News gegen den Mainstream · Proamerikanisch · Proisraelisch · Gegen die Islamisierung Europas · Für Grundgesetz und Menschenrechte

'Bunte Republik' - Archiv:

Am frühen Sonntagmorgen, den 10.08.14, kam es in Elmshorn, Eichstraße, zu einer gefährlichen Körperverletzung. Ein 23-Jähriger aus Elmshorn wurde laut Zeugenangaben gegen 5.00 Uhr von vier bis zehn südländisch aussehenden Männern mit Baseballschlägern angegriffen und geschlagen. Der 23-Jährige verlor kurzzeitig das Bewusstsein und wurde mit leichten Verletzungen zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus eingeliefert. Im Rahmen […]

Vor kurzem hatte der Europäische Gerichtshof (EuGH) ein Urteil gefällt, nach dem die deutsche Regelung eines Nachweises von Deutschkenntnissen vor dem Ehegattennachzug rechtswidrig sei (PI berichtete). Dennoch will das Bundesinnenministerium an dieser Regelung festhalten, weil der Mangel an Sprachkenntnissen ein schwerwiegendes Integrationshindernis darstellt.

Die Invasion der dritten Welt Richtung Europa geht munter weiter. Alleine letztes Wochenende haben wieder über 2000 Siedler mit Hilfe der italienischen Marine ihre neuen Siedlungsgebiete in Europa erreicht. Somit erhöht sich die Zahl der erfolgreich Angelandeten in diesem Jahr auf bereits weit über 70.000, wie der Spiegel berichtet.

Marcus Pretzell, MdEP und Mitglied des Bundesvorstandes der Alternative für Deutschland, übt scharfe Kritik am Versagen des Staates bei den Krawallen (PI berichtete) zwischen kurdischen Jesiden und Muslimen am vergangenen Donnerstag. (Von Étienne Noir)

Gerda Horitzky, Vorsitzende der CDU-Dortmund-Innenstadt-Nord und stellvertretende Bezirksbürgermeisterin in der Nordstadt, verliert wegen ihrer Kritik an zu vielen Moslems in der Nordstadt ihr Amt als Bezirksbürgermeisterin. Mit ihrer politisch unkorrekten Kritik an schlecht integrierten Moslems, die ihre reaktionäre Einstellung per Kopftuch klar zur Schau tragen, hat sie das ausgesprochen, was die meisten denken (PI berichtete). […]

Früher war es in westfälischen Kleinstädten wie Herford doch ziemlich langweilig. Man jubelte dem neuen Schützenkönig zu, feierte Kirmes und ging ansonsten seiner täglichen Arbeit nach und kümmerte sich um das Haus, den Garten und die Kinder und evtl. das Ehrenamt. Lediglich aus den großen Metropolen wie Berlin, Hamburg, Bremen oder Essen drangen gelegentlich Berichte […]

Ein kleines Stopp-ISIS-Plakat veranlasste fünf Tschetschenen zum Ausrasten. Sie gingen mit Machete und Flaschen bewaffnet auf einen jesidischen Imbissbesitzer und dessen Freunde los. Der Imbissbesitzer, der das Demo-Plakat vor dem Lokal aufgehängt hatte, wurde schwer verletzt. Offenbar sprach sich die brutale Moslem-Attacke schnell herum. Im Anschluss an den blutigen Tschetschenenüberfall kam es in der Herforder Innenstadt […]

In Werl gab es einen Streit um einen moslemischen Schützenkönig in einem christlichen Schützenverein (PI berichtete). Der Moslem Mithat Gedik (l.) kann Schützenkönig bleiben. Dies beschloss der Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften (BHDS) als katholisch orientierter Dachverband bei einer Sondersitzung in Leverkusen. Als Ausdruck von Respekt und Integration würden “ausnahmsweise” keine Einwände gegen seine Königswürde […]

Die Bunte Republik, die alles und jeden umbenennt, der irgendwann mal Urlaub in Braunau am Inn gemacht hat, wird in der Hauptstadt Berlin nun die nächste Straße von ihrem intoleranten Namensgeber befreien. Konkret handelt es sich um eine Straße, die durch die Bezirke Tempelhof-Schöneberg und Mitte verläuft und 1934 von den Nationalsozialisten zu Ehren des […]

Im westfälischen Werl gibt es derzeit eine hitzige Diskussion um den König eines örtlichen Schützenvereins, denn laut dem Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften (BDHS) muss ein Schützenkönig Christ sein, doch der König ist Moslem. Mithat Gedik (33, grosses Foto) gilt als gut integriert, er ist in Deutschland geboren, hatte als Abiturfach u. a. katholische Religion […]

Mit scharfen Worten haben der innenpolitische Sprecher der Unionsfraktion im Bundestag, Stephan Mayer und Bayerns Innenminister Joachim Herrmann die italienische Flüchtlingspolitik kritisiert. Sie werfen den Italienern Rechtsbruch vor, denn sie schickten Flüchtlinge nach Deutschland, ohne deren Asylbegehren selbst zu prüfen. Dies lässt sich ihrer Meinung nach klar aus den Migrationsstatistiken ableiten und sollte geahndet werden.

Tag um Tag wächst die muslimische Bevölkerung in NRW. Früher oder später werden diese Muslime genau dasselbe tun, was sie überall auf der Welt tun: ihren eigenen muslimischen Staat fordern. Und selbstverständlich werden unsere Politiker einer solchen muslimischen Staatenbildung zustimmen. Aber wird sich ein zukünftiger muslimischer Staat in NRW gegenüber Restdeutschland friedlich zeigen? Oder entsteht […]

FRANKFURT/MAIN. Die Flüchtlingsorganisation Pro Asyl verlangt, dass Asylsuchende in Deutschland künftig auch ohne amtliche Erlaubnis zum Arzt gehen dürfen. “Unsere Forderung ist, den Asylbewerbern Versicherungskarten auszugeben, so dass sie einfach zum Arzt gehen können”, sagte der stellvertretende Geschäftsführer Bernd Mesovic (Foto) der Nachrichtenagentur dpa. In der Regel müssen Asylbewerber sich zunächst einen Krankenschein holen. “Insbesondere […]

Die politische Schickeria unserer Bunten Republik ereifert sich über den Islam-Kommentar des stellvertretenden Chefredakteurs der „Bild“, Nicolaus Fest. Dass ein derart harmloser Text eine so hysterische, aggressive Reaktion auslösen kann, ist ein Armutszeugnis für die Diskussionskultur im multikulturalistischen Deutschland des Jahres 2014. Hier die Satz-für-Satz-Analyse. (Von M. Sattler)

weiter »
Suche...