News gegen den Mainstream · Proamerikanisch · Proisraelisch · Gegen die Islamisierung Europas · Für Grundgesetz und Menschenrechte

Migrantengesetz FrankreichFrankreich bekommt Ärger mit der EU wegen seiner neuen Migrantengesetze, die den Passus enthalten, EU-Bürger, die durch mehrere Ein- und Ausreisen hintereinander gegen das dreimonatige Bleiberecht verstoßen würden, hätten das Land zu verlassen. Brüssel wittert dahinter eine inkorrekte Diskriminierung der Roma. Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

Cem Gülay ist ein Vorzeigetürke in Deutschland und so etwas wie die geistige Elite mohammedanischer Immigranten, denn er begeht nicht nur Verbrechen, sondern schreibt auch darüber. Aufgewachsen in Hamburg, Gymnasium mit Abitur – dann, naja, etwas im Türkenmilieu abgerutscht – aber letztendlich mit seinem autobiographischen Buch “Türken Sam” doch noch zum Liebling des Rotweingürtels geworden. Dort wo man am edlen Wilden eben auch und besonders das etwas Wilde schätzt. Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

Demonstration für Schalit in GenfMehrere jüdische und christliche Organisationen haben vor dem Quartier der Vereinten Nationen in Genf am Dienstag eine Kundgebung durchgeführt. Damit wollten sie an das Schicksal des von Palästinensern entführten Israelis Gilad Schalit erinnern. Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

Laut Berichten des britischen Fernsehsenders Sky News sind Großbritannien, Frankreich und Deutschland nur knapp einer Serie von Terroranschlägen entkommen. Die Pläne sollen von Pakistan aus gesteuert worden und bereits relativ konkret gewesen sein, US-Geheimdienste hätten diese Angriffe auf Europa jedoch verhindern können. Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

(Spürnase: Pipi L.)


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

Prof. Thorsten FaasDer Mannheimer Politikwissenschaftler Prof. Thorsten Faas (Foto) hält das Potenzial für eine Partei unter Führung von Thilo Sarrazin in Deutschland für größer als bislang angenommen. Gemeinsam mit dem Umfrageinstitut YouGovPsychonomics AG hat der Politikwissenschaftler der Universität Mannheim eine repräsentative Befragung durchgeführt. Demnach wäre eine sogenannte „Sarrazin-Partei“ für 26 Prozent aller Befragten grundsätzlich wählbar. Bislang kamen Erhebungen auf ein Potenzial von rund 18 Prozent. Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

Am vergangenen Freitag trafen sich in Hannovers Fußgängerzone knapp 40 Personen, um offensiv „Gesicht zu zeigen“ für die Meinungsfreiheit. Nach einem Schweigemarsch zur Bundesbank am Georgsplatz, wo symbolisch ein Gesteck mit der Trauerflor-Aufschrift „Wir trauern um die Meinungsfreiheit“ niedergelegt wurde, hielten der Veranstalter der Kundgebung, Rainer Zenker, und der hannoversche Kommunalpolitiker Jens Böning von der Wählergemeinschaft „Wir für Hannover“ (WfH) kurze Ansprachen an die Teilnehmer. Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

Seit heute steht fest, Geert Wilders wird als Mehrheitsbeschaffer der neuen niederländischen Minderheitsregierung einen gewichtigen Einfluss auf die Politik unseres sympathischen Nachbarlandes nehmen (PI berichtete). In unserer Serie von Wilders-Reden in Vorbereitung seines Berlin-Besuches am kommenden Samstag erinnern wir heute an den Wahlabend am 9. Juni, als eineinhalb Millionen Niederländer Geert Wilders wählten und ihn damit zum größten Gewinner der Parlamentswahlen in den Niederlanden machten. Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

Wie PI am Donnerstag ankündigte fand am Samstag auf dem Mannheimer Paradeplatz eine BPE-Informationsveranstaltung gegen Burka und Frauenverhüllung im Islam statt. Zu der Veranstaltung kamen zahlreiche Interessenten und hörten sich insbesondere den Vortrag von Michael Mannheimer (r.) an, der über das Problem Islam referierte. Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

Mit der Politik des Dummstellens gegenüber den Gefahren eines fanatischen Islam könnte Deutschland demnächst allein da stehen – und damit zu einem besonderen Anziehungspunkt für die extremsten Islamreaktionäre der Welt werden. Nicht nur in der Türkei, Frankreich, Spanien und Belgien hat man inzwischen den Gesichtsschleier als ein Kampfsymbol extremistischer politischer Gesinnung erkannt und verboten – auch mehrere klassisch islamische Länder gehen jetzt massiv gegen die demonstrative Ablehnung säkularer Ordnung vor. Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

Wilders KoalitionEin Schrecken rauscht durch den linken Blätterwald: Die niederländischen Rechtsliberalen (VVD) und Christdemokraten (CDA) haben sich nach über 100 Tage langen und harten Verhandlungen auf eine Minderheitsregierung in Koalition mit dem Islamkritiker Geert Wilders (PVV) geeinigt. Besonders die CDA hatte sich erst heftig gegen Wilders gewehrt und mit Verhandlungsabbruch gedroht. Zusammen mit der Wilders-Partei kommen VVD und CDA neu auf 76 Mandate und damit auf die denkbar knappste Mehrheit von einer Stimme. Regierungschef der neuen Koalition wird Mark Rutte von der VVD. Bereits am Donnerstag – noch vor Wilders’ Berlin-Auftritt – soll die neue Regierung von Königin Beatrix abgesegnet werden.


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

Anlässlich des bevorstehenden Berlin-Besuchs von Geert Wilders am 2. Oktober hat am vergangenen Donnerstag ein Fernsehteam des niederländischen Senders TROS den Berliner Abgeordneten René Stadtkewitz einen Tag lang begleitet. Gestern Abend um 18 Uhr wurde das Porträt im niederländischen Fernsehen gezeigt, mittlerweile ist es auch online verfügbar. Read more


Die Kommentare zu den Beiträgen geben nicht die Meinung des PI-Teams wieder. Wir behalten uns vor, sie zu kürzen oder zu löschen. Das betrifft auch Kommentare, die zu sehr vom Thema des Beitrags abweichen (OT). Kommentatoren, die gegen unsere Policy verstoßen, werden gesperrt oder unter Moderation gestellt. Wir bitten unsere Leser, entsprechende Kommentare dem PI-Team zu melden. Kommentare, die mehr als zwei Links enthalten, gehen automatisch in Moderation. Unterstützen Sie die Arbeit von PI.

Achtung: Der Kommentarbereich wird jeweils 48 Stunden nach Erscheinen eines Artikels geschlossen. Kein OT bei den ersten 10 Kommentaren!

Suche...