Print Friendly, PDF & Email

Von M. SATTLER | Am kommenden Sonntag feiern wir wieder unseren alten Nationalfeiertag, den 17. Juni. Dieser Tag erinnert die Staats- und Parteiführer in Berlin traditionell daran, dass die Deutschen nicht immer nur lieb und nett bleiben, wenn man sie schlägt. Die Deutschen können auch anders.

Bislang lassen die Deutschen die Umvolkung ihres Landes mit erstaunlicher Nervernstärke über sich ergehen. Jeden Tag eine Horrormeldung: Kontrollverlust, Staatsversagen, Korruption und wieder eine neue Leiche, wieder eine Tote, deren Blut an Merkels Händen und den Händen ihrer gesamten Clique klebt. Und dennoch gehen die Deutschen weiter brav zur Arbeit, zahlen immer höhere Steuern, um die immer höheren Kosten der Umvolkung zu bezahlen, stecken den Kopf in den Sand, wenn ihre eigenen Kinder auf der Schule von den amtlich protegierten Türken und Arabern gemobbt, verprügelt und beschimpft werden. Nirgendwo fliegen Steine gegen diesen Staat und dessen Instititionen, nirgendwo geht ein Rathaus in Flammen auf. Alles bleibt ruhig, denn so sind die Deutschen: ein zivilisiertes, braves, ganz und gar nicht heißblütiges Volk, das auch im Angesicht des Schreckens die Nerven behält.

Diese Eigenschaft der Deutschen, selbst unter widrigsten Umständen die Nerven zu behalten, zählt sicher zu ihren großen Stärken. Sie haben diese Eigenschaft in ihrer Geschichte aber immer wieder auch teuer bezahlen müssen. Der 9. November 1918, jene Revolte gegen die Macht der Militärs im späten Kaiserreich, hätte, da sie ja sowieso stattfand, zwei Jahre früher sicher mehr bewirken können als einen zu diesem Zeitpunkt völlig unsinnigen Dolchstoß gegen die eigene Verhandlungsposition in der Endphase von Waffenstillstandsgesprächen. Der 20. Juli 1944 kam definitiv mindestens fünf Jahre zu spät und hätte Millionen Menschen das Leben gerettet, wenn man den Anfängen tatsächlich von Anfang an mit allen notwendigen Mitteln gewehrt hätte. Einzig der 17. Juni 1953 war ein zeitlich gesehen nahezu perfekt gelungener Versuch, das Joch der Unterdrückung durch die russischen Besatzer und deren deutsche Lakaien von der Partei „Die Linke“ (damals: SED) im genau richtigen Moment abzuschütteln.

Im Rückblick waren alle drei Aufstände, 9. November, 20. Juli und 17. Juni, obwohl teilweise gescheitert und allesamt in ihrer jeweiligen Epoche umstritten, historisch gerechtfertigt und notwendig. Die Deutschen waren in ihrer Geschichte keineswegs immer nur duldsame Schafe auf dem Weg zur Schlachtbank, sondern sehr wohl dazu fähig, ihre eigenen Metzger zu fressen oder zumindest politisch schwer zu verletzen. Wir sind im Rückblick heute sehr dankbar, dass es diese drei Erhebungen gegeben hat.

Andererseits sind wir auch froh, dass manche Aufstände in unserer Geschichte gescheitert sind. Hätten 1968 in Westdeutschland die 68er, so wie sie damals tatsächlich dachten, unter ihrem Führer Rudi Dutschke Erfolg gehabt, hätte dies in Westdeutschland wahrscheinlich zu einem stark maoistisch beeinflussten Regime geführt, das uns allen, sicher auch infolge des Attentats auf Dutschke, erspart blieb. Wäre Hitlers Marsch zur Feldherrenhalle 1923 geglückt, hätten wir zehn Jahre länger eine Diktatur nach Mussolinis Vorbild im Land gehabt.

Der historische Vergleich zeigt uns somit, dass die Nervenstärke der Deutschen in der Bunten Republik der Gegenwart – einen echten Aufstandsversuch gegen die bunte „Herrschaft des Unrechts“, die illegitime Massenansiedlung von Millionen Arabern, Afrikanern und anderen Leuten, die bei uns nichts zu suchen haben, hat es bislang noch nicht gegeben – sowohl zum Vorteil als auch zum Nachteil der Deutschen sein kann.

Als vorteilhaft wird sich diese Nervenstärke erweisen, wenn unser heutiger Staat seine ständigen Versprechungen vom Paradies der Bunten Republik am Ende wirklich hält und sich das Warten auf dieses Paradies für die Deutschen im Rückblick gelohnt hat. Auch wenn der Leidensdruck der Deutschen derzeit jedes Jahr ansteigt, besteht bei vielen Deutschen ja durchaus noch die Hoffnung, dass dieses ganze Abenteuer am Ende doch gut für sie ausgeht: die Hoffnung, dass es eben doch nicht zu einem Bürgerkrieg kommt oder dass die staatlich angesiedelten Muslime bei uns doch kein Gemetzel unter Christen und sonstigen Andersgläubigen anrichten werden, wie sie dies früher oder später sonst auf der Welt zu tun pflegen, sobald sie irgendwo regional in der Mehrheit sind.

Die Hoffnung auch, dass unser Staat trotz allen Staatsversagens und Kontrollverlustes die Dinge letztlich wieder in den Griff bekommen wird und man eines Tages, wie in anderen Ländern, vielleicht auch in Deutschland wieder sicher mit der U-Bahn fahren kann. Wenn sich all diese Hoffnungen erfüllen werden, werden die Deutschen im Rückblick sehr froh sein, dass sich ihr Jahr für Jahr immer mehr aufgestauter Zorn gegen diesen Staat nicht allzu verfrüht entladen hat. Das Warten könnte sich lohnen.

Erfüllen sich diese Hoffnungen allerdings nicht und kommt es am Ende sowieso zum Bürgerkrieg, bleiben die üblichen muslimischen Greuel auch uns nicht erspart, dann werden es die Deutschen andererseits im Rückblick sehr bedauern, diesem Staat und seiner Unrechtsherrschaft so viel Zeit gelassen zu haben. Man wird dann im Nachhinein wieder jede Menge schlaue Analysen lesen, dass den Deutschen viel Leid erspart geblieben wäre, wenn sie lieber fünf Jahre zu früh als fünf Jahre zu spät ihre hart erprobten starken Nerven verloren hätten.

Der 17. Juni, unser alter Nationalfeiertag – für viele PI-NEWS-Leser sicher auch heute noch unser einzig wahrer Nationalfeiertag –, ist insofern ein Glücksfall unserer Geschichte, weil er belegt, dass die Deutschen durchaus ein feines Gespür dafür haben, wann ein Staat fertig hat. Auch wenn der Aufstand des 17. Juni aus politischer Sicht zunächst scheiterte, hätte dieser Aufstand zu keinem besseren Zeitpunkt kommen können. Acht Jahre lang, seit 1945, hatte man dem kommunistischen Experiment bereits Zeit gegeben, in der Realität nachzuweisen, dass seine graue Theorie tatsächlich liefert, was sie vollmundig verspricht. Fünf Jahre früher wäre der Aufstand verfrüht und ungerecht gewesen, da man jedem neuen Experiment seine Anlaufschwierigkeiten zugestehen muss. Fünf Jahre später jedoch hätte man im 17. Juni der Deutschen nur noch eine verspätete Nachahmung des Aufstands der Ungarn gesehen – die Chance der Deutschen, ein besonderes historisches Zeichen zu setzen, wäre verpasst. Das Jahr 1953 war daher perfekt. Genau in diesem Jahr 1953 war alle Hoffnung verloren, das System für jedermann erkennbar endgültig schrottreif. Alles, was nach 1953 kam, war nur ein mühsames Herumklempnern an einem Staatskonzept, das unfähig war, zu liefern, was es versprach. Der Zorn, der sich am 17. Juni 1953 in der gesamten russischen Besatzungszone entlud, war mehr als gerecht.

Auch für unsere Bunte Republik tickt die Zeit. Der Nachweis, dass der ethnische Umbau Deutschlands letztlich doch zu irgendeinem Nutzen der Deutschen ist, wie man uns ständig weismacht, und nicht zu ihrem Schaden, steht noch immer aus. Und mit jeder neuen Leiche wächst der Zorn. In der oben genannten Menge schlauer Analysen, die die Epoche der Bunten Republik in Zukunft aus der historischen Rückschau betrachten werden, werden die schlauen Analysten jener Tage daher ebenfalls genau dieser Frage nachgehen: Wie endgültig schrottreif war die Bunte Republik bereits im Jahr 2018?

Allen PI-NEWS-Lesern am kommenden Sonntag einen nervenstarken 17. Juni 2018!


In diesem Jahr findet am 17. Juni der friedliche „Tag der Patrioten“ statt. Bisher sind Kundgebungen in Mödlareuth (Kandel ist überall mit Björn Höcke), Dresden (Pegida), Bottrop (Mütter gegen Gewalt), Fellbach (Fellbach wehrt sich), Nürnberg (Pegida), München (BPE), Hannover und Lahr angesetzt. Wer noch eine Veranstaltung organisieren möchte, melde sich bitte bei: tag.der.patrioten@web.de

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

205 KOMMENTARE

  1. Ich frage mich immer, warum unbeteiligte im Westen den Feiertag hatten. 1953 und 1989 kam die Leistung nur vom Osten.

  2. OT – aber eigentlich überhaupt nicht-

    Gerüchte verdichten sich, dass Merkel KEINERLEI RÜCKHALT mehr hat. Keiner ist auf ihrer Seite, sie ist angezählt wie nie.

    – innere Zirkel der CDU-

  3. https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/12415/3969101

    Köln (ots) – Die Polizei Köln hat heute Abend (12. Juni) einen 29 Jahre alten Mann aus Chorweiler festgenommen. Seine Ehefrau befindet sich ebenfalls im Gewahrsam der Polizei. Die gemeinsamen Kinder des Ehepaares sind in Obhut der Stadt Köln.

    Dem aus Tunesien stammenden Mann wird der Umgang mit toxischen Substanzen vorgeworfen.

    Die Polizei Köln hat vor Ort Absperrmaßnahmen eingerichtet.

    In Kürze wird die Durchsuchung der genutzten Räumlichkeiten durch Spezialkräfte durchgeführt.

    Die Polizei Köln hat vor Ort eine Medienanlaufstelle eingerichtet. (rr)

  4. Manche deutsche haben sogar zugeschaut wie man eine riesen Mauer um sie zu zieht 🙂

  5. Tage des ZORNES sind auch Tage der RACHE!

    Merkel wohnt:

    1. Im Bundeskanzleramt, dort im Wohntrakt.

    2. Mit ihrem Alibi-Sauer in Berlin-Mitte, „Am Kupfergraben 6, 10117 Berlin“ gegenüber des Pergamonmuseums. Gut zu erkennen an der Polizeistreife davor. Dort im dritten Stock ca.

    3. Hat ein Haus oder Anwesen in ZEUTHEN, das ist zwischen Berlin und Königs Wusterhausen. Dort irgendwie ein Seegrundstück, die Adresse muss sich irgendwo in der Nähe von „Seestraße 104-106 – 15738 Zeuthen “ befinden. In Zeuthen weiß wohl jedes Kind die genau Adresse. Wer also dort in der Nähe ist, der kann mal bitte nachfragen.


    Also NEUE PAROLE: MERKEL, WIR KRIEGEN DICH!
    Und ALLE DEINE UNTERSTÜTZER.
    Dazu gehört natürlich AUCH SEEHOFER, GABRIEL u.v.a.m.

    Wir werden aufräumen. Viel heftiger, als ihr euch da oben das bisher vorstellen könnt!
    VERSPROCHEN!
    Aber streng nach RECHT UND GESETZ. So wie es DAS VOLK spricht.

  6. OT
    Dümmer als die Polizei erlaubt:

    LANDSHUT
    Asylbewerber entreißt Polizist die Pistole und will auf ihn schießen
    Stand: 20:20 Uhr

    In Landshut hat sich ein Asylbewerber gegen seine Abschiebung gewehrt und einem Polizisten die Dienstwaffe entrissen. Bevor er jedoch abfeuern konnte, wurde ihm die Waffe wieder abgenommen. Nun wird wegen versuchter Tötung ermittelt.

    Ein Asylbewerber hat am Dienstag im Landratsamt im bayerischen Landshut drei Polizisten angegriffen. Der 30-Jährige sollte abgeschoben werden und wehrte sich gegen seine Festnahme, wie die Polizei mitteilte. Dabei riss er einem der Beamten die Pistole aus dem Holster und zielte auf die Polizisten. Jedoch gelang es ihm nicht, einen Schuss abzugeben. Einer der Polizisten entriss dem Nigerianer schließlich die Waffe.

    Daraufhin stach dieser mit einem spitzen Gegenstand auf einen der Beamten ein und verletzte ihn dabei leicht. Auch ein zweiter Polizist erlitt leichte Verletzungen. Mit Pfefferspray überwältigten die Beamten den Angreifer und nahmen ihn fest. Gegen ihn wird nun wegen eines versuchten Tötungsdeliktes ermittelt.

    https://www.welt.de/vermischtes/article177453320/Landshut-Asylbewerber-entreisst-Polizist-die-Pistole-und-will-auf-ihn-schiessen.html

    Glaubt mir, mit solchen blauen Pflaumen kann es mit der Bunzelrepublik nur noch bergab gehen…

  7. Tut mir leid: Diesen Artikel les ich nicht.

    Überschrift schon daneben: „Tag des Zorns“ – Ne danke, derlei überlass ich den Mohammedanern.

    Dann: “ Der 9. November 1918, jene Revolte gegen die Macht der Militärs im späten Kaiserreich, hätte, da sie ja sowieso stattfand, zwei Jahre früher sicher mehr bewirken können als einen zu diesem Zeitpunkt völlig unsinnigen Dolchstoß gegen die eigene Verhandlungsposition in der Endphase von Waffenstillstandsgesprächen.“ – Hallo? Ist das hier Bundeszentrale für politische Bildung oder Guido Knopp oder was? Weitere Ausführungen spar ich mir.
    9. November ist übrigens mehr als nur jener Matrosenaufstand!

    Und auch 1830, 1848 gab es bemerkenswerte Tage…

    Eine „russische Besatzungszone“ gab es übrigens nie – das war SBZ – S steht für „sowjetisch“.

    „Der 17. Juni, unser alter Nationalfeiertag“ – völlig lachhaft. Das war Feiertag, aber ganz sicher nie „unser alter Nationalfeiertag“. Man kann es wirklich übertreiben mit dem Pathos.
    Bin Jahrgang 68 – siehe Nick – und kann mich beim besten Willen nicht entsinnen, daß es zum Anlaß „unser alter Nationalfeiertag“ je was Anderes gab als schulfrei, Fahnengehänge und eine Briefmarke.

    Ne, Herr Stattler, den Artikel stampfen Sie besser ein und schreiben was Ordentliches.

  8. Ob die Deutschen wirklich nervenstark sind, sei mal dahingestellt! Meiner Ansicht nach fehlen ihnen einfach das Temperament und die Leidenschaft. Auch die eine oder andere unkonventionelle Lösung wäre nicht schlecht! Trotzdem Euch allen einen schönen 17. Juni! Dennoch hoffe ich, dass die wenigsten Patrioten selbst jetzt noch so deutsch sind, um alles wieder nur bei einem bestimmten Datum zu belassen..!

  9. Murksel tritt zurück und präsentiert Karrenbauer 😉 🙂

    so wie schröder damals (er war laut bilderberger/CFR zu russland freundlich) die murksel an die macht geputscht hat

  10. Tag des Zorns? Zu viel Pali-Propaganda genossen?
    Wir brauchen keine Tage des Zorns und keinen Araber Zinnober!
    Gewöhnt Euch bitte mal ne andere Sprache an!
    Tag der Patrioten ist ok und völlig ausreichend.
    Ich bin jedenfalls nicht zornig und auch nicht wütend – Rechnungen werden kalt und emotionslos präsentiert.

  11. der 17. Juni ist geradezu ein Pflichttag für jeden Patrioten. Wie viele Abschlachtungen wollen wir noch hinnehmen? Jeder muss auf die Straße! Wollt Ihr warten, bis Eure eigenen Kinder, oder Enkel, Frauen, ja auch Omas und wer sonst noch Abgemurkst werden? Die Merkelgäste stehen messerbewaffnet bereit.
    Zeigen wir es der Blutraute, daß sie längst überfällig ist.

  12. RechtsGut 12. Juni 2018 at 22:15

    „Am Kupfergraben 6, 10117 Berlin“ gegenüber des Pergamonmuseums – genau da wohnt ja auch Satan las ich letztens in einem religiösem Beitrag, weiß nicht mehr ob hier oder andernorts.
    Jedenfalls soll der Unaussprechliche da nun hocken, bezieht sich auf Johannes-Offb., und klingt ja nachvollziehbar. Und die Olle vom Kupferberg 6 (6 – passt auch, Kupfer (rot) sowieso…) gibt dem Düwel dann die Meßdienerin – sofern sie nicht seine Großmutter ist.

  13. So aggressiv, kriminell und gewalttätig sind die integrationsresistenten und deutsch- bzw. christenfeindlichen Moslems in Berlin. Doch die Sache hat auch eine gute Seite, Kripo und Lügenpresse werden endlich mal mit der Realität konfrontiert…:

    Prozess wegen Ausraster
    Angeklagter geht im Gericht auf B.Z.-Fotografen los
    12. Juni 2018 10:58 Aktualisiert 11:09

    Wegen eines Ausrasters stand Ishaak El H. (20) am Montag vor Gericht. Er beruft sich auf Notwehr – dabei bewies er vor dem Prozess im Gerichtsflur, wie schnell bei ihm die Sicherungen durchbrennen …

    Er war sauer, weil die AOK-Geschäftsstelle in den Neukölln Arcaden geschlossen war. Deshalb soll Ishaak El H. (20) gegen die Scheibe gespuckt haben. Als ihn ein Ehepaar dafür rügte, soll er die beiden beleidigt und geschlagen haben. Und Sicherheitsmitarbeiter Ogulcan O. (21) sah offenbar tatenlos zu!

    „Es war Notwehr. Ich habe mich erniedrigt gefühlt, würde nie einfach losschlagen“, behauptete der Angeklagte am Montag im Prozess vor dem Amtsgericht Tiergarten. Nie losschlagen? Nur Minuten zuvor war er im Gerichtsflur auf den B.Z.-Fotografen losgegangen, weil er offenbar eine Berichterstattung verhindern wollte. Der Angeklagte beschimpfte außerdem die anderen anwesenden Journalisten. Zum Glück konnte sein Anwalt den Angreifer beruhigen.

    Situation eskalierte
    Zurück zum Prozess: Es war der 11. August 2017. Fina H. (39, Angestellte) hatte den rabiaten jungen Mann beobachtet. „Was guckst du so, du Schlampe?“, herrschte er sie daraufhin an. Als Ehemann Thomas H. (44), ein Kripobeamter, sich das verbat, eskalierte die Situation. H. am Montag vor Gericht: „Der Angeklagte baute sich vor mir auf und schlug sofort los.“

    Dann soll der Angeklagte gerufen haben: „Eh, du Wichser. Ich bin mit dir noch nicht fertig!“ Der Kripobeamte: „Dabei hielt er einen Schlüssel hoch, der mir heruntergefallen sein muss.“

    Frau geschlagen und bedroht
    Thomas H. bat den Wachmann, ihm den Schlüssel abzunehmen: „Doch der grinste nur hämisch.“ Dann soll der Angeklagte auf die Frau eingeschlagen und getreten, sogar gedroht haben, sie zu töten.

    Und der Security-Mitarbeiter? Der Kripobeamte: „Der machte nichts. Es sei nicht sein Problem.“ Dafür sitzt er jetzt wegen unterlassener Hilfeleistung mit auf der Anklagebank.

    Thomas H. zog sich bei der Auseinandersetzung einen komplizierten Handbruch zu, war drei Monate krankgeschrieben.

    https://www.bz-berlin.de/tatort/menschen-vor-gericht/angeklagter-geht-im-gericht-auf-b-z-fotografen-los

  14. Bürgeraufstände, Revolten und Revolutionen können nur die Linken.
    Rechten Patrioten und Bürgerlichen liegt so etwas nicht im Blut.
    Die werden meist erst tätig, wenn das Land am Boden liegt, sind dafür aber im Wiederaufbau besser.
    Das ist das Tragische.
    Wir müssen noch zusehen, wie es noch schlimmer wird.
    Die Zeit ist noch nicht reif.
    Die Deutschen handeln nicht um 5 vor 12, sondern erst um 5:45 Uhr.

  15. Auch wenn die Herkunft der Täter politisch korrekt verschwiegen wird, kann sich jeder hier denken, wer die Täter sind, Herr Müller und Herr Meier glaube ich weniger…:

    Gewalt in Berlin-Spandau
    Mann in Park überfallen und mit Messer in Rücken gestochen
    12. Juni 2018 13:23 Aktualisiert 14:03

    Ein 20-Jähriger ist in einem Park in Berlin-Spandau ausgeraubt und mit einem Messer verletzt worden. Ebenfalls in Spandau wurde ein anderer Mann von zehn Personen krankenhausreif geprügelt.

    Zwei Männer sind in Spandau von je einer größeren Gruppe brutal geschlagen und verletzt worden:

    Rund zehn Personen traten in der Nacht zum Dienstag im Münsingerpark auf seinen Kopf ein, wie die Polizei mitteilte. Sie ließen erst von dem 29-Jährigen ab, als das Martinshorn der alarmierten Sicherheitskräfte zu hören war. Grund der Attacke war nach Angaben des Opfers ein Streit um ein Musikabspielgerät vor einigen Tagen.

    Weil sich die Männer im Park durch Zufall wiedersahen, sei es zu der Auseinandersetzung gekommen. Der verletzte Mann kam mit Prellungen im Gesicht in ein Krankenhaus. Drei Tatverdächtige im Alter von 17, 19 und 22 Jahren wurden von den Beamten festgenommen, den anderen gelang die Flucht.

    Mit Messer in den Rücken gestochen
    Zuvor war am Montagnachmittag ein 20-Jähriger in der Grünanlage am Stabholzgarten von fünf Männern geschlagen worden, wie ein Polizeisprecher am Dienstag mitteilte. Mit einem Messer sei ihm in den Rücken gestochen worden.

    Die Unbekannten nahmen ihrem Opfer den Angaben zufolge sein Geld und eine Halskette ab. Er musste auf der Intensivstation eines Krankenhauses versorgt werden. Lebensgefahr bestand nicht.

    https://www.bz-berlin.de/berlin/spandau/mann-in-park-ueberfallen-und-mit-messer-in-ruecken-gestochen

  16. *****Remigration – Jetzt!*****

    *****8 Millionen Sharia-Befürworter, es ist logistisch möglich*****

    Deutschland hat mehr als nur einen Ausgang und wo ein Wille ist, da ist auch ein Rückweg!

    Lassen wir die Züge rollen, denn die Sharia darf auf deutscher Erde niemals Herrschaft entfalten!

    Wehren wir uns bevor es zu spät ist!

  17. Nervenstärke würde ich das nicht nennen. Eher trifft es das Wort Schlafmützigkeit. Was kein Wunder ist, nach 50 Jahren Gehirnwäsche im GEZ-Vollautomaten.

  18. Hätten 1968 in Westdeutschland die 68er, so wie sie damals tatsächlich dachten, unter ihrem Führer Rudi Dutschke Erfolg gehabt, hätte dies in Westdeutschland wahrscheinlich zu einem stark maoistisch beeinflussten Regime geführt

    Haben wir doch, nur etwas langsamer als geplant.

  19. RechtsGut 12. Juni 2018 at 22:15

    Tage des ZORNES sind auch Tage der RACHE!

    Merkel wohnt:

    1. Im Bundeskanzleramt, dort im Wohntrakt.

    2. Mit ihrem Alibi-Sauer in Berlin-Mitte, „Am Kupfergraben 6, 10117 Berlin“ gegenüber des Pergamonmuseums. Gut zu erkennen an der Polizeistreife davor. Dort im dritten Stock ca.

    3. Hat ein Haus oder Anwesen in ZEUTHEN, das ist zwischen Berlin und Königs Wusterhausen. Dort irgendwie ein Seegrundstück, die Adresse muss sich irgendwo in der Nähe von „Seestraße 104-106 – 15738 Zeuthen “ befinden. In Zeuthen weiß wohl jedes Kind die genau Adresse. Wer also dort in der Nähe ist, der kann mal bitte nachfragen.

    Also NEUE PAROLE: MERKEL, WIR KRIEGEN DICH!
    Und ALLE DEINE UNTERSTÜTZER.
    Dazu gehört natürlich AUCH SEEHOFER, GABRIEL u.v.a.m.

    Wir werden aufräumen. Viel heftiger, als ihr euch da oben das bisher vorstellen könnt!
    VERSPROCHEN!
    Aber streng nach RECHT UND GESETZ. So wie es DAS VOLK spricht.

    Dann kann Merkel einmal spüren wie sich die Komfortzone von Deutschen Frauen in ihrem Asylantenstaat anfühlt – Merkel wird auch bald keine Wohlfühlzone mehr haben!

    Der Volkszorn kocht im ganzen Lande hoch! Man muss sich nur einmal überlegen, wie es sich anfühlt, wenn du jeden Tag auf der Arbeit von Angstzuständen geplagt bist, weil du nicht mehr weißt, ob dein Kind unversehrt von der Schule nach Hause kommt, oder ob man es selbst sicher Heim schafft, wenn man auf U-Bahn, S-Bahn, oder andere öffentliche Verkehrsmittel angewiesen ist.

    Holen wir uns das Deutschland zurück in dem wir aufgewachsen sind bevor Merkel die Heerscharen von Fluchtsimulanten, Asylbetrügern und Sozialschmarotzern ohne alternativen zu prüfen und uns zu fragen ins Land gelassen hat!

    Widerstand gegen diese Zerstörung unserer Kultur und über 1000jährigen Identität ist eine der ehrenvollsten Aufgaben, die man als Mensch haben kann. Angela Merkel macht mit ihrer Islamisierungs- und Überfremdungspolitik die Wurzeln all dessen kaputt, die uns Deutsche ausmachen und uns Lebenskraft geben.

    Angela Merkel reißt mit der islamischen und Multi-Kulturellen Vergewaltigung Deutschlands uns dem Deutschen Volk die Seele heraus!

    Ich hasse und Verachte diese Frau deshalb aus tiefstem Herzen!


    Messias!!!!! Bitte nimm meine Rede, als geistiges Manna zur Stärkung. Stärke dich damit wie am Denkmal zu Barbarossas Füßen, auf unserem heiligen Hügel. Sende die Worte an Volkes Ohr, wenn es soweit ist!

    🙂 :-):-)

  20. PROF. CHRISTIAN HACKE bei MARKUS LANZ wird interessant! (Trump).
    & Brüderle
    Jetzt ZDF

  21. Böhmermann nennt den Mörder des 14 jährigen Mädchens…..DÖDEL

    Jan Böhmermann
    ?
    Verifizierter Account

    @janboehm
    7 Min.Vor 7 Minuten

    Oder lieber so rum – der Innenminister schickt in enger Zusammenarbeit mit der BILD Zeitung den Bundespolizeichef und GSG9 Beamte (!) in einer Zivilmaschine in den Nordirak, um einen unbewaffneten 21jährigen tatverdächtigen Dödel abzuholen?

    Ist das Horst Seehofers Mogadischu?

  22. @ Herr Rossi 12. Juni 2018 at 22:55

    Böhmermann nennt den Mörder des 14 jährigen Mädchens…..DÖDEL

    Böhmermann ist eine Medienhure.

  23. debunked 12. Juni 2018 at 22:12
    __________________________

    Vermutlich wollte er sich lediglich mit einem Geschenk beim Gastland bedanken….

  24. @ Haremhab 12. Juni 2018 at 21:59
    Ich frage mich immer, warum unbeteiligte im Westen den Feiertag hatten. 1953 und 1989 kam die Leistung nur vom Osten.

    Die Leistung des Westens kam dann in Form der Finanzen.

  25. Da werden die Antifanten wohl würfeln müssen, welche Veranstaltung sie stören wollen.
    Denn sie können ja nicht überall gleichzeitig sein.
    Und wenn die Zahlen nicht wieder gefälscht werden, wird man sehen, wie wenige das wirklich sind und wieviele für auf der patriotischen Seite zusammenstehen.

  26. In der Auslandspresse habe ich gelesen, dass im ort Rodheim-Bieber/Hessen ein Somalier versucht haben sollte, einen Tankwagen zu sprengen, und zwar einen Milch-Tanker. Man kan Merkill zu ihren Fachleuten nur gratulieren. Glück, dass der Ingenieur keine Lunte einer Kuh in der Hintern steckte.

  27. SENSATION!
    (?)
    Soeben bei Michael Klonovsky gelesen:
    „Berlin (Eigener Bericht). Wie aus mehreren gut unterrichteten Quellen verlautet, hat die CDU das Ende der Ära Merkel eingeleitet. Auf der heutigen Unions-Fraktionssitzung fand die Kanzlerin für ihre Migrationspolitik keinen einzigen Unterstützer mehr. Nach ihrem Versuch, Seehofers Pressekonferenz zum „Masterplan“ zu verhindern, stellte sich eine Mehrheit der Abgeordneten – Pedanten behaupten: alle – hinter Seehofer. Sogar der Opportunismus-Seismograf Volker Kauder, der die Sitzung leitete, vermied jedes Bekenntnis zur Kanzlerin.“

    Wenn das stimmt – aber M.K verbreitet eigentlich keine ungelegten Eier – dann ist heute der Tag, auf den ich seit vielen, vielen Jahren warte!

  28. Leute, macht euch nix vor. Die sind alle sowas von indoktriniert und weichgekocht durch die selbstbezahlte propaganda ….
    freunde (30 jahre und mehr) meinten heute, daß mit merkel alles gut wird.
    ich glaubs nicht und bin entsetzt.
    wenn wir nix machen kippt das ganze, ich könnte heulen vor wut

  29. le waldsterben 12. Juni 2018 at 23:13
    SENSATION!
    (?)
    Soeben bei Michael Klonovsky gelesen:
    „Berlin (Eigener Bericht). Wie aus mehreren gut unterrichteten Quellen verlautet, hat die CDU das Ende der Ära Merkel eingeleitet. Auf der heutigen Unions-Fraktionssitzung fand die Kanzlerin für ihre Migrationspolitik keinen einzigen Unterstützer mehr. Nach ihrem Versuch, Seehofers Pressekonferenz zum „Masterplan“ zu verhindern, stellte sich eine Mehrheit der Abgeordneten – Pedanten behaupten: alle – hinter Seehofer. Sogar der Opportunismus-Seismograf Volker Kauder, der die Sitzung leitete, vermied jedes Bekenntnis zur Kanzlerin.“
    Wenn das stimmt – aber M.K verbreitet eigentlich keine ungelegten Eier – dann ist heute der Tag, auf den ich seit vielen, vielen Jahren warte!.

    Man sollte sich nicht allzu viel von einem Abgang Merkels versprechen.
    Die Probleme werden dadurch nicht weniger – eher werden sie nach wie vor linear mehr werden.

  30. Selbst wenn es einen zukünftigen Aufstand geben würde, wäre dieser mit Sicherheit nicht mehr erfolgreich. Zum ersten Mal in ihrer Geschichte, müssten die Deutschen nicht nur gegen ein feindliches Regime, sondern auch noch gegen einen eingewanderten hochaggressiven Feind kämpfen.
    Verweichlicht, verwahrlost und degeneriert, wie die Deutschen sind, sehe ich hier nicht mehr viele Chancen.

  31. El raton 12. Juni 2018 at 23:08

    In der Auslandspresse habe ich gelesen, dass im ort Rodheim-Bieber/Hessen ein Somalier versucht haben sollte, einen Tankwagen zu sprengen, und zwar einen Milch-Tanker. Man kan Merkill zu ihren Fachleuten nur gratulieren. Glück, dass der Ingenieur keine Lunte einer Kuh in der Hintern steckte.
    _________________________

    Knaller.. :))

  32. @ Haremhab 12. Juni 2018 at 21:59
    Ich frage mich immer, warum unbeteiligte im Westen den Feiertag hatten. 1953 und 1989 kam die Leistung nur vom Osten.

    Hier fehlt es an Geschichtsüberblick. Es ging hier nicht um einen „Leistungswettbewerb“ Ost gegen West; hier ging es um die gesamtdeutsche Frage (damalige Verfassungen lesen).

    Ost und West waren eng verbunden, bis 1964 hatten beide Staaten noch eine gemeinsame Olympiamannschaft
    https://de.wikipedia.org/wiki/Gesamtdeutsche_Mannschaft

    Die deutsche Frage war ungeklärt; die Mauer wurde erst 1961 gebaut, das war aber noch nicht die absolute Trennung (siehe Olympiamannschaft) …

    Wieso sollte der Westen keinen Gedenktag haben, wenn sein Ost-Bruder diesen Aufstand versucht hat? Mir erschließt sich die Frage nicht …
    Oder soll die Frage heißen, dass der Osten diesen Feiertag hätte haben sollen? Wie das denn???

  33. Großartige Eindrücke von der Demo in Berlin – Lars Steinke auch wieder an vorderster Fornt dabei!

    https://www.youtube.com/watch?v=UyzXCopaQ0U

    Ich habe so abgefeuert, als ich das HAZ Interview mit Lars Steinke las, und er der Reporterin erzählte, das er 2 Stück (2 Stück :-)) von den Antifas, die ihn Angriffen ins Gesicht getroffen hat!

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/AfD-in-Niedersachsen-Ein-Portraet-ueber-Lars-Steinke

  34. Die Wehr 12. Juni 2018 at 22:15

    https://rassistischewitze.com/wp-content/uploads/2017/02/wilder-Neger.jpg

    #########

    https://www.nordkurier.de/mecklenburg-vorpommern/unter-zuwanderern-sollen-tausende-intensivtaeter-sein-1232287806.html

    *https://www.swr.de/report/der-fall-susanna-wie-erfasst-die-polizei-intensiv-und-mehrfachtaeter-unter-zuwanderern/-/id=233454/did=21828426/nid=233454/13tqkcd/index.html

    *https://www.swr.de/report/asyl-auf-rezept-stellen-aerzte-falsche-atteste-zur-vorlage-beim-bamf-aus/-/id=233454/did=21828428/nid=233454/si2d7n/index.html

    *http://www.tagesschau.de/ausland/migrationspolitik-eu-101.html

    Es geht deshalb in eine andere Richtung, wie die aktuellen Finanzplanungen zeigen: 35 Milliarden Euro – statt derzeit 13 Milliarden Euro – will die EU-Kommission für den gesamten Bereich Migration und Grenzschutz im Zeitraum von 2021 bis 2027 vorhalten.

    „Der Vorfall um das abgewiesen Rettungsschiff „Aquarius“ zeigt, dass Migration die gesamte EU angeht“, warnte der für Migrationsfragen zuständige griechische EU-Kommissar Dimitris Avramopoulos.

  35. Bin Berliner
    12. Juni 2018 at 23:20
    El raton 12. Juni 2018 at 23:08

    In der Auslandspresse habe ich gelesen, dass im ort Rodheim-Bieber/Hessen ein Somalier versucht haben sollte, einen Tankwagen zu sprengen, und zwar einen Milch-Tanker. Man kan Merkill zu ihren Fachleuten nur gratulieren. Glück, dass der Ingenieur keine Lunte einer Kuh in der Hintern steckte.
    _________________________

    Knaller.. :))
    ++++

    Immerhin hat er das Fzg. als Tankwagen erkannt.
    Gar nicht so schlecht für einen Merkelneger!
    Wir können auf kein Talent Merkels verzichten!
    Schon wegen der Rente!

  36. Das_Sanfte_Lamm 12. Juni 2018 at 23:18

    Konnte man auch bei Welt online so lesen. Insofern hat Klonowsky da nichts sensationelles berichtet.

    Ich glaube nicht an eine Revolte bei der CDU. Wer würde denn dann an Merkels Stelle treten? Vermutlich AKK. Und die ist doch genauso merkel. Die Lage der CDU durch ihre bedingungslose Merkel-Gefolgschaft ist völlig verfahren.
    Da käme diese Partei nur noch halbwegs raus, wenn eine radikale Selbstkritik am Merkelkurs geübt würde und natürlich alle verantwortlichen Politiker abtreten würden. Das wird nicht passieren, schon deshalb nicht, weil es fast keine Leute mehr in der Partei gibt, die sich nicht angebiedert haben.

  37. @ 19Andi66 12. Juni 2018 at 23:19
    —————————————————

    So ist es. Wenn man darüber konsequent nachdenkt, müsste man erkennen, dass man die Geschicht ab 1918 studieren sollte statt immer nur die gleichen Sprüche über Deutschland ab 33 abzulassen.

  38. Original Hintergedanken von Merkill:
    „Noch 15 Jahre mehr Nervenstärke der Deutschen, und 15-20 Millionen Muslime, überwiegend jung aggressiv und unterbeschäftigt, stehen vielleicht noch 40 Millionen Bio-Deutschen, überwiegend alt, gebrechlich und Deeskalations-geschult gegenüber.

    Die restlichen 20 Millionen sind ein buntes babylonisches Gemisch aus 160 Nationen und können sich nicht für eine Seite entscheiden, da sie sich ja auch gar nicht untereinander verständigen können.

    So ein nervenstarkes Volk hätten sich schon viele Großverbrecher und Genozidfreunde in der Geschichte gewünscht. Was habe ich für ein Glück.“

  39. DER ALTE Rautenschreck 12. Juni 2018 at 23:27
    @ 19Andi66 12. Juni 2018 at 23:19
    —————————————————
    So ist es. Wenn man darüber konsequent nachdenkt, müsste man erkennen, dass man die Geschicht ab 1918 studieren sollte statt immer nur die gleichen Sprüche über Deutschland ab 33 abzulassen.

    Das ist exakt das, was Gauland völlig zu Recht anprangerte – die deutsche Geschichte beginnt 955 (manche sagen 915) und nicht erst 1933 oder 1945.

  40. Das_Sanfte_Lamm 12. Juni 2018 at 23:18

    le waldsterben 12. Juni 2018 at 23:13
    SENSATION!
    (?)
    Soeben bei Michael Klonovsky gelesen:
    „Berlin (Eigener Bericht). Wie aus mehreren gut unterrichteten Quellen verlautet, hat die CDU das Ende der Ära Merkel eingeleitet. Auf der heutigen Unions-Fraktionssitzung fand die Kanzlerin für ihre Migrationspolitik keinen einzigen Unterstützer mehr. Nach ihrem Versuch, Seehofers Pressekonferenz zum „Masterplan“ zu verhindern, stellte sich eine Mehrheit der Abgeordneten – Pedanten behaupten: alle – hinter Seehofer. Sogar der Opportunismus-Seismograf Volker Kauder, der die Sitzung leitete, vermied jedes Bekenntnis zur Kanzlerin.“
    Wenn das stimmt – aber M.K verbreitet eigentlich keine ungelegten Eier – dann ist heute der Tag, auf den ich seit vielen, vielen Jahren warte!.

    *Man sollte sich nicht allzu viel von einem Abgang Merkels versprechen.
    Die Probleme werden dadurch nicht weniger – eher werden sie nach wie vor linear mehr werden.

    __________________________________

    *Das ist schon klar, es wird sich überhaupt nix ändern…Aber, egal ob VdL , oder AKK, beide werden in kürzester Zeit wieder hinweggefegt…und zwar von der täglich werden Realität! Und ab dann erst wird es interessant.

    Alledings ist es genau so wichtig, dass diese unsägliche Galeonsfigur des Terrors, erst einmal hier abgesägt wird….

  41. RechtsGut 12. Juni 2018 at 22:15

    Tage des ZORNES sind auch Tage der RACHE!

    Merkel wohnt:

    1. Im Bundeskanzleramt, dort im Wohntrakt.

    2. Mit ihrem Alibi-Sauer in Berlin-Mitte, „Am Kupfergraben 6, 10117 Berlin“ gegenüber des Pergamonmuseums. Gut zu erkennen an der Polizeistreife davor. Dort im dritten Stock ca.

    3. Hat ein Haus oder Anwesen in ZEUTHEN, das ist zwischen Berlin und Königs Wusterhausen. Dort irgendwie ein Seegrundstück, die Adresse muss sich irgendwo in der Nähe von „Seestraße 104-106 – 15738 Zeuthen “ befinden. In Zeuthen weiß wohl jedes Kind die genau Adresse. Wer also dort in der Nähe ist, der kann mal bitte nachfragen.

    Also NEUE PAROLE: MERKEL, WIR KRIEGEN DICH!
    Und ALLE DEINE UNTERSTÜTZER.
    Dazu gehört natürlich AUCH SEEHOFER, GABRIEL u.v.a.m.

    Wir werden aufräumen. Viel heftiger, als ihr euch da oben das bisher vorstellen könnt!
    VERSPROCHEN!
    Aber streng nach RECHT UND GESETZ. So wie es DAS VOLK spricht.

    Da hat die Aufklärung aber ganze Arbeit geleistet, ich würde mich kaputt lachen, wenn die Deutschlandverräterin wie damals Honecker, in irgendein Pfarrhaus flüchtet, in dem sie um Kirchenasyl bettelt, devor sie über die Rattenlinie mit Hilfe des Vatikans nach Südamerika flüchtet!

    Die Nazi-Verbrecher und Mörder haben ja auch so aus Deutschland abgemacht als es mit denen zu Ende ging.

  42. eule54 12. Juni 2018 at 23:26
    Bin Berliner
    12. Juni 2018 at 23:20
    El raton 12. Juni 2018 at 23:08
    In der Auslandspresse habe ich gelesen, dass im ort Rodheim-Bieber/Hessen ein Somalier versucht haben sollte, einen Tankwagen zu sprengen, und zwar einen Milch-Tanker. Man kan Merkill zu ihren Fachleuten nur gratulieren. Glück, dass der Ingenieur keine Lunte einer Kuh in der Hintern steckte.
    _________________________
    Knaller.. :))
    ++++
    Immerhin hat er das Fzg. als Tankwagen erkannt.
    Gar nicht so schlecht für einen Merkelneger!
    Wir können auf kein Talent Merkels verzichten!
    Schon wegen der Rente!

    In manchen Ländern haben die Polizisten ständig Dashcams laufen – ich glaube der Clip von diesem Somali wäre der Renner bei YouTube 🙂

  43. @Freya- 12. Juni 2018 at 22:59
    Böhmermann ist keine „passive Hure, die sich verkauft“. Er ist ein aktiver Brandstifter.

  44. So lange wie bei Wahlumfragen die CDU Deutschlandweit über 30% hat, selbst in Sachsen, wird das nichts mit “ Tag des Zorns“. Schon gar nicht bei Biergartenwetter und Fußball WM. Jeder denkt, mich und meine Familie wird es schon nicht treffen. Es wird uns alle treffen, und wenn es erst mal nur durch höheres Rentenalter und Steuererhöhungen ist. Später werden einige zum Islam konvertieren oder als Dhimmi weiter leben. Viele werden auswandern oder den Kopf verlieren. Biergarten und Fußball
    sind dann auch Geschichte.

    Ich bin ein Rechter und das ist auch gut so.

  45. Das_Sanfte_Lamm 12. Juni 2018 at 23:35

    eule54 12. Juni 2018 at 23:26
    Bin Berliner
    12. Juni 2018 at 23:20
    El raton 12. Juni 2018 at 23:08
    In der Auslandspresse habe ich gelesen, dass im ort Rodheim-Bieber/Hessen ein Somalier versucht haben sollte, einen Tankwagen zu sprengen, und zwar einen Milch-Tanker. Man kan Merkill zu ihren Fachleuten nur gratulieren. Glück, dass der Ingenieur keine Lunte einer Kuh in der Hintern steckte.
    _________________________
    Knaller.. :))
    ++++
    Immerhin hat er das Fzg. als Tankwagen erkannt.
    Gar nicht so schlecht für einen Merkelneger!
    Wir können auf kein Talent Merkels verzichten!
    Schon wegen der Rente!

    In manchen Ländern haben die Polizisten ständig Dashcams laufen – ich glaube der Clip von diesem Somali wäre der Renner bei YouTube ?
    ____________________________________

    Allerdings…ich sehe Ihn richtig vor mir, wie er da rumprokelt 🙂

    „Immerhin hat er das Fzg. als Tankwagen erkannt.“

    Die freundlichen Beamten auf der Wache werden Ihm sicher gerne via Hochglanzfotos, den Unterschied nochmal erklären.

    So dass dieses Supergoldstück, aus dem liebenswerten Somalia, demnächst die Chance erhält, sich als die Fachkraft zu beweisen, für die er von unserem Hochverratsregime extra importiert wurde!

  46. Haremhab 12. Juni 2018 at 21:59
    Ich frage mich immer, warum unbeteiligte im Westen den Feiertag hatten. 1953 und 1989 kam die Leistung nur vom Osten.“

    nun, aus West Berlin gingen durchaus Leute hinüber und unterstützten dort die Ostberliner. Sie müssen sich vorstellen, dass Berlin ja eine Stadt war und Freunde und Familien in verschiedenen Zonen wohnten, aber doch zusammen gehörten.
    Unbeteiligt waren also die Deutschen im Westen auch nicht, es ist seltsam so was zu lesen, so als ob unser Volk einfach nur, weil wir von den Besatzungsmächten zerteilt wurden schlagartig in zwei Völker zerfallen wäre.
    Der größere Teil meiner Familie lebte im Osten und der kleinere in West Berlin. Die Familienteile wohnten nicht weit von einander weg aber durch die Mauer getrennt. Ich habe auch mal einen West Berliner kennen gelernt, der damals mit Bruder und Freunden am Aufstand des 17. Juni teilgenommen hatte. Auch seine Familie war dann durch die Mauer getrennt worden, wie so viele andere auch.

    Deshalb gab es zu Recht den Feiertag, jedenfalls sehe ich das so. Auch vor dem Mauerfall gab es Kontakte von West Berlinern zu Dissidenten im Osten. Allerdings natürlich sehr eingeschränkt und es wurden auch sehr schnell Einreiseverbote verteilt.
    Natürlich ist die Teilung in Grenzregionen viel stärker erlebt worden, als in Gebieten, die nicht unmittelbar betroffen waren, aber die Vorstellung, nur ein Teil des Volke, oder der Familien sei von der Trennung oder dem Ausgang des Aufstandes betroffen gewesen ist seltsam. Die Ungarn wurden übrigens ebenso im Stich gelassen, wie die Ostdeutschen, aber man hatte ja bereits während des Krieges unter den Alliierten ausgemacht, dass ein großer Teil Europas unter sowjetische Herrschaft geraten sollte.

  47. @Das_Sanfte_Lamm 12. Juni 2018 at 23:32
    Die Geschichte Deutschlands beginnt mit dem Vertrag von Verdun 843. Da erhielt Ludwig der Deutsche den ostfränkischen Teil des Reichs Karl des Großen.
    Die Geschichte der Deutschen ist noch viel älter. Es gab schon vorher die deutschen Stämme wie die Sachsen, die Alemannen, die Bayern, die Franken, die Thüringer, …

  48. @Das_Sanfte_Lamm 12. Juni 2018 at 23:48
    Das Nobelpreis-Komitee hat ihm am Anfang seiner Herrschaft den Friedensnobelpreis geschenkt.
    Was sagt das über solche „Preise“ aus.

  49. ASYL-KRACH ZWISCHEN MERKEL UND SEEHOFER
    Für beide geht es jetzt um alles
    Keiner von beiden kann bei diesem Streit noch zurück

    Sie haben gestern noch versucht, in einem Vier-Augen-Gespräch ihren Flüchtlings-Streit beizulegen. Vergeblich! Und der Rückhalt für Merkel schwindet und schwindet: In der Bundestagsfraktion kam es gestern Nachmittag sogar zum offenen Aufstand!

    Worum es geht, wie die Union tobt, warum die Kanzlerin so stur ist und vieles mehr zum Zoff lesen Sie mit BILDplus. (Bezahlartikel)

    https://www.bild.de/bild-plus/politik/inland/angela-merkel/zeigt-merkel-ihre-grenzen-55987662,view=conversionToLogin.bild.html

  50. @johann 12. Juni 2018 at 23:26
    Ich wünsche mir, dass die CDU sich genauso auflöst wie die damalige „CDU“ unter Andreotti in Italien. Dann könnte die AfD an ihre Stelle treten.

  51. @ Freya- 12. Juni 2018 at 23:01

    Der Westen ist dekadent verblödet durch TV und Zeitungen. Anspruchsvolles kennen nur noch die alten. In der DDR wurde Bildung geachtet.

  52. Die Wehr 12. Juni 2018 at 22:15
    In Landshut hat sich ein Asylbewerber gegen seine Abschiebung gewehrt und einem Polizisten die Dienstwaffe entrissen. Bevor er jedoch abfeuern konnte, wurde ihm die Waffe wieder abgenommen. Nun wird wegen versuchter Tötung ermittelt.
    *********************
    Danach bekommt der „Bewerber“ möglicherweise Kuschelknast und braucht – frühzeitig entlassen – nie mehr zu arbeiten, denn das werden dumme Deutschen für ihn müssen, so meine Theorie.

  53. eule54 12. Juni 2018 at 22:34

    Sachsen-Prinz fällt vom Pferd und stirbt!
    Reitet Merkel eigentlich?

    Leider nicht! „Vom Pferd fallen und an den Folgen sterben“ war für etwa 1200 Jahre die häufigste Todesursache für deutsche Hobbyfürsten und alle anderen auf Rosses Rücken (neben dem üblichen Infektionssiff ganz ohne Roß).

    Das häufigste Verkehrsmittel seiner Zeit/der Menschheit ohne Airbags hatte und hat seine Risiken.

  54. Babieca 13. Juni 2018 at 00:02
    eule54 12. Juni 2018 at 22:34
    Sachsen-Prinz fällt vom Pferd und stirbt!?Reitet Merkel eigentlich?
    Leider nicht! „Vom Pferd fallen und an den Folgen sterben“ war für etwa 1200 Jahre die häufigste Todesursache für deutsche Hobbyfürsten und alle anderen auf Rosses Rücken (neben dem üblichen Infektionssiff ganz ohne Roß).
    Das häufigste Verkehrsmittel seiner Zeit/der Menschheit ohne Airbags hatte und hat seine Risiken.


    …..während sich Pferde selbst im größten Schlamassel als widerstandsfähiger erwiesen. Comanche wurde siebenmal angeschossen und überlebte das Gemetzel am Little Big Horn

  55. Hans R. Brecher 12. Juni 2018 at 23:31

    Ralph Vaughan Williams – Symphony No. 2 (1913)

    Dankeschön!

    @all
    Zu dem Neger mit dem Milchlaster:

    1. Wuhahahaha!/bitter
    2. RAUS mit dem Spacko!

  56. @ eule54 12. Juni 2018 at 22:34

    Der Adel wurde 1919 abgeschafft. In Österreich etwas besser.

  57. Das_Sanfte_Lamm 12. Juni 2018 at 23:32

    DER ALTE Rautenschreck 12. Juni 2018 at 23:27
    @ 19Andi66 12. Juni 2018 at 23:19
    —————————————————
    So ist es. Wenn man darüber konsequent nachdenkt, müsste man erkennen, dass man die Geschicht ab 1918 studieren sollte statt immer nur die gleichen Sprüche über Deutschland ab 33 abzulassen.

    Das ist exakt das, was Gauland völlig zu Recht anprangerte – die deutsche Geschichte beginnt 955 (manche sagen 915) und nicht erst 1933 oder 1945.“

    Eigentlich doch viel früher, denn für die germanischen, keltischen und zum Teil auch slawischen Stämme aus denen Deutschland hervor ging war das doch viel länger der Siedlungsraum. Unsere lange Anwesenheit hier können wir an den zahlreichen archäologischen Funden nun wirklich zweifelsfrei nachweisen. Und hallo, die Römer bekamen das später auch zu spüren, was uns unser Boden wert war. Und wir werden es wieder beweisen und die Feinde überraschen. Wir sind keine politische Konstruktion, die Texte dafür braucht zu beweisen, dass das hier unser Land und unser Boden ist. Das geht weit weit zurück! Es ist in unserer DNA lebendig und in unserem Boden aufgespeichert. Kennen Sie die Funde der Vogelherdhöhle?

  58. VivaEspaña 12. Juni 2018 at 23:53

    ASYL-KRACH ZWISCHEN MERKEL UND SEEHOFER
    Für beide geht es jetzt um alles
    Keiner von beiden kann bei diesem Streit noch zurück

    _____________________________

    Es wird immer offizieller…

    Streit mit Merkel Mehrheit der Unionsfraktion hält zu Seehofer

    …titelt ntv

    Die Telekom grätscht schon mal rein…

    Vielleicht hat Merkel bald die Faxen dicke

  59. https://www.n-tv.de/politik/Mehrheit-der-Unionsfraktion-haelt-zu-Seehofer-article20476858.html

    Mit dem Rücken zur Wand
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/angela-merkel-kaempft-um-ihre-fluechtlingspolitik-von-fast-allen-verlassen-a-1212580.html

    Unter Druck
    ***http://www.sueddeutsche.de/politik/fluechtlingspolitik-merkel-geraet-in-der-fraktion-unter-druck-1.4012924

    Allein
    ***https://www.welt.de/politik/deutschland/plus177445418/Fluechtlingspolitik-Unionsfraktion-laesst-Merkel-allein-kaempfen.html (Bezahlartikel)

    Faxen dicke?
    ***https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/innenpolitik/id_83918310/krach-mit-horst-seehofer-vielleicht-hat-angela-merkel-bald-die-faxen-dicke.html

    😯 😯 😯

  60. Pedo Muhammad 12. Juni 2018 at 22:17
    . . . und demnächst bis 70 arbeiten, um die ernormen „Flüchtlings“-Kosten aufzubringen!

    – – – – –

    Wenn die Deutschen die Flüchtlingskosten nicht schultern müssten, könnten sie, nach 40 Arbeitsjahren, mit 58 in die ungekürzte Rente gehen und müssten nur noch 4 Tage, 32 Stunden die Woche arbeiten!

  61. Es hat nicht wirklich etwas mit dem Thema zu tun… aber ich möchte mich jetzt einfach mal bei allen mitlesenden Männern bedanken, die uns noch nicht aufgegeben haben und die bereit sind, uns Frauen und ganz generell gesprochen, das Land zu verteidigen. Es geht nicht ohne euch. Und es ist heutzutage auch keine Selbstverständlichkeit mehr. Und jede normal denkende Frau weiß das auch. Im Rahmen meiner bescheidenen Möglichkeiten tue ich (und mein Mann) das meine… aber das wird nicht reichen. Wir brauchen euch.

    Die vernünftigen Frauen müssen die vernünftigen Männer unterstützen. Ich hoffe, dass die Männer nicht den Fehler machen und alle Frauen in einen Topf werfen und wir aufgrunddessen in Deutschland hier selber wieder übertriebene gesellschaftliche Rückschritte erleiden.

    Heute habe ich übrigens mit meiner 12 jährigen Tochter so eine Art Aufklärungsgespräch geführt. Ich war erstaunt, welche „gesunden“ Ansichten sie hatte… Mit meiner 14jährigen pubertierenden Tochter hatte ich vor kurzem ein ähnliches Gespräch. Fazit: Volles Verständnis.

    Ich bin froh, dass meine Kinder mal wissen werden, dass ich diesen Irrsinn nicht mitgetragen habe.

    Gute Nacht an alle Patrioten.

  62. Der Michel ist wach und reibt sich die Augen.
    Die Gewalttaten lassen ihn nicht mehr einschlafen.

    Bald wird er aufstehen.
    Und dann erleben wir den Furor teutonicus.

    Hätt ich gern drauf verzichtet, aber nun ist er nun mal da.
    Und ich bin bereit, den Zivilisations- und Kulturbruch durchzustehen.

  63. Das_Sanfte_Lamm 12. Juni 2018 at 23:48

    Obama, der größte Blender und Nichtsnutz der heutigen Politik.

    Der Halbneger wurde nur aus rassistischen Motiven gewählt.

  64. NieWieder 12. Juni 2018 at 23:50

    @Das_Sanfte_Lamm 12. Juni 2018 at 23:32
    Die Geschichte Deutschlands beginnt mit dem Vertrag von Verdun 843. Da erhielt Ludwig der Deutsche den ostfränkischen Teil des Reichs Karl des Großen.
    Die Geschichte der Deutschen ist noch viel älter. Es gab schon vorher die deutschen Stämme wie die Sachsen, die Alemannen, die Bayern, die Franken, die Thüringer, …“

    Ja, so ist es. Wir sind doch was wir sind nicht durch irgendwelche ollen Pergamente oder Verträge, wir sind es durch Herkunft und Abstammung egal unter welchem Regime, egal was erzählt wird. Ich brauche keine Papiere um deutsch zu sein, ich bin es.

  65. @ MOD
    – Sry für falsch und doppelt gemoppelt
    VivaEspaña 13. Juni 2018 at 00:13 könnte bitte weg, wenn nicht mit zu viel Mühe verbunden.
    Danke.

    – PI auf firefox immer noch down. Ich will die Domain auch nicht kaufen.

  66. >>> Haremhab 12. Juni 2018 at 21:59
    Ich frage mich immer, warum unbeteiligte im Westen den Feiertag hatten. 1953 und 1989 kam die Leistung nur vom Osten. (sic!)

    Schwachsinn!
    Man kann einem Ereignis auch gedenken, ohne es selbst geleistet zu haben.
    Ich gedenke auch der Auferstehung Christi – ohne sie vollbracht zu haben.

    Und wer glaubt, dass die Montags-Demos und „Wir sind das Volk“ die Ursache für die Wiedervereinigung waren, glaubt auch an den Nikolaus.
    Die Mauer ist gefallen, weil die DDR schlicht und eiinfach Pleite und Bankrott war!

    Und zu den „Leistungen“ des Ostens nur soviel:
    Bis jetzt sind ca. 1,3 Billionen € (das sind 1.300 Milliarden) an Wiederaufbauhilfen von West nach Ost geflossen.
    Ich kenne kein 18-Mio.-Volk, das auch nur annähernd solche Mittel als Wiederaufbauhilfe erhalten hat.
    Und der Soli fließt immer noch gen Osten!
    Ich weiß, jetzt kommt: Wir im Osten zahlen den Soli auch.
    Im Westen zahlen ca. 22 Mio. Arbeitnehmen den Soli, im Osten ca. 5 Mio. – Nutznießer zu 100% ist aber der Osten.
    Was mich alles aber nicht nur nicht stört, sondern was ich auch gut finde.
    Stören tun mich nur realitätsfremde Jammerer.

  67. +++ Breaking News ++++

    Der unvergleichliche Michael Klonovsky schreibt/meint:

    Abendlicher 12. Juni 2018

    Berlin (Eigener Bericht). Wie aus mehreren gut unterrichteten Quellen verlautet, hat die CDU das Ende der Ära Merkel eingeleitet. Auf der heutigen Unions-Fraktionssitzung fand die Kanzlerin für ihre Migrationspolitik keinen einzigen Unterstützer mehr. Nach ihrem Versuch, Seehofers Pressekonferenz zum „Masterplan“ zu verhindern, stellte sich eine Mehrheit der Abgeordneten – Pedanten behaupten: alle – hinter Seehofer. Sogar der Opportunismus-Seismograf Volker Kauder, der die Sitzung leitete, vermied jedes Bekenntnis zur Kanzlerin.

    https://www.michael-klonovsky.de/acta-diurna

    +++ Breaking News ++++

  68. Das_Sanfte_Lamm 13. Juni 2018 at 00:08

    – Comanche –

    Ein Kenner! Mein Kompliment an dich. Weitere geschichtsprägende Pferde, im Museum mehr oder weniger kunstvoll ausgestopft/ausgestellt/skelettiert/

    „Marengo“und „Vizir“, Napoleons Rösser
    „Condé“ – der vom Großen Friedrich
    „Streiff“ – Falbe von 1623 – der von Schweden-Adolf
    „Unbekannt“- Schimmel von Schweden-Adolf, angeblich der seines Todes (in Ingolstadt).
    „Lisette“ von Peter dem Großem in Zoo von St. Petesburg
    „Copenhagen“ – das Hotte von Wellington 1815 in Waterloo
    „Trigger“ vom Hollywood-Cowboy Roy Rogers (30er)
    „Phar Lap“ Rennpferd

    etc.

  69. VivaEspaña 13. Juni 2018 at 00:21

    ja, ganz interessant.

    Merkels Kurs „Was ist das für ein Ton hier?“
    Stand: 12.06.2018

    Für Seehofer läuft es im Streit mit Merkel über die Migrationspolitik gut – vielleicht sogar sehr gut. Das zeigt eine bemerkenswerte Fraktionssitzung, bei der die Union die Kanzlerin allein kämpfen lässt. Sie wirkt sichtlich angefasst.
    342

    An normalen Tagen wäre es die innenpolitische Nachricht der Woche gewesen: Horst Seehofer (CSU) kommt nicht zum Integrationsgipfel der Kanzlerin am Mittwoch. Ein Affront, eine Brüskierung. Doch nachdem der Innenminister am Montag die Vorstellung seines Masterplans zur Asylpolitik wegen eines Dissenses mit Angela Merkel (CDU) in der Frage, ob bestimmte Asylbewerber an der Grenze zurückgewiesen werden sollen, abgesagt hatte, gerät das zum Randaspekt.

    Und doch zeigt auch diese Entscheidung, wie tief der Riss in der Migrationspolitik zwischen Kanzleramt und Innenministerium, zwischen Merkel und Seehofer noch immer ist. Vor CSU-Abgeordneten offenbarte Seehofer am Montagabend sein Unverständnis über Merkels Haltung: „Ich lege doch nichts Vergiftetes vor“, soll er laut Teilnehmern gesagt haben.

    Seehofer will jene Asylbewerber abweisen, die schon in einem anderen EU-Land als solche in der Eurodac-Datei registriert sind. Merkel ist dagegen offenbar nur bereit, Wiederkehrer zurückzuschicken; also etwa Menschen, deren Antrag schon einmal abgelehnt wurde. Seehofer und der CSU reicht das nicht.

    Vordergründig spielte der Dissens mit Merkel in dieser Frage für Seehofer für die Absage des Integrationsgipfels aber keine Rolle. Gleichwohl passt sie ins Bild: Grund war offenbar, dass er vom Kanzleramt lediglich eine Redezeit von fünf Minuten zugestanden bekam und nach ihm mit der Migrantenvertreterin Ferda Ataman eine Frau sprechen sollte, die der CSU schon einmal Nazi-Methoden unterstellt hatte. Ataman darf bei der Pressekonferenz sogar zusammen mit Merkel und der Integrationsbeauftragten Annette Widmann-Mauz (CDU) auftreten.

    Darüber erregte sich Seehofer vor der CSU-Landesgruppe heftig. Stattdessen trifft er sich am Mittwoch nun mit dem österreichischen Bundeskanzler Sebastian Kurz, den der CSU-Chef als Bruder im Geiste für eine strikte Asylpolitik versteht. Kurz gilt auch als europäischer Widersacher Merkels in der Sache. Der Termin findet just zu jener Zeit statt, da der Integrationsgipfel startet. Geht noch mehr Eskalation? Natürlich.

    Die Frage nach einem möglichen Rücktritt des Innenministers durchzieht in Berlin viele Gespräche, aber niemand aus der CSU-Landesgruppe will eine entsprechende Andeutung Seehofers vernommen haben. Er suche die Lösung, so heißt es. Allerdings hat der Minister vor den Parlamentariern angerissen, dass es in seiner Ressortverantwortung liege, die Zurückweisung jener, die in anderen Ländern als Asylbewerber registriert sind, anzuweisen. Das wäre dann für die Bundeskanzlerin wohl ein Anlass, Seehofer zu entlassen. Doch noch ist es nicht so weit.
    Merkel sei „sichtlich bewegt“ gewesen, heißt es

    Für Seehofer läuft die Sache nämlich insgesamt gut. Seit dem Dienstagnachmittag vielleicht sogar sehr gut. Da traf sich die Unionsfraktion im Bundestag. Es war eine bemerkenswerte Sitzung. Eigentlich stand das Thema Masterplan auf Antrag der CSU gar nicht mehr auf der Tagesordnung. Dass es dennoch eineinhalb Stunden diskutiert wurde, zeigt, wie hoch die Emotionen kochen. Zunächst versuchte Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) eine Debatte zu verhindern, indem er betonte, dass man noch keine Einigung habe und warten müsse.

    Doch damit ließen sich die Abgeordneten nicht abspeisen. Ein Dutzend meldete sich zu Wort, darunter nur drei CSU-Politiker. Nach mehreren übereinstimmenden Teilnehmerangaben stellte sich kein einziger der Redner hinter die Position der Kanzlerin, sondern alle hinter jene Seehofers. Eigentlich ist es in solchen Sitzungen üblich, dass eine Art Balance gewahrt wird: Eine Pro-Rede erzwingt eine Contra-Rede. Diesmal geschah das nicht.

    So kehren wir nicht in den Wahlkreis zurück, habe es geheißen. Merkel sei „sichtlich bewegt“ gewesen. Als Klaus-Peter Willsch (CDU) eine Sondersitzung der Fraktion noch in dieser Woche einforderte, reagierte sie den Angaben zufolge gereizt: „Was ist das für ein Ton hier?“ Am Ende sprachen auch Seehofer und schließlich sie selbst.

    Der Innenminister kündigte an, noch in dieser Woche eine Einigung erreichen zu wollen. Er begründete seine Maßnahmen damit, nur so wieder die Kontrolle über die Asylpolitik zurückbekommen zu können. Merkel verwies neben ihrer Verantwortung für Partei und Regierung vor allem auf jene für Europa. Um Europa mache sie sich größte Sorgen. Auch sie versprach eine Lösung in dieser Woche. Der Applaus blieb höflich.

    Unterstützung hat Seehofer auch bereits durch zwei CDU-Ministerpräsidenten erfahren. Michael Kretschmer, Ministerpräsident von Sachsen, sagte WELT: „Natürlich müssen die Menschen, die keine Chance haben auf Asyl, an der Grenze wieder zurückgewiesen werden. Dazu gehören Menschen, die als Asylbewerber bereits abgelehnt wurden, die eine Einreisesperre haben, oder Menschen, die in anderen Ländern bereits Asyl beantragt haben.“ Das Asylpaket sei dringend notwendig und müsse jetzt schnell verabschiedet werden.

    Sein Kollege aus Sachsen-Anhalt, Reiner Haseloff, sagte: „Dublin-Fälle sollten gar nicht mehr auf die Bundesländer verteilt werden.“ Die EU müsse viel stärker als bisher eigene Konzepte für die Sicherung ihrer Grenzen entwickeln. Wenn „Schengen nicht funktioniert, müssen wir uns vorbehalten, auch mit nationalstaatlichen Maßnahmen für Sicherheit zu sorgen“.

    Ende Juni will Merkel bei einem EU-Gipfel über eine gemeinsame Asylpolitik reden. Dass da was rauskommt, dafür fehlt CSU-Landesgruppenchef Alexander Dobrindt die Zuversicht: „Ich habe keine Erwartungen, dass dieser Gipfel substanzielle Einigungen bringen wird.“ Er bekräftigte: „Wir setzen das Thema Zurückweisungen durch.“

    Und machte deutlich, worum es der CSU eigentlich geht. Er habe den Eindruck, dass es eine Erwartungshaltung bei den Nachbarländern gebe, dass in Deutschland Entscheidungen getroffen würden, die den Migrationsdruck auf die Außengrenzen reduzierten. „Indem man klare Botschaften formuliert, die zeigen, dass man nicht grundsätzlich die Chance hat, nach Deutschland zu kommen, nur weil man europäischen Boden betritt.“ Dieses Signal dürfe nicht weiter in die Welt gesendet werden.

    Die CSU will Merkel also das starke Signal abtrotzen, das zu senden diese 2015 und 2016 verweigerte. Früher Selfies mit Flüchtlingen, heute Zurückweisung an der Grenze – das wäre die Formel, auf die sich das bringen ließe. Merkel dürfte das wohl durchschaut haben. Wahrscheinlich ist der Streit zwischen ihr und Seehofer auch deshalb so eskaliert, weil ihr klar ist, dass die CSU sich damit mit einer alten Forderung durchsetzen würde. Das Ganze hat eben auch eine hochemotionale Komponente. Wie die Beteiligten dies auflösen wollen, ist derzeit noch völlig unklar.
    Ausgerechnet Italien stellt sich auf Seehofers Seite

    Möglicherweise leisten die betroffenen Länder hier der CSU Schützenhilfe. Denn die reagieren anders als von Merkel erwartet: Italien etwa sieht sich vielmehr mit Innenminister Seehofer auf einem gemeinsamen einwanderungspolitischen Kurs. Italiens Innenminister Matteo Salvini erklärte, zwischen ihm und Seehofer bestehe „volle Übereinstimmung“ hinsichtlich der Sicherheits- und Einwanderungspolitik.

    Beide Ministerien wollten einen gemeinsamen Plan über den Schutz der Außengrenzen vorlegen. Damit gelte es, keine Zeit zu verlieren, so der Minister der fremdenfeindlichen Lega Nord. Salvini will Seehofer bald in Berlin besuchen. Beide haben nach Angaben Salvinis ein „langes und herzliches“ Telefonat geführt.

    Die Botschaft aus Rom ist Munition für Seehofer und schwächt die Position Merkels. Denn die hatte gerade unter Verweis auf die Folgen für die EU-Partner Zurückweisungen ja ausgeschlossen. Viele der nach Deutschland weiterziehenden Flüchtlinge kommen aber in Italien an und werden dort auch registriert. Erhofft sich also die neue Regierung in Rom den gleichen Effekt wie die CSU? Eine Signalwirkung, die mittelfristig dafür sorgt, dass sich weniger Menschen auf den Weg nach Italien machen?

    Ein anderes Land, das von einer neuen deutschen Grenzpolitik unmittelbar betroffen wäre, ist Österreich. Wie es sich doch fügt, dass Kanzler Sebastian Kurz ausgerechnet jetzt nach Berlin kommt. Nach dem Treffen mit Merkel am Dienstagabend sagte er zwar, er wolle sich in die deutsche Debatte nicht einmischen, fügte dann aber hinzu: „Vieles von dem, was in Deutschland diskutiert wird, tun wir schon.“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/plus177445418/Fluechtlingspolitik-Unionsfraktion-laesst-Merkel-allein-kaempfen.html

  70. Falsch!

    Muslims sind gar nicht integrierbar, Baby!
    200000 sind absoluter Wahnsinn.

    Vor allem, warum, wieso, weshalb??

    https://www.bild.de/politik/inland/integration/interview-kristina-schroeder-55964404.bild.html

    »Christen sind leichter zu integrieren als Muslime<<

    Siehe ………..

    https://www.bild.de/news/2018/news/news-eilmeldung-substanzen-55989256.bild.html

    Er stammt aus Tunesien, seine deutsche Ehefrau soll für ihn zum Islam konvertiert sein.
    Laut Polizei geht es um „toxische Substanzen“.

    ##

    hmm, Deutscher??

    *https://www.bild.de/regional/chemnitz/fahndungen/sportschuetze-mit-sturmgewehr-polizei-umzingelt-wald-55983580.bild.html

    Hardy Georgi (29) Sportschütze Hardy G. flüchtete – und besorgte sich aus dem Schrank seines Schützenvereins ein halbautomatisches Sturmgewehr (AR15), obwohl ihm nach einer Anzeige der Waffenschein abgenommen worden sein soll.

    ##

    Ohne Neger geht es nicht. Quasi Abbild unserer "Mannschaft".

    *https://www.bild.de/bild-plus/regional/berlin/gefaengnis/haeftlinge-spielen-in-ploetzensee-fussball-bei-den-gefaengnismeisterschaften-55975770,view=conversionToLogin.bild.html

    12 Teams aus Strafanstalten in ganz Deutschland

  71. 18_1968 12. Juni 2018 at 22:18

    „Tut mir leid: Diesen Artikel les ich nicht.“

    Um ihn dann doch nicht nur zu lessen, sondern auch noch detailliert zu kommentieren…

    Und ja, natuerlich ist er an vielen Stellen peinlich. Das Schlimme ist doch in unserer Zeit: je haeufiger irgendwelcher Unsinn zu historischen Ereignissen wiederholt wird, um so sicherer setzt sich dieser Unsinn als gesicherte historische Erkenntnis in vielen Hinterkoepfen ab. Da kriegt man ihn auch nicht mehr raus…

    Es gab uebrigens 1968 KEINEN Putschversuch unter dem „Fuehrer“ Rudi Dutschke. Geschweige denn eine veritable Revolution. Die einzige Revolution, von der gelegentlich die Rede war, war die hier:

    https://www.youtube.com/watch?v=SORlfws2Tpw

  72. @ johann 13. Juni 2018 at 00:34

    Danke für’s Einstellen:
    https://www.welt.de/politik/deutschland/plus177445418/Fluechtlingspolitik-Unionsfraktion-laesst-Merkel-allein-kaempfen.html

    Merkel wirkt sichtlich angefaßt,
    Merkel sei „sichtlich bewegt“ gewesen,
    reagierte sie den Angaben zufolge gereizt: „Was ist das für ein Ton hier?“
    Sehr schön. Mürbe machen, die Alte.

    Nach mehreren übereinstimmenden Teilnehmerangaben stellte sich kein einziger der Redner hinter die Position der Kanzlerin,
    Jawoll, gut so.

    Geht noch mehr Eskalation? Natürlich.
    Ja, bitte, mehr davon.

    Ausgerechnet Italien stellt sich auf Seehofers Seite
    HAHA, hihi.

  73. VivaEspaña 13. Juni 2018 at 00:24

    PI auf firefox immer noch down. Ich will die Domain auch nicht kaufen

    Wenn PI hustet – in der Regel von Kommentatoren gemeldet -, weil sich irgendwelche Orks daran versuchen, gehe ich sofort auf den Notfallblog. Der Status dort sagt recht zuverlässig, was Sache/Phase ist, auch wenn es meinen Zugang gerade nicht betrifft. Ist sowas wie „Defcon“. Im Moment ist der PI-Defcon gelb = eingeschränkt“

    So sieht das im Detail aus:

    https://newpi.files.wordpress.com/2014/09/status-pi-news-probleme-info.jpg

    So sieht das auf der Seite aus (linke Leiste ganz oben):

    https://newpi.wordpress.com/

  74. Babieca 13. Juni 2018 at 00:33
    Das_Sanfte_Lamm 13. Juni 2018 at 00:08
    – Comanche –
    Ein Kenner! Mein Kompliment an dich. Weitere geschichtsprägende Pferde, im Museum mehr oder weniger kunstvoll ausgestopft/ausgestellt/skelettiert/
    .

    Ich hatte „drüben“ auf der anderen Seite des goßen Teiches über die „Größe“ der dortigen Pferde gestaunt, die gerade mal 1,50- 1,60 hoch waren, während ich hier bei im Nachbarort lebenden Bekannten (Pferdenarren und noch Pferdenärrischerer Tochter/14 Jh.) bei Besuchen immer überlege, wie ich mit meinen knapp 1,74 auf diese europäischen Riesenviecher überhaupt in den Sattel steigen könnte.

  75. Babieca 13. Juni 2018 at 00:53

    VivaEspaña 13. Juni 2018 at 00:24

    Bei mir läuft es über fire fox völlig problemlos.

  76. Clint Ramsey 13. Juni 2018 at 00:43

    Henryk M. Broder
    Ist der Islam eine Religion?
    Veröffentlicht am 20.03.2018

    Merkel und Seehofer vertreten keine konträren Positionen. Beide sehen im Islam etwas, das sich fürs Dazugehören und Mitmachen erst qualifizieren muss. Eine andere Frage aber schwebt unbeantwortet im Raum.
    107

    Kennen Sie den? Ein Mann fragt seinen besten Freund: „Sag mal, wie ist deine Frau im Bett?“ – Darauf der Freund: „Die einen sagen so, die anderen so.“ Der Witz ist uralt, aber von immergrüner Frische.

    Horst Seehofer sagt, der Islam gehöre nicht zu Deutschland. Angela Merkel widerspricht. Der Islam gehöre sehr wohl zu Deutschland, schließlich würden vier Millionen Muslime in der Bundesrepublik leben.

    Ein schönes Beispiel, wie These und Antithese weder hilfreich noch zielführend sein können.

    Zuerst einmal: Zu Deutschland gehört alles, was es in Deutschland gibt. Die evangelische und die katholische Kirche. Die Alkoholiker und die Abstinenzler. Die Vegetarier und die Karnivoren. Die Fettleibigen und die Magersüchtigen. Die Kriminellen und die Kriminologen. Die Konvertiten und die Transvestiten. Die Banker und die Bankrotteure. Die Asthmatiker und die Legastheniker. Die Freunde der italienischen Oper und die Heavy-Metal-Rocker beim Open-Air-Fest in Wacken.

    Zu sagen, der Islam gehöre nicht zu Deutschland, zugleich aber den in Deutschland lebenden Muslimen zu versichern, sie seien willkommen, entbehrt jeder Logik. Ebenso sinnfrei ist es zu sagen, der Islam gehöre zu Deutschland, es würden ja vier Millionen Muslime im Land leben. Entscheidet die Zahl über die Zugehörigkeit? Gibt es ein Quorum, eine Art Untergrenze? In dem Fall würden Radfahrer zu Deutschland gehören, Basejumper nicht.
    Gehörte der Islam hierher, würden wir kein Wort verlieren

    Es klingt, als würden Seehofer und Merkel konträre Positionen vertreten. Aber das ist nicht der Fall. Beide sehen im Islam und in den Muslimen etwas, das sich fürs Dazugehören und Mitmachen erst qualifizieren muss.

    In der Feststellung, der Islam gehört zu Deutschland, artikuliert sich der gleiche Zweifel an diesem Tatbestand wie in der Behauptung, der Islam gehört nicht zu Deutschland. Gehörte der Islam wirklich zu Deutschland, würde sich die Frage, ob er dazugehört, nicht immer wieder stellen.

    Die Frage, die unbeantwortet im Raum schwebt, lautet: Ist der Islam eine Religion wie das Christentum und das Judentum, der man beitreten und die man verlassen, über die man sich lustig machen kann, die sich mit anderen Religionen arrangiert, oder eher eine Ideologie wie der Kommunismus und der Faschismus, die ihre Überlegenheit demonstrieren und anderen aufzwingen will?

    Ich weiß es nicht. Die einen sagen so, die anderen so.

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/plus174702923/Henryk-M-Broder-Ist-der-Islam-eine-Religion-oder-eher-eine-Ideologie.html

  77. Babieca 13. Juni 2018 at 00:33
    Das_Sanfte_Lamm 13. Juni 2018 at 00:08
    – Comanche –
    Ein Kenner! Mein Kompliment an dich. Weitere geschichtsprägende Pferde, im Museum mehr oder weniger kunstvoll ausgestopft/ausgestellt/skelettiert/
    „Marengo“und „Vizir“, Napoleons Rösser
    „Condé“ – der vom Großen Friedrich
    „Streiff“ – Falbe von 1623 – der von Schweden-Adolf
    „Unbekannt“- Schimmel von Schweden-Adolf, angeblich der seines Todes (in Ingolstadt).
    „Lisette“ von Peter dem Großem in Zoo von St. Petesburg
    „Copenhagen“ – das Hotte von Wellington 1815 in Waterloo
    „Trigger“ vom Hollywood-Cowboy Roy Rogers (30er)
    „Phar Lap“ Rennpferd
    etc..

    „Traveller“ nicht zu vergessen.

  78. VivaEspaña 13. Juni 2018 at 00:52
    johann 13. Juni 2018 at 00:34

    Zu dem Artikel – danke für das Einstellen!- was ganz anderes: Mir fällt der Stallgeruch (PI hat ja auch einen :))) auf. Der neue schicke Modeausdruck in der Welt lautet: „wirkt angefaßt„.

    Muß die neue Lieblingsphrase aus der Textredaktion sein. Hat sie neulich bei Gauland im Text durchgesetzt….

    Selbst Gauland wirkt am Ende von Amthors Rede angefasst

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article177163186/neuimbundestag-Philipp-Amthor-von-der-CDU-aergert-Gauland-von-der-AfD.html

    und jetzt eben bei Merkel.

    Merkel wirkt sichtlich angefaßt,

  79. Babieca 13. Juni 2018 at 00:53

    Danke, ja, ich weiß.
    „Zugriffsprobleme“ sind dort seit Tagen angezeigt.
    Aber das Phänomen „Domain kaufen“ ist (bei mir) erst seit gestern aufgetreten.
    Und darauf folgte schon etliche Male der Totalabsturz.
    Deshalb hab ich es mal vorsorglich gemeldet.

  80. Was haben diese gottverdammten Kuffnucken wieder vor ❓

    https://www.welt.de/vermischtes/article177453994/Koeln-Verdacht-auf-toxische-Substanzen-in-Wohnung-29-Jaehriger-festgenommen.html

    <<<<Interessantes Hobby… Es gibt schon Bilder im EXPRESS, wie der Mann mit einer der neu eingeführten Spuckhauben abgeführt wird, damit die Beamten wenigstens von dessen Speichel nicht kontaminiert werden. Die Kinder des Mannes befinden sich nun in der Obhut der Stadt Köln.<<<<

    🙂
    <<<Bin ich im falschen Film?<<< 🙂

    <<<Es ist kein Film und kein Alptraum, sondern Deutschland 2018! <<<

    #

    *http://www.haz.de/Nachrichten/Panorama/Uebersicht/Anschlag-geplant-Festnahmen-in-Koeln

    In Köln hat die Polizei einen Tunesier und dessen Ehefrau festgenommen, schwer bewaffnete Polizisten und Spezialkräfte mit Atemmasken durchsuchten die Wohnung des Paares. Hintergrund sind „toxische Substanzen“, die dort vermutet wurden.

    Ein terroristischer Hintergrund wird nicht ausgeschlossen.

    *http://www.spiegel.de/panorama/justiz/koeln-verdacht-auf-giftstoffe-in-wohnung-29-jaehriger-festgenommen-a-1212608.html

  81. Das_Sanfte_Lamm 13. Juni 2018 at 01:00

    „Traveller“ nicht zu vergessen.

    Ja! Als die negerenthusiasmierten weißen Ochsen in den USA neulichs das Gras wieder abfraßen, das über den amerikanischen Bürgerkrieg gewachsen war, vernichten sie in ihrem Bildersturm auch diverse Travellers … mit Lee an Bord.

  82. Babieca 13. Juni 2018 at 01:06

    Die können ja schlecht schreiben „wirkt angepisst“. 🙂 🙂

    ########

    @ johann 13. Juni 2018 at 00:59

    Danke, Johann! thx

  83. Babieca 13. Juni 2018 at 01:06
    Der neue schicke Modeausdruck in der Welt lautet: „wirkt angefaßt„.

    Ja, z.K.
    Genauso bescheuert wie „betroffen“, „am Ende des Tages“, neuerdings „Narrativ“ (würg), und, ganz schlimm,: „Lackmustest“ uvm.

  84. VivaEspaña 13. Juni 2018 at 01:08

    … das Phänomen „Domain kaufen“ ist (bei mir) erst seit gestern aufgetreten. Und darauf folgte schon etliche Male der Totalabsturz.

    :O.

    Mifpt!

  85. Clint Ramsey 13. Juni 2018 at 01:14

    Babieca 13. Juni 2018 at 01:06

    Die können ja schlecht schreiben „wirkt angepisst“.

    HAHAHA. 😀 😀 😀 Sehr schön.

  86. Stefan Cel Mare 13. Juni 2018 at 00:47

    johann 13. Juni 2018 at 00:34
    VivaEspaña 13. Juni 2018 at 00:21

    „ja, ganz interessant. “

    Schauen und geniessen…

    https://www.youtube.com/watch?v=5KJyCl61fKs

    Genießen ist gut. Dafür braucht man ja den Notarzt. Allergischer Schock.

    Und das Merkel blickte dumm auf dem ganzen Tisch herum.
    ES -Das Ding- ist ganz eindeutig angepisst (c) Clint Ramsey

  87. Clint Ramsey 13. Juni 2018 at 01:14

    Die können ja schlecht schreiben „wirkt angepisst“

    Hihi! :))))

  88. VivaEspaña 13. Juni 2018 at 01:15

    ja, „Narrativ“ ist seit längerer Zeit besonders epidemisch und hat m. E. „die Bürger da abholen wo sie stehen“ ersetzt.

    Bei wikipedia erfährt man:

    Narrativ (Sozialwissenschaften)

    Ein Narrativ ist eine sinnstiftende Erzählung, die Einfluss hat auf die Art, wie die Umwelt wahrgenommen wird. Es transportiert Werte und Emotionen,[1] ist in der Regel auf einen bestimmtem Kulturkreis bezogen und unterliegt dem zeitlichen Wandel. In diesem Sinne sind Narrative keine beliebigen Geschichten, sondern etablierte Erzählungen, die mit einer Legitimität versehen sind.[2][3]

    Bekannte Beispiele sind der Mythos vom Tellerwäscher zum Millionär[4] und der Aufruf zum Wettlauf zum Mond, der in den USA starke Kräfte gebündelt und die Nation hinter einer Idee versammelt hat. Bestimmendes Element hinter einem Narrativ ist weniger der Wahrheitsgehalt,[5][4] sondern ein gemeinsam geteiltes Bild mit starker Strahlkraft.[6]

    Weit verbreitet ist die Meinung, dass Narrative gefunden und nicht erfunden werden.[7] Konsens ist, dass Narrative eine Möglichkeit zur gesellschaftlichen Orientierung geben und Zuversicht vermitteln können.[4]

    Mit dem verstärkten Interesse an den Neurowissenschaften und der Rolle von Emotionen und des Unterbewussten in Entscheidungsprozessen ist auch die Bedeutung von Narrativen in der öffentlichen Diskussion gewachsen.[8][9]

    „Sinnstiftende Erzählungen…“ und „Mythos“…. das passt scho…..

    Damit will man uns ja auch spätestens seit 2015 „erzählen“, was die Massenflutung alles an Vorteilen bringt und dass wir bunt werden müssen, um zu überleben………

  89. Stefan Cel Mare 13. Juni 2018 at 01:19

    Ein wundervoller Song fuer all die vergessenen Toten:
    https://www.youtube.com/watch?v=sdsevtSO_FU

    Hach! Those were the days…Damals bewunderte ich die Kadenzen, die Tonwechsel, diese Ohrwurms. Heute habe ich beim Text Wasser in den Augen. Ist ja auch gerade verdammt nass hier, regnet schon seit dem schwefelgelben Himmel…

  90. johann 13. Juni 2018 at 01:32
    VivaEspaña 13. Juni 2018 at 01:15

    ja, „Narrativ“ ist seit längerer Zeit besonders epidemisch und hat m. E. „die Bürger da abholen wo sie stehen“ ersetzt.(…)

    Gaaanz schlimm, und „die Menschen da draußen“ erst.
    Wir dürfen kein Kind zurück lassen

    Ja, „Narrativ“ paßt schon. Postfaktische fake news aus der Filterblase. Dichtung & Wahrheit.
    PR, Marketing & Agitprop und NLP.

    Frage zu Tunesier Köln:
    Sind „Substanzen“ sowas wie „Männer“ (TM)?

  91. Wer wissen will, wo die von Italien und Malta abgelehnte „Aquarius“ dümpelt, hier der Live Track:
    https://www.marinetraffic.com/en/ais/details/ships/shipid:206208/mmsi:236527000/vessel:AQUARIUS
    Die eingestellte Gradzahl und die 8,5kn stimmen eigentlich, wenn man nach Spanien will. Allerdings benötigen die Gott-Verdammten Schleuser ca. 4 Tage bei dem Speed. Sollten die jetzt WNW Kurs beibehalten, dürfen sie sich auf einen 4er freuen, der gegenan bald aus NW bläst; immer ungemütlich in diesem Gebiet.
    Kenne jede Schildkröte in diesem Seegebiet und wünsche den Illegalen Nichtsnutzen,nebst Capitano und Crew, einen heftigen Seegang, einsetzende Skorbut, Motoraussetzer und eine in Netzten gewickelte Schraube.
    Eigentlich bin ich nicht gehässig, aber es reicht schon viel zu lange. RAAAAAUUUSSS!

    Nie vergessen, die Machtmißbrauchs-Partei CSU ist diejenige, die diesen Lauf in unsere Heimat stets defacto unterstützte (Machtgeil und korrupt bis zum Anschlag).

  92. VivaEspaña 13. Juni 2018 at 01:23

    Ich habe mir jetzt den ganzen Auftritt mit Kurz angeschaut. Besonders zum Ende hin wirkte Merkel ziemlich fahrig und genervt. Ok, die auch physische Beanspruchung der letzten Tage von der Befragung im Bundestag, Trump, Anne Will und jetzt Seehofer und die Fraktion rechne ich als mildernde Umstände.
    Dass sie aber noch mal den Türkei-deal mit Erdogan in Sachen F´linge als vorbildhaft erwähnt hat, finde ich völlig dreist. Da fehlte ja nur noch, dass sie sich ein Schild mit „Mein Präsident“ umgehängt hätte…..

    Nach der Vorstellung gestern denke ich, dass sie wild entschlossen ist, ihren „Plan“ durchzuziehen“. Ob Seehofer das durchhält? Eine Aktentasche wird auch niemand irgendwo an den Tisch stellen. Das muß er ggfs. selbst machen….. Eins ist jedenfalls sicher: AKK wird momentan wild herumtelefonieren, um ihre Truppen im Falle eines Falles zu sammeln.

  93. johann 13. Juni 2018 at 00:34
    (…)
    Seehofer will jene Asylbewerber abweisen, die schon in einem anderen EU-Land als solche in der Eurodac-Datei registriert sind.
    (…)
    ———————————————————————
    Also alle die so eine Registrierung vermeiden können,
    will Seehofer (weiterhin) bei uns aufnehmen.

    Dabei wäre von ihm gefordert, dass er genau keinen „Asylbewerber“ mehr aus einem sicheren Drittland einlässt.
    Und unsere Grenze entsprechend schützt.

    Aber Seehofer ist genau so unfähig, wie der Mehrkill.

  94. Rätselhafter Todesfall in einem Freizeitbad in Fellbach (Baden-Württemberg)!

    Eine 39-jährige Stuttgarterin wurde am Sonntagnachmittag bewusstlos auf dem Boden des Schwimmerbeckens gefunden. Sie starb wenige Stunden später in einem Krankenhaus.

    Jetzt äußert die Polizei einen schrecklichen Verdacht: Offenbar könnte es sein, dass ein Mann die Frau beim Sprung ins Wasser schwer verletzt hat.

    In diesem Zusammenhang wird nach einem 25 bis 30 Jahre alten Mann gesucht: dünne Statur, wenig oder gar keine Haare auf dem Kopf, südländischer Teint.

    https://www.bild.de/regional/stuttgart/freibad/frau-tot-in-freibad-55972502.bild.html

  95. Auch die FAZ gerät in Panik:

    Streit um Asylpolitik : Existenzfragen zwischen Berlin und München

    Von Jasper von Altenbockum

    In Berlin heißt es zum wiederholten Male: Merkel legt sich quer, die CSU kann sich nicht einmal in der Union durchsetzen. Mehr Schaden konnte die CDU-Vorsitzende aus Sicht der CSU nicht anrichten. Ein Kommentar.

    Zwischen Angela Merkel und Horst Seehofer herrscht offenbar High-Noon-Stimmung. Die durch das Kanzleramt erzwungene Verschiebung einer bayerisch inspirierten „Asylwende“, die auch in einer Absage enden könnte, ist schon dramatisch genug. Jetzt sagte Seehofer, Rache ist süß, den „Integrationsgipfel“ der Kanzlerin ab und kündigte stattdessen ein Treffen mit Sebastian Kurz an, der für Merkel bis vor kurzem noch gleich hinter Viktor Orbán rangierte. Um dem Ganzen die Krone aufzusetzen, ließ Seehofer wissen, zwischen ihm und dem rechtspopulistischen italienischen Innenminister Matteo Salvini herrsche „volle Übereinstimmung“, wie künftig die EU-Außengrenzen zu schützen seien – just zu dem Zeitpunkt, da Italien ein Migrantenschiff abweist. Begleitet wird der Berliner Machtkampf von Anfeuerungsrufen aus der CSU und, nun ja, von der SPD, deren linke Hand wieder einmal nicht weiß, was die rechte tut (was aber auch egal ist, weil es die rechte schon lange nicht mehr gibt).

    Die Kanzlerin will den Eindruck vermitteln, als gehe es in diesem Streit um Rechtsfragen. „Ich möchte, dass EU-Recht Vorrang hat vor nationalem Recht“, sagte sie im Fernsehen, ohne die leiseste Rücksicht auf die Wirkung zu nehmen, die dieser Satz im ohnehin gebeutelten CDU-Nationalflügel (sofern noch vorhanden) hinterlassen muss. Merkel zielte damit auf die Lösung einer Dauerkrise, die sie zur Existenzfrage der EU erklärt hat. In der Tat böte die europäische Asylpolitik, böte ein reformiertes „Dublin“ einen Königsweg der Asylpolitik – wenn alle Staaten willens und in der Lage wären, sich daran zu halten (und große Teile im Rest der Welt auch). In der Praxis hat die deutsche Haltung bislang aber nicht viel Positives bewirkt: „Dublin“ steht im Alltag der Asylpolitik nach wie vor nur auf dem Papier. Währenddessen kippen Mehrheiten in vielen EU-Staaten zugunsten nationaler bis nationalistischer Bewegungen, inklusive Deutschlands. Ein Ausweis von Verhandlungserfolg ist das nicht.

    Weder europäisches noch nationales Asylrecht ist zudem in Stein gemeißelt. Die Frage ist nicht, ob Deutschland handeln muss, wie es unter Merkel handelt, sondern, ob es so handeln kann. Auch wer „muss“ sagt, argumentiert politisch, ist aber handlungsunfähig. Bayern hat sich deshalb für das „kann“ entschieden, indem die Staatsregierung sagt: Wir können auch anders. Das ist eine Sprache, die in der EU (und unter Migranten) vielleicht besser verstanden wird. Selbst Merkel spricht immerhin mit neuem Zungenschlag: Was Orbán an der EU-Außengrenze tut, verstößt seit Neuestem offenbar nicht mehr gegen die Menschenwürde. Dem bevorstehenden EU-Gipfel zur Asylpolitik fehlt es jedenfalls nicht an deutschen Zuckerbroten – ohne Peitsche sind sie aber wertlos.

    Warum stattdessen dieser Berliner Koalitionskrach, der in einer veritablen Regierungskrise enden könnte? Wer Seehofers „Masterplan“ bremsen wollte, hätte Bundestag und Bundesrat die Arbeit machen lassen können. Das hätte den Vorteil gehabt, dass die CSU im Landtagswahlkampf auf die üblichen Verdächtigen hätte zeigen und daraus noch Kapital hätte schlagen können. Nun heißt es zum wiederholten Male: Merkel legt sich quer, die CSU kann sich nicht einmal in der Union durchsetzen. Mehr Schaden konnte die CDU aus Sicht der CSU nicht anrichten. Vor Monaten konnte die CSU damit noch leben. Die Regierungsbeteiligung in Berlin war ihr wichtiger. Jetzt geht es in der Bayernwahl um ihre Existenz. Da kann plötzlich alles andere unwichtig werden.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/merkel-schadet-der-csu-im-streit-um-asylpolitik-15636667.html

  96. Schon mal eine „Spuckhaube“ gesehen?
    Hier:
    Der 29-jährige Tunesier wird von Polizisten aus seiner Wohnung abgeführt. Auf dem Kopf trägt er eine so genannte Spuckhaube, damit er die Beamten nicht anspucken kann.
    Foto:
    EXPRESS

    – Quelle: https://www.express.de/30610914 ©2018

    (…)Gegen 21.30 Uhr stiegen SEK-Beamte mit Atemschutzmasken aus einem Rettungswagen(…) Unterstützt wurden die Beamten von der Analytischen Taskforce der Kölner Berufsfeuerwehr. Das sind Spezialisten bei der Erkennung und Bekämpfung radioaktiver, biologischer und chemischer Gefahren. In Dekontaminations-Anzügen machten auch sie sich an die Arbeit.

    Substanzen noch unbekannt
    Wie EXPRESS erfuhr, soll bei dem riesigen Einsatz eine körnige Substanz gefunden worden sein. Über die genaue Zusammensetzung war am Abend nicht mehr zu erfahren.

    Auf eine entsprechende Anfrage bei der Generalbundesanwaltschaft in Karlsruhe gab es keine Antwort.

    https://www.express.de/koeln/koeln-chorweiler-gift-anschlag-geplant–polizei-nimmt-tunesier-fest-30610914

  97. Das_Sanfte_Lamm 13. Juni 2018 at 00:57

    diese europäischen Riesenviecher

    :)))))))

    Mit 14 kletterte ich bei denen auch ganz selbstverständlich an Bord. Mit 25 beschloß ich, mich eher denen anzuvertrauen, denen ich über den Rücken gucken konnte (ich bin 1,65). Mit 40 teilte mir meine Züchtertante mit „Große Pferde, großes Geld“ und demonstrierte es während einer Körung damit, daß einer ihrer Kunden (1,87) einem 1,71-Pferd lässig über den Rücken guckte und beim Proberitt mit seinen langen Beinen den Pferderiesen wie ein Pony wirken ließ. Und sich daran nicht störte.

    Seither habe ich beschlossen (abgesehen von sehr breiten und sehr schmalen Pferden): Mein Maß, unabhängig von der Rasse, ist und bleibt ein Pferd, dem ich über den Rücken gucken kann und das mich beim „Draufsitzen“ weder in der Breite zerreißt, noch mir die Schmalheit eines Blattes Papier vermittelt. (Wenn ich natürlich z.B. netterweise mal per Polizeipferd unterwegs bin/unterwegs sein darf, ändere ich dieses für mich optimale Größenverhältnis zugunsten des „mehr Eindruck“.)

    Soweit was ganz jenseits jeglicher Reitlehre… ;))

  98. johann 13. Juni 2018 at 01:47

    Ja, dreist (Türkeideal) war sie ja immer, dummdreist.
    Erschöpft hat ES auch schon öfter ausgesehen.
    Aber noch nie hat ES sich so deutlich gereizt und angepißt aka angefaßt gezeigt.

    PS Aktentasche find ich gut. 😀

  99. VivaEspaña 13. Juni 2018 at 01:57

    Schon mal eine „Spuckhaube“ gesehen?

    Ja. Seit Merkelorks im Land ausflippen. Das einst auenländische Deutschland wandelt sich zügig in die Bronx, die es seit dem energischen Durchgreifen von Rudy Giuliani nicht mehr gibt.

    Aber Deutschland muß wohl erst den ganzen Shithole-Zirkel vollenden, ehe ihm dämmert, daß das alles unnötig war.

  100. WIEN 1683 13. Juni 2018 at 01:43

    Wer wissen will, wo die von Italien und Malta abgelehnte „Aquarius“ dümpelt, hier der Live Track:>
    https://www.marinetraffic.com/en/ais/details/ships/shipid:206208/mmsi:236527000/vessel:AQUARIUS

    Die eingestellte Gradzahl und die 8,5kn stimmen eigentlich, wenn man nach Spanien will. Allerdings benötigen die Gott-Verdammten Schleuser ca. 4 Tage bei dem Speed. Sollten die jetzt WNW Kurs beibehalten, dürfen sie sich auf einen 4er freuen, der gegenan bald aus NW bläst; immer ungemütlich in diesem Gebiet. Kenne jede Schildkröte in diesem Seegebiet und wünsche den Illegalen Nichtsnutzen,nebst Capitano und Crew, einen heftigen Seegang, einsetzende Skorbut, Motoraussetzer und eine in Netzten gewickelte Schraube. Eigentlich bin ich nicht gehässig, aber es reicht schon viel zu lange. RAAAAAUUUSSS!

    :)))))

    PI bildet mal wieder. Zu jedem Fall gibt es Praktiker.

  101. Demokratie statt Merkel 13. Juni 2018 at 01:49

    johann 13. Juni 2018 at 00:34
    (…)
    Seehofer will jene Asylbewerber abweisen, die schon in einem anderen EU-Land als solche in der Eurodac-Datei registriert sind.

    Also alle die so eine Registrierung vermeiden können,
    will Seehofer (weiterhin) bei uns aufnehmen.

    Dabei wäre von ihm gefordert, dass er genau keinen „Asylbewerber“ mehr aus einem sicheren Drittland einlässt.
    Und unsere Grenze entsprechend schützt.

    ja, gut, dass du diesen Punkt erwähnst. Genau das hatte ich auch gedacht, als die Seehoferpläne heute bekannt wurden. Irgendwo kam gestern in den Nachrichten auch eine Zahl: Das würde ungefähr 15 Prozent betreffen. Das heißt, gut 80 Prozent würden weiter ganz locker „Asyl“ an der deutschen Grenze sagen und auf alle Zeiten hier bleiben dürfen.

    Das ist doch ein Rohrkrepierer. Bisher haben doch schon fast alle, die nach Deutschland wollen, das ohne „Registrierung“ im Durchreiseland geschafft. Und genau da wird dann ein „Kompromiss“ gefunden werden. „Theoretisch“ werden dann ein paar Leute nicht reingelassen, tatsächlich läuft alles weiter wie bisher.

    Ich würde einiges darauf wetten, dass in den nächsten Tagen so ein fauler „Kompromiss“ zwischen Seehofer und Merkel beschlossen wird.

  102. @El raton, 12.Juni 2018, 23:08 h:
    Immerhin könnt Milch auf Grund ihres Fett-und E iweißgehalts theoretisch tatsächlich brennen, wenn nicht das viele Wasser dabei stör n würd!
    Übrigens sei hier am Rande angemerkt, dass es unmöglich ist, einen vollen Krafstofftank zur Explsion zu bringen, da hierfür der notwendige Sauerstoffanteil fehlt! Mein Rat an die Asylfachkraft ist daher: Bei einem Tankwagen mit Benzin – Dieslkraftstoff brennt schlecht – ein Auslaufventil öffnen und den auslaufenden Kraftstoff anzünden. Auf diese Weise lässt sich – falls niemand rechtzeitig eingreift – innerhalb wenn ger Minuten das ganze Tankfahrzeug abfackeln! Aber Vordicht!! Unter „Arbeitsschutzgesichtspunkten“ besteht haierbei die große Gefahr, selbst schnell zu den 72 Jungfrauen zu kommen! Bei Rechtgläubgen ist das aber durchaus erwünscht!

  103. @Demokratie statt Merkel und ANDERE

    Merken denn die Merkel und vor allem die „Getreuen“ gar nicht, was die Stunde geschlagen hat? Die meinen, die können ungestraft so weitermachen und völlig normal auch einen Übergang weg von der Merkel machen?
    Wissen die nicht, wie groß der Zorn im Volk schon ist? Merken die nicht, wie stark auch wir hier sind!?

    Es könnte alles ganz schnell gehen. Und dabei auch sehr gewalttätig werden. Die spielen die gesamte Zeit schon mit dem Feuer, holen Kämpfer und Verbrecher ins Land, lassen die Familien nachziehen; und wollen damit durchkommen. Ungestraft, und lebendig?

    Tut mir leid, deren Zeit läuft ab.

    Was ist unser Job? Die zu jagen, auszuschalten (=von den Machthebeln wegzubefördern), die in den Knast und ihrer Strafe zu überantworten. Notfalls per Volksgerichten.

    Preisfrage, auch hier mal so gefragt: Wie lange dauerte es von der ersten Montagsdemonstration bis zum Fall der Mauer? (Antworten zählen nur OHNE Google!)

    Also: Wer antwortet!?!

    PS die Zeit des Differenzierens und der Toleranz läuft ab. Meine persönliche Toleranz ist völlig bei Null mittlerweile, ich denke, das geht vielen hier so.
    Das sollten wir zunehmend massiv in die Öffentlichkeit bringen.

    Manchmal reicht es schon, einen Blick knallhart zu erwidern. Oder eben nicht zur Seite zu gehen.
    Probiert es aus. Es fühlt sich gut an. Passt aber auch auf, wir brauchen alle für den kommenden Endkampf, zu frühe Ausfälle (Tod, Verletzung, Knast) können wir nicht gebrauchen.
    Und geht verdammt nochmal trainieren, Fitnesscenter, Kampfsport, etc.

  104. Haremhab 12. Juni 2018 at 21:59
    Ich frage mich immer, warum unbeteiligte im Westen den Feiertag hatten. 1953 und 1989 kam die Leistung nur vom Osten.
    ____

    Nö, beinahe umgekehrt. Hätte es den goldenen Westen mit dem auf Fleiß und der Hilfe der Amerikaner aufgebauten Wohlstand nicht gegeben, hätte es auch keinen Aufstand im Osten gegeben.
    Der Westen prosperierte, und das blieb im Osten nicht unbemerkt. Und die Russen waren 89 auch nicht besonders lieb oder einsichtig, nein, der Dreckskommunismus war einfach am Ende, nur deswegen hat die „Revolution“ funktioniert.

  105. VivaEspaña 13. Juni 2018 at 02:14
    OT
    @ PI

    Nach Verlaufslöschung und Cookie-Entfernung:
    PI wieder da auf firefox

    ————————————–
    Kauf doch die Domain. Dann hört das auf. 🙂

  106. Babieca 13. Juni 2018 at 01:32

    „Damals bewunderte ich die Kadenzen, die Tonwechsel, diese Ohrwurms. Heute habe ich beim Text Wasser in den Augen.“

    Bei den Beatles war es oftmals eine kluge Idee, den Text zu ignorieren (hier nicht, natuerlich). Auf der sicheren Seite war man damals selten, von Alice oder den Stranglers mal abgesehen. Und erst mit dem Punk kamen Leute hoch, die tatsaechlich etwas zu sagen hatten.

    https://www.youtube.com/watch?v=aZb5NMpdSUU

  107. Hans R. Brecher 13. Juni 2018 at 02:27
    bet-ei-geuze 13. Juni 2018 at 02:56

    Liebe Leute, ich habe keine Ahnung und kaufe nix im Internetz.
    😀

  108. Stefan Cel Mare 13. Juni 2018 at 02:28
    Babieca 13. Juni 2018 at 01:32

    Oder auch die einzigartige Ice Queen:

    https://www.youtube.com/watch?v=6L9Lz3QEsT0

    Die Banshees brachen dann aus einem ungewoehnlichen Grund auseinander. Siouxsie bestand darauf, im Verlauf einer Tournee jeweils am Auftrittsort einen ausgiebigen Besuch im lokalen Zoo zu machen. Bis auf Steve Severin nervte das ihre Bandkollegen…

  109. VivaEspaña 13. Juni 2018 at 03:00
    Da verpaßt VE uU aber wichtiges. Wollte heut‘ abend bei ibääh nur einen Artikel bewerten über den ich mich eigentlich gefreut habe.

    Meine Bewertung im Wortlaut: ‚Schnelle Lieferung, alles tip top. Vielen Dank für das schöne Gerät‘

    ibääh sperrt die Abgabe der Bewertung sofort mit einer roten Schrift, deren Text da lautet:

    „Wir erlauben keine obszönen Ausdrücke bei ebaxy. Bitte bearbeiten Sie ihren Kommentar“

    Vielen Dung-k, ans internett aucksionshouse.

    https://www.youtube.com/watch?v=ZKXhjWh7HnY
    (einer der ersten, wenn nicht der erste der iipay werbesongs)

  110. Hans R. Brecher 13. Juni 2018 at 03:22

    VivaEspaña 13. Juni 2018 at 03:00
    bet-ei-geuze 13. Juni 2018 at 02:56

    Uhps! Jetzt habe ich versehentlich das Internet gelöscht. Tut mir leid!

    http://www.xn--internet-lschen-itb.de/

    Habt Ihr zufällig ein backup?

    Habe gerade mein Internet-Backup eingespielt. Es ist alles wieder da. Bento, Spiegel und Huffington Pest leider auch. Da hab ich nicht aufgepasst.

  111. Das_Sanfte_Lamm
    13. Juni 2018 at 00:08
    Babieca 13. Juni 2018 at 00:02
    eule54 12. Juni 2018 at 22:34
    Sachsen-Prinz fällt vom Pferd und stirbt!?Reitet Merkel eigentlich?
    Leider nicht! „Vom Pferd fallen und an den Folgen sterben“ war für etwa 1200 Jahre die häufigste Todesursache für deutsche Hobbyfürsten und alle anderen auf Rosses Rücken (neben dem üblichen Infektionssiff ganz ohne Roß).
    ++++

    Vielleicht sollte deshalb jedem Bundestagsabgeordneten der GroKo ein Pferd geschenkt werden, natürlich mit der Verpflichtung zu reiten.

    So ein Pferd für jeden Abgeordneten wäre vergleichsweise nicht allzu teuer.
    Politikwechsel muß also nicht unbedingt immer teuer sein.

    Auch die Bestattungskosten für die betroffenen Bundestagsabgeordneten wären locker verkraftbar, weil sie nur einmal anfielen und durch den Entfall ihrer üppigen Altersversorgung relativ schnell wieder amortisiert werden könnten.

    Gebt den Pferden eine Chance!

  112. Merkel ist mehr als fertig. Das sieht man auch rein optisch. Sie ist ein Wrack, Marke Eigenbau! Ihr Reden ist Gefasel wie in einer Klapse! Der andere Kanzler, der bessere, ist der neue Star der CDU: Kurz aus Wien.
    Merkel ist nur noch 3 Liga, kurz vor dem Abstieg. Kurz ist 1. Liga, kurz vor der Meisterschaft. Ich hoffe es gibt bald 1 Tag ohne einen Mord oder Vergewaltigung von Merkels- & Seehofers neuen Gästen.
    _________________________________________
    aus WELT:
    DEUTSCHLAND BESUCH IN BERLIN
    Für den CDU-Wirtschaftsrat ist Kurz der Kanzler der Herzen

    Bundeskanzlerin Angela Merkel hat Sebastian Kurz, ihren Amtskollegen aus Österreich, zu Gesprächen in Berlin getroffen. Beide wollen eine europäische Lösung in der Asylpolitik.

    Quelle: Reuters

    AUTOPLAY
    Bei seinem Berlin-Besuch schaut Österreichs Regierungschef Kurz auch beim Wirtschaftsrat der CDU vorbei – und wird gefeiert wie ein Popstar. Vor allem Kurz‘ Konzept für die EU kommt bei den Unternehmern gut an.

  113. Die FAZ zur Lage der Nation:
    „Merkel legt sich quer, die CSU kann sich nicht einmal in der Union durchsetzen. Mehr Schaden konnte die CDU aus Sicht der CSU nicht anrichten. Vor Monaten konnte die CSU damit noch leben. Die Regierungsbeteiligung in Berlin war ihr wichtiger. Jetzt geht es in der Bayernwahl um ihre Existenz. Da kann plötzlich alles andere unwichtig werden.“
    Merkel will angeblich mutmassliches EU-Recht, d.h. ihre „Werte“ an der Bayerisch-Österreichischen Grenze durchsetzen. Dabei sind offene Grenzen schon längst Makulatur von Vorgestern. Wenn Europa sich zur Festung erklärt gäbe es kein Gedöns aus Washington, sondern Beifall. Falls die CSU die Groko nicht schnell platzen lässt, wird München nach der Landtagswahl von einem Sammelsurium aus Rothgrün, SPD, FDP und Freie Wähler regiert werden und wird der Herzenswunsch des Vielvölkischen Beobachters zur bitteren Wahrheit.
    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/merkel-schadet-der-csu-im-streit-um-asylpolitik-15636667.html

  114. n Landshut hat sich ein Asylbewerber gegen seine Abschiebung gewehrt und einem Polizisten die Dienstwaffe entrissen. Bevor er jedoch abfeuern konnte, wurde ihm die Waffe wieder abgenommen. Nun wird wegen versuchter Tötung ermittelt.

    Ein Asylbewerber hat am Dienstag im Landratsamt im bayerischen Landshut drei Polizisten angegriffen. Der 30-Jährige sollte abgeschoben werden und wehrte sich gegen seine Festnahme, wie die Polizei mitteilte. Dabei riss er einem der Beamten die Pistole aus dem Holster und zielte auf die Polizisten. Jedoch gelang es ihm nicht, einen Schuss abzugeben. Einer der Polizisten entriss dem Nigerianer schließlich die Waffe.
    ________________________________________________

    Alles hat seinen Preis.
    Hier ist es der Preis des Opportunismus, der die „bereichernden Goldsstücke“,
    weitestgehend Muslime, in Größenwahn versetzt, da sie Schwäche erkennen.
    eine Schwäche, die auf eben jenen Opprotunismus der Polizeibeamten fußt,
    feindlich gegen das eigene volk zu agieren, indem sie nach oben, in richtung der politischen führung buckeln und nach unten treten, denn jeder Kommissar möchte Oberkommissar,
    jeder Obermeister möchte Hauptmeister, jeder Oberrat Direktor, …….werden.
    Es ist der Preis des „Weges des geringsten Widerstands“, ein Entrückgrateter ist pflegeleicht,
    hier können schwache Charaktere ihr Machtdefizit aufarbeiten,
    andere wissen, wo sein Haus wohnt und haben viele Brüder.
    Es mag hier und da die Korruption sein, die das Handeln bestimmt.
    Eine arme witwe beispielsweise verfügt nicht pber Schmiergeld wie ein mitglied eines bereichernden Groß-Clans.

    „Die Polizisten“…
    …Das müssen sie aushalten!

    Manche auch zu Unrecht.

  115. Die AfD ist wohl schon Zweiter in ganz Deutschland (siehe auch Sachsen 24%, Bayern fast 15%)) ! Weiter so. Je länger Merkel dran bleibt, umso näher rückt Platz 1. Jeder Tag mit Merkel ist ein gewonnener Tag für die AfD. Es gibt nichts im Land, was mehr“durch“ ist wie Merkel. In 2018 ist sie nur noch eines, nämlich pure Sche..e. Das liefert sie auch. Sie ist auf der Welt und in Europa nichts mehr! In Italien wird sie regelrecht gehasst. Da stand selbst Hitler noch besser da.

  116. Der Vielvölkische Beobachter aus München meldet:
    „Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) war entgegen der bisherigen Darstellung seiner Sprecherin Petermanns durchaus über die Reise von Romann in den Nordirak informiert. Romann habe den Minister am Samstagnachmittag aus Erbil angerufen und über die bevorstehende Überstellung von Ali B. informiert, teilt das Innenministerium am Dienstag mit. Außerdem habe Romann anschließend auch noch mit dem verantwortlichen Staatssekretär des BMI gesprochen.Immer wieder verweisen das BMI und die Bundespolizei darauf, dass sich die Beamten, die Romann in einer Lufthansa-Linienmaschine nach Erbil begleitet hatten, das Flugzeug und damit „quasi“ deutsches Hoheitsgebiet, nicht verlassen hätten. Das ist bedeutsam, weil es den Polizisten nicht erlaubt gewesen wäre, eine Verhaftung auf irakischem Territorium zu vollziehen.“

    Die Art in der Ali Bashar auf „quasi“ deutschem Territorium ohne Beteiligung der Irakischen Zentralregierung in die Hände der Bundespolizei fiel wird dadurch nicht weniger anrüchig. Abzuwarten bleibt welche Klimmzüge dem BMI noch übrigbleiben um eine Rechtsgrundlage für die Ausreise von Ali Bashar zu fabrizieren.
    Das könnte einen Prozess gegen Ali Bashar zum Platzen bringen und Seehofer das Genick brechen.
    http://www.sueddeutsche.de/panorama/fall-susanna-f-seehofer-wusste-doch-vom-polizeieinsatz-im-nordirak-1.4013633

  117. Ich glaube auch, dass wenn die CSU die Koalition in Berlin nicht platzen läßt, kommt es nach den Wahlen in Bayern im Herbst eine Sensation! Es ist durchaus möglich, dass es eine neue Koalition in Bayern gibt, ohne CSU.
    Dann wäre der Weg vollends frei für die AfD. Die CSU weiß nicht, wie knapp sie am brutalen Abstieg steht und auf dem Weg zu UNBEDEUTEND.
    Aber das will die CSU noch nicht wahr haben! Beispiele: USA-Trump, Frankreich-Macron, Brexit, Italien, Österreich usw.. Die CSU-fetten Staatsschmarotzer ahnen nicht was VOLKES ZORN sein kann. Jeden Tag ein Mord und xy-Vergewaltigungen! Das sieht man auch in Bayern, oder gibt es da keine Mütter?

  118. Merkel…

    Wo bleibt der Rosenkavalier?
    Schneemann, lass´das Koksen.
    Mich dürstet nach deinen bedeutungsschwangeren, ja epochalen, richtungsweisenden Worten.

  119. Ich halte diese vermeintliche Stärke in wichtigen Dingen wie die Ausmerzung der indigenen Bevölkerung für eine Schwäche. Eine große Schwäche. Im übrigen hat das nichts mit Besonnenheit oder ähnlichem zu tun, sondern mit einer eklatanten mentalen Schwäche.

  120. Ich habe es vor ein paar Tagen bereits geschrieben: Auf einem Wandkalender einer deutschen Firma, wr vom 17. Juni rein gar nichts zu sehen, währenddessen der 20. Juni als „Weltflüchtlingstag“ dick hervorgehoben war. Wenn man sowas sieht, ja, da weiß man Bescheid. Merkel soll ja angeblich angeschlagen sein: Schleicht die jetzt auch mit hängenden Schultern, einer zittrigen Hand hinterm Rücken, im Ledermantel durch den Garten der Reichskanzlei…äähh… dem Kanzleramt und tätschelt jungen Antifa Kämpfern die Wange? Fragen über Fragen…

  121. Die schnelle Festnahme Ali Bashars im Kurdengebiet war eine Meisterleistung. Die Überstellung Bashars wahrscheinlich ein gigantisches Eigentor. Ein Prozess wegen Mord im Irak hätte dem Wunsch von Bashars Mutti entsprochen und zur Todesstrafe geführt. Dies hätte die Bundesregierung mit Erschütterung zur Kenntnis nehmen können und Gerechtigkeit wäre geschehen.
    Ekelhafte Amateure da in Berlin.

  122. Was Arbeitgeber wissen muessen: Die potentielle Gefahr durch islambehinderte Mitarbeiter

    „Ramadan in der Schule: Fasten, immer weiter fasten
    Sie schlafen zu wenig und leiden unter der Hitze. Obwohl der Ramadan
    in die Sommermonate fällt, wetteifern manche Schüler darum, wer am härtesten fastet.“
    https://www.zeit.de/gesellschaft/schule/2018-05/ramadan-schule-religion-fasten-gruppenzwang-leistung

    „Andere nutzen das Fasten als Ausrede für schlechtes Benehmen. Ein Schüler kauerte, den Kopf in seinen Armen vergraben, über dem Tisch und wollte nicht am Unterricht teilnehmen. Nicht nur das, er beleidigte seine Mitschüler, wenn sie sich meldeten. „Ich faste doch“, sagte er, als ich ihn ermahnte. „

  123. der große Vorteil all der genannten Umstürze+Versuche von 1918 bis 1989 war allerdings:

    es betraf im großen Ganzen Teile der regierungs“elite“, der Staatsform die sich änderte.
    das Volk blieb weitgehend intakt.

    HEUTE oder DANN, wenn DIESES system Fällt hinterlässt es neben den üblichen Systemlingen noch ein gewaltig komplizierteres unschönes Erbe, nämlich die seit 1970 laufende Umvolkung.
    es geht dann um die Rückführung von MIO von Menschen die eigentlich nicht hierher gehören.

    ein klein wenig vergleichbar mit den vertriebenen bzw. verschleppten „displayced Persons“ nach dem 2en WK in europa.

  124. In Landshut hat sich ein Asylbewerber gegen seine Abschiebung gewehrt und einem Polizisten die Dienstwaffe entrissen.
    ……………….
    In den geplanten Ankerzentren, und nkcht nur dort,werden noch ganz andere Dinge geschehen! Wenn den edlen Goldstücken der Dauer Aufenthalt im Schlaraffenschland verwehrt bleibt.Schwerste Taten der Traumatisierten, garantieren denen nähmlich hier den Dauer Aufenthalt., mit lebenslanger Schokopuddingversorgung!
    Oh freuet euch, auf eure edlen Goldstücke!

  125. Wieder einmal ein abgeurteiltes Goldstück, dass mit Sicherheit die „Wohlfühlzone“ der Kanzlerette nie verlassen wird….der letzte Absatz spricht Bände:

    (…)Der Täter ist 43 Jahre alt und stammt aus Libyen. Im November überführte ihn die Polizei anhand seiner Spermaspuren, die er in den Wohnungen der Frauen hinterlassen hatte. Seitdem sitzt er in Untersuchungshaft. Im Prozess gab er zu, was ihm die Staatsanwaltschaft vorwarf. Dreimal kletterte er über Balkone zu seinen Opfern, einmal ließ er auf offener Straße die Hose runter. Dieser erste von insgesamt vier Fällen passierte bereits im Januar vergangenen Jahres. (…)
    Die erste Wohnung, in die er kletterte, gehört einer 65-Jährigen. Sie wachte auf und wollte ihn hinausdrängen auf den Balkon. Laut Staatsanwaltschaft warf er die Rentnerin zu Boden und verging sich an ihr. Dabei habe sie das Bewusstsein verloren. Aus Scham habe sie in der ersten Polizeivernehmung nicht gesagt, was der Mann mit ihr gemacht habe, so ihre Anwältin. Einen Monat später sagte die Frau ein zweites Mal aus. Als Beweis brachte sie ein Taschentuch, mit dem sie sich damals im Intimbereich gesäubert habe. Es enthielt Spermaspuren des 43-Jährigen. (….)
    Mit seinem Urteil von drei Jahren und drei Monaten Haft bleibt Richter Gerolf Müller drei Monate unter dem, was Staatsanwalt und Anwältin der Rentnerin gefordert haben. Verurteilt wurde er wegen sexueller Nötigung, Hausfriedensbruchs und sexueller Übergriffe. Der 43-jährige Libyer lebte in einer Schneeberger Asylunterkunft, bevor er nach Plauen kam. Schon in Schneeberg sei er dreimal wegen Exhibitionismus angezeigt worden, hieß es in der Verhandlung gestern. Im Plauener Kaufland soll er zudem mehreren Frauen an den Po gefasst haben.
    Der Mann war illegal über Italien nach Deutschland eingereist und will zurück nach Libyen. „Über seine Abschiebung entscheidet die Ausländerbehörde. Das hängt vor allem davon ab, ob sein Heimatland ihn zurücknimmt“, so der Richter.

    https://www.freiepresse.de/LOKALES/VOGTLAND/PLAUEN/Triebtaeter-verurteilt-Er-kletterte-ueber-den-Balkon-in-Wohnungen-artikel10232458.php

  126. Offenbar wurde nun der Merkel von ihren einstigen Paladinen Das vollste Vertrauen ausgesprochen!

  127. Gestern Abend in Zittau:

    Am Dienstagabend soll es am Haberkornplatz in Zittau zu einem folgenschweren Messerangriff gekommen sein. Ersten Informationen zufolge wurde eine Frau dabei tödlich verletzt.
    Bestätigen konnte das die Polizei am Mittwochmorgen jedoch noch nicht. Zu der Attacke soll es am Dienstag gegen 21.15 gekommen sein. Die genauen Hintergründe der Tat sind noch unklar.

    Man darf also gespannt sein, ob man je wieder davon hört, zumal man zwar eine Tote nebst Messer findet,
    aber die Polizei nix bestätigt. Wahrscheinlich muss die Polizei erst im sächsischen Innenministerium nachfragen, ob überhaupt etwas vorgefallen sein darf…..die Bevölkerung soll ja nicht verunsichert werden.

    https://www.tag24.de/nachrichten/zittau-haberkornplatz-toedlicher-messenangriff-am-dienstagabend-frau-verstorben-637264

  128. @ Istdasdennzuglauben 13. Juni 2018 at 07:01
    „In den geplanten Ankerzentren…werden noch ganz andere Dinge geschehen! “

    die az muessen wie alle einrichtungen fuer zwangsaufenthalte ausbruchsicher sein,
    denn die internierten wollen einzig raus und bei der anti-asylmafia untertauchen .
    es spielt keine rolle, wer diese einrichtungen als was und wie boese bezeichnet,
    sie muessen ausbruchssicher sein – mit schutz gegen durchbruch von aussen.

    ich habe im britischen internierungslager von 1948 „atlit“ suedl haifa geschlafen,
    in das ankommende juden gesteckt wurden. es war aufgebaut wie ein deutsches kl:
    3x ringe stacheldraht und fahrstreifen, wachtuerme mit mg und scheinwerfer,
    wasch und entlausungskammern, baracken mit pritschen, verwaltung, zisterne etc.
    natuerlich fand dort weder folter noch steinbruch noch vernichtung statt,
    aber die einrichtung funktionierte und war nicht unmenschlich oder toedlich.

    auch ohne gratis wlan, schokopudding und freudenraum fuer „begegnungen“.

  129. RechtsGut 13. Juni 2018 at 02:16
    @Demokratie statt Merkel und ANDERE
    Merken denn die Merkel und vor allem die „Getreuen“ gar nicht, was die Stunde geschlagen hat? Die meinen, die können ungestraft so weitermachen und völlig normal auch einen Übergang weg von der Merkel machen?
    Wissen die nicht, wie groß der Zorn im Volk schon ist? Merken die nicht, wie stark auch wir hier sind!?
    Es könnte alles ganz schnell gehen. Und dabei auch sehr gewalttätig werden. Die spielen die gesamte Zeit schon mit dem Feuer, holen Kämpfer und Verbrecher ins Land, lassen die Familien nachziehen; und wollen damit durchkommen. Ungestraft, und lebendig?
    Tut mir leid, deren Zeit läuft ab.
    Was ist unser Job? Die zu jagen, auszuschalten (=von den Machthebeln wegzubefördern), die in den Knast und ihrer Strafe zu überantworten. Notfalls per Volksgerichten.
    Preisfrage, auch hier mal so gefragt: Wie lange dauerte es von der ersten Montagsdemonstration bis zum Fall der Mauer? (Antworten zählen nur OHNE Google!)
    Also: Wer antwortet!?!
    PS die Zeit des Differenzierens und der Toleranz läuft ab. Meine persönliche Toleranz ist völlig bei Null mittlerweile, ich denke, das geht vielen hier so.
    Das sollten wir zunehmend massiv in die Öffentlichkeit bringen.
    Manchmal reicht es schon, einen Blick knallhart zu erwidern. Oder eben nicht zur Seite zu gehen.
    Probiert es aus. Es fühlt sich gut an. Passt aber auch auf, wir brauchen alle für den kommenden Endkampf, zu frühe Ausfälle (Tod, Verletzung, Knast) können wir nicht gebrauchen.
    Und geht verdammt nochmal trainieren, Fitnesscenter, Kampfsport, etc.

    Genau das, und nichts Geringeres ist unsere Mission!

  130. OT

    Auch die in Alanya/Türkei ermordete 35-jährige Deutsche ist ein Merkel-Opfer.

    Es stellt sich einmal mehr die Frage, wie es überhaupt möglich ist, dass ein verurteilter Totschläger und offensichtlich schwer psychisch kranker Mann frei auf deutschen Straßen herumlaufen kann? Wie konnte er in die Türkei ausreisen und wie kann es sein, dass sich offenbar seit anderthalb Monaten weder Behörden, noch seine Betreuer um seinen Verbleib gekümmert haben?

    Jegliche Betreuungsversuche scheinen auch bei Momo Black ins Leere gelaufen zu sein. Die Gefängnisse, ohnehin nicht selten Orte der zusätzlichen religiösen Radikalisierung, sind überfüllt, die Justiz vollkommen überlastet. Ende 2017 mahnte der Berliner Oberstaatsanwalt Ralph Knispel, Vorsitzender der Vereinigung Berliner Staatsanwälte bereits davor, dass der Rechtsstaat in Berlin „kaputt“ sei. Seit Jahren wird über rechtsfreie Räume in Großstädten diskutiert, in denen libanesische Clans ganze Stadtviertel regieren. Dazu die Überlastung der Gerichte durch die Flut an Asylklagen. Momo Black und andere sind, das wird immer klarer, die Profiteure eines staatlichen Kontrollverlusts, der nun immer kürzeren Abständen seine Opfer fordert. Man lässt sie laufen und hofft, dass nichts Schlimmes passiert. Aber es passiert. Wieder ist das Opfer eine Frau, wieder ist der Täter ein bereits polizeibekannter muslimischer Gewalttäter. Wieder wäre die Tat zu verhindern gewesen.

    https://www.achgut.com/artikel/frauenmord_in_alanya_rapper_bereits_2009_wegen_totschlags_verurteilt

  131. RechtsGut 12. Juni 2018 at 22:15

    Es fehlt noch die Adresse der Hacienda in Paraguay…

  132. @ Al Bundy 13. Juni 2018 at 07:43
    „Nachdem der Tatverdächtige…wurde er vorsorglich in eine Klinik gebracht.“
    schade ums benzin.

  133. ANKER-Zentren: Araber, Neger, Kanacken/Kriminelle, Extremisten, Radikale/Rapefugees

    Übrigens ist es kaum noch zu ertragen, dass wie bei dem Merkel-Ork von Landshut (s. o. 13. Juni 2018 at 07:43), der im Landratsamt bei seiner versuchten Abschiebung drei Polizisten schwer verletzt hat und erschießen wollte, von „Tatverdächtiger“ geschrieben wird. War er also vielleicht gar nicht der Täter, sondern einer der Polizisten oder ein Mitarbeiter des Landratsamtes? Ebenso wie dieses „mutmaßliche“, dass selbst geständigen und verteilten Tätern noch angeheftet wird.

    Das ist nichts anderes als ein uralter psychologischer Trick der linksgrünen Schmierfinken, um ihre berufskriminellen Schützlinge doch noch irgendwie unschuldig und in einem guten Licht dastehen zu lassen. Mit verharmlosenden und beschönigenden politkorrekten Begriffen soll das Unterbewusstsein der Leser manipuliert werden. Aber der Schuss ist längst nach hinten losgegangen.

  134. @debunked,
    Ist es nicht merkwürdig das die „gefährlichen“ Substanzen nicht namentlich aufgeführt werden? Was spielt dieser miese verkommene korrupte shit hole-Verbrecherstaat für ein Spiel?

  135. Wie kann man heute nur im Zusammenhang mit dem 9.11.18 das Wort „Dolchstoß“ gebrauchen?

    Ich fasse es nicht. Man muß der Lücken- und Lügenpresse das Material doch nicht noch frei Haus liefern.

  136. @Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch
    Pistorius ist auch einer von den „Sehern“ zu denen auch Gabriel u, Maaß gehören….die sehen überall nur Rechte u. Nazis…die sollten sich mal in psychische Behandlung begeben!

  137. Oligarchen weiten ihre Landnahme aus:

    „Der Traum vom eigenen Staat: Superreiche planen in der Südsee künstliche Krypto-Inseln mit eigenen Gesetzen
    Das «Floating Island Project» soll Platz für 300 Häuser bieten. Das Besondere an dieser Offshore-Insel ist, dass sie eine eigene Kryptowährung besitzt und keiner nationalen Gesetzgebung unterworfen ist. …….“
    https://www.tagblatt.ch/leben/der-traum-vom-eigenen-staat-superreiche-planen-in-der-suedsee-kuenstliche-krypto-inseln-ohne-gesetze-ld.1028517

    „keiner nationalen Gesetzgebung unterworfen ist“:
    Darüber kann man auch mal nachdenken.

  138. Bzgl ob überhaupt Aufstand, oder nicht:

    Waren wir alle in Deutschland, bis vor unkontrollierter Masseneinreise von Illegalen seit 2015, so unzufrieden hier?
    So dass es gut gefunden werden kann, was dieser illegale Umbau des gesamten Landes mit sich bringt?
    Dann frage ich mich, wieso es vor 2015 keinen Aufstand der Bürger gab. Und wie hätte die Forderung gelautet?
    Plündert unser Sozialsystem!
    Oder
    Tötet Deutsche Kinder!
    Oder eher
    Sorgt für niedrige Löhne und Wohnungsknappheit!

    Dieser Umbau ist ja das, was uns künstlich übergestülpt wird und immense Auswirkungen haben wird. Das bedeutet, die Machthaber waren unzufrieden.
    Und jetzt kommunizieren sie es so, als passiere dies alles von ganz von selbst und sei ganz NATÜRLICHE Entwicklung und wir, die sich wehren, wollen EIN ANDERES DEUTSCHLAND und das sei verfassungsfeindlich.
    Dieser Umbau ist der Aufstand!
    Auch von Deutschen.
    Aber in 1.Linie von irgendwelchen globalistischen Gigakapitalisten.

    Aber um abzulenken, weil er daran nämlich ganz gut verdient, erwähnt der schwatte Boateng lieber nochmal für Mc Donalds(!), fürs System ….und immer noch Nein zum Raubkapitalismus…äähh…quatsch, hab mich vertippt….
    Also…. Und immer noch, Nein zu Rassismus! Das sagt der Boateng, der Verräter, zu mir. Zu dir. Zu uns.

  139. Nicht die Machthaber kommunizieren es…sondern selbstverständlich deren Sprechpuppen, die Politiker + Systemmedien

  140. …deshalb verstehe ich auch gar nicht, wie man diese Haltung haben kann, von wegen…wird bestimmt,vielleicht voll gut werden.

    Entweder man war vorher so unzufrieden, dass man diesen Umbau gut finden will, wo war dann der Aufstand um diesen Umbau herbeizuführen?
    Oder man war recht zufrieden bis dahin, wo ist dann die Frage, ob Aufstand oder nicht. Der Umbau ist so immens, da kann die Antwort dann nur lauten: Widerstand.
    Es geht ja nicht um eine Veränderung im Ausmaß von 1 % Mehrwertsteuererhöhung.
    Sondern um Völkermord. Regierungsform. Sicherheit. Diskriminierung des Volkes. Staatsauflösung. Nicht als Folge der Flutung, sondern im Einklang damit.

    So…nochmal verständlicher, vielleicht?!

  141. Ähm, am 17. spielt Deutschland gegen Mexiko!!!!! Da geht doch kein Patriot zu einer Demo!

    Also wir müssen diesen Aufstand entweder ende Juli / Anfang August oder eben erst nächstes Jahr machen. Ich wäre für nächstes Jahr, da im Moment auch ein bisschen Rücken habe.

  142. ThomasEausF 13. Juni 2018 at 08:23

    „Wie kann man heute nur im Zusammenhang mit dem 9.11.18 das Wort „Dolchstoß“ gebrauchen?

    Ich fasse es nicht. Man muß der Lücken- und Lügenpresse das Material doch nicht noch frei Haus liefern.“

    Als Funktionsträger einer Partei würde ich mir das auch verkneifen.
    Als Privatmensch hingegen nicht, denn faktisch handelte es sich seinerzeit um einen Dolchstoß, der Krieg war im Grunde gewonnen, man hätte eine für alle Seiten erträgliche Friedensregelung finden können. Genau das wollten die Sozialisten nicht, drum ging das Gemetzel weiter und führte nachher nahezu zwangsläufig zu dem was da kam.
    Aber das erläutern Sie mal einer näselnden Nachwuchsjournalistin frisch von der Lügenpresseschule.

  143. Selbsthilfegruppe 13. Juni 2018 at 07:57
    RechtsGut 12. Juni 2018 at 22:15

    „Es fehlt noch die Adresse der Hacienda in Paraguay…“

    Leicht. Da muss man nur Lisa Fitz fragen. Immerhin waere sie ggf. ihre Nachbarin geworden…

    Aber das Ferkel haette dort ohnehin Probleme. Dummerweise laeuft das Anwesen auf den Namen ihres Ehemannes…

  144. JochenKeller 13. Juni 2018 at 10:45

    Ähm, am 17. spielt Deutschland gegen Mexiko!!!!! Da geht doch kein Patriot zu einer Demo!

    Also wir müssen diesen Aufstand entweder ende Juli / Anfang August oder eben erst nächstes Jahr machen. Ich wäre für nächstes Jahr, da im Moment auch ein bisschen Rücken habe.
    —————————
    😉 der war gut.

  145. Nur so aus dem Kopf heraus, aber beweisbar.

    Im Jahr 2014 lagen von Deutschen begangene Straftaten mit Ausländerfeindlichem Hintergrund in der deutschen Statistik auf Platz 39 von 40 (also vorletzter Platz), mit so in etwa 0,00X Prozent. Und dies dürfte sich kaum geändert haben. Diese Statistik wurde und wird mit Vermutungen aufgepumpt, wobei der Prozentsatz der Vermutungen verschwiegen wurde/wird.

    Alle unaufgeklärten Straftaten gegen Ausländer, bei denen ein Ausländerfeindlicher Hintergrund VERMUTET wird (ich glaube, mich an mehr als 50 Prozent erinnern zu können), werden deutschen Rechtsradikalen in die Schuhe geschoben. Und TROTZDEM waren und sind Straftaten mit Ausländerfeindlichem Hintergrund LÄCHERLICH gering.

    Alle unaufgeklärten Straftaten gegen Juden werden in der Statistik grundsätzlich deutschen Rechtsradikalen in die Schuhe geschoben, obwohl bekannt ist, dass unter den aufgeklärten Straftaten ein hoher Moslem-Anteil ist (mindestens 50 Prozent).

    Von 2000 bis 2014 gab es nie mehr als 1 bis 2 Morde pro Jahr mit Ausländerfeindlichem Hintergrund (inklusive Vermutungen).

    Straftaten mit Islamistischem Hintergrund übersteigen die Straftaten mit Rechtsradikalem Hintergrund, je nach Sparte, ums 10 bis 1000-fache, und dies war schon vor der Fluchilanten-Invasion von 2015 so.

    Gewaltstraftaten von Deutschen haben sich seit 2000 ungefähr halbiert. Gewaltstraftaten von Nichteuropäischen Ausländern stiegen hingegen kontinuierlich an. Seit 2015, dank Merkel-Chaos, explodieren sie.

    Fluchilanten (= Moslems) sind nur 2 Prozent der Bevölkerung, sie begehen aber 11,4 Prozent aller Vergewaltigungen und 20 Prozent aller Morde. (Quelle: Christian Pfeiffer)

    Fast alle Gewaltstraftaten, über die die Reichstags-Propaganda-Medien berichten, wurden und werden von Ausländerfeinden und Rassisten nichteuropäischer Herkunft begangen. (Wobei man wissen muss, dass die Nationalität verschwiegen wird, damit man den Eindruck bekommt, die Straftaten seien von Deutschen begangen worden).

    Die Behauptung, dass 95% der Angriffe auf Juden von „Rechten“ verübt werden, und nur 5% von Moslems, ist eine der vielen LÜGEN des kriminellogen Lügenpfeifers Christian Pfeiffer. Dieser Herr sollte lieber die Klappe halten, sonst läuft er noch Gefahr, dass ihm jemand seine Inkontinenzwindel in den Mund stopft.

    Lügenpfeifer Pfeiffer (mit 5 f) ist auch keine unabhängige Institution, sondern er wird von DummeDeutsche(TM) GEZ-Gebühren dafür BEZAHLT, dass er im Allgemeinen Reichstags-Propaganda-Pay-TV Deutschlands (ARD) Statistik-LÜGEN verbreitet.

    Die Reichstags-Regierungs-Propaganda-Medien, fälschlicherweise auch Qualitätsmedien genannt, haben übrigens seit einiger Zeit eine neue Masche. Sie berichten kaum noch über Gewaltstraftaten, frei nach Christian Pfeiffers Motto: „Wenn es keine Kriminalstatistiken gäbe, dann gäbe es auch keine Kriminalität.“ Dafür aber Islam, Islam, Islam, Türkei, Türkei, Türkei auf jeder zweiten Seite. Da fragt man sich doch glatt, warum die Türken in Deutschland nicht schon längst alle in ihr hochgelobtes Land zurückverschwunden sind. 67 Prozent wählen ja Erdogan. Na, dämmert’s euch DummeDeutsche(TM)?

    Das Büro von Reichstagskanzlerin Merkel befindet sich übrigens im 7. Stock des Bundeskanzleramtes.

  146. Wenn hier nicht endlich die Mehrheit ihre Augen öffnet, anfängt selbst zu recherchieren und die Realität nicht nur erkennt, sondern auch aktzeptiert, dann wird in Zukunft niemand auf uns zurück blicken. Barbara Lerner Spectre hat es ganz deutlich ausgedrückt: Sollten wir uns nicht unserem Schicksal hingeben, dann werden wir in Zukunft nicht weiter existieren. Übrigends ist Schäubles Inzest-Aussage, die viele für seltsam hielten, ein ziemlich direktes Zitat vom Gründervater der EU-Ideologie. Merkel und Juncker haben erst kürzlich den Kalergi-Preis erhalten. Vieles erklärt das Buch „Praktischer Idealismus“, aber natürlich haben die goldenden 20er noch mehr tolle Bücher hervorgebracht, die ganz besonders auf Deutschland gerichtet waren… Ich meine, fragt sich denn niemand, weshalb Merkel nun noch immer nicht zurück tritt? Inzwischen weiß jeder, dass es für sie vorbei ist. Könnte es sein, dass sie auf Zeit spielt? Nur warum? Und Seehofer? Haben alle schon vergessen, was er vor ein paar Jahren in einem Interview gesagt hat? Die, die gewählt sind haben nichts zu sagen, und die, die was zu sagen haben sind nicht gewählt. Solche Aussagen lässt die Masse an sich vorbei ziehen, ohne mal ins Grübeln zu kommen. Wenn eine ganze Bevölkerung sich immer wieder derart irrational verhält und die kognitive Dissonanz ein Muster zeichnet, wie bspw. nach einer Hiptnose, dann könnte man davon ausgehen, dass dieses Verhalten ein gezielt erzeugtes ist. Merkel muss weg, n bisschen Abschieben und das Kreuzchen bei einer neuen Partei mit „alten Bekannten“ zu machen, wird uns nicht retten.

  147. https://www.mmnews.de/vermischtes/72456-mordfall-susanna-taeter-bald-frei-wegen-

    entfuehrung-aus-irak

    Mordfall Susanna: Täter bald frei – wegen Entführung aus Irak?
    13. Juni 2018

    Im Mordfall Susanna F. droht ein Justiz-Skandal von möglicherweise ungeahnten Dimensionen:

    Weil Polizeichef Roman auf eigene Faust in den Irak flog und den Täter ohne offizielles

    Auslieferungsverfahren „entführte“ droht in Deutschland ein „Verfahrenshindernis“. Eine

    entsprechende Anzeige ist erstattet.

    Von Christian Hiss

    Es ist heutzutage bekanntlich schwieriger eine Plastikflasche Mineralwasser an Bord eines

    Flugzeuges zu bekommen als acht Menschen ohne oder mit falschen Papieren – jedenfalls zeigt

    dies der Fall der ermordeten Susanna F. (†14).

    Der mutmaßliche – oder besser: ihr, denn er hat ja gestanden – Mörder Ali B. (20, vielleicht 21?

    oder noch älter?) konnte von der Bundespolizei ganz unbehelligt eine Maschine nach Irak

    besteigen und so den deutschen Behörden zunächst eine lange Nase machen – er flüchtete

    (vielleicht das erste Mal in seinem Leben wirklich).

    Das wollte die Bundespolizei dann wohl doch nicht auf sich sitzen lassen. Der Präsident der

    Bundespolizei, Dieter Roman, bestieg noch am Samstag (09.06.2018) ein Flugzeug und flog nach

    Irak. Eine Anweisung, dies zu tun, hat er von seinem Chef, dem Bundesminister des Inneren, für

    Bau und Heimat, Horst Seehofer (CSU), jedoch nicht erhalten.

    Im Irak eingetroffen ließ Roman seine ganz persönlichen Kontakte auch zur kurdischen

    Autonomie-Regierung spielen – die Zentralregierung in Bagdad, das Auswärtige Amt oder das

    Bundesministerium der Justiz, eigentlich für Auslieferungen zuständig, wurden nicht involviert –

    eine Absprache, ein Handschlag: kurze Zeit später wurde Ali B. von kurdischen Sicherheitskräften

    Roman übergeben, in das wartende Flugzeug der Lufthansa bugsiert.

    An Bord eines deutschen Flugzeuges gilt gemäß des völkerrechtlichen „Flaggenprinzips“ deutsches

    Recht, die dort wartenden Kollegen des Bundespolizeipräsidenten Roman verhafteten Ali B.

    sogleich und brachten ihn zurück nach Deutschland.
    Verfahrensfehler mit Folgen

    Das hemdsärmelige Vorgehen von Roman wurde zunächst durchweg begrüßt, der Täter ist gefasst

    und ihm kann nun der Prozess gemacht werden – wirklich? War das Vorgehen von Roman –

    immerhin betonte das Bundesinnenministerium recht zügig, keine Anweisung erteilt zu haben –

    wirklich so lobenswert?

    Die Übergangsverfassung des Irak wurde im Jahr 2005 durch eine neue, per Volksabstimmung

    angenommene, Verfassung abgelöst. Art. 20 Abs. 1 der Verfassung des Irak bestimmt: „Kein Iraker

    darf fremden Mächten übergeben werden.“

    Das deutsche Grundgesetz kennt es ähnlich, dort heißt es in Art. 16 Abs. 2 Satz 1: „Kein

    Deutscher darf ans Ausland ausgeliefert werden.“ Typisch deutsch kommt sodann aber noch ein

    Satz 2, welcher die Ausnahmen regelt. Ein solcher Satz 2 fehlt der irakischen Verfassung

    allerdings. Dies bedeutet, dass die „Auslieferung“ des Ali B. im Nachhinein vielleicht doch als

    Entführung, als Freiheitsberaubung, zu bewerten ist.

    Die irakische Zentralregierung in Bagdad legte bereits Protest ein.

    Justiz absurd: Anzeige gegen Polizeichef wegen Freiheitsberaubung des Täters

    Der auf Strafverteidigung spezialisierte Rechtsanwalt Daniel Sprafke aus Baden-Württemberg hat

    bereits am 11.06.2018 Strafanzeige gegen den Präsidenten der Bundespolizei Dieter Roman

    wegen des Verdachts der Freiheitsberaubung erstattet, es obliegt nun der

    Generalstaatsanwaltschaft des Landes Brandenburg, die Sache zu prüfen.

    Dabei wird es jedoch nicht bleiben, die dem Ali B. auf Kosten des deutschen Steuerzahlers zu

    gewährenden Pflichtverteidiger werden sich ebenfalls auf die Festnahme als Ergebnis einer

    „Entführung“ stürzen – dies kann durchaus ein Verfahrenshindernis bedeuten.

    Ein Verfahrenshindernis bedeutet nichts anderes als dass das Verfahren einzustellen ist; so will es

    die deutsche Strafprozessordnung (§ 206a StPO): „Stellt sich nach Eröffnung des Hauptverfahrens

    ein Verfahrenshindernis heraus, so kann das Gericht außerhalb der Hauptverhandlung das

    Verfahren durch Beschluß einstellen.“

    Jetzt könnte man glauben, dass, sollte ein Strafverfahren gegen Ali B. in Deutschland spätestens

    in der Revision zum Bundesgerichtshof (BGH) zur Einstellung gelangen, man Ali B. ja einfach

    zurück nach Irak schicken und ihn der irakischen Justiz überlassen kann – jein!

    Irak praktiziert die Todesstrafe, die drohende Verhängung und Vollstreckung der Todesstrafe kann

    einer Auslieferung entgegenstehen. Irak müsste garantieren, dass die Todesstrafe nicht in

    Betracht käme und auch eine lebenslange – und zudem menschenwürdige! – Haftstrafe nicht 20

    oder mehr Jahre übersteigen würde, da Bundesverfassungsgericht (BVerfG) und Europäischer

    Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) jedem Verurteilten die reelle Chance auf

    Wiedererlangung der Freiheit zugestehen – egal wie abscheulich eine Tat gewesen sein mag.
    Verfahrenshindernis in D + Auslieferungsverbot = Ali B. frei

    Auf den Punkt gebracht: Im schlimmsten Fall besteht ein Verfahrenshindernis für eine Verurteilung

    in Deutschland bei gleichzeitigem Auslieferungsverbot nach Irak, sodass Ali B. – wegen

    anfänglichen Versagens und späteren Handelns der Bundespolizei – unbehelligt in Deutschland

    bleibt.

    Es bleibt also zu hoffen, dass auch in einer möglichen Revisionsverhandlung die bisherige, strenge

    Linie des BGH und des BVerfG nicht aufgeweicht wird und der Grundsatz bleibt: malus captus bene

    detentus (unrechte Gefangennahme, aber gute Verwahrung).

    —————

    Ich (Nicht-Jude) plädiere und hoffe nach wie vor auf eine Gerichtsverhandlung in Israel!

    Bei dem chaotischen Zustand, in den Reichstagskanzlerin Adolfine Ferkel (jegliche

    Namensähnlichkeiten mit lebendigen oder toten Schweinen sind natürlich unbeabsichtigt und rein

    zufällig) die gesamte Bundesrepublik Deutschland versetzt hat, könnte es schon übermorgen in den

    Medien lauten: „Nach Mossad Geheimoperation: Mörder von Susanna in Israel“.

    VOLKSAUFSTAND NOW!!
    Grundgesetz §20 (4)

    ————–

    Ach übrigens, der älteste Mensch, der jemals gefunden wurde (der berühmte Özi) war ein Schwôb (= Schwabe). Er lebte 5000 v.Chr. Auf der Schwäbischen Alb befinden sich Höhlen, in denen menschliche Funde gemacht wurden, die 40.000 Jahre alt sind. Auch das Neandertal liegt im Schwabenland. Das Schwabenland ist also eindeutig der Ursprung der Menschheit.
    Die Legende, dass der Mensch aus Afrika stammt und dann nach Auswanderung nach Norden immer weißer wurde, stimmt nicht. Wahrscheinlich war es so, dass die Schwaben sich bei der Auswanderung nach Afrika mit Affen paarten und dann immer schwärzer wurden.
    Da das Schwabenland zu Deutschland gehört, ist Deutschland also das älteste von Menschen bewohnte Land der Welt. : -)

  148. Paulaner 13. Juni 2018 at 08:15
    @debunked,
    Ist es nicht merkwürdig das die „gefährlichen“ Substanzen nicht namentlich aufgeführt werden? Was spielt dieser miese verkommene korrupte shit hole-Verbrecherstaat für ein Spiel?

    ————————————————
    Focus meldet heute:

    In Kölner Wohnung
    Ermittler finden tödliches Gift Rizin bei festgenommenem Tunesier

    Mittwoch, 13.06.2018, 14:22
    EXPRESS und „Kölner Stadt-Anzeiger“ erfuhren aus Ermittlerkreisen, um was für eine Substanz es sich handeln soll, die bei dem SEK-Großeinsatz am Dienstagabend in der Wohnung des Tatverdächtigen aufgefunden wurde: Rizin ist der drittgiftigste Stoff der Welt – 25.000 mal tödlicher als Strychnin.

    https://www.focus.de/regional/koeln/koeln-gift-in-geringer-menge-toedlich-was-plante-der-tatverdaechtige_id_9090358.html

  149. Ich finde es unerhört, einen „Tag des Zorns“ herbeizurufen.

    Was für Tage kommen danach?

    Wir sind kein Volk, dass aus momentaner Erregung etwas anzettelt, das zum Blutbad werden kann.
    Das überlassen wir denjenigen, denen in den heißen Regionen Verstand und Besonnenheit abhandengekommen sind.

  150. Guido Knopp kann ja schon einmal für eine neue Reihe im Rahmen der Geschichtsaufarbeitung recherchieren.
    Merkel – Eine Bilanz
    Merkels Helfer
    Merkels Kinder
    Merkels Frauen ähh Entschuldigung ich meine Männer
    Merkels Manager
    Merkels Schäferhund
    Merkels Wellensittich
    Merkels…..
    Ist natürlich nur so ein Gedanke…..

  151. Eine Statistik zur Behauptung der Qualitäts-Reichstags-Regierungs-Propaganda-Journalunken, dass die Bedrohung von Frauen durch Fluchilanten nur „gefühlt“ (also eingebildet) sei, aber real gar nicht existiere:

    Aufgeklärte Sexuelle Straftaten 2017 (Quelle: Bundeskriminalamt):

    Täter deutsch, Opfer Zuwanderer: 74 Fälle
    Täter Zuwanderer, Opfer deutsch: 2706 Fälle (7,4 Fälle pro Tag)

    Zuwanderer = Flüchtlinge, Asylbewerber, Geduldete, Asylberechtigte, Illegale

    Vorsorgliche Anmerkung für Statistikrelativierer und Statistiklügner vom Schlage des berüchtigten kriminellogen Christian Pfeiffer: Diese 2706 Fälle hätte es ohne Fluchilanten NICHT gegeben.

    Weitere Anmerkung: Bei Sexualstraftaten liegt die Dunkelziffer bei 80 bis 90 Prozent, d.h. nur etwa 10 bis 20 Prozent der begangenen Straftaten werden der Justiz überhaupt bekannt. Die tatsächliche Anzahl der Fälle mit deutschen Opfern könnte also bis zu 27.060 betragen (= 74 pro Tag, 3 pro Stunde, eine Tat alle 20 Minuten!)
    Desweiteren enthält diese Statistik nur die Anzahl der aufgeklärten Fälle, nicht aber die der Justiz bekannt gewordenen unaufgeklärten Fälle.

  152. Keine andere Volksgruppe in Deutschland macht mehr Terror, begeht mehr Straftaten, ist gewalttätiger, verlogener, uneinsichtiger, verbohrter, und verursacht mehr Stress und Kosten in Deutschland — nicht nur bei der Polizei und der Justiz — als Moslems (=Islamisten!). Das ist BEWEISBAR schon seit der Türken-Asylanten-Invasion von 1980 (!) so, nicht erst seit 2015!! Aber damals kamen nur rund 500.000 „Flüchtlinge“ auf einen Satz ins Land und man (die CDU/FDP-Helmut-Kohl-Regierung!) konnte sie zwischen den Gastarbeitertürken verstecken, die keine Probleme machten.

    Warum Moslems (=Islamisten!) so sind, kann jeder im Koran nachlesen. Der Koran ist die Anleitung dazu, sich so zu verhalten, wie eben beschrieben. Und er enthält dutzende Male die Aufforderung, Ungläubige, Juden und Christen im Namen Allahs abzuschlachten „wo immer ihr sie antrifft“. Genau das machen sie! Und sie scheren sich einen Scheißdreck um die deutschen Gesetze, weil der Koran es ihnen erlaubt.

    MERKEL & Co. müssen NICHT WEG, sondern VOR GERICHT, und dann IN DEN KNAST. Und zwar schnell. Denn es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis ein echtdeutscher Triebtäter ein minderjähriges Kopfwindelmädchen vergewaltigt und umbringt. Dann geht’s rund in Deutschland. Garantiert. Die Koranianer (= Nichteuropäische Ausländerfeinde und Rassisten) werden sich von den Reichstags-Qualitäts-Propaganda-Journalunken nicht einquatschen lassen, dass so etwas nur in etwa alle 100 Jahre vorkommt!

Comments are closed.