Der Schweinfurer Dönerbudenbesitzer, der, wie berichtet die eigene schlafende Tochter mit 68 Messerstichen abschlachtete, weil sie „dem muslimischen Weg“ nicht folgen wollte, steht jetzt vor Gericht. Selbstverständlich handelte er irrtümlich. Er dachte, die (schlafende) Tochter wäre ein Einbrecher.

Man kennt das ja von Einbrechern. Die legen sich ja immer aufs Sofa und schlafen. Die WELT schreibt:

Die Brutalität des Verbrechens an der jungen Türkin Büsra aus Schweinfurt ist kaum vorstellbar. 68 Mal soll der eigene Vater mit einem 30 Zentimeter langen Fleischmesser auf die Jugendliche eingestochen haben. Blutüberströmt wird die 15-Jährige in der Tatnacht im vergangenen 2009 auf dem Sofa ihrer Oma gefunden. Der mutmaßliche Täter verschwindet, sagt später bei seiner Festnahme, seine Tochter wollte den „muslimischen Weg“ nicht mitgehen.

Was er meint, erklärt der 46 Jahre alte Angeklagte Mehmet Ö. zu Prozessbeginn vor dem Landgericht Schweinfurt zunächst nicht. Vielmehr habe sein Kind in der Tatnacht geschrien, er habe einen Einbrecher vermutet. Dann folgten die Stiche – mehr weiß der Mann nach eigenen Aussagen nicht mehr. Oberstaatsanwalt Rainer Gündert dagegen ist überzeugt: „Der Angeklagte war mit dem modernen Lebensstil seiner Tochter nicht einverstanden.“ Büsra habe sterben müssen, weil der Vater die Familienehre in Gefahr gesehen habe.

Der hat vor allem Mitleid mit sich selbst.

Er spricht türkisch, ein Dolmetscher übersetzt. Der Kaufmann lebt seit 1991 in Deutschland. Er erzählt von seinem strengen Vater, von Autorität, seinen Depressionen. Am Tattag sei er verwirrt gewesen.

Na dann… klarer Fall von Verbotsirrtum.

image_pdfimage_print

 

133 KOMMENTARE

  1. PI Leser kennen das Strafmaß für „Messer machen“ ja bereits: Bewährung und anti Aggressions Therapie in der Südsee.

  2. Diese Geschichte in Verbindung mit dem Verbotsirrtum: Hat hervorragende Chancen bei einem dt. Richter damit durchzukommen.

  3. In Franken kennt man die

    HAUSSCHLACHTUNG

    seit Jahrhunderten. Warum sollte der Richter viel Aufhebens machen ?

  4. Und selbst bei einem gerechten Urteil kostet er uns Jahrzehntelang Steuergeld, bis er im Knast an Altersschwäche stirbt.
    Besser wäre ein paar KW/h zusätzlich auf der Stromrechnung der Strafanstalt. Oder 12 Kugeln, oder einmal das Fallbeil nachschärfen.

  5. Ob der TSP davon auch berichtet:

    http://www.berlinonline.de/aktuelles/berlin/detail_ddp_2670083650.php

    Ermittler schließen Vergewaltigung von 15-Jähriger weiter nicht aus

    «Die ganze Geschichte ist noch undurchsichtig», sagte der Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft, Martin Steltner, am Mittwoch. Eine Vergewaltigung werde weiterhin nicht ausgeschlossen. Medienberichte, wonach eine rechtsmedizinische Untersuchung im Krankenhaus keine Anhaltspunkte für ein Sexualverbrechen ergeben hätte, wollte der Sprecher nicht kommentieren.

  6. Und in welcher Sprache verkauft der saubere
    Herr die Döner?
    Seit 1991 in Deutschland. Es waren 18 Jahre
    bis 2009. Da hätte er doch mal die Deutsche
    Sprache lernen können. Ich denke mal an die
    Kosten für den Dolmetscher. Lebendig können
    wir das Arme Mädchen nicht mehr machen. Wir
    können nur noch resigniert feststellen, dass
    diese Leute nicht zu uns passen.
    Aber ich bin sicher, dass der Herr Richter
    einen mildernden Grund findet.

  7. Hier erzählt der Vater, daß seine Tochter den „muslimischen Weg“ nicht gehen wollte:

    http://www.mediengruppe-mainpost.de/lokales/franken/Vater-ersticht-Tochter-bdquo-Den-muslimischen-Weg-verweigert-ldquo-;art1727,5181294

    Hier reden sich Schweinfurter Mohammedaner-Gemeinden frech heraus, daß der Islam-Mord n.i.c.h.t.s. mit dem Islam zu tun hat („Wo steht das im Koran?“)
    Und dann wird die tote Tochter der hervorragend integrierten Familie in der Türkei begraben:

    http://www.mediengruppe-mainpost.de/lokales/franken/Nach-Mord-an-15-Jaehriger-Tote-wird-in-der-Tuerkei-beerdigt;art1727,5183021

    Und jetzt wird vor Gericht weitergelogen, daß sich die Kaaba biegt.

  8. Unglaublich!

    Ich habe ja nun nicht die Juristerei gelernt, aber dafür habe ich einen gesunden Menschenverstand und der sagt mir:

    Schon nach den ersten zwei, drei Stichen muß die doch wie am Spieß geschriehen haben. Spätestens da hätte er doch seinen angeblichen „Irrtum“ bemerken müssen.

    Aber achtundsechzig mal auf seine Tochter eingestochen und nicht merken, dass es kein Einbrecher ist??? Das nenne ich eine derart dreckige und widerliche Art und Weise unsere Gesellschaft zu verarschen, dass er schon alleine dafür 20 Jahre Steinbruch verdient hat!!!

    Entschuldigung, aber der Richter ist ein Volldepp!

  9. Ich vermute mal,eine Woche Delphine streicheln und gut is….

    Er hatte schließlich gute absichten.
    Alles halb so schlimm.

  10. Mit Bewährung wird er diesmal nicht davon kommen. Aber Mord war es nicht. Körperverletzung mit Todesfolge auch nicht. Meiner Ansicht nach, bekommt er maximal 10 Jahre, wovon er 5 absitzen muß. Mal sehen …

  11. Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle!“ (Maria Böhmer Bundesintegrationsbeauftragte CDU)

  12. Er beherrscht unsere Sprache nicht, hatte einen strengen Vater, leidet an Depressionen, war am Tattag verwirrt, hat seine Tochter mit einem Einbrecher verwechselt und kann sich sowieso an nichts mehr erinnern…
    Freispruch! Selbst eine Strafe zur Bewährung wäre ein klarer Fall von Ausländerfeindlichkeit und Islamophobie. Dem Mann muss geholfen werden!

  13. das urteil müsste lauten:
    sprengstoffgürtel um den bauch und ab in eine ökofaschistenversammlung…
    aber wie immer: starke psychologische probleme weil der heimatliche ziegenstall undicht ist.

  14. Ein neuer Trend. Den Koran-Ehrenmord leugnen und „Einbrecher“ (wahlweise andere Umstände) vorschieben. Die haben wohl jetzt gemerkt, dass seit Hatun Sürücü solche Sachen nicht mehr überall ankommen. „Kulturelle Hintergründe“ werden in Deutschland noch noch überall strafmildernd gewertet, da müssen die Schiffers und Spohns noch Überzeugungsarbeit leisten.
    Büsras Freund Salih D. (16) hatte noch kurz vor ihrem Tod mit ihr telefoniert. Der Berufsschüler zur türkischen Zeitung „Hürriyet“: „Sie sagte mir: ‚Mein Vater lässt mich nicht in Ruhe. Ich habe Angst. Jetzt kommt jemand an die Tür.‘ Dann legte sie auf.“

    Vier Wochen hatte die Romanze da gedauert – eine Jugendliebe. Der Vater der Gymnasiastin, die nie ohne Kopftuch aus dem Haus ging, hatte dem jungen Mann befohlen: „Vergiss meine Tochter.“

    Drei Tage vor dem Mord waren Büsra und Salih gemeinsam auf einem Straßenfest. Ein Bekannter der Familie informierte den Vater – war das der letzte Auslöser für die Bluttat?

  15. #7 Denker (24. Feb 2010 13:21)

    Der Typ lebt seit fast 20 Jahren in Deutschland

    die deutsche Sprache kann er natürlich nicht

    Wozu sollte er Deutsch lernen? Je weniger ein Migrant die deutsche Sprache beherrscht, desto mehr wird er vom Amt gepudert und vom Finanzamt in Ruhe gelassen.

  16. #7 Denker (24. Feb 2010 13:21)

    Klar kann der Deutsch. Wörter wie Kindergeld, Handy, Messer, Scheiß Deutsche beherrscht der ohne Akzent.

    An dieser Stelle nochmal: Mehr Geld für den Kampf gegen Rechts(TM) bitte. Kann man nicht oft genug wiederholen. Sonst vergisst man es ja noch.

  17. #18 Dirk (24. Feb 2010 13:27)

    Wenn es so weiter geht, hat jeder Musel bald 2 Moscheen in DE. Man muss ja mal was zum Wechseln haben.

  18. jetzt noch die eigene tochter(unglaublich)
    morgen sind wir deutsche es, die wenn wir nicht arabisch/türkisch perfekt sprechen, oder gar nicht laut genug allah u akbar rufen und schnell genug vor diesem pack auf die knie fallen, deutsche wert euch, noch ist es nicht zu spät

  19. …Er spricht türkisch, ein Dolmetscher übersetzt. Der Kaufmann lebt seit 1991 in Deutschland…

    19 Jahre in Deutschland ! Das nenne ich Parallelgesellschaft. Es liegt nicht am Menschen (siehe Büsra). Das Problem ist der Islam (siehe Büsras Vater) !

  20. babieca, vielen Dank für die vielsagenden links auf die mainpost!
    Ein Hammer, was da steht:
    Für das Internationale islamische Forum (Würzburg) äußerte sich Sema Kuzucu ähnlich. Die Familie Ö. habe weder Integrations- noch Verständigungsprobleme gehabt und sich „sehr gut sozialisiert“. Die Erziehungsprobleme des Vaters mit seiner pubertierenden Tochter seien kein islamisches oder türkisches Problem, zumal bekannt gewesen sei, dass Mehmet Ö. „massive psychische Probleme hatte“.
    Der Vater lebt sein 20 Jahren hier und kann kein Deutsch…..
    Die grausamen Erziehungsmethoden in türkischen Familien, über die dort gemunkelt wird, sollten auch noch hier theamtisiert werden.
    Bemerkenswert sind die umgehend einsetzenden Vernebelungsaktionen der moslemischen Funktioänre einlschl. türkischem Konsul.

  21. Im übrigen betonte er die Friedfertigkeit aller im Ausland lebenden Türken. „Niemand kann von Ihnen erwarten, dass sie sich assimilieren, denn Assimilation ist ein Verbrechen gegen die Menschheit“, betonte der türkische Regierungschef.

    Erdogan in Köln

    Es ist auch ein Verbrechen, dass sich die deutschen Nazis anmaßen, einen unbescholtenen, friedfertigen Mohammedaner, der durch seine Investitionen und wirtschaftlichen Engagement geholfen hat Deutschland wiederaufzubauen auf Grund der Ausübung seiner Religion vor ein deutsches Gericht zu zerren.

    Das widerspricht Artikel 4 GG und ist ein schwerer Verstoß gegen die Menschenrechte. Der Kaufmann ist unverzüglich freizulassen und zu entschädigen.

  22. „Er spricht türkisch, ein Dolmetscher übersetzt. Der Kaufmann lebt seit 1991 in Deutschland.“

    Hoffentlich muss er nicht so lange sitzen, damit er meine Rente bezahlen kann.

  23. #24 BUNDESPOPEL (24. Feb 2010 13:35)

    Bist Du wahnsinnig? Hättest mich vorwarnen sollen. Die PC Lautsprecher waren auf laut gestellt. Als das Geplärre losging, hätte mich bald mein Hund gebissen.

  24. @ #25 johannwi (24. Feb 2010 13:37)

    Die Familie Ö. habe weder Integrations- noch Verständigungsprobleme gehabt

    AHHAAAAAAAA!!!!

    Der Typ seine Deutschkenntnisse erst NACH dem Messermord vergessen !!!!

    Vorher hatte er wie oben zitiert KEINE VERSTÄNDIGUNGSPROBLEME

  25. #29 vollmuffel (24. Feb 2010 13:41)

    Du pöhser pöhser Nazi. LoL.

    Meinst Du Adolf Erdogan will den Dreck zurück?

  26. @9 Rheinsilber

    Jeder Angeklagte hat das Recht etwas zur Sache zu sagen und muss damit gehört werden, selbst wenn es der grösste Schwachsinn ist. Der Richter muss sich das mit ungerührter Miene anhören, wenn er auf den Tisch schlägt und klarmacht dass das alles Unfug ist kann er von der Verteidigung als befangen abgelehnt werden. Manchmal sind die Richterbezüge eben auch so ´ne Art Schmerzensgeld.

  27. „Gewalt ist immer auch ein Hilferuf“ (Claudia Pipilotta Roth bei Maischberger 2004).

    Am Tattag sei er verwirrt gewesen.

    Offensichtlich nicht nur am Tattag.

    Eine gemeine Biokartoffel, die aus „Notwehr“ auf einen Einbrecher 68 Male einstechen würde, käme auf Jahre in den Knast, weil es für eine Notwehr ausreicht, jemanden schachmatt zu setzen.

    Und er behauptet, er erkennt seine eigene Tochter nicht?
    Er wird schon ein paar deutsche Bürokratengeister finden, die ihm die Notwehr-Story abkaufen.

    Hoffentlich wird dieser „vorbildlich integrierte“ Mitbürger abgeschoben nach Hinterwaldistan, wo er hingehört.

  28. „Am Tattag sei er verwirrt gewesen.“

    Wieviel Prozent der Kulturbereicherer sind eigentlich ganz gebacken?

    DAS wäre ein lohnendes und interessantes Forschungsthema, mehr als das „Liebesleben südpatagonischer Axialmikroben im Frühsommer“…

  29. Hatte schonmal ein Richter bei so etwas einen Lachanfall?
    Sowas passiert ja ständig und die Ausreden werden immer abenteuerlicher. Ich wette, selbts sein Anwalt konnte sein mysteriöses Vergessen nicht ohne zu schmunzeln, vortragen.

  30. #13 rob567 (24. Feb 2010 13:26)

    Mit Bewährung wird er diesmal nicht davon kommen. Aber Mord war es nicht.

    Kein Mord?? Also, wie ich das sehe sind gleich zwei Mordmerkmale gegeben – der Vorsatz und die Heimtücke.
    Er hat die Tat geplant und nicht im „Affekt“, z.B. während eines heftigen Streits begangen. Die Tochter schlief arglos in ihrem Bett. Der Mörder hat sich ins Zimmer geschlichen und sie heimtückisch abgestochen. Sie wußte nicht, was er vorhatte und hatte keine Möglichkeit, ihm z.B. durch Flucht auszuweichen. Wenn das alles nicht mehr für eine Verurteilung wegen Mordes ausreicht, dann können wir den Tatbestand des Mordes auch gleich komplett aus den Gesetzbüchern streichen.

  31. Dieses bösartige Wesen hat seine Tochter zerlegt wie ein Wolf ein Lamm. Er wusste das es seine Tochter ist. Als Vater kennt er das Geräusch ihres Atems, den Geruch Ihrer Haare fühlt Sie in seiner Nähe ist. Ich habe eine Tochter und weiss das man sein eigenes Kind im Dunkeln erahnt.

    Sie hat in seinen Armen geweint wenn Sie Schmerzen hatte. Hat mit Ihrem Papa gelacht, gespielt und Ihm Küsschen gegeben.

    Und er hat sie zerstückelt, zerfetzt, zerhackt. 68 mal. Am Anfang hat Sie geschrien und geweint, der Geruch von Ihren Blut, Ihren Därmen und am nach dem Ende Ihrem Kot in der Nase und Ihrem Blut und Tränen an den Händen hat Papa sie zurückgelassen.

    Kann mir einer erklären auf welcher Grundlage des Glaubens ein Muslim so etwas tut?

    mfG
    Karl

  32. Das war jetzt eben wieder ein moderater, gut integrierter Muslim, oder?

    Solange sich unsere linksrechtsfaschistischen Oberrömer nicht negativ und offiziell zu den nachstehenden offiziellen islamischen Fatawa äussern, müssen wir annehmen, dass sie eigentlich auch gerne einen religionsdiktatorischen Kurs à la Politreligion Islam fahren würden…

    Islaminstitut – Aktuelle Fatawa (Rechtsprechungen): Im Islam kann eine Schwangerschaft vier (4) Jahre dauern, das Badezimmer muss zuerst mit dem linken Fuss betreten werden und Abtrünnige, die nicht sofort widerrufen, müssen getötet werden etc. http://www.islaminstitut.de/Fatawa-Rechtsgutachten.10.0.html
    http://islam-deutschland.info/forum/viewtopic.php?p=103924 (Islam: von Sklaverei bis Zwangsehe…)

    Die Suche unserer führenden „Politkommissare“ nach dem moderaten Vorzeige-Muslim, der sich nie, unter keinen Umständen, für den Dschihad fanatisieren lassen wird, dauert an… Bassam Tibi & Co. gelten auch bei den sogenannt „moderaten“ Muslims schon nicht mehr als Muslime!

    „Es gibt keinen moderaten oder nicht-moderaten Islam: Islam ist Islam, und damit hat’s sich“ (der türkische Premierminister Erdogan; Quelle: Milliyet, Türkei, 21.8.2007/Memri Turkish Media Blog) http://www.thememriblog.org/turkey/blog_personal/en/2595.htm

  33. @ vivaeuropa

    Für einen Lachanfall ist die Sache zu ernst. Du glaubst nicht was man sich als Richter täglich für einen Mist anhören muss, es ist nicht immer einfach dabei gelassen und (!) höflich zu bleiben. Nirgendwo wird soviel gelogen wie vor Gericht, die meisten Richter wissen das.

    Anwälte gibts solche und solche. Es gibt Verteidiger die ihren Klienten klarmachen dass sie so einen Mist nicht vortragen. Die Mehrzahl der Anwälte ist nach meiner Erfahrung allerdings völlig schmerzfrei.

  34. #38 Columbin (24. Feb 2010 13:45)

    Eines Tages erhält jeder LinkInne die Quittung. Sei es weil wir es gemeinsam geschafft haben die Demokratie wieder herzustellen (im Moment sehe ich keine in DE), oder die Musels diesen Sadomaso Club am Baukran aufhängen.

    Ich kenne keine dümmeren Menschen als LinkInne Gutmenschen. Sind sogar zu blöd ein Loch in den Schnee zu pissen, oder aus dem fahrenden Bus zu winken.

  35. Der Anwalt der ihn verteidigt gehört gleich mitverurteilt.Ich frag mich immer, wie solche Anwälte noch in den Spiegel schauen können.
    Sie werden ihn in die Psychatrie nach Werneck stecken, zu seiner kleinsten Tochter, die alles mitansehen musste.

  36. Verliert Gulag-Didi auch nur je ein einziges Wörtchen darüber?

    Nö, stattdessen versucht er aus seinem verkommenen Blog eine Art „gute“ PI-Kopie zu machen, mit Tags wie „Christentum ist Frieden“, „Eingeborenengewalt“ und „Pifanten“ um uns fiesen, verdummten Nazis zu zeigen wer hier der Klügere ist.

    Schreibt ein Pi´ler ohne zu überlegen „blöde Musels“ ist ihm das sofort einen Post wert und er ruft bei Edathy an, aber wenn seine Muselfreunde (oder gar Glaubensbrüder? Who knows?!) die eigene Verwandschaft abschlachten schweigt er, wie seine großen Brüder von Presse, TV und co.

    Mir kommt das kotzen, du Wicht!

  37. schlage vor : GG änderung alle muselmane in deutschland gemäß ihrer scharia zu bestrafen, in dem falle sofortige steinigung!
    deutschland es würde dir die unsicherheit auf körperlicher unversehrtheit deutscher bürger zu nehmen……
    Rest gelöscht

  38. Der Moslem hat Recht! Hier handelt es sich um ein Verbotirrtum und er muss sofort freigesrpochen werden und hat auch noch eine saftige Haftentschädigung verdient.

    Er hat ja nur 68 mal auf den „schlafenden Einbrecher“ eingestochen! Das ist absolut glaubhaft. Hätte er aber 70 mal auf sein Opfer eingestochen, dann würde ich ihm die Geschichte mit dem Einbrecher nicht abnehmen.

    Er wird bestimmt einen naiven Gutmenschenrichter treffen, der ihm die Geschichte abnimmt, damit das Gewissen dieser abgehobenen Gutmenschenrichter wieder im reinen ist.

    Meiner Meinung nach sollte der Moslem Lebenslänglich bekommen und für diese freche Lüge nochmals 30 Jahre dazu!

  39. #47 Haramfresse (24. Feb 2010 13:58)

    bitte klär mich auf…wer ist denn diese ausgeburt der hölle gulag-didi????????

  40. Wieso lassen wir Leute hier leben, die so eine archaische Weltanschauung haben? Die unsere Werte mit Füßen treten und uns wieder die Steinzeit bringen. Die ihre Töchter wie Schlachtvieh behandeltn?

    Meiner Meinung nach sollten sich die Moslems in den Steppen und Wüsten Asiens austoben. Aber nicht hier in unserer zivilisierten Welt!

  41. Und der Skanal ist, dass dieser Steinzeitmoslem seit 1970 in Deutschland wohnt und perfekt deutsch sprechen kann sich weigert vor Gericht deutsch zu sprechen.

    Er will wahrscheinlich seinen Migratenbonus einfordern und spielt auf unwissenden Moslem aus dem Morgenland.

    Und der Skandal ist, das der deutsche Steuerzahler auch noch den Dolmetscher bezahlen muss!

  42. Diese Cousinen-Ehen Produkte brauchen sich nicht zu verstellen . Im Lügen-Geschichten erfinden Unerreichbar

    Nur … diesmal hilft auch ein „Gutmensch-Psychiater und Ethno-Kultur-Berater“ vom Gericht bestellt nicht mehr ……

  43. #49 Anti-Dhimmi (24. Feb 2010 14:00)

    Er hat 68 mal auf seine Tochter eingestochen.
    Kann ja nur ein 68er Linker sein. Die Zahl kommt mir bekannt vor. Ja dann: „Freispruch“

  44. Ach so ein Pech! Noch ein Jahr länger ohne offizielle bstätigte Straftat in Deutschland und er hätte vom Bundespresidenten eine Medialle

    20 Jahre erfolgreiche Integration

    erhalten. Zu Schade. So ein Musterbeispiel erfolgreicher Kulturbereicherung.

    So gibt es nur die silberne Anstecknadel für erfolgreiche Integration.

  45. #52 Anti-Dhimmi (24. Feb 2010 14:05) Und der Skanal ist, dass dieser Steinzeitmoslem seit 1970 in Deutschland wohnt und perfekt deutsch sprechen kann sich weigert vor Gericht deutsch zu sprechen.

    Er spricht türkisch, ein Dolmetscher übersetzt. Der Kaufmann lebt seit 1991 in Deutschland.

    Kleine Korrektur .. er kam als Import-Bräutigam zur Cousinen -Ehe 1991 !!

    Trotzdem müssten 19 Jahre hier zum Deutsch lernen genügen … Ich Hab spanisch PERFEKT in 2 Jahren im Land gelernt ( war 9 Jahre dort!!)

    Ich habe tagalog und Malayam vor Ort gelernt

  46. Es ist schier unglaublich, wie frech und dreist diese unmenschlichen, muslemischen Schwerstverbrecher lügen, schwindeln und mit ihrem ach so schwerem Leben aufwarten, um von ihren, von der islamischer Besessenheit, ausgelösten mörderischen Schandtaten abzulenken.
    Der sog. „Kaufmann“ metzelt seine Tochter mit fast 70 Messerstichen hin und behauptet nachher, in typisch muslemischer Lügenart, er hätte einen Einbrecher vermutet.
    Aber dieser muslemische Schuft muss garnicht so peinlich dreist lügen, denn seine Helfershelfer in Richterverkleidung werden ihn sowieso wieder so milde bestrafen, wie nur irgend möglich.
    Übrigens würde ein Deutscher, der einen tatsächlichen Einbrecher mit 68 Messerstechen getötet hätte, garantiert für viel längere Zeit im Knast verschwinden, als es dieser türkische Kindermörder wird.

  47. #37 Paula (24. Feb 2010 13:45)
    ..vergesse bitte nicht, dass pipoletta vorher mit käsi stiefelsaufen war und dann maischimäuschen besuchte….
    na pipoletta wird schnell ihre meinung ändern, wenn sie von einer horde notgeiler muselmanen besucht wurde(oder ändert sie dann erst recht nicht?)…….

  48. fragt die Vorsitzende Richterin Elisabeth Ott.

    Mir schwant Fürchterliches … ob das wieder eine Kultur-verständliche grüne 68-er Richterin ist ?

  49. #59 Der Islam ist DAS Problem (24. Feb 2010 14:15)

    das sollte man wirklich im auge behalten…
    ich befürchte dasselbe……der staatsanwalt sollte auch mal durchleuchtet werden…..

  50. #48 karzinom (24. Feb 2010 13:59)

    schlage vor : GG änderung alle muselmane in deutschland gemäß ihrer scharia zu bestrafen, in dem falle sofortige steinigung!

    Seit wann erfolgt bei korangerechtem Verhalten die Steinigung? Seine Tochter ist vom WAHREN GLAUBEN abgefallen und darauf steht der Tod (da gibt es keine abweichende Auffassung bei allen Rechtsschulen)

  51. #63 brazenpriss (24. Feb 2010 14:22)

    Ich dachte Islam heißt Frieden. Oder Ruhe in Frieden? Oder Ruhe zerstückelt in Frieden? Ja, jetzt weiß ich gar nix mehr.

  52. #42 Karl Fink

    genau beschrieben…Gänsehaut

    hab selber kinder und kann das geschehene nicht nachvolziehen

  53. Er erzählt von seinem strengen Vater, von Autorität, seinen Depressionen. Am Tattag sei er verwirrt gewesen.

    Wenn man jetzt noch den MIHIGRU Bonus hinzurechnet kann man dem armen Mann wirklich keinen Vorwurf machen. War doch auch nur ein Einzelfall(TM).

  54. Nun laßt doch den armen Mann in Ruhe. Immerhin hätte er seine Tochter ja auch noch in kleine Fetzen zerstückeln und in Säure auflösen können. Dann wäre vielleicht das Tatmerkmal der Heimtücke gegeben. So hat er doch nur 68 Mal zugestochen. Immerhin hätte der pöhse Einbrecher sich ja noch nach dem 34. Stich wehren können und wäre eventuell über die arme schlafende Tochter hergefallen.Also:Gnade für den liebenden Papi und gleich noch `ne Entschädigung draufgeben damit er sich eine Wellness-Therapie leisten kann, um mit den schrecklichen Ereignissen jener Nacht ferig zu werden.

  55. Vor Gericht gab der Angeklagte nun an, in den Wochen vor der Tat habe es zunehmend Streit und Diskussionen gegeben, weil er sich von seiner Tochter belogen gefühlt habe. Zudem habe er Angst gehabt, sie könne entführt und von Männern benutzt werden. „Ich habe mich zunehmend Tag und Nacht mit meinen Ängsten beschäftigt“, sagte er im überfüllten Gerichtssaal. Auch in der Tatnacht habe er Alpträume gehabt und sei dann in die Wohnung der Großmutter gegangen, wo das Mädchen auf der Couch schlief.

    Dort habe die 15-Jährige nach ihrer Mutter gerufen und auch seinen Namen genannt. „Dann habe ich fünfmal zugestochen“, erinnerte er sich vor Gericht an das Tatgeschehen.

    http://www.br-online.de/studio-franken/aktuelles-aus-franken/regionalnews-frankenmagazin-2010-kw08-ID1266996134823.xml

    Er weiss, dass seene Tochter dort bei Omma auf dem Sofa schläft, geht angeblich aus Sorge hin, sie schreit nach Vater und Mutter, er ekennt sie aber angeblich nicht und hält sie für einen Einbrecher. Und er sticht NUR 5 mal zu…wer war denn der große Unbekannte, der dem Mädchen die restlichen 63 Stiche versetzt hat?

    Dieser offensichtliche Irrsinn soll doch sicher nur einen Sinn haben: das Gericht von geistigem Schwachsinn überzeugen, damit die Strafe wegen Unzurechnungsfähigkeit möglichst gering ausfällt!

  56. Auch auf die Gefahr hin gelöscht zu werden einmal ist echt Schluss mit diesem Multikulti Scheiss.

    Man hört heutzutage in unserer westlichen Welt nur mehr von Moslems die irgendwen abstechen überfallen oder umbringen.

    Rest gelöscht

  57. Der Kaufmann lebt seit 1991 in Deutschland.

    … und kann NICHT deutsch?

    was will dieses gesöck eigentlich hier. RAUS mit denen. sofort.

  58. Vielleicht kommt das Gericht zum Schluss auf die Idee, dass die Tochter sich die ersten 63 Stiche selber verpasst hatte und der Vater noch weitere 5 mal versucht hatte mit dem Messer die blutenden Wunden zu stellen. War also erste Hilfe. Dann kann man den nicht verurteilen. Bekommt zum Schluß noch das Bundesverdienstkreuz erster Klasse, weil er sich mutig einem fiktiven Einbrecher gestellt hatte. Täterbeschreibung des Einbrechers: 2,40m groß, Glatze mit Hakenkreuz, Springerstiefel und eine Bomberjacke mit Afnähern von PRO NRW, NPD, Republikaner. In einer Hand schwenkte er noch ein PI Fähnchen.

  59. Diese importierten tickenden Zeitbomben laufen massenweise durch dieses Land. Und die Architekten dieses bedrohenden Zustands aller Bürger schweben über den Parlament und erzählen euch was von romantischen multikulturellen Miteinander, von kultureller Bereicherung und von Frieden und Herzlichkeit. Aus dem Blickwinkel eines Panzerfahrzeugs mag das so aussehen. Diese Kulturtyrannen, die das Gastland, ihr eigenes Land und ihre eigenen Familien beschmutzen und entehren und unser Leben zur Hölle machen, die uns jeden Cent abpressen, die ihre Kinder zwingen und züchtigen, ihre Frauen versklaven und entwerten, werden nie ein Platz in der Gesellschaft der europäischen Menschen finden. Trotzdem zwingt man der Gesellschaft diese Hölle aus Kulturtyrannen und Versagern auf, als etwas romantisch märchenhaftes, als die Idealform des friedlichen Lebens und miteinander, dabei können die nicht selbstständig ihr überleben erwirtschaften und sind teilweise für ihr „Verhalten“ aus ihren Dörfern verjagt worden, weil sie dermaßen Koran Ideologieverseucht sind und stinkend Faul sind und sonst in ihrem Leben nichts auf die Reihe bekommen, außer ihre Familien und die Gesellschaft aufgrund eines Allah zu tyrannisieren. Und sie nehmen wirklichen Flüchtlingen und Hilfsbedürftigen dankbaren Menschen den nötigen sicheren Platz für eine Erstversorgung weg. Nur hier sind sie Kulturmenschengötter, sogar mit Garantie zur Auszahlung, so Allah will. Wenn sie dürften, wenn man sie lassen würde, sie würden ihre Frauen und Kinder auf dem Marktplatz vor den Augen eurer Kinder zu Tode Steinigen und den Männern die Gliedmaßen abtrennen und das Blut würde durch die Straßen fließen.

  60. „Er spricht türkisch, ein Dolmetscher übersetzt. Der Kaufmann lebt seit 1991 in Deutschland. Er erzählt von seinem strengen Vater, von Autorität, seinen Depressionen. Am Tattag sei er verwirrt gewesen.“

    Das nenn ich Integration pur!

    Verfahren einstellen, wenn er sich ohne rückkehr freiwillig in die Türkei zurückbegibt.
    Ansonsten: Ab in die Geschlossene mit anschließender Sicherheitsverwahrung…

  61. Nicht vergessen. Im Mai sind Landtagswahlen in NRW. Da wird abgerechnet. Sagt nein zu CDU, SPD, FDP, Grüne, LINKE (SED Mauermörder). Scheißt auch auf NPD. Ich unterstütze PRO NRW. Bleiben die etablierten Parteien, bleiben auch kriminelle Ausländer ein Leben lang hier. Und mit Denen auch die 68er linken Gutmenschrichter.

  62. Ich kann grad nicht viel dazu sagen, ich empfinde derart Abscheu :(.
    Die Familie wird wahrscheinlich weniger um die Tochter trauern, eher um den Vater und das mangelnde Verständis das ihm entgegen gebracht wird.
    Wenn er dann Bewährung bekommt wird er noch als Held gefeiert!

  63. Hey, dann waren die Zwillingstürme mit Termiten verseucht und mußten ausgeräuchert werden!

    Wers glaubt wird seelig!

  64. Die Massen der islamischen Welt werden auf die Strassen gehen um zu zeigen, dass diese Morde an Mädchen und Frauen alles nur Einzelfälle darstellen.

  65. #79 Puseratze (24. Feb 2010 15:02)

    Wenn der mehr als 6 Jahre am Stück sitzen muss, fress ich ein Besen mit Stiel.

  66. Und vor Gericht wird er dann sicher wieder ganz doll weinen. So wie der Zeuger, der letztes Jahr seine Tochter abschlachten liess.

    So ganz doll die Augen zusammen drücken bis von gaaaanz unten noch ein Tränchen kommt, puterrot anlaufen, und dann einen kurzen Moment (wenn man sich unbeobachtet fühlt) den Teufel durchblicken lassen.

    Ich habs damals gesehen! Die bereuen einen Scheißdreck. Falsch wie eine doppelzüngige Natter, dieses Satansanbeter Pack.

  67. #83 BIODEUTSCHER

    Hach, da sind Sie mir zuvorgekommen. Wollte auch gerade schreiben, dass die inzucht geschädigten Musels fast alle und ständig verwirrt (und beleidigt) sind.

    Übrigens: Islam ist in schwachen Fällen heilbar.

  68. Sie hat in seinen Armen geweint wenn Sie Schmerzen hatte. Hat mit Ihrem Papa gelacht, gespielt und Ihm Küsschen gegeben.

    QUAtsch mit Sosse!

    Ich zitierer aus dem Buch einer Türkin:

    90% von ihnen wachsen in einem sterilen Umfeld ohne Liebe auf. Liebe haben ihre Eltern nie kennen gelernt und können dieses Gefühl zwangsläufig auch nicht weitergeben. Die Väter zeigen keine Gefühle und verbringen keine Zeit mit ihnen. Sie werden nie zusammen mit ihnen lachen oder weinen. 34,6% misshandeln ihre Kinder sogar. Sie wachsen in weiten Bereichen des Alltags getrennt von ihren Schwestern auf. Im Haus, wo die Frauen und Mädchen sind, gibt es für sie keinen Platz.

    Der Teufel kennt keine Liebe!

  69. Er dachte, die (schlafende) Tochter wäre ein Einbrecher.

    Pechschwarze Realsatire vom Feinsten.

    Das hat sich der gute Mann bestimmt nicht selber ausgedacht, sein Anwalt hat es ihm geflüstert.

    Ich möchte einmal erleben, dass ein Anwalt in seiner Verteidigung die Motive dieser „Ehrenmörder“ eindeutig und direkt am Koran und dessen steinzeitlichen Frauenrollenbild festmacht.

    Alles andere ist ein Reden um den heißen Brei und dient nur – im wahrsten Sinne des Wortes – zur Verschleierung der Tatsache, dass Steinzeit-Islam und westliche Kultur einfach nicht zusammenpassen.

    Aber so eine „Hetze“ wollen die Gutmenschen nicht hören. Auch gut.

    Dann gibt es eben irgendwann die nächste Gerichtsmärchenstunde aus 1001. Mordnacht.

  70. Ja, Deutsche machen so etwas weniger haeufig wie es scheint.

    Aber der Taeter hatte ja einen strengen Vater und war depressiv. Dann geht’s ja.

  71. # 74 Profiler
    Schweinfurt liegt am Main. Der ist wesentlich grösser und tiefer als die nahe verlaufende (in den Main mündende) fränkische Saale.

  72. Jetzt es mal spannend. Vor kurzem war hier in der Ecke ein Prozess gegen einen „deutsch“-rumänen der seine Frau im Schlaf erschlagen hat.
    Das wurde deshalb als Mord und nicht Totschlag eben weil die Frau am schlafen war. Was wollen wir wetten , das gibt in diesem Fall Dönerrabbatt und ermorden im Schlaf als besonders human gewertet.
    Ausserdem 68 mal zugestochen könnte ja auch ein „Unfall“ gewesen sein. Kommt ja vor … in einigen „Kulturen“.

  73. Wie gut der Doenermann doch Integriert ist, immerhin lebt er seit 1991 in Deutschland und braucht noch einen Dolmetscher!

  74. Das waren doch lediglich 68 Warnstiche in Verbindung mit einem Verbotsirrtum. Freispruch !!
    Hoffentlich hat das ganze nichts mit dem Islam zu tun.

  75. #45 Karl Fink (24. Feb 2010 13:51)

    Sehr guter Beitrag!!
    Ich frage mich auch was sind das denn für „Menschen“ die sowas tun???
    Noch nicht mal ein Tier ist so grausam!!
    Ein Monster ist dieser „Vater“ !!
    Zur Hölle mit ihm!!
    Ich habe auch eine kleine Tochter!
    Und habe einen solchen Wut im Bauch!
    Und ein solches Monster wird wahrscheinlich auf gnädiges Richterurteil rechnen!
    Zum heulen!!

  76. #82 Mike Melossa (24. Feb 2010 14:55)

    Diese importierten tickenden Zeitbomben laufen massenweise durch dieses Land.

    Das sind wahre Worte!

    Sehr guter Kommentar! Wenigstens hat er keinen Deutschen abgestochen, weil der Deutsche ihn angeschaut hat oder ihm keine 5 Euro gegeben hatte.

  77. Richter:

    Das ist der schlimmste Selbstmord den ich als Gutmenschen-Richter bis heute gesehen habe.

    Der Angeklagte ist freizusprechen, damit mein abgehobenes Weltbild wieder im Einklang mit der kulturellen Bereicherung ist. Ferner stehen dem moslemischen Angeklagten Haftentschädigung durch dem deutschen Steuerzahler zu.

    Eine Revision ist nicht zugelassen.

  78. Er spricht türkisch, ein Dolmetscher übersetzt. Der Kaufmann lebt seit 1991 in Deutschland.

    „Kaufmann“klingt gut, klingt seriös, klingt nach Bereicherung und Rentenzahler. Allein: Ein „Kaufmann“ in Deutschland, der kein Deutsch spricht? Was der wohl an wen verkauft?

  79. Ja huch?! Mein Vater war auch recht streng, Autorität habe ich auch kennengelernt (Bundeswehr und Schule), manchmal bin ich auch nicht so gut drauf und leicht verwirrt (z.B. beim Lesen von Kuschelurteilen).

    Tscha, dann is ja alles geregelt, ich geh dann mal ne Runde messern…..tschüssi!

    Edit (5 Minuten später):
    Mist, habe beim Blick in meinen Personalausweis festgestellt dass ich nicht aus Südland komme, und als zugehöriger einer minderwertigen Rasse müsste ich wohl mit einer Gerichtsverhandlung a la Freisler rechnen. Schade.

  80. Die Familie wird eher interessieren, ob das Opfer islamisch züchtig gekleidet war. Sonst gibts keine Pluspunkte in Allahs Ehrenmörder-Datei.

  81. #7 Feuersturm (24. Feb 2010 13:21)

    Und in welcher Sprache verkauft der saubere
    Herr die Döner?

    …natürlich auch in Taqiyya,
    – das ist die Muttersprache der Südländer…

  82. Die Halbwertzeit von moslemischen Mädchen die wie Deutsche leben wollen,beträgt eben nur 15 Jahre.

  83. Was soll diesem Menschenverachtenden bestialischen Individuum denn passieren …

    Dieser Kulturbereicherer schlachtet sein eigen Fleisch und Blut ab und genießt in unserem sogenannten Rechtsstatt einen Migrantenbonus.

    Der lacht über soviel Dummheit!

    Sozusagen:
    Narrenfreiheit.

  84. Ja ja, was so eine „TÜRKISCHE ÄÄRE ALLES ANRICHTEN KANN“ …

    Der Kerl hat vielleichjt eine schlechte Jugend gehabt. oder so.

    Oder vielleicht wurde er zu heiss gebadet …

    Na ja,
    wir werden schon eine Grund finden!

    Der tut mir echt leid diese Pferdefresse!

  85. Soll er doch dabei helfen, die rund 126.000 Fässer Atommüll aus dem maroden Schacht Asse bei Salzgitter wieder an die Oberfläche zu holen.

  86. Dieser arme verwirrte moslem. Weil er so ein liebenswerter kulturbereicherer ist und auf ungleubiges pack scheisst, hat er auch eine sonderbehandlung verdient. Irgendwo in der nähe steht bestimmt ein kran.

  87. Unglaublich was hier unter uns in Deutschland passiert.
    Ich habe eine Tochter in etwa demselben Alter wie das Opfer.
    Ich bin schockiert und wütend das ich gezwungen werde mit solchen Subjekten zusammen zu leben.
    Ich will das nicht mehr und wünsche mir sehnlichst den Tag herbei wo der Multikulti Wahn endlich ein Ende findet und wir wieder ohne Angst aus dem Haus gehen können.
    Schickt diese Migranten Straftäter endlich nach Hause.
    Solche Tiere brauchen wir hier in Deutschland nicht!!!

    Btw: Gibt es für Baden-Württemberg schon eine PI-Gruppe der ich mich anschließen kann?

  88. Kann die junge Dame nicht auf einer Bananenschale ausgerutscht sein und 68 mal ins Messer gefallen sein?

    Klingt für deutsche Richter, Verteidiger und Staatsanwälte bestimmt plausibel

  89. Allein das Nichtbeherrschen der deutschen Sprache nach 19 Jahren in Deutschland schreit nach mildernden Umständen.
    Der arme Döner-baba wurde von der deutschen Bevölkerung einfach nicht integriert.

  90. Solche Ehrenmörder gehören öffentlich gebrandmarkt
    In Ketten und in lächerlicher Kleidung sollen sie die dreckigsten Arbeiten erledigen und zwar so das alle diesen Abschaum sehen kann.
    Erst wenn die kapieren das sie ein für allemal restlos entehrt werden hören diese Satanisten damit auf.

  91. was glaubt ihr denn wieviele dummdeutsche nach dem freispruch wieder bei dem in der bude anstehen und ihr leckeres döner bestellen?

  92. Selbstverständlich handelte er irrtümlich. Er dachte, die (schlafende) Tochter wäre ein Einbrecher.

    Das würde ich auch denken, wenn ich nachts einen Muselmann in meiner Wohnung antreffen würde. Aber dann stimmt es auch 😛

  93. Einschlafen ist für manche Mädchen gefährlich und das ist keine Ironie.
    Ich kannte ein Mädchen (24Jahre alt), das Hals über Kopf von zu Hause weglaufen musste, weil die eigene Mutter sie im Schlaf erwürgen wollte. Sie war mit einem Europäer ausgegangen.
    Der grosse Bruder hat sie gewarnt. Furchtbar.

  94. der Schlächter folgt einfach den spastischen Zuckungen des Satans Mahomet. Wie könnte man sonst sein Tochter schächten, abschlachten?
    Die Frage ist nicht wie geurteilt wird, da befürchte ich äußerste Milde, sondern wie man solche Bestien ins Land lassen und dulden kann.
    Schon eine flüchtige Betrachtung des Islam, offenbart den als mörderischen Alptraum, mit Vorstellungen von Demokratie völlig unvereinbar.
    Wer dem Islam das Wort redet ist ein Feind der Demokratie.

  95. Er erzählt von seinem strengen Vater, von Autorität, seinen Depressionen. Am Tattag sei er verwirrt gewesen.

    Strenger Vater, was, dann sollte er ja eigentlich wissen wie das ist.
    Ist also eine lahme Entschuldigung.
    Ausserdem 68 mal und das versehentlich, das ist nicht einmal mehr eine faule Ausrede, das ist Missachtung des Gerichts und eine bodenlose Frechheit!

  96. Das arme Mädchen, unter welchem Druck müsste sie leben, um dann an solch grausamer Bluttat ums Leben zu kommen?

    Der irrende Vater, da irrtümlich handelnd, ist wahrhaftig ein Irrer und gehört in eine Umwelt sich gleich Irrender.

    Zu Wahrung seiner Kultur, weltanschaulicher Ess- und Lebensgewohnheiten, ist ein zeitlebiger Aufenthalt in ebendieser zu gewährleisten. Schon aus christlichen und humanitären Gründen.

  97. Man ist der dämlich !

    68 Einstiche auf einen Einbrecher sind nicht plausibel, geschweige denn zu rechtfertigen.

    Der fleißige Türke hat doch sicherlich schlafwandelnd einen Dönerspieß bearbeitet, nicht wahr, Herr Staatsanwalt ?!

  98. @ 31 ichsteuerkartoffel

    Habe mich grade halb totgelacht, als ich Ihre Zeilen las, Kommentator.

    Ihr Hund hat ein extra Schappi verdient, daß er´s dennoch ertragen hat, ohne zu beißen.

    Gruß und Segen Ihnen und Ihren Lieben !

    Herzlich,
    pepe.

  99. #92 Shantana (24. Feb 2010 15:43)
    Mohammed ist der gefallene Engel
    -Luzifer-
    was eine „Dreck…“
    Aber so wird es (mit uns) aussehen wenn die Musels die oberhand gewinnen sollten.
    „Sharia“
    Beispiele auf http://www.truthtube.tv/
    giebt es zuhauf.
    Wann machen wir Schluss mit diesem Wahnsinn in Europa ?!?

Comments are closed.