Das Brandenburger Tor in Berlin.

Von EUGEN PRINZ | Wir kommen nun zum dritten und letzten Teil der Artikelserie „Alternativer Masterplan für Deutschland“. Im ersten Beitrag werden die zahlreichen Probleme beschrieben, mit denen Deutschland zu kämpfen hat. Der zweite Teil beinhaltet die Punkte 1 bis 10 von insgesamt dreißig Punkten des theoretischen Denkmodells für die Lösung dieser Probleme. Welche Maßnahmen nach Ansicht des Autors sonst noch notwendig wären, um das „alte Deutschland“, das in den Herzen der mittleren und älteren Generation als geliebte Heimat verankert ist, wieder herzustellen, erfahren sie hier im dritten Teil. Eine rege Diskussion zu dieser Artikelserie mit Anregungen und Verbesserungsvorschlägen ist sehr willkommen. Doch nun genug der Vorrede, jetzt kommen die Punkte 11 bis 30:

11. Kriminelle arabische Familienclans

Aufkündigung der Aufenthaltserlaubnis und Ausweisung sämtlicher bekannter Mitglieder krimineller arabischer Familienclans mit nichtdeutscher Staatsangehörigkeit, die nicht schon aufgrund der bisher vorgestellten Maßnahmen Deutschland verlassen mussten. Abschiebung ins Ursprungsland, wenn das nicht möglich ist —> „Republik Hutu“. Einziehung aller Vermögenswerte, deren legale Herkunft nicht nachgewiesen werden kann. Bei kriminellen Clanmitgliedern mit deutscher Staatsangehörigkeit: Ausbürgerung, dann Abschiebung ins Ursprungsland, wenn das nicht möglich ist —> „Republik Hutu“.

12. No-go-areas

Diese erhalten eine besonders hohe Polizeipräsenz inklusive Unterstützungseinheiten der Bundeswehr. Straftaten und Ordnungswidrigkeiten werden nach dem Prinzip „Zero Tolerance“ verfolgt. Spezielle Schnellgerichte werden zur Aburteilung eingerichtet. Die bisher vorgestellten Maßnahmen werden dazu führen, dass sich die Bewohner der no-go-areas sehr schnell in der „Republik Hutu“ wiederfinden. So werden verloren gegangene Stadtviertel wieder zurückerobert.

13. Bundeswehr

Wiedereinführung der allgemeinen Wehrpflicht, diese gilt für Männer und Frauen und dauert insgesamt 18 Monate. Davon entfallen 12 Monate auf die Ausbildung, in den restlichen sechs Monaten werden die ausgebildeten Wehrpflichtigen auf Anforderung zur Unterstützung der Bundes- und Landespolizei bei Großlagen und Einsätzen, die einen hohen Kräfteansatz erfordern, eingesetzt.  Die Bundeswehr wird auf 400.000 aktive Soldaten aufgestockt. Ersatzweise kann auch eine Dienstpflicht abgeleistet werden. Diese dauert 24 Monate und umfasst den Einsatz in Altenheimen, beim Rettungsdienst, THW, Feuerwehren, Familienhilfe, Landwirtschaftshilfe und in Krankenhäusern. Die Wehr- bzw. Dienstpflicht dient unter anderem auch dazu, das Zusammengehörigkeitsgefühl und das Sozialbewußtsein der jungen Deutschen zu stärken, Ego-Trips in den Köpfen der Jugend den Kampf anzusagen und Tugenden wie Ordnung, Pünktlichkeit, Fleiß und Gewissenhaftigkeit wieder im Bewusstsein der jungen Generation zu verankern.

14. Islamischer Terror

Ausländische Gefährder in Deutschland werden in ihr Herkunftsland abgeschoben. Wenn das nicht möglich ist —> „Republik Hutu“. Gefährder mit deutscher Staatsangehörigkeit und Migrationshintergrund werden ausgebürgert und folgen ihren ausländischen Gesinnungsgenossen nach.

15. Islamisierung

Das Bundesverfassungsgericht prüft den Islam und seine Lehren auf die Vereinbarkeit mit der deutschen Verfassung. Parallel dazu beobachtet der Verfassungsschutz die Aktivitäten der DITIP als verlängerter Arm Erdogans und die Vorgänge in den Moscheen. Alle Predigten in den Moscheen sind in Deutsch abzuhalten. Moscheen sind im Baustil der indigenen Architektur anzupassen. Jeder Ausländer, der auf Dauer hier leben möchte, hat als Fernziel die Assimilierung in das deutsche Volk mit seinen Sitten, Gebräuchen und Werten zu akzeptieren. Wenn er damit nicht einverstanden ist, das nicht kann oder will, steht ihm jederzeit frei, das Land zu verlassen. Eines der Staatsziele in der Verfassung ist der Schutz der kulturellen Homogenität Deutschland im Sinne der abendländischen Form des Christen- und Judentums. Daher ist das Tragen von Hidschab, Niqab und Co. am Arbeitsplatz, sei es im öffentlichen Dienst oder in der freien Wirtschaft, untersagt. Entsprechende Regelungen werden in das Dienst- und Arbeitsrecht aufgenommen. Im öffentlichen Raum ist nur das Tragen von Kopftüchern erlaubt. Kopfverhüllungen die das Gesicht bedecken, sind verboten. Obwohl im öffentlichen Raum erlaubt, werden Kopftücher jedoch als Assimilationsverweigerung gewertet und steht somit einer Einbürgerung im Weg.

Das Baden mit Burkinis ist aus hygienischen Gründen untersagt. Halal – Schlachtungen sind  verboten und die „halal – Kennzeichnung“ von Lebensmitteln wird abgeschafft. In Kindergärten und anderen Einrichtungen mit allgemeiner Verpflegung wird landesübliche Kost, darunter auch Schweinefleisch serviert. Sämtliche Schüler- und Schülerinnen haben am allgemeinen Turn- und Schwimmunterricht teilzunehmen. Verstöße gegen die vorgenannten Regelung ziehen Bußgelder nach sich, die mit jedem Verstoß höher ausfallen. Bei hartnäckigen und fortgesetzten Verstößen wird die Aufenthaltserlaubnis widerrufen und die Familie muss Deutschland verlassen.

16. Rechtssprechung und Strafvollzug

Der Sühnegedanke und der Schutz der Allgemeinheit vor weiteren Straftaten durch den Verurteilten steht künftig sowohl in der Rechtsprechung als auch im Strafvollzug im Vordergrund. Die Strafmündigkeit wird auf 12 Jahre herabgesetzt. Zur Schutz der Allgemeinheit vor strafunmündigen Intensivtätern können Dauerarreste eingeführt werden. Entsprechende Einrichtungen werden geschaffen. Alle Personen ab 18 Jahren sind ausnahmslos nach Erwachsenenstrafrecht zu verurteilen.

17. Kündigung des Vertrags von Lissabon

Die Bundesrepublik kündigt den Vertrag von Lissabon. Sie bietet der EU Neuverhandlungen mit dem Ziel eines Europas der Vaterländer mit einer Rückverlagerung von Kompetenzen auf die Nationalstaaten an. Die Bundesrepublik tut das im Einklang mit gleich gesinnten Regierungen anderer EU – Staaten. EU – Richtlinien werden künftig nur noch umgesetzt, wenn sie zum Geist und den Zielen der deutschen Verfassung nicht im Widerspruch stehen. Das gilt auch für die Annahme von EU – Verordnungen. Eine Kommission überprüft die bisher umgesetzten EU – Richtlinien und Verordnungen auf ihren Nutzen, bzw. Schaden für Deutschland. Nachteilige werden per Gesetz aufgehoben.

18. Bildungssystem

Der Bund erhält die Zuständigkeit über die Bildung. Alle Bundesländer führen ein einheitliches, dreigliedriges Schulsystem nach dem Vorbild Bayerns ein. Zur Disziplinierung von Störern innerhalb der Schülerschaft können in Zukunft Stunden-  oder Wochenendarreste verhängt werden. Jede Schule wird mit entsprechenden Räumlichkeiten ausgestattet. Sicherheitspersonal an Problemschulen setzt die Maßnahmen wenn nötig auch mit unmittelbarem Zwang durch.  Integrations- und assimilationsfeindliches Verhalten von Schülern mit nichtdeutscher Staatsbürgerschaft kann zur Aufkündigung der Aufenthaltserlaubnis für die gesamte Familie führen. Damit werden die Eltern angehalten, ihre Kinder zu disziplinieren. Lehrer achten darauf, das deutschstämmige Schüler durch ihr Verhalten ihren ausländischen Mitschülern die Assimilation erleichtern. Konträres Verhalten wird sanktioniert.

19. Die Rente

Schrittweise wird ein Rentensystem nach dem Vorbild der Niederlande wird eingeführt. Eine Mindestrente wird eingeführt, ggfs. durch Zuschüsse aus Steuermitteln

20. Geburtenziffer

Jedes Neugeborene , dessen Eltern und Großeltern die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen oder zu Lebzeiten besaßen, erhält eine Willkommensprämie von 5000 Euro und bis zum 18. Lebensjahr ein nach Alter und Anzahl der Kinder gestaffeltes monatliches Förderungsgeld, das bis zu 400 Euro pro Kind ausmachen kann. Das reguläre Kindergeld wird um die Hälfte gekürzt. Diese Maßnahme bleibt bestehen, bis die Geburtenziffern bei indigenen Deutschen  20 Jahre lang über dem Erhaltungswert liegt. Kindergeldzahlungen ins Ausland werden abgeschafft.

21. Abwanderung der Hochqualifizierten, Anwerbung von Fachkräften

Forschung und Wissenschaft werden von Bürokratie entlastet, Genehmigungsverfahren verkürzt und staatliche Forschungsgelder massiv erhöht. Ins Ausland abgewanderte deutsche Spitzenwissenschaftler werden mit hochdotierten Posten an Universitäten und Forschungseinrichtungen zur Rückkehr in ihr Heimatland animiert. Fachkräfte aus der EU und anderen westlichen Ländern werden angeworben. Als Anreiz dient ein mischfinanziertes Trennungsgeld zusätzlich zum Lohn, bzw. eine mischfinanzierte Eingliederungshilfe für ausländische Fachkräfte und ihre Familien, wenn diese mitgebracht werden. Ein entsprechendes Einwanderungsgesetz wird beschlossen. Dieses beeinhaltet einerseits hohe Ansprüche Deutschlands an den Einwanderer, aber andererseits auch eine großzügige Förderung, Assimilationswille vorausgesetzt. Neben kostenlosen Sprachunterricht für den Facharbeiter und seine Familie werden auch Fortbildungsmaßnahmen gewährt. Angeworben wird nur in Ländern, wo keine Schwierigkeiten bei der Eingliederung in die deutsche Gesellschaft zu erwarten sind.

22. Nullzinspolitik

Eine Kommission aus neutralen Sachverständigen prüft den Ausstieg aus dem Euro

23. Energiesektor

Die Laufzeit der Kernkraftwerke wird um 15 Jahre verlängert und in dieser Zeit ein schlüssiges Konzept für die künftige Energieversorgung ausgearbeitet. Die Förderung für erneuerbare Energien wird ersatzlos gestrichen. Bestehende Förderungen bleiben unangetastet.

24. Polizei

Die in manchen Bundesländern geltende Regelung, auch Nichtdeutsche in den Polizeidienst zu berufen, wird abgeschafft. Polizeibeamten mit Migrationshintergrund, die durch ihr bisheriges Verhalten Anlass zum Zweifel an ihrer Loyalität zum deutschen Staat gegeben haben, werden nicht zu Beamten auf Lebenszeit ernannt und einem Prüfungsverfahren unterzogen, das als Ergebnis die Entfernung aus dem Dienst nach sich ziehen kann. Disziplinloses Verhalten gegenüber Kollegen, Vorgesetzten, sowie dem polizeilichen Gegenüber kann ebenfalls mit der Entlassung aus dem Polizeidienst geahndet werden. Alle Beamten müssen sich vor der Ernennung zum Beamten auf Lebenszeit einem verschärften Leistungstest, vor allem in der deutschen Sprache (Wort und Schrift) unterziehen. Sie haben zweimal die Möglichkeit, die Prüfung abzulegen. Fallen sie beide Male durch, werden sie entlassen. Konsequentes Einschreiten gegenüber Störern und Straftätern und die „Bayerische Art des Hinlangens“ werden zur Einsatzdoktrin erhoben. Die Beamten erhalten die volle Rückendeckung von Staat und Justiz.

25. Target-2

Deutschland verlässt umgehend das Target-2 Verrechnungssystem. Ab sofort werden alle Importe deutscher Firmen aus Euro-Staaten, an die eine Target-2 Forderung besteht, mit dieser verrechnet. Deutschland verhandelt mit dem Ziel, innerhalb von 10 Jahren die Target-2 Forderungen i. H. v. einer Billion Euro schrittweise auf null abzubauen

26. Griechenlandrettung

Deutschland beteiligt sich nicht mehr an künftigen Rettungspaketen für Griechenland.

27. Nettozahler an die EU

Die deutschen Zahlungen an die EU werden neu verhandelt. Was damals Margaret Thatcher konnte („Briten Rabatt“), das sollte der deutschen Regierung auch möglich sein.

28. Autoindustrie

Die Grenzwerte für Schadstoffe in der Luft werden von einer unabhängigen, unparteiischen und nicht ideologischen Expertenkommission neu festgelegt.

29. Wohnungsmarkt

Großflächiger Einstieg des Staates in den sozialen Wohnungsbau. Bei der Vermietung haben deutsche Staatsbürger Vorrang vor Ausländern. Die Zusage junger Familien, mehrere Kinder zu bekommen, verschafft einen Vorteil bei der Wohnungsvergabe. Wenn aus nichtmedizinischen Gründen diese Zusage nicht erfüllt wird, kann die Wohnung wieder entzogen werden.

30. Last but not least: Gender Wahnsinn

Rückkehr zur Rechtschreibung vor der Rechtschreibreform mit allen Konsequenzen, inklusive Abschaffung des Gender Sternchens (*innen). Mit dem generischen Maskulinum deckt die deutsche Sprache beide Geschlechter ausreichend ab, wie sich in vielen Jahrhunderten Sprachgebrauch gezeigt hat. Sämtliche staatlich finanzierte Lehrstühle für „Gender Studies“ werden aufgelöst. Die Lehrpläne an den Schulen und die Erziehung in den Kindergärten werden entsprechend bereinigt.

Einige Gedanken zum Schluss

Selbstverständlich sind die 30 Punkte des Alternativen Masterplans für Deutschland nur als grobe Konturen eines Gemäldes, das man erst noch bis ins kleinste Detail ausarbeiten müsste, zu verstehen. In der Praxis würden sich sicherlich jede Menge Hindernisse bei der Umsetzung ergeben, aber wie schon gesagt: „Geht nicht, gibt’s nicht!“

Und auch wenn dieser Masterplan wohl nie Realtität werden wird: Vielleicht liest ihn ja jemand, der später einmal in unserem Land in Regierungsverantwortung kommt und erinnert sich an den einen oder anderen Punkt.

Die hier vorgestellten Maßnahmen bewegen sich alle noch innerhalb der Grenzen der freiheitlich demokratischen Grundordnung. Wenn jedoch die Probleme noch größer werden, lassen sie sich womöglich nicht mehr mit einer solchen Rechtsordnung lösen. Das wäre eine Katastrophe für unser Land. Deshalb sollte jetzt etwas geschehen!

image_pdfimage_print

 

137 KOMMENTARE

  1. Ich finden die Gedankenansätze zumindest diskutabel, auch wenn einige noch aus dem „Fantasia-Land“ zu stammen scheinen. Es ist wichtig, dass die AfD diesbezüglich in die Hufe kommt! Dann könnte man die Konzepte mit denen der Altparteien in Konkurrenz stellen, und sowohl den ÖR-Medien, als auch den politischen Gegnern eines ihrer „Hauptargumente“ nehmen. Vielen Dank für Ihre Mühe, Eugen!

  2. Das Problem ist doch, dass wir in einer Plutokratie leben… in einer Herrschaft des Geldes also. Dh. Wahlen sind nur „Showveranstaltungen“ und deren Ausgang hat im Grunde genommen keinerlei Auswirkungen auf das, was geschieht, denn, es wird das umgesetzt, was die Plutokraten (die Besitzenden) wollen… Und, solange dieses Prinzip nicht jedermann klar wird, solange Menschen denken, sie würden Vertreter des Volkes wählen, die in ihrem Sinne handeln, solange wird hiervon doch nichts umsetzbar sein… Will doch keiner… läuft doch alles nach Plan… und die Medien sind quasi wie die Opiate, die des Volkes Geist vernebeln… (gottlob ist nicht jeder anfällig für Drogen!).

    Ich wünsche mir all das auch, nur, es gibt einfach zu viele Zombies… lebende Tote… Leute, die einfach überhaupt nichts mitbekommen oder die im Geldsystem gefangen sind und nicht willens oder fähig, sich zu befreien.

  3. So geht die schwarz-grüne „Landesregierung“ in Hessen gegen den Antisemitismus aus der „Gesamtgesellschaft“ vor. Grünsprech vom feinsten. Früher tanzte Landeschef Hans Eichel zur Musik auf der Flöte von Joschka Fischer. Heute tanzt Bouffier zur Musik auf der Flöte von Al-Wazir.
    Auch diesen Leuten müsste doch klar sein, dass der neue Antisemitismus ein importierter, islamischer ist. Aber anstatt das Kind beim Namen bzw. Ross und Reiter zu nennen … das übliche dummer Gelaber und Bürgertäuschung wie immer. Der Generation Ü60 kann man in der Hessenschau noch solche Märchen vorsetzen. Und meiner ungefickten Ü50-Arbeitskollegin Petra, die sich diesen Mist auch jeden Abend anschaut und am nächsten Morgen in der Frühstücksrunde bei den anderen Weibsen immer rumerzählt was sie am Vortrag in der Hessenschau gesehen hat:
    https://www.hessenschau.de/politik/antisemitismusbeauftragter-warnt-vor-offenem-judenhass,ernennung-semmelroth-100.html

  4. 25. Target-2

    Deutschland verlässt umgehend das Target-2 Verrechnungssystem. Ab sofort werden alle Importe deutscher Firmen aus Euro-Staaten, an die eine Target-2 Forderung besteht, mit dieser verrechnet. Deutschland verhandelt mit dem Ziel, innerhalb von 10 Jahren die Target-2 Forderungen i. H. v. einer Billion Euro schrittweise auf null abzubauen

    Das ist schon geschehen, da die Target-2 Salden keine Forderung sind!
    Soll jetzt das Fluchtgelt aus Italien wieder zurücküberwiesen werden?

  5. Es ist mir viel zu oft von dieser fiktiven „Republik Hutu“ die Rede, die es aus nachvollziehbaren Gruenden nicht gibt.

  6. … 14. Islamischer Terror

    … auslaendische(?) Gefährder(?) in Deutschland werden in ihr Herkunftsland(?) abgeschoben.

    Kosmetik!

    Ein (deutscher) Muslim kann ueber Nacht zum isslamischen ‚terror‘isten werden https://quran.com/8/12-17 … so lange sie den ‚terror‘isten no. 1 muh. folgen!

    iSSlam („toetet sie“ 4/89, 9/5) verbieten & Koran auf den JugendSCHUTZ!!-Index stellen.

  7. Anmerkung zur Geburtenziffer: Einfach ein Gesetz machen, dass Führungspositionen & Jobs generell bei gleicher Qualifikation eher an Eltern vergeben werden. Kostet 0€ & kehrt den karrieretechnischen Nachteil der Familiengründung in einen Karrierevorteil um.

  8. Eines fehlt leider völlig : Die Rückgängigmachung der beispiellosen Verschandelung unserer Kulturlandschaft durch mittlerweile über 30.000 Windkraftanlagen !?

  9. Eines fehlt leider völlig : Die Rückgängigmachung der beispiellosen Verschandelung unserer Kulturlandschaft durch mittlerweile über 30.000 Windkraftanlagen !?

  10. Kirpal 13. August 2018 at 18:50

    Ja, schlimm das alles. Ich befürchte es wird sich nichts ändern, weil…

    „DerDietmar“ hat das zu diesem Thema auch treffend auf den Punkt gebracht.

    Danke für diesen Kommentar.

    Wir sind halt nur Wenige.

  11. Das war ja gar nichts. Nicht gegen nationales Gedankengut, der Text hier strotzt aber von sozialistischem Umverteilungsgeseiere. Bis auf wenige Punkte findet man das alles auch bei den Kommunisten und auch bei der NPD. Wie wäre es stattdessen mit mehr Selbstverantwortung? Oder ist das zu viel verlangt, daß jeder seines Glückes Schmied sei? Da kann und wird die AfD niemals unterschreiben.
    Also noch mal von vorn.

  12. OT: „linksextremer“ RBB hetzt und diffamiert Zukunft Heimat im Chor mit den anderen linken Populistenblättern und Hetz-Sendern, weil der Verfassungsschutz irgendwie nicht mehr weiß, wo vor und hinten ist. Wenn da ein Rechtsextremer gesichtet wurde, dann ist das total schlimm, aber wenn unsere Altparteienvolksverräter mit der SAntifa „demonstrieren“ oder gegen Demonstrationen von Afd und Bürgerprotesten zu Gewaltaktionen und rechtswidrigen Verhinderungsaktionen aufruft da schweigen diese Schmierfinken !!!

    https://www.rbb24.de/politik/beitrag/2018/08/verein-zukunft-heimat-cottbus-verfassungsschutz-rechtsextreme-ko.html

  13. Punkt 13. Bundeswehr / 24. Polizei
    .
    Ganz wichtig:

    .
    Um qualifizierte und fähige Soldaten und Polizisten zu formen, muss es ab der 6. Klasse ein patriotischer Wehrunterricht /-Sport geben.
    .
    Nur so sind körperlich und geistig fähige Soldaten und Polizisten zu bekommen.

  14. Tja, ich wünschte, dieser 30 Punkte Plan könnte umgesetzt werden; wird aber wohl nur ein wehmütiger Traum bleiben. Dieses Land hat fertig – fix und fertig! Wir können nur noch auf Hilfe von Außen hoffen (Trump? Putin? Visgard?); alles Andere wird nicht funktionieren. Die AfD wird auf lange Zeit, wahrscheinlich niemals, die absolute Mehrheit erhalten um diesen 30 Punkte Plan auch nur im Ansatz durchführen zu können. Volksaufstand? Mit wem sollte das gehen? Mit einem transsexuellen Feldwebel im Röckchen und Pferdeschwanz? https://twitter.com/KarinaZurich/status/1028946147648458753
    Ich sag nur: Eloy und Morlocks….

  15. Rolf Ziegler 13. August 2018 at 19:02

    Eines fehlt leider völlig : Die Rückgängigmachung der beispiellosen Verschandelung unserer Kulturlandschaft durch mittlerweile über 30.000 Windkraftanlagen !?
    ————–
    Man muss erstmal die Prioritäten so setzen und uns im Folgenden um die minderschweren Dinge kümmern. Alles gleichzeitig wird nicht gehen.

  16. Ich frage mich gerade, wo Stegner Ralle seinen Sommer Urlaub macht , denn

    OT,-….Meldung vom 13.8.2018 – 15:23

    Laboe: Ertappter Ladendieb wirft mit Kot – Quelle: https://www.shz.de/20697557 ©2018

    Laboe (ots) – Am Sonntag, dem 12.08.2018, um 13:25 Uhr wurden zwei Streifenwagen der Polizeistationen Heikendorf und Schönberg wegen eines flüchtigen Ladendiebs ( ein führender SPD Genosse ? ) zu dem Sky-Supermarkt in Laboe gerufen.Es stellte sich heraus, dass eine männliche Person … ( ein führender SPD Genosse ? ) … 17 Packungen Kaffee entwendet hatte. Der Filialleiter gab an, dem Flüchtigen ( SPD Genossen ? ) hinterher geeilt zu sein, diesen gestellt und das Diebesgut an sichgenommen zu haben. Bevor der ( …SPD Genosse ? …) Dieb die weitere Flucht zu Fußangetreten habe, habe er angegeben, sich eingekotet zu haben. Folgendhabe der Dieb sich in die Hose gegriffen und dem Filialleiter einen Haufen Fäkalien vor die Füße geworfen. Dieser habe von der weiterenVerfolgung ( …SPD Genosse ? …) abgelassen und die Polizei informiert. Die eingesetzten Beamten entdeckten den 38-jährigen ( …SPD Genosse ? …) Täter im Nahbereich und nahmen ihn vorläufig fest. Nach Abschluss der Maßnahmen wurde der Beschuldigte ( …SPD Genosse ? …) auf freien Fuß gesetzt. Ihren Dienst konnten die Polizisten erst nach einer Dusche und in frischer Uniform wieder aufnahmen. https://www.shz.de/regionales/polizeiticker/laboe-ertappter-ladendieb-wirft-mit-kot-id20697557.html

  17. Ich frage mich gerade, wo Stegner Ralle seinen Sommer Urlaub macht , denn

    OT,-….Meldung vom 13.8.2018 – 15:23

    Laboe: Ertappter Ladendieb wirft mit Kot

    Laboe (ots) – Am Sonntag, dem 12.08.2018, um 13:25 Uhr wurden zwei Streifenwagen der Polizeistationen Heikendorf und Schönberg wegen eines flüchtigen Ladendiebs ( ein führender SPD Genosse ? ) zu dem Sky-Supermarkt in Laboe gerufen.Es stellte sich heraus, dass eine männliche Person … ( ein führender SPD Genosse ? ) … 17 Packungen Kaffee entwendet hatte. Der Filialleiter gab an, dem Flüchtigen ( SPD Genossen ? ) hinterher geeilt zu sein, diesen gestellt und das Diebesgut an sichgenommen zu haben. Bevor der ( …SPD Genosse ? …) Dieb die weitere Flucht zu Fußangetreten habe, habe er angegeben, sich eingekotet zu haben. Folgendhabe der Dieb sich in die Hose gegriffen und dem Filialleiter einen Haufen Fäkalien vor die Füße geworfen. Dieser habe von der weiterenVerfolgung ( …SPD Genosse ? …) abgelassen und die Polizei informiert. Die eingesetzten Beamten entdeckten den 38-jährigen ( …SPD Genosse ? …) Täter im Nahbereich und nahmen ihn vorläufig fest. Nach Abschluss der Maßnahmen wurde der Beschuldigte ( …SPD Genosse ? …) auf freien Fuß gesetzt. Ihren Dienst konnten die Polizisten erst nach einer Dusche und in frischer Uniform wieder aufnahmen. https://www.shz.de/regionales/polizeiticker/laboe-ertappter-ladendieb-wirft-mit-kot-id20697557.html

  18. 100% Zustimmung zu den nötigen Maßnahmen!

    Man könnte mit Punkt 18 anfangen, um die Kultur-inkompatible Brut an den Schulen zu disziplinieren.
    Aber auch mit jedem anderen Punkt.

    Alle geforderten Maßnahmen sind absolut recht und billig.
    Nur so verwarzte Vollidioten wie in den Altparteien, würden sich der Umsetzung entgegenstellen.

  19. Demonizer 13. August 2018 at 19:09
    Rolf Ziegler 13. August 2018 at 19:02

    Eines fehlt leider völlig : Die Rückgängigmachung der beispiellosen Verschandelung unserer Kulturlandschaft durch mittlerweile über 30.000 Windkraftanlagen !?
    ————–
    Man muss erstmal die Prioritäten so setzen und uns im Folgenden um die minderschweren Dinge kümmern. Alles gleichzeitig wird nicht gehen.

    Sehe ich auch so. Windkraftwerke sind grundsätzlich eine gute Idee, auch wenn sie Vögel schreddern und keine konstante Stromquelle darstellen. Verschandelt sehe ich große Teile meiner Heimatstadt. Da muss ich nur über die öffentlichen Räume und Plätze gehen. Kaum ein deutsches Wort ist noch zu hören, kaum ein Deutscher, außer mit Gehhilfe noch zu sehen… nur noch Multikulti in Reinform… ein perverser Widerspruch findet hier gerade statt. Die Windkraftwerke wird man auch wieder los…

  20. Eine wunderbare Artikelserie!

    …aber ist den Machern klar das die Deutschen gar nicht gerettet werden WOLLEN? Jedenfalls will man SELBST nichts für eine Rettung tun… man hat Angst um sein Haus, seinen Job und seine soziale Anerkennung… die Drecksarbeit sollen „andere“ machen…

    Fazit: ich sehe KEINEN Weg wie die Rettung realisiert werden könnte, denn selbst der einfachste Weg durch gefahrlose Wahl der AfD in der anonymen Wahlkabine ist durch mediales und politisches Trommelfeuer versperrt…

  21. Das vom gesunden Menschenverstand befallene Ungarn steigt aus den Gender Studies aus!!!
    Während in Merkeldeutschland die Vergeschlechtlichung in Gesellschaft und Kultur gerade einen ungeahnten Aufschwung erlebt, droht Ungarn ins vergeschlechtlichte Mittelalter zurückzufallen. Gerade an der Uni Oldenburg finden hierzulande bahnbrechende Entwicklungen statt.
    So gibt es den weit verbreiteten Irrtum dass Töne kein Geschlecht hätten!!! Dieses Vorurteil hält sich hartnäckig nicht nur in Wissenschaft und Alltagsverständnis sondern auch hier bei PI. Töne generieren dennoch Bilder, die quer durch alle Sparten und Genres etwas Anderes erzählen: Von subtileren Geschlechterpolitiken in Musiktheorie und Musikhistoriographie und offensichtlicheren Formen in Videos und in Performances oder subkultureller „Instrumentalisierung“ durch rechtspopulistische Musiktrends. Aber auch queerfeministische Gegenströmungen kommen zu Gehör.
    Es ist an der Zeit dass Genosse Meiko Haas den ungarischen Botschafter mal einbestellt um gegen Orbans Meuchelmord an diesem Quantensprung in der Menschheitsgeschichte zu protestieren. http://www.foxnews.com/world/2018/08/11/hungarys-populist-government-abolishes-gender-studies-courses.html. Wissenschaftliche Humbug als Aderlass für den merkeldeutschen Steuerzahler. Sogar die Volksverarschung ist hierzulande verstaatlicht.

  22. Haremhab 13. August 2018 at 19:18
    Tageszeitung: „Das Zeitalter der gedruckten Zeitung ist zu Ende“

    https://www.zeit.de/wirtschaft/unternehmen/2018-08/tageszeitung-taz-berlin-karl-heinz-ruch-journalismus-printmedien-online

    Mag sein, dass sich die TAZ für ihren subventionierten Quatsch, online eine größere Verbreitung verspricht, aber letztlich kommt es doch auf die Inhalte an. Und gerade die TAZ, und ihre Leser haben mit dem Bezahlen ja ihre größten Probleme… :-).

  23. Marnix 13. August 2018 at 19:23
    Das vom gesunden Menschenverstand befallene Ungarn steigt aus den Gender Studies aus!!!

    Klasse Beitrag!

  24. „Moscheen sind im Baustil der indigenen Architektur anzupassen.“

    ES WERDEN A L L E MOSCHEEN ABGEBAUT!
    ISLAM IST KEINE RELIGION, SONDERN EINE
    RELIGIÖSE STAATSFORM, DIE JEDER FREIHEITL.
    WIDERSPRICHT!

  25. Wiedereinführung der allgemeinen Wehrpflicht, diese gilt für Männer und Frauen und dauert insgesamt 18 Monate.

    Frauen gehören nicht zur Bundeswehr. Die Frau leistet ihren Dienst an der Gesellschaft durch Haushalt und Großziehen der Kinder.

    Rückkehr zur Rechtschreibung vor der Rechtschreibreform mit allen Konsequenzen

    Zustimmung. Aber es ist inkonsequent, den Artikel selbst in der Rechtschreibreform zu verfassen!

  26. Merkel: von Erdogan lernen heisst siegen lernen.
    Ein Gericht in Stuttgart klärt nunmehr, ob der AfD-Abgeordnete Thomas Seitz weiter als Staatsanwalt tätig sein kann. Er habe Amt und Politik nicht getrennt, also Berufsverbot. Wenn jetzt die quasi-türkische Judikative sich dazu hergibt ein Mitglied der deutschen Legislative weg zu säubern, weil er ein Opfer des muslimischen Terrors öffentlich gedacht hat, dann gute Nacht Rechtsstaat.
    http://taz.de/Disziplinarverfahren-gegen-Staatsanwalt/!5527618/

  27. Maria-Bernhardine 13. August 2018 at 19:34
    „Moscheen sind im Baustil der indigenen Architektur anzupassen.“

    Die Kasernen Erdogans sind dem Erdboden gleichzumachen. Basta!

  28. Das Allerwichtigste fehlt: Austausch sämtlicher linksverstrahlten Juristen und Medienleuten, nach polnischem Vorbild. Ohne dass das im Vorfeld geschehen ist , sind sämtliche Punkte hinfällig, da nicht durchführbar.

  29. Masterplan für Syrer!
    13.08.2018 Kölner Stadt-Anzeiger: Mann wegen Messerattacke zu Haftstrafe verurteilt – Richter: Er wollte die Frau entstellen
    Eitorf/Siegburg. Ein 26 Jahre alter syrischer Asylbewerber ist vom Amtsgericht Siegburg (Rhein-Sieg-Kreis) zu einer Haftstrafe verurteilt worden, weil er im Februar am Rande des Rosenmontagszuges eine Frau mit einem Messer angegriffen und schwer im Gesicht verletzt hatte.
    https://www.ksta.de/region/rhein-sieg-bonn/eitorf—windeck/frau-niedergestochen-siegburger-gericht-verurteilt-26-jaehrigen-zu-drei-jahren-haft-31102610

  30. 70 Jahre ohne national-völkische Erziehung haben zu diesen Zuständen geführt.
    Wir müssen unseren Kinder die Liebe zu Volk und Vaterland, zu unserer Kultur beibringen.
    Wir sind 70 Jahre in die falsche Richtung marschiert, es wird ebensolange dauern bis wir wieder gesunde Verhältnisse im Lande haben.
    Jeder muss bei sich selbst anfangen, nicht warten, bis der Staat etwas unternimmt.

  31. Hinweis:
    ************************************************************************************

    @ PI News
    @ AFD Bundestagsfraktion
    @ AFD Gesamtdeutschland
    @ PEGIDA

    ************************************************************************************

    Heute Morgen im GEZ -MOMA (Morgenmagazin) ….KOMA am Morgen….

    tätigte der migrantäre Mitri Sirin eine sehr denkwürdige Aussage an die niedersächsische Landwirtschaftsministerin Otte Kinast, die lautete wie folgt:

    “ es kann doch nicht sein, dass der deutsche Steuerzahler künftig Jahr für Jahr für die Entschädigung der Landwirte einspringen soll“

    Ich finde dieser unverschämte Satz sollte von der gesamten Opposition aufgegriffen werden,

    da stellt sich dieser Mitri Sirin hin und spricht den Landwirten ein Recht auf Entschädigung durch den Deutschen Steuerzahler ab, während tausende Milliarden für Illegale Asylanten, Fluchtsimulanten und Asylbetrüger ausgegeben werden.

    Dieser Mitri Sirin begreift offenbar gar nicht, welche Leistungen Deutsche Landwirte hier erbringen, damit auch die Illegalen die hier unsere Töchter vergewaltigen und ermorden hier etwas zu fressen haben. Durch die diesjährige Dürre sind viele des Nährstandes existentiell bedroht, wie kann es sich da dieser GEZ-finanzierte Sirin erlauben, Hilfsgelder für unsere Landwirte abzusprechen, während illegal Dahergelaufene Betrüger und Kriminelle Vollversorgung erhalten.

    Bitte AFD schreitet gegen diese ungeheuerliche Entgleisung des Mitri Sirin ein.

    Die Äußerung fand heute Morgen um 7:14 Uhr statt! Interview mit Frau Otte Kinast!

  32. Drittletzter Satz:
    „Wenn jedoch die Probleme noch größer werden, lassen sie sich womöglich nicht mehr mit einer solchen Rechtsordnung lösen.“

    Dann werden sie halt in einer anderen Rechtsordnung gelöst, wo ist bitte das Problem?
    Wie hieß es doch so schön? „Geht nicht gibt’s nicht“!
    Wenn ein Staatssystem versagt, kommt ein anderes, dann gehört es abgelöst, nicht jede Revolution ist so unblutig wie die Letzte und das muss sie auch gar nicht. Vertreter des alten Regimes sollten dann zur Verantwortung gezogen werden, hoffentlich aber unblutig…

  33. Das wird kein leichter Weg, er wird Blut, Schweiß und Tränen kosten.
    Wir müssen bereit sein unsere eigenen Eingeweide zu fressen und noch einen Nachschlag zu verlangen.
    Erst dann geht es wieder bergauf!
    Wir müssen wieder eine VOLKSGEMEINSCHAFT werden und alle die nicht zu uns gehören oder gehören wollen, müssen wir ausschließen.
    Jeder muss sich entscheiden, WIR oder die Anderen.

  34. Die Strafmündigkeit wird auf 12 Jahre herabgesetzt.

    Dann kommen die Grünen an mit: Wer ins Gefängnis kann, der kann auch …

  35. @ Marnix 13. August 2018 at 19:40

    …IST EIN ZITAT AUS OBIGEM MASTERPLAN.

    Ich schrieb ja, daß ALLE Moscheen wegmüssen.

  36. Bei den ganzen Exporten von Raketenwissenschaftlern, Gehirnchirurgen, Gynäkologen, Rentenzahlern, Wiederaufbaufacharbeitern und Nobelpreisträgern in die Republik Hutu wird das die prosperierendste Region dieses Planeten werden.

    Da will ich doch gleich mal ein paar Aktien kaufen….
    :mrgreen:

    Aber mal im Ernst…so blöde, den versammelten Abschaum und die Ballastexistenzen der Welt freiwillig aufzunehmen, ist keiner.
    Da wird wohl oder übel Druck auf die tatsächlichen Herkunftsländer ausgeübt werden müssen bis hin zu einer Abart der Rosinenbomber.

  37. Ich käme mit allen Punkten gut klar. Bis auf das mit der Atomenergie. Man weiß noc immer nicht wohin mit dem Abfall und ein einmaliger schwerer Unfall macht unser Heimatland schneller unbewohnbar als es der verhasste Islam je könnte.

    Atomenergie ist für mich ein Tanz auf dem Vulkan und in meinen Augen unbeherrschbar.

  38. Bin.Schon.Weg 13. August 2018 at 19:07

    Das war ja gar nichts. Nicht gegen nationales Gedankengut, der Text hier strotzt aber von sozialistischem Umverteilungsgeseiere. Bis auf wenige Punkte findet man das alles auch bei den Kommunisten und auch bei der NPD. Wie wäre es stattdessen mit mehr Selbstverantwortung? …

    Wenigstens noch einer dem das National-Umverteilungsgeschwurbel aufstösst.

  39. OT.
    Am Montag verschärfte Mesut Özils Führer den Ton weiter und sagte vor Botschaftern in Ankara, die Türkei sei „bereit zum Krieg“. http://www.fr.de/politik/tuerkei-am-abgrund-erdogan-ist-bereit-zum-krieg-a-1562336,0#artpager-1562336-1
    Obwohl Merkel und Steinmeier sich nicht scheuten Trump öffentlich zu beschimpfen, schweigen sie zum wiedergeborenen Adolf. Der derzeitige Nachfolger von Herrn Von Ribbentrop winselt sogar wie ein Schosshündchen. Wir bräuchten ein Merkel-Erdogan Pakt zur Verteidigung der Türko-deutschen Wertegemeinschaft gegen Trump. Diyanet gehört zu Deutschland!

  40. @Maria-Bernhardine 13. August 2018 at 19:34
    „Moscheen sind im Baustil der indigenen Architektur anzupassen.“

    ES WERDEN A L L E MOSCHEEN ABGEBAUT!
    ISLAM IST KEINE RELIGION, SONDERN EINE
    RELIGIÖSE STAATSFORM, DIE JEDER FREIHEITL.
    WIDERSPRICHT!++++++++++++++++++++++

    Der Islam ist mit keiner andersartigen Denkweise, insbesondere nicht mit der der Dreifaltigkeit (Vater, Sohn, hl. Geist) kompatibel, denn:

    Die mohammedanische Lehre kennt nicht diese Struktur der Welt, die im christlichen Sinne als „Dreifaltigkeit“ umschreiben wird, sie kennt sie kennt nur allein den „Vater.“ Allah und seinen „Propheten“ Mohammed.
    Von diesem Gesichtspunkt aus ist die mohammedanische Lehre die stärkste Polarität zum Christentum. Im Islam fehlt der wesentliche Inhalt des Christentums. Es fehlt der Aspekt, wie der Mensch – durch Christus – zu sich selber finden kann. Da kann der Mensch nicht „durchchristet“, „göttlich“ erfasst werden, da die „Person“ fehlt, die diese Verbindung herstellt. Da kann der Mensch nicht sein Menschentum in sich ergreifen, denn, er soll und darf mit diesem gar nicht in Kontakt geraten, er soll nur die Befehle eines, seines „Gottes“ ausführen, die ihm vom Propheten gesagt werden.

    Für mich und mein religiöses Empfinden entspricht der Islam damit dem anti-christlichen… nix Neues also :-))

    „Gotteshäuser“ in denen etwas derartiges verbreitet werden soll, gehören sich nicht auf den Boden dieses Landes. Und wenn, dann nur, wenn eine Kontrolle erfolgt würde, was dort erzählt wird… was letztlich einer Christianisierung des Islam gleichkäme… gleichkommen müsste… Zur Erlösung aller Muslime aus ihrer Qual sozusagen…

    Ich vermute jedoch, dass sich Muslime wie der Teufel vor dem Weihwasser vor der Aufklärung fürchten. Kein Wunder.

  41. @ nicht die mama 13. August 2018 at 19:56

    >Aber mal im Ernst…so blöde, den versammelten Abschaum und die Ballastexistenzen der Welt freiwillig aufzunehmen, ist keiner.

    Doch Merkel. Sie nimmt die als Werkzeug, um Deutsche zu vernichten.

  42. Warum sollten ausländische Straftäter überhaupt in der BRD in den Knast, so nach 30-50 Vorstrafen, wenn dann überhaupt. Bei der ersten Verfehlung und sei es “ nur schwarz fahren“ oder Sozialbetrug abschieben und lebenslanges Einreiseverbot als unerwünschte Person verhängen. Es ist ein Leichtes die Herkunft der Neger und Musels festzustellen die den Pass weggeschmissen haben, Handy oder Bankbewegungen checken und ab die Post dorthin wohin sie telefoniert oder Kohle transferiert haben, wenn die Drecksherkunftländer nicht mitspielen, Kohle ( Entwicklungshilfe ) sperren das wirkt Wunder bei den kurrupten Herkunftsstaaten. Der politische Wille dazu fehlt, wir könnten wenn es denn wollten.

  43. Punkt 13 ist verfassungswidrig:
    Ein Ersatzdienst darf nicht länger laufen als der Wehrdienst GG Art. 12a (2)

    Punkt 20 und 29 sind auch verfassungswidrig gem. GG Art. 3 (1) – (2)

  44. licet
    13. August 2018 at 19:42
    Haremhab 13. August 2018 at 19:28
    Nochmal über eien Koalitionzwischen CDU und Linke.

    https://www.mdr.de/nachrichten/politik/inland/audio-793586.html

    Die Linke „toleriert“ eine Minderheitsregierung der CDU… :-).
    Ja, genau so wird es kommen…, auch wenn man es sich „noch nicht vorstellen“ kann… ?
    Immerhin gibt es dann ja einen „Wählerauftrag“, ich lache mich schlapp, liebe Linken!
    ++++

    Was heißt hier „die Linke“ wird die CDU mal tolerieren?
    Bei einem Mißtrauensvotum würden die Linken seit Jahren Merkel stützen!
    Schon allein deshalb, um der AfD eins auszuwischen!

  45. Maria-Bernhardine 13. August 2018 at 19:34

    „Moscheen sind im Baustil der indigenen Architektur anzupassen.“

    ES WERDEN A L L E MOSCHEENNazi-Tempeln ABGEBAUT!
    ISLAM IST KEINE RELIGION, SONDERN EINE
    RELIGIÖSE STAATSFORM, DIE JEDER FREIHEITL.
    WIDERSPRICHT!

  46. Bevor wir all das Umsetzen können, müssen wir erst mit unseren Feinden im Inneren aufräumen.
    Kommunisten, Sozis, Gewerkschaftler, Linke, Grüne, alles nicht Bürgerlich-Konservative muss ausgemerzt werden.
    Erst dann können wir uns um die ANDEREN kümmern.
    Mit unserer gegenwertigen Rechtsordnung ist dies nicht machbar.
    Wir leben in einer Welt voll Scheixxe.
    Gott liebt die AFD!

  47. Gez, Beamte sollen endlich die Privilegien verliert und in die Rente einzahlen.Unabhängige Lehrer und Richter wurden vergessen.Den öffentlichen Dienst mit der Steuerverschwendung und linken Trullas wurde weggelassen.NGO Gesetz fehlt auch noch, und und und….
    Bodentruppen in Marxloh und den Dortmunder Norden ? – könnte mir gefallen.

  48. Haremhab 13. August 2018 at 19:29
    @ licet 13. August 2018 at 19:24

    „Taz war immer eine sehr linke Zeitung.“

    Der Blödsinn, den die taz täglich verzapft ist für mich immer wieder ein Genuss. Beachtlich ist auch dass die Metastasen dieses Blödsinns bis in die öffentlich-rechtlichen Medien wie die Deutsche Welle vorgedrungen sind. Wenn Merkel dann endlich gestürzt worden ist sollte man, wie die Ungarn 1956 Radio Budapest stürmten, auch die Gebäuden dieser Kollaborationsinstitutionen besetzen.

  49. „Republik Hutu“ könnten die Falklandinseln sein. So groß wie Jamaika, welches immerhin 3 Millionen Einwohner hat. Etwas kühl und fast unbewohnt, daher gerade richtig für heissblütige „Südländer“.
    Da bleibt man dann solange, bis man wieder weiß, welche Nationalität man hatte bevor man den Pass wegschmiss. Man wartet einfach geduldig bis die Ersatzpapiere zur heimatlichen Rückkehr eingetroffen sind.

  50. Kirpal
    13. August 2018 at 19:57
    @Maria-Bernhardine 13. August 2018 at 19:34
    „Moscheen sind im Baustil der indigenen Architektur anzupassen.“

    ES WERDEN A L L E MOSCHEEN ABGEBAUT!
    ISLAM IST KEINE RELIGION, SONDERN EINE
    RELIGIÖSE STAATSFORM, DIE JEDER FREIHEITL.
    WIDERSPRICHT!++++++++++++++++++++++
    ++++

    Ich bin für die Abschiebung aller Islamisten aus Deutschland, aber gegen den Abriss von Moscheen.
    Aus den Moscheen sollten später mal Trinkhallen gemacht werden.
    Wegen der Auffrischung der Trinkhallenarchitektur!

    Veraltete Trinkhallenarchitektur:

    https://goo.gl/images/YzLHuK

    Spätere, modernisierte Trinkhallenarchitektur:

    https://goo.gl/images/rZnvxS

  51. MichaelK.
    13. August 2018 at 20:12
    „Republik Hutu“ könnten die Falklandinseln sein. So groß wie Jamaika, welches immerhin 3 Millionen Einwohner hat. Etwas kühl und fast unbewohnt, daher gerade richtig für heissblütige „Südländer“.
    Da bleibt man dann solange, bis man wieder weiß, welche Nationalität man hatte bevor man den Pass wegschmiss. Man wartet einfach geduldig bis die Ersatzpapiere zur heimatlichen Rückkehr eingetroffen sind.
    ++++

    Lieber auf dem Nordpol im Winter!
    Und danach auf den Sommer hoffen! 🙂

  52. Bladerunner 13. August 2018 at 18:59
    „Apropo Hessenschau. Gerade noch was gefunden:
    https://www.hessenschau.de/sport/fussball/darmstadt-98/lilien-wollen-keine-afd-fans-im-block,afd-lilien-100.html

    Ich habe 30 Jahre selbst aktiv Fußball gespielt und immer mitgefiebert, wenn deutsche Mannschaften international spielten und ihnen die Daumen gedrückt. Nachdem sich zahlreiche Vereine, teils über ihre Präsidenten, wie der „Frankfurter Juddebub“, in unverschämter als auch diskriminierender Weise über die AfD ausgelassen haben, ganz zu schweigen von den hirnnlosen Ultras, geht mir sowohl der deutsche Vereins-als auch der Fußball der „Mannschaft“ mittlerweile am Arsch vorbei. Es geht jetzt selbst in den kleinen Vereinen schon los, dass gegen die AfD gehetzt wird, was nicht wundert, denn deren Mannschaften bestehen nur noch zu einem geringen Teil aus deutschen Spielern, Alis und Mohammads wo man hinschaut. Wenn ich mir mein Fußball-Album der 1.Bundesligasaison 1963/64 so anschaue, kommt einfach nur Wehmut auf.
    Auf einem Fußballplatz wird mich niemand mehr sehen.

  53. Der Plan wird bereits seit drei Jahren von vielen Ländern umgesetzt.
    Das blöde ist nur, wir leben in der Republik Hutu.

  54. „Im öffentlichen Raum ist nur das Tragen von Kopftüchern erlaubt. „

    Achherrjeh, dann wäre ja wohl auch das Tragen von Hakenkreuzbinden erlaubt.

    Islam gehört als kriminelle, menschenverachtende Ideologie samt seiner Symbole verboten. Bitte mal bei Kemal Atatürk Nachhilfe nehmen.

  55. Was die fiktive RepublikmHutu betrifft, so sollten die nachbdorthin Verbannten selbst für ihren Lebensunterhalt aufkommen und nicht vom deutschen Steuerzahler alimentiert werden.
    Da können die Goldstücke, die Kollaborateure der Asylindustrie und die grüngegenderten Nichtsnutze sich einmal bewähren.

  56. Kadiem 13. August 2018 at 16:13
    @johann 13.08.2018 at 14:15
    @Blimpi “ “ “ 13:57
    M. Klonovsky zitiert in seinen acta diurna den Zweizeiler eines Lesers :

    So zog die Jugend von Tenochtitlan
    Cortez entgegen im Willkommenswahn .

    ——————————————————
    Versmass und Klang sind gut abgestimmt.
    Das ist wahre Kunst.
    Eignet sich gut für ein Transparent.

  57. Maria-Bernhardine 13. August 2018 at 19:34
    „Moscheen sind im Baustil der indigenen Architektur anzupassen.“

    ES WERDEN A L L E MOSCHEEN ABGEBAUT!
    ISLAM IST KEINE RELIGION, SONDERN EINE
    RELIGIÖSE STAATSFORM, DIE JEDER FREIHEITL.
    WIDERSPRICHT!
    ———-
    Der Islam ist Volksverhetzung.

  58. Der Bund erhält die Zuständigkeit über die Bildung.

    Wenn dann irgendwann später – was man nie ausschließen kann – wieder Sozialisten an die Macht kommen, können sie das Bildungswesen dann gleich bundesweit in einem Zug wieder runterwirtschaften.

    Die Länderzuständigkeit hatte schon seine guten Gründe. So konnte sich Bayern lange Zeit dem Linkstrend entgegenstellen. Sonst wäre es noch schneller gegangen.

    Es wurden aber andere Fehler gemacht, z.B. die bundesweite Anerkennung. Wenn Schulabschlüsse bundesweit anerkannt werden, dann findet der Wettbewerb unter den Ländern nicht mehr statt. Länder müssen die Möglichkeit haben, Abschlüsse aus bestimmten Ländern nicht mehr anzuerkennen, wenn die Bildungspolitik dort Mist baut.

  59. Haremhab 13. August 2018 at 19:57

    Merkel ist ja auch nicht blöde, die Importiert das Gesochse aus Berechnung.
    Ihr Volk ist ihr im Weg, sie mag keine nationalen und ethnischen Mehrheiten, die ihr politisch einen dicken, roten Strich durch ihre EUdSSR-Pläne machen können.
    Insofern ist Merkels Vorgehen von Logik geprägt.
    Einer kalten, verbrecherichen Logik zwar, aber doch immerhin von Logik.

    Wie hiess gleich nochmal der Bond-Bösewicht mit der Muschi?

  60. @ Kirpal
    Ich denke nicht, dass wir in einer Plutokratie leben. Ich denke, es ist eher eine Ochlokratie- eine Pöbelherrschaft!
    Dieses System hat den Dreck nach oben gespült!!!

  61. Zu Punkt 18 finde ich besonders wichtig, dass der Deutschunterricht wieder wichtiger wird: kein Notenausgleich mit einer 5 in Deutsch, sondern Schuljahr wiederholen. Literaturkunde wird Pflichtfach.
    Die Beherrschung der Muttersprache ist die Basis für jede weitere Bildung.
    Sprachstrukturen prägen Denkstrukturen. Nicht umsonst hat Deutschland so viele bedeutende Naturwissenschaftler hervorgebracht.

  62. Hervorragender Ansatz – genauso muss das durchgeführt werden. Sonst sind wir im Arsch!

  63. 19Andi66 13. August 2018 at 20:44

    @ Kirpal
    Ich denke nicht, dass wir in einer Plutokratie leben. Ich denke, es ist eher eine Ochlokratie- eine Pöbelherrschaft!
    Dieses System hat den Dreck nach oben gespült!!!
    ———————————-
    Weder noch! Wir leben in einer Kakistokratie (Herrschaft der Schlechtesten, Schlimmsten)

  64. @ Ebsensuppe mit fettem Schweinefleisch 13. August 2018 at 20:22
    Möglicherweise sprangen hier rücksichtslose Merkelgäste vom Sprungturm oder vom Beckenrand auf einen 4jährigen Jungen, worauf dieser verstarb
    Wer das Illegalengesindel im Schwimmbad schon einmal erlebt hat, der weiss was ich meine.

    https://web.de/magazine/panorama/vierjaehriger-badeunfall-osnabrueck-gestorben-33114820

    Großfamilie betet vor Osnabrücker Krankenhaus für kleinen Jungen

    Schätzungsweise 50 bis 60 Personen standen zeitweise vor dem Eingang des CKO.

    https://www.noz.de/lokales/osnabrueck/artikel/1425650/grossfamilie-betet-vor-osnabruecker-krankenhaus-fuer-kleinen-jungen

  65. 19Andi66 13. August 2018 at 20:44

    Dieses System hat den Dreck nach oben gespült!!!

    Das definitiv.
    Man muss nur mal aufpassen, was das Pack in Nadelstreifen und Hosenanzügen so von sich gibt, wenn es nicht merkt, dass eine Kamera oder Tonband mitläuft – und manchmal ist ihnen sogar das egal.

    Man kriegt Pack zwar aus der Gosse, aber nicht die Gosse aus dem Pack.

    Wobei es sich hier nicht um „herkömmliches“, also wirtschaftlich schlecht stehendes, – in Anführungszeichen – „Pack“, sondern um elitäres Bildungsbürger-Pack handelt, welches oft genug mit dem Goldenen Löffel im Arsch auf die Welt kam.

  66. kleiner_Onkel 13. August 2018 at 19:57

    „Ich käme mit allen Punkten gut klar. Bis auf das mit der Atomenergie. Man weiß noc immer nicht wohin mit dem Abfall und ein einmaliger schwerer Unfall ..“

    Tausendmal erklaert. Es gibt keinen Abfall. Der Abfall von heute ist der Rohstoff von morgen.
    Uran (genannt Pechblende) galt lange Zeit als „Abfall“ im Kohleabbau.

    Von Techniken wie Transmutation, Kernfusion etc. wollen wir erst gar nicht anfangen…

    Ein schwerer Unfall wie in Chernobyl mit der heute groessten Population freilebender Prszewalski-Pferde? Oder wie in Fukushime, wo man danach sofort am bzw. im Wasser ertrinkt?

  67. Eigentlich gar kein schlechter Ansatz – jedoch viel zu staatsgläubig gedacht. Der Staat spielt sich schon jetzt allmächtig auf – einige dieser Vorschläge machen alles viel schlimmer. Es gibt eine Interventionsspirale wo eine (teuere und ineffiziente) Maßnahme gleich nächste (noch teurere und noch ineffizientere) Maßnahme bedingt.

    Nur eine radikale Verkleinerung der Administration kann das Ruder noch herumreißen. Deregulierung, Abbau von Subventionen und eine radikale Steuersenkung – ggf. Flat-Tax wie in Putins Russland. Hohe Freibeträge.

    Das Wahlrecht sollte an die Steuerzahlung gebunden werden – zahlt jemand viel Steuern, hat er mehr Stimmen. Das ganze kann man ja über Kryptocoins regeln. Derzeit haben die Nehmer der Umverteilungsmaschine die rechnerische Mehrheit und plündern die verbliebenen Nettosteuerzahler brutal über den Staat aus.

    Das Einwanderungsthema löst sich in Wohlgefallen auf, wenn das Sozialsystem auf ein gesundes Maß zurückgeführt wird. Dergleichen gilt für Familien und Kinder. Der Sozialstaat führt zu Dekadenz, kurzfristigen Denkens und antisozialen Verhaltens. Er sollte sich nur auf einen sehr engen Kreis von Bedürftigen ausdehnen.

    Das alte Kaiserreich kommt der Vorstellung, wo es hingehen sollte ziemlich nahe (wenn es das Zensuswahlrecht auch nur in anderer Form in Preußen und Sachsen gab)

  68. nicht die mama 13. August 2018 at 20:43

    „Wie hiess gleich nochmal der Bond-Bösewicht mit der Muschi?“

    Gert Froebe?

  69. Messerattacke in Saarbrücken
    Nach Schlägerei: Mann (23) kommt mit gefährlichen Stichwunden zur Polizei

    Ein Streit zwischen jungen Syrern ist in der Nacht auf Samstag eskaliert. Dabei erlitt ein 23-Jähriger gefährliche Stichverletzungen.

    Zwei verfeindete Gruppen: Messer, Holzpfosten, und Glasflaschen

    https://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/saarbruecken/saarbruecken/saarbruecken-nach-schlaegerei-mann-23-kommt-mit-schweren-stichwunden-zur-polizei_aid-24328709

  70. erich-m 13. August 2018 at 19:51

    Das wird kein leichter Weg, er wird Blut, Schweiß und Tränen kosten.
    Wir müssen bereit sein unsere eigenen Eingeweide zu fressen und noch einen Nachschlag zu verlangen.

    Fang du schon einmal an zu essen, ich habe gerade keinen Appetit… Was für`n Idi.. *Hust*
    …alist !

  71. Freya- 13. August 2018 at 21:13

    Messerattacke in Saarbrücken
    Nach Schlägerei: Mann (23) kommt mit gefährlichen Stichwunden zur Polizei

    Ein Streit zwischen jungen Syrern ist in der Nacht auf Samstag eskaliert. Dabei erlitt ein 23-Jähriger gefährliche Stichverletzungen.

    Zwei verfeindete Gruppen: Messer, Holzpfosten, und Glasflaschen

    Wenn sich dieses Ungeziefer gegenseitig abmurkst, soll es mir recht sein. Allahu Kackbar!

  72. @ Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 13. August 2018 at 21:22

    Haben scheins leider alle überlebt.

  73. @ Freya- 13. August 2018 at 21:24

    Leider. Aber was nicht ist, kann ja noch werden.
    😉

  74. @nicht die mama
    @Viper

    Ihr habt beide recht. Will mich ja auch nicht über Begrifflichkeiten streiten. Ich denke, wir sind uns darin einig, dass das, was uns politisch gerade führt (oder besser: verwaltet), das Schlimmste ist, was uns in Deutschland jemals passiert ist.
    Meine Güte….lasst uns bloss zusammen halten. Es kommen noch schlimme Zeiten!

  75. @ 19Andi66 13. August 2018 at 21:32
    Ich bin ganz bei dir. Es kommen heftige Zeiten auf uns zu.

  76. beccon 13. August 2018 at 21:09

    … Der Sozialstaat führt zu Dekadenz, kurzfristigen Denkens …

    —————
    Wo ein Zuviel an Sozialstaat hinführt, sieht man am Beispiel Schwedens. Für mich das dekadenteste Volk Europas.

  77. Stefan Cel Mare 13. August 2018 at 21:09

    nicht die mama 13. August 2018 at 20:43

    „Wie hiess gleich nochmal der Bond-Bösewicht mit der Muschi?“
    —————————–

    Gert Froebe?
    ——————————-
    Nö! Ernst Stavro Blofeld (verschiedene Schauspieler u.a. Donald Pleasence)

  78. @@Viper 13. August 2018 at 20:54
    @@19Andi66 13. August 2018 at 20:44

    @ Kirpal
    Ich denke nicht, dass wir in einer Plutokratie leben. Ich denke, es ist eher eine Ochlokratie- eine Pöbelherrschaft!
    Dieses System hat den Dreck nach oben gespült!!!
    ———————————-
    Weder noch! Wir leben in einer Kakistokratie (Herrschaft der Schlechtesten, Schlimmsten)

    ++++++++

    Eine Plutokratie führt doch dazu, dass die Schlechtesten (Schlimmsten, ergo die „Pöbelnden“) an der Macht beteiligt sind, aber eben vordergründig, während im Hintergrund die Plutokraten ihr Spiel spielen… Und ich rede hier nicht von denjenigen, die das Vermögen und die Werte für ein „anständiges“ gut auskömmliches Leben besitzen, sondern über jene, die mehr oder weniger das Gesamtvermögen der Menschheit in ihren Geldbeutel steuern… jene 50 oder 60 Familien auf der Welt, die mehr besitzen als die 5 Milliarden ärmsten… und jene, die nicht zu diesen Ärmsten gehören, die erhalten von den „Quasi-Alles-Besitzenden“ doch nur ihren Obolus für ihre Dienste, denn die Milchbauern brauchen halt auch Knechte für die Milchkühe … (Wobei dieses Bild dahingehend hinkt, da der Knecht ebenfalls gemolken wird :-))

    Ein Reigen.

  79. @ Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen)
    Danke.
    Hatte gerade unter einem anderen Artikel eine heftige Diskussion. Ich kann nicht nachvollziehen, warum hier manche meinen, dass wir uns hier gegenseitig zerlegen müssen. Wir haben doch alle das gleiche Ziel und wollen wieder in einem Deutschland leben, welches den Namen auch verdient, ödet? Deutschland- das Land der Deutschen!

  80. @ Kirpal
    Ich weiss doch, was Sie meinen.
    Wollte nochmal einen draufsetzen. Sie haben das ja auch sehr schön beschrieben.

  81. @19Andi66 13. August 2018 at 21:43
    @ Kirpal
    Ich weiss doch, was Sie meinen.
    Wollte nochmal einen draufsetzen. Sie haben das ja auch sehr schön beschrieben. ++++++++

    … da habe ich mich wohl dann verrannt :-)) Pardon!

    Wie Sie ja auch an @Roadking schreiben, so denke ich auch stets, dass es irre wäre, wenn „wir“, dieses kleine Grüppchen, das hier gegen das selbe Phänomen aufbegehrt (ob nun rein „innerlich“ oder in aktiver Form…), sich im Grunde genommen „liebhaben“ sollte und nicht noch in irgendwelche Zankereien untereinander geraten…

  82. @ Kirpal
    Nein, Quatsch. Es gibt doch keinen Grund, sich für irgendetwas zu entschuldigen. Wir reden ja hier miteinander. Und überhaupt….Das sind ja alles nur Kinkerlitzchen! Ich kann mich nur wiederholen. Wir müssen zusammenhalten!

  83. Danke an Eugen Prinz für seine Ideen.

    Ja, so müsste man es machen, wenn man Deutschland noch retten wollte. Daher werden Merkel und ihre Altparteien wie bisher das Gegenteil tun.

  84. Das muss man alles viel schärfer und eindeutig formulieren!

    Es kann jeder glauben was er/sie will. Aber unsere Gesetze stehen über jedem Religionsgebot. Glaubensfreiheit bedeutet nicht Protz-Tempel mit Schallbelästigung zu errichten. Daheim im Kämmerlein ist gut beten – so oft man will.

    Alles Quatsch. Ich beende meine Postings – weil
    ES IST ZU SPÄT!

    Im September 2015 ist der letzte Glockenschlag vom Zwölf-Uhr-Läuten verklungen . . .

  85. @ AlterSchwabe
    Nein! Bitte nicht aufgeben!
    Immer daran denken! Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.

  86. @ Freya- 13. August 2018 at 20:57

    Kann mir bitte einer sagen, was ein vierjähriges Kind alleine am/im Becken macht? Kommt das daher, dass die immer so gut auf ihre Kinder aufpassen?
    Ich krich Plaque.

    Die Großfamilie ist also stubenrein? Im Artikel steht, dass die ihren Müll selbst wegräumen. Aha, wieso werden Selbstverständlichkeiten so hervorgehoben?

  87. Wenn Sie wissen, wie Sie mit diesen Deutschen dafür eine Mehrheit zustande bringen wollen, sagen Sie mir bitte Bescheid.

  88. Das Bundesverfassungsgericht prüft den Islam und seine Lehren auf die Vereinbarkeit mit der deutschen Verfassung.

    In der jetzigen Besetzung wird es ihm sicher nicht schwerfallen, die Vereinbarkeit festzustellen.

    Das geht doch alles am Grundproblem vorbei! Es sind die unterwanderten Institutionen.

    Dieser sog. „Masterplan“ ist undurchdacht. Ein paar wenige Punkte sind gut, aber das meiste einfach undurchdacht dahingeschmiert.

    Guckt lieber, wie die konservative Ordnung vor 1968 aussah. Das wäre ein Ansatzpunkt, wo wir hinmüssen.

  89. crafter 13. August 2018 at 20:23

    ich2 13. August 2018 at 18:56

    25. Target-2

    Das ist schon geschehen, da die Target-2 Salden keine Forderung sind!

    Es ist nichts geschehen. Professor Sinn redet von einer irreführenden Verharmlosung.
    Dann ist aber der größte verhamloser die deutsche Bundesbank.
    Nur weil er oft richtig liegt kann Professor Sinn durchaus mal arg daneben liegen.

  90. Bereits hier gehen ja die Streitigkeiten zu diesen Punkten los, zum Beispiel mit der Unterstellung, die Vorschläge seien „sozialistisches Umverteilungsgeseiere“. Wie sollte das dann erst allgemein durchsetzbar sein?

    Für radikale politische Reformen müssten deshalb wie 1918 oder 1945 schon Katastrophen passieren (1989 war eine der weltgeschichtlich recht seltenen Ausnahmen). Vorher ist bei den Machthabern und ihren Knechten die Furcht vor Gesichtsverlust und Veränderung zu groß.

    Ich sehe deshalb leider nur noch die individuelle Flucht, zumindest in die neuen Bundesländer (außer Berlin natürlich), nach Osteuropa (v.a. Polen, Ungarn, Tschechien oder die Slowakei) oder gleich nach Übersee, vor allem bei den zwei Letzteren vorausgesetzt, man …

    ist noch jung genug dafür (in einigen Einwanderungsländern gibt es Altersgrenzen);
    hat eine ausgezeichnete Ausbildung, die z.B. in den USA, Kanada, Australien oder Neuseeland sehr gefragt ist (idealerweise ein handwerklicher Beruf oder etwas auf dem MINT-Gebiet);
    bringt ausreichende Fremdsprachenkenntnisse mit (v.a. Englisch);
    hat ein üppiges Vermögen, um die erste Zeit überbrücken zu können und von vornherein halbwegs willkommen zu sein.

    Das Thema Auswanderung ist meiner Familie vertraut: Mein Großvater wanderte nach dem Krieg nach Kolumbien aus (mein Vater verbrachte dort seine Jugendjahre, bevor er nach Europa zurückkehrte), und ein Verwandter konnte mit seiner asiatischen Frau dank guter Ausbildungen (IT-Bereich) kurz vor seinem 40. Geburtstag noch nach Australien auswandern. Dort war er dann allerdings so blöd, eines Nachts auf der falschen Spur zu fahren und mit einer Australierin zu kollidieren, die dabei schwer verletzt wurde.

  91. Herrmann der Cherusker 13. August 2018 at 20:50

    Zu Punkt 18 finde ich besonders wichtig, dass der Deutschunterricht wieder wichtiger wird: kein Notenausgleich mit einer 5 in Deutsch, sondern Schuljahr wiederholen.

    Das setzt aber voraus, daß auch wirklich Deutsch unterrichtet wird, also Rechtschreibung, Grammatik, und nicht das Dummgelaber, was wir heute haben.

    Sprachliche Fächer sind dazu da, die Sprache zu lehren. Der Mißbrauch dieser Fächer für politische Indoktrination muß beendet werden.

  92. Schöne Träume. Mit den von den Alt-Parteien bestellten Verfassungsrichtern kaum zu realisieren.
    Man denke nur an die „Top-Level Amok-Läufer des Rechts“ Andreas Voßkuhle(SPD), Susanne Baer(Grüne) oder Peter Müller(Merkel-CDU).

  93. Was muss getan werden, um einen solchen alternativen Masterplan in ein Parteiprogramm der AfD und später in ein Regierungsprogramm umzuwandeln? Wir müssen diesen Plan umfassend verbreiten und öffentlich diskutieren! Jeder hier sollte seinen Beitrag dazu leisten!

  94. @Karl Brenner, 14. August 2018, 5:09 h:
    Sie haben- leider – wohl recht! Jeder Grundgesetzartikel wird je nach Bedarf zurechtgebogebogen! Man d nie z. B. an die „Ehe fürr alle“! Der Begriff „Ehe“bezieht sich nach kedernÖogik so einfach den „Grundgesetzvätern und -müttern“ aufweine Bezihung zwischen eng Mann und einer Ftau! Mit Hilfe der „Umdefnition“ Begriffenlässt sich nahezu jede gewünscht Auslegung na des Grundgesetzes erreichen! Das wird künftig nich weiter ausgedehnt werden, wenn erst einmal Mohammedaner im sogenannten “ Verfassungsgericht“ sitzen we den, was be der derzeitigen Entwicklung nur eine Frage der Zeit ist! Eines Tages wird das „Steinigen“ als Erziehungsmaßnahme anerkannt werden!
    (-:)

  95. Leute.. Selbst wenn eine konservative Regierung gewählt würde. (Was vollkommen illusorisch ist.)
    Da ist immernoch eine vollkommen durchsetze Behördenlandschaft die alles torpedieren/sabotieren würde. Von einzelnen Bundesländern ganz zu schweigen.
    Da ist immernoch eine Justiz besetzt mit Nachkömmlingen der 68er.

    Wir haben viel zu viel Zeit verloren. Länder wie z.B. Österreich haben bereits vor 20 Jahren reagiert. Da war ein Haider schon längst aktuell.. In Italien gingen die unseeligen Christdemokraten schon vor langer Zeit den Bach runter. In Frankreich gibts LePen bereits seit 20 Jahren. Die Briten haben ihr Selbstbewusstsein eh nie abgelegt . Unsere Entwicklung ist 20 Jahre zu spät. 20 Jahre in denen der Staat zum vollendeten Schland ausgebaut wurde, und noch 10 Jahre ausgebaut werden wird.
    Schaut euch Schweden an. In Malmö ist bereits Bürgerkrieg und trotzdem werden die Schwedendemokraten bei der nächsten Wahl keine 30 % erreichen..

    Es ist zu spät. Der Zug ist abgefahren. Man kann sich nur noch um sich selbst kümmern und versuchen Weichen irgendwie zu stellen.

  96. # Viper – 21.36 Uhr

    Stefan Cel Mare 13. August 2018 at 21:09

    nicht die mama 13. August 2018 at 20:43

    „Wie hiess gleich nochmal der Bond-Bösewicht mit der Muschi?“
    —————————–

    Gert Froebe?
    ——————————-
    Nö! Ernst Stavro Blofeld (verschiedene Schauspieler u.a. Donald Pleasence)

    Blofeld hatte eine … Muschi??? In welchem Film ist das denn geoffenbart worden???

  97. Um das Ganze zu ergänzen:
    In einer Quizsendung wurde gefragt, wievielen Nationen die im Jahr des Herrn 2015 in Bden-Württemberg eingebürgerten Neubürger angehörten! Man höre und staune – es sind 143 Nationen! Das ist geradezu unglaublich, weil uns doch ständig erzählt wird, eine legale Einwanderung nach Schland sei bei derzeitiger Gesetzgebung nicht möglich!
    Da stellt sich doch die Frage, wie das bei „erleichterter“ Einwanderung aussehen soll! (-:)

  98. Obwohl es heute nicht so aussieht, als ob diese 30 Punkte umgesetzt werden, hier einige Ergänzungen, die in der bisherigen Diskussion noch nicht angesprochen wurden. Wenn ich heute nicht an die Umsetzung glaube, warum dann überhaupt diskutieren? Weil Deutschland hoffentlich wieder eine Chance bekommt. Auch die Gedanken und Diskussionen der deutschen Freiheitskämpfer des 19. Jahrhunderts entfalteten ihre Wirkung erst später.

    Punkt 10 Ausweisungen:
    Bei Ausweisung werden alle Ansprüche an das deutsche Sozialsystem ersatzlos gestrichen. Je nach Schwere des Grundes für die Ausweisung können bisher ausbezahlte Leistungen mit Zinsen zurückverlangt werden. Dieser Rückzahlungsanspruch mit Zinsen verjährt 30 Jahre nach dem in Deutschland amtlich anerkannten Tod des Ausgewiesenen. Seine Angehörigen müssen diese Anerkennung des Todes aktiv und kostenpflichtig erwirken. Ansprüche können bei Verwandten des Ausgewiesenen bis zum 4. Verwandtschaftsgrad eingetrieben werden.

    Punkt 15 Islamisierung:
    Bei der juristischen Wortwahl zum Verbot der Gesichtsverhüllung müssen hier übliche Maskeraden wie Weihnachtsmannkostüme und Faschingsverkleidungen berücksichtigt werden, ebenso wetterbedingte Schutzkleidung.

    Punkt 16 Rechtssprechung und Strafvollzug:
    Anregung 1: Bei der Sühne muss der kulturell-familiäre Hintergrund des Verurteilten berücksichtigt werden. Für ein deutsches, genderisiertes „Weichei“ von 19 Jahren kann ein dreimonatiger Smartphone-Entzug eine harte Strafe darstellen, für einen Gleichaltrigen mit „Ausbildung auf einer balkanisch-nahöstlichen Straßenuniversität“ eher nicht.
    Anregung 2: Rechtsprechung und Strafvollzug sollen einer weiteren Kriminalisierung des Verurteilten entgegenwirken. Also schnelle Verurteilung, schneller Strafantritt und eine Gefängnisorganisation, die wenig Chancen auf kriminelle „Weiterbildung“ und das Knüpfen krimineller Kontakte hinter Gittern zulässt. Hier könnte der Rat echt resozialisierter Exverbrecher nützlich sein.
    Anregung 3: Die Haftkosten sind vom Verurteilten bzw. von den Mitverantwortlich zu tragen. Gleiches gilt für Abschiebungskosten. Wer mitverantwortlich ist, sollte dabei großzügig ausgelegt werden und entsprechende Personen aus Politik und Medien mit einbeziehen. Eingezogen werden dürfen Einkünfte oberhalb des niedrigsten errechenbaren Existenzminimums. Bei noch Arbeitenden wird das Existenzminimum innerhalb Deutschlands angesetzt. Bei Arbeitsverweigerung, Arbeitsunfähigkeit oder bei Berentung wird das Existenzminimum auf die Kosten der günstigsten Unterbringung in der „Republik Hutu“ gesetzt und die Verantwortlichen bis zum völligen begleichen der Kosten einschließlich Zinsen günstig in „Hutu“untergebracht.
    Anregung 4: Gefängnisse können zum Teil kostengünstig in „Hutu“ errichtet werden. Der für jeden Gefangenen dort bei seiner Arbeit im Gefängnis abgerechnete Arbeitslohn (ausschließlich verwendet zum Begleichen seiner Haftkosten) wird auf das in Hutu übliche Lohnniveau gesenkt.

    Punkt 17 Kündigung des Vertrags von Lissabon:
    Wenn es bei den Machtverhältnissen innerhalb Europas möglich ist, sollte geprüft werden, ob die Zustimmung zu den Vertrag durch Deutschland überhaupt rechtens war oder ob er annulliert werden kann.

    Punkt 21 Abwanderung der Hochqualifizierten, Anwerbung von Fachkräften:
    Als Anreiz dringend nötig ist eine Verwaltungsvereinfachung mit mehr realistischer Gerechtigkeit. Niedrigere Steuern bei einfachen, klaren, fairen und wirtschaftsfreundlichen Regeln sind nötig. Ebenso wichtig ist die Auflösung des Regulierungswahnsinns. Beamte, die dem Anschein nach böswillig behindern oder sabotieren, müssen zur Rechenschaft gezogen werden können analog Punkt 16, Anregung 3.

  99. Alles sehr gute Ideen!
    Das Kindergeld würde ich sofort für alle ganz abschaffen und zwar sofort und unverzüglich.
    Das Geld geht ohne Umweg in die Kindergärten , Schulen, Mittagessen für Kinder, Spielplätze usw.
    Den Eltern darf man kein Geld für Kinder in die Hand geben, es wird eh nur für Alkohol und Zigaretten ausgegeben.

  100. „Die hier vorgestellten Maßnahmen bewegen sich alle noch innerhalb der Grenzen der freiheitlich demokratischen Grundordnung. Wenn jedoch die Probleme noch größer werden, lassen sie sich womöglich nicht mehr mit einer solchen Rechtsordnung lösen. Das wäre eine Katastrophe für unser Land. Deshalb sollte jetzt etwas geschehen.“
    ________________________

    Nun, der Hinweis auf die „freiheitlich-demokratische Grundordnung“ geht ins Leere, weil diese längst nicht mehr interessiert!

    Die ganze Banden-Breite linksgrüner Kulturrevolutionäre bis in Merkills „Union“ hinein, hat längst schon den Rechtsstaat beseitigt, einmal, indem er den muslimischen Eroberern angepasst wurde, zum anderen, indem „überstaatliche Rechtsnormen“, wie ein nicht demokratisch legitimiertes EU(dSSR)-Recht, etabliert wurden und laufend neue sogenannte „Menschenrechte“ auf Esperanto-Basis erfunden werden, zum Beispiel in den UN unter Beteiligung der Despotien aus der Dritten Welt, die uns entwickelten Ländern Migrations- und „Flüchtlingspolitik“ vorschreiben, während sie millionenfach „Flüchtlinge“ produzieren!

    Wie bei so vielem Selbstzerstörerischen liegen auch hier die Wurzeln in der 68er-Kulturrevolution, nachdem Pflichten und Verbindlichkeiten seit damals als „autoritär“, „faschistisch“ und „reaktionär“ denunziert wurden und zur Disposition gestellt, und ausufernd „Rechte“ eingeführt und gefordert werden!

    Das geht bekanntlich soweit, dass die „Menschenrechte“ eines polizei- und justizbekannten Terrorgefährders höher eingestuft werden als die Sicherheitsinteressen und die Bürgerrechte der autochthonen Bevölkerung, so dass so ein bekennender Verbrecher wieder eingeflogen und in der sozialen Hängematte abgelegt werden muss!

    Die ISlamisierung unseres bürgerlichen Rechts, das sich Jahrhunderten der Aufklärung und Emanzipation verdankt, geht schon seit Jahren vonstatten und greift immer weiter: Nach Sonderregelungen für muslimische „Gebetspausen“ (in einer säkularen Leistungsgesellschaft, wohlgemerkt!), wurde das Schächtverbot „für Muslime“ aufgehoben.
    Inzwischen fließen auch „Elemente der Scharia in die Rechtsprechung“ ein und orientalische Gewalttäter (= Intensiv- und Mehrfachtäter) laufen frei herum, darunter auch inzwischen über 1.000 („polizei-“ und „amtsbekannte“) Gefährder.
    Inzwischen muss „unsere Gesellschaft“, quasi par ordre du Mutti gesetzwidrige Zwangs-, Kinder- und Vielehen „tolerieren“ und sozialstaatlich alimentieren.

    „Die juristische Ausdifferenzierung des deutsch-muslimischen Nicht-Verhältnisses griff immer detaillierter in die Tages- und Arbeitsabläufe ein. So erlaubte das nordrhein-westfälische Landesarbeitsgericht Hamm Muslimen, am Nachmittag während der Arbeitszeit eine Gebetspause einzulegen. Schließlich habe der Islamrat das nachmittägliche Gebet als Pflicht eingestuft. Zu guter Letzt wurde auch der Tierschutz höchstrichterlich zugunsten der Muslime eingeschränkt. Nach einem Marsch durch alle Instanzen setzten Vertreter des Islam das Schächten durch. Im Januar 2002 bestätigte das Bundesverfassungsgericht zum Entsetzen aller Tierschutzorganisationen, dass den Muslimen durch Erteilung einer Ausnahmegenehmigung diese Praxis aus religiösen Gründen generell zu erlauben sei.
    Es ist erstaunlich, wie sehr sich die deutsche Rechtsprechung von religiösen Vorschriften und mithin vom islamischen Recht beeinflussen ließ. Statt den Muslimen den Willen zur Integration abzuverlangen, wurden weitgehende Möglichkeiten geschaffen, einen orthodoxen Islam zu praktizieren.
    Günther Lachmann, TÖDLICHE TOLERANZ / DIE MUSLIME UND UNSERE OFFENE GESELLSCHAFT, PIPER Verlag

    Bei der ISamisierung geht es nur vordergründig und propagandistisch um „Gleichberechtigung“ und „Gleichbehandlung“! In Wirklichkeit fordern Musel- und Türkenverbände und ihre „deutschen“ Blockpartei- und Medien-Quislinge ausschließlich Sonderrechte, Sonderregelungen und Privilegien für die muslimische Problemmigration, die unsere Leistungs- und Solidargesellschaft beschädigen und unterhöhlen, ganz im Sinne linksgrüner Systemveränderung und Gesellschaftszerstörung, die „68“ noch Fieberphantasien waren – und heute offizielle „Regierungspolitik“ sind!

    Der ehemalige radikale Linke, Renaud Camus, ein Franzose, benennt, wie in Nordamerika (immerhin die „Einwanderungsländer“ USA und Kanada!) und Europa zuwandernde Problembevölkerungen nicht nur die ökonomischen (sozialen und kulturellen) Grundlagen zerstören, sondern vor allem unsere politischen. Einschließlich der politischen Handlungsfähigkeit nach innen und außen, und rechtsstaatlicher Normen!

    Dies wird von einem linksgedrehten Mainstream ganz bewusst forciert, der uns mit „Integrationsprogrammen“ zu beschwichtigen sucht, die hinten und vorne ein Witz sind, wie die verantwortungslos und/oder offen destruktiv Handelnden in „Politik“, Verwaltung und Medien sehr wohl wissen!

    Warum sollten sich „Migranten“ irgendwie „integrieren“, wenn sie auch so ausreichend sozialstaatlich alimentiert werden, ihre kulturnarzisstische Absonderung Sonderrechte und Privilegien erfährt – und sie zunehmend „Mehrheiten“ ausbilden, die ein linksgrüner Parteienklüngel für sich nutzbar machen will, wie z. B. Erdogans Doppelpass-„Deutsche“ mit ihrem rechtsextremistischen Wahlverhalten!?

    „Was die Lage jenseits des Ozeans mit der unsrigen und jener des Großteils der europäischen Nationen verbindet, ist die wachsende politische Abhängigkeit von nichteuropäischen Bevölkerungsschichten, die sich auf unserem Boden niedergelassen haben. Die Nation hat in ihrer äußeren Form – ich wage nicht zu sagen: in ihrer Essenz – ihre Unabhängigkeit verloren, da ihr Schicksal zunehmend in den Händen von Neuankömmlingen legt, die sich ihr gegenüber nicht gerade wohlwollend verhalten; es ist jedenfalls nicht das Wohl der Nation, nach der sie trachten, sondern eines, das sie sich selbst erschaffen und erobern wollen. Diese wachsende Abhängigkeit der Nation, die sie in die Versklavung führen wird, bedeutet für gewisse Leute (Parteien und Interessenvertreter) einen zumindest vorläufigen Machtzuwachs: eine Art von Einfluß, der sie bei Laune hält und bereichert, während sie auf den großen Knall warten, der auch sie nicht verschonen wird.“ Renaud Camus, REVOLTE GEGEN DEN GROSSEN AUSTAUSCH, Verlag Antaios

  101. Im ersten Ansatz ist der Plan in meinen Augen gut durchdacht und ich stehe voll dahinter. Nur eine kleine Anmerkung über den Islam. Da jeder Muslim nach dem Koran handeln muss, also Muslime in Ländern ohne Vorherrschaft des Islam die Aufgabe haben in absehbarer Zeit die Macht zu übernehmen, würde ich den Islam komplett aus unserem Land verbannen und Muslimen keine Rechte auf Ausübung ihrer politischen Religion geben. Siehe Unterdrückung und Beseitigung des Christentums in islamischen Ländern. In Deutschland hat jeder Muslim die Möglichkeit, weniger gefahrvoll als in islamischen Staaten, seine Religion zu verlassen und sich schriftlich zum Grundgesetz zu bekennen. Dulden wir den Islam in Deutschland, wird er uns eines Tages gefressen haben, da nützen keine islamhumanitären Gesetze. Ist meine Meinung.

  102. Nachtrag: Der Islam ist eine Kriegsideologie auf allen Ebenen und Krieg will wohl die Mehrheit des deutschen Volkes nicht, ich denke mal, auch die Linken nicht.

  103. „Guckt lieber, wie die konservative Ordnung vor 1968 aussah. Das wäre ein Ansatzpunkt, wo wir hinmüssen.“
    Ja, auf jeden Fall! Dann würden auch §175 und §218 wieder vollumfänglich eingeführt werden.

    Das mit der „Republik Hutu“ halte ich trotzdem für kaum durchsetzbar. Ich fürchte wir werden die riesigen Abschiebehaftanstalten auf hiesigem Gebiet bauen müssen. Natürlich solte die Aufenthaltsqualität möglichst niedrig sein. Ich denke in Bundeswehrzelten im Winter, bekommt man sehr schnell Heimweh. Erst recht dann, wenn man zusätzlich noch mit „ein wenig“ Arbeit an der frischen Luft beschäftigt wird.

    Ein ganz wichtiger Punkt des Masterplans wäre natürlich auch das Austrocknen der ganzen Sozialindustrie, wo zigtausende Geschwätzwissenschaftler, jährlich Milliardenbeträge an Steuergeldern verbrennen. Hier braucht es massive Massenentlassungen. Gerne auch mit Zeugnissen, die den „Gefeuerten“ attestieren „sich bemüht zu haben“ und sie als „bedingt geeignet für einfache Tätigkeiten als Produktionshelfer“ einstuft

  104. Weitere Vorschläge von mir: Jedem deutschen Staatsbürger ist der Erwerb und das Führen von Schusswaffen gestattet, sofern sie einen Waffenerwerbsschein vorweisen können. Dieser wird in der Regel erteilt, sofern die Person mindestens 18 Jahre alt und nicht entmündigt oder einschlägig vorbestraft ist. (Vorbild: Schweizer Waffenrecht). Auch automatische Waffen dürfen erworben werden. Waffeneinsatz ist erlaubt zur Verteidigung der köperlichen Unversehrtheit und des Eigentums der eigenen Person, sowie fremder Personen. Es existiert für alle Ausländer ein ausnahmsloses Waffenverbot. Wird ein Ausländer bei einer Kontrolle durch Sicherheitskräfte (Polizei, Bürgerwehr, Bundeswehr, BGS) mit einer Waffe angetroffen, wird er per Schnellgerichtsverfahren in Abschiebehaft genommen.
    Um die Kosten des Strafvollzugs zu minimieren und einen höheren Erziehungseffekt zu erreichen wird Lagerhaft mit Zwangsarbeit die übliche Form des Strafvollzugs sein. Es wird darauf geachtet, daß durch die Arbeitseinsätze der Delinquenten eine Kostendeckung erreicht wird. Wird die durch das Aufsichtspersonal geforderte Arbeitsleistung nicht erbracht, ist mit der Anwendung physischer Zwangsmaßnahmen zu rechnen. Diese stellen keine MISShandlung dar, sondern Behandlung.

    Sexualstraftäter werden auf Antrag der Staatsanwaltschaft physisch kastriert

    Das Alter für Strafmündigkeit wird auf 12 Jahre herabgesetzt. Ab dem 16. Geburtstag werden Jugendliche zwingend nach Erwachsenenstrafrecht verurteilt. Haftanordnungen für Jugendliche finden ausschließlich in einem sogenannten „Boot-Camp“ statt. Also scharfe Disziplinierung durch harte Arbeit, Befehl und Gehorsam.
    Nicht strafmündige Kinder die Verbrechen begehen, werden auf Anordnung des Gerichts in geschlossene Kinderheime eingewiesen.
    Gegen Drogensüchtige oder Alkoholsüchtige Personen, kann zukünftig ohne deren Einwilligung per Schnellgerichtsverfahren eine Zwangstherapie angeordnet werden. Diese Therapie findet in Form von starker körperlicher Arbeit in einem geschlossenen Lager bei kaltem Entzug statt.
    Eltern die nicht in der Lage sind ihre Kinder finanziell wie erzieherisch ausreichend zu versorgen, können behördlich als „asozial“ eingestuft werden. Zusätzlich zur Inobhutnahme der Kinder durch staatliche Einrichtungen, können als asozial eingestufte Personen per Gerichtsbeschluß sterilisiert werden.
    Es ist zu prüfen ob asoziale Personen auf behördliche Anordnung kaserniert werden können.

  105. Änderungen am Bildungssystem:
    Die Gesamtschule wird abgeschafft, ebenfalls werden Abschlüsse von Waldorfschulen nicht mehr als schulische Qualifikation anerkannt. Es wird stattdessen ein 5-gliedriges Schulsystem eingeführt.
    Die Hauptschule soll wieder eine Schule für lernwillige Praktiker werden, da Deutschland gute Handwerker braucht. Verhaltensauffällige, faule, schwer beschulbare Jugendliche mit asozialen Tendenzen werden auf eine Sonderschule in Internatsform verwiesen, wo sie eine strenge Erziehung und autoritäre Vermittlung von Werten, wie Fleiß, Ordnung und Disziplin erhalten. Den Eltern die bei der Erziehung offensichtlich versagt haben, wird für diese Kinder das Kindergeld gestrichen und ggf. der HartzIV Anteil bzw. das Bürgergeld.
    Es werden Eliteschule für Hochbegabte oberhalb des Gymnasiums eingerichtet. Der Zugang zu diesen Schulen steht ausschließlich Hochbegabten Kindern ab IQ 130 zur Verfügung unabhängig vom sozialen Status der Eltern.
    Aufgrund mangelnder männlicher Vorbilder in der Grundschule wird ausnahmsweise eine „Männerquote“ von 30% für den Lehrkörper eingeführt.
    Im Lehrplan aller Schulen werden wieder verstärkt technische Themen verankert. Auch im Deutschunterricht werden verstärkt Texte besprochen die auch Jungen interessieren können. Der Sachkundeunterricht in der Grundschule wird ausgebaut und flächendeckend Werkunterricht eingeführt.
    Im Gymnasium werden wirtschaftlich nicht nutzbare geisteswissenschaftliche Fächer reduziert. Insbesondere Sozialwissenschaft, Religion, Musik, Kunst, Sport. Ersetzt werden diese Fächer durch einen politechnischen Unterricht, Jura und Wirtschaftswissenschaften. Latein und Altgriechisch werden ersetzt durch Französisch, Spanisch, ggf. Chinesisch als zweite und dritte Fremdsprache

    Es werden Schuluniformen eingeführt. Das Tragen religiöser oder weltanschaulicher Symbole zusätzlich zur Schuluniform ist explizit verboten. Es dürfen in öffentlichen Gebäuden keine religiösen Smbole verwendet werden. Ebenso sind religiöse Bekenntnisse dort verboten. Der Staat verhält sich streng säkular.

    Das Verbot der körperlichen Züchtigung von Kindern wird explizit aufgehoben. Es ist wünschenswert, daß Eltern ihren Kindern Werte wie Fleiß, Ordnung und Disziplin streng vermitteln

  106. @DerGeistDerStetsVerneint
    Gute Ansätze, doch sind Latein und Altgriechisch wichtige Träger der abendländischen Kultur. In der Schule erschien mir Latein ein blödsinniger Anachronismus zu sein. Heute greife ich auf die klassische Bildung als wichtige Hilfe zurück, um mit dem heutigen Irrsinn besser umgehen zu können.

  107. Gibts hier jemanden, der sich mit Verwaltungsrecht auskennt?
    Wichtigstes Ziel muss sein, in einer größeren Stadt einen AfD-Bürgermeister ins Amt zu bringen und ihm aus der Partei einen Verwaltungsfachmann zur Seite zu stellen. Dann müssten sie eben die gesetzlichen Möglichkeiten in der Verwaltung ausschöpfen. Das beginnt damit, ohne Pass kein Geld, Umstellung auf Kreditkarten, damit sie kein Geld mehr in die Heimat schicken können. Kein Halal Essen mehr und keine Berücksichtigung mehr von Ramadan-Essenszeiten. Ablehnung von Prozesskostenhilfe bei unbegründeten Einsprüchen oder sicheren Herkunftsländern. Arbeitsdienst für die Unterbringungskosten und Rückzahlungsverpflichtung bei Arbeitsaufnahme für die entstandenen Kosten. Kein Kindergeld bei hier verursachten Schwangerschaften. Ausgehverbot für Aufsässige oder Randalierer und Betretungsverbote von Schwimmbädern, öffentlicher Plätze etc. bei Auffälligkeiten etc. Es gäbe vieles, man muss es nur machen, deswegen wäre eben ein AfD Bürgermeister als Role-Model eben so wichtig. Die angeführten Lösungsvorschläge sin alle richtig und sinnvoll, werden aber durch die, die durch die Instanzen marschiert sind und davon profitieren, noch auf Jahrzehnte blockiert werden. Mein Ansatz ist eben sofort umsetzbar, und könnte eben auch als Role-Model für andere Städte, Regionen und dem Land dienen, dass es auch anders geht und entsprechende Nachahmer finden.

  108. Zuerst mal Danke für die Mühe, solche Gedankenpunkte überhaupt auszuklamüsern und zu veröffentlichen.Das tut irgendwie ein bisschen gut.

    Meine Anmerkungen:

    Das Kopftuch hat aus dem öffentlichen Raum zu verschwinden.
    Es ist eine Zumutung, seine Würde auf Schritt und Tritt von diesem Hasszeichen antasten lassen zu sollen. Und Art 1 GG sagt, dass man sich das nicht gefallen lassen muss.
    Kopftuchverbot!

    Und der Punkt 20, da bin ich evtl eher für Deutsche Urgroßeltern. Wenn ich mal so zurückrechne, fördert man sonst auch die Falschen.
    Oder es darf ausschließlich die Deutsche Staatsbürgerschaft vorhanden gewesen sein.Nix doppelt.Damit grenzt man viele Unliebsame schon aus.

    Und die Kirchen müssen sich selbst finanzieren.
    Sämtliche NGOs müssen überprüft und ggfs verboten werden.
    Überwachungskameras in Wahllokalen beim Auszählen der Stimmzettel.

    Und Aufklärung,Aufklärung Aufklärung über Faschismus und Nazis.
    Niemand, dem man nicht aktive Tätigkeit im Naziregime nachweisen kann, darf Nazi genannt werden.
    Damit jeder erkennt, welcher Hirnwäsche wir ausgesetzt waren (sind).

    Politiker müssen anklagbar sein. Weg mit der Immunität.

  109. Danke für die Auflistung. Auch wenn ich sicher bin, dass die Zusammenstellung längst nicht vollständig ist, sieht man doch bei 30 Einzelpunkten, die ja teilweise ein weites Feld umfassen, wie viel mittlerweile in unserem Land im Argen liegt.

  110. Die Masterplan – Zusammenstellung ist ein sehr konstruktiver, umfassender Vorschlag, wie man wieder zu vernünftigen Verhältnissen in Deutschland kommt. Könnte ein Leuchtturm – Projekt für den mittlerweile ähnlich degenerierten Westlichen Lebensraum sein. Ausnahme z. B. Ungarn in vieler Hinsicht.

    Bei realistischer Betrachtung befindet sich unser Land in wesentlichen Punkten im Notstand, dieser müsste zur raschen Umsetzung des Masterplans entsprechend der Notstandsgesetzgebung offiziell erklärt werden. Wo sind die Willigen, die so im Interesse Deutschlands handeln?

  111. Die Masterplan – Zusammenstellung ist ein sehr konstruktiver, umfassender Vorschlag, wie man wieder zu vernünftigen Verhältnissen in Deutschland kommt. Könnte ein Leuchtturm – Projekt für den mittlerweile ähnlich degenerierten Westlichen Lebensraum sein. Ausnahme z. B. Ungarn in vieler Hinsicht.

    Bei realistischer Betrachtung befindet sich unser Land in wesentlichen Punkten im Notstand, dieser müsste zur raschen Umsetzung des Masterplans entsprechend der Notstandsgesetzgebung offiziell erklärt werden. Wo sind die Willigen, die so im Interesse Deutschlands handeln?

Comments are closed.