Print Friendly, PDF & Email

Es findet in Deutschland gerade ein ungeheuerliches Kesseltreiben statt, das Henryk M. Broder zurecht als „die erste Hexenjagd seit dem 17. Jahrhundert“ bezeichnet. Um so wichtiger ist es jetzt, zu Sarrazin zu stehen und ihn zu unterstützen. Ein einziger tat dies am gestrigen Montag bei der Buchvorstellung vor dem Haus der Bundespressekonferenz in Berlin.

Der Sarrazin-Sympathisant hielt ein schlichtes Schild hoch mit der Aufschrift „Danke Thilo“, zusammen mit der Adresse des größten politischen Blogs Europas – und schon warf sich das Rudel der heuchlerischen Journalisten und linksgrünverdrehten Realitätsverweigerer auf ihn. Nur die Polizei konnte verhindern, dass ihm an die Gurgel gegangen wurde.

Hier der Bericht des Augenzeugen Bärchen:


Schon vorher hatte ich mich geärgert: erst akute Zahnschmerzen am frühen Montagmorgen, dann im Wartezimmer die „Berliner Zeitung“ mit etlichen Beiträgen zum Thema Sarrazin, aber alle gleichgeschaltet wie in alten DDR-Zeiten. Sie nennen ihn einen „Hetzer“ und hetzen selbst in unerträglicher Weise:

[…] der sitzt als Vorstand bei der Bundesbank und beleidigt friedliche Mitbürger, Nachbarn, tritt auf ihnen herum, als seien sie Weintrauben, aus denen man Saft machen kann. Migranten sind dumm. Dumm fickt gut. Wer gut fickt, vermehrt sich wie die Karnickel. Karnickel machen Deutschland dumm. Das ist doch unterste Schublade. Hat der keine Ehre im Leib? Wo lag seine Kinderstube?

Wahrlich, ein unrühmlicher Höhepunkt der tagelangen, immer schriller werdenden Hexenjagd – quer durch alle Medien und Politiker-Statements – gegen Thilo Sarrazin, der es gewagt hat, eine andere Meinung zu vertreten als diejenigen, die die desaströs fehlgeschlagene Zuwanderungs- und Integrationspolitik in Deutschland zu verantworten haben. Soviel Demagogie tat weh, mehr noch als mein Zahn.

Als dieser plombiert war, sah ich auf die Uhr und bemerkte, dass ich es noch schaffen konnte zum Haus der Bundespressekonferenz, wo anlässlich der Vorstellung von Sarrazins Buch ein „Bündnis gegen Rechtspopulismus“ gegen den „Rassisten“ demonstrieren wollte, das sich aus den üblichen Verdächtigen von LINKE, SPD, Grüne und Antifa zusammensetzte.

Am Ort des Geschehens war eine Menge von etwa 100 Personen versammelt, die zahlreiche rote Fahnen und Transparente hochhielt. „Die LINKE“ identifizierte ich und „MLPD“ sowie diverse Antifa-Wimpel, dann aber wurde meine Aufmerksamkeit von etwas anderem abgelenkt: Ein paar Meter daneben stand an ein Geländer zur Spree gelehnt ein einsamer Gegendemonstrant: auf sein selbstgemaltes Pappschild hatte er mit Edding „Danke Thilo!“ geschrieben und darunter tatsächlich „blue-wonder.org“. Ich war aber nicht der einzige, der den Mann erspäht hatte. Zwei Frauen gingen auf ihn zu, versuchten ihm das Schild zu entreißen und zeterten dabei: „Das sind ja rechte Positionen!“ Sofort sammelte sich ein ganzer Pulk um ihn, ein Reporter hielt ihm ein Mikro unter die Nase, und es entspann sich das folgende inquisitorische Gespräch, an dem man wieder einmal exemplarisch besichtigen kann, was „Linke“ so unter „Diskussion“ und „Meinungsfreiheit“ verstehen.

Reporter: „Warum stehen Sie hier? Sind Sie gegen Muslime?“

Sarrazin-Sympathisant: „Natürlich nicht. Die sind ja in ihre Religion hineingeboren und dürfen nicht einmal austreten.“

Zwischenrufer: „Du hast zuviel „Mein Kampf“ gelesen, ich glaube, das ist das größte Problem, das du hast!“

Sarrazin-Sympathisant: „Ich finde „Mein Kampf“ und den Koran sehr ähnlich, das ist ja das Problem, das wir haben.“

Reporter: „Und die Bibel?“

Sarrazin-Sympathisant: „Ich bin kein Christ.“

Reporter: „Aber heißt das dann, alle, die die Bibel lesen, das sind dann auch alles Leute, die „Mein Kampf“ nahestehen, ja?“

Sarrazin-Sympathisant: „Nein, das ist ja Quatsch… Ich bin ein Mitglied der Gesellschaft, das seine Meinung äußern will, und es ist unzweifelhaft, dass wir große Probleme haben, nicht mit Ausländern, denn Deutschland hat kein Ausländerproblem, sondern Deutschland hat, genau wie ganz Europa, zunehmend ein Islamproblem.“

Reporter: „Ein Islam- oder ein Islamismusproblem?“

Sarrazin-Sympathisant: „Es geht nicht gegen die einzelnen Muslime…“

Reporter: „Die Frage ist: ein Islam- oder ein Islamismusproblem?“

Sarrazin-Sympathisant: „Nein, ich…“

Reporter: „Beantworten Sie die Frage: Islam- oder Islamismusproblem?“

Sarrazin-Sympathisant: „Ich sage…“

Reporter: „Hallo! Islam oder Islamismus?“

Sarrazin-Sympathisant: „Es geht nicht gegen die Muslime…“

Reporter: „Islam- oder Islamismusproblem? Es wird sowieso rausgeschnitten, was Sie jetzt sagen.“

Sarrazin-Sympathisant: „Dann habe ich kein Interesse mehr an diesem Interview.“

Reporter: „Ja, dann lassen wirs. Islam- oder Islamismusproblem?“

Über den weiteren, zunehmend hitziger werdenden Verlauf der „Diskussion“ möge sich jeder im Video selbst ein Urteil bilden. Bemerkenswert die Sachlichkeit und Ruhe, in der der einsame Sarrazin-Sympathisant seine Argumente vortrug, umringt und bedrängt von Gegnern, die sich einen „Nazi“ wohl ganz anders vorgestellt hatten und denen irgendwann abrupt der Geduldsfaden riss.

„Das ist doch unglaublich, dass ihr dieser Nazisau hier ein Forum bietet!“, brüllte ein schwarzgewandeter Antifa-Kämpfer los, ein zweiter rief: „Schmeißt ihn über die Brücke!“ Eine Frau begann mit hysterisch sich überschlagender Stimme „Nazis raus!“ zu schreien, andere fielen ein, die Lage wurde bedrohlich, bis die glücklicherweise zahlreich vorhandene Polizei den Mutigen abschirmte und freundlich nahelegte, das Gelände jetzt besser zu verlassen.

Ich stellte mich dem jungen Mann vor, äußerte meine Bewunderung für seinen Mut und fragte ihn, wieso er sich so exponiert habe. Seine Antwort: „Hinter Sarrazins Thesen steht der Großteil der Bevölkerung. Er macht sich berechtigte Sorgen um die Zukunft unseres Landes. Wir dürfen aber nicht erwarten, dass ein Sarrazin alle Probleme für uns benennt oder gar löst, deshalb müssen wir selbst Verantwortung übernehmen, wir müssen alle ein Thilo Sarrazin, ein Geert Wilders, ein Allen West sein – oder werden, natürlich jeder auf seine Art.“

Mittlerweile standen wir in sicherer Entfernung zur Protestkundgebung. Eine junge Frau lief hinter uns her und sagte, auch sie sei aus Sympathie für Sarrazin zu der Kundgebung gegangen und habe gehofft, Gleichgesinnte zu finden. Einen weiteren Mann, der abseits stand, habe sie auf Sarrazin angesprochen, und der habe erwidert: „Das mit dem jüdischen Gen hätte er sich sparen können, ansonsten teile ich seine Meinung.“ Ein Polizist, der dies mit angehört habe, habe zustimmend den Daumen in die Höhe gereckt.

Der PI-Symphatisant bedankte sich ausdrücklich für den kooperativen und kompetenten Schutz durch die Polizei, bei denen er sich später per Handschlag bedankte. YouTube-Videos erweckten den Eindruck, er sei abgeführt worden. Das ist nicht zutreffend. Sobald die Meute auf dem „Nazi“-Trip war (selbstverständlich Schwachsinn), war nichts mehr zu retten, und zu seiner Sicherheit hat ihn die Polizei rausgeleitet. Immerhin konnte er sich ja erstmal auf der anderen Straßenseite hinstellen und weitermachen! Erst als dies auch bedrohlich wurde, war Ende – aber das war mir auch selbst sofort klar.


Auch Phoenix berichtete:

Das Bild mit dem wackeren Unterstützer Sarrazins rauscht mittlerweile durch den Blätterwald. Die Schweizer Zeitung “Blick am Abend” beispielsweise brachte ihren 339.000 Lesern gestern diesen Artikel (siehe Aufmacher oben). Dieser eine mutige Mann zeigte die Zivilcourage, die immer wieder von den Bürgern dieses Landes gefordert wird. Er stand mit Rückgrat vor einer Meute von Journalisten, die ihn mit beinahe inquisitorischen Fragestellungen in die Mangel nehmen wollten. Dazu die hasserfüllten hysterischen Schreie der Antifanten, die in ihm die Inkarnation des Vierten Reiches sahen. Der Mann hielt trotzdem stand. Er ließ sich nicht einschüchtern und setzte ein unmissverständliches Zeichen: Die Islamkritik muss sichtbarer werden – nicht nur im Internet, sondern auch auf der Straße!

(Michael Stürzenberger / Videobearbeitung: TheAnti2005)

393 KOMMENTARE

  1. Kann mir das erste Video garnicht ansehen.

    Man hört direkt, es handelt sich um einen linksverklatschten „Journalisten“.

    Das geilste: „Ein Islam oder Islamistenproblem!“

    DA GIBT ES KEINEN UNTERSCHIED IHR KAPUTTEN.

  2. Habe ich gestern auch gesehen. Das Plakat mit dem PI-Link hat mich am meisten gefreut. Danke für die Gratis-Werbung ihr Dummmenschen von Blick am Abend.

  3. @Michael Byzanz:

    Ist der Mann Mitglied in einer PI-Gruppe oder sonst irgendwie der Redaktion bekannt? Dann könnte er doch hier seine eigenen Eindrücke von der Aktion schildern.

  4. Ein sehr mutiger Mann, sehr sachlich, sehr souverän. Civilcourage, wie sie vorbildlicher gar nicht sein kann. Danke!

  5. Und schaut euch die Besucherzahlen auf PI an:

    Dieser junge mutige Mann hat uns 10.000 Klicks mehr pro Tag geschenkt!

  6. Aber gut gemacht, Herr mit dem PI Schild.

    Und diese Muselmina soll islamgetreu ihr scheiß Kopftuch aufsetzen und an den Herd.

    Nazis raus? Moslems raus, da Islam INTOLERANT.

    Jede Regierung, wie das Volk sie verdient. Und wenn ich solch ein Abschaum sehe, wenn das Volk die Grünen und die Gutmenschen wählt, soll es halt untergehen. Mit oder ohne mich, im ewigen Leben erwartet mich sowieso das Gegenteil dieser verkorsten Gesellschaft.

  7. Im Bauernparadies „DDR“ des Porschefahrers Klaus Ernst Gysi gab es die „Nationale Front“, national und sozialistisch zugleich!

    Sie bestand aus SED, CDU, LPD und NDPD und im Volksmund sprach man von „Blockflöten“!

    20 Jahre nach der Pleite des Gysi-Modells besteht die heutige „Nationale Front“ der BlockflötInnen aus

    WASG/PDS (also SED), C*DU, FDP, die NDPD musste raus, wurde durch Bürgerkrieg90/GrünInnen ersetzt!

    Also trat nicht die „DDR“ dem Grundgesetz bei sondern aus der „BRD“ wurde ein sozialistischer Staat!

    Ich übertreibe schon wieder, weil ich zu viel besten Rotwein getrunken habe, ich burgeoiser Hetzer?

    Aber nicht doch!

    Die Welt vergleicht Angela Merkel (FDJ/C*DU) mit, nein, nicht mit Adolf Hitler, aber mit:

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article9310585/Die-deutsche-Streitkultur-wird-masslos-ueberschaetzt.html

    Die Kanzlerin mit Erich-Honecker-Verhalten

    Der Hang zum Großreinemachen geht sogar so weit, dass man selbst der Bundeskanzlerin ein Verhalten durchgehen lässt, das Erich Honecker gefallen hätte. Was ist das für ein Amtsverständnis, wenn die Regierungschefin eines Staates, in dem Gewaltenteilung herrscht, einer unabhängigen Institution wie der Bundesbank nahelegt, eines ihrer Vorstandsmitglieder zu entlassen?

  8. Werde mir auch mal ein PI Plakat anfertigen. 🙂

    DANKE THILO! DANKE AN JEDEN, DER ENDLICH GESICHT ZEIGT! ES MUSS ZU EINER GESELLSCHAFT KOMMEN, IN DEM JEDER GESICHT ZEIGT! DIE WELLE MUSS JETZT BEGINNEN!

  9. Das nächste Mal sollten wir uns treffen damit keiner mehr alleine da steht. Der Junge kann einem ja leid tun.

    Wenn ich mit meinen 125 kilo da stehe bleiben die kleinen Pisser wenigstens auf Distanz.

    Primitiv ? Ja, aber anders scheints nicht zu gehen mit diesem Gutmenschen Pack.

  10. Es sieht so aus, als könnte die bisherige max. Besucherzahl so langsam zum täglichen Standard werden. Vielleicht ist auch noch weit mehr drin, wenn das Sarrazin-Bashing noch eine Weile anhält.

  11. Ich frage mich auch, wer dieser sympathisch aussehende PI-Fan ist. Vielleicht kann er hier mal einen Gastbeitrag veröffentlichen.

  12. Sehr beeindruckend was er da gemacht hat, sich einer so großen Meute Sarrazinhasser entgegenzustellen erforder Mut.
    Und die Werbung für PI, saubere Arbeit!

  13. die beiden Türkenweiber sind so selten dämlich, unglaublich.

    Mich kotzt das voll an, der ganze dreckhaufen gegen einen.

  14. #12 Tiberius

    Tja, leider mussten aber auch meine 85 (nahezu fettfreien) Kilo und die 186 m Körpergröße mit Streetfight-Erfahrung auf einem Bürosessel Brötchen verdienen.
    Das ist bei mir das Problem, dass diese Affen-Demos immer in meiner Arbeitszeit sind.

  15. Ein Fels in der Brandung!

    Hoffe nur, dass er demnächst nicht nächtlichen Besuch von den lieben schwarzgewandeten Demokratie- und Meinungsfreiheitsverteidiger bekommt.

  16. Der Mann verdient das Ehrenkreuz für Tapferkeit 🙂 was die Journalisten, Linken und Moslems machen ist das FF der Gestapo und der NAZI – Einschüchtern verbal und/oder mit Gewalt

  17. Ich denke in letzter Zeit immer öfter, dass es Deutschland vielleicht nicht besser verdient hat. Wollt ihr euch wirklich für solche Leute wie in dem Video einsetzen, die ein Großteil der Bevölkerung wiederspiegeln ?

    Am besten ist das sinkende Schiff zu verlassen, dann kriegen diese hirnlosen Menschen ihren Totalen Islam“, dann ist das Geschrei wieder groß.

  18. So wie ich das im Video sehe ist der Mann sogar noch gehandicapt, weil er an einer Krücke geht. Umso mehr ist sein Mut herauszustellen.

  19. DAS IST DIE VIELGERÜHMTE TOLERANZ DER
    LINKSGRÜNEN!
    entweder man ist ihrer meinung, oder man wird niedergeschrien.
    ein diskurs ist meistens nicht möglich, denn
    wenn sie in der minderzahl sind, machen sie
    auf beleidigt und wenn sie in der mehrzahl sind,(bzw.die situation-medien hinter ihnen stehen) machen sie auf starker mann/frau.
    sachdienliche argumente sind wegen akutem bildungsnotstand
    allermeistens nicht wirksam.

    die ironie der geschichte ist aber, dass sich diese gleichgeschalteten individuen als geistige elite begreifen.
    hier weiss wohl nur noch der geschulte psychiater eine einigermassen stimmige antwort.

    und übrigens:
    FASCHISLAM IST DAS FURUNKEL AM ARSCH DER MENSCHHEIT

  20. Zum ach so gerechten anisemitischen Antifa-Mob noch etwas Broder zum Abend:

    http://www.henryk-broder.de/html/tb_slobo.html

    Nun rekrutiert sich die organisierte deutsche Antifa ohnehin aus Leuten, die zu spät geboren wurden, um bei der SS oder SA mitmachen zu können. Doch statt die Gnade der späten Geburt zu genießen, ziehen sie sich Bomberjacken an und demonstrieren gegen den „Faschismus,“ um wenigstens so dem Gegenstand ihrer unerfüllten Sehnsucht näher zu kommen. Besser ein zertrümmertes Hakenkreuz als Aufnäher auf dem Ärmel als gar keins.

  21. @#20 Deutscher Orden

    ich muss das Pack nachts an der Türe ertragen… jedes Jahr wird es schlimmer.

    Wie sich das Gesindel da zusammen tut macht mich stinksauer und das obwohl ich gerade ausm Training komme und eigentlich relaxen wollte.

  22. Ich habe selst lange im Orient gelebt. Diese „Drecksjournalisten“ kann ich mir in ihrewr Ultravervblödung nicht mehr antun ohne kotzen zu müssen.
    solche Ar…löcher gehören alle 5 Jahre in den Islam geschickt. Da sollen sie mal so dämlich herumfragen. Die kriegen als Antwort aber gleich was auf die Fresse, wenn die auch nur einmal falsch furzen.

    Solche Armleuchter sind derart bildungsfern, weltfremd und unerfahren, dass man sich langsam wirklich in den Boden schämt, überhaupt deren Sprache zu sprechen.

    Keiner von diesen hirnlosen Idioten hat je den koran gelesen oder je irgendetwas mit Islam zu tun gehabt…

    Widerwärtig, Dreck, zum Kotzen das Pack.

    Fiat Nox!

  23. und die Hetzjagd geht fröhlich weiter: eben mehrfach in der ARD Ankündigung der morgigen Sendung „Hart aber fair“ (na hoffentlich), und da wurde dann gelogen, dass die Mehrheit der Deutschen Bevölkerung den Thesen von Dr. Sarrazin kritisch gegenübersteht. Die können ganz offensichtlich nicht lesen…

  24. Was ist nur aus Deutschland geworden? Dieser Satz begleitet mich täglich.

    Das Video ist kaum zu ertragen und fällt unter die Kategorie Körperverletzung.

    Großen Respekt vor dem Einzelkämpfer, der sich zudem auch noch körperlich eingeschränkt diesem Mob stellte…!

    Danke an den linken Pöbel, der sich mal wieder selbst demaskierte!

  25. Vermutlich liest der junge Mann hier mit: Ein herzliches Danke für Deinen Mut und Deine Zivilcourage. Wirklich eine tolle Aktion.

  26. ISLAM- ODER ISLAMISMUSPROBLEM?
    ISLAM- ODER ISLAMISMUSPROBLEM?
    ISLAM- ODER ISLAMISMUSPROBLEM? HALLO?!

    „es geht nicht um die muslime, das sind menschen wie du und ich…“

    DAS WIRD SOWIESO RAUSGESCHNITEN!!
    ISLAM- ODER ISLAMISMUSPROBLEM? WARUM ZIITERN SIE?!

    also ehrlich, nichts gegen forschen Journalismus, aber sich mit einer geifernden meute einem ruhigen, einzelnen demonstranten derart zuzusetzen ist sehr bezeichnend für unsere presse. zumal dieser auch noch sachlich argumeniert, das kennen diese pappnasen garnicht mehr…

    aber wirklich, mein voller respekt gilt diesem menschen. ich hätte mich das garnicht getraut, geschweige denn auch noch so ruhig zu sprechen.

  27. Der Sozialarbeiter hatte wohl gerade 5std Mittagspause oder hatten die alle nichts zutun.

  28. Irre: Die Meute bedrängt den einsamen Abweichler, will ihn am liebsten ins Wasser werfen und ruft dabei „Nazis raus!“ Wahrscheinlich schon Dutzende Filme über die Anfänge um 1933 gesehen, aber sie merken es nicht.

    Wie sagte Broder mal treffend: „Ihr seid nicht die Antifa, Ihr seid die neue Fa!“

  29. RICHARD WAGNER

    … weil nicht sein kann,was nicht sein darf?
    31. August 2010, 19:32

    Neues vom „Schlachtfeld der Tugendwächter“
    Auch im Stalinismus war es so: Was nicht sein durfte, gab es auch nicht. Es stand nicht in der Zeitung, und damit war die Sache in der Regel erledigt. Wenn aber, via Westen, über dessen Hass- und Störsender, ein Thema, das nicht zu sein hatte und deshalb auch gar nicht existierte, trotzdem zu einem Thema wurde, weil man zwar die öffentliche Meinung gleichschalten konnte, aber nicht die Gerüchteküche und auch nicht den politischen Witz, wurde die Angelegenheit umgehend dementiert.

    Man dementierte etwas, was man gar nicht kannte und das es offiziell gar nicht gab, aber die Dementierenden taten so, als ginge es um Leben und Tod. Sie warfen sich mit markigen Worten ins Zeug, bis alles wieder vorbei war, vergessen oder überrollt von anderen Sorgen, echten, die man zwangsläufig hatte.

    Der Unterschied unserer Querelen zum Stalinismus ist riesig und geringfügig zugleich. Das zeigt sich am Beispiel Sarrazin. Vor dem Mann wird seit vielen Monaten gewarnt. Er sei ein Rassist. Ein Rechtspopulist. Wir stellen fest: Einem Finanzexperten werden wegen politischer Äußerungen Konsequenzen für sein Berufsleben angedroht. Nun sind Sarrazins Thesen in Buchform erschienen. Die meisten haben es noch gar nicht gelesen, aber eine Meinung haben sie sich schon gebildet. Wie immer in solchen Fällen, aufgrund der Zitate, die ihnen ihre Mitarbeiter diskret auf den Morgenschreibtisch gelegt haben. So erfahren wir, dass der Grüne Ströbele wieder einmal entsetzt ist, sein Kollege Volker Beck dagegen, der von Hasstiraden spricht, ist nicht nur entsetzt, er politisiert sein Entsetzen sogar. Er sagt etwas Interessantes. Etwas, das sozusagen den Provokationen von Sarrazin zugrunde liegt. Beck spricht von einer „multikulturellen Demokratie“ und behauptet die Integration sei ein „wechselseitiger Prozess“ . Sollte es wirklich schon so weit sein? – Was ist denn bitte eine multikulturelle Demokratie? Ist das etwa die Ergänzung des Bürgerlichen Gesetzbuches durch die Scharia? Und wieso ist Integration ein wechselseitiger Prozess? Feiern wir demnächst Ramadan? Gehen wir ab jetzt freitags in die Moschee? Wird der Freitag zum Sonntag, oder wird der Sonntag bald auch nur noch ein Freitag sein? – Wer im Stalinismus etwas öffentlich dementierte, tat dies meist aus Angst vor dem Gulag oder vor dem Genickschuss. Heute geschieht es aus kollektiv legitimierter Dummheit. Sie ist das Ergebnis der Angst davor, in die Wüste geschickt zu werden oder gar den Listenplatz für die nächste Landtagswahl zu verlieren.

    Zu den Hauptvorwürfen gegen Sarrazin gehört der des Rechtspopulismus. Was aber ist Rechtspopulismus? Zunächst zum Populismus. Populistisch ist jemand, der dem Volk nach dem Munde redet, auch wider besseres Wissen. Das heißt zumindest, dass seine Aussagen populär sind, das heißt: weitgehend von der Bevölkerung geteilt werden. Wenn also Sarrazins Ansichten populär sind, sollte man sich dann nicht nach den Ursachen erkundigen, anstatt sie bloß abzuqualifizieren?

    Sarrazins Buch gehört bereits zu den meistgekauften in diesen Tagen, beim Internethändler Amazon.de wird es zusammen mit Jörg Schönbohms Politische Korrektheit. Das Schlachtfeld der Tugendwächter angeboten.

    Der Erfolg dieser Bücher zeigt das einschlägige Diskussionsbedürfnis der Bevölkerung. Dem sollte man Rechnung tragen, gerade als demokratisch gewählter Politiker. Gabriel, der SPD-Vorsitzende, sollte nicht, zur Beruhigung seiner politisch korrekten Klientel, als Erstes ankündigen, er werde das Buch prüfen, sondern sich mit den Thesen seines Parteigenossen auseinandersetzen. (Richard Wagner/DER STANDARD, Printausgabe, 1.9.2010)

  30. @#29 Tiberius

    Oh, ein Mann fürs Grobe 😉
    Ein paar Bekannte von mir stehen auch vor Diskos bzw. Stadtfesten und Konzerten. Aber soweit ich weiß, müssen die relativ selten „züchtigen“ bei uns in der Provinz – da geht der Lerneffekt nicht so schnell verloren, wie in der Großstadt.

  31. Dieser Mann ist ein Vorbild. An ihm müssen wir alle uns ein Beispiel nehmen.

    Da Thilo Sarrazin wirklich den meisten hier aus der Seele spricht, sollte niemand mehr mit dem Argument „Angst vor dem bösen Chef, da er mich sonst feuert“ kommen. Es sei denn, dieser ist wirklich solch linksgrünes Opfer.

    Aber schon typisch für Linksfaschos und Musels, kommen nie alleine. Demnächst sollten solche Aktionen, mindestens zu dritt durchgeführt werden!

  32. Auch unser lieblings Komiker Edathy darf natürlich nicht fehlen wenns darum geht andersdenkende totzumachen.

    Edathy: Sarrazin sollte freiwillig SPD verlassen

    Ähnlich hatte auch der SPD-Rechts- und Innenexperte Sebastian Edathy im rbb-Inforadio argumentiert. Was er äußere, sei Sozialdarwinismus, Biologismus, habe rassistische Züge und nichts gemein mit den Grundwerten der SPD und der Verfassung.

    „Natürlich müssen Volksparteien, auch kleinere Parteien, ganz unterschiedliche Meinungen von Menschen in ihren Reihen aushalten“, erklärte Edathy. „Aber zynische Meinungen, menschenfeindliche Haltungen müssen sie nicht ertragen können.“ Er zeigte sich zuversichtlich, dass ein Ausschluss von Sarrazin aus der SPD gute Aussichten auf Erfolg hat.

    http://www.rbb-online.de/nachrichten/politik/2010_08/Sarrazin_steht_weiter_in_der_Kritik_.html

  33. Ich bewundere diesen Mann und seine Aktion bestärlt mich selbst etwas gegen dieses Problem zu tun.
    Heute habe ich Beckmann auf Phoenix gesehen und packe mir an den Kopf und denke mir nur, warum glauben all diese Leute das was im Fernsehen ausgestrahlt wird. Ich bin in der 13. Klasse und argumentiere im Sozialwissenschaftsleistungskurs, was schlecht am Islam ist, doch das einzige, was den Leuten einfällt ist, dass sie mir erzählen, ich wäre ein Faschist.
    Das was mit all den Schülern passiert ist nennt man Brainwashing! Vollkommen medienverseucht bis auf ein paar Ausnahmen, die sich das Selbstdenken nicht verbieten lassen und für die Freiheit im eigenen Land kämpfen!!!

  34. @#36 Reznik

    ebenso meinen vollsten Respekt.
    Ich glaube ich wäre schon längst heulend weggerannt /-gehumpelt.

  35. #33 Rechtspopulist (31. Aug 2010 23:13) selbst
    ————————-
    WENN DU DAS BIST RECHTSPOPULIST dann danke
    ich dir für deinen mut…

    WEITER SO!

    und übrigens:
    FASCHISLAM IST EINE FORM DES GEISTIGEN NIEDERGANGES

  36. Ich ziehe meinen Hut vor diesem Mann.
    Es gehört viel Mut dazu, vor so einer lechzenden Meute ruhig und standhaft seine Meinung überzeugend zu vertreten.

    Dieser einsame Mann hatte mehr Charakter im kleinen Finger, als die kreischende Meute zusammen. BRAVO!

  37. Dank und Respekt!
    Bei dieser keifenden Meute cool zu bleiben, ist eine Leistung.
    Ein paar Mitstreiter sollten eigentlich zu organisieren sein.

  38. Dieser Mensch ist ein Held!!!

    Und ich versinke in Scham vor seinen Mut und meinem Tasten-Heldentum!?

    Ich danke für diesen Bericht, der ihn würdigt und schlage ihn für den Anti-Dhimmi-Award 2010 vor!

  39. Ein mutiger Mann mit viel Courage . Ruhrig und sachlich .Hoffendlich meldet er sich . Dieser junge Mann hab ich auch gleich gesehen und fand es klasse mit dem Pi -News . Hoffendlich werden es mehr .

  40. @#29 Tiberius

    Ich bin eher der Diplomatische Typ. Muss selten eingreifen. Bin auch kein gewaltätiger Mensch, aber bei dem oberen Video überkommt mich so ein „Robin Hood“ feeling. Ich mag es nicht wenn viele gegen einen auf Meute machen und plötzlich aus einzelnen Schwachmaten eine möchtegerne Schlägertruppe macht.

    Das beste was man gegen soviele machen kann wenns nicht mehr anders geht, ist das Hirn ausschalten und agro Amok durch den Sauhaufen. Im Normalfall kacken sich die meisten dieser Deppen nach der ersten Klatsche die Hosen voll. Von 15 Schreihälsen bleiben dann 2-3 über mit denen man noch fertig werden muss.

    Früher oder später kommt es zu so einer Situation, irgendwo in Deutschland.

    Das Feuer brennt nicht, aber die Funken sprühen.

  41. http://newstime.co.nz/sweden-robert-spencers-excellent-seminar.html
    Frage zu Islam und Islamismus an Robert Spencer:

    05:00 Question of an journalist about Islam and Islamism: … Islamismus ist ein fiktives Konstrukt, das von Westlichen Analysten erfunden wurde, weil sie nicht der Tatsache in das Auge sehen konnten, dass diese Sachen (Gewalt Suren) notwendig für dem Islam sind….

    “Of course, there is no distinction between Islam and Islamism within Islam. Within the Islamic comunities. You can not find any people who say, “Oh no, I’m an Islamist” or “I am not an Islamist, I am a Muslim!”

    This is a fictional construct “Islamism” that is created by Western analysts, because they couldn’t face the fact that these things are essential to Islam. And so they want to pretend that there are some distinction.

    And certainly there are many peaceful Muslims, but they don’t have a theoretical construction of Islam behind them. They just not as Muslims as the other ones. Thank you!”

  42. Großartig! Meine Hochachtung vor diesem Mut und Standhaftigkeit! Ich hätte das nicht gebracht und schäme mich dessen…

  43. Für diesen dämlichen linken Pöbeldreck habe ich nur Verachtung übrig. Wie kann man so dumm sein ??? Wie kann man so realitätsblind und faktenresistent sein??? Wie kann dieser linke Dreck von sich selbst annehmen, dass er die Demokratie verteidigen würde???

    Der linke Dreck schützt unsere Demokratie nicht! Er ist wacker dabei, die Demokratie zu zerstören und aktiv jene Zustände herbei zuführen, die er selbst zu bekämpfen vorgibt.

    Und das wird federführend von diesem morbiden Typ mit der Mütze vorangetrieben, der sich auf dem Video selbst als Sozialarbeiter outet. Wie krank sind solche Figuren eigentlich??? Wie wollen die Sozialarbeit machen, wenn sie nicht einmal ihre eigenen Fehlverhalten erkennen können??? Der Typ ist doch gar nicht in der Lage, einen Menschen beurteilen zu können, was für seinen Job jedoch zwingend erforderlich wäre.

    Ich könnte nur kotzen: Was für ein Dreck, dieser Mob!!!

  44. der Mann verdient allergrößten Respekt!
    falls du hier mitliest: „VIELEN VIELEN DANK“ !

    was mir beim oberen Video zu denken gibt:
    was wäe eigentlich passiert, wenn die Polizei nicht eingeschritten wäre? so wie es aussieht war da grad so´n 1A-integrierter Vorzeige-Assi auf dem Weg zu dem jungen Mann… aber mit Vollgas… oder seh ich das falsch…

    ich hoffe mal sehr, das die Ordnungshüter die Situation im Hintergrund im Griff hatten… ansonsten waren das nur Sekunden bis zum absoluten Super-Gau…

  45. PS: Solche Polizisten wünschen ich mir für meine Heimatstadt Köln .Es war schön zusehen wie sie ihn beschützt haben .Der Kölner Polizei traue ich nicht mehr über den Weg ,bei dem Vorgesezten .

  46. Wie kann man so ein asoziales linkes Pack als Streetworker arbeiten lassen?

    Was sollen die lernen? Wie man Steine wirft oder Läden anzündet?

  47. Wenn es hier jemand gibt der PI Fanatiker ist und im Ausland Zugang zu einen öffentlichen Computer hat sollte er Anti Islam Massenmails per Software verschicken

    In einer Stunde kann man bis zu 10.000 mails verschicken.

  48. Meine Hochachtung vor soviel Mut!

    Ein so couragiertes Handeln sollten wir alle an den Tag legen. Niemand von uns darf in solch einer Situation ALLEINE selbige aushalten müssen.

  49. Der Mann hat Gutes und Richtiges gesagt! Allen Respekt!

    Das Thema ISLAM darf kein Tabuthema werden!

    Die, die am lautesten schreien: „Nazis raus“ sind die eigentlichen Mitläufer und Zeitgeist-Befürworter – die offensictlich keine Selbsterkenntnis und -Refektion besitzen.

    Diese Leute hätten mit großer Wahrscheinlichkeit in der Nazizeit „Juden raus“ geschrien, weil ja der Stürmer und die Regierenden recht hatten – so wie jetzt der Mainstream und die Regierung Islamkritiker ausgrenzt, die übrigens fast durchweg Israel- also Judenfreunde sind…

    Der eigentliche Juden-FEIND per se ist doch der Koran und der Islam, der den Anti-Judaismus schon in der Muttermilch enthält, denn alles im Koran richtet sich letztlich gegen Juden und gegen Christen – und damit auch gegen jede freihetliche Demokratie!

  50. Willkommen in der Meinungsdiktatur Deutschland.

    Rosa Luxemburg:
    Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden.

    Heinrich Heine:
    Denk ich an Deutschland in Nacht, bin ich um den Schlaf gebracht.

    An alle Linken und Meinungsdiktatoren:
    Ich lasse mir nicht mehr vorschreiben, was ich zu wählen habe. Alles was auf dem Wahlzettel kann man auch wählen.

  51. Traurig…diejenigen, die sich angeblich für Toleranz, Meinungsfreiheit und Menschenrechte einsetzen, treten dieses Dinge mit Füßen.

  52. Vielen Dank für Deinen Mut, unbekannter Sympathisant!! Ich hätte da ganz alleine wahrscheinlich total eingeschissen… 🙁

    Wer hier in Wirklichkeit die Faschisten sind, wird mal wieder überdeutlich. Wenn die Polizei nicht gewesen wäre, wären Sie wahrscheinlich ein Opfer der „guten Menschen“ geworden…

  53. Ich bin begeistert von diesem Mann, der sich hinstellt und einfach seine Meinung vertreten möchte, bravo. Ich möchte auch so mutig werden, mich stellen. Aber es ist doch so, dass Menschen dann doch alleine da stehen, wie dieser mutige Mann. Wann ändert sich das endlich? Wann stehen wir zusammen da, damit solche Menschen, nicht ganz alleine sind, WANN?

    Ich komme mir so armselig vor, wenn ich diesen Menschen sehe, wie er da alleine geschützt werden muss 🙁

  54. #60 bertony

    Dieses Pack verteidigt hauptsächlich die Sozialtransfers die ihre Verwandschaft aus den Osmanischen Bergen und sonstwoher einstreicht.

    Man könnte 50% dieser Besatzer los werden indem man ALG2 für nicht Europäer streichen und arbeitslose, kriminelle Moslems ausweisen würde.

    Ich glaube nicht mal das es zu einem grossen Aufstand kommen würde. Der Rest würde wohl eher das Maul halten damit sie selbst nicht gehen müssten.

  55. Die Zivilcourage für seine Meinungen ohne Mitläufertum einzustehen dieses Schildhochhalters sollte direkt mit dem Bundesverdienstkreutz ausgezeichnet werden.
    Es gibt Eliten am Rande nur gilt es jetzt diese zu pushen gegen Dumpfsinn und zurück gebliebene
    68iger Vorstellungen .

  56. Ich kenne Dich nicht, ich weiß auch nicht wie Du heißt, aber für mich und für sehr viele andere bist Du ein deutscher Held.
    Vielen Dank für Deinen Mut.
    Ich hoffe viele Gleichgesinnte folgen Deinem guten Beispiel und Vorbild und Du wirst nicht mehr alleine dort stehen.

  57. Klasse!!! Standhaft geblieben, der aufgehetzten Meute ins Auge geblickt und jeden weltoffenen Zuschauer mit Sachargumenten zu überzeugen gewußt.

    Das Video sollte PI wie das Fitna-Video dauerhaft verlinken!

    Nicht nur wegen dem Mut des Einzelnen, sondern auch als mahnendes Beispiel dafür, was für armselige „Das-wird-sowieso-rausgeschnitten“-Arschlöcher sich heute Journalisten nennen dürfen.

  58. #37 Michael Westen (31. Aug 2010 23:15)

    „Der Sozialarbeiter hatte wohl gerade 5std Mittagspause oder hatten die alle nichts zutun.“

    Ich frage mich nur, welcher Art Störung diese Irren haben. Die gehören alle in die Geschlossene! Ungewöhnlich viele Weiber dabei, die sich doch sonst meistens gar nicht für Politik interessieren.

  59. Bin heute auf Arbeit bei einer Thilo Diskussion von so ner linkgrünen Emanzenf..
    als geisteskrank erklärt worden. Ich habe dann nur darauf sehr freundlich geantwortet das wäre aber ein sehr nettes Kompliment, vielen Dank. Sie meinte dann wie das gemeint sei. Ich sagte dann, in einer geisteskranken Gesellschaft muß der Geisteskranke als gesund gelten (frei nach Freud). Hat die dumme Ziege natürlich nicht verstanden.

  60. Diese Antifanten entblöden sich jeden Tag mehr!
    Wenn es noch eines Beweises bedurft hätte, daß wir inzwischen wieder in der „DDR“ leben …

    OT (nicht wirklich)

    wir sollten uns wirklich überlegen ob wir nicht nur einmal im Jahr, sondern den Dhimmi bzw. den Dhimwit des Monats wählen sollten.

    hier noch mal eine etwas differenzierte definition!

    Ist übrigens eine hervorragende Seite in unserem Sinne

    ” TheReligionofPeace.com’s

    Dhimwit of the Month Honors
    (or our chosen Infidel from Hell)

    Dhim·mi (dîm-mî or zîm-mî) – An Islamic term that refers to a subjugated non-Muslim person living in a Muslim society. Second-class status is confirmed by the legal system and dhimmis do not share the rights of their Muslim rulers.

    Dhim·wit (dïm-wît) – A non-Muslim member of a free society who unwittingly abets the stated cause of Islamic domination. A dhimwit is always quick to extend sympathy to the very enemy that would take away his or her own freedom (or life) if given the opportunity.

    Infidel from Hell (just like it sounds) – The defiant dhimmi… dangerous dhimmi… heroic heathen… principled pagan… the pain in the Ummah ass. Someone who may or may not be an infidel in the technical sense, but threatens the imperialist goals of Islam by fearlessly speaking truth to power in an age of political correctness.”

    “Infidel from Hell” wurde übrigens Lt. Col. West

    würde auch auf Rene oder Sarrazin zutreffen

    http://www.thereligionofpeace.com/Pages/Dhimwits.htm

    ich würde diesen Mann für diesen Monat vorschlagen!

  61. Absolute Hochachtumg für den mutigen Mann und tiefste Verachtung für das linke Dreckspack und die Goebbelsche Stürmer-Journaille!!

    Wenn ich hier mitteilen würde, wie und womit ich und mein guter Freund Walt(h)er dem roten Pack geantwortet hätten, bin ich allerdings in der Mod – also laß ich es lieber, jeder kann es sich wahrscheinlich sowieso denken.

  62. #64 Saint George (31. Aug 2010 23:27)
    Das ist doch Unsinn. Geh lieber etwas planmäßig vor.
    Schaue z. b. in deiner Umgebung nach aktiven PI-Gruppen, mach mit, hol dir entsprechende flyer von BPE oder produziere eigene, verteile sie diskret im ÖPNV, geh mit anderen zu Gutmensch-Veranstaltungen/Vorträgen und stelle dort kritische Fragen etc….

  63. jetzt bei Maischberger: Klaus Staeck und erstaunlicherweise auch ZDF-Hahne kritisieren die „Publizität“ für Sarrazin……

  64. #77 peterpan99 (31. Aug 2010 23:33)

    Bin heute auf Arbeit bei einer Thilo Diskussion von so ner linkgrünen Emanzenf..
    als geisteskrank erklärt worden.

    Fühlen Sie sich geadelt, Sie spielen nun in derselben Liga wie einst Alexander Solchenitzyn oder Andrej Sacharov!

    Linke FaschistInnen haben eine lange Tradition, Andersdenke als „geisteskrank“ zu verunglipfen. In der UdSSR kamen zu prominente Regimegegner nicht in den Gulag sondern in die Psychatrie!

    Linke sind immer Linke, überall!

  65. Dieses linke Zeckenpack führt sich auf wie die GESTAPO. Ekelhaft…

    Der neue Faschismus wird nicht sagen:“Ich bin der Faschismus“ Er wird sagen: „Ich bin der Antifaschismus“

    Ignazio Silone. italienischer Sozialist, 1900 bis 1978

  66. 1. @#28 Eurabier
    Diesen bitterbösen Zynismus eines Broder kann keiner mehr überbieten.
    Der Mann ist große klasse.

    2. Das erste Video ist ebenso klasse und stellt für mich bereits jetzt ein legendäres und gleichzeitig selbstentlarvendes Video dar.
    Große Hochachtung für den Mut dieses Mannes und wenn ich ganz ehrlich bin, traue ich mir diesen Mut alleine aus beruflichen Gründen nicht zu.
    Ich denke, dass dies leider den meisten von uns so geht.

  67. ot

    Energie sparen, Giftmüll steigern?

    Heute ist der letzte Tag der 75-Watt-Glühbirne. Ab Morgen ist sie durch Verbot der EU ein Auslaufmodell. Aber die Alternative, die sogenannte Energiesparlampe, ist ein ganz großes Umweltproblem. Wegen ihres giftigen Quecksilbergehalts gehört sie nicht in den Hausmüll und ist kreuzgefährlich, wenn sie zerbricht.
    Aber wohin damit? Bei Stichproben fanden Verbraucherschützer in NRW nur in jedem zehnten Geschäft eine Rücknahme-Sammelstelle. Etwa die Hälfte der getesteten 200 Läden habe die Rücknahme komplett verweigert, klagt die Verbraucherzentrale NRW.

    In Europa geht wieder mal das Licht aus.

  68. Gerade bei Maischberger in der ARD: Die Diskussion rund um Sarrazin kommt daher, weil nicht genügend Geld für Integration ausgegeben worden ist in den letzten Jahren(Peter Hahne).

    Integration scheint das neue Wort für „Begrüßungsgeld“ zu ein.

  69. warum zittern sie denn…..also wenn ich das gewesen wäre und amzittern-ich hätte drauf los gedroschen.vor diesem dreckspöbel muss man ja echt angst haben.

    solltest du das mitlesen werter mensch mit dem schild,dann verneige ich mich echt vor dir-du hast soviel mut bewiesen und vor allem die stärke diesem dreckspack die stirn zu bieten.
    ich hätte versagt und doof um mich geschlagen.

  70. Danke und Respekt für den Mann der sich dieser Meute für seine und UNSERE Meinungsfreiheit entgegen stellte.
    Soweit ist es also gekommen,jetzt werden Bürger schon von Linken und Antifas angegangen und beschimpft sowie bedroht..nur weil sie Courage haben und für ihre Meinung einstehen und sich keine Tücher vor ihre Gesichter binden!

    Ein Vorbild für uns alle sollte dieser Mann sein!!
    Danke das es noch solche Menschen in dieser ach so freiheitsliebenden Nation gibt, wo alles gesagt werden darf ausser der WAHRHEIT

  71. trotz dem ich leider unter Dauermoderation stehe, wieso auch immer…und nur jede zehnte Kommentar von mir ankommt, muss ich folgendes schreiben…

    Meinen tiefsten, von Herzen kommenden Dank an den unbeschreiblich tapferen jungen Mann mit dem PI Schild !

    Du bist alleine vor gewalttätigen und beleidigenden Links-Grün-Faschisten gestanden und hast deine Meinung verteidigt.

    Meinen höchsten Respekt für Dich!

    Wer weiß, vielleicht hätten sie dich wirklich von der Brücke geworfen und darüber gelacht, wie du ertrunken wärst. Vielleicht hätten sie dich bespuckt und gedemütigt, ganz nach ihren Vorbildern aus der Nazi Zeit. Sie sind das geworden, was sie vorgeben zu bekämpfen. Sie fühlen sich auf der richtigen Seite, jedoch ohne Argumente. Sie sind nicht in der Lage zu differenzieren und wirkliche Gefahr (Islam,Unterwerfung,Antisemitismus) zu erkennen.

    Ein Hoch auf den einen Gegendemonstranten, der größere Eier hat, als alle Linksfaschos zusammen!

  72. Mut an der Tastatur: ist auch schon was.
    Mut umgeben von fünf 150 Kilo Guards: da kann’s schon körperlich werden.
    Mut allein als eher schmächtiger Mann mit Gehbehinderung: Das ist eine seltene Gabe

  73. @ #81 WahrerSozialDemokrat (31. Aug 2010 23:37)

    Ich fühle mich noch beschämter! Ein wahrer Demokrat! Warum fehlt mir nur der Mut???

    Die Menge macht’s. Auch ich hätte dort ganz allein total eingeschissen… Nein, ich wäre alleine dort gar nicht hingegangen, vor lauter Angst.

    Man müsste bei PI ein Reiseforum einrichten, und sich zu Ereignissen verabreden. Bei der Bahn bekäme man Gruppenrabatt und wäre vor Ort nicht allein!

    Und bei Veranstaltungen natürlich schön ruhig und sachlich bleiben. Nicht ganz so brachial wie die EDL auftreten. Genau wie der Mann im Video… mein neuer Held!!!

  74. @52 WahrerSozialDemokrat

    Dieser Mensch ist ein Held!!!

    Und ich versinke in Scham vor seinen Mut und meinem Tasten-Heldentum!?

    Ich danke für diesen Bericht, der ihn würdigt und schlage ihn für den Anti-Dhimmi-Award 2010 vor!

    Exakt das gleiche wollte ich auch gerade schreiben.

    Ich halte mich nicht für feige, aber angesichts dieser Meute hätte ich aber mächtig Schiss bekommen.
    Bin tief beeindruckt.

  75. #13 Tiberius (31. Aug 2010 23:01)

    Das nächste Mal sollten wir uns treffen damit keiner mehr alleine da steht. Der Junge kann einem ja leid tun.

    Wenn ich mit meinen 125 kilo da stehe bleiben die kleinen Pisser wenigstens auf Distanz.

    Komm, Du hast doch sicher 5 Kilo unterschlagen!!! 🙂

  76. hat gerade jemand N3 gesehen?wurde der Taxi fahren in N.Y nicht von einem Linken gemessert?Das haben die da gerade nicht gesagt.

  77. Ich krieg bei der Antifa immer sowas von Wut….

    Ich hasse sie, weil sie den Namen “Antifaschismus“ sowas von Missbrauchen.

    Selbst die größten Faschisten, die es überhaupt gibt(unnormaler Hass gegen Deutsche ,Hass auf jeden der nicht ihre Meinung vertritt) und nennen sich dann ANTIFA.

    Und das schlimmste ist ja noch: Obwohl ich auch “Die Linke“ verabscheue, find ich es ein Skandal, dass diese, sowie “die Grünen“
    Hand in Hand mit der “Antifa“ agieren.

    Die Antifa erinnert mich irgendwie an die Hitlerzeit. Als Hitlers SS durch die Straßen zogen und jeden Juden ausgrenzten und jeden, der anderer Meinung war, verprügelten.

  78. Dieser „Sozialarbeiter“ glaubt, er sei im Recht. Und das Phänomen, was dann passiert: Er nimmt sich das Recht heraus, zu beleidigen, zu beschimpfen, laut zu werden, gewalttätig gegenüber dem Andersdenkenden zu werden.

    Das muss man sich mal vorstellen. Als Sozialarbeiter muss er seiner Klientel beibringen, sich sozial zu verhalten. Und er macht selber das genaue Gegenteil.

    Das ist nur ein prototypischer Ausschnitt. So läuft’s meistens.
    Die, die sich selber als friedlich, als links, als sozial sehen, die kann man so leicht entlarven.
    Es sind die heutigen Faschisten.

    Wer sich heutzutage traut, gegen den linken Mainstream seine Meinung zu äußern, der wäre auch Widerstandskämpfer gegen das Naziregime gewesen!

  79. und dieser -zugegeben einigermaßen symphatische- Moslem uns was von christlicher Religionsfreiheit in der Türkei erzählen will ist in höchstem Maße lachhaft

  80. Der PI-Freund ist super.

    Das pawlowsche Linksgeschreie von dem Möchtegernjournalisten und den M.sels sollte als Lehrfilm für Gesinnungsterror hier dauereingestellt werden.

  81. Meine absolute Hochachtung für dich, lieber Unbekannter! Ich glaube (fürchte), ich hätte deinen Mut nicht gehabt!

    So souverän vor dieser geifernden Meute … eine unglaublich bewunderswerte Leistung!

    Ich verneige mich vor dir und dem Mut, den du gegen den Mob bewiesen hast! Alles Gute! Paß auf dich auf, hörst du!?

  82. #98 Kreuz-Ritter

    naja 125kg mit Trainings Klamotten. Also ca.123 Netto.

    Um es klar zu machen, ich bin nicht der Typ gross breit und immer drauf. Ich lasse meinen Gedanken manchmal etwas viel Freiheit, besonders wenn ich Videos wie das erste sehe.

    Trotzdem hätte ich mir gewünscht drei von meiner Sorte neben dem „Helden“ im Video stehen zu sehen. Nur um das elende Pack fernzuhalten. Die sind ihm einfach zu Nahe gekommen, viel zu nahe….

  83. Hier ist die Bezeichnung Einzelfall tatsächlich angebracht.

    Das Erdogan-Zitat mit dem einen(!) Islam wäre mir bei dem Stress sicher auch nicht ad-hoc eingefallen. Abartig diese Fragestakato! Jetzt ist mir auch klar warum es Journalismus und nicht Journalim heisst.

  84. #95 zappafrank

    Man müsste bei PI ein Reiseforum einrichten, und sich zu Ereignissen verabreden. Bei der Bahn bekäme man Gruppenrabatt und wäre vor Ort nicht allein!

    Ich finde auch, es wird allmählich Zeit für ein richtiges Form. Die Kommentare (und Diskussionen) zu den Artikeln sind richtig und wichtig, aber z.B. für solche Dinge bzw. für Themen, die über mehrere Tage besprochen werden, brauchen wir ein Forum. Hat nicht jemand eine themenverwandte Webseite, in die man so etwas integrieren könnte? Noch besser wäre natürlich ein Forum direkt hier bei PI – allerdings erfordert das viel Arbeit, die man von den PI-Machern wohl nicht auch noch verlangen kann.

  85. Respekt vor dem jungen Mann mit Schild.

    Der Islam und seine Freunde, werden uns nach über 60 Jahren Frieden in Europa, wieder Mord und Totschlag bringen.

  86. Eines steht nach all den Hetzjagden in der DDR 2.0 fest:

    Die Ära Margot Merkel wird als eine der dunkelsten in die Geschichte des Landes eingehen.

  87. Was mich besonders ärgert:
    diese Antifanten wollen Berliner sein!

    ich bin in (West) Berlin aufgewachsen. War als Kleinkind von der Blockade betroffen (nur ein wenig Weizenmehl zu fressen). Habe Mauerbau und den Hass der Sozis im Osten miterlebt.
    Die Berliner damals haben Rückrat und Wiederstandkraft gehabt und gezeigt!
    Haben die alles vergessen?
    Wohl eher, die sind inzwischen zu alt zum kämpfen! Damals kam ja alles Kroppzeug (auf der Flucht vor der BW) aus dem Westen und haben heute die Herrschaft übernommen!
    Meine arme Heimatstadt, was ist aus dir geworden?

  88. Ich habe auch gerade den arte-Themenabend gesehen (Macho-Moslem-Männer-Kultur) – eine 100%-Klatsche für das ganze Politiker- und Medienpack, vernichtend! Exakt dieselben Lügen auch in Frankreich.

  89. Ich bin selten um die richtigen Worte verlegen, aber ich weiß jetzt nicht, wie ich diesem couragierten Mann meine Hochachtung ausdrücken soll.

    Hätten wir doch mehr von seinem Kaliber …

  90. #104 li.berte (31. Aug 2010 23:52)
    Es sind die heutigen Faschisten.
    ——————————————-

    GENAUSO ist es.
    diese leute sind bewusstseinsmässig zu blind.
    „denn sie wissen nicht was sie tun“
    analog RAF baader-meinhof.
    sie massen sich eine macht an, die sie mit
    sozialen zielen zu kaschieren versuchen.
    dabei geht es nur um selbstinszenierung; nach dem motto „wenn ich kein rockstar sein kann, dann schiebe ich kollektive interessen vor, um
    zu glänzen.

    und übrigens:
    FASCHISLAM IST GELEBTE NIEDERTRACHT

  91. Machen wir uns nichts vor: Deutschland hat verloren. Wenn man sich diese tumbe und uninformierte Masse anschaut, die auch bei der nächsten Bundestagswahl wieder „grün“ wählt, weil man ja was für die Umwelt tun muss, sein Kreuz für die „Linke“ setzt, weil man für „soziale Gerechtigkeit“ ist oder die C*DU, weil man es gut findet, weil „eine Frau auch mal Kanzlerin ist“ (alles schon gehört), dann muss man zu dem Entschluss kommen, das das deutsche Volk diese Zustände (die sich in den kommenden Jahren dramatisch verschlimmern werden) irgendwo auch nicht anders verdient hat.

    Ich könnte heulen, wenn ich sehe, in welche Richtung sich unser einst schönes Land hin entwickelt.

  92. Ein bewundernswerter Mann an der Spree im Regierungsviertel.

    Konfrontiert mit einer Horde grüner Gewohnheitsverbrecher, bedrängt von Medien, die die Deutungshoheit in diesem Lande beanspruchen und keine Schandtat, Lüge und Verdrehung scheuen werden, um sie zu behalten.

    Danke, Unbekannter, für Dein „Danke“ an Thilo Sarrazin.

    Der Wissenschaftler Professor Norbert Bolz und seine Gesprächspartner analysieren in einem AUDIO die Political Correctness, linke Medien und deren alles erstickende Intoleranz….

    http://wn.com/Prof_Norbert_Bolz_%C3%BCber_Thilo_Sarrazin_und_linke_Medien
    _______________

    „Wir brauchen Zuwanderung für Wirtschaft und Rente ?

    IHR LÜGT UNS ALLE AN !“

    http://deutschelobby.wordpress.com/

  93. Traurig und grotesk – vor nicht allzu langer Zeit galt die Meinungsfreiheit als eines unserer höchsten und wichtigsten Güter, heute existiert sie nur noch auf dem Papier..

    Allerhöchste Bewunderung für den jungen PI-Aktivisten, ich wünschte, jeder Einzelne (mich eingeschlossen!) der 70 – 90 % unserer Bevölkerung, die Sarrazins Thesen unterstützen, hätte sein Rückgrat.

    Was die linken Zombies angeht, in Sachen Intoleranz stehen sie den Neonazis oder den Muslimen in nichts nach, ganz im Gegenteil.

  94. HOCHACHTUNG!!!! Ich bin tief beeindruckt! Allerdings auch tief erschreckt, wie man bedroht wird, wenn man seine Meinung vertritt. Es tickt ganz gewaltig!!!!

  95. Migranten-Alltag

    Integration, ein deutscher Problembezirk

    In Duisburg-Marxloh regieren muslimische Jugendliche.

    Von Till-R. Stoldt

    Duisburg-Marxloh

    Der Wagen raste mit rund 80 Stundenkilometern durch die Tempo-30-Zone. Ein Polizeiwagen verfolgte und stoppte die Raser. Doch die türkischstämmigen Insassen waren kaum ausgestiegen, da versammelten sich weitere 40 junge Männer um den Polizeiwagen. Sie schimpften, rempelten, drohten – bis sich die Staatsgewalt zurückzog und die Raser triumphierten.

    Rainer Wendt, Vorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), erzählt diese Geschichte aus Duisburg-Marxloh öfter, um zu erklären, warum er das staatliche Gewaltmonopol durch junge, männliche Migranten gefährdet sieht. In dem Stadtteil mit über 35 Prozent nicht deutscher Bevölkerung und hoher Arbeitslosigkeit lässt sich der Befund schlicht nicht mehr verbergen, meint der Gewerkschafter: dass Polizisten in Migrantenvierteln auf enorme Feindseligkeit stießen, die ganz überwiegend von Türkisch- oder Arabischstämmigen ausgehe.

    Massenschlägereien im Monatstakt

    Duisburgs ehemaliger Polizeipräsident Rolf Cebin nannte Marxloh schon 2008 einen „Angst-Raum“ und warnte erst vor wenigen Monaten wieder vor ständig wachsender Aggression junger Ausländer.

    Tatsächlich berichten Polizisten alle paar Wochen von dramatischen Vorfällen. Grob geschätzt kommt es im Monatstakt zu Massenschlägereien zwischen türkischen, kurdischen oder arabischen Gruppen. Zuletzt geriet die Polizei vor zwei Wochen zwischen die Fronten und brauchte über eine Stunde, um die rund 200 teils bewaffneten Kämpfer zu trennen.

    Demografische Drohung: „Bald sind wir in der Mehrheit“

    Häufiger aber ist es die gewöhnliche Polizeiarbeit, die von jungen Migranten sabotiert wird. So ist es den Besatzungen von Streifenwagen oft unmöglich, einen Unfall aufzunehmen oder ein Verkehrshindernis zu beseitigen: Regelmäßig eilen türkisch- oder arabischstämmige Jugendliche herbei, beschimpfen die Polizisten, bedrängen sie oder werden gewalttätig.

    Sorge bereitet den Experten die Neigung der jungen Männer, der Polizei grundsätzlich die Autorität abzusprechen. Wendt berichtet, dass die Beamten vor Ort oft die Aufforderung hören zu verschwinden: „Das klären wir mit unserem Hodscha, nicht mit euch!“ Und laut Cebin wird Ordnungshütern auch schon mal eine demografische Drohung entgegengeschleudert: „Es dauert nicht mehr lang, dann sind wir in der Mehrheit.“ Doch die Polizei setzt ihr Vertrauen in eine erstaunlich simple Gegenstrategie, die Cebin so zusammenfasst: „Wir werden in Marxloh keinen Zentimeter zurückweichen.“ Manchmal, so sagt er, helfe gegen Druck nur Gegendruck…

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article9314417/Integration-ein-deutscher-Problembezirk.html

  96. # 93 zappafrank

    Es gibt Möglichkeiten der konkreten Mitarbeit, zum Austausch und zu Verabredungen für Aktionen: in den örtlichen PI-Gruppen.
    Meldet euch und macht mit!

  97. Das schrieb Robert Misik in der taz 2006:

    04.07.2006
    theorie und technik
    Haben die aschkenasischen Juden ein Intelligenz-Gen?
    Gibt es Naturgenies? Die moderne Humanbiologie wird uns mit einer Rassentheorie light noch einiges Kopfzerbrechen bringen
    Es ist eine verstörende Eigenart der neuesten Naturwissenschaften: Ihre Erkenntnisse sind eine knifflige Herausforderung an die Geistes- und Gesellschaftswissenschaften. Leider eine, die man einerseits nicht mehr so leicht abtun kann (als „biologischen Obskurantismus“ etwa), deren reale Bedeutung sich andererseits auch nicht ganz einfach beurteilen lässt, handelt es sich doch meist um Forschungsergebnisse auf hoch spezialisierten und recht hermetischen wissenschaftlichen Feldern.

    Das beste Beispiel für dieses Dilemma ist natürlich die moderne Hirnforschung. Ihre Ergebnisse haben bis in die Kulturwissenschaften hinein wilde Debatten über den „freien Willen“ oder die „Biologie des Geistes“ ausgelöst. Ein anderes weites Feld kontroverser Erkenntnisse ist die Humangenetik, besonders dann, wenn sie von population geneticists auf ganze Bevölkerungsgruppen angewendet wird. Zwar wissen wir seit der Entschlüsselung des menschlichen Genoms, dass sich alle Menschen in ihrer genetischen Struktur zu etwa 99 Prozent gleichen – von menschlichen „Rassen“ zu sprechen ist also nicht nur politisch höchst unkorrekt. Allerdings ist die genetische Wissenschaft mittlerweile elaboriert genug, um behaupten zu können, dass auch kleinste Differenzen einen ganz gehörigen Unterschied machen können. Die Prognose sei gewagt: Diese Promille-Zone wird uns noch einiges zum Diskutieren bieten.

    So hob in den USA zuletzt eine, nun, nennen wir’s: erstaunliche Debatte darüber an, ob Juden klüger sind als andere Menschen. Die These als solche ist ja nicht ganz neu. Zu den antisemitischen Stereotypen zählt von jeher die Formel vom „vergeistigten Juden“, während im philosemitischen Diskurs das Postulat vom überdurchschnittlichen Beitrag der Juden zum Geistes- und Kulturleben ein Standard ist. Da wird dann auf Freud, Einstein, Mahler verwiesen. 54 Prozent aller Schachweltmeister hatten mindestens ein jüdisches Elternteil. Obwohl Juden nur drei Prozent der amerikanischen Bevölkerung stellen, kommen aus ihren Reihen 25 Prozent der amerikanischen Literaturnobelpreisträger und 40 Prozent der Nobelpreisträger in Naturwissenschaft und Ökonomie.

    Bislang erklärte man das mit Kultur: Die jüdische Religion als „Kultur des Buchs“ habe Wissen eben seit je hoch gehalten; während man in nichtjüdischen Gemeinschaften eher erschreckt war, wenn ein Kind sich für die brotlose Literatenlaufbahn entschied, ist man in jüdischen Familien meist stolz auf Verwandtschaft, die sich als Philosoph oder Schriftsteller versucht.

    Doch damit nicht genug. Genetiker von der Universität Utah wollen nun nachgewiesen haben, dass die aschkenasischen (also die europäischstämmigen) Juden über ein eigenes „Intelligenz-Gen“ verfügen. Ihre These ist gut vorgetragen: Ein großer Teil der aschkenasischen Juden leidet an einem Gen-Defekt. Das ist zunächst nicht sensationell, sondern kommt häufig vor in Gemeinschaften, die jahrhundertelang eine geschlossene Gemeinschaft bilden (heute würde man „Parallelgesellschaft“ sagen) und fast ausschließlich untereinander heiraten. Dieser Defekt ist für einige Krankheiten verantwortlich, die nur bzw. außergewöhnlich oft bei aschkenasischen Juden auftreten. Die Forscher stellten sich danach die Frage, warum ein solches Gen in der Evolution überlebte, wenn es doch nur Nachteile hat – dies würde ja dem genetischen Basisprinzip des Survival of the fittest widersprechen.

    Ihre Hypothese ist, dass, wie bei anderen Gendefekten auch, das mutierte Gen sowohl Vorteile als auch Nachteile hat – und deswegen evolutionär überdauert, weil Erstere überwiegen. Sie glauben, dass dieses Gen für den aschkenasischen Intelligenzvorteil sorgt und für eine Gruppe, die jahrhundertelang in Europa von Grundbesitz und Macht ausgeschlossen war und in Händler- und Bankerberufe gedrängt wurde, ein besonderes Plus darstellte. Wissenschaftlich exakt beweisen lässt sich das nicht, aber es gibt immerhin ein paar Evidenzen, die die These stützen: So quellen die Kliniken, die die Aschkenasi-Krankheiten behandeln, förmlich über von Ingenieuren, Wissenschaftlern und Rechtsanwälten.

    All das klingt verdammt nach hanebüchener Eugenik, ist aber leider wissenschaftlich nicht unprofund. Der britische Economist widmete den „Naturgenies“ eine große Story, die New York Times sowieso, im US-Magazin The New Republic zweifelt man kaum mehr daran, dass die Thesen der Wissenschaftler stimmen – dort fragt man sich schon, was daraus folgt, etwa für das Prinzip von der Gleichheit der Menschen. Und jüdische Autoren sorgen sich um den Nachwuchs: Wenn der sich darauf verlässt, genetisch zu den Klugies zu gehören, dann strengt er sich künftig womöglich nicht mehr an. ROBERT MISIK

    und das schreibt er heute:

    Sarrazynismus
    KOMMENTAR VON ROBERT MISIK

    Die Thesen, die Thilo Sarrazin in seinem Buch und in einer Fülle von Interviews seit vergangener Woche ausbreitet, sind derart haarsträubend dämlich, dass sich eine sachliche Auseinandersetzung eigentlich verbietet. Verleiht man seinen bizarren Einlassungen nicht erst den Anschein der Diskussionswürdigkeit, wenn man versucht, sie zu referieren und zu widerlegen? Kein Interview, in dem er nicht insistiert, dass Intelligenz in den Genen liege, Dummheit vererbbar sei und dass eine Gesellschaft ein Problem habe, wenn die Dummen eine überdurchschnittliche Fertilitätsrate haben: All dies wird vermanscht mit Populareugenik und krausestem Simpel-Darwinismus. Und über solchen Schrott sollen wir diskutieren?

    Thilo Sarrazin führt einen neuen rassistischen Diskurs ein – nicht nur in die Zuwanderungs-, sondern auch in die Bildungsdebatte. Wenn viele Muslime am Rande dieser Gesellschaft bleiben und den Aufstieg nicht schaffen – selber schuld. Wenn die neuen Unterschichten unten bleiben, weil der niedrige Status der Eltern auf die Kinder übergeht, dann ist das kein sozial- und bildungspolitischer Skandal – sondern nach Sarrazin logische Folge des Umstandes, dass sich die Dummen herausnehmen, ihre bescheidene Intelligenz zu vererben. Daraus folgt natürlich, dass alle Versuche, durch Bildungsreformen und pädagogische Anstrengungen die Chancen dieser Chancenlosen zu erhöhen, von vornherein aussichtslos sind.

    Wäre Sudel-Thilo Mitglied der NPD, kein Mensch würde seinen Thesen Aufmerksamkeit schenken. Er ist aber Mitglied der SPD und will das bleiben – und zwar auch deshalb, weil er seine Positionen für klassisch „sozialdemokratisch“ hält. Da stellt sich natürlich die Frage, wie er auf diese groteske Idee kommen kann…………

  98. hey tiberius,

    darauf hat das pack inklusive die reporter ja nur gewartet, die ganzen provokationen zielten darauf hin das der junge mann komplett austickt und in folge in als gewaltbereiter rechter abgestempelt wird und das wäre dann schon zusammengeschnitten in allen zeitungen und news reportagen zu sehn gewesen..

    ich weiss nicht wie das bei euch in deutschland ist, aber hier kriegen diese bastarde sowieso regelmässig aufs maul, so das sich kaum mehr irgendwer mit seiner punkervisage am bahnhof oder hauptplatz blicken lässt ohne ängslich in alle himmelsrichtungen zu sehn… aber mach das auf keinen fall vor laufenden kameras tiberius falls du in der situation mal bist. lieber grinsend da stehn und drauf warten ob einer echt die eier hat und es richtig drauf anleget 🙂

  99. Wie schon öfter geposted:

    die wahren Feinde underes Volkes sind nicht die Mohammedaner sondern „unsere“ eigenen Leute

    Politiker
    Justiz
    Medien
    Antifanten

    Für die brauchen wir dringenst Nürnberg 2.0

  100. Das ist ja furchtbar!!!!
    Das sind also unsere Reporter?

    „Du dumme Nazi-Sau“ schreit da einer im Hintergrund… Heftig.

    Das macht mich sehr traurig.
    Ich geh demnächst auch auf die Straße!

  101. „Die Kanzlerin mit Erich-Honecker-Verhalten

    Der Hang zum Großreinemachen geht sogar so weit, dass man selbst der Bundeskanzlerin ein Verhalten durchgehen lässt, das Erich Honecker gefallen hätte. Was ist das für ein Amtsverständnis, wenn die Regierungschefin eines Staates, in dem Gewaltenteilung herrscht, einer unabhängigen Institution wie der Bundesbank nahelegt, eines ihrer Vorstandsmitglieder zu entlassen?“

    (aus einem außergewöhnlichen welt-online-Artikel v. 31.08.01)

  102. VOLLEN, UNEINGESCHRÄNKTEN TIEFEN RESPEKT!!

    Lieber Unbekannter, dein Mut, deine Aktion sollte uns allen als leuchtendes Beispiel dienen, und uns in Zukunft immer daran erinnern, wenn es mal wieder heisst: „sollte ich zur Demo gehen?“

    Wir werden in Zukunft nicht mehr, wie du leider musstest, alleine da stehen, es werden gewiss viele folgen, die auch die „Eier haben“ sich vor den linken Mob zu stellen, und so straight wie du, deine Meinung zu äussern!!!

    HUT AB!!

    Ich schliesse mich dem Vorschlag an, ihn als Anwärter zum diesjährigen Anti-Dhimmi-Award vorzuschlagen – von meiner Seite her ist er vorgschlagen!

    …//
    PI-Mittelhessen: antianti@gawab.com
    …\\

  103. Geile Aktion mit dem Schild, Mann!

    Die Faschomeute war ja kurz davor mit der Steinigung zu beginnen…oh my God sind das bemitleidenswerte Gestalten, verblendet, naiv voller Hass, UND OHNE EIER!

  104. Wirklich bewundernswert, dieser einsame Demonstrant !

    Sogar beim „Interview“ hat er sich sehr gut gehalten, bis zu der Frage „Islam- oder Islamismusproblem ?“

    Da hätte er gar nicht zu straucheln brauchen, denn ja, wir haben ganz klar ein Islamproblem ! Es gibt gar keinen Islamismus, das ist ein gutmenschliches, westliches Hirngespinst ! Wir haben ein Problem mit dem Islam, der Islam ist das Problem !

    Genau so wie die Welt ein Problem mit dem National-Sozialismus als Ganzes hatte, und nicht mit ein paar Radikalen unter den Nazis !

    Es ist dennoch kein Widerspruch, zu betonen, daß man nichts gegen Moslems als Menschen hat ! Oder wenn man während des Zweiten Weltkrieges gesagt hätte, daß man DIE DEUTSCHEN nicht haßt ! Die meisten Nazis waren friedliche, freundliche und fleißige Bürger ! Die meisten Nazis hatten auch nichts gegen Juden, und nur ein paar tausend von Millionen haben selbst Juden umgebracht ! Dennoch änderte das ja nichts an der Gefährlichkeit des National-Sozialismus !

    Genauso ist es beim Islam: Der einzelne Moslem mag friedlich sein, aber das ändert nichts an der Gefährlichkeit des Islam !

  105. ZappaFrank, Voiceofamerica, ich schließe mich dieser Forderung an. Auf deutschem Boden soll nie wieder ein PI-ler allein dasteh´n.

    Ich überlege nämlich auch ob ich am 2.Okt., wenn der Veranstaltungsort für den Besuch Wilders rechtzeitig bekannt gegeben wird, wenigstens ausserhalb des Saales spontan Gesicht zeigen soll.

    Das mit der Arbeit für PI sehe ich nicht so dramatisch. Einfach Beiträge, die Veranstaltungshinweise beinhalten von dieser lähmenden 24-Stunden-Frist befreien und über einen zusätzlichen Reiter auch später bequem auffindbar machen.

  106. Ich habe mir gerade das Video angeschaut und für mich ist dieser User ein Held des Tages!Ich kann mich sehr gut in seine Lage versetzen.

    Ich präpariere derzeit jeden Geldschein, den ich bekomme und weitergebe mit dem Hinweis http://www.pi-news.net.

    Lieber User.. Du hast meine absolute Sympathie!!!

  107. Der rotlackierte Schrei-Nazi ist Durchschnitt. Aber der Reporter erinnert mich vom Stil her an Roland Freisler. Die Häme, die Respektlosigkeit –

    Von welcher Zeitung war der Pressemensch denn? Nicht, dass ich dieses Blatt aus Versehen einmal kaufe.

  108. Entlarvende Videos, leider hat mich das wieder so in Wallung gebracht, daß an Schlaf nicht zu denken ist….
    der Sozialarbeitswichser ist ja die Krönung, wird von mir bezahlt und plärrt nur Scheiße.
    Hoffentlich bekommt er in der U-Bahn mal richtig die Fresse voll.
    Ich bin positiv überrascht, daß Deutschland doch nicht so verblödet ist wie ich immer gefühlt habe, die Zustimmung zu Thilo Sarrazin stimmt mich etwas optimistisch.

  109. #123 johannwi (01. Sep 2010 00:10)

    Es ist doch ganz einfach, wäre dieses „Juden-Gen“, was es so nicht gibt, sondern nur auf einerseits Aktivieren und anderseits auf Vernachlässigung basiert, ein „böses Gen“ würden alle Judenhasser darauf anspringen und es betonen!

    Es ist Eines von mindestens 30 nachweisbaren Intelligenz-Genen, das bei „jüdischen Ursprung“ tatsächlich statistisch überproportional nachweisbar ist! Und deswegen einen genetischen Intelligenz-Vorsprung belegt, der aber nur individuell umsetzbar ist!

    Es gibt mindestens 10 Sucht-Gene!
    Es gibt aber auch über 40 Gewalt-Gene!

    Intelligenz, Sucht und Gewalt ist bezüglich Genetik zur Zeit am Besten erforscht! Sex am spekulativsten!

  110. Vielleicht hätte ER mal den Reporter fragen müssen ob er ein Alkohol oder ein Alkoholismus Problem hat.

  111. Mann (28) auf offener Straße fast totgestochen

    Von M. LUKASCHEWITSCH, S. KLEINE, V. REICHARDT

    Ein Verband um den Kopf, der Oberkörper und die Hose sind blutverschmiert. Dieser Berliner wurde fast getötet – weil er einem irren Messerstecher zufällig über den Weg lief. Blutiges Berlin!

    http://www.bild.de/BILD/regional/berlin/aktuell/2010/09/01/blutiges-berlin/mann-auf-offener-strasse-fast-totgestochen.html

    wahnsinn was da abgeht-natürlich ein irrer-BERLIN STADT DER MOSLEMSTECHER

  112. DANKE UNBEKANNTER!

    Ich empfinde tiefsten Respekt vor diesem coolen Unbekannten. Zudem absolut schlagfertig, intelligent und souverän reagiert, großartig!

    Er sollte uns alle hier anspornen, ein Vorbild für uns alle!

    Werdet aktiv, jeder wie er kann! Verteilt Flyer mit der PI-Adresse, verlinkt PI in Foren wo es nur geht.

    Nichts ist überzeugender als die Wahrheit!

  113. #13 Tiberius (31. Aug 2010 23:01)

    genau tiberius, nur diese sprache verstehen diese linken affen , sobald sie gegendruck bekommen ziehen sie den schwanz ein.

  114. Es macht mich wütend, was ich da sehe.
    Da stürzt sich ein Mob von hysterischen Rotfaschisten auf diesen mutigen jungen Mann.
    Eine von Bosheit und Arroganz nicht mehr zu überbietende linke Presse versucht diesen durch inquisitorische Fragen bloß zu stellen.
    Man wird zunehmend zornig bei so viel Bosheit, Dummheit, Naivität und Unverschämtheit!
    Diese gehirngewaschenen linken Antifanten erinnern an hirnlose Zombies, die polternd durch die Gegend stampfen!

  115. P.S: wer war dieser Roland Freisler-Faschoreporter? Von welchem Sender / Blatt?

    Es sollte von diesen Reporternazis keiner unerkannt davonkommen!

  116. WENN wir den faschislam und die linksgrünen
    trantüten losgeworden sind, machen wir eine
    RIESEN PI PARTY:
    das wird die grösste party aller zeiten!!!!

    ich bin zuversichtlich, denn die besucherzahlen steigen kontinuierlich….
    (VIELEN DANK AN ALLE WERBETRÄGER, ich werde auch wieder eien neuen faschislam-sticker entwerfen)
    ich spende für diese party auch ein halbes jahresgehalt!

    natürlich mache ich dies auch bevor wir die trantüten losgeworden sind.

    und übrigens:
    FASCHISLAM IST EINE SEHR HUMORVOLLE RELIGION

  117. dieser Mann mit dem Transparent hat sich dort für alle von uns hingestellt. Er hat mehr Rückgrat und „cajones“ gezeigt als mindestens 3/4 der Leser hier (ich beziehe mich da absolut mit ein).

    Es bleibt mir nichts übrig, als mich in absoluter Bewunderung zu verneigen.
    Wer auch immer Sie sind, Sie haben den linken Parolendreschern absolut souverän einen Spiegel vorgehalten und jedem unvoreingenommenen Zuschauer vor Augen geführt, von welcher Gruppierung in diesem Land die tatsächliche Gefahr ausgeht und warum man eben nicht über Alles reden kann.

    Es ist wieder DDR, ich würde sagen im Stadium Ende 1987.

    Danke für Ihren Mut!

  118. Auf die Standard»argumente« der Dhimmis muß man natürlich als PIler vorbereitet sein: Die Bibel sei ebenso hetzerisch wie der Islam, es gebe einen Unterschied zwischen Islam und Islamismus, wer den Islam kritisiere, sei gegen Menschenrechte und Religionsfreiheit, Christen hätten schließlich Kreuzzüge durchgeführt u. v. a. m.

    Auf diese Phrasen muß man Antworten parat haben.

    Zum Thema Islam und Islamismus nur zwei Zitate:

    »Was heißt hier moderater Islam? Es gibt nur einen Islam!« (Recep Tayyip Erdo?an)

    »Islam verhält sich zu Islamismus wie Terror zu Terrorismus.« (Henryk M. Broder)

  119. wenn ich die möglichkeit hätte,
    bei so einem- oder ähnlichen event teilnehmen zu können, dann wäre ich sofort da zur verstärkung/präsenz…weil so wie das da im ersten video abgelaufen ist, nen freundlichen herren der nichts weiter als ein schild mit ner harmlosen aufschrift dabei hat, von allen seiten mit kompletten dünnschiss zuzuquatschen, sowat geht ja nun garnicht.
    ist aber auch eigentlich nix neues…lol

    leider hab ich’s noch nie so recht mit dem argumentieren gehabt, könnte von daher nur meine geballten hände zu verfügung stellen.
    mit 187cm grösse und 85 kilo plus kaftsport, kann man da schon was bewegen denke ich 🙂

    aber aktionen von „antiislamisten“ sind in meiner schönen siedlung bzw landkreis eher die aussnahme, wie auch die anhänger des kultes „islam“ selbst, was ich natürlich sehr begrüsse^^

  120. Die Frage ist doch, warum waren da nicht mehr Sarrazin Unterstützer, angesichts der doch großen Zusstimmung zu seinen Thesen, die wohl irgendwo zwischen 75 und 95 % liegen dürfte ?
    Warum überlässt man dem linken Mob die Straße ?
    Es sind erschütternde Bilder, ohne jeden Zweifel und das ist ein sehr mutiger Mann, aber ich behaupte in einem anderen Land, seien es nun die USA oder Russland, wäre er dort nicht alleine gestanden. Das das ist Deutschland so ist, ist eigentlich eine Schande.

  121. Die heimlichen Filmaufnahmen des Volksgerichtshofs bei der Aburteilung der Hitler-Attentäter sind letztendlich nicht veröffentlicht worden, weil man zu Recht befürchtete, daß die überzogene Hetze eines Freisler letztendlich die Menschen doch kritisch nachdenken läßt.
    Genau der Fehler ist heute passiert: Die linke Journallie hat heute blank gezogen und mit ihren Hasstiraden ihre demokratieverachtende Ideologie offenbart.
    Hierbei dürften bestimmt weitere 20% der verschlafenen Deutschen Michels aufgewacht sein.

  122. Auch von mir ein herzlichen Dank an diesen unbekannten Freund von PI! Den Anti-Dhimmi-Award 2010 erhält zwar zu 100% Sarrazin aber der unbekannte (vielleicht erfahren wir ja noch wer er ist?) sollte zumindest eine „Anti-Dhimmi-Award 2010 Ehrenauszeichnung erhalten! Ich wünsche es Ihnen von Herzen, junger Mann, weiterhin soviel Mut und Kraft sich auch Zukünftig solchen rotlackierten Faschisten in den Weg zu stellen!
    FREUNDVONPI

  123. #140 Michael Westen (01. Sep 2010 00:38)
    Vielleicht hätte ER mal den Reporter fragen müssen ob er ein Alkohol oder ein Alkoholismus Problem hat.

    ———————————————
    Zu geil. Aber solche Dinge würden mir in einer solchen Situation nicht einfallen. Zumal ich das sowieso nicht könnte.
    Also auch von mir: Respekt für den Herrn mit dem Plakat!

  124. Der Vergleich mit der Sowjetunion ist gar nicht so falsch. Wie man an den beiden Videos oben sieht, sind Dissidenten in der BRD ähnlichen Repressalien ausgesetzt wie damals im kommunistischen Ostblock.

    Wie damals können sich Abweichler kaum auf die Straße trauen, müssen jederzeit mit Gewalt rechnen und vor dem schnell herbeigeeilten Kommunistenmob flüchten.

    Aber so wie damals werden ein paar einzelne mutige Menschen trotz aller Gefahr aufstehen und für Veränderungen kämpfen.

    Es sind Menschen, die -im Gegensatz zu vielen anderen- nicht nur stur egoistisch an sich selbst denken, sondern sich Sorgen machen um die Gesellschaft und deren Zukunft. Diese Menschen verdienen unseren Respekt, unsere Unterstützung, unsere Solidarität!!!!

    Danke an den Mann mit dem Plakat!

    Für PERESTROIKA und GLASNOST!

    Gorbi, Gorbi!!!

  125. SAT 1 Videotext S. 182 TED-Umfrage:

    Sarrazin sorgt für hitzige Debatte: Was halten Sie von seinen Thesen?

    Recht hat er. 2859 Anrufe / 94.8%

    Unsinnig. 87 Anrufe / 2,9 %

    Gefährlich. 60 Anrufe / 2%

    Weiß nicht. 4 Anrufe / 0,1%

    Mir egal. 5 Anrufe / 0,2%

    Während ich das schrieb musste ich den Text 2 mal abändern, es kamen Anrufer dazu, von 2857 auf 2864

    noch Fragen?

    FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda, Deutschland ist am Ende.

  126. Meine Hochachtung diesem tapferen, freiheitsliebenden Menschen.
    Das nenne ich Zivilcourage !!
    …………………………..

    „Warum zittern sie ?“ fragte der Inquisitor. Und die Meute zeigte dem Befragten die Instrumente.

    Leute ich habe vieles erlebt, im früheren Ostblock. Da gab es direkt einen mit dem Knüppel auf den Schädel, und man landete ganz schnell auf der Ladefläche eines „Spezialfahrzeugs“ das wie aus dem nichts auftauchte. Aber man wusste direkt woran man war.

    DAS IST FOLTER ! !
    Genüsslich und in aller Öffentlichkeit zelebriert.
    Und der Mob ist in seiner Gesinnung sehr homogen. Der „Öualitätsjournalist“ Hand in Hand mit dem versifften 3Akkorde- Punk.
    Es wird keine 5 Jahre mehr dauern, bis daß die Polizei die Feuerwehr vom Löschen abhält und dem Lynchmob beim Lynchen zusieht, wenn es nur die richtigen erwischt.

    Schöne Alte, Neue Welt.

  127. Der Kerl mit dem Schild hat mehr für die Demokratie getan als so mancher selbstverliebte
    Bundesverdienstkreuz Träger

  128. Wirklich sehr mutig der Mann mit dem Plakat. Vorallem da er mit körperlichen Angriffen rechnen musste. Respekt.

  129. Warum traue ich mich nicht da zu stehen? Weil mich nicht ohne genügend Wissen dort hin stellen würde. Wir brauchen eine Serie, JETZT, die Antworten auf die häufigsten Gutmenschen Fragen beantwortet!

    Ihnen, mein Herr, gebührt Respekt. Sie verteidigen die Ehre eines ganzen Volkes das zu feige ist, für seine Meinung einzustehen.

  130. #158 Mastro Cecco (01. Sep 2010 00:58)

    das gibt hoffnung! danke für den hinweis

    ich zähle auch drauf, dass sich immer mehr
    menschen hier auf Pi zusammenfinden, um diesem
    lächerlichen barbarismus endlich die stirn zu zeigen.

    und übrigens:
    FASCHISLAM IST HIER UNERWÜNSCHT

  131. Ich hab meine Teilnahme für den 2.10. bestätigt.
    Die letzten Zweifel wurden gerade durch einen mutigen jungen Mann beseitigt.

  132. @ Soziphober

    Der ist mir auch erst beim lesen eingefallen aber in so einer Situation.geht einem bestimmt anderes durch den Kopf.

    Ich weiss nich genau wie der spruch geht
    aber ich denken mal in der Art: Eine gute Anwort ist das,was einem 24std später einfällt oder so

  133. Man kan garnicht so viel lesen und schreiben was es alles negatives zu Islam zu berichten gibt.
    So wird die Meinungsfreiheit in Berlin und Deutschland von faschistischen Antidemokraten vergewaltigt.

  134. Kann ich dir genau sagen McCarthy. Ich war auf Berliner Veranstaltungen zu denen BPE oder PI aufgerufen hat. Die Trantüten vom Flagschiff der Islamkritik haben zum Termin in der Bundespressekonferenz nichts angeleiert. Ganz einfach.

    Ich habe daruf gewartet auch wenn der frühe Termin mir schwer gefallen wär.

  135. Armseliges Berlin und Deutschland. Dies Leute schaffen sich selbst ab. Da es nicht nur Deutschland betrifft wird die Welt eines tages begreifen und Aufstehen!!!
    Islam ist unterwerfung und Faschismus.

  136. Ich habe mir das Video noch zweimal reingezogen, mein Respekt vor diesem Mann steigt proportional zur Abeneigung gegen diese Linke Seuche, die glaubt, sie hätten mit Multi-Kulti- und Islam-Befürwortung die Weisheit mit Löffeln gefressen, um Andersdenkende ständig als Nazis und Rassisten diffamieren zu können!

    Wo sie doch selbst auf dem besten Wege sind, deren Verhaltensweisen gegenüber der Gegenseite anzunehmen.

    Wenn ich der PI-ler gewesen wäre, ich glaube, nach der vierten, fünften Frage, ob: „Islam oder Ilsamismus?“, wäre ich ausgrastet und wenn der Reporter Glück gehabt hätte, wären nur verbale Schläge, nicht mit einem Krückstock auf ihn eingerasselt!!

    Auch dafür, für die Selbstbeherrschung – tiefen Respekt!!

    Ich neige sicherlich nicht zur Gewalt, aber in Extremsituationen weiss man nie, was man vielleicht machen wird, wenn einen eine Meute in die Enge treibt und unter gewaltigen Druck setzt!!

    Die linke Meute darf sich NOCH der Merheit bewusst sein, zudem sich ja auch massenweise nicht-wissende Gutmenschen von deren parolen mitziehen lassen!

    Die Lage wird sich jedoch alsbald ändern … ich denke, es geschieht gerade eine Art „Scheitelpunkt“ der Politik-Geschichte unsers Landes, und auch Europas.

    Diese Wende setzt langsam ein, aber der Trend wird sich bestätigen und verfestigen!

    …//
    PI-Mittelhessen: antianti@gawab.com
    …\\

  137. #164 Oliver (01. Sep 2010 01:03)

    Warum traue ich mich nicht da zu stehen? Weil mich nicht ohne genügend Wissen dort hin stellen würde. Wir brauchen eine Serie, JETZT, die Antworten auf die häufigsten Gutmenschen Fragen beantwortet!

    Ja, richtig, Oliver.

    Meistens handelt es sich ja um „rhetorische“ Fragen, also Fragen,die eher Anschuldigung sind und keine Antwort erwarten.

    Eine Serie wäre gut. Man kann die am häufigsten gebrauchten Anschuldigungen der Gutmenschen aufschreiben und Gegenargumente parat haben.

    Wenn man hier links unter „downloads“ klickt, kann man sich übrigens gute Sachen runterladen oder auch bestellen.

  138. Bevor ich jetzt ins Bett steige, muss ich es noch einmal sagen: Vielen Dank, junger Mann. Ich bewundere Ihren Mut, und werde Sie mir zum Vorbild nehmen, was Zivielcourage angeht. Versprochen!

    Ich hoffe Sie lassen sich durch den Medienpöbel nicht verschrecken, und zeigen uns weiterhin, was gelebte Demokratie und Meinungsfreiheit bedeutet. Vielleicht sollten Sie PI-Berlin beitreten, oder sich sonstige Gleichgesinnte suchen, sodass Sie bei nächster Gelegenheit nicht alleine stehen!

  139. Am geilsten ist ja das Gegeifere der Antifa-SA in dem Video. Ob dieses Pack, pawlowschen Hunden gleich, jahrelang auf das „Nazis Raus“-Skandieren trainiert wurde? In Ausbildungslagern, finanziert von Grünen und der SPD? Der Vergleich zur DDR in ihren letzten Zügen tritt immer mehr hervor. Auch heutzutage wird geleugnet, was das Zeug hält und es ist nur noch eine Frage, wann der Damm bricht, wann das zwangsverblödete Volk sich endlich auflehnt. Am 9. November?

  140. Ja weiter so pro Islamisten schafft Deutschland ab und führt die Scharia ein.
    Ihr werdet noch viel Spaß mit den Islamisten haben.
    Unglaublich wieder einer gegen den Mob…….

  141. Neues zum Thema: Wie funktionieren kommunistische Gehirne!

    Im Forum von Abdul Näher ist bezüglich der Plakataktion des Sarrazin- und PI-Sympathisanten folgendes zu lesen:

    Friedolin: Mir ist jetzt auch nicht ganz klar, worin da eine Peinlichkeit seitens des PIlers bestanden haben soll?
    Der hat doch gar nix gmacht, ausser mit seinem Zettel dazustehen?

    Politblogger: Allein seine Anwesenheit und das anschließende Abgeführtwerden war doch peinlich genug.

    Peinlich ist nur eins: Der POLITBLOGGER! 😆 😆 😆

  142. #158 Mastro Cecco (01. Sep 2010 00:58)
    Stimmt, diese Parallele ist tatsächlich verblüffend. Ich kann mich noch ganz gut an die 80er Jahre erinnern, wo Sacharow und andere mutige Bürger in der UdSSR (ja, so hieß das damals…) nur mit ihrem eigenen Mut „bewaffnet“ auf öffentlichen Plätzen solche Schilder (o. ä.) hochhielten. Natürlich in der Hoffnung, dass westliche Journalisten das dokumentierten.
    Maischberger war an einer Stelle heute übrigens aufschlußreich, sollte man sich unbedingt irgendwo anschauen:
    Als ein Ausschnitt aus 1988 (!) eingespielt wurde, in dem Stoiber inquisitorischen Fragen von WDR-Reprotern ausgesetzt war („durchrasste Gesellschaft,Multikulti-Ablehnung=Rassismus“, Parallelgesellschaft), schauten die meisten irgendwie irritiert in die Runde, Stoiber grinste und Peter Hahne hörte man was von „wie prophetisch…“ sagen. Derselbe Hahne hatte sich aber kurz vorher noch negativ über Sarrazin geäußert.

  143. @Hallo einsamer Rufer!
    Ich hätte mich in der Situation nicht einmal getraut, als einzelne Person überhaupt das Schild hochzuhalten, geschweige denn, wenn ich nicht richtig laufen könnte. Und dann dabei auch noch so ruhig zu bleiben, stark.

    Schmutzig, wie diese verdammten Gutmenschen ein mögliches Gespräch mit dem Vater der Möllnopfer niederbrüllten – das war besonders widerwärtig, und dann dieser Sozialkerl, diese Witzfigur, der sich dann noch viel wichtiger nahm. Schauderhaft.

    An alle Sozialgestalten und (Medien-)Gutis da draußen: Opfer von „armen diskriminierten“ gewalttätigen und auch mordenden Moslems haben auch Eltern, die um ihre Kinder weinen. Und das sind nicht nur „wertlose, böse Deutsche“; die sind nämlich nicht wählerisch bei ihren „Hilferufen“, Hauptsache es ist ein dreckiger „Ungläubiger“. Aber das interessiert euch ja nicht, ihr wollt ja nur von euren „Kunden“ als deren große Erretter und Heilsbringer geliebt werden, ihr mit euren blöden Minderwertigkeitskomplexen. Und mit eurem ewigen Verschweigen und Zumverschweigenbringen sorgt ihr zusammen mit dem zynischen Medienpack dafür, daß jemand wie dieser Mann nichts von all dem erfährt, so daß er nur noch mehr getroffen wird. Ihr könnt mächtig stolz auf euch sein.

  144. Das Zentralkomitee der deutschen Katholiken (ZdK) und Radio Vatikan zu Thilo Sarrazin….

    http://www.zdk.de/pressemeldungen/meldung.php?id=594

    http://www.oecumene.radiovaticana.org/ted/Articolo.asp?c=419029

    Da bin ich aber sehr traurig. Mit solchen Stellungnahmen fegt man auch noch die letzten Besucher aus den Gottesdiensten.

    Vermögen die Herrschaften nicht zu erkennen, daß über 80 % der Deutschen und über 80 % der Gläubigen die Thesen Sarrazins für richtig und notwendig halten ?

    Herr, vergib ihnen und laß Hirn vom Himmel regnen….

  145. Kritiker, der von Broder ist auch nicht schlecht. Die einzige sprachliche Ausnahme scheint nur das Päärchen feminin – feministisch zu bilden. Das hat beides eine gänzlich andere Bedeutung.

    Ich bin mir aber sicher, wenn da nur ein halbes Dutzend Islamkr. der Meute gegenüber gestanden hätte, einem wäre der Spruch von Erdogan schon eingefallen.

  146. Erst mal vielen Dank und meinen allergrößten Respekt für diesen mutigen Mann!

    Es ärgert mich natürlich ungemein!, dass er(fast!) alleine dort stand, aber es ist zu berücksichtigen, dass die Buchvorstellung zu einem Zeitpunkt stattfand, an dem Normalbürger und viele Mitstreiter normalerweise ihrem Broterwerb nachgehen müssen. (außerdem sehr kurzfristig angesetzt so weit mir bekannt)
    Ein „Chef ich bin mal kurz für Sarrazin demonstrieren“ geht dann nicht so ohne Weiteres. Leider. Noch nicht!

    Die Angreifer und Parolenbrüller müssen offensichtlich nicht arbeiten und die Gründe dafür sind uns hinreichend bekannt.

    Es ist auch kein Wunder, dass nicht noch mehr Gegendemonstranten vor Ort waren, denn diese haben schlicht und ergreifend verpennt….So früh am „Morgen“.

    Mir bleibt zu hoffen, dass beim nächsten Mal ein paar mehr Unterstützer vor Ort sind und dass sich bei PI-Berlin auch viele neue Mitstreiter melden. Also eine Mail an PI-Berlin getippt und dann kann es los gehen! Wir brauchen jeden Mitkämpfer!!!

    Noch mehr Menschen wie diesen tapferen Mann da!Mir hat er Mut gemacht, jetzt erst recht weiter zu machen!!! Keine Angst mehr zu haben!

  147. Deutschland schafft sich ab un verblödet.
    Das zeigen die Bilder deutlich.
    Deutschland hat kein Ausländer Problem Deutschland hat ein Problem mit dem faschistisch,
    gewalttätigen Islamisten.
    Köln Maxloh läst grüßen.
    Berlin Neukölln und, und, und,

  148. Dieser Sarrazin- und PI-Sympathisant ist nicht nur mutig und standhaft, er ist auch eloquent.

    Schon seine erste Antwort ist ein Volltreffer:

    Reporter: „Warum stehen Sie hier? Sind Sie gegen Muslime?“

    Sarrazin-Sympathisant: „Natürlich nicht. Die sind ja in ihre Religion hineingeboren und dürfen nicht einmal austreten.“

    Der Mann ist ein (Achtung – Unwort:) HELD!

    Die linksgrünen Schläger und Krakeeler hingegen sind wie üblich nur in der Masse und absoluten Überzahl „mutig“. Welch ein Pack.

  149. NationalSOZIALISMUS und Koranismus sind eng verwandt. Beide sind pseudoreligiöse Kulte, beide sind Ablehner des wirklichen Mittlers Jeschua und beides extreme Juden/bzw Israelitenhasserideologien.

    Und Adolf Hitler und Al Husseini folgten diesen ihren so ähnlichen Wahnen in Kooperationsgemeinschaft.
    Al Husseini wurde nie als Kriegsverbrecher verfolgt …….

    Offensichtlich dringt die Bosheit von ihrem Ursprung her wieder dorthinein nach, weil gegen diese Bosheit zu wenig gewehrt worden ist ……..

    Der Journalist und viele dort die vermeinten den Thilo- und PI Solidaristen in eine „rechte“ Ecke („rechts“, weil Nazis eigentlich Linke sind) drücken zu müssen würden sich mutmasslich selbst in den Hintern beißen wollen, wenn sie wüßten das ihre Islamverteidigung auch eine indirekte Förderung von Nazi-Positionen ist.

  150. Mal was zum Ablachen, aber mit Bezug zum „Intelligenz-Gen“ und zum „gesellschaflichen Kontext“, in dem Intelligenz wächst (Sarrazin).

    Muslime haben angeblich schon 300 Jahre eher die Dampfmaschine erfunden, aber (bitte festhalten):

    http://www.dradio.de/dlf/sendungen/andruck/1260856/

    Ein weiterer Denkanstoß, der im Buch aufgriffen wird, befasst sich mit einer verbreiteten Meinung: Die Moderne konnte sich nur dank der technischen Erfindungen des Westens wie der Dampfmaschine entwickeln. So mag Ansary den einen oder anderen Leser mit der Aussage überraschen:

    In der muslimischen Welt gab es die Dampfmaschine schon drei Jahrhunderte bevor sie im Westen erfunden wurde. Dort löste sie allerdings rein gar nichts aus. Die Dampfmaschine wurde erfunden, um beim Festbankett eines reichen Mannes einen Drehspieß anzutreiben und ein Schaf von allen Seiten knusprig braun zu grillen; eine Beschreibung des Geräts findet sich in einem Buch des türkischen Ingenieurs Taqi al-Din aus dem Jahr 1551. Nach dem Fest fiel niemandem eine weitere Verwendungsmöglichkeit für den Apparat ein und er wurde wieder vergessen.

    Freilich stellt sich auch hier die Frage nach dem Warum. Ansary erklärt:

    Der technologische Durchbruch, den eine bestimmte Erfindung darstellt, ist nur eine von vielen Erfolgszutaten. Erst der gesellschaftliche Kontext entscheidet darüber, ob sie sich durchsetzt.

  151. Einfach nur widerlich der Auftritt dieses Schmierfinkens, der den wackeren Einzelkämpfer für die Demokratie da „interviewt“ hat.

    Da hat nur noch die Ansage: „Sie sind ja ein schäääbiger Lump!“ gefehlt, dann wäre es perfekt gewesen. Gleiches gilt für diesen armseligen Beckmann gestern im BRD-Staatsfernsehen.

    So langsam bekommt man eine gewisse Ahnung, wie es sich angefühlt haben muss, als dieses Land von einem Kanzler mit österreichischem Migrationshintergrund und auffälligem kleinen Schnauzbart regiert wurde… einfach nur widerlich.

    P.S.: Ich habe letzte Woche nun endgültig meinen Austritt aus der C*DU vollstreckt, heute kam schon der Telefonanruf, ob ich mir das nicht doch noch mal überlegen wolle… Der Hosenanzugs-Partei geht langsam der Arsch auf Grundeis, konnte ich so aus dem Telefonat heraushören. Tja, wen wunderts? 😉

  152. #131 Sauron (01. Sep 2010 00:25)

    Ich rätsle gerade darüber ob das populistisch ist oder ein satirischer Wink mit dem ominösen „Zaunpfahl“, wenn ich schreibe: Ich vermute mal, dass die Ex-Kanzlerin (denn ich kündige sie gerade) auf ihrem Schreibtisch ein Buch liegen hat wo Außen drauf steht „KORAN“, doch innen die Seiten sind auf denen Lucky Luke und die Daltons zu sehen sind, die Daltons 2.0 und jetzt ratet mal auf wessen Seite die Kanzlerin steht …….

  153. Warum fühle ich mich verfolgt?

    Darf ich das überhaupt!

    Als Christ?
    Als Demokrat?
    Als Steuerzahler?
    Als Mensch?
    Als Denkender?
    Als Lebender?
    Als Deutscher?

    Nein, ich darf es nicht!

    Und deswegen fühle ich mich verfolgt!

    Nicht weil ich so bin, sondern weil ich dann sein Nazi könnte!???

  154. ……und hätte ich dort vor Ort was zu Sagen gehabt ich hätte die Berufsvorverurteiler (an ihrer Art zu fragen erkennbar) und solche Anti-Diskutanten, die jegliches Erbe aufrichtiger Streitkultur, durch ihre Primitivismen besudeln wollen, schlichtweg fortgeduscht ……..

    Abkühlung gegen Überhitzung ist die Devise.
    Somit kann der Einsatz der Feuerwehr die Glut falschen Feuers löschen helfen ….

    Die Berufsempörten könnten dann beim Geduschtwerden mit Japsen einmal aufrichtige Äußerungen aus ihren Mündern hören können.

  155. Wie klein ist der nächste Schritt in die Finsternis der Dämonie: Von „Es wird sowieso rausgeschnitten was sie sagen“ zur nächstgrösseren Bosheit: „“Wir manipulieren am Schnitttisch sowieso zusammen wie wir wollen, dass sie gesehen werden sollen“ …….

    ………. die nächste Bosheit wäre dann per Computeranimation noch mehr zu betrügen.

    Doch glücklicherweise filmen dort auch aufrichtige Kameraleute mit ………

  156. Berliner Grundschüler können kaum lesen und rechnen
    In bundesweiten Pflichttests erreichen 40 Prozent nicht einmal Mindestanforderungen

    http://www.morgenpost.de/berlin-aktuell/article1387273/Berliner-Drittklaessler-koennen-kaum-lesen.html

    Berliner Grundschüler haben in den bundesweiten Pflichttests für Deutsch und Mathematik bemerkenswert schlecht abgeschnitten. Knapp 38 Prozent der geprüften Drittklässler hätten bei den so genannten Vera-3-Aufgaben zum Leseverständnis nicht einmal die Mindeststandards der Kultusministerkonferenz erfüllt, berichtet die „Berliner Zeitung“.

    Beim Zahlenrechnen seien sogar 43,4 Prozent aller Schüler auf der Kompetenzstufe 1 und damit unterhalb der Mindestanforderungen geblieben, bei der Wahrscheinlichkeitsberechnung seien es immer noch gut 30 Prozent. Die Zeitung beruft sich auf erste Veröffentlichungen des Berliner Instituts für Schulqualität.

    Mehr zum Thema
    Morgenpost Online
    Jeder zehnte Drittklässler potenzieller Analphabet

    Wie die Herkunft den Bildungserfolg beeinflusst

    Guter Schulabschluss erfordert Schweiß und Tränen

    Geprüft wurden 2010 erstmals vornehmlich Drittklässler, die nach der Grundschulreform 2006 in der Schulanfangsphase in altersgemischten Klassengruppen gelernt haben. Besonders schlechte Ergebnisse erzielen demnach Drittklässler aus Zuwandererfamilien: 60,9 Prozent dieser Schüler erreichen beim Lesen nicht die Standards.

  157. .

    Zwei Dinge müssen hierzu gesagt werden:

    A. Die „Guties“ ereifern sich über diesen vermeintlichen „Nazi“, aber das hier:

    http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/middleeast/israel/7974216/Hamas-claims-responsibility-for-Jewish-settlers-attack.html

    läßt sie völlig kalt.

    Und B. Es tauchen jede Menge Anti-Thilo Gestalten auf inkl. sog. „moozeleeebahz“, die sich groß aufblasen und wichtig tun.

    Warum sind da nicht mehr als nur ein einziger Thilo-Unterstützer?

    Es gibt genug Leute, die in PI und auch in MSM Foren wie Welt.de voller Wissen ob der Natur des islam und der sich daraus ergebenden Verhaltensmuster seine Anhänger, kommentieren.

    Es ist höchste Zeit, das auf den strßen kund zu tun.

    Und wenn mir jemand sagt, warum ich es nicht tu, dann ist meine antwort, daß ich seit Jahren in New York wohne und daß ich beim Megamosken Protest am 11. September dabei sein werde!

    MANIFESTIEREN WIR!

    ES LEBE DER WIDERSTAND!!

    .

  158. Genau diese Leute die „Nazis raus“ rufen sind die Nazis von heute. Einfach nur erbärmliche Faschisten sind das.

    NIE WIEDER FASCHISMUS!
    Für Demokratie und Meinungsfreiheit!

    Der Mann aus dem Video ist WAHRLICH ein Held!!!

  159. Der Typ hat Nerven wie Drahtseile, Hut ab.

    Der Reporter ist nur noch wiederlich aber ein typischer Vertreter seiner Zunft.

    Lustig immer wieder wenn Nazis „Nazis raus“ rufen. Schade das Dummheit nicht weh tut.

    Der Sozialarbeiter ist der Beste. Warum mache ich Sozialarbeit. Weil du für was anderes nicht zu brauchen bist und du genau weißt das dich Pfeife sonst niemand so leicht für so wenig Arbeit soviel Geld verdienen läßt wie die deutsche Sozialindustrie.

  160. #32 Ohnmacht (31. Aug 2010 23:13)

    Was ist nur aus Deutschland geworden? Dieser Satz begleitet mich täglich.

    Das Video ist kaum zu ertragen und fällt unter die Kategorie Körperverletzung.

    Großen Respekt vor dem Einzelkämpfer, der sich zudem auch noch körperlich eingeschränkt diesem Mob stellte…!

    Danke an den linken Pöbel, der sich mal wieder selbst demaskierte!

    ——————————————-

    Ohnmacht,

    Sie sprechen mir aus der Seele.

    Ich habe mich als junger Mensch immer gefragt, wie es ein Mann/eine Partei/eine Ideologie in den 1930ern schaffen konnte, Deutschland in die Schei*e zu reiten. Bei diesen Bildern kommt mir langsam eine Ahnung.

    Geschichte wiederholt sich.

    Grüße,

    Tanks_and_Guns

    PS: Foxtrott Uniform Charlie Kilo: Hitler, Linke, Kommunisten…

    „Es lebe das geheime Deutschland!“

  161. Hallo Kartoffeln 🙂

    ich muss euch sagen, ich sehe positiv in die Zukunft. Letztes Jahr ungefähr um diese Zeit durften wir die Minarett-Verbot Debatte verfolgen, welche bereits für Aufruhr sorgte! Dieses Jahr sorgt unser Thilo für heftige Diskussionen! Mir kommt es so vor, als könnten Printmedien, Herrn Sarrazin kaum als diletantisch o.ä. abstempeln, da diese auf Verkaufszahlen angewiesen sind und der Großteil des deutschen Volkes seine Meinung vertritt. Ich glaube uns Islamkritikern könnte nichts besseres passieren, als dass Herr Sarrazin aus der SPD ausgeschlossen würde, denn:

    1. Würden dann wahrscheinlich sogar die letzten Gutmenschen wachgerüttelt werden und erkennen wie es um die Meinungsfreiheit so steht und

    2. Könnte er sich einer eigenen oder nicht ganz stumpfsinnigen Partei widmen.

    Zum grübeln bringt mich immer, dass gerade in Bundestagswahljahren das Thema Integration in diesem Maß nie zum Gesprächsthema wird. Solche Debatten müssten kurze Zeit vor Wahlen stattfinden und dann würden auch die Wahlergebnisse von div. „konservativen“ Parteien einschlagen wie eine Bombe!
    Nun gut warum solche Diskussionen in eher unrelevanteren Jahren für die Politik auftreten kann man sich vorstellen.

    Jedenfalls wünsche ich „uns“ für die Zukunft alles gute und das die Besucherzahlen bei pi weiterhin stetig ansteigen und diesen Kurs halten! toi…toi….toi!

  162. WENN ich was zu sagen hätte über den „Journalisten“ der sagte, „Es wird sowieso rausgeschnitten was sie sagen“, ich würde ihn mal Steinberganrollen schicken …… und wenn der Stein oben ist würde ich ihn wieder runterrollen.

    Der Nutzen der Gravitation am Bild der Mühsamkeit im Ringen um Echtheit festgemacht.

    Ich würde mutmasslich staunen, wieviel Steinerollen der Journalist benötigt um einzusehen, dass Interviewen einzig dann berufsethisch klappt, wenn der Interviewer durch seine Kenntnisse zumindest fachspezifische Kenntnisse angeeignet hat die ihm überhaupt ermöglichen weise zu fragen.

    Auf Korananalyse.de ist so einiges – wenn auf die Verweise ins Matt-Ev. oder anderes solches mehr abgesehen wird – was diesem „Journalisten“ aufzeigen könnte, dass ein Kurzherumschmökern in Bibel und Koran EXAKT ZU solchen LÜGENSICHTEN FÜHRT, wie den seinigen ……..

    Bei solchen „Journalisten“ entsteht der Eindruck, der unterdrückt den Koran zu hassen nur deswegen, weil er die Bibel (als Gesamtes) noch viel mehr hasst………… und Koranisches als Chance sieht seinen persönlichen Hass gegen Biblisches unterm Deckmäntelchen der „Religions“-„Freiheit“ zu infiltrieren.

    …….und für die Mitleser: Denn in Wirklichkeit weiß der Mann so gefährlich wenig über Bibel und Koran, dass er mit seiner Art zu fragen die Gesundheit eines Demonstranten gefährdet hat.

    Doch, wie ists so klar im „Long run“ mit der viel wirksameren „Gravitation“ —— da wo überhaupt noch kein Bedarf an Bußbereitschaft erkannt sein will, wird daran gearbeitet dies Bewußtsein zu schaffen.

    Viel helfen könnte ihm der Text der Tochter eines Hamas-Terroristen, eine Tochter die ihren Vater durchschaut hat und die ganze Pali-Seifenblasenoper ………. und helfen könnte ihm auch die Buntstiftaufgabe eine Landkarte des Nahen Ostens mit grün dort einzufärben wo der islamische Glaube dominiert und mit Gelb dort wo „Biblisches“ zu finden ist ………

    Wenn eine Minderheit für maximale Wahrheiten einsteht bekämpft sie die Mehrheit die fürs maximale Lügen wirkt.
    Erster seelenphysikalischer Lehrsatz.

    Wenn eine Lügenideologie noch nicht mehrheitsgebildet ist sucht sie sich als unschuldiges Opfer darzustellen.
    Zweiter Lehrsatz der Seelenphysik.

    Wenn eine Lügenideologie in einer überwältigenden Mehrheitssituation ist (grün) und dennoch gegen die Minderheit der Wahren nicht ankann, dann sucht sie sich selbst zur Minderheit zu tarnen.

  163. In meinem nächtigen Hirnsturm 😉 vergaß ich doch tatsächlich mich bei diesem mutigen und vor allem cleveren Mann aus dem Artikel/Video zu bedanken. Faszinierend wie man bei einem solch provokanten Interview die Ruhe bewahren kann, ich platze schon vor Wut, wenn ich es nur ansehe (Schande über mein Haupt ;-))! Nun müsste sich die Teilnehmerzahl der Islamkritiker von mal zu mal mit 100 multiplizieren!

  164. Der Bursche hat echt Mumm, herzliche Gratulation zu so viel Rückgrat! Ganz allein dürfte er zwar nicht gewesen sein (irgendwer Nicht-offizieller hat ihn ja gefilmt), aber es gehört viel Mut dazu, sich von so einem widerlichen Pack anmachen zu lassen. Dabei war der Türke noch angenehm im Vergleich zu den zwei hysterischen und (absichtlich?) dummen Weibern.
    Der Interviewer war auch eine dämliche Nuss: „Islam oder Islamismus?“ Falls du das hier liest, du Depp, lass dir sagen: das ist das Selbe.

  165. Einen Orden für diesen Mann!!!

    Und die Linksgrünen entlarvten sich einmal wieder selber, meinungsfreiheit, toleranz…wie sehr DIE es mit diesen Werten halten hat man ja mal wieder wunderbar gehört…

    Warum merken diese Deppen NIE das sie sich mit Ihren intolleranten Parolen immer selbst widersprechen?

    Hoffnung macht ja immerhin das in allen Umfragen die es so in den verschiedenen Medien gibt zwischen 80 und 90% Pro Dr. Sarrazin sind, da sollen die Linkgrünen so laut Brüllen wie sie wollen, lange lässt sich die Bevölkerung das nicht mehr gefallen.

    Und der Typ mit dem Wo zu mach ich Sozialarbeit? Ja, das sollte er sich mal selbst fragen, gebracht hat es ja anscheinend nicht viel sonst würde man ein Sarrazin Buch das nun mal alle aufrüttelt auch nicht brauchen…

  166. #191 johannwi (01. Sep 2010 02:06)

    Berliner Grundschüler können kaum lesen und rechnen
    In bundesweiten Pflichttests erreichen 40 Prozent nicht einmal Mindestanforderungen

    ——————————
    Ja, und… ?
    Hauptsache man ist sexy, in Berlin. Hat der Wowi gesagt.
    Und das soll was heißen….

  167. Meinen Dank und meine Hochachtung für unseren Helden! Falls du mitliest: du hast dich super in der Situation geschlagen! Respekt!!!

    Ich weiß nicht, wie es dem Rest von euch geht, aber ich habe die Nase gestrichen voll! Ich will nicht mehr länger passiv dabei zusehen, wir mein Land von einem Haufen Idioten zugrunde gerichtet wird. Wilders, Heisig, Sarrazin… „unsere Bewegung“ hat an Momentum gewonnen und ich glaube, jetzt ist der perfekte Zeitpunkt, da wir -wie der junge Mann mit seinem Schild- aufstehen und Flagge zeigen sollten. Ich möchte, dass wir ihn uns als Vorbild nehmen und ich erwarte von den restlichen Lesern hier, dass wir uns alle am Samstag, den 2. Oktober, in Berlin zur Wilders-Demo sehen. Wir müssen uns endlich öffentlich zeigen und dürfen den Linksfaschisten nicht weiter das Feld überlassen.

    Vielen denken sich vielleicht: Berlin ist soweit weg. Ich selbst komme auch nicht aus der Nähe und habe kein Auto. Meine Freundin und ich werden uns aber für den 2.10 ein Schönes-Wochenende-Ticket der Deutschen Bahn holen. Damit kann man für 37,- hin und am selben Tag wieder zurück fahren und wir können sogar noch 3 weitere Leute mitnehmen. Also falls noch jemand von Köln nach Berlin fahren will, kann er sich ja unter top-rob@web.de bei mir melden.

    Dann hat man Angst vor Ort in eine Diskussion verwickelt zu werden von linken Demonstranten oder der Presse. Man hat Angst, dass man nicht genug Fachwissen mitbringt oder in der Stress-Situation Nichts herausbekommt. Doch erstens, können die Antifa meist auch nicht mehr sagen als „Nazis raus!“ und zum anderen werden wir nicht alleine sein. Und wenn einem mal nichts einfällt, kann ein anderer sicher einspringen und helfen. In der Gruppe sind wir stark! Die anderen machen’s ja genauso.

    Letztendlich spielt sicher auch das Thema Faulheit oder Bequemlichkeit eine Rolle. Das tut es jedenfalls bei mir. Na klar, ich nehme ständig an Online-Umfragen teil. Ist ja auch bequem. Aber ich habe aus Faulheit nie eine Protest- oder Unterstützungsmail an irgendjemanden geschrieben. Doch so was kann helfen, auch wenn es nur ein paar Zeilen sind. Oder, wie hier oft vorgeschlagen wird: man kann „www.pi-news.net“ auf Geldscheine schreiben. Falls es einem peinlich ist, kann man bei Nachfrage ja behaupten, man habe den Schein selber so bekommen und schlägt vor, die Seite einfach mal zu besuchen. Es gibt genug Dinge, die man tun kann. Viele hier tun schon was. Ich glaube aber, dass die meisten hier, so wie ich, noch zu passiv sind.

    Falls vor dem 2.10. noch eine Veranstaltung stattfindet, bei der man Flagge zeigen kann, bitte ich dies mitzuteilen. Ich spiele auch schon länger mit dem Gedanken der örtlichen PI Gruppe beizutreten und habe mich dazu entschlossen, dass auch in den nächsten Tagen zu tun.

    Also mein Aufruf an alle: Organisiert euch (z.B. in den örtlichen PI-Gruppen), zeigt Flagge, aber vor allem: geht raus und macht was!

    Vielen Dank! Caveman

  168. Die Beckmann Hinrichtung war ohne Worte. Da blieb einem die Puste weg.

    Die waren durch die Bank duemmer als ein hohler Holzklotz. Jedes Mal, wenn Sarrazin mit Zahlen ankam, haben sie Ihre mangelnde Bildung nur so herausgejammert.

    Insbesondere der ungeheuerliche Mangel an den elementarsten Regeln von gutem Benehmen hat (fast) jeden dieser “Inquisatoren” auf peinlichste Weise selbst entlarvt. Schaemt euch gruen und blau, ihr Hetzer! Ihr muesstet allesamt im Boden versinken, vor Scham, wenn ihr euch dieses Video noch mal anseht.

    Alle Werte der Aufklaerung insbesondere Logik und Vernunft sind von euch in dieser Diskussion vergewaltigt worden.

    Man hatte den Eindruck einer spaetroemischen Diskussionsrunde beizuwohnen, in der der stoische Philosoph, der ueber das moegliche Ende des roemischen Reiches warnt, vom traegen kinderlosen und ahnungslosen Oberschichtenpoebel zum Kollosseum getreten wurde.

    Zum Glueck sind zwischen mir und solchen Menschen 8000 Kilometer und jede Menge Wasser.

    Wer NICHT will, dass seine Kinder oder Enkel eines Tages wieder in irgendeinem Schuetzengraben liegen muessen, sollte mal nachdenken ob wir nicht alle

    ein Alan West,
    Thilo Sarrazin oder
    Geert Wilders werden sollten!

  169. #183 johannwi (01. Sep 2010 01:38)

    Zitat aus dem Link in deinem Kommentar:

    Ungeachtet dessen, dass man dies auch nüchterner machen kann, nimmt er damit aber einen Bruch zur später überwiegend sachlichen Beschreibung der Fakten in Kauf. Hintergrund für diesen Bruch könnte sein, dass Tamim Ansary eine grundlegende Frage nicht diskutiert: Was heißt eigentlich „Islam“?

    Zitat Ende

    Nun – es gibt wenige die mehr Verdränger des Wahrhaften sind als Islambekenner und nur wenige mehr würden mit Aussprechen ihrer innersten Herzensgläubigkeiten mehr erschüttern wie Islamgläubige.

  170. Diese Sonnenbrillen-Tante die sich neben dem frustrierten Sozialarbeiter so recht selbstverliebt in ihrer moralischen Überlegenheit suhlt. Genau solche Lebensversager sind es, die die Naziseifenblase immer und immer wieder anfachen und verinnerlichen um sich auf dem kleinsten Nenner doch noch groß und überlegen fühlen zu können. So wie das Schlagen des Schwachen auf den noch Schwächeren. Eine richtige Befriedigung für Lebens-Versager auf der ganzen Linie. Genau solche Geisteskrüppel haben die Deutungshoheit für sich gepachtet.

  171. Schliesslich – wo viele hier, dem wahren Gott in ihrer Geisteshaltung näher sind als sie dies selbst mutmassen würden – soviel noch: Lassen wir bei den Pseudoreligiösen auch die Katholen und ähnliche nicht gänzlich außer Betracht —– die Schnitzwerkler, Zölibatler und Konstantinisten schwiegen sich in der Angelegenheit „Thilo“ bisher wieder mal für ihr Seelenheil selbstgefährdend aus……..

    Das „Gottbild“ vieler solcher Katholen rankt sich nicht nur um den „Matthäus“-„Christus“ (also ein Fake), sondern auch um einen „“Gott““, der dies Fake nicht als Probe (das Lernen des Nein-Sagens), sondern als „seine Chance“ Missbrauch zur seelischen Dunkelheitseintreiberei zu betreiben.

  172. Version 2.0 —– oft sinds die kleinen Änderungen auf die`s ankommt.

    Schliesslich – wo viele hier, dem wahren Gott in ihrer Geisteshaltung näher sind als sie dies selbst mutmassen würden – soviel noch: Lassen wir bei den Pseudoreligiösen auch die Katholen und ähnliche nicht gänzlich außer Betracht —– die Schnitzwerkler, Zölibatler und Konstantinisten schwiegen sich in der Angelegenheit “Thilo” bisher wieder mal für ihr Seelenheil selbstgefährdend aus……..

    Das “Gottbild” vieler solcher Katholen rankt sich nicht nur um den “Matthäus”-”Christus” (also ein Fake), sondern auch um einen “”Gott”“, der dies Fake nicht als Probe (das Lernen des Nein-Sagens), sondern solch „“Gott““ sieht darin “seine Chance” weiter Missbrauch zu treiben für sein Ziel in die Dunkelheit zu ziehen.

  173. PS: Eine Gute Uebung fuer alle, die sich durch dieses leuchtende Beispiel berufen fuehlen:

    Mal einen Stapel pi-news Ausdrucke in die Hand nehmen und diese auf einem oeffentlichen Platz (vielleicht am Samstag oder Sonntag) zu verteilen. Das werden garantiert unvergessliche Erinnerungen 😉
    Ausserdem kriegt Ihr ein Gefuehl dafuer, wie die Durchschnittsbevoelkerung tickt.

    Beendet wird ein solcher Versuch der freien Meinungsaeusserung stets und immer (egal wo) nach einer Weile durch eine Meute von Kommunisten und Punks, also Faschisten, die sich in Deutschland, scheinbar, in jeder Generation aufs neue einfinden um sich auf freiheitsliebende Menschen zu stuerzen.

    Aber wenn ihr das zu zweit oder dritt probiert, gehts meistens gut und man haertet sich ab 🙂

    Taschentuecher nicht vergessen, denn die Gegenseite diskutiert nicht sondern spuckt lieber!

  174. Sarrazin-Sympathisant: „Natürlich nicht. Die sind ja in ihre Religion hineingeboren und dürfen nicht einmal austreten.“

    Kein Wunder, dass die immer kurz vor dem Platzen sind! 🙂

    Nein, im Ernst, der Mann ist ein Held. Das ist übrigens Zivilcourage, liebe Volkszertreter! Für mich der Anti-Dhimmi des Jahres.

  175. #206 Cherub Ahaoel (01. Sep 2010 02:54
    ja, insgesamt schien mir die das Buch gar nicht so schlecht zu sein, jedenfalls lehrreich. Angenommen, es schreibt dort ein „moderater“ Muslim, dann sagt schon einiges…… Offensichtlich haben aber selbst „moderate“ Muslime ihre Schwierigkeiten mit dem Islam.
    http://www.dradio.de/dlf/sendungen/andruck/1260856/

  176. Die aktuelle amazon top 3 und die Lieferzeiten:

    1.
    19 Tage in den Top 100 Deutschland schafft sich ab: Wie wir unser Land aufs Spiel setzen Thilo Sarrazin (Autor)
    4.4 von 5 Sternen (100 Kundenrezensionen) | 30 Kundendiskussionen
    Gewöhnlich versandfertig in 1 bis 3 Wochen.
    Preis: EUR 22,99

    ——————————————————————————–

    2.
    51 Tage in den Top 100 Das Ende der Geduld: Konsequent gegen jugendliche Gewalttäter Kirsten Heisig (Autor)
    4.5 von 5 Sternen (80 Kundenrezensionen) | 5 Kundendiskussionen
    Gewöhnlich versandfertig in 9 bis 12 Tagen.
    Preis: EUR 14,95

    ——————————————————————————–

    3.
    39 Tage in den Top 100 Schändung: Thriller Jussi Adler-Olsen (Autor), Hannes Thiess (Übersetzer)
    4.7 von 5 Sternen (9 Kundenrezensionen)
    Auf Lager.
    Preis: EUR 14,90

  177. Die Thesen des Bundesbankers mögen quer zu den Grundwerten der Partei erscheinen, doch in den Niederungen der SPD findet Sarrazin mit seinen heiklen Äußerungen über Migranten in Deutschland überraschend viel Gehör, wie Parteichef Sigmar Gabriel am Montag freimütig zugab. Der schon jetzt absehbare Erfolg des Sarrazin-Buches zeigt, dass seine Thesen in der Bevölkerung zumindest nicht ganz so stark auf Ablehnung stoßen wie im politischen Diskurs.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,714987,00.html

    da wird unser obergenosse mal wieder unsanft mit der realität konfrontiert (so wie mit den mädels aus der 10ten klasse), dass auch an der SPD-basis die leute herrn dr. sarrazin zustimmen.

  178. Welcher arbeitende Mensch bekommt die Existenz von solchen Geschichten denn überhaupt mit? Keiner. Und die normalen Studenten sind auch mit anderem beschäftigt. Z.B. mit lernen, sich bilden oder dem Nebenjob. Oder sie sind gar nicht mehr im Land. Kein Wunder also, dass sich auf Demos und den Straßen immer nur der Abschaum rumtreibt.

  179. Nicht, dass ich jetzt alle Arbeitslosen als Abschaum bezeichne. Ihr wisst schon welche Leute ich meine. U.a. solche wie diesen Sozialarbeiter im 2. Video… lol.

  180. Ich habe so das Gefühl, die (wir) PI-Leser sind mit die Einzigen, die irgendetwas aus der Geschichte gelernt haben.
    Trotzdem sollte man mehr dafür tun, dass nicht wieder jemand behaupten kann, er hätte von nichts gewusst. Ich beschrifte neuerdings €-Scheine mit der PI-Adresse.

    Respekt für den einsamen Fels in der Brandung!
    Allein wäre ich erst gar nicht dort hingegangen.

  181. # 184 :… der mit dem kleinen Bart und (österreichischem) Migrations-Hintergrund …
    sehr schön,sollte man sich merken !

    Übrigens heute im Radio gehört : DIE LINKE wirft Sarrazin Menschenverachtung und Antisemitismus vor !!!
    Ausgerechnet die, die bekanntlich Heimstätte für antisemitischen Dreckschleudern sind.
    KOTZ !

  182. #13 johannwi (01. Sep 2010 03:58) #206 Cherub Ahaoel (01. Sep 2010 02:54
    ja, insgesamt schien mir die das Buch gar nicht so schlecht zu sein, jedenfalls lehrreich. Angenommen, es schreibt dort ein “moderater” Muslim, dann sagt schon einiges…… Offensichtlich haben aber selbst “moderate” Muslime ihre Schwierigkeiten mit dem Islam.
    http://www.dradio.de/dlf/sendungen/andruck/1260856/
    @@@
    Nimm mal ein Beispiel :roll:….Frau Kelec diskutiert mit einen Urlandesvettern wie geschehen gerade bei der Münchner Runde, die Gegensätze sind da…..Bildung und Sprache alleine nützt nichts. :mrgreen:
    Die Männer dieser Art ,haben nen Knall, fertig aus.
    Man kann nur Mitleid haben mit Männern ,die moslemisch geprägt sind. 😈

    Gruß

  183. #29 Tiberius (31. Aug 2010 23:11) @#20 Deutscher Orden

    ich muss das Pack nachts an der Türe ertragen… jedes Jahr wird es schlimmer.

    In der Nachbar-Stadt-Wohnung wurde ne Türk.Familie einquartiert 5 Kinder.. auf einmal stand nach 6 monaten ein BMW vor der Tür .. jetzt haben wir um 2 Uhr nachts quietschende reifen .. und 4 x wöchentlich nachts Party mit 50 paar schuhe im Flur , blockierende Kinderwagen ( zu faul ihn für den res. Platz zustellen ) und Abfall

    Massive Beschwerden bei der Stadtverwaltung brachten uns nur mehrere Rüffel seitens einer Asbach-Uralt-Bubikopf-Furie ein

  184. * Es werden bald „Morde“ geschehen, die einen wundern werden und in die Analen der Presse als * extrem *eingehen werden,dennoch , das werden Delikte eines Hilferufes sein. 😈

    Gruß

  185. #43 KeineSorge (31. Aug 2010 23:17) Auch unser lieblings Komiker Edathy darf natürlich nicht fehlen wenns darum geht andersdenkende totzumachen.

    Keine Sorge .. der deutschfeindlichste Inder ist auf dem Absprung in seine Heimat

  186. Lass Dir virtuell die Hand Drücken.

    Bei dem penetranten Volk so ruhig zu bleiben….und das auch noch alleine….

    Respekt.

  187. #63 achot (31. Aug 2010 23:27) Wie kann man so ein asoziales linkes Pack als Streetworker arbeiten lassen?

    Was sollen die lernen? Wie man Steine wirft oder Läden anzündet?

    Dieser angebliche STREETWORKER ( dem Aussehen nach aus der gescheiterten linken Faulenzer-25 Semester-Studium-Abbrecher-Szene) geht die Muffe , das sein Job , in dem er in Berlin anscheinend NICHTS geleistet hat auf der Waage liegt

  188. Gutes Video! Man sollte nicht so starr in schwarz oder weiß denken.Wenn man sich ernsthaft mit als rechts deklarierten Themen beschäftigt, merkt man schnell das? viel wahres daran ist.Man sollte erstmal nachdenken und dann einer Ideologie folgen… Es herrscht ja in Deutschland so eine Panik vor Rechts das wir den Linken alles durchgehen lassen. Rechte Straftaten sind um 5,3% gesunken, linke um 60% gestiegen aber wir brauchen unbedingt mehr Geld im „Kampf gegen Rechts“. Denkt mal drüber nach

    http://www.youtube.com/watch?v=Q7UohXkRxts

  189. #149 Außengeländer (01. Sep 2010 00:45) dieser Mann mit dem Transparent hat sich dort für alle von uns hingestellt. Er hat mehr Rückgrat und “cajones”

    Ähem.. sorry es heisst „Cojones“ ( er hat mehr Eier gehabt … lol

    cajon ist ein Musikinstrument aus Peru

  190. Ich finde ja immer noch, dass Sarrazin einfach eine neue Partei gründen sollte. Das ist eindeutig der nächste Schritt. Sachbücher alleine werden die Welt nicht verändern.

  191. #31 ratio2010 (01. Sep 2010 05:42) OT:
    Mysteriöse Passagiere: Zwei Terrorverdächtige in Amsterdam festgenommen
    @@
    Das ist harmlos, wenn nicht die Rot-Grünen gestoppt werden, wird denen Tür und Tor geöffnet, durch die Sensibilisierung im Bereich “ Zuwanderung“, von Einwanderung (also eine richtige gewollte, die seid mehr als 30 Jahren fehlt, gehe ich nicht mal ein), denn die gab es nie, die Grünen haben das verhindert, indem sie Zustimmungen dazu vor so 20 Jahren davon abhängig machten, dass bei dem Einwanderungsgesetz….das Asyl auszuweiten sei. 😯

    Da kann man doch nicht zustimmen.!

    Ich werde suchen, ob ich nen Link darüber bekomme.

    Gruß

  192. #5 Antivirus (31. Aug 2010 22:57)

    Fein Fein… Ein Pi Mitstreiter lässt sich nicht unterkriegen.. “Thilo gegen den Rest der Welt”

    Ach, wie mich das wieder an die Bällchentreterei erinnert. Die auf dem Sofa sitzenden grölenden, biersaufenden Fans die blöken wir werden Meister.

    Der gemeine „Pi Mitstreiter“ kriegt seinen Arsch nicht hinter der Tastatur weg. Der Mann dort, der hatte Mut und Cojones. Alle Achtung!

  193. #159 Mario Alesi (01. Sep 2010 01:00)

    SAT 1 Videotext S. 182 TED-Umfrage:

    Recht hat er. 2859 Anrufe / 94.8%

    noch Fragen?

    aktuell im gleichen sender grad ein „jugendcoach“ der versucht zu erklären,daß sich die- als EINZELFÄLLE vorhandenen migruprobleme- auf kulturelle unterschiede beziehen.
    hätte also mit der religion gaaaaarnix zu tun…

    obige umfrage wird(sofern nicht sang und klanglos gelöscht) sichernicht groß veröffentlicht,bei 90% ABLEHNUNG wäre das GANZanders verwertet worden.

    man spricht auch dort grade über „große zustimmung im volk“ die aber „nicht repräsentativ ist“
    WIEgroß diese ist, wirdnatürlich kleingehalten

    zu dem mutigen Schildhochhalter: habs auch vor 1-2 tagen gesehen und bewundere den Mut!

    DISKUTIEREN ist aber von vorneherein zwecklos mit dem aufgepeitschten Mob…

  194. Mutiger freiheitsliebender Kerl, Du bist ein HELD!

    Die Person, die in im ersten Video bei 4 Minuten und 40 sec den mutigen Pro-Sarrazin-Streiter bedrängt, gehört steckbriefähnlich ins Internet gestellt. Wir müssen die linkspöbelnden Nazi-raus-Pauschalierer einzeln an die Mauer stellen, denn diese fühlen sich nur durch die Gruppe gedeckt!

    Ferner müsste erreicht werden, dass das Brüllen in der Öffentlichkeit von „Nazi raus!“ unter Strafe gestellt wird !!!!!

    Schnell würde es leise werden um dieses Gesindel!

    IST DAS NOCH DEMOKRATIE ?????, Frau Verblödungskanzlerin.

  195. Bild online heute :

    BILD: Was hält die SPD-Basis von einem Rauswurf Sarrazins aus der SPD?

    Gabriel: In Zuschriften und Anrufen werden wir natürlich auch gefragt, ob das denn nötig ist. Wir müssen auch unseren Mitgliedern und Wählern erklären, dass es bei diesem Ausschluss nicht um Sarrazins Kritik an den Fehlern der Integrationspolitik geht, sondern um sein fatales menschenverachtendes Menschenbild. Dennoch: Ein Ausschluss Thilo Sarrazins ist den Wählern und an der SPD-Basis nicht leicht zu vermitteln

    Wir hatten nach 1945 schon mal einen Vereinigungsparteitag, aus dem die SED hervorging, vll. sollten CDU/SPD/Linke+Grüne sowas nochmal probieren 🙂

  196. In allen Umfragen bekommt Sarrrazin meist so zwischen 70 bis zu 96 Prozent Zustimmung.

    Und was IM Erika Ferkel? Sie macht das was Sie in der DDR gelernt hat. Politik gegen die eigene Bevölkerung.

    Uns Frau Ferkel macht Politik für verfassungsfeindliche Strömungen, wie Antifa, Islamisten, Spät-Kommunisten, Anarchisten, PDS, usw.

    Wir müssen Frau Ferkel sofort abwählen!

  197. Bezüglich Blick: Das ist ein linkes Blatt. Einfach, dass das hier mal schwarz auf weiss steht. Sind wohl auch viel Amateure in der Redaktion, deshalb teilweise schwer einzuordnen.

  198. Es ist echt traurig mit diesen Linken, der Türkische Migrant hat versucht ein ernsthaftes und produktives Gespräch mit „unserem“ Verteter zu führen, von beiden Seiten schien es ja auch zu funktionieren, warum auch nicht, wir sind ja keine Nazis aber die Besseren Menschen gröhlen wieder „Nazis Raus“ dazwischen…

    Soetwas ist mehr als schade, da wird versucht ein Dialog zu führen und dann sind es die so genannten LINKEN die diesen Dialog verhindern…

    http://www.wdr.de/tv/hartaberfair/sendungen/2010/20100901.php5?akt=1

  199. hier nochmals fehlerfrei:

    In allen Umfragen bekommt Sarrrazin meist so zwischen 70 bis zu 96 Prozent Zustimmung.

    Und was macht IM Erika Ferkel? Sie macht das was Sie in der DDR gelernt hat. Politik gegen die eigene Bevölkerung.

    Uns Frau Ferkel macht Politik für verfassungsfeindliche Strömungen, wie Antifa, Islamisten, Spät-Kommunisten, Anarchisten, PDS, usw.

    Wir müssen Frau Ferkel sofort abwählen!

  200. Alle Achtung vor dem Mann. Das war mutig.

    Hoffe sein Arbeitgeber sieht das auch so.

    Meine Erfahrung ist, wenn man bei Kunden das Thema „Islam“ anspricht, kommt Zustimmung. Erst vorsichtig, dann offen. Ein Kunde erzählte mir, er habe drei Muslime seit 20 Jahren in seinem Betrieb beschäftigt. Vor etwa zwei Jahren setzten sie sich nicht mehr in der Pause an den Tisch mit ihren nichtmuslimischen Kollegen, vor einem Jahr forderten sie eigenen Aufenthaltsraum. War nur falsch gewählter Zeitraum in der Wirtschaftskrise…

    Ein einzelner Mann zeigt hier was möglich ist, während die Masse der Pi ler sich nicht traut, auf eine Demo zu gehen!

    Leute, rafft euch auf! Am 11. September finden Mahnwachen in Stuttgart, eine Kundgebung in Düsseldorf und ein Infostand in Marburg statt. Es gibt sicher noch weitere Veranstaltungen.

    Geht hin.Wir müssen Präsenz auf der Straße zeigen! Stuttgart für Süddeutschland, Düsseldorf für NRW…das sollten ein paar hundert Leute doch kein Problem sein.Traut euch. Ich selber war als Pro Gegner auch schon in Köln auf Demo. Es war laut, aber passiert ist nix. In Berlin dieses Jahr hatten wir nur 3 Gegendemonstranten… Ich weis, im Gegensatz zu unseren Gegnern unterstützt uns der Staat nicht, wir müssen arbeiten, haben Familie.

    Aber wenn wir nicht auf die Straße gehen, werden die Umfragen, das über 90 %, zu denen ja dann auch viele Migranten gehören müssen, Sarrazin rechtgeben. Um politisch etwas zu ändern muß sich was tun. Neue Partei haben wir keine, und wir können nicht darauf warten. Es gibt starke Pi Gruppen, andere wie Frankfurt zerfallen bereits wieder.

    Jeder einzelne ist gefragt!Jeder einzelne muß in dem Rahmen wie es ihm persönlich möglich ist, aktiv werden!

    Wer aus Hessen kommt und bei BPE Pax Europa aktiv werden will, schreibe an bpeosthessen@ymail.com . Anfragen aus anderen Bundesländern leite ich weiter.

    Wir deutschen stehen nicht allein!In ganz Europa erhebt sich langsam offen Widerstand gegen den Islam-Faschismus. Tun wir unseren Teil, um unsere Demokratie, die universellen Menschenrechte gemäß der UN Erklärung von 1946 zu schützen!

    „Wir haben die Wahl zwischen Freiheit und Sklaverei.Wir wählen die Freiheit!“ Dr. Konrad Adenauer

  201. Schaut euch diesen Mann genau an! Er ist ein ganz normaler Bürger aber er unterscheidet sich von uns! Dieser Mann hat MUT. Auf die ganzen Fragen hin ob oder ob nicht PI – Mitglied. Glaubt ihr der schreibt jetzt: Hallo meine Name ist Walter Meier ich bin Wohnhaft in München Schlossallee 73, meine Rufnummer lautet…..

    Solange wir nicht auf die Straße gehen und solange wir nicht soviele Leute mobilisiert bekommen, verraten wir Thilo Sarazzin und diesen Mann. Auch ich bin ein solcher Verräter und ich schäme mich dafür sehr! Sobald sowas wie mit Sarazzin passiert, damit meine ich eine steht auf und lässt sich nicht unterkriegen, muss man ganz klar die Chance nutzen und ihm den Rücken stärken. An dieser Stelle an PI als Informationsplattform: Wo bitte bleiben denn eure Aufrufe zu einer support Sarazzin Demo? Alleine sind wir kein Fels in der Brandung, wir müssen aber den Bürgern die 90 : 10 für Thilo Sarrazin sind, zeigen das auch wir eine große Menge an Menschen darstellen! Genau wie die Linken eben.

  202. Was im 20. Jahrhundert der Nationalsozialismus oder der Stalinismus war ist im 21. Jahrhundert der Islam.

    Eine Bedrohung des Weltfriedens, der Menschenrechte und unserer Freiheit!

  203. Ich denke mal es gibt Migranten die hat man gerne und die sind herzlichste willkommen und es gibt Migranten die sind aufgrund ihres Verhaltens und ihrer Einstellung uns gegenüber halt nicht so willkommen.

  204. Es stellt sich die Frage, wollen wir aus unserem schönen liberalen weltoffenen Land eine triste moslemische Mono-Kulti-Wüste machen?

  205. Respekt vor soviel Mut.

    Und unseren Guties sei gesagt, daß man über das, was sie da aufgeführt haben, alles Wissenswerte bei Elias Canetti unter dem Stichwort „Hetzmasse“ nachlesen kann. Die Hetzmasse entsteht, um das zuvor bestimmte Opfer zu hetzen und zu töten. Was dabei rauskommt, wenn niemand eingreift, konnte man zuletzt in dem Video aus Pakistan über den Lynchmord an den zwei jungen Männern sehen. Das war eine Hetzmasse.

    Da tritt man angeblich an, um die Menschheit vor dem Faschisten und Rassisten Sarrazin zu schützen und in Wirklichkeit ist es der Menschenaffe, der mal wieder ein Hordenerlebnis herbeisehnt. Wenn die Polizei nicht da gewesen wäre, hätten die den guten Mann am Ende womöglich noch tatsächlich ins Wasser geworfen oder es hätte Schläge gesetzt.

    Elias Canetti, „Masse und Macht“. War übrigens eine Empfehlung der JF.

  206. Da hat es offensichtlich einen von Leonidas Dreihundert nach Deutschland verschlagen. Hoffentlich kommen noch mehr.

  207. Eilmeldung-Eilmeldung-Eilmeldung

    Sarrazin zeigt Wirkung! Die Gutmenschen zeigen im ARD-Morgenmagazin Bilder aus der Parallelgesellschaft aus den islamischen Gottesstaaten, die hier in Deutschland real existieren.

    Moslems, die sich als Christenhasser outen und nichts mit Deutschland zu tun haben wollen, außer den Sozialleistungen.

  208. RESPEKT und DANKE! Großartige und mutige Aktion!

    Ich werde das mal an Freunde aus dem Ausland weiterleiten, damit die sich ein Bild davon machen können, wie man in Deutschland die Demokratie versteht.

    Bist du dagegen, dass Moslems das Land abwracken, dann nennt man dich einen Nazi und bedroht dich. Diese blöden Zecken bedrohen jemanden, der einfach nur ein Schild in der Hand hält. Dieser Abschaum sollte sich schämen!

    Nochmal! Großen Respekt für den Mann. Wüsste man nicht, dass man bedroht wird und die Existenz angegriffen wird, wenn man nicht die Meinung der kriminellen Antifa vertritt, dann würden viel mehr Leute so handeln aber leider ist es in Deutschland zu gefährlich sein Vaterland zu lieben.

  209. “Es wird sowieso rausgeschnitten, was Sie sagen”

    „Schmeißt ihn über die Brücke!“

    Woher kennen wir diese Methoden…?

  210. Respekt.
    Ich weiß nicht, wie ich mich als nicht mediengeschulter geschlagen hätten, wenn man so in die Mangel genommen wird.
    „Warum zittern Sie“ dämliche Frage.
    Diese Sensationsreporter haben wohl auch nur hinter der Kamera eine große Klappte.
    Mal sehen, ob die linken Medienfritzen auch bei Nürnberg2.0 noch so das „Maul“ aufreißen.
    Danke an den einsamen Helden. Da gehört schon eine Portion Mut zu!

  211. Meine Gratulation an diesen mutigen Mann.

    Die Antifanten haben wieder mal Gesicht gezeigt.

    Neben dem Islam sind die Linken/Grünen Gewaltgutmenschen das grösste Problem Deutschlands.

    Islamismus ergibt sich aus dem Islam.

    Die Antifanten sind die eigentlichen Faschisten.

  212. Der Mann im Video ist sehr mutig. Wird übelst bedroht, steht aber trotzdem wacker zu seiner Meinung. Ich persönlich könnte das nicht. Ich wurde vor sechs Jahren das Opfer einer üblen Körperverletzung und seither bin ich in dieser Hinsicht sehr, sehr vorsichtig geworden. Wenn einen das noch nie passiert ist, realisiert man gar nicht, dass sich das ganze Leben innerhalb von Sekunden komplett zur Hölle verschlechtern kann. Man hört und liest davon zwar fast täglich in der Zeitung, aber das ist natürlich etwas ganz anderes. Das geht einem kurz nah und dann beißt man wieder in sein Wurstbrot. Ist ja auch verständlich, sonst würde man wahrscheinlich verrückt werden.

    Ich denke auch, dass geht nicht nur mir so. Den Mut, den dieser Mann aufbringt, haben die meisten nicht. Wir schaffen es einfach nicht. Vielleicht weil wir feige sind. Vielleicht aber auch, weil wir unser Leben nicht aus dem Herrschaftssystem bestehend aus Presse, Politik und Pöbel verpfuschen lassen wollen. Wer von denen nicht direkt körperlich verletzt wird, muss mit anderen genauso üblen Folgen rechnen. Beruf und Privatleben. Alles wird kaputt gemacht. Eine mediale und soziale Hinrichtung wird versucht. Meist erfolgreich.

    Wir können aber alle eines: Unsere Rechte wahrnehmen und unser Kreuzchen bei der nächsten Wahl einer sinnvollen Alternative geben. Diese Alternative ist aber leider noch nicht in Sicht. Und genau deshalb sollten so mutige Leute wie dieser Mann und Herr Sarrazin eine neue Partei gründen. Dann werden die Ansichten der eingeschüchterten Mehrheit auch wieder berücksichtigt.

  213. Reporter: „Warum zittern Sie“

    Das ist doch kein Wunder bei diesen „Verhörmethoden“

    Frau in der Menge: „Der Staat beschützt ihn, yeah“

    Na Gott sei Dank macht er das (noch)…

  214. Wir werden ja immer mutiger! 🙂

    PS:
    Meine erste Asta-Versammlung im Winter-Semester 69 im Audi-Max der RWTH Aachen -es ging glaube ich um die Hochschulrahmengesetze:

    Ich machte eine Bemerkung (weiß jetzt nicht mehr welche) – und sofort schrie so eine linke Nalle von ganz hinten: „Haut dem reaktionären Schwein eins in die Fresse!“

    Das war mein SCHLÜSSELerlebnis mit den 68er-Vollpfosten! Seit dieser Zeit bin ich jedem von ihnen aus dem Weg gegangen, sie widerten mich nur noch an – BIS HEUTE!

  215. Die Aussage: Es wird sowieso rausgeschnitten was sie sagen, ist ja überhaupt das Überding.

    Anhand dieses Videos oben, sieht man, wie stark bereits die freie Meinungsäusserung beschnitten ist, und wie „verseucht“ die Gehirne der Linken und anderen Gutmenschen bereits sind.

    Diese Leute sind Wegbereiter eines faschistischen-islamistischen Staates.

    Fragt mich und viele andere Perser, wir wissen, was los sein wird, wenn der Sharia Islam in 20-30 Jahren hier herrscht, was dann los sein wird.

    Ich hoffe für uns und für alle anderen freiheitsliebenden Menschen, das der Islam irgendwann am Müllhaufen der Geschichte landet.

    Gruss

  216. Ein super Werbevideo. Immer ist der Verweis auf pi gut zu sehen, und der Solidarisierungseffekt mit dem zu Unrecht angegriffenen Mann verführt zum Anklicken.
    Unsere Aufgabe ist jetzt: das Video über Kommentare verbreiten, gerade auch in Gutmenschenblogs. Ich würde mich nicht wundern, wenn “ uns“ die ganze „Sarrazinaffäre“ noch dieses Jahr einen Besucherrekord beschehrt. Das Tabu “ wir dürfen den Islam nicht kritisieren, weil wir als Deutsche kein Recht auf Selbsterhalt haben“ scheint gebrochen.

  217. hi, hi!
    der kontakt mit der realität läßt staatsjunkies zittern:

    warum mach ich den sozialarbeit?

    der faktenfrei argumentierende industrielle-staatliche-wohlfahrtskomplex hat angst um seine pfründe.

    gute arbeit unbekannter pi-sympathisant!

  218. Die wahren Nazis sind die sog. Antifas. Das sind die gegenwärtigen SA-Trupps der Linken und Ultralinken. Der Nazi ist heute jeder, der den Islam ablehnt. Islam und Islamismus sind das Gleiche. So wie Nationalsozismus und Nazismus, weil sie sich immer auf den Koran berufen und nicht auf Vernunft und Logik.
    Die „Neue Inquisition“ der Mainstream Massmedien versucht jetzt, uns zu erziehen oder umerziehen.
    Ab heute gilt bei mir der Begriff die „Neue Inquisition“ für die ganze Medienlandschaft, die es sich erdreiste, im Besitz der Wahrheit zu sein und das Recht Urteile über Nicht Gleichdenkenden auszusprechen.

  219. Gruß und Danke an den jungen Mann mit dem PI-Schild!

    Die Diskussion ist im Gange…und am Ende kommt entweder der totale Islam in ganz Europa dabei raus, oder, wenn wir Glück haben und eine Chance gegen die Übermacht, das Ende der Zuwanderung in Deutschland.
    Ich weiß nicht, ob Sarrazin sich in seinem Buch weitergehende Gedanken zur politischen Lösung ausdenkt. Der Ansatz mit Green Card oder Punktesystem wäre ein Thema, mit dem sich die aktuelle Regierung auseinandersetzen sollte. Nicht mit dem Buch an sich oder solchen Demos.
    Damit wird nur die Diskussion angeregt, wie beim Fußball…Sarrazin hat den Ball steil vorgelegt, jetzt kommts drauf an, den Ball im Lauf mitzunehmen von der Politik und per Jahrhundert-Tor zu verwandeln 🙂

    Leider sind Jahrhundert-Tore spärlich gesät…liegt vllt. auch an der Qualität der aktuellen Stürmer *fg*

  220. Es ist die Meinungsfreiheit, die immer wieder vorgeführt wird.
    Gleichgeschaltete Medien, amtsklebende Politiker, träge Bürger. Kaum einer traut sich aus der Deckung. Es ist nicht karrierefördernd, ja es ist gesundheitsschädlich bis hin zum Tod, wie wir sehen mußten.
    Dies gilt aber nur für eine Seite. Die Kritiker der „Religion des Friedens“ werden verleumdet, verfolgt und bedroht!
    Die Freunde dieser Religion verdrehen, unterstellen, bis hin zur Lüge, fordern und drohen.
    Wer das System verteidigt, weil er von ihm profitiert, verschließt bewußt die Augen vor bestehenden Problemen und vor noch größeren zukünftigen Bedrohungen.
    Ganz egal, was heute oder morgen passiert, Hauptsache heute wird abkassiert!

  221. Ich habe echt schon fast Tränen in den Augen.
    Da wird einer (mit Krücke) als angeblicher Nazi fertig gemacht und bedroht, weil er ein „Danke Thilo“ Schild hat.
    Und so ein elender Sozialarbeiter mischt noch kräftig mit, der wahrscheinlich mit unseren Steuergeldern ausgehalten wird.
    Man stelle sich mal vor, was passiert wäre, wenn keine Polizei anwesend gewesen wäre und der hasserfüllte Mob sich verselbständigt hätte.

  222. Dickes Lob und Respekt für soviel ZIVILCOURAGE!

    Mittlerweile ist die politische Stimmung im Volk wie 1989 in der DDR. Das Volk geht auf die Straße und lässt sich nicht mehr mundtot machen. Der DDR Propaganda in den ostdeutschen TV Nachrichten „Aktuelle Kamera“ hat ja schließlich auch keiner mehr geglaubt.
    WIR sind da Volk!

  223. Solange wir nicht auf die Straße gehen und solange wir nicht soviele Leute mobilisiert bekommen, verraten wir Thilo Sarazzin und diesen Mann. Auch ich bin ein solcher Verräter und ich schäme mich dafür sehr! Sobald sowas wie mit Sarazzin passiert, damit meine ich eine steht auf und lässt sich nicht unterkriegen, muss man ganz klar die Chance nutzen und ihm den Rücken stärken. An dieser Stelle an PI als Informationsplattform: Wo bitte bleiben denn eure Aufrufe zu einer support Sarazzin Demo? Alleine sind wir kein Fels in der Brandung, wir müssen aber den Bürgern die 90 : 10 für Thilo Sarrazin sind, zeigen das auch wir eine große Menge an Menschen darstellen! Genau wie die Linken eben.

    Hier ist ein Aufruf zur Hilfe für René Stadtkewitz:

    http://www.pi-news.net/2010/08/aufruf-zum-protest-gegen-stadtkewitz-ausschluss/

    Dort kann man anfangen.

  224. Gruß und Danke an den jungen Mann mit dem PI-Schild!

    Die Diskussion ist im Gange…und am Ende kommt entweder der totale Islam in ganz Europa dabei raus, oder, wenn wir Glück haben und eine Chance gegen die Übermacht, das Ende der Zuwanderung in Deutschland.
    Ich weiß nicht, ob Sarrazin sich in seinem Buch weitergehende Gedanken zur politischen Lösung ausdenkt. Der Ansatz mit Green Card oder Punktesystem wäre ein Thema, mit dem sich die aktuelle Regierung auseinandersetzen sollte. Nicht mit dem Buch an sich oder solchen Demos.
    Damit wird nur die Diskussion angeregt, wie beim Fußball…Sarrazin hat den Ball steil vorgelegt, jetzt kommts drauf an, den Ball im Lauf mitzunehmen von der Politik und per Jahrhundert-Tor zu verwandeln 🙂

    Leider sind Jahrhundert-Tore spärlich gesät…liegt vllt. auch an der Qualität der aktuellen Stürmer *fg*

    Was ich sagen will ist:
    Das Thema is aufm Tisch, es muss gehandelt werden! Über 90% der autochthonen Gesellschaft steht hinter Sarrazin wie ein Mann! Jetzt nicht weiter rumlamentieren sondern lösungsorientiert denken.

    – keine Sozialtransfers für Zugewanderte vor Erbringung des Nachweises über min. 20 Jahre steuerpflichtiges Einkommen in der BRD

    – Wenn Einwanderung, dann nur mit festem Arbeitsvertrag, Wohnstätte, Sprachkenntnissen und ohne Eintrag im Bundeszentralregister. Sobald eins davon wegfällt, Bleiberecht entziehen

    – Kein Zuzug von Familienangehörigen ohne o.g. Kriterien.

    – Migranten in 2./3./4. Generation ebenfalls das Bleiberecht entziehn und ins Ursprungsland der Eltern abschieben, wenn hier eins der drei Kriterien (Arbeit,Wohnung,Kriminalität) verletzt werden.

    – Aktion: 1 Mio. muslimische Straftäter,Arbeitslose,Sozialschmarotzer raus und dafür 1,5 Mio. EU-Einwanderer mit o.g. Kriterien rein

    – Moschee-Neubauten reglementieren: Pro Moschee in christl. Ländern jeweils eine Kirche in muslimischen Ländern (Gleichberechtigung)

    weitere Ideen? 😀

  225. Das ist ein tapferer Mann, die Contenance trotz körperlichen Zitterns doch im Willen fest verwurzelt aufrecht zu bleiben ist vorbildlich.

  226. ui, der dicke kommt ins schwitzen.

    „… Der Umgang der Partei mit Sarrazin sei „den Wählern und an der SPD-Basis nicht leicht zu vermitteln“. Es müsse klargestellt werden, dass es nicht um Sarrazins Kritik an den Fehlern der Integrationspolitik gehe, sondern um „sein fatales menschenverachtendes Menschenbild“. …“

    http://www.focus.de/politik/deutschland/sarrazins-geplanter-rauswurf-unmut-an-der-spd-basis_aid_547544.html

    ah, ja, es geht also nicht um Sarrazins Kritik an den Fehlern der Integrationspolitik, sondern um sein fatales menschenverachtendes Menschenbild. ich glaub, dazu benötigt man schon die linke dialektik, oder wie der scheiss heisst, um diese gedankengänge gabriels zu verstehen.

  227. #26 5to12 (31. Aug 2010 23:10)

    DAS IST DIE VIELGERÜHMTE TOLERANZ DER
    LINKSGRÜNEN!
    entweder man ist ihrer meinung, oder man wird niedergeschrien.

    —————————————-
    In der Tat!

    Oder es werden Autos angesteckt, Polizisten angegriffen, Gewalttaten begangen etc..

    Ein widerliches Schweinsgesindel, hofiert und unterstützt von angeblich bürgernahen MSM, Kaderpolitikern und Gewerkschaftsfuzzies.

    Als gut ausgebildete Leisungsträger für sich und die Gesellschaft etwas zu tun ist ihnen meistens völlig fremd!

    Sie quatschen häufig schon als Jugendsprecher in den Gerwerkschaften dummes Zeugs, machen danach Sozen-Parteikarrieren als MDL/MDB und haben selten vorher schon einmal produktiv gearbeitet.

    Als MDL/MDB predigen sie dann Wasser und saufen Wein. Sie wollen dann zu ihren Diäten möglichst noch das Gehalt ihrer Firma weiterhin ohne Leistung zusätzlich erhalten und fahren gerne Porsche.

    Linksgrüne bestreiten alles, außer ihren Unterhalt! Sie sind einfach zum Kotzen!

  228. #127 fragmermal (01. Sep 2010 00:04)

    „HOCHACHTUNG!!!! Ich bin tief beeindruckt! Allerdings auch tief erschreckt, wie man bedroht wird, wenn man seine Meinung vertritt. Es tickt ganz gewaltig!!!!“er

    Ich bin auch erschrocken über diese unfassbar kalte und brutale Art, wie hier gegen einen mutigen Andersdenkenden vorgegangen wird. Was da zum Vorschein kommt sind Methoden aus dem Dritten Reich, Andersdenkende zu beschimpfen und zu bedrohen. Es könnte sein, dass so mancher Großvater dieser Antifanten in Hitlers SS oder SA sein Unwesen trieb und der hochgradig gestörte Nachwuchs dies verinnerlicht hat.
    Das gleiche gilt für das Auftreten unserer sogenannten „Elite“ in den vergangenen Tagen.

  229. #38 Lautmacher (31. Aug 2010 23:15)

    “Ein Islam oder Islamistenproblem!”
    Unsinnige Frage. Wo soll da der Unterschied sein?

    he, he, ich bin selber sozialarbeiter und das in berlin und ich stehe 100% hinter sarrazin und seinen thesen und kennn viele – ehrliche – sozialarbeiter, die ganz genau wissen wie der hase in dieser stadt läuft und täglich werden es mehr. natürlich können wir gegen die „ewiggestrigen“ wenig ausrichten, doch as verbreiten der wahrheit in unserem bereich ist ein erster schritt

  230. Meinen allergrößten Respekt für den Mut dieses Mannes. Ich glaube nicht, dass ich den gehabt hätte.
    Faszinierend ist dieses grauenhafte Gejaule dieser Antifa-Hupfdohlen mit ihren schwachsinnigen Anmerkungen.
    oder aber O-Ton Reporter: „In der Bibel und im Koran steht das Selbe“…
    Ja und auf meinem Klopapier und in seinem Medium steht auch das Selbe

  231. Wir haben ein massives Rassismus-Problem in Deutschland:
    Sobald ein Deutscher wagt, seine Meinung oder noch schlimmer Fakten zu einem Thema zu nennen, wird er als Rassist, Nazi und Intolerant niedergemacht! Die Selbsterhebung der „Gutmenschen“ zum Sitten- und Kulturwächter hat die selben faschistischen Züge, wie die Überheblichkeit der „arischen Herrenrasse“ über den Rest der Welt.

    Ich mache auch mal eine projektive Unterstellung: Wenn die Gabriel´s und Kühnast´s und deren Geistesverwandte die Macht hätten nach der sie gieren, würden sehr schnell die Sarrazins dieser Republik im Gulag verschwinden!

  232. #7 Nibelungen (01. Sep 2010 02:21)
    sorry lautmacher meinte eigentlich den kommentar:

    Der Sozialarbeiter ist der Beste. Warum mache ich Sozialarbeit. Weil du für was anderes nicht zu brauchen bist und du genau weißt das dich Pfeife sonst niemand so leicht für so wenig Arbeit soviel Geld verdienen läßt wie die deutsche Sozialindustrie.

  233. Schade, dass ich nicht da war. Ich hätte mich zu dem PI-Aktivisten gesellt. Man muss dem Antifa-Mob mutig entgegentreten.

  234. Gebrüll und Geschrei,damit versucht die vereinigte Links-und Gutmenschenmeute ihre Angst zu überspielen,vor dem Tag,an dem sich der Wind dreht und ihnen ein Orkan ins Gesicht bläst.Dann ist Schluß mit Protesten auf Kosten des Steuerzahlers.Der Mut des Einzelkämpfers für Pi und die Meinungsfreiheit,sowie seine Standhaftigkeit ist zu bewundern.

  235. Weiss eigentlich jemand zufällig, wie der Name und von welchem Medium der Julius Streicher war,der die Fragen gestellt hat?

  236. Bitte nie vergessen:

    Mitte der 80er Jahre entstand in der SPD Baracke in Bonn ein Strategie-Papier.

    Der Zweck:

    => NACHHALTIGE ÜBERNAHME DER REGIERUNGSMACHT DURCH DIE SPD

    => LÖSUNG: Masseneinwanderung von Türken beschleunigen

    => Diese Türken mit Wohltaten an die SPD gewöhnen

    => Straftataten und Gewalt dieser Einwanderer ignorieren oder minimal zu bestrafen

    => KALKÜL: Muslime wählen keine ‚Christlich Demokratische Partei‘

    Staatsputsch ala SPD

    => BEDINGUNG FÜR DEN ERFOLG DIESER STRATEGIE:

    Vollkommene Kontrolle über Print-Medien und elektronische Medien

    Dieses Ziel hat die SPD (ein wahrer Medien-Mogul) erreicht. Die SPD besitzt ein Geheimes Milliardenschweres Medien- und Meinungs-Imperium

    Zudem hat sie die öff.-rech. Rundfunkanstalten KOMPLETT UNTERWANDERT, was den grossen Vorteil hat, dass dieses Propganda-Standbein sie nichts kostet (Zwangsgebühren/GEZ)

    Bei der Bundestagswahl 2002 ging Kanzler Gerhard Schröder (SPD) mit einer Mehrheit von 6027 Stimmen vor Herausforderer Edmund Stoiber (CDU/CSU) ins Ziel. Der Abstand bei der Bundeswahl betrug nur 0,01 Prozent.

    Bedenkt man, dass bei dieser Wahl 2002 mehrere hunderttausend Türken vornehmlich SPD gewählt haben, aber nach deutschem Recht garnicht mehr wahlberechtigt waren, weil sie sich in der Zwischenzeit in der Türkei HEIMLICH die türkische Staatsbürgerschaft wiederverschafft haben, dann ahnt man schon recht gut, wie ein SPD-Staatsputsch ablaufen kann.

  237. #236 Indianer Jones (01. Sep 2010 05:01)

    Anteilnahme an Seelen, die in muslimischen Familien aufwuchsen und irgendwie zur Einsicht kamen, dass der Allah ihrer Eltern nie der wahre Gott sein kann….. und insbesondere Anteilnahme mit diesen Seelen, die diese Kenntnis gewannen und in muslimisch dominierten Ländern sind.

    Und nicht ein Fünkchen Anteilnahme mit Seelen, die wider den Geist beschlossen haben zu muslimischen MÄNNERN zu werden …..

    Der viele gewesene Irrsinn in Europa fußte auf Raubtiermentalitäten vieler……. und irgendwie blieb die Wirkung der „biblischen“ Lehren (nicht der Fehlübersetzungen und Erprobungstexte wie das Matt.Ev.) die einzige wirklich ins Menschliche ziehende „Konstante“ über Länder“grenzen“, Völker“grenzen“ und Sippen“grenzen“……..

    Jetzt in einer Zeit da der einst glühende Jeschua-Befürworter Marx und spätere Komplett-Antagonist des Sohns und seines Vaters, jetzt also, da dieses Marxeln, des Antagonisten Marx, wieder beginnt ist absehbar wie bildungsferne – nämlich in der Menschlichkeit bildungsferne „Schichten“: Das sind viele europäische Politiker, die Anti-Menschlich sind, Atheisten und sonstige ….bis hin zu solch Seelen die durch ihre Bosheit ihren persönlichen Gottbeweis durch eine göttliche Strafe erzwingen wollen…… wie also solche „Schichten“ darauf aus sind Konflikte in Europa zu schüren, statt zu behüten und zu schützen, zu wahren und zu ächten was mit Ächtung zu bewerten ist, PROVOZIEREN SOLCHE TÖTLICHE KONFLIKTE —– und erdreisten sich schliesslich im Verein mit solchen, die sich Journallisten nennen und dies nicht sind jenen besudeln zu wollen, der die Provokation ins Menschliche sucht und die Umkehr des politischen Kastensystems wünscht.

    Es stimmt, wie einige hier ausführten, die DDR beginnt die BRD „aufzusaugen“ ……

    Und es stimmt, dass da wo Marxismus nicht direkt und unmittelbar zum Schaden gegen die eigene Bevölkerung eingesetzt werden kann, Herzen solcher Hörigkeit – ich zähle Merkel dazu, denn eine Christusbekennerin ist einzig wer auch danach handelt ……. – indirekte Wege suchen zum Tode zu bringen.

    Hinter all solch innerster Tötungsabsicht, dürfte die Urangst des Marx stecken …….. die Angst vorm Sterben ……. die Marx wandelte in: Sollen all die anderen zuerst sterben …….

    Keine Ideologie verursachte IN Landesgrenzen mehr an Grausamkeiten als Ideologien die auf Marx zurückzuführen sind.

    Und: Würden solchen Wölfe in die Gärten zu ihren Kindern gesetzt —— sie würden mit uns zu rufen beginnen ………. nur ein Geringes MEHR würde heilsamer solchen Politikern sein als in den Problembezirken wohnen zu müssen, die solche durch ihre Politik geschaffen haben.

  238. Das ist so lächerlich, vorallem der Türke der was erzählt von vor 30 Jahren kamen Türken bei einem Brand (von Nazis) ums Leben. Fast Wöchentlich kommt ein Deutscher ums Leben und mehrere 100 in Krankenhaus, fast wöchentlich wird eine Deutsche von Türken massenvergewaltigt. Aber wir sollen das Akzeptieren und es als Normal ansehen. Wir sind echt so Blöd und kämpfen für die, die uns bald in enormen Ausmaß unterdrücken.

  239. Von welcher Zeitung etc. stammt denn dieser Reporter?
    Das ist doch eine hervorragende Geschichte für den deutschen Presserat.
    Zitat: Reporter: „Islam- oder Islamismusproblem? Es wird sowieso rausgeschnitten, was Sie jetzt sagen.“
    Damit kann man sehr schön arbeiten und es veröffentlichen.

    Pressekodex:
    Achtung vor der Wahrheit und Wahrung der Menschenwürde
    Gründliche und faire Recherche
    Klare Trennung von redaktionellem Text und Anzeigen
    Achtung von Privatleben und Intimsphäre
    Vermeidung unangemessen sensationeller Darstellung von Gewalt u. Brutalität

    Nennt mir bitte den Reporter, Zeitung, etc. auf diese Auseinandersetzung mit dem Presserat freue ich mich jetzt schon.

  240. #95 pimedia

    Meinen tiefsten, von Herzen kommenden Dank an den unbeschreiblich tapferen jungen Mann mit dem PI Schild !

    Dem Schließe ich mich an!

    Respekt, Dank und Anerkennung für diesen Mann, der es ohne Rückendeckung gewagt hat, der roten, linksasozialen Faschistenmeute die Stirn zu bieten.

    Klasse !!!!

  241. Ich bin heilfroh, vor Jahren schon in die SChweiz ausgewandert zu sein.
    Wäre ich heute noch deutscher Staatsbürger, müsste ich kotzen vor Scham und Wut über die Lage der Nation. Schlimmer kann es fast nicht werden, wenn man sieht, was aus verbrieften Grundrechten und der Demokratie geworden ist. Deutschland wird von einer linksfaschistischen Elite bewusst in den Untergang getrieben, selbst die DDR Schlampe Merkel macht da mit. Leute geht auf die Barrikaden! EIne grössere Missachtung des breiten Bürgerwillens gibt es so nirgends in Europa. Man kann nur hoffen, dass Sarrazins Buch und seine wenigen Unterstützer einen wahren Sturm der Empörung entfachen,damit diese verschissene Politlandschaft etwas aufgemischt wird.

  242. Meine Hochachtung für diesen Mann!
    Es gehört viel dazu, sich allein gegen so einen aggressiven Sauhaufen (Journalist inklusive) zu stellen.

  243. Wow …

    mein ganzer Respekt gehört diesem Mann. Der ganz tapfer sich der vernichtenden Menge gestellt hat. Er versuchte sachlich zu argumentieren und seine Meinung frei zu äußern. Doch wie man sieht, wird man gleich jubelnd in die braune Ecke gestellt. Einfach zum kotzen.

    DANKE EINSAMER PI KÄMPFER … WIR BRAUCHEN MEHR WIE DICH !!!

  244. Sowas agressives wie dieser Journalist habe ich ehrlich gesagt noch nie erlebt! Das schlichtweg ein Irrer dieser Typ; bei diesem Journalisten merkt man förmlich den Hass auf alles was anders denkt als er und der Mainsteam.

  245. Offensichtlich kommen jetzt die Leute aus ihren Löchern, die aus dem Buch Sarrazins herauslesen, dass mehr Geld für die Integration ausgegeben werden müsse (z.B. ZDF-Hahne). Also nach der einfachen Formel: Mehr Geld für die Integration = bessere Integration = Sarrazin wird überflüssig. Ich hoffe nicht, dass das einzige Ergebnis der Diskussion um Sarrazin bleiben wird.

  246. Nicht der Staat ist schuld, das die Integration nicht funkioniertn, sondern jeder Einzelne selber ist Schuld, der sich einfach nicht integrieren lassen möchte, und das auch taktischem Kalkül.

  247. Ich ersetze „mutig“ durch „souverän“. Mut gehört eigentlich nicht dazu. Man wird von selbst, durch sein Gewissen zu solchen Aktionen angetrieben, habe ich selbst schon erlebt.

  248. #94 agentjoerg (01. Sep 2010 08:48)

    Fatal ist nicht das Menschenbild Sarazzins, sonders das der Kommunisten, die meines alle seien gleich, also müsse man jetzt die Unterschichten aus der islamischen Welt ins Land holen, um das Volk „auszudünnen“ mit hilfe des Islam, den man ja so schätzt, weil er „sozialistische“ Züge trägt.

    Es ist ja auffällig, dass sich Hitler und Himmler über den Islam nicht weniger positiv geäußert haben, als ein O. Lafontaine…

    Die SPD moniert also ein Menwchenbild, das Deutschland erhalten will!
    Und darum also soll Sarrazin raus aus dem Laden.

    Man sieht doch sofort, was das für eine kranke Partei ist. Wobei die sozialistische CDU der IM Erika kein Deut besser ist!

    Das gleichmachende „Menschenbild“ dieser Nihilisten, das sich mit einem naiven Kulturrelativismus paart, ist exakt der Grund dafür, dass wir überhaupt erst die Probleme bekommen haben, die existieren.
    Und ohne sein Menschenbild hätte Sarazzin deise auch gar nicht als solche darstellen können.

    Die Unsinnschwätzer der Konsensdemokratie verraten mal wieder wes Geistes Kind sie sind.

    „Deutschland muß von außen eingehegt, und innen durch Zustrom heterogenisiert, quasi „verdünnt“ werden.“

    Natürlich MUSS das geschehen von oben angeordnet und ganz konsensdemokratisch, also ohne dass die Konsensdemokraten das eigene Volk fragen.

    Sowas MUSS halt sein…

  249. Eine beeindruckende Vorstellung. Ich hätte gegenüber diesem hohlen Reporter nicht so ruhig bleiben können. Spätestens als er mit dem sudummen „Islam oder Islamismus“-Gequatsche anfing, hätte ich ihn wahrscheinlich aufs übelste beleidigt, diesen zensiert.

  250. #119 charlie03 (01. Sep 2010 10:04)

    @ Rechtspopulist

    Danke für deine Beherztheit und Standhaftigkeit!!!

    Wie kommst du darauf, dass das der Rechtspopulist war? Bis jetzt hat sich unser Held doch noch gar nicht geoutet, oder habe ich da was überlesen?

  251. #118 Der-Perser (01. Sep 2010 10:04)
    Nicht der Staat ist schuld, das die Integration nicht funkioniertn

    Der Staat ist schuld, wenn er sich Unrterschichten des Orients ins Land holt und mit Geld vollstopft!

  252. #322 Rechtspopulist

    Die Großinquisitorin Künast hat ja bei Beckmann Sarrazin tatsächlich vorgeworfen (gegen Ende der Sendung), er gehöre aus der SPD rausgeworfen, weil aus seinem Buch nicht hervorginge, dass alle Menschen gleich sind. Besser kann frau sich nicht als Steinzeitkommunistin outen!

  253. Diese ganzen Sarrazin-Fans sollten vielleicht mal lieber arbeiten gehen – wer nach 01:00 Uhr nachts noch Zeit hat, Kommentare zu posten, wird bestimmt keiner geregelten Arbeit nachgehen, sondern dem Steuer- und Beitragszahler auf der Tasche liegen. Selbiges gilt auch für diejenigen, die Zeit haben, tagsüber vor der Bundespressekonferenz herumzulungern. Linke und Nazis – alles arbeitsscheue Sozialschmarotzer, denen ich als Steuerzahler ihr verwahrlostes Lotterleben finanzieren darf. Früher hätte es sowas nicht gegeben!

  254. Unglaublich!
    Dieser mutige Unbekannte ist so souverän geblieben. Seine Aufregung habe ich nicht bemerkt; bei mir wärs viel schlimmer gewesen. Ein echtes Vorbild für mich.
    Das erinnert mich an den ebenso mutigen Daniel mit Israelfahne.
    Dank auch @ arminicus, daß du das hier dokumentiert hast!
    Denn als ich zuerst den Text las, glaubte ich noch nicht, daß es sich so dramatisch zugetragen hatte.
    Bemerkenswert, wie der LRG-Medien-Mob es in kurzer Zeit schaffte, den Schildträger
    1. in die rechte Ecke zu stellen
    2. damit zum „Nicht-Menschen“ erklärte
    3. und ihn dann übel einzuschüchtern versuchte
    Bald ist Punkt vier nicht mehr fern, und wir sind wieder bei „Verbrennt ihn!“
    Ich hasse solche Leute.

    Das zeigt aber auch: Der Unbekannt hatte nicht mal grade drei Brüder, die er zur Unterstützung mitnehmen konnte, und wenn, dann mußten sie arbeiten. Das Problem wird sich in den nächsten Jahrzehnten verschärfen. Deshalb:
    Haltet zusammen und werdet aktiv!

  255. #119 charlie03 (01. Sep 2010 10:04)
    @ Rechtspopulist
    Danke für deine Beherztheit und Standhaftigkeit!!!

    Das war ein mißverständnis, ich bin nicht der junde Mann auf dem Foto.

    Aber ich kenne diese art von „Journalisten“ trotzdem mit ihren primitiven pseudorhetorischen Fragen…

    „Warum haben Sie Angst vor dem Islam“?

    „Sind Sie gegen Islam oder gegen Islamismus“?

    „Aber, gibt’s in der Bibel nicht auch Gewalt“?

    Usw. usw.

    Das ist der linke kluturrelativistische Versuch, dich hinterher in die Nazi-Ecke zu drücken.

    Dag denen doch mal: Ich bin gegen Islamismus, dann sagen Sie: Aber, Islam ist doch prima, oder? Sie sind doch auch dafür, oder?

    Sag denen doch mal, du lehnst Islam ab, dann kommt: „Sie sind also ausländerfeindlich, ja, sind Sie ein Nazi“?

    Die geilste Antwort auf solche Ar…löcher ist: „Ich bin Zionist, darum lehne ich Islam ab, ich hoffe, Sie selbst haben keine Probleme mit Juden und können damit leben.“

    Vielleicht outet er sich dann als linker Antisemit: „Aber Israel… bla bla“.

    Dann sagt man: „Ich rede nicht mir einem Antisemiten wie Ihnen, solche Leute hatten wir hier schon mal an der Macht.“

  256. #130 @Rechtspopulist
    Das war ein mißverständnis, ich bin nicht der junde Mann auf dem Foto.

    Sorry
    habe post #33 als outing verstanden.

  257. #130 Rechtspopulist (01. Sep 2010 10:26)

    Die geilste Antwort auf solche Ar…löcher ist: “Ich bin Zionist, darum lehne ich Islam ab, ich hoffe, Sie selbst haben keine Probleme mit Juden und können damit leben.”

    Vielleicht outet er sich dann als linker Antisemit: “Aber Israel… bla bla”.

    Dann sagt man: “Ich rede nicht mir einem Antisemiten wie Ihnen, solche Leute hatten wir hier schon mal an der Macht.”

    gröhl….
    Danke RP, die Retourkutsche hat wirklich was!

    Vor allem werden diese Armleuchter damit entwaffnet weil sie ja nicht offiziell was gegen Juden sagen können.
    …und bis auf die Tatsache, daß ich kein Jude bin stimmt es auch inhaltlich denn diese Meute sind die echten Nazis die sich als Anti verkleiden!

  258. Ich bin dafür diesem mutigen PI-Leser einen Anti-Dhimmi-Orden zu verleihen. Solch ein Verhalten muss Nachahmer finden!

  259. Wenn man bedenkt, dass der von dem Mob und den Journalisten bedrohte Mann mit der Krücke mutiger ist, als die Millionäre Kerner, Beckmann oder Kramer, Gabriel, Merkel oder der Präsident der Bundesbank, samt seiner ganzen bonzigen Vorstandsclique…

  260. Ein Mann gegen eine Demagogen mit Mikrofon und eine Meute linken Mobs.
    Meine Hochachtung vor diesem Kämpfer für das freie Wort!

    Ein sehr anschaulicher Kontrast, der die kleingeistige Erbärmlichkeit des Gut(un)menschen demonstriert.

    Kommt eine Horde Gutmenschen zusammen summiert sich keinesfalls die Intellegenz sondern sinkt auf des Niveau des dämlichsten Mitläufers aus dieser Horde.

  261. Auch wenn er arg in Bedrängnis geriet: dieser mutige Demonstrant der da Gesicht zeigt, hat die geifernde Meute mit seiner sachlichen, ruhigen Art vorgeführt. Wer diese Videos gesehen hat, kann keinen Zweifel mehr daran haben, auf welcher Seite die Demokratiefeinde und Nazis sitzen. Nichtsdestotrotz darf niemals wieder ein Kritiker ganz alleine einer solchen Hyänenmeute entgegentreten.

    Für den Mutigen: meine Hochachtung und allen Respekt der Welt!!

  262. Hallo Leute,

    habe mich extra wegen des Videos angemeldet. Ich distanziere mich von der sogenannten Antifa und ziehe meinen Hut vor diesem tapferen Streiter für Meinungsfreiheit und Grundrechte.
    Hoffe auf spannende Diskussionen und verbleibe
    mit freundlichen Grüßen,

    Icke, Berlin

  263. Bezeichnend ist:

    Der Friedliche wird wegkomplimentiert,

    Die Gewalttäter bleiben und beherrschen das Feld.

    Das ganze mag „deeskalierend“ sein, aber die Gewalttätigen erobern unter den Augen der Polizei immer weitere Bereiche des öffentlichen Raums.

    OT

    Ich habe gerade das Anmeldeformular von René Stadtkewitz für den 2. Oktober bekommen. Es geht heute noch ausgefüllt zurück und ich freue mich auf den Vortrag von Geert Wilders.

    Mylordbiker43 aus Murcia / Spanien

  264. TV-Programmhinweis

    Hart und herzlich
    Eine türkische Lehrerin gibt nicht auf
    Film von Nicole Rosenbach
    DAS ERSTE /ARD
    Mittwoch, 01.09.2010
    Beginn: 23:30 Uhr
    Ende: 00:15 Uhr
    Länge: 45 min.
    VPS: 23:29

    Laut Trailer im Morgenmagazin sollen da Statements wie „Ich hasse die Deutschen“ oder „Christen sind nichts wert“ von SchülerInnen und Eltern abgegeben werden.

    Wer die Möglichkeit hat: Bitte aufnehmen und als Video veröffentlichen – sinnvoll wäre dabei ein Kurzvideo mit den besten Stellen, da nicht jeder die Zeit für 45 Min. Video hat. Danke!

    http://programm.daserste.de/pages/programm/detail.aspx?id=vZR5Tuf0qbYHJP6ghgVTRA%3d%3d

  265. Dieser Mann hat doch tatsächlich mehr Rückgrat als alle unsere Politiker zusammen.In diesem Zusammenhang fällt mir das Zitat von Einstein ein:
    „Große Köpfe haben immer mit dem erbitterten
    Widerstand mittelmäßiger Geister zu kämpfen.“

  266. die, die jetzt hysterisch nazis schreiben, wären im dritten reich diejenigen gewesen, die juden ins gas gebrüllt hätten. opportunisten eben. verachtenswertes geschm…

  267. Man muss schon ganz schön zugekifft, geisteskrank, Moslem, vermögend, geschlechtlos, sich selbsthassend oder Politiker sein, um diesen Unrechtsstaat verstehen zu können.

  268. Eine absolute HAMMERAKTION!!

    Das nenne ich mal einen Einsatz.
    Ich bewundere den Mut und die Courage dieses Mannes.
    Wie er schon sagte, „…wir müssen alle ein Thilo Sarrazin, ein Geert Wilders, ein Allen West sein – oder werden, natürlich jeder auf seine Art.“
    Genau das meine ich auch, wir müssen aufstehen und etwas tun, DRAUßEN AUF DER STRASSE wo man es sieht.
    Schade das die Fotos von der Aktion nicht veröffentlicht worden sind.
    Ich fand dieses

    http://de.tinypic.com/view.php?pic=33uzswk&s=7

    noch sehr schön, als der Schmierenkomödiant M. Friedmann (Ich möchte mir nicht vorstellen was Herr Fiedmann abens vorm Ferner tut wenn er sich selber sieht 🙂 ) ein Interview gab und unser Mitkämpfer das Plakat in die Kameras hielt.
    Nochmal, danke für soviel Mut.

    Cyrus

  269. War schön zu sehen, wie für Thilo und PI Partei ergriffen wurde. Danke!

    So nebenbei: Vorgestern und gestern mussten von mir und meiner Partnerin einige größere Einkäufe getätigt werden. Haben da mal schnell 15 gekennzeichnete Geldscheine mit „www-pi-news.net“ in den Umlauf gebracht. So hat uns der Einkauf doppelt Spaß gebracht.

    Joerdie
    der diese Art von „Propaganda“ mag

  270. An unseren PI-Helden.
    Am 2. Oktober bin ich in Berlin bei Wilders.
    Ich gebe Dir für Deinen Mut einen aus.
    Fest versprochen.
    Deine Einzelaktion hat vielen Mut gemacht,
    auch mir.

  271. Ein herzliches Dankeschön an den mutigen jungen Mann. Ich empfinde Scham in dem Bewusstsein, dass ich Ihren Mut in dieser Situation nicht hätte zeigen können. Sie haben meinen tiefst empfundenen Respekt. Ich wünsche Ihnen alles Gute für Ihr weiteres Leben.

    @#66 Saint George:
    Wozu der Umweg? Auch in Deiner Umgebung wird es eine Menge ungeschützter Drahtlosnetzwerke haben, die nur darauf warten genutzt zu werden.
    Kauf Dir doch mal bei terrashop.de „Network Hacking“ massiv preisreduziert und trotzdem sehr interessant.

  272. Und da sagt noch einer, man könne als Einzelner kaum etwas bewirken.
    Dieser Mann verdient grossen Respekt und ein grosses Danke, zumal er ja offenbar noch ein physisches Handicap hat!
    Ebenfalls möchte ich den Polizisten danken, die ihn beschützt haben und ihm so sein Recht auf freie Meinungsäusserung weiter ermöglicht haben!
    Schämen sollte sich aber nebst anderen vor allem der Journalist mit dem „Sprung in der Platte“!
    Übrigens ich hatte diese Ausgabe vom Blick am Abend noch in der Hand, aber den Hinweis auf pi-news.net habe ich leider übersehen, hoffentlich erging das den anderen Lesern nicht so.

  273. Das Bild mit Friedmann ist ja der Wahnisnn, mein neues Hintergrundbild! Während der Friedmann da steht, mit seiner selbstverliebten arroganten Visage und der Pi-Held einfach nur frech grinsend sein Schild in die Luft hebt wird mir die Kluft zwischen sogenannter Elite und normalem Bürger nur immer klarer.

  274. Stand gestern im Diskussionsforum der TAZ:

    „Hm, ich frage mich schon warum die TAZ hier Rassisten ein öffentliches Forum bietet. Offene Diskussionen sind wichtig, wenn aber hier die
    Thilo-Fans überhand nehmen, wäre es doch angebracht, diese Kommentare einfach zu löschen.“

    So gehen die Gutmenschen mit der Meinungsfreiheit um. Bekommen die kalte Füße?

  275. Wenn Sarrazin und Co. Humanisten „Gutmenschen“ schimpfen, sollten sie konsequent sein und von sich selbst nur als Schlechtmenschen reden.
    „Sarrazin ist ein Feigling, der sich nicht traut, seine eigenen Thesen zu schlussfolgern“ http://bit.ly/byhCP9

  276. Antifa –
    Ihr könnt mich mal
    Ich lache über euch
    Und ihr merkt es nicht mal.
    Ihr kämpft gegen mich
    Wie lächerlich
    Denn euren wahren Feind
    Den seht ihr nicht.
    Ihr denunziert
    Ihr seid schlecht informiert
    Moralisch bankrott
    Daß ihr das nicht kapiert.
    Ihr seid blinder als blind
    Pseudomoralisten
    Dumm und intrigant
    Nicht besser als Faschisten.

  277. Reporter: „Ein Islam- oder ein Islamismusproblem?“

    Auf die immer wiederkehrende Frage, ob Islam oder Islamismus gemeint ist, also das es angeblich einen Unterschied zwischen Islam und Islamismus gibt, kann eigentlich nur eine Gegenfrage stellen.
    „Sagen sie mir bitte den Unterschied zwischen Terror und Terrorismus!!

    Cyrus

  278. Diese ganzen Sarrazin-Fans sollten vielleicht mal lieber arbeiten gehen – wer nach 01:00 Uhr nachts noch Zeit hat, Kommentare zu posten, wird bestimmt keiner geregelten Arbeit nachgehen,

    Schon mal was vom „Ausland“ gehoert? LOL!
    Einige Leute hier haben bereits (seid Jahren) der inneren die auessere Emigration vorgezogen.

  279. Reporter: „Ein Islam- oder ein Islamismusproblem?“

    Antwort:“ Laut Herrn Erdogan gibt es diesen Unterschied nicht.“

  280. @Indian Holocaust:

    Vielleicht mal vor dem Posten die Rechtschreibung überprüfen anstatt die deutsche Muttersprache zu vergewaltigen! „seid Jahren“… nicht zu fassen!

  281. #357 karl_der_grosse (01. Sep 2010 13:05)

    Wenn Sarrazin und Co. Humanisten “Gutmenschen” schimpfen, sollten sie konsequent sein und von sich selbst nur als Schlechtmenschen reden

    Gutmenschen sind im Grunde genommen die Schlechtmenschen. Sie haben zwar ihrer Ansicht nach gute Absichten, doch ihre Taten werden u.a. durch Naivität fehlgeleitet.

  282. Auf das ‚Islam oder islamismusproblem“ hätte er sofort anworten müssen „wir haben ein Problem mit Fremdenfeindlichkeit gegenüber Europäern, Juden, Hindus, Chinesen etc.“ und die einschlägigen Beispiele (Vertreibung Juden aus Malmö, Amsterdam, Chinesen aus Paris, Abwertung Andersgläubiger als Tiere Aufruf zum Völkermord in der Schweiz, Mord an Mädchen die einen Europäer lieben) nennen sollen. Manchmal sind wir einfach noch zu ungeschickt in der Argumentation.

  283. #328 karl_der_grosse

    Diese ganzen Sarrazin-Fans sollten vielleicht mal lieber arbeiten gehen – wer nach 01:00 Uhr nachts noch Zeit hat, Kommentare zu posten, wird bestimmt keiner geregelten Arbeit nachgehen, sondern dem Steuer- und Beitragszahler auf der Tasche liegen. Selbiges gilt auch für diejenigen, die Zeit haben, tagsüber vor der Bundespressekonferenz herumzulungern.

    Nun bin ich aber ganz, ganz tief beeindruckt. So etwas scharfsinniges liest man nicht alle Tage.

    Was mich angeht, muss ich sagen, JA, es stimmt: Ich gehe keiner geregelten Arbeit mit exakt geregelten Arbeitszeiten nach. Deshalb sitze ich mitunter auch nachts vor dem PC und poste Beiträge nach 1.00 Uhr. Und natürlich könnte ich, wenn ich es wollte, auch tagsüber vor der Bundespressekonferenz herumlungern. Die Zeit dazu hätte ich ebenfalls.

    Ein klitzekleiner Fehler ist aber doch in dem sonst sehr „scharfsinnigen“ Beitrag. Ich liege dem Steuer- und Beitragzahler nicht auf der Tasche, sondern zahle Steuern und Beiträge. Das liegt einfach daran, dass ich (wie viele andere Menschen auch) selbständig bin und mir meine Arbeitszeit selbst einteilen kann, wenn nicht gerade ein Auftrag dringend zu einem bestimmten Termin fertig werden muss.

    Aber sonst war die Pauschalierung schon ganz gut gelungen. Oder sollte ich sagen Diffamierung?

    😀

  284. Aus n-tv von heute:

    Nach einem Bericht der „Berliner Zeitung“ sind beim Parteivorstand in den vergangenen Tagen insgesamt 2000 E-Mails von der SPD-Basis eingegangen. Rund 90 Prozent der Absender äußerten sich demnach zustimmend zu den Thesen Sarrazins.

    Aha…

  285. Ganz schön mutig, der Mann. Und noch mit leichter Gehbehinderung.

    Und der Türke behauptet allen Ernstes, Christen würden in seiner Heimat unbehelligt leben. In der Türkei gibt es Religionsfreiheit für Nichtmuslime nur auf dem Papier. Praktisch kommt es zu massiven Behinderungen bei Kirchenbau und -nutzung und manchmal auch zu gewaltsamen Übergriffen.

  286. Vor dem einsamen Mitbürger mit dem Schild habe ich größten Respekt, Du hast wirklich Zivilcourage, falls Du mitliest. Am 13.8.1986 habe ich auch allein in Hamburg auf dem Jungfernstieg anläßlich des 25.Jahrestages gegen die Mauer in Berlin demonstriert, damals waren die Reaktionen allerding überwiegend positiv. Manchmal muß man eben den Mut haben auch allein gegen alle zu stehen. Aber es wäre natürlich besser, wenn das nächstemal mehr vernünftige Leute zusammenkommen als die linken Vollchaoten. Könnte man nicht auf PI vor solchen Aktionen einen Aufruf zum Mitmachen veröffentlichen? In berlin hätte doch mindestens ein Dutzend Pro-Sarrazin-Demonstranten zusammenkommen müssen.

  287. Hallo PI, ich erblicke zwischen PI-TV und PI-Shop den Punkt Events. Leider ohne Inhalt.

    Ist das schon eine erste Reaktion auf die leidvollen Ehrfahrungen eines Vereinzelten unter eurer Flagge?

  288. Super Aktion!!!!

    Ich schrob es schon gestern:

    Genau solche Aktionen können die meisten von uns leisten!

    Überall, man muss das Schild ja gar nicht unebdingt immer selbst halten, es kann ja auch mit Tesa angeklebt werden!
    In Autos, Bussen, Bahnen, an Fahrrädern, Taschen,…
    Der Mann zeigt uns: Mut zählt!

    Die Linksnazigegner sind nur dumme Kläffer!
    Er hat sich ALLEIN der Meute präsentiert!
    Er ist volles Risiko eingegangen und hat gewonnen!
    Wenn man zu zweit oder dritt ist, ist es also noch machbarer.
    Thilo hat sich mutig der Meute in den Weg gestellt. Jetzt braucht es breite Unterstützung! Überall!

    Dadurch erobern wir uns die Freiheit des Wortes zurück!
    ..Und retten Thilo und alle Nachfolger vor den Irren.

  289. Da traut sich EIN Vertreter der scheinbaren Mehrheit der grundsätzlichen Befürworter Sarrazins (laut zahlreicher eindeutiger Umfragen) mal mit seiner vom Systemkurs abweichenden Meinung auf die Strasse…

    Und man versteht sofort, warum es nur EINER geblieben ist.

    (Die Meute der ignoranten „Guten“ und derer, die sich vor den Karren des politischen Islam spannen lassen: „NHAAZIES RAUUS!!“ 😯 😡 – wie wenig überzeugend… )
    Selbst der Türke, der vorgab, Angehöriger von Opfern eines Neonaziangriffs zu sein, konnte, bei allem Respekt vor seinem erduldeten Leid, argumentativ nicht punkten, weil Islamkritiker wie Sarrazin selbstverständlich auch gegen diese Extremismen eindeutig Stellung bezieht.

    Ein Islam- oder Islamisierungskritiker, der zur Gewalt aufruft oder irgendein anderes totalitäres System als den Islam unterstützen würde, wäre nicht mehr glaubwürdig.

    Dass sich dieser einzelne Mann mit seiner Meinung auf einem Schild unter diesen Bedingungen auf die Strasse traut… Hut ab!

  290. #171 RobertOelbermann

    #166 bertony (01. Sep 2010 14:51)

    karl_der_kleinegroße

    Troll???!

    Natürlich ist das ein Troll. Es reizte mich nur, diesem Hirnlosen mal vor Augen zu führen, wie hohl seine Beiträge eigentlich sind..

    Sorry. Fütterungszeit beendet. 🙂

  291. 363 Arent, hätte, hätte, hätte…

    Ich kann das gut nachvollziehen, dass einem in einer solchen Extremlage nichts mehr einfällt.

    …würde auf Pi nicht die spontane Kommunikation zu solchen Events abwürgen, wäre ich vielleicht vor Ort gewesen. Ich hab´ das Geschehn am Radio verfolgt und mit mir gerungen, ob ich mich von meinen Verpflichtungen loseise und spontan hinfahr´.

    Es hat dann die Einsicht obsiegt, dass sowieso kein Schwein Wert auf meine Unterstützung für Sarrazin legt. Das ich dort allein sein werde.
    Wäre die Kommunikation auf PI eine andere, hätte das eventuell anders ausgehen können.

  292. Wer unter der unreflektierten Nazi-Keule groß geworden ist, der wird sie irgendwann auch unreflektiert selbst einsetzen.

    Deshalb die vielen „guten“ Schreihälse ohne sinnvolle Gegenargumente.

    SAPERE AUDE! 😉

  293. #307 Tassilofrankfurt (01. Sep 2010 09:25)


    Pressekodex:
    Achtung vor der Wahrheit und Wahrung der Menschenwürde
    Gründliche und faire Recherche
    Klare Trennung von redaktionellem Text und Anzeigen
    Achtung von Privatleben und Intimsphäre
    Vermeidung unangemessen sensationeller Darstellung von Gewalt u. Brutalität

    ———————————————–

    Gilt ganz sicher nicht für die Praxis der links/grüne Kaderpresse!

  294. #98 Saxnot (01. Sep 2010 09:03) Meinen allergrößten Respekt für den Mut dieses Mannes. Ich glaube nicht, dass ich den gehabt hätte.
    Faszinierend ist dieses grauenhafte Gejaule dieser Antifa-Hupfdohlen mit ihren schwachsinnigen Anmerkungen.
    oder aber O-Ton Reporter: “In der Bibel und im Koran steht das Selbe”…
    Ja und auf meinem Klopapier und in seinem Medium steht auch das Selbe
    @@
    Dabei gibt es ein Klopapier ,da steht sogar *Servus* drauf. :mrgreen:

    Gruß

  295. Dem Reporter hätte ich am liebsten in die Fresse ….
    „Islam oder Islamismus??“ Was zum Teufel ist des für eine Hirnlose Frage?
    “In der Bibel und im Koran steht das Selbe”…
    Wie kann man so eine Scheiße äußern??
    Hut ab vor dem Demonstranten!
    Ich hätte mich das nicht getraut!

  296. #169 michel3 (01. Sep 2010 15:15)
    In berlin hätte doch mindestens ein Dutzend Pro-Sarrazin-Demonstranten zusammenkommen müssen.

    Leider ist der Großteil der Sarrazin- und PI Symphatisanten berufstätig, sie mussten die Brötchen für sich selber und das Hartz IV für Moslems und dauerbekiffte Antifas verdienen.

  297. WERTER UNBEKANNTER MIT DEM SCHILD.

    Das hat sich mir eingeprägt, falls wir uns einmal in Berlin begegnen, denn auch ich besuche seit der Wilders Demo alle Veranstaltungen dieser Stadt, gebe ich ihnen ein Bier aus. In Hochachtung!

  298. zu 365 Arent

    ich will Dich um Gottes willen nicht angreifen, aber steh erst mal da wo unser Mitkämpfer gestanden hat.
    Bestimmt sind ihm auch noch ein paar Argumente eingefallen die er noch gern gesagt, oder von mir aus auch anders, gesagt hätte.
    Wenn man ihn hätte ausreden lassen, bzw. nicht angegriffen hätte, wäre das sicherlich auch geschehen.
    Ich finde, wir brauchen noch viel mehr Mitstreiter seines Kalibers.

    Cyrus

  299. der mann hat meinen vollen respekt.
    mehr menschen dieser art und deutschland hat wieder eine zukunft

  300. Ich möchte mich auch bedanken:

    Lieber PI-Mann mit dem Schild, du bist ein Held!
    Danke für deinen Courage.

  301. Dem Mann gehört ein Denkmal gebaut! Und nächstes Mal müssen da Hunderte wie er stehen. Hochachtung!!!

  302. Grossen Respekt für diesen mutigen Mann. Langsam kann ich mir die Situation damals nach dem Verbot der NSDAP gut vorstellen. Anfängliche Diskussionen auf de Strasse liefen bestimmt ähnlich ab. Als der einsame Nazi-Gegner als Verräter von Versaille, oder Deutschenhasser wäre….same, same…und die SA-Schergen wurden irgendwann gewaltätig. da verstummten auch immer mehr mahnende Stimmen. DAS darf diesmal nicht passieren. Daher muss dieser einsame Streiter uns alle mutivieren und auffordern, auch aktiv, friedlich den Protest öffentlich zu zeigen! Danke Unbekannter!

  303. Vielen Dank an diesen mutigen und intelligenten Sarrazinbefürworter. Erstklassisch, wie er dieser Meute von nur unter sich “ verstehehenden ??? versucht begreiflich zu machen, das wir im real existierenden MULTIKULTIPROBLEM nicht nur angekommen sind, sondern schon seit langer Zeit leben müssen.
    Respekt!

  304. Respekt an den mutigen Mann der hier ganz offen seine Meinung gesagt hat! Es ist schon unglaublich dass man sofort übelst angegangen wird wenn man eine Meinung äußert die nicht dem linken Gutmenschen-Mainstream entspricht!

Comments are closed.