Elf Männer müssen sich vor einer Jugendkammer am Landgericht Hamburg verantworten.

Von MANFRED W. BLACK | Ein Gruppenvergewaltigungs-Prozess in Hamburg macht bundesweit Schlagzeilen: Seit Dienstag müssen sich elf junge Männer vor dem Landgericht verantworten. Den Angeklagten wird vorgeworfen, eine 15-Jährige im Hamburger Stadtpark gemeinschaftlich missbraucht und von den Vergewaltigungen auch Videos gedreht zu haben.

Vorsitzende Richterin sorgt sich um die Angeklagten

Zum Erstaunen vieler Bürger in der Hansestadt ist dieser Prozess erst rund 20 Monate nach den Sexual-Straftaten eröffnet worden, obwohl die Beweislage schon kurz nach den Taten erdrückend war (PI-NEWS berichtete).

Eine Sprecherin der Hamburger Staatsanwaltschaft hatte zum Stand der Ermittlungen noch im November 2021 erstaunlicherweise erklärt: „Wir prüfen nun, ob und weswegen wir Anklage erheben.“ Damals kommentierte die Bild-Zeitung dieses Statement der Anklagebehörde mit einem Wort: „Unfassbar!“

Der Prozess findet nicht öffentlich statt. Das Gericht erklärte dazu, zwar bestehe in der Öffentlichkeit ein „erhebliches Interesse“ an dem Verfahren. Wichtiger sei aber der Schutz des jungen Opfers – und der Angeklagten. Die Vorsitzende Richterin Anne Meier-Göring sorgt sich offenbar jetzt um die Beschuldigten, denn es gebe „Hassbotschaften“ und „Vorverurteilungen“, „die die Menschen erfahren haben“ (Hamburger Abendblatt).

Namen der Angeklagten werden nicht genannt

Fast alle Zeitungen, Radios und TV-Sender, die jetzt über den Prozessauftakt berichten, verschweigen konsequent die Tatsache, dass mindestens zehn der Angeklagten Migranten sind und dass alle Täter – mit einer Ausnahme – nach den Taten nicht einen Tag in Untersuchungshaft saßen. Die Namen aller Beschuldigten sind bekannt, doch sie werden grundsätzlich von den Medien nicht genannt – nicht einmal die Vornamen. Von „elf jungen Männern“ (Der Spiegel) ist immer wieder nebulös die Rede.

Insgesamt zweieinhalb Stunden haben die Täter ihr Opfer gepeinigt. Zu den mutmaßlichen Tätern gehören zwei Schwarze, die vor Monaten von einzelnen Medien als „Hamburger“ bezeichnet wurden. Einer der Schwarzen heißt James M., er soll damals angeblich Azubi gewesen sein. Arsen K., ein Pole, hat allem Anschein nach die Taten auch gefilmt.

Einem Artikel des Hamburger Abendblattes vom November 2021 zufolge haben Amirhossein N., Hasan A. und Arvin A. das Mädchen in einer ersten Phase missbraucht. Dann sind Ahmed F., Djulian A. und Tom M. herbei telefoniert worden, sie vergingen sich in einer zweiten und dritten Phase an der Minderjährigen. Wie viele der Angeklagten „Flüchtlinge“ sind, ist nicht bekannt.

Von Reue keine Spur

Reumütiges Verhalten zeigten die Angeklagten – heute im Alter von 18 bis 22 Jahren – zum Prozessbeginn durchweg nicht. Neun der Beschuldigten wollen jede Aussage zur Sache verweigern. Die Bild-Zeitung hat das so formuliert: „Statt Reue zeigen sie vor Gericht: Sonnenbrillen, 1000-Euro-Jacken – und den Fotografen den Stinkefinger.“

Ein Angeklagter wird bezichtigt, Beihilfe zur Vergewaltigung geleistet sowie dabei mit dem Handy jugendpornografische Videos gedreht zu haben. Diesen Video-Vorwurf erhebt die Staatsanwaltschaft auch gegen einen anderen Täter, dem außerdem vorgeworfen wird, dem Vergewaltigungsopfer seine Handtasche mit Wertsachen gestohlen zu haben.

Die Vergewaltigungen haben sich am 19. September 2020 nach einer Party auf der Festwiese des Stadtparks – inmitten der Hansestadt – ereignet. Die Anklage geht davon aus, dass das Opfer stark alkoholisiert am späten Abend auf einen der Angeklagten getroffen ist. Dieser habe sie in ein Gebüsch geführt, wo die Vergewaltigungen – zumindest teilweise unter Anwendung erheblicher Gewalt – stattfanden.

Videos sind verschwunden – Spermaspuren gesichert worden

Die aufgenommenen Videos liegen der Polizei anscheinend heute nicht vor. Allerdings haben Ermittler seinerzeit neun verschiedene Spermaspuren an dem jugendlichen Opfer gefunden und gespeichert. Bei Wohnungs- und Hausdurchsuchungen stellten Beamte Kleidung und Handys sicher, es wurden auch Speichelproben der Verdächtigen genommen. Dadurch hatte die Kriminalpolizei ziemlich schnell erdrückende Beweise gegen die Täter in der Hand.

Weil fast alle Angeklagten zu inhaltlichen Aussagen nicht bereit sind, wird nun auch das Opfer vor dem Landgericht befragt werden müssen. Das Gericht erklärte, dass insgesamt 42 Prozesstage geplant sind – bis Dezember 2022.

Like
Beitrag teilen:
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.
Jetzt den PI-NEWS-Telegram Kanal abonnieren!

81 KOMMENTARE

  1. .
    .
    Massenvergewaltigung durch Asylanten/Ausländer
    .
    .
    Steinmeier, SPD:
    .
    “Wir leben im besten Deutschland, das es jemals gegeben hat”

    .
    .
    Ich verstehe bis heute nicht warum die VISEGRAD-Staaten diese nette Bereicherung nicht haben wollen. DE ist ganz wild und versessen darauf und will immer mehr davon. Seltsam!
    .
    .
    .
    Wir wissen jetzt schon was bei diesem Prozess rauskommt. Bewährung Sozialstunden und keine Abschiebungen. Der Terror geht weiter! Nichts passiert!

  2. Wir brauchen dringend Bildungseinrichtungen, wie sie China für auffällige Uiguren und anderes kriminelle Gesindel unterhält. Von Chinesen lernen heisst siegen lernen.

    🇨🇳

  3. Die „11 Freunde“ (das bekannte Fußballmagazin meine nicht) erhalten durchaus große Aufmerksamkeit in Hamburg. Zumindest in der BILD, welche seit gestern 10 Cent (ein Bonus für Kriegs-Ronzi?) teurer geworden ist.
    Schon gestern zum Auftakt legten auf NDDR3 im „Hamburg Journal“ die Gerichts- bzw. Sprecher der Staatsanwaltschaft, die eine heißt mit Vornahmen „Liddy“, der andere Wanzen oder so ähnlich, größten Wert auf einen sorgsamen, kultursensiblen Umgang mit den ach so armen Vergewaltigern.
    BILD nennt sie „Kapuzen-Pack“. Das ist das Äußerste!

    Wichtig, das steht nicht im Artikel von pi:
    Einen Brief von der Staatsanwaltschaft erhalten auch rd. 100 Internet-User, welche das „Kapuzenpack“ nicht so toll fanden und ihre freie Meinung äußerten (NDDR3 gestern).
    https://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg-aktuell/sie-sollen-ein-maedchen-15-ueber-stunden-im-stadtpark-vergewaltigt-haben-mammut-80033478.bild.html

    Jetzt bitte keine Diskusssionen darüber, daß eine 15-jährige nicht besoffen nachts durch den Hamburger Vergewaltigungs-Stadtpark tigern sollte. Das hatten wir schon. 15-jährige Teenys sind nicht zu kontrollieren. Die glauben nur ihrer besten Freundin und ihrer Influencerin.
    Der Ausschluß der Öffentlich soll dem Schutz des Mädchens dienen…

  4. Und wenn fast 3 Jahre nach der Tat verstrichen sind, dann wirbelt das zu erwartende Belobigungsurteil, womöglich auf Bewährung, nicht so viel Staub auf.

  5. Barackler 11. Mai 2022 at 21:00

    Wir brauchen dringend Bildungseinrichtungen, wie sie China für auffällige Uiguren und anderes kriminelle Gesindel unterhält. Von Chinesen lernen heisst siegen lernen.
    ———————————–
    Ganz falsch!
    Was wir brauchen ist eine Behörde, die dieses Gesocks endlich rausschmeißt (und zwar bevor was passiert).
    Ist aber mit so einer „Regierung“ nicht zu machen.
    Und ein Regierungswechsel (nein, nicht SPD/Gröön gegen CDU/CSU)bist mit dieser Bevölkerung nicht zu machen.

  6. Ständiges posten und erwähnen in den verschiedensten Kommentarspalten scheint zu wirken: Im September 2020 wurde eine 15-Jährige im Stadtpark in Hamburg von elf „jungen Männern“ vergewaltigt.
    (Später konnten Ermittler sichergestellte Spermaspuren neun Tatverdächtigen zuordnen. Weitere Ermittlungen und Erkenntnisse erhöhten die Zahl auf zwölf.)
    Die „jungen Männer“ waren zur Tatzeit alle zwischen 16 und 20 Jahre alt. Keiner von ihnen saß oder sitzt in U-Haft – nur bei einem hatte es zunächst einen entsprechenden Haftbefehl wegen Verdunklungsgefahr gegeben. Letztlich wurde der Jugendliche aber verschont. Einige der Verdächtigen waren bereits in der Vergangenheit wegen anderer Straftaten in Erscheinung getreten. https://www.mopo.de/hamburg/polizei/15-jaehrige-im-stadtpark-vergewaltigt-anklage-gegen-elf-junge-maenner-erhoben/

    Das Thema bekommt Öffentlichkeit.

  7. Min. 15 Mal pro Tag wird eine Frau in Deutschland Opfer durch eine Sexualstraftat eines Asylbewebers. Jeden Tag gibt es in Deutschland zwei Gruppenvergewaltigungen.
    https://www.bild.de/politik/inland/politik-inland/neue-schock-zahlen-des-bka-jeden-tag-zwei-gruppen-vergewaltigungen-77243610.bild.html
    ➡ Seit 2016 ist die Anzahl der Sexualdelikte durch Asylbewerber um 80 (!) % gestiegen.
    ➡ Ist unsere Sicherheit als Frauen nichts wert?
    Quelle: https://youtu.be/M6bO0Mu_wWY

  8. … von den Vergewaltigungen auch Videos gedreht zu haben.

    Dadurch wird die Beweislast erdrückend und für die Richter schwierig Kuschelurteile zu „fällen“.

    Wir sollten auf jeden Fall dran bleiben und auch überall informieren.

  9. Viper 11. Mai 2022 at 21:11
    Barackler 11. Mai 2022 at 21:00

    Wir brauchen dringend Bildungseinrichtungen, wie sie China für auffällige Uiguren und anderes kriminelle Gesindel unterhält. Von Chinesen lernen heisst siegen lernen.
    ———————————–
    Ganz falsch!
    Was wir brauchen ist eine Behörde, die dieses Gesocks endlich rausschmeißt (und zwar bevor was passiert).
    Ist aber mit so einer „Regierung“ nicht zu machen.
    Und ein Regierungswechsel (nein, nicht SPD/Gröön gegen CDU/CSU)bist mit dieser Bevölkerung nicht zu machen.
    ——–
    …oder Jugendwerkhöfe.
    Aber die Hamburger Skandal-Justizsenatorin Gallina („Hummer essen bei Flüchtlingen auf Malta“, „Pizzaessen in der Osteria in der Osterstraße auf Fraktionskosten“, das sieht man!), ihre oberste Behördenchefin ist schreiend abgehauen und viele Skandale mehr, ist weisungsbefugt obwohl sie keine juristische Vorbildung hat, also die fundamentalen Voraussetzungen für so ein wichtiges Amt als Grüne 100%ig erfüllt. Da kann die Polizei ermitteln soviel sie will.

  10. lorbas 21:20
    Das Thema bekommt Öffentlichkeit.
    —-
    Endlich auch außerhalb Hamburgs denn die Touristen kommen zurück und gehen in den Stadtpark zu Hamburgs einzigem Biergarten gleich nebenan vom Tatort, der in etwa so einigermaßen München das Wasser reichen kann. Und sogar einige Migrantinnen finden das Verhalten ihrer Mitmigranten etwas grenzwertig. Habe ich gehört…
    Noch mehr „Döntjes“ vom Hamburger Stadtpark:
    Der „Hamburger Stadtpark“ ist den Hamburgern heilig! Die Stadtparkkonzerte sind super. Endlich wieder! Da hat es sogar mal einen korrupten Bezirksamtsleiter erwischt als die „Stones“ dort eins ihrer letzten Konzerte abhielten. Er forderte ( Herr Harald R., nicht Melnyk) Freikarten und bekam sie. Das war das Ende seiner beruflichen Laufbahn.

  11. .
    .
    Deutschland ist ein Paradies ..
    .
    für ausländische Verbrecher, Vergewaltiger, Drogendealer,
    Psychopathen, Betrüger, mosl. Terroristen, Mafia-Clans und Mörder.. Weil sie wissen die Strafen sind lasch und die Knäste eher Kurorte als echte Straflager. Ausweisung und Abschiebungen müssen sie auch nicht fürchtet. .. Dafür sorgen schon die Grünen, SPD und Linke./Altparteien… .
    .
    Das ganze dt. System ist hochgradig krank und degeneriert. Täterschutz geht vor Opferschutz.. Das ist das wichtigste in diesem pervertierten BRD-Regime..
    .
    Ausländische Verbrecher lachen sich schlapp über die dt. Justiz. Zu recht!
    .
    .
    Ein kompletter Systemwechsel muss her!
    .
    Wer nach DE kommt muss sich fürchten vor dem Knast und sich nicht noch drauf freuen oder dort ausruhen.
    .
    .

  12. gonger 11. Mai 2022 at 21:34

    @lorbas 21:20
    Das Thema bekommt Öffentlichkeit.
    —-
    Endlich auch außerhalb Hamburgs denn die Touristen kommen zurück und gehen in den Stadtpark zu Hamburgs einzigem Biergarten gleich nebenan vom Tatort,

    Hätte die 15-jährige eine Migrationshintergrund und wären die Täter Blonde rächte Buben gewesen, so wär die Tat eine Dauerthema in z.B. der TagesschauAktuellen Kamera© gewesen.
    Zudem hätte sich Gruppen, die örtliche Anti-Fa, Grüne/Linke/Rote, die woke Gutmenschenblase sowie Wolkenkuckucksheimbewohner:Innen gemeldet und das errichten eines Mahnmales gefordert.

    Am Verhalten bzw. am Nichtstun von Medien/Justiz/Politik erfährt der geübte Leser/Beobachter einiges über das Opfer und die Täter.

    ©Eurabier

  13. Rassisticher Hass gegen Weiße
    Rassistischer Hass gegen Ungläubige

    Statistisch wird das vermutlich auf Anweisung der aFaschisten-Versteherin Faeser abgerundet auf 0.
    Damit die Bevölkerung nicht beunruhigt wird.

  14. Ich vermute:
    Diese gläubigen Aktivisten haben den EhrenVergewaltiger Mohammed richtig verstanden.
    Ungläubige sind Kriegsbeute, dürfen und sollen ehrenVergewaltigt werden.
    Sie hat ja auch selbst Schuld!
    Warum trägt sie kein Kopftuch?
    Und kann noch nicht mal das Glaubensbekenntnis auf arabisch?
    Warum ist sie ohne der vorgeschriebenen männlichen Begleitung außer Haus unterwegs?
    de.wikipedia.org/wiki/Mahram#Begleitung_auf_längeren_Reisen

  15. Tipp an das Gericht:

    Die 11 gläubigen Aktivist*innen sollen doch einfach das Mädchen heiraten!
    Dann ist alles gut!
    Allah ist gütig und gerecht.

    Männer, die in der Türkei ein minderjähriges Mädchen sexuell missbrauchen, sollen straffrei bleiben, wenn sie ihr Opfer danach heiraten. Das sieht ein Gesetzesentwurf vor, den die Regierungspartei AKP von Präsident Recep Tayyip Erdogan dem Parlament in Ankara vorlegen will. Erdogan persönlich kündigte die «Reform» an, berichtete die oppositionsnahe Zeitung «Birgün».

    Die Scharia gehört zu Deutschland
    [Angellahu Merkelnix]

  16. Der Staatsanwalt ist ja voll islamfeindlich!
    Wenn die Aktivisten den EhrenVergewaltiger Mohammed als Vorbild verehren und das Mädchen ungläubig, dann ist es doch
    keine Vergewaltigung,
    sondern irgendwas mit EHRE!!!

    Also bitte, keine Vorverurteilung und keine Vorurteile!
    So ein rassistischer Staatsanwalt muss umgehend aus dem Amt entfernt werden wegen Voreingenommenheit!
    Anderseits wäre es ja struktureller Rassismus gegen den Islam, übelste Islamfeindlichkeit!

  17. Die vorsitzende Richterin plant wohl ein Urteil im Sinne der Scharia:
    die Männer werden freigesprochen und die „Hure“ soll öffentlich gesteinigt werden.

  18. Wer die BRD-Justiz kennt, kennt das Urteil. Die 42 Prozeßtage werden sicher benötigt, um die jeweils ganz individuell gar nicht vorhandene Schuld der von rassistischen sozialen Medien zu Unrecht als Täter beschuldigten zu ermitteln. Vielleicht wird ja bei irgendwem sogar eine Verfehlung minder schwerer Art erkannt, die mit Sozialstunden abgegolten werden muß. Alles andere wäre eine Überraschung. Die vorsitzende Richterin Meier-Göring wird sicher alles dafür tun, nicht als AfD-nah gebrandmarkt zu werden, um keinesfalls so zu enden, wie ihr sächsischer Halb-Fast-Namensvetter Jens Maier, dem mit allen Mitteln die Rückkehr ins Richteramt verwehrt werden soll. Aber schon ihre ersten Verlautbarungen lassen keinen Zweifel daran, daß von ihr ein Urteil ganz im Sinne „des Volkes“ erwartet werden kann.

  19. Bei solchen Typen: Aus einem Ali eine Alina machen und im Asylantenheim einsperren. Dann erfährt, er wie das ist!

  20. Was soll die Aufregung?
    Genau für den massenhaften großflächigen Zuzug solcher toller Vorzeigemenschen standen doch seit 2015 Tausende von Menschen an den Bahnhöfen des ganzen Landes, überreichten Teddybären und Lebensmittelspenden und freuten sich unheimlich über das, was da angekommen ist, um zu bleiben, Manche davon sogar mit Megaphon und in arabischer Sprache…!

  21. Warum die zuständige Staatsanwalt kein Bedauern für das arme Mädchen hat? Ganz einfach, ist doch „nur“ ein deutsches Mädchen.

  22. Da fummeln sich jetzt also zig Juristen über ein halbes Jahr durch Gesetzbücher und Akten, dabei gibt es für den Abschaum ohnehin keine entsprechenden Paragraphen im StGB. Der Endlosprozeß endet wie gewohnt in einer zusätzlichen Verhöhnung des Opfers und der Gesellschaft.

  23. https://www.welt.de/politik/deutschland/article238693735/Hoechstes-Geburtendefizit-in-Deutschland-seit-Ende-des-Zweiten-Weltkrieges.html

    Im vergangenen Jahr gab es 228.000 weniger Geburten als Todesfälle. Deutschland verzeichnet im 50. Jahr in Folge ein Geburtendefizit. Ohne die im internationalen Vergleich sehr starke Zuwanderung würde die Bevölkerungszahl bereits seit Jahrzehnten kontinuierlich abnehmen.

    Obwohl die Geburten in Deutschland seit dem Tiefststand 2011 wieder auf geringem Niveau ansteigen und 2021 so viele Kinder geboren wurden wie seit 25 Jahren nicht mehr, hat das sogenannte Geburtendefizit 2021 einen neuen Höchststand erreicht.

    Den fast 796.000 Neugeborenen standen im vergangenen Jahr rund 1.024.000 Todesfälle gegenüber – damit ergibt sich ein Geburtendefizit von 228.000.

    Wie das Bundesinstitut für Bevölkerungsforschung (BiB) am Mittwoch mitteilte, ist dies der höchste Wert seit Ende des Zweiten Weltkriegs.

    Dass die Bevölkerung seit 1972 trotz Geburtendefizits und starker Abwanderung von Deutschen um mehr als vier Millionen zugenommen hat, ist laut dem Bundesinstitut auf die Einwanderung von Ausländern zurückzuführen.

    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article238689965/Niedrige-Geburtenrate-Ihr-wollt-mehr-Kinder-Dann-nehmt-die-Vaeter-in-Pflicht.html

  24. Dass diese 11 Schweinehunde wie rohe Eier behandelt werden würden, das war ja schon klar.
    Unsere Justiz hat mehr Mitgefühl mit den Tätern als mit dem armen Opfer, sonst würden sie sich anders verhalten. Öffentlichkeit ausgeschlossen! Das junge Mädchen, dass diese 11 Bestien noch mal zu sehen bekommt, würde unter den Zuschauern nicht mehr leiden. Das ist nur zum SCHUTZ dieser Mistkerle eingerichtet worden, zu sonst keinem anderen Zweck. Alles dass diese schwarzen Fratzen nicht in der Presse erscheinen!

    Auch noch zwei Neger dabei, da zählt einer als 5 Mann. 11 grauenvolle Verbrechen an einem KIND, ein niederträchtiger brutaler Seelenmord an dem jungen Mädchen!

    Die einzige angemessene Strafe für diese kaltblütigen sadistischen Drecksäue wäre nur eine Kastration! Und abschieben! Direkt danach ins Flugzeug setzen! Alles andere ist keine Strafe, die solche verrohten und verkommenen Monster verstehen könnten! Damit würde man auch ihren Herkunftsländern einen Gefallen tun.

    Diese 11 Mistkerle ändern sich nicht mehr!
    Dafür kann man garantieren und beide Hände ins Feuer legen!

  25. Die Vorsitzende Richterin Anne Meier-Göring sorgt sich offenbar jetzt um die Beschuldigten, denn es gebe „Hassbotschaften“ und „Vorverurteilungen“ …

    Es ist bekannt (PKS…), dass Verehrer vom UngläubigenEhrenVergewaltiger Mohammed deutlich überdurchschnittlich häufig ungläubige (also minderwertige Kafir) Mädchen und Frauen vergewaltigen.

    Ich interpretiere die Aussage der Richterin so, dass sie diesen rassistischen Hass gegen Deutsche nicht ändern möchte, also gut findet.
    Sie ist besorgt um ihre EhrenAktivisten und möchte noch mehr von diesen EhrenAktivisten in Deutschland haben.
    Bunt ist ja auch die bessere Rasse und davon braucht Deutschland noch viel mehr …!?
    Oder hat sie Drohungen bekommen (ich weiß, wo dein Haus wohnt?).

  26. Ist eigentlich weiteres über das EhrenVergewaltigte Mädchen bekannt?

    Ich vermute:
    Kein Kopftuch
    Ungläubig
    Deutsch
    GEZirngewaschen: kein Vergewaltiger ist illegal!
    ?

  27. T.Acheles 11. Mai 2022 at 22:17

    Die Vorsitzende Richterin Anne Meier-Göring sorgt sich offenbar jetzt um die Beschuldigten, denn es gebe „Hassbotschaften“ und „Vorverurteilungen“ …
    ——————————

    Die komische Richterin soll froh sein, dass nicht wie damals bei den Beatles in der Hippie Zeit nicht
    Millionen Frauen vor dem Gerichtsgebäude stehen und die Schweine lynchen wollen.

    Das ist ja nicht 1 Verbrechen.
    Das sind ja mindestens 11 Verbrechen plus Wiederholungen an dem kleinen Mädchen.
    Eigentlich gehören diese Schweine auf den elektrischen Stuhl!!
    Solche Kerle kann man doch niemals mehr frei laufen lassen.
    Tot wären die besser dran, auch für alle Frauen wäre das das Allerbeste!

  28. Willi Kammschott 11. Mai 2022 at 22:06

    Was soll die Aufregung?
    Genau für den massenhaften großflächigen Zuzug solcher toller Vorzeigemenschen standen doch seit 2015 Tausende von Menschen an den Bahnhöfen

    ————————–

    Das ist ja auch schon wieder 7 Jahre her, da war die 15 Jährige erst 8.
    Dem Mädchen kann man keine Schuld geben.

  29. Mattes 11. Mai 2022 at 22:09

    Da fummeln sich jetzt also zig Juristen über ein halbes Jahr durch Gesetzbücher und Akten, dabei gibt es für den Abschaum ohnehin keine entsprechenden Paragraphen im StGB. Der Endlosprozeß endet wie gewohnt in einer zusätzlichen Verhöhnung des Opfers und der Gesellschaft.

    —————————————-

    Mit der heutigen Justiz bestimmt.
    Da ist nichts Anständiges zu erwarten.

  30. „jeanette 11. Mai 2022 at 22:24
    Das ist ja auch schon wieder 7 Jahre her, da war die 15 Jährige erst 8.
    Dem Mädchen kann man keine Schuld geben.“

    Natürlich nicht, aber schon eher der „Fack ju Göthe- Generation“ ihrer Eltern!

  31. Gundu 11. Mai 2022 at 22:29

    Jeanette:
    Aber vermutlich den Eltern.

    ————————————-

    Nicht immer die Eltern!

    Sie können eine 15 Jährige nicht anbinden.
    Das sind junge neugierige Mädchen, naiv und gutgläubig.

    Das ist nicht fair ständig die Eltern verantwortlich zu machen.

    Verantwortlich für diese abscheulichen Verbrechen sind die Scheusale, sonst niemand.
    Das fand ja nicht mal nachts statt, soweit ich informiert bin.

    Wenn sie die Teilschuld den Eltern zuschreiben, dann nehmen sie eine Teilschuld den Taugenichtsen ab.

    Früher hieß es der Rock war zu kurz, oder Nacht war zu lang, zu dunkel der Mond schien zu hell.

    Das ist nicht ok.!

  32. Luise59 11. Mai 2022 at 22:46

    In Deutschland gilt meiner Meinung nach:

    Täterschutz vor Opferschutz!
    Die Täter brauchen Betreuung , weil sie traumatisiert sind!

    —————————————-

    So ist es auch.
    man denkt aus diesen Taugenichtsen könnte noch mal was werden,
    das wird es aber nicht, denn es sind gottlose, verkommene Zeitbomben bis zu dem Tag wenn sie sterben.

  33. Luise59 11. Mai 2022 at 22:46

    In Deutschland gilt meiner Meinung nach:

    Täterschutz vor Opferschutz!
    Die Täter brauchen Betreuung , weil sie traumatisiert sind!
    ——————————————————-

    Das ist von dem Trugschluss genährt, Menschen würden sich ändern können.
    Tun sie nicht. Der Charakter bleibt, ändert sich nicht, wird höchstens im Laufe der Jahre noch schlimmer.

  34. Die linksextremistische Nennsie von der SEPD verbreitete erst vor wenigen Sunden : Die größte Gefahr kommt von Rechts . Da Nennsie einen Konifere auf Ihrem Gebiet ist ,dann muss es ja stimmen . Diese Hetzerin von der Antifa versteht genauso viel von Ihrem Posten wie das Lampenrecht vom Militär .

  35. Diedrich 11. Mai 2022 at 23:29
    Koniferen müssen regelmäßig gestutzt werden, sondern wuchern sie unkontrolliert….

  36. Es ist traurig das ich das jetzt sagen muß, aber es ist leider inzw. so:

    Da ca. 90% der Wähler (auch die Nicht-Wähler gehören dazu) sich diese zustände mit eben z.b. Massenvergewaltigungen „Wünschen“ und nicht genug Einwanderung aus archaischen Ländern bekommen können, ist davon auszugehen das zu 90% das Opfer bzw. die Eltern dieser Gruppe angehört.
    Allein der Umstand das dass Opfer ja freiwillig mit dem Täter mitgegangen ist zeigt mir Ihren gedankengang: „Oh ein netter lieber Migrant/Flüchtling, der ist ja süß da geh ich doch mal einfach mit Ihm mit….“
    So oder so ähnlich wird es zu 90% gewesen sein.

    Ich habe daher absolut kein Mitleid mehr hier mit meinen Mitmenschen. Man will zu 90% diese Zustände die hier mitlerweile herrschen (2 Massenvergewaltigungen/Tag sind hier in Buntland inzw. die Regel), denn ansonsten würde anders gewählt und gehandelt werden.

    Ich persönlich wähle seit anfang an die AfD hier in Hamburg. Hoffnung das sich was ändert hatte ich noch, aber die letzten Wahlergebnisse lassen mich einfach nur noch Rat- und Fassungslos zurück.

    Die Mehrheit der Wähler hasst und verabscheut sein eigenes Land und Landsleute sehr, da ist nichts mehr zu machen.
    Zumal der Migrantenanteil in nicht allzuferner Zukunft über die 50% Marke steigen wird und der „Alte Weiße Mann/Frau“ hier die Minderheit sein wird.
    Diese wählen dann vermutlich Islamische Parteien die sich Bilden werden.

    Mit glück bekomme ich das alles nicht mehr mit, aber würde schon gerne sehen wie doof dann die ganze LGBTQ-Community aus der Wäsche guckt wenn diese sich dann wieder verstecken müssen, denn der Islamismus kennt da keine Gnade, siehe Afghanistan wo Frauen wieder Burkas tragen MÜSSEN.

  37. Wenn das wirklich weitgehend Migranten waren; ich habe die Partei gewählt, die da restriktiver ist. Für die anderen, sorry, geliefert wie bestellt.

    Wenn man die demografische Entwicklung anguckt, wird sich das pro Jahr um mehrere Prozentpunkte verschieben.

    Man muß nun komplett umdenken, alte Werte und Verhaltensweisen in Frage stellen. Am besten man bringt sich nicht selber in Gefahr, Abstand halten.

    Die Clan-Kriminalität ist noch mal eine andere Sache. Ich möchte da nicht etwas gesehen haben und Zeuge sein.

  38. Painkiller71 11. Mai 2022 at 23:48
    „…zeigt mir Ihren gedankengang: „Oh ein netter lieber Migrant/Flüchtling, der ist ja süß da geh ich doch mal einfach mit Ihm mit….“ “
    EXAKT!
    „Ich habe daher absolut kein Mitleid mehr hier mit meinen Mitmenschen.“
    Ja, so weit bin ich seit einiger Zeit auch! Es lohnt nicht, sich dafür selbst aufzuarbeiten, Andere überzeugen zu wollen und dann ständig nur in Gesichter zu sehen, die aussehen wie eine Kuh, wenn“s donnert! )o:)

  39. Alles völlig normal, also!

    https://www.haz.de/lokales/umland/isernhagen/sexuelle-belaestigung-im-zentrum-altwarmbuechens-polizei-sucht-zeugen-JLOVHRHZNA4T6TEAMMEYVSUX4U.html

    Das Opfer beschreibt den Täter als circa 1,80 bis 1,85 Meter groß.

    Zum Tatzeitpunkt trug er einen kurzen dunklen Bart, weiße Sneaker, dunkle Kleidung und ein Oberteil mit Kapuze, die er aufgesetzt hatte.

    Der Mann soll mittleren Alters und von normaler Statur sein.

    *https://www.haz.de/lokales/hannover/hannover-gruppe-raubt-zwei-junge-maenner-am-kuechengarten-in-linden-aus-3V4ENUDRSEZ3KYPPUR2OTGY6VU.html

    Bereits am vergangenen Sonnabend hat eine Gruppe zwei junge Männer auf dem Küchengartenplatz angegriffen und ausgeraubt.

    Die Opfer wurden leicht verletzt.

    Die fünf bis sechs jugendlichen Täter erbeuteten zehn Euro und flüchteten. Die Polizei bittet nun um Hinweise von Zeugen, die sich zur Tatzeit in der Umgebung aufgehalten haben.

    Die beiden jungen Männer wurden durch die Attacke leicht verletzt. Zwei der Angreifer konnten sie vage beschreiben. Einer war circa 18 Jahre alt, um die 1,70 Meter groß, von kräftiger Statur und mit einer weißen Fußballtrainingsjacke bekleidet. Der andere Täter schien gleich alt zu sein, war etwa 1,80 Meter groß und hatte sehr kurze, an den Seiten kahl rasierte Haare. Er trug während der Tat eine schwarz-glänzende Steppjacke.

    Der Vorfall hat sich am östlichen Rand des Platzes in Richtung Gilde-Carré abgespielt. „Nach Angaben der beiden jungen Männer befanden sich zur Tatzeit mehrere Personen in der Nähe“, sagt Schmieder. Darunter waren auch zwei junge Frauen und eine circa zehnköpfige Gruppe Jugendlicher oder junger Erwachsener.

    *https://www.haz.de/lokales/hannover/schlaegerei-am-steintor-in-hannover-ein-taeter-nach-messerattacke-fluechtig-XQQUT44DVCU2TJGSDW34V2JT5E.html

    Zwei mutmaßliche Täter konnte die Polizei noch am Tatort festnehmen. Nun suchen die Ermittler noch nach dem Mann, der den 34-Jährigen mit dem Messer verletzt hat. „Die Personalien des mutmaßlichen Täters sind bekannt“, sagt Marcus Schmieder von der Polizeidirektion Hannover am Mittwoch. Es handele sich um einen 33-jährigen Hannoveraner.

    Die Schlägerei vom Dienstagabend hat nach Polizeiangaben eine Vorgeschichte – und einige der Beteiligten kennen sich offenbar. Bereits am Montagabend hatten sie die Polizei auf den Plan gerufen. Dabei war es an der Georgstraße zu einem Raubdelikt gekommen sein. Der 29-Jährige und ein bislang unbekannter Täter sollen auf einen 30-Jährigen eingeschlagen und ihm Handy, Geldbörse und Basecap gestohlen haben.

  40. Da kommt absehbar das nächste Trauma auf das Opfer zu: ein Spießrutenlauf vor Gericht, vorbei an den feixenden, hirntoten „Die Schlampe wollte es doch so!“-Mihigru-Zombis.
    Man kann dem Mädchen nur wünschen, dass sie daraus etwas gelernt hat und sich für den Rest ihres Lebens von Leuten mit einschlägiger Physiognomie fernhält.
    Davon, was uns dieser Prozess mit seinen 42(!) Prozesstagen mal wieder kosten wird – insbesondere angesichts der zu erwartenden milden Urteile – will ich gar nicht erst anfangen, sonst verliere ich die Contenance!

  41. jeanette 11. Mai 2022 at 23:23
    Das ist von dem Trugschluss genährt, Menschen würden sich ändern können.
    Tun sie nicht. Der Charakter bleibt, ändert sich nicht, wird höchstens im Laufe der Jahre noch schlimmer.

    Menschen können sich durchaus ändern, nur setzt das natürlich Einsicht voraus. Bei diesem Pack hier gehe ich davon aus, dass allenfalls einer von zehn überhaupt die intellektuellen Vorausetzungen dafür mitbringt, geschweige denn einen Hauch von Gewissen.
    Die Vorstellung, man könne von Kindheit an kriminell sozialisiertes Dummvolk „bekehren“ und auf den rechten Weg geleiten, ist ebenso christlich wie naiv. Irgendwann ist eben tatsächlich Hopfen und Malz verloren.

  42. https://www.bild.de/regional/muenchen/muenchen-aktuell/neue-attacke-im-gewalt-hotspot-mann-24-in-milbertshofen-angeschossen-80056956.bild.html

    Wieder Schüsse in Milbertshofen!

    Der Gewalt-Hotspot kommt einfach nicht zur Ruhe.

    Es ist wieder ein schweres Delikt in Milbertshofen. Am 13. Januar wurde ein Teenager (17) ein paar Straßen weiter in einer Wohnung niedergeschossen. Am 14. März wurde ein junger Mann (18) am Korbinianplatz erstochen. Und am 12. April ist ein Sprengsatz in einer Wohnung in der Milbertshofener Straße explodiert.

    ++++++++++++++++

    https://www.haz.de/politik/wegen-fehlendem-tempo-bei-cannabis-legalisierung-ampel-haushaelter-sperren-gelder-fuer-lauterbach-CR7SQAICWRGBLN4UMP3G4H2G7U.html

    Die für das Gesundheitsministerium zuständigen Haushaltspolitiker der Ampelkoalition setzen mit einem ungewöhnlichen Verfahren Minister Karl Lauterbach (SPD) unter Druck, die geplante Legalisierung von Cannabis tatsächlich noch in diesem Jahr auf den Weg zu bringen.

  43. „Maischberger“ hatte als letzten Gast Klaus von Donanyi. Schaut Euch das an. Der 94jährige hat einen glasklaren Verstand und bat sogar 1x, nicht unterbrochen zu werden von der Sabbeltante.
    Er sprach aus, was wir denken und wie die Fakten nun mal unangenehmerweise sind.

    Weiß jemand, wie man von Mediathek auf DVD kopiert?

  44. @ rasmus 12. Mai 2022 at 01:24
    „Maischberger“ hatte als letzten Gast Klaus von Donanyi. Schaut Euch das an. Der 94jährige hat einen glasklaren Verstand und bat sogar 1x, nicht unterbrochen zu werden von der Sabbeltante.
    Er sprach aus, was wir denken und wie die Fakten nun mal unangenehmerweise sind.

    Weiß jemand, wie man von Mediathek auf DVD kopiert?
    ——————————–
    4K Video Downloader funzt einwandfrei.
    https://4kdownloads.com/?utm_source=bing&utm_medium=cpc&utm_campaign=428284910&utm_term=4k%20video%20downloader&camp=4kdownloads&clid=5d8a127111eb1a7add9d700d5cd91486&msclkid=5d8a127111eb1a7add9d700d5cd91486

  45. rasmus 12. Mai 2022 at 01:24
    „Maischberger“ hatte als letzten Gast Klaus von Donanyi. Schaut Euch das an. Der 94jährige hat einen glasklaren Verstand und bat sogar 1x, nicht unterbrochen zu werden von der Sabbeltante.
    ——–
    Habe ich gesehen. Kurz, prägnant alles Entscheidende zusammengefasst obwohl es Maische nicht gefiel.
    Ich fass‘ mal kurz zusammen:
    Der entscheidende Satz:
    US-Biden wollte im Zuge seiner Pläne einer Osterweiterung der NATO mit Putin den Beitritt der Ukraine gar nicht erst diskutieren!
    Die Russen wollten natürlich keine amerikanische Soldaten vor der Haustür in ihrer ehemaligen Sowjetrepublik. Das konnte Putin natürlich nicht akzeptieren.
    Polen und das Baltikum (NATO) waren nie russisch. Die Ukraine durchaus.
    Der Konflikt ist nur zwischen den beiden Supermächten zu lösen.

    Tja, dem Greis kann keiner mehr was anhaben. Herr D. darf noch frei reden so wie Helmut Schmidt damals, der sich sogar als der allerletzter Raucher im TV eine anstecken durfte (wurde auch eingeblendet).
    Unbedingt Mediathek/Wiederholung schauen. Die letzte halbe Stunde genügt.

  46. Sorry, Vergessen. Die herunter geladene Dateien sammeln und auf DVD brennen. Je nach Format, Auflösung und Codec etwa 500 MB/h.

  47. bet-ei-geuze 12. Mai 2022 at 03:00

    rasmus 12. Mai 2022 at 01:24
    gonger 12. Mai 2022 at 01:59

    Nicht immer von Nachteil, wenn man gleich sehen kann, wovon die Rede ist. ( ? )

    https://tinyurl.com/2dkjm9mn
    —————————————-
    Jeden Tag erhöht sich die Zahl derer, die mich am A…. lecken können.
    Den Hoecker hab‘ ich immer gern gesehen, aber jetzt hat er’s auch bei mir verschis…

  48. Eltern müssen ihren Kindern von klein auf beibringen, welches Gefahrenpotential von gewissen „Zuwanderern“ ausgeht. Nicht erst in der Pubertät, da ist es zu spät und die schulische Gehirnwäsche hat Wirkung gezeigt. Wer das versäumt oder darauf verzichtet, spielt mit der Gesundheit und schlimmstenfalls dem Leben seiner Kinder.

  49. Jeanette
    Wie auch andere Kommentatoren hier schon schrieben, sehe ich das auch. Die Eltern sind schuld, wenn sie ihren Kindern – insbesondere Mädchen – nicht beizeiten klar machen, daß man sich mit bestimmten Leuten nicht abgibt.
    Überdies spricht auch nicht für eine gute Erziehung, wenn ein junges Mädchen sich besäuft.

  50. Deutschland ist für mich einer der blödesten Staaten der Welt geworden.
    Justiz – vor allem für Ausländer – gibt es so gut wie keine.
    Dafür erhalten diese Verbrecher aus Arabien und Afrika Geld ohne Ende. Die deutschen Bürger dürfen alles bezahlen.
    Wäre ich noch mal jung, ich würde sofort auswandern.

  51. Am Ende wird das Opfer verknackt, denn die Täter, in der Mehrheit nicht deutsch, müssen geschützt werden. Ausserdem kann man sie nicht allzu lang von den Fleischtöpfen fernhalten, nicht nur den finanziellen, damit kriminellen, sondern auch von den buchstäblich fleischlichen. Was macht das schon, wenn das junge Ding vergewaltigt wurde. Das kann passieren, wenn man sich mit diesen Typen abgibt und Mutti hat uns doch vorbereitet, dass wir mit der Gewalt leben müssen. Ausserdem greift der Migrantenbonus, wie lang wird ihr Urlaub in der Klapse wohl andauern? Denn schuldfähig sind sie mit Sicherheit nicht.

  52. Es gibt für solche Verbrecher in meinen Augen nur eine gerechte Strafe.
    Und ich bin nicht alleine mit meiner Meinung.

  53. Nach den letzten Bürgerschaftswahlen in Hamburg bildete sich die rot-grüne Regierung . Die Grünen kamen auf 24% , die SPD auf 39% und die AFD gerade mal auf 5,3% . Wer so wählt lässt sich und seine Mitbürger bewusst ins offene Messer laufen . Wenn nach dem ersten Aufschrei zu dieser Tat entsprechend lange Zeit bis zur Verhandlung vergeht , hat die Brisanz und das Öffentliche Interesse deutlich nachgelassen . Anders ist es wohl nicht zu erklären das es 20 Monate dauert bis zum Prozess . Dementsprechend kann man davon ausgehen das es zu keinerlei Verurteilung kommt und es auch keinen mehr interessieren wird . Da sticht System dahinter !

  54. Und damit auch zukünftig nicht
    zu sehr auffällt ,das nicht Hans und
    Franz Spaß an Massenvergewaltigungen haben,
    sondern meist ,die noch nicht so
    Länge hier lebenden,startet
    Hamburg wieder eine große
    Einbürgerungsinitiative!!

    Jeder der nicht bei 3 auf dem Baum
    ist ,bekommt die Deutsche Staatsbürgerschaft,und darf selbstverständlich die alte behalten.

    Und in ein paar Jahren morden,stechen,schießen,vergewaltigen dann nur noch „Deutsche“

    https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Hamburg-will-Zugewanderten-die-Einbuergerung-erleichtern,einbuergerung200.html#:~:text=Die%20rot%2Dgr%C3%BCne%20Regierung%20in,werden%2C%20die%20deutsche%20Staatsb%C3%BCrgerschaft%20anzunehmen.

  55. Eine offensichtlich befangene Richterin.

    Unsere Justiz ist auch nicht mehr das, was sie mal war.

    Sofort entlassen!

  56. @ Mattes 11. Mai 2022 at 22:09

    Da fummeln sich jetzt also zig Juristen über ein halbes Jahr durch Gesetzbücher und Akten, dabei gibt es für den Abschaum ohnehin keine entsprechenden Paragraphen im StGB. Der Endlosprozeß endet wie gewohnt in einer zusätzlichen Verhöhnung des Opfers und der Gesellschaft.

    Zur Verhöhnung des sogenannten Rechtsstaates !!!

  57. Deutschland hat die best organisierten LÜGENMEDIEN der Welt. Haben das Publikum im eisernen präzisen Griff!

  58. „Vorsitzende Richterin sorgt sich um die Angeklagten“
    super.
    schade das fr. richterin nicht selbst in den genuß einer derartigen vergewaltigung gekommen ist… vielleicht würde man sich dann mehr um das opfer sorgen wenn man sowas mal selbst erlebt hat…
    gut vielleicht hätte es ihr auch gefallen wer weiss das schon? ich jedenfalls nicht…

  59. fritz.kolle 12. Mai 2022 at 15:14
    gut vielleicht hätte es ihr auch gefallen wer weiss das schon? ich jedenfalls nicht…

    Vielleicht würde dir ja ein kräftiger Tritt in die Weichteile gefallen, wer weiß das schon?…

  60. @eule54 11. Mai 2022 at 20:51
    Dinge, die definitiv nicht mehr mit diesen ominösen „sozialen Problemen“ zu erklären sind, werden gerne mal totgeschwiegen oder verzerrt wiedergegeben. Es darf ja nicht sein, dass bestimmte Ethnien wesentlich häufiger Frauen vergewaltigen als Deutsche. Die mutige Polizistin Tania Kambouri erklärt zudem:

    „So werden die Statistiken gefälscht. Das heißt, wir haben nur 20 bis 30 Prozent Probleme mit Migranten, das stimmt nicht. Die haben den deutschen Pass und gelten dann in der Statistik als Deutsche. Wenn Sie dann aber mal die Namen lesen. Egal, ob die Akten bei der Justiz oder der Polizei, es sind mindestens zwei Drittel, wenn nicht sogar mehr, die Migrationshintergrund haben.“

    Zitiert in Grenzenlos kriminell von Dr. Udo Ulfkotte und Stefan Schubert, Seite 233

    Laut Alice Schwarzer sind in einer Stadt wie Köln 70 bis 80 Prozent der Vergewaltiger Türken.

    Quelle: https://www.aliceschwarzer.de/artikel/ich-bin-es-leid-eine-frau-zu-sein-264727 (Frage 16)

Comments are closed.