Kristina KöhlerDie WELT beschäftigt sich heute in einem recht lesenswerten Artikel mit der Frage, warum sich die Extremismusbekämpfung von Kristina Köhler (Foto) nur auf den Kampf gegen Rechts™, nicht aber auf den gegen Links erstreckt. Für letzeren macht der Bund gerade mal zwei Millionen locker, für den Kampf gegen Rechts das Bürgertum (O-Ton Hans-Olaf Henkel) aber das zwölffache.

Ulli Kulcke schreibt dazu in der WELT:

„Rock gegen links“, ist so etwas denkbar? Streetworker, die Jugendliche in öffentlichen Projekten davor bewahren wollen, in die linksextreme Gewaltszene abzudriften? Womöglich würde das Gros der Sozialarbeiter, programmiert auf den Kampf „gegen rechts“, so etwas wie Tendenzschutz geltend machen.

Ist die Idee deshalb unsinnig? Oder ist sie, gerade weil sie so utopisch anmutet, umso dringlicher, weil sie eine Schieflage deutlich macht? Von Letzterem war Jugend- und Familienministerin Kristina Köhler wohl überzeugt, als sie ankündigte, Gelder nicht nur in die Prävention gegen rechtsextreme Gewalt zu stecken, sondern auch in die Vorsorge gegen Brandstiftungen, Steinwürfe oder andere Attacken von links auf Polizeireviere, Polizisten oder andere unerwünschte Menschengruppen. Es wurde nichts daraus.
(…)
Über Programme gegen linke Gewalt ist wenig bis nichts bekannt. Die Wortreihe „Jugendarbeit gegen rechts“ erzielt bei der Suche im Internet 38.600 Treffer; die „Jugendarbeit gegen links“ einen einzigen – und bei dem geht es dann auch noch „gegen links und rechts“.

Große Empörung brachte Köhlers Idee zu Fall. Regelrecht wütend reagierte etwa DGB-Chef Michael Sommer – für ihn ein „hochbrisantes“ Thema. Er erklärte die Ministerin sogleich zur Persona non grata und will sie, anders als die anderen neuen Minister, nicht mehr zum Gespräch treffen. Erwartbar blies die SPD in dasselbe Horn, und zwar nicht nur Juso-Chefin Drohsel, die – was ihre Teilnahme an Demonstrationen sowie ihre Mitgliedschaften bis vor Kurzem angeht – nicht von Berührungsängsten zur linksextremen Gewaltszene geplagt scheint.

SPD-Innenexperte Sebastian Edathy unterstellt Köhler „ideologische Motive“, auch Linkspartei und Grüne protestierten heftig. Bemerkenswert, mit welcher Chuzpe die wütenden Kritiker Köhlers annehmen, dass ihre Vorwürfe in der Öffentlichkeit verfangen. Noch bemerkenswerter, dass sie damit erfolgreich waren – und die Regierung die Pläne ad acta legte.

Wohlwahr ein Armutszeugnis für die neue „bürgerliche“ Regierung…

(Spürnase: aufmerksam)

image_pdfimage_print

 

135 KOMMENTARE

  1. Nicht Köhler ist das Problem. Merkel ist das Problem. Merkel möchte sich selbstverwirklichen. Mehr nicht. Merkel ist nur mit sich selbst beschäftigt. Die Gesellschaft, in der auch sie lebt, ist ihr egal.

  2. Wo bleibt ihr Rücktrittsgesuch Frau Köhler?

    Und das von Frau Merkel, Herrn Westerwelle und Herrn Schäuble?

    Können sie noch in den Spiegel schauen, Frau Köhler?

    Wenn es ihnen so wenig ausmacht, ihre Versprechen zu brechen, warum sind sie dann in der Politik, Frau Köhler?

    Wie fühlt man sich, wenn man Stimmen für eine Partei sammelt, die die islamisierung Deutschlands mit voller Kraft betreibt, Frau Köhler?

    Diese Fragen hätte ICH gerne beantwortet.

  3. Lange dauert’s nicht mehr. Hab gestern einem im Prinzip völlig unpolitischen Menschen eröffnet, daß es in 5 Jahren in Deutschland wahrscheinlich heftig krachen wird. Sagt der in aller Seelenruhe: „Da täuschst du dich aber – noch dieses Jahr geht’s los.“

    Es scheint mehr Leuten als ich dachte klar zu sein, daß der Selbstbetrug der Eliten nicht mehr lange anhalten wird…

  4. In manchen ländlichen Gegenden sind Programme gegen Rechtsextremismus wirklich durchaus berechtigt, keine Frage … in vielen Großstädten müßte aber ein großräumiger Aufmerksamkeitsschwenk auf den Linksextremismus stattfinden. Das wird in vielen Großstädten leider nicht passieren, weil dort meist linksextrem-affine Stadtratsmehrheiten anzutreffen sind.

    Die CDU hat überhaupt kein Konzept, wie sie die gegenwärtige so nicht mehr haltbare Situation in vielen Großstädten zerbrechen könnte.

  5. Der Kampf gegen rechts ist deshalb von Nöten weil die CDU und FDP scheinbar nun vollends die SPD links überholen wollen, was ja auf der autobahn auch zulässig ist. Schlimmer wärs wenn die Linksfaschisten rechts überholen, dass wäre ordnungswidrig. 10 EUro Strafe. Ist die Dame mit dem Horsti verwandt?

  6. Eine Politikerin, die dermaßen schnell umkippt, von der ist nichts weiter zu erwarten. Allerdings besteht die CDU fast ausschließlich aus Umkippern: sobald mal im SPIEGEL böse „Wuff“ gemacht wird, kippen sie reihenweise um. Man kann schon froh sein, wenn sie sich ausnahmsweise dann nicht auch noch in den Rücken fallen.

    Für die Opposition resp. SPIEGEL ist das natürlich jedes Mal ein Fest. Die CDU ist aufgrund dieser Wankelmütigkeit nicht wählbar. Wer nicht mal sich selbst verteidigen kann, kann auch nicht die Interessen anderer vertreten. Der einzige in den letzten Jahren, der zumindest mal ansatzweise die Verteidigung angetreten hat, war der Guttenberg, der Sigmar Gabriel und Trittin in die Schranken gewiesen hat. Das wars dann aber auch schon.

    Schwach, ganz schwach von der Köhler: die erste Amtshandlung gleich ein Versagen auf der ganzen Linie. Und weil’s so schön geklappt hat, kann sie sich drauf verlassen, dass SPON dieses schöne Spiel in Zukunft bei jeder sich bietenden Gelegenheit wiederholen wird.

  7. #1

    Rock gegen links gibts schon…
    Das nennt sich RAC…
    Rock against Communism.

    😉

    Achtung: War ironisch gemeint!!!

  8. In diesem Lande will niemand Geld bereitstellen für den Kampf gegen Linke Chaoten und Gewalttäter.Mann müsste dann ja auch Leute wie Gysi und Wagenknecht bekämpfen.Diese braucht mann aber um Bündnisse einzugehen.Zum gestalten oder regieren sind sie nämlich zu unfähig.

  9. Also Leute….

    Wer glaubt denn noch ernsthaft,
    dass sich mit den heutigen etablierten
    Parteien noch irgendwass reißen lässt????

    Wie naiv kann man sein???

    :-S

  10. Was für eine rotzdumme Gleichsetzung Henkels von Rechts und Bürgertum – wenn er das denn wirklich so sagt oder meint. Rechtsextremes Gedankengut hat nun wirklich nichts mit dem (konservativen) Bürgertum zu tun. Die Intensivierung der Bekämpfung des Linksexteremismus und des islamistischen Extremismus darf nicht bedeuten, den Kampf gegen den Rechtsextremismus aufzugeben.

  11. Unter einer Merkel, die „asymmetrische Demobilierung“ für eine Strategie hält, ist nichts anderes zu erwarten.

    Gewalt-Exzesse in der S-Bahn: Manager mit Holzknüppel verprügelt
    http://www.abendzeitung.de/muenchen/161422

    „Ein 29-jähriger Servicemanager ist am Samstag von vier Jugendlichen in der S-Bahn brutal verprügelt worden. Mit einem Holzknüppel schlugen die Täter ihr Opfer grün und blau. Auch am Stachus und am Harras kam es zu Gewaltausbrüchen.“

    Die Täter wurden alle wieder freigelassen.

  12. Wo steht eigentlich geschrieben, dass eine Bundesfamilienministerin mit dem DGB Chef gut können muss?

    Die kamerascheue Frau Merkel hat es wohl verboten, Politik mit Verstand zu machen.
    Aber wo ist dieses Phantom Merkel eigentlich, gehört das zur Taktik?

    Von Januar 09 bis zur Bundestagswahl: NUR SCHWEIGEN UND AUSWEICHEN.

    Seit der BT-Wahl bis zur NRW-Wahl: Wieder nur SCHWEIGEN UND AUSWEICHEN???

    So langsam müsste das Phantom Merkel mal ein Arbeitsnachweis vorlegen.
    Die hätte auch gut und gerne bei den B90-Grünen oder den Kommunisten eintreten können. Ihr opportuner Charakter entschied sich dann aber für die schnelle Lösung CDU.

  13. Die wirtschaftlichen Aussagen Herrn Henkel’s sind schlichtweg falsch. Wir haben immer mehr Neokapitalismus und Darwinismus. Das lehne ich als gläubiger Christ ab! Ein Stundenlohn von 2,50 Euro ist einfach unchristlich. Die Volkswirtschaft ist für den Menschen da und nicht umgekehrt. Menschen die ein christliches Menschenbild (Christ von Jesus Christus!)vertreten und leben sind keine Linke.

  14. „Die Welt“ im Kielwasser von JF und PI ?
    Lassen wir uns nicht täuschen von einem Irrlicht.
    Ich halte KK immer noch für eine kluge Frau die weniger umkippt, als das man sie umzustoßen versucht. Bei Leyen oder Scheuble gäbe es nichts gegen Links.
    Zumindest reiben sich die Linken an ihr und das ist ein Zeichen das sie bis jetzt alle richtig macht was in ihrer Macht steht.
    Kennt jemand hier die Direktiven unter denen KK steht ?,ich nicht, aber erahne sie.

    ___________________________________________
    Fallt nicht auch wie die MsM Meute über sie her, dann seid ihr nicht besser.

  15. Der neuen „bürgerlichen Regierung“ ist es mehr als RECHT,dass sich die Antifa um den politischen Gegner,der AUCH IHRER ist,
    „kümmert“ !
    Compreende ?
    Frau Köhler können wir vergessen,
    was dieses Thema betrifft!
    Hoffentlich „vergisst“ sie nicht auch noch,
    dass der Islam unser Hauptproblem ist!

  16. Klarer Fall: Frau Köhler wurde ausgemerkelt.

    Man kann auch sagen, sie war bei ihrer überraschenden Nominierung für diesen Posten noch nicht gebrieft worden.

    Es passt aber auch: Als Tiger gestartet, aber als Bettvorleger gelandet.

  17. Merkel ist irgendwie gar nicht existent.

    Gestern habe ich einen passenden Vergleich gefunden:

    Was haben bin Laden und Merkel gemeinsam?

    Beide verbreiten ihre Mitteilungen nur noch über Videobotschaften.

    Was man Merkel zugute halten muss: Sie hat es geschafft, Deutschland nach der letzten BTW so dermassen schnell an die Wand zu fahren, dass die meisten bereits JETZT die Schnauze voll haben.

    Wir sind langsam an dem Punkt angekommen, den jeder Politiker fürchtet. Wir haben das Gefühl, dass es überhaupt nicht mehr schlimmer kommen kann und finden den „großen Knall“ nicht mehr ein Risiko, sondern eine dringenden Notwendigkeit für den Neuanfang.

    Frau Merkel, Herr Schäuble und Frau Böhmer:

    Nehmen sie ihre grundgesetzkonforme Sharia, ihren in Deutschland angekommenen islam und ihre Migrantenquote und schieben sie ihn sich in eine Körperöffnung ihrer Wahl, bevor wir es tun.

    Wir wollen euren Dreck nicht mehr ! Wir haben genug von euch !

  18. In Schweden ist man offenbar nun soweit, erste Schritte in diese Richtung zu machen. Die schwedische Regierung hat nach eigenen Angaben nun genug vom politisch korrekten Wegschauen gegenüber den immer gewaltbereiteren jungen Muslimen im Land. Das sei eine „tickende Zeitbombe“, die man rechtzeitig entschärfen müsse, sagte die Integrationsministerin Nyamko Sabuni, nachdem man jahrelang nichts unternommen hatte. Es gebe in Schweden zwar Aussteigerprogramme für junge Neo-Nazis, aber nichts vergleichbares für junge gewaltbereite Moslems, das müsse geändert werden.

    http://www.akte-islam.de/3.html

  19. Merkel ist der Osama bin Laden des Westens. Niemals kommt sie aus ihrer Höhle, ab und an gibt es ein „Tondokument“, das alle gespannt anhören wie die Offenbarung des Herrn und sich im Anschluß fragen: „…äh..hä?“.

    Danach begibt man sich wundernd wieder an seinen Arbeitsplatz und betet.

    Denn mehr bleibt einem ja nicht übrig.

  20. Bis heute ist mir ein Rätsel, warum man nicht ganz allgemein Programme „gegen Gewalt“ finanziert, statt (aus rein ideologischen Gründen) nur Gewalt „von rechts“ zu bekämpfen. Mein Vorschlag wäre folgender: Das Geld prozentual aufteilen. Für jeden von Neo-Nazis zusammen geschlagenen Bürger (Topf Rechtsextremismus) für jeden von Linksextremisten zusammen geschlagenen Bürger (Topf Linksextremismus), von jeden von religiösen Fanatikern zusammen geschlagenen Bürgern (Topf Fundamentalismus) und von jeden von Ausländern zusammengeschlagenen Bürgern (Topf Ausländerkriminalität). Über dem Daumen müsste dann Topf 1 ca 1% Zuschüsse bekommen, Topf 2 ca. 20%, Topf 3 ca. 10% und Topf 4 ca. 70% der Gelder „gegen Gewalt“.Leider wandert aber 100% in Topf 1.

  21. Dieses Menetekel “ rechts “ zu sein, bekommen
    wir nie mehr los.
    Anders herum gefragt. Wer hat daran Interesse?
    Nur die, die mit dem Finger auf uns zeigen und
    uns abkassieren bis wir den Hund in der Kasse
    sehen.

  22. ich kann mir nicht vorstellen, daß christina köhler von heute auf morgen sämtliche geldströme umleiten kann, dafür gibt es in den ministerien zu viele seilschaften und graue eminenzen, die ihr süppchen im hintergrund kochen und neulinge wie köhler kritisch beäugen und ausbremsen. die 2 mio sind aber schon einmal ein anfang und sie ist auf dem richtigen weg.
    ich halte christina köhler weiterhin für einen hoffnungsschimmer, auch, wenn sie nicht immer kann/darf, wie sie will.
    anstatt zu klagen, daß nur 2 mio gegen links eingesetzt werden, sollten wir uns freuen, daß überhaupt geld gegen links arbeitet. nächstes jahr wird das dann hoffentlich aufgestockt, aber sowas geht nicht von heute auf morgen.
    ich vertraue ihr.

  23. Genau zu dem Thema habe ich einen langen Brief verfasst, den ich auch an Frau Köhler geschickt habe, im neuen ‚Blog für die Freiheit‘ ist er nachzulesen:

    http://blogfuerdiefreiheit.wordpress.com/

    (Thema: Gedanken zum Kampf gegen Rechts.)

    Ich werde ihn nun auch noch an Edathy und an Herrn Sommer schicken. Wer sonst noch kundtun will, sich den „Krampf gegen Rechts“ nicht länger gefallen zu lassen kann zweierlei tun:

    1. Den Text, gerne auch in Teilen, kopieren/editieren und an beliebig viele unserer Polit-Heuchler verschicken,

    2. Endlich damit aufhören, bei der NRW-Wahl oder sonstwo sich durch die Drohung mit dem ‚großen Übel‘ erpressbar zu machen und das ‚kleinere Übel‘ (oder gar nicht) zu wählen.

    Ich mag PRO nicht. Aber sie sind eines nicht: rechtsradikal. Und damit sind sie wählbar. Auch deswegen weil sie eins sein könnten:
    Laschets/Rüttgers Tritt in den Arsch!

  24. #22 Hauptmann (25. Jan 2010 14:59)

    Merkel ist der Osama bin Laden des Westens. Niemals kommt sie aus ihrer Höhle, ab und an gibt es ein “Tondokument”, das alle gespannt anhören wie die Offenbarung des Herrn und sich im Anschluß fragen: “…äh..hä?”.

    Haha.
    You made my day !

    🙂

  25. @22

    oh doch.

    NICHT mehr zum Arbeitsplatz gehen, sondern sagen:

    „Ich nehme meine Arbeit erst dann wieder auf, wenn der Staat wieder für meine Sicherheit sorgt.“

    Bei einem Generalstreik, der meinetwegen nur in einer einzigen Stadt anfangen würde (nehmen wir mal Köln), wäre Merkel aber schneller aus der Höhle, als Du schauen kannst.

    Schon mal überlegt, welchen Steuerverlust ein 10 tägiger Generalstreik verursacht?

    Was 1920 in Deutschland ging, geht auch 2010 wieder. Und wenn alle mitmachen, braucht es keine 5 Tage und die Regierung ist am Ende.

  26. #10 ameiner,
    …dein Kommentar ist der Stuss vom Stuss.
    Rechts ist der Facharbeiter, Unternehmer und Angestellte der nicht den Internazis nachläuft.
    Eine pol. Mitte gibt es nur virtuell.

    Wie kann man nur das Dämliche der Linken nachquatschen, Rechts sei gleich Extrem.
    Nicht einmal Rechtsradikal ist extrem.
    ———————————————

  27. So ist es eben in der klassischen Scheindemokratie: Jede abweichende Meinung eines Polit- oder Pressekaders wird -notfalls unter Zwang- gleichgeschaltet. Wer nicht nach der Pfeife der Machtkartelle und „Denkeliten“ tanzt, wird kaltgestellt (siehe Sarrazin).

    Und so verraten und verkaufen diese Politlumpen weiter ungestört unser Land und seine Bürger.

  28. @ what be must must be

    „Sagt der in aller Seelenruhe: “Da täuschst du dich aber – noch dieses Jahr geht’s los.“

    Hat er dir auch gesagt, was genau dann losgeht? Ich lese in diversen Foren immer wieder, dass „es“ bald, in ein paar Jahren, 2012 (sehr beliebt!) oder schon dieses Jahr losgeht, aber was genau ist „es“ und wann merke ich, dass „es“ begonnen hat?

  29. @29

    Soviel ich weiß, haben wir in Deutschland das allgemeine, gleiche und geheime Wahlrecht, so dass niemand gezwungen wurde, sein Kreuzchen an der Stelle zu machen.

    Was können die Politiker dafür, dass ihr jede Lüge glaubt und auf ihre Propaganda reinfallt? Hält euch jemand davon ab, eure Augen zu öffnen und euren Verstand zu benutzen?

    Achja, ich vergass:

    „Was soll man denn sonst wählen“
    „Die anderen sind doch auch nicht besser“

    Wohl bekomms.

  30. Wo Köhler gegen Bezahlung schläft, haben deutsche Musiker bereits Projekte gegen Islamisierung und auch Linksextremismus gestartet und zwar ohne finanzielle Unterstützung irgendwelcher linksextremen Stiftungsgelderschleicher:

    http://www.myspace.com/jungefreiheit

    Wer bei Myspace ist – einfach adden und den Link weiterempfehlen.

  31. #32 killerbee

    Schonmal was von Wahlfälschung gehört?

    Traust du den Wahlhelfern von CDU,FDP,Grünen,Linken,SPD beim Stimmenauszählen??

    Ich nicht!

    Bevor mich nicht jemand vom Gegenteil überzeugen kann.

    Den Ratten da oben traue ich alles zu.

  32. #13 ameiner (25. Jan 2010 14:44) Was für eine rotzdumme Gleichsetzung Henkels von Rechts und Bürgertum – wenn er das denn wirklich so sagt oder meint. Rechtsextremes Gedankengut hat nun wirklich nichts mit dem (konservativen) Bürgertum zu tun.

    Herr Henkel meint mit seienr Aussage, den Kampf der Politiker und Presse,gegen den denkenden Bürger.

  33. @35

    Unglaublich?

    Das einzig unglaubliche daran ist, dass hier wohl ein Türke den nächsten mit Fusstritten gegen den Kopf malträtiert hat.

    Ansonsten ist sowohl Vorgehensweise des Täters und anschließendes Urteil der Gesinnungsrichter im 4. Reich Standard.

  34. 2007 war CDU-Kristina-Köhler noch gefeierte „Islam-Expertin“. 2010 hat sie sich als Ministerin in die Duckhaltung der feigen Vaterlandsverräter_Innen mit großzügiger Altersalimentierung begeben:

    http://www.faz.net/s/RubCF3AEB154CE64960822FA5429A182360/Doc~E01016036B44C421C90293F71616657F0~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    Unions-Abgeordnete und Islam-Expertin Kristina Köhler macht einen Eklat öffentlich

    Sie täuschen uns in der Maske der Medienprofis

    11. Mai 2007

    Nach der Islamkonferenz, bei der auch ein radikaler Islamist teilnahm, platzte die Bombe: Islamische Vertreter nahmen wichtige Beschlüsse wieder zurück. Wie dieser Rückzug zu bewerten ist, erklärt die Unions-Abgeordnete Kristina Köhler im Interview.

  35. Lasst euch doch von der „WELT“ nicht in die Irre führen. Die Zeitung gehört zum Besten was es im Bereich der MSM gibt. Sie ist wenigstens halbwegs ausgewogen. An einem Tag bringt sie Berichte und Kommentare, die selbst bei der JF und PI fast unausgesprochenen Zuspruch finden. Am nächsten Tag scheint es, als würde sie die „TAZ“ weit links überholen wollen.
    Dies ist eigentlich nicht schlecht, da beide Meinungen angesprochen werden und der Leser sich, verhältnismäßig, selbst eine Meinung unter verschiedenen Aspekten bilden kann.

  36. #20 killerbee (25. Jan 2010 14:56)
    „…und finden den “großen Knall” nicht mehr ein Risiko, sondern eine dringenden Notwendigkeit für den Neuanfang.

    Frau Merkel, Herr Schäuble und Frau Böhmer:

    Nehmen sie ihre grundgesetzkonforme Sharia, ihren in Deutschland angekommenen islam und ihre Migrantenquote und schieben sie ihn sich in eine Körperöffnung ihrer Wahl, bevor wir es tun.

    „Wir wollen euren Dreck nicht mehr ! Wir haben genug von euch !“
    ************
    Diese Forderungen,
    EXAKT mit diesem Wortlaut,
    würden augenblicklich 70% der Deutschen,
    auch als Petition unterschreiben!
    Bezeichnend für die VERSTÄNDLICHE WUT derer, die jeden Tag für MILLIONE Durchzufütternde MALOCHEN,
    während SIE SELBST mit den „Früchten“ IHRER ARBEIT
    kaum noch vernünftig über die Runden kommen!
    Deren Söhne,Enkel, Neffen und Cousins aus „Dankbarkeit“ an die ALLES BEZAHLENDEN deutschen Gastgeber zertreten und ERMORDET werden,
    OHNE ENDE!
    Deren Töchter,Enkelinnen,Nichten und Cousinen
    aus noch mehr „Dankbarkeit“ an die ALLES BEZAHLENDEN deutschen Gastgeber
    begrapscht,missbraucht, vergewaltigt
    und ERMORDET werden, OHNE ENDE!
    Deren Mütter und Väter,Grossmütter und Grossväter,Urgrossmütter und Urgrossväter
    TÄGLICH,als SCHWÄCHSTE unserer „Gesellschaft“,
    belogen,betrogen,bestohlen,beraubt und ERMORDET werden,OHNE ENDE!
    Fürwahr,
    „Wir wollen euren Dreck nicht mehr ! Wir haben genug von euch !“,

    ist das,was WIR EUCH,den Roten und der „Bürgerlichen Regierung“, zu sagen haben!

  37. Eigentlich lohnt kein Kommentar.

    Kristina Köhler ist eine typische Proporz-Tussi.
    Hat von nichts eine Ahnung, läßt sich von Polit-Dussels und MSM-Trottels hofieren und kommt sich dabei auch noch immer wichtiger vor.

    Ich rechne mit andauernden Entgleisungen aufgrund ihrer Ahnungslosigkeit in der Zukunft.

  38. Köhler Westerwelle Merkel Seehofer da freut sich der Islam.

    Das ist das neue „von Papen“ Kabinett und am 30.01.2013 genau 80 Jahre danach, geht´s dank deren Vorbereitung wieder los nur das es diesemal kein Österreicher sein wird aber wen interessiert das schon noch ?

  39. Darum REP, oder? Ich hab die gewählt und kann an denen nichts verwerfliches erkennen, sie distanzieren sich von NPD, DVU und den anderen Idioten.

  40. #45 ComebAck

    Ich glaube das es bereits im 2.ten halbjahr 2010 losgeht, wenn die Kurzarbeit wegfällt und die großen Entlassungen kommen.

  41. #5 what be must must be (25. Jan 2010 14:38)

    Lange dauert’s nicht mehr. Hab gestern einem im Prinzip völlig unpolitischen Menschen eröffnet, daß es in 5 Jahren in Deutschland wahrscheinlich heftig krachen wird. Sagt der in aller Seelenruhe: “Da täuschst du dich aber – noch dieses Jahr geht’s los.”

    Es scheint mehr Leuten als ich dachte klar zu sein, daß der Selbstbetrug der Eliten nicht mehr lange anhalten wird…

    Mit meinen Vater hatte ich auch darüber gesprochen als das mit der Wirtschaftkrise (Immo Blase & Co.)los ging.

    Auch er ist der Meinung das daß erst die Spitze ist, und es in Deutschland bald einen radikalen Kahlschlag geben wird was Rente und andere Sozileistungen angeht.

    Auch sagte er dass das die einzige Hoffnung sei, da der Deutsche erst reagiert wenn er nichts mehr zu fressen hat bzw. er keine Knete mehr hat oder bekommt.

    Schuld gibt er den roten und grünen!

    Diese haben die Menschen daran gewöhnt das der Staat alles regelt und für alles sorgt.

    Und man vom Staat besser leben kann als in der Realwirtschaft, was wiederum der dumme Arbeiter, Selbständige und Mittelständer finanzieren darf !

  42. unser rechtsstaadt ist eine lachnummer. für beleidigung zahlt man zwischen 600-XXX Euro.

    dieser halbaffe bekommt bewährung? was ist das für ein rechtssystem, wo die schwarzroben je nach „darmbefindlichkeit urteilen?!

  43. Die ganze Verwirrung entsteht, weil der Begriff „rechts“ falsch verwendet wird.

    Wenn es bei s. g. „Kampf gegen Rechts“ um Kampf gegen extremen Nationalismus geht, dann ist es in Wirklichkeit kein „Kampf gegen Rechts“.

    „Kampf gegen Links“ wäre dann kein Kampf gegen extremen Nationalismus, weil die aktuellen linken Gewalttäter (Sozialisten, Kommunisten) keine extremen Nationalisten sind. Ihr Extremismus ist ganz anderer Natur.

    Es handelt sich einfach um 2 verschiedene Sachen.

  44. Mit ihrer Empörungsmaschinerie sind die LRGs genauso wie unsere Muselschätzchen.
    Das ist ein ständig geübtes Ritual!

  45. #44 ComebAck (25. Jan 2010 15:42)

    Köhler Westerwelle Merkel Seehofer da freut sich der Islam.

    Das ist das neue “von Papen” Kabinett und am 30.01.2013 genau 80 Jahre danach, geht´s dank deren Vorbereitung wieder los nur das es diesemal kein Österreicher sein wird aber wen interessiert das schon noch ?
    ************
    Wieso KEIN Österreicher? 😉

  46. Wenn die CDU immer weiter nach links driftet bleibt uns wohl nicht anderes mehr übrig als „rechts“ zu wählen.

    Wir sollten uns aber auf eine Partei von den Rechten konzentrieren, damit wir uns nicht verzetteln.

  47. den Kampf gegen Links zu führen bedeuet doch vor allem den Kampf gegen die Nomenklatura des Ostens zu führen. Mit dem SED Pack kollaboriert die Politkaste der BRD allerdings lieber, denn nur keine weiteren Wunden aufreissen.

  48. #27 le waldsterben (25. Jan 2010 15:03)

    (…)Ich mag PRO nicht. Aber sie sind eines nicht: rechtsradikal. Und damit sind sie wählbar.

    Ich habe nichts gegen rechtsradikale Parteien. Rechtsradikale Parteien sind in Ordnung, sie haben ihren berechtigten Platz in einem demokratischen System. Im Unterschied zu rechtsextremen Parteien lehnen sie die freiheitlich-demokratische Grundordnung nämlich nicht ab, sondern vertreten lediglich „radikale“ Positionen, die aber mit dieser zu vereinbaren sind. Das sieht auch der Verfassungsschutz so:

    (…)Kritische Bürger und „radikale“ Ansichten sind jedoch kein Anlass für den Verfassungsschutz tätig zu werden. In der Bundesrepublik ist Kritik nicht verpönt, sondern erwünscht. Und solange die grundlegenden Verfassungsprinzipien anerkannt werden, sind selbst radikale Meinungen legitim.

    Das Problem ist, dass diese Unterscheidung zwischen „rechtsradikal“ und „rechtsextrem“ außerhalb der Politikwissenschaft selten gemacht wird. Wenn jemand wie Udo Voigt die Demokratie abwickeln will, für diesen jemand ausschließlich Autochthone Deutsche sind und er einem übertriebenen Nationalismus huldigt, nennt ihn nicht „rechts“, nennt ihn nicht „rechtsradikal“ nennt ihn „rechtsextrem„!

    Um zur „Pro“-Bewegung zurückzukommen: Wenn Frau Wolter in einem Gespräch mit dem NPD-Organ „Deutsche Stimme“ „Pro Köln“ 2003 als „nationale Opposition“ bezeichnet, wenn Markus Beisicht 2007 im EU-Parlament neben Vertretern von NPD und DVU an einem Treffen der ITS-Fraktion teilnimmt und ein antisemitischer Rechtsausleger wie Le Pen zum 1. Antiislamisierungskongress 2008 kommen sollte, lässt sich der Verdacht auf eine rechtsextreme Bestrebung, den der NRW-Verfassungsschutz in seinen Berichten äußert, nicht ohne Weiteres von der Hand weisen. Ohne Begründung zu sagen „Pro NRW“ sei bestimmt nicht „rechtsradikal“ (gemeint ist „rechtsextrem“), reicht da nicht aus …

  49. #53 Verwertungsindustrie (25. Jan 2010 16:07)
    „…Mit dem SED Pack kollaboriert die Politkaste der BRD allerdings lieber, denn nur keine weiteren Wunden aufreissen…“
    Oder von der SED 2.0 aufreissen LASSEN!
    Die Stasipartei weiss sicher mehr schmutzige Geheimnisse über die anderen Parteien zu berichten,als wir ahnen!

  50. Zum Teufel mit der Regierung!

    Ein altmodischer Demokrat und Anti-RAF-Kämpfer.

    nie Extrem Links noch Extrem Recht gewählt – jetzt wünsche ich euch alle zum Teufel weil ihr verdammte Landesverräter seit!!!!

  51. Ich möchte nur EINMAL erleben, dass ein Politiker_In seine/ihre Eier_stöcke wiederfindet und mit den Worten:

    „Ich diene keiner verlogenen Parteiendiktatur gegen die Interessen des Volkes“

    öffentlich das Amt hinschmeisst.

    Nur ein einziges mal.
    Gelegenheiten dazu gäbs viele.

    Nur leider keine Eier.

  52. „#35 tetz (25. Jan 2010 15:17)

    UNGLAUBLICH: Intensivtätet Mehmet kommt wieder mit Bewährungsstrafe davon“

    Genau DAS ist täglich dokumentierte Realität in Deutschland!

    LRGs eben!
    Das soll die Bevölkerung aushalten!

  53. Linke Kommunisten im Schepptau die Grünen und islamische Judenhasser sind nicht nur ein deutsches Dilemma,
    sondern ein EU-Problem

    Linke Gewalt in Italien, die “anni di piombo”
    http://dolomitengeisteu-dolomitengeist.blogspot.com/2010/01/eurabialinke-gewalt-in-italien-die-anni.html

    Italien ist auch nichtimstande diesen Sumpf auszutrocknen, sie werden jan nicht mal mit den Faschisten fertig.
    Gelder gegen Faschisten gibt es nicht, denn in diesen Falle hätte man mit politischen Willen alle Faschistendenkmäler
    in Südtirol längst schon schleifen können. Der Faschismus in Italien ist leider das gleich große Problem
    wie das Linke-Kommunistenpack

  54. #35 tetz (25. Jan 2010 15:17)

    Richter_In Rolf Steinhilber scheint laut Google in einer Liga mit Richter_In Hans-Werner Riehe und Richter_In Manfred Götzl zu spielen.

    Entweder diese Richter_Innen haben Dreck am Stecken und sind erpressbar oder sie sind Rassisten, die Mohammedaner für unfähig halten, ihr Fehlverhalten einzusehen und deshalb kulturrelativierend urteilen.

    Anders sind diese Skandalurteile nicht zu erklären.

  55. Kristina Köhler bricht ihr erstes Versprechen

    Familienministerin Köhler verändert die Ausrichtung der Extremismusbekämpfung doch nicht. Entgegen ihrer Ankündigung, die Mittel der Regierung auch zum Kampf gegen den Linksextremismus und gegen islamische Extremisten einzusetzen, geht das Geld weiter einseitig in Programme gegen “rechts”.

    Die Merkel-CDU hat offenbar weiter keine Probleme mit “rotlackierten NAZIS” im linken Spektrum extremistischen Politnarrensaumes. Auch Islamisten deren Ziel die Abschaffung unserer freiheitlichen Demokratie ist und die z.T. mit gigantischen Summen aus der Türkei und arabischen Öl-Staaten gefördert werden sind natürlich für unsere Regierungsparteien kein Grund zur Sorge.

    Treu wie halt ein Fähnchen im Wind des Zeitgeistes zu schwingen pflegt engagiert man sich weiter nach rot-grünem Vorbild – in Treue fest – im Kampf gegen Rechts und schließt so die Reihen fest mit den Kommunisten, Sozialisten und Chlorphyllmarxisten zur Abwehr der gewaltigen rechten Gefahr.

    „Wir haben uns im Koalitionsvertrag geeinigt, künftig die Programme gegen den Rechts- und Linksextremismus und ebenso gegen den islamischen Extremismus auszurichten“, sagte sie WELT ONLINE noch im Dezember: „Das werde ich umsetzen.“

    Insgesamt 24 Millionen Euro sind für die Programme „Kompetent. Für Demokratie – Beratungsnetzwerke gegen Rechtsextremismus“ und „Vielfalt tut gut. Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie“ vorgesehen. Die gleiche Summe wie im Vorjahr. Eine Förderung von Programmen, die sich explizit gegen Linksextremismus oder Islamismus richten, ist hingegen nicht vorgesehen.

    Frau Köhler zeigt uns, was der Unterschied ist zwischen einer Politikerin mit Rückgrat und einem klugen Polit-Mädchen, das macht, was die linken Meinungs-Inqusitorenen gestatten und so ganz schnell jegliches eigenständige Profil verliert…

    Quelle: http://www.paukenschlag.org/?p=1389

  56. Schmierentheater,Mummenschanz.

    Mehra sog i net.

    Lasst euch nicht verarschen.
    Vor allem nicht von der Politik.

  57. Sie will jetzt damit beweisen, dass sie nicht rechts(konservativ)ist. Die Medien haben sie in die rechte Ecke gestellt und das soll jetzt der Gegenbeweis sein.

    Die sogenannte „Rechte Gefahr“ ist ein POPANZ par exellence.

    Mich hat sie als Wähler der CDU verloren.

  58. Die wirtschaftlichen Aussagen Herrn Henkel’s sind schlichtweg falsch. Wir haben immer mehr Neokapitalismus und Darwinismus. Das lehne ich als gläubiger Christ ab!

    Dann lies mal die Bibel was Jesus sagt :

    Wer hat ,dem wird gegeben werden, und wer nicht hat,dem wird auch noch genommen,was er hat.

    Er wusste schon wie die Welt funktioniert.
    So hat sie immer funktioniert.

    Er sagte aber auch :Ein Reicher kommt weniger in den Himmel als ein Kamel durch eine enge Gasse kommt.

    Nicht immer liegt auf Reichtum auch Segen.

  59. . Aber mit einem „Kampf gegen rechts“ richtet man sich nicht nur gegen Rechtsradikale, sondern auch gegen das Bürgertum in Deutschland. Und dass dieser „Kampf“ vielfach sogar vom Steuerzahler subventioniert wird, schlägt dem Fass den Boden aus.

    Die GANZE Wahrheit und nix als die Wahrheit.

    Danke Olaf,bist kein Schläfer.

    Ziel aller linker Bemühungen war IMMER die Vernichtung des traditionellen Bürgertums ,der Bourgeoisie,auch Bildungsbürgertum genannt.

    Das ist urältestes kommunistisches Ziel und steht auch so im kommunistischen Manifest als Leitsatz.

  60. Sie benutzen eure Zwangs- Krankenkassenbeiträge um Abtreibung zu finanzieren.

    Sozialismus pur.

    Wer abtreiben will,soll selber zahlen.

    Und sie benutzen euer Steuergeld,um euch zu bekämpfen im Kampf gegen Rechts.

  61. @columbin

    Du führst hier den Verfassungsschutz als eine „objektive“ Quelle an, welche Parteien „rechtsextrem“ oder nur „rechtsradikal“ sind?

    Den VERFASSUNGSSCHUTZ?

    Du meinst denselben Verein, dessen Sprecherin Maren Brandenburger gesagt hat:

    “Was uns besonders besorgt ist die Tatsache, dass diese islamfeindlichen Muster über den engeren Rechtsextremismus hinaus auf Zustimmung stoßen und damit diese Einstellungsmuster aus dem Schmuddel- Image des Rechtsextremismus herauskommen könnten.”

    Der Verfassungsschutz ist ein Instrument der etablierten Parteien, die Kritik an der islamisierung in der Schmuddelecke zu lassen und unerwünschte Meinungen/Personen zu unterdrücken.
    Auf eine „saubere“ Partei zu warten, die den islam kritisiert, ist also vertane Zeit. Der Verfassungsschutz würde schon Mittel und Wege finden, diese Partei zu diskreditieren.

    Nachdem ich dieses Zitat gelesen habe, ist mir eines klar geworden: Deutschland ist keine Demokratie mehr. Und jeder, dem ich dieses Zitat gezeigt habe, stimmt mir zu.

  62. …leute was soll ich sagen solange diese partei so stimmen bekommt wird sich da nix ändern. selbst wenn ihr noch soviel mühe in irgendwelche protestbrife hängt.

    mit eurer stimme hingegen sieht das anders aus. diese mal am rechten flügel abzugeben wäre ein wesentlich wirkunsvolleres instrument !!!

  63. Gegen das Bürgertum stehen die Proleten.

    Die Regierung fördert Proletentum,nicht das Bürgertum und schon gar nicht die traditionelle Familie,die Keimzelle des Bürgertums.

    In der BRD herrschen geistigen Proleten.

    Denn das geistige Proletentum ist das einzige Proletentum,was wirklich zusammenhält.

    Dagegen muss das Bürgertum endlich aufstehen oder es verdient einfach,was es bekommt, bzw eher nicht bekommt,nämlich Förderung und Unterstützung.

  64. Geld allein nützt nichts. Wo soll denn das Personal für den „Kampf gegen LinkS“ herkommen? 😉

  65. Sicher ist es eine Zumutung, unter dieser Kanzlerin Minister/in zu sein – allerdings hatten wir uns doch etwas mehr von Ihnen, Frau Köhler, im Kampf gegen den Islam und die Linken erwartet!

  66. #13 ameiner (25. Jan 2010 14:44)

    Hier scheint jemand unwissend zu sein, was rechts und links eigentlich genau bedeutet.

    Ich darf doch?
    (ist gefunden, der Fairness halber)

    Politische Einstellungen werden häufig vergröbernd als rechts oder als links bezeichnet. Die Unterscheidung soll auf die Sitzordnung in der französischen Abgeordnetenkammer von 1814 zurückgehen. Dort saßen – vom Präsidenten aus gesehen – auf der rechten Seite diejenigen Parteien, die für den Erhalt der gegenwärtigen politischen und gesellschaftlichen Verhältnisse eintraten. Auf der linken Seite saßen diejenigen Parteien, die eine Änderung der politischen und sozialen Verhältnisse anstrebten.

    Die heutige Verwendung der Begriffe ist teilweise verwirrend. So bezeichnet sich die SPD in ihrem Programm als linke Volkspartei, Presseartikel sprechen aber auch von rechten Sozialdemokraten. Bei den Liberalen werden Linksliberale von (rechten) Nationalliberalen unterschieden. Faschismus gilt gemeinhin als Sammelbezeichnung für rechtsextremistische Bewegungen, aber der deutsche Philosoph Habermas prangerte vor vielen Jahren auch einen linken Faschismus an.
    Die Meinungsforscherin Noelle-Neumann hat beschrieben, was Menschen unter rechten und was sie unter linken Werten verstehen. Als linke Werte gelten danach: Gleichheit, Gerechtigkeit, Nähe, Wärme, Formlosigkeit, das „Du“, Spontaneität, das Internationale und Kosmopolitische. Ihnen stehen als rechte Werte gegenüber: Betonung der Unterschiede, Autorität, Distanz, geregelte Umgangsformen, das „Sie“, Disziplin, das Nationale.
    In der Wirtschaft sind linke Werte: staatliche Planung, öffentliche Kontrolle, rechte Werte: Privatwirtschaft und Wettbewerb.
    Freiheit verstehen Linke zuerst als Freiheit von Not. Der Staat soll sich um soziale Sicherheit und Geborgenheit kümmern. Rechte verstehen Freiheit umgekehrt zuerst als Freiheit von staatlicher Gängelung und staatlichem Zwang. Sie schätzen Anstrengung, Risikobereitschaft, Eigenaktivität. Das zentrale linke Anliegen ist Solidarität mit den Schwächeren.

    Kurz:
    „Rechts“ steht für das Bügerliche, Konservative. Was ja nichts Schlechtes ist.

    „Links“ sind die immer und mit allem Unzufriedenen, die das Althergebrachte aus Prinzip ablehen. Was ebenfalls nicht prinzipell schlecht ist, die eine oder andere revolutionäre Idee war durchaus gut für die Gesellschaft.

    Allerdings hat „Sozialismus“ nichts mit „Sozial“ zu tun. Vom Marxisten und Mitbegründer der SPD, August Bebel, ist das Zitat: „Wer nicht arbeitet, soll auch nicht essen“.
    Sonderlich sozial und wohltäterisch klingt das nicht.
    Vielmehr klingt es dem unsäglichen „Arbeit macht frei“ sehr ähnlich.
    Die beiden Zitate sind sich in der Aussage sehr ähnlich und weisen sozialistische Bezüge auf.

    Und nun zu den nationalen Sozialisten, kurz Nazis.
    Wenn man sich aus zeitgenössischen Originalquellen wie dieser informiert, stösst man darauf, dass diese Braunsozialisten ganz klar das „konservative Besitzbürgertum“, also die damalige deutsche Rechte, verachteten und ablehnten!
    Die Braunsozialisten folgten derselben sozialistischen Ideologie wie die heutigen Rot- und Grünsozialisten, der heutigen Linken.

    Kurz: Nazis sind Linke.
    Und der „Kampf gegen Rechts“ ist kein Kampf gegen die geistigen Brüder, die Braunsozialisten, sondern ein Kampf gegen das konservative Bürgertum.
    Derselbe Kampf gegen denselben Gegner, wie ihn schon die Nationalsozialisten führten.
    Diesem Besitzbürgertum gehörte aufgrund der sozialen Stellung übrigens ein beträchtlicher Teil der Deutschen jüdischen Glaubens an.

    Die Ideologieaffinität mit den Braunsozialisten möchten die Rotsozialisten natürlich gerne verschleiern.
    Deshalb wird die „Rechte“ mit Nazis gleichgesetzt obwohl bereits Nazis, Braunsozialisten, gegen „Rechts“ kämpften.

    Nach heutiger Deutung hätten die sozialistischen Nazis, wenn sie tatsächlich „Rechts“ gewesen wären, gegen sich selbst kämpfen müssen.

  67. #81 Frietz (25. Jan 2010 17:46)
    Geld allein nützt nichts. Wo soll denn das Personal für den “Kampf gegen LinkS” herkommen?

    Genau.

    Man kann sich doch schlechterdings SELBER bekämpfen.

    Das war von Vorne bis Hinten CDU typische Verarsche.

  68. Vom Marxisten und Mitbegründer der SPD, August Bebel, ist das Zitat:

    “Wer nicht arbeitet, soll auch nicht essen”.

    Dagegen Jesus :

    …unser tägliches Brot gib uns heute….

    Von einem POLITIKER kann dieser Spruch nicht kommen.

  69. Sie saugen euch aus und bescheissen euch,nie werdet ihr genug Zeit für eure Kinder haben,weil ihr immer nur am Rödeln seid,damit ihr überhaupt über die Runden kommt,Frau UND Mann.Sie stehlen euch die Zeit,wie die grauen Männer im Film MOMO.

    Als Entlastung dürft ihr eure Kinder in die sozialistischen Kinderverwahranstalten (Kitas)stecken,wo linke IdeologInnen schon sehnsüchtig darauf warten bürgerlichen Kindern linkes Gift einzuflössen.

  70. Sobald ein Politiker in Amt und Würden kommt, verliert er sein Rückgrat, mutiert zur Amöbe und beugt sich dem linksfaschistischem Mainstream.

  71. Dieses Land ist zu einem perfiden linken Scheiss-System verkommen.

    Perfide deshalb,weil hier Kommunisten mit vollen Einkaufstüten rumrennen und sich für Liberale halten.

  72. Vordergründig wird bei uns der Kapitalismus hochgehalten,hinten rum gesellschaftspolitisch uns aber der blanke Sozialismus reingewürgt.

    Und dieses „Hinten-rum“ heisst IM Erika.

  73. Aber wo ist dieses Phantom Merkel eigentlich, gehört das zur Taktik?

    Phantom Merkel ist deshalb nicht zu fassen,weil es alles für jeden sein will !

    Merkel ist das,was du dir von ihr vorstellst,was sie ist.

    Aber was sie wirklich ist,weisst du nicht.

    Aber wir wissen es inzwischen schon.
    Die Werke verraten es.

    Nicht nur die die CDU ist inzwischen zur eierlegenden Wollmilchsau mutiert.

  74. # 83 nichtdiemama

    Langweilige Wortklaubereien. Mit dem „Kampf gegen rechts“ ist nichts anderes gemeint als dumpfer, übersteigerter Nationalismus, der in Rassismus und Antisemitismus gipfelt.

    Das alles hat nichts mit dem Bürgertum zu tun, mit dem was man klassischer Weise als die Mitte der Gesellschaft verstand, bevor Schröder und Konsorten die Deutungshoheit über die „Mitte“ übernahmen. Gemeint war mit dem Kampf gegen Rechts nie die konservative, bürgerliche Mitte, sondern der Rechtsextremismus – oder gibt es Aussteigerprogramme für das Bürgertum? Hilfe für Opfer des Bürgertums? Dieses Gezeter gegen die Bekämpfung des Rechtsextremismus nervt nur noch tierisch – wie gesagt, es muss Geld her für den Kampf gegen Linksextremismus und sonstigen Extremismus wie Islam, Ausländer her, das aber den Programmen im Kampf gegen Rechtsextreme zu nehmen, ist unsinnig und gefährlich.

  75. #83 nicht die mama

    Kurz: Nazis sind Linke.
    Und der “Kampf gegen Rechts” ist kein Kampf gegen die geistigen Brüder, die Braunsozialisten, sondern ein Kampf gegen das konservative Bürgertum.
    Derselbe Kampf gegen denselben Gegner, wie ihn schon die Nationalsozialisten führten.

    Soweit ich den “Kampf gegen Rechts” verstehe, handelt es sich dabei um den Kampf gegen extremen Nationalismus und nicht um den Kampf gegen „das konservative Bürgertum“. Das Wort „rechts“ wird hier falsch verwendet und sorgt für Verwirrung.

    Nazis (NSDAP) waren tatsächlich links, aber dazu noch extremen nationalistisch. Kommunisten waren noch weiter links, aber nicht extremen nationalistisch.

    Man sollte diese 2 Komponenten nicht durcheinander bringen.

  76. 91 ameiner

    Du sollst nicht lügen.

    Der Kampf gegen RECHTS ist der Kampf gegen das Bürgertum

    Immer schon gewesen.

  77. Dagegen Jesus :

    …unser tägliches Brot gib uns heute….

    ..und hier steht auch nichts davon,daß man Zwangsarbeit dafür leisten muss…

    Essen ist ein Menschenrecht,weil es die Grundvoraussetzung für Leben ist.

  78. Mundraub wurde schon 1975 aus dem Gesetz entfernt.

    Mundraub war das Entwenden oder Unterschlagen von Nahrungsmitteln in geringen Mengen um das eigene Leben zu erhalten.

    Das ist eine Schweinerrei.

    Da muss sich jetzt keiner mehr wundern,warum Kassiererinnen wegen weniger als „PEANUTS“ vor den Kadi kommen und verurteilt werden.

    In Deutschland ist kalt geworden,sehr kalt.

    In Deutschland herrschen die Gottlosen,denn es sind die Früchte IHRER Arbeit,die ihr bekommt.

    Wenn Menschen sozialistisch enteignet werden,wenn sie über ein Jahr keine Arbeit finden,dann ist wirkllich Schluss mit lustig,dann riechts nach Ärger.

  79. #91 ameiner (25. Jan 2010 18:18)

    #92 Maverick 1 (25. Jan 2010 18:24)

    Klar sinds Wortklaubereien.
    Aber Langweilig?
    Argumentiere das mal einem Roten oder Grünen vor, das ist alles andere als Langweilig. 😆

    Fakt ist doch, dass in Medien, Schulen und Staatspublikationen eben nicht mehr gegen rechtsextem gekämpft wird sondern nur noch gegen rechts.

    Mit solchen Weglassungen wichtiger und genauer Bezeichnungen wird eben genau Stimmung gegen das Bürgertum gemacht anstatt nur gegen das Extreme, zu recht, vorzugehen.

    Gegen Linksextreme und Extremmohammedaner vorzugehen ist real gesehen wichtiger als gegen die paar Rechtsextreme, dies noch gibt.
    Wieviele Gewaltbereite gibts denn bei den jeweiligen Gruppen?
    Die Gelder müssen nach der Anzahl der Extremisten und der Qualität des Extremismus verteilt werden anstatt nach Ideologie.
    Und bei der Anzahl der Extremisten sind die Neonazis nun mal ganz hinten.

    Auch die Beurteilung der Straftaten spricht Bände. Die Qualität wird komplett augeblendet.

    Über ein von dummen Jungs rein zur Provokation geschmiertes Hakenkreuz kann man den Kopf schütteln.

    Über ein aus wahrem Judenhass von nem Mohammedaner angestochenen oder geschlagenen Juden oder von linken Antifaschisten massenhaft abgefackelte Autos nicht.

    Aber DAS wird natürlich alles nicht berücksichtigt, Hauptsache, man kämpft gegen „Rechts“.

  80. Da war die Köhlerin wohl verschreckt von ihrer eigenen Courage und hat sich in die Hos´ gemacht ?

    Ein Schritt vor, zwei zurück. Gezielte Wählerverblödung und geplanter Beschiß.

  81. #35 Raubfisch (25. Jan 2010 15:16)
    #32 killerbee

    Ich glaube schon lange, dass die Wahlen manipuliert werden.

    Wir werden von unseren Politikern belogen und betrogen, warum sollten WIR dann noch wählen dürfen.

  82. LügnerIn,

    enn es um die geliebte Karriere geht, zieht ein/e Jede/r ein, was, er/sie hat /oder nicht hat.
    Irgendwie hab ich’s geahnt.
    Wenn sie aus dem Gröbsten ‚raus ist – er/sie so das gesicherte Pensionsalter erreicht haben,u nd ihre Staatsknete sicher scheint, dann gibt es (möglicherweise)den nächsten Sturm der Aufmüpfigkeit im Wasserglas.
    So haben es unsre Großkopfeten bis dato alle gehalten.

    Mich kotzt diese Schleimscheißerei der Polit-Mollusken an!

  83. Die Frau ist von der gewissen anderen zurückgepfiffen worden. Jetzt gehts darum, den Linken in NRW Wähler abspenstig zu machen. Die Frau mit dem einen Schi (Een Schie) ahnt in ihrer Hängematte, daß es noch gaaaanz eng werden wird. Und es wird: Die Sozies holen jetzt die Linke ins Boot und dann ist Schluß mit Lustig.
    Wer dann 40 ist, sollte sein Köfferchen packen.
    Deutschland, mein liebes Deutschland, was haben sie wieder aus dir gemacht….

  84. Die Sozies holen jetzt die Linke ins Boot und dann ist Schluß mit Lustig.

    Das ist es schon jetzt.

    Nur mir Rot-Rot gehts einfach schneller

  85. Es scheint mehr Leuten als ich dachte klar zu sein, daß der Selbstbetrug der Eliten nicht mehr lange anhalten wird…

    Auf ihr Wahlverhalten scheint sich das aber nicht auszuwirken. Feiges, angepasstes Mitläuferpack.

  86. Lange dauert’s nicht mehr. Hab gestern einem im Prinzip völlig unpolitischen Menschen eröffnet, daß es in 5 Jahren in Deutschland wahrscheinlich heftig krachen wird. Sagt der in aller Seelenruhe: “Da täuschst du dich aber – noch dieses Jahr geht’s los.”

    Es scheint mehr Leuten als ich dachte klar zu sein, daß der Selbstbetrug der Eliten nicht mehr lange anhalten wird…

    Oder meinte er, es kommt wegen der Finanzkrise zu einem Aufstand gegen die Manager?

  87. Tja was soll man dazu noch sagen ?

    In einer zugegebener Maßen schönen Verpackung steckt halt nicht immer auch ein schöner Inhalt.

  88. #69 WahrerSozialDemokrat (25. Jan 2010 17:02)
    und
    #98 Wotan47

    #27 le waldsterben (25. Jan 2010 15:03)
    “Genau zu dem Thema habe ich einen langen Brief verfasst,… http://blogfuerdiefreiheit.wordpress.com/”

    Danke für deinen Beitrag! Gut geschrieben!

    Danke für die Blumen. Er hat übrigens keinen Kopierschutz 😉 Ausdrucken und an den/die Volkszertreter eures Vertrauens schicken!

    Falls ich von den diversen Angeschriebenen Antworten bekomme, erfahrt ihr das natürlich. Freue mich jetzt schon auf meine Antwort auf deren Antwort – falls da jemand zu antworten wagt.
    Aber sogar Claudi hat mir mal gemailt. Zwar nur so wirres Zeug, wonach wir hier alles Hetzer sind usw., aber immerhin! Und aus so berufenem Mund edelt das!

  89. #23 Sauerlaender (25. Jan 2010 14:59)

    Bis heute ist mir ein Rätsel, warum man nicht ganz allgemein Programme “gegen Gewalt” finanziert, statt (aus rein ideologischen Gründen) nur Gewalt “von rechts” zu bekämpfen. Mein Vorschlag wäre folgender: Das Geld prozentual aufteilen. Für jeden von Neo-Nazis zusammen geschlagenen Bürger (Topf Rechtsextremismus) für jeden von Linksextremisten zusammen geschlagenen Bürger (Topf Linksextremismus), von jeden von religiösen Fanatikern zusammen geschlagenen Bürgern (Topf Fundamentalismus) und von jeden von Ausländern zusammengeschlagenen Bürgern (Topf Ausländerkriminalität). Über dem Daumen müsste dann Topf 1 ca 1% Zuschüsse bekommen, Topf 2 ca. 20%, Topf 3 ca. 10% und Topf 4 ca. 70% der Gelder “gegen Gewalt”.Leider wandert aber 100% in Topf 1.

    Viel zu komplizierte Forderungen für Unnützes.
    Die „Verwertungsindustrie der Psychosoziologenexperten“ könnte man sich gleich mit Steuergeldern einsparen. Oder willst du die selbsternannte Sozialfuzzieindustrie wirklich freiwillig sponsern?
    Für radikale Gewalttäter (die sogenannten Extremisten) braucht es nur eine gut funktionierende Gesetzgebung, die auch konsequent umgesetzt wird und für alle nach gleichen Maßstäben gelten sollte. Doch das ist ja gewissen linksreaktionären Kreisen ein Dorn im Auge. Denn sie wollen ja die diktatorische Machtausübung & Bevormundung über den Bürger weiter ausüben und gemäß ihrer Ideologie wäre eine Gleichbehandlung aller Menschen vor dem Gesetz nicht im Sinne ihrer Diktatur. Das würde sonst ja noch in einer Demokratie münden und Straftaten von Linken & Musel würden sonst noch genauso geahndet, wie die von ihnen selbst künstlich erschaffenen „Rechtsextremen“ . Also muß weiter der Krampf gegen Rechts gegen den Steuerzahlsklavenbürger geführt und das Diktat weiter ausgebaut werden.

  90. http://fr-online.de/top_news/2231163_Pflege-Elternzeit-Kritik-an-Koehlers-Familien-Plaenen.html

    Es sei nicht Aufgabe des Staates, “ein mit einer bestimmten Rollenverteilung verbundenes Familienmodell zu fördern”, schrieb Kristina Köhler im Focus vom Montag. Die traditionelle Familie solle nicht mehr bevorzugt werden.

    Ja genau

    Den gleichen Dreck könnte eine Kommi-Tante von der ANTIFA auch schreiben.
    Da gibts Null,aber auch Null mehr einen Unterschied.

    Die CDU säuft nach LINKS ab.

  91. Scheisst auf die CDU,heiratet Polinnen,warum mit deutsche Zicken abmühen.

    Spart euch den Ärger.

    http://singles-polen.de/

    Polnische Frauen sind sehr begehrt und das nicht nur weil sie meist aussergewöhnlich hübsch sind, sondern auch die natürliche und ideale Mutter und Frau in Europa am besten verkörpern. Es ist statistisch belegt dass die deutsch-polnischen Beziehungen viel, viel besser halten als die rein Deutsch-Deutschen. Es gibt nur einen verhältnismäßigen geringen Anteil Scheidungen was wohl in erster Linie der Mentalität der polnischen Frau zu verdanken ist. Auch als Mütter sind die Polinnen kaum schlagbar. Die Kinder werden schon frühzeitig von ihr auf ein traditionelles Familienleben vorbereitet, wobei den Töchtern und Söhnen hierbei unterschiedliche Rollen schon ab dem ersten Lebensjahr zugeteilt werden.

  92. Frau Merkel KANN nicht kämpfen,wenn sie endlich nur einen echten Gegner bekäme !

    Den aber hat man ihr bisher erfolgreich vom Leib gehalten.

  93. #58 hannoman (25. Jan 2010 16:06)
    Wenn die CDU immer weiter nach links driftet bleibt uns wohl nicht anderes mehr übrig als “rechts” zu wählen.
    ________________________________________

    Also, die CDU/CSU ist m. E. inzwischen absolut nicht mehr wählbar.
    Beide Parteien unterstützen die Versager (Migrationsschmarotzer, Hartzler usw..) tlw. jetzt schon stärker als die Sozen/Kommunisten.

    Sozen/Kommunisten usw. bestreiten alles, nur nicht ihren Unterhalt!
    (Habe ich bei PI gelernt ;-)).

  94. Achtung Achtung.
    Ihr seid doch super drauf mit den Themen die hier puplik gemacht werden mit samt Bildern und so, ich leider nicht.
    Aber eine super Adresse ist
    http://www.wetzlar-kurier.eu
    Schaut mal was ihr daraus machen könnt.
    Wetzlar und Umgebung ist auch verseucht mit „Gläubigen“.

  95. Die CDU ist die neue SED

    Oder glaubt ihr etwa,die verlotterte SPD oder die zerstrittene LINKE könnten hier eine echte Opposition sein ?

    Da weiss man doch nicht,welches Häuflein von denen das Armseligere ist.

    Zuviel Macht für diese eine Partei ist gefährlich,weil sie dann Narrenfreiheit bekommen.

    Hier muss endlich der Wähler als Korrektiv einspringen.

  96. Die Biografie von Frau Köhler:

    Von dem Kreissaal in den Hörsaal und von dort direkt in den Plenarsaal.

    Lebenserfahrung pur!

  97. #35 Raubfisch (25. Jan 2010 15:16)
    #32 killerbee
    Schonmal was von Wahlfälschung gehört?
    Traust du den Wahlhelfern von CDU,FDP,Grünen,Linken,SPD beim Stimmenauszählen??

    „Ich habe mich vor 3 Monaten als Wahlhelfer für die NRW Wahl beworben. Bis heute noch keine Antwort. Ich glaube der Wahlausgang steht schon fest. Ich wohne in Duisburg. Kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass hier kaum einer „rechts“ wählt.“

  98. #116 David08 (25. Jan 2010 21:11)
    Von dem Kreissaal in den Hörsaal und von dort direkt in den Plenarsaal.
    Lebenserfahrung pur!
    ____________________________________________

    Eben eine lupenreine Quotentussi!
    Keine Ahnung, aber eben Frau und einer Partei in einem Landesverband zugehörig, der „dran“ war.

    Erinnert mich stark an die Gewerkschafts-Fuzzies, die eine Karriere schon in der Lehrzeit zunächst als Jugendsprecher, dann später als Vertrauensmann/Betriebsrat gemacht haben. Haben nie produktiv gearbeitet und werden dann MDL oder MDB, zumeist für die SPD.
    Sind fast nie studiert, tun aber so, als wenn sie die Weißheit mit dem Löffel gefressen haben.
    Im Plenum agieren sie dann bestenfalls als Hinterbänkler und kassieren Diäten und Altersversorgungen in einer Höhe, die ihre eigentliche Qualifikation weit übersteigt.

    Derartige Fuzzies(in) kenne ich zur Genüge.

  99. Macht Euch keine Illusionen, die Frau Dr. Köhler können wir abschreiben! Da kommat absolut gar NIX mehr!

    Der rotierende Hosenanzug (erinnert mich jetzt an einen tanzenden Derwisch), hat DEUTSCHland fest im Griff! 🙁

  100. #117 koranreader (25. Jan 2010 21:44)
    #35 Raubfisch (25. Jan 2010 15:16)
    #32 killerbee

    wahlfælschung? na sowas. das gab es in der ddr auch nicht.
    es ist vøllig egal, welche partei gewæhlt wird. es werden nur systemlegale parteien zugelassen. welche parteien verboten oder erlaubt werden darueber „entscheiden“ parlamentarier. also „lupenreine demokraten“. parteien und vereinigungen am rande der „øffentlichen demokratischen ordnung“ sind vom sog. verfassungsschutz zumindest durchsetzt. diesen parteien wird ein gewisser prozentsatz an stimmen zugebilligt, um den anschein der meinungsvielfalt aufrechtzuerhalten.
    wuerden wahlen etwas ændern wæren sie verboten.

    ich will die blaue pille

  101. #118 LotiWOB (25. Jan 2010 21:49)

    …Sind fast nie studiert, tun aber so, als wenn sie die Weißheit mit dem Löffel gefressen haben….

    was hat ein studium mit weissheit oder wissen zu tun? sieh dir dich bitte einmal die akademisch verbildeten lebensversager an.
    claudia roth, strøbele, edathy und wie sie alle heissen.

  102. das geht ja in die runde, da kommen ganz links und ganz rechts zusammen, rote fahnen haben beide

  103. #119 danton (25. Jan 2010 21:50)

    Macht Euch keine Illusionen, die Frau Dr. Köhler können wir abschreiben! Da kommat absolut gar NIX mehr!

    Der rotierende Hosenanzug (erinnert mich jetzt an einen tanzenden Derwisch), hat DEUTSCHland fest im Griff!

    Ich wundere mich schon, wie man eine der wenigen Hoffnungsträger, wie Kristina Köhler einer ist, so voreilig abschreiben kann.

    Das Problem ist nicht Köhler, sondern Merkel. Sie ist eine junge Ministerin, gerade erst dabei. Sie muss sich gegen ein etabliertes Kabinett und auch gegen Seilschaften, Referenten und Dirigenten im eigenen Ministerium durchsetzen, das sie noch gar nicht richtig kennt.

    Da möchte ich einige mal sehen, wie sie von heut auf morgen sich gegen alle Widerstände durchsetzen und ohne Rücksicht auf Verluste mit dem eisernen Besen alles bisher Dagewesene einfach wegfegen.

    Vielleicht sollte man der jungen Ministerin erst einmal ein wenig Zeit geben, bevor man den Stab über sie bricht. Man kann sie natürlich auch in den CDU-Sack stecken und kräftig draufhauen. Cui bono?

    Ganz einfach: Merkel wirds freuen. Sie überlässt die Drecksarbeit gern anderen. Da passt es doch, wenn die ihre konservativen Gegner ihr den unangenehmen Job abnehmen, die konservative Frau Köhler politisch zu entsorgen.

  104. #97 nicht die mama

    Gegen Linksextreme und Extremmohammedaner vorzugehen ist real gesehen wichtiger als gegen die paar Rechtsextreme, dies noch gibt.
    Wieviele Gewaltbereite gibts denn bei den jeweiligen Gruppen?
    Die Gelder müssen nach der Anzahl der Extremisten und der Qualität des Extremismus verteilt werden anstatt nach Ideologie.

    Wenn man allein die Bezeichnung „Rechtsextremismus“ für extremen Nationalismus übernimmt, verliert man jede Debatte über dieses Thema.

    Es ist wichtig, „links-rechts“ mit Nationalismus nicht zu verwechseln.

    Extremer Nationalismus kann überall vorkommen: links, rechts oder in der Mitte. Z.B. DNVP, die mit NSDAP koalierte, war eine rechte Partei, NSDAP war eine linke. Gemeinsam hatten sie extremen Nationalismus.

  105. @orianus

    Ich kanns nimmer hören…

    Ja, geben wir Frau Köhler Zeit. Sie ist ja noch jung. Und es gibt ja noch so viele andere „Hoffnungsträger“ in der CDU.

    Die brauchen auch Zeit.

    Lasst uns die CDU wählen. Geben wir ihr noch eine allerallerletzte Chance. Wählen wir sie „mit Bauchschmerzen“ und schreiben auf den Stimmzettel „unter großen Bedenken“.

    Dann machen wir noch eine Online-Petition mit 2000 Unterschriften und alles wird gut.

    Ironie off

    Ne, im Ernst: Die CDU ist unwählbar. Ich lasse mich von niemandem über mehrere Jahrzehnte verarschen. Kann sein, dass die von pro-NRW Vollidioten sind. Kann sein, dass sie nur 10 % bekommen.

    Aber für jeden Vollpfosten von den Pros bleibt einer von der CDU draussen. Das ist es mir wert.

    Wie dumm kann man sein? Das Programm der CDU wurde vor kurzem festgelegt: Ja zu Moscheen, Ja zu Multikulti, moslems als neue Wählerklientel ansprechen, Mehr unselektierte Immigration, etc etc.

    Und nur weil die Tussi da gelbe Haare hat und ab und zu mal die Wahrheit gesagt hat (sich aber danach sofort wieder davon distanziert hat), soll ich eine Partei wählen, die mir OFFEN SAGT, dass sie Deutschland verkaufen will und dieses auch schon seit mehr als 6 Jahren AKTIV betreibt?

    Nene, nix gibts.

    Soll ich dir sagen, was ICH machen würde, wenn ich erkennen würde, dass ich nur zum Stimmenfang ausgenutzt worden wäre und zum Bruch meiner Versprechen gezwungen worden wäre?

    Rücktritt, öffentliche Erklärung, Beitritt zu einer anderen Partei

    Mag sein, dass meine Karriere damit ruiniert wäre, aber ich könnte meinen Wählern und mir in die Augen schauen. Und wenn eine Sympathieträgerin wie Köhler auf einmal bei pro-NRW wäre, dann brennt aber der Baum.

    So bleibt Frau Köhler für mich nur eines: ein hübscher Köder, den Merkel zum Stimmenfang benutzt. Und da sie auch ruckzuck auf Linie ist, ist sie auch noch etwas anderes: charakterlos, karrieregeil und verlogen.

    In 10 Jahren wird sich ihr Charakter in ihrem Gesicht niederschlagen, dann wird sie das Gesicht bekommen, das sie verdient. Aber dann ist schon das nächste Küken in den Startlöchern.

    Allerdings habe ich das Gefühl, dass Deutschland, wie wir es kennen, in 10 Jahren nicht mehr existiert. Der Knall kommt bald. Und ich kann es nicht mehr erwarten…

  106. Warum sehen die „Elite“ FrauInnen immer wie Kerle aus? Grobe Nasen, langes Kinn, Geheimratsecken, Riesenzähne wie Pferde, Hosenanzüge, irgendwie degenerativ gegendert.
    Androgyn.

    Die MännInnen werden immer zierlicher.

    Deutschland, der Genderwahn hat dich im Griff.
    Die Erfolge werden sichtbar. :mrgreen:

  107. #123 Orianus
    Danke,
    gebe dir recht, Vorverurteilung ist ein mieser Zug. Vor wenigen Wochen schwärmten sie hier alle nur so für KK.
    Allerdings wegen KK würde ich nie und nimmer der CDU meine Stimme geben.
    Vielleicht tritt sie ja einer echten Kons Alternative bei, so es sie je geben würde.
    (Charismatiker haben wir, nur die wollen sich nicht verheizen lassen bevor nicht ein medialer Rückhalt bereit steht, z.B.ein Kons Kanal)
    ___________________________________________
    #126 karlmartell , wir beide wissen nur all zu genau wo die Reise hin geht. Dennoch soll man kein Pflänzchen zertreten.
    Noch mal, schäumt die Linke und der Moslem, kann KK nicht alles falsch gemacht haben.
    saludas, gute N8

  108. #Killerbee
    #Plebiszit

    Nochmals zur Klarstellung. Auch ich würde wegen KK die CDU nicht wählen, allein schon deshalb nicht, weil eine CDU-Wahl jetzt Frau Köhler eher schwächen als stärken würde, denn Merkel würde sich bei guten Wahlergebnissen in ihrem Linkskurs bestätigt fühlen.

    Das heißt aber nicht, dass ich KK jetzt in Bausch und Bogen verdammen und verbrennen wollte. Das wäre töricht, denn die CDU wird sich in einer Post-Merkel-Phase neu aufstellen und dann wird man dankbar sein für Personen wie KK, die möglicherweise bereit sein werden, mit einer [utopie on]demokratischen Rechtspartei zu koalieren.[utopie off]

  109. Geduld,……..Hauptsache nicht grün, das ist die Devise…..!und wohl links-rot auch nicht.!

    Gruß

  110. #121 kein dhimmi (25. Jan 2010 22:41)

    was hat ein studium mit weissheit oder wissen zu tun? sieh dir dich bitte einmal die akademisch verbildeten lebensversager an.
    claudia roth, strøbele, edathy und wie sie alle heissen.
    ___________________________________________

    Versager gibt es natürlich in allen Schichten. Das sehe ich auch so.

    Nur ist m. E. die Quote der Dussels bei den Halbgebildeten erheblich höher, besonders wenn sie in Sekten wie den Kommunismus/Sozialismus absteigen.
    Dann machen besonders viele dumpe halbgebildeten Karriere damit, daß sie laufend wichtigtuerisch vorgegebene Parolen nachquatschen.
    Sie fördern meistens auch unerträglich den Personenkult in den Parteien.
    Mehr können sie nicht, ihnen fehlt Hirn.
    Für eine Parteikarriere reicht es aber allemal.

    Insofern sind studierte Parteifuzzies – daß muß ich zugeben – häufig noch schlimmer. Sie geben in ihren Reihen oft eine blödsinnige Ideologie vor, welche dann von den o. a. Dussels ständig nachgeplappert wird.

  111. Zitat Kristina Köhler in Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung vom 24.01.10:
    „Meine Sympathien für die Grünen, zumindest für den bürgerlichen Flügel, sind kein Geheimnis.
    Mit vielen, gerade jüngeren Grünen eint mich ein ähnlicher Lebensstil, eine ähnliche Debattenkultur, wir gehen ähnlich an Probleme heran.
    Vielleicht liegt das auch daran, dass meine beste Freundin bei den Grünen ist.“
    Aah,ja…

  112. @127

    Zitat:“Danke, gebe dir recht, Vorverurteilung ist ein mieser Zug.“

    Unsere Beurteilung von Kristina Köhler findet statt, nachdem sie sich ausdrücklich von den Überzeugungen von PI (also ist sie gegen Menschenrechte und FÜR die islamisierung Europas?)distanziert und ihre vollmundigen Wahlversprechen gebrochen hat.

    Von Vorverurteilung kann also keine Rede sein. Setzt eigentlich bei allen das Gehirn aus, nur weil sie hübsch ist und man es gewohnt ist, seine Hoffnungen in die CDU zu setzen?

    Ein Freund steht zu mir. Ein Freund hält seine Versprechen.

    Wenn man Leute wie Köhler zu seinen „Freunden“ zählt, dann braucht man wahrlich keine Feinde mehr.

Comments are closed.