imageAkif Pirincci hat sich in einem Interview mit der JF erstmals zu seinem umstrittenen Pegida-Auftritt in Dresden geäußert: Wenn ich gesagt hätte, „Enteignen alle Reichen!“ oder „Islam hat nichts mit dem Islam zu tun“: Das wäre kein Problem gewesen. Es herrscht mittlerweile ein intellektueller Totalitarismus und jeder, der abweicht, wird regelrecht hingerichtet. Einen konservativen oder rechten Intellektuellen darf es nicht geben. Fortsetzung in der JF!

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

198 KOMMENTARE

  1. Die Aussage von Pirincci ist total aus dem Zusammenhang gerissen. Gerade macht ARD-Brisant mit diesem Thema auf.

    So ein irrer Rechtsanwalt sagt live dass das Bundesverfassungsgericht sogar rechte und rechtsradikale Meinungen zulässt. „Daran müssen wir uns erst mal gewöhnen“ meint der linke Winkeladvokat. Da bleibt einem einfach nur die Spucke weg.

    🙂

  2. Wenn er recht hat hat er recht.
    Deutschland und seine Eliten sind in einem Sumpf von linken Wahnideen verfangen.
    Sie haben sich durch pc den Schneid und die Wahrheit abkaufen lassen.
    Es regiert die rohe, linke internationalistische Gewalt, Drohung und Terror in einem.

    Alles in dem System Merkel konstruiert und moeglich.

    Dies aufzubrechen bedarf es Persoenlichkeiten mit Mut, Patriotismus und enger Verbindung zur Mitte.

    MERKEL MUSS WEG

  3. Was gegen Pirincci läuft ist eine typische Kampagne gegen Pegida.

    ARD-Brisant fantasiert dass Pegida verboten werden müsste, wegen den gewalttätigen Vorkommnisse. Das ARD hat einen Araber als Reporter in die Menge geschickt. Der hat dann den Menschen provokante Fragen gestellt und sich gewundert, wieso keiner mit ihm gesprochen hat. Einer hat dann den Araber in den Nacken geschlagen. Das ist der Beweis. Alle bei Pegida sind ganz böse Nazis.

    Das nur wenige Meter weiter ein Demonstrant von Antif-Schläger-SA schwer verletzt worden ist, ist für die Systempropaganda nicht relevant.

    Und da sieht man doch ganz deutlich wie die Systempropaganda tickt. Wie beim Adolf sage ich mal vorsichtig. Da waren die Wochenschauen von der Art her genau so.

    🙂

  4. Maximale Aufmerksamkeit, maximale Werbung – AP kann sich freuen. Ganz Deutschland wartet auf seine Prozesse. Vor allem auf den mit Volker Beck.

    Wer braucht heute noch einen Verlag, um seine Bücher zu vermarkten? Sybille Berg vielleicht, die seinen Kopf fordert – und andere der sauberen Schriftsteller aus Deutschland.

    Widerlich!

  5. einfach nen eigenen Verlag gründen und sich von den Herrschern unabhängig machen, dann gehts weiter….

  6. Gut, von ihm zu hören!

    Es herrscht mittlerweile ein intellektueller Totalitarismus und jeder, der abweicht, wird regelrecht hingerichtet.

    Das stimmt wohl leider.
    Jetzt haben sich Bürgermeister von NRW gemeinsam an Merkel und Gabriel gewandt:

    http://www.rp-online.de/polopoly_fs/brief-1.5486460.1445422593!file/brief.pdf

    Einzeln hätte man sie als Unfähige oder gar als Fremdenfeinde abwatschen können.
    In dieser Masse kann man sie nicht ignorieren.
    Es ist wie mit Pegida – auch wenn sich die Bürgermeister wahrscheinlich von diesem Vergleich distanzieren würden.

  7. „Deutschland von Sinnen“ war die Aha-Lektüre in meinen Sommerferien. Besonders das Kapitel „Mit dem Arschloch sieht man besser“ greift viele der Mechanismen auf, die die Speichel leckende Zunft (die „schreibende“) bestimmen bzw. denen sie sich unterworfen hat. Freiwillig, um kleiner Krumen willen, die man ihnen hinwirft.

    Leute, kauft Akifs Bücher. Nicht nur, um ihn finanziell zu unterstützen, sondern auch, um zu lernen, wie sich die Welt in Deutschland dreht.

    Und noch eines könnt ihr dort lernen: Wie man stolz sein kann und wie man Stolz zeigen kann. Und dass man etwas wagen muss, wenn man ein freier Mensch sein will. Alles Gute, Akif Pirincci, du bist einer der wenigen Intellektuellen, die dieses verkommene Land noch aufzuweisen hat.

    Bei mir ist ein Zimmer für dich frei, wenn es dir schlecht geht und ein Kasten Bier wird auch da sein. Alles Gute!

    Tut was. Für die Freiheit!

  8. #7 Bernhard von Clairveaux

    „einfach nen eigenen Verlag gründen und sich von den Herrschern unabhängig machen, dann gehts weiter….“

    Das ist leider nicht so leicht. Ich weiß, wovon ich rede.

  9. Was für ein Drecks“staat“ die BRD doch ist!

    Und da behaupte noch einer die Jounaille sei in der BRD nicht vollkommen gleichgeschaltet!

    Je suis Akif!

  10. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    stillschweigende Übereinkunft

    der politischen Bourgeoisie

    Es gibt derzeit eine stillschweigende Übereinkunft in Teilen der politischen Bourgeoisie an die sich alle halten, wonach sich eine offensiv-kritische Thematisierung des „Flüchtlings“-Themas verbietet.

    Die politischen Bourgeoisie will die vorhandenen Ängste und Tatsachen, sprich Ausländerkriminalität, Asylantengewalt, Islamisierung und Umbau der Gesellschaft in einen Multi-Kulti-Moloch , der dt. Bevölkerung vorenthalten und sie bald vor vollendete Tatsachen stellen.

    WIDERSTAND wird zur obersten dt. Bürgerpflicht!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

  11. Akif Pirincci ist der mit ABSTAND BESTE MANN in der deutschen islamkritischen Szene.

    Seien wir stolz auf unseren „Türken“ !!

  12. Erstaunlich ist bloss, dass Pirincci am Ende mit seinen krassen Worten schlicht die Realität beschreibt: Bücherverbrennung und alles was dazu gehört.

  13. Ach Akif, warum hast Du Dich nicht gemäßigt!

    Ich weiß, jetzt werden wieder einige kommen und sagen, man müsse diesem Scheißsystem eben standhaft entgegentreten und alles andere sei geistige Selbstkastration usw.

    Ist ja völlig richtig. Aber dann doch bitte GESCHLOSSEN und VEREINT als Gruppe! Die können ja nicht Tausende einsperren!

    Der gesellschaftliche Selbstmord eines Einzelnen nützt niemandem was…

  14. Ich finde das Thema mittlerweile überbewertet. Viel interessanter wäre Berichte von der Grenze in Slowenien.. Dort kann man sehr gut sehen was wir zu erwarten haben, wenn es nicht nach den Vorstellungen der „Flüchtlinge“ läuft..

    O-Ton 24: Die Flüchtlinge wollen auf ihrer Flucht nicht gestoppt oder aufgehalten werden.. Aha, vor wem flüchten sie denn in Slowenien?

  15. Die nun angelaufene Phase beobachte ich mit Ohnmacht. Da wird ein Halbsatz aus dem Zusammenhang gerissen, seines Kontexts beraubt und zur Primetime in jeder News-Sendung in den falschen Zusammenhang gebracht. Vorsätzlich !

    Das ist eine völlig neue Stufe. Jetzt wird sogar offen gelogen und manipuliert und völlig falsche Aussagen unterstellt, von staatlichen TV-Sendern wohlgemerkt, um Leute an den Pranger zu stellen und gesellschaftlich zu töten.

    Nordkorea-Zustände mittlerweile. Zumindest totalitäre Züge.

    Das macht mir Angst.

  16. Man kann das neue Buch vom kleinen Akif jetzt bestellen. Hab’s gerade gemacht, u.zw. bei Amazon und nicht bei Kopp oder Kubitschek (entgegen meiner sonstigen Bücherkaufgewohnheiten).

    Und nein, PI, ich schreibe nicht zu schnell.

  17. Schön zu hören, daß er doch noch nicht in einem Umerziehungslager gelandet ist.
    Ich würde ihm empfehlen, sich einen guten Anwalt zu nehmen und all die Verleumder und Rufmörder an die Wand zu klagen.

    Außerdem Schadensersatzansprüche einfordern gegen die vertragsbrüchigen Verlage und seinen Webmaster wegen Datensabotage. Zumindest in einem Rechtsstaat wären das alles Selbstläufer.

    Das System dreht durch und macht dabei Fehler. Die es zu nutzen gilt!

  18. @ #11 AtticusFinch (21. Okt 2015 17:39)

    klar, aber es gibt keine Alternative und es wird künftig noch mehr Berufsverbote für Denker und Schreiber geben, die brauchen eine Plattform

  19. ,,Es ist totalitär. Es ist ganz offensichtlich: Man will nicht mehr, daß ich mich äußere. Der Pirinçci soll keine Stimme mehr haben. Es ist Bücherverbrennung, nur auf die intelligente Art. Man sieht keine Flammen.“

    So ist es, mit ,,Deutschland von Sinnen“ hat er den Etablierten den Stachel so tief in das Fleisch getrieben das sie sich kaum beherrschen können und jetzt soll auch noch der nächste Streich mit ,,die große Verschwulung“ erscheinen. Das da ausgerechnet der PÄDOBÄR Volker Beck Anzeige erstattet verwundert überhaupt nicht.

    „Es ist Bücherverbrennung, nur ohne Flammen“ sehr treffend!

    Wir stehen schon mit beiden Beinen in einer Diktatur. Das Bild (was auf der Pegida zu sehen war) der großen Führerin in Stasiuniform und €-Armbinde passt 100% ig!

  20. Eigentlich zeigt dieses ganze Affentheater doch nur, wie denen der Arxxx auf Grundeis geht, seit dem der Widerstand wächst. Ich hoffe sehr, dass er noch viel stätker wächst und auch die letzten Idioten und Gutmenschen wach werden. Die können wirklich nicht zuhören, weder bei den Sorgen des Volkes noch bei Pegidareden. Außerdem weiß man ja, dass diese Knallköppe alles nur so verstehen wollen wie es ihnen den Kram passt. Hoffentlich fallen die kräftig auf die Schnauze mit dem angestrebten Prozess (Hilde Benjamin lässt grüßen) Akif,ich drücke die Daumen!!!!

  21. #17 Paula Sieben (21. Okt 2015 17:41)
    Ja, interessant. Vielleicht wurden damit die Markenrechte der Volksumerzieher verletzt?

    Das System wird sich an seiner inneren Unlogik selbst zerlegen. Hoffen wir, daß der Schaden nicht zu groß wird um einen Neuanfang hinzubekommen.

  22. Galileo

    Hans+Sophie Scholl

    Akif

    Jeder von ihnen kämpfte für die Wahrheit

    und die setzt sich immer durch, auch wenn es Jahre später ist.

  23. Akif Pirincci

    hat mehr Durchblick über das was sich im deutschen sozialistischen Verbrecherstaat mal wieder abspielt als alle PI-ler, die sich hier in ihrer Linksversifftheit schon massenhaft dümmlichst das Maul zerrissen haben, zusammen.

  24. Die, welche die Meinungshoheit für sich beanspruchen, sind faschistoid und skrupellos, während die, die den Meinungsmachern zuhören, nurmehr in der Lage sind, Texte und Sätze in „einfacher Sprache“ zu begreifen.

    Und das ist das Ergebnis:

    Hexe! Hexe! Hexe! Verbrennt ihn!

    Klar, man kann Akifs lutheranisches Hardcore-Deutsch als pöbelhaft empfinden oder darauf stehen, weil man der Ansicht ist, dass auf grobe Klötze grobe Keile gehören, aber in der Sache hat Akif doch völlig recht, wie auch der Umgang der „Eliten“ mit Akif bestätigt.

    Am liebsten würden sie ihn in ein KZ stecken, aber die sind ja ausser Betrieb.

  25. 1. Wir leben im Zeitalter der medialen, politischen und leider auch in der Bevölkerung stark vertratenen Schwachköpfe, bestimmte Begriffe sind Tabu und dürfen nicht vewendet werden, sonst beginnt eine Hetzjagd. Ich bin kein Fan von Akif, aber er überfordert diese geistigen Tiefflieger intellektuell um Welten. Nicht weil er besonders genial ist, sondern manche Menschen bodenlos dumm sind.
    2. Das ist die eine Seite. Die andere Seite ist die, dass Akif der Sache Pegida mit seinem Auftritt geschadet hat. Es geht nicht, dass Abspachen nicht eingehalten werden (wenn es denn so war). Ausserdem braucht Pegida klare, einfache und unverfängliche Botschaften. Alles ander führt nur zu mehr Munition für Gegner, Fragezeichen bei vielen Interessierten, Nebendebatten die ausufern können und die eigentliche Sache überlagern. Das ist nicht Sinn der Sache. In diesem Sinne war der Auftritt von Akif und auch dessen Einladung nicht richtig.
    3. Jetzt sollte das Thema Akif wirklich erledigt sein. Pegida bzw. Lutz Bachmann und andere müssen sich selber fragen, was sie hier falsch gemacht haben, die Distanzierung war richtig (um den Gegnern den Wind aus den Sehgeln zu nehmen), aber nur dann sinnvoll, wenn man damit jetzt keine Zeit mehr verplempert. Sich hier verzetteln lenkt nur von den eigentlichen Problemen und Aufgaben ab.

  26. Man könnte ja fast glauben, dass Dieter Stein von der JF jetzt alles versucht um seinen krassen Fehlgriff mit seinem inhaltslosen Geschwafel gegen Höckes Auftritt bei der Jauch(egrube) wieder gut zu machen, denn er erhielt ja auch im JF-Forum heftigen Gegenwind. Doch wird ihm das nicht gelingen.

  27. Akif wusste doch, dass die Medien jetzt, da Pegida wieder stärker wird, jedes Wort von ihm auf die Goldwaage legen würden.

    Und trotzdem hat er seine Rede so gehalten.

    Jetzt darf er sich auch nicht beschweren.

  28. ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    „Der Staat ist das Machtinstrument der jeweils herrschenden Klasse.“

    Karl Marx

    Und diese herrschende Klasse ist die politische Bourgeoisie (sprich Blockparteien CDU, SPD, Grüne, FDP, dazu Konzerne und Wirtschaftsverbände).

    Sie wird alles dafür tun um ihre Gegner zu zerstören, vernichten oder diskreditieren um ihr Machtkartell zu erhalten und zu festigen.

    Wenn es der politischen Bourgeoisie nutzt, werden sie auch unser Land, unser Geschichte, unsere Kultur und unser Volksvermögen an fremde Völker verscherbeln.

    WIDERSTAND jetzt!

    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

  29. Abitur-Frage anno 2050, Geschichte:

    Erläutern Sie den Begriff Merkel-Deutschland und wie es zum „betreuten“ Denken kommen konnte. Welche Folgen hatte die Gleichschaltung der Medien?

  30. Hallo Akif,
    ich erkläre mich hiermit uneingeschränkt solidarisch mit dir.
    Das was aktuell abläuft ist eine Hexenjagd die ihresgleichen sucht.
    Absolut indiskutabel und einfach nur widerlich.
    Ich hoffe dir und deinem Sohn geht es soweit gut.
    Bleib stark und lasse dich nicht in die negative Richtung beeeinflussen. Ich denke du verstehst wie ich das meine.
    Herzlichen Gruß Gundel

  31. Meiner Meinung nach war die plötzliche Textänderung gekauft, um Pegida Schaden zuzufügen. Das würde alles erklären.

  32. Aber die Reaktionen auf Akis Rede zeigen, dass wir uns von Triggerworten verabschieden müssen, zumindest dann, wenn Triggerbare im Umfeld sind.

    Statt „KZ“ ist demnach „Umerziehungslager“ angebrachter.

    Zwar länger und nicht so prägnant, aber nicht minder provokant und der pavlov`sche Pfui-Nazi-Reflexbogen springt darauf nicht an.

  33. Erstaunlich, wie sehr es die Medien beschäftigt.Und zu welchen Mitteln man greift. Und indessen kommen immer mehr und fordern immer lauter.Entsetzlich!

  34. Zitat:

    Sie sind aber auch bei Facebook gesperrt, einem Ihrer Hauptlautsprecher. Wie wollen Sie sich eigentlich noch äußern oder verteidigen?

    Pirinçci: Wie gesagt: Es ist totalitär. Es ist ganz offensichtlich: Man will nicht mehr, daß ich mich äußere. Der Pirinçci soll keine Stimme mehr haben. Es ist Bücherverbrennung, nur auf die intelligente Art. Man sieht keine Flammen.

    Bei alledem, was nun über Akif ausgekübelt wird, zunächst einmal:
    meine volle Solidarität!

    Mein Vorschlag:
    Wenn das Fressenbuch nicht will – Schande über es! – , wie wäre es denn mit regelmäßigen Artikeln hier auf PI?

    Schriftstellerisches Asyl für Akif! Gleich hier!

    Und mögen sich möglichst viele andere Blogs dem anschließen!

    Insofern: schon einmal ein herzliches DANKE und ein WEITER SO an die JF!
    Werde vielleicht doch noch Abonnent …

    #34 nicht die mama (21. Okt 2015 17:52)

    Am liebsten würden sie ihn in ein KZ stecken, aber die sind ja ausser Betrieb.

    Besser hätte man es nicht sagen können!

  35. Das ist ein ganz hervorragendes Interview. Akif Pirincci hat das Interview genutzt um seinen Fehler einzugestehen, hat aber gleichzeitig mit dem geistigen Klima in Deutschland abgerechnet. Er kam auch ohne Schuldzuweisungen an Pegida oder Bachmann aus. Chapeau Akif!

    Warum haben wir nicht mehr Intellektuelle dieses Kalibers?

  36. So langsam kommt es mir in Deutschland vor, wie bei den „Frauen von Stepford“.
    So nach und nach bekommt jeder einen Chip ins Gehirn gepflanzt und wird damit gleichgeschaltet.

  37. Die ersten KZs haben die Volksgenossen für die Genossen eingerichtet. Die Juden waren davon nicht betroffen. Akif kennt sich mit Deutscher Geschichte besser aus als die sogenannten Deutschen…

  38. Man hat Pirincci gebucht – man hat Pirincci bekommen – und jetzt fällt man Pirincci in den Rücken. Bachmann und Co: Schämt euch!
    Ich bin (im Gegensatz zu Akif) nicht überrascht, dass alles getan wird, seine Existenz zu vernichten. Das ist in Deutschland usus. Verdammt, dabei haben wir jetzt schon x-mal zugesehen, dass Dissidenten wider dem System als aller erstes ein Defacto-Berufsverbot erteilt kriegen und von der öffentlichen Bildfläche verschwinden. Mich hat gewundert, dass es so lange gedauert hat.

    Ich hab ehrlich geschluckt, als ich Akifs Ansage gelesen habe, bei der Rede die Staatsanwaltschaft beschäftigen zu wollen. Und sei es nur, die richtigen Zusammenhänge zu finden. Es war KLAR, dass bei dem sensiblen Termin 1. Jahrestag, alles und jeder in 10km Umkreis um Pegida Dresden nach einem Vorwand gescreent wird, hier einen Skandal produzieren zu können. Und dann lädt man Akif Pirincci ein! Provokation vorprogrammiert.

    Die hat man dann auch bekommen. Und jetzt lässt man Akif Pirincci allein im Regen stehen. Und jeder Volldepp der eigenen Fraktion findets gerade passend, klarzustellen, dass er Pirinccis Texte ja schon immer zu vulgär und blöd fand. Punkt.
    Ersteres darf man auch gerne so sehen. Aber der springende Punkt darf das doch jetzt nicht sein. Dafür ist jetzt nicht der Zeitpunkt!

    Jede öffentliche Person weiß, dass Meinungsfreiheit in diesem Land defacto nicht mehr existiert. Und jeder (scheinbar außer Akif) weiß, dass sie einen vernichten können, wenn man sich dem Mainstreamgequatsche widersetzt.
    Und weil es JEDEN (im Großen und im Kleinen) treffen kann und gerade einen Patrioten in diesem Land quasi zwangsläufig früher oder später trifft, kann man sich doch jetzt nicht anschließen und den Pirincci hinhängen.

    Das hat was vom Denunziantentum a la Hotel Lux. Zu meinen, man könne ein Krokodil füttern, in der Hoffnung, dass es einen zuletzt frißt. Es ist momentan völlig egal, was man von Akif Pirincci hält. Aber jetzt verdient er unsere Solidarität!

  39. Da es keine KZ`s mehr gibt, werden Meinungsdelikte in der Buntenrepublik eben mit drakonischer Haftstrafe bestraft, selbstverständlich OHNE Bewährung, schließlich sind diese schlimme Verbrecher keine „Südländer“, die Deutsche ermorden:

    16:58
    Mann wegen Volksverhetzung auf Facebook zu Haftstrafe verurteilt

    Das Amtsgericht Kitzingen verurteilt einen 31 Jahre alten Mann wegen volksverhetzender Äußerungen bei Facebook zu einer Haftstrafe. Der Mann habe auf seinem Profil in dem sozialen Netzwerk zehn Texte mit volksverhetzendem Inhalt oder Aufrufen zu Straftaten gepostet, so ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Würzburg. Das Gericht habe den Mann deswegen zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren und drei Monaten verurteilt. Das liegt über der Grenze, bis zu der eine Strafe zur Bewährung ausgesetzt werden kann. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

    Der Staatsanwaltschaft Würzburg zufolge war der Angeklagte aus Iphofen im Landkreis Würzburg erheblich vorbestraft und stand teilweise unter Bewährung. Im vergangenen Jahr habe der Mann auf Facebook unter anderem geschrieben, man solle Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihre Helfer „an die Wand stellen und standrechtlich erschießen wegen Verrat am deutschen Volk“. Der Angeklagte hatte ein Geständnis abgelegt.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article147760266/De-Maiziere-will-Lagebild-zu-Kriminalitaet-bei-Fluechtlingen.html

  40. o t

    Und wenn wir schon mal gerade bei der JF weilen…….

    Schewesta_ Integrationsbeauftragt_in Ötzkotzwutz will für PEGIDA „ein Stück weit“ SONDERBEHANDLUNG….

    Integrationsbeauftragte fordert Pegida-Sonderkommission

    „FREITAL. Die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, Aydan Özoguz (SPD), hat den Einsatz von Polizei-Sonderkommissionen gegen Pegida-Anhänger gefordert. Bei fremdenfeindlichen Straftaten hätten die Menschen nicht das Gefühl, daß der Rechtsstaat neben ihnen stehe, sagte sie dem rbb-Inforadio am Dienstagabend bei einem Besuch in Freital.

    „Was wir unbedingt brauchen, ist, daß wir schneller in der Aufklärung sein müssen, daß wir wirklich ja Sonderkommissionen brauchen, daß man einfach das Gefühl bekommt: Da reagiert der Staat, da ist er da, der Rechtsstaat wehrt sich.“ Nach Gesprächen mit Kommunalpolitikern aus dem Ort habe sie nicht das Gefühl gehabt, daß die Behörden genug gegen die Proteste unternähmen. Bereits am Dienstag hatte SPD-Generalsekretärin Yasmin Fahimi eine Beobachtung von Pegida durch den Verfassungsschutz gefordert.

    Im sächsischen Freital war es im Sommer zu heftigen Protesten gegen den Bau einer geplanten Asylbewerberunterkunft gekommen. Ein Lokalpolitiker der Linkspartei hatte die SPD-Politikerin zu dem Besuch eingeladen.

    https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/integrationsbeauftragte-fordert-pegida-sonderkommission/

    Es tut mir leid; aber ich kann dieses: „Die MENSCHEN“ nicht mehr hören. Es ist zur reinen Floskel verkommen, und dient nur noch als Instrument zur Gegenüberstellung von Gut zu Böse.

    „Die MENSCHEN“ gut : PEGIDA schlecht (sind keine Menschen)

    „Die MENSCHEN“ gut : Die „Rechten“ schlecht (sind keine Menschen)

    etc……….

    ;:grrrrrr:;

  41. Wie jetzt, der gemäßigte Höcke ist Pfui für die JF und Akif kriegt ein Interview? Beide sind Hui, beide sollen interviewt und gefördert werden!

  42. Cooler Typ. Je suis Akif 🙂

    „In Zeiten der Stagnation, seien sie durch Trägheit oder durch Gewaltherrschaft entstanden, kann kein Leben entstehen. Leben ist Unruhe, die durch exzentrische Einzelpersonen ausgelöst wird. Um diesem Leben zu entsprechen, muss die Gesellschaft Risiken eingehen, ja sogar ein gewisses Maß an Regelverstößen akzeptieren, wenn die Gesellschaft leben will muss sie gefährlich leben.“

  43. @ #35 pizzafunghi

    Volle Zustimmung für Ihre differenzierte Sichtweise.
    Im übrigen möchte ich auf Kubitscheks guten Artikel zu diesem Thema verweisen:

    http://www.sezession.de/51900/30000-beim-pegida-geburtstag-ueber-die-verhaeltnismaessigkeit-der-dinge.html

    Besonders der letzte Satz trifft den Nagel – leider – auf den Kopf:

    „Die Lage spitzt sich zu, die Gräben werden immer tiefer“

    Tatsächlich ist jetzt die Zeit gekommen, jeder mit Sensibilität im Blut spürt das, in der es tatsächlich auf eine gewaltige Polarisierung und Zerreißprobe in unserer Gesellschaft hinausläuft, die sich auch in Gewalt entladen kann – und zwar von allen Seiten ausgehend. Die Gemengelage ist hoch explosiv, und Politiker und Medien haben keine Scheu, ständig neues Öl ins Feuer zu gießen. Die Eskalation ist vorgezeichnet, zumal sich die Probleme ja nicht verbessern, sondern täglich mit neuen Migrantenmassen noch stetig verschlimmern. Nie war die Situation seit 1945 so angespannt wie heute, nie die Gesellschaft so gespalten. Aber unsere Politiker machen einfach weiter. Es scheint tatsächlich, als wolle das Merkel-Regime genau diese Entwicklung. Sollte das der Fall sein, haben wir eine Regierung von Verbrechern, die Volk und Staat bis in die Fundamente hinein zerstören wollen, falls nicht, werden wir von den größten Dummköpfen und Irrsinnigen regiert, die man sich nur denken kann. Ich weiß nicht zu entscheiden, was schlimmer ist.

  44. #47 KDL (21. Okt 2015 18:06)

    Akif Pirincci hat das Interview genutzt um seinen Fehler einzugestehen … Er kam auch ohne Schuldzuweisungen an Pegida oder Bachmann aus. Chapeau Akif!

    Und das bei DER emotionalen Situation, in der er gerade stecken muss.
    Meine absolute Hochachtung. Welche in Format!
    Der fäkalsprechende Schriftsteller ist wohl doch überwiegend eine Kunstfigur …

    Wie wäre es denn, wenn sich, vielleicht nach so noch 1-2 Tagen Besinnungszeit, auch Bachmann ein wenig größerformatig zeigt und z. B. etwas in der Art einräumt:
    seine Distanzierung von Akif wäre der Situation gemäß verständlich, aber von jetzt aus betrachtet doch etwas übertrieben?

  45. leicht OT

    Die Stimmung in Deutschland kippt immer mehr:
    Deutsche trauen Politik keine Lösung der Flüchtlingskrise zu ;

    Die anfängliche Gelassenheit schlägt unter dem Eindruck des unaufhörlichen Zustroms und der wachsenden Probleme in tiefe Besorgnis um. Im August waren 40 Prozent der Bürger außerordentlich besorgt, im September 44 Prozent, heute sind es 54 Prozent. Die Sorgen betreffen keineswegs nur die unmittelbaren logistischen Probleme. Vielmehr macht sich die Mehrheit mit wachsender Skepsis Gedanken über die mittel- und langfristigen gesellschaftlichen und ökonomischen Konsequenzen.

    Am Wahrheitsgehalt dieer Passage habe ich aber dennoch meine Zweifel. Die Zahl von knapp 10 Millionen Helfern kommt mir auf jeden Fall viel zu hoch vor:

    Knapp zehn Millionen Deutsche haben sich engagiert.

    Wie vertragen sich die wachsenden Sorgen der Mehrheit mit der Hilfsbereitschaft und der schon fast sprichwörtlichen „Willkommenskultur“, die über Wochen weite Teile der Medienberichterstattung dominierte? Anfangs, als die Flüchtlingszahlen noch wesentlich geringer waren als heute, waren durchaus viel Mitgefühl zu beobachten und eine große Bereitschaft, sich zu engagieren. 15 Prozent der erwachsenen Bevölkerung haben sich in den vergangenen Monaten engagiert; das entspricht knapp 9,5 Millionen Menschen.

  46. Das Ganze ist nur noch lächerlich!
    Die Verzweiflung muss schon gewaltig sein, wenn ein einziger Satz, total aus dem Zusammenhang gerissen nun dazu dienen soll, Pegida zu verbieten.
    Strafrechtlich ist da doch nichts zu machen und das wissen die genau.

    Herr Bachmann sollte sich mal überlegen was er mit seinem Bärtchen ausgelöst hat.
    Jetzt wäre es ratsam zusammen zu halten und sich nicht gegenseitig an die Wäsche zu gehen.
    Ignoriert die Presse und die sogenannten Volksvertreter.

    Da könnt ihr von den Linken lernen. Die ziehen ihr Ding durch ohne sich um die öffentliche Meinung zu kümmern.

    Höcke hat es gut gemacht. Angriff nicht Verteidigung. Jauch viel die Kinnlade runter als er die Fahne sah. Und der Mass bekam Schnappatmung als Höcke 50 % Redezeit forderte.

  47. Ich liebe Akif Pirinccis „Deutschland von Sinnen“ – er ist deftig, zielgenau. Und popelt mit Genuss teils überschnodderig in der Wunde der PC. Leider ist die Reaktion der Medien viel schlimmer als befürchtet. Man hat Akif bestellt und Akif hat geliefert – etwas unglückliche Wahl für Pegida und für Akif – er ist sehr gut, aber eben sehr provokativ, die meisten Pegidianer kannten ihn wohl gar nicht – jedenfalls nicht seine „frische“ Seite, er ist ja fast schon ein Schriftsteller-Punk.
    Die Massenmedien der ÖR haben nur drauf gelauert. Und haben bekommen, was sie wollten. Was sind schon 10.000 plus Dunkelziffern Asylbegehrer gegen eine Autor, der falsch verstanden wird – absichtlich. Ein Irrenhaus ist gegenüber unserer Dummgutrepublik ein Ort des Friedens und der Ruhe.

  48. Merkwüerdigliebe,
    stimme deinem Posting zu möchte aber noch ergänzen das Akif keien Rechtsbruch begangen hat. Der KZ Satz wurde von Politik, Medien und Antifantenkackern aus dem Zusammenhang gerissen und sinnentstellt
    Was das Verfahren wegen Volksverhetzung angeht mache ich mir keine Sorgen.Es ist ja belegbar das er es so, wie es von Politikern und Co behauptet wurde, nicht gesagt hat.
    Fazit: Viel Lärm um nichts mit großem Schaden für Akif leider.
    Wer weiß wofür das ganze längerfristig gesehen gut ist.

  49. ACHTUNG – jetzt wird es so richtig totalitär

    Videotext WDDR z.Zt. Seite 117

    Kongress zu Kriminalität im Netz

    Acht zusätzliche Fahnder werden in NRW ab sofort nach Hetze gegen Flüchtlinge im Internet suchen. Das teilte NRW-Innenminister Ralf Jäger (SPD) am Mittwoch auf einem Kongress zum Thema Internet Kriminalität in Düsseldorf mit.

    Menschenverachtende Stimmungsmache gegen Flüchtlinge und Helfer werde man nicht dulden, sagte Jäger. Seit Mittwoch beraten Fachleute, wie man sich besser schützen kann.

    Die Bandbreite reiche vom Lahmlegen ganzer Server und dem Infizieren mit Viren über Erpressungen bis hin zu illegalen Inhalten, sagte ein Teilnehmer.

    Was soll denn das heissen? Der Staat will Server lahmlegen, Viren verteilen und Erpressungen durchführen?

    Herzlich Willkommen im Vierten Reich

  50. @ #60 KDL

    „Am Wahrheitsgehalt dieser Passage habe ich aber dennoch meine Zweifel. Die Zahl von knapp 10 Millionen Helfern kommt mir auf jeden Fall viel zu hoch vor“.

    Mir auch, aber vielleicht haben die jeden idiotischen Fahnenschwenker und Hurra-Brüller am Bahnhof dazugerechnet. Am besten – wie bei der Zahl der Gegendemonstranten in Dresden – die Pressezahl durch 10 teilen, dann passt es in etwa.
    Und auch die werden bald genug haben. Wieder durch 10 teilen, dann dürfte die Zahl derjenigen herauskommen, die noch echt engagiert sind. Und von denen dürfte bis ins Frühjahr nur noch ein kärgliches Häuflein der Unverbesserlichen übrig bleiben. Ergo: Die Behörden werden das alles alleine bewältigen müssen, und das bei steigenden Migrantenzahlen. Wann da Ende der Fahnenstange ist, kann jeder selbst kalkulieren…

  51. Akif, komm zu uns nach Sachsen für paar Tage und entspann Dich erstmal. Bei einer Zigarette und einem ordentlichen Wein lass uns die ganze Chose mal bekakeln und was daraus zu machen ist!
    Meine e-Mail und Tel.-Nr. hinterlege ich bei PI-News!
    Viele Grüße von Deinen alten Fans (Moritzburg)!

  52. Schlechte Werbung ist besser als gar keine Werbung. Dank der Medien kennt jetzt ganz Deutschland Akif Pirincci – seine Bücher werden sich doppelt und dreifach verkaufen.

    Und was die Fäkalsprache in seinen Büchern betrifft: darauf „stehen“ mehr Menschen, als man denkt. Feuchtgebiete von Charlotte Roche war auch ein Bestseller.

    Akif Pirincci verbreitet dadurch Themen, die die Medien verschweigen und hat „uns“ damit einen Bärendienst erwiesen.

    Danke Akif!

  53. Pririncci hat mit unbeabsichtigter Hilfe des totalitären Deutschlands eine Situation herbei provoziert, in der der vormals freie Westen keinerlei Freiheitsbeschränkungen in Erdogan’s Türkei mehr kritisieren kann, denn ob in der Türkei das Schriftsteller unterdrückt werden oder nicht, ist Wurst, denn die BRD ist auch nicht besser. Im Gegenteil.

  54. Übel. Ganz übel.
    Ein Land im Taumel des Irrsinns
    Ich wünsche Akif alles erdenklich Gute.

  55. Die Rede war schlecht und unpassend. Wer mit seinen Kindern zur Demo geht will das so in dieser Form nicht unbedingt hören. Als Aufsatz wäre es etwas ganz anderes gewesen.
    Es ist nicht verkehrt, wenn man da noch einmal jemanden drüber lesen lässt, bevor man es vor tausend Leuten rausdonnert.
    Hätte, wäre, wenn … trotzdem nicht unterkriegen lassen, Akif. Für die Pistole gibt es keinen Grund. Du kannst nun lernen, wie sich ein Sarrazin oder auch ein Lübcke gefühlt haben muss, als die Meute die Fährte aufgenommen hat. Das wird nur wenigen zuteil.

  56. #62 Haremhab (21. Okt 2015 18:20)

    Ohne Schein vom Vermieter dürfen Sie künftig nicht mehr umziehen

    http://www.focus.de/immobilien/mieten/aenderung-zum-1-november-ohne-diesen-schein-duerfen-sie-kuenftig-nicht-mehr-umziehen_id_5025920.html

    Das eigentliche Ziel ist natürlich, sofort freiwerdende Wohnungen zu beschlagnahmen.

    Und ich hab es schon vor Wochen geschrieben, niemand sollte umziehen wollen, wenn er seine vorherige Wohnung gekündigt hat. Also erst neue Wohnung beziehen und dann erst alte Wohnung kündigen!!! Ansonsten sitzt man schneller auf der Straße als man denkt…

  57. Jetzt erst recht: VOLLE SOLIDARITÄT MIT AKIF PIRINCCI!

    Deutschland, Deine erbärmlichen Lügner und Heuchler sollten sich in Grund und Boden schämen.

  58. Herr Pirinçci, es dürfte derzeit schwer sein, jemanden in Deutschland zu finden, der Sie verteidigt oder Ihnen den Rücken stärkt

    Das ist eine Frechheit, eine bewußte Mißachtung und Herabsaetzung des PI-Publikums, die Folgen haben wird, Herr Krautkrämer! Alle im Konsens der Demokraten geeinten Kräfte weisen diese ungeheuerliche, menschenverachtende Hetze auf das Entschiedenste zurück. Machen Sie sich auf eine Anzeige wegen Volksverhetzung gefaßt – und widerrufen Sie!

    Sollte sich Derartiges wiederholen, werden Sie außerdem mit Verballhornungen Ihres Namens zu rechnen haben, der zu diesbezüglichen Aktivitäten ja geradezu einlädt, Herr Kleinkrämer, .. äh, Kraut-und-Rüben-Schreiberling! Dann zeigt PI Gesicht, es wird einen Aufstand der Anständigen geben, der sich gewaschen hat!

  59. „Aber daß man hingeht und sagt, vernichtet seine Existenz, das gab es doch eigentlich nur in den Nazi-Zeiten, dachte ich.“

    (Pirincci)

    Nö.
    Seine Existenz konnte man beim Kaiser Wilhelm verspielen, in der Weimarer Republik, beim Walter und dem Erich und unter dem BUNTEN Regime ebenfalls, auch schon vor Jahrzehnten.

    Man erinnere sich z.B. an den Historikerstreit zurück.

    Pirincci klebt entweder unbewußt und zwanghaft an der 1933-1945-Zivilreligion, die uns vordiktiert wird oder er instrumentalisiert genauso gezielt und geschickt die tägliche und stündliche Herumhitlerei wie sein Landsmann, die Orientaloglatze Serdan Somuncu.

  60. Netanjahu: Großmufti stiftete Hitler zu Judenmord an

    «Hitler wollte die Juden zu dem Zeitpunkt nicht vernichten, sondern ausweisen», sagte Netanjahu laut einer Mitschrift seines Büros während der Rede am Dienstag. «Und Amin al-Husseini ging zu Hitler und sagte: «Wenn Sie sie vertreiben, kommen sie alle hierher.» «Also, was soll ich mit ihnen tun?», fragte er (Hitler). Er (Al-Husseini) sagte: «Verbrennt sie.» Auch der Mufti habe den Juden damals fälschlich vorgeworfen, sie wollten die Al-Aksa-Moschee auf dem Tempelberg zerstören, sagte Netanjahu in Bezug auf den jüngsten Streit mit der Palästinenserführung.

    http://www.klamm.de/news/netanjahu-grossmufti-stiftete-hitler-zu-judenmord-an-11N200901011510209911334.html

  61. 68 Cendrillon,
    Kein Problem,
    dann nehmen wir halt Brieftauben.
    Die können sie nicht so leicht lahm legen.
    Kreative Problemlösung ist gefragt.

  62. @ #78 pippo kurzstrumpf der erste

    „Jetzt erst recht: VOLLE SOLIDARITÄT MIT AKIF PIRINCCI!“

    Sehr ich auch so, obwohl ich manche Kritik an der Rede teile. Aber darum geht es in den Mainstream-Medien und der verlogenen Politik überhaupt nicht. Wir kritisieren Akif konstruktiv und inhaltlich, aber der Gegner, der Feind macht aus Akifs Rede eine Waffe gegen uns. Und darum ist die volle Solidarität mit Akif angebracht, genau aus diesem Grund, um unsere Reihen geschlossen zu halten. Die Heuchler der Mainstream-Presse schießen aus allen Rohren, darauf kann es nur eine Antwort geben: Geschlossenheit. Auch wenn Akif mit seiner Rede daneben lag, er ist einer von uns und das bleibt er auch!!!

  63. Ein Fundstück zum Thema:

    In den demokratischen Republiken geht die Tyrannei anders (als in Despotien) zu Werk; sie geht unmittelbar auf den Geist los. Der Machthaber sagt hier nicht mehr: ‚Du denkst wie ich, oder Du stirbst‘; er sagt: ‚Du hast die Freiheit, nicht zu denken wie ich (…), aber von dem Tag an bist Du ein Fremder unter uns. Du wirst Dein Bürgerrecht behalten, aber es wird Dir nichts mehr nützen ( …) Du wirst unter Menschen wohnen, aber Deine Rechte auf menschlichen Umgang verlieren. Wenn Du Dich einem unter Deinesgleichen nähern willst, so wird er Dich fliehen wie einen Aussätzigen; sogar wer an Deine Unschuld glaubt, wird Dich verlassen, sonst meidet man auch ihn. Gehe hin in Frieden, ich lasse Dir das Leben, aber es ist schlimmer als der Tod‘.

    Quelle: La Démocracie en Amérique, Einfluß der Mehrheit auf das Denken

    http://www.gutzitiert.de/zitat_autor_charles_alexis_henri_clerel_de_tocqueville_thema_meinungsfreiheit_zitat_35742.html

    Passt wie die Faust auf`s Auge, die Diktatur der – selbsternannten – Anständigen.

    *kotz*

    Diktatur ist Diktatur ist Diktatur, egal, wie immer man sie nennt.

  64. #40 Woolloomooloo (21. Okt 2015 18:00)
    Abitur-Frage anno 2050, Geschichte:

    Erläutern Sie den Begriff Merkel-Deutschland und wie es zum „betreuten“ Denken kommen konnte. Welche Folgen hatte die Gleichschaltung der Medien?
    —————————————————
    Welche Folgen hatte die Gleichschaltung der Medien?
    „Dazu kann ich leider gar nicht sagen, denn auch ich bin gleichgeschaltet. Im Kindergarten hatte es ganz langsam angefangen, dann bekamen wir in der Schule den Rest der Gleichschaltung serviert, die wir widerspruchslos und unkommentiert über uns ergehen lassen mussten!“ Aus diesem „Erziehungsmilieu“ entwuchsen dann journalistische Untote wie Jauch, Will, Maischberger, Kerner, Seibert, Maas, Fahimi, usw. Alles Charaktere, die für unsere Scheindemokratie bestens geeignet erscheinen. Sie werden sich alle sehr bald zu verantworten haben, da bin ich mir ganz sicher!

  65. #47 KDL (21. Okt 2015 18:06)
    Akif Pirincci hat das Interview genutzt um seinen Fehler einzugestehen.

    Schon wieder eine ärgerlich irreführende Behauptung nach Art der Schmierenpresse.

    Akif meinte mit seinem „Fehler“ nur seinen Auftritt vor dem falschen Publikum.

    Pirinçci:
    „Ich hab‘ einen Fehler gemacht. Ich habe eine Rede gehalten,… und habe das mit einer Lesung verwechselt.
    Wenn ich das bei einer Lesung gesagt hätte, wo nur Fans sind, wäre das was anderes gewesen.“

    +++++++++

    Inhaltlich hat er nichts zurückzunehmen und dies auch nicht getan.

  66. Sie sind aber auch bei Facebook gesperrt, einem Ihrer Hauptlautsprecher. Wie wollen Sie sich eigentlich noch äußern oder verteidigen?

    Auf PI, wo denn sonst?
    PI – eines der letzten Bollwerke der Meinungsfreiheit!

  67. Das Wort MEDIEN kommt von MEDIA

    http://www.britannica.com/place/Media-ancient-region-Iran

    Und in MEDIA lebten die Zauberer, Hexenmeister,
    Astrologen, Wahrsager, Taschentrickspieler, und andere zweifelhafte Berufsfelder.

    Diese wurden von den damaligen Königen benutzt, um den FLUCH auf ihre Gegner zu legen, den Bann zu vollstrecken ( to do the hex)

    Meditation
    Mediterran
    Medics

    ….das alles kommt da her.

    Die Voodo Priester mit ihren Bannflüchen sitzen auch heute noch in den MEDIEN und sind ihren Herren in der Politik eifrig zu Diensten.

  68. #84 nicht die mama

    Hochinteressante Denkvorlage!

    „In den demokratischen Republiken geht die Tyrannei anders (als in Despotien) zu Werk; sie geht unmittelbar auf den Geist los.“

    Als Medikament wird der Kulturmarxismus verabreicht.

    „Du hast die Freiheit, nicht zu denken wie ich (…), aber von dem Tag an bist Du ein Fremder unter uns. Du wirst Dein Bürgerrecht behalten, aber es wird Dir nichts mehr nützen ( …) Du wirst unter Menschen wohnen, aber Deine Rechte auf menschlichen Umgang verlieren. Wenn Du Dich einem unter Deinesgleichen nähern willst, so wird er Dich fliehen wie einen Aussätzigen.“

    Entspricht im Kern der Theorie der „Schweigespirale“ (Noelle-Neumann), allerdings ist hier die Formulierung deutlich drastischer. Größere Populationen der Art homo sapiens sapiens werden immer so funktionieren, daß die allermeisten sich äußerst besorgt nach dem richten, von dem sie meinen, was die Mehrheit denkt.

    Ohne diesen Drang zur Anpassung könnten Gemeinschaften allerdings auch nicht funktionieren. Radikalindividualismus ist ein Blindgänger.

    „Diktatur ist Diktatur ist Diktatur, egal, wie immer man sie nennt.“

    Weder Diktatur noch Demokratie sind ein Wert an sich. Ein Diktator, der wirklich im Interesse des Volkes handelt, dessen Überleben, Futtern, Sicherheit garantiert, könnte bei großen Massen durchaus beliebter sein als eine Demokratie, die außer Dauer-„Kommunikation“ (herrschaftsfreier Diskurs ala Habermax) nicht viel zu bieten hat.

    Ca. 80 Prozent fühlten sich sicher wohler, gäbe es eine Elite, die es gut mit ihnen meint, als müßten sie sich ständig selber aktiv an der Politik beteiligen. Es meckert sich auch viel gemütlicher, wenn man selber keinen Mist verbockt hat, sondern die da oben.

    Auf die Gefahr, daß es albern klingt oder naiv, eine andere Möglichkeit sehe ich nicht, als daß die richtigen Alpha-Tiere den Marsch der Herde bestimmen und nicht die falschen.

  69. #43 Robbie_Simsalabim (21. Okt 2015 18:01)
    Meiner Meinung nach war die plötzliche Textänderung gekauft, um Pegida Schaden zuzufügen. Das würde alles erklären.

    Sehe ich auch so. Und die Summe war nicht zu klein. Warum sonst würde er seine ganze Existenz aufs Spiel setzen? Er lebt seit langer Zeit in Deutschland – das die Medien und Verlage so reagieren würden, war ihm ja also wohl klar?

  70. I
    … ich bin wohl der schlechteste Redner der Welt

    Das ist, wie so vieles bei Akif, stark übersitzt, aber im Kern sicher nicht ganz falsch. 🙂

    II
    Es interessiert mich nicht, was dieser Bachmann macht oder jetzt sagt.

    Bravo! „Dieser“ Bachmann hat sich endgültig disqualifiziert, und was so einer sagt, braucht einen auch nicht zu interessieren.

    III
    Es wäre ein unfaßbarer Druck aufgebaut worden, und zwar ausgerechnet von anderen Autoren, also von Kollegen. Das ist wirklich unglaublich. Unsere Instrumente als Autoren sind die Meinungsfreiheit, die Pressefreiheit, die Kunstfreiheit.

    Was für ein ekelhaftes, infames, feiges, schleimiges Pack! Immer dasselbe mit diesen „Intellektuellen“, zu allen Zeiten haben die meisten den Herrschenden nach dem Munde geredet – und „gegen das System“ agitiert, wenn es nichts kostete und wenn es chic war, wie ab der zweiten Hälfte der 60er in der BRD, und wie alle „Linksintellektuellen“ im Westen überhaupt! Der Geist und der Mut und der Widerstand stehen doch sowieso schon seit Jahrzehnten RECHTS!

    IV
    Schon während der Frankfurter Buchmesse hat Sybille Berg zum Boykott gegen Sie aufgerufen. Trifft Sie das?

    Das steigert noch einmal die extrem negative Einschätzung dieser neurotischen, pathologisch durchgeknallten Zicke, die man ohnehin schon hatte. Damit hat sie sich endgültig als veritable Haßfigur etabliert.

  71. Dieses Interview mit Akif war richtig gut und seine Beschreibung des Faktischen besser als alles, was er vorher geschrieben hat.

  72. Ich sehe das völlig gelassen. Spätestens am Freitag hat die Regierungsmischpoke ein neues Thema. Die Entwicklung ist hochdynamisch und wird immer dramatischer, die Ereignisse werden sich jetzt überschlagen. Merkels große Pläne von heute werden morgen keinen Cent mehr wert sein.

    Mein Tipp an Merkel, Maas, deMaizire, Schäuble, Kauder, Gabriel und das ganze grüne Gesockse: Flieht! Flieht solange ihr noch könnt!

  73. Seine Bücher werden verbrannt, auf moderne Weise. Und wären die KZ noch geöffnet, würde man ihn dort reinstecken, zusammen mit Bachmann, Höcke, D. Stein und u.a.m.

  74. Auf jeden Fall sollte man ihm beistehn.
    Immer und überall drauf zu sprechen kommen, dass alles in der Presse un ÖR über diese Causa gelogen ist.

  75. #90 Biloxi (21. Okt 2015 19:10)

    Bravo! „Dieser“ Bachmann hat sich endgültig disqualifiziert,

    Wieso eigentlich? Weil er jemanden stoppt, der überzieht und von der Menge nicht gerade gefeiert wird? Er achtet halt in erster Linie auf das Publikum. Das ist nicht verkehrt.

  76. Erstaunlich ist bloss, dass Pirincci am Ende mit seinen krassen Worten schlicht die Realität beschreibt: Bücherverbrennung und alles was dazu gehört.
    #16 FreeSpeech (21. Okt 2015 17:40)

    Ja, genau, das ist schon von besonderer Ironie:
    Die Reaktion auf Akif bestätigt Akif aufs Schönste! 🙂

  77. DAMIT HABEN DIE NAZIS NICHT GERECHNET

    Seine Bücher werden verbrannt, auf moderne Weise.

    In Zeiten des PDF und anderer elektronischer Formate sind Bücherverbrennungen sinnlos geworden.

    PECH GEHABT NAZIS

  78. Zukünftige Maasnahme wäre dann wohl: “ … und hiermit übergeben wir den Flammen die Bücher von Akif Piricci, Hamed Abdel-Samad und Sabatini James…“ Liste kann sicher nach Belieben fortgesetzt werden. Dafür muß der Politcamarilla dann nur ein Pups querhängen… reicht dann schon.

  79. Akif hat mit vielen Dingen Recht, aber auch mir gehen seine Worte zu weit. Der Auftritt bei Pegida war grottenschlecht – mag sein, dass er ein guter Schreiber ist, aber Reden sollte er künftig nicht halten.

    Und wenn doch, dann sollte er sachlicher werden, damit man ihn inhaltlich ernst nimmt.

  80. #19 null_peilung

    Bin genau Deiner Meiunung.
    Wir verstehen ja Akif, aber die mit seiner direkten Art nicht klarkommen und Ihn das erste mal von Ihm gehört haben, verstehen seone Art nicht gleich.

    Um unseren Widerstand vorwärts zu bringen, muss man nicht gleich auf die Pauke hauen, das schreckt viele erstmal ab.
    Wenn wir mehr Leute überzeugt haben, dann kann man das bringen.

    Mir tut es jetzt sowohl sehr leid für Akif, Pegida als auch für zns selber, – leider wieder einen Rückschlag.

    Sehr bedauernswert finde ich, das jetzt auch das Lager gespalten ist, zwischem Pegida / Ulfkotte und Akif. – ich hoffe das spaltet nicht uns pi-Leser.

    Akif muss lernen das nicht jeder so tickt wie er. – das gestern war echt etwas egoistisch von Ihm gedacht.
    Aber Bachmann und vorallem Ulfkotte hätten sich zurück halten können.

  81. #105 yubaba (21. Okt 2015 19:15)

    Seine Bücher werden verbrannt, auf moderne Weise. Und wären die KZ noch geöffnet, würde man ihn dort reinstecken, zusammen mit Bachmann, Höcke, D. Stein und u.a.m.

    Seit der Sarrazinaffaire sollte klar sein, wie diese irre Diktatorin tickt! Auch Sarrazins Buch sollte ja am liebsten verbrannt werden.

  82. Schön zu lesen, wie Akif standhaft bleibt.

    Festerling zeigt Charakter und ergreift Partei für ihn. Sie positioniert sich eindeutig gegen Bachmann und Kubitschek:
    ———————
    „A B E R , selten ist jemand als Gast Stunden später von denen, die sich Stunden vorher mit ihm brüsteten,
    derartig allein stehen gelassen worden. Also bitte etwas mehr Charakter: Lutz Bachmann, Götz Kubitschek!“

    http://www.tatjanafesterling.de/

    Es gilt jetzt Solidarität mit Akif und Festerling zu zeigen. Sie sind beide wichtig für die Sache. Kauft Bücher von Akif.

    Bachmann ist leider der Totengräber von Pegida.

    Kubitschek ist seit über 25 jahren politisch aktiv und hat absolut nichts erreicht. Gut, er hat nur ein paar Leute gefunden, die für seine Seminare und Bücher Geld bezahlen. Er soll weiter in seinem Rittergut vor sich hinbrüten und sich für den intellektuell Größten halten.

  83. tolles Interview von Akif in der JU….Akif sagt,er will keine Reden mehr schwingen,sondern nur noch schreiben.
    Naja,wenn man frei redet und vieles aus dem Kontext gerissen wird,um jemanden mundtot zu machen,mag dies richtig sein.
    Er hat ja von seinen sogenannten Freunden und Anhängern keine Rückendeckung erhalten.Fast alle ,die eine politische Veränderung vorgauckeln,fielen ihm in den Rücken.
    Man hatte den Eindruck,dass letztgenannte nicht einmal die Rede von Akif vollständig verfolgt haben und der Lügenpresse mit ihren kleinen Ausschnitten folgte.
    Daher muss man fplgendes feststellen:Viele,die gegen die sogenannte Lügenpresse ,oder diesen fatalen Altparteien wettern,machen dies nicht AUS üBERZEUGUNG;SONDERN UM KOHLE ZU VERDIENEN!!
    Wenn dann jemand wie Akif wirklich Klartext spricht und die Muete über ihn herfällt,machen sich diese bezahlten sogenannten Systemkritiker schnell aus dem Staube und ziehen den Schwanz ein.
    Weiteres Geld scheffeln ohne zu hart zu werden ist denen wichtiger,als wirklich nicht vorhandende Üerzeugungsarbeit zu leisten.
    Dies wäre sehr einfach gewesen,wenn man den Wortlaut von Akif 1:1 wiedergegeben hätte und zu Akif gestanden hätte.
    Ob Kopp-Verlag,Ufkotte,Bachmann und Co–Ihr habt bei vielen ausgeschissen und Eure wahre Fratze gezeigt!

  84. @ #42 GundelGaukeley (21. Okt 2015 18:01)

    Hallo Akif,
    ich erkläre mich hiermit uneingeschränkt solidarisch mit dir.
    Das was aktuell abläuft ist eine Hexenjagd die ihresgleichen sucht.
    Absolut indiskutabel und einfach nur widerlich.
    Ich hoffe dir und deinem Sohn geht es soweit gut.
    Bleib stark und lasse dich nicht in die negative Richtung beeeinflussen. Ich denke du verstehst wie ich das meine.
    Herzlichen Gruß Gundel

    Ich kann das nicht so schön und klar sagen, deshalb stimme ich der Gundel

    . . . VOLL UND GANZ ZU!

    Liebe Grüsse an den GROSSEN Akif, den einzigen wirklich in Deutschland integrierten Türken.

    Robert Hortmann / Alicante – Spanien

  85. #104 Dunkeldeutscher_XYZ (21. Okt 2015 19:14)

    So sehe ich das auch. Ich hatte eben einen Lachanfall, als ich las,

    „Die rechtskonservative Alternative für Deutschland (AfD) sollte nach Ansicht von Polizeigewerkschaften vom Verfassungsschutz beobachtet werden. Hintergrund ist der umstrittene Auftritt des Thüringer AfD-Landtagsfraktionschefs Björn Höcke in der ARD-Talkshow „Günther Jauch“.“

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article147760266/Galgen-vor-Fluechtlingsheim-in-Sachsen-Anhalt-entdeckt.html

    Das sind Symptome von Herzflattern und Schnappatmung. Alles beobachten, rund um die Uhr, Ergebnisse in eine Exceltabelle eintippen und ein Makro drüberlaufen lassen um zu erfahren wie die Stimmung ist. Der Kollaps ist vorprogrammiert.

  86. #84 nicht die mama (21. Okt 2015 18:43)

    Danke! Sehr schönes Fundstück zum Thema.

    Alexis de Tocqueville (1805 – 1859)
    ist rundum großartig. Jeder Satz voll Weisheit, zahllose brandaktuelle Leckerbissen, dies zB

    „Wir finden im menschlichen Herzen einen verderbten Gleichheitstrieb, der bewirkt, daß die Schwachen die Starken zu sich herunterziehen wollen und daß die Menschen die Gleichheit in der Knechtschaft der Ungleichheit in der Freiheit vorziehen.“
    Alexis de Tocqueville (1805-1859)

    „Wenn in Amerika jemals die Freiheit verloren geht, so wird man die Allmacht der Mehrheit dafür verantwortlich machen müssen.“
    Alexis de Tocqueville (1805-1859)

  87. Akif hat vielen von uns aus dem Herzen gesprochen.

    Danke für deinen Mut. Ich wünsche dir viel Kraft.

  88. Deutschland war bis jetzt
    eine Schönwetterdemokratie,
    jetzt, wo der vielgepriesene
    mündige Bürger gefragt ist,
    versagt sie.
    ich hätte nie gedacht,
    dass ich den Weg
    in ein IV. Reich
    einmal miterleben muss.

    Retter gesucht!

  89. Hallo Akif,

    ist ein wenig Sch… gelaufen. Aber – Alles hat auch sein Gutes.
    Du hast das System vorgeführt!!!

    Der Hammer kommt in den nächsten Tagen (wenn sich viele besinnen mit welchen Methoden das System jetzt offen arbeitet), wenn die vielen Hinweise auf die primitive und verlogene Art (durch ganz plumpe Fälschung/Darstellung) und Agitation von bestimmten Medien thematisiert wird und der ganze Skandal sichtbar wird.
    So etwas hat es bisher noch nie gegeben, nicht mal beim Zerfall der DDR oder andere Diktaturen.
    Zumindest wurden gewisse Formen gewahrt und nicht so primitiv und offen gefälscht und falsch dargestellt.

    Noch was ganz wichtiges ….

    Du bist auf der richtigen Seite und hast ein reines Gewissen, kannst ohne Alpträume schlafen, kannst Dich jeden morgen im Spiegel sehen beim rasieren ohne kotzen zu müssen, usw.

    Das können viele Politiker und s. g. Journalisten und andere Apparatschiks nicht mehr!!!
    Sie müssen jeden Moment aufpassen, was sie sagen, tun oder nicht tun, jeden Schritt bedenken, haben Angst an der falschen Stelle Zustimmung oder Ablehnung zu äußern. Die Menschen sind bedauernswerte Teilchen im System und sagen dann vor dem kommenden Gericht, sie haben nur ihre Pflicht getan und Anweisungen befolgt..
    Wir Deutschen kennen das aus der Geschichte..

    Du bist frei und lebst frei von Zwängen. Diese Freiheit ist sehr wertvoll und es haben Millionen dafür gekämpft und auch mit dem Leben bezahlt.

    Die Zeit ist leider gekommen wo wir wieder um die Freiheit kämpfen müssen. Jeder so gut er kann auf seinem Platz und/oder alle zusammen.
    Wir können optimistisch sein – zumindest ist die Phase der Lethargie überwunden, immer mehr Menschen sehen dass etwas getan werden muss.

    Der Stein ist ins rollen gekommen, in Deutschland und überall in Europa.

    Also, Kopf hoch –

    (Bin kein Fan von Akif, aber auf der selben Seite)

  90. Bachmann ledert auf seiner fb-Seite weiter gegen AP:
    ———————–

    Eddie Graf schriebt: „Pirincci hat seinen denkwürdigen Auftritt in Dresden übrigens so angekündigt:
    Morgen, also Montag (19. 10. 2015), werde ich anläßlich des einjährigen Bestehens von PEGIDA in Dresden auftreten und einen hübschen Text vorlesen, der in Sachen Wutrede in diesem Lande Maßstäbe setzen wird. Es wird um die Verbrechen gehen, die man diesem Volk gegenwärtig antut. Man erwartet bis zu 30.000 Leute, ich glaube, daß es mehr werden. Ach, Herr Staatsanwalt, bitte immer den Gesamtzusammenhang sehen und sich keine Wort-Rosinen rauspicken. So doof bin ich nämlich auch nicht … “ „grin“-Emoticon „grin“-Emoticon „grin“-Emoticon“
    —————

    Lutz Bachmann schreibt dazu:
    ————————–

    „Unglaublich. Wurde mir schon mitgeteilt. Ich lese ja nicht jede Seite. Hätte ich das gelesen, wäre ich gewarnt gewesen.
    Hinterher sind immer alle schlau, warum hat mich keiner vorher über seinen Post gewarnt?“

  91. #116 D Mark

    „Kubitschek ist seit über 25 jahren politisch aktiv und hat absolut nichts erreicht. Gut, er hat nur ein paar Leute gefunden, die für seine Seminare und Bücher Geld bezahlen. Er soll weiter in seinem Rittergut vor sich hinbrüten und sich für den intellektuell Größten halten.“

    Geist kombiniert mit Geschmack: Das macht einsam, davon kann mancher noch nicht einmal seine Miete bezahlen.
    Nicht nur Kubitschek, auch Manfred Kleine-Hartlage, Martin Lichtmesz und Co. müssen einsehen, daß Anus Ferchichi („Bushido“), Serdan Somuncu oder Dieter Bohlen sich einfach eines hundert oder tausend Male höheren Bekanntheitsgrades erfreuen.

    In einer Demokratie muß der nach oben strebende die Geste „Ich bin wie du“ gegenüber dem Normalproll ableisten. Der Proll lernt dann, daß ein jeder ohne große Anstrengungen in Sachen Kultur und Benimm eine Chance hat, an die Spitze zu kommen.

    So gibt man sich allseits immer weniger Mühe. Es entsteht eine Abwärtsspirale. In der Endphase ist die Demokratie eine ganzjährige Karnevals-, Spass- und Pornoveranstaltung. Und irgendwann wird dann der neue Tyrann frenetisch gefeiert, der die Massen davon erlöst, sich vergnügt im Schlamm zu wälzen.

  92. #108 cruzader (21. Okt 2015 19:17)

    Womit sich Bachmann disqualifiziert hat?
    Mit dieser Reaktion auf Akif:

    … unterirdisch … … plumpe Hetze …
    ……dumpfer Islamhetze ….
    … dass Pegida eben nicht der dumme braune Mob ist, ….

    II
    Und das hier:

    Weil er jemanden stoppt, der überzieht und von der Menge nicht gerade gefeiert wird? Er achtet halt in erster Linie auf das Publikum. Das ist nicht verkehrt.

    … sehen andere ganz anders:

    #122 Hausmaus (20. Okt 2015 17:25)

    Pirincci war inhaltlich die beste Rede gestern und um mich herum standen viele, die die Rede gern zu Ende gehört hätten.

    http://www.pi-news.net/2015/10/dieter-stein-hat-ein-ernstes-hoecke-problem/#comments

  93. „Man gebe mir sechs Zeilen, geschrieben von dem redlichsten Menschen und ich werde darin etwas finden, um ihn aufhängen zu lassen.“

    (Armand-Jean du Plessis, Premier Duc de Richelieu)

    Genau dieses innige Verlangen seiner Feine hat Akif Pirincci knallhart getroffen.

    Macht Euch keine Illusionen, liebe Patrioten. Genau DAS ist der Beginn, die Aufmüpfigen auf das zu „konzentrieren“, was sie erwartet. Die darauffolgenden „Lager“ für jene, von denen Akif völlig zu Recht warnte, sind nur noch eine Frage der Zeit.

    Nehmt Euch dieses, was Akif derzeit widerfährt, als Beispiel. Als fürchterliches „Gleichnis“, wie es den Umbeugsamen ergehen wird.

    Prost-Mahlzeit…

  94. Ich verstehe Akif Pirincci nicht: Er kündigt „eine[r] Wutrede [an], die „in diesem Lande Maßstäbe setzen wird““ (nachzulesen hier http://www.pi-news.net/2015/10/heute-18-30-uhr-livestream-der-jubilaeums-pegida-dresden-u-a-mit-akif-pirincci/ , seine Website ist ja nicht zu erreichen), und dann sagt er, er habe mit dieser Reaktion nicht gerechnet. Ja, womit hat er denn gerechnet: mit dem Büchner-Preis? Mensch, Akif, du machst das doch nicht erst seit gestern! Oder ist das ganze nur ein großer PR-Gag, zu dem auch der Rausschmiss bei deinen Verlagen und deine Empörung gehört?
    Ich verstehe auch Lutz Bachmann und das Orga-Team nicht: Sie hätten Pirincci nicht so lang und nicht so niveaulos vorlesen lassen sollen. Wer bei solch einer Veranstaltung – im Freien, mit stehendem Publikum, nach zahlreichen Vorrednern – eine halbe Stunde sprechen will, sodass ihm die Leute noch zuhören, der muss einen gewissen Spannungsbogen in seinem Text haben; es genügt nicht, Beschimpfungen aneinanderzureihen. Pirincci hat viele Pegida-Anhänger vergrault an dem Abend, und das war doch wohl nicht Sinn der Sache. Immerhin hatte Lutz Bachmann die Größe, sich für diesen Fauxpas zu entschuldigen. Solidarität hin oder her, aber damit bricht sich keiner einen Zacken aus der Krone.

  95. Was Akif gemacht hat, war genial:

    Er hat den Spieß umgedreht und den Medien ein Stöckchen hingehalten. Und die sind drauf angesprungen.

    Er hat die Medien vorgeführt und als das entlarvt, was sie sind: Hinterhältige Lügner.

  96. Ja er hat eine doofen Fehler gemacht. Es ist ja nichts neues das es zu den beliebtesten Taktiken des Systems gehört, Aussagen absichtlich mißzuverstehen und sich dann gehörig künstlich darüber aufzuregen. Worte wie „KZ“ sollte man bei öffentlichen Reden möglichst vermeiden.

    Trotzdem finde ich es enorm wichtig, das wir hier bei PI zu Akif halten. Kritik ja, aber konstruktiv und freundschaftlich. Er ist doch einer der das Herz auf dem rechten Fleck hat und genau so die Nase voll hat von dieser roten Gesinnungsdiktatur wie wir alle!

    So ein dummer Fehler hätte auch dem einen oder anderen von uns passieren können. Wir müssen versuchen ihm den Rücken zu stärken damit er nicht auch noch abschwört wie Dr. Proebstl. Wir wollen ihn als mutigen Mitstreiter nicht verlieren! Wir brauchen Leute wie Akif auch wenn er an seinen Ausdrucksformen sicher noch etwas arbeiten muss.

    Nichts gegen kräftige Worte aber wenn er es lernen würde, verbal in der Öffentlichkeit öfter mal einen Gang herunter zu schalten, dann könnte er noch viel mehr bewirken!

  97. Akif Pirincci hat meine Solidarität. Man darf nicht dulden, dass Lügenzeitungen, wie etwa der Südkurier, durch falsches Zitieren den Sinn von Akifs KZ-Äußerung in sein Gegenteil verkehren.
    http://www.suedkurier.de/nachrichten/politik/meinung/Stoppt-die-Hetze-SUeDKURIER-Chefredakteur-Stefan-Lutz-kommentiert;art992910,8243177
    Hier kommentiert der Chefredakteur, mal sehen, ob man den Südkurier zu einer Gegendarstellung bringt. Leutemacht Druck auf die Lügenpresse.

  98. Einen konservativen oder rechten Intellektuellen darf es nicht geben!

    Da ist was dran! Und dass Akif Pirincci viel „Kraftausdrücke“ verwendet, mag mann goutieren oder nicht, aber wo er inhaltlich recht hat, hat er recht: „Deutschland von Sinnen“, sage ich nur…
    Von „Scheiße“ und „Nazis“, „Arschlöchern“ usw. zu reden und zu singen und sogar das Publikum damit zu beschimpfen, gehört dagegen seit 1968 dauerhaft für linke Spießbürger zum als „niedlich“ und „besonders originell“ empfundenen Repertoire von „Linksintellektuellen“: Kinski, Schlingensief, TITANIC, „die Ärzte“ usw. usf. Etwa so, wie Stasiverstrickungen zur LINKEn oder Pädophilie zu den GRÜNEN (Die GRÜNEN sehen in Pädophilen allerdings dann keine ihrer gesellschaftszerstörerischen und deswegen zu fördernden „Randgruppen und Minderheiten“, wenn sie in katholischen Kreisen „beheimatet“ sind!)

    Dass Pirincci natürlich keine „Flüchtlinge“, „Politiker“ und Medienhuren in KZs verbringen möchte, sondern seine Aussage auf die zunehmend totalitären Züge des Regimes von Big Mother und ihrem „Sozialismus der Herzen“ zu beziehen ist, wird natürlich die „Anzeigen“ gegen ihn zur Farce werden lassen.
    Das wissen auch ein Berufsdemagoge wie Heiko Maas oder eine hysterische Empörungsnudel wie Volker Beck.
    Die werden jetzt alles benutzen, was sie gegen Pegida, PI, AfD, Bürgerproteste usw. usf. aufbauschen und verwenden können (Motto: skandalisieren, kriminalisieren), auch wenn es nach ein zwei Tag „Plopp“ macht wie ein aufgeblasener chewing gum.
    Demagogische Aufhänger der pseudo-verantwortlichen „Politik“ und ihrer Lügenmedien können aus dem Zusammenhang gerissene Zitate, Satire, Spruchbänder aber auch schon mal umgefallene Wasserflaschen oder Fahrräder sein…
    Argumente, außer denen „des Herzens“ – „Refutschis welkam!“haben die sowieso nicht und sie wollen auch keine hören&zulassen, vor allem aber soll von den Fakten des Landesverrats, der Untreue und des Rechtsbruchs durch eine konzertierte „Politik“ von Regierung und ihrer Opposition abgelenkt werden!
    Dass die dafür soviel Existenzen – zumindest wirtschaftlich – vernichten wollen wie möglich, muss mann wissen. Sie vernichten ja auch die staatliche und wirtschaftliche Existenz unseres Landes, was sogar Seehofer schon erklärte, irreversibel. Und wem´s nicht passt kann ja auswandern!
    Also da möchte ich den schwarz-rot-grünen Kulturrevolutionären schon mal mit Mao kommen:
    „DER STEIN, DEN SIE ERHOBEN HABEN, WIRD AUF IHRE FÜSSE FALLEN!“

  99. Schön und gut die Lippenbekenntnisse hier zu Pirincci zu lesen.

    Das nützt aber nichts!a
    Kauft seine Bücher!
    Schreibt den bescheuerten Verlagen!
    Spendet dem Mann!
    Baut ihm eine neue Homepage auf!
    Lasst ihn hier publizieren!
    Wenn es nicht anders geht, organisiert ihm Arbeit, damit die er die Schriftstellerei im Nebenerwerb betreiben kann.
    Und hört auf euch zu distanzieren, sondern schliesst endlich die Reihen, ein Angriff gegen einen von euch, ist ein Angriff auf euch alle!
    Tut ihr das nicht, wird sich niemand mehr vor euch stellen, wenn er sieht, was da ihm droht.

    „Strafe einen, erziehe hundert“: Funktioniert nur solange, wenn sich die anderen 99 nicht mit dem Bestraften solidarisieren.

    PS, so etwas wie die Rote Hilfe wäre bei euch angesagt.

  100. Es war klar nach dieser Ansage von Akif, dass sich alle mit Genuss auf seine Aussagen stürzen werden. Da man faktisch kaum was machen kann bedient man sich nun ganz offen der Propaganda, in dem man einfach die Rede zerpflückt und einzelne Teile aus Kontext bricht. Alt und immer kurzfristig effektiv.
    So manch einer dieser neuen Heuchler hat sich damit aber einen Bärendienst erwiesen, wie die nächsten Tage zeigen werden.
    Kopf hoch Akif und nicht verzagen, die Heuchler und professionellen Dreckschleudern kommen aus ihren Löchern, aber man kann auch den Druck auf so einige dieser angeblichen Saubermänner erhöhen und diese verklagen (Beispiel Kachelmann)! 🙂
    Man muss sich nur deren Geschreibe ansehen.

  101. Ich gebe zu kein einziges Buch von ihm gelesen zu haben. Obwohl ich ebenfalls sehr „direkt“ schreibe, fand ich seine Texte nicht immer gelungen. Aber er hat eine Art zu schreiben, der ich etwas abgewinnen kann. 0815 kann jeder, wie die Lügenpresse jeden Tag unter Beweis stellt!

    Ihn wegen schlechtem Ablesens hinzurichten ist einfach nur diskriminierend!

  102. Bei allem Verständnis für Pirinci bisher, ich habe auch sein „Deutschland von Sinnen“ in meiner Bibliothek, hat der Mann sich nicht mehr im Griff. Ich bin begeisterter Fan von Pegida, aber auf solche durchgeknallten Typen sollte Pegida verzichten. Ich habe seine „Rede“ mitverfolgt und kann mich leider nicht an seiner Fäkalsprache erfreuen. Er ist einfach primitiv in seiner Wortwahl und scheint sich an sich selber aufzugeilen. Das mit den KZ ist nun wirklich nichts, auf dem eine Pegida aufbauen könnte. Schlieslich ist der Typ ein Türke und sollte deshalb eher das Maul halten über Dinge, die nicht seine Historie sind. Ich gelte sicher auch als sehr rechts nach heutiger Definition, aber Neonazis, die immer noch diesen braunen Losern nachweinen,braucht heute niemand mehr. Was wir brauchen ist eine Rechte, die durchaus gewaltbereit aber intelligent die heutigen Probleme bekämpft, ohne alten, verbrauchten ideologischen Ballast. Davon sind die heutigen Neonazis noch meilenweit entfernt. Sie verdienen auch die Bezeichnung Nationalsozialisten nicht. Im Rahmen einer Pegida, die sich offiziell gegen die Islamisierung wendet, was ich absolut unterstütze, sind Neonazis eh die völlig falschen Partner. Tendenziell sind sie sogar Brüder im Geiste der Islamisten und der aggressiven Araber, die nun in Massen nach Europa strömen. Solange extrem Rechte, die ansich gebraucht würden, in Deutschland und Europa ihren pathologischen Judenhass nicht lassen können, sind sie nicht besser als Islamisten. Dieser aggressive Antijudaismus ist für mich unverständlich, er ist sogar dumm, weil man den heutigen Israelis alles unterstellen kann, nur nicht der Weltverderber zu sein. Das sind ganz andere. Schade, ich würde die nationale Szene gerne unterstützen. Mit dieser kranken Judenfeindschaft geht das leider nicht. Auch Pegida sollte das erkennen und sich überlegen, ob sie sich mit solchen Ideen infizieren lassen soll. Ich sage nein, andernfalls wird Pegida keinen grossartigen Zulauf mehr erhalten. Kampf gegen diese Regierung ja, mit allen Mitteln, für ein selbstbestimmtes, nationalbewusstes und freies Deutschland, ohne Multikulti und Araber und Afrikaner, ja. Ein weiteres 3. Reich dagegen, um wieder Verlierer zu werden, nein!

  103. War gerade mal auf Amazon bzgl. seiner Bücher:
    dort hauen sie ihn jetzt mit 1-Sterne Bewertungen zu – komischerweise kein einziger verifizierter Kauf dabei und alle ausschließlich vom gestrigen Tage mit Hinweis auf seine Rede bei Pegida!!

    Ernstgemeinter Aufruf an alle hier:
    die, die für Akif sind, kopiert eure Beiträge per paste and copy und fügt sie bei Amazon als 5-Sterne Bewertung ein – was die linksversifften Spinner können, können wir allemale.
    Dann stimmt das Gleichgewicht der Bewertungen wenigstens wieder.
    Haut alle rein !!!

  104. Jobi,
    wenn du Kinder hast müsstest du eigentlich wissen mit was für Fäkalausdrücken die Kiddies manchmal um sich schmeißen.

    „Kindermund tut Wahrheit kund“ sagt der Volksmund.

  105. @ #119 katjabrings22 (21. Okt 2015 19:31)

    Viele,die gegen die sogenannte Lügenpresse ,oder diese fatalen Altparteien wettern,machen dies nicht AUS üBERZEUGUNG;SONDERN UM KOHLE ZU VERDIENEN!!

    Sieht man auch daran, daß die auf die Rechtslage spucken und sich immer Hintertürchen offenhalten, um sich ggf. rauszureden.

    Immer nur allgemeines Geschimpfe, immer ohne jeden konkreten Vorschlag, was getan werden könnte und müßte.

    Rühmliche Ausnahme bisher die AfD mit ihrer Strafanzeige gegen die Schleuserkönigin Merkel.

    Das hat bisher nicht mal PI zustande gebracht.

    Weiteres Geld scheffeln ohne zu hart zu werden ist denen wichtiger,als wirklich nicht vorhandende Üerzeugungsarbeit zu leisten.

    So sieht es aus in GerMoney.

  106. Da fragt man sich was hier los ist. Ein paar „Mediensprecher“ damit meine ich Politiker und Jornalisten meinen jemandem vorzuschreiben was er zu Sagen und zu denken hat. Das die über das TV Gerät soviel macht haben liegt nur daran das wir alle daran glauben.

  107. So ein Quark, AP ! Hättest Du Dich etwas kürzer gefaßt (kannst Du doch, ich kenne Deine knappen, prägnanten, tödlichen Texte) und nicht ZU sehr auf Dicke Hose gemacht, dann wärst Du der Held der PEGIDA geworden, von allen Seiten aus betrachtet. Aber nein, Du mußtest ja Deine „Ankündigung“ nach einem „Mega-Augenöffner-Text“ durchklopfen, alle Grenzen sprengen und damit allen Kritischen und Gemäßigten in den Arsch treten (um einmal DEINE Worte zu gebrauchen). Damit hast DU PEGIDA und allen MÖRKEL-Kritikern einen Bärendienst erwiesen, schau Dir die Rede nochmal in Ruhe bei einem Glas Rotwein an und steh einfach mal dazu. KEINR ist perfekt, und DU warst es in Dresden ganz bestimmt nicht.

  108. #79 jopi

    Kinder gehören nicht auf eine abendliche politische Demonstration, wo mit brutaler Gewalt durch linke Chaoten zu rechnen ist.

  109. der wahnsinn hat eine neue stufe erreicht. nun wird wissentlich und bösartig in allen (gleichgeschalteten) medien falsch dargestellt.

    keine ausreden wirken da mehr, auch die naturbedingte dummheit der linken kann nicht entschuldigen.

    diese hetzenden lügner sind nicht besser als göbels oder schnitzler. hinterhältige, opportunistische schreibtischtäter.

    wir sind spätestens jetzt in einem totalitären unrechtsregime angekommen. 3.reich und ddr lassen grüssen.

  110. Bravo Akif, die meisten haben gewusst, dass du nicht ein­kni­ckst und eine halbherzige entschuldigung vorheuchslst, dass dir die reaktion von dem anderen egal ist, klasse.
    Ich finde das Interview sehr gut die Sachen richtigstellend und darüberhinaus insgesamt auch schlagfertig.
    Volker Beck, da stand doch selbst beim Kopp Verlag mal was:

    Geht’s noch heuchlerischer? – Der Grüne Volker Beck im Anzeige-Wahn
    Falk Schmidli

    Nach der für Volker Beck schon extrem peinlichen Anzeige gegen »unbekannt«, aber eigentlich gegen die Dresdner Polizei, vor etwa einem Monat, fällt er nun zum zweiten Mal durch eine Anzeige auf, die ebenfalls stutzig machen muss. Es geht hierbei um die oben gezeigte, relativ harmlose Satire über Beck, die bei Twitter erschien. Beck ließ daraufhin den Twitter-Benutzer ermitteln und zeigte ihn wegen §186 (Üble Nachrede) und §185 (Beleidigung) an.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/falk-schmidli/geht-s-noch-heuchlerischer-der-gruene-volker-beck-im-anzeige-wahn.html
    Dass man nun so reagiert macht nicht sehr glaubwürdig!

    Ansonsten, beim schreiben bleiben ist klasse, es wird ja auch noch einen anderen Verlag geben, eine Richtigstellung durch die Meiden sollte ohnehin statt­fin­den!
    Das ganze wird zum Generallangriff auf die Meinungsfreiheit, ja sozusagen zum Scherbengericht, wann muss Akif Pirinci den Schierlingsbecher trinken oder wird er in Verbannung geschickt?
    Jetzt können die ganzen Netzaktivisten mit Hauptanliegen Meinungsfreiheit und auch sonts jeder Kreative doch mal zeigen, was sie können – Irgendnen „Je suis…“ mäßigen Spruch für Netzavatare z.b. ?!

  111. War gerade mal auf Amazon bzgl. seiner Bücher:
    dort hauen sie ihn jetzt mit 1-Sterne Bewertungen zu – komischerweise kein einziger verifizierter Kauf dabei und alle ausschließlich vom gestrigen Tage mit Hinweis auf seine Rede bei Pegida!!Ernstgemeinter Aufruf an alle hier:die, die für Akif sind, kopiert eure Beiträge per paste and copy und fügt sie bei Amazon als 5-Sterne Bewertung ein – was die linksversifften Spinner können, können wir allemale!!

  112. #138 mattibertl

    „Schlieslich ist der Typ ein Türke und sollte deshalb eher das Maul halten über Dinge, die nicht seine Historie sind.“

    Man stelle sich einmal vor: Ein Deutscher, im Fernen Osten wohnhaft, der den Japanern tatsächliche oder auch nur vermeintliche Schandflecke ihrer Geschichte vorhält. Wer bringt so eine morgenländische Schamlosigkeit auf?

    „Ich gelte sicher auch als sehr rechts nach heutiger Definition, aber Neonazis, die immer noch diesen braunen Losern nachweinen,braucht heute niemand mehr.“

    Sie setzen hier als ein Rechter ein mutiges Zeichen gegen Rechts.

    „Sie verdienen auch die Bezeichnung Nationalsozialisten nicht.“

    Wie definieren Sie denn solche? Wer konkret entspricht dieser Definition?

    „Was wir brauchen ist eine Rechte, die durchaus gewaltbereit aber intelligent die heutigen Probleme bekämpft, ohne alten, verbrauchten ideologischen Ballast.“

    So eine Affinität zu Gewalt in der Öffentlichkeit auszusprechen, auf einer Seite wie PI-News, ist grundsätzlich ein grober Fehler.

  113. #79 jopi

    Kinder gehören nicht auf eine abendliche politische Demonstration, wo mit brutaler Gewalt durch linke Chaoten zu rechnen ist.

    Jein. Es ist natürlich durchaus ein Sicherheitswagnis, evtl. Kinder diesen Chaoten auszusetzen. Aber dementgegen:

    Nirgendwo kann man seinem Kind eindrücklicher lehren, was sie später im Leben praktisch brauchen: Eine eigene Meinung, aufmerksames Unterscheidungsvermögen, Zivilcourage (im ursprünglichen Sinne), usw.

    Nichts ist eindrücklicher für Kinder als das PRAKTISCHE Vorleben und Erleben.

    Und wenn man nach der PEGIDA-Demo mit seinem Kind dann noch gemeinsam die GEZ-Nachrichten schaut, dann äußern diese Kinder ihre Ansicht von ganz alleine, weil sie selber dabei waren:

    „Aber das STIMMT DOCH GAR NICHT, was die da sagen! Warum machen die das?“

    Kindermund tut Wahrheit kund. Wenn man sie denn zulässt.

    Man kann mit ihnen anhand der GEZ-Berichte problemlos auf ihre Frage(n) antworten und kann sie aufklären. Wo sonst hat man diese einmalige Chance?

    Eine solch ungefilterte glasklare Bildung und Aufklärung zur ungeschminkten Wahrkeit bekommen die in keiner einzigen Schule.

    Schon allein deswegen will die derzeitige Diktatur den Eltern die Erziehung ihrer eigenen Kinder wieder genauso mit staatlichen Ganztagsbetreuungen entziehen, wie es einst schon in der DDR versucht wurde. Weil – elterliche Erzienung zur Wahrheitsliebe ist gefährlich – für die derzeitige Diktatur…

  114. Kauft seine Bücher!!!
    Jetzt!!!
    Und wenn Ihr sie alle schon gelesen habt – egal, dann kauft und verschenkt sie.
    Solidarität mit Akif Pirinçi!
    Habe gerade nochmal „Deutschland von Sinnen“ bestellt, direkt beim Manuscriptum-Verlag. Gibt so viele Leute, die ich damit „beglücken“ kann. 😉

  115. Akif Pirincci: Meine Existenz ist derzeit zerstört

    Was für eine wehleidige, orientalische Jammerlitanei. Der Typ hat doch mit seinem Schund bestimmt genug Kohle verdient:

    Was zum Teufel, Herr Pirinçci, wollen Sie damit bewirken?
    Das ist meine Meinung. Das Buch ist der Hit des Jahres.
    Also geht es um Geld.
    Ich lebe nicht vom Putzen. Das ist mein Beruf. Natürlich geht es um Geld. So etwas können auch nur deutsche Gutmenschen fragen.

    http://www.stern.de/politik/deutschland/akif-pirinçci—die-axt-des-hasses-6509592.html

    PS Ich warte auf den shit-storm
    🙂 🙂 🙂

  116. Die Herrschenden haben nur auf ihre Gelegenheit gewartet.
    Ihr Krieg gegen den kritischen Bürger kann nun beginnen.
    Wie viele Kriege vor ihm, beginnt auch dieser mit einer Lüge, mit der Verdrehung der Wahrheit.
    Pirincci ist das erste Opfer, weitere werden folgen. Ich werde jetzt bei jeder Gelegenheit seine Bücher verschenken (Geburtstage, Weihnachten usw), um diesen Märtyrer den Rücken zu stärken.

  117. Wie bei der Aussage von Walter Lübcke in Lohfelden zur Erstaufnahme von Einwanderern klar formulierte :

    – das Deutsche das Land verlassen sollen wenn sie die Willkommenkultur nicht gutheißen , was auf dem Video dazu klar hervorgeht ,

    so versuchen die Systemmedien auch hier erneut mit einer Flut von Falschmeldungen die Wahrheit zu verdrehen .

    Ich sage nur : seht euch das Video mit der Rede von Akif Pirincci mehrmals an und ihr werdet nichts verwerfliches daran feststellen , er formuliert nur spitz was viele Deutsche Angesicht von Lübckes Aussage denken und fühlen –

    nämlich das manche der aktuellen Politiker diese – andere Meinung – zur Willkommenskultur und damit die Menschen am liebsten internieren würden , also aus den Augen , aus der Welt schaffen würden , auch des Landes verweisen , wenn sie denn könnten ….

  118. #152 Eminenz

    Ich sehe vieles ganz genau so und die Ganztagsbetreuung von Kindern lehne ich vollkommen ab. Wobei sich natürlich nicht jeder diesen „Luxus“ leisten kann, was traurig genug ist.

    Auch ist ja nicht mehr von Kindergarten die Rede, sondern Kindertagesstätte. Klingt schon schrecklich.

    Dennoch würde ich auf so eine Veranstaltung kein Kind mitnehmen.

  119. Hier mal ein neutraler Artikel über PEGIDA von Hans Heckel PAZ:

    Hetze und Gewalt

    Massenzuwanderung: Der Krieg der Worte nimmt gefährliche Züge an – 21.10.15

    Der Tonfall wird schärfer: Gegner der Pegida demonstrieren in Dresden

    Während unsere Außengrenzen ungeschützt bleiben, werden die Gräben innerhalb Deutschlands immer tiefer aufgerissen.

    Für kurze Zeit konnte die Hoffnung aufkeimen, dass die durch Hetze und Polemik gefährlich überhitzte Debatte zur Massenzuwanderung wieder in ruhigere Bahnen findet. Mit seinem Appell, die deutschen Grenzen mit einem Zaun zu sichern, versuchte der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, die Diskussion auf eine sachliche Grundlage zu stellen. Die zentrale Frage ist schließlich, was alle „Verschärfungen des Asylrechts“ erreichen sollen, wenn es weiter möglich ist, die Grenzen zu ignorieren, indem man an den Kontrollstellen einfach vorbeiläuft.
    Doch die Hoffnung währte nur kurz. Die Frage, ob Wendt richtig liegt oder ob es andere Lösungen gibt, wurde gar nicht erst erörtert, stattdessen griffen seine Gegner ohne zu zögern in die Giftkiste übler Parolen.
    Ausgerechnet der Chef des Bundes Deutscher Kriminalbeamter, Andre Schulz, übergoss Wendt mit Schimpfvokabeln wie „Brandstifter“ und „Dummschwätzer“, kanzelte den ge- wählten Vorsitzenden von 94000 Polizeikollegen gar als „selbsternannten Polizeivertreter“ ab.
    Nicht einmal das abscheuliche, beinahe tödliche Attentat auf die Kölner Oberbürgermeister-Kandidatin Henriette Reker bewegt die Aufheizer zum Einlenken. Stellvertretend für zahlreiche Medien tönte eine Berliner Tageszeitung, Pegida habe in Köln „mitgestochen“. Kalt kalkulierend wird die Gewalttat als Vehikel missbraucht, um zehntausende Bürger zu verunglimpfen. Dabei zeichnet sich die Dresdner Bewegung seit einem Jahr vor allem durch ihre Friedfertigkeit aus. Bei Pegida zu beobachtende verbale Radikalisierungs­tendenzen erscheinen wie ein schrilles Echo auf die Hetze, die gegen die Bürger an der Elbe fast seit Bestehen ihrer Bewegung niedergeht. Am Rande des ersten Jubiläums, bei dem rund 30000 Pegida-Anhänger von etwa 11000 „Gegendemonstranten“ umlagert wurden, wurde ein Pegida-Demonstrant schwer verletzt.
    Derweil ebbt der unkontrollierte Strom von Zuwanderern nicht ab. Im Gegenteil: In immer mehr „Herkunftsländern“ bauen sich neue Wanderungsbewegungen auf, deren Potenzial längst in die Millionen geht.
    Kanzlerin Angela Merkel ist bei der EU mit ihrem Vorstoß zur „gerechteren Verteilung“ der Zuwanderer kalt abgeblitzt; in Ankara, Riad und Teheran bettelt sie wie ein herumgeschubstes Erpressungsopfer um Hilfe bei der Begrenzung der Massenflut. Nun ist sogar eine mögliche EU-Mitgliedschaft der Türkei wieder auf dem Tisch.
    Von einer zahlenmäßigen Obergrenze des Zustroms aber will die Kanzlerin weiterhin nichts wissen, von einer effektiven Grenzsicherung ganz zu schweigen. Statt die Grenzen Deutschlands nach außen zu festigen, reißt sie damit die Gräben innerhalb des Landes immer tiefer auf. Hans Heckel

    http://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/hetze-und-gewalt.html

  120. Ákif hat in DD nix anderes gerufen als analog wie in „Des Kaisers neue Kleider“: „Der König ist nackt!“
    Nur ein Kind, Narr oder Aussenstehender äußert immer die brutale Wahrheit! Akif hat alles richtig gemacht. Es war seine „Misson“. Ich meine, er ist den Deutschen der Heinrich Heine des 21. Jahrhunderts.
    So liebe Deutsche: Akif hat angesagt, was die Stunde geschlagen hat: Ihr MÜSST Euch dazu bekennen was Ihr in Zukunft wollt. Es geht nicht mehr um ein bisschen halblinks, oder moderat rechts, sich immer pc auf ein klares Jein festlegen…..
    Jetzt geht es mittlerweile ums Eingemachte! Danke Akif, daß Du es ausgesprochen hast. Du bist schon rehabilitiert.

  121. #154 VivaEspana

    „Was für eine wehleidige, orientalische Jammerlitanei.“

    Die Neigung zum Opfahtum ist biologisch vorgegeben. Sie liegt nun einmal im Blut weniger gelungener Exemplare der Frauenheit (Waschweiber, häßliche linksalternative Bildungsfrolleins), effeminisierter Männer (Lila Pudel, Kampftunten, solche Politikerinnen wie die Beck z.B.) und in der Tat von klagenden Basarschwindlern morgenländischer Herkunft, die Orientaloglatze Serdan Somuncu wäre ein gutes Beispiel, der Sperma- und Hodenromantiker Pirincci ist zur gleichen Sorte zu zählen.

    Klingt jetzt alles sehr hart. Aber ich bin nicht so. Träfe ich das halbverhungerte Opfah Pirincci bettelnd in der Fußgängerzone, wäre ich durchaus bereit, ihm eine Pizza zu spendieren, damit er wieder auf die Beine kommt.

  122. Die Berge kreißen, und es wird eine lächerliche Maus geboren! Was für ein blödsinniges Geschrei um einen aus dem Zusammenhang gerissenen Halbsatz! Was man Pirin?ci unterstellt, hat er nicht gesagt, und da sich das Asylproblem durch Zuwarten nicht von selbst lösen wird, werden die Leute weiter zu Pegida gehen – Akif hin, Akif her -, zumal es ja gar keine ernstzunehmende Alternative gibt, denn außer Pegida und AfD wollen ja alle so weitermachen wie bisher. Wird Pegida aber verboten, dann haben wir hier endgültig Zustände wie in der DDR oder wie im Dritten Reich. Aber schon jetzt gilt zum Teil das, was der große Charlie Chaplin in seinem Film den Diktator Adenoid Hynkel ausrufen lässt und was das Motto der Mächtigen und ihrer Büttel von der schreibenden Zunft in unserem Lande zu sein scheint: “Demokratie Schtonk, Liberty Schtonk, Free Sprecken Schtonk!”

  123. In Slowenien stecken die Fremden heute schon die Zelte an, die für sie bereitgestellt wurden.
    Was passiert denn hier, wenn alles übervoll ist.
    Dann werden die durchaus mit Gewalt vertrauten Flüchtlinge sich sicher auch hier holen, was ihnen – nach ihrer Meinung – zusteht.
    Der Willkomensbürger wird sich sehr schnell wundern, was die Flüchtlinge davon halten, wie Menschen 2. Klasse in Zelten campieren zu müssen.
    Dann fliegen die Ungläubigen aus den Häusern und Syrien ist dann auch in Deutschland. Schöne Zukunftsaussichten – Danke Frau Merkel, Herr Gabriel, Herr Maas und alle die, die es besser wissen als das dumme Pack.
    Politik und Weitsicht haben heute wohl nichts mehr gemein.

    gruss

  124. Bachmann sollte seine Funktionen bis zum Abschluss seiner Strafverfahren ruhen lassen. Ich habe mittlerweile der Eindruck, dass er im Fall A.P. befangen ist und sich vor allem deshalb so unterirdisch verhält, weil er sich in Sachen „Volksverhetzung“ nicht weiter in die … reiten will und stattdessen positives Verhalten und Einsicht dokumentieren will.

    Verständlich, aber dann soll er es lassen, wenn er nicht mehr unbefangen handeln kann.

    So meine Vermutung, wenns anders ist, dann gerne Rückmeldung.

  125. Herr Pirinçci, es dürfte derzeit schwer sein, jemanden in Deutschland zu finden, der Sie verteidigt oder Ihnen den Rücken stärkt,…

    Akif hat sich gegen das System gewendet, weil er verstanden hat, dass dieses völlig verrückt gewordene System ihn wie auch jeden von uns vernichten will.
    Deshalb wird er genauso bekämpft wie alle Widerständler.
    Und DESHALB MÜSSEN WIR IHM BEISTEHEN.
    WIE sich Akif dabei äußert (manchen gefällt es, manchen nicht), ist absolut zweitrangig.

    Konkret heißt es: AKIFS BÜCHER KAUFEN.
    Das Weihnachtsgeschenk 2015 soll ein Buch von Akif sein.
    Und die Verlage, die Akif gekündigt haben, boykottieren.

    JE SUIS AKIF.

  126. Der kluge Kämpfer sucht den leisen Weg, der törichte den lauten. Und stirbt.

    Die Psychopathen an den Schalthebeln der Macht haben schnell gelernt, dass die simple Kombination aus Lügen und Treten die Menschen irgendwann gefügig, geistig beschädigt macht. Ein großer Anteil der Menschen entwickelt als Reaktion eine von der Wissenschaft immer besser verstandene Unterwürfigkeitsstörung, braucht fortan die eigenen Minderwertigkeitsgefühle und aggressive Tyrannen als Orientierung im Leben. Das Resultat sind Millionen ungefährliche, angepasste Menschen, die genau die Geschichten erzählen werden, die man ihnen eingebläut hat.

    Akif hat gehandelt wie ein aufrichtiger, ehrlicher Kerl. Mit vollem Einsatz, ohne Rücksicht auf Verluste. Die Wahrheit ist auf seiner Seite, doch die Wahrheit ist leider immer das, was andere glauben.

  127. Schon während der Frankfurter Buchmesse hat Sybille Berg zum Boykott gegen Sie aufgerufen. Trifft Sie das?

    Pirinçci: Ja, das macht mich betroffen. In welcher Zeit leben wir denn, wenn Kollegen, deren Instrument die Meinungsfreiheit ist, fordern, daß ein Schriftsteller verboten wird?

    Sybille Berg zu Schriftstellern zu zählen ist eine echt schlimme Beleidigung für Schriftsteller.

    So etwas soll Akif wirklich lassen.
    😀 😀 😀

  128. Ein gewisser Frank Köhler, freier Journalist aus Berlin, mahnt gefälligst zur geschlossenen Verurteilung Pirinccis und stellt Abweichler an den Pranger, unter dem Titel

    „7 Medien, denen Akif Pirinçci nicht menschenverachtend genug war“

    http://www.huffingtonpost.de/fabian-koehler/akif-pirincci-medien-menschenverachtend_b_8346858.html

    Der junge Herr Köhler wird von israelischen Kreisen einem pro-palästinensichen Umfeld zugeordet:

    http://www.jenapolis.de/2009/11/11/die-jenaer-hochschulzeitschrift-unique-muss-sich-von-ihrem-redaktionsmitglied-fabian-koehler-trennen/

  129. Akif sollte seine Bücher selbst vertreiben. Hier in den USA gibt es sogar Geschäfte, die drucken Bücher ‚on demand‘, dh wenn eines bestellt witd, wird es frisch gedruckt, das verringert Lagerkosten etc. Hier in den USA ist das, was Akif sagte, voellig legal.

  130. @#154 VivaEspana
    mit Verlaub gesagt befindet sich dein Beitrag tief unter dem Niveau hier auf PI.

  131. Der Rotfunk WDR „Aktuelle Stunde“ hat heute einen Verlag gefunden der gegen das Bücherverbot verstoßen hat. Sofort ist ein investigativer Reporter zum Verlag gefahren und hat höchst Verdächtiges gefunden. Niemand hat die Tür geöffnet.

    Demnächst vor dem Funkhaus des WDR „Hiermit werfen wir hier Bücher von Akif Pirincci in das Feuer“

    Kennt das jemand?

    https://buecherverbrennung.wordpress.com/
    … dieses unglaubliche Ereignis zu erinnern, mit dem sich die geistige Elite Deutschlands hinter ein perfides, menschenverachtendes System stellte.

  132. Akif Pirinçci sollte zusammen mit Percy Hoven alias Dr. Alfons Proebstl und „Reaktionär Doe“ ins Ausland ziehen (nach Osteuropa oder vielleicht auch nach Übersee) und von dort aus eine Homepage einrichten und Bücher sowie Videos verbreiten. An interessierten Verlagen dürfte es nicht fehlen, und bestellen könnte man die Bücher weiterhin problemlos über das Internet, zum Beispiel mittels amazon.com.

    Zum Jammern gibt es also vor allem für den reichen und damit wirtschaftlich völlig unabhängigen und somit nichterpressbaren Akif Pirinçci wahrlich keinen Grund.

  133. @ #154 VivaEspana:

    „Akif Pirincci: Meine Existenz ist derzeit zerstört.
    Was für eine wehleidige, orientalische Jammerlitanei. Der Typ hat doch mit seinem Schund bestimmt genug Kohle verdient!

    Geht´s noch!? Wieviel vom Maas-Männchen, von Big Mother, von der prallen SPD-Putte mit dem Namen eines Erzengels oder von der Empörungs-bitch mit der Warze an der Gurke muss jemand noch „im Kopf“ haben, um dermaßen schäbig zu „argumentieren“, zumal mit einem sozialistischen Totschlagargument: „Genug Kohle verdient…“???

    Pirincci wird nicht vorgeführt und ge-maas-regelt, weil er „Fäkal-“ oder Vulgärsprache oder so spricht und schreibt – dafür wird eine zersetzende Dekadence-Autorin wie Charlotte Roche nämlich allgemein gefeiert -, sondern für das, was er sagt! Und dabei ist es den Hasspredigern gegen unser Land und seine Stammbevölkerung seitens „Politik“ und Medien völlig wurscht, dass er „türkischstämmig“ ist, so wie bei Broder, dass der jüdisch ist…

    Ich werde jedenfalls Pirincci auch dieses Jahr wieder verschenken.
    [Und auf keinen Fall Charlotte Roches pornographische „Feuchtgebiete“ oder gar am Ende Heribert Prantls polit-pornographische Peinlichkeit „Im Namen der Menschlichkeit: Rettet die Flüchtlinge!“]

  134. @vielfaltspinsel
    Sie haben sich ja grosse Mühe gegeben, meine Worte mit Pseudosatire zu kommentieren.

    Nur zur Klarstellung:
    Ich bin offenbar ein Rechter und denke konservativ, ja. Bin ich ein Nationalsozialist oder gar Neonazi? Nein. Ich bin kein Anhänger von alten, überlebten und dämlichen Ideologien und mögen die in Teilbereichen damals(!)noch so berechtigt gewesen sein. Deren heutige Darsteller sind doch allenfalls Karikaturen ihrer Vorbilder und trotz ihrer teilweise beängstigenden Auftritte eher lächerlich.

    Noch wichtiger!! Ich setze kein Zeichen gegen Rechts! Ganz und garnicht. Ich bekenne mich dazu, mehrheitlich rechts zu denken und mich zu äussern. Nur, auch Sie verwechseln wohl Rechts mit sog. Nazis. Rechts ist nicht faschistisch oder vergleichbar mit den historischen Nationalsozialisten. Das behaupten nur linke und grüne Hetzer und Dummköpfe. Die können einfach nicht anders. Deren geistige Begrenzheit ist derart gross, dass die Politik und Zeitgeschichte einfach nur weder durchschauen, noch adäquate Schlussfolgerungen daraus ableiten können. Ich beziehe diese, meine Einschätzung hauptsächlich auf Linksextreme wie den Schwarzen Block und ähnliche rotlackierte Faschisten. Ansonsten gibt es unter Linken durchaus achtenswerte und sehr kluge Leute.

    Als rechts definieren ich und Gleichdenkende das, was nicht dem heute unglücklicherweise geltenden linken oder linksextremen Mainstream in Politik und Medien folgt. Dazu gehört auch meine absolute Gegnerschaft und Verachtung der Political Correctness, die der Tod jeglichen freien Denkens ist und vor allem von linken Ideologen benutzt und gefördert wird, um ihre eigenen rotfaschistischen Ideologien zu verbreiten.

    Wir sind im besten Sinne Neokonservative, die wieder ein geistig gesundes deutsches Volk wollen, mit gesundem Selbstbewusstsein, ohne ewiges „Asche auf das Hauptstreuen“ wegen unserer angeblichen historischen Schuld. Ich beziehe diese Schuld nicht auf mich und alle Generationen, die nach 45 geboren wurden. Das ist auch der einzige Punkt, den ich den heutigen Juden und Israelis vorwerfe und der unbedingt noch einer Klärung und Änderung bedarf.

    Als rechts werden wir beschimpft, weil Leute wie wir/ich dem klassischen konservativen Prinzip folgen und damit dem gegenwärtigen gesellschaftlichen Konsens widersprechen. (Bitte lesen Sie dazu, wenn Sie wollen, folgende Literatur: Das konservative Prinzip; S. 56 und folgende; Autor Günter Scholdt; Verlag Antaios; Kaplaken 25).

    Sie verlangen von mir eine Definition von Nationalsozialisten/-ismus? Lesen Sie, Quellen gibt es genug.

    Es soll ein Fehler sein, meine Affinität zu Gewalt zu bekennen?! Irrtum, es ist kein Fehler. Erstens rufe ich nicht zur Gewalt auf, und zweitens schrieb ich von Gewaltbereitschaft! Das ist nun wirklich etwas Anderes. Wer in der heutigen Situation der notwendigen Verteidigung gegen verräterische Regierungen und Politik, sowie gegen gewaltbereite Muslime sich nicht darauf vorbereitet, selbst Gewalt anzuwenden, wenn nötig, ist ein armer dummer Tropf. Ob das ein spezielles Kennzeichen speziell der Deutschen ist, weiss ich nicht. Ich hoffe, nicht.

  135. #173 0Slm2012

    „Und auf keinen Fall Charlotte Roches pornographische „Feuchtgebiete““

    Na ja, Roche liefert im Prinzip den gleichen Pornomüll wie Pirincci, aber immerhin betreibt sie nicht auf jeder Seite diesen unsäglichen 1933-1945-Kultismus.

  136. Wenn ich jetzt sage, jemandem die wirtschaftliche Existenz zu entziehen ist eine Alternative zum KZ (da die ja geschlossen sind), dann wird das sofort als Verharmlosung der KZs ausgelegt. Deshalb sage ich das nicht. Nein, ich sage es nicht. Ich sage es nicht. Ich sage es nicht.

  137. #174 Mattibertl
    Ich finde deine Erklärungen i.O. Und gut verständlich. Es ist das Anliegen vieler hier, so auch meins, dass das „eine rechte Einstellung haben“ einfach nur eine Charakterbeschreibung ist und keine Beurteilung.
    Wie oft hast du schon solche Erklärungen gemacht, da du ja nicht falsch verstanden werden willst??? 30? 50? Mehr? Male?

  138. Uiuiui, der shitstorm geht los.
    Jetzt gibt’s traffic

    #170 KarlSchroeder (21. Okt 2015 22:49) @#154 VivaEspana
    mit Verlaub gesagt befindet sich dein Beitrag tief unter dem Niveau hier auf PI.

    Solange mein Niveau nicht auf das von Herrn AP absinkt, ist ja alles im „grünen (haha, Doppelsinn) Bereich“.
    Würde ich die Verbalinjurien und Zoten des AP hier verwenden, würde der Beitrag garantiert gelöscht. Mein Beitrag steht noch. Also, wieso unter PI-Niveau?

    #173 0Slm2012 (21. Okt 2015 23:20)
    sozialistischen Totschlagargument: „Genug Kohle verdient…“???

    Wieso sozialistisch? Geld macht man eher im Kapitalismus. Siehe Donald Trump.
    Und das ist doch schön für den kleinen Akif. Wenn hier seine Existenz zerstört ist, könnte er sich doch mit dem ganzen Schotter einen schönen Lenz in der Türkei machen und mal guggen, ob er dort seine Elaborate verlegt kriegt.
    Bevor er hier noch ins KZkommt…

  139. Vielfaltspinsel
    bitte schalt mal einen Gang zurück. Du bist witzigerweise der einzige der heute und in den letzten Tagen immer wieder darauf rum reitet und das Thema 1933 bis 1945 Kult mit deinen Postings aufrecht erhält.
    Du willst das Thema erledigen und ad acta legen.Das kann ich ein Stück weit nachvollziehen aber es wird der Sache nicht gerecht und hilft auch nicht das nationale Trauma das unser Land und wir als Nation erlebt haben zu bewältigen. Ich habe selbst nach einem gewaltätigen Übergriff eine Traumatherapie machen müssen. Wenn ich eins dabei gelernt habe ist es das verleugnen, so tun als ob nix passiert oder runterspielen des Geschehenen, des Traumas nix bringt. Im Gegenteil so ein Verhalten schadet nur.
    Es muß darüber offen und ohne Schuldkult darüber geredet werden. Das perfide an solchen Kriegstraumata ist nämlich das die sich über Generationen fortsetzen.
    Hier komme ich nun wieder zum Topic zurück.
    Akif Pirrinci hat mit seiner Rede bei Pegida, wenn auch vermutlich ungewollt, etwas angestossen was man auch durch aus positiv sehen kann. Eine Möglichkeit um über das Trauma zu reden. Blöderweise nutzt keiner die Möglichkeit.
    So bin müde gehe jetzt in die Heia
    ————————————————–
    Bangrajan,
    ich war eben auf Amazon und habe auf den ersten 11 Seiten jede 1 Stern Bewertung mit dem Satz “ Ist Hetze gegen den Autor Pirincci“ als Missbrauch gemeldet. 5 Sterne Bewertungen habe ich dagegen als hilfreiche Rezension bewertet.

  140. #178 VivaEspana

    „Würde ich die Verbalinjurien und Zoten des AP hier verwenden, würde der Beitrag garantiert gelöscht.“

    „Zote“ ist doch kein Kriterium. Jeder Pirinccist wird Sie mögen und Sie unterstützen, wenn Sie hier für einen guten Zweck das Form vollkotzen und
    -reihern wie nichts Gutes, wenn es sich denn um einen künstlerischen Protest gegen den Islam handelt.

  141. #99 Vielfaltspinsel (21. Okt 2015 19:04)

    Weder Diktatur noch Demokratie sind ein Wert an sich. Ein Diktator, der wirklich im Interesse des Volkes handelt, dessen Überleben, Futtern, Sicherheit garantiert, könnte bei großen Massen durchaus beliebter sein als eine Demokratie, die außer Dauer-„Kommunikation“ (herrschaftsfreier Diskurs ala Habermax) nicht viel zu bieten hat.

    Stimmt, eine Demokratie ist auch nur so gut wie die Herrschenden und in einer Monarchie oder anderen Staatsform ist es ebenso.

    Ungewählte wie Luitpold von Bayern oder der Alte Fritz waren sichtbar besser für das Volk und damit für den Staat als eine gewählte Regierung Merkel.

    Der Treppenwitz daran ist ja, dass Monarchieen angeblich deshalb abgeschafft wurden, um sich vor schlechten Alleinherrschern zu schützen und die Machtvererbung zu unterbinden.
    🙂
    Allerdings kannten die damaligen Theoretiker unsere Bärendreck-Demokrat(t)en nicht, die sich genauso auf ihren Sesseln halten wie zum Beispiel Ludwig der Vierzehnte und auf dem Thron kleben wie Bärendreck.

    Größere Populationen der Art homo sapiens sapiens werden immer so funktionieren, daß die allermeisten sich äußerst besorgt nach dem richten, von dem sie meinen, was die Mehrheit denkt.

    Ohne diesen Drang zur Anpassung könnten Gemeinschaften allerdings auch nicht funktionieren. Radikalindividualismus ist ein Blindgänger.

    Auch richtig.
    Gesetzt den Fall, der Scheffe ist kein Irrer oder ein mieser Charakter.
    Leider korrumpiert Macht nur zu oft und ohne ein wirksames Korrektiv halten die sich mit Terror.

    De Toqueville hat nach kurzem Querlesen in der Wikiblödia noch mehrere interessante Ansätze und ich denke, ich werde mir den Herren noch genauer ansehen.

    Er bemühte sich um ein neues Verhältnis zwischen Republik und Kirche und drängte in der verfassungsgebenden Kommission der Nationalversammlung nach der Revolution von 1848 auf eine Beseitigung der lähmenden Zentralisierung des politischen Lebens in Frankreich. Hier war er allerdings schon derart resigniert, dass er in den Verhandlungen zu diesem Thema das Wort nicht mehr ergriff. „In Frankreich kann man nur eines nicht schaffen, nämlich eine freie Regierung, und nur eines nicht zerstören, nämlich die Zentralisierung.“ schrieb er im 2. Teil (Kap. XI) seiner Erinnerungen. Ein Angriff auf die zentralisierte Verwaltung sei „das einzige Mittel, einen Konservativen und einen Radikalen zusammenzubringen.“

    Ebenso eine interessante Parallele zu heute, wie ich finde.

  142. #182 nicht die mama (22. Okt 2015 00:29)

    Nachtrag:

    Größere Populationen der Art homo sapiens sapiens werden immer so funktionieren, daß die allermeisten sich äußerst besorgt nach dem richten, von dem sie meinen, was die Mehrheit denkt.

    Ohne diesen Drang zur Anpassung könnten Gemeinschaften allerdings auch nicht funktionieren. Radikalindividualismus ist ein Blindgänger.

    Auch richtig.
    Gesetzt den Fall, der Scheffe ist kein Irrer oder ein mieser Charakter.

    Hier gehört noch was rein…

    Ein verantwortungsvoller Herrscher oder eine verantwortungsvolle Regierung hat die Aufgabem diesen Herdentrieb in die richtige Richtung zu lenken.
    Ein Beispiel dafür war die Implementierung der „Ritterlichkeit“ in die frühe deutsche Gesellschaft.
    „Pass auf die Schwachen auf“ war ein früher Ansatz des Sozial- und Rechtsstaates.

    Man kann es auch pervertieren, wie es die derzeitige Regierung mit der befohlenen Flüchtiliebe tut, wo wir wieder bei der Notwendigkeit von einem qualitativ hochwertigen Führungspersonal sind.

  143. #176 man weiss schon wer (21. Okt 2015 23:47)

    :mrgreen:

    Dann sagen wir halt „Gulag“ oder „Bautzen“ zum Wirtschafts- und Sozial-KZ BRD.

    War übrigens ein grosser Wurf der Regierung, die Umerziehungslagerleitung an die Medien abzutreten.
    :mrgreen:

  144. #182 nicht die mama (22. Okt 2015 00:29)

    Stimmt, eine Demokratie ist auch nur so gut wie die Herrschenden und in einer Monarchie oder anderen Staatsform ist es ebenso.

    Wenn die Ethnie altersbedingt degeneriert ist, wird jede Staatsform problematisch, da alles pervertiert wird.

    Mehr siehe hier:
    http://www.pi-news.net/2011/11/ist-der-niedergang-europas-noch-zu-stoppen/

    #183 nicht die mama (22. Okt 2015 00:39)
    …wo wir wieder bei der Notwendigkeit von einem qualitativ hochwertigen Führungspersonal sind.

    Der Fisch Die Ethnie stinkt vom Kopf.

  145. #180 GundelGaukeley

    „Du bist witzigerweise der einzige der heute und in den letzten Tagen immer wieder darauf rum reitet und das Thema 1933 bis 1945 Kult mit deinen Postings aufrecht erhält.“

    Nö.
    Ich lese hier jeden Tag gefühlt in jedem zweiten oder dritten Beitrag etwas von Antifa-SA oder von Goebbels.

    „Du willst das Thema erledigen und ad acta legen.“

    Das Grüßen des Geßlerhutes wird das BUNTE Regime uns weiterhin jeden Tag abverlangen. Ich kann doch nicht die herrschenden Verhältnisse ignorieren und so tun, als gölten Europäische Aufklärung und Voltaire noch etwas.

    Wenn IHR EUCH mit EUREM Trauma wohler fühlt, dann kann ich EUCH nicht helfen. Schuldonanie hat Vor- und Nachteile, muß jeder von EUCH selber wissen.

    „Wenn ich eins dabei gelernt habe ist es das verleugnen, so tun als ob nix passiert oder runterspielen des Geschehenen, des Traumas nix bringt.“

    Glauben Sie denn im Ernst, daß sich jemand öffentlich damit befassen kann unter dem BUNTEN Regime, was 1933-1945 (Zweiter Weltkrieg) passiert ist? Schon einmal etwas vom Historikerstreit gehört?

    „Akif Pirrinci hat mit seiner Rede bei Pegida, wenn auch vermutlich ungewollt, etwas angestossen was man auch durch aus positiv sehen kann. Eine Möglichkeit um über das Trauma zu reden.“

    Sinnvoll wäre es, mal (frei nach Klonovsky) mit der Aufarbeitung der Aufarbeitung der Geschichte zu beginnen.

  146. Es sind kalte,empathielose Menschen wie der @Vielfaltspinsel, Herr Stein von der JF , die alles kaputtmachen. Pirrinci hat nichts falsches gesagt. Wer keinen Metapher versteht und rassistisch eingestellt ist ,dem ist nicht mehr zu helfen. Kein wunder das sich immer mehr Menschen von D. abwenden… Es sind Diskussionen wie diese , die zeigen das dieses Land keine Zukunft mehr hat.

  147. #182 nicht die mama

    „Stimmt, eine Demokratie ist auch nur so gut wie die Herrschenden und in einer Monarchie oder anderen Staatsform ist es ebenso.

    Ungewählte wie Luitpold von Bayern oder der Alte Fritz waren sichtbar besser für das Volk und damit für den Staat als eine gewählte Regierung Merkel.“

    Aber hallo!

    „De Toqueville hat nach kurzem Querlesen in der Wikiblödia noch mehrere interessante Ansätze und ich denke, ich werde mir den Herren noch genauer ansehen.“

    Lohnenswerter Klassiker. Habe ich mir mal als preisgünstiges Reclam-Bändchen zugelegt.

    „Dann sagen wir halt „Gulag“ oder „Bautzen“ zum Wirtschafts- und Sozial-KZ BRD.“

    Sehr gefährliche Ketzerei. Ein Verstoß gegen die vordiktierte Zivilreligion. Betriebe das jeder so, kämen mancher gar auf die Idee, daß ER (der Ewige Österreicher) gar nicht der Leibhaftige, das Böse schlechthin ist, sondern daß es auch Böses jenseits SEINES Reiches gibt.

  148. Der Verfassungsschutz hat großes Interesse an Menschen wie Akif. Wenn das Geld passt wird er ein verräter.

  149. #189 unbekannter

    Der Verfassungsschutz wird Akif gerne
    für eine Ablöse von 100 Millionen kaufen!
    Die Bücher haben den Titel :

    Antifa ist Affentittengeil und reimt sich
    auf Heil

    Sieben Tage ohne Linke fängt jeder an
    zu Stinke

    P.S.Ich würde das Buch kaufen und danach
    eine Rauchen:D

  150. Ein gewisser Martin Niewendick ist übrigens der erste bei der grünroten Journaille, der kapiert hat, was Pirincci tatsächlich sagte (meint: Zusammenhanggebung):

    http://www.tagesspiegel.de/politik/rassistische-rhetorik-warum-die-rede-von-akif-pirincci-so-widerwaertig-war/12479374.html

    ZITAT:
    Die Rede des Schriftstellers Akif Pirincci bei Pegida war menschenverachtend und rassistisch – aber aus anderen Gründen als den derzeit oft genannten.
    ZITAT-ENDE.

    Was sagt uns das?
    Man hätte IMMER einen Grund gefunden. Da man ihn zu finden beabsichtigt.
    Die besorgten „Aufhören! Aufhören!“-Rufe aus dem einfach-gutmenschelnd-gestrickten Pegida-Publikum, ebenso wie Bachmanns Distanzitis gegen Pirincci, waren also vollkommen überflüssig.

    ZITAT:
    Er hat – und das macht die Sache kein bisschen besser – aus den so genannten Asylkritikern die neuen Juden gemacht und aus bundesrepublikanischen Politikern und Amtsträgern die neuen Nazis.
    ZITAT-ENDE.

    Oh, ich kenne mittlerweile eine ganze Reihe an AfD-lern, die Daueranfeindungen am Arbeitsplatz ausgesetzt sind. Und auch schon welche, die ihren Arbeitsplatz verloren.
    Pirincci hat unmittelbar nach der Rede seine Verkaufsinfrastruktur verloren.

    Wie haben das denn damals die Nationalsozialisten gemacht? Berufsverbote … läutet was?
    „Kauft nicht bei Juden“ -> Warenabsatzverbote durch Unterbinden der Nachfrage. Läutet was?

    Genau das SIND die Asylkritiker: die neuen Juden. Und der amtierende Bundesjustizminister wird nicht umsonst bereits mit Josef Goebbels verglichen. Goebbels wollte seinen Kunstgeschmack vorschreiben („entartete Kunst“). Maas (SPD) schreibt seinen Gesinnungsgeschmack vor.

  151. #191 Blue02

    Die besorgten „Aufhören! Aufhören!“-Rufe aus dem einfach-gutmenschelnd-gestrickten Pegida-Publikum, ebenso wie Bachmanns Distanzitis gegen Pirincci, waren also vollkommen überflüssig.

    Hier noch ein interessantes Video:

    https://www.youtube.com/watch?v=X-L3bTYle6U

    Wir sehen bei 24:42 einen Linksfaschisten, der Richtung Bühne stürmt und „keine Hetze“ brüllt. Er wird von Ordnern weggeführt.

    Ab 26:24 ist zu sehen, daß die Pfiffe und „Aufhören“-Rufe nicht von den PEGIDA-Teilnehmern kamen.

    Dann gab es während der Rede noch einen Angriff auf einen Ruptly-TV-Kameramann.

    Das heißt, es muß sich um eine geplante Aktion der Linksfaschisten gehandelt haben. Diese hatten sich entweder zuvor unter die Teilnehmer gemischt, oder eine Polizeikette durchbrochen. Letzteres ist nicht sehr unwahrscheinlich, denn sie kamen von allen Seiten Richtung Theaterplatz.

    Es hätte jeden Redner treffen können, der zufällig in diesem Moment geredet hätte. Die PEGIDA-Teilnehmer haben die Rede positiv aufgenommen, und das mit Recht.

  152. @#79 jopi (21. Okt 2015 18:31)

    Die Rede war schlecht und unpassend. Wer mit seinen Kindern zur Demo geht will das so in dieser Form nicht unbedingt hören. Als Aufsatz wäre es etwas ganz anderes gewesen.
    Es ist nicht verkehrt, wenn man da noch einmal jemanden drüber lesen lässt, bevor man es vor tausend Leuten rausdonnert.
    Hätte, wäre, wenn … trotzdem nicht unterkriegen lassen, Akif. Für die Pistole gibt es keinen Grund. Du kannst nun lernen, wie sich ein Sarrazin oder auch ein Lübcke gefühlt haben muss, als die Meute die Fährte aufgenommen hat. Das wird nur wenigen zuteil.

    Das sehe ich genauso. Er hat weder sich selbst, noch Pegida einen Dienst erwiesen mit seiner Rede, die nicht nur schwer verständlich sondern auch noch viel zu lang war. Bei Pegida laufen eben ganz normale Leute mit, die mit seiner „Fäkalsprache“ nichts anfangen können (ich im Übrigen auch nicht). Da hätte er sich ein wenig mäßigen müssen, nicht in dem WAS er sagt, aber WIE er es sagt. Das wirkt auf viele Leute abschreckend. Das ähnelt außerdem dem sprachlichen Niveau genau DES Klientels, gegen das Pegida auf die Straße geht.

  153. Jan Rübel breitet aber auch nur Gülle aus über Pirincci, ist aber von Rübel auch nicht anders zu erwarten. Was sich dieser linksbezahlte Schmierfink jetzt hat einfallen lassen, ist aber an Dreistigkeit nicht mehr zu überbieten. Analysiert richtig, warum man Pirincci falsch interpretiert hat, nur um ihn dann noch mal auf eine dritte Weise auch falsch zu interpretieren. Kapiert hat der Rübel gar nichts, oder er muss so tun als ob er so blöd sei. Und schwingt sich dann noch ganz gönnerhaft zum Humanisten auf, indem er Pirincci jetzt NICHT höhnisch eine Therapie empfiehlt. Toll, ganz großes Kino:

    https://de.nachrichten.yahoo.com/blogs/reingezoomt/warum-akif-pirin%C3%A7ci-ein-trauriger-mann-ist-102643674.html

  154. Pirinccis Problem dürfte darin bestehen, dass die Rechte für seine bisherigen Erfolgsbücher nicht bei ihm selbst liegen, sondern bei seinen Verlagen.
    Tatsächlich gibt es Fälle, in denen ein Verlag Buchrechte nur angekauft hat, um die Publikation eines Buches zu verhindern.
    Oder wie im Fall Pirincci: Ein Verlag kann ein Erfolgsbuch bewusst nicht mehr ausliefern/nachdrucken, um den Autor zu ruinieren.

  155. #174 mattibertl

    „Sie haben sich ja grosse Mühe gegeben, meine Worte mit Pseudosatire zu kommentieren.“

    Ihre scheinbare Kommentierung war mir das Wert. Deutsche Fleißarbeit halt.

    „Bin ich ein Nationalsozialist oder gar Neonazi?“

    Für manchen angepaßten Untertan des BUNTEN Regimes werden Sie das wohl sein.

    „Noch wichtiger!! Ich setze kein Zeichen gegen Rechts!“

    Dann zeigen Sie eben Zivilcourage gegen den Nationalsozialismus!!!

    „Sie verlangen von mir eine Definition von Nationalsozialisten/-ismus?“

    Ja.

    „Lesen Sie, Quellen gibt es genug.“

    IHRE Definition hätte mich interessiert. Gibt zu viele unterschiedliche. Sloterdijk behauptete z.B. mal, die meisten Deutschen seien im Grunde ihres Herzens Sozialnationalisten, hielte viel von sozialen Transfers, an Alte, Kranke, Schwache, aber nur dann, wenn diese sich auf den Austausch innerhalb unseres deutschen Volkes beschränken.

  156. Spießertum bei jungen Menschen

    Express Bonn, Print, Tagesschlagzeile:
    Bonner Kneipenverbot für Pirincci

    Das ist mal wieder typisch Bonn. Extremer ging’s nur noch im benachbarten Köln.

    Die Bonner Kneipenszene verdient ihr Geld zum Teil mit kostenträchtig in Bonn gebliebenen Bundesbeamten.
    Den Hauptteil der Kneipenklientel bildet die Gruppe der links sich verortenden Studenten. Mit denen kann es sich natürlich kein Bonner Kneipenwirt verscherzen. Vor allem die „Geisteswissenschaftler“ pflegen bis heute ein ausgeprägtes savoir-vivre, um nach Studienabschluss nahtlos in HartzIV überzugehen, im engagierten Fall feministischer Unzurechnungsfähigkeit im quotierten Politikbetrieb zu landen.

    Altlast-Tradition aus der Zeit des Bundeshauptdorfes.

  157. #108 cruzader (21. Okt 2015 19:17)

    Akif hat es übertrieben. Ich denke, in erster Linie hätte er nicht so lange und so schlecht reden sollen.

    Das Gossenvokabular schreckte auch viele ab. Da kommt man hin, will eine tolle Rede hören und dann das?!

    Daß die Freiheitsfeinde ihm ausgerechnet wegen der KZ-Passage ans Leder wollen, zeugt doch von der grenzenlosen Blödheit dieser Leute.
    Letztlich muss ich sagen, daß er völlig Recht hatte. Die Vergewaltigung einer Frau durch Südländer heute in der Nähe der TU Dresden bestätigte ihn. Blos der Ton macht die Musik.

    Und zu Bachmann… naja. Diese hündische Entschuldigung mußte nicht sein. Ich wundere mich sowieso, weshalb diese Person trotz der Diffamierungen noch nicht ein einziges Mal gegen die Presse auf Schadenersatz wegen Rufmord geklagt hat. Er könnte damit Pegida problemlos finanzieren.

Comments are closed.