Oslo1

Am Samstagabend informierten aufgeregte Osloer Bürger die Polizei. An einem Wohnhaus, am Grönland-Platz im Westen von Oslo, einem weitgehend von Moslems bewohnten Gebiet, prangte eine schwarze Fahne mit arabischen Schriftzeichen. Nach Aussage eines Anwohners war „Es gibt keinen Gott außer Allah, und Mohammed ist sein Prophet“, auf der Flagge zu lesen. Es soll sich um eines jener Banner gehandelt haben, die auch Al Kaida benutzt. Die Polizei wies darauf hin, dass es nicht illegal sei die Terrorfahne zu hissen und man sie nur mit Einverständnis des Besitzers abnehmen könne; der sie dann auch, nach längerem Zureden durch die Beamten „wohlwollend“ abnahm. Zuvor soll die Kriegstreiberflagge von radikalen Islamisten bei einer Demonstration in Oslo getragen worden sein. Die Danksagung des Osloer Bürgermeisters für das Wohlwollen des Gewaltverherrlichers ist vermutlich schon in Arbeit. (lsg)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

40 KOMMENTARE

  1. Es gibt sicher auch im neutralen Norwegen Typen,welche das gerne mal versuchweise mit einer Hakenkreuz-Flagge probieren möchten.
    Probieren geht übers Studieren.
    Bin gespannt, was passiert.

  2. DIe Moslems und auch Romas in Oslo gehen allen anderen Einwanderergruppen besonders auf dem Sack. Sobald man sich ein bisschen besser kennt, halten die kein Blatt vor dem Mund. Norweger würden sich sowas nie getrauen zu sagen.

  3. Die Polizei wies darauf hin, dass es nicht illegal sei die Terrorfahne zu hissen und man sie nur mit Einverständnis des Besitzers abnehmen könne;

    Beim Einholen der Flagge eines befreundeten Staates, ist zumindest die deutsche Polizei weniger zimperlich, wenn es vom mohammedanischen Pöbel gefordert wird.

  4. Heh, und hierzulande werden Wohnungen gestürmt, weil die Israelflagge im Fenster die Friedlichsten der Friedlichen „provozieren“ könnte…

  5. Die Böhmer in einer Pressemitteilung.
    „Und dann vorallen der Satz: Deutschland lässt ihre Notleidenden Verwandten nicht in Stich“.

    Ich habe mich schon seit langem dafür eingesetzt, syrischen Flüchtlingen schnell und unbürokratisch Flüchtlingsschutz zu gewähren. Das Signal an die hier lebenden Angehörigen lautet: Deutschland lässt ihre notleidenden Verwandten nicht allein“, so Böhmer. „Ich bin froh, dass auch im Deutschen Bundestag hierüber ein politischer Konsens besteht.“

    http://www.bundesregierung.de/Content/DE/Pressemitteilungen/BPA/2013/06/2013-06-20-boehmer-syrien.html

  6. Habe hier kürzlich auch einen Ziegenbart mit so einer Flagge als Sticker auf dem Auto rumfahren sehen. Habe das der Polizei gemeldet, weiß nicht ob dies Konsequenzen für den Fahrer hatte, denn normalerweise ist diese Flagge in Deutschland verboten.

    Aber in D dürfen die sich ja alles rausnehmen.

  7. Ich lebe und arbeite seit einigen Jahren im Raum Oslo. Die ethnischen Norweger..soweit es sie noch gibt in dieser Gegend..haben es noch nicht begriffen.

  8. #9 meikel49

    Da werden jetzt Millionen eingeflogen! Denn jetzt werden alle anderen auf Gleichberechtigung pochen.

  9. Und genauso lange versuche ich, eine Verbindung, die es angeblich zwischen den Wikingern und den heutigen Norwegern geben soll, zu erkennen. Was ich sehe, ist: Die Wikinger haben ihre Hintern bewegt, offensiv nach vorn. Die Norweger heute? Wachkoma.

  10. OT

    Aktiv werden gegen die Dhihadisten-Unterstützer der EU:

    Bekanntlich will die EUdSSR jüdische Waren aus Israel besonders kennzeichnen – dagegen gibt es jetzt eine Onlinepetition:

    Aktiv werden:
    Petition gegen die EU-Richtlinien gegen jüdische Waren aus Israel

    http://haolam.de/artikel_14116.html

  11. #1 pamukkalp (21. Jul 2013 14:39)

    Das ist ja unfassbar:

    Türkei/“Roter Halbmond“: Künftig nur noch „Halal“-Blut für Medikamente für Muslime
    [Bild: Türkei/“Roter Halbmond“: Künftig nur noch „Halal“-Blut für Medikamente für Muslime]
    Die türkische Organisation „Roter Halbmond“ wird künftig Medikamente, die Blut für die Herstellung benötigen, selbst produzieren, um das Risiko des Einflusses einer nicht-islamischen Ernährung auszuschließen.

    Auf diese Weise brauche man keine Blut-Produkte mehr importieren, die von Nicht-Muslimen stammen und nicht „halal“ sind, so der Leiter der Organisation, Ahmet Lütfi Akar. Als Beispiel nennt man Großbritannien, wo man sehr viel Schweinefleisch esse und dies also auch im importiertem Blut enthalten sei.

    Wenn man ausschließlich türkisches Blut bei der Produktion verwende, könne man garantieren, dass die Endprodukte in Übereinstimmung mit den religiösen Regeln der muslimischen Anwender stehen.

    http://www.shortnews.de/id/1039904/tuerkei-roter-halbmond-kuenftig-nur-noch-halal-blut-fuer-medikamente-fuer-muslime

  12. #16 johann

    wenn das auch in Deutschland Schule macht, dann gibt es bald keine Panik mehr, weil die Notkonserven nicht mehr reichen.

  13. @ #12 BePe (21. Jul 2013 15:03)

    „“In Deutschland ist die Verbreitung und Darstellung der Kriegsflagge des Dritten Reiches mit Hakenkreuz strafbar gemäß § 86 und § 86a StGB. Versionen der Kriegsflagge ohne Hakenkreuz sind in der Öffentlichkeit erlaubt, können aber polizeilich beschlagnahmt werden, wenn die öffentliche Sicherheit und Ordnung gefährdet scheint.““
    http://de.wikipedia.org/wiki/Reichskriegsflagge#Rechtliche_Regelung

    Die Ostpreußenflagge hat nur zwei Balken: Schwarz und Weiß
    http://de.wikipedia.org/wiki/Ostpreu%C3%9Fen

  14. Warum die Aufregung? Das ist ein ganz normaler Vorgang: Besatzer hissen ihre Flagge….

  15. Das die einstmals so tapferen Wikinger dermaßen einknicken, wer hätte das gedacht..Wicki, wo bist du?

  16. @ #7 raymond a (21. Jul 2013 14:52)

    Aufwachen! Denn

    die Wikinger waren Räuberhorden, die ganz Europa überfielen, plünderten, brandschatzten, mordeten, aber mit den Moslems Handel betrieben, u.a. Sklavenhandel!
    „“Neben Gold, Silber und Naturalien, gab es noch eine andere Ware hinter die die Wikinger her waren, Sklaven. Die Wikinger setzten schon lange Sklaven und Unfreie auf ihren Höfen ein, aber seit die Kirche um 700 den Christen die Sklaverei mit christlichen Sklaven verboten hatte, sprangen die Wikinger in diese Nische und versorgten die Christen in Europa und die Muslime im Orient mit frischer Ware. Oft wurde dieser Handel von den Wikingern aus dem heutigen Schweden abgewickelt, die sich Waräger oder Rus nannten. Die Rus fanden ihre Ware in den Weiten des heutigen Russlands und Osteuropa und jagten die dort lebenden rundköpfigen Heiden, die sie als Slaver oder Slavar bezeichneten, was wohl die Namensgebung für das Wort Sklave war. In Haithabu, Birka und Ladoga wurden die Sklaven dann gehandelt und von Christen oder Moslems in die verschiedensten Länder gebracht.““
    http://www.amicitia-vera.de/beutez%C3%BCge

    Romantisierung der Edlen Wilden

    „“Dabei wurde übersehen, dass die Tugenden, die an den Wikingern gelobt wurden, damals nur gegenüber der eigenen Gruppe geübt wurden. Die Moral war streng auf die eigene Sippe und die Gefolgschaft ausgerichtet. Daher war der Raub in der Fremde nichts Unehrenhaftes, im Gegenteil, er trug zum Ansehen bei.““ wikipedia
    Das ist bei den Moslems noch so, den Nächsten zu lieben betrifft korangemäß nur Moslems, alle Nichtmoslems sind vogelfrei und können jederzeit von einem Moslem liquidiert werden.

  17. @#13 Avalon:

    Die, die es begriffen haben, sind schon lang weg. Seit ich in Oslo wohne, habe ich das Gefühl, dass die Moslemzone jedes Jahr ein bisschen grösser wird.
    Als ich ankam gab im Oslo City (eine Shopping Mall) ganz wenige Kopftücher, jedes Jahr mehr. Vor ein paar Jahren gab es ganz wenige bis keine in Majorstuen (Quartier im Westen der Stadt, als einen schickeren Ort betrachte).
    Moslem findet man noch nicht in der Nordmarka, also wo man zuerst mehrere km laufen muss. Wenn die mit der ganzen Sippe grillen gehen, dann immer gleich bei einem Parkplatz.
    Mit unser Grillclique (mehrheitlich Schweizern) gehen wird dann meisten viel tiefer in den Wald, wo es noch ruhig ist. Aber leider muss man jetzt auch dort aufpassen, damit man nicht in einem Romacamp landet.

  18. Was für dumme und primitive „Menschen“.
    Die kommen aus ihren Elendsländern in ein so schönes kultivierten Land wie Norwegen, bekommen Brot und Wohnung, usw., und haben dann nichts netteres zu tun als ihr Gastgeberland mit Hetze zu bekotzen.

    Ich kann es nur immer wieder sagen, wir brauchen Flugblätter mit den verschiedenen Schwerpunkten wie z.B. Islam-Ideologie mitsamt Moscheekasernen-, Schul-, Politk- und Behörden Unterwanderung in der BRD und Europa.

    Und als zweiten „Merkzettel“ die Mord, Vergewaltigungen, Raubzüge, Totschläger kompakt auf den Punkt gebracht.

    Denn, die Masse an Menschen wir nie und nimmer sich die Zeit nehmen, tagtäglich sich wie wir auf PI und anderen Seiten zu informieren. Wir brauchen die KOMPAKT-SCHOCK-THERAPIE!!!!!

  19. Die Polizei wies darauf hin, dass es nicht illegal sei die Terrorfahne zu hissen und man sie nur mit Einverständnis des Besitzers abnehmen könne.

    Was ist schon in Norwegen illegal?
    Bald werden Zigeuner vor dem Königpalast campieren.

    Da wird auch keiner trauen, etwas sagen.

  20. Hammer & Sichel, Al-Quaida, Antifa und Hakenkreuzfahne müßten auf ein und dasselbe Strafmaß gesetzt werden!

  21. Wie wir alle wissen läuft das in Deutschland anders: hier bricht die Polizei in die Wohnung ein und entfernt die Flagge eines demokratischen Staates aus dem Fenster, um dauerbeleidgte und explosivgewalttätige Barbaren von einer Randale zu ersparen.
    So geschehen im Kalifat NRW: die Fahne war die von Israel und die Moslemdemo in einer Großstadt.

  22. Mit aller staatsmachtlichen Konsequenz abgehängt werden in Deutschland nur Israelfahnen.

  23. #31 Schüfeli
    „Bald werden Zigeuner vor dem Königpalast campieren.“********Ach was. die werden da einziehen.

  24. @#32 alec567

    Hammer & Sichel, Al-Quaida, Antifa und Hakenkreuzfahne müßten auf ein und dasselbe Strafmaß gesetzt werden!

    ja das sollte wie in einer erwachsenen Demokratie wie den USA voll durch das Recht auf Meinungsfreiheit gedekt sein.

  25. Ich habe es mit meiner Datenbank verglichen. Das Fragent ist sehr kurz, dick statt filigran geschrieben und es lässt sich nicht eine sichere Aussage machen. Im norwegischen Text steht ja dass es die Shahada beinhalte, das wird glaub auch stimmen. Die Al-Kaida-Flagge ist es sicher nicht, da bei der unten in der Mitte ein Kreis ist. Eventuell ist es die Flagge der Hizhb ut Tharir, einer in der BRD und allen arabischen Ländern verbotenen Terrororganisation. http://de.wikipedia.org/wiki/Hizb_ut-Tahrir

    Auf jeden Fall war Mohammeds Kriegsflagge schwarz mit einer in weisser Schrift geschriebenen Shahada.

Comments are closed.