MinarettverbotNach dem Verbot in der Schweiz wird jetzt auch in Deutschland über Minarette diskutiert. Wie sieht es denn beispielsweise mit dem Kirchenbau in der Türkei aus? Wie halten es islamische Länder selbst mit der Religionsfreiheit? RTL begibt sich heute in der Sendung „Extra“ um 22.15 Uhr auf Kirchturmsuche in der Türkei und fragt nach den Rechten von Christen in islamischen Staaten.

Den Trailer zur Sendung sehen Sie hier:

Update: RTL hat in seinem Beitrag „herausgefunden“, wer für die Verfolgung und das Leiden der Christen in der Türkei (vermutlich auch den Mord an den Armeniern) verantwortlich ist. Nicht etwa die Moslems – nein – Islam ist Frieden™. Die Schweizer sind an allem Schuld! Zitat RTL (inhaltlich): „Den Schweizern war vermutlich nicht bewusst, dass ihre Entscheidung gegen Minarette eine Entscheidung gegen die Religionsfreiheit der Christen in der Türkei war.“

» Ihre Kommentare zur Sendung richten Sie bitte an redaktion.extra@rtl.de oder rufen Sie an: 0221 / 50 60 806

image_pdfimage_print

 

308 KOMMENTARE

  1. Mir kommt die ganze Berichterstattung langsam wie ein „Wettlauf“ vor.
    Dabei ist diese verdammte Ideologie nichts anderes als eine verfassungsfeindliche Ansammlung

  2. Da fängt man langsam an, wieder an unsere Welt zu glauben, und daran, dass bei manchen Politikern und TV-Leuten der gesunde Menschenverstand noch nicht ganz verschwunden ist…

  3. „…auf Kirchturmsuche in der Türkei und fragt nach den Rechten von Christen in islamischen Staaten.“

    Ja sind nun alle plötzlich Rassisten geworden???

  4. @ #3 Kybeline

    Auch ich möchte das glauben, bin jedoch erst davon überzeugt, wenn ich die Sendung gesehen habe. Bestimmt ist der Beitrag voll von Beschwichtigungen, die nette Reporterin findet haufenweise Kirchen in der Türkei oder ähnliches. Wenn endlich mal wahrheitsgemäß berichtet wird, ist das absolut zu begrüßen…

  5. Schön und gut (im wahrsten Sinne des Wortes!) aber das ändert ja nichts am eigentlichen Problem: der Islam ist eine menschenverachtende Ideologie. So lange nun nur geschaut wird, ob denn in islamischen Ländern Kirchen gebaut werden dürfen, wird der Islam dabei immer noch als ‚gleichwertige‘ Religion angesehen. Und das bringt uns nicht weiter. 🙁

    Aber vielleicht mag es ein Anfang sein, immerhin.

  6. Am Ende türken die noch ein paar potjemkinsche Dör.. Kirchen aus Pappe & Plaste hin, und schon ist bewiesen, wie tolerant die Mohammedaner sind 🙂

  7. Um Gottes Willen. Bitte Vorsicht beim Fragen nach der nächsten Kirche.

    Es wurden schon viele Fragende erschlagen oder/und geschächtet oder und/und/und vergewaltigt oder/und/und/und/und/und zwangsverheiratet…

  8. Ja ja die finden bestimmt einige Kirchen in der Türkei und nur über die wird berichtet, danach werden ein paar nette Türken gezeigt und schon ist alles schön.

  9. begibt sich heute in der Sendung “Extra” um 22.15 Uhr auf Kirchturmsuche in der Türkei und fragt nach den Rechten von Christen in islamischen Staaten.

    Seit wann haben die Nachkommen von Schweinen irgend welche Rechte?

  10. #5 zappafrank (07. Dez 2009 17:14)

    So wird’s sein *daumen hoch*

    Ob die auch das Kloster Mor Gabriel zeigen?
    Daß es abgerissen werden soll, weil es auf den Mauern einer Moschee errichtet wurde?
    Ob in dem Bericht von Armeniern und Griechen die Rede sein wird die vertrieben und gefoltert wurden bevor man sie elendig verrecken ließ?
    Ach, sorry, ist keine Kirche……..

    Ich speicher’s mal ein 🙂

  11. #8 Schlesier1976 (07. Dez 2009 17:19)

    siehe mein Kommentar Nr. 10 😉
    Darfst Dich dazugesellen.

  12. Wie unsere Gutmenschen auf diese Vorwürfe reagieren ist wohl eindeutig. „Hier sind Demokratie, Freiheit und Rechtsstaat etabliert, aber in den islamischen Ländern gibt es noch (?) Demokratiedefizite. Wir können unsere Maßstäbe nicht an den Zuständen dieser Länder ausrichten.“
    Und genau hier ist der Denkfehler. Wir können unsere Toleranz nicht unabhängig von der Intoleranz der Theokraten begreifen. Wenn wir unsere klassischen Toleranzvorstellungen auch für den Islam gelten lassen, befinden wir uns auf dem Weg zur Knechtschaft.

  13. Ich hoffe, dass die Schweizer eine Lawine losgerissen haben, die nun durch ganz Europa rollen wird. Alles muss man in Frage stellen, alles muss man hinterfragen.

    DANKE SCHWEIZ!

  14. RTL? Fußnägel roll up

    Demnächst kommt noch „Deutschland sucht den Super Muezzin“ und Dieta Bohlen, darf entscheiden wer am schönsten vom Plärrturn kräht…oder ein Big Brother Container wird aufgestellt und wir dürfen Musels beim Bombenbasteln und Barthaare rot färben beobachten

  15. @ enwet
    Ihre Hoffnung ist mehr als berechtigt. Ich vermute, die Abstimmung wird Eingang in zukünftige Geschichtsbücher finden.

  16. Axo, warum suchen die nur in der Türkei?
    Gibt es keine anderen islamischen Herrenländer?

    #13 enwet (07. Dez 2009 17:26)

    Es gibt da noch einen hochrangigen Bundesbankmenschen der da mal über Kopftuchmädchen und Gemüsehändler sagte.
    Der hat auch was losgetreten 😉

  17. Hoffentlich ist der Bericht auch wirklich politisch unkorrekt und Hoffentlich ist es dann auch der erste Beitrag in der Sendung.

    Zum diesem Zeitpunkt sitzen nämlich noch mehrere Millionen Zusachauer vor dem TV, die vorher Bauer sucht Frau angeschaut haben.

    Das würde uns mehr „Volksaufklärung“ bringen wie jede pseudo-intellektuelle Diskussionsrunde im öffentlich rechtlichen TV

  18. @ #10 Eisenherz 1988

    Allerdings macht mir der Mann mit der Glatze im Trailer etwas Hoffnung, wenn er sagt: „In einigen Ländern haben Christen überhaupt keine Rechte.“

    Könnte sein, dass der unbedarfte Qualitäts-Journalismus-Konsument das so noch nicht gehört hat. 🙂

  19. Hoppala, jetzt kommt aber Bewegung in das Thema!! 🙂
    Die TV-Sender wie die Presse haben ganz offensichtlich Angst, daß sie dieses Thema verschlafen könnten, wodurch ihnen Leser und Zuschauer davonlaufen. Endlich rührt sich etwas. Und immer öfters wird Pi genannt.
    Leute, bei diesem Thema gibt es noch viele Tapferkeitsmedaillien zu vergeben. Tapfer gewesen im Kampf gegen die Islamisierung, für Demokratie und Menschenrechte. W

  20. #19 zappafrank (07. Dez 2009 17:35)

    Der wird als Rassist gebranntmarkt, dann kann er seine braune Keule empfangen.

    Die braune keule ist sowas wie die goldene Zitrone bei Autos 😉

    #18 Schlesier1976 (07. Dez 2009 17:33)
    Eben ……., vielleicht dürfen wir doch noch auf einen Meinungsumschwung in den Medien hoffen.
    Schade nur wieder die Sendezeit.

  21. #21 RChandler (07. Dez 2009 17:38)

    Ja, das ist das Dilemma, die bringen es nur um sich am Markt behaupten zu können, nicht, weil sie davon überzeugt sind.

  22. #5 zappafrank (07. Dez 2009 17:14)

    @ #3 Kybeline

    Auch ich möchte das glauben, bin jedoch erst davon überzeugt, wenn ich die Sendung gesehen habe. Bestimmt ist der Beitrag voll von Beschwichtigungen, die nette Reporterin findet haufenweise Kirchen in der Türkei oder ähnliches. Wenn endlich mal wahrheitsgemäß berichtet wird, ist das absolut zu begrüßen…

    Ich hätte da auch noch etwas Beschwichtigung zu bieten! Ehrenmorde sind nämlich gar nicht so schlimm und häufig, behauptet eine „Expertin für Geschlechterverhältnisse, die zum Ehrbegriff unter Türken forscht“! Früher hat man Sonnen, seltene Krankheiten oder die Leitfähigkeit dotierter Siliziumproben erforscht, die Zeiten ändern sich…

    http://www.tagesspiegel.de/politik/deutschland/Ehrenmord;art122,2968824

    Tötungsdelikte

    Was den Mord zum Ehrenmord macht
    Manches Tötungsdelikt aus Eifersucht im muslimischen Milieu wird falsch eingeordnet.

    Die offiziellen Zahlen seien zu hoch gegriffen, sagt eine Expertin.

    Von Ferda Ataman
    7.12.2009 0:00 Uhr

    Berlin – Wenn in Deutschland eine muslimische Frau von einem muslimischen Mann ermordet wird, ist schnell die Rede von einem „Ehrenmord“. Also eine Bluttat aus einer vermeintlichen kulturellen Verpflichtung. Doch oft trifft diese vorschnelle Zuschreibung nicht zu, heißt es in einer neuen Studie der Universität Freiburg. 55 Fälle von sogenannten Ehrenmorden hat das Bundeskriminalamt (BKA) ermittelt, nachdem 2006 alle Bundesländer beauftragt worden waren, ihre polizeiliche Kriminalitätsstatistik der vergangenen zehn Jahre nach Ehrmotiven zu untersuchen.

    70 Opfer sind somit registriert, davon 48 weiblich. Bei den männlichen Opfern handelt es sich um „für die Entehrung der Frau Mitverantwortliche“, heißt es beim BKA, also etwa um den Geliebten einer muslimischen Frau. „Die offiziellen Zahlen sind zu hoch gegriffen“, sagt nun Anna Caroline Cöster, Expertin für Geschlechterverhältnisse, die zum Ehrbegriff unter Türken forscht. Für ihre Studie „Ehrenmord in Deutschland“ hat sie 25 abgeschlossene Gerichtsverfahren analysiert, die zwischen 1997 bis 2005 in den Medien als Ehrenmorde bezeichnet wurden. Nur in zehn Fällen habe es sich tatsächlich um einen geplanten Mord im Namen der Ehre gehandelt. „Die anderen Taten waren meist Affekthandlungen, zum Beispiel aus Eifersucht.“

    Der Unterschied? Ehrbezogene Gewalt ist nach Cösters Auffassung eine sehr spezifische Form von häuslicher Gewalt, die gesondert betrachtet werden muss. Anders als bei der „normalen“ Beziehungstat stehe beim Ehrenmord in der Regel eine ganze Familie dahinter. Der Mord habe eine lange Vorgeschichte mit psychischem Druck, Sanktionen und Gewalt. In dieser Zeit versuche die Familie, eine junge Frau von ihrem Verhalten abzubringen, weil es als ehrlos betrachtet wird. Der Mord werde als letzter Ausweg gesehen, von der Verwandschaft gemeinsam geplant und häufig von jüngeren Familienmitgliedern in die Tat umgesetzt, weil sie vom Jugendstrafrecht geschützt werden und manipulierbar sind. „Das hat völlig andere Ursachen, als wenn ein Mann seine Frau im Affekt verprügelt oder umbringt.“ Grundsätzlich sei es für Außenstehende extrem schwer, den Begriff der Ehre unter Migranten nachzuvollziehen, stellt Cöster fest.

    Das sieht auch das BKA so. Um festzustellen, wie viele der bundesweit registrierten Ehrenmorde tatsächlich welche sind, hat die Kriminalbehörde 2008 beim Max Planck Institut eine Auswertung der abgeschlossenen Prozessakten in Auftrag gegeben. Die Studie, die inzwischen fertig ist und 2010 vom BKA veröffentlicht werden soll, soll eine polizeiliche Definitionsgrundlage für das heikle Phänomen bieten und Ursachen analysieren.

    Auch Cöster hat in ihrer Studie die Hintergründe für das heikle Phänomen untersucht. Dabei ist sie eher zufällig darauf gestoßen, dass die meisten Fälle in der Öffentlichkeit falsch eingeordnet wurden. Aus Cösters Sicht sei es unangemessen, daran eine Integrationsdebatte aufzuziehen. Es handele sich um eine relativ geringe Zahl von Menschen, die es betreffe. „Dennoch brauchen diese Männer und Frauen Anlaufstellen, die helfen“, sagt sie. Und die gebe es bislang noch nicht.

  23. Sorry, das geht mir am A… vorbei, ob es in der Türkei 1, 10 oder 10.000 Kirchtürme gibt oder nicht.
    Ich bin Europäer, ich lebe hier und ich will hier in Europa schlicht und einfach keine Moscheen!

  24. Sie werden bestimmt ein paar glückliche und freie Christen finden (für ein paar Euro)dann noch ein bisschen Pseudokritik weil man will objektiv da stehen und alles ist gar nicht so schlimm!
    Wetten?

  25. #27 Eurabier (07. Dez 2009 17:45)

    Da werden sich die Mädels aber freuen, daß das mal geklärt wurde.

  26. Nun Kirchen in der Türkei..gestern nicht und heute auch nur für Touristen. Priester müssen Botschaftsangestellte sein. Und wir erinnern uns an den Mord vor einer Kirche an einem deutschen Christen in, ich glaub Istambul.

    http://www.br-online.de/bayerisches-fernsehen/kontrovers/kontrovers-beitrag-minarett-ID1259596012198.xml

    Was in dem Video weggeschnitten ist: Der ältere Mann blauen Hemd (er war der Latein und Religionslehrer des anwesenden MDL Bausback) erzählte, das sie auf Klassenfahrten vor über 20 Jahren in Antalya die Bibel im Hotel in den Dachsparren verstecken mussten und keinen Raum für einen Gottesdienst bekommen haben. Vor 20 Jahren! Und die Re-Islamisierung ist seit dem weit fortgeschritten in der Türkei!

  27. @ #27 Eurabier

    Auch interessant, wer hier wieder beschwichtigt:

    Von Ferda Ataman

    Auch wenn im Text eine Anna Caroline Cöster genannt wird, die diese „Forschung“ betreibt, ist eben doch interessant, dass ausgerechnet zwei Frauen dafür kämpfen, Ehrenmorde zu verharmlosen…

    Danke für den Beitrag, Eurabier.

  28. #28 ElGreco (07. Dez 2009 17:47)
    Darum geht es nicht.
    Es geht darum zu erklären warum wir keine Moscheen wollen: und zwar NUR deswegen, weil Christen dort keine Kirchen haben dürfen.
    Das hat natürlich alles nichts mit dem Islam zu tun. 😉

  29. @ 29

    Sie werden bestimmt ein paar glückliche und freie Christen finden (für ein paar Euro)dann noch ein bisschen Pseudokritik weil man will objektiv da stehen und alles ist gar nicht so schlimm!
    Wetten?
    ———————————————-

    Das ist zu befürchten, legt euch sicherheitshalber die Tränentüchlein bereit, für nach der Sendung 😉

  30. Auf einmal gibt es Erklärungsrunden allenthalben und wer erklärt ??

    „Fachleute“ des DTTIB und der WAZ konzern so schreibt….

    Auzug:
    Während in der Öffentlichkeit über die Schweizer Abstimmung zum Minarettbau diskutiert wird, will sich das Frauencafé mit dem Leben, der Religion und den Traditionen von muslimischen Frauen auseinandersetzen…..

    „Die Frauen aus dem Moschee-Verein erzählen uns über dieses und andere Feste, z.B. das Zuckerfest, das wohl unserem Weihnachtsfest etwas mehr ähnelt”,
    Neben Frauen der Ditib-Moschee ist als Referentin die Hodscha (Religionslehrerin) Saniye Özmen aus Dortmund eingeladen. Sie vermittelt als ausgebildete Theologin grundlegende Informationen zum Islam und auch zur Rolle der Frauen im Islam.

    usw. usw.

  31. Ich hatte Einblick ins Drehbuch . Türken kümmern sich liebevoll um Kirchen und Klöstern in der Türkei . Weil die unter Islamophobie leidenden pflichtlosen Christen ausgewandert sind . Schnitt nach Deutschland . Besudelte Moscheen , verbotene Minarette . Ali Unternehmer mit 3000 Angestellten blickt traurig in die RTL Kamera und verkündet , die Feindlichkeit der Deutschen würde ihn zwingen sein Unternehmen nach der Türkei zu verlagern . RTL Reporter fragt . Wollen wir die Menschen , die Deutschland nach dem Krieg aufgebaut haben , so behandeln ? Ein anderer Ablauf wäre beim Ulra-Rot RTL überraschend .Wetten das .

  32. Weil es gerade so schön paßt, möchte ich an dieser Stelle nocheinmal auf folgende Fakten hinweisen.

    In der Türkei existieren immer noch einige christliche Kirchen. In den sechziger Jahren des letzten Jahrhunderts (in den 1960s) lebten ungefähr 200 000 Christen in der Türkei. Vor 30 Jahren betrug ihre Anzahl immer noch ungefähr 73 000. Zurzeit leben ungefähr 2 000 Christen in der Türkei. Das entspricht einem Rückgang von 97% der Christen in der Türkei. Solch eine Situation wird normalerweise Genozide genannt.

  33. #2 rabbit

    Mir kommt die ganze Berichterstattung langsam wie ein “Wettlauf” vor.
    Dabei ist diese verdammte Ideologie nichts anderes als eine verfassungsfeindliche Ansammlung

    ,

    Genau das ist das Problem. Alle erwecken den Eindruck, als müßten die Mulime bloß die Gleichberechtigung der Frau anerkennen und schon wäre der Islam eine feine Sache.

  34. Mal sehen, was beim Qualitätsfernsehen RTL rauskommt.
    Eines sollt uns auch klar sein: der Islam wird weder durch Fernsehsender noch durch irgendeinen Volksentscheid seinen Geburtenjihad aufgeben.

  35. Bei RTL kommt gar nix raus die hatten „ihre chance“ und haben sich auf die Islamisierungsseite geschlagen das was die Senden werden ist eh nur Opium fürs Volk

    Islam gudd wenn du saggen islam nix gudd fu N A Z I wat denn sonst ???

  36. #42 ComebAck (07. Dez 2009 18:07)

    Ein Blick in die WELT:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article5455683/Blutgeld-fuer-die-Opfer-soll-Blutrache-vermeiden.html

    Die Familie des Opfers kann aber auch auf Vergeltung verzichten und stattdessen einen finanziellen Ausgleich verlangen, das sogenannte Blutgeld (arab.: Diya). In den Vereinigten Arabischen Emiraten ist es auf umgerechnet 40.000 Euro begrenzt, der Iran erstellt eine jährlich aktualisierte Blutgeldtabelle. Grundsätzlich gilt: Ein Muslim ist „mehr Wert“ als ein Nicht-Muslim, ein Mann mehr als eine Frau.

  37. Das Hornberger Schießen“… …heißt es, wenn eine Sache mit großem Aufwand betrieben wird und ohne Ergebnis endet

    Wenn über Jahrzehnte und im Rückblick auf 1400Jahre das Christentum verfolgt und ausgerottet wurde bis in die heutigen Tage,- wir man auch kaum Christen und Kirchen (Ruinen)antreffen.

    Also was soll die Suche wenn die Geschichte geklittert oder verschwiegen wird.
    __________________________________________
    Von RTL erwarte ich absolutes ‚brainwashing‘.

  38. #27 Eurabier

    Cöster meint, wenn ein solcher Ehrenmord vor Gericht als eine Affekttat geahndet wird, das sei der Beweis, dass es sich nicht um einen Ehrenmord handle. Ist aber nicht so, das zeigt einzig und allein, dass es dem Gericht nicht gelungen ist, den Ehrenmord nachzuweisen.

    So ist es halt, wenn die Pisa-Geneation forscht. Eine Quelle wie Gerichtsakten quellenkritisch zu untersuchen, ist diese Generation nicht mehr in Lage.

  39. In 100 Jahren wird Mercosur-TV, Santiago, über ehemalige Kirchen im ehemaligen Europa berichten. Eindrucksvollstes Bauwerk wird die Claudia-Fatima-Roth-Moschee in Colonia Almanya sein, die bis 2050 den Namen „Kölner Dom“ trug…

  40. @ 40

    Das entspricht einem Rückgang von 97% der Christen in der Türkei. Solch eine Situation wird normalerweise Genozide genannt.

    ———————————————-

    wenn da RTL noch glückliche und zufriedene Christen vor ihren Kirchen auftreiben kann, dann sind sie wirklich gut 😉

    Der Otto-Normal-Michel glaubt was gezeigt wird, weil er es nicht anders weiss.

    Vielleicht geschieht aber auch so eine Art Wunder und die Wahrheit flimmert über den Bildschirm.

  41. Die Sendung wird sicher getürkt werden.
    Da braucht man gar keine Wetten abzuschließen.

    Türken behaupten in Foren sowieso jedesmal, daß es hunderte von Kirchen in der Türkei gibt, die „alles“ vom Staat bekommen.

    Die Sendung wird diese Meinung sicher tapfer unterstützen.
    Auf die Vernebelungstaktik der Massenmedien darf man jetzt nicht hereinfallen. Die wissen doch, daß denen langsam die Felle davonschwimmen, also kommt man dem Publikum ein klein wenig entgegen. Bzw. man tut so.
    Aber in ihrem Innersten hassen sie uns weiterhin.

  42. #49 talkingkraut (07. Dez 2009 18:10)

    Außerdem endet die Studie 2005, danach kam die Ehrenmorddiskussion erst richtig in Gang.

    Man stelle sich eine Holocaust-Studie vor, die 1935 endet…..

  43. @#47 Eurabier (07. Dez 2009 18:09)

    danke, Thema hatten „wir“ ja schon einmal schon gut zu erkennen wie sehr sich die „neue“ Regierung sich jetzt schon unterwirft deshalb waren die Wahlen von 2009 auch die letzten halbwegs freien ich möchte wetten 2013 hat keine Partei einen Stopp der Islamisierung im Programm.

  44. Wetten, daß es hier gar nicht mal negativ auffallen würde, wenn Ali Ünternehmer sich mit seinen 3.000 Angestellten in die Türkei trollen würde?

    Lediglich das Baugewerbe würde einen kurzzeitigen Aufschwung erleben, wegen der 3.000 kernzusanierenden Wohnungen.

  45. #17 r2d2 (07. Dez 2009 17:29)

    DSDSM ?
    Es gibt tatsächlich einen jährlichen Wettbewerb in der Türkei,um den besten MINARETTWINSLER zu küren!
    Im TV gesehen.Zum Davonlaufen! 😉

  46. nochmal:

    #39 zweitonklang

    Wetten, daß es hier gar nicht mal negativ auffallen würde, wenn Ali Ünternehmer sich mit seinen 3.000 Angestellten in die Türkei trollen würde?

    Lediglich das Baugewerbe würde einen kurzzeitigen Aufschwung erleben, wegen der 3.000 kernzusanierenden Wohnungen.

  47. Die zivilen Opfer des Luftangriffs von Kundus werden von der Bundesregierung entschädigt. Das haben sie einem Bremer Anwalt zu verdanken. Solche „Blutgeld“-Zahlungen sind in der islamischen Welt üblich.
    http://www.welt.de/

  48. TV-Tipp: RTL auf Kirchturmsuche in der Türkei

    Na, das wird mal wieder eine knallharte Volksverdummung werden! 👿

    Die zeigen uns ein paar alte Kirchen (die es vor allem in Konstantinopel noch gibt). Und vom Völkermord an den christlichen Minderheiten in der Türkei werden wir sowieso nichts erfahren.

    Kirchen in der Tükei: Kaum mehr als Fassade! Die Menschen, die in diese Kirchen gehen würden -wären sie noch am Leben bzw. noch im Land- wurden ermordet bzw. mit Gewalt und brutalen Repressionen aus dem Land gejagt!

    Was also soll dieser Bericht???

    Glaubt das BRD-Regime, mit solch verlogener Propaganda könne die deutsche Bevölkerung umerzogen werden???

    Propaganda ersetzt keine Fakten!!!

    Ich will sehen, daß Christen in der Türkei JETZT Kirchen BAUEN DÜRFEN!
    Uralte Reste aus vergangenen Jahrhunderten sind kein Beweis für Toleranz in der heutigen Zeit!

  49. #43 ComebAck

    Kundus-Bombardierung
    Regierung entschädigt Angehörige ???

    Auch die der Taliban ??

    Nur die der Taliban! Oder glaubst du ernsthaft, dass zu nachtschlafener Zeit kilometerweit vom nächsten Dorf jemand anderes als die Taliban vor Ort waren?
    Jedenfalls kann sich Deutschland schon mal auf weitere Entschädigungen vorbereiten…
    Wenn man darüber nachdenkt, dass die, die uns bekämpfen, auch noch dafür Geld bekommen, muss man sich schon an den Kopf fassen!

  50. Entschuldigung

    Die Zahlen in meinem Beitrag #40 sind offensichtlich nicht korrekt. In der Türkei leben zurzeit noch ungefähr 100 000 Christen, welche 0,2% der Bevölkerung des Landes darstellen. Rund 85% der Christen in der Türkei konzentrieren sich in der Bosporus-Metropole Istanbul.

    Sie zählten Ende des 19. Jahrhunderts noch mehr als zwei Millionen (ein Viertel der Bevölkerung auf dem Gebiet der heutigen Türkei). Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurden Hunderttausende Christen vom Osmanischen Reich vertrieben oder getötet. Die Nachkommen der verbliebenen Christen leben vorwiegend in Istanbul (griechisch-orthodoxe, armenische und aramäische Christen), im Tur Abdin (meist syrisch-orthodoxe Christen) sowie im Südosten in der Provinz Hatay um die altkirchliche Patriarchenstadt Antiochia (heute Antakya) (orthodoxe Christen). Diese Provinz war bis in die 1920er Jahre syrisches Gebiet.

  51. #65 Pro_D (07. Dez 2009 18:38)

    Nicht nur an den Kopf fassen. Für mich grenzt das ehrlich an Geisteskrankheit.

    Unsere Politik ist so Volksfeindlich, dass das Volk eigentlich REVOLUTION machen müsste.

    Wir zahlen und zahlen, hunderte von Milliarden an alle Welt, inklusive EU, nur für DEUTSCHE Interessen und DEUTSCHE Menschen ist kein Geld mehr da.

  52. Seht euch DIESEN Bericht von der BILD-Zeitung an!

    http://www.bild.de/BILD/news/2009/12/07/polizist-schiesst/schlaeger-nieder.html

    Die Bild schreibt:
    Der Polizist Alex W. (33) gehört zur sogenannten Brandschutzstreife in Berlin, die derzeit den Stadtteilen Mitte, Kreuzberg und Friedrichshain Auto-Abfackler jagt. Sonntagnacht war er am Forckenbeckplatz im Einsatz.

    Gegen 1.30 Uhr hatte sich der Polizeihauptmeister von seinem Kollegen getrennt, um unauffälliger zu wirken. Er ging allein in eine Grünanlage, näherte sich fünf angetrunkenen Jugendlichen (18-19), die auf einer Parkbank saßen. „Kommt, lasst uns den boxen“, soll einer laut „B.Z.“ geschrien haben.

    Plötzlich griffen die Männer an. Grundlos prügelten sie auf Alex W. ein, traten ihm ins Gesicht und nahmen ihn in den Schwitzkasten. Er zog die Dienstwaffe (Typ Sig Sauer P6), feuerte in die Luft. Doch die Jugendlichen schlugen weiter. Der nächste Schuss! Diesmal traf die Kugel einen der Angreifer in die Wade: Yassin G.

    Erst jetzt ließen die Männer von dem Beamten ab. Später sagten sie aus, sie hätten sich von seinen Blicken provoziert gefühlt, deshalb angegriffen. Im Gerangel hatten sie Alex W. die Waffe aus der Hand geschlagen. Sie wurde nach einer groß angelegten Suche in einem Gebüsch gefunden.

    Der Täter der angeschossen worden ist heisst übrigens Yassin G., womöglich einer aus dem bekannten unbekannten Südland

    Bin Fassungslos über diese Aussage: „Später sagten sie aus, sie hätten sich von seinen Blicken provoziert gefühlt, deshalb angegriffen.“

    Gruß
    Thomas Lachetta

  53. „…RTL begibt sich heute in der Sendung “Extra” um 22.15 Uhr auf Kirchturmsuche in der Türkei und fragt nach den Rechten…“

    Aha, doch wieder nur der übliche Kampf gegen Rechts.

  54. @ #65 Pro_D
    So darf man das nicht sehen. Da waren bestimmt hauptsächlich Frauen und Kinder unterwegs.
    Das kennen wir doch von den Palis. Die machen das genau so. Die richtigen Kämpfer habe sich den Angriff bestimmt aus sicherer Entfernung angesehen und auf jede Frau die da weg wollte geschossen.

    Zum Artikel: Ich werde mir das Gesülze nicht ansehen. Ist doch von klar was da berichtet wird.
    RTL würde ich noch zutrauen dass sie haufenweise Statisten per Bus dort hin karren damit auch alles so ist wie es sein zu hat.

    Was ist eigentlich mit unserer Bundesbetroffenheitsbeauftragten Roth?
    Die ist so verdächtig ruhig zur Zeit.

  55. #14 pinetop

    Es ist ja sogar noch schlimmer: Unsere Toleranz fassen die Moslems als Schwäche auf (was ja auch zutrifft). Das hat zur Folge, dass ihr Respekt gegen den Westen noch weiter sinkt und die Verachtung zunimmt. Und sie schlagen weiter in die Kerbe rein, da es ja keinen Widerstand gibt …

  56. Gerade in den Nachrichten, Klimazirkus zieht
    150 000 Fachleute an, mann was für eine Industrie und es sind nicht mal alle gekommen.
    Und was der Verwaltungsakt allein kostet.

    Da versammeln sich die Halbgötter den Planeten zu domestizieren mit Peitsche die Steuer einzutreiben und mit Masseneinwanderung zu drohen, erstmal 20 Mio.-Brüssel ist da schon weiter mit 50Mio. Nordafrikanern.

    Wohlan die Zeit ist kommen, mein Pferd das muß gesattelt sein ………..
    =========================================

  57. Bereits so traurig es in Deutschland schon. Die ÖR kassieren sieben Milliarden Euro im Jahr, und bekommen so eine Sendung nicht einmal halbwegs auf Reihe. Statt dessen nutzlose Sendungen wie Türkisch für Anfänger und jede Menge volkspädagogische Umerziehung im Fernsehen all(ah)er Will und Co.

  58. Gerade eben in den Nachrichten.
    Die Beschneidung der Mädchen soll in D mit bis zu 2 Jahren Haft bestraft werden, auch wenn die Einwandererfamilien dazu in ihr Heimatland gereist sind.
    (In Ägypten sollen 90% der Frauen beschnitten sein).
    Ich möchte solche verblödeten Mittelalterbarbaren nicht in unserem Land haben, um dann auch noch die Gefängniskosten mitfinanzieren.Schmeißt doch solche Leute bitte raus.

  59. machen wir uns nichts vor.

    Noch vor 14 Tagen wäre eine solche Sendung mit diesem Thema undenkbar gewesen.

    Welche Qualität dabei auch immer herauskommen mag.
    Es fängt gaaaaanz langsam an sich zu bewegen.

  60. #79 HabibisNightmare

    Dieses Gesetz kippen die Muslime dann in Deutschland wieder, wenn sie in der Überzahl sind. Alles Schall und Rauch, solange sie hier weiter unter uns weilen dürfen.

  61. # 40 und 68 :
    PI sollte auch hier in die Offensive gehen :
    Wenn von ca. 2 Millionen Christen vor 100 Jahren (griechisch-Orthodoxe und Armenier) heute nur noch ca. 50.000 in der Türkei leben,dann sollte man das auch in aller Öffentlichkeit :
    die ENDLÖSUNG der Christenfrage in der Türkei nennen !

  62. #80 Wotan47 (07. Dez 2009 19:45)

    Das ist aber alles nicht genug. Während den Salafiten und ihren Anzug-Islamisten in Europa Tür und Tor geöffnet werden, erhalten unsere Truppen in Afghanistan oder auch vom Islam verfolgte Christen in aller Welt von unseren Politikern

    KEINERLEI UNTERSTÜTZUNG mehr.

    Es scheint als habe man sich an den Geldhahn gesetzt und dann beschlossen, dass es für Deutsche, für Christen und für Weiss nix mehr gibt und man statt dessen

    arabischen Imperialismus und Religionsfaschismus

    unterstützt.

    WARUM?

    Es ist Zeit in Deutschland.

  63. Islam gleicht mehr einer totalitären Ideologie, als einer Religion, die nicht für alle verbindlich ist, wie andere Religionen. Darum ist er mit unserer Demokratie nicht vereinbar. Ich finde: Europa hat nicht Jahrhunderte für eine Unabhängigkeit von der Religion gestritten, um sich ihre Beherrschung der Gesellschaft nun durch eine anderer Religion – den Islam – wieder aufzuladen. Hundert Jahre für die über 200 Jahre hat die Aufklärung für Säkularisierung, Gewaltenteilung, Emanzipation, Religions- und Meinungsfreiheit gekämpft. Der Islam lehnt diese Werte ab. 100 Jahre für Gleichberechtigung der Frauen gekämpft und sollen jetzt dem Islam hier in Europa ihre radikale Frauenfeidliche ideologie zulassen; niemals wieder ins 18 te Jahrhundert zurück.

  64. Die suchen wahrscheinlich Kirchenruinen.
    Denn davon gibt es mehr als genung in Ostgriechenland.

  65. Unter den muslimisch dominierten Staaten gibt es nur „1 Demokratie (Islam)“. Die Türkei/Saudi Arabien/Dubai/IrAN/Irak lässen faktisch den Bau von Kirchen nicht mehr zu, genauso wie den Landerwerb durch christliche Gemeinschaften. Die Letzte Kirche(in Türkei) wurde im Jahre 1932 erbaut. Gleichwohl kritisiert der türkische Präsident (Verurteilt wegen Volksverhetzung: „Minarette sind unsere Bajonette“) die Schweiz scharf kritisiert (Faschismusvorwurf). Zu hoffen bleibt, dass sich die muslimischen Staaten nun auch selber hinterfragen.Was sie nicht tuen werden!!! Da sie ungeheuer selbstverliebt sind und nur ihr Islam an 1 Stelle steht.

  66. Die Intoleranz der Moslime ist nicht zu überbieten!!!FORDERN FORDERN UND FORDERN aber nicht an Toleranz in Moslemischen Ländern zu sehen/Fühlen/ gegenüber den westlichen/Christlichen Ländern einfach zum KOTZEN SOLCH EINE VERLOGENHEIT.
    Das 1600 Jahre alte Kloster Mor Gabriel im Tur Abdin ist bedroht – nicht von Verfall, sondern durch den Islam. Der türkische Staat versucht mittels absurder Klagen den Betrieb des Klosters zu unterbinden. Damit setzt er die Jahrhunderte lange Kette von Angriffen gegen die christliche Urbevölkerung dieser Region fort. Es genügt der islamischen Türkei offensichtlich nicht, dass die osmanischen Christen durch Völkermord ausgerottet und vertrieben wurden; jetzt sollen die letzten von ihnen samt ihrer ehrwürdigen Klöster weg.Die Türken sind so ein verlogenes Volk. In Deutschland immer mehr Moscheen wollen und die Anerkennung ihrer Religion und in der Türkei vertreiben die ihre letzten Christen!!!
    Der islamische Fundamentalismus lehnt die Trennung von Staat und Religion ab. Denn Islamisten betrachten den Islam als eine Bewegung, die eine Staats-, Religions- und Lebensideologie verfolgt. Islam heisst übersetzt soviel wie “Unterwerfung” oder “völlige Hingabe”. Gemeint ist damit die völlige Unterwerfung bzw. Hingabe an Allah.
    Da ihre Religion bzw. Ideologie ihrer Ansicht nach über allem steht, beanspruchen Islamisten die alleinige Regierungsmacht. Sie betrachten es als ihre Pflicht die Welt ihrem “Allah” zu unterwerfen. Ihr Ziel ist es auf der ganzen Welt/besonders erst Europa einen islamischen Gottestaat zu errichten.
    Wo war den das ENTSETZEN der “MUSLIME” als 2007 Christen in ihren islamischen Ländern ermordet(abgeschlachtet) wurden. Seit ihr auf die Straße gegangen um zu demostrieren das “IHR MOSLIME” solch eine TAT nicht gutheißen könnt.Bei jeder Karikatur von “MOHAMMED” ist euer “MOB” auf den Straßen zum demostrieren und Gewalt auszuüben weil wir “ach ja Ungläubige” uns erlauben eine “KARIKATUR” von euren “HEIßGELIEbTEN pädophilen Mohamed zu machen.
    “WO WARD IHR HIER Moslime ALS DIESES VERBRECHEN GESCHEHEN IST!!!!!!!

  67. Umfrage:Türken wollen Christen im Land jetzt Bibeln und christliche Messen verbieten :59Prozent der Türken möchten Christen gern christliche Messen oder christliche Zusammenkünfte in der Türkei verbieten.Und 54Prozent der Türken wollen ,dass die Bibel verboten wird. http://www.akte-islam.de

  68. Wann gehen die Europäer endlich auf die Strassen,wann endlich gehen sie gegen diese Verräter von Politiker und gegen den Islam und ihren Anhänger vor.

  69. Aber genau diesen Eindruck vermittelt die Politik allen türkischen Zuwandern: Obgleich Ihr kein Deutsch sprecht, seid ihr ein Teil von Deutschland.
    Es ist deshalb auch nicht notwendig, dass sich diese Menschen anpassen oder auch nur versuchen, unsere Sprache bruchstückhaft zu lernen. Man kann doch inzwischen auch alle Behördenformulare auf Türkisch anfordern und ausfüllen; man kann den Führerschein auf Türkisch machen. Dann muss man auch auf Türkisch wählen können, damit es nichts mehr gibt, wozu man Deutsch können muss.
    Die Rechnung der Parteien ist ebenso perfide wie einfach: Je mehr Wähler man einbürgert, desto zählen die Stimmen der wütenden und desillusionierten deutschen Wähler, die schon allzu oft unter dem Wahnwitz dieser Parteien zu leiden hatten.
    Vielleicht wäre es daher das Beste, man beschaffte sich gleich ein neues Volk – vielleicht eines, das Türkisch spricht. Fraglich ist nur, wer die Zeche für diese sinnvolle Maßnahme zur politischen Teilhabe letztlich bezahlen muss. Moschee werden immer mehr gebaut damit sie ihre Sprache/Kultur/radikale Religion und sich nie integrieren müssen; warum auch es ist alles in ihrer Sprache: Geschäfte/Einzelhandel/Ätzte/Behörden haben Migranten eingestellt damit sie ihre Landsleute in ihrer Landessprache erklären können wo/wie/wann/warum es Transfährleistungen gibt. Natürlich gibt es Ein/Zuwanderer die sich hier 100 %angepasst haben aber das sind die wenigsten!!!

  70. @ # 83 Meinungsfreiheit 2009

    GEERT WILDERS sagte während seines FREE SPEECH SUMMIT im April 2009 in den USA (frei ins Deutsche übersetzt):

    Wir müssen damit aufhören uns vorzutäuschen, dass es sich beim Islam um eine Religion handelt. Sicherlich sind beim Islam religiöse Symbole vorhanden, aber es ist keine Religion. Es ist eine totalitäre Ideologie, welche nicht das Recht auf religiöse Freiheit in Anspruch nehmen darf.

  71. Gibt es zu der Sendung einen Stream ?

    Und nochwas… habt ihr euch mal die „Reporterin“ genau angeguckt ? 😉

    Ich wette um 5 Mark dass das ne Türkin is.

  72. RTL = Rammeln Töten Lallen

    Vielleicht ist hier endlich mal wieder für einmal der Name Programm!!!!! :-))

  73. Hat schon jemand im ach so progressiven Dubai einen Kirchtum gesehen? Oder dürfen die Christen dort keinen bauen, um den Islam nicht zu beleidigen?

  74. Hahaha, die Zensur hat wohl wieder zugeschlagen – nun darf man sich Bauern ansehen… oder bin ich zu ungeduldig?

  75. wenn die schon mit den bauern anfangen, dann kann man sich ja denken, was man von dem bericht halten kann.

    friede freude eierkuchen und alle haben sich lieb im orient.

  76. Nebenbei: Seit einer Woche (Ausnahme WE) täglich oft deutlich über 50.000 – das zeigt, wie nachhaltig sich die islamkritische Landschaft verschoben hat.

    Kleine Info zur DLF-Diskussion heute morgen (kann man sich vermutlich beim DLF runterladen):
    Alboga, Tietje und Alboga, Müssen wir Angst vor dem Islam haben?
    Eigentlich vergeudete Zeit, vor allem ein dämlicher Gutmenschanrufer aus Magdeburg nervte und nahm kostbare Diskussionszeit weg.
    Edathy war natürlich wieder die größte Nervensäge, wobei man allerdings immer deutlicher die Absurdität seiner Islam-hat-nichts-mit-dem-Islam-Argumente merkt.
    Auch ex-BILD-Tiedje war ähnlich genervt wie neulich Bremer und Gauland auf ntv.

  77. Man hat also wieder den Schwanz vor dem Islam eingezogen und sendet lieber den größten Dreck zur weiteren, totalen Verdummung… War nicht anders zu erwarten, leider.

  78. In Deutschland ist die Landnahme schleichend, in den Städten, in kleinen Bezirken und auf dem Land. Die Regierung übersieht bewusst, wenn Grundstücke aufgekauft werden und kleine Moscheen und muslimische Vereine entstehen. Doch seit einiger Zeit macht sich in der Bevölkerung Unruhe bemerkbar. Sie nimmt zu, wenn Muslimführer dazu aufrufen, sich nicht an die deutschen Gesetze zu halten, aber deutsche Politiker die Aufnahme von Teilen der Scharia in das deutsche Gesetz erwägen – ein Gesetz, das nicht nur gegen unsere Rechtsordnung, sondern auch jedem westlichen Recht entgegengesetzt ist. Dass Türken nur Verachtung für dieses westliche Rechtssystem zeigen, stört unsere Regierung nicht. Neben die Unruhe tritt auch Unsicherheit, denn die Bürger sehen, dass sie mundtot gemacht werden, wenn sie über ihre Ängste und Bedrohungen sprechen wollen. Es ist ein Straftatbestand, wenn sie als ‘Fremdenfeinde’ und ‘Rassisten’ beleidigt und christlich-konservative Vereine als ‘Volksverhetzer’ diffamiert werden. Dabei ist es der Islam selbst, der genau das seit Jahrhunderten praktiziert hat: Hetze und Rassismus gegen Andersgläubige. Finden Sie nicht, dass es ein Psychodefekt ist, Menschen zum Schweigen zu bringen, indem man sie als Extremisten in die Nazi-Ecke drängt? In eine Zeit, die abgelaufen ist, mit der die Generationen danach nichts mehr zu tun haben?
    Die Zeichen stehen schlecht in einem Land, wenn ein orientalisches Volk einen psychologischen Eroberungsfeldzug gegen westliche Werte führen darf. Dank der Verfolgung durch türkische Beobachtungszentralen haben wir die Meinungsfreiheit verloren. Das lässt verhängnisvolle Erinnerungen aufsteigen. Der Staat ignoriert aus unerklärbaren Gründen, dass eine türkische Minderheit, oft schon in Verbindung zu Linksradikalen, uns vorschreiben will, was wir aus dem Selbstverständnis unserer Kultur sagen oder veröffentlichen. Es ist aber völlig gleichgültig, ob unser Tun und Handeln den Muslimen gefällt oder nicht. Es steht ihnen frei, in ihre Heimat zurückzukehren. Sie müssen nicht auf christlichem Boden leben. Sind Sie nicht auch der Meinung, dass dieses verhängnisvolle Wegschauen und die Schweigespirale, in der sich Medien, Politiker und Kirchenvertreter längst verfangen haben, ein Ende haben müssen und dass der deutsche Staat endlich Zeichen setzen und Gesetze ändern muss, in einer erst wieder zu erlernenden Souveränität?
    Millionen Muslime leben in Europa: über vier Millionen in Frankreich, mehr als drei Millionen in Deutschland und mehr als eine Million in Großbritannien; die Gesamtzahl auf dem Gebiet der Europäischen Union dürfte über zehn Millionen betragen. Die weltweit am raschesten wachsende Religionsgemeinschaft wächst auch in Europa schnell.Inlandnahme!!!!!!

  79. In der Türkei sind Christen und Kirchen seit langem vielfältigen Diskriminierungen juristischer und anderer Art ausgesetzt. So haben christliche Kirchen keine eigene Rechtspersönlichkeit, kirchliche Bauvorhaben sind einem extrem komplizierten und langwierigen Genehmigungsverfahren unterworfen. Die Kirchen dürfen keine Geistlichen ausbilden. Renovierungsvorhaben müssen durch das Außenministerium genehmigt werden. In jüngster Zeit mehren sich gezielte Anschläge auf katholische Priester. In der ersten Jahreshälfte von 2006 wurden bereits zwei Priester durch Messerangriffe verletzt und ein Dritter, Andrea Santoro, in seiner Kirche erschossen.
    Die Länder, in denen Christen am schärfsten verfolgt werden, sind mehrheitlich Staaten, in denen der „Islam“ die Religion der Mehrheitsbevölkerung ist. In Ländern wie Saudi-Arabien, Iran, Somalia, den Malediven, Jemen und Afghanistan ist der Islam Staatsreligion.
    Selbst die Türkei, die sich als laizistischer Staat verstehen möchte, erkennt Christengemeinden nicht als Körperschaft öffentlichen Rechts an und verbietet ihnen die Rechte einer Vereinigung (Besitz von Bankkontos oder Immobilien) und die Ausbildung von Priestern. Die vor allem orthodoxen und katholischen Christen in der Türkei leben mit regelmäßigen, auch körperlichen, Angriffen.
    Das Minarett ist die Plattform für den Muezzin, der vom Minarett herab die Vormacht des Islam verkündet. Wer Minarette zulässt, muss auch Ja sagen zum Muezzin, zum Ausrufer. Das Minarett ist ein Symbol von politischem Machtanspruch, vergleichbar den Forderungen nach Ganzkörper-Verhüllung, der Burka, nach Tolerierung der Zwangsehe und nach Mädchenbeschneidung. Das Minarettverbot hat die Funktion einer unmissverständlichen Absage an jene Islamisierung der Schweiz, die mit dem islamischen Gesetz, der Scharia, in unauflösbaren Gegensatz gerät zu den in der Bundesverfassung gewährleisteten Freiheits- und Grundrechten. Wer in der Schweiz leben will, hat deren Verfassung zu respektieren. Wer mit dem Minarett, als politischer Speerspitze, anderes Recht, die Scharia, durchsetzen will, für den ist in der Schweiz kein Platz. Das Minarettverbot verschafft dieser Haltung Nachdruck. Unter diesem Aspekt, ist ein Minarettverbot in Deutschland gesetzlich zu verankern!

  80. #97 Ulrich (07. Dez 2009 22:17)

    Vermute Letzteres. Hoffe jedenfalls, dass RTL uns nicht bis 23.30 Uhr dieser Bäuerin zu gucken lässt … 😉

  81. Zur Einstimmung auf türkische Kirchen vorweg etwas türkische Fußballkunst:

    http://www.ksta.de/html/artikel/1259578615636.shtml

    Beim Spiel zwischen Tura Pohlhausen und Türkgücü Remscheid ist es am Sonntag auf dem Sportplatz zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen. Offenbar haben drei Remscheider auf einen Pohlhausener Spieler eingetreten, als sich ein Ordner dazwischen stellte.

    Wermelskirchen – Drei Spieler von Türkgücü Remscheid haben am Sonntag beim Spiel gegen Tura Pohlhausen auf dem Sportplatz auf einen Spieler der gegnerischen Mannschaft eingetreten, als dieser bereits am Boden lag. Ein Ordner, der eingreifen wollte, wurde dann ebenfalls von den Remscheidern verprügelt. Mit ihren Fussballschuhen haben sie dem Mann in die Rippen getreten.

    Der Schiedsrichter brach die Partie ab. Die Polizei traf zwanzig Minuten später ein, da hatte sich die Situation schon beruhigt. Das Kommissariat Wermelskirchen ermittelt nun gegen die drei Remscheider Spiel wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung. (hin)

  82. Stopp, halt – ich war zu schnell, es kommen doch mehrere Themen… nach dem Weihnachtsmarkt Thema sollte es kommen, ich bin gespannt…

  83. Was will uns RTL damit sagen? Gibt es da nicht zufällig eine Emailadresse?

    Ich war echt gespannt auf die Sendung.

  84. Der Radikal turkophile Luschensender nimmt seinen Auftrag, aktiv an der staatlichen Meinungsbildung teilzunehmen, sehr ernst.
    Erst Kühe, dann Nepp aufm Christkindelmarkt…und wer dann noch nicht genervt umgeschaltet hat, bekommt Sonne, Nond und Sterne made in Türkye…hach, wie schön…
    Dafür nehmen sie dann auch ein paar Prozentpunkte weniger bei den Quoten in kauf.

  85. ja unser thema kommt, es wird nur bis ans ende geschoben, je später, desto weniger leute schauen zu!!!!!!!!!!!
    Wer auf ein freies Europa warten kann, der muss auch 30 min für die Sendung hier aufbringen!

  86. Tut mir leid, aber wer auf dem Weihnachtsmarkt irgendwas kauft, ist selber schuld.
    Wem Glühwein schmeckt, mag das dort genießen.

  87. Aha…klar. Die schweizer sind schuld, dass die Christen im Ausland drangsaliert werden. Wetten ???

  88. Nach der Werbung – zwar relativ schlecht gelegen, da viele umschalten und wohl vergessen rechtzeitig zurück zu schalten, aber wenn das Thema wirklich so kritisch betrachtet wird, wie die Vorschau erahnen lässt, dann ziehe ich ein wenig den Hut vor RTL… dann ist man medial auf dem richtige Weg.

  89. Jetzt geht’s los bei RTL mit dem großen Werbeblock der Corporations, danach prognostiziere ich, daß schöne Kirchenturm-Museen in der Türkei gezeigt werden und das hier verschwiegen wird:

    http://www.welt.de/politik/ausland/article5436121/Das-schwere-Los-der-Christen-im-Islam.html

    Offiziell herrscht in der Türkei Religionsfreiheit – aber noch immer gibt es zahlreiche Beeinträchtigung, so das staatliche Verbot, Pfarrer und Religionslehrer auszubilden. Christliche Studenten können Theologie heute nur noch an islamisch-theologischen Fakultäten studieren, und Pfarrer müssen türkische Staatsangehörige sein oder sich als Diplomaten ausweisen. Auch die Renovierung alter Kirchen ist durch juristische Schikanen erschwert, Enteignungen von Kirchengütern noch immer Praxis.

    Christen werden gegenüber Muslimen, die uneingeschränkte Kultusfreiheit genießen, grundsätzlich benachteiligt: Bibeln und religiöse Traktate dürfen auf den Straßen nicht verteilt werden, Prozessionen und christliche Straßenfeste sind verboten, die Behörden erteilen christlichen Rundfunksendern grundsätzlich keine Lizenz.

  90. Also ich kann es nicht mehr hören, wer bitte hat Deutschland aufgebaut“Die Gastarbeiter“ wie bitte 1961/62 kamen die ersten Gastarbeiter da war Deutschland mittendrin im Wirtschaftswunder. Deutschland stand und blühte nur so weil unsere Mütter(Trümmerfrauen) mit ihren Händen arbeit Deutschland aus Schutt und Asche gehoben haben; und bekommen heute dafür eine geringfühige Rente(weniger als Transfährleistungen) (Für Steine Sschleppen/hauen) wurden keine Rentenbeiträge gezahlt. An alle Gastarbeiter/Migranten ihr seit gekommen und habt von unserem Wirtschaftwunder profitiert; alle anderen Aussagen sind beleidigungen der deutschen „Trümmerfrauen“
    Meine Mutter war eine dieser (Trümmerfrauen)sie und alle anderen Mütter haben sich krum geschuftet für dieses Land und nebenher noch ihre Kinder erzogen.
    Keiner von euch hat Deutschland aufgebaut, ihr habt profitiert vom dem was unsere Mütter geleistet haben.

  91. wenn ich den vorspann schon wieder höre dann könnt ich kotzen. die schweizer sind daran schuld das die christen in der türkei leiden müssen,so ein schmarn!!! grrrrrrrrrr!!!

  92. #131 Meinungsfreiheit2009 (07. Dez 2009 22:43)

    Diese Wahrheit darfst Du aber nicht laut aussprechen, es könnte zu beleidigten Reaktionen kommen. 🙁

  93. Gerade (Vorschau)ist es schon so gedreht worden, dass die Christen in der Türkei unter dem Minarettverbot leiden.Sollte sich so anhören als hätten sie vorher nicht gelitten.
    Ich könnte jetzt schon kotzen!
    Normalerweise gucke ich mir so was gar nicht erst an!

  94. Ich hab’s gewußt, jetzt wird auf RTL sogar erklärt das die Schweizer Schuld an einem „schwarzen Tag für die Kirchen in der Türkei“ sind.

  95. RTL hat sich doch nie durch Ausgewogenheit und Intelligenz ausgezeichnet….. selbst schuld, wer sich da was erhofft hat.

  96. „hier leben 120.000 christen, aber niemand will mit uns reden, denn die meisten haben angst vor unterdrückung und verfolgung“

  97. ohhh…guuut…240 Kirchen gibts aber nur 50 DÜRFEN genutzt werden…und Pfarrer MÜSSEN geschützt werden…WOW, KLARTEXT !!!

  98. Erstaunlich – ein evangelischer Pastor wird interviewt und erklärt, daß er täglich mit seiner Ermordung rechnen muß. Daher ist seine Kirche mit Stacheldraht und Kameras sowie Leibwächtern umgeben.

    Ich bin erstaunt.

  99. #33 Eisenherz 1988:

    „Es geht darum zu erklären warum wir keine Moscheen wollen: und zwar NUR deswegen, weil Christen dort keine Kirchen haben dürfen.“

    Na, da würde ich als Erdogan & Co. die Christen mal feste bauen lassen. Viel wird das in der Türkei nicht! Und im Gegenzug dann aber Deutschland – finanziert mit Petrodollars der Araber – mit Moscheen nur so zupflastern…

    Wie steht’s mit den Juden und Synagogen? Die sind egal – oder wie? Die Hindus? Die Buddhisten? die Sikhs? Auch egal? Hauptsache Kirche!

    Sorry, aber deine religiöses Empfinden ersetzt das Denken nicht.

  100. 200 Kirchen in Istanbul, davon 150 als Moschee umgebaut oder zu Museum´, 50 noch offen für Christen; Tedentz steigt das Christen immer mehr vertrieben/verfolgt werden in Muslimische Länder. TOLLE TOLERANZ

  101. der Islam wird missbraucht von einer winzigen Minderheit und die Schweizer sind Schuld daran, dass es den Christen NOCH schlechter geht in der Türkei.

    Alles klar

  102. auf gut Deutsch….Die Christen müssen Angst vor den Mohammedanern haben, weil die Mohammedaner vom Minarettverbot beleidigt wurden!!
    Nicht die Schweizer sind schuld sondern die Mohammedaner!!

  103. eine KLEINE Gruppe von Terroristen – und deshalb massiver personenschutz für die paar Christen, oh mann.

  104. na endlich:

    „religionsfreiheit git es hier nur auf dem papier“

    „zwei meiner freunde haben sie schon umgebracht“

  105. #131 Meinungsfreiheit2009:

    100% Zustimmung – Dein Beitrag hätte von mir sein können! 😉

  106. die widersprechen sich noch und nöcher, angeblich eine minderheit missbraucht den islam, aber schon beim interview wird ein christ schief angeschaut und ständig drangsaliert. alles ausnahmen, hat mit dem islam nix zu tun.

    Genau und die schweizer haben gleichzeitig über die religionsfreiheit der christen in der türkei mitbestimmt

    FRECHHEIT!!!

  107. AUTSCH – das Resume ist so zum Kotzen…

    Eigentlich haben die Schweizer über Minarette abgestimmt, dass sie auch über das Schicksal von Christen entschieden haben, wissen sie nicht (nicht ganz wortgetreu, aber nah dran…)

  108. Fazit der Sendung: die Schweizer haben auch für die zunehmende Verfolgung von Christen in der Schweiz abgestimmt.

    Bekloppte -entschuldigung- Schlußfolgerung von Volksverhetzern in der RTL-Redaktion !

    Kein Fußbreit dem islamischen Faschismus !

  109. rot-rot-grün plus FDP sind aber für bedingungslosen EU-Beitritt der Türkei, daran sollte man immer erinnern.

    Die Schlußfolgerung des Films zur Schweize und der „Abstimmung über die Religionsfreiheit“ der Christen in der Türkei ist an Absurdität nicht zu überbieten!

  110. Sooo ist es, die Schweizer sind Schuld, dass vor der Abstimmung schon etliche Christen ermordet wurden!
    Da der Islam allwissend ist, wussten die das schon vorher! 😉

  111. was ein scheiß outro „die schweizer haben eigentlich nur über minarette abgestimmt, dass sie auch über die freiheit von christen in der türkei abgestimmt haben, war ihnen nicht bewusst“

    was soll der mist? sind wir es schuld das die türkei seit ich denken kann christen verfolgt und benachteiligt? versuchen die uns jetzt ein schelchtes gewissen zu machen? kann sein, dass es den christen da nun noch schlechter geht. aber wenn niemand was gegen die islamisierung europas macht, dann geht es uns in 50 jahren so wie den christen in der türkei heute!!!

  112. Der letzte Satz ist ja vom Feinsten. „Die Schweizer haben auch über die Freiheit der Christen in der Türkei abgestimmt.“ Als wenn Muslime jetzt gar nicht anders könnten, als Christen anzugreifen. Ein Freispruch par excellence.

  113. Nachbat denunziert Nachbar, wie seinerzeit in Yugoland.
    In sha Allah.

    Es erstaunt mich, RTL sendet Zündstoff.

    Der Tenor der Interviewten lautet:

    Der Islam und die Mohammedaner sind intolerant und kennen keine Religionsfreiheit.
    Andersgläubige müssen Angst um ihre Gesundheit und um ihr Leben haben.

    WIR wussten das voher schon, der Normalbürger nicht.
    Leider viel zu kurz, das nächste Mal bitte abendfüllend, um 20 Uhr 15 mit Koranzitaten und Opfern der islamischen Intoleranz.

  114. Schön, dass das endlich zur Sprache gebracht wird, einem großer Teil der naiven Bevölkerung wird das sicher neu gewesen sein… trotzdem verwerflich, wie die Schweizer für die Unterdrückung der Christen mitverantwortlich gemacht werden („Dass die Schweizer mit dem Minarettverbot auch gegen die Religionsfreiheit der Christen in der Türkei gestimmt haben, war ihnen nicht bewusst“ als Pointe des Beitrags).

  115. Resume: weil die Schweizer gegen den Bau von Minaretten stimmte, werden seit hunderten von Jahren, aber spätestens nach Attatürk Christen in der Türkei verfolgt und fühlen sich ihres Lebens nicht mehr sicher.

    Ich bewundere die Voraussicht der Türken.

  116. OT / TV-TIPP

    heute · Mo, 7. Dez · 23:00-23:45 · NDR
    Deutschland süßsauer
    Die Dokumentation „Deutschland süßsauer“ ist kein politisch korrekter Streifzug durch die arabisch-, türkisch-, kurdisch-, asiatisch- und russischdeutsche Wirklichkeit, sondern eher ein Film voller neugieriger Blicke abseits offiziell geführter Integrationsdebatten.

  117. #166 Columbin (07. Dez 2009 22:58)
    ja, (wir hatten schon mal kurzen mail-kontakt), aber ich melde mich noch mal.

  118. Leute das bringt garnix. Die sendung hat bewusst im schlusssatz suggeriert, dass die schweiz daran schuld ist. Es wird aufs gewissen gepocht.

    Gut wäre nur gewesen, wenn sie erwähnt hätten,dass es vorher auch schon so war. Aber nein, WIR SIND SCHULD

  119. #176 Arabtimes (07. Dez 2009 23:00)

    Der Schlussatz war wohl verordnet.
    Aber auch dem letzten Deppen dürfte klar sein, dass die Christenverfolgung nicht erst seit der Minarettabstimmung erfogt, das ging aus dem Bericht klar hervor.

  120. Nun sind die RTL-Journalisten in Propaganda nicht so geschult wie ihre SchmierfinkenkollegInnen von der ARDressuerelite.

    Klar, wer hat die Unterdückung der Christen in der Türkei erfunden? Die Schweizer!

    Soweit die Quintessenz!

    Aber schlechte Propaganda! Der gemeine DSDS-RTL-Dhimmizuschauer musste sehen, dass Christen in der Türkei gefährlicher leben als selbst in der DDR, dass Pastoren unter Polizeischutz leben, dass „ein paar Extremisten“ unter einer Milliarde MohammedanerInnen dafür sorgen, dass KOnvertiten auf offener Straße ermordet werden.

    Was soll der RTL-Dhimmi denn nun davon halten?

  121. #169 johannwi (07. Dez 2009 22:58)

    rot-rot-grün plus FDP sind aber für bedingungslosen EU-Beitritt der Türkei, daran sollte man immer erinnern.

    die cdu auch, vertrau mir, in paar jahren werden die das sagen, aktuel nur hinter vorgehaltener hand!!!

    http://www.youtube.com/watch?v=34_eP4S1CY8

    Aus dem Grund wähle ich seit vielen jahren auch nicht mehr cdu sondern ne Rechtspartei!

  122. Habe mir den Beitrag in „Extra“ auf RTL angesehen. Tatsächlich wurde einiges im Fernsehbeitrag verdreht. Wurde so getan, als ob die Schweizer auch gegen die Religionsfreiheit der Christen in der Türkei stimmten bei ihrem Volksentscheid 🙁
    Offensichtlich waren Rotfunkreporter für RTL im Einsatz 🙁

    @#99 Progress Bar (07. Dez 2009 22:20)
    Megacooler Kommentar!

  123. Eine kleine Randgruppe von Terroristen, die den Islam für ihre Gräultaten missbraucht, bringt eine milliarde friedliche Muslime weltweit in Verruf.

    Alles Einzelfälle… Dennoch einiges Wissenswertes. RTL hat den Beitrag wohl aus kommerziellem Interesse (hohe Quote = hohe Werbeeinnahmen) gebracht: Kapitalismus funktioniert also!

  124. In der Türkei ist Christ sein schlichtweg LEBENSGEFÄHRLICH. Und hier fordet der Islam die volle Palette der Religionsfreiheit und macht sich mit seiner erstickenden Art breit.

    5 ermordete Christen in den letzten 3 Jahren. Und der Ägyptische Staat und seine Lakaien spielen sich hier bei dem Dresdner Mord als die moralische Instanz dieser Erde auf. Da bleibt außer Verachtung nicht mehr viel bei mir übrig.

    Islam – wehret sämtlichen Anfängen.

  125. Schweizern heuchlerisch ins Gewissen zu reden, hat noch nie funktioniert.
    Ganz schwach, RTL.

    …..trotzdem danke für den Beitrag.

  126. #156 johannwi (07. Dez 2009 22:55)

    Was für eine Relativierung: eine kleine Gruppe …
    Aber daß Alle zusammenhalten wird nicht erwähnt.
    Im Zweifel stellt sich kein Musel vor einen Christen um ihn zu schützen. Auch nicht, wenn sie vorher noch so dicke Freunde waren.

    Wird schon im Koran gelehrt; sinngemäß: „einer für alle, alle für Einen.“

  127. „133 nicht die mama“ ich spreche die Wahrheit schon seit Jahren laut aus!! Werde immer als Nazisau/braune Brut/, das sind noch die harmlosesten Bezeichnungen/Betitelungen die ich zu hören bekomme.Wohne in Köln – Mühlheim „Keupstraße“ in unmittelbarer Nähe. Und den Koran in original deutscher Übersetzung habe ich auch gelesen. Ich weiß von was ich rede/schreibe habe es Tag täglich vor der Haustüre. Unsere etablierten Politiker/Journalisten wohnen in den vornehmeren Viertel von Köln die sind nicht von der Gewalt/Nötigungen/ usw bedroht das sind wir. Auch stellen muslimische Geschaftsleute keine Deutschen/Itliener/Spanier usw ein sie wollen unter sich bleiben und ihre bestehenden Parallelgeselschaften weiter ausbauen und immer mehr an Macht in Europa gewinnen.
    Es gibt demographische Berechnungen, nach denen im Jahr 2050 in Deutschland (und Europa) die Mehrheit moslemischen Glaubens sein wird. Deutschland wir dann ein Land des Islams – und die Scharia (in ihrer ganzen Rückständigkeit) löst unser Grundgesetz ab.So wird es kommen wir schreiben heute 07.12.09; wir/unser Kinder/Enkel werden es erleben.

  128. Oh mann! Viel zu kurz, der Beitrag. Erfreulich, dass es einige wahre Worte zu hören gab. Ich persönlich hätte mir aber noch ein paar Bilder gewünscht, in denen zu sehen ist, wie die Türken Kirchen als Kuhställe und Rumpelkammern missbrauchen. Das perfideste und schlimmste aber: Den Christen geht es nicht erst seit dem Minarett-Verbot wirklich beschissen!

    So sollen Beinahe-Aufgewachte wieder auf Kurs gebracht werden! So auf die Art: Ist doch klar, dass Türken jetzt restriktiver werden, nachdem ihnen die Schweiz die Minarette verboten hat. Echt feiste Meinungsmache der übelsten Sorte…

  129. Ist doch klar das RTL so einen kritischen Beitrag mit so einem Satz beenden muss.
    Denn sonst würde es morgen kein RTL mehr geben im Fernsehen, dafür sorgt die DDR 2.0 schon.
    Immerhin wurde gezeigt das die Türkei keine Religionsfreiheit gewährt und es nur 120.000 Christen gibt die dort unter ständiger Angst leben müssen ermordet zu werden.
    alleine diese Aussagen sind schon GOLD wert. so denke ich 😉

  130. Schade, ich war „guter Hoffnung“ auf einen kritischen Beitrag, als nur ´die Schweizer (bzw. Europäer) sind Schuld an der jetzt zunehmenden Christenverfolgung in der Türkei, 90 % der Moselmes weltweit sind friedlich, die anderen verstehen den Islam falsch und überhaupt ist der Islam genau so eine Religion wie das Christentum` und wurde enttäuscht. Der gesamte Beitrag bestand nur aus Phrasen. Irgend wie habe ich den Eindruck, daß gerade RTL die „Bildungslücke“ bei der Bevölkerung schließen soll, die das Öffentlich-Rechtliche nicht erreicht.

    Erbärmlich, der Beitrag. Hätten ´se sich ooch sparen können.

  131. Genau und die schweizer haben gleichzeitig über die religionsfreiheit der christen in der türkei mitbestimmt

    Typisch Gehirnwäschemedien. Dhimmihaftes unterwürfiges Verhalten.

    a) die Christen werden so oder so schlecht in der Türkei behandelt

    b) dreist das den Schweizern anzulasten und als Sünde zu deklarieren – die Sündenböcke sind immer die Europäer, wenn sie sich mal wehren

    c)typische Opfer-Täter Vertauschrolle, manisch krank, wie auch Einzeltäter laufen gelassen werden und Opfer doppelmoralisch doppelt bestraft werden, so findet auch im Großen eine völlige Rechtsverdrehung der Gehirnwindungen statt

    d)Erziehungsmedien die falsche Erziehung predigen – krankhaft!

    e) Und wenn, dann bringt dieser Medienhetzbericht den christlichen Türken mehr in Bedrängnis als das freie Abstimmungsergebnis der Schweiz. Zudem verärgert er die Schweizer Bürger, aber die basteln ja auch keine Bomben…

    f) Die Medien appellieren mal wieder an das Schuldeingeständnis und die Schuldgefühle der Europäer

    g)aus dem Stockholmsyndrom der Abhängigkeit wollen die Medien nicht raus. Sie wollen ihre europäischen Einheitsmenschen lieber weiter versklavt wissen

    h)nur wer selbst die Geschicke übernimmt, übernimmt die Verantwortung für die Menschen und kann zum positiven Veränderungen beitragen. Die Erziehungsmedien erzeugen das genaue Gegenteil. Sie schüren den Hass und die Zwietracht innerhalb der Völker. Die Menschenrechte sind ihnen dabei in Wirklichkeit auch egal. Und zwar die von den Schweizer/Europäischen Bürgern, wie von den Ungläubigen/Minderheiten in der Türkei.
    Als ob ihnen jemals vorher daran gelegen war, wie es den unterdrückten Ungläubigen in der Türkei ergeht. Die Heuchlerbande benutzt es jetzt aber als Erziehunginstrument, um die Schweizer besser manipulieren zu können.

    Die Medien sind ganz großer ABSCHAUM!!!

  132. Schweizer ihr habt Schuld! 🙁

    kriecht vor dem Islam,
    Kriecht, kriecht, kriecht!

    Es gäbe auch eine Alternative.
    Muslimische Gemeinschaften dürfen kein Land mehr kaufen!

    Der Islam ist wahrhaftig ein Garant für die Lüge!

  133. Die Türkische Politische Führung und deren Funktionäre sollte Zurückhaltung üben und sich an die eigene Nase fassen.

    In der Türkei gibt es k e i n e Religionsfreiheit.

    Toleranz fordern aber selber Intolerant sein.
    Wie soll das gehen?

    Lernt erst einmal Respekt anderen Kulturen gegenüber. Lernt Demokratie und respektiert andere Religionen.

    Dann können wir auf Augenhöhe auch Zusammenleben.

    Ansonsten habt Ihr in Europa keine Möglichkeiten Eure Intoleranz weiter zu verbreiten.

  134. Die christlichen Türken die ich kenne und die aus der Südtürkei in die Schweiz flüchteten, weil andauernd Angehörige ihrer Glaubensgemeinschaft umgebracht wurden, jubelten befreit, als sie den Entscheid der Schweizerbevölkerung vernahmen. Sie haben stets und eindringlichst vor der Islamisierung Europas gewarnt. Eigenartig ist nur das die selben politischen Schweizer Eliten die ihnen wegen der Verfolgung durch den Islam Asyl gewährten nun plötzlich nichts von der Gefährlichkeit des Islams wissen wollen. Das laut RTL nun wir Schweizer an der Christenverfolgung in der Türkei Schuld tragen sollen ist der Gipfel der Elitenverblödung und dhimmimässigen Verantwortunglosigkeit.

  135. Schade, dass die Erde rund ist, und man nicht ewig vor den Bekloppten flüchten kann. Wird Zeit, dass der Mars besiedelt werden kann. Und wehe, ich sehe ein Handbuch zur (gewaltsamen) Verbreitung des Islams in der Rakete !

  136. #190 Eisenherz 1988 (07. Dez 2009 23:07)
    Irgendwie passte das alles nicht zusammen. Erst wird die wirklich dramatische und bedrohte Lage der Christen in der Türkei gezeigt, am Ende aber der völlig gegensätzliche und in diesem Zusammenhang absolut unpassende Hinweis Minarettverbot verabreicht.
    Selbst wenn ein Türkei das Minarettverbot durch Desinformatin als „Glaubensunterdrückung“ empfinden sollte: was wäre das gegen die Bedrohung durch die „kleine Gruppe“ von „Terroristen“ in der Türkei?
    Nein, es sieht nach einem politisch korrekten Schlußfassung aus, die zumindest im Schlußwort noch die politisch korrekte Sichtweise wiedergeben sollte.

  137. Sendet an folgende Adresse unter der Rubrik „extra“ eine kleine Mail, die Redaktion freut sich:

    http://www.rtl.de/kontakt

    Schreibt z.B.:

    Der Beitrag über die Christen in der Türkei in der heutigen Sendung hat mich beschämt und wütend gemacht. Nicht die Schweizer mit ihrer Abstimmung sind schuld an der Unterdrückung der christlichen Minderheit in der Türkei, sondern die islamische Mehrheitsgesellschaft. Ich sehe auch nicht, wie ein paar Radikale eine Milliarde Moslems als Geisel halten, wenn der Nachbar des von Ihnen vorgestellten Konvertiten ihn anzeigt und bedroht, ihm Schläge angedroht werden, etc.
    Die türkische und arabische Kritik am Minarettverbot ist bigott, in Arabien gibt es überhaupt keine Religionsfreiheit und in der Türkei kaum – und das nicht erst seit dem Schweizer Volksentscheid.
    Das ist suggestiv, nicht investigativ.
    Stehen Sie in Zukunft bitte ehrlich für Menschenrechte ein – die Religionsfreiheit gilt nur so weit, wie andere Rechte nicht gefährdert werden. Guten Tag.
    …………………………………….
    Oder lest: http://kairos.myblog.de/

  138. naja, auch wenn das ende scheiße war, schneidet es raus doch einfach raus und verlinkt das video dann so ohne ende!!! fand den bericht ohne den letzten satz noch gut. kurz aber gut. natürlich hätte er länger sein können und der versuch uns einzureden, dass wir schuld sind, dass es den christen unter den moslems schlecht geht und nicht die moslems in der türkei, das war sonderbar aber linke logik. wie sonst kann der täter immer schuld sein? jaja, schlechtes elternahus und daher musste er so werden, klar! ah ja, wenigstens kann ich jetzt mit gutem gewissen sagen „erdogan halt die fresse“ 🙂

  139. Die markanten Giebel mit den Bibelsprüchen stehen noch, dazwischen zeigt sich das ganze Ausmaß der Zerstörung: Gesprungene Fenster, dahinter liegen verkohlte Räume, das Schieferdach ist teilweise abgedeckt. In der Nacht zu gestern brannte das Missionshaus in Breklum, von dem aus Christian Jensen vor 140 Jahren seine weltweite Arbeit in Gang gesetzt hatte.

    Der Einsatz von 120 Feuerwehrleuten konnte lediglich verhindern, dass der angrenzende Brüderflur und die Kapelle von den Flammen verschont blieben. „Das Missionshaus ist zerstört“, sagte Friedmann Magaard, Geschäftsführer des Christian-Jensen-Kollegs.

    Um 21.45 Uhr am Sonnabend hatten Anwohner einen Feuerschein im Gebäude entdeckt und die Leitstelle alarmiert. Sofort rückten die Wehren aus Breklum, Struckum, Bredstedt und Husum aus. „Anfangs sind wir noch mit Atemschutz in das Gebäude reingegangen“, sagte Uwe Gregersen, stellvertretender Wehrführer aus Breklum. Teile des Archivs konnten so gerettet werden. Aber dann wurde es bald zu gefährlich für die Rettungskräfte, das Gebäude war vom Einsturz bedroht. Das Dachgeschoss brannte bereits lichterloh, aber die Einsatzkräfte kamen erst an das Feuer heran, nachdem das Schieferdach mit schwerem Gerät teilweise abgedeckt worden war. Die Brandherde lagen in zwei weit auseinander liegenden Büros auf der hinteren Gebäudeseite. Noch am nächsten Morgen schwelte es an der Unglücksstelle, die Wehren blieben in Alarmbereitschaft.

    Mitarbeiter des Christian-Jensen-Kollegs, des Nordelbischen Missionszentrums (NMZ) und des Evangelischen Regionalzentrums Westküste (ERW) standen bestürzt vor der Ruine. Ihre Arbeitsplätze, Computer, Server und Daten sind zerstört. Die historische Bibliothek des NMZ ist unwiederbringlich verloren. „Das ist ein bitterer Morgen nach einer schrecklichen Nacht“, sagte Friedemann Magaard. Oberkirchenrat Wolfgang Vogelmann war aus Kiel angereist, Bischofsbevöllmächtigter Gothard Magaard kam aus Schleswig – sie wollten den betroffenen Kollegen beistehen. Das Herz Breklums sei getroffen, sagte Vogelmann.

    Die Ermittlungen nach der Brandursache dauern an. Der Sachschaden dürfte bei weit über einer Million Euro liegen. Die Polizei geht von Brandstiftung aus, da sie an mehreren Stellen Spuren von Einbruchdiebstählen gefunden hat. Sie sucht nach Zeugen, die am Sonnabend zwischen 19.30 Uhr und 21.45 Uhr verdächtige Personen auf dem Gelände beobachtet haben könnten. Hinweise werden unter Telelefon 04661/40110 entgegengenommen.

    http://www.shz.de/lokales/husumer-nachrichten/artikeldetails/article/805/millionenschaden-nach-einbruch.html

  140. Die Sprecherin erklärt, es seien „einige Wenige“ die den silam in Verruf bringen.

    Aber sind wir eigelich blöde? Sagt der Konvertit nicht das geneue Gegenteil? Er wird nicht von einigen wenigen Außenseitern bedroht, die Masse der Türken würde über ihn herfallen´, wenn sie wüßten, dass er Konvertit ist.

    So also denkt der nette Gemüsehändler, der Kumpel am Fließband neben dir WIRKLICH über dich*

    In der Türkei würde er dich der tolerante Tükre in der Wohnung nebenan ganz selbstverständlich alle machen.

    Er hält nur´s Maul, weil er keine Chance hat, sonst bekämst du muslimische korrekt eins mit dem Knüppel übergebraten, wenn du nächstes mal an seiner Tür vorbei gehst.

  141. Der Beitrag war in Ordnung. Es wurde ganz klar bewusst, dass so gut wie keine Christen sich aus Angst vor Übergriffen, vor die Kamera trauten. Weiterhin könnte man den Personenschutz des Pfarrers auch als Bewachung erkennen , die Kirche war gähnend leer.
    Wer wollte hat auch das Unausgesprochene gehört.

    Jeder weiss, dass das alles schon sehr lange dort so ist und nicht erst seit der Schweizer Entscheidung überdas Minaretverbot.
    Haltet die Zuschauer nicht für ganz dumm 😉

    Mehr ist momentan nicht drin .

  142. Was zwischen den Zeilen steht: die Christen in der Türkei sind Geiseln. Nur wer Zustände wie in der Türkei auch hier will, kann dafür sein, den Islam um der christlichen Geiseln willen im Westen gewähren zu lassen.

  143. Dieser Beitrag von RTL hat uns wieder einmal gezeigt:
    Wir dürfen die Mohammedanner auf gar keinen Fall beleidigen, sonst geht es den Christen in der Türkei sehr schlecht. Und wer ist schuld daran? Klar, wir!
    Aber:
    Geht es den Christen dort besser, wenn wir den Mohammedanern in den Arsch kriechen? Wie wird es uns dereinst ergehen, wenn wir unsere Rechte nicht verteidigen? Wie werden sie uns behandeln?
    Die Antwort kann man sich denken.

  144. @ #205 Black Elk

    Wie gesagt, so manche Wahrheit wurde ausgesprochen, aber:

    Die Kirchen sind auch bei uns die meiste Zeit leer, wenn nicht gerade Gottesdienst ist.

    Es weiss eben nicht jeder, dass diese Zustände schon vor der Minarett-Initiative herrschten, schon gar nicht das unbedarfte deutsche Stimmvieh (das sich meist auf die gleichgeschaltete MSM verlässt).

    Ich halte die meisten Zuschauer auch nicht für dumm, sehr wohl aber für uninformiert!

  145. Alleine dieser Beitrag (richtig zusammen geschnitten) kann jedem Moslme und Türken den wind aus den Segeln nehmen, wenn sie wieder über ihre Muslimische Heile Welt erzählen wollen und wie Religionstreu sie zu anderen Religionen sind. Das es ja genug Kirchen in der Türkei gibt (bla Bla Bla)
    Tatsache wurde gesagt: es gibt noch 50 Funktionstüchtige in der ganzen Türkei.
    Und diese sind mit Stacheldraht und Bodyquards bewacht.
    Also wir können nicht soviel erwarten aufeinmal, aber das was gesendet wurde ist wiegesagt schon GOLD wert.

  146. Um noch einmal darauf zurückzukommen:
    In Deutschland wurden über 200 Moscheen gebaut. Gab es da auch für Christen in der Türkei Erleichterungen, weil ja der Islam in Deutschland so gebauchpinselt wurde?
    Ich jedenfalls habe nichts davon vernommen.

  147. 214 GottesRechterArm (07. Dez 2009 23:32) Jetzt NDR schauen, geht um Kurden in Deutschland.
    Nachtrag: es geht allgemein um Integration

  148. @210 zappafrank

    Es weiss eben nicht jeder, dass diese Zustände schon vor der Minarett-Initiative herrschten, schon gar nicht das unbedarfte deutsche Stimmvieh (das sich meist auf die gleichgeschaltete MSM verlässt).

    ———————————————-

    Der Stachelzaun um die Kirche machte nicht gerade den Eindruck, als wäre er gerade errichtet worden.
    Was die zwei zum Interwiev bereiten Männer erzählten bezog sich auch nicht gerade auf die Situation der letzten Tage.

    Auch uninformierten Zuschauern ist dies nicht entgangen.

  149. #214 GottesRechterArm (07. Dez 2009 23:32)

    würde ich gern *zapp-zapp*
    Kann amchen was ich will, bin außer Reichweite.

    Aber was soll da schon kommen? Die können keine Türken und umgekehrt. Die leben nach dem Koran was aber nichts mit dem Islam zu tun hat und die Weiber laufen nur wegen dem Ozonloch verhüllt rum, was auch nix mit dem Islam zu tun hat.
    Die würden sich gern integrieren, was aber wegen dem deutschen Rassismus nicht hinhaut. Außerdem haben die Angst vor uns und bla….., bla……., bla…….
    Die labern genau den selben Stuß wie alle Mohamedaner und reiten auf der Opferrole rum.

  150. Türkei: –
    tolle religiöse Freiheiten für Christen:

    – Kirchen hinter Stacheldraht, Pfarrer mit Leibwächter…, bewaffnete Pförtner, christl. Kirchen dürfen nichts erwerben, keine Grundstücke, keine Kirchen bauen, nicht mal ein Bankkonto eröffnen…

    – konvertierter Christ angeklagt wegen Verstoß gegen das Türkentum….

    Deutschland:

    – Wäre das nichts für die Moscheen und Imame in Deutschland, wir gewähren die gleichen freiheitlichen religiösen Rechte in Deutschland wie die Türken den Christen in der Türkei gewähren….

    – wer nicht Deutsch kann, verstößt gegen das Deutschtum??

  151. #208 karlmartell (07. Dez 2009 23:26)

    Die soziale Umverteilung von unten nach oben wie Hartz IV, die Gesundheitsreform, (…) sind von der BertelsmannStiftung
    mitentwickelt worden.

    So ein Unsinn!

  152. #219 hundertsechzigmilliarden (07. Dez 2009 23:38) Türkei: –
    tolle religiöse Freiheiten für Christen:

    – Kirchen hinter Stacheldraht, Pfarrer mit Leibwächter…, bewaffnete Pförtner, christl. Kirchen dürfen nichts erwerben, keine Grundstücke, keine Kirchen bauen, nicht mal ein Bankkonto eröffnen…

    – konvertierter Christ angeklagt wegen Verstoß gegen das Türkentum….

    Deutschland:

    – Wäre das nichts für die Moscheen und Imame in Deutschland, wir gewähren die gleichen freiheitlichen religiösen Rechte in Deutschland wie die Türken den Christen in der Türkei gewähren….

    – wer nicht Deutsch kann, verstößt gegen das Deutschtum??

    Unterschreibe ich sofort ohne zu zwinkern 😉

  153. Folgende Mail ging soeben raus:

    Sehr geehrtes Redaktionsteam,

    ich möchte mich für so manche Wahrheit bedanken, die den deutschen Zuschauern durch den Türkei-Beitrag vermittelt wurde, bedanken. Es ist jedoch perfide und schändlich, zu behaupten, die Schweiz hätte Schuld am schlechten Umgang der Türken mit Ihrer christlichen Minderheit! Das grenzt an geistiges Brandstiftertum! Wenn, ja wenn, Sie sauber recherchiert hätten, wüssten Sie ganz genau, dass diese Zustände (die wohl mitunter noch schlimmer sind ausserhalb Istanbuls) schon lange vor der Minarett-Initiative herrschten. Haben Sie sauber recherchiert? Oder meinen Sie, die ganze Wahrheit ist nur in kleinen Dosen verträglich?

    Mit ein ganz klein wenig Achtung,
    ein besorgter Bürger.

    Wenn eine Antwort kommt (hahaha), kommt sie auch hierhin.

  154. OT

    Kopenhagener Klimagipfel: Wegen der Moslems wurden die Weihnachtsbäume verboten!

    Kopenhagen – 04.12.2009: Nein, auch das ist (leider) kein verfrühter Aprilscherz: Weil Weihnachten ja ein christliches Fest ist und das Weihnachtsfest mit seinen Erscheinungsformen (etwa beleuchtete Weihnachtsbäume) in Kopenhagen beim derzeitigen Klimagipfel möglicherweise Mitglieder anderer Religionsgemeinschaften in ihren religiösen Gefühlen verletzen oder beleidigen könnte, hat man Weihnachtsbäume nun zum Klimagipfel in Kopenhagen ebenso verboten wie alle anderen Symbole des christlichen Weihnachtsfestes. Nochmals: Das ist kein Scherz! Die Kopenhagener Gipfel-Teilnehmer sollen nicht mit christlichem Brauchtum in Kontakt kommen. Nicht einmal am Eingang des Konferenzgebäudes dürfen Weihnachtsbäume aufgestellt werden (Quelle: Copenhagen Post Dezember 2009). Unwahr ist allerdings das Gerücht, dass islamische Staaten künftig, wenn sie Gastgeber bei internationalen Tagungen sind, ebenfalls Rücksicht auf die regligiösen Gefühle von Nicht-Moslems nehmen müssen…

    Warum sind die Europäer nur so verdammt feige? Warum haben sie so wenig Selbstvertrauen, Selbstbewusstsein? Man sollte diese ganzen Politiker zum Teufel jagen. Leute, wir sind noch viel zu brav, viel zu anständig, viel zu ruhig. Wir sollten von den Linken lernen! Aber wir schlucken unsre Wut immer nur herunter. Das ist unser Fehler.

    http://www.akte-islam.de/3.html

  155. TV-Tipp: RTL auf Kirchturmsuche in der Türkei

    Ja, das mag der Musel gar nicht: Die Wahrheit hören! 😆
    Wie im Beitrag offensichtlich wurde, werden auch heute noch Christen in der Türkei massiv verfolgt und mit dem Tod bedroht.

    Daß die Schuld dafür bei uns Europäern liegen soll, das ist eine politkorrekte Lüge. Die Unterdrückung religiöser Minderheiten in der Türkei ist nicht davon abhängig, wie wir uns hier in Europa verhalten, ob wir den Musels was verbieten oder nicht.

    Man sieht es ja hier in der BRD: Die schleimigen Kollaborateure, die hier an der Macht sind, erlauben den Bau von Moscheen und Minaretten – ohne dafür auch nur das geringste Zugeständnis von den Musels zu bekommen!

    Darum:

    Islamisierung stoppen!
    Freiheit verteidigen!

  156. RTL (Besitzer = Bertelsmann AG) und die Bertelsmann Stiftung – das wäre mal eine ganze Reihe von PI-Artikeln wert.

    Mir sind nun schon mehrere hauptberufliche Journalisten begegnet die mir erklärten, daß diese Bertelsmann Stiftung ganz wesentlich und mit hohem finanziellen Aufwand an der Durchsetzung der Islamisierung in Deutschland und Europa arbeitet.

    Man braucht für den Anfang nur mal auf der Webseite der Bertelsmann Stiftung vorbeizuschauen, um zu ahnen wohin die Reise geht:

    http://www.bertelsmann-stiftung.de/cps/rde/xchg/SID-3F945AF8-C0532208/bst/hs.xsl/nachrichten_98902.htm

    Gütersloh, 02.12.2009

    Muslime sind tolerant gegenüber anderen Religionen

    Schweizer Minarett-Bauverbot

    Mehr als die Hälfte der Muslime ist nicht davon überzeugt, dass in religiösen Fragen vor allem die eigene Religion Recht habe, lediglich 24 Prozent stimmen dieser Aussage zu.

    Das liest sich wie aus einem Comic, aber die Bertelsmann Stiftung veranstaltet mit großem finanziellen Engagement Seminare an Universitäten, in den Redaktionen der Presse, arbeitet der Bundeszentrale für politische Bildung zu etc., etc., etc.

    Nur zu gerne würde ich mal auf PI einen Journalisten über die Agenda und Praktiken der Bertelsmann Stiftung anonym auspacken sehen. Hall Journalist, wenn Du das liest – auch Deine Kinder möchten morgen frei leben ! Trau‘ Dich also.

  157. Was mich gefreut hat, war den christlichen Türken sehen und zu hören.

    3 seiner Freunde haben sich schon umgebracht. Liegt wohl an den Schweizern!

  158. 1955 hat gerade I N Istambul ein Pogrom gegen die Christen stattgefunden. Dutzende Kirchen wurden niedergebrannt und zerstört. Hunderte Christen wurden verprügelt, vergewaltigt und getötet..

    Hatte die Schweiz 1954 oder 1955 schon mal wegen der Minarette mit NEIN abgestimmt? Oder hatte ein Christ schief geguckt?? (Wasguckstdu??)

  159. @ #216 Black Elk

    Ich hoffe, du behältst recht. Aber du (als PI-Leser) bist wohl auch ein besonders aufmerksamer Zuschauer, der auf die von dir genannten Details achtet. Möge „der Michel“ durch die jetzt herrschende skeptische Stimmung genauso aufmerksam werden!

  160. Vorsicht, Achtung,

    Von heute an sammelt Google alle,

    aber auch alle Informationen uber Euch !

    Wir werden in kürze darüber berichten ….

    ++

  161. Nicht nur der christliche Pfarrer (interessant: hat lange in Regensburg gelebt) steht 24 Stunden am Tag unter Polizeischutz, auch seine Familie wird von einem Spezialkommando bewacht!

    Türkische Konvertiten zum Christentum fürchten um ihr Leben. Zwei der Freunde des gezeigten Konvertiten wurden nach seiner Aussage schon umgebracht.

    Man stelle sich vor, es gäbe in Deutschland die gleichen gefährlichen Zustände für Moslems:
    Imame müssten unter Polizeischutz gestellt werden, Moscheen müssten bewacht werden – die gesamte islamische Welt würde gegen Deutschland hetzen und zum Terror auffordern.

    Es ist unfassbar:
    Selber für die eigene Religion unendliche Toleranz einfordern – gleichzeitig mit Hass und Intoleranz aber alle „Nichtgläubigen“ verfolgen und bedrohen.

    Dieser Film war nur ein Ausschnitt, aber immerhin hat er das sonst für die Medien so heikle Thema angefasst.

  162. Der Lacher der Woche:

    „Muslime sind tolerant gegen andere Religionen“

    Klar wenn du Leibwächter, bewaffnete Pförtner und Stacheldraht um die Kirche hast, die Tore immer abgeschlossen sind, so dass keiner rein kann, sind sie tolerant….die Moslems!!

  163. 229 zappafrank

    Möge “der Michel” durch die jetzt herrschende skeptische Stimmung genauso aufmerksam werden!

    ———————————————-

    Wenn es so funktioniert, wie die Werbung aufgebaut wird, so dass das Hirn auch die „unwichtigen“ wichtigen Details speichert und verinnerlicht, dann habe ich Hoffnung 😉

  164. #231 NoDhimmi (07. Dez 2009 23:52)
    „… die gesamte islamische Welt würde gegen Deutschland hetzen und zum Terror auffordern.“

    Tun sie doch, auch ohne die beschriebenen Szenarien.

  165. TV-Tipp: RTL auf Kirchturmsuche in der Türkei

    Jetzt werden die Muselfuzzis auf „dawa-news“ bestimmt heftig hyperventilieren! 😆

    Und Obermuselfuzzi Kamiloglu jammer wieder über die „grausamen Taten der Medien“, über die er die Menschen aufklären will! 😀 😈 :mrgreen:

    Über die Dummheit der Musels könnte man eigentlich lachen – wenn diese Dummeit nicht mit so viel Haß und Gewalt verbunden wäre!

  166. @ #230 Le Saint Thomas

    Meinst du die neuen Nameserver-Services, die Google anbietet? Funktionieren recht flott, muss ich sagen. Ansonsten gebe ich

    #233 NoDhimmi

    Hat google doch bisher auch schon gemacht.

    absolut recht. 🙂

  167. #232 hundertsechzigmilliarden (07. Dez 2009 23:52)

    Es wurde gesagt, daß dieser Schutz von der Regierung befohlen wird.
    Soll suggerieren, daß hier die Türkei als Beschützer der Religionsfreiheit auftritt; Stichwort EU-Tauglichkeit, obwohl das Gegenteil der Fall ist.

    Das wissen nicht wirklich viele Deutsche und nun wurde es den beginnenden Zweiflern wieder ausgeredet.

  168. Mußte da doch unbedingt noch ein Besucher zu viel kommen 😀 um die runde Zahl zu verhindern. 😮

  169. Haben die die Kirche erst nach dem Schweizer Votum zu einer Festung ausgebaut oder schon vorher???
    Ist der Witz der Dekade den Schweizern die Schuld für die Misere der türkischen Christen in die Schuhe zu schieben.

  170. Dieses ambivalente Geschwurbele gemäß dieser RTL Berichterstattung bringt die Sache nicht auf den Punkt.
    Das Einzige was Islamofaschos, wie z.B. die angeblich säkulare Türkei versteht ist quit pro quo. Nur so wird man mit diesen Unkult(o)uristen verhandeln und unsere Zvilisation wieder wandeln können, in einen stabilen Kulturraum den es u.a. Umständen zu erhalten gilt….

  171. #231 Le Saint Thomas (07. Dez 2009 23:51)

    Vorsicht, Achtung,

    Von heute an sammelt Google alle,

    aber auch alle Informationen uber Euch !

    Wir werden in kürze darüber berichten ….

    ++

    ———————————————-

    Das tut Google schon lange. selbst hier bei PI news läuft das tool „google analytics“ permanent mit! Aber du hast recht, jetzt wirds noch schlimmer!

    Schau dir das mal an http://www.blog.datenwachschutz.de/2009/01/welche-daten-sammelt-google-ein-interessanter-uberblick/

    Besorg dir mal das tool hier: http://www.ghostery.com/

    evtl wäre es auch nicht verkehrt ein tor-packet zu instalieren

    hab die tage irgendwo gelesen, wie man sich gegen die neue überwachung von google schützen kann, finde den artikel aber nicht mehr, ob ich nun danach googeln soll?

  172. #193 zappafrank

    Oh mann! Viel zu kurz, der Beitrag. Erfreulich, dass es einige wahre Worte zu hören gab. Ich persönlich hätte mir aber noch ein paar Bilder gewünscht, in denen zu sehen ist, wie die Türken Kirchen als Kuhställe und Rumpelkammern missbrauchen.

    —-

    Für alle, die sich für von Türken zerstörte, niedergebrannte, zerschossene, gesprengte Kirchen interessieren, gab es am 04.12.09, 20.15 Uhr auf 3sat den Film „Aphrodites geplünderte Insel“.

    In dieser Deutlichkeit wurde zuvor noch nie gezeigt, die die Türken nach der Invasion 1974 auf Zypern gehaust und ihren Hass gegen Christen und die Griechen ausgetobt haben.

    Über 200 Kirchen und Klöster wurden zerstört, Friedhöfe geschändet, die Kirchen teilweise zu Viehställen oder Klos umfunktioniert.

    Als „Krönung“ aber wurde ein organisierter Kunsthandel mit der teilweise überaus wertvollen Ausstattung der Kirchen, Ikonen usw., aufgezogen und für Millionen nach Europa und in die USA verscherbelt.
    Es wurde alles gestohlen, was nicht niet- und nagelfest war.
    Ein Sprecher der türkischen Regierung wurde zum Schluss gezeigt: Man wolle ja alles wieder aufbauen – aber dazu bräuchte man Geld! Von wem? Richtig, von der EU.

    Ein sehenswerter Film aus österreichischer Produktion.
    Hoffentlich wird er wiederholt.

    In einem Land, wo über 2 Mio. Türken leben, solle man über solche Dinge Bescheid wissen.

  173. Eigenartige Logik!

    Die Schweizer sind Schuld, dass die Türkische Politik keine Religionsfreiheit duldet.

    Bravo RTL!

    Ich werde immer mehr in meiner Annahme bestätigt,dass in Deutschland bestimmte Personen und Instutionen, die in verantwortungsvollen Positionen sich befinden, irgend etwas von sich geben und Wissen nicht was das für Auswirkungen hat.

    Die Schweizer haben sich demokratisch entschieden!

    Wir betonen doch bei jeder Gelegenheit unsere Demokratischen Werte.

    Die Schweizer haben nichts anderes getan!

    Also sollte man das auch respektieren.
    Das gehört auch zur Demokratie.

  174. #245 NoDhimmi

    In einem Land, wo über 2 Mio. Türken leben, solle man über solche Dinge Bescheid wissen.

    Wie wahr, wie wahr. Manche Dokus erzählen wirklich die ganze Geschichte. Das deprimierende ist aber, dass solche Wahrheiten zuwenig ins öffentliche Bewusstsein rücken… Ich bin echt dankbar für PI, und fände es absolut begrüssenswert, wenn es dieses Blog auch in gedruckter Form an den Zeitungskiosken zu kaufen gäbe. Oder ein PI-Special in jeder Ausgabe der „Junge Freiheit“, oder besser noch einer auflagenstärkeren Wochenzeitung… das wäre der Hit :mrgreen:

  175. Was für ein Schwachsinnsbericht. Der evangelische Pastor braucht doch nicht erst seit gestern einen Bodyguard, das geht doch schon seit langem so. Aber natürlich sind die Schweizer an allem schuld.Wahrscheinlich sind sie auch rückwirkend dafür verantwortlich zu machen, dass die Musels in Nordzypern so viele orthodoxe Kirchen zerstört und geplündert haben.

    Es gelten folgende Gesetze:

    § 1 Musels sind immer unschuldig. Sie können nie für irgendwas.

    § 2 Juden und Christen sind von Grund auf böse und alle Übel dieser Welt sind ihnen anzulasten.

    § 3 Der Islam hat nichts mit dem Islam zu tun.

    Wer das bislang noch nicht verinnerlicht hat, darf sich an Diskussionen nicht beteiligen und muss einen Sensibilisierungskurs besuchen, nachsitzen und 1000 mal schreiben, „Mohammed ist der beste aller Menschen, Massenmorden und Kinderficken sind erstrebenswerte Tätigkeiten“

    Brave new world!

  176. Was ich echt gut fand, war, dass die „bösen Blicke“ der Nachbarn von der Kamera eingefangen wurden 🙂

  177. RTL: „Es sind einige wenige, die die gesamte Religion in Verruf bringen.“

    und zack: Am Zaun standen gleich mal ein paar „wenige“, die dem Konvertiten ganz böse Blicke zuwarfen.

  178. #248 epistemology

    Volle Zustimmung. Man wollte wohl die desolaten Zustände in der Türkei jetzt der Schweiz in die Schuhe schieben. Das sich RTL so entblödet, ist für mich beinahe unglaublich. Zumal, es ist sofort überprüfbar, was in der Türkei schon sehr lange vor sich geht.

  179. Hätten wir einen Erdogan zum Kanzler, dann gäbe es schon längst einen Aufruf an alle Deutschen, keinen Urlaub in der Türkei zu buchen.

  180. #220 Columbin (07.Dez.2009 23:38)

    Den Beitrag von #208 karlmatell als Unsinn zu
    bezeichnen ist entweder Unkenntnis oder die
    Arroganz der Ignoranz.

    Die Bertelsmann-Stiftung steuert unter anderem
    RTL,Gruner+Jahr (Stern) und vor allem die grö-
    ßte Publikumsverlagsgruppe der Welt,Random
    House.Hier veröffentlichen außer Bill Clinton
    (CFR Mitglied) und anderen auch US Präsident
    Obama.

    Pierre Hillard,Professor für internationale
    Beziehungen an der Pariser ESCE,hat in seiner
    Studie“La Fondation Bertelsmann et la gouvernance mondiale“ die Ziele dieser soge-
    nannten Denkfabrik überzeugend dargelegt;
    1.Die absolute Bindung der BRD und EU an Israel.
    2.Die EU-Mittelmeerpartnerschaft unter Preisgabe der kulturellen Identität der Mittel
    meerstaaten.
    3.Die Ummünzung EU-Verfassung in den Lissabon-
    Vertrag und vieles mehr.

    Übrigens steht die Bertelsmann-Stiftung für die eine globalisierte Welt,wofür das Bertels-
    mann-Logo Bände spricht.

    Das sind die Fakten,also wehren wir uns endlich.Her mit der Bürgerwehr,in Italien gibt
    es sie schon.

  181. Noch eine Ergänzung

    die bösen Amerikaner sind schuld daran, dass geheimnisvolle verborgene Imam nicht kommt. So sagt zumindest Ahmadshithead und de rmuss es ja wissen.

    Laila tov

  182. Sollte je ein RTL-Reporter was von mir wollen, lautet meine Standardantwort:

    „Ja, ja! Die Schweizer sind an allem schuld!“

  183. Es ist unglaublich, was für einen „Scheiss“ gewisse Medien verbreiten. Jetzt sollen die Schweizer an der Unterdrückung der Christen in der Türkei schuld sein. Tatsache ist folgendes: Nach einer längeren Zeit der „Ruhe“ hat die Verfolgung anderer Religionen, also nicht nur der Christen, in der Türkei wieder begonnen. Dies war bereits kurz nach dem Machtantritt von Djihad-Befürworter Erdogan. Zu einem Zeitpunkt also, wo von einer Minarettinitiative keine Rede war. Schon im Vorfeld der Präsidentenwahlen hatte das laizistisch-kemalische Lager vor der fundamentalistischen AKP und dessen Vorsitzender Erdogan gewarnt. Es ist einfach unglaublich, was sich Medien alles einfallen lassen, um ein breites Fuss fassen des Islams im Westen zu ermöglichen und den Schweizer Volksentscheid zu diskreditieren. Letzteres wird ihnen NICHT gelingen.

    Uebrigens, die Türkei wird sich an einem Boykott der UNO gegen den Iran nicht beteiligen, hat das Weisse Haus gestern mitgeteilt. Warum wohl?

    Solange Erdogan und seine AKP an der Macht sind, ist die Türkei NICHT reif für Europa. Und die EU sollte ihre Milliarden-Zahlungen an die Türkei endlich einstellen. Die Türkei unterstützt den Islam und soll sich demzufolge wegen ihren Geldnöten an islamische Länder wenden.

  184. “Was wir hier in diesem Land brauchen, sind mutige Bürger, die die roten Ratten dorthin jagen, wo sie hingehören – in ihre Löcher.”

    Gruß

  185. @ #267 safado (08. Dez 2009 06:50)

    Solange Erdogan und seine AKP an der Macht sind, ist die Türkei NICHT reif für Europa.

    Solange es in der Türkei den Islam gibt, ist die Türkei nicht reif für Europa! Ich würde lieber Israel als Mitglied der EU begrüßen, als diese islamischen Terroristen.

  186. Bertelmann und Quandt Stiftung finanzieren die Medienpropaganda zur Islamisierung.

    Die Quandtstiftung bildet Journalisten aus.

    Christen aus der Türkei werden nicht nur dort verfolgt, sondern auch hier. Mir ist ein Fall bekannt wo ein türkischer Christ sich mitten in Deutschland als Muslim ausgibt, damit er nicht verfolgt wird.

  187. #67 Pro_D (07. Dez 2009 18:38)
    „Wenn man darüber nachdenkt, dass die, die uns bekämpfen, auch noch dafür Geld bekommen, muss man sich schon an den Kopf fassen!“

    Solange er noch nicht abgeschnitten ist… 🙂

  188. Diese Sendung ist eine Beleidigung für den Islam!

    Die RTL-Redakteure werden den das mit ihrem Leben bezahlen!!

    Oder etwa nicht – das kommt doch immer in solchen Fällen? 🙂

  189. Birgit.Schrowange@RTL.de
    heike.schultz@rtl.de

    Betr: Unglaublich fast wie zu Goebbels Zeiten

    Ihre Sendung gestern RTL EXTRA war das Verlogenste , was ich seit Jahren gesehen habe !

    Speziell ihre UNVERSCHÄMTE Behauptung :

    “Den Schweizern war vermutlich nicht bewusst, dass ihre Entscheidung gegen Minarette eine Entscheidung gegen die Religionsfreiheit der Christen in der Türkei war.”

    Wo wann wie gabs da je ?

    Die Christen haben dort seit dem ARMENIER-Mord , wo Millionen Christen ermordet wurden , gelitten !

    Und erst vor einigen Jahrzehnten , haben die Türken ALLE tausende von Jahren alten christlichen Kirchen auf Zypern bei ihrer Besetzung zerstört

    Entweder recherchieren ihre Redakteuer nicht genau oder … was wesentlich betrügerischer wäre ….. sie belügen uns Bürger mit voller Absicht !!!

    Habe die woche auf 3Sat nen Film gesehen über die KOMPLETTE Plünderung ALLER Kirchen im türkisch kriminellerweise besetzen Gebiet durch MUSELS !!!

    Schätze , die über 1000 Jahre im Besitz Griechenlands waren !!

    http://ydrokeros.blogspot.com/2007/10/zypern-systematische-plnderung-von.html

    So wird es Berlin und Kreuzberg , Duisburg, Köln etc sehr bald ergehen !!

  190. #182 goldstr0m (07. Dez 2009 23:01)

    Ich bin gestern Abend zufällig kurz bei der Sendung hängengeblieben. Ich sah keine 3 Minuten zu. Die Reporterin interviewt gerade einen Türken. Er sitzt am Tisch eines Straßenkaffees in einem ordentlichen Wollmantel und betet hingebungsvoll mit seinen Gebetsperlen. Dann erklärt er, mit ungefähr den folgenden Worten: „15 Jahre hier. Nix Arbeit. Sprak nix gut, is schwierig Arbeit. Is schwierig. Aber Frau.“ Die Reporterin fragt nach: „Hat ihre Frau Arbeit?“ „Frau, ich, haben sieben Kinder.“ Und der Bereicherer grinst breit.

    Ich dachte mir nur, diesen Ausschnitt müßte man haben und ihn dann jeden Abend in den Werbepausen senden. Damit dem dummen Steuermichel so richtig die Kinnlade runterklappt. 15 Jahre im Sozialsystem! Zusammen mit Frau und 7 Kindern, kein gerader deutscher Satz kommt über die Lippen. Und er geniert sich nicht mal, das offen in die Kamera zu grinsen, weil er nämlich genau weiß, daß ihn auch in Zukunft niemand aus dem Sozialparadies Deutschland rauswerfen wird.

    Das ist also soziale Gerechtigkeit. Der deutsche Arbeitnehmer stöhnt unter einer Realabgabenquote von über 70% und der türkische Bereicherer kassiert die lebenslange „Rente“. Ich wünschte, die selbsternannten „Eliten“ hätten den Schneid, das auch mal genau SO dem Wähler zu erklären.

  191. #277 Chester

    Sie wollen es nicht begreifen. Sollte man nicht froh sein, dass es solche Beiträge überhaupt gibt? Machen Sie es den TV-machern doch nicht so schwer. Konstruktives Lob ist angesagt, vielleicht ein paar Links, wo der Schuh sonst noch drückt. Immer nur meckern.

  192. WOW! Endlich mal wieder NEUE Erkenntnisse.

    Für mich sind alle Moslems gleich !!!
    Habt ihr schon einen erlebt der sich für Andersgläubigen einsetzt.
    Jeder Moslem der sich nicht gegen Unrecht einsetzt macht sich schuldig !!!!

    Selbst der in Beitrag gezeigte Konvertit wird von der eigenen Familie bedroht.

    Und was machen unsere Pfaffen in Deutschland und ROM….
    …..
    nicht nur dass sie nur schweigen, nein, sie
    lecken diesen Barbaren den A…..

  193. Widerlich und billig wie in dieser Sendung die Tatsachen verdreht werden! Anstatt Erdogan mit seiner genozidalen Politik zu konfrontieren, wird gekuscht und nach bester Appeasement-Manier macht sich ein westlicher Fernsehsender lächerlich.

    Diese Medientussis und -bübchen kommen mir vor wie eine Horde uninformierter Deppen, die meinen, unbedingt auch etwas von sich geben zu müssen obwohl sie so gut wie gar nicht recherchieren und immerzu ihre falschen Folgerungen als Wahrheit deklarieren.

    Ich kenne genug türkische Christen, die sich vor ihren Landsleuten verstecken müssen. Nicht nur in der Türkei (aus der sie GEFLOHEN sind!), nein – hier in Deutschland. Die meisten von ihnen sind immer wieder erschüttert darüber, wie sehr der Westen vor dem Islam kuscht.

    Es mutet an, dass auf einer hohen politischen Ebene hinter den Kulissen bereits beschlossen ist, dass Deutschland (und ganz Europa) in ein paar Jahren islamisch regiert werden und die Kulturbereicherer, die wir heute in Schmarotzerpose sehen, demnächst für scharianische „Ordnung“ sorgen werden.

    Den Relativierungen, Fakt- und Geschichtsverdrehungen dieser Realitätsleugnern sei Dank!

    Ich überlege mir, Frau Schrowange eine Burka zuzusenden, wer macht mit?

  194. #217 Dichter; wie kommst du denn auf die Zahl, es soll lediglich etwas über 200 Moscheen mit Brüllturm geben. Aber rund 4000 insgesamt. In der Türkei, die geografisch ein gutes Stück (1/3 was ich in Erinnerung habe) grösser ist, gibts grade mal 50 Kirchen. Also etwa ein Verhältnis von 1/150.

    #225 antivirus; Ich dachte, der Schrowange gehört die Firma, die die Beiträge macht. Zumindest früher hat die da auch recht viel selber mitgearbeitet. Aber klar, die kann Vorschläge machen, über Themen, letzlich entscheidet der Chef und wenn was gemacht wird was nicht gefällt, dann bleibt die auf tausenden € an Produktionskosten sitzen.

    Solange Erdogan und seine AKP an der Macht sind, ist die Türkei NICHT reif für Europa.

    Völlig egal, wer da dran ist, die Türkei ist ein Teil Asiens, und nicht Europas. Wenn die den Europäischen Teil an Griechenland zurückgeben, könnte ich mich damit anfreunden, zumindest die Bewohner Griechenlands als langjährigem EU-Mitglied zu akzeptieren.

    Übrigens, die Sendung wird Donnerstag abend oder wars früh um 0h irgendwas wiederholt.

  195. #279 plapperstorch

    Konstruktives Lob dafür, dass man die SChweizer impliziert bechuldigt, an der Christenverfolgung des Herrn Erdogan beteiligt zu sein? Billig …

  196. #281 uli12us

    Es geistern viele Zahlen durchs Netz und die Unterschiede sind auch darauf zurückzuführen, dass die Begriffe durcheinander geworfen werden.

    „Echte“ Moscheen, als Neu- bzw. Umbau gibt es in Deutschland 206. Nicht alle haben ein Minarett. Wie viele ein Minarett haben, war leider nicht in Erfahrung zu bringen, es müssen aber nach meinen Recherchen über 150 sein.

    Es liegen knapp 120 neue Bauanträge bzw. Voranfragen vor, ob mit oder ohne Minarett ist unbekannt.

    Die Zahl 4000 ist völlig Unfug. Gemeint können dann nur die Gebetsräume und Hinterhofmoscheen sein. Wie viele es davon gibt, weiß kein Mensch.

  197. wir warten stetig auf „beifall“ durch die D medienlandschaft? eine erwartungshaltung die man uns nicht erfüllen wird. in den medien herrscht solidarität. deutsche „einheitspresse“!

  198. #282 jodln4freedom

    So was wurde nicht gesagt und nicht gemeint. Der Sinn der Aussage war, dass es die Minarett-Abstimmung in der Schweiz den Christen in der Türkei nicht leichter gemacht hat.

  199. #281 uli12us (08. Dez 2009 10:31)

    Wenn die den Europäischen Teil an Griechenland zurückgeben, könnte ich mich damit anfreunden, zumindest die Bewohner Griechenlands als langjährigem EU-Mitglied zu akzeptieren.

    Wenn ein Land unbestreitbar zu Europa gehört, dann ja wohl Griechenland. Von „zurückgeben“ kann auch nicht unbedingt die Rede sein – Edirne gehört länger zur Türkei als Istanbul. Aber deiner Meinung nach muss wohl auch Konstantinopel zurück an seine rechtmäßigen Besitzer …

  200. auch ohne abstimmung wären die musels in der türkei von ihrem religiösen alleinanspruch keinen cm abgerückt.
    die sendung zielte nur darauf ab,die schweiz als sündenbock zu diffamieren. „extra“ ist ein klatsch und tratsch-magazin.
    es könnte auch verdummungsjournal heißen.

  201. @Arabtimes

    „Edirne gehört länger zur Türkei als Istanbul. Aber deiner Meinung nach muss wohl auch Konstantinopel zurück an seine rechtmäßigen Besitzer“

    Hadrianopolis (= Edirne) gehörte zwar lange zum Osmanischen Reich genauso wie Konstantinopolis (= Istambul) verfügt jedoch wie auch sein Umland bis zu den Vertreibungen von 1921 über eine christliche zumeist griechische Mehrheitsbevölkerung.

    Zum Thema griechische Gebietsansprüche in Ostgriechenland (=Türkei)und deren Ideengeschichte folgender Link.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Megali_Idea

    und nochmal etwas aus dem klein Ein-Mal-Eins des Türkenärgerns. Wenn du überhaupt noch einen Dönerladen besuchst (Sollte man vermeiden: Wer dönert fördert die Islamisierung!), dann kennst du ja bestimmt diese Uludag Limonadendosen (benannt nach den höchsten Berg der Westtürkei). Zeige auf die Uludag Dose und sage du möchtst ein Dose Mysischer Olmyp haben. Denn das ist der griechische Name des Uludag Berges.

  202. Auch in Rom wird nun eine Entwicklung viel früher als prognostiziert sichtbar. Eine klare Absage an Kommunismus, Ökofaschismus und andere modische Zeitströmungen sowie kompromißlos gegen den Relativismus.

    http://www.radiovaticana.org/ted/Articolo.asp?c=334042

    In extensio knüpft man an das Jahr 1854 an und an ein Papier namens „Syllabus Errorum“.

    Die Freiburger Donauschwaben sollten die Ohren spitzen, sonst „küngeln“ sie sich im Ende selber aus.

    http://www.youtube.com/user/vaticande

  203. #230 Mastro Cecco

    „Darum:

    Islamisierung stoppen!
    Freiheit verteidigen!“

    Unser Hauptproblem und damit Hauptgegner sind aber in erster Linie die westlichen PC-Eunuchen!

    Es sind doch diese sog. „Eliten“ die uns den ganzen Schlamassel einbrocken!
    Die Musels profitieren nur davon. Die müßten ja blöd sein, wenn sie die Gaben welche über sie ausgeschüttet werden nicht nehmen würden.

  204. #288 Dum spiro spero

    „extra ist ein klatsch und tratsch-magazin.“

    Stimmt, aber es gibt vielleicht Menschen, die sich kaum oder garnicht mit dem Thema befassen und das sehen. Für die ist die Sendung doch ein Denkanstoß, oder?

  205. ..dass es den Christen in der Türkei SO schlecht geht,war mir nicht bekannt.Die Forderungen der hier lebenden Muslime sind vor diesem Hintergrund einfach nur UNVERSCHÄMT!!!

  206. #289 Jean de la Valette (08. Dez 2009 11:35)

    Nein, war schon lange nicht mehr in einer Dönerbude.

  207. #294 plapperstorch
    Das Fazit der Sendung ist für einfach strukturierte Gutmenschen ein Denkanstoss in die völlig falsche Richtung.

  208. #298 Wirtswechsel

    Die meisten hier sehen es anders. Man kann dem Bericht doch klare Fakten entnehmen und am „Fazit“ gibt es auch nix zu deiteln: „es gibt in der Türkei keine Religionsfreiheit. Wer aus der Türkei gegen das Schweizer Minarett-Verbot wettert, ist ein Heuchler, oder hat einen an der Waffel.“

  209. #299 plapperstorch
    Ach, die meisten hier fanden die Sendung gut? Ausser mir hat sich niemand am letzten Satz gestossen? Den Schweizern wurde in diesem Schlusssatz (= im Fazit) nicht unterstellt, sie hätten mit ihrer Anti-Minarett-Initiative unwissentlich auch über die Religionsfreiheit der Christen abgestimmt? Dabei wurde nicht impliziert, dass sich diese aufgrund des Minarettverbots verschlechtert hat, die Schweizer also den Christen in der Türkei geschadet hätten?

  210. #300 Wirtswechsel

    Der Schluß lautet: „dass sie auch über die Religionsfreiheit von Christen mitbestimmt haben, war ihnen sicher nicht bewußt.“ Was ist an diesem Satz falsch? Wenn es nur eine Religionsfreiheit gibt, dann trifft jedes Votum jede Religion.

  211. Es gab klare Faken, da hat plapperstorch völlig recht. Besonders die massive Bewachung des evangelischen Pfarrers (wegen der Bedrohung durch „einige wenige“) war für viele sicher neu und bestürzend.
    Das am Ende dann das ganze durch eine groteske Relativierung auf die Schweiz gemünzt werden sollte, wirkte einfach zu platt, um zu überzeugen.

  212. “Den Schweizern war vermutlich nicht bewusst, dass ihre Entscheidung gegen Minarette eine Entscheidung gegen die Religionsfreiheit der Christen in der Türkei war.”
    Ich liebe diese naive absolut weltfremde Gutmenschenlogik =)
    Das exakte Gegenteil entspricht der Wahrheit. Wenn wir in der westlichen Welt keine Stärke gegenüber dem Islam zeigen, werden die islamischen Länder niemals im Traum daran denken die Christen zu respektieren.
    Stärke->Respekt->Toleranz
    Einseitige Toleranz->Schwäche->gnadenlose Ausnutzung
    got it Guti?
    Danke an alle Schweizer, dass ihr euch für einen härteren Umgang mit den islamischen Unrechtsregimen und damit für die Rechte der dort lebenden Christen stark gemacht habt!

  213. Es ist richtig, das gleiche Maß auch an die „Religionsfreiheit“ in der Türkei anzulegen.
    Gestalten wie Frau Roth beharren zwar darauf, dass man da „Unterschiede“ machen müsse – solche „Unterschiede“ zu fordern ist aber diskriminierender, als jedes Minarettverbot.

    Eigentlich lenken solche Boulevardbeiträge über Türme ausserdem völlig vom Thema ab.

    Wann vergleicht endlich mal ein Qualitätsjournalist das Leben Jesu mit dem Mohammeds? Wann wird endlich auf die nicht selten inhaltlich konträren Botschaften dieser beiden Männer eingegangen?

    Genau hier liegt nämlich der Schlüssel zur Erkenntnis.
    Momentan scheint es aber leider nichts zu geben, vor dem man mehr Angst hat, als vor dieser Erkenntnis.

    Deshalb quatscht man lieber nur über Türme. 🙁

  214. #304 plapperstorch
    Das Zitat von German entspricht zwar nicht dem genauen Wortlaut des Originals, gibt aber exakt die Botschaft wieder, die im Zusammenhang mit den Aussagen der türkischen Christen implizit durch diesen abschliessenden Satz vermittelt wird. Als Anwalt, der mehrdeutige Stellen in einem von der Gegenpartei verfassten Vertragstext nicht übersehen darf, solltest du auch in der Lage sein, Propaganda zu erkennen.

  215. #279 plapperstorch (08. Dez 2009 10:18)
    Selber falsch gelegen. Für alles, was die Medien verbocken oder durch Kulturrelativismus in die falsche Richtung zu lenken versuchen, muß knallharte Kritik erfolgen. Die müssen das Feuer unterm Arsch für ihre verschobene Berichterstattung erhalten, bis der Arsch aufplatzt! Den Schweizern die Schuld in die Schuhe zu kippen, ist das, was hier viele schon gesagt haben:“Propaganda“! Und ich schließe mich Wirtswechsel an, die Propaganda sollte jeder Depp erkennen!

  216. @ plappermolch

    Die türkischen Christen kommen besser mit einer klaren Ansage gegenüber dem Islam klar als du. Mit deinen Relativierungen, die du hier ständig von dir lässt, bemühst du dich unredlich, die Leser und Kommentatoren vom Eigentlichen abzulenken und zu zerstreuen.

    RTL und andere Billigsender machen sich an der Verfolgung von Christen im islamischen Raum mitschuldig weil sie die Appeasementpolitik gegenüber Erdogans Islamkurs bestärken und diese tapferen Menschen, die täglich 24 Stunden in Angst leben, auf lange Sicht mit solchen Beiträgen einschüchtern.

    Ein Bekannter von mir, westlich orienterter türkischer Staatsbürger, schüttelt über deine Beiträge übrigens gerade den Kopf.

    Dass du hier bist um Islamkritiker mundtot zu machen, haben wir längst begriffen. Wie gesagt, billig…

Comments are closed.