istanbul02Jetzt wird es aber Entschuldigungen aus der muslimischen Welt, besonders aber von der türkischen Regierung hageln: In Istanbul ist heute vormittag ein Deutscher auf offener Straße niedergestochen und lebensgefährlich verletzt worden. Wie wir seit dem Dresdner Gerichtsmord wissen, reagiert die muslimische Welt mit großer Entrüstung auf Anschläge auf das Leben Andersgläubiger.

Die Rheinische Post berichtet:

Ein 45 Jahre alter deutscher Tourist ist am Montag in der türkischen Metropole Istanbul mit einem Messer attackiert und schwer verletzt worden. Nach Angaben der Zeitung „Milliyet“ wurde der Mann auf der Einkaufsstraße Istiklal Caddesi von einem Unbekannten in die Herzgegend gestochen. Zuvor hatte es offenbar einen Streit gegeben.

Der Deutsche, dessen Name mit Gregor K. angegeben wurde, sei in ein Krankenhaus gebracht worden. Sein Zustand sei ernst, berichtete „Milliyet“. Der mutmaßliche Täter wurde demnach von Passanten gefasst und der Polizei übergeben. Der Grund für den Streit war zunächst nicht bekannt.

(Spürnase: Le Saint Thomas)

UPDATE 19 Uhr: Der Deutsche ist an den Folgen des Mordanschlages verstorben. SPIEGEL berichtet:

Der Täter habe den Mann in der Herzgegend verletzt, meldete der Fernsehsender CNN-Türk. Der Angreifer habe mehrmals zugestochen.

Der Deutsche, dessen Name mit Gregor K. angegeben wurde, wurde in ein nahes Krankenhaus gebracht, wo ihn die Ärzte aber nicht mehr retten konnten. Unter Berufung auf Augenzeugen berichtete CNN-Türk, der Krankenwagen für das Opfer sei erst nach einer halben Stunde am Tatort gewesen, obwohl das nächste Krankenhaus nur zwei Minuten entfernt sei.

UPDATE 20.30 Uhr: Hier ein Video des Mordes (danke an PI-Leser BerndNRW):

[flash http://data.gazetevatan.com/video/file/200720091800227344829.flv]

image_pdfimage_print

 

154 KOMMENTARE

  1. Dann harren wir doch mal der Empörungsausbrüche!
    Und selbstverständlich auf die Entschuldigug des türkischen „Führers“

  2. Bei allem Mitgefühl für Gregor K. – aber muß man wirklich in der Türkei Urlaub machen?

  3. Zuvor hatte es offenbar einen Streit gegeben.

    Streit mit einem Türken? Wenn das nicht mal ne Ente ist…. 🙂

  4. Muslimische Taqiyya vom feinsten: Jetzt wird es heißen, das sei eine – leider unvermeidbare – Reaktion auf den Mord an der Ägypterin in Deutschland.

    Unsere Dialog-Lügner wissen es eben am besten.

  5. To-do-list für Reaktion auf Muselmanenart.

    1. Transparente vorbereiten „Nieder mit der Türkei“, “ Behead those who insult Germany“

    2. In größeren Gruppen zusammenrotten, Parolen grölen.

    3. Türkische Flaggen verbrennen.

    4. Türkische Botschaft anzünden.

  6. Es wird natürlich gar keine Reaktion geben, weil es sich nur um einen Ungläubigen handelt. Und wenn doch, dann handelte es sich wahrscheinlich um einen deutschen Rechtsradikalen, der provoziert hat und deshalb selbst schuld ist. Der Moslem ist immer das Opfer, bitte merken!

  7. Ein Skandal! Die Türken sind alles Rassisten. Die Armeniermörder haben immer noch nichts dazugelernt. Man muß sie umerziehen. Sofort. Ich verlange sofort eine Entschuldigung von jedem einzelnen Türken. Dönerverbot sofort! Die Türken sind ein Volk von Deutschfeinden. Eindeutig. Wir müssen umgehend einen Staatsanwalt nach Istanbul schicken, der den Mord aufklärt. Die türkischen Botschafter müssen auf der Stelle ins Kanzleramt und sich entschuldigen. Sämtliche Moscheen in Deutschland müssen Trauerflor raushänjgen, um zu beweisen, wie sehr sie das rassistische Verbrechen verurteilen.

  8. kein urlaub in konstantinopel oder noch weiter östlich !
    es gibt genug herrliche urlaubsziele in der nähe: kärnten, bayern (ländliche gebiete), südtirol, monte carlo (wieso gibt´s da eigentlich keine immigranten ?)…..

  9. Zuvor hatte es offenbar einen Streit gegeben.

    Jaja. Der berühmte Streit ZWISCHEN Jugendlichen, worauf die muselmanisch Reaktion IMMER das niederstechen des Deutschen ist.

    Das ist natürlich weder christophob noch rassistisch. Ganz klar. Sondern Integratiosmangel.

  10. Es wird ncihts passieren, der Rechtsstaat wird reagieren, glaubt es mir alle. Das ist in türkischem Interesse wegen EU Beitritt. Also Ruhe bewahren. Mord is Mord. Lasst die Gerichte mal ran erst und die Ermittlungsbehörden.

  11. #6 indz:

    „Behead those who insult Germany”

    Höhöhö… 🙂 🙂

    😉 Genial gut! 😉

  12. #6 indz

    5. Deutsche Ermittler schicken

    6. In den Medien verbreiten „Früher schlachteten sie die Armenier ab, heute schlachten sie Deutsche“ ab

    7. Türkische Fahne mit Hakenkreuz versehen und so in den abendlichen Nachrichtensendungen zeigen

    8. Häuser mit türkischen Fahnen im Fenster angreifen

    9. Verstärkten Kampf gegen Rechts in der Türkei und mehr und größere, repräsentativere Megakirchen fordern, damit wir uns dort besser integrieren und die Türken lernen können, ihren Rassismus abzulegen

  13. Wer als nativer Deutscher / native Deutsche in einem Musel-Land urlaubt, provoziert doch nur.

    Übrigens, unbedingt heute abend auf RTL, EXTRA – Das RTL-Magazin mit Birgit Schrowange ansehen.

    Es geht angeblich um deutsche Frauen und sogar Mütter mit Kinder, die zum fö…. in die Türkei reisen !!!!, wie gesagt, angeblich laut Vorankündigung / Vorschau gestern.

  14. Aufrichtige deutsche Politiker würden umgehen eine offizielle Entschuldigung seitens der Türkei einfordern!! Warten wir ab…

  15. Es wird sowieso Zeit, dass in der Türkei die christlichen Kirchen aus den Hinterhöfen herauskommen und repräsentative Kathedralen in den Zentren der türkischen Städte errichtet werden.
    Das Christentum ist in der Türkei angekommen. Wem das nicht passt, der kann ja wegziehen. Nach Frankfurt-Hausen zum Beispiel.

  16. Na der Gregor (hört sich verdammt nach Russland an) hat bestimmt zuerst den Türken beleidigt, da hat dieser Muselkopf berechtigterweise natürlich seine Ehre verteidigt.

  17. Laut dieser Quelle ist der Deutsche tot 🙁

    Montag, 20. Juli 2009 15:23 Uhr
    Deutscher Tourist in Istanbul erstochen

    Istanbul (dpa) – Auf einer beliebten Einkaufsstraße in Istanbul ist ein deutscher Tourist erstochen worden. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar. Nach Angaben eines türkischen TV-Senders hatte der Täter plötzlich ein Messer gezückt und zugestochen. Der Deutsche starb kurz darauf im Krankenhaus. Der Angreifer konnte festgenommen werden. Die Frau des Opfers hatte die Tat mit angesehen, sie soll nun befragt werden. Aus welchem Bundesland das Paar stammt, ist noch nicht bekannt.

    http://www.freenet.de/freenet/nachrichten/news_dienste/news_ticker/200907/4dee5a1b61347c67373b6dcb24258227_.html

  18. ich habe gelesen das der Mann sogar ERSTOCHEN wurde, also leider fand er einen bereicherten Tod:o(

    Wo bleiben die Demos und Lichterketten?
    Aber wahrscheinlich wird es so kommen, das Gregor selber schuld war, ist doch kein Problem das so hinzubiegen.

  19. Hätte der Deutsche den Türken erstochen, dann hätten wir den dritten Weltkrieg, aber der kommt früher oder später sowieso.

  20. Zuvor hatte es offenbar einen Streit gegeben.

    Deutsche Touristen fahren ja ständig in die Türkei, um dort auf türkisch richtig rumzustreiten. Hoffentlich bleibt man bei der Sache am Ball.

    Dann treffen sich bestimmt die Generalsekretäre der Zentralräte der Juden und der Moslems vor Ort, Straßen werden nach dem Opfer umbenannt, Botschafter und Außenminister sind tiefbetroffen und ein deutsches Kulturzentrum wird in Istanbul auf Kosten der Türken gebaut.
    Oder?

  21. #14 Maja (20. Jul 2009 15:32)

    Aufrichtige deutsche Politiker würden umgehen eine offizielle Entschuldigung seitens der Türkei einfordern!! Warten wir ab…

    Nee, aufrichtige deutsche Politiker werden sich bei der Türkei entschuldigen.

  22. Ich bin mal gespannt wie viel Empörung und Wut von deutschen Politikern und Medien Richtung Türkei zielt!

    Ich beantworte mir die Frage schon mal selber: Nichts bis gar keine, war ja nur ein sche*ss Deutscher!

  23. Nicht aufregen, dass war doch nur ein gewöhnlicher Überfall mit Todesfolge, wie er auch von Deutschen gegen Migranten in Deutschland vorkommt.

    Nicht zu verwechseln mit dem Mord in Dresden aus dem niedrigen Beweggrund der Ausländerfeindlichkeit und krankhafter Angst vor einer friedlichen Religion, verursacht durch Hetze auf rechtsextremen Internetseiten.

  24. Der schwerverletzte Tourist geriet in eine Meinungsverschiedenheit mit einem Einheimischen. Diese Auseinandersetzung endete mit einem Warstich. Das scheint klar zu sein.
    Alles andere ist reine Spekulation. Die wahren Hintergründe wird ein Sonderkommision deutscher Kriminalbeamter, die die türkischen Experten unterstützen, klären.

    Die Meldung gibt nicht viel mehr her als das was jedem, auch hier in Deutschland jederzeit, geschehen kann. Interessant ist jedoch die reaktion der Öffentlichkeit – ich vermute sie wird ausbleiben.

  25. #15 Kreuzotter (20. Jul 2009 15:32)

    Übrigens, unbedingt heute abend auf RTL, EXTRA – Das RTL-Magazin mit Birgit Schrowange ansehen.

    Es geht angeblich um deutsche Frauen und sogar Mütter mit Kinder, die zum fö…. in die Türkei reisen !!!!, wie gesagt, angeblich laut Vorankündigung / Vorschau gestern.

    Es gibt sogar deutsche Politikerinnen die um sich bespringen zu lassen, in die Türkei oder andere Muselländer reisen

  26. Wenn wir Glück haben wird diese Meldung im „Vermischten“ oder „Boulevard“ Teil der Schmierenpresse an hinterster Stelle auftauchen. Kein Wort zu den Hintergründen, keine Kotaus der osmanischen Führung vor unseren dümmlichen Politclowns, kein Schrei der Empörung, über den x-ten Angriff von Muslems auf deutsche Touristen – nichts.
    Wie so oft werden die gleichgeschalteten Medien die Vorfälle vertuschen, zurechtlügen, verbiegen und politisch korrekt modifizieren.

    Natürlich kann man jedem Mensch nur abraten in ein muslemisches Land in Urlaub zu fahren, genauso, wie jeder anständige Bürger natürliche muslemische Waren, Geschäfte u.ä. vermeiden sollte.
    Man weiss ja nie, was einen dabei erwartet.

  27. Frau Merkel und der Rest von diesem elitären Pack hat immer noch nicht reagiert. Ihnen scheint das Schicksal ihrer Landsleute ziemlich egal zu sein.

  28. Was will man von einem Volk, das mehr als 2000 Jahre intensive Inzucht betreibt, sonst noch erwarten??????

  29. Ich spekuliere mal …

    Gregor hört sich eher „russisch basiert“ als sagen wir mal „typisch“ westdeutsch an …

    Somit könnte es sich vielleicht um einen „deutschen“ russischer Abstammung handeln .. naja und die sind nur dann beachtenswert wenn sie das Messer „führen“ … umgekehrt wird es unter den Teppich gekehrt …ja is böse aber Realität…

    noch mal was zu N24:

    da ist ein Bericht über Fahrkartenkontrolleure drin der erste Teil aus Berlin ist die wahre Pracht gewesen, in Sachen KÜLTÜR.

    Isch hab Fahrschein in Ubahn gelassen isch schwör bei Allah …

    Die Musels spielen offenbar alle überall das gleiche „Programm“ ab.

    siehe:
    15:25 N24 Auf Streife / Zollkontrolle Oderberg und Schwarzfahrer Essen“N24 auf Streife“ heißt das wochentägliche Reportage-Format auf N24: Ob Bundesgrenzschutz, Autobahnpolizei, Sondereinsatzkommando, Verkehrspolizei, Zoll, Ordnungs- oder Jugendamt – N24 begleitet Deutschlands Ordnungshüter bei der Arbeit und zeigt ihren spannenden und manchmal auch gefährlichen Alltag.
    =============================================
    Das wird mit Sicherheit moch mal wiederholt sehr es euch an – LOHNT SICH …

  30. Es gibt sogar deutsche Politikerinnen die um sich bespringen zu lassen, in die Türkei oder andere Muselländer reisen

    ich rate mal

    Vorname: Claudia ??

    LOL

  31. Anhand der vermehrten Übergiffe auf Deutsche sollte man jegliche Hilfsprojekte und Unterstützungen an die Türkei einstellen. Weiters sollte man sofort eine Volksabstimmung über den EU Beitritt der Türkei durchführen. Es gibt nur ein kleines Problem. Mit Politikern wie Merkel, Schäuble, Roth, Westerwelle usw. wird sich nie was ändern.

  32. #30 Laurel (20. Jul 2009 15:42)

    Diese deutsche Politikerin ist mir wohl auch bekannt,

    aber Sie hat wohl keine andere Möglichkeit mehr. Ein Deutscher wird sie wohl nicht mehr anfassen???

  33. Der deutsche Tourist Gregor K. ist seinen Verletzungen erlegen.

    Angeblich soll der Krankenwagen mehr als eine halbe Stunde gebraucht haben.

    Mein tief empfundenes Mitgefühl gehört den Angehörigen des Gewaltopfers.

  34. …finde, von unserer Regierung sollten nun mindestens ein paar Sonderermittler der Polizei und ein paar Sonderstaatsanwälte in die Türkei geschickt werden, um mit den dortigen Ermittlern kooperativ und freundschaftlich zusammen zu arbeiten. Das ist mal das Mindeste. …Und ein paar türkische Lichterketten wären jetzt auch mal angebracht.

  35. „Unter Berufung auf Augenzeugen berichtete der Sender, der Krankenwagen für das Opfer sei erst nach einer halben Stunde am Tatort gewesen, obwohl das nächste Krankenhaus nur zwei Minuten entfernt sei.“

    Kann sich noch jemand daran erinnern, wie die Türken die nach 3 Minuten eintreffenden Rettungskräfte beim Wohnhausbrand hier „empfingen“ und behandelten?

  36. Alles was man dazu sagen möchte, fällt leider unter den Straftatbestand der Volksverhetzung…

  37. Bei „Bild“ ist es tatsächlich nur eine Kurznachricht:

    BTO-Montag, 20. Juli 2009, 15:26 Uhr
    Deutscher Tourist in Istanbul erstochen

    Auf einer beliebten Einkaufsstraße in Istanbul ist ein deutscher Tourist erstochen worden. Der Mann starb in einem Krankenhaus an seinen schweren Verletzungen, wie der Fernsehsender CNN-Türk berichtete. Nach einem Streit hatte der Täter den Angaben zufolge plötzlich ein Messer gezückt und zugestochen. Der Angreifer stieß mit der Waffe mehrmals in die Brust des etwa 45 Jahre alten Mannes. Die Polizei nahm den Täter fest. Der Tourist war mit seiner Freundin unterwegs gewesen.
    ———————————————-
    Also damit sollte es klar sein auch wenn eine Woche Istanbul noch 149 Koscht – Der Preis der sonst bezahlt werden könnte ist zu hoch achja war das ganze etwa im „europäischen Teil ???“

  38. Mit Urlaubern und Touristen, die in Musel-Länder fahren oder fliegen, und dabei Ihr Leben durch Musels lassen müßen, hält sich mein Mitleid in ganz engen Grenzen.

    Ich bete für diese Opfer das Lichtlein-Gebet und das war´s dann schon.

  39. @#39 Baschti (20. Jul 2009 15:54)

    Türkische, allen voran Erdogan und unsere Politiker wollen uns vorschreiben, dass wir Muselmanen gern haben müssen.
    Es war niemals des Volkes Wille, dass sich dieses Volk bei uns rumtreibt.

  40. tja den Medien ist es wichtiger zu berichten das Raab den Grand Prix retten soll, Berverly Hills Tussen rummachen, oder der Hautarzt von Michael Jackson Vaterschaftsansprüche stellt.

    Alles 100 mal wichtiger als eine tote Deutsche Kartoffel.

  41. Bestimmt heißt es später wieder, der Mörder war „drogenabhängig“. Das, ist doch das Synonym in der Türkei, wenn der Täter ausländerfeindlich motiviert war.

  42. Nun muss es schlag auf schlag gehen:

    1. Zunehmende Deutschenfeindlichkeit bzw. Rassismus der Türken beklagen

    2. Jede Menge Demos inkl. Verbrennung der türkischen Fahne

    3. Deutliche Anklagen führender Politiker der EU

    4. verschwörisches Verhalten vorwerfen, („na warum wohl war der Krankenwagen erst nach einer halben Stunde da?“)

    5. Würdigung des Opfers als Martyrer der christlichen Welt

    6. Wir schicken einen Staatsanwalt hin, damit auch alles rechtens ist

    7. Würdigung des Opfers auf einer Briefmarke

    uswusf

  43. Na und ? Deutsche sind doch bekanntlich vogelfrei !

    P.S. Die o.g. Feststellung stellt in der brd selbstverständlich keine Volksverhetzung dar.

  44. #41 Lachsbrot (20. Jul 2009 15:56)

    Aus dem von dir verlinkten Artikel:

    Ist Marwa el-Sherbini als ägyptische Muslimin, die einen Hijab trägt, kein Mensch?

    Dämliche Frage.
    Natürlich sind sie keine vollwertigen Menschen.
    So steht doch im Koran!

  45. Selbst schuld. Wieso schickt Deutschland seine Nazis auch in ein friedliches Land?

    Frau Merkel sollte umgehend zu Erdogan, den erleuchteten Reisen und sich für die Unannehmlichkeiten entschuldigen. Im Namen des deutschen Volkes!

    Die Familie des abgestochenen Nazis sollte sofort an die Türkei ausgeliefert werden.

  46. Es geht angeblich um deutsche Frauen und sogar Mütter mit Kinder, die zum fö…. in die Türkei reisen !!!!, wie gesagt, angeblich laut Vorankündigung / Vorschau gestern.

    Nein das sind Engländerinen. Lief schon mal. Ich hätte fast auf´s Parkett gebrochen als ich das sah. Was für dreckge **pieps**. Lassen sich da von den verheirateten Alis durchnudeln, und die nehmen sogar ihre Kinder mit !!!! Töchterchen (15) hat auch schon einen an der Backe. Mir wird gerade wieder speiübel.

    Bei solchen Huren wundert einen nichts mehr.

  47. Hier handelt es sich um das erste Opfer der deutschfeindlichen Hetze von Mayzek, Köhler und Schiffer.

    Die Bundesregierung ist aufgefordert eine Reisewarnung für alle Länder mit vorwiegend mohammedanischem Bevölkungsanteil herauszugeben und mitzuteilen, wie sie in Zukunft gedenkt, deutsche Bürger, deren Aufenthalt dort unabdingbar ist, zu schützen.

    Desweiteren sollte eine Gruppe deutscher Kriminalbeamter untersuchen, ob die Verzögerung des rettungswagen lediglich unterlassenen Hilfeleistung oder geplanter Mord darstellt und inwieweit die Hetze im Rahmen des Mordes an Marwa al-Sherbiny ursächlich für die Tat war.

  48. Unter Berufung auf Augenzeugen berichtete CNN-Türk, der Krankenwagen für das Opfer sei erst nach einer halben Stunde am Tatort gewesen, obwohl das nächste Krankenhaus nur zwei Minuten entfernt sei.

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/0,1518,637150,00.html

    Zur Erinnerung: Der von den türkischen Bewohnern durch kriminelle Manipulationen selbst verschuldete Hausbrand in Solingen führte zu Attacken auf die deutschen Feuerwehrleute, die angeblich zu spät eintrafen.

    Wird sich Erdogan öffentlich für den Mord an einem Deutschen und (vermutlich) Christen entschuldigen?

    Wird es in der Türkei Lichterketten geben?

    Werden alle deutschen Medien in großen Aufmachern und heller Empörung darüber berichten?

    Wird es in Deutschland „Tod der Türkei“-Aufmärsche geben, auf denen türkische Fahne verbrannt werden?

    Wird das auswärtige Amt eine Reisewarnung für die Türkei erlassen?

    Wird Deutschland einen Staatsanwalt in die Türkei entsenden, um den türkischen Behörden bei der unvoreingenommenen Aufklärung des Falles zu helfen?

  49. http://www.merkur-online.de/lokales/nachrichten/ehrenmord-27-jaehriger-bringt-24-jaehrige-417118.html

    Ohje Ohje liebes PI-Team,

    so viel Entschuldigungsschreiben kann es ja gar nicht geben. Wird der Zentralrat der Muslime je aus seinem Trauertal kommen?

    zum Beitrag:

    Ehrenmord: Afghane bringt 24-Jährige um

    München – In der Nacht zum Montag hat ein 27-Jähriger eine junge Frau (24) mit mehreren Messerstichen getötet. Der Täter rechtfertigt den Mord mit dem Koran.

    —————-

    Glaubensfreiheit! Das müssen wir aushalten

  50. @ Israel Hands

    Überflüssige Fragen.

    Der Deutsche hat’s Maul zu halten, Steuern zu zahlen und jedwede Bereicherung zu dulden.

    Wer dagegen aufbegehrt, ist Nazi !

    Wo kämen wir auch hin, wenn die Menschenrechte für geborene Täter gälten !

  51. #61 Israel_Hands (20. Jul 2009 16:26)

    Sie meinen wohl den Brand von Ludwigshafen? (Solingen war eine andere Katastrophe, bei der die Rolle des Verfassungsschutzes nie geklärt wurde)

  52. Ich habe gerade auf der Strasse die türkische Fahne verbrannt und habe laut gerufen – Gott ist groß-. Leider ist das Ordnungsamt gekommen und ich mußte eine Strafe wegen Umweltverschmutzung und Ruhestörung bezahlen. 🙂

  53. Unter nachfolgenden E-Mail Adressen und Faxnummern kann der berechtigen Empörung über diesen heimtückischen und rassistischen Mord an einem Deutschen Ausdruck verliehen werden.

    Ist eigentlich schon ein deutsches Ermittlerteam samt Staatsanwalt in die Türkei gereist?

    http://zentralrat.de/2593.php

    Gremien und Mitglieder
    1. Vorstand
    Vorsitzender:
    Dr. Ayyub Axel Köhler
    Zentralrat der Muslime in Deutschland (ZMD)
    e-Mail: sekretariat@zentralrat.de

    1. Stellvertretende Vorsitzende
    Frau Maryam Brigitte Weiß
    e-Mail: b.weiss@zentralrat.de

    2. Stellvertretender Vorsitzender
    Yakup Tufan
    e-Mail: y.tufan@zentralrat.de

    Generalsekretär:
    Aiman A. Mazyek
    e-Mail: a.mazyek@zentralrat.de

    Deutsche Muslim-Liga Bonn e.V. (DML BONN)
    Herr Bashir Ahmad Dultz
    e-Mail: info@dmlbonn.de

    Deutsche Muslim-Liga e.V. (DML Hamburg)
    Herr Muhammad Abduh Michael Pfaff
    e-Mail: info@deutsche-muslim-liga.de

    Islamische Gemeinschaft in
    Deutschland e.V. (IGD)
    Herr Ibrahim El Zayat
    Fax: 0 89 – 3 24 34 05

    Islamisches Zentrum Aachen e.V. (IZA)
    Herr Dr. Salaheddin Nakdali
    e-Mail: izaachen@t-online.de

    Union der Türkisch-lslamischen Kulturvereine
    in Europa e.V. (ATIB)
    Herr Fikret Ekin
    atib@atib.web.de

  54. …nach Ethnologe Thomas Hauschild gehörter der Musel Türke zu einer Gegenöffentlichkeit, in der er sich laufend eine Meinung über den Westen bildet und mit ihm zu kommunizieren versucht.
    Mit anderen Worten: da wurde dem Westen mit dem Messer ein chiffriertes Dialogangebot unterbreitet , auf das der Deutsche dahingehend die passende Antwort fand, dass er gestorben ist. Tja, immerhin läuft da zumindest der vielbeschworene (Schäublesche) Dialog mit dem Islam den Türken auf vollen Touren. Hoffendlich kommt Erdo bald mal wieder, um das, auch mal wieder, im Grossen zu zelebrieren.

  55. Ich bin ja bloß mal gespannt,ob diese Meldung es wert ist, in den MSM zu erscheinen.
    Bisher nicht!

  56. #12 MozartKugel (20. Jul 2009 16:31)

    Der Täter rechtfertigt den Mord mit dem Koran.

    Wenn der Auftrag direkt von Allah kam, wäre es Zwang zur Assimilation, und somit rassistisch, diesen hoffnungsvollen Zukunftsträger zu belangen.

    Die bereicherte Schlampe war sicherlich eine „überassimilierte, bauchnabelgepiercte Arschgeweihschwester“(Hagen Rether) oder Discomieze (Elsässer) und hatte nicht den Stolz und die Identität eine Kopftuchträgerin.

    http://de.wikiquote.org/wiki/Hagen_Rether

    Desweiteren sollte die islamophobe Webseite merkur-online ab sofort gesperrt werde, da sie mit mohammedanerfeindlichen Klischees arbeitet, da die Herkunft und der Koran nichts mit dem Islam und der Tat zu tun haben.

  57. 63 Hobbes (20. Jul 2009 16:32)
    @ Israel Hands

    Überflüssige Fragen.

    Der Deutsche hat’s Maul zu halten, Steuern zu zahlen und jedwede Bereicherung zu dulden.

    Nicht nur zu dulden, sondern zu bejubeln.

    #64 Lyllith (20. Jul 2009 16:34)

    #61 Israel_Hands (20. Jul 2009 16:26)

    Sie meinen wohl den Brand von Ludwigshafen? (Solingen war eine andere Katastrophe, bei der die Rolle des Verfassungsschutzes nie geklärt wurde)

    Stimmt! Ich meine den Hausbrand in Ludwigshafen. Danke für die Berichtigung! Normalerweise recherchiere ich solche Angaben immer kurz im Netz, ehe ich kommentiere, aber heute bin ich in Eile, weil ich aus Zeitgründen eigentlich gar nicht bei PI vorbeischauen dürfte. Konnte es mir aber angesichts der Mord-Meldung nicht verkneifen …

    Immerhin haben die türkischen Passanten als Helfer und Zeugen nach bisherigem Kenntnisstand völlig korrekt reagiert. Eigentlich selbstverständlich, aber dennoch …

  58. Gespräch von vor ein paar Wochen:

    Sie: Du musst unbedingt einmal nach Dubai, das ist genial dort und blablabla

    Ich: Woher weisst Du das?

    Sie: Mein Bruder und mein Mann waren schon dort und schwärmen davon.

    Ich: Ich reise prinzipiell nicht in muslimische Länder.

    Sie: ?????????? Ich komme aus dem Kosovo.

    Ich: Ja, auch in den Kosovo reise ich aus Prinzip nicht. Ist auch ein muslimisches Land.

    Sie: Ich bin Muslimin!!

    Ich: Ja, und jetzt?

    Sie: Hast Du etwas gegen Muslime?

    Ich: Ja, den Koran, und Du?

    Sie: tritt wutschnaubend ab.

  59. Ich zitiere, weil es so gut zum Thema passt, aus “Deutsche Polizei” Magazin der GdP 7/2009 Seite 30:

    “… Die integrationsfeindliche Haltung der IGMG wurde durch den türkischen Ministerpräsidenten Erdogan geschürt, der gleichzeitig Vorsitzende der islamischen Regierungspartei AKP ist. In einer am 10.2.2008 in Köln vor 20.000 türkisch-stämmigen Migranten gehaltenen Rede erklärte er:

    “Die Tatsache, dass Sie seit 47 Jahren Ihre Sprache, Ihren Glauben, Ihre Werte, Ihre Kultur bewahrt haben, vor allem aber, dass Sie sich gegenseitig unterstützt stets haben diese Tatsache liegt jenseits aller Anerkennung.

    Ich verstehe die Sensibilität, die Sie gegenüber der Assimilation zeigen, sehr gut. Niemand kann von Ihnen erwarten, Assimilation zu tolerieren. Niemand kann von Ihnen erwarten, dass Sie sich einer Assimilation unterwerfen. Denn Assimilation ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Sie sollten sich dessen bewusst sein”…”.

    Was sind das für Gedanken!

    Unsere politischen und medialen Kader verdienen keinen Respekt. Es ist die “Zurüstung zum Bürgerkrieg”. Siehe auch das gleichnamige Buch von Thorsten Hinz. Sehr zu empfehlen.

    Die Polizei weiß es auch. Mein Mitleid ist da nicht mehr gegeben, denn deren Kader haben ebenso kein Rückgrat.

  60. Ist der türkische Botschafter bereits einbestellt ???
    Hat Herr Erdogan Frau Merkel kondoliert ??
    Gibt es eine Reise-Warnung vom Außenamt ??

  61. #46 Lachsbrot (20. Jul 2009 15:56) OT OT OT

    Habt ihr schon diesen unglaublichen Artikel gelesen?

    Wieso hat sich Merkel nicht entschuldigt?

    Unglaublich!
    __________________________________

    Das ist ein Spürnasentip, schick ihn an PI, die Höhe, was die sich erlauben, aber im Kommentarbereich bekommt der Autor Saures 🙂

  62. Der mutmaßliche Täter wurde demnach von Passanten gefasst und der Polizei übergeben.

    Bei dem Täter scheint es sich also um einen „Einzelfall“ zu handeln.

  63. Mord an einem Ungläubigen rechtfertigt bei unserer Regierung keine Empörungs-Reaktion .. Sie sind noch mit den vielen demütigen Entschuldigungs-Telefonaten Dresden weltweit beschäftigt

  64. 1. Transparente vorbereiten “Nieder mit der Türkei”, ” Behead those who insult Germany”
    2. In größeren Gruppen zusammenrotten, Parolen grölen.
    3. Türkische Flaggen verbrennen.
    4. Türkische Botschaft anzünden.

    Außerdem riesige Hakenkreuze auf die Türkeifahnen malen.

  65. Türkische Politiker pilgern zum Tatort, geben Erklärungen ab, die die deutsche Seele beruhigen soll. Gleichzeitig stellen sie Hilfen in Aussicht, sorgen für die schnelle und sichere Heimreise. Gleichzeitig wird der türkische Botschafter in Berlin vorstellig und überreicht eine schriftliche Entschuldigung für diesen einmaligen Vorgang, der ganz sicher NICHT rassistisch motiviert war! In anderen muslimischen Ländern strömen die Menschen auf die Straßen, schwenken deutsche Fähnchen und verbrennen die der Türkei, aus Abscheu vor dieser gemeinen Tat! Wochelang wird berichtet und recherchiert, wie es zu diesem Vorfall kommen konnte! Zur Aufklärung der Tat wird eine Gruppe deutscher Kriminalbeamter eingeladen, die mithelfen soll, die Hintergründe aufzudecken! Frau Merkel reist nach Istanbul, um dort vor Landsleuten in der größten Halle am Ort oder im Fußballstadion vor die deutschen Urlauber zu treten, und das Deutschlandlied anzustimmen!

  66. Aus dem verlinkten Artikel von #49

    Der Killer stach 18 Mal im Laufe von acht Minuten auf Marwa ein und niemand griff ein, um sie zu retten. Kommt dieses Versagen nicht einem Verbrechen gleich – einem Verbrechen aus Nachlässigkeit, das zum Mord an einer unschuldigen Frau und ihrem ungeboren……

    Selten so ein dämlich paranoides Geschreibsel gelesen.

  67. Hat sich Erdogan schon bei Merkel entschuldigt ?
    Wird eine Straße in Istanbul nach dem Opfer benannt ?
    Wurden schon ganze Blumenfelder gerodet, um den Tatort zu schmücken ?

    Werden die Qualitätsmedien von diesem Vorfall berichten ?

  68. #62 MozartKugel (20. Jul 2009 16:31) http://www.merkur-online.de/lokales/nachrichten/ehrenmord-27-jaehriger-bringt-24-jaehrige-417118.html

    _________________________________

    Der Kommentarbereich ist geschlossen, man kann aber über das Kontaktformular die Redaktion direkt ansprechen, habe ich auch getan 🙂

    „Unter Berufung auf eine Stelle im KORAN verbot R. der jungen Frau auszugehen und forderte sie auf, zu ihm zurückzukommen. Als sie dies ablehnte, zog er ein bis dahin verdeckt gehaltenes Messer und stach mehrfach auf sein Opfer ein. Die 24-Jährige wurde im Brustbereich schwer verletzt. Polizeibeamte, die inzwischen eingetroffen waren, reanimierten sie, bis Rettungskräfte das übernahmen.“

    Und das Tollste, Online.de wagt es, sich so wie oben auszudrücken. Der Koran verbietet doch Ehrenmorde oder ? Islam ist doch Friede oder ? Islam diskriminiert doch nicht oder ? Islam akzeptiert doch Juden, Christen, Agnostiker, Atheisten, Homosexuelle, Andersdenkende oder ?

    Weiter so Islam, immer schön nach dem Koran handeln, bringt er doch Frieden, nichts als Frieden, die Heuchelei hat bald ein Ende, Ihr demaskiert euch selbst besser, als jeder Kritiker es könnte.

  69. Die Schlächterei nimmt kein Ende: In München hat sich Montag nacht ein erneuter Ehrenmord im moslemischen Milieu zugetragen. Ein 27 Jahre alter Afghane stach seine mutmaßliche Ehefrau mit einem Messer nieder. Quelle

  70. Die Schlächterei nimmt kein Ende: In München hat sich Montag nacht ein erneuter Ehrenmord im moslemischen Milieu zugetragen. Ein 27 Jahre alter Afghane stach seine mutmaßliche Ehefrau mit einem Messer nieder. Quelle

  71. #46 Lachsbrot, Irgendwie kam der Artikel wohl nicht so gut an wie wahrscheinlich von der Zeitung erhofft. Ich hab zumindest nur Kommentare gelesen, die eindeutig Kontra waren.

    #60 Lyllith, Sagen wir das zweite, der erste war wohl derjenige der vorm Hotel niedergestochen wurde, es aber zum Glück überlebt hat. Ich hoffe doch, dass Erika ihm die Krankenhauskosten von 50.000€ ersetzen wird.

    #68 myway; ich werd heute abend und morgen in der früh, ganz gegen meine Gewohnheit die Nachrichten ganz intensiv verfolgen. Auch ob ABC, BBC, CNN intensiv darüber berichten.

  72. Man sollte nicht vorschnell urteilen, sondern
    erstmal Infos über die Hintergründe abwarten
    (auch wenns manchen hier schwer fällt).

  73. #4 Tariernix (20. Jul 2009 15:20) Zuvor hatte es offenbar einen Streit gegeben.

    Streit mit einem Türken? Wenn das nicht mal ne Ente ist….

    —————-

    Kann doch sein. Dass Türken unbegründet Streit anzetteln, kommt doch öfter vor. Was guckst Du?

  74. …Der mutmaßliche Täter wurde demnach von Passanten gefasst und der Polizei übergeben…

    Hey Leute jetzt bleibt mal fair. Es kann davon ausgegangen werden, dass die Passanten Türken waren. (Europäische) Touristen wären erst mal in Schockstarre verfallen und hätten anschließend schnell das Weite gesucht. Was, das will keiner hören? Ist aber traurige Realität. Das in Türkei Rentner auf offener Straße verprügelt würden wäre undenkbar! Ein paar Eigenschaften, welche Türken hierzulande im extrem ausleben würde als gesunde Dosis uns Deutschen auch nicht Schaden…

  75. #86 antidot

    Wird Deutschland jetzt den Staatsanwalt in die Türkei schicken ?

    Nein.

    Und das ist gut so!

    Denn eine Einmischung der deutschen Bundesregierung in die inneren Angelegenheiten der Türkei könnte bei den hier lebenden türkischen Bürgern und BürgerInnen als Verletzung ihrer nationalen Gefühle verstanden werden und den Integrationsprozess erheblich verzögern.

    Aufgrund der enormen Anstrengungen zur Förderung der kulturellen Sensibilisierung durch grüne und linke Politiker besitzen viele der in Deutschland virtuell integrierten Türken ein hoch entwickeltes Feingespür für Deutschtümelei und latenten Rassismus.

    Der vordergründige Versuch, einen bedauerlichen alltäglichen Unfall für rechtsradikale Stimmungsmache zu instrumentalisieren ist daher zum Scheitern verurteilt.

    Ein Untersuchungsausschuss des Bundesministeriums für Innere Verschleierung prüft zur Zeit, ob es sich bei dem deutschen Unglücksopfer möglicherweise um einen eingedeutschten Türken handelt.

    In diesem Falle wäre die Bunte Regierung nicht mehr zuständig, der Vorfall wäre erledigt und der notwendige Integrationsprozess der BRD in die Türkei kann weiter voranschreiten.

  76. In der islamischen Logik ist bekanntlich jeder Deutsche verantwortlich und zu bestrafen, wenn in Deutschland eine Muslimin getötet wird.

  77. Stand 17.50

    Immer noch keine Entschuldigung auf islam.de und von Erdogan für den rassistischen Mord von Istanbul.

  78. deutscher abgestochen …
    viele deutsche durch gepanschten wodka getötet.
    aber immer schön weiter da urlaub machen tztztztztztz

  79. #38 Kreuzotter (20. Jul 2009 15:49)

    Diese deutsche Politikerin ist mir wohl auch bekannt,

    aber Sie hat wohl keine andere Möglichkeit mehr. Ein Deutscher wird sie wohl nicht mehr anfassen???

    Auch für dieses Problem hat der örtliche Beate-Uhse-Laden eine Lösung.

  80. Wieso sehe ich jetzt nirgends die hässliche Betroffenheits-Fratze der Angie??? Wieso höre ich kein Geschrei der Gutmenschen-Fraktion? Wieso vernehme ich nirgends, dass in Istanbul eine Strasse nach dem ermordeten Deutschen benannt werden soll??? Wieso lese ich jetzt keine Reisewarnungen gegen die Türkei??? Wieso kann ich keine Bilder im TV sehen, in denen die Bundesregierung die Angehörigen des Opfers besuchen?

    Vielleicht weil alles nur geheuchelt ist was aus den Medien und der Regierung zu vernehmen ist und die nur noch ausländische resp. muslimische Interessen vertreten anstatt der deutschen Interessen?

    Mit muss NIEMALS mehr ein Guti, ein Polizist oder ein Politiker eine dumme Fresse haben, wenn ich meine Meinung offen vertrete! Basta!

  81. Welch idiotisches Staatsverständnis steckt wohl hinter so einem Unsinn?

    (bezieht sich auf den Link in #48 FreeSpeech (20. Jul 2009 18:00) )

  82. Tja… Vielleicht hat der Deutsche den Türken ja als Terroristen o.ä. beschimpft. Oder aber der Türke hat sich stellvertretend für die Ägypterin von Dresden gerächt. Was zwar etwas unlogisch wäre, denn die Türken scheren sich ansonsten einen Dreck um ihre Aussenpolitik… Aber wenn es darum geht, den Islam zu verteidigen…

    Oder aber, es war kein gezielter Anschlag auf einen Deutschen sondern ein Raubüberfall den jeden hätte treffen können, der ein bisschen nach Wohlstand aussieht.

    Ich bin mir sicher, dass wir Zweifel an der Wahrheit haben dürfen und bin dafür dass ein Gremium von Topkriminalbeamten in die Türkei reist und die Ermittlungen dort leitet. Ähnlich wie seiner Zeit in Ludwigshafen…

  83. Ob unser auswärtige Amt jetzt die Reise-, und Sicherheitshinweise einschlägig erweitert ?

    Kriminalität

    Die Türkei zeichnet sich bislang als ein Land mit vergleichsweise gering ausgeprägter Gewaltkriminalität aus. In letzter Zeit waren jedoch auch Reisende Opfer von Gewaltverbrechen. Es wird deshalb besonders bei einem Aufenthalt an einsamen Orten und gemeinsamen Unternehmungen mit wenig bekannten Personen zu Vorsicht geraten.

    Vorsicht vor Taschendieben ist besonders in der Großstadt Istanbul angezeigt. Die Zahl von Straßendiebstählen, besonders in belebten Zonen, ist in Istanbul weiterhin hoch. Allgemein gilt, dass auf Taschen und Geldbörsen überall da, wo Menschenmengen sind, besonders geachtet werden sollte. Vor allem im Stadtteil Beyoglu wurden vermehrt Betrugsfälle bekannt, in denen Touristen unter einem Vorwand in einer Bar eingeladen und anschließend gezwungen wurden, zur Begleichung der extrem überhöhten Rechnung eine größere Summe Bargeld von einem Geldautomaten abzuheben.

    Quelle: http://www.auswaertiges-amt.de/diplo/de/LaenderReiseinformationen.jsp

  84. Ich fordere, dass sich der türkische Staat in aller Öffentlichkeit beim deutschen Volk entschuldigt.

  85. Wir sollten sofort ein paar türkische Fahnen verbrennen, den Koran anpissen und etwas gezielt Amok laufen!

    Das wäre doch mal was neues!

  86. @106 Säkulare Welt

    Ich habe schon nach der letzten „Posse“ in der Türkei,

    die Sache mit der Messerstecherei in einer Hotelhalle bei der ein Deutscher schwer verletzt wurde,

    an das AA geschrieben.
    Wie zu erwarten war, es kam natürlich keine Reaktion!
    Geschweige denn wurde eine Reisewarnung ausgesprochen.

    Ich werde dieses Mal WIEDER an das AA schreiben.
    Am besten wäre, IHR macht ALLE mit!!

  87. Nur ein minimaler Auszug aus tagtäglicher „1001 Nacht Kulturbereicherung“:

    Neukölln

    # 2037

    Zur Bekämpfung der Rauschgiftkriminalität kontrollierten Zivilbeamte des Polizeiabschnitts 55 gestern den Volkspark Hasenheide.

    In der Zeit von 10 bis 23 Uhr wurden die Polizisten durch Rauschgiftspürhunde und den Polizeihubschrauber unterstützt. Aufgrund der Informationen aus der Luft war es den Beamten möglich, Drogenhändler und -käufer festzustellen und zu beobachten. Insgesamt überprüften die Polizisten 24 Personen. Sie nahmen zehn Männer wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz vorläufig fest. Ein 21-jähriger Drogenhändler wurde erkennungsdienstlich behandelt und der Kriminalpolizei überstellt, zwei 19- und 27-Jährige erkennungsdienstlich behandelt und anschließend entlassen. Die übrigen Männer wurden nach der Feststellung der Personalien oder Vernehmungen auf freien Fuß gesetzt und erhielten Platzverweise.
    Während des Einsatzes informierten Passanten die Beamten über eine räuberische Erpressung. Die beiden Tatverdächtigen im Alter von 21 und 26 Jahren wurden festgenommen und ebenfalls für die Kriminalpolizei eingeliefert. Der Jüngere hatte neben einem Totschläger und einem Butterflymesser auch ein Fläschchen Tilidin bei sich. Die Ordnungshüter beschlagnahmten die Gegenstände und schrieben Strafanzeigen wegen Verstoßes gegen das Waffen- und das Arzneimittelgesetz.
    Des Weiteren stellten die Polizisten bei einem 29-Jährigen fest, dass er aufgrund einer nicht bezahlten Geldstrafe wegen Körperverletzung und Erschleichens von Leistung mit Haftbefehl gesucht wurde. Der Mann wurde den Justizbehörden überstellt.
    Einem 31-jährigen Mann aus Sierra Leone, der sich nur in der Stadt Cottbus hätte aufhalten dürfen, sprachen die Beamten nach einer Identitätsfeststellung einen Platzverweis aus. Er sieht nun einem Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz entgegen.
    Während der Kontrollen fanden die Polizisten bei drei Männern im Alter von 19, 20 und 30 Jahren je ein Einhandmesser und leiteten Ordnungswidrigkeitenverfahren ein. Die Messer wurden beschlagnahmt, die Männer nach Identitätsfeststellungen entlassen.
    An dem Einsatz waren rund 25 Polizisten beteiligt.
    ——————————
    Zu laut gefeiert – Polizei sorgte für Ruhe
    Neukölln

    # 2031

    Ruhestörender Lärm führte heute früh zu einem Polizeieinsatz in Neukölln.
    Etwa 300 bis 400 Personen feierten vergangene Nacht in einem Mietshaus in der Flughafenstraße über mehrere Etagen und hielten sich teilweise auch vor dem Eingang auf dem Gehweg auf. Anwohner alarmierten gegen 1 Uhr 15 die Polizei, da die Gäste der Privatfeier zu laut waren. Eine 23–jährige Verantwortliche sorgte nach Aufforderung der Beamten unter ihren Gästen für Ruhe und ließ die Fenster zum Hinterhof schließen.
    Gegen 3 Uhr alarmierten die Anwohner erneut die Polizei, da die Feiernden auf dem Hinterhof und zwischen den Etagen wieder zu laut waren. Die 23–Jährige beendete daraufhin die Party und forderte die Anwesenden auf zu gehen. Vor dem Haus sammelten sich etwa 120 bis 150 ehemalige Gäste und äußerten ihren Unmut über das Ende des Festes. Die Beamten mussten die Flughafen- und Karl-Marx-Straße für den Straßenverkehr sperren und sprachen den Personen nach mehrfachen Aufforderungen den Bereich zu verlassen, Platzverweise aus. Unter lautstarken Unmutsäußerungen kam die Menschenmenge dem nur schwerfällig und langsam nach. Während des Einsatzes kam es zu zwei Widerstandshandlungen, bei denen zwei Polizeibeamte leicht verletzt wurden.
    Polizeibeamte nahmen insgesamt drei Männer vorläufig fest. Ein 20-Jähriger wurde zur Blutentnahme gebracht. Anschließend wurde er wie auch die anderen beiden nach Feststellung der Personalien entlassen.
    Die 23-Jährige erhielt eine Anzeige wegen unzulässigen Lärms. Weiterhin wurden Ermittlungsverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung und Beleidigung eingeleitet.
    ———————————–
    Mitte
    # 2020

    Zwei Unbekannte haben gestern Abend gegen 20 Uhr einen Mitarbeiter des Zentralen Objektschutzes der Berliner Polizei in der Ebertstraße in Mitte mit einer unbekannte Flüssigkeit besprüht und ihn dadurch leicht verletzt. Das südländisch aussehende Paar flüchtete anschließend. Der 31-jährige Angestellte erlitt Hautreizungen und wurde ambulant in einem Krankenhaus behandelt. Ob eine politische Tatmotivation Hintergrund des Angriffs war, prüft der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt.

    Quelle:http://www.berlin.de/polizei/presse-fahndung/presse.html

  88. Wieviel muß denn noch passieren, damit die blöden Kartoffeln endlich aufhören, in der Türkei Urlaub zu machen!
    Muss man dem Musels denn sein Geld hintragen?
    es gibt doch so schöne Gegenden in Europa, wo man ungefährdet Urlaub machen kann.

    Andererseits hätte dem guten Mann die Messerstecherei auch in deutschland passieren können.

    So gesehen passt der Grundsatz: „Besuchen Sie die Türkei, bevor die Türkei sie besucht.“

  89. @ #16 Katharina von Medici
    die kontaktdaten sind super. vielen dan für die zusammenstellung. doch ich werde diese personen nicht mit „herr“, „frau“ oder akademischen titeln anreden/anschreiben. diese höflichkeit haben sich solche elemente in meinen augen nicht verdient. ob die ansprache mit musel bzw muselin strafrechtlich relevant ist?

  90. Hallo zusammen,
    wir von der Pro-Bewegung sind momentan mitten im Wahlkampf für die Kommunalwahl in NRW am 30.08.2009. Falls Ihr aus dem Rhein-Erft-Kreis oder dem Raum Düren kommt und ein bisschen Zeit entbehren könnt, dann wäre es super wenn Ihr uns beim Verteilen von Flyern etc. unterstützt. Bei Interesse könnt ihr euch kurz auf meine E-Mail-Adresse melden: chris4ever_82@web.de (privat)

  91. Wir erinnern uns, vor nicht allzu laner Zeit wurden mehrere deutsche Jugendliche mit Alkohol vergiftet der Methylalkohol enthielt, der behandelnde türkische Arzt sagte dies sei nicht möglich man habe nichts im Blut gefunden. Nachdem der erste Tote nach Deutschland überführt wurde stellte man hier Tage nach dem Tot noch die zehnfache tödliche Dosis in seinem Blut fest, Empörung im Angesicht der türkischen Lüge, null!!!
    Wir eerinnern uns am Markjus desen Prozess mal wieder wegen Urlaubs des Staatsanwaltes verschoben wurde und über den selbst der Spiegel berichtete das die Behörden vor Ort absolut schlampig ermittelten, Empörung über dies Farce, null!!!
    Wir konnten letzte Woche hier lesen das drei Deutsche im Türkeiurlaub von zehn Türken mit Messern übeerfallen wurden und zum Teil schwer verletzt, davon habe ich im laufe der Woche nichts in den „qualitäts“ Medien gelesen oder gehört.
    Heute konnte man lesen das drei der Deutschen des vor Somalia gekaperten Frachters auf das Festland verschleppt wurden, Hilfe für diese Bürger, null!!!
    Und wer hört noch etwas von den im Jemen verschleppten Geiseln, darunter Kinder? Niemand, null!!!
    Wir sind in diesem Land nur noch gut als Euro und Wählerstimmen Liefranten für die Politikerkaste und sonst nichts.
    Was waren das noch für Zeiten als wir wirkliche Politiker hatten die auch einen Arsch in der Hose hatten und wusten was nötig war, Stichwort Landshut und Mogadischu!!!
    Eigentlich sollte das zuständige Ministerium eine Reisewarnung für die Türkei herausgeben und es sollten sich Stimmen finden die zum Boykott der Türkei als Reiseland aufrufen.

  92. Der Krankenwagen brauchte für eine 2minütige Strecke eine halbe Stunde?

    Das war bestimmt die türkische Vergeltung für Ludwigshafen, wo ja die „Sch…-Deutsche“ Feuerwehr angeblich – laut Aussage „deutsch-türkischer“(<-Paradoxum) Bewohner auch zu lange brauchte, um zum Einsatzort zu kommen.

    "Der Preis der Freiheit ist stetige Wachsamkeit" – John Philpot Curran, Irland

  93. Wer in die Türkei oder ein anderes Muselland fährt, ist ein Vollidiot. Wer als deutsche Frau einen Moslem heiratet, eine Schlampe.

  94. Das mit dem Streit dürfte ein übles Gerücht sein. Zum Streiten mit Kamelfaschisten wäre ja hierzulande mehr als nur eine Gelegenheit. Warum deshalb in die Türkei fliegen?! Wie es aussieht entwickelt sich die Touri-Hochburg zu einem heißen Pflaster für die Restdeutschen. Na, da wird es wohl doch eher ein Balkonia-Urlaub werden dürfen. Hm, es wird eng.

  95. Es muss jedem klar sein, wenn er ein Protest Schreiben an die Türkische Botschaft schickt, seine Adresse mit hoher wahrscheinlichkeit an die grauen Wölfe oder eine sonstige türkische Organisation zur Beseitigung des Problems weitergeleitet wird.

    norbert.gehrig@yahoo.de

    Wer macht mit beim verteilen von Flugblättern gegen den Moscheebau in Aschaffenburg? Bitte bei mir melden

  96. Ich möchte jetzt Demonstrationen sehen wo öffentlich wie im Fall Marwa darum getrauert wird! Außerdem sollten sich unsere Türkischen Mitbürger ab heute freuen dürfen, denn es werden jetzt viele Türkische Flaggen gekauft werden. Um sie anschließend vor den Türkischen Konsulaten und der Botschaft in Brand gesetzt werden! AUGE UM AUGE, ZAHN UM ZAHN!

  97. Bei Reisen in die Türkei wird derzeit zu erhöhter Vorsicht geraten

    Lage vor Ort

    Trotz anhaltender Bestrebungen einen Beitritt in die EU zu ermöglichen und trotz der ernormen Transferleistungen durch Gastarbeiter in ihre Heimatorte ist die Lage kulturell bedingt in der Türkei kritisch. Der Ausbruch von Gewalttaten gegenüber Deutschen kann nicht ausgeschlossen werden.

    Islamisch motivierte Gewalt

    In der Vergangenheit häufen sich Gewalttaten oder Schikanierungen, die eindeutig einen islamisch-faschistisch-rassistischen Kontext aufweisen.

    Deutsche Jugendliche wurden vorsätzlich mit Methylalkohol vergiftet.

    Ein deutscher Schüler wurde monatelang in einem türkischen Gefängnis festgehalten, weil man ihm eine erfundene Vergewaltigung vorwarf. Eine gründliche Ermittlung fand nicht statt, die Staatsanwaltschaft verbrachte mehr Zeit im Urlaub, als im Gerichtssaal.

    Vor einer Woche wurden deutsche Urlauber von einer Gruppe Türken überfallen und mit Messern zum Teil schwer verletzt.

    Ein deutscher Urlauber wurde gestern von einem Türken niedergestochen und tödlich verletzt.

    Reisen im Land

    Mit Nachdruck wird vor Reisen in dieses Land gewarnt. Die Sicherheit deutscher Staatsbürger kann nicht mehr gewährleistet werden.

    Empfehlung

    Sofort ausreisen. Gebuchte Urlaube stornieren. Inwieweit die entstandenen Unkosten mit zu unrecht bezogenem Hartz-IV türkischer Migranten ausgeglichen werden können, wird derzeit geprüft. Alternativ kann ein mehrtägiger Aufenthalt in einem türkisch-libanesisch-arabischen Ghetto in einer beliebigen deutschen Großstadt (Köln, Berlin, Hamburg) empfohlen werden. Die Gefahr, dort Opfer einer islamisch-kulturell bedingten Gewalttat mit tödlichem Ausgang zu werden, ist annähernd so hoch, wie in der Türkei. Ebenso ist auch keine Hilfe von der Polizei zu erwarten, was die folkoristische Komponente erhöht. Mediales Mitleid und politische Protestnoten sind ebenfalls nicht zu erwarten. Allerdings besteht die geringe Chance, daß die Gewalttaten zumindest angezeigt werden können (natürlich ohne Wirkung) und die Opfer relativ schnell ein gut ausgestatteten Krankenhaus finden, in dem sie dann nachts türkische Basaratmosphäre schnuppern können.

    Stand 20.07.2009

  98. da ist jetzt aber eine ganz eindeutige entschuldigung faellig.
    wenn so ein doitscher touri einen friedlichen rechtglaeubigen in seinem heimatland so sehr provoziert, das dieser in verfolg seiner ehre nicht umhinkommt, selbigen totzustchen, dann ist hier eindeutig eine grenze ueberschritten. beschaemend, wie sich doitsche in islamischen kulturlaendern auffuehren. jetzt sind steineier und claudio(a) rothInnen gefordert.
    wenn die entschuldigung devot genug ausfaellt, laesst sich sirup koehler von der doitschen sektion der friedensreligion sicher zu vermittlungsgespraechen ueberreden.
    aber wie geagt: strafe muss sein.

  99. Es wird keine Empörung geben,weil die Medien über diesen Vorfall nicht bzw nur verdeckt berichten werden. Nichts was der Türkei und dem Unterschichten – Tourismus schadet wird geduldet. Bei diesen ganzen Meldungen ist es eigentlich ein Wunder das ich noch kein Magengeschwür bekommen habe.

  100. #129 hackschnitzel

    Hmmm, ist Pro7 eine Terrorzelle der mörderischen Türken? Die verlosen täglich eine Reise für 2 Personen in die Türkei. Ich hoffe sehr, dass Merkel und Köhler diese Reise zusammen gewinnen!!!

    PRO7 = Primitiv Radikale Organisation der 7 Erdogans???

  101. Das Video ist eindringlich. Eine Menge hilf- und tatenloser Menschen um einen Sterbenden.

    Von seiner angeblichen Frau/Freundin ist aber nichts zu sehen.

  102. Gregor K. hat selbst Schuld, weil er sich geweigert hatte Geld an seinen späteren Mörder zu übergeben. Jeder vertrottelte Türke ist doch bestens darüber informiert, daß in Deutschland jeder Moslem Geld für nichts von Deutschen bekommt. Das ist mittlerweile Gewohnheitsrecht, dessen Nichtbeachtung nach islamischem Rechtsgefühl sofort geahndet weren muß. 🙂

  103. Der 45 Jahre alte Mann sei am Vormittag in der Nähe seines Hotels mit einem Messer angegriffen worden und wenig später seinen Verletzungen erlegen, berichtete der Nachrichtensender CNN Türk auf seiner Internetseite. Ein Tatverdächtiger wurde den Angaben zufolge festgenommen. Der mutmaßliche Täter sei beim Versuch zu fliehen verhaftet worden. Er wurde als geistig verwirrt beschrieben.

    Die Hintergründe der Tat waren zunächst nicht klar. Offenbar hat sich das Opfer geweigert, dem Angreifer Geld zu geben. Er sei auf der belebten Einkaufsstraße Istiklal Caddesi mit einem Unbekannten in Streit geraten. Dabei habe ihn der Mann mit einem Messer in die Herzgegend gestochen, meldete der Fernsehsender CNN-Türk.

    Die Freundin des Opfers habe den Angriff mit angesehen, hieß es. Sie werde derzeit noch vernommen, heißt es den Berichten zufolge weiter. Ein Sprecher des Auswärtigen Amtes in Berlin bestätigte, dass ein deutscher Staatsangehöriger in Istanbul ums Leben gekommen sei. Das Generalkonsulat sei eingeschaltet und bemühe sich um Aufklärung. Zu den näheren Umständen könnten noch keine Angaben gemacht werden. Auch aus welchem Bundesland der Tote stammt, war zunächst nicht bekannt.

    nun wird schon vorgesorgt das der täter angeblich „verwirrt “ ist !!!

  104. Mein tiefstes Beileid!

    Ich könnt heulen vor Wut, aber es wir keinen von unseren Politikern interessieren!

    Sie werden schweigen, aus Angst sonst Fremdenhass zu schüren! Aber Hass gegen Deutschland wird geduldet!

    Ruhe in Frieden – Gregor K.

  105. Das youtube-Video von dem Mord sollte man zum Pflichtprogramm bei Flügen Richtung Türkei anstelle der Sicherheitshinweise machen, denn die Wahrscheinlichkeit, am Ziel von einem Türken gemessert zu werden ist um ein vielfaches größer als bei einem Flugzeugunglück ums Leben zu kommen!

  106. Von unseren Linken Medien und Herrschern , wird das eigene Deutsche Volk total für Dumm gehalten und das im Zeitalter des Internets . Ich frage mich wie lange soll das noch so weitergehen ? Es ist einfach ein Graus , z.B.
    wurde in der Welt -Online kurz über den Mordfall in Istambul berichtet , aber nach 4 ( vier ) Leserkommentaren kurz nach 18 00 h einfach eingestellt . Wenn sie so weitermachen kann man auch die Welt -Online nicht mehr lesen , wie auch den Spiegel-Online , wo soll das alles einmal enden ???

  107. #20 kein dhimmi (20. Jul 2009 19:29)

    @ #16 Katharina von Medici
    die kontaktdaten sind super. vielen dan für die zusammenstellung. doch ich werde diese personen nicht mit “herr”, “frau” oder akademischen titeln anreden/anschreiben. diese höflichkeit haben sich solche elemente in meinen augen nicht verdient. ob die ansprache mit musel bzw muselin strafrechtlich relevant ist?

    Absolute Zustimmung, ich hatte das nur so abkopiert. Eine ehrenwerte Anrede hat niemand von denen verdient. Aber bitte ausschließlich eine Wegwerf-E-mail Adresse mit falschem Namen benutzen!Diesen Leuten ist nicht über den Weg zu trauen.

  108. #35 lfroggi

    Genauso ist es, wenn ein Moslem einen Deutschen abschlachtet, dann ist er „verwirrt“, „nicht zurechnungsfähig“ oder „vom deutschen Staat im Stich gelassen“ usw. Wenn ein „Deutscher“, der nicht einmal Deutscher war, eine Muslim absticht, dann ist er ein „Nazi“, „Muslimhasser“, „Ausländerhasser“, „berechenbar“, „Bestie“ usw.

    Deutschland hat eh schon längst fertig!!!

  109. #35 lfroggi

    Ach ja, und der „deutsche“ Mörder war sicherlich PI-Leser, wobei schön wieder der Link zu den „Islamphoben“ gemacht wäre, die ja die massiv grössere Gefahr für die innere Sicherheit von Germanistan darstellen als die terrorverdächtigen Islamisten!!!

  110. WO BLEIBEN DIE LICHTERKETTEN IN BERLIN UND ISTANBUL ?

    Warten Sie bitte darauf nicht, Sie warten vergeblich.

    Die MULTI-KULTI-ALLIANZ wird uns was SCHEISSEN…

  111. Die halbstündige Verspätung des Krankenwagens kam laut Enten.TV daher, dass sich ca. 150 bis 200 Angehörige dreier deutscher in der Umgebung des Tatortes in Sozialwohnungen lebenden Großfamilien blitzartig zusammenrotteten, die Rettungskräfte beleidigten, bespuckten und tätlich angriffen.

  112. In ard-brisant hiess es, der mörder sei psychisch krank….

    Na, klar doch, denn ein normaler türke tut so was nicht….der muss einfach nur verrückt sein.

    Theo Retisch
    kann ja jeder daran glauben, aber praktisch wohl kaum….

  113. Moment…der wievielte Tote durch Südländer war das jetzt!? Ich bin in den letzten Wochen mit dem Zählen völlig durcheinander gekommen.

  114. #30 Laurel

    Den Beitrag habe ich mir gerade angeschaut.
    Diese ausgemergelten Vogelscheuchen mit persönlicher Abwrackprämien-Bezugsberechtigung von der Insel, können auch nur noch bei den Ziegenfi…..in Kleinasien landen.
    Hier in Deutschland würde kein Hund mehr das Bein bei solchen Schönheitsköniginnen heben,
    aber die Musels bespringen bekanntlich ja jeden Kadaver solange er warm ist…

  115. #144 Theo Retisch (20. Jul 2009 22:22)

    In ard-brisant hiess es, der mörder sei psychisch krank….

    Ja das kommt bei den Türken oft vor, einmal sind solche Schäden erblich bedingt durch Verwandten-Heirat, die islamische Lehre besorgt dann den Rest, da wird ihnen der letzte verbliebene Rest an Verstand aus dem Hirn geblasen.

  116. @#47 saustall-d (20. Jul 2009 23:23)
    Der Tipp kam von #15 Kreuzotter.
    Ich selber habe die Sendung nicht gesehen.
    Ich denke, dass die Engländerinnen für diese Türken-Stands wahrscheinlich ziemlich blechen müssen.

    Aber abgesehen davon, früher gab es eine nicht unerhebliche Anzahl deutsche Frauen/Mädchen (die wirklich nicht hässlich aussahen) die es im Urlaub nach Nordafrika gezogen hat, meist gingen sie mit Freundin, also nicht allein. Wie es heute aussieht, keine Ahnung, vielleicht haben die Türken tatsächlich diesen Part von den Nordafrikanern übernommen. Aber diese Urlauberinnen-Betreuung gabs schon immer bei den Italienern, die Betreuer heißen dort Gigolo und in Österreich Schilehrer 😉

  117. Würde mich nicht wundern, wenn die Kritik an Ehrenmorden und Morden von Muslimen überhaupt als Rassismus demächst bei uns unter Strafe gestellt wird.

  118. Hört endlich auf zu quatschen!!! Tut etwas!!!
    Eine kleine Anleitung könnt Ihr unter
    http://www.unterm-schleier.com

    erhalten. Klickt einfach „Was kann man tun?“ an und Euch wird geholfen (Wenn Ihr was tun wollt und nicht wißt wie!)

    Nu endlich aktiv werden!

  119. Die Meldung der „Linken Presse“ könnte so lauten.
    Deutscher Selbstmörder bat Türken ihm sein Messer zu zeigen und stürzte dann voller Absicht zu Boden und in die Klinge.

Comments are closed.