Unsere Befürchtung, dass die Halal-Unternehmen aus der PI-Dokumentation „So halal is(s)t Deutschland“ nur die Spitze des Eisberges darstellen, scheint sich zu bestätigen. Bereits gestern schickten PI-Leser mehrere Halal-Fotos aus Deutschland an die PI-Redaktion ein. Halal-Spitzenreiter war darunter die Stadt Waghäusel in Baden-Württemberg.

Dort wurden Halal-Produkte in gleich drei verschiedenen Netto-Märkten und in einem Thomas Philipps-Sonderpostenmarkt gesichtet. Unter den Produzenten war übrigens auch unser alter Bekannter Wiesenhof.

Aus Solingen (NRW) schickte uns ein Leser dieses Bild:

Vor einem Imbiss im Toom-Markt des Frankfurter Nordwestzentrums machte Imran dieses Foto:

100 % Halal gibts auch in der „Öz Kasap-Metzgerei“ in Sinsheim-Rohrbach (eingesendet von flucina):

Die Wurstabteilung im Thomas-Philipps-Supermarkt in Kirchentellinsfurt (Landkreis Tübingen) bietet verschiedene türkische Wurstsorten an – selbstredend 100% koscher geschlachtet:

Um ein klareres Bild über die Verbreitung des Halal-Handels in Deutschland zu bekommen, bitten wir unsere Leser weiterhin, uns Fotos von Unternehmen in Deutschland zu schicken (info@blue-wonder.org), die Halal-Produkte zum Verkauf anbieten. Jede neue Stadt, von der ein Foto mit dem Halal-Siegel eingesendet wird, wird veröffentlicht und auf der PI-Halal-Deutschlandkarte eingetragen:

image_pdfimage_print

 

44 KOMMENTARE

  1. Interessant ist im eigentlichen nur, wenn ein deutscher Lebensmittelhersteller „halal“ anbietet.

    Die Dönerbuden zu fotografieren finde ich schwachsinnig, da es bei ihnen ja beinahe logisch ist.

  2. Nun gegen Wiesehof kann man eine Aktion starten.

    Aus religiösen Gründen dürfte es Christen verboten sein, Tiere zu essen, bei deren Tötung Satan beschworen wird.

    Aber da gibt es ja sicher hier ein paar Experten.

    Und dann hier eine große Brief und Postkartenaktion starten. Keine Emails.

  3. Zu Bild1:

    Damit steht Wiesenhof auf unserer Tabu-Liste. Ich kaufe von keinem Unternehmen, dass mit Fleisch von geschächteten Tieren handelt. Das bin ich Gott und den gequälten Tieren schuldig.

  4. #4 Freikorps (18. Jun 2011 16:17)

    Aus religiösen Gründen dürfte es Christen verboten sein, Tiere zu essen, bei deren Tötung Satan beschworen wird. 😆

    Niemand sollte solches Fleisch verzehren.

  5. #4 Freikorps (18. Jun 2011 16:17)

    Aus religiösen Gründen dürfte es Christen verboten sein, Tiere zu essen, bei deren Tötung Satan beschworen wird.

    Also gehts Dir weniger um Tierqüalerei?

  6. #3 MichaelR. (18. Jun 2011 16:14)

    bei ALDI gibts nun auch HALAL Fleisch

    Die Tiefkühl Hänchen bei Aldi kommen von Wiesenhof, nur unter einer No-Name-Tarn-Marke !

    Lustig fand ich immer die Türken Muttis die brav Geflügelwurst eingekauft haben, was sie nicht wussten, weil sie offensichtlich kein Deutsch lesen konnten, das Gefügel nur einen kleinen Teil ausmacht.

    Der Hauptanteil ist Schwein 😉

    Ach, ich muss mal wieder zur Oma nach Hamburg:

    http://www.chefkoch.de/rezepte/1069988792603/Gruenkohl-Holsteiner-Art.html

  7. Wie der Moscheenbau eine Form von kulureller Landnahme.

    Auch aus der Sicht des Tierschutzes ist so eine unnötige brutale Schlachtung ohne Betäubung abzulehnen.

  8. #9 MichaelR.
    #4 Freikorps (18. Jun 2011 16:17)

    Aus religiösen Gründen dürfte es Christen verboten sein, Tiere zu essen, bei deren Tötung Satan beschworen wird.

    Also gehts Dir weniger um Tierqüalerei?

    —-

    Nun wollte ich einmal nett sein und die Christen nicht angreifen…

    Aber wichtig ist es eine Aktion zu starten. Möglichst koordiniert.

    Am besten noch versuchen Tierschutzverbände dazuzunehmen.

    Ich währe bereit, so etwas so starten…

    Kontakt: Aufbruch2011@yahoo.de

  9. ein „t“ füge ich meinen Kommentar noch hinzu. Die Tastatur hakt ein bischen.

  10. In Supermärkten sind wohl gewisse „Warenkörbe“ von der Deutschlandzentrale vorgegeben.. In unserer Gemeinde liegt der Moslem-Anteil bei geschätzt 1 Promille.
    Im Edeka liegt Trolli Hala aus; n.m.Wissen das einzige Hala-Produkt im Laden.
    Auf Nachfrage erklärte mir der Marktleiter, daß er aus einem vorgegebenen Sortiment auswählen muß. Dazu gehörten auch glutenfreie Produkte. Die Leute würden immer nachfragen aber dann nicht kaufen und der Markt kann die Sachen nach Ablauf der Mindesthaltbarkeit wegwerfen.
    Also wenn dann gleich an die Zentrale wenden!

  11. http://www.wiesenhof-online.de/

    Wer Wot installiert hat, bekommt erst mal eine Warnung vor der Website.

    Wir sollten mal langsam anfangen, das zu machen, was linke schon seit jahrzehnten machen…Boykottaufrufe.

    Um so etwas fachmännisch und rechtlich einwandfrei durchzuführen, wäre es gut wenn sich einige Anwälte,gerne im Hintergrund beteiligen würden.

    Ich stelle mir eine konzertierte Aktion bundesweit an einem festgelegten Tag vor. Mit Mahnwachen, Flugblättern, Gespräche mit Marktleitern…

    Keine Angst.Die Antifa wird da nicht gegenschießen..

    aufbruch2011@yahoo.de

  12. hört auf das Christentum zu idealisieren und es vorzuschieben.,die haben genausoviel Blut in den Schuhen wie der Islam.Ich meine, Religion ist rückwärts gerichtet. Im Bereich der Religion wird immer noch gelogen und betrogen, dass sich die Balken biegen. Das Christentum ist dem Islam nur 200 Jahre vorraus. Die 10 Gebote sind doch eigentlich Binsenweisheiten.Man muss kein Christ sein um Tierquälerei zu verdammen.

  13. off topic, aber außergewöhnlich:

    Angela Merkel hat in ihrer wöchentlichen Videorede gesagt, dass die Straftaten bei jugendlichen Migranten besonders hoch ist.

    Nun, keine spektakulär neue Erkenntnis, aber das auszusprechen hat sich noch kein Bundeskanzler zuvor getraut, auch kein Innenminister, kein Bundespräsident, Wulff schon gar nicht.
    http://www.bundeskanzlerin.de/nn_707282/Content/DE/Podcast/2011/2011-06-18-Video-Podcast/2011-06-18-video-podcast.html

    Dafür wird sie in den nächsten Tagen harsche Kritik ernten, von den Migrantenverbänden, den Grünen und der SPD.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article13437128/Merkel-beklagt-hohe-Zahl-von-Migranten-Straftaten.html

  14. o t

    Christen auf arabischem Eroberungsfest in der Mohammedanerhochburg (CAIR) in Dearborn Michigan tätig angegriffen.
    Pastor Terry Jones hat Kundgebung nach Angriffen durch Links- und Islamfaschisten abgesagt.

    CHRISTIAN GROUPS PHYSICALLY ATTACKED IN DEARBORN, MICHIGAN

    „Two Christian groups, both under attack in a no-go zone zone in Dearborn, Michigan in an increasingly sharia compliant America. Dearborn, the same city that refused to run my bus ads offering help to apostates (despite our win in the courts).

    On Friday, two separate groups were threatened and attacked because they came to Dearborn to stand for their beliefs. Whether you like their presentation or not is irrelevant. It’s free speech. Period.

    “We’re here in Dearborn because they have issues with free speech,” said Ruben Israel.

    He says the group was enraged about the four missionaries arrested last July at the Arab American Festival, for their shouting their own religious message. It was a protest that officials deemed disorderly.

    “When you arrest men for passing out literature, you’re going to get guys like us” :mrgreen:

    http://atlasshrugs2000.typepad.com/atlas_shrugs/2011/06/christian-groups-physically-attacked-in-dearborn-michigan.html

  15. #21 Reinhartt (18. Jun 2011 16:54)
    off topic, aber außergewöhnlich:

    „Angela Merkel hat in ihrer wöchentlichen Videorede gesagt, dass die Straftaten bei jugendlichen Migranten besonders hoch ist…“

    †††††††††††††††††††††††††††††††††††††††††††††††††

    Und vielleicht doch nicht außergewöhnlich, weil nur ein weiteres Zuckerl für den vermeintlich „konservativen“ Affen in der C*DU. 😉

  16. #24 7berjer, ich weiß nicht, wem du meinst mit dem konservativen Affen in der CDU. Ich nehme an die CDU-Wähler.

    Wie auch immer, Merkel sagte das mit Bezug zur anstehenden Innenministerkonferenz.

    Letztendlich sind die einzelnen Länder, die Innenminister und deren Polizei gefordert, Konzepte zu entwickeln und umzusetzen.
    Und Merkel hat mit ihrem Video eben den Ländern eine Richtung vorgegeben.

    Merkel fordert in ihrer Videobotschaft null Toleranz gegen Gewalt. Mit der FDP ist das schon gar nicht zu machen, eher und besser über die Innenminister der Länder.

  17. #25 Reinhartt (18. Jun 2011 17:36)
    #24 7berjer, ich weiß nicht, wem du meinst mit dem konservativen Affen in der CDU. Ich nehme an die CDU-Wähler.

    †††††††††††††††††††††††††††††††††††††††††††††††††

    Ok mag etwas hart klingen, vielleicht ist es Enttäuschung oder Verbitterung über die C*DU meinerseits, aber die Genossin Merkel tut sowas in regelmäßigen Abständen um den kümmerlichen Rest der Konservativen in der C*DU an die Partei zu binden.
    Morgen dann interessiert sie ihr Geschwätz von Gestern nicht mehr, dann lobt sie wieder, vor dem versammelten Zentralrat der mohammedanischen „Community“, die gelungene Integration der Mitbürger_innen mit besonderem Hintergrund.

  18. #4 Freikorps
    „Aus religiösen Gründen dürfte es Christen verboten sein, Tiere zu essen, bei deren Tötung Satan beschworen wird.“

    Bist du krank?
    Dein Beitrag ist sehr lächerlich.
    Auf welche Passage aus den christlichen Quellen beziehst du dich?
    Die arabischen und türkischen Christen nennen Gott auch Allah.

  19. #28 Fokus

    Aus der Bibel. Denn es ist einem Christen verboten, einen anderen Gott anzurufen. Bei Allah handelt es sich noch dazu um Satan.

    Ich bin kein Christ, schon gar kein Fundi, allerdings kenne ich die Bibel noch aus meiner Jugend recht gut.

    Allah ist nicht Gott.Dies sagt sowohl die Bibel wie auch der Koran, dass es sich um verschiedene Götter handelt.

    Die Bibel sagt: Wahrlich, der ist der Antichrist, der behauptet, Jesus, Marias Sohn ist nicht der Sohn Gottes.

    Der Koran sagt: Wahrhaft ungläubig ist der, der sagt, jesus der Sohn Marias ist der Sohn Allahs.

    Noch dazu gibt es eine andere Sure die sagt: Ihr dient nicht dem, dem wir dienen.

    Aussagen von Katholiken wie dem Diözösanbeauftragten aus Münster,Ludger Kaulig, der sagt: „Koran und Bibel sind die Offenbarung eines Gottes!“ sind somit ein Abfall vom Christentum.

    Juden zum Beispiel ist es explizit verboten, Helalnahrung zu sich zu nehmen. Wohl aus dem gleichen Grund.

  20. zu…#29 Freikorps
    __________________

    Obwohl es LANGWEILIG wird…

    Helal ist NICHT GLEICH KOSCHER.
    Die Anforderungen für KOSCHERE Lebensmittel
    sind weitaus größer als die des HELAL.

    Muslime können durchaus koschere Lebensmittel
    essen, Juden dagegen reicht das LELAL nicht
    aus.

  21. #30 udosefiroth

    Wem sagst du das? Ich weis das.

    Der Normalbürger (noch)nicht.

    Aber das können wir ändern.

    Durch eine Bundesweite Infokampagne. Bin gerade dabei etwas zusammen mit einer bundesweiten überkonfessionellen und überparteilichen Bürgerbewegung vorzubereiten.

    Wer mitmachen will, Kontakt über aufbruch2011@yahoo.de

    Benötigt wird ein Logo : Halal-nein danke!

  22. Aussagen von Katholiken wie dem Diözösanbeauftragten aus Münster,Ludger Kaulig, der sagt: “Koran und Bibel sind die Offenbarung eines Gottes!” sind somit ein Abfall vom Christentum.

    Da sagst du was Wahres. In US-Kreisen wird derartiges Vermischen von Glauben als „Chrislam“ verurteilt und deutlich gekennzeichnet. Aber mit den Begriffen ist das so eine Sache. Hab gerade das Wort „Begriffs-Djihad“ gelesen….
    http://wp.me/p1gkdo-pc
    auch interessant:
    http://wp.me/p1gkdo-fy
    Mein Motto lautet weiterhin: Esst mehr Schweinefleisch ! Lecker Schweineschnitzel für mich morgen auf dem Tisch, so solls sein.

  23. #31 Freikorps
    „Bei Allah handelt es sich noch dazu um Satan.“

    nach deiner Logik existiert also Allah?

  24. #34 Aaron
    #31 Freikorps
    “Bei Allah handelt es sich noch dazu um Satan.”

    nach deiner Logik existiert also Allah?

    Da wollte ich einmal was nettes über Christen sagen, und schon war das wieder falsch. Sollte doch bei meiner antireligiösen Haltung bleiben.

    Sagen wir es so…wenn es einen Gott gibt, gibt es Satan. Wenn die Christen recht haben ist Allah Satan.

    Und Allah gibt es sicher. Er war ja einer der Götter, die in der Kaaba schon vor Mohammed vereehrt wurden.

  25. Ich könnte heulen,besonders beim Lesen des undefinierbaren türkischen Textes im letzten Bild : 100 % helal kesim.

    Deutschland im Jahre 2011 hat fertig.
    In Berlin waren vor einiger Zeit sogar großflächige Reklametafeln in Türkisch in den U-Bahnhöfen zu sehen.

    Eines der ersten Gesetzesentwürfe,die Die Freiheit einbringen sollte,müßte konsequent türkische bzw. arabische Inschriften in Geschäften verbieten.

    Die Sprache in unserem Land ist DEUTSCH !

  26. #11 unverified__5m69km02

    „Tröstlich zu wissen, daß die Geschichte mistet, wenn der Gestank unerträglich wird.“

    Auf die Ausmistung Nordkoreas warte ich immer noch!

  27. Sollte jemand ein Flugblatt oder Flyer fertig haben nur her damit. Bei uns geibt es genug Geschäfte die Wiesenhof Produkte verkaufen.
    Da wird sich so ein DIN A4 Blatt an der Tür oder am Aushang gut machen 🙂

    Aber mal nebenbei…
    Was genau sind das für Kriterien für das „Halal Zertifikat der Hünerschlachtung“ ? An sich wird Geflügel geschlachtet durch Kopf abtrennen, reicht das schon aus um Halal zu sein? Kann mir kaum vorstellen das Wiesenhof eine Produktions- Schlachtstraße für Geflügel nach Osten ausgerichtet hat und ein Musel am Band steht und bei 2,4 Millionen Schlachtungen pro Woche „allahu akbar“ schreit? 🙂

    Wie auch immer… Halal hat in unseren Supermärkten nichts zu suchen, und es sollte für uns ein deutliches Warnsignal sein das nun auch Industrie Zweige auf den kommenden Zug aufspringen will um Kohle zu machen, unser Wulfi hat es ja schön vorgemacht mit der Potenziellen Wählerschaft von Morgen.

  28. Von Wiesenhof kauf ich sowieso nichts mehr (wenn ich es denn weiss) es gab da schon einige Berichte über Tierquälerei und mangelnde Hygiene in deren Anlagen und Wiesenhof spielt alles runter und lügt sich einen zurecht.

  29. Dieses Thema ist sehr wichtig! Danke PI!

    Aber massenhaft Fotos von Dönerbuden sind überflüssig. Da verkehren wir sowieso nicht. Sollen die Ihr Götzenopferfleisch alleine essen.

    Wir sollten stattdessen Produkte aus dem Supermarkt, die das Zertifikat haben, bei PI mit Foto veröffentlichen, damit wir alle gewarnt werden und nicht aus Versehen dafür noch Geld ausgeben.

    Früher hieß es: Kauft nicht bei Juden. Und wenn wir auffordern würden: Kauft nicht bei Türken, dann gäbe es bestimmt Probleme.
    Aber was heißt halal tatsächlich? Nichts anderes als: Kauft nicht bei Deutschen!

    Und das lassen wir uns gefallen! Ja, wir unterstützen das sogar, wenn wir diesen Dreck kaufen! Leider gibt es halal schon bei fast allen Discountern. Nun dazu aufzufordern, diese Läden gar nicht mehr zu betreten, ist unrealistisch. Aber man könnte ja ein Schweineschnitzel aus der Kühltruhe nebenan auf das Wiesenhof-Ekel-Hühnchen legen. Das ist nichts Kriminelles, wir klauen nichts, die Ware bleibt unverändert. Aber den Dschihadisten vergeht der Appetit. Und dann ist der Spuk schnell vorbei.

    Was hinter halal steckt, erfahrt Ihr hier:

    http://www.pi-news.net/2011/01/staatsfernsehen-verharmlost-halal-schlachtung/

    Vor der Schächtung muss ein Mohammedaner eine Sure oder eine Beschwörungsformel aufsagen. Das bedeutet, es handelt sich eindeutig um Götzenopferfleisch.

    Die Bibel sagt deutlich, wir sollen davon Abstand nehmen!

    Apostelgeschichte 15,29: … dass ihr euch enthaltet vom Götzenopfer und vom Blut und vom Erstickten und von Unzucht. Wenn ihr euch davor bewahrt, tut ihr recht.

    Allerdings, ich möchte Niemandem Angst machen:

    Matthäus 15,11 Was zum Mund hineingeht, das macht den Menschen nicht unrein; sondern was aus dem Mund herauskommt, das macht den Menschen unrein.

    Mit anderen Worten: Das Essen von Götzenopferfleisch hat keinen Einfluss auf unsere Errettung. Da ist es weit wichtiger, unsere Zunge in Zaum zu halten.
    ABER: solange es Alternativen zu Götzenopferfleisch gibt, sollten wir diese vorziehen und jenes nicht essen!

    Schalom!

    http://www.wir-lieben-DIEFREIHEIT.de

  30. #20 H. Seidelbast

    Nicht jeder, der sich ein Kreuz um den Hals hängt, ist ein Christ!

    Der HERR Jesus sagt:
    Matthäus 5,44 Ich aber sage euch: Liebt eure Feinde und bittet für die, die euch verfolgen.

    Römer 2,13 Denn vor Gott sind nicht gerecht, die das Gesetz „hören“, sondern die das Gesetz „tun,“ werden gerecht sein.

    Schalom!

  31. #1 Augustus (18. Jun 2011 16:08)

    Interessant ist im eigentlichen nur, wenn ein deutscher Lebensmittelhersteller „halal“ anbietet.

    Das ist so eine Firma:

    Westfälische Fleischwarenfabrik
    Heinrich Bille GmbH & Co. KG
    Steinhagen-Brockhagen

    Deren Produkte (Wurstwaren) gibt’s z.B. bei Kaufland (Berlin). Und die sind dreisterweise auch noch an erster Stelle in Türkisch beschriftet und erst an zweiter Stelle – quasi als Untertitel – in Deutsch! Auf deren Internetseiten habe ich allerdings nichts zum Thema „helal“ oder „halal“ gefunden.

  32. Es ist wirklich unglaublich. Da taucht mein Wohnort Waghäusel tatsächlich auf PI auf. Nicht das mich es wundert: Eine Gegend die eigentlich badisch-ländlich und recht schön ist, wird immer mehr islamisiert. Moscheen, Dönerbuden ohne Ende, Horden von 10-15 Moslemjugendlichen ziehen in der Stadt täglich umher und nun auch noch Halal-Food in den Supermärkten. Es ist wirklich wie Udo Ulfkotte schrieb. Während man vielleicht daheim sitzt und ein Buch liest, verändert sich die Welt da draußen immer mehr. Und seit ca. 1 Jahr habe ich das Gefühl, dass die Dynamik deutlich zugenommen hat.
    Inzwischen gibt es hier 2 Kickboxschulen, überflüssig zu erwähnen wer dahin geht. Im Fitnessstudio trainieren inzwischen auch überwiegen türkische Jugendliche und ich frage mich auf was die sich eigentlich vorbereiten. Was immer nur eine Vermutung war, wird langsam zur Gewissheit: Die Religion des Friedens bereitet sich darauf vor, bald diesen Staat zu übernehmen. Und Waghäusel ist ein Teil davon. Keine Großstadt, eine ländliche Gegend. Der Islam ist auch in der Provinz angekommen…

Comments are closed.