Robert Spencer in BerlinWenn islamkritische Demonstranten auf Antifanten treffen, kann es auch vorkommen, dass Vertreter beider Lager sich gegenseitig „Nazis raus!“ zurufen. Doch wer waren bei der Kundgebung in Berlin gestern die echten Faschisten? Diejenigen, die sich als Gut- und Bessermenschen kategorisch überlegen fühlten und palästinensische Propaganda ungestört zur Schau stellten? Oder diejenigen, die auf die Probleme der Islamisierung hinwiesen und die von der Polizei gebeten wurden, ihre Israelfahnen abzulegen, weil sie damit zu sehr provozieren würden? Die Antwort ist allzu offensichtlich, wenn man die Wahrheit sehen möchte.

Die Antifa entlarvt ihre Absichten gleich selbst auf Portalen wie Indimedia. Muslime und Linke kämpften vereint gegen Israel und die Menschenrechte:

Heute fand eine Kundgebung der bürgerlichen Rassisten von Pax Europa auf dem Breitscheidplatz unter dem Motto „Für Menschenrechte, gegen Unterdrückung“ statt. Zu einer Gegendemo mobilisierte ein Bündnis überwiegend aus antrassistischen und muslimischen Gruppen. Antifa Gruppen und Die Linke (Berlin)zogen sich wegen der Islamistischen Milli Görüs(IGMG)aus dem Bündnis zurück und waren auch nicht auf der Demonstration anwesend.

Rund 150-200 Personen mit unzähligen Deutschland- und Israel-Fahnen konnten durch die bundesweite Mobilisierung von Pax Europa und „Pi-News“ mobilisiert werden. Auffallend (erschreckend) war, dass auch ein Transparent von „Stop the Bomb“ auf der Kundgebung war. …

Bei der Gegendemonstration, bestehend aus ebenfalls ca 150-200 Personen mit Palästinafahnen und ein paar Transparenten, die sich (nur) gegen antimuslimischen Rassismus richteten, kam es zu einem Übergriff auf eine Person mit einer Israelfahne. Näheres ist zur Zeit nicht bekannt. Es kam in Zusammenhang mit dem Übergriff zu einer Festnahme.

Besonders grotesk war die Situation als die Gegendemonstration an der Kundgebung vorbei lief und beide Lager „Nazis raus“ riefen.

Das Motto der Antifa-Gegendemonstranten:

Antifa Berlin

Unter den Antifa-Unterstützern befanden sich auch Vertreter des arabischen Imperialismus, die ganz Israel zu „Palästina“ und Jerusalem zur arabischen „Kulturhauptstadt“ machen möchten:

Arabischer Imerialismus

Die Demonstration, die sich tatsächlich für Menschenrechte und gegen Unterdrückung einsetzte, war die offizielle Kundgebung der Bürgerbewegung Pax Europa.

Der aus den USA angereiste Robert Spencer berichtet über seine Berliner Erlebnisse auf Jihadwatch:

Linke und ihre dschihadistischen Alliierten marschierten zweimal in einer Gegendemonstration vorbei und riefen „Nazis raus“. Die für die BPE-Kundgebung versammelten Leute riefen ihnen dasselbe wieder zurück. Natürlich waren keine Nazis unter uns. Wir standen gegen Antisemitismus, für die freie Meinungsäußerung, gesetzliche Gleichberechtigung und eine demokratische Regierung ein. Aber Tatsachen hindern die Linken niemals daran, jemanden anzugreifen, wie wir alle letzthin durch die in den Staaten ansässigen Lügenblogger erfahren mussten.

Viele Menschen auf unserer Kundgebung trugen israelische Fahnen, und wie Sie auf dem Foto sehen, hatte ich auch eine. Kurz nachdem dieses Bild aufgenommen wurde, befestigte ich sie an einer Fahnenstange und schwang sie zu Beginn meiner Ansprache hin und her. Die deutsche Polizei hatte die BPE-Organisatoren darum gebeten, alle israelischen Fahnen wegzustecken, wenn Linke und Dschihadisten vorbeigingen. Sie baten auch mehrere Leute in der Menge darum, unter anderem Florian Euring, der mir die Situation freundlicherweise erklärte. Anscheinend fürchtete die Polizei, die israelische Fahne würde die linken/dschihadistischen Demonstranten provozieren. Aber da ich mich Rücksichtlosigkeiten nicht gern beuge und mich dem islamischen Überlegenheitsdünkel ungern niederwerfe, dachte ich, gut, wenn die Polizei wirklich nicht möchte, dass eine israelische Fahne gezeigt wird, lassen wir sie doch einen amerikanischen Staatsbürger verhaften, und dann wird es erst richtig interessant. Also stellte ich mich den Gegendemonstranten die große Fahne schwenkend entgegen, aber die deutsche Polizei schob mich zurück. Vielleicht haben sie auch etwas gesagt, ich solle die Fahne weglegen, aber in dem Moment hatte ich mein ganzes Schuldeutsch vergessen – die Fahne blieb. Ein Reporter, der das selbe Maß an Objektivität an den Tag legte, wie sagen wir ein Michael Kruse, bombardierte mich mit scharfen Worten, meinetwegen und wegen meiner Fahne – aber ich verstand immer noch kein Deutsch.

Hier gibts den kompletten Erlebnisbericht von Robert Spencer. Die Rede von René Stadtkewitz sehen Sie nachfolgend in zwei Teilen, die weiteren Videos der Kundgebung werden zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

71 KOMMENTARE

  1. Gute Rede. Stadtkewitz sollte sich mit Leuten wie Nitzsche, Hermann, Timke und Co. hinsetzen und eine seriöse, rechtsdemokratische Partei gründen.

  2. Es ist höchste Zeit, dass Transparente mitgeführt werden auf denen steht „IHR SEID DIE NAZIS“ oder „WOLLT IHR NEN FASCHISTEN SEHN MÜSST IHR IN DEN SPIEGEL SEHN“.
    Auch auf die GEfahr hin, dass das Sinnkrisen und Suizidgedanken bei den Antifanten auslöst. Es muss sein und ist längst überfällig.

  3. Die deutsche Polizei hatte die BPE-Organisatoren darum gebeten, alle israelischen Fahnen wegzustecken, wenn Linke und Dschihadisten vorbeigingen.

    .. und den Blick auf den Boden zu senken?

  4. Ich wünschte diese linken Chaoten würden endlich begreifen, vor wessen Karren sie sich spannen lassen…

  5. Zur Demo gestern:

    Die war gesittet, schön anzuschauen. Eine GUTE DEMO. Und mit Robert Spencer auch wirklich Prominenz da.

    Stadkewitz hätte die ganze Veranstaltung moderieren sollen. Der KANN REDEN – und wir sollten ihn PROTEGIEREN. Damit würde das Thema auch INNERHALB der CDU den nötigen Schub bekommen.

    Ich halte ihn für ein gute Begabung – und beglaubigt als Demokrat und begblaubigt auch als Opfer der antiFASCHISTEN. (Ich bitte jetzt mal Alle, die das Lesen antiFASCHISTEN immer IMMER so zu schreiben. Da kommt klar rüber was wir denken.)

    Die „Nazis raus“ rufe aus unserer Demo waren doch klasse. Wir standen voll dahinter – und die Gegenseite hat wieder ein Mittel der Verleumdung weniger.

    H.C. Strache hat es mit dem Comic „Stra-Che“ vorgemacht.
    Den linken Bazillen einfach ihr Instrumentarium klauen.

    Auch ungebeten.de hat da viel gutes schon gemacht. Was ist eigentlich bei denen los – man hört so wenig.

    So – wollte nur die Diskussion anregen, bin (wenn überhaupt) erst wieder ganz spät hier bei PI.

    Ciao

  6. Die deutsche Polizei hatte die BPE Organisatoren darum gebeten, alle israelischen Fahnen wegzustecken, wenn Linke und Dschihadisten vorbeigingen. Sie baten auch mehrere Leute in der Menge darum, unter anderem Florian Euring, der mir die Situation freundlicherweise erklärte. Anscheinend fürchtete die Polizei, die israelische Fahne würde die linken/dschihadistischen Demonstranten provozieren.

    Ein Staat beugt sich der Gewalt.
    Das Ende des Rechtsstaats.
    Wann wird die Scharia eingeführtß

  7. Hoffentlich wird bald in ganz Amerika, und dem Rest der freien Welt, bekannt, dass in Deutschland Israelfahnen verboten sind.

  8. Die (anti)FASCHISTEN haben mal wieder gezeigt, wes Gesites Kind sie sind: Das zeigen der israelischen Flagge als ausdruck der Solidarität möge doch bitte unterbleiben um die (anti)FASCHISTEN nicht zu beleidigen.

    Darf man eigentlich noch einen Davis-Stern am Hals tragen oder sollte man das auch „unterlassen“?

    Diese „antifa“-Iditoten, die gerne gemeinsam mit dem „Grauen Wölfen“ und Jihadisten gegen das Bürgertum „demonstrieren“ sind nun wirklich vollständig obsolet – um nicht zu sagen: der letzte Dreck!

    Ideologien sind keine Rasse.

  9. #8 RechtsGut:

    „(Ich bitte jetzt mal Alle, die das Lesen antiFASCHISTEN immer IMMER so zu schreiben. Da kommt klar rüber was wir denken.)

    Zwei Dumme – eine Gedanke. Ich habe deinen Beitrag nicht gelesen, aber dachte mit das gleiche. Darum habe ich es so gelöst: (anti)FASCHISTEN. 😉

    Meine volle Zustimmung!

  10. Wenn das in den MSM auftaucht, heißt es sowieso:

    Zahlreiche Friedensaktivisten und Menschenrechtlern zeigten den als rechtsradikal geltenden Islamhassern Parole

  11. An eine unnütze Furie ?? Die Ganze Kirche Berlin scheint aus Pfarrerinnen zu bestehen
    das erinnert mich an SM wie kann eine Frau eine Ideologie lieben und untersützen .. die sie unterdrückt und schlägt`????

    missionarische-dienste@ekbo.de

    „Aber wir wollen das eben in einem Dialog bearbeiten“, sagt eine der Mitorganisatorinnen der Gegendemo, die evangelische Pfarrerin Gerdi Nützel.

    So ist also ihre Steigbügelhalterei für Jesu Feinde !

    Eine widerliche Einstellung .. Dialog mit einer terror-Ideologie ??? Haben SIE bei den täglichen Ehrenmorden dieser Terror-Ideologie auch ihre Aufwartung und Solidarität gemacht ?

    Eine TERROR-Ideologie , die Jesu Brüder heute weltweit TÄGLICH verfolgt und ermordet ( siehe nur aktuell in Nigeria , Pakistan , Türkei jemen etc etc etc ??

    http://www.weckstube.com/tuerkei/1851-qdie-christen-in-der-tuerkei-resignierenq.html

    Vielleicht lesen Sie mal die ekelhaften Details wie evangelische Missionare abgeschlachtet zerstückelt , geschächtet wurden ??

    Halten Sie Dialog mit dämonisierten Menschen ???

    Ich kenne den Islam in und auswendig da ich fast 10 Jahre in einem islamistischen Land arbeitete !!

    Ich hätte von der ev Kirche in Berlin wenigstens einmal ein Wort oder eine Stellungnahme zu Christenverfolgungen in islamischen Ländern erwartet. Desweiteren vermisse ich kritische Worte zu den bestehenden Parallelgesellschaften in Berlin , zu den Hasspredigern und zum islamistischen Extremismus. Bestimmte Auswüchse des Islamismus stehen unserem Menschenbild und unserer Demokratie diametral entgegen

    Statt dessen mischen Sie sich in Politik ein und stellen sich auf die Seite von den grössten Feinden Jesu …dem Islam und hetzen öffentlich in ihren Blättern in übelster Streicher-Manier gegen Vertreter von christlichen Werten

    Jesus würde heute solche Hirten wie in der kath Kirche , die sich seit Jahren als Judas Iskariots verdingt haben und unsere Werte für 30 Silberlinge immer wieder verkaufen, genau so wieder nennen wie vor 2000 Jahren : Schlangenbrut , getünchte schmutzige Gräber, Heucheler und Lügner ( Matt23)

    Wie sagte er ?? einen Mühlstein um den Hals und …. Lukas 12 …

    Diese Führer , wie er sagte , die sich wie Wölfe im Schafspelz geben und seine Herde nicht schonen

    Vom Standpunkt Gottes aus betrachtet, gibt es indes eine Form der Prostitution, die noch verwerflicher ist: die geistige Hurerei, das heißt, vorzugeben, Jesus anzubeten, aber in Wirklichkeit anderen Göttern Anbetung darzubringen und Zuneigung zu erweisen. (Hesekiel 16:34).

    Und das TUEN SIE mit ihrer Verklärung des Islams !!! Geistige Hurerei wird sogar im 21. Jahrhundert verübt, und zwar begeht das weltweite evangelische Religionssystem Hurerei mit dem grössten Feind und Mörder von Jesu Kinder Der führende Teil dieses Systems, das in der Bibel „Babylon die Große, die Mutter der Huren und der abscheulichen Dinge der Erde“ genannt wird, sind ihre Geistlichen (Offenbarung 17:5). (Jesaja 57:20-21) 20

    „Aber die Bösen sind wie das Meer, das aufgewühlt wird, wenn es sich nicht zu beruhigen vermag, dessen Wasser ständig Tang und Schlamm aufwühlen. 21 Es gibt keinen Frieden“, hat mein Gott gesagt, „für die Bösen.“

    Die Kirche ist DER vorangekündigte Antichrist !!

    Ausserdem sollten diese “Christen” sich folgendes merken: 1Joh 4,3: “Und ein jeder Geist, der Jesus nicht bekennt, der ist nicht von Gott. Und das ist der Geist des Antichrists, von dem ihr gehört habt, dass er kommen werde, und er ist jetzt schon in der Welt.” Richtig, der Geist des Antichristen ist unter uns, dieser Geist beherrscht die katholischen Pfaffen, die Satansanbeter unterstützen anstatt verfolgten Christen zu helfen. Der Antichrist ist nicht der Musel, er ist einfach nur ein Dämon, denn der Antichrist kommt aus den eigenen “christliche” Reihen und er kommt immer als gentleman, und zwar in dem gebügelten schwarzen Rock eines lächelnden evangelischen Pastors.

    Raus aus dieser Kirche … Keinen Pfennig / Cent kirchensteuer mehr !!!

  12. Ein Blick in die Zukunft:

    2014. Champions League. Schalke 04 gegen Fenerbahce Istanbul in Gelsenkirchen.

    Die NRW- Polizei bittet die Schalker Fans keine Vereinsfahnen mit in das Stadion zu bringen, sich neutral zu kleiden und keine Freudenkundgebungen von sich zu geben um die türkischen Fans nicht zu provozieren.

    Schöne Aussichten.

  13. Der Stadtekewitz wird bald ein Parteiausschlußverahren am Hals haben !!!

    RESPEKT Herr Stadtkewitz

  14. stadtkewitz@cdu-fraktion.berlin.de

    respekt Herr Stadtkewitz

    Ich möchte mich für ihre offenen Worte in Berlin am 3 10 bedanken !!!

    Hier mal paar Worte zu Islam Unterricht!

    Der Islam ist KEINE anerkannte Körperschaft

    nur dann dürfte sie rechtlich Unterricht erteilen

    Ich habe gestern mit einem ZJ diskutiert … er erzählte mir so einges über den Religionsunterricht als Körperschaft
    15 Jahre musste diese Organisation einer Enquete Kommission Rede und Antwort stehen .. Jeder kleinste Glaubenspunkt wurde mit der Lupe untersucht und genauestens immer wieder hinterfragt , obwohl sie den Status in der DDR bereits gehabt haben

    jetzt haben sie Körperschaftsstatus .. und könnten theoretisch Religionsunterricht und Kirchensteuer erheben ( was sie nie im Sinn haben )

    Und der Schäuble schiebt den Einwanderern und einer Terror Religion ohne grosses Wenn und Aber den Religions- Unterricht in den Hintern .. wo bleibt eine Enquete Kommission , die den Koran detalliert auf Verfassungs-Konform penibelst untersucht ???
    Es würde Jahrzehnte dauern alle stritiken Punkte , die im Gegensatz zu unserer Verfassung stehen , zu durchleuchten und fest zu legen !!

    Warum wird keine Enqute-Kommission von der CdU gefordert ???
    Auf eine Antwort würde ich mich freuen

    Gruss
    Maler

  15. Chester (04. Okt 2009 18:48)

    “Aber wir wollen das eben in einem Dialog bearbeiten“, sagt eine der Mitorganisatorinnen der Gegendemo, die evangelische Pfarrerin Gerdi Nützel.

    Ist doch gut, wenn sie es im Dialog begreifen will, von mir auch aus bei Räucherstäbchen und ’ner Tasse Lindenblütentee. 🙂

    Felicitas (04. Okt 2009 18:27)

    Gute Rede. Stadtkewitz sollte sich mit Leuten wie Nitzsche, Hermann, Timke und Co. hinsetzen und eine seriöse, rechtsdemokratische Partei gründen.

    Um Gottes willen, bloss nicht. Die Weste des Mannes sollte sauber bleiben. Nur so kann er etwas bewirken. Vielleicht wird er ja der deutsche Geert Wilders?

  16. ‚israelfahne wegzustecken‘

    Das dürfen wir nicht mitmachen. Das beste was uns passieren kann ist dass wir zu hunderten verhaftet werden weil wir in deutschland eine israelische Fahne zeigen. Spencer hat es vor gemacht. Die Polizisten können nichts dafür aber die kriegen solche Anweiseungen vom Berliner Senat. Das schlimmste was der PDS passieren kann ist dass Kundgebungen die sie diffamieren wollen mit Israel Flaggen zugehängt sind & das wollen sie mit allen Mitteln verhindern. Nutzen wir es aus, zeigen wir zivilen Ungehorsam, zeigen wir dass in Deutschland 2009 verboten ist eine israelische Fahne zu zeigen weil Antisemiten die öffentliche Meinung manipulieren.

    Grüsse,

    Arent

  17. Hallo allerseits, mein erster Post hier. Schonmal vorweg…ich liebe Deutschland, ich bin kein Linker oder ähnliches, aber ich denke Fairness sollte trotzdem sein.

    Hier wird wieder schön über die Antifa und die Linke hergezogen, aber einige Leute haben wohl nicht wirklich richtig gelesen, denn im oben zitierten Text steht klar und deutlich:

    Antifa Gruppen und Die Linke (Berlin)zogen sich wegen der Islamistischen Milli Görüs(IGMG)aus dem Bündnis zurück und waren auch nicht auf der Demonstration anwesend.

    wollte ich nur mal kurz anmerken

  18. Der Widerstand kann nur ins rollen kommen, wenn wir uns organisieren! Es muß, zumindest anfangs, keine Partei sein, aber wenn alle Islam- gegner Mitglied bei „Pax Europa“ werden würden, wäre dies bald nicht mehr zu übersehen und auch nicht zu übergehen!

  19. #17 Chester:

    „Die Kirche ist DER vorangekündigte Antichrist !!

    Halleluja! Und ich dachte immer Giordano Bruno war der Antichrist. Vor allem war es wohl nicht Adolf Hitler.

    Vielleicht war es ja auch Mao Tse Tung?
    Oder Stalin? – Nein – die Kirche ist’s!
    Danke für deine Aufklärung. 😉

  20. #24 hhcity (04. Okt 2009 19:10)
    Hallo allerseits, mein erster Post hier. Schonmal vorweg…ich liebe Deutschland, ich bin kein Linker oder ähnliches, aber ich denke Fairness sollte trotzdem sein.

    Hier wird wieder schön über die Antifa und die Linke hergezogen, aber einige Leute haben wohl nicht wirklich richtig gelesen, denn im oben zitierten Text steht klar und deutlich:

    Antifa Gruppen und Die Linke (Berlin)zogen sich wegen der Islamistischen Milli Görüs(IGMG)aus dem Bündnis zurück und waren auch nicht auf der Demonstration anwesend.

    wollte ich nur mal kurz anmerken

    Das ist mir auch aufgefallen ..
    das ganze grenzt ja schon an Perversität.
    Wo selbst die antiFASCHISTEN sich nicht mehr beteiligen mögen,
    hat eine der Mitorganisatorinnen der Gegendemo, die evangelische Pfarrerin Gerdi Nützel nicht die gerinsten Skrupel.

  21. wenn die mich zwingen würden, eine israelische Fahne wegzustecken oder mich deswegen festnehmen, würde ich am nächsten Tag in die USA fliegen und um Asyl bitten… David Letterman läßt grüßen…

  22. Es mag ja sein das sie als Einzelperson anwesend war, aber wohl nicht stellvertretend für ihren linken Misthaufen.

    Eigentlich müssten die meisten hier doch erfreut darüber sein das die Antifa als Begründung für ihre Abwesenheit die Milli Görüs und ihre faschistische (stand in nem anderen Artikel auf indymedia) Ausrichtung angibt.

  23. #24 hhcity

    Diese Jungs haben die Demonstration verlassen, weil „Milli Görüs“ eine erklärt türkisch- nationalistische Vereinigung ist, die mit den Nazis von den „Grauen Wölfen“, den sog. „Bozkurts“ zusammenarbeitet und mit Vorliebe gegen Linke agitiert! Das die islamofaschistische Ausrichtung von „Milli Görüs“ bei dieser Rückzugsentscheidung keine Rolle spielte, beweist schon die Tatsache, dass Linke und GRÜNE ansonsten keine Gelegenheit auslassen, mit turboislamistischen Palästinensern und ähnlichem Pack auf jeder Demo gemeinsame Sache zu machen! Lass Dich von denen nicht täuschen!

  24. @ hhcity:

    Reine Schutzbehauptung – mehr nicht. Es stellt sich doch allen Ernstes die Frage, wie Indymedia über diese Gegendemo berichten kann, wenn doch keine Mitglieder der Antifa-Gruppen anwesend gewesen sein sollen??? Viel Spaß beim Überlegen. 🙂

    PI: Die Grünen hatten noch am Vortag aufgerufen, „Pax Europa zu stoppen“. http://www.gruene-jugend.de/show/620085.html
    Die Distanzierung von „Islamisten“ ist nur ein Vorwand der Linken, weil sie ihr Ziel nicht erreicht haben.

  25. Die Ideologen hetzen doch ihre Revolutionsgarden durch Deutschland und Europa. Evtl. waren die Antifas gestern in Frankreich eingesetzt worden. Da wurde wegen einem Atomkraftwerk demonstriert, wo es hies, sie würden aus Frankreich, Deutschland und der Schweiz Demonstranten erwarten.

  26. @ Arent:

    Alles halb so wild. Zwar war die Bitte der Polizei ein Beweis dafür, wie schlecht es mittlerweile um unsere Demokratie bestellt ist. Aber keiner der Kundgebungsteilnehmer ist dieser Bitte nachgekommen. Auch hat die Polizei keinerlei Veranlassung gesehen, daran etwas zu ändern.

  27. islamischer Faschismus? Das ist eine Fehlkonstruktion, das Problem, das Desaster heißt Islam ohne wenn und aber, da brauchts keinen Faschismus dazu.
    Die Ursache der Bedrohung nicht zu verstehen, ermöglicht die moslemische Invasion und Unterwanderung. Um das Ausmaß der Bedrohung zu verstehen reicht es die Geschichte der Ausbreitung dieser satanischen Ideologie zu betrachten.

  28. #29
    c h r i s t i n e .b u c h h o l z @ d i e – l i n k e . d e
    Rede auf der Demo am 3. Oktober gegen antimuslimischen Rassismus

    Selten so viel zusammengeschusterten Schrott gelesen

    Geifern Sie auch so wild ,

    – wenn Muslime ihre Brüder , Schwestern Frauen im Namen des Islam abstechen ?
    – Wenn Christen BRUTAL geschächtet , zerstückelt ermordet gequält werden wie in den Letzten Wochen in der Türkei jemen Sudan Nigeria usw usw ?

    Mich wundert immer wieder , wie weit Frauen sich so weit zum Fenster hinauslehnen für eine Frauenverachtende Terror-Ideologie

  29. „Stop the Bomb“ diffamiert BPE:

    Bei einer Kundgebung von „Pax Europa“ am 3. Oktober 2009 in Berlin wurde Berichten zufolge auch ein Transparent mit der Internetadresse von STOP THE BOMB gezeigt. STOP THE BOMB distanziert sich nachdrücklich von dieser Aktion. STOP THE BOMB arbeitet nicht mit „Pax Europa“ oder anderen rechten und rassistischen Organisationen und Webseiten aus deren Umfeld zusammen.

    Der Blog „Korrektheiten“ hat zu dieser wüsten Diffamierung Stellung bezogen:

    Zur Anti-Islamisierungsdemonstration von “Pax Europa” gestern in Berlin erklärte die Organisation “Stop the Bomb”, die gegen das iranische Atomprogramm agitiert, folgendes:

    “Stellungnahme zur “Pax Europa”-Kundgebung am 3.10. in Berlin
    STOP THE BOMB, 3.10.2009

    Bei einer Kundgebung von “Pax Europa” am 3. Oktober 2009 in Berlin wurde Berichten zufolge auch ein Transparent mit der Internetadresse von STOP THE BOMB gezeigt. STOP THE BOMB distanziert sich nachdrücklich von dieser Aktion. STOP THE BOMB arbeitet nicht mit “Pax Europa” oder anderen rechten und rassistischen Organisationen und Webseiten aus deren Umfeld zusammen.”

    Solche Erklärungen sind höchst lehrreich. Ich habe folgendes gelernt:

    1. Es ist Zeitverschwendung, darauf hinzuweisen, dass die Gegnerschaft zu einer totalitären Gewaltideologie wie dem Islam gerade nichts mit Rassismus zu tun hat. Robert Spencer hat gestern auf der Demo gesprochen und genau diesen Sachverhalt bis zum Erbrechen durchgekaut. Genützt hat es nichts, wie wir obiger Erklärung entnehmen können: Gewisse Leute sind unfähig, Argumente zur Kenntnis zu nehmen.

    2. Sie überzeugen zu wollen und sich ausdrücklich gegen ihre verleumderischen Unterstellungen zu verwahren heißt nicht nur, Perlen vor die Säue zu schütten. Skrupellose Demagogen, die nach dem Prinzip verfahren “Aliquid semper haeret” (Irgendetwas bleibt immer hängen), legen es nämlich darauf an, genau solche Selbstrechtfertigungen zu provozieren. Diese Masche zielt auf das Unterbewusstsein, das das Wort “nicht” nicht kennt: Wenn ich sage “Denke nicht an einen rosa Elefanten”, dann wirst du an nichts anderes als an rosa Elefanten denken. Dito wenn ich sage “Denke nicht, Pax Europa sei rassistisch!”

    3. Wenn von “rechten” Organisationen die Rede ist, ist die konservative Rechte ausdrücklich mitgemeint. Die Formulierung zielt darauf ab, den Unterschied zwischen Demokraten und Verfassungsfeinden zu verwischen. Die Loyalität oder Illoyalität gegenüber dem demokratischen Gemeinwesen gehört offenbar nicht zu den Kriterien, nach denen “Stop the Bomb” sich seine Bündnispartner bzw. Gegner aussucht.

    4. Die rhetorische moralische Gleichsetzung von Konservatismus und Rassismus (”rechte und rassistische Organisationen”) zielt erkennbar auf die De-Legitimierung konservativer Positionen ab. Es handelt sich mitnichten um eine inhaltliche Klarstellung der eigenen Position, sondern um einen Aufruf zur Intoleranz gegenüber Andersdenkenden.

    5. Eine überparteiliche Menschenrechtsorganisation wie Pax Europa in die Rubrik “Rechte und rassistische Organisationen” einzuordnen würde ich als Zeichen vollendeter Ahnungslosigkeit werten (dass es dort auch liberale und linke Mitglieder gibt, mag man bei “Stop the Bomb” wohl nicht zur Kenntnis nehmen), wenn ich es nicht als Teil einer Diffamierungskampagne gegen konservative Positionen überhaupt werten müsste. Näheres zu der Art, wie solche Kampagnen zustandekommen, findet der geneigte Leser in meinem Artikel “Wie Stalinismus funktioniert”.

    “Manfreds politische Korrektheiten” distanziert sich nachdrücklich von dieser Aktion, verurteilt die demagogische Methode und lehnt das dahinerstehende linkstotalitäre Weltbild ab. “Manfreds politische Korrektheiten” arbeitet nicht mit “Stop the Bomb” oder anderen linken, freiheitsfeindlichen und demagogischen Organisationen und Webseiten aus deren Umfeld zusammen.

  30. Habe soeben STOP THE BOMB angemailt und denen wegen Ihrer Erklärung auf der Webseite von heute meine Unterstützung entzogen.

  31. Eine schöne Rede, ruhig, souverän und überzeugend vorgetragen, die jeder auf youtube anschauen kann. BPE ist die Organisation der ich es zutraue, die islamkritische Bewegung auch in Deutschland nach und nach richtig in Fahrt zu bringen.

  32. Gerade läuft auf ARD wieder eine, meiner Meinung nach deutliche, Anti-Christen-Sendung, nämlich der Weltspiegel. Gerade wurde über eine Prostituierte berichtet, die, nach eigenen Angaben, durch die Kraft Jesu es geschafft hat, ihr Milieu zu verlassen. Sie hat in Las Vegas ein Frauenhaus gegründet um auch anderen Prostituierten den Ausstieg zu ermöglichen. Anstatt dass sich die Reporter freuen, dass eine Frau durch das Christentum sich und anderen Frauen ein besseres Leben ermöglichen konnte, kommen sarkastische und abfällige Bemerkungen. Schon der Titel ist vielsagend: „USA: Prostituierte zu Kirchenmäusen“. Als die Frau auf einem Kindergeburtstag Gott für ihr neues Leben dankt, kommt der Kommentar: „Doch selbst vor dem Geburtstag, macht ihre Mission nicht halt!“

  33. #37 Castellio
    Ich denke hier unterscheidet niemand mehr ernsthaft zwischen radikalem Islam und Islam! Jeder, der wenigstens eine Hirnzelle hat, weiß dass Islam die widerwärtigste Form des Faschismus ist, die sich Menschen jemals ausgedacht haben!

    #41 kugelblitzz
    Richtig! Beitreten zu „BPE“ und zwar eher heute als morgen!

  34. OT:
    dominik brunner, auf dem s-bahn-gelaende in muenchen-solln totgeschlagener mitbuerger, soll das bundesverdienstkreuz (!) posthum verliehen bekommen. ein laecherliches stueck blech fuer ein ermordetes menschenleben! sicherheit in deutschen oeffentlichen verkehrsmitteln und auf deutschen strassen wie frueher mal waere ein angemesseneres praesent, um diesem menschen und seinen angehoerigen respekt zu zeigen! zumal er demnaechst nochmals ermordet wird, wenn die glorreiche deutsche justiz ihr rehabilitationsurteil zugunsten der moerder spricht.
    gold gab er fuer eisen, fuer ein wertloses stueck blech!

  35. Beim Klick kurz übern ersten Video „Hier gibt es den kompletten Erlebnisbericht von Robert Spencer“ heisst es u.a.

    …dacht ich, gut, wenn die Polizei die israelische Flagge nicht gezeigt haben will, soll sie doch einen amerikanischen Staatsbürger verhaften. Dies würde die Dinge sicherlich noch interessanter machen. Also bin ich ganz nach vorne gegangen, nahe an die Gegendemonstranten heran und habe die große Fahne geschwengt.

    Wird auch von amerikanischen Djihat-Watch-Usern komentiert. Zumindest Englischsprachige.

  36. Danke noch einmal an alle Teilnehmer!

    Ich wünsche mir eine solche Veranstaltung im Süden Deutschlands!

  37. # 47 the third option

    Die englischen Komentare finden sich unter Klick DjihatWatch darüber.

  38. etwas OT passt aber hierher:

    Ebenfalls gestern (3.Oktober) fand in Regensburg eine Demonstration gegen einen Moschee-Neubau statt. In diesem Fall waren die Organisatoren aber leider echte Nazis von der NPD.
    Das pikante an der Geschichte ist, daß auch diese sich bei dem Aufruf zur Demo, verboten haben, Israelfahnen mitzuführen. (Leider kann ich den entsprechenden Link nicht mehr finden, wurde wahrscheinlich mittlerweile entfernt).
    Da merkt man gleich wer ideologisch zusammengehört.

    Ansonsten wie gehabt:

    110 Demonstranten, 7000! z.T. gewattätige Gegendemonstranten aus verschiedenen Lagern.(Linke, Gewerkschaften, kath. Jugend etc.)

    Das nennt man hierzulande Zivilcourage.

    Hier der Link zum Polizeibericht:

    http://www.polizei.bayern.de/oberpfalz/news/presse/aktuell/index.html/102666

    Aus dem Polizeibericht:

    An dem Denkmal von Juan d’Austria am Zieroldsplatz hatten Unbekannte eine Hitlermaske unter dessen, auf einem Kopf ruhenden Fuß gelegt.

    Zur Erinnerung:

    Juan d’Austria führte die Flotte der Heiligen Liga (Schiffe aus Spanien, Venedig, Savoyen, Genua, Malta, Toskana und päpstliche Schiffe) am 7. Oktober 1571 siegreich in der Seeschlacht von Lepanto gegen die Osmanen.

    Wikipedia

  39. # 24 hhcity
    Natürlich war die Antifa-Jugend (15-20 Jugendliche mit entsprechendem Outfit und Aufnähern) mit dabei. Erst liefen sie mit der „Gegendemo“ mit und skandierten mit mehreren völlig ausrastenden Kopftuchfrauen „Nazis raus!“, hinterher standen sie dabei und beobachteten.

  40. Es hat einen guten Grund, warum die dort keine Israel-Fahnen wollen: Wenn dort israel Fahnen wehen, läßt sich schwerer behaupten, es sei eine Nazi Demo. Deswegen ERST RECHT die Israelische Fahne schwenken!

  41. Was bloss redet eine Christine Buchholz daher? Hat die einen Klopfer? Wie kommt es das sie nichts von den täglichen Gewalttaten von Muslos auf weisse Deutsche weis! Auch hat Rassismus nichts mit dem Islam zu tun oder ist Islam jetzt eine Rasse. So gebildet sollte sie schon sein. Immer das Selbe mit den linken Realitätsverweigerern. Schande über sie.

  42. #4 Chester (04. Okt 2009 20:33)

    auf dr welt online wird ” Korrigiert” a la Stasi !!!

    solange bei „wahlen“ nicht korrigiert wird ist ja alles in ordnung.
    ps: die partei hat immer recht!

  43. # 30 F4TM4M

    Manch einer fragt sich verwundert, was eigentlich der Superintendent der Evangelischen Kirche Berlin und weitere Vertreter der Landeskirche auf so einer zwielichtigen „Gegenveranstaltung“ zu suchen haben. Offenbar reicht es aus, den entsprechenden kirchlichen Gremien ein paar Appetithäppchen vorzuwerfen (Gegen „Diskriminierung“, „Stigmatisierung“, „Rassismus“), denn kommen sie schon angehechelt.
    Auf Stellungnahmen der Ev.Landeskirche zur grassierenden Christenfeindlichkeit unter Muslimen in Deutschland (ganz zu schweigen von systematischer Verfolgung und Morden in mehrheitlich islamischen Ländern) wartet man hingegen vergeblich. Diese Kirche, die sich einen Dreck um ihre eigenen Gläubigen und deren Nöte schert, die ausschließlich Minderheitenpolitik und „Anti-Rassismus-Arbeit“ betreibt, hat wirklich bald fertig!

    Dazu passt auch die heutige RBB-Kirchensendung „Babylon“: 3 Berichte über „Bleiberecht“, „Flüchtlingsräte“, „Weltfriedensdienst“ und „HIV in Südafrika“ und ein Glanzstück von Reportage über die Schönheit des Koran, den man ob seiner „unglaublichen poetischen Kraft“ nicht einmal verstehen können muss, um vor Rührung in Tränen auszubrechen – wie ein Berliner Imam unwidersprochen fabulieren durfte.

  44. Die Rede von Rene Stadtkewitz hat mir sehr gefallen.

    Diese Rede sollten viele Menschen hören.

    Vielen Dank Herr Stadtkewitz

  45. Klasse, dass er die israelische Fahne geschwenkt hat. Es war grotesk, wie Linke und Islamisten Menschen als Nazis bezeichnen können, die eine Israelfahne haben.

  46. @Chester , ist der Kommentarberich auf der Welt geschlossen ??. Bei mir erscheint kein Texteingabefeld darunter , wie sonst üblich

  47. @ PI:

    Danke für den Hinweis. 🙂 Ich habe hhcity einen kleinen Denkanstoß geben wollen, ihr habt den Beweis dafür geliefert. 😀

  48. Die Ftage, wer die Faschisten waren, ist ganz leicht zu beantworten. Die Faschisten befanden sich auf der Gegendemoseite, in deren Zug Palikrempel mitgeführt wurde.

  49. Als die Gegendemonstranten an den „Pax Europa“-Anhängern vorbeiziehen, rufen sie immer wieder „Nazis raus“. Zur Verwunderung mancher Passanten wird der Sprechgesang erwidert, so dass sich nun beide Gruppen gegenseitig als „Nazis“ diffamieren. Eine Sympathisantin von „Pax Europa“ sagt, der Islam sei schließlich eine Ideologie, die mit dem Nationalsozialismus zu vergleichen sei

    http://www.stattweb.de/baseportal/NewsDetail&db=News&Id=6183

    Wir schlagen sie mit ihren eigenen Waffen! Die sind Faschisten, nicht wir! Wir treten ein für Menschenrechte, für die Freiheit, für Demokratie, gegen Unterdrückung. Wer könnte etwas gegen uns haben? Was sind also die Motive der Gegendemonstranten?

    Gegen Menschenrechte, gegen Freiheit, gegen Demokratie, für Unterdrückung!

    Die Gegenseite – Linksextreme, Rechtsextreme und Moslemfundamentalisten – haben sich selbst entlarvt!

  50. Es kommen immer mehr Beweisstücke dafür, dass die sogenannten Antifa-Herrschaften im Sinne des Wortes Antifaschismus keine Antifaschisten sind, die vertraut bekannten Antifa-Demos keine Antifa-Demos sind.
    Die wahren Antifas sind wir, die bei der BPE-Demo auf dem Breitscheidplatz waren.

    Die Schreiberlinge von den linken Wurscht- und Hetzblättern und Rotfunk-Radio- und Fernsehreporter wissen nicht, wer die wahren Antifas sind, und wie eine wahre Antifa-Demo aussieht. Wenn mal eine große wahre Antifa-Demo stattfindet, leuchtet ein langer Demozug richtig schön blau-weiß dank ganz vieler Israel-Fahnen, was so freundlich, liebenswert, lebensbejahend ist. Dann kippen alle linken Schreiberlinge und Rotfunkreporter vom Stuhl, bekommen einen Herzinfarkt, weil sie den Anblick der vielen Israel-Fahnen nicht verkraften. So fahren dann viele Krankenwagen zur Demostrecke, um die umgekippten Schreiberlinge und Rotfunkreporter einzusammeln und in die nächstgelegenen Krankenhäuser zu bringen.

  51. Auf „Nazis raus“ mit dem gleichen Ruf zu kontern, finde ich genial!

    Da sieht man, wo die Intelligenz demonstriert hat. 😀

  52. Schön, wenn man noch eine israelische Flagge bekommt. Gestern auf dem „Cannstatter Wasen“ konnte ich palästinensische, türkische, chinesische Flaggen erstehen, allein eine israelische traute sich dort niemand zu verkaufen. Zufall oder Antisemitismus? Keiner mag es beurteilen.

  53. Es war nicht die einzige Rangelei!

    Ich hielt mit einem Mitstreiter ein BPE Banner was natürlich arbwöhnisch von der Antifa begutachtet wurde. Die erschien mit 3- 5 Personen, machten Fotos und nahmen die ganzen Reden mit einem Mikrofon auf. Heute frage ich mich, warum ich die Aufnahme nicht durch Rückkoppelung gestört habe. Einer der ewig gestrigen Revoluzzer stiegen die Augen über, als er den Herstellernamen auf seiner Jacke sah, kreischte kurz auf, sprang vor Freude in die Luft und zeigte mit dem Finger auf ihn, damit seine Kumpanen endlich den erwünschen „Nazi“ betrachten konnten.Sofort wurde eine Kamera gezogen, um das corpus delicti auf Platte zu bannen. Desgleichen machte mein Nachbar ebenso. Kaum das er die Kamera in die Richtung der Antifavertretung hielt, stürmte ein ehemaliger, nun grauhaarig Langhaariger, auf meinen Nachbarn mit dem inkriminierenden T.S Logo zu ohne dabei auf meine Wehrhaftigkeit zu achten! Frohen Mutes und voll Tatendrang griff ich nach seiner Jacke und drängte ihn zur Seite weg, so dass er die auf ihn gerichtete Kamera nicht mehr ergreifen konnte. Geschockt durch soviel Gegenwehr, rannte er schwanzeinklemmend zur etwa 50 m entfernt stehenden Polizei, um dort vom einem „faschistischen Übergriff“ unter Missachtung seiner Persönlichkeitsrechte an dem Bild zu petzen.

    Bei der nun nachfolgenden Überprüfung der Kamera wurde das Negativmaterial durch die Polizei sorgsam gesichtet ohne den Antifanten darauf zu entdecken.

    Insgesamt war aber die Stimmung durchaus ruhig und man konnte sich sogar ohne Absperrungen mit zum Teil hasserfüllten Muslims unterhalten ohne das es wie in Köln zu einer ausufernden Gewalt kam. Es waren aber weniger Teilnehmer angereist als in Köln.

Comments are closed.