Symbolbild.

Düsseldorf: Nach Angaben der Polizei war das 51-jährige Opfer in Begleitung einer anderen Frau gegen 4.45 Uhr im Düsseldorfer Hofgarten unterwegs. Dort wurde die Frau von zwei bis drei Männern angesprochen. Anschließend kam es zu der Vergewaltigung, an der sich nach Angaben des Opfers zwei Männer beteiligten. Die Frau wurde ins Krankenhaus gebracht. Sie beschreibt die Täter als ungefähr 25 Jahre alt und nordafrikanisch aussehend. Die Täter konnten flüchten. Der Polizei gelang es aber, DNA-Spuren der mutmaßlichen Täter zu sichern.

Wie aufgrund der muslimisch-rassistischen Silvester-Pogrome bekannt wurde, werden Straftaten von „Flüchtlingen“ systematisch vertuscht: „Es gibt die strikte Anweisung der Behördenleitung, über Vergehen, die von Flüchtlingen begangen werden, nicht zu berichten. Nur direkte Anfragen von Medienvertretern zu solchen Taten sollen beantwortet werden.“ Trotz des absichtlichen Vertuschens nachfolgend wieder einige Vergewaltigungen und sexuelle Übergriffe durch Rapefugees, die es an die Öffentlichkeit geschafft haben. Dank des Asylanten-Tsunamis von vorwiegend jungen Männern im Alter von 18-35 Jahren gibt es in Deutschland 20 Prozent mehr Männer als Frauen (Stand 2016). Abgeschoben werden Merkels Ficki-Ficki-Fachkräfte übrigens so gut wie nie. Inzwischen befinden sich über eine halbe Millionen abgelehnter Asylbewerber in Deutschland, und sie werden so gut wie alle dauerhaft hierbleiben.

Gießen: Der Wunsch nach einer Beziehung muss sehr groß gewesen sein und ging offenbar entschieden zu weit. Ein 26-jähriger Syrer muss sich seit Mittwoch wegen sexueller Belästigung, Nötigung, Exhibitionismus und Körperverletzung in einem Sicherungsverfahren vor der 9. Großen Strafkammer des Landgerichts Gießen verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann vor, sich von Juli bis Dezember 2018 fünf jungen Frauen und Mädchen gegen ihren Willen sexuell genähert und sie teils körperlich misshandelt zu haben. Laut Antragsschrift trat er meist sehr dreist auf und schlug am helllichten Tag an öffentlichen Plätzen in Gießen zu. Da der Beschuldigte zum Tatzeitpunkt wohl schuldunfähig war, droht ihm die Unterbringung in einer psychiatrischen Einrichtung (Die einzelnen „Flirtversuche“ des heißblütigen Syrers werden bei mittelhessen.de dokumentiert).

Stuttgart: Ein bislang unbekannter Mann hat sich am Donnerstagabend (06.06.2019) vor zwei Frauen entblößt. Die beiden 23 und 26 Jahre alten Frauen saßen gegen 18.20 Uhr in einem Kaffeehaus an der Werderstraße, als sie auf einen Mann aufmerksam wurden, der vor der Schaufensterscheibe stand, hin und wieder zu ihnen nach drinnen sah und dabei vermeintlich telefonierte. Der Mann ließ dabei offen sein halberigiertes Glied zur Hose heraushängen. Nachdem eine der Frauen sichtbar zum Telefon griff, um die Polizei zu rufen, flüchtete der Mann in Richtung Werderkreisel und entkam unerkannt. Der Mann wird beschrieben als mindestens 40 Jahre alt, etwa 170 bis 180 Zentimeter groß und mit normaler Statur, kurzem, dunklem Haar, dunklem Teint, Drei-Tage-Bart und markantem Gesicht sowie insgesamt von orientalischem Erscheinungsbild.

Niedersachswerfen: Ins Freibad Niedersachswerfen mussten Polizisten am frühen Mittwochabend. Dort gab es eine Auseinandersetzung zwischen Jugendlichen, darunter auch Migranten. Als die Polizisten eintrafen hatten sich mehrere Beteiligte schon aus dem Staub gemacht. Ein 18-jähriger Afghane soll mit mehreren Bekannten immer wieder eine 14-jährige Deutsche an geflirtet und letztendlich auch verbal zu sexuellen Handlungen aufgefordert haben. Als der Freund des Mädchens den Afghanen und seine Freunde zur Rede stellen wollte, kam es zu einer Rangelei. Hierbei wurde ein 17-jähriger Deutscher, der schlichtend eingegriffen hatte, leicht verletzt. Der Schwimmmeister wählte schließlich den Notruf. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachtes der gefährlichen Körperverletzung aufgenommen.

Lüchow: Am Samstag ist es bei einer Veranstaltung in der „Blauen Halle“ in Lüchow, gegen 01:30 Uhr, zu einer sexuellen Belästigung mit einer anschließenden Schlägerei gekommen. Hierbei sollen drei südländisch aussehende Personen zunächst zwei Frauen bedrängt und „begrapscht“ haben und im späteren Verlauf auch deren hinzu gekommenen Freunde geschlagen haben. Einer der Freunde habe hierbei u.a. eine Flasche gegen Kopf bekommen. Die Täter sind vor Eintreffen der Polizei geflohen. Wer Hinweise zu den Tätern oder der Tat geben kann wendet sich bitte an die Polizei in Lüchow.

Königs Wusterhausen: Eine 17-Jährige wurde am Sonntag gegen 4.30 Uhr im Bereich der Bahnhofsunterführung, in Richtung Ausgang Kirchsteig, von drei unbekannten Männern unsittlich an der Kleidung sowie am Körper berührt. Die drei Unbekannten sind circa 185 Zentimeter groß, zwischen 20 und 25 Jahre alt, haben schwarze rasterlockige Haare, augenscheinlich eine dunkle Hautfarbe und waren jeweils mit einer „aufgerissenen“ Jeans bekleidet.

Kassel: Eine 19-Jährige und ihr Lebensgefährte sind am Freitagmorgen gegen 5 Uhr bei einer Auseinandersetzung verletzt worden. Wie die 19-Jährige schilderte, soll sie auf ihrem Heimweg in der Weserstraße zunächst von Männern bedrängt und begrapscht worden sein.Als sie sich zur Wehr gesetzt habe, sollen die Täter sie geschlagen und auch getreten haben. Ihr zu Hilfe eilender Freund und zwei weitere Zeugen hätten die Täter dann in die Flucht schlagen können. Aufgrund dieser Angaben ermitteln die Beamten des Kommissariats 12 wegen des Verdachts auf ein Sexualdelikt sowie Körperverletzung. Die Fahndung nach den mutmaßlichen Tätern, bei denen es sich um mindestens zwei Männer gehandelt haben soll, verlief ohne Erfolg. Die 19-Jährige hatte mehrere blutende Verletzungen und diverse Prellungen erlitten. Ihr 23-jähriger Freund war leicht verletzt worden, als er die Täter in die Flucht schlug. Er hatte sich in der Nähe aufgehalten und sei durch Schreie seiner Freundin auf das Geschehen aufmerksam geworden. Beschreibung: Beide Männer sollen eine normale Statur haben, ca. 1,80 Meter groß und ca. 20 bis 30 Jahre alt sein, nordafrikanisches Äußeres haben und vermutlich Arabisch gesprochen haben.

Wetzlar: Heute Morgen (07.06.2019) trieb ein Exhibitionist im Bereich der Straße „Vogelsang“ sein Unwesen. Der Mann stand mit einem schwarzen Fahrrad in der Verlängerung des Vogelsangs in Richtung des kleinen Waldstücks. Als sich sein Opfer ihm näherte, ließ er vor der Frau die Hose herunter. Der Mann hatte nach Einschätzung des Opfers ein südländisches Aussehen. Er war etwa 45 Jahre alt, ca. 178 cm groß und hatte kurze schwarze Haare. Zur Tatzeit trug er eine Jeanshose sowie ein Jeanshemd. Zeugen, die weitere Angaben zu dem Unbekannten machen können, werden gebeten sich unter Tel.: (06441) 9180 mit der Wetzlarer Polizei in Verbindung zu setzen.

Aichach: Ein dunkelhäutiger Exhibitionist mit Glatze machte gestern Abend gegen 19:50 Uhr in der Bahnhofstraße durch Gesang auf sich aufmerksam. Eine Zeugin konnte den Täter darauf von ihrer Wohnung aus beobachten, wie er mit entblößtem Unterkörper an sich manipulierte. Als der Mann durch Passanten angesprochen wurde, flüchtete er in stadtauswärtiger Richtung. Zeugen, die den Vorfall beobachtet oder den Täter angesprochen haben sowie Hinweise zur Identität des Mannes geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei Aichach unter 08251/8989-11 in Verbindung zu setzen.

Reutlingen: Am frühen Samstagmorgen ist eine Frau im Bereich der Hofstattstraße/Katharinenstraße von einem bislang unbekannten Täter sexuell angegangen worden. Die 31-Jährige befand sich gegen 03.20 Uhr auf dem Nachhauseweg und wurde von dem Mann mehrfach unsittlich berührt und dabei auch festgehalten, wobei sie sich lösen und entkommen konnte. Der Tatverdächtige wurde als etwa 165 cm groß, von breiter Statur, mit dunklem längeren lockigen Haar, rundem Gesicht und dunklem Teint, beschrieben. Die Polizei Reutlingen, die erst am Samstagabend informiert wurde, hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet unter Telefon 07121/942-3333 um Hinweise.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

85 KOMMENTARE

  1. Aichach: Ein dunkelhäutiger Exhibitionist mit Glatze machte gestern Abend gegen 19:50 Uhr in der Bahnhofstraße durch Gesang auf sich aufmerksam. Eine Zeugin konnte den Täter darauf von ihrer Wohnung aus beobachten, wie er mit entblößtem Unterkörper an sich manipulierte.

    Jaja. In den hellen Nächten des Nordens markieren die afrikanischen Schwanzmeisen, Langstreckenzieher, ihr Brutrevier mit Gesang und sexueller Protzerei, um Rivalen zu vertreiben und Weibchen anzulocken. Fragt nach beim NABU/BUND…

  2. …und Lachet hat Angst, dass unter AKK in Zukunft möglicherweise weniger Fachkräfte auf deutsche Frauen gehetzt werden. „Der Kurs Merkels“ müsse unbedingt fortgesetzt werden.

  3. Man praktisch jeden Tag so eine „Deutschlandreise“ mit Delikten, begangen von Südländern zum Nachteil von Einheimischen, unternehmen. Da fällt mir ein, wo stehen eigentlich die Grünen grad in den Umfragen? Vielen Leuten gefällt es, in welche Richtung Deutschland sich entwickelt. Sie sollen dann auch von ihrer eigenen Medizin kosten.

  4. Babieca 9. Juni 2019 at 15:45

    „In den hellen Nächten des Nordens markieren die afrikanischen Schwanzmeisen, Langstreckenzieher, ihr Brutrevier mit Gesang und sexueller Protzerei, um Rivalen zu vertreiben und Weibchen anzulocken.“

    Hehe.
    Die Kaffern und Krausköppe aßen wohl zu viel Lauchgemüse. Kennt man ja aus dem Bereich Tierpflege: Man füttere einem Schimpansen eine Zwiebel und der fängt an, an sich zu „manipulieren“.

  5. Trotz allem…..heute ist Pfingstsonntag.

    Ich wünsche allen hier im Forum „Frohe Pfingsten“!

    .
    Pfingstlied
    Pfingsten ist heut, und die Sonne scheint,
    Und die Kirschen blühn, und die Seele meint,
    Sie könne durch allen Rausch und Duft
    Aufsteigen in die goldene Luft.

    Jedes Herz in Freude steht,
    Von neuem Geist frisch angeweht,
    Und hoffnungsvoll aus Tür und Tor
    Steckt’s einen grünen Zweig hervor.

    Es ist im Fernen und im Nah’n
    So ein himmlisches Weltbejah’n
    In all dem Lieder- und Glockenklang,
    Und die Kinder singen den Weg entlang.

    Wissen die Kindlein auch zumeist
    Noch nicht viel vom heiligen Geist,
    Die Hauptsach spüren sie fein und rein:
    Heut müssen wir fröhlichen Herzens sein.

    Gustav Falke (1853-1916)

  6. Vor zwei Jahren habe ich mich über solche Meldungen noch tierisch aufgeregt. Heute nicht mehr, warum auch?
    Die Masse will es offensichtlich so, wählt dementsprechend und wenn man z.B. auf Facebook was schreibt, wird man von blasierten Gutmenschen und Systemlingen angepöbelt.

    Nebenbei bemerkt ist weiblich und über 50 die Hauptwählergruppe sowohl von Merkel, als auch von den Grünen.
    Trotzdem mein Beileid an die Frau.

  7. „Im Rudel auf die Schwächsten – Los, Beute ohne Widerstand!“ ist das Prinzip der islamischen Kloaken- und Raubnomadenvölker, die neuerdings bei uns siedeln dürfen. „Österreichische Staatsbürger“ – ein Blick auf das Foto, und alles ist klar:

    https://www.heute.at/diashow/4050963/a46df7fa83cee119ac7a104529c4a888.jpg

    Kuffnucken auf der erbarmungslos brutalen Jagd nach alten, schwerbehinderten Frauen:

    Ihre Opfer sind dabei alle zwischen 73 bis 89 Jahre alt. Die Tatverdächtigen gingen so vor, dass sie auf Wiener Einkaufsstraßen ältere Damen beobachteten. In den meisten Fällen suchte sich das Duo Personen mit Gehbehinderungen oder -beeinträchtigungen aus.

    Perfide ist dabei diese Passage, gedankenlos von heute.at hingeschmiert:

    Dabei erlitten viele der Opfer Gehirnblutungen, Schädel- und Schulterfrakturen, Rissquetschwunden, Kreuzbeinfrakturen und Prellungen. Lebensgefahr bestand jedoch zum Glück bei keinem der Opfer.

    Zum Glück?! Bei in die Schwerbehinderung brutalisierten, überfallenen, getretenen, geschlagenen, vernichteten alten Frauen, die noch gut mit ihrem Leben klarkamen? Gehirnblutungen, Schädel- und Schulterfrakturen, Rissquetschwunden, Kreuzbeinfrakturen und Prellungen bei Hochbetagten ist ein langfristiger Tod auf Raten. Ich bin schon wieder auf 180, obwohl doch ganz pfingstlich-milde der Heilige Geist über mich kommen sollte… Da reite ich doch lieber den Pfingstochsen zur Attacke gegen diesen Wahnsinn! *Grrr!*

    https://www.heute.at/oesterreich/wien/story/Raubserie-geklaert-Raubueberfaelle-auf-aeltere-Damen-mindestens-zehn-Mal-in-Wien-Polizei-erbittet-weitere-Hinweise-47623845

  8. Die Kanzlerinkandidatin und CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer warnt: „Der Fall Bremen zeigt: Im Zweifel entscheiden sich die Grünen nicht für bürgerliche Politik, sondern für links“. „Wer von einer neuen Regierung träumt und Grün wählt, muss wissen, dass er mit der Linkspartei aufwachen kann.“ Das wollen die Grünen gerade! Die Grünen sind sich darüber im klaren, daß sie niemals eine Chance haben zur Macht zu kommen, solange die unter dem Einfluss der gleichgeschalteten Medien stehenden Wähler zu Mutti stehen. Sie müssen daher – wie in Österreich – so taktieren, daß zunächst einmal die Rechte zur Macht kommt. Gegen diese Regierung werden dann das gesamte Gutmenschentum, die Amtskirchen, die FFF, die mannigfaltigen Dezentralräte der Muslimen Sturm laufen. Die Herrschaft der konservativen Vernunft wird nicht lange dauern. Sie wird bald zusammenbrechen, und die Erbschleicher sind die gemäß Daniel Cohn-Bandit Wiedervereinigte und Islamisierte Sozialdemokratie aus KPD, SPD und Rothgrün. https://www.welt.de/politik/deutschland/article194985149/CDU-Vorsitzende-Kramp-Karrenbauer-warnt-vor-Gruenen.html

  9. In den Medien wird sicher wieder was von Einzelfällen stehen. So wie immer bei Straftaten durch Migranten. Die Justiz sieht bei Moslems absichtlich weg.

  10. Solange große Teile des Deutschen Volkes,diese
    leichten Verwerfungen,des großen Experimentes,
    widerspruchslos hinnehmen,sich noch den Parteien zuwenden,
    die für noch schlimmere Zustände , in diesem Land sorgen wird,
    kann man nichts tun,gut,man kann auflisten und warnen.
    Aber das hat bisher 87% der Unbesorgten,nicht erreicht.
    Man darf allerdings,auch nicht schweigen,so unnütz hier manches erscheint,
    so wichtig ist es auch,die hier schreiben,müssen immer den Stachel im A***
    derer sein,die diese Republik in den Abgrund führen,und Verbrechen am Volke begehen!

  11. advokat 9. Juni 2019 at 15:45

    …und Lachet hat Angst, dass unter AKK in Zukunft möglicherweise weniger Fachkräfte auf deutsche Frauen gehetzt werden. „Der Kurs Merkels“ müsse unbedingt fortgesetzt werden.
    ————————-
    Laschet kennt den Hooton-Plan:
    ###
    Hooton, seines Zeichens Professor für Anthropologie an der Harvard Universität und Verfasser des am 4. Januar 1943 erschienenen Artikels Breed war strain out of Germans, die künftig einzuschlagende Politik gegen die Deutschen. Außer vielfältigen Genmanipulationen, um den Deut-schen die »kriegerischen Erbanlagen« wegzuzüchten, empfahl er den Großteil der Angehörigen der Deutschen Wehrmacht für 20 Jahre oder länger in alliierten Staaten als Arbeitssklaven einzusetzen. »They are all guilty – punish them« (Sie sind alle schuldig – bestraft sie). ###
    In diesen Zeiten der mörderischen Kriegsgefangenschaft der dt. Männer gab es weit über zwei Mio. Vergewaltigungen – nicht nur die Iwans, sondern die Neger und Mauren waren die schlimmsten Bestien.

  12. @ Das_Sanfte_Lamm 9. Juni 2019 at 16:17

    Bestimmte Migranten werden von Türstehern nicht reingelassen. Die haben Erfahrung, denn sonst gibt es immer randale und mehr.

  13. Denke mal, jeder weiß, wer da beteiligt war… und WER ist nochmal Bürgermeister von London, welcher meint, man müsse sich an sowas gewöhnen??

    https://www.krone.at/1938446

    „Es war schrecklich“
    Bandenkrieg vor Schule: Vater filmt Szenen mit
    Mitglieder zweier Gangs haben sich am Freitagnachmittag in London auf offener Straße einen blutigen Messerkampf geliefert, während Eltern gerade ihre Kinder von einer Schule abholen wollten. Ein fassungsloser Vater wurde Zeuge des brutalen Kampfes und filmte die Szenen mit.

    Laut dem Augenzeugen nahm die blutige Auseinandersetzung in Croydon, südlich von London, ihren Lauf, nachdem zwei der beteiligten Männer auf einem Moped einen vorbeifahrenden Peugeot mit einem Messer angriffen. „Der Typ auf dem Moped stoppte genau vor mir und attackierte plötzlich das Auto. Er zerschlug das Fenster und versuchte mehrmals auf den Fahrer einzustechen“, so der Augenzeuge.

    „Er hatte ein riesiges Küchenmesser“
    Was dann geschah, ist auch in den Videoaufnahmen zu sehen: Der Pkw hält an, Lenker und Beifahrer springen aus dem Auto und rennen den zwei anderen Männern hinterher. „Der Fahrer des Autos hatte ein riesiges Küchenmesser. Es war einfach schrecklich“, so der schockierte Vater.

    Nach Angaben der Polizei wurde ein 17-Jähriger mit Stichwunden ins Krankenhaus gebracht. Verhaftet wurde niemand, die Ermittlungen laufen.

  14. Wie lange wird der Speicherplatz
    von PI-News reichen, um alle
    Meldungen zu veröffentlichen?

  15. @Tritt-Ihn 9. Juni 2019 at 16:11
    Multi-Kulti Schulklasse in Italien.
    _________________
    Die volle Bereicherung !
    „Verhaltens-originelle“ Kinder bringen Lehrerin an den Rand des Nervenzusammenbruchs:
    https://www.youtube.com/watch?v=Et-f0vy4GsI
    —————————————————————————————————————–
    Warum versucht die Lehrerin noch zu unterrichten. Wer nicht will, der hat schon.
    Rausgehen, Direktor informieren, die lieben Kleinen sich selbst überlassen. In der nächsten Woche eine Klassenarbeit schreiben. Wenn denen die Zensuren nicht gefallen, bekommen alle eine „Eins“.
    Nur einen Ausbildungsplatz gekommen die dann nicht.
    Wie war das noch: Wer zuspät kommt, den bestraft das Leben.

  16. VORSICHT!

    Wer -so wie ich- behauptet das in Zukunft kein Dorf in Deutschland vor den Straftaten der sog. „Flüchtlingen“ verschont bleiben wird begeht „Volksverhetzung“!!!

    Das ist K E I N E Spekulation sondern ich bin für diese Einzelaussage vom Volksgerichtshof in KOBLENZ zu 3 Monaten HAFT verurteilt worden!

    Es ist mir also eine FREUDE das meine volksverhetzende Aussage jeden Tag mehr in Erfüllung geht…

  17. Drei Griechen und zwei Ausländer seien dabei ertappt worden, 41 Gäste an Bord einer Segeljacht von der griechischen Touristeninsel Lefkada nach Italien zu retten, teilte die Zentrale der Küstenwache am Sonntag in Piräus mit. Die Sea-Eye-Nachahmer sollen seit Monaten Gäste aus Griechenland nach Italien gebracht haben. Neben der Segeljacht wurden auch ein Kleintransporter und ein Pkw beschlagnahmt, mit denen die Asyltourismus-Veranstalter die Gäste aus anderen Regionen Griechenlands zur Westküste des Landes am Ionischen Meer transferiert haben sollen. Die meisten dieser Gäste kommen überaus diskret aus der Türkei und werden in Griechenland nicht registriert. Bei Weiterreise über Italien nach Deutschland freuen Merkels Bundespolizei und Genosse Sven Hüber von der GdP sich darüber sie nicht nach Griechenland zurückschicken zu können, da sie keine Abschiebepolizei sind und die Fingerabdrücke ihrer Gäste nicht in der europäischen Fingerabdruck-Datenbank (Eurodac) hinterlegt sind. Die penetrante Griechische Küstenwache dagegen vermutet, dass die Asyltourismus-Veranstalter Ableger in der Türkei wie auch in Italien haben. Sie kassierten für eine Fahrt zwischen 3500 Euro und 5000 Euro, wird von der Griechen boshaft behauptet. https://www.krone.at/1938453.
    Merkels Bundespolizei und der Gewerkschaftlhuber Sven Hüber würden es durchaus begrüssen wenn ihre neuen Gäste mit der „Konrad Adenauer“ aus dem Herkunftland anreisen und zur Vortäuschung einer Luftnotrettung per Fallschirm landen würden. Das würde den Papierkram verringern und hat im übrigen 1940 bei Rotterdam auch perfekt funktioniert.

  18. obwohl der Genosse S.Gabriel, der Meinung ist, dass Deutschland KEIN Land ist, indem lauter kriminelle Ausländer rumrennen …. … hier nochmal ab der 1.52 Min. … klick ! … … bewerte ich dennoch die oben genannten Fälle mit der höchsten zu vergebenen Punktzahl ( 100 ? ) im … Punktesystem für hoch kriminelle Flüchtlinge , … das heißt übersetzt soviel wie RAUS mit all den unbrauchbaren XYZ aus D. !, aber dalli !

  19. Ironisch von der Evolution, diese abscheulichen Lebensformen fortpflanzungsmässig mit Menschen kompatibel zu machen, jedoch nicht was Gehirnleistungen und Emotionen angeht.
    Mensch-Tier-Übergangsformen in Menschengestalt. Ein grosses Unglück.

  20. Warum protestieren nicht die wirren Femen , LBGTQ, Grünen, SPD-Jusos u.s.w.

    Das bedeutet die wollen deutsche weiße weibliche Opfer!

  21. BePe 9. Juni 2019 at 16:38
    Verprügelter Opa:
    —-

    Über den Rentner der heute Nacht die Knochen von Humanoiden in Drammen gebrochen bekam schrieb man in den Norwegischen msm, ein Zeuge sage aus der Rentner habe sich gegenüber den Humanoiden rassistisch geäussert.
    Mainstream eben, der auch mehr und mehr von Humanoiden durchseucht ist.

  22. POL-D: Raub in Golzheim – 83-Jähriger am Rollator in Tiefgarage überfallen – Teure Armbanduhr entwendet – Polizei fahndet nach Frau – Zeugen gesucht

    >Die Frau wird als etwa 30 Jahre alt und mit rundem Gesicht beschrieben. Sie war auffallend stark geschminkt und trug einen Rock.

    Sie trug einen Rock!
    Sehr ungewöhnlich.

    Was denn für einen Rock?
    Ei, woran denken wir denn da?

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/13248/4291989

    OT: Heute gibt es Spargel. Aber nicht mit Schnitzel. Mit Serrano-Schinken.

  23. Franz Schiller 9. Juni 2019 at 16:20
    Normalität ist etwas anderes.
    —-

    Für die Unmenschen mit ganz bestimmtem Migrationshintergrund ist genau dieses Verhalten NORMAL. Das ist der grosse, wichtiger Unterschied dieser Ethnien zu menschlichen Ethnien, wo dies die AUSNAHME ist.

  24. Waldorf und Statler 9. Juni 2019 at 16:47

    Daß jetzt Sigi Magenband (SPD-Obertratschtante Nr. 1) und das Oppermännchen (SPD-Obertratschtante Nr. 2), beides unangefochtene SPD-Könige der Wählerbeschimpfung und des Pädathy-Wir-bringen-ihn-in-Sicherheit-Parteinetzes, die AfD imitieren, hat was …
    … von Erbärmlichkeit, Lüge und Scheitern der SPD.

  25. Viele kritisieren, dass Asylanten sich in der Öffentlichkeit entblößen, an sich manipulieren oder andere Sauereien machen. Aber andererseits:

    Wäre es schöner, die Merkel würde sowas machen?

  26. München – Raubüberfall im Supermarkt:

    wo die Ma?nner unter Vorhalt eines Messers den Tresorschlu?ssel forderten und „money, money“ riefen.

    Die Ta?ter werden wie folgt beschrieben:
    ??Ca. 50 Jahre, arabischer Typ, 165cm groß, korpulent, schwarze-grau melierte Haare, 3- Tage-Bart, trug eine schwarze Kopfbedeckung (evtl. Maskierung), blaue Jeans, beige Schuhe, Handschuhe und sprach Englisch.
    ??Ta?ter 02: Ca. 30 Jahre, ><barabischer Typ, 170cm groß, schlank, schwarze Haare, kein Bart, trug eine schwarze Kopfbedeckung (evtl. Maskierung), blaue Jeans.

    https://www.bild.de/regional/muenchen/muenchen-aktuell/angestellte-gefesselt-raubueberfall-auf-supermarkt-taeter-fluechtig-62517922.bild.html

  27. Es ist nicht zu fassen, dass diese grotesken gemeingefährlichen Viecher von Linken, Grünen, Christen, Guti-Normalos, Feministen und was weiss ich von wem geliebt und angebetet werden. Wie abartig krank ist das? Könnt ihr Menschen nicht von diesem widerwärtigen Schrott unterscheiden? Ist die äussere Gestalt so wichtig?

  28. fiskegrateng 9. Juni 2019 at 16:55

    – Drammen –

    Über den Rentner der heute Nacht die Knochen von Humanoiden in Drammen gebrochen bekam schrieb man in den Norwegischen msm, ein Zeuge sage aus der Rentner habe sich gegenüber den Humanoiden rassistisch geäussert.

    „Rassistisch“. Der galoppierende Irrsinn. Ich kann mich äußern, wie ich möchte, NICHTS rechtfertigt, mich darauf totzuschlagen. Aber bezgl. des Islams ist sämtliche Zivilisation des Westens, sind alle seine Normen, außer Kraft gesetzt.

    Der Drammener Bahnhof war in den 70ern immer der Treffpunkt für uns (meinen Bruder und mich) – ja, wir konnten ganz alleine ohne Eltern, aber zuverlässig auf den Punkt (Abfahrt-Ankunft) als Kinder, 11 und 7, von Kiel per Fähre-Oslo-Zug-Drammen reisen, wo wir, in Drammen, von meiner Tante aufgesammelt wurden und dann mit ihr nach Heistad fuhren. Ganz ohne Handy, Navi, sonstwas.

    Heistad ist immer noch einer meiner Stützpunkte… Und meine Tante, mit 17 „Norwegerin“ gewordern, ist immer wütender.

    Ein sehr gutes Buch mit großen Norwegen-Anteilen ist Bruce Bawers Islambuch – er bekam die norwegische Staatsbürgerschaft – „While Europe slept“ von 2006.

    https://www.ebay.de/p/While-Europe-Slept-How-Radical-Islam-Is-Destroying-the-West-from-Within-von-Bruce-Bawer-2006/67366368?iid=372673933960

    Ich habe es in dem Jahr, 2006, vor 13 Jahren, verschlungen. Bawer hat vier Jahre vor Sarrazin beschrieben, was in Europa „abgeht“. Das ist keine Abwertung von Sarrazin: Es zeigt nur, daß zwischen 2005 und 2010, den aus meiner Sicht entscheidenden 5 Jahren der Islamisierung Europas*, viele gleich tickten.

    *Begründung gerne auf Anfrage

  29. Ich kann es nicht mehr lesen , aber wahrscheinlich ist das genau das Ziel ………

  30. Shithole Hannover

    Eine Stadt versinkt in Hilflosigkeit gegenüber Drogenhandel, Messermännern…… und Randale im Schwimmbad*!

    * Wie wär´s mit Hausverbot?

    „Ärger im Freibad

    Schläge, Spucken, Regeln brechen: Wie Bademeister mit renitenten Schwimmgästen umgehen

    Der Sommer ist für Mitarbeiter in Freibädern die stressigste Zeit – auch weil sie zunehmend mit respektlosen und aggressiven Badegästen zu tun haben. „Die tanzen uns auf der Nase herum“, heißt es in einem Freibad. Auch Strafen helfen oft nur für kurze Zeit.

    Viel Trubel im Schwimmbad – für die Bademeister heißt das oft auch: viel Ärger mit Gästen. Quelle: Julian Stratenschulte/dpa
    Hannover
    Mit den steigenden Temperaturen füllen sich die Freibäder in Hannover und der Region. Für die Angestellten der Betriebe wird die Saison mit zunehmenden Besucherzahlen auch immer stressiger. Beleidigungen, Drohungen und Respektlosigkeit von Seiten einiger Besucher gehören mittlerweile zur Tagesordnung. Dass einige Badegäste vor kaum etwas zurückschrecken, zeigt das Urteil gegen einen 50-jährigen Gast. Er hatte im Februar einen Mitarbeiter des Aqualaatzium bespuckt und muss nun für zwei Monate ins Gefängnis.
    Britta Pötter vom Aqualaatzium kann sich an den Vorfall erinnern: „Der Mann musste von der Polizei überwältig werden“, erinnert sie sich. Zwischenfälle wie dieser, bei denen es zu Gewaltausbrüchen kommt, seien dennoch eher selten. Stress im Bad gäbe es vor allem durch Gruppen. „Die wollen den Starken markieren“, so Pötter. Im Aqualaatzium sorgen jeweils in einer Früh- und einer Spätschicht zwei bis drei Angestellte für Ordnung am Beckenrand. Das sei ausreichend, sagt Pötter.
    Badegäste drohen mit Schlägen
    Andere Erfahrungen hat Melanie Hauschild gemacht, die im Lehrter Freibad als Fachangestellte für Bäderbetriebe arbeitet. Da es zu wenig Personal gäbe, seien sie und ihre Kollegen ab und an gezwungen, einzelne Becken vorübergehen zu schließen, um die Sicherheit der Gäste gewährleisten zu können. Maßnahmen, die bei einigen Besuchern nicht gut ankommen: Absperrungen werden ignoriert und die Angestellten beleidigt.
    Auch Hauschild hat die Erfahrung gemacht, das vor allem Gruppen aus Jugendlichen und jungen Männern aller Nationalitäten Ärger machen. „Dass man nicht vom Rand springt, müssen wir einigen Besuchern drei bis fünf mal sagen“, so Hauschild. Schon Kinder ab zehn Jahren fielen mit respektlosem Verhalten auf. „Die tanzen uns auf der Nase herum“, sagt die 45-Jährige. Sie berichtet, dass ihr und ihren Kollegen mehrfach Schläge angedroht wurden.
    Wer vom Beckenrand springt, fliegt raus
    Als Strafen für ungehorsame Badegäste bleiben in der Regel nur Hausverbote: Wer vom Beckenrand springt, darf einen Tag nicht rein. Andere Regelverstöße bedeuten ein einwöchiges Hausverbot. An der Tagesordnung seien auch Verstöße gegen das Fotoverbot im Bad. „Wenn es nicht anders geht, rufen wir die Polizei“, sagt sie. So etwa, wenn Handys gestohlen oder Schließfächer aufgebrochen werden.
    Und auch die Mitarbeiter fehlen
    In der Regel ist sie mit einem anderen Kollegen im Freibad unterwegs. In Lehrte, aber auch in anderen Bädern, fehle es an Rettungsschwimmern und anderem Personal: „Ich habe noch nie so viele offene Stellenanzeigen gesehen“, sagt Hauschild. Der Personalmangel ist auch bei der Landesschulbehörde Niedersachsen bekannt: „Insgesamt ist festzustellen, dass es in diesem Bereich an geeigneten Bewerbern fehlt und der Bedarf der Bäderbetriebe an Auszubildenden wesentlich höher ist“, sagt Bianca Schöneich von der Landesschulbehörde.
    Hannover setzt Sicherheitsdienste ein
    In Hannovers städtischen Bädern werden zu Stoßzeiten private Sicherheitsdienste eingesetzt, um die Angestellten bei ihrer Arbeit zu unterstützen: „Der Bedarf ist dann gegeben, wenn an einem Tag bei gutem Wetter rund 5000 Besucher über die gesamte Öffnungszeit zu erwarten sind“, sagt Rathaussprecher Dennis Dix. Insgesamt sind im Stadtgebiet 190 Mitarbeiter im Einsatz.
    Schulungen für Auszubildende
    Der Umgang mit uneinsichtigen Badegästen ist für die Fachangestellten für Bäderbetriebe bereits in der Ausbildung Thema. Laut Bianca Schöneich von der Landesschulbehörde, die auch in Hannover rund 35 Azubis an der BBS3 ausbildet, werden die Lehrlinge vier Wochen pro Lehrjahr im Umgang mit Badegästen geschult. Und auch für Angestellte wie Melanie Hauschild in Lehrte stehen Schulungen auf dem Programm – etwa Kurse im Umgang mit Gästen mit Migrationshintergrund. In Hannover gibt es Workshops mit der Polizei zum Thema Deeskalation.“

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Freibaeder-in-Hannover-Angestellte-klagen-ueber-Beleidigungen-durch-Badegaeste

  31. …es liegt nicht nur an der islamophilen Voreingenommenheit
    solcher Journalisten*Innen;-). Sie sind auch zu faul u. oder
    zu dumm, sich zu informieren.

  32. Marie-Belen 9. Juni 2019 at 17:44

    Danke für das unermüdliche Einstellen. Und auch in H-Town zeigt sich: Gegenüber den frohgemut-archaischen Kuffnucken zieht sich der deutsche Staat (außer Rum- und Dummschwatz im luftleeren Raum der Parlamente) zügig zurück.

  33. Gießen: Der Sittenstrolch gehört gescannt u.
    dauerhaft abgeschoben u. nicht in die teure Klapsmühle.
    Gaga ist er nicht, sondern islamkonform geil u. rücksichtslos:
    Koran 33,59 Unverschleierte Mädchen und Frauen dürfen
    belästigt werden; (Umkehrschluß).
    http://www.ewige-religion.info/koran/

    ISLAMISCHE APARTHEID & DSCHIHAD

    WANN BEGREIFEN DIE ABENDLÄNDER ENDLICH,
    daß den Moslems Koran u. Hadithe zeitlos gültige
    Befehlsfibeln (zur zwingenden Nachahmung) sind?

  34. Die Gutis sind unbelehrbar.
    Heute in einer Phoenix-Sendung war auch wieder so eine Emanzen-
    Ziege,die behaupte ganz frech die meisten Vergewaltiger seien
    Deutsche.
    Vielleicht stimmt das zahlenmäßig ja.
    Aber man muss dabei berücksichtigen wie viel Deutsche und wie viel
    Moslem-Männer es in Deutschland gibt.
    In Städten wie Kölln z. B. wo Moslem- und Deutsche Männer
    schätzungsweise gleich stark sind wurden in der Vergangenheit,
    laut Alice Schwarzer, 80 % der Frauen von Türken vergewaltigt.
    Das ergibt eine ganz andere, richtigere, Aussage.
    Übrigens hat keiner der anderen Diskutanten protestiert.

    Ja, ja – „unsere“ Qualitätsmedien.

  35. m/w/dddd…..sollten mindestens immer Pfefferspray dabei haben, wenn sie und er und es und es nicht gerade Tyson heißen.

  36. Wer es gewohnt ist, Ziegel oder Kamele zu fic*en und Frauen nur als wandelnde Stoffhüllen kennt, der steigt auch über alte Weiber…!

  37. lorbas 9. Juni 2019 at 19:08

    Ja, wir wußten gar nicht, wie gut wir es hatten!

    In Hannover geht das schon seit mindestens 2 Jahren so; und es wird sich auch nichts ändern.

    Nichts ist doofer „wie“ Hannover!

  38. Der kaltblütige Mord an der Studentin Maria Ladenburger in Freiburg war für die Tagesschau „ein regionales Ereignis“ über das nicht berichtet wurde.

    In CB wurden zwei Frauen zusammengeschlagen und ausgeraubt. Ganz schlimm, passiert hier aber leider in Deutschland mehrfach am Taf Selbst alte Frauen werden verprügelt, ausgeraubt und vergewaltigt.

    Aber über die Tat in London berichtet die Tagesschau Heute zum zweiten mal.

    https://meta.tagesschau.de/id/142335/festnahmen-nach-angriff-auf-lesbisches-paar

  39. Da man in Berichten entnehmen konnte, daß diese MILF-Damen um diese nächtige Zeit (normalerweise Wolfsstunde wo niemand „Normales“ draußen herumrennt) mit diesen jüngeren Nafris in einem Park „ins Gespräch gekommen seien“ würde ich die mal trotz ansonsten herrschender Unwissenheit als die obligatorischen 87-90%igen Opfer des gewollten Multi-Kulti-Wahnes bezeichnen.

  40. @ Silberner Goldbroiler 9. Juni 2019 at 20:23

    Da man in Berichten entnehmen konnte, daß diese MILF-Damen um diese nächtige Zeit (normalerweise Wolfsstunde wo niemand „Normales“ draußen herumrennt) mit diesen jüngeren Nafris in einem Park „ins Gespräch gekommen seien“ würde ich die mal trotz ansonsten herrschender Unwissenheit als die obligatorischen 87-90%igen Opfer des gewollten Multi-Kulti-Wahnes bezeichnen.

    Ich vergleiche mal mit unserem großen Stadtpark, um 4:45 Uhr laufen dort selbst am Wochenende keine „normalen“ Leute in diesem Alter mehr spazieren. Vielleicht trifft man auf Jugendliche, Obdachlose und Kuffnucken. Ich würde mich da mitten in der Nacht nicht mal als Mann aufhalten, ohne komisches Gefühl, eine übergezogen zu bekommen.

  41. @ lorbas 9. Juni 2019 at 20:00

    Welch wunderschöne Jahrzehnte die ’60 bis in die ’90.

    Gestern hatte ich Klassentreffen, da kommt man automatisch auf die schönen, alten Zeiten – irgendwie war da die Welt einfach noch in Ordnung. Es ging auch ohne den ganzen Technik-Krempel von heute, wir hatten später unsere Mofas, an denen wir Jungs ständig zwecks Tuning dran herumbastelten. Aber auch dabei lernte man die Funktionen eines Zweitaktmotors sehr gut kennen, ich würde die heute noch im Schlaf zerlegen und wieder zusammenbauen.

  42. „SCHUTZ SUCHEN“ VOR „SCHUTZSUCHENDEN“

    Gefällt mir, diese Überschrift bei Berichten über umtriebige „Sexsuchende“.
    Plakativ. Prägnant. Auf den Punkt gebracht. Und vor allem so wahr….

  43. Wie hat denn die 51-jährige bei den letzten Wahlen gewählt, nur mal so als Frage in den Raum gestellt?

  44. Wärst du Dussel doch im Dorf geblieben , dass wär besser für dich und für Dusseldoof am Rhein !! :-))

  45. 20.27 Uhr: Starkregen in Sachsen
    Starkregen und Hochwasser haben in Sachsen für Probleme im Straßenverkehr gesorgt. Am stärksten traf es die Stadt Marienberg südöstlich von Chemnitz

    23.00 Uhr: Waldbrand breitet sich aus
    Auch im Gebiet des Waldbrandes bei Jüterbog in Brandenburg regnete es am Donnerstag. Zuvor hatte sich das Feuer auf rund 800 Hektar ausgebreitet. Der Landkreis Teltow-Fläming stufte es am Donnerstag als Großschadenslage ein. Es ist der größte Waldbrand in Brandenburg seit Jahrzehnten. Kreisbrandmeister Tino Gausche sprach von einer „einmaligen Dimension“ des Brandes auf einem ehemaligen Truppenübungsplatz.

    13.10 Uhr: Wetterdienst warnt vor Hagel am Montag in Bayern…

    Samstag, 08.06.2019, 12.25 Uhr: Windhose erfasst Festzelt in NRW
    Im nordhrein-westfälischen Langenberg* hat eine Windhose ein Festzelt erfasst. Das Zelt wurde in die Luft gehoben und begrub anschließend mehrere Menschen unter sich. Zwölf Menschen wurden verletzt, einer davon schwer.
    https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_85894212/nrw-windhose-erfasst-festzelt-in-langenberg-zwoelf-verletzte.html

    *LANGENBERG KREIS GÜTERSLOH
    https://www.nw.de/lokal/kreis_guetersloh/langenberg/22477025_Windhose-erfasst-Festzelt-Zwoelf-Verletzte-im-Kreis-Guetersloh.html

  46. @ metall-001 9. Juni 2019 at 21:30

    Wir fragen Opfer nicht nach Parteibuch oder
    Religion, wie Linke, Nazis u. Moslems! Noch
    sind Wahlen geheim – Gottseidank – aus gutem
    Grund…

    Machen Sie sich doch lieber mal Gedanken, weshalb
    von der AfD, bei diesen EU-Wahlen, 2 Mio. frühere Wähler
    Nichtwähler wurden.

  47. Von einem Neger vergewaltigt zu werden ist schon das Schlimmste, was sich eine Frau vorstellen kann aber von ZWEI Negern, das ist schon fast wie Mord, auf jeden Fall Seelenmord!

    Wie soll diese Frau weiterleben?
    Und dann die Angst vor AIDS und Hundert anderen Seuchen?

    Das ist so ein schlimmes Verbrechen, dafür würde ich mir als Vergewaltigte die TODESSTRAFE wünschen, und die wäre auch voll gerechtfertigt.

    Wie entsetzlich, die Arme!
    Und die andere Frau kam davon?
    Wie kommt das denn?

  48. metall-001 9. Juni 2019 at 21:30

    Wie hat denn die 51-jährige bei den letzten Wahlen gewählt, nur mal so als Frage in den Raum gestellt?
    ———————————

    Kein Mensch weiß was sie gewählt hat!
    Vielleicht hat sie sogar die AFD gewählt, und dann?

  49. Seit Adolf Hitler hat kein Kanzler so viel Leid über das deutsche Volk und den Bürgern Deutschlands gebracht

  50. Moralist 9. Juni 2019 at 16:42

    VORSICHT!

    Wer -so wie ich- behauptet das in Zukunft kein Dorf in Deutschland vor den Straftaten der sog. „Flüchtlingen“ verschont bleiben wird begeht „Volksverhetzung“!!!

    Das ist K E I N E Spekulation sondern ich bin für diese Einzelaussage vom Volksgerichtshof in KOBLENZ zu 3 Monaten HAFT verurteilt worden!

    Es ist mir also eine FREUDE das meine volksverhetzende Aussage jeden Tag mehr in Erfüllung geht…
    —————————————————————————–
    An Ihrer Stelle wäre ich noch zu einem längeren Freiheitsentzug verurteilt worden denn ich hätte diesem realitätsverleugnendem linken Arschloch noch ordentlich die Fresse poliert.

  51. Kein Volldemokrat 9. Juni 2019 at 18:56

    Die Gutis sind unbelehrbar.
    Heute in einer Phoenix-Sendung war auch wieder so eine Emanzen-
    Ziege,die behaupte ganz frech die meisten Vergewaltiger seien
    Deutsche.
    Vielleicht stimmt das zahlenmäßig ja.
    Aber man muss dabei berücksichtigen wie viel Deutsche und wie viel
    Moslem-Männer es in Deutschland gibt.
    In Städten wie Kölln z. B. wo Moslem- und Deutsche Männer
    schätzungsweise gleich stark sind wurden in der Vergangenheit,
    laut Alice Schwarzer, 80 % der Frauen von Türken vergewaltigt.
    Das ergibt eine ganz andere, richtigere, Aussage.
    Übrigens hat keiner der anderen Diskutanten protestiert.

    Ja, ja – „unsere“ Qualitätsmedien.
    ————————————————————————
    „Vielleicht stimmt das zahlenmäßig ja.“

    Nein das stimmt eben nicht!
    Wenn man seit 23 Jahren die täglichen Lagebilder durchliest kommt man zwangsläufig zum Ergebnis dass ca. 90 % der Gewaltdelikte von Ausländern begangen werden. Das ist Tatsache! Und zu den Ausländern zähle ich auch die Passdeutschen. Die Täter kommen stets aus Syrien, Irak, Algerien, Marokko, Libanon, Libyien, Kaukasus und natürlich aus den Balkanländern. Dieser doofen Tussi müsste man mal die Lagebilder um die Ohren hauen.

  52. 40%. Diese Zahl müssen sich die Wählerinnen hier merken! Jenseits von Afrika ist Europa. Die Zukunft Deutschlands ist ähnlich der Südafrikas. Dort sieht es zu Friedenszeiten wie folgt aus. Krieg ist eigentlich immer:

    ___________________________________
    aus BILD online:

    Hohe Zahl von Vergewaltigungen
    Nach offiziellen Angaben der südafrikanischen Behörden wurden in den Jahren 2017/2018 rund 40 000 Frauen Opfer von Vergewaltigung – doch die Dunkelziffer soll viel höher sein, da nur einer von vier Angriffen angezeigt wird. Statistisch gesehen werden 40 Prozent der Frauen in Südafrika in ihrem Leben Opfer einer Vergewaltigung.

  53. die arme Frau!
    Ich hoffe aber, diese Untat trägt bei der nächsten Wahl zu ihrer Entscheidungsfindung bei.
    Das ist das einzig Positive, was aus solchen Taten erwächst, nämlich dass die Bevölkerung ganz allmählich in der Breite reflektiert, was für triebhaft-bestialische Horden uns IM Erika ins Land geholt hat.
    Irgendwann kann selbst unsere gelenkte Medienlandschaft all diese Verbrechen nicht mehr ignorieren, vertuschen oder – ganz perfide – verlogenerweise „Deutschen“ zuordnen.

  54. Nun, sind nicht die vielen Vergewaltigungen vom linksgrünen Lügenpack so gewollt? Stichwort: bunte Durchmischung. Mutti mag`s bunt!

  55. für mich ganz widerliche Kreaturen……

    ich arbeite ja viel bei drüben ( oder in Berlin )
    und jedesmal wenn ich wieder im schönen Eichsfeld bin Danke ich Gott das ich hier leben kann….. ohne Horden von Schwarzafrikanern , oder anderen Migrationsburgen ( siehe Göttingen und Kassel gar nicht sooooo weit ) oder irgendwelche Neureichen Ausländerbanden die Ihre Porsche ausfahren und dabei in die Luft ballern ….die Justiz vollkommen verarschen wohlbemerkt….

    Alles das ist Deutschland 2019 und ob sich jemals wieder was ändert…..ich weiß nicht …..

  56. Franz Schiller 10. Juni 2019 at 00:13

    Seit Adolf Hitler hat kein Kanzler so viel Leid über das deutsche Volk und den Bürgern Deutschlands gebracht
    ————————————————————————-
    Ironie der Geschichte: Speer hatte Hitlers Nero Befehl nicht in die Tat umgesetzt. Das übernehmen jetzt die linksgrünen Deutschlandhasser mit Begeisterung. Aber wenn 87 % aller Wähler es toll finden mit dem Schiff gegen den Eisberg zu brettern dann kann man als vernunftsbegabter Mensch nur noch versuchen rechtzeitig das Rettungsboot zu erreichen.

  57. Woanders laß ich von der Vergewaltigung einer 51-jährigen. Hier muss ich nun lesen, dass es Araber waren, oder wer immer da so gottesfürchterlich in Afrika haust.

    Nun fühle ich mich verunsichert, und lerne, dass die Staatspresse es besser versteht, meine Nerven zu schonen, indem sie an der Wahrheit vorbei berichtet.

  58. Nun mag man’s pietätlos finden, zu fragen, ob die Frau bei der letzten Wahl sich für harte Negervergewaltigung und bunte BRD entschieden hat, was ohnhin zu wahrscheinlich 95% zutreffen mag, denn Frauen wählen gerne vernunftlos und nach: fühlt sich irgendwie gut an und alle Menschen sind lieb und haben ein Anrecht auf den deutschen Wohlstand.

    Interessant ist jedoch, ob die Frau und ihre Angehörigen sich auch bei der nächsten Wahl für harte Negervergewaltigung und bunte BRD entscheiden. Vermutlich ja, so viel Pessimismus darf sein, allein für das nächste Mal wünschen sie, doch bitte ein Kondom zu benutzen, der Reinlichkeit wegen. DAS ist der Geisteszustand der Menschen in Merkeldeutschland! Sie entschuldigen nicht nur jede Missetat und sich als Opfer dafür, sondern wollen immer mehr davon, damit am Ende jeder davon etwas hat.

  59. Es sind halt überwiegend junge starke Männer hierher gekommen. Leider nicht zum Arbeiten!

  60. DDR 2.0 war noch nie so sicher wie zur Zeit. Ich empfinde es als unverantwortlich sich früh um 4 Uhr in der Öffentlichkeit zu bewegen. Das schreit ja nach Männerfang. Oder lebe ich auf der falschen Seite von Eurasien, in Prag, Warschau, Budapest oder Bratislava wird niemand früh um 4 Uhr vergewaltigt da schlafen alle noch, denn um 8 Uhr geht es zur Schicht. Für das Wohl der Nationen in Frieden und Freiheit.

  61. Das diese „Goldstücke“ (Martin Schulz, SPD) so viel Islam-Rabat von den Gerichten bekommen, ist ein Eingeständnis der Gerichte, dass all die Eindringlinge weniger „Vernunft“ und mehr „Tier“ sind, und somit die Bürger in diesen Land sehr gefährden

    Daraus müsste die Regierung aus SPD, CDU und CSU bei ihrer Asylpolitik, welche eine Einwanderunspolitik gewesen ist, entsprechende Erkenntnisse und Entscheidungen ausfließen lassen müssen….

    Sie hat es aber nicht
    Damit ist die verantwortlich für die Toten und Vergewaltigten auf deutschen Straßen!

  62. Mord, Todschlag und Vergewaltigung auf deutschen Straßen sind nur Kollateralschäden im Kampf gegen „Rassismus, Nationalismus, Rechts, u.s.w.“

Comments are closed.