Der Geburtendschihad: Ein Bild, wie man täglich in deutschen Straßen sehen kann.
Print Friendly, PDF & Email

Von KOFFERRADIO | Es hätte so schön sein können, denn die Aussichten waren so rosig! Infolge einer Gesetzesverschärfung beim Familiennachzug, müssen nach Deutschland ziehende ausländische Ehepartner (zu Personen jeglicher Staatsangehörigkeit) seit 2007 einfache Deutschkenntnisse sowie das Paar ein ausreichendes Einkommen für die Eigenversorgung nachweisen.

Bereits innerhalb von zwei Jahren machte sich diese Neuregelung in der demographischen Statistik bemerkbar, indem nicht nur viel weniger Familienangehörige aus außereuropäischen Staaten nach Deutschland kamen, sondern auch die Anzahl der moslemischen bzw. ausländischen Geburten merkbar sank. Während 2007 noch 79.161 (11,56%) der Lebendgeborenen in Deutschland teilweise und 63.995 (9,34%) vollständig islamische Eltern hatten, gingen diese Werte im Jahre 2009 auf 60.131 (9,04%) und 48.956 (7,36%) zurück. Das waren unglaubliche 23,22% bzw. 22,68% weniger.

Doch diese positive Entwicklung gehört nun der Vergangenheit an. Und das nicht erst seit Angela Merkel 2015 die deutsche Grenze für Millionen von Glücksrittern und Habenichtsen aus der islamischen Welt öffnete, denn die eigentliche Flüchtlingskrise begann bereits 2013 als die Einwanderungs- und Asylzahlen das erste Mal seit längerer Zeit wieder in die Höhe schossen.

Parallel zu der vor 5 Jahren begonnenen Massenmigration setzte auch der extreme Anstieg der ausländischen (zumeist islamischen) Geburtenzahlen ein. Anfangs waren es 7000 (+23,1%) mehr, 2014 dann 13.047 (+33,12%) mehr, 2015 stieg die Zahl um 15.537 (+29,63%), und 2016 – im Jahr nach Merkels unrühmlicher Grenzöffnung – gab es bei den ausländischen Geburten einen Rekordzuwachs von 29.369 (+43,20%). Das war der Super-GAU, der jedoch von den deutschen Medien ganz unkritisch begleitet und oftmals sogar bejubelt wurde. Mein Artikel von vor 2 Jahren wirkt aus heutiger Sicht jedenfalls geradezu prophetisch.

Eine Aufschlüsselung des Geburtenanstiegs von Ausländern in den letzten Jahren, die vom Statistischen Bundesamt unternommen wurde, ergibt folgendes beunruhigendes Bild:

Geborene nach Staatsangehörigkeit der Mutter.

Die afghanischen Geburten haben zwischen 2015 und 2016 um 195% und zwischen 2011 und 2016 um 354% zugenommen. Bei den irakischen Geburten lag die Zunahme 2016 im Vergleich zu 2015 bei 96% und verglichen mit 2011 bei 104%. Den größten Anstieg verzeichneten, was zu erwarten war, die Syrer mit 285% und 1582% (!!!). Da wirkt es fast schon beruhigend und sorgt für Erstaunen, dass die Anzahl der türkischen Lebendgeborenen seit Jahren leicht zurückgeht.

„Religionszugehörigkeit“ absichtlich verheimlichen

Das Statistische Bundesamt in Wiesbaden hatte vor dem Hintergrund des seit 2013 stattfindenden verstärkten Geburtendschihads hingegen nichts Besseres zu tun als die Religion der Eltern von Neugeborenen in Deutschland zu verheimlichen. Und das geschieht nun schon seit einigen Jahren, nachdem die Islamisierung sogar in den großen Medien ein Thema mit derartigem Bezug wurde.

Im Sommer erreichte uns schließlich die Nachricht, dass die Geburtenzahl in Deutschland 2017 insgesamt um 7.000 Kinder gesunken ist. Damit kam die berechtigte Hoffnung auf, dass nun eine Normalisierung einsetzen wird, weil nach der Masseneinwanderung 2015/16, welche die Neubürger aus welchem Grund auch immer zum Kinderkriegen anregte, weniger Ausländer Nachwuchs zeugen würden. Diese Annahme war jedoch ein Trugschluss, denn bei genauerer Betrachtung fällt auf, dass der Geburtenrückgang fast ausschließlich auf deutsche Mütter zurückzuführen ist. Die Zahl der Ausländergeburten ist sogar noch einmal im Vergleich zum Rekordwert von 2016 leicht gestiegen.

Zum Vergleich erhalten die Tabellen einige Zahlen aus den 60er und 90er Jahren, als grundsätzlich noch mehr deutsche Kinder das Licht der Welt erblickten. Und man darf nicht vergessen, dass als „deutsch“ auch noch die vielen Passdeutschen gelten, wie z.B. die ganzen Erdogan-Eltern, die 2015 von ihrem geliebten Führer den Auftrag erhielten, in Europa bis zu 5 Kinder zu bekommen.

Also, es gibt keine Entwarnung! Die Ausländergeburten (die letzte Tabelle zeigt, um welche spezielle Gruppe es sich dabei handelt) sind auch 2017 konstant hoch, während deutsche Frauen weniger Nachwuchs bekommen. Die dramatische Lage belegen übrigens auch die aktuellen Zahlen zum Migrationshintergrund in der Bevölkerung: Während 2016 bei den unter Fünfjährigen 38,1% ausländische Wurzeln hatten, waren es 2017 bereits mehr als 39%. Höher als diese fast 40% und weit jenseits der 50%-Marke dürfte diese Quote in den Stadtstaaten und NRW liegen. Der verkündete Traum des linken Salonsozialisten Jakob Augstein vom großdeutschen Mischvolk könnte also zweifellos in nur einer Generation in Erfüllung gehen.

Auch „Experten“ propagierten eine falsche Einschätzung der Entwicklung

Die aufgezeigte Entwicklung zeigt außerdem, dass die meisten Soziologen keine Ahnung von der Materie haben und die Entwicklung von Anfang an falsch eingeschätzt haben. Denn es stimmt einfach nicht, dass Moslems ihre Fertilität irgendwann den Einheimischen anpassen, weil es nämlich immer neuen Frischfleischnachschub aus der islamischen Diaspora gibt. Das sind Kopftuchfrauen ohne Bildung und Selbstbewusstsein, die ohne großartig zu klagen für ihre männlichen Alleinherrscher im Haus eine Schar von Kindern produzieren. Dabei nehmen sie gern die Annehmlichkeiten unseres Sozialstaats in Kauf, die von den deutschen Kartoffeln finanziert werden: Kindergeld (samt permanenter großzügiger Erhöhungen), Elterngeld für Hausfrauen, Kinderzuschlag, bayerisches Familiengeld und einen generösen Hartz-4-Satz für den neu geborenen Nachwuchs. Alles Maßnahmen, die sie als wichtige und zuverlässige Einkommensquelle ausgemacht haben.

Die Fertilitätsrate von Moslems ist ununterbrochen höher als jene der Deutschen, und nur verharmlosende Linksextremisten und naive „Wissenschaftler“ leugnen das. Das Ziel muss deshalb sein, dass diese Leute mittelfristig weniger Kinder bekommen als wir, und das ist nur mit einem radikalen Umbau unseres Sozialstaates und der Abschaffung von Gebärprämien, die inzwischen mit der Gießkanne ausgeschüttet werden, zu erreichen. Sorge bereiten muss in diesem Zusammenhang jedoch, dass inzwischen sogar die AfD mit familienpolitischen Spinnereien, die die Lage noch einmal verschlimmern würden, aufwartet.

Eine fatale Tendenz und keine Gegensteuerung

Dass seitens der deutschen Politik eine solche Entwicklung überhaupt zugelassen wurde und immer noch wird, dass dieses Bevölkerungsproblem als Mischung aus geringer Geburtenrate bei den Deutschen und Masseneinwanderung von niedrigqualifizierten Drittweltlern (mit hoher Geburtenrate) nie angegangen wurde, ohne offensichtlich die Konsequenzen abzuschätzen, ist fatal und fast selbstmörderisch. Die Politik hätte hier schon vor geraumer Zeit als Korrektiv einwirken müssen, aber nichts passierte.

Es gibt niemanden aus der gesellschaftlich-politischen Elite, der diese Fehlentwicklung anspricht und Lösungen vorschlägt, keiner möchte offensichtlich etwas ändern. Bis weit in die 90er Jahre hinein hatte diese Aufgabe zumindest hinsichtlich der öffentlichen Diskussionsführerschaft die CDU inne. Seit Merkel regiert gibt es dort jedoch nur noch Mitläufer und angepasste Ja-Sager, die diese Zahlen mehrheitlich vermutlich nicht einmal kennen oder einfach nicht den Bedarf sehen zu handeln.

Die Lenker unseres Landes realisieren vermutlich einfach nicht, dass es eigentlich nicht mehr fünf vor, sondern schon fünf nach zwölf ist. Sie haben (noch) nicht begriffen, dass sich in funktionierenden und stabilen europäischen Gesellschaften keine Idioten sowie Drittweltler und religiöse Spinner vermehren sollten, während gleichzeitig die arbeitende Mittelschicht geschröpft wird, und man dort auf Kinder verzichtet, weil beide Partner voll im Berufsleben stehen und keine Zeit für Nachwuchs haben. Und aktuelle familienpolitische Maßnahmen wie das Baukindergeld oder weitere Erhöhungen des normalen Kindergeldes beweisen leider, dass kein politischer Akteur in diesem Land eine Ahnung von der Materie hat. Denn letztendlich setzen selbst die Gemeinden und Städte in Deutschland lieber auf Einwanderung, weil alle nach den Zuschüssen von Bund und Ländern gieren, die sich im Falle steigender Bevölkerungszahlen – egal wie und durch wen – weiter erhöhen. Eine verhängnisvolle Situation.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

109 KOMMENTARE

  1. „Und man darf nicht vergessen, dass als „deutsch“ auch noch die vielen Passdeutschen gelten, wie z.B. die ganzen Erdogan-Eltern, die 2015 von ihrem geliebten Führer den Auftrag erhielten, in Europa bis zu 5 Kinder zu bekommen.“

    Lieber Autor! Bitte nicht verkürzen da man selbst über den Umstand bestens Bescheid weiß das „wenn beide Eltern die dt. Staatsangehörigkeit haben das Kind als DEUTSCH in die Statistik eingeht“.

    Konkret: 2 Türken mit deutschem Pass bekommen also laut Statistik ein „deutsches Kind“. Wie gesagt… bitte in Zukunft f.d. Leser besser erklären!!!

  2. Erschreckend:
    .
    Österreich und Deutschland richten sich mit diesen Moslems selber zu Grunde.
    .
    Immer mehr bildungsferne Moslems die kein deutsch können und auch nicht lernen wollen.
    .
    An 24:55 min…… katastrophal
    .
    .
    Talk im Hangar-7: Machtlos gegen islamische Einflüsse?

    .
    https://youtu.be/ckdd2TRIOA4
    .
    .
    Sehr gute Sendung mit Tichy nur wird wieder von der SPÖ geleugnet, das der Islam das Problem ist.

  3. Man kann die Sache ganz einfach formulieren: sobald Mädchen und Frauen Zugang zu Bildung haben, gleichberechtigt über ihr Leben entscheiden können wird sich die Anzahl der Kinder ganz erheblich absenken. Zusätzliche Maßnahmen wie gesetzliche Altersvorsorge und zugang zu Verhütungsmitteln unterstützt das noch. Also müsste man sich eigentlich um Geburten-Dschihad keine Sorgen machen. Muss man aber leider:
    Die Erfolge, die jahrelang erzielt wurden um den moslemischen Frauen zugang in unser Gesellschaftssystem zu schaffen werden jetzt quasi über nacht zerstört. Seit 2015 holt man sich Steinzeitmenschen ins Land und lässt sie dazu noch gewähren. Man huldigt radikalsteinzeitmoslemischen Diktatoren, statt sie auszugrenzen un versucht Leute in Deutschland mundtot zu machen, die das thematisieren.

  4. Als ich gestern zur Spätschicht gefahren bin sind mir in unserem Dorf 15.000 Einwohner eigentlich nur Mütter mit Kopftuch und Kinderwagen begegnet – die Saat geht auf !
    Wir sind bald weg und unsere Jugend daddelt am Handy und begreift eigentlich gar nicht, was um sie herum geschieht. Wenn ich sage “ ihr müsst aufpassen“ erzählen sie mir, dass alles ganz normal sei und ich mich nicht immer so „rechts“ zeigen soll; das würden ihre Freunde nicht so mögen.
    Sie können sich zwar nichts leisten weil lange in Ausbildung und geringer Verdienst aber wundern sich schon wo all das Geld herkommt, um die Sozialleistungen für Migranten zu erbringen – Tja seltsam?

  5. In der „Ehemaligen jugoslawischen Republik Mazedonien“ gibt es schon immer 65% slawen und 35% moslems, inklusive zigeuner. Die zahlen sind seit jahrzehnten stabil. Nicht weil die moslems dort wenige kinder bekommen sondern die slawen gleich viele. Und natürlich sind die FYROM-moslems europäer, also albaner und bosnier, und haben weniger kinder als araber, afghanen und neger

  6. Freundin (Doktortitel Naturwissenschaft, macht nun wohl Medizinstudium , kinderlos) meinte neulich in einer Mischung aus Resignation, Traurigkeit und Fatalismus: „Wir Intelligenten züchten uns selbst weg, während sich die Unterschicht rapide vermehrt“. Ich würde sagen: Gut erkannt, aber die richtigen Schlüsse werden dennoch leider nicht gezogen. Frustrierend ist das.

  7. Es wird Zeit, dass die AfD was zu sagen bekommt❗ 😎
    Es ist der einzige Hoffnungs-Schimmer 😥

  8. Erdogan hat sie ja eingeschworen, sich zu vermehren – und was das angeht, das können sie.
    Es müssen sich wahre Schönheiten unter den Kutten verbergen, damit die ständig schwanger werden.

  9. Eine Stimme aus der Schweiz

    Mit Kommentaren!

    „Thomas Bone vor 10 Min.

    Deutschland im Chaos. Und warum? Ganz einfach. Merkels verhasste Migrationspolitik und ihre Konsequenzen. Nämlich gewalttätige, sexbesessene, ja sogar mörderische junge, männliche Migranten aus dem arabischen und afrikanischen Raum. Anstatt diese Leute wieder rauszuwerfen, wechselt sie kritische Minister aus. Ich hoffe die Deutschen Wähler wechseln das nächste Mal die Kanzlerin aus.“

    .
    „Maassen wird strafversetzt
    Der deutsche Geheimdienstchef wird nach seinen Hetzjagd-Äusserungen abgelöst – und befördert.“

    https://bazonline.ch/ausland/maassen-wird-abgeloest/story/16385191

  10. Mein Gedanke neulich in Dortmund, Station Kampstraße. Schön bunt, aber nun denk dir mal alle mit weißen/grauen Haaren + Rollator weg. Übrig bleiben Kopftücher + Kinderwagen. Und junge Männer mit schwarzen Bärten.

  11. Das soll die Zukunft Deutschland sein?.. Gute Nacht!
    .
    Das Lernniveau in diesen Schulen mit fast 95 Prozent Ausländer-Blagen ist katastrophal.
    Jede Baum-Schule hat in höheres Bildungsniveau.

    .
    Diese Blagen haben eine Konzentrationsspanne wie eine Stubenfliege.. 10 sek..
    .
    So was passiert wen man die Schule mit Multi-Kulti und Inklusion vollstopft. Das kann nichts werden. Jetzt wissen wir auch warum Firmen keine geeigneten Bewerber finden. Diese Blagen können einfach nichts.
    .
    Deshalb schicken SPD-Politiker und die die sich das leisten können, ihre Kinder auf Privatschulen.
    .
    Das was da an den stadtstaatlichen „Schulen“ herrscht ist Dauer-Terror.. Hat mit Bildung nichts zu tu,.
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Lehrer am Limit
    .
    Dauerstress im Schulalltag

    .
    Die Bildung bleibt auf der Strecke
    .
    Immer mehr Lehrer klagen: Sie reiben sich auf – zwischen Integration, Inklusion und zunehmender Bürokratie, dazu sind sie auch Sozialarbeiter, Event-Manager und Rechtsexperten. Die Bildung bleibt auf der Strecke. Warum ist der Schulalltag so stressig geworden?
    .
    Viele Lehrer sind kurz vor dem Burn-out
    .
    Studien bestätigen: Lehrer sind motiviert, aber sie fühlen sich im Stich gelassen von der Politik und der Gesellschaft. Dauerbelastungen im Alltag wie: Lärm, mangelnde Disziplin, Kinder mit Konzentrationsproblemen, unterschiedliche Sprach- und Lernniveaus, die zum Teil unorganisierte Inklusion, desinteressierte oder anstrengende Helikopter-Eltern führen Lehrer zu chronischer Erschöpfung bis zum Burn-out.
    .
    https://www.zdf.de/dokumentation/37-grad/37-lehrer-am-limit-100.html
    .
    .
    Warum bringt ZDF solche Dokus immer so spät?
    .
    Soll die Bevölkerung nicht sehen was multi-kulti anrichtet?

  12. Den Linken Weibern gehen die Ehemänner aus. Wer will schon mit der geistigen Opposition schlafen. Permanenter Kleinkrieg bis zur Scheidung. Wehe der vegane Hanswurst mit Tätowierung wacht aus dem Erziehungskoma auf.

    Wenn die Frauen nicht mehr funktionieren, muss man leider ohne leben. Für den Sexualtrieb gibt es Lösungen.

  13. OT

    Das könnte sich sogar für ne Story bei PI eignen:

    Am 14.09.18 gab es in Bad Soden Salmünster einen Toten, nach einer Messerstecherei.
    Der Migrationshintergrund des Opfers wurde in der Polizeimeldung expliziet genannt: Deutsch Marokkaner !
    Als Täter wurde ein 17 jähriger „Deutscher“ festgenommen. Hier die Polizeimeldung:

    Tödliche Auseinandersetzung in Bad-Soden Salmünster

    Noch völlig unklar sind die Hintergründe einer Auseinandersetzung, die sich am Freitagabend um 22.40 Uhr in der Bahnhofstraße in Bad Soden-Salmünster ereignete. Hierbei wurde ein 19 Jahre alter Deutsch-Marokkaner aus Bad Soden-Salmünster getötet. Die Polizei nahm einen 17-jährigen Deutschen als Tatverdächtigen fest. Die genaue Todesursache soll durch eine Obduktion geklärt werden. Die Staatsanwaltschaft Hanau und die Kriminalpolizei in Gelnhausen haben die Ermittlungen übernommen. Aus ermittlungstaktischen Gründen behält sich die Staatsanwaltschaft vor, zunächst keine weiteren Einzelheiten zum Sachverhalt zu veröffentlichen. Zeugen die Angaben zur Sachen machen können, werden gebeten sich bei der Kriminalpolizei in Gelnhausen unter der Telefonnummer 06051 827-0 zu melden.

    Offenbach am Main, 15.09.18, Müller, PvD

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43561/4062037

    Genau so, wurde es auch in der Presse transportiert und der Öffentlichkeit verkündet.

    Vielleicht ist es der Recherche von Bild zu verdanken, das auch weitere Medien das Lügengebilde nicht weiter aufrecht erhalten konnten.
    Die Fuldaer Zeitung schreibt:

    Zu den familiären Wurzeln des 17-Jährigen, die im Kosovo liegen sollen, machte Mies gegenüber unserer Zeitung keine Angaben. Der Blick auf den Geburtsort des Tatverdächtigen lasse eine solche Schlussfolgerung zumindest nicht zu, so der Behördensprecher. Vor diesem Hintergrund gebe es weiterhin „keine Anhaltspunkte für einen kulturellen Hintergrund der Tat“.

    fuldaerzeitung.de/regional/kinzigtal/messerstiche-fuhrten-zum-tod-streit-um-madchen-bestatigt-XX8202213

    Aha, wenn sich ein marokkanischer und ein kosovarischer Jugendlicher, um ein Mädchen streiten, dann gibt es keinen kulturellen Hintergrund. Wer von uns hatte in seiner Jugend, wenn es um Mädels ging, nicht auch ein Messer dabei und wehe Klaus, Jürgen, Uwe hätte meine Freundin angebaggert.

    Was hier läuft, ist Desinformation der Bevölkerung von staatlichen Stellen.

    Hier noch ein Bild des Täters gesten in der Bild ( Bezahlartikel)

    https://www.bild.de/bild-plus/regional/frankfurt/frankfurt-aktuell/19-jaehriger-erstochen-machte-eifersucht-muhamet-zum-killer-57320864,view=conversionToLogin.bild.html

  14. Wer jetzt noch CDU/CSU oder SPD und FDP wählt oder gar Grüne und LInke braucht sich über das baldige Ende Deutschlands keine Gedanken mehr machen. In spätestens zweiter Generation herrscht hier die ISLAM – PARTEI.
    Letzte Ausfahrt – AfD !!!

  15. … und glaubt bloß nicht, das uns die sogenannte Bundes“wehr“ uns gegen den globalen Jihad schützen wird

    Die isslamische Bevölkerung vermehrt sie viel mehr als der dekadente Westen (wie Thilo Sarrazin es treffend bemerkte, in „Feindliche Übernahme“ 🙂

    Wir werden überrannt (wenn die Grenzen nicht wieder kontrolliert werden)

  16. Es wird ein Völkermord an Deutschen versucht. Das muss verhindert werden. Und zwar so:
    Die Grenzen müssen geschützt werden. Die Einwanderung muss gestoppt werden. Die Ausweisungen Illegaler muss endlich durchgeführt werden. Förderung der Rückwanderung in die jeweiligen Heimatländer der vor Sept 2015 hier eingewanderten Menschen. Übernahme der Medienmacht und Verhinderung des bösartigen linken Gedankenguts.

  17. Im Familienkreis arbeitet jemand als Kindergartenleitung.
    In einer kleinen, feinen Stadt in Norddeutschland.
    Die Anmeldungen für 2018 waren nur noch Kinder mit Migrationshintergrund.
    Eine Kind hat einen Namen der vermuten lässt das es aus unserem Kulturkreis kommt, es ist jedoch schwarz wie Kohle.
    Einfachste Regeln werden von den Eltern nicht eingehalten. Viele Eltern können kein Deutsch und das obwohl manche schon seit 10 Jahren oder länger in Deutschland leben.
    Fast alle bekommen „vom Amt“ die Kindergartengebühr bezahlt, die Fahrzeuge mit denen jedoch die abholenden oder bringenden Eltern fahren stehen dazu nicht im Einklang.
    Die Kinder deren Eltern keiner Erwerbstätigkeit nach gehen, sind am längsten in der Betreuung und werden auf den allerletzten Drücker abgeholt.
    Informationsschreiben bleiben unbeachtet.
    Das Kind einer in Deutschland geborenen türkischen Lehrerin, spricht mit drei Jahren kein einziges Wort Deutsch. Die Mutter jedoch spricht Akzentfrei deutsch.
    Beim gemeinsamen Essen mit Essbesteck fällt auf, das viele Kinder damit nicht vertraut sind. Teilweise mutet es an das die Kinder diese Gegenstände das erste Mal in ihrem Leben in der Hand halten.
    Kleine Jungs aus Familien mit Friedensreligionhintergrund sind gegenüber anderen Kindern sehr Gewalttätig.
    Es fällt den Mitarbeitern sehr schwer die „lieben Kleinen“ zu bändigen.
    Mit den Eltern zu sprechen ist wegen der Sprachbarriere zwecklos.
    Vor dem Kindergarten wird mit Luxusautomobilen geparkt wie es einem beliebt. Interessant sind Parkmanöver vor der Kita zu beobachten, die von bekopftuchten Frauen vollführt werden. Hier keimt die Frage auf, wie haben diese Pilotinnen ihre Fahrlizenz bekommen ❓
    Es gibt in dieser Kita drei Kinder deren Väter Deutsche jenseits der Fünfzig Lenze sind und die dazugehörigen Mütter sind sehr junge Schwarzafrikaner_Innen. Die jungen Frauen können kein Wort Deutsch, Englisch oder Französisch ( zumindest sprechen ).
    Von den Eltern die nach über zehn Jahren in Deutschland nur rudimentär oder gar kein Deutsch sprechen, wurde schon mehrfach der „Wunsch“ vorgetragen das es doch Halalfleisch in der Kita geben soll.
    Beim Elternabend auf den zigmal hingewiesen wurde sind die Kindergartenmitarbeiter in der absoluten Überzahl (90 Kinder/ 14 Mitarbeiter) und das, obwohl nicht alle Beschäftigten beim Elternabend zugegen sind.
    Obwohl es nicht zulässig ist kranke Kinder in die Kita zu bringen, fällt es auf das sehr oft Kinder mit Fieber abgeben werden. Vermutlich haben die Kinder ein Medikament bekommen und wenn die Wirkung nachlässt und die Symptome auftreten sind die Eltern telefonisch nicht erreichbar.

  18. Nun, nennen wir es, wie es ist: Linksgrüner Völkermord an den Deutschen durch das #Merkelregime!

    Die Welt-SchmierfinkInnen mit einer aktuellen Verdummungsglanzleistung:

    https://www.welt.de/finanzen/immobilien/article181572782/Wohnungsnot-Angst-vor-hohen-Mieten-treibt-Deutsche-ins-Eigentum.html

    Deutsche Großstädter kaufen Häuser aus Angst und Verzweiflung

    Ja, schön! Nur, in 20-30 Jahren werden deutsche Großstädter Häuser aus Angst und Verzweiflung verkaufen!

    So eine Immobilie lässt sich auf der Flucht nach Paraguay nun schlecht in den Koffer packen.

    Viele Deutsche, die im bunt eingschlafen sind, werden im Islam aufwachen.

    Man befrage einmal Serben oder christliche Libanesen…..

  19. @_Mjoellnir_ , 10:51

    … „Die Grenzen müssen sollen geschützt werden.“ (Punkt & Absatz!)

    Das „A & O“ für das Überleben der „schlimmsten Kreaturen“ 98/6-7, sonst nur Unterwerfung wie es me(h)r“kill“ 9/5, 4/89 bereits getan hat 9/29 (diktiert auf muh’s Sterbebett)

  20. Wer gestern im ZDF die Sendung gesehen hat „LEHRER am LIMIT“, der weiß, dass die Mohammeds und Ahmeds den Schul-Unterricht abhalten, der Lehrer zuhören muss!

    Sie haben nie gelernt still zu sitzen!
    Sie haben nie gelernt den Mund zu halten!
    Sie haben nie gelernt zuzuhören!
    Sie haben nie gelernt in Zimmerlautstärke zu sprechen!
    Sie haben nie gelernt nicht zu stören!

    Eine ganze Klasse voller Klassenclowns, auf die sich die Lehrer einzustellen haben, wenn sie keinen Ärger wollen!

    Da ist man schon froh, wenn Mohammed und Ahmed ohne Messer in die Schule kommen, der Unterricht ohne blaue Flecken abläuft!

    Was stört da schon ein bißchen Lärm, ein bißchen Chaos, ein paar Schüler die gar nichts raffen??

    Bei Schülern die ohne Artikel und Präpositionen ihren Weg ins Leben schaffen ist der Lehrer trotz allem zuversichtlich! In diesem Mist der letzte wahre Optimist!

  21. Pedo Muhammad 19. September 2018 at 10:34

    „… bei von allah 40/2 erlaubten VIER Ehefrauen 4/3, KEIN Wunder!“

    Ich wiederhole es gerne, weil es die Wenigsten wissen. Google bei arabischen Herrschern und Anderen Persönlichkeiten, die bei Wikipedia auftauchen, hilft.

    Praktisch alle haben 3(!) Ehefrauen. Damit bleibt der 4. Slot für die Prostitution (vulgo Zeitehe) frei. Sonst müssten sie sich nach strenger mohammedanischer Rechtsauslegung bei jedem Seitensprung von einer der vier Ehefrauen trennen.

    Ausgenommen sind natürlich Sklavinnen und Kriegsbeute. Dieses wird interessanterweise sehr präzise ausgelegt. IS hat das publik gemacht! Da sich der Westen (Haus des Krieges) im Krieg mit dem Mohammedanismus befindet, sind christliche Frauen (häufig, aber nicht immer) „Kriegsbeute“ und werden nicht auf die offizielle Anzahl Ehefrauen angerechnet.

    Auch in Deutschland wissen viele Frauen, die sich mit Mohammedanern einlassen, ihren „Status“ nicht. Mißverständnisse sind vorprogrammiert.

    Mir ist nicht bekannt, daß sich Frau Dr. Merkel bei ihren unterwürfigen Besuchen in arabischen Ländern jemals nach dem Harem erkundigt hätte…

  22. Manche behaupten, Afrika wäre die Wiege der Menschheit, wegen der Affen und so. Das haben die wohl etwas zu wörtlich genommen, wenn ich von durchschnittlich 7,6 Kindern pro Frau lese. Das ist das Übel dieser Primitivvölker, dass sie ihre Länder buchstäblich zusammengesch… haben. Und sie dabei noch zu unterstützen, ist ein Menschheitsverbrechen und eines an der Schöpfung, und pervers dazu, weil sich dessen Unterstützer immer auf Gott berufen.

  23. OT.-

    Live Pressekonferenz mit Bundesinnenminister Seehofer zum Thema Beförderung Maaßen ab 11.30 Uhr , N- TV überträgt diese PK , hier der direkte Link zum N-TV … … klick !

    auch Welt – TV überträgt diese Live PK, ab 11.30 Uhr hier der direkte Link zum “ Welt TV „… … klick !

  24. Ist ein absolutes Tabuthema. Jeder parallele Neuzugang in die Sozialsysteme ist ja ein Muster an Integration. Die Bildung einer am finanziellen Tellerrand existierenden muslimischen Parallelgesellschaft wird uns in den kommenden Jahren noch schwer belasten. Finanziell, kriminell und terroristisch.

  25. @ghazawat
    10:56

    … Ausgenommen sind natürlich Sklavinnen und Kriegsbeute.

    Bingo! 🙂
    … trotzdem 4 Ehefrauen UND(!!) Sex-Sklaven (nicht im Krieg 9/29, 33/50, generell ->) „captives 98/6 of your 98/7 right hands“ 4/3, 24

    Gelten NICHT als Ehefrauen, z. B, siehe der von shithole medien & „Regierung/Polizei“ extra verschwiegene jahrelanger Muslim Sex Skandal Rotterham, U.K.

  26. Wubi 19. September 2018 at 11:07

    „Ist ein absolutes Tabuthema. Jeder parallele Neuzugang in die Sozialsysteme ist ja ein Muster an Integration. Die Bildung einer am finanziellen Tellerrand existierenden muslimischen Parallelgesellschaft wird uns in den kommenden Jahren noch schwer belasten. Finanziell, kriminell und terroristisch.“

    Was heißt in den kommenden jahren? Ist längst unser Problem Nummer eins. Alle Gefängnisse sind randvoll mit Mohammedanern. Ist aber nur über Umwege erfahrbar, wenn der mohammedanische Rat in Berlin Imame fordert, wgen über 90 Prozent der Belegung oder die Küchen zu 100% Halal Esssen ausliefern.

  27. Was der Artikel sagt, kann nicht stimmen! Heute im ARD-Morgenmagazin kam eine Beitrag über ein kommendes „Gute-Kita-Gesetz“ (wer denkt sich nur solche Namen aus?), und in dem einführenden Beitrag wurde ein ganz normaler Berliner Kindergarten gezeigt. Ganz am Anfang die Worte „So sieht Deutschlands Zukunft aus“ zu drei kleinen, blonden Mädchen. Im gesamten Beitrag waren bis auf einen etwas dunkelhäutigeren Jungen im Hintergrund ausschließlich Biodeutsche zu sehen. Auch in der Straßenszene gab es, wie in Berlin üblich, keine Ausländer zu sehen.

    Was ihr betreibt ist Panikmache!!1!

  28. Es hilft nur eins : Deutschland / Europa muß sich radikal trennen vom Islam.!!!
    mögl. friedlich oder auch mit Gewalt.

  29. Es wird bald eine erneute Separation bei den „Einwanderern“ geben. Die wollen dann alle in bestimmte Städte und keinesfalls aufs Land, denn dort ist der Einfluss der Biodeutschen zu groß.

  30. In Sachsen müssen jetzt sogar Privatkindergärten kleine Mohammeds aufnehmen. Sponsored by Sozialamt. Sie dürfen sie nicht ablehnen. Mutti und Vati von Torben und Lea müssen derweil mehr als 700 Euro pro Monat und Kind aufbringen. Selbstverständlich dürfen sie sich nicht über die exotischen Sitten des sprechenden Kopftuchs aufregen, das den kleinen Mohammed um 9 Uhr bei den ungläubigen Erzieherinnen abgibt – Sonst Nazi. Selbstredend richtet sich der Speiseplan nun ausschließlich nach dem kleinen Mohammed, der in 15 Jahren Torben absticht und Lea vergewaltigt (oder mindestens die Rap-„Musik“ dazu hört). Torben und Lea in einen öffentlichen Kindergarten zu geben bringt natürlich auch nichts. Denn dort ist alles so schön bunt.

  31. Die Deutschen gehen mit dem Rollator, die Ausländer schieben Kinderwägen.
    Man braucht nur einfachen gesunden Menschenverstand, um sich ausrechnen zu können, wohin das führt.

  32. Eine Berliner Grundschule mit einer eigenen Drogenszene ❓

    „Respekt“

    Wachschutz an einer Berliner Grundschule ❓

    Unfassbar ❗

    Direktorin schmeisst ihren Job hin
    Leiterin von Brennpunkt-Schule: „Darum gebe ich auf“
    „Wir hatten mehr als 30 Gewaltvorfälle“

    22.08.2018 –

    ➡ Gewaltbereite Eltern, ➡ prügelnde Kinder, ➡ Drogenszenen auf dem Schulhof – Doris Unzeitig, Schulleiterin der Spreewald-Grundschule in Berlin, hat jahrelang um ihre Schule gekämpft, versucht, mit Wachschutz die Situation in den Griff zu bekommen. Für BILD hat sie aufgeschrieben, warum sie ihren Job an der Brennpunktschule hinwirft.

    Ich kam von einer oberösterreichischen Dorfschule in Nussdorf am Attersee. Aber ich suchte eine Herausforderung – und fand sie in Berlin. Als ich vor knapp fünf Jahren die Leitung der Spreewald-Grundschule übernahm, war ich voller Ideen, voller Energie. Ich wollte alles besser machen – für die Kinder, denn sie haben es verdient.

    https://www.bild.de/regional/berlin/berlin-aktuell/leiterin-von-brennpunkt-spreewald-grundschule-darum-gebe-ich-auf-56792418.bild.html

  33. jeanette 19. September 2018 at 10:56

    Wer gestern im ZDF die Sendung gesehen hat „LEHRER am LIMIT“ …

    https://www.br.de/mediathek/video/zum-br-thementag-schule-27062018-doku-lehrer-am-limit-av:59afe84b4894ee001264f5de

    Der Lehrerberuf ist im Umbruch. Die Zahl der verhaltensauffälligen Kinder nimmt zu und durch Flüchtlingswellen und die Aufnahme von Inklusionskindern in die Klassen werden die Anforderungen an Pädagogen immer größer. Wie können sie diese in Zukunft meistern? Klar ist: Die Ausbildung muss sich ändern und das Selbstverständnis der Lehrer auch – weg vom Einzelkämpfer, hin zum Teamplayer.

    Die Zahl der Kinder mit emotional sozialen Entwicklungsstörungen nimmt stark zu, Erziehungsaufgaben werden immer häufiger auf die Lehrer abgewälzt. Und mit der Flüchtlingswelle und dem Anspruch auf mehr Inklusion in der Regelschule kommen immer komplexere Herausforderungen auf die Lehrer zu.
    Vom Traumjob, in dem man Familie und Beruf wunderbar vereinbaren kann, ist der Berufsalltag vieler Pädagogen jedenfalls weit entfernt. Ein Filmteam begleitet zwei engagierte Lehrerinnen in ihrem Alltag: In einem Schweinfurter Brennpunktviertel versucht eine Mittelschullehrerin ihre Schützlinge durch die Quali-Prüfungen zu bekommen. Schlechte Deutschkenntnisse bei vielen Schülern einerseits und uninteressierte Eltern andererseits sind nur einige ihrer Probleme. In München dagegen kämpft eine Berufseinsteigerin an einer Schule mit Inklusionsprofil mit den vielfältigen Handicaps, die ihre Kinder haben.
    Mindestens 30 Prozent der Lehrer fühlen sich ausgebrannt. Eine Klinik in Bad Kissingen hat sich auf Lehrer mit Burnout-Syndrom spezialisiert. Wie kann man Lehrer besser rüsten für die neuen Herausforderungen? Wo muss die Politik Stellschrauben stellen, um sie besser zu unterstützen?
    Experten fordern mehr multiprofessionelle Teams im Klassenzimmer, mehr Sozialpädagogen und Psychologen an den Schulen und eine Anpassung der Ausbildung. Mancherorts setzt man auf Teamteaching, also den gemeinsamen Unterricht zweier Lehrer, die gleichzeitig in einer Klasse sind.
    Das Berufsbild des Lehrers ist im Umbruch. Was muss man mitbringen, um diesen „Knochenjob“ zu meistern? Fehlt es vielen an den richtigen Qualifikationen? Und wie können junge Lehramtsstudenten feststellen, ob sie wirklich geeignet sind für diesen Beruf? Auch diesen Fragen geht das Filmteam nach.

  34. Wohne ja im Osten. Seit letzten (vorletztem?!) Jahr 3 syrische/afghanische Kinder in der Klasse. 1.: 4 Kinder. 2. 3 Kinder und schwanger mit dem 4.

    Kind Nummer 3 (afghanisch): 6!! Kinder und Mutter schwanger mit Nummer 7.

    Mal abwarten wie es in 10 Jahren hier aussieht.

  35. jeanette 19. September 2018 at 10:56

    Wer gestern im ZDF die Sendung gesehen hat „LEHRER am LIMIT“ …

    http://www.spiegel.de/lebenundlernen/schule/gemeinschaftsschule-bruchwiese-in-saarbruecken-der-brandbrief-schock-a-1183578.html
    Schüler und Eltern bedrohen Lehrer, beschimpfen sie aufs Übelste: An der Gemeinschaftsschule Bruchwiese in Saarbrücken ist Unterricht kaum mehr möglich. Was läuft da schief?
    „Mittlerweile müssen wir bei unseren pädagogischen Maßnahmen immer unseren Eigenschutz im Auge behalten, da wir im Umfeld dieser hoch gewaltbereiten Jugendlichen auch privat leben“, heißt es in einem Brandbrief, den das Kollegium an das Bildungsministerium geschickt hat.
    Die Probleme an der Gemeinschaftsschule Saarbrücken-Bruchwiese sind keine Ausnahme, sondern hier treffen die aktuellen bildungspolitischen Herausforderungen und Versäumnisse der Bundesrepublik aufeinander.
    Die Schule gilt als sogenannte Brennpunktschule. Hier werden viele Schüler mit schwierigen Ausgangsbedingungen unterrichtet: Kinder aus bildungsfernen Familien, Kinder aus schwierigen Familienverhältnissen, Kinder mit Lernschwierigkeiten und Verhaltensauffälligkeiten, Kinder mit Behinderungen, Kinder mit Fluchthintergrund.
    Insgesamt liege der Anteil der Schüler mit Migrationshintergrund bei etwa 86 Prozent, so die Schule in dem Brandbrief.
    Die Lehrer wissen offenbar schon lange nicht mehr, um wen sie sich zuerst kümmern sollen: Um die 67 der 326 Schülerinnen und Schüler, die laut dem Bildungsministerium als Flüchtlinge nach Deutschland gekommen sind und erst mal Deutsch lernen und ankommen müssen? Um die 14 Prozent der Schüler, die als Inklusionskinder einen besonderen Förderbedarf haben?
    Eine zentrale Forderung der Schule ist dabei ein Vetorecht bei den Neuzugängen: Zurzeit würden viele Schüler auf die Gemeinschaftsschule abgeschoben, die anderswo gescheitert sind. Ein Blick auf die siebte Klasse zeigt es im Brandbrief deutlich: Binnen einem halben Jahr seien vier Schüler auf die Schule gekommen, die anderswo kurz vor dem Rausschmiss standen oder strafversetzt wurden. Ein gesundes Klassengefüge sei so nicht möglich.

    <<<schöner Artikel und superschönes Ergebnis, nämlich so gut wie nichts passiert! schönes Beispiel aus der Gesellschaft aber "wir schaffen das"?! Nur mit Worten ist es nicht getan … mittlerweile brennt es sehr viel in Deutschaland und kein Politiker kümmert sich wirklich darum … für was haben wir diese Volksvertrter denn gewählt?<<<
    <<<Flüchtlingskinder und Kinder aus der Unterschicht dominieren mittlerweile die Klassen. Und nicht nur im Saarland. Es ist auch ein Vermächtnis von Altbundeskanzler Schröder, der der Auffassung war, die Schüler hätten ein Recht ihre Lehrer/innen auf "Trap" zu bringen. Schröder hat – wie immer nicht nachgedacht – sondern als "Dampf-Plauderer" vom Leder gezogen. Mittlerweile sind mit den Flüchtlingskindern, Schüler/innen dazugekommen, die wie ihre "Unterschichten-Kameraden/innen" wissen, die "Kohle" fließt auch so in die elterliche Kasse. Und mit dem Einsatz oder Androhen von Gewalt käme man weiter, ohne Strafen zu erhalten. Mit pädagogischen Einsatz und Willen ist bei dieser "Unterschicht" Hopfen und Malz verloren. Das Motto "Keine Lust zu gar nichts" lebt und wird gelebt. Nur Berlin und die Landeshauptstädte geht das am A- – – – vorbei. Wie die Opfer von Anschlägen, werden auch Lehrer, Eltern und Schüler, die damit konfrontiert werden, einfach mit platten Sonntagsreden nach Hause geschickt. Und was dabei noch ersichtlich ist, zeigte sich in Berlin, dort arteten die aus, die dieses System missbrauchen.<<<

    —————–

    Deutschland
    Schulen vor dem Kollaps
    ➡ Lehrer verzweifeln an Flüchtlings-Willkommensklassen

    Ein Jahr haben Flüchtlingskinder Zeit, um fit für den deutschen Unterricht zu werden. Doch wie bringt man Jugendliche, die nicht mal Englisch sprechen, zu einem Schulabschluss? Die Lehrer sind überfordert.

    In der Willkommensklasse der Gesamtschule in Berlin-Kreuzberg bleibt zur Kommunikation am Ende oft nur die Körpersprache. Auch untereinander verstehen sich die Schüler nicht, darum verständigen sie sich mit Händen und Füßen und manchmal auch mit Fäusten.

    Melanie L. (Name ist der Redaktion bekannt) ist eine von 1000 Lehrerinnen und Lehrern in Berlin, die eingestellt wurden, um jugendliche Flüchtlinge in Willkommensklassen zu unterrichten. Melanie L. hat Politikwissenschaften und Deutsch als Fremdsprache unterrichtet.
    ➡ Sie hält es inzwischen für nahezu unmöglich, Schüler mit verschiedenem Bildungsstand zusammen zu unterrichten und in den Regelunterricht zu bringen: „Die Lehrer müssen sich zerreißen“, sagt sie.

    ➡ Sie fühlt sich alleingelassen. Weder Sozialpädagogen noch Sonderpädagogen oder ein Übersetzer unterstützen die Lehrerin bei der Arbeit mit den Schülern, dafür ist kein Geld da.
    ➡ Ihr befristeter Vertrag endet in diesem Schuljahr, und sie ist darüber nicht ganz unglücklich.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article166523803/Lehrer-verzweifeln-an-Fluechtlings-Willkommensklassen.html

    Übrigens: Kommentare lesen lohnt sich. 😉

  36. Einen Trost gibt es. Diese minderbemittelten Neubürger werden in ein paar Jahren in der Mehrheit sein, wie beabsichtigt. Allerdings kann der Geburtendjihad und die Reduzierung deutscher Männer im zeugungsfähigen Alter sowie Zwangsverpaarung mit den Primaten das Niveau der kognitiven Fähigkeiten nicht anheben. DE als Hochleistungsindustriestandort wird untergehen. Wer ernährt dann diese Primaten? Sie selbst nicht, sie können es nicht, selbst wenn sie wollten. Auch die Plünderung von Resteuropa wird nur kurze Zeit Abhilfe schaffen. Die Elite, lt. Tittytainment ca. 20%, wird das Leben auf anderen Planeten vorantreiben, ob sie das rechtzeitig schaffen, steht noch in den Sternen. Ergo, die Menschheit ist dem Untergang geweiht, vielleicht schneller, als ihnen das lieb ist. Noch ein Gutes hat das Ganze: Die Gutmenschen und Migranten fallen dem auch zum Opfer.

  37. „Wir verteidigen Europas Werte“
    Ingenieure auf Realschulniveau

    Ein Weckruf von Heiner Rindermann.
    ➡ Der Bildungsstandard der meisten Einwanderer aus Vorderasien und Afrika ist niedrig, ihre Fähigkeiten sind limitiert. Die Folgen werden bitter sein

    Als im Jahr 1685 der Kurfürst Friedrich Wilhelm die verfolgten Hugenotten nach Preußen rief, fällte er damit eine weise Entscheidung: Über Jahrhunderte hinweg lässt sich ein positiver Einfluss der protestantischen Flüchtlinge erkennen. So waren die Humboldt-Brüder entscheidend an der Entwicklung der hiesigen Wissenschaft beteiligt. In Städten war die ökonomische Produktivität umso höher, je mehr Hugenotten in ihnen lebten. Zu diesen Einwanderern zählte übrigens die Familie de Maizière.

    Die Hugenotten brachten Kompetenzen und Einstellungen mit. Der Humankapitalansatz wendet diese Sichtweise auf Länder an: Je besser das Humankapital ist, desto mehr Wohlstand und Freiheit, Demokratie und Rechtsstaatlichkeit, Innovation, Gleichberechtigung und sozialen Frieden gibt es.

    Wie ist vor diesem Hintergrund die jüngste deutsche Migrationspolitik zu bewerten? Seit Jahren und in den letzten Monaten verstärkt kommen viele Einwanderer aus Südosteuropa, Vorderasien und Afrika. Die Mehrheit von ihnen weist kein hohes Qualifikationsprofil auf: In internationalen Schulstudien liegen die mittleren Resultate dieser Länder bei 400 Punkten, das sind mehr als 110 Punkte weniger als in den USA oder Deutschland, was in etwa drei Schuljahren Kompetenzunterschied entspricht. Noch größer ist die Lücke in Afrika mit in etwa viereinhalb Schuljahren. Schulleistungsstudien in Europa zeigen für Migrantenkinder, verglichen mit den Herkunftsländern, etwas günstigere Ergebnisse. Allerdings beträgt der Unterschied weiterhin mehrere Schuljahre.

    ➡ Selbst in einer Elitegruppe, Ingenieurstudenten aus den Golfstaaten, ist ein großer Unterschied erkennbar: Deren Kompetenzen liegen um zwei bis vier Schuljahre hinter denen vergleichbarer deutscher Ingenieurstudenten. Diese Ergebnismuster untermauert eine jüngst in Chemnitz durchgeführte Studie:
    ➡ Asylbewerber mit Universitätsstudium wiesen in mathematischen und figuralen Aufgaben einen Durchschnitts-IQ von 93 auf – ein Fähigkeitsniveau von einheimischen Realschülern.
    Selbstverständlich bestehen für Migranten Entwicklungsmöglichkeiten, aber wie die Erfahrungen mit vergangenen europäischen Schülergenerationen zeigen, sind sie begrenzt. Das oft angeführte Sprachproblem ist nur ein sekundäres, viel gravierender und folgenreicher sind grundlegende Kompetenzschwächen. In der Schule werden diese Migranten im Schnitt schwächere Leistungen zeigen und seltener hohe Abschlüsse erreichen.

    Die Problematik wird durch die in muslimischen Gemeinschaften und in Afrika häufigere Verwandtenheiraten mit entsprechenden Beeinträchtigungen verschärft. Die Arbeitslosenrate wird höher sein, Sozialhilfe häufiger in Anspruch genommen werden. Diese Menschen werden die technische und kulturelle Komplexität eines modernen Landes weniger erfolgreich bewältigen. Kognitive Fehler im Alltagsleben, etwa im Verkehr oder bei beruflichen und finanziellen Entscheidungen, werden häufiger vorkommen, mit entsprechenden Folgen für andere.

  38. zurueck_ins_rampenlicht 19. September 2018 at 10:34

    Bevor es untergeht.
    Opfer: Ein normales Leben ist nicht mehr möglich.
    BGH findet 11 Jahre Strafe als zu hoch, Perönichkeitsstörung bei Täter.
    https://www.aachener-zeitung.de/nrw-region/prozess-um-vergewaltigte-camperin-erneut-vor-gericht_aid-33067919
    ==========================================
    Hatte ich gestern auch gelesen. Da ging es um das Vieh, welches die Campern mit Machete bestialisch vergewaltigt hat. Unfassbar, aber scheinbar hat ein Antifa-Anwalt Berufung eingelegt um das eh schon lächerliche Strafmaß weiter zu reduzieren. Scheinbar klappt das.
    Übrigens, der Täter kann kein Mensch sein. Das ist ein seelenloser Sadist. Ich bete dafür, dass er möglichst bald und möglichst elend krepiert. Vielleicht in einer Zelle mit zwei 200-KG schwulen Herren, die ihn jede Nacht ……… Genau wie ER die Frau zerstört hat.

  39. Und schon im Oktober wird Erdowahn mal wieder seine Millionen freudig winselnden Türken Moslems in Deutschland darauf einschwören, das sie auf den Zug der sg Demokratie aufspringen mögen,um dorthin zu gelangen, was eh schon alle wissen!
    Und das elende Gemurksel nebst devoten Politbüro, wird ihm mit einem Milliarden Check deutscher Steuergelder versichern, das der Islam längst zu Deutschland gehört!

  40. 1. lorbas 19. September 2018 at 11:25
    JEANETTE 19. SEPTEMBER 2018 AT 10:56
    WER GESTERN IM ZDF DIE SENDUNG GESEHEN HAT „LEHRER AM LIMIT“ …
    https://www.br.de/mediathek/video/zum-br-thementag-schule-27062018-doku-lehrer-am-limit-av:59afe84b4894ee001264f5de
    Der Lehrerberuf ist im Umbruch.
    Mehr multiprofessionelle Teams im Klassenzimmer!
    ———————————————————————————–
    Diesen Rabaukenkindern sollte man erst einmal beibringen:
    KLAPPE HALTEN! NUR DER LEHRER SPRICHT!
    LEISE REDEN UND DAS NUR WENN MAN GEFRAGT IST!
    STILL SITZEN! NICHT ZAPPELN!

    Dann kann der Unterricht losgehen:
    ARTIKEL LEHRE: Der die das ein einer einem …………..
    PRÄPOSITIONSLEHRE: Im Bahnhof, über dem Bahnhof, um den Bahnhof herum, zum Bahnhof, zwischen den Gleisen, an dem Bahnhof, vor dem Bahnhof, hinter dem Bahnhof, am (an dem) Schalter…………………..
    Bevor die das nicht kapieren, brauchen man gar keinen weiteren Unterricht abzuhalten!

    Zweite Lektion: BITTE, DANKE, ENTSCHULDIGUNG, GERN GESCHEHEN!

    Dritte Lektion: Wiederholung der 1. Lektion

    Vierte Lektion: Wiederholung der 2. Lektion

  41. Bad Soden-Salmünster – Vor fünf Tagen wurde Strandwächter Sala-Edine R. (19) aus dem Leben gerissen. Niedergemetzelt mit mehreren Messerstichen in einem lapidaren Teenie-Streit um ein Mädchen.

    Muhamet S., ein bisher unbescholtener Deutscher mit albanischen Wurzeln, geboren in der benachbarten Kleinstadt Schlüchtern.

    MUHAMET – ein Deutscher – ja nee, ist klar!

  42. „Buntes“ Treiben mit Babybeteiligung in Buntburg (ehemals Marburg)

    Marburg-Biedenkopf – Trio erbeutet Bargeld im Schloßbergcenter – Polizei sucht dringen Zeugen

    Marburg: Nach einem Vorfall, der sich am Samstagnachmittag, 15. September im Schloßbergcenter in der Universitätsstraße ereignete, sucht die Kriminalpolizei dringend nach Zeugen. Eine 58-Jährige traf gegen 16.10 Uhr an der Rolltreppe im Untergeschoss auf drei Frauen (Zigeuner_Innen).
    ➡ Nach Angaben des Opfers schüttete ihr zunächst eine aus der Gruppe Kaffee ins Gesicht.
    ➡ Eine weitere Frau versetzte der Attackierten fast zeitgleich einen Stoß. Die 58-Jährige konnte sich im letzten Momentan am Geländer festhalten. Dabei fiel allerdings ihre Handtasche zu Boden.
    ➡ Die dritte Verdächtige stülpte schließlich die Handtasche des Opfers um und stahl eine blaue Ledergeldbörse mit einem Geldbetrag im unteren, vierstelligen Bereich. Anschließend flüchtete das Trio in unbekannte Richtung. Von den weiblichen Tatverdächtigen liegt nur eine vage Beschreibung vor. Zwei sind etwa 25 Jahre alt, eine davon trug ein Baby auf dem Arm. Die dritte aus der Gruppe soll etwas älter sein.
    Angaben des Opfer zufolge handelt es sich bei den Tätern nicht um Deutsche. Die Ermittler schließen nicht aus, dass eine Begebenheit wenige Minuten zuvor mit dem Angriff in Verbindung steht. Die Bestohlene gab einer Angehörigen an der Kasse eines Lebensmittelgeschäftes im Center/Untergeschoss Bargeld zum Zahlen heraus. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass den Verdächtigen dort ein Blick in die prall gefüllte Geldbörse gelang. Im Zusammenhang mit dem Geschehen suchen die Beamten auch einen Mann als Zeugen, der den leeren Kaffeebecher nach der ersten Attacke an sich nahm und im Mülleimer entsorgte.

    Die Polizei bittet um Mithilfe: Wem sind in dem Markt an der Kasse oder später im Bereich des Centers drei Frauen (Zigeuner_Innen) aufgefallen? Wer hat den Angriff des Trios auf der Rolltreppe beobachtet? Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Marburg, Tel. 06421-4060.

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43648/4064484

  43. Der Westen hat fertig, da ist nichts mehr zu ändern. Aber dort wollte man es und will man es ja mehrheitlich so haben, also seien wir über den Untergang dort nicht allzu traurig. Was hier an linksgrüner Verblödung, Selbsthass und Fremdenvergötterung rumläuft geht auf keine Kuhhaut mehr. Das muss aussterben, sonst wäre die Natur ungerecht.
    Ich hoffe, der Osten lernt noch rechtzeitug aus dem Untergang der Westdeutschen.

  44. karl 19. September 2018 at 11:11

    „Heute im ARD-Morgenmagazin kam eine Beitrag über ein kommendes „Gute-Kita-Gesetz“ (wer denkt sich nur solche Namen aus?), (…)“

    Sozialdemokratinnen.

    Gegen den Geburten-Djihad helfen nur scharfe Maßnahmen.

    – Allgemeiner Zuzugsstop
    – Abschaffung der doppelten Staatsangehörigkeit
    – Entzug der (verliehenen) deutschen Staatsangehörig nach Straftat
    – raschestmögliche Abschiebung, ggf. Internierung
    – Kinder, Ehegatten etc. dürfen kein Abschiebehindernis sein
    – Kindergeld nur für deutsche (!) Kinder (beide Eltern deutsch)
    – Kindergartenplätze mit Höchstquote für Ausländerkinder (10%)
    – Beschulung an Regelschulen nur mit guten Kenntnissen der deutschen Sprache, sonst Klippschule
    – Schul- und Kindergartenspeisung nach traditioneller deutscher Art, „Exotisches“ nur als gelegentliche Abwechslung (1x im Monat); als Alternative ein vegetarisches Gericht, aber vegan, koscher, halal ist bei Bedarf selbst mitzubringen
    – konsequentes Verbot auffälliger religiöser Symbole in Kindergärten, auch in kirchlichen Einrichtungen* (oder denen eines Moscheevereins), keine religiösen Unterweisungen – *Ausnahme: Ordensfrauen, sofern der Orden seit Reichsgründung 1871 in Deutschland Tradition hat
    – im Kreißsaal ist nur Bettwäsche mit Glücksschweinbedruckung zu verwenden (kleiner Scherz zur Abrundung, oink 😉 )

  45. @ Istdasdennzuglauben 19. September 2018 at 10:54
    Wir werden weg gefickt!
    Keine Strategie ist wirksamer, um den Islam zu verbreiten!
    ——————————
    Treffender kann man es nicht bezeichnen – und das Beste, wir zahlen noch dafür.
    Wenn ich Rentner bin werden sie mich sicher ausrauben und töten,
    momentan sehe ich mich noch nicht als Opfer!
    Noch kann ich kämpfen und das wird wohl bald bitter nötig sein um sich in diesem Land noch sicher bewegen zu können.

  46. Die Deutschen sind das naivste und ahnungsloseste Volk der Welt. In keinem anderen Land wäre so etwas möglich. Niemand begreift hier, daß
    diese Entwicklung von langer Hand geplant wurde und nun Zug um Zug ohne Gegenwehr umgesetzt wird. Die Deutschen befinden sich weiterhin im Tiefschlaf.

  47. In München sehe ich jeden Tag fette Negerweiber mit drei Blagen oder mehr und einem Braten im Rohr. Das wird lustig!

  48. Heisenberg73 19. September 2018 at 11:49

    Habe mir gestern mal ein paar Videos von Stürzenbeger aus München (Pax Europa) angesehen. Mich schockieren da nicht die Moslems, die ihn am liebstens an Ort und Stelle umbringen würden, sondern die Biodeutschen, die genau das gleiche Verhalten wie die Moslemaffen zeigen. Voller Hass, völlig linksgedreht und unzugänglich für Fakten schreien sie Michael nieder. Und fühlen sich dabei noch moralisch überlegen.
    Das Westvolk hat fertig. Sobald ich kann, werde ich von hier weg in den Osten ziehen (oder ins Ausland).

  49. jeanette 19. September 2018 at 11:44

    Sehr richtig, Jeanette!

    Habe die Sendung gestern auch gesehen und dabei einen Tobsuchtsanfall bekommen.

    Sarrazin hatte bereits 2010 hinreichend mit Fakten belegt, dass Deutschland durch die Masseneinwanderung immer dümmer wird. Aber dass es mal so schlimm kommen würde, konnte keiner ahnen.

    Hier hilft nur eins: Widerstand!

    Wenn es denn noch nicht zu spät ist…

  50. Auch Afrika meldet sich ungefragt !
    Motsi Mabuse schüttet Fans auf Instagram ihr Herz aus.
    Der Grund für ihre Traurigkeit: die räumliche Trennung
    von ihrer Mama, die in Südafrika lebt

    Motsi Mabuse, 37, erlebt gerade die wohl glücklichste Zeit
    ihres Lebens mit Ehemann Evgenij Voznyuk und der im August
    geborenen gemeinsamen Tochter. Doch es gibt etwas, dass
    das Babyglück trübt: Die „Let’s Dance“-Moderatorin vermisst
    ihre Mutter, die tausende Kilometer weit entfernt lebt.

    Nach Afrika zurück will Sie natürlich nicht, dafür sei Sie Zuviel Deutsch !

    Ich glaube ich schicke ihr einen Gutschein,
    ,,Für einmal Schei… im Schwarzwald !

  51. Am Wochenende bin ich ausnahmsweise Bus gefahren wegen Weinfest. Der Bus wartet voll mit abfahrbereiten einheimischen Fahrgästen, da stürmt in letzter Sekunde ein „Mann“ mit Kinderwagen und 3 (i.W. drei) Kleinkindern hinten in den Bus. Die Mutter natürlich eine vollgewickelte „Frau“.
    Einstieg mit Fahrscheinkauf war vorne….den der „Mann“ und die „Frau“ nicht zu kennen schienen. Waren ja auch in Eile und sicher noch traumatisiert.. Na ja.
    Mann und Frau waren höchstens 28Jahre alt.

    So viel zum Thema Djihad.

  52. buntstift 19. September 2018 at 11:31


    Die Elite, lt. Tittytainment ca. 20%, wird das Leben auf anderen Planeten vorantreiben, …

    Elon Musk ist in Südafrika aufgewachsen. Dort erleben die Weißen schon seit längerem ihre eigene Verdrängung, gegen die sie aus moralischen Gründen nichts entgegensetzen dürfen.

    Wie kommt dieser Mann also auf die Idee, ein privates Raumfahrtunternehmen zu gründen, mit dem Ziel, den Mars und andere Planeten zu besiedeln ???

    Hmmmmm. Mal überlegen.

  53. „Die Lenker unseres Landes realisieren vermutlich einfach nicht, dass es eigentlich nicht mehr fünf vor, sondern schon fünf nach zwölf ist. Sie haben (noch) nicht begriffen, dass sich in funktionierenden und stabilen europäischen Gesellschaften keine Idioten sowie Drittweltler und religiöse Spinner vermehren sollten, während gleichzeitig die arbeitende Mittelschicht geschröpft wird, und man dort auf Kinder verzichtet, weil beide Partner voll im Berufsleben stehen und keine Zeit für Nachwuchs haben.“
    _______________________
    So isses!
    Das Problem, das sich aus gesamteuropäischer Sicht darstellt, die ich mir zu Eigen mache – ich bin nämlich kein „rechter Nationalist“! -, ist dabei allerdings, dass auch Russen, Ukrainer, Polen, ja selbst Italiener und Spanier (von wegen „orthodox“ bzw. „katholisch“!) sinkende Geburtenzahlen aufweisen und „Bevölkerungstransfers“ kaum geeignet sind, sinkende Bevölkerungszahlen innerhalb Europas auszugleichen.

    Schon vor Jahren beklagte die leider viel zu früh verstorbene, wunderbare italienische Journalistin Oriana Fallaci dieses Phänomen, mal davon abgesehen, dass sie noch das Bild der (muslimischen) „Gastarbeiter“ benutzte, dass schon in den Siebzigerjahren nicht mehr stimmte: „Ich glaube nicht an ein unschuldiges und spontanes Naturphänomen. Sie sind viel zu heimtückisch, zu gut organisiert, diese ausländischen Arbeiter. Darüber hinaus pflanzen sie sich unaufhörlich fort. Die Italiener bekommen keine Kinder mehr, diese Dummköpfe. Die übrigen Europäer auch nicht. Unsere ‚ausländischen Arbeiter‘ dagegen vermehren sich wie die Ratten. Mindestens die Hälfte aller moslemischen Frauen, die man auf der Straße sieht, sind von Kinderhorden umgeben und schwanger. In Rom haben gestern drei Frauen in der Öffentlichkeit ein Kind geboren. Eine im Bus, eine im Taxi und eine auf der Straße …“ (2002) Oriana Fallaci, DIE WUT UND DER STOLZ

    Ich habe unlängst gehört, dass (auch) in Russland auf zehn Erwerbstätige neun Rentner und Pensionäre kommen!

    Wie es dagegen in muslimischen und afrikanischen Ländern mit dem Bevölkerungswachstum aussieht, beschreibt der Demographiehistoriker Gunnar Heinsohn: „Das aktuell quantitativ beeindruckendste Beispiel für youth bulges liefern die islamisch geprägten Länder, die in nur fünf Generationen (1900-2000) von 150 auf 1200 Millionen Menschen zugenommen haben und immer noch – neben einigen schwarzafrikanischen Nationen – das Siegesbanner der Fortpflanzung tragen. Zum Vergleich: das immer wieder als Weltbedrohung und ‚gelbe Gefahr‘ gezeichnete China hat sich im selben Jahrhundert von 400 auf 1200 Millionen Menschen ’nur‘ verdreifacht, das Territorium des heutigen Indien von 250 auf 1000 Millionen vervierfacht. Lediglich für Einwanderungsländer ergeben sich höhere Werte.“ Gunnar Heinsohn, SÖHNE UND WELTMACHT / TERROR IM AUFSTIEG UND FALL DER NATIONEN

    Heinsohn untersucht, ähnlich wie in den 1990ern Samuel Huntington („Kampf der Kulturen“), die Zusammenhänge zwischen jugendlichen Geburtenüberschüssen und Krisen und Kriegen, namentlich in den Ausbreitungsländern des ISlam, aus denen die gewalttätigen und aggressiven youth bulges, vornehmlich junge Männer (und Kopftuchmädchen) bei uns eingeschleppt und ausgewildert werden, die genau dieselben Verhältnisse bei uns ausleben, denen sie „zuhause“ vorgeblich „entkommen“ und „entgehen“ wollen; und diese kulturnarzisstische Tendenz setzt sich auch von Generation zu Generation bei den „Hiergeborenen“ fort, während eine linksgrüne Kulturrevolution in subversiver und destruktiver Absicht für ungehinderten Zuzug und „offene Grenzen“ eintritt!

    Das ist gefährlicher als die zwangsläufig mitimportierte Messerstecherfolklore und die Clankriminalität der muslimischen „Kültürbereicherer“, ja selbst als der unmittelbare Terrorismus, weil es darauf abzielt, die Mehrheiten in unseren Gesellschaften negativ zu verändern, so dass irgendwann nicht mehr nur inzestuöse Zwangs-, Viel- und Kinderehen und „Aspekte der Scharia“ durch „uns“ geduldet werden „müssen“ – was sie inzwischen „Integration“ nennen! -, sondern irgendwann auch öffentliche Auspeitschungen und Hinrichtungen, wie um Beispiel von „Ungläubigen“.
    Davon wären sicherlich – wie in den Verbreitungsländern des ISlam – auch linke Idioten wie Jakob Augstein betroffen (der verkündete Traum des linken Salonsozialisten Jakob Augstein vom großdeutschen Mischvolk könnte also zweifellos in nur einer Generation in Erfüllung gehen), was trotzdem für uns kein Grund zur Freude sein kann!

    Bis dahin sieht allerdings ein linksgrüner Mainstream, dem zur Zeit überall in Westeuropa die Wähler davonlaufen im Import bildungsferner Unterschichten ein geeignetes Mittel, speziell rot-grüne Positionen zu stärken und die Gesellschaft möglichst nachhaltig in asoziale, exotische, kriminelle und/oder parasitäre (manche all das zusammen) „Randgruppen und Minderheiten“ umzuwandeln und aufzuspalten!
    Aber anders als „Transsexuelle“ oder Drogenabhängige hat die zum großen Teil randständige Gruppe der Muslime die Eigenart, sich in explosive „Mehrheiten“ zu verwandeln, weshalb heute auch ehemals christliche Gebiete in Kleinasien und Nordafrika „ISlamisch gemacht“ worden sind!

    Im besten Fall ignoriert ein linksgedrehter Mainstream dieses demographische Problem, denn diese Sichtweise ist ja „biologistisch“ und „damit faschistisch“, nachdem „es“ biologisch inzwischen auch nicht mehr „nur“ Männlein und Weiblein gibt, und im Übrigen jede kulturelle, ökonomische und soziale Differenzierung auf liberaler und/oder konservativer Grundlage bereits „faschistisch“ ist.

    In der täglichen Auseinandersetzung soll denn auch durch den „K(r)ampf gegen Rechts“, der sein gutmenschliches Kirchentagssprech mittlerweile hinter sich gelassen hat, und nun immer schrillere und eliminiatorischere Züge annimmt (der Stalin´sche „Anti-Faschismus“ lässt grüßen!), jeder Widerstand (= „rechtsextremistische Krawalle“ , „fremdenfeindliche Ausschreitungen“, „Gewalt“) gegen die feindliche Übernahme durch Muslime (= ISlamisierung!) gebrochen werden, so dass allein schon die fast alltäglichen Messerstecherattacken keinen Widerhall mehr finden sollen und ihnen nurmehr mit mit wohlwollender und verordneter „Willkommenskultur“ begegnet wird (plus entsprechende „Gerichtsurteile“, die muslimische Intensivtäter und -töter auf freien Fuß setzen und sogar wieder einfliegen lassen!)

    Das Dumme für das System Merkill und die Multikulti-Kulturrevolution ist nur, dass der zunehmende Widerstand von Leuten ausgeht, die anders als linksgrüne Versagerbiographien und muslimische Mit-Esser mit Sack und Pack, Kind und Kegel, für den wirtschaftlichen Erfolg des Landes stehen, den eine fremdorientierte „Politik“ großzügig in aller Welt verteilt!

  54. Fluechtl Inge 19. September 2018 at 10:43
    Es ist schon sehr beunruhigend!
    Im neuen Sarrazin steht es auch. Man sollte sich überlegen ob eine Auswanderung notwendig wird.
    Mal schauen wie:
    14. Oktober Bayern Landtag, Bezirkstage 5 Jahre
    28. Oktober Hessen Landtag
    wählt!

    Meine Kinder planen schon die Auswanderung. Meine Enkel werden zum Glück nicht im zukünftigen Shithole Germanistan aufwachsen.

  55. Ohmann…die, die jetzt geboren werden und gegen unsere Gesellschaft erzogen werden, sind im besten Kampfalter, wenn die Deutschen Babyboomer im Seniorenalter sind.

    Yeeeaaahhiiii…ganz tolle Aussichten, wenn man sieht, wie das Nebeneinanderleben auf Deutschem Boden (der Boden, der Babyboomer) jetzt schon läuft.

  56. Tja…. das gefaellt unseren Politikern,… denn die muss man nicht reinschmuggeln… die werden schon hier geboren und sind dann ja PsslamischeDeutsche…. Wie das geht weiss niemand.

  57. Die Statistik zu den ausländischen Geburten sagt nicht mehr viel aus, da inzwischen eine ganze Generation Moslems mit deutscher Staatsangehörigkeit gebärt. Bei den Goldstücken kommt der richtige Geburtenzuwachs erst noch mit dem Familiennachzug.
    Solche Statistiken sind schon hilfreicher. Z.B. die Konfession der Grundschüler in NRW. (siehe Seite 102):
    https://www.schulministerium.nrw.de/docs/bp/Ministerium/Service/Schulstatistik/Amtliche-Schuldaten/StatTelegramm2017.pdf

    Dort sieht man, dass der Anteil moslemischer Grundschüler von 14,25% Im Jahr 2008 auf 19,44% im Jahre 2017 angestiegen ist.Die Islamisierung hat ein rasendes Tempo aufgenommen. Diese Zahlen sind im übrigen für ganz NRW. In einzelnen Städten ist die Zahl weit höher. Und NRW ist ein riesiges Bundesland und sagt damit viel über Deutschland aus.

  58. Da wirkt es fast schon beruhigend und sorgt für Erstaunen, dass die Anzahl der türkischen Lebendgeborenen seit Jahren leicht zurückgeht.

    _________________________________________

    Also man liest hier ja einiges. Das ist jedoch so unter der Gürtellinie und menschenverachtend das einem schlecht wird. Juhu, tote türkische Babys. Wiederlich.

  59. Im Kontext des Geburtendschihads kann möglicherweise ein starker chrislicher Glaube weiterhelfen. Und schreibt jetzt bloß nicht rein, dass Relegion Gottes Strafe für Vollidioten ist!

    Das Evangelium nach Merkel

    Du sollst keine anderen Götter neben meinem UN/EU-Moloch haben.

    Du sollst die „Religion des Friedens“ nicht kritisiern, denn ich lasse den nicht ungestraft, der die Islamisierung ablehnt.

    Du sollst den Fernsten lieben und dich selbst verachten.

    Du sollst dein Volk bestehlen und es durch meinen Bevölkerungsaustausch dem geben, der dich, dein Land und deine Kultur verachtet.

    Du sollst meinen Medien glauben und Falsches gegen die Wahrhaftigen verbreiten.

    Verachte deinen Vater und deine Mutter, die dein Heimatland aufgebaut haben und in dem du lebst, und das jetzt „Allah“ und seinen „Gläubigen“ gegeben werden soll.

    Dazu predige meine Dreieinigkeit, die da lautet: „Weltoffenheit, Vielfalt und Toleranz“ und bringe ihnen deine Frauen und Kinder als Opfer.

  60. karl
    19. September 2018 at 11:11
    Was der Artikel sagt, kann nicht stimmen! Heute im ARD-Morgenmagazin kam eine Beitrag über ein kommendes „Gute-Kita-Gesetz“ (wer denkt sich nur solche Namen aus?), und in dem einführenden Beitrag wurde ein ganz normaler Berliner Kindergarten gezeigt. Ganz am Anfang die Worte „So sieht Deutschlands Zukunft aus“ zu drei kleinen, blonden Mädchen. Im gesamten Beitrag waren bis auf einen etwas dunkelhäutigeren Jungen im Hintergrund ausschließlich Biodeutsche zu sehen. Auch in der Straßenszene gab es, wie in Berlin üblich, keine Ausländer zu sehen.

    Was ihr betreibt ist Panikmache!!1!

    xxxxxxx

    In Schweden wurden schon bioschwedische Kinder gecastet, damit man schöne Bilder im Schulalltag machen konnte. Alles halb so wild…

  61. Sitzt Oma Merkel wirklich so fest im Sattel, dass sie ihres Amtes wegen vielfachen Verfassungsbruchs nicht enthoben werden kann?
    Das hätte schon längst geschehen müssen und dann ab in den Knast! Aber nicht gemütlicher West-Knast, sondern Bautzen!

  62. Ja, das Problem kennen wir alle:
    hochgebildete Kopftuch- und Burkafrauen, die den Wissenschaftsstandort Deutschland erhalten wollen.
    Die meisten Kinder kommen aus Inzucht-Ehen.
    Inzucht im Kulturgebiet des Islams hat katastrophale Folgen, Missbildungen, psychische Störungen.
    Das zeigt uns das heutige Verhalten der Invasoren.Fast die Hälfte der Muslime weltweit betreiben Inzucht. Wie wirkt sich dieses Verhalten auf Intelligenz, Gesundheit und Integration aus?
    Eine lange Liste von geistigen und physischen Komplikationen bezieht sich auf die Inzucht zwischen Cousinen. Dazu gehören ein erhöhtes Risiko von Depression, Schizophrenie und geistiger Behinderung. Psychische Behinderung (weniger als ein IQ von 69). Diese Krankheiten erscheinen bei Verwandtschaftsehen fünf mal häufiger als bei herkömmlichen Ehen. Im Durchschnitt fallen die IQ-Punkte der Kinder aus einer Cousin-Ehe um 10-16 Punkten niedriger aus. Soziale Fähigkeiten, einschließlich einem Vermögen an Empathie (die Fähigkeit und Bereitschaft für Empfindungen, Gedanken, Emotionen wie Mitgefühl, Trauer und Schmerz usw.) sind bei Inzucht-Kindern ebenso geringfügiger entwickelt, als bei gesunden Kindern….

  63. ThomasFD 19. September 2018 at 14:06

    Da wirkt es fast schon beruhigend und sorgt für Erstaunen, dass die Anzahl der türkischen Lebendgeborenen seit Jahren leicht zurückgeht.

    _________________________________________

    Also man liest hier ja einiges. Das ist jedoch so unter der Gürtellinie und menschenverachtend das einem schlecht wird. Juhu, tote türkische Babys. Wiederlich.
    —————————————————————————————–
    Widerlich schreibt man ohne e. Und das ist nicht menschenverachtend. Wenn ich diesen Kunstbegriff schon höre weiß ich, er kommt von einer linken Bazille die kaum richtig schreiben und lesen kann.

  64. .. meine persönliche Beobachtung beim letzten Einkauf vor dem Einkaufsmarkt:
    Zwei Vollverschleierte watschelten mir mit ihren Kinderwagen entgegen. Links vier, rechts drei Kinder, eines auf dem Arm, eines im Kinderwagen, zwei im Zwillingskinderwagen und, aufgrund der Kuttenwölbung, vermutlich zwei im Kommen! Weiter um die Ecke zum Parkplatz gehend, hockt eine Vollverschleierte wartend auf der Bordsteinkante der vielbefahrenen Strasse. Zwei rechts, drei links wie hüpfende Orgelpfeifen und eines, das gerade mit der Flasche gesäugt wird. Ich gehe davon aus, dass die „Bratröhre“ bereits auch belegt war! Konnte es aber in der hockenden Haltung der Vollverschleierten nicht erkennen. Im Markt fiel mir dann der dazu passende Groß-Clangründer mit weiteren zwei rumtobenden Bälgern auf, der mit Sicherheit auf unsere Kosten fürstlich seinen Einkaufswagen füllte!
    Dann wurden mir schlagartig die Kosten des „Gesehenen“ bewusst! Und, wenn ich nur diese gesehene Momentaufnahme finanzieren müsste, würde mein zehnfaches Gehalt dazu nicht ausreichen! Bei diesem Gedanken verkrampfte sich mein Magen und mir wurde übel, im Bewusstsein, dass diese Rechnung dem Deutschen noch präsentiert wird!! Ich musste den Markt ohne etwas zu kaufen, verlassen und fuhr dann in die Innenstadt zum Einkaufszentrum. Beim Nähern des Haupteinganges sehe ich, dass die gesamte Treppenanlage von braun bis schwarz verfärbten „Goldstücken“ belagert wird. Da bereits schon „interessierte“ Blicke auf mich gerichtet waren, zog ich es vor, den Marktkomplex zum Nebeneingang zu umrunden. Erschrak aber erneut, da dort „handelnde Schwarzlöckchen“ übermütig rumtänzelten! An diesem Tag ist mir alles vergangen! Ich fuhr wieder ins Ländliche, dort, wo sich das islamisierende Unheil erst in seinen ersten Vorboten ankündigt.
    Es hat mir die Kehle zugeschnürt, diese einst liebenswerte Stadt, in der ich meine Kindheit verbrachte, bevor ich sie vor zehn Jahren verließ, nun als ein verdrecktes, verkommenes Shithole wieder zu sehen. Das tat und tut noch verdammt weh! Es ist grausam, wenn schöne Erinnerungen so brutal von der Wirklichkeit zerstört werden! Wohlwissend, es wird nie mehr so sein, wie damals! Auch nicht für unsere Kinder!

  65. Die Merkeleinwanderung nach 2014 muss komplett rückabgewickelt werden.

    Alle intentionalen und nationalen Gesetze müssen auf den Prüfstand und entweder drastisch verschärft oder ganz eingestampft oder gekündigt werden

    Z.B. der Globale Migrationspakt falls die unsägliche Merkel ihn schon eingeführt haben sollte. Alles kann gekündigt werden, die BRD-Eliten lügen schon seit Jahrzehnten wenn sie behaupten wir wären für alle Zeiten an alle einmal unterschriebene internationale Völkerrechtsabkommen gebunden.

  66. Die Lenker unseres Landes realisieren vermutlich einfach nicht, dass es eigentlich
    nicht mehr fünf vor, sondern schon fünf nach zwölf ist. Sie haben (noch) nicht
    begriffen, dass sich in funktionierenden und stabilen europäischen Gesellschaften
    keine Idioten sowie Drittweltler und religiöse Spinner vermehren sollten, während
    gleichzeitig die arbeitende Mittelschicht geschröpft wird, und man dort auf Kinder
    verzichtet, weil beide Partner voll im Berufsleben stehen und keine Zeit für Nachwuchs
    haben.

    Lieber Artikelschreiber, war das nun eine Art rhetorisches Entgegenkommen an Neuleser
    hier ?

    Ansonsten möchte ich Ihnen die Aussage yascha mounks nochmal ans Herz legen.

    Was hier läuft, läuft mit voller Absicht ! Die wissen GENAU was sie tun !
    Wer allen Ernstes darauf wartet, das die „Lenker unseres Landes“ endlich begreifen, was
    sie da treiben, der wird Merkel wählen, weil die ja ganz sicher irgendwann mal begreifen
    wird .. Oder er ermuntert andere, den Hochverrätern nochmal eine Chance zu geben !

  67. noreli 19. September 2018 at 14:39
    Widerlich schreibt man ohne e. Und das ist nicht menschenverachtend. Wenn ich diesen Kunstbegriff schon höre weiß ich, er kommt von einer linken Bazille die kaum richtig schreiben und lesen kann.
    ____________________________________

    Wen meinen Sie? Ich denke ein vertippen auf dem Smartphone wird wohl durchgehen. Und da dieser Text als Antwort auf Ihren kommt kann ich wohl auch lesen. Aber nein, man wird lieber gleich beleidigend. Sehr erwachsenes Verhalten. Ich dachte hier werden alle Meinungen toleriert? Und wie soll ich es sonst bezeichnen als menschenverachtend (oder eben antihumanistisch) wenn es sich so liest als freue man sich über tote Babys weils nunmal Türken sind? Nationalistisch(das „sozial“ steht da bewusst nicht drinnen bevor einer mit dem klugscheißen anfängt)? Man freut sich nicht über tote Babys. Punkt. Menschlicher Anstand.

  68. Wer das nicht selber in den Großstädten sieht ist blind. Aber nicht nur da breitet sich der Islam aus, selbst in ehemals ruhigen Klein-Städten sind die Kopftuchgeschwader unterwegs und in den Discountern wird alles in Beschlag genommen und rumgefingert bis die Ware, meist Obst und Gemüse, nicht mehr verkaufbar ist. Aber es ist ja mitlerweile dank unserer Politik ihr Land, in dem sie gut und gerne leben. Wir Deutschen haben eh bald nichts mehr zu melden.

  69. Schon Thilo hat 2010 in seinem Buch geschrieben, dass es so kommen wird. Das Einzige, was sich geändert hat, ist die Geschwindigkeit. Heute würde sein Buch heißen: Lemmingeland schafft sich ab zum Quadrat. Und die Geschwindigkeit wird immer größer. Das ist die mathematische Konsequenz eines Schneeballsystems. Unsere große Vorturnierin hat ja keine Kinder, der ist das egal. In den Geschichtsbüchern wird schon sehr bald über eine untergegangene Hochkultur in Mitteleuropa geschrieben werden. Von den regierenden Schlaumeiern hat noch niemand die Frage beantwortet, warum die Schutzfordernden glauben an der Weiterentwicklung von Deutschland mitwirken zu können, während sie ihre eigenen Heimatländer immer weiter runterwirtschaften.

  70. Ballermann & Wohlstandsmüll sind den Deutschen liebstes Kind. Die Nachbarschaft macht mit: mein Haus, mein Auto, mein Urlaub… Wie kann einer so doof sein und Kinder in die Welt setzen. Nichts gegen Ausländer(Heuchler Argument), so was machen doch nur die Türken. Ein Kind geht gerade noch, wenn es Abi macht und Studiert. Oma und Opa werden den Flegel bestimmt verwöhnen.
    Der Drops ist gelutscht. Die Geburtenschlacht ist längst verloren, es gab auch keine.
    Die Konzertkarten für die toten Hosen und Helene Fischer sind zu teuer. Da bleibt kein Geld für Kinder und Mutti muss ganztags Arbeiten, machen doch alle Frauen. Das Häuschen in der fast Ausländer freien Vorstadtsiedlung kann nicht mit Kindergeld bezahlt werden. Familie ist out und gewolltt.

  71. https://www.sonntagsblatt.de/artikel/glaube/islamwissenschaftler-ourghi-neues-buch-nimmt-kopftuch-ins-visier
    Ist das Kopftuch eine religiöse Vorschrift oder nur ein historisches Produkt männlicher Herrschaft? Dieser Frage geht der Freiburger Religionspädagoge Abdel-Hakim Ourghi in seinem neuen Buch „Ihr müsst kein Kopftuch tragen. Aufklären statt verschleiern“ nach. Mit seiner Streitschrift will Ourghi „die Machtmechanismen der männlichen Herrschaft aufdecken, die muslimische Frauen zur Körperbedeckung verpflichten“. Unter „männlicher Herrschaft“ versteht er dabei die soziale Praxis, die durch Koran und die Überlieferung (Sunna) legitimiert wird.

  72. Abschaffung des Kindergelds (Kinder soll kriegen, wer sie sich leisten kann, die anderen sollen verhüten), Einführung des vollen Familiensplittings und der Altersprogression (jedes auch bereits großgezogene Kind zählt wie der Ehepartner, d.h. der Malocher mit Frau und drei Kindern teilt sein Einkommen durch fünf und zahlt überhaupt keine ESt mehr, ebenso nicht der 25-jährige Familiengründer, der 55-jährige ewige Junggeselle dagegen wird durch seine Altersprogression bei der Steuer in die Emigration getrieben, bevor er uns als Rentner Geld kostet).

  73. Und noch ein Problem.
    Wo ist die moslemische Negerstatistik?
    Wir werden nach Strich und Faden verarscht.
    Der Deutsche Schlafmichel von Tuten und Blasen keine Ahnung Oberpfalz Neunburg vorm Wald nur noch Neger mit Kinderwagen und viele schon wieder trächtig.
    Wo sind die sogenannten Kriegsflüchtlinge?

  74. Die Völker Europas in ihrer angestammten Form sollen vernichtet werden. Dekadente Dummköpfe unter ihnen sorgen für ihren eigenen Untergang. In Deutschland ist das Vehikel dazu der Schuldkult, der der Jugend von den 68ern mittels konsequenter Halbbildung eingeimpft wurde. Janos Bekessy (Hans Habe) deutscher Jude mit ungarischen Wurzeln, deutscher Patriot und Feind des Totalitarismus schrieb schon 1971 ,
    „Um dem Gefühl der Kollektivschuld zu entgehen, hat man in Deutschland die Kollektivschuld einer Generation etabliert.“
    oder,
    „der Nationalismus, maßloses Vertrauen zum eigenen Volk, wurde nach dem 2. Weltkrieg von einem ebenso grenzenlosen Misstrauen gegenüber dem eigenen Volk abgelöst.“
    Der Parteiführer vom Bündnis90/Die Irren leugnet sogar die Existenz des Volkes, dem er angehört.
    Kein Wunder, dass Integration eine Illusion ist. Wer will sich schon in eine Gesellschaft integrieren die sich selbst aufgibt!

  75. @Mantis 19. September 2018 at 19:36
    Das Kopftuch ist das Hakenkreuz der Moslems!
    Wer den islamischen Schleier als Symbol von Selbstbestimmung und kultureller Identität versteht, ist naiv.
    Der Kopftuchzwang ist eine Beleidigung für all jene Frauen, die es tragen müssen und die psychologischen Narben dieses Zwangs erleiden.
    Symbol der Ignoranz und religiöser Verblödung!

  76. Das kommende Verhängnis ist einfach erklärt:

    1,5 Millionen vorwiegend moslemischer junger Männer aus Afrika, dem Nahen und Mittleren Osten werden im Sozialparadies Deutschland bleiben, da mag kommen, was will, und jedes Jahr dürften mindestens 120 000 folgen.

    Da sie hier kaum Partnerinnen finden werden (wer will die schon, und außerdem gibt es einfach nicht genügend „verfügbare“ deutsche Frauen für sie), werden Merkel und ihre Regimeknechte, weil sie so unfassbar dumm waren und sind, diese Flutlinge in Massen ins Land zu lassen, gezwungen sein, den Nachzug von Frauen (traditionell vor allem Cousinen) aus den Heimatländern zuzulassen, um eine weitere Explosion von Gewalt wegen sexueller Frustration zu vermeiden.

    Sobald die 1,5 Millionen Frauen in Deutschland sind, werden sie damit beginnen, Kinder zu bekommen, und weil im Orient viele Kinder extrem viel Prestige bringen, wird man sie so reichlich in die Welt setzen, wie es zum Beispiel diese drei syrischen Familien vorgemacht haben:

    https://www.suedkurier.de/region/schwarzwald/triberg/Syrer-finden-neue-Heimat-im-alten-Lehrerhaus;art410964,8764142

    Dies ist für die Einwanderer lebenslang ohne jedes finanzielle oder anderweitige Risiko, denn die regimetreuen und durch den Schuldkult durch und durch neurotisierten Politiker und Beamten werden stets eilfertig für angepasste Versorgung mit Geld und Wohnungen/Häuser sorgen.

    Sollte die mal stocken, werden die linken Medien schon für die passenden alarmistischen Berichte sorgen:

    „Ali und Aischa leben mit ihren sieben Kindern in einer engen 4-Zimmer-Wohnung, und das achte Kind ist bereits unterwegs. Bisher weigerten sich die Behörden, der Familie eine angemessene größere Wohnung oder besser noch ein Haus zur Verfügung zu stellen, und wir könnten noch von schockierend vielen ähnlichen Fällen berichten. Menschenwürdiges Wohnen aber ist und bleibt unverhandelbares Menschenrecht!“.

    Niemand wird zudem all die Alis, Jussufs, Mohammeds, Mustafas usw. am Kindermachen hindern können, und Einsicht ist bei denen nicht zu erwarten.

    Ich rechne deshalb bis zum Jahr 2030 mit mindestens sieben Millionen weiterer moslemischer Einwanderer in Deutschland nur wegen des Frauennachzugs plus Kindern.

    Die Deutschen, die dank Jugend, guter Ausbildung und einem gewissen Vermögen die Möglichkeit haben, aus Deutschland auszuwandern (nach Osteuropa oder nach Übersee), sollten das lieber möglichst schnell tun, denn Deutschland wäre selbst mit 100 Prozent Stimmen für die AfD bei der Bundestagswahl 2021 sowie bei allen kommenden Länderwahlen wohl nicht mehr zu retten.

    Denn selbst wenn man allen Einwanderern (bereits angesiedelten und kommenden) ganz Nordrhein-Westfalen zur Verfügung stellen würde, wäre das angesichts der noch folgenden Flutlingsmassen (bis spätestens 2070 wird es nur schon in Afrika alleine 1300 Millionen Menschen mehr geben) bloß eine vorübergehende Lösung.

    Ich bitte alle hier um Entschuldigung für meinen rabenschwarzen Pessimismus, aber ich sehe einfach keine Rettung mehr. Merkel hat uns nach der Vorarbeit ihrer Vorgänger endgültig verraten, und befriedigt grinsend wird sie nach ihrem Zerstörungswerk in die Erdkommode steigen.

  77. ThomasFD 19. September 2018 at 17:18

    Sie haben es nicht begriffen. Es geht nicht um tote Babys, sondern um nicht geborene Babys…kapiert? Also mal Schaum abwischen und mitdenken…

  78. OT:
    “ Die Behandlung der Frau im Islam hat sehr viel Natürliches. “
    Ja, eine Frau zu schlagen, sie bei Ehebruch steinigen, ihre Klitoris abschneiden, mit dem Cousin verheiraten und lebenslang in einen Müllsack stecken hat viel Natürlichkeit!
    • hhr 22. Mai 2018 at 13:46

  79. »Die Demokratie ist nur der Zug, auf den wir aufsteigen, bis wir am Ziel sind. Die Moscheen sind unsere Kasernen, die Minarette unsere Bajonette, die Kuppeln unsere Helme und die Gläubigen unsere Soldaten.« – Türkischer Präsident Tayyip Erdogan

    Kommentar: Dazu gehört auch der Geburten-Jihad türkischer Frauen – mit 5 statt 3 Kindern, so jüngst erst Erdogan.
    .

  80. Wenn DUMMHEIT regiert!!
    Der völlig degenerierte Westen wird sich selbst vernichten, klatscht und bezahlt auch noch dafür.
    .
    Der Islam kann sich nur durch die Arglosigkeit, Beschränktheit, Dämlichkeit und Naivität des Westen ausbreiten um ihn dann zu vernichten.
    OT Drohnenpilot 24. Mai 2018 at 13:09
    .
    Dazu Imre Kertész, er überlebte Auschwitz :
    .
    “Europa wird bald wegen seines bisherigen Liberalismus untergehen, der sich als kindlich und selbstmörderisch erwiesen hat. Europa hat Hitler hervorgebracht; und nach Hitler steht hier ein Kontinent ohne Argumente:

    die Türen weit offen für den Islam; er wagt es nicht länger über Rasse und Religion zu reden, während der Islam gleichzeitig einzig die Sprache des Hasses gegen alle ausländischen Rassen und Religionen kennt.“
    .
    Kertész fährt fort: „Ich würde darüber reden, wie Muslime Europa überfluten, besetzen und unmissverständlich vernichten; darüber, wie Europa sich damit identifiziert, über den selbstmörderischen Liberalismus und die dumme Demokratie.. Es endet immer auf dieselbe Weise:
    Die Zivilisation erreicht eine Reifestufe, auf der sie nicht nur unfähig ist sich zu verteidigen, sondern auf der sie in scheinbar unverständlicher Weise seinen eigenen Feind anbetet.“
    .
    „Der Terror schüchtert Europa ein, und Europa kapituliert vor dem Terror wie eine billige Nutte vor ihrem prügelnden Zuhälter. So geht es, wenn Überheblichkeit und Feigheit die beherrschenden Charakterzüge sind.“
    .
    Wir Deutschen tolerieren uns zu Tode. Wir tolerieren sogar eine ‚Religion‘, die nur TÖTEN und Unterdrückung kennt.

    TEILEN und VERBREITEN ERWÜNSCHT!

  81. Globalen Migrationspakt der UNO stoppen – nationale Souveränität erhalten!

    Die Vereinten Nationen planen, die ganze Welt in eine globale Migrationsgesellschaft zu verwandeln. Mit einem globalen Pakt für Migration sollen Wirtschaftsmigranten echten Flüchtlingen gleichgestellt werden und Migration somit zu einer Art „Menschenrecht“ werden. Hunderte Millionen Auswanderer aus allen möglichen und unmöglichen Ländern der Welt könnten dann ungehindert nach Europa kommen. Widerstand gegen diesen Wahnsinn kommt nur von zwei Ländern: Den USA und Ungarn.
    Der sogenannte „Globale Pakt für sichere, geordnete und reguläre Migration“ soll am 10. und 11. Dezember 2018 in Marokko von den Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen (UN) unterzeichnet werden. Im Kern beinhaltet dieser Pakt die Gleichstellung von Migranten aller Art, unabhängig von ihrem legalen Status, mit echten Flüchtlingen, die einen Schutzstatus genießen. Dies hätte zur Folge, dass künftig Staaten gemäß den neuen UN-Richtlinien gegen die „Menschenrechte“ verstoßen würden, wenn sie illegale Einwanderer ausweisen oder illegale Grenzübertritte unter Strafe stellen.
    Wann immer Menschen sich in einer „schwierigen“ Lage – wozu gemäß der UN schon Ernährungsunsicherheit, Armut oder die „Folgen des Klimawandels“ zählen – befinden, könnten sie beispielsweise nach Europa kommen und Zugang zu allen sozialen Sicherungssystemen erhalten. Laut UN-Generalsekretär Antonio Guterres sind derzeit 300 Millionen (ca. 3,4 Prozent der Weltbevölkerung) Menschen als „Migranten“ unterwegs.
    Voraussichtlich werden 191 von 193 UN-Mitgliedsstaaten den globalen Migrationspakt unterzeichnen, alle außer den USA und Ungarn. US-Präsident Donald Trump hatte den Rückzug seines Landes aus den Vertragsverhandlungen bereits frühzeitig angeordnet, nachdem klar wurde, worum es eigentlich geht.
    Die UN-Botschafterin der USA, Nikki Haley, erklärte, dass der globale Ansatz des Vorhabens „nicht mit der Souveränität der USA zu vereinbaren“ sei und den Prinzipien von Präsident Trump, der das Wohlergehen des eigenen Volkes an die erste Stelle seiner Politik setzt, widerspreche. „Wir werden entscheiden, wie wir unsere Grenzen am besten schützen und wer in unser Land einreisen darf“, so Haley.
    Ungarns Außenminister Péter Szijjártó fand deutliche Worte: Der Pakt sei „extremistisch, voreingenommen, eine Ermutigung für hunderte Millionen zur Migration“ und stehe im Widerspruch „zum gesunden Menschenverstand und der Absicht, die europäische Sicherheit wiederherzustellen“, so der Minister. Angesichts von 29 großen Terroranschlägen, die in den letzten dreieinhalb Jahren durch islamische Einwanderer in Europa verübt wurden, habe die Sicherheit Ungarns und des ungarischen Volkes für die Regierung von Ministerpräsident Viktor Orbán oberste Priorität. Zudem sei es ein klarer Verstoß gegen das Völkerrecht, wenn die UNO ein angebliches „Menschenrecht auf Migration“ proklamiere. Szijjártó ergänzte, der „UNO-Migrationspakt stellt eine Gefahr für die ganze Welt dar“.
    Dem ist nichts hinzuzufügen. Der globale Migrationspakt der UNO muss unbedingt gestoppt werden! Die Regierung hat nicht das Recht, unsere nationale Souveränität aufzugeben und unsere fundamentalen Sicherheitsinteressen aufs Spiel zu setzen. Wir fordern daher mit anbei stehender Petition die Regierungen von Deutschland, Österreich und der Schweiz auf, es den USA und Ungarn gleichzutun und umgehend aus dem globalen Migrationspakt der UNO auszusteigen. Sollte es in der UN-Generalversammlung zu einer Abstimmung über das Dokument kommen, fordern wir die Regierungen auf, mit Nein zu stimmen. Bitte unterzeichnen auch Sie diese wichtige Petition zum Schutz unserer Heimat.

    https://www.patriotpetition.org/2018/07/26/globalen-migrationspakt-der-uno-stoppen-nationale-souveraenitaet-erhalten/

    Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin Merkel,
    Sehr geehrter Herr Bundeskanzler Kurz,
    Sehr geehrter Herr Bundespräsident Berset,
    am 10. und 11. Dezember 2018 soll in Marokko von den Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen (UN) der sogenannte „Globale Pakt für sichere, geordnete und reguläre Migration“ unterzeichnet werden. Wir fordern Sie auf, dies nicht zu tun, sondern dem Beispiel der USA und Ungarns zu folgen und sich umgehend aus diesem, für die ganze Welt gefährlichen Migrationspakt zurückzuziehen.
    Der Pakt hebelt unsere nationale Souveränität in Migrationsfragen komplett aus, indem er Migration quasi zum „Menschenrecht“ erhebt, das für jedermann gelte, der sich nur irgendwie in einer „schwierigen Lage“ befinde. Er wird somit von hunderten Millionen Auswanderern aus allen möglichen und unmöglichen Ländern der Welt als Einladung verstanden werden, sich auf den Weg nach Europa zu machen. Angesichts von 29 großen Terroranschlägen, die in den letzten dreieinhalb Jahren durch islamische Einwanderer in Europa verübt wurden, läuft eine derart unkontrollierte Einwanderungspolitik den Sicherheitsinteressen unseres Volkes fundamental zuwider. Zudem stellt ein solches „Menschenrecht auf Migration“ einen klaren Verstoß gegen das Völkerrecht dar.
    Ihre Regierung hat nicht das Recht, unsere nationale Souveränität aufzugeben und unsere Sicherheitsinteressen derart aufs Spiel zu setzen. Unser Land muss selber entscheiden können, wie wir unsere Grenzen am besten schützen und wer bei uns einreisen darf. Wir fordern Sie daher auf, umgehend aus dem globalen Migrationspakt der UNO auszusteigen und – sollte es in der UN-Generalversammlung zu einer Abstimmung über das Dokument kommen – mit Nein zu stimmen.
    [Ihr Name]

    KOMMENTAR: Der Untergang Europas scheint von UNO-wegen vorprogrammiert … leistet die MERKEL etwa Widerstand … oder favorisiert sie dies heimlich ?

Comments are closed.