Prost Mahlzeit! Angela Merkel will den Deutschen heute beim sogenannten "Lockdown-Gipfel" eine Ausgangssperre einschenken...

Von PETER BARTELS | Die schöne Helena löste den allerersten Weltkrieg aus. Die Jungfrau von Orleans jagte die Briten aus Frankreich (Spätfolge: Napoleon). Maggie Thatcher holte ihnen wenigstens die Falklandinseln von den Gauchos zurück. Und Merkel? Die kippte ganz Deutschland in die Corona-Jauche. “Mutti“ kann eben nur Kartoffelsuppe. Was eigentlich sogar schwerer ist als Kanzler…

Es fing ja alles bei Adam und Eva an. Kaum hatte der HERR aus Adams Genen (Rippe) dem ersten Menschen auf dem göttlichen OP-Tisch die Eva geschaffen, damit sie Gefährtin sei und beim Gärtnern im Garten Eden helfe, übernahm sie erstmal die Küche. Und entschied: Rohkost! Denn als die listige Schlange zischelte, dass die Frucht des verbotenen „Baumes der Erkenntnis“ nicht nur schön aussah, sondern auch lecker war („und klug macht“), konnte sie nicht widerstehen: Es wird gegessen, was auf den Tisch kommt! Und Adam mampfte brav mit. Das Schicksal auf Erden nahm seinen Lauf.

Und dann kam „Mutti“

Irgendwann kam Merkel! Gottseidank (?) glauben die meisten Sozialisten ja immer noch nicht an Gott, selbst wenn der Pappi Pfaffe war, der eh lieber an Lenin glaubte. Trotzdem „glaubten“ DIE Deutschen an „Mutti“. Was Wunder, betete doch auch die unheilige Heerschar ihrer Hofschreiber – von der süddeutschen Alpen-Pravda bis zu „Spiegel“ und BILD – „Mutti“ zur „mächtigsten Frau der Welt“ hoch. Was eigentlich auch nicht schlimm war – schlimm war nur, dass Honeckers Propaganda-Plumpe das bald selbst glaubte. Und so kam es, dass sie immer, wenn einer, wie das „Trumm“ Trump, ihr nicht die abgekauten Fingernägel küsste, beleidigt einen Flunsch zog. Wie damals nach der Wahl, als der Sozi Schröder höhnisch orakelte: Sieee? Nieee! Der Schwarzkopf-Sozi sollte leider recht behalten, wenngleich ausgerechnet seine rigorose Arbeitsmarktpolitik Merkel geradezu eine wirtschaftliche Wunderwaffe verschaffte.

Natürlich heulten die Hofschranzen und Hofschreiber auf, legten die Pravda-Prantels schützend ihre Pranke um das „Mädchen“, das doch immerhin den „Kanzler der Einheit“, den „verdammten Bimbes“ Kohl gestürzt hatte. Link und stickum räumte „Mutti“ auf: Männer, die ihr gefährlich schienen, wurden entmannt, wie Norbert Röttgen (55), der sich längst wieder als „Männchen“ hoch gemacht hat (geht ja auch „ohne“). Oder gleich geköpft, wie Friedrich Merz (65). Sie umgab sich fast nur noch mit Frauen und „Frauen“: Annette Schawan, die dann „leider“ beim Mogeln ihrer Doktor-Arbeit erwischt wurde. Annegret, die „Krampen-Karre“ aus dem Saarland, das heute die Franzosen nicht mal geschenkt haben wollen. Ursula von der Leyen, die Hausmusikerin aus Niedersachsen, die als Flinten-Uschi eine ganze Armee mit schielenden Gewehren, rostenden Panzern, Kindergärten, Schwangerschaftshöschen, Moslem-Mampf und gleitender Kampfbereitschaft kampfunfähig machte. Als dann ihren mit Abermillionen gefütterten Beratern nix mehr einfiel, hudelte ihre Mäzenin Merkel sie zur EU-Chefin mit Dreifach-Sold nach Brüssel.

Sie will die Schürze nicht an den Nagel hängen

Und hier legte der blond gefärbte Tafthelm mit Knittermündchen gleich beim ersten „Kampfeinsatz“ im Corona-Krieg die Flops reihenweise hin: Hoch geschnappatmete Infektionszahlen, leere Worthülsen statt volle Spritzen. Natürlich versuchte „Mutti“ ihre „Uschi“ mit Schmoll und Schmonzes zu retten, lügelte wie immer: „Eigentlich ist doch alles ganz gut gegangen“, oder so ähnlich… Aber jetzt (endlich) liefen die ersten Polit- und Presse-„Trotzkis“ von der Merkel-Fahne: FDP-Kubicki, die AfD sowieso, vor allem BILD, „Spiegel“, FOCUS forderten ihren Rücktritt.

Die Reaktion der bröckelnden Merkel-Meute um SPD-Gespenst Lauterbach: Unerhört! Konterrevolution! Majestätsbeleidigung! Exempel: Erstmal BILD-Chef Julian Reichelt (40) ab in den Springer-Gulag; eine MeToo-Springer-Ex, eine „Autoren“-Schnee-Nase, ein ZDF-Ziegenficker – alle Blockwarte waren da. Das Merkel-Matriarchat hatte aber auch sonst vorgesorgt, denn „Mutti“ will die Schürze partout nicht an den Nagel hängen. Und wer weiß, vielleicht verschafft ihr Corona ja die notwendige Hängepartie zur ewigen Kanzlerschaft.

Also, da ist zum Beispiel der getünchte bayerische Pfannkuchen Dorothee, Gisela, Renate, Maria… Bär (42). Von ihrem Job, Staatsministerin für Digitalisierung, hat sie etwa soviel Ahnung wie „Mutti“ von fremden oder gar eigenen Kindern. Oder die Gesundheitsminister/In Jens Spahn (40). Diese Kreissparkassenmännin hat augenscheinlich als Makler/In von luxuriösen Millionen-Mansarden mehr Ahnung denn als Corona-Koryphäe. Oder die hoffnungslos verfettete Pizza-Plauze Peter Altmaier (62), „der“ die deutsche Marktwirtschaft offenbar für eine Fresskneipe am Markt hält.

Vor allem:  Im Merkel-Matriarchat hören längst alle Partei-Kostgänger im Reichstag mehr oder weniger artig auf „Muttis“ Kommando: Die GRÜNE Annalena, Charlotte, Alma, Baerbock (41), die ihre Energie für Computer und Kaffeemühle längst nicht mehr aus dem KKW, sondern aus der Steckdose holt. Die GRÜNE Tonne Claudia Roth, die gern lächelnd „Schweine-Deutschland“-Transparenten hinterher watschelt, obwohl die angelernte „Managerin“ (Ton Steine Scherben) eigentlich Bundestagsvizepräsidentin ist. Die bayerische Grinse–GRÜNE Katharina Schulze (35), die am liebsten zum Eis-Lutschen nach Kalifornien fliegt. Die LINKE Ulla Jelpcke (69), die stets gedresst wie eine 19-Jährige wackelig zum Reichstags-Pult stöckelt.

Die noch linkere LINKE Susanne Hennig-Wellsow (43), die der Bundeswehr alle Kampfeinsätze verbieten will, obwohl sie keine hat (Panzer schrott, Flieger kapott). Die „fromme“ GRÜNE Fast-Pastorin Göring-Eckardt (54), die sich nach der Trennung vom Ehemann endlich einen richtigen Pastor geangelt hat. Die unsägliche Türkin Aydan Özoguz, die den Deutschen versprach, sie dürfen jetzt täglich neu aushandeln, wer in Deutschland das Sagen hat. Die SPD-Socke Saskia Esken (59), die mal Paketzustellerin war, sogar Kellnerin; unsereiner wäre auf der Stelle zum Abstinenzler geworden. Lassen wir das – die allerletzten SPD-Genossen laufen ja schon.

Merkels Männer und Männinen

Das hier aber MUSS noch raus: Die Merkel–Meute hatte und hat auch Männer, nicht nur Männinnen: Da war der aussergewöhnlich erbärmliche Innenminister Thomas de Maizière (67), der zu feige war, „Mutti“ zu widersprechen. Und so durften prompt Millionen gesunde, junge Moslem-Männer mit dem Passwort „Asyl“ zum „Knallen“ und Kassieren rein ins blonde, heidnische Germoney. Oder Merkels „liegender Teppich“ Volker Kauder (71), der ehemalige Vize-Landrat von Tuttlingen, der jahrelang der kleine Mann in Merkels großem Ohr war. Oder der parlamentarische CDU-Geschäftsführer Grosse-Brömer aus Winsen/Luhe, der es bis in die erste Sitzreihe des Reichstags geschafft hat, offenbar weil sein leerer Teller immer die Schlacht am Kalten Büfett gewann.

Und so brütete Merkel jetzt wiedermal (immer noch?) mit ihrem Prof. „Schwurbel“ Drosten, dem SPD-Geister-Professor „Lauthalslach“ (dem nicht mal mehr seine Ex-Ehefrau, eine Virologin (!) was glaubt) den nächsten Brutalo-Lockdown aus; diesmal ist der Osterhase dran. Ober-Sozi und Kanzlerkandidat Scholz droht schon: Seine Eier gefährden den Sommer-Urlaub.

Lieber Gott…

Keine Frau muss so schön sein wie Helena (keine Sau will Krieg, nicht mal wegen einer Frau!). Aber Frauen sollten doch wenigstens den Gesunden Menschenverstand der meisten richtigen Frauen oder Mütter haben. Warum quälst Du uns also immer noch mit so einer wie „Mutti“ und ihren Männinnen? Etwa weil wir wegen der Ablass-Steuer, der Sex- und Suff-Priester/Innen kaum noch außer an Weihnachten und Ostern in die Kirche gehen? Erbarmen HERR, aber wir haben die Schnauze voll von den Pharisäern in Kampfsandalen! Der Mond zeigt, es geht auf Ostern zu. Schick endlich mal wieder Deinen Sohn mit der Geißel in diesen gottverdammten Tempel.


Ex-BILD-Chef Peter Bartels.
Ex-BILD-Chef Peter Bartels.

PI-NEWS-Autor Peter Bartels war zusammen mit Hans-Hermann Tiedje zwischen 1989 und 1991 BILD-Chefredakteur. Davor war er daselbst über 17 Jahre Polizeireporter, Ressortleiter Unterhaltung, stellv. Chefredakteur, im “Sabbatjahr” entwickelte er als Chefredakteur ein TV- und ein Medizin-Magazin, löste dann Claus Jacobi als BILD-Chef ab; Schlagzeile nach dem Mauerfall: “Guten Morgen, Deutschland!”. Unter “Rambo” Tiedje und “Django” Bartels erreichte das Blatt eine Auflage von über fünf Millionen. Danach CR BURDA (SUPER-Zeitung), BAUER (REVUE), Familia Press, Wien (Täglich Alles). In seinem Buch “Die Wahrheit über den Niedergang einer großen Zeitung” (KOPP-Verlag) beschreibt Bartels, warum BILD bis 2016 rund 3,5 Mio seiner täglichen Käufer verlor. Kontakt: peterhbartels@gmx.de.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

81 KOMMENTARE

  1. Germania mir graut vor dir.

    Mir graut vor dir, ich glaube fast
    Daß du, in argen Wahn versunken
    Mit falscher Größe suchst zu prunken
    Und daß du, gottesgnadentrunken
    Das Menschenrecht vergessen hast.

    Text: Georg Herwegh

  2. Wenn ihre Kartoffelfuppe fo gut ifft, wie die Regierungsbrühe, die sie angerührt hat, dann Mahlzeit.

    Was macht eigentlich Herr Sauer?
    Lieber Kirschen in Nachbars Garten pflücken, statt Kartoffelsuppe angerührt zu kriegen?

  3. Kommt nach der Prinzregententorte nun die Kanzler_Innensuppe auf die Nationalspeisenkarte oder macht ihre Brühe Küchenmeister Schmalhans den Rang streitig?

  4. Heute wird das Merkelkriegsrecht nochmal „nachverschärft“, so mit Ausgangssperre.

    Fehlt nur noch der Schießbefehl gegen „Coronaleugner“, aber viele FDJler waren auch bei den Grenztruppen der NVA.

  5. Eurabier 22. März 2021 at 15:22

    unterschied zwischen ddr-mauer und brd-mauer?

    die ddr-mauer konnte man besser sehen.

  6. Sie mag/macht Kartoffelsuppe, weil sie nicht mit Messer und Gabel essen kann. Appetit wird, mit abgekauten Fingernägeln in der Suppe, zwangsverordnet.

  7. Hat nicht auch ein anderer Größter aller Zeiten auch Kartoffelsuppe ausgegeben?
    Ach nee, der hat sie ja nur essen müssen.

  8. canario 22. März 2021 at 15:12

    …. und shmeiß Hirn vom Himmel, bessonders viel über Deutschland!

    Das macht er ja, aber die Leute spannen den Regenschirm auf.

  9. nicht die mama 22. März 2021 at 15:11

    Wenn ihre Kartoffelfuppe fo gut ifft, wie die Regierungsbrühe, die sie angerührt hat, dann Mahlzeit.

    Was macht eigentlich Herr Sauer?

    Ich tippe mal auf Sauerbraten.

  10. Also wenn ihre Kartoffelsuppe so schmeckt wie ihre sog. Politik, dann Gute Nacht. Kein Wunder, dass die Ehe kriselte, oder noch kriselt. Ich bin zwar keine Sozialistin, aber an Gott glaube ich trotzdem nicht. Aber ich sende meine Wünsche an das Universum. Die lauten seit 15 Jahren: Bitte erlöse mich von dem Übel Merkel.

  11. Die Abrissbirne im Hosenanzug ist eine vaterlandslose Verräterin.
    Außer die Polemik auf ihre perverse Ideologie
    hat sie nichts drauf.
    Außerdem besitzt sie nach einer psychologischen Studie aus den USA nur eine mittelmäßige Intelligenz.
    Ihr Kartoffelsuppe interessiert uns nicht die Bohne!

  12. Ich habe gerade bei IDEA den folgenden Artikel entdeckt.
    https://www.idea.de/spektrum/bedford-strohm-corona-nicht-als-denkzettel-deuten
    Dort ist u.a. auch folgendes zu lesen: „Bedford-Strohm sagte ferner, nicht das Virus und „seine tödliche Energie“ seien
    direkt mit Gottes Handeln verknüpft, sondern vielmehr seine Bekämpfung und Überwindung.
    Gott schenke „Geistesblitze in die Hirne der Forscher (hier wurde gegendert, was ich aber unterlasse!!), die
    Impfstoffe entwickeln.“
    Er muss es ja wissen. In der Bibel strafte Gott sein Volk immer dann, wenn es Gott verließ und nicht auf seinen Wegen wandelte (zum Beispiel Bibel Habakuk 1)
    Wir brauchen in Deutschland eine neue Bekenntnisbewegung mit Busse!
    Bin mal gespannt , welche Geistesblitze die Forscher bekommen!

  13. Wir haben nur die Wahl zwischen einem kurzen harten Lockdown oder wir schleppen uns noch Monate so weiter wie jetzt, mindestens bis Mitte Juni, bis die Welle wieder unten ist.
    Hotels, Gastronomie, Einzelhandel müssen leiden, damit die Industrie weiterproduzieren kann.
    Hotels, Gastronomie und Einzelhandel löffeln die Suppe aus, damit die Industrie den Macker geben kann.
    Hotel, Gastronomie und Einzelhandel müssen endlich ordentlich Entschädigt werden, wenn der Murks so weiter geht.
    Für jeden Dahergelaufenen, für jede Spinnerei haben sie Milliarden, bei Gastronomie und Hotels knausern sie.

  14. Babieca 22. März 2021 at 15:57
    nicht die mama 22. März 2021 at 15:11

    Wikipedia schreibt, FDJ-Merkel sei Widerstandskämpferin gewesen:

    Seit dem 30. Dezember 1998 ist er mit der Physikerin und Politikerin Angela Merkel verheiratet, die er an der Akademie der Wissenschaften der DDR in Berlin-Adlershof kennengelernt hatte und die sich 1990 in der Friedlichen Revolution der DDR betätigte und danach schnell zur Spitzenpolitikerin aufstieg.

  15. „Schick endlich mal wieder Deinen Sohn mit der Geißel in diesen gottverdammten Tempel.“

    Tja Herr Bartels, diesen Kelch werden wir bis zur bitteren Neige austrinken müssen.
    Unser Volk ist nach 70 Jahren Demokratie, Marktwirtschaft und Liberalismus verrottet bis ins Mark, es hat seine Strafe redlich verdient!

  16. aenderung
    22. März 2021 at 15:34
    Eurabier 22. März 2021 at 15:22

    unterschied zwischen ddr-mauer und brd-mauer?

    die ddr-mauer konnte man besser sehen.
    ++++

    Und die Zonis konnten im Gegensatz tu den Ossis über den Zaun schauen.
    Man brauchte im Westen nur eine Banane hoch werfen. 🙂

  17. Eurabier 22. März 2021 at 16:09

    Babieca 22. März 2021 at 15:57
    nicht die mama 22. März 2021 at 15:11

    Ab Min. 4:15 https://www.youtube.com/watch?v=WKI-J80UBQI „Von ihnen Frau Ministerin (Merkel) wird gesagt das nicht zur Bürgerbewegung gekommen sind als die Wende vor der Tür stand, sondern erst als sie schon in der Tür stand.“

    Übrigens ist das ganze Video hochinteressant ❗

  18. Merkels Kartoffelfuppe á la Gulag:

    1 Handvoll Kartoffelschalen, Erde anhaftend
    5 Liter Wasser
    1 Teelicht (zum Erwärmen)
    Umrühren
    An alle austeilen.

    Guten Appetit.

  19. Ist das ekelhaft!!! Kartoffelsuppe!!! Das erinnert mich immer an frisch Erbrochenes!!! 🙁

  20. Hans R. Brecher 22. März 2021 at 16:28
    Ist das ekelhaft!!! Kartoffelsuppe!!! Das erinnert mich immer an frisch Erbrochenes!!!
    ———————————-
    Das auf dem Foto ist auch keine Kartoffelsuppe, sondern Eintopf!

  21. ….
    Und die Zonis konnten im Gegensatz zu den Wessis über den Zaun schauen.
    Man brauchte im Westen nur eine Banane hoch werfen. 🙂

  22. Super Beitrag, Herr Bartels! Den habe ich mir als Zeitzeugnis für mein persönliches PI-Archiv gespeichert!

  23. Einst stand ich an schönen Tagen auf dem höchste Berg am Rhein.
    Unten lagen Deutschlands Gaue, leuchtend hell im Sonnenschein.
    Steh ich heut auf meinem Berge, und schau in das Tal hinab, seh ich nur
    ein Volk von Zwergen, kriechend auf der Riesen Grab.
    Muttersöhnchen gehn in Seide, nennen sich des Volkes Kern,
    Söldner tragen Ehrgeschmeide, Diebe brüsten sich als Herrn…………

    Das Gedicht ist 176 Jahre alt
    Heinrich Heine

  24. erich-m 22. März 2021 at 16:32
    Hans R. Brecher 22. März 2021 at 16:28
    Ist das ekelhaft!!! Kartoffelsuppe!!! Das erinnert mich immer an frisch Erbrochenes!!!
    ———————————-
    Das auf dem Foto ist auch keine Kartoffelsuppe, sondern Eintopf!

    —————————

    Wie bei den … den … Na Sie wissen schon … 🙂

    https://de.wikipedia.org/wiki/Eintopfsonntag

  25. Oberbuergermeister 22. März 2021 at 16:41
    Einst stand ich an schönen Tagen auf dem höchste Berg am Rhein.
    Unten lagen Deutschlands Gaue, leuchtend hell im Sonnenschein.
    Steh ich heut auf meinem Berge, und schau in das Tal hinab, seh ich nur
    ein Volk von Zwergen, kriechend auf der Riesen Grab.
    Muttersöhnchen gehn in Seide, nennen sich des Volkes Kern,
    Söldner tragen Ehrgeschmeide, Diebe brüsten sich als Herrn…………

    Das Gedicht ist 176 Jahre alt
    Heinrich Heine

    ————————————-

    Aktueller denn je!

  26. Ich kann Herrn Barthel gut verstehen, aber unserer von Gott Gesandten Kanzlerin gebührt immer noch Ehre und Respekt!

    Schließlich ist sie die einmalige Titanin, auf deren Schultern das Schicksal Europas, der Welt und des Universums liegt. die Frau, die mit eiserner Kraft jeden Morgen dafür sorgt, dass sich die Erde weiter dreht und die Sonne aufgeht.

    Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass sie nebenher den Euro und das Klima rettet.

    Und ja ich bewundere sie! ich kenne keinen, der es mit fehlenden Gaben soweit gebracht hat. Sie muss ein Genie sein! in Physik promoviert, ohne auch nur ein einziges Anfangssemester verstanden zu haben. Womöglich mit ihrer alles überragenden Arbeit zum Marxismus-Leninismus, die leider, wie so vieles aus ihrem früheren Leben, verschollen wurde.

  27. Oberbuergermeister 22. März 2021 at 16:41
    Einst stand ich an schönen Tagen auf dem höchste Berg am Rhein. …..
    ————————————–
    Ich bin zwar aus mehreren Gründen kein Heine-Fan, aber er hat mit dem Gedicht recht.
    „Das Volk“ ist nur noch Ausschuß, Spreu, Kleingeister, Schwätzer, Feiglinge, Poser, Möchtegern, Nullen im Vergleich zu unseren Großeltern und den Ahnen davor und zwar in jeder Hinsicht.

  28. Thatcher und die Falkland-Inseln. Die heißen korrekt Las Malvinas und gehören zu Argentinien. Kein Brit hat da etwas zu suchen geschweige denn Fische zu stehlen.

  29. erich-m 22. März 2021 at 16:08
    „Wir haben nur die Wahl zwischen einem kurzen harten Lockdown.“

    Ätsch, reingefallen,das ist die große Lüge mit der sie uns ködern.
    Ein Flugzeug mit nur wenigen,
    infizierten Außerirdischen aus Moria,Lesbos oder sonst wo,
    Ein Zug voller Geschäftsleute.
    Ein Auto mit infizierten, ausländischen Arbeitnehmern.
    Ein Bus voller Schulkinder,
    und Corona ist zurück.
    Nun gut es dauert seine Zeit, aber es kommt,wie es vor gut einem
    Jahr über uns gekommen ist.
    Ein Lockdown hilft nicht, Deutschland befindet sich
    seit gut einem Jahr, auf dem gleichen Level,
    mal mehr,mal weniger infizierte,
    die Lüge die uns täglich vorgegaukelt wird,
    nannte man früher Durschhalteparolen!

  30. Eurabier 22. März 2021 at 15:22

    Heute wird das Merkelkriegsrecht nochmal „nachverschärft“, so mit Ausgangssperre.

    Fehlt nur noch der Schießbefehl gegen „Coronaleugner“, aber viele FDJler waren auch bei den Grenztruppen der NVA.
    —————————–
    Nach wirkungslosem Shutdown kommt der Shootdown.

  31. Die eine kann Kartoffelsuppe, die andere eben Börek. Und wieder andere können krumme Geschäfte. Wäre schön, wenn irgendeiner von denen mal DAS könnten, wofür sie fürstlich bezahlt werden.

  32. Die unfähige Regierung wo Abgeortnete sich die Taschen voll machen,
    will uns Bürgern vorschreiben wie wir uns zu verhalten haben!
    erzähl das mal Kurzarbeitern u Rentnern denan man Alles wegkürzt,
    Ich glaub das endet in einem Bürgerkrieg,Hoffentlich übernehmen die Alliirten das Land und führen uns aus der Kriese. USA,England,Frankreich,und Russland,

  33. Hans-Georg Maaßen hat retweetet
    Hubertus Knabe @hubertus_knabe 19. März
    Bis heute wissen wir nicht, wer alles für die #Stasi gearbeitet hat –
    meine Analyse bei @MDRAktuell
    zur Schließung der Stasi-Unterlagen-Behörde.
    https://twitter.com/HGMaassen?ref_src=twsrc%5Egoogle%7Ctwcamp%5Eserp%7Ctwgr%5Eauthor

    Hans-Georg Maaßen @HGMaassen 19. März
    Maaßen: „Corona-Krise wirkt auf junge Islamisten
    wie ein Brand-Beschleuniger“ | Exxpress
    https://exxpress.at/maassen-corona-krise-wirkt-auf-junge-islamisten-wie-ein-brand-beschleuniger/

  34. „Noch sitzt ihr da oben, ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt, dem Volke zum Spott. Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk. Dann gnade Euch Gott!“
    ?Theodor Körner

  35. Ein Beitrag, pointiert mit angemessenem Biss.
    Mir bleibt nur noch zu sagen, „Chapeau Herr Bartels“!

  36. LAUTERBACH STOLZ
    Ich bin der lustigste Soziopath mit dem schönsten
    Gebiß auf der ganzen Welt 😉

    Angehefteter Tweet
    Karl Lauterbach @Karl_Lauterbach 12. Jan. 2021
    Karl Lauterbach – „Das wird ein super Sommer“

    Karl Lauterbach gilt in der Pandemie als beharrlicher Mahner,
    dafür erlebt er täglich Anfeindungen. Was ihn dennoch in die
    Öffentlichkeit treibt – und wie er die Corona-Entwicklung 2021 einschätzt.
    https://twitter.com/karl_lauterbach?lang=de

    22.03.2021
    SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach sieht Mallorca-Urlaub wegen der P.1-Variante kritisch: „Ich habe Sorge, dass sie aus den Balearen, aus Mallorca, reinkommen könnte, wenn sich jetzt mehr Fälle dort ausbreiten.“ Lauterbach sagte dem WDR, es sei mit einer schnellen Ausbreitung zu rechnen, weil es auf Mallorca kaum Einschränkungen gebe – aber viele Besucher.
    +https://www1.wdr.de/nachrichten/mallorca-urlaub-brasilianische-virus-mutation-p-eins-100.amp

    Lauterbach, Nizza. Aug. 2018
    https://pbs.twimg.com/media/DlsNuEMXcAAqyO7.jpg:large

  37. Daneben – mich treibt schon lange die Frage um, wer eigentlich in der Ex-DDR eine Ausbildung, wie sie „Mutti“ genießen durfte?
    waren es diejenigen, die immer schon gesehen hatten, woraufhin die DDR steuert – nämlich aus dem Wahnsinn in den Abgrund?
    Oder waren es all diejenigen, die es sich in dem Stasi- Spitzel-, Intriganten- und Denunziantenstadl so richtig gemütlich gemacht hatten – und zur Belohnung reichlichst „gepampert“ wurden?
    Jedenfalls überkommt mich sowohl beim Anblick von „Mutti“ oder ihrer Stimme ein Würgen.
    Für m,ich jedenfalls ist „Mutte“ nicht nur eine kohlsche Problemhinterlassenschaft sonder darüber hinaus der politische Supergau schlechthin; Merkel hätte niemals BKin werden dürfen.

  38. Bisher dachte ich, Talkshow-Hopper SPD-Karl
    sei einfach nur ein panikmachender Medienliebling…

    Regierungsberater Drosten, Wieler, Meyer-Hermann,
    Brinkmann, Priesemann & BISHER ÜBERSEHEN:

    LAUTERBACH = REGIERUNGSBERATER in Sachen Corona –
    Da wundert einen nichts mehr!

    HEUL DOCH!

    SPD-Experte Karl Lauterbach, 14.02.2021
    „Diese neue Hass-Welle ist bitter und wirkt einschüchternd“

    ➡ Karl Lauterbach ist als Regierungsberater ein Gesicht der
    Corona-Pandemie.

    Nun gibt er Einblicke, was Beleidigungen
    und Drohungen mit ihm machen. Christopher Stolz

    Der SPD-Gesundheitspolitiker Karl Lauterbach steht als Berater von Bundeskanzlerin Angela Merkel in der Corona-Pandemie im Fokus. Er polarisiert, weil nicht wenige Deutsche in ihm ein Gesicht der Beschränkungen sehen.

    In den sozialen Medien zeigt sich diese Polarisierung besonders. Vor allem der Hass, der Lauterbach entgegenschlägt, nimmt in den vergangenen Wochen immer mehr zu. Via Twitter meldete er sich zu diesem Hass nun zu Wort und gab Einblicke in sein Gefühlsleben. „Ich bin Politiker und Wissenschaftler, kann einiges ab“, so Lauterbach. Aber diese neue Hasswelle sei „einschüchternd“ und „schwer zu ertragen“.

    Karl Lauterbach @Karl_Lauterbach 14. Feb.
    Erneut rollt eine Hasswelle über mich im Internet, mit Morddrohungen und Beleidigungen, die schwer zu ertragen sind. Immer wieder Aufrufe zur Gewalt. Meine Büroschreibtische sind voll von Anzeigen und Ermittlungsgefahren. Es ist immer der Versuch, warnende Stimmen einzuschüchtern

    Die Erklärung für diese verstärkten Angriffe ist für ihn offensichtlich: die ausgebliebenen Lockerungen. „Die Leute sind wütend, weil die Bundesregierung trotz sinkender Fallzahlen keine Lockerungen in Aussicht gestellt hat, sondern vorsichtig bleibt“, so Lauterbach. Das sei in Anbetracht der drohenden dritten Welle allerdings auch nur konsequent und richtig. „Jetzt kommen die härtesten Monate der Pandemie“, so Lauterbach.

    LAUTERBACH = REGIERUNGSBERATER
    Und da Lauterbach ein Berater der Bundesregierung in der
    Corona-Pandemie ist, fällt das Ausbleiben der Lockerungen
    aus Sicht mancher Menschen auch auf ihn zurück…
    https://www.tagesspiegel.de/politik/spd-experte-karl-lauterbach-diese-neue-hass-welle-ist-bitter-und-wirkt-einschuechternd/26915206.html

    Der Schatten-Gesundheitsminister
    Könnte er es wirklich besser?

    Von Johannes Bebermeier, 22.03.2021

    Am Ende einer verrückten Woche ist Prof. Dr. Dr. Karl Lauterbach am Freitag genau dort, wo ihn jetzt viele sehen und er sich wahrscheinlich auch: ein paar Schritte vor Jens Spahn.

    In Berlin steht die allfreitägliche Corona-Pressekonferenz an. Lauterbach spaziert vor dem Bundesgesundheitsminister in den Saal der Bundespressekonferenz. Er wirkt gut gelaunt. Es gibt kaum eine politische Veranstaltung, die derzeit Woche für Woche mehr Beachtung findet. Allein, dass er diesmal dabei ist, ist ein Triumph für Lauterbach.

    Die Heldenverehrung für Karl Lauterbach hat in diesen Tagen einen neuen Höhepunkt erreicht. Auf Twitter sammeln sich Tausende Fans unter dem Hashtag #WirWollenKarl und fordern, dass Lauterbach Gesundheitsminister wird.
    +https://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_89688788/corona-krise-in-deutschland-lauterbach-der-schatten-gesundheitsminister-.html

    41 Sek. Länge
    Spahn: „Vielleicht wird Herr Lauterbach ja noch Gesundheitsminister“ | AFP
    Lauterbach: „Wir kennen uns schon ewig, ewig – 16 Jahre!“
    https://www.youtube.com/watch?v=zeehTIR3Bus

  39. Eurabier 22. März 2021 at 16:09

    Tststs…da hat die Bolschewiki doch glatt Merkels Engagement in der FDJ als Leitungssekretärin geschmälert und ihren Einsatz bei der Bespitzelung des Staatsfeindes Havemann gleich ganz unterschlagen.

    Angela Merkel wandelt beim Umgang mit den Stasi-Akten auf den Spuren von Altkanzler Helmut Kohl, der sich gegen die Herausgabe von Aufzeichnungen des Geheimdienstes zur Wehr gesetzt hatte. Merkel verweigerte den Autoren des WDR-Films „Im Auge der Macht ? die Bilder der Stasi“ die Freigabe eines Fotos von ihr aus den frühen achtziger Jahren. In den Akten über den Regimekritiker Robert Havemann und dessen Frau Katja waren die Rechercheure auf ein Passfoto der jungen Merkel gestoßen. Das Bild fand sich in einer Foto-Sammlung von Personen, die bei der Annäherung an das Havemann-Grundstück in Grünheide bei Berlin erfasst worden waren. Die Filmemacher baten Merkel um Freigabe des Bildes. Ihr Büro jedoch teilte mit, Merkel wolle aus „Gründen des Schutzes ihrer Privatsphäre“, aber auch im Hinblick auf die „Gleichbehandlung bei vergleichbaren Anfragen“ kein Einverständnis zur Verwendung des Fotos geben. Daher stellte die Birthler-Behörde das Bild nur gerastert zur Verfügung.

    https://www.spiegel.de/spiegel/vorab/a-377389.html

  40. Lauterbach bei „Anne Will”
    „Ich wünschte, ich wäre der einzige Berater von Merkel“
    08.03.21

    Mit Impfstoffen und erweiterten Testmöglichkeiten habe man „zwei starke Helfer”, zitiert Anne Will Merkel. +++„Sie sind doch der Berater von Angela Merkel.
    Warum haben Sie sie nicht davon abgeraten?”, fragt
    die Moderatorin in Richtung von Lauterbach.

    Der antwortet knochentrocken:
    „Ich wünschte, ich wäre der einzige Berater von Angela Merkel.”
    https://www.ksta.de/kultur/lauterbach-bei–anne-will—ich-wuenschte–ich-waere-der-einzige-berater-von-merkel–38154400

    Possoch klärt
    Die Corona-Berater: Auf wen hören Angela Merkel und Markus Söder?

    28.01.2021, 16:03 Uhr, 14 Min.
    Online bis 28.01.2022, 16:03 Uhr Warum?
    Christian Drosten, Lothar Wieler, Karl Lauterbach…
    sie alle sind Berater der Bundeskanzlerin in der Corona-Pandemie…
    https://www.br.de/mediathek/video/possoch-klaert-die-corona-berater-auf-wen-hoeren-angela-merkel-und-markus-soeder-av:6013dd869d2088001a7995f4

  41. ERSTMAL EINEN SCHLUCK AUS DEM FLACHMANN 😀

    Nach drei Stunden intensiver Verhandlungen wurde es der Kanzlerin laut Tagesspiegel-Informationen zuviel. Der Gipfel wurde gegen 18:30 Uhr unterbrochen. Stand 20:00 Uhr läuft der Gipfel immer noch nicht wieder. Angela Merkel sind die bisher diskutierten Maßnahmen zu wenig, da bisher alle ihre Vorschläge kassiert wurden; es gab ihr auch zu viel Widerstand gegen Ausgangsbeschränkungen. „Sie will Verschärfungen“, heißt es aus Regierungskreisen. Nun gibt es getrennte Beratungen der Ministerpräsidenten.
    https://www.tagesspiegel.de/politik/corona-gipfel-seit-eineinhalb-stunden-unterbrochen-kanzlerin-merkel-will-deutliche-verschaerfung-der-massnahmen/27025820.html

  42. Ich lese gerade: Frau Merkel ist unzufrieden mit dem Verlauf
    des Corona-Gipfels.
    Oha! Wird ihr vielleicht widersprochen?
    Machen die Ministerpräsidenten etwa keinen Hofknicks?

  43. Barackler 22. März 2021 at 19:57

    Welch eindrucks- und gehaltvolle Zitate unsere Politiker-Elite von heute doch für die Nachwelt hinterlässt.

    Ganz anders wie das „Gesülze alter, weisser Männer“ wie:

    Einmal wird der Tag kommen, da der Bürger erfahren muss, dass er die Schulden zu bezahlen hat, die der Staat macht und zum „Wohle“ des Volkes deklariert.

    Ludwig Erhard, 1971

    Die Dummheit von Regierungen sollte niemals unterschätzt werden

    Helmut Schmidt

    In der internationalen Politik geht es nie um Demokratie oder Menschenrechte. Es geht immer um die Interessen von Staaten. Merken Sie s ich das, egal was man Ihnen im Geschichtsunterricht erzählt.

    Egon Bahr

  44. Maria-Bernhardine 22. März 2021 at 20:11

    Aber, wie sie sagte, sie will das scharfe Zeug, das knallt besser.

  45. Ist eigentlich schon folgendes aufgefallen:

    Angela Merkel will nur GeIMPFTE, keine GeSUNDEN.

    Immerhin ist sie ihrem Mantra vom Impfstoff seit Anfang 2020 treu geblieben. Neulich sagte sie ja, die Pandemie wäre erst vorüber, wenn jeder Mensch der Welt geimpft worden sei.

    Gesund spielt keine Rolle mehr, nur noch geimpft.

  46. Schuster bleib bei Deinen Leisten,
    waere sie diesem bek. Sprichwort gefolgt, waere D des 21 JH ein Jahrhundertproblem der Sozialisierung, Islamisierung, Deelektrifizierung durch AKW Abschaltung und Verspargelung mit Vogelshreddern, unnoetige Trassenbau/Verschandelung, notwendiger Zukauf von F Atomstrom da ansonsten das M Stromnetz schon mehrmals zusammengebrochen waere, geschweige denn fuer PKW Elektrifizierung ausreicht.
    Diese Liste ist bei weitem nicht komplett was da falsch lief in 16+ Jahren M Regim,
    mehre hysterische Kampagnen, wobei Schwedengretes Klimaphantasien die auf falschen Voraussetzungen beruhen die bedauerlichsten waren, denn Klimaaenderungen gibt es seit Millionen Jahren in wechselnder Reihenfolge, sie sind zyklisch und werden u.a. durch Sonnentaetigkeit Winkel usw. ausgeloest, wobei wir eine sehr moderate Erwaermung haben, mit der sich leben laesst. Anzeichen deuten daraufhin, dass eine Kaltzeit bevorsteht, die schwerer zu verdauen ist.
    Die ganzen Kampagnen gegen Kohle/Oelverbrennung sind von Gruenen und den staatl. bezahlten Klimainstituten gleichgeschaltet, wer die Musik bezahlt bekommt seine Theorie die er wuenscht.
    Vielen ist entgangen, dass M vor Jahresende die Vereinbarung mit EU der
    GEMEINSAMEN SCHULDENHAFTUNG der EU Laender abgeschlossen hat, d.h. Macron bekam was er forderte, kuenftig ist D das Land, was fuer alle Zahlungen incl. Haftung der Club Med Laender auch Bongo Bongo Laender genannt, gerade stehen muss. Wer sich ausmalen kann, dass jede Bank, jeder Sparer mithaftet, weiss worauf sie sich einliess.

  47. Leider wurde der wichtige Satz nach Schuster bleib bei Deinen Leisten verpasst
    zum Kartoffelsupp kochen haette es gereicht und keinem waere ein Leid geschehen, so ist er nicht zu beziffern und wird, wenn ueberhaupt Generationen benoetigen, anders wie bei WW2, die kreierten Probleme wieder zu beseitigen.

  48. Viele wissen nicht, dass sowohl bei WW1 als auch WW2 die Westmaechte an D den Krieg erklaerten –
    nicht umgekehrt.
    Nicht D hat an Kriegen gewonnen, sondern bes. Frankreich mit ihren schon seit Ludwig d. 14. Kriege gegen die schwachen D Kleinstaaten indem es Elsass mit Strassburg als auch Lothringen u. a. sich einverleibte.

    Polen hat sowohl an WW1 Laendegewinne erziehlt, als und bes. an WW2, indem es 1/3 der D Landmasse incl. weitgehend intakter Infrastruktur, Haeusern voll eingerichtet als Kriegsentschaedigung erhiehlt,
    allerdings bei weitem nicht damit zufrieden ist sondern gigantische Milliardenforderungen noch stellen will.

  49. NEBENTHEMA, ich weiß, aber aktuell kungelt die UNLEGITIMIERTE Filzrunde von SED-Stasi-Merkel und ihren Bücklingen, den MPs allen Ernstes über einen Knockdown über Ostern mit GESCHLOSSENEN LEBENSMITTELLÄDEN!!! Die „Jungkommunistin“ Merkel (Zitat Lafontaine) will es immer härter und knebelhafter: Bild titelt:
    „Kurz vor Mitternacht sickerte durch: Über Ostern soll es möglicherweise einen harten Lockdown geben. Sogar über geschlossene Supermärkte wird gesprochen! Es geht dabei nicht nur um Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag.“

    Ronzheimer (bisher für mich Unsympath) nun wie vor 2 Wochen Reichelt, außer sich: Sinngemäß mitten in der Nacht redet eine unlegitimierte Runde im Kanzleramt über Schließungen der Supermärkte und riskiert dass morgen viele aufwachen und dann zu Hamsterkäufen getriggert werden!!! Wir kommen von Überlegungen zum Öffnen zu einem Super-Lockdown!!!
    Genau das wird geschehen, sollten die Diktatoren das morgen wirklich verkünden!!!
    BILD jetzt komplett auf Anti-Merkel-Kurs!

  50. Wo steckt nur unsere Frau Kanzlerin,
    unsere allergnädigste Sonnenkönigin?
    Um Halbsieben war eine Pause…
    Liegt sie längst im Bett zuhause
    u. schmollt trotzig vor sich hin,
    unsere hochverehrte Gottkönigin?

    Sie ist doch unsere Mutti doch, doch!
    Wielange dauern die fünfzehn Minuten denn noch?
    Ohne sie können wir nicht existieren,
    ohne sie werden wir unser Leben verlieren.
    Was machen wir nur ohne Angela?
    Sie war doch tagtäglich für uns da.
    Schluchz! Heul! Jammer! Und Hurra!

  51. Jetzt ( also morgen ) am 23.03.2021 zu verkünden, es gibt einen TOTALEN LOCKDOWN vom 1. bis zum 6. April wäre das DÜMMSTE was SED-Stasi-Merkel und ihr Diktatorenkabinett machen könnte: Es wird bis dorthin totales Chaos vor (und in) den Geschäften geben, da wird das Klopapier-Hamstern vom letzten Jahr harmlos dagegen sein: Die Panik-Piloten werden, aufgehetzt und getriggert von Corona-Fanatikern und Angst-Schürern wie Lauterbach, Spahn und Kretzschmann völlig austicken und sämtliche Lebensmittel ohne Sinn und Verstand „hamstern“ wollen… (Was genau das Gegenteil von sinnvollem Preppen und Krisenvorsorge ist!)

  52. +++Sind die Alte u. ihre 16 Affen wahnsinnig geworden?

    Nach stundenlanger Unterbrechung und einem Verhaken über die Frage von Urlaub im Inland, liegt nun überraschend eine Idee auf dem Verhandlungstisch, um einschneidende Maßnahmen gegen die dritte Welle zu beschließen.

    Demnach soll das Land vom 1. bis 6. April – also über die Ostertage – komplett heruntergefahren werden, um Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren.

    Dann würde alles schließen, auch ➡ Supermärkte, erfuhr der Tagesspiegel aus Regierungskreisen. Es war von einem harten „Wellenbrecher“ die Rede, auch die wirtschaftliche Aktivität solle falls möglich auf ein Minimum reduziert werden.
    https://www.tagesspiegel.de/politik/ueberraschender-vorschlag-beim-corona-gipfel-deutschland-soll-ueber-ostern-komplett-heruntergefahren-werden/27025820.html

  53. Schon alleine das in Erwägung zu ziehen ( Die Kaufhallen für eine Woche zu schließen!), zeigt die völlige Verblödung, geistige Umnachtung und Idiotie von ALL diesen Deppen in der unlegitimierten Kungelrunde um SED-Stasi-Merkel, Laschet, Kretschmann, Kretschmer, Haseloff, Günter und den anderen Schwachmaten!
    Dass dies jetzt schon rauskam vor der Verkündung, reicht vermutlich schon, um die Panik und das Chaos bei den Bürgern zu schüren und ich denke das ist von den Diktatoren sogar GEWÜNSCHT!!!
    Gerade zerpflückt ein FDP-ler namens Martin Hagen diesen bekloppten Vorschlag ==> Dann soll das Unterwäsche-Modell endlich mal SED-Stasi-Merkel frontal angreifen, verdammt noch mal!!!

  54. Das CovIdioten-Kabinett um SED-Stasi-Merkel bezeichnet die Schließung der Geschäfte von Gründonnerstag bis Osterdienstag als „Osterruhe“!!!
    Das ist der Gipfel der Heuchelei von der FDJ-Kommunistin und ein Schlag in die Fresse für das ganze Volk !!! Diese e*en*e ____________ ( Selbstzensur)
    Gründonnerstag, Ostersammstag und Osterdienstag (6.4.) sollen ALLE Geschäfte geschlossen sein, und dies nachdem im Vorfeld doch „weitere Öffnungen“ angekündigt wurden!!! Abartig, nur noch abartig!!!
    Vermutlich wartet SED-Stasi-Merkel bis 1:55 oder 2:23, bis alle eingeschlafen oder ausgeschaltet haben, damit die Journalisten nicht mit nervigen Fragen kommen….
    Ich bleibt jetzt dran und warte

  55. Barackler 22. März 2021 at 17:09
    Thatcher und die Falkland-Inseln. Die heißen korrekt Las Malvinas und gehören zu Argentinien. Kein Brit hat da etwas zu suchen geschweige denn Fische zu stehlen.
    —————————

    Was ist hier „korrekt“? Das kommt drauf an ob man Brite oder Argentinier ist!

  56. DIE SOZIOPATHEN HABEN GIFTIGE OSTER-EIER GELEGT

    Wegen steigender Corona-Zahlen haben die Ministerpräsidenten der Länder und Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) einen verschärften Lockdown für den Zeitraum vom 1. (Gründonnerstag) bis 5. April (Ostermontag) beschlossen.

    Der 1. und 3. April werden einmalig als zusätzliche „Ruhetage“ definiert, wie Merkel in der Nacht nach stundenlangen Beratungen sagte. An diesen Tagen sollen der Kanzlerin zufolge ähnliche Regelungen gelten wie an Sonntagen.

    Am 3. April(OSTER-SAMSTAG) solle aber der „Lebenseinzelhandel[sic] im engen Sinne“ geöffnet sein.

    Während dieses verschärften Oster-Lockdowns sollen der Kanzlerin zufolge Ansammlungen im öffentlichen Raum untersagt werden. Damit werde an fünf Tagen in Folge das Prinzip „Wir bleiben zu Hause“ gelten. Man werde auf die Religionsgemeinschaften zugehen – mit der Bitte, religiöse Versammlungen an Ostern nur virtuell durchzuführen.

    SOZIOPATH Söder lobt Einigung

    Der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) zeigte sich zufrieden mit den Entscheidungen. Bund und Länder hätten eine „klare Linie“ gefunden, das „Team Vorsicht“(MERKEL, SÖDER, SCHOLZ & MÜLLER?) habe sich insgesamt durchgesetzt. Derzeit befinde sich Deutschland in der gefährlichsten Phase der Pandemie überhaupt, das mutierte Coronavirus sei viel gefährlicher und treffe ganz andere Zielgruppen.

    Der Oster-Lockdown sei eine schwere Belastung für viele. Die Entscheidung sei schwer, aber „absolut richtig, und sie wird uns sehr sehr helfen“.
    https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/corona-gipfel-lockdown-wird-bis-mitte-april-verlaengert,SSNyTzP

  57. ABRIEGELN – ZUSPERREN – EINSPERREN

    „Ruhetage“ an Ostern / ZWANGSRUHETAGE

    DANK HEXE MERKEL, TEUFEL SÖDER & CO.

    „Wir haben heute noch einmal neu gedacht“:
    Merkel verkündet radikalen Lockdown über Ostern

    Der Corona-Lockdown in Deutschland wird bis zum 18. April verlängert – von Anfang des Monats bis nach Ostern (1.-5. April) sollen in Deutschland fast alle Geschäfte geschlossen bleiben. Es soll keine bundesweiten Kontaktlockerungen für die Ostertage geben. Auch die Notbremse soll konsequent umgesetzt werden. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sagte nach der Minsterpräsidentenkonferenz, die sich bis in die frühen Morgenstunden des Dienstag zog: „Wir haben heute noch einmal neu gedacht.“ Auf der der gemeinsamen Pressekonferenz mit Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) und Berlins Regierendem Bürgermeister Michael Müller (SPD) bestätigte die Kanzlerin weitere Ruhetage über Ostern.

    Um die dritte Corona-Welle „ein stückweit zu durchbrechen“ werden der 1. und 3. April zu Ostern „einmalig als Ruhetage“ gelten, das sei eine „erweiterte Ruhezeit“ zu Ostern.

    Nur an Karsamstag soll der Lebensmitteleinzelhandel im engen Sinne geöffnet bleiben, wie aus dem Beschlusspapier zur Bund-Länder-Schalte in der Nacht zum Dienstag hervorgeht. „Die Regelung erfolgt analog zu Sonn- und Feiertagen“. Das bedeute, dass etwa Tankstellen geöffnet hätten und bestimmte Unternehmen mit entsprechender Genehmigung.

    „Deshalb müssen wir leider von der Notbremse Gebrauch machen.“ Man habe das Virus noch nicht besiegen können, es lasse nicht locker. „Wir sind in einem Wettlauf mit dem Impfen“, sagte Merkel. Und je geringer die Neuinfektionen seien, desto schneller könnten Impfungen Wirkung auf die Gesamtlage haben.

    Ansammlungen im öffentlichen Raum werden untersagt, Merkel sprach von einer ernsten Situation, einer schwierigen Phase der Pandemie mitten in der dritten Welle, „die darf nicht zu hoch werden“.
    https://www.rnd.de/politik/wir-haben-heute-noch-einmal-neu-gedacht-merkel-verkundet-radikalen-lockdown-uber-ostern-OWDKXMQ7IVHDFG5JMGJWQ7UV44.html

  58. ABRIEGELN – HAUSARREST – WEGSPERREN

    Das oberste staatl. Gesundheitsinstitut soll
    der Regierung ein Gefälligkeitsgutachten erstellen:

    „“IMPFSCHUTZ: Das Robert Koch-Institut soll bis zur nächsten Bund-Länder-Runde am 12. April(Ramadanbeginn) einen Bericht dazu vorlegen, ab welchem Zeitpunkt Geimpfte „mit so hinreichender Sicherheit nicht infektiös sind, dass eine Einbeziehung in Testkonzepte möglicherweise obsolet wird“.“

    Geimpfte sollen Grund- u. Bürgerrechte zurückbekommen.
    Wetten?

    OSTERN: In der Zeit vom 1. April (Gründonnerstag) bis zum 5. April (Ostermontag) gilt ein Verbot von Ansammlungen im öffentlichen Raum. Geöffnete Außengastronomie wird geschlossen. Geschäfte müssen ebenfalls geschlossen bleiben, nur der „Lebensmitteleinzelhandel im engen Sinne“ darf am Karsamstag (3. April) öffnen. Religionsgemeinschaften werden gebeten, in dieser Zeit nur virtuelle Gottesdienste durchzuführen. Impf- und Testzentren bleiben geöffnet. Eventuelle Öffnungsschritte nach dem am 3. März vereinbarten Fahrplan sollen frühestens am 6. April greifen…
    https://www.morgenpost.de/politik/inland/article231864109/Ostern-in-der-Pandemie-Die-neuen-Corona-Regeln.html

    Die Beratungen in der großen Runde waren zwischenzeitlich nach einem wütenden Ultimatum der Kanzlerin für mehrere Stunden unterbrochen worden. Auslöser war die Forderung von fünf Ministerpräsidenten und -präsidentinnen nach „kontaktlosem Urlaub“ im eigenen Bundesland gewesen.

    Söder hofft auf bremsende Wirkung des „Oster-Lockdown“

    MERKEL UNSERE GÖNNERIN? WER´S GLAUBT!
    Oder ging es Merkel um orientalische Sippen?

    Der Zwist um die kontaktlosen Ferien ist aber bei weitem nicht der einzige Streitpunkt an diesem Tag. Schon Stunden vorher hatten sich die Länder ihrerseits erfolgreich +++gegen einen Plan Merkels gestemmt, wonach über die Ostertage auch Verwandtenbesuche im größeren Rahmen möglich zu machen. Auch hier kommt das Argument, dies sei in der Pandemie ein falsches Signal – aber eben von den Ministerpräsidenten.
    https://www.morgenpost.de/vermischtes/article231853903/Corona-Gipfel-heute-live-ticker-Merkel-Lockdown.html

    ++++++++++++++++++++++++

    OT

    Auch „Rohingya“, also sunnitisch-islamische Bengalen
    zünden in Bangladesch jetzt ihre „Flüchtlings“lager an.
    (Siehe Link oben, Morgenpost)

    Jacques P. Leider stellt fest, dass der Begriff erst seit den 1960er Jahren vereinzelt für muslimische Gruppierungen verwendet wurde und noch in den 1990er Jahren in den Medien nicht als Begriff für eine Ethnie Verwendung fand, sondern ein Sammelbegriff für verschiedene Gruppen von Aufständischen war, die für die Errichtung eines unabhängigen muslimischen Staates an den Grenzen zu Bangladesch in der ehemaligen Arakanregion kämpften. Erst 1995 habe sich der Begriff international als Begriff für eine Volksgruppe verbreitet, weil er in englischsprachigen Berichten über die Menschenrechtssituation benutzt wurde. Nach 2012 fingen Rohingya-Aktivisten an, Muslime zu drängen, sich selbst als Rohingya zu bezeichnen.[5]

    Forscher sind sich weitgehend einig, dass der Begriff seit den 1950er Jahren von den in Myanmar lebenden Muslimen verwendet wird, um ihre Identität als legitime und eigenständige Volksgruppe zu bekräftigen.[6] Myanmar hat 135 Volksgruppen, und die Zugehörigkeit zu einer solchen Gruppe ist ein Garant für politischen Einfluss. Anders als in anderen Staaten reicht die Zugehörigkeit zu einer Religion in Myanmar dazu jedoch nicht aus. Die Vertreter der Muslime forderten ein eigenes Gebiet in der ehemaligen Arakanregion und wollten nicht unter einer buddhistischen Regierung in einem Arakanstaat leben. Die Buddhisten wollten auf der anderen Seite keinen Teil ihres Landes verlieren.[7]

    Staatliche Stellen in Myanmar lehnen die Bezeichnung Rohingya ab und sprechen stattdessen von Bengalis, um ihre Position zu verdeutlichen, dass es sich um (illegale) Einwanderer aus Bengalen (Bangladesch) handle.[6] Vertriebene Muslime aus der Region, die sich in den 1970er Jahren in Saudi-Arabien oder Pakistan angesiedelt haben, werden dort als „birmanische Muslime“ bezeichnet.[5]

    Auch wenn Aktivisten der Rohingya-Bewegung den Begriff „muslimisch“ in der Geschichtsschreibung zunehmend durch „Rohingya“ zu ersetzen versuchten, sei das nach Leider für Historiker kein haltbares Vorgehen. Es sei anhand der Aufzeichnungen nicht möglich zu bestimmen, wer die Rohingya sind oder sein wollen. Es sei eine Identität, die sich 2016 noch im Aufbau befinde.[8]
    +https://de.wikipedia.org/wiki/Rohingya

Comments are closed.