Geert Wilders, der notgedrungen seit Kurzem in die Entscheide der niederländischen Regierungsbildung einbezogen wird (PI berichtete), will einer rechten Minderheitsregierung der liberalen VVD gemeinsam mit den Christdemokraten der CDA zur Mehrheit im Parlament verhelfen. Die PVV soll jedoch angeblich kein Ministeramt erhalten.

Die FAZ berichtet:

Eine Mitte-Rechtskoalition von VVD und der CDA käme mit Wilders PVV auf 76 Mandate und hätte damit nur eine hauchdünne Mehrheit. Es gebe zwar Meinungsunterschiede, zum Beispiel über den „Charakter des Islam“, aber die drei Parteien hätten das Ziel, die Niederlande „stärker, sicher und wohlhabender“ zu machen, heißt es in der Erklärung. „Es gibt vieles, was die Parteien verbindet.“ …

Man sehe „Perspektiven für eine solche Regierung“, sagte VVD-Chef Mark Rutte. Er gilt als wahrscheinlich neuer Ministerpräsident, nachdem seine Rechtsliberalen bei den Wahlen stärkste Partei geworden waren.

Wilders Haltung ist demnach neuerdings nicht mehr viel zu „radikal“, auch wenn man seiner Partei keine Sitze als Dank für ihre Unterstützung zugestehen möchte, wenn es sich irgendwie verhindern lässt.

(Danke an alle Spürnasen)

image_pdfimage_print

 

95 KOMMENTARE

  1. Das ist ja ne dumme Situation für Wilders. Er kann keinen Minister stellen, ist also nicht richtig in der Regierung ertrten–> die anderen können sich die Erfolge später zu eigen machen und Wilders hat kaum nen Trumpf zum ausspielen.

    Macht er nicht mit, dann werden seine Wähler aber sagen, daß es ihm nicht um die Sache geht und er genauso ist wie alle anderen.

    Eine Situation in der es schwer wird zu gewinnen. -Es sei denn er schafft es als Zünglein ander Waage sich richtig in Szene zu setzen und das Dauerhaft.

    http://www.blaulicht-blog.de ist wieder da.

  2. Er sollte sich nicht unter Wert verkaufen. Überall im Land hofft man, dass Wilders die Islamisierung stoppt. Ich möchte nicht wissen, was passiert, wenn auch diese Hoffnungen platzen…

  3. Na, ob das gut geht?
    Könnte sein, dass Wilders damit mehr verliert als gewinnt. Gerade die CDA ist dem Multilulti gegenüber ja auch nicht gerade abgeneigt.

  4. Ich bekomme das Gefühl nicht los das Wilders eines Tages genau wie Haider einen seltsamen Unfall hat bei dem es zu keiner richtigen öffentlichen Aufklärung kommt.

    Ich stelle klar daß ich das nicht möchte, ich weise nur darauf hin was in unserer „Gesellschaft“ heutzutage alles passieren kann.

    Sollte Wilders in den nächsten Monaten etwas zustoßen dann ist es Zeit endlich aufzuwachen.

  5. Was Besseres konnte ihm gar nicht passieren!

    Das finde ich sehr geschickt und klug taktiert.

  6. hmmm schlecht für wilders…
    er wäre besser beraten komplett in opposition zu gehen, als diese halbheiten und später mit verantwortlich gemacht zu werden wenns wie immer scheisse läuft.

    denke nicht das er sich damit einen gefallen tut.
    läufts gut schreibens sich die anderen auf die fahne, läufts schlecht war ER´s

  7. @ 5 tuccos

    Hui, da hat aber einer viel John Grisham gelesen.

    Unfälle passieren eben, besonders alkoholisiert mit überhöhter Geschwindigkeit.

    Nicht paranoid werden.

    Denke auch das Wilders sich da unter Wert verkauft. Allerdings reichen die Stimmen auch noch nicht ganz. Wird aber schon. Noch eine Wahl und es geht aufwärts, und wann die stattfindet hat er ja jetzt selbst in der Hand 😉

  8. Schade, dass er kein Ministeramt bekommt, aber vielleicht ändert sich das ja noch.

  9. Die Lösung hört sich angesichts der vertrackten Situation gar nicht schlecht an. Seine Umfragewerte sind seit der Wahl weiter angestiegen, momentan ist die PVV sogar stärkste Partei.
    Die Wähler honorieren also seine Verhandlungsführung. In den Niederlanden können ständig Neuwahlen stattfinden, also wird sich Wilders eine Weile die Minderheitsregierung (die im Prinzip gar nicht so weit weg von Wilders ist) anschauen und dann die Lage neu beurteilen.

  10. Programmtip!

    Morgen, Sonntag DLF (Deutschlandfunk)
    01.08.2010 09:30 Uhr
    •Migration als Einbahnstraße
    Von Zafer Senocak

    Zafer Senocak gehört m. W. zu der kleinen Gruppe von islamkritischen türkischen Schriftstellern/Journalisten UND Männern. Ein Essay von ihm zur “Migration” ist vermutlich absolut hörenswert (gibt es später, glaube ich, auch als podcast).

  11. Taktisch das geschickteste, was Wilders machen kann. So kann er die von ihm tolerierte Minderheitsregierung unter Rutte vor sich hertreiben und wohl doch noch Dinge durchsetzen, die nicht möglich gewesen wären, wenn er eingeknickt und auf die Forderungen der Christdemokraten eingegangen wäre.
    In aktuellen Umfragen hat Wilders übrigens schon wieder deutlich zugelegt. Zum Zeitpunkt der Wahl haben die Holländer den wirtschaftlichen Aspekt gewählt, jetzt nach einer leichten Entspannung wird wieder mehr auf die Kosten und Nachteile einer gescheiterten Integration geschaut

  12. Ich wiederhole hier meinen Kommentar bei „Geburtstag der Schweiz“, um die Pessimisten aufzuheitern:
    Niederlande: Wilders stützt Minderheitsregierung
    Das könnte ein “Dänemark-Modell” werden, wo die dänische Volkspartei(Dansk Folkeparti, verschrieen als populistisch)als Mehrheitsbeschaffer der Minderheitsregierung ziemlich viel (positiven) Einfluss insbesondere auf die Migrationspolitik hat.
    Gerade hat Dänemark deshalb mal wieder so ein schlechtes Zeugnis von der Stasi EU bekommen.

    http://www.google.com/hostednews/afp/article/ALeqM5ipfuL4WdNlhZubEOcICpRWLXqFkA
    Hier Focus:
    http://www.focus.de/politik/ausland/regierung-niederlande-wilders-stuetzt-minderheitsregierung_aid_536476.html

  13. Ich hoffe er läßt sich jetzt nicht kaufen – was Europa braucht ist jemand wie Bachir Gemayel !

  14. #13 Alster (31. Jul 2010 22:50)

    Ich wiederhole hier meinen Kommentar bei “Geburtstag der Schweiz”, um die Pessimisten aufzuheitern:
    Niederlande: Wilders stützt Minderheitsregierung
    Das könnte ein “Dänemark-Modell” werden, wo die dänische Volkspartei(Dansk Folkeparti, verschrieen als populistisch)als Mehrheitsbeschaffer der Minderheitsregierung ziemlich viel (positiven) Einfluss insbesondere auf die Migrationspolitik hat.
    Gerade hat Dänemark deshalb mal wieder so ein schlechtes Zeugnis von der Stasi EU bekommen.

    http://www.google.com/hostednews/afp/article/ALeqM5ipfuL4WdNlhZubEOcICpRWLXqFkA
    Hier Focus:
    http://www.focus.de/politik/ausland/regierung-niederlande-wilders-stuetzt-minderheitsregierung_aid_536476.html

    ok wenns funktioniert hab ich nix gesagt 😉

  15. Gott sei Dank hat Wilders nicht nachgegeben. Hátte er alle Zugeständnisse gemacht, die man verlangt hat, hätte er seine Anhänger verloren.
    Bei den nächsten Wahlen bekommt Geert die dobbelte Anzahl der Stimmen.
    Und die nächsten Wahlen kommen bald.

  16. Alles richtig gemacht von Wilders. Es wird keine grossartigen Erfolge der Koalition geben, im Gegenteil, es wird alles noch schlimmer werden, da diese Koalition nicht die Probleme sieht, wo sie sind. Das hat Wilders richtig erkannt und wird wohlwollend zuschauen koennen. Vorwuerfe haette man ihm machen koennen, wenn er eine Koalition verhindert haette.

  17. Wieso sollte das gut sein?
    Alle Macht die Wilders hat, ist eine andere Regierung durch seine Unterstützung zu verhindern! Als Dank bekommt er nichteinmal einen Minister zugesprochen, das heißt in der Regierung selbst kann er GAR NICHTS machen, er kann nur am Anfang eine schlimmere verhindern.

  18. Ich bekomme das Gefühl nicht los das Wilders eines Tages genau wie Haider einen seltsamen Unfall hat bei dem es zu keiner richtigen öffentlichen Aufklärung kommt.
    Wilders wird Tag und Nacht beschützt und er schläft niemals 2mal am selben Ort.
    Haider dagegen hatte noch ein Privatleben und war zum Zeitpunkt des Unfalls privat unterwegs.
    Ich denke ein Mord wird da schwierig

  19. Umfrage im Roten Berlin: Grüne gleichauf mit SPD, beide 27% (!). Linke 15%. , CDU nur 17%. Grüne mit realer Chance stärkste Partei zu werden. Eine grüne Bürgermeisterin der Bundeshauptstadt. Insgesamt 70% Zustimmung für Rot-Rot-Grün. Nicht mal in Bayern hat man solche Verhältnisse. Berlin ist noch nicht bunt genug, noch nicht multikulti genug. Dem Berliner reichts noch nicht mit der Bereicherung, obwohl demograpisch Berlin ja schon verloren ist. Die 60+ Generation sichert Berlin noch die deutsche Mehrheit und der linksdominierende Ostteil.

    Meine Wenigkeit als Berliner erfreut das eher wenig.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,709525,00.html

  20. Finde ich auch ein Guter Schachzug von Wilders. So sieht das Volk das man Ihn nicht mitmachen lässt. So kann er sich zurücklehnen wie sich die anderen gegenseitig zerfleichen und wird bei der nächsten Wahl so viel Stimmen erhalten das es kein Weg vorbei an Wilders gibt, diesmal aber mit Ministeramt.

  21. Wilders hätte besser daran getan, in die Oppostion zu gehen und die Regierung von dort aus mit Fundamentalkritik in der Ausländerpolitik zu überziehen. So macht das die Linkspartei in Deutschland auf dem Feld der Sozialpolitik, und das erfolgreich.

    Eine Tolerierung ist weder Fisch noch Fleisch. Als Minister hätte Wilders Akzente in der Regierung setzen können. Unterstützt er die neue Koalition aus dem Parlament heraus, wird er vom Wähler indirekt für die Fehler der Regierung mitverantwortlich gemacht, was im Ergebnis Stimmen kosten kann.

  22. @#18 Schweinchen_Mohammed (31. Jul 2010 23:05)

    Den Zahlen nach bleiben ja noch 15% für „Sonstige“ und die Frage nach der beabsichtigten Wahlbeteiligung wurde wohl gar nicht erst gestellt. In tatsächlich abgegebenen Stimmen sinkt der Rückhalt für die etablierten Blockparteien dramatisch.

  23. Die „Liberalen“ und „Konservativen“ lassen sich von Wilders tolerien, halten in aber aus der Regierung draußen und verteilen die Ministerämter unter sich. Bei der Sitzverteilung!

    VVD 31
    PVV 24
    CDA 21

    Das ist schon kurios, dass Wilders das mit sich machen lässt. Bin gespannt, ob sich das als klug herausstellt.

  24. #20 Chris (31. Jul 2010 23:12)
    @@
    Ich bin mir sicher, das Wilders genau weiß wie er mit dieser Situation umzugehen hatt. ::-D:

    Gruß

  25. Glücklicherweise ist Rutte mit seiner Strategie, während des Wahlkampfes rechts zu blinken und danach scharf links abbiegen zu wollen, klar gescheitert, denn sowohl in der Innen- und Sicherheitspolitik wie auch in der Wirtschafts- und Sozialpolitik sowie in Integrationsfragen sind Ruttes Wahlkampfaussagen nicht im geringsten mit den linken Gutmenschenprogrammen von GrünLinks oder deren Lightversion, den Demokraten 66, zu vereinbaren. GrünLinks vertritt ein Programm, welches sich zwischen dem der deutschen Grünen und dem der sogenannten Linkspartei befindet, und die Demokraten 66 nennen sich zwar »liberal«, sind aber mehr mit Fritz Kuhn und Volker Beck als mit Herrn Westerwelle oder Herrn Brüderle vergleichbar. Warum Rutte überhaupt mit diesen Leuten koalieren wollte, wird sein Geheimnis bleiben. In den Umfragen ist seine VVD für diesen geplanten Linksschwenk jedenfalls abgestraft worden und befindet sich seitdem im freien Fall.
    Demoskopischer Gewinner ist bislang Geert Wilders, aber es muß offenbleiben, ob die Tolerierungsstrategie tatsächlich erfolgversprechend sein kann. Einerseits kann er die Regierung unter Druck setzen, ohne das, was er für falsch hält, mit verantworten zu müssen, andererseits bleibt sein Einfluß ohne Koalitionsvertrag selbstverständlich eher gering.
    Welche taktischen und strategischen Ziele Wilders im einzelnen verfolgt, bleibt im ungewissen. Man kann ihm nur wünschen, daß er sich das Ganze gut überlegt hat und seine Vorgehensweise das halten wird, was er sich derzeit von ihr verspricht.

  26. #20 Schweinchen_Mohammed (31. Jul 2010 23:05)

    Umfrage im Roten Berlin: Grüne gleichauf mit SPD, beide 27% (!). Linke 15%. , CDU nur 17%. Grüne mit realer Chance stärkste Partei zu werden. Eine grüne Bürgermeisterin der Bundeshauptstadt. Insgesamt 70% Zustimmung für Rot-Rot-Grün. Nicht mal in Bayern hat man solche Verhältnisse. Berlin ist noch nicht bunt genug, noch nicht multikulti genug. Dem Berliner reichts noch nicht mit der Bereicherung, obwohl demograpisch Berlin ja schon verloren ist. Die 60+ Generation sichert Berlin noch die deutsche Mehrheit und der linksdominierende Ostteil.

    Meine Wenigkeit als Berliner erfreut das eher wenig.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,709525,00.html

    tja, das liegt einzig daran, das der normaldhimmi die grünen immer noch als protestpartei sieht und nicht als steigbügelhalter des islam!

  27. Ohne die stimmen der wilders-partei kann die regierung nicht regieren.
    Da kann er ja die daumenschrauben ansetzen.

    Kann sein, dass er als bettvorleger landet, obwohl er als tiger gestartet ist.

  28. Ich finde eine Minderheitsregierung „für“ Wilders Partei gar nicht mal so schlecht. Er kann theorethisch jederzeit die Regierung fallen lassen ,und somit als Sieger(bei nächsten Wahlen) hervorgehen.

  29. Das Klügste, was Wilders machen konnte! Er kopiert damit das Erfolgsmodell der Danske Folkepartie, die durch Tolerierung einer mit halbwegs ähnlichen Vorstellungen ausgestatteten Minderheitsregierung überproportionalen positiven Einfluß z.B. auf die (Nicht)Einwanderungspolitik der dänischen Regierung nimmt. In einer Regierung kann man sich durch die notwenigen Kompromisse sehr schnell bei seinen Anhängern durch „Verrat“ bis hin zur Bedeutungslosigkeit verschleißen. Und in der Opposition kann man (als „medialer Outcast“ sowieso) nichts bewirken. Als Unterstützer der Regierung hingegen kann man seine Erfolge als „eigenen Einfluß“ verkaufen und muß bei politischem Mist nicht direkt den Kopf hinhalten, sondern kann abwarten, daß man unverschlissen stärker und stärker wird… 🙂 Glückauf, Geert Wilders!

  30. Wilders wird das Richtige und Beste daraus machen, einen Plan B wir er sicherlich im Peto haben. :mrgreen:

    Gruß

  31. @ Ned Flanders, Unfälle sind wie Götter, nur wer glaubt wird seelig.

    Ich glaube nicht an den Unfall Haiders, ich habe Bilder von dem Auto gesehen und die verraten klar dass es seitlich gerammt wurde. Haider hatte darauf einen tödlichen Unfall. Nur, von dem Rammwagen ist nie die Rede gewesen, noch wurde es an der Stelle gefunden. Der Phaeton ist kein unsicheres Fahrzeug und ob Haider betrunken war ist Mitteilung, und Mitteilungen shliessen Beweise und Evidenzen aus. Das ist ja das Spiel von Mainstream Media. Also wieder, wer’s glaubt wird seelig. Den Haider zurück bringen wird es sowieso nicht, ob man’s glaubt oder nicht.

    Was Wilders anbelangt wäre es besser er gehe in Opposition, total. Wenigstens kann keiner einem der nicht das Sagen hat einen Stein werfen und eine gut geführte Opposition kann auch Wunder wirken.

  32. #38 Eurocrates (01. Aug 2010 02:30)
    @@
    Wilders wird sich alles in Erwägung gezogen haben. mrgreen:

    Gruß

  33. Es geht sich nicht darum, Ministerposten mit anschließender „Vollmacht“ zu bekleiden oder gar den Anspruch zu erheben.

  34. Dadurch, dass eine von Wilders tolerierte Minderheitsregierung entsteht, kann er diese Regierung vor sich her treiben. Sie sind auf sein Wohlwollen angewiesen. Nehmen sie Wilders nicht ernst, ist die Regierung am Ende. Das Beste, was passieren kann. Wilders regiert aus der Opposition heraus.

    ———————————-
    Aktion ISLAMVERBOT

  35. Damit signalisiert Wilders, dass es ihm nicht um Posten geht, um deren Willen er seine Programmatik verhökern würde. Denn das wäre das erste Argument seiner Gegner gewesen, hätte er sich auf einen halbgaren Koalitionsvertrag eingelassen, in welchem er zentrale Aspekte seiner politischen Identität hätte preisgeben müssen.

    Mehr ist fürs erste nicht drin. Wilders ist klug genug, um zu erkennen, dass das Wahlergebnis ihm Grenzen setzt. Die Tolerierung lässt ihm die Möglichkeit, publikumswirksam zu verneinen, was er nicht tolerieren will.

  36. Wenn die Kernpunkte von Wilders dann irgendwie von der neuen Regierung in NL in die Praxis umgesetzt werden würden (und wenn auch nur zum Teil) wären die NL Lichtjahre weiter als die, welche das Kalfat NRW seit einigen Tagen „leiten/regieren“.

  37. Ich habe mir das Buch von Kirsten Heisig (Das Ende der Geduld) gekauft und bin begeistert. Zwar hat der Verlag ganz in Gutmenschenmanier das Wort Islam oder Koran verbannt, aber jeder weiß was gemeint ist. Hier das beste Zitat. Es steht auf der Rückseite des Covers:

    Wenn wir nicht rasch und konsequent handeln, wenn wir unsere Rechts- und Werteordnung nicht entschlossen durchsetzen, werden wir den Kampf gegen die Jugendkriminalität (mit Migrationshintergrund)verlieren.

    (Kirsten Heising)

  38. Geert Wilders muss Forderungen stellen!

    Zuerst muss ein Kopftuch- und Burkaverbot erlassen werden. Dann müssen alle moslemischen Hassprediger raus aus Holland und dann müssen alle bekannten gewaltbereiten Moslems, die mit Terror die Steinzeitscharia einführen wollen, die niederländische Staatsbürgerschaft entzogen werden.

    Und erst dann sollte Geert Wilders die Minderheitsregierung unterstützen.

    Aber ein gutes hat diese Konstellation. Geert Wilders kann jederzeit die Regierung platzen lassen und Neuwahlen ansetzen, wann immer ihn danach ist.

  39. Geert Wilders sollte darauf drängen alle Vorschriften, die Kritik am gewaltbereiten und intoleranten Islam unter Strafe stellen sofort aus dem niederländischen Strafrecht zu entfernen.

    Und der Gutmenschen-Richter, der den Prozess gegen Geert Wilders führt, sollte zur Abteilung Bußgelder bei Falschparken strafversetz werden.

    Mal schauen ob sich die herrschenden Gutmenschen in Holland noch getrauen den Show-Prozess gegen Geert Wilders weiter zu führen.

  40. OT
    Und der nächste Genie-Streich unseres Wulffs. http://www.dw-world.de/dw/function/0,,12356_cid_5855301,00.html?maca=de-rss-de-news-1089-rdf
    Ich weiß nicht ob er nun Privatgelder da meint oder einmal mehr mit Steuergeldern ungefragt herum wirft. Hat Wulff bisher eigentlich ein ein einziges Mal seit seiner kurzen BP-Berufung etwas angemessenes gesagt bzw. angedacht?!

  41. #50 cost (01. Aug 2010 08:21)
    OT

    Und der nächste Genie-Streich unseres Wulffs.

    (Gründung eines Hilfsfonds für die Opfer der Massenpanik).

    Hat Wulff bisher eigentlich ein ein einziges Mal seit seiner kurzen BP-Berufung etwas angemessenes gesagt bzw. angedacht?!

    Nach dem tagelangen Ringen, ob der Duisburger OB zurücktreten soll und dieser sich schließlich voraussichtlich selber zur Abwahl stellen wird, den OB an dessen politische Verantwortung erinnert.
    Boah, so schnell. Wo alles schon klar ist.
    Der soll mal schnell wieder in der Ferres-Villa auf Malle O-Saft schlürfen mit seiner Tatoolady unser aller Erklärbär.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article8754966/Wulff-sieht-Verantwortung-bei-OB-Adolf-Sauerland.html

    Ich finde diesen Versicherungs-Herrn-Kaiser der deutschen Politiklandschaft unerträglich.
    Warum hab ich nur angefangen, mich seit Neuestem für Politik zu interessieren *rumjammer*

  42. Es ist schon richtig, daß Wilders die Minderheitsregierung nur tolerieren will. Man muß sich doch nur einmal ansehen, was aus der CDU seit der großen Koalition geworden ist.
    In der schwarz-grünen Regierung in Hamburg distanzierte sich sogar Innensenator Aalhaus auf Verlangen der Grünen umgehend von seiner Mitgliedschaft in einer schlagenden Verbindung. So weit kommt man in der CDU mittlerweile seinem Koalitionspartner entgegen.
    Etwas ähnliches würde sicher auch mit der PVV passieren, wenn sich Wilders in die Regierung würde einbinden lassen.

  43. Der RBB Berlin hat sich gestern in der Abendschau, politisch korrekt gesehen,
    wieder selbst übertroffen. Bericht über Müllberge im Volkspark Friedrichshain bitte anklicken. Oh Wunder, die Müllberge werden, wenn man der Berichterstattung Glauben schenken darf wohl ausschließlich von Biodeutschen verursacht, ich habe in dem Bericht jedenfalls nur solche gesehen.

    http://www.rbb-online.de/abendschau/index.html

  44. Zwar kein Ministerium, dafür aber auch kein Maulkorb und keine linke Regierung.

    Wilders wird weiterhin Netzwerke aufbauen, Journalisten die auf seiner Seite sind ausfindig machen, und per Wahlpost Islamaufklärung betreiben.

  45. Lol hat jemand gesehen, wie Focus.de der PVV „Ausländerfeindlichkeit“ unterstellt?

    Wie ich deutsche Medien verachte…seitwann ist Ausländer gleich Moslem?

    Alle nehmen sich Beispiel an der Zeit.

  46. Nach den Terrormorden an Pim Fortuyn und Theo van Gogh kann es in den Niederlanden jetzt nur noch aufwärts gehen.

    Man muß Geert Wilders Erfolg wünschen. So oder so — de facto regiert er nun mit, bis der niederländische Wähler ihn endgültig zum Ministerpräsidenten bestellt.
    _____________________

    Andere Länder, andere Sitten. In einem großen fernöstlichen Land versuchten unlängst Islamisten, nach in Europa erfolgreich erprobtem Rezept durch mörderische Terroranschläge auf friedliche Bürger ihre gefühlte „Benachteiligung“ und erlittene „Traumata“ zu kommunizieren.

    Ihre „Traumata“ wurden erfolgreich behandelt, ganz ohne kassenärztliche Praxis. Sie wurden allesamt dem Schoß der 72 Jungfrauen zugeführt…..

    http://tinyurl.com/cyh257

  47. Er muß das Thema Islamisierung immer wieder ansprechen. Als „Regierungsmitglied“ hat er da bessere Möglichkeiten.
    Andererseits versucht man ihn jetzt zu „entzaubern“ und in unpopuläre Maßnahmen mit einzubinden. Hier könnte er sich aber als „Interessenvertreter des Volkes“ profilieren … bis die Koalition platzt, denn das muß sie notgedrungen, wenn er sich nicht als das willige Werkzeug erweist, was man haben möchte.
    Sein Schutz ist natürlich das Problem und damit sein „Nervenkostüm“. Wie lange kann man diesen Streß durchhalten ?

  48. Ich denke, dass die Tolerierung einer Minderheitsregierung nicht das Schlechteste ist. Einerseits kann die Regierung nichts beschließen, was gegen die fundamentalen Interessen der PVV verstößt. Andererseits kann sich die PVV vorbehalten, der Regierung jederzeit die Unterstützung zu versagen. Zerbricht die Koalition, trägt die PVV nur geringen Schaden davon — sie war ja nicht an ihr beteiligt.

  49. Meiner Meinung nach war das richtig.

    Wäre er in Opposition gegangen, wären alle sein Einwände als Nörgeleien eines gescheiterten ausgelegt worden, der nun Protest um des Protestes willen macht.

    So sagt er, ich bin bereit Verantwortung zu übernehmen, aber die anderen wollen mich nicht in der Regierung haben.

    Das wirkt auf seine Wähler und die anderen Bürger konstruktiv.

    So kann er sich eine Basis schaffen für die nächsten Wahlen.

    Und wir in Deutschland, die noch keine Partei wie die PVV haben, können die APO stützen. Tretet BPE Pax Europa bei. bpeosthessen@ymail.com

  50. #52 hans-peter (01. Aug 2010 09:06)

    Zitat aus dem Artikel:

    Und wie denkt er über islamistischen Terror? „Wir sind nicht gegen Andersgläubige“, sagt er und lächelt milde. „Wir greifen nur die an, die uns angreifen.“

    Die islamisteninterne Sprachregelung hat der Jungimam also auch schon drauf.

  51. Ich will versuchen zu erklaeren warum diese ‚Daenische Variante‘ das beste ist wass Wilders machen kann.

    Erstens had Wilders sehr gute Kontakte mit der Daenische Volkspartei von Pia Kjaersgaard. Sie sind sehr eng befreundet. Er hat gesehen das dass Modell wirkt.

    Er hat erklaert dass er fuer seine Unterstuetzung ein sehr hartes Immigrationspolitik, eine sehr harte Asylpolitik, ein Law und Order politik und ein besseres Aelterssorge zurueck bekommt.

    Und er darf weiterhin sagen ueber der Islam was er will. Die christdemokraten und Wilders’PVV haben beschlossen ihre Differenzen zu ‚akzeptieren‘.
    Also er will und darf sagen das der Islam ein Ideologie ist und keine Religion.

    Weiterhin: nicht vergessen dass es nur 6 Jahre her ist das Wilders aus der VVD ausgetreten ist (um sein Turkei Standpunkt) und jetzt schon in der Zentrum der macht steht. Trotz alle 24/7 unzurechte anklage durch den extremlinken Media.

    Jeder Waehler versteht dass mit eine Koalition nur ein Teil der Programma durchgefuert werden kan. Im oppostion geht ja auf sicher gar nichts.

  52. Oh ja: Verzeihung fuer mein Deutsch. Es ist dreizig Jahre her dass ich Abitur gemacht habe.

  53. 54 BIOKOELNER
    Habe mir den Bericht angesehen,es war viel Alkohol im Spiel, der ja bekanntlich von unseren Schätzchen nicht getrunken werden darf.
    Die Aussage der Joggerin, stimmt auch nur, wenn keine Schätzchen vorhanden sind.

  54. Die Meldung kam gestern auch in der Tagesschau um 20.15 Uhr:

    http://www.tagesschau.de/multimedia/sendung/ts20850.html

    Von 7:14 – 7:42

    „Liberale und Christdemokraten erklärten, dass sie eine andere Meinung zum Islam hätten, aber es gebe auch gemeinsame Ziele. Wilders habe von extremen Positionen wie der Schließung von Moscheen Abstand nehmen müssen.“

    So sickert das Thema immer tiefer ein ins Bewusstsein der Bevölkerung. Gut so.

  55. 24 Schweinchen_Mohammed (31. Jul 2010 23:05) Umfrage im Roten Berlin: Grüne gleichauf mit SPD, beide 27% (!). Linke 15%. , CDU nur 17%. Grüne mit realer Chance stärkste Partei zu werden. Eine grüne Bürgermeisterin der Bundeshauptstadt.
    ======================
    Alle deutschen Rentner und die restliche Lohnsteuerplichtig arbeitende Brvölkerung weg von Berlin,alles was Rang und Namen hat soll abhauen,dann wollen wir mal sehen was passiert.

  56. Es ist längst zu spät:

    http://www.welt.de/kultur/literarischewelt/article8729823/Das-alte-Europa-wird-zum-Morgenland.html

    „Europa verändert sich – und nicht zum Guten. Historiker Walter Laqueur analysiert, wie real der Begriff „Eurabien“ inzwischen geworden ist.“

    as Wort „Eurabien“ ist in den vergangenen Jahren zu einem festen Bestandteil der politischen Diskussion geworden. Viele tatsächliche oder vermeintliche Experten haben viele Bücher und Artikel – pro und contra – über die Tatsache verfasst, dass Europa in wenigen Jahrzehnten ein Teil der arabischen und nordafrikanischen Welt sein wird.

    Ein Teil der Autoren hält diese Entwicklung für unvermeidlich, ein anderer sieht in ihr eine groteske Verzerrung der Wirklichkeit. Manche betrachten sie sogar als eine Erfindung in Panik geratener Neo-Konservativer. Wer so argumentiert, vergisst freilich, dass die These von einem muslimischen Europa älter ist und nicht aus Amerika stammt, sondern aus der arabischen Welt selbst.“

  57. Beachtenswert finde ich übrigens auch die Leserkommentare und deren Bewertung im oben verlinkten FAZ-Artikel:
    .
    Da weht auch im bürgerlichen Lager langsam ein anderer Wind! 🙂

  58. OT

    Hurra! Israel tötet Hamas-Kommandeur

    FAZ berichtet:

    Als Vergeltung für einen Raketenangriff hat die israelische Luftwaffe in der Nacht zum Samstag fünf Ziele im Gazastreifen angegriffen und ein ranghohes Hamas-Mitglied getötet.

  59. Wie korrupt die BRD-Systemmedien sind, zeigt ein Beitrag von Udo Ulfkotte:

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/abstieg-der-verantwortungslosen-das-trauerspiel-nach-der-loveparade-.html

    Ein tagesaktueller Beweis:

    Jetzt ist Schaller zur Hassfigur erklärt worden, zum Sündenbock und Geldgeier, dessen Profitgier mit daran schuld sein soll, dass 21 Menschen beim Techno-Tanz den Tod fanden. (…) Rainer Schaller, den sie zum Sündenbock machen wollen

    http://www.bild.de/BILD/news/2010/08/01/loverparade-veranstalter-rainer-schaller/mc-fit-chef-schuld-am-unglueck.html

    Pervers: Ausgerechnet derjenige, der von allen Beteiligten die größte Schuld daran hat, daß 21 Menschen starben, ausgerechnet der wird von der BILD-Zeitung auch noch in Schutz genommen.

    So lügen Journalisten. Und wie oft fallen wir auf deren Lügen herein, lassen uns manipulieren, ganz nach Wunsch der BRD-Machthaber und deren Hintermänner.

  60. #73 Mastro Cecco:
    >> So lügen Journalisten. Und wie oft fallen wir auf deren Lügen herein, lassen uns manipulieren, ganz nach Wunsch der BRD-Machthaber und deren Hintermänner. <<

    Das verstehe ich nicht (was Du meinst): Wenn die Presse (oder manche davon) den Schaller in Schutz nimmt, macht sie doch damit vorrangig die Politik für das Desaster verantwortlich. Oder ist Schaller jetzt einer Deiner BRD-Machthaber?

  61. Lügen verkaufen sich immer besser als die Wahrheit.Oder die Wahrheit muss Schandaleffekt haben.
    Um auf Haider zurück zu kommen:
    Wenn Haider sich verfolgt fühlte, hat er sicher durch hohe Geschwindigheit versucht seinen Vervolgern zu entkommen. Das man ihn dann an den nächsten Baum gedrückt hat war eine Kleinigkeit für bezahlte Killerprofis.

  62. „#69 SturmZeit (01. Aug 2010 10:49) Es ist längst zu spät:

    http://www.welt.de/kultur/literarischewelt/article8729823/Das-alte-Europa-wird-zum-Morgenland.html

    “Europa verändert sich – und nicht zum Guten. Historiker Walter Laqueur analysiert, wie real der Begriff “Eurabien” inzwischen geworden ist.”

    Die hier vorgestellte Entwicklung ist doch kein Selbstläufer. Sie wurde von interessierter Seite so eingefädelt und läuft genauso ab, wie beabsichtigt.
    Die Politik unterstützt diese Entwicklung, ansonsten wäre doch die Schönfärberei, die hier seit Jahrzehnten von verantwortlichen Politikern betrieben wird, nicht zu erklären.

    Die Frage ist doch nur, ob es noch zur besseren Einsicht in diesen Kreisen kommt oder ob vielleicht die irregeleiteten Völker doch noch aufwachen und endlich auf der Straße mit aller Macht ihre in Umfragen geäußerten Mißmut über diese Entwicklung unterstreichen.
    Auch bei den MSM gibt es ja vorsichtige Hinweise auf diese Fehlentwicklung. Wenn diese Entwicklung um sich greift, könnte es endlich zu einem Kippen der Situation kommen und die Bevölkerung wird entsprechend aufgeklärt, eigentlich die Aufgabe der Medien !

    Hoffen wir bis dahin auf „Das Ende der Geduld“.

  63. Das Ende der Geduld des kleinen Bürgers ist schon längst gekommen aber Öl und die Unterstützung der Banken durch die Milliarden der Islamitischen Ölscheichs ist Brüssel und den EUregierungen wichtiger als der kleine Mann.

  64. Der Islam ist eine absolut rückständige Religion, deren Anhänger und Prediger sich geistig noch im Mittelalter befinden!

    Wer das leugnet, sollte mir mal erklären, was Steinigungen, Ehrenmorde, die Aufforderung zur Tötung von Ungläubigen und auch Unterdrückung der Frauen im 21. Jahrhundert noch zu suchen hat? Die Liste der mittelalterlichen Riten und Islamgesetze ließe sich noch sehr lange weiterführen!

    Nicht der Westen hat sich dem Islam anzupassen, sondern der Islam dem Westen und wenn es denen nicht passt, kann ich nur noch „gute Reise“ wünschen!

    Wir brauchen dringend einen deutschen Geert Wilders, der der weiteren Islamisierung meiner Heimat stoppt!

  65. Bin gespannt wie die Deutsche Bevölkerung auf Geert Wilders reagiert, wenn er am 2.Oktober in Berlin spricht. Es kann ein Erwachen geben wenn der Mut nicht fehlt. Lasst Euch nur nicht in die Naziecke drücken.

  66. Leute, nicht nur an der Tastatur sitzen… Zur Abwechslung kann man ja diesen und weitere Flyer im gesamten Bundesgebiet kleben. In Berlin wird bereits fleißig geklebt. Werde in der kommenden Woche mal ein paar Bilder davon hochladen… Mehrere Tausend handtellergroße Aufkleber sind gedruckt. Wer sie braucht, meldet sich bei pi-berlin@gmx.ch

    Gruß

  67. #82 irene

    Bin gespannt wie die Deutsche Bevölkerung auf Geert Wilders reagiert, wenn er am 2.Oktober in Berlin spricht.

    Ich befürchte gar nicht oder kritisch weil die Presse lügen wird.
    Das braucht noch weitere 4 Jahre.

  68. Wilders sollte nicht den Steigbügelhalter für die anderen spielen.Er soll in Koalition gehen,wenn dann die Regierenden ständig scheitern weil keine Mehrheit zustandekommt,werden bald Neuwahlen sein und Wilders könnte erheblich mehr an Stimmen bekommen.

  69. #15 johannwi (31. Jul 2010 22:39)

    Danke für den Tipp, ich höre es grade. Allerdings tritt Zenocak darin als nützlicher Idiot der Islamisten auf.

    Da wird den Islamkritikern vorgeworfen, nach niederen „Instinkten“ zu handeln, nicht nach der Vernunft — dabei ist es doch angesichts der islamischen Vorschriften regelrecht vernünftig, diese Religion zu kritisieren. Denn der Islam duldet keine Religion neben sich, was sich insbesondere in den Vorschriften zur Heirat, zum Glaubenswechsel und zur Behandlung anderer Religionen zeigt. Wenn wir nicht aufpassen, wird Deutschland eines Tages ein islamisches Land in einem islamischen Europa sein, in dem die ethnischen Deutschen Bürger zweiter Klasse, vielleicht sogar weitgehend rechtlos sein werden, ebenso wie die ethnischen Franzosen in Frankreich und die ethnischen Holländer in Holland. Denn die religiösen Mehrheiten werden sich in den nächsten Jahrzehnten umkehren, und aufseiten der Moslems werden sich die Radikalen durchsetzen, Schritt für Schritt, mit allen Konsequenzen für Nichtmoslems.

    Dann wird der NS-Begriff Volksgemeinschaft ins Spiel gebracht, zu der der Deutsche sich immer noch gehörig fühle. Was anderes aber ist die Umma?

    Dann pauschalisiert Senocak, dass es für den moslemischen Einwanderer ein „Sowohl-als-auch“ gibt. Was in vielen Fällen einfach nicht stimmt, viele Einwanderer bleiben unter sich, sprechen Türkisch/Arabisch und so weiter.

    Schließlich heißt es, dass die Deutschen nicht berechtigt seien, auf die Einwanderer „von der hohen Warte“ hinabzublicken. Senocak hat zwar insofern Recht, als auch in Deutschland nicht alles Gold ist, was glänzt. Allerdings können wir Deutschen über alles reden, es gibt in unserer Gesellschaft keine Tabus mehr — anders als bei den Türken. Das ist der Unterschied, der es uns eben doch erlaubt, andere zu kritisieren.

  70. #7 tuccos
    so betrachtet stehen schon mindestens 2 personen „erfolgreich“ abgehakt auf der todesliste, haider und heisig. einen verdacht darf man wohl noch äussern?

  71. #77 Graue Eminenz (01. Aug 2010 11:33)

    Das verstehe ich nicht (was Du meinst): Wenn die Presse (oder manche davon) den Schaller in Schutz nimmt, macht sie doch damit vorrangig die Politik für das Desaster verantwortlich. Oder ist Schaller jetzt einer Deiner BRD-Machthaber?

    Nein, maestro meint, dass die Presse nicht Schaller, sondern (eine andere Person, nämlich) den OB von Duisburg in Schutz nimmt. Sie erwähnt diesen kein einziges Mal, obwohl er objektiv gesehen derjenige mit er größten Verantwortung ist.
    Aber Politiker wälzen gerne alles nach unten ab.

  72. #24 mohammed,
    ich denke, es sind die jungen weiblichen wählerinnen, die unbewußt aus sexuellen gründen stark für multi-kulti sind . haben sie doch mittlerweile die auswahl unter hunderten von ländern die ihre kultur hier einschleppen. nur die unterkühlte eskimo-kultur hat sich hier noch nicht durchgesetzt. :-))

  73. Also ich halte von diesen ganzen Wilders-Fanboys nichts, klar Wilders an sich ist ein mutiger und aufrichtiger Politiker, aber ich bezweifle stark, dass er alleine Europa retten kann. Soll Wilders ne Art neuer messias sein oder was? Da könnt ihr aber lange warten… 😉

  74. #RamboJambo

    Gut das noch jemand es so sieht wie du. Ganz meine Worte.

    Wilders allein kann das nicht stemmen. Er braucht seine Partei und in Europa, gerade in Deutschland eine starke Bürgerbewegung.

    Seine europäische Allianz für die Freiheit ist gut und wichtig.

    Aber wir hier müssen für uns selber sorgen. Parteipolitisch gibt es nichts. Also brauchen wir eine starke APO.

    Werdet Mitglied bei BPE Pax Europa und werdet aktiv. bpeosthessen@ymail.com

  75. Wilders hat den Mut der Westlichen Gesellschaft den Spiegel vor zu halten und den Islamwahnsinn an zu prangern. Allein kann er nichts. Das weiss Jeder. Das heisst aber nicht das man ihn allein lassen muss und jedes Dorf kocht sein eignes Süppchen.
    Hier ist Europäisches Denken gefragt,sonst hat alles keinen Zweck mehr.

  76. #92 irene (02. Aug 2010 00:16) Wilders hat den Mut der Westlichen Gesellschaft den Spiegel vor zu halten und den Islamwahnsinn an zu prangern. Allein kann er nichts. Das weiss Jeder. Das heisst aber nicht das man ihn allein lassen muss und jedes Dorf kocht sein eignes Süppchen.
    Hier ist Europäisches Denken gefragt,sonst hat alles keinen Zweck mehr.

    @@@
    Freiheit und Bürgerlichkeit. 🙂

    Gruß

  77. So hat Wilders doch mehr Macht und Einfluss auf die Regierung und Gesetze, als wenn er einen Ministerposten hätte…

    Wie in NRW, dort wackelt doch auch der LINKE Schwanz mit dem Dackel SPD/Grüne….

    Ein nicht genehmes Gesetz der Regierung und weg ist sie, hier in NRW wie dort in den Niederlanden!!

  78. # 87 norelli

    Diese Liste ließe sich noch viel weiter führen, die Stasi Leute waren da doch Experten..

    – Ex Ministerpräsident, verstorben worden in einem Hotel in Genf

    – ein Fallschirmspringer (ich war selber einer bei der BW)

    – gerade bei Haider gibts viele Ungereimtheiten des Unfalls…

Comments are closed.