Das beim geneigten PI-Leser beliebte Bundesland Bremen wählt am 22. Mai 2011 eine neue Besetzung der Bremischen Bürgerschaft / Landtag. Der einzige Lichtblick auf dem Wahlschein im linksgrünen Stadtstaat, die Wählervereinigung „Bürger in Wut„, hat laut aktueller Umfrage sehr gute Chancen, in Fraktionsstärke in die Bürgerschaft gewählt zu werden. Diesbezüglich werben die BIW in der heutigen Ausgabe der konservativen Wochenzeitung „Junge Freiheit“ mit einer großen Anzeige, welche auch die PI-Redaktion gerne veröffentlicht, um Unterstützung.

In der aktuellen Ausgabe 07/11 der Wochenzeitung „Junge Freiheit“ findet sich auf Seite 6 folgende Anzeige:

» Mail an die BIW

(Spürnase Atlatanos)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

33 KOMMENTARE

  1. Bundesweit alle e c h t e n und aufrechten konservativen Demokraten
    zusammenschließen und so eine Kraft werden lassen, die nicht mehr zu ignorieren ist.

  2. Wer nicht in Bremen lebt, sollte die BIW finanziell unterstützen.

    Jeder wie er kann. Ob 5 oder X Euro.

  3. Zitat:

    Denn ein Wahlerfolg
    wäre der Startschuß für die bundesweite Ausdehnung der BÜRGER IN WUT,
    die wir gemeinsam mit gleichgesinnten Partnern vollziehen wollen. Am Ende
    stünde dann die Schaffung einer bundesweit agierenden demokratischen Rechtspartei,
    die in Deutschland dringend benötigt wird.

    Bravo ❗

    Meine Spende geht nach Bremen:

    http://www.buerger-in-wut.de/cms/?d=spenden

    😉

  4. #2 20.Juli 1944

    Ich denke mal, es ist schon Taktik, dass DIE FREIHEIT in Bremen bisher nicht vertreten ist.

    Hoffentlich bleibt das so, sonst hat DIE FREIHEIT auch nicht mehr alle Nadeln auf der Tanne.

    Die Gründung eines Landesverbandes in NRW war schon grenzwertig.

  5. Kommen denn jetzt die von den BIW ange-

    forderten OSZE-Wahlbeobachter zur Landtags-
    wahl am 22.Mai 2011???

  6. #4 DerBöseWolf

    Ich hoffe das. Ich bin Anhänger der Freiheit, hatte aber schon vor langem direkten Kontakt zu BIW.

    Würde BIW sich bundesweit direkt ausbreiten, würde das eine weitere Spaltung der konservativen Kräfte bedeuten.

    Und damit wäre das erfolgreiche antreten einer konservativen demokratischen Kraft zur nächsten BTW unwahrscheinlich.

  7. Die Diffamierungskampagnen der antideutschen Mächtigen rollen und werden rollen. Gebt den BIW die Chance gehört zu werden 😉 Eine gute Tat ist es auf jeden Fall. Denn gegen unsere Abschaffung lohnt es sich immer zu kämpfen!

  8. @ alle:

    René Stadtkewitz und Jan Timke sowie deren Vorstände stehen in ständigem Kontakt und sind miteinander befreundet ❗

    Schaut mal hier:

    Stadtkewitz machte deutlich, dass „Die Freiheit“ bundesweit aufzutreten gedenke und dazu auch offen für politische Allianzen sei. So wies er positiv darauf hin, dass auch ein Vertreter der Bremer Gruppierung „Bürger in Wut“ der Veranstaltung beiwohne…

    http://www.bnr.de/content/kampfansage-an-die-rechtspopulistische-konkurrenz

  9. Weiß jemand warum die Adresse von BIW Torstraße 195 10115 Berlin lautet? Bremen liegt weit weg von Berlin….

  10. @ 12 20.Juli 1944 (11. Feb 2011 18:46)

    Die BIW sind eine bundesweite Wählervereinigung mit Hauptsitz in Berlin. Soweit mir bekannt ist, haben sie bundesweit mehr als 500 Mitglieder und mehrere Tausend Unterstützer (Stand 2010)…

  11. Eine Frage an die Hamburger; was wählt ihr?

    Freie Wähler oder Bürgerliche Mitte ! Man sollte sich schon absprechen da beide gleich sind und sich gegenseitig die Stimmen klauen.

    Die Freiheit und BIW existiert nicht in HH.
    Die „Sarraziner“ wurden vom Landeswahlamt aus irgendwelchen Gründen nicht akzeptiert. Die Deutschen Konservativen gaben ihre Unterlagen zuspät ab.

  12. Laut dem wahlomaten haben die freien wähler und die bü mi in Ausländerfragen das gleiche Wahlprogramm wie die etablierten Parteien. Ich sehe keinen Unterschied. Ich gebe wahrscheinlich 4 Stimmen der CDU und einer der NPD

  13. Eine Frage an die Hamburger; was wählt ihr?

    ………………………….

    Das frage ich mich allerdings auch! Wer hilft mir bei meiner Entscheidung? 😉

    PI: Vielleicht den Wahl-O-Mat befragen 😉

  14. in hamburg ist es die wahl zwischen pest und cholora.
    FW sind eine unganehme Alternatitive und die braunen sozialisten von ihrem axt schwingenden Spitzenkandidaten…
    Ein klasse wahl

  15. #19 Nordlaender03 (11. Feb 2011 19:13)
    Eine Frage an die Hamburger; was wählt ihr?

    ………………………….

    Das frage ich mich allerdings auch! Wer hilft mir bei meiner Entscheidung?
    ——————

    jeb, das Problem ist das 1 Partei theoretisch eine Chance hätte. Aber so wie es aussieht bekommen beide 3% und 1,2 %.
    Das meine ich ! 😉

  16. Vielleicht auch weniger…denn in der Bezirkswahl bleibt ein nur die CDU…und absolut keine Alternative.

  17. In Hamburg gibt es auch die NPD. Bevor ich die wählen würde wird der Islam humanistisch…also nie! 😉

  18. WEnn ihr nicht wisst wenn wählen wählt einfach eine 0815 partei die nix zu sagen hat die bekommt dann für die stimmen glaub 10 Cent etwa. Die Parteie bekommen vom Staat einen Teils ihren Wahlkampf Finanziert.

    Kenne mich bei euch in HH net wirklich aus da ich aus BW komme und da gibts auch ncoh keine BIW oder Freiheit insofern wähle ich AUFBRUCH wenn verfügbar.

  19. Meine Spende (20 Euro) ging eben raus.

    Ich hoffe auch, daß OSZE-Wahlbeobachter diesen ganzen Sumpf in Bremen kontrollieren.

  20. Ich drücke den Bürgern in Wut die Daumen!

    Ich bin auch ein Wutbürger!

    Es läuft einiges aus dem Ruder in unserem Land. Lasst uns die Sache in die Hand nehmen und lasst uns endlich mal zeigen wer Herr im Haus ist!

  21. #Gottfried: Das prdeige ich schon ewig, nämlich anders wird das nix mit konservativen Mehrheiten.

  22. Ich werde auch ein paar Euro spenden. Das verdrängt dann wenigstens das ungute Gefühl, hier in NRW nichts derartiges wählen zu können….
    Meine Bitte an PI: Weil die Artikel so kurz „oben“ stehen, am besten nächste Woche den Aufruf noch mal an prominenter Stelle bringen oder als Banner einbinden.

  23. Fände es auch gut, wenn der Artikel nächste Woche nochmal nach oben gesetzt würde. Überweisung von zumindest etwas „Kleinvieh“ ist auf dem Weg – viel Erfolg, BIW!

  24. Ich habe die JF abonniert. Eine wirklich gute Wochenzeitung.

    Wer sie noch nicht abonniert hat, sollte das Probeabo mal bestellen (4x ‚Junge Freiheit‘ kostenlos; das Probeabo endet automatisch ohne weitere Verpflichtung).

    Und: nein, ich bin nicht der Herausgeber der JF und auf „Abonnementenfang“.

  25. Freut mich, dass ihr Werbung für die BIW macht. Bitte in der nächsten Zeit wiederholen und auch in BW, RLP, Berlin etc. für die aussichtsreiche national-konservative Kraft zur Wahl und Spende aufrufen!!!

Comments are closed.