Angela Merkel wird 2015 von "Flüchtlingen" gefeiert - wer sollte es ihnen verdenken?

Von AKIF PIRINCCI | Bevor ich zum Eigentlichen komme, zunächst ein Szenario, verbunden mit der Frage, ob es sich schlüssig anhört. Man stelle sich vor: Deutschland ist ein wohlhabendes Land irgendwo auf der Welt (jedenfalls war es vor Corona so).

Es ist aber nicht deshalb ein wohlhabendes Land, weil die Deutschen fleißiger sind als andere Völker, insbesondere dysfunktionale, die Mehrheit sich ein Leben ohne Arbeit gar nicht vorstellen kann, nicht deshalb, weil dieses Volk immer noch technische Innovationen hervorbringt und 1A-Produkte für die ganze Welt produziert, nicht deshalb, weil fast alle sich an die Gesetze halten, und zwar weniger aus Angst vor staatlicher Vergeltung als aus der Einsicht darein, daß ohne einen Ordnungsrahmen irgendwann auch die eigene Existenz bedroht und vernichtet wäre, und nicht deshalb, weil die Menschen sich in Deutschland im Durchschnitt um ihren eigenen Scheiß kümmern und gucken, wie sie alleine klarkommen, anstatt völlig sinnlos und zeitverschwendend ihre Nachbarn zu kontrollieren, ob diese auch nach der Weltanschauung wie man selbst leben. Nein, Deutschland ist deshalb ein wohlhabendes Land, weil … ja, weil es zufällig so ist.

Und Deutschland ist nicht deshalb ein wohlhabendes Land, weil die meisten Deutschen sich von Religion und vom Aberglaube, deren willkürliche und menschenverachtende Regeln ein modernes, selbstbestimmtes und freiheitliches Leben konterkarieren, abgewandt haben, nicht deshalb, weil sie sich nicht darum scheren, was irgendwelche heilig sein sollende, bei Lichte betrachtet völlig irre Figuren vor Jahrtausenden mal über Frauen, Ficken und Gott und die Welt zum Besten gegeben haben, und sich nicht nach irrationalen Denkmustern richten, sondern weil es der Zufall so will.

Und Deutschland ist nicht deshalb ein wohlhabendes Land, weil der Durchschnitts-IQ der Deutschen immens höher ist, bis zu 25, ja, 40 Punkte höher, als der jener Menschen in unterentwickelten, rückschrittlichen, barbarischen und mörderischen Ländern, nicht deshalb, weil rationales und vorausschauendes Denken, das ab einem IQ von 90 beginnt und die Basis für zielgerichtetes Handeln und über den Tag hinaus, die Lern- und Merkfähigkeit, die Kombinationsgabe und das Vorstellungsvermögen bildet, automatisch Wohlstand erschafft, nicht deshalb, weil schlau und zurückgeblieben etwas mit der Unterschiedlichkeit von kognitiven Fähigkeiten etwas zu tun haben, nein, Deutschland ist deshalb ein wohlhabendes Land, weil es sich zufällig so ergeben hat.

Klingt all das schlüssig? Glaubt das jemand?

Sie fragen sich jetzt bestimmt, weshalb ich eine solch bekloppte Theorie auftische. Ganz einfach, weil man exakt mit dieser Theorie die illegal ins Land strömenden Versorgungsforderer einordnet und daraus ein nicht zu widersprechendes Dogma macht. Allerdings im umgekehrten Sinne!

Es ist die alte Alle-Menschen-sind-gleich-Theorie, die sozusagen in beide Richtungen funktioniert und die sogar ein kleines Kind mit dem Kopf schütteln lassen würde. Das heißt, ob es sich um ein wohlgeratenes Land handelt oder um ein nur notdürftig als Land ausstafiertes Scheißhaus, in dem ein Menschenleben eine derart bedeutende Rolle spielt wie das Leben von einer Küchenschabe, hat mit den darin lebenden Menschen, ihrem So-Sein rein gar nichts zu tun.

Der Durchschnitts-IQ einer Population, deren Affinität zum irrationalen Denken, deren Lern- und Arbeitsmentalität, deren in den Wahn ausgeuferte religiöse und abergläubige Scheißdreck-Denke, deren offen zur Schau gestellte Frauenverachtung und deren himmelschreiende Empathielosigkeit und Brutalität Menschen und Tieren gegenüber tangiert nicht im Geringsten den Grund, weshalb “sie” so sind, wie sie sind, und weshalb wir so sind, wie wir sind, und warum unser Land so aussieht, wie es aussieht, und warum ihre Länder so aussehen wie Kackhaufen. Denn: Es ist ja alles nur ein Zufall.

Die Versorgungsbewerber sind lediglich Opfer des Zufalls, sind halt zufällig im falschen Ort geboren. Ihr Dilemma, welches wir inzwischen zu unserem zu machen haben, wird sich laut dieses Dogmas angeblich in Luft auflösen, sobald sie in ein Land wechseln, nämlich in unseres, in dem Milch und Honig fließen, dann werden sie auch zufällige Deutsche. Wenn nicht sofort, so doch später.

Das funktioniert folgendermaßen: In den Ländern, woher diese Leute bzw. kräftige junge Männer kommen, ist die Durchschnitts-Bevölkerung per se völlig irre und in der Folge unproduktiv und nicht innovativ. Den ganzen Tag beschäftigt man sich mit drei Dingen.

Zum ersten mit Sinnen und Klagen darüber, daß irgendwer, irgendwelche ominösen Mächte, insbesondere aber der Westen und ganz besonders die Juden schuld an ihrer beschissenen Lage wären. In ihrer Vorstellung ist die Erlangung von Wohlstand nur durch eine Schenkung oder durch kleine und große Betrügereien möglich, aber auf keinen Fall durch eigene Anstrengung. In allen diesen Ländern gibt es einen variierenden Spruch für diese Geisteshaltung. Doch in allen Sprüchen kommt zum Ausdruck, daß jemand einen verbrecherischen Trick, eine List oder eine Intrige angewandt haben muß, wenn er mehr besitzt als andere. Der Gedanke, daß jemand durch harte Arbeit oder durch das entbehrungsreiche Erlernen einer Qualifikation zu diesem Mehr gekommen ist, ist unbekannt. Ein Werktätiger nach unseren Maßstäben ist nach dieser Denke entweder ein bemitleidenswerter, sklavenähnlicher Tropf oder ein Trottel.

Beruf und Arbeit basieren auf dem Learning-by-doing-Prinzip und besitzen keine wirkliche Substanz. So kann es kommen, daß ein Automechaniker nächste Woche Friseur ist und übernächste Woche Straßenhändler. Da das vorausschauende Denken fehlt und somit auch die Einsicht, eine Sache hundertprozentig kompetent und nicht halb und halbherzig zu betreiben, um die Qualität zu verbessern und so für die Zukunft gewappnet zu sein, erschließt sich der Sinn einer Ausbildung nicht, weil man in der Zeit eben nicht gleichzeitig Automechaniker, Friseur und Straßenhändler sein kann. Notfalls kann man sich selbst als Analphabet einen Universitätsabschluß auch kaufen.

Die zweite Lieblingsbeschäftigung dieser Leute dort ist das komplett nutzlose und krankhafte Geschisse um irgendwelchen Gottes-Schwachsinn und dessen Regeln, Verbote, Rituale, Wer-mit-wem-ficken-darf-und-wann-und-ob-überhaupt-Bestimmungen und die zwanghafte Zeugung von Haß gegenüber diejenigen, die einen anderen Lifestyle praktizieren. In der Folge kommt es ununterbrochen zu Aggressionsausbrüchen, kriegerischen Auseinandersetzungen oder zu handfesten Kriegen, da solch eine irrationale Lebensweise selbstredend kein Wohlstand schafft und die wirtschaftliche Drangsal sich ein blutiges Ventil sucht.

Ob Afghanistan oder Syrien oder irgendein anderes primitives Land, die eigentliche Ursache dafür zu finden, weshalb sich die Menschen in diesen Gegenden immerzu gegenseitig totschlagen und warum andauernd Elend herrscht, ist aussichtslos und gleicht der Ursachenforschung einer Schulhofschlägerei – da weiß man auch nie, wer angefangen hat. Der wahre Grund ist jedoch einerseits ein kollektiver Dachschaden, andererseits schlicht und einfach das Fehlen von ein paar IQ-Punkten.

Nun könnte man sagen, diese Leute sind halt tief religiös wie bei uns die Menschen im Mittelalter und daher etwas zurückgeblieben. Völlig falsche Annahme! Die “weißen” Menschen im Mittelalter waren von der Welt abgeschnitten. Fast alle konnten nicht lesen und schreiben, alle besaßen keinen Fernseher, kein Internet, keine Handys, keine Verwandte im Ausland, mit einem Wort nicht die Hyper-Kommunikation wie heute.

Und das ist der springende Punkt, sie besaßen keinen Vergleich zu Ländern und Wertesystemen, in denen Menschen das diametral gegenteilige bzw. gottlose Lebensmodell pflegten als man selber und trotzdem tausendmal wirtschaftlich besser dastanden und viel erfüllter lebten. Eine Religion ist solange eine Religion, solange sie sich nicht an der sichtbaren und meßbaren Realität bricht. Ansonsten ist es eine Geisteskrankheit wie jede andere Geisteskrankheit.

Das gilt auch für politische Systeme. Der kommunistische Ostblock ist letzten Endes keineswegs wegen seiner idiotischen Ideologie zusammengebrochen, nein, bei einer lückenlosen Abschottung hätten seine Bevölkerungen bis zum Gras-Fressen durchgehalten, siehe Nordkorea. Er ist gescheitert, weil die Menschen in diesen Ländern stets den Vergleich mit dem um Längen überlegenen Westen hatten. Doch wenn man den Vergleich zum Erfolgsmodell kennt und trotzdem wie ein Blöder an seinem Mittelalter festhält, ist nicht mehr zu retten.

Der dritte Punkt schließlich ist das verhängnisvolle Kollidieren des Machotums mit der Demographie: Ficken allein reicht nicht, die Frau muß auch noch unbedingt dickgemacht werden, im Idealfall mehrere Frauen. Die Mär westlicher Dritte-Welt-Schwindler, daß der Kinderreichtum unterentwickelter Länder eine Art Altersversorgung für die Eltern durch die später erwachsenen Kinder darstelle, ist nichts weiter als eine Mär. Mangels vorausschauenden Denkens sind diese Leute gar nicht in der Lage, solche abstrakten Berechnungen anzustellen. Vielmehr stellen viele Kinder für den Mann eine Potenzdemonstration für andere Männer dar und eine Machtdemonstration für alle, daß man die Frau/en im Griff hat. Je mehr dicke Frauenbäuche, je mehr Kinder, desto höher steigt Mann auf der Macho-Prestigeleiter. Und wenn man durch die vielen Kinder in Armut gerät, so trägt man nicht das zum Beömmeln anregende Stigma eines karnickelhaften Verhaltens, im Gegenteil, man ist eine von aller Welt zu bemitleidende arme “Großfamilie”. Da ruft niemand “Da hättest du weniger ficken sollen, du Doof!”

Womit wir wieder am Anfang dieses Textes wären, nämlich dem allgegenwärtigen und inflationären Zufall. Es wird in unserem Lande bzw. von den an der Umvolkung profitierenden Stellen folgende Erklärung verlautbart: Das alles mag ja so sein, aber die Flüchtilanten und andere millionenfachen Ausländer, die seit Jahrzehnten auf Kosten des deutschen Steuerzahlers bei uns leben, gehören einer anderen Spezies an. Sie haben ursprünglich in ihren Heimaten eigentlich wie Deutsche gelebt, gedacht und gehandelt, sie besaßen keine “Eigenart”, gehörten praktisch einer abgesonderten unschuldigen Enklave an. Jetzt plötzlich aber ist in ihren Shitholes eine Katastrophe ausgebrochen, ein Krieg vielleicht, jedenfalls eine urplötzlich angezettelte Schlachterei von bösen Menschen, für die sie nix können. Kurz, es ist eine “Fluchtursache” entstanden. Bevor diese entstand, waren sie und ihre Lebensweise jedoch total “normal”. Sie waren wie wir, bloß ohne Currywurst.

Das ist natürlich Bullshit, denn die Fluchtursache dieser “Flüchtlinge” sind, wie ich es oben aufgezählt habe, keine Geringeren als sie selbst, ihre kognitive Beschaffenheit, ihre irrationale Denke, ihr vorzivilisiertes Handeln, ihr Unvermögen und ihr Haß, einfach ihr So-Sein: Sowas kommt von sowas.

(Weiterlesen bei der-kleine-akif.de)

» Teil 1
%raquo; Teil 2

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

70 KOMMENTARE

  1. Sehr geehrter Herr Pirinçci,
    Sie sind ein Deutscher und sie sind herzlich willkommen !

  2. Immer wieder schwer verdaubar, wenn Akif den Finger in die Wunde legt. Wobei er eigentlich seine spitze Feder hineindrückt. Nur, die, die es lesen sollten, machen um seine Texte einen großen Bogen. Steckt zuviel Wahrheit drin, die man nicht so einfach abwiegeln kann. Und so passiert nichts.
    Bestes Beispiel die wirtschaftlichen Schäden, die durch die Epidemie ausgelöst werden. Eigentlich hätte jeder normal denkende Mensch erwartet, dass der Regierung die Augen aufgehen. Denn die Finanzierung der (so Akif) Versorgungsbewerber steht durch die Einbrüche in den Steuergeldern buchstäblich auf des Messers Schneide. Aber was passiert? Alles, nur keine Umkehr aus dem Asyltourismus. Klar fehlt jetzt das Geld. Wer jedoch glaubt, es würde dort eingespart, wo es in nicht essentielle Verantwortung für die Bürger fliesst, wird schnell eines besseren belehrt werden. Denn wir sind es, die die die Einschnitte zu spüren bekommen werden.

  3. Gedankenexperiment:
    Man trenne 100 Mio in Afrika geborene Neger-Babies sofort nach der Geburt von ihren Eltern und lasse diese Babies bei allerbester Erziehung und liebevollstem sozialen Umfeld in einer hochgradig intellektuellen amerikanischen Familie aufwachsen. Ich setze außerdem voraus, dass die afrikanischen Eltern nie geraucht oder Alkohol getrunken haben.
    Frage: Wird auch nur eines dieser Neger-Babies im späteren Leben den Nobelpreis in Physik, Chemie oder Medizin bekommen???
    Antwort: Niemals!!! Und darauf verwette ich meinen Arsch!

  4. Stellenweise scheint mir der Beitrag auch sogar rassistische Elemente zu enthalten.
    Das ist nicht so gut.
    Ansonsten eine gute Diskussionsgrundlage für die linksrotgrünversifften Nachbarn aus dem Rotweingürtel.

    Bitte nicht im SPIEGEL oder in der ZEIT veröffentlichen, bitte nicht weiterverbreiten.
    Die Beatmungsgeräte sind jetzt schon knapp genug.

  5. Sehr schöner spitzer Beitrag von Herrn Akif.
    Irgendwie geben sich all diese Ereignisse die Hand .
    Meine Erkenntnis :
    Der Sozialstaat geht in die letzte Runde.

  6. Fairmann 7. April 2020 at 21:33

    Stellenweise scheint mir der Beitrag auch sogar rassistische Elemente zu enthalten.
    Das ist nicht so gut.

    Wieso ist das nicht gut?

    Rassismus ist nicht immer etwas schlechtes. Es kommt immer auf die Umstände und das Ausmaß an.

  7. Ich kann jedenfalls keine Neger und andere Invasions-Kuffnucken mehr sehen!

    Raus!

    Wann gibt’s hier endlich
    MASSENABSCHIEBUNGEN?

  8. Herr Pirinçci, ich mag Sie. und zwar außerordentlich. Ihr Schreibstil ist fabelhaft. Leider sind Ihre Inhalte keine Geschichten aus der Fabelwelt, sondern brutale Realität. Bitte machen Sie so weiter und wenn es geht nicht nur auf PI.

  9. Es ist nicht zu übersehen, nach Lage der Dinge hat es in vielen Gegenden Europas immer wieder Reformen gegeben. Reformen bei allen Dingen, die hinderlich für die Entwicklung waren. Danach wurde es besser. Jeder der ein bißchen mit Geschichte zu tun hatte, hat das gelernt.
    Nur Gesellschaften, die meinen nichts machen zu müssen, kommen nicht vorwärts.
    Wer Götzen anbetet und sich von ihnen beraten läßt, braucht sich über Armut nicht zu wundern
    Wenn man diese Dummheit auch noch Europa importiert, ist das verloren …

  10. Das tolle an diesen Leuten aus fenen Staaten ist:
    Sie werden nie an Demenz leiden.
    Wer nichts weiß kann nichts vergessen.

  11. Ohnesorgtheater 7. April 2020 at 21:30

    Pressestatement zum weiteren Vorgehen in der Corona-Krise! – AfD-Fraktion im Bundestag

    Die glauben immer noch an die Gefährlichkeit des Virus. Keine klare Ansage zu der Lüge.
    Die kann man nicht mehr ernstnehmen.

  12. Wahrlich, auf den Punkt gebracht! Aber nicht vergessen, solche Dummköpfe haben wir hier auch und dies zur Genüge. Man bestaune lediglich die Wahlresultate (DE, FR, CH, etc.) und den Titanic-mässigen Zustand unserer Gesellschaft, unserer Politik der durch das „allgemeine Wahlrecht, beider Geschlechter“, eingezogen ist. Also Hochmut in Bezug auf den IQ unserer Wohlstandsverblödeten Gesellschaft, ist nicht angebracht, eher ein kräftiger Tritt in den Arsch. Leider sitze ich (+ Ihr alle auch!) mit im Boot.

  13. Ohnesorgtheater
    7. April 2020 at 22:09
    Was kommt nach dem Knall?

    Zwei Pandemien wüten um die Welt: Corona-Virus und Schuldenblase. Gibt es nach dem Bersten der Blase wieder eine funktionierende Weltwirtschaft? Offensichtlich hat sich dann die globale Just-in-time-Produktion u?berlebt.
    ++++

    Prinzipiell wird es vermutlich so weitergehen, wie bisher.
    Einige Dinge wie Arzneien, Schutzmasken usw. werden wohl wieder vermehrt in Deutschland produziert werden.

    Die Arbeitslosigkeit wird in Deutschland temporär über 10 % (geschätzt) ansteigen.

    Am gravierendsten werden weitere Steuer- und KV-Beitragserhöhungen sein.

    Wenn das Geld zur Durchfütterung von Invasions-Kuffnucken knapp wird, kommt das linksgrüne Schweinsgesindel mit Merkel an der Spitze vielleicht endlich mal zum Nachdenken!

    Auch die Klimawandel-Hysterie wird nachlassen!

    Die AfD wird nach der Krise ziemlich sicher der Gewinner in der Parteienlandschaft werden! 🙂

    Dann gibt es voraussichtlich auch mit einer AfD-Regierungsbeteiligung schon mittelfristig (2-3 Jahre) endlich MASSENABSCHIEBUNGEN!

  14. eule54 7. April 2020 at 22:10

    Ich kann jedenfalls keine Neger und andere Invasions-Kuffnucken mehr sehen!
    ————————
    Ich auch nicht!
    Unser Bauernkaff, ca. 3000 Idioten, 150 Kuffnucken hier. Die Natürlich nicht arbeiten.
    Gammeln im Ort ab, immer am telefonieren. Die sind so wichtig, entweder ne Marslandung oder ne Weltrettung.

  15. Aber ein Fehler ist Akif Pirincci doch unterlaufen.
    Religion muß nicht zwangsläufig zu Verblödung
    führen. Erst gestern habe ich einen der unzähligen
    christl. Universalgenies, des MA (aus dem 11. Jh.),
    vorgestellt: HERMANN DER LAHME.

    Hermann wurde Mönch im Kloster auf der Reichenau. Er war an seinen Tragstuhl gefesselt, konnte das Kloster nicht verlassen und nur mit Mühe sprechen. Dennoch wurde er schon bald zu einem begehrten und gefeierten Lehrer. Er wirkte als Mathematiker, Astronom, Musiker und Historiker, schrieb liturgische Gesänge und Gedichte und wurde zu einem der bedeutendsten Schriftsteller und Wissenschaftler seiner Zeit.

    Er verfasste eine Lehrschrift über die Sonnen- und Mondfinsternisse und mit dem Tabellenwerk der 1042 entstandenen „Abbrevatio computi“, „einfache Berechnung“, ein verlässliches Handbuch der Zeitrechnung; diese Arbeit beruhte auf einer arabischen Handschrift(Anm.: …das vermutl. ein Jude oder Kopte geschrieben hat.) über das Astrolabium – einem Instrument zur Messung der Himmelsbewegungen -, die Hermann auf Bitten von Abt Berno übersetzte; Berno hatte ein arabisches Astrolabium während seiner Ausbildung bei Abbo von Fleury kennengelernt und eine lateinische Abschrift des Buches mitgebracht.

    Herrmann verfasste Anleitungen zum Bau von Uhren, Taschensonnenuhren für Wanderer und Pilger, Quadrantren und Astrolabien; deren Messungen hatten danach eine Fehlertoleranz von nur noch zwei statt zuvor 20 Minuten und waren bis ins 17. Jahrhundert die genauesten Messinstrumente…

    Schon damals befasste Hermann sich auch mit der Automatisierung arithmetischer Operationen und wurde damit sozusagen Vorläufer der Computertechnik des 20. Jahrhunderts…
    https://www.heiligenlexikon.de/BiographienH/Hermann_der_Lahme.html
    …was beim linken Wikipedia unterschlagen oder kleingeredet wird.

    +++++++++++++++++++++++

    Die Vorfahren und Verwandten Hermanns des Lahmen

    Der heilige Ulrich gilt als der „Spitzenahn“ der Altshauser Grafen. Die väterliche Großmutter Hermanns des Lahmen war eine Großnichte des hl. Ulrich. Ihm sind in Altshausen eine Straße und eine Kapelle (abgegangen) gewidmet. Ulrich wurde um 890 in Augsburg als Sohn des +++alemannischen Edelings Hupald, des späteren Grafen von Dillingen geboren;

    Besuch der Klosterschule St. Gallen, 923 Bischofsweihe, beim Angriff der Ungarn 955 leitete Ulrich die Verteidigung der Stadt Augsburg und konnte Otto I. am 10.08 zu einem Sieg über die Ungarn verhelfen. Unser Wissen über die Grafen von Altshausen, die im 11. Jahrhundert zum schwäbischen Hochadel gehört haben, verdanken wir zum großen Teil Hermann dem Lahmen selbst…

    In den Farben der Hirschstangen unterscheiden sich die Wappen der Familien Wirtenberg, Nellenburg, Veringen und Landau…
    +https://www.hermann-der-lahme.de/index_htm_files/Vorfahren_Verwandte.pdf

    https://www.hermann-der-lahme.de/leben.htm

    +++++++++++++++++++

    Gottgleich: Gottkönige, wie der Dalai Lama
    Gottebenbildlich: Christen
    Gottes Sklaven: Muselmanen

    +++++++++++++++++++++++

    Es stank mir schon im Spätsommer 2015, daß
    Promis u. Medien behaupteten, es sei Zufall,
    wo man geboren sei u. der Wohlstand Deutschlands
    sei über die Deutschen zufällig gekommen u. wenn
    nicht, durch Ausbeutung Afrikas/der Neger.

    Besonders schlimm tat sich dabei die HuffPo Deutschland
    hervor. Die Online-Zeitung ist inzw. untergegangen. Sie hatte
    damals 100 mehr oder wenger prominente Fans der Invasoren
    befragt…

    Editorial Director der HuffPo, der gambische Mulatte u.
    Muladi Cherno Jobatey.
    +https://www.zeit.de/kultur/2013-10/huffington-post-deutschland-start/komplettansicht
    Der syrische Kurde u. Sittenstrolch Aras Bacho
    hetzte seinerzeit für die HuffPo. Po hatte er wohl
    falsch verstanden…

  16. Ich versuche nun als Westdeutsche nochmal die Ostdeutschen und die alten AfD Westdeutschen zu erreichen:
    Nein, ihr Ostdeutschen, in Westdeutschland war nicht alles super, es gab Riesendreck, egal was sie euch sagen, im Westen gab es nur deutsche Politiker, jene die jetzt alt sind und jene die jetzt jung sind, die es nicht wahr haben möchten, es gab männliche Ausländer rein überall und es gab Vergewaltigungen ohne Ende an den jungen westdeutschen Mädchen, am Ende gab es das Ritual sich von einem Ausländer vergewaltigen zu lassen, um nicht N, zu sein, so war das.
    Viele deutsche Mädchen haben alleinerziehend Kinder, doch warum? Ihre Kinder sind Christen, die Väter sind oft Mohammedaner, den im Westen holen die seit 40 Jahren rein, rein, rein. Es sind die alten politisch aktiv immer gewesenen Männer, die rein , rein , rein an den deutschen Mädchen praktizieren, heute sind die Vielleicht AfD, doch als es um rein, rein , rein für ihre Geld in den Taschen ging war es denen allen egal an den deutschen Mädchen.

    Ich war eine deutsche Christin, mich zog man in ein Auto, es waren damals Sizilianer, die nun hoch gelobten, europäischen, tollen Invasoren, nein deren Geld, Geld, Geld AltAfDleutebringer, sie waren damals blind, sie haben nix gemerkt, sie waren damals Pizzabesuch besessen,

    heute sind die Väter unserer Kinder die Türken und Araber,
    warum? Damit unser Kinder alle dieser alten Deutschen reine, rein, rein vom ausländischen Männern überleben, weil sie da sind was auch die alten AfDler uns angetan haben, nämlich da fremd arbeitende Geldbringer Männer rein, rein, rein.

    Drei meiner Freundinnen sind nun tot, die hatten als deutsche Mädchen nie Kinder, sie haben keine Nachfahren, sie sind von Ausländrmännern getötet worden.

    Ich meine, dass der Westen von Deutschland verloren ist, denn auch meine weiblichen Freunde, wenn sie Christen sind lachen nur, und auch die AfD lacht nur „du bist schuld“ für dein Dreckschicksal im Westen vergewaltigt worden zu sein, weil nur im Osten gab es wirklich Scheiße und es ist mehr wert als jede Vergewaltigte an Scheiße erlebt hat von der Ostscheiße (wir reden hier übrigens von nahezu fastv100% vergewaltigte deutsche Mädchen im Westen).

    Wenn die AfD, das was ich hier schreibe in gewisser Weise für den Westen versteht, dann wählen sie dort fast alle Frauen, ja es sind so Viele, sie zahlen dort für was mit dem Vergewaltigungsakt an sich von fremden Männern und für wen der darüber lacht und es leugnet und nicht möchte das es beendet wird, wer ist das der das alles will und macht das es nicht aufhört, wer ist das, der sich daran erfreut und in sich Spass will, das es nicht endet???

  17. @ Gorian 7. April 2020 at 22:16

    AfD, die Altherrenpartei! Und wer stirbt hautsächl.
    am Virus? Alte Männer! Alte Männer sind meist bei
    schlechterer Gesundheit, als alte Frauen. Männer
    sterben eh im Schnitt früher. Sie können zwar bis
    zu ihrem Tod Kinder machen. Aber die Natur will,
    daß Mütter sich um ihre Kinder kümmern können,

    daher ist mit 48 J. das natürl. Kinderkriegen bei
    Frauen vorbei. Die Natur ist doch gerecht! Frauen
    müssen nur einen neuen Versorger finden, Erbin sein,
    einen guten Job haben oder zum Sozialamt gehen.

  18. Maria-Bernhardine 7. April 2020 at 22:51
    Aber ein Fehler ist Akif Pirincci doch unterlaufen.
    Religion muß nicht zwangsläufig zu Verblödung
    führen. Erst gestern habe ich einen der unzähligen
    christl. Universalgenies, des MA (aus dem 11. Jh.),
    vorgestellt: HERMANN DER LAHME.

    Hermann wurde Mönch im Kloster auf der Reichenau.
    […]

    Klöster waren, was viele heute nicht mehr wissen, im Mittelalter bis weit in die Renaissance hinein Horte des Wissens und der Bildung.
    Einer der letzten seiner Art war der französische Kapuziner-Mönch Père Joseph, allerdings für die deutsche Geschichte neben dem duc de Richelieu eine weniger positive Gestalt, da die zwei direkt die apokalyptische Eskalation des dreißigjährigen Krieges direkt mitzuverantworten hatten.

  19. Ich habe mir das auch alles angehört,
    von der Afd.
    in gewisser Weise bin ich eine Ausnahme,
    ich habe nun als Frau in Westdeutschland viel Berufe,
    ich habe nicht aufgegeben,
    doch fast alle Frauen, die hier nicht in Westdeutschland ansonsten beim Staat arbeiten oder ganz hochüberfleissig sind, sind am Ende und die wählen dann die LINKE, um überhaupt noch am Leben sein zu dürfen, so ist das mittlerweile hier,

    die meisten westdeutschen Frauen haben ein zurückliegendes Vergewaltigungstrauma, denn es war und es ist nur ein deutsches Politikerziel davund da heißt ausländische Männer rein, rein, rein, und diese ganzen vergewaltigten deutschen Frauen bringe ihren Kindern nur noch eins bei und das ist: Deutschland ist ein rein, rein, rein ausländische Männer Land und wer im Westen überleben möchte, der ist wie nix, wählt nix, verhält sich wie nix und ist wie nix auf der Erde,

    un die Ost deutschen wollen jetzt auch endlich wie der Westen werden, wie nix, was irgendwo , irgendwo und irgendwann einen Mucks macht??? Ja das wollen die, denke ich im Osten, die wollen auch alles haben was der Westen hatte, neben Bananen auch ausländische Männer rein, rein, rein.

    Offen gestanden, ich verachte die alle, ich sage es doch, es war Vergewaltigung, die Männer die kommen wollen nur die jungen Mädchen und sie werden die auch alle kriegn, weil die Politik es befiehlt den jungen deutschen Mädchen, wer nicht offen ist ist N.!!!

  20. Jawoll, Drehhofer tütet das ein: Hereinspaziert!

    Deutschland will in Kürze zunächst bis zu 50 unbegleitete Minderjährige aus den Flüchtlingslagern auf den griechischen Inseln aufnehmen. „Der Transfer soll nach Möglichkeit schon in der kommenden Woche beginnen“, gab das Bundesinnenministerium am Dienstag bekannt.

    Ihr Sippen, ihr Clans, ihr Dörfer direkt aus Mordor, oh kommet doch alle!

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article207107351/Deutschland-nimmt-50-Minderjaehrige-aus-griechischen-Fluechtlingslagern-auf.html

  21. Hallo –
    Akif Pirinçci hat mal wieder „voll zugelangt“ mit seiner spitzen Feder, mit robust-tiefschürfenden, vulgärgefärbten Attacken, die ich aber nicht in allen Teilen so akzeptieren kann.

    Insbesondere die Ausführungen zum „IQ“ sind mir doch zu platt – sie treffen keinesfalls so zu.

    Zutreffend sind aber verschiedene grundlegende Aussagen über einen Teil der Asylforderer.

    Letztlich prallen in unserem Land auf eine durch Jahrhunderte gewachsene mitteleuropäische Lebens-, Bildungs- und Wirtschaftskultur durch diese „Asyl-Krise“ weitgehend gegensätzliche ausländische Kulturen und deren Verkörperer aufeinander.

    Die Probleme, die wir dadurch bekommen (haben und werden), sind enorm:
    Seit 2015 in Deutschland etwa 300.000 Straftaten von Verkörperern anderer Kulturen (sog. Merkel-Gäste). Der IQ spielt dabei keine entscheidende Rolle!

    Hinzu kommen jährliche Gesamtkosten für deutsche Steuerzahler für „Gäste“ von hochgerechnet etwa
    55 Milliarden Euro (das sind 55.000 Millionen).

    Es war kein geringerer als Helmut Schmidt (ehemaliger SPD-Kanzler; inzwischen verstorben), der auf die Gefahr dieser Kulturunterschiede (zum Entsetzen seiner Parteifreunde) sehr überzeugend (nach seinem Ausscheiden aus dem Amt) bereits vor Jahren warnend hinwies (er prognostizierte „Mord und Totschlag“). Aber auch diese Weitsicht eines lebenserfahrenen über 90jährigen Denkers hat niemanden der Verantwortlichen von den eingeschlagenen Irrwegen abgelenkt.

  22. Wenn die AfD bei vielen Stimmen im Osten sich nicht mit dem Problem von den Menschen im Westen wirklich beschäftigen möchte, dann erhält sie die vielen Stimmen im Westen nicht.

    Was ist das Leben im Westen: es ist da reinste ELEND,
    es ist nicht ein bisschen besser gewesen, als die im Osten gelebt haben hinlügen.

    Als weibliche Deutsche im Westen ist Vergewaltigung von einem Ausländer die Frage des Überlebens. Nur die Frauengenerationen bis es mit dem rein, rein, rein losging hatten noch Sehnsucht nach vollem Spass und Erleben, der Rest der danach nach dem rein, rein , rein geboren wurde, hatte im Westen nur den Gedanken, bitte nicht mich als Vergewaltigte von einem Ausländer, bis es dann zum Ritual wurde. sich vergewaltigen zu lassen von einem Ausländer als deutsches Mädchen, weil niemand, auch die alten weiblichen Christinnen es nicht kapieren, was los ist und nicht helfen sondern in ihrem alten war mal so sein verharren und all den jungen Christinnen nicht helfen, sondern sie auslachen, statt da zu sein um sie zu schützen davor.

  23. A. von Steinberg 8. April 2020 at 00:00

    Es war kein geringerer als Helmut Schmidt (ehemaliger SPD-Kanzler; inzwischen verstorben), der auf die Gefahr dieser Kulturunterschiede (zum Entsetzen seiner Parteifreunde) sehr überzeugend (nach seinem Ausscheiden aus dem Amt) bereits vor Jahren warnend hinwies (er prognostizierte „Mord und Totschlag“). Aber auch diese Weitsicht eines lebenserfahrenen über 90jährigen Denkers hat niemanden der Verantwortlichen von den eingeschlagenen Irrwegen abgelenkt.
    ———————————-
    Das hat Theodor Blank (Arbeitsminister 1957-1965 CDU) bereits 1961 prognostiziert. Trotzdem hat Schmidt den weiteren Zulauf von türk. Gastarbeitern, in den 70ern, nicht unterbunden. Das kreide ich ihm heute schon noch an.

  24. ich komme aus dem Westen.
    in der Stadt in der ich dort lebte gehen nur noch vielleicht 40% wählen,
    wer wählt da?
    Ich habe in meinem Wahlbezirk geschaut,
    von den Ausländern die dort leben sind dort viele Verwandte angereist,
    da gibt es Wohnungen für Viele, doch da beaufsichtigt sonst nur eine, alle kamen dann,
    meine Freundin hat überhaupt keinen deutschen Pass, doch eine Wahlbescheinigung,
    es wählen alle linken und grünen Studenten,
    die andere deutsche Bevölkerung geht gar nicht wählen,
    es gibt für die auch niemand. der überhaupt versteht was da los ist und was richtige Politik für sie sein würde,
    wer da eine Arbeit haben möchte muss Migrationshintergund oder Ausländer sein, sonst ist er als deutscher Mensch im ELEND, so ist das da und es hat null zu tun mit faul, doof, es hat nur was zu tun mit deutsch sein,

    die Menschen dort wissen, ich bin deutsch, so muss ich entweder sein wie irgendjemand aus dem Ausland oder durchhalten bis ich tot bin und dann solange hoffen, die LINKE sorgt noch für Harz IV für damit ich überleben darf,
    die Linken tun so als wüssten sie das nicht und als seinen jetzt alle links geworden,
    dabei lachen sie linken und grünen Studenten an der Uni in meinen die Leute da, in sich drin und fragen sich wann sind die restlichen Deutschen da endlich tot,
    und wenn angenommen was völlig absurd wäre, die Menschen dann meinen,
    die Uniprofessoren feuern sie Studenten doch dabei an, alles tot machen außer multikulti und color of people, dann wählen diese Menschen als Ausweg auch keinen AfD Professor!!!

  25. Es ist nun auch schon 6 Jahre her, dass Akif im Mittagsmagazin sein Buch „Deutschland von Sinnen“ vorstellen durfte und nebenbei sagte: Mit dem A……ch sieht man besser.
    Seitdem war er, der vermeintliche Vorzeigetürke, nie mehr im Staats-TV.
    Felidae hin oder her, bei Klartext und eigener (deutscher) Meinung endet die Toleranz.

  26. Was ist passiert in der Stadt in der ich lebte in Hessen?
    Alle deutsche Frauen mit Kindern leben dort in Angst vor den UNI sozilogen psycholgen pädagogen?
    Warum?
    Alle Umfragen zu Menschen werden an den Studenten gemacht und das hat überhaupt nichts mit dem Leben der normalen Menschen zu tun was die an Ergebnissen heraus gekommen.
    Die Uniprofessoren und die deutschen Studenten verachten die dort lebende deutsche Bevölkerung, sie misshandeln die dort lebende deutsche Bevölkerung, sie sorgen dafür da skeine deutschen normalen Mütter mit Kindern überhaupt noch vom Fleiss her und vom Intelekt her gut genug für ihre Kinder wären, die deutshcen studenten der Soziologie, Philosophie und Pädagogik wollen alles von den deutschen Kindern im Griff haben, sie lassen kein Eigenfamilienleben mehr von deutschen Müttern mit Kindern zu, sie gründen stets neue Vereine und Institutionen um die Massen an Studierten auch mit Einkommen zu versorgen, dann tun sie den Müttern und Kindern dort was an, weil sie für die vielen Studierten neu Abschussleute Geldeinkommen neu brauchen,
    die deutschen Frauen möchten schon keine Kinderr mehr,. damit sie nicht die Qualen von den Quälerinnen von den Unis haben müssen, sie deutschen Frauen entwickeln ganz seltsame Konzepte um sich und ihre Kinder und deren Kinder vor den ganzen Quälgeldstudierwollerinnnen zu schützen, ein Konzept ist ein HARDCORE- MUHAMMEDERMANN, da müsssen die aufhören an denen, die suchen also ihre Ehepartner mittlerweile aus nach dem Konzept, wie schütze ich mich als deutsche Frau vor ekelhaften auch christlichen Studier-anderer-kinderabhol dafür viel geld einkasierfrauen und jetzt auch GEld nehmeschnell egal was mit andern Deutschen dabei in Herz und Körper,

    jetzt da die deutschen Frauen kapiert haben, müssen für die christlichen Einrichtungen und die anderen Sozio, Psycho, Pädagogik schnell Leute her, die noch einen deutschen Pass wollen und gehorchen zum Geldvielverdienen daran???

    WAHNSINN: Menschenhandel, die machen das für Geld in ihre Tasche an Menschen,
    denen ist alles egal, alles auf der Erde, alles in der Welt,
    für die zählt nur Geld in die Tasche,
    doch warum bilden die deutschen UNIS mehr SOZIO, PSYCHO, PÄDOGIGIK aus, als da Land braucht, warum beschränkt das niemand, damit die nicht so massig Sucht haben zu finden, was ihre Geldtaschen nach dem Studium brauchen,
    warum bilden die hier nicht mehr Naturwissenschaftler aus,
    so ging es mir, die machen es einfach nicht die Unis,
    fast Dreiviertel ging in meinem Studiengang, ich habe bestanden,
    doch für Medizin oder so nehmen die einen nicht,
    weil aus allen Ländern viele kommen und da bleibt nix mehr für die Menschen von hier,

    ich habe mein Studium ja auch selbst bezahlt, gearbeitet voll und studiert voll,
    jetzt habe ich halt beides Berufe und Akademikerabschluss
    meine Freundin war die Beste, sie wurde abgestochen von einem Ausländer,
    die war so voll Genie wie eine Anwärterin für einen Nobelpreis,
    doch Deutschland hat doch neben so einer abgestochenen Deutschen die ganze Welt als Nachkommenspool denn es einlädt und für die es da ist,

    ich vermisse meine liebe, gute, schöne und so intellektuelle Geniefreundin,
    doch was ist das für die alten Christinnen in Deutschland, doch einfach nur ein deutsches weibliches Wesen, das bestimmt aus innerer Unchristlichkeit sich zur falschen Zeit extra unchristlichen, falschen Ort befand,

    die Christen hier verachte ich eigentlich in Deutschland, weil die gar keine mehr sind,
    die sind mittlerweile keine Ahnung was, doch das sind alles keine Christen mehr!!!

  27. Wer in der 3.Welt 10 Kinder zeugt, sorgt doch nicht für seine Recnte, sondern macht sich, seine Kinder und die Gesellschaft durch Bevölkerungsexplosion arm. Die ganzen Behauptungen der linksgrünen Speckmadengutmenschen sind totale Lügen, bewusste oder unbewusste, totaler Wirklichkeitsverlust.

  28. Meine Meinung ist:
    Deutschland ist nicht wohlhabend,
    Deutschland ist kaputt,
    kaputt gegangen ist es an der Wirtschaft,
    die lügt nämlich, dass keine Deutschen da waren um sie auszubilden,
    die Wahrheit ist jedoch, sie bilden die Deutschen nicht mehr aus,
    weil sie ja in alle Länder außerhalb schreien können, um sich überall genau das zu holen was sie brauchen, warum sollten sie da noch sich die Mühe machen außer zu meckern die faulen und dummen Deutschen, die Deutschen die hier geboren sind auszubilden?
    Ich kenne so viele junge deutsche Menschen, die herzensgut waren und so gerne eine Ausbildung wollten, sie haben sie alle im Stich gelassen und nur geschrieben überall es gäbe nur noch Mangel an allem in den Deutschen und auch an Deutschen zum Arbeiten.

    Ich arbeite gerade und ich habe mehrere Berufsabschlüsse und Studienabschlüsse und weil ich Deutsche in Deutschland bin, weiß ich, wenn ich meine Arbeit verlieren werde, dann bin ich erstmal für keinen deutschen Arbeitgeber gut genug,
    doch wenn sich für die gleiche Stelle für die ich mich bewerben würde, jemand aus dem Ausland bewirbt, dann ist auch mit weniger Qualifikation die Stelle mit Sicherheit an den Ausländer, so ist das jetzt in Deutschland, als Deutsche bist du für deutsche Arbeitgeber nie gut genug und bei Ausländern ist denen das egal,
    und weil ich in meinem Leben außer Angst vor deutschen Arbeitgebern nicht aufbauen konnte werde ich wenn es so Gott mir helfe dieses Land mit den Deutschen als Deutsche verlassen und zum Glück möchten meine Nachkommen das nun auch,
    in einem Land indem Deutsche es richtig finden, dass immer mehr Ausländer kommen und bevorzugt werden und in dem Deutsche nicht mehr sicher ihres Lebens sind vor anderen Deutschen und ihrem an anderen Deutschen-was-unbedingt-antun-wahn möchte ich nicht mehr leben.

    Mir als Deutscher machen die Deutschen Angst, mir macht der Menchenhandel Angst den die Deutschen hier veranstalten, mir macht Angst das die Deutschen diese Regierung wollen, die das alles mit dem rein, rein, rein macht, mir macht Angst das mir bald Deutsche was antun werden weil ich kein Klon von einem Linken oder Grünen bin,
    weil die nur sich selbst lebend dulden, mir macht Angst das die deutsche Regierung die AfD nicht anhört,
    weil für alle Entscheidungen alle Gefühle und Gedanken von allen gehört werden müssen, weil sonst eine Kongesellschaft von eine Person klont sich als der Unkateinheitsmensch da ist, ich habe solche Angst, weil ich meine, dass die deutsche Regierung allen die nicht KLON sind bald vielleicht was antun will und ich möchte nicht das diese deutsche Regierung mir was antut, weil nur Gott das Recht dazu hat und nicht diese Regierungspersonen mir was antut
    und am aller schlimmsten finde ich die Aussage, Angst sei verboten,
    das ist meines Erachtens WAHNSINN, auch von den ganzen Christen in Deutschland,
    weil Angst etwas ganz richtiges ist, sie sagt etwas aus einem selbst gegenüber,
    sie sagt nämlich was man meiden sollte und vor was man sich schützen sollte,
    deswegen habe ich Angst, weil die deutschen Politiker den Menschen versuchen hier einzureden, dass wen sie die Eigenschaften von Menschen, wie Angst hätten, sie nicht haben sollen, es ist so als sagten sie sei kein Mensch und dass sie das Mensch sein den Deutschen verbieten möchten macht mir Angst vor denen.

    Ich habe mittlerweile Angst vor den deutschen Politikern, weil die soviel Ausländer extra und voll verantwortlich reingeholt haben und diese Ausländer einem als deutscher Mensch mittlerweile was antun wollen und es diese deutschen Politiker nicht interessiert wem und wo und wann von den Deutschen was angetan wird,
    es ist irgendwie so als würden die meinen, es gibt überhaupt kein Land mehr mit einer Grenze an der die Menschen die in dem Land leben beschützt werden, was bedeutet, dass man überall und zu jeder Zeit selbst auf der Hut sein muss, dass einem nicht irgendjemand der Gelüste hat hierher zu kommen und einem was anzutun von denen freien Zugroff auf einen bekommt, es ist wie Freiwild auf der ganzen Welt zu sein gegenüber allen Antuern der Welt denen es gelüstet hierher zu kommen um anzutun, das ist WAHNSINN,
    es ist wie als Deutsche wegen zu wenig Geld durch alle Zeit, Kraft, Energie für das Überleben in Deutschland zu bezahlen nicht einmal was zu haben, um vor deren WAHNSINN fliehen zu dürfen, es ertragen zu müssen, dass die einfach entscheiden außer ums Überleben jeden Tag zu hoffen ist da nix mehr nicht einmal mehr genug um denen zu entkommen, weil die saugen alles raus, dass nur noch bleibt was noch zum Überleben reicht für ihren ganzen Ideologiespass und ihre eigenen Sause von Spendieren der ganzen Welt.

  29. Papst Franziskus hat folgendes getwittert:
    @Pontifex_de
    Liebe Jugendliche, fühlt euch berufen, euer Leben einzusetzen. Habt keine Angst, es für Gott und die anderen zu geben, ihr werdet dabei gewinnen!

    Während manche Twitter-User angesichts des Aufrufs zum Märtyrertod von Jugendlichen völlig außer sich sind, fragen andere verunsichert, wie genau der Tweet gemeint sei. Ein User, der sich in seiner Twitter-Bio als „traditioneller Katholik“ bezeichnet, gibt die (etwas verstörende) Antwort:

    „Er bezieht sich zum Palmsonntag auf die Passion Christi. Er starb für unsere Erlösung. Die Seele ist mehr wert als das Leben. Wer sein Leben für Gott lebt muss den Tod nicht fürchten. Es ist besser für Gott zu sterben als für den Teufel zu leben. Gedenke all den Märtyrern.“

    Der Papst lebt also für den Teufel, sonst würde er die Kirchen wieder öffnen lassen.

  30. @ A. von Steinberg 8. April 2020 at 00:00 Wieso treffen Pirinçcis Aussagen über den IQ nicht zu? Haben Sie dafür Belege? Ich kenne nur folgendes: https://www.freizahn.de/2017/07/weltkarten-zu-intelligenz-und-bildung/
    Ich habe mich beruflich mal eine zeitlang mit Migrantenkindern und IQ-Tests beschäftigt. Für mich trifft Pirinçci den Nagel auf den Kopf. Die Probleme mit der Zuwanderung haben etwas mit Intelligenz zu tun und damit, dass sie nicht in alen Ländern gleich verteilt ist, ganz im Gegenteil. Da man dies aber nicht aussprechen darf ohne als böser Rassist zu gelten, wird dieser Fakt gemeinhin unter den Teppich gekehrt. Ein gewisses aufbrausendes Temperament und der starke Glaube an einer mittelalterliche Religion kommen dann noch erschwerend hinzu.

  31. @Fairmann 7. April 2020 at 21:33
    Stellenweise scheint mir der Beitrag auch sogar rassistische Elemente zu enthalten.
    Das ist nicht so gut.
    Ansonsten eine gute Diskussionsgrundlage für die linksrotgrünversifften Nachbarn aus dem Rotweingürtel.
    —————–
    Akif hat die Wahrheit beschrieben. An der Wahrheit ist nichts rassistisch. Dagegen ist Vertuschen der WAhrheit rassistisch. Dieses Vertuschen macht uns Deutschen zu Sklaven für alle Fremden dieser Erde, die zu faul und zu blöde sind, sich selbst ein gutes Land mit guter Wirtschaft und guter Infrastruktur aufzubauen. Und diese Sklaverei an uns Deutsche ist ein Verbrechen und rassistisch.

  32. Meine Meinung:
    ich bin Deutsche und wurde von ausländischen reingeholten fremden Männern vergewaltigt,
    meine Freundin war Deutsche und wurde von einem ausländischen reingeholten fremden Mann abgestochen,
    so meine ich, den ganzen deutschen Politikern ist meine Freundin, bin ich und auch all die ganzen anderen Deutschen vergewaltigten und abgestochenen egal,
    damit sind den deutschen Politikern doch eigentlich alle Deutsche egal,
    denn es hätte doch auch jemanden anderen treffen können,
    zudem sind allen Deutschen auch alle anderen Deutschen egal,
    denn die wählen doch diese deutschen Politiker, die das wollen,
    somit befinde ich mich als Deutsche in der Minderheit der nix egal ist unter einer deutschen Mehrheit der das egal ist und in einer Demokratie muss man sich der Wahlmehrheit fügen,
    dann bleibt nur noch eine andere Sprache lernen, in ein anderes Land gehen, indem den andere Menschen leben, die keine Vergewaltiger und Abstecher reinlassen, weil denen nicht alle anderen Mitmenschen egal sind die extra massenweise Vergewaltigern und Abstechern auszusetzen und alle die darin leben müssen soviel von ihrer Energie, Kraft und Können wegzunehmen an Geld zahl hier und da damit die nicht mal da raus können, der Anstand hätte geboten, dass die deutschen Politiker angeboten hätten allen Deutschen die hier weg wollen ihre Zahlungen an den Staat zurückzugeben, weil sie den Schutz auf dem Staatsgebiet vor Vergewaltigung und Abgestochen werden nicht nachkommen als Gegenleistung, sondern im Gegenteil noch fördern mit reinholen von Vergewaltiger und Abstecher höher und höher wird: es kommt mir vor als wären die wahnsinnig und ich möchte nicht werden wie die, sondern weg hier vor denen ihrem Horror fliehen an den Deutschen in Deutschland,
    der liebe Gott soll mir helfen, damit ich hier weg kann.

  33. Was ich nicht verstehe (im Grunde heute immer noch nicht):
    Egal wie bekloppt ein Land oder ein Volk ist, eines kapieren die doch: Wenn sie wildfremden Leuten ihr Geld geben, und wenn sie im eigenen Land nichts mehr zu sagen haben, dann ist das schlecht für sie.
    Aber diese einfache Logik scheint in Deutschland (aber auch in anderen Ländern des Westens) nicht mehr zu gelten.

  34. Ich kann mit dem Wort „Rassismus“ absolut nichts anfangen außer dass ich manchmal denke, aus dem eigenen Heimatland vertrieben werden zu sollen.

  35. inspiratio 8. April 2020 at 01:36

    doch warum bilden die deutschen UNIS mehr SOZIO, PSYCHO, PÄDOGIGIK aus, als da Land braucht, warum beschränkt das niemand, damit die nicht so massig Sucht haben zu finden, was ihre Geldtaschen nach dem Studium brauchen,
    warum bilden die hier nicht mehr Naturwissenschaftler aus

    Weil nur sehr wenige dafür geeignet sind.

    Wenn man aber jedem Deppen das Abitur hinterherwirft, muß man die auch irgendwo an der Uni unterbringen. Dafür wurden die Geschwätzfächer geschaffen.

  36. @inspiratio 8. April 2020 at 02:56:
    Du als Frau weißt aber schon, dass hauptsächlich deine Geschlechtsgenossinnen die Ankunft der Asylanten an den Bahnhöfen beklatscht haben. Auch haben hauptsächlich Frauen bei der Bundestagswahl 2017 Angela Merkel gewählt, die uns Deutschen zu Sklaven macht. Wenn nur Männer Wahlrecht hätten, wäre Angela Merkel bei der Bundestagswahl 2017 nicht gewählt worden.

  37. Mein Reden:

    Ich möchte gern wissen, wie viele der Freunde und insbesondere der
    Verwandten aus dem jeweiligen Großclans dieser Eindringlinge
    in ihren Herkunftsländern mit beteiligt waren, ihr Land zu de-
    stabilisieren und in Schutt und Asche zu legen und in einen
    einzigen Müllhaufen zu verwandeln.
    Die Bilder, die immer wieder in unseren Staatsmedien gezeigt
    werden, sprechen ja Bände .

  38. Ja, die Menschen sind nun mal nicht gleich, auch was Charaktereigenschaften und Mentalität angeht.
    Man schaue sich Deutschland nach dem Krieg an, es war fast alles kaputt. Aber die fleißigen und disziplinierten Bürger haben dieses Land durch harte Arbeit wieder aufgebaut. Doch die Grünlinksverrückten tun so, als würden den Deutschen die gebratenen Tauben in den Mund fliegen.

    Diese dämliche Gleichmacherei wird nur deshalb propagiert um mehr Akzeptanz zur Umvolkung zu erhalten.

  39. Hallo –
    ich möchte Stellung beziehen zu dieser folgenden Antwort von SheikYerbouti auf meinen obigen Kommentar:

    ZITAT:
    SheikYerbouti 8. April 2020 at 02:36
    @ A. von Steinberg 8. April 2020 at 00:00

    Wieso treffen Pirinçcis Aussagen über den IQ nicht zu? Haben Sie dafür Belege? Ich kenne nur folgendes: https://www.freizahn.de/2017/07/weltkarten-zu-intelligenz-und-bildung/

    Ich habe mich beruflich mal eine zeitlang mit Migrantenkindern und IQ-Tests beschäftigt. Für mich trifft Pirinçci den Nagel auf den Kopf. Die Probleme mit der Zuwanderung haben etwas mit Intelligenz zu tun und damit, dass sie nicht in alen Ländern gleich verteilt ist, ganz im Gegenteil. Da man dies aber nicht aussprechen darf ohne als böser Rassist zu gelten, wird dieser Fakt gemeinhin unter den Teppich gekehrt. Ein gewisses aufbrausendes Temperament und der starke Glaube an einer mittelalterliche Religion kommen dann noch erschwerend hinzu.
    ZITAT ENDE.

    Dazu:

    Besten Dank für den mitgeteilten interessanten Link! Die Messung und Bestimmung des „IQ“ (= Intelligenz-Quotient) ist nicht so einfach und nicht so eindeutig, wie man es sich wünschen könnte.
    Das ist ein weites Feld, wozu hier nicht Platz genug ist, dies im Detail zu erläutern.

    Dass die Gattung homo sapiens sich in Rassen unterteilt, das ist allerdings wissenschaftlich einwandfrei belegbar. Und dass diese Rassen nicht nur anatomisch unterschiedlich sind, kann auch niemand bestreiten. Nur als Beispiel sei angeführt, dass dunkelhäutige Rassen (z. B. Afrikaner) in der Regel viel mehr Muskelansatzfläche besitzen als hellhäutige Mitteleuropäer. Der trainierte Durchschnitts-Afrikaner ist (bei ansonsten gleichen Voraussetzungen wie Körpergröße usw.) „körperlich stärker“ als ein Mitteleuropäer. Das lässt sich sehr gut an Sportlern nachweisen.

    Was nun die geistigen Fähigkeiten betrifft, so sind die Gehirne a l l e r Menschen (gleich welcher Rasse oder Kultur) anatomisch-funktional zunächst weitgehend gleich.

    In jeder Population gibt es allerdings eine Anlagen-Verteilung von „dumm bis intelligent“. Die Gauss´sche-Normalverteilung gibt dazu Hinweise.

    Das heißt auch, dass man nicht pauschal sagen kann, dass der hellhäutige Mensch intelligenter sei als der dunkelhäutige Mensch. Dies wäre tendentiell rassistisch, denn dafür gibt es keine überzeugenden Beweise.

    A B E R:
    Eine ganz andere Frage ist, was denn der Mensch mit seinem Gehirn anstellt, d. h., wie bereits das Kleinkind „geprägt“ (geschult) wird. D i e s ist weitgehend kulturabhängig und führt zu erheblichen Unterschieden.

    Da gibt es demnach große Unterschiede. Das sind aber K u l t u r – U n t e r s c h i e d e und nicht irgendwie rassenbezogene oder gar nationale Unterschiede.

    Was Politiker wie Merkel bei uns nicht berücksichtigen, das sind diese Kulturunterschiede, die aufeinanderprallen und völlig natürlich zu Differenzen führen (müssen).

    Es gibt andererseits einige Beispiele, dass z. B. Menschen türkischer Wurzeln, die in Deutschland aufwuchsen, sich mit der europäischen Kultur befassten und sich damit voll einverstanden erklären, sich in Umgang, Verhalten und Leistung hervorragend präsentieren. Solche Menschen sind durchaus eine Bereicherung unserer Kultur.

    Werden aber Parallelgesellschaften (auch noch staatlich gefördert) installiert, importiert der Staat die Probleme zu Lasten der eigenen Bevölkerung.

    Das aber ist rigoros abzulehnen!

  40. Ein Großteil der bio-deutschen Bevölkerung ist mittlerweile intellektuell impotent. Für diese immer größeren „bildungsfeern“ genannten Schichten gibt es Telenovelas, Frauentausch, Lügenmedien, Trivialmusik, Markenklamotten und ein Bildungswesen auf Drittewelt-Niveau. Das mit dem IQ-Durchschnitt 100 stimmt heutzutage vielleicht noch für Ostasien – wenn man die ganzen Freitagshüpfer, Bahnhofsklatscher oder auch die Wahlergebnisse sieht, fragt man sich, wozu Merkel eigentlich noch die Unterschicht von Balkan und aus dem Orient ins Land holen lässt.

  41. Hallo – danke bestens für den Link zu Albert Schweitzer!

    Mir sind seine dokumentierten Erfahrungen durchaus bekannt. Man sollte diese auch nicht gering schätzen, aber auch rein zeitlich und gebietlich zuordnen.

    Seine folgende pauschale Aussage zu den Afrikanern teile ich so n i c h t:
    „Sie haben weder die intellektuellen, geistigen oder psychischen Fähigkeiten, um sie mit weißen Männern in einer beliebigen Funktion unserer Zivilisation gleichzusetzen oder zu teilen.“

    Das ist mir erheblich zu pauschal, mag sich auf seine konkreten Erfahrungen vor 70 Jahren beziehen, ist aber wissenschaftlich unzureichend untersucht und solange als unbegründet einzurodnen.

    Es ist die P r ä g u n g , die bereits im frühen Kindesalter einsetzt und selbstverständlich das Gehirn, die Denkweise und das Verhalten verändert und für das spätere Leben maßgeblich bestimmt. Und diese Prägung ist bei Kleinstkindern in Afrika sicherlich unterschiedlich und in vielen Punkten völlig anders als in Mitteleuropa.

    Diese frühkindliche Prägungsmöglichekit nutzen vor allem totalitäre Staaten nachweislich erfolgreich aus, um die Kleinsten bereits in Kinderkrippen ideologisch „zu formen“.

    Es gibt zunehmend auch Kritiker, die das flächendeckende deutsche Einpferchen der Kleinkinder in meist linksgrün geführten Kindergärten und -tageseinrichtungen ähnlich beurteilen.

    Ich nenne in diesem Zusammenhang auch den Begriff „Gehirnwäsche“.
    Und da sind wir schon bei den GEZ-Medien und bei „moderner“ Werbung angelangt.

  42. inspiratio 7. April 2020 at 23:03

    (wir reden hier übrigens von nahezu fastv100% vergewaltigte deutsche Mädchen im Westen).
    ———————————–

    Nach ihrer Ansicht wurde fast jedes deutsche Mädchen in West-Deutschland vergewaltigt. – Sehr krude, wie der ganze Rest ihres Textes. Zwischen 1950 und 1971 wurden jedes Jahr zwischen 500’000 und 650’000 Mädchen in der BRD geboren. Bis zu 1’780 täglich. Dann müsste es nach ihrer Ansicht ebenso viele Vergewaltigungen, tag täglich gegeben haben. Bei wiederholten Vergewaltigungen (der gleichen Mädchen) ergäbe das noch höhere Zahlen. Ueberlegen Sie mal ihre Aussage!

    https://www.deutschlandinzahlen.de/tab/deutschland/demografie/natuerliche-bevoelkerungsbewegungen/geburten-und-sterbefaelle-insgesamt

  43. A. von Steinberg 8. April 2020 at 10:25

    Ich gebe Ihnen Recht, dass diese Faktoren auch eine Rolle spielen. Bin aber der Meinung, dass genetische Anlagen auch mitentscheidend sind. Erziehung und Bildung sind nicht alles. Es gibt doch schon Afrikaner in zweiter und dritter Generation, welche in europäischen Ländern aufgewaschen sind. Trotzdem sind sie in ihrer Mentalität nicht so wie Deutsche, Franzosen usw.
    Peter Scholl Latour schrieb in einem Buch: Die Syrer sind ein gewalttätiges Volk, die können nicht anders.

  44. An:
    pro afd fan

    *********

    Ich verhehle nicht, dass es „empirisch-faktische“ Daten aus Beobachtungen gibt, die z. B. von Peter Scholl-Latour, dem profunden Kenner zahlreicher Länder und deren Population, durchaus glaubhaft berichtet wurden. Umfasend wissensvhaftlich detektiert ist dies aber nicht!

    Wie Sie es andeuten, sind selbstverständlich – neben dem Gehirn und seiner Leistungsfähigkeit – auch andere „Vernetzungen“ für Verhalten/Mentalität u. Ä. ausschlaggebend. Das aber hat mit Intelligenz wenig oder nur am Rande zu tun. Zahlreiche Mörder sind intelligent. Diebe und Dealer sind zumeist absolut nicht dumm, sondern besitzen „Cleverness“, um planvoll zu handeln.

    Genetische Unterschiede, etwa die Anlage für Aggressionen, sind beispielsweise bei Naturvölkern (im Unterschied zu zivilisierten Völkern) stärker ausgeprägt. Das hat etwas mit sog. Selektion zu tun. Das Überleben und das Vermehren setzt unter Naturbedingungen primär Stärke (im weitesten Sinne) voraus.

    So verfestigt sich in den Nachkommen der Stärkeren auch der Aggressionsdrang oder (besser) die Anlage dazu.

    Hinzu kommen innersekretorische Vorgänge, die sich bei unterschiedlichen Menschenrassen unterscheiden (ebenso z. B. wie es Unterschiede zw. Männern und Frauen gibt – z. B. andere Magenenzyme und damit unterschiedliche Alkoholverträglichkeit).

    Das heißt, zahlreiche Botenstoffe (z. B. Hormone wie Adrenalin oder Testosteron) steuern (oft eben völlig unabhängig von Intelligenz) bestimmtes Verhalten (wie z. B. Jähzorn, einen stark triebhaften Sexualdrang, Macho-Alüren u. Ä.).

    Dies lässt sich durch „Kultur“ teils verändern, aber die Anlage bleibt und tritt unter bestimmten äußeren Umständen oder psychischen Verfassungen ungebremst hervor. Dann dominieren die Botenstoffe, das Gehirn wird nahezu ausgeschaltet.

  45. Hallo Herr von Steinberg,
    wir haben hier eine interessante und m.E. sehr wichtige Diskussion. Für mich haben die großen Unterschiede der Nationen bei der Intelligenz neben den schwachen Bildungssystemen auch eine genetische Ursache. Dass die Gehirne alle anatomisch gleich sind, hat für mich wenig Aussagekraft. Das klingt so ein bisschen nach der nachweislich falschen Aussage, das Gehirn sei wie ein Muskel trainierbar. Und wo schon alle Gehirne anatomisch gleich sind, müsste auch in jedn Kopf genauso viel hineinpassen. Dieser Auffassung hängen heute noch zahlreiche Pädagogen an. Ist aber meiner Meinung nach Quatsch. Intelligenz wird nicht eins zu eins vererbt, aber die Wahrscheinlichkeit, dass schlaue Eltern ein schlaues Kind bekommen, ist wesentlich höher als bei weniger intelligenten Eltern. Meine langjährige pädagogische Erfahrung hat gezeigt, dass Gehirne sehr unterschiedlich funktionieren – in das eine kriegt man was rein, bei dem anderen kann man sich noch so abmühen, es geht einfach nicht. Ich habe jetzt aber nicht die Schädeldecken geöffnet und reingeschaut, ob die Organe gleich groß sind! Sie schreiben, Naturvölker seien aggressiver als zivilisierte Völker. Aggressivität ist eine psychische Eigenschaft wie letztlich Intelligenz auch. Wo soll sie nun verborgen sein, wenn nicht im Gehirn? Wenn die Gehirne aber anatomisch gleich sind und damit auch die Anlagen für Intelligenz, wie Sie behaupten, wieso können verschiedene Völker dann unterschiedlich aggressiv sein? Oder: Weshalb schneiden arabische, türkische und afrikanische Kinder im deutschen Bildungssystem schlechter ab als ostasiatische? Nur wegen der Prägung aus dem Elternhaus? Ich sehe das auch wie Sie, Intelligenzforschung ist eine komplizierte Angelegenheit. Letztlich ist es dann eine Glaubenssache, ob etwa die Weltkarte des IQ von seriösen Wissenschaftlern oder Rassisten erstellt wurde. Ich habe irgendwann die politische Korrektheit aus meinem Denken verbannt. Keinesfalls sehe ich mich als Rassist. Ich finde nur, dass die massiv unterschiedliche Verteilung von Intelligenz in den verschiedenen Staaten die Probleme unserer Welt recht gut erklären kann. Auch, dass linksgrüne Bildungspolitiker mit ihrem Geschrei nach besserer Förderung von Migrantenkindern, wenn diese schwächer abschneiden als deutsche Kinder einen politisch korrekten Denkfehler machen. Man wird damit weder unserem Bildungssystem, das sich alle Mühe gibt, noch diesen Kinder gerecht. Sie können’s einfach nicht besser.

  46. A. von Steinberg 8. April 2020 at 12:22

    Ich erinnere mich an eine Doku vor einiger Zeit im TV. Die Szene spielte sich in den USA ab. Dort wurde ein Baby von einer Familie adoptiert. Der leibliche Vater dieses Jungen saß wegen eines Mordes im Gefängnis.
    Dieser Adoptivjunge wurde unter sehr guten Umständen aufgezogen, es fehlte ihm an nichts. Er hatte auch überhaupt keinen Bezug zu seinen leiblichen Eltern.
    Als er ca. 20 Jahre alt war, wurde er ebenfalls zum Mörder.

    Was die Intelligenz allgemein angeht, bin ich der Meinung, dass man diese bei Afrikanern möglicherweise positiv verbessern könnte. Den Durchschnitts-IQ von bestimmten euroäischen Ländern werden sie aber nicht erreichen. Wenn dann höchstens ein kleiner Prozentteil, falls überhaupt.
    Das hat nichs mit Rassismus zu tun, sondern mit der Wahrheit.

  47. „Freiheit Gleichheit Brüderlichkeit“
    „Alle Menschen werden Brüder“

    Also, das ein Grenzübertreter aus einen afrikanischen Dorf in Deutschland genau die gleichen Rechte wie ich, dass verbitte ich mir!

    Parteien, welche so etwas forcieren werde ich nicht wählen

  48. pro afd fan 8. April 2020 at 13:03
    Nachtrag
    Ich nenne Ihnen jetzt einen trifftigen Grund, weshalb Ihre Ansicht in Bezug auf die Intelligenz nicht stimmen kann.
    Wir wissen doch, dass das deutsche Volk abgeschafft werden soll, am besten ganz Europa. Die NWO-Verbrecher wollen den Weltkommunismus mit Massenversklavung errichten. Ziel ist eine dumme Masse, welche noch gerade intelligent genug zum Arbeiten ist. Wenn also die Afrikaner die gleiche Intelligenz wie z. B. die Deutschen besäßen , bräuchte es diese Umvolkung und Masseneinwanderung nicht.

  49. Hallo – ich verstehe sehr wohl die Skepsis.

    Wir bewegen uns da aber auf einem schwierigen Gleis.
    Ich muss kurz erläutern, dass ich nach meiner Offizierslaufbahn u. a. einige Jahre Biologie studierte und mich insbesondere dem Gebiet der Verhaltenskunde mit vergleichenden Experimenten zwischen Säugetieren und Menschen widmete. Aber die gesamte Hirnforschung steckt noch in den Kinderschuhen, unser Nichtwissen (z. B. Demenzproblematik) ist größer als unser Wissen.

    Das kennen wir z. B. auch aus der sog. Klimaforschung: Wir wissen manches (oder glauben, es zu wissen) – aber das Nichtwissen ist erheblich größer, weshalb man abschließend keine weitreichenden Folgerungen daraus ziehen darf – wie es die Klimagläubigen tun. Das ist nicht Wissenschaft, das ist Ideologie bzw. Religionsersatz.

    Zum Thema zurück:

    Intelligenz ist vom Begriff und der Bedeutung her in der Forschung sehr umstritten! Intelligenz ist jedenfalls keine feststehende Eigenschaft (wie manche glauben), sondern vielmehr der variable Prozess, wie Informationen verarbeitet werden.

    Diese Informationsverarbeitung ist sehr unterschiedlich. Sie hängt von zahlreichen Faktoren ab – angefangen von der Durchblutung = der Sauerstoffversorgung und dem Nahrungsangebot (Zucker!).

    Genau das macht auch den entscheidenden Unterschied zwischen den Intelligenzleistungen der einzelnen Menschen aus.

    Biologisch gesehen sind für Intelligenz besonders Vorgänge in der Großhirnrinde von Bedeutung, denn hier werden neuronale Erregungsreize in Empfindungen und Wahrnehmungen umgewandelt. Nur so können wir denken, sensorische Impulse wahrnehmen und Bewegungen kontrollieren.

    Dass sich Intelligenz ausschließlich auf bestimmte Hirnareale eingrenzen lasse, das wird von manchen Forschern bestritten. Wir kennen auch die „Bauchintelligenz“ – das „Bauchgefühl“, das auch Verhalten steuern kann!

    Die Verschaltung der Hirnareale untereinander und damit das Hirn als Ganzes spielt eine wichtige Rolle – genauso übrigens wie auch unsere Gene und Umwelteinflüsse. Viele Faktoren prägen also unsere Intelligenz.

    Übrigens:
    Natürlich kann man das Gehirn – ähnlich wie einen Muskel – trainieren. Das lässt sich experimentell beweisen.

    Wünsche allen ein baldiges Ende der Corona-Krise!

  50. Hallo Herr Steinbach,
    wir können uns gerne darauf einigen, dass man noch sehr wenig über das Thema Gehirn und dessen Funktionsweise weiß. Sicherlich ist Ihnen auch die Definition „Intelligenz ist das, was der IQ-Text misst“ ein Begriff. Das ist eine Art Not-Definition, denn besser kriegt man den Begriff Intelligenz nicht gefasst. Da das Thema so brisant ist, gerade was den Nationenvergleich betrifft, wird m.E. nicht grundlegend geforscht. Trotzdem halte ich die Erkenntnisse von Lynn und Vanhanen für glaubhaft und richtig. Ausgangspunkt unserer Diskussion war ja, dass ich für meine und Pirinçcis Sichtweise glaube Belege zu haben – eben nämlich die Weltkarte des IQ. Was aber soll belegen, dass wir praktisch alle mit gleichen Voraussetzungen auf die Welt kommen? Sie vertreten ja die Auffassung, „dass man nicht pauschal sagen kann, dass der hellhäutige Mensch intelligenter sei als der dunkelhäutige Mensch. Dies wäre tendentiell rassistisch, denn dafür gibt es keine überzeugenden Beweise.“ Na klar, das wird als „rassistisch“ definiert – aber wenn man mal die ideologische Brille wegwirft, dann spricht nichts dagegen, dass es doch einfach der Wahrheit entsprechen könnte. Und, jetzt wiederhole ich mich, die Welt erklärt sich damit wesentlich besser. Ich denke auch, dass es so sein könnte, dass die Intelligenz zunahm, je nördlicher der Mensch siedelte. Da überlebten nämlich eher die Vorausschauenden, die schlau vorgesorgt hatten gegen den Winter.
    Bleiben Sie gesund und beste Grüße!

  51. An
    SheikYerbouti:

    Wir sind im Kern der Problematik bestimmt Geistesverwandte.
    Was nun die Wissenschaftlichkeit im Hinblick auf vergleichende Intelligenzforschung (z. B. zwischen hellhäutigen und dunkelhäutigen Vertretern der Gattung Homo sapiens) angeht, gibt es m. W. keine wirklich aktuellen und objektiv vertretbaren (und verwertbaren) Studien dazu.

    Man könnte sich solche Studien zwar vorstellen, aber die wird es in absehbarer Zeit nicht geben. So gesehen ist die Wissenschaft nicht frei, sondern an politische sowie ethisch-moralische Vorgaben und Grenzen gebunden.

    Im Hinblick auf „Rassenkunde“ sind im sog. 3. Reich seitens der Nationalsozialisten politisch inszenierte und einseitig vorgegebene „Rassen“-Experimente gestartet worden, die überwiegend banaler wissenschaftlicher Nonsens waren und sind. Das Ziel dieser abzulehnenden Untersuchungen war von Beginn an klar und staatlich vorgegeben:

    Es sollte (stark vereinfacht ausgedrückt) z. B. „der Jude“ als geborener Verbrecher dargestellt werden, um seine Vernichtung zu untermauern. Es kann gar keine ernste Diskussion darüber geben, dass diese kriminelle Pseudowissenschaft verwerflich und menschenunwürdig war und bleibt.

    Auch und gerade angesichts dieser geschichtlichen Sachverhalte ist jede Untersuchung über „Rassen“ gesellschaftlich und politisch prekär – und deshalb wagt sich niemand daran. Wobei man sich auch fragen müsste, was es denn bringt bzw. bringen würde.

    Wir brauchen nach meiner Auffassung keine „Intelligenz-Messlatte“, die eher als theoretischer Ansatz gelten würde.

    Denn: Wir sehen doch, was in manchen Ländern (aus denen bevorzugt Merkels-Gäste kommen) läuft oder nicht läuft, und zwar unabhängig von der dort anzutreffenden Intelligenz. Da in vielen dieser Länder – auch aus deren Kulturverständnis heraus – wenig bis nichts läuft, kommen diese Asylforderer zu uns „ins gelobte Land“.

    Die Lösung kann m. E. nur lauten:
    >> Grenzen dicht.
    >> Schleppervereinigungen dingfest machen.
    >> Berechtigte Asylforderungen an der Grenze im Schnellverfahren innerhalb von 24 Stunden (ohne Rechtsmittelzugeständnis) durch ein Kontrollgremium entscheiden –
    >> und im Zweifel mit einem bescheidenen 3-Tages-Proviantpäckchen zurück in die Heimat!
    >> Wird dies so konsequent gehandhabt, erledigt sich die Wanderunsbewegung in ein paar Monaten.

  52. A. von Steinberg 8. April 2020 at 19:15

    Es gibt die gute Intelligenz und es gibt die böse Intelligenz. Mehr möchte ich dazu nicht sagen.

    Ich denke mal, dass die NWO-Mafia sicherlich genug Forschung betrieben hat, was die Intelligenz der Afrikaner angeht und ihr die Erkenntnisse vorliegen. Die Weltkommunisten stecken doch nicht so viel Geld und Aufwand in eine riesige Umvokungsaktion, wenn am Ende das Ergebnis gleich oder fast gleich bliebe. Das ist für mich der aussagende Punkt.

  53. Klasse Akif, toll geschrieben.
    Ich liebe es, wenn klare deutliche Worte verwendet werden.
    Akif ist ein Meister seines Faches.
    Danke !

  54. An pro afd fan 11:52

    Nicht die Syrer sind ein gewalttätiges Volk, weil es ja eigentlich keine Syrer, in dem Sinne, gibt.
    Die Syrer sind zu 90% Araber und zu 10% Kurden.
    Die Araber und die Kurden sind gewalttätige Völker.
    Oder glaubt irgend einer ernsthaft, dass Araber in Syrien eine andere Mentalität als Araber aus Marokko, Algerien, Tunesien, Libyen, Ägypten, Saudi-Arabien, Jemen, Oman, VAE, Kuwait, Sudan, Jordanien, Irak, Libanon, Mauretanien, usw. usw. haben.
    Ich nicht !
    Und auch die Kurden haben nur eine Mentalität, egal aus welchem Land sie kommen.
    Wir Deutschen sind doch auch gleichzusetzen mit Österreichern, Liechtensteiner, Süd-Tirolern und Deutsch – Schweizern.

  55. Das Harz4-Proletariat aus aller Welt findet bei Merkel seinen politischen Ankerplatz

Comments are closed.