spanien_asylDie Frage, warum immer nur junge, kräftige, meist gewaltbereite Männer in den Illegalenlagern Europas ankommen ist ein vieldiskutiertes, von der Politik und der Asyllobby schöngeredetes und mit Sicherheit gerne unter den Tische gekehrtes Phänomen. Denn meist ist die angebliche „Flucht“ der afrikanischen Invasoren von langer Hand geplant. Beliebte Transitländer sind Mali, Nigeria, die Elfenbeinküste, Marokko und natürlich die Türkei und Libyen. Alleine das katholische Hilfswerk der Caritas in Tanger registriert derzeit über 20.000 „Reisebereite“, die auf das Schlaraffenland Europa hoffen, für viele ist es eine Reise in eine Sackgasse und ihre Wut über nichterfüllte Hoffnungen wird uns noch viele Probleme bereiten.

Die Welt berichtet:

„Der soziale Druck ist groß, denn die Familie musste für die Auswanderung entweder ihre Schafherde verkaufen oder einen Kredit aufnehmen.“ Und wer tatsächlich nach Hause wolle, habe in der Regel kein Geld mehr dafür. „Es ist eine tragische Situation“, hält der Geistliche abschließend fest. „Diese Menschen nehmen alle nur erdenklichen Strapazen auf sich und riskieren ihr Leben.“ Tom und Freddy bringen das auf eine eindringlichere Formel: „Europa oder Tod!“ [..]

Nun sind sie pleite. Bei ihrer Ankunft in Marokko hatten sie 12.000 Euro. „Das ganze Geld der Familie ging weg für Schmuggler, Transport und Informanten“, zählt Tom auf. „Alleine ein Versteck im Auto kostete mindestens 1500 Euro.“ Die beiden wissen natürlich, mit dem Geld hätten sie in Liberia leicht ein Geschäft eröffnen können. Dafür ist es nun zu spät. Sie wussten von Anfang an, der Weg in ihr vermeintliches Paradies ist teuer.  [..]

„Gewöhnlich denkt man, es sind die Ärmsten der Armen, die sich auf den Weg nach Europa machen“, kommentiert Carmen González Enríquez, Uni-Professorin und langjährige Migrationsforscherin am Real Instituto Elcano in Madrid. „Das war noch nie so. Die Ärmsten könnten sich die teure Reise gar nicht leisten. Es ist nicht so, wie in Europa oder im Westen generell vermutet wird, dass es einen direkten Zusammenhang zwischen Armut und Migration gäbe und dass die meisten Migranten aus den ärmsten Regionen stammten. Das Gegenteil ist der Fall. Je mehr sich ein armes Land entwickelt, desto mehr Menschen emigrieren nach Europa – nicht anders herum.“

Daß die geplante Reise oft gut durchorganisiert ist, bestätigt auch ein Artikel des Wochenblattes über die MUFL, also die sogenannten minderjährigen „Flüchtlinge“:

„In den Herkunftsländern werden Jugendliche häufig intensiv auf das Prozedere in Deutschland vorbereitet“, sagt der Experte. So wenden sich vor allem männliche Jugendliche oft direkt und ohne Umweg ans Jugendamt. Diese jungen Männer müssen in einer Jugendhilfeeinrichtung untergebracht werden. Die Kosten dafür liegen bei bis zu 5.000 Euro im Monat.

Auch die FAZ berichtete vor kurzem über die Asylforderer aus Gambia, für deren Reise nach Deutschland ganze Dörfer sparen, um hier ein „Haus zu bekommen“: „In Gambia haben wir keine Ausbildung, keine Jobs, kein Geld – aber in Deutschland kriegt jeder ein Haus“, sagt Modu Barri. Laut einer Studie fliehen nur 14 Prozent der Afrikaner vor Krieg oder politischer Verfolgung. Alleine in Afrika wird sich bis zum Jahr 2100 die Bevölkerung auf 4,4 Milliarden Menschen nahezu vervierfachen. Gemäß Umfragen möchten sich 38 Prozent der Afrikaner in Europa ansiedeln, so dass sich die Europäer auf über eine Milliarden neuer Mitbürger alleine aus Afrika „freuen“ dürfen.

Hier ein Video von den diese Woche stattgefundenen Ausschreitungen durch Schwarzafrikaner im spanischen Salou. Auslöser der Randale war der Tod eines Senegalesen, der während einer Razzia der Polizei vom Balkon seiner Wohnung sprang und daraufhin verstarb. Am Ende des Videos ist zu sehen, dass ganz normale spanische Passanten angegriffen werden:

image_pdfimage_print

 

60 KOMMENTARE

  1. Auf solche Zustände werden wir in D nicht mehr lange warten müssen. Wenn der Neger sein Galaxy S5 oder S6 nicht bekommt, dann rastet er eben aus.

  2. Weitere über 100 Millionen sozialschmarotzende Neger, Zigeuner und Islamisten sind bereits als Asylbetrüger auf dem Weg nach Doitscheland!
    Dem Land, wo Milch und Hartz-4 fließen.

  3. Das wird wohl blutig enden…

    Schuld sind unsere Politclowns. Sie holten diesen Geschöpfe ohne not ins Land. Wenn man in manchen Berufen Fachkräfte braucht könnte man diese auch geziehlt anwerben. Andere Länder zeigen wie dies gut funktionieren kann. Ausserdem wieso hauen denn so viele hochqualifizierte aus Deutschland ab???

  4. Wenn das da auf dem Foto – u. wen man sonst noch so daneben benehmend sieht – die Prinzen der Negerkönige, Söhne der Stammes- und Araberfürsten sein sollen, was sind es erst für Menschen, die in Afrika u. Arabien, am Hindukusch u. Kaukasus zurückbleiben?

  5. Ist es nicht schön, was für brutale Schlachter da aus dem brutalen Afrika kommen? Z.B. Killer aus Liberia. Ebenfalls aus dem verlinkten Welt-Artikel:

    „Hier hackten wir ihnen die Arme ab,“, sagt Tom und deutet auf Schulter und Ellbogen. „Zack, zack, das geht schneller, als Sie denken.“ Der 23-jährige, fast zwei Meter große Kerl zieht die Krempe seines Schlapphuts tiefer ins Gesicht, als müsse er sich verstecken. „Ich habe ihnen einfach die Pistole an den Kopf gesetzt und Bumm“, meint der zwei Jahre jüngere Freddy, Toms Freund, der wie ein Rapper aussieht und zwei Goldketten um den Hals trägt.

    Tom und Freddy versuchten, sich in mehreren afrikanischen Ländern eine neue Existenz aufzubauen. „Aber überall gab es nur Armut und keine wirkliche Zukunft“, erzählt Tom. Deshalb sind die beiden nun in der marokkanischen Hafenstadt Tanger. Von hier aus wollen sie nach Europa. Das ist ihr großer Traum.

    „Dort beginnt alles Gute, das bessere Leben“, glaubt Tom und deutet sehnsüchtig in Richtung Spanien. „Es gibt Arbeit, Ausbildung, man kann reich werden und eine schöne Frau heiraten.“ „Ja, Mann, so ist das“, pflichtet Freddy bei. „Yeah!“ (…)

    Das werden sicher Altenpfleger. Bestimmt!

  6. Genau so ist es und nicht anders. Dort in Afrika herrscht Sozialdarwinismus, nur die Reichen können Asyl beantragen. Die Bösmenschin Frau Dunkelroth sollte das sich auf der Zunge zergehen lassen, ihre Politik!!!!! Welch Humanismus!!!

  7. #2 bayuware (15. Aug 2015 15:29)

    Das ausrasten wäre nicht das Problem. Das nicht darauf adäquat antworten ist das Problem. Bzw. das vorher schon einknicken!!!

  8. Es ist mir inzwischen egal, wie viele „Opfer“ es hier kostet, denn ich bin der Meinung, die Menschen in diesem Land haben es sich redlich verdient. Und ich lehne mich mal aus dem Fenster und prophezeihe, dass auch zur nächsten BTW 2017 nur eine handvoll Leute bereit sind, an der Wahlurne Farbe zu bekennen und man wieder den Hochverrat in der Person Merkels erneut an die Macht hieven wird – vermutlich sogar mit absoluter Mehrheit. Die Menschen werden erst aufwachen, wenn wir zu den 7-8 Mio Türken und Arabern nochmal 3 Mio Araber und 5-6 Mio Neger + Zigeuner hier hocken haben.

  9. Auch die FAZ berichtete vor kurzem über die Asylforderer aus Gambia, für deren Reise nach Deutschland ganze Dörfer sparen, um hier ein „Haus zu bekommen“: „In Gambia haben wir keine Ausbildung, keine Jobs, kein Geld – aber in Deutschland kriegt jeder ein Haus“, sagt Modu Barri.

    Wer hat denn das Gerücht „Häuser für alle“ in die Welt gesetzt? Oder handelt es sich hierbei um Stille Post?

    Bislang ist jedenfalls nur bekannt, dass Russland-Deutsche zinslose Darlehen kriegen, wenn sie in Deutschland ein Haus bauen wollen.

  10. Der eigentliche Grund der Ausschreitungen war, dass der Bus, der die Refugees ins Schwimmbad bringen sollte, Verspätung hatte. Nun wollen die spanischen Behörden handeln und den legendären Busfahrer Sven Latteyer für eine Ablösesumme von 13,5 Millionen Euro von Erlangen nach Salou lotsen.

  11. Migranten aus gewissen Regionen sind sehr häufig ein Problem, aber kann es sein, dass andere Länder wissentlich ihre Kriminellen zu uns abschieben? Ich wäre nicht überrascht, wenn viele dieser Flüchtlinge direkt aus einem afrikanischen Gefängnis kommen.

  12. wird mal wieder Zeit an diese Rede vom 10.04 1 9 7 4 zu erinnern.

    „Eines Tages werden Millionen Männer die südlichen Breitengrade verlassen, um sich in den nördlichen Breitengraden niederzulassen, und sie kommen nicht als Freunde hierher, denn sie ziehen aus, um zu kämpfen und zu siegen, und sie werden durch ihre Söhne siegen, die Gebärmütter unsrer Frauen werden uns den Sieg bringen.“

    Houari Boumedienne, algerischer Staatschef, vor der UN

  13. Europa ist in der schlimmsten Krise seit 80 Jahren.
    Bedauerlicherweise keine Krise, die mit einem dicken A…. ausgesessen werden kann, sondern mit Geist und Verstand gelöst werden muss.

    Deutschland braucht eine Regierung.

  14. Solche Bilder möchte ich hier bei uns sehen umso schneller umso besser. Ich Bete für mehr Asylvorderer jetzt und gleich. Das muß hier Richtig Knallen auf den Straßen wie bei den 68ern.

  15. Ich träume von einer Reise an die großen Seen in Afrika. Angeln, Tauchen, Fische fürs Aquarium fangen, in der Sonne rumlümmeln, da freue ich mich schon drauf.

    Den Hinflug krieg ich zusammen, vor Ort ist es dann super: Willkommenskultur pur, ich bekomme mein Taschengeld, kann mal richtig die Sau rauslassen, dort bekomme ich dann auch ein obercooles Handy und einen Maßanzug, damit ich friedlich bleib und nicht den Nazi-Besatzer gebe wird man mir Angel- und Tauchausrüstung stellen, ebenso einen Fahrer, und wenn ich dann genug habe, bezahlt mir – zuzüglich einer Abreiseprämie, noch den Rückflug, vermutlich mit frischsanierten Jacketkrohnen und meine Lidfalten werde ich mir auch liften lassen. Im Gegenzug missioniere ich ein paar der Wilden vor Ort, zu was wird mir mein Willkommensberater schon empfehlen.

    Tolle Sache, kommt doch einfach mit, statt hier im grauen Deutschland rumzuhocken und zu meckern.

    Wir sehen uns in Afrika!
    🙂

  16. An die Mär der verkauften Schafherden etc. glaubt doch wirklich niemand mehr. Diese Völkerwanderung wird durch Dritte finanziert – wer auch immer dahinter steckt.

  17. Genau so ist es. Es kommen hier nur die Starken, die Brutalen, die Skrubellosen, der Abschaum Africas an. Ich frage mich manchmal, wieviel hundertausend menschliche Kadevar in der Sahara verotten, die von diesen Typen unterwegs überfallen, vergewaltigt, erschlagen und ausgeraubt wurden.

    Ich hab lange genug im südlichen Afica gelebt und kenne diese Typen genau. Und ich möchte dieses Pack nicht hier haben.

  18. Wenig Schwarze ? Ich bin Mitte/Ende 30 und vor 15-20 Jahren sah man monatelang keinen Schwarzen. Heute sehe ich jeden Tag welche. Man muss nur öffentliche Verkehrmittel nehmen.

  19. @Glubschauge

    Die Menschen werden erst aufwachen, wenn wir zu den 7-8 Mio Türken und Arabern nochmal 3 Mio Araber und 5-6 Mio Neger + Zigeuner hier hocken haben.

    Dann wird es aber zu spät sein, denn vorher werden die herrschenden Parteien dafür gesorgt haben, dass die von Dir genannten Türken, Araber, Neger und Zigeuner alle volles Wahlrecht haben werden, ob mit oder ohne deutsche Staatsbürgerschaft.

  20. Heute Nacht fielen die ersten Invasoren in die Leipziger Grube-Halle ein, die erst gestern morgen! requiriert wurde. Sie kamen mit dem Bus aus Chemnitz. Nun sollte man meinen, eine Busfahrt Chemnitz-Leipzig sei mit 84,55 Km ein Katzensprung.

    http://www.luftlinie.org/Chemnitz/Leipzig

    Nein, nein. Aus Bild erfahren wir (am Ende des Artikels):

    2.10 Uhr: Der erste Bus mit Flüchtlingen trifft ein. Die stiegen völlig erschöpft von der langen Reise nach und nach mit nur ganz wenigen verbliebenen Habseligkeiten aus.

    http://www.bild.de/regional/leipzig/fluechtling/asyl-krimi-um-die-grube-halle-42188548.bild.html

    Die Manipulationen werden immer lächerlicher.

  21. Das ist alles längst bekannt.

    Jeder, der entfernt etwas mit Entwicklungszusammenarbeit zu tun hat, weiß:
    es sind weder die Armen noch die Politisch Verfolgten und die einzige Lebensgefahr ist die, in die sie sich selbst absichtlich bringen, um ihre Einreise zu erzwingen in das, was ihnen gewissenlose Typen als Paradies ausgemalt haben.

    Wirklich übel ist, dass sie sich wegen der Schulden und der Unterhaltsverpflichtung für Frau und Kinder hier durch Wegwerfen der Pässe eine neue Identität zulegen – und die depperte Frau Pastorin sagt: „Welcome!“

  22. Die Frage, warum immer nur junge, kräftige, meist gewaltbereite Männer in den illegalen Lagern Europas ankommen, ist ein vieldiskutiertes, von der Politik und der Asyllobby schöngeredetes und mit Sicherheit gerne unter den Tische gekehrtes Phänomen.
    —————————————————
    Es ist doch vollkommen klar, warum diese illegalen „Jugendlichen“, die hergekommen sind, um zu bleiben, de facto einen Persilschein von uns erwarten, damit sie in einem „angemessenen Zeitraum“ ihre vielköpfigen Familien hierher beordern, damit auch sie von den Köstlichkeiten deutscher Großzügigkeit profitieren können – und das sogar über viele, viele Jahre hinweg! Und man stelle sich bitte vor!: Alles auf unsere KOSTEN!

  23. Das Ausmaß der Invasion des Bundesgebiets gleicht einen Angriff. Die Polizeibehörden sind offenkundig außer Stande die Bundesgrenze gegen die Invasoren jedweder Couleur zu sichern. Obwohl von Waffengewalt (noch) nicht die Rede ist, ist im Grunde genommen der Verteidigungsfall (Art 115 GG) bereits gegeben, die territoriale Unversehrtheit ist ja zur Makulatur geworden. Darüber hinaus ist dem Bundestag in diesem Fall das Haushaltsrecht vollends entglitten, die Finanzierung der Invasoren ist nichts wie Tribut. Deutschland ist nunmehr Tributärstaat von Schwarzafrika und vom Halbmond.

  24. „Der soziale Druck ist groß, denn die Familie musste für die Auswanderung entweder ihre Schafherde verkaufen oder einen Kredit aufnehmen.“

    Nette Phantasie von der „Welt“, nur extrem unwahrscheinlich, da die Familie ohne Schafherde verhungern würde und keine Bank für ein solches Abenteuer einen Kredit in Höhe von mehrfachen (!) durchschnittlichen afrikanischen Jahresgehältern geben würde.
    Da scheint die Finanzierungs-Version, die kürzlich der österreichische Geheimdienst ausgeplaudert hat, eher zu stimmen.

  25. Ich würde wirklich gerne mal einen Blick auf diese wohl riesenhafte und äußerst leistungsfähige Geschlechtsumwandlungs-Apparatur werfen, die (lt. permanent über die Glotze flimmernden Bildmaterial von „Tagesschau“ und „heute“) aus den zum überwiegenden Teil aus verzweifelten Frauen und Kindern bestehenden Flüchtlingswellen diese kräftigen jungen Männer macht, die man dann tatsächlich überall auf den Straßen zu sehen bekommt!

    Da sich ARD + ZDF die Bezeichnung „Lügenpresse“ ja verbitten, muss eine derartige Geschlechtsumwandlungs-Apparatur (oder mehrere davon) zwangsläufig existieren!

    Denn: Lügen kann man bekanntlich mit Bildern genauso gut wie mit Worten. Doch ARD + ZDF lügen ja nicht.

  26. Der natürliche Erkennungsrassismus wird noch ein großes Problem bei der Verfolgung von schwarzafrikanischen Straftätern werden.

    Für Weisse sind afrikanische Gesichtszüge meist nur ungenau zu unterscheiden, besonders wenn man diese Gesichter nicht über Jahre trainiert hat zu unterscheiden. Geht den Schwarzen genau so, für die sehen alle Weisse auch ziemlich gleich aus, es sei denn, sie leben unter Weissen…

    Das wird aber dazu führen, das weisse Zeugen so gut wie nie einen Schwarzen identifizieren werden können.

    Die Asiaten z.B. sehen auch untereinander sehr unterschiedlich aus und können genau zugeordnet werden, aber halt nur für Asiaten, für die meisten Europäer sehen die sich aber alle sehr ähnlich…

  27. Die Szenen von der Videosequenz aus Spanien werden wir auch bald erleben, mit Sicherheit noch aggressiver und archaischer .
    Und es wird sich Stück für Stück immer weiter hochschaukeln, je mehr dreibeinige Testosteronbomber mit wenig Bildung hier angesiedelt werden.
    Und die Polizei wird nicht die Deutschen schützen sondern die Primitivkulturen, wenn sich die Opfer beginnen zu wehren.

  28. Ich bin davon überzeugt, dass es getürke Fluchten sind, denn es geschah wie auf Knopdruck
    Merkek, die Kanzlrin (?) ist die größte Staatsverräterin die es je gab

  29. Hier sind neue „Syrer“ aus dem türkischen Bodrum (!) auf dem Weg zur griechischen Insel Kos:

    http://i.dailymail.co.uk/i/pix/2015/08/15/09/2B61A01C00000578-3199084-image-a-29_1439629093765.jpg

    Noch mehr „Syrer“:

    http://i.dailymail.co.uk/i/pix/2015/08/15/09/2B61A1B000000578-3199084-image-a-16_1439629018543.jpg

    Artikel dazu:

    *http://www.dailymail.co.uk/news/article-3199084/Yet-boatloads-Syrians-land-Kos-screening-centre-opens-cruise-liner-experts-say-250-000-arrived-Europe-far-year.html

  30. #29 Bunter Steuerzahler (15. Aug 2015 16:27)

    Zu der Geschlechtsumwandlung kommt es wegen der deutschen Urlauber mit ihren Anti-Baby-Pillen, die beim Badeurlaub ins Mittelmeer pinkeln.
    Die unverfälschten Eingeboreninnen Afrikas mit ihren Kindern reagieren bei der Überfahrt darauf empfindlich, sie wechseln, wie Schwertträger, ihr Geschlecht und die Kinder wachsen blitzartig heran (wegen der Atomkraftwerke). Nur zum männlichen Phänotyp, versteht sich.
    Dadurch verliert Afrika die Fähigkeit zu massiver Vermehrung und auch das ist eine Schuld Europas, in erster Linie Deutschlands.

    Die meisten Neuankömmlinge sind nämlich Fertilisationsflüchtlinge und es ist unsere Pflicht ihnen hier bei uns zu helfen, damit ihr Stamm nicht ausstirbt.

  31. Die „Party“ wird hochgehen, sobald unseren Neuzuwanderern allmählich dämmert, dass sich ihre Versprechungen (Blondchen, Sportwagen, Villa) hier nicht erfüllen werden. Dann haben wir hier mindestens amerikanische Verhältnisse.

  32. OT:

    Hallo PI-Technik. Offensichtlich läuft es ja wieder richtig, oder? Glückwunsch!

    Wohin ist aber denn das Druckversionssymbol verschwunden?
    Ganz wichtig für Dokumentation und Handzettel!

  33. #33 Babieca (15. Aug 2015 16:38)

    In Syrien ist gerade Sommer und es gibt dort keinen Schatten, darum sind die Syrerinnen so sonnegebräunt.

  34. OT

    EGAL, WO DEUTSCHE BÜRGER IN DEUTSCHLAND HINGEHEN, dort schreien schon Fremdlinge: „Wir sind schon da!“, ob auf dem Wohnungsmarkt, Sozialamt, Obdachlosenheim, Krankenhaus, Schulturnhallen, Bänken im Park oder auf Spielplätzen, an der Supermarktkasse usw.

    ++++++++++++

    KATASTROPHE IRGENDWO IN DEUTSCHLAND?

    WOHIN MIT UNSEREN KINDERN, ALTEN u. KRANKEN?

    UNSERE NOT-UNTERKÜNFTE MIT SCHEIN-ASYLANTEN BELEGT!

    1.) Die deutschen Sporthallen, die mit Massen Fremden belegt werden, sind Durchgangslager, d.h. die fremden Abenteurer werden nach Registrierung weiterverteilt, etwa in deutsche Häuser u. Wohnungen. Die Sporthallen werden ständig mit neuen Fremden nachgefüllt.

    Der Sportunterricht für unsere, heutzutage ungelenken u. oft zu dicken, Schüler fällt aus…

    Auch die Teilnehmer von Fitnesskursen, Rückentraining, Babyturnen, Beckenbodentraining usw. gucken jetzt in die Röhre oder müssen weite Wege in kauf nehmen.

    2.) Immerwieder werden Bomben aus dem 2. WK gefunden…, dann muß unsere Bevölkerung evakuiert werden:

    Schulen, Altenheime, Krankenhäuser, Wohnungen, Firmen usw. müssen geräumt werden.

    +++Dafür müssen alle Gemeinden passende Räumlichkeiten für ihre Bürger parat halten, etwa Sporthallen.

    +++Die Sporthalle der Osterrath-Realschule, Wiedenbrück, ist als Notunterkunft bei Katastrophenfall(Bombenfund, Naturkatastrophe, Chemieunfall, Feuersbrunst o.ä.) ausgewiesen; aber nun ist sie mit fordernden Fremden belegt:

    „“Seit 2009 gibt es einen Basisplan für die Sporthalle der Osterrath-Realschule, der bei Evakuierungen in Kraft tritt. Er ist so ausgelegt, dass – zum Beispiel bei einer Evakuierung aufgrund eines Bombenfunds – viele Menschen(unsere Bürger!) schnell dort untergebracht und für maximal 24 Stunden versorgt werden können.

    Dieser Basisplan ist für 200 Menschen(Unsere Bürger!) ausgelegt und entspricht demnach der Anzahl der unterzubringenden Flüchtlinge(Eindringlinge/Eroberer). Er kann
    aber nicht eins zu eins übernommen werden, sondern
    wurde entsprechend einer längeren Aufenthaltsdauer
    und dadurch entstehende bauliche und brandschutztechnische Anforderungen angepasst…

    Herrichtung und Betrieb der Notunterkunft(für die rücksichslosen Asylforderer) in der Turnhalle der ORS PDF-Datei / 83,8 KB““
    https://www.rheda-wiedenbrueck.de/buerger_und_rathaus/Aktuelles/Meldungen/unterbringung-von-fluechtlingen.php

    „“Dienstagnachmittag, 11. August 2015, gegen 16 Uhr kamen zwei Busse mit Männern, Frauen und Kindern, die hauptsächlich aus Syrien, dem Irak, Afghanistan, Pakistan und Bangladesch stammen, in der Notunterkunft(Sporthalle der Osterrath-Realschule) des Landes Nordrhein-Westfalen am Burgweg an. Am Abend trafen dann zwei weitere Busse ein. Zurzeit befinden sich 187 Menschen in der Notunterkunft,…

    Die Bezirksregierung Detmold hat in den Gesprächen mit der Stadtverwaltung aufgezeigt, dass mehrere mittlere kreisangehörige Städte in OWL verpflichtet(!) werden, die Unterbringung von 150 bis 200 Flüchtlingen zu organisieren und zu verantworten…

    +++Wie lange sie in der Notunterkunft bleiben werden, ist nicht abzusehen…

    +++Die Turnhalle der Osterrath-Realschule wird für die Unterbringung der Flüchtlinge für den Schul- und Vereinssport gesperrt…““

    +++Fordernde Fremde/Eroberer gehen vor:
    „ich bitte jedoch um Verständnis, dass die Herrichtung der Sporthallen Priorität hat“, erklärt der Bürgermeister(Theo Mettenborg, CDU, der die Asyl-Forderer mit „Unsere Gäste“ bezeichnet.)…““

    +++++++++++++++

    In den OWL*-Zeitungen wird gelogen, daß mehrheitlich(52%?) „Flüchtlinge“ aus Syrien, Irak, Afghanistan u. Bangladesch, in die Sporthallen Gütersloh u. Wiedenbrück gekommen seien. Gelegentl. auch mal ein oder zwei Somalier. Dabei ist die Stadt voll mit flanierenden Afrika-Negermännern (Außer den paar der brit. Rheinarmee). Und wer bildet Rest???

    Ich ahne es: „Balkanesen! Wetten?“

    *OWL = Ostwestfalen-Lippe

    (Anm. d. mich)

  35. Alleine in Afrika wird sich bis zum Jahr 2100 die Bevölkerung auf 4,4 Milliarden Menschen nahezu vervierfachen.

    Wie geht es, unter den schrecklichen Bedingungen, über die uns die Asylanten erzählen, die Bevölkerung zu vervierfachen?
    Es gibt nur eine Erklärung:
    DIE ASYLANTEN LÜGEN.

    Gemäß Umfragen möchten sich 38 Prozent der Afrikaner in Europa ansiedeln, so dass sich die Europäer auf über eine Milliarden neuer Mitbürger alleine aus Afrika „freuen“ dürfen.

    Neger vermehren sich schneller als Europa sie aufnehmen kann.
    Von der Entwicklungshilfe gefutterte Edle Wilde ficken unseren Planeten in den Kollaps.

  36. Interessante Zugeständnisse:
    jetzt gibt es keine Balkan-Zigeuner mehr –
    alle sind zu syrischen Kriegsflüchtlingen mutiert.

    http://www.welt.de/print/welt_kompakt/berlin/article145058704/Wieder-Chaos-in-Moabit.html

    Wieder Chaos in Moabit

    Allerdings sagen fast alle Flüchtlinge vor der Aufnahmestelle, dass sie aus dem Bürgerkriegsland kämen.

    Kaum jemand gibt sich als Asylsuchender aus den Balkanstaaten zu erkennen, die eine schlechtere Chance haben, ein Bleibetrecht in Deutschland zu erhalten…

    Aus Sicht der Helfer manifestiert sich vor der Aufnahmestelle ein „Totalversagen der Behörde“. Die Initiative habe lange darauf hingewiesen. „Jetzt kollabiert das System“…

  37. 6 Babieca (15. Aug 2015 15:31)

    Ist es nicht schön, was für brutale Schlachter da aus dem brutalen Afrika kommen? Z.B. Killer aus Liberia. Ebenfalls aus dem verlinkten Welt-Artikel:

    „Hier hackten wir ihnen die Arme ab,“, sagt Tom und deutet auf Schulter und Ellbogen. „Zack, zack, das geht schneller, als Sie denken.“

    Für alle mit guten Nerven, hier eine hervorragende Doku aus dem Herzen des Wahnsinns.
    PS: Dannach redet man auch nicht mehr von „Afrikanischen Gefängnissen“, die Massenmörder laufen da frei herum.

    https://www.youtube.com/watch?v=ZRuSS0iiFyo

  38. Auch wenn in GB weit weniger illegale Neger rumspringen als in Deutschland, sind die Probleme doch gleich (GB hat insofern einen Vorsprung, als das Land schon seit langem riesige Negersiedlungsgebite hat). Auch in GB sind die Erstaufnahmeeinrichtungen voll und Neger und Islamer werden auf Steuerzahlerkosten in Hotels gestopft. Horrortour eines Rentnerehepaares, das eine dreitäge Bustour im eigenen Land (Chester, Liverpool) gebucht hatte:

    1. Busfahrer teilt ihnen als erstes mit, daß das Hotel mit Illegalen vollgestopft ist, sie mögen bitte keinen Schmuck, erst recht nicht sichtbar tragen und ihre Zimmertüren immer abschließen – auch, wenn sie im Zimmer sind und vor allem Nachts.

    2. Sudanneger, Iraker, Syrer lungern überall rum.

    Guckt euch die finsteren Gestalten auf den vielen scheußlichen Bildern an, die da mitten im laufenden Hotelbetrieb in Massen reingestopft werden:

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-3198783/Lock-doors-holiday-hotel-s-asylum-seekers-British-pensioners-told-headed-mini-break-Cheshire-frontline-migrant-crisis.html

  39. #41 Organic (15. Aug 2015 17:02)

    Danke für die Doku. Auf jeden Fall gespeichert; mal sehen, wann ich sie mir ansehe.

  40. Wenn arme Menschen aus primitiven Kulturen und entsprechendem Sozialverhalten in das zivilisierte und (noch) friedliche Europa eindringen, sollte jedem Menschen mit gesundem Verstand klar sein, dass dies zu Konflikten führen muss. Bedauerlicherweise ist bei vielen Mitbürgern ein gesunder Menschenverstand nicht vorhanden oder durch realitätsferne Illusionen von einer globalen Multi-Kulti-Friede-Freude-Eierkuchen-Wir-haben-uns-alle-lieb-Gesellschaft vernebelt.

    Die Resultate sehen wir in dem Video oder im Staatsfernsehen, wo besorgte Bürger als böse Rassisten verleumdet werden.

    Die Willkommensidioten, die nicht mehr drauf haben als Nazis raus zu brüllen oder ein Refugee Welcome Banner zu tragen sind
    unnütz und sind sich ihrem guten Gewissen verpflichtet, auf dass sie abends in der Gutmenschenrunde kollektiv masturbieren können.

    Sie haben weder einen Flüchtling aufgenommen noch sonstige nützliche Beiträge zur Bewältigung dieser Situationen beigetragen. Maximal entsorgen sie ihren Altkleidermüll an die „Flüchtlinge“.

    Der Beweis das die EU eben nicht eine Solidargemenschaft ist, wird sowohl an der Griechenlandkrise als auch an der Flüchtlingssituation deutlich, mit der uns über 20 EU-Solidarstaaten alleine lassen.

    Es wird Zeit dass die „Rettunggschiffe“ vor Ort Flüchtlinge abgreifen und über Asylanträge entscheiden. Auch die Balkaninvasoren müssen abgeriegelt werden, damit sie den wirklich Bedürftigen nicht die Ressourcen verbrauchen. Grenzen dicht und harte Maßnahmen bei wiederholtem eindringen.

  41. Kinderarmut in Deutschland, wachsende Ungleichheit hierzulande immer mehr Geringverdiener, wachsende Altersarmut durch Rentenkürzungen, scheint alles kein Thema mehr zu sein. Nur noch Asyl,Asyl,Asyl…und auf einmal ist so viel Geld vorhanden, obwohl man seit Jahren doch das Gegenteil predigt.

  42. #43 Aktiver Patriot

    JEDER Politiker, der dabei hilft diese Wilden nach Europa zu holen, sollte persönlich dafür haftbar gemacht werden!

    Absolut!
    Dafür müssen auch neue Gesetze bei, denn die jetzigen wurden ja gebeugt!

    Das die Gutmenschen mit vielen tragischen Geschichten aufwarten glauben wir ja aber es ist doch das durch und durch korrupte Afrika was den eignen Leuten ohne mit der Wimper zu zucken auch das letzte Hemd stiehlt.
    Genau solche Mentalitäten kommen hoch, weinen uns was vor … aber um was am Ende zu tun diese verfluchte afrikanische Mentalität der Korruption und gnadenlosen Vorteilnahme bei uns zu etablieren.

    In Wahrheit geht es geht doch um Mentalitäten nicht um Rassen!!!
    Würden Schwarze hier wie verrückt lernen, ehrlich sein bis zum Abwinken und hart arbeiten gäbe es doch keine Probleme!

    Nein, sie fallen mit Drogengeschäften auf!
    Verdienen ihr Geld indem sie unsere Kinder nachweislich vergiften.

  43. @ #44 Babieca (15. Aug 2015 17:15)

    Was heißt finster?

    Schwarz ist nun mal eine dunkle Farbe und das ist eine ganz wertfreie Tatsache!

  44. #40 Babieca (15. Aug 2015 17:00)

    Na, wenn das so ist haben wir ja doch Platz für drei- bis viermillionen traumatisierte Flüchtlinge.
    20 Euro soll man für Unterbringung pro Kopf und Monat bekommen, wenn es nach den Grünen geht. In meinem Schrebergarten habe ich 5 Regentonnen und fange gerade an zu rechnen…

  45. #39 Schüfeli (15. Aug 2015 16:57)

    Neger vermehren sich schneller als Europa sie aufnehmen kann.
    Von der Entwicklungshilfe gefutterte Edle Wilde ficken unseren Planeten in den Kollaps.

    – – – – – – – – – – – – –
    Zu der den staatlichen Entwicklungshilfen sind auch die sogenannten „Vermehrungshilfen“ nicht zu unterschätzen!
    Die da sind:
    Bekämpfung/Ausrottung von Malaria, Gelbfieber, AIDS, Ebola, Schlafkrankheit, usw.

    Hinzu kommen Spendensammler wie „Brot für die Welt“, „Misereor“, „action medeor“, usw.

    Das alles hat geholfen, dass immer mehr Neger überleben konnten und dadurch weil sie halt gerne „Schnackseln“ (Gloria von Thurn und Taxis) sich immens vermehren!
    🙄

  46. #12 JensPloesser (15. Aug 2015 15:35)
    Migranten aus gewissen Regionen sind sehr häufig ein Problem, aber kann es sein, dass andere Länder wissentlich ihre Kriminellen zu uns abschieben? Ich wäre nicht überrascht, wenn viele dieser Flüchtlinge direkt aus einem afrikanischen Gefängnis kommen.
    ++++
    Viele von Denen landen sowieso bei uns im Gefängnis, egal ob sie in ihrer Heimat schon mal kriminell waren oder nicht.
    Die zugewanderten Multi-Kultis sind im Durchschnitt etwa 10 x krimineller als die Bio-Deutschen!

  47. Warum vorwiegend junge, kräftige, testosteronangereicherte Burschen kommen ist leicht verständlich!
    Zuerst schaffen es natürlich die fittesten Invasoren ins „Gelobte Land“ zu kommen!
    Das war bei der Ausrottung der Nordamerikanischen „nationalistischen und völkischen“ Ureinwohner, der „braunen“ sog Indianer, welche „RASSISSMUS“ gegen die „Weisse Rasse“ betrieben, so.
    Das war bei der Besiedlung und Ausrottung der TASMANISCHEN UREINWOHNER so und das sah man überdeutlich bei den Spanisch/Portugiesischen CONQUISTADORES die alle INDIOREICHE in Süd- und Mittelamerika in kurzer Zeit zerstörten!
    Und die einen 300 Jahre langen Krieg (s. Die INDIANERKRIEGE von der Vernichtung der Ostküstenstämme bis zu den Westküstenstämmen in Kalifornien/Arizona durch europäische Politische- Armutsflüchtlinge/Glücksritter) gegen die APACHEN und KOMANTSCHEN führten.
    Deren Ausrottung besorgten aber dann die BLAURÖCKE der US KAVALLERIE um 1900!
    Zum Anderen herrscht in weiten Teilen AFRICAS wegen der VIELWEIBEREI (auch in christlichen Ländern) Frauenmangel!
    Weshalb die NEGERIANER glauben in DEUTSCHLAND Weiber erobern zu können?

  48. #52-18_1968
    Wovon träumen Sie?
    AFRICA wächst täglich um 200 TAUSEND Menschen!
    NETTO!
    Mit progressiver Steigerung!
    Wir müssten also pro Jahr 60 MILLIONEN + aufnehmen um den Status Quo zu erhalten!
    UGANDA (z.B.), das Land mit der weltweit heftigsten FERTILISATION, vermehrte sich dank Vielweiberei (8 Frauen und 70 Kinder sind dort nicht ungewöhnlich)
    von 10 Millionen 1945 auf über 100 MILLIONEN Einwohner z.Z.!
    Und das trotz EBOLA, AIDS, LHASSA Fieber, DENGUE Fieber, MALARIA SYPHILLIS,, zahlreichen weiteren Seuchen und Krankheiten, Hungersnöten, Genoziden, Progromen, hoher Kindbett- und Säuglingssterblichkeit!
    5 MILLIARDEN Erdenbürgern geht es mit HARTZGELD besser als mit Arbeit im Heimatland!
    Und die SCHLEUSEN sind SPERRANGELWEIT geöffnet!
    Und die DEUTSCHEN STEUERGELDSKLAVEN werden von den UREINWOHNERHASSENDEN POLITHALUNKEN der VIERERBANDE in BERLIN hemmungslos ausgebeutet zugunsten der Invasoren!

  49. #56 brontosaurus (15. Aug 2015 19:59)

    Na und? Wir arbeiten dann eben alle etwas härter und rücken etwas zusammen, dann passen die hier rein und wir können für sie sorgen, daß sie sich hier wohlfühlen und friedlich bleiben.
    Die Lebensfreude, die diese Menschen zu uns bringen, ist eine Bereicherung für uns alle.

  50. #29 Bunter Steuerzahler
    Ich würde wirklich gerne mal einen Blick auf diese wohl riesenhafte und äußerst leistungsfähige Geschlechtsumwandlungs-Apparatur werfen, die (lt. permanent über die Glotze flimmernden Bildmaterial von „Tagesschau“ und „heute“) aus den zum überwiegenden Teil aus verzweifelten Frauen und Kindern bestehenden Flüchtlingswellen diese kräftigen jungen Männer macht, die man dann tatsächlich überall auf den Straßen zu sehen bekommt!
    ___________________

    Kommt vermutlich vom Gendermainstreaming und ist der Beweis für Theorie, daß das Geschlecht lediglich ein Konstrukt sei. Ja, man kann jetzt sogar sein biologischen Geschlecht überwinden.

  51. #42 Schüfeli

    Interessante Zugeständnisse:
    jetzt gibt es keine Balkan-Zigeuner mehr –
    alle sind zu syrischen Kriegsflüchtlingen mutiert.
    ___________________

    Das Problem lässt sich doch ganz einfach lösen. Einfach einen Syrisch-Dolmetscher dazu holen – und in Sekundenschnelle fliegt der Bluff auf.

    Und dann lässt man Leute auf Bulgarisch, Rumänisch, Serbisch oder anderen Balkansprachen einfach ausrufen, man solle sich melden, es gäbe eine erste Vorschusszahlung auf das Asylgeld.

  52. #59 P. Erle (15. Aug 2015 21:48)

    Auch heute im Zwangs-Bezahlfernsehen (ARD-Tagesschau) gibt es anscheinend nur „Flüchtlinge“ aus Syrien.

    Irgendwie seltsam, dass da nicht auch mal Neger zu sehen sind wo die doch tagtäglich immer von ihren (fast untergehenden) Schlauchbooten „gerettet“ werden müssen!
    🙄

  53. #40 Schüfeli (15. Aug 2015 16:57)

    Wie geht es, unter den schrecklichen Bedingungen, über die uns die Asylanten erzählen, die Bevölkerung zu vervierfachen?

    Die Fertilitätsrate pro Frau beträgt in Afrika durchschnittlich 6 Kinder! Wer sich so viele Kinder leisten kann, dem kann es nicht wirklich schlecht gehen. Würden die Deutschen eine derartig hohe Fertilitätsrate haben, würde bei uns das Chaos ausbrechen.

  54. In Spanien muss unbedingt ein runder Tisch eingerichtet werden.Den Vorsitz sollte Frau Roth von den Grünen übernehmen.

Comments are closed.