Geert Wilders mit Elisabeth Sabaditsch-Wolff am 03. Oktober 2010 in BerlinDie Neuauflage des Prozesses gegen den niederländischen Politiker Geert Wilders beginnt am 07. Februar in Amsterdam. Das erste Verfahren war geplatzt nachdem sich herausstellte, dass der Vorsitzende Richter schon vor Prozessbeginn Zeugen beeinflusste hatte. Wilders tritt aber nicht nur für sich selbst ein. Die ebenfalls wegen ihrer Meinung zum Islam in Österreich angeklagte Elisabeth Sabaditsch-Wolff hat nun eine Solidaritätsadresse von diesem erhalten.

(Von nockerl)

Bevor der erste Prozess gegen Wilders wegen Befangenheit des Richters Tom Schalken platzte, hatte sowohl die Staatsanwaltschaft als auch – weniger überraschend – die Verteidigung auf Freispruch plädiert. Doch selbst wenn in diesem neuen Prozess die Staatsanwaltschaft erneut Freispruch fordert, könnte Wilders durch das dann völlig neu besetzte Gericht verurteilt werden.

Sabaditsch-Wolffs Strafverfahren wird wie berichtet nach einer Vertagung am 15. Februar fortgesetzt, über dessen weiteren Verlauf PI von vor Ort berichten wird. Für diesen Prozess hat nun Geert Wilders die Österreicherin seiner Unterstützung versichert.

In Geert Wilders Schreiben an Sabaditsch-Wolff heißt es:

Die österreichische Anti-Dschihad Aktivistin Elisabeth Sabaditsch-Wolff steht gegenwärtig in Wien vor Gericht, weil sie die Wahrheit über den Islam gesagt hat. Ihr Fall ähnelt sehr meinem und den Fällen anderer Menschen in Europa, die gerade angeklagt sind, vor Gericht stehen, verurteilt und zum Schweigen gebracht wurden, weil sie es gewagt hatten sich gegen den Islam auszusprechen.Elisabeth ist eine couragierte Frau, deren eiserne Verteidigung der persönlichen Freiheit, der Meinungsfreiheit und der Suche nach der Wahrheit für uns alle inspirierend ist. Sie ist ein Leuchtfeuer nicht nur für Österreich, sondern für den gesamten Westen.

Elisabeth hat meine volle Unterstützung in ihrem Widerstand gegen die Unterdrückung, die man ihr auferlegt. Und ich unterstütze sie insbesondere bei ihrer Verteidigung gegen die Anklage des Gerichts in Wien, die einen Versuch darstellt sie zum Schweigen zu bringen.

Es ist wichtig jene zu verteidigen, die vom Staat wegen ihrer Überzeugungen angeklagt werden. Wir müssen in ihrem Auftrag unser Recht der freien Rede ausüben. Wenn wir heute nicht für Menschen wie Elisabeth Sabaditsch-Wolff unsere Meinung äußern, werden wir alle zum Schweigen gebracht werden.

(Übersetzung: Liz, Europe News)

Beistand, der dringend notwendig ist, muss sich die Österreicherin doch auch gegen eine Falschbehauptung durch Medien wehren, wobei sie nun einen kleinen und 2.500 Euro teuren Teilerfolg errungen hat.

Denn es ist nicht nur der Strafprozess allein, der Elisabeths Kräfte fordert und für den sie Unterstützung benötigt. Auch gegen die Falschbehauptungen und –meldungen vorzugehen kostet Zeit, Nerven, Energie und, ja, auch Geld. Eine Verleumdung Sabaditsch-Wolffs beläuft sich derzeit auf 2.500 Euro. Aber leider haben die Summe nicht diejenigen Medien zu tragen, die eine Falschbehauptung verbreiten, sondern das Opfer. Nur um die unrichtige Meldung, sie habe gesagt, der „Euro-Islam ist scheiße“ aus der Welt zu schaffen, musste sie diese Summe für Anwälte und Gerichtskosten aufbringen. Tatsächlich hatte sie gesagt: „Euro-Islam ist Wunschdenken.“

In Umlauf gebracht hat die falsche Meldung ein Redakteur der Austrian Presse Agentur, dessen Darstellung von vielen „Qualitätsmedien“ übernommen wurde. Die sich selbst als Leitmedium bezeichnende APA ist für die Betroffene so zu einem Leidmedium geworden.

Im Falle Elisabeth Sabaditsch-Wolffs räumt 2.500 Euro und einige Anwaltsschreiben später nun neben der Zeitung „die Presse“ auch der ORF ein, die genannte Falschmeldung verbreitet zu haben. Allerdings stehen andere Medien wie zum Beispiel die „Tiroler Tageszeitung“ bislang mit einem Widerruf noch aus.

Wer Elisabeth nicht nur mit Worten helfen möchte, kann auf ihrer Website die Zahlungsmöglichkeiten erfahren.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

25 KOMMENTARE

  1. Schalken war einer der Richter, der die Oberstaatsanwaltschaft dazu drängte, Wilders gerichtlich zu belangen.

    Weiß jemand, ob der Richter Schalken dafür bestraft wird/wurde?

  2. Die Solidarität zweier gleichermaßen Betroffenen ist nicht erwähnenswert!

    Erwähnenswert ist vielmehr jede Prozeßminute der Betroffenen und das ALLE unsere Parteien (Österreich, Holland und bald auch Deutschland) für die Unterdrückung der freien Meinungsäußerung verantwortlich sind, solange es den ISLAM betrifft…

  3. ot:

    Ihr blöden Rassisten habt wieder einmal weit daneben gelegen! Der Attentäter in Moskau war nämlich ein orthodoxer Christ und ethnischer Russe!
    Von wegen Ausländer sind schuld. Das zeigt wieder mal, wie rassistisch ihr alle seid.
    Ein Einwanderungsstopp hätte hier nichts gebracht und eure Formel „keine Einwanderung= weniger Probleme“ wirkt hier nicht:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,742421,00.html

    Ups, war doch mein Fehler. Die „Rassisten“ hatten wohl doch wieder Recht und ein Einwanderungsstopp hätte auch hier Leben gerettet. Egal. Mehr Geld für den Kampf gegen Rechts!

  4. an @5 viva europa

    bevor sie weiter falschmeldungen verbreiten lernen sie lesen!
    der russe war ein moslem konvertiert vom christentum , die zukunft europas ,wenn wir pech haben.

    MOSCOW: The man who has emerged as the initial suspect over the suicide bombing at Moscow Domodedovo airport lived in south Russia and was converted to Islam by an ethnic Russian imam, a report said Friday.

    Police reportedly honed in on Vitaly Razdobudko after connecting him with Islamist militant group Nogaisky Dzhamaat and a December 31 blast in Moscow where a would-be female suicide bomber accidentally blew herself up.

    Investigators said Razdobudko has been missing from his apartment in the southern resort town of Pyatigorsk in the Stavropol region since last November along with his wife and a newborn baby.

    Razdobudko, 32, converted from Christianity and adopted Islam when he was a student in the local technical university. He was formally converted by a local imam in Pyatigorsk, a Russian named Anton Stepanenko, the report said.

    Stepanenko, whose Muslim name is Abdullah, was convicted of holding a man captive in 2006, and police found Wahhabist literature, audio and video materials, as well as a manual on explosives, in his home.

    He received a suspended sentence after the Muslim community, including the head of the Council of Muftis of Russia Ravil Gainutdin, spoke in his defence and wrote an open letter to then-president Vladimir Putin….

  5. kann mir schon vorstellen was in diesemm jungen mann vorging: das orthodoxe christentum is ja sowas von anstrengend , diese langen langen gottesdienste , manchmal bis zu 5 stunden und die ganze nacht , immer singen und soviel weihrauch und ikonen küssen, ausserdem diese insitenz gut zu sein sonst kommt man nich in den himmel der christen, und nur eine frau, gannz schlecht die man nicht mal schlagen darf wenn sie frech wird und überhaupt , wo bleibt die heilge triebabfuhr, kein heiliger krieg , kein hieliges beleidigt sein, einfach laaaangweilig , im gegensatz zum islam , ja da , da geht die post ab, und die haben sogar einen garantierten express paradis zugang , sozusagen die heilige abkürzung, für die, dies besonders eilig haben mit ihrem heiligen dingsda anzukommen. ja der mohamed der wusste was junge männer brauchen , der hat sich halt was einfallen lassen.und diesen express ausgang hat unser junger depp ja jetzt auch benutzt.

  6. *off topic*

    Berlin: Links-grüne Faschisten „bestrafen“ Bundestagsabgeordneten, weil er im Bundestag nach seinem Gewissen gestimmt hat. Sie bewerfen sein Wohnhaus mit Dreck…

    http://www.bz-berlin.de/

    Linkes Hassvideo zeigt den Berliner Innensenator Körting als zum Tode verurteilten Gefangenen der Rot-Grün-Faschisten…

    http://www.bz-berlin.de/aktuell/berlin/linkes-hass-video-gegen-koerting-article1102643.html

    Schrecklich ! Unser Vaterland ist in der Kralle von Verbrechern !

  7. @ „Die Solidarität zweier gleichermaßen Betroffenen ist nicht erwähnenswert!“

    Da Frau Sabaditsch-Wolff gute Kontakte zur FPÖ hat, ist dies schon erwähnenswert, das es auch dadurch ein Schritt in die richtige Richtung ist.

  8. Da Sabaditsch-Wolff mit Strache in Israel war muss natürlich auch diese auf den PI-Index gesetzt werden und dasselbe gilt auch für Wilders der ja nun die FPÖ-nahe Elizabeth unterstützen will …
    Ich hoffe, dass alle Distanzierungsweltmeister hier mal überdenken, wo dieses lächerliche Spiel mit der Anschwärzung der Strache-FPÖ konsequent zu Ende gedacht hinführen würde …
    Das gemeinsame Ziel dieses Blogs kann in erster Linie nur sein die Islamisierung Europas zu verhindern und nicht ein Haar in der Suppe zu finden, um hier kleinkarierte Sticheleien auszutragen!

  9. 200 Euro sind diese Woche an Elisabeth rausgegangen. Ich hoffe, es unterstützen sie noch mehr Leser.

  10. #13 unverified__5m69km02 (29. Jan 2011 16:17)
    *off topic*

    Linkes Hassvideo zeigt den Berliner Innensenator Körting als zum Tode verurteilten Gefangenen der Rot-Grün-Faschisten…

    —————————————————

    Auch hier trifft der Satz:
    DIE REVOLUTION FRISST IHRE KINDER zu 100 % ins Schwarze.

    Lieber Korti, das sind die Geister die du riefst ! 🙂

  11. Mehr Mut zum Diskurs über den Islam

    Der Prozess gegen die Islamkritikerin Elisabeth Sabaditsch-Wolff wegen Verhetzung geht in die nächste Runde. Ein Gespräch mit der Sprecherin der Islamischen Glaubensgemeinschaft in Österreich, Amina Baghajati, über die Grenzen der Meinungsfreiheit, Scharia und erwünschte Islamkritik…

    http://typischich.at/home/wienerin/626436/Islamdebatte

    Wie sich Amina Baghajati ihren Islam herbeilügt

    http://www.exmuslime.at/cahit-kaya-frei-gesprochen/141-amina-baghajati-islam

  12. …nein: Wir sollten für DIESE AKTION nicht spenden und ich kann nicht glauben, dass dies in Elisabeths Interesse ist.

    Soviel dazu und noch dies. KLARERWEISE sind für ALLE KOSTEN und ELISABETHS ZEITAUFWÄNDE WEGEN DIESER LÜGEN DIE KOSTEN VON ALL SOLCHEN ZU TRAGEN DIE OHNE ÜBERPRÜFUNG DIESER AUSSAGE DIESES LÜGENGERÜCHT SO IN UMLAUF GEBRACHT HABEN.

    Und wenn die Lügengerüchtler nicht dazu Willens sein wollen, so gibts wohl noch wirklich ziemlich geradlinig Denkende Zeitungschefredakteure – und wenn du- Elisabeth – dafür bis in die Schweiz hinüberschreiben mußt, so tu`s einfach!

  13. Eine sehr hübsche junge Frau!Nur mal so am Rande bemerkt.Sehr symphatisch und deswegen hab ich mal 50Euronen gespendet!Elisabeth, stehe hinter Dir!!!

  14. #10 meri (29. Jan 2011 15:48)

    Ob Putin sich seiner Mitschuld bewußt ist ?

    Wieso nur Wahabitenlektüre „schlimm“ und der Koran „gut“ „sein soll“ …… hat mit dieser gigantischsten aller Lügen zu tun, dass viele immer noch so extrem krank sind Allah als jenen zu meinen, der ALLAH zu 100 Prozent NICHT IST.

    Und, weil solche die überhaupt pauschale Gottnegierende sind ihre Schlangenlinie durch ihr „Leben“ ziehen sind solche, wie Putin, auch manchmal Förderer des Islams ….. und wie in dieser Angelegenheit durch Strafvereitlung des russischstämmigen Imams der den Mörder von Domededovo zum Islam konvertierte.

    Medwedjew betrieb durch die Entlassungen in Domededovo, dass wie viele Schlängler tun – das Wort dazu ist: Symptombekämpfung.

    Ich hoffe Putin will sich seiner Schuld bewußt werden und in diesem gewonnenem Bewußtsein tun wo er damals verfehlt hatte …..

Comments are closed.