Unbedingt mehr Flüchtlinge aufnehmen sollen die Mitgliedsstaaten der EU. So will es die Kommission. Es bestehe ein „weltweiter Übersiedlungsbedarf“.

Die EU-Mitgliedsstaaten sollen künftig mehr Flüchtlingen aus Krisengebieten Schutz gewähren. Brüssel will Einwanderer aus einigen Krisengebieten holen. Das geht aus einem Strategiepapier hervor, das die Kommission am Mittwoch verabschieden will. (…) Das nun von Innenkommissar Jacques Barrot initiierte „Gemeinsame EU-Übersiedlungs-Programm“ betrifft davon nur einen kleinen Teil. Dadurch solle auch „die Effektivität und Glaubwürdigkeit der EU in internationalen Angelegenheiten allgemein erhöht werden“, heißt es in dem Dokument. Durch das Zusammenlegen nationaler Abläufe würden die Aufnahmekosten sinken, heißt es weiter. Zudem „könnte es auch weniger attraktiv werden, illegal in die EU einzuwandern“.

Das ist ein wirklich überzeugendes Agument. Wenn alle legal dürfen, gibts keine Illegalität mehr.

(Spürnasen: K. H. und Politischer Beobachter)

Like
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

101 KOMMENTARE

  1. Hahaha, ‚weltweiter Übersiedlungsbedarf’…

    Hmmm, also alle aufnehmen und mehr Kohle reinpumpen, damit der ‚weltweite Übersiedlungsbedarf‘ nicht ins stocken kommt?

    Die sind doch alle nicht mehr knusprig.

  2. Dann sollte man ihnen aber vorsichtshalber ihre Messer abnehmen und sie ohne Ausgangsberechtigung ausstatten!

    Besser wäre jedoch, erst gar keine Loser hier einzulassen! Das kann alles auf Dauer nicht gut gehen – wenn nicht sehr bald ernsthafte und wirksame Konsequenzen aus dieser sozialen Desolatesse gezogen werden, können wir alle EINPACKEN!

  3. Hallo liebe Kinder,

    aufgrund der Verantwortungslosigkeit Eurer medienverstrahlten Eltern und den von ihnen gewählten europäischen Polit-Eliten kommen auf Euch Einzelkinder ziemlich brutale Zeiten zu. Freut Euch auf islamische Bereicherung und den Großfamilien.

    Uns Alten ist das ziemlich wurscht, har, har. Hauptsache wir fahren auf der Titanic – erster Klasse. Nach uns die Sinnflut…

  4. Weltweit geht das UNHCR von rund 747.000 Personen aus, die umgesiedelt werden müssen. Diese Menschen können weder in ihre Heimat zurückkehren noch in ihrem gegenwärtigen Aufenthaltsland leben, weil sie sich dort nicht ernähren können oder nicht sicher sind.

    Das ist mir doch egal !

  5. Eine militärische Ausbildung ist sehr empfehlenswert für die Zukunft. Ihr lieben Kinder am Besten werdet ihr alle Soldaten!!!

  6. Wie wär’s, wenn sich die „armen“ Länder ihren Lebensstandart selber erarbeiten, statt in „reiche“ Länder einzufallen.
    Ihre Staatsoberhäupter nagen jedenfalls nicht am Hungertuch.

  7. ich nehme mir auch das recht heraus zu sagen-mir latte.

    es kann in europa nicht mehr so weitergehen,dann sollens die penner dafür sorgen das in den ländern sicherheit herrschen kann-notfalls mit waffengewalt.

    es reicht

  8. Wetten, dass wenn wir mit den Afrikanern tauschen würden, Afrika anfängt zu blühen und Deutschland beginnt zu hungern?
    Manche Völker packen es einfach nicht. Aber Achtung ich höre schon wieder die Antifa schreihen Rassist, Nazi…!!!

  9. Ich empfehle auch eine Ausbildung an der Waffe.

    Es ist schier unglaublich, was sich sogenannte politische Eliten erlauben.

    Die leben in ihrem Elfenbeinturm und sagen den Bürgern, dass es keinen Grund zur Sorge gibt.

    Es gibt Ziele, die man verfolgen sollte, danach kann man an die Zukunft denken…

    Tschüß Steinmeier…

  10. Es gibt tatsächlich einen Übersiedlungsbedarf.
    Die Muselanten müssen wieder in ihre Heimatländer übersiedeln.
    Die Idee, mitten in der Wirtschaftskrise, mehr sog. Flüchtlinge aufzunehmen ist wirklich mehr als genial.

  11. Die haben alle die Exponentialfunktion nicht richtig verstanden. Das Thema ist an Brisanz kaum zu überbieten, denn die hierher geholten Leute werden ihr irres Bevölkerungswachstum dann in der EU fortführen und sie auf den Stand ihrer Heimatländer zurückwerfen. Wenn der Kuchen durch immer mehr Leute geteilt wird, werden wir ärmer. Weniger ist mehr. Dei Produktion findet weitgehend automatisiert stat. Europa hatte das Schneeballsystem verstanden und schraubte die Bevölkerungszahl runter. Und jetzt das.
    Wer Englisch kann, dem sei dieses Video dringeng empfohlen:
    http://www.youtube.com/watch?v=F-QA2rkpBSY&feature=PlayList&p=6A1FD147A45EF50D&index=0&playnext=1

  12. @PI: Boah, ihr habt eine Taktrate, das ist
    ja erschreckend! Man stelle sich mal vor,
    Medien würden so unverblümt berichten. 😉

  13. Je mehr legal einwandern dürfen, desto attraktiver wird auch die illegale Einwanderung. Die es geschafft haben, wirken als Multiplikatoren durch Mundpropaganda, Familiennachzug, Verdrängung der Einheimischen usw.

    Der Druck wird ungeheuer zunehmen, soviel ist sicher.
    Es wird eine Weltbevölkerung von 10 Milliarden für die Mitte des Jahrhunderts angenommen. Davon sind dann nur noch ca. 1% Weiße, der Rest lebt in übervölkerten, ausgetrockneten Landstrichen.

    Wenn ich mir ansehe, wieviel fremdrassige Menschen in meinem Kietz allein in den letzten 10 Jahren eingesickert sind, wird mir ganz mulmig.

  14. Die Aufnahme von Flüchtlingen (verlinkter Artikel ) soll von der EU-Finnanziert werden, ich ,du ,wir Alle gehts ins Portmonä, nur nicht bei denen ,die nicht Arbeiten, die freuen sich ihre Verwandten in Emfpang zu nehmen.
    Die Wirtschaft dort unten in Afrika hat doch der EU-Kapitalismus ausgebeutet und Kaputt gemacht, Diktatoren die Privatvillen am genfer See und Fuhrpark finnaziert, und jetzt werden wir dafür wieder zur Kasse gebeten !!! Gehts noch ??? 😉

  15. In Brüssel soll der Migrantenanteil mittlerweile bei 53% liegen – mit stark ansteigender Tendenz hin zu 100% Moslems minus EU-Bürokratie.
    Unsere Brüsseler EU-Spatzenhirnis wollen wohl ihr „kuscheliges“ Brüssler dritte Welt Ambiente mittelfristig auf die ganze EU übertragen.

  16. Auch gesagt wurden die Flüchtlingsaufnahmezahlen von z.B. Pakistan. Als eines der ärmeren Länder der Welt nimmt Pakistan ein 100-faches an Flüchtlingen auf, denn Deutschland.

    Ist das nicht ungerecht?
    Müssen die reichen Länders folglich nicht also auch mehr Flüchtlinge aufnehmen?

  17. Für jene, die besorgt aufgrund der Überflutung mit Flüchtlingen aus aller Welt sind: Wenn wir irgendwann auch ganz arm werden dann werden diese Menschen nicht mehr zu uns kommen, weil es nichts mehr zu verteilen gibt. Um dies zu vermeiden sollte der Staats sehr schnell keine Sozialhilfen mehr leisten. Diese Sozialzuwendungen sind nur dann gerechtfertigt, wenn die gesamte Nation einen Überschuss erweisen kann, was zur Zeit leider nicht der Fall ist.

  18. Wie wäres es denn wenn die Menschen in Afrika nicht mehr Zwieblen aus Holland essen müssen weil diese billiger sind, sondern ihre eigenen Zwiebeln essen und verkaufen können…
    Die EU hat einfach nur ein schlechtes Gewissen mehr nicht.

    Das ist nur ein Bespiel, mit der Milch ist das ja noch besser.

  19. Ach, was im EU-Kreml diktiert wird hat euch doch gar nicht zu interessieren.

    Ob da jetzt 200.000 analphabetische „Kriegsflüchtlinge“ in deine Nähe ziehen ist doch völlig egal. Vergewaltigt, erstochen und beraubt werden eh nur Weisse. Und die sind nicht mehr das Wahlvieh von morgen.

    50 Jahre „BROT FÜR DIE WELT“ und Äthiopien schnellt von 12 Millionen auf fast 80 Millionen Einwohner hoch.
    Hauptsache man hat keinen verhungern lassen.

    Nun hungern sie irgendwie trotzdem und können ohne Hilfe nicht überleben (konnten sie schon mit 12 Millionen nicht) und schlagen sich munter die Köpfe ein.

    Und deshalb müssen die alle hierher. Die Frage ist doch WARUM können sie nicht in ihre Heimat zurück?

    Weil dort der islamische Mob regiert vielleicht?

    Wer weiss, wer weiss…..

  20. die eingewanderten holen natürlich ihre familien aus katatrophengebieten wie westwaziristan, anatolien, saudiarabien etc. nach, bis hier alles zugesch.., äh zugemuserlt ist.

  21. Ich würde sogar nette Neger aufnehmen, aber leider sind die ‚Flüchtlinge‘ extrem bösartig und schädlich.

    Die Leute, die von den Schaluppen ins Meer fallen sind eigentlich die Leute, die es verdient hätten, hier Transferleistungen zu beziehen.

    Leider haben wir hier nur die ‚Profis‘ am Hals.

    Auch wenn es mir User ‚joghurt‘ nicht glaubt, ich weiß wovon ich rede.

  22. #15 Steinkjer

    Auch gesagt wurden die Flüchtlingsaufnahmezahlen von z.B. Pakistan. Als eines der ärmeren Länder der Welt nimmt Pakistan ein 100-faches an Flüchtlingen auf, denn Deutschland.
    Ist das nicht ungerecht?
    Müssen die reichen Länders folglich nicht also auch mehr Flüchtlinge aufnehmen?

    Ein Träumer, der Flüchtlinge sieht. Wovor
    und warum flüchten sie? Weil der Geburten-
    Jihad ihnen keine Wahl mehr lässt. Die
    demographische Waffe als Geburten-Jihad
    wird alles platt machen. Rede Deutschland
    bitte nicht ins Gewissen, wir leiden auch.
    Das einzige was man uns vorwerfen kann ist,
    das wir nicht *mehr* leiden als andere!

  23. #15 Steinkjer

    Deren Problem, nicht meines. Warum sollten wir uns zusätzliche Minderleister aufbürden? Wir brauchen vielleicht (ich habe da so meine Zweifel) ausgebildete Wissenschafter aber sicher keine zusätzlichen Schafhirten.

  24. Ich habe es gerade im Deutschland Funk gehöhrt.
    Die Sprecherin hat sich beim Wort „Flüchtling“ immer die Tränen verkniffen.
    Iraker, Sudanesen und Kosorten werden die neuen Deutschen.

  25. Ist das nicht ungerecht?
    Müssen die reichen Länders folglich nicht also auch mehr Flüchtlinge aufnehmen?

    … war meine Frage.

    Nee, ist nicht ungerecht. Weil die, je mehr Flüchtlinge sie aufnehmen, mehr Geld zur Unterstützung vom UNHCR bekommen! Wo das Geld aber dann landet ….???

    Die Flüchtlingsaufnahme in Europa findet von ganz alleine ihr Ende.
    Es wird nicht mehr lange dauern.

  26. Die EU dreht endgültig durch!!!

    EU will das Duschen regulieren!

    Jetzt nimmt der Regulierungswahn abnorme Formen an. Per EU-Gesetz soll den Bürgern vorgeschrieben werden, wie sie zu duschen haben.

    http://www.blick.ch/news/ausland/bruessel-legt-regeln-fuers-duschen-fest-127454

    Fleißige Bürger, verlasst diesen Staat!

    Linke Politik und rote Propaganda in Deutschland und der EU offerieren einen noch spendableren Staat auf Kosten der Mittelschicht, die sich vor Steuern und Abgaben jetzt schon nicht mehr retten kann. So vernichten die Linken systematisch unseren Sozialstaat.

    http://info.kopp-verlag.de/news/fleissige-buerger-verlasst-diesen-staat.html

  27. @#18 Steinkjer

    Wer Geld hat, eine Atommacht zu sein, der hat auch das Geld für Flüchtlinge.
    Übrigens ,die reichen Ölprinzen dort unten, könnten locker die Armut bekämpfen, die exportieren sie aber lieber mit den Öl zu uns, damit sie den Weltkapitalmarkt noch besser beherschen

  28. Zum Beispiel Iran, 70 & der Bevölkerung ist arm.
    Aber 40% für Rüstung auszugeben, dafür ist das Geld vorhanden.

  29. #31 BUNDESPOPEL

    Russischer Professor Igor Panarin sagt Ende der USA für 2010 voraus.

    Schade das hier nicht mehr Insider aus den
    Staaten schreiben. Denn da ist auch ein
    Umbruch im Gange. Obama, Obama, erbamen!
    Vom Herrscher geliebt, vom Volk gehasst.
    Aber jetzt bin ich wieder ein Amerikahasser,
    der die ganzen Staaten verteufelt.

  30. Milchpulver EU sanktioniert hat die Milchwirtschaft in Afrika zum erliegen gebracht.Verfehlte EU-Politik ist für die Hungersnot in Afrika zuständig.
    Man muß der Sache auf den Grund gehen, die EU will nur Fehler wieder gut machen, die sie selbst gemacht hat. Hier sieht man deutlich was für korrupte Zigeuner in der EU-Regieren

  31. #10 OGDG

    Wir brauchen nihct taushcen, sondern nur die Entwicklungshilfe einstellen. Die Gutmenschen, der UNO, EU, NGOs und ihre staatliche Entwicklungshilfe sind Schuld am Elend auf der Welt, daher sollte man die Entwicklungshilfe einstellen. Mit der planlosen Entwicklungshilfe wollen die Gutmenschen nur ihre gut dotierten Posten sichern und verteidigen deshalb dieses schädliche Instrument Entwicklungshilfe.

    Afrika wird armregiert oder Wie man Afrika wirklich helfen kann

    http://www.amazon.de/Afrika-wird-armregiert-wirklich-helfen/dp/3423247355/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=books&qid=1251910172&sr=8-1

  32. Ich versteh das alles nicht 🙁

    Wir sind kurz vor Pleite (ganz Europa) und dann immer mehr Sozialhilfe-Empfänger rein? Das ist doch einfach nicht zu verstehen.

    Ich könnte verstehen wenn die da Oben sagen, wir müssen denen in ihrer Heimat helfen, aber das funktioniert ja auch nicht. Weil die Mächtigen dort letztendlich ihr eigenes Volk ausplündern.

    Wie rechnet sich unsere Führungselite das nur schön. Das funktioniert jetzt nur mit Finanzloch an Finanzloch. Aber noch mehr? Ich versteh das nicht.

    Das ist doch offensichtlich! Und nicht wirklich schwer zu verstehen.

    Es gibt nur drei Erklärungen dafür:

    1. Unsere Politiker sind einfach nur dumm und machen Politik mit Ideologie und nicht mit Verstand (Wahrscheinlich)

    2. Unsere Politiker wollen den Karren komplett gegen die Wand fahren um dann irgendetwas neues danach aufzubauen (Glaub ich nicht)

    3. Oder sie haben den Nibelungenschatz gefunden und der ist so unwahrscheinlich wertvoll das ganz Europa die nächsten 100 Jahre nicht mehr arbeiten muss (Unwahrscheinlich)

    Ich möcht den armen Menschen ja auch helfen und dafür müssen Lösungen gefunden werden, aber um zu helfen muss ich stark sein, doch so führt das ganze nur zur Schwächung und davon hat keiner was.

  33. Im Osten Deutschlands ist noch sehr viel Platz. Um den vollzubekommen, könnten wir noch mindestens 30 Millionen Zuwanderer gebrauchen.

  34. #28 Steinkjer
    So lange sie dir das Geld über den Lohnstreifen abziehen können, du solche Leute wählst,die dir in die Tasch greifen, wird das Ende eine lange Zeit brauchen

  35. Gesteht es Euch doch endlich ein.!!Die europäischen Nationalisten sind schon längst die einzige noch verbliebene Hoffnung
    aufs Überleben..Gift bekämpft man mit Gegengift und nicht mit edlem Gedankengut oder Sehnsucht nach dem Endsieg der Demokratie..Nicht ein Mann wie Widlers, sondern einer wie Le Pen könnte vieleicht,eventuell,möglicherweise,
    den europäischen Todeskrampf etwas verlängern..Die Welt wird von der Lebenskraft
    beherrscht,aber nicht von köstlichen Theorien
    wie der Mesch zu sein hat…….

  36. Genossen und GenossInnen,

    je mehr Flüchtlinge wir aufnehmen umso besser für uns!

    Durch die internationale Solidarität richten wir unsere Scheindemokratie schnellstmöglich zugrunde.Grüße aus den Pariser Vororten!

    Schneller und besser als jede CDSPD-Regierung!

    Grüße aus den Pariser Vororten!

  37. @#2 OGDG (02. Sep 2009 18:20)

    Und wo soll ich hin?

    Hier gibt die Antwort eine deutsche Politikerin:

    „Wem das nicht gefällt, der kann ja wegziehen …“

    Siehst du? Die Sozialisten haben für alles gesorgt.

  38. Ich denke auch, dass man nun SACHSEN in die (NAZI)Pflicht nehmen wird, um auch hier endlich eine überdurchschnittliche Kriminalitätsrate zu erreichen!

  39. Tatsache ist: Europäische Geschäftsleute und Regierungen, machen Geschäfte mit der islamischen Welt.
    Deshalb ist die Forderung mehr „Flüchtlinge“ aufzunehmen, nichts anderes als eine gute Stimmung zu schaffen für profitable Geschäfte.

    Die Rechnung zahlt der Steuerzahler mit seinem Geld, mit seiner Gesundheit und mit seinem Leben …

  40. #34 Giftpfeil

    Ähnlich läuft es beim Hühnerfleisch, auch da hat die EU die afrikanischen Märkte zerstört, und auch beim Fischfang. Langsam glaube ich die EU-Marxisten machen das mit voller Absicht, um dann zu sagen, seht her wir müssen die Afrikaner nach Europa holen denen geht es so schlecht. Die Wahrheit aber ist, dass weit über 95% der Menschen, egal wo auf der Welt, ihre Heimat nicht verlassen wollen.

  41. #18 Steinkjer (02. Sep 2009 18:36)

    Auch gesagt wurden die Flüchtlingsaufnahmezahlen von z.B. Pakistan. Als eines der ärmeren Länder der Welt nimmt Pakistan ein 100-faches an Flüchtlingen auf, denn Deutschland.

    Wo wurde das gesagt? Bitte belegen.
    1001 Märchen kann ich mir woanders anhören.

    Ansonsten, was hat die EU mit dem lokalen Konflikt dort zu tun? Pakistan heizt den Konflikt an, da können die sich auch um die Leute „kümmern“.
    Und verpflegt werden die übrigens vom Roten Kreuz.

    Und wenn du besonders GUT sein willst, nimm doch eine Großfamilie bei dir selber auf! Auf DEINE Kosten.

  42. Linkswähler zum Grünwähler:

    „siehste, ich hab‘ dir doch schon vor Jahren gesagt dass der Pöbel sich nicht gegen den Import von Verdünnungsmitteln aus Afrika und Nahost wehren wird. Wir können ruhig noch mehr kommen lassen, noch viel mehr.

  43. Das mit dem Duschfaschismus finde ich fast geil.
    Ich dachte immer ich wäre krank, aber zum Glück zeugt die EU, dass ich nur halb so krank bin.

    Man muss noch nicht mal intelligent sein, um die EU als das zu sehen, was sie ist.

  44. Die EU darf die wenigen freien Plätze in unserem Lande keinesfalls unüberlegt verschleudern.

    Bis 2050 werden mehrere Pazifikinseln „Land unter“ melden, sie ragen oft jetzt schon nur einen Meter über den Meeresspiegel. Dann müßen etwa 8 Millionen Menschen die Flucht ergreifen.

    http://www.nachrichten.at/nachrichten/weltspiegel/art17,234187

    Dabei ist es noch gar nicht lange her, daß die wunderschönen Eilande entdeckt wurden…

    http://www.marinepage.de/Pazifikinseln.html

  45. #45 BePe

    Wenn man mit den Leuten vor Ort ins Gespräch kommt, erzählen die wirklich solche Dinge.
    Es wird weltweit Vorhandenes zerstört und Chaos angestrebt. Haaresträubend!

    Auch auf die „Beachboys“ und Asylfrager sind die gar nicht gut zu sprechen.

    Wer es aber bis hierher schafft, das sind nur Kriminelle und Glücksritter.
    Wie kann denn so ein armer Flüchtling, der nichts als paar Habseligkeiten am Leib hat, paar Tausend EUR für Schlepper und Schleuser zahlen???
    Für das Geld könnte der daheim in Saus und Braus leben.

    Es sieht wirklich danach aus, daß die Eliten an einem sehr, sehr rassistischen Konzept für ihre Zukunft arbeiten. Die Züchtung einer neuen Rasse, die gefügig und leicht steuerbar ist.

  46. 42 Denker
    Villeicht hatte die Grünberg gemeint, du sollst ausziehen (tauschen ) deine Wohnung mit einer Lehmhütte in Nigeria. Vergiss nicht den Kühlschrank vorher aufzufüllen, mit Bergrüssungskaviar und Krimsekt.

  47. Hallo liebe deutsche Politbonzen in euren Rotweinviertel, jetzt könnt ihr mal Herz zeigen.
    ,macht auf eure Türen, räumt mal das Bilardzimmer- die Kellerbar aus, da können locker mal 10 Personen bei Jeden untergebracht werden. Das sind aber meistens die grössten Geizkrägen, sonst müssten sie sich nicht hinter so hohen MAUERN verstecken.Nebenbei ist das Geld für diese Villen , auch Zweitvilla am Gardasee mit Schmiergeld von den Kapitalisten und Steuerhinterziehungen gebaut worden.

  48. @10 OGDG (02. Sep 2009 18:25)
    #Manche Völker packen es einfach nicht.#

    Sie sind aufgrund ihrer Veranlagung einfach außerstande, die erweiterte Reproduktion zu meistern, abgesehen von der Vermehrung. Vor ca. 40 Jahren prophezeite mir schon jemand menschliche Wanderheuschrechen Richtung Europa. Die jetzt kommen, ist nur ein kleiner der Vortrupp.

  49. Also wenn ich gewaltsam ein Land zerstören wollte, würde ich genau so handeln wie die EU. Den Türkeibeitritt forcieren, möglichst viele ungebildete und schlecht ausgebildete Menschen ins Land lassen,die vom Staat versorgt werden müssen, gutausgebildete Bürger verjagen und die eigenen Werte und Traditionen einer rückständigen Pseudoreligionen unterzuordnen.
    Wenn ein Manager einen Betrieb so führen würde, wie diese Politiker das Lande, würde er sofort abgesetzt werden. Normalerweise bin ich ja kein Anhänger irgendwelcher Verschwörungstheorien, aber schön langsam glaube ich wirlich hier steckt ein großer Plan dahinter bewußt alles in die Scheisse zu reiten.
    Auch wenn ich mich jetzt sehr weit aus dem Fenster lehne und das hier nicht sehr populär ist, aber meiner Meinung nach wollen die USA die Türkei nicht aus irgendwelchen militärstrategischen Gründen in die EU drücken, sonder weil sie genau wissen das dies die EU und den EURO extrem schwächen würde und ein immer stärker werdender EURO (gegenüber US-Dollar)eine große Bedrohung für die sie darstellt.

  50. Die Linken sind doch selber Versager und begrüßen es deshalb nur, wenn Leute ins Land kommen, die noch verkommener sind als sie selbst. Da steht man denn wenigstens ein bisschen dar.
    Obwohl, jeder Flüchtling hat mehr Anstand und Ehrgefühl als die linksgrünen Ratten.

  51. #18 Steinkjer (02. Sep 2009 18:36)
    „Auch gesagt wurden die Flüchtlingsaufnahmezahlen von z.B. Pakistan. Als eines der ärmeren Länder der Welt nimmt Pakistan ein 100-faches an Flüchtlingen auf, denn Deutschland.“

    Sie haben ganz vergessen zu erwähnen, dass Pakistan natürlich auch ein 100-faches des bundesdeutschen Sozialhilfesatzes pro Flüchtling bezahlt!

  52. Wenn man als Ausländer aus den Ausland die Wahlkampfdebatten sich ansieht, dann bekommt man Schmierenkomödie vom Feinsten serviert.
    Ein SIX-Pack auf den Tisch, und dann kan man Lachen ohne Ende. Warum sich noch halbwegs Vernünftige wie Dressler oder Geißler sich noch so etwas antun , ist mir nicht erklärlich, weil diese jungen Dumpfbacken haben von Politik keine Ahnung aber das Maul aufreissen, wenn sie nicht gefragt sind, auch Friedmann hat keine Diskussionskultur, gesehen gestern auf ARD

  53. Zudem “könnte es auch weniger attraktiv werden, illegal in die EU einzuwandern”.

    Wir legalisieren das Illegale oder tun es gleich selber, dann wird der Hang zur illegalem Handeln abnehmen.

    HEIL EU!

  54. Was jammert ihr????
    Die gutmenschlichen Politikverblöder und Mediendeppen erzählen euch doch seit Jahrzehnten, daß wir diese Einwanderer brauchen. Sie erhöhen unseren Luxus, sichern unsere Rente und überhaupt ist Deutschland viel zu dünn besiedelt.
    Wie oft muß man das euch Dummdösel noch erzählen??? Seid ihr so märchenresistent oder tut ihr nur so taub????

  55. #57 observer812

    Sie haben ganz vergessen zu erwähnen, dass Pakistan natürlich auch ein 100-faches des bundesdeutschen Sozialhilfesatzes pro Flüchtling bezahlt!“

    Sie meinten sicher, das Pakistan nur ein Hundertstel des deutschen Sozialhilfesatzes pro Flüchtling zahlt.

  56. Ich bin schon der Meinung dass man den Menschen aus Afrika, oder anderen Entwicklungsländern helfen muss. Hilfe zur Selbsthilfe, klar. Möglichst an den gierigen Machthabern dort vorbei, also: durch kleine NGOs etc.
    Der Wohlstand auf der Welt (10% besitzen 80 % der Reichtümer) muss zumindest annähernd gerecht verteilt werden. naja, und wir als Reiche müssen logischerweise was abgeben, dann.

  57. #28 Steinkjer (02. Sep 2009 18:44)

    Die Flüchtlingsaufnahme in Europa findet von ganz alleine ihr Ende.
    Es wird nicht mehr lange dauern.

    Träumen muß erlaubt sein?!
    Mich würde nur interessieren, ob eine seherische Gabe sie zu dieser Aussage befähigt oder ob es dafür sogar eine fundierte Begründung gibt.

    Zum wesentlichen des Berichts:
    Die Pläne der Kommission dürfte die wenigsten Leser von pi überraschen. Wer zu einem unverklärten Blick auf die europäische Politik und die zunehmende EU-Integration fähig ist, konnte und mußte derartige Pläne erwarten. (Von vielen anderen und auch von mir wurde oft genug darauf hingewiesen, v.a. wenn es um die Themen europäischen Integration und „Lissabon“ ging).
    Der zwangsläufig nächste Schritt der EU-Integration wird der sein, daß nach vollständiger Ratifizierung des Lissabon-Vertrages – in welchem die Flüchtlings- und Asylpolitik als gemeinsame Kompetenz der Mitgliedsstaaten verankert ist – die europäische Kommission die alleinige Kompetenz in diesem Bereich an sich ziehen wird. Daran werden auch die nationalen Staaten – falls sie denn überhaupt wollten – nichts mehr ändern. Vereinfacht ausgedrückt: Der Tag an dem die Kommission nach eigenem Gutdünken ein „Übersiedlungsbedarfs“-Kontingent festlegt und auf die Mitgliedsstaaten verteilt ist nicht mehr fern – allerdings werden sich die Zahlen wohl kaum mehr im 6-stelligen Bereich sondern wohl eher in den Millionen bewegen.
    Wer anderes erwartet ist gelinde gesagt blauäugig.

    Migration – seien es „Flüchtlinge“ oder seien es “ echte Arbeiter“ (EU-Freizügigkeit im Rahmen des gemeinsamen Binnenmarktes) – ist der Weg um den nationalen Demokratien durch Bevölkerungsaustausch (verstärkt durch die Überalterung der Gesellschaft) den entgültigen Garaus zu machen.

    Den Dank hierfür richte ich ausdrücklich an alle, die bei EU-Wahlen (Einflußnahme auf die EU-Kommission) und nationalen Wahlen (Einfluß auf fortschreitende EU-Integration) „Etabliert“ gewählt und/oder dazu aufgerufen haben. An diejenigen sei gerichtet
    „Wählt weiter euer kleineres Übel, das uns alle ins Unglück stürzt!“

  58. Sie haben bereits jetzt unsere durchaus vorhandene Aufnahmebereitschaft und -fähigkeit bei weitem überstrapaziert, weil in viel zu kurzer Zeit zu viele Menschen ins Land geholt wurden. Was jetzt beginnt, ist der geplante Zerfall der europäischen Völker. Und wegen der „von uns verschuldeten Klimakatastrophe“ werden wir noch viel mehr Menschen aufnehmen müssen. Was kommt danach?

  59. Österreicher Deutsche und Scweizer waren schon immer ein aufstrebendes und fleißiges Volk. Obwohl Österreich und Deutschland 2 Weltkriege hinter sich hat, wurde nach kurzer Zeit des Wiederaufbaues wieder Wohlstand und hohe Lebensqualität erreicht. Das ist anderen Völkern natürlich nicht entgangen. Sie nützen heute noch unter dem Deckmantel der Wiedergutmachung unsere Gutmütigkeit aus. Mit starker Mithilfe hirnloser und rückgratloser Politiker ala Merkel („Wir haben großes Leid über die Welt gebracht“), Scheuble, Roth, Beck, Westerwelle usw. werden wir langsam zu Grunde gerichtet. Ich vergleiche solche Subjekte-Zuwanderer mit Darmparasiten. Diese setzen sich im Wirt, vorwiegend Europäer fest und gedeihen prächtig. Wenn man sie genügend ausgesaugt hat, verlassen sie den Wirt. Wenn heute die fleißigen Europäer ihr Land mit dem Land der Taugenichtse tauschen würden (Afrika, Afghanistan, Rumänien, Bulgarien, Tschetschenien usw. dann würden unsere alten Länder verkommen während die von uns übernommenen Länder blühen würden. Wann wird man endlich dieser absolut unnötigen EU einen Arschtritt verpassen und zu alten Werten zurückkehren.

  60. Klingt zwar Autobahn, ist aber Fakt, dass die Afrikaner die wir aufnehmen, weil sie zu Hause verhungert wären oder umgebracht sofort ersetzt werden (es ist quasi ein Platz frei geworden), es wird sowieso mit Hungerunruhen zuerst in Afrika gerechnet, weil das Bevölkerungswachstum dort massiv ist.
    (bevölkerungsexplosion Afrika einfach mal googeln) Neben dem Geburtendjihad der ganzen Türk/Arab. Musles wäre das ein weiteres großes Problem für Europa.
    Schätzungen zufolge wünschen sich Mindestens 300 Millionen Afrikaner ins „reiche“ Europa.
    sollen wir die auch alle aufnehmen?
    Oder noch mehr türken die sich als Kosovaren ausgeben.
    Ihr Politikerpack daoben habt sie nicht mehr alle, voll batsche seid ihr, mir fehlen die Worte.
    Die sollen ihr Land aufbauen und nicht unseres mit runter ziehen, spenden tun wir ja nun mehr als genug. Wenn die ihre größtenteils muslimischen hochkriminellen Regierungen nicht in den griff bekommen PECH GEHABT.
    Wir haben auch keine Lust 3. Welt Land zu werden.
    Das Problem wird nicht gelöst sondern nur breitgetreten auf ganz Europa.
    War ich zu deutlich??

  61. Mir ist ein kleines verhungerndes Negerkind scheißegal, so lang ich es nicht persönlich kenne.

    Mist, eigentlich ist es mir doch nicht egal, aber es müssen ja nicht so viele davon gezeugt werden, zumindest nicht, wenn sie nicht ernährt werden können.

  62. @ aargauerlein

    Hast recht.

    Irgendwie schwurbel ich etwas rum.

    Vielleicht wäre es doch gut den Negern eine Impotenzbombe auf den Kopf zu werfen.

    Theoretisch ist nichts gegen Entwicklungshilfe zu sagen, nur leider ist jeder Staat in Afrika korrupt und bösartig und es ist klar was mit den Hilfsgütern passiert, noch klarer ist es, was mit Devisen passiert.
    Wirkliche Hilfe, also Rotes Kreuz und so sind gar nicht erwünscht, die werden mal flott entführt und gemeuchelt.
    Eigentlich tun mir nur die Tiere in Afrika leid.

  63. Da Brüssel beschlossen hat,das jedem
    Ausländer ( egal ob Asylant, Flüchtling ,
    „Wirtschaftsreisende“ ectr.) das Recht zu-
    steht, nach 2 Jahren Anspruch auf Sozialleistungen bzw. Arbeitsberechtigung zu
    fordern.
    Das kommt einer Gleichstellung mit den hier
    lebenden Ethnodeutschen gleich.

    Ich für meinen Teil möchte keine weitere
    Afrikaner, Mulsime oder Asiaten in meiner
    Heimat haben.
    Wenn ich heute durch die Strassen gehe,
    fühle ich mich “ kulturell“ vergewaltigt!

    Es reicht !!!

    Adam

    Ja zu einer Re – Integration in den
    Herkunftsländern.

  64. #62 BePe (02. Sep 2009 19:35)

    Ich dachte, Sie wären lange genug bei PI und ich könnte auf den Ironie-Smiley verzichten…

  65. Die EU entpuppt sich als die größte Schlepper-Organisation der Welt – und keiner will es aufgrund der politischen Korrektheit aussprechen- richtig geil dieses überalterte, wehrlose Europa!

  66. >Brüssel will mit einer neuen Flüchtlingspolitik die illegale Einwanderung eindämmen.
    “Durch eine höhere Anzahl legaler Einwanderer könne man das Problem der illegalen Migration in den Griff bekommen, so das Dokument.”

    Wenn ich also einen Wasserrohrbruch im Bad habe, wird es einfach geflutet damit es nicht mehr so auffällt.
    aber zuerst muß ich die Hausratsversicherung erhöhen 😉

  67. “weltweiter Übersiedlungsbedarf”
    Klar, circa 4 Milliarden. Als Beispiel nur Simbabwe, Äthiopien, Kongo, Somalia oder Bangladesch genannt. Dies sind nicht die Folgen der Kolonisation sondern die Unfähigkeit dieser Völker ! Vor Mugabe war auch Simbabwe ein blühendes Land …

  68. Wie schön, ich bin dort schon lange weg, wo all die nach Wohlstand und gratisfutter und gratis Heimen gierenden, Hustenden und Unheilbaren einströhmen. Das neue Babel juhuuuu.

    Deutschland das Ex-Paradies. Ohne das Wissen und den Fleiss der Autochtonen Bevölkerung dauer es keine 3 Generationen bis alles ist wie in ihren heimat Ländern.

    Lasst sie sich alle einnisten ohne Gesundheitskontrollen, schön TBC, HIV etc. und sich vermehren bis sie Platzen! Mir mitlerweile echt egal, nach all den kack Meldungen heute.

    Was dann passiert, kann man gut bei kleinen Inseln beobachten auf denen plötzlich Ratten ohne Fressfeinde eingeführt werden. Die Heimische Flora und Fauna wird kaputtgefressen, und die Ratten vermehren sich explosionsartig.

    Dann schlägt es um: Kein Futter keine Fressfeinde. Nur noch Ratten, hungrige Ratten…

    Viel Spaß den „Zucht-“ und „Ersatzvolk“ Import-Ratten.

  69. @ #27 Giftpfeil

    Wenn ich also einen Wasserrohrbruch im Bad habe, wird es einfach geflutet damit es nicht mehr so auffällt. aber zuerst muß ich die Hausratsversicherung erhöhen

    Perfekt erklärt! Pass auf, dass sie dich nicht nach Brüssel rufen, wenn du ihre Denkweise so gut beherrschst!

  70. @18 Steinkjer

    Auch gesagt wurden die Flüchtlingsaufnahmezahlen von z.B. Pakistan. Als eines der ärmeren Länder der Welt nimmt Pakistan ein 100-faches an Flüchtlingen auf, denn Deutschland.”

    Der Grund, warum das Entwicklungsland Pakistan mehr Flüchtlinge aufnimmt als Deutschland aufnimmt ist einfach der, daß sich in dieser Region viele Konflikte und kriegerische Auseinandersetzungen abspielen, die Flüchtlingsströme erzeugen. Und es ist auch besser, daß Flüchtlinge heimatnah Asyl finden und nicht Tausende von Kilometern entfernt in Europa. Nur dann ist es nämlich wahrscheinlich, daß die Menschen nach Wegfall des Fluchtgrundes in ihre Herkunftsländer zurückkehren.

    Außerdem fällt es den Flüchtlingen bei Verbleib in der Region sehr viel leichter sich in die Gesellschaft des Ziellandes einzufügen, weil der kulturelle Abstand üblicherweise geringer ist als bei Auswanderung in einen völlig anderen Kulturkreis (z.B. Menschen aus Afghanistan nach Deutschland).

  71. Wenn die EU noch mehr Flüchtlinge will dann soll Brüssel alle nehmen.

    Wir nehmen keine!

    Die EU soll sich am Arsch lecken!

    Wir müssen aus der EU austreten!!

  72. Schluss damit ! Wir haben hier schon zuviele Ausländer, die sich noch nicht integriert haben. Wo soll das alles enden ? Das Boot ist voll. Wenn die Staaten Afrikas ihre Probleme nicht in den Griff bekommen, ist das ihr Problem, nicht unseres. Es gibt Hilfslieferungen und Aufbauprogramme, sie sollen in ihren Ländern bleiben.

  73. Ach kommt, Leute, jetzt seid mal nicht so sturr konservativ! Habt mal ein bisschen Freude an der lustigen Folklore in deutschen Städten.

    Ich schlage vor, wie werden alle Sozialisten und bauen einen Staat nach Marx’schem Vorbild auf.
    Das würde ich alleine aus dem Grund unterstützen, um zu sehen wie die Gesichter des ganzen rotgrünlinken Klumpens entgleisen, wenn sie begreifen, wie der Sozialismus wirklich aussieht. Wer die DDR fordert, soll sie bekommen.
    Nur: herumlungernde Alkoholiker, die Halbstarke verführen, statt Leistung zu bringen und denen Arbeit ein Greuel, damit wäre dann Ende. Denn solches Gesindel hat schon Honecker ganz schnell in Arbeitslagern gezeigt, wie notwendig Arbeit für die sozialistische Revolution ist. Die in der Mehrheit fleisigen, werktätigen Schreiber auf PI wären in einer solchen Diktatur doch fein raus.
    Arbeiter aller Länder, vereinigt Euch! 😉

  74. Ich bin jederzeit bereit,verfolgte Christen aus dem Irak,Iran oder der Türkei aufzunehmen. „Verfolgte“ Muslime aber sollen gefälligst in die Länder flüchten,in denen sie ihre muslimische“ Kultur“ pflegen können und die über immense Reichtümer verfügen :Saudi-Arabien,Kuwait und die Scheichtümer Dubai,Katar etc. Dort sind auch Arbeitsplätze in Hülle und Fülle vorhanden, und 1-Euro-Jobs (pro Tag natürlich) !

  75. Wir brauchen mehr konservative Meinungen in Deutschland. Die linken Elemente bestimmen schon jetzt weite Teile der Medien und Politik. Wo bleibt eigentlich das Geld, das für Afrika gespendet wurde ????

  76. @#33 HendriK. (02. Sep 2009 23:00)

    …..Es gibt Hilfslieferungen und Aufbauprogramme, sie sollen in ihren Ländern bleiben.
    ______________________________________________

    Das ist ja das Ziel der „EU-Hilfen“. Mit den Bildern der verhungernden Kinder, kann man alles Rechtfertigen. Ich frage mich nur woher das verhungernde Volk die ganze Energie zum f***** her hat?

    Was haben die da unten daraus gelernt? Ich hock vor meiner Lehmhütte und wart auf Futter. Egal wieviele Kinder ich meiner Frau in die Röhre drücke-der dumme Weisse schickt Futter. Die haben alles im Überfluss. Eigentlich mal die netten Sponsoren besuchen fahren. Spart den Transportweg. Bravo!

    Anstatt man diesem bakteriengleichen „Zelltreiben“ ein Ende setzt und sagt: Fressen gegen sterilisation z.B. 2 Kinder reichen doch. Deine Frau is nich dein Acker. Der Acker is draussen aufm Feld hier Schippe, Giesskanne, Saatgut. Da hinten is der Brunnen. Viel Erfolg.

    Nein, die poppen,poppen und poppen trotz HIV,Tuberkulose usw. trozt Wasser- und Lebensmittelknappheit. Tut mir leid ich habe keinerlei Mitleid. es herrscht dort einfach kein klarer Menschenverstand. Scheint dort auch nicht erwünscht zu sein.

    Das „Brut-Volk“ wird importiert, damit der Autochtone in Bedrängnis gerät.

    Die vermeintliche „Konkurenz“ soll den Leitungsfähigen und Begabten Menschen anspornen, noch mehr zu arbeiten, noch billiger, noch weniger fordern, denn der genügsamere „Ersatz-Mensch“ wohnt nebenan…links, rechts, hinter, über und unter dir…still alte Völker nur nicht mucken

  77. @Mo-ham-Mett, #38 Zu deinen deutlichen und korrekten Aussagen: Ja ich sehe das auch so. Sie treiben es und bekommen viele Kinder, obwohl sie doch kaum was zu essen haben. Ich bin dafür, in Afrika die Pille und Kondome zu verteilen. Notfalls sollte in die Nahrung der Hilfslieferungen ein Mittel gegen Schwangerschaften eingebracht werden, um die Gebährfreudigkeit der Afrikaner zu begrenzen.

  78. #5 Espada (02. Sep 2009 18:22)

    Weltweit geht das UNHCR von rund 747.000 Personen aus, die umgesiedelt werden müssen. Diese Menschen können weder in ihre Heimat zurückkehren noch in ihrem gegenwärtigen Aufenthaltsland leben, weil sie sich dort nicht ernähren können oder nicht sicher sind.

    Das ist mir doch egal !

    Und zwar verdammt zu Recht! Dritthilfe ist subsidiär, kommt also nach Eigenhilfe. Ich bin für Entwicklungshilfe, und zwar konsequente Familienplanungs-Programme sowie Lümmeltüten, Pillen und Spiralen. Mehr nicht! Es kann nicht angehen, daß die unsere Erde übervölkerern und ihre Zellhaufen dann in unsere ohnehin überbesiedelten Länder müllen.

    Was meinen diese Hohlpfosten eigentlich, wovon sich dieser Bio-Müll in unseren Ländern ernähren soll? Auch die Kartoffelgelder sind endlich.

    Und gar die genannten Zahlen?! Verarschen kann ich mich allein, dazu brauche ich nicht diese Stalinisten der EUdSSR. Für wie dämlich hält uns dieses verkommene Geziefer eigentlich?

    Hier mal realistische Zahlen:

    Französische Demographen schätzen, daß in den kommenden zwei Jahrzehnten allein aus Nordafrika 30 Millionen Menschen nach Europa drängen werden. „Wer die Bürgerkriege überlebt und nicht an Aids dahinsiecht“, schreibt Afrika-Experte Tetzlaff über die afrikanische Krise, „wird keine andere Wahl haben, als in prosperierende Zonen abzuwandern.“ Um den Ansturm solcher Elendszüge zu verhindern, kann Europa es sich im eigenen Interesse kaum leisten, der afrikanischen Agonie tatenlos zuzusehen… „Ein schwarzer Holocaust“ (DER SPIEGEL Nr. 51 v. 14.12.1992, S. 148 ff.).

    Und sicher leben können sie auch in unseren Ländern schon lange nicht mehr. Dafür wurden zu viele ehnische Konflikte in unsere Länder getragen, die zwischenzeitlich auch dort für Unruhe sorgen. Jede weitere Immigration würde das Konfliktpotential nur noch verschärfen.

    Ihr solltet massiv, wenn nötig auch mit Gewalt, dagegen aufbegehren! Oder wollt Ihr, daß Eure Kinder wie bei den Hutus und Tutsi Usus, mit der Machete in handliche Stücke verwandelt werden? Afrikas größtes Problem ist seine Heterogenität – schon immer gewesen!

    #10 OGDG (02. Sep 2009 18:25)

    Wetten, dass wenn wir mit den Afrikanern tauschen würden, Afrika anfängt zu blühen und Deutschland beginnt zu hungern?

    Brauchen wir gar nicht zu wetten, die Realität zeigt doch, daß dieser genetische Müll nichts auf die Reihe bekommt:

    Nacht der Vertreibung (HAZ v. 09.08.2002, S. 3): Morgen früh müssen Simbabwes weiße Farmer von ihrem Land verschwunden sein

    … Im Schutze der Dunkelheit, wie ein Verbrecher, verläßt Jannie Erasmus heute Nacht seine Farm. In nüchtern-bürokratischem Tonfall hat die Regierung im Mai unter Bezug auf die Paragraphen 5 und 8 des Gesetzes zum Landerwerb mitgeteilt, daß der Staat Simbabwe ihn mit Ermächtigung des Präsidenten ohne Gerichtsverfahren enteignet. Die Frist zur Räumung von „Bath“ läuft Punkt Mitternacht ab. Deshalb packen Erasmus und seine Frau heute Nacht ihre letzten Habseligkeiten auf den Pritschenwagen und fahren in die Stadt. Weil sie Angst haben, ermordet zu werden, wenn sie am Morgen nicht verschwunden sind. „Eine Enteignung solchen Ausmaßes hat Afrika zuletzt erlebt, als sich der Despot Idi Amin an Ugandas Indern vergriff“, sagt der Volkswirt John Robertson.

    … fast 3.000 weiße Farmer sind von der Enteignung bedroht.

    … Hintergrund der jüngsten Zuspitzung ist die von Mugabe seit mehr als zwei Jahren gewaltsam forcierte „Landreform“. Eine Reform, die das Land endgültig in den Ruin treibt: Produktive Großbetriebe von weißen Farmern werden ohne Entschädigung enteignet – angeblich, um das Land an schwarze, besitzlose Landarbeiter zu verteilen. 4.000 weiße Farmer, so macht Präsident Robert Mugabe geltend, säßen auf einem Drittel des besten Landes, während sich zwölf Millionen Simbabwer den Rest teilten.

    Die Beschlagnahme solle dem Land Stabilität und Prosperität bringen, hieß es. Doch nicht etwa bedürftige schwarze Kleinbauern, sondern Parteibonzen und andere Günstlinge des Präsidenten sowie Familien so genannter Kriegsveteranen haben einen Großteil der Farmen erhalten – und lassen sie weitgehend verkommen. Nun droht der einstigen Kornkammer des Kontinents eine schwere Hungersnot. Mehr als sechs Millionen Simbabwer brauchen dringend Nahrung.

    „Wir rufen die internationale Gemeinschaft um Hilfe an und zerstören gleichzeitig mutwillig unser eigenes Produktionspotential“, sagt Mac Crawford vom Farmerverband CFU kopfschüttelnd. „Das verstehe, wer will.“

    An der Notwendigkeit einer echten Landreform zweifelt allerdings kaum jemand in Simbabwe, auch Erasmus nicht. „Wir brauchen dringend mehr schwarze Farmer“, sagt er. „Daß die großen Bauern fast alle weiß sind, ist politisch höchst brisant.“ Er selbst hat der Regierung deshalb vor drei Jahren vier seiner fünf Farmen angeboten. „Aber die haben nicht einmal geantwortet. Das zeigt doch, daß hinter der Enteignung vor allem politische Gründe stehen.“ Sicher hätten die Weißen mehr zur Lösung der Landfrage tun können. „Aber wer hätte schon gedacht, daß Mugabe sein Land lieber zerstören als die Macht aus der Hand geben würde?“

    Die Vertreibung der Weißen bedroht aber auch deren schwarze Arbeiter. Denn noch immer ist die Landwirtschaft der mit Abstand größte Arbeitgeber Simbabwes. Nach Schätzungen verlieren mindestes 250.000 Farmarbeiter ihr Einkommen. Auch sie müssen nun Neuansiedlern Platz machen. Was wird aus ihnen? Sie werden sich dem Heer der landlosen, obdachlosen, hoffnungslosen Simbabwer anschließen.

    Diese weißen Farmer wurden mit Kußhand und Krediten in den Nachbarländern aufgenommen. Folge: Sie produzieren Lebensmittelüberschüsse, die man verkaufen kann – und die eigenen Leute ernähren. Dieser biologische Negermüll packt es nicht. Das einzige Export-„Gut“ was die – wie viele andere „Kulturen“ auch – haben, sind ihre Biomüll-Überschüsse.

  79. „ich bin dafür, in Afrika die Pille auszugeben“.
    Leut, das wird doch schon gemacht, die ganze Zeit. In Bangladesh gab es 1970 7 Kinder pro frau, heute noch 3.
    Warum in Entwicklungsländern so viele Kinder gibt? Der Bauer rechnet sich aus,dass die Wahrscheinlichkeit steigt, je mehr Kinder, desto mehr potenzielle Unterstützer im Alter.da müssen entwicklungsprojekte ansetzen, aber das tun sie bereits.

  80. Ich frage mich was aus der ganzen Entwicklungshilfe geworden ist,die seit Jahrzehnten in die 3Welt fliesst.
    Es hat sich nichts,aber auch gar nichts geändert.Was als Hilfe zur Selbshilfe gedacht war,endet mit einem Bevölkerungsüberschuss der nun nach Europa entsorgt werden soll.
    Nach der ersten Migrationswelle in der sich die Türkei und die Magrebstaaten ihre kultur-und bildungsferne Unterschicht nach Mitteleuropa entledigten stehen wir nun vor der 2.Migrationswelle.
    „Das Boot ist noch lange nicht voll“
    Ich glaub es war Joschka Fischer oder einer seiner Parteifreunde…

  81. Die Entwicklungshilfe ist zum großen Teil Enticklungszusammenarbeit, das bedeutet, dass irgendwo ne Wasserpumpe installiert wird, die Folgekosten dann aber dem Land – wohlkalkuliert aufgebrummt werden, sodass das GEberland noch profitiert. Ungleiche Wirtschaftsverträge zw EU und dritter Welt machen viel zu nichte, was die wirkliche Entwicklungshilfe, im Rahmen kleiner NGOs, tun will.
    Die Migrationswelle aus der Türkei wurde von der deutschen Regierung gewollt, die Türken sollten unsere Mercedesse bauen. Von „entledigt“ kann nicht die Rede sein.

  82. Ja wie finde ich denn das? Jedem halbwegs Normaldenkenden muß doch endlich klar werden, daß Hilfe nur vor Ort einsetzen kann und nur Hilfe zur Selbsthilfe effektiv ist. Wann kapieren das die EU Laberköpfe? Wenn es zu spät ist? Die vor Ort Hilfe muß vernünftig organisiert werden und einer flächendeckenden Kontrolle unterliegen, ansonsten kann man irgendwelchen herrschenden Despoten die Hilfen in Milliardenhöhe auch gleich sonstwo reinstecken.
    Bitte, bitte versteht doch endlich, daß Europa eh schon der am dichtesten besiedelte
    Kontinent ist und wir weiß Gott schon genug Probleme mit nicht integrationswilligen Migranten haben.

  83. #40 HendriK. (03. Sep 2009 00:04)

    Ich möchte noch hinzufügen, nicht nur Afrika ist durch die exorbitante Vermehrungsrate ein Problem. Siehe Indien.

    Wenn ich das Bild dort oben sehe muss ich unweigerlich an die Slums und allg. katastrophalen hygienischen Zustände in diesen Ländern denken 🙁

    Erstens sterben die Menschen wegen mangelnder Hygiene, bleiben wegen ihrer „Religion“ rückständig und schieben immer die Kindersterblichkeit vor.

    Klar wenn 10 Kinder halb verhungert sind, nicht geimpft und verwarlost im Dreck hocken kommen vielleicht 2-3durch, der Rest war „Reserve“. Aber was ist das für ein denken?

    Fakt ist, die ungebildete, kranke und verwarloste Unterschicht wird kommen. Chanenloser Überschuss div. Länder.

    Indier vor allem bringen gerne TBC mit(die noch nicht heilbare offene TBC Form!) Hepatitis, HIV usw. Sie gehen nicht freiwillig zum Arzt, (offene TBC) das würde lebenslange Krankenhausisolation bedeuten.

    Medikamente werden gar nicht oder nicht lange genug genommen. Resistente Erreger bilden sich. Juhuuuuu! Lieber arbeiten sie schwarz in Restaurants und husten einem schön ins Essen *buah!* Oder sie sitzen in den öffentlichen Verkerhsmitteln auf dem Weg zur x-ten hartz IV Auszahlung und Husten sich die Zivilisation vom Leib. Ekelhaft.

    Bei jedem scheiss Hund, Katze, Maus, Sittich, Pferd Import ist Quarantäne einzuhalten. Nur Flüchtlinge hopsen fröhlich Krankheiten einschleppend durch die noch gesunden Massen.

    Damit das auch so bleibt werden immer neue Nazikeulen gedrechselt: nicht machbar, zweiklassen Gesellschaft, Menschenrechte, keine Zwangsimpfungen, KZ-Zeiten, Intimsphäre, religiöse Gefühle, kulturell Bedingt, Internierungslager, entwürdigend etc. blabla.

    Der Ottonormalbürger darf dann „freiwillig“ alle 3 Monate zur Vorsorge zum Arzt, damit auch das was er durch vermiedene Fernreisen nicht eingeschleppt hat, noch rechtzeitig entdeckt wird, um ihm lebensverlängernde Medikamente in den Körper zu pumpen. Soll ja noch arbeiten können. Damit er seine Medikamente auch noch zuzahlen kann 🙁 Fuck System

  84. Kunden-Akquirierung der „Asylindustrie“: Dies sichert den Linken Arbeitsplätze über Jahrzente. Nebenbei sind die Nachkommen der Asylanten auch gleich potenzielle Wähler. Also, schlau sind sie, die eher links orientierten geschätzten Mitbürger.

  85. ..kann ich bei der Kommission auch meinem Bedarf an rund 5 Mio. Euro geltend machen?

    Ich brauche die auch wirklich dringend.

    Könnten mir die deutschen/europäischen Steuerkartoffeln da nicht helfen müssen??

    Wann gibts endlich ne Festung Europa???!
    Statt bald einer Ruine Europa…

Comments are closed.