Heute Mittag will Hannelore Kraft sich zur Ministerpräsidentin von NRW wählen lassen. Mangels einer ausreichenden Mehrheit will die SPD-Kandidatin eine Minderheitsregierung von Gnaden der Linkspartei bilden. Diese gilt in NRW als besonders radikal und verfassungsfeindlich.

UPDATE: Erwartungsgemäß ist Hannelore Kraft soeben im zweiten Wahlgang mit 90 Ja-Stimmen, so viele wie auch das rot-grüne Lager hat, zur NRW-Ministerpräsidenten gewählt worden. 80 Abgeordnete votierten mit Nein – die Summe des schwarz-gelben Lagers, elf Abgeordnete enthielten sich (die Linkspartei verfügt über elf Sitze).

Anhänger kurdischer Terrororganisationen, Stalinisten und DDR-Nostalgiker werden im Landtag nach Krafts Plänen eine Position erhalten, die der der alten SED im DDR-Regime nicht unähnlich ist: Das Parlament mag debattieren und streiten, aber am Ende entscheidet die Partei, die immer Recht hat, welches Gesetz durchkommt und welches nicht.

Heute Mittag wird sich zeigen, ob es unter den 90 Abgeordneten von SPD und GRÜNEN, ähnlich wie seinerzeit in Hessen, einige wenige gibt, die noch Anstand besitzen, und sich dem Verrat am Wähler und der Demokratie entgegen stellen.

Phoenix überträgt die Wahl in Düsseldorf seit 11.30 Uhr:

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

118 KOMMENTARE

  1. Kraft auf Selbstverwirklichungskurs.

    Aber es wird ihr nichts helfen. Sie wird sich einreihen müssen hinter Namen wie Simonis und dem Ypsilon.

  2. Jetzt wird mal wieder richtig viel Geld ausgegeben in NRW. Nennt sich bei der SPD „Investition in die Zukunft“. Scheißegal, wer das mal bezahlen soll. Freibier für alle!!!

  3. Vielleicht gibt es ja doch ein paar Querulanten bei der Wahl. Siehe Ypsilanti bei Hessen-Wahl.

  4. #4 Wegbereiter (14. Jul 2010 11:53)

    Querulanten? Ich würde sagen Anständige und Aufrechte!

  5. Da erwartet uns heute sicher eine ähnliche Farce, mit identisch schlechtem Ausgang, wie bei der Wahl des Bundespräsidenten.
    Ich hol schon mal das rote Buch raus und kleide mich in einheitlich Arbeiterdress. Die Dose Ananas hebe ich mir für meine letzten Tage auf wenn ich der einzige sein werde der in der DDR 2.0 noch Südfrüchte genießen kann.

    Bundesrepublik Deutschland – Der Letzte macht das Licht aus !

  6. HESSEN Integrationsminister Hahn ist beeindruckt:

    Jörg-Uwe Hahn (FDP) ist beeindruckt, unter anderem von der breiten Ausbildung der Imame an der dortigen Universität.
    Entscheidung über Partnerregion noch offen

    Wiesbaden – Die Suche nach einer türkischen Partnerregion für das Land Hessen dauert an. Justiz- und Integrationsminister Jörg-Uwe Hahn (FDP) setzte am Dienstag seine Reise durch drei türkische Provinzen fort, auf der er eine passende Region ausfindig machen will. Nach seinem Besuch in der Provinz Bursa äußerte sich Hahn beeindruckt, unter anderem von der breiten Ausbildung der Imame an der dortigen Universität. Eine Entscheidung über die Partnerregion sei aber noch nicht gefallen. Zunächst müsse der noch anstehende Besuch in den Provinzen Adana und Antalya abgewartet werden. Die Reise dauert bis Samstag.

    Dokumenten Information
    Copyright © mittelhessen.de 2010
    Copyright © dpa – Deutsche Presseagentur 2010
    Dokument erstellt am 13.07.2010 um 17:49:18 Uhr

  7. Die Katastrophe ist schon vorprogrammiert:

    -Rekordverschuldung
    -„Bildungsreform“
    -bessere „Integration von Migranten“ sprich Moslems

  8. Verklärtes Polkitikergesindel, welches durch ihren Multikulti-Schwachsinn den islamischen Terroristen Unterschlupf und Vorschub bei uns ermöglicht, gehört auch zum Feindbild freiheitlich gesinnter Demokraten.

    Denen wünsche ich einen deftigen Terroranschlag, aber dann bitte ohne unschuldige Kollateralofer.

    Die Frau Kraft macht übrigens auf dem Bild ein Gesicht, als wenn sie am Arsch bereits die glimmende Lunte einer islamischen Terrorbombe spürt! 😉

  9. #10 arno schmidt (14. Jul 2010 12:31)

    Die Frau Kraft macht übrigens auf dem Bild ein Gesicht, als wenn sie am Arsch bereits die glimmende Lunte einer islamischen Terrorbombe spürt! 😉

    Das ist das typische Gesicht, einer immer Recht habenden SozialistIn –
    Die ziehn alle so ne Fresse 😉

  10. So wie Hannelore Kraft habe ich mir, als ich noch ein linker Trottel war, das Führungspersonal der Arbeiterklasse nicht vorgestellt.

  11. #11 National-Liberaler-Patriot (14. Jul 2010 12:35)

    Das ist das typische Gesicht, einer immer Recht habenden SozialistIn –
    Die ziehn alle so ne Fresse 😉

    ————————————

    Ich glaube, daß Sie Recht haben.

    Bei denen ist Politik wahrscheinlich Sexersatz! 😉

  12. Staat vor Privat, Beliebigkeit in den Schulen mit Abschaffung der Kopfnoten, Einheitsschule und sozialistischem Erziehungsprogramm, staatliche Förderung von Grünenprojekten, Überschuldung, Umschaufeln, und vermutlich noch mehr Moscheen, Türkisch als Schulsprache, habe ich was vergessen?

    Ja, die linken Medien, schaffen den Linken wie selbstverständlich ein Podium. Weit sind wir wieder gekommen.

  13. Wie immer hat PI das richtige Foto ausgesucht:
    das Gesicht einer machtbesessenen hyperehrgeizigen, der das Wohl der Bevölkerung am A… vorbei geht.

  14. Punkt 1 Drogenfreigabe (und zwar alle Drogen)bei gleic hzeitigem Alkoholverbot.

    Punkt 2 Islam wird „Staatsreligion“, im NordRheinwestfalenKalifat.

    Punkt 3 Die türkischen Herrenmenschen haben „das Sagen.“

    Punkt 4 türkischastämmige brauchen dann kein Einreisevisum mehr.

    Punkt 5 am 09.11.2010 wird der 09.11.1938 wiederholt.

    Punkt 6 Einführung der Sharia als primäres „Gesetz“ am 24.12.2010.

    Punkt 7 Alle Staatsmacht in NRW geht von den Imanen aus.

    Punkt 8 NRW erklärt Isarel und den USA den Krieg.

    Punkt 9 hoffentlich sorgen die angekündigten Tornados heute in NRW dafür das die Punkte 1-8 etwas verschoben werden.

    :mrgreen:

  15. Das Video mit dem Interview der Linkspartei kannte ich zwar schon, ist aber selbst beim wiederholten Ansehen absolut sehenswert! Unglaublich, was für grenzdebile Mitglieder die NRW-Linkspartei aufzuweisen hat, in der Tat ein „Hort des Wahnsinns.“ Gegen diese Spinner wirkt ja selbst eine Claudia Roth noch seriös, und das will schon etwas heißen. Armes NRW, armes Deutschland.

  16. Erster Wahlgang 90 Stimmen.

    Jetzt zweiter Wahlgang, die Wahl gilt als sicher.

    Die Genossen grinsen schon. NRW wird ROT.

  17. Im ersten Durchgang ist sie auf das faltige Maul gefallen. Gerade bei Welt Online gesehen.

    Und ebenfalls bei WO (OT):

    Jeder fünfte Einwohner hat Migrationshintergrund

    Der Anteil der Personen ausländischer Herkunft ist auf 19,6 Prozent gestiegen – auch weil mehr Deutsche sterben als geboren werden.

    Auch, zuvörderst wegen der hohen Wurfquoten.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article8457966/Jeder-fuenfte-Einwohner-hat-Migrationshintergrund.html

    Vorsicht, wieder tütenbeladene Hirnwindeln in Wintermänteln.

  18. #16 National-Liberaler-Patriot

    eben …..
    passendes Zitat: (Wicki)
    Eine dystopische Gesellschaft ist in der Regel charakterisiert durch eine autoritäre oder totalitäre Regierungsform bzw. eine Form repressiver sozialer Kontrolle. Typische Charakteristika einer Dystopie: Dem Individuum sind durch mechanisierte Superstaaten jegliche Freiheiten genommen, die Kommunikation der Menschen untereinander ist eingeschränkt oder anderweitig gestört und das Bewusstsein der eigenen Geschichte oder eigener Werte gekappt…..Zitat Ende

    Ich sagte es ja schon mal, die Staatsform in NRW wir deren von Lybien entsprechen…un der Führungsstil dem des Irans…

  19. Jetzt müssten sie doch so langsam mal alle den Hallo-Wach-Ruf hören – all diejenigen, denen die freiheitlich demokratische Grundordnung und das Grundgesetz noch etwas bedeutet.

    Rot-Grün unter Duldung der Kommunisten!!!!!

    …und das im bevölkerungsreichsten Bundesland.

    Die schweigende Masse hält still, während ein paar kranke Gehirne das Land verändern.
    Aus der Geschichte sollte man lernen und sich nicht von der Couch aus, deren Wiederholung ansehen.

    Fakt ist, dass sich die CDU zunächst verändert und dann versagt hat. Es gibt derzeit keine Partei, für all diejenigen, denen die freiheitlich demokratische Grundordnung und das Grundgesetz noch etwas bedeutet.
    – auch nicht die Pro Parteien (die ich in der Not zwar selbst protestgewählt hätte, die aber tatsächlich nur ein schlechtes Kasperle-theater sind).

    Diese Vakuum werden die rot-rot-grünen Fratzen weiter schonungslos ausnutzen, um eine andere Republik zu schaffen – es sei denn, man gebietet dem jetzt Einhalt, vorzugsweise aus den Reihen der CDU, aus denen sich eine neue Partei formieren muss.

  20. Glaubt man den inoffiziellen Stimmen, dann hat hanelore ein gewaltiges Alkoholproblem.
    „Mit voller Kraft voraus“ heißt es in der Basis!

  21. #15 ComebAck (14. Jul 2010 12:44)


    Punkt 9 hoffentlich sorgen die angekündigten Tornados heute in NRW dafür das die Punkte 1-8 etwas verschoben werden.

    —————————————–

    Oder kräftig unter den Röcken der Kampfsözinnen tobt! 🙂

  22. @#19 Heimat (14. Jul 2010 12:50)

    Frage könnte es sein das „die Mehrheit/masse“ schon so verblödet ist das die gar nicht mehr wach werden können ?

  23. Kleiner Aufreger und Unterbrechung vor dem nächsten Wahlgang 🙂

    OT

    EU-Pässe für Moldau

    Hintertürchen ins Gelobte Land

    Rumäniens Staatschef will sein Volk mehren – und setzt auf seltsame Methoden. Großzügig werden Pässe an Hunderttausende verarmte Moldauer verteilt. Die nehmen das Angebot aus dem EU-Staat dankend an: In Scharen strömen sie in Richtung Westeuropa, um dort als Billiglöhner zu schuften.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,705951,00.html

  24. @#20 arno schmidt (14. Jul 2010 12:52)

    he he oder ein paar Wasser“hosen“ (was für ein Idioten begriff Wind bzw Wasserhose LOL)mal krurzfristig den Rhein in den Landtag spülen ?? auch ne gute Idee….
    🙂

  25. Hannelore Kraft stellt sich viel geschickter an als die verbissenen Rote Heidi und Lufthansa-Stewardess, ups -Flugbegleiterin, Yps.
    Frau Kraft wird im zweiten Wahlgang Ministerpräsidentin.

    Welche Zugeständnisse sie den Kommunisten macht, und wie lange das gut geht, bleibt abzuwarten.

    Es ist einfach schön, dass Rüttgers weg ist. 🙂
    Dieser CDU-Hoffnungsträger hat in NRW als einzigem Bundesland ein Integrationsministerium etabliert. Diese Steuervernichtungsbehörde wird es nun ewig geben.

  26. #17 Ausgewanderter (14. Jul 2010 12:48)

    Montag hatten wir Partyzubehör und Getränke in den HH-Stadtpark geliefert und auch eine große Gruppe solcher dicht verpackten gesehen.

    Ich frage mich wie man bei 35 C das aushält mit so einen Mantel.

    Ich war im Muskelshirt und Bermuda-Hose schon kurz vorm Kollaps !

  27. ..Diese Vakuum werden die rot-rot-grünen Fratzen weiter schonungslos ausnutzen, um eine andere Republik zu schaffen…

    „heimat“ hat völlig recht. Genau das wird rot-grün unter Mihilfe der Kommunisten tun. Man sollte sich die Kabinettsliste genau anschauen, dann kann man erahnen was demnächst abgeht. Bei „Integration“ wird es nach Laschet auch noch Steigerungen geben…. Für PI und uns gilt es, noch aufmerksamer das böse Treiben zu verfolgen, denn die CDU fällt als Opposition aus.

  28. #25 La ola
    Du bist leider im Irrtum, Hessen hat auch einen Integrationsminister, s.u.

    Jörg-Uwe Hahn (FDP) ist beeindruckt, unter anderem von der breiten Ausbildung der Imame an der dortigen Universität.
    Entscheidung über Partnerregion noch offen

    Wiesbaden – Die Suche nach einer türkischen Partnerregion für das Land Hessen dauert an. Justiz- und Integrationsminister Jörg-Uwe Hahn (FDP) setzte am Dienstag seine Reise durch drei türkische Provinzen fort, auf der er eine passende Region ausfindig machen will. Nach seinem Besuch in der Provinz Bursa äußerte sich Hahn beeindruckt, unter anderem von der breiten Ausbildung der Imame an der dortigen Universität. Eine Entscheidung über die Partnerregion sei aber noch nicht gefallen. Zunächst müsse der noch anstehende Besuch in den Provinzen Adana und Antalya abgewartet werden. Die Reise dauert bis Samstag.

    Dokumenten Information
    Copyright © mittelhessen.de 2010
    Copyright © dpa – Deutsche Presseagentur 2010
    Dokument erstellt am 13.07.2010 um 17:49:18 Uhr

  29. @ Heimat

    Wie kann man nur so traumtänzerisch sein, die CDU könne sich erneuern? Mein Urgroßonkel war ein bedeutender Kölner Kommunalpolitiker des Zentrums in den letzten Jahren des Kaiserreichs und der Weimarer Republik. In seinen letzten Lebensjahren war er wie sein enger Vertrauter Adenauer CDU-Mitglied, weil er eingesehen hatte, daß das Zentrum tot ist. Als Bonner Kommunalpolitiker habe ich mich der Bürgerbewegung pro NRW angeschlossen, weil ich heute weiß, daß der CDU keine glorreiche Zukunft mehr bevorsteht.

  30. @28 Alter Querulant
    Danke für deine Antwort, aber ich denke nicht, im Irrtum zu sein. In Hessen ist die Integration einfach dem viel größeren Ressort Justiz angeschlossen worden. Irgendwo muss der Bereich Integration ja landen.
    Die Kompetenz von Laschet, und diese Flasche wäre ja um ein Haar Fraktionsboss geworden, ist ungleich höher.

  31. So, das wars dann.
    Die Kommunisten sind an der Macht.
    Die BRD in ihren letzten Atemzügen.

  32. NRW hat mehr als 170 Mrd.€ Schulden. Und praktisch von heute auf morgen werden auf der Stelle ca. 2,6 Mrd. draufgepackt. Die größte Frechheit ist, daß Kraft und ihre grüne Vizeblunze die hohe Verschuldung der Vorgängerregierung anlastet, die nur 5 Jahre im Amt war. Als ob die Jahre 1966 bis 2005 die SPD nichts mit der Landesregierung zu gehabt hätte. Typisch linke Schönfärberei.

  33. Die gewählten Kurden bei den LINKEN sind zu 1/6 alevitischer Herkunft. Ich bin es ebenfalls – alevitisch kurdischer Herkunft. Dennoch halte ich die gewählten Kurden im NRW-Landtag inkompetent in allen Belangen der Politfühgung.

    Sevim dagdelen ist auch Alevitin, wie Ekin Deligöz unteranderem auch. Daneben gab‘ es noch einen aus Duisburg, der ehemals MdB war. Auch im hessischen Landtag sind viele Aleviten vertreten (2). Badenwürtenberg und Berlin (Helin -Baba -Sommer).

    Googlet mal nach Kubilay Demirkaya (CdU ). Die Aleviten der ersten Generation haben mehr erreicht als die Sunniten der dreier Generation. Aleviten sind auch in der wirtschaft repäsentiver! Und gehöhren meist schon der mittelschicht an. Die ganzen Produktionen von Dönerfleisch wird von Aleviten geführt – unteranderem POLAT aus MG, die aufträge aus China und Karibik erhalten.

  34. Der Preis der Selbstverwirklichung Frau Krafts ist die Beteiligung verfassungsrechtlich fragwürdiger Kommunisten an der Regierung eines deutschen Bundeslandes.

  35. #37 Nikephoros II.
    „Als ob die Jahre 1966 bis 2005 die SPD nichts mit der Landesregierung zu gehabt hätte.“

    Muß natürlich heißen: Als ob in den Jahren 1966 bis 2005 die SPD nichts mit der Landesregierung zu tun gehabt hätte.

    Ich reg mich so auf, daß ich schon nicht mehr richtig schreiben kann! 🙁

  36. Sie hat vier Minuten geredet, ohne von Integration zu faseln.

    Das hätte Wulff nicht geschafft. 🙂

  37. #33 La ola dafür brauchst Du mir doch nicht danken!

    Ich wollte damit nur deutlich machen, wie die Hessen-FDP und Jörg-Uwe Hahn sich dem Islam anbiedern, mit Unterstützung von Roland Koch (CDU).

    Hier noch ein paar Auszüge von Presseartikeln:

    (OP Marburg) Dienstag, 28. Juli 2009
    Stadtallendorf. Wie ein Mahnmal klafft noch immer das Einschussloch im Fenster der Stadtallendorfer Fatih-Moschee. Vier Monate ist der Anschlag auf das Gotteshaus der türkisch-islamischen Gemeinde her. Zwei deutsche Männer hatten am Abend des 23. März mit Benzin gefüllte Flaschen gegen die Moschee geworfen und mit einer Waffe auf das Gebäude geschossen (die OP berichtete).
    „Das kann einen ganz schön zornig machen. Mich zumindest“, sagte Hessens Minister für Integration Jörg-Uwe Hahn (FDP). Anlässlich seiner Sommerreise besuchte Hahn gestern die Fatih-Moschee.

    (ddp) vom 05.01.2010
    Hessens Europa- und Integrationsminister Jörg-Uwe Hahn (FDP) hat die CSU-Forderungen zum Abbruch der EU-Beitrittsverhandlungen mit der Türkei kritisiert. «Die gesamte Türkeipolitik wird durch solche Vorhaben erheblich erschwert und erleidet womöglich einen schweren Rückschlag», sagte der Minister am Dienstag in Wiesbaden. Er befürchtete zudem, dass das Projekt einer türkischen Regionalpartnerschaft mit dem Land Hessen durch diese Forderungen belastet werden könnte.

    15. Oktober 2009
    (dpa/lhe) – Der hessische Ministerpräsident Roland Koch (CDU) und Justizminister Jörg-Uwe Hahn (FDP) besuchen Mitte November die Türkei. Die erste gemeinsame Reise des Regierungschefs mit seinem Stellvertreter soll die Bedeutung der Kontakte zur Türkei betonen.

  38. @ #37 Solenodon (14. Jul 2010 13:13)

    Sie hat es doch geschafft.

    War doch logisch!

    Im zweiten Wahlgang genügt die einfache Mehrheit! Und die hat Linksgrün locker ohne die Stasipartei.
    Nur im ersten Wahlgang hätte sie die absolute Mehrheit haben müssen.

  39. @#48 La ola (14. Jul 2010 13:26)

    ich glaub es ja nicht! Sie hat tatsächlich in ihrer Antrittsrede den MohammedanerINNEN – die bekanntlich unser Land nach dem Krieg aufgebaut haben – nicht unterwürfigst gedankt und ihnen nicht ihre ausdrückliche, besondere Bevorzugung zugesagt…?

    es ist nicht zu fassen… 😉

  40. Die neue rot-grüne Landesregierung in NRW unter der Toleranz der Linken hat keine Zukunft und wird nicht lange bestehen.Es wird eine Blokadepolitik der schwarz-gelben Opposition geben und die Linken werden als Mehrheitsbeschaffer parlamentarisch aufgewertet.Zu Entscheidungen wird es nur schwer kommen.Es wird Stillstand in NRW geben.Ich wollte diese Landesregierung nicht.

  41. @ #47 r2d2 (14. Jul 2010 13:20)

    Die SED Fortsetzung von Kraft durch Freude(KdF).

    Nicht so ganz: KdF war Hitlers staatlich gelenkter Reiseveranstalter;

    Am 14. November 1933 genehmigte Hitler die Pläne für ein Freizeitwerk. Die offizielle Gründung von KdF fand zwei Wochen später am 27. November 1933 auf einer Sondertagung der Deutschen Arbeitsfront statt, im Beisein von Rudolf Heß und Joseph Goebbels. Die Verordnung über die Deutsche Arbeitsfront vom 24. Oktober 1934 bestimmte die Deutsche Arbeitsfront zur Trägerin der KdF.

    Die Organisation bestand von 1933 bis 1945, wobei die meisten Operationen mit Beginn des Zweiten Weltkrieges 1939 eingestellt wurden. Kraft durch Freude war eine Unterorganisation der Deutschen Arbeitsfront (DAF).

    http://de.wikipedia.org/wiki/Kraft_durch_Freude

  42. @ #52 Rheinpreusse (14. Jul 2010 13:39)

    Es wird Stillstand in NRW geben.Ich wollte diese Landesregierung nicht.

    Das Wahlergebnis war eindeutig: Zwang zur große Koalition!

    Aber der Wählerwille zählt nicht! Hauptsache den Klassenfeind vernichten –

  43. Leute, Leute, Leute

    Quo vadis Deutschland????

    Wie weit soll das noch gehen?
    Am Anfang war der Osten der Republik (Berlin, Brandenburg…) von der Linkspartei befallen … dann kam das Saarland … in Bayern schafften die Linke über 5 Prozent ! und jetzt auchg in NRW.
    Indirekt regiert die Linke jetzt also in NRW mit, da Hannelore Kraft eine 2/3 Mehrheit im Landtag braucht um Gesetze verabschieden zu können.

    Ein schleichender Prozess von Verfassungsfeinden.

    Ganz ehrlich: Wenn das so weiter geht werde ich Deutschland verlassen.
    Es mag zwar jetzt für manche komisch klingen, aber ich wäre dafür wenn sich Baden-Württemberg und Bayern irgendwannmal „unabhängig“ machen, sollte die Linkspartei noch mehr an Stimmen gewinnen.

    Nur noch Baden-Württemberg und Bayern sind auf Regierungsebene von der Linkspartei verschont.

    Ich selbst habe 20 Jahre in BaWü, 7 Jahre in NRW und 1 Jahr lang im Osten (Berlin und Brandenburg) gelebt.
    Ich weiß wovon ich rede, je „linker“ ein Bundesland ist desto unwohler habe ich mich gefühlt.

    Thomas Lachetta

  44. @49 Alter Querulant
    Erneut danke :-).
    Die Unterstützung von Roland Koch für den hessischen Integrations-Hahn ist doch typisch für diese Zeitgeist-CDU.
    Deshalb sage ich ja, dass mir im Grunde Kraft besser gefällt als Rüttgers.
    In diesen Zeiten bin ich schon mit wenig zufrieden, und dass sie nicht sofort von Integration schwafelt, schont meine Nerven.
    Sie wird keine Legislaturperiode schaffen, aber der Vergleich mit der Saftschubse Y. usw. ist nicht angebracht,

  45. Passende dazu:

    NRW
    Merkel wirft Kraft Wahlbetrug vor

    Kraft habe „eine zentrale Wahlaussage gebrochen“, sagte Merkel der „Rheinischen Post“ vom Mittwoch. Sie habe im Wahlkampf immer wieder betont, dass ein Land wie Nordrhein-Westfalen eine stabile Regierung brauche. Nun wolle sie ihre Arbeit an der Spitze einer Minderheitenregierung „mit einem massiven Wortbruch“ beginnen. „Einer solchen Regierung kann man nicht trauen“, sagte die CDU-Vorsitzende.
    […]
    Auch die von Rot-Grün auf Länderebene geplante Erhöhung der Neuverschuldung kritisierte Merkel. „So werden die Finanzen des Landes NRW ruiniert. Das hat mit Generationengerechtigkeit nichts zu tun“, sagte Merkel der Zeitung.

    http://www.focus.de/politik/deutschland/nrw-merkel-wirft-kraft-wahlbetrug-vor_aid_530211.html

  46. @ #57 La ola (14. Jul 2010 13:55)

    aber der Vergleich mit der Saftschubse Y. usw. ist nicht angebracht,

    Oh doch! Die SPD krankt an massiven Ypsilantismus! Das wird anderswo genauso weitergehen – auch im Bund!

  47. Sie wurde gewählt. Wenn heute Wahl wäre (Bund oder NRW) hätten Sie noch mehr Stimmen und dieser fette Gabriel (war Schröders POP-Beauftragter = so schlecht war der Schröder gar nicht und er hatte anscheinen Sinn für Humor)) wäre Kanzler.

    Also: Bitte ein Ende mit Schrecken ist besser als ein Schrecken ohne Ende. Dann regiert mal zusammen mit den Kommunisten. Das Geld reicht nicht mehr allzu lange dann ist Schluss ………muhhahahah

  48. Da die Abgeordneten der SED sich geschickterweise enthalten haben, kann auch niemand sagen, Kraft wurde mit den Stimmen der SED gewählt. Aber das dicke Ende kommt spätestens dann, wenn sie Gesetzesvorlagen durchbringen wollen – es sei denn sie wollen die nächsten Jahre untätig sein. Obwohl, soweit ich weiß, brauchen sie auch für den Haushalt eine Mehrheit. Dann mal viel Spaß!

  49. #60 Verfassungstreu (14. Jul 2010 14:03) Anderes Thema

    silvana.koch-mehrin@europarl.europa.eu

    Sie wollte doch ein EU-weites Burkaverbot;
    ——————–

    Verfassungstreu, die Koch Mehrlin ist so dumm wie die Nacht dunkel. Es ist völlig sinnlos mit der überhaupt zu ……….

    Kommt was Dummheit betrifft noch vor dem Innenminister und dem Verkehrsminister und die sind die schlimmsten Vollpfosten die in Berlin mit regieren wollen.

  50. Mein Sohn kommt nach den Ferien in die dritte Klasse. Ich kann nur hoffen, dass es in zwei Jahren eine bezahlbare Privatschule im südlichen Münsterland gibt.

    Familienvater

  51. Soll NRW, dieser Nachkriegs-Bastard der Alliierten (ehem. Rheinprovinz und Provinz Westfalen, Fürstentum Lippe) doch das kriegen, was er verdient, die rot-rot-grüne Pleite!

    Dieses Land muß erst so richtig in den Dreck von kommunistischem und islamischem Moder, bis der Steuerkartoffel-Michel aufwacht. Wenn er denn aufwacht!! Solange die Verblödungs-Glotze noch läuft und der Sechserpack Bölkstoff bereit steht, wacht die große Masse nicht auf.

    Die meisten Deutschen sind politische Idioten, leider! Viele davon allerdings auch Opfer jahrzehntelanger staatlicher Verblödung auf den Klippschulen, durch 68er Pauker, Guido – Knopp – TV-Sendungen etc. etc.

  52. „Die SPD krankt an massiven Ypselantismus.“
    Machtstreben ist ein dem Berufspolitiker eingebautes Gen.
    Hannelore Kraft war vorsichtiger als Y. und musste erst von dem Willy-Brandt-Haus in Berlin geschoben werden.

    Der dicke Pop und Umwelt Gabriel wird natürlich NRW als kommunistenkompatibles Vorzeigearrangement ausreizen.

  53. OTOTOTOT aber wichtig

    Headline News
    Mittwoch, 14. Juli 2010 von ih Redaktion Israel Heute

    Israel stoppt Libysches Schiff

    Die israelische Marine umzingelte und stoppte heute früh ein libysches Schiff während seinem Versuch, die von Israel verhängte Gaza-Blockade zu durchbrechen. Israel stellte dem Schiff gestern das Ultimatum, bis Mitternacht den Kurs zu ändern. Nach widersprüchlichen Aussagen des Kapitäns in Hinsicht auf das Ziel des Schiffes, gelang es nun, nach offiziellen Angaben der israelischen Marine, das Schiff Richtung Ägypten zu senden. Es besteht die Möglichkeit, die Hilfsgüter in den Hafen von Ashdod zu bringen, um diese dort von israelischen Beamten inspizieren und anschließend in den Gaza-Streifen weiter leiten zu lassen. Israel will die Angelegenheit unter Kontrolle halten, um einen Vorfall wie am 31. Mai zu vermeiden, bei dem durch den Versuch einer türkischen Flotte, die Gaza-Blockade zu durchbrechen, neun Menschen getötet wurden.

    Aufatmen, kein Pallywood möglich. Jetzt warten wir auf die Nächsten.

  54. @54 Denker

    Ich weiß was KdF war. Ich wollte nur mit meinem Posting ausdrücken, dass die SED, das fortsetzt was die NSDAP begonnen hatte. Und schließlich mußte ich den Namen Kraft irgendwie einbauen.
    😉

    Denn nur Blutrotes verdient den Namen Kraft.

  55. Lehnt euch zurück … und geniesst das kommenden wilden Stutenbeissen , von drei wilden Partei-Führer-Furien …

  56. @Alevite gegen Mili Görüs und Konsorten

    Aleviten sind ja sowieso keine Moslems. Also musst du dich bei Islamkritik ja eh nicht betroffen fühlen, sprich es ist nicht nötig, dass du den Leuten hier die Aleviten schmackhaft machen willst.

  57. Horror…purer Horror.

    Jemand hat hier mal das Wort „Feminazis“ in den Raum geschmissen. Passt sehr gut auf solche GestaltInnen.

    Mein Gott, wer wählt sowas?! Wer findet sowas ernsthaft gut?! Ok das Merkel und das Guido wurden ja auch gewählt.

    Solche Gestalten, diese sogenannten Machtweiber, die in kleiner Form auch in jeder Grundschule zu finden sind haben zusammen mit den kleinen hirnlosen Hedonistinnen in meinem Alter dafür gesorgt dass meine Achtung vor dem weiblichen Geschlecht derzeit auf Null liegt. Die haben sich meinen Frauenhaß genauso mühsam erarbeitet wie die Musels meine „Islamophobie“, ich war mit beiden Grüppchen immer sehr tolerant, gedulgig und unterstützend. Betonung liegt auf „war“.

  58. Wenn ich lesen muss, was da in NRW abläuft, kommen Ärger und Wut in mir hoch: Quo vadis, Germania? Allerdings ist es sinnlos, einfach nur seiner Frustration freien Lauf zu lassen… Ich möchte – auch mit Blick nach Frankreich (> Résistance Républicaine) – Euch aufrufen, politisch aktiver zu werden. Deshalb greife ich zurück auf einen Gedankenaustausch hier auf PI vor ein paar Tagen:

    #16 Schweigende Mehrheit   (09. Jul 2010 10:11) hat  zum Thema « Asylrecht in Deutschland » geschrieben:

    Bitte nicht mehr weiter so jammern.
    Macht Vorschläge wie wir diese “Europäer” stoppen.
    z.B.: Massive Einsprüche durch die gesamte PI Macht
    bei allen Politikern (Briefe, Mails usw)
    Bloßstellung der Unterstützer der “Europäer”
    (namentliche Erwähnung)
    *********************
    Sehr richtig: Jammern bringt wirklich nichts! Gezielt müssen Politiker angeschrieben werden (auf PI werden sehr oft die Email-Adressen erwähnt). Auch Petitionen sind wirksam – müssen allerdings organisiert werden. (Eine Volksinitiative in der Schweiz braucht auch Zeit, Ausdauer, und natürlich etwas Geld…) Ihr lieben deutschen Freunde, viele von Euch haben doch organisatorische Gaben! Wenn ein Einzelbürger den Mut oder das Wissen nicht hat, müssen eben noch mehr PI-Gruppen gegründet werden! (Ich verweise auf den folgenden Beitrag « Résistance Républicaine » in Frankreich.)

  59. Ein klein wenig Realsatiere gefällig ?
    Der Europarat will das Wort “Mutter” verbieten und durch Frau zuhause ersetzen !!!
    Das Posting mit dem dazugehörigem Link steht noch unter moderation, für ungeduldige, ist bei den aktuellen Nachrichten im kopp-verlag zu finden.

  60. „Einheitsfront“, das triffts. 😉
    Nebenbei: der gescheiterte erste Wahlgang war ja wohl auch ein Reminder der Linken, dass die neue MiPrä Kraft in ihrer Hand ist.

  61. Deshalb auch hier nochmals:

    In Frankreich hat ein Bürger Strafanzeige (!) gegen Premierminister François Fillon eingereicht, weil dieser in Missachtung des Gesetzes über die Trennung von Staat und Kirche an der Einweihung einer Moschee teilgenommen hat:

    http://www.ripostelaique.com/Inauguration-de-la-mosquee-d.html

    Auch hagelte es Protestschreiben an Präsident Sarkozy und andere Politiker, die u.a. auf “Riposte Laïque” veröffentlicht werden.

    Wenn das in Frankreich möglich ist, sollte man in anderen europäischen Ländern ebenfalls Rechtsmittel einsetzen! Und dann unter die Leute damit!

  62. Ebenso:

    In Frankreich hat Christine Tasin eine Bewegung gegründet, die sich « Résistance Républicaine » nennt. Nach dem Apéro vom 18. Juni in Paris, der landesweit einen gewaltigen Sturm in den Medien verursacht hat, wird nun am 4. September in Paris, Bordeaux und Toulouse (weitere Städte werden bestimmt folgen) – in Erinnerung an die vor 140 Jahren erfolgte Gründung der 3. Republik – ein nächster Grossanlass geplant. Dabei wird nicht um den heissen Brei herumgeredet: « Das koranische Gesetz (die Scharia) ist der Feind der Republik ».

    http://www.ripostelaique.com/Aperitif-republicain-le-4.html

  63. Glückwunsch Herr Rüttgers! Die Machtübernahme in NRW durch die SED haben Sie sich ehrlich verdient!

  64. @ #75 1. Advent 2009 (14. Jul 2010 15:27)

    Ebenso:

    In Frankreich hat Christine Tasin eine Bewegung gegründet, die sich « Résistance Républicaine » nennt.

    So schnell wie möglich mit PI vernetzen!

  65. http://www.weltwoche.ch/onlineexklusiv/details/article/repraesentative-umfrage-nachbarregionen-wollen-der-schweiz-beitreten.html

    Hoppla! Jetzt hat die “Weltwoche” gar eine Untersuchung bei unseren Nachbarn in Baden-Württemberg, Vorarlberg, Como und Savoyen machen lassen (1791 Interviews). Und siehe da: eine grosse Mehrheit möchte der Schweiz beitreten! Vor allem die Möglichkeit der direkten Demokratie, die Wirtschaftslage und tiefere Steuern dienten zur Begründung. Wer hätte dafür nicht volles Verständnis?
    Die Schlussfolgerung scheint für PI-Leser aber ziemlich naiv zu sein: “Die überraschenden (?) Ergebnisse deuten auf eine fundamentale Unzufriedenheit der Wähler in den EU-Nachbarstaaten hin.”

    Ja, so ist es wohl, liebe “Weltwoche”!

  66. Ists etwa schade um Rüttgers und Laschet?

    Wer hat denn dafür gesorgt, daß bei der Landtagswahl die bürgerlichen Wähler zuhause geblieben sind?

  67. Mit Frau Kraft kam immerhin eine Deutschstämmige ans Ruder… die nächsten Impulse gehen bestimmt wieder von der Union aus, es heißt ja nicht Christlich-Deutsche-Union

    wie warnt nun Wulffs eigene Religion – das ist offiziell noch der Katholizismus

    http://www.kath.net/detail.php?id=26973

    08. Juni 2010, 10:34
    Türkische Zeitungen loben Ministerpräsident Wulff

    Er wirbt für stärkere Öffnung der Parteien für Zuwanderer. Hervorgehoben wird auch sein Engagement für den muttersprachlichen Unterricht türkischer Migrantenkinder in Deutschland.

    Istanbul (kath.net/idea)
    Viel Lob von türkischen Medien bekommt der niedersächsische Ministerpräsident Christian Wulff (CDU). Er ist Kandidat der Regierungskoalition im Bund von Union und FDP für die Bundespräsidentenwahl am 30. Juni. Die Istanbuler Tageszeitung Sabah würdigt, dass Wulff die Parteien in Deutschland aufgefordert habe, „Tür und Tor“ für Zuwanderer zu öffnen. „Migranten gehören in allen Lebensbereichen der Gesellschaft, auch in der Politik, dazu“, zitiert die Zeitung aus Wulffs Ansprache bei einem Treffen des Netzwerks türkischstämmiger Abgeordneter in Hannover.

    Hervorgehoben wird auch das Engagement des Ministerpräsidenten für den muttersprachlichen Unterricht von Türken. Wulff habe es einen Fehler genannt, Zuwanderer bezüglich des Erlernens der deutschen Sprache unter Druck zu setzen. Ähnlich titelte die Zeitung Hürriyet (Istanbul) über Wulffs Rede: „Migranten müssen in allen Bereichen der Gesellschaft aktiv sein.“ Bei dem Treffen sprach auch die niedersächsische Sozialministerin Aygül Özkan (CDU), die Wulff als erste türkischstämmige und muslimische Ministerin in sein Kabinett aufgenommen hatte. Sie rief Migranten auf, sich mutiger in Deutschland zu integrieren und in einen Dialog mit allen Teilen der Gesellschaft zu treten.

    Türkischstämmige Ministerpräsidenten gefordert

    Der türkische EU-Chefunterhändler, Staatsminister Egemen Bagis, forderte bei einem „Tag der Türkei“ am 31. Mai in Hannover türkischstämmige Ministerpräsidenten in Deutschland. „So wie Europa bereits türkische Minister hervorbringt, ist auch der Weg zum türkischen Ministerpräsidenten nicht weit“, sagte Bagis laut Sabah.

    Ba-Wü CDU-Fraktion erwägt an Gymnasien zur besseren Integration ebenfalls Türkisch als Fremdsprache an Gymnasien anzubieten –

    Damit auch die Gymnasiasten trotz 3gliedrigen Schulsystem und dem hohen Islamanteil an Hauptschulen, sich zukünftig erfolgreich mit ihren Mitbürgern verständigen können

  68. Selber schuld Herr Rütgers – wer eine Politik gegen das bürgerliche Lager macht… Die CDU in NRW ist genauso unwählbar, wie der Rest, der im Landtag sitzt.

  69. @24 kulturbanause

    Glaubt man den inoffiziellen Stimmen, dann hat hanelore ein gewaltiges Alkoholproblem.
    “Mit voller Kraft voraus” heißt es in der Basis!

    Sollte das wirklich so sein – ich habe keine Anhaltspunkte – dann ist die gute ja auf dem besten Weg, Bundeskanzlerin zu werden. Der Deserteur Herbert Frahm hatte schließlich auch keine anderen Qualifikationen außer einem SPD-Parteibuch und Studium der Hektoliteratur und Polygamie…

  70. Was da in Düsseldorf abläuft erfüllt mich mit Sorge. Dennoch tut es mir nicht leid, die CDU mit Rüttgers und Laschek NICHT gewählt zu haben. Ich KONNTE sie einfach nicht, ich hätte mich selbst vergewaltigen müssen.

    Nun wird es allerdings in NRW noch schlimmer werden!

    Aber vielleicht ist das der Weg, die Bevölkerung mal aufzuwecken damit sie mal andere als die etablierten Parteien wählt.

    Vielleicht ist es aber auch ein Weg die CDU und die FDP in Berlin mal wachzurütteln.

    Vielleicht sehen dann auch die konservativen Politiker in der CDU mal ein, dass mitmachen auf die Dauer keine Lösung ist.

    Ich habe bei Linkstrend stoppen mitgemacht. Was hat es bisher gebracht? Nichts!

    Es haben sich zwar viele Mittelständler engagiert, aber die Mandatsträger kommen aus ihren Löchern nicht raus. Es könnte ja den Posten kosten!

  71. #81 Kaffeeschluerfer (14. Jul 2010 16:12)

    Wulff ist wirklich derart steril und stromlionienförmig, dass einem dazu gar nichts mehr einfällt.

    Wir sind übrigens vor allem ein AUSwanderungsland und ich muss sagen, dass ich auch gerne wohl wech wäre, wäre ich hier nicht gebunden…

    Dass die Türken natürlich gerne türkische Ministerpräsidenten, türkische Kanzler, türkische Religion, überhaupt ein komplett türkisches europa wollen, in dem dann natürlich der Islam herrscht, wundert mich nicht.

    Aber ein Präsident wie Wulff ist ja immerhin schon mal ein Anfang…

  72. Da nun die Kommunisten in NRW das Züngleich an der Waage sind und die Merkel nun auch noch eine SED-Mehrheit im Bundesrat vor der Nase hat, wird die Politik jetzt richtig schön „bunt“…

  73. #81 Kaffeeschluerfer
    #86 Rechtspopulist

    Wenn Wulff das sagt ist es offizielle Linie der Merkel, nur sie sagt es nicht offen. Wir werden ganz langsam in eine türkisch-islamische Republik verwandelt!

  74. #82 National-Liberaler-Patriot (14. Jul 2010 15:59)

    Na ja, so wie ich’s verstanden habe, beschränkt sich das Verbot auf Medien und Werbung, somit darf Melupa & Alete demnächst behaupten, „So gut wie Frau zuhause Milch.“ HA HA, die haben Probleme.

  75. Schade das jeder aufrichtige ehrliche Deutscher mit einem schlechten Gewissen in die Ecke geschickt werden kann, wenn man ihm sagt, das er mit seinen Vaterlandsgefühlen ein Nazi ist. Auch Geert Wilders wird ein Nazi genannt. Das muss man eben aushalten! Aber je lauter geschrien wird, desto grösser ist die Angst vor der Volkswut die sich eines Tages mit Nazirufen nicht mehr eindämmen lässt.
    „Wir sind das Volk“!!!!!!!!!!

  76. Aber bei Rösler gab es nie auf einen Aufschrei (von mir auch nicht) – wie bei Frau Ötzkan. Da bin ich unbestimmt, die muss erst mal zeigen, was sie kann.

    Ich hätte auch kein Problem, (würde es begrüßen!), Frau Kelek in ein gewichtiges Amt zu heben: Integrationsbeaufragte ; zu der habe ich mehr Vertrauen als zu merkel-ferkel.
    Vielleicht sollte das mal Politikern heimlich zum Nachdenken anregen.

    Ich gehöre ab heute auch zu den glücklichen Leuten, die auf einer Liste

    – User heißt @kuebeline/islamophobemitlaeufer-2 –

    mit Usern bei Twitter stehen, die islamophoben Usern folgen – etwa P_I

    Der Link zur Webseite des Users ist
    http://kuebeline.wordpress.com/

    Ich folge auch queer.de – und bin ein heterophober O..O

    PI genießt zunehmend mehr Aufmerksamkeit

  77. #91 Rechtspopulist

    weder NRW noch Deutschland sind regierbar. Deutschland befindet sich längst in einer existentiellen Krise. Wer heute ca. 50 und jünger ist, dem steht ein böses erwachen bevor, falls er glaubt er könne im Alter von seiner Rente leben, oder von sozialer Umverteilung wie heute. Die Mär der PolitikerInnen von der Einwanderung die unsere Renten sichert wird wie eine Seifenblase platzen. Denn die Bewohner des zukünftigen Vielvölkerstaates Regenbogenland werden nicht in der Lage sein das Bruttosozialprodukt zu erwirtschaften welches nötig wäre um den asozialen Umverteilerstaat zu erhalten. Der Eliten der sich seit Heute als Linksstaat herausgestellten BRD werden sich noch wundern, wenn sie in Zukunft nur noch den Mangel gerecht umverteilen können.

    HartzIV war nur ein Vorgeschmack! Und mit HartzIV hat sich die Politik nur Zeit gekauft und die Fahrt in den Abgrund verlangsamt, mehr nicht. Das unsere PolitikerInnen Deutschland versenken werden wie die Titanic dürfte wohl klar sein, denn unsere PolitikerInnen sind Ideologen, die werden ihren Kurs nicht ändern. Sie sind halt Vertreter eines bestimmten typisch deutschen Politikertypus.

  78. #95 Kaffeeschlürfer

    Frau Ötzkan muß erst einmal zeigen was sie kann‘?

    Als gläubige Schiitin wie sie sich bezeichnet als erstes mal Kreuze abhängen und eigene Richter (Schariarichter?) für ihre türkische Klientel einfordern.

    Da passt es, Werbung für kuebeline.wordpress.com zu machen. Das ist auch ein Block wie OS, in der Front gegen PI und Pax Europa gemacht wird.

  79. #97 20.Juli 1944
    Frau Ötzkan muß erst einmal zeigen was sie kann’?“

    die kann man schon als gescheitert ansehen! Es sei denn man steht auf eine islamische Republik.

  80. #98 BePe

    Genau meine Meinung. Bezog sich ja auf 95 Kaffeeschlürfer….Wer so etwas schreibt kann nicht für voll genommen werden. Aber die Werbung die er für den Kübelineblog macht, zeigt ja woher er kommt….da ist das nicht verwunderlich.

  81. #95 Kaffeeschluerfer (14. Jul 2010 17:13)

    Ooooch…Frau Özkan hat schon gezeigt, was sie will.

    „Wir brauchen mehr Migranten als Richter. Damit sich Mitbürger mit Migrationshintergrund nicht von fremden Autoritäten be- und verurteilt fühlen müssen“

    Ist doch sehr interessant, dass „Migranten“ (welche wohl?) Deutsche in Deutschland als „fremde Autorität“ betrachten und eine deutsche? Ministerin diese Gedankengänge auch noch unterstützt.
    Zu erwarten ist ausserdem, dass Richter Mohammed Al Ummah sich seinen Brüdern und Schwestern mehr verpflichtet fühlen wird als Hans und Maria.

  82. Glückwunsch,Frau Kraft,zur Wahl zur MPin!Und das auch noch mit so einer stabilen Mehrheit(!)- 90 von 181 Stimmen – Respekt!Und jetzt aber nur nicht das Sparen anfangen,gell,sondern das tun,was Sozialdemokraten am besten können,nämlich das Geld anderer Leute ausgeben.
    Und dann noch ihr Sancho Pansa,die Frau äh,äh,die Frau…egal,die sieht ja nicht nur aus wie`n Eimer Hundefutter,ne,die hat auch noch richtig Spaß,die freut sich wie Bolle dass alles so gut geklappt hat und sie jetzt auch endlich `n Chauffeur hat!

  83. @ Kraft&Co.:
    Kennen Sie die exakte geografische Lage von NRW ?!
    Was ist mit den Einwohnern von NRW, die Israel lieben ?!

  84. #100 nicht die mama

    Was wir hier erleben werden ist die schleichende Übergabe Deutschlands an fremde Autoritäten! Türkische Polizisten wie in NRW u. S-H sind erst der Anfang. Es werden Abgeordnete, Beamte, Richter mit fremder Staatsangehörigkeit folgen.

  85. „Rot-Rot-Grün-Treffen in Niedersachsen
    blieb geheim“

    „Keine Zeitung berichtete, und kein Sender bemerkte das Geheimtreffen in der Heimvolkshochschule Hustedt bei Celle am 19. Juni, zu dem Tölle eingeladen hatte. „Daran, dass das an die große Glocke gehängt wird, hatte kurz vor der Bundespräsidentenwahl niemand ein Interesse“

    http://www.haz.de/Nachrichten/Politik/Niedersachsen/Rot-Rot-Gruen-Treffen-in-Niedersachsen-blieb-geheim

    „niemand hat die absicht …“

  86. @#14 arno schmidt

    #11 National-Liberaler-Patriot (14. Jul 2010 12:35)
    Das ist das typische Gesicht, einer immer Recht habenden SozialistIn –
    Die ziehn alle so ne Fresse 😉
    ————————————

    Ich glaube, daß Sie Recht haben.
    Bei denen ist Politik wahrscheinlich Sexersatz!

    Sexuelle Probleme (Impotenz, Frigidität, Perversionen, …) sind bei den früher der „traditionellen Linken“, also Sozialdemokraten und Kommunisten, zugerechneten Gruppen, häufig zu finden. Das war sogar den 68ern damals bekannt, die Maoisten und DKP Hochburgen als Ansammlungen verklemmter und impotenter Spiesser titulierten, die mit der Politik ihren sexuellen Frust kompensieren.

  87. Freund / Feind Erkennung

    Hallo Leute,

    wir beschweren uns hier immer aber selber haben wir nicht mal eine Freund / Feind
    Erkennung wenn ich mich in den Straßen um schaue trägt kein Mensch ein Kreuz wenn ich im Libanon bin erkennt man seine Freunde sofort da jeder Christ sein Kreuz
    so trägt das man es sofort sehen kann – vielleicht sollten die Deutschen auch mal wieder anfangen Kreuze zu tragen damit man weiß wer sein Freund auf der Straße ist

  88. NRW:….Seid heute 14. Juli 2010 ist das Ermächtigungsgesetz in Nordrhein-Westfalen in Kraft getreten. :mrgreen:

    Gruß

  89. Tut mir leid es sagen zu müssen: Die Leute wählen immer den gleichen Dreck und fühlen sich sogar sau wohl und intelligent dabei, anscheinend gibt es niemand in diesem Lande der das Format und Charisma hat das Bewusstsein der schweinebauchfressenden spiessigen Mehrheit etwas zu erweitern. Das Volk ist/wurde stroh (ver)blöd(et), ruhig gestellt mit Nichtigkeiten und Firlefanz. Ich erwarte nix von diesem Volk oder aus der parlamentarischen Bewegung,auch nix von PI oder sonstigen 0,06 % Bewegungen. Die logische Schlussfolgerung ist Auswanderung in ein anderes Land (es gibt da noch ein paar Alternativen und wir, als Familie, haben eine Wahl getroffen Ende des Jahres auszuwandern) oder eine aktive Mitarbeit an einer terroristischen Untergrundseinheit die Fakten schafft und keine Skrupel hat Blut fliessen zu lassen. Es gibt keine Revolution ohne Blut. Schade, aber so ist es eben.

  90. #108 Maultasche

    Nicht den Kopf in den Sand stecken.

    Aktiv werden in einer PI Gruppe oder / und bei BPE Pax Europa.

    Ich glaube, die Zeit ist noch nicht reif für eine neue konservative Partei.

    Aber BPE Pax Europa ist eine geeignete Plattform, um unsere Probleme zu diskuttieren und nach außen zu treten.

    Informiere dich bei deinem Landesverband von BPE. Adresse erhälst du gerne von mir.

    bpeosthessen@ymail.com

  91. @ Bonn

    #35 Bonn (14. Jul 2010 13:03)
    @ Heimat
    Wie kann man nur so traumtänzerisch sein, die CDU könne sich erneuern?…

    Wer lesen kann, ist stets im Vorteil. Habe mit keinem Wort gesagt, dass sich die CDU erneuern soll. Der Zug ist abgefahren. Merkel hat die CDU endgültig kaputt gemacht. An eine Erneuerung glaube ich auch nicht.
    Aber es gibt durchhaus noch Leute in dieser Partei, die sich einer neuen Partei anschließen könnten bzw. eine solche Gründen könnten oder sich von der CDU abspalten oder, oder…
    Anders geht es nicht. Die CDU ist immerhin die mitgliederstärkste Partei und die einzig verbliebene Volkspartei – auch wenn sie diesen Namen nicht mehr verdient. Und viele CDU-Mitglieder fühlen sich dort nicht mehr heimich. Daran dürfte kein Zweifel bestehen.

    Ich halte es aber für traumtänzerisch, anzunehmen, mann könnte die breite Masse über die Pro-Bewegung mobilisieren. Da muss schon was „größeres“ passieren, idealerweise mit einem Populisten (im positiven Sinne – also kein Demagoge) an der Spitze.

  92. #108 maultasche
    Wo geht’s denn hin? Norwegen? oder sagen wir ‚mal Skandinavien? Da ich kein großer Ausreis(s)er bin, müsste ich also d.E. … ich kann aber so schlecht Blut sehen, also zumindest wenn’s mein eigenes ist. 😐

  93. Sorry wegen der Rechtschreibefehler (heimisch,man…). Habe derzeit nur ein winzig kleines Netbook im Einsatz… und da geht der ein oder andere Finger mal daneben…

  94. Wir brauchen dringend ein neues Strafrecht. Zukünftig muss es möglich sein, Politiker, die Eigeninteressen (Diäten, Chauffeur, Gehälter) über das Gemeinwohl stellen, sofort mit einer Hängeparty am Baukran zu beglücken.

    Frau Kraft und ihre Komplizen wären dafür sofort meine 1.Wahl.

  95. Im Prinzip haben die NRWler doch rot-dunkelrot-grün gewählt, wo ist das Problem?

    Wenn am letzten Wochenende Wahlen gewesen wären, sähe es wahrscheinlich noch schlimmer aus.

    Vielleicht bekommt die BRD das, was sie verdient und dass ist das, was die Bürger wählen.

    Alternativen gäbe es ja, aber wenn die Bürger nicht wollen, dann haben sie wohl schon.

  96. #112 exguti
    Neuseeland ist die erste Wahl. Etwa 30000 Moslems leben dort, 4 Millionen Einwohner, sehr strenge Auswahl was die Einwanderung betrifft. Australien dagegen ist für einen PI-ler quasi no go area!!! Es wimmelt da nur so von den Rechtgläubigen. Neuseeländer wollen sich aber zur Zeit keine Probleme an Bord holen. Recht haben sie. Falls es für uns nicht klappen sollte wegen den strengen Einwanderungsbedingungen die gerade von unserem Anwalt geprüft und bearbeitet werden (wir sind Ende 40 Anfang 50 und haben kein nenenenswertes Vermögen) dann gibt es noch Mauritius oder Guadeloupe (franz. Antillen der Euro Zone, jeder Europäer kann dort ohne grossen Papierkram legal leben mit einem recht hohem Level an Sicherheit, medizinische Versorgung und weitgehend europäischen Lebensstandard). Es gibt keine Rechtgläubigen und die Sitten, Gebräuche und Sexgewohnheiten der dortigen Einwohner sind mit der Scharia überhaupt nicht in Einklang zu bringen, ich habe dort schon einige Jahre gelebt. Bärtige Hassprediger würden dort schnell den Fischen verfüttert. Verhüllte weibliche Geschöpfe würden da nicht lange verhüllt rumlaufen sondern reichlich beglückt werden und ihren Körper neu entdecken. Nachteil ist dass es kaum Jobs gibt aber man kann sich selbständig machen. Latenter Rassismus gegen Weisse ist zwar vorhanden aber da die ganze Insel vom Geldregen aus Frankreich lebt und die Leute quasi im Paradis leben, 50 % der Leute direkt oder indirekt EU und Frankreich Subventionen abgreifen, von Kindergeld und Stütze leben, hält sich das in engen Grenzen. Kriminalität ist daher recht niedrig. Wer eine Geschäftidee hat und Kapital der kann sich bitte irgendwie bei mir melden.

Comments are closed.