„Du, Du“, machte die Richterin am Bremer Landgericht und „verurteilte“ im Namen des Volkes einen Schläger aus der berüchtigten Familie M. zur Bewährung. Sein Bruder erhielt zweieinhalb Jährchen – dafür, dass ein junger Mann auf einem Auge erblindete.

Die BILD schreibt:

Zwei Söhne (23, 22) der berüchtigten Familie M. traten und schlugen in der Disco „NFF-Club“ in Bremen zwei Männer krankenhausreif. Ein Opfer erblindete auf einem Auge an den Folgen der Verletzungen.

Jetzt schickte das Landgericht Bremen Ali M. (23) für zweieinhalb Jahre wegen gefährlicher Körperverletzung hinter Gitter. Doch sein Bruder Halil M. (22) kam mit zwei Jahren Bewährung davon – der kriminelle Schläger spazierte als freier Mann aus dem Gericht.

EIN SKANDAL!

Der schockierende Überfall am 1. Mai 2009 vor der Disco „NFF“. Der Staatsanwalt klagte an: „Den beiden angeklagten Brüdern mit ungeklärter Staatsangehörigkeit wird zur Last gelegt, zwei andere Gäste massiv angegriffen und schwer verletzt zu haben. Der ältere Bruder Ali M. soll ein am Boden liegendes Opfer zweimal mit großer Wucht gegen den Kopf getreten haben.“

Das Opfer erlitt Brüche im Oberkiefer, in der linken und rechten Kieferhöhle sowie ein Schädel-Hirn-Trauma. Der Staatsanwalt: „Infolge der erlittenen Augenverletzungen erblindete das Opfer auf dem rechten Auge.“

Der Staatsanwalt über den Bruder Halil M.: „Dieser Angeklagte soll zunächst einen anderen Gast mit einem Messer angegriffen haben. Als dieser die Messerattacke erfolgreich abwehren konnte, soll der Angeklagte einen Standaschenbecher hinterher geworfen haben.“

Das kiloschwere Geschoss traf Volker R. (24) in den Rücken, verletzte ihn schwer. Die ärztliche Diagnose: Fleischwunde im Rücken sowie Abriss des linken Querfortsatzes eines Lendenwirbelkörpers.

Richterin Monika Schaefer in ihrer Urteilsbegründung: „Video-Aufzeichnungen aus den Überwachungskameras belegen eindeutig: Anderthalb Minuten, nachdem der zweite der beiden Brüder in der Disco eintraf, beging Halil M. die erste Straftat. Das Opfer Arman F. wurde von einem nicht zu erkennenden Täter ohne Vorwarnung körperlich angegriffen. Dann ist deutlich zu sehen: Der Angeklagte Ali M. reagierte blitzschnell, lief hin und trat dem Opfer am Boden mit dem Fuß gegen den Kopf. Es ist lückenlos auf dem Video zu verfolgen, dass der Tritt den Kopf auf den Boden knallen ließ. Dass Halil M. auch getreten hat, ist möglich. Ihm können wir das aber nicht beweisen.“
Dem jüngeren Bruder konnte das Gericht die andere Tat nachweisen. Richterin Schaefer: „Bei vorherigen Auseinandersetzungen draußen hatte Volker R. den Türstehern nur helfen wollen.

Dafür übte der Angeklagte Halil M. Rache. Er warf einen Stand-Aschenbecher auf sein Opfer und verletzte es so schwer, dass der Mann seinen Beruf wechseln musste und bleibende Schäden davongetragen hat.“

Dann sagt die Richterin zum Verteidiger von Ali M.: „Sie sagten in ihrem Plädoyer, Sie wollten Freiheit für Ihren Mandanten. Das ist aber nicht möglich. Denn er ist bereits einschlägig vorbestraft und hat schon einmal gegen Bewährungs-Auflagen verstoßen. Aber er muss jetzt damit leben, dass seinetwegen ein Mensch auf einem Auge erblindet ist.“

Oh sicher. Das wird ihn schwer beindrucken!

(Spürnasen: Thomas R., Sascha, avalanche, Recoqnuista und Fighter)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

232 KOMMENTARE

  1. @#1 schmibrn (06. Apr 2010 20:32)

    Nein. Das ist keine Angst. Das ist gutmenschliche Dummheit. Aber ich habe Hoffnung, dass diese nun langsam aussterben wird. Die 68er kommen in die Jahre. Realistische, im Leben stehende Menschen rücken nach. Langsam aber stetig.

  2. Ich war vergangenen Donnerstag erst im NFF Club.
    Erschreckend das die solche Leute rein lassen -.-

  3. 1) Wer die Körperverletzung …
    begeht, wird mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren, in minder schweren Fällen mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.

    Auf einem Auge blind zu sein ist also nicht so schlimm, immerhin ist es die Justiz ja auch und die kommt damit gut klar. 🙁

  4. Der arme, arme, arme ….Täter.
    Sein fehlendes Gewissen wird ihn jetzt
    bestimmt ganz schön plagen.

    Muss das Opfer jetzt Schmerzensgeld zahlen
    für die Gewissensbisse des Opfers?
    Hat sich das Opfer dafür beim Täter
    entschuldigt, dass er auf einem Auge
    erblindete?

    Und wieder ein Deutscher mit einem Auge
    weniger!

  5. Ja aber Frau Richterin möchte sich doch nur selbstverwirklichen.

    So ein Gezänk stört doch nur.

  6. Die wurden nicht wegen Körperverletzung verurteilt sondern nur da für sie sich haben erwischen lassen.

  7. Ist doch bekannt, dass die bremer Justiz in der Hand der Clans ist. Bremen ist fast Afghanistan: Die Verflechtung von kriminellen Familienclans aus Nahost und Staat ist inzwischen lückenlos. Richter machen das, was die Paten wollen.

  8. @ #5 Atheismus_ist_heilbar

    hihi…..

    Und wieder ein Deutscher mit einem Auge
    weniger!

    Der is gut

  9. #3 Kreaven (06. Apr 2010 20:36)

    Ich war vergangenen Donnerstag erst im NFF Club.
    Erschreckend das die solche Leute rein lassen -.-

    Das ist die freie Marktwirtschaft. Wenn du dir die Bevölkerungsentwicklung ansiehst, wirst du feststellen, dass auf lange Sicht kein Betreiber bestehen kann, ohne südländische Bereicherer rein zu lassen. Da kann man sich als Deutscher nur, wie in vielen anderen Gebieten, zurückziehen.

  10. ungeklärter Staatsangehörigkeit. Claudi Roth soll deutsche Pässe schicken?

    Ich dachte Tritte gegen den Kopf sind inzwischen Endlich als Tötungsversuche eingestuft? Nicht bei Hamburger Richterinnen.

  11. Begründete Angst der Juristen:

    Es ist der Würger der einssame Würger, probierns unser Gulasch, da hams genug zum würgen

    hihi

    Eierlose Klappstühle

  12. „Der ältere Bruder Ali M. soll ein am Boden liegendes Opfer zweimal mit großer Wucht gegen den Kopf getreten haben.“

    Na, wir wollen jetzt aber nicht Nazi sein:

    Das ist kulturelle Bereicherung und wir freuen uns über unsere friedlichen Topp-Talente. 😉

  13. #1 schmibrn (06. Apr 2010 20:32)

    Die Richter/innen haben schlichtweg Angst – begründete Angst…

    Wird Zeit, dass diese Verbrecher in Roben mal Angst vor „uns“ kriegen….

  14. @#14 Kreaven (06. Apr 2010 20:45)

    Schau dir doch die Politik an. Auch die Rechtsprechung, so wie in diesem Fall. Wenn der Erblindete noch an dem Abend in einer Notwehraktion einem der Jallermänner das Genick gebrochen hätte, was glaubst du wie lange der im Knast schmoren dürfte? Im Moment gibt es für Deutsche noch keine ausreichende Lobby. Aber ich habe die Hoffnung, dass der Wind sich langsam dreht.

  15. Lächerlich da bekommt ein „Deutscher“ notorischer Schwarzfahrer mehr.

    Siehe :

    Wie Justizsprecher Bernhard Schodrowski bestätigte, wurden im vorigen Jahr 8511 Passagiere des Öffentlichen Nahverkehrs verurteilt, weil sie kein gültiges Ticket hatten. Das seien 1538 mehr gewesen als im Jahr 2007. Der Großteil der Verurteilten – nämlich 7700 – kam mit einer Geldstrafe davon. Es seien aber auch 480 Haftstrafen verhängt worden.

    Natürlich wurde auch dort die Haftstrafen sicherlich nicht gegen solche Familien verhängt.

    Deutschland Deutschland armes Land , wenn das jemand aus meiner Familie gewesen wäre würde ich sagen :

    „Auge um Auge“

    Einfach nur noch lächerlich unsere Kuscheljustiz mit Ihren Angsturteilen vor solchen Familien oder dem Bonus für unsere armen schätzchen.

  16. Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind eine Bereicherung für uns alle!“ (Maria Böhmer Bundesintegrationsbeauftragte CDU)

  17. #17 bunschi-bunschi (06. Apr 2010 20:52)

    Wird Zeit, dass diese Verbrecher in Roben mal Angst vor “uns” kriegen….

    Wie meinst du das? Wer ist „uns“?

  18. Es bestehen Seilschaften zwischen Politik, Wirtschaft und Justiz.
    Die deutsche Justiz ist korrupt und soll helfen, die desaströsen Auswirkungen einer kriminellen Zuwanderungspolitik zu verschleiern.
    Die Skandalurteile über die zugewanderten Verbrecher höhlen das deutsche Rechtssystem aus
    und sind politisch gewollt, um die einheimische Bevölkerung weiterhin den Verbrechern, die dadurch zu noch mehr Untaten verleitet werden, auszuliefern.

  19. „Den beiden angeklagten Brüdern mit ungeklärter Staatsangehörigkeit“, das ist doch ein Witz. Die laufen hier rum, keiner weiß woher die kommen, selber tragen sie nicht dazu bei das zu ergründen und werden sicher noch vom Staat finanziert. Es ist einfach ekelhaft.

  20. Ich finde generell die Einstellung der Deutschen zu schweren Körperverletzungsdelikten krass. Was bringt es dem einseitig erblindeten Opfer wenn der Täter 2,5 Jahre bekommt und nach einem wieder draußen ist? Auch mehr Jahre nützen dem Opfer doch NULL. In so einem Fall muss einfach ordentlich Schmerzensgeld und „Schadensersatz“ her. Auch wenn das natürlich Euphemismen sind, weil den Schaden kann man nie wieder ersetzen. Und wenn die Mohammedaner sich wie immer arm rechnen muss halt ein Opferfond oder sonst was her. Oder man beschlagnahmt ein paar Moscheen. Die Täter gehören sowieso ausgewiesen.
    Wisst ihr was ein zerstörtes Auge im deutschen Zivilrecht wert ist?! Vielleicht 5000-8000€ wenns hochkommt!!! Das ist eine Schande. Das OLG Köln hat kürzlich einem Schwarzen 5000€ zugesprochen, weil die Hausmeisterin gesagt hat, sie vermieten nicht an „Türken und Neger“! Das Wort Neger ist soviel wert wie ein Auge aha!
    Der Streitwert im aktuellen Fall Steinhöfel vs. Schröder ist gar 40.000€!!!!!
    In dieser Bananenrepublik passt schon lange nichts mehr zusammen.

  21. @#17 bunschi-bunschi

    Wird Zeit, dass diese Verbrecher in Roben mal Angst vor “uns” kriegen….
    Zitat

    Vor wem sollen sie Angst bekommen, vor den deutschen, hochaggressiven Großfamilien?

  22. Solange die Kinder solcher „Richter“ das Messer nicht im Körper haben, ändert sich nix. Und das wird kaum passieren, da diese Brut ihre Blagen von diesem Multikltidreck fernhält.

  23. #14 Kreaven (06. Apr 2010 20:45)

    @Uncle Mike

    Ich glaube nicht das wie uns zurück ziehen sollten.

    Das sehe ich genauso!Aber ohne zusammenhalt wird das sehr schwierig werden!Die Ausländer halten obwohl sie auch untereinander Differenzen haben,in der Not zusammen!Die einheimische Bevölkerung tut dieses nicht!

  24. Z#24 Uncle Mike (06. Apr 2010 20:59)

    #17 bunschi-bunschi (06. Apr 2010 20:52)

    Wird Zeit, dass diese Verbrecher in Roben mal Angst vor “uns” kriegen….

    Wie meinst du das? Wer ist “uns”?

    Ich gehe mal davon aus, das Dir die geistige dechiffrierung von uns in “ “ noch gelungen ist.

    Wenn deine Frage auf den fehlenden Zusammenhalt und die fehlende Kampfbereitschaft der Deutschen zielt, dann stimme ich Dir zu.

  25. #27 TheWizard (06. Apr 2010 21:01)
    tatsächlich seltsam.
    als wäre es nicht möglich, herauszufinden, wohin die Rückführung denn nun gehen soll.
    Vor allem , wenn die ganze Familie hier ist.

  26. Ihr seid aber hart!
    Also: Laut Koran hat er nur einem Ungläubigen (=Wertlosen) eine reingetreten. Seine Kultur erlaubt das – basta. Darum ist es natürlich auch hier sozusagen fast straffrei. Weil der arme Junge ja seine Kultur und seine Ehre im Mikro-Hirnchen hatte, und als er dann den bösen Disco-Besucher sah, da mußte er einfach handeln. So war das!
    Und außerdem hat er in seiner Jugend immer zu lange auf dem Topf sitzen müssen und damals auch die Knoblauch-Nuss-Schokolade nicht von seiner Mama bekommen. Das muß sich doch wohl strafmildernd auswirken, oder?
    Aber laßt Euch das mal ganz genau von Fatima Roth erklären…

  27. Frage an die juristisch versierten Personen hier im Forum: Ist es denn nicht möglich, solche Richter/innen wegen Rechtsbeugung den Prozess zu machen?? Wenn ja, wie geht man in einem solchen Falle am besten vor? Einfach Anzeige erstatten oder lässt man dies lieber von einem Anwalt machen?

  28. Nicht zu vergessen, die engagierten Rechtsanwälte, die diese Leute gegen gutes Geld gerne inbrünstig vertreten.

    Familie M. wurde sogar schon in den Radionachrichten in Bremen mit vollem Namen erwähnt. Jeder aufmerksame Bremer kennt den Namen mittlerweile.

    Auszug Bericht LKA:

    2.7 Die bedeutendsten Großfamilien

    Auch in Deutschland haben inzwischen einige Sippen der „Mhallamiye-Kurden“ unter
    ihren arabischen Familiennamen zumindest lokal z.T. aber auch bundesweit
    Bekanntheit erlangt.
    In der Türkei waren und sind sie jedoch bei den Behörden i.d.R. unter ihren
    turkisierten Nachnamen registriert.
    Zu den typischen Sippennamen der „Mh?allam?ye-Kurden“ zählt Freckmann die
    Namen Miri, Al-Zein, Fakhro, Khodr, Omeirat, Ali-Khan, Saado etc.

    Aus: „Importierte Kriminalität“ und deren Etablierung, Bericht des LKA (einfach mal googlen)

  29. #28 Hayek

    Du hast korrekt das Problem im deutschen Strafrecht, wenn es um verlorene Körperteile geht, beschrieben. Das andere Extrem sind die Amerikaner: Dort kann man, wenn man einen guten Anwalt findet für einen verlorenen Zahn locker auf 10 Millionen Dollar Schadensersatz klagen, mit guten Aussichte auch zu gewinnen. Sowohl 5.000 Euro für ein Auge als auch 10 Mio. für einen Zahn sind nicht angemessen. Die Wahrheit liegt wie so oft in der Mitte.

  30. @#27 TheWizard (06. Apr 2010 21:01)

    „Den beiden angeklagten Brüdern mit ungeklärter Staatsangehörigkeit”, das ist doch ein Witz. Die laufen hier rum, keiner weiß woher die kommen, selber tragen sie nicht dazu bei das zu ergründen und werden sicher noch vom Staat finanziert. Es ist einfach ekelhaft.

    Ja, ein Witz. Leider nicht zum Lachen sondern gängige Praxis. Es läuft so: Ein Zuwanderer, der es illegal über die Grenzen zu uns geschafft hat, wirft seinen Pass weg. Er gibt einen erfundenen Namen an und sagt, dass er nicht wisse, wo er her kommt. Dann haben wir die Arschkarte. Der Typ kann NIE abgeschoben werden, da KEIN Land der Erde zugeben wird, dass er da hin gehört. Bumm. Wir haben fertig. So leicht geht das bei uns. Hartz 4 Paradies für Alle.

  31. Bremen: PISA-Schlusslicht und Murat-Kurnaz-Asyl, der Wahlkreis der linksgrünen HochverräterIn Sharialuise Beck, die diese barbarischen Zustände mit zu verantworten hat!

    Als überflüssige „Migrationsbeauftragte“ der rotzgrünen Chaosregierung dressierte sie die biodeutschen Scheißkartoffeln:

    http://www.gruene-bundestag.de/cms/bundestagsreden/dok/50/50899.marieluise_beck_politischer_islamismus.html

    Wir sollten unsere Kraft darein legen, dass die Dazugekommenen sich wirklich zugehörig fühlen können, ohne dass sie der Herkunft ihrer Eltern, ihrer Religion oder ihrer Kultur abschwören müssten. Das schafft Identifikation und öffnet die Türen für Integration.

    Unsere Verfassung fordert Freiheit der Meinungen und Religionen, nicht ihre Übereinstimmung. Unsere Verfassung lässt kulturelle Differenz zu, ja sie begreift sie als Recht: Es gibt ein Recht auf Differenz, es gibt ein Recht auf Anderssein. Es geht darum, abweichende Lebensweisen – auf der Basis gemeinsamer Grundwerte – anzuerkennen.

    Weil der Begriff “Leitkultur” so unscharf ist, hat der Kollege Schäuble nicht umsonst gesagt, er schlage vor, ihn besser nicht weiter zu verwenden.

    (Beifall beim BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN sowie bei Abgeordneten der SPD)

    Toleranz heißt deshalb auch: Zumutungen aushalten.

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Lasst uns würdevoll in den bakrott gehen, kein illegaler Mensch ist schließlich illegal!

    Multikulturalismus ist Staatsbankrott!

    Multikulturalismus ist Völkermord wie der Holocaust, nur subtiler und (zumindest am Anfang) langsamer!

    2050 – Kölner Dom wird Claudia-Fatima-Roth-Moschee

  32. @ #27 und #36

    Man weiß mittlerweile, dass sie aus der Region Mhallamiye stammen, das national zur Türkei gehört und dort Anfang der 80er zu Tausenden in die Bundesrepublik eingereist sind. Dann warfen sie ihre Pässe weg und gaben sich als libanesische Bürgerkriegsflüchtlinge aus.

    Das ist der Behörde seit langem bekannt.

  33. #36 inga (06. Apr 2010 21:13)

    Mann will es doch gar nicht wissen woher diese Spacken stammen!Hauptsache nicht Deutsch!Jeder schmarotzende und kriminelle Ausländer wird mit Kusshand hier aufgenommen!

  34. #41 Uncle Mike (06. Apr 2010 21:17)
    nur dass eben doch mittlerweile die ganze Familie da ist und sie sicher auch ihre Euros ab und zu in ihrem Heimatland verprassen oder anlegen fahre. Wenn also genaue Untersuchungen stattfinden würden, wüsste der Staat woher sie kommen. Man kann es ebenfalls dank der Dolmetscher an ihrem Dialekt feststellen.
    Also, der Staat versagt hier wieder.

  35. OT
    Achtung! Achtung! Zwei Junge Frauen gesucht!

    Das Kriminalkommissariat (Köln) 14 fragt: Wer hat am Donnerstag, 01. April die – zweimal am Tatort erschienen – jungen Frauen gesehen oder kann Angaben zu deren Aufenthaltsort machen? Hinweise werden erbeten unter Tel.-Nr. 0221/229-0. (cg)

    P.S. in der Straße Im Forst in Köln – Poll

    Da wird es ja nicht so viele junge Frauen geben und auch noch Zwei auf einmal! Also bitte sofort melden!

    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/12415/1590550/polizei_koeln

  36. Man fragt sich immer wieder, warum sich nicht einmal jemand findet, der diese Monster auch mal auf den Kopf tritt, damit sie wissen wie das ist.

    Blitzaktion, treten, verschwinden und gut is.
    Warum machen wir so etwas nicht?

  37. „Niemand in Deutschland strebt eine Assimilation an.“

    „Ich bin dagegen, das deutsche Volk ist dagegen und auch die türkischstämmigen Menschen lehnen die Assimilation ab“

    Zitat von Dr. Angela Merkel,

    ( “Bundeskanzlerin” und karrierebewußte Sekretärin für Agitation und Propaganda im totalitären DDR-Unrechtsstaat )

  38. @#45 inga (06. Apr 2010 21:22)

    #41 Uncle Mike (06. Apr 2010 21:17)
    nur dass eben doch mittlerweile die ganze Familie da ist und sie sicher auch ihre Euros ab und zu in ihrem Heimatland verprassen oder anlegen fahre. Wenn also genaue Untersuchungen stattfinden würden, wüsste der Staat woher sie kommen. Man kann es ebenfalls dank der Dolmetscher an ihrem Dialekt feststellen.
    Also, der Staat versagt hier wieder

    Da kann ich nur sagen: JA.

    Aber ändern kann man dies nur in Wahlen. Und da es den Deutschen noch zu gut geht, wird das in naher Zukunft wohl nix. Fraglich ist, ob es in der fernen Zukunft, wenn es alle Deutschen irgendwann betrifft, nicht zu spät ist. Ein Dilemma, auf das ich keine Antwort kenne.

  39. @#40 KDL (06. Apr 2010 21:17)

    Die Wahrheit liegt NIEMALS in der Mitte!!!!!!!!

    Das ist auch eine der kranken, deutschen Einbildungen die unser Land kaputtmachen!!!

    Denke drüber nach….. das ist ein saudoofer, deutscher Spruch, der einfach so als allgemeingültig dahergeplaudert wird.
    Ist Jedem schonmal passiert -stimmen tut‘ s trotzdem NIE!

  40. Breathtaking!

    Ich wurde soeben aus dem Chat des Bayrischen Rundfunks geworfen, weil ich in der Sozialstaats-Debatte auf das Beutedenken unter vielen Mohammedanern hinwies!

  41. noch en OT:
    Zur Entschuldigung der Kölner Polizei, sie kann auch anders!

    „Der Tatverdächtige wird als cirka 170 Zentimeter groß, zwischen 20 und 30 Jahren alt und von südländischem Äußeren beschrieben. Er hatte dunkle und wenige Millimeter kurz rasierte Haare und trug zur Tatzeit eine dunkelbraune Jacke.“

    Nur alltägliches Sexualdelikt!
    http://www.presseportal.de/polizeipresse/pm/12415/1590528/polizei_koeln

    Evtl. war die Oma (89) in zuvor genannten Bericht auch blind oder verwirrt, dann hätte man es aber auch dazu schreiben können!

  42. § 226
    Schwere Körperverletzung
    (1) Hat die Körperverletzung zur Folge, daß die verletzte Person

    1. das Sehvermögen auf einem Auge oder beiden Augen, das Gehör, das Sprechvermögen oder die Fortpflanzungsfähigkeit verliert,
    2. ein wichtiges Glied des Körpers verliert oder dauernd nicht mehr gebrauchen kann oder
    3. in erheblicher Weise dauernd entstellt wird oder in Siechtum, Lähmung oder geistige Krankheit oder Behinderung verfällt,
    so ist die Strafe Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren.

    (2) Verursacht der Täter eine der in Absatz 1 bezeichneten Folgen absichtlich oder wissentlich, so ist die Strafe Freiheitsstrafe nicht unter drei Jahren.

    (3) In minder schweren Fällen des Absatzes 1 ist auf Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu fünf Jahren, in minder schweren Fällen des Absatzes 2 auf Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren zu erkennen.

  43. @#48 karlmartell (06. Apr 2010 21:27)

    So etwas wird es hoffentlich bald geben.
    Und als Erste müssten Verbrecher in Roben und die verkommene Journaille an der Reihe sein…

  44. # 19 Uncle Mike:

    Das ist das Problem. Wir werden wie Schafe gerissen, und wenn wir díe Wölfe beißen erlegen uns die Schäferhunde weil der Schäfer uns für tollwütig hält.

    Für alle die das Beispiel irritiert:

    Wenn wir Deutschen uns gegen Muselattaken wehren werden wir vor Gericht härter angefasst, weil unsere Politik dann gleich die Nazikeule rausholt.

  45. #53 LinksLiegenLassen (06. Apr 2010 21:31)
    🙂
    solche Aussagen muss man hübsch verpacken…

    Ich glaube sowieso, dass unsere Jugend, spätestens die übernächste Generation stark rechtsextrem rüberrutschen wird.
    Es gibt schon eine Menge davon.

  46. @#47 WahrerSozialDemokrat (06. Apr 2010 21:24)

    Erlassgemäss darf die Polizei nicht schreiben, dass es Zigeunerinnen waren. Auch Landfahrerinnen oder MEM (moblie ethnische Minderheiten) geht nicht. Einmal soll ein Polizist in seiner Anzeige geschrieben haben, dass es sich um Angehörige der Volksgruppe die da singen „Gar lustig ist das Zigeunerleben“ handelte. Der Polizist soll suspendiert worden sein. Keine Ahnung, warum… 🙂

    Hier bei PI gab es doch mal einen Bericht, nachdem Zigeuner politisch korrekt nun „Rotationseuropäer“ sein sollen. Hört sich auch nicht besser an.

  47. @KDL
    Zivilrecht KDL Zivilrecht^^. Aber danke für das Feedback hat mich gefreut. Es ist in der Tat so, dass Schmerzensgeld und Schadensersatz für verlorene Körperteile in Deutschland ein Witz sind. Was du über die USA sagst, kann ich so generell nicht bestätigen. Berühmt ist ja der Fall von Stella Liebeck mit den Verbrennungen durch McDonalds-Kaffee. Auf den ersten Blick ist der Fall wirklich krass, aber wenn man genauer hinguckt, ist es wie immer halb so wild. Die Frau hatte drittgradige Verbrennungen und wollte am Anfang nur 20.000$ als Beteiligung für die extrem hohen Behandlungskosten. Drittgradige Verbrennungen sind schon kein Pappenstil, glaub mir ich studier Medizin. Am Ende wurden es dann ca. 400.000$, aber das lag nur an der Sturheit von McDonalds. Das ist natürlich schon viel, aber für so eine Firma ist es halt auch nichts.
    5000-8000€ für ein Auge sind jedenfalls ein Witz. Ich denke darauf können wir uns einigen. Ich hab‘ einen Kumpel dem wurde durch den leider häufig gemachten „Scherz“ MP3-Player-im-Schlaf-hochdrehen das Hörempfinden auf einem Ohr fast komplett zerstört. Er hat auf zivilrechtlichem Weg 3500€ vom Täter bekommen. Für lebenslangen Tinnitus mit einseitiger Taubheit! Ein Auge verlieren ist natürlich schlimmer, aber nur noch mono hören ist auch extrem scheiße. In den USA hätte er die Firma verklagen können und wäre jetzt a)ordentlich entschädigt und b) gäbe es endlich nur noch MP3-Player die innerhalb von Sekunden keine Hörschäden mehr verursachen können. In Deutschland ist das aussichtslos. Außer man ist ein Promi oder Angehöriger einer PC-Minderheit. Dann bekommt man die Kohle für Lappalien in den Arsch geschoben.

  48. #59 Uncle Mike (06. Apr 2010 21:36)
    „Rotationseuropäer“
    Darf ja wohl nicht wahr sein.

  49. Die Richterin: „Aber er muss jetzt damit leben, dass seinetwegen ein Mensch auf einem Auge erblindet ist“

    Ha ha ha – das ist zum Lachen und zum Weinen. Diese realitätsfremde Richterin philosophiert über die „Last“, die der Verbrecher jetzt moralisch zu tragen habe. Frau Richterin – Sie sind eine Fehlbesetzung – das geht dem Typen „am Arsch vorbei“. Verstehen Sie, Sie Täterschonerin?

  50. Komisch – die TAZ berichtet nichts darüber…. warum nur? Paßt wohl nicht ins Weltbild.

  51. #48 karlmartell (06. Apr 2010 21:27)

    Blitzaktion, treten, verschwinden und gut is.
    Warum machen wir so etwas nicht?

    Weil vielen der Mut fehlt, oder weil sie, im Gegensatz zu diesem Gesindel, im Moment
    n o c h etwas zu verlieren haben.

  52. Jaja, so sind sie, die Gesinnungsschnüffler und Sprachwächter unserer “Demokratie”! Ob Gestapo, Stasi oder Bayerischer Rundfunk: Der Hang zu Bevormundung, Ausgrenzung und Verfolgung ist stets der gleiche.

  53. Lieber Gott.
    Lasse meinen Hass nicht größer werden als er schon ist.
    Als selbst. kleiner Unternehmer habe ich witterungsbedingt jährlich ca 4-5 Monate keine Arbeit,sprich kein Einkommen.In dieser Zeit hilft die Frührente meiner Lebensgefährtin uns über Wasser zu halten.Trotzdem versucht der deutsche Staat zu Schröpfen wo es nur geht.Das kann es nicht sein.Und die Musels leben wie die Made im Speck.Und das soll richtig sein???????

    Meine persönliche Meinung ist „alle Musels raus“.

    PS.Mit „alle“ meinte ich alle.

  54. So lange die einheimische Bevölkerung das alles so hinnimmt,oder sogar toll findet,(ich kann es mir so langsam nicht mehr anders erklären)was sich hier alles so abspielt,wird sich niemals was ändern!Da können wir uns die Finger an der Tastatur noch so wund tippen!Aber wie Uncle Mike schon schrieb:Und da es den Deutschen noch zu gut geht, wird das in naher Zukunft wohl nix.Und so sehe ich das auch!Der deutsche Michel der noch nicht bereichert wurde,wird vielleicht dann aufwachen,wenn er selber mal zum Opfer geworden ist!

  55. @oldie
    Ich denke das ist der Grund. Wir haben einfach noch etwas zu verlieren. Wenn mir so etwas passieren würde, wäre ich nach so einem Urteil wahrscheinlich haarscharf an der Selbstjustiz. Aber wenn man selber nicht betroffen ist und wie du richtig sagst „noch etwas zu verlieren hat“, macht man es halt nicht.

  56. Diese Typen gehören ins Arbeitslager. 10 Jahre Steineklopfen und sie sind gut integriert.
    Ich fordere die bedingungslose Waffenfreigabe für deutsche Staatsbürger, damit diese sich in solchen Situationen effektiv wehren können.

  57. Ich erlaube mir noch ein OT und dann lass ich euch in Ruh, wenn ihr Glück habt ;-):

    Genozid an den Armeniern!

    Merkt euch die Termine, laut Trailer und Vorankündigung, scheint es eine exzellente Doku zu sein!

    NDR Dokumentarfilm
    Aghet – Ein Völkermord

    Freitag, 9. April 2010, 23:30 Uhr, ARD
    Dienstag, 13. April, 20:15 Uhr, Phoenix – mit anschließender Diskussion

    Der 90-minütige Dokumentarfilm “Aghet” (armenisch: “die Katastrophe”) von Eric Friedler erzählt von einem der dunkelsten Kapitel des Ersten Weltkriegs: dem Genozid an den Armeniern, bei dem bis zu 1,5 Millionen Menschen im Osmanisch-Türkischen Reich starben. Dieser Völkermord wird allerdings bis heute von der Türkei als historische Tatsache nicht anerkannt und von der Welt weitgehend ignoriert. “Aghet” beschäftigt sich mit den politischen Motiven für das bis heute andauernde Schweigen. Für den Film wurde der Verlauf des Völkermordes aus zahlreichen historischen Quellen rekonstruiert. 23 Schauspieler wie Martina Gedeck, Sylvester Groth, Thomas Heinze, Sandra Hüller, Gottfried John, Burghart Klaußner, Joachim Król, Peter Lohmeyer, Ulrich Noethen, Katharina Schüttler, Charlotte Schwab, Thomas Thieme und Ludwig Trepte verleihen lange verstorbenen Zeitzeugen Stimmen von beklemmender Authentizität.

    Hier auch ein Trailer zu sehen!
    http://www.ndr.de/kultur/film/ndr_produktionen/aghet/index.html

    (Auch auf das oben, links versteckte Video bei den Gesichtern klicken!)

  58. #55 JudgeDread hat recht. Entweder stimmt der Artikel nicht oder aber die Richterin hat hier ganz klar (vorsätzlich?) Rechtsbeugung betrieben. Die Verurteilung hätte ganz klar nicht wegen gefährlicher, sondern wegen schwerer Körperverletzung (wenn nicht gar wegen der Tritte ein versuchtes Tötungsdelikt bejaht worden wäre) erfolgen müssen. Denn…

    § 226 Schwere Körperverletzung

    (1) Hat die Körperverletzung zur Folge, daß die verletzte Person

    1. das Sehvermögen auf einem Auge … verliert,

    so ist die Strafe Freiheitsstrafe von einem Jahr bis zu zehn Jahren.

    Selbst wenn man die in Abs. II genannten subjektiven Tatbestandsmerkmale „absichtlich“ bzw. „wissentlich“ nicht bejahen würde (was automatisch mindestens 3 Jahre Freiheitsstrafe bedeuten würde), müsste man angesichts der Brutalität und der Vorstrafen dieses Typen zumindest das Strafmaß von bis zu 10 Jahren nahezu ausschöpfen. Insofern sind die 2,5 Jahre und die Verurteilung nur wegen gefährlicher KV ein handfester Skandal.

    Ich frage mich, ob diese Richterin tatsächlich so blöd ist oder ob sie das auch noch für richtig und in Ordnung befindet, was sie da so für „Urteile“ fällt.

    Ich könnte kotzen.

  59. #20 Columbin (06. Apr 2010 20:57)

    #7 inga (06. Apr 2010 20:38)

    http://www.richterverein-bremen.de/Schaefer.jpg

    Keine weiteren Fragen …

    Habe auch keine Fragen mehr. Mal wieder so eine linke, auf meine Kosten schlaustudierte Selbstverwirklichungsplunze, die selbst für ein Kind zu kriegen noch zu blöde ist.

    Auf der anderen Seite gar nicht so schlecht. Laufen eh schon genug Idioten durch die Gegend.

  60. Aber das ist ja auch nicht unsere Aufgabe, sondern es ist das grundlegende Arbeitsfeld von Polizei, Justiz und Politik. Nur erledigen diese ihre Arbeit für die sie von uns (!) bezahlt werden immer weniger. Da muss man doch ansetzen.

  61. Man möchte diesem kriminellen Richterpack, dass die immer wüsteren Gewaltausbrüche unserer kulturbereichernden Muslemfreunde nach allen Regeln der Rechtsbeugung verniedlicht, verharmlost und milde „bestraft“, doch endlich auch mal eine gehörige Tracht Prügel im Sinne dieser hier vorgestellten Straftat an den Hals wünschen.
    Doch vermutlich sind diese Verbrecher in Richterrobe, die es zur Gewohnheit gemacht haben, solche Skandalurteile gegen muslemische Gewohnheitsverbrecher zu fällen, in keinster Weise mehr therapierbar.

  62. Jetzt schickte das Landgericht Bremen Ali M. (23) für zweieinhalb Jahre wegen gefährlicher Körperverletzung hinter Gitter. Doch sein Bruder Halil M. (22) kam mit zwei Jahren Bewährung davon – der kriminelle Schläger spazierte als freier Mann aus dem Gericht.

    Ich finde es unverantwortlich, dass die Presse die Namen veröffentlicht. Das schürt Vorurteile. Man hätte die Täter auch Karl und Heinz nennen können, denn die Herkunft der Täter spielt ja keine Rolle. 🙂

  63. Ihm können wir das aber nicht beweisen
    Lächerlich, bei Prozessen gegen ethnisch Deutsche hat das Pack in den Talaren nicht solche Skrupel, da reicht die „Plausibilität“.

  64. #73 BerndLoessl (06. Apr 2010 21:49)
    Ja ich muss dir Recht geben. Es ist tatsächlich mind. eine schwere Körperverletzung. Tritte gegen den Kopf und ein Schädel-Hirntrauma ist sogar versuchter Totschlag. Da hilft nur eins:
    Die Richterin anzeigen wegen Rechtsbeugung.
    Wer macht’s? Am besten einer mit Kompetenzen in diesem Rechtsbeuger-Studiengang ;D

  65. Mir geht´s da wie #64 RadikalDemokrat.

    Die Richterin: “Aber er muss jetzt damit leben, dass seinetwegen ein Mensch auf einem Auge erblindet ist”

    Ha ha ha – das ist zum Lachen und zum Weinen. Diese realitätsfremde Richterin philosophiert über die “Last”, die der Verbrecher jetzt moralisch zu tragen habe.

    Ich getraue mich kaum, es mir auszumalen, wie der Täter im Gefängnis von seinen Gewissensqualen zermartert wird.
    lol

    roger

  66. Wer erlaubt es denn den Muselmanen?

    Denkt darüber nach und dann habt ihr auch die richtigen Adressaten und das sind unser altbekannten 68er Verräter.

    Nur wenn die 68er ausgeschaltet werden ist die Reanimierung Deutschlands möglich.

    D.h,

    – klären wir die Menschen auf (Blogs, Flyer)

    – organisieren wir uns in lokale Gruppen und vernetzen uns

    – bauen wir eine parteiliche Alternative auf und prüfen dabei auch Bündnisse

    – fordern wir dien 68er in ihrem beruflichen und privaten Leben, stellen ihnen unbequeme Fragen und seien wir Teil ihres Lebens

    – organisieren wir, wo die muselmanische Gewalt alle Limits reißt, bürgerwehrähnliche Verbände, um so Menschen zu schützen.

  67. die Angehörigen der Opfer sollten genung cojones in der Hose haben um den Hätschelkindern der 68er verseuchten Justiz die geziemende Aufmerksamktei zukommen zu lassen. Mit deren Heimgang ist die Welt nicht entreichert.

  68. #81 Roger1701 (06. Apr 2010 21:56)
    Das ist wirklich peinlich und erschütternd.
    Eine Richterin, die sich weigert, zu akzeptieren , dass es skrupellose Kriminelle gibt. Eine Blumenkind-Richterin sozusagen.

  69. Der Täter hatte sogar noch ein Messer in der Hand. Was braucht die Richterin denn noch??? Solche Leute wachen erst auf wenn sie selber von einem Mohammedaner bereichert werden. Aber unsere Richter in ihren Villenvierteln kommen mit diesem Gesindel ja nie persönlich in Kontakt. Das ist das Hauptproblem.

  70. Die Richterin im Bremer Landgericht würde uns weniger beschämen, wenn sie in Ihrem eigenen Namen diesem Abschaum diese milden „Strafen“ zuwimmert. Es ist völlig realitätsfern solche unangepassten Urteile im „Namen des Volkes“ zu verschenken.

  71. Dann sagt die Richterin zum Verteidiger von Ali M.: „Sie sagten in ihrem Plädoyer, Sie wollten Freiheit für Ihren Mandanten. Das ist aber nicht möglich. Denn er ist bereits einschlägig vorbestraft und hat schon einmal gegen Bewährungs-Auflagen verstoßen.

    Tja, in dem Fall werden dem Anwalt wohl keine grauen Haare wachsen, kommt dieses Luschenurteil doch einem quasi-Freispruch gleich!

    Aber er muss jetzt damit leben, dass seinetwegen ein Mensch auf einem Auge erblindet ist.

    Das ist in der Tat eine haarige Angelegenheit. Ein erblindetes Auge ist ziemlich dürftig, wie soll er damit vor seinen Kumpels angeben können? Ich hoffe ihm werden ein paar verständnisvolle Sozialpädagogen und Psychologen zur Seite gestellt, welche ihm bei der Wiedererlangung seines Selbstwertgefühls mit Rat und Tat begleiten und ihm dabei helfen, sich bei seinen „kulturellen Mitbereicherern“ vollends zu rehabilitieren.

  72. #70 Hayek (06. Apr 2010 21:45)
    das sind die gerichte mit ihrer kuscheljustiz
    und ihren wellnes urteilen!
    WENN DEM MUSLMANEN „AUGE UM AUGE……“ DROHEN WÜRDE HÄTTE ER AUCH WAS ZU VERLIREN! (genau ein auge) ist zwar eine falsche übersetzung das mit dem auge aber kommt hir gerade recht.

  73. Die Richterin träumt wahrscheinlich davon sich von einem Araber durchfic*** zu lassen.
    Daher die milde Strafe.

  74. @ #2 Uncle Mike

    Dem kann ich nur zustimmen. Viele auf PI hier vergessen nur zugern, wer die Richter von Morgen sind: Die Opfer von heute!

  75. Eine Lektuere der Stellungnahmen des
    Verein Bremischer
    Richter und Staatsanwäl
    “ in dem die „vergeehrte“ Frau Schaefer Mitglied ist, verantwortlich fuer „… Berufliche Ethik„, spricht Baende. Alle(!!) fuenf Stellungsnahmen handeln von Vesoldungsrecht, sprich finanzielle Verguetung fuer unseren lieben Staatsdiener mit einer akademischen juristischen „Ausbildung“. Da weiss man doch gleich, wo als Steuerdhimmi, der Hammer bei denen haengt!
    Kein einziger Artikel von den inkompetenten Senatoren fuer „Wirtschaft und Justiz“ Martin Günthner, dessen nicht abgeschlossen Ausbildung das wahrs. kleinere Vergehen ist. Aber, das mus man ihm lassen, so aehnelt er wenigstens seinen Stimmengebern fast aufs Haar.
    Von der der ausufernen Krimilatitaet von Familien, die mit gestohlenen Hochzeitskleidern feiern koennen und die (kulturell bereichernden Clans) von der Polizei nur unter grossen Bitten verfolgt werden.
    Aber zurueck zu unseren Bremer Richter Verein und „seinen geistigen“ Erguessen. Ich konnte aus zeitgruenden nicht alles durchlesen, aber diese Richter haben wirklich zu leiden:“ Diskussion um Stechuhr für Staatsanwälte offenbart tiefe Unkenntnis von den Arbeitsbedingungen der Staatsanwältinnen und Staatsanwälte“ oder den Neujahrsbrief vom Bremen, den 22. Dezember 2008: „Viel zu viele Teilnehmer der Befragung haben angegeben, dass
    ihrer Ansicht nach die Qualität ihrer Entscheidungen unter der hohen Arbeitsbelastung gelitten hat und dies trotz einer Wochenarbeitszeit, die ohne Berücksichtigung von Wochenend- und Bereitschaftsdiensten durchschnittlich deutlich über 50 Stunden liegt.

    gelitten, gelitten?!?! Sprachlos, 50 Stunden, waehrend Dhimmis halb tod, bzw einaeugig gepruegelt werden?! Das Bild der blinden Justizia auf deren Website ist blanker Hohn. Ich weiss nicht, entweder wird die blindheit von den bremern richtern zu woertlich genommen, oder es stellt ihre Ansicht dar, wie ein Dhimmi-Opfer auszusehen hat.
    Bevor meine nichtglaeubigen Dhimmi einschlafen ein letzter Auszug aus dem „Neujahrsansprache“ ist der Schluss, sozusagen das ituepfelchen bzw der Hoehepunkt des Ergusses:“ Ihnen und Ihren Familien wünsche ich namens des Vorstandes schöne Festtage und gute Gesundheit, und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.“
    Gesundheit und Festtage … das zweite ist schon dank politisch korrekten „Richtern“ abhanden gekommen, keine Angst das erste wird auch bald veschwinden!

  76. Es wird die Zeit kommen, in der die ersten verhöhnten Opfer aus Frust und Verzweiflung zur Selbst-/Lynchjustiz greifen werden.

    Ich warte schon lange drauf.

  77. Also erstens: Die Richterin – so gutmenschlich verblödet das Urteil erscheint – weiß genau was ihr passiert wenn sie den Ölaugen nach Volkes Wunsch einen reindrückt! Und zweitens: DAS sind also die armen armen Familien die hierzulande Asyl suchen! Na klasse!

  78. Zu verdanken haben die Opfer dass ja unter anderem der Roth. Schade das der nicht mal ein Araber ein Auge ausgeschlagen hat. Vielleicht würde sie dann nicht mehr von Sonne, Mond und Sternen träumen.

  79. #88 lw (06. Apr 2010 22:01)
    Das hab ich in einem anderen Thread auch schon angesprochen. Die Linksextremen rufen offen zur „Gewalt gegen Dinge“ auf und es ist offenbar kein Problem.

    Das ist in dem Artikel aber auch krass:

    Autonome, Gewerkschaften und Parteien wollen einen Neonazimarsch durch Blockaden verhindern. Einen Aufruf dazu unterzeichneten unter anderem Bundestags-Vizepräsident Wolfgang Thierse (SPD), Linke-Chef Oskar Lafontaine, Grünen-Vorsitzende Claudia Roth, Verdi-Chef Frank Bsirske

    Wo ist da das vielgerühmte Demonstrationsrecht? Alle vier gehören angezeigt. Oder sind die rechten Juristen wirklich soviel imkompetenter wie die linken????

  80. #93 weizenbier (06. Apr 2010 22:04)
    Das ist wohl übertrieben. Aber ganz bestimmt findet sie diese Figuren ganz exotisch und aufregend interessant, da sie sie ja nur aus ihrem Gericht kennt, da wohl die coole, nette Richterin spielt und sicher noch nie persönlich rücksichtslos bereichert wurde.

  81. Die deutsche Justiz war schon seit eh und je ein Pflegefall in der deutschen Geschichte.

  82. Musels in ihr eigenes Land zurück schicken,
    damit diesen Assos nicht’s passiert.
    Leben verwirkt,Tot,Aus, Ende.
    Beerdigung zusammen mit Schweinekadaver.
    Du verstehen? okai du dann gut.
    Linke u. Grüne gleich mit!
    Alles verwirrt?
    So solls sein in DE.

  83. Und diese Woche hat man in den Emiraten 17 Inder wegen den Totschlag eines einzigen Pakistaners zum Tode verurteilt.

    Uns wäre genug, wenn man die ganze Familie M. kastrieren könnte.

  84. 1.) …hat Strafe noch nie genutzt…
    (im Zweifel: einfach jemanden aus den Nicht-Naturwissenschaften fragen)

    2.) …Strafe bringt kein eingeschlagenes Äuglein wieder zurück …
    deshalb 1.)

    3. und wichtigster Punkt) …weiss Brigitte lesende RichterIn :
    „Täter weiss wo mein Haus, Auto , Kinder wohnt“.

    4.) Fazit: Bewährungen, so häufig , wie das Universum und die menschliche Suboptimalheit gross sind (wobei sich Fachman beim Universum nicht ganz sicher ist).

  85. Heute Abend scheinen mal wieder besonderes viele Wilde zu Hause zu sein! Und jeder Gehirnfurz, wird ohne sprachliche Metapher in die ewigen Weiten des Blogs unkontrolliert getragen!

    Ich hab ja nix gegen deftiges und wenn es auch mal übers Ziel geht, aber wenn es überhand nimmt, na ich weiß nicht?

    Ob das der Sache dienlich ist, dass es uns um konstruktive Kritik geht und wir zwischen den Menschen und der Ideologie unterscheiden können! Da komm selbst ich bei so manchen Kommentar ins Zweifeln!

    Nur mal ein allgemeiner Nachtgedanke!

  86. Hier wünschte ich doch sprichwörtlich Auge um Auge!!!

    Einschlägig vorbestraft!

    „Dieser Angeklagte soll zunächst einen anderen Gast mit einem Messer angegriffen haben. “

    Hallo Mordversuch?!

    Und dann nur 2 Jahre.

    Was der deutsche Volker R. ohne Vorstrafen wohl für eine STrafe bekommen, hätte er seinem Peiniger im Gerichtssahl einen Kugelschreiber als Vergeltung ins Auge gerammt!?!

  87. #112 pimedia

    Bis du ein prä- bzw. postdemokratischer Barbar, dass du hier wutschnaubend für die Logik des Vergeltungsrechts (Talionsrecht) wirbst?

  88. #103 pimedia

    Wieso hasst dieser Staat seine Bürger?

    Ich kann das auch nicht begreifen!
    Vergleicht man Staat mit Familie dann zwingt sich doch die Frage in unserem Land auf- Würden Eltern ihre Familienmitglieder permanent von Nachbars Kinder schlagen lassen?? Ich niemals!
    Denn „unsere“ Politiker sind nicht unsere Politiker.
    Wenn ich die zur vergangenen Wahl vergebenen Kreuze meines Familien-Freundes-und Bekanntenkreises ansehe, kann es einfach nicht,möglich sein, das so viele Gutmenschenparteien an der Macht sind.
    Auch ich hoffe hier nur auf die Logig!!!

  89. Prügelstrafe so lange, bis her seine wahren Herkunft preisgibt und dahin abgeschoben werden kann. Nimmt das Land ihn nicht auf, Entwicklungshilfe streichen.

  90. tja bin auch kein Fan von sogenannter Barbarei, aber was pimedia schreibt ist auch das was ich beim Lesen solcher News denke! Zustimmung! Würde das wer mit meiner Familie machen wäre mir egal was passiert, ich würde den Schuldigen doppelt so sehr zurichten.

  91. Sollte es rote oder grüne geben die sich um die Ecke bringen wollen.
    Ein kleiner Tipp.
    Hängt euch auf solange es noch Bäume gibt.
    Adios.

  92. Das libanesische Problem
    Von Regina Mönch

    http://www.faz.net/s/RubCF3AEB154CE64960822FA5429A182360/Doc~E0A8892AF137E421F8CF15BB3D89C9AA5~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    ‚Wenn man die Sippenverhältnisse nicht aufbreche, werde sich nichts ändern. … Es könne nicht sein, dass Tausende Kinder Angst haben, zur Schule zu gehen, weil sie „abgezogen“ werden könnten, beschimpft, verprügelt. … Gelingt es, die Schulen zu stärken, könnten Familien nicht länger gegen sie arbeiten: Ghadban fordert Ganztagsschulen und ein Verbot, emanzipatorische Erziehungskonzepte im Namen der Religion zu unterlaufen.‘

  93. Man muß wohl eine Sache realistisch sehen. Mit rechtstaatlichen Mitteln ist den Strukturen dieses Verbrecherclans nicht mehr beizukommen.
    Es wird sich nichts ändern, der Staat wird nicht eingreifen.
    Ich werde hier nicht zur Gewalt aufrufen. Ich würde aber auch niemanden verraten, den ich zum Beispiel mit einem Streichholz aus einem von diesen Clan bewohnten Haus kommen sehe.

  94. Das ist ein toller Staat.
    „Wir sind zusammen fertig“.
    Mit samt Lügenbacken.

  95. #112 pimedia (06. Apr 2010 22:22)
    Leute, bei sowas reichts einfach… der Täter sollte beide Augen entfernt bekommen. Mindestens !

    Ganz schön primedia, was du da schreibst. Wie wäre es denn, wenn du mal demonstrierst, etwas tust, anstatt hier das Maul aufzureißen. Ein Flugblatt, auf dem für die Ausweisung von ausländischen Intensivtätern geworben wird, wäre hilfreich.

    Oder du kannst einfach den BILD-Text ausdrucken und als Flugblatt verteilen oder auslegen. Wirst du das tun oder gehörst du zu den vielen Sprücheklopfern?

  96. #131 vogelfreies Leben (06. Apr 2010 22:55)

    OT:

    blablabla…igt, wie US-blabladad eine Gruppe Männer beschießeblablablabla..achen sich auch noch über diblablablatig.

    NA UND??????

    Wir haben hier ECHTE Probleme…. und SIE wohl grosse Langeweile…

  97. @pimedia

    Du sprichst von Vergeltung und läufst damit genau in die Falle, die man Dir gestellt hat.

    Du glaubst also tatsächlich, die Familie Miri sei an den Zuständen Schuld?

    Denke nochmal nach !

    Welche Chance hätten die Miris in Korea? Japan? China? Saudi-Arabien?

    NULL ! In China würde man die in der Innenstadt zusammentreiben und dann mit Kopfschuss hinrichten, wenn die solche Aktionen wie hier abziehen würden.

    Oder bildlich gesprochen: Die Türken stehen vor Wien. Auf einmal beschließt der Bürgermeister, die Stadttore aufzumachen und die Türken plündern, vergewaltigen und morden die Einwohner. Wer ist in Wahrheit schuld? Die Türken? Oder vielmehr der Bürgermeister, der sie reingelassen hat?

    Es ist unser Staat, der Schuld an diesen Zuständen ist. Und damit letzlich auch wir, weil wir in einer Demokratie leben. Die Parteien, die für die Zustände verantwortlich sind, werden brav weitergewählt. Die Parteien, die etwas ändern wollen, bekommen 0,01 % der Stimmen, weil man ja ein Nazi wäre, gäbe man ihnen seine Stimme.

    Und natürlich hat bunschi-bunschi mit seiner radikalen Sichtweise auch Recht- so traurig es ist.

    Fall 1: Richterin gibt Bewährung

    Miris lassen sie in Ruhe, Opfer wird depressiv (ist aber scheissegal), auf PI wird darüber berichtet (ist ihr aber genauso egal), keinerlei Konsequenzen für sie oder ihre Karriere.

    Fall 2: Richterin spricht tatsächlich Recht

    Einer von den Miris schlitzt ihr bei Gelegenheit die Kehle durch oder kauft jemanden, der es macht. Auf PI wird sie als Heldin gefeiert, aber sie ist tot.

    Kein Wunder, dass sie sich für Fall 1 entscheidet. Es gibt einen ganz wesentlichen Fehler, den die Leute machen. Sie glauben, man kann einen gewalttätigen Menschen gewaltfrei bezwingen.

    Das ist nicht möglich.

    Die einzige Möglichkeit, bei solchen Zuständen noch für Gerechtigkeit zu sorgen ist: Indem die Richterin bei einem solchen Schandurteil ebenfalls befürchten müsste, dass die Angehörigen des Opfers dasselbe oder schlimmeres mit ihr machen würden, wie die des Täters. Das ist selbstverständlich illegal.

    Und darum wird es ohne Gewaltanwendung gegen Richter in einem solchen Fall niemals Gerechtigkeit geben. Es ist wirklich so schlimm geworden ! Da die Gegenseite mit Gewaltandrohung unsere Eliten beherrscht, müssen auch wir zur Gewalt gegen unsere Eliten greifen- oder wir werden verlieren.

    Mein Favorit ist allerdings das Auswandern und mir in 5 Jahren das Szenario mit ner Tüte Chips vom Fernseher aus anzusehen 😉

  98. #123 Heribert
    #116 pimedia

    Eure Wut ist mir sehr heiß nachvollziehbar; und von solchen brutalen Körperverletzungen lesend, müssen (jedenfalls dürfen) wir auf Täter wie Halil Miri und Ali Miri wütend werden. Trotzdem bitte ich euch, nicht nach der ‚reinigenden Rache‘ zu rufen.

    Solange Teile der (arabischsprachigen) ‚Mhallami-Kurden‘ ihre brutale innerfamiliäre Gewalt und das Erziehungsziel des Hasses auf die Außenwelt nicht ablegen, werden immer neue Generationen von Gewaltverbrechern heranwachsen. Die Akten der Bremer Jugendämter zu den Kindern der Familie Miri der letzten zehn Jahre würde ich gerne einmal einsehen, man muss hier forschen – und endlich wieder mutigen Journalismus betreiben.

    Selbstjustiz

    http://de.wikipedia.org/wiki/Selbstjustiz

    Gewaltmonopol des Staates

    http://de.wikipedia.org/wiki/Gewaltmonopol_des_Staates

    Vorerst bleibt uns die Erkenntnis des lebenserfahrenen Ralph Giordano: „Die Integration ist gescheitert“.

  99. Wir machen mal folgendes.
    Wir schlagen Türken zusammen.
    Überlebenscanche 1%.Zu Spät
    So schnell gehts.Pech gehabt.

    Ja wir rasten völlig aus,wir machen auf blöd,wir sind Ausländer,wir sind verfolgt.

  100. Habe persönliche, schlechte Erfahrung mit libanesischen Mhallarmis: Fordern, Einschüchtern, Auflauern, Angreifen, selbstverständliche Bildungs- und Schulbverweigerung: das ist ihr ‚maskulines‘ Weltverständnis (die Mhallarmi-Frauen unterstützen das).

  101. #138 Haleem Shakoor (06. Apr 2010 23:08)
    …Trotzdem bitte ich euch, nicht nach der ‘reinigenden Rache’ zu rufen.

    WEICHEI!!!
    FEIGLING!!!!
    VOLSVERRÄTER!!!!!!

  102. # 136

    Ich weiß nicht, wie Sie das handhaben, aber für mich sind Tote und Verletzte immer ein ECHTES Problem – egal wo. Und da wir nun einmal sehr viele Menschen aus Kriegs- und Krisengebieten hier in Europa haben, werden so ziemlich alle Konflikte von dort auch hier ausgetragen. Noch passiert es in einem relativ kleinen Rahmen, aber das kann sich schnell ändern. Deshalb denke ich, dass man sich aus so vielen Quellen wie möglich über alles informieren sollte.

    Der Hass der Menschen wächst kontinuierlich – auf allen Seiten.

  103. Der Dank des Vaterlandes ist dir gewiss.Er wird dir immer nachschleichen und dich nie erreichen.

  104. #137 killerbee

    Teils haben Sie recht, auch mit Ihrer Aussage, dass bunschi-bunschi radikale Ansichten vertritt. Ich persönlich kann Sie/Ihn auch verstehen. Mich machen diese Meldungen auf PI auch immer wütend, dass DIESE Migranten wohl offensichtlich stets eine Sonderbehandlung unserer Justiz erfahren. Aber ich finde die Dinge hier teils sehr fragwürdig. Ich habe das Gefühl, dass PI zur Zeit ein wenig zu viel Rechtsextremismus zulässt. Ob das im Sinne des Gründers Stefan Herre ist, sicher nicht. Ich lese PI schon seit den Anfängen. Dass Links wie bei dem Kommentar #34 hier Öffentlichkeit finden ist sehr bitter und bestärkt Kritiker von PI. Der User „WahrerSozialDemokrat“ scheint auch seine Zweifel zu haben, ist er auch ein Kommentator, der sehr lang dabei ist. bunschi-bunschi´s Äußerungen klingen halt sehr extrem. Naja, wer sowas nochmal möchte, was solchen Menschen vorschwebt, tritt das Grundgesetzt der Bundesrepublik sicher mit Füßen.

  105. Das Problem ist, daß viele Studenten (sieht man ja an der Uni) ultralinks sind – wie sollen da reelle Richter bei rauskommen ??
    Die Männer linke Weicheier, die permanent gegen irgendwas rebellieren müssen, um Eindruck bei den ungevögelten frigiden hässlichen linken Weibern zu machen.
    Und sowas urteilt dann über tatsächliche Verbrechen, die dieses Pack in seiner heilen Scheisswelt (Eltern zahlen ja, man lebt am besten im Rotweingürtel) NIE erleben durften….

  106. Die können alle Sraftäter sein.
    Aber eines stört mich ganz gewaltig,
    „Die atmen alle noch“.

  107. @Petra 146

    Wir müssen uns von den höheren Werten verabschieden und die Diskussion im Rollkragenpullover von zu Hause aus mal gegen die Wirklichkeit eintauschen.

    Justizia hat 2 Waagschalen.

    In der ersten Waagschale hat sie einen Angehörigen einer kriminellen Großfamilie, die ihr die Kehle durchschneidet, wenn einem der Ihren etwas passiert oder er hart bestraft wird.

    In der zweiten Waagschale hat sie ein wehrloses, schwaches Opfer, der keinerlei Möglichkeiten hat, Druck auszuüben.

    Natürlich fällt die Entscheidung zu Gunsten des Miri-Clans aus! Weil die Richterin eben ein Mensch ist, der Angst hat und die sich dem Druck beugt.

    Geht doch mal durch eine Uni und schaut euch die Jura Studenten an !! Das sind genauso Menschen wie Du und ich. Und darum sind auch sie natürlich für Einschüchterungen empfänglich- weil es halt Menschen, und keine Roboter sind. Und Helden sind es schon mal gar nicht …. die bräuchte man allerdings in diesem Sumpf.

    Solange eine Seite in einem Streit Gewalt anwendet und die andere Seite auf Gewalt verzichtet (oder verzichten muss), wird die erste Seite gewinnen. Auf ewig !!

    Es kommt auf der Welt nicht darauf an, wer Recht hat. Es kommt darauf an, wer die Macht hat – und Macht holt man sich immer mit Gewalt und hält sie mit Gewalt aufrecht.

    Die Indianer hatten Recht. Die Aboriginees hatten Recht. Die Dodos hätten es auch verdient gehabt, zu überleben. Und auch das Opfer des Miri Clans hätte Anspruch auf Schadensersatz und ein rechtsstaatliches Urteil.

    Aber keiner der letztgenannten hat Macht. Das ist das Problem, das hier nicht gesehen wird. Ohne Macht ist alles nur Geschwätz. Anders wählen ist der erste Schritt. Sich organisieren der zweite. Sich die Macht holen der dritte. Und die Erkenntnis, dass man Macht nicht geschenkt bekommt, sondern sie sich von den Leuten mit Gewalt holen muss, die sie jetzt in den Händen halten- da sie ihre Macht auch mit Gewalt verteidigen werden.

  108. Die Zeit läuft definitiv gegen diese Menschen einer minimalistischen geistigen Ebene!

    Wir können einen Stopp dieses PAck sicher loswerden, doch dazu müssen wir die Politik verändern.(Politik, den die Politiker müssen verschwinden!!!)

    2013 ist Wahl!

    Wer kann muss, wenn er etwas ändern will, zu Pro Deutschland gehen.
    Es bedarf einer großen Anstrengung, aber ich bin mir sicher:

    2013 kann und v.a. muß
    Pro Deutschland
    ins Parlament kommen!!!

    Dafür bedarf es aber dann 4.000.000* Millionen Stimmen!!!

    Es gibt keine andere Partei, die momentan etwas ändern könnte, daher, wer etwas ändern will,

    wer nicht möchte, daß Deutschland in DDR2.0 umgewandelt wird,
    wer nicht möchte, daß es immer mehr No-Go Areas gibt,
    wer nicht möchte, daß Verbrecher auf Bewährung frei herumlaufen,
    wer nicht möchte, daß immer mehr Frauen vergewaltigt werden,
    wer nicht möchte, daß Menschen am hellichten Tage in einer S-Bahn totgeprügelt werden,
    wer nicht will, daß Freiheit, Demokratie und Menschenrechte nur noch für Verbrecher, Vergewaltiger und Mörder gelten,
    der stehe auf und ändere was; Der trete in eine Partei(ProDeu) ein, und ändere das System der Zerstörung der Demokratie!!!

  109. #151
    Wir können einen Stopp dieses PAck sicher loswerden,

    sry vertippt
    „einen Stopp“
    zu viel

    Wieso gibts keine Korrekturfunktion?? 🙂

  110. #109 WahrerSozialDemokrat
    Das sehe ich genauso.

    Zum Urteil:
    Da fehlen mir die Worte.

  111. @#151 blackbaron (06. Apr 2010 23:43)

    Oh weh oh weh….

    Ich hör das Geschmeiss schon wieder grunzen:

    PRO???????

    Ach Gott, ach Gott…. war da nicht mal einer der vor der „Erinnerungsstätte“ Auschwitz respektlos geraucht hat dabei???
    Und war nicht dessen Opa irgendwie mit dabei als Hakenadolf eine Rede hielt???

    Nääänänänänääää….. datt geht garnit!!!

    PRO??? Und auch noch Deutschland???

    HILFEEEEEEEE…das 4. Reich steht vor der Tür!!!!

  112. „@#17 bunschi-bunschi

    Wird Zeit, dass diese Verbrecher in Roben mal Angst vor “uns” kriegen….
    Zitat“

    Das Problem ist, sie haben schon Angst vor Euch, deshalb der Migrantenbonus, der so vehement bestritten wird.
    Staatsanwälte verfolgen Straftaten trotz Beweise nicht („kein öffentl. Interesse“) und Richter versuchen Kriminelle immer wieder zu schonen, trotz Beweise u. eindeutigem Prozeßbetrug.
    Der Gleichbehandlungsgrundsatz nach GG wird permanent verletzt.
    Genau aus diesen Gründen haben wir die unhaltbaren Zustände in D.
    Was kann ein Volk noch machen, wenn die zuständigen Behörden seit Jahren ihre Pflichten nicht erfüllen?

  113. #155 HarryM (06. Apr 2010 23:56)
    ….Was kann ein Volk noch machen, wenn die zuständigen Behörden seit Jahren ihre Pflichten nicht erfüllen?

    Nun… dazu ist hier schon einiges Brauchbare sinniert worden.

    Und damit meine ich nicht das hinterfotzige Gesäusel der Gutmenschenfraktion…

    😉

  114. Schleierhaft finde ich, das diese dummen kackbraunen Kreaturen in die Disco rein durften…!

  115. #149 killerbee (06. Apr 2010 23:40)

    Solange eine Seite in einem Streit Gewalt anwendet und die andere Seite auf Gewalt verzichtet (oder verzichten muss), wird die erste Seite gewinnen. Auf ewig !!

    Es kommt auf der Welt nicht darauf an, wer Recht hat. Es kommt darauf an, wer die Macht hat – und Macht holt man sich immer mit Gewalt und hält sie mit Gewalt aufrecht.

    Und die Erkenntnis, dass man Macht nicht geschenkt bekommt, sondern sie sich von den Leuten mit Gewalt holen muss, die sie jetzt in den Händen halten- da sie ihre Macht auch mit Gewalt verteidigen werden.

    Genau so verhält sich das auch!Prima formuliert! 🙂

  116. #112 pimedia (06. Apr 2010 22:22)

    FALLS EINER DIESER SCHWEINE HIER MITLIEST…
    Ihr werdet früher oder später gerichtet. Früher oder später wird all das Leid und all die Qual welche ihr unter Menschen bringt, auf Euch zurückfallen.

    Sicherlich schließen sich sehr viele Ihren durchaus verständlichen Wünschen an.Trotzdem sollten sie ihre Wortwahl überdenken. Wir Islamkritiker sind momentan leider noch nicht in der Position unseren Gefühlen und Wünschen freien Lauf lassen zu können.

  117. Abgesehen von der Strafe kann das Opfer auch zivilrechtlich Schadenersatz fordern. Das sollte man bei der – durchaus verständlichen Häme über das lasche Urteil – der Vollständigkeit halber schon erwähnen.

  118. # 131 Vogelfreies Leben

    Was bist du denn für ein Vogel?? Bist du ein linkes U-Boot??

    Diese Reproter waren mit Terroristen unterwegs, mitten drin!! Keiner wusste davon. Die Terroristen waren schwer bewaffnet!! Richtig die abzuknallen.. Waren die im Auftrag des LINKEN unterwegs oder der Grünen?? Wollten die uns das Leid der armen Terroristen näherbringen, die gerade 50 Menschen in die Luft geblasen haben??

  119. Wo dieses ostanatolische Türkenpack herkommt ist den Behörden längst bekannt. Schon bei der Einreise dieser Clans ist sofort aufgefallen, dass die libanesischen Pässe gefälscht sind…!

  120. Eine funktionierende Gesellschaft mit funktionierender Justiz würde die „beiden angeklagten Brüdern mit ungeklärter Staatsangehörigkeit“ nach einer angemessenen Strafe mit einem kräftigen Arschtritt aus dem Land jagen. Besser: sie würde solch Pack erst gar nicht ins Land lassen!

  121. Die skandalösen Urteile und die Ohnmacht der einheimischen Bevölkerung im Angesicht immer weiter ausufernder Gewalt sind von den Vordenkern im EU-Apparatschik gewollt und gewünscht. Vergesst mal die unbedeutenden 68’er und Grünlinksdoofmenschen hierzulande, die nur nützliche Idioten eines weitaus größeren Planes von außerhalb sind.

    Jeder der Englisch kann, muß dieses Dokument einer „hohen Expertenkommission“, angefertigt für die EU-Kommission, dringend lesen, verstehen und verbreiten, verbreiten, nimmermüde verbreiten:

    http://www.euromedalex.org/sites/default/files/Rep_HL_Adv_Group_11_2003.pdf

    Das ist keine Verschwörungstheorie, sondern die hochoffizielle EU-Betriebsanleitung für die Entrechtung und Vertreibung der europäischen Völker (es geht nicht nur um Deutschland) und die Transformierung in ein neues „großeuropäisches“ Gebilde, das als Verlierer die autochthonen Bevölkerungen und als Gewinner die islamische Massengewaltimmigration sowie natürlich die „globale Ökonomie“ und ihre willfährigen Politschranzen kennt.

    Der Transformationsprozess ist schon seit langem in vollem Gange.

  122. #137 killerbee (06. Apr 2010 23:05)

    Was du sagst ist richtig.
    Die wahren Täter sind die
    International-Sozialisten aus unseren eigenen Reihen.
    Aber die Reaktion von pimedia ist die eines normalen Menschen, der noch nicht durch den „Toleranz Virus“ verblödet wurde.

  123. Hehe ist schon bitter, dass ein 58 jähriger der eine Komune um 150.000€ betrog mit 2 1/2 Jahren Haft und diese Schläger mit so sanften Strafen davon kommen.

  124. # 162

    Was bist du denn für ein Vogel?? Bist du ein linkes U-Boot??

    Nein.
    Nur wenn ich lese, dass manche Leute ganze Familien inklusive Kinder usw auslöschen möchten, dann kommen mir schon Zweifel an der Gesinnung hier. Das kann es nicht sein. Wenn ihr so denkt, dann seid ihr auch nicht besser als die Mohammedaner – die wollen auch alles und jeden töten.

    Da es statt vernünftiger Diskussionen nur Angriffe und dämliche Unsterstellungen für jeden Andersdenkenden gibt, ziehe ich mich nun von hier zurück.

    Mit Leuten, die Ausländer als „braunes Pack“ bezeichnen, möchte ich mich nicht solidarisieren – und viele andere sicherlich auch nicht.

    Die Kommentare hier sind teilweise unter aller Sau!

  125. „Liest du die Bibel, Miri, Al-Zein, Fakhro, Khodr, Omeirat, Ali-Khan, Saado?“ „Ja!“ „Also da gibts ’ne Passage die ich halb auswendig kann, die passt irgendwie zu diesem Anlass. Ich glaube Ezekiel 25, 17. »Der Pfad der Gerechten ist zu beiden Seiten gesäumt mit Freveleien der Selbstsüchtigen und der Tyrannei böser Männer. Gesegnet sei der, der im Namen der Barmherzigkeit und des guten Willens die Schwachen durch das Tal der Dunkelheit geleitet. Denn er ist der wahre Hüter seines Bruders und der Retter der verlorenen Kinder. Und da steht weiter ich will große Rachetaten an denen vollführen, die da versuchen meine Brüder zu vergiften und zu vernichten, und mit Grimm werde ich sie strafen, daß sie erfahren sollen: Ich sei der Herr, wenn ich meine Rache an ihnen vollstreckt habe.

    Pulp Fiction für die Bremer Kameltreiber. 😉
    Leider keine Stadtmusikanten.

  126. @ #168 vogelfreies Leben

    Ich gebe Dir im Hinblick auf unterirdische Kommentare absolut recht, für die im Übrigen zu einem gewissen Teil agent-provocateurs zuständig sind.

    Den Kampf gegen die marxistischen Sozialingenieure und ihre menschenverachtenden Machenschaften im Interessenzusammenspiel mit den globalen Ökonomievordenkern und ihren Schergen, gewinnt man nicht mit dumpfen Parolen.

    Wie ungemein siegreich und effizient man mit blumigen Trojanerworthülsen wie „Toleranz“, „Integration“, „Zukunftschancen“, „Austausch der Kulturen“ usw. sein kann -natürlich einhergehend mit dem Einsatz fast unbegrenzter Geldmittel-, machen die oben genannten Gesellschaftstransformierer hingegen täglich vor, während der entrechtete Mensch jammernd in die Tasten haut und ansonsten nicht merkt was eigentlich vorgeht.

    Machiavelli läßt grüßen.

  127. #146 PetraX (06. Apr 2010 23:23)

    (…) bunschi-bunschi´s Äußerungen klingen halt sehr extrem. Naja, wer sowas nochmal möchte, was solchen Menschen vorschwebt, tritt das Grundgesetzt der Bundesrepublik sicher mit Füßen.

    Auf dem Boden des Grundgesetzes wachsen und gedeihen die Zustände, die in diesem Blog beklagt werden. Der Rechtsstaat dient den Verbrechern und und tritt die Rechte der Opfer mit Füßen.

    Und das gibt Ihnen nicht zu denken?
    Was schwebt Ihnen denn vor?

  128. Kaum Strafen für kriminelle Schläger

    …und wer sich nicht bewährt, wird dann nochmal zur „Bewährung `verurteilt´“ – das hat sich unter GutrichterInnen bewährt, weil sie dann den hochkriminellen Migrantenclans gegenüber als besonders verständnisvoll gelten.

  129. Wenn ein „Bio-Deutscher“ der Richterin eine vor die Mappe gäbe, ob der auch mit einem dreifach schallendem „Du,Du,Du“ davonkäme?

    wohl eher nicht!

  130. @ vogelfreies Leben:

    Was sind Zuwanderer, die mit 1500 Personen hier ankommen, alle mit gefälschten Pässen, ihre Herkunft verschleiern, und davon über 500 mit Straftaten, Körperverletzungen bis zum Totschlag, Raub, Erpressung, Diebstahl, Einbruch?? Alle leben vom deutschen Steuerblödmann, alle sind sich zu fein zum arbeiten!!
    Das ist Pack sonst nichts!!

  131. #41 Uncle Mike (06. Apr 2010 21:17)

    Er gibt einen erfundenen Namen an und sagt, dass er nicht wisse, wo er her kommt. Dann haben wir die Arschkarte. Der Typ kann NIE abgeschoben werden, da KEIN Land der Erde zugeben wird, dass er da hin gehört. Bumm. Wir haben fertig. So leicht geht das bei uns. Hartz 4 Paradies für Alle.

    Wir haben fertig, weil das politisch so gewollt ist.

    Es ginge auch anders, das wurde in den 90ern schon einmal diskutiert: Deutschland guckt sich z. B. in Afrika ein Land aus, das sich bereit erklärt, solche Figuren gegen Entgelt aufzunehmen. Dann werden diese Typen dorthin überstellt.

    Die damalige niedersaächsische Justizministerin Heidi Alm-Merck meinte, das ginge nicht, weil: Wir Deutschen könnten anderen Ländern ja nicht gegen Zahlung von Geld Mörder, Todschläger, Drogendealer, Vergewaltiger pp. aufhalsen.

    Da ist es dann schon besser, wenn die in Deutschland bleiben – und Deutschland dafür kein Geld bekommt sondern auch noch zahlt!

  132. #174 Selberdenker (07. Apr 2010 01:23)

    So resultiert aus Angst eine vorgeschobene Toleranz.

    Henryk M. Broder benannte die Dinge:

    Toleranz ist die billigste Form der Feigheit!

  133. Bei Körperverletzung mit Erblindung sind 10 Jahre Haft vorgesehen – wahrscheinlich aber nur bei Deutschen.

  134. Die Politiker belügen uns über das wirkliche Ausmaß der zugewanderten Kriminalität und das skrupellose Netzwerk aus Politik, Wirtschaft und Justiz bringt zugewanderte Verbrecher nicht hinter Gitter, sondern lässt sie auf die autochthone Bevölkerung los.
    Den theoretischen Hintergrund für die Skandalurteile an deutschen Gerichten liefert der Autor Roth mit seinem Buch: „Ermitteln verboten“. Er deckt auf, dass die deutschen „Eliten“, die mafiös organisiert sind, sich radikalisieren und kriminalisieren und die Demokratie in diesem Lande akut gefährden.

  135. PI : Wieso bleibt so etwas hier stehen?
    #103 pimedia (06. Apr 2010 22:14)
    („cleaner engagieren…..“)

  136. Es ist immer wieder schockierend zu sehen, mit welch geringen Strafen brutale Gewalttäter und Mörder davonkommen, wenn sie einen Migrationshintergrund haben. Ich gewinne hier zunehmend den Eindruck, daß der Staat diese Gewalttaten als wertvolle Bereicherung für das Volk einstuft und garnicht darauf aus ist, diese Gewalttaten zu verhindern. Diese Verbrecher werden i.d.R. nicht abgeschoben, sondern weiter mit Sozialleistungen belohnt.

  137. @ 180 Sauron

    Das Grundgesetz gebietet Widerstand.

    Artikel 20, Abs. 4 GG

    „Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung (des Grundgesetzes) zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zum Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.“

    Professor Schachtschneider sieht in einem Interview mit der Zeitung JUNGE FREIHEIT die Bedingung für den Widerstand erfüllt.

    http://www.jf-archiv.de/archiv08/200822052309.htm

    Die Stunde des Bürgers ist da.

    S C H Ü T Z T – D A S – G R U N D G E S E T Z !

    http://www.youtube.com/watch?v=pOuopL-zkHA

  138. #103 pimedia (06. Apr 2010 22:14)

    ———————–

    sind sie verrückt geworden? tötungsfantasien schaden pi nur und solche kommentare wie der ihre rücken pi in die rechtsradikale ecke.

    wollen sie das? haben sie schon einen screenshot gemacht und an interessierter stelle weitergeleitet?

  139. #185 pimedia (07. Apr 2010 09:03)

    ————————

    dann stellen sie sich mit mohammedanern auf eine stufe. wollen sie das?

    die bezeichnen uns auch als affen und schweine.

    und die nazis die juden als läuse.

    wenn man einmal einen menschen seiner menschlichkeit beraubt und sei es nur gedanklich, dann kommt dabei nichts gutes heraus.

  140. Solange wir von Frauen, Schwulen und Geisteskranken regiert werden, wobei die Geisteskranken von den 68ern herrühren, die haben sich seinerzeit das Gehirn weggekifft, wird sich soschnell nicht ändern.
    Und was unsere Bevölkerung anbelangt. Hier sollte man mal unser Trinkwasser überprüfen.
    Da werden mit Sicherheit Psychopharmaka beigemischt um die Leute ruhigzustellen.
    Armes Deutschland

  141. @ #55 JudgeDread

    Na das ist ja mal richtig toll!
    Ich bin kein Jurist, aber das Gesetz sagt doch eindeutig aus: Ist das Opfer blind – mindesten 3 Jahre.

    Also hat im Klartext die Richterin ein eindeutiges Gesetz nicht befolgt, mit der Begründung, das Gewissen des Mannes sei Strafe genug. 🙂
    Das ist echt ein Witz

  142. Das Niveau bei diesem Thema, ist bei einigen Bloggern hier unter aller Sau! Und ich bin eigentlich über den geringen Widerspruch und dem geringen einschreiten von PI fast noch mehr geschockt!

    Aufgestaute Wut kann man bekämpfen, in dem man sich an Flugblattaktionen beteiligt!

    Und bei manchem glaube ich einfach, das er oder sie PI nur schaden will! So rüttle ich niemanden auf, sondern schrecke nachdenklich gewordene Menschen nur ab!

    Wer einen Beweis haben will, das PI nur aus Hetze besteht, wird sich hieran ergötzen können!

    Leute es geht um die Sache und nicht über eure Einsamkeit!

    Bei diesem Niveau mag ich keine weitere Werbung für PI machen!

  143. @PI

    Hier in dieser Diskussion stehen Dinge, die nicht tolerabel sind. Entweder es sind indiskutable ernstgemeinte Meinungen von Wirrköpfen, oder es sind Beiträge von Linken, die PI bewußt schaden wollen.

    Wie dem auch sei: Diese Beiträge müssen gelöscht werden – und zwar sofort!

  144. Das man sich über dieses absurde Schandurteil fürchterlich aufregen kann, ist das eine, aber es ist kein Grund und Rechtfertigung für verbale Entgleisungen!

  145. Findet Euch in lokalen Widerstandgruppen zusammen, bewaffnet Euch und trainiert für den Tag X.

    DIE VERSTEHEN KEINE ANDERE SPRACHE !!!

  146. @#189 schweinsleber (07. Apr 2010 10:07) @Radikaldemokrat Nein, eben nicht, dagegen anschreiben, das ist die Lösung.

    Das Problem ist aber, daß Linke und Gutmenschen, denen PI ein Dorn im Auge ist den einen „Hetzbeitrag“ als Beweis für die Gefährlichkeit von PI anführen, aber die 10 Beiträge, die dem „Hetzbeitrag“ widersprechen, unter den Tisch fallen lassen.

    Deshalb müßte auch jemand, der regelmäßig durch inakzeptable Beiträge auffällt, gesperrt werden. Da muß PI schon noch konsequenter werden.

  147. „Das Problem ist aber, daß Linke und Gutmenschen, denen PI ein Dorn im Auge ist den einen “Hetzbeitrag” als Beweis für die Gefährlichkeit von PI anführen, aber die 10 Beiträge, die dem “Hetzbeitrag” widersprechen, unter den Tisch fallen lassen.“

    Dieses Problem ist mir bekannt und trotzdem befürworte ich die Variante dagegen anschreiben.

    Deshalb müßte auch jemand, der regelmäßig durch inakzeptable Beiträge auffällt, gesperrt werden. Da muß PI schon noch konsequenter werden.

    Das könnte ein gangbarer Weg sein, indem man solche Schreiber öffentlich abmahnt und bei Wiederholung sperrt.

    PS während wir uns aufregen, kommt schon der Nächste und schreibt:

    „Findet Euch in lokalen Widerstandgruppen zusammen, bewaffnet Euch und trainiert für den Tag X.

    DIE VERSTEHEN KEINE ANDERE SPRACHE !!!“

    Aber sonst geht es noch? Schon mal was von Rechtsstaat gehört?

  148. Aber sonst geht es noch? Schon mal was von Rechtsstaat gehört?

    Ja, sonst geht’s noch. Noch. Von Rechtsstaat habe ich schon gehört, aber ich denke nicht, daß wir in einem leben – siehe diese und andere Urteile. Richter wie diese und Gewalttäter wie diese müssen bestraft werden. Und wenn die Justiz mit den Verbrechern kollaboriert muß die Bestrafung vom Volk übernommen werden. So einfach.

  149. #193 infidelleague-berlin

    „Von Rechtsstaat habe ich schon gehört, aber ich denke nicht, daß wir in einem leben – siehe diese und andere Urteile.“

    Nach wie vor lebt ihr in einem Rechtstaat (Man muss sich nur an das Gesetz halten, das da niedergeschrieben ist und allenfalls anpassen.)

    „ Richter wie diese und Gewalttäter wie diese müssen bestraft werden. Und wenn die Justiz mit den Verbrechern kollaboriert muß die Bestrafung vom Volk übernommen werden. So einfach“

    Wer soll richten? Das Volk? Wie soll das gehen?

  150. erbärmlich. Hier haben hier einen Morderversuch und 2x schwere, absichtliche Körperverletzung (mit bleibenden Schäden!) und diese Mafiahure äh, Richterin besitzt die Dreistigkeit, dieses mehrfach Vorbestrafte Gesindel auch noch auf freien Fuß zu setzen bzw. sich BEIM VERTEIDIGER AUCH NOCH FÜR DIE HAFTSTRAFE ZU ENTSCHULDIGEN. Das hat nichts mehr mit gutmenschlicher Dummheit zu tun, das ist kriminelles Verhalten. Ich tippe auf Bestechung und/oder Erpressung, anders ist ein solches Urteil nicht zu erklären.

  151. Wie das gehen soll? Entweder fehlt Dir Phantasie oder es ist eine dümmlich naive Frage.

    Wie soll sich das ehrliche und friedlebende Volk an Gesetze halten, die gegen das eigene Volk ausgelegt werden? Dann werden wir auch in Zukunft nur „Opfer“ sein, denn dann wird das ausufern, was gerade geschieht: Täterjustiz, Migrantenbonus, Schandurteile.

  152. 185 WSD
    & 186 RadikalDemokrat & Schweinsleber

    Stimme Euch zu. Das sind agent provocateure, die PI schaden wollen. Seit ein paar Tagen schon spammen diese das Board.
    Besonders schlimm, dass denen sogar erlaubt wird, andere hier als „Volksverräter“ oder „Weicheier“ zu bepöbeln.
    Hat PI vor, den Laden hier den Bach runter gehen zu lassen?
    ——————————————

    #171 Hausener Bub (07. Apr 2010 01:11)

    @ #168 vogelfreies Leben

    Ich gebe Dir im Hinblick auf unterirdische Kommentare absolut recht, für die im Übrigen zu einem gewissen Teil agent-provocateurs zuständig sind.

    Den Kampf gegen die marxistischen Sozialingenieure und ihre menschenverachtenden Machenschaften im Interessenzusammenspiel mit den globalen Ökonomievordenkern und ihren Schergen, gewinnt man nicht mit dumpfen Parolen.

    Richtig. Man gewinnt auch nicht die Deutschen mit dumpfen Parolen dafür, Pro-Deutschland oder sonstwie anders zu wählen. Sondern nur durch Aufklärungs- und Überzeugungsarbeit.
    Aber dafür sind sich diese Großmäule hier wohl zu schade. Könnten ja auf die Backen kriegen, wenn sie in der Öffentlichkeit Flugblätter verteilten, oder?

  153. #167 h_dinckelbach (07. Apr 2010 01:12)
    Auf dem Boden des Grundgesetzes wachsen und gedeihen die Zustände, die in diesem Blog beklagt werden.
    ——————————-
    Das ist falsch, unser GG kann überhaupt nichts dafür. Vielmehr haben sich hier kriminelle, mafiöse Strukturen gebildet, die selbst das Recht beugen.
    Das GG bietet uns die Möglichkeit zum Widerstand.

    Es liegt auf der Hand, dass die Richterin aus Angst dieses Urteil sprach. Schließlich hat sie es mit mehr als 1500 Angehörigen dieser Sippe zu tun, nicht nur mit dem Angeklagten.
    Und solange es offizielle Politik ist, nicht hart gegen diese vorzugehen (inkl. Polizeischutz für die Richterin und Staatsanwälte), werden da kaum andere Urteile bei rauskommen.
    Anders sah im es im Fall des Ehrenmordes an Morsal Obeidi in Hamburg aus.
    Die Familie wird offenbar nicht als so gefährlich eingeschätzt. Daher war es möglich, dem Sohn als Mörder die Höchststrafe zu geben und trotz der Drohungen desselben gegen den Staatsanwalt, hat der Staatsanwalt hier nur gegrinst.

  154. „Wie das gehen soll? Entweder fehlt Dir Phantasie oder es ist eine dümmlich naive Frage…“

    Nun, du bringst ausser deinen Milizen keine Vorschläge und solche Gruppen sind der Untergang der Rechtsordnung.

    Es gibt dafür einen anderen Weg, trete einer der PI-Gruppen bei und unterstütz sie. Gehe in Wahlkampfveranstaltungen und verwickle die Anwesenden in Diskussionen. Schreibe Leserbriefe und fühl den Abgeordneten auf den Zahn.

    Für Richter gibt es auch eine Lösung, nämlich eine Volkswahl.

  155. #138 vogelfreies Leben
    Ich weiß nicht, wie Sie das handhaben, aber für mich sind Tote und Verletzte immer ein ECHTES Problem – egal wo. Und da wir nun einmal sehr viele Menschen aus Kriegs- und Krisengebieten hier in Europa haben, werden so ziemlich alle Konflikte von dort auch hier ausgetragen.

    Da haben sie allerdings recht. Ich gehe sogar soweit zu sagen, dass Asyl ein Verbrechen ist – ein Verbrechen an der Bevölkerung des Gastlandes. Denn Krieg und Gewalt entspringt den Menschen, nicht dem Boden, auf dem sie leben. Holen Sie Menschen aus ein Konfliktgebiet in ein friedliches Gebiet, dann nehmen sie ein Stück vom Konflikt mit. Asyl ist nichts weiter als die Verteilung von Konflikten über den gesamten Erdball. Klingt hart, ist aber so.

  156. #144 killerbee (06. Apr 2010 23:40)
    Und auch das Opfer des Miri Clans hätte Anspruch auf Schadensersatz und ein rechtsstaatliches Urteil.

    Aber keiner der letztgenannten hat Macht. Das ist das Problem, das hier nicht gesehen wird. Ohne Macht ist alles nur Geschwätz. Anders wählen ist der erste Schritt. Sich organisieren der zweite. Sich die Macht holen der dritte. Und die Erkenntnis, dass man Macht nicht geschenkt bekommt, sondern sie sich von den Leuten mit Gewalt holen muss, die sie jetzt in den Händen halten- da sie ihre Macht auch mit Gewalt verteidigen werden.
    ——————————-
    Richtig. Allerdings brauchen wir dazu keine Gewalt, denn in diesem Land würde es genügen, wenn man die richtigen wählt. Und dabei hilft, eine wählbare Alternative aufzubauen.

    Noch dazu könnte man Demos organisieren, z.B. in Bremen, um dort direkt gegen diese Libanesen-Mafia zu demonstrieren und deren Ausweisung zu verlangen. Würden da wöchentlich immer mehr Menschen zusammen kommen, die dort demonstrierten, dann wäre das Problem schnell gelöst.

  157. #200 schweinsleber

    Du mußt Dich nicht an einer Miliz beteiligen, wenn Du nicht möchtest.

    Daher mein Vorschlag:

    Verteile weiterhin Wurfzettel, gehe auf Wahlkampfveranstaltungen etc. (was ich im Übrigen auch tue), während sich die Menschen, welche sich in Milizen organisieren auf den Tag X vorbereiten.

    Wenn Du und die Menschen, die Deinen Weg verfolgen dann versagen sollten, haben wir ein großes Netz von kleinen bis mittleren Widerstandsgruppen in ausreichende Zahl zur Verfügung um nach Plan B vorzugehen.

    Wenn Ihr nicht versagt, umso besser, denn der Kampf ist schließlich kein Wunsch, sondern nur eine Option.
    Eines steht aber fest: Kampflos werden wir unsere Heimat nicht verlieren!

  158. #199 Exported_Biokartoffel (07. Apr 2010 11:13)

    #167 h_dinckelbach (07. Apr 2010 01:12)
    Auf dem Boden des Grundgesetzes wachsen und gedeihen die Zustände, die in diesem Blog beklagt werden.
    ——————————-
    Das ist falsch, unser GG kann überhaupt nichts dafür. Vielmehr haben sich hier kriminelle, mafiöse Strukturen gebildet, die selbst das Recht beugen.
    Das GG bietet uns die Möglichkeit zum Widerstand.

    (…)

    Sind die mafiösen Strukturen vom Himmel gefallen oder haben sie sich im Rahmen unserer Rechtsordnung gebildet?
    Das Grundgesetz hat alle Voraussetzungen dafür geschaffen, dass die Parteien die Macht in der BRD übernehmen konnten. Roman Herzog hat das sehr gut auf den Punkt gebracht, indem er sagte: „Die Parteien haben den Staat als Beute unter sich aufgeteilt.“
    Sie sprechen von Widerstand. Sie wissen doch, was passiert, wenn sich ein Konkurrent in das Revier eines Mafia-Clans hineinwagt?
    Die Parteien werden ihre Beute nicht kampflos hergeben.

  159. Da hier einige sich nach der Möglichkeit einer Strafanzeige wg. Rechtsbeugung erkundigt haben:

    Strafanzeige kann jeder stellen, dazu bedarf es keines Anwaltes. Auch entstehen keine Kosten.

    Allerdings ist die Anzeige völlig aussichtslos, da Rechtsbeugung nur unter äußerst engen Voraussetzungen vorliegt: Besteht ein weiter Spielraum wie bei der Strafzumessung, wird sich der nötige vorsätzliche Rechtsverstoß keinesfalls nachweisen lassen.

    Naheliegender ist eine Dienstaufsichtsbeschwerde gegen die Verantwortlichen der Bremer Ausländerbehörde, die offensichtlich unfähig und unwillig ist, Angehörige des kriminellen Clans auszuweisen. Greifbare juristische Konsequenzen hätte eine solche Beschwerde aber aller Voraussicht nach auch nicht.

    Bleibt nur, dass alle in Bremen ansässigen PI-ler sich für Bürger in Wut engagieren. Das erscheint mir das Sinnvollste.

  160. #202 Exported_Biokartoffel (07. Apr 2010 11:24)
    (…)

    Noch dazu könnte man Demos organisieren, z.B. in Bremen, um dort direkt gegen diese Libanesen-Mafia zu demonstrieren und deren Ausweisung zu verlangen. Würden da wöchentlich immer mehr Menschen zusammen kommen, die dort demonstrierten, dann wäre das Problem schnell gelöst.

    Das kann unmöglich Ihr Ernst sein. Wenn 38 Pro NRW Sympathisanten sich vor eine Moschee stellen, tauchen hunderte oder tausende gewaltbereite Antifanten auf.
    Und Sie wollen für die Ausweisung von Ausländern demonstrieren, sogar unter Nennung des Namens der betroffenen Ausländer. Wohlwissend, dass es sich um Clans mit bis zu 3000 Mitgliedern handelt. Diese Demos würden mit Sicherheit nicht genehmigt, denn sie würden in Straßenschlachten von tausenden Ausländern und Antifanten gemeinsam gegen ein paar hundert Demonstranten ausarten.

  161. #205 Tip (07. Apr 2010 12:15)

    (…)
    Bleibt nur, dass alle in Bremen ansässigen PI-ler sich für Bürger in Wut engagieren. Das erscheint mir das Sinnvollste.

    Ja, das sinnvollste ist, die verantwortlichen Parteien abzuwählen.

  162. #187 RadikalDemokrat (07. Apr 2010 10:01)
    Stimme dir völlig zu.
    Die schlafen wohl bei PI, denn die Kommentare stehen noch da, und werden PI stark schaden.
    Seltsam, denn das ist eigentlich nicht so üblich hier.

  163. #187 RadikalDemokrat (07. Apr 2010 10:01) @PI

    Hier in dieser Diskussion stehen Dinge, die nicht tolerabel sind. Entweder es sind indiskutable ernstgemeinte Meinungen von Wirrköpfen, oder es sind Beiträge von Linken, die PI bewußt schaden wollen.

    Wie dem auch sei: Diese Beiträge müssen gelöscht werden – und zwar sofort!
    ————————-

    ist schon geschehen.

    danke pi!

  164. #161 Hausener Bub (07. Apr 2010 00:51)

    Die skandalösen Urteile und die Ohnmacht der einheimischen Bevölkerung im Angesicht immer weiter ausufernder Gewalt sind von den Vordenkern im EU-Apparatschik gewollt und gewünscht. Vergesst mal die unbedeutenden 68?er und Grünlinksdoofmenschen hierzulande, die nur nützliche Idioten eines weitaus größeren Planes von außerhalb sind.

    Ja,da steckt wirklich viel mehr dahinter als uns lieb ist!Es lohnt wirklich sich mit diesem Thema auseinander zu setzen,damit man diesen Wahnsinn der europaweit sich gerade abspielt,auch versteht!

  165. Kennen wir doch aus NRW, da werden Schöffen ja auch angewiesen Täter mit Migrationshintergrund lasch zu bestrafen. Allein schon deshalb, weil unsere Eliten meinen, wir können auf keines dieser Talente verzichten.

  166. Der neue User „bunschi-bunschi“ mobilisiert hier relativ erfolgreich die paar wenigen Soziopathen, die sich sonst nur im Fahrwasser von PI tummeln (im wesentlichen diejenigen, die das Statement „für Grundgesetz und Menschenrechte“ nicht verstehen).

    Diese aggressive und menschenverachtende Minderheit dominiert seit ein paar Tagen vermehrt die Kommentarbereiche bei PI und richtet hier massiven Schaden an. Ich könnte mir gut vorstellen, dass bunschi ein „hehrer (und selbsternannter)Kämpfer gegen Rechts“ ist, der hier tatsächlich massenhaft Screenshots mit dummen Kommantaren einheimsen kann, oder einfach ein sehr kranker Mensch.

    Mir ist bewusst wie wichtig der Kommentarbereich für viele User ist, aber mir persönlich hat die Idee, auf einen Kommentarbereich gänzlich zu verzichten vor einiger Zeit gut gefallen. Schliesslich sind es doch die Meldungen und News, die entscheidend sind, nicht unser Senf dazu. Der Austausch unter den Usern könnte dann über ein entsprechendes Forum passieren. Wäre das nicht sowieso ein geeigneteres Werkzeug dafür?

    Natürlich müssen die Betreiben selbst entscheiden wie sie diese Plattform gestalten (sie leisten ja auch eine hervorragende Arbeit), aber es würde mich interessieren wie andere Leser darüber denken.

  167. #204 h_dinckelbach (07. Apr 2010 12:09)

    #199 Exported_Biokartoffel (07. Apr 2010 11:13)

    #167 h_dinckelbach (07. Apr 2010 01:12)
    Auf dem Boden des Grundgesetzes wachsen und gedeihen die Zustände, die in diesem Blog beklagt werden.
    ——————————-
    Das ist falsch, unser GG kann überhaupt nichts dafür. Vielmehr haben sich hier kriminelle, mafiöse Strukturen gebildet, die selbst das Recht beugen.
    Das GG bietet uns die Möglichkeit zum Widerstand.

    (…)

    Sind die mafiösen Strukturen vom Himmel gefallen oder haben sie sich im Rahmen unserer Rechtsordnung gebildet?
    Das Grundgesetz hat alle Voraussetzungen dafür geschaffen, dass die Parteien die Macht in der BRD übernehmen konnten. Roman Herzog hat das sehr gut auf den Punkt gebracht, indem er sagte: “Die Parteien haben den Staat als Beute unter sich aufgeteilt.”
    Sie sprechen von Widerstand. Sie wissen doch, was passiert, wenn sich ein Konkurrent in das Revier eines Mafia-Clans hineinwagt?
    Die Parteien werden ihre Beute nicht kampflos hergeben.
    —————————————
    Diese Parteien konnten nur deshalb die Macht übernehmen, weil die Deutschen immer noch nicht begriffen haben, dass in einer Demokratie SIE entscheiden, nicht die Politiker oder irgendwelche „Führer“.

    Wie der „Kampf“ der etablierten Parteien aussieht haben wir auch gesehen, kürzlich an Sarrazin. Es wird versucht, solche Leute zu diffamieren und ihre Existenz zu zerstören.
    Sehen wir auch an der ständigen Diffamierung von noch so kleinen Parteien, die „anders“ sind. Das ist die „Gewalt“, die von denen ausgeübt wird, aber es wird keine körperliche Gewalt gegen Andersdenkende ausgeübt – noch nicht! Das ginge nicht so wie in irgendwelchen Dritt-Welt-Ländern oder China oder Nord-Korea oder Osteuropa…. mal eben so die Leute zusammen schießen. Weil wir eben dieses GG haben und ein Rechtsstaat sind!

  168. #206 h_dinckelbach (07. Apr 2010 12:15)

    #202 Exported_Biokartoffel (07. Apr 2010 11:24)
    (…)

    Noch dazu könnte man Demos organisieren, z.B. in Bremen, um dort direkt gegen diese Libanesen-Mafia zu demonstrieren und deren Ausweisung zu verlangen. Würden da wöchentlich immer mehr Menschen zusammen kommen, die dort demonstrierten, dann wäre das Problem schnell gelöst.

    Das kann unmöglich Ihr Ernst sein. Wenn 38 Pro NRW Sympathisanten sich vor eine Moschee stellen, tauchen hunderte oder tausende gewaltbereite Antifanten auf.
    Und Sie wollen für die Ausweisung von Ausländern demonstrieren, sogar unter Nennung des Namens der betroffenen Ausländer. Wohlwissend, dass es sich um Clans mit bis zu 3000 Mitgliedern handelt. Diese Demos würden mit Sicherheit nicht genehmigt, denn sie würden in Straßenschlachten von tausenden Ausländern und Antifanten gemeinsam gegen ein paar hundert Demonstranten ausarten.
    —————————————–
    Tja dann… wenn solche bösen Antifanten auftauchen, falls wir von unserem Recht auf Demonstration Gebrauch machen wollen, dann müssen wir natürlich zuhause bleiben… 🙁

    Dann sollten die Pro-NRWler auch zuhause bleiben, ebenso PI-Gruppen und BPE-ler…
    Dann schauen wir halt weiter zu, meckern, verteilen keine Flugblätter – weil es ja nichts bringt – aber wenn dann in ein paar Jahren die Musels noch mehr geworden sind und die Kommunisten hier die ersten wieder in Umerziehungslager stecken, dann kommen Bunschi-Bunschi und Sie und Ihre ganzen Leute aus den Löchern gekrochen und hauen den allen mit dem Baseballschläger den Schädel ein und retten Deutschland. /Ironie off/

    Sie sehen doch, dass Pro-NRW auch die Moschee-Wachen abhalten konnte. Aus nur 36 oder 100 könnten bald 1000 oder 5000 Demonstranten werden. Ehemalige Opfer dieser kriminellen Clans dürften sich ebenfalls anschließen.
    Druck auf die Politik kann nur durch das Volk ausgeübt werden – das haben wir in der DDR gesehen.
    Als es immer mehr Demonstranten wurden, musste man alle Grenzen öffnen.
    Und betrachten wir uns mal die Grünen, Claudia Roth ist hier Hassobjekt Nr. 1. Zurecht.
    Warum kann sich eine Partei, die allenfalls 12% der Wähler vertritt als Zünglein an der Waage aufspielen?
    Weil noch keine rechtskonservative Partei es geschafft hat, sich zu etablieren.
    Hier könnte aber auch eine rechte Partei das Zünglein an der Waage sein. Das Volk muss man eben überzeugen, eine solche auch zu wählen. Mit dumpfen Gewalt- und Racheandrohungen erreicht man das bestimmt nicht.
    Früher ging es auf Demonstrationen gegen den Staat (AKW-Bewegung usw., aus der die Grünen hervorgingen). Da war die Polizei wirklich der „Feind“, niemand wusste, ob er aus so einer Demo lebend wieder nach Hause kommt. Und Sie erzählen hier was von gewaltbereiten (also gefährlichen) Antifanten?
    Heutzutage rufen Bundestagspräsident Thierse, Claudia Roth etc. GEMEINSAM mit „Autonomen Gruppen“ und Gewerkschaften dazu auf, andere Bürger bei der Wahrnehmung ihres Demonstrationsrechts zu behindern und die Trottel unter den Bürgern, meinen noch, das sei „gut“ und „Ihr Recht“ und lassen sich von denen instrumentalisieren. Das sind sehr bedenkliche Verhältnisse in meinen Augen, da unsere Regierung und diese „Antifa“ somit zeigen, dass sie keine Demokraten sind.
    Überlegen Sie mal, wieviel Amerikaner gegen die Gesundheits-Reform demonstrierten.
    Hätten sich da irgendwelche andersdenkenden Bürger im Land erdreistet, diese an ihrem Recht zu hindern, hätte es sicher Tote gegeben!
    Insofern haben viele Deutsche vergessen, was Demokratie überhaupt bedeutet bzw. gar nicht erst richtig begriffen. Von daher hatten diese Parteien leichtes Spiel mit so einem leicht zu manipulierenden Volk.
    Also, auf auf die Straße, Flugblätter verteilen, reden, Leute überzeugen…. was glauben Sie wohl, wie die Grünen angefangen haben?

  169. 213, Thomas A.
    Mir ist bewusst wie wichtig der Kommentarbereich für viele User ist, aber mir persönlich hat die Idee, auf einen Kommentarbereich gänzlich zu verzichten vor einiger Zeit gut gefallen. Schliesslich sind es doch die Meldungen und News, die entscheidend sind, nicht unser Senf dazu. Der Austausch unter den Usern könnte dann über ein entsprechendes Forum passieren. Wäre das nicht sowieso ein geeigneteres Werkzeug dafür?
    ——————————————–

    Oh, der „Senf“, den ich hier vor einiger Zeit las, der hat erst dafür gesorgt, dass ich mehr über den Islam erfuhr. Denn es gibt hier doch einige, die darüber viel mehr wissen als ich. Also die Kommentare fand ich am besten.
    Wären sie allerdings qualitativ so gewesen, wie eben vermehrt in den letzten Tagen hier gepostet wurde, hätt ich PI wahrscheinlich nie wieder besucht.
    Deshalb hab ich mich auch gewundert, warum hier gestern nichts gelöscht wurde.
    Normalerweise bleiben solche Leute hier doch nicht.
    Von daher: Kommentarbereich ganz abschalten. Nein.
    Ein Forum: Wäre zu überlegen, dann bräuchte die Redaktion von PI nicht alles lesen, da man auf Foren ja anstössige Posts m. einem Klick melden könnte.
    Poster müssen ja nicht gleich rausfliegen, aber zumindest ne Warnung kriegen oder so was.
    Wir sind ja hier nicht im Kindergarten, dass wir hier Gewaltphantasien austauschen müssen.

  170. H_Dinckelbach
    Und Sie wollen für die Ausweisung von Ausländern demonstrieren, sogar unter Nennung des Namens der betroffenen Ausländer. Wohlwissend, dass es sich um Clans mit bis zu 3000 Mitgliedern handelt. Diese Demos würden mit Sicherheit nicht genehmigt, denn sie würden in Straßenschlachten von tausenden Ausländern und Antifanten gemeinsam gegen ein paar hundert Demonstranten ausarten.
    ————————————–
    Namen müsste man ja nicht nennen. Aber eben, dass kriminelle Ausländer SOFORT ausgewiesen werden.
    Wie Sie allerdings darauf kommen, dass das in Straßenschlachten ausarten könnte, ist mir schleierhaft.
    Hab ich noch nie gehört, dass es zu Schlachten zwischen Anti-Fanten und NPD-lern z.B., die ja vormals deren Hassobjekt waren und immer noch sind, gekommen ist.
    Eher zu Schlachten zwischen Anti-Fanten und Polizei.
    Denn da steht die Polizei zwischen. Die Gruppen – wie auch alle rivalisierenden Gruppen z.B. Hooligans – werden natürlich getrennt von der Polizei.
    Ich selbst hab mir das hier mal angeschaut vor ein paar Jahren, als die NPD eine Kundgebung machte.
    Ungefähr 50 NPD-ler hielten eine Kundgebung ab hinterm Dammtorbahnhof.
    Die Türen zum hinteren Eingang waren alle dicht, der ganze Bahnhof war voll mit Bundespolizei, Hundeführern, an der Seite standen 2 Wasserwerfer, die auf die ca. 2-3000 Linksextremen, die dort protestierten, gerichtet waren.
    Somit konnte ich mir leider nicht die NPD-Veranstaltung ansehen, wollte mal wissen, was die so zu sagen haben…
    Kein Durchkommen, alles abgesperrt.

  171. Die Türen zum hinteren Eingang waren alle dicht, der ganze Bahnhof war voll mit Bundespolizei, Hundeführern,
    —————————-
    Übrigens sah ich da all unsere 2m-Jungs, die die Polizei sonst so gern versteckt. :mrgreen:

    Und @H_Dinckelbach
    Ich hab schon vor längerer Zeit eine Reportage im TV gesehen, wo ein Kripomann das Problem mit dieser Familie dort in Bremen beschrieb.
    Er meinte, dass man diese Strukturen gar nicht – oder nur noch mit äußersten Anstrengungen – wieder auflösen könne…

    Man kann diese Leute nicht „integrieren“, nicht „sozialisieren“ oder irgendwie „bessern“. Die müssen weg aus Bremen, anders geht es nicht.

  172. #220 Exported_Biokartoffel (07. Apr 2010
    16:56)

    Man kann diese Leute nicht “integrieren”, nicht “sozialisieren” oder irgendwie “bessern”.

    Ach,wenn das doch endlich mal die Politik begreifen würde,und solche Leute einfach wieder abschieben würde!Das wäre sicherlich schon mal ein Anfang in die richtige Richtung!Ich bin mir aber so langsam sicher,daß sie es gar nicht wollen oder dürfen!

  173. Sind diese gutmenschlichen Richter wirklich nur supertolerante Troddel ?Ich glaube das gar nicht.
    Allmählich gewinne ich den Eindruck,daß wir hier in vielen Städten schon echt mafiöse Verhältnisse haben.In Berlin z.B. stammten die dilettantischen Jungmoslems (Pokerüberfall)ja auch aus stadtbekannten kriminellen Großfamilien,allesamt aktenkundig.

    Vielleicht haben Richter,Politiker,Lehrer,Haus- und Geschäftsbesitzer (Stichwort „Schutzgeld“) nur noch Angst vor den Racheakten dieser Hochkriminellen.
    In Berlin hat der Rechtsstaat ja schon längst kapituliert und beschränkt sich auf das“still halten“.

    Ein Innensenator Körting ist z.B. gänzlich überflüssig,man könnte auch einen
    Pappkameraden mir der Aufschrift „Innensenator“ aufstellen.
    Deutschland ist längst Mafialand geworden !
    Kriminelle aller Länder,vereinigt Euch:
    In Deutschland !

  174. Die Richter sind Weicheier, also muß das Volk handeln.
    Diese Brüder auflauern und am nächsten Baum entsorgen.

  175. @#213 Thomas A. (07. Apr 2010 15:11)

    Na da kann ich Sie ganz beruhigen.
    Sie brauchen Sich nicht einzunässen und Ihren Gutmenschenanzug zu versauen, von mir haben Sie nichts zu befürchten.
    Ok… man könnte es verstehen, wenn ich einen Groll gegen Sie hegen würde… schließlich verbreiten Sie hier das übliche linke Diffamierungsgelaber gegen mich.

    Aber keine Bange… ich sehe Ihnen Ihre geistige Minderbemitteltheit durchaus nach…

    Ich weiss ja, dass ich in einem Land lebe wo der gemeine Duckmäuser sich gerne mal zu Blockwart oder eben Blog-Wart aufspielt wenn er kein persönliches Riskio eingeht….

    So einer sind Sie halt, ein feiger angepasster Duckmäuser der seine hohlen Phrasen zur Verunglimpfung ablässt, wenn er argumentativ überhaupt nichts vorzubringen hat.
    Sie gehören zur Gruppe der verblödeten Bessermenschen, die lieber versuchen sich hier zu profilieren und – natürlich immer um Verstärkung buhlend – auf jemanden einzulabern.
    Das Anliegen von PI ist doch Typen wie Ihnen scheißegal—- Ihresgleichen bloggt hier rum und geht nachher zum Dönerfressen zu dem wirklich, wirklich immer netten und sauberen Türken um die Ecke.
    Sie sind ein 68er Hirnwaschopfer, was so feige ist, dass es nicht mal den naja…“Mut“ anderer aushalten kann die eigene Meinung auch gegen Widerstände zu vertreten – und das auch noch im NICHT angepassten Stil… Erbärmlich Ihre Winselei über meine angeblichen Ansichten und meine angeblich ach so schlimme Wortwahl….

    Aber ihr Ego möchte doch wenigstens mal so hintenrum im web stark und mächtig erscheinen und so kämpfen Sie lieber gegen Rechtschreibfehler oder Manieren Anderer, anstatt hier am Thema zu arbeiten.

    Und dabei bilden Sie Sich noch ein großes für PI zu leisten, Sie arme Haut. Ihre verzweifelten Versuche – das gilt auch für BioToffeln und Wahre SD und solche Penner – ja Ihre verzweifelten Versuche MICH zu belehren und zum Schweigen zu bringen sind es doch die hier einen thread nach dem anderen zum Entgleisen bringen.

    Glauben Sie wirklich, Schwachköpfe wie Ihresgleichen wären in der Lage mich zu erziehen..?? Sie sind Idioten die Sich hier auf Kosten der sache zu profilieren suchen… Sie verfolgen mich sogar in andere threads und fangen an herumzustänkern wenn Sie von mir Tage vorher richtig abgewatscht wurden…. haha…. Weicheier und Loser… und wollen hier mitreden….

    Und nun dürfen Sie wieder 3 Stunden nachdenken um dann mit den üblichen Deppensprüchen zu kommen:

    Was bin ich denn heute??:
    – ein Nazi??
    – mindestens ganz doll rechts??
    – ein linkes u-Boot??
    – ein Hauptschüler mit Schreibkraft?
    – ein Analphabet mit Vorleser?
    – ein gerissener Moslem auf PI-Dschihad?
    – ein Hartz-4-Empfänger?
    – oder doch mindestens ein Völkermörder?
    -…
    -…

    Na??

    Kleiner Tip für Hirnerweichte:

    Ich meine es im Gegensatz zu meinem ganz besonderen Fanclub hier einfach nur ernst mit dem „Gegen-den Islam-Sein“

    Antworten Sie mir nicht… Sie labern doch nur Scheisse

  176. Aber er muss jetzt damit leben, dass seinetwegen ein Mensch auf einem Auge erblindet ist.

    Der Ärmste. Muss er das? Glaubt diese Richterin tatsächlich, dass das dem Kerl leidtut? Der WOLLTE sein Opfer schwer verletzen, verdammt noch mal, und er hat es geschafft. Ein Erfolgserlebnis für den orientalischen Herrenmenschen!

    Immer der gleiche Fehler, den die Richter machen: Sie unterstellen menschenverachtenden Gewaltbestien eine Humanität, die dort am allerwenigsten zu finden ist.

  177. Hallo,
    vieleicht sollte der Eine oder Andere mal ein wenig die Vorschriften für so eine Tat in der Scharia nachlesen und diese dann auch eins zu eins umsetzen. Er würde sich den Frust vor einem deutschen Gericht sparen und wäre nach der Umsetzung der Scharia ein wenig von seiner Wut gegen das Pack los.
    Oder auch das alte Tstetament hat da gute Ansätze, Auge um Auge Zahn um Zahn. Daspasst in diesem Fall doch wie geschmiert.

  178. @buschi huschi muschi

    Und nun dürfen Sie wieder 3 Stunden nachdenken um dann mit den üblichen Deppensprüchen zu kommen:

    Was bin ich denn heute??:

    Heute? Einfach nur eine Pleite.

  179. Monika Schäfer, Vorsitzende Richterin am Landgericht.
    Mitglied des Vorstandes des Vereins Bremischer Richter und Staatsanwälte
    Aufgaben im Vorstand: Kassenwartin, Berufliche Ethik.

    Und wieder ein Name für Nürnberg 2.0.

    Einstufung: Unterliegt dem „automatic arrest“.

    Anklage: Begünstigung von Verbrechern in Tateinheit mit Rechtsbeugung und Strafvereitelung, Leitende Funktion in einer verbrecherischen Organisation.

    Urteil ergeht am Tage des Gerichts.

  180. #215 Exported_Biokartoffel (07. Apr 2010 16:04)
    (…)

    Wie der “Kampf” der etablierten Parteien aussieht haben wir auch gesehen, kürzlich an Sarrazin. Es wird versucht, solche Leute zu diffamieren und ihre Existenz zu zerstören.
    Sehen wir auch an der ständigen Diffamierung von noch so kleinen Parteien, die “anders” sind. Das ist die “Gewalt”, die von denen ausgeübt wird, aber es wird keine körperliche Gewalt gegen Andersdenkende ausgeübt – noch nicht! Das ginge nicht so wie in irgendwelchen Dritt-Welt-Ländern oder China oder Nord-Korea oder Osteuropa…. mal eben so die Leute zusammen schießen. Weil wir eben dieses GG haben und ein Rechtsstaat sind!

    Merken Sie nicht, dass Ihr letzter Satz („Rechtsstaat“) im Gegensatz zu Ihren obigen Ausführungen steht?
    Formal ist die BRD ein Rechtsstaat. Das kann man aber auch über die DDR und das Dritte Reich sagen. De Facto ist die BRD aber kein Rechtsstaat. Die von Ihnen angeführten Mißstände lassen sich nämlich nicht auf dem Rechtsweg abstellen. Die Grundrechte gelten schlicht und einfach nicht für jeden, siehe Antiislamisierungskongress in Köln und Gedenken in Dresden. Wir leben in der Simulation eines Rechtsstaates.

  181. #217 Exported_Biokartoffel (07. Apr 2010 16:28)

    (…)
    —————————————–
    Tja dann… wenn solche bösen Antifanten auftauchen, falls wir von unserem Recht auf Demonstration Gebrauch machen wollen, dann müssen wir natürlich zuhause bleiben… 🙁

    Dann sollten die Pro-NRWler auch zuhause bleiben, ebenso PI-Gruppen und BPE-ler…
    Dann schauen wir halt weiter zu, meckern, verteilen keine Flugblätter – weil es ja nichts bringt – aber wenn dann in ein paar Jahren die Musels noch mehr geworden sind und die Kommunisten hier die ersten wieder in Umerziehungslager stecken, dann kommen Bunschi-Bunschi und Sie und Ihre ganzen Leute aus den Löchern gekrochen und hauen den allen mit dem Baseballschläger den Schädel ein und retten Deutschland. /Ironie off/

    Sie sehen doch, dass Pro-NRW auch die Moschee-Wachen abhalten konnte. Aus nur 36 oder 100 könnten bald 1000 oder 5000 Demonstranten werden. Ehemalige Opfer dieser kriminellen Clans dürften sich ebenfalls anschließen.
    Druck auf die Politik kann nur durch das Volk ausgeübt werden – das haben wir in der DDR gesehen.
    Als es immer mehr Demonstranten wurden, musste man alle Grenzen öffnen.
    Und betrachten wir uns mal die Grünen, Claudia Roth ist hier Hassobjekt Nr. 1. Zurecht.
    Warum kann sich eine Partei, die allenfalls 12% der Wähler vertritt als Zünglein an der Waage aufspielen?
    Weil noch keine rechtskonservative Partei es geschafft hat, sich zu etablieren.
    Hier könnte aber auch eine rechte Partei das Zünglein an der Waage sein. Das Volk muss man eben überzeugen, eine solche auch zu wählen. Mit dumpfen Gewalt- und Racheandrohungen erreicht man das bestimmt nicht.
    Früher ging es auf Demonstrationen gegen den Staat (AKW-Bewegung usw., aus der die Grünen hervorgingen). Da war die Polizei wirklich der “Feind”, niemand wusste, ob er aus so einer Demo lebend wieder nach Hause kommt. Und Sie erzählen hier was von gewaltbereiten (also gefährlichen) Antifanten?
    Heutzutage rufen Bundestagspräsident Thierse, Claudia Roth etc. GEMEINSAM mit “Autonomen Gruppen” und Gewerkschaften dazu auf, andere Bürger bei der Wahrnehmung ihres Demonstrationsrechts zu behindern und die Trottel unter den Bürgern, meinen noch, das sei “gut” und “Ihr Recht” und lassen sich von denen instrumentalisieren. Das sind sehr bedenkliche Verhältnisse in meinen Augen, da unsere Regierung und diese “Antifa” somit zeigen, dass sie keine Demokraten sind.
    Überlegen Sie mal, wieviel Amerikaner gegen die Gesundheits-Reform demonstrierten.
    Hätten sich da irgendwelche andersdenkenden Bürger im Land erdreistet, diese an ihrem Recht zu hindern, hätte es sicher Tote gegeben!
    Insofern haben viele Deutsche vergessen, was Demokratie überhaupt bedeutet bzw. gar nicht erst richtig begriffen. Von daher hatten diese Parteien leichtes Spiel mit so einem leicht zu manipulierenden Volk.
    Also, auf auf die Straße, Flugblätter verteilen, reden, Leute überzeugen…. was glauben Sie wohl, wie die Grünen angefangen haben?

    Was wollen Sie eigentlich?
    Sie können soviele Flugblätter verteilen wie Sie möchten. Ein paar Leute erreichen Sie damit vielleicht. Ich habe auch schon an Demos teilgenommen und weiß was dort abläuft: Zehn Polizisten pro Demoteilnehmer und noch mehr Antifanten. Alleine das hohe Polizeiaufgebot schreckt viele Menschen ab. In der Zeitung steht dann, dass es Randale und über 100 Festnahmen gab. Dass es fast nur linke Chaoten waren, die festgenommen wurden wird nicht erwähnt, so dass suggeriert wird, die Demonstranten, die bösen Nazis, hätten randaliert. Wie Sie mit Flugblättern die Lügen der Medien widerlegen wollen, ist mir ein Rätsel.
    Pro NRW ist bereits verbrannt. In der BRD wird wegen der Nazikeule jeder Versuch scheitern, eine rechtskonservative Partei zu etablieren. Zumindest solange, wie es der Mehrheit der Deutschen noch so gut geht, dass sie keine Notwendigkeit sehen, etwas zu ändern.

  182. #219 Exported_Biokartoffel (07. Apr 2010 16:51)

    (…)
    ————————————–
    Namen müsste man ja nicht nennen. Aber eben, dass kriminelle Ausländer SOFORT ausgewiesen werden.
    Wie Sie allerdings darauf kommen, dass das in Straßenschlachten ausarten könnte, ist mir schleierhaft.
    Hab ich noch nie gehört, dass es zu Schlachten zwischen Anti-Fanten und NPD-lern z.B., die ja vormals deren Hassobjekt waren und immer noch sind, gekommen ist.
    (…)

    Ich habe schon an einer Demo für die Abschiebung von kriminellen Ausländern teilgenommen. Ich weiß was da abläuft.

    Und die Resonanz bei der Bevölkerung? Fast gleich null. Die Leute scheinen sich für dieses Thema nicht zu interessieren, oder sie sind zu feige, sich solchen Demos anzuschließen. Wer will sein Gesicht mit der Überschrift „Rassist“ schon in der Zeitung sehen?

    Wie war das Medienecho? „Neonazis leben ihren Rassismus aus.“

    Wenn so eine Demo in Bremen stattfindet, wer fühlt sich dann wohl angesprochen?
    Die Polizei würde sicher nicht gegen zwei oder drei Tausend Ausländer vorgehen, die die Demo angreifen. Ausländer haben in der BRD Narrenfreiheit. Das kann man sehr gut beobachten, wenn die Kurden mal wieder eine Autobahn besetzen und die Polizei sich zusammenschlagen läßt.

  183. #220 Exported_Biokartoffel (07. Apr 2010 16:56)

    (…)

    Man kann diese Leute nicht “integrieren”, nicht “sozialisieren” oder irgendwie “bessern”. Die müssen weg aus Bremen, anders geht es nicht.

    Was Sie nicht sagen.
    Teilen Sie das dem Bremer Justizsenator mit. Ich bin sicher, dass er die Ausweisungspapiere innerhalb von 12 Stunden unterschreibt.

    Pro NRW bringt 30 bis 50 Leute auf die Straße, die NPD 200 bis 300, DVU und Reps zusammen ungefähr Null.
    Wie wollen Sie das ändern, solange die Journaille gemeinsam mit DGB und den Politdarstellern die Macht haben, die Menschen zu belügen und zu betrügen?
    Mit Flugblättern? Wie lange soll das dauern?
    Fakt ist: Spätestens dann, wenn das Geld nicht mehr reicht, um unsere Schätze mit Hartz IV zu versorgen, kommt der Tag der Abrechnung. Vorher wird sich nichts tun, weil es den meisten Deutschen noch zu gut geht.

Comments are closed.