Die Gegenoffensive der Medien rollt, wie Eurabier es ausdrückt. Die EU hat unsere Steuergelder gut angelegt, um zu beweisen, dass Islam = Frieden ist. Jugendgewalt hat nämlich nichts mit dem Islam zu tun. Gut, dass wir das jetzt wissen. Dass Moslems öfter im Gefängnis sitzen, liegt daran, dass sie so arg diskriminiert werden.

Häusliche Gewalt, die bekanntlich in vielen moslemischen Haushalten herrscht und die sonst gerne als Ursache für Gewalt bei Jugendlichen herhalten muss, hat im Fall von Moslems natürlich nichts mit dem Islam und der Einstellung zu anderen zu tun.

AFP berichtet:

Die Zugehörigkeit zum Islam führt einer EU-Studie zufolge bei Jugendlichen nicht zu einer höheren Gewaltbereitschaft. Vielmehr verleite das Gefühl, diskrimiert zu werden, junge Menschen zu Gewalt, heißt es in einer Studie der EU-Grundrechteagentur, die am Mittwoch in Wien vorgestellt wurde. „Wenn die Faktoren Diskriminierung und soziale Ausgrenzung berücksichtigt werden, gibt es keinerlei Hinweis darauf, dass junge Muslime eher bereit sind, physische oder psychische Gewalt anzuwenden als junge Nicht-Muslime“, heißt es in der Studie, für die 3000 Jugendliche in Frankreich, Großbritannien und Spanien befragt wurden.

In Frankreich und noch stärker in Spanien würden muslimische Jugendliche häufiger diskriminiert als ihre Altesgenossen anderer Religionszugehörigkeit, schreiben die Autoren der Studie. Ein „starker Zusammenhang“ zwischen Diskriminierungserfahrungen und der Anwendung von Gewalt sei eindeutig. Eine Politik gegen Jugendkriminalität oder gegen den Terrorismus müsse daher alltägliche Situationen der Ausgrenzung junger Menschen bekämpfen.

Die EU-Grundrechteagentur berät die EU bei ihrer Menschenrechtspolitik. Sie nahm ihre Arbeit 2007 auf und trat an Stelle der 1998 gegründeten Europäischen Stelle zur Beobachtung von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit, die ebenfalls in Wien angesiedelt war.

Gut, dass das jetzt wissenschaftlich bewiesen wurde. Der Islam ist friedlich, und Ärger machen nur die Ungläubigen.

(Spürnasen: Eurabier, Gutmensch68 und rotgold)

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

97 KOMMENTARE

  1. Auf die plausibelste Idee, dass diese „Jugendlichen“ nämlich selbst Schuld haben, kommt man nicht…

  2. Dann würde mich brennend interessieren, wie es sein kann, dass die eingewanderten Schätze aus dem mohammedanischen Machtbereich weltweit negativ auffallen und sogar meine kleine Datenbank überproportional füllen ….

    Einzelfälle …. ich schiess mir gleich vor lachen ins Knie.

    Nur in einer Sache sind die Mohammedaner nicht führend … im Menschenhandel .. da sind in Deutschland Bulgaren und Rumänen führend … aber gleiiiiich dahinter kommt wer ? … Richtig!

  3. Jo. So isses und die Erde ist eine Scheibe.
    Und jetzt: alle gaanz gaanz feste dran glauben, und dann wird alles gut.

  4. Man muß das aus islamischer Sicht betrachten, da ist Provokation und Diskrimnierung bereits wenn ein Ungläubiger denen in die Augen sieht.

    Außerdem sorgen die doch selbst dafür daß man die nicht mag und nicht den Sandkasten mit ihnen teilen will.

  5. Eine weiteres Parteigutachten für den Papierkorb! Nur zum Zwecke meiner persönlichen Belustigung würde mich die Methodik dieser Studie interessieren: Haben die vielleicht mohammedanische Kriminelle nach ihrer Motivation gefragt: „Islam oder Diskriminierung?“ – Bitte ankreuzen.

    Sehr seriös, wirklich! Und man bekommt von mohammedanischen Kriminellen sicher immer nur die objektive Wahrheit, die man dann in einer teuren wissenschaftlichen Untersuchung aufbereiten und mit Steuergeldern verbreiten kann!

  6. Der AFP kommt garnicht auf die Idee, das diese jugendlichen Muslime sich selbst in Parallelgesellschaften eingrenzen und nicht ausgegrenzt werden.

  7. Wenn man wegen Mordes verurteilte in Gefängnissen befragt, ob sie schuldig sind, dann käme heraus, dass 90 Prozent „unschuldig“ einsitzen.

    Die sogenannten „Diskriminierungserfahrungen“ sind nichts weiter als Lüge. Jugendliche muslimische Gewalttäter verfügen über keine Fähigkeit zur Selbstreflektion. Werden Sie von einem Mädchen zurückgewiesen oder irgendwie falsch von einem Nichtmoslem angeguckt, dann werten die das als persönliche Beleidigung und somit als Diskriminierung.

    Wobei ich mal behaupte, dass 90% der jugendlichen Muslime nicht einmal wissen, was das Wort Diskriminierung bedeutet …

    Diese völlig realitätsferne EU-Studie ist nichts weiter als Verschwendung von Steuergeldern.

  8. Naja, irgendwie muss ja das „römische Reich“ wieder erstehen … die Türkei in die EU – Dank Cumhurbaskani Wülff und anderer – und dann noch die Mittelmeeranreinerstaaten dazu und schon fertig. Parallel dazu von innen ausgehöhlt durch fruchtbare Saatfelder und kräftige Lenden junger Migranten aus Arabien und dem OSmanischen Reich.

  9. Es wird immer offensichtlicher, daß die da
    “ Oben “ immer mehr Panik kriegen.Ich würde mich schämen, so eine manipulierte ( Fragestellung ist wichtig) Studie zu veröffentlich.
    Langsam merken es nämlich auch die Menschen, die es bisher gar nicht getrofen hat, aber jemanden kennen…, und wenn die sowas hören, dann fühlen sie sich doch ziemlich verar…
    Auch die ältere Generation

  10. http://newstime.co.nz/islam-is-terror.html
    Islam ist TERROR

    IBN KATHIR (D. 1373) “Paying Jizyah Is a Sign of Kufr and Disgrace” 680 KB
    Ali Sina, page 166 “…this is how the Mafia operates”
    The prophet of Islam boasted (prahlte),
    “I have been made victorious with terror”

    Ich wurde siegreicht mit Terror

    Sahih Bukhari Volume 4, Book 52, Number 220

  11. Ok, dann bring‘ ich das hier nochmal:

    Ja klar, jetzt sind die Europäer daran schuld, dass sie nur mit dem Moslems immer und überall Ärger haben.

    Nein, da gibt es keine logischen Gemeinsamkeiten, nein 180 Mordaufrufe im Koran gegen “Ungläubige” und 1800 in den Hadith haben NICHTS damit zu tun. Natürlich ebensowenig, dass Menschenrechte, besonders für Frauen, in den Ländern des “real existierenden Islams” ein absolutes Fremdwort sind – Diese durch und durch geniale Studie zeigt uns die Lösung:

    Das kommt nur, weil die Europäer, die in ihren einzelnen Ländern immer wieder ganze Migrationswellen sehr geräuschlos überstanden und die neuen Mitbürger sich praktisch geräuschlos integriert haben, auf einmal beschlossen haben, es damit genug sein zu lassen und gezielt die Moslems, und zwar nur die, zu diskrimieren.

    Also, die Lösung ist jetzt klar, ab wieder in in Eure Mauselöcher, Ihr Nazi-Gewürm. Wie könnt Ihr es wagen, die Rechtmäßigkeit der Islamisierung Europas anzuzweifeln? Schämen wir uns also, denn wir sind schlecht.

    Und von mir speziell noch eine Tüte Mitleid für unsere armen diskriminierten Moslems. Ich werde auch drei Büßer-Besuche, auch Kanossa-Gang genannt, bei der obersten Moral-Wächterin Claudis Fatima Roth machen.

    Isch schwör’!

    😉

  12. Soziologen und Psychologen sind sowieso Systemknechte, die liefern mit allerlei pseudowissenschaftlichen Verrenkungen DAS ab, was der herrschenden Klasse genehm ist.
    Ich verachte stets diese primitiven Nullleister!

  13. Morgen in Bonn ist der grüne Ötzimizi im Frauenmuseum und will uns die Integration näher bringen. Jetzt weiß ich auch warum im „Frauenmuseum“. Damit er noch einmal unverschleierte sehen kann?

  14. Na ja, laut Bessermenschen gibt es ja auch „gemäígte Muslime“, „moderate Taliban“ und die Palistenser insbesondere der Fatah seien kompromißbereit – Dumm nhur, wenn dann herauskommt, das die „Gemäßigten“ genauso sind wie die Radiklen: Die Palästinenser in Fatah-Land Westbank wünschen sich Atomwaffen für den Iran, dies ergab eine Studie – und viele wollen einen Palästinenserstaat mit Scharia:

    Umfrage:
    Palästinenser wollen Atomwaffen für den Iran

    http://www.haolam.de/index.php?site=artikeldetail&id=3387

  15. @ #8 AufrechterDemokrat

    Wobei ich mal behaupte, dass 90% der jugendlichen Muslime nicht einmal wissen, was das Wort Diskriminierung bedeutet

    Ho ho – und wie gut sie das wissen! Wenn sie unter die Fittiche der richtigen Lehrer kommen, wird ihnen dieses Wort ab der dritten Schulklasse so lange beigebracht werden, dass sie im Schlaf hersagen können, wer und was sie alles diskriminiert.

  16. Nö, natürlich haben die „Horrorgewaltausbrüche“ unserer friedliebenden Kulturbereicherer nichts mit dem Islam zu tun!

    Wer seit Jahrzehnten dieses, in Lehmhütten aufgewachsene Analphabetenpack mit offenen Armen empfängt, das immer noch daran glaubt, der Gebetsteppich unter ihnen würde irgendwann mit ihnen davonschweben und die daran festhalten, dass sie die, von Allah auserkorene Herrenrasse auf Erden repräsentieren, muss sich nicht wundern, wenn diese geistigen Killerkommandos regelmäßig ausrasten.

    Wir sind also irgendwie alle ein wenig mitschuldig an den heutigen Zuständen – mich selbst eingeschlossen.

    Wann wehren wir uns endlich massiv gegen diess immer bedrohlicher werdende Szenario, gegen die vollständige Islamisierung unseres Landes?

    Sollen wir untätig darauf warten, bis man auch uns den Schädel in irgendeiner U-Bahn Station einschlägt und wir nur noch als hirnloses Wrack dahinvegetieren?

  17. Daran sind sicher nur die bösen Nazi-Lehrer schuld, weil die den moslemischen Schülern regelmäßig schlechte Noten geben. Und das nur deswegen, weil diese kaum deutsch können oder einfache Rechenaufgaben nicht lösen können. Kein Wunder, dass sie mangels Abschluss keinen Ausbildungsplatz finden. Dabei wollen die moslemischen Jugendlichen von Herzen gerne arbeiten und die Renten auch der Ungläubigen sichern. Aber so bleibt eben nur die Gewalt übrig. Bekanntlich ist ja Gewalt immer auch ein Hilferuf 😉

  18. Bei irgendeiner Diskussion auf Phoenix, wurde von einem „Kirchenmann“ darauf hingewiesen, bzgl. einer Studie von elterlicher Gewalt, das eindeutig strenggläubige Evangelikalen ihre Kinder mehr schlagen als die Muslime allgemein!

    „Herr“ Mazyek bekam, er war bei der Diskussion anwesend, fast einen öffentlichen Orgasmus! Und so mancher hier wohl einen privaten…

  19. OT

    Wäre es nicht sinnvoll, auf die PI-Startseite irgenwelche Statistiken zur Demographie, ein paar Suren ausm Kuhran oder Zitate von arabischen Politikern reinzustellen und die neuesten Nachrichten unter eine neue Rubrik zu fassen?

    Dann sieht jeder, der die Seite besucht, gleich mal was los ist.

  20. “Wenn die Faktoren Diskriminierung und soziale Ausgrenzung berücksichtigt werden, gibt es keinerlei Hinweis darauf, dass junge Muslime eher bereit sind, physische oder psychische Gewalt anzuwenden als junge Nicht-Muslime”

    Ein echter Gutmensch würde jetzt sofort sagen: Aber da müssen wir doch erst einmal definieren, was Diskriminierung und soziale Ausgrenzung genau bedeuten; wir müssen doch differenzieren!

    Wenn allerdings ihre Meinung durch das nicht differenzieren und nicht definieren bestätigt wird, sind sie ganz still.

    Meldung im SWR: Ein 24-jähriger Türke, der vor 6 Jahren seinen Schwager ehrengemordet hatte, darf bis auf weiteres nicht nach Verbüßung seiner Haft in die Türkei abgeschoben werden. Der Abstecher hat eine gute Sozialprognose, hat die Tat bereut und will nächsten Monat heiraten. (Verwaltungsgerichtshof Baden-Württemberg)

    Deutsche Justiz, du bist eine Nutte.

  21. …und die Erde ist eine Scheibe…jeder der etwas anderes behauptet ist ein Ketzer und muß auf den Scheiterhaufen…

  22. Die Gegenoffensive auf Sarrazin und Andere, heißt Verschärfung des Volksverhetzungsparagraphen.
    Dieser soll nicht erst dann in Kraft treten, wenn gegen eine zusammengehörige ethnische Gruppe „gehetzt“ wird, sondern wenn gegen einen einzelnen Ausländer „gehetzt“ wird.

    Diese Verschärfung soll uns einschüchtern, es Sarrazin und Anderen nicht nachzumachen. Wir sollen auf die „freie“ Meinungsäußerung verzichten.

    Wie sie es auch verdrehen und wenden die Eu-Apparatschiks, unter dem Strich kommt immer Freissler und Gestapo heraus, da hilf die ganze Tarnung nichts.

  23. Der Euro-Islam ist schon einmal gescheitert.

    Am 7. Mai 1945 war der Traum der SS, eine Religion mit einem Propheten Adolf Hitler nach dem Vorbild des Islam zu schaffen, gescheitert.

    Die Mörderelite des Dritten Reichs erkannte bekanntlich eine enge Seelenverwandtschaft zwischen Nationalsozialismus und Islam, die weit über den gemeinsamen Judenhass hinausging.

    Immerhin hätte man ganze Passagen des Koran im Stürmer oder Signal abdrucken können, ohne das jemand aufgefallen wäre, dass dies nicht von der Feder eines Nazis stammte. Und eine Religion, die von Mord, über Plündern und Vergewaltigen bis zum Lügen jede Schandtat als gottgefällig verherrlicht, in der man umso sicherer ins Paradies gelangt, je schlechter man als Mensch ist, konnte sich der Bewunderung der Theoretiker der SS sicher sein.

    Nach gut einem Halben Jahrhundert des Friedens in Europa, soll nun also in der EU ein neuer verbrecherischer Führerkult in Europa offiziell als Religion etabliert werden.

    Nur eine kleine Änderung gibt es im neuen Europa. Die Euro-Nazis von heute nennen sich Muslime und sind damit hoffähig.

  24. Ja was hat denn der Islam mit dem Islam zu tun?? Und was haben denn Moslems mit dem Islam zu tun??

    „WasguckstDu“ ist ein Ausdruck, dass der Dumm-Dödel sich diskriminiert fühlt und das Gefühl hat, zuschlagen oder zumessern zu müssen!!

  25. Gut, dass das jetzt wissenschaftlich bewiesen wurde. Der Islam ist friedlich, und Ärger machen nur die Ungläubigen.

    Und wenn Europa gänzlich Islamisiert ist, kriegen die sich untereinander in die Köppe.
    Durch diese Idelogie werden die Gehirne ihrer Anhänger gewaschen,vom Täter in die Opferrolle,hat immer schon gezogen!

    Hier fällt gerade eine Stadt:

    Neuss wird am Abend zur „NO GO AERA“,
    der Bürgermeister stellt sich doof, hat von nichts gewusst und ist stolz auf das neue „Urbane Zentrum“.Die Polizei beschwichtigt.
    ganze Straßenzüge sind fest in muslimischer Hand.Bauunternehmer auf diesen Strassen alle türkischer Herkunft aus dem Ruhrgebiet.Im Intergartionsrat nur Palaver.Viele Neusser haben Angst abends in die Stadt zu gehen.
    Handyabzocke zu 90% muslimischer Täterkreis.
    Prügeleien am Wochenende gehen aufs gleiche Konto.
    Dieses Jahr ist eine 16 jährige während die Eltern abwesend waren in der Wohnung überfallen worden.
    Eine komplette Familie mit Kleinkind wurde in der Wohnung überfallen, mit Messer und Pistole.
    Es wurden mehrfach Jugendliche überfallen und ausgeraubt.Mädchen auf dem Schulweg ins Gesicht geschlagen. Das volle Programm!
    Täter alle türkischer Herkunft.
    Die NGZ lässt kaum kritische Kommentare durch (ich bin gesperrt) versucht die Bürger für blöd zu verkaufen und meidet Zusammenhänge.
    Man weigert sich über das tatsächliche Problem zu sprechen und zieht lieber alle Jugendliche durch den Dreck weil es politisch korrekter ist.

    Ich bitte euch um Unterstützung im Kommentarbereich!

    http://www.ngz-online.de/neuss/nachrichten/Schlaegereien-schocken-Neuss_aid_922886.html

    http://www.ngz-online.de/neuss/nachrichten/Leser-In-der-City-ist-es-nachts-gefaehrlich_aid_923336.html

  26. Das ist wohl wieder ein nur ein islamfreundliches Gefälligkeitsgutachten.

    Wenn Diskriminierung und soziale Ausgrenzung ausschlaggebend für diese Jugendgewalt wäre, müßten demzufolge die Gewalttaten der diskriminierten autochthonen Jugendlichen wesentlich höher sein. Ist sie aber nicht Bei diesen Jugendlichen ist weniger Gewalt, sondern mehr Resignation festzustellen.

    Muslimische Straftäter stellen die Mehrheit in unseren Gefängnissen, obwohl sie ja eigentlich (noch) eine Minderheit sind.

    Diskriminierung und Ausgrenzung?
    Pardon, nur dummes Geschwafel.
    Das sind Schlagworte der Muslime, wenn die Aufnahmegesellschaften nicht sofort bereit sind, den ewigen Forderungen und Sonderwünschen nachzugeben.

    Hat auch immer prima geklappt. Jetzt wird der Wind hoffentlich etwas rauher.

    Also, gutachtert so lange ihr wollt. Den Mist glauben euch nur noch Konvertiten, Islamvertreter und Betroffenheits-Gurus, die sich von ihren Lebenslügen einfach nicht verabschieden können.

  27. @ Das ist ne gute Idee, vor allem wenn man bedenkt das, der Gutmensch der hier mal vorbeischaut, leider von manchen Kommentaren abgeschreckt wird und seine „das sind ja Rassisten “ Vorurteile bestätigt bekommt.

    Wie bei Ihrem Vorschlag angedacht, würden die so sehen, wie was zusammen hängt.

  28. ups @ DeutscherBubi sollte das gehen

    Das ist ne gute Idee, vor allem wenn man bedenkt das, der Gutmensch der hier mal vorbeischaut, leider von manchen Kommentaren abgeschreckt wird und seine “das sind ja Rassisten ” Vorurteile bestätigt bekommt.

    Wie bei Ihrem Vorschlag angedacht, würden die so sehen, wie was zusammen hängt.

  29. Vielmehr verleite das Gefühl, diskrimiert zu werden, junge Menschen zu Gewalt………
    —————————————–
    Ein „Gefühl“ verleite diese armen, hochtalentierten Dauerversager zu Gewalt?
    Gefühle sind aber nicht analytisch zu diskutieren und sind darüber hinaus eine sehr individuelle Erfahrung – und können demnach nicht als Ursache des mohammedanischen Gewaltproblems herhalten, das sich kollektiv in Hass, Terror und Gewalt artikuliert. Und das überall auf dieser Erde!

    Man sollte dieser finstere Brut einen Selbsterkennungskurs spendieren, der ihnen die Augen für das eigene selbstverschuldete Versagen öffnet!

  30. Aber erst kürzlich wurde doch ebenfalls „bewiesen“, dass jugendliche Moslems umso eher kriminell werden, je religiöser sie sind. Bei jugendlichen Christen war der Zusammenhang genau umgekehrt.
    Logischerweise werden also auch nicht-religiöse Christen schwer diskriminiert, denn darum neigen sie häufiger zu Jugendgewalt als die Bibelgruppen-Kids.
    Auch Männer sind nur deshalb gewaltkrimineller als Frauen, weil sie von letzteren ständig diskriminiert werden. Das muss endlich aufhören! 😉

  31. Da können wir uns ja beruhigt zurücklehnen und entspannt bleiben, die (noch)Mehrheitsgesellschaft ist schuldig.

    Liegt es vielleicht am christlichen, oder gar jüdischem, Einfluß, der unsere Gesellschaft so feindlich gegenüber den Verkündern des Friedens werden läßt?

    Ich bitte um entsprechende Studien die entsprechendes belegen und die Einführung des Islams als einzig erlaubte Ideologie, pardon, Religion, damit es endlich friedlich in Europa wird und der Einfluß der brutalen westlich geprägten Unkultur zurückgedrängt wird.

  32. Na dann wird es ja bald bei uns Deutschen auch richtig krachen. Deutsche fühlen sich immer mehr diskriminiert, als Menschen 2. Klasse, in ihrer Ehre verletzt.
    Das kann ja nur bedeuten, das wir bald die Migranten abziehen, wegmessern, kriminelle Deutsch-Clans gründen…

  33. #36 Kreuzzug 2.0 (27. Okt 2010 20:03)

    Das war jetzt das „Gegengutachten“. 😉

    Wir haben’s doch.

  34. Der größte Witz ist ja, daß wir Europäer als Opfer des Islams auch noch für diese Studien bezahlen dürfen, obgleich sie nur für den Lokus zu gebrauchen sind.

  35. #2 HighNoon (27. Okt 2010 19:30)

    Nur in einer Sache sind die Mohammedaner nicht führend … im Menschenhandel .. da sind in Deutschland Bulgaren und Rumänen führend … aber gleiiiiich dahinter kommt wer ? … Richtig!

    auch für dieses Thema darf man nicht die Situation in Deutschland isoliert betrachten!
    Global und besonders in Afrika sind die ….?
    (richtig) seit Jahrhunderten führend vor allen Anderen!

    http://www.derprophet.info/inhalt/sklaven-im-islam.htm#1.%20Sklaventum%20als%20Teil%20der%20gottgewollten%20Ordnung

  36. #2 HighNoon (27. Okt 2010 19:30)

    Einzelfälle …. ich schiess mir gleich vor lachen ins Knie.
    Nur in einer Sache sind die Mohammedaner nicht führend … im Menschenhandel .. da sind in Deutschland Bulgaren und Rumänen führend

    Ich würde schätzen, 99 % der „Bulgaren“ sind Türken. Es ist die türkische Minderheit vom osmanischen Reich. Sie haben meist bulgarische Vornamen, weil sie dazu verpflichtet wurden. Sprechen aber alle perfekt Türkisch und sind Türken.

    Und die „Rumänen“ sind, meine ich, zum allergrößten Teil Zigeuner. Auch die Rumänen haben ein Problem mit den Zigeunern. Es sind keine autochtonen Rumänen. Alteingesessene Rumänen sind christlich sozialisierte Europäer!

  37. Die Zugehörigkeit zum Islam führt einer EU-Studie zufolge bei Jugendlichen nicht zu einer höheren Gewaltbereitschaft.

    Natürlich nicht. Die Zugehörigkeit zum Islam stellt ja ohnehin den Grad höchster Gewaltbereitschaft dar, kann also zu keiner höheren Gewaltbereitschaft mehr führen.

  38. Dabei hat eine andere Studie genau das Gegenteil ausgesagt. Nämlich dass muslimische Jugendliche öfter kriminell sind umso religiöser diese sind:

    http://www.tagesspiegel.de/politik/glaeubige-muslimische-jugendliche-deutlich-gewaltbereiter/1852310.html

    Aber nach der neuen -von der EU bezahlten- Studie sind natürlich alle europäischen Naziländer schuld, weil sie nicht genug kuscheln.
    Merkwürdigerweise klappt die Integration von Chinesen, Japanern, Thais, Vietnamesen, Indern, Polen und Russen ausgezeichnet und diese Menschen werden von den Nazieuropäern auch nicht diskriminiert.

    Also, wenn ihr oder eure Lieben demnächst ein Messer in den Rippen fühlt, müßt ihr nicht erst den Notarzt rufen sondern euch erst fragen was ihr alles falsch gemacht habt, dass sich der Südländer von euch diskrimiert fühlt.
    Asche auf unser allah Haupt.

  39. #40 DK24

    Na dann wird es ja bald bei uns Deutschen auch richtig krachen. Deutsche fühlen sich immer mehr diskriminiert, als Menschen 2. Klasse, in ihrer Ehre verletzt.
    Das kann ja nur bedeuten, das wir bald die Migranten abziehen, wegmessern, kriminelle Deutsch-Clans gründen…

    Ich habe mir gerade mal die links unter #30 Puseratze angeschaut einschl. Leser-Kommentaren.

    Meine Prognose: In der Stadt Neuss ist es bald soweit. Da wird einer oder mehre anfangen zu zündeln, zu schießen (Malmö) oder sonst etwas.
    Der Rechtsstaat existiert dort nicht mehr. Da muß man ganz offenbar die Exekutivgewalt in eigene Hände nehmen. Unvorstellbar.

  40. Bravo! Endlich mal eine EU-Studie in der die Wahrheit gesagt wird. Damit diesen rechten Nörglern um PI herum endlich mal paroli geboten wird!!!!!!!!!!!!!
    Allerdings wäre ich dann aber auch dafür das wir festhalten das Alkohol nichts mit Alkoholismus zu tun hat, die Sonne dreht sich schließlich um die Erde, oder etwa nicht?

  41. Es ist einfach nur noch albern und zugleich widerlich, wie die 68iger unterwanderte Zunft mit Dauerberieselung unwiderlegliche Erkenntnisse und die gelebte Realität in Europa schlicht wegschreiben und wegleugnen will. Zum Thema Islam und Gewalt gibt es nunmehr schon eine Studie des gewiss nicht gerade Schlechtmenschen Pfeiffers, die klipp und klar darlegt, dass je gläubiger ein junger Mohammedaner in Deutschland ist, er auch umso gewalttätiger sei. Dass daran nun allerdings nicht die deutsche Gesellschaft schuldig ist – die sich seit Jahrzehnten in dem Begriff einer “Aufnahmegesellschaft” sonnt und dafür 100erte Milliarden hart erarbeitetes Geld zum Fenster hinausgeworfen ausgegeben hat – sondern eben in diesem Fall speziell der Islam und seine Botschaften, scheint eine dauerhaft zu leugnende Tatsache zu sein.

    Zum eigentlichen Thema – wie sehr Opfer doch die mohammedanischen Gewalttäter so sind und worin ihre vermeintliche Abwehrhaltung denn so lägen – empfehle ich den Artikel von Necla Kelek in der FAZ vom 14. Juni 2010 “Gewaltbereitschaft als Kultur”, hier nach zu lesen (das Blaue anklicken!).

    Zu tief ist wohl das Geflecht zwischen 68igern in den Medien und denselben in der mit Milliarden von Steuergeldern finanzierten Gutmenschenindustrie, deren Nutznießer ihr reichlich täglich Brot dadurch erwerben, indem sie Sozialarbeiter sind, Studien erstellen, Immigrationsbeauftragte, Streetworker, Islam-Berater oder Sonstwas spielen. — Man mag ja darüber grübeln und schimpfen, inwiefern Lobbyisten aus der sog. Wirtschaft Agitation betreiben. Allerdings werden die nicht schon vorher aus Steuergeldern finanziert und auch nicht ihre Studien und Ergebnisse daraus. Und unterm Strich lässt sich feststellen, dass die Wirtschaft und ihre Verbände Deutschland hauptsächlich finanzieren. Von islamischen Verbänden kann man das aber nun nicht gerade sagen. Sie sind hauptsächlich Interessenvertretungen all derer, die Deutschland aussaugen. Sie saugen es weit mehr aus als die ach so bitter bösen Bänker. Unterm Strich bringen die ach so gescholtenen Bänker und Kapitalisten sowieso mehr Wohlstand und mehr Geld für Jedermann als irgendjemand sonst. Und wenn ich die FAZ vom Juni d. J. richtig gelesen habe, dann haben doch zwischen 1976 und 2006 insbesondere muslimische Immigranten z.B. 1 Billion Euro unterm Strich mehr aus den Sozialkassen herausgenommen als sie eingezahlt haben. … Davon, dass sich ihre Einzahlungen etwa noch erhöhen könnten, geht ja wohl jetzt keiner aus, oder?
    .
    Aber darf ich nicht überall lesen, dass ja ach die so böse Wirtschaft und die pitterpösen Pänker uns Milliarden kosten? Und der ganz toll pöse Dhschordsch Dabbeljuh Pusch auch noch? — Unterm Strich, meine lieben Freunde, hat uns der sog. Kapitalismus unseren Wohlstand gebracht und unterm Strich zahlt jede Bank mehr Steuern als sie je zurück erhalten würden. Interessant dabei ist, dass in Deutschland gerade die halbsozialistischen Landesbanken die meiste Steuergeldunterstützung brauchten und Privatbanken (mit einer Ausnahme) keine. Die angeblich ja ach so private Hypo Real Estate ist übrigens hauptgläubiger von deutschen Städten, Kommunen und Geneinden und damit letztendlich gar nicht mal so privat wie mancher denken mag. Sie ist sowohl als Unternehmen pleite, weil auch ihre Gläubiger (eben die deutschen Städte, Kommunen, etc.) pleite sind; als auch als von Politikern abhängiges Gebilde dazu.

    Ich bin vom Thema abgekommen! 😉
    .

    Aber; so muss man konstatieren: Das finanzielle Desaster wie das der HRE oder dem in Deutschland wohlmöglich drohenden Bürgerkrieg sind nix anderes als die fixen Ideen unserer 68iger Bewegten, die Deutschland – Europa – mit ihrer ach so verherrlichten Vernunft, mit ihrem Antikapitalismus, mit ihrem K®ampfathesimus und letztendlich mit ihrem Hass auf alles Westliche und seine Traditionen. Wer soll sich da noch wundern, dass Allahs Gewalt und Herrschafts- sowie Machtanspruch sich hier breit machen? Wer soll sich darüber wundern, wenn selbst hier auf PI ihrer Hauptkampf- bzw. in diesem Falle Missionierungsarbeit darin sehen, gegen das Christentum oder Religion an sich ins Felde zu ziehen? — So ganz nach 68iger Manier!

  42. Die EU hat Riesen Angst vor dem sich abzeichnenden Bürgerkrieg – die Ideen vom Multikulturellen zusammenleben sind zerplatz (s. Merkel)- die Migranten die, die eine Ausbildung bekamen gehen eher zurück in ihre Länder – was bleibt ist noch der Mob der sich alimentieren lassen will.
    DANKE EU – DU HAST VIEL ERREICHT!

    siehe dazu auch die Links von
    #30 Puseratze (27. Okt 2010 19:57)
    ODER
    Die Sendungen wie „Krieg im Klassenzimmer“ oder Stern TV – Die Meinung im Elternhaus wird durch die Aussagen der muslimischen Schüler wiedergegeben . . .da fallen Worte wie „Deutsche sind Nazis, trinken nur Bier und unsere Frauen alles Schlampen“ (Murrat Götsche) weitere Zitate spare ich mir.
    Man muss befürchten so mir nichts dir nichts wird das sich nicht lösen . . . und Migrantengewalt gibt´s nicht.

  43. # Gegengift 2010
    „..die Sonne dreht sich schließlich um die Erde…“

    So isses! Und in Berlin sind nur deshalb 92 % der JVA-Insassen Diskriminierte, weil die endlich erreichen wollen das sie auch im Knast seelsorgerische Betreuung erhalten.
    (Das war kein Institut sondern ein Mohammed-
    aner, der diese Zahl mal bekanntgemacht hat um Betreuung einzufordern)

  44. Ha ha, die Prawda, Verzeihung, der SPIEGEL verzichtet bei seinem Bericht Ausgrenzung macht Jugendliche aggressiv auf die beliebte Kommentarfunktion, damit nicht Feinde der Wahrheit das schöne Bild zerstören.

    Übrigens: Wie dämlich muss man eigentlich sein, um die Erkenntnis, dass Jugendliche durch „Ausgrenzung“ aggressiv werden, durch eine „Studie“ belegen zu müssen? Die Stalin’sche Wissenschaft lässt grüßen.

  45. Mein Gott, diese EU Volldeppen haben wirklich von nichts eine Ahnung.

    Es ist unglaublich wie hier gelogen wird.

  46. SPON: „Wenn man die Ursachen von Gewalt angehen möchte, ist es wichtig, dafür zu sorgen, dass Kinder nicht Gewalt oder Diskriminierung ausgesetzt werden“, betonte Kjaerum.
    Das ist verdolmetschet: Wir müssen unsere Migrantenkinder endgültig in Watte packen, ihre Windeln 5 mal täglich behutsam wechseln, und ihnen jeden Kontakt mit der brutalen Welt ersparen, in die sie hier hinein geboren wurden, um ihre zarten Seelen nicht durch Gewalt oder Diskriminierung gewalttätig und diskriminierend werden zu lassen!

    Sei auch du Pate! Adoptiere ein Türkenkind und beschütze es vor deinen Landsleuten! Gegen Deutschland, für Frieden!

  47. Diese Studie macht den Bock zum Gärtner.
    Wenn das wirklich so einfach wäre, dann könnten wir in Zukunft bei straftätigen Migranten auch in Zukunft die Richter einsparen. Die Migranten werden einfach gefragt, ob sie schuldig sind oder nicht. Die würden doch niemals lügen !? Oder ? Allerdings wären die Urteile nicht anders als sie heute sind. Man muss in allem auch etwas positives sehen: Dann würde sich die öffentliche Hand wenigstens das Einkommen für die pseudo-elitäre Richterkaste einsparen.

  48. “ mit ihrer ach so verherrlichten Vernunft, mit ihrem Antikapitalismus, mit ihrem K®ampfathesimus und letztendlich mit ihrem Hass auf alles Westliche und seine Traditionen. Wer soll sich da noch wundern, dass Allahs Gewalt und Herrschafts- sowie Machtanspruch sich hier breit machen? Wer soll sich darüber wundern, wenn selbst hier auf PI ihrer Hauptkampf- bzw. in diesem Falle Missionierungsarbeit darin sehen, gegen das Christentum oder Religion an sich ins Felde zu ziehen? — So ganz nach 68iger Manier!“

    Ja, ja: Wir brauchen keine Vernunft, sondern mehr religiösen Blödsinn. 😉
    (Soviel zum Thema „Missionierungsarbeit“)

    Übrigens: Deine 68er Projektion passt an dieser Stelle nicht. Es sei denn, als Kampfchrist würdest du selbst die Religionskritik des 19. Jh. zu deinen „68ern“ zählen, was dir zwar zuzutrauen aber dennoch unhaltbar ist und bleibt.

    Wenn ich von solchen Quatsch-Studien lese, in denen die Schuldzuweisung einzig an die eigene Adresse gerichtet ist und angesichts derer man sich mit gesenktem Haupte demütig fragt, wie man es denn den mißratenen Kretins recht machen könne, aber die Tatsache verkennt, dass diese ins Land gelassenen Idioten selbst verantwortlich sind für ihr Tun, dann weiß ich doch, welch ein (Un)Geist sich auf unserem Kontinent 1700 Jahre lang austoben durfte. Die 68er“ waren’s jedenfalls nicht.

  49. Ja, die Gegenoffensive der Sarrazinleugner rollt aber ausser Platzpatronen und Kriegsgeheul
    ham´ se nix zubieten.
    Hier ein weiteres Beispiel für deren Ignoranz:

    http://www.3sat.de/page/?source=/kulturzeit/lesezeit/148982/index.html

    Dieser TV-Bericht zeigt sehr gut die Heuchelei der Gutmenschen.
    Im ersten Beitrag wird der entführte italienische Journalist vor-
    geführt. Bei der Überleitung zum nächsten Thema (Integrationskurse in Deutschland) auf Geerd Wilders gedroschen. Der Höhepunkt war bei dem Interview mit dem
    italienischen Journalisten :“Warum hassen uns die Taliban so“? Die ausweichende Antwort: Weil sie befürchten, das wir ihre Gemeinschaft stören. Das I-Wort wurde nicht ausgesprochen. Mein Beileid für den Übersetzer und Fahrer,
    die beide ermordet wurden. Dem Fahrer übrigens schnitt man
    laut Aussage des Italieners den Kopf ab.

    Die Gutmenschen müssen erst so richtig fühlen bis Sie es lernen.

  50. Dazu braucht es
    nur ein Blick in die Gefängnisse und die Gewaltkriminalitätsstatistiken um zu belegen das diese Studie Unsinn ist.Wem nützen eigentlich solche Studien und was will damit bezweckt werden?Der Islam hat sehr wohl Einfluss auf ihre Anhänger,ob das ins Wunschbild passt oder nicht.Dazu empfiehlt sich auch ein Blick in islamische Länder,dort sieht man tagtäglich wie miteinander umgegangen wird.

  51. Und damit kommen jene Scharlatane nun daher, die uns noch vor 2-3 Jahren allen ernstens nahelgelegt haben bei Begegnung mit den Aposteln des pedophilen Barbaren demuetig den Kopf zu senken um nicht zu provozieren…

    inzwischen haben die sinistren Scharlatane ihre Sprache verfeinert. Jetzt nennen sie es statt „provozieren“, „diskriminieren“.

  52. 1.
    Nun da die sinistren Scharlatane amtlich festegestellt haben dass Islam nichts mit Islam zu tun hat, steht wohl auch fest dass Nationalsozialismus nichts mit Nationalsozialismus zu tun haben kann, oder liege ich da falsch, da muesst mich noch einer aufklaeren.
    2.
    Wie kommen wir also dazu nicht nur den Nationalsozialismus zu verunglimpfen, sondern die Nationalsozialisten selbst auszugrenzen und zu DISKRIMINIEREN [!!!!!] da wir ja nun von den sinistren Scharlatanen wissen dass nicht der Nationalsozialismus die Gewalt verursacht sondern dessen DISKRIMINIERUNG.

    3.
    Wollen etwa die sinistren Scharlatane behaupten Nationalsozialismus haette sehr wohl was mit Nationalsozialismus aber Islam nichts mit Islam zu tun?
    Stalinismus mit Stalinismus, aber Islam nichts mit Islam?
    Scientology mit Scientology aber Islam nichts mit Islam?

    Und wir hoeren das waehren rund um den Globus lt. Open Door u.a. hunderte von Millionen von Mitmenschen vornehmlich im Namen des Gottes der Pedophilie und Barbarei verfolgt, gefoltert, ermordert werden???

    AMEN ICH SAGE EUCH ES IST 5VOR[20]12 FUER DIE LÜGNER; HEUCHLER; SCHARLATENE; UND DIE STEIGBUEGELHALTER DER IDEOLOGISCHEN FEINDE DER MENSCHHEIT !!!

  53. Oh je, ich hab‘ neulich mal auf dem Bahnsteig einen Orientalen angewidert angeguckt, als er mir vor die Füsse gerotzt hat… Bin ich jetzt schuld, wenn er jemanden messert?

  54. Wenn wirklich „Diskriminierung“ von Mohammedanern der Grund für deren gesteigerte Kriminalität und Gewalt ist, warum sprengen sich in der mohammedanischen Welt nicht die wirklich diskriminierten Nichtmohammedaner selbst in die Luft, veranstalten Pogrome und ethnische Säuberungen sondern vielmehr die undiskriminierten Mohammedaner?

  55. Ich als Jugendlicher bin immer sehr „betrübt“ , dass die Medien nicht Ross und Reiter nennen .
    Dies hat teilweise solche Szenen zur Folge :
    Ein alter Mann fragt mich und meine (recht durchschnittlich) aussehenden Freunde nach der Zugfahrtrichtung und zittert dabei und sttotert …
    Echt traurig sowas . Ich mein hätt der uns nicht gefragt wär er eventuell in die falsche Richtung gefahren , was aber besser wäre , als wenn wir ihn wie er vermutet hat angegangen wären .

  56. Jauch ist Moderator, der das Thema mit sachlichsten darstellt und fair ggü. Sarrazin ist. Vielleicht wird seine Politsendung, die Will ersetzt, eine lohnenswerte GEZ Investition

  57. Mit dem Geld für die doofe Studie hätte man eine Menge Gutes tun können, die Ergebnisse wussten wir alle schon im Vorhinein:
    1. Muslimische Jugendliche sind nicht gewalttätig.
    2. Falls muslimische Jugendliche doch gewalttätig werden, sind sie zumindest nicht dran Schuld.

    Muslime werden nämlich überdurchschnittlich oft a) angeschaut und dadurch beleidigt und b) nicht angeschaut und dadurch beleidigt.

    Heute steht ja auch in der „Presse“ (Ö), dass man die islamophobe Haltung der Medien ganz leicht daran erkennen kann, dass just seit 2001 „Islam“ und „Terror“ so oft mitsammen in Texten vorkommen…

  58. ad #8 Gesunder Allergiker:

    Du wirst es nicht glauben: sie wurden wirklich befragt!
    Mehr dazu im orf: http://www.orf.at/stories/2022312/

    „Grundsätzlich zeigten sich die Jugendlichen nicht gewaltbereit – jeder fünfte Befragte befürwortete jedoch Gewalt, wenn seine Religion beleidigt wird.“
    Ich seh direkt all diese Katholiken die Messer wetzen, weil ein anderer sagt: euren Glauben teil ich nicht.

    „„Muslimische Jugendliche berichteten jedoch bei unserer Erhebung, dass sie häufiger diskriminiert und sozial ausgegrenzt wurden als nichtmuslimische“, sagte FRA-Direktor Morten Kjaerum. “

    „Insgesamt berichtete rund jeder vierte Jugendliche in den untersuchten Staaten, irgendwann einmal ungerecht behandelt oder schikaniert worden zu sein.“
    Na, klar. Felix hat eine Eins, Mahmut eine Vier? Schon ist der Grundstein zum ersten Raubüberfall gelegt?

    Gehts noch?

  59. Das sarrazin-buch hat anscheinend die bonzen in politik und medien aufgeschreckt, denn kein tag vergeht mehr, an dem man uns nicht weismachen will, dass alles nicht mal halbsoschlimm ist und dass man jetzt endlich handeln will.

    Hat es vielleicht auch für die machthaber den vorteil, dass das heisig-buch überhaupt nicht mehr erwähnt wird?

  60. Der „Agentur der Europäischen Union für Grundrechte“ geht es nicht darum, die Bevölkerung objektiv zu informieren, sondern darum, fundamentalistische Muslime zu unterstützen. Ihr Direktor Morten Kjaerum hat den Kampf gegen die Islamophobie als das wichtigste Anliegen seiner Amtszeit bezeichnet.

    Die EU und der Kampf gegen Diskriminierung
    (. . . . . .)
    Anlässlich der Aufnahme seiner Arbeit in Wien im Frühjahr 2008 antwortete der Direktor der Agentur, der Däne Morten Kjaerum, auf die Frage eines Journalisten, was denn das wichtigste Anliegen seiner bevorstehenden Amtszeit sei: “Der Kampf gegen die Islamophobie”.
    (. . . . . .)

  61. So lächerlich. KEINE andere Ausländergruppe ist derartig bildungsresistent, gewalttätig, kriminell, UND fordernd zugleich.

    Jeder weiß es.

  62. Auch „die Presse“ aus Österreich hat darüber berichtet, dass der Direktor der „Agentur der Europäischen Union für Grundrechte“ Morten Kjaerum in erster Linie die Bekämpfung der Islamophobie als seine Aufgabe betrachtet.

    EU-Agentur: „Islamophobie größte Herausforderung“

    Morten Kjaerum wird der neue Chef des Grundrechtebüros in Wien.

    An Vorschusslorbeeren mangelt es ihm nicht, an Herausforderungen auch nicht: Der Däne Morten Kjaerum (50) wurde am Freitag zum ersten Direktor der EU-Grundrechteagentur mit Sitz in Wien ernannt – ein Jahr nach der offiziellen Gründung der Agentur, die aus der Europäischen Beobachtungsstelle für Rassismus und Fremdenfeindlichkeit entstand. Als eine der größten Herausforderungen sieht Kjaerum die zunehmende Islamophobie in Europa.
    (. . . . . .)

  63. @ PI

    „Die EU hat unsere Steuergelder gut angelegt, um zu beweisen, dass Islam = Frieden ist. Jugendgewalt hat nämlich nichts mit dem Islam zu tun. Gut, dass wir das jetzt wissen. Dass Moslems öfter im Gefängnis sitzen, liegt daran, dass sie so arg diskriminiert werden.“

    Ich liebe euren Sarkasmus!

  64. Die „Agentur der Europäischen Union für Grundrechte“ (FRA) ist im Jahr 2007 aus der „Europäischen Stelle zur Beobachtung von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit“ (EUMC) hervorgegangen. Diese EUMC hat einmal bei dem „Berliner Zentrum für Antisemitismusforschung“ (ZfA) eine Studie über antisemitische Tendenzen in Europa in Auftrag gegeben und anschließend, weil sie zu kritisch gehenüber den Muslimen gewesen ist, ihre Veröffentlichung unterdrückt.

    Es dürfte den PI-Lesern bekannt sein, wie islamfreundlich das ZfA ist. Dass die EUMC trotzdem eine Studie des ZfA wegen der Erwähnung des muslimischen Antisemitismus zurückgewiesen hat, sagt sehr viel über diese frühere EU-Agentur aus und auch über ihre Nachfolgerorganisation FRA.

    Bloß nicht zu laut sagen
    (. . . . . .)
    Nun aber hat das EUMC eine von ihm in Auftrag gegebene Studie des Berliner Zentrums für Antisemitismusforschung (ZfA) über antisemitische Tendenzen in Europa von der Veröffentlichung zurückgehalten. Sie war von der Direktorin und dem Vorsitzenden des EUMC bereits akzeptiert und mit einem Vorwort versehen worden, bevor das Management Board des Instituts, das sich aus Vertretern aller EU-Mitgliedstaaten, des Europäischen Parlaments, des Europäischen Rats und der EU-Kommission zusammensetzt, sie zurückwies. In der inkriminierten Studie wird festgestellt, dass antijüdische Gewaltakte in verschiedenen europäischen Ländern nicht nur von „angestammten“ Rechtsextremisten, sondern zunehmend auch von – meist jugendlichen – radikalen Islamisten begangen werden. Mehr noch, die Studie macht deutlich, dass dieser islamistische Judenhass keineswegs bloß eine Reaktion auf die israelische Besatzungspolitik in Palästina ist. Er gründet oft auf einer fest gefügten antisemitischen Weltanschauung, wie sie in arabischsprachigen Propagandapublikationen in Zeitungen, auf Hörkassetten und durch das Internet über ganz Europa verbreitet werden.
    (. . . . . .)

  65. Alle Monate sind grundsätzlich gleich warm. Daß es Februar viel öfter friert als im August, liegt nur daran, daß dieser Monat stärker diskriminiert wird. Beispielsweise gibt es da praktisch keine Badegäste am Strand … 🙂

  66. Mir ist es ehrlich gesagt ziemlich wurscht, was jemanden dazu treibt mir ein Messer zwischen die Rippen zu rammen. Dass er das macht, weil er mich nicht mag, ist klar. Ob er mich nicht mag, weil ich eine Kartoffel bin oder weil sein Papa ihn gehauen oder sein Onkel hin und wieder keine Ziege greifbar hatte, spielt im Endeffekt für mich keine Rolle.
    Ich habe auch meines Wissens noch niemanden absichtlich diskriminiert, aber vielleicht sollte ich mal langsam damit anfangen…

  67. Die wenigsten Deutschen diskrimminieren Ausländer tatsächlich. Von den Muslime, aber diskrimminieren 99,9% z.B. die Deutschen. Wenn eine Frau sagt, sie begehe eine Sünde, wenn sie einen Christ heiratet, ist das für mich Diskrimminierung. Gestern abend Stern TV, ich fand es schön, daß die junge Frau das mal so deutlich angesprochen hat. Der Cousin ihres Mannes hat die beiden verkuppelt. Und diese Familie glaubt, daß sie integriert sei. Aber daran sind nur die bösen Deutschen schuld, würde sicher eine Deutschen heirtaten, wenn er Muslim wäre. Da wird soviel vermischt. Sich mal an der eigenen Nase packen, davon haben sie sicher nochnichts gehört.

  68. als therapie könnten die armen unverstandenen kindlein ja mal eine woche als scheibenhalter auf schießständen arbeiten
    danach wären sie voll in deutschland integriert,und zwar 2 meter unter der erde

    es gibt zeit das die kleinkriminellen scheisser hier sofort abgeschoben werden,egal wohin,nur weg damit
    und vorher gut durchprügeln damit ihnen die lust am wiederkommen vergeht

  69. Skandal Skandal Skandal Skandal Skandal Skandal

    Moslemischer “Ehrenmörder” wird nicht ausgewiesen!

    Ein wegen “Ehrenmordes” verurteilter Türke wird nicht ausgewiesen, wenn er bis Anfang 2013 keine weitere Menschen umbringt. Der Mann hatte den Geliebten seiner Schwester mit 40 Messerstichen getötet.

    Wenn der Türke sich noch zwei Jahre zusammenreißt und keinen Ungläubigen nach Vorgabe des Koran tötet, dann bekommt der vom dummen deutschen Steuerzahler lebenslänglich Harz4, Unterkunft, Verpflegung, und Krankenvollversorgung.

    Hier noch der Link zum Mördermoslem den man nicht ausweisen darf, weil Ehrenmorde eine kulturelle Bereicherung darstellen und laut Politkasper Wulff Teil der deutschen Kultur jetzt sind.

    http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/ehrenmoerder-wird-nicht-ausgewiesen/1967912.html

    Skandal Skandal Skandal Skandal Skandal Skandal

  70. Dass für einen solchen Müll und seine Veröffentlichungen in der Quolitötsprössö Bäume sterben müssen macht mich krank.

  71. Die Gegenoffensive der Medien rollt……

    Es muss richtig heißen: die Gegenoffensive der 68er-Gutmenschen und 68er-RAF-Kommunisten läuft auf vollen Touren- so ähnlich wie 1977 die „Offensive-77“ der RAF zur Befreiung der Baader-Meinhof-Bande.

    von Dutschke-68 bis Sarrazin-2010 haben die 68er-Ideologen Deutschland vollkommen beherrscht.
    Es ging sogar soweit, dass es wie unter dem Genossen Stalin Denk- und Redeverbote gab; das Thema Integration durfte überhaupt nicht hinterfragt oder kritisiert werden.

    Nachdem Sarrazin das Tabu gebrochen hat, muss nun das Dogma von der unbedingt notwendigen Einwanderung verteidigt werden.

    Daher die Offensive-2010 der 68er-Ideologen, die alle wichtigen Schaltstellen der Macht- besonders die Medien- in Deutschland besetzt halten.

  72. Jeder, der noch über gesunde Sinnen verfügt, wird diese Gegenoffensive als das verstehen was sie ist, nämlich Propaganda.

  73. Die Zugehörigkeit zum Islam führt einer EU-Studie zufolge bei Jugendlichen nicht zu einer höheren Gewaltbereitschaft. Vielmehr verleite das Gefühl, diskrimiert zu werden, junge Menschen zu Gewalt, heißt es in einer Studie der EU-Grundrechteagentur, die am Mittwoch in Wien vorgestellt wurde.

    Mal abgesehen davon, daß die Studie von Pfeiffer genau das Gegenteil beweist, müssen wir sehen, was diejenigen vorhaben, die uns solche „Studien“ unter die Nase reiben und verarschen wollen. Zur „Grundrechtsagentur“:

    2007 wurde mit deren Ratsbeschluß die Agentur der Europäischen Union für Grundrechte FRA (Funamental Rights Agency) errichtet. Sitz dieser Einrichtung ist Wien. Die FRA ist als unmittelbare Nachfolgeor-ganisation der Europäischen Beobachtungsstelle für Rassismus und Fremdenfeindlichkeit (EU-MC) konzipiert, deren Agenden sie unmittelbar übernahm und um einen pointierten Erweite-rungsauftrag ergänzte. Dies betrifft sowohl das inhaltliche Betätigungsfeld als auch die Ein-satzmethode. So sollen zum Beispiel bekämpft und unter Strafe gestellt werden (Aufzählung nicht abschließend):

    • die Kritik an Moscheen, die überwiegend ausländisches Predigerpersonal ohne hin-längliche Kenntnisse der Sprache des Gastlandes beschäftigen (S. 17) und die eine patriarchale und restriktive Gesellschaft propagieren (S. 18).

    • die Forderung nach Assimilation (S. 31);

    • der Mangel an Repräsentation von Moslems in öffentlichen und politischen Insti-tutionen (S. 33);

    • Die mangelnde Bereitschaft, den Beitrag des Islam zur Entstehung der europäischen Zivisilation zu akzeptieren (S. 34).

    • Die Erwähnung der Türkenkriege als Aggression gegenüber Europa (S. 35, S. 57).

  74. Stichwort Gegenoffensive oder: Man sollte seine Feinde kennen!

    ACHTUNG! WARNUNG!

    Dieses Buch sollten Sie links liegen lassen:

    Die Sarrazin-Debatte, Eine Provokation – alle Antworten

    Hrg. Patrik Schwarz, stellv. Ressortleiter Politik DIE ZEIT

    U.a. mit Beiträgen unserer beliebtesten Experten wie Naika Foroutan, Siggi Gabriel, der Roten Heidi und und und…

    Startauflage 50.000 Exemplare!
    Sonderausleiferung am 18.11.2010

  75. #96 BePe (28. Okt 2010 13:49)

    #95 Ausgewanderter

    Das bedeutet, die wollen einen islamischen Gottesstaat EU errichten! 🙁

    Schon möglich. Es geht zuförderst um Macht. Es wäre ja nicht das erste Mal, daß Deutschland und die Türkei zusammen eine Weltmacht darstellen wollen, gelle?

    Überlege mal, was ist, wenn die Türkei tatsächlich in die EU käme. Die UdSSR ist zusammengebrochen, als sie sich nicht weiter ausdehnen konnte. Das wird auch der EUdSSR passieren. Also kann ich mir durchaus auch vorstellen, daß kriegerische Erweiterungen eine mögliche Option wäre. Wer wäre da nützlicher als Mu.seln, die für BAllah sterben?

  76. @ #77 Kessa Ligerro

    Muslime werden nämlich überdurchschnittlich oft a) angeschaut und dadurch beleidigt und b) nicht angeschaut und dadurch beleidigt.

    Bist du Islamwissenschaftler? So kurz und exakt habe ich den Islam noch nie erklärt bekommen!

  77. vielleicht sollte man einmal den zusammenhang zwischen dem Islam und dem sich-beleidigt-fühlens untersuchen…

    überhaupt einleuchtend, dass in südlichen Ländern, wie Spanien Muslime besonders diskriminiert werden. Unterscheiden sie sich doch mit ihren dunklen Haaren und dunklen Augen ganz besonders von der autochthonen Bevölkerung… oder habe ich da was verwechselt?

Comments are closed.