Print Friendly, PDF & Email

Blancho-SteinigungDer Präsident des Islamischen Zentralrats der Schweiz (IZRS), Nicolas Blancho, hat bei Schweizer Politikern Empörung und Entsetzen ausgelöst, als er in der Sendung „Arena“, statt sich von Steinigungen zu distanzieren, anmerkte, diese gehörten zur islamischen „Glaubensfreiheit“ (PI berichtete). In einem Interview der Zeitung „Sonntag“ erklärt Blancho, die Steinigung sei für ihn als Muslim „ein Bestandteil, ein Wert meiner Religion“.

Er sei jedoch „bei den gegebenen Umständen in der Welt und in der Schweiz nicht umsetzbar“. Diese gegebenen Umstände (das bestehende Gesetz) sollen darum ja auch geändert werden. Blancho vergleicht den „Wert“ der Steinigung mit dem katholischen Zölibat und dem jüdischen Talmud. Weil der Extrem-Moslem befürchtet, vom bösen Schweizer Staat überwacht zu werden, will er den Chef des Datenschutzes in seine Moschee nach Biel einladen.

Nicolas Blancho zu überwachen, wäre ja auch völlig abwegig, zumal der Mann direkte Beziehungen zur Al Kaida pflegt. Blancho gründete 2005 mit einem Al Kaida-Kumpel eine Firma, gegen den die Bundesanwaltschaft im damals größten Terrorismus-Verfahren der Schweiz ermittelte. Sogar CVP-Parteipräsident Christophe Darbellay meinte, er würde Blancho am liebsten „ausschaffen“ – aber bei einem zum Rechtglauben konvertierten Schweizer geht das schlecht.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

150 KOMMENTARE

  1. Einfach nur noch ekelhaft! Wartet dort nicht der Staatsanwalt? Ach so, ich vergaß:

    a) Das müssen wir aushalten…

    b) Das ist Bereicherung!

    PS: Könnte man diese Hackfresse nicht selber steinigen? Ich meine, da das ja ein „Wert an sich“ ist, hat er sicher nichts dagegen, wenn man ihm mal mit ein paar Quackern zu Leibe rückt. Aber dann nicht maulen, das sei Diskriminierung…

  2. OT

    „Abtrünnige Muslime müssen enthauptet werden.“

    Video: Aus einer Rede von Mohammed Ciftci

    Ende März 2010 verantstaltet der Islamische Zentralrat der Schweiz eine islamische Tagung in Disentis (GR), bei der unter anderem der Prediger Mohammed Ciftci, alias Abu Anas, aus Deutschland auftreten wird. «Schweiz aktuell» liegt nun ein Video von einem Anlass in Deutschland vor, bei dem Ciftci verkündet, abtrünnige Muslime müssten enthauptet werden. Der Prediger Ciftci sagt in dem Video:

    Hier geht es um die Strafe für einen murtadd, einen Abtrünnigen vom Islam. Die fuqaha (islamischen Rechtsgelehrten), Koran, Sunna und die Zeitgenossen des Propheten, stimmen darin überein, dass ein Abtrünniger vom Islam mit dem Schwert geköpft werden muss (dass ihm sein Nacken abgeschnitten werden muss). Das ist die Strafe für einen murtadd in dieser Welt. Der Schuldige dieser Welt wird aber nicht verbrannt, wie einige Muslime fälschlicher weise glauben. Die Enthauptung wird nicht von irgendwelchen Personen vorgenommen, sondern dies tut der islamische Staat, der Kalif, dass den Richter, den Henker, den Soldaten beauftragt hat.

    Es gibt keinen Zweifel, dass nur der islamische Staat das Recht hat, solche Hinrichtungen durchzuführen. Ein Sohn darf also seinen Vater nicht umbringen, wenn dieser vom Islam abfällt, sondern der islamische Staat nimmt dies vor. Und wenn dies festgestellt wird (dass der Sohn seinen Vater umgebracht hat), dann wird er bestraft mit dieser Strafe (dann wird er ebenfalls mit dem Schwert geköpft.).

    Wird auch die Frau bestraft wie ein Mann oder ist diese hukum (Anordnung, Gesetz) nur für Männer. Hier herrschen unterschiedliche Meinungen. Eine murtidda (Frau, die vom Islam abfällt), die irtidad (Abfall vom Islam) begeht, wird nach Meinung einiger Rechtsgelehrten zuhause eingesperrt, bis sie sich besinnt [1]. Nach Meinung anderer Rechtsgelehrter muss sie getötet werden. Aber Männer müssen getötet werden.

    [1] Da fällt mir doch die Sure 4,15 wieder ein: Sure 4,15: Und wenn einige eurer Frauen eine Hurerei begehen, dann ruft vier von euch als Zeugen gegen sie auf; bezeugen sie es, dann schließt sie in die Häuser ein, bis der Tod sie ereilt oder Allah ihnen einen Ausweg gibt.

    Hier das Video: http://videoportal.sf.tv/video?id=4c0cc860-2411-4b31-a187-1a00433ff9cc;DCSext.zugang=videoportal_aehnlichevideos

  3. „Sogar CVP-Parteipräsident Christophe Darbellay meinte, er würde Blancho am liebsten “ausschaffen” – aber bei einem zum Rechtglauben konvertierten Schweizer geht das schlecht.“

    Dann müssen halt Gesetze geändert werden! Veränderungen der Zeit bringen halt auch Veränderungen der Gesetze mit sich! Was Gestern noch gut war, kann Heute falsch sein und sogar fatal! Das ist jetzt keine besondere Erkenntnis, sondern Praxis! Also Herr Darbellay wenn man ein Problem erkennt, dann sollte man auch nach Lösungen für das Problem suchen!

  4. #3 FS (25. Apr 2010 10:28)

    Er sollte einer Steinigung freudestrahlend entgegensehen, ist sie doch ein wünschenswerter Teil seiner Satanologie.

  5. Also, ich bin jetzt ein Stück weit auch ein wenig empört.

    Allerdings handelt es sich um eine Einzelmeinung eines einzelnen Einzelmuslim. Da sollte man doch mal die Tassen im Schrank lassen (Horst Köhler).

  6. Wenn PI das Thema wieder aufgreift, darf ich noch einmal mein Votum wiederholen und die Link dazu geben:

    Anlässlich der Arena-Sendung wollten Politiker auch Auskunft über gewisse Reisen von Personen aus Blanchos Umfeld in den Orient. Konkret stand der Vorwurf im Raume, dass ein Lehrling seine Lehre abgebrochen und eine Terrorausbildung genossen hatte. Blancho wies natürlich einmal mehr jede Schuld von sich. Doch die Frage bleibt offen, inwieweit hat der Islamische Zentralrat Schweiz tatsächlich mit Terrororganisationen zu tun? Vor einigen Jahren bereits stellte sich nämlich die Frage, was Blanchos Firma A & B Trading GmbH, Biel, (früher Buswil) (http://www.easymonitoring.ch/handelsregister/a_b_tradex_845968.aspx unter Publikationen nachschauen) nebst Import von Halal-Waren (http://www.parlament.ch/d/dokumentation/curia-vista/vorstoesse-tabellen-grafiken/Documents/cv-08-3483-d.pdf) noch so alles für geschäftliche Aktivitäten betreibt (http://www.derbund.ch/schweiz/standard/Blancho-Spuren-fuehren-zu-alQaida/story/19838860). Interessant aber auch ist, dass Malika al Aroud, die heute wegen eines geplanten Anschlages auf den EU-Gipfel inhaftiert ist (deren Ehemänner haben sich als Selbstmordattentäter und Dschihad-Kämpfer betätigt) (http://www.pi-news.net/2009/11/islamischer-dschihad-auch-in-der-schweiz/) doch nicht allzuweit von Blancho wohnte. Nun, der vom Schweizerischen Bundesrat unter Verschluss gehaltene Bericht über den Islam in der Schweiz würde wohl all diese offenen Fragen beantworten.

  7. Ich weiß nicht, ob es in Mexiko und Guatemala Nachfahren der Mayas gibt, die noch den Maya-Kult zelebrieren. Gehörte es dann auch zur Religionsfreiheit, wenn nach Deutschland emigrierte Mayas hier Pyramiden bauen und dem Sonnengott dort Menschenopfer bringen (wobei das Herz bei lebendigem Leib herausgeschnitten wird) dürfen?

  8. Die Offenheit, mit der er sich äußert, ist ein Zeichen dafür, wie sicher sich diese Subjekte bereits fühlen. Wundert sich wirklich jemand darüber?

  9. Wir sollten hier dran bleiben, irgendetwas ist nicht halal:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,691066,00.html

    Zwei Wochen vor der Landtagswahl ist noch immer nebulös, mit wem Hannelore Kraft Nordrhein-Westfalen regieren will. Lediglich zwei Kandidaten hat die SPD-Frau ausdrücklich bekannt gemacht. Die Benennung von Zülfiye Kaykin galt zunächst als Coup – und wirft jetzt unangenehme Fragen auf.

    Auf einem Video stellt sich Kaykin auch persönlich vor, wieder als Geschäftsführerin der Begegnungsstätte, für die sie seit 2005 arbeite. Die war da allerdings gar nicht mehr richtig im Amt, hatte einen Monat zuvor gekündigt, ihr Vertrag endet am 30. April.

    „Frau Kraft wusste von meiner Kündigung“, erklärt Kaykin gegenüber SPIEGEL ONLINE und versteht die ganze Aufregung nicht: „Faktisch bin ich auch noch Geschäftsführerin.“ Aber wäre es nicht besser gewesen, gleich mit der Wahrheit rauszurücken? Eine Kandidatin, die sich voll auf den Wahlkampf für die SPD konzentrieren kann, muss doch kein Nachteil sein. Und warum schmückt sich die SPD mit einer Amtsinhaberin auf Abruf?

    „Es ging bei der Pressekonferenz um meine Berufung in das Zukunftsteam, meine derzeitige berufliche Tätigkeit stand deshalb nicht im Mittelpunkt“, erklärt Kaykin ausweichend, die sich „beruflich neu orientieren“ und für den Moschee-Vorstand kandidieren will. Als Geschäftsführerin könnte sie letzteres nicht. Auf die Frage, ob ihre überraschende Kündigung etwas mit finanziellen Ungereimtheiten und dem bekannten Streit unter Verantwortlichen der Moschee zu tun haben könnte, sagte Kaykin, es gebe keine finanziellen Unregelmäßigkeiten: „Das ist vom Dachverband überprüft worden.“

  10. Manchmal kommt einem schlicht der Gedanke, dass einen Knüppel über einen Schädel wie den von Blanco zu ziehen ein Wert der Demokratie wäre.

    Auch andere Muslime in der Sendung, die sich als aufgeklärt bezeichnen, und angeblich „fast gar nicht in die Moschee gehen“, entdeckten wegen des Minarettverbots plötzlich, dass sie mehr mit den radikalen um Blanco als mit Schweizern gemein haben.

    Da kommt leicht das Gefühl auf, dass diese „westlichen“ Muslime nur notdürftig umlackierte Fundamentalisten sind, deren Lack beim ersten Abtippen abfällt.

  11. Der gehört in die geschlossene Abteilung, sonst nix! Das ist wie mit allen, die sich von pubertären Weltmachtsphantasien nicht lösen. Die Fuzzies glauben mit dem Islam den Schlüssel zur Macht gefunden zu haben. Sie faseln vom Paradies und wollen es auf Erden. Pascha legt sich auf den Diwan und lässt sich von Rest der Welt die E**r und die Füße lecken.

  12. Hut ab vor Blancho. Er ist wenigstens ehrlich. Er spricht erschreckenden Klartext.
    Am ende hätte man nach seinen Vorstellungen eine Art Taliban-Kultur. Dazu kann man so oder so stehen.

    Viel widerwärtiger und verkommen finde ich die Haltung und Reaktion der GrünLinken zu diesen klaren Visionen. Wo bleibt unser Claudia? Wo bleibt ihr empörtes Atemholen, ihr Entrüsten, wenn wir hier klar gesagt bekommen, daß eibn führender Gläubiger des Islames hier Steinigungen für wünschenswert hält.

    Claudi …. ich höre nichts …

    Die LinksGrünen habne die letzten Tage ja 100000 Menschen für ihre Anti-Atom-Kette mobilisiert. Diese IdiotInnen – da blähen sie sich auf und machen sich wichtig. Und wenn das angedrohte Mittelalter in den schrecklichsten Variationen hier vom Islam als Vision genannt wird, dann bringen diese Versager nicht die Klappe auf. Erbärmlich.

  13. Schaut mal Blancos Augen und sein Gesichtsausdruck an. Der geborene Fanatiker, der nichts kennt. Früher hätte man einen solchen Typen in der Irrenanstalt mit Medikamenten und kalten Bädern ruhig gehalten.

  14. HERAUS ZU REVOLUTIONÄREN -1. MAI IN BERLIN

    Auf zum revolutionären 1. Mai in Berlin.

    Bringt alle Digitalkameras, Handykameras, Videokameras mit. Und tarnt euch als Touristen – oder als Linke.

    Das heißt: Tourist – VÖLLIG DREIST offensichtlich den Touristen mimen. Sich gegenseitig Fotografieren – im Hintergrund linke Schläger.

    Oder: Kampfstiefel, Sonnenbrille, schwarze ALTE versiffte Jeans, Kapuzenpulli (schwarz), Antifa-Aufnäher (sollte kein Problem sein), fünf Tage nicht Duschen, JEDEN TAG aber stark körperlich Arbeiten (für den Stallgeruch), alte, verbeulte Digikam oder alte Videokamera. KEIN neues Handy. Das ist was für die Jüngeren. Haare färben – geht mit so Sprayzeug etc.

    Und dann die Szene von innen heraus mal kennenlernen – das ist eine Aktion für jüngere Adrenalinjunkies.

    Vernetzung – erst HINTERHER – währenddessen ist zu gefährlich. Berliner vor Ort können auch Pfadfinderdienst versehen. Immer mindestens zu zweit. Aber NICHT gemischt. Also nur Touristen. Oder Schein-Linke.

    Sollte doch möglich sein richtig gute Bilder von diese Gewalttätern und ihren Taten zu knipsen.

    Auf nach Berlin!!!

  15. Der Staat kann sich nicht darauf berufen, er sei gegenüber Religionen und Weltanschauungen zu Neutralität verpflichtet. Bei einer Lehre, die einen so verbrecherischen Charakter hat, gebietet es die Verpflichtung auf unsere Verfassung und auf die ihr zugrundeliegende Wertordnung, die jeder Beamte in besonderem Maße eingeht, den Islam zu bekämpfen.

    Ich sage das, weil aus dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts zu den Schulkreuzen von unseren Politikern die Folgerung gezogen wird, sie seien zu weltanschaulicher Neutralität gegenüber dem Islam verpflichtet.

    Wer sich so billig aus der Affäre zieht, obwohl der verbrecherische Charakter der islamischen Lehre inzwischen offen zu Tage liegt, lässt einen gefährlichen Mangel an Verfassungstreue erkennen.

  16. Dann sollte er doch diesen Wert auch ausgiebig genießen können und sich gut islamisch steinigen lassen.
    Da weiß er dann auch, wovon er redet.
    Man sollte ganz einfach jedem das zukommen lassen, was er auch anderen gönnt.
    Wie Du mir, so ich Dir.
    Das ist immer noch fairer als sein Standpunkt, denn seiner Meinung nach ist das Übel nur für die anderen da.

  17. „Steinigung ist ein Wert des Islams.“

    Ja, da hat er Recht. Über das Faktum kann sich nur ein Gutmensch wundern. Wer vom Islam etwas versteht wundert sich höchstens über die Offenheit.

    Mit diesem Wert des Islam muss man die Gutmenschen und Kulturrelativisten immer wieder konfrontieren. Das wird dann lustig bzw. tragikomisch werden.

    Ich sehe da für Gutmenschen nur zwei Möglichkeiten:

    1.
    Entweder herumeiern und behaupten „Steinigung sei kein Wert des Islam“, weil sie nicht im Koran gefordert wird, sondern „nur“ in den Hadithen.

    Anmerkung von mir:
    Die muslimische Tradition ist sich einig, dass der Steinigungsvers ursprünglich im Koran enthalten war, aber verloren ging. Darum sei an der Steinigung festzuhalten.
    Daraus, dass laut muslimischer Auffassung der Steinigungsvers aus dem Koran verschwunden ist folgt aber logisch noch etwas: dass der Koran eben keineswegs das unveränderte Wort Allahs ist.

    siehe:
    „Stoning Verse or Rajam Part 94“
    http://www.youtube.com/watch?v=8arrpCUvh0g

    2.
    Die zweite Möglichkeit der Gutmenschen wäre es, die Steinigung als Wert des Islam einfach kulturrelativistisch anzuerkennen.
    Aus einem konsequenten Relativismus folgt eigentlich zwangsläufig, dass Steinigung als Wert eben auch nicht geringer zu achten ist als die westlichen Werte z.B. die Werte der Pressefreiheit und der körperlichen Unversehrtheit.

    Das sind die beiden Grob-Varianten, die uns von Gutmenschenseite am häufigsten begegnen werden. Die 3. Möglichkeit, dass am Islam vielleicht grundsätzlich etwas falsch sein könnte und die westlichen Werte deutlich besser – diese Einsicht wird bei eingefleischten Gutmenschen (bei ihrem Hass auf die Zivilisation) wohl nur im Ausnahmefall heranreifen.
    Das wäre aus Gutmenschensicht nämlich Imperialismus, Faschismus, Autobahn etc.

    Roger

  18. Dieser Steinzeit Mensch sollte dahin gehen wo er hingehört,nämlich in den Iran.Dort regiert noch so ein Kasper wie er einer ist.Diese Leute kann man doch nicht mehr für normal ansehen.

  19. wieso kann man den nicht „ausschaffen“ ???… z.B. nach Guantanamo …..und dann nicht vergessen Schlüssel wegwerfen ……:-D

  20. #15 australier

    Der ist doch Sunnit, was soll er bei dem Schiiten? Wollen Sie ihn umbringen? :mrgreen:

  21. Offensichtlich sind gegen solche Typen alle Mechanismen – die es in Demokratischen Staaten üblicherweise gibt – absolut wirkungslos!

  22. Steinigung ist ein “Wert des Islam”

    Der Mann hat recht. Und: wann trifft man schon mal einen so ehrlichen Muslim? Das liegt daran, dass er vor seiner Deppen-Konversion viele Jahre als Nichtmuslim in der Schweiz sozialisiert wurde. Der hat die Taqiyya noch nicht so richtig drauf. Gut so! – Die Schweizer (und nicht nur die) reiben sich die Augen!

  23. Warum sieht man diesen Mohammedmutanten meistens schon von weiten an, daß sie die letzte Ausfahrt verpasst haben?
    Der Islam ist nur etwas für Geisteskranke. Was so einiges erklären würde.

  24. Der Islam ist die einzige Ideologie der Welt, die ausschließlich über das Rückenmark funktioniert: Sex und Gewalt. Dazu braucht man kein Hirn. Deshalb ist der Islam intellektuell so anspruchslos. Reflexe kann man auch mit Matsch im Schädel aktivieren.

    Deshalb gleichen sich diese Konvertiten wie Klone: Pierre Vogel, Nicolas Blanco und – der neuste Zugang – der Typ, der South Park bedroht hat: Ein amerikanischer Konvertit aus Virginia, früher Satanist, heute Mohammedaner. Wieder ein Mohammed-Klon mit Zottelbart und Häkelkäppchen:

    http://www.theblogmocracy.com/wp-content/uploads/chesser_monster_397x224.jpg

    Früher hieß er Zachary Adam Chesser, heute Abu Talhah Al-Amrikee. Wie sich die Geschichten alle gleichen – und wie der Islam weltweit immer auf die genau gleiche Weise falsch verstanden wird(englisch):

    http://www.foxnews.com/us/2010/04/23/road-radicalism-man-south-park-threats/

  25. Ob ein Pierre Vogel auf dem Römer Massaker ankündigt, wenn die Islamkritik nicht verboten wird, oder ein Blancho Steinigungen befürwortet.

    Es ist wie ich immer schon sage: Man muss nur die Aussagen den Muslimführer sammeln, kommentarlos auf Flugblätter drucken und verteilen.

    Und immer mehr werden sich gegen den Islamfaschismus organisieren.

    BPE Pax Hessen sucht aktive Leute in ganz Hessen.In Frankfurt planen wir die Gründung eines Stammtisches.

    Dort steht in Griesheim der Bau/Umbau einer Lagerhalle zu einer Moschee an (marrokanischer Arbeiterverein). Auch Hausen ist der Widerstand noch nicht am Ende. Frankfurt droht eine Moscheenflut.(Sie ist schon da).

    Kontakt: norbertgehrig.paxhessen@yahoo.de

  26. #5 WahrerSozialDemokrat (25. Apr 2010 10:33)

    “Sogar CVP-Parteipräsident Christophe Darbellay meinte, er würde Blancho am liebsten “ausschaffen” – aber bei einem zum Rechtglauben konvertierten Schweizer geht das schlecht.”

    Dann müssen halt Gesetze geändert werden!

    Das ist Unfug. Der Sack ist Schweizer, er hat wahrscheinlich keine weitere Staatsbürgerschaft. Wohin sollte er also „ausgeschafft“ werden? Eigene (eingeborene) Staatsbürger kann man ins Gefängnis stecken, aber nicht ausweisen. Und das ist auch gut so. Denn die „Ausbürgerung“ Eingeborener gab’s ja schon mal – bei den Nazis und während der SED-Diktatur. So eine Ausbürgerung, der Stoß in die Staatenlosigkeit, könnte, würden Gesetze (genau genommen: das Grundgesetz) geändert, je nach den Herrschaftsverhältnissen auch die Macher und Kommentatoren von PI treffen.

  27. … in der Schweiz ( und in Deutschistan ) NOCH nicht umsetzbar …

    Wir wissen doch ( dank PI ), daß in Europa schon eine Steinigung durchgeführt wurde, es wird nicht die letzte gewesen sein.

    Der Wahnsinn geht immer und immer weiter und die Formung eines islamistischen Planeten geht schnell voran ( unsere gesunden Frauen … )
    Es ist nur eine Frage der Mathematik, Sie werfen 8,1 Junge.

    Sollen sie sich doch in Anatolien alle gegenseitig bespringen, sollen doch sabbernde Greise weiter Kinder vergewaltigen, Europa ist am Ersticken.

    Verbrecher raus, raus, raus ! Sämtliche Gebärmaschinen ab, aber schnell, türkische Minister in Deutschland, die schon wieder die Kreutz-Debatte beginnen, als Anfang des Anfangs, gleich mit raus, weg, für immer.

    Der Mord an den Deutschen und Deutschland muß endlich ein Ende haben !

  28. #11 RadikalDemokrat

    Vielleicht sollte jemand diesen (nützlichen) Idioten mal sagen, dass die Moslems, sollten sie ihr Germanistan errichtet haben, nichts aber auch gar nichts mit atomarer Abrüstung oder Umweltschutz am Hut haben werden. Und erst recht keine Demos dagegen mehr zulassen werden…

  29. Wenigstens ist er ehrlich und betreibt keine Taqqiyah.

    Die Steinigung ist teil der Scharia.

    Es steht so in diversen hadithen.

    Warum ist man darüber empört dass ein Mohammedaner sich zu den islamischen Schriften bekennt? Was gibt es daran zu diskutieren? Es ist ein simpler Fakt.

  30. Wenigstens ist er ehrlich und zeigt, was für eine steinzeitliche gesinnung er so hat. Zudem liefert er sogleich Kostproben islamischer Schönheit.

  31. Was erwartet das Schweizer Fernsehen von einem vor Neandertaler wie Nicolas Blancho ?

    Etwa den Stand von 2010 ???

    Hallo SWIZZ TIE VIE
    deren Kalender steht auf 1432 und genau so führen die sich auch auf.

    M sind ohne Gewissen und auf dem Stand von 1432 so isses nun mal, das/ein Gewissen kommt im Islam nicht vor.

  32. Wenn Ihr in Onlinediskussionen auf Gedankenverbrecher wie diesen Nicolas Blancho (und seine Verharmlosung von Steinigungen) hinweist, dann solltet Ihr immer auch auf truthtube.tv verweisen. (Auf diese Seite wurde schon mehrfach in den Kommentaren hingewiesen)

    Wenn Ihr dort besonders deutliche Videos zur „Friedlichkeit“ islamischer Steinigungen (usw.) sucht, einfach nach 18+ suchen. Aber Vorsicht! Die Filme sind teilweise so schrecklich grausam, dass Manche sie für Tage nicht aus dem Kopf bekommen können – besonders wenn sie etwas sensibler gestrickt sind.

    Trotzdem (oder gerade deswegen) sind es gute Argumentationshilfen: Nur die abgefeimtesten Faschislamisten (und nur ganz wenige Linksrechte) lassen sich davon nicht beeindrucken.

    Gruß, repetierer

  33. OT
    Kommt da bald ein Bericht von der Demo gegen Frauenunterdrückung aus Stuttgart?
    Soll sehr erfolgreich gewesen sein, aber Antifa hat schon für den 1.Mai geübt

  34. Während unsere Nachbarn in Belgien, Holland und der Schweiz – leider sehr zaghaft und wahrscheinlich viel zu spät – beginnen der Islamisierung entgegenzutreten, nutzen in Deutschland 120,000 Menschen (man stelle sich diese Menge mal vor) das Wochenende um für teuren Ökostrom und gegen Atomenergie Händchenhalten zu gehen. Man mag gar nicht daran denken was diese 120,000 Menschen für ihr Motto „Stop killing the future“ – welches im weitesten Sinne auch als Motto für diesen Blog herhalten könnte – auch sinnvolles hätten tun können. Wenn das Wahlvolk der Islamisierung unserer Gesellschaft so entschieden gegenüber treten würde wie der Atomkraft dann würde sich politisch auch etwas ändern. Es handelt sich bei der Islamisierung nicht um eine politische Verschwörung die gegen Volkeswillen durchgesetzt wird. Vielmehr ist der Untergang unser abendländischen Kultur und die Islamisierung Europas der großen Mehrheit der Bevölkerung gänzlich egal oder – im Rahmen einer ausgeprägt vorhandenen Selbstverachtung gegenüber unseren christlich-jüdischen Wurzeln – sogar mehrheitlich gewünscht.

  35. Vermutlich hat Blancho schon an etlichen Steinigungen im mohammedanischen Ausland teilgenommen, wenn er davon so begeistert ist.

  36. Warum sagt er das? Weil er sich sicher ist, der Rubicon ist überschritten. Es gibt kein zurück mehr. Der Islam wird gewinnen!

  37. @#35 Saifallah (25. Apr 2010 11:22)

    Für diese Idioten habe eine prima Idee einfach den/deren prozentualen AKW Strom rausrechnen und dafür dann gar keinen Strom liefern. Mal sehen wie schnell die Ihre Meinung ändern werden… 😉

  38. #28 KDL (25. Apr 2010 11:13)
    #11 RadikalDemokrat

    Vielleicht sollte jemand diesen (nützlichen) Idioten mal sagen, dass die Moslems, sollten sie ihr Germanistan errichtet haben, nichts aber auch gar nichts mit atomarer Abrüstung oder Umweltschutz am Hut haben werden. Und erst recht keine Demos dagegen mehr zulassen werden…

    Idioten – wie wahr. Immer wenn ich an diese widersprüchliche Verhaltensweise unserer „GrünGutties“ denke, dann drängt sich bei mir die Erkenntnis auf, daß die irgendwie gestört sein müssen.

  39. #8 KDL (25. Apr 2010 10:41)

    Ich weiß nicht, ob es in Mexiko und Guatemala Nachfahren der Mayas gibt, die noch den Maya-Kult zelebrieren. Gehörte es dann auch zur Religionsfreiheit, wenn nach Deutschland emigrierte Mayas hier Pyramiden bauen und dem Sonnengott dort Menschenopfer bringen (wobei das Herz bei lebendigem Leib herausgeschnitten wird) dürfen?

    Klares Nein. DAs bleibt den Rechtgläubigen, den Herrenmenschen vorbehalten.

  40. Saifallah schreibt:

    Während unsere Nachbarn in Belgien, Holland und der Schweiz – leider sehr zaghaft und wahrscheinlich viel zu spät – beginnen der Islamisierung entgegenzutreten, nutzen in Deutschland 120,000 Menschen (man stelle sich diese Menge mal vor) das Wochenende um für teuren Ökostrom und gegen Atomenergie Händchenhalten zu gehen. Man mag gar nicht daran denken was diese 120,000 Menschen für ihr Motto „Stop killing the future“ – welches im weitesten Sinne auch als Motto für diesen Blog herhalten könnte – auch sinnvolles hätten tun können. Wenn das Wahlvolk der Islamisierung unserer Gesellschaft so entschieden gegenüber treten würde wie der Atomkraft dann würde sich politisch auch etwas ändern. Es handelt sich bei der Islamisierung nicht um eine politische Verschwörung die gegen Volkeswillen durchgesetzt wird. Vielmehr ist der Untergang unser abendländischen Kultur und die Islamisierung Europas der großen Mehrheit der Bevölkerung gänzlich egal oder – im Rahmen einer ausgeprägt vorhandenen Selbstverachtung gegenüber unseren christlich-jüdischen Wurzeln – sogar mehrheitlich gewünscht.

    Sehr gut auf den Punkt gebracht. Und auch die Medien schreiben ja das, was im Moment die Mehrheit der Menschen in Deutschland lesen will. Abartig, das ganze.

  41. Tja, da machen sich doch ganz erschreckende Mentalitätsunterschiede bemerkbar. Sowas wäre einem geborenen Musel niemals passiert.
    Hat denn dem Nicolas Blancho vorher keiner gebrieft, dass der Islam keine Schwulen- und oder „Anonymen Alkoholiker“-Runde ist ?
    z.B. bei letzteren gehört ein solides Coming-Out nebst Bekenntnis zum guten Ton. Aber bei denen kommt es auch nicht
    „so drauf an“ , weil sie keine Weltherrschaftsansprüche treiben. Jedoch hat Al-Moh für die islamischen Welteroberungsmotive extra gesorgt. Denn dafür gibt es doch das muselehrliche Taqiyya. Das ist existiert doch nicht grundlos … !
    Also, lieber Wessi-Musel, beim nächsten mal voll auf die Friedenska..e hauen, so dass sich die Balken biegen und die GutmenschlehrerInnen feucht werden.

    So, und jetzt 100 mal an die Tafel schreiben:
    „Islam ist Taqiyya“.

  42. Also ich finde Knalltütene wie den Blancho echt gut, sollte mehr davon geben! Denn solche Vollpfosten zeigen die wahre, entmenschlichte Fratze des Islam, da wird es sogar den üblichen Relativismus-Faschisten schwer fallen dem Westen wieder mal den schwarzen Peter zuzuschieben.
    Plappern sie nur weiter so frei von der Leber weg, werter Konvertit, Leute wie euch können wir gut brauchen!

  43. So in etwa hat es auch Tariq Ramadan gesagt, der bei den Mohammedanern hohes Ansehen genießt. Also erstmal ein Steinigungsstopp bis „bessere Zeiten“ (natürlich für den Islam) eintreten.

  44. Legt diesem irren Radikalmusel Nicolas Blancho eine Zwangsjacke an, stopft ihm sein Schandmaul mit einer Schweinshaxe,sperrt ihn in eine Gummizelle tief unten in einem Stollen des St.Gotthard-Massivs und mauert ihn ein.Er kann da immer noch Mekka beten.
    So einer darf doch gar nicht im Fernsehen auftreten und seine satanische Propaganda verbreiten.Das wäre doch genau so, wie wenn der radikale Pius-Bischof Williamson wiedermal öffentlich den Holocaust leugnet.
    …….die spinnen die Moslems…..

  45. @#35 Saifallah (25. Apr 2010 11:22)

    Genau so ist es. Die 68er Dauerberieselung aus ARD/ZDF sonstigen Medien, gepaart mit LinksGrünen Aktionismus haben dem normalen Bürger seine Zähne gezogen. Deutschland ist von LinksGrün strumreif geschossen worden. Aber es gibt natürlich mehrere tragische Umstände, die das erst ermöglichten. Auch die CDU, die heute viel weiter links steht, als ein Helmut Schmidt es jeh war, hat dazu beigetragen. Der „Kampf gegen Rechts“, „Kampf gegen Rassismuß“, „Gender Mainstream“, das scheint mir mehr als Gruppentherapeutische Maßnahme inzwischen abzulaufen. Eine art kulthafte Handlung von verwirrten, von Realitätsverweigerern und Windmühlenkämpfern.
    Und bei dieser Neusprech-Gruppentherapie ist auch die CDU angekommen. Die CDU hüpft willfährig über jeden Stock, den die BRD-Feinde hinhalten.

  46. O.T.

    In wenigen Minuten ist wieder High Noon, 12.00Uhr mittags. Das ist am Sonntag immer die Stunde unseres Hans-Olaf Henkel.

    Henkel ? Ja, deeer Henkel, Sie kennen ihn alle. Henkel — ehemaliger Präsident des BDI und ehemaliger Präsident der Leibniz-Gesellschaft.

    Er wuchs in Hamburg zunächst als Halbwaise auf. Aber — der superfleißige und intelligente Junge arbeitete sich schnell hoch. Bewundernswert. Nachahmenswert für unsere jungen Leute.

    Sonntag 12.00 Uhr Jazz Radio Berlin

    http://www.jazzradio.net/

    Der passionierte Jazz-Kenner und „Jazz-„Juwelier“ Henkel präsentiert eine ganze Stunde lang Kostbarkeiten des Jazz, häufig auch mal einen echten „Florentiner“ wie diesen hier…

    http://www.myvideo.de/watch/4510892/Duke_Ellington_It_dont_mean_a_thing_194l

    Ein „MUSS“ für Kenner.

  47. #8 KDL

    Ja, die Nachfahren der Maya gibt es noch, sogar Nester, in denen die Leute noch nichteinmal Spanisch verstehen.

    Allerdings muß erwähnt werden, daß die Maya „human“ bei den Opferzeremonien vorgegangen sind – die Opfer wurden vorher mit Drogen abgefüllt.

    Anders die Atzteken (Tenochtitlan – Mexico City), da gings noch puristisch zu – mit ohne Drogen und so. 😉

  48. Das wundert mich überhaupt nocht. Ist doch klar, dass sie nach und nach jeden noch so unzivilisierten „Brauch“ mit ihrer tollen Religionsfreiheit begründen.
    Verdammtnochmal, der Islam ist keine Religion sondern eine Faschistische Bewegung die sich anmaßt, göttliche Legitimation zu besitzen!

  49. Sorry Offtopic

    Aber der Plakatdieb von Pro NRW entschuldigt sich mit einem Youtubevideo ganz offen, er sagt, dass er ein PRO NRW Fan ist und die Medien das verdreht haben, er wolltte sich das Plakat in sein Zimmer hängen, hat es nun doch aber als Wiedergutmachung an einer gut sichtbaren Stelle aufgehangen.
    Für entstandenen finanziellen Schaden will er auch aufkommen.

    http://tiny.cc/g60wy

    Zu dem beknackten Musel, fällt mir nix ein, wir können ja dankbar sein, dass solche Barbaren ganz offen sagen was der Islam so friedliches mit sich bringt.

  50. @Rheinpreuße
    Aber nein, sollen sie den Schwachkopf ruhig weiter auftreten lassen, denn das was er von sich gibt spricht ja für sich (bzw. gegen den Islam). Würden mehr von diesen Nachwuchsmohameds im Fernsehen auftreten, viele es der Masse immer schwerer, das Märchen von den Einzelfällen und dem mehrheitlich moderaten Islam zu glauben!

  51. Man sollte endlich einmal Schluss machen mit dem Quatsch von Ausnahmeregelungen im Namen irgendeiner Religion! Basta, es reicht!!!
    In zivilisierten Staaten, wie der Bundesrepublik, gibt es Gesetze. Religiöse Bedürfnisse sind absolut nachrangig. Wenn religiöse Inhalte den Gesetzen entgegenstehen (Ehe Minderjähriger, Steinigung, Schächten von Tieren usw.), können sie nicht mit freier Religionsausübung begründet werden, sondern sind sie strafrechtlich zu verfolgen und zu ahnden!
    Das sollten sich unsere Politiker aller Coleur mal hinter die Ohren schreiben!

  52. Ach Steinigen ist ein Wert, dann ist das Vergasen vor 70 Jahren wohl auch einer gewesen. Das ist ja widerlich, wenn das der Islam ist, Gute Nacht Grundgesetz der BRD. Und wo ist Bild, Focus, Spiegel, Stern und die Gutmenschen. Lauter Kranke.

  53. Es handelt sich bei der Islamisierung nicht um eine politische Verschwörung die gegen Volkeswillen durchgesetzt wird.

    Doch.

    Bei der Masseneinwanderung überwiegend islamischer Drittweltler handelt es sich um eine Verschwörung.

    Vielmehr ist der Untergang unser abendländischen Kultur und die Islamisierung Europas der großen Mehrheit der Bevölkerung gänzlich egal

    Die Islamisierung Europas ist der Mehrheit nicht egal. Die Mehrheit ist der Ansicht, es findet keine Islamisierung statt und es wäre deswegen unnötig und bösartig, sich dagegen auszusprechen.

    Die Mehrheit hat tatsächlich auch meiner Ansicht nach in dem einen Punkt recht: Es findet keine Islamisierung statt. Das ist eine Scheingefahr, die die wenigen ablenken soll, die merken, dass etwas Katastrophels, mit unserer Welt passiert.

    Es findet nämlich etwas viel Schlimmeres und nicht mehr rückgängig zu machendes statt als nur eine Islamisierung – die endgültige Zerstörung der europäischen Völker und Nationen. Und die absolute Knechtung und Entmündigung der zerrissenen Mischbevölkerung, die sich gegenseitig misstraut unter einem marxistischen System, das gegenüber dem alten der Sowjetunion ausgefeilter ist und starke Züge der Welt von 1984 trägt.

    Die Moslems dienen als der notwendige Unruehestifter zum Umsturz, deshalb werden sie hofiert.

  54. Leider stellen sich nicht alle Politiker der Schweizerischen Volkspartei so entschieden gegen den islamischen Zentralrat wie Oskar Freysinger. In Wabern bei Bern ist der Gemeinderat der SVP Ueli Studer den Wünschen des IZRS auf äußerst bedenkliche Weise entgegengekommen.

    Um die Geschlechtertrennung unter den Muslimen weiter zu verfestigen, veranstaltet der IZRS jetzt ein Sportprogramm für Frauen. In Wabern hat er dafür mit der Unterstützung von Gemeinderat Ueli Studer die Turnhalle des Dorfschulhauses zur Verfügung gestellt bekommen, in der die Musliminen geschützt vor Männerblicken Sport treiben können.

    Musliminnen turnen unter sich
    (. . . . . .)
    Die Anfrage des IZRS sei bewilligt worden wie die von anderen Organisationen auch, sagt der Könizer Gemeinderat Ueli Studer (SVP). «Diese Frauen haben das Recht sich zu bewegen wie sie es für gut finden», sagt er und zieht den Vergleich mit einer Trachtengruppe, die sich ja auch entsprechend ihren Gepflogenheiten bewegen dürfe. Das Turnen muslimischer Frauen unter sich widerspreche dem Integrationsgedanken nicht, und Sport finde er etwas Positives, erklärt Studer weiter.
    (. . . . . .)

  55. #35 Saifallah (25. Apr 2010 11:22)
    .. Vielmehr ist der Untergang unser abendländischen Kultur und die Islamisierung Europas der großen Mehrheit der Bevölkerung gänzlich egal oder ..

    Sie ist einfach nicht vorstellbar.

  56. Am ersten Mai werden wir alle live miterleben das die Steinigung von Frauen in Berlin zum Alltag gehört.
    Nein nicht nackte Huren im Stringtanga werden bereichert, sondern Frauen im Staatsdienst und Uniform.
    Nicht nur wahre Gläubige sind die Täter, sondern vor allem die ungläubige Nihilisten Kinder der Dressurelite. Allesammen auf irgendeiner Weise „Geschändet“.

  57. Man sollte Herrn Blancho einen Pheaton schenken
    dann könnte er mit Vierre Pogel und Konsorten einen Ausflug machen.

  58. Wird auch die Frau bestraft wie ein Mann oder ist diese hukum (Anordnung, Gesetz) nur für Männer. Hier herrschen unterschiedliche Meinungen. Eine murtidda (Frau, die vom Islam abfällt), die irtidad (Abfall vom Islam) begeht, wird nach Meinung einiger Rechtsgelehrten zuhause eingesperrt, bis sie sich besinnt [1]. Nach Meinung anderer Rechtsgelehrter muss sie getötet werden.

    Jetzt weiß ich ja, warum das Mädchen, das ich heiraten wollte eingesperrt wird…

    Ja, auch das in der Schweiz. Vielleicht setze ich mich einmal hin und schreibe die ganze Geschichte auf, damit endlich, endlich einmal ans Licht kommt, was alles hinter verschlossenen Türen geschieht.

    Das Interview mit diesem Konvertiten habe ich schon vorletzte Woche auf Telezürich gesehen.
    Auch die Frau mit Zahnstochern zur Ordnung rufen ist nach seiner Aussage erlaubt…„Kein Kommentar!“

    Wir müssen endlich was tun. Es ist keine Religion. Ich weiß noch nicht genau was es ist, aber es hat nur mit Mord, Totschlag und Vergewaltigung zu tun.

  59. zu #74

    DAs BKA sieht wohl eine neue IAF=Islamische Armee Fraktion???? Achh????????

  60. Noch etwas…

    Zur Koransprache

    Die Vorstellung der Muslime von der präexistenten Urfassung des Koran hängt untrennbar mit ihrem Glauben an die „Unnachahmlichkeit“ der Koransprache zusammen. Sie folgen darin Muhammad selbst, der sie herausfordernd zum Kriterium der Echtheit seiner Offenbarungen macht:

    wenn ihr im Zweifel seid über das, was Wir hinabgesandt haben zu Unserem Diener, dann bringt eine Sure hervor wie diesen Koran. 2:23

    Muhammad verwendet meist dieselbe Reimsilbe für jeweils mehrere Verse hintereinander. Einen Teil der Koransuren versuchte der Dichter Friedrich Rückert (1788-1866) nachzudichten. Sure 93 lautet dann so […]

    1. Beim Tag, der steigt!

    2. Und bei der Nacht die schweigt!

    3. Verlassen hat dich nicht dein Herr, noch dir sich abgeneigt.

    4. Das dort ist besser als was hier sich zeigt.

    5. Er gibt dir noch, was dir zu deiner Lust gereicht.

    6. Fand er dich nicht als Waisen, und ernährte dich?

    7. Als irrenden, und führte dich?

    8. Als dürftigen, und mehrte dich?

    9. Darum den Waisen plage nicht,

    10. Dem Bittenden versage nicht,

    11. Und deines Herrn Huld vermelde!

    und die Prosaübersetzung

    1. Beim Vormittage,

    2. Und bei der Nacht, wenn sie am stillsten ist,

    3. Dein Herr hat dich nicht verlassen, noch ist Er böse.

    4. Wahrlich, jede Stunde, die kommt, wird besser für dich sein als die, die vorausging.

    5. Und fürwahr, dein Herr wird dir geben und du wirst wohlzufrieden sein.

    6. Fand Er dich nicht als Waise und gab dir Obdach?

    7. Er fand dich irrend und führte dich richtig.

    8. Und Er fand dich in Armut und machte dich reich.

    9. Darum bedrücke nicht die Waise,

    10. Und schilt nicht den Bettler,

    11. Und erzähle von der Gnade deines Herrn.

    Diese Sure ist eine der wenigen, deren Inhalt die poetische Form rechtfertigt. Als unnachahmlich wird man sie jedoch nicht bezeichnen können, wenn man etwa die hohe Kunst bedenkt, die ein Sonett erfordert. Sie zeugt von religiöser Inbrunst, die Muhammad zu dichterischen Ausdrucksmittel geführt haben mag.

    Merkwürdig ist, daß Rückerts Versuch keine Nachahmung fand, während jede große europäische Dichtung in anderen Sprachen im jeweiligen Versschema nachgedichtet wurde. Dafür könnte es zwei wesentliche Gründe geben:

    – Die aufeinander folgenden Reime wirken auf Dauer eintönig; europäische Dichtung ist reichere Variationsmuster gewohnt.

    – Der größere Teil des Koran ist keine große Kunst, sie wird lediglich vorgetäuscht. Ein echtes Verskunstwerk wird nach Versmaß und Sinneinheiten durchgeformt. Es genügt sich selbst durch die Logik seiner immanenten Wahrheit. Muhammad hingegen instrumentalisiert Reim und andere Sprachkunstmittel als Beweis für seine Offenbarungen. Darüber hinaus grenzt er sich gegen Juden und Christen ab, schließlich lehrt er einige theologische Grundaussagen. Die Elemente dieser drei Bereiche werden unablässig wiederholt.

    Muhammad nimmt eine eigenartige Verlagerung von Sprache und Inhalt vor. Gewöhnlich hat Sprache eine dienende Funktion: sie soll Inhalt formulieren. Muhammad hingegen möchte durch die Wirkung von Sprache Inhalt als gottgesandt legitimieren. Glaube vollzieht sich nicht durch Erkenntnis, sondern durch Rezitation von Sprache. Bezeichnend hierfür ist das Auswendiglernen von Koranversen, ohne daß die Lernenden den Sinn verstehen.

    Die Reime haben darüber hinaus zwei weitere Wirkungen: Erstens, sie lenken von der Dürftigkeit des Inhalts ab, zweitens, sie täuschen die Zusammengehörigkeit und Sinnhaftigkeit von Inhalt vor.

    Quelle:

    http://www.decemsys.de/reflexio/islam/koran-ursprung.htm

    Deutlicher geht es eigentlich nicht.

  61. “Sogar CVP-Parteipräsident Christophe Darbellay meinte, er würde Blancho am liebsten “ausschaffen” – aber bei einem zum Rechtglauben konvertierten Schweizer geht das schlecht.”

    Doch das geht.
    Im WW2 wurden diverse Schweizer ausgebürgert, aufgrund von „unschweizerisches Verhalten“.

    Z.B.
    der…:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Ernst_R%C3%BCdin

    ..und er war nicht der einzige.
    Die Begründung trifft ebenfalls auf diesen Pajass Blancho 100% zu.
    Also ausbürgern und nach Saudi Arabien.

  62. #70 Osimandias (25. Apr 2010 12:06)

    ——————————

    ich stimme ihrer analyse zu. aber ich frage mich, wenn man europa zerstört, es auf ein dritt- oder viertlandareal kaputt gemacht hat, woher kommt dann das geld, das den zerstörern ihren luxuslebensstil ermöglicht? woher kommen die erfindungen, woher der arbeitsfleiss? und was ist letztendlich der grund für die zerstörung?

  63. Ich finde das große Klasse. Sofort einladen zu Wetten das….ich dir noch die Gurgel durch schneid.

    Ist doch toll…der kann DAS sagen wofür wir schon lange hinter Gitter sitzen würden.

    Mehr davon auf allen Kanälen, Mehr Burkas, mehr Ehrenmorde, mehr Kurdenschlachten, mehr Mafia Strukturen, am besten „religiös“ begründet. Kopftuchpflicht für alle Muslimas, Förderung der Gettobildung, totale Apartheid….Yeah.

    Ich habe lieber einen Türken Basar in Kreuzberg als Franz-Ferdinand-Hussein Atta als Nachbar.

    Integration heißt sich vom Massenmörder zu befreien

    Islam ist keine Religion weil Mohammed ein Verbrecher ist.

    Aberkennung des Religionsstatus ist die EINZIGE Lösung….Der Gute Plancho hilft uns sehr,,danke.

  64. warum gibt es empörung beim politikern.der islamische allah hat es befohlen die frauen so zu behandeln, im islamist alles möglich nur eins nicht, liebe ,frieden ,freiheit

  65. @wien1529: Das sind sehr schwerwiegende und wichtige Fragen. Ich bin auch nicht sicher, man kann das auch hier nicht diskutieren, das sprengt die politisch inkorrekte Toleranzschwelle von PI.

    Ich sehe nur, dass es SO IST.

    Keine der jüngst eingeführten einschränkenden Gesetze (Antidiskriminierung, Hassrede, Schwulenehe, Genderwahn, Umweltwahn) entspricht der islamischen Moral. Auch die öffentliche Meinung ist weit davon entfernt, islamische Moral zu propagieren.

    Es wird lediglich alles Erdenkliche dafür getan, Widerstand gegen die Masseneinwanderung und die Bevölkerungsersetzung im Keim zu ersticken. Dazu gehört natürlich auch die Diffamierung von Islamkritik, weil Islamkritiker ja schließlich darauf kommen könnten, dass die Einwanderung von Moslems schädlich ist.

    Typen wie dieser Nicolas Blancho aus dem Artikel werden in einer Art Freakshow durch die Medien gezogen – das sind keine politisch relevanten Kräfte.

    Daneben werden uns supertolle moderne Vorzeigemoslems präsentiert und solche werden auch in wichtige Stellungen gehoben und permanent medial thematisiert.

    Wenn Europa islamisch wird, dann wird Europa nicht mehr von Europäern bevölkert sein. Und ich meine, das ist die viel größere Katastrophe, ganz unabhängig davon, welchem Glauben und welcher Ideologie die Ersatzbevölkerung dann anhängt.

    Anthony Wymer hat einen sehr interessanten Artikel über die Grenzen der Islamophobie geschrieben.

    http://www.toqonline.com/archives/v8n2/TOQv8n2Wymer.pdf

  66. ich finde dieser blancho sollte mal in ein loch gesteckt werden.

    und danach fragen wir ihn nochmal ob er die steinigung befürwortet.

  67. #16 safado

    gar nicht schlecht, wir müssen Gesichter ansehen, doch Vorsicht: uns wird unterstellt werden, auf dem Niveau von Lombrosos überholter Theorie angeborener Unterschiede zwischen geborenen Kriminellen und geborenen Normalmenschen zu argumentieren.

    Ein Lebenserfahrener sagte einmal ‚ab dem vierzigsten Lenensjahr ist jeder für seinen Gesichtsausdruck selbst verantwortlich‘, da wird deutlich, dass es eben nicht um ‚Lombroso‘ geht, sondern darum, die Mehrheit vor der antisozialen, asozialen, totalitären Minderheit zu schützen.

    Und die heutigen Faschisten aller Welt (Globalisierung, leider scheinen sich Rechtsstaat und Pressefreiheit nicht zu globalisieren) sammeln sich nun einmal ganz gerne unter dem Banner des ‚Islamischen Rechts‘ (Mathias Rohe).

    Mit dem derzeitigen Zerfallen der säkularen Republik in ein neues Feudalsystem erscheinen die Visagen der Zwanziger wieder (die Fratzen des Mittelalters legen sich über wesentlich die menschlicher gedachten Antlitze?),

    -unendlich gewaltbereite Linksrevoluzzer (Sabine Schiffer, Jürgen Micksch),

    -unendlich mächtige ex-bürgerliche Snobs (Ayyub Axel Köhler, Rabeya Müller),

    -machterpichte Kirchenfürsten (Rowan Williams, Robert Zollitsch).

    Ein zweckentfremdeter Jesus und der korrekt gedeutete Mohammed werden zu spirituellen Zwillingsbrüdern erklärt, was die himmlische Kernfusion vom lernbereiten Sittenprinzip Jahwe und dem bildungsresistenten Gelegenheitssadisten Allah nach sich zieht.

    Abrahamitisch: Dienstag, 04.05., 18 Uhr
    „Christliche, jüdische und muslimische Frauen im Trialog“. Rabeya Müller, Henny Bassenge, Hanim Ezder, Dorothee Schaper und Melanie Miehl wandern aus dem ‚intoleranten‘ (säkularen) Köln ins ‚goldene‘ Córdoba.

    http://www.ignis.org/index-1a.html

    Scharia-Blanchos dämonisch verzerrte Visage entspricht dem Typ des faschistischen Emporkömmlings. Opern-Regisseure hätten Blancho vielleicht den befreiten Galeerensklaven spielen lassen.

    Wie überhaupt der Islam mit dem Charme des aufmüpfigen Gegenkulturellen kokettiert, sich zwischen Ghetto (Bushido) und Universität (Tariq Ramadan) als sozialarbeiterisch, als Sozialreform verkauft.

    Blanchos Mimik und Sprache sind stimmig und sind die des Henkers.

    Köpfen für den Frieden auf Erden und die Seelen rettende Gottheit.

    Die Barbaren kommen.

  68. “bei den gegebenen Umständen in der Welt und in der Schweiz nicht umsetzbar”.

    das heisst wohl,die zeit ist NOCH nicht reif.

  69. Und kein Musel distanziert sich von Blanchos Äußerungen???
    Dann werden sie wohl seine Ansichten teilen!!!

    Alle Musels raus aus Europa-auch Bio-Europäer

  70. Eins haben all diese Musel-Konvertiten mit den Scientology-Sektierern gemeinsam, wenn sie im Fernsehen auftreten: Das ständige leicht überhebliche Grinsen, das immer nur eins auszusagen scheint: Was im Koran steht, versteht ihr nicht. Es geht über euren Horiont. Dafür seid ihr zu doof!

  71. @ #84 r2d2

    „Und kein Musel distanziert sich von Blanchos Äußerungen???“

    frau özkan lässt (nicht) grüssen!!

  72. Aber Herr Bert…im Loch nützt er uns doch nix mehr. Er ist auch unwichtig. Er verbreitet bloß Koranschulung vom feinsten und erreicht weit mehr Menschen als wir. Auf die Matscheibe mit Ihm den ganzen Tag lang, nur unterbrochen von den Nachrichten weiterer Bombenopfer in Bagdad.

    Der dreht seinen eigenen FITNA!….

  73. @ #85 Jussuf Ben Schakal

    „Das ständige leicht überhebliche Grinsen“

    das heisst sie haben etwas vor,sagen das aber nicht und verkneifen sich eine (fatale) aussage durch ein grinsen.

  74. Bei solchen Leuten sollte man die Staatsbürgerschaft entziehen können und ihn dann ausschaffen.

    Erwacht Europa nun endlich angesichts solcher abartigen Typen wie diesen Blancho?

  75. Kein Aufschrei der Muslime angesichts solcher Aussagen?

    Teilen wohl alle die gleiche Meinung was?

  76. #45 Saifallah
    #52 RechtsGut

    Dito, dass ging mir auch durch den Kopf als den
    Demo-Artikel gelesen habe.

  77. Und wenn sie Jammern und Klagen, Wir sind Ausgegrenzt, Verfolgt den Juden gleich. Zustimmung und Verständnis zeigen.
    „Bald müssen WIR den Stern Tragen…schluchzt“… Nein Keine Angst…Kopftuch reicht.
    „Eure Kreuzritter-Soldaten töten Muslimas und Kinder in Afghanistan !!!!“….Ja..Fürchterlich, die sind aber nur dort um den Hass auf Mohammedaner zu üben… Keine Angst die Kommen bald zurück.
    „Ihr seit Intolerant!“…Ja leider und es werden immer mehr…gugg auf die Straße…schon jeder Zweite hat eine Glatze und die mit Hut auch!
    „Was soll aus uns werden“…also ich würde Flüchten solange es noch geht…ehrlich guggst du

    http://www.duckhome.de/tb/archives/7514-Muslime-raus-aus-Deutschland,-aber-zuegig!.html

  78. Blanchos Mimik und Sprache sind stimmig und sind die des Henkers.

    Mit dem derzeitigen Zerfallen der säkularen Republik in ein neues Feudalsystem erscheinen die Visagen der Zwanziger wieder. Bei Scharia-Blancho & Co. legen sich gar die Fratzen des Mittelalters über wesentlich die menschlicher gedachten Antlitze.

    Köpfen für den Frieden auf Erden und die Seelen rettende Gottheit.

    Doch jeder Pfarrer oder Pastor beschwört den Dialog mit dem Islam.

    Ein zweckentfremdeter Jesus und der korrekt gedeutete Mohammed werden zu spirituellen Zwillingsbrüdern erklärt, was die himmlische Kernfusion vom lernbereiten Sittenprinzip Jahwe und dem bildungsresistenten Gelegenheitssadisten Allah nach sich zieht.

    Die Barbaren kommen. Was hilft?

    Noch mehr Dialog!

    Zum Beispiel abrahamitisch. Köln, im Haus von IGNIS: Dienstag, 04.05., 18 Uhr
    „Christliche, jüdische und muslimische Frauen im Trialog“. Rabeya Müller, Henny Bassenge, Hanim Ezder, Dorothee Schaper und Melanie Miehl wandern aus dem ‚intoleranten‘ (säkularen) Köln ins ‚goldene‘ Córdoba.

  79. Nicht nur, sondern auch die Linken insgesamt müssen ausgeschafft werden:

    „Huch! Steinigung und Islam, so was gibt es nicht!? Davon weiß ich nicht und distanziere mich davon, auch wenn ich die islamisierung Europas unwissentlich unterstützt habe.“

    Auch zu Zeiten Hitlers hätte – die Linken – man auch nichts gewusst, und als alles aus war, diesen den Rechten zugeschoben… irgendjemand muss ja die Verantwortung übernehmen, oder!?

  80. @ #15 RadikalDemokrat (25. Apr 2010 10:47)

    … Hut ab vor Blancho. Er ist wenigstens ehrlich. Er spricht erschreckenden Klartext …

    Für uns hätte er nicht besser die Vorzüge der muslimischen „Way of Love“ beschreiben können. Aus der Sicht der Muslime ist Ehrlichkeit jedoch eher eine Schwäche. Blancho bräuchte unbedingt einen Crashkurs in Sachen: Taqqiya sonst werden ihn seine Kollega aus dem Verkehr für immer ziehen. Das wäre auch nicht so schlimm – bloß eine Muselbacke weniger! 😉

  81. Steinigungen sind also Folklore, die toleriert werden muss?

    Dann lasst uns mal mit dem Kerl anfangen!

    Wer wirft den ersten Stein auf diesen Drecksack?

  82. #81 Osimandias (25. Apr 2010 12:56)

    Es wird lediglich alles Erdenkliche dafür getan, Widerstand gegen die Masseneinwanderung und die Bevölkerungsersetzung im Keim zu ersticken. Dazu gehört natürlich auch die Diffamierung von Islamkritik, weil Islamkritiker ja schließlich darauf kommen könnten, dass die Einwanderung von Moslems schädlich ist.

    Interessante Überlegung. Deutschland war eines der fremdenfreundlichsten Länder, Reisen und Kulturoffenheit gehörte zum Leitbild nicht nur der Politik, sondern auch der Bevölkerung. Dann wurden von der EU die Fluttore geöffnet. Und in allen Ländern der EU wurden ähnliche Gesetze(Antidiskrimierung) etabliert und der Leichnam „Rassismus“ ausgegraben, um die Bevölkerung mundtot zu machen und diese nie gewählte, nie zur Abstimmung gestellte, nie mehrheitsfähige Politik durchzusetzen.

    Ich habe gerade einen interessanten Passus aus einer Rede („Fallgruben der Evolution – der Mensch zwischen Kultur und Natur“) von Irenäus Eibl-Eibesfeld (Wiener Vorlesungen, 1991) gefunden. Er paßt zu deinen Überlegungungen und ergibt ein sinnvolles Bild von dem von europäischen Politikern aller Couleur geplanten Vorhaben:

    Das (gemeint ist die europäische Einigung) sollte allerdings keinesfalls zur Auflösung der Kulturenvielfalt in einem einheitlichen Kulturenmischmasch führen. Ein zwangsweiser Versuch der Vereinheitlichung würde überdies auf Widerstände stoßen, denn das Bedürfnis, die kulturelle Identität zu wahren, steckt in allen Menschen. Wir erleben gerade, wie nach vielen Jahren Sowjetherrschaft die Nationen und Natiönchen Osteuropas wieder ihr Recht auf Selbstbestimmung anmelden. Die Idee, das Nationalbewußtsein der verschiedenen Völker über einen sowjetischen Verfassungspatriotismus aufzulösen, ist gescheitert.

    Diese Erfahrung sollten auch diejenigen in ihre Überlegungen einbeziehen, die dafür eintreten, die traditionellen europäischen Nationalstaaten durch den Aufbau einer multikulturellen Gesellschaft abzulösen.

    Nach Heiner Geißler soll dies durch die Öffnung der Länder für Einwanderer aus aller Welt erreicht werden. Die Einwanderer sollen dabei ermutigt werden, ihre eigene Kultur in dem Land ihrer Wahl zu pflegen. Es ist erstaunlich, wie unbelastet von anthropologischem Wissen hier Vorschläge zum politischen Programm gemacht werden.“

    Heiner Geißler. Merken! Das hat er laut Eibesfeld in seinem Buch „Zugluft. Politik in stürmischer Zeit“ (1989), Bertelsmann, kundgetan.

  83. Steinigung?
    Also ich würde mir eine Karte für das Olympiastadium kaufen.
    Wenn die Geadelte dann noch Claudia heißt, gibt La Ola Wellen im PI-Fan Block:-)

  84. #10 Wintersonne, wie recht du hast:
    „Die Offenheit, mit der er sich äußert, ist ein Zeichen dafür, wie sicher sich diese Subjekte bereits fühlen. Wundert sich wirklich jemand darüber?“

    Wundern kann man sich nur noch über die europäischen völker, dieses mal die schweizer, dass sie das nicht mal erkennen oder wollen!?

    Es ist kein
    Reiner Zufall,
    dass es schon generationen gibt, die nur noch auf den eigenen vorteil bedacht sind und darum nicht mal merken, wie sehr ihre eigene rest-solidargemeinschaft bedroht ist.
    Jahrzehntelang wurde ihnen doch nur entsolidarisierung gepredigt, verpackt als individualismus.

  85. Bezeichnend das zu diesem Zweck das Gesicht enthüllt wird. Die Schmerzen müssen sichtbar sein, die Verzweiflung der Augen, die Schreihe, der spannende Augenblick wo die Gemarterte Seele den Körper entflieht.
    Aber sie ist doch auch Muslima?
    Gewesen…ätsch…gewesen. Man kann zwar nicht austreten, wohl aber verstoßen werden.

    Religion ist Leiden.
    Auf der einen Seite leiden Christen denn die Barbaren wissen nicht was sie tun.
    Auf der Anderen Seite leiden Cristen denn die Barbaren wissen genau was sie tun. Steht alles in dem Buch des ehabenen Islamischen Führers.

  86. So schlimm und katastrophal was dieser Präsident des Islamischen Zentralrats der Schweiz (IZRS), Nicolas Blancho gesagt hat, er hat wenigstens das Wahre Gesicht des Islam offenbart …

    Vor allem, was sie in Europa antreibt ohne das unsere Politiker davon etwas merken.

    Ich hoffe und wünsche mir, dass unsere verantwortlichen Politiker sich diesen Bericht bzw. das Video ganz genau anschauen …

    Damit diese einmal von einem führenden Muslim Vertreter hören, was so in denen ihren Köpfen vorgeht und was ihr Ansinnen ist.

    ISLAM ist nämlich nicht friedlich!
    ISLAM ist eine Ideologie!
    ISLAM ist getarnt im Mantel einer Religion!

    Der Koran hat sehr viel Ähnlichkeit mit dem Buch eines anderen Führers, genannt:

    MEIN KAMPF!

  87. Kann man das mit der Steinigung nicht mal an Blanco ausprobieren? Erstens hat er sicher irgendeine Todsünde begangen, zweitens findet er es ja nicht schlimm sondern einen wichtigen Bestandteil seiner Religion.
    Im Übrigen, danke Herr Blanco, dafür das Sie auf einer so großen Bühne, Tacheles und nicht Taquiyya geredet haben.

  88. @ #107 rene2010

    „ISLAM ist getarnt im Mantel einer Religion!

    sehr schön formuliert.

  89. Osimandias:

    „Es findet nämlich etwas viel Schlimmeres und nicht mehr rückgängig zu machendes statt als nur eine Islamisierung – die endgültige Zerstörung der europäischen Völker und Nationen. Und die absolute Knechtung und Entmündigung der zerrissenen Mischbevölkerung“

    Es geht nicht in erster Linie um unser Volk sondern unsere Werte. Ein arabischer Christ der zu unserem Glauben und unserer Werten steht ist mir tausendmal näher als ein behämmerter Linksgrüner Europäer. Von einem europäischen Islamkonvertiten will ich gar nicht erst reden.

    Du hast insofern recht, dass die Islamisierung politisch gewünscht ist. Das kann aber nur durchgesetzt werden weil es dem Volk egal ist oder vom Volk nicht wahrgenommen wird. Wenn die CDU um die rechten Wählerstimmen der Islamkritiker buhlen müsste würde sie dies auch tun. Die Politik ist diesbezüglich wie eine Hure. Aber es ist für die CDU viel erfolgsversprechender sich immer weiter nach links zu orientieren. Woran liegt das wenn nicht am Wählervolk selbst?

    „Die Islamisierung Europas ist der Mehrheit nicht egal. Die Mehrheit ist der Ansicht, es findet keine Islamisierung statt und es wäre deswegen unnötig und bösartig, sich dagegen auszusprechen.“

    Dann kann man nur sagen: selber Schuld.

    Jeder normal denkende Mensch der sich auch nur oberflächlich mit dem Islam beschäftigt erkennt worum es im Islam geht. Die Information sind überall im Internet erhältlich und den Quran kann man auch in jedem Buchladen kaufen. Selbst die Mohammedaner sagen oft ganz unbeschönigt, dass wir keine Daseinsberechtigung außerhalb der islamischen Scharia haben. Wir müssten Ihnen nur mehr zuhören. Eine Verschwörung kann ich nicht wirklich erkennen. Ob sich etwas ändert liegt immer noch am Volk.

  90. Also ich find den Typen super. Er ist dreist und naiv genug, offen über seinen Glauben zu reden. Genau das fehlt in der Islamdebatte – Menschen die offen über den Islam reden! Da wird alles zurechtgebogen und schöngeredet, und irgendwelche nichtssagenden Foskeln ausgetauscht. Wir brauchen mehr Männer wie Blancho, nur so kann eine ehrliche Debatte entstehen!

  91. @ rene2010

    nur schade das so eine sekte,so lange erfolge damit erzielt.

    ich meine,es gab ja leute in der vergangenheit, die haben zurecht dich kirche
    in die schranken verwiesen.das waren kluge leute.nur bei dem islam hinterfragen nur eine hanvoll leute der anhänger den islam.das sind zu wenige und ich finde das spiegelt auch den iq und den eigenen lebenswillen der islam-anhänger wieder.

  92. Manchmal ist es schade, dass man extremistische Hetzer nicht ausschaffen kann. Z. B. Altstalinisten nach Nordkorea oder nach Laos. Musels nach Jemen. Und Neonazis? Z. B. in rechte Militärdiktaturen, sofern es die noch gibt. Oder in den Iran; dort sind sie ja unter Freunden 😉

  93. Ach Herr Bert

    …zurecht dich kirche
    in die schranken verwiesen.das waren kluge Leute

    ,

    Und Herr Ranzinger ist ein Volltrottel…“Salz der Erde“ ist zu empfehlen.

    … alles was sie über die Kirche wissen hat die Kirche selbst geschrieben…wer sonst.

    Die Auslegung davon haben sie WO genau erfahren?

  94. @ #114 Capt.

    welche auslegung?

    alle religionen sind sekten und ich bin gegen religionsfreiheit.man sollte alle religionen verbieten,weil religionen u.A. die persönlichkeit einschränken.
    man kann sich sein gott,oder die götter selber vorstellen.soiviel phantasie hat wohl jeder.
    ich verstehe nicht warum heute noch soviele leute an etwas glauben,was eine grosse persönlichkeit vor tausenden von jahren aufgeschrieben hat.vielleicht weil die leute etwas brauchten woran sie glauben konnten.aber heutzutage gibt es soviele andere dinge mit denen man sich beschäftigen kann.

  95. Wenn die CDU um die rechten Wählerstimmen der Islamkritiker buhlen müsste würde sie dies auch tun.

    Nein, das würde sie nicht tun. Der CDU und auch der SPD laufen seit vielen Jahren die Wähler davon. Ich erwähne die SPD, weil ihre traditionelle Wählerschaft, die Arbeiterschaft, meist sehr viel wertekonservativer („spießiger“ und „fremdenfeindlicher“) ist als die etwas wohlhabendere traditionelle CDU-Wählerschaft.

    Beide Parteien könnten sehr wohl eine Menge Wählerstimmen dazugewinnen oder der jeweils anderen Partei abjagen, wenn sie sich gegen Einwanderung aussprechen würden.

    Sie tun es aber nicht.

    Das heißt, sie sind NICHT FREI, ihre Agenda daran auszurichten, was viele Wählerstimmen bringt. Sie dürfen nur in einem eng vorgegebenen Rahmen um Wählerstimmen werben. Daher sind auch alle Wahlprogramme und -plakate vollkommen inhaltsleer, meistens nur „mit uns geht es aufwärts“ oder eine blöd grinsende Fresse mit der Unterschrift „Zukunft wählen“ oder dergleichen hohle Worthülsen mehr.

    Die Politik ist diesbezüglich wie eine Hure.

    Ja, schon. Aber der Freier ist nicht das Wahlvolk.

    Eine Verschwörung kann ich nicht wirklich erkennen.

    Sie existiert trotzdem.

    Die meisten können sie nicht sehen, der Medienkonsum und die Eitelkeit („Meine Wählerstimme beeinflusst die Politik“) behindert das Sehen von Dingen, die ganz klar zu Tage liegen, wenn man sie nur sehen will.

    Die Politiker sagen es nämlich. Babieca hat es in seinem sehr aufschlussreichen Kommentar #100 ganz klar am Beispiel Geißler gezeigt. Das ist aber nicht der einzige.

  96. In einem Interview der Zeitung “Sonntag” erklärt Blancho, die Steinigung sei für ihn als Muslim “ein Bestandteil, ein Wert meiner Religion”.

    Na prima.

    Dann lasst uns also Nicholas Blancho steinigen.

    Und Pierre Vogel gleich dazu.

  97. @ #123 Capt.

    faschismus=ideologie
    z.B: NS-zeit

    aber was tut das zur sache.

    religionen(sekten) sind veraltet und jeder kann sich seine(n) schöpfer(in) selber vorstellen.
    die scientology-sekte z.B: ist zwar aktiv in deutschland,aber verboten.
    genau richtig wie ich finde.und ein moslem kann ja seinen eigenen kopf benutzen und austreten.
    scientology=ideologie
    islam=ideologie

    die sekten(religionen) haben alle eines gemeinsam,sie schränken die persönlichkeit oder auch die lebensweise eines menschen ein.

  98. Blancho ist zwar Abschaum, aber ich hoffe sehr, dass er in nächster Zeit die „Werte des Islam“ noch öfter derart offen aussprechen wird.
    Die Politiker und MSM können noch so sehr bestreiten, dass es einen Zusammenhang gibt zwischen dem Islam und dem Zeug, das Blancho erzählt, aber glauben wird ihnen das bestimmt nicht jeder.
    Übrigens scheint Blancho auch Leute in Terrorcamps zu schicken.
    http://fact-fiction.net/?p=4042

  99. Weil der Extrem-Moslem befürchtet, vom bösen Schweizer Staat überwacht zu werden, will er den Chef des Datenschutzes in seine Moschee nach Biel einladen.

    Wo dieser Chef sich dann beim Tee mit lauter grinsenden Zottelbärten davon überzeugen kann, dass auf sämtlichen Computern statt Osama Bin Laden jetzt Gänseblümchen auf dem Desktop zu sehen sind.
    Ausserdem werden eventuell am Rande herumwandelnde Frauenphantome mit oder ohne Übersetzer gerne freudig bestätigen, dass sie wirklich Frauen sind und dass sie völlig freiwillig und gerne in Stoffkäfigen ihr Leben fristen. 😉
    Alles gut!
    Na dann wird der Oberonkel Datenschutz ja beruhigt wieder abziehen.

  100. Herr Bert

    blockquote>kopf benutzen und austreten.

    Wohin Treten…Ihre Welt ist für einen Moslem und für mich ein Vakuum…

    Faschismus ist also Ideologie…Spannend..und? weiter, das Kernelement von faschistischer Ideologie ist…?

  101. Herr Bert: Außer dem Totalitären elite Faschismus, welcher anderen „lebensweise“ frönen sie die der Christliche Glaube „Unterdrückt“

    Jetzt aber nicht kommen mit: „Meine warme Neigung verfolgt die Kirche währen sie ihre Kuttenbrunzenden A****f++r beschützt, die schwulen Drecksäue“….nein entschuldigung so eine niedere Sprache trau ich ihnen nicht zu…das war O-Ton vom Gerry dem Live Ball Maskottchen.

  102. @ #130 Capt.

    ist gerade fragestunde?wenn sie irgendein anliegen haben,immer raus damit und nicht um den heissen brei reden(fragen).

    immer mehr deutsche treten bestimmt nicht nur des geldes wegen aus der kirche aus.die benutzen ihren kopf.

    ein stück mehr freiheit für die menschen.aber durch veraltete schriften wird den menschen diese freiheit selber genommen.

    das hat dann ja auch nix mehr mit toleranz zu tun wenn man an vorgegebene schriften glaubt.
    finde diese schriften intolerant(persönlickeitseinschränkung usw…).

    und tolerant dem intoleranten möchte ich nicht sein.

  103. @ #132 Capt.

    ruhig blut,alles wird gut!

    mein glaube entspringt aus dingen und erlebnissen,die ICH SELBER erlebt habe.

    und ich bin kein angehöriger irgendeiner religion(sekte).

  104. Wir sollten auch nicht vergessen, dass Blogs, wie PI und Bewegungen, wie die BPE, wenn diese vor solchen Leuten warnen und Beweise erbringen, dass all dieser Geistesdünnschiss direkt aus dem Koran kommt, nur „Ängste schüren – Feindbilder aufbauen“ wollen!

  105. „Nein, das würde sie nicht tun. Der CDU und auch der SPD laufen seit vielen Jahren die Wähler davon. Ich erwähne die SPD, weil ihre traditionelle Wählerschaft, die Arbeiterschaft, meist sehr viel wertekonservativer (“spießiger” und “fremdenfeindlicher”) ist als die etwas wohlhabendere traditionelle CDU-Wählerschaft.“

    Die SPD Wähler sind abgewandert weil sich die SPD unter Schröder zu weit in die Mitte gerückt ist. Einen Schritt den sie nun vergeblich versucht rückgängig zu machen.

    Die Linke die offen für die Auflösung unser traditionellen Werte und unser Gesellschaftsordnung auftritt hat die SPD-Wähler abgejagt.

    Warum?

    Die konservative CDU Wählerschaft wählt weiter CDU weil es ja immer noch die konservativste Partei ist oder sie gehen gar nicht wählen. Somit kann die CDU gefahrlos immer weiter um Linke-Wählerstimmen buhlen. An dem Versuch eine Partei rechts von CDU/CSU zu etablieren sind bereits die REP unter Schönhuber gescheitert und auch Pro-NRW wird 1,5% höchstens 2,5% der Stimmen kriegen und somit auch scheitern.

    Das neofaschistische Wählerpotenzial liegt bei ca. 2% welches die NPD abschöpft und die sind ein Teil des Problems und nicht Teil der Lösung. Außerhalb des neo-faschismus gibt es in Deutschland leider kein rechtes Wählerpotenzial. Das Beispiel der REP die sich seit 1994 immer mehr von neo-faschistischen Gedankengut verabschiedet hat und gleichzeitig immer mehr Stimmen verloren haben zeigt dies deutlich.

    Mit linkem Multi-Kulti-Gedöns und anti-kapitalistischen Parolen kann man Wählerstimmen sichern. Mit Anti-Islamisierung und/oder Einwanderungsbeschränkung nicht.

    Woran liegt es wenn nicht an der Wählerschaft?

    Das heißt, sie sind NICHT FREI, ihre Agenda daran auszurichten, was viele Wählerstimmen bringt.

    Wer hindert Sie daran?

    „Aber der Freier ist nicht das Wahlvolk.“

    Wer ist dann der Freier?

  106. #5 WahrerSozialDemokrat

    Zitate: >>Dann müssen halt Gesetze geändert werden!<>Also Herr Darbellay wenn man ein Problem erkennt, dann sollte man auch nach Lösungen für das Problem suchen!<<

    Für die Lösung des "Problems blancho" gibt, bzw. gäbe es aus meiner Sicht sehr wohl gangbare legale oder legalistische(hehe…) Möglichkeiten, gerade in einer WIRKLICH demokratischen Republik, wie der Schweiz, wo das Wahlvolk in der Tat der WAHRE Souverän ist.

    1. ZUERST MUSS ein Gesetz erlassen/in Kraft sein, daß entweder Doppelstaatsangehörigkeiten prinzipiell verbietet(dürfte in der Schweiz kaum mehrheitsfähig sein, wg. eig. Urschweizer Doppelstaatlern, etc.?) und Verstoßende gegen dieses Gesetz abgeschoben(ausgeschafft) werden können, bzw. müssen !

    ODER, besser: Ein entsprechend formuliertes, "hartes" Sicherheits- oder Staatsbürgergesetz, daß es ermöglicht, d.h. ZWINGEND vorsieht, daß Doppelstaatler, die sich aktiv gegen Schweizer Interessen betätigen, sich dagegen öffentlich äußern(die herrschende Rechtsordnung/Verfassung lediglich öffentlich infrage stellen, usw.) abzuschieben, bzw. in ihre "zweite Heimat" abgeschoben werden MÜSSEN. Beides verbunden mit lebenslangem Wiedereinreiseverbot und/oder VERLUST sämtl. Schweizerbürgerrechte FÜR IMMER und ohne Revision.

    2. Sobald ein "wasserdichtes" Gesetz, wie unter 1. existiert, folgt der zweite, der entscheidende Schritt: Man "macht" den Schweizerbürger blancho zum Doppelstaatler, bzw. "läßt ihn sich selbst" dazu machen…:D

    WIE ??

    Dies ist eine "klassische" Aufgabe für einen Geheimdienst, kann jedoch auch von Privatorganisationen mit entsprechenden Ressourcen durchgeführt werden:

    Durch konspirative, professionelle Kontaktaufnahme(Vorspiegelung entsprechender Anreize), in Bezug auf z.B.: geplante großzügige Missions-/Propagandaunterstützung irgendeines vermeintlichen musel"prinzen", oder große "Erbschaft" in einem muselstaat, usw., UNTER der VORAUSSETZUNG, daß blancho auch Staatsbürger im Heimatland des "netten Spenders" wird.
    Selbst wenn das Subjekt anfangs mißtrauisch und ablehnend ist, wird bei "entsprechender Betreuung" durch Profis, irgendwann sein Widerstand erlahmen, der "stete Tropfen auch diesen Stein höhlen".

    Gerne kann blancho seinen zweiten Paß "heimlich" erhalten, sprich ohne die Medienpräsenz, die er sonst sucht. Die Papiere MÜSSEN natürlich 100% ECHT sein -ohne Frage- allerdings könnte bei entsprechenden "beamten" des muselstaats "für Beschleunigung" gesorgt werden, falls dies -je nach Situation- wünschenswert ist.

    3. Sobald blancho zweifelfrei im Besitz "seines" Zweitpasses und auf Schweizer Boden befindet, veranlaßt man die Behörden, diesen Umstand zu überprüfen, das Subjekt festzunehmen und sofort abzuschieben(auszuschaffen) – in seine neue "Zweitheimat" natürlich! 😛

    Obiges würde grundsätzlich auch bei anderen "personen" und in anderen europäischen Staaten funktionieren, sobald entsprechende Gesetze wirksam sind.

    Alter Jäger

  107. Schockiert zeigt sich Julia Gerber-Rüegg, Co-Präsidentin SP Frauen Schweiz: «Die Menschenrechte sind nicht verhandelbar. Darum verlange ich von Herrn Blancho, dass er sich von der Steinigung von Frauen klar distanziert.»

    Männer steinigen geht wohl oder wie darf man dieses Emanzengeschwätz interpretieren?

  108. Alter Jäger:
    Bitte nimm mir nicht meinen Pancho weg. Der Mann ist ein ehrlicher, aufrechter Schweizer. Der hätte damals nicht die Gaskammern geleugnet… sondern die Notwendigkeit zwingend mit dem Buch bewiesen.

    Ich möchte ihn Täglich auf der Matscheibe sehen, nur unterbrochen von Terror-Mmassaker Nachrichten und DSDS.

    Der macht seinen eigenen Film.

  109. Nachtrag :

    Vorgenannte Verfahrensweise ist natürlich nur dann durchführbar, solange die Schweiz keinen Passus in ihrer Verfassung hat -wie z.B. Deutschland- daß Staatsbürgern PRINZIPIELL ihre Staatsbügerschaft NICHT verlieren können !

    In diesem Fall hilft nur noch eine Verfassungsänderung – in Deutschland aufgrund der „parteienstruktur“ leider praktisch unerreichbar.

    Alter Jäger

  110. Schockiert zeigt sich Julia Gerber-Rüegg

    Was?…das ist Koran und Sharia?…ich erwarte das sie sich davon distanzieren Hr.Zentralratsoberislampresident !

    Ich kann`auch kaum erwarten:-)

  111. Seit wann ist denn die CVP islamkritisch eingestellt? Oder sind das in dieser Partei nur einige wenige?

    Wenn die Islamisierung nicht gestoppt, werden uns unsere Kinder irgendwann dafür verantwortlich machen, das wir nix dagegen getan haben.

    Gruss

  112. Der Pierre Vogel der Schweiz eben. Konvertiert, total vernebelt, vollgesogen mit der Lehre des Antichristen und diese dummen Arschlöcher geben ihm auch noch ein Forum um seine Hirnfürze unter die Leute zu bringen.

    Diese brutalen Menschanhasser machen mich krank! Aber egal, Europaweit gewünscht und gewollt. Wer was anderes sagt ist ein Nazi.

    Orwells 1984: Die Kinder sind traurig, sie konnten heite nicht zu den öffentlichen Hinrichtungen

    Köln 2015: Die Kinder sind traurig. Sie konnten heute nicht zu den öffentlichen Hinrichtungen auf der ehemaligen Domplatte

    Aber der Antichrist wird nciht siegen. Er ist sehr, sehr stark. Aber siegen wird er nicht!

  113. Solche ehrlichen Äußerungen wie jetzt von Blancho konnte man schon vor 20 Jahren finden, wenn man am richtigen Ort geschaut hat:
    „Der Islam hat ein Programm für Europa, und zwar nicht nur ein religiöses, sondern auch ein gesellschaftspolitisches und wirtschaftliches Programm. Die Europäer haben weitgehend noch nicht verstanden, dass der Islam eine umfassende, fast totalitär zu nennende Lebensordnung ist. In diesem Sinne definierte der Islamrat für Europa 1980 in London in einer Erklärung den Islam folgendermaßen: ‚Der Islam ist ein Glaube, eine Lebensweise und eine Bewegung zur Aufrichtung der islamischen Ordnung in der Welt.‘ Universal Islamic Declaration, veröffentlicht am 28.4.1980 in der islamischen Zeitschrift New Horizon in London, deutsche Übersetzung abgedruckt im Materialdienst der Ev. Zentralstelle für Weltanschauungs-fragen der EKD Nr.7 Stuttgart, 1.7.1980, S. 181-184. Hier wird klar ausgedrückt, dass der Griff des Islam nach Europa nicht nur religiös, sondern auch politisch zu verstehen ist.“
    Quelle: http://www.gemeindenetzwerk.org/?p=4161

  114. Wer ist dann der Freier?

    Es ist ein weitverzweigtes und höchst unübersichtliches internationales Netzwerk, in das die Parteispitzen eingebunden sind. Eine Spitze des Eisbergs ist die EU, eine andere die jährlichen Bilderbergerkonferenzen, der Council on Foreign Relations und sein europäischer Ableger, die Trilateral Commission, die G8-Konferenzen etc. Und dahinter ist sehr viel Geld und sehr viel Macht. Und natürlich die Medien, die einzigen Macher der öffentlichen Meinung.

    Am unteren Ende der Hierarchie sind die politischen Parteien.

    Schröder hat ein bequemes Pöstchen bei Gazprom. Hättest Du ihm das verschaffen können? Ich glaube nicht. Hätte das deutsche Volk ihm das verschaffen können oder auch nur wollen? Ebenfalls nicht.

    Der „Freier“ dieser „Hure“ konnte es.

    Fischer hat in Harvard Vorlesungen gehalten und ein ebenfalls bequemes Pöstchen bei BMW. Dasselbe Spiel. Und bei allen anderen auch so, auch wenn es nur ein Arschplattsitzer-Job im EU-Parlament ist – der ist gut bezahlt.

    Die unteren Chargen in den Parteien müssen tun, was die Spitze vorgibt oder werden bereits danach ausgewählt, ob sie bereit sind, diese Meinung zu vertreten.

    Es gibt eine ganz starke Strömung zur Auflösung der Nationalstaaten – hin zu einer globalen Regierung mit lokalen Satrapen. Das wird offen zugegeben (auch von Merkel zum Beispiel) und der Weg dazu ist die Zerstörung der homogenen Völker mittels Masseneinwanderung.

    Dass sich diese extrem machtvollen Kreise von irgendwelchen islamischen Fusselbärten die Macht streitig machen lassen, glaube ich nicht. Es kann aber sehr wohl sein, dass sie die totalitären Strukturen des Islam teilweise – da wo es ihnen passt – einbinden wollen.

    Über Steinigungen von Ehebrecherinnen müssen wir uns in Europa keine Gedanken machen, Hurerei jeder Art wird propagiert und ist erwünscht.

    Hinrichtungen von Patrioten (aka „Rassisten“, „Nazis“, „Fremdenfeinde“, „Terroristen“) schon eher. Man sieht doch jetzt schon, wie solche Kreise entmenschlicht werden.

    Ich sehe auch, dass das Volk alles hinnimmt. Aber das tun Völker immer. Es sind immer nur kleine Gruppierungen, die Aufstände machen und sie sind auch immer von einer steinreichen und mächtigen Gegenelite aufgehetzt.

    Wir haben keine Sponsoren.

  115. Steinigung ist ein Wert des Islam.
    Sehr gut auf den Punkt gebracht, Blancho.

    Der Islam ist somit wertlos.

    Das Problem an Typen wie Blancho und Vogel ist, dass unsere Gutmensch-Deppen dieses Gesochs als „arme Irre“ belächeln anstatt die Typen ernstzunehmen und sie rauszuwerfen oder wegzusperren.
    O.K, es sind Irre, die sich aber nicht scheuen, ihren Irrsinn auch auszuleben und zu verbreiten.

    Adolf Hitler war in seiner Anfangszeit auch so ein belächelter, armer Irrer.

  116. Der Islam zeigt immer deutlicher sein wahres Wesen.
    Aber die meisten Europäer schlafen immer noch, sehen die aufziehenden dunklen Wolken nicht.

  117. das mit der steinigung gefällt mir – ich werde mich zu gegebener zeit daran erinnern.

    versprochen!

    p.s.: die mit den weißen klohüten sind übrigens die schlimmsten fanatiker…nur so als tip, falls mal im dunkeln einer vor euch herlatscht…

Comments are closed.