Von MICHAEL STÜRZENBERGER | Die stellvertretende Vorsitzende der AfD-Bundestagsfraktion Beatrix von Storch reagierte am Samstag äußerst souverän auf den Hexenkessel, den 2000 schreiende, pfeifende und lärmende Gegendemonstranten auf dem Münchner Marienplatz veranstalteten. Sie trug ihre Rede souverän vor und ließ sich auch von Tomatenwürfen und Buttersäurebomben nicht aus dem Konzept bringen. Im Interview geht sie auf die Vorkommnisse in Chemnitz, den sich drehenden politischen Wind in Deutschland und Europa, die wachsende Wählergunst für die AfD und die Aussichten für die kommende Landtagswahl in Bayern ein.

Das geradezu fanatische Verhalten der Gegendemonstranten auf dem Marienplatz entspringt zum Teil einer geradezu leidenschaftlichen Lust dieser Linken, jetzt endlich den Widerstand nachzuholen, den ihre Eltern und Großeltern damals bei der sich anbahnenden Herrschaft der National-Sozialisten versäumten. Doch ohne es zu wissen, begehen sie die gleichen Fehler. Denn sie greifen ausgerechnet diejenigen an, die vor dem neuen Faschismus warnen, der sich im Gewand einer Religion versteckt und im Prinzip dem National-Sozialismus in sehr vielen Dingen ähnelt. Sie attackieren also die absolut Falschen und erweisen sich damit wie ihre Vorfahren als Steigbügelhalter einer totalitären Ideologie, die Deutschland erneut in ihren Würgegriff zu nehmen droht.

Neben den linken Propaga-Kämpfern, die ganz bewusst entgegen der Fakten die beliebte Nazi-Keule nur dafür missbrauchen, einen andersdenkenden politischen Gegner gesellschaftlich zu stigmatisieren und mundtot machen zu können, befinden sich in dieser Menge auch junge Leute, die auf das von vielen Mainstream-Medien und Altpolitikern geschürte Feindbild hereinfallen.

So bezogen sich nicht wenige Plakate auf die Nazi-Zeit, als wenn diese Leute allen Ernstes daran glaubten, dass zusammen mit der wachsenden Popularität der AfD das Entstehen eines Vierten Reiches bevorstünde. In den Köpfen dieser jungen Menschen wird eine geradezu pathologische Angst entfacht, wofür auch das aktuelle Spiegel-Titelbild ein gutes Beispiel ist:

Der Slogan „Und morgen das ganze Land“ ist unzweifelhaft auf den Nazi-Slogan „Heute hört uns Deutschland und morgen die ganze Welt“ bezogen.

Dieses fünfminütige Video gibt einen Einblick in die irrsinnigen Zustände, die sich am Samstag auf dem Marienplatz den demokratisch-bürgerlichen Anhängern der AfD boten. Unter die Linken hatten sich auch Moslems gemischt, die in typischer Weise übelst beleidigten:

Dieser entfesselte Fanatismus, eine andere Meinung niederzuschreien, entspringt auch dem Wesen der linken Ideologie. Auf der Achse des Guten beschreibt Gastautor Titus Gebel, Unternehmer und promovierter Jurist, in seinem Artikel „Gestern noch Staatsbürger, heute schon Dissident“ den Gegensatz zwischen dem rechtskonservativen Bürgertum und linken Meinungsfaschisten trefflich:

Liberale, konservative und unpolitische Bürger, nennen wir sie zur Abgrenzung „Rechte“, wollen trotz unterschiedlicher Meinungen in Sachfragen im Prinzip ihrem Tagwerk nachgehen, damit sie für sich und ihre Familie aus eigener Kraft etwas aufbauen können. Sie respektieren den anderen in seinem Anderssein, solange dieser sie nicht bedroht oder belästigt.

Demgegenüber wollen die Linken missionieren und alle nichtlinken Mitbürger, die sie entweder für unaufgeklärt oder für bestochen halten, zu einem von ihnen definierten Glück zwingen. „Alles Private ist politisch“ ist ein typisch linker Spruch. Mit einem solchen Ansatz sind aber zwingend Bevormundung und schlussendlich Anwendung von Gewalt verbunden. „Und willst Du nicht mein Bruder sein, dann schlag‘ ich Dir den Schädel ein.“ Linke sind folgerichtig fast immer Anhänger kollektivistischer Systeme, meist irgendeiner Spielart des Sozialismus. Für sie bedeutet Freiheit allenfalls die Freiheit des andersdenkenden Linken. Denn „Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen“. Und was Faschismus ist, bestimmen natürlich ebenfalls die Linken. (..)

Wer nicht ihrer Meinung ist, wird diffamiert, verdrängt, verleumdet. Das liegt daran, dass Linke sich im Besitze der alleinigen Wahrheit wähnen und daher für sie der Zweck sämtliche Mittel heiligt. Deshalb sind Linke auch nur solange für Rechtsstaat, Meinungsfreiheit und Demokratie, wie diese ihren Zielen nutzen. Die selbsternannten Hüter von Toleranz, Weltoffenheit und Vielfalt reagieren etwa mit hysterischer Unduldsamkeit auf Meinungen, die von den eigenen abweichen. Am liebsten würden sie solche unter Strafe stellen. Sie arbeiten bereits daran.

Ich versuche häufig, mit Gegendemonstranten ins Gespräch zu kommen, da es immer wieder welche gibt, die ideologisch noch nicht ganz so festgelegt sind und sich zumindest der Diskussion öffnen. Außerdem standen jenseits der Absperrung auch Bürger, die sich objektiv informieren wollten. Bei anderen ergaben sich typische Situationen wie bei den beiden jungen Linken, die ihr „Die Linke“-Banner über ihre Köpfe hochzogen, als sie keine Argumente mehr hatten. Man schottet sich aus Schutz vor dem Ankratzen seiner Weltanschauung ab. Innenansichten aus dem tobenden Block, die es wert sind, filmisch festgehalten zu werden:

Diese Unterhaltungen könnten, wenn sie von der Gegenseite offen und mit Austausch der Argumente geführt werden würden, auch helfen, die politischen Gräben zu überwinden und eine tiefe Spaltung der Gesellschaft zu überwinden. Denn die geradezu fanatische Dämonisierung von AfD, Pegida und anderen patriotisch-demokratischen Bürgerbewegungen kommt ausschließlich aus der geförderten Unwissenheit über deren politische Positionen. Dabei müssten sich Linke in vielen Bereichen den rechtskonservativen Islamkritikern anschließen, beispielsweise bei den Themen Frauengleichberechtigung, Gleichheit aller Menschen vor dem Gesetz, Schutz von gesellschaftlichen Minderheiten wie Homosexuellen und Juden sowie Sicherheit vor Gewalt und Terror. Fotos dieser denkwürdigen Gegendemonstration:

Im Bericht des Münchner Merkur ist auch eine Luftaufnahme des Marienplatzes mit der Umlagerung der AfD-Kundgebung zu sehen, die an das Dorf der Asterix & Obelix-Gallier mit den umgebenden römischen Kasernen erinnert. Im Titelfoto der BILD hält Beatrix von Storch eine von den Gegendemonstranten geworfene Tomate hoch. Dazu ist auch ihr cooler Tweet mit Videobotschaft vom Marienplatz zu sehen, ebenso bei der AZ. Die Süddeutsche Zeitung zitiert ihre gelassene Reaktion auf den Lärmterror:

Als Beatrix von Storch dann dran ist, spricht sie von „einem wunderbaren Empfang“, das sei wirklich eindrucksvoll. „Wenn ihr glaubt, dass ihr uns damit klein macht – damit macht ihr uns stark und groß.“ Von Storch wählt das Provozieren statt Ignorieren. „Fangt nicht an zu schwächeln“, ruft sie den Gegendemonstranten zu, um dann nach zehn Minuten zu konstatieren: „Ihr lasst nach.“

Außerdem ist bei der SZ der Pfarrer aus der angrenzenden Kirche Heilig Geist erwähnt, der mit einer Fernbedienung seine Glocken zum Protest gegen die AfD bimmeln lassen wollte. Dieses Störungsbimmeln kennt Pegida auch von der evangelischen Kirche in Nürnberg, die jetzt sogar wegen meiner Berichterstattung darüber juristisch gegen mich vorgeht.

Ich ging im Anschluss an die Veranstaltung mit einigen Mitstreitern zum Corso Leopold, der zwei Mal im Jahr jeweils ca. 300.000 Bürger auf die Prachtstraße Münchens lockt. Alle politischen Parteien außer der AfD dürfen sich dort der Öffentlichkeit präsentieren. Ich traf bei unserem journalistisch motivierten Spaziergang u.a. auf den Vorsitzenden der Bundestagsfraktion der Grünen, Anton Hofreiter. Er bestätigte all die Vorurteile, die man gegenüber ideologisch blockierten Linken haben kann, indem er bei meinem Interview-Versuch kaum mehr als „Sie sind ein Nazi“ hervorbrachte. Dazu in Kürze mehr.


Michael Stürzenberger
Michael Stürzenberger

PI-NEWS-Autor Michael Stürzenberger arbeitete als Journalist u.a. für das Bayern Journal, dessen Chef Ralph Burkei beim islamischen Terroranschlag in Mumbai starb. 2003/2004 war er Pressesprecher der CSU München bei der Franz Josef Strauß-Tochter Monika Hohlmeier. Von 2009 bis 2011 versuchte er im dortigen Integrationsausschuss vergeblich die Islamkritik zu etablieren. Im Mai 2011 wechselte er zur Partei „Die Freiheit“, wo er ab 2012 bayerischer Landesvorsitzender und von 2014 bis 2016 Bundesvorsitzender war. Seine Youtube-Videos haben knapp 23 Millionen Zugriffe. Zu erreichen über Facebook.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

180 KOMMENTARE

  1. Wie sie sich alle freuen.
    Die hätten den ganzen Tag vor der Glotze verbringen müssen, wenn Stürzi ihnen nicht einen Anlaß zum Eventtreffen geliefert hätte.
    Kann sich Stürzi vielleicht als soziales Engagement anrechnen lassen, wenn er das nächste mal vor den Gesinnungsrichter gezerrt wird.

  2. Demonizer 9. September 2018 at 11:33
    Cassandra 9. September 2018 at 11:24

    Und wieder gibt es einen MESSER-Toten. Verübt hat die Stratat offenbar ein MERKEL-Gast:
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article181471236/Streit-zwischen-Deutschen-und-Afghanen-eskaliert-ein-Mensch-stirbt.html
    ———————–
    Die Überschrift ist eine Frechheit, im Artikel musste erwähnt/ausgewalzt werden, dass der Bruder des Opfers ein „rechtsextremer Intensivtäter“ ist (vermutlich hat das ja mit der gewollten Verharmlosung der Tat zu tun).
    —————————————————————————————–

    Und der Schwippschwager des einen Afghanen hat im Sommer 1997 in Kabul eine Ziege unsittlich berührt. Das sollte in dem Artikel ebenfalls genannt werden!

  3. *** EIL ***
    TV-Tipp für Hartgesottene

    Gleich lässt DDR1 es mal wieder so ordentlich propagandistisch krachen

    heute · So, 9. Sep · 12:03-12:45 · Das Erste (ARD)
    Presseclub

    Hand in Hand mit Rechtsextremen und Neonazis: – Wie gefährlich ist die AfD?

    Gemeinsam auf die Straße gehen mit Pegida? Das gebe es nicht, hieß es noch vor den Demonstrationen in Chemnitz. „Extremisten und Gewalttäter wollen wir nicht in unseren Reihen“, hatte Thüringens AfD-Landeschef erklärt. Doch beim sogenannten Trauermarsch lief Björn Höcke nicht nur gemeinsam mit Rechtsextremen wie Lutz Bachmann durch die Straßen.

    In Chemnitz sei das Who is Who der neonazistischen Szene mit marschiert, sagen Experten. War Chemnitz die Wende? Wie umgehen mit der AfD? Sollte sie behandelt werden wie jede andere Partei, die demokratisch gewählt worden ist? Oder ist sie ein Fall für den Verfassungsschutz? Thüringens Geheimdienst hat eine erste Konsequenz aus der Radikalisierung der AfD gezogen. Er hat die AfD in dieser Woche offiziell zum Prüffall erklärt – die Vorstufe zur Beobachtung. Anhand von offen zugänglichen Unterlagen und Informationen soll jetzt geklärt werden, ob Björn Höckes Landesverband verfassungsfeindliche Ziele verfolgt.

    Auch die Verfassungsschutz-Landesämter in Bremen und Niedersachsen kündigten an, die AfD-Nachwuchsorganisation Junge Alternative geheimdienstlich zu beobachten. Beobachten oder nicht? Eine Mehrheit der Befragten im Deutschlandtrend sagt ja. In Berlin wird derzeit heftig diskutiert und gestritten über dieses Thema. Während zahlreiche Politiker von SPD und Grünen eine härtere Gangart gegen die AfD fordern, sieht Innenminister Seehofer aktuell keine Grundlage für eine Prüfung. Der AfD scheinen die Ereignisse bisher kaum zu schaden.

    Laut Deutschlandtrend hat sie zwar bundesweit einen Prozentpunkt verloren, mit 16 Prozent liegt sie aber weiter nur knapp hinter der SPD. Was macht die Partei so attraktiv? In Chemnitz gaben viele Menschen eine klare Antwort: Sie seien nicht rechts, wehrten sie sich gegen Vorurteile. Sie fühlten sich aber von den anderen Parteien vergessen. Darüber diskutiert ARD-Programmdirektor Volker Herres am Sonntag mit den
    Gästen:
    Melanie Amann, Der Spiegel
    Matthias Kamann, Welt
    Alexander Kissler, Cicero
    Nadine Lindner, Deutschlandradio

    Horrorcasting der allerersten Gruselkategorie. Merkel-Sender DDR1 schießt aus allen Rohren vor den bevorstehenden Landtagswahlen

  4. @ matrixx 9. September 2018 at 11:48

    Dann wird’s nach Chemnitz hoffentlich nun auch in Köthen Widerstand geben.

  5. Das geradezu fanatische Verhalten der Gegendemonstranten auf dem Marienplatz entspringt zum Teil einer geradezu leidenschaftlichen Lust dieser Linken, jetzt endlich den Widerstand nachzuholen, den ihre Eltern und Großeltern damals bei der sich anbahnenden Herrschaft der National-Sozialisten versäumten.
    —————–
    Und schon wieder düpiert Stürzenberger uns Deutsche.
    Diese heutigen Zustände haben nichts mit 1933 und später zu tun, im Gegenteil.
    Diese Bezüge werden nur aufgemacht, um uns wieder in das ewige Schuldbewußsein zu schlagen, denn NICHTS war so schlimm wie unsere Eltern und Großeltern.
    Meine nicht und Millionen andere nicht, aber vielleicht die deinen, Michael!

  6. Warum nur habe ich das Gefühl das es keine friedliche Lösung mehr mit diesem linken Drecks-Hurenpack mehr geben kann ?

  7. Presseclub wird gleich interessant.
    Mal sehen wie knapp wir vorm Vierten Reich stehen.

    Blutdrucktabletten hab ich ja zum Glück schon genommen.

  8. Wenn jeder, der Merkels gesetzwidrige Flüchtingspolitik kritisiert, ein Nazi sein soll, dann wäre der Umkehrschluss:
    Nazis unter Hitler waren gar keine so schlimmen Menschen.
    .
    Wer nur wagt es, Massenmörder mit freiheitlich denkenden Menschen gleichzusetzen?
    CDU, SPD, Grüne, Linke und z.T. auch FDP. Alles Parteien, die nicht wählbar sind.

  9. Was für Helden – Ritter der traurigen Gestalt. Sie wähnen sich im Besitz der Wahrheit, wie Gebel schreibt, und des richtigen „Bewusstseins“, und verrichten doch nur das Werk der Globalisten und menschenverachtenden Ausbeuter.

  10. Das ist die Gefolgschaft der Merkel-Lügenschweine, was kann ein kritischer, mitdenkender Mensch von denen anderes erwarten? Die ändern sich erst, wenn sie selber das Messer an der Kehle haben.

  11. Die hasserfüllte Frau Hofreiter ist wirklich gemeingefährlich, ein Psycho aus Hass und Dummheit, die ihr fast den Ballon-Kopf platzen lässt, wenn sie sein Lügenmaul aufreißt.

  12. Tübingens GRÜNER OB kritisiert Realitätsverlust von Medien und Politik zu Chemnitz
    Boris Palmer: Problem war ein Mord, weniger die Demos

    https://www.freiewelt.net/nachricht/boris-palmer-problem-war-ein-mord-weniger-die-demos-10075561/

    »Die Gewalt bei G20 in Hamburg war weitaus exzessiver und damals haben mir linke Freunde weismachen wollen, dass das nicht so schlimm ist wie die Gewalt, die von den G20 selbst ausgeht. Die Beweise für Gewalt und Ausländerjagd in Chemnitz sind eher dürftig, zahlenmäßig im einstelligen Bereich. Kein Vergleich insoweit mit G20 oder der ersten Kölner Silvesternacht. (…)«

  13. Die ganzen BUNTEN SCHREIENDEN IDIOTEN in München sind einfach nur widerlich, für mich „demonstrieren“ die für mehr MESSER/Morde, Vergewaltigungen und Unsicherheit in Deutschland und für Merkels WEITERSO. Unfassbar, wie man so ignorant sein kann!!!
    Die können nur zusammengekarrt sein, denn in München geht es ja auch schon bunt genug zu.

  14. baqd_G 9. September 2018 at 11:52
    @ matrixx 9. September 2018 at 11:48

    Dann wird’s nach Chemnitz hoffentlich nun auch in Köthen Widerstand geben.
    ——————————————————————————–

    Auf den armen „Campino“ wartet viel Arbeit in nächster Zeit. Seine Zielgruppe (14-18) wird sicher auch bald in Köthen wieder zahlreich erscheinen…

  15. In Chemnitz fand am vergangenen Montag zum staatlich organisierten Linksextremistenkonzert auch ein letztlich gelungener Weltrekordversuch statt, der zu einem Eintrag im Guiness Buch der Rekorde führen könnte: 65.000 geistig erkrankte Menschen auf einen Fleck!

    Den Krankenkassen stehen dagegen wahrscheinlich beim Anblick dieser riesigen Massen an Patienten und den damit verbundenen Kosten die Haare zu Berge.

  16. matrixx 9. September 2018 at 11:48

    „Rechtsextremer Intensivtäter“ bedeutet= Steuerzahler, um 9 Uhr immer pünktlich bei der Arbeit.

    …Beileid für die Angehörigen.

  17. matrixx 9. September 2018 at 11:48

    Demonizer 9. September 2018 at 11:33
    Cassandra 9. September 2018 at 11:24

    Und wieder gibt es einen MESSER-Toten. Verübt hat die Stratat offenbar ein MERKEL-Gast:
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article181471236/Streit-zwischen-Deutschen-und-Afghanen-eskaliert-ein-Mensch-stirbt.html
    ———————–
    Die Überschrift ist eine Frechheit, im Artikel musste erwähnt/ausgewalzt werden, dass der Bruder des Opfers ein „rechtsextremer Intensivtäter“ ist (vermutlich hat das ja mit der gewollten Verharmlosung der Tat zu tun).
    —————————————————————————————–

    Und der Schwippschwager des einen Afghanen hat im Sommer 1997 in Kabul eine Ziege unsittlich berührt. Das sollte in dem Artikel ebenfalls genannt werden!
    ===============================================
    Sorry! Ich hatte im letzten Kommentar (unter dem letzten Beitrag bei pi) schon richtig gestellt:
    DIESMAL wurde der Deutsche nicht mit einem Messer erlegt, sondern offenbar mit Tritten gegen den Kopf. Denn das Opfer starb an Gehirnbluten. Aber: Tot ist tot!
    Der Presse und den Medien ist das wahrscheinlich egal. Der Tote war ja NUR ein Deutscher.

  18. GEZ-Medien formen Meinungen statt Meinungen abzubilden.
    ********************************************************************************************************************************************************************
    GEZ Medien bejubelten in ihrer Berichterstattung die brutale Vergewaltigung von Eva-Herrmann und anderen Gewaltverbechen!

    Zerschlagen wir desahalb diese Anstalt öffentlichen Rechts – das ist nicht mehr der Staat den sich die Bürger einst geschaffen haben. In den öffentlichen Institutionen agieren menschenverachtende Linksextremisten.

    GEZ – Zahlungen einstellen bis die alte Ordnung wieder hergestellt ist, dass ist ein gute Option!

    https://www.youtube.com/watch?v=RS4otQhf0no

  19. Köthen: Ein Deutscher tot, Gruppe Afghanen, zwei festgenommen (BLÖD)

    „Die Befragungen und Ermittlungen dauern an und werden in alle Richtungen geführt“, sagte ein Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft Naumburg. „Anlass und konkrete Umstände des Geschehens sind derzeit noch nicht bekannt.“
    —————-
    Jeden Tag die gleiche Sche_ße !!!

  20. Hassverzerrte Fratzen, die versammelte Blödheit Münchens sehe ich in diesen „Gegendemonstranten“; eigentlich ist es ein linksradikaler Mob, der Andersdenkenden ihre demokratischen Grundrechte nehmen will. Sie sind das, was sie der AfD vorwerfen.

    Respekt nochmal an BvS, sich diese Tortur anzutun. Nicht viele in der AfD haben diesen Mut.

  21. Tod auf dem Spielplatz… und nächste Woche zum Konzert…

    Und der Tod geht in Deutschland weiter um. Die Täter diesmal sind Afghanen. Und so wird es wohl zu Trauerkundgebungen und in der Folge zu Gegendemonstrationen, zu Hetzjagden, Pogromen und schließlich zum heißgeliebten linksradikalen Rockkonzert kommen. Die Toten Hosen haben bereits alle Konzerte abgesagt. Feine Sahne Fischfilet haben ebenfalls zugesagt. „Wenn Deutsche sterben, sind wir immer zum Feiern bereit…“

    Was passiert ist, berichtet die WELT: Ein junger Deutscher soll in Sachsen-Anhalt (Köthen) von einem oder mehreren Afghanen getötet worden sein. Offenbar kam es zuvor zu einem heftigen Streit zwischen zwei Gruppen. Die Polizei ermittelt.

    Der Bruder des Opfers soll ein vorbestrafter rechtsextremer Intensivtäter sein. Also alles nicht so schlimm?

    https://heckticker.blogspot.com/2018/09/tod-auf-dem-spielplatz-und-nachste.html

  22. @ PI,- Team … … … Informationspflicht !, zum evtl. Thematisieren

    OT,-….Meldung vom 9.9.201 – 11.58

    Ein Toter nach Streit zwischen Deutschen und Afghanen

    Ein junger Deutscher soll in Sachsen-Anhalt von einem oder mehreren Afghanen getötet worden sein. Offenbar kam es zuvor zu einem heftigen Streit zwischen zwei Gruppen. Die Polizei ermittelt. Im sachsen-anhaltinischen Köthen ist am Samstagabend zwischen 22 und 23 Uhr ein Mann auf einem Spielplatz getötet worden. Drei Afghanen sollen nach Informationen von WELT mit einer jungen Deutschen auf dem Spielplatz zusammen gewesen sein. Sie sollen darüber gestritten haben, wer von ihnen diese junge Frau geschwängert habe; zwei junge Deutsche kamen dazu.Offenbar kam es zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen den Afghanen und den Deutschen. In deren Folge ist einer der beiden Deutschen gestorben. Als Todesursache wurde eine Hirnblutung festgestellt. Um Genaueres zu ermitteln, soll am heutigen Sonntag um 15 Uhr eine Obduktion stattfinden. Die Polizei war nach Informationen von WELT sechs Minuten nach dem Vorfall am Tatort. Zwei junge Afghanen wurden festgenommen, wegen des Verdachts eines Tötungsdelikts. Der dritte Afghane war offenbar nicht in die Auseinandersetzungen verwickelt. Das Opfer ist zunächst noch ins Krankenhaus gebracht worden, wo ihn sein Bruder aufsuchte. Bei diesem Bruder handelt es sich nach WELT-Informationen um einen vorbestraften rechtsextremen Intensivtäter. Die Afghanen werden aktuell im Beisein von Dolmetschern vernommen. In einer gemeinsamen Pressemitteilung bestätigten die Staatsanwaltschaft Dessau-Roßlau und die Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Ost am Sonntagvormittag den WELT-Bericht. In der Mitteilung heißt es, das Opfer sei 22 Jahre alt. Anlass und konkrete Umstände des Geschehens seien noch nicht bekannt. „Die Befragungen und Ermittlungen dauern an und werden in alle Richtungen geführt.“Sachsen-Anhalts AfD trifft sich am Sonntag ab 10 Uhr zu einem Landesparteitag in Dessau-Roßlau. Das Bündnis „Dessau-Nazifrei“ habe aus diesem Anlass „in unmittelbarer Nähe“ des Veranstaltungsortes „Golfpark“ eine Versammlung angemeldet, bestätigte am Freitag eine Polizeisprecherin. Die Polizei werde dort am Sonntag im Einsatz sein.Korrektur: In einer früheren Fassung dieses Textes hieß es, die Polizei habe drei Afghanen festgenommen. Tatsächlich waren es laut Polizei und Staatsanwaltschaft zwei Afghanen. https://www.welt.de/politik/deutschland/article181471236/Streit-zwischen-Deutschen-und-Afghanen-eskaliert-ein-Mensch-stirbt.html

  23. OT
    Wem es in Deutschland immer noch nicht bunt genug ist, kann sich in der (selbsternannten) „Friedensstadt“ Osnabrück vom 13. bis 16. September 2018 austoben. Was für tolle Veranstaltungen dort ablaufen werden, kann man in den folgenden Verweisen nachlesen:
    Örtliches linkesgrünes Käseblatt
    „Friedensstadt Osnabrück“

    P.S. Wer glaubt in der Stadt des Westfälischen Friedens auch Westfälische Bauerntänze zu Gesicht zu bekommen wird enttäuscht werden. Unter Kultur versteht man in der verdreckten Shithole-City Osnabrück selbstredent nur fremde Kultur, denn merke: Alles Einheimische ist ganz böse und voll Naahzi!

  24. Freya- 9. September 2018 at 12:04
    Tod auf dem Spielplatz… und nächste Woche zum Konzert…

    Feine Sahne Fischfilet haben ebenfalls zugesagt. „Wenn Deutsche sterben, sind wir immer zum Feiern bereit…“
    —————————————————————————–

    Danke. Besser kann man die Situation in Deutschland nicht beschreiben.

  25. Serena Williams. Noch eine, die besser aufhören sollte. Glückwunsch an Naomi Osaka!

    Williams warf Schiedsrichter Carlos Ramos, der ihrer Gegnerin ein Spiel zugesprochen hatte, Sexismus vor. „Ich habe ihn als Dieb bezeichnet, weil er mir ein Spiel weggenommen hat, das fühlt sich für mich sexistisch an. Ich bin hier, um für Frauenrechte und Gleichberechtigung zu kämpfen. Einem Mann hätte er dafür nie ein Spiel weggenommen.“

  26. Um sich die Schätze reicher Länder einzuverleiben wurde früher massive Gewalt in Form von Raubzügen/Kriegen ausgeübt. Heute überschreitet man dagegen gefahrlos die Grenze, beantragt Asyl und überweist die Beute per Western Union in die Heimat. Kriege sind heute einfach friedlicher geworden. Am Prinzip der Plünderung ändert sich allerdings grundsätzlich nichts.

  27. Ich kann nicht verstehen, dass sich der Herr Stürzenberger mit solch widerlichen Dreck auf eine Diskussion einläßt. Die sind es doch gar nicht wert, sich mit ihnen zu beschäftigen.
    Die sind doch viel zu blöd um zu begreifen, was in der Welt vor sich geht.

  28. Zu dem Einzelfall

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article181471236/Streit-zwischen-Deutschen-und-Afghanen-eskaliert-ein-Mensch-stirbt.html

    möchte ich (ausschließlich aufgrund der Informationen des Artikels) sagen, daß die UrsachIN des „Streits“ doch hoffentlich für das Bundesverdienstkreuz vorgeschlagen wird.

    Ich meine

    Drei Afghanen sollen nach Informationen von WELT mit einer jungen Deutschen auf dem Spielplatz zusammen gewesen sein. Sie sollen darüber gestritten haben, wer von ihnen diese junge Frau geschwängert habe; zwei junge Deutsche kamen dazu.

    viel mehr Integration geht nicht, hervorragendes antifaschistisches, weltoffenes und tolerantes Vorbildverhalten, wie von der Regierung gewünscht, besser kann es kaum laufen, vielleicht wird eine KiKa-Sondersendung oder sogar Serie aus dieser Romanze? Vielleicht mit dem Titel „Wer hat noch nicht, wer will nochmal“? Auf jeden Fall: Hut ab!
    Und als Bonus obendrauf noch einen Nahtzie weniger, der wohl so unklug war, in dieser multikulturellen Vorzeigebeziehung helfen zu wollen.

  29. Ich hab’s gewußt das das kommt!.. hehehehe…
    .
    Der Überbringer der schlechten Nachricht wird geköpft!
    .
    .
    Ministerpräsidentin Dreyer fordert Maaßens Rücktritt

    .
    Malu Dreyer (SPD) für eine Entlassung von Maaßen aus. Dreyer sagte der „Bild am Sonntag“:
    .
    „Herr Maaßen stellt die Glaubwürdigkeit von Politik, Medien und den vielen Augenzeugen infrage. Er schafft weitere Verunsicherung und zerstört damit Vertrauen in unseren Staat. Ich glaube daher nicht, dass er noch der richtige Mann an ­dieser Stelle ist.“

    Die glaubt doch tatsächlichen diesen Mist, was sie erzählt!

  30. Was die Linken können: Sie verdichten ihre Botschaften auf wenige schlagkräftige Worte.

    Auf bürgerlicher Seite und den alternativen Medien wird zwar logisch und richtig argumentiert, aber meist in endlos langen Texten. Die andere Seite hat ihre Botschaft dann bereits in einem knappen Satz abgefeuert. In Talkshows läuft es genauso. Da werden lange Argumentationsketten mit einer kurzen Bemerkung zerstört. Das haben sie drauf, das muss man denen lassen.

    Ganz wenige Köpfe haben es drauf, auch bürgerliche Botschaften zu verdichten, z.B. Höcke. Deshalb werden sie von den Linken so gehasst.

  31. Herrlich… jetzt steigt die blanke Angst auf vor der AfD und die Altparteien greifen sich gegenseitig an..
    So muss das sein.
    .
    CSU-Generalsekretär Blume :
    .
    „Die Grünen sind mitverantwortlich für den Aufstieg der AfD“

    .
    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/csu-die-gruenen-sind-mitverantwortlich-fuer-den-aufstieg-der-afd-15778637.html
    .
    .
    AfD ist die Zukunft
    AfD ist die Zukunft
    AfD ist die Zukunft
    AfD ist die Zukunft
    AfD ist die Zukunft
    AfD ist die Zukunft

  32. Pedo Muhammad 9. September 2018 at 12:15
    „Papst“ der Linken, Karl Marx,
    ——————————-
    Marx ist nicht der papst der Linken und war es nie. Das, was heute hier ab geht, ist purer Maoismus, ist maoistische Kulturrevolution vom Allerfeinsten. Marx hätte mit den Linken heute, aber sowas von überhaupt nichts am Hut gehabt. Selbst Honecker dürfte das nicht recht sein, was MehrKill mit ihrem grünInnen Geschmeiß hier abzieht.

  33. Die Linken sind nicht besser als die Rechten. Sie sind scheinbar sogar deutlich undemokratischer. Denn die Linken leiten aus dem historischen Umstand, daß Hitler ein nach ihrer Definition ein Rechter war, eine folgenschwere Unterschiedshandhabung linker und rechter Ansichten ab: Ich als Rechter bestehe den Linken ihre kruden Weltansichten zu – z.B. no Borders. Ich hates das für zerstörerischen Schwachsinn und hoffe, daß in der politischen Diskussion diese Forderung nicht von der Mehrheit mitgetragen wird und somit doch Grenzen geschützt werden. Die Linken und Grünen ticken anders: Leute, die für Grenzkontrollen sind, sind per Linkendefinition Rechte und Rechte haben wegen dem oben genannten praktischen Gleichsetzen mit Hitler nach Linkendefinition gar kein Recht auf Meinungsäußerung und gehören kaltgestellt. So läuft das seit einigen Jahren in dieser Bananenrepublik. Und keinen Linken stört es, diese Ungerechtigkeit. Sie fahren voll diese unfaire Schiene. Linke sind halt link im Sinne von verkommen.

  34. Demokratie setzt ein Mindestmaß an Gemeinsamkeiten und Richtlinien voraus. Man kann mit „Deutschland-Verrecke!“- Typen KEINEN demokratischen Konsens finden, weil es keine Gemeinsamkeiten gibt. Man kann sie aber ganz undemokratisch unterdrücken und beherrschen!

  35. Was sollte das denn, Frau von Storch ? „Wir dürfen jetzt keine Ausländerfeindlichkeit aufkommen lassen“

    Das ist Originalton Altparteien. Und wenn es „ausländerfeindlich“ ist, die 101%ge Wiederausschaffung der 2 Millionen Invasoren zu fordern, dann ist dies geboten und gern auch „ausländerfeindlich“.

    Glaubt jemand, die Demo’s „Zukunft Heimat“, „Kandel ist überall“ sowie „Pegida“ finden statt, damit die verbrecherische „Integration“ vollendet wird ?

    Quo vadis AfD ?

  36. D Mark 9. September 2018 at 12:17
    Wo bleibt der Kampf gegen rechts?
    Wo bleibt Campino?

    https://www.mdr.de/sachsen-anhalt/dessau/bitterfeld/koethen-mann-gewaltsam-ums-leben-gekommen100.html
    ————————————————————————————

    Unbestätigten Meldungen zufolge machen sich gerade in Düsseldorf zwei S-Klasse Mercedes startbereit, um 5 abgehalfterte „Rocker“ in die mitteldeutsche Provinz zu fahren. Von Norden stoßen Marteria und Feine Sahne Fischfilet hinzu. Aus Mainz kommt zudem eine kleine freche tättowierte Lesbe nebst Kamerateam hinzu. Das wird ein Fest.

  37. Haremhab 9. September 2018 at 12:06

    Golfpark in Dessau: Proteste gegen AfD-Parteitag – Polizei stellt Graffiti-Schmierer

    https://www.mz-web.de/dessau-rosslau/golfpark-in-dessau-proteste-gegen-afd-parteitag—polizei-stellt-graffiti-schmierer-31238258
    —————–
    Die Lückenpresse vermeldet, wenn 40 Linksextreme Antidemokraten gegen die AfD lärmen, ähem „demonstrieren“… man kann schon froh sein, dass die Schmierereien und der Tatverdächtige ermittelt wurde

    Diese Berichterstattung wäre für die Bürgerproteste gegen Merkels Herrschaft des Unrechts „wünschenswert“, besser angebracht, wenn in Cottbus oder Dresden Tausende friedlich, sauber und ohne Schmierereien demonstrieren… aber das kriegen die einfach nicht hin > Lügenpresse, der Begriff ist klar verdient, beste Beispiele in der letzten Woche beweisen das.

  38. Was für ein krankes Gesindel, besonders der bekloppte mit stinkefinger und bei 2.18 das tolle Plakat mit der Aussage:“Kann man für jeden Flüchtling der kommt 1 Nazi abgeben?“
    Und dann dieser Geschreie-wir sind mehr, oder der Voll Honk bei 4.40 mit seine Kindern!!!!, monoton schreit der immer Ihr Verlierer, sollte doch mal das Schrei-Arschloch vor die Absperrung treten, Blond und Blöd, passt! Und die Kinder daneben plärren unentwegt Nazis raus,Nazis Raus. Was habt ihr bloß aus unserem Land gemacht, ein Land der Kriecher und Nachäffer, aber wie gesagt, wer nicht hüpft, ist ein Nazi-siehe Chemnitz, als eine Negerin die Deutschen „anfeuerte“ mit eben diesen Spruch. Die Stimmung kippt und zwar sehr schnell.

  39. Rolf Ziegler 9. September 2018 at 12:27

    Quo vadis, Rolf Ziegler? Die AfD ist natürlich wie jeder normale Mensch gegen Ausländerfeindlichkeit. Sie hat nichts gegen Ausländer, die sich hier legal aufhalten und das deutsche Volk nicht ausnutzen oder ihm schaden. Sie fordert allerdings die Ausschaffung aller, die das nicht tun.

  40. Wenn ich mir diese Schreier so anschaue, haben die fast alle die selben Gesichter bzw, Ausdrucksweise.
    Einfach nur erbärmlich.
    Weiter so Frau Storch .

  41. ANTIFA als kriminelle Vereinigung einstufen

    Linke sind kriminell, nicht mal Achtung vor Menschen mit Behinderung

    https://www.youtube.com/watch?v=vVK0G-N7vnc

    Anhänger von Gregor Gysi und Katja Kipping bedrohen Rollstuhlfahrerin und wollten ihrem Helfer den Schädel einschlagen

    ANTIFA Anhänger fordern die Rollstuhlfahrerin auf, aufzustehen als die Nationalhymne gespielt wird.

  42. Danke PI
    Danke AfD
    Danke an die Meissten hier

    mann spürt dass es doch noch einige Andere gibt

    Habe unten nochmals das posting vom Bundesfinanzminister , ich finde das geil !!

    Danke und wir bleiben drann !!

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Bundesfinanzminister 9. September 2018 at 12:17

    Zu dem Einzelfall

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article181471236/Streit-zwischen-Deutschen-und-Afghanen-eskaliert-ein-Mensch-stirbt.html

    möchte ich (ausschließlich aufgrund der Informationen des Artikels) sagen, daß die UrsachIN des „Streits“ doch hoffentlich für das Bundesverdienstkreuz vorgeschlagen wird.

    Ich meine

    Drei Afghanen sollen nach Informationen von WELT mit einer jungen Deutschen auf dem Spielplatz zusammen gewesen sein. Sie sollen darüber gestritten haben, wer von ihnen diese junge Frau geschwängert habe; zwei junge Deutsche kamen dazu.

    viel mehr Integration geht nicht, hervorragendes antifaschistisches, weltoffenes und tolerantes Vorbildverhalten, wie von der Regierung gewünscht, besser kann es kaum laufen, vielleicht wird eine KiKa-Sondersendung oder sogar Serie aus dieser Romanze? Vielleicht mit dem Titel „Wer hat noch nicht, wer will nochmal“? Auf jeden Fall: Hut ab!
    Und als Bonus obendrauf noch einen Nahtzie weniger, der wohl so unklug war, in dieser multikulturellen Vorzeigebeziehung helfen zu wollen.

  43. joke 9. September 2018 at 12:24
    Die Linken sind nicht besser als die Rechten. Sie sind scheinbar sogar deutlich undemokratischer.
    ————————–
    Der Satz müsste eigentlich so lauten:
    „Die sichLinke nennenden, Bekennenden, sind nicht besser als die echten, ewig gestrigenRechten. Sie sind nicht nurscheinbar, sie sind sogar deutlich undemokratischer. Und vollkommen totalitär im Vergleich zu denjenigen, die sie zu Unrecht als Rechte etikettieren.

  44. Es ist immer das Gleiche, Opfer sind Deutsche = Köterrasse = Nazis, Täter sind „Geflüchtete“. In Köthen ist der Fall sogar noch besser für die antideutschen Politiker und Medien, das das Opfer kein Deutscher mit „Migrationshintergrund“ war.

    Also wird es so dargestellt werden, dass es einen Streit zwischen Rechtsextremen und Geflüchteten gab, bei denen der Nazi zu Tode kam. Die Rassisten der „Antifa“ (Feine Sahne, Multimillionär Campino,..) werden den Täter dafür feiern. Wehe „Nazis“ wagen es jetzt noch in Köthen zu demonstrieren (=Hetzjagd).

    Wollen wir wetten?

  45. Also, drei Afghanen streiten sich wer eine „deutsche Schlampe“ geschwängert hat und bedrohen sie. zwei Deutsche (frauenfeindliche, homophobe Nazis) wollen dazwischen gehen und einer wird abgeschlachtet.

  46. Tolles Interview! Locker, prägnant, differenzierend, ohne Show, glaubwürdig.
    Frau von Storch sprach mir besonders aus der Seele, als sie vor der Spaltung der Gesellschaft warnte, die von der Bundesregierung (einschließlich Bundespräsident) betrieben wird und der die AfD, als konservative Partei, dringend entgegenwirken muß!
    Auch pauschale Ausländerfeindlichkeit darf durch die Vorfälle jetzt nicht aufkommen. Frau von Storch hat richtig erkannt, dass wir viele ehemalige Zuwanderer haben, die gerne Deutsche geworden sind und die jetzt an unserer Seite stehen. Solche Positionen sind dei Zukunft der AfD!
    Vor 8 Jahren, als es die AfD noch nicht gab, habe ich mir eine solche Partei gewünscht:

    Wenn sich im Umgang mit gravierenden Fehlentwicklungen auf dem Feld der Integration der angesprochenen Zuwanderergruppen bei den etablierten Parteien nicht sehr bald ideologisch grundlegend etwas ändert, wird in Deutschland eine neue politische Kraft notwendig werden, mit oder ohne Sarrazin. Für die Interessen der Deutschen und derer, die gerne Deutsche geworden sind.

    http://www.pi-news.net/2010/09/deutschland-irre/

    Jetzt ist diese Partei wirklich da! Sie tritt an, unser Land wieder auf die Füße zu stellen! Das macht wirklich Hoffnung!

  47. Gerade im Presseclub: Amann & Kamann, klingt wie eine billige Krimiserie im ZDF (A-Mann & K-Mann) 😀
    Auch inhaltlich gibt man sich recht deckungsgleich = Anti-AfD

  48. Wenn sich die Afghanen darüber mit der deutschen Frau gestritten habe, wer sie jetzt geschwängert hat, hat sie ja wohl mit allen drei Goldstücken…

    Als deutscher Mann muss man sich wirklich fragen, ob man sich noch einmischen soll, wenn Ausländer mit einer deutschen Frau in Streit geraten.

  49. Bild: Deutscher (22) stirbt nach Streit mit Afghanen

    Die Schlagzeile ist reines Dynamit. Jetzt bricht der Damm.

  50. Chemnitz 2.0 ist sofort nach Chemnitz 1.0 passiert. Es wird so weiter gehen. Der Kessel wird bald platzen!!! Wie lange macht es die Bande in Berlin noch? Beim ZDF ist jeder Mitarbeiter und jeder Moderator geschult, auf einer Linie mit der Berliner Bande zu funktionieren. Heute z.B. Andrea Kiewel im ZDF: Alle, wirklich ALLE sind ausdrücklich geschult – in Kursen und Rundbriefen- , Merkels Weg zu gehen. Schlimmer wie das ZDF geht es nimmer! Jede Diktatur der Welt ist ein Dreck gegen die in Deutschland!

  51. Ein #Merkelmohammedaner hat also mal wieder einen Deutschen abgeschlachtet!´und wurde festgenommen!

    Ihr Antifa-Dreckschweine solltet jetzt mit Campino auf dem Köthener Marktplatz für die Freilassung Eures heißgeliebten Mörders demonstrieren und vorher Merkels Untertan Steffen Seibert noch ein gefaktes Video zuspielen!

  52. kalafati
    9. September 2018 at 12:24

    Pedo Muhammad 9. September 2018 at 12:15
    „Papst“ der Linken, Karl Marx,
    ——————————-
    Marx ist nicht(?) der papst der Linken ….

    ***

    Marx hat „das Kapital“ geschrieben, worauf der Kommunismus (Mao, Stalin,…) entstand

  53. der Staatsfunk ARD nimmt jetzt alle ins Boot, Gottschalk und Co machen Merkel zum Gottesgeschenk

    Na, wenn denen das nicht irgendwann einmal bitter, sehr bitter aufstößt ? … Frage:
    wer schaut sich diesen blöden Scheißdreck eigentlich noch an ??

    Und dann die Kanzlerin als Stolperstein

    Die Show bleibt, tatsächlich und überraschenderweise, über mehr als drei Stunden unterhaltsam. Gegen Ende stolpert einer der Kandidaten dann noch gegen das Publikum über die Bundeskanzlerin. Ist Angela Merkel mit ihrem zweiten Vornamen Dorothea a) ein Gottesgeschenk, b) mütterlich oder c) eine Auserwählte? Der Kandidat glaubt an c. Das Publikum weiß: Sie ist ein Gottesgeschenk. Das ist die richtige Antwort. Auch wenn sich diese Publikumsstimmung aktuell in den Meinungsumfragen nicht ausdrückt. So haben wir Zuschauer tatsächlich einiges gelernt. Und es bleibt als einzige Schwäche dieser Wissensshow-Premiere: Keiner der Kandidaten konnte die drei Runden bis zum 100.000-Euro-Gewinn überstehen. Aber es gibt ja noch die nächste Show.

  54. Menschen im Osten last euch nicht zu BRAUN machen, geht auf die Strassen!!!! Ihr habt uns schon einmal gerettet. Rettet auch den Westen mit mir! Rettet in 2019 auch mich und wählt AfD. Vielleicht ist ein Ergebnis über 30% drin.

  55. D Mark 9. September 2018 at 12:40

    In der momentanen Lage würde ich sagen: nein. Wer als deutscher Mann denkt, schlichten zu müssen, wenn sich Goldstücke streiten, der begibt sich für nichts und wieder nichts in Lebensgefahr. Und für diese deutsche Frau wäre jedes Wort zu viel gewesen. Man schämt sich ja, solche Weiber noch als deutsche Frauen zu bezeichnen, die mit mehreren Afghanen geschlafen haben und sich von so einem Ges*ndel schwängern lassen.
    Genauso schäme ich mich für diese völlig gehirngewaschenen Deutschen, die da als „Gegendemonstranten“ am Marienplatz stehen und denen der geifende Hass im Gesicht steht. Die gehören für mich nicht mehr zu Deutschland.

  56. S04 am nächsten Wochenende in Gelsenkirchen ?- Nö ? – unterstützt die Biker für Deutschland !
    selbstverständlich auch Fussgruppen dürfen teilnehmenhttps://www.facebook.com/953133628170704/photos/511654225965780/

  57. Rolf Ziegler 9. September 2018 at 12:27
    Was sollte das denn, Frau von Storch ? „Wir dürfen jetzt keine Ausländerfeindlichkeit aufkommen lassen“
    ________________________________________________

    Troll Ziegler ist wieder aktiv.
    Zuletzt gegen Meuthen, heute gegen von Storch …

  58. Campino und schlechte Sahne Fischfilet muss sofort an den Tatort und singen auf ein WEITER SO! Der Slogan der Linken: WEITER SO. WIR SIND ALLE MESSER! Tötet weiter ihr Neu-Deutschen. Der Alt-deutsche Dreck muss weg. So lebt LINKS_GRÜN- Campino-schlechte Sahne Fischfilet.

  59. D Mark 9. September 2018 at 12:43

    Die linken Gegedemonstranten von Dessau kannst du ja an einer Hand abzählen. Bedenklicher sind die Zahlen, die im Westen zusammenkommen.

  60. die junge Frau auf dem 5. Foto mit dem Schild in der Hand auf dem steht“alle Rassisten sind Arschlöcher“kenne ich . Sie hatte einen Hund dabei. Ich bin zu ihr hin und fragte sie ob das ein Rassehund sei. Darauf erwiederte sie mit Stolz, ja das ist ein Malteser. Ich deutete auf ihr Schild und meinte nur, dann stimmt das was auf ihrem Schild steht. Das dumme Geschau von ihr hättet igr sehen solln.

  61. @liberogrande07
    9. September 2018 at 12:37

    Gerade im Presseclub: Amann & Kamann, klingt wie eine billige Krimiserie im ZDF (A-Mann & K-Mann) ?
    Auch inhaltlich gibt man sich recht deckungsgleich = Anti-AfD

    ***

    … gleich weggeschaltet -> zwangsfinanziertes brainwashing deunzation Propaganda

  62. PI
    bitte nachhaken
    sollte es tatsächlich so sein dann steht dieses Land vor der Auflösung

    Markus Lanz wollte in seiner ZDF-Talksendung am Dienstag Abend seinen Ex-Journalisten-Kollegen und nunmehrigen AfD-Funktionär in Bremen, Hinrich Lührssen, wegen seiner Parteizugehörigkeit den Fernsehzuschauern vorführen, bekam von seinen Gästen dann aber Geschichten von Flüchtlingen serviert, die selbst hartgesottene Linke von ihren Stühlen gerissen haben müssen.

    Milde Gerichtsurteile aus Angst vor Ausländer-Clans

    So etwa der Ex-Bürgermeister von Berlin-Neukölln, Heinz Buschkowsky (SPD), der dem staunenden Publikum von einer Tagung der Staatsanwälte zum Thema „organisierte Kriminalität“ erzählte. Ein Oberstaatsanwalt hätte da gesagt, so Buschkowsky, dass den Menschen manche Gerichtsurteile auffielen, die sie nicht verstehen würden. Der Oberstaatsanwalt gab dazu die Erklärung: Auch Richter hätten Angst um ihre Familien.

  63. Hut ab vor den Menschen, die sich in diesen bunt-toleranten Hexenkessel getraut haben. Am 17.März hatte ich auf dem Marienplatz an einer PEGIDA Demo teilgenommen und da war die Stimmung ähnlich. Ich brauchte ungefähr zwei Tage, um mich seelisch davon zu erholen. Leider sehe ich mich als totale Normalbürgerin nicht in der Lage, mich nochmals so einer aggressiven Meute auszusetzen. Ich packe das einfach nicht. Das ändert natürlich nichts an meiner Einstellung, aber das ist bestimmt ein Grund, warum die Demoteilnehmer nicht mehr werden….

  64. OT

    Verstehe ich das richtig? Die Toten Hosen geben ein Konzert in Köthen, wo gerade ein Deutscher von zwei Afghanen ermordet wurde?

  65. Artikel auf krone.at
    Plus bei Abschiebungen: 43 Prozent Vorbestrafte!

    Bis Ende August wurden 8254 Personen außer Landes gebracht. In dieser Zahl enthalten sind auch die stark rückläufigen Dublin-Überstellungen. Alarmierend: Egal ob Drogenhandel, Körperverletzung oder Diebstahl – fast jeder zweite Asylwerber, der Österreich verlassen muss, wurde zuvor wegen einer begangenen Straftat verurteilt.
    Allein in den Monaten Mai bis August wiesen monatlich 42,8 Prozent der abgeschobenen Personen eine strafrechtlich Verurteilung auf. „Behauptungen, die Behörden würden vor allem ,gut integrierte Personen‘ abschieben, sind damit ja wohl widerlegt“, sagt Innenminister Herbert Kickl (FPÖ).
    ———————————————————–
    Herr Kickl, die anderen 58,2% sind nur nicht erwischt oder angezeigt worden!

  66. Sonntag, 12:52 und mein letzter Post für Heute

    ich denke dass der Bürgerkrieg unausweichlich wird

  67. So heißt das jetzt:

    „… plötzlich ist einer tot“

    Tödliche Auseinandersetzung
    Streit zwischen Männergruppen – plötzlich ist 22-Jähriger tot: Polizei nimmt Verdächtige fest

    Streit mit fatalen Folgen: Eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Männern ist eskaliert. Dabei kam ein 22-Jähriger ums Leben. Die Polizei nahm zwei Verdächtige fest.

    Köthen – Bei einem Streit zwischen zwei Männergruppen in Köthen ist ein 22 Jahre alter Mann ums Leben gekommen. Zwei afghanische Staatsbürger wurden in der Nacht zu Sonntag wegen des Anfangsverdachts eines Tötungsdelikts festgenommen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft in Sachsen-Anhalt gemeinsam mitteilten.

    https://www.op-online.de/deutschland/koethen-in-sachsen-anhalt-22-jaehriger-stirbt-nach-streit-polizei-nimmt-verdaechtige-fest-zr-10224075.html

  68. Normale Frau 9. September 2018 at 12:51

    Absolut. Alleine sich das Video anzuschauen macht einen fertig. Wenn man sich vorstellt, dann in diesem Hexenkessel zu stehen und den ganzen Hass der Linken (plus Wurfgeschosse) abzubekommen, dann verstehe ich jeden, der fernbleibt.
    So was halten nur die ganz Starken aus.

  69. Cendrillon 9. September 2018 at 12:52
    johann 9. September 2018 at 12:53

    Feine Sahne Fischfilet wird nun sicher den Song: „Kommt nach Köthen, weißen Abschaum töten“ verfassen, oder?

  70. @ Cendrillon 9. September 2018 at 12:52

    Linke feiern, wenn Deutsche sterben. Das war bei Soldaten in Afghanistan genauso.

  71. Zu Chemnitz:

    Es macht wirklich Sinn das man der linken Hetz- und Lügenpresse Hausbesuche abstattet. Dem einzelnen Journalisten als auch den Sendeanstalten.

  72. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 9. September 2018 at 12:37

    Chemnitz ist überall Das nächste Blutbad, das nächste deutsche Opfer!
    Wehrt euch!
    Eilmeldung Chemnitz — jetzt Köthen (Sachsen Anhalt)

    Afghanen haben vergangene Nacht in Köthen einen Deutschen zu Tode gestochen!
    .
    Durch Merkel Asylanten sterben die Deutschen wie am Fließband.
    .
    Man könnte meinen es wäre eine Merkelsches – EUTHANASIE-Programm an der deutschen Bevölkerung!

  73. OT

    Nächste Woche (So., 16.9.) Presseclub: “Wie irre ist Merkel ?“

    Nach dem heutigen Presseclub mit der Suggestivfrage:
    “Wie gefährlich ist die AfD ?“

  74. Tödliche Auseinandersetzung
    Streit zwischen Männergruppen – plötzlich ist 22-Jähriger tot: Polizei nimmt Verdächtige fest

    09.09.18 12:19
    https://www.op-online.de/deutschland/koethen-in-sachsen-anhalt-22-jaehriger-stirbt-nach-streit-polizei-nimmt-verdaechtige-fest-zr-10224075.html
    ————
    Nun ist der irgendwie tot, ganz plötzlich, hatte der einen Herzinfarkt oder was?

    Ich glaube, man wollte nicht schreiben, der wäre ERSTOCHEN worden. Das wäre jetzt der SUPERGAU für die linken Hetzmedien/Lügenpresse und für Merkel/Seibert.
    Vielleicht wurde er ja „nur Totgeschlagen“ oder „Totgetreten“ dann wäre des wenigstens kein MESSERMORD oder wie soll man das Geschmiere deuten ???

  75. @Drohnenpilot
    12:57

    … Durch Merkel Asylanten (Invasoren quran.com/4/100-101, 41/28 -> 5/33) sterben die Deutschen wie am Fließband. ….

    *****

    … darum HOCHverraeterin me(h)r“kill“ legacy.quran.com/2/191, 4/89, 9/5, 8/17

  76. Demonizer 9. September 2018 at 13:02
    Tödliche Auseinandersetzung

    Streit zwischen Männergruppen – plötzlich ist 22-Jähriger tot: Polizei nimmt Verdächtige fest
    .
    .
    Wir sind bunt, bis das Blut spritzt! –
    .
    Kandel ist überall – Wir fordern Schutz und Sicherheit!

    .
    https://youtu.be/IfzlVLFD03k

  77. Nach eigehender Studie der Physiognomien der Gegendemonstranten, mache ich mich anheischig
    zu behaupten, dass höchstens 5% zum BSP der BRD beitragen.

  78. @friedel_1830
    13:00

    OT

    Nächste Woche (So., 16.9.) Presseclub: “Wie irre ist Merkel ?“

    ******

    HOCHverraeterin me(h)r“kill“ quran.com/2/191, 4/89, 9/5, 8/17 IST GEMEINGEFAEHRLICH

  79. friedel_1830 9. September 2018 at 13:00

    OT

    Nächste Woche (So., 16.9.) Presseclub: “Wie irre ist Merkel ?“

    Nach dem heutigen Presseclub mit der Suggestivfrage:
    “Wie gefährlich ist die AfD ?“
    —————
    Frei nach SED Maibrett Illner: Müsste Merkel ins Gefängnis?

  80. Mord und Totschlag in Deutschland…..jeden Tag!

    .

    „Sachsen-Anhalt

    22-Jähriger stirbt nach Schlägerei in Köthen – zwei verdächtige Afghanen festgenommen

    Bei einem Streit zwischen zwei Männergruppen in Köthen ist ein 22 Jahre alter Mann ums Leben gekommen. Zwei afghanische Staatsbürger wurden in der Nacht zu Sonntag wegen des Anfangsverdachts eines Tötungsdelikts festgenommen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft in Sachsen-Anhalt gemeinsam mitteilten.“

    https://www.focus.de/panorama/welt/sachsen-anhalt-22-jaehriger-stirbt-bei-streit-zwei-verdaechtige-festgenommen_id_9558538.html

  81. @johann 9. September 2018 at 12:53

    Es stimmt, diese Formulierungen…
    Hier auch wieder:

    Sachsen-Anhalt: Ein Toter bei Streit zwischen Deutschen und Afghanen

    Im sachsen-anhaltinischen Köthen ist am Samstagabend zwischen 22 und 23 Uhr ein Mann auf einem Spielplatz getötet worden.
    Köthen (dts Nachrichtenagentur) – Das berichtet die „Welt“. Drei Afghanen sollen nach Informationen der Zeitung mit einer jungen Deutschen auf dem Spielplatz zusammen gewesen sein. Sie sollen drüber gestritten haben, wer von ihnen diese junge Frau geschwängert habe; zwei junge Deutsche kamen dazu.
    Offenbar kam es zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen den Afghanen und den Deutschen. In deren Folge kam einer der beiden Deutschen ums Leben. Als Todesursache wurde eine Hirnblutung festgestellt, schreibt die Zeitung.

    „Eine Auseinandersetzung“ hat also dieses Mal eine tödliche Hirnblutung bei einem Deutschen verursacht – nicht der verdächtige Afghane…

  82. Aus Trauer wird Wut, aus Wut wird Hass und aus Hass wird Gewalt.

    Die AfD geht jetzt besser in Deckung, denn alles Reden wird die Menschen nicht zurückhalten. Merkels Politik wird uns allen um die Ohren fliegen. Gewaltig.

  83. „Also, drei Afghanen streiten sich wer eine „deutsche Schlampe“ geschwängert hat“

    Die haben sich darum gestritten,
    wer die Alimente zahlen darf.

  84. @ D Mark 9. September 2018 at 12:33
    …Wehe „Nazis“ wagen es jetzt noch in Köthen zu demonstrieren (=Hetzjagd).
    Wollen wir wetten?
    ————————————
    baqd_G 9. September 2018 at 11:52
    [matrixx 9. September 2018 at 11:48]

    Dann wird’s nach Chemnitz hoffentlich nun auch in Köthen Widerstand geben.
    ——————————————————

    Köthen ist leider nur 1 Zehntel so groß an Einwohnern wie Chemnitz. Da wird sich ohne Hilfe anderer Städte nichts groß tut.

  85. DER SPIEGEL vom 8. 9. 2018, Nr. 37, Titelseite: Zeigt einige AfD-Spitzenpolitiker, reitend auf dem aufwärts zeigenden AfD-Logo und fragt:

    „…und morgen das ganze Land?“

    Solche „Fragen“ mit Griff in die rotbraune Trickkiste sind verräterisch. Da hat jemand sehr, sehr große Angst, daß ihm morgen das ganze Land nicht mehr gehören könnte. Nicht wahr, SPIEGEL?

  86. Ich bin Münchnerin, lebe aber seit zwanzig Jahren nicht mehr dort.

    Was ist nur aus meiner schönen und geliebten Heimatstadt geworden?
    Da packt einen das schiere Entsetzen.

    Echte Münchner sind das bestimmt nicht, sondern lauter Zuagroaste.

    Liebe Frau von Storch, Hut aber, daß sie diesen Pöbel ertragen haben und Ihnen alles Gute!

  87. Selberdenker 9. September 2018 at 13:09

    @johann 9. September 2018 at 12:53

    Es stimmt, diese Formulierungen…
    Hier auch wieder:

    „Eine Auseinandersetzung“ hat also dieses Mal eine tödliche Hirnblutung bei einem Deutschen verursacht – nicht der verdächtige Afghane…
    ———
    Wurde die Hirnblutung durch die Aufregung des Deutschen verursacht oder durch ein afgahanisch geführtes Messer oder einen afghanisch geführten Adidas-Schuh ???

  88. die „frau“ diskutiert mit drei affgahnen wer sie geschwängert hat? was ist denn das für eine schnalle? pfui teufel nochmal! und wg sowas muß ein mensch sterben? unfassbar.

  89. Tom62 9. September 2018 at 13:12

    DER SPIEGEL vom 8. 9. 2018, Nr. 37, Titelseite: Zeigt einige AfD-Spitzenpolitiker, reitend auf dem aufwärts zeigenden AfD-Logo und fragt:

    „…und morgen das ganze Land?“

    Solche „Fragen“ mit Griff in die rotbraune Trickkiste sind verräterisch. Da hat jemand sehr, sehr große Angst, daß ihm morgen das ganze Land nicht mehr gehören könnte. Nicht wahr, SPIEGEL?
    —————
    Diesen linksextremen Hetzern ist aufgefallen, dass das Land ihnen durch die Finger entrinnt.

  90. Dra Deutsche mit nem Kontrabaß,
    saßen af dar Straßa und azahlten sich was.
    Kam a Affghane, fragt was sall dann das?
    Danach gabs wieda mit dam Messa Spass.

    Dri Midels mit nem Kintribiß,
    sißen if dir Strißi ind izihlten sich wis,
    kim in Syrier, frigt wis sill dinn dis?
    Dinich liegt ine gfickt im Krankenhis.

    Dru Dutsche mut dum Kuntrubuß,
    sußen uff dur Struße und uzuhlten such wus,
    kum u Araber, frugt wus sull dunn dus?
    Dunuch gubs wudu unen Lungenschuss.

    Mörköl möt döm ZDF-Lögenköntröböß,
    sößen im TV önd erzöhltön öns wös.
    Ö Börger köm, frögt wös söll dönn dös?
    Fahr döch öndlich zur Hölle möt Getös!

  91. Die Presse baut vor: Der Bruder soll „rechtsextrem“ sein.

    .

    „Sachsen-Anhalt
    Ein Toter nach Streit zwischen Deutschen und Afghanen

    Ein junger Deutscher soll in Sachsen-Anhalt von einem oder mehreren Afghanen getötet worden sein. Offenbar kam es zuvor zu einem heftigen Streit zwischen zwei Gruppen. Die Polizei ermittelt.

    Zwei junge Afghanen wurden festgenommen, wegen des Verdachts eines Tötungsdelikts. Ein dritter Afghane, der sich ebenfalls auf dem Spielplatz aufhielt, war offenbar nicht in die Auseinandersetzung verwickelt. Das Opfer ist zunächst noch ins Krankenhaus gebracht worden, wo ihn sein Bruder aufsuchte. Bei diesem Bruder handelt es sich nach WELT-Informationen um einen vorbestraften rechtsextremen Intensivtäter.“

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article181471236/Streit-zwischen-Deutschen-und-Afghanen-eskaliert-ein-Mensch-stirbt.html

  92. Marie-Belen 9. September 2018 at 13:20

    Die Presse baut vot; der Bruder soll „rechtsextrem“ sein!
    —————–
    Was die Mordtat in keiner Weise rechtfertigt! Wie suggeriert wird.

  93. Diese Vögel, welche die Parolen in der Masse plärren, haben sich über die Roten im Osten ihre Fressen zerrissen. Heut sind dies Fratzen schlimmer wie die SED-ler in der Zone.
    Die Dummheit greift wie schon seit ewiger Zeit mit grossen Händen in die Masse und spielt ihr Spiel mit den Gegriffenen. Sicher wird den Brüllaffen dabei das Hirn aus der Zwiebel gedrückt.

  94. Christoph Mörgeli sagte gegenüber »Focus-Online«:

    »Die Parteien in Deutschland machen den großen Fehler, die AfD auszugrenzen. Eine Bewegung, die der Regierung nicht passt, als grauslich, rechtsradikal und eklig darzustellen, funktioniert nicht, die Bürger durchschauen das. […] Jetzt reagieren die Mächtigen so, wie sie das immer machen, wenn sie sich bedroht fühlen: Sie diskreditieren und kriminalisieren die Opposition und versuchen, sie unwählbar zu machen.«

    Er ist der Meinung, dass sich die Mächtigen aus Angst so aggressiv gegenüber der AfD verhalten:
    http://www.freiewelt.net/nachricht/schweizer-politik-experte-die-buerger-durchschauen-die-hetze-der-merkel-regierung-gegen-die-afd-10075555/

  95. Zu den Videos:
    Immer dasselbe Muster bei den dummen linken Gegendemonstranten. Entweder sie wollen nicht diskutieren, oder es kommen nur dämliche linke Phrasen.

    Interessant war auch der durchdrehende Merkelmohamedanerflüchtling der das Handzeichen für Pistole gemacht hat. Eigentlich ist das bei solchen Gestalten eine klare Todesdrohung, was machte die Polizei, wahrscheinlich nichts. Und direkt neben dem aggressiven Moslem standen 2 linksverstrahlte, lachende und schwächliche GenderBoys. Denen wird das Lachen noch vergehen, wenn ihre heißgeliebten Merkelgäste erst kriminelle Gangs oder gar Milizen gründen wie in Syrien, Afghanistan usw.. Alles nur eine Frage der Zeit.

  96. Sehe leider jetzt erst das Video über das Geschrei der mündigen Bürger.
    Was mich am meisten erschreckt ist die große Zahl von Schülerinnen und Schülern in der ersten Reihe.
    Ist es nur die Lust am Krawall?
    Ich würde eher behaupten :Die Saat der Schulerziehung geht auf.
    Erinnert mich an N-Korea.
    Teuflisch!

  97. Intelligenz spricht, Dummheit brüllt.
    q.e.d.

    Hoffentlich hat der sexistische Besitzer der Puppe seine Freundin gewaschen, bevor er sie aufgehängt hat.
    *grusel*

    Lustig fand ich auch den Sozijungen Quex und seinen Fürsprecher, der Bub zeigte doch glatt Ansätze, nachzudenken und zu diskutieren, was sein Gruppenführer aber schnellstens mit dem Heben des SED-Banners unterband.
    Das reicht eigentlich für die endgültige Beurteilung der Linken.

  98. Wie kommen die #wirsindmehridiotwieihr eigentlich auf die Idee, sie wären mehr?

    In Anbetracht der Einwohnerzahl Münchens ist das zwar laute, aber völlig argumentbefreite Trüppchen nicht mehr wie ein Vogelschiss, oder, wie es in München heisst, ein Mückenbeutel.
    Zumal ein nicht geringer Teil von Auswärts kommen dürfte, und damit meine ich nicht die Zugelaufenen wie den ungezogenen Bengel mit der Erektion im Mittelfinger und der Monobraue, von denen gibts hier nämlich ganz schön viele und dass die bei dieser Veranstaltung fast nicht zu sehen waren, spricht auch Bände über deren „Integration“.

  99. hhr 9. September 2018 at 14:13

    „Was mich am meisten erschreckt ist die große Zahl von Schülerinnen und Schülern in der ersten Reihe.“

    Das ist das Ergebnis einer totalen Gehirnwäsche! Der Grundstein wird in der Schule gelegt, den Rest besorgen Medien wie KIKA/RTL-Jugendserien und Konsorten, und sonstige linke bis linksextreme Organisationen. Am Ende kommen dann solche linksverstrahlten hirnlosen Zombies bei raus, die keinen einzigen eigenen Gedanken fassen oder gar formulieren und artikulieren können.

  100. Klasse, Michael! Bei etwa Minute 6 im „Lärmende Linke..“-Video entgegnet Michael den „Wir sind mehr“-Brüllaffen: „Bald seid ihr weniger!“
    😀

    Das ganze ist echt grotesk!

    Was wäre wohl passiert, wenn Michael denen ne Banane hingehalten hätte? Hätten die sich gegenseitig aufgefressen, nur um an die Banane ranzukommen?

  101. @ BePe 9. September 2018 at 14:28

    KLATSCHE FÜR MERKELOWA:

    Frauen, Alte u. Ossis meinen, der
    Islam gehöre nicht zu Deutschland
    https://www.focus.de/politik/deutschland/exklusive-civey-umfrage-fuer-focus-online-islam-ist-teil-von-deutschland-vor-allem-frauen-lehnen-merkels-klartext-aussage-ab_id_8654142.html
    Und wenn man berücksichtigt, daß bestimmt
    auch Paßdeutsche befragt wurden, sind dies
    trotzdem hoffnungsvolle Ergebnisse… Ja, wenn
    die rot-grünvernebelte Jugend nicht wäre,
    worunter immer mehr Moslems u. demnächst
    synkretistische Neger zu finden sind, die sich
    unter Weißen nicht wohlfühlen, außer beim
    Schmarotzen – haram Geld stinkt nicht – u.
    immernoch mehr Ihresgleichen herholen wollen.

  102. Das mit der Hofreiterin klingt echt gut, freue mich demnächst hier mehr über das weitere Verfahren zu lesen.

  103. An diesen schreienden und grölenden Menschen kann man sehen, wie man ein Volk durch Medien, Staatsfunk – und Fernsehen und Werbung völlig verdummen und verblöden kann, wenn es nur ständig diese Medien konsumiert. Die Leute wissen gar nicht wie gehirngewaschen sie sind, unfähig selbständig zu denken. Sie plappern alles nach was ihnen die Medien vorsagen.

  104. @ schiddi 9. September 2018 at 14:33

    Der Tod, aber der Totschlag, totschlagen,
    Todesfall, todbleich, aber totesbleich,
    todesmutig, todkrank, der Todfeind,
    sie sind sich todfeind, Todsünde,
    tödlich verletzt…,

    das Tote Meer, nach dem Zugunglück
    wurden viele Tote u. Verletzte beklagt,
    todstill, aber totenstill, Totenstille, töten,
    totlachen, Totgeburt, totschweigen, totstellen,
    Tötung, tottreten, Totgesagte leben länger.

    (Ohne Gewähr; teils aus Duden v. 1980)

  105. Patrioten!

    Das ist ja schrecklich, was nun auch in München für ein Terror der Merkeltruppen herrscht. Das kann doch niemand mehr überhören? Man hat das Gefühl es würde sich die Nazi-Zeit wiederholen, nur, das diesmal die Gleichschaltung der Massenmedien offensichtlich von Merkelseite ausgeht und die Blockparteien wieder im Gleichschritt mit marschieren.

    Zu wünschen wäre es, dass in das Parlament in Bayern nun endlich eine Alternative zu den Blockparteien einzieht. Auch wenn Geschrei und Gezeter dann vermutlich erst mal noch schlimmer werden. Der einzelne Normalbürger, der angesichts des Terrors sich vielleicht noch nicht traut, muss sich ja auch nicht Linksextremismus und gewaltbereiter Meute auf der Straße zum Fraß vorwerfen, schließlich gibt es das Wahlgeheimnis. Das gilt sogar in Steinwurfreichweite der Roten Flora.

    Oben im Artikel fehlt übrigens ein „n“. Kann passieren ist nicht schlimm, Buchstaben abhanden kommen mir auch immer wieder. Aber in diesem Fall ist es sogar richtig gut, denn als spontane Assoziation ergab das Propagaga™. 🙂

    Propagaga™ passt auch so perfekt auf Seifengegner (Anti-Fa), Grüne und Linke, da diese so überhaupt gar keine Argumente haben und auch gar nicht argumentieren oder demokratisch anständig diskutieren wollen. Von den Fakenews, die in den letzten Wochen in den Massenmedien völlig eskalierten, mal ganz abgesehen. Was könnte besser passen als ein neues Wort, welches Elemente aus Propaganda und gaga zusammenführt? Merkelpolitik Propagaga™!

  106. Zu Haremhab 9. September 2018 at 12:26
    #Metoo-Debatte: Max Pütz zerlegt Frauenrechtlerinnen live im TV!

    https://www.youtube.com/watch?v=oWbTyDVXvXw

    Gerade komplett angeschaut. Da outen sich zwei „Feministinnen“ als wirklich dämlich. Nur Vorurteile. Eine würde auch gerne flirten …. wird aber bei Männern keinen Erfolg haben.

  107. Schweinskotelett 9. September 2018 at 15:15
    Patrioten!
    Das ist ja schrecklich, was nun auch in München für ein Terror der Merkeltruppen herrscht.
    ————
    Das ist typisch bayerisch.
    Egal, ob die Afd oder Pegida oder Kandel, demonstriert, die bayerische Polizei läßt die strafwürdigen Gröler bis an die Versammlung heran.
    Das habe ich bisher nirgendwo anders gesehen.

    Paradebeispiel:
    In Bayern bei IM Herrmann werden sogar Strafverfahren begünstigt und durch die „unabhängige“ Justiz niedergeschlagen:

    Als er am 22. Juli 2006 demonstrierende Nazis mit läutenden Kirchenglocken vom Markplatz vertrieb, wurde er bundesweit bekannt: der Miltenberger Pfarrer Ulrich Boom.

    So wurde Boom zu „Don Camillo“… 20 Minuten lang ließ Boom am 22. Juli 2006 die Glocken der Miltenberger Pfarrkirche läuten und verscheuchte so Mitglieder einer rechtsradikalen Jugendorganisation der NPD vom Marktplatz. Das trug ihm den Spitznamen „Don Camillo“ ein.

    Der Fall wurde bundesweit bekannt, weil sich Boom für seine Zivilcourage vor Gericht verantworten sollte. Die Nazis hatten wegen Ruhestörung Anzeige erstattet, und die Staatsanwaltschaft Aschaffenburg ermittelte monatelang gegen den Pfarrer. Zum Prozess oder zu einer Geldbuße für den Kirchenmann kam es nicht – aber nur weil sich die bayerische Justizministerin Beate Merk über die Staatsanwaltschaft hinwegsetzte. Sie entschied im November 2006, das Verfahren bedingungslos einzustellen.
    Boom wurde zwei Wochen später mit dem Aschaffenburger „Mutig-Preis“ ausgezeichnet.
    http://www.br-online.de/aktuell/wuerzburg-pfarrer-boom-weihbischof-ID1228568040015.xml
    25.01.2009
    Zum Dank dafür wurde Pfarrer Ulrich Boom neuer Weihbischof:
    „Ein erfahrener Seelsorger mit Zivilcourage“

    Die Merk ist diejenige, die den armen Mollath in der Klapsmühle hat schmoren lassen.
    So unabhängig sind die dortigen Justizhuren.

  108. Was wir dringend brauchen, sind freiheitliche, demokratische, rechtsstaatlich orientierte, aber straff
    geführte Wagenburg-Organisationen, in welchen aufrechte Bürger ihren Schutz selbst in die Hand nehmen. Denn von diesem gegenwärtigen dritten linksfaschistischen Merkel-Regime haben wir und unsere Familien und unsere Freunde nichts zu erwarten. Die Sicherheitskräfte sind ideologisiert und entmachtet, die Justiz ist traditionell gleichgeschaltet und politisch weisungsgebunden, ein Unding in einem Rechtsstaat, welcher dieses Idiotistan ja definitiv nicht ist, rückblickend nie war.
    Teil solcher Wagenburg -Organisationen können natürlich nur aufrechte Mitmenschen werden, wer durch Unterstützung des Merkel-Regimes aufgefallen ist, muß draußen bleiben. Der heraufziehende, herbeiregierte Bürgerkrieg braucht seine Opfer ebenso wie die gegenwärtigen, nunmehr fast täglichen Merkelmorde durch illegale, fast durchweg vorbestrafte verbrecherische Primitivlinge, welche vom meineidigen Regime als Flüchtlinge gefeiert werden. Refutschi-Wellkamm-Schreier bieten sich da geradezu an.Nach 38 Jahren in einem akademischen Leistungsberuf entziehe ich diesem Merkelregime und seinen Hofschranzen in Politik, Justiz, Medien und Gesellschaft meine Loyalität. Meine Nachkommen werden diese Zeilen zu lesen bekommen, wenn sie mich dereinst in naher Zukunft fragen ( sofern sie das noch können ) , was wir Idioten aus diesem Land gemacht haben.

  109. @nicht die mama (9. September 2018 at 14:27)
    Wie kommen die #wirsindmehridiotwieihr eigentlich auf die Idee, sie wären mehr?
    In Anbetracht der Einwohnerzahl Münchens ist das zwar laute, aber völlig argumentbefreite Trüppchen nicht mehr wie ein Vogelschiss
    ———————————–
    Das frage ich mich. Was meint ihr, wie wäre es denn, in einem – bislang fiktiven – Bürgerkriegsszenario, in dem Muslime und Antifa/Kommunisten mit Regierungen auf der einen Seite gegen deutsche Patrioten auf der anderen Seite kämpfen würden? Würde die deutsche Mehrheitsbevölkerung so kämpfen, wie sie bisher gewählt hat und also diejenigen unterstützen, die gegen ihre Interessen handeln und den Untergang der deutschen Nation (und Souveränität) wollen?
    Oder kommt die deutsche Mehrheitsbevölkerung dann endlich zur Vernunft und unterstützt die, die für ihren Fortbestand eintreten?
    Wie wird es sein?

  110. Eben fand ich:

    „Das „koschere“ Restaurant in Chemnitz ist nicht koscher! Die Gemeindevorsteherin der Juden sagt selbst: der hat noch nicht einmal ein Zertifikat. Der Käppiträger/ Restaurantbetreiber ist auch kein Jude, weil seine Mutter keine Jüdin war. Er selbst ist auch niemals konvertiert.“

    Mal sehen, wieviele Fehknjuhs wir noch aufgetischt bekommen, um endlich anzuerkennen, dass wir Rassisten sind….

  111. Nein, die Linken versuchen nicht wiedergutzumachen, was ihre Großeltern in den 30er Jahren versäumt haben, sie tun genau dasselbe.

    Hitlers NSDAP war zu Beginn in keiner Weise gewalttätig bei der Erreichung ihrer politischen Ziele. Die Gewalt ging von den gleichen Rotfront-Schlägern aus wie heute auch. Die SA wurde daraufhin als Ordnergruppe gegründet, um die Versammlungen der Nationalsozialisten vor gewalttqtigen Übergriffen zu schützen, weil die Weimarer Polizei so wie auch heute nichts tat.
    Und als Hitler dieses gefährliche Instrument einmal in die Hand gegeben worden war, zögerte er nicht, es auch für seine eigenen finsteren Ziele zu verwenden.

    Genau das macht die AntiFa. Sie wird die rechte Opposition dazu zwingen, eine eigene Gegenorganisation zu gründen. Und wer weiß, wohin das dann führen mag?
    Wer einmal mit politischer Gewalt beginnt, setzt einen Teufelskreis in Bewegung, der nicht mehr zu stoppen sein wird.
    Respekt für den politischen Gegner und der Verzicht auf Gewalt war die Grundlage der Bonner Republik. Wenn dies verloren geht, ist der Weg in die Diktatur unvermeidlich.

  112. Mortran 9. September 2018 at 17:34

    Nein, die Linken versuchen nicht wiedergutzumachen, was ihre Großeltern in den 30er Jahren versäumt haben, sie tun genau dasselbe.
    ——————–
    Deine „Großeltern“ bzw. Urgroßeltern oder noch älter, die das miterlebt haben, sind längst tot.
    Was sollen sie versäumt haben?
    Sie haben bis dahin im schlimmsten Elend gelebt.

  113. Ich war bei der Kundgebung dabei. Die Gegendemonstranten haben so getobt, das sich das kaum aushalten ließ. Sie hielten Tafeln mit Slogans: „Gegen Hass“ und brüllten: „Ganz München hasst die AfD“! Geht es noch blöder? B. von Storch hat erklärt, wie die AfD die Menschen steuerlich entlassen will und die Deppen haben gebrüllt: „Du neoliberale Wirtschaftsschlampe“!, oder so ähnlich. Usw. Man glaubt nicht, in München, Deutschland, dem Lande der „Dichter und Denker“ zu sein, sondern im Lande der Debilen und Idioten. Es sind so viele erwachsene Männer dabei, unglaublich. Es heißt doch, Männer denken rationeller, als Frauen. Von wegen! Die Kerle sind dumm wie Pflastersteine. Mal gucken, wie es weiter geht. Mein mann will langsam Deutschland verlassen, er glaubt nicht mehr auf eine Veränderung.

  114. Wenn man in die hasserfüllten und seelisch kranken Gesichter dieser aufgehetzten „Gegendemonstranten“ schaut, kann einem nur noch Angst und Bange werden. Null Argumente, Stinkefinger und dumme Parolen. Eine extrem gefährliche Mischung.

    Da hat Frau von Storch sehr wohl Recht, dass die Emotionalität raus muss. Das sollten auch die wirklichen Linken begreifen und sich von Pseudos und falschen Vorbildern trennen. Sie dienen derzeit denen, die sie früher bekämpft haben, ohne es zu merken.
    Sonst endet das schnelerl im Chaos, als vielen lieb sein kann.

  115. Reiner Zufall 9. September 2018 at 15.43

    Das ist typisch bayerisch.
    Egal, ob die Afd oder Pegida oder Kandel, demonstriert, die bayerische Polizei läßt die strafwürdigen Gröler bis an die Versammlung heran.
    Das habe ich bisher nirgendwo anders gesehen.

    ______
    Die Münchner Polizei ist nicht die bayerische Polizei. Münchner Polizei kriegt ihre Anweisungen vom Münchner Polizeipräsidenten und der wiederum liegt immer auf einer Linie mit dem roten Reiter im Rathaus.
    Es gibt Gott sei Dank noch Gegenden in Bayern, wo sich dieser linke Mob nicht ungehindert so aufführen könnte. Welch primitives Gesindel!

  116. Ja, die Köter-Rasse (Islam-Merkel mit Anhang)❗ 😎
    bekommt das heilige Schächten immer mehr zu spüren 😆
    Ob irgendwann mal kein verfaulter Fischgeruch zum Feiern verwendet wird ❓

  117. Lautes Pfeifen, gepaart mit obszönen Gesten, ist also das Argument, mit dem man die AfD stellen will? Dann verneige ich mich vor dieser Logik, die an Schönheit nicht zu überbieten ist. Seht ihr da, dieses wunderbare Argument, so unwiderlegbar und faktisch einwandfrei – ja, ich gebe mich geschlagen und sehe es ein: Ich lag die ganze Zeit falsch.

    Maoisten können halt nur laut sein:

    https://www.youtube.com/watch?v=MlE4C8409h0

    https://www.youtube.com/watch?v=hgYKpDwSFus

    Dünne, ehrlich, dünne!

  118. Ich kann einfach nicht verstehen, was mit diesen Gegendemonstranten los ist. Wie dumm muss man sein, um diese Parolen zu brüllen und eine Politik zu unterstützen, die uns allen, auch ihnen selbst, massiv schadet.Schilder werden hochgehalten „Gegen Hass“ und „München hasst die AfD“ Ja, was denn nun? Auch Ältere sind darunter, denen man aufgrund ihrer Lebenserfahrung ein besseres Urteilsvermögen zugetraut hätte. Wie ist es möglich, dass die Gewalttaten der Ausländer, die eindeutig zunehmen, ausgeblendet werden?Wenn man diese Demonstranten allerdings mal im Interview hört, merkt man doch sehr schnell, dass es sich da um schlichte Gemüter handelt.

  119. Gut gemacht, das Video, inhaltlich wie technisch. Chapeau, Beatrix von Storch in Bestform. Das war nicht einfach dort.

  120. @MOD: Vielleicht auch was für ’nen PI-Artikel?
    Wurde davon schon berichtet? Schweinfurt AfD und Kandel ist Überall Demo am 8.9.2018 (leider nur auf FB was zu finden):
    „…Der Tiefpunkt jeglichen Anstands war erreicht, als der gebrochene Vater eines im letzten Jahr von einem 17-jährigen Syrer totgeschlagenen jungen Mannes einige Worte an die Versammlung richtete und von seinem Sohn berichtete. Ein Teil der bunten Schweinfurter brüllte dem Vater in ohrenbetäubender Lautstärke ununterbrochen „Halt die Fresse“ und „Nazis raus“ entgegen. Tapfer stand der Mann die wenigen Minuten durch. Als er die Bühne verließ, hatte er Tränen in den Augen. …
    https://www.facebook.com/AfDschweinfurt/

    Der Tiefpunkt des Anstands bei „Schweinfurt ist bunt“ ist erreicht

    Das Frauenbündnis „Kandel ist überall“ hatte heute eine Versammlung auf dem Schweinfurter Markplatz. Ich war eingeladen, dort ein Grußwort gesprochen und bin dieser Bitte gerne nachgekommen.

    Nicht beschäftigen will ich mich mit der Frage, ob bei einer Rede eines anderen Landtagskandidaten, sagen wir von Herrn Staatssekretär Gerhard Eck, die grölende Antifa dem Redner ebenfalls mit knapp 100 Dezibel ins Ohr hätten brüllen können. Die Frage kann sich wohl jeder selber beantworten.

    Ihre Maske hat heute allerdings ein Teil der Besucher der Gegenveranstaltung von Schweinfurt ist bunt (ein Bündnis u. a. aus DKP, MLPD und CSU) fallen gelassen. Als die Gegenveranstaltung pünktlich zu Beginn der Versammlung von „Kandel ist überall“ beendet wurde, kamen die bunten Schweinfurter – für jedermann sichtbar – die wenigen Meter zum Marktplatz, um die dortige Versammlung massiv zu stören.

    Der Tiefpunkt jeglichen Anstands war erreicht, als der gebrochene Vater eines im letzten Jahr von einem 17-jährigen Syrer totgeschlagenen jungen Mannes einige Worte an die Versammlung richtete und von seinem Sohn berichtete. Ein Teil der bunten Schweinfurter brüllte dem Vater in ohrenbetäubender Lautstärke ununterbrochen „Halt die Fresse“ und „Nazis raus“ entgegen. Tapfer stand der Mann die wenigen Minuten durch. Als er die Bühne verließ, hatte er Tränen in den Augen. Selten habe ich mich für das unflätige Benehmen von Menschen aus unserer Stadt so geschämt und den Mann im Namen aller anständigen Schweinfurter in den Arm genommen. Herz statt Hetze? Die Einzigen die heute ekelhaften, zutiefst unanständigen Hass verbreitet haben, war ein Teil der bunten Schweinfurter.

  121. Weiter so Herr Stürzenberger !!! Lassen Sie sich nicht einschüchtern!
    Zu den Demonstranten:
    a) Ja, es gibt auch viele AfD Wähler, denen der starke neoliberale Flügel auch nicht paßt. Hier ließen sich am ehesten Gemeinsamkeiten finden. Aber man sieht auch schnell, mit wem Diskussion überflüssig ist.
    b) Wer bezahlt eigentlich all die „FCK AFD“ usw. Aufkleber, die überall an Laternenmasten usw angebracht werden? Doch nicht etwa die Antifa ?

  122. Im Allgemeinen werden diejenigen von ihren bunten Leiden erlöst, die den Tätern nahe stehen oder ihnen nicht die erforderliche Skepsis und Vorsicht entgegenbringen.
    Sie schlucken quasi ihre eigene Medizin und werden dafür von Ihresgleichen missachtet.

    Im Westen ist das Alltag und Uso. Schrecklich, wenn sich einer daran stört und trauert, d.h. im Neusprech: Hass und Hetze verbreitet.

  123. Der Moslem hatte die beste Argumenten !
    KEINE !
    Raus mit dieses Moslem Mörderpack bevor
    die den Oberhand gewinnen !

  124. Es ist schockierend mit ansehen zu müssen, welchen Erfolg die links faschistische Hetz Lügen und Diffamierungspresse mit der Erschaffung von langjährig indoktrinierten und somit hirnlahmgelegten, ferngesteuerten, hasserfüllten und gewaltbereiten Kampf und Schreimaschinen ist. Hass und Gewalt ist in den letzten Jahrzehnten immer mehr von links ausgegangen, ein Produkt der Regimepresse. Wer sich objektiv informiert kann nur dieses feststellen. Das Regime hetzt die dumme Masse der Bevölkerung als Werkzeug gegen die Anständigen und Verständigen als Leistungsträger der Gesellschaft auf, um die globale, europäische Zwangsislamisierung radikal durchzusetzen und die letzten guten Tugenden der Bevölkerung zu vernichten. Die Parallelen zu den Progromen des Naziregimes sind mehr als deutlich zu erkennen, natürlich nur für Menschen mit zum freien denken fähigem und nicht links blockiertem Hirn.

  125. NoDhimmi 9. September 2018 at 19:52
    Die Münchner Polizei ist nicht die bayerische Polizei.
    ———————
    Es ist in anderen Städten nicht anders!
    Die bayerische Polizei ist die bayerische Polizei.

  126. Euer Mut sich für unsere Gesetze, unsere Demokratie, unser Land, unsere Kultur, unser Europa und für die Zukunft unserer Kinder einzusetzen ist schon der Wahnsinn! Danke, vergelt’s Gott!

  127. Das nenn‘ ich Journalismus. Einfach mal am Stück berichten, durch die Reihen gehen. Da sieht man welche Leute sich dort versammeln. Dumpfes Gegröhle, von linksradikalen Gruppierungen herbeigekarrter Busladungen. Darunter versammeln sich dann SPD-Funktionäre und aggressive Mohammedaner. Die Journaille wie AZ und SZ berichten dann davon, dass die Polizei ein „positives Fazit“ ziehen.
    Von diesen Leuten wird unser Volk mittlerweile regiert.

  128. @ einerderschwaben, 9. September 2018 at 12:43 und @ Stürzenberger:

    Das einzig ‚denkwürdige‘ ist das erwähnte Foto im Artikel https://pbs.twimg.com/media/DmkmV3zW0AAUBGI?format=jpg In der akustischen Gülle dieser Gegen’demonstranten‘ nach doch noch Verwertbarem herumzustochern, ist genau so unnütz, als suche man in echter Jauche danach.

    @ kasalida, 9. September 2018 at 19:19

    Man glaubt nicht, in München, Deutschland, dem Lande der „Dichter und Denker“ zu sein, sondern im Lande der Debilen und Idioten.

    Man befindet sich in München vor allem auch in der Stadt Lenins, der von dort aus den sozialistischen Umsturz in Russland angezettelte https://www.tz.de/muenchen/stadt/schwabing-freimann-ort43408/hier-plante-lenin-russische-revolution-8041959.html

    Und auch heute scheint München, mehr als je zuvor, die Zentrale des Sozialismus zu sein.

  129. Reiner Zufall 9. September 2018 at 11:53

    Das geradezu fanatische Verhalten der Gegendemonstranten auf dem Marienplatz entspringt zum Teil einer geradezu leidenschaftlichen Lust dieser Linken, jetzt endlich den Widerstand nachzuholen, den ihre Eltern und Großeltern damals bei der sich anbahnenden Herrschaft der National-Sozialisten versäumten.
    —————–
    Und schon wieder düpiert Stürzenberger uns Deutsche.
    Diese heutigen Zustände haben nichts mit 1933 und später zu tun, im Gegenteil.
    Diese Bezüge werden nur aufgemacht, um uns wieder in das ewige Schuldbewußsein zu schlagen, denn NICHTS war so schlimm wie unsere Eltern und Großeltern.
    Meine nicht und Millionen andere auch nicht. “

    Vollste Zustimmung zu Ihrem Kommentar Herr Zufall.

  130. Ole Pederson 9. September 2018 at 21:43

    Weiter so Herr Stürzenberger !!! Lassen Sie sich nicht einschüchtern!
    Zu den Demonstranten:
    a) Ja, es gibt auch viele AfD Wähler, denen der starke neoliberale Flügel auch nicht paßt. Hier ließen sich am ehesten Gemeinsamkeiten finden. Aber man sieht auch schnell, mit wem Diskussion überflüssig ist.
    b) Wer bezahlt eigentlich all die „FCK AFD“ usw. Aufkleber, die überall an Laternenmasten usw angebracht werden? Doch nicht etwa die Antifa ? “

    Der deutsche Steuermichel bezahlt diese FCK AFD- Aufkleber. Nennt sich Kampf gegen rechts.

  131. Man muss sich nur diese „bunten“ links-grünen Menschen anschauen. Wie sie gekleidet sind oder wie sie frisiert sind. Da bin ich froh, daß es noch keinen „Geruchs-PC“ gibt… Es stinkt schon nur vom Anschauen der Bilder. Diese dummen Menschen werden noch alle am eigenen Leib erfahren, was es heisst hier Millionen kulturfremder Musels zu importieren. Dann werden sie heulen. Aber liebe links-grünen Dummmenschen: Glaubt ja nicht, daß wir euch zur Hilfe eilen.

  132. Vielen Dank Herrn Stürzenberger. Ich bewundere Ihren Mut und Ihre rechtstaatliche Haltung und bedaure die damit einhergehenden Repressalien, denen Sie augesetzt sind.
    Es ist immer wieder unfassbar, welche Dummheit auf Seiten der Linken, wenn sie dann mal tatsächlich reden, zutage kommt. Unwissenheit und fehlende Auffassungsgabe kennzeichnet fast alle. Den Islam nicht richtig zu
    verstehen, grenzt an geistiger Inkompetenz. Kein vernünftigerer einigermassen intellektueller Mensch wird
    den Koran und die damit verbunden Scharia Gesetze als ungefährlich einschätzen, ein Blick auf islamische Länder, auf Belgien oder jetzt aktuell Schweden etc. genügt, um zu erkennen. Die Frau im Video, die sich tatsächlich gesprächsbereit zeigte, sagte was von miteinander Sprechen und Integration, dann wird schon alles gut. Es macht fassungslos…..Nochmals Danke, Ihre dennoch immer höflich Art, auch wenn eine
    blonde, blöde Frau nichts besseres zu tun hat, als mit der Trillerpfeife Gespräche zu verhindern, ist bewundernswert.

  133. Vielen Dank Herr Stürzenberger für Mut und Beständigkeit und ´Besonnenheit´ sich mit den linken auseinanderzusetzten.

Comments are closed.