Eine Tötungsabsicht war selbstverständlich keinem der vier Angeklagten nachzuweisen, als sie versuchten, einen Polizeiwagen anzündeten, in dem zwei Menschen saßen. Deshalb muss auch nur einer von ihnen ein bißchen ins Gefängnis. Die drei anderen dürfen weiter ihrem Unmut über ihre häufigen Polizeikontakte Luft machen.

Die beiden Polizisten folgten einem Notruf und wurden selbst zum Opfer: Im vergangenen Oktober lockten vier Jugendliche in Bremen die Beamten unter einem Vorwand zu einem Park und versuchten dann, ihren Streifenwagen anzuzünden. Den Tötungsvorsatz sah die Jugendkammer nicht als erwiesen an, verurteilte drei der Angeklagten aber wegen schwerer Brandstiftung.

Ein 16-Jähriger erhielt gestern eine Haftstrafe von zwei Jahren, zwei andere bekamen Bewährungsstrafen von 15 und 18 Monaten. Der Vierte wurde wegen Verabredung zu dem Verbrechen zu einer Bewährungsstrafe von zehn Monaten verurteilt.

Wieso die Jugendlichen das Auto anzünden wollten, blieb während der elf Verhandlungstage ungeklärt. Alle vier Angeklagten wollten sich zum Tatmotiv nicht äußern. „Einer der Jugendlichen hegte Wut gegen die Polizei“, sagte Verteidiger Sven Sommerfeldt.(…) Nach der Urteilsverkündung waren dann zwei der Teenager wieder frei. Freudestrahlend fielen sie ihren Verwandten in die Arme. Der Hauptangeklagte verließ mit gesenktem Haupt und Tränen in den Augen den Raum. Seine Mutter hielt ihn fest umklammert.

Unmenschliche deutsche Gerichte, die das Kind so brutal von der Mutter trennen, wo es sogar weint…

(Danke an alle Spürnasen)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

39 KOMMENTARE

  1. Dies 4 haben aber auch gleichzeitig den respekt gezeigt, denn sie der deutschen Staatsmacht entgegen bringen. Versuchen ein Auto mit 2 Menschen anzuzünden und hätten billigend deren Tod in kauf genommen. Aber für die kuscheljustiz war das nicht erkennbar. Man stelle sich vor, man hätte einen Dönerliferanten in seinem Ekeltransporter versucht anzuzünden….

  2. gas gerd’s taxifahrer hat das doch auch gemacht, mollis auf polizeifahrzeuge – und wenn das die teppichrutscher jetzt nachmachen zeigt dass doch nur, dass sie sich integriert haben. auf einer stufe mit dem ex-aussenminister zu stehen ist doch ein klares zeichen. insofern geht das urteil schon in ordnung. gleiches recht fuer alle.

  3. Was die Marieluise Beck-Stadt aushalten kann, sollte auch für die Moschee-Stadt Köln im Kalifat NRW drin sein.

    http://www.ksta.de/html/artikel/1233584111976.shtml

    „Gotteskrieger“ aus Rondorf

    Von Hariett Drack, 11.03.09, 00:10h
    Der Prozess gegen drei Jugendliche, die für unterdrückte Muslime bis zum Tod kämpfen wollten und Polizisten in einen Hinterhalt lockten, beginnt am Mittwoch vor dem Landgericht.

    Sie wollten den Heiligen Krieg nach Köln holen und als Märtyrer sterben: Den drei Jugendlichen aus Rondorf (15, 16 und 17 Jahre alt), die im September Polizisten mit einem fingierten Notruf in einen Hinterhalt lockten, wird von Mittwoch an vor dem Kölner Landgericht der Prozess gemacht. Verabredung zu einem Verbrechen und versuchter schwerer Raub wirft die Anklage dem Trio vor. Die Jugendlichen hatten geplant, für einen islamistischen Anschlag den Polizeibeamten die Dienstwaffen zu entwenden.

    Im September vergangenen Jahres geht bei der Polizei kurz vor Mitternacht der Notruf ein. Der Mann am anderen Ende nennt sich Yusuf Ahmed und berichtet den Beamten aufgeregt von einer „hilflosen Person, die weinend auf einem abgelegenen Feldweg in Rondorf am Boden liegt“. Die Polizei verspricht Hilfe und schickt zwei Beamte hin. Als sie am genannten Ort eintreffen, beginnt ein dramatischer Polizeieinsatz, der bundesweit für Schlagzeilen sorgt.

    Ich denke, die Kölner Justiz wird wohl auch in Richtung Bewährung oder Freispruch urteilen.

    Die Bremer Justiz handelt durchaus nachvollziehbar vorauseilend unterwerfend, könnte doch schon in 2020 Murat Kurnaz für die GrünInnen als Innensenator im Amt sein.

  4. …Freudestrahlend fielen sie ihren Verwandten in die Arme…

    Seine Mutter hielt ihn fest umklammert…

    DAS ist für mich ein Grund, Forderungen nach Sippenhaft -bzw. abschiebungen zu unterstützen. Denn ihren Clan haben die Täter immer auf ihrer Seite.

  5. Ob der Richter ein gleiches Urteil gefällt hätte, wenn diese 4 ‚Jugendlichen‘ sein Auto anstelle dessen der Beamten in Brand hätten setzen wollen, indem er zudem auch noch sitzt?

    Aus zahlreichen früheren Diskussionen mit mehr oder weniger entfernten Verwandten ergab sich grundsätzlich, daß ihre Gutmenschlichkeit dort endete, wo es ums eigene Leben und die eigene Gesundheit bzw. der der eigenen Kinder, ging.

  6. Im vergangenen Oktober lockten vier Jugendliche in Bremen die Beamten unter einem Vorwand zu einem Park und versuchten dann, ihren Streifenwagen anzuzünden.

    Die Polizisten sind doch bewaffnet, oder nicht? Wenn zwei Polizisten es nicht schaffen, sich vier südländische Milchbubis vom Hals zu halten, sollten sie vielleicht einmal darüber nachdenken, sich einen anderen Job zu suchen.

  7. Zwei Jahre Haft! Und wer verdient in der Zeit meine Rente, hä? Auch mal an die Folgen denken, liebe Justiz! (Ironie)

  8. #9 Plondfair

    Die Polizisten sind doch bewaffnet, oder nicht? Wenn zwei Polizisten es nicht schaffen, sich vier südländische Milchbubis vom Hals zu halten, sollten sie vielleicht einmal darüber nachdenken, sich einen anderen Job zu suchen.

    Sehe ich genauso. Leute die sich keinen Respekt verschaffen können, sollten diesen Job nicht machen. Die Wirkung des „polizeilichen Sozialarbeitertums“ ist verheerend auf Leute aus dem grossen Südland.

  9. #1 Fred vom Jupiter

    Das sind sehr schöne böse Comics. 😉 Aber ich frage mich, ob die Verfasser noch leben.

  10. Waren auch Aff… ehmm Verwandten da, die das Gericht beleidigten uns ausriefen, das Urteil sei masslos übertrieben, in Idiotistan könne man folgenlos Polizeiautos mit Inhalt anzünden, denn das gehöre zum Volklore der Heimat?
    Sippenausschaffung!

  11. Es kann doch nicht sein, dass man sich in so einem Maße gegen die Polizei richtet und dafür noch nichmals dementsprechend bestraft wird.

    Die Polizei dient dazu, in diesem Land für Ruhe und Frieden zu sorgen bzw. sie handelt im Sinne des Staates.

    Sowas ist für mich ein Angriff auf den Staat im entfernten Sinne. Ich denke, sowas kann nicht geduldet werden und über die Strafen bzw. Urteile brauche ich ja nichts mehr zu sagen.

    Gruß

  12. Und wenn sie einen der Polizisten direkt mit Benzin übergossen und angezündet, der aber knapp überlebt hätte, was würde das Gericht dann daraus machen?
    Vandalismus, weil sie die Uniform beschädigt haben?!
    Oder Beamtenbeleidigung?!

  13. #13 Raucher (12. Mär 2009 15:28)

    Und wenn sie einen der Polizisten direkt mit Benzin übergossen und angezündet, der aber knapp überlebt hätte, was würde das Gericht dann daraus machen?
    Vandalismus, weil sie die Uniform beschädigt haben?!
    Oder Beamtenbeleidigung?!

    Feuerwerk nicht am 31.12./01.01. abgebrannt – also höchstens eine Ordnungswidrigkeit.

  14. #13 Raucher (12. Mär 2009 15:28)

    Und wenn sie einen der Polizisten direkt mit Benzin übergossen und angezündet, der aber knapp überlebt hätte, was würde das Gericht dann daraus machen?
    Vandalismus, weil sie die Uniform beschädigt haben?!
    Oder Beamtenbeleidigung?!

    Bei Richter Riehe wäre locker ein Freispruch drin gewesen:

    http://www.express.de/nachrichten/region/koeln/gerechtigkeit-fuer-verbrannten-carlo_artikel_1222769296792.html

    Sie haben ihn bei lebendigem Leibe angezündet, fast getötet. Der Körper von Carlo S. (23) wird für immer schwer gezeichnet sein. Trotzdem ließ Jugendrichter Riehe die Täter in einem ersten Prozess frei: Das OLG hat das Urteil aufgehoben!

  15. @ #18 Eurabier
    Damit ist die Justiz für mich endgültig gestorben.
    Unsere Richter sind ja noch schlimmer als jeder Moslem!

  16. #18 Eurabier: Auf Richter Riehe ist Verlass. Immer dann, wenn man denkt, mieser geht es nicht…

  17. handeln nicht ärgern….ich spreche mit allen bekannten und verwandten über diese kuschelurteile, keiner ist dabei der diese urteile versteht.

    diese mischpoke ist unwählbar geworden !

    leider werden viele erst gar nicht zur wahl gehen.

  18. Die bremische Justiz und deren Urteile sind berühmt-berüchtigt (nicht nur die Justiz übrigens!)!
    Bremen ist ein Reservoire für alle linkspubertierende 68er-halbintellektuelle Versager, die in anderen Bundesländern keine Chancen hatten.
    Deshalb war Bremen auch das Land (?), das zum ersten Mal in der Geschichte Deutschlands eine rot-grüne Verblödungskoalition bilden konnte!

  19. Ich frage mich wofür Polizisten überhaupt Waffen haben??????
    Um den Verkehrssünder aufzuhalten??
    2 bewaffnete Polizisten lassen sich von Kindern verarschen???????
    Vielleicht sollten sich die zwei überlegen ob sie den richtigen Job haben! Das ist sowas von lächerlich!

  20. Ein Glück, dass die Jungs keine Scheibe eingeworfen haben. Dafür gibt’s nämlich 8 Monate ohne Bewährung.

    Raspail

  21. Also, ichj hätte als Anwalt ganz anders argumentiert:

    Die Türken haben durchschnittlich einen IQ von 75!

    Grenzdebil, geistig nicht mehr bildbar….Also könnend die Jugendlichen nix für die Tat und das Gericht kann sich gleich wieder auf einen anderen Fall stürzen. Debiler Anwalt würde ich annehmen, oder er kennt den IQ der Türken nicht!

    Ein Kind von seiner Mutter trennen, das größte Verbrechen!!

    Ein Kind von seinem Vater trennen, wie es in vielen Umgangsprozessen vorkommt, das ist legal und gewollt!

  22. Das mit der Mutter muss man verstehen. Es gibt auf der Welt wohl kein Wesen was unselbstständiger ist als ein unverheirater männlicher Muslim. Wie soll der überleben wenn keiner für ihn , wäscht , kocht , sauber hält und was am allerwichtigsten ist ihm ständig sagt das er doch der tollste auf der ganzen Welt ist !

  23. Sagte ich nicht, in Bremen wissen sie, wie man mit solchen „Schätzen“ umzugehen hat?

    Es ist nur noch der blanke Hohn, wie in den Gerichten geurteilt wird, bei Fällen die eine eindeutige Sprache sprechen.
    Sowas als „dummen Jungenstreich“ zu vermitteln, ist eine bodenlose Frechheit.

    Wie denken die Kollegen der betroffenden Beamten über diesen Vorgang, dieses Urteil?

    Was wird die Konsequenz daraus sein? Dienst nach Vorschrift? Bei solchen Anrufen erst einmal abwarten?

    Polizisten sind Menschen und haben auch ein Recht auf unversehrtheit.

  24. „Seine Mutter hielt ihn fest umklammert“.

    Warum stehen diese Frau samt Gebieter und ebenso hunderttausend weitere nicht vor Gericht wegen gröbster Vernachlässigung ihrer Erziehungs-und Fürsorgspflichten ?

    Die Gesetze dazu, die dies ermöglichen, stehen geschrieben.

    Nur — Herr Staatsanwalt,keine Lust oder was ?

  25. Den Tötungsvorsatz sah die Jugendkammer nicht als erwiesen an, verurteilte drei der Angeklagten aber wegen schwerer Brandstiftung.

    Das ist doch juristisch völlig in Ordnung, es waren ja keine Menschen betroffen, nur Ungläubige?

    Wieso die Jugendlichen das Auto anzünden wollten, blieb … ungeklärt. „Einer der Jugendlichen hegte Wut gegen die Polizei“, sagte Verteidiger Sven Sommerfeldt.

    Ah ja, das ist schon ein anerkannter Strafminderungsgrund, nehme ich an? Nur bei Südländern natürlich.

  26. Ich frage mich immer öfter, ob unsere Justiz sich durch diese Gewalttäter einschüchtern lässt. Ich hätte dafür natürlich Verständnis, denn die wissen ja am besten, zu welchen Taten diese Menschen fähig sind.

  27. Wahrscheinlich konnte der Verteidiger den Richter davon überzeugen, dass die hilfsbereiten Jugendlichen bei dem herrschenden kalten Wetter nur die Heizung des Polizeiwagens in Gang setzen wollten…

  28. Diese Richter sind schlicht und einfach naiv. Motto: Augen zu, Ohren zu, Mund zu: eben richtige dressierte Äffchen… Die Verurteilten feiern das als Sieg über die dummen Kuffaren!

  29. Die reservatio des Juristen,die noch ein letzter Rest normativen Denkens und Handelns in der Rechtsprechung beläßt ist unwiderruflich zerstört.Sie wird ersetzt durch eine rechtsschöpferische Rechtsprechung im Sinne der politischen Klasse.Noch Fragen?

Comments are closed.