Heute ist der Tag der Patrioten. Es finden bundesweit Demonstrationen statt.
Print Friendly, PDF & Email

Von M. SATTLER | Der 17. Juni ist ein Tag des Zorns: er ist der Tag einer gerechten Erhebung gegen einen Staat, der seine Bürger nach Strich und Faden belogen und betrogen hat, einen Staat, der nur noch Ideologien ins Volk hinausposaunte und verlernt hatte, zuzuhören. Aus heutiger Sicht ist der 17. Juni aber auch ein Tag der Hoffnung.

Der 17. Juni 1953 brach der DDR das politische Rückgrat. Er war ein unüberhörbarer Aufschrei gegen das Unrecht, das den Deutschen im verlogenen Ideologiesystem der Partei „Die Linke“ (damals: SED) angetan wurde. Der 17. Juni war ein schriller, lauter Gegenton zu den Schönrednern der staatlichen Propaganda, er riss all den aufgeblähten Parteifunktionären, die angeblich nur das Beste für das Volk wollten, die scheinheilige Maske vom Gesicht. Fünf Tage, so lange der Aufstand anhielt, blickte die Welt in das wirkliche Antlitz dieses verkommenen Staates: die hässliche Fratze eines nur dem Machterhalt und dem Eigennutz einer überschaubaren Politclique dienenden Lügensystems.

36 Jahre und über 1600 sinnlose Tote an der innerdeutschen Grenze später sollte es nach dem 17. Juni 1953 noch dauern, bis das Kartenhaus der Lügenrepublik DDR endgültig in sich zusammenfiel. Eine erstaunlich lange Zeit für einen Staat, der seit dem 17. Juni seine geistige Überzeugungskraft so offensichtlich verloren hatte, einen Staat, der seine Macht seitdem nur noch auf Gewalt, Propaganda und Unterdrückung abweichender Meinungen stützen konnte. All dieser Aufwand jedoch, die Gewalt, die Propaganda, die Unterdrückung, hat diesem Staat letztlich nichts genützt. Selbst wenn der 17. Juni damals nicht die Kraft entfalten konnte, das verlogene System im ersten Ansturm niederzureißen, so hat er doch das Fundament dieses Systems bis in die Grundfesten erschüttert. Und wenn das Fundament nicht mehr trägt, fällt alles in Stücke.

Auch das Fundament unseres heutigen Ideologiestaats, der Bunten Republik, scheint in den letzten Jahren brüchiger geworden zu sein, obwohl äußerlich alles so wirkt, als seien die alten Betonköpf*innen mit ihrer Buntisierungsideologie nach wie vor fest im Sattel. Immer noch wächst in Deutschland nichts schneller als der Islam, holt das Regime jeden Tag 1000 Mann aus Sonst woher über die Grenze, lassen wir uns von Politikern als „Einheimische“ betiteln, lesen wir tagaus, tagein von verbrecherischen „Einzelfällen“, hinter denen sich laut Propaganda selbstverständlich keinerlei kulturelle oder politische Denkmuster verbergen. Und immer noch halten wir in der Öffentlichkeit lieber den Mund, als ihn sich uns zu verbrennen. Alles scheint wie immer in unserem großartigen Staat.

Und doch wirkt der Staat in letzter Zeit nervös. Es ist eine gewisse Unruhe zu spüren unter den Typen da oben, wie sie in dieser Deutlichkeit vor ein paar Jahren noch nicht zu spüren war: Eine Vorahnung vielleicht, dass die eigene Propaganda, wie 1953 die Propaganda der DDR, an Überzeugungskraft verloren hat, dass die Menschen die immer gleichen hinausposaunten Sprüche nicht mehr ohne weiteres abkaufen und das Fundament der eigenen Macht, das doch immer so stabil aussah, mit einem Mal feine Risse zeigt. Die Vorahnung, dass man eines Tages vielleicht auch ihnen, den Verantwortlichen für die heutigen Zustände, obwohl sie doch immer nur das Beste für das Volk wollten, die verlogene Maske vom Gesicht reißen könnte.

Der 17. Juni ist ein Tag des Zorns, aber er ist auch ein Tag der Hoffnung. 36 Jahre hat es gedauert, bis der Spuk zu Ende war, doch er kam zum Ende. 36 lange Jahre, in der so mancher die Hoffnung auf dieses Ende sicher schon verloren hatte – insbesondere nachdem der Aufstand von 1953 im ersten Anlauf gescheitert war. Aber letztlich siegt in der Geschichte der Menschheit stets die Wahrheit über die Lüge, die Freiheit über die Unfreiheit, und es siegt auch stets das Recht, wie es die Menschen tatsächlich als Recht empfinden, über jedes noch so ausgeklügelte staatliche Pseudorecht. Millionen vagabundierender Gestalten aus Afrika und Nahost im Eiltempo in Deutschland anzusiedeln, ganze Landstriche Deutschlands ethnisch umzukonstruieren – das kann gegenüber den Deutschen nicht Recht sein.

Der Lügenstaat der DDR ist untergegangen, der Lügenstaat der Bunten Republik mit seinen angeblichen „Flüchtlingen“, seiner „Herrschaft des Unrechts“, seiner Willkür, seiner Korruption, seiner Propaganda und den ganzen kaputten Typen an seiner Staatsspitze wird genauso wie die DDR auf dem Schrotthaufen der deutschen Geschichte enden. Daran besteht nicht der geringste Zweifel. Und es wird keine 36 Jahre mehr dauern. 24 Städte beteiligen sich heute am Tag der Patrioten, um diesen Vorgang zu beschleunigen.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

148 KOMMENTARE

  1. Obacht! „Der 17. Juni ist ein Tag des Zorns, aber er ist auch ein Tag der Hoffnung.“
    Sonst werden wir in Zukunft als ZORNbürger bezeichnet statt als Wutbürger. Wobei ich mir auch HOFFNUNGSbürger sehr gut vorstellen könnte.
    Das Regime hat ein stueckweit ausgewerkelt, sehen wir, was wir mit den Trümmern anfangen können.

  2. Es passiert gerade etwas in Deutschland
    In der Vergangenheit gab es keine konservativen, patriotische oder rechte Demos. Die Demonstrationskultur war ausschließlich links. Friedensmärsche, 1.Mai Demos, Anti Atom usw. alles linke Demos denen sich von Fall zu Fall auch konservative angeschlossen haben und immer etwas stärker links abgefärbt zurückkamen. Hier haben besonders die Grünen immer stärker ihr Bild geprägt und im konservativem Rand gefischt.
    Auf einmal ein immer mehr Menschen die für konservative Werte auf die Straße gehen. Trotz der dämonisierung durch die Medien und an und Übergriffe durch die SAntifa. Auf 1 Demonstranten kommen mind 10 die gerne würden und sich nicht trauen.
    Leider sind die Konservativen noch nicht vernetzt. Es fehlen Gewerkschaften Organisationen wie die Kirche die Massen in Gang setzen können. Leider fehlt auch das Interesse in der viel umjubelten AFD mitzuwirken oder überhaupt einzutreten

    30.000 Mitglieder sind ein Witz
    Was glauben Sie was die AFD mobilisieren könnte wenn 100,200 oder gar 300.000 in der Partei wären

    Organisiert Euch. Wo, wie auch immer. Wenn man 5 kennt die auf eine Demo mitgehen, fällt es leichter

  3. Allen PI-Lesern einen frohen 17. Juni!
    Und bewahrt das Andenken!
    ———-
    Merkel könnte HEUTE zurücktreten,
    dann wird der 17. Juni wieder ein FEIERTAG!
    😉

  4. Ja, aber wenn der Unrechtsstaat beseitigt ist, entsteht ein Neuer. Die Qualität der Menschen ist im Schnitt zu schlecht als dass das verhindert werde könnte. Die USA halten sich zwar schon lange, aber die haben vielleicht unter der Oberfläche mehr Probleme als für Außenstehende sichtbar sind. Wenn das Merkel-Regime weg ist dann kommen neue Ideologien, die auch hier auf PI bereits in den Startlöchern stehen. Darauf gehe ich jede Wette ein.

  5. Genau, NATIONAL! Hier geht es um UNS! Also die einheimische Nationalität. Etwas was man bei einer gewissen oder sagen wir mal bei ALLEN Fußballmannschaften in „Deutschland“ nicht mehr sagen kann.
    Aus diesem Grunde interessiert mich dieser Blödsinn auch schon lange nicht mehr.
    Erst wenn es wieder wirkliche Nationalspieler gibt – die im Stande sind die DEUTSCHE Nationalhymne mit der Hand am Herz zu singen – auf dem Platz sind, und Trainer die sich nicht aus der Türkei „beratschlagen“ lassen. ERST DANN! werde ich in Erwägung ziehen, mich mit dem Thema Fußball wieder zu beschäftigen.
    Aber bis dahin bin ich entweder ein wirklich alter Sack oder man hat mich bereits 1,80 Meter tiefer gelegt.

    Deshalb: Nur ein Idiot kann sich noch mit dieser „Mannschaft“ als Patriot fühlen. Das GLEICHE gilt für die Besetzung im Bundestag. Ich hoffe das die „Deutschen“ gleich beim ersten Spiel eine auf den Sack bekommen! Ach ja und… MERKEL IST WEG!!! Sie merkt es nur noch nicht…

  6. Wolfgang Langer
    17. Juni 2018 at 10:23

    Merkel könnte HEUTE zurücktreten,
    dann wird der 17. Juni wieder ein FEIERTAG!
    ———————
    Ich fürchte, im Moment nimmt sie „zurücktreten“ wörtlich und steuert sogar zertreten an.

  7. Und um 17 Uhr wird die Schandschaft gnadenlos ausgepfiffen werden, ein weiters Menetekel, dass das #Merkelregime am Ende ist!

    Was tippen die Buchmacher für das morgige Endspiel Merkel-Seehofer ?:?

  8. Gerade im Augenblick läuft die Aquarius im Hafen von Valencia ein und die spanischen Medien überschlagen sich im Willkommenswahn.

  9. Wenn ich nach Mainz fahren würde, dann nur mit einem alten übervollen Güllewagen. Den würde ich dann vor das ARD und ZDF Gebäude abstellen und aus der Ferne (wenn niemand mehr in der Nähe ist) in die Luft jagen. Wie gesagt – wenn ICH nach Mainz kommen würde. Dieses stinkige Gebilde aus Intoleranz und Nazierbe hätte es NICHT besser verdient.

  10. Spanisches Fernsehen Canal 24 Horas

    Im Hafen von Valencia hat sich eine gigantische Menge von Kamera-bewaffneten Journos, offenbar aus der ganzen Welt, breitgemacht. Irgendwie wirkt das alles ziemlich komisch. Spätestens beim fünften Schiff, das aus Italien zurückgewiesen wurde, wird man wohl auf dem Boden der Realität angekommen sein

  11. @ Cendrillon 17. Juni 2018 at 10:35

    Angebliche Flüchtlinge werden in wenigen Tagen nach Deutschland fahren. Papiere sind nicht notwendig. Asyl bekommt jeder.

  12. Der Lügenstaat der DDR ist untergegangen, der Lügenstaat der Bunten Republik mit seinen angeblichen „Flüchtlingen“, seiner „Herrschaft des Unrechts“, seiner Willkür, seiner Korruption, seiner Propaganda und den ganzen kaputten Typen an seiner Staatsspitze wird genauso wie die DDR auf dem Schrotthaufen der deutschen Geschichte enden.
    ———————————————————–
    Es geht hier nicht nur um die kaputten Typen an der Spitze des Staates.
    Ein Großteil des Volkes ist krank und kaputt, sie haben diese Kreaturen erst geschaffen und gewählt.
    Die Aufgabe der Umerziehung, die Denke der 68.er zu ändern, ist die eigentliche Aufgabe unser Zeit.
    Unsere Geschichte muss endlich ordentlich und fair aufgearbeitet werden, nicht nur die Zeit von 1933-45, sondern vorallem die vergangenen 70 Jahre in der sog. BRD.

  13. Ich weiß das es nicht hilfreich und richtig ist zu sagen, daß ich dje Hoffnung für dieses Land längst verloren habe, denn eben sah ich im Fernsehen, daß alle 3 Stunden ein Schiff mit angeblichen Flüchtlingen/Sozialhilfebetrügern, Kriminellen und Terro—risten an Spaniens Küste landet. Natürlich befinden sich darunter auch mehrere gefüllte Bäuche, damit die hier werfen können und dann behaupten ihr Kind sei ein Deutsches. Das die alle nicht in Spanien bleiben, dürfte für mich keine Frage sein. Diese verbrecherischen Zustände durch die Verbrecherbrut von sog. „Volksvertretern“ sind nicht mehr zu ertragen. Bedauerlich das Baukräne bei uns nicht auch anders genutzt werden.
    Trotzdem fahren wir jetzt nach Mainz um am Tag der Patrioten teilzunehmen.

  14. Valencia – Ankunft der Aquarius – gerade im Augenblick – Canal 24 Horas live

    356 Polizisten
    über 2.000 Helfer
    400 Dolmetscher
    vermutlich mehr als 1000 Journalisten

    Was für ein Hype.

  15. Merkels ist ja wohl das verlogenste Miststück auf diesem Patenten. Anstatt moslemsiche Terrorsiten und Verbrecher zu jagen, wird das friedliche Österreich ausgespäht. Aber die dürfen unbehelligt in Deutschland rumlaufen. Was für eine Merkel- Drecksregierung.
    .
    Merkel: „Ausspähen unter Freunden, das geht gar nicht“
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    BND soll jahrelang massiv in Österreich spioniert haben

    e Opec, die OSZE, die UN, Firmen, Botschaften und Behörden – diese Institutionen in Österreich sollen vom Bundesnachrichtendienst abgehört worden sein.

    Die österreichische Staats- und Regierungsspitze verlangt von Deutschland umfassende Aufklärung zu den Enthüllungen, dass der Bundesnachrichtendienst (BND) über viele Jahre systematisch in der Alpenrepublik Behörden und Firmen abgehört haben soll. „Das Ausmaß der Überwachung war ein Enormes“, sagte Bundeskanzler Sebastian Kurz am Samstag. Bundespräsident Alexander Van der Bellen sagte: „Ausspähung unter befreundeten Staaten ist nicht nur unüblich und unerwünscht, sondern ist nicht akzeptabel.“ Beide äußerten sich auf einer kurzfristig angesetzten gemeinsamen Pressekonferenz.

    https://www.heise.de/newsticker/meldung/BND-soll-jahrelang-massiv-in-Oesterreich-spioniert-haben-4080124.html

  16. INGRES 17. Juni 2018 at 10:24
    Ja, aber wenn der Unrechtsstaat beseitigt ist, entsteht ein Neuer.
    ———————————————–
    Volkommen ihrer Meinung, aber so wie es ist kann es nicht weitergehen und wer nicht wagt, der nicht gewinnt.

  17. Deldenk 17. Juni 2018 at 10:19
    Obacht! „Der 17. Juni ist ein Tag des Zorns, aber er ist auch ein Tag der Hoffnung.“
    Sonst werden wir in Zukunft als ZORNbürger bezeichnet statt als Wutbürger. Wobei ich mir auch HOFFNUNGSbürger sehr gut vorstellen könnte.
    Das Regime hat ein stueckweit ausgewerkelt, sehen wir, was wir mit den Trümmern anfangen können

    ——

    Das sehe ich ähnlich. Der 17 Juni ist ein Tag der Hoffnung, des Patriotismus, der Erhebung des Volkes gegen die Unterdrückung durch Linke.

    Das mit Zorn zu umschreiben ist mir auch zu negativ

  18. Allen patriotischen Frauen und Männern meinen herzlichen Gruß aus Earlsfield/London. Werde im Spätsommer wieder in der Heimat Deutschland sein. Zum 17. Juni:
    In den Tagen des Aufstandes war den westlichen Medien und wahrscheinlich auch den meisten Protestierenden die nationale Dimension der Proteste noch nicht bewusst. Der RIAS etwa berichtete fast ausschließlich aus Berlin. Tatsächlich kam es neueren Forschungen zufolge in weit über 500 Orten in der DDR zu Streiks, Kundgebungen und Protesten. „Der Spitzbart muss weg“, hieß es damals. Das Motto ist wieder sehr aktuell. Muss auch nicht geändert werden. Voraussetzung: Merkel rasiert sich eine Woche nicht!

  19. LANDmeinerVAETER 17. Juni 2018 at 10:46
    Nach etwas Recherche, habe ich den Namen nebst FB-Profil der am Freitag getöteten Münchnerin gefunden.

    Es handelt sich um Domenica Cavaliere Vecchione.

    https://www.facebook.com/DomenicaCV

    Etwas gruselig, ihr letzter Eintrag vom 22. Mai.

    —-

    Bei mir funktioniert der Link nicht

  20. OT,- wo ist das von Links-Grünen Mitarbeitern verwaltete Jugendamt wenn man es mal braucht ?

    Netzfund Zeitungsartikel aus der Bremer Regionalzeitung ( „Das-DLV“ )
    vom 13.6.2018 Überschrift,…. „Prügelei bei Kinderhochzeit

    Demnach geht es um eine Schlägerei bei einer Verehelichung einer Minderjährigen in Oslebshausen ( Bremen ) mit 400 geladenen Gästen, ganzer Zeitungsartikel, hier klick ! …. zweiter Link (evtl. scrollen) … … klick !

  21. Cendrillon 17. Juni 2018 at 10:39
    Valencia – Ankunft der Aquarius – gerade im Augenblick – Canal 24 Horas live

    356 Polizisten
    über 2.000 Helfer
    400 Dolmetscher
    vermutlich mehr als 1000 Journalisten

    Was für ein Hype.

    ——

    Bescheuerter geht es nicht.
    Keine Proteste, kein Aufstand. Die Spanier kämpfen sich gerade aus einer tiefen Rezession mit einer Extrem hohen Arbeitslosigkeit , besonders unter Jugendlichen. Gerade junge Menschen können sich keine Wohnungen mehr leisten und müssen bei den Eltern leben um überhaupt über die Runden zu kommen.
    Jetzt bejubeln die die Ankunft tausender Kulturfremder, patriarchischer, dauerhafter Kostgänger die den sozialen Systemen dauerhaft auf der Tasche liegen. Zudem, da es dort keine Vollversorgung wie bei uns gibt. Massiv in die Kriminalität abwandern. Durch Gesetzeslücken werden gerade tausende Wohnungen besetzt weil die Inhaber längere Zeit nicht zu Hause waren. Diese Wohnungen werden von denen Besetzt und nach wenigen Tagen dürfen die nicht mehr aus den Wohnungen entfernt werden. Gelingt es doch, sind die Wohnungen meist leergeräumt und zerstört.
    Massenhaft Probleme mit den fliegenden Händlern , drogenhändlern etc. Von den Muslimischen Anschlägen ganz zu schweigen.
    Wir Europäer spinnen

  22. katharer 17. Juni 2018 at 10:50
    LANDmeinerVAETER 17. Juni 2018 at 10:46

    Erstaunlich, nur wenige Minuten nach Post wird der Link von Facebook gelöscht.

    Ist PI also unter Dauerbeobachtung von IM Anetta-Viktoria Kahane?

  23. Hoffnung zu haben ist immer gut, aber bevor es nicht wirklich eine komplette Abkehr von der aktuellen Politik gibt und das Gegenteil gemacht wird, ist die Hoffnung auf ein besseres Land allenfalls ein vager Silferstreif am Horizont. Es muss nämlich endlich etwas passieren, denn gefühlt ist es in Sachen illegale Einwanderung von aggressiven und kulturfremden Sozialtouristen nicht mehr fünf vor zwölf, sondern fünfzig nach zwölf. Das konnte ich gestern Abend mal wieder erleben, als ich noch kurz in die Stadt Einkaufen fahren musste, obwohl ich das seit ein, zwei Jahren abends und vor allem am Samstagabend zu vermeiden versuche. Gestern ließ es sich aber nicht umgehen, weil man manchmal kurzfristig etwas braucht und die dabei gemachten Erfahrungen waren einmal mehr extrem erschreckend. In der Fußgängerzone der nächsten größeren Stadt saß aufgrund des warmen Wetter und vermutlich auch wegen des Ramadanendes wirklich alles voll mit Migranten, vor allem mit erkennbaren Orientalen und Afrikanern. Die bewegten sich ohne Übertreibung zu Hunderten in der Stadt und belagerten die Plätze und die Straßencafés. Am Geldautomat vor mir stand ein bärtiger Salafist mit T-Shirt und Shorts, seine diversen Frauen in tiefschwarzer Burka verhüllt und vermutlich Wasserfälle schwitzend, und jede mit mehreren Kindern an der Hand. Ich habe dann mal so spaßeshalber überschlagen, dass uns allein dieses zehnköpfige Grüppchen 30.000 bis 40.000 Euro im Jahr kosten dürfte, also das, was ich insgesamt an Steuern, Abgaben und Gebühren bezahle. Nach mir kam dann eine afrikanische Familie mit sechs Kindern dran, prima dachte ich mir, sind auch die gesamten Steuergelder meiner Frau verteilt. Und als ich dann noch sehen konnte, wie viel die abgehoben haben, mehr als ich im Monat für alle Ausgaben einschließlich Haus und Auto insgesamt netto zur Verfügung habe. Einfach mal so als „Taschengeld“ von Mama Merkel und in etwa das Zehnfache eines afrikanischen Jahresverdienstes. Da braucht man sich nicht zu wundern, dass keiner mehr gehen will. Beim kurzen Gang durch die Fußgängerzone habe ich dann Sprachen aus aller Herren Länder gehört, vor allem Arabisch und Türkisch, aber auch alles Mögliche vom Balkan, Rumänisch, Albanisch, Farsi, Kiswahili, Italienisch und was weiß ich was alles. Nur eine Sprache habe ich definitiv gar nirgends gehört, nämlich Deutsch, und mal abgesehen von dem Menschen, die dort noch gearbeitet haben, auch keinen einzigen erkennbar nach Mitteleuropa aussehenden Mitbürger getroffen. Dasselbe Bild im Supermarkt, wo schon auf dem Parkplatz ganze Grüppchen von Arabern, Türken und Nord- und Schwarzafrikanern herumgelungert haben. Die Türken standen rund um ihre getunten, teuren Autos der Kategorie AMG Mercedes und M BMW, die ich mir in deren Alter Anfang zwanzig beim besten Willen nicht hätte leisten können, während die Araber und Afrikaner sich vor allem, man höre und staune nach Kandel und anderen Fanalen von Maria bis Suzanna, mit diversen Mädchen im erkennbar minderjährigen Alter abhingen und sie teilweise befummelten. Das waren dann auch die ersten halbwegs nach Deutschen aussehenden Leute gestern und man fragt sich, ob die Mädels keine Eltern haben und nie Nachrichten lesen, dass sie sich in so eine Gefahr für Ihr Leben begeben. Im Supermarkt dasselbe Bild, nur an den Kassen arbeitende deutsche Kassierer, sonst nur auf den ersten Blick als Ausländer erkennbare Personen, vor allem Gruppen junger und aggressiv auftretender Männer mit arabischen Bärten oder eben Schwarzafrikaner, oft mit dem ganzen Anhang und einer Horde Kinder und verschleierten Frauen im Schlepptau. Ich würde mal sagen, vom Verhältnis her kamen auf einen Deutschen zweihundert Ausländer gestern und ich habe mich gefühlt, als hätte ich eine Reise in ein nordafrikanisches oder orientalisches Land gemacht und wäre nicht in die Großstadt gefahren, in der ich früher mal rund 15 Jahre lang relativ gut und gerne gelebt habe. Ich denke, ohne eine komplette Schließung der Grenzen und großangelegte Abschiebungen für mehrere hunderttausend Illegale ist dieses Land wirklich nicht mehr zu retten und steuert geradewegs auf sein katastrophales Ende zu. Und was mir im Prinzip gestern noch einmal glasklar wurde, der Migrationstsunami an illegalen Arabern und Afrikanern hat nie aufgehört und ist nie schwächer geworden, er wurde nur besser verschwiegen und dezentraler verteilt als vorher, denn so viele und vor allem so viele düstere Gestalten hingen damals 2015 und 2016 nicht herum, da ist seitdem mindestens noch eine gefühlte Million allein in meinem Bundesland hinzugekommen.

  24. Bei mir nicht. Kopiert den Namen in Google, dann kommt ihr Profil in den Suchvorschlägen.

  25. Syrer Bambule am helllichten Tag mitten auf der Wuppertaler Promenade( Video im Link )

    OT,-….Meldung vom 17.6.2018

    Wuppertal: Syrer prügeln sich in der Innenstadt – werfen mit Stühlen

    Am Freitag (15.06.2018), gegen 19:25 Uhr, kam es im Bereich der Zwinglistraße / Alter Markt in Wuppertal-Barmen zu einer Schlägerei mit mehreren Beteiligten, in deren Verlauf eine Person verletzt wurde.Aus bislang unbekannter Ursache gerieten in der Barmer Innenstadt mehrere Personen in Streit. Im weiteren Verlauf kam es zu wechselseitigen Körperverletzungen, es wurden Stühle aus der angrenzenden Außengastronomie geworfen und eine männliche Person wurde durch ein Klappmesser leicht verletzt. Die vor Ort eingesetzten Polizeibeamten konnten sechs männliche Personen (alle syrischer Herkunft) im Alter von 24-59 Jahren antreffen. Die verletzte Person wurde zur weiteren Behandlung einem Krankenhaus gebracht und die anderen Personen dem Polizeigewahrsam zugeführt. Nach ersten Erkenntnissen hatten die Streitigkeiten aber keinen Bezug zur Fußball-Weltmeisterschaft. siehe 0.22 Min. Video https://politikstube.com/wuppertal-syrer-pruegeln-sich-in-der-innenstadt-werfen-mit-stuehlen/

  26. Saturn 17. Juni 2018 at 10:55
    an LandmeinerVäter
    Kaum auf pi veröffentlicht schon gespeert.
    …. das ist gruselig.
    ——————————
    Alle lesen PI mit.
    Ich habe öfter über Polizeieinätze über das Asyllager an der Manchinger Strasse in Ingolstadt hier geschrieben. Habe dort erwähnt, dass am Tag 5-10 Mal Polizeiautos mit Blaulicht und Sirene die Manchinger Strasse entlang zur Asylunterkunft rasen.
    Seit Neuerstem machen sie das Blaulicht und die Sirene 2 Kilometer vor der Asylunterkunft aus.
    Gruß an die Polizei in Ingolstadt

  27. Vielleicht muss man bei fb ein Konto haben, um das zu sehen.
    Egal, ich geh jetzt raus. Wenn was spannendes geschieht, steht es heute abend exklusiv im Kommentarbereich. Ich brauch eine Körpercam 🙂

  28. Heute ist ab 17:00 „Brot und Spiele“. Wenn diese identitätslose Multikultitruppe wieder den Ball über die Line stolpert und das Spiel gewinnt, ist die Welt erst mal wieder in Ordnung.

  29. Wer Merkel kennt oder zumindest mal aus der Nähe erlebt hat, der weiß, wie erbärmlich sie doch ist! So jemand darf Deutschland nicht zerstören! Schwarz-Rot-Gold gegen Stasi-Betongrau! Patriotismus, voran :-!

  30. @Haremhab, zu Phillip Amthor. Schau dir mal die letzte Rede von Albrecht Glaser an.
    Sehr amüsant.

  31. OT
    Euronews überträgt gerade live im TV die Ankunft der Aquarius in Valencia.
    Im Kommentar wird offen gesagt, dass die gezeigten Migranten auf Spanien vorbereitet wurden und wissen, was sie sagen sollen. Sie tanzen und lachen und machen einen netten Eindruck.
    Die NGOs haben dazu gelernt und die Afrikaner auch.

  32. Haremhab 17. Juni 2018 at 11:13

    Philipp Amthor: Recht der parteinahen Stiftungen [Bundestag 15.06.2018]

    https://www.youtube.com/watch?v=I2D1cJ4ZSXU

    Och nööö 🙂
    Nicht schon wieder dieser pubertäre Streberschnösel („Herr Lehrer, der Meier hat abgeschrieben“) respektive Mischung aus Merkeljunge Quex und Diederich Heßling.

  33. Wirtswechsel 17. Juni 2018 at 11:20

    Das ist die grosse Pedro-Sanchez-Show. Es geht wohl weniger um die Flüchtilanten als um das gute Image der neuen spanischen Regierung. Wenn serienweise aus Italien abgewiesene Schiffe in Spanien landen, geht die Willkommenskultur schneller in den Keller als man mit dem Finger schnippen kann

  34. Der Täter, Lion König, ist übrigends unverpixelt per Google-Bildersuche zu sehen.

    Es gibt auch hier einen FB-Eintrag und dieser ist mit dem Opfer ‚befreundet‘.
    Das Profil ist aber komplett leer.

    Eine Beziehung hatte der Täter wohl mit der Schwester Anna Cavaliere Vecchione.
    Auch hier gibt es ein FB-Profil.

  35. na also 17. Juni 2018 at 10:34

    AfD bei Forsa deutschlandweit auf 15%:

    http://www.wahlrecht.de/umfragen/index.htm

    Die Stimmung kippt langsam, das spürt man nicht nur in den Umfragen
    ——————-
    Dass die Stimmung kippt merkt man kaum, nur, dass Merkill immer mehr verschissen hat – und die keiner mehr sehen will, ansonsten fehlen die massiven Proteste wir 89 in der DDR, als die Stimmung wirklich gekippt ist.

  36. Die Hauptaufgabe der Meinungsumfragen ist ab jetzt die AfD unter 20% zu halten. An diesem Problem werden die Chefs obiger Firmen jetzt jeden Tag arbeiten müssen.

  37. bet-ei-geuze 17. Juni 2018 at 11:31

    Vielen Dank.

    Ich war grad noch mit dem Mord in München beschäftigt.

  38. > Eurabier 17. Juni 2018 at 10:30

    Und um 17 Uhr wird die Schandschaft gnadenlos ausgepfiffen werden, ein weiters Menetekel, dass das #Merkelregime am Ende ist!
    Was tippen die Buchmacher für das morgige Endspiel Merkel-Seehofer ?:?

    —–

    Pyrrhussieg Merkel. Zwei Wochen „europäische Lösung“-Gesülz. Absturz in den Umfragen. Offene Meuterei auch in der CDU wird niedergeschlagen. Koalitionsbruch und Neuwahlen nach der Bayernwahl. „Deutscher Frühling“.

    (hoffen wir einmal….)

  39. 700 Journalisten im Hafen von Valencia. Beim nächsten aus Italien abgewiesenen Schiff werden es nur noch sieben sein.

  40. LANDmeinerVAETER 17. Juni 2018 at 11:36

    Sie haben recht, es wird langsam etwas unübersichtlich. Seit Jahrzehnten war Mord noch nie so selbstverständlich wie heute.

  41. Sorry PI, aber für so etwas „altmodisches“ und „rückständiges“ wie einen Nationalfeiertag habe ich keine Zeit.

    Angesagt sind jetzt durchgeschwulte Männer*/_Innen und Männer mit Babybauch:

    Bei der Fashion Week in London gab es Männer mit Babybauch zu sehen.

    Unter dem Titel „New World Baby“, was übersetzt etwa „Baby einer neuen Welt“ bedeutet, schickte er Männer in den unterschiedlichsten Looks über den Laufsteg: Im gemütlichen rosa Plüsch-Jogginganzug, im schlichten Büro-Outfit oder fast schon langweilig leger in Jeans und T-Shirt. Was alle diese Outfits gemein hatten: Ihre Träger waren – so scheint es – alle gut sichtbar schwanger.

    Einige Outfits unterstrichen die falschen Babybäuche in bauchfreien Tops oder hochgekrempelten Shirts, andere hatten die Hände liebevoll um den Kugelbauch gelegt. Nach der Show legte das Label auf Instagram mit einem progressiv-provokativen Statement nach.

    https://de.style.yahoo.com/dieser-designer-schickt-schwangere-manner-uber-den-laufsteg-124841354.html

    Kranke Welt. So etwas muß untergehen.

  42. Am heutigen 17. Juni, unserem wirklichen Nationalfeiertag, einem Tag des Zorns gegen linkstotalitäre Machthaber, habe ich Schwarzrotgold geflaggt und im Fenster zur Straße eine Kerze für die Opfer linksidiotistischen Terrors, Antidemokratismus, Volksfeindlichkeit der Machthaber von Lenin über Hitler, Stalin, Mao, Castro, Guevara, Hoxha, Ho Chi Minh, Pol Pot, Chaves, Maduro, Ulbricht, Honecker, Merkel u.v.a. mehr.
    Für Freiheit, Dekokratie, Menschenrechte ! Gegen linke ideologisierte Verbrechen !
    Am 3. Oktober werde ich eine lange Angoraunterhose flaggen. In diesem Deutschland muß man sich wieder warm anziehen.

  43. Gewalt von Schülern

    Ein Lehrer gibt auf

    Herbert Zenzes ist gerne Hauptschullehrer im Kreis Viersen, bis ihn seine Schüler regelmäßig beleidigen. Da sein Arbeitgeber tatenlos zusieht, flieht der Lehrer in die Rente.

    Klassenbucheinträge, Berichte an die Schulleitung, Briefe an Ministerpräsidenten – er hat auf seinem Computer alles dokumentiert, im Ordner „Meine Zeit in der Schule“. Er liest sich wie ein einziger Hilfeschrei.

    https://rp-online.de/nrw/lehrer-herbert-zenze-hat-vor-der-gewalt-seiner-schueler-kapituliert_aid-23436347

    Ist bestimmt eine von diesen vielen „Schulen gegen Rassismus, für Toleranz, Vielfalt und Buntheit“. 🙂

  44. Wie kommt der Autor auf 1600 Innerdeutsche Grenztote ??
    Ich komme auf ca. 872. Vielleicht habe ich falsche Infos. Aber alle offiziellen Zahlen drehen sich um diese Grössenordnung. Meine Zahlen sind von Wikipedia.
    Wer weiss genaueres ??

  45. Heute, am deutschen Nationalfeiertag:

    Der der lesenswerte Roman „Das Heerlager der Heiligen“ von Jean Raspail wird 1:1 an der spanischen Mittelmeerküste nachgespielt.
    Derzeit befindet man sich im ersten Kapitel, die Landung der „indischen“ Elendsmassen wird von selbsthassenden Idioten bejubelt. Das spanische Fernsehen live dabei!

    @MOD / PI: wäre vielleicht einen Artikel wert!

  46. Bin mal sehr gespannt, wie heute die DDR! und DDR2-Nachrichten die Patriotendemos in 24 Szädten darstellt und was der offensichtlich bürgerfeindliche/linksbuntgrüne RBB über die Patrioten sagen wird. Wenn letzterer, desinformierender RBB, also wie in Cottbus alle Bürger als „Rrächts“ und die Demos als Naziaufmarsch verunglimpft, dann brennt langsam die Hütte (im übertragenen Sinne) !!! Die können den Bürgerwillen nicht nochmal derart falsch darstellen und in ihrer eigenen Propaganda diffamieren!!!

  47. Nominalbetrag 17. Juni 2018 at 11:51

    „Der Tod eines einzelnen Mannes ist eine Tragödie, aber der Tod von Millionen nur eine Statistik.“
    -Josef Stalin, Die LINKE

  48. OT,-

    TV – Tipp jetzt gleich ab 12.00 Uhr im Presseclub ( Live )

    zum Thema Seehofer gegen Merkel – wie lange hält die Union das aus?

    Gäste der Rede-Runde, Mariam Lau, Redakteurin Die Zeit, Alexander Kain, Stellv. Chefredakteur, Passauer Neue Presse, haben Sie als aufgeklärter PI,- Freund von Welt eine politisch incorrecte Frage ?, dann fragen Sie doch ab 12.45 Uhr im „Presseclub nachgefragt“ unter … Tel. 0800 – 5678 555 … dann sind Sie Live im TV auf Phönixod. WDR 5. für alle zu hören ! ( seien Sie vor ihrer Frage aber recht höflich, sonst werden sie nicht durchgestellt und drangenommen ) Sie können aber auch ihre ganz persönlichen Ansichten zum Thema ins Gästebuch zur Sendung schreiben, hier der direkte Link zum Gästebuch, bitte sehr — klick –> https://www1.wdr.de/daserste/presseclub/konta kt/ind ex.html hier der direkte Link zur Phönix Schwafelrunde im TV …KLICK !

  49. Ich traue dem Seehofer nicht zu , was der schlaue und harte Strauß nicht gemacht hat, nämlich die Auflösung der Fraktionsgemeinschaft mit der CDU. Dem Söder eher schon , der ist noch relativ jung und möchte noch mind. 10 jahre regieren.

    Der Ingolstädter hat nicht umsonst seit langen Jahren seinen Zweitnamen „Drehhofer “ . Ich befürchte , dass Seehöfer u. Söder nach diesem bundesweiten Theaterspektakel eindrehen und der Merkel-CDU nachgeben.
    Einen Teil der Bayernwähler haben sie schon beeeindruckt nach dem Motto

    “ Hund sans scho , die CSU-ler „

  50. lorbas 17. Juni 2018 at 11:48
    Sorry PI, aber für so etwas „altmodisches“ und „rückständiges“ wie einen Nationalfeiertag habe ich keine Zeit

    ——
    Besonders bescheuerten ist ja der Umstand das diejenigen die Software abfeiern, bärtige Männer in Frauenkleidung als Musik und Stilikone feiern, homosexuelle, Transvestiten usw. auf den Olymp des Gesellschaftlichen heben und dabei alle traditionellen Werte wie Familie, Respekt usw abschaffen. Das diejenigen auch meinen das der Islam mit seinen archaischen, fundamentalistischen Werten dazugehört und die Muslime sich integrieren.

    Ich hab das Gefühl die leben in einer LSD , Kokain und Haschgeschwängerten Traumweltblase

  51. Die Aquarius war ursprünglich ein Forschungsschiff. Also ein Schiff, das Sinn ergibt.

  52. na also 17. Juni 2018 at 10:34
    Die Stimmung kippt langsam, das spürt man nicht nur in den Umfragen
    _________________________

    Vielen Dank für die Antworten.

    Dass die Stimmung kippt, merke ich, wenn ich mal irgendwo einen Kaffee trinke und mit unbekannten Leuten rede. Da denken immer mehr wie wir in den wichtigen Dingen, auch wenn viele noch nicht bereit sind, ihr Wahlverhalten zu ändern. Da diskutiert man dan darüber, ob die AfD wirklich die Alternative für Deutschland ist.

    Aber da geht es meistens um Personalien, in der Sache denken die Leute bereits um.

    Ich habe darüber nachgedacht, warum Forsa eine Sprung von 2% bei der Afd gemacht hat. Rechnen die eventuell schon mit zeitnahen Neuwahlen, wollen sich nicht blamieren und fangen deshalb an, ihre Umfrageergebnisse zu korrigieren? Dann könnte der Sprung von 13% auf 15% erst der Anfang sein.

  53. Wacht die katholische Kirche noch auf , bevor der endgültige Exitus kommt ?

    Papst Franziskus : “ Homosexuelle Paare sind keine echten Familien im göttlichen Sinne“ und „Abtreibung ist eine schwere Sünde“ und
    Frauen, die einen Seitensprung ihres Partners vergeben, sind als eine gewisse Heiligkeit anzusehen“

  54. bet-ei-geuze 17. Juni 2018 at 11:47

    Ich habe es schon vor 20 Jahren prophezeit. Es wird eine massive Verrohung der Gesellschaft
    statt finden. Ich wurde, von wenigen Ausnahmen abgesehen, stets nur belächelt.

    Die Auswüchse dieser Politik, können wir heute klar erkennen und sehen.

  55. Nicht Merkel ist das Problem…
    Nach ihr wird eine weiteres Produkt des Globalisten/Bankstersystems an die Macht kommen…

    Die wahren Volkshetzer,die Soziopathenlumpen,die Volksparasiten des Mainstreams…
    Solange diese Kaste der Bevölkerungsfeindlichkeit,der Systempropaganda nicht lebenslänglich weggesperrt wird,ändert sich nichts…

  56. Cendrillon 17. Juni 2018 at 12:01
    Die Aquarius war ursprünglich ein Forschungsschiff. Also ein Schiff, das Sinn ergibt.
    ——————-
    Schon immer hat’s der grüne Kommunardenverein darauf angelegt, und leider oft geschafft, jede Art von Sinn, in sein genaues Gegenteil zu pervertieren.

  57. cybertobi 17. Juni 2018 at 10:59

    Und was mir im Prinzip gestern noch einmal glasklar wurde, der Migrationstsunami an illegalen Arabern und Afrikanern hat nie aufgehört und ist nie schwächer geworden, er wurde nur besser verschwiegen und dezentraler verteilt als vorher, denn so viele und vor allem so viele düstere Gestalten hingen damals 2015 und 2016 nicht herum, da ist seitdem mindestens noch eine gefühlte Million allein in meinem Bundesland hinzugekommen.

    Genau das kann ich bestätigen. Es wird aktuell mit einer derart rasenden Geschwindigkeit wöchentlich übler, daß man nur noch mit den Ohren schlackern kann: Die Grenzen sind nach wie vor sperrangelweit offen, jeder kann nach stammeln von „Asyl“ rein, der Familiennachzug läuft auf Hochtouren, sämtliche afrikanischen und arabischen und türkischen und sonstigen eingefallenen Völker – „die schon hier sind“ – karnickeln, was die Gebärmütter hergeben, dazu kommen die der UN und der Türkei und der EU zusagten Resettlement-Quoten, die Deutschland natürlich übererfüllt plus all die wilden Völker, die sich aus anderen EU-Staaten im Norden, Westen, Süden selbsttätig nach Deutschland verfügen, weil sie hier ohne die geringste Prüfung leistungslos das komplette Füllhorn der deutschen Sozialsysteme abgreifen können.

    Kollaps.

    Ich schätze mal, daß seit 2015 bis heute rund vier Millionen

  58. Sollte sich die CSU Bundesweit ausdehnen, woher bekommt sie das Personal?
    Die CDU würde in einen liberalen und konservativen Teil zerfallen. Die Konservativen würden der Kern dieser neuen Bundesweiten CSU.
    – Werden liberale AfD Politiker zu dieser Partei überlaufen?
    – Würde diese CSU Ex-AfD Politiker aufnehmen?
    – Würde die AfD dadurch vollständig in die Nazi-Ecke abgedrängt?

  59. Cendrillon 17. Juni 2018 at 12:01

    Die Aquarius war ursprünglich ein Forschungsschiff. Also ein Schiff, das Sinn ergibt.

    Sie war die stolze „Meerkatze“, ein Fischereischutzschiff, ein deutsches Behördenfahrzeug mit Eisklasse 2, die u.a. im Nordatlantik die Fangquoten überwachte. Sie fuhr bis 2009 in deutschen Diensten; so sah sie in ihren guten Tagen aus:

    https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/d/dd/Cuxhaven_kuestenwache_meerkatze.jpg/1200px-Cuxhaven_kuestenwache_meerkatze.jpg

  60. Am widersprüchlichsten ist die vor allem GrünInnenforderung nach „bunt“:Was gab es bisher in unseren Breitengraden?Blonde,Rothaarige,Braunhaarige und Brünette.Mit grünen,braunen,blauen grünbraunen oder blaugrauen Augen.Was werden wir hier haben wenn die Moslemeinwanderung und damit die Umvolkung abgeschlossen ist?Rrrrrriiiischtiiiisch!Nur noch Schwarzköppe mit Ölaugen.Tolle „Buntheit“,liebe GrünInnen!Wenn das hier sooo sche…e ist,warum wandern diese weltfremden Traumtänzer nicht nach Islamien aus?Haut doch endlich ab,ihr seltendämlichen Vollhonks,keiner will Euch hier!

  61. Al Bundy 17. Juni 2018 at 11:50
    Gewalt von Schülern

    Ein Lehrer gibt auf

    Herbert Zenzes ist gerne Hauptschullehrer im Kreis Viersen, bis ihn seine Schüler regelmäßig beleidigen. Da sein Arbeitgeber tatenlos zusieht, flieht der Lehrer in die Rente.
    Klassenbucheinträge, Berichte an die Schulleitung, Briefe an Ministerpräsidenten – er hat auf seinem Computer alles dokumentiert, im Ordner „Meine Zeit in der Schule“. Er liest sich wie ein einziger Hilfeschrei.

    https://rp-online.de/nrw/lehrer-herbert-zenze-hat-vor-der-gewalt-seiner-schueler-kapituliert_aid-23436347

    Ist bestimmt eine von diesen vielen „Schulen gegen Rassismus, für Toleranz, Vielfalt und Buntheit“. ?

    ——

    Wie lange ist der Skandal mit der Rütli Schule her? 10 Jahre ca. Was war nach dem Brandbriefe der Lehrer und Eltern los. Kaum eine Fernseh und Diskussionsrunde ohne dieses Thema, Tage, wochenlang waren die Zeitungen voll mit dem Thema. Ein Aufschrei in der Politik und Gesellschaft und Wochenlanger Aufruhr. Wir kann es in Deutschland sein das solche Zustände an einer Schule in Deutschland herrschen.
    Was wurde unternommen? Die Schule wurde mit Geld und Sozialarbeitern zugeschmissen. Die Anfangs noch richtige Diskussion über die Gewalt durch Ausländer wurde von den Linken Politikern und Medien schnell umgelenkt in eine Diskussion über eine fehlende Willkommenskultur durch uns Deutschene. Der Multikultiwahn wurde noch einmal richtig befeuert. Wir Deutschen waren natürlich an allem Schuld was passiert. Während Grünen Wähler und Multikultifans sich nach und nach aus Bereicherten Wohngegenden zurückzogen und ihre Kinder auf Privatschulen schickten, wurden die Zustände immer Schlimer. In 2018 sind mir alleine 3 Brandbriefe in Hannover bekannt die Rütli Verhältnisse un dteilweise schlimmer schilderten. Die Situation Rütli ist Alltag an Deutschen Schulen. Es gibt mittlerweile hunderte solcher Brennpunktschulen. Ein Politiker sprach sogar von Richtung 1000. genaues weis man aber nicht weil diese offiziell nicht erfasst wird. Solange die Gutmenschen Ihre Kinder auf Privatschulen und wenig bereicherte Schulen absichern können, wird diese Problematik auch nicht ins Bewusstsein der Bevölkerung kommen. Ich plädiere dafür das jede Schule mind. 30 % Migrantenanteil haben muss. Schulen die einen höheren haben müssen welche in andere Schulen abgeben und weniger Bereicherte Schulennmüssen deutsche Schüler auf die Brennpunktschulen schicken. Das gilt natürlich auch für die Privatschulen die 30% Migrantenanteil der sozial Schwächeren Schichten aufnehmen müssen.

    Innerhalb kürzester Zeit wird sich das Problem Masseneinwanderung erledigt haben

  62. Eurabier 17. Juni 2018 at 11:58

    Nominalbetrag 17. Juni 2018 at 11:51
    jaja, wer weiss schon, wieviele wirklich im Namen der linken Faschisten und ihrer menschenverachtenden Ideologie gestorben sind, also nur an der innerdeutschen Grenze. Die anderen Millionen sind, wie so schön von Stalin beschrieben, eh nur eine ungreifbare Statistik. Eine Roth interessiert das sowieso nicht. Die kann eh nur bis höchstens drei zählen. 🙂

  63. katharer 17. Juni 2018 at 12:00

    lorbas 17. Juni 2018 at 11:48
    Sorry PI, aber für so etwas „altmodisches“ und „rückständiges“ wie einen Nationalfeiertag habe ich keine Zeit

    ——
    Besonders bescheuerten ist ja der Umstand das diejenigen die Software abfeiern, bärtige Männer in Frauenkleidung als Musik und Stilikone feiern, homosexuelle, Transvestiten * Pädophile usw. auf den Olymp des Gesellschaftlichen heben und dabei alle traditionellen Werte wie Familie, Respekt usw abschaffen. Das diejenigen auch meinen das der Islam mit seinen archaischen, fundamentalistischen Werten dazugehört und die Muslime sich integrieren.

    Ich hab das Gefühl die leben in einer LSD , Kokain und Haschgeschwängerten Traumweltblase

    *

    „Es ist mir mehrmals passiert, dass einige Kinder meinen Hosenlatz geöffnet und angefangen haben, mich zu streicheln. Ich habe je nach den Umständen unterschiedlich reagiert, aber ihr Wunsch stellte mich vor Probleme. Ich habe sie gefragt: „Warum spielt ihr nicht untereinander, warum habt ihr mich ausgewählt und nicht andere Kinder?“ Aber wenn sie darauf bestanden, habe ich sie dennoch gestreichelt. Da hat man mich der ‚Perversion‘ beschuldigt.“ – Der große Basar, 1975, S. 143

    Daniel Cohn-Bendit (Kinderfi..er 90/ Dagegen)

    https://de.wikiquote.org/wiki/Daniel_Cohn-Bendit

  64. na also 17. Juni 2018 at 12:04
    na also 17. Juni 2018 at 10:34
    Die Stimmung kippt langsam, das spürt man nicht nur in den Umfragen
    _________________________

    Vielen Dank für die Antworten.

    Dass die Stimmung kippt, merke ich, wenn ich mal irgendwo einen Kaffee trinke und mit unbekannten Leuten rede. Da denken immer mehr wie wir in den wichtigen Dingen, auch wenn viele noch nicht bereit sind, ihr Wahlverhalten zu ändern. Da diskutiert man dan darüber, ob die AfD wirklich die Alternative für Deutschland ist.

    ——

    Wichtig ist vor allem das die Stimmung auf breiter Basis kippt.
    Die Afd wird mit Ihren Positionen erst Chancen haben diese Umzusetzen wenn es einen breiten, gesellschaftlichen Konsenz gibt.
    Die Diskussionen finden mittlerweile ja breit gefächert statt. Viele Afd Positionen sind in der SPD , bei den Grünen und wie man beim Parteitag der Linken gesehen hat auch dort angekommen.
    Überall wird debattiert. Überall regen sich Menschen auf und merken auf einmal das die sofort als Nazis, Menschenverachtend usw. beschimpft werden. Direkt immGespräche oder indirekt und subtil durch die Massenmedien und Alt Politiker. Die Afd mach hier zusätzlich Druck.
    Es gibt kaum noch Menschen die keine Afdler kennen. Immer mehr kapieren das die Afdler doch nicht so schlimm sind wie berichtet. Das es auch nicht so ist das die Afdler verblendet sind, oder nur Protestieren wollen. Was mein Kollege Günther ist Afdler.? Der ist doch ganz normal, hat viele Ausländische Freunde. Ist kein Spinner. Wie kann der bei der Afd sein? Viele Fragen dadurch an nachzudenken. Zuzuhören. Auch wenn die nicht zu Afd Wählern werden, fangen die an ihren Parteien , ihrem Umfeld die Afd Positionen zumindest zu Teilen zu propagieren.

    Daher nümein immerwiederkehrender Appell. Organisiert Euch. Organisiert Euch beinDemos, Gruppen, in der Afd,

    30.000 Mitglieder der Afd mischen gerade mit vielen Nichtmitglieder das Land auf. Lehren den Altparteien und MSM das Fürchten.
    30.000 Afd Mitglieder sind unter 0,5% der Afd Wähler. Sind unter 0,05% der Deutschen.
    Sowenig Menschen können organisiert soviel erreichen. Was glaubt Ihr was wenn 0,1% der Deutschen sich organisieren. 80.000 Afd Mitgleider die aktiv sind. Von 2—300.000 wage ich gar nicht zu träumen.
    Wir würden Deutschland revolutionieren.
    Leider bekommen noch zu wenig wirklich den Arsch hoch.

  65. lorbas 17. Juni 2018 at 12:28

    ——

    Guter Zusatz
    So einer dürfte in Frankfurt zummTag der Deutschen Einheit eine Ehrenrede halten wenn ich mich nicht irre

  66. Messerland ist abgebrannt.
    Doch wir Bürger bringen schwarz-rot-goldenes Licht als Hoffnung in die Heimat.
    Deutsches Vaterland, Du wirst nimmer untergehen – so lange es uns noch gibt.

    Wir sind das Volk, wir sind ein Volk, wir sind das deutsche Volk!

  67. katharer 17. Juni 2018 at 12:16

    – Moslemgewalt an Schulen –

    Die Anfangs noch richtige Diskussion über die Gewalt durch Ausländer wurde von den Linken Politikern und Medien schnell umgelenkt in eine Diskussion über eine fehlende Willkommenskultur durch uns Deutschene.

    Genau das war der Trick (Rütli-Schule war 2006), mit dem seit diesem Zeitpunkt eine massive polit-mediale Agitprop-Kampagne „Willkommenskultur – Deutsche sind schuld“ gestartet wurde. Dieses politisch erfundene und zwangsverordnete Konstrukt „Willkommenskultur“ – in dem Ausländerämter z.B. in SH in „Welcome-Center“ umgetauft wurden – bereitete unmittelbar die endgültige Flutung ab 2015 vor. Die Weichen für die endgültige Katastrophe wurden in Deutschland zwischen 2005 und 2010 ganz bewußt gestellt und institutionalisiert. Dazu gehörten auch die ersten türkischen Minister (die vielen Frauen mit „Ö“) , die Islamkonferenenz, die Millionen Islam- und Ausländerräte, die Islamstaatsverträge, der Islamunterricht, die Islambeiräte der Kultusministerien, Islamstudiengänge an deutschen Unis, die Moscheen, und und und.

  68. > na also 17. Juni 2018 at 12:04
    Dass die Stimmung kippt, merke ich, wenn ich mal irgendwo einen Kaffee trinke und mit unbekannten Leuten rede. Da denken immer mehr wie wir in den wichtigen Dingen, auch wenn viele noch nicht bereit sind, ihr Wahlverhalten zu ändern. […]

    Kann ich absolut bestätigen.

    Daher wichtig: Mit Leuten reden, egal, ob man sie kennt oder nicht.
    Sachlich und ruhig bleiben, das überzeugt am besten!

  69. na also 17. Juni 2018 at 12:04
    Capere Aude 17. Juni 2018 at 12:43

    – Dass die Stimmung kippt –

    Ich merke es heute an was ganz Trivialem: Hier™ hängen viele Mexiko-Fahnen aus den Fenstern. Mir ist in all den Jahren nie aufgefallen, daß so viele Mexikaner in Deutschland leben…

    ;))

  70. Angesagt sind jetzt durchgeschwulte Männer*/_Innen und Männer mit Babybauch:
    Kranke Welt. So etwas muß untergehen.
    ——————————————————————————————
    Gelegentlich sehe ich auf den Straßen junge Väter die“ihr“ Baby an der Brust tragen. Das wirkt auf mich wie ein verschwulter Guido Horn mit Frauenkleidern und Bart.
    Jedenfall denke ich immer “ na, ob der Säugling gleich an Vaters Brust zu säugen anfängt“ 🙂
    Ich kann mir einfach nicht vorstellen, dass die Mütter ihren Kindsvater noch sexy finden. Es sei denn, sie sind auch völlig gehirnverdreht mit irgendwelchem Genderscheiss.

  71. Wenn Mexiko das Fußballspiel heute gewinnt, freue ich mich.
    Wenn das zutiefst widerliche Merkel dann unbegleitet über die Berliner „Fan“-Meile am Brandenburger Tor geschleift wird, machen wir am Fernseher eine Flasche Sekt auf.

  72. Steuerung durch die UN
    Das illegale Importieren von Afrikanern nach Europa wird von Nicht-staatlichen Organisationen forciert.

    Das sagt doch alles !

    Nicht-Staatliche Organisationen, hinter denen sich Financiers mit festen wirtschaftlichen Interessen befinden, können so Ihre politische Einflussnahme rücksichtslos durchsetzen.

    Das sind alles andere als demokratische Strukturen.

    Hinzukommt dass diese sogenannten NGO’s ihr Treiben hinter einer offiziellen Tarnung von angeblich “humanitären” Zielsetzungen verbergen.

    Die kriminelle Allianz von NGO’s, den bezahlten Medien der Lobbyisten, den in deren Dienst stehenden Politiker (Merkel, Macron, …) und die Strippenzieher bei UN das alles hat die sogenannte “Flüchtlingskrise” in Europa erst entstehen lassen.

    Wer erwartet dass dieses Strukturen die Krise jemals werden lösen können der glaubt auch an den Weihnachtsmann.

    Merkel’s Traum = Deutschland’s Untergang

  73. Mal eine Frage in eigener Sache an alle PI ler die sich auskennen:
    Ich habe mich heute bei facebook registriert, war vorher noch nie auf der Seite.
    Nach meiner erfolgreichen Registrierung wurden mir gleich andere Facebookler als Freunde angedient. Darunter waren etwa 5 die ich tatsächlich kenne und gelegentlich mit denen früher mal mal eine normale Mail ausgetauscht habe.
    Woher weiß facebook dass ich diese Bekannten habe?
    In meinem Adressbuch sind erwähnte Personen auch nicht mehr verzeichnet, dass kann es also nicht sein.

  74. Eigentlich brauch Deutschland sinngemäß keine Alternative für das Land. Das Land Deutschland ist durch eine Linkenverstrickung in allen Altparteien sehr krank geworden. Die AfD ist die einzige Medizin und die einzige nicht links gerichtete Partei. CDU wird zur Zeit noch von einer linken geführt. Die SPD hat die Macht über diese Führung bekommen und hat dadurch ebenfalls eine linke Sau und einen linken Geldwäscher innerhalb dieser „Partei“. Die Grünen waren schon immer links und haben von der Umwelttechnik ungefähr soviel Ahnung, wie ein Schwein von dem neuen Testament. Demnach bleibt noch die linke selbst über, über der ich mir den Kommentar sparen kann. Tja und die FDP ist so gesehen ebenfalls links, denn eine Partei die NICHT erkennt, das die AfD eine vom Volk gewählte demokratische Partei ist, die muss entweder links oder nicht ganz dicht sein. Die AfD selbst kann NICHT links sein, da sie für das EIGENE gebeutelte Volk das vollbringt wofür die anderen sich zu DOOF anstellen. Fazit: Die Alternative Partei ist die einzige Partei die erkannt hat, das Deutschland seine RECHTSstaatlichkeit zurückbekommen MUSS!

  75. Der 17. Juni, Tag der Hoffnung? Na, ich weiß nicht, Beispiel Frankfurt/M., ich hab mit meiner Einschätzung fast richtig gelegen. Nur eines konnte ich nicht ahnen: Dass sich doppelt so viele Gegendemonstranten wie Heidi-Mund-Sympathisanten auf dem Paulsplatz versammeln, umgeben von dreimal so viel Polizisten. Ein Mannschaftswagen für einen Mund-Sympathisanten, ich habe dreißig gezählt, und die Polizisten standen da rum und fragten sich, warum sie für diesen Quatsch ihren freien Sonntag opfern mussten. Ein Bekloppter mit Bademantel und schwarzrotgoldener Eselskappe hatte sich auch eingefunden.

    Ansonsten: Japanische Touristen dürften den Lieben daheim berichten, dass Christen sich in Europa nur noch unter starken Sicherheitsvorkehrungen versammeln können. Denn bei dem traurigen Häuflein, das dieser blonden Person zuhörte, konnte es sich nur um eine christliche Sekte handeln, die Passanten mit dem Transparent „So sehr hat Gott die Welt geliebt, dass er seinen einzigen Sohn hingab …, Joh 3,16“, begrüßt, ein zweites Transparent teilt mit, dass „Jesus Christus zu Deutschland gehört“. Und der 17. Juni? Ein Gegendemonstrant hatte eine DDR-Fahne mit Hammer und Zirkel mitgebracht, das war dann wohl der thematische Bezug.

  76. Für alle Fälle habe ich mir 3 Silvesterraketen aufgehoben. Bei einem Fall einer gewissen Person, werden die sich voller Freude in den Himmel erheben…
    Diese Person MUSS in Unehre aus dem „Staatsdienst“ entlassen werden. Nur so lässt sich ein weiteres Besolden umgehen. Aber ich gehe mal davon aus, dass selbst wenn dieses so passiert, selbst dann wird ihr ein Platz im UNO-Olymp sicher sein.

  77. Babieca 17. Juni 2018 at 12:48

    – Dass die Stimmung kippt –

    Ich merke es heute an was ganz Trivialem: Hier™ hängen viele Mexiko-Fahnen aus den Fenstern. Mir ist in all den Jahren nie aufgefallen, daß so viele Mexikaner in Deutschland leben…
    ;))

    —–

    Hehe, da ich DEU-MEX 0:1 getippt habe, werde ich ganz egoistisch gemäß meinem finanziellen Interesse jubeln … 😉

    p.s. kann mich auch nicht erinnern, wo ich diese Schwarz-Rot-Gold-Fanartikel vom letzten Mal verstaut hab…

  78. INGRES 17. Juni 2018 at 10:24

    Ja, aber wenn der Unrechtsstaat beseitigt ist, entsteht ein Neuer. Die Qualität der Menschen ist im Schnitt zu schlecht als dass das verhindert werde könnte. Die USA halten sich zwar schon lange, aber die haben vielleicht unter der Oberfläche mehr Probleme als für Außenstehende sichtbar sind. Wenn das Merkel-Regime weg ist dann kommen neue Ideologien, die auch hier auf PI bereits in den Startlöchern stehen. Darauf gehe ich jede Wette ein.
    —————————————————————
    Das hatten wir (ich meine insbes. den vorletzten Satz) bereits rege diskutiert in letzter Zeit.
    Ein anderer Aspekt wäre aber auch zu erwähnen. Nämlich der, daß ein gar nicht kleiner Teil der Bevölkerung den Kurs „der Kanzlerin“ gutheißt und mitträgt. Es wird ja hier quasi wie in einer erdachten Traumwelt suggeriert als hätte diese Frau das ganze Volk gegen sich. Dem ist (leider) nicht so. Jetzt hat die AfD bei FORSA zwei Prozente zugelegt auf 15%, ebensoviel haben die Grünen aber auch hinzugewonnen und liegen knapp hinter AfD bei 14%.
    Oder in Spanien. Sanchez führt mittlerweile mit seiner Sozialistenpartei in sämtlichen Umfragen und hat kräftig rezent hinzugewonnen. Wobei aber bereits die PP Rajoys bedingungslos „der Kanzlerin“ in der Migrationsagenda gefolgt ist.

  79. PS.: Heidi Mund hatte eine Demonstration mit 1000 Teilnehmern angemeldet, so viel zur realistischen Einschätzung der Gegebenheiten.

  80. Neue Flüchtlingswelle bereits gestartet – Massiver Anstieg der Asylanträge in Deutschland

    Die aktuellen Zahlen aus Deutschland lassen keinen Zweifel mehr aufkommen, dass sich eine neue Flüchtlingswelle bereits in Bewegung gesetzt hat. Insgesamt hätten bis Ende Mai rund 78.000 Menschen Asyl beantragt, schrieb die „Passauer Neue Presse“ am Samstag unter Berufung auf Zahlen des deutschen Innenministeriums. Da die Zahl Ende April nach offiziellen Angaben bei 63.972 lag, bedeutet dies für den Mai rund 14.000 neue Anträge. Im April waren es rund 13.000 gewesen, im Februar und März jeweils etwas mehr als 12.000.

    Dem Bericht zufolge wurden in diesem Jahr bis Mitte Juni 18.349 Asylwerber in Deutschland aufgenommen, die bereits in der europäischen Fingerabdruckdatei EURODAC erfasst waren. Sie hätten nach den geltenden Dublinregeln ihr Asylverfahren in dem EU-Staat durchlaufen müssen, in dem sie registriert worden waren.

    https://politikstube.com/neue-fluechtlingswelle-bereits-gestartet-massiver-anstieg-der-asylantraege-in-deutschland/

  81. Heta 17. Juni 2018 at 13:43

    PS.: Heidi Mund hatte eine Demonstration mit 1000 Teilnehmern angemeldet, so viel zur realistischen Einschätzung der Gegebenheiten.

    Warum macht sie keine regelmäßigen Demos mehr?

    Die heutige Demo war zu kurzfristig angekündigt, und auf ihrer Facebook-Seite muß man gut suchen, um Ort und Uhrzeit zu finden.

    Vor drei Jahren ist sie vor den Linksfaschisten eingeknickt. So wird das natürlich nichts.

  82. PS: Wenn man sich die letzte Forsa Umfrage mal komplett anschaut, dann sieht man, dass es für die Regierungskoalition (ich kann sie nicht mehr als GroKo bezeichnen) nicht mehr reichen würde (46%):

    http://www.wahlrecht.de/umfragen/index.htm

    Jetzt Neuwahlen, und es würde richtig interessant werden. Ob wir dann bis zum Jahresende eine neue Regierung hätten, wage ich zu bezweifeln.

  83. Capere Aude 17. Juni 2018 at 12:43
    > na also 17. Juni 2018 at 12:04
    Dass die Stimmung kippt, merke ich, wenn ich mal irgendwo einen Kaffee trinke und mit unbekannten Leuten rede. Da denken immer mehr wie wir in den wichtigen Dingen, auch wenn viele noch nicht bereit sind, ihr Wahlverhalten zu ändern. […]

    Kann ich absolut bestätigen.

    Daher wichtig: Mit Leuten reden, egal, ob man sie kennt oder nicht.
    Sachlich und ruhig bleiben, das überzeugt am besten

    ——

    Da sieht mache ich ebenfalls sehr gerne.
    Ab und an lasse ich mich aber auch hinreißen und provoziere.
    Vor einigen Tagen regte sich ein Mann über das aggressive Verhalten von Merkelgästen in unserem Freibad auf. Unglaublich wie aggressiv die im Bad miteinander umgehen, dabei die anderen Badegäste und Kinder stören usw. ob mich das nicht stören würde, warum ich mich nicht deswegen aufrege. Während seiner ganzen Schimpftriaden blieb ich betont gelassen und ruhig.
    Sagte zum Schluss nur das wir letztes Jahr in Niedersachsen 2 mal darüber abgestimmt hätten und dafür gestimmt hätten das wir noch mehr Zuwanderer und nichts gegen diese Randalierer unternehmen wollen.
    Er schaute mich mit großen Augen und und sagte nur entsetzt das Ihn niemand gefragt hätte und er das mit Sicherheit nicht wolle. Meine Antwort. Sie dann wohl nicht, 87% der Deutschen hätten aber für ein weiter so und Refugee Welcome gestimmt. Da erst wurde er wach und schimpfte das die braune Partei keine Alternative wäre, wir das braune Pack nicht bräuchten und aufgrund unserer Vergangenheit bekämpfen müssten. Ichnsagte daraufhin nur noch das man einen Tot sterben müssen. Entweder nimmt man die Zustände über die schimpft als gegeben an und freut sich drauf das es schlimmer wird oder wacht auf und macht sich Gedanken ob die nichtwählbare Partei tatsächlich nicht wählbar ist.
    Dann ab ins Wasser und meine 1000 m geschwommen. Seitdem grüßt mich dieser Mann nicht mehr.

    Ebenso im Kollegenkreis, immer mehr schimpfen und regen sich auf über das was in Deutschland passiert. Schimpfen dann aber im gleichen Atemzug über die Afd . Ich bleib dann auch meist ruhig und sage nur das die Afd die einzige Partei ist die offen und ehrlich genau das anspricht worüber ihr die ganze Zeit schimpft.

    Die Nazikeule wirkt noch immer und hat sich tief eingeprägt

  84. Aufrechter Patriot 17. Juni 2018 at 14:18
    Heta 17. Juni 2018 at 13:43

    PS.: Heidi Mund hatte eine Demonstration mit 1000 Teilnehmern angemeldet, so viel zur realistischen Einschätzung der Gegebenheiten.
    Warum macht sie keine regelmäßigen Demos mehr?

    Die heutige Demo war zu kurzfristig angekündigt, und auf ihrer Facebook-Seite muß man gut suchen, um Ort und Uhrzeit zu finden.

    Vor drei Jahren ist sie vor den Linksfaschisten eingeknickt. So wird das natürlich nichts.

    ——
    Welche Demos organisieren Sie?

    Auf welche Demos gehenSie?
    Sind Sie in der Afd Aktiv un zeigen Gesicht?

    Oder gehören Sie zu der großen Masse die Anonym im Netz die Klappe aufreißen aber Ihr Gesicht nicht zeigen? Maximal bei Grossdemos wie Dresden wo es keinen Widerstand mehr gibts

  85. Auffällig und eine Schande: Die Dokukanäle der Öfis ignorieren den 65. Jahrestag des 17.Juni 1953. Sowohl ZDF-Info als auch Phoenix. Gerade der Sonntag-Nachmittag bei Phoenix wäre für das Thema als Thementag prädestiniert. Ein Schelm…

  86. „Der Lügenstaat der DDR ist untergegangen, der Lügenstaat der Bunten Republik mit seinen angeblichen „Flüchtlingen“, seiner „Herrschaft des Unrechts“, seiner Willkür, seiner Korruption, seiner Propaganda und den ganzen kaputten Typen an seiner Staatsspitze wird genauso wie die DDR auf dem Schrotthaufen der deutschen Geschichte enden. Daran besteht nicht der geringste Zweifel.“

    Und dort -auf dem Müllhaufen der Geschichte- werden sich die GEZ Sender zu den Sendern DDR1 und DDR2 gesellen.
    Was mich bereits jetzt anstinkt, ist die riesige Schar der Wendehälse, die sich alle Mühe geben werden, das im Entstehen begriffene „Neue“ von innen heraus zu zersetzen.
    Genau das ist nämlich mit dem wiedervereinigten Deutschland passiert.

  87. ++++EILMELDUNG++++
    Lügenpresse läuft auf Hochtouren!

    Blödzeitung berichtet um 14:35
    „Live-Ticker zur aktuellen Lage im Machtkampf Seehofer stellt Merkel neues Ultimatum CSU will Kanzlerin im Asylstreit Zwei-Wochen-Frist einräumen“
    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/asyl-streit-merkel-seehofer-ticker-56030876.bild.html

    web.de (Volksmaipulations- und verdummungsseite)
    CSU dementiert: Kein neues Ultimatum für Kanzlerin
    https://web.de/magazine/politik/asylstreit-csu-dementiert-ultimatum-kanzlerin-33016110

    **********************************
    Wer agiert da wieder im Hintergrund? 😉

  88. katharer 17. Juni 2018 at 14:24
    Ebenso im Kollegenkreis, immer mehr schimpfen und regen sich auf über das was in Deutschland passiert. Schimpfen dann aber im gleichen Atemzug über die Afd .
    […]
    Die Nazikeule wirkt noch immer und hat sich tief eingeprägt

    —–

    Das habe ich auch schon oft genau so erlebt, gerade bei Leuten, die ansonsten recht vernünftig sind, aber gerne staatstreue Medien konsumieren.

    Die Nazikeule ist die deutsche (Ersatz-)Religion:
    Moralische Überheblichkeit, Vernichtung der „Ungläubigen“, Ignoranz gegenüber der Realität.
    Gegen den Glauben kommt der Verstand fast nie an.

  89. „Von einem „Unterwerfungsbrief“ sprach Willy Brandt und lehnte eine Unterzeichnung zunächst empört ab: „Schließlich sei er zum Bundeskanzler gewählt und seinem Amtseid verpflichtet. Die Botschafter (der Alliierten) könnten ihn wohl kaum absetzen! Da mußte er sich belehren lassen, daß schon Adenauer diese Briefe unterschrieben hatte und danach Erhard und danach Kiesinger.“ So schilderte es Egon Bahr 2009 in der „Zeit“ und machte damit erstmals die Existenz der sogenannten „Kanzlerakte“ öffentlich.“
    https://jungefreiheit.de/wissen/geschichte/2011/lebensluege-der-bundesrepublik/

    Egon Bahr:

    „Schon Adenauer hatte seine Anerkennung der alliierten Oberhoheit wie ein Staatsgeheimnis behandelt. Sie passte nicht so recht in die Atmosphäre zehn Tage vor der Staatsgründung, und die drei Mächte hatten auch kein Interesse, diese Voraussetzung für den 23.Mai 1949 an die große Glocke zu hängen. Das blieb kein Einzelfall.
    (…)
    Die BRD und die DDR mußten einen Brief, den ich mit DDR-Staatssekretär Michael Kohl abgestimmt habe, an unsere jeweiligen Großen oder Freunde schreiben, daß auch durch Beitritt der beiden Staaten die Siegerrechte nicht erlöschen. Aber das spielt keine Rolle mehr, weil die Vier versichert haben, sie würden sich darauf nicht mehr berufen und die Charta seit ihrem Bestehen nicht verändert wurde und die Büchse der Pandora geöffnet würde, falls man auch nur in einem Punkte damit beginnen würde.

    Daß über die geschilderten Realitäten geschwiegen wurde, hat einen einfachen Grund. Es war eine der Lebenslügen der alten Bundesrepublik, 1955 mit dem Beitritt zur Nato zu behaupten, wir wären souverän geworden. Im obersten Ziel der Einheit der Nation waren wir es nie. Die Bundesregierung und die drei Westmächte hatten 1955 dasselbe Interesse: Über die fortdauernde Einschränkung der deutschen Selbstbestimmung nicht zu sprechen.“
    https://www.zeit.de/2009/21/D-Souveraenitaet

  90. Sie hat wirklich nichts begriffen, ruft wie Adolf zum letzten Gefecht ihre Anhänger in den Bunker, aber erst muss man ja natürlich die WM schauen, die Katastrophen in Deutschland haben ja noch Zeit!!!
    „Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat einen Teil der engsten CDU-Führungsspitze nach Informationen der Nachrichtenagentur dpa für den späten Sonntagnachmittag zu einer Krisenrunde nach Berlin geladen.

    An dem Treffen sollen neben Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer unter anderem die Ministerpräsidenten Volker Bouffier (Hessen), Armin Laschet (Nordrhein-Westfalen) und Daniel Günther (Schleswig-Holstein) teilnehmen. Zunächst wolle die Runde gemeinsam das WM-Auftaktspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Mexiko verfolgen.“

  91. @ katharer

    Da sieht mache ich ebenfalls sehr gerne.
    Ab und an lasse ich mich aber auch hinreißen und provoziere.
    Vor einigen Tagen regte sich ein Mann über das aggressive Verhalten von Merkelgästen in unserem Freibad auf. Unglaublich wie aggressiv die im Bad miteinander umgehen, dabei die anderen Badegäste und Kinder stören usw. ob mich das nicht stören würde, warum ich mich nicht deswegen aufrege. Während seiner ganzen Schimpftriaden blieb ich betont gelassen und ruhig.
    Sagte zum Schluss nur das wir letztes Jahr in Niedersachsen 2 mal darüber abgestimmt hätten und dafür gestimmt hätten das wir noch mehr Zuwanderer und nichts gegen diese Randalierer unternehmen wollen.
    Er schaute mich mit großen Augen und und sagte nur entsetzt das Ihn niemand gefragt hätte und er das mit Sicherheit nicht wolle. Meine Antwort. Sie dann wohl nicht, 87% der Deutschen hätten aber für ein weiter so und Refugee Welcome gestimmt. Da erst wurde er wach und schimpfte das die braune Partei keine Alternative wäre, wir das braune Pack nicht bräuchten und aufgrund unserer Vergangenheit bekämpfen müssten. Ichnsagte daraufhin nur noch das man einen Tot sterben müssen. Entweder nimmt man die Zustände über die schimpft als gegeben an und freut sich drauf das es schlimmer wird oder wacht auf und macht sich Gedanken ob die nichtwählbare Partei tatsächlich nicht wählbar ist.
    Dann ab ins Wasser und meine 1000 m geschwommen. Seitdem grüßt mich dieser Mann nicht mehr.

    Trotzdem super Argumentation und geile Gesprächsführung. Ich wünschte, ich wäre auch wie Sie.

  92. mistral590 17. Juni 2018 at 15:43

    Danke. Hier der Link dazu:
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/angela-merkel-beruft-offenbar-cdu-krisentreffen-ein-wegen-streit-mit-csu-a-1213441.html

    Es wirkt wie das totale Chaos. Wie 2015. Überhaupt keine Ordnung mehr, irgendwelche Treffen mit irgendwelchen Leuten. Auch aus irgendwelchen europäischen Ländern.

    Kontrollverlust. Unfähigkeit zum Management. So kann man keine Bäckerei oder Skat-Club führen.
    Die Machtstruktur der Bundesregierung ist nicht mehr vorhanden.

  93. @ katharer 17. Juni 2018 at 14:27:
    Oder gehören Sie zu der großen Masse, die anonym im Netz die Klappe aufreißen, aber ihr Gesicht nicht zeigen?

    Ich gehörte zu den ersten zweitausend, die Vera Lengsfelds „Erklärung 2018“ mit Klarnamen unterschrieben haben – reicht das fürs Erste? Heidi Mund hat in Frankfurt ihre 25-30 Getreuen, mehr war da noch nie drin.

    @ DFens 17. Juni 2018 at 14:48:
    Auffällig und eine Schande: Die Dokukanäle der Öfis ignorieren den 65. Jahrestag des 17. Juni 1953.

    Wieso Schande? Der 17. Juni hat heute nur noch den Status eines Gedenktags, und dabei sollte es bleiben. War ja schon, als er Nationalfeiertag war, die pure Heuchelei. In Ostdeutschland haben Tausende mutig den Kopf hingehalten, über 125 starben, und wir im Westen fuhren ins Grüne und stellten abends sentimental Kerzen für die „Brüder und Schwestern“ in die Fenster.

  94. Am 14.5.1947 verriet Churchill in einer Rede in London angloamerikanische Ziele mit Europa:

    „Wir geben uns natürlich nicht der Täuschung hin, dass die Vereinigten Staaten von Europa die letzte und vollständige Lösung aller Probleme der internationalen Beziehungen darstelle. Die Schaffung einer autoritativen, allmächtigen Weltordnung ist das Endziel, das wir anzustreben haben. Wenn nicht eine wirksame Welt-Superregierung errichtet und rasch handlungsfähig werden kann, bleiben die Aussichten auf Frieden und menschlichen Fortschritt düster und zweifelhaft. Doch wollen wir uns in Bezug auf das Hauptziel keiner Illusion hingeben: Ohne ein Vereinigtes Europa keine sichere Aussicht auf eine Weltregierung. Die Vereinigung Europas ist der unverzichtbare erste Schritt zur Verwirklichung dieses Zieles.“

    (Speeches of Winston Churchill, New York 1974)

  95. Naddel2 17. Juni 2018 at 16:00
    mistral590 17. Juni 2018 at 15:43

    Kontrollverlust. Unfähigkeit zum Management.

    So etwas geschieht bei galoppierenden Starrsinn, es gibt dann nichts mehr
    zu managen,weil die Kompromissbereitschaft fehlt,so wie in der elenden Asylfrage.
    Ich denke,es wird das Ende der GroKo eingeläutet,einer wird im Streit unterliegen und
    damit ist die Basis entzogen worden.
    Es kommt halt drauf an, wie weit die CSU gehen will.
    Eins ist allerdings putzig,die Kanonen,die vorher auf die AfD feuerten,werden nun vom Rest der
    Linksversifften Altparteien auf die CSU gerichtet.Genauso die Berichterstattung,allein daran sieht man
    schon,es ist egal wer den „Bösen“ spielt, alle sind böse,die sich nicht dem Merkelsystem unterwerfen.
    Dieser Altparteien „Hund“ hat Tollwut, er beisst nach allen Seiten!

  96. @Lokomen
    OT
    Der Deutschlandhasser Nr. 1
    Deutschland zur WM – Claudia Roth fordert Deutsche auf, keine Fahnen zu schwenken (17.06.2018)

    Diese verfluchte Schlampe, denn nichts anderes ist Fatima Roth, würde es gern sehen, wenn die unterwürfigen Deutschen Türkenfahnen schwenken würden, schließlich macht diese Kuh seit über 30 Jahren Türkeipolitik.
    Einen andere Bezeichnung kann ich für „so etwas“ leider nicht finden.

  97. Blimpi 17. Juni 2018 at 16:23

    Der Bann ist gebrochen. Das absurde „jeder der nicht so spricht wie wir ist „Nazi““ funktioniert nun nicht mehr.
    Gebe Dir Recht- jetzt wird es eine Änderung geben. Die schlimmste Form: Politische Gewalt (=Terror)- richtete sich bisher quasi ausschliesslich gegen die AfD das wurde bisher auch leider toleriert. Die Stammwähler der AfD und die Funktionäre sind dadurch aber eh nicht mehr zu beeinflussen. Nur die Unentschlossenen.

    Möglicherweise gerät die CSU jetzt also ins Fadenkreuz.
    Unglaublich spannend.

  98. Auch bei mir funktioniert der Facebook Link zu Domenica nicht. Seite ist nicht verfügbar.

  99. Propaganda as usual. Eine gesamtdeutsche Wehrmacht hat in der SU 1.710 Städte, 70.000 Dörfer, 32.000 Industriebetriebe und 65.000 km Eisenbahnstrecke vernichtet. Zudem war sie für den Tod von 27 Mio. Sowjets und 5,7 Mio. polnischen Zivilisten verantwortlich. Da die Westmächte kaum Kriegsschäden hatten und die Westzonen vor den berechtigten Reparationsforderungen der SU schützen wollten, um sie für sich als Absatzmarkt zu erhalten, beschlossen sie – Zitat „mitten durch Deutschland eine Grenze zu ziehen und östlich von ihr alles von Rußland verwalten und unter das sowjetische System des Staatssozialismus stellen zu lassen“ (Quelle Rolf Steininger/ 1000dokumente.de/ Bayrische Staatsbibliothek). Sämtliche Schritte zur Teilung gingen vom Westen aus: Londoner Sechsmächtekonferenz, einseitige Währungsreform, Frankfurter Dokumente, einseitige Staatsgründung.

    Man lieferte aus wirtschaftlichem Eigennutz die SBZ den Sowjets ans Messer, die sie völlig zu Recht per Reparationen aussaugten – so lange, bis die Bevölkerung es nicht mehr ertrug und auf die Straße ging. Unmittelbar nach dem 17. Juni wurden die Reparationen für beendet erklärt.

    Den Aufstand, den der Westen selbst maßgeblich durch seinen Egoismus und seine Gier verursacht hat, als Nationalfeiertag zu feiern, ist an Verlogenheit schwer zu überbieten.

  100. @ Mueller 17. Juni 2018 at 17:11

    Den Aufstand, den der Westen selbst maßgeblich durch seinen Egoismus und seine Gier verursacht hat, als Nationalfeiertag zu feiern, ist an Verlogenheit schwer zu überbieten.

    Falsch, auch wenn die vorhergehende Analyse, soweit sie den Westen betrifft, stimmt. Die Wahrheit ist, daß dieser Tag gerade deswegen, nämlich als Tag nationalen Widerstandes, zu begehen ist.

  101. @ Mueller 17. Juni 2018 at 17:11 (II)

    Propaganda as usual. Eine gesamtdeutsche Wehrmacht hat in der SU 1.710 Städte, 70.000 Dörfer, 32.000 Industriebetriebe und 65.000 km Eisenbahnstrecke vernichtet. Zudem war sie für den Tod von 27 Mio. Sowjets und 5,7 Mio. polnischen Zivilisten verantwortlich.Eine gesamtdeutsche Wehrmacht hat in der SU 1.710 Städte, 70.000 Dörfer, 32.000 Industriebetriebe und 65.000 km Eisenbahnstrecke vernichtet. Zudem war sie für den Tod von 27 Mio. Sowjets und 5,7 Mio. polnischen Zivilisten verantwortlich.

    Daß von allen Seiten aus Kriegsverbrechen begangen worden sind, darüber ist nicht zu debattieren. Die von Ihnen präsentierten Zahlen dürften jedoch insofern schon nicht stimmen, weil man in sie erstens die NKWD-Opfer, die in die Hunderttausende bis Millionen gingen, sowie durch das NKWD, das mit der Taktik der „Verbrannten Erde“ begonnen hatte, zerstörten Ortschaften und Infrastruktur sowie die deutschen Vertriebenen aus Polen, vor allem auch die vor 1939, generöserweise gleich als „Wehrmachtopfer“ mitgezählt hat.

    Der Sieger schreibt bekanntlich die Geschichte.

  102. Setzen wir endlich ein wirkliches Zeichen gegen „Rechts“:
    Den von Hitlers National-Sozialisten eingeführte „Tag der Arbeit“ am 1. Mai schaffen wir ab!
    Stattdessen führen wir den 1. Juni als „Tag der Freiheit“ (wieder) ein.
    Ein besseres Zeichen gegen Unfreiheit (und Un-Demokraten!) kann man gar nicht setzen!!!

  103. Vierter Versuch (die drei vorherigen bitte löschen)

    —————————————-
    https://www.mmnews.de/politik/73007-susanna-moerder-ali-b-schwaermte-von-deutschland-alles-gratis-keine-arbeit-gehalt-vom-staat

    —>15. Juni 2018
    Susanna’s Mörder Ali B. und seine Familie schwärmten gegenüber Verwandten im Irak: Es gehe ihnen gut in Deutschland, sie müssten nicht arbeiten, man kümmere sich um sie, und sie bekämen ein Gehalt vom Staat. Die Schwester suchte die Schuld für das Verbrechen bei anderen: „Wir müssen fragen, wer hat ihm Drogen gegeben?“<—

    Na, die wurden ihm doch garantiert von der Polizei trotz seines erbitterten Widerstands zwangsverabreicht.

  104. http://www.spiegel.de/plus/kandel-nach-dem-mord-an-einer-15-jaehrigen-der-hass-tobt-in-der-stadt-a-00000000-0002-0001-0000-000157896406#/

    —>Kandel
    Der Hass tobt in der Stadt
    „Merkel muss weg!“, „Widerstand!“, „Schande!“ — die Kleinstadt Kandel ist zu einem Wallfahrtsort rechter Demonstranten geworden, seitdem ein Flüchtling unter Verdacht steht, die 15-jährige Mia erstochen zu haben.
    Matthias Bartsch
    15. Juni 2018<—

    Diesem Qualitäts-Lügen-Nazi-Journalunken sollte man die Eier abschneiden, wenn er welche hätte. Einen islamistischen Mädchenschlächter als "Flüchtling unter Verdacht" zu bezeichnen, haut dem Fass restlos den Boden aus!

    Warte nur, bis Deine Reichtags-Regierungs-Propaganda-Lüge "Der Hass tobt in der Stadt" Wirklichkeit wird! Dann wirst Du Dir die Verhältnisse, die bei den Demos in Kandel (trotz linksradikaler Antifa-Randale) herrschten, sehnlichst herbeiwünschen!

    Oh wie Abgrundtief ist mein ehemaliges, jahrzehntelanges Lieblingsmagazin doch gesunken!! Ich werde dieses Reichstags-Regierungs-Propaganda-Magazin garantiert nie wieder anfassen, geschweige denn lesen!!

  105. https://www.bild.de/regional/berlin/polizei/schueler-vergewaltigt-maedchen-55985846.bild.html

    —>Im Jahr 2017 wurde in Berlin 607 Fälle von Vergewaltigung und schwerer sexueller Nötigung registriert – ein Anstieg im Vergleich zum Vorjahr um 193 Taten (31,8% !!!).

    Zu den Sexualdelikten seien 2171 Tatverdächtige ermittelt worden, 35,4 Prozent hatten nicht die deutsche Staatsangehörigkeit (Vorjahr: 32,3%).<—

    Mit anderen Worten:
    Gesamtzahl der Tatverdächtigen: 2171 (100%)
    Davon Deutsche: 1403 (64,6%)
    Davon Nichtdeutsche: 768 (35,4%)

    Also etwa 80 Prozent der Bevölkerung (Deutsche) begehen 64,6% der Sexualdelikte, etwa 20 Prozent der Bevölkerung (Nichtdeutsche) hingegen 35,4% der Sexualdelikte.

    Preisfrage: Welche Personengruppe ist krimineller? Hinweis für Leute, die in Mathe glatte Nieten sind: "Deutsche" ist falsch. Im Zweifelsfall befrage man den Mathematiklehrer seines Vertrauens — aber nur wenn er kein Moslem (=Islamist!) ist.

  106. @ Mueller 17. Juni 2018 at 22:29

    der ausgelutschte Spruch „die Sieger schreiben die Geschichte“ ist dümmliche Polemik. … peinlich. …

    Peinlich, dümmlich und traurig ist nur Ihre Polemik, mit der Sie zu verdecken suchen, daß sie Ihre Zahlen aus den Quellen abgeschrieben haben, wo alle anderen, die dieselbe einseitige Propaganda frei nach „Deutsche waren stets nur Wölfe, alle anderen waren stets nur Lämmer“ pflegen, ihre Zahlen auch abgeschrieben haben. Daß auf der deutschen Seite Kriegsverbrechen stattgefunden haben, ist unbestreitbar. Was ich bezweifele, sind die von Ihnen dargestellten, in der Regel überhöhten Zahlen von Wehrmachtopfern, wobei zudem nicht zwischen SS, SD und Wehrmacht nicht unterschieden wird.

    Die in den Lagern verhungerten Sowjetsoldaten, deren Tod Sie als „Absicht“ deklarieren, werden eher damit zu tun gehabt haben, daß man erstens gleich vom ersten Tage an eine riesige Anzahl von Kriegsgefangenen machte, was auf grenznahe Zusammenballung russischen Militärs in kaum überschaubaren Größenordnungen schließen läßt, und zweitens sich bei diesem Feldzug, der zudem relativ unvorbereitet angetreten worden ist, schon aufgrund der kaum zu haltenden langen Nachschubwege, neben dem einbrechenden russischen Winter, bereits von der Logistik her schlicht übernommen hat. Dieser Krieg ist nicht nur meiner persönlichen Meinung nach von Anfang an nicht zu gewinnen gewesen, und Krieg bring immer auch weiteres Leid und Unrecht mit sich, das man sich und allen anderen besser erspart hätte.

    Daß die vom sowjetischen NKWD fabrizierten und praktischerweise der Wehrmacht untergeschobenen Untaten, bei denen die von Ihnen bemühten Toten von Katyn, die man anfangs auch der Wehrmacht unterschob, nun wirklich nur eine sehr marginale Rolle spielen, bei Ihnen nicht oder allerhöchstens noch da vorkommen, wo sie sich selbst von der üblichen Seite nicht mehr leugnen lassen, weil die Russen sie selbst zugegeben haben, kommt für Sie erschwerend noch dazu.

    Daß Sie dabei die übliche Floskel von „bestens nachgewiesen“ im Sinne von „die Wissenschaft hat festgestellt“ und so weiter bemühen, beweist – gar nichts.

  107. @ Mueller 17. Juni 2018 at 22:29, Nachtrag

    Allein schon der Backe-Plan forderte etliche Millionen.

    Selbst die linkslastige Wikipedia kommt nicht umhin anzumerken, daß eine Ausführung eines solchen Planes – als solchen – selbst unter denen, die ich „Hofhistoriker“ nenne, umstritten ist. Wie auch Ihre in einem anderen Strang gemachte Anmerkung, nach der die alte Reichswehr die „Aufmarschpläne“ für den Polenkrieg von 1939 bereits 1925 „in der Schublade“ gehabt habe, wonach Hitler sie offensichtlich, wie Sie damit suggerieren, nur habe herauszunehmen brauchen, unterstellen Sie in Ihren Belastungseifer Zusammenhänge und Kontinuitäten, wo keine zu finden sind. Plan- oder Strategiespiele, wie sie in jeder Armeeführung zu finden sind, sind jedoch keine Aufmarschpläne. Ergo: Sie betreiben Geschichtsklitterung. „Seriös“ ist etwas anderes.

    Ob Ihnen das paßt, spielt keine Rolle.

    Das würde ich in Ihrem Falle genau so sagen.

Comments are closed.