Proteste vor dem Kanzleramt kurz nach Fukushima. Angela Merkel gab kurz darauf der Anti-Atomenergielobby nach.

Von WOLFGANG HÜBNER | 2011 war ein triumphales Jahr der Grünen: Der Tsunami in Japan, der das Atomkraftwerk in Fukushima in Mitleidenschaft zog, wurde von ihnen genutzt, um zur finalen Attacke gegen die Nutzung der Atomenergie auszuholen. Die damalige Kanzlerin Angela Merkel schlug sich wider besseres Wissen, aber auch ohne nennenswerten Widerstand aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft opportunistisch auf Seiten der grünen Atomgegner. Doch im Gegensatz zu denen musste sie darum bemüht sein, die Energiebasis des Industrie- und Exportstaates Deutschland zu sichern. Und Russland war (und ist!) eben ein potenter und zuverlässiger Lieferant von Gas und Öl zu erträglichen Kosten.

Der grüne Sieg hatte und hat seinen Preis. Der liegt in der großen Abhängigkeit Deutschlands vom Energieimport aus Russland. Niemand hat dazu mehr beigetragen als der von den Grünen inspirierte Versuch Deutschlands, mit einer weltweit einzigartigen „Energiewende“ zugleich von Kohle, Atom und perspektivisch auch von Gas und Öl unabhängig zu werden zugunsten „erneuerbarer“  Energiegewinnung aus Wind und Sonne. Genau deshalb müssen die bekennenden „Putin-Ruinierer“ nun Bücklinge vor arabischen Despoten machen oder katastrophal umweltschädliches Flüssiggas aus US-Fracking importieren,  selbstverständlich zu sozial folgenreich höheren Kosten als die Lieferungen aus Russland.

Wenn nun Merkel kritisiert, ja fast schon angeklagt wird, Deutschland viel zu sehr in energiepolitische Abhängigkeit von Russland gebracht zu haben, erfordert es die Gerechtigkeit, daran zu erinnern, dass es die Grünen und ihre zahllosen Freunde in den Medien waren, die 2011 die Kanzlerin sowohl dazu genötigt als auch dazu gelockt haben, sich in das große Abenteuer „Energiewende“ zu stürzen. Was gewiss keine Entschuldigung für Merkel sein soll.

Es ist schon von zynischer Ironie: Die auch jetzt weiter für Deutschland und seine Ökonomie unbedingt notwendigen Gaslieferungen aus Russland schaffen für Moskau – Sanktionen hin oder her – die Möglichkeit, mit den Einnahmen aus diesem Export den Krieg in der Ukraine leichter zu finanzieren. Eigentlich haben sowohl die Grünen als auch Angela Merkel dafür noch ein Dankeschön Putins gut.


Wolfgang Hübner.

PI-NEWS-Autor Wolfgang Hübner schreibt seit vielen Jahren für diesen Blog, vornehmlich zu den Themen Linksfaschismus, Islamisierung Deutschlands und Meinungsfreiheit. Der langjährige Stadtverordnete und Fraktionsvorsitzende der „Bürger für Frankfurt“ (BFF) legte zum Ende des Oktobers 2016 sein Mandat im Frankfurter Römer nieder. Der leidenschaftliche Radfahrer ist über seine Facebook-Seite und seinen Telegram-Kanal erreichbar.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

25 KOMMENTARE

  1. Ich erinnere daran dass Frau Doktor Merkel eine promovierte Physikerin ist und alles vom Ende her denkt.

    Wer auch nur annimmt, dass Frau Dr Merkels Intelligenz nicht reicht, die Tragweite zu überblicken, ist einer der typischen Hasser in Netz.

    Ich bin einer der wenigen Bewunderer von Frau Dr Merkel und gönne ihr die Flasche Schnaps zum Entspannen.

  2. 2011 hat Merkel als knallharte Opportunistin gemerkt, dass der Wind in Deutschland knallhart linksgrün weht.
    Um ihre Wiederwahl zu sichern, hat sie spätestens dann den konservativen Rest-Ballast der CDU über Bord geworfen und nur noch grüne Politik gemacht.
    Ergebnis: Wiederwahl und nochmal Wiederwahl. Politisch also alles richtig gemacht.

  3. @ghazawat 22. März 2022 at 20:05

    Merkel war in den 90ern als Umweltministerin für die Atommüllager Asse zuständig. Sogar damals brauchte Angie Berater. Die haben ihr erklärt, wie unsicher Asse II bereits damals war.

  4. @Heisenberg73

    Das sind alles keine zufälligen Entwicklungen, da massiv nachgeholfen, sie kommt künstlich. In Schulen und Unis werden links-grüne Ideologien vermittelt, wer in die Köpfe unserer Kinder gelangt, der bestimmt die Zukunft. Der Zuspruch ist aber nicht so massiv, wie man es denken würde und kommt größtenteils aus den Großstädten heraus, wo die Realitätsverdrängung am besten immer funktionieren.

    Und selbst wenn es keinen Zuspruch gibt, dann wird einer künstlich mit Hilfe der Medien gezaubert. Wie oft liest man Umfragen, wo dann Ergebnisse eine ganze Bevölkerung repräsentieren sollen. Wir erleben seit 2015 eine absolute politische Willkür, wo Wahlen einfach rückgängig gemacht werden und ebenmal eine Bevölkerung zuhause eingesperrt werden kann oder man durch massive Zuwanderung das komplette Bild eines Landes ändern kann. Schau kurz Werbeartikel, der typische Deutsche ist mittlerweile ein Afrikaner. Die Bevölkerung ist Geisel dieser Politik und hat keine Wahl. Alles abwegig des Diktat ist Rechts, böse, Nazi, Leugner und Schwurbler – alles Geisteskranke, nur die Partei, die hat immer recht.

    Merkel ist dazu eine Marionette gewesen. Die Leute machen nur das, was die Leute mit den dicken Geldkoffern ihnen auftragen. Sowas ändert sich nie. Der Wind hat sich nicht gedreht. Man hat nur auf einen richtigen Zeitpunkt gewartet und mächtig durch Indoktrinierung nachgeholfen, weil sonst der Gegenwind zu stark wäre. So wie es jetzt ist, ist es „perfekt“. Wir bekämpfen uns gegenseitig. M. Stürzenberger kann ganze Lieder davon singen, welchen Hass er entgegen kriegt, meistens von Leuten, die nichteinmal davon profitieren (Deutschen). So funktioniert Gehirnwäsche, sowas kommt nicht von heute auf morgen. Dank Corona haben wir kürzlich ein perfektes Beispiel bekommen, wie genau sowas funktioniert. Angst, Schuldgefühle und Hass sind die Werkzeuge letzendlich jeden Menschen zu brechen. Einige halten lediglich mehr Elend als Andere aus.

  5. Wenn nun Merkel kritisiert, ja fast schon angeklagt wird, Deutschland viel zu sehr in energiepolitische Abhängigkeit von Russland gebracht zu haben, erfordert es die Gerechtigkeit, daran zu erinnern, dass es die Grünen und ihre zahllosen Freunde in den Medien waren, die 2011 die Kanzlerin sowohl dazu genötigt als auch dazu gelockt haben, sich in das große Abenteuer „Energiewende“ zu stürzen. Was gewiss keine Entschuldigung für Merkel sein soll.

    Was es auch nicht sein darf, denn Merkel hat sich ohne jede Not auf diesen fatalen und gefährlichen Irrweg begeben, den wir werden auszubaden haben – und dabei ist eine einseitige Abhängigkeit von den Russen oder den USA mit ihrem im Vergleich viel zu teuren Fracking-Gas noch eines der geringeren Probleme, die ins Haus stehen. Eine Person in diesem Amt darf sich von nichts treiben lassen, schon gar nicht von den Medien oder einer anderen Partei, die im Grunde ohnehin keine echte Opposition, sondern das Original dessen darstellt, was Merkel, und mit ihr die von ihr geführte Union, in vorauseilendem Gehorsam kopiert hat.

    Nein, Merkel ist in keinster Weise entlastet. Sie war auch in dieser Hinsicht, was ihre Amtszeit betrifft, Haupttäterin in dem, was die vorsätzliche und zielgerichtete Sabotage unseres Landes betrifft.

  6. Merkels Vermächtnis und der grüne „Sieg“ 2011

    Laut Merkels jüngst verstorbenem Biografen Gerd Langguth hatten sich viele ihrer Freunde und Bekannten aus den 1970er und den 1980er Jahren irritiert darüber geäußert, dass sie letztendlich CDU-Politikerin wurde, da sie eher eine weltanschauliche Nähe zu den Grünen vermuteten.

    Bundeskanzlerin Merkel hat die ersten 35 Jahre ihres Lebens in der DDR gelebt. Eine Zeit, über die bislang nicht viel bekannt ist. FDJ-Sekretärin soll sie gewesen sein – für Kultur, wie sie stets betont. Eine neue Biografie erzählt jetzt etwas anderes. Merkel: „Ich kann mich da nur auf meine Erinnerung stützen.“ Wenn sich jetzt etwas anderes ergebe, könne man damit auch leben.

    Bundeskanzlerin Angela Merkel wird mit Tatsachen aus ihrer DDR-Vergangenheit konfrontiert, die so bislang nicht bekannt waren. Die Journalisten Günther Lachmann („Welt“) und Ralf Georg Reuth („Bild“) haben für eine neue Merkel-Biografie recherchiert und sehen darin eine gewissen Nähe Merkels zum damaligen System. Merkel selbst steht zu ihrer DDR-Vergangenheit, mit der sie „immer offen umgegangen“ sei. „Was mir wichtig ist – ich habe da nie irgendetwas verheimlicht“, sagte die CDU-Vorsitzende bei einer Veranstaltung der Deutschen Filmakademie in Berlin. Allerdings habe sie vielleicht manche Dinge nicht erzählt, weil sie nie jemand danach gefragt habe. Als Beispiel nannte sie ihr Engagement beim Freien Deutschen Gewerkschaftsbund (FDGB) sowie in der Gesellschaft für deutsch-sowjetische Freundschaft.

    Lachmann und Reuth werfen indes die Frage auf, ob Merkel an der Akademie für Wissenschaften der DDR FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda gewesen sei.

    FDJ-Vergangenheit
    Wieviel DDR steckt noch in diesen Politikerinnen?

    Sie waren beide FDJ-Funktionärinnen, zuständig für Agitation und Propaganda. Ein normales DDR-Leben, sagen Angela Merkel und Katrin Göring-Eckardt. Eine Nonchalance, die etwas Verstörendes hat.

    FDJ-Sekretäre hielten den Laden in Schuss

    Gerade in der Spätphase der DDR, als das oben erwähnte FDJ-Lied mit der bedrohlichen Aufforderungszeile „Wir haben ein Recht darauf, Dich zu erkennen“ von den meisten Blauhemd-Trägern bereits mit einem zynischen Pokerface kommentiert wurde, kam den jeweiligen „FDJ-Sekretären“ die Aufgabe zu, den Laden in Schuss zu halten. Wobei die Metapher durchaus wörtlich zu verstehen ist: Die üblichen Wandzeitungen nämlich, für die – „neben der Schuldisco“ – auch die jetzige grüne Spitzenkandidatin zuständig war, hatten die vormilitärische Lagerausbildung, ein Pflichtprogramm ab der 9. Klasse, ebenso zu bejubeln wie den „aktiven Friedensdienst“ in der NVA.
    https://www.welt.de/debatte/article116591422/Wieviel-DDR-steckt-noch-in-diesen-Politikerinnen.html

    Merkel war nämlich seit 1981 in der Betriebsgewerkschaftsleitung an ihrem Akademie-Institut engagiert. Nach Angaben von Reuth und Lachmann war dies bislang nicht bekannt. Unklar sind auch ihre Aufgabenfelder als FDJ-Funktionärin. Merkel hatte stets angegeben, in der FDJ-Grundorganisation ihres Instituts für Kultur zuständig gewesen zu sein. Die Autoren zitieren indes einen Wegbegleiter Merkel aus der damaligen Zeit: Gunther Walther, Chef der FDJ-Gruppe am Akademie-Institut sagt: „Angela Merkel war Sekretärin für Agitation und Propaganda.“ Das hatte Merkel stets bestritten.

    Die Historiker Reuth und Lachmann hatten für ihr Buch nach Dokumenten und Zeitzeugen gesucht, die sich an die junge Angela Merkel erinnern. Sie verglichen bekannte Zitate der Kanzlerin mit ihren eigenen Recherche-Ergebnissen. Im Interview mit der „Bild“-Zeitung resümierten sie: Merkel sei schon damals zielbewusst gewesen und habe sich system-konform verhalten – allerdings als Angehörige der sowjetisch geprägten Wissenschaftselite des SED-Staates. „Während ihrer Tätigkeit an der Akademie der Wissenschaften der DDR war sie an ihrem Institut Funktionärin, beispielsweise von 1981 an als FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda (Agitprop), was sie bis heute bestreitet.

    Merkel war zunächst gegen die Wiedervereinigung

    ➡ Laut Merkels jüngst verstorbenem Biografen Gerd Langguth hatten sich viele ihrer Freunde und Bekannten aus den 1970er und den 1980er Jahren irritiert darüber geäußert, dass sie letztendlich CDU-Politikerin wurde, da sie eher eine weltanschauliche Nähe zu den Grünen vermuteten.

    https://www.n-tv.de/politik/Nichts-verheimlicht-nicht-alles-erzaehlt-article10631536.html

  7. Merkels Vermächtnis …

    BILANZ DER ÄRA MERKEL … die Tolle Chronik ❗

    Deutschland
    hat:.

    ➡ das geringste
    private Haushaltsvermögen aller Euro-Länder

    ➡ die geringsten
    Rentenansprüche EU-weit

    ➡ mit die höchsten
    Steuerlasten weltweit

    ➡ die höchsten Mieten,
    die wenigsten Eigenheime

    ➡ die höchsten Strom-
    und Gaspreise der Welt

    ➡ zuwanderungsbedingte
    überbordende Ausländerkriminalität

    ➡ ökonomisch
    hirnrissige ideologiebasierte Energie- und Wirtschaftspolitik

    ➡ gnadenlose Aufgabe
    der Kontrolle über die Landesgrenzen

    ➡ Zerstörung der
    energetischen und industriellen Basis des Landes

    ➡ Vernichtung der
    Sicherheit im Land

    ➡ Milliarden
    Entschädigungszahlungen an Energiekonzerne wegen vorzeitigen Ausstiegs aus
    Atomkraft

    ➡ Über 140 Milliarden
    Euro pro Jahr Alimentierung von knapp vier Millionen Illegalen (wenn nicht
    mehr), das sind bereits über 20% der gesamten Steuereinnahmen im
    Jahr

    ➡ Duldung von
    Ausländer-/Migranten-Kriminalität

    ➡ Außerkraftsetzung
    von Asylrecht und Artikel 16a GG für unkontrollierte Zuwanderung

    ➡ Einwanderung und
    Allimentierung von Nichtidentifizierbaren, Islamisten, Terroristen,
    Dschihadisten

    ➡ Verrottung von
    Schulen, Universitäten, Straßen, Brücken, Kitas, kurz der
    Infrastruktur

    ➡ Schließen von
    Hallen-/Freibädern, Theatern, Jugendtreffs (angeblich Geldmangel)

    ➡ Vernachlässigung von
    Alten, Kindern, Jugendlichen, Obdachlosen, sozial Schwachen,
    Bildung

    ➡ höchste Rentner- und
    Kinderarmut

    ➡ höchste Anzahl von
    Tafeln und Obdachlosen (im reichsten Land der Welt!)

    ➡ höchste Anzahl von
    Bundestagsabgeordneten, höchste Diätenzahlungen

    ➡ höchste Anzahl
    deutscher Opfer von „Kriminalität im Kontext von Zuwanderung“ (BKA
    Lagebild)

    ➡ Exorbitanter
    Asylbetrug mit Vielfach-Identitäten

    ➡ Nichtabschiebung
    kriminellster Asylanten

    ➡ Justizskandale
    (Kuschelurteile für Clan- und Bandenkriminalität, Vergewaltiger…)

    ➡ Höchste Gewalt gegen
    Polizei, Rettungskräfte, Ärzte, Feuerwehr…

    ➡ Tägliche
    Messerangriffe

    ➡ Hunderte Millionen
    Euro Kindergeld für nichtexistierende Kinder im Ausland

    ➡ Terroranschäge
    (Breitscheidplatz, Bahnhofschubser, Messer- und Axtmörder…)

    ➡ Internetzensur,
    Maulkorberlass, Diffamierung, Beschimpfung und Arbeitsverbot für Kritiker ihrer
    Politik

    ➡ Indoktrination,
    Manipulation, Verbote, Gleichschaltung der Medien

    ➡ Spaltung der eigenen
    Partei, von Familien, Gesellschaft, Europa

    ➡ Verantwortlich für
    Brexit (Migrations-Diktatur)

    ➡ Schleichende
    Enteignung deutscher Sparer durch die verheerende Nullzinspolitik der
    EZB

    ➡ Prekäre
    Arbeitsverhältnisse (Zeit?/Leiharbeit), Spitzenplatz bei
    Niedriglohn

    ➡ Verschleudern von
    Milliarden Steuergeldern in alle Welt

    ➡ höchster Anteil von
    Sozialabgaben (20,6 Prozent des Bruttoeinkommens)

    ➡ Nach Abkehr von
    Kohle-/Atomverstromung keine sinnvollen und ökonomischen
    Alternativen

    ➡ „Klimapaket“-Abzocke
    (u.a. Verteuerung von Diesel, Benzin, Gas, Flügen), anstehendes Verbot von
    Ölheizungen

    ➡ Vernichtung
    hunderttausender Arbeitsplätze

    ➡ Höchste Abwanderung
    von Fachkräften

    ➡ Islamisierung des
    Landes/Islam-Appeasement

    ➡ Duldung und
    Alimentierung von Linksextremismus/linker Gewalt

    ➡ Milliardendefizit
    bei Krankenkasse wegen Asylantenkosten

    ➡ Zwang der
    Finanzierung von Regierungspropaganda (GEZ)

    ➡ Einführung
    sozialistischer Planwirtschaft/Renaissance der
    SED/DDR

    ➡ Jeden Tag zwei Gruppenvergewaltigungen durch Täter mit Migrationshintergrund sowie 15 sexueller Straftaten durch Asylbewerber.

    Ebenfalls auf dieses Konto gehen folgende Auswüchse und totales Versagen von Polizei und Justiz: Im September 2020 wurde eine 15-Jährige im Stadtpark in Hamburg von elf „jungen Männern“ vergewaltigt.
    (Später konnten Ermittler sichergestellte Spermaspuren neun Tatverdächtigen zuordnen. Weitere Ermittlungen und Erkenntnisse erhöhten die Zahl auf zwölf.)
    Die jungen Männer waren zur Tatzeit alle zwischen 16 und 20 Jahre alt. Keiner von ihnen saß oder sitzt in U-Haft – nur bei einem hatte es zunächst einen entsprechenden Haftbefehl wegen Verdunklungsgefahr gegeben. Letztlich wurde der Jugendliche aber verschont. Einige der Verdächtigen waren bereits in der Vergangenheit wegen anderer Straftaten in Erscheinung getreten. https://www.mopo.de/hamburg/polizei/15-jaehrige-im-stadtpark-vergewaltigt-anklage-gegen-elf-junge-maenner-erhoben/

  8. „Selbstbezogenheit“ und „Verantwortungsflucht“
    Mechthild Heil (CDU/CSU) ging scharf mit Spiegel ins Gericht. Ihre ganze Karriere sei „durchzogen von Selbstbezogenheit“ und Spiegels größte Angst während des Hochwassers sei gewesen, dass man ihr etwas vorwerfen könnte. Außerdem sprach die CDU/CSU Politikerin von früheren Verfehlungen der damaligen Umweltministerin.
    https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/lage-spitzt-sich-zu-politiker-fordern-ruecktritt-von-anne-spiegel-a3766212.html

    Rücktritt und wer Schaden anrichtet, sollte auch für Wiedergutmachung sorgen!

  9. Die Grün-Kirche will bestimmen, woran man
    glauben dürfe oder nicht

    HEXENJAGD

    WER NICHT AN DIE GRÜN-KIRCHE GLAUBT,

    WIRD VERFOLGT: Grüne wollen keine fremden
    Götter neben sich haben. Entweder Grünglauben
    oder Feind.

    Grüne wollen gegen Verschwörungsgläubige
    und Corona-Leugner vorgehen
    Stand: 06:22 Uhr

    ie Grünen in Nordrhein-Westfalen erwarten von der künftigen Landesregierung ein entschiedenes Vorgehen gegen Verschwörungsgläubige und Corona-Leugner.

    Die Parteivorsitzende +++Mona Neubaur und die
    Fraktionsvorsitzende im Landtag, +++Verena Schäffer,
    stellten am Montag in Düsseldorf einen Zwölf-Punkte-Plan dafür vor.

    Die Behörden müssten genau hinschauen und entschlossen handeln, verlangte Schäffer. Verschwörungsgläubige dürften keineswegs nur als Spinner abgetan werden. Vielmehr bestehe eine große Schnittmenge zu rechtsextremistischen und antisemitischen Kreisen.

    „Wir brauchen ein Gesamtkonzept mit abgestimmten Maßnahmen in allen Bereichen, einschließlich Polizei, Schule, Bildung und Forschung“, sagte sie.

    Das Grünen-Konzept sieht zudem einen besseren Schutz der Betroffenen, mehr politische Bildung und ein neues Beratungsangebot vor. Es gebe bereits zahlreiche Beratungsstellen, erklärte Schäffer, es fehlten aber Informationen für den konkreten Umgang mit verschwörungsgläubigen Verwandten, Bekannten und Freunden…
    https://www.welt.de/politik/deutschland/article237675573/Nordrhein-Westfalen-Gruene-wollen-gegen-Verschwoerungsglaeubige-und-Corona-Leugner-vorgehen.html

    Li.: Josefine Paul, Mitte: Mona Neubaur, re.: Verena Schäffer*
    https://amp.ksta.de/image/39092098/max/1920/1080/d4583680a30cd9e4003b242516ac1eaa/IO/neu-gruene.jpg

    *Verena Schäffer hat retweetet
    Grüne Fraktion NRW @GrueneFrakNRW 14. März
    In Krisenzeiten verschärfen sich rassistische Ressentiments, Menschen aus marginalisierten gesellschaftlichen Gruppen sind außerdem in der Regel selbst stärker von Krisen betroffen. Deshalb gilt jetzt: #HaltungZeigen gegen Rassismus & Betroffene besser schützen. #IWgR22
    +https://mobile.twitter.com/schaeffer_nrw

    Zu verbieten, an Unsinniges zu glauben, ist Diktatur.

  10. @ Tom62 22. März 2022 at 21:33

    Nein, Merkel ist in keinster Weise entlastet. Sie war auch in dieser Hinsicht, was ihre Amtszeit betrifft, Haupttäterin in dem, was die vorsätzliche und zielgerichtete Sabotage unseres Landes betrifft.

    ————————

    Danke für diese neiden ganz wichtigen Sätze!

    Was diese Frau angerichtet hat, werde ich ihr nie verzeihen – und NIE heißt bei mir NIE!

  11. Atomkraft

    Nein Danke

    Teil(chen) Überstezung

    Fossile Narren: Wie Deutschlands Angst vor der Atomkraft Putin die Macht in Europa verschafft

    Deutschland lässt wieder einmal zu, dass ein mörderischer Diktator in Europa sein Unwesen treibt, doch dieses Mal ist es eher auf Inkompetenz und Technikfeindlichkeit als auf Bosheit zurückzuführen.

    Die Ironie der deutschen Nachkriegszeit

    Die nationalen Schuldgefühle wegen der Nazi-Vergangenheit haben die deutsche Öffentlichkeit dazu veranlasst, radikal pazifistisch zu werden und Frieden und Liebe zu fördern, statt Hass und Krieg. Deutschland hat die Wohlfühl-Mentalität der Friedensbewegung der 1960er Jahre übernommen, nach der Entmilitarisierung zwangsläufig zu Frieden führt und Atomkraft nur zu Umweltschäden führt. Der gut gemeinte, aber oberflächliche Versuch, für die Sünden des 20. Jahrhunderts Buße zu tun, ist nach hinten losgegangen.

    Deutschland hat wieder einmal einem mörderischen Diktator ermöglicht, in Europa sein Unwesen zu treiben, auch wenn dies dieses Mal eher auf Inkompetenz und Technophobie als auf Bosheit zurückzuführen ist.

    Deutschland an der Spitze der Welt?

    Nein danke.

    https://bigthink.com/pessimists-archive/germany-nuclear-power-russia-putin/

  12. Merkel hat bereits vorhandene Strukturen und Stimmungen aufgenommen und endgültig in den neuen deutschen Sozialismus überführt. Sie konnte sich dabei auf die Hilfe des BRD-Geldadels verlassen, denn die Umverteilung von Fleißig zu Reich hat sie 16 Jahre lang geradezu zelebriert und den Globalisten die Taschen gefüllt. Dafür durfte sie mit Genuss die Reste der von ihr gehassten Bonner Republik beseitigen. Und weitere kollektivistische Ideologien aus dem Grab holen, wie die Züchtung des Neuen Menschen mit diesmal 5.000 absurden Gender-Geschlechtern.

  13. Was die Menschen momentan in Deutschland erleben, ist das, was die GRÜNEN Verbrecher schon immer wollten und nie einen Hehl daraus machten, Deutschland zu zerstören – durch Flutung von kulturfremden und-fernen überwiegend Analphabeten, durch Zerstörung gesellschaftlicher Strukturen durch Spaltung der Gesellschaft mit einer zutiefst verdorbenen und verlogenen Ideologie. Den GRÜNEN Banditen ist dabei kein Mittel zu schmutzig (Instrumentalisierung von Kindern etc.), um ihre widerwärtige Politik in die Gesellschaft zu tragen.
    Man fragt sich nur noch verwundert, wie lange „der Krug zum Brunnen“ noch geht, bis er bricht?

  14. Zu „HGS 23. März 2022 at 09:24“
    Und Merkel mit ihrer Entourage waren und sind die willigen Erfüllungsgehilfen, die Mittäter bei der Unterdrückung der Menschen durch eine zutiefst zerstörerisch-menschenverachtenden ÖKO-Diktatur!

  15. Das Lustige ist ja auch, dass wir durch weniger Zuwanderung und ein behutsames Schrumpfen der Bevölkerung in Sachen Energieversorgung zurechtkommen und unseren Bedarf mittel- und langfristig decken könnten. Stattdessen wird der Laden jedes Jahr mit neuen Menschen und „Flüchtlingen“ geflutet, was auch auf den Mist der Grünen gewachsen ist. 🙁

  16. @ Wuehlmaus 23. März 2022 at 02:26

    @ Tom62 22. März 2022 at 21:33

    Nein, Merkel ist in keinster Weise entlastet. Sie war auch in dieser Hinsicht, was ihre Amtszeit betrifft, Haupttäterin in dem, was die vorsätzliche und zielgerichtete Sabotage unseres Landes betrifft.

    ————————

    Danke für diese neiden ganz wichtigen Sätze!

    ————–

    Sorry: Danke für diese beiden ganz wichtigen Sätze!

    Man sieht, meine Tastatur sträubt sich gegen alles, was so ähnlich klingt wie der Name jenes abartig unsympathischen US-NWO-Präsidenten. 🙂

  17. @ Lorbas:
    Sehr gute Aufstellung, leider muss ich noch einen Punkt hinzufügen:

    Ende 2018 Vernichtung der deutschen Steinkohleförderung auf Geheiß aus Brüssel.

    Dies gipfelte darin, daß die modernsten Zechen der Welt, mit hohen Sicherheits- und Umweltstandards, geschlossen und zerstört wurden, riesige, erschlossene Bodenschätze „saufen ab“ und sind unwiederbringlich verloren, können nie mehr gefördert werden.

    Folgen: Wir importieren Kohle aus Zechen, in denen regelmäßig Unfälle, auch tödliche, zum Nachteil der Beschäftigten vorkommen. Wir sind politisch erpreßbar, das Ausland bestimmt den Kohlepreis. Und bis wir aufwachen, ist keine Kehrtwende mehr möglich, weil die Fachkräfte und Unternehmensstrukturen nicht mehr vorhanden sind.

  18. „katastrophal umweltschädliches Flüssiggas aus US-Fracking“ – das ist mit Verlaub völlig übertrieben, das Zeugs ist zwar teuer, aber nie und nimmer nicht „katastrophal umweltschädlich“. Man hätte übrigens auch in Deutschland enorme förderbare Ressourcen diesbezüglich. Die bräuchte man noch nicht mal importieren, die sind da! Aber Fracking kommt in der German Angst ja gleich nach Atom …

  19. Letztendlich ist die Schießstand mit ihrem monster hinterm von der absoluten Mehrheit der Deutschen gewählt worden. Jedes volk bekommt die Regierung, die es verdient hat.

  20. Zu den historischen Untergangsleistungen von „Bundeskanzlerin“ Merkel gehören BREXIT und nun dieser elende Ukraine Krieg. Fast zwei Jahrzehnte NichtLeistung – fauler, überbezahlter und hinterlistiger deutscher Berufsbeamter mit mörderischem Gewaltinteresse. Wo man die Grünen Khmer findet? Immer in Altona und: Überall in Medien, Industrie- und Beamten- und Regierungsjobs. Deren Wahlergebnisse, waren seit je nie bedeutend, aber sie machten es, indem sie solche Jobs kaperten. Der Ukraine Krieg ist am heutigen Tage fast ausgebrannt. Fast … Kein russischer Blitzkrieg, aber eben auch kein Sieg. Merkel-Deutschland hat sich in Osteuropa nicht engagiert, aber dort den USA existentielles Terrain überlassen. Die taub-blinden USA verstehen aber leider keine rationale Sprache mehr, nur harte Ohrfeigen. Seit der Cuba Krise 67 hatten wir keine solche Atomkriegskrise. Unser Geschäft zu den USA gehört daher neu überdacht. Damals gab es Kennedy, heute aber den Wahlbetrüger. Biden. Das Muppet Biden kaspert ohne Kontakt zu seinem eigenen Volk die Interessen seiner Kriegstreiber ab. Zu den universellen Fragen aller Existenz gehört, ob man sich lieber unterwirft, oder ob man lieber herrscht. Ich weiß nicht, was die Deutschen bevorzugen.

  21. Zurecht war die Merkelsche Energiewende eines der größten wirtschaftlichen Fehlentscheidungen in der Nachkriegsära der Bundesrepublik.
    Mit dieser Entscheidung wurde auch die wirtschaftliche Destabilisierung und energiepolitische Abhängigkeit vom Ausland Deutschlands massivst festgelegt, neben den sonstigen die Wirtschaft zerstörenden Klimawahn-Maßnahmen und die die Existenz des Bürgers zunehmend belastentende CO2-„Bepreisungs“-Abzocke eingeleitet.

    Dabei wurde der für Deutschland sehr robuste Weg des Energiemixes sträflichst und grob fahrlässig verlassen.
    Dieses ist das ernüchternde Resultat einer die Vernunft verweigernde, die grünlinke Ideologie über alles stellende, bürger- und wirtschaftsfeindliche Politik, die unter der Ampelregierung nun bis zum Exzess betrieben wird.
    Das eigene Versagen wird dann, sie ahnen es schon, mit Putin erklärt, der in Deutschland für jeden politisch selbstverschuldeten Fehler herhalten muss.
    Die Uneinigkeit in den Reihen der „bunten“ Bundesregierung stehen symbolisch für die Unfähigkeit dieser rotgrünen Ampelkoalition, vernünftige, realitätsorientierte Lösungen zu finden, zu der alle Nachbarstaaten Deutschlands, ohne überflüssigen bürokratischen Aufwand und Sozialneid, schon seit vielen Tagen längst in der Lage waren.
    Hier wird stattdessen mit Neidparolen auf SUV-Fahrer herumgefuchtelt, um von den wirklichen Zusammenhängen abzulenken.

    Sozial sind übrigens alle kursierenden Vorschläge der Ampelkoalition nicht!

    Sie blenden das eigentliche Problem der extrem hohen Spritpreise systematisch aus:
    Die hohen steuerlichen Belastungen, einschließlich der Spekulationsaufschläge beim Spritpreis, belasten alle für den Endverbraucher bestimmten Produkte. Teilweise ziehen hier die Kosten um bis zu 40 Prozent an.
    Zum Verständnis dafür, warum dieses so ist, die Waren fallen nicht einfach vom Himmel in die Kaufhausregale, sondern werden mit LKWs zu den einzelnen Geschäftsniederlassungen transportiert.
    Die Erhöhung der Spritpreise, hier des Diesels, wirken sich also unmittelbar auf den Ladenpreis aus!

    Doch selbst bei der Herstellung der Produkte fallen erhöhte Transportkosten, etwa bei den Rohstoffen oder der Zuliefererbetriebe an. Es kommt also zu einer Potenzierung der Spritmehrkosten bei einem Produktfertigungsprozess. Leider ist dieses vielen Bürgern nicht voll umfänglich bewusst und sehen alles als selbstverständlich an.

    Davon jedoch sprechen diese offenbar in einer Traumblase lebenden Politiker nicht. Dieses beweißt einmal mehr, wie realitätsfern der grüne Bundeswirtschaftsminister Habeck in seinem Amt agiert.
    Ob er dieses aus einer ahnungslosen Naivität tut oder dieses aus einer böswilligen, ideologieverblendeten Haltung vornimmt oder beides, möchte ich dahingestellt lassen.
    Tatsache ist jedoch, dass da, wo ein schnelles und kompetentes Handeln äußerst wichtig ist, er massive Verständnisprobleme zu haben scheint und vollends versagt.

  22. der bockbär also der aus dem völkerrecht ist jetzt für WAFFENLIEFERUNGEN!!!! totaler wahnsinn.

    früher hieß das „deutsche waffen deutsches geld morden mit in aller welt“
    heute: „frieden schaffen mit deutsch-grünen waffen“. super.
    die grünen sind nicht besser als alle anderen. waffen sind nähmlich voll ok wenn der richtige damit auf den richtigen ballert!!

    hat AM bock*bärin das wort „diplomatie“ schon mal gehört? alle hebel in bewegung setzen? vielleicht mal sich gedanken gemacht wer was verbockt*bärt hat??? (ich mag wortspiele).

Comments are closed.