schwimmbad_rapefugeesPI berichtete vor Kurzem ausführlich über die nun beinahe schon täglich gemeldeten Vergewaltigungen und Sexattacken auf Kinder, durch den aus arabischen/afrikanischen Ländern angeblich „geflohenen“ Sex-Mob. Mittlerweile haben diese „schutzsuchenden“ Triebtäter für ihre Ambitionen bestens geeignete Lokalitäten gefunden: unsere Schwimmbäder. Aus dem ganzen Land werden ähnliche Vorfälle gemeldet (PI berichtete mehrfach z. B. hier und hier). Die Konsequenzen daraus aber bleiben aus. Das einzige Bad, das nach mehreren sexuellen Übergriffen die Rapefugees aussperren wollte ist mittlerweile vor der Idiotenfront der Gutmenschen und Asyllobbyisten in die Knie gegangen. Alle dürfen bald wieder rein und derweil werden aus anderen Bädern neue Angriffe auf Kinder gemeldet.

(Von L.S.Gabriel)

Am Donnerstag hatte Sozialdezernent Markus Schnapka das Hallenbad der Stadt Bornheim für männliche Invasoren gesperrt. Mehrfach hatten Männer aus der nahe gelegenen Illegalenunterkunft Kinder und Frauen im Schwimmbad sexuell belästigt. Diese Maßnahme ließ alle um die Sicherheit ihrer Kinder besorgten Eltern aufatmen, sorgte aber in der Asylindustrie und bei den linken Bürgerfeinden, wie dem NRW-Flüchtlingsrat, namentlich bei Geschäftsführerin, Birgit Naujoks für Schnappatmung: „Es ist in Ordnung, Störer gezielt fernzuhalten. Aber es darf nicht pauschal eine ganze Gruppe treffen“, hyperventilierte sie. Kinderschänder als „Störer“ zu bezeichnen, so etwas kann auch nur einer schwerst linksverstörten Person einfallen. Am Ende wurde nun offenbar genug Druck ausgeübt, sodass die Maßnahme schon kommende Woche wieder ein Ende haben wird und die Rapefugees sich im städtischen Hallenbad von Bornheim wieder an unseren Kindern vergreifen können.

Dass dieses Treiben munter weiter gehen wird zeigt der aktuelle Fall aus Dresden. Dort wurden am Samstagnachmittag im Georg-Arnhold-Bad vier Kinder zwischen 11 und 13 Jahren von einem 19-jährigen afghanischen Eindringling sexuell missbraucht. Die Polizei hat seine Daten aufgenommen, ein Protokoll geschrieben und ihn dann wieder auf unsere Kinder losgelassen.

Für die Grünen „Kinderfreunde“ und Rapefugeeunterstützer macht sich in dieser Situation nun die Frühsexualisierung in den Grundschulen endlich bezahlt. Für sie fallen die Sexattacken der Invasoren auf unsere Kinder wohl unter Feldforschung seitens der Minderjährigen und Willkommenskultur für die Vergewaltiger. Da grenzt ja Birgit Naujoks’ Bezeichnung „Störer“ für die Triebtäter vermutlich dann schon an Rassismus.

image_pdfimage_print

 

244 KOMMENTARE

  1. Belästigungen und Vergewaltigungen gehören zu Deutschland. Zumindest zum Islam und zur bunten Ideologie, die bisher immer in die Parlamente gewählt wurde.

    Das müssen wir aushalten. Wir schaffen das.

    Oder auch nicht, hoffentlich. WIDERSTAND!!!

    AFD WÄHLEN! JETZT!

  2. Darüber habe ich noch gestern mit Bekannten geredet.
    Da wird das Antidiskriminierungsgesetz angewendet, damit die Mohammedaner wieder Frauen belästigen können.
    Denn zum Schwimmen gehen die Mohammedaner da bestimmt nicht hin.

  3. Früher konnte man in Ruhe auf der Strasse gehen, tags oder nachts im Park spazierengehen.

    Gefahr im Schwimmbad, so was gab es nie

    Jetzt haben die Gefährder Bürgerrechte und dürfen hingehen. Die deutschen Frauen können ja immer in der Badewanne zu Hause baden.

    Natürlich die Fenster und Türen gut verrammeln, damit es keine Überraschungen gibt

    Ach ja, auch kein Karneval, Oktoberfest, Länderspiele.

    Terrorismus ist ja noch ein anderes Kapitel.

  4. Zwischen 8 und 14 Jahren sind die „Kinder“ nach Kameltreibers und Ziegenhirtens kulturellen Maßstäben gerade richtig reif zum Pflücken,
    sprich im heiratsfähigen Alter. Wobei: die 14-jährige geht bei denen
    wahrscheinlich schon als „alte Jungfer“ durch.


  5. “Die Mädchen betteln darum, vergewaltigt zu werden”!

    Wir haben über einen Teil der vielen Vergewaltigungen in Oslo berichtet, die praktisch nur von nicht-westlichen Einwandern begangen wurden. Das norwegische P4 interviewte vor ein paar Jahren einige junge afrikanische Einwanderer, die meinten, dass die Mädchen selbst schuld seien, wenn sie vergewaltigt würden.

    In einem Cafe in Oslo trifft sich der Reporter mit drei jungen Männern, 26, 30 und 35, aus Somalia und Senegal. So denken sie: „Wenn norwegische Mädchen halbnackt in die Stadt gehen, ist das wie als ob sie “Komm und fickt mich” schreien“. Die Männer wollen nicht ihren Namen nennen, aber sie reden gerne mit P4 über die Vergewaltigungen, die seit langem in der norwegischen Hauptstadt geschehen.

    Die Verachtung für die Norweger ist dabei nicht zu übersehen: „Ganz ehrlich? Die Norweger sind schrecklich“!

    Die drei interviewten Afrikaner äußerten sich über die Ursachen: „Die norwegischen Mädchen beschweren sich darüber, dass ausländische Männer dies und das tun, aber im Grunde sind sie an den vielen Vergewaltigungen selbst schuld, weil sie fast immer halbnackt sind! Als ob sie sagen würden “Komm her und fick mich”, verstehst du“?

    Der 30-Jährige Mann aus dem Senegal, der sich nur im gebrochenen Englisch ausdrücken kann, meint, dass Afrikaner die Frauen respektieren, aber sie können halt nicht anders, wenn sie betrunken sind. Für Norweger hat er nicht viel übrig. Wenn man aus dem Senegal kommt, dann redet man halt ungern mit norwegischen Männern, sagt er. In der afrikanischen Kultur respektiert man die norwegischen Männer nicht. Frauen respektiert man schon, allerdings auf ihre eigene Art und Weise, wie er sagt: „Wenn wir zu viel trinken, und dann betrunken sind, dann kann es sein, dass wir sie vergewaltigen, aber wenn wir nicht betrunken sind, rühren wir die Frauen nicht an – dann respektieren wir sie“. Der 26-jährige Somalier redet am meisten. Er glaubt, dass er und seine Kameraden, die Somalier in Norwegen repräsentieren. Der Reporter fragt, ob er denn nicht glaube, dass viele, die dieses Interview auf P4 hören, von den Ansichten entsetzt sein werden? Aber das stört ihn nicht: „Senden sie es halt, es ist ja die Wahrheit. Es ist, wie es ist – es ist eine Tatsache. Ich lüge nicht“.

  6. Moloch Deutschland!

    Und ihr wundert euch wirklich, warum die Geburtenrate rückläufig ist???

    Es ist doch gar nicht mehr möglich seine Kinder 24 Stunden 365 Tage im Jahr zu beschützen.
    Der einzige Trost: Nur eine Frage der Zeit wann auch die Kinder der Elite dran sind!

    Ihr denkt, das kann euch doch nicht passieren?
    Zäune, Kameras, Security ect???

    Diese Rapefutschis sind da sehr erfinderisch und ERFOLGREICH!!!

  7. „Meine Frau spricht nicht die Sprache der Unreinen“

    „Hellhäutige werden mit Blicken getötet“

    „Meine Frau spricht nicht die Sprache der Unreinen“

    Eine Lehrerin an einer Berufsschule schreibt, dass die „meisten problematischen Schüler männlich und muslimisch waren beziehungsweise sind, die die Autorität einer Lehrerin nicht anerkennen und den Unterricht massiv stören“. Eine Mutter berichtet, sie habe an der Schule ihrer Tochter eine vollverschleierte Frau angesprochen, ob sie ihr helfe könne.

    Die Antwort sei allerdings gekommen von einem „Mann wie aus dem Boss Modemagazin – mit schickem Anzug und 3-Tagebart“: „Meine Frau spricht nicht die Sprache der Unreinen“. Auf ihre Frage, wer denn hier unrein ist, habe dieser geantwortet, „dass ich unrein sei. Ich fragte ihn, was das denn bedeutet. Ich bekam die Antwort, das hätte nichts mit mir persönlich zu tun, denn alle deutschen Frauen wären unrein und seine Frau sollte die Sprache der unreinen nicht sprechen, um sie rein zu halten“.

    Sorge, bald ein Kopftuch tragen zu müssen

    Doch sind es nicht nur Männer, die deutschen Frauen feindselig gegenüberstehen, ist daraus zu lesen. Als „Hellhäutige und Hellhaarige“ werde sie „Mit Blicken getötet“, beschreibt eine Mail-Absenderin ihre Erfahrungen vom Frauenbadetag in einem Schwimmbad. Eine andere berichtet von den Sorgen vieler ihrer Freundinnen, dass sich angesichts des großen Zuzugs von Menschen aus anderen Kulturkreisen das Werteverständnis verschiebe. Selbst junge Auszubildende mit Migrationshintergrund fürchteten sich, bald gezwungen zu werden, ein Kopftuch zu tragen.

  8. Und wenn man dabei auch noch bedenkt, dass die dreibeinigen Illegalen ihren Eintritt und ihr sexuelles Treiben gegen unsere Kinder und Frauen von uns enteigneten Steuerzahlern finanziert bekommen, dann bekommt das Ganze noch zusätzlich Gewicht.

  9. In die SchützenVereine !

    1 Jahr und dann die WBK.

    Krav Maga lernen.

    Si vis pacem para bellum

  10. Auch Schulhöfe sind nicht sicher

    Polizei Hamburg
    POL-HH: 160110-5. Sexueller Missbrauch eines Kindes – Flüchtling als Tatverdächtiger identifiziert
    10.01.2016 – 13:57

    Hamburg (ots) – 160110-5. Sexueller Missbrauch eines Kindes – Flüchtling als Tatverdächtiger identifiziert

    Tatzeit: 07.01.2016, ca. 15:00 Uhr, Tatort: Hamburg-Ohlstedt, Sthamerstraße

    Beamte des Landeskriminalamtes 42 (Fachkommissariat für Sexualdelikte) haben einen 23-jährigen Somalier ermittelt, der im Verdacht steht, ein Kind (10) sexuell missbraucht zu haben.

    Der Tatverdächtige hat das Mädchen auf dem Schulhof angesprochen. Das Gespräch verlief aus Sicht des Kindes zunächst angenehm. Sie tauschten Telefonnummern aus. Der Tatverdächtige fragte das Mädchen, wann er sie wiedersehen könne. Sie äußerte, dass sie am Freitag um 14:00 Uhr Schulschluss habe. Für das Mädchen völlig überraschend, nahm der Unbekannte ihre Hand und küsste sie. Auf die Frage wo er denn wohne, antwortete er, dass er in der Zentralen Erstaufnahmeeinrichtung wohne. Als das Mädchen gehen wollte, erfasste er plötzlich ihre Hüfte und küsste ihr auf den Mund. Das Mädchen ging anschließend schnell weg und erzählte ihrer Mutter von dem Erlebten. Die Mutter verständigte die Polizei.

    Im Zuge umfangreicher Ermittlungen des LKA 42 konnte der Tatverdächtige ermittelt werden. Dabei handelt es sich um einen 23-jährigen Somalier, der als Flüchtling in einer Zentralen Erstaufnahmeeinrichtung untergebracht ist.

    Die Beamten haben den 23-Jährigen am Freitagnachmittag nach Schulschluss auf dem Schulgelände angetroffen und anschließend dem Polizeipräsidium zugeführt. Der Beschuldigte räumte die Tat gegenüber den Kriminalbeamten ein.

    Der Beschuldigte wurde nach der erkennungsdienstlichen Behandlung und den weiteren polizeilichen Maßnahmen entlassen, da keine Haftgründe vorlagen. Der 23-Jährige wird in eine andere Einrichtung verlegt.

    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/6337/3220979

  11. Was haben die Nafris in unseren Bädern zu suchen ? Bezahlen die überhaupt den Eintritt oder muss der SozialhilfeMichel wieder mal blechen ? Die sollen mal schön in ihren Buden bleiben und auf ihre Abreise warten.Angeblich soll es ja auch bald Friedensverhandlungen zum Fall Syrien geben.

  12. #almanhass bei Twitter

    Neues Phänomen beim Kurznachrichtendienst Twitter: Unter dem Hashtag #almanhass ziehen Nutzer teils nichtdeutscher Abstammung kräftig über Deutsche her. Dargestellt werden sie als Schweine, dumpfe Nazis, „Opfer“.

    Wie viel davon ist derber Humor, Ironie und Sarkasmus nach der tagelangen Debatte zu den Silvester-Ereignissen von Köln – und wie viel davon ist bitterer, giftiger, radikaler Ernst, Rassismus gegen Deutsche?

    http://www.bild.de/politik/inland/twitter/almanhass-deutschlandfeindliche-tweets-44186444.bild.html

    So so, derber Humor. Das Lachen wird denen schon noch vergehen…

  13. Für die Grünen „Kinderfreunde“ und Rapefugeeunterstützer macht sich in dieser Situation nun die Frühsexualisierung in den Grundschulen endlich bezahlt. Für sie fallen die Sexattacken der Invasoren auf unsere Kinder wohl unter Feldforschung seitens der Minderjährigen und Willkommenskultur für die Vergewaltiger.

    „Es ist mir mehrmals passiert, dass einige Kinder meinen Hosenlatz geöffnet und angefangen haben, mich zu streicheln. Ich habe je nach den Umständen unterschiedlich reagiert, aber ihr Wunsch stellte mich vor Probleme. Ich habe sie gefragt: „Warum spielt ihr nicht untereinander, warum habt ihr mich ausgewählt und nicht andere Kinder?“ Aber wenn sie darauf bestanden, habe ich sie dennoch gestreichelt. Da hat man mich der ‚Perversion‘ beschuldigt.“ – Der große Basar, 1975, S. 143

    Daniel Cohn-Bendit

    französisch-deutscher Politiker (Bündnis 90/Die Grünen)

    https://de.wikiquote.org/wiki/Daniel_Cohn-Bendit

  14. Sollte der Irrsinn mit den Illegalen noch ein paar Monate weitergehen, dann dürfen wir uns schon auf die Zustände im Frühling/Sommer freuen.

    Die sog. „Schutzsuchenden“ werden sich in Großgruppen an den Badeseen und in den Freibädern rumtreiben und Stielaugen bekommen.

    Schätze mal, dann wird das, was wir zur Zeit erleben, noch weit in den Schatten gestellt werden…

  15. Dieser Verbrecher sollte hinter Schloß und Riegel sitzen.

    Was für eine Gehirnwäsche hat er den Kindern eigenlich verpasst?

  16. Auf dem Bild oben sieht man schon wie sie die Rudeltaktik vorbereiten und zur Umzigelung ansetzen, ganz nach dem Kölner Muster.

    Zu Lande wie zu Wasser.

  17. «Deutschland zerbricht an der Flüchtlingskrise»

    Der deutsche Historiker Jörg Baberowski kritisiert Angela Merkels Verhalten in der Flüchtlingskrise als unverantwortlich und sieht den sozialen Frieden in Gefahr.

    Thilo Sarrazin behauptet schon lang Deutschland schaffe sich ab und sieht sich jetzt bestätigt. Schafft sich Deutschland ab – oder erfindet es sich gerade neu?

    Die Frage ist, welches Deutschland wir meinen. Thilo Sarrazins Deutschland schafft sich ab, keine Frage. Er hat aber auch ein anderes Bild von Deutschland im Kopf als Frau Merkel. Ich glaube, dass sich Deutschland neu erfinden muss, weil sich die jetzige Einwanderung nicht rückgängig machen lässt.
    Es wird sich bis zur Unkenntlichkeit verändern. Deswegen erwarte ich von der Politik, dass jetzt Konzepte entwickelt werden, die Auskunft darüber geben, wie unser Land aussehen soll, und nicht nur darüber gesprochen wird, wie die Kommunen mehr Geld bekommen. Diese Debatte gibt es in Deutschland nicht.

  18. #21 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch

    Das ist keine Taktik, sondern Instinkt wenn sich eine große Gruppe auf ein einzelnes, wehrloses Opfer stürzt.

  19. Ich vermute mal, die traumatisierten Rapefugees müssen für den Zugang zu ihrem öffentlichen Lustbad nicht mal Eintritt bezahlen, im Gegensatz zu den Eltern der begrapschten Kinder.

  20. Also hier war gestern nix. Hab keinen Rapefugee gesehen (überrepräsentiert nur Türken, aber alle integriert). Die Bademeister haben ihr kabäusken nicht verlassen.

    Heute muß ich meinen Muskelkater von gestern Tribut zollen (kann kaum gehen). Aber morgen kauf ich mir ne Zehnerkarte und dann schaun mer mal. Die Stadtbibliothek ist auch direkt daneben. Also kann ich vorher oder nachher auch lesen. Optimal.

  21. #26 Eurabier (17. Jan 2016 19:14)

    Linksgrüne Faschisten geben Deutsche zum Abschlachten frei:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article151113070/Gruene-wollen-Kauf-von-Schreckschusswaffen-erschweren.html

    Grüne wollen Kauf von Schreckschusswaffen erschweren

    Nach den Übergriffen auf Frauen in der Silvesternacht steigt die Nachfrage nach frei verkäuflichen Waffen. Die Grünen fordern daher striktere Vorschriften. Die Polizeigewerkschaft hält dagegen.

    wie sagte schon der Grüne Daniel Hosenlatz-Bandit: „Die multikulturelle Gesellschaft ist hart, schnell, grausam und wenig solidarisch, sie ist von beträchtlichen sozialen Ungleichgewichten geprägt und kennt Wanderungsgewinner ebenso wie Modernisierungsverlierer; sie hat die Tendenz, in eine Vielfalt von Gruppen und Gemeinschaften auseinanderzustreben und ihren Zusammenhalt sowie die Verbindlichkeit ihrer Werte einzubüßen. „ – Daniel Cohn-Bendit und Thomas Schmid: Wenn der Westen unwiderstehlich wird. DIE ZEIT, 22. November 1991

    https://de.wikiquote.org/wiki/Daniel_Cohn-Bendit

  22. Und wenn dann ein Vater, Bruder oder Freund durchdrecht und einen justizverschonten Rapefugee aufknüpft oder sonstwie kültürsensibel behandelt, brennt das Banlieu und die Politiker fragen sich, wie das bloss passieren konnte.

  23. In Niedersachsen wird nicht nur in der Schule sondern auch im Schwimmbad frühsexualisiert;
    dabei sind die moslemischen Fachkräfte behilflich.
    Ironie off.

    Bin mal gespannt, wie viel an diesem Wochenende in Deutschland zusammenkommt.

    Der Typ ist wieder auf freiem Fuß und wird weitermachen.

    Hannoveraner, paßt auf eure Kinder auf!!!

    „Übergriff im Aqua Laatzium
    Sexueller Missbrauch: 17-Jähriger festgenommen

    Die Polizei hat im Aqua Laatzium einen 17-jährigen Asylbewerber aus Afghanistan festgenommen. Der junge Mann hatte zuvor zwei Kinder und eine 18-Jährige sexuell belästigt.

    Laatzen. Die beiden acht und neun Jahre alten Mädchen hatten sich am Freitagnachmittag im Hallenbad ihren Eltern anvertraut, nachdem der 17-Jährige die Kinder im Nichtschwimmerbecken unterhalb unter Wasser mehrfach unsittlich berührt und gestreichelt hatte. Die 18-Jährige, der zuvor Ähnliches widerfahren war und die zufällig Zeugin des Gesprächs der Kinder mit ihren Eltern wurde, schaltete umgehend die Verantwortlichen im Aqua Laatzium ein. Die Polizei nahm den 17-Jährigen aus Afghanistan noch im Schwimmbad fest. Er muss sich wegen des Verdachts des sexuellen Missbrauchs von Kindern sowie der Beleidigung auf sexueller Basis verantworten. Nach seiner Befragung setzte die Polizei den Verdächtigen wieder auf freien Fuß. “

    http://www.haz.de/Hannover/Aus-der-Region/Laatzen/Nachrichten/Uebergriff-im-Aqua-Laatzium-Sexueller-Missbrauch-17-Jaehriger-festgenommen

  24. #24 Logixx

    Und das nicht zu knapp. Für Menschen die knapp bei Kasse sind ist der Besuch eines Spaßbads sicherlich ein Event.

  25. Vorwärts, vorwärts, rückwärts nimmer:

    Der stellvertretende CDU-Bundesvorsitzende Armin Laschet drängt auf eine schnellere Integration anerkannter Asylbewerber. Ein Großteil der Flüchtlinge bleibe auf absehbare Zeit in Deutschland, erklärte der Leiter der Parteikommission zum „Zusammenhalt der Bürgergesellschaft“ am Freitag in Düsseldorf. Deshalb seien diese Menschen möglichst rasch in die Gesellschaft und auf dem Arbeitsmarkt einzugliedern.

    Zwingende Voraussetzung dafür sei der Erwerb der deutschen Sprache, betonte der nordrhein-westfälische CDU-Landesvorsitzende. Das Angebot der Sprachkurse müsse aufgestockt und für Asylsuchende „mit guter Bleibeperspektive“ geöffnet werden. Neben Kursen an Schulen, Hochschulen und Volkshochschulen müssten verstärkt auch Ehrenamtliche in die Sprachvermittlung eingebunden werden.

    Zugleich verlangte Laschet eine „schnelle und unkomplizierte“ Anerkennung der Berufsabschlüsse von Flüchtlingen. Über den gesetzlichen Mindestlohn bei längeren Flüchtlingspraktika müsse „noch einmal nachgedacht werden“.

    In einem Antrag der von Laschet geleiteten Parteikommission zum kommenden CDU-Bundesparteitag Mitte Dezember in Karlsruhe werben die Christdemokraten für „ein tolerantes Miteinander von gläubigen und nicht gläubigen Menschen“. Die Muslime in Deutschland seien „ein Teil Deutschlands“, damit gehöre auch „der Islam zu unserem Land“. Die Freiheit der Religionsausübung für Muslime müsse nachdrücklich verteidigt werden. Religiöser Fanatismus, wie er sich heute national wie international bei radikalen Islamisten äußere, zerstöre Frieden und Freiheit.

    Deutschland sei ein Einwanderungsland, heißt es in dem Papier. „Wir stehen für eine klare Einbürgerungsperspektive für Einwanderer, die schon über Jahre bei uns leben und gut integriert sind.“ Die zahlreichen gesetzlichen Regelungen zur Einwanderung in Deutschland müssten „widerspruchsfrei und besser miteinander verknüpft“ in einem Gesetz zusammengeführt werden. Das Wort Einwanderungsgesetz wird in dem Antrag jedoch explizit nicht genannt.

    http://www.focus.de/politik/ausland/fluechtlingskrise-im-news-ticker-frau-taeuscht-vergewaltigung-durch-auslaender-vor_id_5117165.html

  26. #31 Marie-Belen (17. Jan 2016 19:19)

    dass man bei einem „Flüchtling“ keine Fluchtgefahr vorraussetzt entbehrt nicht einer gewissen Ironie

  27. Ich meine was sie Gutmenschen-Idioten tun werden ist klar: Sie werden alle Männer aussperren. Denn alles andere wäre Rassismus.
    Man muß den Islam da jetzt auch mal in Schutz nehmen.
    Möglicherweise sind alle Männer von Natur reißende Wölfe. Im Westen hat man sie durch eine bestimmte Erziehung über Jahrtausende domestiziert. Der Islam ist nicht auf diese Ideen gekommen oder konnte sie nicht durchführen oder hat bewußt darauf verzichtet (müßte man klären).
    In Ermangelung einer komplexen Lösung über die Erzeihung hat er dann aber doch anschjeinend etwas versucht:die Burka und die strikte Trennung im öffentlichen Bereich.
    Das mögen wir nicht akzeptieren, aber es gibt den Frauen wenihgstens auch im Islam etwas Schutz.

  28. Vielleicht sollten wir es mal mit Kastration versuchen? Die fänden dann auch gute Jobs in arabischen Harems.

  29. ZDF „Berlin direkt“ hetzt gerade ganz schlimm gegen AfD und Pegida – und werfen alles in einen Topf:
    Rechtsradikale und Judfenhass werden mit Pegida
    und AfD gleichgesetzt.
    Flankiert vom linksversifften „Experten“ Hajo Funke.
    Wie kann man diesen Lügnern nur das Maul stopfen?

  30. http://exmuslime.com/kindermagazin-des-spiegel-verlags-verharmlost-den-maedchen-und-frauenfeindlichen-islam/
    Nun, die Sex-Mudschahiddin kommen aus Ländern, wo „Frauen“ ab 6 Jahren als Verführerinnen gelten, manche islamischen Länder halten schon Babymädchen für kokett u. Nichtmuslimas zählen gleich gar nicht zu den Menschen:

    Koran(Fluch auf ihn) 8;55
    „Wahrlich, schlimmer als das Vieh sind bei Allah die Ungläubigen!“

    „“Taharrusch dschama’i (arabisch … DMG Taharrus gama’i‚ „gemeinschaftliche Belästigung“[1]

    ist ein arabischer Ausdruck für „sexuelle Übergriffe“ durch Banden.

    Die Übernahme aus dem arabischen Sprachgebrauch ins Deutsche in der (phonetisch falschen) Transkription „Taharrush gamea“ entstammt einer Stellungnahme des deutschen Bundeskriminalamts (BKA)

    und einem daraus zitierenden Zeitungsbericht der Welt[2] nach den sexuellen Übergriffen in der Silvesternacht 2015/16 in Köln.

    Der Begriff fand sich anschließend weltweit in vielen Medienberichten und wurde in einer Stellungnahme des Innenministeriums für den nordrhein-westfälischen Landtagsausschuss übernommen…““
    https://de.wikipedia.org/wiki/Taharrush_gamea

    WIE BEHANDELT MAN ALSO SOLCHE SEX-DSCHIHADISTEN?
    Ganz einfach, man wedele ein wenig mit dem Grundgesetz u. alles wird gut!

    😛

  31. #1 Ingo Cnito   (17. Jan 2016 18:54)  
    Bayerische “Ponyhof-News: Fast alles ist schön und prima ?http://www.sueddeutsche.de/panorama/koeln-amerikanerin-in-koeln-syrische-maenner-schuetzten-mich-1.2822099

    Ja, schon klar.
    Die Story ist in etwa so glaubwürdig wie die seltsam vermehrt aufgetretenen Fälle der von „Flüchtlingen™“ gefundenen Geldbörsen, die vierstellige Summen enthielten.
    Die Schilderungen der Dame wirken unwahrscheinlich reell und glaubwürdig.

  32. #31 Marie-Belen (17. Jan 2016 19:19)

    In Niedersachsen wird nicht nur in der Schule sondern auch im Schwimmbad frühsexualisiert;
    dabei sind die moslemischen Fachkräfte behilflich.

    Staatliche Anleitung zur Sexualisierung von Kleinkindern

    Verstaatlichung der Erziehung – Auf dem Weg zum neuen Gender-Menschen

    Gender Mainstreaming: Leitlinie der Politik

    Auf der Homepage des Bundesministeriums für Bildung und Forschung heißt es: „Gleichstellungspolitik mittels der politischen Strategie des Gender Mainstreaming hat die Bundesregierung als durchgängiges Leitprinzip und Querschnittsaufgabe festgelegt. Damit reiht sich die Bundesregierung in die weltweiten Aktivitäten zur wirkungsvolleren Durchsetzung von Gleichstellungspolitik ein.“ http://www.bmbf.de/de/532.php
    Federführend für die Umgestaltung der Gesellschaft nach den Prinzipien des Gender Mainstreaming ist das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.
    Schaut man sich auf der Homepage des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend um unter den Begriffen „Gleichstellung“, „Gender Mainstreaming“, „GenderkompetenzZentrum“, um herauszufinden, was eigentlich Ziel der Familienministerin ist, so entdeckt man unter scheinbar leeren Phrasen des Rätsels Lösung: Die Geschlechtsdifferenzierung von Mann und Frau und die Heterosexualität als Norm soll aufgehoben werden. Dazu wurde der Begriff „Gender“ erfunden. Diese neue Ideologie wird durch virtuose Beherrschung des politischen Apparats in gesellschaftliche Wirklichkeit verwandelt. Dies gelingt durch Unterlaufen der demokratischen Strukturen ohne jede öffentliche Debatte. Schaltstelle ist die „Interministerielle Arbeitsgruppe Gender Mainstreaming (IMA GM), die dem Bundesfamilienministerium untersteht. Dort werden die Strategien erarbeitet, wie über „Gesetzesfolgenabschätzung“ und „Implementierung in die Arbeit der Bundesregierung“, durch „Gender Budgeting“, das heißt die Umlenkung der Staatsfinanzen, in Zusammenarbeit mit dem vom Familienministerium finanzierten „GenderkompetenzZentrum“ der geschlechtsvariable Mensch geschaffen wird.

    Staatliche Anleitung zur Sexualisierung von Kleinkindern

    Wie wird das Gender Mainstreaming konkret in Kindererziehung umgesetzt? Aufschluss geben die Schriften der „Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung“ (BZgA). Der Bereich Sexualaufklärung untersteht dem Familienministerium, der Rest dem Gesundheitsministerium. Die BZgA verteilt Aufklärungsschriften und Ratgeber millionenfach kostenlos im ganzen Land (über die Homepage mühelos zu bestellen). Der „Ratgeber für Eltern zur kindlichen Sexualerziehung vom 1. bis zum 3. Lebensjahr“ (Bestellnummer 13660100) ist eine detaillierte Anweisung zur Sexualisierung von Kleinkindern. Mütter und Väter zögern nämlich noch „von sich aus das Kind anzuregen, und äußern die Sorge, es könne ‚verdorben’ oder zu früh ‚aufgeklärt’ werden … Nach allem, was an Untersuchungen vorliegt, kann diese Sorge als überflüssig zurückgewiesen werden.“ „Das Notwendige [soll] mit dem Angenehmen verbunden [werden]“, „indem das Kind beim Saubermachen gekitzelt, gestreichelt, liebkost, an den verschiedensten Stellen geküsst wird.“ (S. 16) „Scheide und vor allem Klitoris erfahren kaum Beachtung durch Benennung und zärtliche Berührung (weder seitens des Vaters noch der Mutter) und erschweren es damit für das Mädchen, Stolz auf seine Geschlechtlichkeit zu entwickeln.“ (S. 27) Kindliche Erkundungen der Genitalien Erwachsener können „manchmal Erregungsgefühle bei den Erwachsenen auslösen.“…

    Aufgrund des Medienechos auf diese Publikation sah sich Familienministerin von der Leyen genötigt im Sommer 2007 die „Ratgeber für Eltern zur kindlichen Sexualerziehung“ von Kleinkindern zurückzuziehen.

  33. gelobt sei,
    was hart macht.

    die Frage stellt sich nur,
    was tun die Verantwortlichen,
    wenn Ehefrauen und Töchter
    betroffen sind.

    abhaken unter „Erfahrung“?

  34. ich warte noch drauf bis die Bürgerkriege anfangen, dann vergreifen wir uns mit Gewalt an diejenigen Politiker die immer noch alles schön reden.
    Ich krümme keinen Nordafrikaner ein Haar, da werd ich ja nie fertig. Illegale Invasoren sind nur mit politischen Mitteln, bei Machtwechsel vorausgesetzt, wieder außer Lande zu bringen.

  35. WIR MÜSSEN;WIR HOFFEN;SCHNEL REAGIEREN;ANZAHL VON FLÜCHTLINGE STEIGT;WIR MÜSSEN-SCHNEL-BLA-BLA-BLA

  36. #43 Markus Sternberg   (17. Jan 2016 19:26)  
    ZDF „Berlin direkt“ hetzt gerade ganz schlimm gegen AfD und Pegida – und werfen alles in einen Topf:?Rechtsradikale und Judfenhass werden mit Pegida?und AfD gleichgesetzt.?Flankiert vom linksversifften „Experten“ Hajo Funke.?Wie kann man diesen Lügnern nur das Maul stopfen?

    Dass der politisch-mediale Komplex nun alle verfügbaren Kräfte aufbietet, um zurückzuschlagen, war vorhersehbar.
    Und gegen das, was propagandistisch noch aufgefahren wird, ist das noch harmlos.

  37. #28 Der boese Wolf (17. Jan 2016 19:16)
    #5 Klang der Stille

    Die meisten Korannazis können gar nicht schwimmen. Mohammed war auch Nichtschwimmer.
    ****************************************************
    JA, ABER ER WAR PILOT, DENN SEIN PFERD KONNTE NACHTS BIS JERUSALEM FLIEGEN…
    Ha Ha Ha 😆 😆 😆

    H.R

  38. #46 lorbas

    schon 2007?

    damals hätte man
    der CDU
    das Vertrauen entziehen müssen.

    man hoffte auf die Vernunft der Mehrheit.
    die gab und gibt es nicht –
    siehe standing ovations 2015.

    radikaler Wandel ist angesagt.

  39. Die Razzia von Düsseldorf hat ja mächtig eindruck gemacht, erst heute morgen haben Araber Deutsche mit Schusswaffe ausgeraubt. Die Polizei Düsseldorf weißt extra auf Araber hin im Fahnungsaufruf:
    http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/13248/3227056
    Das linksverdrehte Käseblatt Rheinische Post hat immer noch nichts kapiert und lässt mal wieder genau dieses wichtige Detail weg:
    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/blaulicht/duesseldorf-koenigsallee-raeuber-bedrohen-opfer-mit-schusswaffe-aid-1.5697678

    Rheinische Post zum abkotzen

  40. Was muß eigentlich noch alles passieren, damit diese widerlichen Invasoren endlich aus UNSEREM Land vertrieben werden?!

    Ich frage mich, was die grünen Beschwichtiger und die linken Schönredner, die gutmenschlich-doofen Verharmloser und die linksgrünen Ideologen wohl sagen werden, wenn die erste deutsche Frau bei einem „Taharrush gamea“ irgendwo in Deutschland den Tod findet.

    Ich frage mich, was all die Willkommenskulturbanausen sagen werden, sobald das erste deutsche Kind von einem vergewaltigenden Kulturbereicherer erst geschändet und dann ermordet wird.

    War es dann wieder mal keiner?
    Hats dann wieder mal keiner kommen sehen?
    Konnte man „das ja nicht ahnen“ …?
    Hat dann „die Polizei versagt“ …?

    Wollen wir tatsächlich warten, bis es soweit ist?
    Wollen wir hinnehmen, daß es uns VERBOTEN wird, Gegenwehr zu leisten?
    Wollen wir angesichts der zahlreichen Verbrechen all dieser widerlichen Gestalten aus nordafrikanischen und orientalischen Primitivkulturen wirklich ergeben den Kopf senken und die Hände in den Schoß legen?

    Sind wir so verweichlicht?
    Sind wir so feige?
    Lassen wir uns von rotgrünen Ideologen am Nasenring herumführen?

    Finnland macht vor, wie es geht.
    Ungarn macht vor, wie es geht.
    Nehmen wir uns endlich ein Beispiel!
    Wo sind denn eigentlich all die ach so ultragefährlichen „rechten Glatzen“, die von unserer Qualitätspresse in den vergangenen Jahren angeblich in jedem brandenburgischen Dorf, in jeder sächsischen Kleinstadt gesichtet wurden?
    Ja wo sind sie denn hin?
    Sind wohl alle im Urlaub, was?

    Wenn es diese „Neonazi-Verbände“ in mehrfacher Divisionsstärke tatsächlich geben würde, dann müßten die doch gerade alle Fäuste voll zu tun haben, oder etwa nicht?
    Wie kommt es denn, daß die vielen hunderttausend „Neonazis“ in voller Kampfmontur einfach nicht aufzufinden sind und seit Monaten KEINEN EINZIGEN „Flüchtling“ prügelnd und tretend durch deutsche Straßen gejagt haben?
    Ja wie kommts denn …?

    Wie dem auch sei:
    Behandeln wir die Invasoren so, wie man Invasoren eben behandelt!
    Und damit meine ich nicht, daß wir ihnen unser Land, unsere Frauen und unsere Kinder zur Verfügung stellen sollten …

  41. Wenn ein FÜNZEHNJÄHRIGER ILLEGALER aus einer GRUPPE von ELF ILLEGALEN

    plötzlich hervortritt und ein

    DREIZEHNJÄHRIGES MÄDCHEN am HANDGELENK PACKT

    ist das laut unserem „Freund und Helfer“ ein

    ALTERSGEMÄßE RANGELEI!!!!!!!

    „Neumünster:
    Aufregung um Polizeieinsatz: 13-Jährige im Schwimmbad belästigt
    vom 14. Januar 2016
    Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

    Eine 13-Jährige fühlte sich von einer Migranten-Gruppe gestört. Erinnerungen an Köln werden wach. Doch es war anders.
    ……….

    Was ist tatsächlich passiert?

    Laut Polizei hatte sich eine Jugendliche (13) in der Schwimmhalle schon eine Weile beobachtet gefühlt – aus einer Gruppe von Jugendlichen mit Migrationshintergrund. Die hätten geglotzt und offenbar über sie geredet. Die Sprache konnte das (einheimische) Mädchen nicht verstehen. „Als dann einer der Jungs auf sie zukam und sie am Handgelenk packte, protestierte das Mädchen und riss sich los. Es ging zum Bademeister, der sofort die Polizei rief“, sagte Hinrichs.

    Die Polizisten verschafften sich einen Überblick über die Lage und nahmen die Personalien von elf Migranten zwischen 13 und 15 Jahren auf. Der 15-Jährige, der das Mädchen am Handgelenk gepackt hatte, war ein Iraker aus einer Jugendeinrichtung in Neumünster. Gegen ihn und einen weiteren Jungen wurde ein Platzverweis ausgesprochen, so Hinrichs.“

    „Es sieht eher nach einer jugendtypischen Rangelei aus“.“

    http://www.shz.de/lokales/holsteinischer-courier/aufregung-um-polizeieinsatz-13-jaehrige-im-schwimmbad-belaestigt-id12449086.html„Neumünster:
    Aufregung um Polizeieinsatz: 13-Jährige im Schwimmbad belästigt
    vom 14. Januar 2016
    Aus der Redaktion des Holsteinischen Couriers

    Eine 13-Jährige fühlte sich von einer Migranten-Gruppe gestört. Erinnerungen an Köln werden wach. Doch es war anders.
    ……….

    Was ist tatsächlich passiert?

    Laut Polizei hatte sich eine Jugendliche (13) in der Schwimmhalle schon eine Weile beobachtet gefühlt – aus einer Gruppe von Jugendlichen mit Migrationshintergrund. Die hätten geglotzt und offenbar über sie geredet. Die Sprache konnte das (einheimische) Mädchen nicht verstehen. „Als dann einer der Jungs auf sie zukam und sie am Handgelenk packte, protestierte das Mädchen und riss sich los. Es ging zum Bademeister, der sofort die Polizei rief“, sagte Hinrichs.

    Die Polizisten verschafften sich einen Überblick über die Lage und nahmen die Personalien von elf Migranten zwischen 13 und 15 Jahren auf. Der 15-Jährige, der das Mädchen am Handgelenk gepackt hatte, war ein Iraker aus einer Jugendeinrichtung in Neumünster. Gegen ihn und einen weiteren Jungen wurde ein Platzverweis ausgesprochen, so Hinrichs.“

    „Es sieht eher nach einer jugendtypischen Rangelei aus“.“

    http://www.shz.de/lokales/holsteinischer-courier/aufregung-um-polizeieinsatz-13-jaehrige-im-schwimmbad-belaestigt-id12449086.html

  42. Gerade zwei Wochen ist die Massenvergewaltigung her, da gehen die Systemmedien schon wieder dazu über, zu relativieren und ihren Lieblingskampf wieder aufzunehmen, den Kampf gegen Rechts.
    Darunter wird nicht der legitime Kampf gegen Gewalttäter verstanden, sondern auch die Hetze gegen demokratische Parteien wie die AfD. Auch der Widerstand gegen die unkontrollierte Einwanderung fällt darunter.
    Daraus schließen wir, dass die Systemmedien schon entschieden haben, wo sie hinwollen:

    Wir sollen die Massenimmigration hinnehmen, ohne den Mund aufzumachen.

    Denn nicht nur Ekelnazipropaganda wurde genannt, sondern im gleichen Atemzug alle Kritiker der Massenimmigration . So eine Schweinerei.
    Die Frauen sollen sich also weiter mit dieser Idiotenpolitik abfinden, ohne dagegen aufzustehen. Alles klar.

    Und heute abend ist die Zusammensetzung von Anne Will mal wieder symptomatisch:
    Nicht 4 zu 1, wie vor der Schande von Deutschland, sondern 5 zu 0 ist heute angesagt.

    Da braucht man kein Prophet sein, um vorherzusagen, dass der Prophet, der das alles angeordnet hat, mal wieder ungeschoren davonkommt.
    Sonst würde nicht Lamya Kaddor dauernd in den Sabbelrunden sitzen, sondern Hamed Abdel Samad.

  43. #49 Das_Sanfte_Lamm (17. Jan 2016 19:30)

    #43 Markus Sternberg (17. Jan 2016 19:26)
    ZDF „Berlin direkt“ hetzt gerade ganz schlimm gegen AfD und Pegida – und werfen alles in einen Topf:?Rechtsradikale und Judfenhass werden mit Pegida?und AfD gleichgesetzt.?Flankiert vom linksversifften „Experten“ Hajo Funke.?Wie kann man diesen Lügnern nur das Maul stopfen?

    Dass der politisch-mediale Komplex nun alle verfügbaren Kräfte aufbietet, um zurückzuschlagen, war vorhersehbar.
    Und gegen das, was propagandistisch noch aufgefahren wird, ist das noch harmlos.

    Solche auch noch Zwangsfinanzierte Propaganda hat mich sonst auch auf die Palme gebracht.
    Mittlerweile weiß ich das diese Staatspropaganda von immer mehr Menschen durchschaut wird und deren Meinung noch bestärkt.

  44. #27 Eurabier (17. Jan 2016 19:14)

    Linksgrüne Faschisten geben Deutsche zum Abschlachten frei:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article151113070/Gruene-wollen-Kauf-von-Schreckschusswaffen-erschweren.html

    Grüne wollen Kauf von Schreckschusswaffen erschweren

    Nach den Übergriffen auf Frauen in der Silvesternacht steigt die Nachfrage nach frei verkäuflichen Waffen. Die Grünen fordern daher striktere Vorschriften. Die Polizeigewerkschaft hält dagegen.

    http://jan-herzog.net/s/cc_images/cache_2446023823.jpg

    http://www.liberales-waffenrecht.de/wp-content/gallery/selbstschutz/kein-krimineller.jpg

  45. @ #48 Schnellwienix (17. Jan 2016 19:29)

    Woran erkennst du denn den Anfang des Bürgerkriegs? Wenn um dich herum Frauen und Mädchen im Rudel vergewaltigt werden? Wenn die Polizei Straftäter nicht mal mehr festnimmt? Wenn die Justiz Begriffe wie „Intensivtäter“ für Leute hat, die nach dutzenden Vorstrafen immer noch frei rumlaufen? Wenn sich erste Bürgerwehren gebildet haben gegen die die Polizei jetzt massiv vorgeht?

    Alles schon eingetreten. Wenn du darauf wartest, dass in der Tagesschau verkündet wird „wir haben jetzt offiziell Bürgerkrieg“ wartest du lange.

  46. @ #41 INGRES (17. Jan 2016 19:25)

    Sie schreiben Unfug, denn

    Muslimas müssen sich nicht verschleiern, aus Schutz vor Männern, sondern damit ihre bösen weibl. Körper keine Reize aussenden können, d.h. die Männer sollen vor weibl. Verführung/Verhexung geschützt werden.

    Nur uns „Ungläubigen“ streut man Taqiyya in die Augen, Frauentotalverhüllung würde die Frauen schützen. (Was schon allein mit Blick in islamische Länder ab absurdum geführt wird.)

  47. Nun es steht jedem frei, wer dort in der Nähe wohnt, auch dieses Schwimmbad zu besuchen und falls Er dort derartiges bemerkt zu reagieren!

    Das sollte im übrigen immer so sein, Präsenz dringend erforderlich!

  48. #57 norddeutscheslicht   (17. Jan 2016 19:36)  
    http://blogs.taz.de/wienblog/files/2011/08/image002.jpg

    Es gab Zeiten – die sind übrigens nichtmal lange her – da hatte ich solche Links, wenn überhaupt, nur kurz angeklickt und gedacht, die gestalteten Bilder sind Gewaltphantasien irgendwelcher Spinner und Nerds, die das ins Internet stellen.
    Nun haben wir das Jahr 2016 und ich glaube solche Bilder wird es sehr sehr häufig zu sehen geben, allerdings werden die real sein.

  49. Läuft alles auf getrenntes Baden Männer/Frauen hinaus. Ende einer Freiheit und Vorstufe zum späteren Scharia-Staat.

    Ansonsten warten wir jetzt zunächst die ersten Vergewaltigungen in Schwimmbädern, schweigen die dann tot so lange es wieder geht, regen uns anschließend auf und dann trennen wir Männer und Frauen nach Badetage, wie eingangs bemerkt.

    Ihr könnt euch auch schon mal vom freizügigen Sommer-Look unserer Frauen verabschieden. Das läuft jetzt alles Hand in Hand. Also nicht nur quatschen hier, es auch erleben demnächst. Denn das unsere völlig verblödete Staatsführung auch nur irgendwas dagegen tut,, außer von Integration und irgendwelchen Kursen zur Schwimmbadnutzung zu quatschen, dürfen wir weiter ausschließen.

  50. @ #4 Klang der Stille (17. Jan 2016 18:58)

    Denn zum Schwimmen gehen die Mohammedaner da bestimmt nicht hin…

    Mein Gedanke, erst beklagt man das im Mittelmeer die Leute ersaufen weil diese noch nie so viel Wasser auf einmal gesehen haben und eben nicht schwimmen können, oder weil diese keine Schwimmweste haben um sich irgendwie über Wasser halten zu können, und nun wollen alle in die Schwimmhalle um zu schwimmen, wer das glaubt, von wegen Sport machen im Schwimmbad, jetzt wo es etwas Schnee gibt und man Wintersport machen kann, sieht man auch keine arabischen/afrikanischen Rapfuhgees weil diese eben keinen Schnee kennen, so kann man meinen, aber die Wintersportler sind ja besser angezogen als die Leute im Schwimmbad

  51. #58 Der boese Wolf

    Bei uns ist die Liegewiese vom Schwimmbad mit Holzfertighäusern zur Rapefugees Unterkunft umgewandelt worden.

    Das ist ein Scherz oder?

  52. #50 sauer11mann (17. Jan 2016 19:33)

    #46 lorbas

    schon 2007?

    Schon 1736:

    “Der Koran lehrt Angst, Hass, Verachtung für Andere, Mord als legitimes Mittel zur Verbreitung und zum Erhalt dieser Satanslehre, er redet die Frauen schlecht, stuft Menschen in Klassen ein, fordert Blut und immer wieder Blut. Doch dass ein Kamelhändler in seinem Nest Aufruhr entfacht, dass er seine Mitbürger glauben machen will, dass er sich mit dem Erzengel Gabriel unterhielte; dass er sich damit brüstet, in den Himmel entrückt worden zu sein und dort einen Teil jenes unverdaulichen Buches empfangen zu haben, das bei jeder Seite den gesunden Menschenverstand erbeben lässt, dass er, um diesem Werke Respekt zu verschaffen, sein Vaterland mit Feuer und Eisen überzieht, dass er Väter erwürgt, Töchter fortschleift, dass er den Geschlagenen die freie Wahl zwischen Tod und seinem Glauben lässt: Das ist nun mit Sicherheit etwas, das kein Mensch entschuldigen kann, es sei denn, er ist als Türke auf die Welt gekommen, es sei denn, der Aberglaube hat ihm jedes natürliche Licht des Verstandes erstickt.”

    Voltaire (französischer Philosoph und Schriftsteller)

  53. Eine Story aus Wien
    Asylwerber als Sextäter: Von Securitys gefasst!
    „Sie hatte den 21-Jährigen – er ist in einer Flüchtlingsunterkunft in Wien gemeldet – auf einer Zugsfahrt von Wiener Neustadt nach Wien kennengelernt. Sie fand ihn sympathisch, und die beiden beschlossen, auf einer Parkbank im Prater noch etwas zu trinken…
    Da musste eine „Welcome Refugee-Ruferin“ am eigenen Leib die harte Wahrheit über dieses Pack kennenlernen.

  54. #63 vitrine (17. Jan 2016 19:42)

    #58 Der boese Wolf

    Bei uns ist die Liegewiese vom Schwimmbad mit Holzfertighäusern zur Rapefugees Unterkunft umgewandelt worden.

    Das ist ein Scherz oder?

    Nein, eher praktisch – da können die Mädchen und Frauen direkt in den Holzhäusern ran- und durchgenommen werden

  55. #62 Waldorf und Statler

    Außer Kampfsport und Fußball sind diese Menschen in keiner sportlichen Disziplin erfolgreich. Schon gar nicht im Wintersport.

  56. #63 vitrine (17. Jan 2016 19:42)

    #58 Der boese Wolf

    Bei uns ist die Liegewiese vom Schwimmbad mit Holzfertighäusern zur Rapefugees Unterkunft umgewandelt worden.

    Das ist ein Scherz oder?

    Solche Holzfertighäuser ?

  57. Ich moechte mich schon alleine aus seuchenhygienischen Gruenden nicht im selben Wasser aufhalten wie Fachkraefte.

    Wenn alle Deutschen die Baeder meiden, dann sollen halt die Schatzsuchenden den Unterhalt finanzieren. Von Deutschen kommt dann kein Cent mehr.

  58. #55 lorbas

    Die Propaganda im „zdf“ erinnert an die Durchhalteparolen im Führerbunker April 45: „Der Endsieg naht, dank neuer Wunderwaffen“.

    War heute nachmittag in zwei Cafés.

    Ein kleines Stichwort – mittlerweile Reizwort – in die Runde geworfen und es gab lautstark nur noch ein Thema und Alle hatten 100% dieselbe Meinung.

    Das Volk kocht vor Wut und es dauert nicht mehr lange, bis sich diese lang angestaute Wut in Zorn entlädt. Und dann gibt es einen Dominoeffekt.

    Gefühlte mehr als die Hälfte der Deutschen zzgl. gut integrierter Ausländer haben unsere Meinung. Was wohl passiert, wenn 40 Mio. zornig werden?

  59. #72 Paddelpfote (17. Jan 2016 19:49)

    Wenn das so weiter geht, dann fallen bei einigen Leuten die Sicherungen aus.

    Mich wundert, dass es nicht schon längst passiert ist.

  60. IM NACHRICHTEN-HABEN GEZEIGT;WIE DIE MAROKANER VON DÜSSELDORFABGESCHOBEN SIND;HABEN GEZEIGT WIE STEIGEN INS FLUGZEUG;UND HALBE STUNDE DANACH;GABRIEL SAGTE;WIR MÜSSEN SCHNEL REAGIEREN UND MIT MAROKO HANDELN-DAS HEISST-LÜGEN PRESSE!!!!

  61. #20 Glubb (17. Jan 2016 19:09)

    Die sog. „Schutzsuchenden“ werden sich in Großgruppen an den Badeseen und in den Freibädern rumtreiben und Stielaugen bekommen.

    _____________________________

    Stielaugen dürfte nicht das einzige sein, was dann hervorglubscht.

  62. Jedem muss doch klar sein, dass diese Männer dort nicht zum Schwimmen hin gehen.
    Es ist so furchtbar, dass bei jeder Maßnahme gegen die Eingereisten, sofort die Vertreter der PC auf den Plan treten und leider damit auch noch Erfolg haben.
    🙁

  63. #71 Der boese Wolf   (17. Jan 2016 19:47)  

    War heute nachmittag in zwei Cafés.
    Ein kleines Stichwort – mittlerweile Reizwort – in die Runde geworfen und es gab lautstark nur noch ein Thema und Alle hatten 100% dieselbe Meinung.
    Das Volk kocht vor Wut und es dauert nicht mehr lange, bis sich diese lang angestaute Wut in Zorn entlädt. Und dann gibt es einen Dominoeffekt.
    Gefühlte mehr als die Hälfte der Deutschen zzgl. gut integrierter Ausländer haben unsere Meinung. Was wohl passiert, wenn 40 Mio. zornig werden?

    Das Grundproblem ist die anfangs stupende Gleichgültigkeit und das St-Florians-Denken der Deutschen.
    Wenn diese Primitivkultur-Zellhaufen auf einer grossen Sommerparty in Zagreb/Kroatien oder bei den weissen Nächten in St.Petersburg das gleiche versucht hätten
    (was an sich schon unvorstellbar ist) hätte es mit etwas Glück nur einige zerbeulte Gesichter gegeben.

  64. #73 Der boese Wolf (17. Jan 2016 19:49)

    #69 lorbas

    Nein, etwas kleiner sind die schon. Wir wollen ehrlich bleiben. Wir sind keine Lügner.

    In was für einer Dre..sgemeinde lebst du? Das ihr den traumatisierten Schutzsuchenden und dringend benötigten Fachkräften keine vernünftigen Häuser anbieten könnt ist ein Skandal.

    Nebelkerzen

    http://www.focus.de/politik/videos/beschleunigtes-abschiebeverfahren-union-will-nicht-warten-bis-marokko-und-algerien-sichere-herkunftslaender-sind_id_5216999.html

  65. #74 vitrine   (17. Jan 2016 19:50)  

    Ein Rudel Hyänen ist auch immer meine erste Assoziation…

    Hyänen sind hochintelligente Tiere mit ausgeprägten Sozialinstinkten.
    Daher bitte keine Tiere mit diesen „Flüchtlingen™“ assoziieren.

  66. #71 Der boese Wolf

    Ich habe heute in der Bäckerei mit einer sehr jungen Verkäuferin eine Diskussion gehabt. Die meinte doch glatt, daß Merkel gehen mußte.

    Vom Alter her hätte ich sie bei den PEGIDA Gegendemonstrationen vermutet.

    Und eine Restaurantbesitzerin meinte gestern zu mir, daß das Krieg geben könnte. Und das, obwohl sie sich kaum mit der aktuellen Lage beschäftigen kann.

    Aber leider gibt es noch Leute, die das nicht so sehen. Gestern bei einer Einman Demo mit dem Schild „Kein Asylheim in “ wurde ich von einem älteren Mann doof angemacht. Er sei selber in seiner Jugend auch mit einem Schild herumgelaufen. Hat herumgedruckst und dann gesagt es sei ein Ha.. ken .. Kreuz gewesen. In diese Ecke hat er micht verortet.

    Ein anderer Mann um die 30 (mit Frau und Kind) meinte verächtlich „Noch so ein Menschenfreund“. Und unser Feuerwehrhauptmann fand es belustigend, daß einer alleine demonstriert.

    Andererseits haben auch einige mir zugesprochen. Das baut auf.

  67. Wo soll das nur enden?

    http://www.shortnews.de/id/1186232/familienministerin-fordert-erleichterten-familiennachzug-aus-sicheren-drittstaaten

    https://www.unzensuriert.at/content/0019750-Verschleierte-Muslimin-darf-nicht-die-Bank-Sicherheitsproblem

    http://www.koppbackend.de/hintergruende/deutschland/stefan-schubert/der-naechste-skandal-bundesweite-zensur-von-fluechtlingskriminalitaet-offiziell-eingeraeumt.html

    Der Countdown läuft, wacht endlich auf, Baden Württemberger, Rheinland Pfälzer und Hessen ihr seid aufgefordert gegen die amtierenden Kommunalpolitikern (Grüne/SPD) abzustimmen bzw. denen einen Denkzettel zu verpassen. Am 6.März und 13.März sind Landtagswahlen. Macht euch Notizen im Kalender!

  68. #60 Das_Sanfte_Lamm (17. Jan 2016 19:41)

    #57 norddeutscheslicht (17. Jan 2016 19:36)
    http://blogs.taz.de/wienblog/files/2011/08/image002.jpg

    Es gab Zeiten – die sind übrigens nichtmal lange her – da hatte ich solche Links, wenn überhaupt, nur kurz angeklickt und gedacht, die gestalteten Bilder sind Gewaltphantasien irgendwelcher Spinner und Nerds, die das ins Internet stellen.
    Nun haben wir das Jahr 2016 und ich glaube solche Bilder wird es sehr sehr häufig zu sehen geben, allerdings werden die real sein.

    PI hat meinen anderen Post zensiert(?), warum auch immer. Stand jedenfalls unter moderation.

    Und war usprünglich an Eurabia gerichtet, bezüglich „Grüne wollen Gaswaffewn verbieten“.

    http://privatelink.de/?http://www.liberales-waffenrecht.de%2Fwp-content%2Fgallery%2Fselbstschutz%2Fkein-krimineller.jpg

    http://privatelink.de/?http://jan-herzog.net%2Fs%2Fcc_images%2Fcache_2446023823.jpg

  69. #46 lorbas (17. Jan 2016 19:28)

    Aufgrund des Medienechos auf diese Publikation sah sich Familienministerin von der Leyen genötigt im Sommer 2007 die „Ratgeber für Eltern zur kindlichen Sexualerziehung“ von Kleinkindern zurückzuziehen.
    _________________________________

    Irgendwie sind sich diese Eliten doch sehr ähnlich. Denn auch in der Türkei hat es ja eine Fatwa gegeben, die im Grunde genommen eine Anleitung zum sexuellen Missbrauch der eigenen Kinder ist. Auch wenn das nur ein „Übersetzungsfehler“ gewesen sein soll.

  70. Markus Schnapka sollte sich Eier zulegen und sich über die Rechtslage kundig machen:

    Hausrecht $ 903 BGB:
    ist das Recht eines jeden, in seiner Wohnung, seinen Geschäftsräumen oder in seinem sonstigen befriedeten Besitztum seinen Willen frei zu betätigen, insbes. zu bestimmen, wer Zutritt haben soll.

    http://juris.bundesgerichtshof.de/cgi-bin/rechtsprechung/document.py?Gericht=bgh&Art=en&Datum=Aktuell&nr=59510&linked=pm

    Es gibt faktisch KEINE Flüchtlinge über den Landweg.

    Die illegale Einreise ist eine schwere Straftat. Warum leisten soviele Beihilfe zum strafbaren illegalen Aufenthalt?

    Sämtliche Handlungen in Bezug auf die illegal Eingedrungenen, also Sachleistungen, Geldleistungen, Unterkunftsbeschaffungen etc. stellen einen eklatanten Rechtsbruch dar.

    Das mit Birgit Naujoks ausgerechnet eine Frau den sexuellen Mißbrauch von Kindern offenbar billigend in Kauf nimmt, ist ein Skandal.

    Hallenbad Bornheim
    Adresse: Rilkestraße 3, 53332 Bornheim
    Telefon:02222 3716

    Kindern und weiblichen Gästen kann ein Besuch so auf keinen Fall empfohlen werden.

  71. Wir gedenken heute: Frederike von Möhlmann

    Frederike von Möhlmann († 4. November 1981 bei Hambühren, Landkreis Celle) war eine deutsche Schülerin. Sie fiel im Alter von 17 Jahren einem Sexualverbrechen zum Opfer. Ein Mordverdächtiger wurde zunächst verurteilt, dann rechtskräftig freigesprochen. DNS-Spuren, die damals noch nicht ausgewertet werden konnten, deuten jedoch auf seine Täterschaft hin.

    Frederike von Möhlmann war Schülerin des Kaiserin-Auguste-Viktoria-Gymnasiums in Celle. Am Abend des 4. November 1981 wollte sie um etwa 19:30 Uhr nach dem Musikunterricht in der Celler Stadtkantorei in ihren Heimatort Hambühren – vermutlich als Anhalterin. Zu Hause kam sie aber nie an. Vier Tage später wurde ihre Leiche in einem Waldstück gefunden. Die Schülerin war vergewaltigt worden und wurde von dem Täter anschließend mit einem zweischneidigen Messer und einer Vielzahl von Stichen getötet. Als Tatverdächtiger wurde Ismet H. ermittelt, ein junger Mann, der in Celle wohnte. Das Landgericht Lüneburg verurteilte ihn im am 1. Juli 1982 zu lebenslanger Haft. Der Bundesgerichtshof hob das Urteil jedoch auf und verwies den Fall an das Landgericht Stade, das H. 1983 freisprach. Ein wichtiges Beweismittel stellten Reifenspuren am Leichenfundort dar; umstritten war und ist, ob diese von dem Wagen des Angeklagten stammen konnten.

    Im Jahre 2012 ergab eine – in den 1980er-Jahren technisch noch nicht mögliche – DNA-Untersuchung an einer Binde der Getöteten eine Übereinstimmung mit Haaren von Ismet H.. Zu einer Wiederaufnahme des Strafverfahrens kam es jedoch nicht, da eine solche gemäß § 362 der Strafprozessordnung nur unter sehr engen Bedingungen möglich ist und kein Geständnis von H. vorliegt.

    Vater eines Mordopfers: Der lange Kampf des Hans von Möhlmann

    Frederike von Möhlmann wurde vor 34 Jahren ermordet. Neue DNA-Spuren belasten den mutmaßlichen Täter – doch sein damaliger Freispruch verhindert einen neuen Prozess. Der Vater des Opfers hofft nun auf einen juristischen Umweg.

    Der wohl steinigste und verschlungenste Weg überhaupt, der überdies auch noch teuer werden kann, ist der des Rechts. Diesen Weg zu beschreiten, einen Leidensweg, hat sich der 72-jährige Hans von Möhlmann entschlossen, dessen Tochter Frederike in der Nacht vom 4. November 1981 im Alter von 17 Jahren von einem Unbekannten vergewaltigt und ermordet wurde.

    Jüngste Station auf diesem Weg: die Verhandlung vor der 2. Zivilkammer des Landgerichts Lüneburg mit der Vorsitzenden Richterin Esther Pfister. In dieser Sitzung ging es nicht um das sogenannte gute Recht eines Angehörigen, der verlangt, dass sich der mutmaßliche Mörder seines Kindes endlich vor Gericht zu verantworten habe. Es ging auch nicht um die Frage, ob es sein kann, dass ein so gut wie überführter Mörder straflos davonkommt. Sondern es wurde über eine Verjährungsfrist gestritten, die die Tür öffnen könnte zu einer Wiederaufnahme des Falls – zuungunsten des mutmaßlichen Täters. Diese Frist aber ist verstrichen.

    Damals, vor 34 Jahren, war der Verdacht auf den 22 Jahre alten türkischen Einwanderer Ismet H. gefallen, der 1982 vom Landgericht Lüneburg wegen Mordes zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt wurde. Doch nach erfolgreicher Revision sprach eine Kammer des Landgerichts Stade H. frei. Und dieser Freispruch wurde rechtskräftig.

    Heute aber „ist der Staat schlauer geworden“, wie sich Möhlmanns Anwalt Wolfram Schädler ausdrückte. Denn was weder die Staatsanwaltschaften noch die Richter in den achtziger Jahren wussten, liegt, als Beweismittel vom Bundesgerichtshof anerkannt, inzwischen auf dem Tisch: die DNA Ismets H.s an einer Binde des jungen Mädchens, die exakt die gleichen Merkmale aufweist wie eine Haarprobe des Verdächtigen.

  72. #33 Ingo Cnito (17. Jan 2016 19:20)

    Wenn grüne Frauen eine „offene Debatte“ über ein Thema fordern können Sie sich darauf verlassen, dass Mann ab sofort jedes einzelne Wort auf die Goldwaage legen muss bevor Mann es äußert, da Mann andernfalls von diesen gutherzigen, verklemmten Souffragetten gesteinigt wird:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/silvester-uebergriffe-gruene-frauen-zu-herkunft-der-koeln-taeter-a-1071479.html

    ———————

    Artikel auch gefunden und schon eingestellt.

    Die wollen angeblich offen debattieren und liefern zugleich die Gebrauchsanweisung mit, wie man es dann nicht tut, um zu dem gewünschten Ergebnis zu kommen, dass dieser Sexismus aus Köln ein allg. gesellschaftliches Phänomen ist, das auf jede Kultur paßt.

    Einfach nur Scheiße.

    Ich wünsche jeder grünen Parteitante ihre baldige nähere Bekanntschaft im Sinne der Kölner Silvesternacht mit den orientalischen Fachkräften. Danach versuchen wir es dann vielleicht noch mal mit einer „offenen“ Debatte. Vorher lohnt sich das nicht wirklich.

  73. Das Phänomen ist nicht neu, sondern ist Ausdruck der hier längst „heimischen“, forder-arabischen, ghetto-bildenden Kültür, die es gerade auf einen durchschnittlichen IQ von 85 bringt und damit sogar alle anderen friedensreligionistisch geprägten Elendsgegenden noch überragt.

    Der Jemen, Eritrea u.a. bringen es mal gerade auf einen mittleren IQ von 55, bei dem jeder Nordeuropäer in ein Pflegeheim zwangseingewiesen und für den Rest seines Lebens ans Bett gefesselt würde.

  74. Ich sitze hier gemütlich und warte auf den nächsten Zündfunken. Diese Schwimmbadschwachköpfe lassen mich guter Hoffnung sein, obwohl es dann mit meinem halbwegs guten Leben erst mal vorbei ist.

  75. #33 norddeutscheslicht (17. Jan 2016 19:21)
    #24 vitrine (17. Jan 2016 19:12)
    #21 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch

    Kaffernbüffel führen gelegentlich regelrechte wohlgeplante Feldzüge gegen ein Löwenrudel durch. Sie bilden einen weiträumigen Kreis um das Rudel. Dann ziehen sie den Kreis zu. Kein Löwe hat eine Chance, zu entkommen.

    https://www.youtube.com/watch?v=7zveyy6gZso

    Meistens ist das dann der Fall, wenn es die Löwen zu wild getrieben haben.

  76. Eins kann man aber ganz gut beobachten: Wenn eine Idee, und sei sie noch so irre und abwegig, zum Mainstream wird und permanent propagiert wird als das einzig Wahr und Gute, dann fällt es den meisten Menschen unglaublich schwer sich dem zu widersetzen.

    Ich beobachte auch sehr genau meine Mitmenschen. Den meisten wird schon mulmig langsam, aber die Schranken und Denkverbote im Kopf sind noch nicht durchbrochen.

    Sie winden sich und drucksen immer noch rum, bloß kein klares Wort. Bloß nicht

  77. #91 Paddelpfote

    In unserem Kaff haben wir auch noch einige Lern- und Realitätsresistente. Einer ist bekennender Grüzi, freier Mitarbeiter bei der rotversifften „Neuen Westfälischen“ (Aha) und – Alkoholiker. Ein typischer Loser. Den nimmt Keiner ernst.

    Gegen Nazivorwürfe, wie oben beschrieben, gibt es ein einfaches Mittel: Nazis raus! Die dann verblüfften Visagen sind höchst amüsant.

  78. Die Willkommens-Klatscher und Teddybären-WerferInnen können sich schon mal auf ein schönen Sommer gefasst machen…. das wird um die Welt gehen was hier in den Freibädern passieren wird……

  79. @#64 lorbas (17. Jan 2016 19:42)

    Schon 1736:

    “Der Koran lehrt Angst, Hass, Verachtung für Andere, Mord als legitimes Mittel zur Verbreitung und zum Erhalt dieser Satanslehre, er redet die Frauen schlecht, stuft Menschen in Klassen ein, fordert Blut und immer wieder Blut. Doch dass ein Kamelhändler in seinem Nest Aufruhr entfacht, dass er seine Mitbürger glauben machen will, dass er sich mit dem Erzengel Gabriel unterhielte; dass er sich damit brüstet, in den Himmel entrückt worden zu sein und dort einen Teil jenes unverdaulichen Buches empfangen zu haben, das bei jeder Seite den gesunden Menschenverstand erbeben lässt, dass er, um diesem Werke Respekt zu verschaffen, sein Vaterland mit Feuer und Eisen überzieht, dass er Väter erwürgt, Töchter fortschleift, dass er den Geschlagenen die freie Wahl zwischen Tod und seinem Glauben lässt: Das ist nun mit Sicherheit etwas, das kein Mensch entschuldigen kann, es sei denn, er ist als Türke auf die Welt gekommen, es sei denn, der Aberglaube hat ihm jedes natürliche Licht des Verstandes erstickt.”

    Voltaire (französischer Philosoph und Schriftsteller)

    Ich denke für unsere meist geistig und bildungstechnisch minderbemittelten
    CDU – SPD – GRÜNE – DIE LINKE

    Politiker ist Voltaire zu schwere Kost.

    Die meisten dieser Politiker haben den Geist der Aufklärung doch gar nicht mehr internalisiert. Diese Links-Grünen Gender Trottel denken doch Aufklärung sei irgendetwas mit Sex.

    Selbst wenn der ehemalige Bundespräsident Wulff irgendetwas über die Väter der europäischen Zivilisation gewusst hätte, dann hätte er den Satz der „Islam gehört zu Deutschland“ niemals ausgesprochen.

    Der Islam wurde in der Weltgeschichte, im Gegensatz zum Christentum nicht vom Geist der Aufklärung erfasst, deshalb strotzt der Islam auch heute noch vor Gewalt, Unterdrückung und Menschenverachtung.

    Die deutschen Politnichtsnutze haben halt in der Schule nicht aufgepasst oder sind Multi-Kulti-Ideologisch so verblendet, dass sie die Bedeutung der Aufklärung bzw. der nicht vollzogenen Aufklärung im Islam leugnen.

    Vielleicht haben die Politdarsteller in CDU und SPD Geschichte auch abgewählt.

    Aber man sieht halt am Beispiel Deutschlands ganz deutlich was dabei heraus kommt wenn man zu vielen bildungsfernen Personen Bundestagsmandate überträgt.

    Man bekommt durch diese die Flutung der Heimat mit kulturfremden Moslems, die in ihrem Welt- und Menschenbild noch im finstersten Mittelalter mit harten Folter- und Leibesstrafen, sowie der Unterdrückung von Frauen hängen geblieben sind.

  80. Mittlerweile muß ich zugeben. Ich bin ein Nazi.
    N icht
    A n
    Z uwanderung
    I nteressiert.

    Das stimmt natürlich nicht ganz, den gegen gemässigte Zuwanderung von kompetenten und zivilen Menschen, besonders Frauen ;-), die sich ohne Mühe integrieren, habe ich nichts.

  81. Na ja… Für mich ist der Rapefuge bestenfalls Nebentäter. Hauptverantwortlich sind natürlich die BRD-Bonzen von den Blockparteien über die Justiz bis zu den Polizisten, Linkschristen, usw, die solchen Abschaum ins Land lassen!

    Die BRD-Bonzen sind der Hauptfeind!!!

  82. @ #75 vitrine (17. Jan 2016 19:45)

    Außer Kampfsport und Fußball sind diese Menschen in keiner sportlichen Disziplin erfolgreich. Schon gar nicht im Wintersport….u.s.w.

    ich habe schon mal einen Neecher in der Mittags Sommerglut bei einem Marathon flitzen sehen wie keinen zweiten, ich meine auch der hat weder Wasser noch ein Stück Banane zur Stärkung unterwegs gebraucht, und kam als erster nach über vierzig Kilometern ins Ziel, das können die, dafür bin ich aber besser in meiner sportlichen Disziplin, im “ Schach „

  83. Na klar, die linksgrünen Terroristen machen weiter wie immer, sonst müssten die sich ja selbst entsorgen. Und bevor alles auseinander fällt, wollen sie natürlich noch soviel Schaden wie möglich am deutschen Volk anrichten. Natürlich gehen die dabei auf die Schwächsten (Kinder etc.).
    Archiviert einfach alles und irgendwann werden sie bezahlen.

  84. #107 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (17. Jan 2016 20:13)

    @#64 lorbas (17. Jan 2016 19:42)

    Ich denke für unsere die meist geistig und bildungstechnisch minderbemittelten
    CDU – SPD – GRÜNE – DIE LINKE

    Politiker ist Voltaire zu schwere Kost.

    Die meisten dieser Politiker haben den Geist der Aufklärung doch gar nicht mehr internalisiert. Diese Links-Grünen Gender Trottel denken doch Aufklärung sei irgendetwas mit Sex.

    Selbst wenn der ehemalige Bundespräsident Wulff irgendetwas über die Väter der europäischen Zivilisation gewusst hätte, dann hätte er den Satz der „Islam gehört zu Deutschland“ niemals ausgesprochen.

    Der Islam wurde in der Weltgeschichte, im Gegensatz zum Christentum nicht vom Geist der Aufklärung erfasst, deshalb strotzt der Islam auch heute noch vor Gewalt, Unterdrückung und Menschenverachtung.

    Die deutschen Politnichtsnutze haben halt in der Schule nicht aufgepasst oder sind Multi-Kulti-Ideologisch so verblendet, dass sie die Bedeutung der Aufklärung bzw. der nicht vollzogenen Aufklärung im Islam leugnen.

    Vielleicht haben die Politdarsteller in CDU und SPD Geschichte auch abgewählt.

    Aber man sieht halt am Beispiel Deutschlands ganz deutlich was dabei heraus kommt wenn man zu vielen bildungsfernen Personen Bundestagsmandate überträgt.

    Man bekommt durch diese die Flutung der Heimat mit kulturfremden Moslems, die in ihrem Welt- und Menschenbild noch im finstersten Mittelalter mit harten Folter- und Leibesstrafen, sowie der Unterdrückung von Frauen hängen geblieben sind.

    Unterschreib ich!

  85. #104 bayer01

    Wie ich oben schon beschrieb, hatte ich heute nachmittag bei Cafébesuchen ein Reizwort in die Menge geschmissen und schon fielen alle Hemmungen. Es ist angepfiffen.

  86. @ #118 Freya- (17. Jan 2016 20:18)

    Du meinst wohl „17 Jähriger wieder auf freien Fuß gesetzt“. Vergewaltiger festnehmen, was bist du denn für ein Nazi?

  87. Wenn ich der Vater der Kinder wäre, würde der Rapefugee einen neuen Rekord im Dauertauchen aufstellen können, man sieht bei deren Teint ja so schlecht, wenn sie blau anlaufen oder bleich werden.

  88. #79 Paddelpfote (17. Jan 2016 19:49)
    Wenn das so weiter geht, dann fallen bei einigen Leuten die Sicherungen aus.
    ————————————————————————————————
    Hatte ödas schon mal vor 2 Wochen gepostet ….

    2 Ältere Herren in ner Kneipe …. Ich bin mir sicher die Merkel stirbt nicht eines natürlichen Todes ….

    Fand ich ziemlich heftig, aber ist das unrealistisch?

  89. @ #54 LichtImNebel (17. Jan 2016 19:34)

    Was wollen Sie denn mit dem säkularen Muslim Hamed Abdel-Samad?

    Er hat doch schon – gewohnt herumeiernd – zum Kölner Sex-Dschihad gesagt, dieser habe was und nichts mit der Religion Islam zu tun:

    „Ich war in Ägypten und Marokko Zeuge einiger Fälle kollektiver Belästigung. Fast ausnahmslos handelte es sich dabei nicht um religiöse Jugendliche, sondern um kleine Gruppen, die oft unter Drogeneinfluss standen.

    Es ist einem gläubigen Muslim untersagt, eine fremde Frau anzufassen, sogar wenn sie die eigene Verlobte ist. Strenggläubigen Muslimen ist es sogar untersagt, einer Frau die Hand zu geben.

    Salafisten in Ägypten meinen sogar, dass ein Mann im Bus den Sitz nicht einnehmen darf, den eine Frau gerade verlassen hat, weil die Wärme ihres Körpers ihn sexuell erregen könnte.

    Trotzdem, oder vielleicht gerade deshalb, kann man nicht sagen, dass die sexuelle Belästigung nichts mit dem Islam zu tun hat. Denn diese strenge Sexualmoral, die Hierarchisierung und die Geschlechterapartheid schlägt sich auch oft ins Gegenteil um.

    Eine Religion, die die Frau entweder als Besitz des Mannes oder als eine Gefahr für seine Moral sieht, ist mitverantwortlich…“
    http://www.cicero.de/berliner-republik/zu-den-ereignissen-koeln-religion-ist-mitverantwortlich/60341

    Wenn man noch weiter liest, dann merkt man, daß Abdel-Samad einen Mißbrauch, ja sogar Untergang des „guten“ Islams sieht. Er träumt halt immernoch von angebl. goldenen Zeiten des Islams u. einem Euro-Islam. Wie sonst könnte er den schleimigen Taqiyya-Meister Mouhanad Khorchide unterstützen?

    Außerdem sind „ungläubige“ Frauen gar keine Menschen für Muselmanen u. für Muselmänner schon gar nicht, sondern schlimmer als Vieh; Koran(Fluch auf ihn) 8;55.

    Dies scheint Abdel-Samad immerwieder zu vergessen. Er kann noch so hart den Islam kritisieren, um im nächsten Satz wiedermal zurückzurudern, Nebelkerzen zu werfen u. Illusionen zu nähren. Er kommt einfach nicht vom Islam los, ssonst wäre er schon längst öffentl. abgefallen.

    Abdel-Samad ist doch eh, korankonform, ein Apostat, doch trotzig will er der islamischen Welt(Umma) beweisen, er sei immernoch ein Muslim, ein säkularer, obwohl das mit dem Islam gar nicht geht, ein Islam ohne Koran gibt es nicht, denn im Koran ist Allahs Wort inlibriert.

    Christentum mit wenig Bibel geht sehr wohl, denn Gottes Wort wurde nicht Bibel, kein Buch, sondern Fleisch u. hat unter uns gewohnt: Jesus. Des Christengottes Wort ist in Jesus-Christus inkarniert.

    Bis 1965 hatten kath. Familien keine Bibel zu Hause. Diesen Tanz um die Bibel fingen Katholen erst an, als man das Eiteitei, Ökumene genannt, mit den Evangelen begann. Als ob Jesus je was aufgeschrieben hätte. Außer den Zehn Geboten kommt nichts direkt(!) vom Christengott oder?

    Da aber Abdel-Samad in gewisser Weise von der Reformation schwärmt, erkennt er gar nicht, daß die Bibel schon immer straffrei kritisierbar war, selbst im europ. Mittelalter, das er als dunkel beschreibt, während der Islam damals hell gewesen sei. Der Islamchip ist in Hamed Abdel-Samad eben drin.

    Koran(Fluch auf ihn)
    5;51
    „Ihr Gläubigen! Nehmt euch nicht die Juden und die Christen zu Freunden! … Wenn einer von euch sich ihnen anschließt, gehört er zu ihnen (und nicht mehr zu der Gemeinschaft der Gläubigen)…“

    +++++++++++++++++

    Der Islam ist eine Religion für Krieg(er) u. Schmarotzer(tum)

  90. OT,-.….Meldung vom 17.01.2016

    Massenschlägerei nahe des Berliner Lageso

    Nahe des Lageso in Berlin-Moabit hat es in der Nacht eine Massenschlägerei gegeben. Als die Polizei kam, flüchteten die Beteiligten. Lediglich ein 28-jähriger Tunesier wurde festgenommen.

    In Moabit prügelten sich am späten Samstagabend 30 bis 40 Personen. Gegen 22.30 Uhr wurde die Polizei in den Kleinen Tiergarten an der Turmstraße gegenüber dem Eingang der Registrierungsstelle für Flüchtlinge im Landesamt für Gesundheit und Soziales (Lageso) gerufen. Zeugenaussagen zufolge lieferten sich zwei Gruppen eine Auseinandersetzung mit Knüppeln und Messern und warfen Steine und Flaschen aufeinander. Als die Polizei eintraf, flüchteten alle Beteiligten in verschiedene Richtungen. Die Beamten konnten in der Nähe lediglich einen 28-jährigen Mann mit tunesischer Staatsangehörigkeit vorläufig festnehmen. Über die anderen Beteiligten der Schlägerei und zu dem Grund der Auseinandersetzung hat die Polizei nach Angaben einer Sprecherin bislang keine Erkenntnisse. Die Polizei ermittelt jetzt wegen besonders schweren Landfriedensbruchs. http://www.berliner-zeitung.de/polizei/polizeieinsatz-in-moabit-massenschlaegerei-nahe-des-berliner-lageso,10809296,33541074.html

  91. #114 Paddelpfote

    Mittlerweile muß ich zugeben. Ich bin ein Nazi.

    Bist du etwa ein Linksextremist? Nazis sind und waren immer links.

    Ich bin rechts®! Von mir aus extrem rechts.

  92. -Der Rapefugee-
    ______________________

    Ob Oma mit 88 Jahr,

    oder junges Mädel mit blondem Haar,

    wenn das Rohr,

    dem Rapefugee steht empor,

    es glüht und drückt,

    so gibt es kein zurück.

    Zeitgenössisches Kurzgedicht aus dem Jahr 2016

    -Verfasser Unbekannt-

  93. Die „Ereignisse“ von Köln und anderswo werden schon wieder allerorten „wortgewaltigst“, d. h. demagogisch relativiert, mit Verweis auf „Neonazis“ und deren unqualifizierte Hetze, auch wenn es immer noch einen Unterschied macht, ob „Gäste“ als „Kostgänger“ und „Mitesser“ auf unseren Teppich scheißen oder ungezogene eigene Kinder – natürlich nicht für nihilistische Kultur-Relativierer in „Politik“ und Medien.

    Die Islamisierung und Orientalisierung unserer Gesellschaft(en) in Deutschland und Europa über Familiennachzug ohne Ende und „Flüchtlinge“ wird vonseiten der gutmenschlichen Kulturrevolutionäre mit „universellen Menschenrechten“ begründet, die auch die rechten Extremisten in den USA als Begründung für ihre Destabilisierung des Nahen und Mittleren Osten dienten.
    Obwohl der „islamische Kulturkreis“ überall seine archaischen Strukturen „kultiviert“ und nicht nur in Gestalt des IS, sondern auch in „unseren“ Parallelgesellschaften tagtäglich demonstriert, was er von „universellen Werten“ hält, die doch nur unsere christlich-abendländischen sind, lassen sich dennoch bei uns hier „ex“-maoistische GRÜNE und Dritte-Welt-masochistische Pfaffen, ebenso wie ex-trotzkistische Neocons in den USA, in ihrem kulturrevolutionären Irrsinn nicht beirren!

    Insofern sind – totsicher! – auch heute bei Anne Will („Mein Wille ist Wolle!“), mit Schnatterine Gans, ne, Gesine Schwan – jedenfalls hundertpro aus dem Entenhausener Paralleluniversum! -, und Big Mothers Elefantenküken Altmaier, keine Erkenntnisse zu erwarten…

  94. Das peinigende Gefühl der völligen Hilflosigkeit, der großen Feigheit und des kompletten Versagens angesichts des nicht mehr zu bewältigenden Einwanderungsproblems führt bei den linken Politikern (inklusive Merkel) und Medienleuten zu äußerst starken Aggressionen gegen sich selbst, die dringend nach Entlastung verlangen. Diese Entlastung besteht im zunehmend irrational werdenden blindwütigen Kampf gegen alle, die der Einwanderung kritisch gegenüberstehen, also die „Rechten“. Man könnte diesen Kampf psychologisch gesehen also durchaus als eine Form der Übertragung bezeichnen.

    So wie also die Moslems ihren eigenen Unglauben an die absurden Märchen des selbsternannten Propheten Mohammed an den sogenannten Ungläubigen abreagieren, so bekämpfen die Linken ihren Selbsthass in Form der sogenannten Rechten.

  95. Hier muss man sich auch mal einig sein: Wenn die grünschimmelnden Zeckenviecher keine Deutschen mehr in Schwimmbädern haben wollen, bleiben eben alle Deutschen für ein paar Tage weg und schon ist den Schwimmbadbetreibern jede Zecke egal.

    Zecken sind so notwendig für die Wirtschaft wie der Euro, also haben sie, sobald die Wirtschaft (also wir) zuschlägt, keine Macht mehr.

  96. Massenschlägerei nahe des Berliner Lageso

    Teilen die schon Reviere auf oder was.
    Mensch Mutti du hast ganz schön Leben
    in die Bude rein gebracht.

  97. „Ich halte es nicht mehr aus“

    Eine Hamburgerin arbeitet in einer Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge. Die Mitte-30-Jährige erzählt, wie sie den Alltag dort erlebt – und wieso sie mittlerweile an eine Kündigung denkt. Ein Protokoll

    Die Flüchtlingskrise verschärft sich immer mehr. Auch in den Hamburger Unterkünften ist die Lage offenbar außerordentlich schwierig – in der „Welt am Sonntag“ berichtet eine Angestellte anonym* über ihren Alltag.

    „Seit dem Herbst 2015 arbeite ich hauptberuflich und fest angestellt in einer Hamburger Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge. Auf diesen Job hatte ich mich explizit beworben, das war genau das, was ich machen wollte. Als ich die Zusage dafür dann endlich in meinem Briefkasten hatte, habe ich mich wie verrückt darüber gefreut; endlich konnte ich nicht nur theoretisch helfen, sondern auch wirklich praktisch etwas für die Flüchtlinge tun.

    Dementsprechend bin ich dann auch bestens gelaunt an meinem ersten Arbeitstag in die Erstaufnahmestelle gegangen; ich war natürlich aufgeregt, klar, ist man ja immer am ersten Arbeitstag im neuen Job, aber ansonsten hat es mir da gut gefallen. Die Kollegen waren engagiert und sehr nett, mit den Flüchtlingen hatte ich da zwar noch keinen direkten Kontakt, aber ich habe voller Begeisterung in die Gegend gegrüßt und fand die alle ganz toll.

    „Das wird sicher richtig super hier“, habe ich mir gedacht. In den nächsten Tagen habe ich mich dann absolut motiviert in die Arbeit gestürzt. Die sollte mit den bis zu 1500 Flüchtlingen stattfinden, die dort untergebracht waren. Ich war für deren Sozialberatung zuständig, sollte also Ansprechpartnerin für alle sozialen Probleme der Flüchtlinge sein, sie bei ihrem Asylverfahren unterstützen oder Arzttermine festmachen, wenn sie welche brauchten.

    Tja, und dann kamen die ersten Flüchtlinge in mein Büro, in dem ich die Sozialberatung abhalten wollte – und ich habe schon nach den ersten paar Besuchen von ihnen gemerkt, dass meine sehr positive und idealistische Vorstellung von ihnen und ihrem Verhalten sich doch deutlich von der Realität unterschied. Natürlich darf man auf keinen Fall pauschal über alle Flüchtlinge urteilen, es gibt unter ihnen viele, die sehr freundlich sind, sehr dankbar, sehr integrationswillig, sehr froh hier zu sein. Aber wenn ich ehrlich bin, dann ist die Zusammenarbeit mit 90 Prozent von denen, die ich treffe, eher unangenehm und leider nicht so, wie ich mir das vorher gedacht habe.

    Erstens sind viele von ihnen extrem fordernd. Kommen zu mir und verlangen, dass ich ihnen jetzt sofort eine Wohnung und ein schickes Auto und am besten auch gleich noch einen richtig guten Job beschaffe, weil ich das ja müsste, dafür sitze ich ja da und sie seien ja nun mal hier angekommen. Wenn ich das dann ablehne und stattdessen versuche, ihnen zu erklären, dass das nicht geht, dann werden sie oftmals laut oder auch mal richtig aggressiv. Ein Afghane hat erst letztens gedroht, er werde sich umbringen. Und ein paar Syrer und eine Gruppe Afghanen haben erklärt, sie würden in den Hungerstreik treten, bis ich ihnen helfen würde, an einen anderen Platz zu ziehen. Eine ursprünglich aus dem arabischen Raum stammende Kollegin von mir haben sie mal wirklich angeschrien „Wir köpfen dich!“. Wegen solcher und anderer Sachen war die Polizei mehrmals in der Woche bei uns.

    Zweitens machen sie häufig sehr unzuverlässige Angaben. Sie kommen zu mir, haben ihre Papiere dabei und erzählen dann eine Geschichte, die so gar nicht ganz stimmen kann. Aber sie halten daran fest und ich kann mir dann erst sicher sein, wenn ich mit meinen Kollegen darüber gesprochen habe und die sagen dann oft, dass die Person am Tag vorher schon bei ihnen gewesen war und da alles ein bisschen anders erzählt habe. Es gab beispielsweise einen Bewohner, der kam mit seinem Abschiebe-Bescheid zu mir und wollte wissen, was nun passieren würde. Ich habe es ihm erklärt, er ist dann gegangen. Bald darauf kam er zu meiner Kollegin und zeigte plötzlich völlig neue Ausweispapiere auf einen anderen Namen vor und sagte, er sei dieser Mensch mit dem anderen Namen. Er wurde dann nicht mehr ausgewiesen, sondern nur in ein anderes Lager verlegt.

    Drittens halten sie sich nur selten an Absprachen. Ich mache ja auch die Arzttermine für die Flüchtlinge fest. Alle von ihnen müssen eine Grunduntersuchung über sich ergehen lassen, das heißt durchs Röntgen, eine Impfung und einen generellen Check-up durch. Aber viele von ihnen wollen noch zu anderen Ärzten, vor allem zu einem Zahnarzt oder zum Orthopäden. Dann mache ich Termine für sie, aber wenn der Termin da ist, tauchen sie einfach nicht auf. Das passiert so häufig, dass die Ärzte uns mittlerweile schon gebeten haben, nicht mehr so viele Termine festzumachen – aber was soll ich denn da tun? Ich kann ja nicht einfach die Bitte um einen Termin ablehnen, nur weil ich vermute, dass der Bittende dann nicht erscheinen könnte.

    Und viertens, und das ist für mich das Schlimmste: Einige der Flüchtlinge verhalten sich indiskutabel uns Frauen gegenüber. Es ist ja bekannt, dass es vor allem alleinstehende Männer sind, die hierher zu uns kommen, etwa 65 Prozent oder vielleicht sogar 70 Prozent, würde ich mal ganz persönlich so schätzen. Die sind alle noch jung, erst so um die 20, höchstens 25 Jahre alt.

    Und ein Teil davon achtet uns Frauen überhaupt nicht. Sie nehmen es hin, dass wir da sind, das müssen sie ja auch, aber sie nehmen uns überhaupt nicht ernst. Wenn ich als Frau ihnen etwas sage oder ihnen eine Anweisung geben will, dann hören sie mir kaum zu, tun es sofort als unwichtig ab und wenden sich danach einfach noch einmal an einen der männlichen Kollegen. Für uns Frauen haben sie oft nur verächtliche Blicke übrig – oder eben aufdringliche. Sie pfeifen einem laut hinterher, rufen einem dann noch etwas in einer fremden Sprache nach, was ich und die meisten meiner Kolleginnen nicht verstehen, lachen. Das ist wirklich sehr unangenehm. Es ist sogar mal passiert, dass sie einen mit dem Smartphone fotografiert haben. Einfach so, ungefragt, auch wenn man protestiert hat. Und letztens bin ich eine etwas steilere Treppe hinaufgegangen. Da sind mir einige von den Männern hinterher gelaufen, hinter mir die Stufen hochgegangen und sie haben die ganze Zeit gelacht und – vermute ich – über mich geredet und mir etwas zugerufen.

    Kolleginnen haben mir erzählt, dass ihnen auch schon Ähnliches zugestoßen ist. Sie haben aber gesagt, dass man nichts dagegen machen kann. Dass es hier halt zum Job dazu gehört. Das kommt so oft vor, wenn man da jedes Mal jemanden anzeigen oder gleich verlegen würde, wäre die Einrichtung deutlich leerer. Also ignorieren sie es und versuchen, es nicht weiter an sich rankommen zu lassen – und so habe ich es dann eben auch gemacht. Bin mit nach vorne gerichtetem Blick weitergegangen, wenn die mir hinterhergepfiffen oder mir etwas nachgerufen haben. Habe nichts gesagt und das Gesicht nicht verzogen, um sie nicht darin zu bestärken, um ihnen nicht das Gefühl zu geben, dass sie mir damit weh tun oder mich beeinflussen können.

    Doch das hat nicht geholfen; es ist sogar schlimmer geworden – ehrlich gesagt: besonders in den letzten Wochen, als immer mehr Männer aus Nordafrika, aus Marokko, Tunesien oder Libyen, hierher zu uns in die Einrichtung gekommen sind. Die waren noch aggressiver. Da konnte ich es dann nicht mehr ignorieren – und habe reagiert. Um mich nicht weiter dem auszusetzen.

    Konkret heißt das: Ich habe begonnen, mich anders anzuziehen. Ich bin eigentlich jemand, der gern auch mal etwas engere Sachen trägt – aber jetzt nicht mehr. Ich ziehe ausschließlich weit geschnittene Hosen und hochgeschlossene Oberteile an. Schminke benutze ich sowieso immer schon sehr wenig, höchstens mal einen Abdeck-Stift. Und nicht nur äußerlich habe ich mich verändert, um mich etwas vor dieser Belästigung zu schützen. Ich verhalte mich auch anders. So vermeide ich es zum Beispiel, auf unserem Gelände an diejenigen Orte zu gehen, an denen sich die alleinstehenden Männer oft aufhalten. Und wenn ich es doch mal muss, dann versuche ich, sehr schnell da durchzukommen und lächele dabei niemanden an, damit man das nicht falsch verstehen kann. Aber meist bleibe ich in meinem kleinen Büro, wenn möglich, dann sogar den ganzen Tag über. Und ich fahre nicht mehr mit der Bahn zur Arbeit hin oder wieder zurück – denn letztens ist eine Kollegin von einigen der jungen Männer bis zur U-Bahn-Station verfolgt und sogar noch in der Bahn belästigt worden. Das möchte ich mir ersparen und komme daher mit dem Wagen.

    Ich weiß, dass sich das alles heftig anhört: Anders anziehen, bestimme Räume meiden und nur noch das Auto nehmen. Und ich finde es selber furchtbar, dass ich das alles mache und ich es für nötig erachte. Aber was soll ich denn tun, was wäre die Alternative? Mich einfach weiter anstarren und anmachen zu lassen, das kann es ja nicht sein. Von offizieller Seite habe ich da keine große Hilfe zu erwarten. Weder bei dieser Sache, noch bei den anderen Problemen, die es bei uns gibt, weder bei der Innenbehörde noch beim hiesigen Bundesamt für Migration und Flüchtlinge. Wenn man bei denen anruft, gehen die oft gar nicht mehr ans Telefon.

    Mir bleibt also eigentlich wirklich nur noch die Kündigung. Doch die habe ich bisher immer für mich ausgeschlossen; ich mag meine Kollegen sehr gern, die Flüchtlingskinder auch. Und ich war doch vorher so sehr überzeugt von dem Job und von der ganzen Sache an sich – da fällt es sehr schwer, sich einzugestehen, dass das alles doch ein wenig anders ist, als man es sich vorgestellt hat. Und die Kündigung wäre natürlich genau dieses Eingeständnis. Mittlerweile denke ich trotzdem konkret darüber nach. Viele Kollegen und Kolleginnen wollen ebenfalls kündigen. Weil sie es nicht mehr aushalten, weil sie nicht mit ansehen können, wie schief das hier alles läuft und dass sie nichts dagegen machen können. Und wenn ich ehrlich bin: Ich halte es auch nicht mehr aus.“

    * Name ist der Redaktion bekannt

  98. #135 ossi46

    Die Rapefugees und deren Steigbügelhaltern machen so lange weiter, bis sie Angst bekommen. Und das tritt jetzt ein.

    Den Steigbügelhaltern geht schon der Arm auf Grundeis.

  99. @#129 Waldorf und Statler (17. Jan 2016 20:25)

    Hallo Waldorf und Statler,

    zur musikalischen Untermalung der Massenschlägerei am Lageso und des damit verbunden kulturellen Kontextes möchte ich ihnen nachstehendes Meisterwerk eines namhaften Berliner Kunstschaffenden empfehlen.

    Genauer gesagt es handelt sich um eine Co. Produktion mit einem ebenfalls sehr erfolgreichen Künstler aus der Bremer Libanesen-Szene.

    Beide Künstler zeichnetetn sich in den letzten Jahren immer wieder durch wertvolle Beiträge zur Förderung benachteiligter Jungendliche aus, indem sie für diese als Vorbild gelten, insbesondere was die Orientierung im Hinblick auf Karrieremöglichkeiten in den als von den Künstlern selbst, als -Ghettos- bezeichneten Regionen Deutschlands.

    https://www.youtube.com/watch?v=FPY354vbKmw

  100. @norddeutscheslicht

    sorry aber kein Schützenverein braucht Hobby Sherrifs. Wir haben es schon schwer genug unser Hobbys auszuüben, wenn jetzt noch LEute in die Vereine wollen mit Schutzbedürfniss dann kommt bald das komplette Waffenverbot. Zum Glück schauen inzwischen die vereine sehr genau darauf wer eintreten möchte und aus welchen Gründen.

  101. OT

    Schloß Holte-Stukenbrock (NRW; OWL) ist insgesamt mit ca. 1900 Fremdlingen geflutet worden.

    Knapp 400 festes Kontingent, das die Stadt vollversorgen muß, 1000 in der Zeltstadt, u. 500 in der Polizeischule, weshalb die Polizeischüler zusammenrücken mußten.

    Karneval ist ganz groß in Stukenbrock. Altweiber berühmt in ganz OWL. Wird es Verhaltenstips, also für Deutsche, geben??? Vor über 25 Jahren war ich mal dabei. Proppenvoll, auch mit Engländern…, keinmal falsch begrapscht worden.

    +++++++++++++

    Eine Willkommensbroschüre, die mich ärgert, gibt es neuerdings:
    http://www.schlossholtestukenbrock.de/medien/bindata/SHS-Willkommensbroschuere-2015-layout.pdf

  102. Weder ich noch meine Kinder werden schon alleine aus hygienischen Gründen in ein Schwimmbad mit „Schutzsuchenden“ gehen, schließlich kennen mehr als 40 Prozent der Weltbevölkerung keine richtigen Toiletten.

  103. #119 Waldorf und Statler

    Um Schwarze ging es mir nicht. Die sind in vielen Sportarten erfolgreich zu finden. O

    Orientalen aber kaum bis gar nicht. Woran liegt’s?

  104. #143 Sachse   (17. Jan 2016 20:44)  
    @norddeutscheslicht
    sorry aber kein Schützenverein braucht Hobby Sherrifs. Wir haben es schon schwer genug unser Hobbys auszuüben, wenn jetzt noch LEute in die Vereine wollen mit Schutzbedürfniss dann kommt bald das komplette Waffenverbot. Zum Glück schauen inzwischen die vereine sehr genau darauf wer eintreten möchte und aus welchen Gründen.

    Das Totalwaffenverbot wird so oder so kommen, egal wer in den Vereinen ist der nicht.

  105. Markus Schnapka, der Sozialdezernent der Stadtt Bornheim im Rheinland, ist übrigens interessanterweise bei den „Grünen“, also unserer kleinen, aber schlagkräftigen Fascho-Partei.

    Er scheint insofern eine positive Ausnahme, als er sich bereits zur Hauptkinderfickerzeit dieser Öko-Lumpen gegen Cohn-Bendit, die Beck und das andere Schwulschwanz-Gesindel eingesetzt haben muss. (Hab ein bisschen recherchiert).

    Der „Flüchtlingsrat NRW“ scheint eine generalstabsmäßig organisierte Invasions-Struktur.

    Hier die Webseite:
    http://www.frnrw.de/

    Mir fiel auf, dass es von dieser Birgit Naukok kaum Bilder gibt. Die Linksradikalen sichern sich also gegen Angriffe von „Rechten“ ab.

    @#2 Candyman
    Hab mir das Facebookvideo angeschaut.

    Besonders interessant:
    „Voices for refugees“

    Webseite:
    http://voicesforrefugees.com/

    Klar, die „Toten Hosen“, unser Long-time-Prolet „Campino“, wie immer an erster Stelle.

    Interessanter finde ich, dass dieses Choncita Wurst (Der Typ ist de facto noch ein Mann, eine Art „Travestiekünstler“, wie viele dieser Männer aber mit einem knallharten psychischen Identitätsproblem beladen) dort „singend“ agiert hat.

    Mir fallen dazu die jüngst gemeldeten geplanten Steinigungen auf zwei Transsexuelle
    durch „Refugees“ ein. Sorry, aber es wäre viel gewonnen gewesen, hätten sie diese Frau Conchita Wurst gesteinigt. Solche Wesen haben den Araber-Mob gerufen. Solche Wesen sollten als erste durch deren Messer sterben.

  106. @ #143 Sachse (17. Jan 2016 20:44)

    Eben, für ernsthafte Waffenbenutzung sind Schützenvereine nicht gedacht, insbesondere sollte man sich nicht ein Jahr lang mit solchen „muuuh die Politiker nehmen mir dann mein liebstes Hobby weg“-Gestalten aufhalten, das macht nur Matsch in der Birne.

    Bürgerwehren rüsten sich besser in Österreich aus.

  107. #132 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch

    Treffend. Diese Leute machen anscheinend vor keiner Frau halt. Was geht in deren Hirn vor, wenn sie sich an einer 80 jährigen Frau vergehen. Es scheint völlig egal wie alt das geschändete Opfer ist, ob Kind oder Greis…

  108. #146 Das_Sanfte_Lamm

    Das Totalwaffenverbot wird so oder so kommen, egal wer in den Vereinen ist der nicht.

    Wer hält sich denn noch an Gesetze? Nicht mal die Regierung. Und ich gehe auch schon mal bei rot über die Ampel.

  109. @ #148 vitrine (17. Jan 2016 20:52)
    Es geht bei Vergewaltigung ja nicht um Sex sondern um Gewalt und Erniedrigung. Für Mohammedaner gehört das zusammen.

  110. Jetzt auch in Berlin

    Auf Eng­lisch und Ara­bisch soll unter an­de­rem auf rut­schi­ge Böden oder die Tiefe des Was­sers hin­ge­wie­sen wer­den. Auch Ver­hal­tens­re­geln wie das Du­schen vorm Baden wolle man ver­mit­teln. „Das ist eine Re­ak­ti­on auf die zahl­rei­chen Gäste in den Bä­dern, die Flücht­lin­ge sind“, so ein Spre­cher der Ber­li­ner Bä­der­be­trie­be.

    http://www.bz-berlin.de/berlin/berliner-baeder-sollen-verhaltensregeln-fuer-fluechtlinge-bekommen

  111. dann kommt bald das komplette Waffenverbot.
    Da ist das Problem wieder,
    wir lassen uns alles von ein paar Parteien
    und deren Mitgliedern verbieten.
    Und das soll Freiheit sein.

  112. #23 lorbas: Wieso Auskunft von Politikern, wie das Land aussehen soll. Das hat allein das Volk zu bestimmen und nicht die Politiker und schon gar nicht diese zugelaufenen Analphabeten. Darin liegt das Problem der Deutschen. Keine Eigenverantwortung, keine Selbstbestimmung, ducken, ignorieren, bevormunden und klein halten lassen.

    #42 Am Kahlenberg: Diese Option unbedingt im Auge behalten.

    #55 franzjosef: je nachdem, auf welcher Seite des Zaunes die Frau stand.

    #58 Der böse Wolf: Kommt wie ein Schildbürgerstreich rüber.

    #89 irina lanz: wenn das mal alles ist.

    #96 lorbas: Das ist typisch deutsch, auf Nebenschauplätze auszuweichen und somit den Kritiker, oder wie in dem Fall den Vater des Opfers, lächerlich und verächtlich zu machen. Seine Unwichtigkeit zu demonstrieren. Armseliger Volkssport hierzulande.

    #117 coastguard: Ich bin sicher, das können viele kaum noch erwarten, obwohl sich danach auch nichts ändert.

    Die Rapefugees liefern einen kleinen Vorgeschmack auf das, was noch kommt. Die Frage ist, wie lang will sich der Michel das noch gefallen lassen, bis ihm der Draht aus seiner Schlafmütze springt?

  113. Köln: Gejagt wie Vieh! Merkels Bahnhof

    Früher war es Sexismus, Frauen zu bedrängen, heute ist es Rassismus, sich als Frau dagegen zu wehren (Cahit Kaya)

    Von Thomas Böhm

    Wie immer wenn es in Deutschland darum geht, Täter zu schützen und Opfer zu verhöhnen, müssen die Journalisten den geschockten Bürgern auch im Falle der Kölner „Silvesterknallerei“ verklickern, dass es sich bei den bösen Jungs auf keinen Fall um „Flüchtlinge“ handelt:

    „Die Täter haben nichts mit der aktuellen Flüchtlingswelle zu tun“, sagt ein Polizeisprecher. Die Täter würden über Nordafrika und Frankreich nach Deutschland reisen…

    Deutschland: Welle von Vergewaltigungen durch Migranten

    Englischer Originaltext: Germany: Migrants‘ Rape Epidemic

    Obwohl sich die Vergewaltigung schon im Juni ereignete, verschwieg die Polizei sie fast drei Monate lang, bis die lokalen Medien darüber berichteten. Wie dasWestfalen-Blatt schreibt, lehnt die Polizei es ab, Verbrechen öffentlich zu machen, an denen Flüchtlinge und Migranten beteiligt sind, weil sie Kritikern der Masseneinwanderung keine Legitimation verleihen will.

    In einer Flüchtlingseinrichtung in Detmold wurde ein 13-jähriges muslimisches Mädchen von einem anderen Asylbewerber vergewaltigt. Berichten zufolge waren das Mädchen und seine Mutter aus ihrem Heimatland geflohen, um einer Kultur sexueller Gewalt zu entkommen.

    Gut 80 Prozent der Flüchtlinge/Migranten in der Münchener Aufnahmeeinrichtung sind männlich. … Der Preis für Sex mit weiblichen Asylsuchenden beträgt 10 Euro. (Bayerischer Rundfunk)

    In der bayerischen Stadt Mering, wo am 12. September in 16-jähriges Mädchen vergewaltigt wurde, hat die Polizei Eltern davor gewarnt, ihre Kinder ohne Begleitung aus dem Haus zu lassen. Im bayerischen Pocking ruft die Schulleitung des Wilhelm-Diess-Gymnasiums Eltern dazu auf, ihre Töchter keine freizügige Kleidung tragen zu lassen, um „Missverständnisse“ zu vermeiden.

  114. Die kommende Freibadsaison fällt wie so viele davor für mich ganz einfach komplett aus. Ich habe meinen eigenen Pool in meinem Garten, ich möchte mit diesen wilden Horden nichts zu tun haben. Pech für das Schwimmbad, so bekommt es von mir keine finanzielle Unterstützung.

  115. Erstes Austro-Hallenbad erlässt Flüchtlings-Verbot

    Afghanen haben gelärmt und Damendusche betreten. Stadtchef zieht Konsequenz.
    Korneuburgs Bürgermeister Christian Gepp betont, nichts gegen Flüchtlinge zu haben. Doch jetzt blieb dem ÖVP-Politiker aus seiner Sicht nichts anderes übrig, als mit harter Hand gegen Asylwerber vorzugehen. Er sperrte sie aus dem örtlichen Florian-Berndl-Bad aus. Es ist das erste Hausverbot für Flüchtlinge in einer öffentlichen Einrichtung in Österreich.

    Sieben erwachsene Asylwerber aus dem Korneuburger Containerdorf hatten sich im Berndl-Bad dane­benbenommen. Sie haben lautstark herumgeschrien. Schlimmer aber: Plötzlich tauchten die Männer in den Damenduschen auf. Wobei die Stadt Wert auf die Feststellung legt, dass es zu keinerlei Belästigungen oder Übergriffen gekommen sei.

    Immerhin aber musste die Polizei anrücken, um im Hallenbad wieder für Zucht und Ordnung zu sorgen.

    Seitdem haben die Flüchtlinge Hausverbot. Ausnahme: In Begleitung eines anerkannten Asylbetreuers dürfen sie das Haus betreten. „Ich möchte einfach, dass sich die Asylwerber an die Regeln und Umgangsformen bei uns halten“, sagt Korneuburgs Bürgermeister Christian Gepp.

    http://www.oe24.at/oesterreich/chronik/Erstes-Austro-Hallenbad-erlaesst-Fluechtlings-Verbot/220216495

  116. #103 Der boese Wolf (17. Jan 2016 20:04)

    #88 lorbas

    „Wir“ freuen uns schon auf die Freibadsaison. Dann wird es erst richtig „dreckig“.

    Verstehe!

    Ich bin erst einmal auf den Fasching gespannt.
    Kurz danach sind in drei Bundesländern Wahlen!

    Es ist, bleibt un wird spannend.

  117. OT: Ein Artikel aus dem Jahr 1964:

    Den Pariserinnen wird das Plätschern vergällt. Wo ein vereinzelter Bikini im Frei-Bassin paddelt, ist er bald von bräunlichen Schwimmern eingekreist und angetaucht. Zehn, zwanzig Algerier -Hände zerren an den Verschlüssen des Badekostüms und rauben der Trägerin das Textil.

    Vor allem am Wochenende beherrschen die souverän gewordenen Nordafrikaner die Pariser Bassins, das auf Seine-Pontons schwimmende Feudal -Bad Deligny ebenso wie das Vorstadt -Becken von Puteaux. Folge: Die Bademädchen meiden die Wässer an solchen Tagen, ihr männlicher Anhang bleibt fern. Energische Bademeister, die gegen die Freibeuter einzuschreiten wagen, werden nach Dienstschluß auf dem Trockenen von feindseligen Rotten bedroht.

    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-46174775.html

  118. @ #142 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (17. Jan 2016 20:44)

    Hallo, Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch

    zur musikalischen Untermalung der Massenschlägerei am Lageso und des damit verbunden kulturellen Kontextes möchte ich ihnen nachstehendes Meisterwerk eines namhaften Berliner Kunstschaffenden empfehlen….u.s.w.

    Der Bushido ist mir mehr als Praktikant des Innenministers Friedrich im Bundestag, und wegen des Integrations-Bambi`s, in nicht glauben wollend und kopfschüttelnder Erinnerung geblieben, als durch ( wie sage ich es denn bloß ? )….. seine “ Künstlerischen Tiraden „

  119. Die Schwimmbad-Mohammedaner werden vom Verband Deutscher Swimming Pool Hersteller bezahlt. Das Verhalten dieser Untermenschen kurbelt den Verkauf der Swimming Pools an, in denen die Deutschen dann unbehelligt von jeglichem Pack zusammen mit Nachbarn und Freunden im Sommer Badespass geniessen koennen.

    Uebrigens: auch die Gruendung von Schwimmclubs, die ein eigenes Schwimmbad unterhalten, das nur Mitgliedern zugaenglich ist, waere eine Loesung…

  120. Hallo PI,

    könnt ihr vielleicht mal einen Beitrag zu den künstlerischen Aktivitäten des sogenannten Bushido /- Anis Ferchichi -/ machen!

    Der ist meiner Kenntnis nach doch auch aus dem kulturellen Raum entsprungen, der dieser Tage das Geschehen in Deutschland beherrscht.

    Außerdem spiegeln auch viele der Liedtexte des Bushido die jetzt ans Licht gekommene Frauenverachtung der Männer wieder, die sehr wahrscheinlich im Publikum des Bushido zu finden sind.

    Viele Liedtexte von Bushido sollen auch davon handeln wo der Mann überall sein XXX bei der Frau hinein stecken kann.

    Soweit mir bekannt ist haben sich bis heute kaum Politiker mit dem Schaffen dieser mittlerweile auch schon nicht mehr ganz so neuen künstlerischen Advantgarde in Deutschland befasst.

    Allerdings dürften die schon massenhaft nach Deutschland eingetroffenen Scheinflüchtlinge aus Nordafrika von diesem Bushido gehört haben bzw. es scheinen deutlich erkennbare kulturelle Zusammenhänge zu bestehen.

    Mein Vorschlag an PI wäre vielleicht mal einen Artikel über die Parallelen der Liedtexte des Bushido zu den Kölner Sylvesterereignissen einzustellen

    Hierzu ist dieses Meisterwerk Multi-Kulti „deutschen“ Liedgutes sehr geeignet,

    https://www.youtube.com/watch?v=WcYXNIe2hi8

    Es liefert eine sehr weitgehende Tiefenschärfe der Nordafrikanisch-arabischen FICKI-FICKI -/ Fickkultur!

  121. #140 lorbas (17. Jan 2016 20:40)

    „Ich halte es nicht mehr aus“

    ——————-

    Gelesen. Das eigentlich beachtliche daran ist, dass es in der „Die Welt“ steht. Und da steht heute noch viel mehr. Etwa, das Politik und Polizei die Nordafrikaner-Kriminalität bislang verschweigen haben:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article151086192/Politiker-schwiegen-ueber-Gewalt-durch-Nordafrikaner.html

    Oder auch das hier offen gegen Merkel:

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article151097242/Das-ist-Merkels-letzte-Chance-in-der-Fluechtlingskrise.html

    Der Wind dreht sich. Hoffentlich noch irgendwie rechtzeitig.

  122. .

    „Es wir immer klarer – – – wer hier fleißig seiner Arbeit nach geht und hier Steuern bezahlt, der wird von den linken Schmarotzern und den linken Parasiten der Gewerkschaften angegriffen, beschimpft und beleidigt und auch noch permanent ausgegrenzt“ !!!
    .

    „Wer hier im extrem verlogenen „links-verseuchten – links-Terror-Staat“ aber Menschen bedroht, angreift, vergewaltigt und tötet, der wird von den verfluchten linken-NAZIS der „links-bunten NAZI-Lügenpresse“ umjubelt und hofiert“ !!!

    NAZIS von der „Lügenpresse“ haltet endlich eure NAZI-Lügen-Fresse !!!
    .

    Die links-kriminellen Schandmäuler und linke GIFT-Mäuler der „links-bunten NAZI-Lügenpresse“ sind nun schon jahrelang dabei, die „Besorgten Bürger“ auszugrenzen, die sich dagegen wehren von den linken Terror-Banden der „NAZI-Bestien-Gewerkschaften“ und ihren Schergen, den links-kriminellen „NEONAZI-Antifa-Terror-Schergen“ Terroristen der Gewerkschaften widerstandslos ermorden zu lassen durch die „linke Kriegswaffe“ der eingeschleppten und eingeschleusten Deutschen feindlichen Fremden, die hier als Waffe gegen die ausgeplünderte Bevölkerung eingesetzt werden !!!
    .

    Es ist zum Überleben besser, die „links-verseuchten NAZI-Volksempfänger“ AUS zu lassen und so zu verhindern, ständig mit den „linken-Dauerlügen“ durch giftige, aufdringliche, elektronisch manipulierte und extrem verlogene, hässliche Lügen-Stimmen vollgelabert zu werden bis der Kopf raucht und man völlig verwirrt ist !!!

    Die „Fernseh-Leute und Rundfunk-Leute“ von früher sind ALLE weg, linke-Reptilien mit ekeligen Reptilien-Stimmen missbrauchen nun die gleichen Kommunikations-Wege von früher und missbrauchen so das von früher her aufgebaute Vertrauen der arglosen Bürger !!!

    Das ist KEIN Rundfunk mehr, sondern NUR noch ein ekelerregender „Rattenfunk“, der mit ekelerregenden schrillen verlogenen Reptilien-Stimmen die armen Zuhörer misshandeln !!!

    NAZIS von der „Lügenpresse“ haltet endlich eure NAZI-Lügen-Fresse !!!
    .

  123. .
    „Die linken-NAZIS der „links-bunten NAZI-Lügenpresse“ sind tatsächlich viel, viel, viel schlimmer als wilde, reißende Tiere“ !!!

    Tiere warnen sich untereinander bei Gefahr. Die linken NAZIS der „links-bunten NAZI-Lügenpresse“ jedoch locken uns absichtlich in`s Verderben in dem die linken-NAZIS sagen „habt KEINE Angst, MÖRDER sind friedlich, seit nett zu diesen MÖRDRERN und heißt die linken MÖRDER willkommen und lasst euch tolerant ERMORDEN“ !!!
    .

  124. .
    Die linken NAZIS der „links-bunten NAZI-Lügenpresse“ fordern eine kranke willkommen Kultur für linke MÖRDER-Banden, linke Verbrecher-Banden und linke Drogen-Dealer-Banden, die hier lukrativ eingeschleppt und eingeschleust werden um diese hier als „linke-Kriegswaffe“ gegen UNSER Land zu missbrauchen und um Deutschland auch weiterhin auszuplündern, auszurauben, zu beschimpfen, zu beleidigen und letztendlich zu ermorden !!!

    NAZIS von der „Lügenpresse“ haltet endlich eure verfluchte Lügen-Fresse !!!
    .

  125. .

    Wir sind nun lange genug ausgeraubt, ausgeplündert, ständig beschimpft und beleidigt worden. Endlich Schuss damit !!!

    NAZIS von der „Lügenpresse“ haltet endlich eure Lügen-Fresse !!!

    Die tierische „linke-Pest“ der „NAZI-Bestien-Gewerkschaften“ und deren linke-Terror-Banden haben den Anschluss an die Zivilisation komplett verpasst und die tierische „linke-Pest“ MUSS deswegen UNSER Land verlassen, denn die tierische „linke-Pest“ der Terror-Gewerkschaften mit ihren links-radikalen Terror-Banden werden es IMMER wieder versuchen, diejenigen zu ERMORDEN, bei denen diese „linke-Pest“ nun schon seit Jahren schmarotzt !!!
    .

    Da gibt es doch sicher auch so eine sure für die tierischen linken-NAZIS und die tierischen linken-Volks-MÖRDER von der tierischen „links-bunten NAZI-Lügenpresse“ und ihren tierischen „NAZI-Bestien-Gewerkschaften“ mit ihren NEONAZI-Antifa-Terror-Schergen Terroristen, die uns und unseren Kindern so viel Bedrohung zumuten und uns und unseren Kindern täglich so viel ANGST machen — die sure für die tierischen linken-NAZIS könnte heißen „ .. tötet sie wo ihr sie sehet, dann die sind schlimmer als die Tiere ….. nur zu „ !!!
    .

  126. .
    „Ihr „linke verlogene NAZI-Verbrecher-Bande“ der Gewerkschaften mit euren linken-Terror-Banden, ihr habt Gott beleidigt durch eure UN-menschliche Maßlosigkeit und durch eure UN-menschliche, zerstörerische Raffgier“ !!!

    „Wer so dermaßen zerstörerisch in der Schöpfung wütet wie das „linke verlogene MÖRDER-Pack“, der wird NIEMALS mehr in einer Zivilisation leben dürfen“ !!!
    .

  127. .
    Die extrem verlogenen „NAZI-Bestien-Gewerkschaften“ mit ihren linken-Terroristen haben arme, Hilfe suchende „Flüchtlinge“ offenbar gefoltert und in Ketten geschmiedet. Die POLIZEI musste einschreiten um diese armen misshandelten Flüchtlinge vor den verlogenen, links-kriminellen „NAZI-Bestien-Gewerkschaften“ zu retten und zu schützen !!!

    DGB: Die links-kriminellen „NAZI-Bestien-Gewerkschaften“ mit ihren links-radikalen-Terroristen schmeißen „Flüchtlinge“ brutal raus !
    https://www.youtube.com/watch?v=_P906_JznqY

    Ewige Schande und Abscheu für die links-kriminellen „NAZI-Bestien-Gewerkschaften“ mit ihren links-kriminellen NEONAZI-Antifa-Terror-Schergen Terroristen dieser verfluchten links-kriminellen „Flüchtlings-Schänder-Gewerkschaften“ !!!
    .

    Es wird höchste Zeit, dass endlich mal die linken Schwerverbrecher und die linken Massen-MÖRDER der extrem verlogenen linken „NAZI-Bestien-Gewerkschaften“ mit ihren linken-Terror-Banden abhauen und flüchten, denn diese linken-NAZIS der verfluchten Gewerkschaften schleppen NUR deswegen Deutschen-feindliche Fremde lukrativ in UNSER Land um dann diese „Flüchtlinge“ als Waffe zu Missbrauchten und gegen die Wirtschaft, gegen die Verwaltungen und gegen UNSEREN „Rechts“-Staat als linke-Kriegswaffe zu missbrauchen, genauso wie „Damals“ es die gleichen links-braunen-NAZIS es auch so ähnlich machten !!!

    In den leerstehenden, riesigen und sehr GUT beheizten „Gewerkschaft-Häusern“, die mit Kantinen und Sozialräumen perfekt ausgestattet sind, können dann Millionen von „Flüchtlinge“ untergebracht werden !!!
    .

    Die von den geisteskranken „linken NAZI-Bestien-Gewerkschaften“ lukrativ aus der Heimat vertriebenen und nach Deutschland deportierten Deutschen-feindlichen Fremden, werden dann hier von den komplett verrückten, größenwahnsinnigen und Macht-gierigen NAZI-Bestien-Gewerkschaften als Waffe missbraucht und besonders gegen die Unternehmer und Großfirmen als Waffe eingesetzt, um der Wirtschaft zu schaden und um die gesamte Wirtschaft und ALLE Verwaltungen ständig zu beschimpfen, zu beleidigen und zu verknechten !!!
    .

  128. .

    „Die Schmarotzer und Parasiten der „links-bunten NAZI-Lügenpresse“ werden NIEMALS aufhören mit lügen und manipulieren, denn diese linken-Massen-Mörder der „Lügenpresse“ können nichts anderes, als Menschen medial zu vergiften. Das werden diese linken Verbrecher IMMER machen !!!

    Das mediale Vergiften und mediale Morden machen die NAZIS der „links-bunten NAZI-Lügenpresse“ nun schon so lange und die NAZIS von der „Lügenpresse“ werden auch NIEMALS damit aufhören, arglose Menschen medial zu vergiften und medial zu ermorden mit ihren giftigen und aufdringlichen Lügen-Stimmen. Ewige Schande über die links-kriminelle „Lügenpresse“ !!!
    .

    Die linken „Rucksack-Bomber und verlogenen Schand-Mäuler“ der „links-bunten NAZI-Lügenpresse“ haben ein unauslöschbares Anrecht darauf, dass man denen bis in alle Ewigkeit NUR mit Abscheu und Verachtung begegnet für den täglichen mörderischen Frevel, den diese links-kriminellen, schrillen Lügen-Mäuler und linke-Schand-Mäuler der „links-bunten NAZI-Lügenpresse“ täglich anrichten !!!

    .

  129. .

    NAZIS von der „Lügenpresse“ haltet endlich eure Lügen-Fresse !!!

    NAZIS von der „Lügenpresse“ haltet endlich eure Lügen-Fresse !!!

    NAZIS von der „Lügenpresse“ haltet endlich eure Lügen-Fresse !!!
    .
    .
    „Wir werden NUR den Frieden haben, den wir vor der täglichen „linken Gewalt“ und dem „linken NAZI-Gesinnungs-Terror“ der verfluchten Gewerkschaften schützen können“ !!!

    Patrioten vereinigt euch gegen diese UN-menschliche, Gefühlstote, verlogene linke MÖRDER-Bande, die uns hier ALLE elend verrecken lassen wollen !!!

    Die linke, verlogene und mörderische „linke-NAZI-Pest“ MUSS auf ALLEN Gesellschaftsebenen konsequent bekämpft werden, wenn wir überleben wollen !!!

    „Der Widerstand gegen die „linken, verlogenen Volks-MÖRDER“ ist oberste Bürgerpflicht“ !!!

    „Die einzig wahre Lebens-Gefahr kommt immer NUR von links“ !!!

    Deutschland gegen die linken „Volks-MÖRDER“ !!!
    .

    :
    Wir wollen mit UNSEREN Kindern weiterleben !!!

    Wir wollen noch lange UNSERE Sonne sehen !!!
    .

    Deutschland gegen links !!!
    .
    .
    .

  130. .

    Wir sind so ein nettes Volk und haben so ein schönes Land !!!

    Wir wollen endlich mal wieder echte Menschen in der Politik Haben, die den täglichen Anforderungen mit Herz und Verstand begegnen und auch mit Menschen ehrlich und offen umgehen können. Wir lieben den echten „Rechts-Staat“, der sich konsequent für „Recht und Ordnung“ einsetzt und so ein Land in echter „Rechts-Sicherheit“ zum Aufblühen bringt, weil echte „Rechts-Sicherheit“ die Grundlage für ein erfolgreiches und friedliches Staatsleben ist !!!

    ALLE anständigen Menschen lieben den echten „Rechts-Staat“ und lieben „Recht und Ordnung“, weil NUR ein gut funktionierender echter „Rechts-Staat“ die „Rechts-Sicherheit“ schafft, die ein kreatives und friedliches Zusammenleben ermöglicht !!!

    .

    ;,

    Aber IMMER wieder schleichen sich Gefühlstote linke Demokratie-feindliche Reptilien in die links-verseucht stinkende „NAZI-Lügenpresse“, in die links-radikalen, verbrecherischen und „Rechts-Staat-feindlichen“ „NAZI-Bestien-Gewerkschaften“ und in die links-kriminell-verseuchte geisteskranke Politik, die ALLE samt panische Angst vor „Recht und Ordnung“ haben, wie so ALLE linke-Verbrecher und linke-MÖRDER panische ANGST vor „Recht und Ordnung“ haben !!!

    „Die linken-Schwerstverbrecher fürchten den „Rechts-Staat“ und die linken-Schwerstverbrecher fürchten „Recht und Ordnung“ wie die linken-Vampire das Licht“ !!!

    Deswegen versuchen ALLE diese linken-Schwerverbrecher, allen voran die links-verseuchte „links-bunte NAZI-Lügenpresse“, diese linken-Schwerverbrecher versuchen nun schon seit Jahren den „Rechts-Staat“ zu diskreditieren mit ihren NUR linken-Terror der links-kriminellen NAZI-Bestien-Gewerkschaften und deren linke-Terror-Schergen, weil die linken-Schwerverbrecher und linke-Volks-MÖRDER immer panische ANGST vor „Recht und Ordnung“ haben wie linke-Vampire Angst vor dem Licht haben !!!

    Im abscheulichen „linken Eck“ stinkt es ganz abscheulich nach linkem-Verbrechen, linker-Gewalt und linken-Massen-MORD. Zur ewigen Hölle mit den geisteskranken linken-Geisterfahrern, die uns hier ALLE umbringen wollen !!!
    .

    Deutschland gegen diese linken-Volks-MÖRDER !!!

    Deutschland gegen den linken-NAZI-Sumpf !!!

    Deutschland gegen links !!!
    .
    .
    .

  131. #153 buntstift

    Die Holzbaracken standen schon vor Sylvester. Kann mir aber die diesbezüglich rauchenden Köpfe der Verantwortlichen lebhaft vorstellen. Aber es ist gut so. Realität trifft Illusion.

  132. @#159 Waldorf und Statler (17. Jan 2016 21:11)

    Ja; da haben sie recht!

    Da hat sich der CSU – Friedrich wirklich ein Ei mit gelegt, den Bushido zu sich einzuladen. Wobei der CSU Friedrich neben dem Scheuer die letzten beiden Politiker in der CSU sind denen man noch ein handeln für Deutschland abnimmt.

    Man muss dem Friedrich von der CSU aber zugute halten, dass dies noch vor der verlogenen Edathy Affäre war, bei der sie ihm zu Unrecht eine Verantwortung zugeschrieben haben.

    Friedrich sagte er kommt wieder und er wird wieder kommen, wäre schön wenn vllt. sogar in der AfD.

    Die Herren Scheuer und Friedrich könnte man sofort in der AfD aufnehmen, sie sind die letzten beiden, denen ich in der CSU noch etwas abnehme, sie sollten beide zur Afd wechseln.

  133. Bitte, wenn es nicht anders geht: Solange diese ganzen Rapefugees noch im Land sind, Genossenschaften gründen oder private Clubs nach englischem Vorbild. Da bleiben die dreibeinigen Zellhaufen außen vor! Aufgenommen wird nur, wer 100%ig allen anderen zusagt und sich am Bau und der Erhaltung eines Bades beteiligt.

    Gerade in kleineren Gemeinden oder Städten würden sich bestimmt freiwillig Handwerker zusammen finden, um das Ganze auch etwas günstiger zu errichten oder die in der Freizeit mal mit anpacken.

    Ich würde mich schon ekeln, wenn ich im selben Wasser schwimmen müsste…

    Unser Nachbar gegenüber hat ein Eck-Schwimmbad mit Außenbereich. Das Ganze ist zwar nicht so groß wie ein öffentliches Bad, aber es ist herrlich ungestört und für eine Erfrischung allemal geeignet. Große Mauer als Sichtschutz drumherum – fertig. Da wird auch nicht blöd gegafft. Jeder Anwohner, der nett fragt, darf rein. Ein kleiner Obulus wird gerne genommen. So macht man das in der Zivilisation!

    Und mal ehrlich: die Gemeinden haben sowieso in den letzten Jahren oft ihre Bäder aus Geldmangel schließen müssen. Selbst bekannte Kurorte wie Bad Soden Salmünster haben ihren Bademeister entlassen. Und jetzt kommen noch die horrenden Kosten für die Asylanten dazu… Lasst die Betreiber, die dann auch noch devot einknicken, einfach links liegen.
    Was ich so von Bekannten und Freunden höre, passiert das Gleiche auch bei den Schulen. Der Run auf Privatschulen ist enorm, auch wenn es kostet. Mobbing, Attacken, und Anfeindungen brauchen einheimische Kinder nicht!
    Wenn Rapefugees schwimmen wollen – bitte sehr: immer Richtung Süden, da liegt das Mittelmeer…

  134. Diesen Sommer wird in Deutschland sehr viel Blut fließen. Wir sollten alles tun, damit es nicht unseres sein wird.

    Neulich schrieb ich hier: „Wir müssen dieses Pack um fast jeden Preis loswerden.“ Ein wohlmeinender Mitleser korrigierte mich und sagte: „Um jeden Preis!“. Er hatte recht.

    Wer sehr starke Nerven hat, kann sich dieses Video ansehen und die entsprechenden Erläuterungen dazu durchlesen:

    https://www.youtube.com/watch?v=FNouWVcMzu4

    Ich persönlich würde davon abraten. Aber jedenfalls wird so langsam klar, was auf uns zukommt, wenn wir jetzt nicht handeln.

  135. #133 Meineheimat (17. Jan 2016 20:30)

    Märchenstunde

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_76665902/der-silvester-horror-von-koeln-wie-syrer-zu-rettern-einer-us-studentin-wurden.html

    http://www.t-online.de/regionales/id_76662114/fluechtlinge-retten-mann-aus-verrauchter-wohnung-in-friedland.html
    – – –
    Haben die ehrlichen Finder dickgefüllter Geldbörsen ausgedient?

    Scheint so und jetzt müssen
    sie schon die Die „New York Times“ bemühen.

    Ja die Bilderberger arbeiten mit allen Mitteln.

  136. Wartet mal ab ,
    bald ist Karneval ,dann geht die Folklore weiter.
    auf den Islam und seine Jünger ist Verlass.

  137. #147 Das_Sanfte_Lamm

    Das Totalwaffenverbot wird so oder so kommen, egal, wer in den Vereinen ist oder nicht.

    Davon gehe ich ebenfalls aus.

    Nicht nur die allgemeine Volksentwaffnung steht bevor, auch die Bundeswehr beginnt gerade mit der Säuberung von Soldaten, die dem Merkel-Regime gefährlich werden könnten, und die deshalb öffentlich vorsorglich als „Rechtsradikale“ denunziert werden.

  138. #115 D Mark (17. Jan 2016 20:16)

    Hier ein Video wie polnische Männer (Hooligans) auf die Belästigung polnischer Frauen durch Migranten an einem Ostseestrand reagieren.

    https://www.facebook.com/toonyoffiziell/videos/vb.218878791465802/1061066933913646/?type=2&theater
    _____________________________

    Hier waren heute mehrere Verlinkungen zu FB-Videos, die man alle nicht abspielen konnte. Es stand da immer „Wir haben Probleme, das Video abzuspielen“.

    Gibt es diese Videos noch an anderer Stelle?

  139. @ #182 Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch (17. Jan 2016 21:31)

    Die Herren Scheuer und Friedrich könnte man sofort in der AfD aufnehmen,…u.s.w.

    Ja, dort wären sie gut aufgehoben, und Scheuers Ansichten von wegen straffällige Asylanten sofort und ohne Prozess achtkantig ohne Toleranz rauszuschmeißen sollte sofort in die Tat umgesetzt werden, schade das es nicht mehr Leute dieser Sorte, oder besser noch vom Schlag eines Franz Josef Strauß in der gegenwärtigen Politik gibt,

  140. Naja, der Altmaier schwitzt enorm, wie immer….also die reden und reden,obwohl doch jeder Weiss, dass unsere Kulturen NICHT zusammen passen oder gehoeren! Diese kommenden Schmarotzer lachen doch nur ueber die Schwaeche der Deutschen.

  141. Die ganze Welt berichtet über die unmöglichen Migranten hier !

    Wie peinlich für die totalversagende deutsche Regierung!

    German town bans asylum seekers from swimming pool after harassment complaints

    Town near Cologne bans male asylum seekers from public swimming pool after complaints that some women were sexually harassed there

    http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/europe/germany/12102679/German-town-bans-asylum-seekers-from-swimming-pool-after-harassment-complaints.html

  142. Die Schildmaiden könnten der Puffmutter Ferkel ganz schön das Geschäft versauen

    Nachdem die nordamerikanischen Wilden beschlossen hatten, aus diesem unserem deutscher Rumpfstaat genannten europäischen Indianerreservat einen Vergewaltigungsfreizeitpark für die Sittenstrolche aus aller Welt zu machen, ließen sie ihre Puffmutter Ferkel ja gehörig die Werbetrommel rühren und wahrlich, es setzte sich auch ein großer Zug Sittenstrolche in Marsch. Die Spötter sagten ja damals, daß von nun an die Frauen und Mädchen die Wahl hätten, entweder als Schildmaiden jeden Tag aufs neue mit den fremdländischen Eindringlingen um des Lebens süße Beute zu fechten, um dann am Abend ihren wohl verdienten Met aus den Schädeln der erschlagenen Feinde schlürfen zu können oder aber sich den Eindringlingen als lebende Gummipuppe zur Verfügung zu stellen. Noch ist zwar keine Schildmaid gleich der Johanna von Orleans, Herwör oder Eowyn aufgetreten, aber das will nicht allzu viel heißen, da sich ja bisher auch das Gemetzel in recht engen Grenzen hält…

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  143. #196 KnackWurscht Esserin (17. Jan 2016 22:02)

    …Diese kommenden Schmarotzer lachen doch nur ueber die Schwaeche der Deutschen.

    Ich hoffe nicht mehr lange.
    In den Deutschen schlummert etwas und ich hoffe es wacht bald auf…
    Anders ist dieses Land nicht mehr zu retten.

  144. #191 Eduardo

    Sag mal, gehst Du auch nicht nachts um vier über eine rote Fußgängerampel?

    „Rechtsradikal“ ist für mich übrigens schon lange eine Ehrung, eine Würdigung aufrechten Charakters für Freiheit und Demokratie.

  145. Ursache von diesem Fehlverhalten deutscher Politiker ist die
    LÜGE: Vergewaltigung hat „NICHTS“ mit dem Islam zu tun.
    Diese Lüge ist immer wieder zu hören (Mazyek, TV, …) bzw. wird stillschweigend voraus gesetzt.
    Dann versuchen es die naiven Guthülsen mit „Ratgebern“, wie Mann in Deutschland mit Frauen umgeht, LOFL 🙂
    Das ist so, als wenn man Krebs mit Fencheltee und Wadenwickeln behandeln will. 🙂

    Natürlich hat die Vergewaltigung auch etwas mit „Mann“, Kultur, patriachalen Kultur, 1 Mio. männliche „Flüchtlinge“ zu tun, aber wenn folgendes nicht beachtet wird, wird jeglicher Ansatz fehl schlagen:
    Vergewaltigung kommt aus dem Herzen des Islams.
    Der Vergewaltiger Mohammed ist das Herz vom Islam.

    Das bedeutet: jeder gutgemeinte Verhaltens-Tipp (Bildchen, ein Mann grabscht einer Frau nicht an ….) geht am Wesentlichen vorbei:
    Die Distanzierung vom VERGEWALTIGER MOHAMMED
    ist Vorraussetzung für eine wesentliche Verhaltensänderung
    und damit gelungene Integration in Deutschland.

    Weil die Entislamisierung bisher kaum Erfolg hat ,
    bedeutet es im Klartext: Personen, die den Vergewaltiger Mohammed als Vorbild verehren, gehören gehören NICHT nach Deutschland, und schon gar nicht in unsere Schulen, Schwimmbäder, Sportvereine bzw. müssen umgehend ausgewiesen werden. Im Ausland könnten dann mal Versuche gemacht werden, wie Personen aus dieser faschistischen Gewaltsekte befreit werden können.

    Es ist auch dringend die Forschung von Psychologen, Therapeuten etc. nötig, wie Menschen aus dieser faschistischen Gewaltsekte befreit werden können. Bisher wird diese Forschung von unseren linksgrünfaschistischen Parteien unterbunden.

    Vertiefung, z.B.
    http://www.pi-news.net/2016/01/wenn-ideologie-auf-realitaet-trifft/
    google: islam vergewaltigung
    google: islam rape
    http://derprophet.info/inhalt/?s=vergewaltigung&x=0&y=0
    wikiislam.net/wiki/Rape_in_Islam
    usw.

  146. Im Schwimmbadstreit hat sich die deutschhassende linksgruenliberale Fraktion durchgesetzt,

    gegen jede Vernunft.

    Fazit: wir brauchen mehr und „ueberzeugendere“ Ereignisse, die das Chaotengesindel des Merkelsystems von ihren Sesseln entsorgt.

    Koeln war erst der Anfang, die ISA wird liefern.

  147. Linksfaschisten und Guthülsen gehen über Leichen
    In dem Fall die Leichen unserer Kinder.

    Diebstahl,
    Raub,
    Vergewaltigung von Kindern und Frauen,
    Messern,
    Kopf ab,
    Kopf treten,
    Dschihad,
    Scharia,
    Allahu Akbar in Kirchen,
    Terror,
    kein Fußball,
    kein Fasching,
    keine Weihnachtsmärkte,

    Alles egal.
    Hauptsache „Deutschland verrecke“
    Hauptsache: Deutschland wird „verdünnt“
    Hauptsache: Alle-Rein-Wahnsinn
    Hauptsache: Islamisierung

  148. Bzgl. des Artikels:

    Jagdsaison auf Frauen in Schwimmbädern
    http://www.pi-news.net/2016/01/jagdsaison-auf-frauen-in-schwimmbaedern/

    Update:

    https://www.netphen.de/Quicknavigation/Startseite/Stellungnahme-Facebook-Ramesch.php?object=tx%7C2267.1&ModID=7&FID=2267.1997.1&NavID=2267.47

    http://www.radiosiegen.de/aktuell/lokale-news/archiv_13-01-2016.html

    ————

    Auszug aus dem Leserbrief
    Facebook-Eintrag von Andrea Ramesch vom 11.01.2016

    Auf Nachfrage meines Mannes ob man die Polizei gerufen hat wurde diese verneint, warum auch immer.

    Bei einem Vorfall der sich ca. vor 3 Monaten ereignet hat, wurden mehrere junge Frauen und sogar ältere Damen begrabscht. Die Polizei war vor Ort, aber die Öffentlichkeit wurde von den Vorfällen nicht informiert.

    Auf etliche Beschwerdebriefe an die Stadt zieht man nun die Hilfe eines Security in Betracht.

    —————————-

    Auszug aus
    Stellungnahme der Stadt Netphen zum Facebook-Beitrag der Frau Andrea Ramesch vom 11.01.2016 (s.u.) :

    2. In der Stadt Netphen, so hat eine Überprüfung der Posteingänge ergeben, ist bis heute keine Beschwerde der Leserbriefschreiberin, Frau Ramesch eingegangen, ebensowenig der sonstigen Betroffenen oder Zeuginnen. Insoweit ist der erweckte Eindruck falsch, dass die Stadt Netphen eine Stellungnahme unterlassen oder gar etwas „unter den Tisch“ gekehrt habe. Wie soll man zu etwas Stellung beziehen, von dem man noch überhaupt nichts weiß!? Erstaunlich ist, dass bei solch schlimmen Vorfällen Frau Ramesch die einzige Zeugin sein soll.

    Fazit:

    Es ist so gut wie unmöglich
    aufzuklären bzw. nachzuweisen, ob

    a) Andrea Ramesch als alleinige bekannte Zeugin
    Rufschädigung begangen hat

    genauso wenig, wie

    b) die Stadt Netphen evtl. unliebsame Beschwerdenbriefe hat verschwinden lassen, die Videoaufnahmen von Bad vollständig oder manipuliert sind, um evtl. solche Vorfälle medial unter den Teppich zukehren

    oder

    c) die Polizei nach einer Verschwiegenheitsagenda von „NRW-obrigen“ für solche brisanten Fälle betreffend auf Rücksichtsnahme für die sonst gefährdeten Asylindustrie dies publick gemacht, sowie ordnungsgemäß eingeschritten hätte.

    Mein Fazit ist:

    Sowohl

    auf der einen Seite z.B. diejenigen die Vorfälle evtl. medial aufhetzerisch und übertrieben melden, oder mit einer Lüge zur Anzeige bringen,

    als auch

    auf anderer Seite Personen, Organisationen, Medien ,Polizei ,Politik, Justiz etc. die im Sinne der Asylindustrie beschwichtigend Lügen verbreiten oder politisch korrekt Schweigen einfordern, vertuschen, blenden, ja sogar gegen das eigene Volk hetzen

    muß mit allen Mitteln aufgeklärt werden und mitunter die volle härte den Gesetzes angewand werden.

    Zitat in der Stellungnahme der Stadt Netphen:

    Der größte Feind des Rechts ist das Vorrecht, und der größte Feind des gerechten Urteils ist das Vorurteil: Deshalb die dringende Bitte: Bleiben Sie sachlich! Helfen Sie dabei mit, dass die Sachverhalte zutreffend, wahrheitsgetreu festgestellt werden können. Nur eine zutreffende Tatsachengrundlage ist als Basis für richtige, tragfähige Schlussfolgerungen geeignet. Voreilige Bewertungen ohne, dass man Genaues weiß, schaden.
    Hysterie schadet erst recht!

    Ergänzend von mir … „Vorausgesetzt das Recht wird nicht gebogen und immer angewendet.“

    Ich fordere hiermit jeden auf, wenn sowas passiert macht viele Fotos, Videos. Sucht genügend Zeugen und tauscht persönliche Informationen zur Absicherung. Nur so kann eine vernünftige Aufklärung erfolgen. Geht nicht nur zur Polizei, sondern benutzt auch Soziale Netzwerke oder Blogs, Foren, usw. um Vorfälle in die Öffentlichkeit zu tragen. Lasst euch von euren Kritikern nicht einschüchtern.

  149. #121 Freya- (17. Jan 2016 20:18)

    Amtsgericht Herford verurteilt Flüchtling (20) aus Somalia
    88-Jährige vergewaltigt: vier Jahre Haft

    —————–http://www.westfalen-blatt.de/OWL/Lokales/Kreis-Herford/Herford/2232277-Amtsgericht-Herford-verurteilt-Fluechtling-20-aus-Somalia-88-Jaehrige-vergewaltigt-vier-Jahre-Haft

    Als ich das eben gelesen habe dachte ich spontan. Was für ein Tier, dieser Vergewaltiger.

    Das Gericht scheint es ähnlich zu sehen:

    „Das Herforder Amtsgericht verurteilte den Asylbewerber auch deshalb zu vier Jahren Haft, um ihm dadurch eine Therapie und eine Sprachschulung im Gefängnis zu ermöglichen.“

    Ich hoffe, das Gericht hat sich vor überzeugt, keinen Schimpansen eingelocht zu haben. Wobei Schimpansen machen so etwas eigentlich nicht. Vermutlich ist es tatsächlich ein Somali gewesen.

  150. Aus dritter Hand: in Neumünster in SH, soll sich dieses ereignet haben:

    Schwimmhalle: Schwarze „Flüchtlinge“ belästigen Frauen.

    Der Bademeister stellt die Übergriffigen zur Rede und verweist sie letztlich der Schwimmhalle.

    Diese sollen ihre Aktion dann auch abgebrochen haben.

    Sollen beim Auschecken aber „aus Protest“ in Umkleidekabinen gekackt haben.

  151. #211 Metaspawn 4 Jahre Gefängnis
    Sprachschule???????
    Damit er fickifickegrosebruzt danach richtig schreiben kann?
    Er könnte dann auch Höflichkeiten lernen:
    Darfichsievergewaltigen?

    Wie wäre es mit einen Vertrag mit Putin, damit der in Sibirien ins Gefängnis kommt?!!!
    Das kostet für uns dann nur noch 20% und Putin macht auch noch Gewinn.
    Dazu könnten im Gefängnis Therapeuten und Psychologen mal Versuche anstellen, wie Personen aus dieser faschistischen Mohammed-Sekte befreit werden können.
    Das wäre deutlich sinnvoller, als eine Sprache zu lernen, die sie in ihrer Heimat später eh nicht verwenden können.

  152. Ich schaue gerade mal wieder „Black Hawk Down“ – wenn ich die Krausköppe mit ihren Kalaschs da sehe wird mir irgendwie ganz anders ..

  153. #215 10101

    Ich pflege seit geraumer Zeit statt „Bürgerwehr“ die Begriffe „Interessengemeinschaft“ oder „Arbeitskreis innere Sicherheit“ zu benutzen.

    Klingt auch für Lügenpresse und Gutmenschen seriöser und leichter verdaulich.

  154. Früher oder später werden ja auch die Nachwuchsfötzchen der GrünInnen befingert, da werden die Politiker Reihenweise inhaltlich nach rechts umkippen und sich weiter links geben

  155. Sind auch wieder solche Dinge, die gewisse Leute die in eine rechte Ecke gestellt wurden vorausgesehen hatten.
    Immerhin hat der Sozialdezernent aus Bornheim öffentlichkeitswirksam auf eine Problematik hingewiesen mit seiner Aktion, alleine das sollte man ihm positiv anrechnen. Aber warten wir den Sommer ab, da wird dann eine breite Öffentlichkeit heulend und hysterisch aufschreien die jetzt noch vehement gegen solche Verbote ist.

  156. Die Art und Weise des Sturzes der Parteiengecken und damit auch der Fremdherrschaft

    Den Parteiengecken dürfte nun eine jener gemeinen Wechselwirkungen des Carl von Clausewitz zum Verhängnis werden: „entzündet sich das feindselige Gefühl an dem Kampfe selbst, denn eine Gewaltsamkeit, die jemand auf höhere Weisung an uns verübt, wird uns zur Vergeltung und Rache gegen ihn entflammen, früher noch, ehe wir es gegen die höhere Gewalt sein werden, die ihm gebietet, so zu handeln. Dies ist menschlich oder auch tierisch, wenn man will, aber es ist so.“ Diese Entwicklung läßt sich schon recht spürbar beobachten und wird über kurz oder lang dazu führen, daß sich die Polizisten und Soldaten der deutschen Urbevölkerung anschließen werden. Mit der Verhängung des Kriegsrechts könnten nur dann darauf hoffen, die Lage zu beruhigen, wenn sie sowohl die Grenzen schließen und sichern als auch die Anzahl der Fremdlinge im Land deutlich verringern zu vermögen. Gelingt ihnen dies nicht, so schiebt es das Gemetzel vielleicht um ein halbes Jahr hinaus, dann aber beginnt es dafür umso mehr.

    Im Übrigen bin ich dafür, daß der Euro zerstört werden muß!

  157. #1 fiskegrateng (17. Jan 2016 18:54)

    Islam verbieten, Verbrechergesindel raus. Dann braucht man auch keine solche apartheid.

    Servus,
    ja genau so is es!
    Wenn man bedenkt wie viele unserer Vorfahren ihr leben geben haben um Europa Islam frei zu halten bzw. zu bekommen….und wie wenig es heutigen Politikverbrechern kostet unser Europa den ISlamIS einfach so zu schenken!

    #58 LichtImNebel (17. Jan 2016 19:34)

    Gerade zwei Wochen ist die Massenvergewaltigung her, da gehen die Systemmedien schon wieder dazu über, zu relativieren und ihren Lieblingskampf wieder aufzunehmen, den Kampf gegen Rechts.
    Darunter wird nicht der legitime Kampf gegen Gewalttäter verstanden, sondern auch die Hetze gegen demokratische Parteien wie die AfD. Auch der Widerstand gegen die unkontrollierte Einwanderung fällt darunter.
    Daraus schließen wir, dass die Systemmedien schon entschieden haben, wo sie hinwollen:

    Wir sollen die Massenimmigration hinnehmen, ohne den Mund aufzumachen.

    Servus,
    tja war auch nicht anders zu erwarten,oder?

    #64 Der boese Wolf (17. Jan 2016 19:39)

    Bei uns ist die Liegewiese vom Schwimmbad mit Holzfertighäusern zur Rapefugees Unterkunft umgewandelt worden. Die Freibadsaison naht …

    Servus,
    also direkt auf dem Serviertablett!

    #68 Metaspawn (17. Jan 2016 19:41)

    Läuft alles auf getrenntes Baden Männer/Frauen hinaus. Ende einer Freiheit und Vorstufe zum späteren Scharia-Staat.

    Ansonsten warten wir jetzt zunächst die ersten Vergewaltigungen in Schwimmbädern, schweigen die dann tot so lange es wieder geht, regen uns anschließend auf und dann trennen wir Männer und Frauen nach Badetage, wie eingangs bemerkt.

    Ihr könnt euch auch schon mal vom freizügigen Sommer-Look unserer Frauen verabschieden. Das läuft jetzt alles Hand in Hand. Also nicht nur quatschen hier, es auch erleben demnächst. Denn das unsere völlig verblödete Staatsführung auch nur irgendwas dagegen tut,, außer von Integration und irgendwelchen Kursen zur Schwimmbadnutzung zu quatschen, dürfen wir weiter ausschließen.

    Servus,
    ja super Aussichten!
    Ich denke ich bin nicht der einzige der im Sommer hübsche Frauen gerne sieht,oder?
    Tja,für unsere Lebensweise und für unsere Frauen werden wir kämpfen müssen…!
    Ich kann Gewalt nicht ausstehen,aber genau deswegen werden wir kämfen müssen!

    #73 silvieblake (17. Jan 2016 19:43)

    Eine Story aus Wien
    Asylwerber als Sextäter: Von Securitys gefasst!
    „Sie hatte den 21-Jährigen – er ist in einer Flüchtlingsunterkunft in Wien gemeldet – auf einer Zugsfahrt von Wiener Neustadt nach Wien kennengelernt. Sie fand ihn sympathisch, und die beiden beschlossen, auf einer Parkbank im Prater noch etwas zu trinken…
    Da musste eine „Welcome Refugee-Ruferin“ am eigenen Leib die harte Wahrheit über dieses Pack kennenlernen.

    Servus,
    sorry auch wenn mir das Madl leid tut was hat sie sich auch erwartet?
    Leider wurde dieser Generation der gesunde Menschenverstand „ausgetrieben“.
    Ich persönlich habe lieber Vorurteile und lasse mich dann eines besseren belehren
    als zu glauben alle Menschen wären „gut“ ….

  158. #193 P. Erle (17. Jan 2016 21:53)

    #115 D Mark (17. Jan 2016 20:16)

    Hier ein Video wie polnische Männer (Hooligans) auf die Belästigung polnischer Frauen durch Migranten an einem Ostseestrand reagieren.

    https://www.facebook.com/toonyoffiziell/videos/vb.218878791465802/1061066933913646/?type=2&theater

    So, GENAU SO muss man mit den Ziegenhirten umgehen, sobald sie sich in UNSEREM Land danebenbenehmen!
    Sie verstehen NUR die Sprache der Gewalt.
    Tun wir ihnen doch endlich den Gefallen!

    Danke für diesen Link, der hat mir den Abend gerettet.

  159. Gestern nachmittag leichtsinnig, versehentlich auf NDR gezappt. ‚7 Tage helfen‘ Wdhlg. v. 14.10.15., also praktisch kurz nach dem Aufruf vom 4.9. von der Bundeskanzel: „WOLLT IHR DEN TOTALEN Refugee-WAR ?“
    Ich musste sofort ausm Haus. Ordentliches Durchatmen von winterlich frischer Luft, soll so manchen schon vor Schlimmerem bewahrt haben.
    Doch wie üblich im städtischen Gelände dauert es nicht lange. Nach wenigen Metern, gleich ein paar top gekleidete, vom edel Sportsware- Herrenausstatter, ausgestattete ‚feine‘ original Schwafri-dunkel pigmentierte Herrenmenschen. Vergiss H&M, NewYorker,Nike usw. Die Marke wollte ich natürlich nur aus reinem Respekt nicht direkt ablesen.
    Dagegen wirkten zwei junge einheimische Pärchen, die mir danach begegneten und ihren Kinderwagen schoben, etwas blass, und verhärmt. In ihrer norddt. schlichten Winterbekleidung wirkten sie bereits durch die Schwarzafrikaner irgendwie gedemütigt. Schwer auszuhalten. Ich frage mich, wann machen nicht endlich die großen Mode-Labels ihren eigenen Store im Flüchtlingsheim auf ??
    Wir alle zahlen gerne, wenn sich der Flüchtling mal so richtig einkleiden will. Szeneklamotten für irres Geld sind natürlich Pflicht. Und so manche Helf-Ische wird dann erleichtert aufatmen, wenn der feine Herr zwischen der schwarzen oder braunen Jacke gewählt hat, und sogar noch die Größe gestimmt hat.. !!! Dann schrei ich vor Glück.

    http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/7_tage/7-Tage-helfen,sendung437380.html

  160. #65 Maria-Bernhardine (17. Jan 2016 19:39)
    @ #41 INGRES (17. Jan 2016 19:25)

    Sie schreiben Unfug, denn

    Muslimas müssen sich nicht verschleiern, aus Schutz vor Männern, sondern damit ihre bösen weibl. Körper keine Reize aussenden können, d.h. die Männer sollen vor weibl. Verführung/Verhexung geschützt werden.

    Nur uns „Ungläubigen“ streut man Taqiyya in die Augen, Frauentotalverhüllung würde die Frauen schützen. (Was schon allein mit Blick in islamische Länder ab absurdum geführt wird.)

    ——————————–

    Zwei Anmerkungen:

    1. Ich schrieb auch über Trennung im öffentlichen Bereich. Diese ist bei uns nicht nötig, aber da wo es keine entsprechende Erziehung gibt, kann sie ein Schutz für Frauen sein; zum Beispiel im Schwimmbad. Das ist also kein Unfug! Oder?

    2. Zur Verschleierung. Als ich schrieb sendete mein Parallelsystem eine leichte Warnung aus, die in die Richtung geht in die sie argumentieren. Aus irgendeinem Grund war die Warnung aber nicht stark genug. Sehen wir warum, Ergebnis noch offen:

    Also die Verschleierung ist komplexer zu sehen als ich das hier für meine Zwecke angesetzt habe. Aber diese Komplexität benötigte ich hier nicht.

    Aber wenn die weiblichen Reize verhüllt sind, sind Frauen zunächst mal geschützt, auch weil es ja ein Zeichen der Unantastberkeit ist, im Gegensatz zu westlichen Schlampen. Ist das so weit richtig?
    Und dann fragt sich, was ich jetzt nicht weiß: werden Frauen in Burka im Islam öffentlich vergewaltigt oder sexuell belästigt? Falls das der Fall ist, wäre ich hinsichtlich Burka widerlegt. Ist das der Fall?
    Allerdings würde das zunächst nur heißen, dass der Burka-Schutz nicht voll wirksam wäre. Die Sinn der Burka wäre damit nicht geklärt. Und ehrlich gesagt, ich weiß ihn auch nicht. Pirincii meint das wären Psychopathen, ich meinte immer es sei eine Reaktion auf die unerhörten weiblichen Reize. Wobei man das ´freilich auch wie bei uns in den Griff bekommen kann und daraus allgemeine Freude entstehen kann. Aber andere Länder, andere Lösungen. Freilich die islamische Lösung nicht bei uns.

    Ich wäre dankbar, wenn jemand diese Frage beantwortet; denn da kenn ich nicht die Fakten.

    Ich lehne es ab, Unfug geschrieben zu haben.. Aber es kann mir natürlich ein Fehler oder eine Unzulänglichkeit unterlaufen sein.

  161. #228 INGRES (18. Jan 2016 05:18) Your comment is awaiting moderation

    Statt „Psychopathen“ müßte es besser heißen „Psychopathologisch“ oder so. Ich weiß jetzt nicht was Pirincii ansetzt.

  162. Ich bin mein Leben gerne ins Schwimmbad gegangen, aber wenn ich mir vorstelle, was nach und während des Besuchs dieser Einrichtungen durch diese notgeilen „Besucher“ dann alles „im Wasser schwimmt“, lasse ich`s lieber und hüpfe an irgend einer unbelebten Stelle in einen Fluss…

  163. Da hilft nur eins. Alle deutsche Frauen, Kinder, aber auch Männer sollen diese Schwimmbäder boikotieren. Da will ich mal sehen, wer da nachgibt.

  164. @ #128 BadReligion2.0

    @ #79 Paddelpfote

    Im Prinzop wär mir das ja egal, aber ich will auf keinen Fall, dass diese Wachtel am Ende noch als Märtyrerin hingestellt wird!
    Ich will, dass sie für das was sie uns antut, vor Gericht landet und sich verantworten muss.

  165. #231 Havel
    Das hat was. Wenn man noch bedenkt die haben die Zeit dazu weil ihnen ja alles vor den Arsch getragen wird. Selbst putzen müssen sie nicht. Kommen kostenlos da rein.
    Nahalamarsch !
    Wie blöd sind wir Deutschen nur. Lassen unsere Frauen durch Fleischbeschau belästigen und noch mehr. Schmeißt das Gesindel raus !

  166. In unserer Jugend sind wir gern und oft in öffentliche Schwimmbäder gegangen, im Sommer draußen, im Winter in’s Hallenbad. Wenn ich sehe, wie sich die von Frau Merkel teuer importierten Invasoren und Besatzer auf den Straßen benehmen und z.B. da rumrotzen, würde ich das heute nicht mehr tun. Spucken scheint überhaupt eine Grundeigenschaft dieser Kreaturen zu sein, was man auch bei Fußballspielen beobachten kann. Wer weiß, was die in Schwimmbädern noch so von sich geben. Bei aller Tierliebe würde ich dennoch nicht mit ihnen Baden wollen. In unserem Dorf (54 % SPD) haben wir eine Außenstelle des Erstaufnahmelagers Friedland bekommen und mussten dafür unsere Sporthalle und den Sportplatz opfern, die wir nun verloren haben. Die Einwohnerschaft sagt Nichts dazu und räumt jetzt bei dem Schnee ordentlich weiter ihre Bürgersteige, weil sonst ja Strafe droht. Ein Wahnsinn, denn irgendwo müsste sich doch ein konkreter Widerstand zeigen. Außerdem besitzen wir durch sehr viel Eigeninitiative, Mitarbeit, Spenden und auch einem Zuschuss der Gemeinde ein Schwimmbad, welches ich mir im kommenden Sommer genau ansehen werde. Tauchen da Merkels Neubürger auf, gehe ich da nicht mehr rein und trete aus dem Förderverein aus.
    Das Geschlechterverhältnis hat sich in D durch die Invasion fast ausschließlich junger naturgeiler Männer zu Ungunsten der Frauen verschoben. Dafür müsste eigentlich wie für alles Andere von Staats wegen Abhilfe geschaffen werden. Warum machen die nicht auch Das den Nazis nach, die selbst in ihren Konzentrationslagern Bordelle unterhalten haben, bestückt mit weiblichen Häftlingen, die sich dafür gegen Vergünstigungen freiwillig gemeldet haben. Ich stelle auch fest, dass die Begeisterung für die Eindringlinge hauptsächlich von Frauen, darunter vielen GRÜNEN, ausgeht. Ließe sich da nicht eine allseits befriedigende Lösung finden?

  167. Auch bei uns im Hallenbad nimmt die Zahl der „Migrantenmänner“ als Badegäste massiv zu. Selbst im viel teureren Solebad-Bereich.
    Müssen die keinen Eintritt zahlen?
    Ihr Auftreten: In Rudeln bis zu zehn Mann.
    Ihr Benehmen: Unter aller Sau: Frech, aggressiv, provozierend.
    Folge: Es gehen immer weniger Deutsche dorthin. Bald wird es ein reines Islam(a)Bad sein.

  168. OTLandtagswahlen März 2016

    In loser Folge möchte ich Schlüsselbegriffe, Leitbilder oder Kerngedanken aus den Landeswahlprogrammen der Altparteien untersuchen.

    Beginnen möchte ich mit de LW-Programm der GRÜNEN in B-W.Dabei gehe ich sofort in medias res.

    Für die GRÜNEN stehen SELBSTBESTIMMUNG und TEILHABE als Kerngedanken ihres LW-Programms im Vordergrund.Für einen politisch Interessierten ist es sehr spannend, dass die ursprünglichen Kernthemen der Grünen erst im Kapitel IX, also weit hinten, vorkommen.Die GRÜNEN haben sich als klassische Um-und Naturschutzpartei längst verabschiedet.

    Ein Partei von Lehrern, Erziehern, Kulturwissenschaftlern und Juristen, die sich zu ihrer eigenen Täuschung und der der anderen
    in einer falschen Farbe präsentieren.
    STATT GRÜN MÜSSTE ES ROT SEIN.DIE GRÜNEN geben sich bürgerlich, sind aber in Wahrheit durch und durch linksradikal bis kummunistisch.

    Die Begandlung des Themas SELBSTBESTIMMUNG zeigt genau, was ich vorher behauptet habe.
    Wörtlich heißt es: „…. Selbstbestimmung zu fördern, heißt für uns, Menschen zu unterstützen, auf ihre jeweils eigene Weise glücklich zu werden……..“ (Kapitel V,Kernpunkte unserer Sozialpolitik)

    Daraus kann vielerlei abgeleitet werden.Zuerst einmal geht es den GRÜNEN gar nicht um Selbstbestimmung, sondern um indirekte Fremdbestimmung seitens den GRÜNEN.
    D.h. Selbstbestimmung durch Fremdbestimmung.Besonders auffällig ist, dass die SELBSTBESTIMMMUNG ausschließlich darauf beschränkt wird, “ …. auf eigene Weise glücklich zu werden „.
    „… auf eigene Weise …“ verschleiert allerings, dass durch parteipolitische Maßnahmen der Grünen die individuelle Wahl der Menschen durch eine politische Minderheit stark eingeschränkt werden soll.

    Wenn die GRÜNEN zum Beispiel von den Familien sprechen, so meinen sie zuerst Alleinerziehende, dann Patchworkfamilien, Regenbogenfamilien, Adopitiv-und Pflegefamilien und erst an letzter Stelle wird die eigentliche Basis unserer Geselllschaft genannt, nämlich die Vater-Mutter-Kind-Familie.

    Auch die Linksradikalen und Kommunisten wollten und wollen die klassische Familie in ihren Grundfesten zerstören.Stattdessen wollen die GRÜNEN eine Familienpolitik von der Geburt bis zum Lebensende ( Tod ).

    Diese GRÜNEN stehen in einer Ahnenreihe, die von den französischen Jakobinern bis zu den russsischen und chinesischen Kommunisten reicht.

    In der nächsten Folge werde ich den anderen Schlüsselbegriff der GRÜNEN, nämlich die TEILHABE, untersuchen.
    Danch werfe ich noch einen kurzen Blick auf den Bereich Kultur( Kindergarten, Schule,Hochschule/Studenten etc.)
    und Integration.

  169. Was sind die Konsequenzen?
    Immer weniger zahlende Besucher. Damit verlieren die Schwanzgesteuerten die Lust hinzugehen.
    Ergo drohen Entlassungen, die Stadt muß zubuttern – wer bezahlt’s wieder mal?
    Und alles nur, weil man vergessen hat, daß auch in der Gesellschaft Naturgesetze gelten und man auch mal Stärke zeigen muß, wo es erforderlich ist!
    Aber die Arterhaltung wird uns Deutschen ja bereits seit über 100 Jahren aberzogen, nicht erst seit WK II.

  170. Hey Jungens, jetzt seid Ihr wirklich angekommen! Holt Euch die in Paderborn angebotenen „Free hugs“ in den Bädern Eurer Wahl ab. Ihr habt die freie Auswahl!!!

  171. #163 Kara Ben Nemsi (17. Jan 2016 21:07)

    #133 Meineheimat (17. Jan 2016 20:30)

    Märchenstunde

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/gesellschaft/id_76665902/der-silvester-horror-von-koeln-wie-syrer-zu-rettern-einer-us-studentin-wurden.html

    http://www.t-online.de/regionales/id_76662114/fluechtlinge-retten-mann-aus-verrauchter-wohnung-in-friedland.html
    – – –
    Haben die ehrlichen Finder dickgefüllter Geldbörsen ausgedient?
    -.-.-.-.-

    Diskussionen auf DIE WELT 174 comments
    Syrer retten Amerikanerin vor Antänzern in Köln
    Edel Traud
    Edel Traud vor einer Stunde
    Entfernt

    Ja nee, is‘ klar!
    Jetzt läuft die Aktion:“Syrer hat volles Portemonnaie gefunden!“

    🙂 🙂 🙂

  172. § 32 STGB Notwehr

    (1) Wer eine Tat begeht, die durch Notwehr geboten ist, handelt nicht rechtswidrig.

    (2) Notwehr ist die Verteidigung, die erforderlich ist, um einen gegenwärtigen rechtswidrigen Angriff von sich oder einem anderen abzuwenden.

    Warum sollte die Polizei beunruhigt sein, wenn der Bürger seine Rechte wahrnimmt?

  173. Das Bild zu diesem Artikel ist ja schon älter. Ich habe es im Sommer schon mehrmals gesehen – nichtsdestotrotz rege ich mich immer wieder auf, wenn ich das arme Mädel umringt von affenähnlichen Männern sehe. Wie kann man sich nur so benehmen in einem Land was einem komplett alimentiert?

    Liebe Mädchen und Frauen, lernt schnell euch selbst zu veteidigen – am besten Freestyle oder Kickboxen. Ich rede aus Erfahrung – bin selbst weiblich und habe schon einer Bekannten geholfen, die fast vergewaltigt worden wäre. Es hilft ungemein, wenn man selbstsicher auftreten und sich den meisten Angreifern gewachsen fühlen kann.

    Wenn ihr davor Angst habt, kauft euch einen schönen Boxerhund – die sind kinderlieb und eine richtige Knutschkugel – können aber auch ganz anders, wenn euch einer bedroht!

Comments are closed.