potsdam_schweinAm Grad der Aufregung gemessen könnte man denken in Potsdam habe sich in der Nacht zum Sonntag ein Terroranschlag ereignet. Samstag gegen 21.40 meldete eine Anwohnerin eine Attacke auf die Al-Farouk-Moschee. Polizei, Kriminaltechnik und der Staatsschutz traten unmittelbar in Aktion, um den Tatort, die Waffe und Spuren zu sichern. Es handelte sich schließlich um eine politische Straftat mit einem Toten. Der Tote ist allerdings nur ein Ferkel und eigentlich ist das auch die „Tatwaffe“. Als in Deutschland, zumindest großteils, noch der gesunde Menschenverstand die Oberhand hatte, hätte man den Schweinsschädel eingesammelt, ordnungsgemäß entsorgt und wäre zur Tagesordnung übergegangen. Diese Zeiten sind aber vorbei, denn jetzt gehört der Islam zu Deutschland und mit ihm der absolute Irrsinn.

(Von L.S.Gabriel)

Das tote Ferkel selbst würde ja eigentlich nicht für viel Aufregung sorgen. Der Fundort vor der islamischen Landnahmeeinheit allerdings führt dazu, dass der Staatsschutz wegen des Verdachts auf Beschimpfung von Bekenntnissen, Religionsgesellschaften und Weltanschauungsvereinigungen ermitteln muss. Das Opfer ist also der Islam und seine gewalttätigen Herrschaftsanspruch stellenden Anhänger. Werden die „Attentäter“ gefasst drohen ihnen bis zu drei (!) Jahre Haft. Das ist beachtlich, besonders wenn man bedenkt, dass moslemische Kinderschänder in Deutschland mit Bewährungsstrafen davon kommen.

Die Potsdamer Moschee ist seit einiger Zeit in den Schlagzeilen, weil sie, dank der Flutung Deutschlands mit Koranhörigen, aus allen Nähten platzt und die Vereinsmitglieder seit Wochen den Gehweg vor dem Gebäude zum Kampfbeten okkupieren (PI berichtete). Die AfD hat als einzige Partei auf die Ängste und Sorgen der Bürger, ob der moslemischen Bückveranstaltungen auf öffentlichem Grund reagiert und eine Protest- und Aufklärungsaktion gestartet.

Die Konsequenz daraus ist, dass nun die AfD für den „Ferkel-Angriff“ auf den Islam verantwortlich gemacht wird. Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) hat sich bereits untertänigst bei den moslemischen Schweine-Attacke-Opfern entschuldigt und bekräftigt, dass seine Stadt blöd und unterwürfig bunt und tolerant sei.

Der islamische Indoktrinationsmeister des Vereins, Imam Abdallah beweist mit seiner Aussage zur Tat, die Absurdität der islamischen Doktrin. So ein Schweinekopf sei für Moslems schwerer zu ertragen, als ein Sprengstoffanschlag. „Wenn man jetzt nichts tut, gerät das außer Kontrolle“, so Abdallah.

Man glaubt es nicht, aber diese Hysterie ist noch zu toppen. Die Generalsekretärin der Brandenburger SPD, Klara Geywitz vergleicht den Schweinekopf vor einer Eingangstür in der Tat mit den Gräueln, die das Hitlerregime an den Juden verübte: „Menschen wegen ihres Glaubens zu diffamieren und Schweineköpfe vor den Gebetsraum zu legen, erinnert an Deutschlands dunkelste Zeiten“, so Geywitz.

Diese Aussage verhöhnt die Opfer des 2. Weltkrieges und deren Hinterbliebene auf unsagbare Weise. Menschen, die so einen Vergleich anstellen gehörten wegen Verharmlosung des Holocausts angeklagt.

Für den islamischen Verein hat sich der Tod des Ferkelchens am Ende aber sogar noch gelohnt, denn nun können die an Platzmangel leidenden Allahkrieger mit rascherer Hilfe der SPD-Stadtführung rechnen. Künftig dürfen die Potsdamer Moslems die Orangerie der Biosphäre für ihre freitägliche Allah-Huldigung vereinnahmen. Und selbstverständlich wird OB Jakobs mit seinem Mitarbeitertross am Tag der Deutschen Einheit mit den Rechtgläubigen den Tag der offenen Moschee begehen.

Der Islam gehört zu Deutschland? Wie es scheint sind wir mancherorts schon viel weiter und Deutschland gehört dem Islam.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

297 KOMMENTARE

  1. Slomka, Illner, Maischberger, — Merkel , Roth …. Nicht nur Gefühlt werden wir von Frauen an der Nase herumgeführt.
    Was können Frauen denn besser als Männer ?
    Kugelstoßen — Nein – da haben die Frauen kleinere Kugeln und werfen kürzer
    100m Lauf – wieder Nix
    Fußball ? die besten Frauen Deutschland spielen maximal auf Niveau der Männer in der Regionalliga
    Bei der Polizei dasselbe – die besten 10 % der Frauen sind auf der Belastungshöhe (physisch und psychisch wie die 10% der schlechtesten Männer. Gut – auf Streife macht der Beifahrersitz in Liegeposition dann schon Sinn, das ist auch der einzige Vorteil – laut Bekannten auch viel genutzt.

    Also, was können Frauen besser und warum ? Politik ? Warum sollen Frauen bessere Politiker sein ? Weil Sie klüger sind ? Bitte dann eine weitreichende Erfindung einer Frau nennen (ausser Gift) ? Wieder nichts ?
    Frauen, durch Ihre Gefühlsduselei bringen ganze Völker zum verrecken – das ist sicher. Die Frauenquote hat Deutschland mit zerstört – zum Teil, der andere Teil geht auf Merkels Konto.

    ….und schaut mal in die ungarische Regierung rein – wieviele Frauen sind da ?? Deswegen dominiert dort noch der normale Menschenverstand !!

  2. „„Menschen wegen ihres Glaubens zu diffamieren und Schweineköpfe vor den Gebetsraum zu legen, erinnert an Deutschlands dunkelste Zeiten“, so Geywitz.“

    Da hat sie aber nicht Unrecht. Solche Aktionen sind einfach primitiv und ekelhaft. Würde jemand einen Schweinekopf vor eine Synagoge legen (Juden essen ja auch kein Schweinefleisch), würde das genau so für Entsetzen und Empörung sorgen – und zwar völlig zu Recht.

  3. Als in Deutschland, zumindest großteils, noch der gesunde Menschenverstand die Oberhand hatte, hätte man den Schweinsschädel eingesammelt, ordnungsgemäß entsorgt und wäre zur Tagesordnung übergegangen.
    ——

    wenns brennt soll man ja auch nicht mehr einfach löschen, sondern man soll das feuer in gang halten bis feuerwehr_In, press_IN und empörungsbeauftragt_In kommt, stimmts?

  4. Ein Ferkel lag kurz vor dem Tag der offenen Moschee vor einer verschlossenen?

    Was ist eigentlich aus dem Terroranschlag auf die Garbsener Willehadji-Moschee geworden? Ermittelte der Staatsschutz dort auch oder war das nur „gewöhnliche“ Brandstiftung?

    Die Täter wurden damals nie ermittelt oder besser gesagt, sollten wohl nicht ermittelt werden, denn ein Teil der Täter würde die Öffentlichkeit beunruhigen.

    Moscheen mit Ferkel und ihr schreit,
    Kirchen brennen und ihr schweigt!

    Klara Gleiwitz? 🙂 Was, wenn radikale Sozialdemokraten dahinter stecken um die AfD zu kriminalisieren?

  5. Nicht einmal den Hauch einer Meldung in der Presse war es wert, daß kranke Antifanten in einem Westerwaldstädtchen einem AfD-Mitglied auf die Schaufensterscheibe seines Fachgeschäftes „Kauft nicht beim Na…“ (Natürlich ausgeschrieben, nur hier für den Filter verkürzt!) geschmiert haben…

    Wenn das nicht an „dunkle Zeiten“ erinnert, aber das waren ja die lieben Linken!

    Ich könnte gar nicht so viel fressen, wie ich manchmal kotzen möchte – besonders, wenn ich sehe, wie viel Toleranz, Verständnis und was weiß ich nicht noch alles der intolerantesten Sekte der Welt entgegengebracht wird!

    Arschkriecher der Bückbeter – Pfui Teufel!

  6. Wer hier in Deutschland lebt weis, dass wir hier in Deutschland Schweinezucht betreiben. Schwein ist hier bei uns so sehr beliebt, dass es beinahe in jedem Bayerischen Wirtshaus zum guten Ton gehört Schweinshaxe mit Knödel anzubieten. Die Beliebtheit von Schweinefleisch-Produkten geht natürlich über die bayerischen Landesgrenzen hinaus und strahlt in alle Bundesländer aus. Dass in einem Land vieler Schweine-Metzger entsprechende Logistik (Auslieferung ect.) damit verbunden ist sollte auch jedem islamischen Glaubens der hier bei uns lebt bewusst sein. Da kann schon mal ein Schweinekopf vom Laster fallen. Wer hier lebt muss einfach mit kulinarischer Schweinefleisch-Kultur rechnen. Genauso wie wir als Ungläubige in islamischen Länder mit Kopf-Abhacken, Hängen und Hand-Abhacken rechnen müssen!

  7. Polizei, Kriminaltechnik und der Staatsschutz traten unmittelbar in Aktion, um den Tatort, die Waffe und Spuren zu sichern. (…)Werden die „Attentäter“ gefasst drohen ihnen bis zu drei (!) Jahre Haft.

    Verrottete Politik, verrottete Justiz, verrottetes Land…

    Islam finde ich Scheiße!
    http://homment.com/8cz4ExP6nB

  8. Na und? Können Deutsche in Deutschland nicht einen Schweinekopf hinlegen, wo immer sie es wollen? Was ist dabei? Wen es stört, der muss ja hier nicht bleiben.

    Zudem sei an diesen aktuellen Fall erinnert, über den das „politische Berlin“ beharrlich schweigt:

    http://www.bz-berlin.de/berlin/kolumne/berlin-schweigt-zum-anschlag-auf-eine-kirche

    Wo ist der #aufschrei? Wo ist der entsetzte Maasianer, wo der helldeutsche Gauckler, wo die schweigende Merkel.

    Ach ja, heute treffen die sich ja zum Besinnungslosfressen an den Trögen des Volksvermögens in Dresden und feiern mit der Antifa den Volkstod.

    Ekelhaft!

  9. Einen Schweinekopf hinzulegen ist scheinbar ein größeres Verbrechen (drohen immerhin 3 Jahre Haft),
    als messerstechen,tottreten oder vergewaltigen. Dabei gehen die Täter-die „Männer“ meist straffrei aus.

    So ein Schweinekopf scheint wirklich eine ziemliche Waffe zu sein.

    Warum ihn also nicht allgemein nutzen. Ein „Schweinekopf“ an der Jacke macht sich bestimmt gut.
    Der wilde Eber (Keiler) war schon bei den keltischen und germanischen Stämmen hochgeehrt, weil sehr kampfbereit. Um den machen Wölfe einen Bogen. Und sogar Bären überlegen sich einen Angriff.
    Deshalb hatten ihn wohl auch viele abendländische Ritter auf ihren Fahnen..

    Also, mein Beitrag zum Tag der offenen Moschee:

    Schweinekopf für Alle !

    Muss Ma..loch dann noch nachrüsten, mit entsprechendem Gesetz dagegen.

  10. Abgeschnittener Schweinekopf vor Moschee, geht gar nicht, ein abgeschnittener Menschenkopf so wie es der Islam (IS) bevorzugt wäre doch angebracht und nicht so schlimm. Dre..sges…el raus, so hätte auch das Ferkel ein noch geruhsames Leben führen können.

  11. Danke PI ihr seid gebraucht da Deutschland regiert die Lügenpresse. Ein wichtiges Gegengewicht ist die klare Stimme der PI gegenüber deren die sich vollkommen der politische Gehirnwäsche aufgeschrieben haben. Islam gehört nicht zu Europa. Islam ist Scheiße und bleibt Scheiße. Das Recht zu Kritik an Religionen und die Meinungsfreiheit gehört zu Deutschland. (noch) Man darf das Christentum kritisieren aber Islam warum nicht? Weil die das so wollen feige sind. Islam ist Konflikt mit der ganzer Welt. Man kann das nicht vermeiden. Also auf geht’s unsere Werte zu verteidigen in unsere Heimat! Lasst euch nicht entmutigen. Islam wird verlieren. Islam wir auf der ganze Welt verhasst. Islam ist nazi und rassistisch. Islam ist Hass.

  12. Lecker. Wenn ich das richtig sehe, ist das der Rest eines gegrillten Spanferkels. Die Mohammedaner sollten sich über diese Lebensmittelspende freuen. Brauchen sie nicht zur Tafel, den Bedürftigen alles wegfressen.

    #1 theo417 (03. Okt 2016 10:44)

    Die übliche Frechheit der Agitprop, Bürger, die von der abgehobenen, sonnköniggleichen Politnomenklatura wie Fußabtreter behandelt werden, auch noch „pöbelnden Mob“ zu schimpfen.

    http://www.focus.de/politik/videos/polizei-muss-einschreiten-poebelnder-mob-bedraengt-politiker-bei-einheitsfeier-in-dresden_id_6021290.html

  13. PS: Schwein ist bei uns so traditionell verankert, dass Schwein auch in unsere Sprache Einzug gehalten hat. „Schwein gehabt“ heißt soviel wie „Glück gehabt“. Also es könnte auch eine gut gemeinte r „Glücks-Tat“ gewesen sein. Das sollt die Islam-Anhänger ehren, wenn ihnen ein Ungläubiger (Kuffar) auf diese Weise „Schwein gehabt = Glück gehabt“ zukommen lässt. So muss man das sehen. Ich würde sagen, die Medien sollten sich mal fragen, ob es sich hier nicht um ein kulturelles Missverständnis handelt bevor mal alle ungläubigen Potsdamer als Islamhasser über einen Kamm schert 🙂

  14. Bei der mohammedanischen Gruppenvergewaltigung am Kölner Taharrush Gamea gingen fast alle straffrei aus und die NRW-Landesregierung wollte dieses Massenverbrechen sogar noch vertuschen!

    Auch kam es zu keinem Rücktritt innerhalb der rotzgrünen Landesregierung bis auf ein Bauernopfer der Polizeiführung!

    Und ein Ferkel soll den Staatsschutz auf den Plan rufen?

  15. Eigentlich ein Paradoxon, dass die säuischste Ideologie, die menschliche Gehirne im Laufe der gesamten Menschheitsgeschichte befallen hat, so ein Problem mit Schweinen hat.

  16. Spätestens nach diesem unfassbar grausamen Attentat auf eine Kaserne …sorry Moschee der Friedensreligion ISlam, werden doch hoffentlich endlich die Bundeswehr mit KSK, GSG9 und sämtliche SEKs der Polizei mobil gemacht! Nicht auszudenken, was alles hätte passieren können. Es hätte jemand über den Schweinskopf stolpern und sich dabei das Knie anschlagen können! Somit ist der Vergleich mit „den dunkelsten Zeiten Deutschlands“ mehr als gerechtfertigt.
    Im übrigen bin ich der Meinung, dass es kein Schwein verdient hat, vor einer Moschee abgelegt zu werden. Im Gegensatz zum „Propheten“, hat dieses arme Schwein niemals dazu aufgerufen, „Ungläubige“ zu töten.

  17. Könnte man nicht mit Drohnen Schweineblut über diese drecks Hassbunker regnen lassen?

  18. #3 der-Dativ-ist-dem-Genitiv-sein-Tod
    Wenn ich mir dieses Bild oben anschaue, diese Klinkerwand und dazu die leicht antiquierte Eingangstür, dann erinnert mich das ein wenig an eine Metzgerei aus den 70er Jahren.
    Insofern paßt das mit dem Schweinekopf trefflich.

    Meine erste Assoziation war ein Schulklo aus den 70ern. Aber paßt ja auch, irgendwie.

  19. An alle mitlesenden Mitglieder der mohammedanischen Sekte,

    in Deutschland gibt es viele Schweine, man begegnet ihnen quasi auf Schritt und Tritt.

    Wir lieben unsere Schweine!

    In so einem unreinen Land kann man doch nicht leben wollen?

  20. Wo sind die millionen Demonstranten gegen den Tag der offenen Umvolkungs-Hassbunker ausgerechnet am Tag der Deutschen Einheit?
    Mehr Erniedrigung, Demütigung und Schmach geht nicht!
    Man kann sich nur abgrundtief schämen für unser Politikergesindel, das derart Abartiges fördert und zulässt!

  21. erste ermittlungen der kriminaltechnik ergaben, daß in einem papierkorb auf einem nahegelegenen schulhof pausenbrotpapier mit anhaftungen von salami und schinken vermutlich von angeblichen kindern mutmaßlich schon am letzten schultag abgelegt wurden.
    anschlag somit von langer hand geplant.
    der schulhof wurde sofort weiträumig abgesperrt und der mampfmittelräumdienst alarmiert.
    die schuldirektor_In und die veggiebeauftragt_In haben eine sofortige elternversammlung_In gegen rechts einberufen.

  22. Leute, wenn wir uns das noch gefallen lassen, dann sind wir nicht mehr zu retten!! Von nun an müsste es überall im BRD-Gebiet nur so vor Moschen Schweineköppe hageln!!
    Soll doch der Scheiß-Staatsschutz schön ermitteln, wenn man sonst nichts Besseres zu tun hat! Gegen Messer-Murat und Fickling-Ali macht man nix aber Hauptsach‘ der Michel wird behelligt, wenn er aufmuckt und sich gegen den Islam wehrt!! Hier ist m. E. der Grundsatz der Verhältnismäßigkeit nicht mehr gewahrt!! Wenn wir uns das noch alles gefallen lassen, dann gehört es uns nicht besser!! Ich gönn‘ keinem was Böses aber es hätte in München auf dem OF schon längst einen Terroraschlag geben müssen, damit der Dt. Schlaf-Michel endlich aufwacht!!! Anscheinend leisten unsere Bullchen doch teilweise einen ganz guten Job!!

  23. Menschen wegen ihres Glaubens zu diffamieren und Schweineköpfe vor den Gebetsraum zu legen, erinnert an Deutschlands dunkelste Zeiten“, so Geywitz.

    Die Nazikeule hat ja schon pawlowsche, psychopatische Züge angenommen. Vielleicht sollte man vor der Haustür der Sozitante eine Schweinekeule ablegen, mit der Aufschrift „Nazikeule“, oder einfach ein rotes Nazis-raus-Schild am Briefkasten.

  24. Der Homo Bundesrepublicanicus hat das aufrechte gehen eben noch nicht gelernt. Das kriechen und sich selber kasteien ist sein naturgegebenes, evolutionäres Programm.

    Wer einen Schweinekopf vor einen Hasstempel ablegt, der hat eine ganze Ermittlungsmaschinerie am Hals und wird mit drakonischen Strafandrohungen belegt, trifft es jedoch das wertlose deutsche Arbeits-und Steuernutzvieh, wird bagatellisiert, vertuscht und freigesprochen.

    Die BRD ist ein Arbeitslager mit Internet und Bundesliga.

  25. Und was ist mit Ihre fanatische Glaubensgenossen die in Belgien ein Priester auf der Stelle sein Kopf haben abgeschnitten ?
    Es ganz einfach !
    Wir wollen das ihr mit euren beschissenen abartigen Religion verschwindet aus unseren Christlich Geprägtem Europa !
    Ihr habt schon zu genügen bewiesen, das ihr hier nicht hingehört !
    Und jetzt mach den Abflug !

  26. Achtung!!! Wichtig!!!

    Der Kolumnist Christian Stöcker biedert sich auf Spiegel Online dem Islam an: Barbarei und Toleranz – Zum Glück gibt’s den Islam

    Auszug:

    Der Islam wird von seinen Kritikern als barbarisch dargestellt, das Christentum als aufgeklärt. Beides ist falsch. Tatsächlich waren einst die Christen die wahren Barbaren. […]

    Tatsächlich ist die Beziehung zwischen Islam und Europa vielfältiger und komplexer, als Islamhasser und Islamophobiker uns glauben machen wollen. Was die Verteidiger des sogenannten christlichen Abendlandes gern ausblenden: Ohne die arabische Welt und den Islam sähe unser Abendland heute ganz anders aus. Weit finsterer. […]

    Ohne die arabische Welt, ohne den Islam, wären weite Teile dessen, was wir heute als abendländisches Kulturerbe betrachten, für immer verschwunden. Der Islam wird heute von seinen Kritikern als Religion der Barbarei dargestellt, die christliche Tradition dagegen als tolerant und aufgeklärt. Das eine ist so falsch wie das andere. […]

  27. So ein Schweinekopf sei für Moslems schwerer zu ertragen, als ein Sprengstoffanschlag

    Dann eben die sanftere Methode fürs nächste Mal!
    😀

  28. Diese so reinen Menschen, die Muslime, warum strömen sie eigentlich in ein Land, das bekannt ist für alle Schweinereinen der Welt: Schweinshaxe, Schweinesülze, Schweinesteak, Schweinskotelett, Schweineschnitzel, Schweinerippchen, Schweinehaspel, Schweineblutwurst, dazu Alkohol in allen Variationen: Bier aller Sorten, Weinanbau überall, Whisky, Wodka, Sekt, Liköre und Schnäpse! – Dann wundern sie sich, wenn sie über die deutschen Gepflogenheiten stolpern! Dazu sündige Bordelle an allen Ecken und halbnackte Frauen mit wallender Mähne im Straßenbild! – Was habe ich in solch einem Land zu suchen, wenn ich so rein bleiben möchte?!

  29. Klara Geywitz vergleicht den Schweinekopf vor einer Eingangstür in der Tat mit den Gräueln, die das Hitlerregime an den Juden verübte: „Menschen wegen ihres Glaubens zu diffamieren und Schweineköpfe vor den Gebetsraum zu legen, erinnert an Deutschlands dunkelste Zeiten“, so Geywitz.

    Hat sich Geywitz auch schon über die von „muslimischen Flüchtlingen“ ins Meer geworfene Christen ausgelassen?

  30. Das war ein perfekt gegrilltes Spanferkel. Eine Lebensmittelspende.

    Das ist übrigens ein weiteres Mirakulum: Seit jeher wurde den Deutschen eingebläut – und das ist ein Dauertopos in der Reise- und Abtenteuerliteratur – auch noch die größten Widerlichkeiten Mohammedaniens, wie etwa die Augen von Kamelen, Hammeln, Ziegen, Schafen, beherrscht runterzuwürgen, um die Gastgeber „nicht zu beleidigen“.

    Jetzt, in Deutschland, stricken Deutsche an dieser kindischen, von Mohammedanern begeistert geschürten Schweinehysterie mit.

    Darauf ein Mettbrötchen!

  31. So ein Schweinekopf sei für Moslems schwerer zu ertragen, als ein Sprengstoffanschlag. „Wenn man jetzt nichts tut, gerät das außer Kontrolle“, so Abdallah.

    Hat er diesen Irrsinn wirklich gesagt? Wenn ja, dann sind völlig Irre mitten unter uns. Cartoons gehen nicht, nichts geht als Kritik, nur devote Kriecherei vor dieser Ideologie des Hasses. Kein Wunder, dass sich dann andere Wege der leisen kritischen Stimmen anbahnen. Ca. 2/3 der Deutschen haben Angst vor dieser Religion, die von sich selbst sagt sie brächte nur Frieden. Aber unsere Politiker und ihre Medienschleimer sagen das Gegenteil – und sie sagen es immer lauter. Reinste Faschisten unter sich.

  32. Menschen wegen ihres Glaubens zu diffamieren und Schweineköpfe vor den Gebetsraum zu legen, erinnert an Deutschlands dunkelste Zeiten“, so Geywitz.

    Ach? Wurden im 30-jährigen Krieg Schweineköpfe vor protestantische Kirchen gelegt?

  33. Man sollte austesten bei welchen homöopathischen Dosen der Staatsschutz noch ermittelt:

    Schweineschmalz-Brotaufstrich, Tüte Bratensoße für Schweinshaxe, Pinsel mit Schweineborsten, Schweineborsten einzeln abgelegt,
    Scrabble-Buchstaben S-C-H-W-E-I-N in richtiger Reihenfolge bzw. vermischt.

    Man darf gespannt sein.

  34. Derweil geht die Umvolkung weiter und der NRW-Staatsschutz sieht weg:

    http://www.derwesten.de/staedte/essen/grosseinsatz-der-polizei-bei-massenschlaegerei-vor-disco-id12244702.html

    Zwei Brüderpaare sind in einer Disco in der Essener Innenstadt aneinandergeraten, später bedrohten sich weitere Beteiligte mit Tischen und Messern.

    Großeinsatz für die Polizei vor einer Disco an der Schützenbahn: Dort waren am Sonntagmorgen gegen fünf Uhr zunächst zwei Brüderpaare aneinander geraten, später mischten zahlreiche weitere Personen bei der Schlägerei vor der Disco mit, offenbar Mitglieder libanesischer Großfamilien. Um die Lage vor Ort schnellstmöglich unter Kontrolle zu bekommen, zog die Polizei zahlreiche Streifenwagen zusammen und setzte Pfefferspray ein.

    Der Streit entfachte sich zwischen einem 19-Jährigen und seinem Bruder (23) und zwei Männern (30, 32), die laut Polizei ebenfalls Brüder sein sollen. Innerhalb kürzerster Zeit wurden Bekannte oder Angehörige informiert. Die Gruppen sollen sich bedroht und mit Stühlen und Messern verletzt haben. Die 30- und 32-Jährigen und ein weiterer 32-Jähriger wurden dabei leicht verletzt. Ob es sich dabei um Schnittverletzungen handelt, wird ermittelt. Rettungssanitäter versorgten sie. Weitere ärztliche Behandlungen lehnten die Beteiligten jedoch ab.

    Da das ältere Brüderpaar nicht zu beruhigen war, brachten die Beamten sie schließlich in Handschellen in eine Polizeizelle. Bei dem Älteren stellten die Beamten ein Messer sicher. Die anderen Beteiligten erhielten Platzverweise.

  35. #@16 FrankfurterSchueler

    Ha,ha,ha.. Prima !

    Finde es übrigens toll dass man sich über „Die“ lustig macht. Hilft echt der Seele, zudem ist Humor auch eine scharfe Waffe.
    Vielleicht irre ich mich, aber auf der Straße höre ich keinen politischen Witz mehr. Da gilt es nachzubessern :-)!!.
    So kann man nämlich gut das Volk erreichen.
    Und die RotGrün-Bande ärgert das bestimmt unendlich. Die haben ja absolut keinen Humor-jedenfalls habe ich von Denen noch nie einen richtig lachen gesehen. Und die `Innen schon gar nicht, dafür sind die sich selbst viel zu wiiichtig.
    Also, lassen wir es angehen. Jeder jeden Tag einen Witz unter die Leute bringen (grins).

  36. Ist das nicht ein alter deutscher Brauch, in Orangerien Schweinshaxen zu speisen?

    #30 Keine Meinung ist illegal (03. Okt 2016 11:04)

    Manchmal muss man halt einfach die Sau rauslassen …

    Diese Schweine scheinen unsere Verbündeten. ; – )

    Und wenn man jetzt einen Zettel dabei gelegt hätte, das Ferkel sei aber „halal“ geschlachtet worden? Wäre der Schweinskopf dann nicht mehr „viel schlimmer als ein Sprengstoffanschlag“ gewesen?

  37. #36 Babieca (03. Okt 2016 11:12)

    #35 Eulenspieglein (03. Okt 2016 11:09)

    Das ist der Rest eines perfekt gegrillten Spanferkels.

    Ja, eigentlich Verschwendung!

    Mir kommt gerade ein Sprichwort in den Sinn!

  38. #41 afd-sympathisant (03. Okt 2016 11:15)

    Durch eine sofortige Hinzuziehung mehrerer sehr erfahrener Gerichtsmediziner konnte folgende Rekonstruktion erfolgen:

    http://www.innatthecrossroads.com/wp-content/uploads/2012/04/Esteban.jpg

    Wer kann abgeben machen wo die fehlenden Teile des Schweines verblieben sind? Alle Hinweise bitte an den Staatsschutz, den örtlichen Moscheeverein oder an die nächstgelegene Irrenanstalt!
    …………………………………….

    SAUguat!

  39. Und um die Ecke hat das Merkelregime Leopard-Panzer stationiert. Wird Merkel heute noch den Schießbefehl gegen das eigene Volk erteilen?

    http://www.zeit.de/wirtschaft/unternehmen/2016-10/dresden-pegida-proteste-attacke-politiker

    Hunderte Pegida-Demonstranten haben Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), Bundespräsident Joachim Gauck, Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) und weitere geladene Politiker beim Empfang zur zentralen Einheitsfeier in Dresden beschimpft und mit Trillerpfeifen ausgepfiffen. Vor dem weiträumig abgesperrten Verkehrsmuseum riefen die Demonstranten „Volksverräter“, „Haut ab“ und „Merkel muss weg“. Die Frau des sächsischen Wirtschaftsministers Martin Dulig (SPD) brach in Tränen aus, als sie durch die aufgebrachte Menge ging.

    Hat Spezialdemokratin Dulig auch um die Opfer von Paris, Brüssel, Augsburg, Köln und Nizza geweint, die sie politisch zu verantworten hat?

  40. Mampfmittelräumdienst, das ist ganz alte mad Magazin Schule, als damals noch Herbert Feuerstein CvD war :))

  41. Wenn ein Matthias Oomen von den Grünen die Bombardierung Dresdens fordert, dann ist das keine Volksverhetzung.
    Bei Körperverletzung, Vergewaltigung kommen die Migranten meist ohne Freiheitsstrafen davon. Von Abschiebung gar nicht zu reden.
    Aber bei einem Schweinekopf ermittelt der Staatsschutz (also die Gestapo).

    In diesem Staat herrscht kein Recht mehr, sondern linksgrüne Willkür.

  42. #31 jeanette (03. Okt 2016 11:06)

    Diese so reinen Menschen, die Muslime, warum strömen sie eigentlich in ein Land, das bekannt ist für alle Schweinereinen der Welt: Schweinshaxe, Schweinesülze, Schweinesteak, Schweinskotelett, Schweineschnitzel, Schweinerippchen, Schweinehaspel, Schweineblutwurst, dazu Alkohol in allen Variationen: Bier aller Sorten, Weinanbau überall, Whisky, Wodka, Sekt, Liköre und Schnäpse! – Dann wundern sie sich, wenn sie über die deutschen Gepflogenheiten stolpern! Dazu sündige Bordelle an allen Ecken und halbnackte Frauen mit wallender Mähne im Straßenbild! – Was habe ich in solch einem Land zu suchen, wenn ich so rein bleiben möchte?!

    HartzIV-Satz (für nebenher) plus Kindergeld machen selbst solch einen Schweinestaat wie Deutschland erträglich. Offenbar.

    Was die Bordelle betrifft: Die meisten werden heute von Moslems betrieben und kontrolliert.

  43. In Transilvanien hatten sich die Menschen früher vor Übergriffen durch Vampire geschützt indem sie sich Knoblauch in die Fenster gehangen haben.
    Logische Schlußfolgerung, ich hänge mir jetzt ein Kotelett ins Fenster um vor Muslimisvhen Einbrechern geschützt zu sein. Und für Unterwegs habe ich immer eine Bifi dabei. 😉

  44. #1 theo417 (03. Okt 2016 10:44)
    …und auch andere…

    Bitte achtet doch ein klein wenig auf die Rechtschreibung, den Zusammenhang in den Sätzen u.ä. –
    Soll nicht pingelig oder belehrend sein, aber wer manche Kommentare liest, fühlt sich bestätigt im Vorurteil:
    „Rechte sind ungebildet, Unterschicht, Dumpfbacken und kurzsichtig“!
    So mancher, der vielleicht das Lager wechseln würde, ist abgestoßen von derartigen Kommentaren!

  45. #49 Cedrick Winkleburger (03. Okt 2016 11:23)

    Mampfmittelräumdienst
    —————————————

    Bingo!!! 🙂

  46. Schon wieder ein Schweinekopf, und beschädigt wurde dabei nichts!

    Man kann es nicht oft genug schreiben, und ich wiederhole mich:

    Als seinerzeit Linke bei einem nicht links gerichteten Politiker die Fenster seines Wohnhauses eingeschlagen haben und einen gefrorenen Schweinskopf hineingeworfen haben, der dann dort aufgetaut ist und eine Sauerei hinterlassen hat, hat sich kein Schwein aufgeregt. Das heißt: es hat keine Presse gekümmert und auch die Polizei hat sich dieser Sache nur halbherzig angenommen. Man hat auch nicht das geringste unternommen, um einen Täter zu ermitteln.

    Merke: Auch Schwein ist nicht gleich Schwein, und man sollte Schweinevorschriften verfassen, um zu wissen, was man mit einem Schweinekopf machen darf und was nicht, damit es in der Presse Empörung hervorruft oder ignoriert wird. Es ist bezeichnet für die Zeit, daß jetzt mit Schweinen Politik gemacht wird.

  47. Einfach nur stark. Die Sachsen trauen sich was:

    Hunderte Pegida-Demonstranten haben Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), Bundespräsident Joachim Gauck, Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) und weitere geladene Politiker beim Empfang zur zentralen Einheitsfeier in Dresden beschimpft und mit Trillerpfeifen ausgepfiffen. Vor dem weiträumig abgesperrten Verkehrsmuseum riefen die Demonstranten „Volksverräter“, „Haut ab“ und „Merkel muss weg“. Die Frau des sächsischen Wirtschaftsministers Martin Dulig (SPD) brach in Tränen aus, als sie durch die aufgebrachte Menge ging.

    http://www.zeit.de/wirtschaft/unternehmen/2016-10/dresden-pegida-proteste-attacke-politiker

  48. jeanette fragte sich und uns um 11.06 Uhr:

    „Was habe ich in solch einem Land zu suchen, wenn ich so rein bleiben möchte?!“

    Darauf gibt es viele Antworten. Ich zähle mal wahllos ein paar auf (eventuelle inhaltliche Überschneidungen sind rein zufällig und unbeabsichtigt):

    – Bares auf Kralle
    – Ficki Ficki
    – Knete
    – Euro
    – Fliegende Teddybären
    – Zaster
    – Luxus, ohne zu arbeiten
    – Money for nothing, chicks for free (frei nach Dire Straits)
    – Deutsche Schlampen, deutsche Demut, deutsche Autos, deutsches Geld
    – Licence to kill (Freibrief zum Kartoffelmessern)
    – noch mehr Kohle
    – edle, wohlschmeckende, anregende Getränke, die in der Heymat „haram“ sind
    – willige, diensteifrige Betreuerinnen
    – Kies
    – große Bruste ich fucken dich töten…….

  49. Die Ablehnung des Islam kommt europaweit ingang.
    In Syrien kämpfen der StaaT UND dessen Verbündete aus Libanon, Iran, Irak und Russland gegen diese Geisteskrankheit, welche aber von den USA und Saudi unterstützt und bewaffnet wird.
    In Europa wird die Islamisierung vom Merkel Regime gefördert. Kirche und Religioten helfen sattsam mit an diesem Verbrechen..
    Wenn in Ungarn wegen minder Wahlbeteiligung das Ergebnis nicht gilt, so zeigt es, dass die Überzahl gegen eine weitere Islamisierung einsteht.
    Die Stimmung in der Bevölkerung wächst ebenfalls gegen den weiteren Zuzug.

  50. #1 theo417,

    hehe, habe gerade auf VK das Video gesehen, einige 1000 haben sich vor der Frauenkirche versammelt, getrillert und permanent Merkel muß weg und Hau ab, geschrien.
    Traumhaft – diese Kreaturen mussten genau an den Menschen vorbei – weiter so 😀

  51. Schweinefleisch-Nachweispflicht geplant

    Berlin (dpa)

    Neue Schlachtordnung mit Entsorgungsnachweis soll Wildwuchs bei der Schweineabfall-Entsorgung regeln

    Eine neue Gesetzesinitiative der großen Koalition, die im nächsten Frühjahr in Kraft treten soll, regelt neue notwendig gewordene hygienische und abfalltechnische Massnahmen für die deutsche Fleischwirtschaft.

    Nachweispflicht für Schweineeinzelteile inkl. eines staatlichen Prüfvermerks soll die ordnungsgemässe Verwertung, Verteilung und Entsorgung von Abfällen insbesonders aus der Schweinemast in Zukunft regeln. Eine Nachweispflicht der kundengenauen Fleischzuteilung wird das umfangreiche Gesetzeswerk vervollständigen.

    [irony-off]

  52. Gegen diese Islame Allianz angeführt von den Saudis,
    kann man etwas unternehmen, wenn jeder auf das Erdöl aus Saudi verzichtet und auf Elektro umsteigt. Die Möglichkeit für ein E_Fahrzeug steigt!

  53. OT

    ISLAM – DER ALLES VERSCHLINGENDE KRAKE

    1997 pfropften Moslems* ihren abartigen „Tag der offenen Moschee“ auf unseren Nationalfeiertag drauf. Seit 2007 jährl. ein anderes Motto für den islamischen Okkupationsfeiertag.

    VOLLE KANNE TAQIYYA

    Dieses Jahr ist das Motto „Hidschra** – Migration als Herausforderung und Chance“. „dieser Schwerpunkt verdeutlicht, daß Muslime, die in Moscheen, Vereinen, Bildungs- und Kultureinrichtungen, Initiativgruppen und Aktionsbündnissen aktiv sind, sich längst mit den Themen der Gesamtgesellschaft auseinandersetzen und positiv[sic] hineinwirken(hineinpfuschen) möchten.

    Wie hinterlistig! Vorm Rathaus GT mit der Konvertitin Julia „Julya“ Ibrahim(vom Bundesinni Friedrich mit 2mal 20000EUR geehrt), Glaubensbrüdern u. anderen Deutschland-Verrätern:

    Freuen sich auf rege Gespräche und viele Besucher am Tag der Moscheen: (v.l.) Zafer Tonbul, Messaoud Ali-Oucheurfa, Julya Ibrahim, Kerim Orhan, Abdülhamit Capar und Frank Mertens, Integrationsbeauftragter der Stadt.
    http://www.guetsel.de/pics_content/15298.jpg

    +++++++++++++++++++++

    *Gynäkologe, Saudi u. Muslimbruderschafter Nadeem Elyas (geb. 1945 in Mekka am schwarzen Götter-Kasten Kaaba), Gründer u. Ex-Boss des „Zentralrat Muslime Deutschland e.V.“ (ZMD), polit-islam. Lehrer Aiman Mazyeks, aktueller Boss des ZMD, „eine Analogie zum Zentralrat der Juden“(welt.de s.u.).

    Dr. Nadeem Elyas, der Janusköpfige:

    „Nadeem Elyas versteht es, mit Worten zu spielen. Der Islam eine gewalttätige Religion? Nein, sagt er, eine kämpferische Religion…

    Islamische Rechtsautoritäten in Kairo und am Golf, der Heimat von Elyas, haben festgestellt, dass auch Fundamentalisten fest auf dem Boden des Koran stünden…

    Elyas hat sich mehrfach zu der Pflicht der Moslems bekannt, einen islamischen Staat zu errichten…

    Kardinal Karl Lehmann hat dem Islam ein „ungebrochenes Verhältnis zur Gewalt“ bescheinigt…“
    (Gernot Facius, Juni 2002)
    https://www.welt.de/print-welt/article395030/Das-doppelte-Gesicht-des-Islam-in-Deutschland-Nadeem-Elyas.html

    +++++++++++++++++

    **Hidschra
    „Nach der hijra, dem Wechsel von bedrängter Schwäche zu einem Status wachsender Stärke, wandelt sich die Sicht des Gesandten – im Auftrage Allahs – den Kampf gegen alles Islamfremde betreffend von einer schwachen Erlaubnis zu einem starken Gebot.“ (H.P. Raddatz, Von Allah zum Terror?, Seite 29, Herbig Verlag, München, 2002)
    http://derprophet.info/inhalt/hijra-htm/

    +++++++++++++++++++

    Ich bin dafür, den „Tag der Deutschen Einheit“ als Feiertag auf den 17. Juni zu legen.

    Dann stünden die Moslems mit ihrem Okkupationstag 3.Okt. im Regen; ohne deutschen Protest könnten sie(Moslems) ihn(ihren Haßtag) nicht umlegen.

  54. Die Bundesregierung scheint mit einem von ISLAMisten bei lebendigen Leibe verbrannten jordanischen Piloten weniger ein Problem zu haben, als mit einem knusprigen Ferkel vor einer hier unüblichen/unerwünschten Moschä.

    Als man den Piloten medienwirksam verbrannte, habe ich kein Statement … keine Kritik von Gauck, Merkel und Co. vernommen. Sehr bezeichnend!

  55. DEN Islam gibt es nicht, dafür aber 1000 homophobe, frauenverachtende und gewaltbereite Varianten des Islam.

  56. anstatt des Schweinekopfes (das arme Tier 🙁 – )
    würde ich stattdessen verdautes Essen hinsetzen – das würde eigentlich die richtige Aussage sein.

  57. #32 Babieca (03. Okt 2016 11:02)
    Die Kampfbückbeter der Potsdamer Moschee dürfen jetzt ausschwärmen und städtische Gebäude okkupieren. Kommunalverwaltung bücklingt beflissen:

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/al-farouk-moschee-in-potsdam-moschee-zu-klein-biosphaere-als-ersatz/14630602.html

    http://www.rbb-online.de/politik/beitrag/2016/09/moschee-potsdam-alfarouk-platzmangel-raumsuche-unterstuetzung.html

    —————–

    Gibt es denn niemanden in Deutschalnd, der den Verwaltungsbeamten sagen kann, daß manche große Kirchen mehrere Gottesdienste haben, weil der Platz nicht ausreicht?
    Das sollte doch auch für unsere Moslems möglich sein.

  58. Als in Deutschland, zumindest großteils, noch der gesunde Menschenverstand die Oberhand hatte, hätte man den Schweinekopf ordnungsgemäß entsorgt und wäre zur Tagesordnung übergegangen. Diese Zeiten sind aber vorbei, denn jetzt gehört der Islam zu Deutschland und mit ihm der absolute Irrsinn.
    ———————————————
    Was sollte man schon von einer „Religion“ halten, die wegen eines harmlosen Schweinekopfes kollabiert? 🙂 🙂 🙂

  59. Eulenspieglein teilte um 11.19 Uhr mit:

    „Mir kommt gerade ein Sprichwort in den Sinn!“

    Welches denn? Etwa dieses hier – ?

    „Der größte Ankläger des Schweines
    ist feierabends selber eines.“

  60. Und brav spielt der Staat die ihm zugedachte Rolle:

    So sind sich Mazyek und Kaddor selbst dann, wenn sie um die gleichen Töpfe rangeln, immerhin in einem einig: Islamkritik verstößt gegen das Grundgesetz, ist deshalb rechtsradikal und damit zwangsläufig rassistisch. Beide Vereinsmeier möchten gern für sich einen quasi rechtsfreien Raum organisieren, der vor Angriffen und Kritik durch Mitbürger vom Staat mit allen denkbaren Mitteln zu schützen ist.

    http://www.tichyseinblick.de/kolumnen/spahns-spitzwege/ueber-die-legende-vom-liberalen-islam-der-lamya-kaddor/

  61. Oh mein Allah Gott!

    Paket mit Schweinekopf an Berliner Moschee geschickt

    Einer Keuzberger Moschee wurde ein Paket zugestellt. Darin lag ein Schweinekopf und eine Koranausgabe. Der Staatsschutz ermittelt.

    24.12.2015, 12:00

    Unbekannte haben ein Paket mit einer Schweinekopfhälfte an eine Berliner Moschee geschickt. Der Staatsschutz ermittelt in dem Fall, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Ein Paketbote hatte das Päckchen demnach am Mittwoch im Untergeschoss des Gotteshauses im Stadtteil Kreuzberg abgestellt, weil die Gläubigen gerade beteten.

    Wie sich beim Öffnen herausstellte, lagen darin der Tierkopf und eine Koranausgabe. Zeugen riefen die Polizei. Es wurde Anzeige wegen Beleidigung erstattet.

  62. Das war doch bloß eine Lebensmittelspende. Mann kann es denen aber auch gar nicht Recht meachen.

  63. OT

    Tja, außer Antifa kann unsere Politelite wohl niemanden mobilisieren. Kann es sein, daß der ganz „normale“ Bürger dort auf der Strasse steht ?
    Aber alle voll Pegida !
    Wann merken Medien und Politiker endlich, daß dererlei Beschimpfungen genau ins Gegenteil umschlagen ?

    Na egal, so jedenfalls wurde „Die Raute“ in Dresden empfangen:

    Dresden: Das „Pack“ empfängt Angela Merkel und Joachim Gauck

    https://www.youtube.com/watch?v=3k7jSe2pnwA

    https://www.youtube.com/watch?v=bQ8SIVK2aJo

  64. Wieder mal ein Eigenbrandanschlag ….

    Brand in Leipziger Asylbewerber-Unterkunft

    Ein 34-jähriger Bewohner einer Flüchtlingsunterkunft im Leipziger Norden hat offenbar am Sonntagabend sein Bett angezündet und flüchtete dann.

    Leipzig. Ein 34-jähriger Mann hat am Sonntagabend gegen 19 Uhr in einer Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge in Leipzig-Mockau einen Brand ausgelöst. Nach Polizeiangaben hat der Bewohner der Unterkunft die Matratze seines Bettes angezündet und flüchtete dann. Die Flammen griffen auf eine Zwischenwand über und beschädigten das Dämmmaterial.

    Das Sicherheitspersonal konnte den Brand löschen, noch bevor die Feuerwehr eintraf, hieß es am Montag auf dem Lagezentrum der Polizei. In der Einrichtung am Graf-Zeppelin-Ring befanden sich zum Zeitpunkt des Feuers keine weiteren Bewohner. Menschen kamen nicht zu Schaden. Nach dem Brandstifter wird gefahndet.

    Quelle: http://www.lvz.de/Leipzig/Polizeiticker/Polizeiticker-Leipzig/Brand-in-Leipziger-Asylbewerber-Unterkunft

    Ihr müsst mal auf den verwendeten Duktus achten: Wenn „Dunkeldeutsche“ angeblich zündeln, dann sind es „Flüchtlinge“. Wenn aber ein Illegaler unser Eigentum anzündet, dann ist es plötzlich ein „Bewohner“ und ein „34-jähriger Mann“. Die linksverstrahlte Lügenpresse zündet so wie seit Jahren Nebelkerzen.

  65. Naja… nächstes Mal legt man dann eben einen Schafs- oder Rindskopf vor die Moschee.

    Mit Aufschrift

    Schweinefleisch war leider nicht vorrätig

  66. Schweinekopf….??? Grübel Grübel… irgendwas war doch da?

    Ach ja.

    11 Uhr 45 – Tag der Deutschen Einheit aus Dresden
    DDR1

    In der Semperoper empfängt Ministerpräsident Stanislaw Tillich, der zugleich amtierender Bundesratspräsident ist, rund 1000 hochrangige Vertreter aus Politik und Gesellschaft zum 26. Jahrestag der Deutschen Einheit, unter ihnen auch Bundespräsident Joachim Gauck und Bundeskanzlerin Angela Merkel. Hauptredner ist in diesem Jahr Bundestagspräsident Norbert Lammert

  67. Ich finde die Aktionen mit Schweinsköpfen und Koteletts einfach nur witzig und lache mich jedes Mal schlapp!Gibt’s da auch Gefängnis für?Für’s Lachen?

  68. #93 Sebastian Feltel (03. Okt 2016 11:44)

    Wieder mal ein Eigenbrandanschlag ….

    Das war eine Selbstentzündung. Passiert in letzter Zeit auffallend oft.

  69. Die AfD müßte jetzt übrigens so weit sein, dass sie nicht etwa ihr Bedauern über diese den Islam beleidigende Tat ausspricht, sondern die Aktion des Staatschutzes und diejenigen die hysterisch ventilieren als bekloppt bezeichnet und zwar indem man einfach die unendliche Harmlosigkeit des Schweinekopfes gegen einen tatsächlichen Gewaltakt stellt. Man muß so argumentieren wie die Dinge sich für jeden gesunden Menschen verhalten. Das ist die einzige Möglichkeit mir diesem irrsinnigen System umzugehen den lächerlichen Irrsinn konkret beim Namen nennen.
    Ich habe vor Jahren mal bei Robert Spencer gelesen, dass er meinte: wir müßten die Linken als die „Bösen“ bezeichnen. Aber damals wußte ich nicht wie das gehen soll, da ja die Linken definierten was gut und was böse ist. Aber jetzt ist es ganz einfach, wenn AfD-Vertreter mit einem Teil der Bevölkerung im Rücken einfach die Dinge so sagen würden wie sie sind (so wie sie es teilweise schon immer mal wieder tun).

  70. #30 kaeptnahab (03. Okt 2016 11:02)

    erste ermittlungen der kriminaltechnik ergaben, daß in einem papierkorb auf einem nahegelegenen schulhof pausenbrotpapier mit
    anschlag somit von langer hand geplant.
    der schulhof wurde sofort weiträumig abgesperrt und der mampfmittelräumdienst alarmiert.
    die schuldirektor_In und die veggiebeauftragt_In haben eine sofortige elternversammlung_In gegen rechts einberufen.
    ———————————————
    Und alle Opfer bekamen psychologischen Beistand zur Seite gestellt, damit das Schweinekopf-Trauma schnell verschwindet 🙂

  71. Hier Frau „Merkel“ in Gedicht für Sie-trifft genau die Stimmung im Land:
    „Der Eber ist stet’s missgestimmt,
    weil seine Kinder Ferkel sind.
    Nicht nur die Frau, die Sau alleine,
    auch die Verwandten – alles Schweine.

    Es gibt zu viele Gesetze?
    Davon kann keine Rede sein –
    es gibt immer noch viele Schweinereien,
    die man ungestraft tun kann.

    Wenn Sie schlau sind,
    lassen Sie die Finger von der Politik.
    Sie werden nur Ärger davon haben.
    Sind viel zu anständig für diesen Schweinebetrieb.

    Gegen die Vernunft habe ich nichts,
    ebenso wenig, wie gegen Schweinebraten.
    Aber ich möchte nicht ein Leben leben,
    in dem es tagaus tagein nichts anderes gibt

  72. Gegen die Vernunft habe ich nichts,
    ebenso wenig, wie gegen Schweinebraten.
    Aber ich möchte nicht ein Leben leben,
    in dem es tagaus tagein nichts anderes gibt
    als Schweinebraten

  73. FAZ: „Zu den Demonstranten gehörte auch der Pegida-Mitbegründer Lutz Bachmann. Augenzeugen sprachen von einem Spießrutenlauf für die Gäste und Politiker, die auf dem Weg zu den Feierlichkeiten waren. Die Ehefrau des sächsischen Wirtschaftsministers Martin Dulig (SPD) brach in Tränen aus, als sie durch die aufgebrachte Menge ging. Ein dunkelhäutiger Mann, der zum Gottesdienst wollte, wurde mit „Abschieben“-Rufen empfangen.“

  74. Künftig dürfen die Potsdamer Moslems die Orangerie der Biosphäre für ihre freitägliche Allah-Huldigung vereinnahmen.

    Ist Scheinblut eigentlich zu dickflüssig für die Sprinkleranlage in der Orangerie oder dürfte das keine Probleme geben?

  75. Bild Zeitung jammert , weil “ Rechte “
    Pegida Anhänger ,Politiker in Dresden ausbuhen und Trillerpfeifen benutzen .

    !!! Trillerpfeiffen !!!!

    Endlich wird die Linksversiffte Regierung , mit dem bekämpft, was sie den Linken Spacken für jede Demo gibt , “ TRILLERPFEIFFEN “ !!!!

    Ich hoffe die sind so laut das Politiker merken was auf sie zukommt in den nächsten Monaten.

    Merkel und Gauck werden zum gespött der Deutschen, Keiner will mehr Im Erika und IM Larfe .

    Die neue Deutsche Welle wir kommen , unter dem Motto .

    NUR NOCH LOSER WÄHLEN MERKEL UND CO !

  76. Auf der Pegida Facebookseite gibts Videos wie in Dresden die Volksverräter Merkel/Gauck empfangen wurden.

  77. Kripo und Staatsschutz sollten lieber mal den Koran
    lesen. Dort wird über 180 mal zur Tötung von Ungläu-
    guten. ,also uns Christen, aufgerufen. Diese Möchte-
    gern-Herrenmenschen bezeichnen uns und die Juden als
    „Kuffar“, bedeutet Lebensunwerte, denen man ungestraft
    den Kopf abschlagen darf.
    Im Koran werden wir auf das Übelste beschimpft und
    als Affen und Schweine bezeichnet.
    Der Koran ist von vorn bis hinten eine einzige Hetz-
    Schritt gegen alle Andersdenkenden.

    Die Straftatbestände der Paragraphen 130 u. 131 Strafgesetzbuch ( Volksverhetzung, Aufruf zum Rassenhass, Mordaufruf sind mehr als erfüllt.

    Hier gäbe viel zu tun:

    Deshalb: Generalstaatsanwaltschaft, Staatsschutz,
    packt an!!!

  78. #92 deruyter (03. Okt 2016 11:43)

    Ich war damals am 07.10.1989 in Berlin am Palast der Republik mit dabei. Bei diesen Bildern aus Dresden (völkischer Bonzenempfang vor Semperoper) kommen mir automatisch Erinnerungen an diesen Tag von damals wieder hoch. Auch damals feierte die SED üppig und abgeschirmt …. und draußen vor der Tür … das wütende Volk. Danach ging alles sehr schnell …. weg war die SED-Mischpoke.

    Es macht unglaublich betroffen und wütend, die SED 2.0 nur 27 Jahre später wieder vereint und in alter Stärke in ihren Palästen feiern zu sehen. Wieder steht das Volk vor der Tür und fordert Veränderung. Aber diesmal darf es keine Gnade geben.

  79. Das ist also schlimmer als die tägliche Gewalt (Belästigung von Frauen, Mobbing von Kindern, Vergewaltigungen, Körperverletzungen, Mord,..)!

    Bitte mehr Geld gegen „rääächtz“!

  80. Ich glaube dieser Version nicht. Durch die medieale Propaganda sowie die Darstellung der Gebete in der Öffentlichkeit, werden die bürgernahen Vertreter, dazu gezwungen eine grössere Immobilie zu stellen. Oberwürgermeister Jakobs und der Genosse Imam Abdallah bekundteten öffentlich, dass sie seit über 12 Monaten ein grösseres Anwesen suchen, ohne bisherigen Erfolg. Wie oft sind Brände, Symbole oder andere Delikte von den Wohlstandssuchenden selbst iniziert und ausgeübt worden ? Jetzt wo die Mittel gegen Krächtz exorbitant vom Blondchen geliefert werden, wird dieser Schweinskopf öffentlich-medial zum politischen Dogma aufgebauscht.

  81. Die einschlägigen Kandidaten fangen gleich wieder an, zu hyperventilieren.

    Dabei sind solche Aktionen nur eine Reaktion. Wenn Moslems sich anständig benehmen, nicht überall auf der Welt Mord und Totschlag verbreiten und vor allem nicht als Eroberer auftreten würden, dann gäbe es diese Reaktion nicht.

  82. #36 Remigration (03. Okt 2016 11:03)

    Das Schwein ist bereits seit langem ein Haustier. Also immer herein damit, schützt noch besser als ein großer Hund.

  83. Übrigens: Viele kleine Aktionen bringen was! Unsere „Schutzsuchenden“ und all die anderen Mohamedaner-Problemfälle sollten -finde ich- sehr genau wissen, was wir von ihnen halten.

    Ein Faust zeigen, ein Finger zeigen, ein böser Blick, ein Bekreuzigen, ein Straßenseite wechseln, ein starrer Blick, ein nicht Ausweichen, ein klar nicht Freundlichsein – all das macht Fronten klar. Und es wird ganz ohne (deutsche) Worte verstanden!!!

    Da könnt ihr ganz sicher sein!

    Schönen Feiertag allerseits!

  84. Salami und Schinken lassen sich übrigens auch sehr gut in einem Briefumschlag verschicken. 😉

  85. #31 hessian power (03. Okt 2016 11:02)

    LIch gönn‘ keinem was Böses aber es hätte in München auf dem OF schon längst einen Terroraschlag geben müssen, damit der Dt. Schlaf-Michel endlich aufwacht!!! Anscheinend leisten unsere Bullchen doch teilweise einen ganz guten Job!!

    —————-

    Wir haben also nicht nur die faulsten, kriminellsten und ungebildesten „Flüchtlinge“, sondern auch die unfähigsten Terroristen im Land.

  86. Schaut euch mal dieses aktuelle Bild aus Dresden an:

    https://pbs.twimg.com/media/Ct1SslUWEAAIOz5.jpg

    Den Apparatschniks und Bonzen ist das „Bad in der Menge“ … „die Nähe zum Wähler“ … zu gefährlich. Man wartet auf die sicheren Busse, die vor den aufgebrachten Dunkeldeutschen schützen sollen. Wie bei der Antifa und den Illegalen, die werden ja auch mit Bussen ran-/weggekarrt.

  87. Bin mal nur gespannt, wann der erste Menschenkopf vor einer Kriche abgelegt wird!

    In Frankreich war das ja schon in ähnlicher Weise der Fall bei/mit einem Pfarrer!
    Wo war da die Empörung???

  88. #114 RechtsGut (03. Okt 2016 12:08)

    Praktiziere ich selber. Kein Ausweichen bei Moslems auf dem Bürgersteig. Die sollen ausweichen. Und wenn ich stehenbleiben muss, bis sie um mich herumgehen müssen. Kleine Gesten zählen auch.

  89. #106 Wnn (03. Okt 2016 11:59)

    FAZ: … Die Ehefrau des sächsischen Wirtschaftsministers Martin Dulig (SPD) brach in Tränen aus, als sie durch die aufgebrachte Menge ging…

    Bachmann hat darauf schon geantwortet:

    Kann der Alten mal einer ein Taschentuch reichen? Tja „Frau“ Dulig, willkommen in der Realität! Dafür ist Ihr Mann mitverantwortlich! (…) #DuligMussWeg #KrokodilAlarm #HeulDoch
    https://goo.gl/mrT1rs

    https://www.facebook.com/lutzbachmannofficial/posts/1370734566284871

  90. Morschen kaufen wir GROßPACKUNGEN Schnitzel / Kotelett!!! Eigentlich wäre es doch so EINFACH diese Kultur fremden Plagen aus UNSERER Heimat zu bekommen… 🙂

  91. Vielleicht wäre es besser, die kommenden Terroropfer des Islams vor dem Bundeskanzleramt und dem Bundestag abzulegen. Damit die Zusammenhänge noch mal ganz deutlich gemacht werden. Vor Lügenpressehäusern und Manipulationssendeanstalten geht natürlich auch.

    ISLAM VERBIETEN!!!

    Warum ist tagtäglich und weltweit mordender Faschismus erlaubt, nur weil er als Religion getarnt daherkommt?!

  92. Dieser Schwachmat Jürgen Kasek , jammert auf Twitter weil die Demonstranten “ Trillerpfeifen benutzen !!!!!!

    Zuvor hatte sich der Leipziger Grünen-Politiker Jürgen Kasek auf Twitter beschwert, dass die Polizei nichts gegen die Trillerpfeifen vor der Frauenkirche und die lang angekündigten Pegida-Proteste unternehme.

    Jammert dieser Waschlappen auch wenn die Demos von Pegida und AFD von den Linken Vollversager
    durch Trillerpfeifen gestört werden ??

    GENAU DAS IST ES WAS DAS LINKE PACK BRAUCHT ,
    gleiches mit gleichem …..

  93. #93 Sebastian Feltel (03. Okt 2016 11:44)

    Wieder mal ein Eigenbrandanschlag ….

    Brand in Leipziger Asylbewerber-Unterkunft
    **************************************************
    bei uns im Landkreis und auch im Nachbarlandkreis
    ( Niedersachsen, südlich v.Hamburg) brennt es jetzt fast wöchentlich, neulich konten die Retter die Bewohner gerade noch davon abhalten, wieder in die brennenden Container zurück zu laufen. Einige Illegale hatten leider ihr Smartfon liegen lassen……

    der erste Brandstifter ist auch bereits zu 5 Jahren Haft verurteilt worden, ein 17-jähriger Afghane. Er hat sogar noch versucht, die Feuerwehr daran zuhindern, zu löschen. Die alte Turnhalle in Winsen/Luhe brannte total nieder.

    “ Fünf Jahre Haft für Brandstifter der alten MTV-Halle in Winsen
    Mit Handschellen gefesselt wurde der Angeklagte ins Gericht geführt

    Die alte MTV-Halle brannte im April bis auf die Grundmauern nieder

    thl. Winsen. Das Jugendschöffengericht des Amtsgerichts Winsen hat am Mittwoch im Prozess wegen der Inbrandsetzung der ehemaligen MTV-Turnhalle in Winsen den 17-jährigen Angeklagten wegen besonders schwerer Brandstiftung schuldig gesprochen und gegen ihn eine Jugendstrafe von fünf Jahren verhängt.
    Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der Angeklagte am Sonntagvormittag des 10. April dieses Jahres mit einer Fackel ein Feuer in der als Flüchtlingsunterkunft genutzten ehemaligen Turnhalle gelegt hat. Das Feuer breitete sich rasch in dem ca. 150 Jahre alten Gebäude aus, die Turnhalle brannte vollständig nieder.
    Der Angeklagte stammt aus Afghanistan und war Ende 2015 als unbegleiteter, minderjähriger Flüchtling nach Deutschland eingereist, wo er zuletzt in der als Flüchtlingsunterkunft umfunktionierten Turnhalle untergebracht war. Aus Verärgerung und Wut über seine Unterbringungssituation entschloss sich der Angeklagte, seine zuvor bereits angekündigte Tat umzusetzen.
    Nachdem er zunächst vergeblich versucht hatte, mit der brennenden Fackel Vorhänge in Brand zu setzen, zündete er Kleidungsstücke auf seinem Bett an, die sofort Feuer fingen. Den Löschversuch eines herbeigeeilten Betreuers mit einem Feuerlöscher vereitelte der Angeklagte dadurch, dass er den Schlauch des Feuerlöschers mit einem Küchenmesser, das er vor der Tat aus der Küche an sich genommen hatte, anschnitt. Dadurch funktionierte der Feuerlöscher nicht mehr. Als Polizeibeamten erschienen, verhinderte der Angeklagte ihr Eingreifen, indem er sich das mitgeführte Messer an den Hals drückte. Da sich die Flammen immer schneller und weiter ausbreiteten, entschlossen sich die Beamten und Betreuer zur Evakuierung des Gebäudes. Dies gestaltete sich durch die unübersichtliche räumliche Situation und die jugendlichen Flüchtlinge, die ihre persönlichen Sachen nicht zurücklassen wollten, als schwierig.
    Wenige Sekunden, nachdem ein Polizeibeamter das Gebäude als Letzter verlassen hatte, kam es durch die starke Hitze- und Rauchentwicklung zu einer Durchzündung mit meterhohen Stichflammen aus Fenstern und Türen. Menschen sind durch den Brand nicht ernsthaft verletzt worden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 550.000 Euro.
    Der Angeklagte hat die Brandlegung in der Hauptverhandlung eingeräumt. Allerdings hat er die Absicht bestritten, das gesamte Gebäude in Brand legen zu wollen und auch die Verhinderung des Löschversuchs bestritten. Diese Einlassung hielt das Gericht für nicht plausibel, wegen der Widersprüche zu früheren Angaben des Angeklagten für nicht überzeugend und wegen der Zeugenaussagen sowie der Feststellungen der Gutachter insgesamt für widerlegt. Das Schöffengericht hielt den Angeklagten für voll schuldfähig.
    Bei der Bemessung der Jugendstrafe hat das Gericht berücksichtigt, dass der Angeklagte – nach offenbar subjektiv erlebter Kränkung – aus Wut und Rache heraus gehandelt hat und durch seine Tat viele Menschen in große Gefahr gebracht hat.
    Die Staatsanwaltschaft hatte eine Freiheitsstrafe von sechs Jahren gefordert. Die Verteidigung hatte eine Bewährungsfreiheitsstrafe von einem Jahr und acht Monaten beantragt. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.
    http://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/winsen/blaulicht/fuenf-jahre-haft-fuer-brandstifter-der-alten-mtv-halle-in-winsen-d82821.html

  94. OT,-

    die größte Attraktion in Gunther von Hagens Ausstellung “ Körperwelten „, eben die Claudia Roth, durfte unter ständiger Beobachtung vom Nervenarzt und betäubt von starken Medikamenten die Zwangsjacke ausziehen und mußte in Dresden am Volk vorbei, dabei hat die Duzfreundin “ El Diabo`s “ einiges zu hören bekommen klick,

  95. OT TV: Tag der deutschen Einheit aus Dresdener Semperoper

    Tillich hetzt gerade

    Wir sind das Volk
    Die hatten damals recht
    Heute gilt das nicht mehr

    Tillich ist gerade dabei PEGIDA und andere auszugrenzen und zu diskreditieren.

    Der Ministerpräsident aller Sachsen

  96. Pi ich glaube es ist an der Zeit einen Bericht über den Tag der Deutschen Einheit in Dresden zu bringen ….

  97. #127 Biloxi (03. Okt 2016 12:20)

    Es werden viele CDU-Mitglieder folgen!

    Wer Merkel jetzt noch die Stange hält, der mordet, raubt und vergewaltigt politisch mit!

  98. Ist das Ferkel jetzt ein Märtyrer und bekommt 77 Jungfrauen?
    Wurde das Ferkel vorher beschnitten?
    Was das Ferkel getauft oder gar Atheist?
    Was sagt der Tierschutz dazu?

    Das sind noch viele Fragen offen…

  99. Super Aktion, weiter so. Der Islam gehört nicht zu Deutschland. Wir müssen es dem Islam so lange zeigen, bis er aus Deutschland vertrieben ist.

  100. ein Schreiber hier meinte bereits mehrfach, das es getrocknetes Schweineblut als Zutat zur Wurstherstellung im Fachhandel zu kaufen gibt, und er es zur Moscheebesichtigung immer mitnimmt, allerdings nicht wieder mit raus aus der Moschee, irgendwie geht das unterwegs verloren…..

  101. OT TV: Tag der deutschen Einheit aus Dresdener Semperoper

    Tillich hält eine der Festansprachen

    Man hört aus jedem einzelnen Wort Tillich’s die Angst vor den eigenen Bürgern heraus.

  102. Was heißt hier…. schändet eine Moschee. Es ist eine Schande mit Essbarem zu agieren. Das war ein Gabe für die. Bei uns wird da Schweinkopfsülze daraus gemacht. Also nichts verwerfliches. Schmeckt lecker mit Senf !

  103. #124 Anita Steiner (03. Okt 2016 12:15)

    Den Schweinekopf hääten sie besser auf (…)

    Ich finde: JEDER(R) AN SEINEM/IHREM PLATZ!!!!

    Wir brauchen keine gegenseistigen Belehrungen, wenn jemand eine Aktion macht. Wir brauchen Aktivisten. Und wir brauchen Leute des Wortes, der Tastatur, des Videos, der Straße, der AKTION, der Trillerpfeife, der Kleinaktion, der Demonstration usw usf –

    Keine gegenseitigen Belehrungen, was und wie man „etwas besser gemacht“ hätte.

    JEDER AN SEINEM PLATZ!

    Schönen Nationalfeiertag!

    (Das Wort Nationalfeiertag, bei Facebook verwendet bspw, ärgert die linksgrünversiffte Gegenseite bis aufs Blut! 😀 )

  104. #131 Cendrillon (03. Okt 2016 12:23)

    OT TV: Tag der deutschen Einheit aus Dresdener Semperoper

    Tillich hetzt gerade

    Wir sind das Volk
    Die hatten damals recht
    Heute gilt das nicht mehr

    Tillich ist gerade dabei PEGIDA und andere auszugrenzen und zu diskreditieren.

    Der Ministerpräsident aller Sachsen
    ************************************************

    Tillich war es auch, welcher Protestler
    als “ Nicht-Menschen“ bezeichnet hat.

    Verachtender gegenüber seiner eigenen Bevölkerung geht es wohl kaum…..

  105. Oink!

    Alle Schweinchen lieben Moha-Mett, denn seine Jünger verehren Schweine so sehr, daß sie niemals auf die Idee kommen würden, ein heiliges Schwein zu Schächten, um es zu aufzufressen.

    Das kennt man ja auch von einer anderen Religion, die Kühe als heilig verehrt. Deren Anhänger essen ja auch keinen Mc Donald’s Hamburger oder MILKA-Schokolade. Die Abbildung oder Karikatur von (insbesondere lila) Kühen ist bei denen genauso verboten, wie im Islam das Abbilden des großen Ober-Irren.

  106. So ein Schweinekopf sei für Moslems schwerer zu ertragen, als ein Sprengstoffanschlag. „Wenn man jetzt nichts tut, gerät das außer Kontrolle“, so Abdallah.
    Na, das ist doch mal ein Hinweis. Dem muss man nachgehen !

  107. Muslime leben freiwillig u.a. in einem staendig selbst-induzierten kollektiven Opferwahn.

    Das noch zu unterstuetzen indem man sie als „Opfer“ einer „Attacke“ beschreibt, ist aeussert duemmlich.
    Man wuerde das ausserdem heutzutage mainstream-maessig mit keiner Klientel durchziehen. Ausser mit Muslimen. Auch da bekommen also diese an-sich-selbst-Leidenden wieder eine groteske Sonderstellung.

  108. #137 zarizyn (03. Okt 2016 12:28)
    #131 Cendrillon (03. Okt 2016 12:23)

    OT TV: Tag der deutschen Einheit aus Dresdener Semperoper

    Tillich hetzt gerade

    Wir sind das Volk
    Die hatten damals recht
    Heute gilt das nicht mehr

    Scheint jetzt das geltende Mantra zu sein. Merkel sagte das ja auch kuerzlich.
    Damals galt es allerdings auch nicht als richtig aus der Perspektive der pervertierten Elite.

  109. Tillich hetzt gerade
    Wir sind das Volk
    Die hatten damals recht
    Heute gilt das nicht mehr

    —-

    Muss ich ihm recht geben, heute gehören deutsche Politiker nicht mehr zum deutschen Volk!

  110. #137 zarizyn (03. Okt 2016 12:28)

    Tillich war es auch, welcher Protestler
    als “ Nicht-Menschen“ bezeichnet hat.

    Hat er den Koran gelesen?

    Sure 98, Vers 6: “Siehe die Ungläubigen vom Volk der Schrift (d.h. Juden und Christen) … Sie sind die schlechtesten der Geschöpfe.”

    Sure 8, Vers 55: “Siehe, schlimmer als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen, die nicht glauben.”

    Oder meinte er gar lebensunwertes Leben?

  111. #67 Birgit (03. Okt 2016 11:26)

    #1 theo417 (03. Okt 2016 10:44)
    …und auch andere…

    Bitte achtet doch ein klein wenig auf die Rechtschreibung, den Zusammenhang in den Sätzen u.ä. –
    Soll nicht pingelig oder belehrend sein, aber wer manche Kommentare liest, fühlt sich bestätigt im Vorurteil:
    „Rechte sind ungebildet, Unterschicht, Dumpfbacken und kurzsichtig“!

    ++++++++++++

    bitte beachten, das sich auch ausländische Mitkämpfer und -foristen hier äußern, von daher sollten so manche Schreibfehler toleriert werden! Auch bei den achso fremdenfeindlichen PEGIDAS laufen ja nicht wenig Ausländer mit, was unsere MSM natürlich komplett unterschlagen.

  112. 140 Tritt-Ihn (03. Okt 2016 12:33)
    Ludwigsfelde (Brandenburg)

    Flüchtling (Gambier) ersticht Flüchtling (Afghanen).

    Das ist Mord Nr.20 in diesem Jahr.

    http://www.bild.de/regional/berlin/totschlag/fluechtling-erstochen-48107464.bild.html

    ………………………………………….

    Wetten, dass dieser Mord in die Statistik als *Fremdenfeindlicher Anschlag* eingehen wird, und dem unwissenden Bürger damit suggeriert wird, dass es nur Nazis gewesen sein können?!

  113. OT – TV-Übertragung Semperoper Dresden

    Jetzt der widerwärtige Norbert Lammert, der bereits im allerersten Satz zur politischen Hetze angesetzt hat vulgo Ausgrenzung Andersdenkender.

  114. #115 Sauerland Patriot   (03. Okt 2016 12:08)  
    Salami und Schinken lassen sich übrigens auch sehr gut in einem Briefumschlag verschicken.

    ——-
    Salami ist manchmal eine Eselswurst, könnte sie an ihre Geliebte in der Heimat erinnern!

  115. #135 Cendrillon (03. Okt 2016 12:26)

    OT TV: Tag der deutschen Einheit aus Dresdener Semperoper
    Tillich hält eine der Festansprachen
    Man hört aus jedem einzelnen Wort Tillich’s die Angst vor den eigenen Bürgern heraus…
    ***********************************************
    …man hört sie nicht nur sondern sieht ihm dieses auch von Minute zu Minute immer deutlicher an! Wahrscheinlich steht er, genau so wie er jetzt sprechende Lammert
    noch immer unter Schock, über das Auftreten patriotischer Kräfte aus ganz Deutschland am Hygienemuseum, der Frauenkirche und Semperoper!

    die anderen

  116. Lammert: Wir haben Brücken gebaut ….

    Die Brücken in Deutschland brechen fast alle zusammen … für Reparatur ist leider kein Geld mehr da … WIRD FÜR FREMDE NEGER UND ARABER GEBRAUCHT …

  117. #142 fiskegrateng (03. Okt 2016 12:36)

    #137 zarizyn (03. Okt 2016 12:28)
    #131 Cendrillon (03. Okt 2016 12:23)

    OT TV: Tag der deutschen Einheit aus Dresdener Semperoper

    Tillich hetzt gerade

    Wir sind das Volk
    Die hatten damals recht
    Heute gilt das nicht mehr

    Scheint jetzt das geltende Mantra zu sein. Merkel sagte das ja auch kuerzlich.
    Damals galt es allerdings auch nicht als richtig aus der Perspektive der pervertierten Elite.
    ***********************************************

    hat sich sicher der famose Herr Tauber ausgedacht, welcher gerade massive Probleme hat, weil ihn seine Vergangenheit einholt und sich plötzlich “ Parteifreunde“ an seine Schweinereien von vor 10 Jahren in seinem Wahlkreis erinnern…..(Kanninchen-Pflegeanleitung—bedeutet im Klartext Mobbing gegen eine Mitarbeiterin, mit dem Ziel, sie los zu werden)
    sehr aufschlussreich, mit was für Leuten sich die tolle „mächtigste Frau der Welt (kranklach)“
    so umgibt……

    http://www.sueddeutsche.de/politik/sexismus-rein-optisch-waere-sie-ein-gewinn-1.3179586

  118. #5 Cynthia (03. Okt 2016 10:45)

    „„Menschen wegen ihres Glaubens zu diffamieren und Schweineköpfe vor den Gebetsraum zu legen, erinnert an Deutschlands dunkelste Zeiten“, so Geywitz.“

    Da hat sie aber nicht Unrecht. Solche Aktionen sind einfach primitiv und ekelhaft. Würde jemand einen Schweinekopf vor eine Synagoge legen (Juden essen ja auch kein Schweinefleisch), würde das genau so für Entsetzen und Empörung sorgen – und zwar völlig zu Recht.

    ———————————————
    Juden schneiden Andersgläubigen nicht die Rübe runter. Also ist das gerechtfertigt, alles dafür zu tun, das dieses Barbarentum aus D verschwindet (und wenn’s nur mittels Schweinköpfe ist).

  119. #145 Babieca (03. Okt 2016 12:43)

    Vor lauter „Merkel und Elitenverdruß“, die ja richtig ist, fällt komischerweise niemanden das Wichtigste auf:

    Hallo ? Wir haben den Nationalfeiertag ! Das deutsche Volk wurde (offiziell) 1990 unter einer Flagge wiedervereint !

    So, und nun kann sich ja mal jeder die deutsche Nationalflaggen zählen, die in Dresden present sind. Anstatt Fahnenmeer, gähnende Leere. Das sagt doch alles, was die Elite über Deutschland und seine Symbole denkt. Höchstwahrscheinlich selbst von Rautemerkel angeordnet, Deutschlandfahnen zu verbannen :

    Hier kann ja jeder mal nach deutschen Fahnen suchen, da waren ja bei der Erdoganfeier in Köln 100 mal mehr türkische Fahnen zu sehen!:

    Mopo 24 Liveticker zur Einheitsfeier

    https://www.tag24.de/nachrichten/dresden-tag-der-deutschen-einheit-gauck-merkel-demo-proteste-pegida-linke-gruppen-169299

  120. #146 zille1952

    Ja, das ist zu befürchten.
    Es wird mit allen Tricks gearbeitet um die Bevölkerung zu verschaukeln.

    Wir haben noch drei Monate vor uns.
    Pro Quartal haben wir 6-7 Morde im „Flüchtlings“-Milieu.
    Ich rechne mit 26 Morden bis Jahresende.

    Die „Schutzsuchenden“ sind schon für 10 Prozent!!! aller Morde in Deutschland verantwortlich, obwohl sie nur ein Bruchteil der Bevölkerung ausmachen.

    Keinen kümmerts !

  121. OT TV-Übertragung Semperoper Dresden

    Norbert Lammert:

    Aber wer heute vorgibt das Abendland zu verteidigen muß den Mindestansprüchen der Zivilisation entsprechen

    Was für ein primitiver und dummer Hetzer.

  122. Heute: Das Volk steht auf – in Dresden:

    Dresden: Pegida-Anhänger beschimpfen Merkel und Gauck

    Zum Auftakt der Feierlichkeiten in Dresden haben Hunderte Pegida-Demonstranten die geladenen Politiker beschimpft. Augenzeugen sprachen von einem Spießrutenlauf.

    Schon am frühen Morgen hatten sich Pegida-Anhänger in Dresden versammelt. Zum Auftakt der Feierlichkeiten beschimpften die Demonstranten auch die Kanzlerin und den Bundespräsidenten.

    Hunderte Pegida-Demonstranten haben Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU), Bundespräsident Joachim Gauck, Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) und weitere geladene Politiker beim Empfang zur zentralen Einheitsfeier in Dresden beschimpft und mit Trillerpfeifen ausgepfiffen. Vor dem weiträumig abgesperrten Verkehrsmuseum riefen die Demonstranten „Volksverräter“, „Haut ab“ und „Merkel muss weg“. Die Frau des sächsischen Wirtschaftsministers Martin Dulig (SPD) brach in Tränen aus, als sie durch die aufgebrachte Menge ging. Ein dunkelhäutiger Mann, der zum Gottesdienst wollte, wurde mit „Abschieben“-Rufen empfangen.

    Mit dabei war auch Pegida-Mitbegründer Lutz Bachmann. Augenzeugen sprachen von einem Spießrutenlauf für die Gäste und Politiker.
    Die Feiern finden unter höchsten Sicherheitsvorkehrungen statt. Mit rund 2.600 Beamten sichert die Polizei die Veranstaltungen ab. „Um Zugang der Ehrengäste zu den Protokollveranstaltungen am Neumarkt zu gewährleisten, mussten Personen zurückgedrängt werden“, teilte die Polizei via Twitter mit.

    Sachsens CDU-Generalsekretär Michael Kretschmer twitterte zu den Beleidigungen von Politikern bei der Einheitsfeier: „Gestern pöbelnde Linksradikale, heute Volksverräter-Rufe – beides Minderheiten. Demokratie hält das aus. Die Mehrheit ist froh über die Einheit.“
    Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (CDU) empfing die hochrangigen Gäste am Morgen vor dem Verkehrsmuseum mitten in der historischen Altstadt, wo sie sich in das Goldene Buch der Stadt eintrugen. Anschließend gingen sie in die Frauenkirche, wo um zehn Uhr der ökumenische Gottesdienst begann. Am Mittag steht dann der offizielle Festakt in der Semperoper an.

    Pegida-Anhänger hatten bereits im Vorfeld angekündigt, während des Festes sicht- und hörbar sein. Zudem wollen sie am Nachmittag demonstrieren. Auch das mittlerweile mit ihnen verfeindete rechte Bündnis Festung Europa will gegen die Flüchtlingspolitik protestieren.
    Zuvor hatte es einen Brandanschlag auf drei Polizeifahrzeuge sowie Pöbeleien gegen Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) gegeben. Der Politiker hatte am Sonntag Muslime zum islamischen Neujahrsfest ins Rathaus eingeladen und wurde anschließend von Pegida-Anhängern beschimpft. Während Tausende nebenan auf der Ländermeile friedlich feierten, wurde Hilbert mit „Hau-ab“- und „Volksverräter“-Rufen empfangen. Auch gab es Buh-Rufe und verbale Attacken auf Frauen mit Kopftuch. Als ein Mann von der Polizei weggeführt wurde, kam es zu Tumulten. Nach Angaben der Stadt hatten sich vor dem Rathaus zeitweise zwischen 50 und 60 Menschen versammelt.

    http://www.zeit.de/wirtschaft/unternehmen/2016-10/dresden-pegida-proteste-attacke-politiker
    3. Oktober 2016, 10:31 Uhr Quelle: ZEIT ONLINE,

  123. Der Staatsschutz ermittelt …
    Ja, das ist auch dringend nötig.
    In der Satzung der Moschee wurden Ferkelfeindliche Aussagen gefunden.
    Alle Schriften, in denen Ferkelhaß vorkommt, müssen aus der Kaserne(*) entfernt werden. andernfalls wird die Kaserne geschlossen.

    Ferkel gehören zu Deutschland.

    Erdowahn: Die Moscheen sind unsere Kasernen.

  124. Es war ein Integrationstest.
    Ferkelkopf gehört zu Deutschland.
    Offensichtlich haben die Mohammedaner(*) den Test nicht bestanden.
    Es wurde chronischer Ferkelhaß diagnostiziert.
    Die Mohammedaner(*) sollen diese Ferkelphobie bei einem Psychater behandeln lassen (selbstverständlich auf eigene Kosten).

    Wenn dieser nicht heilbar ist, müssen die unser Land verlassen.
    Bei der Einreise der Mohammedaner war bekannt, dass Ferkel zu Deutschland gehören.

  125. Ferkelkopf?
    Ich denke, dies ist die falsche Methode.

    Richtig ist es, wenn unser Staat seine Bürger, unser Sozialsystem und unsere Verfassung schützen würde und
    alle Personen ausser Landes verweist, die den Terroristen und Faschisten Mohammed als Vorbild verehren.
    Faschisten RAUS!

    Aber was sollen die Bürger tun, wenn unser Staat versagt?
    Hier wurde immerhin ein Zeichen gesetzt gegen diesen Faschisten Mohammed.

  126. False-Flag Aktion, den Kopf haben sicher die Gegner des gesunden Menschenverstandes abgelegt. Man muss ja regelmäßig die Menschen daran erinnern, was für schlimme Rechtspopulisten wir haben.

    So geht eben Staatspropaganda.

    Komisch nur, dass ich statt den „bösen Rechten“ immer nur ganz normale Bürger antreffe.

  127. OT – TV-Übertragung Semperoper Dresden

    Jetzt macht der strunzd*mliche Norbert Lammert einen auf des Teufels General („das Völkervermischungszitat“) und erzählt uns was von der ach so tollen Integration aller möglichen Völker in Deutschland. Dilettant.

    Die ganze Veranstaltung steht unter einem einzigen Leitmotto:

    Wir haben die Hosen bis oben hin voll vor Angst vor dem eigenen Volk

  128. In der Tagesschau eben keine Meldung aus Dresden, obwohl das Volk die Nase voll hat von der Umvolkungspolitik.

  129. Al-Farouk Moschee
    Der Name dieser Kaserne bezieht sich auf Umar ibn al-Chattab, mit Beinamen al-Farouk
    dem 2. Kalifen.
    Ein paar Schlaglichter von diesem Typen:
    brutaler Kriegsmann (heute sagt man: Terrorist)
    lieber töten als Lösegeld
    viele Länder militärisch erobert (und dem Islam unterworfen)
    Christenmörder (Byzanz).
    Den Deutschen Christen Syriens hat er Religionsausübung zugesichert, allerdings wurden ebenso verschiedene Restriktionen erlassen, welche ihre Unterwerfung unter die neuen muslimischen Herren verdeutlichten.
    [wiki]

    Die Aussage von Erdowahn: „Die Moscheen sind unsere Kasernen …“
    bekommt da einen klaren Inhalt.

    Wollen wir solche Kasernen in Deutschland?

    Auf der homepage dieser Kaserne (http://www.islam-potsdam.de/)
    bei „Aktivitäten“ ist oben die arabische Kaligraphie, die auch die arabischen Mudschaheddin im Nordkaukasus auf der Flagge haben.

    „Der Verein verfolgt ausdrücklich keine politischen oder nationalistischen Ziele …
    Wir distanzieren uns von Gewalt …“
    Schreiben die.
    Wie sie das meinen, kann man an der Verehrung von diesem Christenmörder Farouk und der Mudschaheddin-Kaligraphie ablesen.

    Das ist so, wie wenn ein paar Glazen in Israel siedeln würden, ihr Vereinshaus „Adolf-Club“ nennen, und dann schreiben: sie sind für Frieden, Toleranz und Multikulti …

    Hat aber sicherlich nix mit Taqiyya zu tun!

  130. Wenn die Schändung einer Moschee tatsächlich schwerer bestraft wird, als die eines Kindes, bedeutet das letzendlich, dass in diesem Land bereits die Scharia gilt – wenn auch noch nicht offiziell.

  131. #186 Cendrillon (03. Okt 2016 13:00)

    Bezeichnend ein Versprecher am Ende: „demographiegefährdend“ statt „demokratiegefährdend“….. er hat sich natürlich sofort verbessert.

  132. @#94 Cendrillon (03. Okt 2016 11:45)
    Naja… nächstes Mal legt man dann eben einen Schafs- oder Rindskopf vor die Moschee.
    ————————————————

    Es soll auch kreative Menschen geben die mit Pappmasche, wie im Karneval, herrliche Allah Köpfe herstellen können. Und „geköpft“ passt das prima zu dieser Blutrünstigen Religion …..

  133. Mit dem Ferkelkopf wurde ein klares Zeichen gegen den faschistischen Islam gesetzt.
    Die Aktivisten sind also offensichtlich AntiFaschisten.
    Sicherlich nicht die kommunistischen Meinungsterroristen die mit Gewalt und Gehirnwäsche auffallen, sondern echte AntiFaschisten, die gegen jegliches faschistische System aufstehen.

    Weil
    Mohammed=Massenmörder + Rassist = Faschist
    und
    Mohammed=Islam
    gilt
    Islam=Faschismus.
    (transitiv: wenn M=F und M=I, dann I=F)

  134. Was passiert, wenn ein Politiker wie beispielsweise der Herr Flüchtlingskoordinator eine Moschee passiert?
    Ermittelt dann auch der Staatsschutz?

  135. Bonzen und Apparatschniks in Erklärungsnot: Panzer mitten in Dresden!

    https://www.youtube.com/watch?v=yuWT4VA_wkw

    Wofür muss sich die SED 2.0 so derart schützen?

    Haben die Bonzen Angst vor´m eigenen Volke? … die ISLAMisten können es ja nicht sein. Da wird ja jedes Bluttat heruntergeschwurbelt und als Bestandteil Deutschlands herbeifabuliert. Bleibt letztlich also nur die Angst vor´m Wähler ….

    PS.: Bereitet Merkel einen „Maidan DD2016“ vor?

  136. OT,-

    Thema,
    Dresden, Schnauze voll, Wiederstand

    Die Identitäre Bewegung Dresden zeigt am 3. Oktober 2016 mit einer Kunstaktion kreativen Protest auf dem Altmarkt.Gegenüber: das Festzelt der Bundesregierung.

    Mehrere witzig gestaltete Puppen und Banner wurden gut sichtbar gegenüber dem Zelt der Bundesregierung in Schaufenstern auf dem Altmarkt positioniert. Eine Frauenpuppe mit einer Burka und Weihnachtsmannmütze zeigt einen Ausblick auf den „Striezelmarkt 2016“. Eine blutüberströmte Figur trägt den Hinweis: „Tolerant bis zum Ende“. Ein verstummter Mann mit verklebtem Mund steht stellvertretend für den unterdrückten Protest. Neben ihm ist ein Banner mit der Aufschrift: „Redefreiheit als Mutprobe“ zu sehen — klick -> https://www.facebook.com/einprozentfuerunserland/photos/pcb.1352697301447873/1352695931448010/?type=3&theater

  137. „Man glaubt es nicht, aber diese Hysterie ist noch zu toppen. Die Generalsekretärin der Brandenburger SPD, Klara Geywitz vergleicht den Schweinekopf vor einer Eingangstür in der Tat mit den Gräueln, die das Hitlerregime an den Juden verübte: „Menschen wegen ihres Glaubens zu diffamieren und Schweineköpfe vor den Gebetsraum zu legen, erinnert an Deutschlands dunkelste Zeiten“, so Geywitz.“

    Genau. Kann mich noch gut erinnern 1945 in Dresden, als die Schweineköpfe angeflogen kamen…

    „Diese Aussage verhöhnt die Opfer des 2. Weltkrieges und deren Hinterbliebene auf unsagbare Weise. Menschen, die so einen Vergleich anstellen gehören wegen Verharmlosung des Holocaust angeklagt.“

    Sowas gibt es nur im untergehenden, bunten Deutschland.

    OT:
    Gerade im Lügenradio-Bonn-Rhein-Sieg gehört:
    RECHTE, AUSLÄNDERFEINDLICHE Anhänger von Pegida pöbeln in Dresden. Die Popelei mußte eingreifen.
    Kann das jemand bestätigen???

    Wie können die heute -in dieser von Asylschmarotzern kaputt gemachten Lage- im Radio noch von RECHTS und AUSLÄNDERFEINDLICH sprechen???

    Ich habe noch nie erlebt, daß bei der Pegida jemand gepöbelt hat!!!

  138. naja..warum macht man wegen dem Merkelkopf so einen Aufstand.
    Ist doch eine lustige Aktion gewesen!

  139. Expertin erwartet „deutlichen Anstieg“
    Zahl untergetauchter Ausländer steigt

    Laut Expertenschätzung gib es in Deutschland gibt immer mehr Ausländer ohne Papiere und Behördenkontakt. Zum Teil reisten diese Menschen unentdeckt ein, tauchten unter oder klinkten sich während des Asylverfahrens aus, da sie Angst vor einer Abschiebung hatten.

    http://www.focus.de/politik/videos/papierlose-in-deutschland-migrationsforscherin-bestaetigt-zahl-untergetauchter-auslaender-ohne-papiere-steigt_id_6019540.html

    Wovon leben diese Illegalen, wenn sie keinerlei Behördenkontakt haben, sprich also auch keine Sozialhilfe beziehen???

    Soll mir doch keiner erzählen, dass sie alle bei Verwandten untertauchen. Ein Teil von denen ja, aber doch nicht die Mehrheit.

    Da bleiben nicht viele Möglichkeiten auf legalem Weg seinen Lebensunterhalt zu bestreiten…

  140. Soeben auf der Feier:

    Lammert vergleicht Flüchtlinge nach dem Krieg mit Flüchlingen aus Arabien. Dass Moslems unterwegs Christen ins Meer geworfen haben, das erwähnt er nicht. Jubel, Trubel, Heiterkeit – wie bei Honey am Ende. Diese Schaumschläger müssen weg, schnell. Zum NACHDENKEN nach Saudi-Arabien und den Irak. Die widern mich nur noch an.

  141. OT
    Was für ein wieder einmal trostloser „Nationalfeiertag“. Dazu passend dieser brillante Essay zum aktuellen Ossi-Bashing:

    Die Drohung mit wirtschaftlichen Verlusten in der politischen Auseinandersetzung hat etwas Schäbiges. Etwas Herabsetzendes gegenüber den Bürgern. Denn es ist eine Drohung mit kleiner Münze. Sie spricht zum Publikum: „Die Investoren bleiben weg“, und setzt hinzu „Ihr werdet es in Eurem Geldbeutel spüren“. Und dahinter klingt die Melodie: „Das ist es doch, was für Euch zählt. Um das zu vermeiden, würdet Ihr alles andere preisgeben.“

    Doch der Verkauf von politischen Hoheitsrechten gegen wirtschaftliche Prosperität ist ein schlechter und törichter Tausch. Denn es handelt sich um zwei Dinge, die gar nicht gegeneinander abwägbar sind: Auf der einen Seite steht der Wohlstand, den man keineswegs verachten sollte. Auf der anderen Seite steht die Kontrolle über das eigene Land, über seine Grenze, über seine Verbindlichkeiten, über seine Abwehrmittel gegen Gefahr, über seine Erkennbarkeit als Heimat. Wer verlangt, dass jemand für wirtschaftliche Vorteile auf seine politische Souveränität verzichtet, schlägt einen erniedrigenden Deal vor.
    http://www.tichyseinblick.de/kolumnen/helds-ausblick/deutsche-einheit-2016-der-heimliche-abschied/

  142. Ist doch klar, dass das Regime hier hysterisch um sich schlägt. Die haben Angst, die Allah Krieger drehen durch und dann werden sie nicht mehr gewählt.

    Wer keinen Schweinekopf hat, kann auch mit Mohammedbildern kreativ sein.

    Wie gesagt, hier ist die Achillesferse des Regimes.

  143. Wie schon Reaktionär Doe sagte, bei einem Terroranschlag mit klar islamistischer Motivation hören Sie von Politikern nur den Wind der durch die Hohlbirnen pfeift, aber wehe sie verlieren ein Schinkenbrot im Umkreis von 5km vor einer Moschee, dann ist das die letzte Holocaustvorstufe.

  144. #173 deruyter (03. Okt 2016 12:52)

    So, um es noch einmal zu verdeutlichen, hab ich die Suchfunktion von google mal genutzt. Man achte auf die Menge an Fahnen im Mopo24 Liveticker ( 173 deruyter) auf Gebäuden, öffentlichen Plätzen etc. in Dresden im Kontrast zu Köln. Wenn man die Fahnenmenge und den verbundenen Patriotismus misst, kann man wirklich nur noch sagen :

    Deutschland schafft sich ab !

    Googleergebnisse Erdogandemo Köln

    https://www.google.de/search?q=demo+erdogan+k%C3%B6ln&espv=2&biw=1280&bih=894&site=webhp&tbm=isch&source=lnms&sa=X&ved=0ahUKEwiq17K5v77PAhXC0xQKHS6YAT4Q_AUICCgD&dpr=1

  145. „ASCHE“Ndorf – 100000 € verheizt!

    Brand in Flüchtlingsunterkunft
    03.10.2016

    Aschendorf (ots) – Am Samstagabend ist es in der Flüchtlingsunterkunft in der Hüntestraße zu einem Brand eines Zimmers gekommen. Die Feuerwehr aus Aschendorf und Papenburg löschte den Brand. In dem Gebäude wohnten bislang elf jugendliche Flüchtlinge. Alle Bewohner konnten rechtzeitig das Gebäude verlassen und blieben unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 50.000 bis 100.000 Euro. Die Jugendlichen wurden durch einen Mitarbeiter des Landkreises Emsland in eine andere Unterkunft nach Surwold gebracht. Das Haus ist durch den Brand aktuell nicht mehr bewohnbar. Zur Brandursache können noch keine konkreten Angaben gemacht werden. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104234/3445866Die Brandermittler der Polizei haben die Ermittlungen aufgenommen.

  146. #200 Wnn (03. Okt 2016 13:14)

    Soeben auf der Feier:
    Lammert vergleicht Flüchtlinge nach dem Krieg mit Flüchlingen aus Arabien.

    Was diese plünderfreudigen Mordbrenner aus dem Orient mit heimatvertriebene Deutschen in Deutschland zu tun haben, wird auf ewig Lammerts Geheimnis bleiben. Der Vollversager hat zum letzten Mal voll versagt, als er in Berlin dem ägyptischen Großmuffel auf dessen schmierigen Islamleim kroch.

  147. Danke, daß Ihr mir zum heutigen Feieritag ein Lache beschert habt!

    Und was sagt der Berliner:

    Ick gloobe meen Schwein pfeift.
    :-))

  148. Roth wird als „Vernichterin des deutschen Volkes“ geschmäht

    Die Grünen-Politikerin Claudia Roth versucht am Rande der Einheitsfeier Kontakt zu Demonstranten aufzunehmen. Das erweist sich als sehr schwierig. „Wir wollen Dich hier nicht haben“, schreit einer. „Weil Sie die Vernichtung des deutschen Volkes vorantreiben“, ruft ein Mann. Immer wieder schallt es „Meinungsfreiheit“.

    „Hau ab, hau ab“, rufen die Männer Roth hinterher. Sie wendet sich dann um und wirft ihnen eine Kusshand zu.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/liveblog-zum-tag-der-deutschen-einheit-tillich-nennt-rechten-hass-in-dresden-menschenverachtend/14633844.html

  149. #200 Wnn (03. Okt 2016 13:14)

    Das fand ich auch dreist. Vor allem hat er nicht nur verglichen, sondern gleichgesetzt. Wenn er verglichen hätte, dann wären zwangsläufig die Unterschiede rausgekommen.

  150. Was für eine erbärmliche, verregnete, von Deutschlandhassern bevölkerte, verlogene, unpatriotische Einheits“feier“.

  151. @ #144 Der boese Wolf (03. Okt 2016 12:40)

    Nichtmoslems sind Hunde; Kloransure 7

    175 Trage ihnen die Geschichte des Mannes vor, dem Wir Unsere Zeichen gewährt haben und der sich (dann) davon abwandte!
    176 Er gleicht daher einem Hunde: treibst du ihn fort, so hängt er seine Zunge heraus; läßt du aber von ihm ab, so hängt er auch seine Zunge heraus. Gerade so ergeht es Leuten, die Unsere Zeichen leugnen.
    177 Schlimm ist das Beispiel der Leute, die Unsere Zeichen leugnen
    178 Sie haben Herzen, mit denen sie nicht begreifen, und sie haben Augen, mit denen sie nicht sehen, und sie haben Ohren, mit denen sie nicht hören; sie sind wie das Vieh; vielmehr sind sie in ihrer Verirrung noch niedriger. Das sind fürwahr die Achtlosen.
    182 Die Ungläubigen, die Unsere Zeichen für Lügen halten, werden Wir allmählich dem wohlverdienten Ende zuführen, ohne daß sie sich dessen bewußt werden.
    183 Ich lasse ihnen Zeit. Meine verborgenen Strafpläne sind hart.
    186 Wen Allah irregehen läßt, den kann keiner rechtleiten. So läßt Allah sie in ihrer Widerspenstigkeit wie Blinde herumirren.
    202 Doch werden die Ungläubigen durch ihre satanischen Brüder unentwegt auf Irrwege geleitet.
    (Vorhin noch Allah, jetzt der Satan!)

  152. #217 vitrine (03. Okt 2016 13:22)

    Roth wird als „Vernichterin des deutschen Volkes“ geschmäht

    Nichts anderes ist sie – genau wie der restliche antideutsche Abschaum der heute in Dresden gebührend empfangen wurde.

    Denken die etwa denen Stünde noch Jubel dafür zu, dass sie unter Rechtsbruch unser Land mit unintegrierbaren Fremdkulturen vollstopfen?

  153. +++ WICHTIGE MELDUNG: Sprengstoffanschlag syrischer Schatzsuchender auf deutsches Rentnerehepaar in Dresden! +++

    Ermittlungen gegen drei Jugendliche | 63-Jährige in Dresden mit Feuerwerkskörper beworfen

    Die Polizei ermittelt nach einem Angriff auf eine 63 Jahre alte Frau in Dresden. Wie die Bundespolizei am Mittwoch mitteilte, ereignete sich der Vorfall am Dienstag gegen 18:30 Uhr. Die Frau sei in Begleitung ihres Lebensgefährten auf dem Wiener Platz unterwegs gewesen, als sie von drei Jugendlichen angegriffen wurde. Einer der drei aus Syrien stammenden Jungen im Alter von 13 und 14 Jahren habe ihr ein Bein gestellt. Die 63-Jährige stürzte daraufhin und verletzte sich am Knie.

    Im weiteren Verlauf warfen die Jugendlichen einen Feuerwerkskörper, der wenige Zentimeter neben den beiden Personen explodierte. Eine Streife der Bundespolizei konnte die drei Jungen festnehmen. Die Frau musste ärztlich versorgt werden. Gegen die Jugendlichen wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung und Verstoß gegen das Sprengstoffgesetz ermittelt.

    http://www.mdr.de/sachsen/dresden/angriff-auf-frau-in-dresden-100.html

  154. #5 Cynthia (03. Okt 2016 10:45)

    Da hat sie aber nicht Unrecht. Solche Aktionen sind einfach primitiv und ekelhaft. Würde jemand einen Schweinekopf vor eine Synagoge legen (Juden essen ja auch kein Schweinefleisch), würde das genau so für Entsetzen und Empörung sorgen – und zwar völlig zu Recht.

    Wenn das Gemusel mitten in Deutschland aber ins Weihwasser pinkelt, Kirchen schändet oder dort gar randaliert und Messen stört oder Kirchen anzündet, ist die Empörung seltsamerweise eher verhalten. How come?

  155. Ein weiterer schwerer Terrorakt, der die „Rechtspopulistische Ecke“ Statistik bereichert! Jawoll !
    *lachmichtot

  156. Ein Hoch auf die Schweine. Sie schmecken nicht nur gut, jetzt kämpfen sie auch noch für Deutschland. Weiter so !

  157. Soeben Aktuelle Kamera (mit sehr hübscher asiatisch-stämmiger Moderatorin):

    gellendes Pfeifen in Dresden beim Anrollen der Staatskarossen.

  158. OT

    Bereits 2009 hat Christian Anders eine interessante Aussage getroffen. „Sie sind ein Unglück für das deutsche Volk. Ihre Unattraktivität, Frau Merkel, wird nur noch übertroffen von Ihrer Inkompetenz“ – Quelle: http://www.mopo.de/20323412 ©2016

  159. Gar schlecht steht dem Mohammedanismus seine Mimosenhaftigkeit zu Gesicht

    Die Eiferer und Apologeten des Mohammedanismus sind schon ein reichlich verworrenes Häuflein: So pflegen sie zwar stets vor Zorn zu schäumen, wenn jemand den Lehren des Mohammedanismus widerspricht, aber dies hält sie nicht davon ab sich weitaus abfälliger gegenüber beinahe jeder anderen Religion zu äußern; und dies tun die mohammedanischen Eiferer durchaus nicht entgegen den Geboten ihres Kultes, sondern durchaus im Einklang mit diesen; den besonderen Zorn des Mohammedanismus haben hierbei die alte Vielgötterei auf sich gezogen, was besonders Indien zu spüren bekam und noch bekommt; aber auch das Christentum muß sich vom Mohammedanismus sagen lassen, daß Jesus nicht nur nicht der Erlösers sei, sondern auch nicht am Kreuz gestorben wäre; und jeder Versuch die mohammedanischen Eiferer zu beschwichtigen wird diese übrigens nur noch mehr ermutigen, weil sie dies für Schwäche ansehen würden und den Erfolg ihrer Methoden beweisen würde; daher ist hier Standhaftigkeit von Nöten.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  160. #213 Ratanero (03. Okt 2016 13:20)

    „ASCHE“Ndorf – 100000 € verheizt!

    Brand in Flüchtlingsunterkunft
    03.10.2016

    Aschendorf (ots) – Am Samstagabend ist es in der Flüchtlingsunterkunft in der Hüntestraße zu einem Brand eines Zimmers gekommen. Die Feuerwehr aus Aschendorf und Papenburg löschte den Brand. In dem Gebäude wohnten bislang elf jugendliche Flüchtlinge. Alle Bewohner konnten rechtzeitig das Gebäude verlassen und blieben unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 50.000 bis 100.000 Euro. Die Jugendlichen wurden durch einen Mitarbeiter des Landkreises Emsland in eine andere Unterkunft nach Surwold gebracht. Das Haus ist durch den Brand aktuell nicht mehr bewohnbar. Zur Brandursache können noch keine konkreten Angaben gemacht werden. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104234/3445866Die Brandermittler der Polizei haben die Ermittlungen aufgenommen.

    Nomen est Omen – wenn die bis Winteranbruch alles verheizt haben, können die sehen wo sie bleiben – Die wollen alle in Wohnungen obwohl man als Deutscher im eigenen Land kaum noch eine bezahlbare Bleibe finde, jedenfalls wenn man als ehrlicher Malocher seine Brötchen verdienen will. Die Selbstentzündungen allein an diesem Wochenende kann man ja kaum mehr zählen, vielleicht sollte man mal eine Karte der Selbstentzündungen der letzten beiden Woche hochladen, ich habe den Überblick verloren.

  161. #218 johann (03. Okt 2016 13:22)
    #200 Wnn (03. Okt 2016 13:14)

    Das fand ich auch dreist. Vor allem hat er nicht nur verglichen, sondern gleichgesetzt. Wenn er verglichen hätte, dann wären zwangsläufig die Unterschiede rausgekommen.

    Unterschiede machen diese von der Weltrettung beseelten Flachpfeifen keine mehr. Differenzierung, das wäre zu viel verlangt. Hier bewirbt sich einer für das höchste Schwätz-Amt im Land. Lammert fühlt sich zum Präsidenten berufen. Welch ein theatralischer Dumm-Schwätzer.

  162. Wenn Muslime in Deutschland in Taufbecken pissen, Heiligenbilder und Statuen verunstalten, während religiöser Zeremonien herein kommen, ausdrücklich um zu stören,interessiert das kein Schwein!

  163. OT

    Gerade Aktuelle Kamera mit vorbildich objektiver Ungarn-Berichterstattung. Klare Trennung von Nachricht und Kommentar. Faire Berücksichtigung der verschiedenen politischen Standpunkte.
    .
    .
    .
    [irony-off]

  164. Lammert was will der uns erzählen, War auch bei der Montblanc Affäre dabei und hat sich auf Staatskosten bereichert ?

    Montblanc-Affäre
    Top-Jurist rüffelt Lammert
    Bundestagspräsident räumt erneut Fehler ein
    http://www.bild.de/politik/inland/prof-dr-norbert-lammert/montblanc-affaere-lammert-raeumt-fehler-ein-47480666.bild.html

    Lammert, der Bundestag und die Luxusfüller
    http://www.nwzonline.de/politik/lammert-der-bundestag-und-die-luxusfueller_a_31,0,4146045476.html

    Die wollen uns was erzählen. Da kann ich nur Lachen. Das sind doch alles Schießbudenfiguren und sowas von lächerlich. Die gehören alle weg !

  165. #222 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (03. Okt 2016 13:28)

    Claudia Roth hat weder Mann noch Kind. In dem Fall ist dieser Umstand positiv zu bewerten.

  166. #206 John Doe 0815 (03. Okt 2016 13:15)
    Ist doch klar, dass das Regime hier hysterisch um sich schlägt. Die haben Angst, die Allah Krieger drehen durch und dann werden sie nicht mehr gewählt.

    Wer keinen Schweinekopf hat, kann auch mit Mohammedbildern kreativ sein.

    Wie gesagt, hier ist die Achillesferse des Regimes.

    Bedenken, nicht gewaehlt zu werden, kann natuerlich ein Beweggrund sein. Aber warum haelt man sich lieber an freiwillig „geisteskranke“, brutalste Unmenschen und biedert sich denen an, anstatt die Interessen der (noch) Mehrheit zu vertreten? Da wuerde man ja von normalen Menschen gerne wiedergewaehlt?
    Wahrscheinlich bin ich naiv.

    Man koennte auch diesen freiwillig Umnachteten vorspielen, wie man selbst „Opfer“ einer Mohammad-Bild-Attacke oder einer Haram-Fleisch-Attacke wird, vielleicht bringt sie das fuer Millisekunden aus ihrer Verfahrenheit und „verwirrt“ sie. Wenn Resthirn und -fuehlen irgendwo vorhanden ist, koennte ein Vermenschlichungsprozess einsetzen.

    Einfach nur das Auslegen von Schweinekoepfen stabilisiert wahrscheinlich nur die abartigen Muster, auch die des Staatsschutzes.

  167. OT

    SEK NIMMT TATVERDÄCHTIGEN (17) FEST
    Flüchtling ersticht Flüchtling
    Opfer (18) nannte kurz vor seinem Tod den Namen des Täters

    Ludwigsfelde – Todes-Drama in Brandenburg: Ein Flüchtling hat am Sonntagabend auf einen anderen Flüchtling eingestochen. Der 18-jährige Afghane Mohamed (18) starb nach der Attacke an seinen schweren Verletzungen – er soll kurz vor seinem Tod noch den Namen des mutmaßlichen Täters genannt haben.

    http://www.bild.de/regional/berlin/totschlag/fluechtling-erstochen-48107464.bild.html, Bild, 03.10.2016 – 12:20 Uhr

  168. #239 Made in Germany West (03. Okt 2016 13:39)

    Afghanen und Gambier müssen die Vielfalt erst noch lernen.

  169. @ PI
    Ihr solltet einen Beitrag über die Vorgänge in Dresden eröffen.

    11.00 Uhr: Augenzeugen sprachen von einem Spießrutenlauf für die Gäste und Politiker, die auf dem Weg zu den Feierlichkeiten waren. Die Frau des sächsischen Wirtschaftsministers Martin Dulig (SPD) brach in Tränen aus, als sie durch die aufgebrachte Menge ging. Ein dunkelhäutiger Mann, der zum Gottesdienst wollte, wurde mit „Abschieben“-Rufen empfangen.

    10.46 Uhr: Mehrere hundert Demonstranten haben die geladenen Politiker beim Empfang zur zentralen Einheitsfeier in Dresden lautstark beschimpft. Die Protestierer, vor allem Anhänger des fremdenfeindlichen Pegida-Bündnisses, riefen am Montag vor dem weiträumig abgesperrten Verkehrsmuseum „Volksverräter“, „Haut ab“ und „Merkel muss weg“.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/einheitsfeier-im-news-ticker-poebelnder-mob-bedraengt-politiker_id_6021383.html

  170. #179 Provinzler (03. Okt 2016 12:56)
    Heute: Das Volk steht auf – in Dresden:

    Dresden: Pegida-Anhänger beschimpfen Merkel und Gauck

    Pegida-Anhänger hatten bereits im Vorfeld angekündigt, während des Festes sicht- und hörbar sein. Zudem wollen sie am Nachmittag demonstrieren. Auch das mittlerweile mit ihnen verfeindete rechte Bündnis Festung Europa will gegen die Flüchtlingspolitik protestieren.
    Zuvor hatte es einen Brandanschlag auf drei Polizeifahrzeuge sowie Pöbeleien gegen Oberbürgermeister Dirk Hilbert (FDP) gegeben.

    http://www.zeit.de/wirtschaft/unternehmen/2016-10/dresden-pegida-proteste-attacke-politiker
    3. Oktober 2016, 10:31 Uhr Quelle: ZEIT ONLINE,
    ————-
    Und heimtückisch unterstellt die Zeit „Rechten“, die Polizeifahrzeuge angezündet zu haben.

  171. #17 soises Für islamische Kopfjäger gibt es letztlich eine Wohung,Sozialbetreuer und für alle vier Frauen Sozialhilfe und für jedes Kind Kindergeld obendrauf.Und wenn sie nicht gestorben sind so leben sie noch heut glücklich miteinander.(Trotz ,mit oder ohne Steinigung). Und unsere Lieben Mohammedaner dürfen auch immer wieder in ihre Heimat oder nach Mekka fliegen.

  172. Semi OT

    Weil es in DD bekanntlich keine Mohamedaner gibt, war das Rathaus dann auch voller Mohammedaner, als OB Hilbert gestern zum „Islamischen Neujahrsfest“ lud. Mit dabei: Der Imam und türkische Staatsbeamte von der DITIB-Moschee mit dem rußenden Lagerfeuer.

    http://bilder.bild.de/fotos-skaliert/dresdens-ob-dirk-hilbert-lud-am-sonntagvormittag-zum-islamischen-neujahrsfest-ins-rathaus-ein-200133462-48103618/2,w=993,q=high,c=0.bild.jpg

    Bürger sauer:

    http://www.bild.de/regional/dresden/buergermeister/buergermeister-hilbert-bepoebelt-48104406.bild.html

  173. #231 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch   (03. Okt 2016 13:33)  
    #213 Ratanero (03. Okt 2016 13:20)
    „ASCHE“Ndorf – 100000 € verheizt!
    Brand in Flüchtlingsunterkunft
    03.10.2016
    Aschendorf (ots) – Am Samstagabend ist es in der Flüchtlingsunterkunft in der Hüntestraße zu einem Brand eines Zimmers gekommen. Die Feuerwehr aus Aschendorf und Papenburg löschte den Brand. In dem Gebäude wohnten bislang elf jugendliche Flüchtlinge. Alle Bewohner konnten rechtzeitig das Gebäude verlassen und blieben unverletzt. Es entstand ein Sachschaden von ca. 50.000 bis 100.000 Euro. Die Jugendlichen wurden durch einen Mitarbeiter des Landkreises Emsland in eine andere Unterkunft nach Surwold gebracht. Das Haus ist durch den Brand aktuell nicht mehr bewohnbar. Zur Brandursache können noch keine konkreten Angaben gemacht werden. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/104234/3445866Die Brandermittler der Polizei haben die Ermittlungen aufgenommen.
    Nomen est Omen – wenn die bis Winteranbruch alles verheizt haben, können die sehen wo sie bleiben – Die wollen alle in Wohnungen
    […]

    Ich habe den Eindruck, die wollen auf diese Art und Weise schneller an das schicke Reihenhaus kommen, das sie versprochen bekamen und es aus den bunten Werbeclips kennen.
    Ausschließen möchte ich ausserdem nicht, dass denen ein paar Agitatoren der sogenannten „Menschenrechtsorganisationen“ einflüstern, schön viel Bambule zu veranstalten und sich als Opfer der unmenschlichen Flüchtlingspolitik darzustellen, damit denen dann irgendwann als Wiedergutmachung feierlich der Schlüssel das schicke Reihenaus überreicht wird.

  174. #228 www (03. Okt 2016 13:31)

    OT

    Bereits 2009 hat Christian Anders eine interessante Aussage getroffen. „Sie sind ein Unglück für das deutsche Volk. Ihre Unattraktivität, Frau Merkel, wird nur noch übertroffen von Ihrer Inkompetenz“ – Quelle: http://www.mopo.de/20323412 ©2016

    Man sollte wirklich alle Passagen des Artikels lesen, nicht nur die wo Christian Anders als durchgeknallt diffamiert wird!

    Anders hatte schon vor gut 7 Jahren den Durchblick, der Typ ist hochintelligent.

    https://www.youtube.com/watch?v=NFNtPyvvXBI

  175. #241 raginhard (03. Okt 2016 13:42)
    @ PI
    Ihr solltet einen Beitrag über die Vorgänge in Dresden eröffen.
    ———————
    aber dringend.
    so ist im Live Block Tagesspiegel zu lesen:

    Roth wird als „Vernichterin des deutschen Volkes“ geschmäht vor 49 Minuten von Kai Portmann

    Die Grünen-Politikerin Claudia Roth versucht am Rande der Einheitsfeier Kontakt zu Demonstranten aufzunehmen. Das erweist sich als sehr schwierig. „Wir wollen Dich hier nicht haben“, schreit einer. „Weil Sie die Vernichtung des deutschen Volkes vorantreiben“, ruft ein Mann. Immer wieder schallt es „Meinungsfreiheit“.

    „Hau ab, hau ab“, rufen die Männer Roth hinterher. Sie wendet sich dann um und wirft ihnen eine Kusshand zu.

    In einem anderen Deutschland sollte Dresden die Hauptstadt werden, unbedingt.

  176. #241 raginhard (03. Okt 2016 13:42)

    Da geht mir das Herz auf. Die Frau des Wirtschaftsministers hat kapiert, dass man nicht ewig hemmungslos abgreifen kann, um sich dann noch moralisch zu überhöhen, sondern dass das Ende erreicht ist, und es ab jetzt für die perversen Verräter bergab geht.

  177. OT

    Und all die Frauen, die von den Horden, die Merkel in unser Land gelassen hat, vergewaltigt wurden, sind auch in Tränen ausgebrochen, aber man hat von verantwortlicher Stelle keine Notiz davon genommen.

    Hoffentlich bekommt Frau Minister eine Traumatherapie !!!

    „+++ Tag der Deutschen Einheit im News-Ticker +++

    Spießrutenlauf in Dresden: Frau des Wirtschaftsministers bricht in Tränen aus“

    http://www.focus.de/politik/deutschland/einheitsfeier-im-news-ticker-poebelnder-mob-bedraengt-politiker_id_6021383.html

  178. Schon lustig, dass sie alle unbedingt in ein Land wollen, das von einem Ferkel regiert wird!

  179. #242 Horst Arnold (03. Okt 2016 13:43)

    Und heimtückisch unterstellt die Zeit „Rechten“, die Polizeifahrzeuge angezündet zu haben.

    Das die Polizeifahrzeuge angezündet wurden, dürfte wohl auf das Konto von Linksaktivisten bzw. der Antifa gehen.

    Schließlich wurde in Dresden in Parteibüros von DIE LINKE für Antifa-Action bei der Einheitsfeier geworben.
    Möglicherweise weiss Katja Kipping ja Näheres darüber, die ist ja von DIE LINKE Dresden und sitzt im Bundestag.
    DIE LINKE hat ja schließlich im allgemeinen gute Kontakte zu Terror-Profis – schließlich haben die ja Christian Klar – EX RAF Mitglied einen Posten als Mitarbeiterdes Abgeordneten Dieter Dehm gegeben.

    Aber DIE LINKE wird ja Landauf Landab als Staatstragende Partei hofiert –

    Bei DIE LINKE wird ein EX-RAF Mitglied, beschäftigt, aber wenn die AfD z.B. ex NPD Mitglieder die sich neuorientieren wollen aufnehmen würde, dann würden die DIE LINKEN schreien ohne Ende. Im gegensatz zur RAF ist die NPD immerhin eine zugelassene demokratische Partei – jedenfalls solange nicht das Gegenteil bewiesen ist.

  180. Nochmal zu dem krimigrantischen Brandstifter in Leipzig:

    – Warum heißt der Flüchtling Flüchtling?
    – Weil er vor der Polizei flüchtet.

    Ein 34-jähriger Mann hat in einem Leipziger Heim zur Erstaufnahme von Flüchtlingen die Matratze seines Bettes angezündet und ist geflüchtet.

    Ich hoffe, er flüchtet genauso entschlossen in seine Heymat zurück, wie er nach Deutschland reingeflüchtet ist. Den Weg kennt er ja.

    http://www.bild.de/regional/aktuelles/sachsen/leipzig-34jaehriger-bewohner-legt-feuer-in-48110556.bild.html

  181. Innenminister Caffier verurteilt Brandanschlag in Neubrandenburg
    03.10.2016
    Schwerin (ots) – Der Innenminister Mecklenburg-Vorpommerns Lorenz Caffier verurteilt den Brandanschlag im Hausflur eines Wohnhauses in Neubrandenburg auf das Schärfste. Nach den polizeilichen Ermittlungen ist ein fremdenfeindlicher Hintergrund sehr wahrscheinlich, weil die Tat einer syrischen in dem Haus wohnenden Familie gegolten haben könnte.
    „Der oder die Täter haben offenbar bewusst in Kauf genommen, dass Kinder, Frauen und Männer verbrennen können“, so Innenminister Lorenz Caffier. „Die Landespolizei wird alles daran setzen, die Täter zu ermitteln und der Justiz zuzuführen. Sollte sich tatsächlich ein rechtsextremistischer Hintergrund dieser feigen Tat bestätigen, macht mich das umso fassungsloser. Aber es bestärkt mich auch, weiterhin konsequent gegen die geistigen Brandstifter solcher gefährlichen rechtsextremistischen Provokationen vorzugehen.“
    „Ich danke auch den Kameradinnen und Kammeraden der Feuerwehr Neubrandenburg, die durch Ihr schnelles Eingreifen die Menschen vor weiteren Schäden bewahrt haben“, sagte Innenminister Caffier.
    Ergänzende Informationen: Pressemeldung des Polizeipräsidiums Neubrandenburg vom 02.10.2016:
    POL-NB: Brand in einem Mehrfamilienhaus mit vier verletzten Personen in Neubrandenburg, Landkreis Mecklenburgische Seenplatte
    Neubrandenburg – Am 02.10.2016 um 02:03 Uhr wurde der Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg ein Brand in einem Hausflur in der Alfred-Haude-Str. 27 in Neubrandenburg gemeldet. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt ist bekannt, dass vor einer Wohnungseingangstür einer Parterrewohnung im Treppenhaus Sperrmüll angesteckt wurde. Das Feuer griff auf zwei Wohnungseingangstüren über, so dass diese stark verkohlten. Es kam zu einer starken Qualmentwicklung, welche eine starke Verrußung des Treppenhauses zur Folge hatte. Acht Personen mussten von der Feuerwehr Neubrandenburg mit einer Drehleiter aus ihren Wohnungen evakuiert werden. Insgesamt wurden vier Personen, ein 60-jähriger Mann und drei Kinder im Alter von 2 Monaten, 6 Monaten und 4 Jahren zur weiteren ärztlichen Behandlung ins Klinikum Neubrandenburg gebracht. Die Kinder verblieben im Klinikum. Der Erwachsene wurde ambulant behandelt. Der Sachschaden wird gegenwärtig auf ca. 10.000,-Euro geschätzt. Der Einsatz eines Brandursachenermittlers ist für den 02.10.2016 vorgesehen. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung aufgenommen. http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108531/3445803

  182. Wer erinnert sich noch hieran?

    Israel: Schweinefleisch für islamischen Mörder

    Ein palästinensischer Killer, der am Montag, 12.10. bei einem Mordanschlag auf israelische Polizisten in Hebron (Judea) getötet wurde, hat auf seinem letzten Weg eine aussergewöhnliche “Ölung” erhalten. Ein jüdischer Bürger legte dem Moslem am Rettungswagen rohes Schweinefleisch auf sein Gesicht. “Er soll mit seinen Jungfrauen das Schwein genießen”, so der Israeli. Die Aktion wurde in einem Video (s.o.) festgehalten. Die Koran-Fetischisten befürchten den “Verlust ihrer 72 Jungfrauen”, wenn sie mit Schweinefleisch in Berührung kommen.

    http://www.pi-news.net/2015/10/israel-schweinefleisch-fuer-islamischen-moerder/

  183. Wenn man sich über Schweinekadaver vor einem vefluchten Islam-Brüter mehr aufregt als über begrapschte Frauen und vergewaltigte Kinder, dann sagt das ALLES über den Zustand dieser verkommenen, dekadenten und rücgratlosen Republik aus!

  184. #245 Das_Sanfte_Lamm (03. Okt 2016 13:45)

    Ich habe den Eindruck, die wollen auf diese Art und Weise schneller an das schicke Reihenhaus kommen, das sie versprochen bekamen und es aus den bunten Werbeclips kennen.
    Ausschließen möchte ich ausserdem nicht, dass denen ein paar Agitatoren der sogenannten „Menschenrechtsorganisationen“ einflüstern, schön viel Bambule zu veranstalten und sich als Opfer der unmenschlichen Flüchtlingspolitik darzustellen, damit denen dann irgendwann als Wiedergutmachung feierlich der Schlüssel das schicke Reihenaus überreicht wird.

    Genau so sieht es aus, wenn die nicht bekommen was sie sich vorstellen, dann fangen die an uns zu erpressen.

    Man muss sich mal vorstellen wenn man als Deutscher Hartz IV Sklave bei der Arge erpresserisch auftreten würde, die würden dem so die Sanktionen reindonnern, dass er sich bei die Bahnhofspenner setzen kann, und betteln gehen muss.

    Aber die denken die können sich hier scheinbar alles erlauben.

  185. #15 Sebastian Feltel (03. Okt 2016 10:54)

    Na und? Können Deutsche in Deutschland nicht einen Schweinekopf hinlegen, wo immer sie es wollen? Was ist dabei? Wen es stört, der muss ja hier nicht bleiben.
    _____________________________________________

    Das kann man eben nicht, denn es kommt auf die
    Intention an. Das war eine offensichtliche Be-
    leidigung und ein Angriff auf ein sakrales Ge-
    bäude.
    Solches ist der falsche Weg, zum kotzen sind
    Typen die so etwas machen.

  186. Hihi! So eine schöne Alliteration kann sich Bild nicht entgehen lassen: „Politiker empört
    über Pegida-Pöbler“. Gut so.

    Stanislaw Tillich (CDU), ((mahnte)) im Blick auf die Proteste dann energisch, mit Worten gewisse Grenze nicht zu überschreiten.

    Beschämt erleben wir, dass Worte die Lunte legen können für Hass und Gewalt.“ Das sei „menschenverachtend und zutiefst unpatriotisch. Dem stellen wir uns alle entgegen“.

    Jawoll! Richtig! Jeden Tag in jeder Moschee! Überall da, wo Moslems sind. Ach? So hast du das nicht gemeint?

    http://www.bild.de/politik/inland/tag-der-deutschen-einheit/einheitsfeiern-beginnen-mit-protesten-48107136.bild.html

  187. #79 Maria-Bernhardine (03. Okt 2016 11:33)

    Dr. Nadeem Elyas, der Janusköpfige:

    ——–

    den „dr.“ bitte weglassen, elyas wurde nicht promoviert.

  188. #145 Babieca (03. Okt 2016 12:43)

    Nationalfeiertag ohne Fahne, da sind unsere Erowahn – Stosstruppen besser drauf.
    Danke Babieca für deinen klasse Kommentar. Dieses Land kann sich armseliger doch nicht demontieren.
    Die „Einheitsfeierlichkeit“ präsentiert Panzer und Scharfschützen …..das nun mal eben gerade in Dresden.
    Deutsches Volk also bitte, hatten wir das nicht schon mal !
    Und unter welcher Fahne eigentlich ?

  189. Schändung

    Schändung bedeutet in erster Linie Mißbrauch, Vergewaltigung. Einen physischen An- oder Eingriff.
    Z.b. Grabschändung bezeichnet mutwilliges Zerstören oder Beschädigen von Gräbern. Oder Leichenschändung.
    Der Begriff ist zudem wertend, unterliegt dem subjektiven, individuellen Sprachgefühl.

    § 166 StGB
    Beschimpfung von Bekenntnissen, Religionsgesellschaften und Weltanschauungsvereinigungen

    (1) Wer öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) den Inhalt des religiösen oder weltanschaulichen Bekenntnisses anderer in einer Weise beschimpft, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    (2) Ebenso wird bestraft, wer öffentlich oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) eine im Inland bestehende Kirche oder andere Religionsgesellschaft oder Weltanschauungsvereinigung, ihre Einrichtungen oder Gebräuche in einer Weise beschimpft, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören.

    § 167
    Störung der Religionsausübung

    (1) Wer
    1. den Gottesdienst oder eine gottesdienstliche Handlung einer im Inland bestehenden Kirche oder anderen Religionsgesellschaft absichtlich und in grober Weise stört oder
    2. an einem Ort, der dem Gottesdienst einer solchen Religionsgesellschaft gewidmet ist, beschimpfenden Unfug verübt,
    wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    (2) Dem Gottesdienst stehen entsprechende Feiern einer im Inland bestehenden Weltanschauungsvereinigung gleich.

    § 167a
    Störung einer Bestattungsfeier

    Wer eine Bestattungsfeier absichtlich oder wissentlich stört, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    § 168
    Störung der Totenruhe

    (1) Wer unbefugt aus dem Gewahrsam des Berechtigten den Körper oder Teile des Körpers eines verstorbenen Menschen, eine tote Leibesfrucht, Teile einer solchen oder die Asche eines verstorbenen Menschen wegnimmt oder wer daran beschimpfenden Unfug verübt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.
    (2) Ebenso wird bestraft, wer eine Aufbahrungsstätte, Beisetzungsstätte oder öffentliche Totengedenkstätte zerstört oder beschädigt oder wer dort beschimpfenden Unfug verübt.
    (3) Der Versuch ist strafbar.

    Wenn also ein Gegenstand, z.B. ein Schweinekopf, irgendwo einfach liegt und keine Zerstörung oder Beschädigung hervorruft, kann also per definitione schon keine Schändung vorliegen.
    Unabhängig davon wäre auch zu prüfen, ob der Islam überhaupt eine Religion im Sinne unserer abendländischen, westlichen Wertegemeinschaft ist oder sein kann.
    In weiten Teilen des Koran finden sich Verstöße gegen § 166 und auch gegen § 111 StGB (öffentliche Aufforderung zu Straftaten).

    In Angola ist der Islam komplett verboten, in Russland und Japan stark eingeschränkt.

  190. Ein Gedanke zur ungleichen Bewertung von Hassverbrechen durch die Bessermenschen: meuchelt der Dschihadist einen „Ungläubigen“, ist das nicht der Rede wert. Liegt ein Schweinekopf vor einer Moschee, ist das ein Staatsverbrechen. Bei Eingewanderten und besonders bei Mohammedanern scheint zu gelten: so sind sie halt – bei Bio-Deutschen dagegen gelten sogar viel strengere Maßstäbe als das Strafrecht. Die scheinen also doch eine höhere Entwicklungsstufe zu sein, wenn denn höhere Erwartungen an sie gerichtet sind. Wenn das kein Rassismus ist!

  191. Ein „Trillerpfeifen-Besitz- und Benutzungs-Verbot“ für Dunkeldeutsche ist schon in der Erarbeitungsphase. Die 1. Beschlußvorlage, 147 Seiten, liegt dem Bundestagspräsidenten bereits vor. Über ein Verbot von „Hau ab Rufen“ wird in der Maas-Kahane Behörde intensiv diskutiert.

  192. #257 udosefiroth (03. Okt 2016 13:58)

    Das kann man eben nicht, denn es kommt auf die
    Intention an. Das war eine offensichtliche Be-
    leidigung und ein Angriff auf ein sakrales Ge-
    bäude.
    Solches ist der falsche Weg, zum kotzen sind
    Typen die so etwas machen.

    Abgesehen davon, dass ich diese Aktionen ablehne, wird eine Moschee durch Schweinefleischprodukte nicht „entweiht“. Ob das im Judentum anders ist weiß ich nicht. Desweiteren ist ein islamisches Gotteshaus mitnichten nur ein „sakrales Gebäude“, sondern eine politische Institution in der nicht selten zur Gewalt gegen Juden und Christen aufgerufen wird.

    Welchen Weg schlagen Sie denn vor?

  193. Da ham die aber Schwein gehabt, dass das Fleisch nicht schon von linken Ratten gefressen war, und wir uns über das schöne Bild freuen dürfen. Vielleicht muß auch vor den Tafeln mal son Leckerbissen ausgelegt werden, das soll ja Mitesser vermeiden.

  194. alle politisch inkorrekten können den 3. oktober zukünftig als

    „tag der deutschen schweinheit“

    begehen.
    mit traditionellen deutschen schweinegrichten, kostenlosen metthäppchen und wurstverkostungen für unsere zugeflüchteten.

  195. #257 udosefiroth (03. Okt 2016 13:58)

    Bitte leite Du uns auf den rechten Weg. Ich bin ganz (Schweine)Ohr.

  196. Daß der irre „Locus“ schreibt: „Unbekannte SCHÄNDETEN Moschee mit Schweinekopf“, ist total übertrieben.

    @ „Focus“

    Die Wahrheit: Täglich SCHÄNDEN Unbekannte, aus fremdkulturellen Ländern, unsere Kinder u. Frauen. Und die Köpfe dieser fremdländischen Schweine sitzen immer noch auf deren Hals, also können sie nicht gleichzeitig vor Moscheen liegen, aber vielleicht drinnen:
    http://www.taz.de/picture/336617/948/moslem.jpg

  197. @ #257 udosefiroth (03. Okt 2016 13:58)

    Bitte hier lesen, wenn freigeschaltet:

    #276 Maria-Bernhardine (03. Okt 2016 14:38) Your comment is awaiting moderation.

  198. #259 udosefiroth (03. Okt 2016 13:58)

    Das kann man eben nicht, denn es kommt auf die Intention an. Das war eine offensichtliche Beleidigung und ein Angriff auf ein sakrales Gebäude. Solches ist der falsche Weg, zum kotzen sind Typen die so etwas machen.

    Hallo? Na klar kann man das. Du siehst doch, dass es geht. Wieso regen sich die Musels eigentlich über einen Schweinekopf so auf? Wenn Schweine deutsche Frauen vergewaltigen, Menschen mit Äxten in Zügen der Kopf zertrümmert wird und vollkommen unbeteiligte Bürger Opfer von bereichernden Autorennen in deutschen Innenstädten werden, dann schweigen genau die Moscheen, vor denen dafür heute Schweineköpfe abgelegt werden.

    Religionen sind Krieg. Im Namen von Religionen sind Millionen von Menschen gestorben. Damit muss Schluss sein. Hier, auf deutschem Boden. Islam heißt Krieg, Menschenverachtung und Vernichtung. Schau dir die arabische Welt an … mit ihren barbarischen Grausamkeiten. Regt sich dort einer darüber auf? Nö. Also ist so ein Schweinekopf vor einer Moschee eine Botschaft „Stopp! Hier nicht!“

    Und jetzt, du linker Troll, schleich dich hier.

  199. Als in Deutschland, zumindest großteils, noch der gesunde Menschenverstand die Oberhand hatte, hätte man den Schweinsschädel eingesammelt, ordnungsgemäß entsorgt und wäre zur Tagesordnung übergegangen!
    —-

    Aber heute muessen wir mit der Maerchensekte leben, die sagt dass wir noch weniger Wert als Schweine sind und schwarze Hunde getoetet werden muessen und ein Gebet ungueltig ist wenn ein Esel oder eine FRAU vorbeilaeuft!!!

    Wir ergeben uns Gestoerten!

  200. „Schweineköpfe vor den Gebetsraum zu legen, erinnert an Deutschlands dunkelste Zeiten.“

    Bullshit. Was haben Schweineköpfe mit dem Dreißigjährigen Krieg zu tun? Damals wie heute waren zu viele ausländische Terroristen im Land, das ist das, was ähnlich ist.

    Zur Gleiwitz-Lüge gesellt sich nun also die Geywitz-Lüge.

  201. @ 258 Babieca:

    Der wegen seiner anti-demokratischen Aufsässigkeit unbeliebt gewordene Bundes-Politpöbel hat es echt nicht mehr so leicht:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/tag-der-deutschen-einheit-pegida-demonstranten-beschimpfen-merkel-und-gauck-a-1114974.html

    Dort zu lesen:

    „Augenzeugen sprachen von einem Spießrutenlauf für die Gäste und Politiker, die auf dem Weg zu den Feierlichkeiten waren. Die Frau des sächsischen Wirtschaftsministers Martin Dulig (SPD) brach in Tränen aus, als sie durch die aufgebrachte Menge ging.“

    Und das ist gut so.

  202. Lügenpresse und Trash-TV in Gestalt von „Welt/N24“ betreiben subtile Hetze gegen Bürgerrechtler.

    Ohne das man bisher weiß, wer genau die Polizeifahrzeuge in DD angezündet hat, werden diese Taten in einem Satz mit den Protestdemonstranten gegen Merkel/Gauck & Bonzen erwähnt. Ohne das man einen Beleg dafür erbringt, werden alle Protestdemonstranten in DD als PEGIDAner definiert. Altlastenpolitik & Lügenpresse wollen nicht wahrhaben: Da steht das Volk und fordert Veränderung! … und auch eine subtile Kriminalisierung derer, die dort stellvertretend für 60 Millionen autochthone Deutsche für die Wiederherstellung von Demokratie und Bürgerrechten stehen, ändert daran nichts. PEGIDA ist zweifelsfrei ein (wichtiger) Teil der nationalen Befreiungs- und Bürgerrechtsbewegung. Hier aber hat ein ganzes Volk die Schnauze von Merkels Irrsinn voll. Kapiert diese Frau das nicht … nach zig verlorenen Wahlen … nachdem sie ausnahmslos in jeder Ecke Deutschlands mit „Merkel muss weg“ vergrämt wird? Wie autistisch muss man sein, um das nicht zu begreifen?

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article158512578/Pegida-Demonstranten-beschimpfen-Merkel-als-Volksverraeter.html

    Wie muss gerade die Fassade des Merkel-Regimes in der Welt bröckeln? Bin gespannt auf die internationalen Stimmen zu diesen Vorgängen.

  203. Weltweit hacken Muslime Christen die Köpfe ab, und im Irrenhaus Deutschland macht man so einen Wirbel um einen Schweinekopf.

  204. – Warum heißt der Flüchtling Flüchtling?
    – Weil er vor der Polizei flüchtet.

    #253 Babieca (03. Okt 2016 13:53)

    Beschämend, solche unsensiblen Witzeleien auf dem Rücken der Schwächsten
    (eine meiner Lieblingsphrasen aus dem links-grünen Worthülsensetzkasten). :-))

  205. OT
    Der Nobelpreis für Medizin geht an einen Japaner.
    Frage: Wann ist ein Nobelpreis in Naturwissenschaften nach Islameien oder Negerien verliehen worden?

  206. Schweineköpfe dürfte es doch wohl genug geben. Der Anblick läßt auch sogleich an aktuelle Kunst wie Graffity denken.Schützenswerte Kunst!

  207. Jeder, der nicht will, daß sein Haus von Arabern erstürmt wird, möge einen Schweinekopf auf seine Türschwelle legen.

    (Es reicht für jeden, in Deutschland werden jährlich mehrere Millionen Schweine geschlachtet!)

    Aber ihr werdet sehen, die Kannakken nehmen es nicht so genau mit ihrer „Religion“. Sie werden trotzdem unsere Häuser übernehmen (wollen). Ergo, verlaßt euch nicht auf Schlachtabfälle als Abwehrwaffe.
    🙂

  208. Es gibt also für solche banalen Aktionen bis zu drei Jahre Haft —–dazu muss ich sagen, dass diese Unverhältnismäßigkeit in Relation zu den Strafen steht, die Widerständler gegen das NS-Regime wegen ein paar harmloser Flugblätter bekamen.

  209. Ja liebe Moslems hier wird Schwein gegessen , Halal gibts in eurer Heimat ! Also , Köfferchen packen !

  210. Vielleicht war das Schweinchen Porky ja irgendwo ausgerissen und unternahm einen fröhlichen Spaziergang durch Potsdam.

    Als es dann an der Moschee vorbeikam, stieg Porky der Duft ungewaschener Füße in den Rüssel und neugierig wie Schweinchen nunmal sind beschnüffelt es mit seiner Steckdose die Eingangstür.

    Aber was musste Porky da für Gerüche ertragen! Ihm schlug der Gestank des Blutes geschächteter Tiere entgegen!

    Porky nahm geschwind Reißaus, lief so schnell es ging im Schweinsgalopp davon, aber die Beschleunigung war derart enorm, daß Porky davon sein Schweinskopf abgerissen wurde.

    So etwa könnte es sich zugetragen haben.

  211. Die Groteske ist ja auch das der Staatsschutz wegen einem abgeschnittenen toten Schweinekopf in Schweiß kommt,
    statt eine derart markierte Moschee mal regelmäßig auf Kopf-Abschneider zu untersuchen.

    In einem Land des links-grünen Merkel-Irrsinns, wird noch mit vielen solcher Grotesken zu rechnen sein.

    Bis der Wahnsinn sich in seiner Idiotie dann selbst abschafft.

  212. Was wäre wenn Christen in islamische Länder Kebab mit Schweinefleisch verkaufen würden? Haben sich die Gastgeber oder die Gäste anzupassen? Separation oder Integration?

  213. Welch ein lächerlicher Schei§§dreck!
    Ich versteh nur noch Bahnhof und Sender Gleiwitz.
    Der Schweinekopf war nicht roh. Das waren keine Deutschen Schweinefresser. Das waren die Sprenggläubigen selbst. Eine tüpische False-Flag-Aktion.
    AUFWACHEN DEUTSCHE LANDSLEUTE, ABER DALLI-DALLI!
    H.R

  214. #289 Das deutsche Volk ist noch lange nicht am Ende (03. Okt 2016 16:05)
    Jeder, der nicht will, daß sein Haus von Arabern erstürmt wird, möge einen Schweinekopf auf seine Türschwelle legen.

    (Es reicht für jeden, in Deutschland werden jährlich mehrere Millionen Schweine geschlachtet!)

    Aber ihr werdet sehen, die Kannakken nehmen es nicht so genau mit ihrer „Religion“. Sie werden trotzdem unsere Häuser übernehmen (wollen). Ergo, verlaßt euch nicht auf Schlachtabfälle als Abwehrwaffe.
    🙂
    ##################################################
    Über kurz oder lang werden uns nur noch Sturmgewehre helfen, hoffentlich werden die Bestände der Bundeswehr nicht vorher, von in militärischen Objekten der B.R. Deutschland kasernierten, „Flüchtlingen“ zweckentfremdet.
    AUFWACHEN, ABER DALLI-DALLI!
    H.R

  215. Bei t-online

    (…)Zuvor hatten die „Potsdamer Neuesten Nachrichten“ über die Attacke berichtet.(…)

    Ist das Ablegen eines toten Schweinekopfes inzwischen schon eine „Attacke“?

    Wie gedenken die Schreiberlinge denn eine (demnächst) richtige Attacke zu nennen?

    Bei genauer Betrachtung kam der Schweinskopf mit dem „heiligen Gebäude“ ja nicht mal in Berührung.

    Dieses Land „hat fertig“!

  216. Ihr alle die hier eure Kommentare abgibt seid einfach ein Hoffnungsschimmer, ein Zeichen dass es noch viele intelligente und vernünftige Menschen gibt in diesem Land, welches von der eigenen Regierung abgeschafft wird. Ich danke Euch.

  217. Geywitz oder Gleiwitz?

    Wie kriegt man eine Moschee, ohne dafür bezahlen zu müssen?

    Drück auf den Schuldknopf.

  218. #127 Heisenberg73 (03. Okt 2016 12:12)

    #114 RechtsGut (03. Okt 2016 12:08)

    Praktiziere ich selber. Kein Ausweichen bei Moslems auf dem Bürgersteig. Die sollen ausweichen. Und wenn ich stehenbleiben muss, bis sie um mich herumgehen müssen. Kleine Gesten zählen auch.

    Ich wiederhole es nochmal:

    Viele kleine Aktionen bringen was! Unsere „Schutzsuchenden“ und all die anderen Mohamedaner-Problemfälle sollten -finde ich- sehr genau wissen, was wir von ihnen halten.

    Ein Faust zeigen, ein Finger zeigen, ein böser Blick, ein Bekreuzigen, ein Straßenseite wechseln, ein starrer Blick, ein nicht Ausweichen, ein klar nicht Freundlichsein – all das macht Fronten klar. Und es wird ganz ohne (deutsche) Worte verstanden!!!

    Da könnt ihr ganz sicher sein!

    Schönen Feiertag allerseits!

  219. Die heutige als DialÜg verkappte Verhöhnung unserer Nationalfeiertags durch unsere muslimischen „““Freunde“““ muss man im Zsh. mit folgenden Fakten sehen, eröffentlicht am Vorabend eines mittlerweile historisch-verhängnisvollen Tages für D:
    Laut der Kalkulation von Pew [Research Center] gab es in Deutschland Ende 2014 etwa 5,068 Millionen Muslime. Durch die 640.000 muslimischen Migranten, die 2015 nach Deutschland kommen und das natürliche Wachstum von 77.000 [p.a.] wird die muslimische Bevölkerung in Deutschland bis Ende 2015 sprunghaft um 717.000 anwachsen, auf schätzungsweise 5,785 Millionen. […]

    Zum Vergleich: Auf die [USA] bezogen entspräche das Wachstum von Deutschlands muslimischer Bevölkerung einem Zuwachs von drei Millionen in nur einem Jahr.

    https://de.gatestoneinstitute.org/6449/deutschland-muslime-demographie

    —————————————–

    Kürzlich wurden im Irak 19 jessidische Mädchen vor hundertfachem Publikum in Eisenkäfige gesetzt und bei lebendigem Leibe verbrannt, weil sie sich weigerten, mit Dschihadisten zu kopulieren.

    https://de.gatestoneinstitute.org/
    (laut Raymond Ibrahim, 2. Okt. 2016)

  220. Sohn: „Papa, warum essen wir keine Affen?“
    Vater: „Aus Respekt mein Sohn denn es waren
    unsere Vorfahren:“
    Sohn: „Ach sooo deshalb essen die Moslems
    keine Schweine.“

    An meinen persönlichen Mitarbeiter beim Verfassungsschutz: War nur Spaß… 🙂

  221. #238 vitrine; Das Hirn, was sie sich so dringend wünscht, fehlt auch.

    #261 udosefiroth; Lol, seit wann ist ein Hassreaktor irgendwas sakrales.

  222. Was für eine Heldentat! Seit Wochen tyrannisiert diese Moschee die einheimische Bevölkerung mit öffentlichem Bückbeten auf dem Bürgersteig vor der Moschee (PI berichtete). Nun haben Patrioten Widerstand geleistet gegen die perverse Islamisierung Deutschlands und Europas. Bald schon werden diese Helden in die Geschichte Deutschlands eingehen als eine Gruppe, die mit dem Widerstand gegen Merkels Islam-Diktatur begann. Meine allergrößte Hochachtung für diese mutigen Bürger, die nicht nur große Reden schwingen, sondern für die Zukunft unserer Kinder und unseres Landes als Freiheitskämpfer agieren! Demokratie statt Merkel!

  223. @#300 Ekirlu (03. Okt 2016 18:03)
    Ja, so sieht’s aus? Da geht alles, über pinkeln und verschmieren bis hin zum Abstechen von Priestern (>> vgl. Fall Nordfrankreich!. Erinnern wir uns auch die Kirchenschändungen in Ex-Jugoslawien (noch gar nicht so lange her!. >>> Alle Menschen sind gleich; manche sind gleicher!

  224. Den schönsten Kommentar zu dieser Aktion habe ich heute von einem Flüchtlingsmädchen gehört: „Den nächsten Schweinekopf leg ich da hin!“ Ihre Mutter, verfolgte Christin aus Nahost, hat sich bei mir dafür entschuldigt, dass so viele unkultivierte Moslems herkommen und Deutschland kaputt machen.

  225. Was eine Lachnummer. Anschlag?
    Die Musels wurden mit einer Deutschen Spezialität bereichert. Sie sollten dankbar sein und dies als Integrationsbeitrag sehen.

  226. Was ist mit Übergriffen auf Kirchen? Das wird unter den Teppich gekehrt. Dieses Jahr im Frühjahr Sommer haben sie im Bayerischen Wald eine Kirche verwüstet vor den Altar gepisst und reingeschissen. Von Staatsschutz keine Spur – Vandalismus. Zu Weihnachten wurden Bäume beschädigt und man hat versucht mit Pfandbriefen Feuer zu legen. Auch Vandalismus….. Ja ist klar… Es gibt eine Webseite auf der Übergriffe aufgelistet sind, dieses Jahr ca. 3500 wenn ich mich Recht erinnere…. Völlig uninteressant für Polizei, Politik, Presse etc….

Comments are closed.