Die Terrororganisation Al Kaida droht mal wieder gegen den Westen, insbesondere gegen das „böse“ Dänemark, das man vom Angesicht der Erde tilgen möchte. Ein führendes Mitglied, Mustafa Abu al-Yazid (Foto), ließ heute verlauten: „Wir haben schon früher gewarnt und wir warnen noch einmal. Die Kreuzfahrerstaaten, die unseren Propheten und seinen Koran beleidigen, sich lustig über ihn machen oder ihn in ihren Medien diffamieren – die unsere Länder besetzen, unsere Schätze stehlen und unsere Brüder töten – dass wir zu gegebener Zeit an gegebenem Ort Rache ausüben werden.“

Die Drohungen richteten sich im speziellen gegen die Dänen, deren Botschaft in Pakistan bereits im Juni wegen Neu-Abdrucks der Mohammed-Karikaturen angegriffen worden war (PI berichtete). Gegen sie hieß es:

„Meine letzte Botschaft richtet sich an die Kreuzesanbeter in Dänemark. Ihnen sage ich: … das ist weder der erste noch der letzte Vergeltungsschlag. So Allah will,werden wir euch vom Angesicht der Erde auslöschen.“

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

85 KOMMENTARE

  1. Wenn Al Kaida „unsere Schätze“ wiederhaben will. Nun gut.
    Ich hätte nicht dagengen, wenn „die Schätze“ Richtung Mustafa Abu al-Yazid zögen.

  2. Ich lach mich tot! Die Steinzeitmenschen bedrohen eine Hochkultur, das zeigt mal wieder den religiösen Größenwahn! Doch sie werden sich eine blutige Nase holen.

  3. Lächerliche Witzfiguren wie dieser Vertreter der „niedrigsten Lebensform“ auf Gottes Erde sollten erst einmal aufrecht stehen lernen um sich Gedanken über das laufen zu machen.

    Richtung Mekka knien ist für derartiges Gewürm wie dieses scheinbar schon eine Erweiterung Ihres Horizonts der Ihnen in den Kopf steigt.

    Für einen selbsbestimmten Standpunkt ist das eher abträglich…wie man wieder einmal zu deutlich sieht.

    MfG Bloggy

  4. Als erstes können die SOFORT ihre ganzen „Schätzchen“ wieder haben die sich in unseren widerlichen kreuzanbetenden , ach sagen wir doch einfach zivilisierten Ländern ausbreiten.

  5. Die einzigen Schätze die diese Länder zu bieten haben, entstanden in der vorislamischen Zeit. Einer wohl glücklicheren….

  6. Der kommende Weltkrieg wird zeigen wer siegt. Freiheit, oder Sklaverei unter dem Joch des Islam. Noch ist der Westen, Europa nicht verloren. Den Politikern entgleitet die Macht.

    Ich denke, in Kürze werden die USA und Israel mit einem Angriff auf den Iran den Startschuss geben. Dann müssen wir Europäer entscheiden, auf welcher Seite wir stehen.

    Auf der Seite unserer Regierungen und dem Islam oder an der Seite der Freiheit, der USA und Israel.

    Die USA haben Deutschland bereits einmal vom Faschismus befreit. Diesmal müssen sie ganz Europa befreien. Aber sie schaffen das, wenn die Bevölkerung Europas an ihrer Seite steht.

    Ich denke, das Georgien als Stützpunkt für die USA interessanter ist, und sie die unsinnige Forderung, die Türkei in die EU aufzunehmen bald fallen lassen.

    norbert.gehrig@yahoo.de

    http://de.rayezlaturquie.com/

  7. Und…will Allah?

    Das muß man ihn wohl erstmal fragen. Hat einer eine direkte Durchwahlnummer?

    Was mich wundert: Warum schreiben eigentlich keine dieser Spinner bei PI?`

    Bei welt-online sind sie ja z.B. auch vertreten. Also, wo bleiben sie? Zu feige?

    Ach ja: In meinen Augen sind diese Dauerbeleidigten alles Memmen. Steht übrigens nicht in ihrem Büchlein, daß sie dauernd beleidigt sein sollen. Warum sind sie es dann?

  8. # 3

    Doch sie werden sich eine blutige Nase holen.

    Hoffentlich nicht nur eine „blutige Nase“; sondern einen klaren Denkzettel, der diesen Typen ihr schmutziges Maul stopft!

  9. Gut, dass wir mal darüber gesprochen haben al-Yazid – lass‘ es raus!
    Und jetzt auf dem Töpfchen schön pressen, nicht hyperventilieren,….und wisch‘ dir den Schaum von den Lippen, hörst du – du satanischer Götzenanbeter mit akutem schizophrenen Befund!

  10. Ich denke, mit „Schätze“ meinen die (leider) nicht die Moslems, die hier leben, sondern Bodenschätze, genauer gesagt Öl. Osama Bin Laden hat schon mehrfach gesagt, dass er den Westen dafür bestrafen wird, dass er den islamischen Ländern das Öl stiehlt.

    Das ist ein Hohn, denn schließlich bezahlen wir Unsummen an die arabischen Länder. Diese „Peanuts“ reichen allemal, dass die Scheichs in Saus und Braus leben können (ja einige zählen zu den reichsten Männern der Welt). Und nebenbei reicht es, um Terror und weltweiten Moscheebau zu finanzieren.

    Was izmir übel!

  11. #7 Norbert Gehrig

    gute Idee mit dem roten Kreuzchen auf den Euroscheinen.

    Was die USA betrifft, da bin ich nicht so sicher, daß sie hinter einem stehen , wenn’s losgeht. Hoffentlich.

  12. Die meines Erachtens nach in jeder Hinsicht sinnvollste Art und Weise mit der mohammmedanischen Welt zu verfahren wäre Sie gemäß ihrer eigenen Doktrin zu behandeln:

    Alle Mohammedaner sollten sich geographisch prinzipiell in ihrem „Haus des Friedens“ aufhalten, alle Nicht-Mohammedaner in dem vermeintlichen „Haus des Krieges“.

    Vollkommene Segregation dieser beiden unvereinbaren kulturellen Räume.

    Keinerlei Subventionen, Wirtschaftshilfe oder Kredite durch den „ungläubigen“ Westen.

    Keinerlei Export von Industrie-, Wirtschafts- und Technikgütern in die mohammedanische Welt.

    Minimalste Handelsbeziehungen einzig im Bereich des Exports und Imports von Gütern der Agrarwirtschaft.

    Vollkommene Unabhängigkeit vom mohammedanischen Öl.

    Sollte ich dafür u.a. (wieder) mit der Pferdedroschke zur Arbeit fahren müssen – es wäre mir ein Vergnügen!

  13. Meine letzte Botschaft richtet sich an die Kreuzesanbeter in Dänemark. Ihnen sage ich: … das ist weder der erste noch der letzte Vergeltungsschlag. So Allah will,werden wir euch vom Angesicht der Erde auslöschen.

    Na, schaun wir mal wer als Erster vom Angesicht der Erde ausgelöscht wird, Ihr lieben Haßprediger des Islam.

  14. Die benötigen ihr Öl ja auch für ihre Kamele und fliegenden Teppiche. Blabla, immer das gleiche Gesülze von den Islamisten. Langsam können sie nicht mehr still halten ihren Hass im Zaum zu halten bevor Europa in islamistischen Händen ist.

    Ich habe keine Angst vor diesen lächerlichen Gestalten. Ich habe eher Angst davor das Deutschland nicht mehr rechtzeitig die Augen auf bekommt und mich in den Untergrund zwingt.

  15. In unseren depots lagern noch genug Waffen, Bomben, Massenvernichtungsartikel u.s.w.
    Wenn sich die Europäern mal daran erinnern wer sie sind, und den Schwert zur Hand nehmen, wird diesen dämlichen Beduin, anbeter eines Scharlatans namens Mohammed und sein falscher Gott, und sämtlichen seiner Spezies den Tag bereuen an den sie uns die Stirn geboten haben.
    Und noch was: Ihre Schätze, sollen uns immer unentgeltlich zur Verfügung stehen, sie können eh nichts damit anfangen, wie soll man auch wenn man den ganzen Tag betet?

  16. #14 M.Voltaire (05. Sep 2008 19:45)

    Sie haben nur vermeintlichen Stolz, wenn es um die Belange ihres Unterkörpers geht.

    Stolz in unserem Sinne besitzen sie nicht, sonst wäre keine einziger Moslem in einem westlichen Land und liess sich von fremden Menschen ernähren.

  17. #3 smartshooter
    Diese Steinzeitmenschen haben garnicht so unrecht. Sie haben erkannt, daß große Teile dieser Hochkultur kapitulationsbereit sind. Sozusagen den Moslems in vorauseilendem Gehorsam in den Arsch kriechen.

  18. Sepp,

    deren Schätze brauchen wir nicht. Die westliche Wissenschaft ist innovativ und unter Druck brächte sie Höchstleistung.

    WIR brauchen die Moslems zu nichts.

  19. #15 karlmartell (05. Sep 2008 19:46)

    Meine letzte Botschaft richtet sich an die Kreuzesanbeter in Dänemark. Ihnen sage ich: … das ist weder der erste noch der letzte Vergeltungsschlag. So Allah will,werden wir euch vom Angesicht der Erde auslöschen.

    Na, schaun wir mal wer als Erster vom Angesicht der Erde ausgelöscht wird, Ihr lieben Haßprediger des Islam.

    Aber echt !

    Die wird auch keiner vermissen.

    Nichts zur Weltgeschichte begetragen

    (Außer Hass).

    Unnütze Gestalten !

  20. OT:
    War vorhin im Elektromarkt meines Vertrauens. Da gabs ein Spiel für PC namens „Palestine“. Man spielt wohl so eine Art Reporter. Kennt jemand das Spiel und handelt es sich dabei wie ich vermute um reine Pali-Propaganda ? Der Blick auf die Rückseite „Ein Spiel für alle, die sich nicht scheuen, sich auch menschlich zu engagieren “ oder ähnlicher Quark lässt Schlimmes befürchten. Allerdings wollte ich es nicht kaufen um genauer nachzusehen und damit der Hamas Kohle in den Rachen zu werfen.

  21. Nächste Woche möchte ich ein paar Tage Urlaub in Dänemark verbringen !

    „Liebe“ Al Kaida, deshalb bitte noch ein wenig Geduld mit der Vernichtung.
    Ich möchte meinen Urlaub wirklich in Frieden zu Ende bringen 😉

    „… die unseren Propheten und seinen Koran beleidigen …

    Einen „Propheten“, der seit weit über tausend Jahren TOT ist, kann man doch gar nicht mehr „beleidigen“.

    Der ist doch schon lange verwest und zu Asche und Staub verfallen !
    Kann man „Asche und Staub“ „beleidigen“ ??

    Was den Koran betrifft :

    Auch den kann man nicht wirklich „beleidigen“.

    Ein Buch ist schließlich kein Mensch, keine natürliche Person.

    Ein Buch kann man NICHT beleidigen — es sei denn, mir würde jemand erklären können, wie das geht.

    Echnaton

  22. …die unsere Länder besetzen, unsere Schätze stehlen und unsere Brüder töten …

    Ist das der Versuch einer selbstkritischen Reflexion?
    Einfach zurücklehnen und die Ergüsse dieser Mohamedkarikatur genießen.

  23. #19 Steppenwolf (05. Sep 2008 19:52)

    Fragen Sie die Bürger Europas. Sie wollen die Moslems in der Mehrheit nicht.

    Die Jugendlichen, die heute unter der durch nichts gerechtfertigten Grossmäuligkeit der Moslems leiden, werden das nicht vergessen.

    Sie werden nicht kapitulieren, wie die absolut unfähigen Alt68iger.

  24. Die Sarazenen sollten sich besser nicht mit den Wikingern anlegen. Das sollten sie aus der Geschichte gelernt haben 🙂

  25. Im letzten Jahrhundert schrieb der arabische Dichter Jamal al Afghani:
    Jeder Muslim ist krank und sein einziges Heilmittel ist der Koran.Unglücklicherweise wird die Krankheit schlimmer, je mehr man von diesem Heilmittel nimmt.

  26. Dagegen hilft: Grenzen zu und Rückführung ALLER Verdächtigen sofort!
    Die Probleme machen sich die Westländer selbst!
    Unkontrollierter Zuzug, Freizügigkeit in der EU – also mehr als in den Herkunftsländern – da läßt sich fein drohen!

  27. @ Norbert Gehrig
    Ich denke, in Kürze werden die USA und Israel mit einem Angriff auf den Iran den Startschuss geben.

    Es wird auch Zeit, dass den Islamisten im Iran eines klar gemacht wird: Der in ihren Augen dekadente Westen ist gar nicht so zahnlos und moralisch dekadent, kämpft für seine Freiheit. Nehmt den Muslimen den Glauben an ihre Überlegenheit, nehmt ihnen alles mit gnadenloser Härte, und vielleicht, bzw. nur dann, werden sie beginnen die Lehren des Schlächters zu hinterfragen. Die Vernichtung des islamischen Gottesstaats Iran, welche ohne Frage zu begrüssen wäre, würde den islamistischen Möchtegern Übermenschen etwas wichtiges einbrennen – don’t mess with the west !

  28. Keine Verhandlungen, keine Kooperation, keine Kompromisse, kein Entgegenkommen, kein Verständnis, keine Samthandschuhe mehr. Nur noch die Sprache, die die verstehen: Härte. Dieses ganze verdammte Pack gehört zum Teufel gejagt.

  29. Linke ebnet dem reaktionären Islam den Weg
    Bruckner: „Der Starrsinn der Linken, die jeden Kompromiß mit der bürgerlichen Gesellschaft ablehnt und die ‘petit blancs’, die Masse der armen und benachteiligten Weißen, mit heftigsten Ausdrücken verunglimpft, ebnet tatsächlich den reaktionärsten Elementen der islamischen Glaubensgemein- schaften den Weg.“
    Der Standpunkt der amerikanisch-jüdischen Gegenseite ist dagegen einfach: Wer nicht für uns ist, ist gegen uns. Die Europäer sind dagegen an ihre heuchlerischen Selbsttäuschungsstrategien gebunden und üben deshalb eine befremdende Nachsicht, von der neuerdings auch afrikanische Diktaturen profitieren.
    In dieser Doppelbödigkeit sind die Deutschen natürlich Weltmeister. Hier wurde eine ganze Generation dazu abgerichtet, sich selbst zu kasteien und Kult mit der Schuld zu betreiben. Zur Aufrechterhaltung der öffentlichen politisch-korrekten Gesinnung wurden Funktionäre nach Art mittelalterlicher Feuerwächter und Marktbüttel berufen, die in den Medien Denk- und Sprechgebote postulieren.
    „Hitlerisierung der Geschichte“
    Die Problematik scheint Bruckner bewußt: „Bei der geringsten Abweichung erheben diese Vorturner der Zerknirschung ihre Stimme, betätigen sich als Sprachpolizisten und erteilen und verweigern ihre Imprimatur. In dieser großen Geistesfabrik sind sie es, die Türen öffnen oder schließen.“ So erklärt es sich, daß hier ein geradezu irrsinniger „Kollektivschuldkomplex“ kultiviert wurde.
    Bruckner spricht von einer „Hitlerisierung der Geschichte“ und schreibt ohne Scheu über die „Widersprüchlichkeiten von Auschwitz“. Es sei zum „Goldstandard des menschlichen Leidens“ transmutiert, ja, „zu einer Art Schatz, aus dem man Vorteile zu ziehen glaubt“.
    Statt die Ursachen der Verirrung zu analysieren, wurde – so Bruckner – eine „perverse Opfermetaphysik“ etabliert, die in Deutschland zu einer noch perverseren Beschäftigungspolitik für die Nachkommen der Opfer geführt habe.
    Bei diesen Nutznießern geht es heute um sechsstellige Jahresgehälter, um Würdenträgerei und Statussymbole, was vielleicht das leidenschaftliche Verlangen vieler erklärt, in diesen exklusiven Klub aufgenommen zu werden.

  30. Was passiert eigentlich mit den in Deutschland lebenden Iranern bei einem Angriff auf den Iran? Das wären doch dann feindliche Ausländer. Man stelle sich vor eine iranische Rakete würde München treffen, dann wären diese in Deutschland lebenden Iraner doch Mitglieder einer gegnerischen Kriegsgeneration.

    Was würde man mit ihnen tun?

    Noch einmal zu dem Kasperle aus Koranistan: Ein netter Mensch mit leider stark eingeschränktem Horizont.
    Diese Religion ist nicht der Schuldige an der Misere, die Schwachmaten die sie ausleben sind es!
    Wer zu Mord und Vernichtung aufruft kann nicht ganz dicht sein. Wer diesem Irren folgt kann überdies auch keine eigene Meinung haben.

  31. „So Allah will,werden wir euch vom Angesicht der Erde auslöschen.”

    Ich dachte Allah will Humor???

  32. Meine letzte Botschaft richtet sich an die Kreuzesanbeter in Dänemark. Ihnen sage ich: … das ist weder der erste noch der letzte Vergeltungsschlag. So Allah will,werden wir euch vom Angesicht der Erde auslöschen.”

    Ich glaube Allah will eigendlich gar nicht!!

  33. Wer ist dieser Alla eigentlich? man hört immer von ihm aber man sieht ihn nie. Der schämt sich gewiss, weil in seinem Namen soviele Idioten ihr Prepubertären Kriegsfantasien ausrufen. Ich glaube er sollte sich mal mit seinem Kollegen Gott zusammen setzen und eine Männergruppe gründen.

    Motto: Die Deppen der Welt machen alles in unserem Namen 😀

  34. Die benötigen ihr Öl ja auch für ihre Kamele und fliegenden Teppiche. Blabla, immer das gleiche Gesülze von den Islamisten.

    Spätestens dann ,wenn wir alle Grünen und linken zum Teufel gejagt haben und unsere Energie aus Kernspaltung und Fusion kommt werden die merken, dass man Öl nicht saufen kann. Man kann für das Geld, was es dafür gibt zwar prima Meerwasserentsalzungsanlagen kaufen, aber halt nur solange das Geld fliesst. Und Dubai und seine tollen Hotels und künstlichen Inseln wird recht schnell im Meer und Sand versinken wenn da nicht Unmengen Geld aufgewendet werden um das zu verhindern.

  35. Lnagbärtige, erbärmliche und feige Witzfiguren, dem tiefsten Mittelalter entsiegen. Widerliche Witzfiguren, die Ihre Gefährlichkeit nur aus Ihrer barabarischen Menschenverachtung ziehen. Wenn die sich alle Vernünftigen auf diesem Planeten einig wären, würde man diese Steinzeit-Islamo-Faschisten dorthin jagen, wo sie hingehören: in die Hölle.

  36. ti mir den Gefallen, ihr volldeppen, greift dänemark an. BITTE!!!!
    Dann kriegt ihr mal richtig wut zu spüren 🙂

  37. So Allah will,werden wir euch vom Angesicht der Erde auslöschen.

    Der will aber nicht und daher wird den Mohammedaner Anhängern früher oder später der Arsch ganz schön auf Grundeis gehen.

  38. Lieber Karlmartell
    Wenn wir was brauchen (bestimmt nicht die Muselmänner an sich) dann nehmen wir uns es einfach, danke sagen wir auch nicht dafür.
    Da wir mit Erdöl was vernünftiges anrichten können, gehört es auch uns!
    Die Turban-Johnnys können noch lange toben…
    Pipeline nach Europa, gut überwacht, danach ist es mir egal was da unten geschiet.
    Hauptsache sie kehren hinter dem Bosphorus zurück, und bleiben da.
    Logischerweise MUSS der Westen Israel voll unterstützen.

  39. immer wieder dieser begriff „kreuzfahrerstaaten“.

    wann wird in der schule und in den medien unterrichtet, was die kreuzzüge wirklich waren, nämlich vreteidigungskriege für in not geratene christen?

    fast das ganze gebiet der heutigen türkei war christlich, bis ein paar marodierende turkstämme anfingen, das land mit schwert nd blut zu erobern.

    spanien und die mauren, wien etc. dürfte als beleg genügen, dass die gewalt nicht von den kreuzfahrern ausging, sondern vom islam nd senen barbarischen heeren.

    es ist wohl zeit für einen weiteren kreuzzug, um die realitäten gerade zu rücken.

    eine zornige crypteria

  40. Ich finde es garnicht Lustig, dass ihr euch über einen Geisteskranken lustig macht.

    FRAGE: Was bringt der ISLAM seit 1400 Jahren ???
    Antwort: Muslim hat keine, Christ hat keine und Jude hat keine aber GUTMENSCH nennt es HARTZ FEAR (IV).

  41. Die „Kreuzesanbeter“ in Dänemark? Irgendwie stellt sich der Musel das Ganze falsch vor, oder?

    Da es keinen nennenswerten Prozentsatz überzeugter Christen in Dänemark gibt, kann sich der Musel seine Vergeltungsschläge ja eigentlich sparen.

    Aber atheistisch zu sein, ist ja ebenso schlimm oder noch schlimmer, also weiter dschihadieren bis zum Endsieg des Islam. 🙁

  42. Und Dubai und seine tollen Hotels

    Wo?

    Nach Bilder ist das Kitsch hoch 3.

    Ein Albtraum!

    Aber manchen gefällt auch der röhrende Hirsch, schön bunt, überm Kanapee 😉

  43. #42 Crypteria

    …läuft nicht wir haben eine linksradikale/marxistische Geschichtsschreibung. Wenn du ein wenig Ahnung hast über den „Spartakusaufstand“ (Münchner Räterepublik) und dem was man in der 9.Klasse gelernt hat, sollte dir es eigentlich klar sein…

    P.S. Münchner Räterepublik hat nix mit den SPARTAKUS (vorgänger der KPD) zutun!!! Glaubt man nicht. Der Spartakus lehnte die Münchner Räterepuplik ab…erst als gewisse Vertreter ermordet wurden (Schmunzel wer wohl der Verräter war) haben die sich bereit erklärt…IN DEUTSCHEN SCHULEN ob West oder OST wird es nicht gesagt, weil wir eine Linke/marxistische Geschichtsschreibung haben.

    „Wer die Wahrheit verrät,
    der verrät sich selbst!“
    Zitat: frei nach Novalis

    oder Heute…“Würden die Linken die Wahrheit sagen, würde sie Heute keiner mehr wählen!“
    …frei nach mir

  44. #39 wolaufensie (05. Sep 2008 21:06)

    😉 Entweder ist das Männlein zu klein oder der Stuhl zu groß. Aber die Kleinsten setzen sich ja bisweilen recht gern auf zu große Stühle…..und das nicht nur bei den Mohammedanern.

  45. Al-Quaida brüllt nur noch laut, denn 9/11 war eine einmalige Aktion, die zivilisierte Welt unvorbereitet traf!

    Der Westen ist wachsam und abwehrbereit, Probleme machen nur unsere Multikulturalisten, die als trojanische Pferde oder Kühe die MohammedanerInnen gegen jedweilige Kritik apologisieren!

    2051 – Claudia-Fatima-Roth-Moschee heißt wieder Kölner Dom

  46. Falls Dänemark mal Al*Kaida oder den Iran auslöschen will… meine Unterstützung haben sie.
    (Zumindest meine „uneingeschränkte“ Solidarität wie unser Friedens;Sagt-Nein-zum-Irakkrieg;4-Jahre-vorher-Serbien-bombadieren-lassen-ist aber-schon-okay;Aufstand der Anständigen;Gazprom;Ex-Kanzler)

  47. Die Muslime dürfen sich glücklich schätzen, dass Europa nicht aus „Schurkenstaaten“ besteht, sonst würde die islamische Welt nämlich unseren Wohlstand durch Schutzgelder stärken!

    EUROPA als SCHURKENSTAATENGEMEINSCHAFT –

    Motto: „Was ist euch denn der Fortbestand eurer ’spirituellen Zentren‘ wie Mekka und Medina wert? – nicht dass da noch Nuklear-Sprengsätze landen. Da passen wir schon auf, aber das kostet halt auch was“ … 😉

    Irgendwelche Drohungen? Al Qwaida?

    Die Schurkenantwort:

    Allein nach dem 11. September wären erstmal 500 Jahre kostenlose Öllieferungen gen Westen fällig gewesen. Frauen und Gold werden gleich mitgeliefert.

    Man könnte ja auch mal schurkenhaft die Arabische Republik (!) Ägypten fragen, was ihr denn der Assuan-Staudamm jährlich so wert ist?!?

    Ja, und der Iran erstmal: Ghom! Aber, hallo! Wer will denn schon Napalm-Raketen auf seine „heiligen Städte“?

    Der Geldfluss aus dem Iran ist ja schon da. So könnte es auch weitergehen, aber natürlich ohne dass etwas anderes als Sondermüll geliefert wird, dafür verzichten wir auf Terroranggriffe – sind wir nicht lieb?

    Soviel zum Thema „Schurkenstaaten“.

    Ich kann mich des Gefühls gar nicht erwehren, dass sich Al Qaida gar nicht bewußt ist, wie lieb die Europäer und „Kreuzanbeter“ zu ihnen sind.
    Sie selbst wären da aber gar nicht „blauäugig“…

  48. bin ich froh das in meinem Umfeld immer mehr Leute wachsam werden. Sogar Gemäßigte lassen sich ab und zu mal zu einem Spruch verleiten. Mir machen nur die doofen großen Parteien Angst, die leider immer noch gewählt werden und Politik total vorbei am Bürger machen. Was im Einzelfall ja auch verkraftbar wäre – im Fall des Islam ist es leider Selbstmord.
    Man siehst immer wieder.

  49. Was in Dänemark nicht klappt, könnte in Almanya klappen:

    http://www.welt.de/politik/article2400574/Die-Gruenen-und-das-Projekt-30-Prozent.html

    BUNDESTAGSWAHL 2009
    Die Grünen und das „Projekt 30 Prozent“
    (47)
    5. September 2008, 13:45 Uhr
    Cem Özdemir, designierter Grünen-Vorsitzender, sieht seine Partei als neue starke Kraft im Bundestag. Potentiell wären 30 Prozent bei den nächsten Bundestagswahlen drin, sagt der 42-Jährige. Auch über Koalitionspartner hat er schon nachgedacht – ein Bündnis mit den Linken kann er sich aber nicht vorstellen.

  50. #58 Citizen Kane

    Kommt auch zum Spiegel Online Forum und schreibt natürlich weiter bei PI!!!!!!!

    Spiegel Online ist nicht ganz so extrem wie Focus Online, aber was soll das bringen? Jeder Beitrag, der nicht exakt auf Linie ist, verschwindet im digitalen Nirwana.

  51. Meine letzte Botschaft richtet sich an die Kreuzesanbeter in Dänemark.

    Wir wissen, daß dieser unfreundliche gewaltbereite Mann von der Al Kaida ein Anbeter einer antichristlichen(*) Götzenlehre(**) ist.

    (*)
    Die folgenden Aussagen der Bibel (1. Johannes 2, Verse 22-23) entlarven, daß ohne den Sohn (Jesus Christus) kein Zugang zum (Gott-)Vater ist, nur ein Antichrist leugnet diesen Zugang.

    (22) Wer ist ein Lügner, wenn nicht der, der leugnet, daß Jesus der Christus ist? Das ist der Antichrist, der den Vater und den Sohn leugnet.
    (23) Wer den Sohn leugnet, der hat auch den Vater nicht; wer den Sohn bekennt, der hat auch den Vater.

    Außerdem wird im Koran immer wieder mit Nachdruck verdeutlicht, daß Allah keinen Sohn hat (s. Suren):

    Sure
    4, Vers 171
    9, Vers 30
    19, Vers 34-35
    23, Vers 91

    (**) Bereits den Juden des Alten Testament wurde verdeutlicht:

    Psalm 96,5 Denn alle Götter der Völker sind Götzen, der HERR aber hat den Himmel gemacht.

    Wir beten nicht das Holz (Kreuz) an, sondern den biblischen Gott, der uns erlöst hat, der auf uns sündige Menschen zugekommen ist und uns Seine Erlösung durch Seinen Kreuzestod auf Golgatha angeboten hat.
    Ich bin erlöst, durch Sein Blut, daß Jesus Christus am Kreuz auch für mich vergossen hat.
    Der Tod konnte Jesus Christus nicht festhalten, Er ist auferstanden.
    Also, wir beten nicht das Holz an, wir beten den lebendigen Gott an.

    PS: Dänemark ist für mich das bevorzugte (liebste) Urlaubsland.

    Paulchen

  52. Al Kaida will Dänemark auslöschen

    Mustafa Abu al-Yazid: Vor dieser lächerlichen, an Hirnsyphilis erkrankten Turban-Mumie sollen wir Angst haben?

    Der Typ gehört in die Irrenanstalt. Oder alternativ nach Guantanamo.

    Kann man echt nicht für voll nehmen, diesen Möchtegern-Zombie.

    Hey, Mustafa Abu al-Yazid: Denk dran, wir holen uns dein Mekka, genauso wie wir uns Granada geholt haben. Schau mal, was wir aus einem Minarett gemacht haben:

    http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/d/d8/Ronda_Minaret-Kirchturm2004.jpg

    So wird es allen Musel-Tempeln ergehen: Der Halbmond wird heruntergeworfen und das Kreuz Christi aufgerichtet!

    Moslems: Gebt auf, Ihr habt gegen uns keine Chance!

    Wir sind die Sieger, denn wir haben Christus auf unserer Seite!

    http://upload.wikimedia.org/wikipedia/de/c/c1/Christusdarstellung-datiert-1310.jpg

  53. @ #63 Mastro Cecco (06. Sep 2008 00:10)

    Wir haben den Verstand auf unserer Seite, Mastro Cecco.

    Trotz PISA und linker Gehirnwäsche.

    „Gott“ oder Christus könnten das kleine Problem mit den Müslis ja auch allein erledigen.

    Tuen sie aber nicht. Warum wohl nicht?

    Ratio

  54. Der Mohammed ist doof und der Koran gehört durchs Klo gespült.

    So, das wollte ich nur mal gesagt haben. Ich lass mir doch nicht von irgendwelchen Steinzeitschamanen sagen, was ich zu denken, zu sagen und zu glauben habe. Basta. Und was dein Allah will ist mir auch piepe, weil wenn wir hier wollten, dann würde bei dir schon lange kein Gras, äh, Opium mehr wachsen. So, jetzt weißt du’s, du Backsteinanbeter.

    Hat irgendwer eine Mailadresse von dem Herren? Ich würde ihm das gerne persönlich schicken. Verschlüsselt natürlich, nicht dass noch irgendwer auf dumme Gedanken kommt…

  55. [….] “Gott” oder Christus könnten das kleine Problem mit den Müslis ja auch allein erledigen.
    Tuen sie aber nicht. Warum wohl nicht?

    @ (#64) Ratio (06. Sep 2008 00:30)

    Ja, wie (#65) karlmartell angedeutet hat, alles hat seine Zeit (Prediger 3, Verse 1-8).

    1Ein jegliches hat seine Zeit, und alles Vornehmen unter dem Himmel hat seine Stunde. 2Geboren werden und sterben, pflanzen und ausrotten, was gepflanzt ist, 3würgen und heilen, brechen und bauen, 4weinen und lachen, klagen und tanzen, 5Stein zerstreuen und Steine sammeln, herzen und ferne sein von Herzen, 6suchen und verlieren, behalten und wegwerfen, 7zerreißen und zunähen, schweigen und reden, 8lieben und hassen, Streit und Friede hat seine Zeit.

    http://www.bibel-online.net/buch/21.prediger/3.html#3,1

    Paulchen

  56. Die Musels haben es mit den kreuzfahrerstaaten. TS Ts TS, wie kommt den sowas? Die Typen haben wohl vergessen, dass sie zuerst angefangen haben christliche Pilger umzubringen im heiligen Land und auch -Christen zu überfallen, die sich auf einer Pilgerfahdt befanden. Daraufhin erfogte dann eine Reaktion durch Papst Urban II. Sie sind also nicht ganz unschuldig an diesen Kreuzzügen.

  57. Doofe Frage, aber wie genau will der nette Herr den die Dänen ausrotten?
    Einfach mit der Gottesarmee durch die EU maschieren?
    Oder paar Bomber losschicken, die natürlich quer über Europa fliegen dürfen?
    Die Reichweite ihrer Raketen ist zu gering. Das ist ein Witzbold

  58. #44 ich_bin_schwul (05. Sep 2008 21:39)
    Mein ich auch.
    Für uns sehen sie natürlich lächerlich aus.
    (PI : wie wäre es mit einer Fotostrecke mit solchen zeigefingerhebenden, gröhlenden Figuren und einigen von diesen friedlichen Sprüchen darunter ? Es wäre eine sehr lange Fotostrecke)
    Vor allem haben sie ja auch die volle Sympathie vieler unserer Mitbürger.
    Wir brauchen noch mehr Aufklärung über den Koran.

  59. mal sehen, ob die dänen genu so blöde reagieren, wie es die deutschen machen würden: noch mehr von diesem hass-biomüll importieren und ausgestattet mit hartz4 etc. claudiafatimahrothIn-mäßig
    „“integrieren““.
    es kann nur noch eine frage der zeit sein, bis al kaida einen haßlehrstuhl an einer deutschen proleten-uni bekommt. in münster zum beispiel, oder beim türken-fritz in diesem kaff am rhein.

  60. Wie hiess es so schön in dem Film „300“ 🙂

    Schenkt Ihnen nichts, aber nehmt Ihnen alles

    DAS sollten wie alle beherzigen 😉

  61. @ 71

    Das ist leichter als gedacht.

    Alles hat seine Zeit wie oben schon gesagt, durch Unterwanderung und viele Geburten , dazu noch Einfluss in Politik und Wirtschaft und in vielen Jahren wird es Dänemark, so wie es heute ist, nicht mehr geben, also von der Landkarte getilgt sein, so wie es auch für Europa prophezeit ist.

    So wird es kommen ,ganz ohne Bomben und Granaten.

    Völkerwanderung nennt sich das.

  62. Ich frage mich, wieso die Mullahs noch so eine große Fresse haben. Der ganze Anti Terrokram kann doch nur noch gefakte sein. Wieso werden die nicht einfach in die Steinzeit gebombt? Die Amis, die Briten und weiß der Henker noch wer haben doch bestimmt divese Terrorcamps und evtl. geheime Verstecke ausgemacht. Direkt wegbomben. Ohne Rücksicht auf Verluste. Von mir aus auch als Geheimmission geplant.

  63. Ja OK, es ist mit Sicherheit so, dass viele (die meisten!) Muslime nach D und EU gekommen sind, um unsere Sozialsysteme in Anspruch zu nehmen – ohne vorher auch nur eine Eurone in diese System geleistet zu haben (das ist eine charakteristische orientalische Kulturleistung).
    Aber sind das auch jene Muslime, die aus Gründen eigenständiger Erkenntnis dazu bereit sind, ihren satanischen UNGLAUBEN hier zu verbreiten und zu installieren?
    Ich denke, dass dieses Mohammed-Götzen-Prekariat nicht geeignet ist, hier ihr Höllenprogramm und die von ihnen praktizierte Gewaltherrschaft fördern können.

    Ich glaube vielmehr, dass dieses ungebildete, geistig-mental unfreie Muslim-Proletariat lediglich darauf wartet, dass ihre Vortänzer aus Verbänden, Politik und internationalem Islamfaschismus hier in D und EU unsere Demokratie/n soweit beschädigen können, dass sie sich der brutalen, menschenverachtenden und der Freiheitsrechte zuwiderlaufenden Aktionen (Pogrome! Darauf wird es letzlich hinauslaufen) anschließen und diese willkommen heißen!

    Aus diesem Grund sollten wir kein JOTA nachgeben, wenn diese stinkreaktionären, dummdreisten und muselfaschistischen Verbände hier Forderungen einklagen, die ihnen aufgrund ihrer drittklassigen intellektuellen und moralischen Struktur nicht zustehen!
    Je eher diese „Verbände“ ihre „Wünsche“ erfüllt bekommen, umso größer ist die Gefahr, dass sich das hier bereits befindliche ungeordnete Muselheer der Geist- und Morallosen an uns gütlich tun kann! An uns allen!!!

  64. Also ich bin eindeutig dafür, daß Dänemark Al-Kaida auslöscht – und nicht umgekehrt.

    Außerdem habe ich bereits virtuell meine Einbügerung nach Dänemark vollzogen.

    Dänemark zählt zu eines der wenigen klar denkenden Staaten in Europa.

  65. @ #12 KDL (05. Sep 2008 19:36)

    Diese Schwachköpfe wären ohne westliche Technologie und Know-How ohnehin niemals in der Lage gewesen das Öl auf dem sie so fettärschig sitzen auch nur zu fördern !

    Aber das hat alles ja Gott-sei-Dank auch bald ein Ende !!

    🙂 🙂

  66. @ #73 inga (06. Sep 2008 09:10)

    #71 aspo (06. Sep 2008 09:03)
    Vielleicht mit Geburtenpolitik ?
    diese Leute planen auf ganz lange Sicht.

    Sehe ich auch so, deshalb müssen sie auch jetzt raus, alle !
    Für eine klare Trennung von islamischer und nicht-islamischer Welt: dann erledigt sich das Problem wie von Geisterhand.
    Denn sie brauchen uns, nicht umgekehrt !

  67. Das Foto ist nicht schlecht.

    Der Typ sieht aus wie ein Sitzenbleiber, der sich grad im Musikunterricht meldet: „Isch weiß wo Dänemark liegt!“

  68. #71 aspo (06. Sep 2008 09:03)

    Doofe Frage, aber wie genau will der nette Herr den die Dänen ausrotten?

    Pakistanische Atombombe auf Schiff in internationalen Gewässern, plus Rakete oder Container

    /AQ Khan nach Den Haag!

  69. #76 Black Elk (06. Sep 2008 10:18)

    Richtig. Alles hat seine Zeit.
    Und die Zeit der Mohammedaner in Europa geht ihrem fixen Ende entgegen.

    Freiwillig zurück in die Heimat. Die glorreiche Türkei. Der glanzvolle Libanon.
    Das wunderbare Marokko. Das perfekte Tunesien.

    Die Heimatländer warten darauf, dass die Mohammedaner zurückkommen, um diese Länder aufzubauen. Man braucht Euch dort. Also, nix wie hin 😉

  70. [….] “Gott” oder Christus könnten das kleine Problem mit den Müslis ja auch allein erledigen.
    Tuen sie aber nicht. Warum wohl nicht?

    @ (#64) Ratio (06. Sep 2008 00:30)

    Alles hat seine Zeit (Prediger 3, Verse 1).

    3,1 Für alles gibt es eine [bestimmte] Stunde. Und für jedes Vorhaben unter dem Himmel [gibt es] eine Zeit:

    Ich will etwas deutlicher werden, Daniel 2, Verse 34-35 beschreibt das Gericht über den Antichristen, der die Auferstehung der 4 vergangenen Weltreiche (Verse 37-40) in Einem (Summe) ist. Der Stein (Jesus Christus) den die Bauleute verworfen haben, wird bei Seiner Wiederkunft nicht in passiver Schwachheit kommen, wie die Verse 34-35 und die Verse 44-45 verdeutlichen. Wie Du sicher bemerkt hast, lehnt nicht nur der Islam die Erlösung durch Jesus Christus ab, die antichristliche Koalition ist ein sehr breiter Weg (Matthäus 7, Verse 13-14).

    2,34 Du schautest, bis ein Stein losbrach, [und zwar] nicht durch Hände, und das Bild an seinen Füßen aus Eisen und Ton traf und sie zermalmte. 2,35 Da wurden zugleich das Eisen, der Ton, die Bronze, das Silber und das Gold zermalmt, und sie wurden wie Spreu aus den Sommertennen; und der Wind führte sie fort, und es war keinerlei Spur mehr von ihnen zu finden. Und der Stein, der das Bild zerschlagen hatte, wurde zu einem großen Berg und erfüllte die ganze Erde.

    2,36 Das ist der Traum. Und seine Deutung wollen wir vor dem König ansagen: 2,37 Du, o König, du König der Könige, dem der Gott des Himmels die Königsherrschaft, die Macht und die Stärke und die Ehre gegeben hat 2,38 – und überall, wo Menschenkinder, Tiere des Feldes und Vögel des Himmels wohnen, hat er [sie] in deine Hand gegeben und dich zum Herrscher über sie alle gesetzt -, du bist das Haupt aus Gold. 2,39 Und nach dir wird ein anderes Königreich erstehen, geringer als du, und ein anderes, drittes Königreich, aus Bronze, das über die ganze Erde herrschen wird. 2,40 Und ein viertes Königreich wird stark sein wie Eisen, deshalb weil das Eisen alles zermalmt und zerschmettert; wie das Eisen, das [alles] zertrümmert, wird es all jene zermalmen und zertrümmern. 2,41 Und daß du die Füße und die Zehen teils aus Töpferton und teils aus Eisen gesehen hast: [das] wird ein geteiltes Königreich sein; aber von der Festigkeit des Eisens wird [etwas] in ihm sein, weil du das Eisen mit lehmigem Ton vermischt gesehen hast. 2,42 Und die Zehen der Füße, teils aus Eisen und teils aus Ton: zum Teil wird das Königreich stark sein, und zum Teil wird es zerbrechlich sein. 2,43 Daß du das Eisen mit lehmigem Ton vermischt gesehen hast: sie werden sich durch Heiraten untereinander vermischen, aber sie werden nicht aneinander haften, so wie sich Eisen mit Ton nicht mischen läßt.

    2,44 Und in den Tagen dieser Könige wird der Gott des Himmels ein Königreich aufrichten, das ewig nicht zerstört werden wird. Und das Königreich wird keinem anderen Volk überlassen werden; es wird all jene Königreiche zermalmen und vernichten, selbst aber wird es ewig bestehen: 2,45 wie du gesehen hast, daß von dem Berg ein Stein losbrach, [und zwar] nicht durch Hände, und das Eisen, die Bronze, den Ton, das Silber und das Gold zermalmte. Ein großer Gott läßt den König wissen, was nach diesem geschehen wird; und der Traum ist zuverlässig und seine Deutung zutreffend.

    http://www.joyma.com/elberfe.htm

    [….] Im Reich Gottes, das in der Bibel ebenfalls mit einem Bau verglichen wird, ist der Messias, Jesus Christus, der ‚Eckstein’. Beim freimaurerischen ‚Bau der Menschheit’ ist dies nicht der Fall, so dass die Freimaurerei aus biblischer Sicht als die ‚Bauleute’ bezeichnet werden können, die ‚den Eckstein verworfen’ haben (Ps. 118,22; Mt. 21,42; Mk. 12,10; Lk. 20,17; Apg. 4,11; 1. Pt. 2,4; Eph. 2,20). Mit Jesus Christus wird auch sein Erlösungswerk verworfen. Freimaurerei ist das menschliche Bemühen nach allgemeiner, globaler Selbsterlösung. (Der individuelle Glaube einzelner Freimaurerei kann und soll nicht beurteilt werden. Er ist ihnen ja auch freigestellt. Ein christlich-kommunikativer Glaube kann in der Freimaurerei allerdings nicht gelebt werden.) [….]

    http://www.bible-only.org/german/handbuch/Freimaurerei.html

    Paulchen

Comments are closed.