Wenn Angela Merkel heute ihren Amtseid ablegt, wird es hoffentlich ihr letztes Mal sein.

Von WOLFGANG HÜBNER | Auch ein gutgemeinter Erklärungsversuch kann zu ganz falschen Schlussfolgerungen führen. Diese Erkenntnis betrifft einen Artikel des jungen Simon Strauss im FAZ-Feuilleton, in dem er versucht, die Kontroverse um den Schriftsteller Uwe Tellkamp damit zu erklären, dass es einen politisch-gesellschaftlichen Riss zwischen dem Westen und dem Osten gebe, also zwischen der alten BRD und der alten DDR. Strauss, selbst schon unter dem Verdacht „rechter“ Sympathien stehend, wollte offenbar ein wenig Wiedergutmachung an Tellkamp leisten, der tags zuvor von einem FAZ-Schreiber an gleicher Stelle in übler Weise als „rechter Mann“ denunziert wurde.

Aber Strauss hat unrecht mit dieser Einschätzung oder Befürchtung, der Riss gehe entlang der ehemaligen Zonengrenze durch das Land. Das beweist allein schon die Tatsache, dass Tellkamps Kontrahent bei der skandalisierten Diskussionsveranstaltung in Dresden der Schriftsteller Durs Grünbein war (Video hier). Der ist aber wie Tellkamp ebenfalls gebürtiger Dresdner, also Ostdeutscher. Und dem widerspricht auch die kurz davor stattgefundene große Demonstration gegen die tödlichen Folgen von Merkels Grenzöffnung im rheinland-pfälzischen Städtchen Kandel, also tief im Westen.

Sicher, immer noch gelten zu Recht Städte wie Dresden und auch Cottbus oder Görlitz als Zentren der patriotischen Opposition. Doch die AfD hat selbst in den wohlhabenden westlichen Bundesländern Bayern und Baden-Württemberg sehr gute Resultate erzielt. Zudem gibt es in vielen Orten der alten BRD inzwischen organisierten und spontanen Widerstand gegen die Merkel-Demokratur, der größer geworden ist und weiter wächst. Es können sich durchaus sehr rasch Situationen ergeben, die im Westen eine Dynamik für massenhafteren Protest entwickeln können.

Der Riss muss noch tiefer gehen

Es ist deshalb eine irreführende Analyse, den Riss in Deutschland geographisch zu verorten. Tatsächlich verläuft die Scheidelinie zwischen den Befürwortern und Profiteuren des Parteien- und Medienkartells einerseits sowie den erstarkenden freiheitlich-patriotischen Kräften andererseits. Jede Seite hat dabei verschiedene Färbungen und Besonderheiten, Deutschland ist schließlich kein Kleinstaat. Doch der Riss geht durch das Volk. Und Götz Kubitschek hatte Recht, als er auf der Dresdner Veranstaltung mit Tellkamp und Grünbein (hier im Video bei 15:20 min) sagte, dass dieser Riss noch tiefer gehen muss. Denn zur Entscheidung steht die Zukunft des deutschen Volkes: Entweder als selbstbestimmende souveräne Nation oder als Spielball innerer und äußerer Sonderinteressen.

Das Programm der neuen Berliner Koalition ist der Versuch, den sich vertiefenden Riss mit derzeit noch reichlich vorhandenen materiellen Zuwendungen zuzuschütten. Schon die geringste wirtschaftliche Eintrübung kann jedoch für ein Scheitern dieses Versuchs sorgen. Die verlogenen Sorgen  um den „Freihandel“ samt den Hasstiraden gegen den Störenfried Trump zeigen die Nervosität der Herrschenden nur zu gut an.

Nicht weniger sollte sie allerdings der geistige Riss nervös machen, der in gewichtigen intellektuellen Stimmen wie denen von Uwe Tellkamp, Rolf Peter Sieferle, Jörg Baberowski, Monika Maron, Thilo Sarrazin und anderen seinen Ausdruck findet. Dieser Riss ist nicht mit Geld und nicht mit multimedialer Konsensbeschwörung zu kitten. Denn kritische Geister mögen, zeitweilig sogar mit Erfolg, Verfemungs- und Isolierungsversuchen ausgesetzt sein. Die Geschichte lehrt aber: Sie siegen trotzdem, wenn sie der geistigen Wahrheit und Unbestechlichkeit verpflichtet bleiben. Und bei keinem der oben genannten Namen müssen solche Befürchtungen gehegt werden.


Wolfgang Hübner.
Hübner auf der Buch-
messe 2017 in Frankfurt.
PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der 71-jährige leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite erreichbar.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

210 KOMMENTARE

  1. Der Riss geht zwischen dem arischen Rothweingürtel mit den multikulturellen DressurelitInnen und dem Präkariatspuffer derjenigen, die dem #Merkelregime und ihrer Mitläufer*ixxe schutzlos ausgeliefert sind.

  2. SPD-GENOSSIN
    EVA MARIA STANGE
    EX SED
    Geboren wurde Stange als dritte Tochter einer Arbeiterfamilie in Mainz. Der Vater war ungelernter Arbeiter und die Mutter Hausfrau.
    Die Familie zog 1958 in die DDR.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Eva-Maria_Stange

    Henryk M. Broder / 12.03.2018
    Ministerin für Kunst, Wissenschaft und private Meinungen von Schriftstellern

    Gestern abend, kurz vor 18 Uhr, am Ende der Sendung „Kultur heute“ im Deutschlandfunk, ein Update zum Fall Tellkamp:

    Bei einer Dresdner Diskussion mit dem Lyriker Durs Grünbein über Meinungsfreiheit hat der Schriftsteller Uwe Tellkamp davon gesprochen, es gebe eine Gesinnungsdiktatur in der Flüchtlingsfrage…

    Sachsens Kunstministerin Eva Maria Stange sieht das mit dem sachlichen Diskurs im Fall Tellkamp durchaus anders. Das sei seine Privatmeinung, die sie aber nicht teile. Verallgemeinerungen dieser Art gäben denen Futter, die mit ausländerfeindlichen Parolen das gesellschaftliche Klima vergiften, sagte die sächsische Kunstministerin.

    Der Deutschlandfunk sagt nicht, was Tellkamp gesagt hat, dass nämlich die große Mehrzahl der „Geflüchteten“ in das deutsche Sozialsystem einwandert, das ihnen eine Vollversorgung bietet, und dass sie allein aus diesem Grund nach Deutschland kommen; der Deutschlandfunk sagt nur, was Sachsens Kunstministerin Eva Maria Stange über Tellkamp gesagt hat…

    Das ist eine Nachricht, die der DLF seinen Hörern nicht vorenthalten mag. Ein Schriftsteller sagt etwas, und die für Kunst und Wissenschaft zuständige Ministerin des Landes, in dem der Schriftsteller lebt, stellt daraufhin klar, es handle sich um seine Privatmeinung, die sie nicht teile.

    Zum Aufgabenbereich der Ministerin für Kunst und Wissenschaft in Sachsen gehört offenbar auch, die Äußerungen von Schriftstellern zu begutachten und sie daraufhin zu prüfen, ob diese Äußerungen mit den Ansichten der Ministerin übereinstimmen oder nicht.

    Das ist der in Sachsen geltende Maßstab für die Qualität und Zulässigkeit einer Meinung. Wobei dem Schriftsteller immerhin als mildernder Umstand eingeräumt wird, dass er seine „Privatmeinung“ geäußert habe, weswegen er nur abgemahnt, aber nicht aus dem Berufsverband der Schriftsteller ausgeschlossen wird, wie es noch in der DDR der Fall gewesen wäre.

    In Sachsen ist Frau Stange keine Unbekannte. Ihre Biografie ähnelt der von Angela Merkel. Im Westen geboren, wurde sie in der DDR sozialisiert. Sie war Mitglied der SED, studierte an der Pädagogischen Hochschule Dresden und schrieb dort eine Doktorarbeit über Untersuchungen zur Planung, Führung und Gestaltung des Physikunterrichts unter besonderer Beachtung lernpsychologischer Erkenntnisse mit dem Ziel der bewußten Ausbildung ausgewählter geistiger Handlungen, dargestellt am Beispiel der Stoffeinheit „elektromagnetische Induktion“, Klasse 9.

    1998 trat sie der SPD bei, wurde dreimal zur Ministerin ernannt, zur stellvertretenden Vorsitzenden der Sachsen-SPD gewählt und amtierte acht Jahre als Bundesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft.

    Seit Dezember 2017 hat sie wieder einen Platz am Kabinettstisch, zuständig für Kunst, Wissenschaft und private Meinungen von Schriftstellern.

    Und so lebt ein kleines Stück DDR in der Person von Frau Eva Maria Stange in Sachsen weiter.

    Die wiedergeborene Sozialdemokratin achtet darauf, dass das „gesellschaftliche Klima“ nicht vergiftet wird. Jedenfalls nicht von einem Schriftsteller. Wenn es jemanden gibt, der es darf und kann, dann ist das Frau Stange. Sie hat es immerhin gelernt.
    http://www.achgut.com/artikel/ministerin_fuer_kunst_wissenschaft_und_private_meinungen_von_schriftstellern

  3. Ich schwöre, dass ich Deutschland auch weiterhin in den Unterga…. ähhh…. leiten und führen werde zum Wohle des Volkes oder so. Ist aber auch egal. Hauptsache ich regiere. Egal mit wem

  4. Merkel:
    „Den Menschen in Deutschland ging es noch nie so gut“
    .
    .
    „Deutschland geht es nur gut, wenn es Europa gut geht“

    .
    .
    13 Mio. Deutsche leben unter Armutsgrenze..
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++
    .
    719 Euro müssen reichen
    .
    Millionen leben unter der Armutsgrenze

    .
    Wer in Deutschland ein Einkommen von weniger als 1033 Euro monatlich hat, gilt als arm. Laut einer Studie sind 13,4 Millionen Menschen von Armut bedroht. Ihr Durchschnittseinkommen beträgt sogar nur knapp 700 Euro.

    https://www.n-tv.de/politik/Millionen-leben-unter-der-Armutsgrenze-article19265151.html
    .
    Müntefering (SPD-Dreckspartei): „Nur weil jemand auf nur 600 Euro Altersrente kommt, muss er ja nicht arm sein“
    .
    .

    Welt-Reichtums-Report
    .
    Vermögensschock:
    .
    Die Deutschen sind die armen Würstchen der EU

    https://www.stern.de/wirtschaft/geld/vermoegensschock–die-deutschen-sind-die-armen-wuerstchen-der-eu-7780210.html
    .
    ABER.. Mrd über Mrd.. für illegale Asylanten und Pleitestaaten.. Das geht immer..

  5. Dieses Ost West Ding greifen unsere Politiker und Medien ja immer gerne auf. Der böse Osten ist voller Nazis. Nur das sie sich damit selbst entblößen merken sie nicht. Sie haben es in 30 Jahren nicht geschafft diese Grenze aus ihren Köpfen zubekommen. Wir sollen aber innerhalb kurzer Zeit eine Kultur akzeptieren die sich nicht anpassen will und unsere Lebensweise verabscheut.

  6. @ Eurabier
    Sehr schön geschrieben
    Ich habe einen neuen Index ausgemacht mit dem man sich in einer neuen Stadt einen lebenswerten Standort suchen kann
    Hier einfach nur die Wahlergebnisse ansehen. Je grüner der Bezirk , desto weniger Bereicherer.
    Ich bin in Hannover gerne in der List und der angrenzenden Oststadt. Warum? U.a. weil es dort nur wenig Bereicherer gibt. Sitze ich in den Caffees der Lister Einkaufsmeile, sehe ich fast keine Kopftücher. Ebensowenig Neger. Selbst im Immer vollen Bistro am Multikultizentrum Pavillon findet man keine Kopftücher oder Neger. Was haben die beiden Stadtteile noch? 17 bzw 19% Grünen Wähler.
    Eine noch absolut lebenswerte Ecke
    Aufpassen muss Mann allerdings wenn noch ein hoher Anteil linker Wähler hinzukommt. Linden Nord. 24% Links , 23% Grün. Das wird dan extrem Multikulti. Geht man hier durch die Straßen graut es einem. Interessanterweise aber auch hier kein miteinander in den Bars usw. sondern ein Nebeneinander
    Alternativ schauen wo ein hoher FDP Anteil ist. Linden Süd 18% Da ist absolut heile Welt. Leider meist nicht bezahlbar.

  7. Schwesigs Wohlfühl Spezialschulkinder der linksgrünen Elite,haben sich ihre wohlig-wollige Parallelwelt geschaffen.Genauso wie die Moslems,in ihren immer größer werdenen,stinkenden Schariah-Moslemghettos und Nogo Moscheen- Areas in den Großstädten.Diese beiden Paralellwelten,müssen endlich,und unbedingt aufeinander prallen,um vielleicht,diese wohlstandsverwahrlosten Realismusverweigerer und Merkelopportunisten,aus ihren feuchten Multikultiträumen wach zu reißen.

  8. War eben im Fitness 30 min auf dem Laufband und schaute dabei parallel Phönix und n-tv.
    Funktionäre aller Parteien wurden interviewt aber kein einziger der AfD. 30 Minuten ohne AfD. Unglaublich.

  9. Das Merkeklr ist wiedergewählt, gerade eben……………..

    Bahhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh

  10. Der Riß? Ich dachte immer, es sei eine Stich- oder Schnittwunde.

    Wie schon Heinz-Rudolf Kunze in seinem Lied „Willkommen liebe Mörder“ zutreffend festgestellt hat: Ab und zu auch Frauen.

    Hamburg. Nach einer Messerattacke auf eine 93-Jährige in einem Hamburger Pflegeheim fahndet die Polizei öffentlich mit Bildern aus einer Überwachungskamera nach einer Verdächtigen.

    Die Seniorin war am Samstag in dem Heim niedergestochen und lebensgefährlich verletzt worden. Laut Polizeiangaben hatte sie nach der Tat noch einen Notrufmelder betätigen können. Eine herbeigeeilte Pflegekraft der Einrichtung habe die Frau dann auf dem Fußboden ihres Wohnzimmers gefunden. Die Heimbewohnerin habe noch angeben können, überfallen worden zu sein. Sie sei mit schweren Stichverletzungen im Oberkörper in ein Krankenhaus gekommen.

    https://www.noz.de/deutschland-welt/vermischtes/artikel/1170333/nach-messerattacke-auf-93-jaehrige-polizei-fahndet-mit-bildern

  11. Der Riß? Ich dachte immer, es sei eine Stich- oder Schnittwunde.

    Wie schon Heinz-Rudolf Kunze in seinem Lied „Willkommen liebe Mörder“ zutreffend festgestellt hat: Ab und zu auch Frauen.

    Hamburg. Nach einer Messerattacke auf eine 93-Jährige in einem Hamburger Pflegeheim fahndet die Polizei öffentlich mit Bildern aus einer Überwachungskamera nach einer Verdächtigen.

    Die Seniorin war am Samstag in dem Heim niedergestochen und lebensgefährlich verletzt worden. Laut Polizeiangaben hatte sie nach der Tat noch einen Notrufmelder betätigen können. Eine herbeigeeilte Pflegekraft der Einrichtung habe die Frau dann auf dem Fußboden ihres Wohnzimmers gefunden. Die Heimbewohnerin habe noch angeben können, überfallen worden zu sein. Sie sei mit schweren Stichverletzungen im Oberkörper in ein Krankenhaus gekommen.

    https://www.noz.de/deutschland-welt/vermischtes/artikel/1170333/nach-messerattacke-auf-93-jaehrige-polizei-fahndet-mit-bildern

  12. eben wurde die Merkel mit 364 Stimmen zur Bundeskanzlern gewählt

    dazu benötigte sie mindestens 355 Stimmen, 399 Stimmen kann es aus der gebildeten Koalition .. ( CDU – SPD) ).. geben , 33 Stimmen hat sie aus ihrer Koalition nicht bekommen !

  13. Ich habe habe ja ein besonderes Verhältnis zu Zufall und Notwenigkeit. Nicht dass ich da schon sehr weit mir vorangekommen wäre, aber was ich so spekulieren kann reicht jedenfalls um reine Materialisten fuchsteufelswild zu machen. Kann ich jetzt nicht ausführen, warum z.B. die Welt logisch betrachtet nicht zufällig existieren kann. Nur weiß ich nicht was das bedeuten soll.

    Aber ich meine auch, dass das was im Leben so passiert auch nicht unbedingt zufällig ist. Kann ich jetzt auch nicht ausführen, was mir da alles schon widerfahren ist. Vielleicht bilde ich mir da aber nur was ein.

    Nurn gerade war wieder so was. Ich bin bin los (nachdem ich mir vorhin noch mit der Rasierklinge in den Daumen geschnitten hatte, weshalb ich jetzt durch das Pflaster kaum tippen kann) um mir den Rest schwarze Kleidung zu besorgen. Und zunächst steht da statt der Frauen nebenan ein Mann als Zeuge Jehovas. Und statt dass der mich wie die das immer machen schweigend vorbeiläßt bietet er mir doch den Wachturm an. Aber ich meinte spontan (aufgedreht wie ich derzeit bin, ich muß Obacht geben, Männchen sind in solcher Stimmung gefährdet, die Rasierklinge ist eine Warnung):
    Danke, ich bin Atheist, seit über 60 Jahren schon. Ohh! Ich diskutiere zwar mit Christen gegen den Islam, der ja heute durch Merkels Vereidigung wieder Auftrieb bekommt, aber bleibe suchender Atheist.
    Das hatte er sicher so noch nicht erlebt, ich hatte aber auch nicht damit gerechnet, dass ich nach 10m schon auf das Thema des Tages kommen würde.
    Und bei der Badehose war es auch üblich mit dem Helfen können, aber die brauchte ich dann zum ersten mal doch, da ich sonst zu klein gekauft hätte, da Adidas sehr eng schneidere. Und ich hatte vorhin noch über das Helfen können gelästert.
    Aber das Pflaster muß weg wenns nicht mehr blutet, denn man kann nicht tippen.

  14. Merkel leistet heute wieder ihren Meineid.
    Es ist der blanke Hohn. Selbst viele Mitglieder von CDU/CSU wissen dass es so ist, aber sie protestieren nicht, weil es um ihre Fresströge geht. Und in seinem Sessel dumm, sitzt schweigend das deutsche Publikum (Mordechai alias Karl Marx).

  15. Große Sch… , sie ist gerade wiedergewählt worden.
    Ein absoluter Tiefpunkt in der deutschen Geschichte!
    Jetzt erst recht – Der Kampf ums Vaterland muß weitergehen, bis zum letzten Mann!

  16. Dem Bericht von Wolfgang Hübner ist nichts hinzuzufügen!!!Er stimmt mit allem!!!
    Trotzdem ist dies ein „Schwarzer Tag“ für Deutschland u.die Demokratie!!!LEIDER!!!
    Wie konnte es nur soweit kommen ,dass Deutschland das einzige Land auf der Erde ist,das die Grenzen für Jedermann öffnet?????
    Da muß eine Wahnsinnige am Werk sein (Volkskammer-DDR-2 System!!!)

  17. Also ich habe nicht das Gefühl, dass seitens der Regierung die „Risse gefüllt“ werden sollen. Sonst würden nicht ständig noch weitere, tief spaltende Aktionen gefahren werden. Die ggf. vorhandenen materiellen Zuwendungen sind doch maximal Mini-Beruhigungspillen.

    OT: mein Lacher des Morgens: Google geöffnet, Kuchen als doodle gesehen, Maus drüber…
    Google feiert den 30. Pi-Tag.
    Leider ist nur die Zahl gemeint, optisch dennoch zunächst erheiternd.

  18. Die GroKo ist wie Hundescheiße an den Schuhen. Die klebt an der Schubsohle und stinkt!
    Nun macht die weltfremde DDR Trulla und Wahlverliererin munter weiter. Danke liebe CDU/SPD Wähler und auch dank den SPD Genossen. Reife Leistung! Und nun lassen sich auch noch alle Hartz4-Opfer von diesem durchgeknallten Spahn verhöhnen, ohne endlich zu handeln. Es wird Zeit!

  19. Merkel tut mir richtig leid, denn sie muß nachher nach 4,5 Jahren die Worte „Deutsches Volk“ in den Mund nehmen.
    Hoffentlich verschluckt sie sich nicht.

  20. Nur 9 Stimmen mehr als benötigt! 33 Stimmen aus der eigenen Koalition fehlen! Mann, das ist ein super schlechtes Ergebnis, ein ganz schlechter Anfang. Eher ist das wo der Beginn eines langen, quälenden Niedergangs…

  21. Den Riß an der ehemaligen Zonengrenze zu verorten ist einfach nur bequem, weil das Argument eben seit der Wende zur Beschreibung jedweder wahrgenommener oder tatsächlicher Unterschiede taugt. Man mag ihm wohlmeinende Absicht unterstellen, aber das ist einfach nur intellektuelle Faulheit. Alternative Interpretation wäre ein bezahlter Artikel der FAZ, die sich nach Kritik wieder einen Anschein von Seriosität verleihen will. Da muß sie sich etwas mehr anstrengen.

  22. Wolfgang Hübner:
    Auch ein gutgemeinter Erklärungsversuch kann zu ganz falschen Schlussfolgerungen führen. Diese Erkenntnis betrifft einen Artikel des jungen Simon Strauss im FAZ-Feuilleton, in dem er versucht, die Kontroverse um den Schriftsteller Uwe Tellkamp damit zu erklären,…

    Tja, das war eine Enttäuschung, jetzt haben sie auch den auf p.c.-Linie gebracht, dachte ich, Simon Strauß, den Sohn von Botho, von dem ich hoffte, dass er nachhaltig frischen Wind ins langweilige FAZ-Feuilleton bringt. Sein Artikel habe etwas von „sich in die Büsche schlagen“, schreibt auch FAZ.net-Leser Hans-Jürgen Bletz „und verkennt leider immer noch die Beweggründe einer steigenden Anzahl von Bürgern, sich von den Altparteien abzuwenden“. Und Leser Michael Uihlein ergänzt:

    In einem Land, in dem Kinderlieder („Lustig ist das Zigeunerleben“) unterdrückt und Apothekenbesitzer schikaniert werden, wenn sie die seit über 100 Jahren so heißende „Mohren-Apotheke“ nicht umbenennen, wurde es höchste Zeit, daß jemand mal den Mund aufmacht. Und es ist natürlich wieder ein Ostdeutscher. Die haben nämlich schon eine erfolgreiche Revolution hinter sich. Damals ging es gegen eine von außen aufoktroyierte Regierung, heute gegen einen von außen aufoktroyierten Gesinnungsjournalismus und dessen „Wunderwaffe“, die von Ihnen definierte „political correctnes“.

    Und warum die Zustände sind, wie sie sind, hat Johannes Eisleben (wer ist das?) hervorragend in seinem Artikel „Der Staat als Gegner seiner Bürger“ beschrieben, hier nochmal der Link zur „Achse des Guten“:

    http://www.achgut.com/artikel/Der_staat_als_gegner_seiner_buerger

  23. die Merkel hat es geschafft mit 9 ( Neun ) Stimmen Mehrheit wiedergewählt zu werden, jeder andere aus dem BT ( 702 -Sitze ) hat sie eben nicht gewählt, bzw. sich der Stimme enthalten, übrigens die AfD hat im BT 92 Stimmen

  24. Ich trage heute ganz Schwarz.
    Keine Frage.
    Schwarze Hose, schwarzer Mantel, schwarzes Tuch und sogar eine
    schwarze Samtschleife im Haar.
    Mehr kann ich heute leider nicht tun.
    Meine Seele weit an diesem schwarzen Mittwoch. 🙁

  25. alles-so-schoen-bunt-hier 14. März 2018 at 10:10

    Nur 9 Stimmen mehr als benötigt! 33 Stimmen aus der eigenen Koalition fehlen! Mann, das ist ein super schlechtes Ergebnis, ein ganz schlechter Anfang. Eher ist das wo der Beginn eines langen, quälenden Niedergangs…
    ———————————————————————————————————————————-
    Wenn sie es im 1. Wahlgang nicht geschafft hätte, dann eben im Zweiten oder Dritten.
    Am Ende hätten auch die Grünen, Linken und die „Freien“ sie gewählt.
    Leute wie Trittin und Co. haben schließlich ihr Einkommen für die vier Jahre bereits verpfändet!

  26. @erisboeserjung 14. März 2018 at 10:01

    Der Tatverdächtige: laut Polizei ein 18-jähriger Afghane. Er wurde gestern wegen des Verdachts auf Totschlag dem Haftrichter vorgeführt. Ob ein Haftbefehl erlassen wird, soll heute bekannt gegeben werden.

    Ein Nachbar über das Opfer: „Sie war ein fröhliches, aufgeschlossenes Mädchen.“ Den Tatverdächtigen habe er nur einmal gesehen: „Vor ein paar Monaten ging sie dann nur noch mit Kopftuch vor die Tür und verhielt sich sehr zurückhaltend.“

  27. In Ostdeutschland haben noch rund 94% der Bevölkerung deutsche Wurzeln bei Mutter und Vater. In Westdeutschland liegt diese Quote bei 72% und ist damit Ostdeutschland um drei Generationen voraus. Dies ist die Hauptursache dafür, dass die AfD im Osten deutlich stärker ist. Selbst ein assimilierter Kroate, Grieche, Pole oder Italiener, wird im Herz immer seinem Land verbunden bleiben, von den Moslems ganz zu schweigen.

    Neulich las ich bei Tichy ein Gedankenmodel bezüglich der Zukunft Deutschlands. Sinngemäß wurde ein auseinanderfallen Deutschlands nicht ausgeschlossen. Es könnte auch hinsichtlich der unterschiedlichen Entwicklung Europas Neugründungen von Staaten geben. Ein Modell war, dass sich Bayern von Deutschland abspaltet und eventuell die guten Pisa-Länder Sachsen und Thüringen mitnimmt. Dies würde ein geographisch zusammenhängendes Gebiet mit ähnlicher Mentalität ergeben, welches die Mehrheit in Volksabstimmung hinsichtlich Migrationspolitik pro Deutschland hätte. Klingt utopisch, aber nicht ausgeschlossen.

  28. Ich bin sicher nict der Einzige, der nicht versteht, wie man diese unfähige Frau überhaupt wählen kann. Nicht nur einmal.

    Eine Frau, der ich nicht einmal die Führung einer Imbißbude anvertrauen würde. Geschweige denn eine Gebäudereinigung. In Zusammenhang mit dieser inkompetenten „Physikerin“ fällt mir nur die Geschichte vom Kohlenmunk-Peter (Das gläserne Herz) ein, der seine Seele dem Teufel verkauft hat und dem alle Wünsche erfüllt werden. Der sich aber ohne Seele nicht mehr freuen kann. Märchen scheinen doch manchmal Realität zu werden

  29. Bei 315 Nein-Stimmenl und 9 Enthaltungen wäre es jetzt interessant, von welchen Fraktionen außer der AfD mit 92 Abgeordneten die Nein-Stimmen kamen. Bei all den Bussis und Umarmungen beim darauffolgenden Gratulationscours kann man sich das gar nicht vorstellen.

  30. Anfang 2016 hat mich ja mal eine (sehr attraktiv) von Unicef an einen Stand abgefangen. Sie stand anscheinend im Abitur und nachdem ich ihr erklärt hatte, dass sich bevor man den Kindern der Welt helfen könne, wir uns zunächst selbst helfen müßten (und dass wir nicht einfach so Nazis seien), meinte sie, ja es gehe ein Riß durch die Bevölkerung.

    Nein meinte ich, das ist kein Riß, auf der einen Seite steht die Wahrheit und auf der anderen die Lüge über die Realität.

    Als sie noch meinte, manchen von denen (also von den Flüchtlingen seien sicher ganz nett), meinte ich zum Abschied noch: Paß gut auf dich auf.

    Da ich aus Dorsten bisher nur eine Belästigung kenne (der hatte ca 500 m von hier Eine auf Sex angesprochen und den Penis rausgeholt, aber sie ging wortlos weiter) nehme ich an, dass ihr jedenfalls nichts passiert ist.

  31. Gibt es in unseren Großstädten Spontandemos?
    Kann sich Pi, Jouwatch etc. da mal kurzschließen?

  32. OT Putin: „Warum sollen sich junge deutsche Generationen für Hitler Asche aufs Haupt streuen?“

    „Es gibt keinen Hass unter den Russen auf Deutschland und die Deutschen. Es gibt keine Ablehnung im Land. Wie das Sprichwort sagt, heilt die Zeit alle Wunden. Ich bin kein Verfechter davon, alle deutschen Generationen dazu anzuhalten, sich Asche aufs Haupt zu streuen und sich selbst zu kasteien für die schreckliche Vergangenheit, die ihr Land, ganz Europa und die ganze Welt durchgemacht haben, für die Vergangenheit, die mit dem Nazismus, mit dem deutschen Faschismus in Verbindung gebracht wird. Natürlich sollten wir alle die Schlussfolgerung aus der Vergangenheit ziehen, dass wir Vergleichbares in Zukunft nicht zulassen. Wir müssen sehr sorgsam mit der Geschichte umgehen und mit ihrer Reinheit. Wir dürfen nicht zulassen, dass Geschichte verzerrt wird und dass Verfälschungen zugelassen werden.“

    https://deutsch.rt.com/kurzclips/66484-putin-deutschland-hitler-russland/

  33. Waldorf und Statler 14. März 2018 at 10:15

    Nur 9 Stimmen Mehrheit – dann ist das ein Debakel, denn schließlich haben Union und SPD eine Mehrheit von 44 Stimmen. Und wenn man bedenkt, dass viele Grüne Merkel verehren, sie also mitgewaählt haben, dann kann man davon ausgehen, dass noch mehr Abgeordnete aus der CDU (und SPD?) sie nicht gewählt haben. Das ist ein gutes Omen für ein vorzeitiges Ende der GroKo. Oder treffender der KleGroKoAZ (kleinsten Groko aller Zeiten).

  34. Bin mal gespannt, wie lange es dauert, bis diese 9 Stimmen Mehrheit mit der die Merkel mindestens gewählt werden musste, abweichen und ihre Meinung auch noch ändern, sodass die Merkel am Ende keine Mehrheit in ihrer eigenen Koalition mehr hat,

  35. „Die Geschichte lehrt aber: Sie siegen trotzdem, wenn sie der geistigen Wahrheit und Unbestechlichkeit verpflichtet bleiben. Und bei keinem der oben genannten Namen müssen solche Befürchtungen gehegt werden.“

    „On résiste à l’invasion des armées; on ne résiste pas à l’invasion des idées.“

    Man kann der Invasion von Armeen Widerstand leisten, aber keiner Invasion von Ideen.

  36. Sauerlaender77 14. März 2018 at 09:48
    Dieses Ost West Ding greifen unsere Politiker und Medien ja immer gerne auf. Der böse Osten ist voller Nazis. Nur das sie sich damit selbst entblößen merken sie nicht. Sie haben es in 30 Jahren nicht geschafft diese Grenze aus ihren Köpfen zubekommen. Wir sollen aber innerhalb kurzer Zeit eine Kultur akzeptieren die sich nicht anpassen will und unsere Lebensweise verabscheut.
    ………………………………………………………………………………
    Leider begreifen viele Westdeutsche das Prinzip des Teile und Herrsche nicht. Sie sind froh einen Sündenbock gefunden zu haben, der sich unmöglich wehren kann. Ich war immer ein Befürworter der Wiedervereinigung. Die widernatürliche Teilung, von den Alliierten genau in der Absicht der Entzweiung des Volkes initiiert, mußte um jeden Preis überwunden werden. Wir nahmen und nehmen (relativ) klaglos die dauerhafte Diskriminierung (staatlich verordnet niedrigerer Lohn und niedrigerer Wert eines heute erarbeiteten Rentenpunktes) durch den BRD-Staat hin. Wir akzeptieren das Beschimpfen durch die Politiker der „Volksparteien“. Aber ich verwahre mich dagegen, daß Frau Merkel immer als Ostdeutsche dargestellt wird. Sie kommt aus Hamburg und ist somit 5. Kolonne. Es gibt nämlich keinen wirklichen Ostdeutschen in der Regierung. Früher hatten wir einen Peter Michael Diestel, Rudolf Krause und Regine Hildebrand. Die aktuellen Machthaber haben nicht begriffen, daß zur Akzeptanz der Regierung wenigstens das Gefühl gehört, es würde einer aus der Region die regionalen Interessen vertreten.

  37. In den USA wurde die Appeasement-Politik des Hosseins und der Hilary gegenüber Schurkenstaaten und Invasoren jedweder Couleur abrupt beendet. Lediglich in Merkeldeutschland ist der Groschen noch nicht gefallen. Dies obwohl auch die Kurden und Türken nunmehr ihren Krieg offen mit Gewalt und Terror auf deutschem Boden austragen. Das war bereits der Fall mit ISIS. Die Welle von Gewalt und Mord die das Land seit Merkels staatsstreichähnlicher Grenzöffnung überrollt, schwillt noch immer an. Berichterstattung darüber wird als Hass und Hetze gegen die Übeltäter unterdrückt. Die Souveränität Deutschlands wird nicht von den US eingeschränkt, sie existiert einfach de facto nicht mehr wo sämtliche Völker dieser Welt von Merkels „grandiosen“ Willkommenskultur dazu eingeladen wurden ihre Konflikte hierzulande auszutragen. Damit diese Besatzungsmächte Respekt gezollt wird beschränkt die öffentliche Restgewalt sich darauf gegen angeblichen Aggressionen wider Angehörigen der Besatzungsmächte einzuschreiten.
    Die Fluchtursachen bekämpfen hiesse doch
    1. die Entwicklungs- und medizinische Hilfe als Hauptursache der Bevölkerungsexplosion einzustellen,
    2. die Angehörigen streitender muslimischen Parteien von deren Hintermännern wie Saudi-Arabien oder Iran aufnehmen und versorgen zu lassen,
    3. zur Gleichbehandlung der streitenden Parteien diese mit Waffen nach dem „Cash and Carry“ Prinzip zu beliefern und sämtliche „Friedenstruppen“ zur Sicherung der europäischen Aussengrenze einzusetzen.
    Die Tilgung einer deutschen Kriegsschuld, indem muslimische Horden Deutschland als Schlachtfeld zur Verfügung gestellt wird, ist Menschenverachtung gegen unschuldige Generationen die für diese Schuld nicht verantwortlich sind.
    Es ist höchste Zeit zur Wiederherstellung der Souveränität diese sado-masochistische Appeasement-Politik zu beenden, aber das ist mit der Vermeineidigung der geschrumpften GROKO nicht absehbar.

  38. OT:

    WIEN: Islam-Einfluss wächst – Lehrerin: „Thema jetzt nicht unter Tisch kehren“

    Über diese mutige Lehrerin aus Wien sollte PI-News auch berichten! Sie ist an die Öffentlichkeit gegangen und berichtet über die unhaltbaren Zustände an Wiens Schulen, wo der Islam immer mehr an Einfluss gewinnt. Eine Plattform dafür hat sie auf Didi Mateschitzs ADDENDUM bekommen, nun berichtet auch die KRONEN ZEITUNG.

    http://www.krone.at/1665434

  39. Der Strauss hat auch nicht unrecht. Die Erklärung ist doch eine Standard-Erklärung, die schon lönger im Umlauf ist und von der Bertelsmann-Stiftung ausgegeben sein könnte. Was soll der Strauss also bis auf weiteres schreiben? Unrecht hätte der Strauss ja nur, wenn er das glauben würden was er schreibt. Aber darüber wissen wir ja nichts.

  40. Warum wurde bei der Verkündung der Wahl ständig Charlotte Knobloch eingeblendet? Nun ja, da kann sich jeder selbst so seine Gedanken machen…

  41. Als Merkel eben den Reichstag verließ , schrie ein Demonstrant etwas gg Merkel und wurde von Sicherheitskräften niedergerungen. Konnte jemand verstehen was der schrie. Habe nur mehrmals MERKEL verstanden…

  42. Ein lesenswerter Artikel!

    .
    „Leerformel
    Amtseid? Ein mehrfach irreführender Begriff.

    Dass es sich bei diesem „Eid“ juristisch um ein simples Versprechen, nicht mehr, allerdings auch nicht weniger handelt, wissen die Pfarrerstöchter schon lange.

    «Am 4. August 1914, zu Beginn des Ersten Weltkriegs, erklärte Kaiser Wilhelm
    II. vor dem Reichstag: „Ich kenne keine Parteien mehr, ich kenne nur Deutsche„. Ein Jahrhundert später kennen CDU/CSU und SPD in ihrem Koalitionsvertrag keine Deutschen mehr, sondern nur Menschen.»

    Wenn es kein deutsches Volk mehr gibt, wird der Amtseid, Schaden von ihm zu wenden, gegenstandslos. Wie man im Beitragsbild oben sehen kann, wird auch im Außenbild das Papier namens Koalitionsvertrag so präsentiert, als würde auf dieses Protokoll von Parteifunktionären geschworen.“

    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/amtseid-ein-mehrfach-irrefuehrender-begriff/

  43. @ Vae victis … … at 10:35 … … Nur 9 Stimmen Mehrheit – dann ist das ein Debakel…u.s.w.

    ganz genau, dieser BT hat 709 Sitze/Stimmen, zieht man die 92 Stimmen der AfD, die die Merkel nicht gewählt haben mal ab, dann sind es 617 Stimmen aus den “ Altparteien “ die die Merkel theoretisch wählen würden bzw. bekommen könnte, aber wie ich oben schon schrieb, mal sehen wie lange es dauert, bis diese 9 Stimmen Mehrheit mit der die Merkel mindestens gewählt werden musste, abweichen und ihre Meinung auch noch ändern

  44. Super das wars dann was unsere Demokratie anbelangt – die Nachfolgerin von unserem allseits Beliebten Héiko wird dann wohl die Zensur Gesetze 1 zu 1 Umsetzen . Und die Gefängnisse mit “ Nazis “ Befüllen ! Geil Merkel !!

  45. Marie-Belen 14. März 2018 at 10:46
    „Ein Jahrhundert später kennen CDU/CSU und SPD in ihrem Koalitionsvertrag keine Deutschen mehr, sondern nur Menschen.»

    Das ist grob vereinfachend. Die Altparteien unterscheiden Dunkeldeutschen und Dünkeldeutschen, die in der ständigen Gefahr verkehren zu Dunkeldeutschen heruntergestuft zu werden. Andererseits gibt es „ihr Völker dieser Welt“ deren unveräusserliches Recht es ist von den Dünkeldeutschen alimentiert zu werden.

  46. Legt alle als Symbol unserer Trauer um unser Land Trauerflore an, Autos, Balkone, ?? Fahnen, alles sollten wir mit diesem Zeichen versehen.

  47. rascalman 14. März 2018 at 10:53

    Trittst Du hier als Deutscher ein, soll dein Gruss Geil Merkel sein.

  48. @ PCMCIA 14. März 2018 at 09:57

    9 Stimmern mehr, als sie hätte mindestens haben müssen. Gerade gratulierte Frauke Petry.

    Die gratuliert ihr wohl deshalb, weil sie dadurch ihr erschlichenes Bundestagsmandat behalten darf. Frauke Petry sollte sich schämen! Tut sie aber nicht, da das charakterlich dieselbe Kategorie wie Merkel, von der Leyen, Nahles oder Barley ist. Gut, dass die AfD Petry losgeworden ist, mit der hätte es nur Dauerstress in der Fraktion gegeben.

  49. Diese Meineidige Verbrecherin sollte nicht auf Gott schwören, denn an den glaubt sie sowieso nicht. Sie sollte schwören: „…..und sollte ich meinen Eid brechen, das ich zum Wohle des Deutschen Volkes handle, möge mich das Deutsche Volk aus dem Reichstag zerren und am nächsten Baum aufknüpfen!
    Ich schwöre!“

  50. auch gut, diese Heuchler der Altparteien im BT, noch bevor die Merkel vom Schäuble gefragt wurde ob sie die Wahl zur Kanzlerin überhaupt annimmt, wurde sie lange ausgiebig beklatscht, obwohl fast die Hälfte des BT sie eben nicht gewählt haben

  51. Das Land, das gerade unkommentiert von der Weltgemeinschaft einen souveränen Staat angreift und im Vorfeld mit deutschen Waffen beliefert wurde, die jetzt zum Einsatz kommen- statt Sanktionen Milliarden, die bedingsungslos gezahlt werden:

    „Milliarden für nichts? Rechnungshof kritisiert EU-Hilfe für Türkei

    Im Zuge der Verhandlungen über einen EU-Beitritt (der Türkei) wurden dem Land für den Zeitraum von 2007 bis 2020 über neun Milliarden Euro an sogenannten Heranführungshilfen zugesagt. Die EU-Kommission betonte zuletzt immer wieder, dass die Gelder so lange gezahlt werden müssten, wie die Beitrittsverhandlungen liefen.“

    !!:
    Auf die Frage, warum die Kommission die Finanzhilfen bislang kaum an Bedingungen koppelte, verwies Wernerus auf die Schlüsselrolle, die das Land zuletzt bei der Eindämmung der illegalen Migration in Richtung Europa spielte.
    Die Türkei habe für die EU schon immer eine besondere Bedeutung gehabt, in der Flüchtlingsfrage sei sie aber nochmals wichtiger geworden
    .“

    https://www.welt.de/politik/ausland/article174526067/Verschwendete-Steuergelder-Milliarden-fuer-nichts-Rechnungshof-kritisiert-EU-Hilfe-fuer-Tuerkei.html

    ___________________________
    Der „Flüchtlingsdeal“, für den es Milliarden gibt und der nach EU-Aussagen so erfolgreich und wichtig ist:

    „EU-Türkei-Flüchtlingsdeal- 40.000 aufgenommen, nur 683 zurückgeschickt“
    *https://www.bild.de/bild-plus/politik/ausland/politik-ausland/eu-tuerkei-fluechtlingsdeal-40-000-aufgenommen-nur-683-zurueckgeschickt-54533924,view=conversionToLogin.bild.html

    „Griechenland- Die Bruchstellen des Flüchtlingsdeals treten zutage
    (…)
    Ergebnis des Streits: Bisher wurden nur 695 Migranten laut EU-Kommission aus Griechenland zurückgesendet – mehr als die Hälfte bereits in den ersten Wochen nach Beschluss des Abkommens am 18. März
    *https://www.welt.de/politik/deutschland/article159120086/Die-Bruchstellen-des-Fluechtlingsdeals-treten-zutage.html

    „Griechenland nutzt Deal nur für 916 Rückführungen“
    *https://www.welt.de/politik/deutschland/article162945424/Griechenland-nutzt-Deal-nur-fuer-916-Rueckfuehrungen.html

    “ Austausch-Abkommen – Türkei schickt vor allem ungebildete Flüchtlinge in die EU“
    *https://www.welt.de/politik/ausland/article155550567/Tuerkei-schickt-vor-allem-ungebildete-Fluechtlinge-in-die-EU.html

    „EU-Türkei-Abkommen- Zahlen bei Flüchtlingsaustausch „lächerlich gering““
    *https://www.welt.de/politik/deutschland/article158757457/Zahlen-bei-Fluechtlingsaustausch-laecherlich-gering.html

    Und: Türken erhalten Asyl in Deutschland. Wieso? Immerhin ist ihr Land nach wie vor EU-Beitrittskandidat, auf den Milliarden regnen- die Gespräche wurden/werden nicht abgebrochen, Sanktionen? Nicht doch- und gerade hat das Magenband nett in Goslar mit einem Türken-Vertreter (Cavusoglu) geplaudert und Waffen geschickt.

    „Vor Visabefreiung- Türken stellen größte Gruppe der Asylberechtigten“
    Von Marcel Leubecher | Veröffentlicht am 06.05.2016

    *https://www.welt.de/politik/deutschland/article155097517/Tuerken-stellen-groesste-Gruppe-der-Asylberechtigten.html

  52. Jetzt erst recht!!!

    MERKEL MUSS WEG!

    Jetzt kann jeder, der nicht auf der Strasse war sehen, was passiert , wenn man abwarten und denkt, es wird schon gut gehen …

    Weitere 3 1/2 Jahre Stillstand, sogar Abbau und Flutung des Landes mit Kulturlosen und Analphabeten, während 300.000 meist hochqualifizierte Deutsche abwandern, weil sie die Schnauze voll haben von:
    – Bevormundung
    – Ausbeutung
    – Genderwahnsinn
    – Enteignung

  53. So eben wurden 35 MdBs von CDU und spd verhaftet und aus dem Reichstagsgebäude abgeführt.

  54. …ein schwarzer tag für die bundesrepublik deitschland
    …ein rabenschwarzer tag
    …die ddr lebt immer noch, heute in gestalt der „im erika“ und überzeugten „fdj-sekretärin für agitation und propaganda“
    …diese furchtbare frau hat noch einige rechnungen mit dem deutschen volk offen

  55. Wer aktuell die „Welt“-Seite öffnet, sieht oben links das Bild von Kazmierczak aka Merkel (Video-Still), deren diabolische Gesinnung sich deutlich sichtbar in die teigige Visage gräbt.
    Die sondert Botschaften an die ihren ab.
    https://www.welt.de/

  56. Ein rabenschwarzer Tag für Deutschland.

    Trage heute ebenfalls schwarze Kleidung, bin in der richtigen Stimmung dafür.

    Übrigens danke an diejenigen, die den Link zur „Unter den Linden“-Sendung mit Pazderski und spd Schneider eingestellt haben.
    Pazderski hat sich wirklich sehr gut geschlagen. Der Schneider hingegen ist ein widerliches Stück ……..
    Mein Blutdruck stieg bei jedem Dünnpfiff, den dieser Nichtsnutz von sich gab.

  57. Herr Hübner: zu Trump und den Zöllen: es wird hier in der Presse total verschwiegen, dass die Krux nicht nur der unterschiedliche Zoll zwüschen EU und den USA ist sondern die Umsatzsteuer. Beispiel Autos, hier verlangt die EU 10% Zoll auf US Autos + 19% Umsatzsteuer = 29% umgekehrt verlangt die USA 2.5% Zoll und 8% Umsatzsteuer das ist ein Unterschied von 19% und da spricht die EU von fairen Handel ? Das ist Abschottung der EU gegen Lieferungen aus den USA, das zieht sich durch den gesamten Import in die EU

  58. Istdasdennzuglauben 14. März 2018 at 11:16
    Wer den Abschaum der Welt importiert,wird selbst zum Abschaum.Wia faffen daff!

    Auf den Punkt gebracht.

  59. „RISS“ ist eine viel zu verharmlosende Beschreibung für den tatsächlichen Vorgang, der sich seit einiger Zeit abspielt. RISS suggeriert, es würde danach mehr oder weniger 2 Hälften geben, die dann eben getrennt voneinander leben. Dem ist nicht so. Es geht vielmehr darum, das ganze Land unter das Joch der neuen Ordnung zu zwingen. Der Ansatz der Gegenseite ist total und nicht im Hinblick auf eine Scheidung ausgerichtet. Der „Riss“ ist ein Aufklärungsinstrument um so zu erkennen, wo es noch Widerstandsnester gibt, die man bekämpfen muss.

    Insofern muss auch kein Riss vertieft werden – in dieser Position der Stärke ist hier keiner mehr. Es geht um Verteidigung und – wenn die Verteidigung Erfolge zeigt – um Gegenangriff und Rückeroberung.

    PS: Man verzeihe mir bitte diese Kriegs- und Kampfbegriffe. Aber ich finde, sie treffen es bildlich gesehen am Besten. Sie sind mithin nur sinnbildlich zu verstehen.

  60. Mein „Merkel-Ist-Weg-Champagner“ bleibt leider noch im Kühlschrank liegen und wartet auf bessere Zeiten!

  61. Nochmal zum „Riss“.Ich spreche deshalb nicht von Riss, weil das implizieren würde, dass beide Seiten Recht haben könnten. Aber das ist ja nicht der Fall. Bei allen Unzulänglichkeiten haben „wir“ hier recht. Und jeder der das was hier auf PI steht (nochmal bei allen Unzulänglichkeiten) anzweifelt, hat definitiv unrecht. Ich weiß übrigens, dass mindestens @Nuada das genau so schreiben würde.

    PS: wann recht groß oder klein beschrieben wird muß ich mir irgendwann mal beibringen.

  62. Marie-Belen 14. März 2018 at 11:20
    Mein „Merkel-Ist-Weg-Champagner“ bleibt leider noch im Kühlschrank liegen und wartet auf bessere Zeiten!

    Wie lange ist der noch haltbar?

  63. Der Riss geht nicht durchs Volk, sondern der Riss besteht zwischen dem Volk und den selbsternannten „Eliten“ und man kann da nicht mehr von einem Riss reden, sondern von einem Graben.

  64. „Die Geschichte lehrt aber: Sie siegen trotzdem, wenn sie der geistigen Wahrheit und Unbestechlichkeit verpflichtet bleiben.“
    Das ist wie das Pfeifen im Walde.
    England, Frankreich und die Beneluxstaaten haben sich bereits an das Kalifat abgetreten. Wir folgen dicht auf. Das Benzin für den Rückflug ist verbraucht. Möglicherweise überleben die Visegrad-Staaten, aber nur mit Russland im Rücken. Das scheinen sie aber nicht begriffen zu haben.

  65. @NoDhimmi, 14. März 2018 at 10:32:
    „Bei 315 Nein-Stimmenl und 9 Enthaltungen wäre es jetzt interessant, von welchen Fraktionen außer der AfD mit 92 Abgeordneten die Nein-Stimmen kamen. Bei all den Bussis und Umarmungen beim darauffolgenden Gratulationscours kann man sich das gar nicht vorstellen.“

    Ist halt ähnlich wie in Diktaturen; die Systemlinge buckeln und sichern ihre Pfründe. Was nicht zwingend bedeutet, dass die nicht auf sein Grab pissen, wenn der dann mal tot ist.

  66. Mireille aus Flensburg: Einzelfall – Verwerfung – Beziehungstat – Islam ist Frieden – Motivsuche

  67. Riss durchs Volk ??? Die Wahl zum Bundestag war am 24.9.2017 und es wählten ca. 87% der Wähler Parteien, die im Ergebnis die Abschaffung des säkularen demokratischen Staates durch einen Schariastaat befürworten und diese Sichtweise wird von westlichen Politikern, Journalisten, Wissenschaftlern und Kirchen geteilt, die fortlaufend und – wider besseres Wissen – die Bedrohung des säkularen demokratischen Staates klein reden.
    Die 13% der Wähler, welche diese Sichtweise der Mainstream-Parteien nicht teilen, werden entweder auswandern oder in der demütigenden Dhimmitude des Schariastaates ihr erbärmliches Leben fristen müssen. Nur am Rande und für schlichte Gemüter sei daran erinnert, dass im Schariastaat unerwünscht sind : Homosexuelle, gleichgeschlechtliche Ehen, die Emanzipation der Frau, Abtreibungen, Discos etc.etc. und natürlich „Ungläubige“ mit sonstigen unerwünschten „Abartigkeiten“. Kurzum : der exzessive Liberalismus in seinen verschiedenen Spielarten bekommt – wegen „Foulspiels“ – die ROTE KARTE gezeigt !
    Die AfD wird uns retten ? Keine Chance für diese Minderheit !!

  68. Menschen sind grob in drei Kategorien zu unterteilen….
    Die Wenigen, die dafür sorgen, dass etwas geschieht…, die Vielen, die zuschauen, wie etwas geschieht…, und die überwältigende Mehrheit, die keine Ahnung hat, was überhaupt geschieht.

  69. Blackbeard 14. März 2018 at 11:24

    Wie lange ist der noch haltbar?

    Das kommt darauf an, wann das Gesöff abgefüllt wurde. Sekt hält sich etwa ein Jahr, und für Champagner dürfte dasselbe gelten.

  70. Angela Merkel, the G-Zero chancellor!!!
    Merkel ist Totalversagen vorzuwerfen. Sie hat den gesellschaftlichen Konsens und den inneren Frieden und Sicherheit nachhaltig zerstört und somit den Krieg bzw. ernste Spannungen nach Deutschland gebracht.
    Viele sind davon überzeugt, dass Merkels durchfahrende Flüchtlingspolitik und ihr Umgang mit der Euro-Krise ganz Deutschland noch eine Menge Probleme bereiten werden. Mehrere gravierende Fehler bedeuten für Deutschland harte Zeiten. Harte Zeiten, die schon längst hätten vermieden werden können, wenn sie nicht immer neu gewählt worden wäre. Die immer stärker werdenden negativen Auswirkungen dieser Entwicklung werden in unserem Land heruntergespielt, verheimlicht oder gar dem Volk als gefälligst klaglos hinzunehmende gesellschaftliche Veränderungen aufgezwungen. Dafür gibt es leider nur eine Erklärung – es ist nicht Dummheit oder Nachlässigkeit der politischen Führung – es ist so gewollt.
    Weitere Merkel-Jahre werden die Islamisierung Deutschlands unumkehrbar machen.

  71. Marnix 14. März 2018 at 10:39

    Die Souveränität Deutschlands wird nicht von den US eingeschränkt, sie existiert einfach de facto nicht mehr wo sämtliche Völker dieser Welt von Merkels „grandiosen“ Willkommenskultur dazu eingeladen wurden ihre Konflikte hierzulande auszutragen.

    Richtige, treffende Beobachtung. Souveränität eines Staates heißt (auch) immer maximaler Handlungsspielraum und maximale Handlungsfreiheit. Mit Millionen Mohammedanern im Land, die bei der kleinsten Verstimmung, auf einen Befehl der Imame, durch eine Anweisung aus Saudi oder der IRI hier wie die Geisteskranken durchdrehen können, ist diese Souveränität nicht gegeben. In Deutschland äußert sich das in einer devoten Türkeihörigkeit (deren staatliche Organe läßt man allein aus Angst vor den hiesigen Türkhorden ungehindert in Deutschland operieren, übrigens genauso die der Islamischen Republik Iran); es äußert sich in einem Kuschen vor Arabern und den Wünschen der OIC hinsichtlich Israel und Juden (ich erinnere nur an den Rückzieher von Siemens auf saudischen Druck, für Israel die Zentralbahnstrecke zu bauen); es ist die Angst vor Kurden, es ist die Angst vor wütendenen Mohammedaner-Mobs, vor denen man seit der dänischen „Cartoon-Krise“ angst hat. Die Appeasement-Islamkonferenz in Deutschland war übrigens das offizielle Kuschen vor den tollwütigen Islamhorden. Es ist die Einschränkung von Kunst und Redefreiheit im Innern; es ist die Einschränkung politischen Handlungsspielraums nach außen, weil man weiß, daß alles, was als „gegen den Islam“; gegen „Türken“ oder gegen „Kurden“ von diesen auch nur EMPFUNDEN wird, sofort mit tollwütiger Gewalt auf Deutschlands Straßen beantwortet wird.

  72. Weitere 4 Jahre Merkel-Diktatur!
    .
    Das TÖTEN und VERGEWALTIGEN
    .
    durch ihre Asylanten an der dt. Bevölkerung geht weiter!
    .
    Schützt euch mit allen Mitteln vor diesen Eindringlingen.

  73. Hier Frau Merkel, die „Früchte“ ihrer bisherigen „Arbeit“:

    https://www.bild.de/regional/hamburg/mordverdacht/afghane-soll-maedchen-in-flensburg-erstochen-haben-55090190.bild.html

    Ein Nachbar über das Opfer: „Sie war ein fröhliches, aufgeschlossenes Mädchen.“ Den Tatverdächtigen habe er nur einmal gesehen: „Vor ein paar Monaten ging sie dann nur noch mit Kopftuch vor die Tür und verhielt sich sehr zurückhaltend.“

    Der ganze Dreck. Wieder ein Afghane. Danke Frau Merkel. Dürfen weitermachen. Sind ja eben wieder gewählt worden! Durch Sie Frau Merkel sterben unsere Mädchen. Jeden Tag eins inzwischen. Vielleicht auch mehr bald.

    WUT!!!

  74. Die Saudeutsche Zeitung: Die AfD hat bisher im Bundestagsplenum immer wieder für Provokationen gesorgt , aber heute gibt es keine Auffälligkeiten. Im Interview bei Phoenix sagt Alexander Gauland allerdings klar: “Diese Regierung ist falsch.“ Er stehe zu seinem Ausruf, die Regierung „jagen“ zu wollen, sagt Gauland.“
    http://www.sueddeutsche.de/politik/wiederwahl-zur-kanzlerin-merkel-erhaelt-nur-neun-stimmen-mehr-als-noetig-1.3904903
    Die Hirsche Gabriel und Schulz mussten bereits mit dem Fangschuss beseitigt werden. Das restliche Wild, vom Jagdfrevler Kevin angeschossen, zieht eine Blutfährte. Der Gauland hat die Jagd angeblasen, die Meuthe lechzt nach Blut. http://www.jagdprofi.de/Jagdsignale.htm

  75. „SOLANGE DIE DEMOKRATIE IHN NICHT BEMERKT, KANN DER KULTIVIERTE MENSCH IN DEMOKRATISCHEN ZEITEN ÜBERLEBEN.“ (Nicolás Gómez Dávila)
    Man bemerk(el)t. Jetzt geht es ans Überleben…

  76. Wir sollten über allem Lamento Hübners Thema Uwe Tellkamp nicht aus dem Blick verlieren, denn die öffentliche Demontage des einstmals Gefeierten geht weiter: Der „Tagesspiegel“ kramt heute eine zwölf Jahre alte Buchkritik heraus, um zu beweisen, dass Tellkamp schon immer ein unsicherer Kantonist war, Tellkamps Roman „Der Eisvogel“ sei nämlich ein „Plädoyer für eine konservative Revolution“, hatte Gregor Dotzauer damals geschrieben.

    Und besonders widerwärtig schleimt sich heute Durs Grünbein, Tellkamps Dresdner Mitdiskutant, beim p.c.-Zeitgeist an, indem er in der „Süddeutschen“ feststellt, dass das „Hetz-Vokabular“ (Tellkamp?) „eindeutig von rechts kommt“. Und besonders gemein: Dieselben Leute, die in die „Sozialsysteme des Westens“ eingewandert seien, schreibt Grünbein, also die Ostdeutschen, „beklagen sich heute über den Zuzug aus anderen Erdteilen“. Was ihn sehr an die Mitläufer der Montagsdemos in der DDR erinnere: „Als es kein Risiko mehr war, auf die Straße zu gehen, waren sie plötzlich alle dabei – und marschierten dem Begrüßungsgeld entgegen.“ Da kann man nur noch kotzen. Siehe Johannes Eisleben, oben 10:11.

    http://www.sueddeutsche.de/kultur/gastbeitrag-von-durs-gruenbein-hinter-der-meinungsfreiheit-verbirgt-sich-mitunter-jede-form-von-gemeinheit-1.3904679

  77. „SOLANGE DIE DEMOKRATIE IHN NICHT BEMERKT, KANN DER KULTIVIERTE MENSCH IN DEMOKRATISCHEN ZEITEN ÜBERLEBEN.“ (Nicolás Gómez Dávila)
    Man bemerk(el)t uns. Jetzt geht es ans Überleben…

  78. Dichter 14. März 2018 at 11:36

    Blackbeard 14. März 2018 at 11:24

    Wie lange ist der noch haltbar?

    Das kommt darauf an, wann das Gesöff abgefüllt wurde. Sekt hält sich etwa ein Jahr, und für Champagner dürfte dasselbe gelten.
    *****************************************

    Nur ein Jahr, dann wäre er bereits ungenießbar – wie Merkel! 🙁

  79. OT-Flensburg

    PI dran bleiben! Flensburg, das Mädchen wurde wohl zum Islam gezwungen. Täter wohl Afghane. Der Fall toppt Kandel insoweit.

    https://www.bild.de/regional/hamburg/mordverdacht/afghane-soll-maedchen-in-flensburg-erstochen-haben-55090190.bild.html

    „Ein Nachbar über das Opfer: „Sie war ein fröhliches, aufgeschlossenes Mädchen.“ Den Tatverdächtigen habe er nur einmal gesehen: „Vor ein paar Monaten ging sie dann nur noch mit Kopftuch vor die Tür und verhielt sich sehr zurückhaltend.““

  80. Natürlich auch die Namen der Opfer, wie Melissa aus Flensburg oder Lucy Lowe, deren ganze Familie ausgelöscht wurde. Und vergessen wir nicht die Namen der verantwortlichen Politiker und deren Strippenzieher!

  81. Marie-Belen 14. März 2018 at 11:48

    Merkel ist schon lange ungenießbar, das Mindesthaltbarkeitsdatum ist bereits weit überschritten, aber der Bundestag hat entschieden: Bloß nicht wegschmeißen!

  82. Genau, das macht den Unterschied zwischen Ost und West:
    Doch die Wahlergebnisse der letzten Jahre zeigen, wie die Bürger zu merken beginnen, dass sie schlecht regiert werden, besonders jene, denen noch 56 Jahre Totalitarismus (12 Jahre „Drittes Reich“, dann 44 Jahre SBZ/DDR) in den Knochen stecken und die dadurch sensibler auf staatliche Anmaßung reagieren.
    http://www.achgut.com/artikel/Der_staat_als_gegner_seiner_buerger

    @ Heta 14. März 2018 at 10:11

    Wirklich ein ganz hervorragender, elementarer Artikel, er sagt und erklärt alles.

    …. und der französischen antirationalen „Postmoderne“ mit Foucault, Lyotard und Derrida —>

    1991 bezeichnete Paglia in einer spektakulären Vorlesung am MIT die postmoderne Philosophie etwa Foucaults oder Lacans als „französischen Quatsch“ (french rot), der für die Krise der amerikanischen Universitäten wie die Lebensfremdheit ihrer Absolventen verantwortlich sei.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Camille_Paglia

  83. halb OT : muss das jetzt doch noch loswerden.
    Liegt bereits seit Januar hier rum.
    Bevor es weiter vor sich hin gammelt.
    Ein Mitglied des EU Parlaments berichtete am 11. Januar folgendes per Videobotschaft:

    #EU will künftig Privatvermögen bei falscher Meinung beschlagnahmen!
    ABSTIMMUNG ÜBER DIE GEGENSEITIGE ANERKENNUNG VON SICHERSTELLUNGS- UND EINZIEHUNGSENTSCHEIDUNGEN

    „Der juristische Grundentwurf richtete sich anfänglich gegen die organisierte Kriminalität in Europa und wie man diese finanziell schwächen kann. Als wir darüber des Erste mal im Ausschuss sprachen ging es darum, wie man z. B. der Mafia u. a. kriminellen Organisationen das Handwerk legen kann indem man z. B. Konten beschlagnahmt oder andere Wertgegenstände entzieht, bis hin zum geistigen Eigentum. – Soweit so gut, jedoch wollen einige Kolleginnen und Kollegen die genannte Zielgruppe des Gesetzesentwurfes deutlich ausweiten.

    So sollen unter anderem Täter von „rassistischen, fremdenfeindlichen und antisemitischen“ Straftaten in Zukunft europaweit durch Sicherstellungen von Eigentum belangt werden können.

    In letzter Konsequenz soll es noch nicht einmal mehr nötig sein, rechtsgültige Verurteilungen abwarten zu müssen. Schon im Verdachtsfall oder auf der Grundlage erstinstanzlicher Entscheidungen soll es möglich sein mit drakonischen Strafen und finanziellem Ausbluten die hilflosen Justiz-Opfer empfindlich zu treffen.
    Ein bloßer Verdacht soll künftig ausreichen, um z. B. Personen missliebiger Meinungen finanziell zu bekämpfen.

    So könnten die Herrschenden künftig in der EU auch gegen normale Bürger juristisch mit Beschlagnahmen von Eigentum vorgehen, wenn diese eine regierungskritische Meinung haben Mir sträubten sich dann in der Schlußabstimmung die Haare als ich sah, daß bei diesem Antrag 45 Kolleginnen und Kollegen mit Ja und nur fünf mit Nein stimmten.
    Einer solchen Empfehlung habe ich natürlich nicht zugestimmt.“

    Normalerweise würde der Bericht in alternativen Medien sofort Schlagzeilen machen, nur leider gibt es ein Problem: Der Überbringer der Nachricht U.Voigt gehört einer vom VS unterwanderten Partei an. Jeder soll daher für sich selbst entscheiden, ob er diese Botschaft für relevant hält oder nicht.

  84. von 2016

    „Über 1,5 Millionen Deutsche, viele von ihnen mit hohem Bildungsgrad, haben Deutschland im vergangenen Jahrzehnt verlassen, berichtet Die Welt.

    In Deutschland gibt es eine Welle von Migrantenkriminalität, darunter eine Epidemie von Vergewaltigungen und sexuellen Überfällen. Die Massenmigration beschleunigt auch die Islamisierung Deutschlands. Viele Deutsche scheinen die Hoffnung zu verlieren, was die Richtung betrifft, in die sich ihr Land bewegt.“

    https://de.gatestoneinstitute.org/9163/deutsche-verlassen-deutschland

  85. Wo ist die GROßE KOALITION geblieben für Merkel? Lächerliche 9 Stimmen Mehrheit. Viele Gegenstimmen. Noch mehr werden innerlich abkotzen, haben sie aber gewählt. Die wahre Mehrheit kann Merkel nicht mehr leiden!
    Will nicht wissen, was die Zustimmer privat zu ihren Partnern sagen.
    Merkel ist wie ein Lebensmittel über dem Verfalldatum, das man trotzdem isst.

  86. rene44 14. März 2018 at 12:16
    sollten andere Quellen vorhanden sein, bitte posten.
    Vielleicht lügt dieser Udo. V auch einfach nur

  87. .
    Immerhin
    so etwa 8 %
    der schwarz-roten
    Gefolgschaft haben ihr
    dieselbe verweigert. Aber
    es hätten 12 % sein
    müssen, um sie
    zu ohrfeigen.
    .

  88. Nachtrag zu 11:47 – Michael Klonovsky sieht das Ganze so wie ich (erlaube ich mir anzumerken):

    Währenddessen pieksen unsere Maulwerker mit ihren Federn nach Uwe Tellkamp (hier, hier oder hier), der Tagesspiegel kramt sogar eine alte Rezension des Romans „Der Eisvogel“ heraus, welcher zufolge man schon lange wissen musste, was für ein konservativ revolutionärer Finger der Tellkamp ist (niedlich, wie dieser linke Rezensent, der nie einen eigenen Gedanken gedacht und nie einen nur ihm gehörenden Absatz Prosa geschrieben hat, Tellkamp unterstellt, dieser fühle nur, während der Linke als solcher, also auch er, Rezensent und Null unter Nullen, denke…).

    https://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna/item/789-14-maerz-alternativer-volkstrauertag

    Ich sag’s nochmal: Johannes Eisleben bei der „Achse“ lesen! Siehe oben 10:11.

  89. Wieso muss ich nach dieser Farcewahl an den alten Französischen Film „Endstation Schafott“ denken,…kann mir da mal jemand helfen?

  90. Merkel weiß nicht mehr, wer sie tatsächlich gewählt hat? Sie weiß nicht mehr, wo ihre Feinde sind. Die sind nicht nur in der AfD. Fast 50% sind ihre Feinde! Das ist wesentlich mehr wie die AfD Stimmen hat. Merkel muß sich vorkommen wie der römische Kaiser Julius Cäsar (die Sache mit dem versteckten Küchenmesser).

  91. Vom Meineidstag zum Finis Germania und Finis Europa 2018 03 14 – ob beten noch hilft ???

  92. die 17 jährige,die in Flensburg ermordet wurde,wurde Opfer eines Afghanen,der seit 2015 in Deutschland verweilt..Dies sagte die Staatsanwaltschaft in Flensburg..Quelle:phoenix.de am 14.3.2018

  93. Letztlich ist der Merkel-Virus eine bittere Medizin, eine Impfung. Der rote Siff muss den Wirt an den Rand des Todes bringen.
    Es muss immer schlimmer werden, bis es auch der letzte Gutmensch begriffen hat oder er ausgestorben ist.

  94. Zu denen, die Merkel nicht gewählt haben, zählt bestimmt auch Gröhe. Eine Demütigung, wie er sie am 22. September 2013 erlitten hat, als Merkel ihm die Deutschlandfahne entriß, vergißt ein Mensch sein Leben lang nicht. Und dann mußte er auch noch vier Jahre am Kabinettstisch als Gesundheitsminister kriechen. Armer Hund, jetzt konnte er sich ein bißchen rächen, und das hat er ganz bestimmt getan.

  95. haflinger 14. März 2018 at 10:11
    Erlangen , Bürgermeister Dr. Janik- ROT/ROT/GRÜN.

    Folgen : Erlangen wird ISLAMISIERT, durch korrupte SED Schranzen:
    Erlangen gründet muslimisches Bildungswerk
    Neben den christlichen Kirchen hat in Erlange auch die muslimische Gemeinde ein Bildungswerk. Damit nimmt die Stadt eine Vorreiterrolle ein.

    http://www.infranken.de/regional/erlangenhoechstadt/erlangen-gruendet-muslimisches-bildungswerk;art215,3240052

    ——

    Muslimisches Bildungswerk —— finden Sie den Fehler……

    Außer Islamstudien wird das wenig bringen

  96. Was die Rote-Armee-Fraktion-Nachfolger der 68-er und die Salat-Nazis von der Grünen Pest mitsamt ihrer stalinistischen Alt-DDR-Folglinge im medial-politischen Komplex nicht begreifen wollen und wegen ideologischer Verblendung auch gar nicht begreifen können: Dieselben, genau dieselben Holzhammermethoden wenden sie an wie ihre Gesinnungskumpane von der Alt-SED vor einem Vierteljahrhundert. Und es sind viele, viel zu viele, die in ihrer alten Heimat in Mitteldeutschland geblieben sind (und nicht, wie ich zum Beispiel, auswandern mußten), die einen grausamen Déjà-vu-Effekt verspüren. DAS WAR DOCH ALLES SCHON EINMAL DA!

  97. Wer war denn der „Merkelgast“, der das Merkel heute angeschrien hat? Und auf welcher Sprache? Deutsch war es ja wohl nicht! Was hat er geschrien?
    Mikrofone waren doch garantiert jede Menge dabei, die das Geschehen aufgezeichnet haben. Und Übersetzer können dem mündigen Bürger verraten, welche Botschaft der „Mann“ hatte. Oder?
    Vielleicht wollte der „Mann“ unserer Gottkanzlerin IM JUNGFRÄULICHEN WEIß NUR GRATULIEREN???
    .
    Warum hat man den „Mann“ nicht auf Armlänge an „seine“ Angela rangelassen? Vielleicht wollte er nur ein Selfie? Hatte Merkel uns nicht empfohlen, auf die „Flüchtlinge“ zuzugehen? Warum hat sie nicht zur Flöte gegriffen und ihm etwas geflötet? Das waren doch all ihre Tipps oder die Tipps ihrer Verbündeten?

  98. Babieca 14. März 2018 at 11:42

    Die deutsche Souveränität wurde und wird in Salami-Scheiben-Schritten aufgegeben. Freilich kann man freiwillig auf Souveränität verzichten (autolimitation of sovereignty) solange man die auch wiederherstellen kann. Das scheint aber gegenüber den aggressiven Besatzungsmächten aus Mohammedanien und Afrika ohne ein Blutbad nicht mehr möglich. Hier handelt es sich um „Volkspflanzungen“, um die Verdrängung der Eingeborenen. Die fortgesetzte Aufnahme von Besetzern (Flüchtlingen) und deren Verpflegung und Unterbringung sind nichts wie Tributärleistungen, die mittelfristig zum Zusammenbruch des gesellschaftlichen Zusammenhalts führen werden. In der EUdSSR versucht die BRD noch einen Abglanz von Souveränität vor zu täuschen indem sie auch die anderen Staaten in der Form einer humanitären Pflicht zur Aufgabe ihrer Souveränität (in der „Flüchtlingsfrage“) nötigt. Gerade die Haltung Merkels gegenüber Ungarn ist ein Beleg dafür.
    Ich meine dass die BRD-Souveränität in erster Linie von den USA garantiert wurde, dass es aber Merkel gelungen ist diese Garantie abzuschütteln. Wie Chamberlain sich weigerte für „some far away country“ (Tschechoslowakei) Krieg zu führen – auch weil er es nicht konnte – nähert sich die USA schnell eine ähnliche Lage bezüglich Deutschland. Merkel ist kein Staatsmann die/der wie Bismarck oder Schmidt die Fähigkeit hat eine ungeschönte Analyse der Lage zu machen und danach zu handeln. Ich wüsste nicht wer das Ruder noch umreissen könnte, wir fahren Volldampf auf mehreren Klippen zu während der Kapitän – die Menschenrechte rezitierend – den Schlepper mit dem rettenden Lotsen fort geschickt hat.

  99. Netzfund: Aussage einer Flüchtlingshelferin:

    Und plötzlich ist es raus gekommen, dass diese Leute, für die ich alle Probleme gelöst hatte, die mit mir gegessen, gelacht und getanzt haben, die weder beteten noch in die Moscheen gingen, Ramadan nicht einhielten und über fundamental religiöse Muslime lachten, mich hinter meinem Rücken und in meinem Garten sitzend, eine „deutsche dumme Nutte“ nannten. Das hat mir nicht nur sehr wehgetan, weil ich gerade ihnen, denen ich Retterin, Freundin, Schwester und Mutter war, wirklich vertraute, sondern es hat mir einen weiteren Anstoß zur Besinnung gegeben. Denn sie waren ein gelebtes Beispiel und Hoffnung für eine gelingende Integration und auch auf Freundschaft zwischen westlich orientierten und arabisch-muslimischen Menschen. Ich habe ihnen nichts als geholfen, sie geschützt und gestützt und echte Freundschaft geschenkt. Sie mit offenen Armen in Deutschland willkommen geheißen – und als Dank wurde ich von ihnen in Worten, Gedanken und Taten beschmutzt.“

  100. @ Biloxi 14. März 2018 at 12:15:
    ….und der französischen antirationalen „Postmoderne“ mit Foucault, Lyotard und Derrida —>

    Oder Leuten wie der kanadischen Aktivistin Naomi Klein, die sich in ihrem Buch „No Logo!“ (2000) rühmte, zu den Begründerinnen der politischen Korrektheit an amerikanischen Universitäten zu gehören. Das Buch scheine ich weggeschmissen zu haben, also kann ich nichts daraus zitieren, nur soviel: „I was very actively involved in issues of representation of women and people of colour – the politics that came to be known as political correctness”, sagte Klein damals dem „Guardian”.

  101. München 2018 14. März 2018 at 09:35

    Ex-Beraterin von Kohl, Gertrud Höhler, rechnet ab mit Merkel.
    Find ich sehr lesenswert.
    +++++++++++++++++++++
    Danke, ein sehr aufklärender und intelligenter Vortrag von Frau Höhler! Hier der direkte Link auf Youtube:

    https://www.youtube.com/watch?v=e4gpz9K06Lk

    Das sollte auch so manchen zu denken geben, der zwar „links“ denkt, aber noch nicht komplett systemverblödet und hirngewaschen ist.

  102. wie Tellkamp ebenfalls gebürtiger Dresdner, also Ostdeutscher

    Lieber Herr Hübner, Jahrgang 1946, der Sie als jemand jenseits der 70 regelmäßig hier auf PI hochaktuelle kluge Beiträge verfassen.
    Erlauben Sie mir eine etwas böse zugespitzte Frage: Wo waren Sie als Schüler der 1950er Jahre, als es im Kabinett Konrad Adenauers noch einen Bundesvertriebenenminister gab, im Geschichtsunterricht??
    Wissen Sie, als bekennender Patriot obendrein, wirklich nicht (mehr), wo sich die Heimat der – echten – Ostdeutschen befindet? Wollen Sie uns Patrioten allen Ernstes Thüringer und Sachsen als solche verkaufen? Warum wohl heißt der ARD-Sender MDR so, wie er heißt?! Waren seine Namensgeber etwa besofffen?!
    Was sonst, welche geographische Sorte Deutscher sollten Leute sein wie Immanuel Kant, Günter Grass, Reiner Barzel, Beate Uhse, Joseph von Eichendorff, Gerhart Hauptmann, Kurt Masur, Dieter Hildebrandt und all die ungezählten Scharen nichtprominenter Deutscher, die ein Dreivierteljahrtausend lang in den (ehemaligen) Ostgebieten lebten?! Nach meiner Schätzung müssten es insgesamt ca. 100 Millionen gewesen sein, eine gigantische Zahl an Seelen mit deutscher Muttersprache!
    Wollen Sie dieses riesige „Meer“ an Deutschen nun, nur weil der linke kleindeutsche 68-er Zeitgeist dies verlangt und sein eigenes Volk aus außenpolitisch-osteuropäischem Kalkül BELÜGT, unter den Teppich kehren? Was sollen diese Deutschen denn jetzt Ihrer Meinung nach eigentlich (gewesen) sein?
    Etwa „Super-Ostdeutsche“ — oder vielleicht „deutschsprachige Polen und Russen“??
    In Regensburg existiert seit langem ein Kunstforum Ostdeutsche Galerie. Was meinen Sie wohl, woher die dort ausgestellten Künstler stammen: Aus der Ex-DDR? Falsch.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Kunstforum_Ostdeutsche_Galerie

    Nein, das kann nicht Ihr und kann nicht unser Ernst sein, Herr Hübner. Besinnen Sie sich!
    Wenn Sie, anders als ich in einer der größten deutschen Städte lebend, tatsächlich nicht das Glück gehabt haben sollten, echte, heimatvertriebene Ostdeutsche privat näher kennenzulernen (mir wurde dieses Glück in mindestens fünf Fällen zuteil), dann holen Sie das auf Ihre alten Tage am besten baldmöglichst nach. Lassen Sie sich von ihnen, solange dies altersbedingt noch möglich ist, erzählen, was HEIMAT bedeutet, lernen Sie von ihnen verstehen, nachfühlen, dass die sogenannte neue Heimat, trotz all ihrer Vorzüge, allen materiellen Wohlstandes, niemals die wirkliche Heimat der Geburt jemals ersetzen kann. Heimat ist so einmalig wie die eigenen Eltern. Jeder Ersatz davon ist mit einem Mangel behaftet und erzeugt ein Verlustempfinden.
    Ich hoffe wirklich, dass ich Ihnen, Herr Hübner, diese Mahnung, diesen Appell an die Vernunft nicht ein zweites Mal werde schreiben müssen! Danke im voraus für Ihre Einsicht und Selbstreflexion.

  103. Stephen Hawking ist Tot.
    .
    Was will uns Gott damit sagen, dass er den
    .
    intelligentesten Menschen abberuft, während
    .
    der widerlichste und verrückteste
    .
    hier zum Kanzler wird.

  104. „Der 18-Jährige lebte seit 2015 in Deutschland“, sagte die Leitende Staatsanwältin Ulrike Stahlmann-Liebelt am Mittwoch.

    Sein Asylantrag sei abgelehnt worden, die Entscheidung aber nicht rechtskräftig. „Das Verfahren läuft noch.“
    +++++++++++
    Weil wahrscheinlich wieder mal ein vermeintlicher Gut(verdienender)mensch (Anwalt) unser Gesetz so auslegt, dass er auf ewig hier bleibt!
    Warum ändert sie denn nicht die Gesetzte, sie setzt sich doch auch über andere geltende Regeln, Abmachungen und Gesetzte hinweg…..?

  105. In Anlehnung an das Lied von Reinhard mey
    wird es für viele Bio-D heißen
    „Gute Nacht Deutschland, es ist Zeit für uns zu gehen“

  106. cruzader 14. März 2018 at 12:31

    Der Riss besteht nicht zwischen Ost und West, sondern zwischen links und rechts.
    +++++++++++++++++++
    Ich würde eher sagen zwischen den politischen „Eliten“ und den „Regierten“, also dem Volke. Nicht umsonst hatte der Grüßaugust und Märchenonkel Gauck zugegeben, dass „nicht die Eliten, sondern die Bevölkerung das Problem sind.“ Somit hat er sich kollektiv offenbart. Schaut man sich die neu gewählte (alte) GroKo mit der Kanzlerin aller Flüchtlinge an, dann bestätigt sich das!

  107. Gutes Wetter
    in unserem Wohnviertel jault es jetzt wieder orientalisch , Allah sei dank
    Jeder soll was von der Mondreligion haben, keiner soll leer ausgehen
    Die Inneren Und Äußeren Interessen indes, die unser Volk spalten, sind da ganz andere
    der Islam ist Mittel zum Zweck und das Ziel ist noch nichterreicht .Diesen Kommentar kopiere ich schicke ihn an ale meine Freunde, die ebenfalls pi zu ihrer täglichen Lektüre zählen

  108. Die Geschäftsführerin des Bestattungs-Unternehmens “ Altes Deutschland“ ist heute zum vierten Mal in ihrem Amt bestätigt worden.Die Totengräber werden alsbald die Modalitäten der Beerdigung besprechen.Die Trauermusik wird von Vertretern der Kirchen, der Medien, zahlreichen Verbänden, Verbänden, NGO’s,Vereinen,Gewerkschaften nebst bekannten Schauspielern und allen, die sich sonst noch für wichtig und unentbehrlich erachten, gespielt werden. In klammheimlicher Freude, aber mit ernsten Mienen, kondolieren Vertreter der Islam -Verbände.
    R.I.P.

  109. Ein Prost auf vier weitere entspannte, glückliche u. zufriedene Jahre mit der Gottkanzlerin, Physikerin Dr. Dr. Agnetia Angelatius Merkulus.

    Jetzt brauch ich erstmal ein Bier.

  110. Ich glaube, alle die, die dieser Person ihre Stimme gegeben haben, die gehen auch nicht in ein Geschäft zum einkaufen, sondern an deren Mülltonnen um den um den Unrat und Abfall zu erwerben. Schade für DL, das ist dein Untergang.

  111. @Biloxi 14. März 2018 at 12:31
    Sehe ich genauso. Gedemütigt wurde aber nicht nur Gröhe, als Mensch, auch und insbesondere als Mann, sondern wir alle.

  112. Und wo sitzen wieder die bösen Buben?- wie immer bei der AfD.

    n-tv hyperventiliert auf seinem Laufband:

    „AfD-Abgeordneter bricht Bundestagsregel“
    „Abgeordneter fotografiert seinen Wahlzettel“
    „Bundestagspräsident rügt Petr Bystron“
    „Bystron twittert ‚Nicht meine Kanzlerin‘
    „Bundestagspräsident verhängt Ordnungsgeld von 1000 €“

  113. Oh leute,ich könnte im strahl kotzen,diese ostdeutschezonenwachtel wird nicht meine kanzlerin sein,ich werde in zukunft alles daran setzen,mit rechtlichen mitteln, diesen politverbrechern das regieren schwer zu machen,weiterhin werde ich keine akzeptanz den mufftuckenhorden zeigen……….

  114. OT,- … … Eben wurde der Genosse Maas zum “ Außenminister “ berufen und vereidigt ,

    Ha, Ha, ha, ausgerechnet …. Maas … ist Außenminister !

    da bekommt der Text der Hymne …

    Von der Maas bis an die Memel, von der Etsch bis an den Belt –Deutschland, Deutschland über alles, über alles in der Welt!…

    eine ganz andere Bedeutung… … Ha, ha, haa !

  115. Dieser Versuch, eine nicht vorhandene Ost-West-Spaltung herbeizureden, grenzt an Volksverhetzung. Hier sollen wir Deutschen im ehemaligen Trizonesien gegen unsere Landsleute in der ehemaligen Ostzone aufgehetzt werden. Es sollen die Menschen, die in der ehemaligen Ostzone wohnen, dämonisiert werden und die Einwohner von Trizonesien als „bessere Demokraten“ hingestellt werden. Wenn man bedenkt, daß seit der friedlichen Revolution im Jahre 1989 bereits über 28 Jahre vergangen sind, ist so ein Versuch an Dummheit nicht mehr zu überbieten. Längst wohnen die Menschen, die damals lebten in vielen Fällen nicht mehr am alten Wohnort, es gibt Ehen zwischen „hüben und drüben“ (wie es einst hieß) zuhauf und das ist gut so. Wer Menschen wegen ihres Wohnortes diffamiert – und nichts anderes ist es, wenn man Proteste in Mitteldeutschland abschätzig beurteilt, der ist ein Spalter und Hetzer und jede Legitimation verloren, anderen Volksverhetzung und das Schüren von Zwietracht vorzuwerfen. Das ist die alte Methode „teile und herrsche“. Solch ein Vorgehen ist klar vom Satan gelenkt.

  116. lorbas 14. März 2018 at 12:52

    Netzfund: Aussage einer Flüchtlingshelferin

    Danke fürs Einstellen.
    Die Quelle würde mich mal interessieren.

    l
    quaidelaporte vousenallez 14. März 2018 at 12:56

    wie Tellkamp ebenfalls gebürtiger Dresdner, also Ostdeutscher

    Lieber Herr Hübner,…

    l

    Sehr richtig, ganz meine Meinung…

  117. nairobi2020 14. März 2018 at 11:18
    Herr Hübner: zu Trump und den Zöllen: es wird hier in der Presse total verschwiegen, dass die Krux nicht nur der unterschiedliche Zoll zwüschen EU und den USA ist sondern die Umsatzsteuer. Beispiel Autos, hier verlangt die EU 10% Zoll auf US Autos + 19% Umsatzsteuer = 29% umgekehrt verlangt die USA 2.5% Zoll und 8% Umsatzsteuer das ist ein Unterschied von 19% und da spricht die EU von fairen Handel ? Das ist Abschottung der EU gegen Lieferungen aus den USA, das zieht sich durch den gesamten Import in die EU

    Das Dilemma mit der Prozentrechnung. 10,5 Prozentpunkte (USA) gegenüber 29 Prozentpunkten (BRD/ EU)sind nicht 19% sondern sondern rund 275% – fast das 3-fache.

  118. Vor einigen Tagen sah ich folgende Szene im TV:

    Eine Kamera filmte Merkel und Merkel bemerkelte dies zunächst nicht. Sie hielt ihr Hände zwanglos zusammen, und sprach mit jemandem.
    Als sie bemerkelte, dass ein TV-Team gerade dreht, wendete sie sich der Kamera zu und bildete sofort „die Raute“ mit ihren Händen.

    Eine Person, das zweithöchste Amt im Lande bekleidend, verhält sich doch normalerweise nicht so, oder?Irgendwas stimmt doch da nicht.

  119. Fraenklin 14. März 2018 at 13:46

    lorbas 14. März 2018 at 12:52

    Netzfund: Aussage einer Flüchtlingshelferin

    Danke fürs Einstellen.
    Die Quelle würde mich mal interessieren.

    Die Dame ist Namentlich nicht bekannt, hat sich jedoch im Bekannten- und Freundeskreis „ausgeheult“.
    Ganz ohne Schadenfreude hat eine Freundin das gesagte niedergeschrieben und auf fb veröffentlicht.
    Deckt sich jedoch

  120. Es ist schon interessant, dass gerade ein linksgequirlter Mainstream heute das verlogene Ideal einer „einigen Gesellschaft“ propagiert, die ausschließlich von böhsen, böhsen Rechtspopulisten permanent in Frage gestellt und „gespalten“ wird!

    Also, in meinen Sturm- und Drangzeiten als radikaler Linker, mit Mao-Bibel wedelnd, Leninbärtchen und Che-Button, sah ich gerade in den „Einigungsbemühungen“ bürgerlicher Politik eine „faschistische Volksgemeinschaft“ durchscheinen!

    Durch den „Klassenkampf“ sollen nämlich die Verhältnisse „zum Tanzen“ gebracht werden, wobei ich und andere keinen „nationalen Nihilismus“ vertraten, sondern ganz im Sinne von Marx, die „Arbeiterklasse sich als Nation konstituiert“ sehen wollten, das schloss im Westen „unseres geteilten Varterlands“ auch die DDR mit ein, die man freilich als „bürokratisch entartet“ ansah.
    [Nachdem sich aber die westlichen „Arbeiterklassen“ nicht revolutionär nutzbar machen ließen, wurde die Dritte Welt „entdeckt“, so wie subkulturelle und unterprivilegierte „Randgruppen und Minderheiten“!]

    Der Sozialismus in der DDR wiederum – von mir kritisiert, wie gesagt -, stellte trotz aller Phraseologie keine „Einheit“ her, sondern richtete sich äußerst repressiv gegen weite Teile der eigenen Bevölkerung, die dem Regime verdächtig erschienen, „unzuverlässig und rückständig“, weswegen man sie einsperren und einzäunen musste, um „ungestört“ ein sozialistischen Experiment auf deutschem Boden durchzuführen.
    Überall richteten sich linke Experimente – immer kollektivistisch, autoritär von oben durchgesetzt und totalitär in allen Bereichen, bis zu den Wiedertäufern Münsters oder den Hussiten zurück -, gegen die eigene Bevölkerung, gegen alles Eigene, Überlieferte und Hergebrachte – bis zum Massenmord unter Stalin, Mao und Pol Pot!

    Der ganz besonders hermetisch abgeschlossene Sozialismus der DDR – sogar gegenüber unzuverlässigen Bruderstaaten im Osten (Polen) – wurde nicht nur von den herrschenden Genossen des „Zonenregimes“ unter dem zynischen Schlagwort vom „antifaschistischen Schutzwall“ betrieben, sondern auch von West-Genossen aller Richtungen jahrzehntelang als ganz selbstverständlich hingenommen.

    Dass nun die Menschen im Osten unseres Vaterlands, wie darüber hinaus, den Kommunismus mit seiner Fremdbestimmung, teilweise Fremdherrschaft, abschüttelten, werden die Achtundsechziger- und Westlinken ihnen nie verzeihen!
    Besonders, wenn Ostdeutsche und Osteuropäer den Kommunismus in seiner Multikult-Variante – diesmal nicht aus Moskau, sondern aus Brüssel und Bonn/Berlin -, nicht übergestülpt haben wollen.

    Die linksgrünen Kulturrevolutionäre, bis in Merkills Union hinein, proklamieren heute die offenen Grenzen einer vorgeblich offenen Gesellschaft, womit sie die Flutung westeuropäischer Gesellschaften mit bildungsfernen Unterschichten der äußerst problematischen Überschusspopulationen des Nahen und Mittleren Ostens und Afrikas verstehen.
    Die „offenen Grenzen“ proklamieren sie dabei mit derselben ideologischen Borniertheit, mit der sie in der Vergangenheit einen „antifaschistischen Schutzwall“ rechtfertigten – in Ost und West!

    https://www.youtube.com/watch?v=ipdKd4eCCo0

    Der SPD-Stift Carsten Schneider beispielsweise, hier vorgeführt von Georg Pazderski, AfD, kann sich Grenzen nur „offen“ vorstellen, oder es „muss geschossen“ werden!
    Auch Schneiders linke Empörung über das „vom Winde verwehte“ DDR-Grenzregime ist nur lächerlich…

    Wenn sozialistische Zwangsregime – andere gab und gibt es nicht – gegen die eigene Bevölkerung mit Repression, Deportation, Massenhinrichtungen, vorgingen, so bedient sich der linksgrüne Multikult hier und heute der Islamisierung – ungeachtet der Tatsache, dass der ISlam in seinen Herkunftsländern alle linksnationalistischen und säkularen Regime und Bewegungen des „arabischen Sozialismus“ blutig weggeräumt hat!

    ISlamisierung heißt dabei vor allem die demographische Umgestaltung unserer westeuropäischen Gesellschaften gegen Willen und Interessen der Mehrheitsgesellschaft mittels gelernter Bürger-, Stammes- und Gotteskrieger, die mehrheitlich weder integrierbar noch anpassungsfähig gegenüber unseren zivilisierten Standards sind.
    Wer hier spaltet und mit welcher Absicht – „neue demographische Mehrheiten“ im Sinne linker Nivellierungsideologien – ist wohl klar!

    Dagegen gibt es unser Kontra, das sicherlich die politisch-korrekten Konsensstuhlkreise sprengt, wobei wir auch keine ideologisierten Neidkomplexe gegen soziale Gruppen wie Adel, Bourgeoisie, Juden – und Schwaben brauchen! Die Ausgrenzung ganzer Menschengruppen – als „Rechte“, „Manager“ oder „Heuschrecken“ – überlassen wir den anderen!

  121. Biloxi 14. März 2018 at 12:15

    Übrigens kann man auch alles bei Danisch nachlesen. Obwohl der das nicht studiert hat, weiß er darüber mehr als ich (obwohl ich kenns von Habermas aus, das ähnelt sich alles).
    Danisch ist als Informatiker besser als jeder professionelle Soziologe. Aber so was habe ich auch bei Albert Einstein schon festgestellt.

    Einfach mal auf danisch.de „Foucault eingeben“ und man macht ein echtes soziologisches Seminar, bei einem Informatiker. Ich hab ihn ja immer auf den Widerspruch hingewiesen, dass er auf die Geisteswissenschaften schimpft, aber selber solche betreibt. Aber er ist eigen, der lößt sich nichts aagen. Und der Widerspruch löst sich für ihn intern auf, weil er glaubt er betreibe die Geisteswissenschaft naturwissenschaftlich.

  122. PCMCIA 14. März 2018 at 14:03
    Vor einigen Tagen sah ich folgende Szene im TV:

    Eine Kamera filmte Merkel und Merkel bemerkelte dies zunächst nicht. Sie hielt ihr Hände zwanglos zusammen, und sprach mit jemandem.
    Als sie bemerkelte, dass ein TV-Team gerade dreht, wendete sie sich der Kamera zu und bildete sofort „die Raute“ mit ihren Händen.

    Eine Person, das zweithöchste Amt im Lande bekleidend, verhält sich doch normalerweise nicht so, oder?Irgendwas stimmt doch da nicht.

    Die Raute ist ein Zeichen, ein Symbol. Tipp: Zirkel(mass) und Winkel. Ein Symbol der Logenbrüder und -Schwestern.

    Erdolf zum Beispiel zeigt auch ständig ein Symbol, die Rabia-Hand (rabia, arab: 4) – auch so ein Bruderschaftssymbol, allerdings in diesem Falle das der Muslimbruderschaft.

    Symbole der Logenbrüder werden übrigens ziemlich oft von bestimmten Leuten benutzt. Allerdings fällt das kaum so auf, wie das penetrante Zeigen der Raute durch die Rautenhexe.

    Sie haben völlig richtig erkannt: Das geht nicht mit rechten Dingen zu.

  123. Wie sagte Merkel Sie würde vom Ende her denken, vom Rektum? Tatsächlich sind Ihre Politischen Resultate ersichtlich großer Mist!

  124. INGRES 14. März 2018 at 14:47

    Danisch ist als Informatiker besser als jeder professionelle Soziologe. Aber so was habe ich auch bei Albert Einstein schon festgestellt.

    ————————————————

    Das muß ich insofern korrigieren, als Manfred Kleine-Hartlage natürlich (nicht unbedingt besser) aber natürlich noch kompetenter ist (*) (ein wenig Unterschid muß ja sein, sonst müßte mans ja nicht extra studieren). Aber der kann ja auch nicht professionell als Sozialwissenschaftler arbeiten und leider hört man nichts mehr von ihm.
    (*) Ich ertappe mich oft dabei, dass ich die beiden verwechsle.

  125. Und in 3 Jahren sagt Merkel dann: iff kandidier, iff kandidier.
    Es sei denn, die SPD lässt sich von geschönten Umfragen blenden und wird schon früher aus der Koalition mit Mutti aussteigen.
    Mich ekelt die Gier, mit welcher diese Politdarateller an der Macht kleben. Pfui Deibel!

  126. Eurabier 14. März 2018 at 09:25
    „Der Riss geht zwischen dem arischen Rothweingürtel mit den multikulturellen DressurelitInnen und dem Präkariatspuffer derjenigen, die dem #Merkelregime und ihrer Mitläufer*ixxe schutzlos ausgeliefert sind.“

    Es gibt aber auch den Fall von Leuten, die das Privileg bekommen haben, im arischen Rothweingürtel leben zu dürfen, die aber davor erst im Studentenwohnheim neben dem krakeelenden Mehmet und der bückbetenden Gülhan hausen mussten, danach einige Jahre im Prekariatsviertel mit nachtaktiven Zigeunersippen.

    Derlei mit schlechten Erfahrungen ausgestattete Rothweingürtel-Bewohner bilden naturgemäß einen Horch- und Wachtposten, eine Wacht am Nein gegenüber toleranzbesoffenen Nachbarn.

  127. aenderung 14. März 2018 at 10:54
    „war merkerls mutti auch da?“

    Merkels Mutti? Hat nicht Lt. Ripley die Alien-Königin aus dem Hangar der Sulaco in den Weltraum befördern können?

  128. Der Aufsatz von Wolfgang Hübner wie auch sehr viele Leserbeiträge sind sehr gut. Ich danke PI-net, daß dies alles möglich ist. — Einige Aussagen zur Gesamtlage:

    Das Zulassen (Fördern, Ermöglichen, bewußt Herbeiführen) der Überschwemmung Deutschlands mit Millionen nichtweißen Unterschicht-Ausländern aus der dritten Welt seit 2015 ist das eine. Das andere: Im September 2017 haben 87% der Wähler diese Sache mit einem „Weiterso“ im Amt bestätigt (d.h. die CDU/CSU macht es, Linke, Grüne, SPD würden es nach ihren eigenen Aussagen genausomachen). —

    Das ist die Lage, vor der wir stehen und es ist jetzt an uns, diese Lage als derzeitigen Ist-Zustand anzunehmen und mit unserem Wollen und Können, mit unseren Fähigkeiten und unserer Entschlußkraft die Sache in eine gute Richtung zu schieben.

    Es um uns, um Deutschland und um Europa, um das deutsche Volk, die europäischen Völker, die europäisch-stämmigen Völker und Völkeranteile überall in der Welt, um die weiße Rasse als Ganzes.

    Es geht um unser eigenes Leben, und um das Leben unserer Kinder und Enkel. Keine schönere und höhere Aufgabe gibt es auf der Welt, als daß man seine Kraft für dieses wunderschöne und allerwichtigste Ziel einsetzt. —

    Jeder der will, kann Dinge finden, mit denen er seinen Beitrag bringt.
    a) Teilnahme an der Kundgebung in 76870 Kandel (Südpfalz, unweit von Karlsruhe), 24.3.2018 um 15 Uhr
    b) Hagen Grell gründet derzeit eine Nachrichtenplattform für unsere Sache. Man kann ihn mit Geld unterstützen.
    *https://www.youtube.com/watch?v=cszCIch_YOY&lc=z23ls1myjqmvyrbxz04t1aokgflbfq4s20iun3am4tlpbk0h00410
    —> Newsletter : *http://www.hagengrell.de/newsletter
    —-> Sicherungskanal : *https://www.bitchute.com/hagengrell/

    —> IBAN : DE38 8605 5592 1090 1636 10 / Sparkasse Leipzig / BIC : WELADE8LXXX
    —> Paypal : *https://www.paypal.me/HagenGrell
    —> Bitcoin : 1LeebMVtXGvky19AcoYAzuZaqdEhQe6gzn

    c) es gibt viele weitere Möglichkeiten.

    Zum guten Ende noch ein besonderes Dankeschön an …
    arminius arndt 14. März 2018 at 11:19 und INGRES 14. März 2018 at 11:20
    Sie befassen sich mit Sprache, mit dem Begriff „Riß“

    Und Dank auch an … Charly1 14. März 2018 at 11:35 für seinen Beitrag:
    …Menschen sind grob in drei Kategorien zu unterteilen….
    Die Wenigen, die dafür sorgen, dass etwas geschieht…, die Vielen, die zuschauen, wie etwas geschieht…, und die überwältigende Mehrheit, die keine Ahnung hat, was überhaupt geschieht.

  129. Ja, es geht ein Riss durchs Volk, aber anders als dargestellt.
    Auf der einen Seite die Lemminge, das Herdenvieh, auf der anderen Seite die Menschen die noch fähig sind kritisch ihren Verstand einzusetzen.
    Die Ursachen unsere heutigen Probleme liegen viel tiefer.
    Wir erleben einen immer stärker werdenden Nihilismus, alle menschlichen Ordnungen und Werte haben ihren Sinn und ihre Bedeutsamkeit verloren, nichts macht mehr Sinn.
    „Gott ist tot“, von den Naturwissenschaften, der Aufklärung und der Moderne der Lächerlichkeit überführt.
    Wir leben in einem kalten, toten Raum, in dem Religion, Werte, Normen, Gesetze und Moral nichts mehr gelten.
    Es wird auch nicht mehr an eine obere Autorität geglaubt oder vertraut, sondern jegliche Autorität wird abgelehnt.
    Der Mensch verfällt in eine Art Gleichgültigkeit und Langeweile.
    Der Mensch hat sich „Ersatzreligionen“ geschaffen wie Liberalismus, Sozialismus, Kommunismus, Demokratie, Marktwirtschaft usw., die zwar alles versprechen aber nichts halten.
    Nie war die Menschheit unglücklicher, getriebener, versklavter als heute.
    Warum soll ich noch Heiraten, wenn es auch ohne geht?
    Warum soll ich noch Kinder kriegen, kosten nur Geld?
    Warum soll ich noch arbeiten gehen, wenn ein Dahergelaufener alles geschenkt bekommt?
    Warum soll ich mich im Leben anstrengen, wenn ich eh mal nicht mehr als eine Grundrente bekomme?
    Warum soll ich Leistung bringen, wenn ich mein Ziel über „Beziehungen“ bequemer erreichen kann?
    Warum soll ich jemandem Helfen der in Not ist, bringt doch eh nur Ärger?
    Warum soll ich mein Land, mein Volk beschützen oder verteidigen, ist eh nicht mehr mein Land, denn ich bin ja „Europäer“ oder gar „Weltbürger“?
    Warum soll ich für meine alten Eltern sorgen, wenn ich sie doch billiger und bequemer in ein Altenheim auf Kosten der Allgemeinheit abschieben kann?
    Was ist der Sinn des Lebens in der heutigen Zeit?
    Die Guten haben sich in die Bösen verwandelt.
    Es gibt keine Wahrheiten mehr, alles wird in Frage gestellt, nur noch Lüge und Propaganda.
    Es gibt keine Gerechtigkeit mehr sondern eine Gesinnungsjustiz und der Reiche kann sich sein Urteil „kaufen“.
    Es gibt keine Sicherheiten mehr (z.B. dass ich einmal eine Rente bekomme, von der ich leben kann).
    Es gibt keine Gewissheit mehr, dass unser Volk unser Volk bleibt, unser Staat unser Staat bleibt.
    Es gibt keine Gewissheit mehr, dass man den morgigen Tag noch erlebt, „gemessert“ wird oder im atomaren Feuersturm sich die gesamte Menschheit annihiliert.
    Nur noch entindividualisierte Massenmenschen, zum Untergang verdammte Herdentiere.
    Alles edle, aristokratische, herausragende, schöne, glückliche, vornehme, natürliche ist verschwunden.
    Die heutige Kunst nur ist noch Dilettantismus und z.B. die Malerei eine „Kleckserei“ und Musik nur noch „Lautstärke und Gedröhn“!
    Alle sogenannte Kunst ist nur noch „Machwerk“ und Tand, ein Spiegel des aktuellen menschlichen Entwicklungsstandes.

  130. … war heute der schlechteste Tag für Deutschland von 3 vorangegangenen schlechstesten Tagen, die
    wir schon miterleben mußten.
    Merkill – DDR-Stasi-Kreatur aus dem DDR-Steinzeitkommunissmus, dur gehörst nicht auf die
    Regierungsbank- du gehörst wegen deiner Vielzahl an Verbrechen gegen das Bio-Deutsche Volk
    auf die Anklagebank Nürnberg 2.0 !!!!!!
    Weg mit damit !!!!!!!!!!!!!!!!

  131. Deutschland, Deutschland unter alles
    Unter alles in der Welt
    Wenn es stets zum Hohn und Trutze
    Sich gegen deutsche Wähler stellt.
    Von dem Maas bis an die Merkel,
    Und vom Schulz bis an den Scholz,
    |: Deutschland, Deutschland unter alles
    Unter alles in der Welt! 😐

    Deutsche Frauen, seid eh Schlampen
    Deutsche Treue, dummes Zeug
    Mutti sagt euch was zu denken ist
    Und wollt ihr nicht, so seid ihr Pack!
    Allah werdet ihr gehorchen
    Euer ganzes Leben lang!
    |: Deutsche Frauen, seid eh Schlampen
    Deutsche Treue, dummes Zeug! 😐

    Einig links und politisch korrekt
    Gegen jedes Vaterland!
    Danach lasst uns alle streben
    Unterwürfig bis zum End‘!
    Beuget euch den neuen Herren
    Preist Allah und Mohammed!
    |: Mach doch daß du endlich stirbst,
    Verschwinde, deutsches Vaterland! 😐

  132. Maria-Bernhardine 14. März 2018 at 19:35

    …MIT MONGOLISCHEM GESICHT/SCHLITZAUGEN, siehe Videoclip;
    schreit was von Allah oder?

    Mongolen mag ich ganz gut leiden und im allgemeinen haben die mit Allah-Ballah überhaupt nix am Hut. Verstehe nicht ganz, was Sie uns sagen wollen? An den Schlitzaugen liegt’s ganz bestimmt nicht, sondern nur am Koranchip.

  133. Zum Untergang der DDR kann ich mich an eine Karikatur erinnern: Honeker und Mielke rauschten einen Abhang hinunter, am Ende eine steile Klippe. Sie sangen mit geschlossenen Augen aus voller Kehle: „Den Sozialismus in seinem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf!“ Nun sitzt MerKILL singend in dieser Karre und der Abhang ist noch steiler geworden, die Klippe viel näher gekommen.

    Wie stößt man nur dieses verbrecherische, ekelhafte, macht- und geldgeile Weib vom Sockel? Am besten mit ihrem ganzen Anhang!

  134. 14.03.10:01

    Merkel leistet heute wieder ihren Meineid.

    Ich möchte es etwas genauer ausdrücken: Heute leistete sie ihren vierten Amtsmeineid. Damit ist sie notorische Täterin und ich schlage daher vor, sie zeitnah ihrer gerechten Strafe zuzuführen: Anstelle Paraguay den Rest ihres Lebens ab nach Bautzen.

  135. 2015 ,September,Brunftzeit, ausgerufen von studentinnischen Willkommensweibern 2015.
    Wann kommt endlich der orientalische Flüchti- Ölprinz ,der die alleinerziehende , flaschensammelnde Hartz Mutter bereichert?
    Mich kotzt die Diversifizierung an.
    Undifferenzierter Post?

  136. dieser Riss ging von willkommensjubelnden Weibern aus.
    Riss, an und für sich ein interessantes Wort für altsprachliche Linguisten.
    Riss , Latein, rapere, (reissen usw)
    ich frage mich immer aus welchem Spielfilm diese Szenen mit den Sarazenen gerissen sind:

    https://m.youtube.com/watch?v=tFzZnwHLjHI

    Satire .
    Satire darf alles.

  137. Merkel hat das Deutsche Volk aufgeklärt:

    „Wir müssen mit der Gefahr leben lernen“
    …“aber wir müssen Akzeptieren das die Zahl der Straftaten bei jugendlichen Migranten besonders hoch ist“ Merkel 9.1.2016

  138. Religion_ist_ein_Gendefekt 14. März 2018 at 20:46
    Maria-Bernhardine 14. März 2018 at 19:35

    …MIT MONGOLISCHEM GESICHT/SCHLITZAUGEN, siehe Videoclip;
    schreit was von Allah oder?
    Mongolen mag ich ganz gut leiden und im allgemeinen haben die mit Allah-Ballah überhaupt nix am Hut. Verstehe nicht ganz, was Sie uns sagen wollen? An den Schlitzaugen liegt’s ganz bestimmt nicht, sondern nur am Koranchip.

    Siehe hier:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Hazara

    Mongolisch-stämmige Moslems aus Affghanistan. So wie Hussein Khavari, der Mörder von Maria Ladenburger. Rein optisch könnte das passen. Oder er ist evtl. ein Uigure aus China, ist aber eher unwahrscheinlich.

Comments are closed.