imram_shahEs wird Zeit, sich mit Muslimen zu solidarisieren, meint Imran Shah (Foto), Sprecher der Islamischen Glaubensgemeinschaft Dänemark (DIT), gegenüber der dänischen Zeitung „Ekstrabladet“. Und so hat es die DIT auch ausführlich in einer Pressemitteilung gefordert und Muslime vor Gewalt gewarnt.

(Von Alster)

Die ungläubige westliche Elite von der Staatsministerin Thorning-Schmidt bis zu Dan Rosenberg Asmussen, Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde Dänemarks, hat in vorauseilender Unterwerfung versichert, dass es sich nach Paris beim neuerlichen Dschihad-Anschlag in Kopenhagen nicht um den Kampf des Islam gegen den Westen oder von Muslimen gegen Juden, sondern um den Extremismus irgendeiner dunklen Ideologie handeln würde.

Nun will man also wieder einmal die Ursachen für einen islamischen Anschlag finden, schließt aber das ursächliche Grundübel, den Islam, aus und sucht die „Antworten auf den Hass“, wie hier das Hamburger Abendblatt, im Nirgendwo oder auf dem Mond.

Jeden Tag wird uns vor Augen geführt, wie die religiös getarnte Ideologie, der Islam, die Welt und vermehrt auch Europa mit Gewalt überzieht. PI-Leser können diese Aussage des Türken Zafer Senocak im Schlaf aufsagen: Der Terror kommt aus dem Herzen des Islam, er kommt direkt aus dem Koran.

Was treibt die Politiker und Medien, dass sie die Augen fest zukneifen, ständig um den heißen Brei herumreden und -schreiben und die Überbringer der Wahrheit sogar bekämpfen? Nicht einmal die potenziellen Zukunftstäter, die Kumpanen des Täters, lassen sie aufhorchen. Diese feierten Omar Abdel Hamid el Hussein (kl. Foto), den Mörder von Kopenhagen auf Facebook als Märtyrer und begaben sich lautstark und vermummt zum Ort, wo der Dschihadist unschädlich gemacht wurde, um wütend die Blumen wegzuschaffen, die Gutmenschen dort hingelegt hatten. Das war nämlich für sie haram – Allahu akbar (PI berichtete).

Da teilt die DIT, eine Abteilung der „besten Gemeinschaft auf Erden“ in Dänemark, per Pressemitteilung schon am 14. Februar (!) mit, was für den Islam Sache ist. Das liest sich wie ein vorformuliertes Schreiben vergangener und kommender Dschihad-Aktionen:

Es würde den Politikern gut zu Gesicht stehen, wenn sie ihre Solidarität allen zeigen würden, darunter auch den Muslimen, die ohne Zweifel die nächsten Opfer in ihrem Alltag sein werden.

So macht man das, wenn die Ungläubigen halt so blöd sind. Dann verlangt man als Opfer auch noch Seriosität (noch mehr Unterwerfung) von den Politikern und den Medien und fordert seine Ummah-Geschwister dazu auf, besonders wachsam zu sein. Wahrscheinlich ist das die Aufforderung zu fiktiven Brandanschlägen auf Moscheen und zu Hakenkreuzschmierereien.

Wesentliche Auszüge aus der Pressemitteilung der DIT:

Es ist Zeit für Ernsthaftigkeit. Der Angriff auf Krudttønden (das Kulturcafe) heute hat tiefe Spuren in unserer Gesellschaft hinterlassen. Es gab eine falsche Aktion, die leider mit dem Tod einer Zivilperson unglücklich endete. Mehrere Polizisten wurden verletzt, zweifelsohne muss verhindert werden, dass es zu weiteren Geschädigten oder Verletzten kommt. Als Islamische Glaubensgemeinschaft finden wir es unbedingt erforderlich, die Behörden darauf aufmerksam zu machen, dass sie die notwendigen Schritte unternehmen muss, damit nicht mehr Personen verletzt oder getötet werden, indem fälschlicherweise gewöhnliche Muslime oder Moscheen angegriffen werden. Es würde den Politikern gut zu Gesicht stehen, wenn sie ihre Solidarität allen zeigen würden, darunter auch den Muslimen, die ohne Zweifel die nächsten Opfer in ihrem Alltag sein werden…

Den Muslimen sei gesagt: Lebt euer Leben wie gewohnt, aber achtet auf eure Umgebung. Zeigt eure Freundlichkeit und guten Manieren, wie sie der Prophet Muhammad (Gottes Frieden und Segen sei mit ihm) uns und der ganzen Menschheit gezeigt hat. Das Risiko falscher Racheakte für etwas, womit ihr überhaupt nichts zu tun habt, ist absolut vorhanden. Verkehrt deshalb die nächsten Wochen nicht alleine und an unbekannten Orten. Seid ihr Teil einer muslimischen Organisation oder Moschee, haltet eure Verhaltensregeln ein und seid besonders aufmerksam und bringt Überwachungskameras an… Nehmt Kontakt zu Behörden auf und bittet sie um besonderen Schutz, wenn ihr euch nicht sicher fühlt. Begebt euch nie in die mentale Defensive und entschuldigt euch nicht, denn wenn man unschuldig ist und nichts getan hat, soll man sich niemals von den Fehleinschätzungen und begrenztem Verständnis von anderen definieren lassen. Behaltet eure Aufrichtigkeit und Liebe für euren Deen (the way-to-be-followed ), denn Allah wird den Geduldigen im Leben nach dem Tode dort belohnen, wo keine Ungerechtigkeit auftritt. Die Zeit zur Ernsthaftigkeit ist fortgesetzt vorhanden und war noch nie so dringend.

DIT, Islamische Glaubensgemeinschaft

Die DIT ist seit 1995 die islamische Gemeinschaft für Einwanderer verschiedener Nationen für Dänemark und Südschweden. Die Organisation will die islamische Lebensweise, Scharia, von innen implementieren und unterliegt keiner staatlichen Kontrolle.

Sie kann mit der Schura Hamburg verglichen werden, die mit dem Senat der Stadt einen „Staatsvertrag“ über Sonderrechte für die islamische Lebensweise inklusive Islamunterricht an staatlichen Schulen für alle Kinder vereinbart hat.

Nach dem Attentat in Paris hat es sich die DIT verbeten, dass der islam(istische) Anschlag mit der Religion Islam in Zusammenhang gebracht wurde. Sie weigerten sich, davon überhaupt Abstand zu nehmen.

Hier noch einmal das Video mit den Aussagen der Moslems zum Attentat:

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

96 KOMMENTARE

  1. Also die sind hier am rummorden und beschweren sich auch noch???

    Das sie rummorden ist wohl unsere Schuld, so wie die über 60 Kriege die Mohammed geführt hat und die unzähligen Gefangenen die er ermordet hat, ja auch immer nur Schuld der anderen waren und nur der Verteidigung dienten…

    Moslems eben, mit denen gibt es nie Frieden…

  2. Die Zeit zur Ernsthaftigkeit ist fortgesetzt vorhanden und war noch nie so dringend.
    ————————–
    Das klingt für mich nach einem deutlichen Aufruf. Aber ich möchte mir gar nicht ausmalen, wozu hier aufgerufen wird.

    Ich finde es immer wieder erstaunlich, dass es in den letzten 14 Jahren über 25.000 islamische Anschläge gegeben hat und die europäischen Politiker und Gutmenschen noch immer von der Religion des Friedens faseln. Selbst wenn ich versuchen wollte, den Taqiya-Meistern zu glauben, würde ich doch mal darüber nachdenken, wie die Anschläge und der Frieden denn so zusammenpassen.

    Abschließend eine Frage an die Hamburger hier im Forum. „Sie kann mit der Schura Hamburg verglichen werden, die mit dem Senat der Stadt einen „Staatsvertrag“ über Sonderrechte für die islamische Lebensweise inklusive Islamunterricht an staatlichen Schulen für alle Kinder vereinbart hat.“ Bedeutet das wirklich, dass alle Hamburger Kinder mit Islamunterricht beglückt werden oder meint der Text nur alle moslemischen Kinder?

  3. und bald werden die Katzen vor der Gewalt der Mäuse warnen und zusätzliche Sheba-Speisen fordern. —

  4. DER Gag ist wirklich gut!
    Das muß man sich langsam auf der Zunge zergehen lassen: „Islamische Glaubensgemeinschaft warnt vor Gewalt der Dänen“
    Ich kann nicht mehr !

  5. „Der Terror kommt aus dem Herzen des Islam“, richtig, nämlich dem Regelwerk Koran!
    Ich habe mir heute Nachmittag hier bei PI den Beitrag von Al Hayat über die Krankheiten des „Propheten“ angesehen. Das als Koran überlieferte Schriftstück entsammt dem Hirn einer psychisch und physisch kranken Persönlichkeit und diente zu seiner Zeit einzig und allein dazu, dem narzisstischen Charakter Mohammeds zu huldigen und dessen Machtanspruch sowie den sich daraus ergebenden Reichtum zu mehren! Angetrieben wurde er von seiner Frau und deren Bruder, die ihn darin bestärkten, ein „Prophet“ zu sein.
    Die für jede Lebenssituation genau vorgegebenen Verhaltensweisen beruhen auf einer Zwangserkrankung des Mohammed, die heute von allen „Rechtgläubigen“ quasi nachgeahmt und verinnerlicht wird. Dazu noch die Degeneration durch die Verwandten- Ehen! Meine Negativmeinung über die Begründung von Straftaten mit psychischen Problemen muss ich revidieren! Die Anhänger des Islam haben psychische Probleme!!!

  6. Den Muslimen sei gesagt: Lebt euer Leben wie gewohnt, aber achtet auf eure Umgebung. Zeigt eure Freundlichkeit und guten Manieren, wie sie der Prophet Muhammad (Gottes Frieden und Segen sei mit ihm) uns und der ganzen Menschheit gezeigt hat. Das Risiko falscher Racheakte für etwas, womit ihr überhaupt nichts zu tun habt, ist absolut vorhanden.

    ***********************************
    Ach was. Wenn ich dieses brutale Gesicht da oben schon sehe..Dem steht der „Frieden“ mitten ins Gesicht geschrieben.
    „Womit Ihr ÜBERHAUPT nichts zu tun habt.“
    Nein, nein. Ihr MOSLEMS seid der Frieden überhaupt.
    Dieses unsägliche Gejammere ist nicht mehr zu ertragen.
    Vom Täterkreis zum Opferkreis.
    Wer hat vor kurzem erst Menschen (Christen) Koran konform die Köpfe runter geschnitten??
    Wer hat vor kurzem erst Menschen bestialisch bei lebendigem Leib verbrannt??
    Und DAS wird nur die Spitze des Eisbergs sein, was wir hier in Europa „erfahren“. Ich möchte es aus gesundheitlichen Gründen auch gar nicht alles wissen…
    Alles wie gehabt.
    Die gehören in eine Psychiatrie. ALLE.
    Im übrigen bin ich der Meinung, der ISLAM gehört abgeschafft. ❗

  7. Den Muslimen sei gesagt: Lebt euer Leben wie gewohnt, aber achtet auf eure Umgebung. Zeigt eure Freundlichkeit und guten Manieren, wie sie der Prophet Muhammad (Gottes Frieden und Segen sei mit ihm) uns und der ganzen Menschheit gezeigt hat.

    Hahahahaha!Finde den (die) Fehler!

    Geht schon mal damit los das nach Muhammad
    nicht stehen darf „Gottes Frieden und Segen
    sei mit ihm“ sondern:Ziegenpipi auf sein Haupt! 🙂

    Jaja,unsere Moslems.Diese armen,unschuldigen
    Opfer…

  8. Es ist doch jedesmal das Gleiche: Moslems schlachten sich durch westliche Staaten, und nach jeder Schlachterei warnen und zetern und halluzinieren sie von „Racheakten“ der Einheimischen, die nie kommen (weil sie ihre eigenen Verhaltensweisen auf „uns“ projizieren).

    Seit 9/11 wurde dieses Moslem-Manöver bei jedem neuen Anschlag durchgezogen. Und weil es partout keinen „Backlash“ der Einheimischen gibt, erfinden und türken Moslems ununterbrochen „Anschläge“ auf sich selbst.

    In den USA ist gerade wieder eine Moslem-Studentin aufgeflogen, die frank und frei einen „Weißen“ erfunden hat, der sie mit einer Waffe bedroht hat. Inklusive genauer Beschreibung dieses erfundenen Revolvermannes:

    Der Verdächtige wurde als weißer Mann in den 30ern beschrieben, mit Camouflage-Baseball-Cap, kurzärmligen blauen Hemd und Bluejeans. Er trug an einem Handgelenk ein schwarzes und ein Holzperlenarmband.

    http://www.jihadwatch.org/2015/02/university-of-texas-arlington-muslim-student-admits-she-made-up-story-about-being-threatened-at-gunpoint

    Im skrupellosen Lügen sind Mohammedaner unübertroffen. So war es auch in Ludwigshafen, als ein „sommersprossiger Mann“ von den Stromklau-Abfackeltürken erfunden wurde.

  9. „Es gab eine falsche Aktion, die leider mit dem Tod einer Zivilperson unglücklich endete“
    – DIT

    „Der Mann ist offenbar nicht umgebracht worden, sondern den Strapazen der Geiselhaft erlegen“
    – Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD)

  10. #6 lorbas (18. Feb 2015 19:52)

    Und so sprach Imran Shah mit der Zunge von grosse Schlange, die auch Sinnbild des Islam ist.
    Sie verdrehen die Wahrheit so lange, bis die Erde eine Scheibe hat und die Berge in Polen sind, oder so ähnlich.
    Oh Herr, schütze uns vor den Mächten im Zeichen der Finsternis.
    Würde der gerechte Zorn die Brüder treffen, dann gäbe es ein Heulen und Zähneklappern.
    Mein guter Körner beginnt mit den Worten:
    Frisch auf, mein Volk! Die Flammenzeichen rauchen; Hell aus dem Norden bricht der Freiheit Licht. Du sollst den Stahl in Feindesherzen tauchen.
    Frisch auf, mein Volk! – Die Flammenzeichen rauchen, Die Saat ist reif; ihr Schnitter, zaudert nicht! Das höchste Heil, das letzte, liegt im Schwerte.

  11. Abendblatt, „Dänemark sucht Antworten auf den HASS“

    z.B. HASS auf Juden,
    Anti-Semite allah, Q5:82 „Strongest among men in enmity[ Feindschaft ] to the believers wilt thou find the Jews …“

    Die schlimmsten Feinde der Muslime sind die Juden

  12. Heute ist übrigens dieser Islamkonvertit (Fotowarnung!)

    http://www.jihadwatch.org/wp-content/uploads/2015/02/Thomas-Terrence-Lavaron-300×211.png

    an einer Bushaltestelle in Detroit mit dem Messer auf zwei Männer losgegangen. Und warum? Er frage sie, ob sie Moslems seien. Als sie verneinten, griff er an.

    http://www.jihadwatch.org/2015/02/michigan-muslim-asks-people-if-theyre-muslim-stabs-those-who-say-no

    Ratet, was die US-Islamverbände schreien? Genau! Schuld sind „Haßreden gegen den Islam“. Nicht etwa dieser tollwütige Spacko, der islamische Imperative ausführt.

    *http://www.jihadwatch.org/2015/02/mehdi-hasan-blames-muslim-attack-on-non-muslims-on-anti-muslim-hate-speech

  13. Der Michel wird erst wach, wenn in seinem eigenen Wohnzimmer eine Bombe hochgeht und sein Bierglas umfällt. Solange nur die Häuser der Nachbarn explodieren sagt er zu sich: die Kanzlerin beschützt mich.

  14. Wo er recht hat, hat er recht !
    Die Zeiten wo Mann/Frau beim Prügel
    auch noch die andere Wange hinhält,
    sind endgültig vorbei !

  15. #15 Babieca

    Foto: Nachdem in der Folge von Verwandten- Paarungen die Cousinen einmal ausgegangen waren MUSS eine Kamelstute irgendwie unter die Vorfahren dieses rechtgläubigen Mannes geraten sein… Unglaublich

  16. #2 kludel flitz (18. Feb 2015 19:48)
    Das geht nach dem uralten Motto:

    Der Klauer schreit “Haltet den Dieb”!

    —————————————–

    Ja, ja, das ist niederes menschliches Verhalten. (Betonung auf niederes) Durchaus nachvollziehbar, ABER nicht nachvollziehbar ist, wie kann eine Zeitung das drucken? Wer kann so etwas abdruckenswert betrachten? Stand es im Satireteil?

  17. Mit dieser Pseudoreligion und ihren Anhängern wird es NIEMALS einen Konsenz, eine gedeihliche Koexistenz oder irgendetwas in dieser Richtung geben, es bleibt beim Status quo wie seit 1.400 Jahren und es wird nach wie vor (von den Moslems) scharf getrennt nach Gläubigen (Moslems) und allen Anderen Menschen und das bedeutet für ‚alle anderen Menschen‘ überhaupt nichts Gutes … Europa quo vadis?

    Ein Bonmot:
    Es lohnt sich in die Gesetze zu blicken, das fördert die Rechtsfindung.
    Zitat Dr. Wolfgang Schäuble, ‚Wir als Juristen‘

  18. #12 toll_toller_tolerant (18. Feb 2015 19:58)
    …Es gab eine falsche Aktion, die leider mit dem Tod einer Zivilperson unglücklich endete…

    Da drängt sich doch die Frage auf: Was wäre den die richtige Aktion gewesen?

  19. Wenn Daenen gewaltaetig sind, dann nur wegen den Muslimen. Oder sollen sie einfach so ihr geliebtes Land den Bueckbetern uebergeben!

    Gewalt wir von Muslimen gepredigt und von Muslimen ausgefuehrt. Ueberall in der Welt dasselbe. Gewalt und Muslim sind ein Wort!

  20. Man muss kein FBI Profiler sein um signifikanten Gemeinsamkeiten dieser Terroristen zu erkennen .

  21. Bis zu 20000 neue Asylbewerber
    „Angst vor Überfremdung ist irreal“

    Bis zu 20000 neue Asylbewerber erwartet die Landesregierung in diesem Jahr in Schleswig-Holstein. Das gab Innenminister Stefan Studt (SPD) am Mittwoch in Kiel bekannt.
    Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) „Unser humanitäres Handeln muss immer wichtiger sein als jede Haushaltszahl.“

    http://www.kn-online.de/Schleswig-Holstein/Landespolitik/Regierung-Albig-rechnet-mit-20-000-neuen-Fluechtlingen-im-Norden

  22. #7 lemon (18. Feb 2015 19:54)

    “Der Terror kommt aus dem Herzen des Islam”, richtig, nämlich dem Regelwerk Koran!

    http://www.welt.de/politik/article1500196/Der-Terror-kommt-aus-dem-Herzen-des-Islam.html

    …die Krankheiten des “Propheten”…

    „Die Krankheit des Propheten“, ist ein ästhetisch ansprechendes und sehr informatives Buch des Medizinhistorikers Prof. Dr. Armin Geus. Die Hauptthese lautet, dass Mohammed an Schizophrenie litt, und viele Verse des Korans nicht nur Ausdruck seiner Krankheit sondern auch Beleg dessen sind.

    http://hpd.de/node/11816

  23. OT
    Da ich heute hier mitbekommen habe, dass die „Neuen“ unter uns nicht wissen, wie die Smeilys auf dem Schirm erscheinen, hab ich mal die einzelnen Zeichen dargestellt.
    Hab auch lange gebraucht um damit mal umgehen zu können. :mrgreen:
    Die Leertaste bei den einzelnen Zeichen dann weglassen, dann wirds einer..

    : l o l : = 😆
    : m r g r e e n : = :mrgreen:
    ; – ) = 😉
    : s a d : = 🙁
    : r o l l : = 🙄
    : ! : = ❗
    : t w i s t e d : = 😈
    : s h o c k : = 😯

  24. #27 Babieca (18. Feb 2015 20:17)
    Dieser widerliche Imran Shah, 39, kommt aus Afghanistan. Hat an der Copenhagen Business Schook studiert, immer im feinen Anzug. Seit Jahren lügt er sich als Sprecher von DIT durch Dänemark. Ekelhaft. Hier noch ein Bild von ihm:

    http://images1.cdn.k.dk/sites/default/files/styles/large_wide/public/2013/07/351773.jpg?itok=gQw5f6J6
    ******************************
    Auch auf diesem Bild diesen brutalen Gesichtsausdruck.
    Kann der auch mal „freundlich“ aus dem feinen Anzug gucken? :mrgreen:

  25. Taqiyyah-Visagen(‚Betrug/Täuschung‘ Q3:28, 16:106) der DIT,

    „… Zeigt eure Freundlichkeit(?) und guten Manieren(?), wie sie der Prophet Muhammad (Gottes Frieden und Segen sei mit ihm) uns und der ganzen Menschheit gezeigt hat (in ahadith).“

    Hadith Sahih Bukhari Buch 82, Nr. 794 ‚… the Prophets ordered that their hands and legs should be cut off and that their eyes should be branded with heated pieces of iron, and that their cut hands and legs should not be cauterized [ nicht betäubt ], till they die. ‚

    Mörder allah, Q9:5 ‚tötet‘[ DIREKTE Befehlsform!! ], 9:29 ‚Kämpft‘, 9:111 ‚ermorden‘

  26. #32 FanvonMichaelS. (18. Feb 2015 20:27)

    „Freundlich“ ist unislamisch! 😉

    —————–

    Unterdessen geht der Umbau Deutschlands zur Islamischen Republik mit tatkräftiger, aktiver Hilfe von Merkel weiter: Islam, Islam, Islam. Und Islam-Wulff ist das Vehikel. Wer noch irgendwelche Zweifel hat, wohin die Reise geht: Die Islamisierung ist gewollt und wird von der Islamwachtel aktiv vorangetrieben. Deshalb wird Islamkritik mit voller Wucht des Staates bekämpft (u.a. Stürzenberger!). Hier:

    Wie weit die Rückkehr in die Öffentlichkeit den Bundespräsidenten a.D. führen wird, weiß er womöglich selbst noch nicht so genau. Fest steht aber, dass Angela Merkel dabei eine wichtige Rolle spielen wird.

    Denn … Wulff ist wieder in der ersten Reihe neben der Kanzlerin und dem amtierenden Bundespräsidenten Joachim Gauck zu finden: bei einer Kundgebung gegen Antisemitismus im vorigen Herbst, im Januar auf der Mahnwache für Toleranz vor dem Brandenburger Tor. Eingeladen einmal vom Zentralrat der Juden, danach vom Zentralrat der Muslime.

    Vor drei Wochen vertrat Wulff überraschend die Bundesrepublik bei der Trauerfeier für den verstorbenen König Abdullah von Saudi-Arabien. Und nach allem, was aus Merkels Umgebung zu hören ist, will die Kanzlerin eine größere Präsenz ihres einstigen Wunschkandidaten für das Schloss Bellevue nach Kräften fördern, sobald sich passende Gelegenheiten finden. „Wenn sich ein Einsatz Wulffs wieder anbietet, muss man Merkel nicht zwingen“, heißt es im Beraterkreis der Kanzlerin.

    Der Merkel-Vertraute und Wulff-Freund Peter Hintze wird deutlicher: Wulff genieße in der muslimischen Welt hohes Ansehen und habe Deutschland beim Staatsakt in Riad würdig vertreten, lobt der Bundestagsvizepräsident. „Er hat gezeigt, dass er bereit ist, solche Aufgaben wahrzunehmen und seine guten Kontakte in die muslimische Welt für unser Land einzusetzen“, sagt Hintze. „Wir können das öfter nutzen. Ich kann mir gut vorstellen, dass man ihn auch in Zukunft bei passender Gelegenheit wieder bitten wird, ähnliche Aufgaben zu übernehmen.“

    Merkel war es auch, die dafür sorgte, dass Wulff am Staatsakt in Saudi-Arabien teilnahm. (…) Diplomaten gaben den Hinweis, dass in Saudi-Arabien ein früherer Präsident protokollarisch höher eingestuft wird als etwa ein amtierender Außenminister.

    Wie zielstrebig Merkel in Sachen Wulff-Comeback vorgeht, ist auffällig. So nutzte sie die große Bühne einer Pressekonferenz mit dem türkischen Ministerpräsidenten Ahmet Davutoglu im Kanzleramt, um Wulffs berühmtesten Präsidentensatz zu wiederholen und dabei ausdrücklich die Urheberschaft des 55-jährigen Katholiken hervorzuheben: „Unser früherer Bundespräsident Christian Wulff hat gesagt: Der Islam gehört zu Deutschland. Das ist so“, sagte Merkel. „Dieser Meinung bin ich auch.“

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article137457617/Dem-tief-gefallenen-Wulff-winkt-das-grosse-Comeback.html

    Noch Fragen?

  27. #35 FanvonMichaelS. (18. Feb 2015 20:23)

    OT
    Da ich heute hier mitbekommen habe, dass die “Neuen” unter uns nicht wissen, wie die Smeilys auf dem Schirm erscheinen, hab ich mal die einzelnen Zeichen dargestellt.
    Hab auch lange gebraucht um damit mal umgehen zu können. :mrgreen:
    Die Leertaste bei den einzelnen Zeichen dann weglassen, dann wirds einer..

    : ? : = ❓

    : a r r o w : = ➡

  28. #31 FanvonMichaelS. (18. Feb 2015 20:23)

    OT
    Da ich heute hier mitbekommen habe, dass die “Neuen” unter uns nicht wissen, wie die Smeilys auf dem Schirm erscheinen, hab ich mal die einzelnen Zeichen dargestellt.
    Hab auch lange gebraucht um damit mal umgehen zu können.
    Die Leertaste bei den einzelnen Zeichen dann weglassen, dann wirds einer..

    : l o l : =
    : m r g r e e n : =
    ; – ) =
    : s a d : =
    : r o l l : =
    : ! : =
    : t w i s t e d : =
    : s h o c k : =

    Vielen Dank! 😉

  29. =#10 Babieca (18. Feb 2015 19:57)
    Im skrupellosen Lügen sind Mohammedaner unübertroffen. So war es auch in Ludwigshafen, als ein “sommersprossiger Mann” von den Stromklau-Abfackeltürken erfunden wurde.=

    Da kann ich nur zustimmen. Das Dumme dabei:
    Bislang ist dieser Fall vom Febr. 2008 unaufgeklärt, anscheinend ist diese Sache einigen Stellen zu heiß, da wird nicht nachgebohrt bzw. nachgeforscht. Es entzieht sich meiner Kenntnis, ob diese Angelegenheit (m. M. leider!) endgültig ad acta gelegt wurde. Hauptsache ist, daß dem Stromklau-Türke an gleicher Stelle ne neue, schicke Hütte gebaut wurde, zum großen Teil auf Kosten der Stadt LU und des Landes RLP.

  30. Es ist auffallend, dass diese Gruppe immer ein paar Gläubige opfert um dann neue (Auf)Forderungen stellen zu können und den „Ungläubigen“ noch mehr Vorwürfe zu machen.

  31. Der Imam Abu Bilal Ismail, der in der Berliner Al Nur-Moschee wie rasend gegen Juden hetzte,

    https://www.google.de/#q=Abu+Bilal+Ismail

    ist der Imam der Grimhøjvej-Moschee im dänischen Aarhus-Gellerup. Genau dort stand man über die per I-Net geteilten Videos mit dem Kopenhagen-Schlächter Omar in Kontakt und bejubelte seine beiden Morde. Worauf es auch in der seit über einem Jahrzehnt als islamische Pestbeule bekannten Grimhøjvej-Moscheegemeinde zu einer Verhaftung eines „Palästinensers“ kam. Mit Bild:

    http://jyllands-posten.dk/aarhus/politiretsvaesen/ECE7457407/Politiet-overvejer-at-sigte-person-bag-terrorhyldest/

    So schließt sich der Kreis. Und soviel zu „Einzeltäter“ oder, noch schlimmer „einsamer Wolf“. Alle islamischen Mörder sind bombenfest in die Umma eingebettet, werden von ihr unterstützt und handeln und morden nach islamischen Grundsätzen.

  32. SCHARIA, SCHLEIER & CO.: WAS DER KORAN TATSÄCHLICH SAGT

    DAS MIT DEN JUNGFRAUEN KÖNNTE AUCH IN EINER GROSSEN ENTTÄUSCHUNG ENDEN …

    Was alles nicht im Koran steht

    Seit den Anschlägen islamistischer Terroristen in Paris und dem Vormarsch der Terrormiliz ISIS wird mehr denn je über den Islam und seine Heilige Schrift, den Koran, diskutiert.

    Die Dschihadisten behaupten, im Namen Allahs und im Einklang mit den religiösen Vorschriften des Islams zu handeln. Doch darüber, was tatsächlich im Koran steht, was er angeblich gebietet oder verbietet, existiert vor allem viel Hörensagen.

    Das Polit-Magazin „Zenith“ hat Beispiele zusammengetragen, bei welchen Themen der Koran gar keine Aussage trifft, wo er unklar bleibt, welche Interpretationen schlicht an den Haaren herbeigezogen sind.

    Zum Beispiel die Scharia: Viele meinen, schon im Koran seien die wesentlichen Grundlagen für die islamische Rechtsordnung gelegt. „Zenith“ jedoch schreibt hierzu, dass die Schrift hier lediglich einige Rechtsregeln formuliert, die später Grundlage eines Rechtssystems wurden, das aber erst Jahrhunderte später ausformuliert war.

    Der Märtyrertod: Angeblich warten auf den, der sich für seine Religion opfert, sofort nach dem Tod 72 Jungfrauen im Paradies. Dazu aber stehe im Koran nichts, schreibt „Zenith“. Dort heißt es lediglich, dass die Märtyrer weiterleben und der Herr ihnen Unterhalt beschert.

    „Das mit den Jungfrauen könnte auch in einer großen Enttäuschung enden“, erklärt der Islam-Experte Wim Raven in „Zenith“.

    Der Schleier: Hier bleibt der Koran unklar. Vom Bedecken der Scham (furudsch) und der Zierde (zina) ist die Rede. Was konkret mit der Zierde gemeint ist, darüber streiten die Gelehrten.

    Den kompletten Artikel von „Zenith“ finden Sie HIER. Sie finden ihn ebenfalls in der gedruckten Ausgabe von „Zenith“ (Januar/Februar 2015, Preis: 8,20 Euro).

    http://www.bild.de/politik/ausland/koran/was-der-koran-tatsaechlich-sagt-39823500.bild.html, Bild, 18.02.2015 – 20:52 UHR

  33. #19 PeterT. (18. Feb 2015 20:07)
    Und diesen Leuten macht das Aachener Ausländeramt Schwierigkeiten,während Kopfabschneider willkommen sind:

    http://www.welt.de/vermischtes/article137479700/Die-Familie-die-nicht-deutsch-werden-darf.html

    Da sitzen die Deppen:

    auslaenderamt@staedteregion-aachen.de
    ***************************
    Hab jetzt gerade mal Dampf abgelassen!! 😈
    Sollte jeder hier machen!! Bitte, SOLCHE FAMILIEN möchte ich haben!

    #40 lorbas (18. Feb 2015 20:41)
    DANKESCHÖN, kommt in die Smeily Sammlung. 😆

    #41 Kafir avec plaisir (18. Feb 2015 20:43)
    Bitteschön. 😆

  34. #35 FanvonMichaelS. (18. Feb 2015 20:23)
    OT
    Da ich heute hier mitbekommen habe, dass die “Neuen” unter uns nicht wissen,….“

    Danke sehr , habe ich sofort ausgedruckt. —

  35. #46 FanvonMichaelS. (18. Feb 2015 21:09)

    #40 lorbas (18. Feb 2015 20:41)

    kommt in die Smeily Sammlung.

    Was fehlt ist die Lampe/Kerze im gelben Kreis, …

    : i d e a : = 💡

    : o o p s : = 😳

  36. Als im Dezember 2014 ein rechtgläubiger Mohammedaner in Sydney im “Lindt-Café” Geiseln nahm, baten australische GutmenschInnen Fahrdienste für Mohammedaner an um diese vor evtl. Gewaltakten von Aboriginies zu schützen!

    http://www.news.com.au/technology/online/illridewithyou-twitter-sprouts-anti-islamophobia-campaign/story-fnjwnhzf-1227157197523

    A Twitter movement, #illridewithyou, has sprouted with everyday Australians offering to ride on buses and trains with Muslims, or give them a lift to work tomorrow, in order to keep them safe.

    Haltet den Dieb!

    2020 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  37. #5 td280558 (18. Feb 2015 19:50)

    DER Gag ist wirklich gut!
    Das muß man sich langsam auf der Zunge zergehen lassen: “Islamische Glaubensgemeinschaft warnt vor Gewalt der Dänen”
    Ich kann nicht mehr !

    Der Bärtige hat vergessen auf die Gewalttätigkeit der Wikinger zu verweisen.
    Ohne das ist der Gag nicht besonders glaubwürdig.

  38. Was treibt die Politiker und Medien, dass sie die Augen fest zukneifen, ständig um den heißen Brei herumreden und -schreiben und die Überbringer der Wahrheit sogar bekämpfen?

    Offensichtlich haben sich die westlichen „Eliten“ mit Golfstaaten (Bollwerke des sunnitischen Islams) auf Gedeih und Verderb verbündet.

    Das geht sogar so weit, dass die früheren besten Freunde – ägyptische Militärs – verraten werden und Unterstützung bei Russland suchen müssen.

    http://www.rp-online.de/politik/wladimir-putin-gastgeschenk-fuer-aegypten-ist-eine-kalaschnikow-aid-1.4864349

    Da kommt die Offerte Putins mehr als gelegen. Auch die Anerkennung Sisis als legitimen Staatschefs war Musik in den Ohren der Regierenden in Kairo, die sich ansonsten heftige Kritik an ihrem Vorgehen nach dem Sturz des ersten frei gewählten Präsidenten, des Islamisten Mohammed Mursi, gefallen lassen müssen. Das Verhältnis zu den westlichen Ländern gilt deshalb als so schlecht wie noch nie, da diese die Legitimität der ägyptischen Führung infrage stellen. Auch zu den Golfstaaten findet al Sisi nicht den richtigen Draht. Seitdem in der vergangenen Woche eine Abordnung der im Exil lebenden Muslimbrüder, aus deren Reihen Mursi hervorging, in Washington empfangen wurde, ist die Stimmung gegenüber den USA auf einem Tiefstand.

    Wie schon fast alles, was diese degenerierten „Eliten“ in den letzten 15 Jahren machen, ist es extrem dumm.

    Es ist dumm, sich mit jemanden zu verbünden, der dich hasst.
    Aber aus der Geschichte mit bin Laden / Taliban will man nicht lernen.

  39. #50 Eurabier (18. Feb 2015 21:21)

    Als im Dezember 2014 ein rechtgläubiger Mohammedaner in Sydney im “Lindt-Café” Geiseln nahm, baten australische GutmenschInnen Fahrdienste für Mohammedaner an um diese vor evtl. Gewaltakten von Aboriginies zu schützen!

    Man(n)/Frau fasst es nicht. 😯 Ohne Link hätte ich es nicht geglaubt.
    Was fasziniert Gut-, Best- und Bessermenschen so sehr an Mohammedanern ❓

  40. #49 lorbas (18. Feb 2015 21:19)
    Ohh, DANKESCHÖN.
    Jetzt fehlt mir nur noch der Mafiosi, der mit der Brille. :mrgreen:
    Dann habsch glaube alle. 😆

  41. #55 Eurabier (18. Feb 2015 21:34)

    #54 lorbas (18. Feb 2015 21:31)

    Ist es der Selbsthass?

    Wenn ja. Woher kommt dieser dann?

    #56 FanvonMichaelS. (18. Feb 2015 21:35)

    #49 lorbas (18. Feb 2015 21:19)

    Ohh, DANKESCHÖN.

    Dann habsch glaube nicht mehr alle. 😀

    Sie sind Fan von Michael Schumacher ❓

  42. TEST
    : i d e a : = 💡

    : o o p s : = 😳

    : v e r z w e i f e l t t i s c h k a n t e b e i s s e n : …. Mist, geht nicht

  43. Hallo Miss,
    wenn den Smeily hinter einen Satz einfügen willst, mußt Du immer eine Leertaste drücken!! Dann isser DA!! Nicht sofort im Anschluss! Klick 🙂 da isser!

  44. Ui, da bin ich ja glatt froh, dass ich mich heute als Smiley-Vollpfosten geoutet und die Diskussion ins Rollen gebracht hab :mrgreen:

    Ich dachte immer, ich wäre die Einzige, die das nicht checkt.

  45. #57 lorbas (18. Feb 2015 21:40)
    __________________________

    Nein, lieber lorbas, ich bin FannINN vom Stürzi 😉

    Danke Babieca, jetzt habsch wohl ALLE 😎

  46. : c r y : = 😥

    : e v i l : = 👿

    : c o o l : = 😎

    : ? ? ? : = 😕

    : e e k : = 😮

    : n e u t r a l : = 😐

    : m a d : = 😡

    : r a z z : = 😛

  47. Ja liebe Dänen,
    ja wo sind die Rächer der Enterbten?
    Wo sind die mutigen Landesverteidiger?
    Wie lange schauen wir noch zu und lassen uns massakrieren und halten still.
    Wird Zeit für Gegenmaßnahmen.

  48. #66 anna69 (18. Feb 2015 22:05)
    ******************
    Liebe anna69, ich bin über 1.5 Jahre hier und habs nicht geschnallt.
    Dann kam ich auf die Idee, mir ein Stück Text, bei welchem ein entsprechender Smeily war in die „Vorschau“ zu ziehen und da hab ich es dann kapiert. Da ist mir ne Lampe aufgegangen.. 💡
    Macht voll Spaß, gelle??? 😆

  49. #67 FanvonMichaelS. (18. Feb 2015 22:06)

    Die fehlen noch:

    : r a z z : = 😛

    : m a d : = 😡

    : ? ? ? : = 😕

    : e e k : = 😮

    : n e u t r a l : = 😐

  50. Kurze Zusammenfassung

    : l o l : = 😆

    : m r g r e e n : = :mrgreen:

    ; – ) = 😉

    : s a d : = 🙁

    : r o l l : = 🙄

    : ! : = ❗

    : t w i s t e d : = 😈

    : s h o c k : = 😯

    : c r y : = 😥

    : e v i l : = 👿

    : c o o l : = 😎

    : ? ? ? : = 😕

    : e e k : = 😮

    : n e u t r a l : = 😐

    : m a d : = 😡

    : r a z z : = 😛

    : i d e a : = 💡

    : o o p s : = 😳

    : ? : = ❓

    : a r r o w : = ➡

  51. #28 abendland (18. Feb 2015 20:13)

    …Es gab eine falsche Aktion, die leider mit dem Tod einer Zivilperson unglücklich endete…

    Da drängt sich doch die Frage auf: Was wäre den die richtige Aktion gewesen?
    —————————————

    Ich habe mich als erstes gefragt, welche Zivilperson er damit meint? Den Angestellten des privaten Sicherheitsdienst für die Synagoge, den Regisseur, der in dem Café erschossen wurde – oder vielleicht die Zivilperson, die von den Polizisten erschossen wurde?

  52. #71 Babieca (18. Feb 2015 22:13)

    #67 FanvonMichaelS. (18. Feb 2015 22:06)

    Lasst uns PI „bunter“ machen ❗ 🙄 💡 😳 😎 😯

  53. Überraschung! Nicht: Der Kopenhagener Imam Hajj Saeed von der Al-Faruq Moschee in Kopenhagen predigte genau am Tag vor Omars Morden in seiner Freitagspredigt, daß Mohammed in Medina gegen die Juden Krieg führte, statt den „interkulturellen Dialog“ zu führen.

    Predigt dann im Internet. Hier mit englischen Untertiteln:

    http://www.memri.org/clip/en/0/0/0/0/0/0/4783.htm

    Hier mit Transkript:

    http://www.jihadwatch.org/2015/02/copenhagen-imam-day-before-jihad-murders-muhammad-didnt-dialogue-with-jews-he-fought-them

    Hat aber mit dem Islam NICHTS zu tun…

  54. Wir Europäer müssen unsere Politdarsteller dazu zwingen, die islamische Geafahr zu bekämpfen. Sie könnten dabei Strenggläubige von den friedlichen Moslems heraus filtern. Wenn sie unwillig und zu feige dazu sind, müssen wir es selbst tun.
    Aber dann ohne Filtern….

  55. #79 lemon (18. Feb 2015 22:42)
    : s h o c k :

    liebe/r lemon Wie Runkels Pferd schon schreibt: OHNE Leertaste zwischen den Zeichen.!

    😯

  56. Wollte fragen, warum ich „Oh my God – an die Birne pack“ nicht hinbekomme ❓

    :omg:

    Jemand ne idea ?

    thx

  57. #76 Babieca (18. Feb 2015 22:25)
    +++Freitagspredigt des Imam in Koppenhagen
    DAS ist ja das Problem mit dieser religiös getarnten Politideologie. Sie ist nicht entwicklungsfähig. Der Imam predigt genau das, was alle frommen Imame predigen. Sie predigen vom Prop’eten und der sagt „schaut auf mein Leben“ (SIRA) und „hört auf meine Worte“(HADITHE). So lange Imame sich auf den Prop’eten, Sira und Hadithe weiterhin (zurück)berufen gibt es keine Entwicklung und genau so lange sind ALLE die nicht an Allah und seinem Propheten glauben hochgradig bedroht und zwar an Leib und Leben.
    Die Ummah wähnt* sich in einer Alamo**-Stellung, sie sieht sich bedroht von ‚westlichen Werten’die ausschließlich darauf aus sind die Ummah mit allen Mitteln zu zerstören, mit Lug und Trug, mit Schmeichelei, mit Bestechung und was auch immer … UND DAS HAT JA SCHON DER PROP’ET VORAUSGESAGT UND DIE MITTEL GENANNT DIE GEGEN DIESE ‚VERFÜHRUNG’ EINGESETZT WERDEN MÜSSEN – KRIEG, KAMPF, VERNICHTUNG und genau dort stehen wir heute wieder einmal … diese Schriften (Koran, Sira, Hadithe) müssen weg …

    *wähnt = kommt von Wahn !
    **Alamo-Stellung = nichts sexuelles und hat auch nichts mit Al(l)ah – mohammed zu tun 🙂 (ausnahmsweise)

  58. #74 daskindbeimnamennennen (18. Feb 2015 22:17)
    #28 abendland (18. Feb 2015 20:13)
    …Es gab eine falsche Aktion, die leider mit dem Tod einer Zivilperson unglücklich endete…
    ————
    Ich habe mich als erstes gefragt, welche Zivilperson er damit meint? Den Angestellten des privaten Sicherheitsdienst für die Synagoge, den Regisseur, der in dem Café erschossen wurde – oder vielleicht die Zivilperson, die von den Polizisten erschossen wurde?
    —————-

    dieses „offen lassen“ ist eine besondere arabische Eigenschaft – A sagen, B meinen, C tun – immer gut begründet und immer liegt die SCHULD beim Anderen – eigentlich perfekte Politiker. Europa quo vadis?

  59. Muslims sind zu allerhand Kapriolen faehig,

    wenn es darum geht, Nebelkerzen zu werfen, die

    altbekannte Masche,

    sich als „Opfer“ darzustellen, dabei ihre

    Gast-geber in den Schmutz zu ziehen.

    Wie lange noch?

    Der Linke-SPD/ Gruen- Schwarze Sumpf muss ausgetrockent werden,

    Deutschland braucht ebenso wie Europa, eine grundsaetlizh andere Politik, konservativ, bewaehrtes wieder einfuehren, die Interessen iher eigenen, angestammten Bevoelkerung voran stellt und umsetzt, nicht mit Worten sondern durch Taten.

    Die Blockparteien muessen abgewaehlt werden.

  60. Frage in die Runde: Wäre es nicht sinnvoll gerade in Bezug auf die „Neuen Medien“ eine FCK:ISL oder FCK:ILM Bewegung auszurufen? Die jüngere Generation ist empfänglicher für einfache Schlagworte denn für seitenlange Artikel.

  61. Jetzt habe ich verstanden:
    „Terror“ ist alles, was dem jeweiligen Muslim
    gerade nicht passt. Das der Islam keine „Lehramt“ hat, kann jeder Muslim jede Zeit jedes Irgendwas neu definieren, was ihm eben „nicht passt“. Es kann immer auch eine „Beleidigung“ sein, ob objektiv oder subjektiv als solche empfunden wurde ist gleichgültig. Der Muslim braucht nur zu behaupten: er sei beleidigt. Dann wird jede Folgeaktion legitimiert.
    Hingegen ist Tötung von Menschen in der 21. JH wie Opfertiere nach Art von Kulturen VOR
    Abraham ist kein „Terror“, sondern gerecht und heroisch.
    Der Aggressor ist Opfer, und der Opfer ist der Aggressor. Neue Logik.
    Sokrates wird sich im Grab wälzen.
    Und wenn unsere Politiker sich diese Logik aneignen, dann müssen wir uns für den Aus vorbereiten.
    Solche Typen können nur in westlichen Gesellschaften gedeihen. Sie genießen das Leben im Westen, weil hier sie Aufmerksamkeit und Achtung bekommen. Im Iran oder Saudi Arabien würden sie bedeutungslos, und bei dem IS werden sie vermutlich nicht mehr am Leben.

    Irgendwann treiben solche Typen ein Teil der westlichen Gesellschaft zum Radikalismus.
    Wenn die Regierungen nur Appeasement können und sonst machtlos und total weich sind, müssen die normalen Bürger die Sache selbst in die Hände nehmen. Dabei wird natürlich die gewöhnliche Freiheit der Westen sehr stark eingeschränkt. Aber wir haben unsere Freiheit sowieso im Angesichts der jetzigen islamistischen Geschehnissen etappenweise verloren. Irgendwann ist das ja egal.
    Der Islam ist wie ein Krebs, der nun metastasiert. Es hilft nichts zu sagen, dass die meisten Muslime guten, normalen Menschen sind. Sie sind machtlos gegenüber diese Krankheit, die in ihrem Namen sich ausbreitet und alles ringsherum vergiftet. Ein paar muslimischen Stimmen gehen mit Vernunft (in unserem Sinne)hoch. Sie verhallen sich rasch. Andere muslimischen Stimmen gehen mit Unsinn und Böse hoch, sie werden hofiert.
    Es ist alles so krank.
    Im Angesicht von (zuzüglich) Putin-Ukraine, Griechenland und Goldman Sachs… na ja, wer von Geschichte nicht lernt, wird verdammt, das zu wiederholen.
    Vielleicht sollen wir uns nun ein wenig in die Geschichte lesen, damit wir uns in der unmittelbaren Zukunft nicht ZU SEHR bösartig überrascht werden.

  62. und Muslime vor Gewalt gewarnt.

    Solche hysterischen Sätze sind auch immer dazu geneigt, zu hysterie neigende Menschen weiter abzuspalten, Ängste bei ihnen zu erzeugen und sie zu radikalisieren.

    Das passt für mich „überaschend“ gut in die Al-Quaida Strategie, welche ja auch offen zu lesen ist.

    Einfach mal durchleuchten, den rechtgläubigen Propagandisten.
    Allerdings steht zu befürchten, daß es da eher wieder „Solidaritätsbekundungen“ geben wird.

  63. #59 Bruder Tuck

    # oben
    Der Bund rechnet nach bisherigen Angaben für 2015 mit 250 000 Neuzugängen<<

    Würde kaum überaschen, wenn sie damit nur die Zahl der neu einzustellenden „Wilkommens-Scouts“ (wie hier in Essen), Sozialarbeiter, Pro-Asyl-Gutachter, Integrationspsychologen, Gegendemonstranten, Medienkampangenerdenker und sonstigen professionellen Händchenhalter meinen.
    :mrgreen:

  64. Terrorgewalt hat nichts mit dem Islam zu tun?,aber nur bedingt,wenn es nicht als Religion gelte.Da man aber den Koran als heilig spricht,daß nicht wirklich so ist,weil eben die Gebote die dort stehen eben nicht von Allah und dem Propheten für Rechtschaffenheit stehen,so ist es gewiß,daß die Gewalt der Terror von den Muslimen,direkt aus dem Koran herbeigeführt wird.Und somit ist es des Muslim Unverstand und Irre zu Glauben,für eine böse Tat guten Lohn zu erhalten.Denn die Terror und Gewalt lieben Glauben nicht,begreifen nicht was Engel sagen.Laut Lach!

  65. Nach den Anschlägen von Kopenhagen vermeldeten die Medien politisch korrekt, „vermutlicher Attentäter sei ein Däne“ gewesen… Mehr „Lügenpresse“ gab´s auch in der DDR nicht!

    „Der Däne“ ist ein Pass-Däne namens Omar Abdel Hamid El Hussein, aus „Palästina“ stammend, ein jugendlicher Intensivtäter, der zur Bewährung auf freiem Fuß war, nachdem er in der U-Bahn (wieder einmal?) mit dem Messer zugestochen hatte: mithin also einer unserer orientalischen Kulturbereicherer, die als hoffnungsvolle Messerstecher und Komatreter beginnen, um dann ihre testosterongesteuerten Potenz-iale zu entfalten.
    Als Bio-Däne oder -Deutscher kann mann/frau schon wegen mehrfachen Schwarzfahrens mit öffentlichen Verkehrsmitteln in den Knast einfahren, während diese Klientel hier ihre Gewaltkultur ungehindert ausleben darf – bei jeder Menge multikultrellen Verständnisses.
    Und die dänische Gesellschaft wird zeit seiner Existenz für dieses islamische Würstchen, Omar Abdel Hamid El Hussein, aufkommen!

  66. Nach den Anschlägen von Kopenhagen vermeldeten die Medien politisch korrekt, „vermutlicher Attentäter sei ein Däne“ gewesen… Mehr „Lügenpresse“ gab´s auch in der DDR nicht!

    „Der Däne“ ist ein Pass-Däne namens Omar Abdel Hamid El Hussein, aus „Palästina“ stammend, ein jugendlicher Intensivtäter, der zur Bewährung auf freiem Fuß war, nachdem er in der U-Bahn (wieder einmal?) mit dem Messer zugestochen hatte: mithin also einer unserer orientalischen Kulturbereicherer, die als hoffnungsvolle Messerstecher und Komatreter beginnen, um dann ihre testosterongesteuerten Potenz-iale zu entfalten.
    Als Bio-Däne oder -Deutscher kann mann/frau schon wegen mehrfachen Schwarzfahrens mit öffentlichen Verkehrsmitteln in den Knast einfahren, während diese Klientel hier ihre Gewaltkultur ungehindert ausleben darf bei jeder Menge multikultrellen Verständnisses.
    Und die dänische Gesellschaft wird zeit seiner Existenz für dieses islamische Würstchen, Omar Abdel Hamid El Hussein, aufkommen!

Comments are closed.