Pressekonferenz der Polizei zum Einsatz in der LEA Ellwangen

Die Pressekonferenz der Polizei zum Großeinsatz in der LEA Ellwangen zum Nachschauen. Etwa ab Minute 5:45 geht es los.

Posted by SWR Aktuell on Thursday, May 3, 2018

„Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf“ (Katrin Göring-Eckardt, Bündnis 90/Die Irren).

Bis 2015 war Ellwangen eine malerische und beschauliche Stadt im Osten Baden-Württembergs – nahe der Grenze zu Bayern, etwa 17 Kilometer nördlich von Aalen. Aber seit der großen Asylflutung berichtet die Presse nun immer wieder aus Ellwangen, insbesondere von der dortigen Landeserstaufnahmeeinrichtung (LEA): Mal sind es extrem gewalttätigen Auseinandersetzungen der Merkelgäste untereinander. Dann wieder wird Jagd auf Security-Mitarbeiter gemacht, Einheimische werden beraubt, niedergeschlagen oder Frauen sexuell genötigt. Es wäre müßig, alle kriminellen Vorkommnisse dieser Art in Ellwangen aufzuführen. Fast täglich muss die örtliche Polizei derzeit in der LEA Ellwangen einschreiten. So wie in Dutzenden weiteren „Willkommenszentren“ in ganz Deutschland.

Überall wo sich die von den Altparteien lang herbeigesehnten „Ingenieure, Pflegedienst-Spezialisten, Lkw-Fachkräfte und Chefärzte“ wohlfühlen und ausleben dürfen, zieht die Vorsteinzeit und die Anarchie ein. Viele deutsche Städte haben ähnliche Probleme. Jetzt gab es in Ellwangen aber einen hervorstechenden Vorfall, der veranschaulicht, welche drastischen Zustände in Deutschland in wenigen Jahren wohl überall herrschen werden.

Die Horden sind schon lange nicht mehr zu kontrollieren. In Ellwangen, Sigmaringen, Ingolstadt-Manching, Bamberg, Dortmund, Essen, Berlin und vielen anderen „Erstaufnahme-Willkommenszentren“ verdeutlicht sich, dass sich in Deutschland Dank der Invasion von Millionen junger kampffähiger und kampferprobter Männer aus meist islamischen Dritte Welt Ländern das Faustrecht und das Recht des Stärkeren durchsetzt wird. Es wird immer klarer, Deutschland steht am Rande des totalen Staatsversagens.

Rund 200 Afrikaner verhinderten die Abschiebung eines „23-jährigen schutzbedürftigen Togolesen“ aus der Flüchtlingsunterkunft in Ellwangen mit vehementer Gewalt Unterstützung durch andere Polizeikräfte war nicht in Sicht, da die Organisation und Anfahrt dafür mehrere Stunden gedauert hätte.

Es zeigte sich wie einfach man sich in Deutschland heute gewaltsam durchsetzen kann. „Ein bisschen Gewaltandrohung“ durch die ach so friedlichen „Schutzsuchenden“ und schon kuscht der rotgrün verseuchte Staat und macht wieder einmal den gewohnten Kotau vor den neuen Herrenmenschen.

Bei der heutigen „Großrazzia“ (PI-NEWS berichtete bereits) durch „mehrere hundert“ Polizisten, Willkommensärzte, 34 Rettungssanitäter und Hundestaffeln wurden insgesamt fünf Afrikaner vorübergehend festgenommen, darunter der eigentlich abschiebepflichtige Hauptaggressor Yussif O. aus Togo. 17 Asylsuchende wurden „verlagert“, und damit das eigentliche Problem. Sie werden den Keim der Gewalt in weitere „Unterkünfte“ von weiteren Traumatisierten bringen, falls noch nicht vorhanden.

Die weiter in Ellwangen verbleibenden und vom deutschen Steuerzahler vollversorgten Asylantragsteller aus aller Welt haben jedoch eine wichtige Lektion fürs Leben gelernt: Man muss nur richtig brutal und extrem gewalttätig vorgehen. Mit Gewalt kann man im Land der dummen Gutmenschen und der nach dem Koran minderwertigen und unreinen „Ungläubigen“ jede Forderung schnell und unbürokratisch durchsetzen. Notfalls hilft ein Messer oder eine Eisenstange bei der Argumentationsfindung!

Eigentliche Härte nur gegen deutsche GEZtapo-Verweigerer

Mit welcher Härte hätte wohl die Polizei bei der einheimischen Bevölkerung durchgegriffen? Da wäre jede GEZ-Zwangsabgaben-Verweigerung, oder ein nicht bezahltes Bußgeld wegen Falschparkens nach dem ersten Vollstreckungsbescheid wahrscheinlich mit größerer staatlicher Gewalt durchgesetzt worden. Man stelle sich vor, die deutschen Betroffenen hätten der Polizei ein ähnliches Ultimatum gestellt. Vermutlich wäre in kürzester die bewaffnete GSG9 mit Hubschraubern eingeflogen und in den Staatsmedien bundesweit groß berichtet worden. Aber bei traumatisierten Scheinasylanten hat der grün-rot-schwarze Justizapparat als stärkstes Legalitätsmittel nur Samthandschuhe zur Verfügung.

Das dünne Resultat der „Polizeiaktion mit Spezialkräften unter Beihilfe des LKA“ ist auf jeden Fall verheerend für Deutschland. Es zeigt, dass die „Geflüchteten“ aus allen Löchern der Welt mit Gewalt jede Forderung erzwingen können. Wenn sich das einmal via Smartphones herumgesprochen hat werden sich bald brandschatzende Horden alles mit Gewalt nehmen, was ihnen nach den Worten von Bundesminister Gerd Müller „eigentlich zusteht“.

Hier sah man, dass unsere Sicherheitskräfte gar nicht in der Lage sind, kommende großflächige Moslem-Aufstände oder marodierende Horden von Neubürgern aufzuhalten. Deutsches Recht gegen die Invasoren durchzusetzen ist jetzt schon fast unmöglich. Die innere Sicherheit und das Rechtsempfinden normaler einheimische Bürger hat die Kanzlerin bereits tiefgreifend zerstört.

Wieso bei all diesen vielen „Einzelfällen“ die AfD in Ellwangen bei der Bundestagswahl 2017 nicht über 10,8 Prozent der Stimmen gekommen ist, bleibt ein Rätsel. Es veranschaulicht, dass diese Stadt sicherlich noch weit aus mehr Bereicherung hinnehmen kann. Läuft man tagsüber durch Ellwangen, sieht man nur noch Rudel von unterbeschäftigten und gut erholten Schwarzafrikanern und viele Araberjungmänner. Die Schmerzgrenze für Ellwangen und wahrscheinlich auch für ganz Deutschland ist noch lange nicht erreicht.

Bernd Gögel, AfD-Fraktionsvorsitzender in Baden-Württemberg:

„Gemeinsam mit Millionen von Bürgern aus ganz Baden-Württemberg hat die Landtagsfraktion der AfD mit Wut und Entsetzen aus den Nachrichten vernehmen müssen, dass das Rechtsstaatssystem der Bundesrepublik Deutschland mittlerweile offensichtlich nicht einmal mehr in der Lage ist, durch die Polizei eine behördlich angeordnete Abschiebung durchzuführen, und vor einem schwarzafrikanischen Migrantenmob kapitulieren muss, wie vorgestern in Ellwangen geschehen.“

„Die beschämenden Vorgänge in der Flüchtlingsunterkunft zeigen das Versagen des Staates gegenüber den vermeintlichen ‚Schutzsuchenden‘ mehr als deutlich auf“, so Gögel.

„Ganz offensichtlich ist keine Institution mehr in der Lage, den Erpressungsversuchen der afrikanischen Gewalttäter etwas entgegenzusetzen – der Staat löst sich auf und lässt die Menschen allein und hilflos zurück!“ Nicht nur den AfD-Abgeordneten stelle sich unter diesen Umständen die Frage, ob Abschiebungen in Zukunft überhaupt noch durchführbar sind, wenn das Ellwanger Beispiel unter den vermeintlichen „Asylbewerbern“ Schule machen sollte, schlimmstenfalls noch tatkräftig befeuert durch vermeintliche Gutmenschen in ihrem paranoiden Weltrettungswahn.

„Wenn der Staat sich einmal als erpressbar erweist, wird er es auch zukünftig bleiben“, so Bernd Gögel.

Erneute Verschleierungstaktik von Polizei und Politik

Zudem lässt die Tatsache, dass die gewalttätige Gefangenenbefreiung in Ellwangen bereits in der Nacht von Sonntag zu Montag stattfand, aber erst am Mittwoch bekanntgegeben wurde, weitere Fragen offen, die umgehend auf parlamentarischer Ebene geklärt werden müssen, so Gögel.

„Offensichtlich sollte nicht nur die den Rechtsstaat pervertierende Straftat an sich verschleiert werden, sondern auch die Unfähigkeit der baden-württembergischen Polizei, die durch solche Aktionen zur Lachnummer verkommt und Nachahmungstäter regelrecht animiert, mit dem Rechtsstaat Katz und Maus zu spielen.“

Die Fraktion der AfD im Landtag von Baden-Württemberg hat daher eine Sondersitzung beantragt: Unter dem Titel ‚Gefangenenbefreiung Ellwangen – Verlust des staatlichen Gewaltmonopols bei Abschiebungen‘ verlangt die AfD von Wolfgang-Schäuble-Schwiegersohn und Innenminister Thomas Strobl, CDU, im Innenausschuss Rechenschaft über die von einer afrikanischen Migrantengruppe verhinderte Abschiebung abzulegen.

Die AfD werde deshalb auch die Herstellung der Öffentlichkeit zu dieser Sitzung beantragen. „Der Innenminister beteuert, keine rechtsfreien Räume zu dulden. Was davon zu halten ist, wurde in Ellwangen eindrucksvoll vorgeführt“.

Streichung aller monetären Leistungen, Abbruch des Asylverfahrens und sofortige Ausweisung

„Unabdingbar ist vor allem auch, die 200 gewalttätigen Straftäter aus Afrika wegen der von ihnen vollzogenen Gefangenenbefreiung sowie der Gefährdung des Lebens und der Gesundheit der eingesetzten Polizeibeamten mit der ganzen Härte des deutschen Rechtsstaates zur Verantwortung zu ziehen“, betont der AfD-Fraktionsvorsitzende.

„Ausländische Gewalttäter genießen in Deutschland kein Widerstandsrecht und dürfen auch nicht dazu ermutigt werden, Widerstand gegen die Staatsgewalt auszuüben, ohne dafür drastische Konsequenzen in Kauf nehmen zu müssen. Den betreffenden Scheinasylanten sind daher mit sofortiger Wirkung alle monetären Leistungen zu streichen und die laufenden Asylverfahren abzubrechen. Stoppt den Willkommens-Magnet!

Alle an der gewaltsamen Gefangenenbefreiung beteiligten Afrikaner gehören sofort kompromisslos abgeschoben und lebenslang an der Wiedereinreise gehindert“, so Bernd Gögel. Zudem sei bei zukünftigen Abschiebungen eine deutlich bessere Vorbereitung der Polizei abzusichern, so dass sich derartige Vorkommnisse nicht wiederholen können und der Rechtsstaat nicht vor „Kulturbereicherern“ aus der dritten Welt gänzlich sein Gesicht verliert.

Ein weiterer Willkommens-Kultur-Bericht aus einer LEA im ehemals beschaulichen und erfolgreichen Bundesland Baden-Württemberg: „Sigmaringen und die Flüchtlinge“.

Vor 74 Jahren war das malerische Hohenzollern-Sigmaringen sogar für einige Monate die Hauptstadt Frankreichs. Heute ist es mit seiner LEA neben Ellwangen die Hauptstadt eines evidenten historischen Staatsversagens!

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

171 KOMMENTARE

  1. Die Polizisten haben Schwäche gezeigt. Das war ein kapitaler Fehler.
    Wer jemals in Afrika abseits gesicherter Touristenrefugien unterwegs war weiß was es bedeutet Schwäche zu zeigen.

    Nicht umsonst sitzt der Knüppel afrikanischer Polizisten extrem locker.
    Jedenfalls werden die begehrten Fachkräfte jeglichen Respekt vor polizeilicher Autorität verloren haben. Das werden Polizisten wohl bald zu spüren bekommen.

  2. Ich unterstelle der Einfachheit halber einmal, dass die bei der Durchsuchung gefundenen exorbitant hohen Barbeträge aus Strassenverkäufen von Betäubungsmitteln stammen – daher dürfte es für die „Flüchtlinge™“ kein Problem darstellen, sich zur Absicherung „ihrer“ Reviere neben den Drogen auch auch Kalaschnikows kommen zu lassen.

  3. Ein Rücktritt von Strobl und Seehofer reicht hier nicht. Die gefährden spätestens jetzt unsere Mitbürger.
    Und zwar ganz bewusst.
    Diejenigen, die hier den deutschen Staat angegriffen haben, halten Strobl und Seehofer nicht von der Bevölkerung fern.

    Das sind keine „Staatsdiener“. Sie dienen nicht dem Gemeinwohl, Strobl und Seehofer schädigen ihre Mitbürger.

  4. Und wieder ist es die Schuld der AfD, und all der Menschen, die diese armen Negerjungen nicht liebevoll in die Arme nehmen, und sie deshalb so enttäuscht sind, dass die Wut sich manchmal irre Wege bahnt!
    Und natürlich instrumentalisiert diese böse AfD wieder diese Vorkommnisse! Pfui sollte man rufen, jawoll!
    Ironie off
    Kommt eigentlich einem dieser hirnamputierten Würmer, die das mit der Instrumentalisierung immer schreien, mal auf die Idee, dass nicht derjenige der Böse ist, der auf das Böse aufmerksam macht, sondern diejenigen, die das Böse tun und die die es verheimlichen?!
    Möge euch doch alle der Blitz beim S….. treffen! Möget ihr alle das bekommen und erleben, was ihr so sehr versucht zu vertuschen!

  5. Einfach lächerlich dieser marode Staat und die hörigen Staatsmedien, ein Glück das es die AfD gibt.

  6. Es kommt, wie es kommen musste. Als Schwarzseher und Miesepeter wurden die Mahner und Warner der Merkelschen Willkommenspolitik-ohne-Grenzen stigmatisiert, als Hetzer, die laut Dhimmi Steinmeier ins Misslingen verliebt seien.

    Nun bekommt ihr alle die Quittung dieser Idiotenpolitik präsentiert. Und das ist auch gut so!

  7. Das ist nur der Anfang der Entwicklung – das ganz Dicke kommt noch: Bürgerkrieg!

  8. Das ist nur der Anfang der Entwicklung – das ganz Dicke kommt noch: Bürgerkrieg!

  9. Ellwangen wird eine verheerende Signalwirkung haben!

    .
    „Ich habe mein Leben gegeben, um zu versuchen, die Leiden von Afrika zu lindern. Es gibt etwas, das alle weißen Männer, die hier gelebt haben, wie ich, lernen und wissen müssen: dass diese Personen eine Sub-Rasse sind.
    Sie haben weder die intellektuellen, geistigen oder psychischen Fähigkeiten, um sie mit weißen Männern in einer beliebigen Funktion unserer Zivilisation gleichzusetzen oder zu teilen. Ich habe mein Leben gegeben, um zu versuchen, ihnen die Vorteile zu bringen, die unsere Zivilisation bieten muss, aber mir ist sehr wohl bewusst geworden, dass wir diesen Status behalten: die Überlegenen und sie die Unterlegenen. Denn wann immer ein weißer Mann sucht unter ihnen als gleicher zu leben, werden sie ihn entweder zerstören oder ihn verschlingen. Und sie werden seine ganze Arbeit zerstören. Erinnert alle weißen Männer von überall auf der Welt, die nach Afrika kommen, daran, dass man immer diesen Status behalten muss: Du der Meister und sie die Unterlegenen, wie die Kinder, denen man hilft oder die man lehrt. Nie sich mit ihnen auf Augenhöhe verbrüdern. Nie Sie als sozial Gleichgestellte akzeptieren, oder sie werden Dich fressen. Sie werden Dich zerstören.““

    Dr. Albert Schweitzer, Friedensnobelpreisträger 1952 in seinem Buch 1961, From My African Notebook.

    https://lichterwaldblog.wordpress.com/2015/09/18/ein-zitat-von-dr-albert-schweitzer-uber-die-bewohner-afrikas/

  10. Die Polizei in den Herkunftsländern dieser Halbwilden schlägt bei jeden Verstoß zuerst mit dem Schlagstock dazwischen, diszipliniert diese „Leute“ sofort an Ort und Stelle.
    Die Polizei da vor Ort macht dies nicht weil sie prügelwütige Sadisten sind sondern weil das da nicht anders geht, Dizipin zu schaffen, weil dies notwendig ist um die Autorität der Staatsmacht durchzusetzen. Wenn wir nicht genaus Verfahren, unsere Samthandschuhe und unsere Moralvorstellungen nicht abstreifen, werden wir böse auf die Schnauze fallen.
    Die sind nicht Sozialisiert wie wir und werden es nie werden, die kennen nur die Sprache der Gewalt, alles Enrgegenkommen wird als Schwäche ausgelegt.

  11. „Die Horden sind schon lange nicht mehr zu kontrollieren.“
    Nicht mit Mitteln, wie wir sie bisher kannten und wie sie für uns ausreichend waren.

    Die müssen von entsprechenden Truppen pulverisiert werden. Die Übrigen interniert und ASAP in irgendein shithole entsorgt. Es gibt sicher genug shitholes, die gegen Geld solches Pack entgegennehmen, was mit dem elenden Pack dann dort gemacht wird, ist ja egal.

    Der politische Wille muss her, unsere Länder nicht durch dieses mehr als überflüssige, vermehrungswütige Pack zerstören zu lassen.

  12. Jetz sind die Buben halt da,die Ossischlampe hat sich versteckt.Wir sind nichtmehr Herr im eigenen Hause Orban den Lobe ich mir .Die ganzen Politschlampen Goring Fatma Roht Künast und alls linken ins Flüchtligsheim ,dann werden die Bestien flüchten vor diesen Schlampen.

  13. Es sind keine fünf Minuten um und schon kriechen die ersten Beschwichtiger und Verniedlicher unter den Steinen hervor:

    DLF-Kommentar 19 Uhr 05

    Seehofers Parteifreund Dobrindt geht noch einen Schritt weiter: Er fordert gar ein „Schnellverfahren zur Rückführung gewaltbereiter Flüchtlinge.“ Schnellverfahren? Was soll das bedeuten? Willkür-Abschiebungen nach Gutdünken eines Beamten? Möglicherweise sogar ohne die Möglichkeit der gerichtlichen Überprüfung? Wo bleibt der Rechtsstaat mit seinen Prinzipien?

    Ähnliche Fragen müsste sich auch Boris Palmer, grüner Oberbürgermeister von Tübingen, gefallen lassen, der eine sofortige Abschiebung der „Unruhestifter“ gefordert hat. So ganz ohne Recht und Gesetz?

    Am Abend nach dem Polizeieinsatz von Ellwangen zeigt sich, dass mal wieder – wie so häufig in solchen Situationen – die Stunde der Populisten gekommen ist. Sie nutzen das klar gesetzeswidrige Handeln von Bewohnern einer Flüchtlingsunterkunft, sich in markigen Sprüchen zu übertrumpfen. Das wird der Sache nicht gerecht.

    http://www.deutschlandfunk.de/diskussionen-nach-ellwangen-rechtsstaat-statt-markiger.720.de.html?dram:article_id=417144

    Frankfurter Dummschau, Süddeutscher Alpenstürmer und die Sozenpresse werden folgen.

  14. Ja Frau Göring…. Das Land, dieses wunderschöne rotproletarische Deutschland wird sich ändern. Das Erbe der heiligen Gottväter Lenin und Stalin wird sich ändern, und zwar drastisch. Vorbei die Zeiten an denen sich kranke Hirne wie Sie an dem paneuropäischen Proletariat vergehen durften. Ich könnte so… Auch ihr islam-faschistische Grüne werdet bezahlen. Die paneuropäische Rotfront wird euch…pieeep, pieep. Mir wird speiübel bei diesem Stück dessen was ich morgens im Klo runter spüle.

  15. Wenn es darum geht Guido Reil mit fadenscheinigen Argumenten drei Stunden fest zu setzen, dann sind die Uniformierten Helden.
    Warum wird das hier eigentlich nicht thematisiert?
    Vor der Polizei habe ich mittlerweile richtig Angst, weil sie durch das Streikverbot und die Hierarchie praktisch keine Widerspruchsmöglichkeit haben, wie beim Gröfaz auch, da machten sie einfach mit, weil es ja bekanntlich sonst jemand getan hätte, weil sie ja keine Befehlsverantwortung haben und nur ihre Pflicht tun.
    Leute auf Demos drangsalieren, die friedlich für ihre Sache eintreten, da werden sie mutig.
    Eine Schande für unser Land sind sie.
    Es sei denn, sie selbst bereiten der Diktatur ein Ende.

  16. ELLWANGEN
    AFRIKANISCHE MAFIA FORMIERT SICH
    FLÜCHTLINGSLAGER entpuppt sich als SCHLANGENGRUBE!

    Wenn es nur ein Staatsversagen gewesen wäre, dann könnten wir ja aufatmen, aber leider scheint es viel mehr zu sein.

    DEALERKÖNIG soll abgeschoben werden?
    Das können seine ARBEITER nicht zulassen! Dann geht ihnen ja die Kohle aus!

    WO KOMMT DAS GANZE GELD HER? VON DROGEN?
    WAR ES FÜR WAFFEN GEDACHT?
    WIEVIEL IST ES, DASS MAN NICHT DARÜBER BERICHTEN KANN?

    GAB ES SCHON WAFFEN IM FLÜCHTLINGSLAGER?
    Das könnte der Hauptgrund gewesen sein, warum sich die Polizei erst Tage später mit einem 100Kommando hineinwagt!

    Da braucht es nicht viel Phantasie um sich vorzustellen:

    GELDBERGE WERDEN MIT DROGENKAUF HERANGESCHAFFT
    DANN WERDEN WAFFEN DAVON GEKAUFT
    MIT DEN WAFFEN WERDEN ZUERST DIE KONKURRENTEN BEKÄMPFT WIE:
    MARROKANER, ALGERIER, TUNESIER, die den Drogenmarkt beherrschen!

    DIE FLÜCHTLINGE KOMMEN AUS ITALIEN!
    DORT HABEN SIE GELERNT WIE DIE MAFIA VORGEHT!
    ABER IN ITALIEN GIBT ES SCHON DIE MAFIA, DORT KÖNNEN SIE NICHT FUSSFASSEN.

    SO WOLLEN DIE AFRIKANISCHEN DEALER- und WAFFENKÖNIGE NUN IN DEUTSCHLAND
    DEM FREIEN MARKT IHRE MAFIÖSEN STRUKTUREN AUFBÜRDEN HABEN DEUTSCHLAND FÜR SICH ENTDECKT!

    Das ist das Besorgniserregende was uns allen Angst machen sollte!

    WAS MACHEN WIR WENN DIE KERLE SICH VON IHREN DEALERGELDERN ALLE BEWAFFNEN??
    SO WIE ES OFFENBAR DEN ANSCHEIN ERWECKT, SCHEINT DIES GERADE GESCHEHEN ZU SEIN!

    Dieses Problem wiegt etwas schwerer als die Sorge um die Stimmen der AFD.

    WIR SIND AUF DEM BESTEN WEG DEUTSCHLAND in EIN RUANDA zu verwandeln!
    Bis der Schlafmichel kapiert worum es geht ist vielleicht schon tot!

    Die POLIZEI hätte jedes Recht gehabt zu schießen! Der einzige vernünftige Grund der einem dabei einfällt warum sie es nicht machten, ist nicht weil sie nur zu zweit waren, sondern weil sie vermutlich befürchten mussten, im Flüchtlingslager könnten schon haufenweise Waffen lagern! Alles andere macht keinen Sinn!

  17. Ich bin neulich außerorts bei Tempolimit 60 mit ca. 90 (+) geblitzt worden… Weit und breit nur Bäume… nix, was ich hätte gefährden können… ein idealer Ort, um zu blitzen…

    Bin mal gespannt, wie die Staatsgewalt hier gegen mich durchgreifen wird.

    :-))

  18. Auf einer Demo in Frankfurt, wo die Ägyptischen Kopten für Interesse des Westens für ihre prekäre Lage aufmerksam machen wollte, da erdreistete sich ein Uniformierter uns das Hochhalten eines der zahlreichen Plakate von einem Attentatsort zu verbieten. Der bekam dann lautstark eine Unterweisung.
    Die Polizisten, die noch ein Fünkchen Anstand in sich tragen, sollten sich zusammentun und irgendetwas beginnen, damit wir noch eine Chance haben.

    Bevor sich der Wind innerhalb der Polizei/Führung nicht dreht, nehme ich Attacken auf selbige nur mit einem Schulterzucken zur Kenntnis.
    Schade das es so ist.

  19. Istdasdennzuglauben 3. Mai 2018 at 20:57

    Das ist KEIN Staat mehr.
    Ein Staat erfordert Staatsgrenzen, Staatsvolk, Staatsgewalt.

    Nichts davon ist jetzt noch eindeutig auf dem früherem deutschen Gelände definiert.
    Hier wird etwas Neues entstehen müssen.

  20. Gestern Fürstenfeldbruck (Bayern), dann Ellwangen, morgen ???:
    CDU-Blondchen Strobl und der offensichtlich verantwortliche stellvertretende Polizeidirektor aus Aalen (der in der PK) müssen unverzüglich zurücktreten. Seehofer (will ja sonst keiner machen) erhält eine letzte Chance dahingehend Maßnahmen zu ergreifen, daß die Neger nicht nur umquartiert sondern umgehend in Abschiebehaft genommen werden. Notfalls mit einem Minister-Erlaß weil „Schüblinge“ gem. einem BVergG-Urteil nicht mit „normalen“ Kriminellen zusammensitzen dürfen.
    Jetzt muss die AfD die Stimmung aufnehmen aus dem Volk, so wie Frau Weidel das bereits gemacht hat. Gegen die links/grünen Systempolitiker, die „freiwilligen“ und bezahlten Helferlein, die Pfaffen.
    Wir brauchen riesige Abschiebeknäste. 10000 Personen – man muss in neuen Dimensionen denken- nicht nur Ankerzentren für 1000 Personen wie Hotte Drehhofer das vorhat. Die Verpflegung wird selber zubereitet, kein Catering mehr, kein Bargeld, nur ärztliche Mindestgrundversorgung, keine Beschulung (warum denn auch?) und im Morgengrauen, wenn die Pro-Asyler noch schlafen, geht’s ab in die Heimat bzw. ein Land in Afrika welches sie aufnimmt (gegen Geld natürlich). In Italien sind die gleich wieder hier.
    Es muss eine breite Diskussion geführt werden so wie bei der Inzest-Diskussion. Dies immer in Zusammenhang mit Merkel.
    Der Hass der Politiker (allen voran Merkel/Maas), der Kirchen, der Lügenpresse gegen die „besorgten Bürger“ muss noch deutlicher herausgearbeitet werden.
    Zukünftig werden sich die Neger „verwhatssappen“ und dann hat die schwache, häufig schlecht ausgerüstete (viel zu kleine, lahme Autos) , durchgegenderte Polizei keine Chance mehr gegen den Mob. Die werden sogar mit bloßen Händen die Polizeiwachen und -Autos angreifen wie in Ellwangen und wenn einer dabei draufgeht kommen 10 neue Neger nach.

  21. Ein grandioses Kasperl-Theater!

    Nur noch bei wehrlosen Bürgern ist diese Polizei in der Lage Härte zu zeigen.

    Die Polizei sollte sich schämen! Ich empfinde mittlerweile vor dieser Polizei nur noch unbeschreibbaren Ekel!

  22. Man muss nach Cottbus schauen.
    Das hat auch so ein Mob gemeint ein Fest zu stürmen, einen auf blöd zu machen.
    Die Cottbusser aber haben sich bewaffnet mit Bierkrügen und Zaunlatten und hben sie zur Raisson gebracht. So muss reagiert werden, man muss zusammenhalten und denen Zeigen wer herr im Hause ist.
    Nicht warten bis die Polizei kommt oder irgend ein Politiker reagiert.
    Nicht der Staat oder die Verfassung garantieren dein Leben oder Eigentum sondern nur DU SELBST.
    Ernst Jünger beschreibt das so: „die Unverletzlichkeit der Wohnung garantiert nicht der Staat sondern der Familienvater, der mit der Axt in der Hand vor die Türschwelle tritt, flankiert von seinen Söhnen“.
    WIR müssen das selbst regeln, der Staat wird nicht die Erziehung oder die Diszipinierung der Wilden übernehmen, er müsste dazu alles verleugnen wofür dieses Sklavenregime steht, das wird er nicht tun.

  23. Erzlinker 3. Mai 2018 at 20:52
    Ja Frau Göring…. Das Land, dieses wunderschöne rotproletarische Deutschland wird sich ändern.

    Wie KANN heute jemand Links sein? Schauen sie sich dieses perverse Pack an, diese ekelhaften Parasiten! Sind die Menschen gleichwertig?
    Nein, sind sie nicht. Sie sind auf dreckigstes Ekelpack durch Jahrhunderte gezüchtet, basiert auf Regeln ihrer fiesen Kültüren und der Religion aller Abartigen, dem Islam.
    Hinzu kommen evt. relevante genetische Unterschiede, e.g. bei den Schwarzafrikanern, die ja genetisch anders sind als andere Gruppen. Leider nicht untersucht, da seit langem nicht mehr erlaubt zu untersuchen.

    Ach ja: in absehbarer Zeit sind Proletarier Geschichte (-> Automatisierung).

    Links ist Scheixxe auf Steroiden, weil sachlich widerlegt, dogmatisch gegen jede Vernunft und obsolet.

  24. # plakatierer1 3. Mai 2018 at 20:31

    Die Polizisten haben Schwäche gezeigt. Das war ein kapitaler Fehler.
    Wer jemals in Afrika abseits gesicherter Touristenrefugien unterwegs war weiß was es bedeutet Schwäche zu zeigen.
    =========================================================

    Das ist zwar wahr, aber hier möchte ich ausnahmsweise mal für die Polizisten sprechen. Nur für die Personen, nicht für das System: Es hätte keine andre Möglichkeit gegeben außer Schusswaffengebrauch; das hätte zwei Optionen:

    1. Die Randalierer wären erschrocken und hätten den Schwanz eingezogen
    2. Es wäre eskaliert; viele Tote und Verletzte, sicher auch Polizisten, ob die Flüchtl. auch Waffen haben, weiß ja keiner.
    Im Falle von 2. hätte das riesige Konsequenzen gehabt die zu unermesslicher Randale in Deutschland geführt hätten. Das zu verantworten, können ein paar diensthabende Polizisten nicht.

    Nein, ich will nicht sagen, dass es so weiter gehen kann; ich will nur die paar Polizisten in Schutz nehmen, nicht deren Vorgesetzte und Minister.

  25. @kirpal

    Bin mal gespannt, wie die Staatsgewalt hier gegen mich durchgreifen wird.

    Antwort: Gnadenlos!

  26. Ich wünsche mir,

    dass dieser Vorfall der Beginn der EROSION der völlig durchgeknallten SW- CDU mit Strobl, Öttinger, Kauder, Schäuble et al sein wird.

    Schuld tragen natürlich auch die Bürger aus Baden-Württemberg, die diesen Schurkenverein über Jahre immer wieder gewählt haben.

  27. @sowhat
    Das ist KEIN Staat mehr.

    Antwort: War die Bundesrepublik Deutschland jemals ein Staat?

    Grundgesetzt – Art. 133
    Der Bund (Frage: WER ist der Bund?) tritt in die Rechte und Pflichten der Verwaltung des Vereinigten Wirtschaftsgebietes ein.

  28. LINKEN-Politikerin Ulla Jelpke hetzt gegen die Polizei
    https://twitter.com/Beatrix_vStorch/status/992114335853039623

    Mit martialischen Großeinsätzen der #Polizei wie heute in #Ellwangen werden nicht nur Schutzsuchende in Angst u Schrecken versetzt, sondern gezielt Bilder von angeblich kriminellen und gewalttätigen Flüchtlingen produziert. Damit muss endlich Schluss sein!

    Also keine Bilder mehr produzieren. Dann sieht man auch nix.

  29. Bitte nicht so auf Seehofer herumhacken. Wenn er könnte wie er wollte, hätte er denen schon Beine gemacht! Sein einziges Problem ist „die Partei“!

  30. Ich sag ja Migranten (Moslems) dürfen hier alles. Die haben mehr Rechte als ein Deutscher.

  31. Man kann nur sagen, Islam-Merkel mit Anhang sind Volksverbrecher❗ 👿

  32. @erich-m
    Die Polizei in den Herkunftsländern dieser Halbwilden schlägt bei jeden Verstoß zuerst mit dem Schlagstock dazwischen, diszipliniert diese „Leute“ sofort an Ort und Stelle.

    Antwort: Das wird hier unabdingbar auch noch kommen! Es ist nur noch eine Frage der Zeit! Und dann werden alle rot-grünen Träume von Multi-kulti platzen wie der Seifenschaum von Pril.

  33. erich-m 3. Mai 2018 at 21:04
    WIR müssen das selbst regeln, der Staat wird nicht die Erziehung oder die Diszipinierung der Wilden übernehmen

    Diese Dreckswilden können gar nicht diszipliniert werden, nicht wirklich. Es ist dann eine auf Gegengewalt basierte Dressurleistung. Sie können jederzeit wieder austicken.
    Kognitiv und gefühlsmässig ist da nichts zu holen bei diesen Merkelorks. Die sind Schrott durch und durch und die geben das an ihre Brut weiter.

    Der Bürger sollte und kann sich in solchen Situationen, wie du sie beschreibst gegen den abartigen Abschaum wehren, so platt machen wie möglich das Gesindel. Aber er/ sie kann die Lage nicht grundsätzlich ändern.

    Es muss die Politik grundsätzlich geändert werden, sonst sind nicht die schaurigen Horden der unzivilisierten Merkelorks der Feind, sondern der Bürger/ die Bürgerin, die sich gegen diese viehischen Kreaturen wehren.

    Der Feind kann jederzeit pulverisiert werden von steuerfinanzierten Fachkräften, es gilt, den Feind korrekt zu definieren.

  34. Das ganze Ding von Ellwangen war ein weiterer Baustein beim ausloten der Grenzen des machbaren.
    Ich denke auch der Umstand das ein heranziehen weiterer Kräfte Stunden dauern würde war bekannt.
    Die Verhinderung einer Abschiebung war da bloß der Aufhänger.
    Konzequenzen hatte die gesamte Aktion wiederum keine, und der gesamte Vorgang hat schon längst die Runde gemacht, beim nächsten mal wird es noch heftiger.

  35. Auf meiner Indienreise vor 2jahren habe ich gesehen,
    daß Wachmänner, Aufpasser, Sicherheitspersonal
    alle mit dicken, kräftigen Knüppel bestückt sind.

    Die setzen die auch gegen freche, aufsässige
    Kinder ein. Wenn die auf Ansprache nicht reagieren
    hebt der seinen Knüppel und die Kinder laufen
    auf der Stelle ohne gemaule davon.

  36. 6 Polizisten gegen knapp 200 Afrikaner, das ist ein Verhältnis von 1:30.

    Prima, das heißt hochgerechnet, dass die bundesweit 245.000 Polizisten gegenüber ungefähr 7 bis 8 Millionen Migranten auch keine Chance haben werden (ebenfalls 1 zu 30).

    Das sind ja tolle Aussichten. *kotz*

  37. @jeanette

    Bitte nicht so auf Seehofer herumhacken. Wenn er könnte wie er wollte, hätte er denen schon Beine gemacht! Sein einziges Problem ist „die Partei“!

    Antwort: Schon mal was vom Spiel ‚Good cop – bad cop‘ gehört? Und dabei daran denken, daß demnächst Wahlen in Bayern sind. ‚Des passt schooo‘. Seehofer – Der Dompteur der folgenlosen Ankündigungen!

  38. Seit Tagen wird die Meldung lanciert, die syrische Regierung würde Flüchtlinge per Dekret enteignen.

    Dabei handelt es sich um eine gezielte Falschmeldung zu Propagandazwecken, denn ein solches Dekret oder Gesetz gibt es gar nicht. Wieder einmal missbrauchen Bundesregierung und angeschlossene Presse ihre eigenen Opfer — die syrischen Flüchtlinge — für Attacken gegen deren Heimatland.

    Deutschland hat zusammen mit vielen anderen Ländern unter Führung der USA und mithilfe von als „moderate Rebellen“ bezeichneten radikaljihadistischen Kämpfern seit 2011 Syrien überfallen und deutsche Politiker, Medien und Kriegsaktivisten arbeiten seitdem hart daran, den wahren Charakter dieses schwer kriminellen Aktes zu vertuschen beziehungsweise den Syrienkrieg als humanitäre Hilfsmaßnahme für Syrien hinzustellen.
    Professor Michael Jabra Carley von der Universität Montreal zum Syrienkrieg und der damit einhergehenden Moderate-Rebellen-Propaganda: „Die Rede von ‚unseren Gemäßigten‘ ist eine Fiktion und ein Deckmantel der USA für ihre Unterstützung für Al-Qaida und deren verschiedene Verbündete, bei denen es sich weitgehend um ausländische Söldner handelt, die gegen die säkulare, legitime Regierung Syriens kämpfen.
    (…)
    Dass es ein solches syrisches Enteignungsgesetz für syrische Flüchtlinge tatsächlich gar nicht gibt, bestätigen die, die es angeblich erlassen haben sollen. Gegenüber der englischsprachigen Ausgabe der russischen Sputnik News äußerte sich der Sekretär des syrischen Volksrates (syrisches Parlament) dazu wie folgt (eigene Übersetzung ins Deutsche):

    „Es gibt kein Dekret zu diesem Thema. Und solch ein Dekret würde meiner Meinung nach die Verfassung verletzen… Gebiete werden der syrischen Armee zurückgegeben, welche die syrische Regierung repräsentiert, die wiederum für ihre Bürger verantwortlich ist.“(…)
    Angela Merkel lässt seit der angeblichen Flüchtlingskrise im Jahre 2015 konsequent die Propagandalüge verbreiten, dass die syrischen Flüchtlinge vor der syrischen Assad-Regierung geflohen seien. Dafür wurde sogar eine gefälschte (angebliche) Umfrage unter Flüchtlingen präsentiert.“
    https://www.rubikon.news/artikel/medien-missbrauchen-fluchtlinge

  39. Haremhab 3. Mai 2018 at 21:09
    Demokratie lebt von der Gesetzestreue aller

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article176047205/Kommentar-zu-Ellwangen-Demokratie-lebt-von-der-Gesetzestreue-aller.html

    ich meine nach wie vor, das am meisten Einleuchtende ist, dass die abgefahrenen Merkelorks, die viehischen Bereicherer, die Abartigen von Allahs Gnaden, illegal massenimportiert und rund-um-glücklich versorgt werden, um nachhaltig westliche Demokratien zu zerstören.

    Dieses dreckige vor Abartigkeit zum Himmel-stinkende Gesindel ist zu nichts gut, AUSSER zum Vernichten der Zivilisation. Dazu sind sie gut. Nur sie.
    Wer diese wilden Parasiten massenimportiert kann daher nur eines wollen: Vernichten der Zivilisation.

  40. @ Kanelboller 3. Mai 2018 at 21:20

    Merkel hält sich nicht an Gesetze oder den Amtseid.

  41. a_l_b_e_r_i_c_h 3. Mai 2018 at 21:13
    @erich-m
    Die Polizei in den Herkunftsländern dieser Halbwilden schlägt bei jeden Verstoß zuerst mit dem Schlagstock dazwischen, diszipliniert diese „Leute“ sofort an Ort und Stelle.

    Antwort: Das wird hier unabdingbar auch noch kommen! Es ist nur noch eine Frage der Zeit! Und dann werden alle rot-grünen Träume von Multi-kulti platzen wie der Seifenschaum von Pril
    —————————————————–
    Ich bezweifle das unsere Regierung, unsere Altparteien den Schneid haben die Disziplin, Recht und Gesetz mit Gewalt durchzusetzen. Das gibt so häßliche Bilder, das machen die nie.
    Man hat sich zum Moralapostel aufgeschwungen, die ganze Welt in Gutmenschentum belehrt, da kann man jetzt nicht den harten Max machen.
    Lieber Kopf in den Sand stecken und weiter so, von diesem Regime ist nichts zu erwarten.
    Erst wenn die AFD kurz vor der Machtübernahme steht, ihnen der Machtverlust droht rückt dies in den Bereich des Möglichen.

  42. OpiDoc79 3. Mai 2018 at 21:15
    6 Polizisten gegen knapp 200 Afrikaner, das ist ein Verhältnis von 1:30.

    Prima, das heißt hochgerechnet, dass die bundesweit 245.000 Polizisten gegenüber ungefähr 7 bis 8 Millionen Migranten auch keine Chance haben werden (ebenfalls 1 zu 30).

    Das sind ja tolle Aussichten. *kotz*

    Es kommt lediglich auf die Bewaffnung und Vorgehensweise an. Dann wird dieses Zeugs entsorgt.
    Alles was fehlt, ist der politische Wille.

  43. @Marie-Belen

    Diese Aussage von Albert Schweitzer sollte man jedem Gutmenschen auf die Oberschenkel tätowieren!

  44. „Mörderische Geschäfte
    Der Bundessicherheitsrat ist eine der finstersten Lobby-Organisationen im Land.

    Der Bundessicherheitsrat trägt einen irreführenden Namen. Denn er ist nicht, wie man vermuten könnte, das Gremium, das für die militärische Sicherheit der Bundesrepublik sorgt. Vielmehr ist er so aufgestellt, dass er ohne Kontrolle durch den Bundestag und unter Ausschluss der Öffentlichkeit die Profitinteressen der Rüstungsindustrie befriedigen kann.

    Die Mitglieder des Bundessicherheitsrates sind oder waren nicht irgendwelche Ministerialbeamte, sondern stets führende Bundespolitiker in Persona:

    Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel
    -Der Minister im Auswärtigen Amt (AA),
    Frank-Walter Steinmeier (jetzt Bundespräsident), Sigmar Gabriel, aktuell Heiko Maas
    -Der Minister oder die Ministerin im Bundesministerium der Verteidigung (BMVg),
    Franz Josef Jung, Karl-Theodor zu Guttenberg, Thomas de Maizière, aktuell Ursula von der Leyen
    -Der Minister im Bundesministerium des Innern (BMI), Wolfgang Schäuble, Thomas de Maizière, momentan Horst Seehofer
    -Der Minister im Bundesministerium der Justiz (BMJ), Sabine Leutheusser-Schnarrenberger, Heiko Maas, jetzt Dr. Katarina Barley
    -Der Minister im Bundesministerium der Finanzen (BMF), Peer Steinbrück, Wolfgang Schäuble, jetzt Olaf Scholz
    -Der Minister im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi), Karl-Theodor zu Guttenberg, Rainer Brüderle, Philipp Rösler, Sigmar Gabriel, Brigitte Zypries, jetzt Peter Altmaier
    -Der Minister im Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), Gerd Müller Der Chef des Bundeskanzleramtes (BK), Peter Altmaier, jetzt Helge Braun.

    Wollen die Mitglieder des Bundessicherheitsrates Frieden, Abrüstung und Völkerverständigung, also Sicherheit?

    Mitnichten. Alle Mitglieder des Bundessicherheitsrates, insbesondere Bundeskanzlerin Merkel, Maas, von der Leyen fallen durch eine besonders „kriegerische“ Haltung auf, insbesondere gegenüber Russland. Ich kenne in der jüngeren Geschichte der Bundesrepublik keinen ausgewiesenen Pazifisten, der dem Gremium angehörte – selbst der Grüne Joschka Fischer wurde 1999 im Amt zum Krieger (und später zum reichen Mann).

    Diverse Mitglieder des Rates – zum Beispiel aktuell die Bundeskanzlerin, die Verteidigungsministerin und der Außenminister – vertreten die fragwürdige Auffassung, dass es sich beim Giftanschlag auf Herrn Skripal um ein Attentat des russischen Staats handelt. Dies hat bekanntlich überstürzt und ohne Beweise zur Ausweisung russischer Diplomaten geführt und darf als bewusste Provokation der russischen Föderation aufgefasst werden.

    Im Bundessicherheitsrat sitzt ein weit überproportionaler Anteil an Mitgliedern des immer klarer als Kriegstreiber positionierten Netzwerk- und Lobbyvereins Atlantikbrücke e.V.. Deren Mitglieder fielen unter US-Präsident Obama durch stramme Nibelungentreue und in militärischen Fragen stets durch blinden Kadavergehorsam zur jeweiligen US-Außenpolitik auf. Mitglieder der Atlantikbrücke e.V. finden sich in allen Mainstream-Medien in Führungspositionen – eine wesentliche Ursache für die immer schmerzhafter und auffälliger werdende fehlende Pluralität.

    Den Vorsitz der Atlantikbrücke hat Friedrich Merz, der zugleich Aufsichtsratsvorsitzender von Blackrock Deutschland ist – ein Lobbyist des internationalen Großkapitals.“

    https://www.rubikon.news/artikel/morderische-geschafte

  45. Komisch!, als die ARD im Februar 2018 den Volksverdummungsfilm “ Aufbruch ins Ungewisse “ zeigte, konnte jeder dieser suizidgefährdeten Bipolar gestörten Bahnhofsklatscher, jeder schizophrene AfD Hasser, jeder der die “ Grünen “ wählenden Klapsmühlen Freigänger, jeder vorbestrafte meldepflichtige Linksautonome Schanzenviertel Bewohner, jeder sich stets selbst “ ritzende “ Pegida Gegner und auch jeder chronisch kranke “ one World “ stress geplagte Psychiatrie Tagespatient sehen, dass es doch in Afrika mit seinen dort hausenden Neechern viel besser und schöner ist als in dem Nazi verseuchten bösen Europa, und nun wollen genau diese Neecher hier bei den schlimmen Nazis bleiben, oder was, ginge es nach mir würde diese ganze Neecher Bagage sofort auf eine aktive Vulkaninsel verschifft, und genau dort könnten sich diese unbrauchbaren Irren den ganzen Tag mit W-LAN im Internet bis zum nächsten Ausbruch eben dieses Vulkans beschäftigen, ganz einfach

  46. Kirpal 3. Mai 2018 at 20:55

    Ich bin neulich außerorts bei Tempolimit 60 mit ca. 90 (+) geblitzt worden… Weit und breit nur Bäume… nix, was ich hätte gefährden können… ein idealer Ort, um zu blitzen…

    Bin mal gespannt, wie die Staatsgewalt hier gegen mich durchgreifen wird.
    ————————————————–
    Höchstwahrscheinlich so:
    https://www.bussgeldkatalog.org/geschwindigkeitsueberschreitung/

  47. @erich-m
    Ich bezweifle das unsere Regierung, unsere Altparteien den Schneid haben die Disziplin, Recht und Gesetz mit Gewalt durchzusetzen. Das gibt so häßliche Bilder, das machen die nie.
    Man hat sich zum Moralapostel aufgeschwungen, die ganze Welt in Gutmenschentum belehrt, da kann man jetzt nicht den harten Max machen.
    Lieber Kopf in den Sand stecken und weiter so, von diesem Regime ist nichts zu erwarten.
    Erst wenn die AFD kurz vor der Machtübernahme steht, ihnen der Machtverlust droht rückt dies in den Bereich des Möglichen.

    —————————–

    Entweder die Polizei wird durchgreifen oder aber der gemeine Bürger wird durchgreifen. Aber bei letzterem ist Bürgerkrieg. Davor möge uns der liebe Gott bewahren!

  48. „Die weiter in Ellwangen verbleibenden und vom deutschen Steuerzahler vollversorgten Asylantragsteller aus aller Welt haben jedoch eine wichtige Lektion fürs Leben gelernt: Man muss nur richtig brutal und extrem gewalttätig vorgehen. …“

    „Ihr müsst nur hinreichend zahlreich, brutal, vernetzt, organisiert sein!“
    O.k.,
    in Ellwangen handelte es sich zahlenmäßig um eine kleine Gruppe,
    „vernetzt“ (Handy) scheidet aus,
    dies war in diesem Fall nicht notwendig.

    Die Polizei protokolliert um 02:40 eine Gefangenbefreiung.
    Die Öffentlichkeit wurde gemäß nicht geschriebener Weisungen nicht informiert.
    Derartiges ist „nicht hilfreich“ für die Volksfeinde, -verarscher, -verkäufer.

    Sie zappeln.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/plus176035170/Abschiebung-in-Ellwangen-Um-2-40-Uhr-protokolliert-die-Polizei-eine-Gefangenenbefreiung.html
    (Bezahlgedöns, für die Headline reicht´s)

    Sie zappeln.

  49. ridgleylisp 3. Mai 2018 at 20:43
    Das ist nur der Anfang der Entwicklung – das ganz Dicke kommt noch: Bürgerkrieg!

    ————————————————-

    Ich lese hier seit Mitte 2015 mit.
    Weder ist Merkel verhaftet, noch ist das angebliche „Nürnberg 2.0“ eingetreten, noch sind Neuwahlen erfolgt und vom 3. Weltkrieg habe ich auch noch nichts mitbekommen. Haben Sie wenigstens Infos, wann der Bürgerkrieg beginnt?

  50. a_l_b_e_r_i_c_h 3. Mai 2018 at 21:08

    Das ist nur eine Formfrage. So könnten Seehofer und Merkel auch argumentieren: „natürlich sind wir ein Staat, hier ist der §, hier ist das Siegel“.

    Der grundlegende Gesellschaftskontrakt- auf den kommt es an. Daher spielt die historische Formalgeschichte des Grundgesetzes genauso wenig eine Rolle wie die Behauptung, Seehofer, Merkel und Co. würden jetzt den Bürgern dienen. Das tun sie nicht.
    Wir hatten vor 2015 eine allgemein-akzeptierte Gesellschaftsordnung. Die gibt es jetzt nicht mehr.
    Das Oberlandesgericht Koblenz etwa hat das ebenfalls so gesehen.

    Seehofer ist kein „Minister“. Wenn er die 150 Täter, die die Exekutive mit Gewalt bedrohen, nicht verhaften lässt. Diese Täter, die jetzt wissen, dass sich Gewalt auszahlt, lässt Horst Seehofer ganz bewusst auf die Deutschen und auf Staatsorgane los. Er dient den Deutschen nicht, er schadet ihnen, ganz kalkuliert.

  51. Marie-Belen 3. Mai 2018 at 20:44

    Es geschieht jetzt mit der Polizei – bei guten Blödmenschen schon etwas länger – genau das, wie man einen Welpen stubenrein bekommt. Man drückt seine Nase in seine Exkremente (hier Islam, Asylanten) und spätestens nach dem dritten Mal kackt der nicht mehr den Teppich. Bei Blödmenschen dauert das natürlich erheblich länger. Mal sehen, wie lange das bei der Polizei dauert.

  52. Schaut euch doch diese Typen auf der PK an…die sehen alle gleich aus.

    Egal welche PK ich geschaut habe!

    Dieses Land, seine Strukturen, ect., wird mit Absicht zerstört und mit Volldampf an die Wand gefahren!

  53. @ erich-m 3. Mai 2018 at 20:45

    Die Polizei in den Herkunftsländern dieser Halbwilden schlägt bei jeden Verstoß zuerst mit dem Schlagstock dazwischen, diszipliniert diese „Leute“ sofort an Ort und Stelle.
    Die Polizei da vor Ort macht dies nicht weil sie prügelwütige Sadisten sind sondern weil das da nicht anders geht, Dizipin zu schaffen, weil dies notwendig ist um die Autorität der Staatsmacht durchzusetzen.

    Kann man das auch auf die USA übertragen, wo laut unseren Medien farbige Mitbürger überproportional oft Opfer von böser, böser Polizeigewalt werden?

  54. @Sowhat 3. Mai 2018 at 21:30

    Es ist keine Formfrage, es ist vielmehr eine Rechtsfrage! Es ist die für die deutschen Stämme die entscheidende Rechtsfrage überhaupt.

  55. Wisst ihr was dieser Dreck den deutschen vorraus hat? Die halten zusammen auch wenn sie sich nicht kennen.
    Fickt euch

  56. Was will man von Personen mit einem IQ < 70 erwarten. Da reicht die intellektuelle Fähigkeit nicht dafür über Folgen des eigenen Handelns nachzudenken. Eigenverantwortung ist für solche Subjekte ein unverständliches Konzept. Daran wird Deutschland zugrunde gehen. Wetten?!?!

  57. Kanelboller 3. Mai 2018 at 21:13
    Es muss die Politik grundsätzlich geändert werden, sonst sind nicht die schaurigen Horden der unzivilisierten Merkelorks der Feind, sondern der Bürger/ die Bürgerin, die sich gegen diese viehischen Kreaturen wehren.
    —————————————————–
    Das ist leichter gesagt als getan.
    Linke, grüne, Kommunisten, Sozialisten, alternative Spinner usw. bei denen werden sie die Meinung nicht änderen, im Gegenteil, die wollen das Multi-Kulti.
    Selbst wenn die AFD 51% hätte, stünden 49% auf der Gegenseite und würde alles Bremsen, Blockieren bis zu Generalstreiks, Revolten usw.
    Ein Regieren unter diesen Umständen wäre nicht möglich, wenn man es zu Ende denkt, bleibt nur der Bürgerkrieg, wird es in Gewalt enden.
    Es droht ein grosses Schlamassel.

  58. Von IM Erika erwarte in etwa die folgende Stellungnahme:
    „Na und? Dann bekommt die Polizei jetzt mal richtig in die Fresse. Die sollen doch froh sein, nicht mehr auf Republikflüchtlinge schießen zu müssen. Ich habe jedenfalls alles richtig gemacht!“

  59. KEINEN DROGENKONSUM/HANDEL ERLAUBEN!
    KEIN SCHWARZGELD ERLAUBEN!
    SONST SOFORT ABSCHIEBEHAFT!

  60. „Welpenerziehung“ zur Stubenreinheit:

    1. Nase ins Häufchen, Fenster auf (Erdgeschoss, zum Garten),
    raus durch die Fensteröffnung.
    2. Häufchen
    Nase ins…
    …raus durch die Fenteröffnung
    3. Häufchen, Welpe stupst mit der Nase im Häufchen,
    springt durch das geöffnete Fenster in den Garten,
    kommt zurück, schwänzchenwedelnd, strahlend:
    „Herrchen, Frauchen, ich hab´s kapiert! Ich bin ein Großer!
    …wedel, wedel, strahl

  61. EILT EILT EILT

    In der CAUSA ELLWANGEN liegt für uns MUSIK DRINNEN!!!

    BORIS PALMER (GRÜNE) SAGT DAS RICHTIGE!

    Hier der heiße LINK zur DESATER-ECKE!!!
    https://www.facebook.com/ob.boris.palmer/posts/1876392689066921

    ZITAT BORIS PALMER – via Facebook –

    Gute Arbeit der Polizei!
    Danke, kann man da nur sagen.
    Wer den Text im Spiegel liest, sieht aber auch, dass unser Rechtsstaat in dieser Situation nicht die richtige Antwort findet. Die Strafe für die Rädelsführer lautet: Verlegung. Das kenne ich schon. Genau so hat man in Sigmaringen mit Unruhestiftern aus dem
    Maghreb reagiert.
    Ich finde, das reicht nicht. Wer gegen unseren Staat aufsteht und Gewalt einsetzt, der muss unser Land verlassen und nicht von Ellwangen nach Stuttgart.
    Und immer wieder: Das sind wir auch dem Gros der friedlichen Flüchtlingen schuldig. Denn so gut wie immer sind solche Randalierer genau diejenigen, die ohnehin keinen Anspruch auf Asyl haben.

    Boris Palmer
    9 Std. ·
    Gute Arbeit der Polizei!
    Danke, kann man da nur sagen.
    Wer den Text im Spiegel liest, sieht aber auch, dass unser Rechtsstaat in dieser Situation nicht die richtige Antwort findet. Die Strafe für die Rädelsführer lautet: Verlegung. Das kenne ich schon. Genau so hat man in Sigmaringen mit Unruhestiftern aus dem
    Maghreb reagiert.
    Ich finde, das reicht nicht. Wer gegen unseren Staat aufsteht und Gewalt einsetzt, der muss unser Land verlassen und nicht von Ellwangen nach Stuttgart.
    Und immer wieder: Das sind wir auch dem Gros der friedlichen Flüchtlingen schuldig. Denn so gut wie immer sind solche Randalierer genau diejenigen, die ohnehin keinen Anspruch auf Asyl haben.

    BORIS PALMER soll an dem Beifall von unserer Seite – von der falschen! Seite! hehehehe – politisch ersticken, dann hätten wir unser Ziel erreicht.
    ALLE FACEOOKER – AN! DIE! TASTATUREN!!! Wir müssen Boris Palmer als Messias feiern, dann geht es richtig rund im linksgrün-versifften, böhmermannisierten Schei..-Gutmensch-Lager!!!

    AN! DIE! TASTATUREN!!!

    LIKEN! TEILEN! WEITERGEBEN!

  62. Hinzu kommt eine Bundeswehr, die komplett nicht einsatzfähig ist.
    Knallt es im Inland, können die auch nichts machen.

    Mir tun die ehrlich und hart Arbeitenden hier wirklich sehr leid.
    Von mir bekommt dieser Staat nicht einen Cent und ich betreibe Konsumverzicht.
    Das Auto habe ich vor Jahren abgeschafft, keine Versicherungen und keine Kredite (ich kaufe auch nie etwas auf Raten).
    Demnächst auch Anbau von eigenem Obst und Gemüse und Brauen von Bier.

  63. Poulaphouca 3. Mai 2018 at 21:32
    @ erich-m 3. Mai 2018 at 20:45
    Kann man das auch auf die USA übertragen, wo laut unseren Medien farbige Mitbürger überproportional oft Opfer von böser, böser Polizeigewalt werden?
    —————————————————-
    Da müssen sie nicht nach Amerika schauen.
    Wenn sich die GI’s (amerk. Soldaten) z.B. auf dem Oktoberfest daneben benommen kan die Militärpolizei mit Schlagstöcken und hat alles niedergeknüppel, bis sich keiner mehr bewegt hat. Erst dann wurde gefragt was los war.
    Bei den Afrikanern ist das so, weil die nicht anders diszipliniert werden können.
    Die haben kein Geld, die haben kein Auto, keine Arbeit, kein Haus usw.
    Die kannst du auch nicht wegsperren, dass macht den nicht aus, dann haben sie wenigstens zu essen und ein Dach über dem Kopf. Die haben nichts zu verlieren ausser ihr Leben. Nur mit „Lebensgefahr“ kannst du Habenichtse disziplinieren.
    Das hat nichts mit Sadismus und Härte zu tun, nur mit Logik.

  64. @sauerlaender77

    Ja, vollkommen richtig!
    Das könnten die Deutschen wieder von denen lernen. Der soziale Zusammenhalt. Der Neid und der Egoismus hat die Deutschen seit Jahrzehnten zerfressen. Lieber setzen sie sich für einen kulturfremden Eindringling ein, als daß sie für einen bedürftigen Deutschen auch nur eine Mark springen ließen.
    Wie meinte schon der alte Reichskanzler Bismarck:

    „Die Neigung sich für fremde Nationalitäten und nationale Bestrebungen zu begeistern, auch dann, wenn dieselben nur auf Kosten des eigenen Vaterlandes verwirklicht werden können, ist eine politische Krankheit, deren geographische Verbreitung leider auf Deutschland beschränkt ist.“
    Otto von Bismarck

  65. Poulaphouca 3. Mai 2018 at 21:32
    Kann man das auch auf die USA übertragen, wo laut unseren Medien farbige Mitbürger überproportional oft Opfer von böser, böser Polizeigewalt werden?
    ——————–
    „Die“ USA gibt es nicht.
    In New York ist die Polizeidichte hoch, auch gibt es extrem viel privates Sicherheitspersonal. Da geht es „gesittet“ zu. Anders in den Flächenstaaten : Da gibt es auf Hunderte von Meilen, stundenlang keine Polizeiwache oder einen Cop.
    Z.B. Texas: Dafür darf man sich selber bewaffnen und wenn ein Cop erscheint, fährt er alleine so wie in vielen USA-Spielfilmen immer wieder gezeigt. Ist wirklich so.
    Bei herannahender Kontrolle : Immer schön die Waffe sichtbar auf dem Sitz oder auf dem Dashboard liegen haben, niemals ins Handschuhfach und Hände ans Lenkrad. Wer’s nicht macht…
    Außerdem gibt es in vielen Flächenbundesstaaten das fantastische, von der NRA initiierte „Stand Your Ground“ – Gesetz und man darf unter bestimmten Voraussetzungen Eindringlinge einfach abknallen, z.B. bei Plünderungen. Daß das in NYC nicht geht ist wohl logisch.
    Ellwangen ist wohl ländlich denn es gab keine Verstärkung beim Einsatz am Montag. Hätte die Polizei auch ein solches Verteidigungsrecht wie beschrieben gäbe es wohl bei einem Angriff auf die Wache ein paar tote Neger.

  66. Das gesamte „Pseudoabschiebegeschäft“ was ohnehin nur zum Hase und Igel Rennen führt, müßte in private Hände gelegt werden.
    Jeder Abschiebekanditat muss in den Unterkünften öffentlich bekannt gemacht werden. Wird der dann
    noch halbwegs transportfähig am Flughafen abgeliefert, gibt es pauschal 500EUR auf die Hand.
    Die Neecher würden sich innerhalb kurzer Zeit gegenseitig abliefern.
    Muß kein Poliizist mehr rausfahren.

  67. Als deutscher Staatsbürger, besser gesagt Staatsbürgerin, möchte ich von der POLIZEI wissen WIEVIEL GELD SIE IN DEM MIGRANTENLAGER GEFUNDEN HABEN UND WIEVIELE WAFFEN VON DER POLIZEI RAUSGESCHAFFT WURDEN!! (DROGEN?)

    Das möchte ich wahrheitsgemäß geschildert bekommen!

    Dazu möchte ich eine Liste einsehen, auf der alle 150 LEUTE, die den erpresserischen Mob gebildet haben, die Polizeibeamten in die Flucht geschlagen haben, aufgelistet sind mit Namen, Geburtsdatum, Staatsangehörigkeit Lichtbild und Fingerabdruck!

    Und als letztes möchte ich wissen, wann diese 150 in die Abschiebehaft verlegt worden sind und das Abreisedatum an dem sie außer Landes geschafft werden!

  68. jeanette 3. Mai 2018 at 21:38
    KEINEN DROGENKONSUM/HANDEL ERLAUBEN!
    KEIN SCHWARZGELD ERLAUBEN!
    SONST SOFORT ABSCHIEBEHAFT!

    Aus Ellwangen lernen wir, dass es hunderte von Polizisten, Ärzten, Rettungssanitäter und Hundestaffeln braucht um bei 5 Migranten das Recht ein wenig durchzusetzen. Der Yussuf O. ist ja noch nicht in Togo.
    Es fehlt in Deutschland der Wille UND die Kraft das Recht bei den Migranten durchzusetzen.
    Ich sage es auch hier: „Das Problem mit dieser Gruppe von Migranten ist auf rechtsstaatliche Weise NICHT MEHR ZU LÖSEN!“

  69. Diese armen Schutzsuchenden haben sich doch nur gegen die Polizeigewalt gewehrt. Oder nicht?
    Jedenfalls schreien die üblichen Verdächtigen noch nicht diese Parole. Ob das noch kommt? Oder geht das grün-links-rot-schwarze Gesocks etwa in Deckung und würgt an dem Drops?

  70. Es ist beschämend zu erleben wie blauäugig unser Staat und auch ein Teil der Bürger ist.
    Die Bundeswehr kann knapp fliegen.
    Die Polizei bekommt die Hucke voll.
    Gerichte sind überfordert und bewähren die Ganster.
    Im Knast fehlt nur noch ein Wellnessbereich und der Masseur dann würde man es mit einer Kureinrichtung verwechseln.
    Und die Medien halten es mit der Politik und wiederholen alles nochmal.
    Und die Bürger? Werden geführt und manipuliert.
    Ein tolles Land !!!

  71. Ich schätze, heute Abend ist es ruhig in Ellwangen.
    Schließlich sind die afrikanischen Herren ja heute morgen viel früher geweckt worden als sonst.
    Hoffentlich war diese „martialische Polizeiaktion“ ( Ulla Jelpke, Die LINKE) früh genug beendet, so dass die Herren noch pünktlich zu ihren Integrationskursen und Studienorten gelangen konnten.

    Aber morgen ist Freitag………………
    Und dann kommt das Wochenende bei schönstem Sonnenschein und ohne Deutschkurse.
    Viel Zeit, ein wenig Land und Leute zu erkunden und für ein buntes interkulturelles Miteinander.
    Und die Polizei hat dann auch ihr wohlverdientes langes Wochenende, um die Überstunden abzubummeln, denn bezahlt werden diese ja nicht mehr.
    Schönes Wochenende Ellwangen!

  72. jeanette 3. Mai 2018 at 21:48

    So, so…..mit welchem Recht wollen Sie denn das verlangen? Sie haben gefälligst des morgens früh aufzustehen, zu arbeiten, Ihre Steuern zu zahlen und ansonsten haben Sie gefälligst ihr Maul halten. Und von wegen fordern! Das steht Ihnen nicht zu. Träumen dürfen Sie gleichwohl! Mit freundlichen Grüßen, Ihre Bundesrepublik Deutschland

  73. Mal so eine Frage in die Runde der Kommentatoren: Traut sich hier eigentlich kein einziger Polizist und stellt mal seine Sicht der Dinge in den Kommentatorenraum?

  74. @erich-m 3. Mai 2018 at 21:37

    [#Kanelboller 3. Mai 2018 at 21:13
    Es muss die Politik grundsätzlich geändert werden, sonst sind nicht die schaurigen Horden der unzivilisierten Merkelorks der Feind, sondern der Bürger/ die Bürgerin, die sich gegen diese viehischen Kreaturen wehren.]
    —————————————————–
    Das ist leichter gesagt als getan.
    Linke, grüne, Kommunisten, Sozialisten, alternative Spinner usw. bei denen werden sie die Meinung nicht änderen, im Gegenteil, die wollen das Multi-Kulti.
    Selbst wenn die AFD 51% hätte, stünden 49% auf der Gegenseite und würde alles Bremsen, Blockieren bis zu Generalstreiks, Revolten usw.
    Ein Regieren unter diesen Umständen wäre nicht möglich, wenn man es zu Ende denkt, bleibt nur der Bürgerkrieg, wird es in Gewalt enden.
    Es droht ein grosses Schlamassel.
    ================================================
    ================================================

    Genau. Und ERST WENN man das verstanden hat, versteht man 1933. Denn die Gegenseite gibit nicht auf, sitzt an den Schaltstellen, streut Sand ins Getriebe, setzte Befehle nicht um und stellt sich begriffsstutzig wo immer es geht. Richter sprechen die frei und das wars.

  75. Die Bildzeitung bringt zur Zeit täglich Artikel über den Asylwahnsinn.
    ___________________________
    Ist die „Bild“ jetzt ins andere Lager gewechselt ?

    Die Themen der letzten Tage:
    -BinLaden-Leibwächter.
    -Geduldete Somali-Piraten.
    -IS-Rückkehrer.
    -Abschiebekosten-Wahnsinn.
    Zigeuner-Clans.

    https://www.bild.de/news/inland/abschiebung/das-sagen-die-bewohner-von-ellwangen-55590288.bild.html
    ___________________________
    Der SPD-Politiker Ulrich Kelber bezeichnete die „Bild“ schon als: „Sprachrohr der
    AfD-Ideologie, rassistisch, anti-liberal und populistisch“.

    SPD und „Bild“.
    Beide kämpfen ums Überleben.
    Jetzt beginnt der finale Endkampf.

  76. @RechtsGut 3. Mai 2018 at 21:40

    Es tut mir leid, aber ich traue dem Palmer nicht! Ich würde ihm nicht meinen Hausschlüssel geben, um während meiner Abwesenheit meine Blumen zu gießen.

  77. ridgleylisp 3. Mai 2018 at 20:42

    Das ist nur der Anfang der Entwicklung – das ganz Dicke kommt noch: Bürgerkrieg!

    ——————–

    Einen Bürgerkrieg halte ich für unwahrscheinlich, denn der Michel hat bereits kapituliert.

  78. Nach immensen Auflageverlusten wird die WAZ zur Fahne im Wind. In der Bevölkerung hat sich der Wind gedreht und die WAZ macht mit. Kritik an „Mutti“ das ist ganz neu.
    Die Süddeutsche dagegen hält den Einsatz für übermässig, b.z.w. überflüssig. Laut SZ ging es ja nur um „einen Asylbewerber“. Landfriedensbruch, Erpressung, Bedrohung und Sachbeschädigung, nicht erwähnenswert. Weiter so.

    https://www.wr.de/politik/abschiebung-ellwangen-macht-und-ohnmacht-nah-beieinander-id214192431.html
    Die Probleme sind hausgemacht, weil man erstens jeden ins Land reinlässt, der nur „Asyl“ sagt, und mag die Begründung noch so fadenscheinig sein – und weil die Bundesregierung zweitens im Herbst 2015 aufgehört hat, europäisches Recht anzuwenden und Flüchtlinge aus sicheren EU-Staaten gleich an der Grenze abzuweisen. Dieselbe Konsequenz wie in Ellwangen wünschte man sich auch bei den Grenzkontrollen.

  79. @ AndTheWormsAteIntoHerBrain 3. Mai 2018 at 21:37

    IM Erika: „Ich sehe nicht, was wir anders machen sollten“

  80. Der Witz bei der Sache ist, selbst wenn sie wider Erwarten tatsächlich Abgeschoben werden, die 200 aus Ellwangen, dann werden sie nicht in ihre Herkunftsländer abgeschoben sondern nacht Italien, weil sie über Italien in die EU kamen.
    Spätestens in 2 Tagen sind die alle wieder hier.
    Es ist reine Verarsche, Augenwischerei, ein Witz, Geld und Resoursenverschwendung.
    Wenn man die nicht nach Afrika bringt, kann man es gleich bleiben lassen.

  81. Die „Bewohner“…. wenn ich das schon höre !!!
    Und einmal mehr: Der einzige, der noch verletzt ist, und noch in der Klinik liegt ist…. ein Polizist!!!

  82. PI war auch bei diesem Thema erheblich schneller als MSM, genauso wie Silvester Köln und andere Themen der vergangenen paar Jahre … was läuft bei MSM schief? Braucht doch nur hier mitlesen 🙂

  83. Wenn man ihnen das durchgehn lässt, dann war es das. Gemäß den Worten von Tante Ötzowurst müssen wir hier die Regeln des Zusammenlebens täglich neu aushandeln.
    Und jede kleine Schwäche wird von Orks dieses Schlages brutal ausgenutzt.
    In der WELT heißt es dazu lapidar: „so protestieren wir Afrikaner nun mal.“ Das sollen sie auch gerne tun. Und zwar in Afrika.

  84. 15. August, am 3. Mai um 20:53:
    … weil sie ja keine Befehlsverantwortung haben und nur ihre Pflicht tun.

    Wenn ich mich richtig erinnere, hat das der Herr Eichmann auch gesagt.
    Wenn ich mich richtig erinnere, hat es ihm nicht viel genutzt.
    Es ist zu hoffen und zu wünschen, daß diejenigen, die heute ihre Pflicht im Eichmannschen Sinne erfüllen, später ebenso zur Rechenschaft gezogen werden.
    MfG C.

  85. Aha: Circa Minute 27 sinngemäß (hab jetzt keinen Bock auf Wort für Wort Mitschrieb…) Es gab in der Vergangenheit bei Abschiebungen ein „Murren und ein Zetern“ ABER WIR SIND NOCH NIE SO DERMASSEN BRUTAL ANGEGANGEN WORDEN!

    Das heißt: es geht los!

    Und dann im weiteren Verlauf: ca. Minute 32: Telefonkette: Alarmierung von 150-200 Personen innerhalb kürzester Zeit versammelt sich ein militanter Mob um die Polizisten zu umzingeln! Die Polizisten gaben ihm extra noch Zeit (um Dinge zu erledigen! – in der Zeit telefonierte er alles zusammen!)

  86. Alle ausweisen?
    Hört auf zu träumen!
    Wenn von einer Gruppe jemand totgeschlagen wird, gehen alle frei aus, wenn man keinem den einen tödlichen Schlag nachweisen kann.
    Wieso soll man nun plötzlich eine ganze Gruppe ausweisen können, ohne dass man jedem einzelnen eine konkrete Straftat nachweisen kann?
    Da müssen (übrigens in beiden Fällen) die Gesetze geändert werden. Wie früher: Mitgegangen, mitgefangen, mitgehangen. Ende der Durchsage.
    Ein Bisschen mehr Realitätssinn dürfte schon sein.

  87. Man kann getrost davon ausgehen, das alles, was passiert, politisch genauso gewollt ist.

  88. „Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf“ (Katrin Göring-Eckardt, Bündnis 90/Die Irren).
    In einem ISlamischen Land dürfte diese Ungelernte bestenfalls kopftuchtragend Klos putzen, vorausgesetzt es wird ihr vom Mann erlaubt. Das hätte zumindest den Vorteil, dass man die Fettsträhnen nicht sieht. Ansonsten:
    Nix mit Diäten schnorren oder Hass gegen das eigene Volk predigen.

    Die Ellwangen-Orks sind die neuen Herren des Landes. Ein Bekannter von mir, Akademiker, hoch qualifiziert, wegen Krankheit arbeitslos geworden, hat sich mal beim Joopcenter einer bereichrten Stadt im.Kalifat NRW als Sachbearbeiter beworben. Als er im Bewerbungsgespräch deutlich machte, dass er nicht gewillt sei, sich von Bereicherern anschreien zu lassen, wurde er angeschaut, als ob er ein Kind getötet hätte, und man machte ihm klar, dass er das auszuhalten habe. So weit unten sind wir hier schon. Dieser Staat gibt seit Jahren den Integrationsfeinden recht- Widerspruch in Form dreier hohler Phrasen gibt es nur dann, wenn die Bildzeitung trommelt. Sonst nicht.

  89. Smile 3. Mai 2018 at 22:26

    Telefonkette: Alarmierung von 150-200 Personen innerhalb kürzester Zeit versammelt sich ein militanter Mob um die Polizisten zu umzingeln!

    Lehre daraus:

    – Sekunden vor jedem Einsatz in so einem Orklager starke Handy-Störsender/Jammer/Blocker einschalten.

    – Routinemäßig Imsi-Catcher für LEAS benutzen. Ist für die BW in Affgarnixtan in jedem Stützpunkt üblich, um Handyfeindfunk einzufangen.

    https://de.wikipedia.org/wiki/IMSI-Catcher

  90. Der Typ im Video sagt, man kann den Gedanken freien Lauf lassen, wenn man daran denken wöllte, was passiert wäre, wenn die Lage eskaliert wäre.

    Ist ja nicht eskaliert, das Ganze, nein.

  91. Haremhab 3. Mai 2018 at 21:10

    Das würde ich gern relativieren.

    Echte Migranten, also jene, die wirklich migrieren, sich zu einem großen Teil assimilieren, die sind für diese Gutmenschen nicht instrumentalisierbar, da diese sich von allein etwas aufbauen.
    Nur wenn eine Type sich „Migrant“ nennt, ohne dies zu sein, dann gibt es den Zucker hinten rein. Andernfalls wird selbst ein Afrikaner als Nazi abgestempelt (allgemein eine perverse Frechheit sondergleichen!!!).

  92. Weiss hier jemand was Ulla Jelpke von der Die Linke so raucht. Oder nimmt die gar LSD das die auf dem Horrortripp ist, oder hatte die einen Farbflash. Einen rosaroten.
    Neil Young hat mal davon gesungen das er auf einem LSD Tripp kleine Soldaten durch den Keller laufen gesehen hat, aber Ulla Jelpke übertrifft alle.

    ????
    https://www.facebook.com/Ulla.Jelpke/
    Mit martialischen Großeinsätzen der #Polizei wie heute in #Ellwangen werden nicht nur Schutzsuchende in Angst und Schrecken versetzt, sondern gezielt Bilder von angeblich kriminellen und gewalttätigen Flüchtlingen produziert. Mit dieser unverantwortlichen Politik muss endlich Schluss sein!

  93. Umsiedler 3. Mai 2018 at 21:37

    Blödsinniger Versuch, zu Geld zu kommen, ihre Wette! Sie finden hier doch niemanden der dagegenhält. Das klappt nie XD.

    Nuja, geht Deutschland unter und der neue Herrenmensch übernimmt das Land, fliegt er mit allem, was hier erschaffen wurde, in die Luft. Von den afrikanischen Atomphysikern kann doch niemand erklären, was ein Atom ist. Ergo wird auch niemand in der Lage sein, die Atommeiler zu warten – und dann BUUUUUUUMMMMMMMM!!!!!!!!!!

    Alllaaaahhhh AK… W

  94. Schwarz-Arbeit der Exektive im Ländle
    Die Gestapo war auch sehr effektiv wenn sie am frühen Morgen kam um die Leute abzuholen.

    Sowohl Weber als auch Hönle wirken unglaubhaft und dilettantisch. Es wird die allgemeine Merkel-Doktrin des Verharmlosen und Verniedlichens munter weitergespielt.

    Woher die hohen Geldbeträge kommen wisse man noch nicht genau. Ja, woher sollen die denn bitte kommen ?! Drogenhandel, Hehlerei, Menschenhandel, Diebstahl…

    Was Sie nicht ahnen ist, dass wenn sich die ungehinderte Masseneinwanderung aus Afrika so weitergeht, dann ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis die ersten toten Polizisten durch deutsche Strassen geschleift werden. So wird das in Somalia gemacht, Hr. Weber und Hr. Hönle !

    Mit all dem politisch-korrektem Gehirngewäsche von Mutti & Co. wird es nicht gut weitergehen.

    Wenn erst einmal statt 200 Afrikaner sich 2000 Afrikaner zusammenrotten, genug Handys haben sie ja um sich zu organisieren.

    Dann ist Feierabend mit der Illusion vom Rechtsstaat und dem ganzen Trallala.

    Dann werden die jungen Schwarzen eine Polizei-Station nach der anderen platt machen.

    Die neue Stufe des Migranten-Terrors in der BRD ist erreicht. Die Gewalttätigkeit gegenüber dem Normalvolk ist ohnehin schon zum Alltag geworden in der Kolonie.

  95. Der große Polizeieinsatz heute in Ellwangen war große Show, sonst nichts.
    Innenminister Horst Dreh-Hofer denkt bestimmt an die Landtagswahlen im Herbst in Bayern!
    Die politisch Verantwortlichen wollten so tun, als tuen sie etwas, dabei werden die Probleme nur zu geschminkt. Aus den Heimat sind die Asylanten gewohnt, dass mit der Polizei nicht zu spaßen ist. Daher nehmen sie unsere zaghafte Polizei gar nicht ernst.

    Die Randalierer in Ellwangen müssten ALLE SOFORT abgeschoben werden!

  96. Taurus1927 3. Mai 2018 at 21:30
    ridgleylisp 3. Mai 2018 at 20:43
    Das ist nur der Anfang der Entwicklung – das ganz Dicke kommt noch: Bürgerkrieg!

    ————————————————-

    Ich lese hier seit Mitte 2015 mit.
    Weder ist Merkel verhaftet, noch ist das angebliche „Nürnberg 2.0“ eingetreten, noch sind Neuwahlen erfolgt und vom 3. Weltkrieg habe ich auch noch nichts mitbekommen. Haben Sie wenigstens Infos, wann der Bürgerkrieg beginnt?
    —————————-

    Ein genaues Datum wird der kommende Bürgerkrieg kaum haben, weil die meist spontan ablaufen. Genau genommen sind wir schon mitten drin, wollen es aber bloß nicht merken. All die „Einzelfälle“ summieren sich schon jetzt zu einer Vernichtungstaktik: Die Deutschen sollen einfach „verrecken“, wenn’s auch langsam geht – darum geht’s.

  97. Die Polizei mußte vor den Flüchtlingen flüchten und in einem Gebäude Schutz vor den Schutzsuchenden suchen…..

  98. @Taurus1927 3. Mai 2018 at 21:30
    @ridgleylisp 3. Mai 2018 at 20:43
    Das ist nur der Anfang der Entwicklung – das ganz Dicke kommt noch: Bürgerkrieg!
    ————————————————-
    Ich lese hier seit Mitte 2015 mit.
    Weder ist Merkel verhaftet, noch ist das angebliche „Nürnberg 2.0“ eingetreten, noch sind Neuwahlen erfolgt und vom 3. Weltkrieg habe ich auch noch nichts mitbekommen. Haben Sie wenigstens Infos, wann der Bürgerkrieg beginnt?
    ________________________________________

    Meiner Meinung nach hat der 3. Weltkrieg bereits begonnen.
    Dieser Krieg ist anders als die Kriege zuvor.
    Es gibt keine Front und kein Militär und deshalb begreifen es die meisten nicht.
    Dieser Krieg versteckt und tarnt sich. So wie es scheint unaufhaltsam. Deutschland ist kein Rechtsstaat mehr.
    Polizei und Bundeswehr versagen. Sie wären die Einzigen die uns noch helfen könnten, wenn sie sich gegen die Regierung stellen würden.
    Ein Putsch würde vielleicht noch was bringen.
    Wer sollte diesen Krieg durch Völkerwanderung denn sonst noch aufhalten können?

  99. ich setze es nochmal rein, weil ich es so geil finde:

    https://www.br.de/mediathek/video/stationen-ich-oder-die-anderen-egoismus-kontra-gemeinwohl-av:5aafb50b8c8e7f00183992e8

    ab ca. 1:57 – Neuburg am Inn bekommt Menschen geschenkt. Ca. 100 werden in den Ort gesetzt und hoffen auf ein „Herzliches Willkommen“
    Jetzt formiert sich Widerstand, weil man Angst vor Gewalt, Tumult und den jungen Männern hat, die sich den ganzen Tag langweilen und dann evtl. Unfug treiben.
    Und wer ist der Rädelsführer ? Ein landkreisbekannter Nazi ? Ein Reichsbürger ? Gar ein AfD´ler ? Oder noch schlimmer ? Richtig – ein „ProAsyl“ Aktivist… hey, moment mal, Pro Asyl – sind das nicht die Kollegas, die jeden und alles in Land lassen ?
    Ach so, ja klar, aber bitte nicht in meinem beschaulichen Ort, da geht es wirklich nicht – aber im Nachbarort, da ist massig Platz, dort kann man die Goldstücke gerne unterbringen…..
    Und warum die Fachkräfte jetzt Gewalt, Randale und Skandale nach Neuburg am Inn bringen, ist mir total unverständlich, sind es doch meisten Frauen mit kleinen Kindern, die mit Kulleraugen in die Kamera blicken ?
    und @ Mod – sollte man das nicht auch hier thematisieren, bevor es hier in den vielen vielen posts untergeht ? Danke für eure Mühe !

  100. Verdrossen 3. Mai 2018 at 23:24

    Wer sollte diesen Krieg durch Völkerwanderung denn sonst noch aufhalten können?

    ***************************************************

    Wir selber. Spätestens dann, wenn die Frage steht: DIE oder WIR. Im Gegensatz zu denen können wir unsere Waffen selber bauen und jeder der in unserer Wirtschaft arbeitet ist faktisch Soldat, denn unsere Wirtschaft ist quasi-militärisch organisiert und es wird nach der altbewährten preußischen Auftragstaktik gearbeitet.

  101. „Alle an der gewaltsamen Gefangenenbefreiung beteiligten Afrikaner gehören sofort kompromisslos abgeschoben und lebenslang an der Wiedereinreise gehindert“ – schön wäre es. Stattdessen werden die Kriminellen auf andere Lager verteilt. Das ist gerade so, wie wenn man bei einem örtlichen Ausbruch von Ebola die Betroffen nicht isoliert in Quarantäne nimmt, sondern landesweit verteilt. Diese Vorgehensweise ist vollkommen krank – man will offensichtlich die gewaltbereiten Neger so weit wie möglich streuen, damit sie großflächig Unruhen erzeugen können. Anders kann mir das niemand erklären. Es ist eine weitere kriminelle Vorgehensweise der – deutschen – politisch Verantwortlichen. Es wird Zeit für Nürnberg 2.0.

  102. @ Babieca 3. Mai 2018 at 22:43
    „Lehre daraus:
    – Sekunden vor jedem Einsatz in so einem Orklager starke Handy-Störsender/Jammer/Blocker einschalten.“
    ————-
    Nö, das wird nur in Kandel bei den RÄÄCHHTSExtremen gemacht!
    War nun 3x in Kandel, WhatsApps kamen jeweils mit ca. 2 Stunden Verspätung an mitunter, Telefonanrufe gingen nicht durch, ging vielen so….
    Komisch: Bei den Demos klappt das mit den Jammern, den DEUTSCHEN Staatsbürgern die Mobiltelefone lahmzulegen!
    Bei wirklich Gefährlichen Kriminellen natürlich nicht! Sie könnten ja dagegen Rechtsmittel einlegen, steht bestimmt einer am nächsten Morgen bei irgendnem Asylfuzzi auf der Matte: „Du, Telefon wa tot, bei viele Leude, fast swei Stundä, was kamma mache? Du kennen Anwalt?“

  103. Es wird nicht mehr lange dauern, dann werden diese Fremden besser bewaffnet sein als die POLIZEI und die BUNDESWEHR zusammen und bei einer erneuten „Flüchtlingsabschiebeaktion“ werden sie sich mit der Polizei eine Schießerei liefern, möglicherweise kommen dann aus allen umliegenden Orten ihre „Brüder“ zu deren Hilfe herbeigeeilt. Das werden dann die Anfänge eines Bürgerkrieges werden: ASYLANTEN gegen die POLIZEI. Und sollte es Verwundete Asylanten oder auch Tote Asylanten geben, dann werden sie ihr Gewaltszenario ganz sicher auf die Zivilbevölkerung ausdehnen mit Morden, Geiselnahmen und Erpressung wird zu rechnen sein!

    Die Geldberge, die sie durch ihre ausgedehnten Raubzüge und Drogenkartelle anhäufen werden ganz sicher zu Waffenkäufen benutzt. Da muss man sich gar nichts vormachen! Desto mehr von ihnen umso schlimmer!

    Diese Vorstellung es handele sich um einzelne Flüchtlinge die hilflos umherirren ist ein arger Trugschluss. Es sind einsame wie kaltblütige Streuner, die alle nichts zu verlieren haben und die sich zu gefährlichen Banden zusammenschließen, Interessengruppen skrupellosester Art, die in unserer europäischen Kultur, Zivilisation nicht das Geringste zu suchen haben!

    Wenn wir sie nicht alle einsperren vornehmlich in Abschiebehaft, dann werden wir hier alle Mann bald unser blaues Wunder erleben!

  104. Smile 3. Mai 2018 at 23:59

    @ Babieca 3. Mai 2018 at 22:43
    „Lehre daraus:
    – Sekunden vor jedem Einsatz in so einem Orklager starke Handy-Störsender/Jammer/Blocker einschalten.“
    ————-
    Nö, das wird nur in Kandel bei den RÄÄCHHTSExtremen gemacht!
    War nun 3x in Kandel, WhatsApps kamen jeweils mit ca. 2 Stunden Verspätung an mitunter, Telefonanrufe gingen nicht durch, ging vielen so….
    Komisch: Bei den Demos klappt das mit den Jammern, den DEUTSCHEN Staatsbürgern die Mobiltelefone lahmzulegen!
    Bei wirklich Gefährlichen Kriminellen natürlich nicht! Sie könnten ja dagegen Rechtsmittel einlegen, steht bestimmt einer am nächsten Morgen bei irgendnem Asylfuzzi auf der Matte: „Du, Telefon wa tot, bei viele Leude, fast swei Stundä, was kamma mache? Du kennen Anwalt?“

    *********************************************

    Das wird die Neger weniger beeindrucken als man meint. Die holen dann einfach ihre legendären Buschtrommeln raus. Die rotten sich so oder so zusammen. Wenn man willens ist, kann man viel von denen lernen.
    Was solche Demos angeht: Da muß man sich was einfallen lassen, was ohne staatlich kontrollierte Infrastruktur auskommt. Man kann nicht einerseits feststellen, daß der Rechtsstaat nicht mehr existiert und sich andererseits auf eben jenen Rechtsstaat verlassen.

  105. Kartoffel (roh, ungeschält) 3. Mai 2018 at 23:56

    Wer ist denn „wir“?
    Meinst Du mit den Seehofers, Merkels und Co. nochmal zusammen einen neuen Staat aufbauen zu können, nur weil sie die gleiche Sprache wie Du und ich sprechen?

  106. Sowhat 3. Mai 2018 at 20:37; Ich bin weiss Gott kein Freund von unserem Ankündigungsminister, in diesem Fall hat er damit aber nichts zu tun. Abschiebung ist nunmal Ländersache. Bei angeblich 27.xxx Abschiebungen letztes Jahr hätte der viel zu tun, wenn er sich um jede einzelne kümmern würde.
    Bei etwas mehr wie 1700 Arbeitsstunden jährlich wär für jeden Fall etwas mehr als 3 Minuten Zeit.
    Wobei ich die reine Anzahl eh sehr fragwürdig finde, ich vermute mal, dabei handelts sich lediglich um Brieferl, in denen die Delinquenten aufgefordert werden, bis zu nem bestimmten Deutschland zu verlassen.
    Zuvorderst ist da der AA-Polizeichef und sein Chef BW-Innenminister und Schräuble-Schwiegersohn Strobl verantwortlich.

    jeanette 3. Mai 2018 at 20:54; Die waren nicht zu zweit sondern wenigstens zu sechst. Vermutlich sogar noch einige Männin mehr. Mit 15 Schuss in der Waffe sind das wenigstens 90 Schuss. Trotzdem ist es unverantwortlich, da nur 3 Streifen hinzuschicken. Nen Nuller dahinter, dann wär das in Ordnung. Wenn da jetzt jemand der Polizeigewerkschaft drüber labert, wie unverhältnismässig der gestrige Einsatz war, dann muss er auch sagen, dass der von Mo früh erst recht unangemessen, bei dem bekannten Konfliktpotential der LEA war.

    jeanette 3. Mai 2018 at 21:09; Drehhofer hat, seit ich ihn politisch wahrgenommen habe, das war unter Kohl als Gesundheitsminister, stets die Klappe gross aufgerissen, eine Handlung auf das gut gebrüllt Bettvorleger, ist jedoch nie erfolgt. Warum sollte er als Ankündigungsminister plötzlich mehr machen. Pinky und Brain effekt halt. Gut ich will nicht zu hart sein, es könnte vielleicht, unter Umständen, eventunell sein, dass er vorher irgendwann mal was versprochen hat, was er tatsächlich ausgeführt hat.

    int 3. Mai 2018 at 21:39; Die sogenannte Kishon-Methode.

    RechtsGut 3. Mai 2018 at 21:40; Bloss nicht, lies dir den letzten Absatz durch. Der ist der wichtigste dran.

    jeanette 3. Mai 2018 at 21:48; Name, Geburtsdatum (1.1.2001), Herkunft sind ohnehin frei erfunden. Lediglich Foto und Fingerabdruck wären sinnvolle identitätsmerkmale. Noch sinnvoller wäre ein RFID-Chip wie ihn fast jedes grössere Haustier verpasst kriegt, zur eindeutigen Identifizierung, auch bzw grade mit Computer.

    a_l_b_e_r_i_c_h 3. Mai 2018 at 22:00; Ich würde generell keine Grünen an meine Pflanzen lassen, äh Moment, hab ja gar keine, umso besser. Trotzdem, einfach aus Prinzip.

    Smile 3. Mai 2018 at 22:11; Gute und vor allem langsame Besserung, lass dir ruhig 6 Wochen Zeit damit.
    Gern auch länger, wenns das Beamtenverhältnis her gibt, bei Angestellten ist ja leider nur 6Wochen LFZ möglich, bevor der Tierarzt kommt.

  107. uli12us 4. Mai 2018 at 00:35

    Seehofer hat sich heute persönlich eingeschaltet und die Verantwortung für die gesamte Geschichte übernommen. Damit hat ER PERSÖNLICH ganz bewusst die 150 Angreifer gegen die Polizeikräfte gedeckt, die jetzt nicht in Haft genommen wurden.

    Seehofer persönlich hat also Verantwortung dafür übernommen, dass die 150 Gegner der Staatsgewalt jetzt Deutsche und weitere Polizeibeamte gefährden. Der Mann verachtet Deutschland und kassiert weiter Steuergeld, das ist eine absolute Unverschämtheit.

  108. uli12us 3. Mai 2018 at 10:33

    ThomasEausF 3. Mai 2018 at 06:26; Ausgesprochen seltsam, kaum berichten alternative Medien drüber, schaffts die Polizei plötzlich, ne Menge zusätzlicher Leute aufzutreiben. Warum nicht gleich so?

    Andreas aus Deutschland 3. Mai 2018 at 00:48
    Leider wieder viele Kommentare von Ahnungslosen hier. Ich weiß nicht was die Polizei da für eine Bewaffnung hat, ich hab bloss 15 Schuß, nix mit Reservermagazin.
    Das kann ich irgendwie nicht recht glauben, dass man Polizisten nur mit ner Pistole mit einem eingesetzten Magazin wegschickt. Ich sehs ja noch ein, wenn das so läuft, wenn irgendwo eine Verkehrskontrolle gemacht wird oder ein Blitzer aufgestellt. Man konnte ja immer wieder lesen, dass Polizisten, wenn sie nicht ihren Status Waffenträger verlieren wollen, ihre Patronen selber bezahlen müssen, die beim Schiessträining verballert werden, weil vom Staat nicht soviel Geld zur Verfügung gestellt wird, dass das regelmässig gewährleistet ist. Dazu dass es halbe Schlägereien gibt, wer zum Training gehen darf, weil auch da viel zu wenig zur Verfügung steht. Ist natürlich ganz toll, wenn der Polizist aus Ellwangen zum Training erst nach Stuttgart fahren muss, aber das beruht halt auf Hörensagen, obs wahr ist weiss ich nicht. Lediglich hatte ich mal vor vielen Jahren nen Bekannten bei der Polizei, der erzählte, dass sich die ihre ausgedienten Computer von daheim mitnehmen mussten, weil von Amts wegen nix kam,
    Bei nem Einsatz, bei dem man schon weiss, es stehen einem weit über 100 Leute entgegen, bloss 6, meinetwegen auch 8 oder 9 Leute zu schicken, ist wohl absichtliche Abschiebevereitelung, noch dazu, weil das dortige LEA seit Jahren berüchtigt ist. Da ists schon fast egal, ob die mit Keulen oder ner Glock mit Riesenmagazin bewaffnet sind.

    Ich hab extra besonders aufmerksam die Zeitung gelesen, Franken-Prawda schreibt nix drüber, lediglich im Netz ist was zu finden.
    ——————————————————————–
    Sorry, erst jetzt den Kommentar gelesen. Das mit den 15 Schuß ist kein Witz, wie es in Ellwangen etc. aussieht, keine Ahnung. Wir müssen unsere Munition zum Training nicht bezahlen, das ist allerdings andere als im Einsatz. Mit Computer sind wir auch gut ausgerüstet, mein Laptop bleibt zu Hause. Geht ja auch gar nicht, da ich behördeninterne Software da gar nicht drauf kriege. Versuchen Sie mal, einen privaten USB-Stick oder ähnliches anzustöpseln, da gibt’s spätestens nach 2 Tagen einen Anschiss vom Datenschutzbeauftragten. Davon mal abgesehen, das der Stick gar nicht gelesen wird.
    Mit Schießtraining ist es so eine Sache. Wir prügeln uns natürlich nicht, nur haben wir momentan nur einen privaten Schießstand eines Schützenvereins zur Verfügung. Die im „Umkreis“ befindlichen Raumschießanlagen sind gesperrt. Vorher waren wir auf einem anderen Schießstand eines Vereins, der wurde für uns auch gesperrt. Wenn der Bund da kein Geld opfert, wird sich der private Betreiber damit auch schwer tun.
    Und was in der „Zeitung“ steht, na schönen Dank auch. Die haben die wenigste Ahnung, aber davon reichlich.

  109. Sowhat 4. Mai 2018 at 00:32

    Kartoffel (roh, ungeschält) 3. Mai 2018 at 23:56

    Wer ist denn „wir“?
    Meinst Du mit den Seehofers, Merkels und Co. nochmal zusammen einen neuen Staat aufbauen zu können, nur weil sie die gleiche Sprache wie Du und ich sprechen?

    **************************************************

    Wie sagte doch Stalin? „Die Hitlers kommen und gehen, das Deutsche Volk bleibt“. Im letzten Jahrhundert sind auf deutschem Boden vier politische System untergegangen, Kaiserreich, Weimarer Republik, Drittes Reich, DDR. Jedes System war faktisch pleite und hinterließ in einen mehr oder minder großen Trümmerhaufen. Im Schnitt existierte ein System ca. 28 Jahre. Es gibt keinen Grund anzunehmen, daß Bunt-Deutschland für alle Ewigkeiten gemacht ist. Dazu sind auf zu vielen Gebieten die Weichen Richtung Abgrund gestellt worden. Es ist leider so, daß der Deutsche erst zur Besinnung kommt, wenn er auf einem Trümmerhaufen aufwacht. Das Tröstliche daran ist: dann sind wir immer am besten.

  110. Kartoffel (roh, ungeschält) 4. Mai 2018 at 01:29

    Wie sagte doch Stalin? „Die Hitlers kommen und gehen, das Deutsche Volk bleibt“. Im letzten Jahrhundert sind auf deutschem Boden vier politische System untergegangen, Kaiserreich, Weimarer Republik, Drittes Reich, DDR. Jedes System war faktisch pleite und hinterließ in einen mehr oder minder großen Trümmerhaufen. Im Schnitt existierte ein System ca. 28 Jahre. Es gibt keinen Grund anzunehmen, daß Bunt-Deutschland für alle Ewigkeiten gemacht ist. Dazu sind auf zu vielen Gebieten die Weichen Richtung Abgrund gestellt worden. Es ist leider so, daß der Deutsche erst zur Besinnung kommt, wenn er auf einem Trümmerhaufen aufwacht. Das Tröstliche daran ist: dann sind wir immer am besten.

    ———————————————
    Kaiserreich 1871 – 1918
    Weimarer Republik 1919 – 1933
    Drittes Reich 1933 – 1945
    DDR 1949 – 1989/90
    BRD 1949/90 – 2019

    Ich freu‘ mich schon aufs Aufräumen!

  111. Ergänzung:
    Die Verfallszeiten deutscher Staatswesen:

    962 – 1806 Heiliges Römisches Reich deutscher Nation
    1815 – 1866 Deutscher Bund
    1866 – 1871 Norddeutscher Bund
    1871 – 1918 Kaiserreich
    1919 – 1933 Weimarer Republik
    1933 – 1945 Drittes Reich
    1949 – 1989/90 DDR
    1949/90 – 2019 BRD

  112. Der Kalauer muss jetzt noch sein:

    Merkwürdig, dass jemand, der aus Togo (to go) kommt, nicht gehen will … 🙂

  113. 15.August 3. Mai 2018 at 20:53
    „……..Leute auf Demos drangsalieren, die friedlich für ihre Sache eintreten, da werden sie mutig.
    Eine Schande für unser Land sind sie.
    Es sei denn, sie selbst bereiten der Diktatur ein Ende.“
    ————————————————————————–
    Vergiss es ! Da findest Du keinen einzigen der die Klappe aufmacht.
    Sogar wenn sie auf Lebenszeit verbeamtet und im Endamt ihrer Laufbahn hochgedrückt worden sind halten sie still.
    Erst wenn sich zur Amtsbezeichnung ein „a.D.“ dazugesellt findet sich so etwas wie ein Gewissen, erst dann wird Kritik geübt.
    Zu 99 % sind’s rückgratlose Arschlö….

  114. Das neue Volk wird auch die Lebensverhältnisse der alten Bonzen drastisch verändern. Mit Idylle, Sicherheit und Planbarkeit für die eigene Brut wird Schluß sein.

  115. Die Besen werden sehr stramm gebunden sein, mit denen der ganze Dreck bald weggefegt werden wird.

  116. Das ist so , wie mit einem Hund, der zum ersten Mal einen Menschen richtig gebissen hat und dafür nicht bestraft wurde. Ein solcher wird immer wieder beißen .

    Wenn die Staatsmacht jetzt nicht konsequent und hart bei solchen Kriegern durchgreift, dann muss sich die Bevölkerung selbst helfen. Das könnte dann aber sehr ungemütlich werden.

  117. Telefonalarmkette? … wie im Film ‚Blackhawk down‘ ? Ist das eine afrikanische Spezialität oder kann das weg?

  118. Sind in dieser oder für diese LEA Ellwangen eigtl auch noch ehrenamtliche Helfer beschäftigt?
    Wenn das jetzt kein Signal an viele aussendet, aus allen möglichen Gründen auszuscheiden. Bei den Tafeln sollen ja auch schon viele Helfer aufgehört haben.
    Hat da jemand Informationen, was die Zahl der „Flüchtlingshelfer“ betrifft, ob die dort keine Rückgänge zu verzeichnen haben?

  119. Durchschnitts-IQ in Togo: 70. Bei unter 70 galt man früher, wie es so schön auf pc-Deutsch heißt, als „anders begabt“. Wo bei den Afros die Begabung zu suchen ist, wissen wir ja und können es am exorbitanten Bevölkerungswachstum ablesen. Schnacksel bis die Lunte glüht.

  120. Die Jellpke gehört entmündigt. Das ist ja schon unter ironischen Gesichtspunkten grenzwertig, da das aber offensichtlich ernst gemeint ist, muss so jemand vor sich selbst geschützt werden. Wie wäre es, wenn sie sich bei den nächsten Negertumulten als Beruhigungspille zum Frass vorwirft. Vielleicht hilft das ja beiden Seiten.

  121. Die Polizeirazzia in Ellwangen kann erst ein Anfang gewesen sein. Sicher kann man im Nachhinein sagen, dass es so besser war, dass die Polizei vor Ort erst mal nachgegeben und gewartet hat, bis die Kavalerie bereit gestanden ist.
    Grundsätzlich sollte jedem der Widerstand geleistet hat, bzw. sich an dem Angriff beteiligt hat, ein negativer Asylbescheid verkündet werden und wie es der AfD Abgeordnete schon gesagt hat: keine Barzahlung der Sozialleistung bis zur Abschiebung.

    Und ich bin trotzdem dafür, dass Deutschland endlich ein ordentliches Ausländergesetz erhält, es macht Sinn, wenn wir verträgliche Einwanderung aus aller Welt haben, von Menschen, die hier auch mit anpacken und etwas bewegen wollen. Und da macht es keinen Sinn, nur Leute aus irgendwelchen Shit-Holes aufzunehmen, die vielleicht einen Asylgrund haben.

  122. Bundesfinanzminister 4. Mai 2018 at 04:47

    Der „Rechtsstaat“ hat nicht versagt, es gibt keinen mehr.

    Die steuerfinanzierte oberste Sicherheitsbehörde hatten 3 Tage überlegt, wie man mit 200 Angreifern gegen Staatsorgane vorgeht. Horst Seehofer und Co. haben dann entschieden, dass die Gefangenenbefreiung nicht mehr rechtsstaatlich verfolgt wird, dass man die Leute nur mal etwas erschreckt und nach anderen Delikten sucht. Aber laufen lässt und in Deutschland ansiedelt.
    Und das, nachdem die frühere Staatsgewalt schon vorher vertrieben worden war.

    Seehofer und Co. hatten 3 Optionen:
    – Rücktritt und ehrliches Eingeständnis, dass persönlich komplett inkompetent
    – Rechtsstaat, alle Tatverdächtigen festsetzen, Schutz der Bevölkerung
    – Zeitgewinn und persönlich weiter Abkassieren- dafür später dann andere Polizisten und Bürger den Preis zahlen lassen, vom Schaffner bis zur Sozialarbeiterin bis zum Abschiebeorgan, für das Versagen werden andere später umso bluten müssen.

    Seehofer hat sich gegen „Staat“ entschieden. Dafür werden viele Menschen einen hohen Preis bezahlen.

  123. Wo führt das noch hin? Mit ein bisschen Fantasie kann man das selber ausmalen.

    In ein paar wenigen Jahren werden die Fachkräfte aus der Dritten Welt merken, dass bei uns die Mercedes und die Trauben nicht vom Himmel fallen. Dass man da jeden Morgen um sechs aufstehen und täglich hart malochen muss.

    Dann werden sich die vielen „Ärzte und Ingenieure“ aus Afrika und den Morgenland einfach mit Gewalt nehmen was ihnen nach ihrer Meinung im Land der minderwertigen und unreinen Ungläubige zustehen.

    Wir werden Dank den Millionen von Fachkräfte Zustände wie in Ost-Aleppo oder in Mogadischu haben. Das wird noch ganz arg blutig und unschön werden.

    Aber fast 90 Prozent der einheimischen Bevölkerung wollen das genau so. Bündnis90/Die Irren sagen das ganz deutlich, offen und öffentlich:

    „Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich drauf!“
    Katrin Göring-Eckardt

  124. Wieso bei all diesen vielen Geschehen die AfD in Ellwangen bei der Bundestagswahl 2017 nicht über 10,8 Prozent der Stimmen gekommen ist (bundesweit 12.6 Prozent) ist ein weiteres Rätsel und zeigt, dass diese Stadt noch weit aus mehr Bereicherung durch die Gäste von Frau Merkel ertragen kann. Läuft man tagsüber durch Ellwangen sieht man nur noch Rudel von unterbeschäftigten und gut erholten Schwarzafrikaner und viele Araberjungmänner. Die Schmerzgrenze für Ellwangen und wahrscheinlich auch für ganz Deutschland ist noch lange nicht erreicht.

  125. schrottmacher 4. Mai 2018 at 07:27

    Du bist Optimist, dass Du überhaupt noch von Planbarkeit und Kontrolle und durchführbaren Gesetzen ausgehst. Der frühere Staat hat seit 2015 in diesem Bereich keine Ordnung mehr und kann auch seine frühere Staatsgewalt nicht mehr durchsetzen.

    „N’embe Bongo, Sie haben sich am 13. September 2018 beim Bundesamt für Migration, Zimmer 223 bezüglich ihrer Abschiebung zu melden“ – das ist aus der „Wetten dass…“- Zeit und Einkauf bei Schlecker.
    Die Zeiten sind vorbei.

  126. Es werden wieder keine Konsequenzen von Seiten des Staates folgen.
    Für mich persönlich hat diese Sache aber sehr wohl Konsequenzen.
    Unsere Polizei und der sogenannte Rechtsstaat sind so weit gesunken, das ich keinen dieser Brüder noch ernst nehmen werde. – Und zwar in keinerlei Beziehung mehr…

  127. Die Zukunft ist wohl die, dass statt Polizeit nun Hundertschaften von „Sozialarbeitern“ versuchen werden einen „Gesprächskreis“ zu bilden um die Lage zu beruhigen und den Erpressern noch mehr Leistungen versprechen. Frechtheit und Rechtgsbruch siegt! Endlose Blödheit der Politik hat zu all diesen unnötigen und sündhaft teuren Problemen geführt, doch statt endlich einmal beispielhaft zu handeln und diesem Gewaltbereiten Mob auch einmal ein Echo zu geben, das auch der letzte Afrikaner verstehen kann, kommt wieder der Kuschelkurs für erpressende Asylschmarotzer, denen absolut kein Asyl zusteht.

  128. „NACH FLÜCHTLINGS-RANDALE GEGEN POLIZEI
    Das passiert jetzt mit dem Abschiebe-Häftling
    … und mit den anderen in Gewahrsam genommenen Flüchtlingen

    … Donnerstagmorgen kam die Polizei zurück. Mit mehr als 100 Einsatzfahrzeugen und laut Polizei „einigen Hundert Beamten“ rückten sie in der Landeserstaufnahme-Einrichtung an, nahmen Yussif O. und neun weitere Männer fest. …“

    https://www.bild.de/news/inland/razzia/im-morgengrauen-55591708.bild.html, Bild, 04.05.2018 – 08:39 UHR

    Dass so viele Polizisten inkl. SEK und Einsatzwagen nötig waren, um eigentlich nur einen (!) Mann abzuholen, ist unglaublich und von den Insassen der LEA sicherlich sogleich per Whatsapp nach Afrika kommuniziert worden. So ist das in Germoney.

    Und dass der Togolese einfach mal so zwischendurch draußen interviewt werden konnte, ohne Polizei, ist ja auch ein Ding. Das Interview muss doch irgendwie eingefädelt worden sein. Naja, Whatsapp macht’s wohl möglich.

  129. „Ich empfinde mittlerweile vor dieser Polizei nur noch unbeschreibbaren Ekel!“
    ****************
    Nein! Ich empfinde für die Vorgesetzten dieser Polizei Ekel. Für die ganzen Unterdenteppichkehrer, Relativierer und Umerzieher.
    Denn es kommt ja ans Licht, dass der Befehl lautet:
    Bloss kein toter Asylant, lieber ein toter Polizist!

  130. Deutsches Eck
    „Wieso bei all diesen vielen Geschehen die AfD in Ellwangen bei der Bundestagswahl 2017 nicht über 10,8 Prozent der Stimmen gekommen ist (bundesweit 12.6 Prozent) ist ein weiteres Rätsel…“
    ******************
    Die Desinformation von MSM, die Umerziehung in den Schulen, das Desinteresse für die Wahrheit, der grosse Einfluss der Grünen auf Jugendliche usw, all das wirkt, und zwar drastisch!

    Vielleicht hat sich ja inzwischen etwas geändert. Was sagen eigentlich die aktuellen Umfragen für die Parteien?

  131. Ein Gutmensch ist jemand, der sich eine ideale Welt erträumt in der er sich einredet zu leben oder leben zu können. Gutmenschen verhalten sich dabei schizophren, indem sie jeden, der nicht ihre Ansichten teilt zum Bösen in Menschengestalt erklären. Gutmenschen verhalten sich dabei wie die Gefolgsleute von Führern wie Hitler oder Stalin, nur daß sie nicht einer einzigen Person hinterherlaufen, sondern einer fixen Idee, die sie selbst im Angesicht von eindeutigen Beweisen und Argumenten nicht willens sind aufzugeben.
    Gutmenschen sind dabei auch durchaus pathologisch und folgen alle den Idealen ihrer fixen Idee, welche sie als ihre eigene Meinung ausgeben. Wenn Gutmenschen die Möglichkeit erhalten, sind sie gegenüber ihren Gegnern weitaus totalitärer als das, was sie vorgeben zu bekämpfen.“ (The Liberal Mind: The Psychological Causes of Political Madness. (Das Liberale Gemüt: Die Psychologischen Ursachen für Politischen Wahnsinn) Amerikanischer Psychiater: „Gutmenschen klinisch geisteskrank“, 16. September 2009)

  132. Hier ist der gute 23-Jährige aus Togo zu sehen:

    https://www.youtube.com/watch?v=SPuajdw0vwA

    Angela Merkel und Horst Seehofer sind dem jedenfalls nicht gewachsen, der wird Germany auch in Zukunft vorführen.

    OT.: die Afrikaner in Ellwangen sehen aus, als hätten Merkel und Co. ihre neuen Siedler über die Ceuta/Melilla/Spanien-Route eingeladen. Das sind die „Bossa, Bossa“ Leute aus Westafrika.

    Anders als die Schleusung von neuen Siedlern über die Lampedusa-Reiseroute, wo die Willkommenen aus Mali und Eritrea eingeführt werden, um sie dann mit Steuergeldern der Indigenen zu versorgen.

  133. Kirpal 3. Mai 2018 at 20:55
    Ich bin neulich außerorts bei Tempolimit 60 mit ca. 90 (+) geblitzt worden… Weit und breit nur Bäume… nix, was ich hätte gefährden können… ein idealer Ort, um zu blitzen…

    Bin mal gespannt, wie die Staatsgewalt hier gegen mich durchgreifen wird.

    :-))

    ___________

    Sehen Sie es positiv. Vielleicht können Sie ja ihren Lappen wenigstens behalten.
    Ansonsten sparen Sie viel Spritgeld und die Grünen wirds auch freuen, da Sie das Klima schonen und wenn Sie einen Diesel fahren—-ja dann erst. Dann sind sie ein Held !!

    Tschuldigung-Sarkasmus—anders ist Doofland nicht mehr zu ertragen !!

  134. Mercador 4. Mai 2018 at 08:11
    Es werden wieder keine Konsequenzen von Seiten des Staates folgen.
    Für mich persönlich hat diese Sache aber sehr wohl Konsequenzen.
    Unsere Polizei und der sogenannte Rechtsstaat sind so weit gesunken, das ich keinen dieser Brüder noch ernst nehmen werde. – Und zwar in keinerlei Beziehung mehr…

    _________

    Was wäre dann die Konsequenz für Sie ????

    Für mich gibt es eigentlich nur eine Konsequenz—–sich endlich selber zu organisieren und Bürgerwehren zu gründen—-flächendeckend !!

  135. …. Zitat: „als langjährige ABH-Mitarbeiterin versuche ich seit Jahren vergeblich, hinter das System der geheimnisvollen Aufnahmen nach Paragrafen 23/2 bzw. 23/4 zu kommen. Da gibt es feine, aber gravierende Unterschiede und mir konnte bisher keiner nachvollziehbar erklären, was da läuft. Stets liegt so einer humanitären Aufnahme aus dem Ausland eine Anordnung des BMI nach 23/2 zugrunde. In dem einen Erlass steht „Resettlement “ explizit drin, in der Mehrzahl fehlt aber dieses Zauberwort. Wenn man sich den jeweiligen BAMF-Aufnahmebescheid anschaut -das mache ich immer ganz genau, kann ich regelmäßig nicht erkennen, warum speziell diese Familie aufgenommen wird. Wenn die BMI-Anordnung, auf die sich das BAMF bezieht, von Resettlement spricht, dann steht im BAMF-AUFNAHMEBESCHEID regelmäßig nichts von „vorübergehend“.

    Im anderen Fall wird von „vorübergehender Aufnahme “ gesprochen. In vielen Fällen haben die Leute keine Pässe. Warum das BAMF trotzdem meint einschätzen zu können, dass die Identität ausreichend geklärt sei, wissen die Götter. Jedenfalls wird in solchen Fällen eine Ausnahme von der Passpflicht gemacht und das Visum in ein deutsches Passersatzdokument geklebt. Bei Resettlement -Klientel wird nach AufentV geregelt, dass ihnen auch nach Einreise die Passbeschaffung grundsätzlich nicht zumutbar sei. Was mit der Passpflicht der anderen Kontingentler ist, kann man beim Innenministerium irgendwie nicht beantworten.
    http://vera-lengsfeld.de/2018/05/04/resettlement-fuer-einwanderer-ohne-papiere/#more-2942

    Diejenigen, die fürs Bundeskontingent „gecastet“ wurden und auf Staatskosten eingeflogen werden,:benehmen sich oft sehr fordernd, fühlen sich als was Besseres. Haben entsprechende Ansprüche auf Sonderbehandlung.

    Hier sollte man mal genauer recherchieren… sehr geehrte REDAKTION !

  136. „Deeskalieren“ ist von solchen wilden NegerHorden nur als eine Kapitualation und als Zeichen von Schwäche gedeutet.
    In Indien habe ich in Bikaner/Rajasthan Dez. 2013 bei einer Wahlkampfveranstaltung der BJP, die von Linken gestört wurde von nächster gesehen wie die Polizei eingegriffen hatte. Alle officers mit Stöcken bewaffnet droschen auf die Linken ein, bis sie entweder am Boden lagen oder weghumpelten.
    Mit „Verhandlungen“, „Dialog“ und ähnlichem Streetworkerquatsch kommt man einem mob niemals bei, und einem afrikanischen schon gar nicht.

  137. Jeanette
    Die POLIZEI hätte jedes Recht gehabt zu schießen! Der einzige vernünftige Grund der einem dabei einfällt warum sie es nicht machten, ist nicht weil sie nur zu zweit waren, sondern weil sie vermutlich befürchten mussten, im Flüchtlingslager könnten schon haufenweise Waffen lagern! Alles andere macht keinen Sinn!“
    *************************
    Der Grund wird vermutlich sein, die Polizisten hatten Anweisung von ganz oben: KEIN Schusswaffengerauch!! Lieber Schwanz einziehen als ein toter Asylant. Ein Politiker hat ja darüber schon die Katze aus dem Sack gelassen.
    Unglaublich, unsere Relativierer!!!

  138. Unseren lieben Gästen wird garnicht passieren! Ich vertrete meiner Oma ihr klein Häuschen, das niemand angeklagt, niemand abgeschoben und schon gar keiner verurteilt wird. Wer es mir nicht glauben will, der erinnere sich an die Silvesternacht 2015 in Köln! Wie haben sich unsere Politiker aufgepolstert, wenn wollten unsere damals nicht alles ins Gefängnis stecken, wenn wollten unsere Politiker nicht alles abschieben, was ist danach passiert? Richtig, nichts, aber auch garnichts, die gleichen Politiker plustern sich jetzt wieder auf, und wenn der Fall aus den Schlagzeilen ist wird nichts passiert sein!

  139. Zitat:
    ? Nach der Großrazzia in einem Flüchtlingsheim in Ellwangen erheben mehrere Bewohner schwere Vorwürfe gegen die Polizei.
    ? Ein 27-Jähriger sagte der “Welt”: “Sie haben heute Nacht ohne Grund auf einige eingeschlagen, das hat Deutschland doch nicht nötig.“ Die Polizisten hätten den Flüchtlingen ihr Bargeld abgenommen.
    ? Ein Sozialbetreuer aus Gambia sagte der Zeitung, es habe am Montag keinen körperlichen Widerstand gegeben. Der laute, wütende Protest habe “nichts mit Aggression zu tun”, sagte er laut der “Welt”. “So protestieren wir Afrikaner nun mal.“

    ——————————————————————————————————————————–
    Kernsatz: „So protestieren wir Afrikaner nunmal“.

    Normale Reaktion dann eigentlich:
    Solche Leute nehmen wir erst garnicht nicht auf. Wer sich so aufführt, hat jedes Anrecht auf Aufnahme verwirkt. Oder würdet Ihr so ein Verhalten in Eurer Wohnung mit so einem „Gast“ dulden?
    Bei mir würde so jemand sofort ohne Vorwarnung rausfliegen, notfalls durch die geschlossene Haustüre oder das Fenster ….
    Aber in Deutschland ist ja nichts mehr in dieser Richtung „normal“. Wenn man schon meint, bescheuerter geht nicht mehr….Irrtum….!!!

    BILD fragt:
    Flüchtlingsunterkunft
    ELLWANGEN-FIASKO
    Wann dürfen Beamte in die Luft schießen?
    Der gescheiterte Abschiebe-Einsatz in Ellwangen wirft Fragen auf. Etwa: Wann ist ein Warnschuss erlaubt?

    No Comment…..!!

  140. Diese Verbrecherrepublik täuscht und verschleiert, hie der DPolG-Vorsitzende Wendt, der Maulheld, der Merkel 11 Minuten zuklatscht und jetzt fordert, daß die Illegalen von Ellwangen sofort abgeschoben werden müssen und der doch weiß, daß Richter und Staatsanwälte, Linksanwälte, Menschenrechtler und Antifaterroristen sowie die zuständigen Politiker genau dies sabotieren, alle mit den Schultern zucken und heucheln, „die Gesetzlage gäbe es ‚leider‘ nicht her“.

    Und dieselben Politiker, die jedes Gesetz ändern könnten, sabotieren jeden Ansatz eines Versuchs der AfD, wieder Recht und Ordnung zum Durchbruch zu verhelfen. Selbst in solchen Kriminalitätshochburgen wie Ellwangen nickt der Dummbürger dies ab, indem er dort der AfD nur 10,8% bei der Bundestagswahl gewährte, also weniger als das Gesamtergebnis der Bundestagswahl. Heißt im Klartext: Bitte mehr davon hierher!

    Und doch ist es ein Präzedenzfall, hat der Affenmob (dort haben sich 200 Neger zusammengerottet) erfahren, daß:
    1. der korrupte Lumpenstaat von Sonntag bis Donnerstag benötigte, um die erforderlichen Polizeieinheiten zusammenzukratzen
    2. ganze 5 Affen verhaftet wurden, jedoch dies
    3. offenbar nur vorläufig, denn auf Anfrage äußerte die zuständige Polizeibehörde, daß es NICHT beabsichtigt sei, den Togo-Neger in Abschiebehaft zu nehmen (Stand: Gestern nachmittag)
    4. einige wenige Rädelsführer (man liest von 17) auf andere Asylantenheime umgesiedelt werden, um ihr Know-How der Mobbildung in die Fläche zu verteilen
    5. alle anderen der 200 kriminellen Affen vollkommen unbehelligt bleiben

    Der Lerneffekt wird somit sein:
    1.: Die Asylanten-Verwaltung am Ort existiert entweder gar nicht oder wenn, dann hat sie keinerlei Durchsetzungsgewalt
    2.: Die Polizei am Ort ist völlig außerstande (oder nicht willens?), Recht und Gesetz zeitnah umzusetzen
    3.: Jeder Kriminelle, der brutal genug im Mob auftritt, hat 3 bis 4 Tage Vorsprung
    4.: Daraus folgernd kann der Mob die unmittelbare Umgebung – also die Wohnhäuser der Bürger(!!!) – ungestraft aufbrechen, plündern, bei Bedarf vergewaltigen und morden, bevor effektiv Einsatzkräfte eingesetzt werden, sofern diese nicht bereits andernorts gebunden sind. Heißt: Der Bürger, der nicht in der Lage ist, seine Wohnung 24 Stunden am Tag mit Waffengewalt zu verteidigen, hat im Fall des Mobangriffs eine Überlebenswahrscheinlichkeit von 0% innerhalb von 3-4 Tagen. Ausgeplünderte Straßenzüge werden vom Mob in Brand gesteckt und keine Feuerwehr wird sich in die geplünderten Zonen wagen
    5.: Die Plünderungszonen werden sich zwiebelförmig um die Asylantenheime herum bilden, die inneren Zonen werden keine Überlebenschance haben, die drumherum nur, wenn sich schnell genug Bürgerwehren bilden und diese sich schnell genug mit Schuß- und Feuerwaffen ausstatten können, legal oder notstandsmäßig
    6.: Polizei und Bundeswehr werden entweder nur die Politiker und Funktions-„Eliten“ verteidigen und sich die Feindschaft des Volkes zuziehen oder um dies zu verhindern, die schuldigen Politiker liquidieren und sich auf die Seite des Volkes schlagen, um die Illegalen aufzuspüren und zu vernichten bzw. zu deportieren

    Welche der Varianten unter 6. sich ergeben wird, ist nicht vorauszusehen. Die Bürger, die nicht vorbereitet sind, keine Lebensmittel- und Waffenvorräte aufweisen, werden für die kritische Zeit von etwa 2 Wochen die geringsten Überlebenschancen haben.

    Danke Merkel

  141. Ich bleibe bei meiner Forderung nach Strafverfolgung der beteiligten Polizisten. Da es sicher ein Offizialdelikt ist muß doch die Staatsanwaltschaft ohnehin von Amts wegen anklagen, oder etwa nicht?
    Einen Gefangenen herausgeben, und danach noch die Schlüssel für die Handfesseln…unbegreiflich.
    Entfernung aus dem Beamtenverhältnis, sofort. Versagen auf ganzer Linie. Schickt doch mal mal eine Bewerbung mit dieser Vorgeschichte an irgend ein anderes Land. Ich glaube die würden euch auslachen für diese Nummer.
    Nach dieser Blamage sollte nie wieder ein Blitzgerät eingesetzt werden, und keine Fahrradfahrer auf funktionierende Beleuchtung hin überprüft werden.
    Ich habe vor Jahren schon geschrieben, daß dieser „Aufstieg“ in den gehobenen Dienst nur der Loyalitätsbildung dient. So denke ich heute umso mehr. Studium an einer Verwaltungs(fach)hochschule, lächerlich. Auswendig lernen ist nicht studieren! Wenn Ihr dennoch „Offiziere“ sein wollt, dann verhaltet Euch auch so.

    tsweller

  142. Andreas aus Deutschland 4. Mai 2018 at 01:01; Sorry, wenns eventuell so rüberkam, das war keine Kritik an dir, ich kanns mir nach wie vor einfach nicht vorstellen, dass man bloss ne Handvoll Polizisten hinschickt, ganz unabhängig davon, wie schwer bewaffnet,
    um einen Abschiebekandidaten aus einem schon seit Jahren übergriffigen LEA zu holen. Gestern oder heute hab ich in irgendnem Sender gehört, es sollen bloss 4 Beamte gewesen sein, ich weiss jetzt nicht mehr welcher, eventuell RTL-Nacht. Das mit geprügelt war leicht übertrieben, aber du bestätigst ja selbst, dass es mit dem Training nicht ganz so einfach ist, wie es sein sollte. Ich geh jetzt mal davon aus, dass ein normaler Scheibenschiessstand nicht dafür geeignet ist. Es muss ja nicht das sein, was in Filmen als Schiesstraining gezeigt wird. Diese Grossdioramen bei denen aus irgendner Ecke einer vorspringt, und der Schütze denn im Bruchteil ner Sekunde entscheiden muss, ist Freund oder Feind und den Feind abschiessen. Ansonsten mit deiner Meinung zur Zeitung, bzw wohl Medien allgemein stehst du nicht allein. Zwischenzeilenlesen ist heute wichtiger denn je, glücklich derjenige, der das mal gelernt hat.

    Sowhat 4. Mai 2018 at 00:43; Drehhofer hört sich halt gerne reden, wenn er die Verantwortung übernommen hätte, hätte er ja gleich zurücktreten können, hat er das gemacht? Wenn ich den Dampfplauderer sehe oder höre schalt ich innerhalb nem Me um.

    Watschel 4. Mai 2018 at 05:12; Ich geh ohne näheren Kontakt zur Polizei davon aus, dass die meisten auf unserer Seite stehen. Bloss, bei der Führung können sich die natürlich nicht dazu äussern, Mobbing und schlimmeres ist da bestimmt ebenso an der Tagesordnung, wie in jeder anderen Schule, Firma, Behörde.
    Und dann muss man sich nur den Fall Metzler zu Gemüte führen, der Buhmann war da doch eindeutig der Polzeichef, der den Mörder, in der Hoffnung das Entführungsopfer noch lebend aufzufinden etwas hart angequatscht hat. Das war dann gleich Androhung von Folter und der Mann konnte mit knapper Not verhindern, dass er mit Schimpf und Schande aus dem Amt gejagt wurde, Wobei das mit Folter Androhung eh Quatsch in Tüten ist, jeder Verbrecher weiss ohnehin, dass ihm hierzulande, mit einer zu 200% überkorrekten Polizei nix passieren wird, ganz egal was derjenige ihm auch erzählt. Wenn einem bei ner Einbruchsschutzveranstaltung vom Redner erzählt wird, die hätten gestern ne Diebesbande festgenommen, wenige Stunden später wären die bereits wieder gegen ne Kaution, die sie in spätestens nem Tag wieder zusammengestohlen haben freigelassen worden, dann kämpft die Polizei offensichtlich nicht bloss gegen die Verbrecher, die irgendwelche Delikte begehen, sondern auch gegen ebensolche in den Gerichten selbst.

    Deutsches Eck 4. Mai 2018 at 07:52; Vor allem, die benehmen sich ja nicht erst diese Woche so, da gehts ja schon seit 2015 so zu. Aber bei der LTW wurde Kretschmao gewählt, trotz der Vorfälle, nicht nur Ellwangen, Auch Aalen, Schwäbisch Hall aka shanghai, oder wars Gmünd ist ja auch bekannt für solche Zustände,
    Dann das in Braunsbach, und trotzdem wählt man den nochmal, Anscheinend gibts in BW einen riesengrossen Anteil an Masochisten.

  143. 30,3% für Grün. Ich versteh die Überraschtheit der dekorierten Schulterklappen in der PK nur bedingt nachvollziehen. Es war doch der kollektive Wille, alles mal eben so zu schaffen…
    Sich erst mal zurückzuziehen war jedenfalls ein fatales Signal. Und noch mal, vielleicht dringt ja was bis in den Dunstkreis der Berliner Politik vor:

    WIE KANN MAN SICH ALS STAAT SO VORFÜHREN LASSEN ?

  144. Ein Ausriss aus einer TWITTER-Nachricht von:

    Ulla Jelpke, MdB @UllaJelpke
    Mit martialischen Großeinsätzen der #Polizei wie heute in #Ellwangen werden nicht nur Schutzsuchende in Angst u Schrecken versetzt, sondern gezielt Bilder von angeblich kriminellen und gewalttätigen Flüchtlingen produziert. Damit muss endlich Schluss sein! https://bit.ly/2rjqDna
    15:00 – 3. Mai 2018
    231
    939 Nutzer sprechen darüber
    ****************************************
    Hoppla, Frau Jelpke da sind die Worte wohl durcheinander geraten:
    Es muss vielmehr heißen: (…), sondern von kriminellen und gewalttätigen angeblichen Flüchtlingen(…)
    ALSO IMMER SCHÖN AUFPASSEN WAS DER TWITTER-FINGER SO MACHT!
    Alle angeblichen Flüchtlinge sofort aus Deutschland entfernen.
    Zuerst jedoch den gewalttätigen Mob, aber dalli-dalli.
    Euer
    Hans.Rosenthal

  145. dersu uzala 4. Mai 2018 at 12:26
    Eine MG-Salve, nur über die Köpfe hinweg, würde solche Szenarios schnell beenden.
    ######
    Pech nur für diejenigen, welche sich mit erhobenen Händen plötzlich „ergeben“…
    Alle angeblichen Flüchtlinge sofort aus Deutschland entfernen.
    Zuerst jedoch den gewalttätigen Mob, aber dalli-dalli.
    Euer
    Hans.Rosenthal

  146. Jeder der Neubürger der sich nicht an die Regeln hält sollte kosequent ausgewiesen werden, dies ist auch bei der wischiwaschi politik die wir haben möglich.
    An der Umsetzung muss allerdings noch gearbeitet werden.
    Die erhalten doch Vollpension…. gefundenes geld einziehen … und öfters kontrollieren.

    Bei Widerstand und Aggresionsbereitschaft ist auch ein angemessenes Handeln unserer Gesetzeshüter wünschenswert und in der Situation in Ellwangen auch ein Schusswaffengebrauch !
    Dann sollte man allerdings auch hinter den Beamten stehen.
    Gehört zwar nicht hierher ( wurde vor einigen wochen von unseren Gesetzeshütern mit Blaulicht auf einem parkplatz eines einkaufsmarktes angehalten / mein fehler… war nicht angeschnallt .. bereits als ich in diesen hineinfuhr.. wurde dann von drei jungen dynamischen Beamten kontrolliert ..komplett
    Rechnung kam wenige Tage später.
    Wenn ein Neubürger z.b. beim Ladendiebstahl
    erwischt wird kommt schon keiner mehr weil sie eh nichts machen können …)

  147. @ bibinka

    Kommt eigentlich einem dieser hirnamputierten Würmer, die das mit der Instrumentalisierung immer schreien, mal auf die Idee, dass nicht derjenige der Böse ist, der auf das Böse aufmerksam macht, sondern diejenigen, die das Böse tun und die die es verheimlichen?!
    Möge euch doch alle der Blitz beim S….. treffen! Möget ihr alle das bekommen und erleben, was ihr so sehr versucht zu vertuschen!

    Instrumentalisieren meint hier, dass suggeriert wird, dass von dem Fehlverhalten einiger auf das grundsätzliche Verhalten einer ganzen Gruppe geschlossen werden kann.
    „150 Flüchtlinge bedrohen die Polizei, also ist davon auszugehen, dass alle Flüchtlinge ein Problem mit der Polizei haben oder sich allgemein schlecht benehmen.“
    Das ist typisch AfD und oft auch typisch PI.
    Verstehen Sie? So wie in den dreißiger Jahren auch nicht alle Deutschen Nazis waren und man nicht von den Verbrechen einiger (oder sogar vieler) auf eine ganze Gruppe (hier: das deutsche Volk) schließen durfte, weil sonst Agrarstaat.

  148. Alles meine Schuld:
    Ich habe nach einer sinnlosen repressiven Polizeikontrolle,
    inclusive Becher laut Anweisung vollpissen müssen, bei einem kurzen Stopp
    auf der Autobahnraststätte Ellwanger Höhe am 25.7.2015 um 23:30 Uhr
    den Ort „verflucht und verwünscht“, in den ich danach
    den Beamten gegenüber prophezeite:
    „In einem Jahr, wenn sie durch eine Million Flüchtlinge
    geflutet sind, haben sie keine Zeit mehr für derartige
    Kontrollen.“
    Ich war müde und abgenervt, aber die lachten nur.

    Auch konnte ich nicht wissen, daß der Attentäter Amri
    sich zur selben Zeit dort im Ort aufgehalten hatte.
    Aber mich zu schikanieren ohne Ergebnis war wichtiger.
    Der Biodeutsche über 50 mit falschen Haarschnitt
    war bis zur Invasion der Hauptfeind in Deutschland.
    Ellwangen ist seitdem verhext !
    Jeder bekommt jetzt, was er verdient hat.

Comments are closed.