Der Geschäftsführer der Agentur Bühner Personalvermittlung, Jörns Bühner, gibt gerne seine politisch nicht korrekten Ansichten wieder. Im Oktober war es ein Rundumschlag gegen die herrschende Klasse mit ihrem kranken Kampf gegen Rechts™, während der Straßenterror und die Gewalt von links ignoriert werden. Bühner sieht die Demokratie in Gefahr, wenn wie in Köln, Politiker, Medien, Polizei und linksextreme Gewalttäter Hand in Hand bei der Beseitigung von Grundrechten vorgehen.

Ich habe deutlich gemacht, dass wir keine Opposition in Deutschland haben, weil dies nur eine national, konservativ ausgerichtete Partei sein kann, die in unserem Land aber keine echte Chance hat sich zu etablieren. Ich habe mich immer, und insbesondere in diesem besagten Interview, unmissverständlich zu einem breiten demokratischen politischen System bekannt, in dem das gesamte politische Spektrum, von politisch ganz links bis politisch ganz rechts, seine Berechtigung finden soll. Dazu gehört eben auch die konservative, rechte politische Seite. Genau das ist aber eben in Deutschland nicht mehr der Fall. In Deutschland tobt ein geradezu irrsinniger, flächendeckender „Kampf gegen Rechts“ und mit der Faschismuskeule wird auf alles geschlagen, was irgendwie „national“, „konservativ“ oder „rechts“ ist. Das ist in höchstem Maße krank.
(…)
Die gesamte Medienlandschaft ist heute mit eingebunden. Ressentimentgeladene Journalisten stempeln sehr oft alles halbwegs verdächtige zum „braunen Sumpf“ab, ohne sich über den jeweiligen realen Sachverhalt gründlich Kenntnis verschafft zu haben. Alle politisch rechts angesiedelten Parteien und Gruppierungen und deren Anhänger stehen auf der Beobachtungsliste, werden bekämpft und/oder werden mundtot gemacht. Das gilt aber eben nicht für die politisch extrem links orientierten Anhänger. Diese dürfen auf der einen oder anderen sogenannten Gegendemonstration auch schon mal Autos in Brand setzen oder unsere Polizei mit Steinen beschmeisen und verletzen. Dieses findet dann allerhöchstens kurze Erwähnung in einem Nebensatz der Tagesschau, während gleichzeitig auf eine vermeintlich große Gefahr von Rechts, in geradezu hysterischer Art und Weise „gewarnt“ wird. Ich frage Sie, aus welcher politischen Richtung kommen denn die kriminellen Krawallmacher am 1. Mai jeden Jahres, oder der Terror und die Zerstörung in den Sylvesternächten in den Großstädten jedes Jahr? Es ist die linksextremistische Terrorszene, die Antifa und deren Sympathisanten. Zu einer echten Demokratie im eigentlichen Sinne gehört eben die Möglichkeit alle politischen Richtungen zu akzeptieren, sie zuzulassen und sie dann in einer offenen und fairen öffentlichen Diskussion zu bekämpfen. Diese Möglichkeiten sind in Deutschland mittlerweile abgeschafft worden.
(…)
Deutschland steht am Scheideweg und läuft ganz offensichtlich schon in die falsche Richtung. Ich mache mir wirklich ernsthafte Sorgen. Sehen Sie doch nur auf die aktuellen Ereignisse am 20. September 2008 in Köln. Hier war eine legale Kundgebung und Veranstaltung der rechtspopulistischen Bürgerinitiative Pro Köln auf unfassbare Art und Weise verhindert worden. Wie Politiker, Medien, Polizei und linksextreme Gewalttäter Hand in Hand bei der Beseitigung von Grundrechten vorgehen ist unfassbar. Für sie sind die Anhänger von Pro Köln Rechtsextreme Nazis, oder „brauner Nazidreck“, der in der Toilette heruntergespült gehöre, wie sich Kölns Oberbürgermeister Fritz Schramma (CDU) auszudrücken beliebte. Auf Schildern war zu lesen „Rechte unerwünscht“. Das erinnert doch sehr an Zeiten des Dritten Reiches. Wir sind auf dem besten Wege uns in Windeseile das eigene Grab zu schaufeln. In einem Land, in dem kein fundiertes politisches Gegengewicht zu den Herrschenden zugelassen wird, ist der Weg in ein totalitäres, antifaschistisches Regime vorgezeichnet. Namen wie Nolte, Möllemann, Jenninger, Heitmann, Walser, Hohmann, Hermann oder Günzel zeigen deutlich, dass sich diese Republik schleichend und jetzt auch öffentlich auf dem Weg in eine Meinungs-Diktatur befindet, also auf einem Weg hin zu Denk- und Sprechverboten. Das hatten wir vor 65 Jahren schon mal und die ehemaligen DDR-Bürger kennen es aus der jüngeren Vergangenheit ja auch nur zu gut. (…) Ich wiederhole es gern noch einmal: Wir haben keine echte Opposition in Deutschland. Wer eine patriotische, konservative Meinung hat, diese womöglich auch noch öffentlich vertritt, muß mittlerweile mit dem Schlimmsten rechnen. Das ist mehr als gefährlich, denn es führt in eine Sackgasse, aus der es nur schwer bis gar kein zurück mehr gibt. Rechtes Denken hat zunächst einmal nichts mit Antisemitismus zu tun, hat nichts mit Nazis zu tun und hat nichts mit Ausländerfeindlichkeit zu tun. Dass Deutsche mit patriotischen und rechten Idealen durch Demontage und Denunziation zum Schweigen gebracht werden, dass Extremismus und Rassismus mit rechter Politik gleichgesetzt wird, ist nicht nur falsch, sondern ein verfassungswidriger Macht- und Medienmissbrauch.
In diesem Land darf niemandem, wenn er es nicht nachweislich getan hat, Volksverhetzung vorgeworfen werden. Aber es passiert tagtäglich in unserem Land. Ein unfassbarer Skandal. Und eigentlich völlig unverständlich, lassen sich doch die politischen Dumpfbacken, egal ob aus der linken oder rechten Ecke, in einer ordentlichen, öffentlichen Diskussion sehr leicht entlarven und bloßstellen. Aber die fundierten konservativen, patriotischen Argumente werden von den Herrschenden in unserem Lande gefürchtet, weil ihnen die entkräftenden Argumente fehlen und es dadurch dazu führen könnte, einen Großteil an Macht zu verlieren. So verbündet man sich auf breiter Front lieber mit den Linken, ja selbst mit denen die eine kriminelle SED Vergangenheit haben. So weitet man den politischen Einheitsbrei noch ein bisschen weiter nach linksaußen aus, bleibt aber dann ungestört unter sich und vor allem aber an der Macht.
(…)
Die Staatsverschuldung Deutschlands hat mit rund 1,6 Billionen Euro ( 1.600.000.000.000) einen Stand erreicht, der innnerhalb der nächsten 10 bis 15 Jahren zur nächsten Währungsreform führt. Die Ausländer bzw. sogenannten Migrationsprobleme werden verniedlicht, verfälscht oder ignoriert. Die Überfremdung findet tagtäglich statt und Multikulti ist auf breiter Front gescheitert. Wie übrigens überall auf der Welt.

Auch zur Schönrechnerei der Arbeitslosenzahlen nimmt Bühner Stellung:

Herr Bühner, nun ist die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland im November 2008 um 8.000 auf 2,98 Millionen gesunken. Das ist der niedrigste Stand seit 16 Jahren. Was sagen Sie dazu?

Jörns Bühner: Ich muß ihnen ja nun sicherlich nicht noch einmal die Statistiken der Arbeitslosenzahlen in Deutschland erläutern. Ansonsten verweise ich gern auf mein Interview „Arbeitslosenzahlen sind eine schlimme Lüge“ vom 18.04.2008. Wir stehen vor einem Wahljahr und da wird leider noch mehr gelogen als ohnehin schon. Nun wird z.B.vom Bundesarbeitsminister Olaf Scholz (SPD) allen Ernstes erwogen, die Arbeitslosenzahlen 2009 erneut und weiterhin zu manipulieren, indem all diejenigen Arbeitslosen, die von einem externen Vermittler betreut werden, nicht mehr als arbeitslos gelten sollen. Das sind in diesem Jahr allein 300.000 Betroffene. Es wird also immer dreister und das Schlimme ist, kaum einer in diesem Land regt sich wirklich mehr auf. Es ist entsetzlich und deprimierend.

(Allen Spürnasen herzlichen Dank)

image_pdfimage_print

 

64 KOMMENTARE

  1. Die Ausländer bzw. sogenannten Migrationsprobleme werden verniedlicht, verfälscht oder ignoriert. Die Überfremdung findet tagtäglich statt und Multikulti ist auf breiter Front gescheitert. Wie übrigens überall auf der Welt.

    Das ist ja Autobahn² bin gespannt wann er in der Luft zerissen wird…

  2. Ich fang gleich mal mit
    OT an:

    Schaut mal ins Gästebuch von Plasberg zur heutigen Sendung, da wimmelt es von „Nazis“!!!!!

  3. Lieber Herr Bühner,
    Revolution ist, wenn die obere Bande nicht mehr kann und die „Unteren“ nicht mehr wollen.
    Derzeit ist es so, dass die obere Bande nicht mehr kann, aber die „Unteren“ noch wollen.
    Nur immer vor Augen halten „der Krug geht so lange zum Brunnen….“. Ganz sicher. Wir haben zu unserer Zeit ein Imperium zerbröseln sehen, dann werden wir das Verschwinden dieser verwahrloste Truppen auch noch erleben.

  4. Man muß Herrn Bühner nichts hinzufügen. Er spricht für sich selbst, ganz klar und ganz überzeugend. Was mir wie so oft durch den Kopf geht: Es muß doch möglich sein, wenn es so viele gute Leute in diesem Land gibt – und dieses Land hat immer noch sehr viele richtig gute Leute, die zu ihrem Land, zu seiner Tradition und Kultur stehen, sich nicht haben verblöden lassen und wissen, daß wir dem machtstrebenden Islam massiv entgegentreten müssen – daß daraus eine politische Kraft wird, die diese Menschen sammelt und mit einem satten Resultat über 5% in den Deutschen Bundestag einzieht. Das muß verdammt nochmal doch möglich sein!!! Da könnte man dann der verschlafenen und in erheblichem Maße inzwischen mutwillig anti-deutschen CDU (die CSU tickt noch ein wenig anders, nach meinem Eindruck), politischen Druck machen und auch in anderen Parteien gibt es Menschen – und vor allem deren Wähler! – die es satt haben, ein schlechtes Gewissen für die schlechten Pisa-Ergebnisse der Migrantentürken eingetrichtet zu bekommen und all‘ das, was den autochthonen Menschen in Deutschland auf die Nerven und an den eigenen Stolz geht, und die nur darauf warten, eine respektable Möglichkeit zu haben, diesem politischen Willen Ausdruck zu geben. Das muß doch möglich sein!!!

  5. und Schäuble ist ein Erfüllungspolitiker, der seine Anweisungen aus Ankara dafür bekommt, wie er die freiheitlich demokratische Grundordnung shariagerecht umzugestalten hat. Dabei wird er von den Musels erpresst, denn wenn er ihre Forderungen nicht erfüllt, antworten die Musels mit Terror. Ein Sachverhalt, auf den der ehemalige Verfassungsrichter Kirchhoff in einer Kolumne des Rheinischen Merkurs unfreiwillig hingewiesen hat. Die Überschrift ist ‘Dialog ist ohne Alternative’. Diese Kolumne wurde ja schon bei PI behandelt. Man muss sie als ein weiteres Indiz lesen, dass Schäuble mit seinem Basar Islamkonferenz Landesverrat begeht.

    http://www.merkur.de/2008_49_fdz_kirchhof.31518.0.html?&no_cache=1

  6. Und das hört man von einem Geschäftführer einer „ZEITARBEITSFIRMA“ eigentlich sollte er sich. Aber es gibt einem zu denken wenn jetzt schon solche Leute aus den Branchen sowas sagen ist das schon ein Zeichen das es mehr als nur am Brennen ist….

  7. Diese Linkslastigkeit ist leider in ganz
    Europa zu beobachten,Siehe Griechenland.
    Die es zu nichts gebracht haben wählen Links.
    Und mit der Überfremdung ist es noch schlimmer,
    seit über 10 Jahren wird uns erzählt in
    Deutschland leben 3,5 Mill. Türken.
    Die Zahl hat sich anscheind nie erhöht.

  8. @byzanz
    Die Pro Bewegung wird ebenso niedergerissen wie jede andere auch. Ich persönlich glaube nicht das diese lang halten wird… Ich laß mich aber gern positiv überraschen.

  9. Hervorragender Artikel, das ist endlichmal die ungeschminkte Wahrheit über unseren eigentlichen Zustand. So etwas bekommt man in den Massenmedien niemals zu lesen. Die Frage,die sich jetzt stellt, lautet einfach: Wann kommt Herr Buhler in den Bundestag oder zu mindest seine Gedanken?

  10. Ich habe deutlich gemacht, dass wir keine Opposition in Deutschland haben, weil dies nur eine national, konservativ ausgerichtete Partei sein kann, die in unserem Land aber keine echte Chance hat sich zu etablieren.

    In Deutschland tobt ein geradezu irrsinniger, flächendeckender „Kampf gegen Rechts“ und mit der Faschismuskeule wird auf alles geschlagen, was irgendwie „national“, „konservativ“ oder „rechts“ ist. Das ist in höchstem Maße krank.

    Seit Jahren beteiligen sich auch hier die Leser an diesem Kampf gegen Rechts TM durch nichtwählen oder etablierte Parteien ankreuzen.

    Seit 20 Jahren warnen wir vor diesen Zuständen. Gerade am Freitag hatte ich ein altes Wahlplakat von vor 20 Jahren in der Hand, es hätte von heute sein können. Diese Zustände müssten nicht sein hätten sich nicht alle an dieser Hexenjagd beteiligt. Es wird endlich Zeit etwas zu ändern, wir stehen bereit:

    http://www.rep-lu.de

  11. Lieber PI-Teilnehmer! Ja, genau Du! Was tust Du gegen die unhaltbaren Zustände in unserem Land? Bist Du schon der Pro-Bewegung beigetreten? Wenn nein, warum nicht? Wann wirst Du es tun? Glaubst Du, wir haben noch ewig Zeit???

  12. @ byzanz
    Man sollte zum Aufbau dieser rechten Opposition beitragen. Die Pro-Bewegungen scheinen geeignet zu sein..

    Was heisst hier ’scheint‘, wir sind geeignet.
    Schon dabei?
    Gr Gallier
    pro-nrw

  13. „Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten.
    Vom Feinde bezahlt, doch dem Volke zum Spott!
    Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten,
    dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!“

    (Theodor Körner 1791-1813, dt. Dichter und Freiheitskämpfer gegen die Fremdherrschaft)

  14. Mal was Allgemeines zur Gestaltung von PI: Der Kasten „Aktuelles“ auf der rechten Seite ist meiner Ansicht nach vollkommen überflüssig.

  15. @Bluesman

    Und mit der Überfremdung ist es noch schlimmer,
    seit über 10 Jahren wird uns erzählt in
    Deutschland leben 3,5 Mill. Türken.
    Die Zahl hat sich anscheind nie erhöht

    Tja wie bei anderen Statistiken (siehe Arbeitslosenstatistik) würde ich da keinen Großen glauben schenken.

  16. Sehr gut zusammengefasst, es liest sich wie Butter, und es ist alles völlig richtig, einfach und verständlich. Daß solche simplen Wahrheiten nicht mehr zu den Betonköpfen der Parteien durchdringen, zeigt eigentlich nur, wie wahr es ist.

  17. ich möchte einmal einen Gedanken in die Diskussion werfen, der mich schon länger umtreibt, aber noch nie von mir in einem öffentlichem Forum wie Pi geäußert wurde.

    Inwieweit verhindert eigentlich die föderale Struktur Deutschlands eine effektive politische Problemlösung? Die 16 bundesländer konnten sich dich nicht einmal auf ein gemeinsames Waffenrecht einigen und andauernd verwässer der Bundesrat Gesetze und verschibt sie mit seiner Macht in den Vermittlungsausschuß. Wir bräuchten eigentlich einen stärkeren Zentralstaat, der schneller Gestze entscheiden und fassen kann,ohne dass die Länder hineinregieren.
    Außerdem wird uns bald nichts mehr übrig bleiben, als die Länder aufgrund der schrumpfenden Bevölkerung zusammenzufassen, damit wir überhaupt noch Länder haben. Dieses wird aber von den Politikern nicht deutlich gesagt, da sie Angst haben etwas anzustoßen, was gegen die kulturellen Vorstellungen der Menschen verstößt und somit einen Sturm der Entrüstung lostritt, mit dem die Politiker dann nicht mehr fertig werden und dessen Konsequenzen sie fürchten.

    Politik-noch nie war sie so schwach wie heute!!!

  18. „Köpfe runter. Wo sind die Schweine?“

    So weit wird es wieder kommen!!

    Leider sind wir noch weit von dieser konsquenten Haltung entfernt.

    „Köpfe runter. Wo sind die Schweine?“

  19. # 11 ThomasB
    Schade, daß Du Deine Energie in ein aussichtsloses Vorhaben wie die Reps steckst. Damit wirkst DU nämlich systemerhaltend!

  20. Früher habe ich Statistiken geliebt. Und auch größtenteils an sie geglaubt. Das ist aber schon lange vorbei. Dass die Arbeitslosenzahlen stark beschönigt sind, davon redet nicht nur der Bühner. Wieviel Türken und Araber wirklich im Lande sind, wird aber nach wie vor geheimgehalten.

    Wahrscheinlich wird heute abend bei „hart aber fair“ der Christian Pfeiffer auch wieder alles schön bügeln und uns wunderschöne Statistiken präsentieren.

  21. Auweia, bald brennt’s wieder in Deutschland. Ich hol‘ mir schon mal das Popcorn!!!

    Es tut mir im Herzen weh, zu sehen, was aus Deutschland geworden ist.

    Aber wisst ihr was? IHR SEID SELBER SCHULD! IHR habt diese Politiker gewählt! IHR wolltet immer mehr Umverteilung! IHR wollt euch doch als Stimmbürger und Steuerzahler NICHT der Verantwortung für euer Handeln stellen! IHR habt Ausländer reingeholt. Darum: jetzt müsst ihr die Konsequenzen eurer eigenen Unverantwortlichkeit erleben. Dazu gehören all diese verkommenen Politiker, die ja gewusst haben, dass ihr keine Verantwortung übernehmen wollt, dass ihr angelogen werden wollt (Hauptsache es geht mir gut und so). DAVON leben eure Politiker. Sie können nur in dem Masse lügen, wie IHR es denen erlaubt, soweit IHR EURE SOUVERäNITäT an eben solche Politiker abgebt. IHR wolltet doch nicht wissen, was diese Masseneinwanderung für Probleme nach sich ziehen. IHR wolltet doch nur beschwichtigt werden: „Ja, sie sind eine Minderheit, sie gehen wieder zurück, sie sind gut integriert und bla bla bla“. IHR, DAS DEUTSCHE, SOUVERÄNE VOLK, HABT EUCH NICHT MIT DEN KONDEQUENZEN EURER HANDLUNGEN AUSEINANDERSETZEN WOLLEN. LIEBER HABT IHR DAS AUF UNFÄHIGE POLITIKER ABGESCHOBEN!! Und jetzt beklagt ihr euch schon wieder über die anderen!!! HABT IHR ES NICHT GEMERKT? Uebernehmt die Verantwortung eurer Aktionen wieder. Lasst euch doch nicht das Unangenehme von Politikern abnehmen. Die erpressen euch ja nur damit. Wenn nicht, geht alles weiter wie bisher; bis der Krug bricht. Dann ist fertig lustig. Pra.

  22. Mir machen am meisten die Grünen sorgen bis jetzt haben die alle Ihre Versprechen wahr gemacht (Windkraftfetisch, Benzin 5 Mark den l usw). Die dürfte doch eigentlich keiner mehr Wählen der noch an einer warmen Behausung und Mobilität interesse hat. Die Leute die aus Protest Links wählen ist eh nicht zu helfen…

  23. Die Kopp-Website berichtet über die wahren Hintergründe der griechischen Straßenkrawalle. Wie zu befürchten war: Linksextremisten und Bereicherer. Das gleiche kann bald auch in Deutschland passieren. Über die dumm-dreiste Verlogenheit unserer Mainstreammedien und das politisch-korrekte Ausschweigen von gefährlichen Mißständen kann man sich wirklich irrsinnig ärgern. So nennt der Spiegel den Straßenkrieg allen Ernstes „Protest gegen die Polizei“. Sind die Clowns in der Hamburger Redaktion rund um Mathias Blumencron wirklich so bescheuert, oder tun die nur so?

  24. Ich habe vor einigen Tagen selbst erlebt, wie das Problem in Deutschland aussieht.

    In einem bekannten Blog, in dem ich seit Jahren lese und kommentiere, habe ich einen Tag lang den Link auf meine Homepage durch einen Link auf PI-News ersetzt.

    Was ist passiert? Ich wurde nicht nur als „braune Scheiße“, „Nazi-Schwein“ & Co. beschimpft, das PI-Blog wurde als Neonaziseite bezeichnet, deren pro-israelische Ausrichtung nur Tarnung sei – und irgendwann hat jemand meine Realnamen inkl. Wohnort gepostet und behauptet, ich sei Mitglied der Hamburger NPD, was natürlich Unsinn ist.

    So sieht es in der Realität aus. Nach dem ich bereits in der U-Bahn angegriffen wurde, weil ich die JF gelesen habe, geistert jetzt mein Realname durchs Netz mit der Anmerkung, ich sei Mitglied der NPD.

    Wisst Ihr, was das für mich bedeutet?

  25. #25 papstar

    Mir machen am meisten die Grünen sorgen bis jetzt haben die alle Ihre Versprechen wahr gemacht (Windkraftfetisch, Benzin 5 Mark den l usw). Die dürfte doch eigentlich keiner mehr Wählen der noch an einer warmen Behausung und Mobilität interesse hat.

    Gestern hat doch der dreiste Cem Özdemir allen ernstes in den ARD-Nachrichten gesagt:

    „Im Sinne des Umweltschutzes und des CO2-Ausstoßes darf es nicht sein, daß Menschen aufs Land ziehn, dort ein schönes Häußchen im Grünen haben und in der Stadt arbeiten.“

    Das hat er wirklich allen Ernstes gesagt! Özdemir will offenbar, daß alle Menschen in Multimillionen-Gulags in 20-stöckigen Hochhäusern zusammengepfercht leben, damit sie blog nicht mehr Autofahren. Die Grünen drehen doch vollkommen am Rad. Özdemir und Realo? Daß ich nicht lache. Der ist so schlimm wie die anderen und zudem noch Türkenlobbyist!

  26. #19 Rechtsliberalharzer (10. Dez 2008 12:15)

    ich möchte einmal einen Gedanken in die Diskussion werfen, der mich schon länger umtreibt, aber noch nie von mir in einem öffentlichem Forum wie Pi geäußert wurde.

    Inwieweit verhindert eigentlich die föderale Struktur Deutschlands eine effektive politische Problemlösung? Die 16 bundesländer

    Sie ist eine der Ursachen des geschichtlichen Versagens Deutschlands.
    Es wurzelt bereits im Germanentum.(Hausrecht)
    Das Heilige Römisch Reich ist auch daran gescheitert.König/Kaiser-Kurfürsten.

  27. Zu den Bundesländern:

    Ich bin inzwischen der festen Überzeugung, dass diese Aufteilung ein Diktat der Siegermächte war, damit Deutschland – durch inneren Zwist beschäftigt – seine wahren Möglichkeiten nicht zur Entfaltung bringen kann. Für diesen Zweck hatte sich unser Stämmesystem seit dem frühen Mittelalter ja bestens bewährt.

    Zum anderen bin ich leider auch der festen Überzeugung, dass sich aufgrund der durch die regierenden „demokratischen Parteien“ gegebenen Möglichkeiten, auf echtem demokratischen und friedlichen Weg eine Änderung unserer jetzigen Verhältnisse nicht mehr möglich ist.

  28. Hi, hier kurz was zum schmunzeln (oder vielleicht auch nicht, weil es so traurig ist). Ich bin vor nem Jahr in eine neue Stadt gezogen und war bei nem Kumpel zum Bierchen eingeladen. Dort waren ein paar Kollegen von ihm und wir haben über Musik diskutiert. Meinte doch der eine, das Rammstein ein scheiß Nazischrott wäre. Ähm hallo???

    Das schlimme daran ist, man bekommt die Linken nicht von ihrer Meinung abzulassen!!!!

  29. T#26 Meister Eder (10. Dez 2008 12:24)

    Die Kopp-Website berichtet über die wahren Hintergründe der griechischen Straßenkrawalle. Wie zu befürchten war: Linksextremisten und Bereicherer

    das war beim ansehen der beteiligten steine/Molly-werfer schon ohne Worte klar.

    interessant auch: gestern in allen möglichen nachrichten nur die rede von „jugendlichen“ und „studenten“

    doch in ZDF-heiute nacht dann plötzlich mal der satz, daß es sich um AUTONOME und KRAWALLMACHER handelt….

    war ich ja doch erstaunt.

    und im Morgenmagazin ein Beitrag darüber, auch daß die normalen bürger „not amused sind“,

    gezeigt wurden u.a 2 studentinnen,eine deutsche davon, die die FRIEDLICHEN proteste unterstürtzen weil das griechische bildungssystem angeblich unter aller sau ist.
    natürlich durfte das um den hals gewickelte PALI-tuch nicht fehlen, aber man „verachtet“ die randalierer, die sich vor der polizei auf UNI-gelände zurückziehen, wo diese nicht hindarf…..

    naja, wenn das schulsystem schlecht ist muß man eben plündern und brandschatzen/steinewerfen gehen. nach linker logik völlig nachvollziehbar!

  30. @ #8 Bluesman (10. Dez 2008 11:59) Diese

    Linkslastigkeit ist leider in ganz
    Europa zu beobachten,Siehe Griechenland.
    Die es zu nichts gebracht haben wählen Links.
    Und mit der Überfremdung ist es noch schlimmer,
    seit über 10 Jahren wird uns erzählt in
    Deutschland leben 3,5 Mill. Türken.
    Die Zahl hat sich anscheind nie erhöht.

    Das Lustige ist… die Zahl hat sich auch nie erhöht.

    Denn welche Staatsangehörigkeit haben die Nachkommen denn?

    Sicher, man sieht es den Jugendlichen nicht an, und wenn man sie untereinander sprechen hört würde man auch nicht vermuten daß sie seit ihrer Geburt hier leben, immerhin geht man ja davon aus daß man nach 18 Jahren Aufenthalt die Sprache eines Landes beherrscht, aber sie sind im statistischen und politischen Sinn Deutsche.
    Auch wenn sie sich theoretisch selbst beleidigen wenns mal wieder heißt „Scheiß Deutsche“.

    Und da man heute für die deutsche Staatsangehörigkeit eh nix machen muss ausser einen lächerlichen Test zu bestehen werden es wohl in Zukunft sogar immer weniger werden…. zumindest auf dem Papier.

  31. An #27 Finn (10. Dez 2008 12:27)

    Selbst in diesem Forum wurde ich auch als Hitlerjunge bezeichnet. Nur weil ich die Wahrheit krass ausgedrückt habe. So ist eben Deutschland heutzutage – eben KRANK!!!
    Ich grüsse Dich und pfeife auf die Pfeifen!

  32. # 14 Denker:
    Dieser Vers von Theodor Körner ist immer wieder schön zu lesen.

    Zu diesem Thema passt auch Folgendes (es handelt sich um die ersten drei Strophen eines Gedichtes von Friedrich Hölderlin):

    „Gesang des Deutschen.

    O heilig Herz der Völker, o Vaterland!
    Allduldend, gleich der schweigenden Mutter Erd‘,
    Und allverkannt, wenn schon aus deiner
    Tiefe die Fremden ihr Bestes haben!

    Sie ernten den Gedanken, den Geist von dir,
    Sie pflücken gern die Traube, doch höhnen sie
    Dich, ungestalte Rebe! daß du
    Schwankend den Boden und wild umirrest.

    Du Land des hohen ernsteren Genius!
    Du Land der Liebe! bin ich der deine schon,
    Oft zürnt‘ ich weinend, daß du immer
    Blöde die eigene Seele leugnest.“

    Friedrich Hölderlin

  33. #8 Bluesman + #22 Aufgewachter: Der Anteil der Türken hierzulande liegt seit vielen Jahren um die 40% der Gesamtausländer. Diese sind mittlerweile auf ca 22Mio angewachsen*0,4 =8,8Mio. Das dürfte auch so in etwa realistisch sein.

  34. #23 Thambi (10. Dez 2008 12:20)

    Wer ist denn bitte IHR?
    Der Durchschnittsbürger,der Angst um seinen Job hat? Es gibt keine direkte Demokatie in diesem Land!
    Wer bitte bist DU?

  35. Insgesamt hat der Herr Bühner nicht Unrecht, aber es ist schon etwas absurd zu sagen, dass es in Deutschland nur noch Linke gibt und dass man als konservativ denkender Mensch nicht seine Meinung sagen darf. Da sollte er doch bitte mal die Kirche im Dorf lassen.

  36. Die Politiker haben uns die massenweisen Moslems rein geholt ,wir das Volk sind nicht gefragt worden.Wir haben sie gewählt,aber sie haben das blaue vom Himmel vor der Wahl gelogen und nach der Wahl ihre Versprechen nicht gehalten.So sind wir Wähler verarscht worden.Aber ich hoffe das es im nächsten Wahljahr anders läuft,ich werde auf jedem Fall die Pros wählen und gebe das auch in meinem Umfeld klar an.Mir egal wie sie über mich denken.Der Ödzemir will einen zweiten türkischen Staat aus Deutschland machen und nichts anders ,der hat ja einen in der Waffel.Mein Mann und ich sind aus Köln weggezogen ,weil wir die Zustände der islamisieung in unserer Heimatstadt nicht mehr zusehen wollten.Nur Kopftücher und eine nah dem anderen Stadtteil fällt dem islamischen Mob zum Opfer.Dank Schramma (CDU),Grünen,FDP,Linken,SPD !Mir ist es scheiss egal was der Grünen beleidigte von sich gibt und eins möchte noch an die Verantwortlichen Politiker ,Presse und Medien sagen ,ich möchte nicht als Nicht-Muslime betitelt werden denn ich will nichts mit dem Islam zutun haben.

  37. an #41 Ravasz (10. Dez 2008 13:44)

    …und dass man als konservativ denkender Mensch nicht seine Meinung sagen darf.

    Wo bitte leben Sie?
    Was glauben Sie denn, was wir hier für ein aufbrausendes Gutmenschengeheul (ála Hohmann, Günzel, Jenninger etcpp) hätten, würde sich irgendjemand ranghohes von der CDU vor die Presse stellen und sagen:

    „Nach Mehmet II. Fatih, dem Eroberer des christlichen Konstantinopels 1453, sind 2/3 aller Moscheen in Deutschland benannt. Das ist ein nicht hinnehmbarer, chauvinistischer Akt der Provokation.“

    Der Typ wäre so schnell aus der CDU geflogen, so schnell können Sie nicht bis zwei zählen.

    Und das Schlimme daran: Er hätte recht.

    Gruß!

  38. Eine wahrhaftige, umfassende Anamnese des Patienten Deutschland, durchgeführt von Jörns Bühner.

    Erster Punkt im Bericht zur Lage der Nation. So sollte es auf den Titelseiten stehen, so sollten es die Hauptnachrichtensendungen präsentieren.

    Aber darauf kann man wohl lange warten. Deshalb muß diese Expertise wieder und wieder im Internet präsentiert werden. Denn sie entlarvt die systemische deutsche und europäische Krankheit.

    Da muß die Sprache geschmiedet werden, bis sie glüht ….

  39. …Schaut mal ins Gästebuch von Plasberg zur heutigen Sendung, da wimmelt es von “Nazis”!!!!!
    ——————————————-
    in den Lehrbüchern der Psychiatrie sind derartige Wahnvorstellungen und ihre Ursachen sehr gut beschrieben. Das Problem ist nur, der Psychiater weiß daß derartige Irre in geschlossene Anstalten gehören, man muß also die gesamte Bananenrepublik BRD als geschlossene Anstalt betrachten.

  40. Die pro Bewegung wird nur gestärkt wenn ihr viele Bürger beitreten. Auch entäuschte CDU, SPD,FDP und Grüne finden hier ihren Platz.

    Auch und besonders in der Gründungsphase.

    http://www.prohessen.de i.G.
    freiheitlich, sozial-demokratisch

    Wer aus dem Kreis MKK (Gelnhausen-Hanau) macht mit bei der Gründung des Kreisverbandes? Bitte bei mir melden.

    norbert.gehrig@yahoo.de

  41. @ #27 Finn

    Mir ist ähnliches passiert; es ist schon vielleicht zwei, drei Jahre her. Ich war lange Zeit aktiv auf http://www.wer-weiss-was.de

    Dort wird in der Abteilung Politik nur Gutmenschentum gepredigt; eine offene Meinungsäußerung oder Diskussion ist nicht möglich. Irgendwann habe ich einen Link auf PI gesetzt, dann war der Teufel los.

    Denen sei gesagt: Wer heute den Kopf in den Sand steckt, knirscht morgen mit den Zähnen. Dann sollen sie mal schön knirschen – sie sind dann in einer großen Gesellschaft.

  42. Dem ist nichts hinzuzufügen. Es ist alles gesagt. Allerdings bräuchten wir noch mehr solcher mutigen Menschen, die Klartext sprechen. Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf.

  43. Also ich bin fest davon überzeugt, daß es früher oder später eine neue rechtsgerichtete politische Kraft in Deutschland geben wird, die erfolgreich in die Parlamente einziehen wird.

    Warum? Ganz einfach. Weil die linksgerichteten Kräfte nicht in der Lage dazu sind, die gewaltigen Probleme, die auf uns zukommen, zu lösen. Die scheitern an der Problemlösung aufgrund ideologischer Mauern.

    Die Bevölkerung wird daher -trotz aller Indoktrination durch den herrschenden Mainstream- zunehmend in oppositioneller Weise von ihrem Wahlrecht gebrauch machen.

    Übrigens: Es ist ja nicht so, daß es völlig unmöglich wäre, eine rechtsgerichtete Kraft in die Parlamente zu heben.
    Es gibt sehr viele Beispiele, wie dies -zumindest vorübergehend- gelungen ist.
    Man denke nur an die Schill-Partei, die mal in Hamburg mit über 19% gewählt wurde. Oder auch die Erfolge der Republikaner.
    Noch können wir selbst entscheiden, welcher Partei wir die Stimme geben. Es gilt nach wie vor der Grundsatz der GEHEIMEN Wahl.

    Daß bisher meist nur wenige Wähler einer rechtsgerichteten Partei die Stimme geben, das hat selbstverständlich sehr viel mit der alltäglichen Lügenpropaganda der Mainstream-Medien zu tun. Aber die Leute sind nicht so dumm, wie die Mächtigen meinen.
    Die Realitäten können auch durch noch so viel Propaganda nicht ewig geleugnet werden. Auch in der Sowjetunion haben die Menschen gemerkt, daß sie belogen werden. Warum sollte es bei uns anders sein?
    Es ist alles nur noch eine Frage der Zeit.

  44. Der Mann spricht mir aus der Seele.
    Ich bin gespannt wie die nächsten Wahlen ablaufen und ausgehen. Leider habe ich die dunkle Vermutung das dieses SEDtum mit vollen Händen daraus geht.

  45. Ja. Bühner trifft den Nagel auf den Kopf: Die geistig-moralische Unterschicht ist an der Macht – in Politik, Behörden, Medien, Justiz.
    Deutschland hat den gesellschaftlichen Grundkonsens verloren.
    Diese Gesellschaft opfert die gesellschaftlich-moralischen Werte häppchenweise auf dem Altar linker ‚Modernisierungen‘, genannt Fortschritt.
    In Wirklichkeit eine Schussfahrt in den Untergang.
    Die meisten Gesellschaften sind nicht durch äußere Feinde oder Seuchen untergegangen.
    Auch unsere dekadente Gesellschaft wird mangels dieser Werte untergehen.
    Wie alle anderen zuvor.
    Sie hat nichts anderes verdient

  46. @27

    Vor was hast du Angst?

    Im übrigen kann man alle die einen als Nazi bezeichnen verklagen – der Forenbetreiber muß die IPs rausrücken.

    Ich poste in vielen Foren – daß man als
    Nazi beleidigt wird ist vielerorts normal.
    Ich habe schon Mails an diverse Antifa Platformen geschickt – und die haben natürlich meinen Namen usw.
    Wahrscheinlich steh ich auf auf irgendeiner Liste – was solls.

    Ich stehe zu der Wahrheit – und ich sage meine
    Meinung! Anders kann und werde ich nicht handeln.

  47. #27 Finn

    „geistert jetzt mein Realname durchs Netz mit der Anmerkung, ich sei Mitglied der NPD.

    Wisst Ihr, was das für mich bedeutet?„

    Mein Beileid.
    Ich kann mir sehr wohl vorstellen, was das für ein ohnmachts-gefühl ist.
    Du kannst nicht wissen, was mit Deinem Realnamen so angestellt wird (inbezug darauf, dass man Dich ausfindig macht, Deine Adresse).
    Nee, also ich könnte so nicht mehr schlafen. Als man mir meine eigene Adresse (von extrem-moslem), da hatte ich echt erst mal richtig zu schlucken. Ich habe aber sehr, sehr viel Glück gehabt, dass es nur eine `warnung`war und diese nicht irgendwo veröffentlicht wurde (soviel ich weiss- haha). Im ersten Moment dachte ich ja, dass diese irgendwo veröffentlicht wurde. Das Gefühl will ich nicht nochmal haben.
    Kannst du denn noch ordentlich schlafen ?? Ich meine, meine Fantasie würde mit mir verrückt spielen. Zudem würde ich nur noch mit einer Waffe, oder etwas zur Abwehr schlafen gehen können.
    Es KANN nichts passieren- ABER (was du nicht ahnen kannst) irgendwann KANN was passieren- diese unsicherheit ist sch…
    Genau deswegen habe ich soviel Respekt vor Barino, da er sich offen diesen Menschen (idoten) stellt. Soviel Mut hätte ich nicht.

  48. In diesem Land … brennt lichterloh (oder sollte ich sagen kokelt)auch die Dummheit.

    Gestern: BVerfG kippt die Wegelagerei des Herrn Steinbrück sprich Beschränkung des Werbungskostenabzugs für Fahrten zum Arbeitsort unter 20 km.
    Reaktionen:
    a) Grünies: Kilopauschale am besten abschaffen. Unökologisch.
    Äh? Wie? Jeder kann täglich 100 km mit dem Fahrrad fahren, konnte Jan Ulrich doch auch …, oder was?
    b) Linke (und jetzt kommt’s): Wir fordern weitere Steuerentlastungen für Geringverdiener u. ä.
    Aber, Euer Merkwürden:
    Die zahlen doch überhaupt keine Steuern.
    Bei Minijobs zahlt nur der Arbeitgeber. Bis zum Existenzminimum (rd. 7600 € zu versteuerndes Einkommen pro Person, ohne Kinderfreibeträge) zahlt man
    ebenfalls keine Steuern.
    So what?

    Noch so’n rotschwarzer Gag, ebenfalls reif für das BVerG:
    Die neue Todessteuer (wird euphemistisch als Erbschaftssteuer bezeichnet).
    Besonders die Behalteregeln für selbst genutzte Immobilien (das Gegenteil von Enteignung; wer außerhalb einer Anstalt für klinische Fälle kann auf so ’ne Idee kommen?).

    Fazit: Sterben ist in Deutschland zu einem Luxus geworden, den sich nur noch Arme leisten können.

  49. Die Arbeitslosenstatistiken werden auch deshalb
    gefälscht, um einen Riesenskandal zu verheimlichen: Dass die Massenzuwanderung der vergangenen Jahrzehnte eine sinnlose Überflutung
    des Arbeitsmarktes mit Zuwanderern bewirkte, durch die immer mehr Einheimische in die Arbeitslosigkeit und in Hartz IV verdrängt werden.

  50. @ Alle

    Mir tut es leid, das so deutlich zu sagen. Aber ich denke es ist wahr.

    Was denken Ausländer über Deutschland, also jene, die Deutschland nicht kennen? Technologie, Fleiss, Strenge, Mercedes, Ehrlichkeit, Vertrauen, Kunst etc.

    Ohne das wahrhaftige Deutschland sind wir alle dem Untergang geweiht. Auf Franzosen ist eh‘ kein Verlass, die Briten sind zu anarchistisch.

    Ich hoffe daher, dass noch viel mehr Deutsche zu uns auswandern und dass wir eines Tages mit Stolz auf DIESE Einwanderer zurückblicken können. Pra.

  51. @ #40 survivor (10. Dez 2008 13:42)

    IHR: Die Stimmberechtigten in Deutschland.

    DU: Ich bin auch ein Stimmbürger, nicht in D aber, offen gestanden, frustiert, wen ich alles durchfüttern muss. Und nein, ich muss mich um meinen Job nicht fürchten. Na ja, je mehr hochqualifizierte Deutsche kommen, dann vielleicht schon mal. Pra.

  52. über den Blog Gegenstimme.net bin ich auf eine Plakataktion der Initiative http://www.anticomunista.net/
    gestossen.

    Ich weiss nicht, wie viele Leute das sind, aber die Aktion ist gut.

    Vielleicht mal verbeisurfen und sich Ideen holen.

    Allerdings kenne ich die Macher von Anticomunista nicht persönlich, die Seite könnte ja mal ausführlicher bei PI vorgestellt werden 😉

  53. Nur 5 Millionen Arbeitslose? Rechne mal dazu:

    – EEJ
    – Unbezahlte Praktikanten
    – Auszubildende mit Hungerlohn
    – Weiterbildungsmassnahmen
    – …

    Die fallen alle aus der Statistik.

    Da kommen alles in allem wahrscheinlich 8-10 Millionen Arbeitslose bei rum.

    Gezaehlt in der Statistik werden ja nur die als arbeitslos Gemeldeten und selbst da fallen noch die EEJ raus.

    Wo solls auch herkommen? Hat Deutschland irgend eine tolle neue Erfindung wie das Perpetuum Mobile gemacht in letzter Zeit? Aber nein! Statt dessen verlagert jeder Betrieb mit halbwegs gutem Management mindestens die AN ins Ausland oder auch die komplette Firma.

    Am Ende bleiben dann eben Saisonarbeiter in den „Betrieben“, die nicht weg koennen und wo die Arbeit am Mann gemacht werden muss: Taxifahrer, Wuerstelbudenbesitzer, Reinigungskraefte, Aushilfskellner, …

    Alles Billigarbeit, die jeder Ungebildete machen kann, wo aber auch immer mehr utopischere Lohnvorstellungen die Runde in der Gewerkschaft machen.

    Deswegen Zunahme der Schwarzarbeit. Und auch wegen der Umgehung der exorbitanten Lohnnebenkosten.

    Die Beamten und Funktionaere wollen schliesslich auch alle mitgefuettert werden, obwohl sie ausser Papierkrieg nichts produzieren.

  54. #23 Thambi (10. Dez 2008 12:20)

    Hervorragender Kommentar!

    All diese Schlafmützen im Land, die stets ihr Wahlkreuz bei den etablierten Parteien gemacht haben, die auf immer neue Lügen hereingefallen sind, weil man ihnen 2 oder 3 Erdnüsse angeboten hat,

    SOLLEN SICH BLOSS NICHT BESCHWEREN!

    Jeder dieser Deppen (sorry), hat die heutigen Zustände erst mit möglich gemacht.

    Für jeden kleinen, vermeintlichen Vorteil, haben sie den Politikern einen Blankoscheck ausgestellt.

    Und dafür wurden sie – zurecht – von allen Politikern verarscht.

    Demokratie íst nichts für Leute, deren Horizont der Suppentellerrand ist.

    Das Ergebnis ist eine Demokratur.

    Prost Mahlzeit!

  55. #11 ThomasB (10. Dez 2008 12:05)

    Das die REPs, wie von „21 Rapfen“ behauptet systemerhaltend sein sollen, kann ich nicht nachvollziehen. An die Wahlwerbung nach der Wende und die Art wie dann gegen die REPs in den MSM vorgegangen wurde, kann ich mich aber noch sehr gut erinnern. Leider hat diese Warnungen ja kaum einer geglaubt, alles Neo-Nazis halt bei den REPs. An der Aussage hat sich seitdem nichts geändert,s chließlich gibt es ja keine demokratische Partei rechts der CSU/CDU. Das dumme and er Sache ist, die Masse der Michels im Lande schläft weiterhin tief und fest, verleugnet die Tatsachen, glaubt die Warnungen auch heut noch nicht und meint REPs, PRO & Co würden dem Führer nachtrauern.
    Was mich mal interessieren würde ist, wieviele V-Leute und welche politischen Ränkespiele (Wer hat was, wann gemacht) für den Niedergang der REPs verantwortlich sind. Daraus ließe sich vllt lernen, wie andere Parteien dem entgehen können. Und ich meine nicht die NPD, die gehören eh zum Kampf gegen Rechts (Verfassungschutz) und können nicht verboten werden. Die können schließlich nicht das Vorzeigefeindbild löschen.

Comments are closed.