News gegen den Mainstream · Proamerikanisch · Proisraelisch · Gegen die Islamisierung Europas · Für Grundgesetz und Menschenrechte

Archiv für den September, 2010:

Da werden die linksgrünen Dhimmi-Politiker wohl noch wesentlich mehr Geld in die Migrations- und Integrationsindustrie pumpen müssen: Eine Umfrage hat jetzt ergeben, dass die Mehrheit der Deutschen die Überfremdung durch Moslems als Belastung ansieht.

Als später Beitrag zur Debatte, die Thilo Sarrazins Buch im deutschen Sprachraum ausgelöst hat, erschien im links-liberalen österreichischen Politmagazin “profil” (in seiner inhaltlichen Linie etwa dem “Spiegel” entsprechend) ein längerer Beitrag, in dem nicht nur gegen Sarrazins Thesen, sondern allgemein gegen die vermeintlich antiislamischen “Vorurteile” angekämpft wird. Da die Fakten beiderseits der Barrikaden unzählige Male […]

Derzeit finden in Neustadt an der Weinstraße die „Wochen der Integration“ vom 20. September bis 3. Oktober 2010 statt. Dabei gibt es zahlreiche Veranstaltungen, die im Wesentlichen die Multikulti-Utopien der 68er widerspiegeln. Bereits am Wochenende klärte eine Gruppe von Pax Europa mit einem Infostand beim Multi-Kulti-Fest, das unter dem Motto stand „Trotz alledem“ (inspiriert vom […]

Am kommenden Samstag kommt Geert Wilders nach Berlin. In Vorbereitung des Ereignisses zeigen wir täglich Reden und Interviews mit dem Hoffnungsträger eines freiheitlichen und liberalen Holland – und Europa. Heute sehen wir Wilders in einem für deutsche Verhältnisse unvorstellbar entspanntem Interview mit zwei niederländischen Journalisten.

Eine interessante Diskussion zum Thema “Man wird doch wohl noch sagen dürfen – Meinungsfreiheit zwischen Tabubruch und politischer Korrektheit” läuft heute Abend von 19:15 bis 20 Uhr im Deutschlandradio. Gäste sind: Henryk M. Broder (Publizist), Prof. Norbert Bolz (Medienwissenschaftler), Bernd Hilder (Leipziger Volkszeitung) und Brigitte Klump (Autorin). Durch die Sendung führt Alexandra Gerlach.

Frankreich bekommt Ärger mit der EU wegen seiner neuen Migrantengesetze, die den Passus enthalten, EU-Bürger, die durch mehrere Ein- und Ausreisen hintereinander gegen das dreimonatige Bleiberecht verstoßen würden, hätten das Land zu verlassen. Brüssel wittert dahinter eine inkorrekte Diskriminierung der Roma.

Cem Gülay ist ein Vorzeigetürke in Deutschland und so etwas wie die geistige Elite mohammedanischer Immigranten, denn er begeht nicht nur Verbrechen, sondern schreibt auch darüber. Aufgewachsen in Hamburg, Gymnasium mit Abitur – dann, naja, etwas im Türkenmilieu abgerutscht – aber letztendlich mit seinem autobiographischen Buch “Türken Sam” doch noch zum Liebling des Rotweingürtels geworden. […]

« zurückweiter »