"Stützen" der Gesellschaft bei ihrer nicht angemeldeten Demonstration gegen den AfD Infostand in Landshut
Print Friendly, PDF & Email

Von EUGEN PRINZ | Die heiße Phase des Landtagswahlkampfes in Bayern hat begonnen. Die CSU steht mit dem Rücken zur Wand, da die jüngsten Aktionen Seehofers den letzten kümmerlichen Rest der Glaubwürdigkeit dieser Partei verspielt haben. Selbst die größten Optimisten unter den Christsozialen glauben nicht mehr an die absolute Mehrheit.

Die AfD ist in den Umfragen derzeit gleichauf mit den Grünen und schickt sich an, zweitstärkste politische Kraft in Bayern zu werden.  Die SPD ist in diesem Bundesland auf dem Weg zur Splitterpartei.

Verbotene Demonstration gegen AfD Info-Stand in Landshut

Wahlkampfzeit ist immer auch Infostandzeit für die politischen Parteien. Letzten Samstag hatte die AfD in der Landshuter Innenstadt einen aufgebaut. Selbstverständlich dauerte es nicht lange, bis sich einige junge Leute fanden, die in ungefähr 10 Meter Entfernung dagegen protestierten. Man sah ihnen anhand der Kleidung und des teilweise fehlenden Schuhwerks an, dass es sich um wertvolle Stützen der Gesellschaft handelte. Auch bei der Hygiene war noch Luft nach oben, wie berichtet wurde. Sie entrollten ein langes Transparent mit der Aufschrift „Nie wieder Faschismus – Kampf dem Kapital“, das jetzt nicht so wirklich zum Infostand passte und vermutlich aus der Mottenkiste in der Requisitenkammer geholt wurde. Dazu grölten sie: „Es gibt kein Recht auf Nazi-Propaganda“.

Polizei löst die Kundgebung auf

Die Polizei löst die Kundgebung auf und stellt die Personalien der Demonstranten fest. Sie erwartet nun eine Anzeige.

Es gibt auch kein Recht, unangemeldet eine Demonstration zu veranstalten, bei der es sich, wie das mitgebrachte Transparent bewies, nicht um einen spontanen Aufzug handelte. Der anwesende Kreisvorsitzende der AfD, ein Jurist, verständigte deshalb die Polizei, der aufgrund der Gesetzeslage nichts anderes übrig blieb, als die nicht angemeldete Demonstration aufzulösen. Die Teilnehmer erwartet jetzt eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Versammlungsgesetz. Dies ist die neue, harte Linie der AfD, die es in Zukunft nicht mehr dulden wird, dass ihre Veranstaltungen grob gestört oder mit widerrechtlichen Methoden beeinträchtigt werden. Die AfD ist lernfähig und das geltende Versammlungsrecht bietet ausreichend Möglichkeiten, den linksgrünen Chaoten in Zukunft eine harte Zeit zu bereiten. Man muss sich nur kundig machen und sich anschließend bei der Polizei durchsetzen. Höcke hat vorgemacht, wie es geht.

Kinder beleidigt

So kennen wir sie: Keine Schuhe an den Füßen, aber ein T-Shirt mit dem blöden Spruch „Halts Maul Deutschland“ am Leib.

Noch eine Anekdote am Rande: Neben ihrem „Nazipropaganda“ – Schwachsinn brüllten die linksgrünen Chaoten auch: “Eure Kinder werden so wie wir“. Das hätte ihnen fast Prügel von einem Passanten eingebracht, der dadurch seinen Nachwuchs beleidigt sah. Der gute Mann war in seiner Wortwahl nicht zimperlich. Eigenen Angaben zufolge handelte es sich bei ihm um ein Mitglied der Bayern Partei. Man sieht, die linken Chaoten kommen auch bei anderen Parteien nicht sonderlich gut an…

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

114 KOMMENTARE

  1. Noch eine Anekdote am Rande: Neben ihrem „Nazipropaganda“ – Schwachsinn brüllten die linksgrünen Chaoten auch: “Eure Kinder werden so wie wir“. Das hätte ihnen fast Prügel von einem Passanten eingebracht, der seinen Nachwuchs damit beleidigt sah. Der gute Mann war in seiner Wortwahl nicht zimperlich. Eigenen Angaben zufolge handelte es sich bei ihm um ein Mitglied der Bayern Partei. Man sieht, die linken Chaoten kommen auch bei anderen nicht sonderlich gut an…

    Ja, ja, Die Leute von der BP (Bayernpartei) sind nicht zimperlich. Habe ich in Prä-AfD-Zeiten gewählt.

  2. Wie der Linksextremismus vom Staat systematisch gefördert wird

    Eine unheilvolle Allianz

    Diese erschreckend zwingende Dokumentation zeigt die Zusammenarbeit von etablierten Parteien, Behörden, Medien und der linksextremen Antifa, die sich aus reinem Eigennutz zu einer unheilvollen Allianz zusammengeschlossen haben. Schlimmer noch, die Zentrale dieses demokratiegefährdenden Pakts sitzt mitten im Münchner Rathaus, wo sie sich ganz bequem in das Steuersäckel greifen lässt, um unbequeme und lästige Politik-Konkurrenz und Kritiker nach allen Regeln der Strippenzieherei zu drangsalieren und in ihrer politischen Gestaltungsarbeit zu behindern. Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter versteht sich als oberster Antifa-Kämpfer, wie er bei seinem Amtsantritt deutlich machte. Doch auch die Münchner CSU ist willfähriger Gehilfe, wenn es darum geht, lästige Polit-Konkurrenz loszuwerden.

    https://www.youtube.com/watch?v=M_l–uc7dio

  3. Der abgeschobenen Bin-Laden Leibwächter muss nach Deutschland zurückgeholt werden, jubelt der Deutschlandflunk! Eine unglaubliche Frechheit von deutschen Richtern.

  4. Wer 20 ist und nicht Links, hat kein Herz. Wer 40 ist und immer noch Links, hat keine Hirn.

  5. Marija 13. Juli 2018 at 18:09

    Der abgeschobenen Bin-Laden Leibwächter muss nach Deutschland zurückgeholt werden, jubelt der Deutschlandflunk! Eine unglaubliche Frechheit von deutschen Richtern.

    Ja, da wird endlich mal einer abgeschoben und dann wird der wieder zurück geholt.
    Ich glaube die wollen uns provozieren.
    Ich halte das nicht mehr lange aus.

  6. HPB 13. Juli 2018 at 18:12
    Marija 13. Juli 2018 at 18:09

    Auch wenn er nicht selbst gemordet haben sollte, müssten ihn unsere Richter wegen „besonderer Schwere der Schuld“ zu lebenslanger Haftstrafe verurteilen, denn laut GG sind alle Menschen vor dem Gesetz gleich, oder habe ich das Zschäpe-Urteil falsch verstanden?

  7. Wenn überführte Sami A. aus Tunesien zurückgeholt wird,
    brauch die AFD keinen großartigen Wahlkampf mehr.
    Die Anderen erledigen sich selbst, und die Welt lacht.

  8. Eurabier 13. Juli 2018 at 18:14

    HPB 13. Juli 2018 at 18:12
    Marija 13. Juli 2018 at 18:09
    ——————
    Das ist ein Justizskandal. Da machen sich kleine linke Richter auf Kosten der deutschen Bevölkerung wichtig!

  9. Null Toleranz und eine harte Hand, das ist es, was linksextreme Terroristen und Rechtsbrecher endlich! brauchen, damit sie gewahr werden, daß in einem funktionierenden Rechtsstaat nicht sie diejenigen sind, die die Gesetze machen, und auch nicht sie, die sie ausüben. Das gerne und vor allem auch dann, wenn die AfD, wie wir hoffen, als derzeit einzige Rechtsstaatspartei Regierungsverantwortung übernommen haben sollte.

    Derweil, in Zeiten einer längst beschädigten Demokratie, sollte man die rechtsstaatlichen Elemente nutzen, solange und soweit sie noch vorhanden und in Funktion sind – im Notfalle auch per Dienstaufsichtsbeschwerden gegen politisch korrupte Richter und sonstige Organe, die diese Leute mit allerlei Spitzfindigkeiten und pseudo-juristischen Klimmzügen schützen, weil sie Recht und Gesetz mit der in ihren Augen „richtigen“ Gesinnung verwechseln.

  10. Gut so! Die linken Störenfriede gehören mit Strafanzeigen zugedeckt, dass ihnen Hören und Sehen vergeht!

  11. Marija 13. Juli 2018 at 18:09

    Der abgeschobenen Bin-Laden Leibwächter muss nach Deutschland zurückgeholt werden, jubelt der Deutschlandflunk! Eine unglaubliche Frechheit von deutschen Richtern.

    Wir können eben auf kein Talent verzichten.

  12. Was sind das nur für erbärmliche CSU Wähler, die jetzt zu den Pestgrünen abwandern?!
    Sind diese Wähler etwa auch heimliche Pädophile!
    Pfui Teufel, schämt Euch!
    Jeder einzelne Pestgrünen-Wähler ist eine widerliche Schande!

  13. „Nie wieder Faschismus“

    Alles, was ich denk‘ und tu‘ trau ich auch allen and’ren zu.

    So lässt sich das inflationäre von Linken ständig skandierte „Nie wieder Faschismus“ am treffendsten umschreiben.
    Gegen die linken „Revolutionen“ von 1871, 1905 und 1917 und all den linken Staatssystemen war Mussolinis Faschismus noch nicht einmal ein Vogelschiss, geschweige denn etwas, dass sich mit den Jahrzehnten linker Terrorsysteme vergleichen liesse.

  14. Immer schön anzeigen, die linksgrünen Trottel. Das ist auch deshalb wichtig, weil dann die Identität festgestellt und den „Bunten“ die Maske von der hässlichen totalitären Fratze gezogen wird.

  15. OT
    Und nun zu den wirklich wichtigen Problemen der Deutschen

    Schwul-lesbische Ampelpärchen dauerhaft an Konstablerwache

    An der Konstablerwache in der Frankfurter Innenstadt sollen schwul-lesbische Ampelpärchen die Passanten dauerhaft zum Gehen und Stehen auffordern.

    Im Beisein von Integrationsdezernentin Sylvia Weber (SPD) werden die Männer- und Frauenpärchen am 20. Juli pünktlich zum Christopher Street Day (CSD) installiert, wie das Dezernat am Freitag mitteilte. Dem Dezernat sei es gemeinsam mit dem Verkehrsdezernat gelungen, eine dauerhafte Installation zu erreichen. Schon im vergangenen Jahr waren die bekannten Ampelmännchen anlässlich des CSDs gegen die gleichgeschlechtlichen Paare ausgetauscht worden. Nach dem Fest waren die Ampeln dann wieder in ihren ursprünglichen Zustand zurückversetzt worden. Der Frankfurter Christopher Street Day findet in diesem Jahr vom 20. bis 22. Juli statt.

    https://www.focus.de/regional/frankfurt-am-main/gesellschaft-schwul-lesbische-ampelpaerchen-dauerhaft-an-konstablerwache_id_9253804.html

  16. Björn Höcke hat es auf dem Kyffhäusertreffen ja gesagt, dass man sich die illegalen Störungen der Antis nicht länger bieten lassen will. Richtig so

  17. von linksgrünen Politikern gehasster Bio-Deutscher 13. Juli 2018 at 18:19

    Was sind das nur für erbärmliche CSU Wähler, die jetzt zu den Pestgrünen abwandern?!
    Sind diese Wähler etwa auch heimliche Pädophile!
    Pfui Teufel, schämt Euch!
    Jeder einzelne Pestgrünen-Wähler ist eine widerliche Schande!
    ——-
    Mir ist auch unverständlich, wie Pädophile 90/Die Dumpfbacken zulegen können.

  18. Der AfD Wahlkampf läuft jeden Tag auf Hochtouren. Jetzt ist indirekt Bin Laden noch AfD Helfer. Es wird immer grasser in dem Land. Kann es noch tiefer gehen mit einem ehemaligen Staat? Deutsche Richter, macht nur weiter so! Wer die Gerichte kennt, der weiß von was ich rede! Da ist man nicht überrascht, dass Killer zurück geholt werden! Die größten Verbrecher der Welt gehören in eine Sammelstelle namens Deutschland. Nimmt noch irgend jemand die Richter für voll?

  19. OT

    Schwul-lesbische Ampelpärchen dauerhaft an Konstablerwache

    Eigentlich recht fantasielos.
    Wie wäre es denn mit dem Antifant-prügelt-einen-am-Boden-liegenden-Polizisten-Ampelmännchen? Oder dem Fixer-setzt-sich-einen-Schuss-Ampelmännchen? Oder dem Marie-Antoinette-Hofreiterin-platzt-der-Kopf-Ampfelfrauchen? (für die Rotphase respektive Rothzilla-Ampelfrauchen für die Grün-Phase)

  20. Ab und zu schau ich mir einen Derrick an. Habe ich früher nie getan. Meine selige Mutter hat das als angeschaut. Aber ich will ab und zu ein Stück Normalität und Zeiten meiner schönen Jugend aufleben lassen.
    Bei Derrick: naja die Handlung ist egal, belanglos; aber schaut Euch die Straßen damals an, die Familien, die Wohnungen und die Musik und das Lebensgefühl von damals den 70ern und 80 ern.

    Meine Güte war das eine schöne Zeit; wie sehne ich mich nach dieser Zeit zurück.
    Und heute. Islam, Islam Islam, Multikulti und der ganze Scheis, ich kann nicht mehr hören und sehen.
    Deshalb fliehe ich manchmal zu alten Serien der 70er und 80 ern und denke an meine schöne Jugend.

  21. Warum sind denn die „Stützen der Gesellschaft“ oben auf dem Foto verpixelt? Das ist nicht hilfreich.

  22. @GeschichtsluegenEntlarven 13. Juli 2018 at 18:26
    Das ist mir schon klar:
    Die Hardcore-„Flüchtlinge-Alle-zu-uns“ wählen die dazugehörige Partei.
    Und über Nacht sind die nicht alle verschwunden.

  23. Mit Verlaub gesagt: trotz Verpixelung leicht zu erkennen, dass mindestens 3 dieser Figuren oben auf dem Bild noch Kinder sind. Einmal ordentlich den Arsch verhauen und gut ist’s. Dann gehen die das nächste Mal zum Strickkurs und nicht zur Antifanten-Dumm-Demo.

  24. OT

    Das Opfer stammt aus Afghanistan: über den Täter wird nichts verraten.
    Warum wohl?

    .
    „Schüsse in Hamburg

    23-Jähriger erschießt Mann auf Parkplatz bei McFit

    Freitag, 13.07.2018, 17:50
    Polizei-Einsatz am Freitagnachmittag in Steilshoop. Dort hatte ein Unbekannter mehrere Schüsse auf ein Auto abgegeben. Diese trafen einen Mann in Kopf und Bauch. Das Opfer erlag seinen Verletzungen.

    Die Tat ereignete sich auf dem Parkplatz des Sportstudios McFit an der Steilshooper Allee.

    Der 23-jährige mutmaßliche Täter soll auf sein Opfer an einer Mercedes S-Klasse geschossen haben. Der Fahrer (26) wurde getötet. Er stammt aus Afghanistan. Die Polizei hat den Tatort weiträumig abgeriegelt.“

    https://www.focus.de/regional/hamburg/hamburg-schuesse-in-steilshoop-unbekannter-erschiesst-mann-auf-parkplatz-bei-mcfit_id_9255415.html

  25. @Cendrillon 13. Juli 2018 at 18:36
    Die müssten nur eine Nacht mal in einem richtigen Knast – am besten mit dem von ihnen so geliebtem Publikum – sitzen. Das wollen die ganz sicher kein zweites Mal erleben.

  26. Der frühere Drill in DE war weiss Gott nicht das Gelbe vom Ei, aber das, was DE jetzt Jugend und hervorgebracht hat, jagt einem eine Gänsehaut, einen Gruselschauer nach dem anderen über den Rücken und es stellt sich gar Brechreiz ein.

  27. Ich habe in diesem Land jeden Glauben an Recht und Gesetz verloren.
    Eine Justiz, die sich aus Angst der muslimischen Gewalt beugt, sind Schwerverbrecher und gehören hart bestraft. Ich glaube für diesen Abschaum wäre der Gulag noch Luxus.

  28. Marie-Belen 13. Juli 2018 at 18:37
    OT

    Das Opfer stammt aus Afghanistan: über den Täter wird nichts verraten.
    Warum wohl?

    .
    „Schüsse in Hamburg

    23-Jähriger erschießt Mann auf Parkplatz bei McFit […]

    Die Zeit der kurdischen und türkischen Alleinherrschaft in den halbseidenen Milieus geht langsam zu Ende.
    Inzwischen sind Araber, Libanesen und andere Dauergäste hinzugekommen, die sich die kommenden Jahre einiges an Revierkämpfen liefern werden.

  29. Deutschland „BuntSchland“ Ex-Leibwächter von Bin Laden Sami A. muss nach Deutschland zurückgeholt werden.

    Sami A., Ex-Leibwächter von Osama Bin Laden, ist am Freitagmorgen nach Tunesien abgeschoben worden.

    Ein Gericht entschied nun: Sami A. muss wieder zurück nach Deutschland gebracht werden.
    Der Grund: Es liegt keine diplomatisch verbindliche Zusicherung Tunesiens vor, dass Sami A. keine Folter drohe.

    512

    Die Abschiebung des Ex-Leibwächters von al-Qaida-Anführer Osama bin Laden nach Tunesien soll nach einer Gerichtsentscheidung rückgängig gemacht werden. Sie stelle sich als „grob rechtswidrig dar und verletzt grundlegende rechtsstaatliche Prinzipien“, teilte das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen am Freitag mit.

    Sami A. hatte sich als salafistischer Prediger betätigt

    ➡ Deshalb sei Sami A. „unverzüglich auf Kosten der Ausländerbehörde in die Bundesrepublik Deutschland Bananenrepublik BuntSchland zurückzuholen“.
    ➡ Gegen den Beschluss könne Beschwerde beim Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen eingelegt werden.
    (Hoffentlich macht das jemand.)

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article179314400/Ex-Leibwaechter-von-Bin-Laden-Sami-A-muss-nach-Deutschland-zurueckgeholt-werden.html

    Kommentare lesen ❗

  30. NieWieder 13. Juli 2018 at 18:33

    @GeschichtsluegenEntlarven 13. Juli 2018 at 18:26
    Das ist mir schon klar:
    Die Hardcore-„Flüchtlinge-Alle-zu-uns“ wählen die dazugehörige Partei.
    Und über Nacht sind die nicht alle verschwunden.
    ——-
    Gerade in Bayern hätte ich das eben nicht angenommen. Die Bayern, gerade die Oberfranken (ich weiß, Oberfranken ist nicht Bayern) habe ich da anders kennen gelernt.

    Die grünen Pädodumpfbacken gehören weg!

  31. OT
    Transitparadies Spanien

    Jetzt schauen wir mal was das Meer bis zum Abend an die spanischen Strände gespült hat

    Guardamar Calíope ha rescatado un total de 112 personas (95 hombres, 16 mujeres y un bebé) de 2 pateras en el mar de Alborán y las está trasladando a #Almería. Llegarán a puerto a las 18.30 horas.

    112 Afrikaner (95 Männer, 16 Frauen und ein Baby) in zwei Schlauchbooten von Guardamar Caliope aus der Meerenge von Gibraltar gefischt

    Desde las 5.30h, hemos rescatado en El Estrecho a 209 personas de 10 pateras y la @guardiacivil a 42 personas de 1 patera. El Luz de Mar llegará a Algeciras a las 17.30h para desembarcar a 53 rescatados de 3 pateras.Las otras personas ya han sido desembarcadas en Barbate y Tarifa

    209 Afrikaner auf 10 Schlauchbooten von der Salvamento Maritimo (spanische Seenotrettung) sowie 42 Afrikaner von einem Boot der spanischen Guardia Civil aus dem Meer gefischt.

    Macht also 363 Afrikaner in Spanien alleine heute. Übrigens ist heute Freitag, der 13. Da geht noch was.

    https://twitter.com/salvamentogob?lang=de

  32. Aha, „anhand der Kleidung und des fehlenden Schuhwerks konnte man erkennen, daß es sich um wertvolle Stützen der Gesellschaft handelte.“ Das schreibt dieser Eugen Prinz in seinem Artikel. Geht’s noch ? Dieses Gesindel sollen die „wertvollen Stützen der Gesellschaft“ sein ? Ich ärgere mich immer mehr, je öfter ich solche blöden Aussagen hier bei PI lese.

    MOD: Schlagen Sie doch mal die Worte „Ironie“ oder „Sarkasmus“ nach.

  33. Informationspflicht !… schon gehört

    OT,-….Meldung vom 13.7.2018 – 18.07

    Sami A. muss nach Deutschland zurückgeholt werden

    Sami A., Ex-Leibwächter von Osama Bin Laden, ist am Freitagmorgen nach Tunesien abgeschoben worden. Ein Gericht entschied nun: Sami A. muss wieder zurück nach Deutschland gebracht werden.Der Grund: Es liegt keine diplomatisch verbindliche Zusicherung Tunesiens vor, dass Sami A. keine Folter drohe.Die Abschiebung des Ex-Leibwächters von al-Qaida-Anführer Osama bin Laden nach Tunesien soll nach einer Gerichtsentscheidung rückgängig gemacht werden. Sie stelle sich als „grob rechtswidrig dar und verletzt grundlegende rechtsstaatliche Prinzipien“, teilte das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen am Freitag mit.Deshalb sei Sami A. „unverzüglich auf Kosten der Ausländerbehörde in die Bundesrepublik Deutschland zurückzuholen“. Gegen den Beschluss könne Beschwerde beim Oberverwaltungsgericht für das Land Nordrhein-Westfalen eingelegt werden.Der von den Sicherheitsbehörden als islamistischer Gefährder eingestufteSami A. war am Freitagmorgen in Begleitung von Bundespolizisten mit einer Chartermaschine von Düsseldorf aus in sein Heimatland geflogen worden.Am Donnerstag hatte das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen entschieden, dass er vorerst nicht abgeschoben werden dürfe. Sein Verbot hatte das Gericht mit fehlender Sicherheit für Sami A. vor Folter in Tunesien begründet.Das Gericht informierte das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (Bamf) erst über seine Entscheidung, als Sami A. bereits im Flugzeug saß. Dass diese Entscheidung erst am Freitag an das Bamf ging, sei darauf zurückzuführen, dass alle beteiligten Behörden trotz mehrfacher Anfragen des Gerichts, den Zeitpunkt der geplanten Abschiebung nicht bekanntgegeben hätten, teilte das Verwaltungsgericht mit.Eine Sprecherin des Bundesinnenministeriums hatte in Berlin gesagt Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) sei „nach Beendigung der Rückführung informiert, sprich mit Übergabe an die tunesischen Behörden“ informiert worden.Das Bundesinnenministerium habe die Behörden in Nordrhein-Westfalen bei der Abschiebung unterstützt. Die Entscheidung über die Abschiebung liege in diesem Fall aber in NRW.Das NRW-Flüchtlingsministerium berief sich auf eine dem Abschiebeverbot vorangegangene Entscheidung einer anderen Kammer des Verwaltungsgerichts vom Mittwoch. Darin sei die Abschiebungsandrohung des Ausländeramts der Stadt Bochum für rechtmäßig erachtet worden.Auswärtiges Amt wurde am Montag informiert„Auf Grundlage dieses Beschlusses ist die Rückführung nach Tunesien durchgeführt worden“, heißt es in der Mitteilung des Ministeriums. Laut Verwaltungsgericht Gelsenkirchen dient die Abschiebungsandrohung „lediglich der rechtlichen Vorbereitung der tatsächlichen Abschiebung“.Ein Sprecher des Auswärtigen Amtes sagte in Berlin, das Ministerium sei am vergangenen Montag über den geplanten Abschiebeflug informiert worden. Die deutsche Botschaft in Tunis habe daraufhin beim tunesischen Außenministerium diesen Flug angemeldet.Das Flugzeug mit Sami A. an Bord landete am Freitagmorgen 8.11 Uhr Ortszeit auf dem Flughafen Enfidha bei Hammamet. Die tunesischen Behörden ermitteln nach eigenen Angaben, ob A. an „extremistischen Aktivitäten“ in Deutschland beteiligt gewesen ist. Er stehe unter Arrest, sagte ein Sprecher des tunesischen Justizministeriums der dpa.Sami A. hatte sich als salafistischer Prediger betätigtSami A. lebte seit Jahren mit Frau und Kindern in Bochum. Er war 1997 zum Studium nach Deutschland gekommen. Im Jahr 2000 soll er eine militärische Ausbildung in einem Lager der Al-Kaida in Afghanistan erhalten und zeitweise zur Leibgarde von Osama bin Laden gehört haben. Bin Laden ist der Gründer des Terrornetzwerks Al-Kaida. Er wurde 2011 in Pakistan von einem US-Kommando getötet.Anschließend soll sich Sami A. in Deutschland als salafistischer Prediger betätigt haben. Der Tunesier hat diese Vorwürfe stets bestritten. Die Bundesanwaltschaft hatte laut Gericht gegen ihn ein strafrechtliches Ermittlungsverfahren eingeleitet, aber mangels hinreichenden Tatverdachts wieder eingestellt. https://www.welt.de/politik/deutschland/article179314400/Ex-Leibwaechter-von-Bin-Laden-Sami-A-muss-nach-Deutschland-zurueckgeholt-werden.html

  34. Cendrillon 13. Juli 2018 at 18:24

    An der Konstablerwache in der Frankfurter Innenstadt sollen schwul-lesbische Ampelpärchen die Passanten dauerhaft zum Gehen und Stehen auffordern.

    Die Ampeln von Sodom und Gomorrha.

    Ich habe verstanden, warum es früher § 175 gab.

  35. OT

    „Herr Juncker, werden Sie noch einmal als Präsident der EU Kommission kandidieren?“

    „Ich weiss nicht. Ich schwanke noch.“

    😀

  36. Vielleicht sollten sich die Schreikinder der „Antifa“ einmal dieses Foto aus dem Iran anschauen.
    So geht man in mohammedanischen Ländern mit Jugendsünden um!

    .
    „80 Peitschenhiebe für eine «Jugendsünde»
    Im Iran ist ein junger Mann öffentlich ausgepeitscht worden, weil er vor zehn Jahren Alkohol getrunken hat.

    Foto

    Es ist ein grausiges Bild, das Amnesty International da verbreitet: Ein junger Mann ist mit nacktem Oberkörper an einen Baum gebunden, während ein Vermummter in schwarzer Kleidung und schwarzer Kapuze mit einer Peitsche auf ihn einprügelt. Die Sonne scheint in der nordostiranischen Stadt Kashmar, im Hintergrund haben sich Schaulustige auf der Strasse versammelt……“

    https://bazonline.ch/ausland/naher-osten-und-afrika/80-peitschenhiebe-fuer-eine-jugendsuende/story/22120174

  37. Cendrillon 13. Juli 2018 at 18:24

    An der Konstablerwache in der Frankfurter Innenstadt sollen schwul-lesbische Ampelpärchen die Passanten dauerhaft zum Gehen und Stehen auffordern.

    Ich war schon lange nicht mehr in der Innenstadt Frankfurts, aber die Konstablerwache gehörte zu den Arealen, die man früher in den Abendstunden, wenn die Geschäfte am Zeil
    geschlossen waren, besser meiden sollte.

  38. So sehr auch ich im privaten Umfeld verabscheue nach irgendeiner „Obrigkeit“ zu schreien: Straßenwahlkampf bedarf anderer Bandagen.
    Darum richtig so, immer gleich anzeigen! Gerade bei Antifanten, die gern „Scheixx-Bullen“ grölen, aber gleich – mimimi – zum Wachtmeister untern Rock schlüpfen wollen, kommt ein kräftig gebauter Herr mit kurzem Haar ums Eck, könnte das Lernprozesse befördern.
    Aber das bitte auch machen, sollten Ölaugen und Kaffern unangenehm auffallen.

  39. Ich habe schon seit Jahren gesagt, daß Deutschland unter dieser Regierung zum Irrenhaus wird. Glaubt man mir nun endlich, daß ich Recht hatte ?

  40. Nachtrag: Orientalen schreien im Konfliktfall und „Brüdä“ eilen im Dutzend herbei.
    Kulturmenschen leben weniger sippenorientiert – denen hat die deutsche (!) Polizei darum beizustehen.

  41. Justiz fördert AfD!
    Mit der „Rückholung“ des Terrochef-Leibwächters soll die Wählerbasis der ALTERNATIVE für DEUTSCHLAND verbreitert werden.
    Man rechnet mit zusätzlichen 3 % für die nächsten Wahlen in HESSEN und BAYERN.
    Allerdings sollte dem INTENSIVGEFÄHRDER als Entschädigung für das „Erlittene Unrecht“ mindestens ein 14 tägiger 4 Sterne Aufenthalt in einem Luxushotel in DJERBA für günstige 999 € aus dem Discounter Katalog spendiert werden.
    Bevor er mit 1 Klasse Flug ins HARTZ 4 Paradies zurückgeholt wird!

  42. @GeschichtsluegenEntlarven 13. Juli 2018 at 18:54
    Obwohl ich selbst aus Bayern bin, hätte ich das früher auch nicht für möglich gehalten.
    Aber wenn sogar die CSU-Dauerwählerin Uschi Glas noch viel mehr „Refugees“ haben will.
    Selbst auf dem Land haben die katholischen Frauen (meist nicht mehr ganz junge Frauen, die in der katholischen Kirche auf dem Dorf aktiv sind) die „jungen männliche Flüchtlinge“ nachts in die Diskos gefahren, damit sie junge Frauen … können.

  43. Moslemische Terroristen in aller Welt…
    .
    Kommt alle nach Deutschland.

    .
    Hier seit ihr Willkommen. Hier könnt ihr Töten und euren moslemischen Hass predigen und werdet dafür nicht bestraft, ganz im Gegenteil ihr erhaltet dt. Sozialleistungen.
    .
    Deutsche Richter schützen euch!
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Gericht:
    .
    Ex-Leibwächter von Bin Laden soll nach Deutschland zurückgeholt werden –
    .
    er lebte jahrelang in Bochum

    .
    Der Ex-Leibwächter von Osama bin Laden, Sami A., ist nach Tunesien abgeschoben worden. Ein Gericht hatte dies kurz vorher untersagt.
    .
    Berlin/Düsseldorf.  Der ehemalige Leibwächter des getöteten Al-Kaida-Anführers Osama bin Laden ist aus Deutschland abgeschoben und den Behörden in Tunesien übergeben worden – obwohl ein Gericht dies kurz zuvor untersagt hatte.
    .
    https://www.derwesten.de/politik/sicherheitskreise-ex-leibwaechter-von-bin-laden-abgeschoben-id214834143.html
    .
    Dieses Land Deutschland ist so hochgradig krank und Toleranz-Degeneriert, das es einfach untergehen muss um daraus wieder neu und gesund zu entstehen.
    .
    SPD, Grüne und Linke wollen den moslemischen Terror in unserem Land!
    .
    .
    AfD ist die einzige Alternative unser Land zu retten.

  44. gut so, sich nicht uf das Niveau der grün-roten Proleten begeben, sondern den Rechtsstaat für sich arbeiten zu lassen.

  45. NieWieder 13. Juli 2018 at 19:13

    @GeschichtsluegenEntlarven 13. Juli 2018 at 18:54
    Obwohl ich selbst aus Bayern bin, hätte ich das früher auch nicht für möglich gehalten.
    Aber wenn sogar die CSU-Dauerwählerin Uschi Glas noch viel mehr „Refugees“ haben will.
    Selbst auf dem Land haben die katholischen Frauen (meist nicht mehr ganz junge Frauen, die in der katholischen Kirche auf dem Dorf aktiv sind) die „jungen männliche Flüchtlinge“ nachts in die Diskos gefahren, damit sie junge Frauen … können.
    ——–
    Da frage ich mich, was aus diesem einstigen traditionellen, patriotischen Vorzeigestaat geworden ist. Bayern und Sachsen sind wohl die letzten patriotischen Bastionen, die am Fallen sind, wie mir scheint.

  46. „Die AfD ist in den Umfragen derzeit gleichauf mit den Grünen“

    Deprimierend, wieviel linksGrüne Deppen in Bayern herumlaufen

  47. Kein OT

    …. denn das könnte die AfD zur Wahlkampfhilfe in Bayern benutzen.

    Heute ein ziemlich objektiver Artikel der Deutschen Welle:

    Die Gülen-Bewegung: Neues Zentrum „Almanya“

    „…..Dass es sich um bedingungslose Anhänger eines konservativen islamischen Geistlichen handelt, für den „erfolgreiches Dienen im Islam“ nur möglich ist „durch eine Islamisierung des Lebens mit all seinen Institutionen“ – wie es in Gülens Buch „Der Prophet als Befehlshaber“ heißt -, scheint keine besondere Rolle zu spielen….“…Für den Chef des Bundesnachrichtendienstes, Bruno Kahl, handelt es sich bloß um eine „zivile Vereinigung zur religiösen und säkularen Weiterbildung“ .

    „..Die Einrichtungen profitieren auch von den mehreren tausend nach Deutschland geflohenen Glaubensbrüdern aus der Türkei, darunter ehemalige Beamte, Lehrer und Geschäftsleute. Allein im Jahr 2017 stellten rund 8000 türkische Staatsbürger einen Asylantrag, in den ersten drei Monaten dieses Jahres knapp 2000.“

    „…In einem Interview der ARD warnt ein ehemaliger Gülen-Funktionär die deutschen Behörden vor einem unkritischen Umgang mit der „Sekte“ wie er die Gülen-Bewegung nennt. Sie verfüge über eine „geheime Parallel-Struktur“; der „Schein nach außen“ entspreche nicht der Realität: „Nicht die Vereinsvorstände, sondern die Imame haben die Macht. Diese Imame kommen aus der Türkei und werden unter verschiedensten Vorwänden nach Deutschland gebracht…“

    „….Der Dialog mit Nicht-Gläubigen sei nur ein Mittel zum Zweck: „Wir sollten die Gesamtsicht im Blick haben. Und die beinhaltet eine islamische Vision auch für die hiesige Gesellschaft im Westen.“ So räume Gülen in seinen Schriften Frauen zwar Rechte ein, die nicht beschnitten werden dürften. „Aber welche Rechte das sind, sagt er nicht.“…

    „…..Aber selbst die Kirchen in Deutschland haben keine Berührungsängste, wenn es um die Gülen- Bewegung geht: Für das in Berlin geplante „House of One“, in dem die drei monotheistischen Religionen gemeinsam beten sollen, holte sich die Evangelische Kirche Gülen-Vertreter als Partner. Und der katholische Herder-Verlag veröffentlicht schon seit Jahren Bücher Fethullah Gülens und die seiner Anhänger….“

    „Deutschland ist dabei, zu unserem neuen Zentrum zu werden.“

    https://www.dw.com/de/die-g%C3%BClen-bewegung-neues-zentrum-almanya/a-44645120?maca=de-Facebook-sharing

  48. „An der Konstablerwache in der Frankfurter Innenstadt sollen schwul-lesbische Ampelpärchen die Passanten dauerhaft zum Gehen und Stehen auffordern.“

    Da hilft nur noch das Gelassenheitsgebet von Reinhartd Niebuhr:
    Gott, gib mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,
    den Mut, Dinge zu ändern, die ich ändern kann,
    und die Weisheit, das eine vom anderen zu unterscheiden.

  49. OT:

    Grundgütiger! So viel Schwachsinn auf einmal ist ja kaum auszuhalten:
    Als wären Deutschtürken Bürger auf Bewährung — Kommentar von Dunja Ramadan

    Wenn Deutschtürken Fehler machen, wird das häufig auf ihr Türkischsein zurückgeführt. Folglich müssen sie ihre Zugehörigkeit beweisen und sich zu deutschen Werten bekennen, die niemand so ganz genau definieren kann. Das ist keine Opferrhetorik, wie manche Menschen unterstellen, die nicht von Rassismus betroffen sind. Das ist für viele Deutschtürken, und für Deutsche mit Wurzeln in anderen Ländern, gelebte Realität.

    Mitten in dieser Debatte möchte man innehalten und rufen: Wer hat noch mal wen geholt? Deutschland schloss 1961 ein Anwerbeabkommen mit der Türkei. Die Türken nahmen niemandem etwas weg, im Gegenteil: Sie haben Lücken gefüllt – und Deutschland zu Wohlstand verholfen. Viele Menschen in diesem Land merken offenbar nicht, dass einfache Identitätszuschreibungen seitdem nicht mehr funktionieren. Dass Menschen Heimaten haben können. Dass es engstirnig ist zu fordern, sich für ein Land zu entscheiden. Das müssen sie eben nicht. Sie müssen als Bundesbürger zu Werten wie Meinungs- oder Religionsfreiheit stehen, ja. Aber ob sie sich „deutsch“ oder „türkisch“ oder beides fühlen, entscheiden sie selbst. Ihr Migrationshintergrund ist kein Defizit, das man begleicht, indem man sich auf eine Seite schlägt.

  50. Ein Türke ist und bleibt ein Türke und wenn er hier die Korangesetze auszuleben versucht, ist er nichts anderes als ein störender Fremdkörper in Deutschland!

    Wie ein Splitter im Fuß der raus muss, bevor es eitrig und dreckig wird!

  51. gehirnwäsche gegen Heimat und Nation hat in Deutschland Spuren hinterlassen – Deutsche wählen im vergleich zu ihren Nachbarn weniger rechte Parteien, obwohl in Deutschland die Angst vor Verbrechen und Terror der Migranten und Moslems am größten ist

    Fazit!

    Wir müssen uns vom Nestbeschmutzer denken welches die Alt68er über Jahrzehnte in die Köpfe der Deutschen gebracht haben befreien! Beschützen wir unsere Kinder endlich vor linken Lehrern an den Schulen und gehen wir offensiv gegen Linke Multi-Kulti Indoktrination vor.

    Multi-Kulti bedeutet Islamisierung und damit die Zerstörung all dessen was uns Deutsche als Deutsche ausmacht.

    Wehrt euch gegen das selbstzerstörerische Multi-Kulti Gift!

    https://www.welt.de/politik/ausland/article179235430/Europaweite-Studie-Zustimmung-fuer-Rechtspopulisten-in-Deutschland-am-geringsten.html

  52. Festnehmen und ab in den Gulag !
    Dort erleben Sie dann das sozialistische Paradis!
    Nach 20 Jahren dürfen Sie einen Antrag ausfüllen auf eventuelle Rückreise.

  53. Maria-Bernhardine 13. Juli 2018 at 19:35

    NA, DANN NEHMEN WIR MAL DEN ANTIFA
    IHR KAPITAL WEG: Erbschaften, Bafög,
    Sozialgeld usw. Sollen diese Schmarotzer
    doch Flaschen sammeln, in kommunistische
    oder islamische Staaten auswandern.

    Liste sozialistischer Staaten, alte u. aktuelle:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_sozialistischer_Staaten
    —————————————-
    Diese Karte ist ein Witz. Ich kann D heranzoomen wie ich will, es bleibt weiß.

  54. Zu @ Marija 13:05 h
    Das Landgericht kann das zwar beschließen , aber die Behörde muss sich nicht daran halten !! Im Übrigen hat Merkel im Bundestag diesen Typen angesprochen und eine schnelle Abschiebung zugesagt ! Bin mal gespannt, wie die Landesregierung in NRW darauf regiert.. die Richter könnten Probleme bekommen.. Sie haben etwas beschlossen, obwohl das Ant längst entschieden und. Abgeschoben hat ; bevor das Urteil rechtskräftig wurde! Eine Rückführung wäre ein Debakel für die CDU im Bund und Land !! Da wollten wohl linke Richter ein Zeichen setzen gegen die CDU ! Denke mal, da werden einige Richter im Ruhestand versetzt .. gut dem Dinge !

  55. von linksgrünen Politikern gehasster Bio-Deutscher 13. Juli 2018 at 18:19
    Was sind das nur für erbärmliche CSU Wähler, die jetzt zu den Pestgrünen abwandern?!
    Sind diese Wähler etwa auch heimliche Pädophile!
    Pfui Teufel, schämt Euch!
    Jeder einzelne Pestgrünen-Wähler ist eine widerliche Schande!

    ———-

    Stimme zu.
    Aber sogar hier gibt es viele, die meinen, die Grünen stünden in Opposition zur Union..
    Also glauben das im RealLife unlängst mehr.
    Das wird ja auch gerade sehr oft aufgeführt, das Stück. Zuletzt bei Lanz, meine ich.
    Wahrscheinlich kommt der Habeck am besten an zur Zeit, mehr als Lindner,ZB.

    Jaa, Lindner ist aber fdp. Eben. Ich weiß.

  56. Alter Ossi 13. Juli 2018 at 18:10

    „Wer 20 ist und nicht Links, hat kein Herz. Wer 40 ist und immer noch Links, hat keine Hirn.“

    Wer hat Dir denn das verklickert? War wohl der Kohl, der eure Kolchose wieder zu neuem Lebensmut verholfen hat, oder bist Du etwa immer noch auf dem Holzweg?

    Mein Herz schlägt jedenfalls immer noch *links.

    Rammstein – Links 2 3 4 (Official Video)
    https://www.youtube.com/watch?v=Ph-CA_tu5KA

  57. Ich begrüße das. Das sollte das Mindeste sein.
    Was denen zugestanden wurde, bisher, und zwar nur denen, das geht ja auf keine Kuhhaut mehr.

    Die Polizei tut von sich aus nichts.
    Deshalb alles selbst im Auge haben und die Polizei dann bloß benutzen.
    So würde ich es sehen.

  58. Sehr gut, dass die AfD jetzt eine harte Linie gegen die grünlinksverrückten Störenfriede fährt.

    Die AfD ist übringens nicht Nazi (national-sozialistisch), sondern national-konservativ.

  59. Shinzo 13. Juli 2018 at 20:18
    Ja, letztes Jahr war es Lindner, der vor den Wahlen in jeder Talk-Show sass. Nun aber haben sich die Lumpenmedien für Habeck entschieden. Die AfD als drittstärkste Kraft wird wie üblich wieder ausgesperrt. Skandalös!

  60. von linksgrünen Politikern gehasster Bio-Deutscher 13. Juli 2018 at 18:19

    Was sind das nur für erbärmliche CSU Wähler, die jetzt zu den Pestgrünen abwandern?!
    Sind diese Wähler etwa auch heimliche Pädophile!

    Die wissen es nur noch nicht.

    Die §§ 174 und 176 StGB sind so zu fassen, daß nur Anwendung oder Androhung von Gewalt oder Mißbrauch eines Abhängigkeitsverhältnisses bei sexuellen Handlungen unter Strafe zu stellen sind.

    So stand es im Gründungsprogramm. Scheint sich aber noch nicht überall rumgesprochen zu haben. Wir müssen das besser verbreiten.

  61. Penner 13. Juli 2018 at 20:11

    Stimmt. Gerichtsurteile werden ja ohnehin von der Bundesregierung nicht befolgt, wenn sie keinen Bock drauf hat.
    Wiedereinreise- trotz Wiedereinreisesperren durch Gerichte und Behörden. Tausende Fälle seit 2015- Offene Aufgabe des Rechtsstaats.

    Warum sollte sich dann jetzt eine Landesregierung an Gerichtsentscheidungen halten?

  62. Liebe Patrioten,

    einen habe ich noch aufgeschnappt:
    hat der Bengel Aids am Stengel,
    hat der Bengel Verdruss,
    fährt er mit der Aquarius.

  63. Sponti-Spruch, damals: „Die RICHTER richten so lange … bis das VOLK sie RICHTET !“

    OT: Alvin 13. Juli 2018 at 18:26

    Der AfD Wahlkampf läuft jeden Tag auf Hochtouren. Jetzt ist indirekt Bin Laden noch AfD Helfer. Es wird immer grasser in dem Land. Kann es noch tiefer gehen mit einem ehemaligen Staat? Deutsche Richter, macht nur weiter so! Wer die Gerichte kennt, der weiß von was ich rede! Da ist man nicht überrascht, dass Killer zurück geholt werden! Die größten Verbrecher der Welt gehören in eine Sammelstelle namens Deutschland. Nimmt noch irgend jemand die Richter für voll?

    KOMMENTAR: wer kennt nicht den SPONTI-Spruch aus den 70ern ?
    „Die RICHTER richten so lange … bis das VOLK sie RICHTET !“

    Wenn demnächst die Stimmung weiter aufgwheißt wird, dann kann noch vieles passieren. Hoffen wir, dass VERNUNFT einkehrt !

  64. Tolle Aktion der Richter❗ 😎
    Aller-beste AfD Wahl-Werbung …
    Ob einer der Richter mit der AfD liebäugelt ❓
    Wie sich die Staats-Versager immer selber darstellen 😆

  65. @Dystopie 13. Juli 2018 at 20:47
    zu JUNKER… „wer weiß … wie lange er noch unter uns weilt ?!“
    Maria-Bernhardine 13. Juli 2018 at 19:39

    @ lorbas 13. Juli 2018 at 19:01

    Seine Leber will nimmer:

    Hat er nicht Probleme mit dem Ischias ❗ 😆

  66. Erneuter Anschlag auf kirchenpolitischen Sprecher der AfD-Fraktion

    Göppingen (idea) – Bisher Unbekannte haben einen Anschlag auf den AfD-Bundestagsabgeordneten Volker Münz (Göppingen) verübt. An dem Dienstwagen seines Büroleiters waren Münz zufolge zwei Radbolzen entfernt und zwei gelockert worden. Den Eingriff hätten er und sein Büroleiter erst während der Fahrt bemerkt. Die Kriminalpolizei und der Staatsschutz wurden eingeschaltet. Der 53-jährige Münz ist kirchenpolitischer Sprecher seiner Fraktion. Bereits in der Nacht zum 6. Juli war es zu einem Farbanschlag auf sein Wohnhaus und sein Wahlkreisbüro gekommen. „Das ist jetzt aber eine andere Qualität der Bedrohung“, sagte der Politiker der Evangelischen Nachrichtenagentur idea. Der Farbanschlag habe ihn „sehr wütend“ gemacht, jetzt aber gehe es um „eine Gefährdung von Leib und Leben“. Er habe sich gefragt, ob seine politische Arbeit es wert sei, sich selbst, seine Familie und andere in Gefahr zu bringen. Seine Ehefrau und seine Kinder hätten ihn aber ermutigt, „nicht klein beizugeben“, da sonst der „politische Gegner“ sein Ziel erreicht hätte, ihn mundtot zu machen. Auch sein christlicher Glaube helfe ihm: „Ich spüre, wie Gott mir die Kraft dazu gibt.“ Er sei in Gottes Hand, der ihn auch bisher gut geleitet habe. Münz ist Mitglied im evangelischen Kirchengemeinderat in Uhingen sowie Mitglied der Bezirkssynode. Nach dem Farbanschlag hatte die für linksradikale Aktionserklärungen bekannte Internetplattform „Indymedia“ ein Bekennerschreiben von „AntifaschistInnen“ veröffentlicht. Darin heißt es, dass der Farbanschlag „nicht der letzte Besuch“ gewesen sei.

    Der Dekan des Kirchenbezirks Göppingen, Rolf Ulmer, sagte auf idea-Anfrage, er sehe keinen Anlass, zu den Anschlägen eine „kirchliche Stellungnahme“ abzugeben. Er gehe davon aus, „dass beide Straftaten im Zusammenhang mit den politischen Aktivitäten von Herrn Münz stehen und mit seinem Amt als Kirchengemeinderat und Bezirkssynodaler nichts zu tun haben“. Er verurteile aber jede Form von Gewalt. Politische Fragen seien mit Argumenten zu klären und nicht mit Gefährdung von Menschen. So etwas sei „völlig jenseits“ der demokratischen Kultur, betonte Ulmer.

  67. Cendrillon:
    „Und nun zu den wirklich wichtigen Problemen der Deutschen
    Schwul-lesbische Ampelpärchen dauerhaft an Konstablerwache“

    Wer, ausser dir, macht daraus überhaupt ein Problem und was hat das mit AfD-Veranstaltungen zu tun?

  68. lorbas 13. Juli 2018 at 19:01

    OT

    „Herr Juncker, werden Sie noch einmal als Präsident der EU Kommission kandidieren?“

    „Ich weiss nicht. Ich schwanke noch.“

    ?
    ==============
    Mir liegt ein handfester Beweis dafür vor, dass das mit der Wiederauferstehung klappt. Harald Juhnke ist gar nicht tot, er ist jetzt Präsident der EU-Kommission. Deckname Jean-Claude J.
    https://twitter.com/Steinhoefel/status/1017689553665130496

  69. Recht so! Die letzte Norne Randalierer, die hemmungslos Gewalt ausüben, wenn Sie meinen „ihr Recnt“ ausüben zu dürfen und dabei auch die Polizei angreifen, erwarten dann „in Ruhe grlassen“ zu werden, wenn sie rechtswidrig im Kampf fürnihre „gute Sache“ handeln. Und das gilt vor allem für den K(r)ampf gegen „Rechts“, her mit der beleidigenden Unterstellung, die AfD-Vertreter seien Naafzies. Dieser Polizeieinsatz zur Herstelling der ordnungsgemäßen Möglichkeit der Meinungsbildung an einem Parteisrand macht, hoffentlich ch Schule, so dass künftig „Störungen“ dieser Art unterbleiben! Allerdings muss man auch erwarten, dass Gerichte ebenso angemeldete Demonstrstionen in Standnöähe untersagen! Die Idioten können von mir aus in 500 m Entfernung „demonstrieren“ und gröhlen so viel sie wollen! Zu einem ordnungsgemäßen Betrieb der Stände gehört aber, dass die Störer keinerlei Kontakt mit diesem aufnehmen können! Man darf gespannt sein, wie unsere Gemeindevertreter sich künftig die n dieser Frage verhalten, denn am liebsten würden viele sicher jeweils „breite Bündnisse“ in Stellung bringen, um demokratische Rechte für „Rechte“ außer Kraft zu setzen!

  70. Verbessere:
    …die letzte Norne Randalierer“ soll heißen: …dieselbe Sorte Randalierer…

  71. zur Werteorientierung der Gegenseite:

    ja ja, die „Grünen“… fällt wem was auf? arbeitskreis-n.su/blog/wp-content/uploads/2018/07/Zwischenablage20-1.jpg

    die unterschlagen glatt die Polizistin

  72. So ists richtig!
    Bei T_Online hat auch so ein Lügenpresseschwein die AfD in die Nazikiste gesteckt, habe vor Tagen hier darauf hingewiesen ..

  73. Ich möchte nicht wissen, wie viele von denen auf der Gehaltsliste des Verfassungsschutzes oder ähnlicher Quellen (Kirchen, Sozialverbände, etc) stehen

  74. Justus2
    13. Juli 2018 at 20:30
    von linksgrünen Politikern gehasster Bio-Deutscher 13. Juli 2018 at 18:19

    Was sind das nur für erbärmliche CSU Wähler, die jetzt zu den Pestgrünen abwandern?!
    ++++

    Das sind ehemalige Sozenwähler!
    Die brauchen noch etwas Zeit, bis sie auch AfD wählen!

  75. Foto: Die verpixelten Möntschen auf dem Foto leben genau von dem was sie hassen, dem Kapital. Das ist eine Reaktion gegen die eigene Lebenskraft, also krank … diese Möntschen sind krank an Geist und Körper … Selbsthass ist nicht gesund …

  76. Wenn im linksextremen Freiburg im Breisgau die AfD ihren Infostand vor der Volksbank in der Kajo haben, entrollen die linksextremen Trottel auch immer ein Banner irgendwas mit Rassismus blablubb, dort stehen sie aber die ganze Zeit, bis die AfD wieder abbaut. Dort unternimmt keiner was, der dieses Gesockse von der Straße wegholt…

  77. Die Wehr 13. Juli 2018 at 23:32

    Hingehen mit ’nem Schild: „Ich bin Rassist, und das ist gut so“

  78. Die Maßnahmen der armen Leute, die mit einem „Ein-Schirm-Stand“ sich offen dem links grünen Brüllaffen aussetzen, ist zu bewundern. Die Gegenmaßnahme wird aber genau das sein, was sich die AfD nicht wünscht. Mehr Bürokratie. Um dem Polizeizugriff zu entgehen, werden die Schreihälse, und deren Unterstützer, wie SPD, Grüne und vor allem die Linke, für jeden Furz, den die AfD lässt, eine angemeldete Gegendemonstration veranstalten. Es gibt genügend Leute, die das unterstützen. Es ist aber ein richtiger Schritt in die richtige Richtung, bis es soweit sein wird.

  79. 2020 13. Juli 2018 at 21:58
    lorbas 13. Juli 2018 at 19:01

    OT

    „Herr Juncker, werden Sie noch einmal als Präsident der EU Kommission kandidieren?“

    „Ich weiss nicht. Ich schwanke noch.“

    ?
    ==============
    Mir liegt ein handfester Beweis dafür vor, dass das mit der Wiederauferstehung klappt. Harald Juhnke ist gar nicht tot, er ist jetzt Präsident der EU-Kommission. Deckname Jean-Claude J.
    https://twitter.com/Steinhoefel/status/1017689553665130496
    ….
    Alles Verschwörungstheorien – Am Ende ist es wie auch bei „Lieber Barrack!“ – Obama, immer
    Günter Wallraff!

  80. Gut so AFD
    Dreht den Spieß um und nutzt im vollen Umfang die rechtsstaatlichen Mitteln !
    Bei jeder Demo, die ich in letzter Zeit besucht habe war der Haufen Linkschaoten immer kleiner geworden.
    Auch die merken, dass sich der Wind dreht und immer mehr Deutsche die Nase voll haben.
    Der Fall mit dem Leibwächter von Bin Laden kippt noch zusätzliches Öl ins Feuer.

  81. Maria-Bernhardine 13. Juli 2018 at 19:35

    „Erbschaften“

    Das ist das Stichwort. Und die Parole lautet:

    ENTERBEN! ENTERBEN! ENTERBEN!

  82. Gerade an Focus geschickt
    (Zu „Kriminalität/ Polizeibekannt: Mann verletzt Frau an Haltestelle mit Messer“

    Kommentar #2: „Welchen Hintergrund hat der Tatverdächtige? Ich finde, man sollte es erwähnen, da sonst wieder unschuldige „Flüchtlinge“ verdächtigt werden.“

    Steht doch da: „polizeibekannter 32-Jähriger“.

    Analog zur „umgekehrten polnischen Notation“ („UPN“ in der Mathematik ist das im deutschen „Medien- Neusprech“ die „umgekehrte deutsche Notation“ („UDN“), das ist eine AUSSCHLIEßENDE- Beschreibung.
    In diesem Falle ist ein deutscher Täter also ausgeschlossen.

    Merke: Deutscher Täter: Deutsche Notation (DN)
    Nichtdeutscher Täter: UDN

  83. Björn Höcke auf dem 4. Kyffhäusertreffen
    an die Adresse der „vom Establishment korrumpierten Polizeiführung“, wobei er die Beamten auf der Straße, die treu und pflichtbewusst ihren Dienst versehen, ausdrücklich ausnahm, zu dieser korrumpierten Führung sagte er:
    „Wenn die vom Establishment korrumpierte Polizeiführung die Durchsetzung unseres Versammlungsrechtes verschleppt oder verweigert, wird sie in Zukunft mit Strafanzeigen und Dienstaufsichtsbeschwerden eingedeckt, bis sie quietscht, b i s s i e q u i e t s c h t .“

    §21 des Versammlungsgesetzes sei eisenhart und klar und deutlich.

  84. Gabriel Roeff 14. Juli 2018 at 10:18

    Gerade an Focus geschickt..
    Und natürlich… abgelehnt.

    „…wurde von uns nach Prüfung durch einen Administrator nicht veröffentlicht.
    Es gibt mehrere mögliche Gründe, die zu dieser Entscheidung geführt haben.
    Nutzer-Kommentare werden abgelehnt, wenn sie …
    1. … nicht der Netiquette entsprechen, die Sie hier nachlesen können: https://www.focus.de/community/netiquette
    2. … eine Antwort auf einen Kommentar darstellen, jedoch nicht über das Antwort-Feld eingegeben wurden.
    3. … weit über den Artikel-Inhalt hinausgehen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass diese Art von Austausch nicht im Rahmen der Artikel-Kommentierung stattfinden kann.
    4. … von einem User stammen, der mit einem Namen in unserer Community registriert ist, der aus unserer Sicht keinem realen Namen entspricht. User-Kommentare auf FOCUS-Online werden nur unter Klarnamen veröffentlicht. Das soll verdeutlichen, dass FOCUS-Online-Nutzer mit ihrem Namen zu ihrer Meinung stehen. Bitte geben Sie deshalb nach dem Login Ihren Vor- und Nachnamen hier ein und senden Sie das Formular ab: https://www.focus.de/community/benutzerprofil/

  85. @Forenpilot 13. Juli 2018 at 21:56
    Ich denke mal, weil’s kindisch einfältige Geldverschwendung dieser gendergestörten pädogrünen Geschwätzberufler in der Politik ist. Viele Homosexuelle lehnen solche Übertreibungen glattweg ab. Finden solche Aktionen völlig daneben und kontraproduktiv. Lesen Sie mal bei „PP“ nach. Sie werden staunen!

Comments are closed.