Wenn in wenigen Minuten die deutsche Nationalmannschaft gegen Serbien spielt, ist das nicht für alle ein Grund zur Freude. Denn obwohl die Mannschaft schon gründlich multikulturell durchgegendert ist, plagen wichtige und wichtig tuende Bedenkenträger in Medien, Politik und Sozial“wissenschaften“ große Sorgen: Es könnte für die Deutschen normal werden, die Farben der deutschen Freiheitsbewegung zu sehen.

Die Tagesschau berichtet über die beklemmenden Befürchtungen der geistigen Elite  Deutschlands, die auch durch die Hoffnungsträger der Hamburger Antifa kaum zu beruhigen sind:

(Spürnase: Sotolep)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

181 KOMMENTARE

  1. Dann bitte aber alle Fahnen weltweit abschaffen und internationale Grenzen wegwischen !!

  2. Die Bedenkenträger sollten mehr Bedenken gegen den Islam haben und weniger gegen schwarz-rot-gold.

  3. OT

    So bekloppt sind die Türken beim Fußball

    Für Christoph Daum und seine Familie könne es nach Istanbuler Vereinsangaben sehr unangenehm werden.
    Fenerbahces Vize-Präsident: „Wir können die Fans nicht kontrollieren. Wir können Daum und seine Familie nicht schützen.“
    Daum soll erklärt haben, notfalls werde er mit Bodyguards in ein Hotel ziehen und die Familie nach Deutschland schicken.

    http://www.focus.de/sport/fussball/int_ligen/international-daum-erhebt-schwere-vorwuerfe-gegen-fenerbahce_aid_520161.html

  4. Im Bericht wird gesagt, dass die „Gefahr“ besteht, dass durch den neuen Patriotismus die Deutschen denken, sie wären besser als andere Nationen. Dieses Verhalten wird als schädlich und schlecht dargestellt.

    Meiner Ansicht nach ist das natürlich, auch zwischenmenschlich. Wenn einer denkt, dass alle anderen alles besser können als er, hat er ein gestörtes Selbstbewusstsein. Im Schnitt finden sich alle gesunden Menschen als Individuum besser als die anderen. Was aber nicht bedeutet, dass man die anderen nicht respektiert oder sogar verachtet. Vielmehr ist dem intelligenten Menschen doch bewusst, dass sich jeder so fühlt. Und wenn das bei allem auf dem gleichen Level ist und der eine den anderen lässt und ihn nicht versucht unterzubutter, ist alle in Ordnung und sozial gefestigt. Wenn denn einer Versucht sein gegenüber unterzubuttern zeugt das von der Schwäche desjenigen, der den anderen erniedrigen will. Denn derjenige will den anderen auf sein niedriges Niveau herunterhohlen.

    Der Patriotismus nutzt der Gesundheit einer Volksgemeinschaft und einer Völkergemeinschaft gleichermaßen.

  5. Was für ein Ars**, dieser Heini aus Marburg.

    Sorry für die drastische Ausdrucksweise, aber anders kann man das Geschwafel nicht mehr kommentieren.

  6. Rote Flora heißt dieses lecker aussehende Gebäude? Ich hätte ja ein wissenschaftliches Interesse, die Fauna, die mit und auf den Bewohnern lebt, einmal zu erforschen- da gibt es bei den Dreckspatzen bestimmt ein reichhaltiges Angebot.
    Und für dieses pseudo-wissenschaftliche Gesülze des Herrn Wagner zahlt der dumme deutsche Michel gleich doppelt- einmal Zwangsgebühr, zusätzlich dafür, dass diese so genannten Sozialwissenschaftler sich auskäsen können.
    Gute Nacht, Deutschland.
    Ich bekomme gerade Magenkrämpfe, wenn ich mir den korsnbetenden Özil im deutschen Trikot vorstelle…

  7. Es ist für den Deutschen wirklich fürchterlich, die deutschen Fahnen, die 1832 als Zeichen der Einheit der deutschen Staaten und einer deutschen, freien und demokratischen Staatsidee auf dem Hambacher zuerst gezeigt wurden, von Politschurken und rotgrünen Multikulturalisten in schamloser Weise zweckentfremdet zu sehen.
    Auf der anderen Seite betrübt es natürlich auch, dass die schwarz-rot-goldenen Fahnen von den „Deutschen“ nur zum Zwecke einer Fussball-WM aus dem Mottenkeller geholt werden, weil man sich, dank gleichgeschalteter Mainstreampropagandam beim Zeigen der Landesfarben an anderer Stelle am Ende in eine „rechtsradikale“ Ecke gerückt sehen könnte…
    So ist die Fussball-WM buchstäblich die einzige Möglichkeit für den von Politpropaganda und Lügenmedien indoktrinierten Bürger ein bisschen „Nationalstolz“ zu zeigen. Aber nur ein ganz kleines bisschen, denn sonst treten sofort wieder die gleichgeschalteten Gutmenschen auf den Plan und beklagen, hierin „rechtsradikale Massenversammlungen“ zu erkennen.
    Hoffentlich wird Multikulti-Land nicht Weltmeister – das wäre nämlich dann den armen Bürgern dieses Landes ganz sicher ein innerer Reichsparteitag.

  8. Ich sage doch immer. Vegetarier sind sehr
    gefährlich fürs Volk.
    Der Mann sieht so aus, wie wenn er noch nie
    ein Steak gegessen hätte. Ausserdem. Hitler
    war auch Vegetarier. Grüne Äpfel und noch
    ne Selters ( Fachiner war seine Liebliings-
    marke ). Heute sind wir alle schwarz, rot
    und gold. Gesunder Patriotismus hat noch
    niemanden geschadet.

  9. Diese fiese Kommunistenfresse im Interview ist geraqdezu der Prototyp des schluffigen, degenerierten Lemuren, dem alles, was lebendig ist, zutiefst verhaßt ist, ein Paradebeispiel des ach-so-deutschen Oberlehrers, der nichts kann, nichts ist und es den anderen nicht gönnt, mehr zu sein.
    Bitte in eine Ecke verkriechen und still leiden – aber nicht die Jugend behelligen.

    Lang lebe Deutschland – lang lebe Europa!

  10. ..zum glück ist auf der Deutschland-Flagge kein Kreuz. Das wäre dann so richtig provozierend 🙂

    HOPP SCHWIZ!
    HOPP DEUTSCHLAND!

  11. Es gibt nichts wofür man sich noch schämen müßte? Also wenn ich mir die benachbarten Hansels der roten Flora oder beispielsweise das Warzengesicht der Grünen anschaue, dann finde ich schon, daß es heute genügend Dinge gibt für die man sich als Deutscher schämen müßte.

  12. Wenn Daum seine Familie nach Köln schickt damit sie in Sicherheit ist, ist er auf dem Holzweg…

    In Köln gibts mehr türkische Dumm-Dödel als in Istanbul….

  13. #1 hmd (18. Jun 2010 13:07)
    Die Bedenkenträger sollten mehr Bedenken gegen den Islam haben und weniger gegen schwarz-rot-gold.
    ——————————————–

    Die Bedenkenträger wissen in der Regel noch nicht mal, wofür Schwarz-Rot-Gold steht: nämlich für die Freiheitsbewegung von 1848 und den sehnlichen Wunsch nach einem deutschen Nationalstaat.

    Zum Einen möchte man natürlich den deutschen Nationalstaat abschaffen (steht der Neuen Weltordnung und der EUdSSR im Wege) und zum Anderen reduziert sich für die Bedenkenträger deutsche Geschichte auf die Jahre 1933-1945!

  14. #12 spital8katz

    kann mir den Film nicht ansehen, wie Uni-Marburg? Bin aus Marburg wie heißt der „Vogel“?

  15. ihr deutschen teilzeitpatrioten!
    ich bin stolz ´drauf österreicher zu sein und dazu steh ich auch öffentlich und immerzu, nicht nur bei sportlichen großereignissen.

    !rot weiß rot bis in den tod!

  16. Meine Deutschlandfahne weht auch wenn keine WM ist…Und diese Fahne ist sehr groß 🙂

  17. #18 lorbas

    Ulrich Wagner und ist Professor für Sozialpsychologie. Also einer jener Pädagogen dessen „Fachwissen“ die Welt nicht braucht.

  18. Trotzdem, ich würd´ den Serben jezz mal was gönnen, damit die gegen Ghana richtig aufdrehen müssen.

  19. Dieser Wagner guckt gleich zu Beginn sehr bedenkenträgerisch-depressiv drein und wird seine Trauermiene nicht mehr los. So muss man sich als linker Selbsthasser wohl fühlen.

    Aber ob der Wagner auch etwas gegen das türkische „Gefühl der besonderen Zugehörigkeit zur eigenen Gruppe“ und das nationalistische Schwenken der Türkenfahne hat – das auch außerhalb der WM-Zeit allenthalben zu beobachten ist?

    Welch ein wichtigtuerischer, steuergeldalimentierter Idiot! Typischer Vertreter der Uni Marburg.

  20. @ #17 Dietrich von Bern (18. Jun 2010 13:22)

    Zum Einen möchte man natürlich den deutschen Nationalstaat abschaffen (steht der Neuen Weltordnung und der EUdSSR im Wege) und zum Anderen reduziert sich für die Bedenkenträger deutsche Geschichte auf die Jahre 1933-1945!

    Jemand hat hier mal eine geniale Aussage zum Geschichtsverständnis der LInksgrünen Gutmenschen getroffen – mit viel Sarkasums:

    „Die Deutschen sind 1933 vom Himmel gefallen, um Tod und Schrecken über die Menschheit zu bringen!“

  21. Es geht auch anders

    Um nicht immer nur häßliche Nachrichten zu lesen, hier mal eine schöne:

    Alle Döner-Läden in meinem direkten Umfeld sind „deutscher“ geschmückt als manch andere.
    Außen hängt eine ca. 3x5m große Deutschlandflagge, der Dönermann himself mit D-Trikot inkl. entsprechender Bemalung.

    Also es gibt auch schönes zu berichten 🙂

  22. Wer sich die zentrale Aussage von Wagner anhört, die wohl u.a. auf dem „Robbers Cave Experiment“ von Muzafer Sherif (1954) basiert, der sollte (intelligenterweise!) die Frage nach den türkischen Flaggen in Deutschland stellen, statt hier gegen die Sozialpsychologie zu pöbelieren, diese gar mit der Pädagogik gleichzusetzen.

  23. Danke für den Artikel. Das erinnert mich daran, dass ich die Schweizer Fahne, mit dem schönen weissen Kreuz auf rotem Grund, an meinem Haus erneuern will. Sie hat nach dem letzten Föhnsturm einen kleinen Riss bekommen. Hängt ja auch schon jahrelang, tagein tagaus und hat vor diesem Sturm schon einige heftigere schadlos überstanden.
    Bald ist 1. August. Bis dahin weht eine frische Fahne an meinem Haus. So wie beim grössten Teil meiner Nachbarn und ganz selbstverständlich. WIr sind das Volk. Dieser Spruch ist täglich gelebte Realität in meiner Heimat.

  24. Der gute Mann wurde während seiner Studienzeit offensichtlich gehirngewaschen!
    Tja, und jetzt unterrichtet er und gibt die Gehirnwäsche an die nächste Generation weiter.
    Wenn ich mir überlege, dass dieser Prozess an deutschen Unis seit Jahrzehnten läuft, dann ist es kein Wunder, dass wir von Guties beherrscht werden.

  25. Vielleicht sollte die ARD mal eine Dokumentation über unsere Trikolore und seinen freiheitlichen Hintergrund ausstrahlen. Das öffentlich-rechtliche Fernsehen hat schließlich einen Bildungsauftrag.

  26. Deutschlands geistige Elite ? – ja wo ist sie denn ?

    Man sieht nur einen alten, vertrockneten, moralinsauer dreinblickenden Professor. Ich hoffe nicht, dass der repräsentativ für die „geistige Elite“ steht. 😉

  27. „geistige Elite“ ist nur ein Synonym für „Fachidiot“.
    Ob die sich dann auch genauso kritisch äußern, wenn hier in den Straßen türkische Nationalisten trotz ihrer schlimmen, genozidbelasteten Vergangenheit Flagge zeigen oder scheißt man gefahrloser ausschließlich ins eigene Nest?

  28. Vorgestern gab es auf MDR-Info einen 15-Minuten Beitrag, in dem die „Überlegenheit der Internationalmannschaft“ gegenüber einer „reindeutschen Mannschaft“ beschworen wurde. Danach wurde mehrmals im Beitrag der Begriff „Multikulti-Elf“ benutzt.

    Ist doch klar, der ewiggestrige deutsche Fußball muß für die NWO zerstört werden.

  29. Jajaja, die ARD…

    „farbenfroh“. „stolze Menschen“. „ein stolzes Volk“. „geschichtliche Wurzeln“…
    diese Wörter sind eben nur für nicht-europäer reserviert.

  30. Armes, krankes, von linken Medien und linken Uniprofs gesteuertes Deutschland. In keinem anderen Land dieser Welt wäre für eine solche an den Haaren herbeigezogenes Thema 2:30 Minuten Sendezeit verplemppert worden. Aber die Deutschen wollen es nicht anders. NRW Wahl hat es gezeigt.

    Gute Nacht Deutschland!

  31. Hallo, Herr Germanophober, kümmern Sie sich mal um ihre Freunde:

    Sure 3,110
    „Ihr seid die beste Gemeinde (Umma), die unter den Menschen hervorgebracht wurde; ihr gebietet das Rechte, verbietet das Verwerfliche und glaubt an Allah.“

  32. #6 LinksLiegenLassen (18. Jun 2010 13:12) OT

    So bekloppt sind die Türken beim Fußball

    Für Christoph Daum und seine Familie könne es nach Istanbuler Vereinsangaben sehr unangenehm werden.
    Fenerbahces Vize-Präsident: “Wir können die Fans nicht kontrollieren. Wir können Daum und seine Familie nicht schützen.”
    Daum soll erklärt haben, notfalls werde er mit Bodyguards in ein Hotel ziehen und die Familie nach Deutschland schicken.

    http://www.focus.de/sport/fussball/int_ligen/international-daum-erhebt-schwere-vorwuerfe-gegen-fenerbahce_aid_520161.html

    **********************************************
    KOKSNASE DAUM IST WIEDERHOLUNGSTÄTER !!!

    Wenn der nicht weiß, wer Jörg Berger ist dann muß er jetzt auch kein Mitleid erheischen…

    😆 😆 😆 😆 😆

    **********************************************
    Hallo Herr Daum, PI lesen bildet mehr
    als BILD-Zeitung und Kölner Express vor allem
    wertvoller als der Kölner Stadt-Anzünder !!!

    §§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§§

    typischer Fall von SELBER SCHULD !

    “““““““““““““““““““““““

    🙄 🙄

  33. @ #34 malte

    Gerade wenn man kein Heimatland oder echtes Herkunfstland hat, freut man sich doch sehr die deutsche Fahne schwenken zu dürfen. Ich war früher in der Klasse auch der einzige, der an Spieltagen eine Fahne dabei hatte. Aufgrund meine Hautfarbe konnte ich das auch schon vor 2006 ohne als Nazi beleidigt zu werden.

  34. #39 Arabtimes (18. Jun 2010 13:44)

    Vielleicht sollte die ARD mal eine Dokumentation über unsere Trikolore und seinen freiheitlichen Hintergrund ausstrahlen. Das öffentlich-rechtliche Fernsehen hat schließlich einen Bildungsauftrag.

    ————————————————-

    Genau das wird nicht geschehen. Um das Thema wird in der Schule ebenfalls ein ziemlich großer Bogen gemacht.
    Wie gestern zB. das Datum 17. Juni, mal kurz in den Nachrichten erwähnt, und das war’s dann. Übel ist mir gestern geworden als die Jochimsen die alte Kommunistenschabracke, gerade an einem solchen Tag meint, die Tätärä sei kein Unrechtsstaat gewesen. So was wird zur Kandidatur für das Amt des Bundespräsidenten zugelassen. Und ich frage mich wo bei Medien und Politik der Aufschrei bleibt.

  35. Die Deutschen glauben, sie wären durch den neuen Patriotismus besser als andere Nationen. Dieses Verhalten bringt „unsere Südländer“ dazu Deutsche als „Opfer“ anzusehen.
    Marburg:
    Nach einem Raubüberfall am Donnerstag, dem 17. Juni, im Bereich der Lahnterrassen hat die Kripo Marburg Ermittlungen aufgenommen. Die Fahnder suchen nun nach vier südländisch wirkenden Tatverdächtigen.
    Gegen 3 Uhr tranken die beiden späteren Opfer ihr Bier im Bereich der Lahnterrassen. Hier wurden die 28 Jahre alten Männer ohne erkennbaren Grund von vier Jugendlichen mit Schlägen und Tritten traktiert. Einer der Verdächtigen forderte zudem aggressiv Bargeld von den Männern, die einen geringen Betrag aushändigten. Die beiden Opfer erlitten
    Prellungen.
    Die Tatverdächtigen sind um die 18 Jahre alt und sprachen nahezu akzentfrei deutsch. Einer der Verdächtigen hatte hoch gegelte Haare.
    Ein weiterer Verdächtiger trug einen weißen Jogginganzug. Eine weitere Beschreibung liegt der Polizei nicht vor.
    Hinweise bitte an die Kripo Marburg, Tel. 06421-4060.

  36. Ich hasse diese taktischen Fouls der Serben…aber nun gut…Klose hat sich verführen lassen…

  37. OT kam eben im Radio:

    Essen: Verdacht auf Wahlfälschung zum Integrationsrat

    Der Essener Integrationsrat muss möglicherweise neu gewählt werden. Polizei und Staatsanwaltschaft haben Hinweise darauf, dass es in größerem Umfang Wahlfälschungen gegeben hat. Gegen drei Vorstandsmitglieder eines Essener Moscheevereins wird ermittelt, es hat bereits Hausdurchsuchungen gegeben. Denn 158 Briefwahlunterlagen waren zur Alfaruq-Moschee bestellt worden, in einigen Fällen wussten die Wähler nachweislich nichts davon. Die Polizei ermittelt jetzt, wer stattdessen für sie abgestimmt hat. Die Moschee ist als Treffpunkt von Islamisten bekannt; hier war im vergangenen Jahr ein palästinensischer Hassprediger zu Gast, der als Initiator der blutigen Proteste gegen die dänischen Mohammed-Karikaturen gilt. Ab der kommenden Woche will die Polizei 70 Zeugen vernehmen.

    http://www.wdr.de/studio/essen/nachrichten/index.html

  38. Dieser Mann ist so vernagelt in seiner Meinung über eine normale Zugehörigkeit zu einer Nation, daß es einem schlecht wird. Der ist so ideologisch verbetoniert, daß er nichts anderes mehr denken kann. Der kann in Deutschland im Fernsehen auftreten. Wer bekommt die Möglichkeit im Fernsehen das Gegenteil zu sagen? Keiner. Das nennt man dann Demokratie!

  39. Ulrich wagner hat also den Patriotismus seit 2006 erforscht? Wie hat er den das gemacht dieses bornierte Arschloch! Diese schrägen Typen sind unsere Feinde und die müssen bekämpft werden!

  40. komisch,bei uns in der stadt hängen überall türkenfahnen,deutschlandfahnen kommen nur zur wm raus,hm,irgendwas stimmt hier nicht.

  41. Da kann man ja richtig froh darüber sein, daß zumindest unseren Türken so jedes Nationalbewußtsein und jeden Patriotismus gegenüber ihren Heimatland fremd ist und sie sich hier so vorbildlich integriert haben. Davon müssen wir Deutschen einfach noch viel mehr lernen.

  42. Diese Gefahr bestand vor 80 Jahren, damals haben dieselben ihr Maul nicht aufgemacht sondern gleich mit dabeigewesen.

    Heute ist das Pendel bereits in das andere Extrem ausgeschlagen.

    Eliten wollen ein IDENTITAETSLOSES „VOLK“ was gar kein Volk mehr waere denn ein Volk existiert nur MIT IDENTITAET oder wie soll sich ein Volk ohne Identitaet definieren.

    Man kann doch nicht von der wahnwitzigen Annahme ausgehen dass Identitaet an sich eine Gefahr darstellt. Das sind sinistre missbrauchliche Wortklaubereien. Der Mensch sucht immer eine Identitaet. Wenn man eine Identitaet abraeumt wird eine andere einzug nehmen. Aber WELCHE dann. Auf WELCHE neue Identitaet zielen diejenigen denn ab die die Identiaet „Deutsch“ vernichten wollen?

    Kann es sein dass sie Platz fuer den Einzug der bei den Sinistren so hochbeliebten, ueber alles geschaetzten und angehimmelten Identitaet des pedophilen Wuestenbarbaren schaffen wollen?

    KANN ES SEIN …???

  43. Habt Ihr nicht gesehen, die Schnarchnase kommt aus Marburg?
    Das ist die blutroteste Unistadt in Deutschland, dort sitzt die DKP seit Jahrzehnten im Stadtrat.
    Marburg ist neben Bamberg, Quedlinburg und Rothenburg ob der Tauber eine der schönsten und besterhaltendsten, vom allierten Bombenterror verschonten deutschen Kleinstädte. Das stört die rotgrünen Socken dort nicht, sie haben der Altstadt flächendeckend Solarzellen auf die Dächer verordnet.
    Jedenfalls kann man bei dieser verhärmten Labersocke nur konstatieren:

    Sage mir, wo Du herkommst und ich sage Dir, wer Du bist!

  44. #34 malte
    „Um nicht immer nur häßliche Nachrichten zu lesen, hier mal eine schöne:

    Alle Döner-Läden in meinem direkten Umfeld sind “deutscher” geschmückt als manch andere.
    Außen hängt eine ca. 3x5m große Deutschlandflagge, der Dönermann himself mit D-Trikot inkl. entsprechender Bemalung.“

    Lieber positiver malte,
    das machen die nur, weil die Türkei nicht bei der WM mitspielt.
    Danach kommt die Türken-Denke: Deutschland ist UNSER Land.

    Tut mir leid
    Mal eine Frage, isst Du die Gammelfleisch-Döner auch noch?

    Bin gerade nicht so positiv drauf wegen Klose usw.

  45. Herr Wagner, Sie haben einfach nur einen Knall. Fröhliche Fußballstimmung mit deutschen Fahnen finden Sie bedenklich. Wo ist denn Ihr Betroffenheitsgedusel, wenn hier türkisch nationalitische Flaggen an fast jedem Wochenende irgendwo in D. von Nazivertretern der Türken durch unser Land getragen werden. Wo israelische Fahnen eingeholt werden müssen, weil sich die deutsche Staatsgewalt außerstande sieht, Deutsche und Israelis gegen den türkischen Mob zu schützen.

    Solchen Leuten wie Sie bezahlt der Steuerzahler noch das Studium, Sie Heuchler. Sie sollten in der Lage sein, Feiernde und Fanatiker auseinanderzuhalten.
    Sie und Elite, du meine Güte, wenn Sie Elite sein sollen, graut mir vor den anderen selbsternannnten Wichten, die unser Land verscherbeln.

  46. Typischer Fall von „Gehirnkrebs“.

    Komischerweise werden nur Gutmenschen, Kommunisten und Ökofaschisten davon befallen.

  47. #39 Arabtimes:
    >> Vielleicht sollte die ARD mal eine Dokumentation über unsere Trikolore und seinen freiheitlichen Hintergrund ausstrahlen. <<

    Wozu das denn? Es recht doch völlig, wenn der Dummmichel denkt, das es sich dabei um die Fahne der deutschen Fußballmannschaft handelt. Darum geht es doch sowieso nur dabei, oder?
    .
    Wen sollte da schon das Lützowsche Freikorps interessieren?

  48. Was für ein Dummschwätzer, dieser Wagner. Seine „wertvollen“ Studien, werden von dem Volk bezahlt, daß ihm nicht geheuer ist. Soll er doch mal in ein anderes Land gehen (vorzugsweise in ein islamisches) und dort so eine Studie veröffentlichen. Nicht die Leute, die die schwarz-rot-goldene Fahne schwenken sind eine Gefahr für unser Land, sondern solche gestörten Idioten, die ihr Selbsthass geradezu auffrisst. Auf solche „Eliten“ mit ihrer Pseudowissenschaft können wir gerne verzichten.

  49. Nun ja, Herr Wagner, wenn Ihnen Deutschlandfahnen im Land der Deutschen nicht passen…so frei sind wir noch, dass Ihnen niemand die Ausreise verbieten wird.

    Ich empfehle Ihnen die Türkei oder auch die Vereinigten Staaten von Amerika, ich bin mir sicher, Ihre neuen Mitmenschen DORT werden Ihnen schon beibringen, wie Sie sich gegenüber Landesfahnen und deren Trägern zu verhalten haben.

  50. Man sollte die serbische Fahne raushängen, ein Volk, das sich dem islamischen Imperialismus tapfer widersetzt hat hat und dafür von den Kriegstreibern Clinton, Schröder und Fischer massakriert wurde.

  51. Made in Germany stand immer fuer Qualitaet.

    Doch die Sinistren wollen uns heute weiss machen Qualitaet sei eine Schande, da man sich von den anderen unterscheide, ganz egal dass man sich positiv und nicht negativ abhebt. Fuer die Sinistren ist besser, fleissiger, anstaendiger zu sein eine Schande. Fauler, verdorbener, dafuer aber islamischer herrenmensch zu sein hingegen hoechst foerderungswuerdig und schuetzenswert.

    Es ist schon ein ganz besonderes Voelkchen diese Sinistren, vor 80 Jahren brockten sie Europa die nazionalsozialistische und kommunistische Ideologie ein, heute vesuchen sie es mit der islamischen pseudo-religioesen Ideologie.

    Sie koennens einfach nicht sein lassen!

  52. Diese überflüssigen niederdrückenden Krankmacher sind Spaltpilz & erst die Verursacher (auch dafür warum die Gesellschaft und die Menschen so niedergedrückt leben müssen und die psychosomatischen Erkrankungen von Jahrzehnt zu Jahrzehnt erhöhen)
    von überhöhten Nationalgefühlen gegenüber anderen Nationen mit ermöglichtem Rassismus, wenn das normale Selbstwertgefühl der Menschen stets zum links indoktrinierten Minderwertigkeitszwang missbraucht und unterdrückt wird. Die langjährige Unterdrückung von gesunden & normalen Gefühlen durch solche heuchlerischen Ideologen führt erst zu dem was sie propagieren und erschafft zusätzlich massenhaft kranke Menschen. Es liegt natürlich auch immer an den Menschen selbst, wie sie sich verhalten. Und wenn sie sich negativ verhalten, dann liegt das nicht am Patriotismus, sondern hat es hat ganz andere Ursachen in der Tiefe, wie z.B. ein fehlendes Selbstwertgefühl (was bei Antifa & Gutmenschen weit verbreitet und gut zu beobachten ist). Es ist von daher sinnvoller, wenn man schon sich als Psychologie- und Pädagogikexperte an der Erziehung von Menschen künstlich herumdokternd betätigen muß und damit sein Geld verdienen will, daß man an den menschlichen Fehlern in der Tiefe arbeitet. Wie z.B. Gewalt gegenüber Menschen im allgemeinen abzustellen ist, statt die Menschen mit marxistischen Parolen abzuwerten und auszuspielen zum höheren Sinne eines Gutmenschengottesabziehbild.. Leere Phrasen von Worthülsen, wie „Rassismus“, „Nationalem“ dienen nicht den Menschen oder den Opfern zum besseren Verständnis, sondern verhöhnen stets die Opfer und Menschen, um sie der linksfaschistoiden Ideologie zu opfern, ähnlich dem Verhalten der Nazis selbst. Am Besten man versenkt solche negativ relativierenden Haarspalter von Psychologen und Pädagogen gleich ganz, weil sie nicht für eine Gesellschaft zum Wohle aller arbeiten, sondern nur ideologisch manipulativ arbeiten. Psychologie & Pädagogik darf eigentlich niemals dazu benutzt werden Menschen zu beeinflussen und ihn vorzudefinieren, sondern immer nur als begleitende Hilfe & Stütze zum Wohl eines Volkes. Alles andere ist Machtmissbrauch. Und für Gewaltverbrechen sollte eine gut funktionierende Polizei zuständig sein, keine präventiv falsch arbeitenden Quacksalber aus der Psychoindustrie der Volksverdummungsmaschinerie.

  53. Nun, fall es bei der Fußball-WM nicht so laufen sollte für uns, können wir uns zumindest Hoffnungen für die „WM der Dummschwätzer“ machen. Mit Leuten wie Wagner im Team, wer sollte uns da den Titel noch ernsthaft streitig machen können??

    So langsam entwickelt sich bei mir eine „Linke-Elitenphobie“.

  54. #67 Total meschugge

    ich bin aus dem Grund dafür, die serbische und die deutsche Fahne nebeneinander rauszuhängen… und dann bitte 1:1, naja oder 2:2.

  55. #43 astros
    Ja. Darüber bin ich als ehemaliger Jungschütze auch sehr froh.Die Waffe im Schrank jedes wehrpflichtigen Schweizerbürgers ist für Leute, die sich nicht gewohnt sind, dass der Bürger sich als wehrhafter Teil seines Gemeinwesens versteht, schwer zu kapieren.
    Dieses Selbstverständnis ist für diejenigen Linken, die die Nationalstaaten abschaffen und die sozialistische Internationale ohne Grenzen schaffen will, in der Schweiz nicht zu brechen. Die Schweiz hat sich im Laufe ihrer Geschichte zusammengerauft und sich darauf verständigt, dass man sich gegenseitig auch bewaffnet verteidigt. In unserer Sozialdemokratischen Partei sind auch höhere Milizoffiziere am Ruder. Wer sich einmal dafür eingesetzt hat, sein Vaterland auch bei Bedrohung zu verteidigen, lässt sich nicht mehr so schnell vor den Karren der Nationenabschaffer spannen.
    Mich hat erstaunt, dass Helmut Schmidt bei seiner Rede am Soldaten-Gelöbnis vor dem Reichstag, am 64. Jahrestag des Attentats auf Hitler, vor leeren Rängen sprechen musste, weil die Ehrengäste aus Poltik und Wirtschaft „anderweitig beschäftigt waren“.
    Auch eine Art, mit seiner Geschichte umzugehen. Nicht dazu stehen und nichts daraus lernen.

    Ich erlaube mir als Schweizer diesen kleinen Seitenhieb. Meine deutsche Frau hat sich übrigens nach kurzer Zeit daran gewöhnt, dass, wenn sie dran ist mit staubsaugen, hinter dem Staubsauger im Geräteraum eine automatische Waffe und eine Uniform zum Vorschein kommt.

  56. Pi, ersten Kommentar bitte löschen der war unvollständig.

    Diese überflüssigen niederdrückenden Krankmacher sind Spaltpilze & erst die Verursacher (auch dafür warum die Gesellschaft und die Menschen so niedergedrückt leben müssen und die psychosomatischen Erkrankungen von Jahrzehnt zu Jahrzehnt ansteigen), wenn sie von ihrem selbst erniedrigten Selbstwertgefühl auf das überhöhte Nationalgefühl mit „Rassismus“ falsche Entschlüsse draus ziehen. Und wenn sie das normale Selbstwertgefühl der Menschen stets zum links indoktrinierten Minderwertigkeitszwang missbrauchen und instrumentalisieren. Die langjährige Unterdrückung von gesunden & normalen Gefühlen durch solche heuchlerischen Ideologen führt erst zu dem was sie propagieren und erschafft zusätzlich massenhaft kranke Menschen. Nur an ihrem selbstwert zerstörte Menschen werden in der Regel auch gewalttätig. Ein gesunder Mensch weiß in der Regel damit umzugehen. Ein Patriot sieht darin einen sportlichen Wettbewerb, sich oder seine Mannschaft anzuheizen (das geht natürlich nur, wenn man sich seinem Gegner überhöht fühlt, sonst kann man ja gleich als Verlierer vom Platz gehen) und sich selbst zu verbessern, wenn er verloren hat. Zum Wettbewerb gehört der Ansporn besser zu sein, als der andere, um sich selber messen und fühlen zu können. Da das alles für unsere derzeitige Denkelite „Nazi und phöse ist“, was gut ist, bleibt auch die Wirtschaft im Sumpf stecken und Deutschland entwickelt sich zu einem unbedeutsamen verarmten Schmelztiegel.

    Die selbstzerfressenen Antifaschos und die erhöhte Anzahl von Borderliner in der Gesellschaft sind ja Ausdruck von fehlendem Selbstwertgefühl. Auch die erhöhte überall zu sehende Gewalttätigkeit ist nur der Ausdruck der Jugendlichen sich selbst zu spüren und zu fühlen, weil sie durch solche Quacksalber von „Experten“ & so ein Umerziehungsumfeld die totale Gefühllosigkeit antrainiert bekommen und sich dabei selbst nicht mehr fühlen und ihre Selbstidentität erkennen. Wer sich selbst nicht mehr spürt, den Sinn für Recht und Unrecht nicht mehr zu unterscheiden weiß für den sinkt logischerweise dann auch das Mitgefühl für seine Mitmenschen. Das eine resultiert aus dem anderen. Alles aus durch diese verbohrten & verlogenen Ideologen.

    Es liegt natürlich auch immer an den Menschen selbst, wie sie sich verhalten. Und wenn sie sich negativ verhalten, dann liegt das nicht am Patriotismus, sondern dann hat es ganz andere Ursachen in der Tiefe, wie z.B. ein fehlendes Selbstwertgefühl (was bei Antifa & Gutmenschen weit verbreitet und gut zu beobachten ist). Es ist von daher sinnvoller, wenn man schon sich als Psychologie- und Pädagogikexperte an der Erziehung von Menschen künstlich herumdokternd betätigen muß und damit sein Geld verdienen will, daß man an den menschlichen Fehlern in der Tiefe arbeitet. Und mit dem Menschen zu arbeiten, ihn einzubeziehen und nicht gegen ihn zu arbeiten, ihn in Gruppenzugehörigkeiten zu selektieren und ihn gegenseitig aufzuhetzen, wie z.B. Gewalt gegenüber Menschen im allgemeinen abzustellen ist, statt die Menschen mit marxistischen Parolen abzuwerten und auszuspielen zum höheren Sinne eines Gutmenschengottesabziehbild.. Leere Phrasen von Worthülsen, wie „Rassismus“, „Nationalem“ dienen nicht den Menschen oder den Opfern zum besseren Verständnis, sondern verhöhnen stets die Opfer und Menschen, um sie der linksfaschistoiden Ideologie zu opfern, ähnlich dem Verhalten der Nazis selbst. Am Besten man versenkt solche negativ relativierenden Haarspalter von Psychologen und Pädagogen gleich ganz, weil sie nicht für eine Gesellschaft zum Wohle aller arbeiten, sondern nur ideologisch manipulativ arbeiten. Psychologie & Pädagogik darf eigentlich niemals dazu benutzt werden Menschen zu beeinflussen und ihn vorzudefinieren, sondern immer nur als begleitende Hilfe & Stütze zum Wohl eines Volkes. Alles andere ist Machtmissbrauch. Und für Gewaltverbrechen sollte eine gut funktionierende Polizei zuständig sein, keine präventiv falsch arbeitenden Quacksalber aus der Psychoindustrie der Volksverdummungsmaschinerie.

  57. #66 nicht die mama:
    >> Ich empfehle Ihnen (…) die Vereinigten Staaten von Amerika, ich bin mir sicher, Ihre neuen Mitmenschen DORT werden Ihnen schon beibringen, wie Sie sich gegenüber Landesfahnen und deren Trägern zu verhalten haben. <<

    Das mit den USA ist ein gutes Beispiel! Hierzulande wird Patriotismus und Nationalbewusstsein verteufelt und gleichzeitig wundert man sich, warum das mit der Integration nicht klappen will. — In den USA wandern seit Jahrhunderten Menschen unterschiedlichster Länder, Kulturen und Religionen ein und sind schwuppsdiewupps integriert. Und warum wohl? — Weil sie sich als Amerikaner fühlen und Stolz darauf sind, Amerikaner zu sein! Wenn hier jedem Neuankömmling erstmal klar gemacht wird, dass es ganz doll böse ist, deutsch zu sein, kann dabei eben auch nicht viel herauskommen, wenn’s um Integration geht.

  58. Widerlich dieser devote Selbsthasser.
    Unglaublich unsympathische und kranke Ausstrahlung. Zum Lachen geht der in den tiefsten Keller.

    Dann wird auch noch sein bescheuertes Buch mit Titel gezeigt.
    WOZU TREIBT IHR GEZ-Gebühren ein, wenn ihr ständig unerlaubtes Product-Placement macht?

    Dann beschimpft er die zahlenden Fußballfans als Nationalisten. Und so etwas zeigt ein als öffentlichrechtlicher benannter Sender ganz unreflektiert und tritt damit der halben Nation gewaltig in den Hintern.

    Gangster seid ihr für mich.

    Und ihr dummen, ungebildeten ZDF-Reporter und Sprachverschandler:

    Es heißt ausgeprochen Akksessoires,
    nicht Assesoires.

    P.S.: Wenn PI das nicht gezeigt hätte, ich hätte es nicht geglaubt.

  59. Am Tricot der Serben gefällt mir das weisse Kreuz (wenn auch etwas nach links versetzt) , ähnlich dem auf der dänischen Flagge.

  60. Ja, so ne Multikultitruppen auf dem Spielfeld sind eben keine Gemeinschaft .. .siehe frankreichs und die deutsche Nationalmannschaft….. Multikulti ist keine Bereicherung sondern Streß….

  61. #73 Graue Eminenz (18. Jun 2010 14:56)

    Stimmt.
    Und zu uns kommen sie wegen Sossyalhilfe und Karnickelprämie….

  62. #71
    mein Post war bei diesem Satz vielleicht zu missverständlich.
    „Auch eine Art, mit seiner Geschichte umzugehen. Nicht dazu stehen und nichts daraus lernen.“

    Da dachte ich an Weimar.

    Mit dem Satz wollte ich ausdrücken, dass ich manchmal bezweifle, dass alle Deutschen sich bewusst sind, dass Freiheit und Demokratie ein Geschenk sind, dass es zu verteidigen und täglich zu leben gilt. Dazu zu stehen und Angriffen auf die freiheitlich demokratischen Werte zu trotzen, ist eine der Pflichten, die wir, um diese Freiheiten zu erhalten, erfüllen müssen.
    Damit halt ich mich wieder mal ’ne Weile raus aus dem innerdeutschen Diskurs. Es steht mir nicht an, von den Bergen herab Ratschläge zu geben.

  63. ob es nach der Niederlage gegen Serbien einen inneren Reichsparteitag gibt?
    Bei einem Vorrundenauscheiden der deutschen Nationalmannschaft sehen die GEZ-Verantwortlichen ziemlich alt aus.
    Und Deutschland kann sich wieder auf den Multikulti-Alltag konzentrieren.

  64. Ich freu mich riesig 😀 Diese Multi-Kulti Gurkentruppe hat VERSAGT!! Ghana und Serbien werden Australien wegbügeln und Deutschland wird gegen Ghana höchstens ein unentschieden herausholen. Dann ist endlich Schluss mit diesem unsäglich heuchlerischen „Party-Patriotismus“…

  65. Typisch Türken, als alles gut lief war Daum quasi Nationalheld, jetzt muss er um sein Leben fürchten.

  66. Bei mir weht die Deutschland-Flagge und die Hamburg-Flagge ganz jährig !

    Sowie direkt daneben eine Irland-Flagge und die Flagge vom County Cork.

    Als Deutsch-Ire laß ich mir das nicht verbieten 😉

  67. absolut lächerlich, was dieser Heini von sich gibt: Storm hat geschrieben: es gibt eine Sorte im deutschen Volk, die wollen zum Volk nicht gehören…. Dazu gehört er wohl auch. Was die Fußballfans angeht ist ganz im Gegenteil zu hoffen, daß sie Schwarzrotgold nicht für die Vereinsfarben der deutschen Nationalmannschaft halten, sondern sich mit der ehrenvollen Geschichte und Bedeutung dieser Farben beschäftigen.

  68. #86 Krefelder (18. Jun 2010 15:26)

    Ich freu mich riesig 😀 Diese Multi-Kulti Gurkentruppe hat VERSAGT!! Ghana und Serbien werden Australien wegbügeln und Deutschland wird gegen Ghana höchstens ein unentschieden herausholen. Dann ist endlich Schluss mit diesem unsäglich heuchlerischen “Party-Patriotismus”…

    Ich nenne ihn immer Hobby-Patriotismus aber Party passt besser – Er geht mir auch aufm Sack.

    Gegen Serbien habe ich ein 1:1 getipt, jetzt verloren 😉

  69. Das gibt es nicht. Schwarz Rot Gold hassen, aber sich hinter ner Palästinenserflagge einreihen.
    http://www.pickelhering-online.de/

    Naja soll sich schonmal nen paar Valium kaufen, denn wir werden Weltmeister 😉 Dann gibts es ein Meer von Schwarz Ror Gold auf den Strassen.
    Auch wenn einige meinen ist nur Party Patriotismus, ist manchmal wie bei kleinen Welpen, die müssen sich auch erst spielerisch an manche Sachen gewöhnen.

  70. Vorschlag; Anstatt der Deutschen Fahne ziehen wir diesen Wagner den Fahnenmast hoch.
    Und zwar am Hals!!!

  71. Dieser Mann ist ein Dummschädel.
    Ich lebe in Deutschland, ich bin Deutscher, ich spreche deutsch und denke deutsch. Unsere wunderschöne Flagge hat die Farben schwarz, rot ,gold.Das hat überhaupt nichts zu tun mit „rechts“. Warum sollen wir unser Land nicht genau so lieben dürfen wie die Franzosen oder Engländer ihre Länder lieben ? Seid stolz auf Deutschland !

  72. #92 Centurio65 (18. Jun 2010 15:45)

    „Vorschlag; Anstatt der Deutschen Fahne ziehen wir diesen ….“

    ——————————————

    Na, na, na… Nur Hänger werden gehängt. Wagner werden gerädert.

    🙂

  73. Bei solchen Politiker wie Herbert Reul von der CDU wünscht man sich, dass die deutsche Mannschaft schnell ausscheidet.

    Aus dem Westfalenblatt vom 17.06.2010

    Herbert Reul (CDU): Die Wulff-Wahl hilft.
    Wolfgang Schulhoff (CDU): Merkel versagt.

    Erste Zweifel an Merkel in der CDU

    Absturz in Umfragen verunsichert das
    Koalitionslager

    Richtig ärgerlich über die offenen Streitereien und Indiskretionen ist auch Herbert Reul, einst CDU-Generalsekretär in NRW. Merkel könne im kleine Kreis der Querköpfe nicht einfach mal kräftig mit der Faust auf den Tisch hauen, solange sich Vertreter von CSU und FDP »nicht an die Regeln halten«. Der gewiefte Europaabgeordnete aus dem Vorstand der NRW-CDU: »Was intern hart ausgesprochen wird, muss auch intern bleiben.« Einstellungen, Verhaltensweisen und Durchstechereien haben für Reul das Potenzial, die Stimmung weiter zu schädigen.

    Dabei schaut Reul mit gemischten Gefühlen auf den Tag der Präsidentenwahl: »Wenn die gut geht, löst sich das Thema bald in Luft auf.«

    Falls Deutschland dann auch noch auf dem Weg ins Viertelfinale der Fußball-WM ist, so hoffen und beten viele in der Union, »ist der Spuk vorbei«.

  74. Hauptsache, wir halten brav den Mund, wenn wir auf der Kölner Domplatte usw. mal wieder ein Meer von türkischen Flaggen erblicken. Das nämlich MÜSSEN wir aushalten – aber klar: Die eigenen Fähnlein könnten dagegen gefährlich werden. Die israelische hingegen gilt als Provokation…

    Am besten, wir hängen uns die „Prophetenflagge“ auf’s Dach. Damit sind wir immer auf der richtigen Seite.

  75. #86 Krefelder

    Das sehe ich anders. Einwanderer, die ein Teil unserer Gesellschaft werden,gerne und gewaltfrei mit uns leben, für ihren Lebensunterhalt selber sorgen, waren und sind mir immer willkommen.

    Warum sollte ich z.B. freundliche, integrierte Menschen wie Cacau, Klose, Beck, Aogo, Asamoah, Jerome Boateng u.a. mit den pöbelnden sozialschmarotzenden Schlägern, die hier zu Hunderttausenden rumrennen, in einen Topf werfen.
    DIE hätte ich lieber heute als morgen raus aus unserem Land.
    Das Gleiche gilt für die ganzen türkischen Nationalisten,die über DITIB, Grauen Wölfe und Milli Görüs ihre Fundamentalisten hier unterbringen.

  76. #90 National-Liberaler-Patriot

    Mir wird hier richtiggehend übel, wenn ich dieses Spektakel auch nur angucke: Wenn´s um Fußball geht sind sie alle ganz plötzlich, Gewehr bei Fuß, Deutsche. Aber, während unser eigenes Land vor die Hunde geht, von kriminellen Moslem-Massen geradezu überschwemmt wird, unsere Steuergelder wirklich allen anderen zu Gute kommen, nur nicht uns Deutschen selbst, erfreut sich der durchscnitts-dumme deutsche Michel an den immer wieder kehrenden Sonntagspredigten über die Segnungen der viel-Völker-Gesellschaft. Politik zum Wohle des deutschen Volkes?? Iwo, das kann man doch nicht verlangen, schließlich leben hier ja noch andere Völker. Und ausserdem, unsere Vergangenheit usw… Ich hoffe inständig auf ein sang- und klangloses Ausscheiden „unserer“ „National“mannschaft, schon in der Vorrunde. Soll diesen Party-Deppen ihr Bier im Halse stecken bleiben…

  77. „92 Centurio65 (18. Jun 2010 15:45)
    Vorschlag; Anstatt der Deutschen Fahne ziehen wir diesen Wagner den Fahnenmast hoch.
    Und zwar am Hals!!!“

    Genau, diese widerliche Alt-68er-Fresse verdient es nicht anders! Der sieht doch aus, als hätte er ewig Magengeschwüre und Dünnpfiff! Der typische linksgrüne Kotzbrocken!

  78. Was haben diese Deutschlandhasser in D zu suchen???
    Man spürt förmlich die nackte Angst in diesen Gutmenschen und zwar die Angst dass eine rechte Partei Erfolg haben könnte!
    Wenn türkische Fahne verbotenerweise gezeigt werden ist alles in Ordnung aber wehe deutsche oder israelische Fahne gezeigt werden, dann kommen diese heulende Gutmenschen! Armes Deutschland! Womit hat mein Gastland das verdient??

  79. #94 7berjer:
    >> Na, na, na… Nur Hänger werden gehängt. Wagner werden gerädert. <<

    😆 😆 😆 😆 LOL 😆 😆 lol: 😆

    Gute Querverbindung!!! You just made my day! 😉

  80. #102 error:
    >> Deutschland ist nicht BRD! <<

    Ich frage mich sowieso schon länger, was das ist, dieses „BRD„. Ist das nicht so eine Posse aus Honnies Horrorkabinet der Absurditäten und Kommie-Propaganda?

  81. #97 freya

    Die wirklich gut integrierten Zuwanderer sind hier jedoch leider in einer verschwindend geringen Minderheit, besonders jene aus dem nahöstlichen und nordafrikanischen Raum. Solche „multikulit“-Partys sollen doch ganz bewusst über die vorhandenen Probleme mit der Zuwanderung hinwegtäuschen, der Deutsche SOLL Multikulti als Bereicherung empfinden. Deswegen schickt man eben die „gut Integrierten“ vor und stilisiert diese sogar zu neuen Nationalhelden hoch. Wer würde es denn da schon wagen, auch nur andeutungsweise die Zuwanderung integrationsresistenter Unterschichten aus aller Welt zu kritisieren??? Guck Dir doch mal die „Berichterstattung“ über „uns Özil“ an, als ob Deutschland nicht einmal die Quali geschafft hätte ohne ihn. Der Typ ist hier geboren, spricht aber trotzdem wie Arsch-Ali, von wegen „Deutscher“. Leute, die wie Du, die die „Vorteile“ der Zuwanderung sehen, gibt es hier schon reichlich, überlasse es also mir, auf dem Boden zu bleiben, um meinen Blick auf die verheerenden Nachteile zu richten.

  82. Ich komme gerade vom Public Viewing zurück. Da fährt an der Fußgängerampel ein mit Türkeifahnen behängtes offenes Auto vorbei. Darin steht einer und ruft uns aus dem Auto raus zu „Looser. Looser…“

    Wären die Typen zu Fuß entgegen gekommen hätte ich denen geantwortet: „Kein Wunder, wenn man einen Türken in der Mannschaft hat.“

  83. #105 KDL:
    >> Ich komme gerade vom Public Viewing zurück (…) <<

    (Nicht gegen Dich; KDL; gerichtet) Wer hat sich eigentlich dieses Unding mit dem Wort „Public Viewing“ ausgedacht???
    .
    Public viewing meint z.B. in Nordamerika, wenn man sich vor einem öffentlich aufgebahrten Toten versammelt, um Abschied zu nehmen. Das kann offiziell sein, meint aber auch die entsprechende Familienfeier.

  84. Ulrich Wagner von der Marburger Universität ist ja ein ganz ein Schlauer. Die Hochburg des Kommunismus in Deutschland gab es in Marburg bis 1989, also bis zur Wiedervereinigung. In der Kreis- und Stadtverwaltung war, und das einzig in Deutschland, alles voller DKP. Und Herr Wagner ist noch ein Überbleibsel aus der „guten alten Zeit“. Man konnte in Marburg nur Beamtenkarriere machen, wenn man gut Freund mit der DKP war. so wird wahrscheinlich auch Herr Wagner sein Pöstchen an der Uni bekommen haben und kann nun dort sein Unwesen treiben.

  85. In Marburg kann man im Moment auf den Straßen ein Blatt fallen hören, so still ist es.
    Ich befürchte, die sind alle an ihren Vuvuzelas erstickt.

  86. Die nat.Sozialisten konnten schwarz-rot-gold auch nicht ab, sie nannten es abschätzig „schwarz-rot-senf“, eine weitere, konsequente Gemeinsamkeit, die nationale, reale, internationale, ökologische, multikulturelle und sonstige Sozialisten miteinander auf’s herzlichste verbindet !

  87. #109 Hobbes:
    >> Die nat.Sozialisten konnten schwarz-rot-gold auch nicht ab, sie nannten es abschätzig “schwarz-rot-senf”(…) <<

    Stimmt! Das hatte ich fast schon wieder vergessen. Vielen Dank, für die Erinnerung!

  88. #93 Anarcho (18. Jun 2010 15:53) Dieser Mann ist ein Dummschädel.
    Ich lebe in Deutschland, ich bin Deutscher, ich spreche deutsch und denke deutsch. Unsere wunderschöne Flagge hat die Farben schwarz, rot ,gold.Das hat überhaupt nichts zu tun mit “rechts”. Warum sollen wir unser Land nicht genau so lieben dürfen wie die Franzosen oder Engländer ihre Länder lieben ? Seid stolz auf Deutschland !
    ….ist richtig!!!!
    …und traurig, dieses Herr Wagner ist ein Vogel…mein Schwiegersohn noch eine Woche bleibt zu Hauze mit Verletzungen: die 7…Jungs haben ihn wegen seine T-Shirt mit 3-farbige deutsche Fahne erschlagen…
    …vor Paar Jahre in Köln hängten überall nur türkische Flaggen…manchmal extrem-riesen…!!! und das ist okey?????????

  89. Über das Deutschlandlied:

    „Seit 1991 gilt: Die deutsche Nationalhymne in der aktuellen Fassung ist die dritte Strophe des Deutschlandliedes (festgelegt durch den Schriftwechsel vom 19. bzw. 23. August 1991 zwischen Bundeskanzler Kohl und Bundespräsident von Weizsäcker, veröffentlicht im Bulletin des Presse- und Informationsamtes der Bundesregierung Nr. 89/1991 vom 27. August 1991).

    Es ist jedoch in der Bundesrepublik Deutschland nicht verboten bzw. strafbar die erste und die zweite Strophe des Liedes zu singen. Alle diesbezüglichen, selbst im Fernsehen immer wieder aufgestellten Behauptungen sind falsch! Siehe dazu auch einen Beitrag aus Zeit-Online: „Das Deutschlandlied dagegen darf jeder mit allen Strophen singen.“

    http://www.deutsche-schutzgebiete.de/deutschlandlied.htm

    http://img3.immage.de/edit_1806bd.png.jpg

    EINIGKEIT UND RECHT UND FREIHEIT FÜR DAS DEUTSCHE VATERLAND !

  90. Er hat ja recht. Nicht nur das die Türken abgefucked sind, weil die WM mal wieder ohne sie stattfindet, wir böse Deutsche hängen auch noch überall diese Schreckliche Schwarz Rot Gold Fahne hin. Aber der Türke weiss ja wie er seine Laune wieder steigern kann…. kleines Beispiel gefällig?

    Ich fahre heut mit dem Fahrrad (an dem natürlich eine Deutschlandfahne hängt) über die Mülheimer Brücke in Köln, Deutschland – Serbien läuft grad die 2. Halbzeit und ich geb Gas um nach Haus zu meinem Fernseher zu kommen. Fährt ein kleintransporter an mir vorbei und ein Türke streckt sich aus dem Fenster und brüllt: Deutschland 1:1 Ausgleich!
    Ich strecke die Faust zum Jubel in die Luft, frage mich aber auf rest meines Heimwegs seit wann Türken die Deutsche Mannschaft interessiert. Ihr könnt euch vorstellen wie ich mich gefühlt hab, als ich dann zu Hause den Fernseher bei Spielminute 80 eingeschaltet hab. Ich kann mir richtig schön vorstellen wie der Kanacke zu seinem Fahrer gesagt hat: Höh höh hammer habsch wieder voll konkret nen Deutschen verarscht……..

  91. Die Gefahren die Herrn Wagner befürchtet treffen 100% auf den Mohamedanern zu.
    Bei denen ist es aber kein Problem, oder?

    Soll der Wagner zu uns in die Schweiz kommen, dem zeigen wir was Identifikation mit nationalen Symbolen ist!

  92. #104 Krefelder

    Ich sehe einen „Vorteil“ nur dann, wenn es auch unseren deutschen Interessen dient. In dem Zusammenhang „wage ich auch öffentlich die Zuwanderung integrationsresistenter Zuwanderer“- wie Du schreibst – zu kritisieren und handle mir damit jede Menge Kritik ein.
    Die verheerenden Nachteile sieht man ja gerade in NRW, in Dortmund, Bielefeld, Köln,
    Das muß politisch verändert werden, die Geldhähne für Migranten müssen zugedreht werden. Unsere Positionen werden da vermutlich gar nicht so weit auseinander liegen.
    Es zeigt sich aber, daß im Grunde gleiche Interessen im Kleinparteiengezänk versickern, anstatt sich zu bündeln.
    Das ist schade, in NRW hätte es bei den Wahlen vielleicht zum Einzug in den Landtag gereicht.

    Ich überlasse Dir gern, auf dem Boden zu bleiben, überlasse es mir aber bitte auch, zu differenzieren und trotzdem ebenfalls die Realitäten nicht zu verkennen.

  93. oh, gott kann ich bitte den Job dieses Schwachsinnigen haben? Möchte auch den ganzen Tag rumsitzen und blödsinn von mir geben…

    Ansonsten, wenn der Mann recht hätte (was er nicht hat), müsste man das in jeder Nation anwenden. Ab sofort können also keine russische, schwedische, polnische, ungarische, italienische, marokkanische, türkische etc. Flaggen gehisst werden, aber auch jegliche Vereine an universitäten, Städten etc. müssen verboten werden, denn das alles gibt das „ach so gefährliche“ gefühl der Zusammengehörigkeit.

    Ansonsten habe ich heute als „ausländer“ das Spiel gegen serbien in einem schwarz-rot-goldenen Meer mitverfolgt und irgendwie kamen weder mir, noch meinen Gefährten so blödsinnige Ideen in den Sinn, worüber der bekloppte im Video spricht.

    Vielleicht ist er nur sauer, dass ihm keiner eingeladen hat und niemand ihn lieb hat, so fängt er lieber mit dem Deutschland-Bashing an…

    viel beschämender ist es, dass die aus unseren Geldern finanzierten öffentlich-rechtlichen so einem Clown auch noch Plattform geben…

  94. #105 KDL (18. Jun 2010 16:25)

    „…Ich komme gerade vom Public Viewing zurück. Da fährt an der Fußgängerampel ein mit Türkeifahnen behängtes offenes Auto vorbei. Darin steht einer und ruft uns aus dem Auto raus zu “Looser. Looser…”

    ——————————

    Manchmal erlebt man auch überraschend positives.
    Vorhin gerade in einem sehr bereicherten Gebiet:

    Ein kleiner schwarzer Junge mit einer Schwarz, Rot , Goldenen Fahne
    kommt an mir vorbei und ruft ganz stolz DEUTSCHLAND.
    Kräftiges Händeschütteln und freundlicher Gruss.

  95. Könnte man glatt neidisch sein

    Für David Beckham war es immer das Größte für England auflaufen zu dürfen. Der Patriot war schon immer stolz darauf, auf dem Platz alles für sein Land zu geben. Wenn die Hymne erklang war dies immer ein Gänsehautgefühl für ihn.
    Bei einer Weltmeisterschaft für sein Land zu spielen, war auch für Beckham immer etwas Besonderes.
    http://de.eurosport.yahoo.com/fussball/wm/david-beckham/article/3/

  96. #105 KDL (18. Jun 2010 16:25)
    meint public viewing/Leichenschau denn nicht her die amtlich-medizinische Betrachtung des Toten, aus welchen Gründen auch immer?

    #118 7berjer (18. Jun 2010 17:07) und andere:
    ich habe gestern bei der französischen Sportzeitung l´equipe einen interessanten leserkommentar gesehen: da wünscht ein Franzose für die zukünftige Nationalmannschaft des zukünftigen Trainers Laurent Blanc <b<"une equipe blanche de Blanc".…..
    etwas multi-kulti mag ja sehr schön sein, aber die französische Mannschaft ist momentan eher zu einfarbig….

  97. #118 7berjer (18. Jun 2010 17:07)

    #105 KDL (18. Jun 2010 16:25)

    Manchmal erlebt man auch überraschend positives.
    Vorhin gerade in einem sehr bereicherten Gebiet:

    Ein kleiner schwarzer Junge mit einer Schwarz, Rot , Goldenen Fahne
    kommt an mir vorbei und ruft ganz stolz DEUTSCHLAND.
    Kräftiges Händeschütteln und freundlicher Gruss.

    Beobachte ich in HH ständig, nicht nur zur WM !

    Komisch das alle sich intergrieren können – Ausser …… !

  98. Also ich glaube es nicht. Was der Herr Ulrich Wagner von der Uni Marburg, dieser langsam ergrauende Alt-68er Wichtigtuer da von sich gibt, kann ich echt nicht für voll nehmen. Dinge die in allen Ländern Normalität sind, treffen für uns Deutsche wohl nicht zu?

    Ich finde (ich wiederhole mich) der zum Glück langsam ergrauende Alt-68er Wichtigtuer sollte besser einer vernünftigen, produktiven Tätigkeit nachgehen, als solchen Schwachsinn auszudünsten…

  99. Noch nie sah ich so viele Deutschlandfahnen wie jetzt.
    Es ein Zeichen für einen gesunden Patriotismus.

  100. #116 freya

    Lass Dir mal folgenden Gedanken durch den Kopf gehen: Jeder gut integrierte Migrant dient den Multikulti-Priestern als Beleg für die Bereicherung durch Einwanderung. Da unsere „politisch-ideologischen“ Gegner, wenn ich die Gutmenschenfraktion mal als solche bezeichnen darf, nicht differenzieren, können wir uns diesen Luxus leider auch nicht erlauben. Wir müssen klar formulieren, dass Zuwanderung unterm Strich ein Verlustgeschäft ist, und zwar im 2-stelligen Mrd.-Bereich. Und das ist nur der finanzielle Aspekt. Differenzieren sollen die Leute dann von alleine..

  101. @Krefelder: Volle Zustimmung! Dieser Party-Patriotismus geht mir ebenfalls gehörig auf die Nerven. Hier werden irgendwelche Multikulti-alles-ist-gut Märchen stilisiert, alles ist Friede Freude Eierkuchen, während auf den Straßen der Bürgerkrieg schon spürbar ist. Ist gibt absolut nichts, was mich mit diesem Verräterstaat momentan verbindet.

  102. Man beachte bitte, mit welchem Buch sich der „Wissenschaftler“ da beschäftigt: „Deutsche Zustände – Folge 7 – Hrsg. Wilhelm Heitmeyer“. Der kommt also aus der gleichen sich selbst hassenden Ecke der Landesverräter wie der „Herr Professor aus Bielefeld“.

    Dabei finde ich gerade den fußball-motivierten Patriotismus besonders lächerlich. Und speziell dieses Multi-Kulti-Team geht mir sowas am Allerwertesten vorbei, daß ich dafür gar keine Worte finde. Im Übrigen liebe ich mein Land nicht nur 90 Minuten plus Nachspielzeit, sondern immer. Der DFB spielt Politik, macht sich lieb Kind bei linken Blockparteien und verrät dabei Land und Leute, Kultur und Heimat. Bastarde kann ich da nur bilanzieren. Aber wie es aussieht ist die Show zuende bevor sie losgegangen ist. Gut so.
    Mir wär lieber, der Patriotismus unserer lieben Landsleute zeigte sich beim Thema Bundeswehr/Afghanistan oder EU/Euro/Griechenland oder speziell beim Thema Sarkozy/Frankreich. Aber nix is, Feigheit überall. Dauert wohl noch eine weitere Generation bis auch an dieser Front Normalität einkehrt, eine Normalität, die gerade solche Typen wie Heitmeier und der O-Tongeber aus dem Beitrag, dessen Namen ich Gott sei Dank schon wieder vergessen habe, zu verhindern suchen. Dies sind keine Soziologen sondern Brandstifter, Brunnenvergifter und neurotische Masochisten, die „die deutsche Wunde“ für alle Zeiten blutend offen halten wollen. Entzieht diesen Perverslingen endlich die Deutungshoheit!!!!!

  103. Jaja, die Uni Marburg… da sind die Gedanken noch frei… Marburg ist linksstudentenverseucht ohne Ende.

  104. Man muss sich nur diesen aschgrauen Alt-68er, mit Steuergeldern gepäppelten Professor aus Marburg anschauen – und der erste Gedanke ist: „Halt`s Maul, Du linkes Fossil!“ Und diesen ausgestrahlten Bullshit muss man auch noch mit Zwangs-GEZ-Gebühren finanzieren.

  105. #115 Braccobaldo:
    >> Die Gefahren die Herrn Wagner befürchtet treffen 100% auf den Mohamedanern zu. <<

    Richtig! Nämlich insbesondere dann, wenn die Mohammedaner ihre jeweils grünen, roten oder schwarzen Fahnen schwenken, auf denen dieser elende Schriftzug und das Schwert abgebildet sind. … Das Hakenkreuz (ohne mich hier etwa für Fahnen dieser Art aussprechen zu wollen) hat da ja wenigstens in anderen Erdteilen noch eine andere Bedeutung. Diese mohammedanische Kaligraphie hat aber weltweit die gleiche Bedeutung: Mord, Horror, Folter, Unterdrückung, Sklaverei, elend und Barbarei — man sollte hier ernsthaft über ein Verbot nachdenken; auch wenn es Saudi Arabien wohlmöglich gar nicht passen dürfte, das diesen Wisch als Staatsflagge führt.

  106. #129 Apollon:
    >> Marburg ist linksstudentenverseucht ohne Ende. <<

    Hat aber eine eigene PI-Gruppe ❗

  107. „Party-Patriotismus“ das ist fast noch besser als „gesunder Patriotismus“.

    Was nützen die vielen Fahnen wenn deren Eigentümer die Farben schwarz-rot-gold mit Kommunismus, Spaßgesellschaft und Zwangstoleranz verbinden … ?

  108. Der Genosse Professor sagt ja ganz deutlich, wovor er Angst hat. Vor der Normalität. Na denn, viel im Spass im Wolkenkuckucksheim der Lobby der Heitmeyerintegrationsindustrie, Herr Professor.

    Je lauter dieser Alt68er Esel wiehert, je länger werden seine Ohren.

    🙂

  109. In Marburg wird’s heut nacht Obdachlosen-Vuvuzela-Konzerte unter den Lahnbrücken geben.
    🙂 Erst gegen kleine Spenden gibt’s Ruhe! Hab ich gerade im Buschfunk gehört.

  110. Unser geliebter Mesut betet vor jedem Spiel zu seinem Allah. Der aber hat verboten, Ungläubige zu Freunden zu nehmen. Wie soll denn dann ein Paß von Ösil zu SCHWEINsteiger funktionieren

  111. #132 Graue Eminenz (18. Jun 2010 18:11)

    Das kann gut sein, aber das ändert nichts an der Sache. Am besten ändern sie den Namen der Uni in Freie Uni Marburg.

  112. #133 7berjer:
    >> Je lauter dieser Alt68er Esel wiehert, je länger werden seine Ohren. <<

    Das wirklich Schlimme an diesen 68iger Schweinen ist, dass sie a) die einst international bewunderten deutschen Geisteswissenschaften zu einem Abort der Idiotie gemacht und b) ganze Generationen möglicher Geisteswissenschaftler durch ihre Lehren verseucht, quasi vernichtet und Deutschland nicht nur der Weltführung beraubt sondern um Jahrzehnte zurück geworfen haben und c) diesen zerstörerischen Akt auf Steuerzahlerkosten ganz bewusst und hemmungslos taten und tun.
    .
    Den schlimmsten Einfall und den verheerendsten Sieg haben die 68iger in den Geisteswissenschaften erlangt und diese faktisch lahmgelegt und vernichtet!!

    Hier liegt meiner Meinung nach das größte Dilemma unserer Zeit und ich weiß ehrlich nicht, wie man daraus schnell wieder herauskommt. Es muss aber schnell gehen, denn in 40 Jahren schreibt uns die demographische Entwicklung ganz andere, radikalere Dinge vor, wenn wir Freiheit und westliche Kultur retten wollen.

  113. Das Schlimme ist, dass solche Leute für ihr dummes Gewäsch auch noch gut bezahlt werden! Ich garantiere, dass dieser „Bedenkenträger“ widerum beim Thema Islam keinerlei „Bauchschmerzen“ hat!

  114. #136 Apollon:
    >> Das kann gut sein, aber das ändert nichts an der Sache. Am besten ändern sie den Namen der Uni in Freie Uni Marburg. <<

    Nicht den Kopf hängen lassen! Die Philipps-Universität Marburg ist meines Wissens die älteste protestantische Universität der Welt; also ehrwürdig und hat bestimmt schon schlimmere Zeiten erlebt, als die heutige. — Nicht klagen und resignieren; machen!

  115. ******************************************************
    #9 PetraWalters (18. Jun 2010 13:14)

    Was für ein Ars**, dieser Heini aus Marburg.

    Sorry für die drastische Ausdrucksweise, aber anders kann man das Geschwafel nicht mehr kommentieren.
    *******************************************************

    Drastische Ausdrucksweise?????
    Meinst Du Dein feiges Duckmäusern vor der Gutmenschen Wort- und Gedankenpolizei????

    Das heisst ARSCHLOCH!!!!!

    Und DU bist ne MEMME!

  116. #145 ananasmaus:
    >> Das heisst ARSCHLOCH!!!!! Und DU bist ne MEMME! <<

    Ruhig, brauner! Brrrrrrrrrr! Gaaaanz ruhig! Brrrrrrrrrrrr

  117. Alles ist gleich! Basta!
    Unterschiede verbieten!
    Deutsche Freude ist besorgniserregend – sofort verbieten und die Menschen umerziehen!

    Die Mehrheit muss wieder denken, was sie denken soll!

    Ungehorsam wird nicht geduldet!

    „Ist die WM zuende, verschwindet auch der Patriotismus und die gefährlichen deutschen Symbole wieder“? Das reicht nicht! Die Gefahr besteht, dass beim normalen Trotteldeutschen der jahrzehntelang anerzogene Selbsthass aufweicht! Positive Identifikation mit diesem demokratischen und vorbildlichen Land? Das geht nicht! Das stimmt nicht mit der Doktrin der linken Machtelite überein!

    😉

    Es ist, wie es auch mit den letzten verbliebenen Nazis ist – wenn wir lange genug warten, sterben die Letzten an Altersschwäche.
    Vielleicht werden wir irgendwann mal ein Deutschland ohne geistig beschränkte, weil ideologisch vollvermauerte Machtelite haben.

    Ich wünsche es mir wirklich sehr, im Sinne unserer (wenigen) Kinder!
    Sie sollen mal als Deutsche in einem Deutschland ohne Hass aufwachsen dürfen – und ohne anerzogenen Selbsthass.

    SAPERE AUDE!

  118. Ne, der „natürliche“ Patriotismus ist ganz normal. Was soll auch schlimm daran an Serben Worte wie „wenigstens sind wir keine Zigeuner“, „scheiß Jugos“ oder „scheiß Zigeunerpack“ zu richten? Das kam nicht von irgendwelchen dumm-dämlichen Glatzen sondern von jungen Leuten aus der Mitte der Gesellschaft.

  119. #54 fortune_teller (18. Jun 2010 14:20)
    Wer eine Heimat hat, braucht kein Vaterland.
    ————————————–

    Aus welchem grün-linken Handbuch stammt denn dieser Kalauer.

    Heimat ist vermutlich nach Deiner Definition da, wo es möglichst bunt ist und wo möglichst viele „Kulturbereicherer“ den deutschen Steuermichel abzocken.

  120. #143 Graue Eminenz (18. Jun 2010 18:42)

    Ja, machen… ich habe aber beschlossen, dass dieses Wochenende mein Sorgenlos-Wochenende wird. Ich beschäftige mich nur mit unwichtigen Dingen… Fußball-WM… und am Sonntag heiratet doch Victoria… die Welt ist so schön.

    Nunja… ansonsten kann ich in Marburg wenig verändern. Bin nämlich nicht an dieser Uni. Habe keine Lust mich ständig von Studenten diverser Fachrichtungen als Kapitalistenschwein beschimpfen zu lassen. 😉 Komme aber ursprünglich aus Hessen.

  121. #143 Graue Eminenz (18. Jun 2010 18:42)

    Achso, wollte noch fragen was du genau mit den Geisteswissenschaften meinst. Inwiefern wurden die vernichtet?

  122. An alle die noch böse und gute Ausländer unterscheiden:

    „Die multikulturelle Gesellschaft ist eine Illusion von Intellektuellen.“ – Die Zeit, Nr. 18/2004, 22. April 2004

    „Die Vorstellung, dass eine moderne Gesellschaft in der Lage sein müsste, sich als multikulturelle Gesellschaft zu etablieren, mit möglichst vielen kulturellen Gruppen, halte ich für abwegig. Man kann aus Deutschland mit immerhin einer tausendjährigen Geschichte seit Otto I. nicht nachträglich einen Schmelztiegel machen.“ – Frankfurter Rundschau, 12. September 1992, S. 8, zitiert in konservativ.de und linksnet.de

    „Mit einer demokratischen Gesellschaft ist das Konzept von Multikulti schwer vereinbar. Vielleicht auf ganz lange Sicht. Aber wenn man fragt, wo denn multikulturelle Gesellschaften bislang funktioniert haben, kommt man sehr schnell zum Ergebnis, daß sie nur dort friedlich funktionieren, wo es einen starken Obrigkeitsstaat gibt. Insofern war es ein Fehler, daß wir zu Beginn der 60er Jahre Gastarbeiter aus fremden Kulturen ins Land holten.“ – Hamburger Abendblatt, 24. November 2004

    „Wir haben eine Grundhaltung der Abwehr gegenüber diesen Religionen erzeugt, und wenn jetzt einige Idealisten von Toleranz reden, kommt dieser Appell Hunderte von Jahren zu spät.“ – faz.net, 24. November 2004
    Alle Zitate von Helmut Schmidt. Einfach lesen und wirken lassen. 😉

  123. Der saisonale Fußballpatriotismus dürfte die Beziehung der Deutschen zu ihren Nationalsymbolen nicht langfristig entspannen. Nach der WM wird man auf politischen Veranstaltungen wie Kundgebungen Deutschlandfahnen in der Regel weiterhin vergeblich suchen. Wie es scheint, nähern sich gemäßigte Linke dem Partypatriotismus an, während der demokratischen Rechten durch die herrschenden Zustände die Identifikation mit dem Multikulistan repräsentierenden Schwarz-Rot-Gold zunehmend schwer fällt. Wie soll man diese infantile Begeisterung für eine Nationalmannschaft, in der ausländischstämmige Spieler noch nicht mal die Nationalhymne mitsingen wollen, auch ernst nehmen? Geschweige denn Respekt vor dieser Mannschaft haben oder sich gar durch diese repräsentiert fühlen? Brot und Spiele, diesmal verziert mit Schwarz-Rot-Gold …

  124. @ # 113 Jule
    Ich hab gerade den ach so traurigen Tränenzieher auf Welt-online gelesen. Interessant: Die Kommentarfunktion ist wegen TECHNISCHER(!) Probleme deaktiviert- haha!
    Begeistert bin ich von dem Foto dieser ach so super Integrierten: zwei Frauen mit dem Symbol des Islam, der faschistischen Ideologie, auf dem Kopf.
    Dazu ein Rattenschwanz von Straftaten (ich will gar nicht wissen wie viele Tausend Euro Sozialhilfe sich diese Verbrecher in 18 ! Jahren ertrogen haben.
    Ist der tiefste Tiefpunkt bei WON noch nicht erreicht? Wie blöd mag es denn noch gehen? Ich hoffe, die Hesssen bleiben hart und verabschieden sich von diesen mustergültig integrierten Kulturbereicherern.

  125. #149 Apollon:
    >> Habe keine Lust mich ständig von Studenten diverser Fachrichtungen als Kapitalistenschwein beschimpfen zu lassen. <<

    Willkommen im Club der Kapitalistenschweine, dem ich die Ehre habe, angehören zu dürfen. 😉
    _________________

    #150 Apollon: >> Achso, wollte noch fragen was du genau mit den Geisteswissenschaften meinst. Inwiefern wurden die vernichtet? <<

    Hauptsächlich geht es mir hier um die Fächer Philosophie, Geschichte, Germanistik und ein bisschen Soziologie, denn diese Fächer sind in ihrer Breitenwirkung ganz entscheidend für eine funktionierende Gesellschaft und insbesondere für eine Demokratie. Hier entstehen die Leitlinien und die geistigen Grundlagen aber nicht nur für die Gesellschaft aber auch für alle anderen Wissenschaften, wie z.B. die Naturwissenschaften; Geisteswissenschaften sind sozusagen der Kern jeder Wissens- und Forstschrittsgesellschaft.
    .
    Die 68iger haben hier zielgerichtet angegriffen und wenig Widerstand erfahren, weil eben konservativ, wirtschaftlich denkende Pragmatiker darin zunächst kurzfristig nichts wirklich Wichtiges zu sehen in der Lage sind. Diese Ungeister der Frankfurter Schule haben aber aus diesem Kernbereich eine Kultur des Sabbelns uns Schwadronierens gemacht und sie damit gleichsam vernichtet. Vernichtet deswegen, weil Schwadroneure und ungebildete Sabbelanten, die keiner wirklichen eigenen geistigen Leistung mehr fähig sind, diesem Konstrukt von intellektueller Despotie auch nichts mehr entgegensetzen können. Kurzum: Die Geisteswissenschaften wurden zerstört, indem man Pseudowissenschaftler schuf, die nur immer wieder die gleichen Phrasen bestenfalls äußerlich umformulieren können, aber nicht mehr in der Lage sind, wirklich Neues, Wissenschaftliches zu erarbeiten.
    .
    Als Deutschland Geisteswissenschaftlich weltweit die Nr.1 war, hagelte es auch im naturwissenschaftlichen Bereich nur so von Nobelpreisen. Das ist wahrlich keine zufällige Korrelation! Dass mit dem Niedergang der Geisteswissenschaften u.A. auch die Naturwissenschaften den Bach runter gehen allerdings auch nicht.

  126. #127 Krefelder

    ich weiß, wie verlogen aus der „Gutmenschenfraktion“ argumentiert wird. Die sind absolut faktenresistent und völlig unfähig, sich mit Sachargumenten auseinanderzusetzen.
    Es stimmt, die schieben die Gutintegrierten gerne als gelungene Zuwanderung im Ganzen vor.

    Daß dem nicht so ist, begreifen aber immer mehr Menschen, mit denen ich diskutiere.
    (Da nehme ich übrigens absolut keine Rücksicht auf meine gutintegrierten Freunde, im Gegenteil, die sind meiner Meinung, weil sie und ihre Kinder die Auswirkungen der Bereicherung z.T. selbst miterleben durften)

    Aufklärung tut not, ich fühle mich dazu verpflichtet, schon meinen Kindern zuliebe, denen ich die Islamhypothek und die hohen Sozialkosten für nie in Arbeit vermittelbaren Ausländer nicht zumuten will.
    Sie zahlen ja heute schon dafür und werden die Sklaven von morgen sein.
    Wir sind heute dafür veranwortlich, was wir der nächsten Generation aufpacken und müssen einfach die Weichen anders stellen.

    Daß ich mir den „Luxus“ der Fairness und eine gute Kinderstube heute leider nicht mehr leisten kann, ist bei dem ganzen hinterhältigen und verlogenen Polit-und sog. Wissenschaftlergesindel wohl eine traurige Wahrheit, die ich Dir schweren Herzens bestätigen muß.

  127. #113 Jule (18. Jun 2010 16:42)
    #154 Rimini-Renate (18. Jun 2010 19:42)

    Die arbeiten mit allen Propagandatricks. Auf dem Foto haben sie nur drei der fünf Kinder abgebildet. Wenn da ein halber Kindergarten stehen würde, würde wohl selbst der dümmste Nicht-Gutmensch sehen, dass die Herrschaften unser Vaterland ausnehmen wollen. Und die WELT kriegt sich gar nicht ein, dass tatsächlicher einer der Abkömmlinge es geschafft hat zu studieren … Mit jedem Tag wächst meine Verachtung für die Einheitspresse um ein Stück.

    P.S.: Habt ihr diesen feindselig-hasserfüllten Blick der Muslima auf dem Foto gesehen? Das ist der Dank!

  128. #152 Columbin (18. Jun 2010 19:37)

    Der saisonale Fußballpatriotismus dürfte die Beziehung der Deutschen zu ihren Nationalsymbolen nicht langfristig entspannen. Nach der WM wird man auf politischen Veranstaltungen wie Kundgebungen Deutschlandfahnen in der Regel weiterhin vergeblich suchen.

    —————————–

    Ich grüsse dich.
    Dann lass uns doch mit gutem Beispiel vorangehen. Ich hatte meine Deutschlandfahne auch auf der Demo am letzten Sonntag mit dabei und werde mich bemühen auch in Zukunft Flagge zu zeigen.

  129. #160 7berjer (18. Jun 2010 20:00)

    (…) Dann lass uns doch mit gutem Beispiel vorangehen. Ich hatte meine Deutschlandfahne auch auf der Demo am letzten Sonntag mit dabei und werde mich bemühen auch in Zukunft Flagge zu zeigen.

    Es fällt mir schwer mich mit einem Land zu identifizieren, in dem an einem Arbeitstag mehr als 435 Kinder durch Abtreibung getötet werden. Es fällt mir schwer mich mit einem Land zu identifizieren, dessen Volk linksextreme Verfassungsfeinde einer vormaligen Diktaturpartei in den Bundestag wählt. Und es fällt mir schwer mich mit einem Land zu identifizieren, in dem eine solche Vollkaskomentalität („Sozialstaat“), ein solch‘ vergiftetes Meinungsklima (siehe z. B. der „Fall“ Eva Hermann) und eine solche Bevormundung (z. B. Waffenrecht, Warnhinweise auf Zigarettenschachteln etc.) herrschen …

  130. #161 Columbin (18. Jun 2010 20:21)
    #160 7berjer (18. Jun 2010 20:00)

    „…Es fällt mir schwer mich mit einem Land zu identifizieren, in dem an einem Arbeitstag mehr als 435 Kinder durch Abtreibung getötet werden. Es fällt mir schwer mich mit einem Land zu identifizieren, dessen Volk linksextreme Verfassungsfeinde einer vormaligen Diktaturpartei in den Bundestag wählt…“

    —————————————–

    Ganz deiner Meinung.
    Schwarz-Rot-Gold hat aber mit diesen ganzen, von dir aufgezählten Sauigeleien nichts zu tun. Ich lasse mir von diesen „§(&%$§$% “ die Lebensfreude nicht mehr verderben.

    Macht kaputt was euch kaputt macht !

  131. Es fällt mir schwer mich mit einem Land zu identifizieren, in dem an einem Arbeitstag mehr als 435 Kinder durch Abtreibung getötet werden. Es fällt mir schwer mich mit einem Land zu identifizieren, dessen Volk linksextreme Verfassungsfeinde einer vormaligen Diktaturpartei in den Bundestag wählt. Und es fällt mir schwer mich mit einem Land zu identifizieren, in dem eine solche Vollkaskomentalität (“Sozialstaat”), ein solch’ vergiftetes Meinungsklima (siehe z. B. der “Fall” Eva Hermann) und eine solche Bevormundung (z. B. Waffenrecht, Warnhinweise auf Zigarettenschachteln etc.) herrschen …

    100% Zustimmung.

  132. Sehr geehrte Deutsche und Deutschinnen,
    ich nicht verstehn das Artikel. Warum du deusch-Deutsche böse auf deutsche Fahne an der Fenster? Ich find deutsche Fahne schööön Du nicht mehr kaufen auch Würstchen Deutschländer, so wie Polizei keine Serbische Bohnensuppe?
    PRO NRW bietet eine Petition zum Thema:
    Wir haben nichts zu verschleiern
    an. Diese bitte ausdrucken und unterschreiben lassen.

  133. #149 lila- (18. Jun 2010 19:07)

    Ne, der “natürliche” Patriotismus ist ganz normal. Was soll auch schlimm daran an Serben Worte wie “wenigstens sind wir keine Zigeuner”, “scheiß Jugos” oder “scheiß Zigeunerpack” zu richten? Das kam nicht von irgendwelchen dumm-dämlichen Glatzen sondern von jungen Leuten aus der Mitte der Gesellschaft.

    Ach Gottchen, du hast sicher den Heiligenschein auf und als Spaßbremse nen Stock im Arsch. Und wenn die deswegen was auf`s Maul bekommen, was ist das dein Problem. Warum amchst du andere Leuts Probelem zu deinem persönlichem. Das ist ja wahnhaft. Es gibt ein Sprichwort: „man solle nicht seine Nase in andere Leuts Dinge stecken, die einen nichts angehen“!
    Wenn Jemand ernsthaft bedroht werden sollte darfste dann immer noch gerne den Helden spielen und Zivilcourage zeigen. Aber du willst dir doch auch nicht von wildfremden Menschen Vorschriften machen lassen, was du zu denken hast und sagen darfst.

    Du bist sicherlich einer von der spießigen Sorte, die am liebsten alles verbieten würde und später mal jedem mit dem Anwalt droht.
    Du kannst dir an Menschen so oft und so viel du willst das Schlechte rauspicken. Ich verrate dir vorab ein Geheimnis, du wirst immer und überall bei jedem einen Krümmel finden. Du kannst dich dabei auch dreimal wie das Rumpelstilzchen persönlich im Kreis drehen und drüber aufregen. Schlechte Worte haben auch noch Niemanden umgebracht, nur schlechte Taten. Für gewalttätige Übergriffe sollte unter normalen Umständen ja die Polizei auch ihre Funktion erfüllen. Das Denken ist frei und kannst du weder verbieten, noch umerziehen. Umerziehungsmaßnahmen dagegen haben Millionen Menschen das Leben in überwiegend rotsozialistischen Diktaturen das Leben gekostet. Aber was hat das mit Patriotismus zu tun? Was haben irgendwelche Arschlöcher, die auf der Straße wildfremde Leute beleidigen mit Patriotismus zu tun?

    Da ist nicht der Patriotismus Scheiße, sondern der Mensch. Die Ursache ist ja eine viel tiefer greifend und hat wie gesagt mit Patriotismus nichts zu tun. Die Hintergründe über abfällige Bemerkungen „böser Menschen“ lassen sich aber auch nicht genau sagen, wenn man den einzelnen Menschen gar nicht kennt, um zu wissen was ihn dazu antreibt, ein Arschloch zu sein. Bei den Mohammedanern ist es oftmals der Islam aus dem Koran. Beim linksreaktionären Rassismusvorwurf geht ja meist immer etwas voran. Ob es die Ungerechtigkeitsbehandlungen sind, wie wir sie zu Hauf auf Pi erleben oder ob Jemand von Zigeunern mal verprügelt und gedemütigt worden ist. Die Gründe dafür lassen sich also nur spekulieren. Und ja dann ist es natürlich darauf zu reagieren, eben wie ein Mensch. Auch wenn dann der Falsche angepöbelt wird. Das ist dann natürlich auch nicht ok. Nur, wenn ich mich auf die Lauer lege und jedes Mal nach „Rassismus“ bzw. nach den schlechten Gewohnheiten bzw. abfälliger Bemerkungen der Menschen Rasterfahndungsprinzip betreibe, ja dann habe ich 24 Stunden / Tage die Woche nichts anderes zu tun als mich über blöde Menschen aufzuregen. Und dabei suche ich mir dann noch den Pups „Rassismus“ heraus, obwohl alle anderen Menschen auch was Schlechtes gesagt haben, um andere zu beleidigen.

    Wie gesagt für körperliche Gewaltübertritte sollte die Polizei funktionsfähig sein und mehr braucht es gar nicht. Keine selbsternannte Gestapopolizei, keine SED-Denunzianten, keine Religionspolizei oder sonstige Gesinnungsschnüffler.

    #114 Jule (18. Jun 2010 16:42)
    Integriert sieht für mich anders aus!

  134. In Britannien ist es doch so, das England, Wales und Schottland als selbstständige Fussballnationalmannschaften spielen und eigene Verbände haben.

    Mir ist auch klar, dass es die DDR in der Form, wie sie mal war, heute nicht mehr gibt.
    Ich bin aber der Meinung, man sollte 2 deutsche Mannschaften auflaufen lassen: Eine Westdeutsche und eine hallal-deutsche Mannschaft (die neue DDR Sozial-11)!

    Dann können die Linksfaschisten endlich auch mal feiern gehen. Und brauchen nicht alle 4 Jahre wieder, gegen die Schwar-rot-goldene Gefahr zu hetzen.

    Ich bin mir sicher, dass die Nachgeburtkommunisten sich nicht freuen können, weil die anderen sich freuen.
    Lasst ihnen also auch den Spass.

    Denn auch unter Dhimmi Nähers gibt es Fussballfans.

  135. ##149 lila-
    Im Übrigen kommt der Kontrollzwang und der Kontrollstaat von Leuten, wie deinesgleichen. Welche die Menschen auf Wort und Schritt am liebsten überwachen lassen würden, weil ihnen selbst die Toleranz fehlt etwas zu dulden,w as man einem nicht genehm ist. Der nächste deienr Art sieht nämlich dann schon die Grenzen noch enger in seinem Kontrollwahn und zieht die Grenze zum Rassismus noch enger. Und der nächste, und der übernächste…ohne Ende… bis zur Mauer, bis zur Diktatur…und alles nur, weil es einigen Kleingeistern nicht passt, wie sich andere mal daneben benehmen, wie ein Höhlenmensch. Und ja der Mensch braucht das manchmal in seiner Natur so, über die Strenge zu schlagen, weil er kein Roboter ist mit künstlichen Gefühlen. Du verstehen?

  136. Fehler in den Texten dürfen von selbsternannten Lektoren weggele(c)kt werden. Polizei gehört natürlich nicht mehr hinter die Abkürzung „Gestapo“, usw. :mrgreen:
    ———–
    #149 lila
    Mir scheint zudem eher, daß das Problem auf deiner Seite liegt, wie du mit solchen Leuten/Verbalerotikern oder unkorrekten „Ausfällen“ nicht weißt umzugehen. Auch das kann man lernen. Dickeres Fell und Humor helfen da gerne mal ab. 😉

    Und wenn dir einer wirklich was Schlechtes will ist das ganz egal, ob das rassistisch motiviert ist oder nicht. Es gibt keine negative oder positive Gewalt. Müßten Sozialisten eigentlich wissen, wo sie die Welt doch sonst immer gleich machen. Derjenige will dich dann so oder so angreifen, um dich zu treffen.

  137. Ne, der “natürliche” Patriotismus ist ganz normal. Was soll auch schlimm daran an Serben Worte wie “wenigstens sind wir keine Zigeuner”, “scheiß Jugos” oder “scheiß Zigeunerpack” zu richten? Das kam nicht von irgendwelchen dumm-dämlichen Glatzen sondern von jungen Leuten aus der Mitte der Gesellschaft.

    Auch dürfte das mit einer der Folgen der jahrzehntelangen linksideologischen Unterdrückungsmaschinerie sein nur politisch korrekte Wörter auszusprechen. Und wer provoziert dann nicht gerne, wenn er die ganze Zeit von der Gedankengestapo Vorschriften gemacht bekommt, was er sagen darf und wie er sich zu Verhalten hat. Bei solchen wahnhaften Kontrollzwängen wollen die Leute einfach ausbrechen, weil es wie Psychofolter oder Knast ist. Und welcher Dritte der sich da reinhängt weiß schon, ob die anderen Fans nicht auch gepöbelt haben. Der politisch Korrekte nimmt ja nur einseitig wahr, was seine phösen Landsleute machen. Und Fans schaukeln sich nunmal gegenseitig hoch, auch natürlich – also alles im politisch inkorrekten Rahmen. So lange keiner totgeschlagen wird, auch kein Fliegenschiss wert einen Elefantend rauß zu machen.

  138. Ich hoffe doch sehr das dieser „Professor“ Wagner möglichst blad in Rente geht und nicht noch mehr deutsche Studenten mit deutschhassenden Ansichten vergiftet.
    Und sowas wird von unseren Steuergelder bezahlt..
    Schwarz, Rot, Gelb oder Gold: Was bedeuten diese Farben und woher kommer sie ??
    Kleiner Geschichtsunterricht für PI-Leser:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Lützowsches_Freikorps

  139. War heute an der Ostsee zum Fussigucken.

    Bei der Nationalhymne habe es einige wenige gewagt stehend mitzusingen.

  140. Zu dir #lila ist mir immer noch was eingefallen:

    Sicher gehörst du auch zu denen, die bei den vielen Beleidigungen im Alltag gegen Deutsche nicht mal ein Achselzucken hervorruft, aber dann in eine Fansituation versuchst du dich dann als selbsternannter Spielrichter aufzuspielen? Es verändert auch nichts, wenn du dich als ungerechter Schiedsrichter in fremde Angelegenheiten aufspielst und dich nur auf der einen Seite für die eine Seite dich empörst, wobei du die Situation nicht mal kennst und vielleicht auch noch mit deiner Selbstüberschätzung alles falsch einschätzt. Du kennst ja nicht mal eine mögliche Vorgeschichte. Die linken Weltverbesserer erschaffen alle Probleme wie von selbst und machen alles nur schlimmer, als es ohne sie als blinder selbstgerechter & ungerechter Schiedsrichter jemals wäre. In der Natur siegt der Stärkere. Es gibt auch keine Schiedsrichter, die in die Natur falsch eingreifen könnten. Und es spielt keine Rolle mit was der Stärkere den Schwächeren vertreibt. In einer zivilisierten Welt ist das natürlich nicht ok, ob mit oder ohne Rassismusvorwurfgequatsche. Rassismus ist nur die Ideologie der linken Weltverbesserterroristen! Kein Mensch braucht sie, keiner hat sie je gerufen, aber sie sind immer da, um die Menschen abzunerven.

    Wenn dir eine Gruppe Stärkerer mit Gewalt droht schreist du ja auch nicht nach Rassismus gegen dich als Minderheit, sondern siehst zu, daß du die Situation unbeschadet verlässt. Andernfalls wäre sonst die Polizei noch zu holen, aber die schafft ihr Linken ja auch gleich mit ab. Und Gerechtigkeit und Ordnung und Disziplin schafft ihr ebenfalls mit ab, woran sich die Leute selbst disziplinieren könnten, um nicht ausfällig zu werden. 68er-Antirassismus-Ideologie ist Gift für alle freien Völker. Wo sollen die Leute eigentlich sonst ein Ventil zum Luftablassen haben, wenn nicht im Fußball, die letzte Bastion, um noch natürlich zu sein. Ihr Gestapo oder Gedankenkontrolleure spielt Menschmaschine, manipuliert, denunziert, spielt euch immer für jeden Minderheitenquark auf, spielt mit den Gefühlen aller Menschen und diskriminiert alle Menschen obendrauf noch, am meisten eure eigenen Landsleute mit euer Geisteshaltung. Ihr tyrannisiert schlimmer als Terroristen. Ja, ihr seid einfach Alltagsterroristen für die ganze Welt.

    Mit all deiner subtanzlosen Kleingeistgedanken veränderst du weder die Verhaltensweisen (doch du veränderst, aber anders als gedacht, indem sie sich zu recht aggressiv gegen dich als ungerechten Manipulator beschweren), noch macht es dich zu einem besseren Menschen, noch bist du ein Held, noch hilft das irgend jemanden, es schafft auch keinen „Rassismus“ ab, die Welt wird auch nicht besser. Und schon gar nicht wird es in Zukunft besser, wenn multikulturelle, zu unterschiedliche Ethnien auf dicht besiedelten Raum aufeinander prallen. Du wirst allenfalls als überflüssiger nerviger Störer wahrgenommen, exakt das was du in Wahrheit bist!

    Die EU und die Einschränkungen der Menschen gehen genau auf solche deiner Art von Gutmenschdeppen mit Zwangsneurosen & Rassismusphobie zurück. Solche Leute wie du brauchen ein geregeltes Leben vom Vorbeten bis zu Vorschriften zum Arschabwischen, ein totalitäres Regime, was dir kleinstgenau sagt, was du politisch korrekt sprechen hast. Deswegen passt auch Islam so gut zu den Linksnazis. Das macht dich so beliebt, wie Fußpilz an Honeckers Hufen.

  141. „die Gruppe, der wir uns gerade zugehörig fühlen, als besser darzustellen und besser wahrzunehmen als andere“

    Dieser Madafaga erinnert sich vermutlich daran, wie seine geliebte Ex-Ddr sich immer bemüht hatte, sich schlechter darzustellen und schlechter wahrzunehmen als den Klassenfeind BRD, lol.

    Ulrich, probiere doch statt der Roten Fahne einmal die Alkoholfahne. Ist kein Unterschied.

  142. Wenn diese 68er bekifften mit Hirnschäden unsere Elite darstellen sollen, dann gute Nacht Deutschland. Der letzte macht das Licht aus.

  143. ich werde meine fahne im kofferraum auch nach der wm liegen lassen!
    und eine von außen sichtbare flagge in meinem zimmer hängt schon ewig da..
    nazi oder fanatiker bin ich glaube ich nicht. neben der deutschen flagge liegt/hängt meißt die flagge meiner zweiten nationalität 😉

    die sollen alle mal nicht so rumheulen, nur weil man auf seine heimat stolz ist.

  144. #180 idemo (19. Jun 2010 13:11)

    „nazi oder fanatiker bin ich glaube ich nicht.“

    lol, sonst könnte der Alt-Stalinist Wagner ja auch die Gruppe, der er sich „gerade“ zugehörig fühlt, als besser darstellen und besser wahrnehmen als Dich mit Deinen beiden Fahnen.

    Gruß!

Comments are closed.