Sehr geehrte Frau Ministerin, wie die „Neue Osnabrücker Zeitung“ am Montag unter Berufung auf einen Bericht des Bundesamts für Justiz berichtete, werden knapp ein Jahr nach Aufdeckung der Morde des rechtsextremen nationalsozialistischen Untergrunds (NSU) den Opfern und deren Angehörigen insgesamt gut 832.000 Euro gezahlt.

(Offener Brief an Justizministerin Leutheusser-Schnarrenberger)

Meine Frage an Sie lautet:

Seit 1989 wurden 7.500 Deutsche Opfer zum Teil bestialischer Gewalt durch Ausländer überwiegend orientalischer Herkunft. Welche Entschädigungszahlungen sind hier vorgesehen? Welche Entschädigungen erhält die Familie von Jonny K., der in Berlin von türkischstämmigen Jugendlichen totgeschlagen wurde? Wann werden offizielle Gedenkfeiern für diese deutschen Opfer gehalten, wann werden Lichterketten für sie gebildet, wann werden in den islamischen Ländern Straßen nach ihnen benannt? Fragen Sie das doch bitte mal die dauerempörten muslimischen Communities.

Darüber hinaus erhalten Täter mit orientalischem Hintergrund stets auch noch einen Religionstoleranz-Bonus bei ihrer Bestrafung, offenbar, weil das Ermorden von „Kuffars“ (= Lebensunwerte) ja in ihrem „edlen Qur’an“ durchgängig lizensiert wird. Christen hingegen können sich diesbezüglich leider nicht auf das Alte Testament beziehen, wo es heißt; „Aug’ um Aug’ und Zahn um Zahn.“ Das finde ich sehr ungerecht!

Leider haben deutsche Opfer rassistischer und allgemeiner Ausländergewalt in Deutschland bisher keine Lobby. Das soll sich ändern. Wie ich hörte, plant der Berliner Bezirksverband Ost der Bürgerrechtspartei DIE FREIHEIT am diesjährigen Volkstrauertrag, dem 18. November, ab 11 Uhr vor dem Deutschen Bundestag in Ergänzung des offiziellen Totengedenkens auch ein Gedenken der deutschen Opfer fremder Gewalt. Diesen Hinweis entnahm ich einem Bericht der informativen Internetseite „Politically Incorrect“.

Vielleicht regt dieses Gedenken den Bundespräsidenten dahingehend an, dass er künftig am Volkstrauertag auch einmal die Opfer seines eigenen Volkes betrauert, das tagtäglich unsäglich und hilflos unter der multikriminellen und zum großen Teil rassistischen „Bereicherung“ durch fremde Menschen anderer Kulturkreise leiden muss.

Mit freiheitlichen Grüßen

Marion Poppers
Bonn

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

147 KOMMENTARE

  1. Super geschrieben!

    Wenn ich mir allerdings das Bild der Dame da anschaue, dann habe ich das Gefühl, dass der ein solcher Brief am A…h vorbei geht.

  2. Hallo Marion, warum werden türk. Männer, die zwischen 19 und 22 Jahre sind, als „Jugendliche“ bezeichnet?? Bisher hatte ich gedacht, man ist mit 18 Jahren erwachsen? Als ich vor 50 Jahren 18 wurde, wurde ich als „Erwachsener“ bezeichnet, ich habe mich auch als „Erwachsener“ gefühlt, warum hat sich das heute geändert?

    Auch heute im Fernsehen bei RTL hat man von Jugendlichen gesprochen, sollen dadurch diese Untaten verniedlicht werden? So nach dem Motto, ach das war ja nur ein Jugendstreich, der aus dem Ruder gelaufen ist…

  3. Ein sehr guter Beitrag, der mir aus dem Herzen spricht. Diese Frage habe ich auch im Forum „Parteien“ von T-Online gestellt, und bin daraufhin vom „Foren-Team“ (Gesinnungswächter) gelöscht und verwarnt worden.
    Soviel nur zur Meinungsfreiheit in unseren Mainstream-Medien!
    Schon die Frage, wer deutsche Opfer von Ausländergewalt entschädigt, gilt hierzulande als rassisitisch und rechtsradikal.
    Armes Deutschland!

  4. Der Multikulturalismus hat auch 2012 in Deutschland mehr Menschenleben vernichtet als die Atomkraft (0 Personen) und ist damit wesentlich gefährlicher für die autochtone Zivilbevölkerung!

  5. […]warum werden türk. Männer, die zwischen 19 und 22 Jahre sind, als “Jugendliche” bezeichnet?? Bisher hatte ich gedacht, man ist mit 18 Jahren erwachsen? Als ich vor 50 Jahren 18 wurde, wurde ich als “Erwachsener” bezeichnet, ich habe mich auch als “Erwachsener” gefühlt, warum hat sich das heute geändert?

    Das hat der Sozial-Humanismus so mit sich gebracht.

    http://www.uni-muenster.de/Soziologie/forschung/jugendliche_erwachsene.html

    Unter 25 ist man noch Jugendlich – drüber ist man voll strafmündig.

    #4 zille1952 (29. Okt 2012 19:25)

    http://de.wikipedia.org/wiki/Jugendstrafrecht

    Herzlich willkommen in der neuen Welt! 😉

  6. Danke für den wohlformulierten und sachlichen Ton – Leute, die meinen, die Linken in Unflat und Kraftausdrücken übterrumpfen zu müssen, nützen nur dem Gegner.

  7. #10 Wilhelmine (29. Okt 2012 19:34)

    Frage Was macht der Rizgar in einen Spielcasino?

    Antwort: Er will doch nur spielen.

  8. Wenn die FDP bei der nächsten Wahl (hoffentlich) aus dem Bundestag fliegt, wird es einer Reihe von FDP-Bonzen nicht mehr am A***h vorbeigehen, was man im Volk über ihre Politik denkt – weil sie dann nämlich wieder arbeiten gehen müssen.

  9. Es ist doch nicht ihr Geld, sondern nur das vom blöden Michel.

    Und sie kann sich jetzt gaaaanz toll als edler Gutmensch fühlen und kann darauf hoffen, mal in den Himmel zu kommen. Vielleicht rechnet sie dort auch mit ein paar Jungmännern für sich – es müssen ja nicht gleich 72 sein.

  10. Sehr schön geschrieben! Ich kann 100%ig zustimmen. Das Bild der Schnarre nimmt die Atwort der Frau Bundesministerin jedoch schon vorweg: absolute Ignoranz und Missachtung gegenüber der Interessen der einheimischen Bevölkerung.
    In meiner alten Heimat Ungarn würde man dazu sagen: Sie ist so eingebildet und arrogant, als hätte sie den Passatwind gefurzt…

  11. Bitiki, Spetim wegen Mordes

    @ #13 Wilhelmine (29. Okt 2012 19:37)

    Da gab es sicher nur ein „Kommunikationsproblem“.

  12. Warum lassen die Deutschen soviel gefallen?

    Wenn jemand mein Kind umbringt ,wüsste

    ich was ich machen würde!!!

  13. #3 nairobi2020 (29. Okt 2012 19:23)

    warum werden türk. Männer, die zwischen 19 und 22 Jahre sind, als “Jugendliche” bezeichnet??
    ————–

    Ich habe mal irgendwo gelesen das Südländer eher frühreif sein sollen,während speziell die Nordeuropäer absolute Spätstarter sind.

    Aber das ist wissenschaftlich sicher nicht haltbar,
    es wird ,wie man sieht, sogar das Gegenteil praktiziert!!! (schmunzel)

  14. Vielleicht regt dieses Gedenken den Bundespräsidenten dahingehend an, dass er künftig am Volkstrauertag auch einmal die Opfer seines eigenen Volkes betrauert, das tagtäglich unsäglich und hilflos unter der multikriminellen und zum großen Teil rassistischen „Bereicherung“ durch fremde Menschen anderer Kulturkreise leiden muss.

    Wie ich gelesen habe, geht Rassismus immer nur von der Mehrheit aus. Eine Minderheit kann also, so übel sie auch sei, nie rassistisch sein. Und wenn die Minderheit einmal die Mehrheit stellen wird, wird die Definition natürlich ganz schnell und demokratisch demokratisch schariagerecht umgekehrt werden.

    Fazit: In Buntland können nur Deutsche rassistisch sein, Ausländer nie!

  15. „#10 Wilhelmine (29. Okt 2012 19:34)
    Fahndung

    AHMAD, Rizgar

    wegen Raubüberfall“

    Und, was hat das jetzt mit dem Eingangsbeitrag zu tun?

  16. #22 Wilhelmine (29. Okt 2012 19:40)

    @ #20 Herzogin (29. Okt 2012 19:39)

    Alles eine Frage der Ehre natürlich.

    Und nicht zu vergessen, eine Frage der Kultur – wie deutsche Richter sich befleissigten zu erklären.

    Aber, – es nützt nichts, dies alles zu wissen.

  17. #5 Herzogin (29. Okt 2012 19:25)

    Frau Leutheuser-Schnarrenberger guckt und schweigt.

    Und wie sie guckt, so von oben herab nach dem Motto: Ich habe hier das Sagen, Ihr könnt mich mal alle… 🙁

  18. @ #27 Herzogin (29. Okt 2012 19:45)

    Aber, – es nützt nichts, dies alles zu wissen.

    Leider nein. Wir wissen es, andere wie die Schnarre wollen es nicht wissen.

  19. Bei won schrieb heute jemand folgendes:

    Migrantengewalt gegen Deutsche ist keineswegs unerwünscht,sondern im Gegenteil ein wichtiger Bestandteil der staatlichen Einschüchterungsstrategie!
    Ziel ist es bei den Deutschen ein permanentes Gefühl der Ohnmacht,des hilflosen Ausgeliefertseins hervorzurufen.
    Erst diese Ohnmachtsgefühle schaffen die Voraussetzung für das gewünschte verängstigte Schweigen angesichts des unübersehbaren Scheiterns der multikulturalistischen Heilslehre.
    Diese These ist heikel,verdient aber angesichts der bei Migrantengewalt immer wieder gleichen Verhaltensmuster von Politik und Justiz durchaus Beachtung.

    Das wird wohl so sein.

  20. @ #25 zille1952 (29. Okt 2012 19:42)

    “#10 Wilhelmine (29. Okt 2012 19:34)
    Fahndung

    AHMAD, Rizgar

    wegen Raubüberfall”

    Und, was hat das jetzt mit dem Eingangsbeitrag zu tun?

    Hier zahlt sich eventuell aus, zu wissen. Bei der nächsten Wahl hast du die Wahl.

  21. # 28

    der unterstützt doch nur den türkischen Handel, deshalb boomt doch die Türkei….

    Die Türkei boomt auch durch den regen Goldhandel und Handel, den sie mit dem Iran betreibt. Scheinbar braucht sich die Türkei nicht an die UN- und EU Sanktionen gegen den Iran halten…

  22. #25 zille1952

    Und, was hat das jetzt mit dem Eingangsbeitrag zu tun?

    Indem sie uns eine bereichernde Straftat nach der anderen aus dem Polizeibericht auftischt, will Wilhelmine uns damit sagen, dass sie heute nicht kultursensibel aufgelegt ist. 😉

  23. ach ja, ist das nicht eine Diskriminierung von deutschen Opfern, wenn immigrationsstämmige Opfer Geld bekommen und deutsche Opfer nicht??

  24. Deutsche Täter und Ausländisches Opfer = gigantische Verschwörung mit weitverzweigtem Netzwerk im Hintergund

    Täter mit Migrationshintergrund und Deutsches Opfer = Einzelfall, bei dem man strafmildernd die schwierige Lage der Migraten in diesem Land berücksichtigem muss, weshalb eigentlich die Intolerante Deutsche Gesellschaft die Hauptschuld trägt

  25. #9 Herzogin (29. Okt 2012 19:34)

    Unter 25 ist man noch Jugendlich – drüber ist man voll strafmündig.

    Wovon unsere Richer_Innen diese diskriminierende Dauerjugendlichkeit dieses bestimmten Personenkreises mit Zuwanderungshintergrund wohl ableiten?
    😉
    Seit Sarrazin wissen wir ja, dass es rassistisch™ ist, mehrheitlich einer Gruppe nachgewiesene Eigenschaften anzusprechen und diese Eigenschaften bei Einzelpersonen aus dieser Gruppe anzunehmen.

    Wie Diskriminierend diese Zuweisung einer entmündigenden Dauerjugendlichkeit ist, erfährt man spätestens, wenn man für Einzelpersonen aus diesem Täterkreis mit gerichtlich festgesellter Unreife und Minderintelligenz eine Aberkennung des Wahlrechts und der Geschäftsfähigkeit fordert, von einer grundsätzlich angeordneten medizinisch-psychologischen Prüfung, ob die geistigen und körperlichen Fähigkeiten ausreichend sind, einen Führerschein zu erwerben, mal garnicht zu sprechen.

    Bei solchen Forderungen tobt die linksgrüngutmenschliche Migrations- und Sozialindustrie wie Hurrican Sandy.

  26. Eher wirst du in einer Dönerbude Schweinshaxe und Sauerkraut bekommen, als das sich einer unserer „Gutmenschen“Politiker für das eigene Volk einsetzt!

    Da könnte man auch von der „BLÖD verlangen sich ihrem kulturellen Bildungsauftrag zu stellen.

    Nicht jeder hat den Mut und das Durchhaltevermögen eines Herr Stürzenberger aber man kann im kleinen auch schon etwas erreichen.
    Klärt Verwandte und Bekannte auf, unterstützt seiten wie PI mit kleinen Spenden, auch 5€ können helfen.
    Liked auf Facebook Seiten wie die GDL usw…

    Je mehr leute sich mit dem Thema, auseinandersetzten umso weniger können die MSM die Augen davor verschliessen.

    Erst wenn ein breites, öffentliches Interesse vorhanden ist können diese Volksverächter uns nicht weiter ignorieren.

  27. Wenn man sich das Portrait von dieser Frau genauer ansieht, können man noch nachträglich ein Anhänger von Franz Joseph Gall werden.

    Ihr steht ihre nicht vorhandene Intelligenz förmlich im Gesicht geschrieben. Sie sieht mehr aus wie ein weiblicher Stalin…

  28. #29 Heinz Ketchup (29. Okt 2012 19:45)

    Und wie sie guckt, so von oben herab nach dem Motto: Ich habe hier das Sagen, Ihr könnt mich mal alle… 🙁

    Warum sollte sie auch nicht so dreinblicken?

    Die Realität über ihre Akzeptanz in der Gesellschaft und im Wählerverhalten zeigt ihr, dass sie es sich erlauben kann, so dreinzublicken und auch so zu handeln.

  29. #23 maria4 (29. Okt 2012 19:41)

    Warum lassen die Deutschen soviel gefallen?

    Wenn jemand mein Kind umbringt ,wüsste

    ich was ich machen würde!!!

    Bei jeglicher Gewalttat wüßte ich was zu tun wäre.
    Auch als Onkel, Bruder, Schwager, Freund etc.

  30. # 35

    wenn ich diese „Jugendlichen“ jeden Tag so im Verkehr rumrasen sehe, müßten 90% bei der Prüfung durchfallen. Die kennen keine Verkehrszeichen, Vorfahrt, Spielstraßen, 30er Zone und das Auto korrekt parken können die zu 99% nicht

  31. Indem sie uns eine bereichernde Straftat nach der anderen aus dem Polizeibericht auftischt, will Wilhelmine uns damit sagen, dass sie heute nicht kultursensibel aufgelegt ist.

    Ha ha 😀 @#32 Dichter (29. Okt 2012 19:53)

    Ja, so könnte man das interpretieren!

    Oo – da muss wohl mal ein Sensibilitätstraining für Wilhelmine anberaumt werden 😉

  32. Hat jemand mal bitte einen oder mehrere Links über die 7500 Opfer? Ich werde nämlich ständig nach Beweisen gefragt.
    Den Artikel von kompakt-nachrichten.de, der mehrfach kopiert wurde, kenne ich bereits.

  33. „Leider haben deutsche Opfer rassistischer und allgemeiner Ausländergewalt in Deutschland bisher keine Lobby.“
    Dazu dieser Beitrag von „Panorama

  34. #34 Woolloomooloo

    Die Frau ist schon nicht doof (auch wenn der visuelle Faktor eine andere Sprache spricht). Die weiß genau, was sie macht. Sie befolgt die Staats-/EU-Doktrin, Deutschland klein zu halten (ewige Alleinschuld an beiden Weltkriegen), das deutsche Volk auszudünnen durch Masseneinschleusung mohammedanischer „Fachkräfte“, damit sie und ihre Genossen die EU nach ihren Maßstäben (Sozialismus) durchdrücken können.
    Die Frau ist praktisch der Prototyp für Nürnberg 2.0.

  35. Wo habt ihr nur immer diese gruseligen Fotos her? Erinnert mich an diesen US-Horrorfilm, wo son berühmter Schriftsteller im Winter, bei ner durchgeknallten Frau, ans Bett gefesselt ist.

  36. Tut mir leid…aber der Mord in Berlin hatte nichts mit dem Islam oder Koran zu tun sondern eher mit Menschenverachtung.

    Die Mohammedaner verachten uns

    -weil wir schwach sind
    -uns alles gefallen lassen
    -nicht zusammenhalten
    -uns für alles entschuldigen
    -weil viele Männer von Frauen rumkommandiert werden

    und nicht weil die irgendeine Sure im Koran gelesen haben. Diese Typen lesen nicht.
    Sie beten nicht, sie gehen nicht zur Schule und nicht zur Arbeit.

    Ein Doktortitel imponiert denen nicht.
    Denen imponiert auch nicht wenn ihr unzählige Diplome an der Wand hängen habt, eine private Bibliothek besitzt, Schachmeister seid und wisst wie der Zitronesäurezyklus funktioniert.

    Um einen Mohammedaner zu imponieren mußt du

    -schon mal im Knast gesessen haben
    -dicke Oberarme haben
    -krassen 3er BMW fahren
    -schon mal jemanden ins Koma geprügelt haben
    -schon mal jemanden umgebracht haben
    -ohne zu zögern ein Messer ziehen und zustechen.
    -gefürchtet auf der Straße sein
    -deinen Lebensunterhalt mit Drogen, Prostituieren und zusätzlich Hartz IV bestreiten

    Das sind Dinge die den Mohammedanern imponieren.

  37. Unter 25 ist man noch Jugendlich – drüber ist man voll strafmündig.

    Wovon unsere Richer_Innen diese diskriminierende Dauerjugendlichkeit dieses bestimmten Personenkreises mit Zuwanderungshintergrund wohl ableiten?

    Das Problem hast du gut erkannt @ #33 nicht die mama (29. Okt 2012 19:54)

    Und dein Nickname bringt die Antwort ans Licht – „Tut mir leid, lieber jugendlicher Mörder mit Migrationshintergrund – ich bin zwar nicht deine Mama, aber ich verstehe dich, du konntest nicht anders handeln aus diversen Gründen…..(Gründe bitte selbst eintragen) die wir hier aber nicht alle aufzählen wollen, weil das tut dir ja auch weh… darum, ergeht folgender Beschluss: Ahmett Önür wird zu einem 60-stündigen Anti-Gewalttraining in einem Verein seiner Wahl geraten. Der Beschluss ist rechtskräftig. Du, Ahmett, und wenn du mal keine Zeit hast, dein Training im Shisha-Club voll auszukosten, weil du deine kleine Schwester zur Schule bringen musst oder deine Mutter zum Jobcenter begleiten musst, weil sie kein Deutsch kann, dann sag Bescheid. Das geht dann schon in Ordnung….. bla bla bla…

    Tja, das ist Gerechtigkeit. Davon kann der Schwarzfahrer Markus nur träumen.

  38. Oha, jetzt kriegt die Frau Poppers sicher Streß mit der BRD-Stasi und wird zur „Klärung eines Sachverhalts“ von ihrer Wohnung oder Arbeitsstelle abgeholt. Sowas hatten wir schon mal.

    Mit Kritik können die Organe der BRD sicher nicht so gut mit um.

  39. #50 Toytone (29. Okt 2012 20:10)

    An diese Weltverschwörung gegen Deutschland glaube nicht.

    Etwas anderes ist viel wahrscheinlicher.

    Ganz normale Erpressung. Man kann sich das schlechte Gewissen noch Jahrzehnten in bare Münze auszahlen lassen.

    Zynisch gesagt: es wäre seitens der PIIGS geradezu fahrlässig einem Trottel das Geld zu lassen. Er fühlt sich viel besser ohne.

    Dann ist er auch irgendwann Opfa. Endlich auch Opfa. Warum sollte man ihm diesen Willen nicht erfüllen….

  40. Um einen Mohammedaner zu imponieren mußt du

    -schon mal im Knast gesessen haben
    -dicke Oberarme haben
    -krassen 3er BMW fahren
    -schon mal jemanden ins Koma geprügelt haben
    -schon mal jemanden umgebracht haben
    -ohne zu zögern ein Messer ziehen und zustechen.
    -gefürchtet auf der Straße sein
    -deinen Lebensunterhalt mit Drogen, Prostituieren und zusätzlich Hartz IV bestreiten

    Das sind Dinge die den Mohammedanern imponieren.

    Bitte nicht so viele Vorurteile auf einmal. Da wird einem ja schlecht.

    Nichts desto trotz hast du recht.

    @#53 r2d2 (29. Okt 2012 20:13)

  41. #52 Lokaldemokrat (29. Okt 2012 20:12)

    Wo habt ihr nur immer diese gruseligen Fotos her? Erinnert mich an diesen US-Horrorfilm, wo son berühmter Schriftsteller im Winter, bei ner durchgeknallten Frau, ans Bett gefesselt ist.

    wenn schon, dann bitte etwas genauer! 😉

    Dieser „Horrorfilm“ ist eine Buchverfilmung von Stephen King und das Buch heißt „Sie“ (im englischen Original: Misery).

  42. Also diese feistwangige Ministerinnen-Darstellerin kommt auf meiner persönlichen Ekel-Rangliste direkt nach Claudia F. Roth.

    Ein Politiker, ich glaube es war Edmund Stoiber, hat einmal festgestellt, diese Frau ist ein „Sicherheitsrisiko“. Recht hat er.

  43. #17 WutImBauch

    Frau Leutheusser-Schnarrenberger wäre lieber zu den „Grünen“ gegangen (hat mir ein guter Bekannter dieser Dame erzählt).
    Leider waren dort die lukrativen Positionen schon von anderen, nicht vorteilhaft aussehenden Damen, schon besetzt.

  44. […]einen Führerschein zu erwerben

    Du hast „Führerschein“ gesagt!! Nun fehlt nur noch „Autobahn“! 😀

    Aber, mal was aus der Praxis: Führerschein – damit kann man sie kriegen – oder auch nicht.

    Erkundigt euch mal, wie viele „Jugendliche mit Migrationshintergrund und Sponsoring vom Jobcenter ihren Führerschein machen können.

    Ich sags euch: Alle!

    Ich habe mir meinen Führerschein während meiner Ausbildung vom Munde abgespart.

    Das ist heute ganz anders. Aber ich heiße ja auch nicht Ali oder Aishe.

  45. Wie kann es sein daß so eine Frau in einem
    demokratischen Rechtsstaat zu Macht kommt ?

    Justiz !

  46. #3 nairobi2020 (29. Okt 2012 19:23)
    Hallo Marion, warum werden türk. Männer, die zwischen 19 und 22 Jahre sind, als “Jugendliche” bezeichnet?? Bisher hatte ich gedacht, man ist mit 18 Jahren erwachsen? Als ich vor 50 Jahren 18 wurde, wurde ich als “Erwachsener” bezeichnet, ich habe mich auch als “Erwachsener” gefühlt, warum hat sich das heute geändert? …

    Vor 50 Jahren wurde man mit 21 volljährig und brauchte sogar als 18-Jähriger die Unterschrift der Eltern wenn man heiraten oder zur See fahren wollte. Die Volljährigkeit mit 18 wurde erst Mitte der 70er eingeführt.

  47. Ist das etwa unsere Justizministerin??
    Bevor die Ermittlungen abgeschlossen sind oder gar ein Gericht die Schuldigen festgestellt hat, zahlt die schon mal aus dem buntdeutschen Steuersäckel.
    Recht hat sie. Denn alle Biodeutschen haben den Krampf gegen Rääächts sträflich unterlassen!
    Und das Gericht wrd nicht umhin können und das bestätigen.

  48. #68 Heinz Ketchup
    Die Liste scheint aber unvollständig zu sein, sie hört mit Nr. 106 am 16.11.2011 auf.

  49. #35 Herzogin (29. Okt 2012 19:48)
    Bei der nächsten Wahl hast du die Wahl

    …das bestreite ich! Zwischen was soll ich wählen…Pest oder Cholera???

  50. #65 Herzogin (29. Okt 2012 20:28)

    Ich habe mir meinen Führerschein während meiner Ausbildung vom Munde abgespart.

    Wie UNCOOL! 🙄

    😆 😆 😆

  51. #41 zu den 7500 Opfern von AUSLÄNDER-Gewalt.

    Die Rechnung geht so:

    Die durchschnittliche Anzahl an (tatsächlich getöteten) Mord-und Totschlagsopfern beträgt für die BRD ca. 900 im Jahr.
    Dieser Mittelwert bezieht sich auf den Beobachtunszeitraum von 1990 – 2010 ; Quelle Europäische Kriminalstatistik.

    Der Anteil ausländischer Täter beträgt bei diesem Delikt kanpp 30%. Quelle deutsche Kriminalstatistik.

    ==> 18000 x 30% = gerundet 7500

    Zu beachten ist, dass nicht alle Opfer deutsche Staatsbürger waren.

    Andrerseits wird die Zahl der eingebürgerten Täter nicht extra erfasst. Ob die Gewaltrate bei dieser Gruppe ähnlich hoch, oder deutlich geringer ist, ist bislang noch nicht hinreichend erforscht.

    Nun noch zu den deutschen Opfern rechter Gewalt:

    Laut der Antonio-Amadeu-Studie waren unter den seither 182 Todesopfern rechter Gewalt ca. 80 ethnisch Deutsche. Hier waren unsere Politiker wenigstens so konsequent, auch in diesem Tatzusammenhang den deutschen Opfern so gut wie keine Aufmerksamkeit zu widmen.

  52. @Heinz Ketchup und andere

    Danke für die Tipps.
    Für Hardcore-Ignoranten sind das aber keine ausreichenden Belege.

    Ich persönlich zweifle nicht an den Zahlen,
    muss aber ständig harte Diskussionen bestehen.
    Da ich auch Infos zum Volkstrauertag verteile, möchte ich diesbezüglich gewappnet sein.

    Anderen werfe ich es ja auch vor, wenn sie ihre Aussagen nicht belegen können.

  53. Was meint ihr…würde die Schnarre auch die Fresse halten, wenn die Zschäpe in Freiheit entlassen worden wäre und durch Berlin spazieren würde?

    Mit Sicherheit nicht.

    Der Hauptverdächtige hat schon vorher einen Radfahrer zusammengeschlagen und wurde von der Justiz zu zwei Wochen Jugendarrest und Antiaggressionstraining „verurteilt“.
    Wer kann bei solchen „Strafen“ denn schon „Nein zur Gewalt“ sagen?

    63 incorrect robot

    Wählen gehen…aber was?
    Selbst wenn Pro-Deutschend mit 70% gewählt werden würde, würden wir die nicht als Regierung bekommen.
    Dann würden irgendwelche Notstandsgesetze eintreten, der Bundespräsident/Bundestagspräsident/das Verfassungsgericht/Europaparlament würden die Wahl für ungülig erklären und uns so lange wählen lassen bis das Ergebins stimmt.

    Zwischen SPD, FDP, CDU und Grünen vermag ich keine Unterschiede zu erkennen.

    Die Freiheit wurde noch nie durch Wahlen gewonnen, sondern immer dadurch dass die Bevölkerung auf die Straße ging und sich die Freiheit von den Unterdrückern nahm.

  54. #63 incorrect robot (29. Okt 2012 20:25)

    Leute, geht wählen 2013

    Das einzige, was uns noch bleibt.

    Entschuldigung, wenn ich dich berichtige…

    Leute, geht 2013 abwählen – und tut dies kund!

    Jeder Bürger hat die Möglichkeit mit einfachen Mitteln seine Meinung zu äussern.

    Wir sind alle Künstler.

    Fertigt Plakate an. Pflastert die Straßen mit eurer Meinung.

    Motto „Abwahl 2013“

    Wie man ein Plakat erstellt (Beispiel):
    http://www.goethe.lb.bw.schule.de/schueler/psychologie/plakat/plakat.htm

    Erinnert euch an die „Weiße Rose“….

    Wenn wir uns fragen „Wo sind wir denn?“

    Wir sind im Land der Dichter und Denker, wir sind im Land, wo Menschen für das Recht auf freie Meinungsäusserung gestorben sind. Wir haben Geschichte… Wir haben Ahnen… Sollen die umsonst gestorben sein?

    ?

  55. Wenn Sie professionell und schnell fahren lernen wollen sind Sie bei uns genau richtig. Wir sind einer der besten Fahrschulen in ganz Berlin.

    Wir haben eine neue Fahrschule in Neukölln eröffnet.
    Schauen Sie vorbei und überzeugen Sie sich selbst.

    Im gegensatz zu anderen Fahrschulen brauchen wir weniger praktische
    Stunden um unseren Schülern das Fahren beizubringen.

    Mo : 18:00-19:30 Uhr – Türkisch
    Do : 18:00-19:30 Uhr – Türkisch

    http://www.fahrschule-timur.de/wir.html

  56. @ #80 Wilhelmine

    Ich :kotze: gleich….

    Aber lass mal gut sein, neidisch bin ich nicht. Ich brauchte keine 200 Fahrstunden 😉

  57. #74 lorbas (29. Okt 2012 20:42)

    #65 Herzogin (29. Okt 2012 20:28)

    Ich habe mir meinen Führerschein während meiner Ausbildung vom Munde abgespart.

    Wie UNCOOL! 🙄

    😆 😆 😆

    Ja, so uncool bin ich immer noch. Ich lebe nach dem Motto „Es ist alles selbst bezahlt!“

    Eine Frage der Ehre.

    Ehre, nicht „Ähräh“.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Ehre#Begriffsgeschichte

  58. Dein Auto: BMW
    Dein Anzug: Hugo Boss
    Dein Kühlschrank: Bauknecht
    Deine Krankenkasse: Bismarck
    Dein Nachbar: Nur ein Boxsack

  59. Macht euch keine Gedanken. Die Leutheusser ist faktenresistent. Worum es ihr wirklich geht, weiß ich aber auch nicht.

  60. OT – heute irgendwo gefunden:

    Unhappy Muslims

    THE MUSLIMS ARE NOT HAPPY!

    They’re not happy in Gaza ..
    They’re not happy in Egypt ..
    They’re not happy in Libya ..
    They’re not happy in Morocco ..
    They’re not happy in Iran ..
    They’re not happy in Iraq ..
    They’re not happy in Yemen ..
    They’re not happy in Afghanistan ..
    They’re not happy in Pakistan ..
    They’re not happy in Syria ..
    They’re not happy in Lebanon ..

    SO, WHERE ARE THEY HAPPY?

    They’re happy in Australia .
    They’re happy in Canada .
    They’re happy in England ..
    They’re happy in France ..
    They’re happy in Italy ..
    They’re happy in Germany ..
    They’re happy in Sweden ..
    They’re happy in the USA ..
    They’re happy in Norway ..
    They’re happy in Holland .
    They’re happy in Denmark .

    Basically, they’re happy in every country that is not Muslim and unhappy in every country that is!

    AND WHO DO THEY BLAME?

    Not Islam.
    Not their leadership.
    Not themselves.

    THEY BLAME THE COUNTRIES THEY ARE HAPPY IN!

    AND THEN; They want to change those countries to be like….
    THE COUNTRY THEY CAME FROM WHERE THEY WERE UNHAPPY!

  61. #80 Wilhelmine (29. Okt 2012 20:53)

    Auch wenn dir das jetzt vermutlich nicht gefallen wird – die Existenz dieser Fahrschule ist für mich nur ein Indiz für das Funktionieren vom Marktprinzipien.

    Die Fahrschulbetreiber haben nicht dafür gesorgt, dass massenhaft türkische „Migranten“ nach Deutschland geschleust wurden.

    Die Fahrschulbetreiber haben diesen „Migranten“ nicht untersagt, Deutsch zu lernen.

    Und – die Fahrschulbetreiber gehen einem ehrbaren „bürgerlichen Beruf“ nach. Sie leben im Zweifel weder von Hartz IV noch von der allfälligen Kleinkriminalität.

    Dass sie dabei eine Marktnische entdeckt und ausgenutzt haben, spricht für sie und nicht gegen sie.

  62. @ #92 Stefan Cel Mare

    Den Fahrschulbetreibern ist kein Vorwurf gemacht worden bzw. zu machen. Aber das ist hier doch wohl allen klar…

    Ausser natürlich der großen „LS“ und „Kollegen“…

    Um dies aber klar zu machen, was nicht in Ordnung ist, kann man wenigstens drüber reden oder sogar Taten sprechen lassen, wie „Abwahl 2013″…

  63. #89 Herzogin
    „Es stehen demnächst einige festliche Anlässe in kleinem Kreis an: Landtagswahl 2013, Fasching 2013, Bundestagswahl 2013 „

    und ich dachte schon Halloween 😉

  64. # R2d2 76

    Ja,das stimmt, was Sie befürchten.
    Aber wer soll denn auf die Straßen gehen ?

    Etwa die Leiharbeiter, für die die Gewerkschaften nichts übrig haben ?

    Etwa die Gewerkschaften, welche seit geschätzten 30 Jahren nur noch sich selbst pflegen, von netten gewogenen Ausnahmen abgesehen.

    Ich habe als Arbeitnehmerin reichlich oft erlebt, dass jemand sich im und über den Betriebsrat bildete und nach der abgeschlossenen Bildung dann in den Vorstand wechselte.
    Die Gewerkschaftstypen sind wohl wie jeder Sozi eine eingeschworene Gemeinde, welche sich auf Kosten der teilweisen Zwangs mitglieder ( ohne Gewerkschaft keine Lohnerhöhung ) bereichern.

    Falls jemand das anzweifelt, packe ich aus, so gut ich mich erinnern kann.

    Geschehen ist das in der Damp Gruppe, kurz bevor sie dem FRESENIUS-HELIOS Konzern übereignet wurde, verkauft nennt man es auch,
    ein gesundes Unternehmen verscherbeln nennt man es auch.

    Carl Hermann Schleiffer ist die Schlüsselfigur zu diesem betriebswirtschaftlichen Disaster in Deutschland.

    Macht Euch Eure Gedanken selbst.

  65. And Now for Something Completely Different

    Kampagne „Abwahl 2013“

    Hinauf, hinauf – zum Schloß!
    http://de.wikipedia.org/wiki/Hambacher_Fest

    Wann ist es soweit??
    Es wird Zeit!

    Zur nächsten Wahlperiode kann jeder Bürger selbst beitragen, indem er Plakate anfertigt und diese öffentlich aushängt, mit dem Titel
    “Abwahl 2013?
    Leute, geht 2013 abwählen – und tut dies kund!
    Jeder Bürger hat die Möglichkeit mit einfachen Mitteln seine Meinung zu äußern.
    Wir sind alle Künstler.
    Fertigt Plakate an. Pflastert die Straßen mit eurer Meinung.
    Motto “Abwahl 2013?
    Wie man ein Plakat erstellt (Beispiel):
    http://www.goethe.lb.bw.schule.de/schueler/psychologie/plakat/plakat.htm
    Erinnert euch an die “Weiße Rose”….
    Wenn wir uns fragen “Wo sind wir denn?”
    Wir sind im Land der Dichter und Denker, wir sind im Land, wo Menschen für das Recht auf freie Meinungsäußerung gestorben sind. Wir haben Geschichte… Wir haben Ahnen… Sollen die umsonst gestorben sein?
    ?

  66. #25 maria4 (29. Okt 2012 19:41)

    Warum lassen die Deutschen soviel gefallen?
    Wenn jemand mein Kind umbringt ,wüsste
    ich was ich machen würde!!!

    Und einen solchen Mann habe ich in Thailand kennengelernt. Weil der arabische Mörder seiner Tochter nach weniger als 2 jahren grinsend durch eine südbayrische Stadt lief, hat er ihn verprügelt.
    der mann kann nie wieder in Deutschland einreisen.

  67. #100 Issaan

    ich hoffe doch, dass der arabische Mörder nicht mehr einreisen kann, weil …. ?
    Den Mann aus Thailand würde ich herzlich willkommen heissen.

  68. #76 TheNormalbuerger

    Für Hardcore-Ignoranten sind das aber keine ausreichenden Belege.

    Mit Wahrnehmungsresistenten und chronischen Realitätsverweigerern zu diskutieren, ist Zeitverschwendung. Da kann man auch mit einem Esel oder einer Speckschwarte plaudern. In solchen Fällen hilft zu Leuterung nur eins: Wer nicht hören will, muss fühlen! … Meistens jedenfalls.

  69. Die unsägliche Ministerdame mit dem unsäglich arrogant-gelangweilt-abgehoben-beduselten Blick scheint zwar irgendwie nicht ganz von dieser Welt zu sein,

    aber dennoch: sie wurde gewählt!

    Sie und die anderen, die uns die heutigen Zustände beschert haben.

    Warum wählen denn die Leute so bescheuert?

    Kann es wirklich sein, daß es den Einheitsmedien gelungen ist, ein ganzes Volk so dermaßen bescheuert gemacht zu haben,
    die Quälgeister, die es piesacken und ausnehmen, auch noch immer wieder zu wählen?

    Es wird gejammert und geklagt, sich beschwert, daß man gleich als Nazi gelte, wenn man Mißstände offen benennt.

    Aber ist man in der Wahlkabine, werden wieder die gleichen Übel angekreuzt, oder es wird zuhause geblieben und aus Einfältigkeit gar nicht gewählt.
    Nicht zu fassen, einfach kaum zu glauben, jedes andre Volk wäre längst auf den Barrikaden, wäre täglich auf der Straße, eine Demo würde die andere jagen, Streiks würden alles lahmlegen, Protest!Protest!Protest!

    Dies Volk ist nicht mehr zu verstehen.
    Ich verstehe es nicht. Absolut wirklich nicht.

  70. Warum lassen die Deutschen soviel gefallen?

    Gute Frage.

    Warum?

    @ #25 maria4 (29. Okt 2012 19:41)

    Hast du eine Antwort?

  71. Welche Entschädigungen erhält die Familie von Jonny K., der in Berlin von türkischstämmigen Jugendlichen totgeschlagen wurde?

    Jonny K. wird keine Entschädigung bekommen. Dafür gibt es keine Veranlassung, denn allein durch Zeitablauf veränderte sich der Vorfall nacheinander in den Verlautbarungen der Justiz und Medien:

    1. brutaler Mord
    2. Totschlag
    3. schwere Körperverletzung mit Todesfolge
    4. Körperverletzung mit Todesfolge
    5. Schlägerei unter Jugendlichen
    6. Handgemenge
    7. Rangelei

    noch offen:

    8. tragischer Unfall
    9. bedauerliches Unglück
    10. Sehr ungewöhnlicher Selbstmord eines Jugendlichen durch Gewaltexzess am eigenen Körper (Selbstverstümmelung)

    Es wird sich letztendlich herausstellen, dass die Bereicherer völlig unschuldig sind und lediglich beherzt eingegriffen haben, um Jonny K. von der Selbstverprügelung abzuhalten. Darum wird auch niemand von den „netten jungen Leuten“ (Zitat der Justizsprecherin) verurteilt, sondern sie bekommen von Wowi persönlich eine Auszeichnung für ihr vorbildliches Verhalten, das einmal mehr eindrucksvoll beweist, wie integriert diese Menschen in unserem Land doch sind.

  72. Darum wird auch niemand von den “netten jungen Leuten” (Zitat der Justizsprecherin) verurteilt, sondern sie bekommen von Wowi persönlich eine Auszeichnung für ihr vorbildliches Verhalten, das einmal mehr eindrucksvoll beweist, wie integriert diese Menschen in unserem Land doch sind.

    Integration bedeutet nun, dass „Wir“ als Gesellschaft diesen Menschen verzeihen.

    Und nun wundern wir uns nicht weiter, denn Umdeutungen der Sprache und Umschreiben der Geschichte ist zu einer „guten Gewohnheit“ geworden. Der innere Frieden geht vor Menschenrecht. Der Humanismus musste neu erfunden/aktualisiert werden. Sonst strafen sich die Obersozialpädagogen, die dieses Land in den gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und sozialen Ruin treiben, Lügen.

  73. Wann werden offizielle Gedenkfeiern für diese deutschen Opfer gehalten, wann werden Lichterketten für sie gebildet, wann werden in den islamischen Ländern Straßen nach ihnen benannt?

    Warum bitte denn Strassennamen in islamischen Ländern umbenennen?

    Ich schlage vor, die Umbennenug des Alexanderplatz in „Jonny-K.-Platz“ findet unmittelbar nach der DF-Demo durch DF statt!

    Oder spricht irgendetwas dagegen? ausser Lenin?

    „Revolution in Deutschland? Das wird nie etwas, wenn diese Deutschen einen Bahnhof stürmen wollen, kaufen die sich noch eine Bahnsteigkarte!“
    (Lenin)

  74. #53 r2d2 (29. Okt 2012 20:13)

    „Die Mohammedaner verachten uns

    -weil wir schwach sind
    -uns alles gefallen lassen
    -nicht zusammenhalten
    -uns für alles entschuldigen
    -weil viele Männer von Frauen rumkommandiert werden“..

    und nicht weil die irgendeine Sure im Koran gelesen haben. Diese Typen lesen nicht.
    ——————————————-
    Stimmt!

    #77 r2d2 (29. Okt 2012 20:44)

    „Die Freiheit wurde noch nie durch Wahlen gewonnen, sondern immer dadurch dass die Bevölkerung auf die Straße ging und sich die Freiheit von den Unterdrückern nahm.“
    ————————————-

    Stimmt auch!

  75. #105 DerBoeseWolf (29. Okt 2012 22:10)

    Mit Wahrnehmungsresistenten und chronischen Realitätsverweigerern zu diskutieren, ist Zeitverschwendung.

    Manchmal sind aber auch normale desinformierte Durchschnittsbürger dabei, die es einfach nicht fassen können, von den GEZ-Medien jahrzehntelang belogen und betrogen worden zu sein. Diese muss man auf jeden Fall überzeugen.

    Mit chronischen Ignoranten verschwende ich nicht viel Zeit.

  76. werden knapp ein Jahr nach Aufdeckung der Morde des rechtsextremen nationalsozialistischen Untergrunds (NSU) den Opfern und deren Angehörigen insgesamt gut 832.000 Euro gezahlt.

    Und wenn es sich herausstellt, dass die Morde rein kriminellen Charakter hatten (z.B. Auftragsmorde) oder gar nicht von „NSU“ begangen sind (die NSU-Anklage gibt es ja immer noch nicht), wird man 832.000 Euro zurück verlangen oder wird die Summe von Schnarres Gehalt / Rente abgezogen?

  77. Ich stelle mir da doch ein paar Fragen.

    Aufgrund welchen Gesetzes erfolgte diese „Entschädigung“?

    Aus welchem Etatposten wurde das Geld entnommen?

    Wer hat diese Entscheeidung zu verantworten?

    Was ist wenn sich bei einem Prozeß in einem oder mehreren Fällen herausstellt daß doch nicht die NSU hinter dem Mord steckt, wird das Geld dann zurückgefordert?

    Im Übrigen wird hier das Gericht das irgendwann über Frau Tzschäpe urteilen soll gehörig unter Druck gesetzt. Für den Richter ist es praktisch gar nicht mehr möglich auch nur einen Freispruch aufgrund begründeter Zweifel (und deren gibt es ja wohl reichlich) auszusprechen denn der darauf folgende politische Schaden käme einem Erdbeben gleich.

  78. Sabine Leutheusser-Schnarrenberger nannte ihren Hund „Doktor Martin Luther“. Damit beweist diese Ministerin ja hinreichend, wes Geistes Kind sie ist.

  79. Erinnern Sie sich an der Film ‚Die Körperfresser kommen‘? Ich habe ihn die letzten Tage nach langer Zeit mal wieder angeschaut. Ein außerirdischer Mikroorganismus läßt devote Klone der Menschen entstehen, die Originale sterben danach ab. So wollen die Außerirdischen die Welt übernehmen.

    Ich mußte zwangsläufig an unsere Politiker denken, die dem Islam hofieren und das eigene Volk bei jeder Gelegenheit verraten, die sich bietet, anstatt seine Interessen zu vertreten. Leere, emotionslose Hüllen, die immerzu gebetsmühlenhaft ihr falsches Gutmenschentum zu verbreiten suchen. Diesen Aliens vom Planeten Gutmensch sind wir schon lange egal. Da werden wohl auch alle gut gemeinten offenen Briefe nicht viel ausrichten können, selbst ein so guter wie dieser.
    Über kurz oder lang wird nur der Aufstand und die Revolution ein erfolgsversprechendes Mittel darstellen, dieser Entwicklung Einhalt zu gebieten. Denn es gibt keine Originale mehr, die man bekehren könnte.

  80. #63 incorrect robot (29. Okt 2012 20:25)
    Leute, geht wählen 2013
    Das einzige, was uns noch bleibt.

    Ganz falsch!
    So stellen sie uns ruhig!
    Wählen ist das einzige, was garantiert gar nichts -in unserem Sinne- bringt!
    Wartet nicht auf Wahlen! Macht eurem Unmut sofort Luft, indem ihr schreibt, demonstriert, gegen haltet! Macht den Mund auf!
    Stellt mal eure deutschen Tugenden hintan und haut auf den Putz!
    Nur Druck von der Straße beeindruckt die oben (und die Kulturbereicherer auch). Die müssen volle Hosen haben, sonst ändert sich gar nichts.
    Die Mittel sind nicht schön, aber dafür wirksam.

    Bloß warten, das hilft gar nichts, schon gar nicht auf Wahlen!

  81. #65 Herzogin (29. Okt 2012 20:28)

    Du hast “Führerschein” gesagt!! Nun fehlt nur noch “Autobahn”! 😀

    Autobahn find ich gut, endlich mal etwas, was die Trümmertürken nach dem Kriegsende 1945 ab der Gastarbeiteranwerbung 1963 nicht für uns aufbauen mussten. 😀

    Und: Ich find auch das Rechtsfahrgebot auf der Autobahn toll und steh auf rechts-vor-links. 😀

    ——————–

    #80 Wilhelmine (29. Okt 2012 20:53)

    Im gegensatz zu anderen Fahrschulen brauchen wir weniger praktische
    Stunden um unseren Schülern das Fahren beizubringen.

    Das nehme ich mal nur als grosssprecherische Werbung, weil Gesetze gelten ja für alle gleich und in Deutschland braucht man für den Führerschein 12 Fahrstunden, davon 5 Überlandfahrten, 3 Nachtfahrten und 4 Stunden auf der pöhsen Autobahn.
    😀

  82. Schöner offener Brief. Den wird Schnarri — hier — aber nicht finden, ebenso wenig wie ein anderer Kollege jener Altparteien. Brächte auf abgeordnetenwatch.de vielleicht mehr; dort lesen es nämlich auch nicht PI-ler.

  83. ISLAM IST BARMHERZIGKEIT oder doch nicht?

    Eine etwas ratlose Rezension von zwei „islamwissenchaftlichen“ Büchern durch Stephanie Dötzer:

    Nicolai Sinai: Die Heilige Schrift des Islams: Die wichtigsten Fakten zum Koran
    Herder Verlag, 128 Seiten, 8,99 Euro
    Aus unterschiedlicher Perspektive beleuchten zwei neue Bücher den Islam. Während Nicolai Sinai, Wissenschaftler in Oxford, als außenstehender Beobachter den akademischen Forschungsstand über den Koran zusammenträgt, schreibt Mouhanad Khorchide als Theologe, der mit seiner Religion immer wieder gerungen hat….

    ISBN: 978-3-451-06512-5

    Mouhanad Khorchide: Islam ist Barmherzigkeit: Grundzüge einer modernen Religion……
    Herder Verlag, 220 Seiten, 18,99 Euro
    ISBN: 978-3-451-30572-6

    http://www.dradio.de/dlf/sendungen/andruck/1906882/

    Übrigens: Stephanie Dötzer hat sich in einem bizarren taz-Artikel vor zwei bitter darüber beklagt, dass deutschen Frauen angeblich keinen Sex mit Muslimen haben wollen…..

    taz_akt_32214061419
    17.11.2010 Protokoll eines Deutscharabers
    „Weniger Sex als im Libanon“
    Die Islam-Debatte hat Auswirkungen in den deutschen Schlafzimmern. Mohammed sagt, deutsche Frauen wollten nicht mit einem Muslim schlafen. Also tarnt er sich.(….)

    von Stephanie Dötzer

    http://www.taz.de/!61419/

  84. # unrein

    Ich schlage vor, die Umbennenug des Alexanderplatz in “Jonny-K.-Platz” findet unmittelbar nach der DF-Demo durch DF statt!

    Oder spricht irgendetwas dagegen? ausser Lenin?

    Die TAZ?

  85. Bei diesem Blick fällt mir als erstes der Imperator aus Star Wars ein.

    Jetzt noch eine Kapuzenkutte und der Alptraum ist fertig. 🙁

  86. @ Normalbürger und andere wegen der Angabe von 7.500 Opfern:

    Diese Zahl ist Mist, unbelegt und kann uns jederzeit auseinandergenommen werden. Da hat einer falsch gerechnet und schon verbreitet sich das Ganze im Internet. Es wird auch nicht besser, wenn MM es ebenfalls auf seine homepage nimmt. Hier einige leicht nachzuvollziehende Kritikpunkte, die ich in Kommentaren hinterlegt habe:

    Obwohl ich der Überzeugung bin, dass der Autor in seiner Stoßrichtung Recht hat, weise ich darauf hin, dass seine Zahlen Mängel aufweisen.

    Seine Argumentation beginnt gleich mit dem schwersten Fehler. „Zwischen 1990 und 2010 wurden in der BRD 21.467 Tote durch Mord- und Totschlag gezählt“, schreibt er. Tatsächlich nimmt er hier nur die Zahlen, die in der Statistik unter Mord erfasst sind. Die Zahl der Opfer aufgrund Totschlag ist laut Statistik über die Jahre etwa doppelt so hoch wie die Zahl der Ermordeten: http://de.statista.com/statistik/daten/studie/37468/umfrage/opfer-von-totschlag-und-toetung-auf-verlangen-in-deutschland/

    Hochgerechnet auf den vom Autor geählten Zeitraum müssen wir also nicht von ca. 21.000, sondern von über 60.000 Opfern in Deutschland ausgehen.

    Dann beziffert er den Anteil der ausländischen Täter mit 29% für die Jahre 2009 und 2010, sein Link führt jedoch zu einer Tabelle von 2005, in der dieser Anteil mit 38% angegeben ist. Auf dieser Seite (www.auslaender-statistik.de) ist noch eine Statistik für 2007, auf der dieser Anteil mit 36% angegeben ist, Zahlen für 2009 und 2010 finde ich dort nicht. Wenn man nun die Rechnung des Autors nur einmal mit einem Durchschnittswert von 35% ausführt, erhalten wir für diesen Zeitraum eine Zahl von etwa 21000 und nicht etwa 9000.

    Somit könne man zu der Ansicht kommen, dass auch die von ihm als Ergebnis genannte Zahl von mindestens 7500 von Ausländern getöteten Deutschen viel zu gering ist. Hier ist jedoch Vorsicht geboten. Wenn der Autor nämlich dann annimmt, dass der Anteil der Biodeutschen an diesen Getöteten etwa dem Anteil der Biodeutschen an der Gesamtgesellschaft entspricht, so würde ich dort ein großes Fragezeichen machen. Ist es nicht wahrscheinlich, dass ein viel höherer Anteil der von Migranten begangenen Morde und Totschläge wiederum Migranten als Opfer hat? Ehrenmorde, Bandenkriege. Ich traue mich nicht, hier ein Ergebnis zu schreiben.

    Es bleibt eine offene Frage, obwohl es zumindest so scheint, als wäre die vom Autor genannte Zahl eher deutlich zu niedrig als zu hoch. Es bleibt so, dass die Regierungen statistisch dieses Problem für uns zu verstecken versuchen. Es bleibt die offene und wichtige Frage, welchen Anteil Täter mit mohammedanischem Hintergrund haben. Hierzu findet man in den Statistiken gar nichts, da dies nicht erfasst wird. Zwar konnte ich den Anteil der Migranten aus mohammedanischen Ländern ermitteln, ihren Anteil an den Straftaten jedoch nicht.

    Bleibt zum Schluss, dass wir nicht mit dieser Zahl 7500 argumentieren sollten, sondern mit den verschienen Listen konkreter Fälle, die hier in Kommentaren ja schon genannt wurden.

  87. #131 Eulenspiegel141(30. Okt 2012 04:09)(..)
    Hochgerechnet auf den vom Autor geählten Zeitraum müssen wir also nicht von ca. 21.000, sondern von über 60.000 Opfern in Deutschland ausgehen. (…)
    ———————
    Warum eine seitenlange Erklärung dafür, dass es viel viel mehr Ermordete in dem von MM angesprochenen Zeitraum gegeben hat?
    Michel Zipfelmütz hat doch gar nicht so viel Zeit, das alles zulesen.

    Es könnte also genügen, wenn man Michel die entscheidenden Zahlen zur Argumentation sagt:

    Es waren nicht nur 7.500 von Ausländern in Deutschland Ermordete, auch die Zahl 21,ooo ist zu niedrig angegeben. Es waren, wenn man alle Parameter berücksichtigt, mehr als 60.000, in Worten sechzigtausend ermordete unschuldige Deutsche Männer, Frauen und Kinder seit der Wiedervereinigung 1990!

  88. Schnarrenberger gehört zu einer selbstverliebten „Elite“, die Krieg gegen das eigene Volk führt. Je mehr sie gegen das eigene Volk vorgehen, umso fester fühlen sie sich im Sattel.

  89. Umgekehrt wird bei jedem Gewaltakt gegen Kulturbereicherer die nächste Lichterkette angezündet.Die Relationen stimmen nicht.

  90. Die Schnarre hat bisher nichts bewegt und wird es -Gott sei Dank- in Zukunft auch nicht mehr tun können, da sich die FDP gerade auflöst.

    Und das ist gut so!

  91. @#75 lieschen m (29. Okt 2012 20:43)
    Die ominöse Liste mit Ofern rechter GEwalt hate ich mal angelesen; und bald wieder aufgehört: Z.B.: Da sprang einer aus dem Fenster, als ein Geldeintreiber in Russen-Manier aufkreuzte. Weil der Eintreiber rechts war, war es ein Opfer rechter GEwalt, auch wenn die Tatumstände anderer Art waren.

    @#106 Isabella2 (29. Okt 2012 22:14)
    „Sie wurde gewählt“: Indem sie in Bayern auf den ersten Listenplatz kam, durchgesetzt vom FDP-Verband Oberbayern und dann über die Zweitstimmen, die sie sich nicht aussuchen konnten sondern nur die Partei wollten.

  92. #129 weanabua1683

    Hast Du den Artikel und meinen Kommentar überhaupt gelesen?
    Es geht nicht um die Gesamtzahl der durch Mord und Totschlag in diesen 20 Jahren ums Leben gekommenen Menschen in Deutschland – in den über 60.000 sind nämlich die Nichtdeutschen mit drin!. Es geht um die Frage, wieviele Deutsche Opfer fremder Täter wurden.
    Und die simple Antwort lautet: zu viele, aber genau wissen wir es nicht!
    Die Regierung und ihre Behörden stellen dazu nämlich keine belastbaren Zahlen zur Verfügung. Es wäre interessant zu wissen, ob die Herrschenden selber über diese Zahlen verfügen oder nicht.
    Zwar können wir uns der Zahl der fremden Täter tatsächlich annähern, aber die Zahl biodeutscher Opfer bleibt im Dunkeln. Es bleibt nämlich eine berechtigte Vermutung, dass der überwiegende Anteil der Opfer fremder Täter selbst fremd ist. Wie hoch allerdings dieser Anteil ist, bleibt bislang verborgen. Solange das so ist, sollten wir uns keinesfalls mit irgendeiner aus den Fingern gesaugten Fantasiezahl lächerlich machen, sei sie nun möglicherweise zu hoch oder zu niedrig.
    Es wäre natürlich prima, wenn jemand in dieser Frage mehr Material finden würde.
    Bis dahin können wir prima die konkreten Fallisten benutzen, die hier schon gepostet wurden, diese zum Beispiel:
    http://akivoegwerner.wordpress.com/2012/02/23/liste-der-von-auslandern-ermordeten-deutschen/
    und diese:
    http://www.deutscheopfer.de/chronik
    Wem die aus diesen Listen folgende Gesamtzahl zu niedrig ist, dem kann ich auch nicht helfen. Ich finde die Listen erschreckend!
    Damit kann ich sehr wohl argumentieren.

  93. Ich erinnere mich an ein grauenhaftes Marchen:
    Eine glückliche Familie, zwei Eltern und zwei Kinder wohnen irgendwo im Wald. An einem Tag ein Böser Zauberer kommt vorbei und zwingt die Eltern ihre Kinder jeden Tag zu verprügeln, sonst werden die sie sterben. Also, die Eltern verprügeln ihre Kinder jeden Tag und nachts weinen sie über was sie tun haben müssen. Glücklicherweise kommt nach einem Jahr ein anderer, guter Zauberer vorbei der den Fluch beheben kann.
    Die Frage ist: Wer ist heutzutage der böse Zauberer und wie lange werden wir noch auf den guten Zauberer warten müssen?

  94. Super Brief, Marion! Aber was wird er bewirken: Gar nichts! Denn, nicht die Regierung ist schuld und nicht die Parteien. Nein, schuld sind wir, die deutsche Bevölkerung, weil wir diese moralisch-ethisch verkommenen Polit-Typen in Deutschland immer wieder neu wählen, egal wieviel Sch… sie machen UND, weil wir diese dann auch noch gewähren lassen und uns nicht wehren. Würde sich die Mehrheit der Deutschen gegen diese multikulturelle Willkürherrschaft einer linksverblendeten Alt68er-Clique und ihrem linken Medienkartell wehren, sähe das alles ganz anders aus. Solange das aber nicht geschieht, wird es weiter bergab gehen in unserer trügerischen spaßgesteuerten all-inclusive-Mentalität. Zitat: „Hochkulturen gehen nicht unter, sie begeht Selbstmord“. – Und wir begehen Selbstmord!

  95. @ #122 nicht die mama

    Gratis-Führerscheine – man sieht wohl keine andere Möglichkeit, um künftig folgendes zu vermeiden:

    http://www.morgenpost.de/berlin-aktuell/article1366208/Tausende-Betrugsfaelle-an-Berliner-Fahrschulen.html

    05.08.10
    Korruption
    Tausende Betrugsfälle an Berliner Fahrschulen
    Führerscheine wurden gefälscht und TÜV-Prüfer bestochen.
    Die illegalen Machenschaften von Berliner Fahrschullehrern und TÜV-Prüfern nehmen kein Ende.
    Die Justiz ermittelt schon wieder

    —-Der Fahrschullehrer Demirel K. wurde bereits vor 10 Jahren zu einer Freiheitsstrafe verurteilt. Er hatte gemeinsam mit einem Dutzend weiterer Fahrschulbetreiber mehrere Prüfer der Dekra bestochen, um auch zum Autofahren völlig ungeeigneten Führerschein-Aspiranten eine Fahrerlaubnis zu verschaffen.

    6 Jahre nach dieser Affäre kam eine noch wesentlich größere Betrugsserie ans Licht.

    Nach langwierigen Ermittlungen deckten Staatsanwaltschaft und Landeskriminalamt einem regelrechten Führerschein-Tourismus auf. Aus dem gesamten Bundesgebiet kamen zumeist nicht deutsche Interessenten nach Berlin, um hier trotz fehlender Sprachkenntnisse und ohne jede Schulung die theoretische Prüfung abzulegen.
    Das Ganze mit tatkräftiger Unterstützung von Prüfern des TÜV, die pro durchgeschleusten Prüfling 200 Euro erhielten. Bei bis zu drei Dutzend Prüfungen ein durchaus lukratives Geschäft. Einer der türkischen Fahrlehrer, die diese Betrugsserie inszenierten, erhielt seinerseits von jedem Prüfling 2000 Euro.

  96. #115 Cyberdawn

    Ich stelle mir da doch ein paar Fragen.

    Aufgrund welchen Gesetzes erfolgte diese “Entschädigung”?

    Aus welchem Etatposten wurde das Geld entnommen?

    Wer hat diese Entscheidung zu verantworten?

    http://www.bundesjustizamt.de/cln_115/nn_2105306/DE/Themen/Buergerdienste/Opferhilfe/extremistisch/extremistisch__node.html?__nnn=true

    Härteleistungen für Opfer extremistischer Übergriffe

    – Informationen zur Leistungsgewährung
    – Welche Schäden werden ersetzt?
    – Wer ist anspruchsberechtigt?
    – Gibt es eine zeitliche Begrenzung für die Geltendmachung der Härteleistung?
    – Was ist unter einem extremistischen Angriff zu verstehen?
    – Muss der extremistische Tathintergrund zweifelsfrei feststehen?
    – Muss zur Antragstellung das bereitgestellte Antragsformular genutzt werden?

    Informationen zur Leistungsgewährung
    Der Deutsche Bundestag stellt seit dem Haushaltsjahr 2001 Mittel zur Entschädigung von Opfern rechtsextremer Gewalt bereit. Mit Inkrafttreten des Haushaltsgesetztes 2010 (1. Januar 2010) werden Mittel erstmals auch zur Entschädigung von Opfern extremistischer Übergriffe anderer Art (z.B. Linksextremismus, Islamismus) zur Verfügung gestellt. Die Härteleistung wird aus Billigkeit gewährt und hat den Charakter einer Soforthilfe für das Opfer. Auf diese freiwillig übernommene Leistung besteht kein Rechtsanspruch. Sie ist als Akt der Solidarität des Staates und seiner Bürger mit den Betroffenen zu verstehen. Zugleich soll mit ihr ein deutliches Zeichen für die Ächtung derartiger Übergriffe gesetzt werden. Die Leistung wird als einmalige Kapitalleistung gewährt.

    Welche Schäden werden ersetzt?
    Der Härteausgleich wird sowohl für Körperschäden, als auch für Verletzungen des allgemeinen Persönlichkeitsrechts, insbesondere auch für Beleidigungen, gezahlt. Sachschäden werden von der Ausgleichsregelung nicht erfasst. Allerdings können Unterhaltsschäden und Nachteile beim beruflichen Fortkommen Gegenstand der Leistung sein.

    Wer ist anspruchsberechtigt?
    Leistungen erhalten können sowohl deutsche Staatsbürger als auch Ausländer, die sich berechtigt im Bundesgebiet aufhalten. Das Opfer selbst kann ebenso Härteleistungen erlangen wie auch Hinterbliebene und sogenannte Nothelfer, d.h. Personen, die bei der Abwehr eines extremistischen Übergriffs auf Dritte einen gesundheitlichen Schaden erlitten haben.

    Gibt es eine zeitliche Begrenzung für die Geltendmachung der Härteleistung?
    Ja, wobei aufgrund der Erweiterung der bereitgestellten Haushaltsmittel im Jahr 2010 auf Extremismen jeder Art für rechtsextremistische Übergriffe und extremistische Übergriffe anderer Art unterschiedliche zeitliche Grenzen gelten: Leistungen zur Entschädigung rechtsextremistischer Übergriffe werden grundsätzlich nur für solche Übergriffe gewährt, die nach dem 1. Januar 1999 erfolgt sind. Anträge auf Entschädigung für Opfer extremistischer Angriffe anderer Art können berücksichtigt werden, sofern sich der Übergriff nach dem 1. Januar 2010 (Inkrafttreten des Haushaltsgesetzes) ereignet hat.

    Was ist unter einem extremistischen Angriff zu verstehen?
    Unter extremistischen Übergriffen sind insbesondere rechtsextrem, fremdenfeindlich, antisemitisch, islamistisch oder linksextrem motivierte Körperverletzungen zu verstehen. Ein Übergriff kann auch in Fällen massiver Bedrohung oder Ehrverletzung gegeben sein.

    Muss der extremistische Tathintergrund zweifelsfrei feststehen?
    Nein, Härteleistungen können auch dann gewährt werden, wenn eine hohe Wahrscheinlichkeit für einen extremistischen Übergriff spricht.

    Muss zur Antragstellung das bereitgestellte Antragsformular genutzt werden?
    Ja, das Antragsformular ist in jedem Fall auszufüllen und unterschrieben an das Bundesamt für Justiz zu übersenden.
    Zusammenfassende Informationen zur Entschädigung von Opfern extremistischer Übergriffe sind auch auf dem Merkblatt enthalten, das HIER heruntergeladen werden kann.

  97. #138 E.Michael (30. Okt 2012 09:41)

    „Super Brief, Marion! Aber was wird er bewirken: Gar nichts! Denn, nicht die Regierung ist schuld und nicht die Parteien. Nein, schuld sind wir, die deutsche Bevölkerung, weil wir diese moralisch-ethisch verkommenen Polit-Typen in Deutschland immer wieder neu wählen, egal wieviel Sch… sie machen UND, weil wir diese dann auch noch gewähren lassen und uns nicht wehren.“

    1. Wenn viele kleine Menschen in vielen kleinen Orten viele kleine Dinge tun, werden sie das Gesicht der Welt verändern. (Afrikanisches Sprichwort)
    Ich zähle auf euch!

    2. Wer sich nicht wehrt, der lebt verkehrt.
    Ich zähle auf euch!

    3. Ich habe diese Parteien nicht gewählt.
    Ich zähle auf euch, dass ihr es auch nicht tut.

    4. Geht auf die Straße.
    Ich zähle auf euch!

    5. Schließt euch in einer Partei zusammen.
    Ich zähle auf euch!

    6. No surrender, maximum resistance.
    Ich zähle auf euch!

  98. was soll die Heulerei über Opfer zweiter Klasse?
    Die Deutschen wählen doch seit Jahren die Politik dritter Klasse und wundern sich wenn sie verarscht werden?
    Wie lächerlich ist das denn?

    Natürlich wird das nichts bewirken – denn nächstes Jahr ist die grosse Koalition bei 85-90% Zustimmung! Soviel Stimmen vereinen zusammen CDU, SPD, FDP, Grüne.

    5% für eine Partei die dem ein Ende setzt?
    Nee, dafür ist der Deutsche zu dumm….

  99. weiß irgendjemand einzelheiten über den fall liesa schulte die nach der letzten aussprache mit ihren x freund verschwunden ist und jetzt zerstückelt aufgefundem wurde?
    liesas dna wurde im kofferraum seines wagens gefunden. die nachrichten nennen ihn „richard 0“ aber er sieht SEHR orientalisch aus. wieder ein fall der nicht in die statistiken einfließt da „herr 0“ bestimmt einen deutschen pass hat.

  100. @ Marion Poppers !

    Danke für diesen Brief, ich gehe mit Ihrer Meinung absolut konform und würde ihn sofort unterschreiben.

  101. @ #143 Bereicherungsverweigerer (30. Okt 2012 12:54)

    Du meinst vermutlich den aus Kenia stammenden
    Tatverdächtigen Richard John Onyango?
    Wieso soll der „orientalisch“ aussehen?

  102. #136 Eulenspiegel141 (30. Okt 2012 09:11)
    Es geht nicht um die Gesamtzahl der durch Mord und Totschlag in diesen 20 Jahren ums Leben gekommenen Menschen in Deutschland – in den über 60.000 sind nämlich die Nichtdeutschen mit drin!. Es geht um die Frage, wieviele Deutsche Opfer fremder Täter wurden. Und die simple Antwort lautet: zu viele, aber genau wissen wir es nicht!
    ———————
    Muß ich auch gar nicht genau wissen und ich denke Michel Zipfelmütz auch nicht.
    Okay, ich habs wohl bemerkt, Deine Berechnungen sind leider etwas verwirrend und so habe ich lediglich versucht, eine etwas geradere Linie da reinzubringen. Ich war ziemlich überrascht, irgendetwas von 60.000 zu lesen, denn die 7.500 von MM kamen mir schon unverhältnismäßig und intolerabel hoch vor.

    Dabei kommt es mir gar nicht darauf an, wieviele Ermordete, oder schwer Geschädigte es genau sind.
    Du schreibst: Zwar können wir uns der Zahl der fremden Täter tatsächlich annähern, aber die Zahl biodeutscher Opfer bleibt im Dunkeln. Es bleibt nämlich eine berechtigte Vermutung, dass der überwiegende Anteil der Opfer fremder Täter selbst fremd ist.

    Schau, das ist gerade meine Motivation gewesen, meinen ersten Kommentar zu schreiben.
    Mich interessiert eben nicht so sehr, ob die ermordeten alle biodeutsche Menschen waren. Meine Argumentation bezieht sich darauf, dass Fremde, HartzIV-abgreifer, womöglich Asylis in Deutschland ihre Mordtaten ausführen.
    Ob das wirklich 60.000 frefelhafte Taten seit der Wiedervereinigung waren, denke ich, spielt da gar nicht die große Rolle.

    Denke nur mal an die Geschichte von Lot, der in Sodom mit dem Herrn gehandelt hat, bis er ihn auf einen schuldigen Frefler herunter gehandelt hatte. Das änderte aber nichts an der Absicht des Herrn, den Sumpf von Sodom und Gomorrah auszurotten.

    So bin ich nicht verlegen darum, mit 50.000 Mordtaten durch Ausländer zufrieden zu sein
    um dafür zu stimmen, dass wir einen solchen Zuzug von Unholden nicht brauchen und nicht haben wollen. Dagegen stehen nämlich, wie wir gerade gelernt haben, irgendwelche ca. 120 schlimme Taten von Biodeutschen an Ausländern, und die haben sich gerade erst noch mal auf 18 heruntergerechnet.

    Bei der ungeheuren Differenz finde ich es schon überhaupt obsolet, Vergleiche ziehen zu wollen. Bei der Beurteilung der Changen für eine Integration moslemischer Ausländer, zeigt sich die Unmöglichkeit doch nicht erst bei 60.000 Straftaten, auch nicht bei 20.000 und auch nicht bei 7.500.
    Das Inditz ist doch, dass es überhaupt gar nicht geht. Wenn man nämlich mal hochrechnet und die Zahlen in die nächsten 50 60 Jahre extrapoliert, so kann man fast davon ausgehen, dass die Deutschen nicht durch Alterung aussterben werden sondern durch aktive Ausdünnung nach Fischer.

Comments are closed.