Liebe PI-NEWS-Leser, liebe Mitkämpfer und Mitstreiterinnen für Freiheit, Recht und Vernunft in Deutschland, liebe Freunde, Weihnachten ist das Fest der Freude, der Familie und der Freundschaft. Denn Familie und wahre Freundschaft sind das schönste Geschenk, das man sich und anderen bereiten kann – gerade in turbulenten Zeiten.

Trotz allem soll auch im historisch „hervorstechenden“ Jahr 2018 unsere Dankbarkeit nicht zu kurz kommen – denn herzliche Dankbarkeit beflügelt immer wieder, alle kommenden Herausforderungen guten Mutes zu bewältigen.

Stille Nacht, einsam wacht … PI-NEWS

An dieser Stelle bringen wir – wenn möglich – jeden Tag bis Heiligabend einen kurzen Weihnachtsgruß aus dem millionenfachen PI-NEWS-Freundeskreis. Mittlerweile einer wahren Bürgerbewegung mit dem oft kräftezehrenden „Mut zur Wahrheit“ und dem Willen zu politischer Veränderung im Land eines angepassten Laissez-Faire-Fatalismus sowie einer komplett aus dem Ruder gelaufenen „Macht hoch die Tür, die Tor macht weit“-Ideologie.

Welche Wünsche, Visionen und Träume haben Sie, liebe PI-NEWS-Freunde für Weihnachten und das Neue Jahr 2019? Was lief zufriedenstellend für Sie und was sollte sich bestmöglich rasch ändern? Schicken Sie uns eine kurze erbauliche oder flockige Weihnachts-Videobotschaft per wetransfer.com oder Youtube-Link an info@pi-news.net.

Martin Renner und der Kulturkampf im Bundestag

Martin Renner, der medienpolitische Sprecher der AfD-Bundestagsfraktion, resümiert in seiner PI-NEWS-Weihnachtsbotschaft den „Kulturkampf“ der AfD im Bundestag. Die Partei wurde viel angegriffen, hat aber auch ihrerseits offensiv dagegengehalten. Kulturkampf deshalb, weil die Altparteien sich im Grunde aus unserer Kultur verabschieden und stattdessen in eine globalistische internationalsozialistische Kultur eintreten möchten, erklärt Martin Renner.

Es ist ein harter Kampf, denn die vereinten Kräfte der „Systemextremisten“, wie er sie nennt, wollten einfach etwas ganz anderes, als das was wir über Jahrhunderte in unserer Gesellschaft aufgebaut hätten. Die AfD aber will unsere Werte und Traditionen erhalten. So wird dieser Kampf auch im kommenden Jahr fortgeführt werden, ein Kampf gegen die Altparteien und ihre Beutegemeinschaftsgenossen aus Kirchen, Gewerkschaften und NGOs.

Gemeinsam mit Martin Renner wünschen wir Ihnen, liebe PI-NEWS-Freunde, eine besonders entspannte, frohe und gesegnete Vorweihnachtszeit!

Ihr PI-NEWS-Team

Bisher erschienen:

» PI-NEWS-Weihnachtsbotschaft #1: Dietmar Friedhoff (AfD-MdB)
» PI-NEWS-Weihnachtsbotschaft #2: Martin Sellner (IB)
» PI-NEWS-Weihnachtsbotschaft #3: Sven Liebich („Merkel-Jugend“)
» PI-NEWS-Weihnachtsbotschaft #4: Stephan Protschka (AfD-MdB)
» PI-NEWS-Weihnachtsbotschaft #5: Jürgen Braun (AfD-MdB)
» PI-NEWS-Weihnachtsbotschaft #6: Thomas Röckemann (AfD-NRW)
» PI-NEWS-Weihnachtsbotschaft #7: Leif-Erik Holm (AfD-MdB)
» PI-NEWS-Weihnachtsbotschaft #8: Martin Schiller (AfD-NRW)

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

23 KOMMENTARE

  1. Da gibt es auf Youtube eine neue Weihnachtsbotschaft an die Christen von
    Pierre Vogel.
    UNGLAUBLICH!!!
    Warum läßt man diesen Mann noch frei herumsabbern und gegen das Christentum hetzen?

    @Mod.
    Ich stell das Video mal ein. Wenn nicht erwünscht, könnt ihr es ja löschen.

    https://youtu.be/o6HIvirDLCc

  2. Besinnliche Adventszeit,
    frohe Weihnachten,
    gesegnetes Weihnachtsfest,
    abendländische Kultur,
    zweitgrößtes christliches Fest!

    Alles Unfug! Lügenpresse! Fake!
    Jahresende,
    genug malocht,
    endlich ein paar freie Tage,
    lecker Gänsebraten,
    Konsumgeschenke!

    Los, ab zu den Familien und „Freunden“.
    Mal Klartext reden und prüfen, auf welcher Seite die stehen.
    Zeit, alte Freundschaften zu überprüfen.
    Sprecht sie mal auf die Zukunft der Kinder und Enkel an.
    Der Islam gehört Nicht zu Deutschland.
    Das passt einfach nicht.

    Zeit für Aufklärung, klare Kante und Konfrontation.
    Nie waren die Gutmenschen empfänglicher als zu Weihnachten.
    Gebt es ihnen, aber volle Lotte!
    Statt Weihnachtslieder Köpfungsvideos und Diskussion über die Massenmigration.
    Frag mal Deine Mudda, ob die Gans auch halal geschlachtet ist.

  3. Zu Weihnachten müssen wir unseren Ü-70-Eltern mal klarmachen, dass es langsam Zeit wird, die AfD zu wählen. All zu oft haben die nicht mehr die Gelegenheit, zu den Bewahrern Deutschland zu gehören.
    Zum Wohle und zum Schutz der Enkel und auch der eigenen Sicherheit.
    Merkel steht für Islamisierung, NoGo-Areas, Clan-Kriminalität und Sozialschmarotzertum.
    AfD steht für Deutsche Werte und Heimat, für Sicherheit, Freiheit und sofortige Abschiebung der Kriminellen.

  4. @ Fairmann 22. Dezember 2018 at 19:56

    Frauen müssen endlich die AFD wählen. Wer ist denn sonst Opfer der Migrationspolitik?

  5. Endlich lernt die Polizei wieder richtig zu feiern.
    Oh, ein Autospiegel wurde abgebrochen.
    Und ein „Wildpinkler an der Hütte“, wie entsetzlich.

    Da ist in meiner Jugend aber deutlich mehr passiert, aber alle haben es überlebt.

    Das sind junge Männer, Kämpfer – und keine Klosterschüler.
    Die haben genug Frust im Job und sollen ruhig wieder mehr Männlichkeit zeigen.
    Ich gönne es ihnen und freue mich.

    Gut, der Kameradendiebstahl mit der Geldkassette hätte nun nicht sein müssen.
    Aber da kann doch der Murat nix dafür, oder?

  6. Eilmeldung!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Spiegel Maulhure und Lackaffe Claas Relotius wird verdächtigt Spendengelder für syrische Kriegskinder auf sein Privatkonto umgeleitet zu haben.

    Eine wahre „Weihnachtsgeschichte“

    Links-GRÜNE -SPIEGEL – Maulhure – Claas Relotious der am laufenden Band Unwahrheiten und Lügen in seinen Spiegel-Texten verbreitete steht nun unter Verdacht Spendengelder für syrische Kriegskinder auf sein Privatkonto umgeleitet zu haben.

    https://www.focus.de/kultur/medien/skandal-um-spiegel-reporter-claas-relotius-soll-spendengelder-veruntreut-haben_id_10106431.html

  7. Hans R. Brecher
    22. Dezember 2018 at 20:35

    Mal wieder unsere „Freunde und Helfer“, die über die Stränge geschlagen haben.
    ———-

    Ich denke, die Meinungen der Polizisten zur Politk sind genauso unterschiedlich wie in der Gesellschaft. In Verbindung mit viel Alkohol kann schon mal die Beherrschung verloren gehen.

  8. Will ich „unsere christlich-jüdische“ Wüstenreligion wirklich bewahren? Nein. Ich möchte unsere ureigene spirituelle Kultur wiederentdecken. Sie klingt an, wenn wir vor dem immergrünen Tannenbaum singen. Was hat der Tannenbaum mit der jüdischen Wüstenreligion zu tun? Unser Eigenes zeigt sich, wenn wir zu Ostern Eier bemalen und Hasen (Fruchtbarkeit) in Szene setzen. Es zeigt sich im ländlichen Brauchtum – Feuerspielen und Verkleidungsriten- das die römisch-katholische Kirche, wie den Lutheranismus überlebt hat.

  9. Mittelmeer

    Spanien nimmt von Italien und Malta abgewiesene Migranten auf
    23. Dezember 2018

    Spanien hat sich offenbar erneut bereit erklärt, aus dem Mittelmeer gerettete Migranten aufzunehmen.

    Mehrere Zeitungen des Landes berichten übereinstimmend, es handele sich um 311 Personen. Zuvor hatten es Italien und Malta abgelehnt, die von einer privaten Hilfsorganisation versorgten Menschen an Land zu lassen. Die Regierung in Madrid habe die Erlaubnis erteilt, dass die Migranten zum Hafen von Algeciras im äußersten Süden Spaniens bei Gibraltar gebracht werden dürften. Eine offizielle Bestätigung dafür gibt es nicht.

    Weiter hieß es, die Menschen seien am Freitag im zentralen Mittelmeer von drei Booten unweit der libyschen Küste aufgenommen worden. Es werde etwa vier bis sechs Tage dauern, bis sie spanisches Festland erreichen.

    https://www.deutschlandfunk.de/mittelmeer-spanien-nimmt-von-italien-und-malta-abgewiesene.1939.de.html?drn:news_id=959014

    Die werden dann wohl einige Wochen später in Deutschland/Germoney auftauchen………

  10. Meine Freude gehört den Rauhen Nächtenund den Gesetzen der Natur, dass nach der längsten Nacht wiederum ein neues Jahr in mein Leben eintritt, so wie da bisher schon 82 Male geschen war!
    http://apostatesofislam.com/
    Islam Verbot ist angesagtg

  11. Tja, früher kam der Weihnachtsmann. Heute die*Könige aus dem Morgenland und auf Kreuzfahrt Menschen, die Weihnachten lernen wollen. Frohes Fest !

Comments are closed.