Der kulinarischen Phantasie beim Feiern des 17. Juni sind keine Grenzen gesetzt: zum Beispiel Gemüsespieße in schwarz-rot-gold - schwarze Olive, Tomate, gelbe Paprika.

Von M. GABLER | Vor zwei Jahren habe ich bei PI-NEWS einen Artikel geschrieben, wie wir in unserer Familie schon seit 2011 jedes Jahr den 17. Juni wieder feiern: unseren wahren, wirklich freiheitlichen Nationalfeiertag. Zusammen mit Freunden werden wir den 17. Juni auch in diesem Jahr feiern, allerdings fällt er dieses Jahr auf einen Montag. Wir haben also etwas umgeplant.

Unseren ersten 17. Juni haben wir 2011 gefeiert. Seit am 3. Oktober 2010 ein bornierter politischer Fuzzi, an dessen Namen ich mich nicht erinnern mag, die Parole vom „Islam-gehört-zu-Deutschland“ in die Welt blökte, ist der 3. Oktober für mich als Nationalfeiertag nicht mehr feierbar. Als Gedenktag an die Wiedervereinigung vielleicht schon, aber niemals wieder als richtiger Nationalfeiertag, als Tag der Deutschen.

Am 17. Juni 2011 haben wir also die alte Tradition der Bundesrepublik wieder aufgenommen, allerdings zeitgemäßer, leidenschaftlicherer, schwarzrotgoldener, und unsere erste richtige Nationalfeiertags-Gartenparty mit Freunden gefeiert: das ganze Haus in Schwarz-Rot-Gold, den Garten mit schwarzen, roten und gelben Luftballons geschmückt. Vom Balkon herab hing eine große schwarzrotgoldene Fahne, im Garten stand der Grill.

Bis 2017 haben wir den 17. Juni weiterhin jedes Jahr als Gartenfest gefeiert, anschließend sind wir umgezogen, direkt in die Stadt. Leider haben wir hier keinen Garten mehr. 2018 haben wir den 17. Juni daher zum ersten Mal in einem Restaurant gefeiert, wieder mit Freunden, auch wenn sich der Kreis Jahr für Jahr etwas verändert hat. Jeder in meinem Bekannten- und Freundeskreis weiß, dass der 17. Juni mir wichtig ist, und erstaunlich viele kommen wirklich gern. Für manche dieser Freunde hat sich das jährliche Treffen bei uns sogar zu einer eigenen Familientradition entwickelt.

Auch in diesem Jahr werden wir in einem Lokal feiern. Da der 17. Juni diesmal auf einen Montag fällt, feiern wir der Einfachheit halber schon am Sonntag. Die PI-NEWS-Aktion „Frei nehmen am 17. Juni“ finde ich gut, ich selbst nehme mir den halben 17. Juni ab Mittag frei. Allerdings macht die Feier am Sonntag es für alle einfacher.

Wir werden dieses Jahr auch schon am Sonntag die Wohnung schmücken. Für mich ist das Schwarz-Rot-Gold im Wohnzimmer an diesem Tag ein ganz wichtiges Zeichen, auch an meine Kinder. Meine Kinder hören in der Schule nur Schlechtes über Deutschland, sie werden systematisch dazu erzogen, sich selbst als geschichts- und identitätslos zu begreifen. Die schwarzrotgoldene Girlande am 17. Juni zu Hause über dem Klavier, die Luftballons an den Fenstern und dazu das jährliche Familienfest setzen für meine Kinder einen Gegenakzent: Deutschland hat auch eine schöne Seite, Schwarz-Rot-Gold hat einen eigenen Zauber. Dass sie über dieses Fest natürlich nicht in der Schule sprechen dürfen, wissen sie von selbst.

Etwas passende Tischdeko haben wir auch für die Feier am Sonntag im Restaurant besorgt: Wie im letzten Jahr werden ein paar schwarzrotgoldene Tischfahnen einen dezenten, aber angemessen feierlichen Akzent setzen. Da wie jedes Jahr viele Kinder dabeisein werden, haben wir uns für ein Ausflugslokal entschieden, wo die Kinder nach dem Essen noch draußen in der Natur herumtoben oder herumbummeln können (die meisten Kinder sind natürlich schon groß geworden, aber noch nicht groß genug, um am Gerede der Erwachsenen wirklich Spaß zu haben). Falls es doch regnet (laut Wetterbericht), gibt es eben eine Extraportion Eis.

Den Montag, 17. Juni, werde ich mir, wie gesagt, ab Mittag freinehmen. Das ist für mich ein Zeichen der Achtung vor diesem Tag und ein Zeichen der Achtung vor meinem Land. So gegen halb fünf werde ich anfangen, meinem kulinarischen Hobby nachzugehen und etwas für die Familie zu kochen – grillen können wir ja mangels Garten leider nicht mehr –, am 17. Juni selbstverständlich klassisch deutsch, genau wie es sein soll, für ein schönes Familienabendessen an einem gepflegt gedeckten Tisch. Auch das ist für mich ein Zeichen der Anerkennung gegenüber unserer Tradition und Kultur. Insgesamt wird in diesem Jahr der Abend des 17. Juni aber eher ein Ausklang sein. Der Höhepunkt mit den Freunden war ja schon am Tag zuvor, und wie bei allen guten Zutaten im Leben verhält es sich auch bei Schwarz-Rot-Gold wie mit dem Salz in der Suppe: es kommt auf die richtige Dosierung an. Mit gar nichts fehlt allem die Würze, zu wenig ist zu fad, und zu viel verdirbt den Geschmack.

In diesem Sinne: Allen PI-NEWS-Lesern schon heute einen frohen 17. Juni 2019!


Zwei Veranstaltungen zum 17. Juni finden dieses Jahr in Dresden und München statt:

image_pdfimage_print

 

73 KOMMENTARE

  1. Bei mir kommt am 17. Juni, den ganzen Tag die Deutschland Fahne auf den Balkon mir egal was die Nachbarn sagen

  2. Warum die BRD-Alt-Eliten den 17. Juni abgeschafft haben dürfte klar sein.

    1. dürfen die Deutschen keine positiven Beszugspunkte in ihrer Geschichte haben. Deshalb wurde die deutsche Geschichte zu einem einzigen Verbrecheralbum umgeschrieben.

    2. die Deutschen kämen sonst noch auf „dumme“ Gedanken. Nämlich, dass man gegen ein kriminelles Regime für seine Freiheit kämpfen darf.

  3. Ich habe das ganze Jahr die Deutschlandfahne auf dem Balkon.Was die anderen Denken ist mir schon lange völlig egal.

  4. Nachricht 1, Häh? Was ist denn jetzt los?

    Altbundespräsident Joachim Gauck spricht sich in einem Interview für mehr Offenheit gegenüber stark konservativen Positionen aus – in der CDU und überhaupt. Dabei geht es ihm auch um die AfD

    https://www.n-tv.de/politik/Gauck-fordert-Toleranz-in-Richtung-rechts-article21087923.html

    Nachricht 2, aha, jetzt paßt’s, Nachtigall…
    Im Herbst wird in drei ostdeutschen Bundesländern gewählt. Ex-Verfassungsschutzchef Maaßen denkt schon über zukünftige Koalitionen seiner CDU mit der AfD nach.
    (…)
    in Thüringen unter dem dortigen Landesvorsitzenden Björn Höcke sei eine Kooperation mit der AfD kaum möglich.

    https://www.zdf.de/nachrichten/heute/ex-verfassungsschutzchef-maassen-koalition-mit-afd-nicht-undenkbar-100.html

    Vernichten durch Einverleiben & Divide et impera
    Wahlkrampf

    😎

  5. @ BePe 15. Juni 2019 at 17:07

    Es wird immer nur an die schlechten Zeiten Deutschlands erinnert. Dabei waren es nur 12 Jahre. Die tausenden Jahre davor und 75 Jahre danach betrachtet keiner.

  6. Fragt doch mal die jüngeren was zum 17. Juni. Sie werden nichts wissen. Schließlich wird die Zeit 1933-45 bevorzugt in der Schule behandelt. Alles andere ist nicht so wichtig.

    1953 und 1989 waren die Menschen im Osten (eigentlich Mitteldeutschland) bereit Opfer für ihre Freiheit zu bringen.

  7. 17. Juni.
    GEDENKEN WIR DEUTSCHEN UND NIEDERLÄNDER GEMEINSAM DIE TÜRKISCHE UNTERJOCHUNG UNSERER VATERLÄNDER.

    EINDHOVEN, vormals die LICHTSTADT der Niederlande.
    Ein Dutzend Pegida-Anhänger verteilten am Samstag Flugblätter bei der Al-Fourqaan-Moschee in Eindhoven. Die Aktion löste bei den Türken Wut aus, die ihr Missfallen laufhals äußerten und die Pegida-Anhänger einkesselten. Als eine Anwohnerin und ein Pegida-Patriot in Streit geritten, brach die Hölle los. Pegida-Anführer Edwin Wagensveld musste sich in Sicherheit bringen und rannte davon, verfolgt von fünfzig jungen Türken. Wenig später wurde er in einem Polizeifahrzeug abgeführt. Andere Pegida-Anhänger suchten Schutz bei Polizisten. Kurz darauf verließen sie den Platz.
    Wagensveld hatte am späten Nachmittag angekündigt, er werde Anzeige gegen den Bürgermeister von Eindhoven, meneer John Jorritsma, erstatten. Laut Wagensveld hätte John J. „Lügen über ihn und die Bewegung verbreitet“ und ihn als Neonazi bezeichnet. Auf den Flugblättern, die die Patrioten am Samstagnachmittag mit sich führten, stand: „Pegida ist gekommen, um für die Freiheit und gegen die Islamisierung zu bleiben.“
    https://www.telegraaf.nl/nieuws/816799107/vlam-slaat-in-de-pan-bij-flyeractie-pegida
    Die Befreiung der Niederlande und von Deutschland vom türkischen Joch wird voraussichtlich einige Jahrzehnten in Anspruch nehmen. Herr John Jorritsma ist Mitglied der korrupt-liberalen VVD von Premier Minister Rutte. VVD= Volkspartei für Freiheit und Demokratie (sic). Seine Rolle bei der Befreiung wird wahrscheinlich vergleichbar sein mit der von dem von Reichskommissar Herrn Dr. Arthur Seys-Inquart 1941 eingesetzten Nazi Bürgemeister von Haarlem: meneer S.L.A. Plekker.
    Ein bekannter Reim aus der Besatzungszeit lautete wie folgt (Geuzenliedboek 1940-1945):
    „Op S.L.A. Plekker
    Hij klom op over de ruggen
    Van honderdduizend muggen.
    Nu hoont hem ‚t volk: Slaap Lekker!
    Straks dreigt de kreet: Sla Plekker!“
    (Auf S.L.A. Plekker
    Er stieg auf über den Rücken
    Von einhunderttausend Mücken.
    Jetzt verhöhnen ihn die Leute: Schlaf lecker!
    Bald droht der Schrei: Schlage Plekker!)
    Hoffenlich können wir gemeinsam in Europa den Geist des Widerstandes wiederbeleben!

  8. Ich bin in Dresden dabei und freue mich schon! Wettervorhersage fantastisch, Menschen mit der gleichen politischen Einstellung. Ich freue mich. Bis Montag in Dresden!

  9. Haremhab 15. Juni 2019 at 17:22

    „Es wird immer nur an die schlechten Zeiten Deutschlands erinnert. “

    So ist es! Man nehme nur mal die Varusschlacht 9. nach Christus. 2009 war das 2000-jährige Jubiläum, und offiziell kam vom Staat BRD kam NIX! Eine einzige Schande ist das! Der Sieg der Germanen gegen die Römer hat es erst möglich gemacht, dass die germanische Kultur und unser Volk bis zum heutigen Tag überlebt haben.

    Viele werden es gar nicht wissen, aber selbst 1989 wurde noch ein germanisches Stammesgesetzbuch (es war der Sachsenspiegel, siehe Link ) zur Entscheidungsfindung bei einem hohen deutschen Gericht zur Urteilsfindung herangezogen. Hätten uns die Römer ab 9 n.Chr. romanisiert gäbe es das nicht. Da die BRD-Alt-Eliten aber die Identität unseres Volkes auslöschen wollen sollen wir so etwas natürlich nicht wissen.

    Zitat: „Der Sachsenspiegel galt in Preußen bis zum Allgemeinen Landrecht von 1794, in Sachsen bis 1865 (Einführung des Sächsischen BGB), in Holstein, Anhalt und Thüringen als subsidiäre Rechtsquelle bis zur Ablösung durch das BGB 1900. Das Lehnrecht erlosch in Preußen erst 1850. Privatrechtlich beriefen sich Richter des Reichsgerichts in Einzelfällen auch noch nach 1900 auf den Sachsenspiegel.[9] Auch heute noch wird der Sachsenspiegel gelegentlich zur Entscheidungsfindung herangezogen, vom Bundesgerichtshof zuletzt im Jahre 1989.[10] “

    https://de.wikipedia.org/wiki/Sachsenspiegel

  10. 12 deutsche Städte wollen „sichere Häfen“ für Boots-Flüchtlinge sein.
    Dem Bündnis „Städte sicherer Häfen“ gehören neben Berlin auch Rotenburg, Detmold, Freiburg, Flensburg, Greifswald, Hildesheim, Kiel, Krefeld, Marburg, Potsdam und Rostock an

    Wollen kann man ja viel, was ist mit Können?
    Detmold ein kleines Kaff, hat mit Sicherheit keinen Hafen.;-)
    https://www.lz.de/lippe/oerlinghausen/22040508_Staatssekretaer-sorgt-bei-Besuch-der-Fluechtlingsunterkunft-Oerlinghausen-fuer-Fassungslosigkeit.html
    Die gesamte Nachbarschaft habe Angst vor Einbrüchen, Diebstählen und Verwüstungen, aber auch vor Übergriffen. „Meine Tochter ist bereits zweimal von Bewohnern der Unterkunft belästigt worden.“

    Haben die Bürgermeister dieser 12 Städte denn keine Töchter? Keine Frauen? keine Mütter? keine Schwestern? keine Nichten? Keine Tanten?
    keine Omas? achso die sind ja bei „Omas gegen Rechts“

  11. @ Haremhab 15. Juni 2019 at 17:43
    Die grüne Prominenz fliegt Business Berlin-München Chebli haut 30 Anzeigen pro Woche raus
    https://www.youtube.com/watch?v=DVlf7AZx9J4
    – – – – –

    Mit LH Business ca. 600 -800 Öcken. Einfach mit LH ab 100,-Euro.

    Und wenn ich in Bayern 30 Anzeigen pro Woche aufgebe, machen sie mit mir den Mollath.

  12. Mein Feiertag wird sein wenn das Präambel im Grundgesetz ENDLICH RICHTIG verstanden wird UND dementsprechend sich ALLE Andersgläubigen ganz, ganz warm Anziehen können.

  13. Die KPD-Görliz zur morgigen OB-Wahl:
    „Die neue Allianz europäischer Rechtsparteien ist maßgeblich von der AfD befördert worden. Der Landtagsabgeordnete und OB-Kandidat Sebastian Wippel steht genau für diese AfD. Wir erwarten also von allen Beteiligten, sich zu verständigen, persönliche Befindlichkeiten und politische Differenzen außen vor zu lassen und jetzt erst einmal das Wichtigste zu erreichen: die Verhinderung eines AfD-Oberbürgermeisters Sebastian Wippel.
    Wir DIE LINKE. Görlitz rufen alle Demokratinnen und Demokraten auf, sich zu vereinen. Aber wir sagen gleichzeitig: sobald die Machtergreifung von Wippel und Co. abgewehrt worden ist und das demokratische Lager gewonnen hat, werden wir keine Sekunde warten, den neoliberalen, nicht ökologischen und antisozialen Kurs unserer demokratischen Mitbewerber*innen zu kritisieren.“
    http://m.dielinke-goerlitz.de/politik/details/article/demokratie-ist-keine-selbstverstaendlichkeit-man-riskiert-sie-nicht-fuer-kurzfristige-ueberlegungen/

    Also Morgen den Rumänen wählen heisst die Islamisierung und weitere Merkelisierung Görlitz´ wählen. „Görlitz gehört NICHT allen und wird nicht am 17. Juni 2019 verreckt sein, auch wenn die KPD-Demokratinnen und Demokraten sich mittels Zudrönen einen erneuten Blutrausch holen.

  14. PS: Ich bin Fremdenführer in Sachsen. Und immer wenn ich von diesem Tag erzähle, finde ich volle Zustimmung gegen den Unsinnstag 3. Okktober. Der ist ja nun auch Tag der offenen Moschee. Ich kann gar nicht soviel fressen, wie ich kotzen möchte!

  15. Erfunden, u. auf unseren Tag der deutschen Einheit
    gelegt, hat den TOM der Muslimbruderschafter,
    Dr. Kafiratbeglotzer u. -befummler Nadeem Elyas,
    ZMD-Gründer, Mazyeks Vorvorgänger u. islamischer
    Lehrmeister.

    +++++++++++++++++++++

    TOM = Tag der offenen Moschee
    Dr. Elyas ist in Mekka geb. u. Gynäkologe.
    Weshalb geht er nicht nach Mekka,
    Muslimat beglotzen u. befummeln?

    Brut hat er natürlich auch:
    Er lebt in Eschweiler (Nordrhein-Westfalen), ist verheiratet und hat vier Kinder, darunter den Comedian Ususmango, der bekannt wurde als Teil des Comedy-Ensembles RebellComedy.[1]

    Zwischen 1993 und 1996 bildete er seinen späteren Nachfolger Aiman Mazyek bei dessen Islamstudien aus.[4]

    Die „Islamische Charta“[5] – eine Grundsatzerklärung des Zentralrats der Muslime in Deutschland (ZMD) zur Beziehung der Muslime zum Staat und zur Gesellschaft – wurde unter seinem Vorsitz der Öffentlichkeit vorgestellt…
    +https://de.wikipedia.org/wiki/Nadeem_Elyas
    Daß er Muslimbruderschafter sei, streitet er allerdings ab.

    2002
    https://www.welt.de/print-welt/article395030/Das-doppelte-Gesicht-des-Islam-in-Deutschland-Nadeem-Elyas.html

    2002
    Der Islam-Kritiker Hans-Peter Raddatz wirft dem deutschen Muslim-Vertreter Nadeem Elyas vor, seine wahren Ziele zu verschleiern

    BITTE GUT AUFPASSEN & ZWEIMAL LESEN:

    Der wahhabitische Islam-Missionar Elyas:
    „Teile der Scharia, dazu gehören die Körperstrafen wie die Steinigung für Ehebruch, setzen einen islamischen Staat voraus. Für uns in Deutschland gelten diese Bereiche nicht. Das erlaubt uns der Islam.

    Eine islamische Minderheit in einer nicht islamischen Gesellschaft ist verpflichtet, das System zu respektieren, in dem sie lebt.

    Diese Erlaubnis besteht so lange, wie der Einzelne nicht gehindert wird zu beten, zu fasten und nicht gezwungen wird, Verbotenes zu essen.

    Wir wollen keinen islamischen Staat, keinen klerikalen Staat in Deutschland errichten – und wir können das mit unserem Gewissen vereinbaren.

    Wir können auch mit Koranzitaten und Gutachten islamischer Gelehrter belegen, dass Muslime, die in der Minderheit sind, nicht die Verpflichtung haben, einen islamischen Staat zu errichten.“
    https://www.focus.de/politik/deutschland/deutschland-unterwegs-in-den-gottesstaat_aid_204349.html

  16. Eklat im Bezirk Hamburg-Mitte. Warb ein Grünen-Politiker für eine Terror-Gruppe?

    https://www.mopo.de/hamburg/politik/eklat-im-bezirk-hamburg-mitte-warb-ein-gruenen-politiker-fuer-eine-terror-gruppe–32705322

    Fällt das unter „regionales Ereignis“, oder warum liest und hört man davon nichts bei SPON, TAZ, Süddeutsche, ARD, ZDF?! Man stelle sich vor, die AfD würde mit dem NSU sympathisieren….

    Ich fordere Verfassungsschutz für die Grüne!! Prüffall…??

  17. Ich werde demnächst der Präsident vom „Kuratorium unteilbares Deutschland“ werden! 🙂

  18. Matrixx12
    15. Juni 2019 at 18:37

    Ich fordere Verfassungsschutz für die Grüne!! Prüffall…??
    ++++

    Und ich fordere die vollständige Entsorgung des linksgrünen Geschmeißes auf den Müllhaufen der Geschichte! 🙂

  19. @ Matrixx12 15. Juni 2019 at 18:37

    …und die beiden radikalen Grünen sind Moslems oder?

    Die Zeitung hatte berichtet, dass die Parteiführung einem Abgeordneten vorwerfe, bei Facebook für eine vom Verfassungsschutz beobachtete islamistische Organisationen geworben zu haben. Der andere Abgeordnete soll sich bei Veranstaltungen so radikal geäußert haben, dass erhebliche Zweifel daran bestünden, dass er immer auf der Grundlage der Verfassung agiere. Laut der Sprecherin solidarisierten sich vier weitere gewählte Abgeordnete und schlossen sich nicht der Fraktion an.
    https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Gruene-im-Bezirk-Hamburg-Mitte-spalten-sich,gruene1264.html

    DIE 14 GRÜNEN ABGEORDNETEN IN HAMBURG
    ENTDECKE DIE RADIKALEN:
    https://www.gruene-hamburg.de/koepfe/

  20. Maria-Bernhardine 15. Juni 2019 at 18:56
    @ Matrixx12 15. Juni 2019 at 18:37

    …und die beiden radikalen Grünen sind Moslems oder?

    DIE 14 GRÜNEN ABGEORDNETEN IN HAMBURG
    ENTDECKE DIE RADIKALEN:
    https://www.gruene-hamburg.de/koepfe/
    ————————————————————————–

    Was für ein Menschenmüll. Und die regieren in HH? Wahnsinn.

  21. Huch,
    schon wieder hat ein türkisch-islamischer Kuffnuck von Merkels Gnaden eine Frau erstochen!

    So etwas kommt mittlerweile durchschnittlich 2-3 mal pro Tag in Deutschland vor!

    Danke, Merkel! 🙂

  22. Daniela von Bremen von der Integrationsagentur der evangelischen Kirche im Bottroper Martinszentrum hatte zusammen mit Eismann Rino Micacchioni die Idee, allein durch das Schlabbern von Eis die Integration voranzubringen. Etwas stereotyp zwar die Umsetzung, aber der gute evangelische Wille zählt: In einer schwarzen Eiswaffel ruht eine weiße Vanillekugel. Wer jedoch statt einer weißen lieber eine rote Kugel Eis in seinem schwarzen Hörnchen hätte – kein Problem. Integrationseis kann auch rot sein, beruhigen die evangelischen Weltenverbesserer.

    Schwarzes Hörnchen?
    Mir fehlen die Worte!

  23. vor!

    Danke, Merkel! ?
    Klausderquerdenker
    15. Juni 2019 at 19:07
    Ein Ort der sich noch an Tradition hält.
    Einen schönen Abend noch ….
    ++++

    Celle ist schließlich meine Geburtsstadt!

    Roland Freisler ist auch aus Celle! 🙂

  24. OT

    „Eklat im Bezirk Hamburg-Mitte
    Warb ein Grünen-Politiker für eine Terror-Gruppe?

    Erst Höhenflug – nun die Bruchlandung: Nach den erfolgreichen Europa- und Bezirkswahlen hatten die Grünen vier Bezirke mit Abgeordneten zu besetzen, auch in der einstigen SPD-Hochburg Mitte. Doch von den 16 Gewählten haben sich jetzt lediglich zehn als neue Fraktion konstituiert. Die anderen sechs wollen sich dem Bund offenbar vorerst nicht anschließen. Der Grund: schwere Vorwürfe gegen zwei Politiker aus den eigenen Reihen.

    Einer soll laut „Abendblatt“ bei Facebook für eine vom Verfassungsschutz beobachtete islamistische Organisationen geworben haben. Dabei könnte es auch um mögliche Spendenaufrufe gehen.
    Der andere Abgeordnete soll sich bei Veranstaltungen so radikal geäußert haben, dass Zweifel daran bestünden, dass er stets auf Grundlage der Verfassung agiere.

    Abgeordnete solidarisieren sich mit den beiden Betroffenen
    Fraktionschef Manuel Muja an wandte sich an die Mitglieder: „Eine Minderheit solidarisierte sich mit den zwei Betroffenen“, führt er aus, „sie machten uns deutlich, dass sie sich nicht mit der Fraktion konstituieren möchten.“

    Der Landesvorstand erwägt nun ein Parteiordnungsverfahren einzuleiten, vorab werde aber laut Grünen-Chefin Anna Gallina zuerst das Gespräch mit den Betroffenen gesucht. „Wir zeigen immer klare Kante gegen Rechts und geben auch sonst niemandem einen Rabatt aufs Grundgesetz.“

    https://www.mopo.de/hamburg/politik/eklat-im-bezirk-hamburg-mitte-warb-ein-gruenen-politiker-fuer-eine-terror-gruppe–32705322, Hamburger Morgenpost, 15.06.19, 17:07 Uhr

  25. @ D Mark 15. Juni 2019 at 19:14

    Wieder so eine grünen-Wählerin Ist doch irgendwie typisch.

  26. War heute mal wieder bei uns in der Stadt. Gehe ja maximal nur einmal die Woche um zu schauen wie bunt wir mittlerweile hier im ach so weiß gebliebenen „Osten“ sind. Fazit: Man kriegt das Kotzten!
    Mir geht das hier sowas von auf den Zeiger. Hoffentlich bricht das System bald zusammen, egal wie. Ein Neuanfang muss her, ohne rot-grüne Spinner!

  27. An alle Patrioten, die schon immer einer Lateinamerikanischen Schönheit auf ihrer Flucht vor Hunger und Vertreibung, eine Heimat bieten wollten:

    OT
    Werden Sie Gastfamilie für Freiwillige aus Lateinamerika!

    Der Internationale Bund (Sozialer Träger der Jugend-und Bildungsarbeit) bietet seit 2015 jungen Men-schen aus Lateinamerika die Möglichkeit,einen Freiwilligendienst in Deutschland zu leisten.Bei diesem Vorhaben brauchen wir Ihre Unterstützung: Wir suchenEinzelpersonen, Familien und Wohn-gemeinschaften,die gerneeinen/eineFreiwillige*n für 6 bis 12 Monate bei sich zu Hause aufnehmen möchten.
    Die Freiwilligenkommen aus Ecuador, Mexiko und Nicaragua undwerden von September 2019für ein Jahreinen Freiwilligendienst in Nürnberg, Erlangen, Pentling bei Regensburgund Würzburg absol-vieren.Wie werden Sie Gastfamilie?
    Gastfamilie kann jede*r werden. Ob Paare mit oder ohne Kinder, Alleinerziehende, Einzelpersonen über 18 Jahre oder Wohngemeinschaften. Wichtig ist in erster Linie die Bereitschaft, einen jungen Menschen aus dem Auslandbei sichzu Hause aufzunehmen.Wenn…?…ein Zimmer zur Verfügung gestellt und Gemeinschaftsräume geteilt werden können und ?…ggf. teilweise Verpflegung bereitgestellt wird,?…sowie Bereitschaft besteht, Absprachen zum gemeinsamen Zusammenleben unter Berücksichti-gung der jeweiligen Bedürfnisse zutreffen,sind die ersten Voraussetzungen bereits erfüllt.
    Die Gastfamilien bekommen von uns eine Aufwandsentschädigung von 175Euro pro Monat für Unterkunft und ggf. Verpflegung. Wir stehen sowohl den Freiwilligen als auch den Gastfamilienwährend des gesamten Jahres beratend zur Seite.
    https://www.schwaig.de/eigene_dateien/aktuell/2019-aktuelles/gastfamilien_gesuch_aushang.pdf

  28. Kapitulation des „Rechtsstaates“ vor Merkels Asylanten/Ausländern
    .
    Warum gibt es keine Tötungs-Verbotszonen?
    .
    Warum gibt es keine Vergewaltigungs-Verbotszonen?

    .
    Weil es Merkels Asylanten eh nicht interessieren würde und sie einfach weiter dt. Frauen und Kinder vergewaltigen und töten werden.
    .
    Merkels Asylanten wissen sehr wohl, das sie bei schweren Gräueltaten straffrei ausgehen.
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++
    .

    Innenministerkonferenz
    .
    Kommunen sollen Messerverbotszonen einrichten können

    .
    Die Innenminister haben mehr Geld für Einbruchschutz und eine Strategie zur Bekämpfung krimineller Clans vereinbart.
    .
    Strittig bleibt dagegen alles, was mit Asyl und Abschiebungen zu tun hat.
    .
    Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) nannte die gemeinsamen Beschlüsse „sensationell“.
    .
    Mehr Geld für Einbruchschutz und eine gemeinsame Strategie zur Bekämpfung krimineller Clans: Darauf konnten sich die Innenminister der Länder und des Bundes bei ihrer Frühjahrskonferenz in Kiel verständigen. Strittig bleibt dagegen alles, was mit Asyl und Abschiebungen zu tun hat.

    .
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article195268217/Innenministerkonferenz-Kommunen-sollen-Messerverbotszonen-einrichten-koennen.html
    .

    Welt-KOMMENTARE (471) lesen.!

  29. Haremhab 15. Juni 2019 at 17:22

    Es wird immer nur an die schlechten Zeiten Deutschlands erinnert.

    Was mir in letzter Zeit aufgefallen ist, wenn ich mit Freunden aus dem Ausland über Deutschland spreche: Viele scheinen sich besser mit Deutscher Geschichte auszukennen und können die Entwicklung unseres Landes differenzierter einordnen, als ein erheblicher Teil der Deutschen selber. Und die sehen die Entwicklung D.s nach dem zweiten WK weitaus positiver als viele Deutsche (die Zeit seit Merkel ausgenommen…).

    Aber wen wundert es? Ich gehe inzwischen so weit, dass ich Fernsehen/ Radio in 95% der Fälle direkt ausschalte oder leise drehe, wenn es schon wieder um Hitler geht. Da ich das inzwischen konsequent tue, fällt mir auf, wie oft ich das mache. Vor allem der DLF ist da immer ganz vorne mit dabei. Gleiches gilt für Meldungen bzgl. wieder irgendeiner Islam-Appeasement-Initiative oder Diskussion. Für mich ist der Dt. ÖR-Rundfunk inzwischen tatsächlich unerträglich.

  30. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch
    15. Juni 2019 at 19:28
    Hauseigentümer sollen ihre Häuser zu Festungen ausbauen

    Scheint heutzutage nicht mehr anders zu gehen im sichersten Deutschland aller Zeiten.
    ++++

    In Südafrika kannst Du sehen, wie sich Hauseigentümer vor Neger schützen!

    Das kommt hier auch bald!

  31. @ Drohnenpilot 15. Juni 2019 at 19:22

    Migranten halten sich sowieso nicht ans Messerverbot. Kontrolliert werden nur Deutsche. So wie immer geht es nur in eien Richtung. Deutsche werden weiter entwaffnet, während die Koranfans sich mit Waffen eindecken.

  32. @ Outshined 15. Juni 2019 at 19:25

    Im TV kommt jeden Tag etwas über Hitler oder die NS-Zeit. Besonders schlimm ist es bei den ZDF-Spartensendern. Schaut mal in die Mediathek.

  33. Outshined 15. Juni 2019 at 19:25

    Was mir in letzter Zeit aufgefallen ist, wenn ich mit Freunden aus dem Ausland über Deutschland spreche: Viele scheinen sich besser mit Deutscher Geschichte auszukennen und können die Entwicklung unseres Landes differenzierter einordnen, als ein erheblicher Teil der Deutschen selber. Und die sehen die Entwicklung D.s nach dem zweiten WK weitaus positiver als viele Deutsche (die Zeit seit Merkel ausgenommen…).

    ———————-

    Wird Zeit das die AFD das Thema klar und offen anspricht! Schluss mit den Lügen

  34. @ Matrixx12 15. Juni 2019 at 19:02

    Die abgebildeten Grünen sehen ganz
    normal aus, vielleicht etwas bearbeitete
    Fotos…, geschönt.

    Farid Müller ist in Kairo geboren u. macht sich
    seit Jahren für queere Interessen stark, nicht in
    Ägypten. Also Hauptsache die deutsche Gesellschaft
    verderben…
    https://de.wikipedia.org/wiki/Farid_M%C3%BCller

    Türke Gözay kam durch Urkundenfälschung ins Amt.
    Ein Wahlhelfer (ein Moslem?) fälschte Briefwahlen.
    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article182149468/Strafbefehlsantrag-Manipulierte-gruener-Wahlhelfer-bei-Buergerschaftswahl.html

  35. @ Haremhab 15. Juni 2019 at 19:40

    Weshalb soll ich das Video anschauen u.
    wieviele Min. ist es lang?

  36. Placker 15. Juni 2019 at 18:11

    Und wenn ich in Bayern 30 Anzeigen pro Woche aufgebe, machen sie mit mir den Mollath.

    Oh man, ich musste gerade lachen. Danke dafür 🙂

    Haremhab 15. Juni 2019 at 19:35
    juegen.neumann 15. Juni 2019 at 19:37

    Das Schlimme ist ja nicht, dass das Thema Nationalsozialismus behandelt wird. Es hat nun einmal konstituierende Wirkung für Post-WKII-Deutschland und Europa generell. Aber was mir fehlt, ist die Aufarbeitung, wie es dazu kommen konnte. Und da müsste man geschichtlich viel früher ansetzen als 1933 oder auch „Weimar“, was ja momentan gerne als Vergleich in Sachen AfD herangezogen wird (und was natürlich Quatsch ist).

    Das Schlimmste an der Sache ist aber, dass es immer mit einem unerträglichen Personenkult um den ewigen Österreicher einhergeht (Hitlers Helfer, Hitlers Frauen, Hitlers Gartenzwerge etc.). Wenn man mich gerade auf diesen Planeten hier gebeamt hätte und mir als erstes den DLF anschaltet (oder einen der ZDF Spartensender, ganz richtig), wäre mein erster Eindruck wohl, dass der Mann hier immer noch regiert.

  37. @Marie-Bernhardina

    Das Video zeigt den Unsinn dieser Energiewende. AFD-Leute sind kompetent in dieser Frage.

  38. eule54 15. Juni 2019 at 18:36
    Die AfD wird bald die stärkste Kraft in ganz Deutschland!
    ========================================================

    Haben Sie sich schon erkundigt, ob die Kasse einen Teil übernimmt ?

  39. Rolf Ziegler
    15. Juni 2019 at 19:58
    eule54 15. Juni 2019 at 18:36
    Die AfD wird bald die stärkste Kraft in ganz Deutschland!
    ========================================================

    Haben Sie sich schon erkundigt, ob die Kasse einen Teil übernimmt ?
    ++++

    Kasse?

  40. Haremhab 15. Juni 2019 at 19:53
    @Marie-Bernhardina

    Das Video zeigt den Unsinn dieser Energiewende. AFD-Leute sind kompetent in dieser Frage.
    =============================================================

    WÄREN die AfD-Leute wirklich „kompetent“, sprächen sie immer wieder und unnachgiebig das gebotene Vorantreiben eines Prototypen des „DFR / Dual-Fluid-Reaktors“ also des Kernreaktors 4.0/5.0 an !?

    Es ist schon mehr als bedenklich, daß dies von F. Petry kommen muß : https://www.facebook.com/Dr.Frauke.Petry/photos/a.782724038446912/2346980292021271/?
    type=3&theater

    „Kernkraft, Ja bitte“ !!

  41. @ Haremhab 15. Juni 2019 at 19:53

    Danke. Ich schaue aber keine Videos, wenn
    ich nicht vorher die Länge in Min. kenne.

  42. Thueringer74 15. Juni 2019 at 19:19

    War heute mal wieder bei uns in der Stadt. Gehe ja maximal nur einmal die Woche um zu schauen wie bunt wir mittlerweile hier im ach so weiß gebliebenen „Osten“ sind. Fazit: Man kriegt das Kotzten!
    Mir geht das hier sowas von auf den Zeiger. Hoffentlich bricht das System bald zusammen, egal wie. Ein Neuanfang muss her, ohne rot-grüne Spinner!

    So ist es. Wenn ich hin und wieder in Mitteldeutschland bin bzw. auch nur einzelne Sequenzen im TV sehe, dann sehe regelmäßig viel buntes Volk in den Städten und auf den Straßen. Das Märchen, dass es im „Osten“ doch so gut wie keine Ausländer gebe und die angebliche „Fremdenfeindlichkeit“ daher völlig grundlos sei, können sie nicht mehr lange erzählen.

  43. Outshined 15. Juni 2019 at 19:51
    []

    Das Schlimmste an der Sache ist aber, dass es immer mit einem unerträglichen Personenkult um den ewigen Österreicher einhergeht (Hitlers Helfer, Hitlers Frauen, Hitlers Gartenzwerge etc.). Wenn man mich gerade auf diesen Planeten hier gebeamt hätte und mir als erstes den DLF anschaltet (oder einen der ZDF Spartensender, ganz richtig), wäre mein erster Eindruck wohl, dass der Mann hier immer noch regiert.

    …er regiert immer noch.
    Zwar nicht mehr persönlich, aber als probates Mittel zur Volkserziehung.

    Weniger interessant ist, wie er an die Macht kommen konnte – das ist alles kalter Kaffee und wurde gefühlte tausendmal durchgekaut, die Karawane ist weitergezogen – sondern, wie man es schaffte, dem Deutschen einen solchen Sühne- und Schuldkomplex einzupflanzen, dass dieser schon pathologisch-wahnhafte Züge trägt und quasi Staatsreligion ist.
    Das Gleiche versuchte man übrigens erfolglos in Japan (obwohl die Zeit der japanischen Besetzungen nicht minder schlimm waren) und biss sich an den Japanern die Zähne aus – bis heute beißt man damit in Japan auf Granit.

  44. Die „Schutzpflicht des Staates“ für Deutschen und ihre Embryonen ist – im Gegensatz für die für Musel und Neger – für Linkspopulisten ein zweifelhaftes Relikt.
    Problematisch ist für Linkspopulistenschon bereits der Begriff, der für das schützenswerte Rechtsgut – das „ungeborene Leben“ – verwendet wird. Es wäre absurd, für die gesamte Gesellschaft keine allgemein gültige Grenze festzulegen und damit den uneingeschränkten Zugriff der Ärzteschaft und „Medical Students for Choice Berlin“ auf den ungeborenen Körper zu rechtfertigen. 1974 wurde Paragraph 219a bekräftigt und auch bei der erneut entflammten Debatte Anfang 2019 mangels überzeugender Gegenargumenten im Wesentlichen beibehalten. Die Gesetzgeber bezogen sich dabei auf Artikel 1 (Menschenwürde) und Artikel 2 (Recht auf Leben) des Grundgesetzes und schlussfolgerten hieraus ein grundsätzliches Verbot des Schwangerschaftsabbruchs. Dazu kommt dass die kommerzialisierte Masseneinwanderung kein geeignetes Mittel ist, um den demografischen Fehlentwicklungen in Deutschland entgegenzuwirken. Vielmehr ist eine aktivierende Familienpolitik die einzig tragfähige Lösung, um mit der irren Geburtenrate der zur Umvolkung vorgesehenen Neger und Musel einigermassen gleich zu ziehen. Willkommenskultur für Ungeborene ist im Einklang mit der deutschen Rechtsprechung, dass der Lebensschutz bereits beim Embryo beginnt.
    In Deutschland geht das Abtreibungsverbot nicht auf Kosten der Frauengesundheit. Die strafrechtliche Regelung macht zwar die Kostenübernahme durch Krankenkassen gegenstandslos, beschränkt aber nicht den Zugang zu sachlichen Informationen. Die Bundesregierung scheint dies auch so zu sehen: Grundrechte der Frau greifen gegenüber dem grundsätzlichen Verbot des Schwangerschaftsabbruchs nicht. Sie hätte es deutlicher nicht formulieren können: Die Grundrechte der Frau kollidieren, sobald sie schwanger ist, mit den Grundrechten des Kindes. Die wenigsten wissen, dass es im Rahmen des staatlich gebotenen Schutzes für den Embryo noch immer eine Austragungspflicht in Deutschland gibt. Deutschland behandelt Frauen wie selbstbestimmte Individuen und sprechen ihnen die Kompetenz zu, über ihren Körper, ihre Fruchtbarkeit, ihre Sexualität und Schwängerung verantwortungsvoll zu entscheiden. Die staatliche Schutzpflicht ist auch nötig um den hilflosen Embryo zu schützen. Die „Schutzpflicht“ des Staates für das „ungeborene Leben“ ist der Höhepunkt einer beeindruckenden historischen Entwicklung, an dem die Schutzwürdigkeit des ungeborenen Lebens höher wiegt als ein schrankenloses Selbstbestimmungsrecht der Schwanger*Innen. http://taz.de/Patriarchale-Rechtslage-bei-Abtreibungen/!5600381/

  45. Wünsche dem Autor viel Spaß beim „Feiern“. Bin aber immer der Meinung gewesen, daß man zum deutsch Denken und Handeln keinen speziellen Tag benötigt, welchen auch immer. Wir z.B. leben das ganze Jahr als Deutsche im eigenen Land und bedauern mittlerweile niemand mehr, der/die/das offenkundig nicht wollen oder denen das egal ist, die doch aber am Schluß richtigerweise sicherlich zu um die 90% doch selbst die Opfer ihres MuKu-Wahnes oder deren Ignoranz sind.

  46. Haremhab 15. Juni 2019 at 17:43

    Arbeitet die Schäbig eigentlich noch was?

    Es ist ja nicht damit getan, zur Polizei zu laufen, zu petzen und dort zu warten, bis die Anzeige geschrieben ist, nein, das Netz muss ja erst durchforstet werden, bis Schäbig überhaupt was findet, das sie zur Anzeige bringen kann.
    Auch wenn sie für die Anzeige dann die Onlinewache nutzt, geht da jede Menge Zeit drauf, die sie ihrer Stellung gemäss nicht für gegen ihren Maschendrahtzaum wuchernde Knallerbsensträucher persönlichen Firlefanz, sondern für die Arbeit im Büro aufzuwenden hat.

    Obwohl…wenn die Bratze nichts macht, macht sie wenigstens nichts Schlechtes.
    Trotzdem gehört ihr eine Stechuhr an den Arm gehängt.

    —————————–

    Rolf Ziegler 15. Juni 2019 at 19:44

    Mmmuuuaaahahaaa…

    Der Uwe, herrlich.
    :mrgreen:

    Ich weiss übrigens nicht, was daran nahtsi sein soll, Steimle hat nämlich recht mit seinen Sprüchen, und zwar im Klartext.

    Die derzeitige Regierung hat den meisten Deutschen so ziemlich alle Träume genommen und die derzeitige Regierung ist es, die dauernd betont, dass „wir“ nur mit unseren EUropäischen Freunden genügend Kraft haben werden, die Fährnisse der Globalisierung zu meistern.

    Wahrscheinlich regen die sich deshalb so auf.
    :mrgreen:

  47. @ IchwillmeinLandzurueck 15. Juni 2019 at 18:20

    PS: Ich bin Fremdenführer in Sachsen. Und immer wenn ich von diesem Tag erzähle, finde ich volle Zustimmung gegen den Unsinnstag 3. Okktober. Der ist ja nun auch Tag der offenen Moschee. Ich kann gar nicht soviel fressen, wie ich kotzen möchte!
    ________________________
    Habe mir heute anhören müssen, die im Osten sind alle Nazis. Dann bin ich aber auch einer antwortete ich.
    Das Gespräch war heute wirklich der Hammer! Die Merkel hat schon für viel Deutschland getan – im positiven Sinne! Uns geht’s doch gut und der böse Trump. Ich für mich dachte dann, dass ist beginnende Demenz.

  48. Mein 17. Juni 2019:

    Ich werde das tun, was ich immer tue: Es nicht begreifen wie jemand so sehr gegen das eigene Volk sein kann.

  49. GEHIRNWÄSCHE TOTAL

    OWL AM SONNTAG NR. 17, 28. April 2019,
    gratis aus dem Hause Westfalen-Blatt. Ich
    tippe Teile ab.

    BUCHTIP VON DORIS WASSERMANN vom Westfalen-Blatt
    u. ihre Email-Adresse gibt sie extra an. Wenn ich diese
    hier einsetzen würde, bekäme sie sicherlich „Haßpost“,
    was ich, als Christenmensch, ihr erspare. Aber verdient
    hätte sie einen tagelangen „Shitstorm“, der geldgeile
    Autor aber auch.

    Junge Polizeischülerin im Braunen Sumpf
    Kölner Drehbuchautor, Benedikt Gollhardt,
    schreibt rasantes Thrillerdebut „Westwall“,
    496 Seiten, 15€

    Verwahrloste Straßenkinder, die in die Fänge
    einer rechtsextremistischen Terrorgruppe geraten,
    eine eigensinnige Polizeischülerin, die eine
    üble Verschwörung aufdeckt, und hartgesottene
    Geheimdienstler, die über Leichen gehen…

    „Der Westwall ist ein hochaktuelles Symbol für
    alles, was wir glaubten überwunden zu haben
    und was plötzlich wieder zur ganz realen
    Drohkulisse wird: faschistisches Gedankengut,
    nationale Abgrenzung und aggressive Propaganda.
    Es werden wieder Mauern gebaut, auch in unseren
    Köpfen“, erklärt der Autor…

    Scheinbar zufällig lernt die scheue Polizeischülerin Julia
    den attraktiven Nick kennen. Nach einer gemeinsamen
    Nacht in seiner Wohnung entdeckt sie, daß er ein riesiges
    Hakenkreuz-Tattoo auf dem Rücken trägt…

    Julia flüchtet aus Nicks Wohnung zu ihrem Vater Wolfgang…
    Jahrelang hatte Julia mit ihm in einer abgeschiednen
    Wohnwagensiedlung gelebt. Als Alt-68er verabscheut
    Wolfgang Polizisten…

    Alles hängt irgendwie mit einer
    Neonazi-Untergrundbewegung zusammen. Und die
    Terroristen sind nicht allein. Offenbar gibt es gute
    verbindungen zur Polizei und sogar zum deutschen
    Geheimdienst…

    ++++++++++++++++++++

    amazon.de:
    Benedikt Gollhardt studierte Ethnologie und arbeitete zeitgleich als freier Radio- und Fernsehjournalist unter anderem für den WDR. In den Neunziger Jahren begann er Drehbücher zu schreiben und wurde bekannt durch preisgekrönte Serien wie »Türkisch für Anfänger«, „Edel & Starck“ und »Danni Lowinski«. Mit seinem hochaktuellen Thrillerdebüt „Westwall“ malt Benedikt Gollhardt das Bild einer verunsicherten Gesellschaft, in der die Grenzen zwischen Gut und Böse bis in den Sicherheitsapparat hinein verschwimmen.
    https://t1p.de/sgsc

  50. RAMIN PEYMANI, Christ aus dem Iran, FDP

    Der große Bluff: Warum das Migrationspaket
    der Bundesregierung nur Augenwischerei ist
    10.06.2019

    Die „Große Koalition“ hat ihr Gesetzespaket zu Migration und Asyl durchgebracht. Monatelang hatten Union und SPD über einen Minimalkompromiss gestritten, um das von ihnen geschaffene Problem irgendwie in den Griff zu bekommen. Unter dem Eindruck ihrer desaströsen Ergebnisse bei der Wahl zum Europäischen Parlament konnte es ihnen nun nicht schnell genug gehen. Es bleibt allerdings abzuwarten, ob der Plan aufgeht, den Wählern gerade noch rechtzeitig vor der Sommerpause und den anschließenden Landtagswahlen in drei ostdeutschen Bundesländern Sand in die Augen zu streuen. Denn das aus sieben Einzelgesetzen bestehende Paket ist eine Mogelpackung. Man sollte sich dabei nicht von dem heftigen Protest des links-grünen Oppositionslagers täuschen lassen. Um den Bluff zu verstehen, ist es hilfreich, sich die Bestandteile des Gesetzespakets anzusehen:

    Es umfasst neben dem sogenannten Fachkräfteeinwanderungsgesetz und dem „Gesetz zur geordneten Rückkehr“ eine Reihe weiterer Gesetze, mit denen unter anderem die Leistungen für Asylbewerber, die Duldung bei Ausbildung und Beschäftigung und die Möglichkeit des Datenabgleichs zwischen den Behörden neu geregelt werden. Dabei brüstet sich die Bundesregierung, mit dem „Fachkräfteeinwanderungsgesetz“ Geschichtsträchtiges geleistet zu haben. Grüne und Linke wiederum zeigen sich empört über das „Geordnete-Rückkehr-Gesetz“. All das ist jedoch nur Theater…
    https://peymani.de/der-grosse-bluff-warum-das-migrationspaket-der-bundesregierung-nur-augenwischerei-ist/

  51. Montag, 17.6., 18h München, Demo mit Stürzenberger in Schwabing… Weiß jemand wo genau?

  52. Zu Kirpal 16. Juni 2019 at 11:27

    … sorry, recht viel größer hätt’s wohl kaum hier stehen können :-))

Comments are closed.