Fotocollage
Fotocollage
Print Friendly

Von EUGEN PRINZ | Ein Bürgerkrieg ist ein bewaffneter Konflikt auf dem Territorium eines Staates zwischen verschiedenen Gruppen. Noch vor wenigen Jahren hätte hierzulande niemand auch nur im Traum daran gedacht, dass ein solches Ereignis in Deutschland in den Bereich des Möglichen rücken könnte. Inzwischen wird die Zahl derer, die eine solche Gefahr als realistisch einstufen, größer.

Haben diese Leute recht oder handelt es sich nur um Spinner und Verschwörungstheoretiker? Dieser Frage wird hier nachgegangen.

Anzeige

Tschechien und Ungarn bewaffnen ihre Bürger

Es sollte uns durchaus auch bedenklich stimmen – vor allem die Gründe dafür -, dass die Regierung in Tschechien mit einer Verfassungsänderung die Rechtsgrundlage für eine Bewaffnung ihrer Bürger geschaffen hat (PI-NEWS berichtete) und Ungarn 197 zusätzliche Schießstände für die Bevölkerung errichtet.

Warum ist das so? Es existieren offenbar Geheimdienstanalysen, die ein solches Vorgehen als geboten erscheinen lassen. So warnte der ungarische Geheimdienstmitarbeiter Laszlo Földi, Ende Juli zur besten Sendezeit im staatlichen ungarischen Fernsehen, vor zehntausenden Migranten, die – finanziert mit Ölgeld – einen Bürgerkrieg in Deutschland vorbereiten. Er gehe davon aus, dass sie aus den sogenannten “No-Go-Areas“ heraus losschlagen und ihr Kampfgebiet sukzessive erweitern würden. Gleichzeitig würden islamische Parteien gegründet, die dann auch politisch die Macht in Deutschland übernehmen würden.

An dieser Stelle sei erwähnt, dass sich Ungarn in der Flüchtlingskrise bisher immer als Quelle zuverlässiger und korrekter Informationen, die von der Rest-EU gerne verschwiegen worden wären, erwiesen hat.

Schon deshalb muss man die Ausführungen Földis mit großer Sorge zur Kenntnis nehmen. Auch kann man davon ausgehen, dass Tschechien eine so tiefgreifende Maßnahme wie eine Änderung der Verfassung nicht ohne triftige Gründe durchführt.

Wie sind wir auf einen Bürgerkrieg vorbereitet?

Die klare Antwort lautet: Überhaupt nicht! Durch die Aussetzung der Wehrpflicht, die zudem in den letzten Jahren ihres Bestehens nicht einmal mehr konsequent durchgezogen wurde, fehlt den jungen Menschen in Deutschland die Ausbildung an der Waffe. Dieses Defizit dürfte bei den Zuwanderern, die aus gewaltaffinen Regionen zu uns gekommen sind, nicht vorhanden sein.

Zudem haben die Ereignisse in Hamburg während des G20 Gipfels gezeigt, dass schon mehrere tausend gewaltbereite junge Männer genügen, um die versammelte Polizeireserve Deutschlands, in Höhe von etwa 20.000 Beamten, an die Grenzen der Belastbarkeit zu bringen.

Wie soll uns dann diese Polizei vor zehntausenden, vielleicht sogar hunderttausenden über soziale Netzwerke konzertiert agierende Zuwanderer schützen? Das ist anscheinend auch der Polizei in Nordrhein-Vandalen klar, weshalb sie jüngst beim kurdischen Kulturfest in Köln nicht eingeschritten ist, obwohl dort verbotswidrig massenweise Portraits des Kurdenführers Öcalan gezeigt wurden. Aus dieser Handlung ergibt sich der Anfangsverdacht einer Straftat nach § 129a Abs. 5 StGB (Unterstützung einer terroristischen Vereinigung).

Nach dem Legalitätsprinzip hätte die Polizei hier einschreiten MÜSSEN. Aber 40.000 Kurden, die nach Auskunft des Veranstalters am Fest teilnahmen, sind halt doch eine Hausnummer zu groß für die deutschen Sicherheitsbehörden. Also eine ganz klare Kapitulation des Rechtsstaats.

Das führt zu der Frage, ob die Bundeswehr im Falle eines Bürgerkrieges oder Massenunruhen eingesetzt werden kann. Das Grundgesetz bejaht dies im Artikel 87a Absatz 4.

Wenn die demokratische Grundordnung beziehungsweise der Bestand der Bundesrepublik Deutschland unmittelbar gefährdet ist, darf die Bundeswehr zur Bekämpfung von sogenannten Aufständischen mit spezifisch militärischen Waffen eingesetzt werden.

Es bestehen hier jedoch erhebliche Zweifel, dass die Soldaten im Rahmen ihrer derzeitigen Ausbildung ausreichend für den Einsatz im Inneren vorbereitet werden. Außerdem ist die Bundeswehr durch Auslandseinsätze stark belastet. Und wie sich die Soldaten mit muslimischem Migrationshintergrund, deren Zahl immer weiter zunimmt, im Konfliktfall verhalten werden, bleibt abzuwarten.

Zudem übersteigt die Anzahl der Flüchtlinge „im besten Mannesalter“ bereits jetzt erheblich die Mannschaftsstärke der Bundeswehr von knapp 179.000 Soldaten.

Im Januar hat das Bundeskabinett eine Änderung des Waffengesetzes beschlossen, nach der innerhalb eines Jahres nach Inkrafttreten des Gesetzes illegale Waffen straflos bei den Ordnungsbehörden abgegeben werden können. Ziel dieser Maßnahme ist es, die Anzahl der zirkulierenden Waffen zu verringern.

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt und gewisse Zusammenhänge vermutet. Natürlich soll hier nicht dem Besitz von illegalen Waffen das Wort geredet werden, aber im Falle eines Falles dürften marodierende Horden nicht ganz unfroh darüber sein, wenn der eine oder andere Hausbesitzer nicht mehr im Besitz von Opas alter Wehrmachtspistole ist.

Ein kleines Experiment

Sollten Sie sich an diesem Punkt der Ausführungen noch nicht ganz im Klaren darüber sein, inwieweit wir auf eine Bürgerkriegssituation vorbereitet sind, empfehle ich eine kleine Übung: Setzen Sie sich in einer ruhigen Minute auf einen Stuhl, schließen Sie die Augen und stellen sich vor, dass ein Dutzend hungriger, marodierender junger Männer mit Messern und Eisenstangen in der Hand brüllend die Straße Ihrer sonst so ruhigen Wohngegend entlangläuft und auf Ihr Haus zusteuert, weil es so aussieht, als wäre da was zu holen. Die Polizei kommt nicht, weil überall Chaos ist. Vielleicht funktionieren auch die Telefone schon nicht mehr. Ihre Haustür ist zwar fest verschlossen, aber es gibt ja noch die Terrassentüre. Ein Schlag mit der Eisenstange, dann geht die Scheibe zu Bruch. Gleich ist die Meute im Haus. An diesem Punkt der Visualisierung angekommen, werden Sie wissen, inwieweit Sie auf einen Bürgerkrieg vorbereitet sind.

Und angesichts der weichgespülten deutschen Jugend, deren Majorität den Fremden im Falle einer großangelegten Aggression nichts, aber auch gar nichts entgegenzusetzen hat, ist der Vergleich mit dem Fuchs im Hühnerstall noch schmeichelhaft.

» Teil I

229 KOMMENTARE

  1. Ein Bürgerkrieg ist ein bewaffneter Konflikt auf dem Territorium eines Staates zwischen verschiedenen Gruppen.

    Genauer gesagt: Zwischen Gruppen von Bürgern.

  2. […]
    Sind wir vorbereitet? […]

    Wir mit Sicherheit nicht, unseren neuen und besonders lieben Dauergäste mit Sicherheit schon.

  3. Josef2000 19. September 2017 at 21:50
    Die Ausländer können uns nicht töten, sonst haben sie niemanden, der ihre Sozialhilfe bezahlt.

    Die meisten der Ausländer – besonders die ganz neu hinzugezogenen – sind zu blöde, um diesen Zusammenhang zu sehen.

  4. Die Kosten explodieren und das dürfte ein Hauptauslöser für drohende Konflikte sein.

    Aus dem Kommentarbereich der HAZ:
    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Deutschland-Welt/Volker-Beck-Deutschland-soll-Rohingya-Fluechtlinge-aufnehmen

    Tabu und Kosten (1)
    Die Flüchtlingskrise wird von den etablierten Wahlkämpfern diskret übergangen. Keiner beantwortet die drängende Frage, wie viele Migranten aus fremden Kulturen Deutschland noch aufnehmen will, und besonders die Frage, wer das alles letztendlich bezahlen soll. Die Kosten sind dabei geschickt auf viele Etats verteilt um zu verschleiern. Es gibt keine Gesamtzahl aller Aufwendungen, weil man Angst vorm Bürger hat. Dabei handelt es sich um gewaltige Summen. Allein der Bund will von 2016 bis 2020 zur Versorgung der Flüchtlinge fast 100 Milliarden Euro bereitstellen, dazu kommen die Länder mit 40 Milliarden an Kosten, ob dazu auch die zusätzlichen Ausgaben für 180.000 neue Kita-Plätze, 2400 neue Grundschulen oder 15.000 zusätzliche Polizisten zählen, ist unklar. Auch die Verwaltungsgerichte fordern 2000 weitere Richter, um die Asylklagewelle zu bewältigen, auch die drastische Zunahme gefährlicher Krankheiten wie Tuberkulose oder Aids sind nicht kalkuliert. CDU-Entwicklungsminister Müller rechnet vor, dass Bund, Länder und Gemeinden für eine Million Flüchtlinge 30 Milliarden Euro ausgeben. Das IW kommt bei gleichen Annahmen schon auf 50 Milliarden, ebenso der Sachverständigenrat. Legt man die Kalkulation von Müller zugrunde, dann kostet jeder „Schutzsuchende“ 2500 Euro pro Monat. Das entspricht der Steuerlast von zwölf Durchschnittsverdienern(3000 pro Monat Steuerklasse III). Für unbegleitete Jugendliche werden sogar sage und schreibe 5000 pro Monat kalkuliert: (Quelle der Zahlen ist die NZZ)

    Tabu und Kosten (2)
    Inzwischen behauptet aufgrund dieser Zahlen auch kein Ökonom oder Manager mehr, dass die massenhafte Zuwanderung ein Segen für den deutschen Staat sei. Im Gegenteil: Wegen des geringen Bildungsniveaus kalkuliert z.B. Finanzwissenschaftler Raffelhüschen, dass jeder „Flüchtling“ in seiner Lebenszeit 450.000 Euro kostet. Norwegen kommt auf ähnliche Zahlen. Bei zwei Millionen Zugewanderten bis 2018 summiert sich dies auf Gesamtkosten in Deutschland von 900 Milliarden Euro (Quelle NZZ). Unbezahlbar und katastrophal. Zudem sind lt. Ifo-Institut nur 13 Prozent der „Flüchtlinge“ erwerbstätig, aber meist nur als Praktikant oder Hilfskraft. 60 Prozent verfügen über keinen Schulabschluss, viele sind Analphabeten. Auf der anderen Seite stieg unter Merkel die Steuerquote um 10 Prozent und die Rentenquote sank von 53 auf 43 Prozent. Altersarmut droht. – Wer dieses Tabu in Deutschland allerdings anspricht, zieht sofort reflexartig das gesamte Register der Nazi-Vergleiche auf sich. Bedenkenloses moralisieren ersetzt die Vernunft und sachliche Diskussion, erkennt man auch an Wortwahl und Ton, selbst in diesem Nischen-Forum immer wieder schön zu beobachten. Die Debatte wird ersetzt durch tagespolitisch motivierte Vergleiche mit Massenverbrechen aus der NS-Zeit, die es dann jeden Tag aufs Neue aufzuarbeiten gilt. Diese unappetitliche rhetorische Aufrüstung ist kalkuliertes Provozieren, nicht nur von einzelnen Personen, sondern Teil der Funktionslogik des Systems, moralische Diskreditierung und Verunglimpfung Andersdenkender.

  5. Passt ja hier noch besser her!

    Zufällig auf NDR gestossen, Ponorama 3. Die bösen deutschen Prepper usw. bewaffnet und zeigen das Schweizer Sturmgewehr 90 mit Bajonett. Diese Bilder haben sie aus einen anderen Beitrag geklaut, denn dieses STGW kannst du in der BRD so gar nicht kaufen! scheiß Volksverarsche!

    Wer keine Augen hat zum sehen, wird Augen haben zum weinen!

  6. Feldmann 19. September 2017 at 21:55
    Ein Bürgerkrieg ist ein bewaffneter Konflikt auf dem Territorium eines Staates zwischen verschiedenen Gruppen.
    _
    Genauer gesagt: Zwischen Gruppen von Bürgern.

    Und ich weiss jetzt schon, welche die Opfergruppe sein wird.

  7. Es sprach der RECHTSPOPULIST HEINZ KÜHN,
    ehemaliger MINISTERPRÄSIDENT von NRW,
    sowie
    STELLVERTRETENDE PARTEIVORSITZENDE
    der
    SOZIALDEMOKRATISCHEN PARTEI DEUTSCHLANDS :

    „Unsere Möglichkeiten Ausländer aufzunehmen, sind erschöpft … Übersteigt der Ausländeranteil die Zehn-Prozent-Marke, dann wird jedes Volk rebellisch.“ – Zeitschrift Quick vom 15. Januar 1981

    „Wenn die Zahl der Ausländer, die als Minderheit in einer Nation leben, eine bestimmte Grenze überschreitet, gibt es überall in der Welt Stimmungen des Fremdheitsgefühls und der Ablehnung, die sich dann bis zur Feindseligkeit steigern. Allzuviel Humanität ermordet die Humanität. Wenn jedoch eine Grenze überschritten ist, wird sich die Feindseligkeit auch auf jene erstrecken, die wir sogar gern bei uns haben möchten.“ – Neue Osnabrücker Zeitung vom 13. September 1980

    https://de.m.wikiquote.org/wiki/Heinz_Kühn

  8. „Wir“ sind nicht vorbereitet!

    Denn die einfallenden islamischen Horden sind geübt im Waffengebrauch (AK 47, etc.), haben keine Skrupel, wir sind für die Ungläubige und zum Abschlachten freigegeben.

  9. Also was die Kurden betrifft, auf die würde ich im Notfall bauen.

    Die Kurden haben schon den IS bekämpft, da hat unsere Gottkanzlerin noch gemeint, der Hätte nichts mit dem IS-lam zu tun.
    Naja das denkt diese Pseudogottheit heute noch, andernfalls würde sie nicht Tausende IS-Sympatisanten unkontrolliert ins Land lassen.

  10. Wenn den Migranten das Wahlrecht zugesprochen wird, brauchen sie doch keinen krieg anzuzetteln. Dann bekommen sie unser Land doch auf dem viel bequemeren demokratischen Wege. Wenn sie denn so lange warten wollen.
    Übrigens, welche Parteien wollen den Migranten, auch außereuropäischen, das Wahlrecht zugestehen, und welche Parteien wollen den Islam adoptieren, bzw. integrieren?

  11. Im Ernstfall kann man Ferkel nicht mal anklagen. Da es kein Staat ist, braucht es auch keine Grenzen. Eine Firma braucht keine Grenzen.

    Aber dass sie die anderen Staaten auch dazu anstiftet das Recht zu brechen, dafuer kann man sie sehr wohl anklagen.

  12. Josef2000 19. September 2017 at 21:50

    So weit denken die nicht.

    Auf jeden Fall habe ich Anfang dieses Jahres eine Panzertür sowie Gitter an allen Fenstern installieren lassen. Wasser- und Lebensmittelvorräte reichen für einen Monat. So leicht kriegen die mich nicht.

  13. ja, es wird ein böses Ende nehmen! Ich kann nur jedem vernünftig Denkendem empfehlen, sich auf ein böses Ende des ganzen Szenarios vorzubereiten. Lieber ein Jahr zu früh vorbereitet, als 5 Minuten zu spät.

  14. Das_Sanfte_Lamm 19. September 2017 at 21:56

    Josef2000 19. September 2017 at 21:50
    Die Ausländer können uns nicht töten, sonst haben sie niemanden, der ihre Sozialhilfe bezahlt.

    Die meisten der Ausländer – besonders die ganz neu hinzugezogenen – sind zu blöde, um diesen Zusammenhang zu sehen.

    Was der Neger nicht fressen und/oder ficken kann das tötet er. (Sinngemäß. Quelle von einem Weltreisenden der viele Jahre in Afrika lebte)

    Deutschland BuntSchland
    Schulen vor dem Kollaps
    Lehrer verzweifeln an Flüchtlings-Willkommensklassen

    Ein Jahr haben Flüchtlingskinder Zeit, um fit für den deutschen Unterricht zu werden. Doch wie bringt man Jugendliche, die nicht mal Englisch sprechen, zu einem Schulabschluss? Die Lehrer sind überfordert.

    In der Willkommensklasse der Gesamtschule in Berlin-Kreuzberg bleibt zur Kommunikation am Ende oft nur die Körpersprache. Auch untereinander verstehen sich die Schüler nicht, darum verständigen sie sich mit Händen und Füßen und manchmal auch mit Fäusten.

    Melanie L. (Name ist der Redaktion bekannt) ist eine von 1000 Lehrerinnen und Lehrern in Berlin, die eingestellt wurden, um jugendliche Flüchtlinge in Willkommensklassen zu unterrichten. Melanie L. hat Politikwissenschaften und Deutsch als Fremdsprache unterrichtet. Sie hält es inzwischen für nahezu unmöglich, Schüler mit verschiedenem Bildungsstand zusammen zu unterrichten und in den Regelunterricht zu bringen: „Die Lehrer müssen sich zerreißen“, sagt sie.

    Sie fühlt sich alleingelassen. Weder Sozialpädagogen noch Sonderpädagogen oder ein Übersetzer unterstützen die Lehrerin bei der Arbeit mit den Schülern, dafür ist kein Geld da. Ihr befristeter Vertrag endet in diesem Schuljahr, und sie ist darüber nicht ganz unglücklich.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article166523803/Lehrer-verzweifeln-an-Fluechtlings-Willkommensklassen.html

    Übrigens: Kommentare lesen lohnt sich. 😉

  15. Ich bin vorbereitet, ich wandere aus davor er beginnt.

    Dauert in jedem Fall aber noch mindestens 12 Jahre, keine Panik auf der Titanic. Did Deutschen sind ein träges Volk.

    Könnte auch erst in 25 Jahren kommen wenn der Sozialstaat bis dahin aufrecht erhalten wird, in Schweden geht das zum Beispiel nicht mehr sehr lange.

    Da knallt es schon heute nicht mehr nur in den Vororten richtig.

  16. Eine Vision:

    Mit den illegalen Einwanderern sind auch tausende IS-Kämpfer nach Europa gekommen, ihr Hauptziel: Deutschland, ihre Absichten: Chaos und Gewalt sowie die Errichtung eines islamischen Staates.
    Sobald die Behörden der Invasion nicht mehr Herr werden (in den nächsten Monaten kommen noch Millionen), führen die eingesickerten Islamisten den entscheidenden Schlag gegen den deutschen Staat aus. Tausende Bewaffnete stürmen in einer konzertierten Aktion Polizeiwachen und Kasernen, töten die deutschen Polizisten und Soldaten, erbeuten Waffen und bringen ganze Regionen unter ihre Kontrolle. Die deutsche Zivilbevölkerung hat den Besatzern nichts entgegenzusetzen und ist ihnen schutzlos ausgeliefert, die Mehrzahl der Deutschen verschanzt sich in ihren Häusern und Wohnungen und hofft vergeblich auf Hilfe von außen. Patrouillen des IS fahren durch die Straßen und erschießen ohne Vorwarnung jeden nichtmuslimischen Passanten. Gelegentliche Gewehrsalven auf zivile Gebäude schüchtern die Bevölkerung weiter ein, so dass sich niemand mehr auf die Straße traut. Auf diese Weise bringt der IS zunächst große Teile Nordrhein-Westfalens und Niedersachsens unter seine Kontrolle. Begeistert rotten sich daraufhin vielerorts junge Muslime zusammen und plündern Läden und Geschäfte. Auf den Straßen herrscht das Faustrecht.
    Auch in Berlin, wo im Kanzleramt ein Krisenstab tagt, eskaliert die Lage. Ermutigt durch den raschen militärischen Erfolg des IS in Nordwestdeutschland, sammeln sich unzählige Muslime, vor allem gewaltbereite Jugendliche ohne berufliche Aussichten, vor dem Reichstagsgebäude. Die anrückende Polizei ist machtlos angesichts der unüberschaubaren Menschenmenge. Alle Eingänge des Reichstags sind aus Sicherheitsgründen von innen verriegelt worden, die anwesenden Parlamentarier schauen besorgt aus den Fenstern. Innerhalb der nächsten Stunden wächst die Menge der jungen Männer immer weiter an. Brandsätze, Flaschen und Steine werden gegen das Gebäude geworfen. Die Bereitschaftspolizei hat vor dem Kanzleramt Stellung bezogen, um das Gebäude im Falle weiterer Ausschreitungen zu schützen. Im ZDF-Heute-journal spricht Klaus Kleber von einer einzigartigen Aufbruchsstimmung die Deutschland erfasst habe, die nur vergleichbar mit dem arabischen Frühling sei. Plötzlich jedoch verschwinden die regulären Fernsehbilder von den Geräten. In Mainz und Köln haben Kämpfer des IS die Sendeanstalten gestürmt, viele Mitarbeiter liegen tot in Gängen und Büros. Auch Herr Kleber und Frau Slomka befinden sich unter den Opfern. Auf den Bildschirmen erscheint ein zorniger alter Mann mit langem Bart und Turban. Auf Arabisch (mit englischen Untertiteln) erklärt er sich zum Kalifen von Europa. Alle Ungläubigen sollen sich nun zum wahren Glauben an Allah und seinen Propheten Muhammed, gepriesen sei sein Name, bekennen. Als Zeichen ihres Übertritts zum einzig wahren Glauben sollen weiße Bettlaken aus den Fenstern gehängt werden. Wer dem nicht Folge leistet, soll den ganzen Zorn Allahs zu spüren bekommen. Bis zum Abend hängen an den meisten Häusern weiße Laken, wo sie fehlen, stürmen IS-Kämpfer, vielfach unterstützt von türkischen und arabischen Jugendlichen und Mitgliedern der Antifa die Häuser und massakrieren die wehrlosen Bewohner. Die Leichen werden meist grausam verstümmelt auf die Straßen geworfen.
    Jubelnd nimmt die Menschenmenge vor dem Reichstag die Ansprache des selbsternannten Kalifen von Europa auf und immer stärker bestürmen die Belagerer das Parlament, bis die Türen schließlich nachgeben. Fensterscheiben werden eingeworfen, massenhaft drängen die Menschen durch die aufgebrochenen Türen. Im Gebäude ereignen sich unfassbare Verfolgungsjagden und Gewaltszenen. Abgeordnete, die vor dem Mob die Flucht ergreifen, werden zuletzt in der Reichstagskuppel gestellt und niedergestochen, andere werden gewaltsam aus Fenstern geworfen, vereinzelt auch enthauptet. Da die Abgeordneten von B90/die Grünen und die Linken schon frühzeitig über die Revolution informiert waren, befinden sich glücklicherweise nur noch Mitglieder von CDU und SPD im Reichstag. Mehrere Brände werden in den Büros gelegt, am späten Abend steht das gesamte Gebäude in Flammen. Als die Polizei vor dem Kanzleramt den Mob nicht mehr aufhalten kann, muss die Verteidigung als aussichtslos aufgegeben werden (aus Kostengründen verfügen viele der Beamten nicht über ausreichend Munition, und die wenigen Schüsse die man abgibt, verpuffen praktisch wirkungslos angesichts der schieren Überzahl der Angreifer). Während die Massen auf das Gelände vordringen, landen zwei Polizeihubschrauber auf dem Dach des Kanzleramts, um die Kanzlerin und ihre Minister zu evakuieren. Merkel setzt sich ins nahe Polen ab und bittet die dortige Regierung um politisches Asyl, sie sei schließlich polnischer Abstammung und könne deshalb auf eine besondere Fürsorge des polnischen Staates rechnen. Da in Polen fast keine Muslime leben, ist es dort weiterhin ruhig und sicher geblieben. Trotzdem lehnt die polnische Regierung Merkels Asylantrag ab, da sie die Sicherheit der geflüchteten Kanzlerin nicht garantieren könne. Zwei Wochen später berichtet das paraguayische Staatsfernsehen über die Ankunft Merkels in ihrem neuen Wohnort, einer großzügigen Hazienda in der Nähe von Asunción. In einem Interview erklärt Frau Merkel, daß der neue Kalif illegitim sei und daß sie sich auch weiterhin als die Kanzlerin aller Menschen in Deutschland verstehe.
    Deutschland, oder vielmehr das Gebiet, das einmal Deutschland hieß, steht nun vollständig unter der Kontrolle des IS, die eingeborene Bevölkerung hat sich weitgehend in ihr Schicksal ergeben oder ist in die Wälder geflohen. Von Schweden bis Spanien brechen zeitgleich ähnliche Aufstände der muslimischen Bevölkerung aus. Fast ganz Westeuropa befindet sich in muslimischer Hand. Einzig die osteuropäischen Staaten wehren sich in einer großen Militärkoalition gegen den muslimischen Zugriff, es ist aber nur eine Frage der Zeit, bis die verbliebenen Staaten zwischen dem IS und dem wiedererstarkten Russland zerrieben und aufgeteilt werden.
    Die USA und alle außereuropäischen Staaten haben inzwischen ihre Grenzen geschlossen und nehmen keine Bürgerkriegsflüchtlinge auf. Präsident Trump erklärt, das Beispiel Europas zeige, daß es keine gute Idee sei, Flüchtlingen in großer Zahl Asyl zu gewähren. Er werde jedoch schmerzhafte Handelssanktionen gegen den Islamischen Staat anordnen. Darüber hinaus werde man beobachten wie sich die Lage weiter entwickle und zu gegebener Zeit in konstruktive Gespräche mit den neuen Machthabern eintreten.

    Quelle: Kommentarbereich von http://www.pi-news.net

  17. +++ Neues aus 1001 Nacht +++

    Ein Flüchtlingsmädchen findet in der Berliner U-Bahn eine Tasche mit 14.000 Euro. Statt das Geld einfach zu behalten, bringen sie und ihre Mutter es zur Polizei.

    Quelle: http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/menschen-schicksale/id_82224038/fund-in-der-u-bahn-fluechtlingsmaedchen-bringt-14-000-euro-zur-polizei.html

    Na hoffentlich kriegt das Mädel jetzt keinen Ärger mit dem hiesigen Nafri-Araber-Clan. Möglicherweise waren das die Einnahmen aus dem Drogengeschäft vom Vormittag.

  18. martinfry 19. September 2017 at 21:58

    Ich frage mich, was Gutmenschen, Linke und „Eliten“ wirklich denken.
    Denken die, die Deutschen sehen tatenlos zu, wie immer weitere Millionen Neger und Araber in Deutschland einmarschieren und die Sozialtöpfe leeren, unser Land besetzen und uns an den Rand drücken bis wir in Reservate ziehen müssen?
    Selbst ein gehirngewaschenes Volk wie die Deutschen hat noch einen Rest Überlebenswillen, und sei es nur im Osten.
    Es spricht für die fast grenzenlose Toleranz und Gutmütigkeit der Deutschen, dass sie bei inzwischen über 20 Millionen Fremden im Land immer noch friedlich sind und versuchen, das Problem politisch zu lösen. Jedes andere Volk wäre wohl längst ausgeflippt.

  19. Man vergleiche die deutsche Armee mit der türkischen. (Und es handelt sich dabei im Eigentlichen um eine osmanische, keine laizistische mehr).

    Die „Bundeswehr“ hat sich seit Frau von der Leyen mit Kindergartenplätzen beschäftigt. Da ist es nur noch ein kleiner Schritt zum Schießen von rosa Wattebäuschen und Gänseblümchen.

  20. Josef2000 19. September 2017 at 21:50

    So weit denken die nicht. So wie das Wasser aus der Wand und der Strom aus der Steckdose kommt, kommt das Geld vom Amt. Das dahinter unsere westliche Zivilisation steht und Mesnchen Leitungen bauen und Harzt IV erwirtschaften, ist vielen von denen vollkommen fremd.

  21. Der Bürgerkrieg in Deutschland wird vermutlich durch eingeschleuste islamische Asylbetrüger ausgelöst werden.
    Ermöglicht durch die Altparteien mit Merkel an der Spitze.
    Wer Merkel und Co. wählt, bekommt Bürgerkrieg ohne Obergrenze!
    Versprochen ist versprochen!

  22. Wnn 19. September 2017 at 21:55

    Slomka heult im Heute Journal soeben, dass Ihre Föhrerin ausgepfiffen wird. Sie heult.
    ———————–
    Schade, das habe ich nicht gesehen. Schau normalerweise weder DDR1 noch 2.

  23. „An diesem Punkt der Visualisierung angekommen, werden Sie wissen, inwieweit Sie auf einen Bürgerkrieg vorbereitet sind.“

    Das sind meine Familie und ich, aufgrund der abgeschiedenen Lage unseres Anwesens, schon lange! Das erste „Dutzend dreckiger, marodierender junger Männer mit Messern und Eisenstangen in der Hand“ würde schon beim Versuch unsere Grundstücksmauer zu überklettern, mit mehreren, ganz neu hinzugekommenen und ca. 9mm großen Körperöffnungen, rückwärts herunterpurzeln.

    Wie gesagt: wenn „Bürger“-Krieg wäre… Wobei ich o.g. Messerträger bestimmt nicht als „Bürger“ bezeichnen würde!

    Derweil passen mehrere Videoanlagen, Bewegungsmelder und zwei, auf fremd riechende Gestalten äußerst ungehalten reagierende Hundchen, recht gut auf uns auf.

  24. Die Schweizer haben vor 1-2 Jahren den Fall simuliert, dass Frankreich im Bürgerkrieg versinkt und auf die Eidgenossenschaft übergreifen würde, was große Empörung in Frankreich hervorrief.

    Ich habe 2011 folgendes Szenario auf PI gepostet, mich aber im Zeitpunkt des deutschen Staatsbankrotts verschätzt:

    Und nach dem Staatsbankrott 2015, wenn die Hartz IV-Zahlungen ausbleiben werden, dann werden Ahmed, Murat und Osama in die Rotweingürtel ausschwärmen, ihre von den linksgrünen HochverräterInnen stets propagierte „Teilhabe“ einfordern, dummerweise auch vom linksgrünen Oberstudienrat für Deutsch und Sozialkunde…..

    Es werden grausame Szenen werden im Rotweingürtel, wenn Björn-Thorben Heitmeyer-Dummkopf sein Solardach verteidigt, wenn Lea Sopie Bredehorst trotz Antirassismustraining Opfer einer mohammedanischen Gruppenvergewaltigung wird, wie heute schon in den Banlieus Frankreichs zu beobachten!

    Familie Doppelname-Dummgrün, einst ganz vorne bei der von Moskau und Ostberlin finanzierten “Friedensbewegung”, wird nach der Bundeswehr rufen, die sie einst mit Sitzblockaden abschafften.

    Aber der Leopard 2, der Lea Sophie vor der Vergewaltigung schützen könnte, wurde von rot-grün an die Türkei verkauft, der Marder verschrottet, die Wehrpflichtigen ins FSJ (Freiwilliges soziales Jahr) gesteckt, zum Antirassismustraining.

    Die größten OpferInnen der mohammedanischen Machtübernahme werden die linksgrünen TotalversagerInnen sein…

    Wie 1979 im Iran, als der Schah durch den Koran ersetzt wurde und jeder mit der Mao-Bibel am Baukran baumelte, Linke sind inherent dumm!

    Wenn ein Staat das Gewaltmonopol aufgibt und zudem größere mohammedanische Bevölkerungsanteile hat, dann lehrt die Erfahrung aus dem Libanon, dem Kosovo, Nigeria, Indien, den Philipinen, Thailands usw., dass es zu größeren inneren Unruhen kommen wird, sei es durch Terroranschläge, durch erhöhte Gewaltkriminalität im öffentlichen Raum, durch Segregation und Abspaltung von Landesteilen, wie z.B. NRW.

    Die Atommacht Frankreich listet bereits 750 “Zones Urbaines Sensibles”, in denen die staatliche Autortät an die allochthonen Bevölkerungsteile abgegeben wurde.

    http://sig.ville.gouv.fr/Atlas/ZUS/

    Die Atommacht Großbritannien ist derart bankrott, dass sie zwei aus früheren Zeiten bestellte Flugzeuträger bauen lässt, aber dort keine Flugzeuge mehr stationieren kann.

    Im niederländischen Zaltbommel, der Heimat der Philips-Glühbirnen, bat der Bürgermeister letztes Jahr um Unterstützung der Landmacht, weil man der Gewltkriminalität der “Kaanse Jeugd” mit polizeiliche Maßnahmen nicht mehr Herr wurde.

    Und wie sieht es vielleicht eines Tages bei uns aus?

    Wie wären wir eigentlich als ungläubige, autochtone Biokartoffeln geschützt, wenn die ImamInnen der türkischen Kolonialverwaltung DITIB einen Befehl zu Aufständen in 10 großen deutschen Städten geben würde?

    Gar nicht, dazu wurden uns linksgrün die Eier abgschnitten!

    Wenn Hamburg als zweitgrößte deutsche Stadt gerade mal über 500 Bereitschaftspolizisten verfügt, so entspricht das in etwa der Mannschaftsstärke eines Panzergrenadierbataillons, wobei früher fast jede Kreisstadt über ein Bataillon verfügte.

    Im Ernstfall stünden diesem Land gar nicht genug Einsatzkräfte zur Verfügung.

    Offensichtlich wissen das die Planungsstäbe in den Innenministerien und daher wird vermutlich auch jeder mohamedanischen Forderung nachgegeben, man verheizt lieber das autochthone Steuervolk anstatt den durch unbegrenztes Hartz IV (jetzt auch mit Bildungsgutschein) genährten InvasorInnen Grenzen zu setzen.

    So etwas stimmt bedenklich….

    Diese unsere Polizei kann uns gar nicht mehr schützen, das staatliche Gewaltmonopol, im Falle eines kosovarisch-libanesischen Showdown mit der Staatsmacht würde es zerbröseln und das autochthone Volk ans Schächtmesser liefern!

    Deutschland schafft sich ab!

    Multikulturalismus ist Staatsbankrott!

    Multikulturalismus ist Völkermord wie der Holocaust, nur subtiler und (zumindest am Anfang) langsamer!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  25. Josef2000 19. September 2017 at 21:50

    Die Ausländer können uns nicht töten, sonst haben sie niemanden, der ihre Sozialhilfe bezahlt.
    ———————————————————————————————————————–
    Glauben Sie ernsthaft, dass diese Hirnentleerten im Fall des Falles darüber nachdenken?
    Das ist dann wie Panik: Einer läuft los – und der Rest hinterher mit Gebrüll!

  26. BÜRGERKRIEG???
    Das ist kein Bürgerkrieg.
    Das ist ein Überfall von Barbaren, die von Idioten eingeladen wurden/ wird.
    SEHR EINFACH!

  27. Ihr linksgrünen Dreckschweine, die Ihr uns in diese Lage manövriert habt: Die Mohammedaner werden Euch jämmerliche Nichtsnutze einst am Baukran baumeln lassen, das ist die Quittung, die Ihr linksgrünen VollpfostInnen für Euren Völkermord an uns Europäern redlich und ohne Nürnberg 2.0 verdient habt!

  28. Wenn da einige mit Eisenstangen vor meiner Terrassentür stehen,
    dann bedeutet das viel Arbeit am nächsten Tag.

    Dann müssen nämlich die Terrassenplatten abgekärchert werden,
    bevor das Blut eintrocknet.

    Solange ich gesund bin und Munition habe,
    werde ich weder verhungern noch vergewaltigt.

  29. Engelsgleiche 19. September 2017 at 22:17
    Josef2000 19. September 2017 at 21:50

    Die Mohammedaner denken beim Abschlachten der Ungläubigen nicht an das Ende der Hartz IV-Schutzgelder. Am Ende wird Deutschland ein Drecksloch wie Afghanistan werden und der linksgrünen StudienabbrecherIn Katrin Göring ist es dann auch nicht mehr so langweilig!

    2020 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  30. Das_Sanfte_Lamm 19. September 2017 at 21:56

    Josef2000 19. September 2017 at 21:50
    Die Ausländer können uns nicht töten, sonst haben sie niemanden, der ihre Sozialhilfe bezahlt.

    Die meisten der Ausländer – besonders die ganz neu hinzugezogenen – sind zu blöde, um diesen Zusammenhang zu sehen.
    —————————————————————————————————————————-
    So ist es!
    Dier gucken höchstens blöd, wenn der Automat
    trotz Zauberspruch „Simsalabim“ kein Geld mehr ausspuckt..
    Aber uns hilft das dann nicht mehr! 🙁

  31. Wie bereiten sich Leute vor, die nichts gelernt haben als dumm zu schwätzen und dabei schlau zu wirken?

    Wie bereiten sich Medienhuren, Kirchenvertreter und Politiker vor?

  32. Gerade lief auf DDR1 eine Merkel-Wahlwerbung vom Allerschrecklichsten. Alleine die Verunstaltung der deutschen Nationalfahne durch die CDU erweckt schon Brechreize… dies sollte einmal thematisiert werden,

    Der Wahlkampfspot gleicht einer Proscac-Kilopackung. Die fleischgewordene Opiumpfeife Merkel säuselt den Michel in den Tiefschlaf. Hexe! Die möchte uns in Ohnmacht säuseln und quasseln. Alles wird gut. Alles ist lieb. Ich mach das schon. Gebt mir eure Seele und ich pass auf euch auf.

  33. Der fantastische Bericht aus der „Neuen Züricher Zeitung“ zeigt mehr als deutlich wo die Reise hingeht: Die Kosten für „Flüchtlinge“ werden den Bundesetat bzw. -haushalt sprengen und wenn es kein Geld zu verteilen gibt werden die „Flüchtlinge“ sich das holen was ihnen angeblich zusteht.
    Eine geschwächte Polizei (wo sollen die im Wahlkampf versprochenen 15.000 Polizisten herkommen ?), eine schlaffe, verweichlichte, durchgegenderte ausländerfreundliche Jugend, eine mit Muslimen durchsetzte Bundeswehr und ideologisch ausgerichtete Gutmenschen können da nichts mehr ausrichten.
    https://www.nzz.ch/meinung/kommentare/die-fluechtlingskosten-sind-ein-deutsches-tabuthema-ld.1316333

  34. „Er gehe davon aus, dass sie aus den sogenannten “No-Go-Areas“ heraus losschlagen und ihr Kampfgebiet sukzessive erweitern…“

    Das liegt nahe.

    Da im Staatsfunk mittlerweile von der Eisenbahnstraße in Leipzig als „gefährlichste Straße Deutschlands“ geredet wird, habe ich sie mir in Google Earth mal angesehen. Ich dachte nämlich, das müsse eine ungemütliche Hauptstraße in der Nähe der Gleise sein… Nein, das ist ein kuscheliges Gründerzeit-Wohnviertel mit geschlossenen Innenhof-Bereichen, die sehr leicht zu verteidigen sind. Perfekt abgeschlossene Räume, echte No-Go-Areas, die sich obendrein noch gegenseitig verteidigen können.

  35. Also ich bin vorbereitet: Waffen, Munition, Nahrung.
    Ihr nicht?

    Ja, dann macht mal hin, es wird Bürgerkrieg geben.
    Deutschland wird brennen.

    Die Merkel hat das nicht umsonst gesagt, die weiß, was kommt.

  36. Der wegen Betrug, Hehlerei und gefährlicher Drohung amtsbekannte afghanische „Ehrenmörder“ von Wien („Es ist gut, dass sie tot ist“) weint Krokodilstränen. Er habe seine 14-jährige Schwester nur „zufällig“ in der U-Bahn getroffen und „zur Rede stellen“ aber „nicht töten“ wollen und spricht von einer „Affekttat“, die er „zutiefst bereut“.

    Natürlich hatte er das Messer auch nur „zufällig“ dabei bzw. das gehört ja zur Grundausstattung für jeden Moslem so wie der Personalausweis (der bei den meisten Moslems „verloren gegangen“ ist) für jeden Deutschen.

    http://www.krone.at/wien/afghane-der-schwester-toetete-war-amtsbekannt-hehlerei-und-betrug-story-589454

    Und natürlich wird ihm das Gericht das alles glauben und obendrein einen Moslembonus + Migrantenbonus + Afghanenbonus + Flüchtlingsbonus + Traumatisierungsbonus + Ausgegrenztenbonus + Bonus für verletzte Ehre + Jugendbonus (obwohl er wahrscheinlich auch schon 21+ ist) gewähren und obendrein auch noch die Scharia beim Urteil berücksichtigen, so dass mit einem „Volle-Härte-des-Gesetzes“-Urteil von ca. 4 bis 5 Jahren zu rechnen ist.

  37. Ich habe auch einen Bunker außerhalb hier, und der ist so schön versteckt, nicht zu finden.
    Da mag ich doch gern die ländliche Gegend.

    Oh, und wenn es doch dazu kommt: Ich werde mit aller Gewalt gegen diesen Mist kämpfen. Kein Fuß breit dem Islam.

    Oh, das habe ich vor ca. 20 Jahren schon prognostiziert, wie auch den Krieg ums Öl und all der Scheiß. Ich wurde ausgelacht.
    Jetzt hat die Realität auch die letzten Idioten erwischt, und oh, das Erwachen ist gar arg schlimm.

    Wir müssen uns aktiv wehren!

    Wir müssen unser Land wieder zu unsrem Land machen!!!
    Da hilft kein Zögern mehr. Handeln!

    Ich fange mit den von Steuergeldern finanzierten Gebetshäusern der Niedermenschen an (ja, hab´ich extra so gesagt, damit sich alle aufregen können).

    Ich kenne kein Land der Welt, welches sich so aktiv zerstören lässt.
    Umvolkung? Na, nicht doch, Kulturbereicherung.

    Ja, jetzt bin ich arg: RAUS MIT DEM VIEHZEUG!

  38. Ich kenne Polizisten, die sagen „Wir haben die Blanco-Krankenscheine im Spint liegen. Im E-Fall tragen wir dort nur das Datum ein und gehen mit unserer Dienstwaffe nach Hause, um unsere Familien zu verteidigen.“

    Die halten ihre Köpfe verständlicherweise nicht mehr hin.

    -Also dann: Gute Nacht.

  39. @ossi_fg

    Viele Polizisten werden die AfD wählen. Es gibt nur wenige, die das vor der Kamera preißgeben, weil sie eben um ihre Zukunft fürchten müssen.

    Es gibt auch weitherhin sogenannte Abweichler von der CDU, die offen zugeben, dass die AfD wählen werden.

    Und die Bullenschweine (die, die es noch immer nicht geschnallt haben), selbst die haben es nun geschnallt, was hier schief läuft.

    Man kann nur hoffen.

    Ich jedenfalls werde mich nicht ergeben.

    Deutschland muss wieder Deutschland sein dürfen!
    Wir müssen niemanden fragen. Bitte, lasst uns all den Abfall loswerden
    für ein freies Deutschland!

  40. Ich staune immer wieder, wie arglos Zahlen, auch hier bei PI von Autoren, über die Bundeswehr übernommen werden!
    Den Unterschied zwischen Bundeswehrangestellten,-angehörigen und den, im eigentlichen Sinne vorhandenen Soldaten sollte man schon kennen….
    Richtig in etwa ist Anzahl der Beschäftigten bei der Bundeswehr von ~ 176.000. Die sagt aber leider null komma nix über die Anzahl der Soldaten aus!!
    Wenn man genauer hinschaut, hat man auf keinen Fall mehr als 25.000 Soldaten bei der BW.
    Der Rest ist Wasserkopf…wie überall..

  41. gonger 19. September 2017 at 22:28

    Mir als Schweizer ist bewusst, was RICHTIGE Medien (NZZ)berichten.
    Deshalb ist die deutsche Lügenpresse mitSCHULDIG an der Katastrophe.

  42. Feldmann 19. September 2017 at 21:55
    Ein Bürgerkrieg ist ein bewaffneter Konflikt auf dem Territorium eines Staates zwischen verschiedenen Gruppen. Genauer gesagt: Zwischen Gruppen von Bürgern.
    ———-
    So ist es! Wir leben im Krieg, den radikale Muslime uns erklärt haben. Welch ein Unsinn, von Bürgerkrieg zu reden! Man muß seinen Feind kennen, sonst kann man ihn nicht besiegen. Diejenigen Muslime, die uns auf Grund ihrer Ideologie den Krieg erklärt haben, sind nicht unsere Mitbürger, auch wenn sie einen deutschen Paß nachgeworfen bekommen haben.

  43. .
    Wer ein
    schönes, großes
    Feuer entfachen will, der
    trägt genügend Holz und Reisig
    zusammen und schichtet dies dann
    zu eim Scheiterhaufen auf. Und wer so
    etwas wie einen Binnenkrieg entfachen will,
    der zerspaltet mehrfach eine Gesellschaft
    und/oder führt dieser zusätzlich noch
    eine ausreichend große Zahl an
    fremden Habenichtsen zu,
    die über gänzlich andre
    kulturelle Codes und
    Verhaltensweisen
    verfügen. Dann
    reicht fast ein
    Funke; und
    es geht
    los.
    .

  44. Man erinnere sich !

    Der harte Kern der sog. RAF ( Rote Armee Fraktion ) umfaßte damals ca. 60 verwirrte Hansel, die glaubten, mit ihren Aktionen das Paradies auf Erden schaffen zu können.
    Bei ihren Anschlägen waren ausgesuchte “ Funktionäre des verhaßten Systems “ Opfer.
    “ Schleyer ist nicht Meier „, so eine Kritzelei in einer Hamburger S-Bahn.
    Damals schlug das “ System “ mit aller Härte zurück.
    Und heute ?

    Man hat eine schlimmere Fraktion ins Land gebeten, die solche Rücksichten nicht kennt. Genaueres weiß man nicht, will es wohl auch nicht wissen oder schweigt sich aus, um die “ Bevölkerungen “ nicht zu verunsichern, so de Misère.

    Dazu ein irres Beispiel für dt. vorbildliche “ Humanität „. Ich nenne das einfach mal so.

    Sami A., Tunesier, befindet sich seit Jahren hier. Verheiratet mit einer dt.Frau, drei Kinder. Tut nix, erhält Bezüge nach dem Asylbewerberleistungsgesetz. Das hat sich inzwischen doch recht summiert, so ca.
    50 000 € sind es, grob gerechnet.

    Nu kommt die Pointe !

    Der gute Sami A. war mal Ladenhüter, d.h., er gehörte zur Body-guard Osama bin Ladens. Wird beobachtet, treibt sich in einschlägigen Moscheen rum und gilt als akuter Gefährder.
    Einem Auslieferungsantrag der tunesischen Regierung wurde nicht entsprochen, da das Leben dieses Gefährders in Tunesien gefährdet sei, so ein dt. Gerichtsbeschluß.

    https://www.waz.de/staedte/bochum/warum-bin-ladens-ex-leibwaechter-in-bochum-bleiben-darf-id11921956.html

  45. „Die Polizei kommt nicht, weil überall Chaos ist….“

    Die Polizei kommt jetzt schon nicht mehr!
    Wenn hier ein Verdächtiger Kerl Krawall macht und man die Polizei ruft, die kommt erst gar nicht. Da können fünf Leute anrufen! Die bleiben ganz freundlich und bestätigen auch dass mehrere angerufen haben, aber es kommt keiner! Die warten einfach ab bis die zwielichtige oder randalierende Person von allein abgezogen ist oder offenbar bis etwas passiert. Falls etwas passiert warten sie wahrscheinlich bis die Täter weg sind.

  46. OT

    Mecklenburg-Vorpommern – Karin Strenz (CDU)

    Anschuldigungen gegen hochrangige CDU-Politikerin – die deutsche Mainstreampresse schweigt!

    „In Wismar wollte die CDU-Direktkandidatin Karin Strenz mit Bundeskanzlerin Angela Merkel an ihrer Seite am 19.09.2017 zum Endspurt starten. Aber gut abgeschirmt vom Sicherheitspersonal hielt Karin Strenz die Journalisten auf Abstand und ließ Fragen erst gar nicht zu.“

    „Sie soll Lobbyarbeit für das umstrittene Regime in Aserbaidschan geleistet haben. Recherchen der Süddeutschen Zeitung zufolge gibt es Zweifel, ob die 49-Jährige ihre Entscheidungen im Berliner Parlament und im Europarat wirklich so unabhängig getroffen hat, wie sie stets behauptete. Karin Strenz soll von einer Firma Geld bekommen haben, die offenbar bezahlte Lobbyarbeit für das autoritäre Regime in Aserbaidschan leistete.“

    Quelle: https://www.nnn.de/regionales/mecklenburg-vorpommern/strenz-auf-tauchstation-id17874991.html

  47. Brennender Rohingya – mal anders. NUR ISLAM.
    In Australien steht ein 22-Jähriger „Flüchtling“ aus Myanmar wegen versuchten Mordes und schwerer Brandstifung vor Gericht.
    Weil er zu lange warten musste, kam Frust in ihm auf. Er besorgte sich einen kanister Benzin, den er im Eingang der Bank ausschüttete. Bei der Entzündung steckte er sich selbst in Brand und zog sich schwerste Verletzungen zu, die 4 Monate im Krankenhaus behandelt wurden.
    Nun freut er sich auf eine wesentlich längere Zeit im Knast.
    Sein Name – und das ist der größte Gag: Nur Islam.

    https://thewest.com.au/news/australia/alleged-melbourne-bank-arsonist-to-stand-trial-ng-b88604468z

  48. Im Moment lief auf PHOENIX die
    phoenix Runde:
    „Fakten und Vorurteile – Flüchtlingspolitik auf dem Prüfstand“

    Anke Plättner diskutiert u.a. mit
    – André Schulz, Bund Deutscher Kriminalbeamter
    – Dorothea Siems, Die Welt
    – Prof. Ulrike Kostka, Direktorin Caritasverband für das Erzbistum Berlin
    – und einem rotzfrechen Türken, der einen obskuren Verein hat:
    Farhad Dilmaghani –
    arbeitet seit fast 20 Jahren an der Schnittstelle von Politik, Zivilgesellschaft und Wirtschaft. Er ist Gründer und Vorsitzender von „DeutschPlus – Initiative für eine plurale Republik“, einem interdisziplinärem Aktivistennetzwerk und Think Tank im Bereich Migration und Integration und Vorstandsbevollmachtigter der gemeinnützigen Phineo AG, die als Analyse- und Beratungshaus im gemeinnützigen Sektor aktiv ist.
    Als ehemaliger Staatssekretär war er verantwortlich für die Bereiche Arbeit und Integration in der Berliner Senatsverwaltung.
    Im Bundeskanzleramt arbeitete er fünf Jahre als Referent für Grundsatzfragen sowie Bildung und Forschung.

    Was hier alles herumkriecht und Politik mit unseren abgepreßten Steuern macht, das ahnt man gar nicht. Und ALLES richtet sich gegen uns, gegen unser Volk!
    Ungestraft!

    OTS: PHOENIX newsroo

    MOD: Wird übrigens ab 0:00 Uhr wiederholt

  49. Ich schätze mal die meißten Biodeutschen werden mit so einer Konfrontation hoffnungslos überfordert sein. Wer hat schon mit gezogener Klinge und auf alles gefasst vor jemandem gestanden? Es sind die Wenigsten. Meine Einschätzung ist, die meißten Biodeutschen werden zitternd da stehen, das Messer oder sonst eine Waffe fallen lassen und vergeblich versuchen wegzurennen. Und viele werden es nicht schaffen.

    Die Bürgerkriegsgefahr steht vor der Tür und bis jetzt werde ich für diese Aussage ausgespottet.

    Bis jetzt.

  50. Anschauliches, realistisches Szenario. Aber es ist eben genau kein Bürgerkrieg, sondern ein verzweifelter Abwehrkrieg gegen Invasoren. Ob die jetzt per trojanischen Pferd „Syrer“ gerade in die Stadt gekommen sind, als „türkische Gastarbeiter“ sich hier seit drei bis vier immer widerlicheren Generationen festgekrallt haben oder als libanesische, „palästinensische“, afghanische, irakische, marokkanische, eriträische, somalische sonstwas Dritt-Weltmordbrennerhorden hier einfallen, kommt es immer auf das Gleiche raus: Die wollen uns ausrotten. Und es ist KEIN Bürgerkrieg, sondern ein Abwehrkrieg gegen freche Plünderer.

    Interessant, daß wir im 21. Jhd. in einem der modernsten Länder des Planeten in eine erbarmungslose Hunnenplündersituation aus dem pechschwarzen 3. bis 5. Jhd. der Völkerwanderungszeit zurückgeworfen werden, nur weil wir nicht bereit sind, uns mit allen modernen Waffen des 21. Jhds. zu wehren. Und, noch wichtiger, unser eigenes Recht so biegen, das es zum „alle hierbleiben, alle herkommen, alle plündern“-Recht wird.

  51. Jaja, im Bunker verstecken während der islamische Staat das Umland übernimmt. Der Bürgerkrieg in Syrien läuft jetzt seit fast 10 Jahren, viel Spass im Bunker. Wir sind hier in Deutschland, nicht in Bananistan, wenn die Merkelbande meint die könnten mithilfe der ISIS-Türken die Bevölkerung terrorisieren und jeden Widerstand dagegen als ‚Naziterror‘ verunglimpfen dann erleben die ihr blaues Wunder. Mit Gott fürs Vaterland, Freiheit oder Tod, alle Liberalen/Muslime an die Wand stellen und abknallen.

  52. Antwort : Nein -jetzt hört mal auf mit eurem Bürgerkriegsgefahr Ihr glaubt doch nicht im Ernst das wenn die Leute sich nicht mal mehr zur Afd Versammlung trauen diese sich gegen die totale Islamisierung zur Wehr setzen solange sie Fussball und Fritten und ihre Serie haben ….-Wer soll denn eurer Meinung nach hier einen Bürgerkrieg führen im Kinderärmsten Land der Erde ? In jedem Drecknest steht schon eine Moschee und wenn ihr euch mal umschaut bemerkt ihr auch das es fast nur alte Rentner sind die Deutsche sind -die Jugendkultur -hi Allter was geht rauchen wir Schisha -mit möglichst langem Bart ist in Deutschland Muslimisch selbst im Lidl Prospekt werden die Kreutze schon jetzt wegretouschiert …-dieses Land ist von der Cdu , Spd und Grün bzw deren Wählern systematisch zerstört worden -ob es in Hundert Jahren überhaupt noch in diesen Grenzen existiert glaube ich nicht -sorry für meine Kinder -auf Dauer wird es einen Konflikt Usa gegen die islamische Welt geben (incls. Europa)ich schätze dann bleibt das Christentum über …

  53. Akkon 19. September 2017 at 23:10

    Antwort : Nein -jetzt hört mal auf mit eurem Bürgerkriegsgefahr Ihr glaubt doch nicht im Ernst das wenn die Leute sich nicht mal mehr zur Afd Versammlung trauen
    ==============================
    wenn die lage immer gefährlicher wird (und viele menschen spüren das) greifen viele zu allem was als waffe bezeichnet werden kann

  54. bobbycar 19. September 2017 at 23:07

    Der GER-mane hat heute Wattebauschen im Hause.
    Damit kann der Feind abgeschreckt werden.
    Dazu hilft ein Bild von A-Merkill über C-FR zu Z-eehofer, das über der Haustüre hängt.
    So kann der gebildete Deutsche den „Unwettern“ trotzen.

  55. Und angesichts der weichgespülten deutschen Jugend, deren Majorität den Fremden im Falle einer großangelegten Aggression nichts, aber auch gar nichts entgegenzusetzen hat, ist der Vergleich mit dem Fuchs im Hühnerstall noch schmeichelhaft.
    ________

    Hühner haben wenigstens noch krallen und Überlebensinstinkt. Der von weltfremden Idioten durchgegenderte „Torben“ wird verzweifelt auf seinem Smartphone nach einer „App“ suchen…

  56. Josef2000 19. September 2017 at 21:50
    Die Ausländer können uns nicht töten, sonst haben sie niemanden, der ihre Sozialhilfe bezahlt.
    ***
    Das verstehen Sie und ich, doch verstehen auch das die Morlocks?

  57. .
    Also ährlich.
    Die langen Beiträge
    als Zitat in dieser viel zu
    großen Schrift nerven
    aber wirklich. Das
    sollte anders
    werden.
    .

  58. Der Pressestrich von Welt und N24 fragte neulich: was von Merkel bleiben wird.
    Das sieht man jeden Tag, was Merkel hier für einen bleibenden Eindruck hinterlassen hat.
    Danke, Merkel!
    Bald ist jedes Klein-Kleckersdorf und Bad Fallingbostel ein versiffter Dreck-Slum wie der Görli in Berlin.
    Natürlich sind wir nicht auf die Brutalität der marodierenden Banden vorbereitet. Das hat nicht nur was mit verweichlichter Jugend zu tun.
    Dass ein junger deutscher Mann keine 90-jährige Frau wahlweise überfällt oder vergewaltigt, hat nichts mit Verweichlichung zu tun, sondern damit, dass uns diese animalische Brutalität fremd ist.
    Wo das hinführt, sehen wir bereits jetzt auf Lampedusa.
    Über Lampedusa liest man nur am Rande, man muss ausländische Medien schauen.
    Merkel hat „Pfriede“, der Konkubine von Springer, klar gemacht: man muff die Leute ablenken, bald ifft Wahl.
    Also schön darüber berichten, dass Borussia Dortmund 5:0 gegen Köln gewonnen hat. Da muss man 10 Zeitungsartikel draus machen…

  59. in meinem Sportverein rede ich mir den Mund fusslig und laufe schon Gefahr, rausgeschmissen zu werden. Weil ich die deutsche Jugend vor dem Islam, warne oder wenigstens versuche, das sie mal in den Koran reinsehen. Wollen sie nicht, die Bibel ist ja auch schlimm und bla..bla..bla.
    Was soll Deutschland mit so einer gehirngewaschenen Jugend noch anfangen?
    Wobei ich allerdings auch sagen muss, wir Alten haben schuld, denn wir haben die Sch…. 68 Jahrzehnte gewähren lassen. Das fällt uns jetzt vor die Füße.

  60. HUCH!!! noch 5 TAGE bis zur Entscheidungs-SCHLACHT!
    Wenn dann NICHTS in Deutschland geschieht, werde ich mich ANDERSWO…….

  61. Wenn in 4 Stätten ca. 5000 IS durchdrehen ist Ende im Gelände !
    Dann ist jede Stadt sich selbst der nächste und wird anderen Stätten keine Polizei abstellen , in Gedanken sie könnten selber angegriffen werden , wo sie dann hilflos dem IS ausgeliefert wären .

    Genau das ist dann der Zeitpunkt zu zeigen wer ein PATRIOT ist und für sein Land bereit ist zu
    kämpfen ,
    dann kämpft keiner mehr nur für die Familie sondern für das Überleben seiner Rasse das überleben Deutschlands !!!
    Ich hoffe dann stürmen Millionen Menschen auf die Strassen und nehmen den Kampf auf , bei diesem Kampf gibt es keine Gefangenen !
    Leben oder sterben , kämpfen oder untergehen , das liegt dann an jedem selber , Einigekeit macht stark und unbesiegbar !

  62. Was habt ihr Angst? Mord, Raub und Vergewaltigung sind doch verboten. Ja, das Mutti gesagt. Kann also garnix passieren. Notfalls in die Kirche gehen. Ach ja, und immer eine Armlänge Abstand halten.

  63. 2020 19. September 2017 at 23:13

    wenn die lage immer gefährlicher wird (und viele menschen spüren das) greifen viele zu allem was als waffe bezeichnet werden kann

    Ja. Was ganz Simples: Ich habe für meine Hottes diverse Trensen, Kandaren, Zäume. Halfter nehme ich jetzt mal aus. Basisprinzip: Was mit Leder und Metall. Meist in der Sattelkammer, oft aber auch in meinem Auto, weil ich es eben zu Hause statt im Stall pflegen will. Daß ich einen dermaßen alltäglichen Gegenstand mal als Waffe ansehe, hätte ich nie geglaubt. Aber ich habe mich mit dem Gedanken angefreundet.

  64. noreli 19. September 2017 at 23:20

    in meinem Sportverein rede ich mir den Mund fusslig und laufe schon Gefahr, rausgeschmissen zu werden. Weil ich die deutsche Jugend vor dem Islam, warne oder wenigstens versuche, das sie mal in den Koran reinsehen. Wollen sie nicht, die Bibel ist ja auch schlimm und bla..bla..bla.
    Was soll Deutschland mit so einer gehirngewaschenen Jugend noch anfangen?

    ———————————–

    Ähnliches habe ich heute auch erlebt. Ich wurde wegen meiner Meinung und der Wahrheit in einem Forum ohne Ermahnung gesperrt und meine letzten Worte waren:

    Finis
    Germania

    Dann soll es wohl so sein…

  65. Die Bundeswehr sollte man vergessen. Vor zwei Jahren waren 40% der Mannschaftsdienstgrade Türken, 25% der Unteroffiziere (Feldwebel-Laufbahn unbedeutend weniger) und 9% der Offiziere (ab Leutnant) Ausländer. Ein türkischstömmiger Oberst wartet auf seine Beförderung zum Brigadegeneral. Das ist definitiv keine deutsche Armee mehr.

  66. Nur gut das die dämliche zur Gänze gleichgeschaltete Presse bald schon merkene wird das mit Analphabeten
    nun nicht so richtig viel zu verdienen ist deshalb hat DuMMont schon seine Blättchen auf möglichst viel Fussballbildchen umgestellt von den Texten abgesehen die wie meine hier vor Rechtschreibfehlern nur so strotzen -da fehlen ganze Wörter -dieser Verein wurschtelt munter vor sich hin und wird auch noch dafür bezahlt

  67. LEKTION am 24. SEPTEMBER 2016.
    Der GER-mane muss erwachsen werden.
    Das Muttervieh hat Euch verstossen, denn sie hat neue Säuglinge!!!

  68. Das ist ja gerade das Problem:

    der merkillnde Polit-Abschaum hat Zustände geschaffen,
    wo die Knute ist,
    als Einheimische doch gar keine Chance mehr gegen die massenweise importierten Moslem-Horden zu haben.

    Dennoch muss man sich der Moslem-Brut entgegen stellen, spätestens, wenn sie final kriegerisch wird.
    Notfalls auch angesichts, dass man entsprechenden Widerstand gegen den Abschaum, klar nicht überleben wird.

    Denn niemals darf der merkillnde Polit-Abschaum jemals damit durchkommen einen linkischen Zustand erdacht zu haben,

    – der die Einheimischen einmal wehrlos macht,
    – oder sie angesichts der Bedrohung durch Moslem-Primaten
    – zur freiwilligen Unterwerfung/Kapitulation veranlasst.

    Man kann wohl ohne Ungerechtigkeit im Ton sagen,

    – dass mit Merkill
    – und vergleichbaren Primaten wie ihrem Hund namens Altmeier,
    – final der ABSOLUTE Alptraum über unser Land gekommen war.

    Und das wir nicht über den Berg sein werden,
    bevor solche abartig entgleisten Charaktere nicht schon im Vorfeld von Möglichkeiten an der politischen Willensbildung mitzuwirken, komplett ausgeschlossen werden.

  69. RENTNER SOLLEN BRIEFWAHL MACHEN ……..

    Wir wohnen im Wahllokal, dürfen da aber nicht wählen !!
    Kürzer könnte der Weg zur Wahlurne nicht sein: Das Caritas-Seniorenwohnhaus Sankt Stephanus in Spandau wird am Sonntag zum Wahllokal. Den 94 Bewohnern hilft das nicht: Sie müssen rund einen Kilometer weiter zu einer Schule gehen, um ihre Stimme abzugeben.
    „Wegen Bauarbeiten fiel diese Schule als Wahllokal aus, wir mussten auf das Seniorenhaus ausweichen“, so Bezirkswahlleiter Jörn Fischer (58) zur BILD – das liegt aber schon in einem anderen Wahlbezirk.
    Heißt: Die 94 Senioren, von denen viele gehbehindert sind, müssen rund 800 Meter weiter ihre Stimme in dem Wahllokal abgeben, das ihrer Adresse zugewiesen ist.

    „Das ist unglücklich gelaufen“, gibt Giese zu. Erst als die Wählerverzeichnisse schon geschlossen waren, sei ihm das aufgefallen.
    Viele Bewohner seien auf Rollatoren oder Rollstühle angewiesen, sagt Giese.

    Wahlleiter Fischer rät: „Die Bewohner können Briefwahl beantragen, den Wahlschein dann auch in ihrem Haus abgeben oder abschicken.“

    KLAR DOCH ,BRIEFWAHL LÄSST SICH LEICHTER MANIPULIEREN !!!

    http://www.bild.de/regional/berlin/politik/wir-wohnen-im-wahllokal-duerfen-da-aber-nicht-waehlen-53253564.bild.html

  70. @Sind wir vorbereitet?

    ————————————-

    Ja, ich bin schon seit Jahren vorbereitet:

    Wasser, Konserven, Medikamente, Waffen, Munition…

    Sollen nur kommen, ick freu mir drauf. 🙂

    http://waffen-joray.ch/

  71. Man kann natürlich versuchen sich persönlich und seine Familie eine Weile zu verteidigen aber als illegaler Waffenbesitzer wird man schnell zum gnadenlos verfolgten sog. „Reichsbürger“ und Waffen, die man mit dem „kleinen Waffenschein“ noch legal erwerben kann, richtigen gegen eine Horde von hungrigen, kampfbereiten, kräftigen, wildgewordenen Invasoren nichts aus.
    Diese sind auch bereit sich selber zu opfern. Dann macht man eben ein neues Baby und gleicht die Zahl der Verstorbenen mehr als aus.
    In Hamburg hat sich die Polizei beim G0-Gipfel kaum selber schützen können, ich im Headquarter in HH-Alsterdorf hinter Stachelfraht verschanzt, eine Nationalgarde wie in den USA haben wird nicht ,nur einen zivilen, unbewaffneten Katastrophenschutz (der in Prinzip o.k. ist) und überhaupt wird die Polizei wenn möglich erst einmal die „Eliten“ versuchen zu schützen so wie beim G20-Gipfel, als die „Eliten“ inkl. Bürgermeister in der Elbphilharmonie saßen.
    Über die Einsatzkraft der Bundeswehr in Afghanistan, der Türkei (Incerlik) und Mali ist schon genug geschrieben worden. In Afghanistan mussten befreundete ausl. Kräfte die deutschen Truppen raushauen und in Incerlik haben die wackeren Kämpfer sich nicht mal getraut die Kaserne zu verlassen.
    Aber „retten“ im Mittelmeer, das können sie! Der Soldat ist aber nicht dazu da zu „retten“ sondern um zu kämpfen, zu töten und zu sterben. Ein Wurstverkäufer verkauft auch keine Kraftfahrzeuge weil das nicht sein Job ist…

  72. bobbycar 19. September 2017 at 23:29
    noreli 19. September 2017 at 23:20

    Erbärmlich, was euch da widerfahren ist. Genauso bescheuert, als hätte man einen Passagier der Titanic an den Tresen gebunden und geknebelt, nur weil der rief „Das Wasser schwappt über die Trennschotts“.

  73. Don Alphonso nimmt sich des AfD-Feinde Wiesn Debakel an
    http://blogs.faz.net/deus/2017/09/18/der-neueste-oktoberfestluegenhit-4627/
    Möglicherweise hat es auch etwas damit zu tun, dass in Bayern wegen der Terrorangst und unlösbarer Sicherheitsprobleme die Sandkerwa in Bamberg abgesagt werden musste, und die Kirchweih in Hirschaid bei Bamberg letzte Woche kurz vor dem Abbruch stand, weil eine grössere Gruppe von Migranten Streit und sexuelle Übergriffe verursachten.

  74. Babieca 19. September 2017 at 23:08
    Interessant, daß wir im 21. Jhd. in einem der modernsten Länder des Planeten in eine erbarmungslose Hunnenplündersituation aus dem pechschwarzen 3. bis 5. Jhd. der Völkerwanderungszeit zurückgeworfen werden, nur weil wir nicht bereit sind, uns mit allen modernen Waffen des 21. Jhds. zu wehren. Und, noch wichtiger, unser eigenes Recht so biegen, das es zum „alle hierbleiben, alle herkommen, alle plündern“-Recht wird.
    ________

    Weniger interessant sondern nur simpelste evolutionäre Regel. Schwäche, Dekadenz, Dummheit und Naivität wird in der Natur gnadenlos bestraft. Trotz aller ablenkender, trügerischerer Technik und Sicherheit sind wir nichts weiter als ein Teil der Natur und die Zivilisation ist so dünn und zerbrechlich wie eine Eierschale.
    Biologisch sind wir auf dem Stand von vor 1000 Jahren und die Menschen in diesem Land nehmen diese Jahrzehnte in Frieden und Wohlstand als Selbstverständlichkeit und Normalität hin. Dabei ist es die absolute Ausnahme. Es wird, nein es MUSS blutig werden.

  75. Ein Bürgerkrieg wäre dies nicht, das wurde hier schon ausgeführt bezeichnet. Sei dies dann Rassenkrieg zu nennen, oder Ideoligienkrieg, oder Glaubenskrieg?
    Am Ende werden sich sicherlich alle lieb haben und gegenseitig prösterchen und hallöchen sagen, beim Sektempfang nach überwundener Mühsal.

  76. Nach der Definition in der Einleitung befindet sich Deutschland im Bürgerkrieg (immer wenn z.B. Schulzens und Meiers aneinandergeraten, weil sie sich Drogen-jagdgründe oder weibliche Beute streitig machen).

    Ich bin gut vorbereitet, indem ich schon lange aus Deutschland raus bin. Warum sollte man in einem Land leben und vor allem Steuern und GEZ zahlen, in dem man als EInheimischer wie der letzte Dreck behandelt wird? Hierzulande wäre es undenkbar, dass man mich straffrei aus purer Mordlust totschlagen kann, nur weil ich Deutscher bin. Oder mir zu verbieten mich zu bewaffnen.

  77. #TotalVerzweifelt

    Sie haben Gitter an den Fenstern, Türpanzerung und Vorräte? Wunderbar.

    Was machen Sie, wenn Ihnen eine angreifende wilde Horde zB Molotow-Cocktails durch die Fenster wirft?

  78. Es wird wohl Negeraufstände geben und Plünderungen durch erst kürzlich Dazugekommene. Die Bürger werden sich daran nicht beteiligen. Sie werden unschuldige, wehrlose Opfer sein und sie werden den Schaden bezahlen müssen.

  79. Bei Lanz hockt Herr Rossmann, offenbar der Kosmetik Rossmann. Das erste was der Rossmann macht, ist über Mr. Trump herzuziehen: „Ein Mann, der sich damit brüstet einer Frau in den Schritt gefasst zu haben!“ beschwert er sich! Ja, Herr Rossmann von Ihnen lässt sich sicher keine deutsche Frau, auch sicher keine Amerikanerin in den Schritt fassen, da nützt auch Ihr Vermögen nichts. Ein Playboy sind Sie nicht, eher eine Spaßbremse!
    Unverschämt!

  80. Darth Bane 19. September 2017 at 23:38

    @Sind wir vorbereitet?
    ——————————————————-
    Die meisten „Soldaten“ werden ihre Waffen wegwerfen.
    WEIL? Zu jung, zu verstehen, dass sie jetzt das „UNMÖGLICHE“ tun müssen.
    (Indoktrination)
    DAS ist unsere Chance

  81. Irminsul 19. September 2017 at 22:04

    +++ Neues aus 1001 Nacht +++

    Ein Flüchtlingsmädchen findet in der Berliner U-Bahn eine Tasche mit 14.000 Euro. Statt das Geld einfach zu behalten, bringen sie und ihre Mutter es zur Polizei.

    Quelle: *http://www.t-online.de/nachrichten/panorama/menschen-schicksale/id_82224038/fund-in-der-u-bahn-fluechtlingsmaedchen-bringt-14-000-euro-zur-polizei.html

    Na hoffentlich kriegt das Mädel jetzt keinen Ärger mit dem hiesigen Nafri-Araber-Clan. Möglicherweise waren das die Einnahmen aus dem Drogengeschäft vom Vormittag.

    Ratingen
    Flüchtling bringt 4000 Euro zur Polizei

    Ratingen. Jamal Khalaf entdeckte ein prall gefülltes Portemonnaie und gab es auf der Wache ab. Er bekam 20 Euro Finderlohn.

    Jamal Khalaf hat im Irak als Landwirt gearbeitet, reich ist er nie gewesen. Aber der Familienvater weiß, was richtig im Leben ist und was falsch. „Ich bin mit meiner Familie nach Deutschland gekommen, um in Sicherheit und Frieden leben zu können, nicht um mich zu bereichern“, erzählt der 36-Jährige. Die Khalafs sind Jesiden, kommen aus der Stadt Sinjar. Als der Islamische Staat (IS) auf die Stadt vorrückte, blieb nicht viel Zeit: fliehen oder sterben waren die Alternativen. Doch darum soll es in dieser Geschichte nur zweitrangig gehen.

    Es war ein regnerischer Nachmittag, als Vater Khalaf seinen Sohn von der Albert-Schweitzer-Schule abholen wollte, als er plötzlich eine Ein-Euro-Münze auf dem Boden liegen sah: „Ich wollte sie aufheben, da habe ich gesehen, dass einige Meter weiter am Straßenrand eine Brieftasche lag, die schon ganz aufgeweicht war.

    Khalaf nahm sie und traute seinen Augen nicht: „Es war so unglaublich viel Geld da drin, so was hatte ich noch nie gesehen“, erinnert er sich. Dazu kamen Kreditkarten, Ausweise und persönliche Gegenstände: „Genau nachgeschaut habe ich nicht, das geht mich nichts an. Es gehörte schließlich nicht mir.“ Das machten später die Polizisten auf der Ratinger Wache, zu der der vierfache Vater mit einem Freund, der bereits Deutsch spricht, mit seinem Fund ging: Fast 4.000 Euro fanden sie – und den Euro von der Straße. Den hatte Jamal Khalaf auch hineingelegt. „Wenn ich das Geld genommen hätte, hätte ich ja jemanden unglücklich gemacht. Und das kommt für mich nicht in Frage.“ Dabei wären 4.000 Euro die Rettung für einen seiner Brüder gewesen, der noch im Irak feststeckt: 2.000 Dollar pro Person verlangen Schlepper nämlich, um ihn in die Türkei zu bringen. „Wir haben so viel Schreckliches auf der Flucht gesehen. Ich wünsche mir nichts mehr, als dass meine Kinder in Frieden und Sicherheit aufwachsen können, wir genug zu essen und irgendwann vielleicht eine kleine Wohnung haben. Ich möchte niemandem zur Last fallen“, erzählt er und gerät ins Stocken. Man merkt, er hat viel Schreckliches gesehen – sowohl auf der Flucht als auch in dem türkischen Flüchtlingslager, in dem es keine Heizung, nur selten Strom und fließend Wasser gab. Khalafs Vater starb dort, weil es nahezu keine medizinische Hilfe gab: „Da haben wir uns auf den Weg gemacht, um unseren Kindern eine bessere Perspektive in Deutschland zu geben.“

    Aber nicht nur solch eine Geschichte gibt Hoffnung. In Hösel, einige Kilometer entfernt, bedanken und verabschieden sich die Flüchtlinge, die einige Monate in der Turnhalle gewohnt haben, mit einem großen Plakat für die Hilfe und die Freundlichkeit, die ihnen die Höseler entgegengebracht haben. Und das, obwohl die Stimmung im Stadtteil zum Beispiel auf der Infoveranstaltung der Stadt im Herbst alles andere als gastfreundlich gewesen war. Doch hier scheint es wirklich funktioniert zu haben.

    Polizisten brachten Khalaf übrigens nach seinem Besuch auf der Ratinger Wache einen
    ➡ Finderlohn: 20 Euro. Nicht mal die wollte er annehmen.

    RTL bestätigt das KEINE 4000€ gefunden wurden – 22.02.2016

    RTL West hat in seiner Nachrichtensendung vom 22.02.2016 um 18:00 bestätigt, das alle anderen Medien in den letzten Tagen wegen einem angeblichen Geldfund von 4000€ in Ratingen/NRW durch einen Flüchtling gelogen haben. Es wird bestätigt das alle anderen Medien falsche Angaben zur Summe gemacht haben und es nur 400€ waren anstatt 4000€.

    Bei 400€ gibt es auch nur 20€ Finderlohn!!!

  82. sichert euch und eure Lieben auf jeden Fall mit legalen Waffen .. schützt euer Eigentum .. kümmert euch um Nachbar und Freunde, soweit Patrioten

    auf gehts AfD … Am Sonntag wird Geschichte geschrieben … die erste demokratische Partei nach ´45 im Reichstag

    wehrt euch weiterhin mit allen Mitteln .. Asyl und Flüchtlingshelfer meiden .. am Geld werden die Schwxxxx es merken .. ;

  83. Hat die Skomka wirklich geheult? Das wäre ja schon Niveau Nord-Korea, wo arme Teufel in Folterkammern landen, wenn sie nicht pünktlich klatschen, wenn ihr lieber Führer spricht.

  84. Häuserkampf!

    Das Schlimmste, was einem regulären Soldaten passieren kann.
    Scharfschützen,Tretminen, Sprengfallen etc. …

    Doch das fällt hier alles weg. Man hat ja die Deutschen komplett enteiert und die Svens und Chantals alle weichgespült.
    Die würden selbst dann noch lachen, wenn ihnen das Messer an der Kehle sitzt und das Ganze für einen großen Jux halten.

    Wenn die Ali – Mentierung der Musel und Negroiden , die in dieses Schland eingeladen wurden, mal ausbleibt, dann ist
    nicht nur High – noon, sondern may day angesagt.
    Dann werden Alpträume wahr.

    Aber dann ist der Große Hosenanzug schon lange auf seiner Datsche in Paraguay, schreibt seine Memoiren und hadert mit dem hl. Franzl, weil er sie zu Lebzeiten noch nicht heilig gesprochen hat …

  85. #Eurabier

    Ich teile ihre Einschätzung der Situation vollumfänglich. Desweiteren gehe ich davon aus, daß neben den grünen Volksverräter-Dreckschweinen auch Stasi-Spitzelinnen an den Baukränen baumeln werden, nachdem sie vorher gruppenbereichert wurden.

  86. VivaEspaña 20. September 2017 at 00:11

    MAD MAMA schaut genau so aus, wie mein Teekessel, den ich letzten Samstags
    entsorgt hatte!
    Habe ich falsch gehandelt?!

  87. @lorbas 20. September 2017 at 00:04

    Und das Bernsteinzimmer ist immer noch nicht gefunden worden? Schickt doch mal „die neu Hinzugekommenen“ los.
    🙂

  88. Psychoanalytiker Hans-Joachim Maaz: „Angela Merkel handelt vollkommen irrational“

    Herr Maaz, Sie haben im Oktober davon gesprochen, dass Angela Merkel „von allen guten Geistern verlassen“ sei. Die Flüchtlingskrise und die Kritik an Merkels Politik haben sich seitdem extrem zugespitzt. Wie lautet Ihr Urteil heute?

    Hans-Joachim Maaz: Mittlerweile ist es noch deutlich schlimmer geworden. Ich würde ihr Verhalten als vollkommen irrational bezeichnen, weil sie die realen Schwierigkeiten in Zusammenhang mit der Flüchtlingskrise nicht zur Kenntnis nimmt.

    Die Überforderung der Behörden, die Isolierung in Europa, die Spaltung der Gesellschaft, die Kritik aus der eigenen Partei – all das scheint sie nicht zu kümmern.
    ➡ Sie beharrt auf ihrem Standpunkt.
    ➡ Ihr Verhalten wird immer trotziger.
    ➡ Wie Merkel sich derzeit verhält – irrational und nicht einsichtig – lässt befürchten, dass sie den Bezug zur Realität verloren hat.

    Wie erklären Sie sich das?

    Merkel ist der Prototyp eines Menschen der hochgelobt und hochgepusht wurde. Gleichzeitig gibt es bei ihr eine narzisstische Grundproblematik …

  89. alexandros 19. September 2017 at 23:31

    Sehr schön!
    Jörg Meuthen hatte heute am Stachus wieder mal „rappelvolle Hütte“, wie er zu sagen pflegt.

  90. Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 20. September 2017 at 00:17

    @lorbas 20. September 2017 at 00:04

    Und das Bernsteinzimmer ist immer noch nicht gefunden worden? Schickt doch mal „die neu Hinzugekommenen“ los.

    1.) Flüchtling findet seine Ausweispapiere.

    2.) Flüchtling findet Arbeit und bestreitet seinen Lebensunterhalt selbst.

    3.) Flüchtling findet einen Eimer und Wischlappen und reinigt seine Unterkunft sowie die Sanitärräume selbst.

  91. Strategien für den neuen Bundestag
    Keine Bühne für die AfD

    Bald wird die AfD wohl im Bundestag sitzen und das Parlament für sich zu nutzen wissen. Wie bereiten sich die anderen Parteien vor?

    ERFURT/BERLIN taz | Landtagssitzung in Thüringen. Das Parlament diskutiert den Zwischenbericht eines Untersuchungsausschusses, die Schüler auf der Zuschauertribüne fächeln sich mit den Landtagsbroschüren Luft zu. Dann hat der Abgeordnete Stephan Brandner von der AfD das Wort: alles Altparteiengezänk, überflüssig und an Scheinheiligkeit nicht zu überbieten. Überhaupt würden die Parteien Vielfalt nur vortäuschen, sich ansonsten absprechen gegen die AfD, hinterfotzig sei das. Brandner kriegt einen Ordnungsruf, die Schüler aber sind schlagartig aufgewacht und werfen sich entsetzt-amüsierte Blicke zu.

    In Thüringen sind sie solche Szenen gewohnt, dem Bundestag in Berlin stehen sie noch bevor. Denn Brandner, Spitzenkandidat der thüringischen AfD und 60 oder gar mehr weitere AfDler werden wohl dem neuen Bundestag angehören, sie werden Ausschüsse leiten und Anträge einbringen. Und sie werden das Parlament als Bühne für sich zu nutzen wissen. AfD Landtags-TV stellt die Reden Brandners und der anderen AfD-Fraktionsmitglieder ins Netz, wo sie eifrig geklickt werden. Wie bereiten sich die anderen Parteien auf die AfD im Bundestag vor?

    Die Linkspartei hat bereits vorgearbeitet. Nachdem die AfD 2014 in drei ostdeutsche Länderparlamente eingezogen ist, hat der Parteivorstand eine Arbeitsgruppe einberufen, die Handlungsvorschläge für den Umgang mit der AfD in den Parlamenten erarbeitet hat. Ziel: einer „Normalisierung“ der Partei entgegenwirken und immer wieder darauf hinweisen, „dass die AfD keine demokratische Alternative ist“.

    In Empfehlungen, die der Parteivorstand 2015 beschlossen hat, schlägt die Linke vor, konsequent gegen AfD-Anträge zu stimmen, keine gemeinsamen Erklärungen abzugeben, keine Unterstützung in Personalangelegenheiten zu gewähren oder anzunehmen. „Die Abgrenzung soll im Idealfall in einer politischen Isolation der AfD enden“, heißt es in dem Papier. Man wolle für diesen Kurs auch bei den anderen Fraktionen werben.
    In Sachsen kaum Ausfälle

    Doch die politische Isolation könnte schwierig werden. Denn die Thüringer AfD macht es den dortigen Landtagsparteien mit ihren Schlägen unter die Gürtellinie vergleichsweise leicht. Die sächsische AfD setzt hingegen darauf, als ganz normale Partei wahrgenommen zu werden.

    „Sie werden kaum Ausfälle von sächsischen AfD-Abgeordneten hören“, sagt Kerstin Köditz, die die AfD-Arbeitsgruppe in der Linkspartei leitet und dem Sächsischen Landtag angehört. Die sächsische AfD und ihre Spitzenkandidatin Frauke Petry gelten als die gemäßigten AfDler – nationalkonservativ, aber nicht rechtsextrem.

    Der Soziologe Wolfgang Schroeder vom Berliner Wissenschaftszentrum (WZB) hat mit einem Kollegen die Arbeit der AfD in 10 der bislang 13 Landtagen untersucht und unterscheidet zwei Haupttypen: parlaments- und bewegungsorientierte Fraktionen. „Die einen“, sagt Schroeder, „wollen das Parlament nur als Bühne benutzen, die anderen wollen es ernst nehmen.“

    Die Abgrenzung von der parlamentsorientierten AfD in Sachsen fällt selbst der Linkspartei mitunter schwer. Bei manchen Anträgen von der sächsischen AfD, etwa zur Absenkung von Hürden bei Volksentscheiden, hat ein Teil von Köditz’ Fraktion sich in der Vergangenheit nur enthalten, statt mit Nein zu stimmen. „Wir müssen bei jedem einzelnen Antrag gucken, wo wir die Kritik ansetzen“, meint Köditz.
    Keine „Lex AfD“

    Eingeflossen in den AfD-Parlamentsnavigator der Linken sind auch die Erfahrungen mit der NPD, die sowohl in Sachsen als auch in Mecklenburg-Vorpommern im Landtag vertreten war. Damals änderten Länder und Kommunalparlamente reihenweise Geschäftsordnungen und parlamentarische Gepflogenheiten. So einigte man sich in Sachsen darauf, dass jeweils nur ein Redner der Opposition und der Koalition Stellung zu NPD-Anträgen nehmen sollte, um die Rechtsextremen nicht zu sehr aufzuwerten. „Hirnrissig hoch drei war das“, meint Köditz heute. „Es bringt nichts im Kampf gegen die Feinde der Demokratie, auch die Demokratie einzuschränken.“

    Eine Änderung parlamentarischer Regelungen und Gepflogenheiten extra wegen der AfD lehnt auch die Parlamentarische Geschäftsführerin der Grünen, Britta Haßelmann, ab. „Wir wollen keine Lex AfD“, sagt Haßelmann, „wir werden denen keine Gelegenheit bieten, sich als Opfer zu inszenieren.“ Für ebenso abwegig hält sie es, bereits im Vorfeld über die mögliche Besetzung von Ausschüssen zu spekulieren.

    Die Bild-Zeitung hatte vergangene Woche berichtet, dass sich die Haushälter im Parlament bereits darauf geeinigt hätten, keinem AfD-Abgeordneten die Leitung des Haushaltsausschusses zu übertragen. Der Ausschuss ist einer der einflussreichsten des Parlaments, denn dort wird entschieden, wofür die Regierung Geld ausgeben darf. Den Vorsitz hat normalerweise die stärkste Oppositionsfraktion inne – und das könnte nach dem 24. 9. die AfD sein.

    Haßelmann plädiert für einen selbstbewussten, coolen Umgang mit der AfD. „Im Parlament gibt es klare Regeln, an die hat sich auch eine AFD zu halten. Wir als Parlament sollten souverän, aber hart in der Sache mit der AfD umgehen. Und über kein Stöckchen springen.“ Konkrete Handlungsempfehlungen, wie sie die Linkspartei vorlegt, gibt es bei den Grünen nicht. Man werde sich am 25. September mit den anderen demokratischen Parteien zusammensetzen und über einem gemeinsamen Umgang sprechen, meint Haßelmann.
    Die AfD jubelte

    Auch für die SPD steht bislang lediglich fest: „Wir werden inhaltlich keine gemeinsame Sache mit der AfD machen und sie politisch nicht einbinden“, erklärt die parlamentarische Geschäftsführerin der Fraktion, Christine Lambrecht. „Es wird keine Anträge geben, wo draufsteht: SPD, AfD.“

    Ansonsten werde man nicht zulassen, dass die AfD die Opferrolle für sich beanspruche, und deshalb mit ihr so umgehen, wie man mit jeder anderen demokratisch gewählten Fraktion umgeht. Allerdings behalte man sich vor, AfD-Abgeordnete nicht in Gremien zu wählen, wenn sie sich fachlich nicht eigneten.

    Die CDU-Zentrale erklärt zum künftigen Umgang mit der AfD: „Die Parteivorsitzende, der Generalsekretär und andere Mitglieder der Parteiführung haben immer wieder deutlich gemacht, dass es keine Zusammenarbeit mit der AfD geben wird. Das gilt.“
    Selbst für Parteifreunde nicht bundestagstauglich

    Doch das stimmt so nicht. In Sachsen-Anhalt etwa hat die CDU bereits mit der AfD zusammengearbeitet. So stimmte die Mehrheit der Magdeburger Fraktion für einen Antrag der AfD, eine Enquete-Kommission einzurichten, die sich mit Linksextremismus beschäftigen soll. Die AfD-Fraktion jubelte.

    „Inzwischen streben alle Parteien einen mehr oder weniger normalen Umgang mit der AfD an“, erzählt AfD-Analytiker Schroeder vom WZB. Eine harte Abgrenzung schweiße die mitunter sehr fragilen Fraktionen der AfD zusammen und mobilisiere zudem Widerstand außerhalb des Parlaments. „Die Selbstzerstörungskraft, die vielen Fraktionen innewohnt, wirkt viel stärker, wenn die AfD genauso behandelt wird wie andere Parteien.“

    Je größer die Bundestagsfraktion wird, desto komplizierter wird es für die AfD. Denn dann werden die Spannungen, die es in der zutiefst gespalteten Partei gibt, deutlicher zum Tragen kommen. Und auf den hinteren Listenplätzen stehen auch Leute, die selbst Parteifreunde für nicht bundestagstauglich halten.

    http://www.taz.de/Strategien-fuer-den-neuen-Bundestag/!5445524/

  92. VivaEspaña 20. September 2017 at 00:20

    Roadking (Zentralrat der Deutsch-Deutschen) 20. September 2017 at 00:17
    @lorbas 20. September 2017 at 00:04

    Und das Bernsteinzimmer ist immer noch nicht gefunden worden? Schickt doch mal „die neu Hinzugekommenen“ los.

    Das stimmt nicht! Es wurde gefunden.
    http://www.morgengagazin.de/gesellschaft/fluechtling-in-berlin-findet-bernsteinzimmer-und-gibt-es-bei-der-polizei-ab/

    W – A – H – N – S – I – N – N ❗

    Ich bin total beeindruckt.

    Syrischer Flüchtling findet 150.000 Euro – und gibt sie ab

    Ein 25 Jahre alter Flüchtling aus Syrien hat in Minden in einem gespendeten Schrank Bargeld in Höhe von 50.000 Euro sowie mehrere Sparbücher mit einem Guthaben von über 100.000 Euro gefunden und bei den Behörden abgeben. Für Polizei und Stadt ist er nun der „Held des Tages“.

    Der 25-Jährige hatte von einer karitativen Einrichtung einen Kleiderschrank für seine spärlich möblierte Wohnung in Minden bekommen. Als er den Schrank aufbaute, entdeckte er unter einem Einlageboden versteckt einhundert neuwertige 500-Euroscheine sowie mehrere Sparbücher.

    Für den Flüchtling war nach einer Recherche im Internet schnell klar, dass es sich um „echtes“ Geld handelte. Daraufhin meldete er sich mit seinem Fund bei den Mitarbeitern der Ausländerbehörde der Stadt Minden, die umgehend die Polizei informierte. Die Beamten stellten Geld und Sparbücher sicher. Die Polizisten werden nun versuchen den rechtmäßigen Eigentümer der stattlichen Summe zu ermitteln.

    http://www.focus.de/regional/nordrhein-westfalen/minden-polizei-syrischer-fluechtling-gibt-gefundene-50-000-euro-und-sparbuecher-ab_id_5677059.html

    Deutschland muss ein sehr reiches Land sein, überall „verlieren“ Menschen große Geldsummen und merken es offenbar noch nicht einmal.

  93. Die Möglichkeit sich zu bewaffnen war vor rd. 30-25 Jahren reativ einfach. In Belgien, Österreich und der Schweiz war es möglich Langwaffen zu kaufen. Auch als Ausländer. In Belgien und in der Schweiz sogar millitärische Sturmgewehre wie FN FAL, G3, M14 SIG 90, Ruger Mini 14, Cetme, Giat Kalashnikow usw. In Belgien durften die nur keine millitärischen Kaliber haben. Also 308 Win (7,62 Nato) gabe es als 243 Win., Kaliber 223 Remington (5,56 Nato) gab es umgebaut in Kal. 222 Remington. Im deutschsprachigen Gebiet um St. Vith gab es sogar einen Waffenladen der hat in Deutschen Schützenmagazinen geworben. Man durfte sich halt nur nicht erwischen lassen. In der Schweiz durfte man aber auch millitärische Halbautomaten kaufen. Wurde auch immer im Schweizer Waffen-Magazin geworben. Allerdings mit Ausweispflicht. Die deutschen Erwerber wurden von der Kantonspolizei an die die deutschen Polizeibehörden weitergemeldet. Im März 1994 gab es dann in Deutschland einen Rundumschlag. Ich weiß noch, da hatte in Frankfurt am Main einer aus Angst seine Rifle in die Mülltonne entsorgt. Aber wer sich schlau angestellt hatte, z. B. einen Schweitzer kannte oder seinen Ausweis als verloren oder gestohlen gemeldet hatte und sich einen neuen ausstellen ließ der antwortete cool der Staatsmacht im März 1994 „Nein, ich habe kein FNC Sturmgewehr in CH erworben. Wann soll das gewesen sein? Ach Mai 1991. Mir wurde doch im Januar 1991 meine Geldbörse mit Ausweis gestohlen. Da hat man wohl mit meinem entwendeten Ausweis Schindluder betrieben!“ Ich habe doch einen neuen Ausweis. Das ist unglaublich! Aber gerne können Sie sich bei mir umsehen bzw. Ihren Beschluß vollziehen. Ich habe nichts zu verbergen (rolleyes und Zwinkersmylie).
    Oder noch besser man kaufte sich in Deutschland einen Dekowaffensatz z. B. bei Wiegand Ordonnance in Witten). Das waren deaktivierte Orignialwaffen nur der Lauf und der Verschluss waren unbrauchbar gemacht. Der Zusammenbau war nach damaligen Recht unzulässig. Das damalige Waffengesetz verbot den Anschein einer Kriegswaffe (Meine war § 37 Abs. 1) weiß nicht mehr genau. I

  94. johann 20. September 2017 at 00:24
    ***http://www.taz.de/Strategien-fuer-den-neuen-Bundestag/!5445524/.

    Ungelegte Eier. Erst mal das Wahlergebnis abwarten.
    Siehe Zeitpunkt der Bärenfellzerlegung.
    Letzte taz-Zuckungen.

  95. Das zeigt sich, wenn man nicht nur das absolute Horrorjahr 2016 mit der leichten Verbesserung 2017 vergleicht, sondern das ganze letzte Jahrzehnt. Ich habe mir mal die Mühe gemacht, das zu tun, was littlewisehen, Miriam “Weg mit den Fakten ” Hollstein, Quer „Fake News“ vom BR und Deine “der erfolgreichste Oktoberfeststart seit Jahren” SPD entweder nicht verstehen oder bewusst verschweigen.

    2017: 600.000
    2016: 500.000
    2015 1.000.000 trotz durchwachsenem Wetter
    2014: 1.000.000 trotz miserablem Wetter
    2013: knapp 1.000.000
    2012: 850.000 bei einem völlig verregneten Wochenende
    2011: etwas unter 1.000.000 bei miserablem Wetter
    2010: 900.000 bei kalter Witterung
    2009: 1.000.000 bei schönem Wetter
    2008: 1.000.000 bei einer richtigen Regenwiesn
    2007: über 1.000.000 bei schönstem Wetter

    Soviel zu “der erfolgreichste Oktoberfeststart seit Jahren”, den Deine SPD ins Internet lügt.

    http://blogs.faz.net/deus/2017/09/18/der-neueste-oktoberfestluegenhit-4627/

  96. bobbycar 19. September 2017 at 23:29

    Ähnliches habe ich heute auch erlebt. Ich wurde wegen meiner Meinung und der Wahrheit in einem Forum ohne Ermahnung gesperrt

    Welches Forum war das?

    Müssen wir mal alle zusammen reingehen. Allein ist immer schwierig, mit mehreren zusammen wird’s einfacher.

  97. @ Wnn 19. September 2017 at 21:55

    Slomka heult im Heute Journal soeben, dass Ihre Föhrerin ausgepfiffen wird. Sie heult.

    Die sind doch nicht mehr richtig im Kopf – ich meine damit beide, dieses bulämische Merkel-Groupie Slomka und die Todesraute höchstdaselbst.

  98. Slomka hat nicht geheult, war nüchtern und eiskalt wie immer. Habe mir extra noch das heute-journal in der Mediathek angeschaut.

    Laßt diese dummen Behauptungen. Ich war geil drauf diese Systemnutte heulen zu sehn und war dann enttäuscht sie dumm arrogant wie immer zu sehen!

  99. Wuehlmaus 20. September 2017 at 00:49

    Die sind doch nicht mehr richtig im Kopf – ich meine damit beide, dieses bulämische Merkel-Groupie Slomka und die Todesraute höchstdaselbst.

    Sorry: bulimische

  100. ……………………Ich war noch nicht fertig. Scheiß kleine Tastatur. Ich wünsche mir die Schreibmaschinen-Tastatur zurück. Jetzt ist der Rest meines Textes wieder weg. Na klasse. Was ich sagen wollte: Lauf und Verschluss gab es in der Schweiz ohne Ausweispflicht frei zu kaufen. Wer dort fündig wurde.. Deaktivierten Lauf und Verschluss der deaktivierten Dekowaffe im Dorfteich entsorgt und funktionsfähigen Lauf und Verschluss aus CH wieder eingebaut… Und schon hatte man theoretisch anonym eine verbotene Kriegswaffe. Zwar nicht nummerngleich, aber war ja bei UZI, G3 beim Bund auch oft nicht der Fall. Gut, deaktivierten Lauf und Verschluss vielleicht doch nicht in den Dorfteich entsorgt sondern irgendwo versteckt, falls das Ding zukünftig im Originaldekozustand mal vorzuzeigen wäre.
    Habe ich natürlich damals nicht gemacht mich derart vorzubereiten. Im Rahmen der Wiedervereinigung war ja alles derartiges recht abstrakt. Man dachte ja, einer goldenen Zukunft entgegen zu gegen. Zumindendest blühenden Landschaften. Da waren Endzeitszenarios out und man hat sich lieber den neuen Golf geholt. Gut, den ersten Dämpfer brachte dann der Jugoslawien-Krieg. Der auch dazu führte, dass die Schweiz den Erwerb für Ausländer wieder einschränkte, da die Jugos (insbsd. die Kroaten) sich auch fleissig in der Schweiz eingedeckt hatten.
    Naja, hätte man damalds gewusst was 2015 wahr werden würde.. Dann wäre man das Wagnis seinerzeit mal eingangen. Und würde sich heute sicherer fühlen. Aber wer kann schon in die Zukunft schauen. Hat mit den Aktien 1999/2000 ja auch nicht geklappt.

  101. Kreuzritter HH 20. September 2017 at 00:51

    Egal ob sie geheult hat oder nicht. Das ist doch völlig lächerlich. Ich habe in den 80ern und 90ern einige Strauß- und Kohl-Veranstaltungen miterlebt (als CDU-Anhänger damals). Die Anti-Merkelproteste von heute waren nichts gegen den Hass der Linken und SPD-Protestanten damals. Wenn in irgendeiner Uni-Stadt der Kohl auftrat, war der gesamte Asta und massenhaft Studenten mit Trillerpfeifen u. a. dabei. Die Medien damals haben sich nicht einen Deut darum aufgeregt. Im Gegenteil: Die CDU hat einfach bessere und lautere Lautsprecher und sonstige Technik angeschafft.
    Heute gehören diese linken Demonstranten zur Merkeljugend und demonstrieren nur gegen die AfD, so haben sich die Zeiten geändert……….

    https://www.zdf.de/nachrichten/heute-journal

  102. Also ich fand das sich Gauland vorhin bei n-tv sehr gut geschlagen hat. Gegenüber dem Blondchen und dem jungen Schniegelbubi aus dem RTL-Bertelsmann-Reporter-Konglomerat. Gerade die hohlen Standard-Attitüden des dümmlich naiven Blondchen prallten ohne Wirkung an Gaulaund ab bzw. festigten sogar noch seine Argumentation. Schade, dass die Staatsfernsehen-Gucker der Generation Ü60 zu dieser späten Zeit kein n-tv sehen. Auch den Vorwurf der „Wehrmachtsverherrlichung“ konnte Gauland überzeugend entkräften. Sowas gehörte zur Prime-Time in Staatsfernsehen. Aber die lassen ihn ja nicht. Wissen schon warum, die Slomkas, Maischbergers, Plassmann, Beckmanns, Anne-Wills, Christiansen und Konsorten.

  103. Ich finde dieses Szenario überzogen.

    Und ich warne vor „selbsterfüllenden Prophezeiungen“: etwa wie ein Vater, der seinem Sohn sagt:“Junge, aus Dir wird nichts!“. Bei jedem Fehler wird der Vater ihm das unter die Nase reiben. Und der Vater wird sich ein ums abdere Mal bestätigt sehen.

    Welche Chance hatte der Sohn tatsächlich?

    Im Text geht es nicht um einen Vater, der besser nie Kinder gehabt hätte, sondern um schwindenden Zusammenhalt unserer Nation.

    Auch dass es die AfD gibt, hat damit zu tun.

    Liebe Leute, geht raus, diskutiert mit leibhaftigen Personen, sagt, was Euch hier stört, aber schwört hier keinen Krieg herauf!

    Geht wählen und vertraut auf ein Parlament, das hoffentlich wieder eine echte Volksvertretung wird!

    Und habt nicht so viel Angst! Mir behagt Vieles hier auch nicht. Aber deswegen werde ich nicht mit ner Knarre durch die Gegend laufen!

    Mehr gibt es nicht zu sagen und auch nicht zu tun.

  104. Komme gerade von einem mehrstündigen Einsatz zurück: abgerissene Plakate ersetzen.
    Wir lassen uns nicht unterkriegen! Für jedes abgerissene kommen zwei neue Plakate wieder hin 🙂
    In dieser letzten Woche vor der Schicksalswahl wird bis zur letzten Minute gekämpft!

    Lasst euch anstecken vom Aufwind der AfD und macht alle mit: verteilt Flugblätter, hängt Plakate auf, helft bei Infoständen, redet mit Verwandten und Bekannten, mit Freuden und Nachbarn; vor allem, mit den Unentschlossenen, die meinen, es ändert doch sowieso alles nichts.

    Das ist nicht wahr! Die AfD ist ja noch nicht einmal im Bundestag und bestimmt jetzt schon weitgehend die Themen. Was, wenn sie erst drin ist? Sie wird u.a. eine Anfrage nach der anderen starten. Dann kommen nach und nach die unschönen Wahrheiten raus und das ganze Volk bekommt’s mit.
    Das wird etwas verändern!

    Der Ekel und die Abscheu vor Merkel und der ganzen Mischpoke wird so dermaßen zunehmen, dass sie diese kommende Legislaturperiode nicht bis zum Ende überstehen wird!

    MOD: Vielen Dank auch von uns!

  105. NeverEverGiveUp7777 20. September 2017 at 01:27

    Vielen Dank für Ihren Einsatz ! Bei mir vorm Haus hängen auch drei AfD-Plakate an zwei Masten, die habe ich in persönliche Obhut genommen. Da schaue ich sogar nachts, wenn ich denn mal zum Örtlichen muss, ob noch alles da ist. Bis jetzt gabs in unserer Region noch keine Probleme, alle Plakate aller Parteien hängen noch. Von Sturmschäden letztens abgesehen.
    Und was manche hier so rumlabern wie : Ich habe Waffen, Munition usw. Ich hoffe Ihr seit Sportschützen oder Jäger, ansonsten kann so was böse ins Auge gehen. Auch ein Nickname ist nachvollziehbar. Ok, ich habe auch eine 9 mm, sogar vom Staat geliefert, aber damit mache ich nun nicht unbedingt Propaganda. Der Feind muss nicht alles wissen.

  106. Neulich habe ich die Polizei gerufen, weil zwei besoffene Migranten unklarer Herkunft in unserer Gegend randaliert haben und sogar eine Radfahrerin angehalten und angefasst haben. Die Radfahrerin schrie und floh dann recht schnell. Da mußte ich nicht mehr helfen. Die zwei völlig enthemmten Typen machten was sie wollten, kletterten auf parkende Autos, die sicher Schaden genommen haben, und versuchten Zäune zu zerstören, sie zerschlugen Flaschen an Häuserwänden.
    Der Beamte an der Leitung hat sich zunächst überhaupt nicht dafür interressiert, was die angerichtet haben. Er hat zuerst in aller Ruhe meinen Namen aufgenommen, meine genaue Adresse und woher ich den wisse, dass es Migranten seien, die da randalierten und Menschen belästigten. Ich erklärte ihm ausführlich, dass sie aussähen wie Nordafrikaner und auch eine mir fremde Sprache sprechen würden.
    Er sagte mir, ich solle sie weiter im Auge behalten und beendete das Gespräch. Die wüteten dann noch ganze zehn Minuten unbehelligt weiter, belästigten minutenlang einen Pförtner, bis ich sie langsam und unbehelligt die Straße hinunter gehen sah.
    Die Polizei kam nicht.

    Nein, ich werde mich nicht alleine mit solchen Leuten prügeln, um meine Gegend zu bewachen oder das Eigentum der Nachbarn zu schützen.
    Nein, es gibt hier niemanden in der Nachbarschaft, der in der Not kampffähig wäre und mir helfen würde.
    Ja, ich bin auch legal bewaffnet, wenn die Polizei mal wieder nicht kommt und jemand mir oder meiner Familie auf den Pelz rücken will.
    Und ja, ich fühle mich als erwachserer Mann, der nie straffällig geworden ist und beim Bund gedient hat, wie ein Kind behandelt, wenn mir eine einfache Schusswaffe zum Selbstschutz verweigert wird.
    Die redlichen deutschen Bürger entwaffnen sie, während sie ihre Sicherheit nicht mehr gewährleisten können. Illegale scheren sich nicht um Gesetze und wissen auch, wo sie an Waffen kommen.

    Ich bin kein Kind mehr.

  107. Selberdenker 20. September 2017 at 01:42

    Vollkommen richtig gehandelt ! Allein wird man dieser Pest sowieso nicht Herr, es sei denn, die Nachbarschaft zieht mit. Aber des Nächtens liegen eh alle im Bett. Mir traue ich das auch nicht zu, obwohl ich zweimal die Woche in die Muckibude renne. Aber mit Ü 50 ?

  108. VivaEspaña 20. September 2017 at 01:27

    Wirklich top interview, grandiose Vorstellung von Gauland. Absolut souverän. Besonders eindrucksvoll die Stelle, wo er die jungen Fragesteller von ntv auf richtige Bundestagsdebatten zu Zeiten von Heinemann, Dehler und Barzel hinwies (ca. ab 15:30). Da sahen die beiden richtig alt aus.
    Die nächsten Bundestagsdebatten werden wieder richtig interessant………….

  109. Die gepamperten Moslem und Negerhorden ficken uns weg.Außer den täglich vertuschten Exzessen gegen uns Deutsche,wird es keinen Krieg geben.
    Da der uns nach 45 von den Sieger und Rachemächten eingepflanzte Selbsthass in den Deutschen dieses erübrigt.

  110. Mir hat eine unbekannte Person unter den Heckscheibenwischer meines auf einem öffentlichen Parkplatz abgestellten KFZ ein paar Blümchen gesteckt, direkt unter den AFD Aufkleber.

    Eine kleine, unwichtige Begebenheit aber (ja, dumm, ich weiß) irgendwie gibt mir das Hoffnung!!!

  111. Angesichts der durch die Bank graußligen Vorgänge in diesem Land, fällt es mir zeitweise schwer mich genauer zu artikulieren.

    lkhüouzjguzregx bfrugcutr irutelhf kgdutd, uuuaaaargggghhhh! jhizvyhszrsgdswtpokhg pppffffffuuuiiiiiiii, kkkottttthhzzz, wwwwüüüüürrrrrgghhhhh !!!!
    trfdcztrwere oökjgzrthrtu tezeutr, jgpiuttreaääo ggglllauubbb mmuusss kkk****ccckkkkkennnn. – xgfrswoteglalkgkt jfez – 7hf atxymppeppp.

    Hält das alles ein normaler Mensch im Kopf noch aus ?? – fürchtenicht.
    tut mir leid,

    ich weiß, man hätte das schöner schreiben können. Gelobe Besserung.
    btw hab’ leider kein eiföhn, vllt. wär’s damit besser geworden.

  112. VivaEspaña 20. September 2017 at 01:36

    Hochinteressant auch, was Gauland über die Drecksbratze* Gröhe sagt,
    ab ca 02:30, bei 02:38:

    http://www.n-tv.de/mediathek/videos/politik/Wieso-Sie-Alexander-Gauland–article20041993.html

    *) http://www.pi-news.net/groehe-nennt-systemkritische-buerger-und-afdler-bratzen/

    Stimmt, wirklich hochinteressant. Ich habe von dieser Vorgeschichte noch nie gehört. Nicht, dass es mich überrascht. Aber dass Gröhe verdiente Leue wie Gauland so behandelt, hat mich doch etwas überrascht. Was ist die CDU doch zu einer Partei von Arschlöchern mutiert.

  113. johann 20. September 2017 at 01:55
    Wirklich top interview, grandiose Vorstellung von Gauland. Absolut souverän. Besonders eindrucksvoll die Stelle, wo er die jungen Fragesteller von ntv auf richtige Bundestagsdebatten zu Zeiten von Heinemann, Dehler und Barzel hinwies (ca. ab 15:30).

    Über den heutigen Bundestag sagte er in dem Zusammenhang:
    „Trostlose Vereinigung von Leuten, die sich alle einig sind und (…) alles abnicken.“

    ansehen, weiterverbreiten, vorspielen:
    http://www.n-tv.de/mediathek/videos/politik/Wieso-Sie-Alexander-Gauland–article20041993.html

    johann 20. September 2017 at 02:03
    Diese „Vorgeschichte“ ist absolut hochinteressant. Es IST ein Plan, eine Agenda, (wenn du mich fragst). Da hat man die klassischen konservativen CDUler doch regelrecht rausgeschmissen.

  114. @Andreas aus Deutschland

    Waffen und Munition sind in der Schweiz legal (Mit WES).
    Auch in Österreich können Sie Jagdwaffen und Munition erwerben.
    Hier schreiben nicht nur deutsche Patrioten.

  115. Bericht: Berlin plant Zahlung von fast 80 Millionen Euro an Ankara
    Die Bundesregierung will im Oktober weitere 78,7 Millionen Euro im Rahmen des Flüchtlingsdeals an die Türkei auszahlen. Das berichtet die „Bild“ (Mittwoch) unter Berufung auf eine Regierungsantwort auf eine Anfrage der Grünen im Bundestag. Dadurch steigt die Summe der von Deutschland geleisteten Zahlungen an Ankara auf 314,6 Millionen Euro.

    Die EU hatte sich im Rahmen des Flüchtlings-Deals verpflichtet, der Türkei insgesamt drei Milliarden Euro zu zahlen. Zwei Milliarden davon sollen die Länder übernehmen. Der Gesamtanteil Deutschlands beträgt 427,5 Millionen Euro.

    Auf, auf dummer Michel ,fleissig arbeiten gehen , die Türken bekommen wieder Geld von uns für
    IHRE Sozialschmarotzer !! Dazu braucht Merkel die “ schon länger hier leben “

    Da laufen sich die Politessen die Hacken für ab und zocken die Autofahrer ab .
    Nicht genug das wir 25 Milliarden im eigenen Land bezahlen , nein wir halten die Asylanten in der Türkei auch am Fressen .

  116. VivaEspaña 20. September 2017 at 02:10

    Genau das frage ich mich schon länger. Ist es „ein Plan“ oder nur Anbiederung/Unterwerfung unter den „Zeitgeist“? Die CDU war ja schon länger, vor Gröhe, auf diesem Pfad. Süßmuth und auch Geißler sowie viele andere aus dieser Clique sind doch der Beweis.
    Leider habe ich von Bernhard Vogel schon länger nichts mehr gehört (ist wohl alters-/krankheitsbedingt abgetaucht). Ich glaube, dass er diesen Wandel nicht mitgemacht hätte.
    Im Moment tendiere ich mehr zu „Herdentrieb“, was CDU/CSU betrifft. Sie machen alles mit, weil alle Angst haben. Vor Merkel und vor wem auch immer, die ihre kleine miese Parteikarriere und die fetten Posten gefährden könnten. Einen richtigen „Plan“ sehe ich da nicht.

  117. @D500 20. September 2017 at 01:56

    Sowas ist nicht belanglos. Sowas macht Hoffnung. Schön, dass Sie die Geschichte beschreiben. Habe in meiner Gegend schon das zweite Mal einen Aufkleber der IB (Identitäre Bewegung) gefunden. Im völlig verfilzten Köln! Die Aufkleber werden abgerissen und immer wieder erneuert. 🙂
    Es sind Kleinigkeiten, die einem aber trotzdem gute Laune machen können.

  118. johann 20. September 2017 at 02:20
    Einen richtigen „Plan“ sehe ich da nicht.

    Doch, es sieht aus wie ein Plan, denn es hat Methode:

    Ist dies schon Wahnsinn, so hat es doch Methode.
    William Shakespeare
    (1564 – 1616), englischer Dichter, Dramatiker, Schauspieler und Theaterleiter

    Quelle: Shakespeare, Hamlet, 1601-1602, Erstdruck (evtl. Raubdruck) 1603, erste deutsche Übers. von Christoph Martin Wieland 1766. Hier übers. von August Wilhelm Schlegel, 1798
    https://www.aphorismen.de/zitat/2464

    Der „Herdentrieb“ un die Angst um „die kleine miese Parteikarriere und die fetten Posten“ ist nur ein sekundäres Phänomen.
    Wer nicht mitspielt, wird entsorgt.
    Und genau das haben nämlich PuP kapiert.

  119. OT:

    Messerstecherei in Mannheim-Jungbusch
    26-Jähriger bei Auseinandersetzung lebensgefährlich verletzt

    Zehn Mann gingen in Jungbuschstraße auf mehrere wehrlose junge Männer los. Einer davon schwebte am Sonntag noch in Lebensgefahr.

    Mannheim-Jungbusch. (pol/rl) Bei einer größeren Messerstecherei im Stadtteil Jungbusch wurde ein 26-jähriger Mann lebensgefährlich verletzt. Laut Polizeibericht war es kurz nach 3 Uhr zu einer Auseinandersetzung zwischen einer zehnköpfiger Gruppe und etwa fünf jungen Männern gekommen.

    https://www.rnz.de/nachrichten/mannheim_artikel,-messerstecherei-in-mannheim-jungbusch-26-jaehriger-bei-auseinandersetzung-lebensgefaehrlich-verletzt-_arid,303154.html

  120. johann 20. September 2017 at 01:55

    VivaEspaña 20. September 2017 at 01:27

    Wirklich top interview, grandiose Vorstellung von Gauland. Absolut souverän. Besonders eindrucksvoll die Stelle, wo er die jungen Fragesteller von ntv auf richtige Bundestagsdebatten zu Zeiten von Heinemann, Dehler und Barzel hinwies (ca. ab 15:30). Da sahen die beiden richtig alt aus.
    Die nächsten Bundestagsdebatten werden wieder richtig interessant………….
    ++++
    Wenn man den AfDlern nicht permanent ins Wort fällt, kommen solche informativen Interviews zustande.
    Das sticheln konnten die sich aber auch nicht wirklich so ganz verkneifen.

    Die beiden sahen „alt“ aus. Davor haben die meisten Quasselrundenmoderatoren und deren Demokratengäste auch die meiste Angst, „alt“ auszusehen.
    Das ist einer der Gründe, warum die AfD Gäste ständig unterbrochen werden. Die meisten Fragen, die an die AfD Vertreter gestellt werden , sind doch in erster Linie immer ein „in die Ecke treiben“.

    Gauland hat wieder ein paar Stimmen reingeholt.

  121. „Er gehe davon aus, dass sie aus den sogenannten “No-Go-Areas“ heraus losschlagen und ihr Kampfgebiet sukzessive erweitern würden. Gleichzeitig würden islamische Parteien gegründet, die dann auch politisch die Macht in Deutschland übernehmen würden.“

    Mutti und ihr Schleimbeutel-Steigbügelhalter-Opportunisten-Anhängsel schaffen das.

    „“Wir“ schaffen das!“
    „Sorge bereitet uns auch…“
    „Rechtspopulisten, Holocaust, AFD, Holocaust!“
    „Gerechtigkeit!“
    „…Bereicherung…!“
    „…wertvoller als Gold…“
    „…Pack…“

  122. OT

    Brandenburg will nach verschwundenen Flüchtlingen fahnden

    Der Aufenthaltsort der 48 aus Eisenhüttenstadt verschwundenen Flüchtlinge ist weiter unklar. Wenn sie sich nicht innerhalb einer Woche melden, sollen sie zur Fahndung ausgeschrieben werden, hat das Brandenburger Innenministerium nun vorgeschlagen.

    Die 48 irakischen Flüchtlinge, die aus der Zentralen Erstaufnahme-Einrichtung in Eisenhüttenstadt (Oder-Spree) verschwunden sind, werden möglicherweise zur Fahndung ausgeschrieben.

    **(Ministerium will noch ein paar Tage warten…)

    http://www.rbb24.de/politik/beitrag/2017/09/lkw-fluechtlinge-schleuser-ermittlungen-fahndung.html
    ________________________________________________

    **…Um Ihnen einen Vorsprung zu verschaffen??? Oder wat?

    Sagt mal, seid Ihr hier alle total bescheuert geworden? Hier wird offensichtlich, ne Ganze Brigade, an IS Reservisten, frisch aus dem Iraq stammend, per LKW abgeladen…

    Und dieser Arschlöcher überlegen ernsthaft, ob man, evtl, vielleicht, sich bemüht…oder auch nicht…diese zu Fahndung auszuschreiben?

    Die dann wie folgt aussieht: Gesucht werden 48 Männer

    Ich bin fassunglos!

  123. Das ist einer der Gründe, warum die AfD Gäste ständig unterbrochen werden.

    Ich nenne das Friedman-Rochade, Variante.
    Schnell, bevor die Realität mich einholt oder,
    schlimmer noch,
    sich manifestiert in den Köpfen der Idioten um mich herum.

    Hoch das Bein!

  124. OT

    Anhänger der Terrormiliz IS
    Terrorverdächtige in Berlin festgenommen

    Die Berliner Polizei hat im Auftrag der Bundesanwaltschaft zwei Terrorverdächtige festgenommen. Die beiden Männer sollen sich vor drei Jahren im Irak der Terrormiliz IS angeschlossen und mehrere Menschen getötet haben.

    Die Berliner Polizei hat im Auftrag der Bundesanwaltschaft zwei Terrorverdächtige festgenommen.

    Wie die Karlsruher Behörde am Dienstag mitteilte, wurden die Männer bereits dem Haftrichter vorgeführt und in Untersuchungshaft genommen. Laut Bundesanwaltschaft handelt es sich um einen 31-jährigen und einen 19-jährigen irakischen Staatsbürger. Sie sollen sich spätestens im Juni 2014 in Mossul im Irak der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) angeschlossen haben…….

    http://www.rbb24.de/panorama/beitrag/2017/09/berlin-polizei-festnahme-zwei-terrorverdaechtige.html

    ________________________________________________

    @KGE

    Na siehste, da schauste mal…hier in Irrenhausen zumindest wird es Dank deiner beschissenen muslimischen Freunde, nie langweilig.

    Großartig, Katrin, oder?

  125. HAHAHA, könnte glatt von IB sein:

    Polizeieinsatz: AfD projiziert Logo auf Allianz Arena
    Partei sieht sich als Opfer, steht jetzt aber im Zentrum von Ermittlungen – vor 9 Stunden

    MÜNCHEN – Das dürfte Ärger geben: Unmittelbar vor der Bundestagswahl projizierte die Alternative für Deutschland (AfD) ihr Logo auf die Münchner Allianz Arena.

    Bild hier ansehen, HAHAHA:
    http://www.nordbayern.de/region/polizeieinsatz-afd-projiziert-logo-auf-allianz-arena-1.6645687

  126. „Das führt zu der Frage, ob die Bundeswehr im Falle eines Bürgerkrieges oder Massenunruhen eingesetzt werden kann.“

    Die Bundeswehr ist mobil, hochgradig einsatzbereit!
    Im Zweierverbund mit Abschleppstange.
    Der eine zieht vorne,
    der andere drückt hinten.

  127. Am Beispiel Syrien : Sind ebenso alle willkommen gewesen, bis diese dann in kleinen Banden alle Ansiedlungen erobert hatte. Dazu sind nur jeweils eine kleine GRUPPE NÖTIG: Wenn das gleichzeitig geschieht, sind alle Staatsorgane überfordert. Staatsorgane sind nur dann stark, wenn ein Bürger still hält, aber Terroristen sind Banden und diese halten nicht still. Merkel&Co sind dann ganz schnell außer Reichweite.

  128. Wie oft soll die Bevölkerung denn noch ihre Wehrhaftigkeit zeigen.
    Hier – die tun was, und zeigen, wie man mit so einer Lächerlichkeit wie einem Bürgerkrieg mittels intellektueller Überlegenheit fertig wird. Da gilt nur noch eines für den islamischen Bürgerkriegs-Treiber : Rette sich wer kann…

  129. int 20. September 2017 at 03:12
    Die Bundeswehr ist mobil, hochgradig einsatzbereit!
    Im Zweierverbund mit Abschleppstange.
    Der eine zieht vorne,
    der andere drückt hinten.

    „Mein Panzer tankt nur Biosprit,
    Klimaschutz, klar, da mach ich mit.“

    Ausbilder Schmidt gibt schon mal Gas:
    https://www.youtube.com/watch?v=kyTqS_R75VI

  130. VivaEspaña 20. September 2017 at 03:08

    ….Eine Genehmigung für die Werbung der Rechtspopulisten hätte die Betreibergesellschaft wohl auch nicht gegeben. …

    ..“Es ist befremdlich, wenn ein vermeintlicher Hausfriedensbruch mit derartiger Polizeipräsenz verfolgt wird, während allein in diesem Wahlkampf über 2.500 Straftaten gegen die AfD verübt worden sind“, sagt Martin Hebner, Spitzenkandidat des bayerischen Ablegers der Partei. „Bei der Aktion kamen weder Gegenstände noch Personen zu Schaden. Ich würde mir wünschen, dass Polizeikräfte statt zur Verfolgung politisch Andersdenkender, zur Bekämpfung von Kriminalität eingesetzt werden.“…

    http://www.nordbayern.de/region/polizeieinsatz-afd-projiziert-logo-auf-allianz-arena-1.6645687
    ++++

    Ja, in Bayern sorgt die Polizei noch für Recht und Ordnung.

    http://www.pi-news.net/bayern-vergewaltigungen-48/

  131. Trinity 20. September 2017 at 03:33

    Danke für den PI-link, den hab ich gleich noch mal nach Bayern (und Hessen) verschickt.
    An die Halbentschlossenen.

  132. @ Josef2000 19. September 2017 at 21:50

    Die Ausländer können uns nicht töten, sonst haben sie niemanden, der ihre Sozialhilfe bezahlt.

    Im Prinzip stimmt das, aber wie schon einige hier richtig anmerkten, sind die Flutlinge viel zu dumm, um das begreifen zu können.

    Die sind ja wie Özoguz, Özdemir und all die anderen moslemischen und schwarzafrikanischen Einwanderungsaktivisten auch viel zu blöd, um verstehen zu können, dass sie sich mit der unbegrenzten Einwanderung aus Afrika, dem Nahen und Mittleren Osten ein paar Millionen Konkurrenten bei erschwinglichen Wohnungen, Jobs für Nichtqualifizierte, Ausbildungen und vor allem bei der Sozialhilfe ins Land holen, die Arbeit der Deutschen also trotz immer höherer Abgaben bald nicht mehr ausreichen wird, die Invasoren alle zu versorgen.

  133. Wenn also diese zivilisierten Horden Dein Haus stürmen , bleibt immer noch Margot Kässman anzurufen . Dem Anführer das Telefon hinzuhalten —die erzählt ihm dann die zu Herzen gehende Bibelstory von Jacob und der Himmelsleiter oder sagt ala Erich Mielke , wir lieben Euch doch , wir lieben alle , alle —dann kehren sie reumütig um und verkriechen sich wieder in ihren Häusern , die wir ihnen inzwischen gebaut hatten . Nur das Auto war eben noch nicht da —ein schweres Versäumnis , wie sich nun zeigt.

  134. VivaEspaña 20. September 2017 at 03:08

    HAHAHA, könnte glatt von IB sein:

    Polizeieinsatz: AfD projiziert Logo auf Allianz Arena
    Partei sieht sich als Opfer, steht jetzt aber im Zentrum von Ermittlungen – vor 9 Stunden

    MÜNCHEN – Das dürfte Ärger geben: Unmittelbar vor der Bundestagswahl projizierte die Alternative für Deutschland (AfD) ihr Logo auf die Münchner Allianz Arena.

    Bild hier ansehen, HAHAHA:
    http://www.nordbayern.de/region/polizeieinsatz-afd-projiziert-logo-auf-allianz-arena-1.6645687
    —————————-

    Ideen muss man haben!

    Klar hat der merkillnde Polit-Abschaum teils auch gute Ideen, sich in Szene zu setzen.
    Gleiches Recht für alle, würde ich mal sagen.

    Die AFD ist die Antwort auf den Merkill und deren eiternde CDU-Reste.

    Und noch in tausend Jahren wird man sagen:

    es gab die AFD die die Stirn bot,
    diesen versifften Verbrechern und niedersten Gestalten,
    das Handwerk zu legen!

  135. @Wnn 19. September 2017 at 21:55
    „Slomka heult im Heute Journal soeben, dass Ihre Föhrerin ausgepfiffen wird. Sie heult.“

    Die heult wahrscheinlich auch um jeden IS-Gotteskrieger, der hier zu Lande seinen Sprenggürtel aktiviert. Aber ein Trostpflaster hat sie dann immer parat: wenigstens paar „Nazi“-Deutsche weniger oder zumindest verletzt.

  136. @ Eduardo 20. September 2017 at 03:54

    Zum kommenden garantierten Einwanderungsdesaster (Sauer-Merkel: „Meine Haltung zu der Obergrenze ist ja bekannt, dass ich sie nicht will …“) passt das folgende Gleichnis:

    Als Sankt Martin im Winter den Bettler sah, teilte er seinen Mantel und gab ihm die Hälfte. Danach erfroren beide.

  137. Was braucht man für eine Zünftige Explosion?
    Richtig,
    Ein Zünd fähiges Gemisch!!!
    Bei Hunderttausend Ausreise Pflichtigen
    Tagelöner und Betrüger
    mit Minimaler Hemmschwelle ist der Zündpunkt Richtung “ von jetzt auf gleich“

  138. „Zudem übersteigt die Anzahl der Flüchtlinge „im besten Mannesalter“ bereits jetzt erheblich die Mannschaftsstärke der Bundeswehr von knapp 179.000 Soldaten.“

    Das Heer als Teilstreitkraft verfügt über lediglich 60000 Mann.
    Die übrigen Soldaten verteilen sich auf Luftwaffe , Marine , Strietkräftebasis , Sanitätsdienst u.s.w.

    Gruß
    Typhoeus

  139. Natürlich ist DE vorbereitet. Übungen der Polizei mit BW, schon wird das bisschen Widerstand vom Michel im Keim erstickt. Mutti will endlich den Scbhießbefehl erteilen.

  140. Wieder mal ein Artikel, der unter die Kategorie: wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die … halten!

    Noch mal für die Ungedienten (wie offensichtlich der Artikelschreiber): Die Bundeswehr hat eine allgemeine Reserve von 1,2 Millionen Mann, die im Krisen- oder Verteidigungsfall eingezogen wird.
    Die paar Moslems in der BW (max. 2000 Mann)von denen etliche nur in Stäben dienen, werden von der Hardthöhe oder den Kommandeuren suspendiert, wie die Weiber auch! Denn weibliche Soldaten dürfen im Ernstfall lt. Gesetz nicht mitspielen!

  141. In ein paar Jahren sieht es hier in Europa und Deutschland auch aus, wie in Libyen, Syrien oder dem Irak.

    Das ist kein Zufall.

    Das scheinbare Chaos und die Rechtlosigkeit dienen nur dazu, die wirklichen neuen Herren zu verschleiern.

  142. Der Staat hat nichts mehr im Griff. Er ist völlig außer Rand und Band! Das Beamtentum und die staatlichen Organisationen sind in keiner Weise mehr Herr im Land. Wohl der verlottertste Staat in Europa. Man sieht das auch an den Autobossen und dem Umgang der Regierung mit diesen Leuten.
    Woran man meine These erkennt? Am Verschwinden einer großen Gruppe von 48 UNBEKANNTEN MIGRANTEN OHNE PÄSSE auf nimmerwiedersehen innerhalb der Grenzen eines ehemaligen Staates Deutschland. Man stelle sich das einmal vor. Lummerland der Augsburger Puppenkiste ist dagegen ein geordnetes System. Wer hier noch Steuern zahlt oder sich engagiert ist selber schuld. Dazu passt noch Nordkorea ARD und ZDF sowie Kloeppel RTL, der die AFD wohl mit seiner alleinigen Entscheidung auf 9% runter setzt, damit der Wähler verunsichert werden soll.

  143. Einen Bürgerkrieg wird es nicht geben. Denn der Einsatz der Bundeswehr wär ja kein Bürgerkrieg. Und einen Bürgerkrieg wird es deshalb nicht geben weil ja keine 2. Partei in diesem Krieg existiert. Man wird sich lediglich privat wehren bis man abgeschlachtet ist. Und das dauert ja wenn man ohne Waffe ist nicht lange, wenn man Glück hat. Ich frage mich nur wann es los geht und habe längst abgeschlossen. Lebe aber normal weiter so lange es noch nicht los geht.

  144. Barry
    Die Einheitsmedien versuchten durch ihre manipulierende Berichterstattung in dieser Angelegenheit beim Leser, Hörer und Fernsehzuschauer den Eindruck zu erwecken, mit dem Stoppen des Fahrzeuges, das aus Polen kam, sei die Angelegenheit erledigt. Mitnichten,wie man sieht.
    Bürgerkriegs-Szenario:
    Ich denke nicht, dass die ca. 200 Ethnien, die es sich in Deutschland wohl gefallen lassen, eine gemeinsame Aktion im Falle eines Bürgerkrieges unternehmen würden .Dafür sind sie (Kurden gegen Türken, Afghanen gegen Syrer,Syrer gegen Iraker, Nordafrikaner gegen alle etc.) untereinander zum größten Teil zu verfeindet, siehe die täglichen Messer- und sonstigen Vorfälle. M.E. droht ein Bürgerkrieg dann, wenn die AfD in Regierungsverantwortung käme. Diese Regierung würde von grünen, roten und rosa Truppen bis auf das Messer bekämpft, wobei beide Seiten sich der jeweiligen hier lebenden Ausländer-Gruppierungen bedienen würden. Ich hatte es schon einmal geschrieben: die Weimarer Ereignisse wären ein Kindergeburtstag im Vergleich zu dem, was uns dann in Deutschland erwarten würde.
    Dieses Szenario sollte aber niemanden davon abhalten, am 24.9.2017 die AfD zu wählen.

  145. Es wird keinen Bürgerkrieg geben.

    Es wird ganz demokratisch laufen wie 1933.

    Wir werden in den nächsten Jahren einen moslemischen bzw. islamophilen Bundeskanzler bekommen und ein Gesetz gegen Islamophobie wie in Kanada. Wegen der Gefahr der Störung des öffentlichen Friedens wird jede Kritik am Islam verboten und unter Strafe gestellt: Viele Grüße von der Hatespeech. Das wird dann das neue Ermächtigungsgesetz.

    Dann wird es moslemische und gutmenschliche Minister geben, die Deutschland von oben her islamisch gleichschalten, sprich islamisieren.

    Polizei, Justiz, Verwaltung und Bundeswehr werden das tun, was sie 1933 auch getan haben: Sie werden weiter funktionieren und die aus dem Amt entfernen, die sich querstellen.

    Bei einem Bürgerkrieg hätten wir ja den Hauch einer Chance und ich glaube nicht, daß wir das haben werden.

  146. Von der EU-gemästeter Altmaier fürchtet sich davor, das die AfD ihm das Futter weg nimmt!

    https://web.de/magazine/politik/wahlen/bundestagswahl/waehlen-aussage-kanzleramtschefpeter-altmaier-loest-heftige-reaktionen-32537468

    Recherchiert mal was der für ein Geld von der EU bekommt, der soll noch ein schlimmerer Absahner als Martini Schulz sein.

    Es heißt sein EU-Bonzengehalt, sowie die Ansprüche auf EU Altersversorgung laufen weiter während er im Kanzleramt tätig ist.

  147. Bin Berliner 20. September 2017 at 02:50
    OT

    Brandenburg will nach verschwundenen Flüchtlingen fahnden

    Der Aufenthaltsort der 48 aus Eisenhüttenstadt verschwundenen Flüchtlinge ist weiter unklar. Wenn sie sich nicht innerhalb einer Woche melden, sollen sie zur Fahndung ausgeschrieben werden, hat das Brandenburger Innenministerium nun vorgeschlagen.
    —————-
    Die Behörden hoffen, daß die sich dann nach Schweden verpisst haben. Nur laut sagen dürfen sie es nicht.

  148. Über die Meerenge von Ceuta in Spanien kommen immer mehr Invasoren aus Afrika, aber auch wegen der nicht mehr so durchlässigen Balkan-Route aus Nah- und Mittel-Islamien. Manchmal stürmen mehr als 1000 Illegale gleichzeitig die Grenzanlagen, und dieses überfallartige und gewaltsame Eindringen nach Europa häuft sich immer mehr:

    „Der Migrationsdruck auf die Grenze im ‚valle‘ ist in diesem Jahr enorm gestiegen“

    „Sie kommen hier alle ohne Pass an und wissen, dass sie nicht abgeschoben werden, wenn sie sagen, sie kämen beispielsweise aus Kamerun, da es mit Kamerun kein Abschiebeabkommen gibt.“

    http://www.focus.de/politik/ausland/fluechtlingskrise-immer-mehr-fluechtlinge-kommen-von-marokko-und-ceuta-nach-spanien_id_7611344.html

    Und immer mehr „Flüchtlinge“ kommen per Jetski übers Mittelmeer, was inkl. Fahrer 2500 € kostet. Also liebe europäische Regierungen, immer feste die „Entwicklungshilfe“-Milliarden nach Afrika und Islamien pumpen, damit noch mehr Invasoren den Eintritt nach Europa mit einem Freizeitvergnügen verbinden können. Aber das ist ja auch gar nicht nötig. Denn einer, der es nach Germoney geschafft hat, hat schon nach einem Jahr locker die 2500 € zusammen (bei 2 Identitäten nach einem halben, bei 4 nach einem viertel Jahr usw.), um sie dann z. B. per Western Union zu seiner Sippe oder seinem Clan zu schicken, damit der nächste kommen kann und die Kettenreaktion in Gang kommt.

  149. … und zum Schluss wird Deutschland aus humanitären Gründen bombardiert …
    Wenn die AfD im Bundestag zum Wecker der schlafenden Mehrheit wird, werden
    hier keine marodierenden Banden herumlaufen und „Bürgerkriegen“.
    Wird Frau Merkel aber nicht Einhalt geboten, ist hier alles möglich.

  150. #Selberdenker

    Ich kann ihren Ausführungen nur zustimmen. Kein Mensch sollte sich ohne NOT mit diesem Gesindel einlassen, denn damit ist Lebensgefahr in ihrer reinsten Form verbunden. Das sollte man deshalb wirklich auf den unverzichtbaren NOTfall beschränken. Traurig aber ebenso auch wahr, in diesem UNRECHTS-und ANARCHIE-„Staatswesen“, welches in Wahrheit längst den Löffel abgegeben hat.

    Darüber hinaus ist zu bedenken, daß kriminelle Migranten in aller Regel IM RUDEL auftreten, fast nie alleine, denn nur im Rudel fühlen sich diese feigen Hosenscheißer „stark“ und „mächtig“ wie Allah…..

    Der UNrechtsstaat BRD jedoch schafft erst durch gesetzes- und verfassungswidriges Handeln eine erhebliche Gefahr für Leib und Leben aller Bürger dieses Landes (Jahrhundertverbrechen von IM Erika & Konsorten), und dann verweigert er den Bürgern obendrein jede Hilfe, wo sie mehr als notwendig wäre und ist.

    Das zeigt mehr als deutlich, was man als steuerzahlender Bürger von diesem durch und durch verkommenen und korrumpierten „Wesen“, das sich „Staats(ver ??)wesen“ nennt, künftig erwarten darf, nämlich NICHTS. Am ALLERBESTEN ist dieses „verwesende Wesen“ vor allem dann, wenn es darum geht, die eigenen, anständigen BürgerInnen zu schikanieren, und dies nach allen Regeln der (Gestapo-?)-„Kunst“.

    Man mag sich gar nicht vorstellen, was da noch kommen mag (!). Leider befinden sich zu viele Schlafmichel im komatösen Tiefschlaf, in welchen sie ihre degenerierten Raffnix-Hirne gezwungen hat.

  151. OT

    Zwei sentimentale und perfide manipulierende Artikel des Focus über die „Flüchtlinge“, die von Afrika nach Spanien wollen (und danach, klar, nach Deutschland):

    http://www.focus.de/politik/ausland/fluechtlingskrise-immer-mehr-fluechtlinge-kommen-von-marokko-und-ceuta-nach-spanien_id_7611344.html

    http://www.focus.de/politik/ausland/ist-die-fluechtlingskrise-vorbei-focus-online-an-den-grenzen-europas-nach-rueckgang-in-italien-fluechtlingszahlen-in-spanien-haben-sich-mehr-als-verdoppelt_id_7605580.html

    Wenn das für die linken Focus-Schreibknechte so unerträglich ist, dann sollen sie nicht nur ständig rumjammern und erbittert anklagen, sondern ihre Ersparnisse spenden und ihre Redaktionsgebäude räumen, damit die endlich in Asylantenheime umgewandelt werden können.

  152. also im Gegensatz zu den meisten hier halte ich es für sehr schwierig bzw. fast unmöglich, ein normales Wohnhaus ggn. einen Mob zu verteidigen.
    Es wurden schon Polizeistationen gestürmt – deswegen:
    Ein Wohnhaus hat mehrere Eingänge, Fenster – diese alle zu sichern ist doch nicht möglich.
    Es müßte an jeder offenen Hausseite ein bewaffneter stehen – der nicht ausfallen darf.
    Selbst wenn die Fenster vergittert sind, kann man brennbare Flüssigkeiten reinschütten.
    Somit müßten die Fenster mit Eisen/Stahlplatten geschützt werden.
    Eine normale Hausmauer aus Ziegel – Blähton – oder Holzständer bietet ggn. Beschuß auch nur sehr wenig Schutz – eine einfache Wand kann man auch leicht öffnen.
    Somit wäre es ein Art Schutz zwischen einem „einfachen“ und einen schwer zu öffnenden Haus zu wählen.
    Was helfen würde (aus meiner Sicht)
    Ein Erdgeschoß, dass massiv betoniert ist und wenige Eingänge hat. Oben – durch eine Treppe – könnte man die Wohnräume erreichen.
    Einen Bunker mit einer massiven Tür – die aber auch verteidigt werden kann.

    Ansonsten – wenn 200 – 500 – 1000 Menschen, die noch nicht so lange hier leben, durch die Straßen ziehen – mit erbeuteten Waffen – hilft eine 9 mm mit 100 Schuß auch nur begrenzt.

    Andere Möglichkeit: Mit den Nachbarn einen Verteidigungspunkt ausmachen – Plan machen – wo man sich trifft – wer was macht – wer was bereitstellt.

  153. @ johann 20. September 2017 at 02:20

    Genau das frage ich mich schon länger. Ist es „ein Plan“ oder nur Anbiederung/Unterwerfung unter den „Zeitgeist“?

    Ich glaube, mit dieser Frage kommst du nicht weiter, denn das schließt sich gegenseitig nicht aus. Ganz im Gegenteil: Der Zeitgeist IST der Plan. Präziser ausgedrückt: Es existiert ein Plan und der Zeitgeist an sich sowie der auf merkwürdige Weise in der Welt stehende Zwang, sich ihm zu unterwerfen, sind die METHODE, mittels der dieser Plan umgesetzt wird.

    Natürlich ist es kein Plan der CDU. Das sind wie alle anderen sichtbaren Akteure nur Getriebene.

    Der Zeitgeist, bzw. die immer restriktiver werdenden Regeln der politischen Korrektheit sind etwas, das von vielen als „einfach so“ vorhanden zur Kenntnis genommen wird. Es werden lediglich zuweilen andere Getriebene als Verursacher wahrgenommen, aber es ist doch (hoffentlich für jeden) offensichtlich, dass zum Beispiel Frau Merkel die politische Korrektheit nicht in die Welt gebracht hat. Dieses Phänomen ist viel älter und viel globaler als ihre Reichweite.

    Politische Korrektheit wird auch zum Großteil nicht über Gesetze transportiert. Teilweise ist sie in Gesetze umgesetzt, aber sie geht ihnen weit voraus. Wenn jemand z.B. davon absieht, an seinem Arbeitsplatz despektierliche Äußerungen über „Flüchtlinge“ zu machen (auch wenn diese noch nicht im strafbaren Bereich sind), vor wem fürchtet er sich? Vor Frau Merkel? Vor der grünen Partei? Nein! Die kriegen das nicht mit. Es ist der Arbeitgeber, der sich um das Image des Unternehmens sorgt und einen solchen Mitarbeiter rausschmeißen könnte. Es können auch Kollegen sein, die den Mitarbeiter dann schneiden. Umgekehrt muss auch der Arbeitgeber aufpassen, was er zu Mitarbeitern sagt, auch diese könnte das weitertragen und damit dem Unternehmen schwer schaden.

    Deshalb wird aber niemand behaupten, es sei ein Plan der entsprechenden Firma oder ihres Chefs.

    Genau das gleiche gilt für die Firma CDU mit Frau Merkel als aktueller Chefin, sie hat gewisse Kompetenzen, aber – wie der Chef im Wirtschaftsunternehmen – kann auch sie die Grenzen nicht festlegen oder überschreiten. Parteivorsitzende können nur Leute werden, die diese Grenzen sehr gut kennen.

    Und das gilt für alle Parteien Ja. Alle! Wirklich alle, nur auf unterschiedlichen Stufen – von der Avantgarde (Grüne) bis zu den Nachzüglern (AfD). Was bei der Union gerade noch so geht (Seehofer-Obergrenze), geht bei den Grünen schon nicht mehr. Und was bei der AfD gerade noch so geht, geht bei der CDU nicht mehr. Aber Frau Petry betreibt diese Grenzziehung auch, das ist die Aufgabe einer Parteivorsitzen. Jeder andere an dieser Position muss das auch tun. In ein paar Jahren wird die AfD auf CDU-Level sein und einen Großteil ihrer Anhänger mitgezogen haben, weil es kein starres, sondern ein dynamisches Phänomen ist.

    Den Plan sieht man nicht, wenn man sich zu sehr auf der Ebene der Getriebenen verzettelt. Im Grunde ist es irrelevant, welche Personen in den Parteien welche Funktionen einnehmen, wie es auch irrelevant ist, ob die Hosenknopffabrik Hotzenplotz jetzt freiwillig oder unter Anpassungsdruck mit „bunt statt braun“ Werbung macht.

    Aber der Zeitgeist hat seinen Ursprung nicht im Nichts („einfach so gekommen aus Dekadenz oder Langeweile“) und auch nicht in den Menschen, die sich ihm unterwerfen. Es ist interessant, seinen Ursprüngen nachzugehen. Dann sieht man irgendwann auch unmissverständlich und sehr, sehr klar den Plan.

  154. man stelle sich vor – die 48 „Flüchtlingen“ die verschwunden sind – DA KANN ALLES UND JEDER DABEI SEIN
    Wie lächerlich ist denn das ?
    Man stelle sich vor, ein LKW voll mit ISIS-Kämpfern wird aufgebracht, natürlich alle ohne Papiere, bekommen erstmal eine warme Suppe und eine weiches Bett. Nachdem sie sich ausgeruht haben, geht es weiter zur Mission.
    Je 10 in eine größere Stadt, wo sie untertauche und Sympatisanten trainieren.
    Oder je 5 starten einen Angriff in wo auch immer.
    Ist natürlich nur Fiktion, denn zu uns kommen keine Terroristen, die sich als Flüchtlinge tarnen. Ausserdem fliehen die ja genau vor diesen Leuten. Und – alle Flüchtlingen sind nette Menschen, die man an der Hand nehmen muss, umarmen und lieb haben muss. Dann haben sie einen auch lieb. Oder ?

  155. Nun, ich glaube nicht, dass es einfach so kommt, wie sie sagen, d.h. Bürgerkrieg in D.

    Warum?

    Der IS wurde in Syrien besiegt von Russland, dem Iran und China. Warum sollten sie diesen dafür in Europa gewähren lassen? Warum sollte man dem IS hier mehr Macht einräumen? Warum sollten die ein Interesse daran haben? Nicht zu vergessen, in D lagern Atomwaffen, die will bestimmt keiner in den Händen von Terroristen sehen. Keiner!

    Nein, das Ziel der Politik ist, durch die Unruhen, wie in Frankreich, den Ausnahmezustand auszurufen und dann über alle Gesetze und Rechte hinweg einen zentralistischen, europäischen (möglichen sozialistischen) Einheitsstaat zu kreieren, der mittels drakonischer Strafen regiert wird.

    Das ist das Ziel der Damen und Herren in den westlichen Führungsetagen. Schon Aldous Huxley meinte, dass die Bevölkerungsexplosion zu schweren sozialen Unruhen führen wird und diese nur mit Gewalt und harter Hand unter Kontrolle gebracht werden kann.

  156. Konsequent entmilitarisiert ! Kein privater Waffenbesitz und wenn nur mit hohen Auflagen, Wartezeiten und Begründung ( Schutz der Familie reicht nicht als Begründung, was an sich ein Skandal ist). Bundeswehr kaputt gemacht und wie zu Recht erwähnt auch mit Migrationshintergründigen vermengt.
    Und dazu noch Jahrzehnte lang Pazifismus und Nächstenliebe eingebläut ( wobei das ja an sich nichts Negatives ist und eben das Morgenländische Christliche verkörpert). Hauptsache die Leute laufen dümmlich grinsend mit dem EI-FOHN rum und verschicke sinnlose Quatschnachrichten .

    Wenn man sieht wie in Italien und Frankreich die „Herrschaften“ wüten kann man sich vorstellen wie das bei uns läuft. Der einzige Grund warum das bei uns nicht so ist (noch nicht) ist die tolle Versorgung und das ständige pampern durch Sozialarbeiterinnen. Im Prinzip bricht das Ganze zusammen wenn die Ausgaben zu hoch werden und man bei den Biodeutschen im großen Stil abknapsen will………….mal sehen wie die/wir dann reagieren.

    WAHLPROGNOSE 😉 eine der wenigen Chancen für einen Eingriff in die Katastrophen-Politik
    https://www.youtube.com/watch?v=fsPrOYqlgOY

  157. Nuada 20. September 2017 at 09:35
    ….
    Der Zeitgeist IST der Plan.

    …………………………..

    .
    Richtig, Nuada.
    Der ZEITGEIST ist der
    Treibsatz, mit dem der Kurs
    durchgezogen wird und dem dann
    die Politik folgen muß, da sie sich dem
    gesellschaftlichen Wandel nicht verweigern darf,
    wie immer so schön argumentiert wird – von denen.
    Und was tatsächlich läuft ist die Ersetzung
    jeder bodenständigen Moral durch die
    Regeln und Gesetze der als global
    gepriesenen Nomadenmoral.
    Und deren oberste Regel
    lautet daher unisono
    no border, no
    nation
    ‚ !
    Und dieser
    Vorgabe folgt
    Määkel gnadenlos.
    Das ist der Grund, warum
    für diese willfährige, obszöne
    Rautenzeigerin (Symbol !) es keine
    Obergrenze geben darf. Und
    so wird dann ja auch
    ’n Schuck devoo.
    (= ein Schuh
    daraus)
    .

  158. Waffen kann man selbst erfinden. Man muss sie jedoch in der Friedenszeit entwickeln und perfektionieren, das bedeutet JETZT.

    Einige (satirische, nur für Entertainmentzwecke angeführte) Inspirationen:
    – Gifte. Ein Kugelfisch ist ein prima Haustier im Aquarium (bitte TTX-haltig füttern). Oder mit einer Großpackung Jolokia-Chili kanisterweise Salatöl ansetzen -> Billigstes Pfefferspray, macht so auch z. B. das indische Militär.
    – Haushaltsartikel. Aus einer umgebauten handbetriebenen Salatschleuder kann man z. B. eine lustige Schleuder bauen. Projektilauswurf aus der Schleuder in einen Lauf nach Hebelbetätigung. Oder lieber XXXL Wassergewehr gefüllt mit Rohrfrei-Säure.
    – Scharfschützengewehr bauen mit Projektilbeschleunigung nach dem Magnetbahn-Prinzip: In dem (verlängerten) Lauf befinden sich Elektromagneten, die über Lichtschranken eingeschaltet werden, wenn das Projektil durch die Bahn fliegt, sodass die Magneten das Projektil beschleunigen. Der Lauf selbst ist eine Magnetröhre, also das Projektil berührt den Gewehrlauf nicht von innen. Hier könnte man anstatt eines Laufs das Projektil zuerst in einer Zentrifuge beschleunigen und dann in den Lauf übergeben.
    – Aus alten Mikrowellen die Magnetren ausbauen und mit umgebauten Röhrenfernsehern zu einem Mikrowellenlaser umfunktionieren. Mikrowellen sind elektromagnetische Strahlung genau wie Licht, das Magnetfeld der Röhrenglotze ist die bündelnde Linse für die Mikrowellenstrahlung. An einer normale Steckdose kann man 3500 Watt ziehen (etwa 4 Mikrowellenherde), an einer Starkstromdose das 3-6fache.

    Hochtechnologische Waffen haben immer den Vorteil, dass die einfallenden Barbaren sie nur schwer bedienen können.

  159. Diese verkehrte Nostalgie. Ein Bürgerkrieg im klassischen Sinne beutetet ja schwer bewaffnete Milizen, die sich gegenseitig bekämpfen und Bürger umbringen, die nicht in das Schema passen.

    Nur eine Art des Bürgerkriegs wie in Hamburg hatten wir in der BRD schon in den 80er Jahren.
    Hafenstrasse Hamburg und die Linken. Berlin und die Linken.
    Im Ruhrgebiet auch eine Form des Bürgerkriegs durch die Landnahme der Libanesen, die auch Teile Bremens in ihrer Gewalt haben.

    Bürgerkrieg bedeute aber auch im engeren Sinne „Körperliche Übergriffe gegen die Einheimischen durch Ausländer an den Schulen“. Auch körperliche Übergriff in vielen Ausländerstadtteilen schon in den 80er Jahren.
    Oder die körperlichen Übergriffe durch aggressive bettelnde Zigeuner beispielsweise Anfang der 90er Jahre am Kröpcke in Hannover. Übergriffe in Parks, wo der Drogenhandel der Ausländer und der Drogenabhängen das Tagesgeschäft bestimmt.
    Alles polizeilich schlugen gelassen und zum Tiel (in den Parks) auch ganz bewusst geduldet.

    Bürgerkrieg ist es auch, wenn Ausländer unvermittelt auf die scheiss Deutschen einschalten, was überall in Deutschland schon in den 80er Jahren vorkam.

    Also hört auf mit Nostalgie und dem verwässerten Erinnerungsvermögen „Früher war alles besser“.
    Einen scheiss Dreck war es besser.
    Vor dem 2.Weltkrieg haben die Linken versucht das Vaterland zu zerstören. Als Rotfront Kämpfer. Im Krieg wurde mit den späteren Besatzern kollaboriert und Anschläge auf sämtliche Produktionsstätten die auch nur im Ansatz der Rüstung dienten ausgeführt. Und auch Informationen an den Feind geliefert was man wohl alles schön bombardieren konnte. In Dortmund feiert der BVB einen Mörder mit einem jährlichen Lauf. Dieser Herr hat als „Widerstandskämpfer“ bei Anschlägen deutsche Arbeiter und Zwangsarbeiter ermordet.
    Nach dem Krieg kamen die Linken aus ihren Löchern.
    Kurz nach dem Krieg haben die Besatzer (und nicht die Befreier) unsere Soldaten auf den Rheinweisen verrecken lassen, sie nach Sibirien geschickt, minderjährige Wehrwölfe (es waren kein Chorknaben !) ohne Prozess erschossen, in ganz Deutschland Frauen vergewaltigt (ja, auch im Westen und hier besonders die Polen als Haupttäter), Industriebetriebe abgebaut, Ingenieure entführt und die ganze Technik gestohlen. Nur mal als kleiner Wink mit dem Zaunfall, warum in Wahrheit der Krieg stattfand. Der Marschallplan war nicht mal im Ansatz eine Entschädigung dessen. Zudem die Reparationszahlungen schon da bis in alle Ewigkeit festgelegt wurden. Also der Marschallplan nur als Anstoss zur dauerhaften Ausbeutung und Versklavung des Volkes.
    Dann haben die Linken dank ihrer Indoktrination und der Kollaboration mit den Besatzern (und Verbreitung deren Ideologie durch die Musik und die Medien) in den 60er Jahren das Volk so weit gebracht, dass Drogen (ausserhalb des Alkohols) toll und schick waren und sich in sämtliche Ämter eingearbeitet.
    Anfang der 60er kamen die ersten Ausländer mit dem Ziele der Überflutung des Arbeitsmarktes. Es hätte die Arbeit über 15 Jahre nach dem Krieg auch von den Deutschen bewältigt werden können, aber mit fadenscheinigen Begründungen wurden diese Herrschaften ins Land geholt. Von vorne herein wusste jeder halbwegs intelligente Mensch, dass diese Sache nicht gut gehen kann. Weil vollkommen kulturfremde Menschen nicht in eine westliche Welt passen.

    Heute haben die Linken die Perfektion der Zerstörung des Vaterlandes erreicht. Sie sitzen in allen Instanzen bis ganz hoch oben im Kanzleramt. Deutschland wird nun richtig mit Ausländern geflutet. Nationalstolz ist verpönt. Selbst die auch so rechte AfD redet besatzerkonform von Patriotismus.
    Aus den Radios duseln den ganzen Tag angloamerikanische Musikstücke oder deutsche Musik, die aber ideologisch dem System entspricht. Auch wenn viele es nicht zugeben wollen. Aber nach 70 Jahren Dauerberieselung mit angloamerikanischer Musik und das auch nun auf WDR 1 und ähnlichen Sendern kann man nicht mehr richtig deutsch denken. Auch nicht mit der massiven Gehirnwäsche durch die angloamerikanischen Serien und Filme.
    Unsere Jugend ist völlig werte- und morallos. Gangsterrapper, Technohuren, Cooltypen und was es allen gibt. Keiner besinnt sich auch nur im Ansatz auf unsere deutschen Werte, die unsere Nation erst so stark gemacht haben.
    Die Ausländer mit der Ghettosprache haben auch gesiegt. Denn ganz normale Jugendliche der biodeutschen Art reden ebenso wie die gewissen Herrschaften. Eh Alter…… .

    Und was passiert mit der armen Rentnerin, die gerade ihre Wohnung bezahlen kann und noch 50 Euro für das Essen im Monat hat ? Was passiert mit egal welchen Landsleuten, die irgendwie in das soziale Elend gestürzt sind ?
    Leider gar nichts ! Die Bahnhofsklatscher begrüssen lieber dahergelaufenen Kriminelle. Denn es ist kriminell seinen Identität zu verschleiern, seinen Pass zu verfälschen, Grenzpolizisten anzugreifen, Kinder als Schutzschilder zu nehmen, mehrere sichere Länder wieder zu verlassen nur um hier zu landen, weil es Geld gibt, usw..
    Oder bei den Tafeln. Da wird eine Extrawurst hinterlegt für die Ausländer. Die haben ja religiöse Bedürfnisse.
    Oder Sachspenden werden deutschen Bedürftigen vorenthalten, weil sie für Ausländern reserviert sind.
    Einmal ist es durchgedrungen, dass bei der Bochum-Wattenscheider Tafel hunderte Mitarbeiter der freiwilligen Art gekündigt haben, weil sie es nicht mehr ausgehalten haben wie respektlos die Herren Ausländer Deutsche, Frauen und Schwächere behandelt haben.

    Diese ganzen hauptamtlichen Gutmenschen, die anstelle ihren Landsleuten den Ausländern helfen, erhalten auch noch Auszeichungen für ihre Arbeit. Doch privat sind das Leute, die noch schlimmere Ansichten als die angeblichen Nazis haben. Sie leben in ihren Wohnstandsvierteln, die von Ausländern befreit sind. Sie halten sich in der Regel über den Stadtrat oder andere politische Einflüsse fein die Flüchtlinge und anderen Ausländer aus ihren Siedlungen raus. Dem Pöbel wird dann das Flüchtlingsheim oder eben die Flüchtlinge vorgesetzt.
    Dann chauffieren die sich privat über alle Landsleute, die von Hartz IV leben. Weil die alle selber Schuld haben und kein Deutscher von Hartz IV leben muss.

    Interessant ist auch zu beobachten wie arrogant vor der Flüchtlingswelle die miesen (von Berufs wegen) Gutmenschen der Tafeln Sachspenden wie Möbel abgelehnt haben mit Argumenten „Unsere Bedürftigen haben nur 1-Zimmer Wohnungen“ oder den Leuten gar die kostenlose Entsorgung von Möbeln unterstellt haben. Aber jetzt überall dazu aufgerufen haben, dass die Leute insbesondere eben Möbel spenden, weil die an allen Ecken und Kanten fehlen.

    Nichts bekommt Ihr mehr von uns. Rein gar nichts. Wer in guten Zeiten Spender und auch Bedürftige wie Dreck behandelt hat, muss nicht meinen, dass er jetzt für das in den Flüchtlingsarsch Kriechen auch noch einen Funken Unterstützung erhält. Ich gebe lieber die Sachen an bedürftige Nachbarn ab oder sie kommen auf die Müllkippe.

    Und in Nostalgie schwelge ich auch nicht. Denn die Ausländerproblematik ist nicht erst durch die Flüchtlingswelle gekommen. Sie war schon vorher da. Aber das ist ja so eine Sache mit der Gedächtnis. Darum kann man den Menschen auch den Klimawandel schmackhaft machen. Als Kind hatten wird noch Frost von November bis Februar. Am Arsch vielleicht. Aber eben auf diese Wahrnehmungsstörungen baut das System auf. Das Wetter wird heute so ausgeschlachtet wie noch nie.
    Letztens hat jemand in einer Regionalzeitung den Vogel abgeschossen. Zu einem Bericht über ein Erbeben im Ausland (übrigens berichten Regionalzeitungen heute ganz bewusst vermehrt aus dem Ausland) hat er gesagt (frei zitiert):
    Wie in einem Katastrophenfilm (danke an die Indoktrination aus Hollywood)
    Es wird immer schlimmer…. wann merkt der Mensch endlich, dass der Klimawandel gestoppt werden muss.
    Hmmmmm….. Erbeben, Verschiebung der Kontinentalplatten bis runter zu kleinen Verschiebungen aller Art und damit einhergehende Erdbeben sind also das Resultat der Klimalüge, ihm des Klimawandels.
    Solche Reaktionen sind Resultat der Klimalüge und der Indoktrination über die Filmindustrie und die Medien.

  160. Zu Pegida:
    Daß man sich immer bei den Einsatzkräften der Polizei für ihren dollen JOb, den sie machen, bedankt,
    halte ich für pure Anbiederei.
    Sie sind da, weil sie den Befehl bekommenr , sie sollen bewachen statt schützen
    gandenlos werden sie auch die Veranstaltung mit Wasserwerfern „beschützen“ wenn sie den Befehl bekommen
    beschützen werden sie im Ernstfall niemanden
    Vorschlag: diejenigen, die die ganze Nacht durch hier posten können, werden als „Nachtwächter“ nützlich sein : zum Alarmschlagen , und die Bürgerwehr zum Einsatz zu rufen

  161. Bürgerkrieg haben wir schon in Teilen von Schweden. In bestimmten Vororten ist dauernd was los: Schießereien auf offener Straße, Handgranaten-Explosionen, brennende Autos, Jugendbanden attackieren Polizisten und Rettungskräfte mit Steinen, Frauen fallen auffallend oft von Balkonen, Brandstiftungen an Schulen. Das Fatale daran ist, dass es in den meisten biederen Wohngegenden so ruhig ist, dass man zum Teil seine parkenden Autos über Nacht nicht abschließt. Früher hatte ich sogar die Zündschlüssel stecken gelassen und die Haustür nachts nie abgeschlossen. Heute ist das viel zu riskant. Immer mehr Nachbarn haben sich eine Alarmanlage zugelegt und die Grundstücke mit Bewegungsmeldern und Scheinwerfern hochgerüstet. Auffallend viele haben bereits einen Jagdschein, horten Vorräte und denken über eine autonome Stromversorgung nach. Schweden ist schon viel weiter als Deutschland.

  162. @ Blinkmann04

    Stimmt 100 Prozentig ! Die „Typen“ haben auch schon vor 20 Jahren nur Ärger gemacht….aufgrund der geringeren Anzahl Vorfälle eben nicht so Medial präsent und durch die Systemmedien mit Alleinstellungsmerkmal auch noch verheimlicht und beschönigt. Internet sei Dank lässt sich heute vieles kaum noch verheimlichen. Ich habe aber noch die Hoffnung, das den Deutschen irgendwann der kragen platzt. Gemäß Aussage eines Arabers bei YouTube sind die Deutschen bis zum letzten friedfertig, verständnisvoll aber wenn Ihnen der Kragen platzt gibt es kein zurück mehr. Ich merke da täglich im beruflichen und privaten, der Aggressionspegel ist sehr hoch, unabhängig vom Bildungsstand und dem Einkommen reicht es vielen………….da darf jetzt nicht mehr „dazukommen“ sonst läuft da Fass über, grade auch im Osten.

  163. Der Durchschnittsdeutsche kann sich ja heute selbst kaum noch durch seine eigene Arbeit über Wasser halten, wie soll er denn da weiterhin auf Jahre hinaus Milliarden für sogenannte Flüchtlinge erwirtschaften? Der Durschnittsdeutsche arbeitet sich für seine Rentenverarmung ab während seine Steuern und Abgaben sog. Flüchtlingen zugute kommen, die aufgrund der von Merkel immer so schön eingepflegten Wirschaft 2.0 massenhaft eh keinen Job finden werden.

    Und was ich auch noch nie verstanden habe ist die Tatsache, dass wir z.Zt. ca. 4,5 Mio. H4-Bezieher haben sollen aber nur 2,6 Mio. Arbeitslose?? Wobei unter arbeitlos auch keine 1€-Jobber, Menschen in Maßnahmen fallen sowie Aufstocker, also Menschen, die von ihrer aktuellen Arbeit nicht leben können. Könnte das mal jemand ausklamüsern?

  164. @ ujott 20. September 2017 at 13:29
    diejenigen, die die ganze Nacht durch hier posten können, werden als „Nachtwächter“ nützlich sein : zum Alarmschlagen , und die Bürgerwehr zum Einsatz zu rufen

    +++++
    Ja, ja, hat immer so ein Geschmäckle. Bestimmt haben die „nichts zu tun“.
    So etwas in der Art haben Sie schon einmal gepostet.
    Das kann viele Gründe haben, dass hier Leute Nachts posten. Das sind nicht nur Rentner , darauf wollen Sie doch hinaus, gell,oder „Arbeitssuchende“. Ein bisschen ärgert es mich mittlerweile, diese unterschwellige „Stichelei“.

  165. Topflappen 19. September 2017 at 22:54

    Ich staune immer wieder, wie arglos Zahlen, auch hier bei PI von Autoren, über die Bundeswehr übernommen werden!
    Den Unterschied zwischen Bundeswehrangestellten,-angehörigen und den, im eigentlichen Sinne vorhandenen Soldaten sollte man schon kennen….
    Richtig in etwa ist Anzahl der Beschäftigten bei der Bundeswehr von ~ 176.000. Die sagt aber leider null komma nix über die Anzahl der Soldaten aus!!
    Wenn man genauer hinschaut, hat man auf keinen Fall mehr als 25.000 Soldaten bei der BW.
    Der Rest ist Wasserkopf…wie überall..
    ———————————————————————————
    Genau richtig erkannt.
    Von diesen verbleibenden 25.000 Soldaten muss man noch ca. 3.500 Soldaten die sich in Auslandseinsätzen befinden abziehen.
    Der effektive Rest an Kampftruppen muss noch durch die Anzahl der BW-Standorte geteilt werden.
    Bis Mitte der Achtziger Jahre hatte die BW im Verteidiungsfall knapp für 2 Tage Munitionsvorrat.
    Bei einem konzentrierten Angriff von einigen zehntausend kampferprobten IS-Faschisten auf mehrere BW-Standorte gleichzeitig ist ganz schnell Ende im Gelände. Einzig und alleine ein fachlich fähiger Verteidungsminister könnte mittelfristig die Kampfkraft der BUndeswehr erhöhen.
    Aber bei dieser unfähigen Flintenuschi sehe ich schwarz, kohlrabenschwarz. Die hält es hingegen für sinnvoller Vorträge zu Gender-Themen abzuhalten. Hilfe vom westlichen Ausland können wir auch nicht erwarten, die sind selber mit dem kriminellen und gewaltätigen Pack zugemüllt. Und die Visegradstaaten werden auch nicht eingreifen können weil sie damit beschäftigt sein werden die marodierenden Primitivhorden an der Grenze abzuwehren. Es sieht bei Licht betrachtet ganz übel für uns aus.

  166. Watschel 20. September 2017 at 14:03
    Topflappen 19. September 2017 at 22:54
    __________

    Dazu möchte ich aber von einem (für mich) schockierenden Erlebnis berichten. Ich beobachtete einige arabisch SPRECHENDE/aussehende Männer vor einem Supermarkt. Soweit nix besonderes in D 2015, nur, sie trugen BW Uniformen. Ich vermute diese gehören auch zu den genannten 25 000? Gute Nacht.

  167. Wir wundern uns, warum der Terror nicht weniger wird, warum niemand die Waffen niederlegt, niemand Verhandlungen über vergangene „Dummheiten“ anbietet?
    Das Textbuch für den ganzen Schrecken existiert ja immer noch unverändert und gibt den restlichen Vollgläubigen den ewigen Auftrag und Kraft zum Kampf gegen die Ungläubigen.
    Wen wundert es da, dass die Ahmadiyya Gemeinde uns da in ihrer Antwort auf die böse AfD Broschüre (http://www.ahmadiyya.de/bibliothek/art/islam-fakten-argumente/ ) uns Sand in die Augen streut wenn sie erklärt, Jihad bedeute den Kampf gegen „Egoismus“ und nicht „Expansion“ Taqqia in Reinform.
    Alles klar?

  168. Tja die militärische Ausbildung entscheidet natürlich im Fall der Fälle über Leben und Tod. Ich selbst war jahrelang Panzersoldat und mein Spielzeug war der Leo 2A5/A6. Sehe zwar die Gefahr eines echten Bürgerkriegs nicht wirklich, aber das Gedankenspiel dazu ist sicherlich gerechtfertigt…ohne dabei gleich in Verschwörungstheorien zu versinken.
    Übrigens werden je nach Lagebild auch alle ehemaligen Soldaten, ergo Reservisten, im Verteidigungsfall einberufen, sofern die BW im Inland tatsächlich mal in einem Szenario gegen islamische Kampftruppen eingesetzt wird. Die derzeitigen Truppen zur Friedenssicherung erhalten somit massive Verstärkung, die Kampfkraft erhöht sich. Auch die Polizei holt alle einsatzfähigen EX-Polizisten zurück in den Dient. Als NATO-Mitglied folgt auch die Unterstützung durch NATO-Truppen.
    Ein Angriff zehntausender Kämpfer aus dem Inneren heraus, wie im Artikel beschreiben, bedarf i.Ü. auch einer komplexen Führungsstruktur, die nicht 08/15 per Smartphone aufrecht erhalten werden kann. Es bedarf eines Lagezentrums und dazu fehlt mir dann irgendwie die Fantasie. Man kann nicht einfach mal so losstürmen und Deutschland mit Allahu Akbar-Geschrei erobern 😉

    Als militärisch unerfahrener Zivilist sollte man sich aber durchaus über Waffen informieren, wenn möglich den Waffenschein machen. Man weiß schließlich nie, wie sich Deutschland im Laufe der Zeit mit Sicht auf kleinere, lokale Unruhen entwickeln könnte und es gibt nichts schlimmeres, als für den Ernstfall nicht vorbereitet zu sein. Aber bitte trotzdem nicht in Panik verfallen und immer auf Rückendeckung achten 😉

  169. @Kampfpanzer

    Sicher wir es noch einige Jahre „Scharmüzel“ mit den Ordnungshütern geben, Gefechte, die sich in der Aggressivität noch steigern werden, nachdem sie herausgefunden haben, dass die Exekutive auch zu feige ist hart durchzugreifen. HH und Antifa läßt grüßen!
    Ein „Lagezentrum“ ist zu professionell und zu angreifbar. Wir haben doch in letzter Zeit immer wieder gesehen, wie leicht es ist per whatsapp oder FB Leute zu steuern. Wo war das „Lagezentrum“ eigentlich in 9/11?

  170. Kampfpanzer 20. September 2017 at 16:17
    Bist du neu oder nur neu hier?
    Das eine Theorie das andere Praxis.
    Das erste hast du gelernt das zweite nicht.
    losstürmen und Deutschland mit Allahu Akbar-Geschrei erobern…
    Doch das geht seit 1600 Jahren und sogar ganz gut.
    Dein Spielzeug haben die bereits und wir dürfen mit Steine schmeißen.
    Das du im Wunschdenken behaftet bist zeigt mir das:
    Als NATO-Mitglied folgt auch die Unterstützung durch NATO-Truppen.

    Anfang der 1950er Jahre, zu Beginn des Kalten Krieges, erklärte Baron Ismay, erster Generalsekretär der NATO, der Zweck der North Atlantic Treaty Organization sei es, »die Russen draußen, die Amerikaner drinnen und die Deutschen unten zu halten«.
    Henry Kissinger äußerte sich 1979 in Brüssel wie folgt: “Ihr Europäer müßt schon verstehen, daß, wenn es in Europa zu einem Konflikt kommt, wir Amerikaner natürlich keineswegs beabsichtigen, mit euch zu sterben.” (Unabhängige Nachrichten Bochum Nr. 8, 1981).
    Deutschland ist Europaweit gehasst niemand kommt uns zu Hilfe dem Euro sei Dank.
    Dein Fazit mit lokale Unruhen….Scharmüzel… sagt mir wir sind verloren.
    David Rockefeller:
    Wir stehen am Rande einer weltweiten Umbildung, alles was wir brauchen, ist die richtige allumfassende Krise und die Nationen werden in die neue
    Weltordnung einwilligen. 1994 vor dem Wirtschafts- Ausschuss der Vereinten Nationen (UN Business Council)

    “Was den Gegner dazu bewegt sich zu nähern, ist die Aussicht auf Vorteil. Was den Gegner vom Kommen abhält ist die Aussicht auf Schaden.” Sunzi (um 500 v. Chr.), alternative Schreibweisen: Meister Sun, Sun Tzu, Sun Tse, Ssun-ds, chinesischer General und Militärstratege, »Die Kunst des Krieges«
    «Wenn du den Feind und dich selbst kennst, brauchst du den Ausgang von hundert Schlachten nicht zu fürchten … Wenn du weder den Feind noch dich selbst kennst, wirst du in jeder Schlacht unterliegen», so Sunzi, der legendäre chinesische Kriegsstratege, der dieses Problem schon vor 2500 Jahren sehr klar erkannt hat. Sunzi (um 500 v. Chr.)

  171. D500 20. September 2017 at 15:07

    Watschel 20. September 2017 at 14:03
    Topflappen 19. September 2017 at 22:54
    __________

    Dazu möchte ich aber von einem (für mich) schockierenden Erlebnis berichten. Ich beobachtete einige arabisch SPRECHENDE/aussehende Männer vor einem Supermarkt. Soweit nix besonderes in D 2015, nur, sie trugen BW Uniformen. Ich vermute diese gehören auch zu den genannten 25 000? Gute Nacht.
    ———————————————————————————-
    Und genau diese Tatsache rundet den verteidigungspoltischen Wahnsinn unserer mehr als inkompetenten Flintenuschi ab.
    Die müssen denen in der Regierung täglich irgend etwas in den Kaffee kippen anders ist deren Realitätsverleugnung nicht mehr zu erklären.
    Nur mal als Vergleich:
    Am 1. März 1945 verfügte die Wehrmacht über insgesamt knapp 800 einsatzbereite Kampfpanzer.
    Über wie viele Kampfpanzer verfügt die Bundeswehr im September 2017?
    Knapp 200 Leopardpanzer (nach dem technischen Bauplänen aus den siebziger Jahren wohlgemerkt). Davon sind etwa die Hälfte einsatzbereit.
    Wie konnte die deutsche Regierung unsere Bundeswehr in den letzten Jahrzehnten nur derart kaputtgehen lassen ? Meine Hoffnung ist ja dass es noch Offiziere mit Weitblick gibt in der BW die still und heimlich Versorgungslager angelegt und inoffiziele Verteidigungspläne entwickelt haben für den Verteidigungsfall.
    Weder auf die Regierung noch auf das Verteidungsministerium kann man sich verlassen. Das haben die auch eindrucksvoll bewiesen.

  172. Kampfpanzer 20. September 2017 at 16:17
    Tja die militärische Ausbildung entscheidet natürlich im Fall der Fälle über Leben und Tod. Ich selbst war jahrelang Panzersoldat und mein Spielzeug war der Leo 2A5/A6.
    __________

    Spielzeug ist passend. Laufen die Kisten denn mittlerweile mal einen Tag störungsfrei? Ich erinnere mich nicht an die Ausbaustufe als ich gedient habe (auf Leo 2, späte 80er) aber diese Dinger haben nix als Probleme bereitet. In einem Bürgerkrieg bedingt von Nutzen. In einem Häuserkampf fast nutzlos, denn man kann diese, auf den ersten Blick, furchteinflössenden Geräte leichter unbeweglich machen als jedes Fahrzeug ohne Ketten, ganz ohne Waffen.

  173. Metal-Juergen 20. September 2017 at 22:59
    Lassen wir erst mal die Katalonen…
    Die werden nicht gelassen, die werden fürchterlich in den Arx getreten.
    Glaubst du den die lassen sich die Butter vom Brot nehmen.
    Andere Provinzen wie in Italien oder Korsika wer noch ???
    würden Nachziehen und das der Herr der Ringe Symbol der 12 Sterne
    landet auf dem Müllhaufen der Geschichte.
    Nee nee dafür haben sie doch nicht ein oder waren es sogar zwei Jahrtausende
    hingearbeitet.

Comments are closed.