Kann sich freuen: Der heute 28-jährige Syrer Attalah A. ist nach dem Missbrauch einer 14-jährigen Deutschen wieder auf freiem Fuß.

Vor dem Land­ge­richt Saar­brü­cken ist in der ver­gan­ge­nen Woche ein Mann zu einer Be­wäh­rungs­stra­fe ver­ur­teilt wor­den. Der heute 28 Jahre alte At­talah A. ar­bei­te­te im Jahr 2017 auf 450-Eu­ro-Ba­sis bei einer Im­biss­bu­de am Saar­brü­cker Rat­haus­platz. In einer Nacht im Juni kam das da­mals 14 Jahre alte Opfer in den Laden und frag­te nach der Toi­let­te. Wäh­rend das Mäd­chen aufs Klo ging, schloss der Syrer den Laden ab und hin­der­te das Mäd­chen am Ver­las­sen des Ge­schäfts.

Er nahm sie mit in die Küche, an­geb­lich, um ihr etwas geben zu wol­len. Dort zog er sich dann aber teil­wei­se aus und for­der­te die 14-Jäh­ri­ge zu se­xu­el­len Hand­lun­gen auf. Die tat aus Angst so, wie ihr ge­hei­ßen wurde. Bei der Tat fass­te der An­ge­klag­te die Min­der­jäh­ri­ge auch un­ter­halb der Klei­dung an und hin­ter­ließ dabei ge­ne­ti­sche Spu­ren. Für den Pro­zess an der Ju­gend­kam­mer wur­den die Si­cher­heits­vor­keh­run­gen er­höht. Die Ver­tei­di­ge­rin des 28-Jäh­ri­gen lie­fer­te zu­nächst für ihren Man­dan­ten eine an­de­re Ver­si­on der Ge­scheh­nis­se.

Dem­nach sei alles ein­ver­nehm­lich ge­sche­hen. Eine Ge­schich­te, die der Vor­sit­zen­de Rich­ter Tho­mas Ema­nu­el nicht glau­ben konn­te. Unter an­de­rem Vi­deo­auf­zeich­nun­gen der Über­wa­chungs­ka­me­ra lie­ßen an der Dar­stel­lung des An­ge­klag­ten Zwei­fel auf­kom­men, so der Rich­ter. Das Opfer hat be­reits vor der Tat durch seine pri­va­ten Le­bens­um­stän­de psy­chisch schwer lei­den müs­sen. Eine Zeu­gen­aus­sa­ge vor Ge­richt hätte für die Ju­gend­li­che daher eine ex­trem hohe Be­las­tung be­deu­tet.

An ihrer Stel­le kamen eine Schwes­ter und ihre Mut­ter ins Ge­richt. Mit ihnen ver­stän­dig­te sich der An­ge­klag­te auf eine Schmer­zens­geld­zah­lung von 7.500 Euro. Zudem nahm der 28-Jäh­ri­ge seine ge­schön­te Ver­si­on des Tat­her­gangs zu­rück und lie­fer­te vor Ge­richt nach ei­ni­gem Zö­gern ein weit­rei­chen­des Ge­ständ­nis ab. Nur des­halb be­ließ es die Kam­mer schließ­lich bei einer Be­wäh­rungs­stra­fe von zwei Jah­ren. (Artikel übernommen von BREAKING-NEWS-SAARLAND.DE)

Wie aufgrund der muslimisch-rassistischen Silvester-Übergriffe 2015/16 in Köln bekannt wurde, werden Straftaten von „Flüchtlingen“ systematisch vertuscht: „Es gibt die strikte Anweisung der Behördenleitung, über Vergehen, die von Flüchtlingen begangen werden, nicht zu berichten. Nur direkte Anfragen von Medienvertretern zu solchen Taten sollen beantwortet werden.“ Trotz des absichtlichen Vertuschens nachfolgend wieder einige Vergewaltigungen und sexuelle Übergriffe durch Schutzsuchende, die es an die Öffentlichkeit geschafft haben. Dank des Asylanten-Tsunamis von vorwiegend jungen Männern im Alter von 18-35 Jahren gibt es in Deutschland 20 Prozent mehr Männer als Frauen (Stand 2016). Abgeschoben werden Merkels Fachkräfte übrigens so gut wie nie. Inzwischen befinden sich über eine halbe Millionen abgelehnter Asylbewerber in Deutschland, und sie werden so gut wie alle dauerhaft hierbleiben.

Arnsberg: Am Sonntag wurde der Polizei ein Exhibitionist in Hüsten gemeldet. Um 17.40 Uhr zeigte sich der Mann zwei 16-jährigen Mädchen auf dem Bahnsteig des Bahnhofs Neheim-Hüsten. Der Mann manipulierte an seinem Geschlechtsteil und blickte die beiden jungen Frauen gezielt an. Die beiden Mädchen entfernten sich von dem Mann und riefen die Polizei. Der Mann flüchtete durch die Fußgängerunterführung in Richtung Gleis 1. Eine direkt eingeleitete Fahndung der Polizei blieb ohne Erfolg. Der Mann wird wie folgt beschrieben: etwa 20 Jahre alt, südländisches Aussehen.

Gießen: Die Polizei sucht nach der Festnahme eines 26-jährigen Mannes nach einer sexuellen Belästigung nach Zeugen. Wie eine 16-Jährige aus Wetzlar bei der Polizei anzeigte, war sie in der Nacht zu Sonntag auf der Strecke von Frankfurt nach Gießen von einem Mann belästigt worden. Nachdem sie gegen 23.21 Uhr in den Zug einstieg, setzte sich der Unbekannte zu ihr und fing an, sie an den Brüsten und am Gesäß unsittlich zu berühren. Aufmerksame Zeugen unterbanden weitere Berührungen. Das Opfer stieg in Gießen aus, um mit dem Anschlusszug nach Wetzlar zu fahren. Als sie auf den Zug wartete tauchte der Sittenstrolch wieder auf. Er schlug sie offenbar und zerrte sie in Richtung Grünberger Straße. Erst als der Verdächtige mit dem Opfer auf weitere offenbar ihm bekannte Personen in der Innenstadt traf, ließ er von der Jugendlichen ab. Ein Bekannter des Verdächtigen informierte dann zusammen mit dem Opfer die Polizei. Fahndungsmaßnahmen führten zur Festnahme eines 26-jährigen Asylbewerbers aus Algerien in der Grünberger Straße.

München: Am Montag, 18.01.2021, gegen 19:00 Uhr, rief eine 16-jährige Münchnerin in der Notrufzentrale der Polizei an und teilte mit, dass sie soeben auf dem Karlsplatz von einem unbekannten Mann festgehalten und betatscht wurde. Der unbekannte Mann hatte außerdem auch versucht, sie zu küssen. Durch Schreien konnte sie auf sich aufmerksam machen, worauf drei bislang unbekannte Zeugen sie von dem Täter befreien konnten. Dieser konnte anschließend unerkannt entkommen. Die Sachbearbeitung zur Ermittlung der genaueren Umstände wird durch das Kommissariat 15 durchgeführt. Der Täter wird wie folgt beschrieben: Männlich, ca. 184 cm groß, ca. 25 Jahre alt, südländischer Typ; trug eine Brille; bekleidet mit einer schwarzen Jacke, schwarz/graue Jeans, schwarze Schuhe.

Wien: Auch am zweiten Verhandlungstag vor dem Schöffengericht unter Vorsitz von Andreas Böhm sammelt der 23-jährige Angeklagte Samim O. eher keine Pluspunkte. Böhm reagiert auf Gegenfragen erfahrungsgemäß unfroh, was den Angeklagten nicht abhält, welche zu stellen. Der vierfach vorbestrafte Afghane soll am 17. Juli eine Zwölfjährige geschlechtlich genötigt haben, indem er ihr in einer S-Bahn-Garnitur und auf dem Bahnhof Praterstern an die Brust gefasst und sie zu küssen versucht haben soll. Anschließend soll er sich gegen seine Festnahme gewehrt und versucht haben, Polizisten zu verletzen. … Man sei damals auf dem Weg zum Supermarkt gewesen, erinnert die Zeugin sich – neben ihr und ihrer Freundin auch deren kleine Schwester. O. und ein zweiter Mann seien in die Garnitur eingestiegen und hätten sich in die Nähe gesetzt. O. habe dann gesagt, die Zwölfjährige sei „seine Frau, die er jetzt mit nach Hause nimmt“. Die Zeugin ist sich auch sicher, dass der Angeklagte versuchte, das Kind zu küssen, und absichtlich ihre Brust berührte (Auszug aus einem Artikel von Standard.de).

Sigmaringen: Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hechingen befindet sich seit Samstag ein 25 Jahre alter Marokkaner in Untersuchungshaft, der verdächtig ist, ab Mitte Dezember 2020 zahlreiche Straftaten im Raum Sigmaringen begangen zu haben. Nach einer Vielzahl an Diebstahlsdelikten war eine Ermittlungsgruppe der Polizei Sigmaringen einer mehrköpfigen Gruppe aus der Landeserstaufnahmeeinrichtung auf die Schliche gekommen, die im dringenden Verdacht steht, im genannten Zeitraum in unterschiedlicher Besetzung aus mehreren Geschäften Elektronikartikel und Kleidung entwendet zu haben. Durch die umfangreiche Ermittlungsarbeit der Beamten konnte der Verdacht hinsichtlich sieben Diebstahlsvorwürfen auf die Gruppierung, bestehend aus fünf Männern im Alter zwischen 24 und 27 Jahren, gelenkt werden. Der Gesamtschaden wird auf über 3.000 Euro beziffert. Bei dem 25-Jährigen, gegen den sich der Verdacht neben den gemeinschaftlich begangenen und gewerbsmäßigen Diebstahlsdelikten auch auf die Tatbestände der Bedrohung und der sexuellen Belästigung erstreckt, stellten die Ermittler bei der Festnahme weiteres Diebesgut sicher.

Zwickau: Die Polizei sucht noch immer Zeugenhinweise zu einem Exhibitionisten, welcher am Abend des 6. Januar 2021 auf der Flurstraße eine 13-Jährige belästigt hatte (siehe Medieninformation Nr. 018/2021 der Polizeidirektion Zwickau vom 8. Januar 2021). In diesem Zusammenhang wird nun der Fahrer eines weißen Pkw als Zeuge gesucht.
Der Unbekannte hatte das Mädchen in der Flurstraße angesprochen, sich vor ihr entblößt und an sich manipuliert. Die 13-Jährige rannte daraufhin davon. Auch der Unbekannte flüchtete mit einem älteren, grauen Mountainbike in Richtung Reichenbacher Straße. Der Mann wurde wie folgt beschrieben: etwa 30 Jahre alt, circa 1,70 Meter groß und schlank
südländischer Typ.

Korbach: Zwei jugendliche Mädchen wurden am Samstag im Korbacher Bahnhof von einem Unbekannten sexuell belästigt. Die Polizei bittet um Hinweise. Die Mädchen hielten sich gegen 18.30 Uhr in einem Vorraum der Damentoilette im Bahnhofsgebäude auf. Plötzlich betrat ein unbekannter Mann die Toilette. Er gab einige für die Mädchen unverständliche Worte von sich, zu verstehen war aber mehrfach das Wort „Sex“. Als der Täter sich auch noch vor den Mädchen entblößte und wiederum von „Sex“ sprach, flüchteten die beiden in die Kabinen und schlossen sich ein. Dort warteten sie, bis die von ihnen verständigte Polizei am Tatort eintraf. Der Unbekannte war geflüchtet und konnte auch im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung nicht mehr angetroffen werden. Von ihm liegt folgende Beschreibung vor: etwa 170 cm groß, zwischen 20 und 25 Jahre alt, schlanke Gestalt, dunkle Hautfarbe.

Schweinfurt: Eine 17-jährige Jugendliche war am Donnerstag gegen 18.50 Uhr in der Friedrich-Ebert-Straße in Schweinfurt unterwegs, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Demnach wurde die 17-Jährige dabei von zwei fremden Männern angesprochen. „Die Unbekannten wurden in der Folge immer aufdringlicher, küssten die Geschädigte gegen ihren Willen und fassten ihr über der Oberbekleidung ans Gesäß“, schilderte ein Polizeisprecher den Ablauf der Sex-Attacke. Zum Glück reagierte die Jugendliche genau richtig: Sie schrie laut und rief um Hilfe. Die Täter ließen daraufhin von dem Mädchen ab und flohen zu Fuß in Richtung der Innenstadt von Schweinfurt. Die Polizei fahndet nach den beiden Männern. Beide Männer werden als dunkelhäutig beschrieben.

Dortmund: Der 27. August 2020: Serdal C. holt Lisa B. am Bahnhof Kamen mit dem Auto ab. Sie hatte eine Kleinanzeige aufgegeben, mit der sie nach einem Nebenjob suchte. Zusammen fahren sie zu einem Hundetrainingsplatz in Lünen. Die junge Frau ist guter Dinge, will sich ein paar Euro dazu verdienen. Doch es kommt anders. … Die Staatsanwältin: „Er stellte sich zwischen ihre Beine und zog ihr die Hose herunter.“ Jetzt hofft Serdal C. vor Gericht auf einen Deal, der im Juristen-Deutsch „Verfahrensverständigung“ heißt. Sein Verteidiger kündigte an, sein Mandant sei bereit, die Tat zu gestehen und Schmerzensgeld an sein Opfer zu zahlen. Im Raum stehen 15?000 Euro. Dafür käme er mit zwei Jahren auf Bewährung davon.

image_pdfimage_print
FFP2-Maskenpflicht - nie ohne Protest!  
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

119 KOMMENTARE

  1. Dieser sogenannte Richter “ im Namen des Volkes“
    gehört in den Knast !!!

    Man versteht die Welt nicht mehr.

  2. Drei Jahre Wartezeit!Was für ein bekloppter Syrer.Hatte nicht mal Ahnung ,unter anderem Namen, neu im gottesfürchtigen Dschermonie festzumachen.Wirklich kein ,doch so dringend gebrauchter ,Fachmann.Und einen Job hatte er auch!Blöder geht`s ja nun nicht mehr.Wo soll ich denn jetzt mit meinen Steuergeldern hin?

  3. Hier war wieder einmal der ominöse „Mann“ am Werk.
    Von diesem Mann haben wir schon des öfteren gehört.
    Er wird immer wieder in die Psychiatrie eingewiesen.
    Doch auf wundersame Art und Weise tritt er trotzdem stets aufs neue in Erscheinung….

    .

    „Messerattacke in Hannover: Opfer außer Lebensgefahr – Täter soll in die Psychiatrie

    Der Verdächtige, der am Sonntag in Hannover auf ein Pärchen und einen 59-Jährigen eingestochen haben soll, soll in die Psychiatrie. Wie die Staatsanwaltschaft auf HAZ-Anfrage mitteilt, gibt es deutliche Anzeichen für eine Persönlichkeitsstörung. Den in der List niedergestochenen Opfern geht es bereits besser.

    Hannover
    Die Staatsanwaltschaft Hannover geht davon aus, dass der mutmaßliche Messerangreifer aus der List psychisch gestört ist. Am Montagvormittag wurde der 40-Jährige in der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) entsprechend untersucht. Das Ergebnis: Der Verdächtige soll einstweilig in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht werden statt in Untersuchungshaft. Weiterhin gehen die Ermittler davon aus, dass der Angreifer seine beiden Opfer offenbar wahllos ausgesucht hatte.
    „Wir gehen derzeit davon aus, dass der Verdächtige eine psychische Störung hat“, sagt Oberstaatsanwalt Thomas Klinge auf HAZ-Anfrage. Das vorläufige Gutachten an der MHH habe ergeben, dass der „dringende Verdacht einer Persönlichkeitsstörung besteht“. Diese sei von einem derartigen Gewicht, dass der 40-Jährige in einer Psychiatrie unterzubringen sei. Nun formulierten die Strafverfolger einen entsprechenden Antrag, über den am Nachmittag ein Richter des Amtsgerichts entscheiden muss.
    Versuchte Tötung in zwei Fällen
    Die Staatsanwaltschaft bezieht sich dabei auf Paragraf 126, Absatz 1, der Strafprozessordnung. Demnach kann ein sogenannter Unterbringungsbefehl erlassen werden, wenn jemand „eine rechtswidrige Tat im Zustand der Schuldunfähigkeit oder verminderten Schuldfähigkeit begangen hat“. Entgegen einem Untersuchungshaftbefehl gibt es in diesem Fall keine zeitlichen Grenzen. Der 40-Jährige würde erst wieder entlassen, wenn die entsprechenden Voraussetzungen für die Unterbringung nicht mehr gegeben sind. Dem Verdächtigen wird versuchte Tötung in zwei Fällen vorgeworfen.

    Der 40-Jährige soll am Sonntag gegen 12.20 Uhr unvermittelt an der Robertstraße auf einen jungen Mann eingestochen haben. Das Opfer und dessen 29-jährige Freundin hatten gerade ein geparktes Auto von Eis und Schnee befreit. Nachdem der Verdächtige mit einem großen Küchenmesser auf den 30-Jährigen eingestochen hatte, konnte das Paar flüchten. Ein Passant am nahen Zebrastreifen über die Voßstraße fragte noch, ob alles in Ordnung sei. Daraufhin soll der Täter auch auf den 59-Jährigen eingestochen haben. Das Opfer erlitt schwere Verletzungen, der 30-Jährige sogar lebensbedrohliche. Nach Polizeiangaben besteht aber inzwischen keine Lebensgefahr mehr.
    Täter wohnt nur wenige Meter entfernt
    Der Verdächtige konnte nach kurzer Flucht an der Celler Straße vor einem Kiosk nahe dem Welfenplatz gefasst werden. Nach HAZ-Informationen wohnt der 40-Jährige nicht einmal 80 Meter vom Tatort entfernt an der Voßstraße. Auch in dem Mehrfamilienhaus war am Sonntag die Polizei im Einsatz. Bereits am Sonntag schlossen die Ermittler eine Beziehungstat oder gar einen terroristischen Übergriff aus. Auch ein Alkohol- und Drogentest verliefen negativ.
    Von Peer Hellerling“

    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Messerattacke-in-Hannover-List-Verdaechtiger-muss-in-die-Psychiatrie

  4. Man nimmt das alles nur noch ohnmächtig zur Kenntnis.
    Der Mehrheit sind solche Zustände wohl egal.

  5. In einem normalen Land wäre der Attala jetzt auf der langen Liste der verschwundenen Personen….

    Doch im Idiotenstadl germany ist er ein Superstar für alle se xgeil en Sozpädschlampen

    Diesen Staat kann man ohne Bedenken auflösen

  6. Mit ihnen ver­stän­dig­te sich der An­ge­klag­te auf eine Schmer­zens­geld­zah­lung von 7.500 Euro.
    —-
    Muahahaha. Das hilft dem Mädchen sicher das Ganze als „Erlebnis“ zu betrachten.
    .. und wo kriegt Attalah die Kohle her? mit seinem 450€ Job?

  7. https://focus.de/12919222

    Regiert werden wir von einer teuflischen Alten, dem unfähigen Bürgermeister des shitholes Berlin und dem Möchtegern-Zarewitsch aus Nürnberg, wo ist die Legitimation für diese Gruppe?

    Warum wehrt sich der Bundestag nicht dagegen?

    Merkel hat die Demokratie längst abgeschafft und die Deutschen Deppen gehen arbeiten, die Klugen sitzen im Hartz4Nest mit 3 geilen Ehefrauen und ficxxxx sich einen…

  8. AggroMom 2. Februar 2021 at 09:15
    Mit ihnen ver­stän­dig­te sich der An­ge­klag­te auf eine Schmer­zens­geld­zah­lung von 7.500 Euro.
    —-
    Muahahaha. Das hilft dem Mädchen sicher das Ganze als „Erlebnis“ zu betrachten.
    .. und wo kriegt Attalah die Kohle her? mit seinem 450€ Job?

    Wir sollten sammeln für den Mann. Schließlich sichert er mal unsere Renten.

  9. Na ja, – wenn der Mutter nix anderes eingefallen ist,als die Hand dafür aufzuhalten, spielte das ganze wohl eher im Prekariat,wo das Opfer ohnehin reihum durch die Betten gehen dürfte,wenn mal wieder ein neuer Düsenstaubsauger,Großbildfernseher o.ã. fällig wird.

    Aber für einmal Wi*en 7500 Euronen? – da dürfte so mancher Lude neidisch werden.

  10. Danke dem PI Team für die oben wiedergegebenen Fälle , wie meistens bei diesem Thema von mir hier wiedergegeben , die Zeitlos passende Aussage des SPD Genossen S.Gabriel , von wegen Zitat

    „ Tun sie doch nicht so als ob Deutschland ein Land ist, indem lauter kriminelle Ausländer rumrennen …“ dass ist doch dummes Zeug, dass ist doch Volksverdummung, . . . dass ist doch “ FAKE NEWS “ …hier ab der 1.52 Min. im Video … klick !

  11. .

    (Aufräumen in diesem Staat)

    .

    1.) Ich ertappe mich immer wieder bei dem (eigenen) Gedanken, den Rechtsstaat für Ausländer einfach auszusetzen.

    2.) Das gilt auch für Papier-Deutsche (meist genetische Orientale) in der 3. Generation, die hier abartige Verbrechen an weißen Bio-Deutschen begehen.

    3.) Diese Leute sollen ohne Wenn und Aber Deutschland innerhalb 48 h verlassen (müssen).

    4.) Lebenslange Einreisesperre. Etwaiges Vermögen wird konfisziert.

    5.) Ich pfeife auf unseren Rechtsstaat, der Millionen illegale Asyl-Forderer importiert (100 Mrd. Euro Kosten pro jedes Jahr aufs Neue; Raffelhüschen), der unsere Landesgrenzen schutzlos stellt (von 2013 (ja 2013 !) bis heute).

    6.) Ich pfeife auf unseren Rechtsstaat, der 4-stellige Mrd.-Beträge (=Billionen) an Ausländer verschenkt und an ausländische Staaten (wie vor kurzem 133 Mrd. an Italien und Spanien). Von Griechenland und Target-2 ganz zu schweigen.

    7.) Wieso werden Italiens Goldreserven (2500 Tonnen = 125 Mrd. Euro) nicht genutzt, diese Kredite (Target-2, Italien alleine steht bei uns mit 500 Mrd. Euro in der Kreide) zu besichern ?

    8.) Unsere Staatsform mit diesem politischen Personal kriegt die selbstverursachten Probleme nicht in den Griff. Niemals.

    9.) Wir brauchen gewissermaßen wieder eine Art starken Mann an der Spitze vom Format Donald Trumps, einen genuinen Patrioten, der außerhalb der bestehenden Gesetze regieren kann, wenn die vitalen Interessen des Deutschen Volkes berührt sind.

    10.) Dort wo das nicht der Fall ist, soll der Rechtsstaat selbstverständlich beibehalten werden.

    11.) Die Bundes- und Landesregierungen sind Angestellte des Deutschen Volkes. Also z.B. der Deutschen Krankenschwester und des Deutschen Ingenieurs und anderen fleißigen Berufsgruppen.

    12.) Sie (unsere Regierungen) werden von uns bezahlt (unsere Steuergelder durch unsere tagtägliche Arbeit). Sie haben uns, dem Deutschen Volk, zu dienen und sind uns rechenschaftspflichtig.

    .

    .

  12. Waldorf und Statler 2. Februar 2021 at 09:36

    Rammelsbergerzengel Sigmar Gabriel sagte Anfang 2000 in einer Talkshow, dass die größte Gefhar für die öffentliche Sicherheit Russlanddeutsche seien, von Rechtgläubigen redete er nicht.

  13. Wir dürfen nie vergessen, dass dieser edel Mensch gerade wegen seiner genetischen unvergleichlichen Eigenschaften zur Verbesserung des Genpools nach Deutschland gelockt wurde

  14. Bewährungsstrafe für Nötigung , Freiheitsberaubung uns sexuellem Missbrauch einer Minderjährigen ! Na da kann man das Ganze auch gleich bleiben lassen . Das Schmerzensgeld ( wie bringt er das überhaupt auf ? Abstottern ? Da macht er sich doch bestimmt vorher aus dem Staub und fängt unter einer neuen Identität irgendwo in Deutschland neu an ) finde ich auch eher lächerlich . Interessant ist auch was die immer für anspruchsvolle Jobs ausüben um unser Sozialsystem für uns zu retten .

  15. Nuernberger
    2. Februar 2021 at 09:47

    „Interessant ist auch was die immer für anspruchsvolle Jobs ausüben um unser Sozialsystem für uns zu retten .“

    Nun ja, der Guteste wartete auf seine Doktorandenstelle im Institut für Plasmaphysik. Leider war nach der Renovierung der Gelbton seines Arbeitszimmers für seine anspruchsvollen Augen ein wenig zu hell gewesen, deswegen muss das Zimmer noch einmal neu gestrichen werden und das dauert.

  16. Was mir als erstes auffiel: Der Täter ist kein so schmächtiges Kerlchen wie man sonst die Syrer kennt. Solch ein kräftiger Mann mit Vergewaltigungswillen und dann ein junges 14jähriges Mädchen. Was das mit einem Mädchen macht, kann man nur erahnen. Aber die Pfeife, der Experte, hat ja gesagt, das nun für die Erlebende das Leben eben nur anders sein wird. Solche Experten und solche Richter sind auch schuldig, schuldig, schuldig an der ganzen Misere in unserem Land.

  17. @ friedel_1830 2. Februar 2021 at 09:36

    Lieber Mitkommentator,

    so sehr ich Sie verstehe, was die Emotionalität ihrer Punkte anbelangt, ich muss dennoch darauf hinweisen, daß es NIEMALS auch nur eine winzige Ausnahme für die Gültigkeit des Rechtsstaates geben darf. Mit der Festlegung dieser Ausnahme ist der Rechtsstaat sofort komplett abgeschafft, da damit – allein durch die Definition der Ausnahme ein formaler Weg aufgerissen würde, der jede Ausnahme möglich machen würde.
    Allein dadurch stünde jede Gültigkeit des Rechtsstaates unter dem Vorbehalt „bis auf weiteres“, was ihn sofort annihilieren würde.

    Man könnte nun argumentieren, daß der Rechtsstaat ja bereits ausgehölt ist – und dem kann man sich durch Anschauung kaum verweigern. ABER: Er wurde bislang noch nicht „formal“ außer Kraft gesetzt. Bislang verlief jede einzelne gerichtliche Begründung – auch wenn noch so hanebüchen – rechtsförmig – also innerhalb der den Rechtsstaat begründenden Gesetzgebung. Wäre das irgendwo nicht mehr der Fall, gäbe es keine Überprüfbarkeit von richterlichzen Beschlüssen mehr, keine Berufung und kein oberstes Gericht mehr.

    Im übrigen würde damit auf „unserer“ Seite exakt das getan, was sich unser Gegner formal noch nicht traut – eben offen den Rechtsstaat abzuschaffen.

  18. ghazawat 2. Februar 2021 at 09:46

    Wir dürfen nie vergessen, dass dieser edel Mensch gerade wegen seiner genetischen unvergleichlichen Eigenschaften zur Verbesserung des Genpools nach Deutschland gelockt wurde

    Stockholm-Schäuble (Merkelpartei) vor 5 JahrInnen:

    https://www.tagesspiegel.de/politik/wolfgang-schaeuble-abschottung-wuerde-uns-in-inzucht-degenerieren-lassen/13706442.html

    Wolfgang Schäuble
    „Abschottung würde uns in Inzucht degenerieren lassen“
    Der Finanzminister ist gegen eine Abschottung. Muslime seien eine Bereicherung für Deutschland.

  19. Eurabier
    2. Februar 2021 at 10:03

    „Wolfgang Schäuble
    „Abschottung würde uns in Inzucht degenerieren lassen““

    Ich habe lange darüber nachgedacht, woher der oberste Rollstuhlfahrer seine genetischen Kenntnisse hat. Dann bin ich über seinen Schwiegersohn gestolpert und mir wurde blitzlichtartig die Absicht von Herrn Schäuble klar.

    Lieber ein behinderter Neger, als noch einmal einen solchen Schwiegersohn. Aus der Sicht ist sein Wunsch durchaus verständlich.

  20. Afghane ersticht deutsche Freundin: „Sie ist nur eine Frau“
    Plattling, Bayern. Tatjana S. (†20) war selbst fast noch ein Kind, als sie 2015 den afgha­nischen Asylbewerber und Tellerwäscher Shaeiq S. (28) kennenlernte – fünf Jahre später erstach er sie vor den Augen der erst acht Monate alten Tochter mit 18 Messerstichen. Mit den Worten „Sie hat mit einem anderen gefickt“ vollendete er seine Tat.

    Mit dieser Tat hat er sich in „Germoney“ für immer eingebürgert.

  21. Deutsche Steuerzahler gehen in den Knast, wenn sie die Zwangsabgabe für Staatspropaganda nicht bezahlen wollen!! Islamische Nichtsnutze bekommen dagegen für schlimmste Straftaten Bewährungsurteile!!

  22. So ist das hier. Nun hat die Familie wenigstens 7.500 EUR Schmerzensgeld bekommen, das hätte sie bei einer normalen Verurteilung nicht bekommen. Denn Schmerzensgeld hätte sie nur in einem Sondergerichtsverfahren einklagen können. Dies richtet sich dann wiederum nach einer Schmerzenstabelle, wo schon der Kopf halb ab sein muss um überhaupt 200 EUR zu erhalten. Nur mal ein bißchen „Muschigrapschen“ dürfte bei der Tabelle nicht viel hergeben, wahrscheinlich eher gar nichts.

    So ist dieser „Scharia-Kuhhandel“ für die Familie noch annehmbarer. Was hat sie schon davon wenn der Kerl im Knast sitzt, soll er doch andere sexuell belästigen, das interessiert die Familie nicht mehr. So wird es ja auch in deren Herkunftsländern gehandhabt, ist dort so üblich, dass mit einer dementsprechenden Geldstrafe die geschädigte Familie entschädigt wird, die „Fehde“ somit aus der Welt geschaffen wird.

    Was man bei deutschen Gerichten überhaupt nicht versteht ist die Tatsache, wenn einer verurteilt wird, vielleicht einmal eine angemessene Geldstrafe bekommt, warum dieses Geld dann in der Gerichtskasse verschwindet, und das Opfer davon keinen Cent sieht? Das ist ASOZIAL hier in DEUTSCHLAND! Hiermit kann sich der Staat an den Taten der Kriminellen, oder besser gesagt, an den geschädigten Opfern bereichern, falls sie sich zu einer Anzeige entschließen. Auch eine sichere Einnahmequelle, die man nicht außer Acht lassen sollte.

    Gibt es eigentlich eine Statistik wie viel Geld der Staat allein durch die verhängten Geldstrafen an geschädigten Opfern jährlich einnimmt?

  23. „Ich war fünfzehn und ich war da ohne meine Mutter, nur mit einer Freundin und krass…Da war ein Absperrgitter und die Leute wurden wie Tiere fast da reingetrieben, manche Flüchtlinge wollten das gar nicht. Aber andererseits die Menschen da zu sehen und zu wissen, dass man ihnen hilft. Mit den Kindern da zu spielen, wir hatten so Bobby Cars und denen damit die Zeit zu vertreiben, das war schon eine gute Erfahrung eigentlich.“
    https://www.br.de/fernsehen/ard-alpha/sendungen/campus/culture-learning-integration-fluechtlinge-100.html

    Ja, total krass, eigentlich.

  24. Abber wer bezahlt die 7.500 EUR
    Wo hat der Syrer 7.500 EUR her?
    Das wäre viel interessanter zu wissen!

  25. ghazawat 2. Februar 2021 at 10:14
    Eurabier
    2. Februar 2021 at 10:03

    „Wolfgang Schäuble
    „Abschottung würde uns in Inzucht degenerieren lassen““

    Ich habe lange darüber nachgedacht, woher der oberste Rollstuhlfahrer seine genetischen Kenntnisse hat. Dann bin ich über seinen Schwiegersohn gestolpert und mir wurde blitzlichtartig die Absicht von Herrn Schäuble klar.

    Lieber ein behinderter Neger, als noch einmal einen solchen Schwiegersohn. Aus der Sicht ist sein Wunsch durchaus verständlich.

    ——————————————-

    Frappierend auch die äusserliche Ähnlichkeit von Schäuble und seinem Schwiegersohn!! Hat Schäubles Tochter vielleicht einen Vaterkomplex???

  26. Wer bezahlt die 7.500 EUR für den armen Syrer?
    Wer bezahlt den Anwalt für den armen Syrer?
    Wer bezahlt die Gerichtskosten für den armen Syrer?
    Wer bezahlt die Übersetzer für den armen Syrer?
    Wer bezahlt die Anwaltskosten für die geschädigte Familie?

  27. Ist so von der Regierung und vom Gesetzgeber gewollt.
    Wem es nicht passt, kann ja das Land verlassen…

  28. „Mein Vater wollte das am Anfang nicht so gerne. Mein Papa ist zwar sehr tolerant und hat auch überhaupt nichts gegen Flüchtlinge, aber dass ich jetzt da alleine in den Gängen ohne meine Mama rumlaufe, das fand er jetzt einfach nicht cool.“
    Lara Preisinger, Schülerin 15Jahre

    Das ist jetzt fünf Jahre her, ich hoffe Lara ist jetzt klüger geworden.

  29. jeanette 2. Februar 2021 at 10:37
    Wer bezahlt die 7.500 EUR für den armen Syrer?
    Wer bezahlt den Anwalt für den armen Syrer?
    Wer bezahlt die Gerichtskosten für den armen Syrer?
    Wer bezahlt die Übersetzer für den armen Syrer?
    Wer bezahlt die Anwaltskosten für die geschädigte Familie?

    —————————————-

    Das wird er bestimmt Stück für Stück abarbeiten … vielleicht als Fachkraft in einem Impfzentrum … 🙂

  30. @ ghazawat 2. Februar 2021 at 10:00
    Danke für die Info , ich hab mir schon so etwas gedacht .

  31. es wird so weiter gehen bis
    1. eure Kinder nicht begreifen werden, dass diese Importierte ein Gefahr ist und jeglicher Kontakt zu den zu meiden ist,und
    2.Ihr faengt an eure Kinder zu schutzen. Mit allen Mitteln. und den Rechtsprechung in eigene Haende nimmt.
    Period.

  32. Lara hilft im Flüchtlingsheim:
    Die unterschiedlichen Rollenbilder von Mann und Frau sind nur eine der Hürde im gegenseitigen Verstehen-lernen, die Lara im Flüchtlingsheim überwinden musste. Geholfen hat ihr ausgerechnet ein junger Syrer, den sie dort kennengelernt hat und mit dem sie inzwischen befreundet ist: Chunkin
    https://www.br.de/fernsehen/ard-alpha/sendungen/campus/culture-learning-integration-fluechtlinge-100.html
    „Wenn man sich beim Anstoßen nicht in die Augen schaut hat man schlechten Sex“

    Lara lernt im Flüchtlingsheim eigentlich krass hochgradig wichtige Sachen

  33. Hans R. Brecher 2. Februar 2021 at 10:41
    Das wird er bestimmt Stück für Stück abarbeiten … vielleicht als Fachkraft in einem Impfzentrum … ?
    nein! wenn schon, dann in einem Kindergarten!

  34. 1buffalo1 2. Februar 2021 at 10:01

    Was mir als erstes auffiel: Der Täter ist kein so schmächtiges Kerlchen wie man sonst die Syrer kennt. Solch ein kräftiger Mann mit Vergewaltigungswillen und dann ein junges 14jähriges Mädchen.
    —————————————–
    Das Mädchen ist ein KIND!

    Hier wird nicht von KIND gesprochen, nur wenn ein 14 jähriger Messermann zusticht, dann ist das ein Kind, ein kleiner Kindersoldat.

    Die Zielgruppe der sexuelle Taugenichtse sind überwiegend KInder.
    Die schönen „knackigen Teenager“, die noch nicht so widerspenstig sind, von Sex keine Ahnung haben, von METOO noch nie was gehört haben, die sind die leichteste und „leckerste Beute“ für solche Schmutzfinke!

  35. „Richter Thomas Emanuel“
    Ist das jetzt ein neues Pseudonym für einen islamischen Friedensrichter,
    der Rechtsverstöße im Sinne seiner Herrenmenschen, mit Bakschisch oder
    Blutgeld- Zahlungen regelt?!

    Wußte gar nicht,das diese Friedensrichter schon fest in der deutschen Exekutive verankert sind!

    Anders sind 2 Jahre Bewährung und 7500 €Bakschisch für diesen pädophilen Kifi-Syrer nicht zu erklären !!

  36. Mantis 2. Februar 2021 at 10:49
    Lara hilft im Flüchtlingsheim:
    Die unterschiedlichen Rollenbilder von Mann und Frau sind nur eine der Hürde im gegenseitigen Verstehen-lernen, die Lara im Flüchtlingsheim überwinden musste. Geholfen hat ihr ausgerechnet ein junger Syrer, den sie dort kennengelernt hat und mit dem sie inzwischen befreundet ist: Chunkin
    https://www.br.de/fernsehen/ard-alpha/sendungen/campus/culture-learning-integration-fluechtlinge-100.html
    „Wenn man sich beim Anstoßen nicht in die Augen schaut hat man schlechten Sex“

    Lara lernt im Flüchtlingsheim eigentlich krass hochgradig wichtige Sachen

    Machen wir uns nichts vor und hören auf uns in die Tasche zu lügen;
    Das Gros dieser Generation ist verloren. Unrettbar.
    Abhaken und sich den Menschen zuwenden die es verdienen und die Dinge erhalten, die es wert sind.

  37. wernergerman 2. Februar 2021 at 10:51

    Hans R. Brecher 2. Februar 2021 at 10:41
    Das wird er bestimmt Stück für Stück abarbeiten … vielleicht als Fachkraft in einem Impfzentrum … ?
    nein! wenn schon, dann in einem Kindergarten!
    ————————–

    Vielleicht findet er auch noch eine doofe Deutsche, die für ihn einen Kredit aufnimmt, der er seine Geschichte der Ungerechtigkeit auftischen kann, wie er schuldlos in die Mühlen der Justiz geriet.

  38. Mantis 2. Februar 2021 at 10:49

    Lara hilft im Flüchtlingsheim:
    ——————————–

    Das hört sich an wie eine neue ZDF Serie! 🙂

  39. Hans R. Brecher 2. Februar 2021 at 10:41

    jeanette 2. Februar 2021 at 10:37
    Wer bezahlt die 7.500 EUR für den armen Syrer?
    Wer bezahlt den Anwalt für den armen Syrer?
    Wer bezahlt die Gerichtskosten für den armen Syrer?
    Wer bezahlt die Übersetzer für den armen Syrer?
    Wer bezahlt die Anwaltskosten für die geschädigte Familie?

    —————————————-

    Das wird er bestimmt Stück für Stück abarbeiten … vielleicht als Fachkraft in einem Impfzentrum …
    ——————————————

    Ja, Spritzen aufziehen und die Hälfte der Ampullen nach Afrika verkaufen.
    Drogenhandel verkehrt herum.

  40. jeanette 2. Februar 2021 at 10:55
    wernergerman 2. Februar 2021 at 10:51

    Hans R. Brecher 2. Februar 2021 at 10:41
    Das wird er bestimmt Stück für Stück abarbeiten … vielleicht als Fachkraft in einem Impfzentrum … ?
    nein! wenn schon, dann in einem Kindergarten!
    ————————–

    Vielleicht findet er auch noch eine doofe Deutsche, die für ihn einen Kredit aufnimmt, der er seine Geschichte der Ungerechtigkeit auftischen kann, wie er schuldlos in die Mühlen der Justiz geriet.

    ————————————-

    Das ist gar nicht so unwahrscheinlich … und wenn die Kohle nicht reicht, kann er mit der Methode Loverboy noch etwas nachhelfen …

  41. Im Kampf gegen das Coronavirus hat der Arbeiter-Samariter-Bund Kreisverband Hannover-Land/Schaumburg (ASB) als Wohlfahrtsverband bisher schon Einiges geleistet und wird dies unter seinem Motto „Wir helfen hier und jetzt“ auch weiterhin tun. Ein weiterer Baustein zum Schutz der Bevölkerung kommt jetzt hinzu, denn über 30 ehrenamtliche Helfer des Kreisverbandes haben sich bereit erklärt, im Bedarfsfall das Impfzentrum Hannover auf dem Messegelände zu unterstützen.

    Hierzu nehmen die Samariter an einem Impfhelferlehrgang teil, der die grundlegenden Kenntnisse für die Arbeit in Impfzentren und mobilen Impfteams vermittelt. In einem Umfang von acht Unterrichtseinheiten werden den Teilnehmern online alle wichtigen Themen für die Arbeit als Impfhelfer vermittelt.

    „Kleiner Piks großer Schutz“ wird ONLINE vermittelt und schon darf der Impfhelfer mit einem weißen Kittel rumlaufen und sich Herr Doktor nennen lassen.

  42. Mantis 2. Februar 2021 at 10:21
    Afghane ersticht deutsche Freundin: „Sie ist nur eine Frau“
    Plattling, Bayern. Tatjana S. (†20) war selbst fast noch ein Kind, als sie 2015 den afgha­nischen Asylbewerber und Tellerwäscher Shaeiq S. (28) kennenlernte – fünf Jahre später erstach er sie vor den Augen der erst acht Monate alten Tochter mit 18 Messerstichen. Mit den Worten „Sie hat mit einem anderen gefickt“ vollendete er seine Tat.
    na , ja, wer als 15 Jaerige einem muhammedanischen Tellerwaescher heiratet, ist reif fuer Psyhiatrie.
    2. Der Tellerwäscher Shaeiq S. hat eigentlich ganz klare und gerechte Vorstellungen uebers Ehe und Pflichten die man als verheiratete hat.-„Sie hat mit einem anderen gefickt“ .Muss ich ihm zustimmen.

  43. jeanette 2. Februar 2021 at 10:58
    Hans R. Brecher 2. Februar 2021 at 10:41

    jeanette 2. Februar 2021 at 10:37
    Wer bezahlt die 7.500 EUR für den armen Syrer?
    Wer bezahlt den Anwalt für den armen Syrer?
    Wer bezahlt die Gerichtskosten für den armen Syrer?
    Wer bezahlt die Übersetzer für den armen Syrer?
    Wer bezahlt die Anwaltskosten für die geschädigte Familie?

    —————————————-

    Das wird er bestimmt Stück für Stück abarbeiten … vielleicht als Fachkraft in einem Impfzentrum …
    ——————————————

    Ja, Spritzen aufziehen und die Hälfte der Ampullen nach Afrika verkaufen.
    Drogenhandel verkehrt herum.

    —————————-

    Mit Spritzen kennt er sich sicher aus … auch mit dem Abspritzen … 🙂

  44. jeanette 2. Februar 2021 at 10:57
    Mantis 2. Februar 2021 at 10:49

    Lara hilft im Flüchtlingsheim:
    ——————————–

    Das hört sich an wie eine neue ZDF Serie!

    ———————-

    ZDF-Vorabendprogramm: „Lara und die Liebe“. Folge 1: „Allerlei mit Attalah“

  45. Das_Sanfte_Lamm 2. Februar 2021 at 10:54
    Das Gros dieser Generation ist verloren. Unrettbar.
    Abhaken und sich den Menschen zuwenden die es verdienen und die Dinge erhalten, die es wert sind.
    auch richtig. Ist es tatsaechlich so schlimm in BRD, dass ganze Generation verloren ist?

  46. Das_Sanfte_Lamm 2. Februar 2021 at 10:54
    Mantis 2. Februar 2021 at 10:49
    Lara hilft im Flüchtlingsheim:
    Die unterschiedlichen Rollenbilder von Mann und Frau sind nur eine der Hürde im gegenseitigen Verstehen-lernen, die Lara im Flüchtlingsheim überwinden musste. Geholfen hat ihr ausgerechnet ein junger Syrer, den sie dort kennengelernt hat und mit dem sie inzwischen befreundet ist: Chunkin
    https://www.br.de/fernsehen/ard-alpha/sendungen/campus/culture-learning-integration-fluechtlinge-100.html
    „Wenn man sich beim Anstoßen nicht in die Augen schaut hat man schlechten Sex“

    Lara lernt im Flüchtlingsheim eigentlich krass hochgradig wichtige Sachen

    ——————————————-

    Kotzvorlage!!!

  47. wernergerman 2. Februar 2021 at 10:51
    Hans R. Brecher 2. Februar 2021 at 10:41
    Das wird er bestimmt Stück für Stück abarbeiten … vielleicht als Fachkraft in einem Impfzentrum … ?
    nein! wenn schon, dann in einem Kindergarten!

    —————————————

    Da kann er sich gleich seine zukünftige Braut aussuchen … der Job wäre fast schon Heiratsvermittlung …

  48. Thüringer sorgen schon wieder für Ärger.
    ILLEGALER Faschingsumzug sorgt für Aufregung.
    Geschmückte Autos und vereinzelte Verkleidete auf der Gasse sind verboten.
    Die Polizei löst dieses Narrentreiben auf.
    Hier kommt das Sprichwort: „Zum Lachen in den Keller gehen!“ Zum Tragen.

    https://www.bild.de/video/clip/news-inland/corona-narren-polizei-stoppt-karnevalsumzug-75158790.bild.html

    dann bitte dranbleiben fürs anschließende VIDEO:

    Afghane Shaik tötet seine Freundin Tatjania (20) mitten auf der Gasse vor den Augen ihrer 8 monate alten Tochter.

    Der Afghane sticht 18 Mal auf die hilflose Frau ein.
    Täter flüchtet mit 8 monate altem Säugling.
    Mörder schnappt Kindersitz mit Säugling und haut ab.
    Ruft: „Ich habe Scheiße gebaut.“
    Scheixxe baut Scheixxe!
    Shahik wartet seit 7 Jahren auf den Abschluss seines Asylverfahrens.
    Da ist dem Armen wohl der Geduldsfaden gerissen.

  49. Na … das klingt aber sehr nach Sharia – Recht . Mutter vertritt Tochter und es wird eine Entschädigung in Höhe von 7500 € bezahlt und von der Mutter akzeptiert ? !
    Häää ?

  50. ghazawat 2. Februar 2021 at 10:14
    Eurabier
    2. Februar 2021 at 10:03

    „Wolfgang Schäuble
    „Abschottung würde uns in Inzucht degenerieren lassen““

    Ich habe lange darüber nachgedacht, woher der oberste Rollstuhlfahrer seine genetischen Kenntnisse hat. Dann bin ich über seinen Schwiegersohn gestolpert und mir wurde blitzlichtartig die Absicht von Herrn Schäuble klar.

    Lieber ein behinderter Neger, als noch einmal einen solchen Schwiegersohn. Aus der Sicht ist sein Wunsch durchaus verständlich.

    —————————————

    Deutschlands oberster Hobby-Eugeniker …

  51. Hans R. Brecher 2. Februar 2021 at 11:14

    Kranke, degenerierte Gesellschaft!!!
    —————————————

    Wir müssen aufpassen, wir treten hier schon zu oft in Erscheinung,
    sonst holen die uns noch ab.

  52. wernergerman 2. Februar 2021 at 11:07

    auch richtig. Ist es tatsaechlich so schlimm in BRD, dass ganze Generation verloren ist?

    Die Hörsäle der Universitäten sind überfüllt – allerdings nicht mit Studenten technischer oder medizinischer Fachrichtungen, sondern bei Studiengängen wie „transdisziplinäre Geschlechterstudien“ oder – seit Jahren mein absoluter Favorit, sozusagen die Nr.1 – Sozialanthropologie.
    Während Handwerksfirmen inzwischen auf 450,- € Basis Teilzeitkräfte einstellen (KEIN WITZ!), die tagsüber telefonisch Leute abwimmeln, da Handwerker kaum noch in der Lage sind, die Aufträge abzuarbeiten.

    BRD – Freiluftpsychiatrie.

  53. Hans R. Brecher 2. Februar 2021 at 11:10
    wernergerman 2. Februar 2021 at 10:51
    Hans R. Brecher 2. Februar 2021 at 10:41
    Das wird er bestimmt Stück für Stück abarbeiten … vielleicht als Fachkraft in einem Impfzentrum … ?
    nein! wenn schon, dann in einem Kindergarten!
    —————————————
    Da kann er sich gleich seine zukünftige Braut aussuchen … der Job wäre fast schon Heiratsvermittlung …
    ———————————————
    Das ist wohl das, was uns Deutschen nicht so liegt:
    Die Kunst aus Scheiße Gold zu machen!

  54. jeanette 2. Februar 2021 at 10:57

    Mantis 2. Februar 2021 at 10:49

    Lara hilft im Flüchtlingsheim:
    ——————————–

    Das hört sich an wie eine neue ZDF Serie!
    ——————————————————
    Und in der nächsten Folge findet man Lara dann geschändet und tot auf einer Mülldeponie. Die Spuren führen zum Fluchtsimulantenheim doch Kriminologen sind sich sicher dass es Rechte waren.

  55. Penner 2. Februar 2021 at 11:18

    Na … das klingt aber sehr nach Sharia – Recht . Mutter vertritt Tochter und es wird eine Entschädigung in Höhe von 7500 € bezahlt und von der Mutter akzeptiert ? !
    Häää ?
    —————————————
    Davon haben die auf jeden Fall mehr, als wenn der im Knast verschwindet.

  56. einerderschwaben 2. Februar 2021 at 09:15
    In einem normalen Land wäre der Attala jetzt auf der langen Liste der verschwundenen Personen….

    Doch im Idiotenstadl germany ist er ein Superstar für alle se xgeil en Sozpädschlampen

    Diesen Staat kann man ohne Bedenken auflösen
    — Danke! ich koennte es nicht treffender sagen!

  57. jeanette 2. Februar 2021 at 11:24
    Penner 2. Februar 2021 at 11:18

    Na … das klingt aber sehr nach Sharia – Recht . Mutter vertritt Tochter und es wird eine Entschädigung in Höhe von 7500 € bezahlt und von der Mutter akzeptiert ? !
    Häää ?
    —————————————
    Davon haben die auf jeden Fall mehr, als wenn der im Knast verschwindet.
    klar! aber wer seine Ehre im Geld beziffert ist nichts anderes als eine Nutte. Ehrelosigkeit ist das Hauptproblem des BRDlers. die lassen mit sich alles machen Und wenn da noch was bezahlt wird…..

  58. Der Schutzsuchende hat Bedürfnisse, die in dem Vollversorgungspaket, welches Blödschland gewährt. inbegriffen ist. Deutsche sollten froh und dankbar sein, dass ihre minderwertigen, weissen Töchter die Ehre haben. Ironie, aber nicht für jeden.

  59. wernergerman 2. Februar 2021 at 11:30
    jeanette 2. Februar 2021 at 11:24
    Penner 2. Februar 2021 at 11:18
    Na … das klingt aber sehr nach Sharia – Recht . Mutter vertritt Tochter und es wird eine Entschädigung in Höhe von 7500 € bezahlt und von der Mutter akzeptiert ? !
    Häää ?
    —————————————
    Davon haben die auf jeden Fall mehr, als wenn der im Knast verschwindet.
    klar! aber wer seine Ehre im Geld beziffert ist nichts anderes als eine Nutte. Ehrelosigkeit ist das Hauptproblem des BRDlers. die lassen mit sich alles machen Und wenn da noch was bezahlt wird…..
    ——————————–

    Sie meinen doch nicht etwa so was wie die Böllsche verlorene Ehre der Katharina Blum?
    Wenn eine Frau im Gericht auftritt bei solch einer Sache, dann ist es schon vorbei mit der Ehre.
    Das war schon immer so. Da heißt es nur noch: Ist der Ruf erst ruiniert, dann lebt der Mensch ganz ungeniert.

    Dabei ist es auch noch etwas anderes ob man von „Hurengeld“ oder „Strafgeld“ spricht!
    Neulich war ein skandinavischer Film da ging es um geschändete Prostituierte (sind ja auch Menschen!) wo die Kommissarin politisch korrekt das Gewerbe der Damen versuchte zu umschreiben: „Die Damen die missbraucht wurden für sexuelle Handlungen mit einem Bus von A nach B transportiert wurden…..“ Ein Russe, der mit an den Ermittlungen beteiligt war, wobei es sich um junge Russinnen handelte, sprach unverblümt vor versammelter Mannschaft das aus, was alle in Schockstarre versetzte: „Sie meinen einen HURRENBUS?“ – 🙂

  60. @ Penner 2. Februar 2021 at 11:18

    Na … das klingt aber sehr nach Sharia – Recht . Mutter vertritt Tochter und es wird eine Entschädigung in Höhe von 7500 € bezahlt und von der Mutter akzeptiert ? !
    Häää ?

    Aus dem Artikel: „Das Opfer hat be­reits vor der Tat durch seine pri­va­ten Le­bens­um­stän­de psy­chisch schwer lei­den müs­sen.“

    Das sieht nicht gerade nach einem liebevollen Elternhaus aus. Ich würde darüber hinaus auch nicht unbedingt davon ausgehen, dass das Mädchen Deutsche ist.

  61. hquer 2. Februar 2021 at 10:02
    @ friedel_1830 2. Februar 2021 at 09:36

    Lieber Mitkommentator,

    so sehr ich Sie verstehe, was die Emotionalität ihrer Punkte anbelangt, ich muss dennoch darauf hinweisen, daß es NIEMALS auch nur eine winzige Ausnahme für die Gültigkeit des Rechtsstaates geben darf.
    Und hier moechte ich an der Seite des friedel_1830 positionieren.
    weil: 1. Recht bassiert auf geschriebene Gesetze, die nicht immer gerecht sind . Und Gerechtigkeit ist das was in uns lebt, Das was wir wissen , empfinden und fuer richtig halten. Jede Gesellschaft hat sein eigenes Gerechtigkeitsempfinden, aus diesem Grund ist Umvolkung und andere Arten von Import der Fremden kontraproduktiv- weil da geht verloren fuer autochtone Gesellschaft gewohnte Gerechtigkeitsempfinden.
    2 Was mich persoenlich angeht – scheissen moechte ich auf ein Staat, der kein Gerechigkeitsempfinden hat. Aus eine hoche Etage. ich weis was gerecht ist. ich koennte einfach nicht weiter leben ohne dem Triumpf des Gerechtigkeits. Kann und will mich nicht aendern.

  62. @ Mantis 2. Februar 2021 at 10:21

    Afghane ersticht deutsche Freundin: . . . „Sie ist nur eine Frau“ . . .mit dieser Tat hat er sich in „Germoney“ für immer eingebürgert.

    typisch für den . . . Cottbus-Effekt bei dem ein Fremdländer , ein Asylant jemanden aufschlitze . . . damit er nicht abgeschoben wird! ( klick ! ) zweiter Link ( klick ! )

    diese Methode scheint sich bei den Fremdländern herumgesprochen zu haben und sehr beliebt zu werden um einer drohenden Abschiebung ins Herkunftsland zu umgehen

  63. der geniale Obergenetiker Sch(r)äuble(los) plante, eine Industriegesellschaft mit einem Durchschnitts-IQ von 100 durch islamische / afrikanische Inzuchtsprodukte mit einem Durchschnitts-IQ von 60..80 „aufzuwerten“.

    Hat eigentlich dieser Fachmann auch immer mit seinem fehlenden Mathematikverständnis stolz geprahlt, wie so viele der Hauptdarsteller im Bundeskaperletheater?

  64. @wernergerman 2. Februar 2021 at 11:48

    Klar und voll verständlich. Auch ich möchte manchmal einfach alles zusammenhauen – aus Verzweiflung und Hoffnungslosigkeit und dennoch:

    „Nimm das Recht weg – was ist dann ein Staat noch anderes als eine große Räuberbande“
    Hl. Augustinus aus „De civitate Dei“, IV, 4, 1.

  65. andere Länder stellen Leistungskriterien, bevor sie Ausländer einbürgern.

    Deutschland nimmt mittlerweile den Spitzenplatz als Schrottsammler ein.

  66. jeanette 2. Februar 2021 at 11:45
    Dabei ist es auch noch etwas anderes ob man von „Hurengeld“ oder „Strafgeld“ spricht!
    Neulich war ein skandinavischer Film da ging es um geschändete Prostituierte (sind ja auch Menschen!) wo die Kommissarin politisch korrekt das Gewerbe der Damen versuchte zu umschreiben: „Die Damen die missbraucht wurden für sexuelle Handlungen mit einem Bus von A nach B transportiert wurden…..“ Ein Russe, der mit an den Ermittlungen beteiligt war, wobei es sich um junge Russinnen handelte, sprach unverblümt vor versammelter Mannschaft das aus, was alle in Schockstarre versetzte: „Sie meinen einen HURRENBUS?“
    Sie meinen doch nicht etwa so was wie die Böllsche verlorene Ehre der Katharina Blum?
    — dieser Fall ist mir unbekannt.
    was den skandinavischer Film angeht, na, ja, Der Russe hat es auf dem Punkt gebracht. “geschändete Prostituierte“ haette ich anders ausgedruckt- das ist deren Berufsrisiko. mann soll nicht ein Beruf eingehen, den man nicht tragen kann . mit allen Konsequenzen. Die weiber, die faul und dumm sind aber wollen gut leben die suchen sich diesen Beruf aus. Und wenn da mal was nicht nach deren Vorstellungen ablauft, dann geht das Grosse Geschrei los…. Es ist schwer in Russland zu ueberlben im Kapitalismus, Zweifels ohne, wie in ganzen Osteuropa. aber dafuer sind doch sogar da nicht alle Frauen Nutten! bei weitem nicht! und wer das sich ausgesucht hat, aus welchen Grunden auch immer, muss mit Betriebsunfaellen rechnen!

  67. Dem vor­sit­zen­den Rich­ter Tho­mas Ema­nu­el täten 10 Jahre Zuchthaus ohne Bewährung gut. Als Deutscher kann man sich für den BRD-Staat und seine „Justiz“ nur noch in Grund und Boden schämen!

  68. wernergerman 2. Februar 2021 at 12:00
    jeanette 2. Februar 2021 at 11:45
    Dabei ist es auch noch etwas anderes ob man von „Hurengeld“ oder „Strafgeld“ spricht!
    Neulich war ein skandinavischer Film da ging es um geschändete Prostituierte (sind ja auch Menschen!) wo die Kommissarin politisch korrekt das Gewerbe der Damen versuchte zu umschreiben: „Die Damen die missbraucht wurden für sexuelle Handlungen mit einem Bus von A nach B transportiert wurden…..“ Ein Russe, der mit an den Ermittlungen beteiligt war, wobei es sich um junge Russinnen handelte, sprach unverblümt vor versammelter Mannschaft das aus, was alle in Schockstarre versetzte: „Sie meinen einen HURRENBUS?“
    Sie meinen doch nicht etwa so was wie die Böllsche verlorene Ehre der Katharina Blum?
    — dieser Fall ist mir unbekannt.
    was den skandinavischer Film angeht, na, ja, Der Russe hat es auf dem Punkt gebracht. “geschändete Prostituierte“ haette ich anders ausgedruckt- das ist deren Berufsrisiko. mann soll nicht ein Beruf eingehen, den man nicht tragen kann . mit allen Konsequenzen. Die weiber, die faul und dumm sind aber wollen gut leben die suchen sich diesen Beruf aus. Und wenn da mal was nicht nach deren Vorstellungen ablauft, dann geht das Grosse Geschrei los…. Es ist schwer in Russland zu ueberlben im Kapitalismus, Zweifels ohne, wie in ganzen Osteuropa. aber dafuer sind doch sogar da nicht alle Frauen Nutten! bei weitem nicht! und wer das sich ausgesucht hat, aus welchen Grunden auch immer, muss mit Betriebsunfaellen rechnen!
    ———————————————–

    Na ja, gut, ich sehe das jetzt nicht so.
    Obwohl ich der Meinung bin, Prostitution sollte es gar nicht geben. Aber das ist ja ein Wunschtraum solange es Männer gibt.
    Eine „Vogelfreiheit für Prostituierte“ finde ich abscheulich, genauso wie den „Beruf“ an sich.

  69. Kassandra_56 2. Februar 2021 at 11:52
    der geniale Obergenetiker Sch(r)äuble(los) plante, eine Industriegesellschaft mit einem Durchschnitts-IQ von 100 durch islamische / afrikanische Inzuchtsprodukte mit einem Durchschnitts-IQ von 60..80 „aufzuwerten“.

    Hat eigentlich dieser Fachmann auch immer mit seinem fehlenden Mathematikverständnis stolz geprahlt, wie so viele der Hauptdarsteller im Bundeskaperletheater?
    eine bedauernswerte Persoenlichkeit. Solche musste mann kilometerweit von regieren halten. Aber diese tummelnn in Verwaltungen, Regierungen, ..
    Warum ist es so?! ist das nicht ein Beweis ,dass dieses ganze System- Parlamentare( indirekte) Demokratie faul ist?

  70. jeanette 2. Februar 2021 at 12:09
    Na ja, gut, ich sehe das jetzt nicht so.
    Obwohl ich der Meinung bin, Prostitution sollte es gar nicht geben. Aber das ist ja ein Wunschtraum solange es Männer gibt.
    Eine „Vogelfreiheit für Prostituierte“ finde ich abscheulich, genauso wie den „Beruf“ an sich.
    Es ist der aelteste Beruf, oder doch vielleicht Zweitaelteste- der aelteste ist ein kauflicher Politiker….
    Ich als Mann habe den selben Meinung, dass Prostitution sollte es gar nicht geben. und ueber dem Wuenschtraum stimme ich auch Ihnen zu, allerdings aus anderen Grunden- solange es Weiber gibt. Es ist in der Natur des Geschlechts- sich den maechtigsten, reichsten, maskulinsten auszusuchen. Und so lange es Geld gibt, mit dem wird alles andere von Geld ersetzt. das ist doch in jede normale weibliche Person in Genen drin! was sucht ein normaler Mann ( die gibt es immer seltener)in eine Frau- sexuelle Attraktivitaet. Aussehen. alles andere bewegt sich zum Zweitem Plan. was sucht eine Frau- materielle Vorteile. Na, gut- es gibt Ausnahmen-die suchen guten Sex, Das sind in meinen Augen besonderes wertvolle Frauen.

  71. Ich kann mich nicht entscheiden wo der schwerere Verbrecher saß. Auf der Anklagebank oder auf dem Richterstuhl.

  72. IAmAllah 2. Februar 2021 at 12:25
    Ich kann mich nicht entscheiden wo der schwerere Verbrecher saß. Auf der Anklagebank oder auf dem Richterstuhl.
    —Auf dem Richterstuhl.

  73. Hans R. Brecher 2. Februar 2021 at 12:32
    WEGEN RASSISMUS
    Disney warnt vor Peter Pans Federschmuck
    –Die haben alle deren alten Filme vermerkt. Idiotenland-USA. Filme, die wenigstens noch wertvoll waren. das was heute produziert wird ist Muell.

  74. „wernergerman“ wäre unter den Ersten, die zum Islam
    konvertierten, um die Dhimmisteuer Dschizya zu sparen
    u. um vier Minderjährige zu heiraten, nebenbei noch
    Konkubinen u. Sexsklavinnen zu halten. Wobei die
    Kindfrauen in die Ehe reichlich Mitgift bringen müssen.
    Wetten?

  75. Maria-Bernhardine 2. Februar 2021 at 12:49
    „wernergerman“ wäre unter den Ersten, die zum Islam
    konvertierten, um die Dhimmisteuer Dschizya zu sparen
    u. um vier Minderjährige zu heiraten, nebenbei noch
    Konkubinen u. Sexsklavinnen zu halten. Wobei die
    Kindfrauen in die Ehe reichlich Mitgift bringen müssen.
    Wetten?
    — Wette verloren! Ich werde nie zur was konvertieren. Ich habe meine Ueberzeugung, meine Lebensweisheiten, vielleicht gar Religion, die alle Werte beinhaltet. Diese Religion ist viel aelter als alle Monotheistische, Islam , Juedentum und Christentum inbegriffen . Meine ist 30 000 Jahre alt. Und ich will nicht was uraltes und wertvolles gegen viel neueres und wesentlich minderwertigeres tauschen.

  76. wernergerman 2. Februar 2021 at 12:25
    jeanette 2. Februar 2021 at 12:09
    Na ja, gut, ich sehe das jetzt nicht so.
    Obwohl ich der Meinung bin, Prostitution sollte es gar nicht geben. Aber das ist ja ein Wunschtraum solange es Männer gibt.
    Eine „Vogelfreiheit für Prostituierte“ finde ich abscheulich, genauso wie den „Beruf“ an sich.
    Es ist der aelteste Beruf, oder doch vielleicht Zweitaelteste- der aelteste ist ein kauflicher Politiker….
    Ich als Mann habe den selben Meinung, dass Prostitution sollte es gar nicht geben. und ueber dem Wuenschtraum stimme ich auch Ihnen zu, allerdings aus anderen Grunden- solange es Weiber gibt. Es ist in der Natur des Geschlechts- sich den maechtigsten, reichsten, maskulinsten auszusuchen. Und so lange es Geld gibt, mit dem wird alles andere von Geld ersetzt. das ist doch in jede normale weibliche Person in Genen drin! was sucht ein normaler Mann ( die gibt es immer seltener)in eine Frau- sexuelle Attraktivitaet. Aussehen. alles andere bewegt sich zum Zweitem Plan. was sucht eine Frau- materielle Vorteile. Na, gut- es gibt Ausnahmen-die suchen guten Sex, Das sind in meinen Augen besonderes wertvolle Frauen.
    —————————————————-

    Ihr Modell „Frauenmisshandlung“ funktioniert natürlich nur aus dem einen Grunde, wenn/weil die Täter körperlich überlegen sind.

    Jetzt mal allen Ernstes, das kann man doch nicht glauben, dass eine Frau gerne jede Nacht und gern mit etlichen Männern schläft, also quasi als lebende Toilette fungiert. Das kann sie doch höchstens billigend in Kauf nehmen mit Hinblick aufs Geld. Mit anderen Worten das Geld ist ihr mehr wert, als ihr eigener Körper. Gebildete Frauen werden Sie da wohl nicht finden, sondern einfach nur berufslose Hilfsarbeiterinnen, die keine andere Aussicht sehen, irgendwie sonst an Geld zu kommen, oder irgendwie sonst über den „Mindestlohn“ einer Fabrikarbeiterin (die aber auch qualifiziert sein muss) hinauszukommen, und zwar viel Geld zu verdienen, dass es nicht für Wasser und Brot reicht, sondern für den gewissen Luxus von Klamotten, Auto etc.

    Auch nicht alle Frauen suchen materielle Vorteile in einem Mann. Manche Frauen bringen materielle Vorteile schon mit. Sie suchen einen Partner, der ihnen ebenbürtig ist, bildungsmäßig, kultiviert, mit dem sie eine gute Zeit haben können, mit dem sie sich verstehen und eine Zukunftsplanung möglich ist.

    Wer keinen ordentlichen Beruf hat, der ist schlecht dran weiblich wie männlich.

  77. ghazawat 2. Februar 2021 at 10:14
    Eurabier
    2. Februar 2021 at 10:03
    „Wolfgang Schäuble
    „Abschottung würde uns in Inzucht degenerieren lassen““
    Ich habe lange darüber nachgedacht, woher der oberste Rollstuhlfahrer seine genetischen Kenntnisse hat. Dann bin ich über seinen Schwiegersohn gestolpert und mir wurde blitzlichtartig die Absicht von Herrn Schäuble klar.
    Lieber ein behinderter Neger, als noch einmal einen solchen Schwiegersohn. Aus der Sicht ist sein Wunsch durchaus verständlich.
    —————————————————————————————
    …unser pleulender Schwarzgeld Kofferträger und Eugenikexperte ist
    von Hass zerfressen, weil man ihn damals erwischte. Heute will
    niemand mehr was von ihm wissen. Sein auftreten im Buntestag als
    Gollum verschönert dieses Gremium nur noch.
    Es wird Zeit, das er abtritt. Wenn man sich in seiner Familie umsieht, weiss
    man doch warum sein Genpool degeneriert erscheint.

  78. Mit anderen Worten das Geld ist ihr mehr wert, als ihr eigener Körper.
    — Genau so ist es!
    Auch nicht alle Frauen suchen materielle Vorteile in einem Mann. Manche Frauen bringen materielle Vorteile schon mit. Sie suchen einen Partner, der ihnen ebenbürtig ist, bildungsmäßig, kultiviert, mit dem sie eine gute Zeit haben können, mit dem sie sich verstehen und eine Zukunftsplanung möglich ist.
    — Die gibt es auch. Aber in Promillenbereich.
    Wer keinen ordentlichen Beruf hat, der ist schlecht dran weiblich wie männlich.
    — Mit Beruf alleine ist es nicht geholfen. Es muessen noch Moeglichkeiten geben diese Berufe auszuueben, und vor allem- bezhlt kriegen! ich habe genug Hochqualiffizierte gesehen die in Muehl ums Essen wuhlten muessen! habe selber als Ingeneur im Wald mit Saege arbeiten muessen…..
    wie einer unseren Poeten Ende des 19. Jh gedichtet hat:
    Und jeder sich am naehesten steht,
    und Bauch ist der hoechster Herr / Uebersetzung meins.

  79. jeanette 2. Februar 2021 at 13:01
    Ihr Modell „Frauenmisshandlung“ funktioniert natürlich nur aus dem einen Grunde, wenn/weil die Täter körperlich überlegen sind.

    Nein! es funktioniert weil die Täter finanziell überlegen sind.

  80. Maria-Bernhardine 2. Februar 2021 at 12:49

    „wernergerman“ wäre unter den Ersten, die zum Islam
    konvertierten, um die Dhimmisteuer Dschizya zu sparen
    u. um vier Minderjährige zu heiraten, nebenbei noch
    Konkubinen u. Sexsklavinnen zu halten. Wobei die
    Kindfrauen in die Ehe reichlich Mitgift bringen müssen.
    Wetten?
    XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

    Ehrlich – die meissten Männer sagen da einfach JA – nehm ich

    dagegen sind nur die blöden Emanzen und all die anderen Weiber die den Männern nichts gönnen und gerne einen Hugo als Mann haben – und leider überall, sogar in der Politik Ihre Fressen aufreissen

    aber das wird sich demokratisch bald ändern – und ja – ich freu mich drauf

  81. in München gab es einmal ein Programm der Wohlmeinenden, die Prostituierten aus ihrem schlimmen Leben herauszuholen.
    Diese wohlmeinenden Frau*Innen wurden allerdings von den Hobbynutten nur ausgelacht.

  82. Kassandra_56 2. Februar 2021 at 13:42
    in München gab es einmal ein Programm der Wohlmeinenden, die Prostituierten aus ihrem schlimmen Leben herauszuholen.
    Diese wohlmeinenden Frau*Innen wurden allerdings von den Hobbynutten nur ausgelacht.

    Und zur recht! wo sonst wurden die so viel fuer Hobby verdienen?!
    Ich habe hier einen Bekannten. Der kam vor vielen Jahren aus der Schweiz ins mein Land. Er wollte was sehr gutes machen -Sozialer Angagement. Und hat ausgedacht Nutten zu befreien. Dafuer hatte er ausgedacht eine Naehfabrik aufzumachen. Ich habe ihm gewarnt- es wird nicht funktionieren. So war es auch. Er lebt jetzt wesentlich ruhiger hier, hat alle Soziale Projekte vergessen.

  83. E57 2. Februar 2021 at 09:24
    Na ja, – wenn der Mutter nix anderes eingefallen ist,als die Hand dafür aufzuhalten, spielte das ganze wohl eher im Prekariat,wo das Opfer ohnehin reihum durch die Betten gehen dürfte,wenn mal wieder ein neuer Düsenstaubsauger,Großbildfernseher o.ã. fällig wird.

    Aber für einmal Wi*en 7500 Euronen? – da dürfte so mancher Lude neidisch werden.

    Das ist die Inflation. Der Geldwertverfall durch Euro-„Rettung“ und Schundwährungdrucken auf Teufel komm‘ raus macht sich auch hier bemerkbar.

  84. Aus dem Buch „Der Islam und die Integration: Ein unüberwinbares Hindernis“
    von Nasser El Massry, Seite 67:

    (…) Im September 2017 predigte der renommierte Islamwissenschaftler Prof. Dr. Sabry Abdel Raouf in einer arabischen Fernsehsendung, dass ein muslimischer Ehemann Geschlechtsverkehr mit der Leiche seiner gerade verstorbenen Ehefrau haben dürfe. Das werde im Islam »Abschieds-Sex« genannt, wie der Professor behauptete. Damit unterstützte und bekräftigte er das Fatwa (islamisches Rechtsgutachten) seines Glaubensbruders Abdel Bari Zamzami in Marokko. Er stützte sich dabei auf die islamische Lehre, die besage, dass Ehefrauen für ihre Ehemänner auch nach dem Tod im Jenseits Ehefrauen bleiben. Dieser Behauptung möchte ich aber widersprechen, weil gemäß dem islamischen Recht die Ehe durch die Scheidung oder den Tod endet. Diese Ansicht ist aber typisch für den Islam mit seinen etlichen Widersprüchen und für Islamgelehrte mit ihren mittelalterlichen, abartigen sexuellen Fantasien. Ebenfalls im September 2017 predigte die renommierte und sehr bekannte Islamwissenschaftlerin Prof. Dr. Souad Saleh in einer arabischen Fernsehsendung, dass muslimische Männer Geschlechtsverkehr mit weiblichen Tieren haben dürfen. Sie stützte sich dabei auf zahlreiche Referenzen von renommierten Islamgelehrten. Die beiden Islamwissenschaftler lehren bis heute an der ältesten islamischen Universität der Welt Al-Azhar in Kairo. Beide Fernsehsendungen habe ich persönlich gesehen! (…)

    https://bit.ly/3aoNHHV

    https://www.amazon.de/Islam-die-Integration-un%C3%BCberwinbares-Hindernis-ebook/dp/B08TX391Q2/ref=sr_1_fkmr0_1?__mk_de_DE=%C3%85M%C3%85%C5%BD%C3%95%C3%91&dchild=1&keywords=IDer+Islam+und+die+Integration%3A+Ein+un%C3%BCberwinbares+Hindernis+von+Nasser+El+Massry&qid=1612245902&sr=8-1-fkmr0

  85. Bei Moslems ist die Justiz plötzlich ganz harmlos. Es gibt dann nur leichte Strafen. Zur gleichen Zeit werden Deutsche wegen Kleinigkeiten hart bestraft. Gleichheitsgrundsatz?

  86. Thomas_Paine 2. Februar 2021 at 14:35
    Aus dem Buch „Der Islam und die Integration: Ein unüberwinbares Hindernis“
    von Nasser El Massry, Seite 67
    Ekelhaft.

  87. Jeder andere würde als Kinderficker bezeichnet… Abdullah Ficki Fuck wird quasi ermahnt… Weitermachen

  88. Hannover ist eine der gefährlichsten Städte Deutschlands.

    .

    „Bewaffnete Räuber locken zwei 18-Jährige in eine Falle

    Drei Unbekannte haben am Montagabend zwei 18-Jährige auf dem Parkplatz vor den Herrenhäuser Gärten überfallen. Laut Polizei Hannover bedrohten die Täter ihre Opfer mit einem Messer und Pfefferspray. Nach dem Raub flohen sie Richtung Nordstadt. Die Ermittler bitten um Zeugenhinweise.

    Hannover
    Die Polizei Hannover sucht drei bewaffnete Räuber, die am Montagabend zwei 18-Jährige überfallen haben sollen. Die Unbekannten sollen vor den Herrenhäuser Gärten eine Panne vorgetäuscht und damit ihre Opfer auf den Parkplatz gelockt haben. Die jungen Männer wurden daraufhin mit einem Messer und Pfefferspray bedroht.
    Laut Polizeisprecher Marcus Schmieder gaukelten die dunkel gekleideten Täter gegen 22 Uhr vor, Starthilfe zu brauchen. Auf dem Parkplatz verlangten die bewaffneten Männer dann die Umhängetasche und eine Winterjacke der 18-Jährigen. „Mit der Beute flohen die Verdächtigen sofort darauf zu Fuß in Richtung Appelstraße“, sagt Schmieder.
    Räuber mit Markenkleidung
    Die südländisch aussehenden Räuber sind etwa 1,75 Meter groß und 18 bis 22 Jahre alt. Einer der Männer trug eine dunkelblaue Jacke mit dem Emblem der Marke Ellesse. „Ein anderer hatte seinen Mund und seine Nase mit einem schwarz-rot-grün gestreiften Tuch bedeckt“, sagt Schmieder. Der Dritte trug eine weiße Lacoste-Trainingshose mit blauen und roten Streifen. Hinweise erbittet die Polizei unter Telefon (0511) 109 38 15.“
    Von Peer Hellerling
    https://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Stadt/Hannover-Bewaffnete-Raeuber-locken-zwei-18-Jaehrige-in-eine-Falle

  89. Der oberste Rassenideologe und Humangenetiker braucht doch noch dringend potente und steife Schwänze. Die die Mösen der ungläubigen Schlampen befüllen. Auf das gutes Erbmaterial rausspringt. Sorry wegen meiner derben Wortwahl, normalerweise habe ich eine sehr geschliffene und elegantere Art mich zu formulieren. Außerdem habe ich mein Kaffee und Kuchen noch nicht bekommen, der da besteht aus 2,5 mg Lorazepam und 0,5 Liter Bier. Prost die Herren…..

  90. jeanette 2. Februar 2021 at 11:45
    wernergerman 2. Februar 2021 at 11:30
    jeanette 2. Februar 2021 at 11:24
    Penner 2. Februar 2021 at 11:18

    Neulich war ein skandinavischer Film da ging es um geschändete Prostituierte (sind ja auch Menschen!) wo die Kommissarin politisch korrekt das Gewerbe der Damen versuchte zu umschreiben: „Die Damen die missbraucht wurden für sexuelle Handlungen mit einem Bus von A nach B transportiert wurden…..“ Ein Russe, der mit an den Ermittlungen beteiligt war, wobei es sich um junge Russinnen handelte, sprach unverblümt vor vesrsammelter Mannschaft das aus, was alle in Schockstarre versetzte: „Sie meinen einen HURRENBUS?“ – ?
    ——–
    „Arctic Circle“. Super-spannend. Müsste noch in der Mediathek zu finden sein.
    Viren!!! Finstere russische Killer, ein deutscher Mafia-Abgesandter und eine hübsche Polizistin…in Eiseskälte.
    https://www.zdf.de/serien/arctic-circle-der-unsichtbare-tod

  91. Ich glaube, einen Richter als „rassistischen Bast**d“ zu bezeichnen, kostet mehr wie 7500,-

  92. „Saarbrücken: Bewährungsstrafe für Syrer nach Missbrauch 14-Jähriger.“

    Mir kam als erstes ein Mann in den Sinn, der so ganz anders HANDELN würde, als der Herr Richter, der hier eine Bewährungsstrafe ausstellt:

    Vlad Thepes
    (da wäre auch der Richter dran)

  93. .

    An: wernergerman 2. Februar 2021 at 11:48 h

    .

    Danke für Ihre Unterstützung in meiner Ansicht.

    An: hquer 2. Februar 2021 at 10:02 h

    Unser Rechtsstaat IST bereits in Teilen außer Kraft gesetzt (Urteil des OLG Koblenz)

    https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.rechtsstaat-laut-urteil-ausser-kraft-gesetzt-das-geheimnis-der-grenzoeffnung.239229aa-c042-468b-8979-e2910e9fea49.html

    ______________________________________________

    ( @ friedel_1830 2. Februar 2021 at 09:36

    Lieber Mitkommentator,

    so sehr ich Sie verstehe, was die Emotionalität ihrer Punkte anbelangt, ich muss dennoch darauf hinweisen, daß es NIEMALS auch nur eine winzige Ausnahme für die Gültigkeit des Rechtsstaates geben darf.
    Und hier moechte ich an der Seite des friedel_1830 positionieren.
    weil: 1. Recht bassiert auf geschriebene Gesetze, die nicht immer gerecht sind . Und Gerechtigkeit ist das was in uns lebt, Das was wir wissen , empfinden und fuer richtig halten. Jede Gesellschaft hat sein eigenes Gerechtigkeitsempfinden, aus diesem Grund ist Umvolkung und andere Arten von Import der Fremden kontraproduktiv- weil da geht verloren fuer autochtone Gesellschaft gewohnte Gerechtigkeitsempfinden.
    2 Was mich persoenlich angeht – scheissen moechte ich auf ein Staat, der kein Gerechigkeitsempfinden hat. Aus eine hoche Etage. ich weis was gerecht ist. ich koennte einfach nicht weiter leben ohne dem Triumpf des Gerechtigkeits. Kann und will mich nicht aendern.)

    _____________________________________

  94. r2d2 2. Februar 2021 at 16:30
    Außerdem habe ich mein Kaffee und Kuchen noch nicht bekommen, der da besteht aus 2,5 mg Lorazepam und 0,5 Liter Bier. Prost die Herren…..
    ———————————————————————————
    Das Problem an diesem Dreckszeugs ist dass sich der Körper mit der Zeit an den Wirkstoff gewöhnt. Ich weiß wovon ich schreibe.
    Das Ende von Lied waren dann morgens 4 x 2,5 mg Schmelzplättchen Tavor.
    Und in dem Zustand bin ich dann zur Arbeit gegangen.
    Aber dann ist einem alles scheißegal.

  95. Wie würde die Strafe für einen phösen Räschden ausfallen, wenn er ein minderjähriges „Flüchtlings“-Mädchen missbraucht…???

  96. Afghane in Deggendorf vor Gericht:

    https://duckduckgo.com/?q=pnp+mord+plattling&t=newext&atb=v257-4br&ia=web&iai=https%3A%2F%2Fwww.pnp.de%2Flokales%2Flandkreis-deggendorf%2Fplattling%2FJunge-Mutter-in-Plattling-erstochen-Prozess-gegen-Lebensgefaehrten-3896445.html&pn=1

    Er ersticht die Mutter eines Babys bzw. die ehem. Partnerin. Herkunft der Partnerin bzw. Name wird nicht genannt.
    Er hat sie mit SMS zuvor als „Schlampe“ bezeichnet und „Allahhhaaa wird dich bestrafen“ gesendet – war aber nur Spaß, die haben das öfter gemacht. Leider kann er sich an die Tat nicht erinnern, hatte ein paar Whiskey-Cola und nen Joint intus. Sorry, kann ja mal passieren….. 1 Monat Kartons auf dem Recycling-Hof einstampfen ?

  97. Nachtrag zum Mord in Plattling – ähm, sorry, wollte sagen – Messer verletzt 20-jährige Mutter tötlich…

    Weil er seine Lebensgefährtin und Mutter des gemeinsamen Kindes getötet haben soll, steht vor dem Landgericht Deggendorf an diesem Montag ein 28-jähriger Mann vor Gericht.

    Der Angeklagte aus Afghanistan soll am 6. August 2020 in Plattling seine 20 Jahre alte Lebensgefährtin mit einer Vielzahl von Messerstichen aus niedrigen Beweggründen und grausam getötet haben. Der Angeklagte soll die Tat aus Verärgerung darüber begangen haben, dass sich das Opfer von ihm trennen wollte. Er habe deshalb beschlossen, seine Lebensgefährtin zu töten; in Ausführung seines Vorhabens soll er diese am Tatabend in den gemeinsam betriebenen Imbisswagen eingeschlossen haben. Dort soll der Angeklagte erstmals mehrfach mit einem Küchenmesser auf das Opfer eingestochen haben.

  98. Ja , so kennt man eine Menge „Syrer“: Mord , Totschlag, Vergewaltigung. Alles fängt ganz harmlos mit illegaler Einreise nach Deutschland an und setzt sich oft mit Sozialbetrug fort. Bei Erschöpfung geht es dann schon mal zur Erholung in den Urlaub zurück in die alte Heymat. Da ist doch die Dankbarkeit sooo gross, dass man mit einer Karriere als Hartz IV-ler nocht zufrieden sein kann.
    Der nächste logische Schritt unter dem sicheren Applaus hirntoter Deutscher im Jshr 2021 https://www.welt.de/politik/deutschland/article225579735/Tareq-Alaows-Fluechtling-aus-Syrien-kandidiert-fuer-den-Bundestag.html Wie vor vielen Jahrzehnten ein Weltkriegsgefreiter und mässig begabter Postkartenmaler sagte: „und ich beschloss Politiker zu werden“. Das ist die hohe Kunst dieses „Syrers“ sich srine Alimentation auch noch vergolden zu lassen. Diese Sorte anti.deutscher Agitazion muss gestoppt werden und zwar dalli-dalli.
    H.R

  99. einerderschwaben 2. Februar 2021 at 13:31
    Maria-Bernhardine 2. Februar 2021 at 12:49

    „wernergerman“ wäre unter den Ersten, die zum Islam
    konvertierten, um die Dhimmisteuer Dschizya zu sparen
    u. um vier Minderjährige zu heiraten, nebenbei noch
    Konkubinen u. Sexsklavinnen zu halten. Wobei die
    Kindfrauen in die Ehe reichlich Mitgift bringen müssen.
    Wetten?
    XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

    Ehrlich – die meissten Männer sagen da einfach JA – nehm ich

    dagegen sind nur die blöden Emanzen und all die anderen Weiber die den Männern nichts gönnen und gerne einen Hugo als Mann haben – und leider überall, sogar in der Politik Ihre Fressen aufreissen

    aber das wird sich demokratisch bald ändern – und ja – ich freu mich drauf

    Stimmt, im kommenden bunten Paradies wird der ganze Genderkram und der andere Mist der uns derzeit als weltbewegend wichtig verkauft wird keinerlei Bedeutung mehr haben.

    Und die großen Buntenden und Vielfalt-SchreierI*nnen werden die volle Ladung abbekommen. Dann ist auch kein böser alter weißer Mann mehr da, der sie schützen kann.

  100. Watschel 2. Februar 2021 at 22:44
    r2d2 2. Februar 2021 at 16:30
    Außerdem habe ich mein Kaffee und Kuchen noch nicht bekommen, der da besteht aus 2,5 mg Lorazepam und 0,5 Liter Bier. Prost die Herren…..
    ———————————————————————————
    Das Problem an diesem Dreckszeugs ist dass sich der Körper mit der Zeit an den Wirkstoff gewöhnt. Ich weiß wovon ich schreibe.
    Das Ende von Lied waren dann morgens 4 x 2,5 mg Schmelzplättchen Tavor.
    Und in dem Zustand bin ich dann zur Arbeit gegangen.
    Aber dann ist einem alles scheißegal.

    Wichtig ist, daß Sie Ihrer Arbeits-, sowie Ihrer Steuer- und Abgabenpflicht nachgekommen sind.

    Steuern müssen fließen für den Sieg. Da zählt der Einzelne nichts. Hauptsache das große Ganze, das Große Werk wird am Laufen gehalten.

    Ich bedauere es sehr, daß ich nicht länger meine Knochen an der deutzen Arbeitsfront hinhalten darf und weine mich aus Gram darüber jede Nacht in den Schlaf. Aber leider leider mußte ich schweren Herzens meinen Ausbeutungsplatz verlassen und mich in den vorgezogenen Ruhestand begeben.

    Voller Neid blicke ich auf all‘ die Glücklichen, die bei jedem Wetter früh aus dem Bett hüpfen und sich den ganzen Tag lang im Hamsterrad abzappeln dürfen. Immer das großartige Ziel vor Augen: Für Deusenlan guten Lan, Kohle ranschaffen und wenn es geht möglichst noch 3 Tage vor der Flaschensammler-Rente den Löffel abgeben…

  101. jeanette 2. Februar 2021 at 12:09
    wernergerman 2. Februar 2021 at 12:00
    jeanette 2. Februar 2021 at 11:45
    Dabei ist es auch noch etwas anderes ob man von „Hurengeld“ oder „Strafgeld“ spricht!

    Na ja, gut, ich sehe das jetzt nicht so.
    Obwohl ich der Meinung bin, Prostitution sollte es gar nicht geben. Aber das ist ja ein Wunschtraum solange es Männer gibt.
    Eine „Vogelfreiheit für Prostituierte“ finde ich abscheulich, genauso wie den „Beruf“ an sich.

    Aber Trump huldigen der sich mit Prostituierten gerne in der Öffentlichkeit zeigt gerne auch in Moskau.

  102. Es liegt mir fern, sexuelle Gewalt zu verharmlosen. Und ein Fan von Steinzeitkulturen bin ich erst recht nicht.
    Dennoch scheinen mir zwei Jahre (auf Bewährung oder nicht) für einmal unerlaubt Anfassen eine recht hohe Strafe zu sein.
    Was wäre in einer Zeit, in der ein ungeschicktes Kompliment schon eine Vergewaltigung darstellt, denn angemessen? Lebenslänglich mit Hand abhacken?
    So, jetzt könnt ihr gerne über mich herziehen.

Comments are closed.