Serap CileliIm ZDF wird heute wieder über aktuelle politische Themen diskutiert. Ab 22.15 Uhr heißt es bei Maybrit Illner „Sind wir noch Papst?“. Zu Gast sind u.a. Erzbischof Dr. Robert Zollitsch, Vorsitzender der Deutschen Bischofskonferenz, Nathanael Liminski (Generation Benedikt) und Henryk M. Broder. Im Anschluss um 23.15 Uhr ist die Menschenrechtlerin Serap Çileli (Foto) zu Gast bei Johannes B. Kerner, wo sie sich zum Thema “Integration und Missverständnisse” äußern wird. Weitere Gäste sind u.a. Pater Eberhard von Gemmingen und Michel Friedman.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

185 KOMMENTARE

  1. Selma Kopftuch habe ich schon mal bei Plasberg gesehen. Nicht der Rede wert, aber eine ernste Gefahr für Hypertoniker.

  2. Nun, lieber Frey, es könnte vielleicht auch daran liegen, daß dieser „Skandal“ außerhalb Deutschland schlicht niemanden schert.

  3. Johannes B. Kerner – den schau ich mir seit Eva Herrmann’s Rausschmiß nicht mehr an. Dieser Mann ist untragbar fürs ÖR!

  4. Unfassbar. Schon wieder ein TV-Abend, an dem es höchst wahrscheinlich aussschließlich um die Schuld der Deutschen gehen wird. Dabei hatten wir das neutlich schonmal unter dem Deckmantel „Wie patriotisch darf ein Deutscher sein?“. Die Sendunge kippte in der letzten halben Stunde total und wurde zu einer einzigen Holocaust-Ermahnung durch ZdJ-Vize Graumann. Ich werde mir dieses Stackato von Nazikeulen – diesmal vermutlich aus dem Munde des bösartigen Friedman – garantiert nicht noch einmal antun.

  5. Selma Öztürk:

    Der Papst ist das Staatsoberhaupt der katholischen Kirche

    ROTFL!

  6. Wie eloquent die junge Muslima ist.

    „Der Papst ist Staatsoberhaupt der katholischen Kirche…“ Die Augenbrauen der Anwesenden wandern nach oben „…und ähm…ähm…die..äh…ähm…“

    Volker Pispers ist vom Funfaktor her ein Chorknabe gegen die gute Frau…

  7. Die Muslima Selma Öztürk, Dialogbeauftragte der „Schura Niedersachsen e.V.“ (Verein der Muslime), sagt: „Eine Generation ohne Religion ist eine, die zerfällt, denen die Werte fehlen, die keine Orientierung haben, ein bisschen verloren scheinen. Ich finde es so wichtig, wenn wir im Alltag auch die religiösen Werte leben: Moral, Anstand, Gottesfurcht und Gottesglaube, das hilft sehr – gerade in jungen Jahren!!!! Toleranz, Akzeptanz, Beten, also raht nach oben‘ sollte da sein, eine Beziehung zu Gott!“
    http://maybritillner.zdf.de/ZDFde/inhalt/3/0,1872,7512931,00.html

    Sie scheint dabei zu vergessen, daß ihre Landesleute in Deutschland von Zerfall und Desorientierung stark geprägt sind und zwar so stark, daß sie von „Ungläubigen“ durchgefüttert werden müssen.
    Klasse, Religion soll zu Moral und Anstand verhelfen, in dem ihre Anhänger Senioren zusammengeschlagen und Frauen vergewaltigen?
    Der Frau ist nicht mehr zu helfen, Maybrit Illner erst recht nicht, weil sie so einen Mist einläd.

  8. Mensch, Broder, ich hätte von Dir mehr Wissen über die päpstliche Unfehlbarkeit erwartet als bei Erna von der Ladentheke …

  9. Die Anadolluk ist strunzdumm!
    Die ganze Sendung ist Mache und dient lediglich der Desinformation!
    Alles Teil einer Kampagne, die Kirche zu schwächen!

    Honi soit qui mal i Pense!

  10. Das war ja ein reines Argumentationsfeuerwerk der Muslima…respekt. Da ich aber älter als 30 Jahre werden wollte werde ich mir diese gequirlte Kacke (entschuldigung) nicht ansehen.

  11. Die ehrenwerte Mohammedanerin ist doch eine würdige Vertreterin ihres Glaubens.
    Ist sie vielleicht die Schwester von Bekir Alboga? Das schmierige Dauergrinsen kommt mir irgendwie bekannt vor.

  12. Gott segne den Past.
    Jetzt stellt euch vor, diese Leute die den ganzen wirbel machen und kein Blatt vor den Mund nehmen wenns um unseren Heiligen-Würdenträger geht und ihn schamlos in den Dreck ziehen (in der Presse, im Fernseh und am Stammtisch,würden genau diese Leute den Islam so kritisieren und verspotten dann wären sie etwas ernsthafter anzunehmen. Aber nein der böse Papst und die lieben Moslems. Wo ist ein Moslem der seinen Iman oder was weiss ich, so verspottet wie wir den Papst.Was ist eigendlich los? Was machen wir? und dabei lachen sich die Moslems ins Fäustchen und sagen „Allah ist gross“.Unglaublich!! Wieso nehmen die nicht die Moslem drann, die Öffentlich um die Vernichtung Israels verlangen, nicht drann. Oh nein, das die lieben Märtyrer die nur das Blut unserer Kinder wollen. Bravo

  13. #14 Darek Oben“ M. Illner“ anklicken und dann auf deren Seite „weitere Infos zu den Gästen“ anklicken. Ich musste auch suchen.

  14. Diese ehrenwerte Mohammedanerin ist doch eine würdige Vertreterin ihres Glaubens.
    Ist sie vielleicht die Schwester von Bekir Alboga? Das schmierige Dauergrinsen kommt mir irgendwie bekannt vor.

  15. Der junge Mann gefällt mir. Klare, saubere Argumentation. Wo hört man so etwas heute schon noch?

  16. @ 10

    Yep. Broder ist zu stolz, um sich von seiner perversen Vergangenheit zu lösen und seine eigene Schuld aufzuarbeiten. Er glaubt, das kompensieren zukönnen, indem er einen der wenigen wirklich großen Männer unserer Epoche, den Hl. Vater, anpinkelt.

    Broder ist nicht dumm, und daher ist das besonders schade.
    Seine achgut-Seite werde ich zukünftig meiden. Da schreiben ohnehin zuviele innerlich zerfressene Gestalten.

  17. Das Mongesicht wird vorgestellt , sie wäre in Deutschland geboren! Das qualifiziert sie selbstredend ädequat für diese Diskussion, abgesehen davon, das sie einem völlig belanglosen Muselverein angehört!
    Was für Hirnamputierte „machen“ solche Sendungen, laden dazu ein?

  18. Das Mondgesicht wird vorgestellt , sie wäre in Deutschland geboren! Das qualifiziert sie selbstredend ädequat für diese Diskussion, abgesehen davon, das sie einem völlig belanglosen Muselverein angehört!
    Was für Hirnamputierte „machen“ solche Sendungen, laden dazu ein?

  19. #27 Voxx

    Geh mal fest davon aus, daß die Musel tödlich beleidigt gewesen wären, hätte man sie nicht eingeladen. Und sowas nimmt man beim Zweiten Demagogischen Fernsehen natürlich sehr ernst!

  20. Es wird über die Holocaustleugnung debattiert, und ausgechnet eine Muslima soll dazu Stellung beziehen? Gehören Muslime nicht zu den größten Holocaustleugner? Ist sie auf Grund dessen nicht schon im Vorfeld disqualifiziert oder sollte man aus reiner Fairness nicht einen Abgeordneten der NPD auch noch hinzuziehen?

  21. Ein wirklich übles Gesindel gibt sich im ÖR ein Stelldichein,es ist ein nur all zu leicht zu durchschauendes Schmierentheater was dort gerade inszeniert wird .Es geht diesen Empörten nicht um die durchgeknallten Piusbrüder,nein , es geht um die Schädigung der Substanz der Kirche.Wer Papst Benedikt verstehen wollte konnte dies,durch seine Reden und durch sein Handeln,ihn als Antisemit zu verleumden ist eine Frechheit ,aber kein Zufall.Das hat System.Die Nutznießer dieser Kampagne stehen jetzt schon fest,und kommen vor Lachen nicht in den Schlaf.

  22. Klasse, der Muslima geht es nicht gut. Ihr ist Wohl der Koran auf den Magen geschlagen oder sind es die fehlenden Argumente? Zumindest hat sie die Sendung vor Sendeschluß verlassen.

  23. O Gott, eben hat der Katholik die Muslima ANGEFASST! Sekunden später hat sie den Raum verlassen müssen, nicht weil ihr schlecht war, sodern aus „anderen“ Gründen.
    Wurde ihre Ehre gekränkt, wurde der Islam beleidigt?

  24. Jetzt bin ich mal auf die Verschwörungstheorien gespannt, die auf Telepolis und Muslimmarkt ins Kraut schießen werden.

    Warum ist die Muslima rausgeführt worden?

    Hätte die gleich was ultrakritisches gesagt oder musste sie gleich kotzen???
    Letzteres wär doch besser vor der Kamera passiert, oder nicht?

  25. #42 Maethor (05. Feb 2009 22:57)

    Um Himmels Willen, der ging es anscheinend wirklich nicht gut. 🙁

    Um Himmels Willen…sehr gut ausgedrückt, mein Kompliment 😉

  26. Warum tue ich mir das an??? Jetzt reden die darüber, dass es doch Fundamentalismus in jeder Religion gibt… und weder Broder noch der Kirchenmann weisen darauf hin, dass die Fundamente der christlichen Religion ganz andere sind, als die des Islams. Nur Wüstenssand in die Augen, sonst nix wird geboten.

  27. Die simuliert doch, aufm Klo telefoniert die erstmal mit dem Ortsmullah!
    Jep, Mohammed ist ein kinderschänder!
    Die Piusbrüder sind mir symphatisch!

  28. Jetzt ist der junge Mann aber eingeknickt. Sich bei Moslems entschuldigen, dafür daß Mohammed als Kinderschänder bezeichnet wird!!!! Ts, Ts, Ts…

    Schade, den Abgang der Tusnelda habe ich leider verpaßt, da ich nur zwischendurch reingeschaltet habe.

  29. Das Unwohlsein der Kopftuchtante begann bei den Worten Religion ist Privatsache! Beim Namen Voltaire war dann Sense.

  30. Dialog mit dem Muslimen? Mohammend war ein Kinderschänder!!!!! Der Typ in der roten Jacke finde ich echt zum kotzen, schickt ihn zum Kopftuch.

  31. #13 NoSurrender (05. Feb 2009 22:33)

    Wie eloquent die junge Muslima ist.

    “Der Papst ist Staatsoberhaupt der katholischen Kirche…”

    Im Umkehrschluss bestätigt eine Vertreterin des Islam öffentlich dass Sie die Religion als Staatsgebilde sieht!

    Vieleicht war der kleine Achmenidschad im Ohr defekt und hat die Panikattake ausgelöst. Grins.

  32. Habt ihr´s gehört?
    Der eine Piusbruder habe Mohammed beleidigt.
    Der sagte doch glatt, Mohammed sei ein Kinderschänder gewesen. Und jetzt ist die Museltante weg, sodass der gute Katholik sich leider nicht entschuldigen kann.

    Mohammed wär mir ja grade mal egal, wenn Muslime nicht bis heute seinem Vorbild nacheifern und den Kindesmissbrauch institutionalisiert hätten.
    hier mal ein Video einer Diskussion, in der ein Muslim zugibt:

    „I´M ALLOWED TO HAVE A BABY-WIFE“
    http://www.youtube.com/watch?v=9Gu_jcbEvQU

  33. Selma Öztürk hat sich an ihren eigenen Worten verschluckt. Kein Wunder, dass ihr schlecht werden musste. Jedem, der ihren Dummschwall gehört hätte, wäre ja auch schlecht geworden.

    Am Ende wird man sie aber als Muslima nicht zu Wort kommen lassen haben.

  34. So, Illner läßt die pseudo-neutrale Maske fallen und *will* Liminski nicht mehr verstehen. Was für eine Erbärmlichkeit.

  35. In dem Versuch den Gutmenschen vorzuführen dass ein Dialog mit den Musel´s nicht möglich ist braucht der Vatikan die Härte der Piusbruderschaft als Überlebensversicherung da ist ein Williamsen halt nur ein Kolateralschaden.

  36. Vielleicht gab es bei der Kopftuchträgerin ganz profan Hitzewallungen? So ein enges TV-Studio ist wegen der ganzen Lichteffekte ziemlich überhitzt. Dazu noch die persönliche Aufregung, nur mit bekennenden Ungläubigen live in ganz Deutschland zu sehen und zu hören zu sein, dazu noch der extra-Druck, ja kein „falsches“ Wort sagen zu dürfen, wodurch sich ihre Muslim-Landsleute gekränkt fühlen könnten…… da muß der Frau doch einfach schlecht werden……

  37. #14 abendland-1 (05. Feb 2009 23:18)

    In dem Versuch den Gutmenschen vorzuführen dass ein Dialog mit den Musel´s nicht möglich ist braucht der Vatikan die Härte der Piusbruderschaft als Überlebensversicherung da ist ein Williamsen halt nur ein Kolateralschaden.

    So ähnlich sehe ich das auch!
    Das scheinen aber auch noch andere zu ahnen, deshalb diese konstruierte Affäre!

  38. Broder ist witzig und bissig wie immer! Der Mann war wieder mal in Hochform.
    Klasse, mehr davon!

  39. Der Katholik hat die Öztürk am Arm angefasst!

    Das gibt bestimmt zu Hause Haue mit der Zahnbürste und in der muslimischen Gemeinde hat sie jetzt den Ruf als Schlampe weg.

    Das nächste Mal kommt sie nur noch mit Burka in eine TV-Runde, um die Männer nicht zu Handgreiflichkeiten zu provozieren.

  40. Diese ganzen Labertaschen von den ÖR Anstalten; wir bräuchten sowas wie Lettermann, was mit Action, ist doch alles einfach nur seicht; sowas wie Beckmann hätte doch drüben nur Chancen im Frühstücksfernsehen (Werbesendung für elektrische Saftpressen)
    Aber trotzdem hat sich die Sendung gelohnt 🙂

  41. Michel kann es nicht lassen,er kriecht weiterhin zu jeder Hure ,sei sie nun Professionell oder nur eine Meinungshure.Michel, was tust du unserer Gemeinde nur an.

  42. #73 Lehmann

    Keine Bange die Leute sind nicht Dumm:

    Der ist wie Gysi nur ein Politclown, jedoch mit tragischer Komponente!

  43. #24 abendland-1

    Traurig so etwas zu sagen ,aber mir ist jetzt schon Bange was dieser Nullapostel wieder für Schaden anrichtet,nur um seiner selbst willen.

  44. @ #70 Paula

    Der Katholik hat die Öztürk am Arm angefasst! Das gibt bestimmt zu Hause Haue mit der Zahnbürste

    Haha, wurde die nicht von so nem Kabelträger rausgeführt?
    Das ist ja echt schwierig. Was soll man denn machen, wenn eine Muslima droht in Ohnmacht zu fallen?
    Fallen lassen oder auffangen?

    Noch was zur muslimischen Zahnbürste:
    Gemeint ist damit ein Ast vom Miswaak (Zahnbürstenbaum). Die Äste werden meines Wissens bis zu 3 Meter lang. Zum Zähne Putzen nimmt man aber kleinere Stückchen als zum Ehefrauen verdreschen.
    Das braucht man auch den Ungläubigen nicht sagen.

    Wenn man als Muslim zum Zähne putzen ein Miswaak-Stöckchen statt ner Zahnbürste nimmt, dann bekommt man nicht nur saubere Zähne, sondern auch ne Extrabelohnung im Jenseits.

    guckst Du:
    How I use a miswaak?
    http://www.youtube.com/watch?v=ZAlOD7KHx6c

  45. Ich hoffe , ich begebe mich nicht auf Glatteis: Aber welche Gaskammer hat Kerner während seiner Schulzeit „mit eigenen Augen gesehen“?
    Er ist Jahrgang 1964, ein polnisches Lager kann er nicht besucht haben.

  46. Dem Muselmädel ist schlecht geworden und sie ist gegangen.

    Man wünscht sich dass allen schlecht wird und dass sie alle gehen.

  47. Dieses vxxxxxxxxe Sxxxxxt ( selbst moderiert) wagt es immer wieder das Wort Moral in den Mund zu nehmen.

  48. Michel als moralische Instanz,entweder ist er nicht mehr ganz dicht oder er hat eine Linie zu viel gezogen.Das ist doch eine Farce,wenn ich ihn so sehe bin ich fast geneigt zu wünschen ,er wäre bei Natascha und Galina geblieben.Aber die haben das auch nicht freiwillig mit ihm aus gehalten.Versteht er denn nicht dass es bei dem ganzen Sachverhalt nur um eine Schwächung der Kirche geht.Dem letzen Bollwerk gegen die Islamisierung Europas.Er ist einfach nur peinlich ,und die jüdische Gemeinde braucht so jemanden wie einen Pickel am Arsch.Sorry.

  49. Was ist hier los!!!!!!!!!!!!!!!!

    # #90 Lehmann (06. Feb 2009 00:05)

    Michel als moralische Instanz,entweder ist er nicht mehr ganz dicht oder er hat eine Linie zu viel gezogen.Das ist doch eine Farce,wenn ich ihn so sehe bin ich fast geneigt zu wünschen ,er wäre bei Natascha und Galina geblieben.Aber die haben das auch nicht freiwillig mit ihm aus gehalten.Versteht er denn nicht dass es bei dem ganzen Sachverhalt nur um eine Schwächung der Kirche geht.Dem letzen Bollwerk gegen die Islamisierung Europas.Er ist einfach nur peinlich ,und die jüdische Gemeinde braucht so jemanden wie einen Pickel am Arsch.Sorry.

    #92 abendland-1 (06. Feb 2009 00:09)

    #84 Lehmann

    Da hilft nur eines: Ausdrücken

  50. .Es geht diesen Empörten nicht um die durchgeknallten Piusbrüder,nein , es geht um die Schädigung der Substanz der Kirche.

    Wenn zehntausende Moslems in Deutschland, „Tod den Juden“ brüllen regt das niemanden der „“Elite““ gleich welcher nichtmoslemischen Couleur, auf. Obwohl DAS Juden betrifft, die im Hier und Jetzt leben.

    Den „“Eliten““ ist daran gelegen, Benedikt als deutschen Papst abzuschiessen. Und genau das werden sie tun.

  51. Sehr schönes Szenario: Türkin mit einschlägigen Erfahrungen gegen SPARGEL-Gutmensch-Journalistin. Ich würde sagen: Klarer Punktsieg!

  52. Die Spiegeljournalie fällt Serap Cileli in den Rücken und reduziert den Mord des afganischen Mädchen auf einen Einzelfall.

  53. Warum verlassen Politmoslems eigentlich so auffällig häufig Diskussionen, wenn Klartext gesprochen wird?

    Der Übertürkenführer Erdogan hat ja auch bereits schon vorgemacht, wie man als Politmoslem reagiert, wenn die Argumente in der freien Welt ausgehen.

    sapere aude

  54. Türkischer Mitbürger, Kerner du Schleimbeutel!
    Bürger sind nur und ausschließlich Deutsche, das andere sind Gäste, gern gesehene und weniger gern gesehene!

  55. 1. #78 Edith Stein (03. Feb 2009 00:03)
    “Der Verrat an der Religion zieht den Verrat an der Kultur nach sich. Die abendländische Kultur wird genau so lange leben wie die abendländische Religion.”
    Gertrud von Le Fort
    ———————————–

    Sehr gut formuliert, ich habe das nur emotional unbewußt ebenso wahrgenommen.

  56. #92 abendland-1

    Der lässt sich nicht ausdrücken,der ist so eloquent der schwimmt sogar in Milch. Nein im Ernst ,wenn die jüdische Gemeinde auf solche Selbstdarsteller angwiesen ist ,spricht das nicht für uns.Im Gegenteil.Er schadet uns mit jedem seiner Auftritte erheblich.Alle die so etwas sehen sind der Meinung so wären alle Juden , er vertritt nur sich selbst.

  57. Die Spiegeltante ist unerträglich!! Der arme Täter war ganz geknickt.Mir kommen gleich die Tränen. Dem Publikum platzt gleich der Kragen.

  58. Bei Gisela F. war es kein Ehrenmord. Ja was dann? Ein Lustmord? Man die Tussi ist unerträglich.

    Hat das hier jemand aufegnommen?

  59. Gisela Friedrichsen bei Kerner: einfach nur unerträglich, wie die argumentiert! Typisch Gutmensch; echt zum k…..
    Ich glaub‘ ich muss abschalten – einfach ekelhaft, was die rauslässt. Und das Publikum klatscht!!! (wahrscheinlich auf Befehl!)

  60. So, nun reitet sich die dämliche Journalistin selbst beim Kerner-Publikum in die Sch …
    Einen Heldentat! Das schafft durchaus nicht jeder.

  61. Giesela Friedrich hatte doch auch diesen ‚lesenwerten‘ Artikel für Spon verfasst, über den Prozess zum Rabbiattentat in Ffm. Da hat sie alles wie zuschnellfahren ect. reingepackt. Das der Rabbi colerisch sei, also selbst Schuld….

  62. Für MSM Niveau wurde da schon ganz schön Klartext geredet. Kerner hat noch ein bißchen Gutmensch gespielt, den Fußballverein genannt, aber das Publikum hatte auf diesen hilflosen Gutmenschrei keine Lust.

  63. Satz, Punkt, Sieg!

    Mit dem Schluss der Runde hat er es heute aber eilig!

    Schleimi ist sogar das Abschiedsgrinsen vergangen.

  64. Wie auch immer, der „Ehrenmörder“ ist ein ganz mieses Subjekt, weil er die eigene Schwester wie ein Tier getötet hat, Gutmenschen sind schleimtriefende Ekelpakete und das ÖRF ist ein ätzendes Systemmedium, das vom GEZ-Zwangsgeld abgenabelt gehört!

  65. Wie sollte man Kerner auch glauben angesichts allwöchentlicher Brutalitäten migrantischen Ursprungs auf den Fußballplätzen? Die Zwit der Lüge ist vorbei.

  66. klasse, die bekanten turk-multikultiträumer-Probleme werden endlich mal heftig angesprochen von der Blonden Frau und der Serap, die zuhörer sind merklich DAFÜR und Kerner kommt voll ins schwitzen und schwimmen.

    „also bei mir im fußballverein klappt die Integration zw. deutschen und türken wunderbar….“

    looooool

    würd sich echt lohnen, die wdh. zu speichern/PI-thema draus zu machen.

  67. Frau Cileli und sogar die Postel haben die Spiegel-Tante absolut ausgebremst. Spitze und mehr davon.

    Das war wirklich ein Gala-Auftritt und selbst Kerner blieb nichts anderes übrig, als zu kapitulieren.

    Der Beifall im Publikum für Cilelis Thesen wirkte befreiend und authentisch, so als ob man endlich mal dann klatschen dürfe, wenn man es auch wirklich will (und nicht zu wollen müssen glaubt).

  68. Der letzte Satz von Kerner war entlarvend! Wertvoll das die Aussage „Die Türken müssen ihren Willen zuerst demonstrieren“ von ihnen(der Türkin) kam. Einer/m Deutschen hätte er diesen Satz nicht durchgehen lassen(dürfen.

  69. Na, Herr Kerner..
    War wohl das Publikum nicht richtig „gebrieft“…
    Es tut sich ja scheinbar doch was!

  70. #116 ZdAi (06. Feb 2009 00:33)

    Dieser jämmerliche Moderatorenclown meinte die Aussage von Frau Cileli relativieren zu müssen.

    Der Mann ist einfach untragbar miefig,
    kleinbürgerlich.

  71. etwas OT aber:
    Klartext bei Kerner hin oder her:

    solche Lichtblicke von 15 min. um mitternacht gehen UNTER

    nahezu gleichzeitig liefen in RTL und RTL2- mehrfach schon nachrichten,
    beide mit einem längerem Bericht einer Musikerinitative „kein Bock auf Nazis“ der „gegen rechts-cds“ vor Schulhöfen verteilt.
    Geblubber von Punkbandleadsängern a la

    „große typen sollen die nazis in die mülltonne stecken und auf die Fresse hauen“

    ..so im tonfall

    also: der K(r)ampf gegen rechts geht weiter und wer rechts ist, bestimmen linksautonome antifa-schläger.

    Prost mahlzeit

  72. Maybrit Illner “Sind wir noch Papst?”

    Es ist schon fast wieder lustig, wie geil die antichristlichen Linksmedien sich auf diese Fehlentscheidung des unzweifelhaft in keinster Weise antisemitischen Papstes stürzen.

    Es lenkt ja auch so schön davon ab, dass sie sich mit ihrer argumentationsresistenten Pro-Islam-Propaganda bei immer mehr wachen Bürgern inzwischen nur noch lächerlich machen.

    sapere aude

  73. Gisela Friedrichsen: „…. Morsal war auf einem besorgniserregenden Weg…“ – Ist das ein Grund, sie abzustechen, wie einen tollwütigen Hund! Die will den Dhimmis klarmachen, dass es dem Mörder um seine Schwester ging (ha,ha!), dem ging es um die „Ehre“ bzw. „Familienehre“ und sonst um gar nichts. Klarer Fall von Ehrenmord, keine „Familientragödie“ wie es G.F. nennt.
    Frau Cileli spricht Klartext, souveräner Auftritt!

  74. Diese Frau Friedrich steht für unser Riesenproblem das wir in Deutschland haben.

    Gut integrierte türkische Mitbürger, wie Frau Cileli, laufen gegen eine Wand, von besserwisserischen, deutschen Gutmenschen, die diesen erklären, warum es sich z.B. im Fall „Morsal“ nicht um einen Ehrenmord handeln kann.

    Das ist für mich so, als wenn ein Mann einer Frau beibringen will, wie sie ein Kind zur Welt zu bringen hat.

    Das Problem das wir in D und in der EU haben, sind erst in zweiter Linie die Migranten selber.
    In erster Linie sind es Menschen wie Frau Friedrich.

  75. Is ja richtig was los heute Nacht im Fernsehen.

    Bei Kontraste ARD:

    Wie westliche Medien ungeprüft und naiv die Propaganda der Taliban übernehmen, wie z.B. die Reuters Nachrichtenagentur. Wie Youtube Terroristen & Propaganda eine Plattform anbietet.

    Auszug von Kontraste:
    Medien und die Taliban – Die schleichende Verharmlosung von Terroristen
    Sie führen eine Propagandaschlacht. Die Terrorgruppen Taliban und Al Qaida versuchen, die deutsche Politik zu beeinflussen. Sie wollen den Abzug der deutschen Truppen aus Afghanistan mit Propaganda-Meldungen und Terroranschlägen erzwingen. Doch wie gehen die deutschen Medien mit den Verlautbarungen von Taliban und Al Qaida um? So manche Agentur macht sich mit Meldungen zum unfreiwilligen Helfer der Terroristen.
    http://www.rbb-online.de/_/kontraste/sendung_jsp.html
    —————
    Broder war bei Maybritt Illner wieder weltklasse. Besonders gut auch „ich vertrete hier nicht den ZDJ, sondern die Weisen von Zion“ :mrgreen:
    Leider wurde er immer abgewürgt, wenn er das Dilemma auf die richtige Spur bringen wollte, warum die Aufregung über die antijüdische Hetze der harmlosen Piusbrüder so hoch gespielt wird, während der Irre von Teheran sich austoben kann oder eben die muslimische Welt außer Acht gelassen wird. Der Papst solle lieber zu dem „Adolfmitschaden“ ein Gespräch führen, als mit den Clowns von der Bruderschaft. Recht hat er!
    ———————-
    B.Kerner-Freak-Show
    Die eine Tusse war voll für den Täter gewesen und hat dauernd versucht den Mordfall mit der schweren Kindheit des Täters zu rechtfertigen, das übliche Blablabla…und die Eltern wären ja so gebrochen, dass man gar nicht von Ehrenmord reden können, sondern eher von Effekthandlung, weil der arme Täter ja krank sei. SO EIN QUARK! Und weil die Eltern so gebrochen unglücklich aussehen würden, könne es ja nicht um die Ehre gegangen sein… Was ein Geschwafel, wenn der Täter sie wegen Ehre umgebracht hat, dann ist es ein (Ehren)Schandmord! Fertig!

    Necla Kelek war wieder gut mit der aufgeworfenen Frage „Wann werden die Türken mal von sich aus sagen, was können wir für die Integration tun?“ Sie hört das immer nur von Deutschen, nie von den Türken.

    Daraufhin verzieht Johannes B. Kerner zum Schluß das Gesicht wie drei Tage voller Trauerflut. Und gleich die ausweichende Abwiegelung vom Kerner: „Aber in unserem Fußballverein klappt das ganz gut“. Als ob der seine Türken näher kennen würde und jeden Tag mit ihnen zu Abend ißt, – das bezweifel ich!

    Befremdlich war aber auch zu sehen, daß die Schauspielerin, in ihrem reifen Alter, erst jetzt viel über die Sitten des islamischen Kulturkreis sich informiert hat (so wirkte es jedenfalls), was mich zu der Erkentnnis bringt, daß die armen Gutmenschen noch immer viel zu wenig darüber wissen und sehr naiv durch die Welt gehen, auch wenn sie die richtigen Worte gefunden hatte. Aber es ist erst ein langsames Annähern unserer Gesellschaft mit der Problematik des Islam zu beobachten, was ich schon vor 20 Jahren erfahren habe. Das stimmt sehr bedenklich, wie lange die Denkprozesse in der übrigen Bevölkerung andauern. Viel zu lange dauert das schon.

  76. Ich würde dafür plädieren den Straftatbestand der Leugnung oder der Verharmlosung eines so genannten „Ehrenmordes“ als Straftatbestand ins Strafgesetzbuch aufzunehmen.Und unerbittlich zu ahnden. Jedes Opfer ist eines zu viel.

  77. OT

    UN über Hamas empört!

    Hamas-„Polizisten“ haben in Gaza Hilfsgüter mit Waffengewalt an sich gebracht.

    Ja, Ja die Schätze.

  78. Sonntag kommt der Ehrenmord-Tatort:

    Das Erste | Sonntag, 08.02.2009 | 20:15 Uhr
    Tatort: Familienaufstellung
    RB/WDR (Stern.) | Länge: 90 Minuten

    Vlt. wird das Thema danach auch von Anne Will behandelt ? 🙂

  79. Aus den Schulen : : Stellungnahme des St.-Theresien-Gymnasiums
    ( 05.02.2009, 23:54 MEZ )

    Im Rahmen der Ereignisse um Bischof Richard Williamson wird die Priesterbruderschaft St. Pius X. in den ungerechtfertigten Verdacht gestellt, dessen irrige Ansichten über den Holocaust zu teilen. Die Oberen der Priesterbruderschaft haben diesen Verdacht mehrfach entschieden zurückgewiesen.

    http://www.fsspx.info/news/

  80. [….] Mit dem Schluss der Runde hat er es heute aber eilig!
    Schleimi ist sogar das Abschiedsgrinsen vergangen.

    @ #117 abendland-1 (06. Feb 2009 00:34)

    Den Eindruck hatte ich auch, daß die Aussagen von Serap Çileli „Bruder“ Johannes nicht ins Konzept paßten, und er froh war, daß er sich hechtend ans rettende Ufer (Ende der Sendung) retten konnte.
    Die Spiegel-Vertreterin kann froh sein, daß sie nicht in einer islamischen Familientradition leben muß.
    Die dritte Frau in der „Runde“ war nicht so „blauäugig“ wie die „gebriefte“(?) Spiegel-Vertreterin, sie konnte klarer unterscheiden wer Opfer, und wer Täter war. Sie hatte keine „Schere im Kopf“ (3,14). Ob sie je wieder eingeladen wird?

    Paulchen

  81. KERNER:

    Ich habe gerade -zum Schluss hin- erst bei Kerner eingeschaltet, kann zu den Gästen leider nichts sagen, aber ich muss hier etwas loswerden, als Kerner der einen Türkin ins Wort viel:

    Die eine Türkische Frau fand es schlimm, dass Ehrenmord-Täter in der deutschen Justiz so geschützt werden (die armen Täter sind ja krank). Sie findet es schlimm, dass soziale/ kulturelle und psyschische hintergründe des TÄTERS eine große Rolle spielen. Gerade als sie ansprechen will, dass die — WIRKLICHEN OPFER— einer Religion/Kultur die FRAUEN (!)sind, hat Kerner gleichmal sprachlichen Widerstand geleistet.

    Kerner: „Ja aber sie können die Errungenschaften unserer Justiz nicht in Frage stellen. Das hat ja was gutes, dass bei den TÄTERN die sozialen/kulturellen Hintergründe beachtet werden.„

    Wen interessiert schon das OPfer? Das vielleicht Kinder hinterlässt und Zukunftspläne hatte? Wen interessiert schon, wie das OPFER JAHRELANG unter dem Täter leiden musste?

    Schweinerei alles!
    Puuuhh!

    Kerner ist unten durch. Der verteidigt auch noch die Täer! Puuhhhhhhhhhhh
    Kann sich Kerner nicht selbst rausschmeißen??

  82. #133 Plato (06. Feb 2009 00:57)

    Nun beruhige dich.

    – Die Kirche, der Papst, die Christen, die Inquisition, die Schweizergarde, die Vatikansbank, die Gegenreform: alles Nazis, Hexenverbrenner, Judenverfolger, Mörder, Leugner! Nicht umsonst ist die Priestersoutane schwarz wie eine SS-Uniform!

    – Die „einseitige“ Berichterstattung: diese geschiet zu unserem Wohl, damit wir bloss nicht alle zu Nazis werden (was wir schon eh sind).

    – Die Volksverdummung: also ich muss wohl bitten. Für den geringen, freiwillig geleisteten GEZ-Betrag (wer zwingt dich, einen Fernseher zu besitzen?) werden wir täglich mit Hochkultur (GZSZ), historisch wertvollen Sendungen (Knop), Qualitätsjournalismus (Brisant) und staatstragenden Nachrichten (Tagesschau) berieselt.

    Ihr seid alle so undankbar!

  83. #36 abendland-1 (06. Feb 2009 01:04)

    Alles Taqyia. Diese Paffen wollen uns Rothaarige alle verbrennen.

    😆

  84. #138 hamburgerinhh1 (06. Feb 2009 01:10)

    Einfach dem Kerner offenbaren, dass auch er mal über eine Autobahn gefahren ist. Vielleicht begeht er dann Selbstmord?

  85. Das Kernproblem der Kirche besteht darin,

    dass sie auf wissenschaftlich nicht haltbaren Dogmen, besser gesagt Wahnideen fußt.

    Das wichtigste Dogma der Kirche, ist wohl die Göttlichkeit Jesu, der von den Juden getötet wurde –

    von diesem Wahn kommen die einfach nicht weg. Und jenes Denken in Bezug auf die Juden, das man den Pius-Brüdern unterstellt, trifft doch auf breite christliche Bevölkerungsschichten zu – vorallem auf jene, die noch fromm sind – je frömmer, desto antisemitischer!

    Hinzu kommt, dass die Kirche Jahrhunderte lang gemordet hat nur um zu beweisen, dass sie alleine und nur sie alleine die Göttlichkeit mit dem Löffel gefressen hat!

    Ein so schlechtes, so dermaßen über die Jahrhunderte verdorbenes Saatgut wie die Kirche kann einfach nicht viele an guten Früchten bringen.

    Selbst wenn der Papst sich noch so judenfreundlich gibt, selbst wenn der Papst noch so lieb und net über Liebe und Versöhnung redet,

    er ist und bleibt der Chef einer Organisation, die über Jahrhunderte hinweg gegen Kritiker und Andersgläubige so brutal vorgegangen ist wie die Nazis oder die Kommunisten.

  86. hamburgerinhh1
    es gibt doch so ein Sprichwort, dass selbst im größten Übel noch was gutes zu finden ist oder so ähnlich. So ist es mit dem Islam. Dieser Generation wird am Beispiel Islam deutlich gemacht, dass, wie du schreibst – die – WIRKLICHEN OPFER – einer Religion/Kultur immer die Frauen sind.
    Das war in allen Religionen so und ist noch immer so.
    Warum das so ist, läßt sich in vielen Büchern nachlesen. Allen Büchern gemeinsam ist die Feststellung: Angst vor Machtverlust!
    Frage mal einen kath. Priester warum eine Frau nicht Päpstin sein kann. Da kommst du ins Grübeln.

  87. #143 olifant

    Das Kernproblem der Kirche besteht darin, dass sie auf wissenschaftlich nicht haltbaren Dogmen, besser gesagt Wahnideen fußt.

    Tja, will ich nicht widersprechen, das tut jede Religion, sei sie nun katholisch oder ökologistisch.

    Das wichtigste Dogma der Kirche, ist wohl die Göttlichkeit Jesu, der von den Juden getötet wurde –

    Nö, erstens hatte das eine nichts mit dem anderen zu tun und zweitens waren Letzteres die Römer. Einflussreiche jüdische Kreise mögen daran mitgearbeitet haben, aber die hatten nicht wirklich was zu sagen.

    von diesem Wahn kommen die einfach nicht weg.

    Sind sie schon ziemlich lange – einfach mal ein bisschen googeln…

    Und jenes Denken in Bezug auf die Juden, das man den Pius-Brüdern unterstellt, trifft doch auf breite christliche Bevölkerungsschichten zu – vorallem auf jene, die noch fromm sind – je frömmer, desto antisemitischer!

    Wie? Was? Wo? Da muss ich was verpasst haben! Sind die Katholiken auf den pro-Palidemonstrationen mitmarschiert? Oder etwa die Protestanten? Haben sie „Juden ins Gas“ gerufen, oder so was? Ich stelle eher fest: je linker und ungläubiger, desto Antisemit. Gerade in Blogs, Foren etc.

    Hinzu kommt, dass die Kirche Jahrhunderte lang gemordet hat nur um zu beweisen, dass sie alleine und nur sie alleine die Göttlichkeit mit dem Löffel gefressen hat!

    Auf was genau spielst du an?

    Ein so schlechtes, so dermaßen über die Jahrhunderte verdorbenes Saatgut wie die Kirche kann einfach nicht viele an guten Früchten bringen.

    Nun ja, die personelle Besetzung (womit ich ausdrücklich nicht den Papst meine) ist nicht gerade ideal, du magst also Recht haben. Andere Religionen sind da aber auch nicht besser…

    Aber was meinst du mit „Früchten“?

    Selbst wenn der Papst sich noch so judenfreundlich gibt, selbst wenn der Papst noch so lieb und net über Liebe und Versöhnung redet, er ist und bleibt der Chef einer Organisation, die über Jahrhunderte hinweg gegen Kritiker und Andersgläubige so brutal vorgegangen ist wie die Nazis oder die Kommunisten.

    Tja, das trifft wohl auch auf sämtliche Staatsoberhäupter einst absolutistischer Monarchien zu. Sogar Frau Merkel. Und nun? Deutschland abschaffen?

    Es trifft übrigens auch auf alle anderen Religionen zu. Selbst auf den ach so friedlichen Buddhismus.

    P.S.: Jetzt fang ich schon an, die Kirche zu verteidigen…

  88. S.H.

    Ich hoffe mal diese Abkürzung bedeutet nicht „Seine Heiligkeit“ 🙂

    Nun ich kann mit Sicherheit sagen, dass viele Katholiken, ab 60, 70 Lebensjahren aufwärts auf vielen Gebieten genau so denken wie die Pius-Anhänger,

    und ich gehe jede Wette ein, wenn Du da – es mag von Region zu Region etwas unterschiedlich sein – mit einem Katholen dieser Altersklasse eine Diskussion anfangen würdest und so tätest, als würdest Du Dich voll darüber aufregen, dass die Merkel jetzt auch dem Papst in den Rücken gefallen ist…. etc. (also Vertrauen in den Gesprächspartner aufbaeund), dann müsstest Du nur noch auf das Vorgehen Israels im Gaza-Streifen eingehen und Du könntest Sprüche hören, die ich hier wegen eventueller Strafbarkeit gar nicht anführen möchte………

    Was die mehr oder weniger saubere, besser gesagt schmutzige Wäsche von Staaten anbelangt, so sollte man mal anerkennen, dass Staaten ja nicht mit dem Anspruch gegründet wurden, durch außergewöhnliche Friedfertigkeitund Nächstenliebe, durch Gewaltlosigkeit und durch Beten die Türe ins Paradies zu sein. Völker und Staaten haben aus den verschiedensten Gründen gemordet, oft ging es um wirtschaftliche Interessen, aber die Kirche – ja alle großen Religionen – haben einzig und alleine wegen Wahnideen gemordet. Nehmen wir Giordano Bruno, der sterben musste, weil der Kirche sein Weltbild nicht in den Kram passte….

    Den Buddhismus erachte ich keinesfalls als friedlich, denn auch die Priester oder Mönche dieser Religion haben ihre Schäfchen ganz schön zum Narren gehalten und gut davon gelebt – und bis heute!

    Das 21. Jahrhundert soll angeblich das Jahrhundert der Religionen werden –

    ich hoffe wir als Menschheit schaffen es ins 22. Jahrhundert,

    und machen dann daraus ein wahnfreies Jahrhundert, dass ohne Götter, Dogmen und was auch immer für Jenseitsstorys und höheren Mächten auskommt.

  89. @ Frau Bundeskanzlerin A. Merkel:

    Es ist höchst löblich aus Ihrem Mund Religionskritik zu hören die sich gegen Antisemiten richtet.

    Jetzt wo Sie den Applaus weiter Teile der Öffentlichkeit genießen wird es an der Zeit, dass Sie nicht nur die kath. Kirche zurechtweisen sondern sich auch am Islam versuchen müssen. Von Seiten dieser „friedlichen“ Religion werden wir alle
    (Ungläubige Christen, Juden) als Affen und Schweine tituliert. Eine islamische Agitation in Deutschland ruft laut und öffenlich vernehmbar in diesem unserem Land zur Vergasung von Juden auf. Schicken Sie sich gefälligst an dort wo es angebracht ist zu kritisieren. Die Tatsache an sich, dass in Deutschland ein antisemitisches Prekariat eingewandert ist welches am Tropf der Allgemeinheit liegt und überwiegend von Sozialleistungen lebt und sich dann noch so azosial gibt, und unsere jüdischen Mitbürger verhöhnt und mit dem Tode bedroht gehört sich von Ihrer Stelle aus öffentlich ausgesprochen.
    Ich fordere Sie auf etwas dagegen zu tun dass mich, meine Familie und weite Teile der Deutschen Bevölkerung pauschal als Affen und Schweine tituliert werden. Lesen Sie den faschistischen Koran endlich mal selbst und dann handeln Sie gemäß Ihrer angeblichen „Christlichen“ „Deutschen“ Union.

  90. Ich finde diese Sendungen gut, auch wenn es fast unerträglich ist sie anzuschauen.
    Die Menschen die sich diesen Schund antun, weil sie sich, aus welchem Grund auch immer, für das Thema interessieren, merken zumindest unterbewußt das da etwas nicht stimmt.

    So sehr bei diesen Themen auch Propaganda betrieben wird, die Muslime und ihre Fürsprecher sorgen auch bei unvoreingenommenen Zuschauern für ein ungutes Gefühl und machen auch nie den Eindruck, als ob sie auf ein miteinander der Kulturen Wert legen würden.

    Ich glaube das immer mehr Leute erkennen das hier versucht wird zu manipulieren. Denn auch ein Blick auf die Straßen in vielen Städten reicht ja auch um die Propaganda ad absurdum zu führen.

  91. Ihr seid wirklich „katholisch“! Gott, Jesus Christus oder ein Christ können nicht wirklich für immer getötet werden (natürlich für Atheisten und ähnliche schwer verständlich, da sie zwar die geistige, nicht aber die geistliche Dimension kennen).

    Johannes 10,17.18: „10,17 Darum liebt mich der Vater, weil ich mein Leben lasse, um es wiederzunehmen. 10,18 Niemand nimmt es von mir, sondern ich lasse es von mir selbst. Ich habe Vollmacht, es zu lassen, und habe Vollmacht, es wiederzunehmen. Dieses Gebot habe ich von meinem Vater empfangen.“

    Hört endlich auf mit den „katholischen“ Märchen aus „Mein Kampf“ und den „Protokollen der Weisen von Zion“ usw.

  92. #6 Berliner85 (05. Feb 2009 22:26)

    Johannes B. Kerner – den schau ich mir seit Eva Herrmann’s Rausschmiß nicht mehr an. Dieser Mann ist untragbar fürs ÖR!

    Sudel-Johannes – soviel Zeit muß sein!

    Aber macht nix, sowohl der Auftritt des Sudel-Johannes wie auch die sonstige Rolle der GEZ-Abzocksender bekommen jetzt ja vor Gericht richtig was zwischen die Ohren.

  93. Also Kerner geht gar nicht.
    Genausowenig wie Schäuble…

    Es ist schon frustrierend, was es für Idioten in der BRD gibt, die sogar noch Macht haben, sei es mediale Macht oder politische Macht, gilt auch für die Judikative und Exekutive (z.B. Mannichl).

    Die gesamte Konstellation und Kombination ist perfekt geeignet, Deutschland zu vernichten.

    In anderen westlichen Ländern sieht es ähnlich aus, auch in den USA, dank Obama.

  94. Dieser banale aber von unserer Qualitätsjournaille gedopte Vorfall um Benedikt XVI. könnte dem Kampf gegen die Islamisierung Europas durchaus nützlich sein.

    Immerhin ist nicht einzusehen, dass ein so belangloser päpstlicher Patzer eine so große Beachtung findet, während der verbrecherische Islam auf Dauer ungestört und ungehindert in Europa sein demokratiefeindliches und menschenunwürdiges Spektakel vorführen darf – und das täglich!

  95. Kann mir mal jemand sagen warum der überführte Kokser und Nuttengänger Friedmann nun immer häufiger eingeladen wird? Scheinen wohl alte Seilschaften von Brüdern im Geiste zu sein…

  96. #2 Intolerant

    Also so schlecht finde ich Friedmann gar nicht.

    Schlecht finde ich den ZdJ.

    Die kommen mir sehr israelfeindlich vor.

  97. Was war gestern eigentlich konkret an Friedmann auszusetzen? Der Mann hat wenigstens Biss. Was er in seinem Privatleben treibt, interessiert mich genau gar nicht. Er hat doch gestern trefflich argumentiert!

    #87 Babel (05. Feb 2009 23:54)

    In der Tat! Kerner ist ein widerlicher Heuchler. Er ist der, der Eva Herman eingeladen hat, nur um sie dann vorzuführen und rauszuwerfen. Das scheinen einige schon vergessen zu haben.

  98. #5 Berliner85 (06. Feb 2009 09:26) #150 Ausgewanderter

    In wie fern? Gibt es da etwa einen Prozeß?

    Logo! Und das Schönste: Die erste Runde ging an Eva Herman. Vergessen? Sie ist vom Staatsfernsehen gefeuert worden. Darüber und um die somit ausgefallene Kohle wir gerichtlich gestritten. Google mal!

  99. Frau Merkls Auftritt ist (war) einfach peinlich, selbst aus ihren eigenen Reihen gab es schelte.
    Einfach Chrakterlos, denn sie hätte zu jeder Zeit ein privates Gespräch über Tel. mi den Papst führen können,Man muß nicht gleich hinten herum sich da als Europasheriff aufführen müssen. Die Schuldgefühle wegen der NS-Vergangenheit, braucht man nicht so in Szene setzten, davon wird keiner mehr Lebendig, oder möchte man den muslimischen Antisimentismus übertünchen??, der bis jetzt von Frau Merkel keine Erwähnung gefunden hat, also wer A sagt, muss auch B sagen.
    Wenn sie Frau Merkel bzws. ihre Eltern und Vorgänger vor 70 Jahren auch so viel „Mut “ gehabt hättet, und große Klappe geführt hättet, dann wäre uns der NS erspart geblieben.
    Der Vatikan, wirds Überleben, auch die Merkelregierung alle mal.
    Wenn so viel Porzellan zerschlagen wurde, dann hat Frau Merkel schuld, weil es hier an Sensibiltät gefehlt hat.
    Der Papst kann nur selbst zurücktreten, aber nicht abgewählt werden. Deshalb wird Papa Ratzinger noch lange auf seinen Stuhl sitzen, sie Frau Merkel aber nicht mehr, weil sie kann man ABWÄHLEN:

  100. #157 Ausgewanderter

    Vor dem Hamburger Landesarbeitsgericht wird heute der Rechtsstreit um den Rauswurf von

    Moderatorin Eva Herman beim NDR fortgesetzt. Die frühere „Tagesschau“- Sprecherin klagt gegen zwei Kündigungen des Senders. Zur Klärung der Auseinandersetzung hat das Gericht für heute die „Tagesschau“- Sprecher Jan Hofer und Jens Riewa geladen sowie Kai Gniffke, den Ersten Chefredakteur von ARD-aktuell. Ein persönliches Erscheinen von Herman ist ebenso angeordnet. Der inzwischen pensionierte „Tagesschau“-Sprecher Jo Brauner sei als Zeuge entschuldigt. ddp

    http://www.welt.de/welt_print/article3156536/Stadt-im-Fokus.html

    Tatsächlich, ist sogar heute, ist mir entgangen. Aus den Augen, aus dem Sinn.
    Da wünsche ich Eva Herman viel Erfolg.

  101. #44 Roger1701 (05. Feb 2009 22:59)
    Warum ist die Muslima rausgeführt worden?
    Hätte die gleich was ultrakritisches gesagt oder musste sie gleich kotzen???

    Vermutlich war ihr Hejab zu eng geschnürt, das drückt schon mal aufs Gehirn. 🙂

    Ansonsten bin ich auch der Meinung, dass die unsägliche Selma Öztürk (ist schon in mehreren Sendungen aufgetreten)in der Sendung absolut nichts zu suchen hatte. Ausgerechnet zum Thema Papst und katholische Kirche eine konservative Muslima einzuladen, die mit Deutschland, deutschen Werten und Kultur nichts am Hut hat, ist schon dreist.

    http://www.demokratische.liga.de

  102. Das ZDF diskrditiert sich immer mehr, schon mal wenn man Gäste einlädt, die bei so einer Diskussion gar nichts zu suchen haben (die Muslima), ausserdem ist Herr Zollitsch ganz weltlich bürgerlich angezogen aufgetreten, die Muslima musste mit ihren religiösen Kopfputz auftreten. Und selbst dann ,wäre es mal oberste Pflicht gewesen, sich für den muslimischen Antisimentismus zu entschuldigen.

  103. #154 Mistkerl

    Also so schlecht finde ich Friedmann gar nicht.
    Schlecht finde ich den ZdJ.</blockquote)

    Schon bei dem Wort „Zentralrat“ bekomme ich Pickel, egal ob Katholiken, Juden oder Kommunisten. Wäre mal interessant zu recherchieren, wer das Wort erfand. Ich tippe auf die Kommunisten. (o.k.. da hieß es „Zentralkommitee“)

  104. Korrektur:
    Schon bei dem Wort “Zentralrat” bekomme ich Pickel, egal ob Katholiken, Juden oder Kommunisten. Wäre mal interessant zu recherchieren, wer das Wort erfand. Ich tippe auf die Kommunisten. (o.k. da hieß es “Zentralkommitee”)

  105. Nochmals zurück zu der Gerichtsreporterin.
    Auf die Frage, warum er zur Tat ein Messer mitgebracht hat, kam die Antwort, nein das war kein Vorsatz, denn „Jugendliche Männer “ haben immer ein Messser zur Eigenwehr eingesteckt!!!!
    Aha, so so, die braven Türken müssen immer ein Messer dabei haben, damit sie sich von den bösen Deutschen angemessen wehren können….

  106. Danke von hier aus an Frau Cicelli , die Tacheless geredet hat, es war Kerner sichtlich peinlich, die Schauspielerin hat mich an Herrmann errinert, die hat man wegen fast ähnlicher Äusserungen rausgeschmissen.

  107. #146 olifant

    Nun ich kann mit Sicherheit sagen, dass viele Katholiken, ab 60, 70 Lebensjahren aufwärts auf vielen Gebieten genau so denken wie die Pius-Anhänger,

    Ja, da hast du Recht, die haben das noch von ihren „Dorfpfarrern“ im „Religionsunterricht“ so gelernt, von Geistlichen, die sich geistlich noch im 18. Jhd. befanden…

    Die haben dann in der Schule aber noch ganz andere Sachen über „die Juden“ gelernt…

    😉

    In der jüngeren Generation trifft das aber nur noch auf ganz wenige Spinner zu – wie vielleicht diesen unsäglichen „Bischof“, der ja eigentlich gar keiner ist.

    #149 Sacharja hat es versucht zu erklären. Das meinte ich mit googeln 😉

    Und wegen Giordano Bruno und anderen:

    Im Jahr 2000 erklärten der päpstliche Kulturrat und eine theologische Kommission die Hinrichtung Giordano Brunos für Unrecht.

    Man ist da also schon durchaus weitergekommen, auch wenn’s mal etwas länger gedauert hat…

  108. Friedmann war wieder eine einzige Provokation, was der sich anmaßt gehört auf keine Kuhhaut. Das sich die anderen das gefallen lassen kapiere ich nicht.

  109. @ Schlernhexe

    Bezeichnend für Deutschland derzeit war mal wieder, wie die SPIEGEL-Reporterin Friedrichsen der Cileli allen Ernstes Vorträge über Ehrenmord gehalten hat. Ausgerechnet der Cileli, die sich seit Jahr und Tag beruflich mit dem Thema befasst, darüber Vorträge hält, Bücher schreibt und auch – im Gegensatz zur Friedrichsen – den Einblick hinter die Kulissen der türkischen Community hat.

    Die Friedrichsen ist irgendwie typische für diese 68er-Mentalität: arrogant, ohne irgendeine Form von Interesse an dem, was andere zu einem Thema zu sagen haben, ohne Lerninteresse, besserwisserisch fährt sie Leuten mit anderen Erfahrungen und Ansichten über den Mund und maßt sich darüber hinaus auch noch an, genau zu wissen, was in dem Kopf des Täters vor sich geht. Zum Schluss dann noch massenhaft Täterverständnis, denn der habe ja bloß Sorge gehabt, dass die Schwester auf die schiefe Bahn gerät, weil sie ein paar Mal nachts nicht nach Hause gekommen war. Ja, wenn man regelmäßig von Eltern und Bruder krankenhausreif geschlagen wird, ist es absolut verständlich, ab und zu bei einer Freundin zu übernachten. Daraus zu schließen, dass man auf die „falsche Bahn“ gerät, ist schon reichlich vermesssen. Und daraus zu schließen, dass das das Meucheln rechtfertigt, ist schon haarsträubend.

    Die Friedrichsen wollte von Cilelis These, dass es dem Bruder nicht um Sorge und Schutz seiner Schwester gegenüber ging, sondern um Besitzdenken, nichts wissen. Die Friedrichsen hat dabei die Cileli immer gleich abgewürgt im Gespräch. Typisch 68er eben: Auf keinen Fall auf die Argumente des jeweils anderen eingehen.

    Was die Postel betrifft: Die ist mir bisher auch eher als leicht gutmenschlich angeleimte Person aufgefallen, allerdings hat beim kommenden „Tatort“ ja Seyran Ates am Drehbuch mitgewirkt und die wird mit Sicherheit dem Drehteam ein paar Wahrheiten mitgeteilt haben, mit denen Schauspieler in ihrer Scheinwelt in Babelsberg und Co. normalerweise nicht konfrontiert werden und von denen in der Presse normalerweise auch nichts zu lesen ist.

  110. #44 Roger1701 (05. Feb 2009 22:59)
    Warum ist die Muslima rausgeführt worden?
    Hätte die gleich was ultrakritisches gesagt oder musste sie gleich kotzen???

    Zuviele Affen und Schweine im Studio.

  111. Man beachte, wie (selbst)kritisch sich ein Weihbischof und katholische Laien bei Illner mit der Materie auseinandersetzen. Davon könnten sich die muslimischen Verbandsfunktionäre eine dicke Scheibe abschneiden.

  112. @ Intolerant:

    Kann mir mal jemand sagen warum der überführte Kokser und Nuttengänger Friedmann nun immer häufiger eingeladen wird? Scheinen wohl alte Seilschaften von Brüdern im Geiste zu sein…

    Weil er eloquent ist und polarisiert. So ein Mann ist ein Traum für jeden Talkshow-Redakteur.

  113. Serap Çileli hat sich sehr gut geschlagen, hat sich nicht, wie bisher, in die ecke drängeln lassen, sondern sofort pariert, wenn die spiegel-tussi den schwesternmörder entschuldigte.

    Was Broder betrifft, hat er sich endlich entlarvt.
    Es geht um die autorität des papstes und der katholischen kirche, die geschleift werden sollen.

    Hier marschiert eine Phalanx auf, der nicht nur die aktuelle Versöhnungsgeste des Papstes an katholische Traditionalisten, sondern die Dogmen und Autorität der katholischen Kirche insgesamt zuwider sind. Diese Kirche, die sich standhaft weigert, ihre religiöse Wertehierarchie einer weltlichen unterzuordnen, kollidiert notwendigwerweise immer wieder mit einer säkularen, relativistischen Welt – es sei denn, sie kapituliert und erkennt die Regeln der Political Correctness als höherwertig an denn das Wort ihres Gründers, Jesus Christus.

    Das schreibt die JF von gestern.
    Genüsslich räkelnd verkündete broder, dass die kirche jetzt ihr 68 erlebt. Die anderen institutionen haben das ja schliesslich schon hinter sich.

    So ist es, alle ehemals wertevermittelnden und -erhaltenden bereiche sind längst zerstört, die werte als sekundärtugenden verumglimpft.

    Theo Retisch
    besteht noch die hoffnung auf rückbesinnung, aber nur theoretisch, denn dieser und alle anderen angriffe auf die letzte bastion wird in der versifften brd erfolg haben.
    Neben den sog. rechten war die katholische kirche schon immer hauptfeind der machthaber.

  114. @ Nassauer:

    Vielen dank für den verweis!
    Der ist ja noch verkommener als ich dachte…

    Und das ist keinesfalls
    Theo Retisch
    gemeint.

    Man kann nur staunen, was sich hier so als moralische instanz präsentieren darf und unwidersprochen allen über den mund fahren dürfen – wie gestern auch wieder mit dem jungen liminski geschehen….

  115. #29 status quo ante

    Diese Frau Friedrich steht für unser Riesenproblem das wir in Deutschland haben.

    Gut integrierte türkische Mitbürger, wie Frau Cileli, laufen gegen eine Wand, von besserwisserischen, deutschen Gutmenschen, die diesen erklären, warum es sich z.B. im Fall “Morsal” nicht um einen Ehrenmord handeln kann.

    Das ist für mich so, als wenn ein Mann einer Frau beibringen will, wie sie ein Kind zur Welt zu bringen hat.

    Das Problem das wir in D und in der EU haben, sind erst in zweiter Linie die Migranten selber.
    In erster Linie sind es Menschen wie Frau Friedrich.

    Sehr richtig. Das ganze ist so absurd, man findet keine Worte.

  116. #144 Mary Astell
    Nicht nur „die Religionen“, Mary! Bei den antireligiösen Antifeministen findest du alle Sorten von losgelassenen Halbprimaten, die der Planet der Affen so zu bieten hat. Abgesehen von den totalitären politischen Regimen, nimm nur die professionellen Pornokraten von der linksfaschistischen Sexualbefreiungsfront, deren Ideologie in der Legalisierung des Bordells kulminiert, das heute öffentlich ist auf allen Privatsendern, wo das Frauenfleisch aus aller Welt zum Kauf angeboten wird. Globalisierung des Puffs. Es sind heute übrigens christliche Organisationen, die Frauen aus der moslemischen Sexualsklaverei zu befreien versuchen, wie Christian Solidarity.

    Unter den Religionen des Monogotts, so patriarchal sie sein mögen, ist aber nur der Islam eine rohe Form eines zur Religion gewordenen Männergewaltrechts, was sich vom Christentum und vom Judentum nicht behaupten lässt, das sind keine Kriegshordenreligionen, die die Gewaltverherrlichung in allen ihren Formen zum Programm haben.

  117. ad Broder und Porno

    Der Protest gegen die inhumane Pornokratie kam übrigens von Feministinnen, die von allen Seiten verhöhnt wurden, von linken Machos wie von traditionellen Bierpfützenwitzbolden, die heute wieder Oberwasser haben… ratet mal wo.

    Es war Schwarzer (deren Mütterfeindlichkeit ich a.a.O. seit 1976 thematisiert habe), die immerhin eine Kampagne gegen die Pornografie lancierte (nach Andrea Dworkins Analyse, die das rote Tuch für hier waltende Antifeministen vom Dienst ist….Auch Cora Stefan kommt bei der Achse des Guten so gut an, weil sie sich in der „Zeit“ lustig machte über diese Anti-Porno-Kampagne, wie auch B. Müller Ullrich, der Taslima Nasreen anpöbelt).

    HMB und Aust hatten noch nie etwas gegen den ganz legalen weltweiten Frauenhandel, der immer „liberaler“ wird. Allerdings fällt ihm beim extrem judenfeindlichen Islam dann auf, was diese Rohform des Männerrechts auch für Frauen bedeutet und dass dort eine Hälfte der Gesellschaft damit beschäftigt ist, die andere zu unterdrücken, wie er selber sagt. Hier irrt Broder nicht, ist lernfähig!

    Mit seinem Artikel gegen den Antisemitismus der Linken (Anfang der 80er in der „Zeit“) hat er schon früh ins Schwarze getroffen gegenüber Schwarzers linkem Liebäugeln mit der PLO. Es gibt allerding noch etwas, das ebenso unausrottbar ist wie der Antisemitismus. (Weininger lässt grüssen)

    Ich würde gerne mein eines Auge zudrücken, zumal HMB so unterhaltsam ist wie kein anderer deutschsprachiger Journalist, aber es muss offen bleiben, da die spassige Gesellschaft nicht jede amüsiert…

    http://www.oyla8.de/cgi-bin/designs/sternensturm/index.cgi?page=text&id=467477901165146253&userid=56253952

  118. #160 Katharina von Medici

    Ansonsten bin ich auch der Meinung, dass die unsägliche Selma Öztürk (ist schon in mehreren Sendungen aufgetreten)in der Sendung absolut nichts zu suchen hatte. Ausgerechnet zum Thema Papst und katholische Kirche eine konservative Muslima einzuladen, die mit Deutschland, deutschen Werten und Kultur nichts am Hut hat, ist schon dreist.

    Ausgerechnet zum Thema Holocaust eine streng gläubige Muslima einzuladen ist grotesk. So sind die Journalisten beim ÖR nun einmal, sie übertrumpfen sich in jeder Sendung erneut. Maybrit Illner ist nur eine von vielen.
    Darum meldet eure Rundfunkgeräte ab!

  119. #144 Mary Astell (06. Feb 2009 02:27)

    Das war in allen Religionen so und ist noch immer so.
    Warum das so ist, läßt sich in vielen Büchern nachlesen.

    Im Buddhismus auch?
    Ihre Aussage lässt sich allenfalls mit den monotheistischen Religionen gleichsetzen, nicht aber mit z.B. dem germanischem Pantheon – darin sind die „Walküren“ (Weiber) durchaus gleichberechtigte Wesen und Göttinnen gleichberechtigte Gottheiten in den Götterwelten.
    ————-
    #175 Theo Retisch (06. Feb 2009 13:17)
    Nur wer die Sünden begeht, kann auch ernsthaft von ihnen sprechen. Und so lange keiner gegen seinen Willen dabei zu Schaden kommt, alles halb so wild! Broder steht zu seinen Sünden und Lastern. Auch Spaß gehört zum Leben dazu. Leute die dagegen von Sünden sprechen, angeblich nie welche begangen haben wollen, sind mir dagegen doch sehr suspekte doppelmoralische Wesen, die verkrampft sich als Moralisten aufspielen. Dreck am Stecken haben diese dann meist am meisten – ihre Leichen liegen versteckt im Keller. Aber jedem das Seine.
    ——
    Broder is scho geil… :mrgreen:

  120. #176 Nassauer

    Danke für den tip!

    Aber – das sind wenigstens keine arroganten volksverächter, die von unseren machthaber und ihren mendien uns noch ständig als moralapostel vorgeführt werden.

    Nicht mal
    Theo Retisch,
    sondern ganz praktisch sind diese kleinen „engelchen“ primitivnaturen, die auf den schwindel von der sex. revolution hereingefallen sind.

  121. ad Friedrichsen
    Das Gewerbe, das Frau Friedrichsen ausübt, ist sehr alt.

    Als Spiegelparadiesjungfrau vom Dienst an Frauen- und Kinderkillern ist sie die ideale Wahl in der Nachfolge von Gerhard Mauz, der als Gerichtsberichterstatter über Jahrzehnte der Leserschaft dieses Magazins sein unappetitliches Gemisch von Geschmalze- und Gesülze um die das Wohl und Wehe der Gewaltkriminellen aufgetischt hat, in dem besonders die sexuelle Delinquenz süsslich zynisch verrührt wurde zu einem Brei aus Brutalität, Banalität und Sentimentalität, den die deutsche Justiz sich wie eine Delikatesse einverleibt hat.

    Er war nicht mal ein Linker, es reichte nicht mal zum ideologischen Gerüst in diesem Schwammkopf, aber er lieferte den linken Täterschutzbrigaden in der dt. Justiz, wo die sich programmgemäss festsetzten, wahre Steilvorlagen für den Ausbau des Täterwohls als juristisches Leitprinzip.

    „Deutschland hat ein Gewissen, solange Gerhard Mauz in den Gerichtsälen sitzt“, O-Ton Spiegel. Es ist danach.
    Was da über Jahrzehnte widerspruchslos geschluckt wurde, das kommt auch dabei heraus. (Ich habe noch nicht eine einzige Gegenmeinung zu diesem Kriminellenkitsch Marke Mauz im Spiegel gelesen, der als Errungenschaft das postfaschistischen Rechtsstaats verkauft wurde.)

    War bei den Nazis der kriminelle Staat das Idol, wurde es nach dessen Ende der einzelne Gewaltkriminelle, den die Linken als Opfer der Gesellschaft feierten und idolisierten.

    Heute umbuhlt dieses verkommene „Gewissen“ vorzugsweise die Gewaltkriminellen aus dem Migrantenmilieu als die wahren „Opfer“ ihrer Taten. Es ist das kollektive Gewaltmilieu im Hintergrund, das diese „Einzeltäter“ so attraktiv macht für die linken Leute, die keine Massen mehr ansprechen können.

    Frau Friedrichsen ist ein ganz besonders gelungenes Produkt aus der Spiegel-Schule, in dem der Kriminellenkitsch („plötzlich hatte er ein Messer in der Hand“, oder „Er war wie ein armer Mann, der nur e i n Schaf besass“, O-Ton Mauz) ins Kraut schoss. Das wuchert da weiter wie der Plüsch im roten Salon, wo die kriminelle Gewalt nicht nur salonfähig ist, sondern auch als eine Art Menschenrecht gehandelt wird. Wer nicht mit mitschleimt, hat „Ängste“ und ist spiessig.

    Wir brauchen nur noch einen Zusatzartikel zur Verfassung, der ein „Recht auf Kriminalität“ für besonders motivierte Gruppen festschreibt.

  122. @ nebelhorn
    Schönen Dank für die Beschreibung der Friedrichsen. Sie verkörperte für mich (in der Sendung)die deutsche Verantwortung der Verantwortlichen für diese elende selbstherrliche Unterwerfung unter einer Ideologie Islam, die sie gar nie interessiert aber ohne Not eingeladen hat. Sie war und ist ein perfektes Werkzeug für die Eurabia-Gestalter, die wiederum ein perfektes Werkzeug für „Die neue Welt Gestalter“ sind.
    Mich interessieren mehr und mehr die Fäden, an dem die jeweiligen Marionetten hängen.
    Und wir sind die Masse Volk, die sie dezimieren möchten, um sie besser überwachen zu können!
    Ich habe fast nur noch die eine Frage: Wen muss ich mit wem ich an die Gurgel gehen, um die Fäden zu verheddern oder gar zu zerschneieden?

Comments are closed.