Betende Muslime am 21. April 2018 im Bubenheimer Spieleland (NRW).
Print Friendly, PDF & Email

Von RENATE S. | Die klassische Definition von Waisen lautet: Waisen haben keine Beschützer, sie sind verlassen und den Gefahren der Welt schutzlos ausgeliefert, sie fristen ein trübsinniges, liebloses Leben ohne Zukunftsaussichten.

Sind die Deutschen ein verwaistes Volk — den Gefahren der Welt ausgeliefert, ohne Grenzen, ohne Beschützer und ohne Zukunftsaussichten?

Ein deutscher Bundespräsident vertraute 2014 anläßlich seiner Indienreise der Weltöffentlichkeit an, dass die Deutschen immer weniger werden, und dann sagte er: „Deshalb warten wir auch auf Menschen aus anderen Teilen der Welt, die bei uns leben und arbeiten wollen. Darauf freuen wir uns schon.“

Gauck freut sich über Inder, und Claudia Roth freut sich, so wird berichtet, wenn die Straßen in Deutschland in einem Meer aus türkischen Fahnen „ertrinken“. Von den Vertretern der migrationistischen Parteien hat jeder sein persönliches Steckenpferd. Bei Bundeskanzlerin Merkel tippen viele auf Syrer, aber auch Afrika liegt gut im Rennen.

Spaß beiseite. Genau betrachtet ist das alles nichts Neues. Denn die deutschen Eliten, früher Landesväter genannt, waren mit ihren deutschen Untertanen noch nie so recht zufrieden. Irgendetwas machen die Deutschen in den Augen ihrer herrschenden Eliten immer falsch. Zum Beispiel was die Bevölkerungszahl betrifft — entweder sind es den Eliten zu viele Deutsche oder zu wenig Deutsche.

Entweder erzählen die Eliten den Deutschen, dass sie ein „Volk ohne Raum“ seien, das im Osten Europas Siedlungsgebiete zur Sicherstellung seiner Ernährung und seines Geburtenüberschusses „erschließen“ müsse.

Oder aber die Eliten erzählen den Deutschen, dass sie ohne die Zuwanderung von Ausländern aussterben werden. „Ohne Zuwanderer“, so rufen die Eliten der treudoofen deutschen Bevölkerung zu, „hat dieses Land keine Zukunft.“ Und das in einem Land, das mit rund 230 Menschen pro qkm zu den dicht besiedeltsten Flächenstaaten gehört.

Der Rückgang der Bevölkerungszahl wird als ein demographisches Schreckgespenst genutzt, mit dem den Bürgern Angst eingejagt werden soll. Wäre ein Rückgang der Bevölkerungszahl wirklich nachteilig? Für die Eliten auf jeden Fall, denn diese hätten dann weniger Steuergelder für ihre migrationistische Weltpolitik zur Verfügung. Und überhaupt — was genau passiert mit Ländern, die dem ihnen unterstellten, angeblich dringenden Bedarf an Fremdländern nicht folgen? Gibt es empirische Belege, dass Länder mit anhaltend niedriger Geburtenrate in irgendeiner Weise implodieren, von der Landkarte verschwinden, wirtschaftlich zusammenbrechen, oder gesellschaftlich ins Chaos abdriften, z.B. mit bürgerkriegsähnlichen Zuständen?

„Ohne Zuwanderer hat dieses Land keine Zukunft“

In diesem Sinn sagte Ursula von der Leyen 2008 über Migrantenkinder: „Ein Blick auf die demographische Entwicklung zeigt, wie sehr wir diese Kinder brauchen. In 20, 30 Jahren erwarten wir von diesen Kindern, daß sie innovativ und verantwortungsbewußt dieses Land tragen.“

Sind Migrantenkinder unsere Zukunft?

Cottbus im Januar 2018: Wie die Polizei mitteilt, wollte kurz nach 16 Uhr ein 51-Jähriger aus Cottbus mit seiner 43-jährigen Ehefrau das Einkaufszentrum Blechen-Carré betreten, als sie von drei syrischen Jugendlichen im Alter von 14, 15 und 17 Jahren angegriffen wurden. Die syrischen Jugendlichen verlangten den Vortritt, berichtet die Polizeisprecherin. Zudem hätten sie verlangt, die Frau solle ihnen Respekt bezeugen. Als die Frau dies ablehnte, hätten die Jugendlichen den Ehemann angegriffen. Zwei von ihnen griffen den Mann tätlich an und versuchten ihn, zu Fall zu bringen. Ein weiterer aus der Gruppe zog ein Messer.

Sind Migrantenkinder unsere Zukunft?

Köln im Januar 2018: Ein 40-jähriger Kölner wurde nach Verlassen der U-Bahn von „mutmaßlichen Nordafrikanern“ mit Bierflaschen, Fausthieben und Fußtritten beinahe totgeschlagen – er muss intensivmedizinisch behandelt werden.

Sind Migrantenkinder unsere Zukunft?

Herford im Januar 2018: Ein 46-jähriger wurde von einer Gruppe von neun Jugendlichen „mit dunklem Teint“ im Alter zwischen 16-18 Jahren umzingelt und angegriffen und durch Tritte und Schläge verletzt.

Sind Migrantenkinder unsere Zukunft?

Eberswalde, Brandenburg im Februar 2018: Vier 19-jährige Syrer schlugen auf einen 43-jährigen Mann mit „mit Händen und Füßen ein“ und traten auf ihn ein, als er am Boden lag, weil dieser seine 14-Jährige Tochter beschützen wollte.

Sind Migrantenkinder unsere Zukunft?

„Wie bringt man das Kunststück fertig, den Leuten zu erklären, daß schon wieder ein unschuldiger Deutscher von deutschhassenden ‘Menschen mit Migrationshintergrund’ totgeschlagen wurde, und suggeriert gleichzeitig genau das Gegenteil?“, fragt Akif Pirincci und weiß die Antwort: „Vielleicht macht man es so wie der Bundespräsident Gauck in seiner Weihnachtsrede: ‘Sorge bereitet uns auch die Gewalt in U-Bahnhöfen oder auf Straßen, wo Menschen auch deshalb angegriffen werden, weil sie schwarze Haare und eine dunkle Haut haben’? Also einfach frech lügen?“

Sind Migrantenkinder unsere Zukunft?

München im Januar 2018: Am Montag wurde ein 31-Jähriger Mann in München von fünf Männern verfolgt und quer durch ein Stadtviertel geprügelt. Ein 16-jähriger Afghane mit Wohnsitz in München, sowie ein 27-jähriger Afghane mit Wohnsitz im noblen Gräfelfing wurden festgenommen.

„Nicht einmal ein Milliardär mit dem Aussehen eines Ryan Gosling hat so viel Selbstbewußtsein wie ein Türke oder Araber, der einem Deutschen am Bordstein das Hirn aus dem Schädel tritt“, sagt Pirincci.

„Ohne Zuwanderer hat dieses Land keine Zukunft“, sagen die politischen Eliten.

Sind Migrantenkinder unsere Zukunft?
Brauchen wir Migranten, weil wir sonst aussterben?
Oder brauchen wir Migranten, damit wir aussterben?
Fragen über Fragen.

Cem Özdemir scheint eine Antwort auf diese Fragen zu haben: „Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa, Giovanni und Ali!“

Aber, es gibt sie doch auch, die gut integrierten und erfolgreichen Migranten, also jene, die die Gesellschaft bereichern. Bundesminister Schäuble jedenfalls fühlt sich bereichert. „Für uns“, sagt Schäuble, „sind Muslime in Deutschland eine Bereicherung unserer Offenheit und unserer Vielfalt. Schauen Sie sich doch mal die dritte Generation der Türken an, gerade auch die Frauen! Das ist doch ein enormes innovatorisches Potenzial!“

Warum Schäuble die Mitglieder einer Religion, die Juden und Christen als Ungläubige bezeichnet, als Bereicherung empfindet, ist sein Geheimnis. Aber in einem hat er recht. Ja, da ist enormes Potential vorhanden. Innovativ. Eines dieser erfolgreichen Migrantenkinder ist M. Walid Nakschbandi, Geschäftsführer der Fernsehproduktionsfirma AVE, deutscher Staatsbürger afghanischer Herkunft. Dieser soll an die Deutschen gerichtet gesagt haben: „Ihr habt nur die Chance, mit uns zu leben. Ein Leben ohne uns wird es für Euch nicht mehr geben. Die Ibrahims, Stefanos, Marios, Laylas und Sorayas sind deutsche Realität. Ihr werdet es nicht verhindern können, daß bald ein türkischstämmiger Richter über Euch das Urteil fällt… Nicht Ihr werdet die Gesellschaft internationalisieren, modernisieren und humanisieren, sondern wir werden es tun – für Euch. Ihr seid bei diesem leidvollen Prozeß lediglich Zaungäste, lästige Gaffer. Wir werden die deutsche Gesellschaft in Ost und West verändern.“

Enormes innovatorisches Potential auch bei Çigdem Akkaya, der stellvertretenden Direktorin des Essener Zentrums für Türkeistudien. Diese soll gesagt haben: „Die Leute werden endlich Abschied nehmen von der Illusion, Deutschland gehöre den Deutschen.“ Und sie soll gesagt haben: „Minarette gehören künftig zum Alltag.“

Außerdem ist da Nargess Eskandari-Grünberg, Bündnis90/Die Grünen, die auf die Beschwerde zu Integrationsproblemen von 50 deutschen Anwohnern in Frankfurt laut Augenzeugen den Deutschen gegenüber innovativ erwidert haben soll: „…dann wandern Sie aus!“

Ein verwaistes Volk

Die Deutschen sind ein verwaistes Volk. Aber sie sind nicht das einzige Volk in Not. Es gibt auch andere Völker in Not. Die Frage ist, an wen man sich in der Not wendet. In Israel ist das folgende Lied zum Hit geworden.

„Wir sind Gläubige, die Kinder von Gläubigen,
Und wir haben niemanden,
auf den wir uns verlassen können,
niemanden außer unserem Vater,
unserem Vater, der im Himmel ist.“

Man könnte dieses Lied als ein Lied des Widerstands betrachten, wenn man bedenkt, dass Juden wie Christen im Islam als Ungläubige bezeichnet werden.

Aber vor allem ist es ein Lied des Glaubens und der Hoffnung. Und kein Mensch kann ohne Hoffnung auch nur eine Minute überleben.

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

246 KOMMENTARE

  1. Zu Risiken und Nebenwirkungen der Altparteien-Umvolkungs-Gesellschaftsexperimente, fragen sie ihre AfD und Apotheker oder besuchen sie das Kölner Rheinufer oder die Kölner Sylvesternacht!

    Die Schlacht der Gewohnheit auch am Kölner Rheinufer, oder besser gesagt Taharrush am Rheinufer!

    Offenbar das gleiche Klientel wie schon in der Sylvesternacht 2015 wollte sich am Kölner Rheinufer sexuell-exzessiv an dort verweilenden Frauen vergehen, mit der Folge dass am Rheinufer eine Massenschlägerei bisher nie da gewesenen Ausmaßes ausgebrochen ist, inclusive mehrere hundert Schlappschwänze, die sich Maulaffen feilhaltend an dem Gemetzel ergötzten.

    https://www.msn.com/de-de/nachrichten/panorama/40-jugendliche-prügeln-sich-am-rheinufer-–-hunderte-schaulustige/ar-AAw8v9i?ocid=spartanntp


    Übrigens hatte ich vor kurzem schon hier bei PI schon berichtet, wie es bei mir in Bremen aussieht,
    an unserer wunderschönen Weserterrasse an der Schlachte, Matthias Scholz (JA) und auch der Jens Maier (AfD) beides Bremer in Dresden wissen von welchem Ort ich rede. Dort am Weserufer kann man auch zu dieser Zeit verweilen bzw. man konnte es, bis Merkels Asyl-Orks hier aufschlugen. Mittlerweile tummeln sich an den Weserterrassen nur noch perverse Araber und Negerhorden, die lästiger sind als Scheisshausfliegen indem sie dort die Frauen und Mädchen die dort einfach in Ruhe verweilen wollen, auf widerwärtigste Weise sexuell zudringlich belästigen.

    Von daher kann ich mir sehr gut vorstellen wie dieser Kampf der Nibelungen am Kölner Rheinufer ausgebrochen ist. Ich hoffe es waren wenigsten ein paar echte Deutsche Jungs dabei die ihre Mädels gegen das Merkel-Gesindel ehrenhaft verteidigt haben.

    Leute, lasst es euch von mir gesagt sein, wir stehen vor einem sehr sehr heißen Sommer, denn das Testosteron von Angela Merkels Primaten liegt wie Benzin in der Luft

    Tim Kellner und Björn Höcke werden mir sicher zustimmen.


    Hoffe hier bei PI auf Bilder und Videos von der Tahharush-Schlacht am Rheinufer!

  2. Deutschland hat mindestens 45 Millionen Einwohner zu viel im Land

    Norwegen:

    Norwegen Landfläche 385.203 km²
    Deutschland Landfläche 357.376 km²
    Deutschland Einwohnerzahl: 82,67 Millionen
    Norwegen Einwohnerzahl: 5,23

    Im Vergleich zu Deutschland haben die Norweger 4,85 Millionen Einwohner.
    Das heißt, Deutschland hat 77,82 Millionen Einwohner zu viel.

    Norwegen zeigt den Deutschen wie nationale Politik geht.

    Norwegen gilt mit seinen 5,23 Millionen Einwohnern als das am weitesten entwickelte Land der Welt. Lebensstandard und Zufriedenheit sind hoch.

    Die Vorsitzende der rechtspopulistischen Fortschrittspartei, Siv Jensen, betonte, Norwegen werde seine restriktive Einwanderungspolitik noch verschärfen, unter anderem beim Nachzug von Familienmitgliedern, durch höhere Anforderungen für die norwegische Staatsbürgerschaft und ein Burka-Verbot.

    http://www.bild.de/politik/ausland/norwegen/norwegen-minderheitsregierung-54480546.bild.html

    Schweden:

    Schweden hat 9,903 Millionen Einwohner.
    Landfläche: 447.435 km²

    Im Vergleich zu Deutschland haben die Schweden eine Einwohnerzahl von 7,909 Millionen
    Einwohner.
    Das heißt, Deutschland hat 74,76 Millionen Einwohner zu viel.

    Österreich:

    Die Österreicher haben 8,747 Millionen Einwohner auf einer Landfläche von 83.879 km²
    Deutschland hat 82,67 Millionen Einwohner auf 357.376 qm².
    Wenn man das umrechnet, haben die Österreicher 37,26 Millionen Einwohner.

    Das heißt, dass Deutschland 45, 4 Millionen Einwohner zu viel im Land hat!

    Frankreich:

    Landesfläche 643.801 km²
    Einwohner 66,9 Millionen

    Im Vergleich zu Deutschland haben die Franzosen nur 37, 13 Millionen Einwohner.
    Auch hier haben die Deutschen 45,54 Millionen Einwohner zu viel im Land.

  3. lll
    Deutschland hat mindestens 45 Millionen Einwohner zu viel im Land

    Norwegen:

    Norwegen Landfläche 385.203 km²
    Deutschland Landfläche 357.376 km²
    Deutschland Einwohnerzahl: 82,67 Millionen
    Norwegen Einwohnerzahl: 5,23

    Im Vergleich zu Deutschland haben die Norweger 4,85 Millionen Einwohner.
    Das heißt, Deutschland hat 77,82 Millionen Einwohner zu viel.

    Norwegen zeigt den Deutschen wie nationale Politik geht.

    Norwegen gilt mit seinen 5,23 Millionen Einwohnern als das am weitesten entwickelte Land der Welt. Lebensstandard und Zufriedenheit sind hoch.

    Die Vorsitzende der rechtspopulistischen Fortschrittspartei, Siv Jensen, betonte, Norwegen werde seine restriktive Einwanderungspolitik noch verschärfen, unter anderem beim Nachzug von Familienmitgliedern, durch höhere Anforderungen für die norwegische Staatsbürgerschaft und ein Burka-Verbot.

    http://www.bild.de/politik/ausland/norwegen/norwegen-minderheitsregierung-54480546.bild.html

    Schweden:

    Schweden hat 9,903 Millionen Einwohner.
    Landfläche: 447.435 km²

    Im Vergleich zu Deutschland haben die Schweden eine Einwohnerzahl von 7,909 Millionen
    Einwohner.
    Das heißt, Deutschland hat 74,76 Millionen Einwohner zu viel.

    Österreich:

    Die Österreicher haben 8,747 Millionen Einwohner auf einer Landfläche von 83.879 km²
    Deutschland hat 82,67 Millionen Einwohner auf 357.376 qm².
    Wenn man das umrechnet, haben die Österreicher 37,26 Millionen Einwohner.

    Das heißt, dass Deutschland 45, 4 Millionen Einwohner zu viel im Land hat!

    Frankreich:

    Landesfläche 643.801 km²
    Einwohner 66,9 Millionen

    Im Vergleich zu Deutschland haben die Franzosen nur 37, 13 Millionen Einwohner.
    Auch hier haben die Deutschen 45,54 Millionen Einwohner zu viel im Land.

  4. sauer11mann 21. April 2018 at 22:10

    verwaist, ohnmächtig, fassungslos –
    WÜTEND.
    gespannt, wohin das führt . . .

    In den Völkermord an den indigenen Europäern!

    Was ist ein Orchester ohne Musiker, was eine Fabrik ohne Maschinen, was ein Schwimmbad ohne Wasser?

    Und was wird ein Deutschland ohne Deutsche sein? Jedenfalls nicht mehr Deutschland!

    Was mich an den linksgrünen Vielfaltdeppen fasziniert, ist dieses eingeschränkte Sichtfeld.

    Die Eliten werden sich dereinst absetzen können. Polizistenverprügler Fischer nach Princeton, Claudia Fatima Roth in die Türkei, Joachim Sauer nach SüdamErika und Sebastian Edathy nach ?

    Aber der linksgrüne Mitläufer, der keinen BIP-Beruf erlernt hat, was wird aus diesem Nichtsnutz?

    In Kanada, Australien, Neuseeland oder den USA (also der Anglosphäre) wird man diesem linksgrünen Nichtsnutz aus der Angelasphäre ein Touristenvisum von maximal 90 Tagen gewähren und ihn dann abschieben.

    Der Juchtenkäferbeauftragte von Tübingen Heidelberg oder Freiburg-Vauban, der ein teures Haus gebaut hat, wird er vor dem islamischen Baukran fliehen können?

    Und die ganzen steuerfinanzierten Gehälter für die linksgrünen SchmarotzerInnen im Öffentlichen Dienst, wer soll sie einst erwirtschaften? Ein SPD-Parteibuch jedenfalls kann man ohne deutsche Steuerzahler nicht essen!

    Sind die linksgrünen Nichtsnutze wirklich so dumm wie ich es vermute?

    Dann sollen sie auch den selbstgewählten Weg in ihren eigenen Untergand gehen. Dummerweise werden dabei als Kollateralschaden 20 Millionen deutsche Steuerzahler und deren Angehörige ermordet werden!

    2020 – Kölner Dom wird StudienabbrecherIx-Claudia-Fatima-Roth-Dosenpfandgendermoschee

  5. Der Deutsche ist selbst schuld, was ihm widerfährt. Es gibt wohl kein entwurzelteres, schwaches, krankes und wehrloses Volk als die Deutschen. Adolf Hitler, ein Ausländer, hat das deutsche Volk entwurzelt, wer aber Adolf Hitler geschickt bzw. in Deutschland installiert hat, das fragen sie bitte den nächsten Freimaurer oder andere Geheimbündler!

  6. Wurde heute bei PI der ,,Tag der Deutschen Volksdepression“ ausgerufen, oder wie muß man all diesen defätistischen Müll bewerten?

  7. Eh der deutsche Michel erwacht ist die BRD GmbH abgewickelt .Leider gibt es immer noch zu viele Humanistisch verblödete und gleichgültige ,ich bin traurig und wütend über dieses deutsche Volk ohne Identität ,ohne Stolz und seine Frauen die noch für die dahergelaufenen hochbegabten Fachkräfte die Kackstelzen auseinanderreisen und ihren Beitrag zur Umvolkung leisten .

  8. +++Eines dieser erfolgreichen Migrantenkinder ist M. Walid Nakschbandi, Geschäftsführer der Fernsehproduktionsfirma AVE, deutscher Staatsbürger afghanischer Herkunft. Dieser soll an die Deutschen gerichtet gesagt haben: „Ihr habt nur die Chance, mit uns zu leben. Ein Leben ohne uns wird es für Euch nicht mehr geben. Die Ibrahims, Stefanos, Marios, Laylas und Sorayas sind deutsche Realität. Ihr werdet es nicht verhindern können, daß bald ein türkischstämmiger Richter über Euch das Urteil fällt… Nicht Ihr werdet die Gesellschaft internationalisieren, modernisieren und humanisieren, sondern wir werden es tun – für Euch. Ihr seid bei diesem leidvollen Prozeß lediglich Zaungäste, lästige Gaffer. Wir werden die deutsche Gesellschaft in Ost und West verändern.“
    +++
    Was für ein nettes Kerlchen! https://www.cicero.de/sites/default/files/migrated_images/n1218364612.jpg
    Wenn der morgens in einem leidvollen Prozess in den Spiegel schaut sieht der auch bestimmt einen Deutschen… geht mir übrigens auch so.

  9. Die Deutschen haben jetzt die Aufgabe, sich zu bewähren. Sie müssen nur auf die Straße gehen und sich gegen die Flutung mit friedlichem Protest zur Wehr setzen und indem sie andere Parteien an die Macht wählen. Mehr wird gar nicht verlangt. Fallt bloß nicht auf die Spasten rein, die euch erzählen wollen, das „würde nichts bringen“. Die erzählen euch das genau deswegen, weil sie genau wissen, dass das einzige ist, was „es bringt“.
    Zur Motivation dafür ein Lied:
    https://www.youtube.com/watch?v=lEGWbO91Lls

  10. +++ Rittmeister 21. April 2018 at 22:24
    Wurde heute bei PI der ,,Tag der Deutschen Volksdepression“ ausgerufen, oder wie muß man all diesen defätistischen Müll bewerten?
    +++
    Nennen wir es „Galgenhumor“ :O)

  11. Ja, wir sind ein verwaistes Volk. Denn die Bonzen treten uns in den Dreck. Kürzen uns Lohn und Rente, erhöhen Steuern und Abgaben und sorgen sich um alle Welt – nur nicht um uns.

    Das ist nicht mehr mein Land. Das ist nicht mehr mein System.

    Ich würde die allerradikalste und extremistischste Partei wählen, nur um diesen Schweinestall auszumisten.

  12. Na ja, verwaist nicht vielleicht …

    Nur durch die anerzogene Kriegsschuld und eingeredete Verantwortlichkeit für alles, aber auch wirklich alles was auf dieser Welt

    Der Großteil der Deutschen ist nationalmasochistisch versifft.

    Hoffnung gibt es nur ostwärts von Werra und Elbe, deshalb brauchen wir die Mauer wieder!

    Als Abschottung gegen die Islamischen Republiken von Flensburg bis Garmisch und die linksrotgrünversifften Besserwessis

  13. Heute war wieder ein der unzähligen Dokus über fremde Völker im TV zu sehen. Es ging um eine turkmenische Hochzeit. Der Vater der Braut verkündete, wie unheimlich stolz er auf seine Kultur und Tradition ist. Man werde sie pflegen, bewahren und an die Kinder weitergeben.
    Da war bei mir der Punkt erreicht, an dem ich mich fragte; wieso darf alle Welt unbeschwert seine Kultur ausleben und bewahren, nur dem Deutschen bleibt dies verwehrt? Wieso lassen wir uns unsere Kultur absprechen? Wieso erzählt uns ausgerechnet eine Türkin, dass es eine deutsche Kultur nicht gibt?

  14. @ PI Denn die deutschen Eliten, früher Landesväter genannt …

    Der Schritt zu heute war nicht weit:

    Landesväter – Landesv(ERR)äter

  15. Wehe, wehe, wenn ich auf das Ende sehe!!!!
    Eine Hoffnung bleibt:

    Bei einem EMP stirbt KEIN MENSCH und es gibt KEINE zerbomten und verstrahlten Städte!
    Na ja, die, wie bei einem Blitzschlag zerstörten Computer ect. , werden dafür sorgen, daß sich
    die Betroffenen ohne Vorwarnung plötzlich im Mittelalter wiederfinden werden!
    Ein EMP, von der Sonne verursacht (Compton-Effekt 1859), kann dann ausnahmsweise auch
    nicht dem bösen Putin in die Schuhe geschoben werden.

  16. Ich war heute im hiesigen Park.

    Die Moslemdichte (incl. Verschleierte) hat deutlich zugenommen.

    Was für ein Staatsverfall.
    Was für ein Versagen der „Kanzlerin“.

  17. @yps 21. April 2018 at 22:37
    +++ Rittmeister 21. April 2018 at 22:24
    Außerdem geht es darum einen Sachverhalt aus möglichst vielen Blickwinkeln zu analysieren um nach einer Lösung zu suchen.

    Was heute in Deutschland falsch läuft, erkannt man im Blick zurück!

    Friedrich Wilhelm I hat Wert auf ein christliches Deutschland gelegt.
    Aber Friedrich Wilhelm I. glaubt, dass die Schule für gute Christen und somit auch für gute Untertanen sorgen würde und verordnet daher in seinem General-Edikt vom 28. September 1717

    „dass hinkünftig an denen Orten, wo Schulen sein, die Eltern bei nachdrücklicher Straffe gehalten sein sollen, ihre Kinder im Winter täglich und im Sommer, wann die Eltern die Kinder bei ihrer Wirtschaft benötigt sein, zum wenigsten ein- oder zweimal die Woche in die Schule zu schicken.“

    http://www.deutschlandfunk.de/einfuehrung-der-schulpflicht-in-preussen-zur-bildung-guter.871.de.html?dram:article_id=396893

    Bollwerk gegen die Islamisierung Deutschlands?

    Wie anders wurde da unter Kaiser Wilhelm II. gehandelt, als schon einmal weite Teile der Bevölkerung sich vom Christentum abzuwenden drohten. Es wurde in ein massives Kirchenneubauprogramm investiert, um vor allem die Arbeiterschaft wieder an den Glauben heranzuführen. Niemals vorher und niemals nachher in der deutschen Geschichte wurden innerhalb weniger Jahrzehnte so viele Gotteshäuser errichtet. Der drohende Trend konnte auf diese Weise gestoppt werden. „Ich will, daß meinem Volk die Religion erhalten werde“, hatte der Kaiser verkündet. Nun, er ist damals diesem Anspruch mehr als gerecht geworden.

    http://www.pi-news.net/2014/03/bollwerk-gegen-die-islamisierung-deutschlands/

  18. AfD im Hamburger Senat setzt sich für die Hamburger Polizei ein, im Hintergrund die Altparteien-Zensurschlampe mit der Glocke in der Hand unerträglich und schlimmer als in der Volkskammer der DDR!

    Die Senatspräsidentin verhindert auf verfassungswidrige Art und Weise die Arbeit der Opposition, so dass Kritik an den im Senat anwesenden Kommunisten fast unmöglich gemacht wird!

    Das Volk muss sich gegen dieses arrogante und abgehobene Gebaren der Altparteienverräter angemessen zur Wehr setzen!

    https://www.youtube.com/watch?v=1rehqg-CRjo

  19. Ich finde es einen schönen Artikel.

    Selbstreflexion ist das Zauberwort. zum Niedergang braucht man zwei.
    „Finde den Fehler erst bei und in dir.“
    (nein, nicht die bösen 12 Jahre, bzw. nicht so)

    Und das faehlt leider bei vielen Deutschen.
    Nicht das es zu spaet kommt…

  20. Wohin das führen wird? Einfach zur Anihilation unseres Volkes. Wenn der Michel nicht endlich aufwacht. Leider sieht man auf den Straßen nur Rentner mit Rollatoren, halb verblödete Jugendliche und gut genährte kräftige Invasoren. Auch wenn ein Aufstand kommen sollte, wird die EuSSR schießen und Todesstrafen verhängen, so steht das zumindest in den „Verträgen“. Good bye Deutschland, Willkommen im Germanistan.

  21. Ach was, es gibt keine Islamisierung, das ist nur ein Hirngespinst von Rechtsextremisten. Genausowenig gibt ees eine Islamisirerung in Saudi-Arabien. Viele Religionen und Ethnien sind dort friedlich unter einem Dach vereint, und dort sind die Menschen alle bunt, tolerant und weltoffen. Und es gibt noch viele andere Länder, in denen die muslimische Toleranz, von der Herr Schäuble schwärmte, ausgelebt wird.

  22. Übrigens las ich neulich den verzweifelten Kommentar eines Spaniers (wg. Freilassung Puigdemonts in Deutschland): er meinte, wir sind WAISEN, warum hilft uns Spaniern keiner? Es ist nicht zu fassen.
    Und nun nennt ein PI-Autor uns das „verwaiste“ Volk. Also wir sind nicht allein mit dieser Wahrnehmung offenbar.
    Ich glaube, es ist Zeit, dass wir uns emanzipieren und unsre Stimme erheben und für unser Wohl selber eintreten und laufen lernen. Geht auf die Straße und fordert, dass die Regierung abgelöst wird. Wir wollen das nicht und wir wollen auch keine weitere Flutung und wir wollen auch nicht unseren EU-Mitgliedsstaaten Flüchtlinge aufzwingen. Die Flüchtlinge sollen in ihrer Heimat bleiben oder in Ländern nahe ihren Heimatländern.

  23. Ursula von der Leyen 2008 über Migrantenkinder: „Ein Blick auf die demographische Entwicklung zeigt, wie sehr wir diese Kinder brauchen. In 20, 30 Jahren erwarten wir von diesen Kindern, daß sie innovativ und verantwortungsbewußt dieses Land tragen.“

    Die Folgen werden bitter sein

    „Wir verteidigen Europas Werte“
    Ingenieure auf Realschulniveau

    Ein Weckruf von Heiner Rindermann.
    ➡ Der Bildungsstandard der meisten Einwanderer aus Vorderasien und Afrika ist niedrig, ihre Fähigkeiten sind limitiert. Die Folgen werden bitter sein

    Deutschland
    Schulen vor dem Kollaps
    Lehrer verzweifeln an Flüchtlings-Willkommensklassen

    Ein Jahr haben Flüchtlingskinder Zeit, um fit für den deutschen Unterricht zu werden. Doch wie bringt man Jugendliche, die nicht mal Englisch sprechen, zu einem Schulabschluss? Die Lehrer sind überfordert.

    In der Willkommensklasse der Gesamtschule in Berlin-Kreuzberg bleibt zur Kommunikation am Ende oft nur die Körpersprache. Auch untereinander verstehen sich die Schüler nicht, darum verständigen sie sich mit Händen und Füßen und manchmal auch mit Fäusten.

    Melanie L. (Name ist der Redaktion bekannt) ist eine von 1000 Lehrerinnen und Lehrern in Berlin, die eingestellt wurden, um jugendliche Flüchtlinge in Willkommensklassen zu unterrichten. Melanie L. hat Politikwissenschaften und Deutsch als Fremdsprache unterrichtet. Sie hält es inzwischen für nahezu unmöglich, Schüler mit verschiedenem Bildungsstand zusammen zu unterrichten und in den Regelunterricht zu bringen: „Die Lehrer müssen sich zerreißen“, sagt sie.

    Sie fühlt sich alleingelassen. Weder Sozialpädagogen noch Sonderpädagogen oder ein Übersetzer unterstützen die Lehrerin bei der Arbeit mit den Schülern, dafür ist kein Geld da. Ihr befristeter Vertrag endet in diesem Schuljahr, und sie ist darüber nicht ganz unglücklich.

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article166523803/Lehrer-verzweifeln-an-Fluechtlings-Willkommensklassen.html

    Übrigens: Kommentare lesen lohnt sich. 😉

  24. Solcher antideutsche Abschaum tritt für die Linken auf einer „Gegenveranstaltung“ in Ostritz auf: Lulu und die Einhörner

    Quelle: http://www.lvz.de/Region/Mitteldeutschland/Proteste-gegen-Neonazi-Festival-in-Ostritz

    Wer sind „Lulle und die Einhirner“?

    holt ruhig eure flaggen raus
    ich trampel sie kaputt
    ich will nicht bei euch mitspieln
    idioten gibt’s genug
    schwarz rot gold
    macht mich krank
    ich will nur eins von diesem land

    deutschland, du opfer
    gib bier

    ich hab keine lust
    ein teil von euch zu sein
    ich ertrag euch nur
    stell ich mir ein rein
    schwarz rot gold
    macht mich krank
    ich will nur eins von diesem land

    deutschland, du opfer
    gib bier

    schreit ruhig nach der alten zeit
    hauptsache ich bin breit

    Quelle: https://luluunddieeinhornfarm.bandcamp.com/releases

    Echo-verdächtig!

  25. Ursula von der Leyen 2008 über Migrantenkinder: „Ein Blick auf die demographische Entwicklung zeigt, wie sehr wir diese Kinder brauchen. In 20, 30 Jahren erwarten wir von diesen Kindern, daß sie innovativ und verantwortungsbewußt dieses Land tragen.“

    So sieht dann die Realität aus, alles andere ist nur heisse Luft:

    http://www.spiegel.de/lebenundlernen/schule/gemeinschaftsschule-bruchwiese-in-saarbruecken-der-brandbrief-schock-a-1183578.html
    Schüler und Eltern bedrohen Lehrer, beschimpfen sie aufs Übelste: An der Gemeinschaftsschule Bruchwiese in Saarbrücken ist Unterricht kaum mehr möglich. Was läuft da schief?
    „Mittlerweile müssen wir bei unseren pädagogischen Maßnahmen immer unseren Eigenschutz im Auge behalten, da wir im Umfeld dieser hoch gewaltbereiten Jugendlichen auch privat leben“, heißt es in einem Brandbrief, den das Kollegium an das Bildungsministerium geschickt hat.
    Die Probleme an der Gemeinschaftsschule Saarbrücken-Bruchwiese sind keine Ausnahme, sondern hier treffen die aktuellen bildungspolitischen Herausforderungen und Versäumnisse der Bundesrepublik aufeinander.
    Die Schule gilt als sogenannte Brennpunktschule. Hier werden viele Schüler mit schwierigen Ausgangsbedingungen unterrichtet: Kinder aus bildungsfernen Familien, Kinder aus schwierigen Familienverhältnissen, Kinder mit Lernschwierigkeiten und Verhaltensauffälligkeiten, Kinder mit Behinderungen, Kinder mit Fluchthintergrund.
    Insgesamt liege der Anteil der Schüler mit Migrationshintergrund bei etwa 86 Prozent, so die Schule in dem Brandbrief.
    Die Lehrer wissen offenbar schon lange nicht mehr, um wen sie sich zuerst kümmern sollen: Um die 67 der 326 Schülerinnen und Schüler, die laut dem Bildungsministerium als Flüchtlinge nach Deutschland gekommen sind und erst mal Deutsch lernen und ankommen müssen? Um die 14 Prozent der Schüler, die als Inklusionskinder einen besonderen Förderbedarf haben?
    Eine zentrale Forderung der Schule ist dabei ein Vetorecht bei den Neuzugängen: Zurzeit würden viele Schüler auf die Gemeinschaftsschule abgeschoben, die anderswo gescheitert sind. Ein Blick auf die siebte Klasse zeigt es im Brandbrief deutlich: Binnen einem halben Jahr seien vier Schüler auf die Schule gekommen, die anderswo kurz vor dem Rausschmiss standen oder strafversetzt wurden. Ein gesundes Klassengefüge sei so nicht möglich.

  26. El raton 21. April 2018 at 22:56

    Auch wenn ein Aufstand kommen sollte, wird die EuSSR schießen und Todesstrafen verhängen, so steht das zumindest in den „Verträgen“. Good bye Deutschland, Willkommen im Germanistan.

    Dafür gibt es schon eine Truppe:

    http://www.eurogendfor.org/organisation/participating-forces/observers

    Erstaunlicherweise fehlt der deutsche BGS. So kann man Pegida leichter niederschießen. Dafür ist die turkmohammedanische Jandaram dabei, wohl um die ungläubigen Regimekritiker abzuschlachten….

    Honecker soit, qui mal y pense!

  27. Wir sind ein reiches Land mit hohem Bildungsstandard und einem guten Sozialsystem und einem der besten Gesundheitssysteme die es derzeit gibt und dennoch werden jedes Jahr fast 100.000 Kinder in Deutschland abgetrieben.
    Wer sich die Bilder von den Gegendemonstranten bei einer Demo für den Schutz der Kinder ansieht, da läuft es einem kalt den Rücken herunter.

  28. Ekelhafte Propaganda des SPIEGEL, eine Melange aus Lügen, Desinformationen, Durchhalteparolen und Jubelarien:

    Kriminalstatistik 2017
    Zahl der Straftaten in Deutschland um fast zehn Prozent gesunken

    Muslime zum Kopftuchverbot
    „Meine Tochter soll selbst entscheiden“

    Islam und Aufklärung
    Herr Seehofer, lesen Sie dieses Buch!
    Islam und westliche Werte sind nicht vereinbar? In Istanbul kämpften schon im 19. Jahrhundert Frauen für mehr Rechte.

    Deutschland ist weltoffen und cool!
    Deutschland wird vielfältiger, offener und hip, schreibt der „Economist“. Endlich ein Blick auf unser Land, der gute Laune macht. Wir müssen aufhören, den Rechtsruck herbeizureden.

  29. mike hammer 21. April 2018 at 23:05
    Ich hoffe, dass uns nicht das Schiksal Amaleks ereilt und unsere Geschichte im Multikulti Nirvana endet (Schiksal der Armenier in der Türkei) 🙁

    Wer die Misstände in Deutschland anspricht wird als „Neo-Nazi“ gesellschaftlich ausgegrenzt und geächtet.

    Israel hat sich aus einer aussichtslosen Situation (Staatsgründung vor 70 Jahren) etabliert und ist seinen Nachbarn/Feinden heute haushoch überlegen. Davor war Israel 2000 Jahre unter den Völkern zerstreut und hat sich seine Identität bewahrt. Die Juden waren in ihrer Geschichte schrecklichen Dingen ausgesetzt (mit dem absoluten Tiefpunkt der Schoah) und haben sich niemals unterkriegen lassen => Der Gottesbeweis!

  30. „Sind Migrantenkinder unsere Zukunft?“
    ——————–

    Mitnichten!
    Die allermeisten Migrantenkinder werden zu lebenslangen Sozialfällen verkommen. Sie können nichts, lernen nichts, tun nichts als herumlungern und Gewalt ausüben!

  31. Katja Riemann bekennt Farben, weil die Vorstellung, in Deutschland lebten nur Deutsche, mit deutschen Großeltern, deutschen Eltern und deutschem Essen, für sie unerträglich ist. Ich fände es auch ziemlich traurig. Dieses Deutschland wäre nicht mein Deutschland.

    Chris Tall bekennt Farben. Weil die rechte Bewegung in Deutschland keine Chance haben darf.

    https://www.facebook.com/search/top/?q=farbenbekennen

    Krank.

  32. lorbas 21. April 2018 at 23:07

    Man kann nur heulen über das, was das im Kleinen konkret bedeutet. Die armen indigenen Kinder.
    Der Rechts-und Zivilisationsbruch unserer Generationen sorgt für eine Katastrophe.

    Deutschland fällt auf die Stufe eines Entwicklungslandes ab. Mit Favelas und Sowetos.

  33. Frau Merkel möchte als gütige Mutter der Globalisierung in die Geschichte eingehen.

    Die muslimische Flüchtlingsflutung soll verdecken, dass sie zunächst die Ent-Nationalisierung der europäischen Länder vorantreiben möchte. Ihr ist eben jedes Mittel recht. Schon im September 2015 sagte sie eiskalt: „Ist mir egal, ob ich schuld am Zustrom der Flüchtlinge bin, nun sind sie halt da“.
    Sie ist gänzlich frei von irgendwelchen Bedenken, dass sie vielleicht etwas falsch entschieden haben könnte. Sie hat keine Zweifel an ihrem Tun und sie hatte bisher keine echten Widersacher in der Politik.
    Erst jetzt finden sich im Parlament in der AFD großartige Denker und Politiker, die es in der Zukunft zu unterstützen gilt. Die AFD ist der einzige Lichtblick in Deutschland und natürlich die Alternativmedien!
    Bekämpfen wir die blutleere Betonmarxistin mit allen uns zur Verfügung stehenden friedlichen Mitteln.

  34. Der Niedergang Deutschlands ist in ein neues Stadium getreten. Im Volk macht sich jetzt die Meinung breit: „Es hat sowieso keinen Sinn, die überrennen uns ohnehin“ oder: „Aber man darf nicht sagen, sonst verliert man seine Stelle“ und ähnliches.
    Die Leute merken also, was vor sich geht, aber sie sind nicht fähig zu erkennen, daß sie das durch falsches Wahlverhalten mit möglich gemacht haben.

  35. Um die heutigen Deutschen tuts mir weniger leid, die wollten es so haben.Leid tun mir die zukünftigen deutschen Kinder, die im eigenen Land als Minderheit auswachsen und daran nichts mehr werden ändern können, selbst wenn sie das wollten. Hier wird etwas zerstört was nie mehr repariert werden kann und daher schlimmer ist als ein verlorener Krieg.

  36. mike hammer 21. April 2018 at 23:05
    Ein zutiefst DEMORALISIERTES Volk
    https://www.youtube.com/watch?v=4MzQSmwkFNc
    Die Moral der Deutschen war einst gerühmt, geachtet und Gefürchtet, bis die Sozialisten 33 die Macht ergriffen….

    ??
    Was genau soll uns dieser Nazivergleich und der Videoclip dazu sagen?

  37. Rittmeister 21. April 2018 at 22:24
    Wurde heute bei PI der ,,Tag der Deutschen Volksdepression“ ausgerufen, oder wie muß man all diesen defätistischen Müll bewerten?

    Und es war sogar schon ein Nazivergleich dabei.

  38. „Ohne Zuwanderer hat dieses Land keine Zukunft“
    *
    Mit einer Zuwandererinvasion, auch nicht. Welches Land soll es denn dann noch sein?

  39. alexandros
    Gib Europa nur nicht so schnell auf, erstmal wütend sind die kaum zu stoppen.

  40. lorbas 21. April 2018 at 23:26
    […]
    Chris Tall bekennt Farben. Weil die rechte Bewegung in Deutschland keine Chance haben darf.

    WTF ist „Chris Tall“ ?

  41. mike hammer 21. April 2018 at 23:45
    Das_Sanfte_Lamm
    was hast du denn getrunken, lass die finger davon.

    Zum zweiten mal:

    Was genau soll uns dieser Nazivergleich sagen?

  42. Es gibt viele Arbeitslose, qualifizierte und junge Menschen in Europa, die WIRKLICH arbeiten wollen.

    Warum diesen nicht Sprachkurse zahlen; von mir aus auch für den Übergang Wohnraum zahlen? Da macht die Investition eher Sinn.

    Warum keine Lehrer, Professoren o.ä. aus türk. Gefängnissen? Auch diese werden gemäßigt sein und hier ins Land passen.

    Wieso irgendwelche Leute hierhin holen, die so gar nicht in unseren Kulturkreis passen oder Analphabeten sind?

    Wir können nicht die ganze Welt retten; höchstens Förderung der 1-Kind-Politik in gewissen Ländern. Dann würde es der Natur fort auch weitaus besser gehen.

    Mein Herz blutet, wenn ich z.B. an den Bwindi Nat.Parc in Uganda mit seinen Gorillas oder die noch wenigen Wildhunde, stark abnehmenden Löwen, Tiger und anderen von Menschen „befallenen“ Orte des Wildes denke. Es ist wirklich schlimm

  43. @Das_Sanfte_Lamm 21. April 2018 at 23:41
    Die Nazis haben die Deutschen Werte entwertet und vergiftet, sie stehen den nachfolgenden Generationen nicht mehr zur Verfügung. Dafür wurden ihnen neue Werte wie grenzenlose Toleranz, Fremdenliebe/Fernstenliebe, Gender Schwachsinn eingetrichtert was mike hammer als Demoralisierung bezeichnet.

  44. Das_Sanfte_Lamm
    ich weiss nicht wo du einen Nazivergleich siehst depp, zieh dir lieber den clip rein, wenn du english verstehst.

  45. Johannisbeersorbet 21. April 2018 at 22:41
    Ja, wir sind ein verwaistes Volk. Denn die Bonzen treten uns in den Dreck. Kürzen uns Lohn und Rente, erhöhen Steuern und Abgaben und sorgen sich um alle Welt – nur nicht um uns.
    —————————————————————-
    Ja, das allein ist doch schon Grund, auf die Straße zu gehen. Warum tust du es dann nicht? Die Rot-Grünen dachten, sie hätten das alleinige Monopol auf die Straße zu gehen und haben sich eine Art Demonstrationskultur über die Jahrzehnte herangezüchtet, die beinhaltete, Polizisten zu bepöbeln oder tätlich anzugreifen usw. usf.
    Ganz neu ist für die, dass ganz bürgerliche Leute auf die Straße gehen. Würde es NICHTS bringen, auf die Straße zu gehen, wie von Nuada und anderen hier ständig gebetsmühlenartig vorgetragen, hätten die Linken das nie gemacht und wären auch nicht so scharf drauf, ständig GEGENDEMOS zu organisieren. Diese Leute wissen ganz genau, wenn in Hamburg oder Berlin die MMW-Demonstranten die „GEGENDEMO“ zahlenmäßig signifikant übersteigen, dann war es das für die Linken. Dann haben die fertig und mit ihnen das Merkel-Regime. Sonst würden die ja nicht so hysterisch und wie von Sinnen überall auflaufen und gegenankrakeelen gegen den Widerstand.

  46. alexandros 21. April 2018 at 23:50
    @Das_Sanfte_Lamm 21. April 2018 at 23:41
    Die Nazis haben die Deutschen Werte entwertet und vergiftet, sie stehen den nachfolgenden Generationen nicht mehr zur Verfügung

    Die Entwertung der „deutschen Werte“ fand erst viel später statt, als die Westlinken die von denen abgrundtief verhassten „Sekundärtugenden“ abtöteten.

  47. mike hammer 21. April 2018 at 23:51
    Das_Sanfte_Lamm
    ich weiss nicht wo du einen Nazivergleich siehst depp, zieh dir lieber den clip rein, wenn du english verstehst.

    Und was genau haben die Aussagen nun mit der Nazizeit zu tun?

  48. @ RDA 21. April 2018 at 22:44:

    Da war bei mir der Punkt erreicht, an dem ich mich fragte; wieso darf alle Welt unbeschwert seine Kultur ausleben und bewahren, nur dem Deutschen bleibt dies verwehrt?

    Das ist eine sehr wichtige Frage, deren Antwort wir finden müssen. Aber weitgehend jeder für sich. Auf dem Silbertablett wird sie nicht serviert.

    Aber selbst, wenn das eine Weile dauert, ist das nicht schlimm, denn etwas geht auch sofort: Wenn wir das nicht dürfen, dann tun wir es doch einfach, ohne es zu dürfen 🙂 Welche Instanz hat uns eigentlich so etwas vorzuschreiben? Genau. Gar keine!

    Es gibt immer wieder Gelegenheiten, zu denen wir etwas Vergleichbares sagen können wie der turkmenische Brautvater. Wir können auch Sätze sagen, die mit „Wir Deutschen sind…“ beginnen und mit etwas Positivem enden. (Es muss aber WIRKLICH positiv sein, nicht nur pseudopositiv wie „fleißige Trottel“ etc.) Wem nichts einfällt, muss eben eine Weile überlegen. Aber ich glaube, es ist nicht schwer. Das tut gut und stärkt das Selbstbewusstsein.

  49. À propos Nazis,

    Nachtrag zu
    http://www.pi-news.net/2018/04/nienburg-nazi-glocke-weggeflext/
    Rattatazon, weg ist der böse Gong:

    Von wegen. Es wimmelt nur so von Nazi-Glocken im Lande der braunen Köter.
    Was soll denn jetzt mit all denen passieren?
    Also, ich meine die Glocken, nicht die Köter. 😯

    Eine darf hängen bleiben, aber nicht läuten:
    Für Aufregung hatte zuletzt die umstrittene sogenannte Hitlerglocke im rheinland-pfälzischen Herxheim am Berg gesorgt.

    Nach einem Beschluss des Gemeinderats bleibt die dortige Glocke aus dem Jahr 1934 mit der Inschrift „Alles fuer’s Vaterland, Adolf Hitler“ vorerst als „Mahnmal gegen Gewalt und zum Anstoß für Versöhnung“ in der evangelischen Jakobskirche hängen. Sie soll laut Kirche aber nicht läuten.

    Auch eine Methode, das Glockengeläute abzuschaffen.
    Demnächst krächzt dann der Muezzin vom Kirchturm. Wie ich die Pfaffen so kenne.

    https://www.msn.com/de-de/nachrichten/panorama/bericht-noch-rund-zwei-dutzend-glocken-mit-nazibezug-in-deutschen-kirchen/ar-AAw96OA?li=BBqg6Q9&ocid=SL5MDHP

  50. Das_Sanfte_Lamm

    na alles, ab 33 schaffen linke am neuen menschen hier, jetzt importiern sie ihn sich, du bist echt nicht sehr hell, geh mir aus der kirrung!

  51. Das_Sanfte_Lamm

    Die Entwertung der „deutschen Werte“ fand erst viel später statt, als die Westlinken die von denen abgrundtief verhassten „Sekundärtugenden“ abtöteten.

    du bist echt ein Hammel.

  52. Die Kleine Anfrage der AfD hat die Sozialverbände in helle Aufregung versetzt. Warum wohl ……?

    In der auf den 12. März datierten Anfrage will die AfD unter anderem wissen: „Wie hat sich nach Kenntnis der Bundesregierung die Zahl der Behinderten seit 2012 entwickelt, insbesondere die durch Heirat innerhalb der Familie entstandenen?“ Außerdem fragt die Partei, wie viele Fälle der durch Heirat in der Familie entstandenen Behinderungen einen Migrationshintergrund hätten.

    Ein kritischer Blick auf die mohammedanische Inzucht und ihre katastrophalen Folgen, die auch wir Deutschen nicht nur finanziell zu ertragen haben, war längst überfällig!

    Dazu ein lesenswerter Artikel von Nicolai Sennels.

    .

    „Zeitungsanzeige als Warnruf

    Sozialverbände protestieren gegen AfD-Anfrage zu Behinderten

    Als Warnruf schalten die Sozialverbände nun die Zeitungsanzeige, in der sie sich entsetzt über das Vorgehen der AfD äußern. „Die Fraktion der AfD erkundigt sich vordergründig nach der Zahl behinderter Menschen in Deutschland, suggeriert dabei jedoch in bösartiger Weise einen abwegigen Zusammenhang von Inzucht, behinderten Kindern und Migrantinnen und Migranten“, heißt es darin. “

    https://www.focus.de/politik/deutschland/zeitungsanzeige-als-warnruf-sozialverbaende-protestieren-gegen-afd-anfrage-zu-behinderten_id_8805936.html
    „Muslimische Inzucht: Auswirkungen auf Intelligenz, geistige und körperliche Gesundheit sowie Gesellschaft

    von Nicolai Sennels,

    Der häufig auftretende Inzest innerhalb der muslimischen Kultur während der letzten 1400 Jahre hat wahrscheinlich katastrophalen Schaden an ihrem Genpool angerichtet.

    Die Konsequenzen der Verwandtenehe zwischen Cousinen und Cousins ersten Grades haben oft eine ernstzunehmende Auswirkung auf die Intelligenz, geistige und körperliche Gesundheit und das Umfeld der Nachkommen………“

    https://derwille.wordpress.com/beitrage/muslimische-inzucht-auswirkungen-auf-intelligenz-geistige-und-korperliche-gesundheit-sowie-gesellschaft/

  53. Ein Volk, eine Gesellschaft die ihre guten Traditionen, vor allem Kultur und Selbstbewusstsein in sich traegt,
    haette sich niemals durch diese betruegerische Chamelion Kanzlerin mit Hilfe von KGB, Stasi Methoden umpololen und kastrieren lassen.
    Sie hat es verstanden, im Merkillkartell alle links/globalistisch/antideutsch und nationalen Kraefte zu buendeln und damit die passive gebildete und finanziell betuchte Oberschicht, die auch gern leichtes Geld von hochbezahlten Regierungsjobs verdient, ruhig und kalt zu stellen.
    Dies ist die Schande, dass letztere total versagt und bis jetzt geschwiegen haben.
    Nachdem sie alle nachrichtendienstlichen und medialen Kraefte eingebunden hat, die willig ihre Propagandaluegen kreieren,-produzieren-verbreiten, ueberbezahlt und ohne jedes Gewissen diese Hexe unterstuetzend, waere es ein Wunder, wenn man sie noch bevor Torschluss entmachten und einlochen koennte – incl. ihrer Speichellecker und verantwortlichen Todengraeber Deutschlands.

    Manchmal gibt es Wunder, in der Regel ist es so, dass diese nur durch eigenem Einsatz sich entfalten, von nix kommt nix, der Himmel ist selten mit seinem Gaben, die momentan alle eher von der ungeniessbaren Seite zur Erde fallen, eine Katastrophe versprechen, wie sie Deutschland in seiner Geschichte bisher vergeblich heimsuchte.
    Allerdings war Dummheit, Verwarlosung, Linkslastigkeit noch nie so verbreitet, wie jetzt, alles geplant und umgesetzt, niemand ist ihr in den Arm gefallen und hat es fertiggebracht, diese Person zu entlarven, dass die Masse es kapiert.

  54. Das_Sanfte_Lamm 21. April 2018 at 23:46

    mike hammer 21. April 2018 at 23:45
    Das_Sanfte_Lamm
    was hast du denn getrunken, lass die finger davon.

    Zum zweiten mal:

    Was genau soll uns dieser Nazivergleich sagen?

    Einen Moment bitte, wartet, ich hole nur schnell das Popcorn. 😀

    Das_Sanfte_Lamm 21. April 2018 at 23:45

    lorbas 21. April 2018 at 23:26
    […]
    Chris Tall bekennt Farben. Weil die rechte Bewegung in Deutschland keine Chance haben darf.

    WTF ist „Chris Tall“ ?

    Ein junger Mann, etwas schwabbelig der im fernsehen auftritt und kurze Geschichten erzählt die angeblich lustig sind.
    Habe da nur äußerst rudimentäres Wissen.

  55. Nuada 22. April 2018 at 00:00
    Wir können auch Sätze sagen, die mit „Wir Deutschen sind…“ beginnen und mit etwas Positivem enden.
    —————————————————————–
    Deutsche müssen keine Sätze bilden, was wir sind oder nicht. PI hatte übrigens einen sehr schönen Artikel über dt. Kultur (oder sollte man besser sagen Lifestyle) vor ein paar Monaten, der Autor brachte es auf den Punkt.
    Deutschsein bedeutet einen bestimmten Lebensstil zu haben, den nur wir schätzen, pflegen und auch gut finden. Wir leiden, wenn wir den nicht haben. D.h. mit Menschen, die diesen Lifestyle nicht haben, fühlen wir uns unwohl oder es scheint etwas zu fehlen. Ganz besonders denke ich hier an die dt. Gemütlichkeit, an die Essgewohnheiten, die Dinge, die wir mit „es sich gemütlich machen“ verbinden, z. B. Kaffeetafel mit schön gedecktem Tisch und Kuchen, Brötchen zum Frühstück und dergleichen mehr. Understatement bei sehr reichen Deutschen z. B. gehört auch dazu, wie der PI-Autor ausführte damals. Die laufen nicht mit dicken Goldketten um den Hals herum, um ihren Reichtum zu zeigen und wir Deutsche kleiden uns eher unauffällig, was für arm wie reich gleichermaßen gilt. Der dt. Lifestyle wird übrigens auch auf youtube dargestellt, wenn da Asiaten in USA leben, weinen sie Deutschland und unseren vielen Brötchenläden an jeder Ecke nach. So was gibt es eben nur in Deutschland.

  56. RDA 21. April 2018 at 22:44:
    Da war bei mir der Punkt erreicht, an dem ich mich fragte; wieso darf alle Welt unbeschwert seine Kultur ausleben und bewahren, nur dem Deutschen bleibt dies verwehrt?

    Meine Theorie ist, dass der Beschluss, Deutschland ein für alle mal auszutilgen, seine Ursprünge bereits im 19.Jahrhundert hat, als nach 1870 Deutschland in allen Belangen dem bis dahin führenden angelsächsischen Empire innerhalb kürzester Zeit en Rang als dominierende Weltmacht drohte abzunehmen – und das alleine über die ökonomische Ebene, die an für die damalige Zeit unerhörte Sozialstandards gekoppelt war.
    Jahre nach Friedrich Engels zeichnete Barbara Tuchmann in „Der stolze Turm“ ein schockierendes Bild vom Leben der britischen „Under Class“ , die, so Tuchmann, „unfähig war, die primitivsten Bedürfnisse eines animalischen Lebens zu befriedigen“ während es in Deutschland für das 19.Jahrhundert unerhörte Dinge gab wie Schulpflicht, über Stiftungen finanzierte medizinische Versorgung für jedermann, Werkswohnungen mit fließend Wasser und Innentoiletten sowie eine staatliche Sozialfürsorge.

  57. lorbas 22. April 2018 at 00:13

    Einen Moment bitte, wartet, ich hole nur schnell das Popcorn. 😆
    —————————————————
    LMAO. 😆
    My money is on Mike. You go Mike!!

  58. Marie-Belen 22. April 2018 at 00:06
    (…)https://www.focus.de/politik/deutschland/zeitungsanzeige-als-warnruf-sozialverbaende-protestieren-gegen-afd-anfrage-zu-behinderten_id_8805936.html(…)

    —>

    Der Genetiker David Reich löst in den USA einen Intellektuellen-Streit über Erbgut und Rassen aus
    Neue wissenschaftliche Erkenntnisse rütteln an der These, dass es zwischen menschlichen Populationen keine allzu grossen Unterschiede gäbe. Womöglich ist «Rasse» doch mehr als eine soziale Konstruktion?
    (…)

    Das genetische Wissen nützen heute jüdische Heiratsvermittler in den USA und in Israel, um Paare mit identischer Mutation zu vermeiden. In anderen Ländern und vor allem in den Sozialwissenschaften sind solche Erkenntnisse jedoch verboten, denn das Dogma herrscht: Es darf keine genetischen Unterschiede zwischen Populationen, Nationen oder gar Rassen geben, die das Leben des Individuums prägen. Mit Schaudern erinnert sich David Reich deshalb in seinem Editorial daran, dass James Watson, der Entdecker der DNA, bei einem Kongress frotzelte: «Wann findet ihr Juden endlich raus, warum ihr gescheiter seid als alle anderen?» (Wegen der jahrtausendelangen Selektion für Gelehrtheit, wie der Nobelpreisträger meinte.)

    https://www.nzz.ch/feuilleton/der-genetiker-david-reich-loest-in-den-usa-einen-intellektuellen-streit-ueber-erbgut-und-rassen-aus-ld.1378433

  59. +++ Marie-Belen 22. April 2018 at 00:06
    Die Kleine Anfrage der AfD hat die Sozialverbände in helle Aufregung versetzt. Warum wohl ……?

    Der häufig auftretende Inzest innerhalb der muslimischen Kultur während der letzten 1400 Jahre hat wahrscheinlich katastrophalen Schaden an ihrem Genpool angerichtet.
    Die Konsequenzen der Verwandtenehe zwischen Cousinen und Cousins ersten Grades haben oft eine ernstzunehmende Auswirkung auf die Intelligenz, geistige und körperliche Gesundheit und das Umfeld der Nachkommen………“
    +++
    Vielleicht auch eine Erklärung für das andauernde Rumgenöle und Gequake dieser Bunten Volldeppen im Buntestag?

  60. FailedState
    Ich habe schon einige seiner Skalps hier rumliegen, der dürfte schwerlich noch irgendwo haare haben,
    rennt sicher wie der alte Sam Hawkins mit ner Perücke herum aber was solls, ich nehm auch perücken.
    das skalpjagen habe ich eigentlich bei @PI aufgegeben aber wenn der Softe Hammel so bettelt,
    was solls.

  61. Marie-Belen 22. April 2018 at 00:06
    (…) https://www.focus.de/politik/deutschland/zeitungsanzeige-als-warnruf-sozialverbaende-protestieren-gegen-afd-anfrage-zu-behinderten_id_8805936.html (…)

    (…)His findings have important medical implications, too. For instance, his research in India has shown the profound consequences of caste-system inbreeding. There is an abundance of recessive diseases – both partners in some couples carry mutant genes from way back in the lineage.(…)

    https://www.theguardian.com/books/2018/mar/29/who-we-are-how-got-here-david-reich-ancient-dna-review

  62. Das_Sanfte_Lamm 22. April 2018 at 00:18
    RDA 21. April 2018 at 22:44:
    Da war bei mir der Punkt erreicht, an dem ich mich fragte; wieso darf alle Welt unbeschwert seine Kultur ausleben und bewahren, nur dem Deutschen bleibt dies verwehrt?
    Meine Theorie ist, dass der Beschluss, Deutschland ein für alle mal auszutilgen, seine Ursprünge bereits im 19.Jahrhundert hat, als nach 1870 Deutschland in allen Belangen dem bis dahin führenden angelsächsischen Empire innerhalb kürzester Zeit en Rang als dominierende Weltmacht drohte abzunehmen – und das alleine über die ökonomische Ebene, die an für die damalige Zeit unerhörte Sozialstandards gekoppelt war.
    Jahre nach Friedrich Engels zeichnete Barbara Tuchmann in „Der stolze Turm“ ein schockierendes Bild vom Leben der britischen „Under Class“ , die, so Tuchmann, „unfähig war, die primitivsten Bedürfnisse eines animalischen Lebens zu befriedigen“ während es in Deutschland für das 19.Jahrhundert unerhörte Dinge gab wie Schulpflicht, über Stiftungen finanzierte medizinische Versorgung für jedermann, Werkswohnungen mit fließend Wasser und Innentoiletten sowie eine staatliche Sozialfürsorge.
    ————————————-
    Pusten wir mal den Staub der Geschichte weg und dann können wir erkennen, dass heutzutage jedenfalls in beiden Ländern die Menschen mit ihren Lebensumständen nicht besonders glücklich sind. In beiden Ländern gibt es eine massive Moslem-Population. Wer will also England mit Moslems vernichten und warum? Wenn es doch lt. dir England (oder USA) ist, dass D mit Moslems vernichten will?

  63. mike hammer 22. April 2018 at 00:18

    lorbas
    schau das kein SOJA drin ist, der Sanfte Hammel hat ne überdosis.
    https://www.youtube.com/watch?v=mduUbJTdXag

    Es gibt Gerüchte, dass der Sanfte Hammel eine LämmIn ist. 😀
    Das kommt dann nicht vom Soja.

    Aber, Soja ist der letzte Dreck. Weg damit.
    Abgesehen vom hohen Östrogengehalt hat es eine hohe allergene Potenz.
    Weg mit dem Dreck.

  64. FailedState 22. April 2018 at 00:44
    Pusten wir mal den Staub der Geschichte weg und dann können wir erkennen, dass heutzutage jedenfalls in beiden Ländern die Menschen mit ihren Lebensumständen nicht besonders glücklich sind. In beiden Ländern gibt es eine massive Moslem-Population. Wer will also England mit Moslems vernichten und warum? Wenn es doch lt. dir England (oder USA) ist, dass D mit Moslems vernichten will?

    Vernichten würde ich nicht sagen – aus meiner Sicht will man den Islam eventuell als verkappte Staatsreligion zur sozialen Disziplinierung der Massen installieren, sobald bei den Indigenen keinerlei nationales Bewusstsein mehr vorhanden ist.

    Die Mohammedaner-Invasion ist inzwischen auch ein gesamteuropäisches Problem und beschränkt sich nicht auf Grossbritannien und Deutschland.

  65. mike hammer 22. April 2018 at 00:52

    Der Soja-Frass gibt den verschwulten Muttersöhnchen aus der Weicheier-Veganer-Szene (Fahrrad, Jute-Beutel) den Rest.

    Für so eine Reaktion muß noch etwas mehr als Rest-Testosteron vorhanden sein:
    Goldstück bekommt Belohnung:
    https://www.youtube.com/watch?v=QMFnW01QPLs

    VLG auch an Bin Berliner ;-D

  66. mike hammer 22. April 2018 at 00:05
    Das_Sanfte_Lamm
    Die Entwertung der „deutschen Werte“ fand erst viel später statt, als die Westlinken die von denen abgrundtief verhassten „Sekundärtugenden“ abtöteten.
    du bist echt ein Hammel.

    Weiter?
    Irgendwelche sachlichen Argumente?

  67. Ohne Zuwanderung, da würden jedenfalls die Kohorten des Merkels wieder vertrocknen.

    Und das ist es, was sein muss:

    – weg mit den Polit-Asozialen
    – weg mit allem niedersten Abschaum, für den sich der Merkel breit gemacht hat!

  68. Das_Sanfte_Lamm 22. April 2018 at 01:00
    Vernichten würde ich nicht sagen – aus meiner Sicht will man den Islam eventuell als verkappte Staatsreligion zur sozialen Disziplinierung der Massen installieren, sobald bei den Indigenen keinerlei nationales Bewusstsein mehr vorhanden ist.
    ————————
    Das dürfte nur bei den Schlampen gelingen, die sich Moslem-Messer-Macker aussuchen. Ansonsten nicht. Ich habe viel eher die Befürchtung, dass die übrig gebliebene dt. Internationale aus der DDR (also die Kommunisten unter Führung des Stasi-Trampels) die Weltrevolution anstreben und die Uckermark-Hexe absichtlich die syr. US-Kopfabschneider-Söldner hierher gelockt hat, um sie anschließend in die Armee zu werfen. Warum sollten die freiwillig so viel Geld zahlen für nichts ohne Gegenleistung? Glaube ich nicht. Sie wollen ja auch ein Nato-Hauptquartier in Berlin errichten, ohne Ami-Aufsicht. Wenn dann die Moslem-Kopfabschneider in der Armee sind und Merkel bis dahin nicht weg ist, dann wird dieses Monster in ihrem kommunistischen Hass gegen die USA und GB in den Krieg ziehen, so wie die biblischen Prophezeihungen es vorhersagen:
    https://www.youtube.com/watch?v=xTSHRniRqDU
    Ihr könnt euch die dt. Untertitel einstellen, indem ihr auf das Rad-Symbol klickt und unter Einstellungen die Sprache auswählt.
    https://www.youtube.com/watch?v=frA2ji1vKgo

    Sie werden Prince Charles versklaven und der wird in Gefangenschaft sterben, so ist die Prophezeiung.

  69. Wenn man sich die Geschichte (man könnte noch weiter zurückgehen, aber da ich hauptsächlich persönliche Eindrücke schildern mag, bleibe ich mal bei ab 1945) anschaut, fällt (für die „BRD“) doch folgendes für mich auf:
    Erstmal läßt sich wohl kaum leugnen, dass unsere Großeltern, die den Krieg miterlebten, gerade männlicherseits zutiefst traumatisiert waren und oft an der Flasche hingen. Das wurde an die nächste Generation weitergegeben, die (bei mir) durch die 68’er-Ära und durch Wohlstand mitgeprägt wurden und ihr Geld machten, mehrmals pro Jahr in den Urlaub flogen/fuhren, politisch eher den Mund hielten und zusahen, dass der eigene Wohlstand erhalten blieb/wuchs.
    Patriotismus war da bei meinen Eltern wie auch in deren Bekanntenkreis Fehlanzeige. Wirklich krumm machen musste sich der damalige Mittelstand auch nicht. Zu nem guten Job wurden sie quasi genötigt (in den 60ern/70ern) trotz „Volksschulabschluß“, die Ausländer, mit denen sie konfrontiert wurden, waren entweder alliierte Armeeangehörige oder die ersten Gastarbeiter aus Italien, Spanien, Portugal oder Griechenland, die weitesgehend wirklich Bereicherungen darstellten im menschlichen Bereich. Mein Vater ist 2013 verstorben, meine Mutter ist mittlerweile schwer erkrankt. Die heutige Situation ist da immer noch kaum zu thematisieren, obwohl meine Eltern nie sehr links waren politisch.
    Ich sehe es heute so, dass „wir Deutschen“ damals in der Hochzeit des kalten Krieges einfach wirtschaftlich so aufgebaut worden waren, weil der kalte Krieg jederzeit heiß werden konnte und weil die deutschen einfach als gründlich und beharrlich bekannt waren. Unsere Leute hätten wohl in einem konventionellen Krieg der Blöcke lange den Westmächten den Rücken frei gehalten. Deshalb erlaubte man uns hier Wohlstand. – Von wegen, unsere alten Generationen hätten sich das alles selbst so toll erarbeitet (womit ich den Fleiß der Menschen und deren Leistung in keinster Weise abwerten möchte.)
    Als ich (Baujahr 1977) in den Kindergarten kam gab es den ersten Türken dort, dem ich begegnete. Degeneriert, absolut aggressiv und ständig Stress. In der Grundschule wurde das schon mehr, da waren die islamisch geprägten Kinder schon ab der 2., 3. Klasse damals Mitte der 80er in Banden organisiert und terrosierten uns „Weißbrote“. Dann kamen die damals schon unter jungen Jugendlichen zu Recht gefürchteten „Libanesen“, und alles danach war im Grunde nur noch ein Trauerspiel. Ich dachte vor fast 30 Jahren schon, dass es kaum noch schlimmer kommen könnte, und wenn ich heute durch unseren Stadtteil (der noch etwas besser ist als die anderen) laufe, und dann sehe, wieviele Deutsche hier noch gegen die AFD hetzen, dann bin ich trotz eines Gefühls der Ohnmacht und Einsamkeit und auch Angst, wenn ich wie meistens allein unterwegs bin, doch froh, dass ich keine Familie habe, um die ich mir Sorgen machen muss.
    Die Deutschen sind dumm. Erst die traumatisierte Generation, dann die Generation, die mit gutem Einkommen ruhig gestellt wurde, und dann wurde es nicht besser. Als man damals ein paar Dinger jugendlicher rechter Skins im Osten nach der Wende medial ausschlachten konnte, wurde alles nur noch schlimmer. Der Terror durch Musels damals schon (gang und Gäbe) in Schulen und Städten unter Jugendlichen wurde da komplett unter den Teppich gekehrt. Erst wurde bei Gewalttaten dieses Klientels noch die Nationalität genannt, ab 92, 93 fiel der Begriff „Südländer“, danach „südländisches Aussehen“, heute kommt noch „mutmaßlich“ dazu, und oft ein Phantasiename wie Jens oder Jörg. Was kommt als Nächstes? Es wird Zeit, dass die Stadtteile der Traumtänzer(-innen) mit ihren schönen Häuschen im Grünen von diesen Leuten geflutet werden und deren Brut die Handies „abgezogen“ bekommt und auf die Fresse, damit diese Mischpoke, die uns das hier über Jahrzehnte eingebrockt hat, es am eigenen Leib erfährt und damit deren Kinder vielleicht noch eine Chance haben, aufzuwachen.

  70. Softer Hammel

    Ich soll auf den Müll mit der Westlinken Argumente bringen, Mann du hast ein Baumschulabschluss,
    ich bin fasziniert. Was meinst du war die HJ, oder Lebensborn.

    Übrigens hatten schon Römer Pläne Zur Vernichtung Der Deutschen, Pläne sind wie A – Löcher

    Jeder hat eins.

    So geh jetzt mit den kindern spielen bevor ich doch böse werde
    Und Tön nicht so laut.

  71. Viva Espania

    Ja, das waren resozialisierungs Experten, es klang nach ausgeschlagen Zähnen,
    netter Clip.

  72. Da oben ein Fußballtor steht, es dazu passt und die eher direkte als subtile Beeinflussung und Indoktrination in Sportsendungen hier bei PI schon von mehreren thematisiert wurde, möchte ich hier meine bescheidenen Beobachtungen in den letzten Tagen zum Besten geben. Innerhalb von nur 4 Tagen wurde nun zweimal in ausführlichen Interviews türkische Trainer regelrecht hofiert, als die „besseren“ Menschen portraitiert und uns angepriesen in einer Art und Weise, wie ich es zum Kotzen fand: Unter der Woche nach dem Pokalspiel, Interview mit einem gewissen Ismail Attalan. Muss man nicht kennen, wenn man sich nicht für Fußball interessiert, war bei den Sportfreunden Lotte und wurde dann zu Beginn der Saison 2017/2018 Trainer beim VfL Bochum. Dort scheiterte er nach nur 90 (!) Tagen und wurde entlassen im Oktober 2017 bereits, eigentlich ein Desaster. Ist also seither auf der Suche… Warum schreibe ich das alles: Der Typ wurde von dem Moderator Bommes regelrecht ANGEPRIESEN und der Satz „Sie kamen als Flüchtling als 5-jähriger nach Deutschland“ durfte natürlich nicht fehlen, die gute familiäre Bindung, die kurdischen Freunde und klar, es gab Einspieler von Wegbegleitern, die nur das Beste und Tollste über den Mann aussagten. Sogar der Dönerkoch vom Heimatverein wurde herangekarrt, der dann in der Sendung sein Gericht serviert! Im Grunde wurde dem Publikum hier eingetrichtert, wie toll der Typ doch ist und bitte bitte soll ihn doch ein Profiverein möglichst bald wieder nehmen! Er bereite sich auf Tag X vor und sei bereit… Einen derartigen Hilfs- und Unterstützungsversuch habe ich im deutschen Fernsehen für einen DEUTSCHEN Trainer noch nie gesehen!
    Teil 2 – ähnliche Schiene: vorhin im Sportstudio: Taifun Korkut, der im Grunde bei gleich DREI Vereinen gescheitert ist: in Hannover wurde er beurlaubt, beim FC Kaiserslautern löste er selbst den Vertrag nach nur einem halben Jahr (!) auf und eine mehr als miserable Bilanz bei Bayer Leverkusen, wo er auch nur 2 Monate (!) war, ja ja, ich weiß er hat das Chaos von Roger Schmidt übernommen aber alles in allem ist der Lebenslauf mehr als schlecht und eher abschreckend als empfehlend.
    Okay, der VfB hat ihn nun übernommen und dort ist er – bisher – erfolgreich, was mehr als schleimig inszeniert und ausgebreitet wurde: VfB-Fans, die anfangs gegen ihn waren wurden interviewt und entschuldigten sich bei ihm, einer war sogar im Studio und leistete Abbitte. Einspieler als Huldigungen! Der Mann wurde regelrecht zum Helden und Retter des Vereins stilisiert, was auf mich abstoßend zum Fremdschämen wirkte. Auch hier wieder der Hinweis auf Deutsch-Türke und wie üblich Fragen, was er von beiden Nationalitäten deutsch / türkisch denn in sich hat…
    =====================================
    In 4 Tagen wurde mir zweimal mit der Brechstange versucht einzuhämmern, was für bessere Menschen die Türken Ismail Attalan und Taifun Korkut im Vergleich zu mir einfachen Deutschen hier doch sind…
    Habe ich die unterstützenden Hilfssendungen für (deutsche) Trainer wie Markus Gisdol, Hannes Wolf oder Thomas Schaaf (auch nur 3 Monate in Hannover…), die zur Zeit auch arbeitssuchend sind, schlicht verpasst oder gabs die einfach nicht und werden die nur nicht eingeladen…. ?!?!?
    Vielleicht kann ja der ein oder andere von Euch meine Beobachtung teilen, es wirkt halt auf mich so, dass die Fremdländer hier sozuasgen einen Bonus bei der Berichterstattung haben.

  73. Von Gott, der Regierung und allen guten Geistern verlassen sind inzwischen fast alle Länder Westeuropas.
    Allein eine Meldung wie die vom toten schwedischen DJ geht in den Kaputt-Medien zwei-dreimal am Tag rauf und runter. Unter einem schwedischen Staatsbegräbnis wird da nicht viel gehen. Für den jungen drogophilen Oman-Urlaubsfantasten und schwedischen Multi(musi)kultisten kommen sicher gerne auch noch ein paar tausend mohammedanische Beerdigungstouristen aus Malmö Rosegarden angereist.
    https://www.youtube.com/watch?v=YSF8WWpPrbA
    https://www.youtube.com/watch?v=QJ5OFbJ6Nyc

  74. DerDude1977 22. April 2018 at 01:35
    Wenn man sich die Geschichte (man könnte noch weiter zurückgehen, aber da ich hauptsächlich persönliche Eindrücke schildern mag, bleibe ich mal bei ab 1945) anschaut, fällt (für die „BRD“) doch folgendes für mich auf:
    Erstmal läßt sich wohl kaum leugnen, dass unsere Großeltern, die den Krieg miterlebten, gerade männlicherseits zutiefst traumatisiert waren und oft an der Flasche hingen. Das wurde an die nächste Generation weitergegeben, die (bei mir) durch die 68’er-Ära und durch Wohlstand mitgeprägt wurden und ihr Geld machten, mehrmals pro Jahr in den Urlaub flogen/fuhren, politisch eher den Mund hielten und zusahen, dass der eigene Wohlstand erhalten blieb/wuchs.
    Patriotismus war da bei meinen Eltern wie auch in deren Bekanntenkreis Fehlanzeige. Wirklich krumm machen musste sich der damalige Mittelstand auch nicht. Zu nem guten Job wurden sie quasi genötigt (in den 60ern/70ern) trotz „Volksschulabschluß“, die Ausländer, mit denen sie konfrontiert wurden, waren entweder alliierte Armeeangehörige oder die ersten Gastarbeiter aus Italien, Spanien, Portugal oder Griechenland, die weitesgehend wirklich Bereicherungen darstellten im menschlichen Bereich. Mein Vater ist 2013 verstorben, meine Mutter ist mittlerweile schwer erkrankt. Die heutige Situation ist da immer noch kaum zu thematisieren, obwohl meine Eltern nie sehr links waren politisch.
    Ich sehe es heute so, dass „wir Deutschen“ damals in der Hochzeit des kalten Krieges einfach wirtschaftlich so aufgebaut worden waren, weil der kalte Krieg jederzeit heiß werden konnte und weil die deutschen einfach als gründlich und beharrlich bekannt waren. Unsere Leute hätten wohl in einem konventionellen Krieg der Blöcke lange den Westmächten den Rücken frei gehalten. Deshalb erlaubte man uns hier Wohlstand. – Von wegen, unsere alten Generationen hätten sich das alles selbst so toll erarbeitet (womit ich den Fleiß der Menschen und deren Leistung in keinster Weise abwerten möchte.)
    Als ich (Baujahr 1977) in den Kindergarten kam gab es den ersten Türken dort, dem ich begegnete. Degeneriert, absolut aggressiv und ständig Stress. In der Grundschule wurde das schon mehr, da waren die islamisch geprägten Kinder schon ab der 2., 3. Klasse damals Mitte der 80er in Banden organisiert und terrosierten uns „Weißbrote“. Dann kamen die damals schon unter jungen Jugendlichen zu Recht gefürchteten „Libanesen“, und alles danach war im Grunde nur noch ein Trauerspiel. Ich dachte vor fast 30 Jahren schon, dass es kaum noch schlimmer kommen könnte, und wenn ich heute durch unseren Stadtteil (der noch etwas besser ist als die anderen) laufe, und dann sehe, wieviele Deutsche hier noch gegen die AFD hetzen, dann bin ich trotz eines Gefühls der Ohnmacht und Einsamkeit und auch Angst, wenn ich wie meistens allein unterwegs bin, doch froh, dass ich keine Familie habe, um die ich mir Sorgen machen muss.
    Die Deutschen sind dumm. Erst die traumatisierte Generation, dann die Generation, die mit gutem Einkommen ruhig gestellt wurde, und dann wurde es nicht besser.
    ——————————————
    Na ja, Gutmenschen sind schon ein bißchen dumm, aber der Rest nicht. Sicher gab es viele Traumatisierte durch den Krieg. Mir fiel als Kind auf, dass viele Erwachsene immer sehr traurig/depressiv aussahen und ich mir nicht erklären konnte, warum man sie nicht zum Lächeln bringen konnte. Einmal fragte ich meine Mutter und sie sagte lapidar: „Die wurde während der Hitler-Zeit an den Dorf-Pranger gebunden, weil sie mit einem Polen zusammen war und ihr wurden die Haare geschoren. Darum ist sie so traurig.“
    Alle Deutschen, die ich als Kind kannte, waren jedenfalls Patrioten. Das verstand sich von selbst. In unserer Familie wurde aber niemals Hitler in irgendeiner Weise gelobt oder auch nur erwähnt. Ich bin damit aufgewachsen, dass es eine schreckliche Diktatur in D gab, unter der ALLE litten, auch die Deutschen. Meine Eltern haben das nicht anders dargestellt, auch die Großeltern nicht, obwohl der Großvater in der Waffen-SS war. Auch in der Schule wurde das nicht anders dargestellt und von daher hatten alle Erwachsenen mein Mitleid, weil sie in einer schrecklichen Diktatur leben mussten damals und schreckliche Bombardierungen im Krieg erlebten und Schlimmeres. Meine Eltern waren jedenfalls unsagbar froh, dass es keinen Pranger, keine Todesstrafe und all das mehr gab.
    Ich kann dieses Selbstmitleid auch nicht nachvollziehen und auch langsam nicht mehr hören. Die damaligen Deutschen waren bei Weitem nicht so weinerlich wie hier einige heutzutage und von daher muss ich mich schon fast schämen, denen gegenüber. Die hatten damals viel mehr Grund zu jammern, haben es aber NIE getan. Lieber hätten die sich wohl erschossen, glaub ich. Die heutigen Deutschen wissen ganz genau, wer und was sie sind und brauchen auch keinen Nachhilfeunterricht in Geschichte. Sie wissen, dass sie wirtschaftlich allen anderen europäischen Ländern haushoch überlegen sind und weltweit bewundert werden für Waffentechnik, Autos, Disziplin, Wohlstand und nicht zuletzt ihre Badass-Soldaten im 2. Weltkrieg und dass ein Teil der Welt sogar sich vor uns fürchtet deswegen. Und zuletzt wurde unsere Polizei als „Beste der Welt“ bezeichnet, für ihren Einsatz bei G20, nämlich weil sie gerade NICHT rohe Gewalt anwenden wie andere Polizeien oder sofort schießen, sondern weil sie immer nur so viel Gewalt eingesetzt haben, wie gerade notwendig war und dann sofort wieder aufhörten damit.
    Schon gesehen?
    https://www.youtube.com/watch?v=dm8KpltgMFM

    Wäre Wolfenstein ohne die dt. Wehrmacht möglich gewesen?

  75. Uns geht offenbar schön allmählich das Geld aus, um die Goldstücke im Land zu alimentieren. Laut Frühjahrsgutachten der Wirtschaftsforscher brauchen wir Rente mit 70 oder 500.000 Immigranten pro Jahr.
    Ein paar Zahlen dazu: Wir geben pro Jahr 50 Milliarden für in den Sozialsystemen schmarotzende Sozialmigranten aus. Wenn wir die rauswerfen, dann ist die Rentenlücke mehr als ausgeglichen (224 Mia Einnahmen vs 254 Mia Rentenzahlungen in 2017, d.h. die Lücke beträgt 30 Mia und wäre damit ohne die Sozialschmarotzer locker zu schließen).

  76. „Die wahre Politik kann also keinen Schritt tun, ohne vorher der Moral gehuldigt zu haben, und ob zwar Politik für sich selbst eine schwere Kunst ist, so ist doch die Vereinigung derselben mit der Moral gar keine Kunst; denn diese haut den Knoten entzwei, den jene nicht aufzulösen vermag, sobald beide einander widerstreiten.“
    Immanuel Kant

  77. @FailedState:
    Ich möchte in keinster Weise behaupten, dass unsere Großeltern/Eltern „Waschlappen“ oder rein gebrochene Menschen waren/sind. In keinster Weise. Ohne Ihr Zutun wäre Deutschland nie das geworden, was es bis vor 15, 20 Jahren noch einigermaßen war!
    Selbstmitleid hatten die im Grunde auch nie.
    Ein Großonkel von mir war auch in Stalingrad.
    Was ich transportieren wollte, war die (persönliche) Feststellung, dass die „Alten“, die den Krieg mitgemacht hatten, danach in der Regel nichts mehr von der Zeit wissen wollten, oft auch gebrochen waren, aber „anpackten“, dieses Land wieder aufbauten und sich und ihren Kindern Existenzgrundlagen. Die Folgegeneration (meine Eltern z.B. 1946 und 1948 geboren) sehe ich da schon eher kritischer. Mit den 68ern hatten sie nichts zu tun, sie haben sehr profitiert von der wirtschaftlichen Situation damals, das zog sich dann fast oder ganz bis zu ihrer Rente. Von der ganzen Überfremdung (ich meine die eher islamische) wie von Patriotismus überhaupt wollten sie dennoch kaum etwas wahrhaben bis heute. Die Renten schrumpfen, lange nichts mehr übrig vom ehemaligen Wohlstand, aber gegen gewisses Klientel sein offen und es aussprechen ist dann widerum zu „Nazi“. Ich sehe das selbst heute noch bei meiner Mutter. Ein paar kindliche Kulleraugen aus Afrika, und die Masche der Medien funktioniert. Ein kleiner „marrokanischer Krauskopf mit Mandelaugen“, und die Masche funktioniert. Mit meinen 40 Lebensjahren muss ich leider feststellen, dass die allermeisten Frauen genau so ticken. Und dass es leider (meine Meinung) in den allermeisten Fällen nicht so gut war, dass Frauen heute in Politik wie Wirtschaft soviel zu sagen haben. Ist aber nochmal ein anderes Thema. Von mir aus können alle gern die gleichen Rechte und Pflichten haben theoretisch: Gleich welcher Religion, gleich welchen Geschlechts, gleich welcher geschlechtlichen Ausrichtung, etc. . Nur leider denke ich, dass dies nicht funktioniert. Und genau wir heute sind Leidtragende dieses Experimentes. Wahrscheinlich (eine Idee) sollte nicht reines physisches Alter z.B. ein Wahlrecht (wobei die Frage, ob wir hier demokratisch leben für mich eh zweifelhaft ist) festlegen, sondern da sollte es gewisse Tests zum Intellekt und zur geistigen wie emotionalen Reife geben (bei Hunden meiner Meinung mindestens genauso, Vera Lengsfeld gerade bei knapp 140K, ne Töle, die zwei Leute totgebissen hatte, in ein paar Tagen bei 250K gegen die Einschläferung; – bekloppte Welt!).

  78. Der Merkel legt zusammen mit Moslemabschaum fest,
    was die Zukunft unserer Heimat ist.

    Und diese Idiotin hat entschieden, dass unsere Zukunft eine islamische Suhle sein soll.

  79. „Das Tier entwindet dem Herrn die Peitsche und peitscht sich selbst, um Herr zu werden und weiß nicht, daß das nur eine Phantasie ist, erzeugt durch einen neuen Knoten im Peitschenriemen des Herrn.“
    Franz Kafka

  80. VivaEspaña 22. April 2018 at 00:47

    mike hammer 22. April 2018 at 00:18

    lorbas
    schau das kein SOJA drin ist, der Sanfte Hammel hat ne überdosis.
    https://www.youtube.com/watch?v=mduUbJTdXag

    Es gibt Gerüchte, dass der Sanfte Hammel eine LämmIn ist. ?
    Das kommt dann nicht vom Soja.

    Aber, Soja ist der letzte Dreck. Weg damit.
    Abgesehen vom hohen Östrogengehalt hat es eine hohe allergene Potenz.
    Weg mit dem Dreck.

    Danke für die Informationen bzgl. des Sojas.

    Die Weitergabe von Informationen, sowie eine Diskussion muß jedoch möglich sein ohne gegen Altgediente Mitkommentatoren (in diesem Fall Das_Sanfte_Lamm ) unsachlich, beleidigend oder verächtlich zu agieren.
    Spaß ja, aber bitte immer oberhalb der Gürtellinie.

  81. Was einmal die Staerke und Kontinuitaet der Nation ausmachten, wie zB Kultur, Dichtung, Hochleistungen, Traditionen, Geschichte ohne die ein Volk verlischt,
    wurde unter Merkel im Merkalkartell systematisch abgeschafft.
    Statt Stolz auf seine Vergangenheit (es gab noch mehr als genug worauf man stolz sein kann, auch ohne 12 Jahre 3. Reich) auch Musik wo D auch heute die meistgespielte klassische Musik weltweit ist
    wurden nur noch negative Beispiele gelehrt, wie Kriegsschuld, Verbrechen an denen die Alleierten den D nicht nachstehen – dies ueber laengere Zeitraeume, als D noch ein in Kleinstaaten zerstueckeltes Gebilde war.
    Die Lehrerschaft hat dies sklavisch umgesetzt, ohne sich zu trauen, kritisch zu hinterfragen.
    Mit einer solchen Propagandaoffensive wurde die Jugend verdummt, ganz zu schweigen von Erwachsenen, die sich auch brainwaschen liessen.
    All dies muss wieder umgekehrt werden, denn in den Siegerlaendern wird wie eh und jeh ein teils uebertriebener Nationalismus mit Fahnenkult und Nationalhymne gelehrt, der jedoch unerlaesslich fuer einen Zusammenhalt einer Gesellschaft ist.
    Alles was komplett auf dem Kopf gestellt wurde, muss wieder aufgerichtet werden, um aus einem zerrissenem Volk eine Nation wieder zu bilden, die eine Chance auf Bestand hat.

  82. bet-ei-geuze 22. April 2018 at 02:22

    Von Gott, der Regierung und allen guten Geistern verlassen sind inzwischen fast alle Länder Westeuropas.
    Allein eine Meldung wie die vom toten schwedischen DJ geht in den Kaputt-Medien zwei-dreimal am Tag rauf und runter. Unter einem schwedischen Staatsbegräbnis wird da nicht viel gehen. Für den jungen drogophilen Oman-Urlaubsfantasten und schwedischen Multi(musi)kultisten kommen sicher gerne auch noch ein paar tausend mohammedanische Beerdigungstouristen aus Malmö Rosegarden angereist.

    Dom zu Utrecht spielt seine Lieder 8O:
    https://www.bild.de/video/clip/avicii/bewegendes-tribut-dom-glocken-von-utrecht-spielen-avicii-55468252.bild.html

  83. @ lorbas 22. April 2018 at 03:18

    Was ist daran unsachlich, beleidigend oder verächtlich, wenn man vermutet, weil von mehreren Mitkommentatoren angedeutet, dass das Lamm eine LämmIn ist?
    Und InnInnen haben nun mal Östrogen, auch ohne Soja.

    Meine Autozensur war heute mittag schon getilted, aber noch schärfer kann ich sie nun wirklich nicht einstellen.

  84. Lobras

    Wer mir Nazivergleiche andichtet bekommt volles programm, ich kenne keine Gürtellinien.
    Bin doch lang genug bekannt beim @ zarten schaafskopf, der Wüste was Sache ist wenn er anklopft.

  85. Verachtet diese „Eliten“ und zeigt es ihnen wann immer sich eine Gelegenheit dafür bietet.
    Grüne, Linke, Intellektuelle, Kirchentypen, Ausländer-Räte, Frauenbeauftragte.
    „Richtige“,selbstbewusste Frauen brauchen so etwas nicht.
    Ich meine diese „Experten“, Geisteswissenschaftler, die uns die GEZ-verklärte Welt erklären wollen.
    Die gab es früher nicht und heute braucht man sie auch nicht.
    Ich nehme MINT-Wissenschaftler ausdrücklich davon aus und bewundere den deutschen Astronauten.
    Ich schätze jeden Handwerker, jeden Triebfahrzeugführer, Busfahrer, Pragmatiker, IT-Nerd ohne die das Leben nicht rundläuft weil wir sonst kein Wasser und Strom haben.
    Bei uns rekrutiert man in der Firma alte Säcke weil der Nachwuchs untauglich ist aber ich habe nächstes Jahr bereits den Zeigefinger geparkt.

  86. VivaEspaña 22. April 2018 at 03:31

    Irre, wie personalisierbar, so ein altertümliches Instrument geworden ist. Hoffentlich lassen Mohammeds Infrommatik-Fachkräfte den Läute-Rechner nicht bald umprogrammieren.

  87. @ lorbas 22. April 2018 at 03:18

    Falls ich nicht gemeint war (könnte ja sein), dann bitte anders formatieren und nicht mich oben fett anschreien.
    Davon abgesehen, Das Sanfte Lamm ist schlau genug, um sich selbst zu wehren.
    Ich wollte nur mal antesten, ob es vielleicht wirklich eine LämmIn ist.

  88. @ Marie-Belen 22. April 2018 at 00:06

    Die Kleine Anfrage der AfD hat die Sozialverbände in helle Aufregung versetzt. Warum wohl ……?

    In der auf den 12. März datierten Anfrage will die AfD unter anderem wissen: „Wie hat sich nach Kenntnis der Bundesregierung die Zahl der Behinderten seit 2012 entwickelt, insbesondere die durch Heirat innerhalb der Familie entstandenen?“ Außerdem fragt die Partei, wie viele Fälle der durch Heirat in der Familie entstandenen Behinderungen einen Migrationshintergrund hätten.

    Ein kritischer Blick auf die mohammedanische Inzucht und ihre katastrophalen Folgen, die auch wir Deutschen nicht nur finanziell zu ertragen haben, war längst überfällig!

    Dazu ein lesenswerter Artikel von Nicolai Sennels.

    „Zeitungsanzeige als Warnruf

    Sozialverbände protestieren gegen AfD-Anfrage zu Behinderten

    Als Warnruf schalten die Sozialverbände nun die Zeitungsanzeige, in der sie sich entsetzt über das Vorgehen der AfD äußern. „Die Fraktion der AfD erkundigt sich vordergründig nach der Zahl behinderter Menschen in Deutschland, suggeriert dabei jedoch in bösartiger Weise einen abwegigen Zusammenhang von Inzucht, behinderten Kindern und Migrantinnen und Migranten“, heißt es darin. “

    https://www.focus.de/politik/deutschland/zeitungsanzeige-als-warnruf-sozialverbaende-protestieren-gegen-afd-anfrage-zu-behinderten_id_8805936.html

    „Muslimische Inzucht: Auswirkungen auf Intelligenz, geistige und körperliche Gesundheit sowie Gesellschaft

    von Nicolai Sennels,

    Der häufig auftretende Inzest innerhalb der muslimischen Kultur während der letzten 1400 Jahre hat wahrscheinlich katastrophalen Schaden an ihrem Genpool angerichtet.

    Die Konsequenzen der Verwandtenehe zwischen Cousinen und Cousins ersten Grades haben oft eine ernstzunehmende Auswirkung auf die Intelligenz, geistige und körperliche Gesundheit und das Umfeld der Nachkommen………“

    https://derwille.wordpress.com/beitrage/muslimische-inzucht-auswirkungen-auf-intelligenz-geistige-und-korperliche-gesundheit-sowie-gesellschaft/

    *****************************

    Entweder sind die Leute der Sozialverbände dumm und ungebildet, oder aber, was wahrscheinlicher ist, sie stellen sich bewusst dumm. Vor nicht allzu langer Zeit durften die fatalen Folgen von Inzucht bei Moslems sogar noch in großen, politisch absolut unverdächtigen Zeitungen erörtert werden:

    http://www.welt.de/vermischtes/article732888/Wenn-der-Cousin-mit-der-Cousine-schlaeft.html

    http://www.faz.net/aktuell/politik/verwandtenehen-darueber-spricht-und-forscht-man-nicht-1655064.html

    http://www.taz.de/!5111122/ (2011)

    http://www.nzz.ch/ueble-folgen-arabischer-verwandtenehen-1.1095234

    So sahen die Konsequenzen für vier Geschwister in der Türkei aus:

    https://www.youtube.com/watch?v=MdxsMSZlbqQ

    Ein Artikel über Verwandtenehen in moslemischen Ländern:

    https://de.wikipedia.org/wiki/Bint_%CA%BFamm

    Am besten die Zeitungsartikel sichern, bevor sie aus den Datenbanken der Redaktionen verschwinden.

  89. @ Eduardo 22. April 2018 at 04:23

    Ich hätte der AfD trotz allem sehr dringend davon abgeraten, diese Kleine Anfrage zu stellen:

    Sie kann in der Praxis keinerlei positive Folgen in Form von weniger behinderten Kindern haben (dieses Problem müssten schon die moslemischen Familien selbst begreifen, und dazu bestehen wegen der scharfen Tabuisierung und dummer Traditionen leider kaum Chancen).

    Von den Linken (Sozialverbände, Medien, Politiker, Kirchen) jedoch wird die Anfrage genüßlich instrumentalisiert werden. Die Nazi-Verbrechen an Behinderten werden dazu ideale Vorlagen liefern.

    Auch hier ist also alle Hoffnung bereits vergebens geworden.

  90. In diesem Sinn sagte Ursula von der Leyen 2008 über Migrantenkinder: „Ein Blick auf die demographische Entwicklung zeigt, wie sehr wir diese Kinder brauchen. In 20, 30 Jahren erwarten wir von diesen Kindern, daß sie innovativ und verantwortungsbewußt dieses Land tragen.“

    Arbeiten wir mal einen Moment innerhalb dieser Logik. Wieso glaubt jemand, daß Afrikaner und vor allem MOSLEMS dieses Land „verantwortungsbewußt tragen“ werden? Die entweder aus ihren Shithole-Ländern massenhaft fliehen, weil sie es trotz Reichtums an natürlichen Ressourcen noch niemals in ihrer Geschichte „verantwortungsbewußt tragen“ konnten? Oder die mit religiösem Eifer ausziehen, die Welt zum Islam zu bekehren? WIESO glaubt jemand, daß DIE unsere Zukunft sind? Da sind die Inder tatsächlich schon die besseren Ansprechpartner, aber von denen kommen kaum welche. Warum ist das so? Oder Chinesen, bei denen es sogar schick ist deutsch zu lernen und die die allerbesten Voraussetzungen mitbringen würden? Warum stattdessen den Bodensatz der Welt anlocken? Wahnsinn, einfach nur Wahnsinn. Wenn es nur schon mal in sich selbst logisch wäre und man es überhaupt erst verstehen könnte. Aber man kann es nicht.

  91. Deutschland steht nicht allein. Alle weißen Länder, vor allem in der Mitte, im Norden, im Westen und Süden Europas und in Nordamerika, stehen vor dem Untergang als weiße Völker binnen weniger Jahre oder Jahrzehnte durch Überflutung mit nichtweißen Menschen. —
    Die Gefahr ist groß, aber die Rettung ist nah: Machen wir die Augen auf, und wir sehen etwas sehr Wichtiges: Die Dänen haben bereits umgesteuert und sie ergreifen die notwendigen Maßnahmen. Hier haben wir ein Vorbild, ein Muster für das übrige Europa.

    Die Überflutung der weißen Länder mit Dutzenden Millionen von Drittweltmenschen ist dermaßen gegen die Natur gerichtet, dermaßen abartig und pervers, daß sie nur durch dauernde Beeinflussung aller Länder aufrechterhalten werden kann. Und umgekehrt reicht ein einziges Land, das aus dem Totentanz aussschert, aus, um beispielhaft allen anderen zu zeigen, daß eine Rückbesinnung sehr wohl möglich und innerhalb sehr kurzer Zeit auch machbar ist.

  92. ot
    Ein kleines, vom Betrag her unbedeutendes, jedoch bezeichnendes Schlaglicht,
    es hat sich beim Surfen „irgendwie“ „dazwischengemogelt“:

    Kaiserslautern (ots) – Unbekannte haben irgendwann zwischen Freitag (13. April) und Dienstag (17. April) zwei Steinblöcke vor dem Gebäude der SWK in der Bismarckstraße auseinandergeschoben und dazwischen befestigten Edelstahlrohre gestohlen. Einer der Steine wurde bei dem Diebstahl beschädigt. Der entstandene Schaden wird von der Polizei auf etwa 800 Euro geschätzt.

    Zeugen, die Hinweise geben können oder Verdächtiges beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 0631 369 2150 mit der Polizei Kaiserslautern in Verbindung zu setzen.

    https://cache.pressmailing.net/thumbnail/story_big/b3c4046f-ca3c-4935-8537-592e0df86f12/pol-ppwp-edelstahlrohre-einer-skulptur-entwendet

    https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117683/3922451

    …und für Brennholz im Winter gibt es Parkbänke.

    Hoch das Bein

  93. Das sind doch nicht etwa getarnte „Merkel-Poller“?
    sicherlich nicht.

    Möglicherweise will man nur Wildparker von ihrem Tun abhalten.

    Durch Kunst.

  94. Bei folgenden Schlagzeilen, die alle Frauen hier betreffen, verstehe ich nicht, weshalb eine Frau und deren Ehemänner noch Frau Merkel, CDU-CSU-SPD, grün wählen können. Sie sind also selber schuld an ihrem eigenen Untergang. „Untergang“ ist bezogen auf das völlig veränderte Leben im Alltag seit 3 Jahren in diesem musel-versifften Land.
    aus BILD online:
    __________________________________
    JUDEN IN DEUTSCHLAND
    „Ich bin hier nicht mehr sicher“
    Eine Jüdin erzählt, wie sich das Leben in Deutschland verändert hat

  95. Merkels CDU und die SPD sind schuld, dass wir wieder Zustände bekommen wie in Nazi-Deutschland mit Judenhass auf den Strassen.
    Obige Verantwortliche sind für mich unwählbar auf ewig, was ich so auch jedem erzähle.
    Neues Motto der SPD-Grünen heißt „Willkommen sind alle Judenhasser. Kommt nach Alemagna!“ Nazi-Deutschland light in 2018.

  96. Ich rufe alle pi-Leser dazu auf, sich von ihren weissen Frauen zu trennen und sich einen Kopftuch-pinguin oder eine Negerin zu suchen. Oder wollt ihr in Inzucht degenerieren???????

  97. PR
    21. April 2018 at 22:12

    Ich gebe Ihnen zu 100% Recht und danke für die Vergleiche bzgl Fläche und Einwohnerzahl.

    Der Deutsche scheint den horro vacui zu fürchten, er braucht die drangvolle Enge, auch, um sich dann durch die
    entstehenden Aggressionen wieder in Empörung üben zu können.

    Man stelle sich, wir hätten nur noch die Hälfte der Biodeutschen, also ca.30 Mio.Es könnte das Paradies auf Erden sein!

    Ich habe schon vor einiger Zeit die Konsequenz für mich gezogen und lebe in asiatischen Ausland, tolle Menschen,super Essen,viel Platz,herrliche Mädels….

    D kann mich am Arsch lecken, für immer…

  98. Die Juden müssen ran!
    Der kleine deutsche Depp zählt nichts.
    Die Juden müssen für ihn herhalten.
    Ein Israeli wurde geledert.
    Palästinenser Chebli macht den Rittberger, sie hat Angst um ihren Status.
    Selbst ZdJ-Schuster ist „aufgewacht“ und poltert, lamentiert, droht.
    Und was macht der kleine Michel, der keine Eigeninteressen zu haben hat?…
    (Vergleiche (Grüne Pest): „Juchtenkäfer“, Krötenwanderung,
    „…jede Biene, jeder…oohstännich!…“

    …Er verweist darauf, dass Juden in Deutschland nicht mehr sicher sind.

    Hoch das Bein,
    awwer oohstännich!…

  99. Konservative werden in Deutschland -wie in der DDR1.0- ausgegrenzt und geächtet
    Wie Wikipedia versucht, meinen Ruf zu ruinieren Chaim Noll
    So schrieb mir eine Berliner Freundin: „Mit XY möchte ich nie wieder zu tun haben, nachdem sie diese Initiative mit konservativen und rechten Intellektuellen für ein Einwanderungsgesetz unterschrieben hat.“
    http://www.achgut.com/artikel/wie_wikipedia_versucht_meinen_ruf_zu_ruinieren

    Die Spaltung der Gesellschaft wird von der Elite vorangetrieben, da sie die Vorherrschaft über den gesellschaftlichen Diskurs um jeden Preis verteidigt.

    Habt ihr schon negatives Feedback für die Unterzeichnung der Erklärung 2018 erhalten?

  100. Der Kuno van Oyten zum Tag:

    „Im Märzen der Bauer, im Maien die Mägdlein!“
    „Schleicht der Bauer heimlich fort, will er zu´nem ander´n Ort!“

  101. Es gelingt mir nicht, die Namen Merkel, Roth, von der Leyen und Gauck in Zusammenhang mit dem Begriff Eliten zu denken. Da fällt mir eher der Name Curio ein !

  102. Die Wehr 21. April 2018 at 22:23

    Der Deutsche ist selbst schuld, was ihm widerfährt. Es gibt wohl kein entwurzelteres, schwaches, krankes und wehrloses Volk als die Deutschen. Adolf Hitler, ein Ausländer, hat das deutsche Volk entwurzelt, (…)

    * * * * *

    Quatsch! Wann, wie und wo soll ER das denn vollbracht haben?
    Die Entwurzelung kam nach dem Krieg mit dem Aufbau eines Schuldkultes,
    den in der Menschheitsgeschichte zuvor kein Volk je so erlebt hat!

    Die Re-Education ist vollendet! Und so gelang die „Entwurzelung“:

    „Mit Greuelpropaganda haben wir den Krieg gewonnen (…). Und nun fangen wir erst richtig damit an! Wir werden diese Greuelpropaganda fortsetzen, wir werden sie steigern bis niemand mehr ein gutes Wort von den Deutschen annehmen wird, bis alles zerstört sein wird, was sie etwa in anderen Ländern noch an Sympathien gehabt haben, und sie selber so durcheinander geraten sein werden, dass sie nicht mehr wissen, was sie tun. Wenn das erreicht ist, wenn sie beginnen, ihr eigenes Nest zu beschmutzen, und das nicht etwa zähneknirschend, sondern in eilfertiger Bereitschaft, den Siegern gefällig zu sein, dann erst ist der Sieg vollständig. Endgültig ist er nie. Die Umerziehung (Re-Education) bedarf sorgfältiger, unentwegter Pflege wie englischer Rasen. Nur ein Augenblick der Nachlässigkeit, und das Unkraut bricht durch, jenes unausrottbare Unkraut der geschichtlichen Wahrheit.“
    Sefton Delmer, ehemaliger britischer Chefpropagandist nach der Kapitulation 1945
    zu dem deutschen Völkerrechtler Prof. Grimm

  103. Ich bin grad in Osaka. Es ist wohltuend, dem sonntäglichen Treiben von dem Cafe aus in dem ich sitze, zuzuehen. Die meisten haben gute Laune, adrett gekleidete Burschen führen ihre ebenso adrett gekleideten Mädels aus; die Leute sind entspannt und erfreuen sich der sonntäglichen Freizeit. Kein Müll auf den Straßen, keine Grafitties, keine No Go Area, keine Kopftücher oder Kaftane mit Fusselbärten. Alles ordentlich, sauber, sicher – so wie es einst bei uns mal war.
    Diese links-grünen Schwerstkriminellen, die unserem Land und unserer Bevölkerung das antun, was sie tun, gehörten lebenslänglich hinter Gitter bei Wasser und Brot.
    Wahrscheinlich sind in KGE‘ s und Fatima Roth‘ s Sichtweise die Japaner allesamt Nazis, weil sie ihr Land vor Invasoren schützen und Traditionen bewahren. Sayonara aus Osaka!

  104. Es heißt immer, dass Deutschland 200000 oder gar 500000 Zuwanderer jährlich bräuchte, um seinen Wohlstand zu halten, oder gar, um zu überleben. Dies würde vielleicht Sinn machen, wenn diese 200000 Zuwanderer fleißige, ehrgeizige, gebildete, deutschsprachige, zivilisierte, repektvolle, die Kultur und die Gesetze des Gastlandes achtende Menschen wären. Aber die weit überwiegende Zahl der tatsächlich hierher kommenden ist völlig ungebildet, unzivilisiert, aggressiv, respektlos, unverschämt, für unseren Arbeitsmarkt völlig ungeeignet und daher zu hundert Prozent nur eine Belastung in jeder Hinsicht für uns. Und warum können Erdogan und Macron Deutschland überhaupt mit Flüchtlingen erpressen? Weil Deutschland unter allen Ländern der Welt den „Flüchtlingen“ den größten Luxus, die höchsten materiellen Hilfen bietet und die wenigsten Gegenleistungen, etwa eine Pflicht zur Spracherlernung oder eine Pflicht, sein Geld durch Arbeit zu verdienen, verlangt. Ist bei Drehhofer irgendeine Bereitschaft zu erkennen, an dieser Luxusvollkaskoversorgung und grenzenlosen Verwöhnung etwas zu ändern?

  105. In diesem Sinn sagte Ursula von der Leyen 2008 über Migrantenkinder: „Ein Blick auf die demographische Entwicklung zeigt, wie sehr wir diese Kinder brauchen. In 20, 30 Jahren erwarten wir von diesen Kindern, daß sie innovativ und verantwortungsbewußt dieses Land tragen.“

    Frau von der Leyen,
    Sie müssen das schon heute erwarten, und auch kontrollieren ob das in die richtige Richtung läuft!!!
    In 20,30 Jahren sind Sie tot (ich auch), und erst dann von nicht integrierten Besatzern so etwas zu erwarten,
    ist schäbig. Im übrigen glaube ich nicht an semantische Fehlleistung wenn Politiker etwas sagen, sondern an gezielte VERARSCHUNG des Volkes.

    tsweller

  106. Wenn wir Veränderung wollen, dann liegt das nur an uns, dann kann das nur von uns kommen.
    Die Politik und die Eliten dienen nicht mehr dem Volk, dem Gemeinwohl sondern nur noch dem Kapital und ihren kruden Ideologien von One-World-Governance.
    Wir müssen einen kollektiven Willen zur Veränderung entwickeln, jeder Einzelen muß daran mitarbeiten, Zweifler, Bedenkenträger aufklären und auf unsere Seite ziehen. Jeder Partiot der die Gefahr für unser Volk und Vaterland erkennt, der die Niedertracht und Verachtung des Regimes für das deutsche Volk erkennt, muss daran Arbeiten es zu Fall zu bringen.
    Wir müssen uns unserer Macht bewusst sein, ja es wird nicht leicht und für den Ein oder Anderen persönliche Opfer kosten, aber wenn wir es wirklich wollen, werden wir siegen.
    Noch ist die Zeit nicht reif, noch ist der unumstrittene Leader für unsere Sache nicht gefunden.
    Wir müssen die Leidenschaften entfesseln, das Herz und den Bauch der Menschen gewinnen, nicht so sehr den Verstand. Eine Partei ist eine Maschine zur Erzeugung kollektiver Leidenschaften, kein Institut zur Vermittlung von Wissen!

  107. Gerade bei Straftaten, die von unseren mohammedanischen Neudeutschen begangen werden, sind die deutschen Bürger eher zurückhaltend, weil sie zurecht die Rache des Familienclans fürchten.
    Selbst die Richter haben Angst.
    Unsere Neubürger drohen und schüchtern im Vorfeld bereits kräftig ein.

    .
    Dazu wieder die Pfeife:
    „Wie der Kriminologe Christian Pfeiffer der dpa sagte, könne der Anstieg an einem geänderten Anzeigeverhalten liegen. In Zeiten großer medialer Aufregung über Gewalttaten würden Straftaten häufiger angezeigt. Auch wenn es sich bei den mutmaßlichen Tätern um Ausländer handele, sei die Anzeigebereitschaft statistisch erwiesenermaßen höher. Mit einer nach dem Flüchtlingszuzug gestiegenen Zahl ausländischer Schüler könne dies möglicherweise den Anstieg erklären.“

    „Landeskriminalamt
    Gewalt und Kriminalität an Schulen steigt spürbar an

    Jahrelang ging die Kriminalität an Niedersachsens Schulen stetig zurück. 2017 gibt es nun einen erneuten Anstieg. Dieser geht einher mit einem Wiederanstieg der Jugendkriminalität insgesamt.
    Anzeige
    Hannover

    Nach mehr als zehn Jahren Rückgang sind Gewalt und Kriminalität an Niedersachsens Schulen im vergangenen Jahr wieder kräftig angestiegen. Im Vergleich zum Vorjahr nahm die Zahl der Straftaten an Schulen um 32 Prozent auf 5556 Fälle zu, wie das Landeskriminalamt der dpa mitteilte. Besonders kräftig stieg die Zahl der Körperverletzungen (plus 29 Prozent) sowie der Diebstähle (plus 19 Prozent), wobei es in knapp der Hälfte der Fälle um Fahrraddiebstähle ging.

    Die Rauschgiftdelikte stiegen zwar um 43 Prozent, spielten mit 460 Fällen aber insgesamt nur eine Nebenrolle. Beleidigungen wurden 394 mal angezeigt. Gut zwei Drittel aller Taten wurden aufgeklärt, die große Mehrzahl der Täter war männlich.

    Der Anstieg der Straftaten an Schulen geht nach LKA-Angaben auch einher mit einem Anstieg der gesamten Jugendkriminalität in Niedersachsen im Jahr 2017. Nach zehnjährigem Rückgang nahm die Zahl minderjähriger Tatverdächtiger um vier Prozent zu, die Zahl tatverdächtiger Kinder stieg um 21 Prozent.“

    http://www.haz.de/Nachrichten/Der-Norden/Uebersicht/Gewalt-und-Kriminalitaet-an-Schulen-steigt-spuerbar-an

  108. Honigmelder 22. April 2018 at 07:59
    Es heißt immer, dass Deutschland 200000 oder gar 500000 Zuwanderer jährlich bräuchte, um seinen Wohlstand zu halten, oder gar, um zu überleben.
    ——————————————————-
    Das ist Bullshit, Propaganda der Eliten.
    Wir werden in den nächsten 10-20 Jahren ca. 25% aller Arbeitsplätze durch Digitalisierung, e-mobilität, Robotik, Automation, autonomes Fahren usw. verlieren, jeder Fachmann wird das bestätigen.
    Durch die Zuwanderung verbauen wir uns unsere Zukunft!

  109. Niemand wurde im September mit vorgehaltener Waffe dazu gezwungen, Merkel oder die SPD oder die Grünen zu wählen.
    Und wenn ich mir dann in sozialen Netzwerken den immer noch riesigen Haufen blasierter Systemlinge anschauen, die sich gegenseitig die Eier schaukeln und sich ganz toll vorkommen, wenn sie mal wieder jemanden fertig machen können der sich als AfD-Unterstützer outet…

    Für Dummheit muss irgendwann ein Preis bezahlt werden. Und wenn dieser Preis für den Deutschen Michel darin besteht, dass er und sein Volk untergeht, dann ist das halt so.

    Keiner der Leute hier, die inzwischen aufgewacht sind, verfügt über Geheimdienstdossiers oder eine Glaskugel, mit der er in die Zukunft sehen kann.
    Jeder von uns hat sich sein Bild aus alternativen Medien zusammengesucht.

    Wenn 87% der Deutschen dafür zu dumm oder zu faul sind, ist das halt so.

    Auch unsere Goldstücke werden irgendwann den Preis bezahlen. Der sieht dann so aus, dass sie wieder in genau so einem Shithole leben, wie das aus dem sie geflüchtet sind.

  110. Meine eigenen Studien haben ergeben, dass der Apfel nicht weit vom Stamm fällt… Kinder entwickeln sich mehr oder weniger in den Status hinein, der von den Eltern herrührt… Kindern von hochgebildeten Eltern landen selber in Hochbildung und Kinder ungebildeter Eltern bleiben meist in entsprechender Unbildung.

    Schwer kann ich deshalb nachvollziehen, wie Politiker meinen, dass Kinder irgendwelcher Eltern, für das obige Prinzip herhalten können. Ich kann aus einem Esel selbst bei bestem Training (Beschulung) doch auch kein Rennpferd hervorbringen… ein Zugtier vielleicht… und nur wenn’s denn keine LKWs gäbe wäre dies sinnvoll…

    Sicherlich sind unter den Millionen an Hierhergeflüchteten auch Leute darunter, die eine überdurchschnittliche Intelligenz aufweisen… aber, bei allem was ich mit eigenen Augen sehe, höre und vom Hörensagen lese… ist es nicht die Mehrheit an (bislang meist illegalen) Einwanderern, die sich durch deutsche Tugenden und vergleichbares Leistungsniveau ausweisen, sondern doch eher das Gegenteil: islamische Inzucht, negroide Idiotie… Gewaltkulturen… sicherlich nicht wenige Psychopathen darunter…

    Ich frage mich, welchen Plan B die verantworlichen Politiker für ihre Kinder und ihre eigene Sippe haben, wenn es in 10,20,30 Jahren aufgrund der eingewanderten Nichtsnutzmehrheit und dem psychopathischen Zombieverhalten zu sämtlichen damit verbundenen negativen Auswirkungen für die „deutsche Wirtschaft“ und damit verbunden dem Wohlstand werden wird? Wohin geht ihr dann, liebe Verantwortlichen?

    Das ist eigentlich das einzige, was mich wirklich brennend interessieren würde.

    Na, und die zu erwartete Migrantenmehrheitsgesellschaft hier auf diesem Territorium, die wird sich selbstredend genau dorthin entwickeln, wo das Limit ihrer mitgebrachten Gene liegt. Wenn jetzt noch ein paar Umweltkapriolen hinzukommen… dann taucht vor meinem inneren Auge ein apokalyptisches Bild auf… und der biblische Satz „Die Ersten werden die Letzen sein“ bekommt eine neue Interpretationsansicht: wenn die ersten Menschen auf Erden doch aus Afrika kamen…

  111. Das angeblich so „verwaiste Volk“ ist lediglich in die Sackgasse seiner Selbst geraten: Solidarität entwickeln, Widerstand leisten, sich vernetzen und organisieren, auch mal was für andere tun und das auch noch unentgeltlich und idealistisch – alles das ist nicht so richtig unseres! Hinzu kommen unsere sadomasochistischen Züge und der ewige Linksdrall, der jetzt zu seiner offenen wie fatalen Entfaltung kommt! Der Großteil dieses Volkes ist weder kritik- noch lernfähig – alles, was mit Individualität, Verantwortung und Eigeninitiative zu tun hat, liegt außerhalb des Radius. Ihr werdet lachen, wie viele Linke heute noch urdeutsche unschöne Angewohnheiten vertreten und leben (Pingeligkeit, Humorlosigkeit, Kleingeistigkeit, Unfreundlichkeit, Lieblosigkeit etc.). Dass wir von unfähigen Politikern und rotzdummen Museln auseinander genommen werden, ist lediglich die traurig-bittere Antwort auf ein Volk, das einstmals zur Hochform auflief, wenn es um die Verfolgung und Vernichtung von unschuldigen Juden ging!

  112. @ Religion_ist_ein_Gendefekt 22. April 2018 at 05:24:

    Wahnsinn, einfach nur Wahnsinn. Wenn es nur schon mal in sich selbst logisch wäre und man es überhaupt erst verstehen könnte. Aber man kann es nicht.

    Doch, das ist logisch und überhaupt nicht schwierig zu verstehen. Du hast nur Probleme damit, weil du eine falsche Voraussetzung zugrundelegst, und zwar die, dass die Politik es gut mit uns bzw. mit Deutschland meint. Es ist natürlich Wahnsinn, sich Krokodile in den eigenen Swimmingpool zu setzen. Aber es ist absolut nicht wahnsinnig, Krokodile in den Swimmingpool von jemandem zusetzen, den man hasst und vernichten will.

  113. https://youtu.be/peAnEH4-T38

    „In diesem Sinn sagte Ursula von der Leyen 2008 über Migrantenkinder: „Ein Blick auf die demographische Entwicklung zeigt, wie sehr wir diese Kinder brauchen. In 20, 30 Jahren erwarten wir von diesen Kindern, daß sie innovativ und verantwortungsbewußt dieses Land tragen.“

    *

    Frau von der Leyen,
    Sie müssen das schon heute erwarten, und auch kontrollieren ob das in die richtige Richtung läuft!!!
    In 20,30 Jahren sind Sie tot (ich auch),

    ____________________________________

    Eben! 🙂 😀 😛 😆 :mrgreen:

  114. Die AFD braucht eine Führungsfigur (a la Günter Jauch) der auch für Omi, die Schwiegermutter und Schlafmichl wählbar ist. Es muß das Herz, das Gefühl angesprochen werden, nicht so sehr der Verstand, alle die Denken können, stehen schon im Lager der Patrioten.
    Ein solcher „Fernseh-Mann“ muss gewonnen werden, denn echte Kriegs-Helden, Heerführer hat Deutschland nicht mehr.
    Anders wird es nicht gehen an die Macht zu kommen.
    Außer es tritt eine „Retter“ aus dem Nebel der Geschichte …….

  115. eine Bekannte von uns, arbeitet im ÖD hat 2 Pflegekinder und bekommt für jedes mit Zuschüssen ca. 2000 € / Monat

    eine Normalkartoffel mit 2500 € Netto bekommt neu 194 € (2€ mehr seit 2018)

    da wundert sich noch Jemand dass Kinder sowas von out sind ??

    Deutschland

    VERRECKE

  116. @Eurabier 22:21

    genau so – und das macht
    noch wütender,
    wenn man es so
    niedergeschrieben sieht.

  117. Kaepernick hatte sich während des Abspielens der Nationalhymne hingekniet, um gegen die rechtlich einwandfreie Vorgehensweise der Polizei in Fällen, wo es sich um Nichtweiße handelt, zu protestieren.
    Amnesty hat dieses Verhalten belohnt.
    „Black lives matter.“

    .
    „Kaepernick blasts ‚lawful lynchings,‘ defends anthem protests while accepting Amnesty award

    Free agent NFL quarterback Colin Kaepernick accepted the Amnesty International Ambassador of Conscience Award on Saturday, as the human rights organization acknowledged his kneeling protests of racial injustice that launched a sports movement.

    Amnesty grants its highest honor each year to a person or organization, “dedicated to fighting injustice and using their talents to inspire others.”

    In his acceptance speech at the ceremony in Amsterdam, Kaepernick — who has been criticized by President Donald Trump, members of the U.S. military and many NFL fans for staging his protests during the playing of the national anthem before games — described police killings of African-Americans and Latinos in the U.S. as “lawful lynchings.”“

    http://www.foxnews.com/sports/2018/04/22/kaepernick-blasts-lawful-lynchings-defends-anthem-protests-while-accepting-amnesty-award.html

  118. Dir große Mehrheit der aus Afro-Asien zu uns Hereinströmenden sind ungebildet in jeder Hinsicht, haben nicht den leisesten Schimmer von unserer Zivilisation, unserer Rechts- und Werteordnung, den Ausbildungsanforderungen um eine gut bezahlte Arbeit zu finden, vom Wert eines friedlichen Zusammenlebens in einer dichtbewohnten, lebensfrohen, hochdifferenzierten Gesellschaft wie der unseren. Wir lösen unsere Konflikte schon lange nicht mehr mit Gewalt, wollen dies auch in Zukunft nicht und wollen auch nicht mit der Angst leben, ob der Mensch, der uns da gerade auf der Straße begegnet, uns im nächsten Moment mit Gewalt überziehen will. Die Ungebildeten, die über keine zivilisierten Mittel der Konfliktlösung verfügen, die eine geringe Frustrationstoleranz aber ein hohes Gewaltpotenzial mitbringen, die fast keine Erziehung genossen haben, die voller Minderwertigkeitskomplexe stecken, die sich angesichts unseres kulturellen Niveaus und unseres Lebensstandards noch verstärken, fühlen sich durch den Anblick zufriedener, wohlhabender, in einer glücklichen Beziehung steckenden Einheimischen geradezu provoziert, deren Leben zu stören oder zu zerstören. Ergibt sich eine Situation körperlicher Überlegenheit in einer Begegnung mit Einheimischen, so wird diese durch Beleidigungen, Pöbeleien, körperliche Angriffe, Raub, Vergewaltigung bis zum Mord ausgenutzt, um so wenigstens gelegentlich noch das Gefühl eines Triumphes erleben zu können. Alle diese aggressiven Jugendlichen und jungen Erwachsenen werden sich nie in unsere Gesellschaft einfügen können, niemals an unserer Zivilisation durch eigene Leistung teilhaben können, also sozial aufsteigen können. Auf lange Sicht bleibt für sie daher nur die Parallelgesellschaft, das Ghetto und die Kriminalität als einzige Möglichkeit, sich Wohlstand zu verschaffen. Und wenn die deutsche Politik so weiter macht, befindet sich auch die deutsche Bevölkerung bald auf dem Niveau eines südamerikanischen Landes, wo die Kriminellen immer brutaler werden müssen, um vom schrumpfenden Kuchen etwas zu ergattern. Und die deutschen Städte wird man nicht mehr von Caracas, Bogota, Rio oder anderen unterscheiden können.

  119. @erich-m 22. April 2018 at 08:31
    Die AfD hat bereits sehr gutes Personal (Curio, Meuthen). Das Establishment arbeitet mit allen erdenklichen Mitteln (Staatsfunk+Mainstream-Medien) dagegen, um die AfD als „Unberührbare“ zu etablieren.
    Insa-Chef Binkert: bei der Frage, welche Partei die Befragten auf keinen Fall wählen würden, mit ebenfalls 20 Prozent den niedrigsten Wert erzielt habe. Bei der AfD hingegen hätten sogar 60 Prozent kategorisch ausgeschlossen, dieser Partei die Stimme zu geben
    https://www.focus.de/politik/deutschland/asdfasdf-40-prozent-moeglich-warum-spd-das-groesste-waehlerpotential-hat-und-wie-wenig-es-nuetzt_id_8802953.html

  120. Religion_ist_ein_Gendefekt 22. April 2018 at 05:24
    In diesem Sinn sagte Ursula von der Leyen 2008 über Migrantenkinder: „Ein Blick auf die demographische Entwicklung zeigt, wie sehr wir diese Kinder brauchen. In 20, 30 Jahren erwarten wir von diesen Kindern, daß sie innovativ und verantwortungsbewußt dieses Land tragen.“
    Arbeiten wir mal einen Moment innerhalb dieser Logik. Wieso glaubt jemand, daß Afrikaner und vor allem MOSLEMS dieses Land „verantwortungsbewußt tragen“ werden? Die entweder aus ihren Shithole-Ländern massenhaft fliehen, weil sie es trotz Reichtums an natürlichen Ressourcen noch niemals in ihrer Geschichte „verantwortungsbewußt tragen“ konnten?
    —-

    Bei denen weiss man, dass sie auf keinen Fall eine verantwortungsbewusste tragende Bevölkerung darstellen können.
    Deshalb holt man sie. Darin liegt die Logik, so macht es Sinn.
    Demokratie und zivilisiertes Zusammenleben wird so verhindert und die Eliten können herrschen wie sie wollen.

    Automatisierung und AI macht Menschen in nur wenigen Jahren redundant.
    Statt Schlaraffenland mit verantwortungsbewussten Menschen, will man dann das Paradies für tyrannische Herrscher. Ich vermute, dass die Orks selber dezimiert werden, nachdem sie die Menschen verdrängt haben. Man wird sie auf einer ökologisch verträglichen Zahl halten. Vielleicht braucht man sie zu irgendwas, auch wenn es keine richtigen Menschen sind. Schwer vorzustellen wozu die verwendet werden können, ausser zur Vernichtung zivilisierter Gesellschaften.

  121. Honigmelder 22. April 2018 at 08:37
    Dir große Mehrheit der aus Afro-Asien zu uns Hereinströmenden sind ungebildet in jeder Hinsicht, haben nicht den leisesten Schimmer von unserer Zivilisation, unserer Rechts- und Werteordnung, den Ausbildungsanforderungen um …
    ———————————————————
    Sehr richtig!
    Die in den 60er-jahren gekommenen Türken sind bis heute nicht integriert und wollen das auch nicht.
    Kein Türke ist im Trachtenverein, Heimatverein, Gesangverein, Schützenverein, Kirchenchor, geht in die Oper, Konzert oder Theater usw. (von Ausnahmen abgesehen!!)
    Sie haben ihre eigenen Vereine, ihre eigene Welt und wollen sich nicht assimilieren.
    Jetzt sind die Türken halbwegs zivilisierte Leute, nur Halbwilde, sekularisiert (ausser die aus dem hintersten Anatolien).
    Aber selbst bei den Türken in 3.Generation ist eine echte Integration/Assimilation nicht gelungen.
    Das was aber jetzt kommt ist der allerletzte Human-Trash, unitegrierbar, unbelehrbar, nicht lernfähig und willig, undisziplinierte Triebmenschen, keinen Verstandesmenschen, ihnen fehlt 600-800 Jahre Zivilisation.

  122. Sind die Deutschen ein verwaistes Volk — den Gefahren der Welt ausgeliefert, ohne Grenzen, ohne Beschützer und ohne Zukunftsaussichten?
    –Ja.
    Sind Migrantenkinder unsere Zukunft?
    — nein .Die sind das Ende allen Deutschen ,die BRD nich verlassen werden.

  123. @Nuada 22. April 2018 at 08:29
    @ Religion_ist_ein_Gendefekt 22. April 2018 at 05:24:

    Wahnsinn, einfach nur Wahnsinn. Wenn es nur schon mal in sich selbst logisch wäre und man es überhaupt erst verstehen könnte. Aber man kann es nicht.
    Doch, das ist logisch und überhaupt nicht schwierig zu verstehen. Du hast nur Probleme damit, weil du eine falsche Voraussetzung zugrundelegst, und zwar die, dass die Politik es gut mit uns bzw. mit Deutschland meint. Es ist natürlich Wahnsinn, sich Krokodile in den eigenen Swimmingpool zu setzen. Aber es ist absolut nicht wahnsinnig, Krokodile in den Swimmingpool von jemandem zusetzen, den man hasst und vernichten will.++++++++

    …. doch, wahnsinnig schon… denn kein psychisch gesunder will jemanden, den er (vorausgesetzt grundlos, also ohne „vernünftiges“ Motiv) hasst, so perfide umbringen (sondern würde bei gegebenen Ungerechtigkeiten das Rechtssystem nutzen)… bzw. jemand, der mit sich selbst im reinen ist, der hasst nicht in solch einem Ausmaß!

    Die Frage ist also, weshalb so dermaßen gehasst wird, ja, triebhaft werden muss, um jemanden vernichten zu wollen bzw. zu müssen… gerade so, als gäbe es keine andere Wahl…

  124. @ Smile 22. April 2018 at 02:06:

    Vielen Dank für diesen anschaulichen Bericht aus der Fernsehwelt. Schön ist er natürlich nicht, aber es ist leider trotzdem wichtig, dass man es zur Kenntnis nimmt (Kopf in den Sand ist nicht gut).

    In 4 Tagen wurde mir zweimal mit der Brechstange versucht einzuhämmern, was für bessere Menschen die Türken Ismail Attalan und Taifun Korkut im Vergleich zu mir einfachen Deutschen hier doch sind…

    Ja, das ist ganz offensichtlich die Botschaft. „Brechstange“ ist der passende Ausdruck, aber die schöne, alte deutsche Redewendung „etwas anpreisen wie Sauerbier“ passt auch.

    Vielleicht kann ja der ein oder andere von Euch meine Beobachtung teilen, es wirkt halt auf mich so, dass die Fremdländer hier sozuasgen einen Bonus bei der Berichterstattung haben.

    Es ist im Grunde ganz hundsnormale Werbung.

    Die Fremdländer sind das Produkt, du bist der Kunde, bei dem Produktakzeptanz erzielt werden soll. Es läuft auch nach genau den gleichen Regeln wie ein ganz normaler Werbespot:

    Trottliger Deutscher hätte gern gute und erfolgreiche Fußballvereine. Doch ach herrjeh! Es klappt nicht mit den Trainern. Da ist guter Rat teuer. Doch kein Problem! Buchen Sie einfach das Premiumpaket „Asylant2015“ der Bundesregierung und Sie haben nie wieder Probleme mit schlechten Trainern und verlorenen Fußballspielen. Jetzt zugreifen, solange der Vorrat reicht.

    Natürlich soll da auch ein schlechtes Gewissen erzielt werden: „Jetzt habe ich mich erst neulich so abfällig über diese Flüchtlinge ausgelassen und sogar schon mit dem Gedanken gespielt, was ganz Böses zu wählen, und jetzt erfahre ich, dass dieser nette und kompetente Trainer auch als Flüchtling gekommen ist. Das ist total undankbar.“

    So etwas läuft natürlich nicht bewusst ab, sondern unbewusst. Aber Werbung zielt ja grundsätzlich aufs Unbewusste. Wenn man es aber einmal gemerkt hat, dann ist es nur noch abstoßend und widerwärtig , wie ein dreckiger kleiner schmierlappiger Hausierer, der einem seinen Schrott andrehen will. Würdelos.

  125. Honigmelder 22. April 2018 at 08:37
    Dir große Mehrheit der aus Afro-Asien zu uns Hereinströmenden sind ungebildet in jeder Hinsicht, haben nicht den leisesten Schimmer
    —-

    Du machst einen Grundfehler. Vielleicht kennst du nur die ungebildeten Orks. Ich kenne auch andere. Auch die können nur opportunes Verhalten oder Vernichtung. Nichts dazwischen. Nichts Normales. Sie verwenden die Machtmittel, die sie gegen uns haben, es muss keine rohe physische Gewalt sein.

    Sie sind nicht hinterherhinkend, das implizierte ja sie könnten sich entwickeln zu genau dem was wir sind. Sie sind ANDERS. Und das hat handfeste Gründe, die man nicht mal eben durch angehobene Bildung und eine andere Sozialisierung beseitigen kann. Sie sind im Wesentlichen Mitgefühls-lose Ungeheuer. Sie dir nur den Islam an. Sowas muss man erstmal entwickeln. Menschen kommen auf sowas gar nicht.

  126. alexandros 22. April 2018 at 08:39
    @erich-m 22. April 2018 at 08:31
    Die AfD hat bereits sehr gutes Personal (Curio, Meuthen). Das Establishment arbeitet mit allen erdenklichen Mitteln (Staatsfunk+Mainstream-Medien) dagegen, um die AfD als „Unberührbare“ zu etablieren.
    ——————————————-
    Klar haben sie gute Leute, dass reicht eben nur nicht um das Schicksal zu wenden.
    Man braucht „einen Aussergewöhnlichen“, der dem Schicksal in den Rachen greifen kann.
    Nochmal, er muss die kollektive Leidenschaft eines Volkes wecken können, das sehe ich nicht, dass ist zu wenig. Höcke könnte dies, aber dann wäre die Partei erledigt. Es muss eine Person sein, die einen Nimbus hat und moralisch/ethisch über jegliche Kritik erhaben ist.

  127. So ein Schmarren, „verwaistes Volk“. Kinder können verwaisen, ein Volk nie, denn es besteht aus Erwachsenen und hat keine „Eltern“. Wir können verarmen, verblöden, der Dekadenz anheimfallen. Aber nicht verwaisen. Darum brauchen wir auch nicht nach „Mutti“ zu rufen. Auch nicht auf Putin oder Orbàn zu hoffen. Helfen können wir uns nur selbst.

  128. „Man braucht „einen Aussergewöhnlichen“, der dem Schicksal in den Rachen greifen kann.“

    Onkel Adolf!
    Häfen, Flughäfen, Bahnhöfe bersten unter der Last Ausreisender,
    was schreibe ich,
    Hals über Kopf Flüchtender.
    Hektik ist angesagt!

    Exodus total!

    Onkel Adolf „hat UvD“!

  129. RDA 21. April 2018 at 22:44
    Heute war wieder ein der unzähligen Dokus über fremde Völker im TV zu sehen. Es ging um eine turkmenische Hochzeit. Der Vater der Braut verkündete, wie unheimlich stolz er auf seine Kultur und Tradition ist. Man werde sie pflegen, bewahren und an die Kinder weitergeben.
    Da war bei mir der Punkt erreicht, an dem ich mich fragte; wieso darf alle Welt unbeschwert seine Kultur ausleben und bewahren, nur dem Deutschen bleibt dies verwehrt? Wieso lassen wir uns unsere Kultur absprechen? Wieso erzählt uns ausgerechnet eine Türkin, dass es eine deutsche Kultur nicht gibt?
    —Hab‘ dieses Bericht auch angeguckt. Mit Ekel. so lange diese ( folgt ein unzensiertes Wort) bei sich in die Wueste leben, habe ich nichts dagegen- ich werde in Wueste mich nicht begeben.. Aber wenn solche in mein Land stroemen… Widerlich.

  130. „Weggefickt“

    Ich habe mich bei der Ankündung von Science-Fiction-Filmen immer gefragt,
    wer den Science fickt.

  131. int 22. April 2018 at 09:10
    „Man braucht „einen Aussergewöhnlichen“, der dem Schicksal in den Rachen greifen kann.“
    ———————————————-
    Ja mein Lieber, wenn der „Aussergewöhnliche“ nicht kommt wird es so kommen, dass Millionen Leistungsträger, Leute die es sich Leisten können, das Land verlassen werden, auch ich werde mich da einreihen!
    In 5-10 Jahren wird man in dem Land nicht mehr Leben können wenn es so bleibt oder weitergeht!

  132. Kriegsspiele in deutschen Moscheen – 80 Fälle bekannt
    – in mindestens 10 Fällen sah man Kinder in Uniform:

    https://kurier.at/politik/ausland/tuerkische-kriegspropaganda-auch-in-deutschen-moscheen/400024156
    „……. 80 Fälle bekannt – Von „befremdlichen Aktionen“ und „Widerspruch mit den demokratischen Werten“ sprechen deutsche Politiker wie der Grüne Politiker Karl Sasserath. In rund 80 deutschen Gemeinden sollen ähnliche Gedenkveranstaltungen abgehalten worden sein. Die Fotos und Videos dazu zu finden in sozialen Netzwerken. In mindestens zehn Gemeinden sah man Kinder in Uniform, in anderen wurde die Militäraktion von Afrin von Erwachsenen verherrlicht. …….“

  133. Die AFD wird das Problem nicht lösen.
    Sie hat einen Fehler im Sytem und der wird,
    wenn ich es schon bemerke bald den etablierten
    auffallen. Schade drum aber den Leuten
    in Deutschland ist die Juchtenbiene wichtiger als alles andere und Frieden das höchste gut.
    Wie konnte es nur soweit kommen?

  134. erich-m 22. April 2018 at 09:20

    int 22. April 2018 at 09:10
    „Man braucht „einen Aussergewöhnlichen“, der dem Schicksal in den Rachen greifen kann.“
    ———————————————-
    Ja mein Lieber, wenn der „Aussergewöhnliche“ nicht kommt wird es so kommen, dass Millionen Leistungsträger, Leute die es sich Leisten können, das Land verlassen werden, auch ich werde mich da einreihen!
    In 5-10 Jahren wird man in dem Land nicht mehr Leben können wenn es so bleibt oder weitergeht!
    _________________________________________________

    Ein „Außergewöhnlicher“ wird nicht kommen.
    Auch wenn einige auf einen imaginären Außergewühnlichen hoffen mögen,
    einen solchen unrealistischen „Außergewöhnlichen“ kann es nicht geben.

    Das „System“ wird in die Luft fliegen.
    Für mögliche „kleinere Lösungen“ hängen die Maden zu sehr im Gewebe,
    sie werden sich nicht vertreiben lassen.

    Da drüben an der Wand hängt mein Schild „Prophet“!

  135. erich-m

    Hatten wir doch – sein Name war Bernd Lucke, einer der größten und schlimmsten Parteispalter, den Deutschland jemals gesehen hat! Wen wollen Sie denn als prominentes Testimonial für die AfD gewinnen? Einen Typ wie Markus Lanz oder Helene Fischer? Unsere Promis sind doch fast alle format- und charakterlose Weichspüler, rückgratlose Opportunisten vor dem Herrn! Wer zu uns kommt, der kommt freiwillig, auch ohne Günther Jauch. Und wen die Härte des Lebens nicht mehr schleift, dem ist sowieso nicht mehr zu helfen!

  136. erich-m 22. April 2018 at 09:20

    Selbst die Gutmenschen wollen nur noch raus hier.

    Ein Großverdiener im Freundeskreis, mit alleinerziehender Gutmenschfrau ein zusätzliches Kind gezeugt (Anm: Wahnsinn!). Er ist rationaler Mensch, muss vor ihr, die natürlich ein Opferleben lebt und Arbeit vermeidet, aber den SJW raushängen lassen. Er ist aber kein Gutmensch, viel zu sehr Arbeiter, das schliesst sich ja auch aus.
    Hatte vor ein paar Monaten noch die Griechen (seine Partnerin war dabei, er musste Stimmung erzeugen ) pauschal als Steuerhinterzieher kritisiert. Nur deshalb wären sie viermal so wohlhabend wie der durchschnittliche Deutsche.

    Jetzt? Geht es ihm hier finanziell zu weit, er versucht seine Firma in die Schweiz zu bringen.

  137. mike hammer 22. April 2018 at 09:23
    Die AFD wird das Problem nicht lösen.
    Sie hat einen Fehler im Sytem und der wird ……..
    ————————————————————-
    Der Fehler ist die Rückwärtsgewandheit, sie wollen zurück in die gute alte Zeit.
    Man kann die Zeit nicht zurückdrehen.
    Man muss etwas Neues, eine „neue Idee“, eine neue Ideologie entwickeln oder man wird nicht lange Bestand haben.
    Sie Sozis haben ihren Sozialismus, die FDP ihren Liberalismus, die Linke ihren Kommunismus usw.
    Nur Konservativ sein lockt keinen hinter dem Ofen hervor. Man braucht eine „neue Idee“ wie Deutschland in 20-50 Jahren aussehen soll. Man braucht eine „neue Idee“ mit der man Menschen begeistern kann.
    Kann die Partei keine solche Idee entwickeln können, wird sie keinen dauerhaften Bestand haben.

  138. Ohne hier irgendjemandem aus Ostdeutschland zu nahe treten zu wollen. Diese bewiesenermaßen mutigen Mitbürgerinnen und Mitbürger retten uns allen noch den Arsch. Also bitte nicht falsch verstehen.

    Als es die DDR noch gab, hatten wir im Westen ca. 16-17 Mio. Menschen weniger, und es lief alles bestens mit Wirtschaftswunder, Hochkonjunktur, Vollbeschäftigung und allem Zipp und Zapp.

    Angenommen, wir würden um diese Ausmaße schrumpfen, dann würde nur eins passieren: Wir hätten alle mehr Platz. Und sollten wir dann noch eine Familienpolitik haben, die dazu anregen würde, mehr Kinder in die Welt zu setzen, wäre alles in trockenen Tüchern.

    Gerhard Schröder z. B. hatte ja seinerzeit versucht, IT-Inder mit seiner Green Card anzulocken, aber die sind wegen der mickrigen Gehälter hierzulande lieber gleich in die USA gegangen.

    Und nun haben wir in Deutschland zuhauf Analphabeten und Gering-Qualifizierte, die für unseren Arbeitsmarkt ungeeignet sind und die ohne Leistung zu erbringen, mit Hartz IV, dem vielen Kindergeld und sonstigen Leistungen allerbestens bedient sind. Auf unsere Kosten, versteht sich.

  139. Tausende heimattreue Patrioten feiern das Schild und Schwert Festival in der ostsächssichen Kleinstadt Ostritz an der Neiße

    Alle reisen friedlich an und wollen die dargebotenen Einlagen wie zum Beispiel die Selbstverteidigungskunst beim Kampf der Nibelungen genießen.

    Die einzigen die dort stören und für Unruhe sorgen sind Leute die meinen sie müssten gegen ein Fest heimatliebender Deutscher demonstrieren.

    https://www.youtube.com/watch?v=Rf7Hngm4K8g

  140. Marie-Belen 22. April 2018 at 08:35

    Kaepernick hatte sich während des Abspielens der Nationalhymne hingekniet, um gegen die rechtlich einwandfreie Vorgehensweise der Polizei in Fällen, wo es sich um Nichtweiße handelt, zu protestieren.
    Amnesty hat dieses Verhalten belohnt.
    „Black lives matter.“ …“

    Das ist eine von Beginn an absurde Geschichte, die zur Beschäftigung der Massen inszeniert wird. Es war Obama der auf Wunsch des Militärs diesen Hymnenquark einführte um Der Armee mehr Freiwillige zuzutreiben. Die zahlten den Sportvereinen dafür Geld. Eine Tradition hat der Quatsch nicht und es ist so völlig egal ob gekniet oder gestanden, gesungen oder getanzt wird. Eigentlich müssten alle Zuschauer beim Abdudeln der Hymne buhen und pfeifen, wenn man mal überlegt was für Kriege die USA in den letzten Jahrzehnten geführt hat. Nebenbei werden tatsächlich viel zu viele unbewaffnete oder absolut unschuldige Schwarze von der Polizei erschossen. Weiße aber auch.

    In den USA wird ja sogar auf Menschen geballert, die am Boden liegen der knien oder es wird in den Rücken geschossen, durch Türen, auf Leute die im Bett liegend überrascht werden, sogar ein kleiner weißer Junge, der neben dem völlig unschuldigen Vater im angeschnallt Auto saß wurde totgeschossen.
    Viele Polizeieinheiten gehen vor wie eine Besatzungsmacht. Regelässig teasern sie Leute, die epileptische Anfälle haben, weil die den Befehlen der Polizei nicht folgen können. Es ist absolut irre.

    Knien, buhen, pfeifen und noch besser von diesen idiotischen Massenspektakeln wegbleiben – das wäre auch für deutsche Fußballfans das Richtige.

  141. Meiner Meinung nach, kann man diese Leute nur mit ihren eigenen Waffen schlagen. Und die zeigen sie uns ja deutlich. Demokratie, Gerechtigkeit, Liebe, Verständnis usw. sind es jedenfalls nicht. Sie wollen uns vernichten. Also sollten wir es tun!

  142. erich-m 22. April 2018 at 09:42
    Das Konservativ & Tradition bewahren rockt beweist die Schweiz. Aus meiner Sicht ist die AfD auf dem richtigen Weg Deutschland fit für die Zukunft zu machen.

  143. mike hammer 22. April 2018 at 09:23

    Die AFD wird das Problem nicht lösen.
    Sie hat einen Fehler im Sytem und der wird,
    wenn ich es schon bemerke bald den etablierten
    auffallen.

    Was ist nach ihrer Meinung der Fehler im System?

  144. @ Kirpal 22. April 2018 at 08:53:

    …. doch, wahnsinnig schon…

    Ja, in DIESER Bedeutung des Wortes „Wahnsinn“ ist das selbstverständlich zutreffend. Ich hatte nur den Eindruck, der Kommentator meinte es anders. Ich fürchte, es gibt Menschen, die so sehr hassen.

  145. Naddel2 22. April 2018 at 09:41
    erich-m 22. April 2018 at 09:20
    Selbst die Gutmenschen wollen nur noch raus hier.
    —————————–
    So geht es vielen.
    Es ist etwas kaputt gegangen in unserer Gesellschaft, was dies genau ist, lässt sich nicht so leicht beschreiben.
    Ich warte immer noch auf unsere schlauen Philosphen, die uns einen Weg für die Zukunft aufzeigen könnten. Wir leben seit Jahrzehnten über unsere Verhältnisse, das Leben wir immer schneller, es ist ein Kampf jeder gegen jeden und jeder für sich, der uniforme Massenmensch, der Sklave des Kapitalismus.
    Wer in Zukunft seinen Job behalten will, muss mit Maschinen mithalten können.
    Nie war eine Generation unglücklicher und versklavter als unsere heutige.
    Alles dreht sich nur noch um das Materielle, wir haben kein geistiges Leben mehr, kommen gar nicht mehr zur Besinnung, zur Ruhe, zum Nachdenken. Das menschliche Glück lässt sich aber nicht am Materiallen festmachen, Glück, Zufriedenheit findet sich nur im Inneren, in der Seele.
    Wir sind die reichste Generation die je auf deutschem Boden gelebt hat und dennoch todunglücklich!
    Die Ursachen dafür gehen weit über das Migrantenproblem hinaus.

  146. @erich-m 22. April 2018 at 10:05
    Naddel2 22. April 2018 at 09:41
    erich-m 22. April 2018 at 09:20
    Selbst die Gutmenschen wollen nur noch raus hier.
    —————————–
    So geht es vielen.
    Es ist etwas kaputt gegangen in unserer Gesellschaft, was dies genau ist, lässt sich nicht so leicht beschreiben.
    Ich warte immer noch auf unsere schlauen Philosphen, die uns einen Weg für die Zukunft aufzeigen könnten. ++++++++++

    Ich habe mich vor wenigen Tagen mit einem Philosophiestudenten unterhalten und der erzählte mir von einer Vorlesung (oder einem Seminar?) zum Thema „Was ist böse“ und erklärte mir, dass es das Böse als solches gar nicht gäbe… sondern, dass dies immer im Kontext (einer Gesellschaft) gesehen werden müsse… also, dass die Gesellschaften, Menschen das Böse selbst hervorbrächten… usw.usf. Fazit: das Gute ist der Grund für das Böse…

    Musste im Zuge dieses Gespräches nur denken: aha, die Philosophie versucht nun also die Psychopathie den Guten in die Schuhe zu schieben…

    Alles nur noch schwer erträglich.

  147. @Johannisbeersorbet
    21. April 2018 at 22:41
    „Ja, wir sind ein verwaistes Volk. Denn die Bonzen treten uns in den Dreck. Kürzen uns Lohn und Rente, erhöhen Steuern und Abgaben und sorgen sich um alle Welt – nur nicht um uns.

    Das ist nicht mehr mein Land. Das ist nicht mehr mein System.

    Ich würde die allerradikalste und extremistischste Partei wählen, nur um diesen Schweinestall auszumisten.„

    Ja, so sehe ich es auch. Nur noch in der Mitte stehen bleiben bringt nichts, man muss soweit rechts wie nur möglich, damit wieder ein Gleichgewicht hergestellt wird. Und das Betrifft nicht nur Wahlen, sondern auch Umfragen. Vielleicht ja oder nein bringt nichts. Immer mit einem klaren ja oder nein antworten.

  148. Kirpal 22. April 2018 at 10:11
    Ich habe mich vor wenigen Tagen mit einem Philosophiestudenten unterhalten und der erzählte mir von einer Vorlesung (oder einem Seminar?) zum Thema „Was ist böse“ und erklärte mir, dass es das Böse als solches gar nicht gäbe… sondern, dass dies immer im Kontext (einer Gesellschaft) gesehen werden müsse… also, dass die Gesellschaften, Menschen das Böse selbst hervorbrächten… usw.usf. Fazit: das Gute ist der Grund für das Böse…
    ——————————————–
    Der Philosophiestudent zitiert nur Ansichten über „das Böse“ von Max Stirner aus „Der Einzige und sein Eigentum (1844)“
    Was richtig oder falsch, gut oder böse ist, darüber wird die Geschichte befinden, nicht wir.
    Vielleicht sind ja auch wir Partioten auf den Holzweg und Merkel ist auf dem richtigen Weg.
    Ich weiss es nicht, nur werden unumkehrbare Tatsachen geschaffen ohne das Volk zu fragen und das ist für mich unerträglich, es kann und wird aller Voraussicht nach in die Katastophe führen.

  149. erich-m 22. April 2018 at 10:05

    Sehr gut und Zustimmung.
    Auch, dass hier noch keine fassbare Ideen bestehen, wie man den Wahnsinn stoppen kann.
    Die AfD will zurück zum Rechtsstaat und Grundgesetz. Zur alten Bundesrepublik.

    Möglicherweise ist es dafür schon zu spät, Sozialsystem und Staatsbürgerschaft, Gleichberechtigung u.s.w. sind vielleicht nur noch Anachronismen, vielleicht fehlt sogar der „Sex Appeal“, wie Du ihn anzudeuten scheinst.
    Auch psychologisch schwierig- wenn 80-90% das Sozialexperiment begrüßten und damit die Ideen des Grundgesetzes ablehnten- warum soll man erwarten, dass die den Fehler eingestehen?
    Hier wird eher alles neu verhandelt werden, nach Kriterien, die wir noch gar nicht kennen.

  150. erich-m 22. April 2018 at 09:42

    ————————————————————-
    Der Fehler ist die Rückwärtsgewandheit, sie wollen zurück in die gute alte Zeit.
    Man kann die Zeit nicht zurückdrehen.
    Man muss etwas Neues, eine „neue Idee“, eine neue Ideologie entwickeln oder man wird nicht lange Bestand haben.
    Sie Sozis haben ihren Sozialismus, die FDP ihren Liberalismus, die Linke ihren Kommunismus usw.
    Nur Konservativ sein lockt keinen hinter dem Ofen hervor. Man braucht eine „neue Idee“ wie Deutschland in 20-50 Jahren aussehen soll. Man braucht eine „neue Idee“ mit der man Menschen begeistern kann.
    Kann die Partei keine solche Idee entwickeln können, wird sie keinen dauerhaften Bestand haben. “

    Das sehe ich nicht so. Zugegeben, es sind meist die Bürger ab 45 Jahren, welche sagen, dass die Zeiten früher schöner waren. Aber auch viele der jungen Leute sind mehr als unzufrieden. Da sie aber die guten alten Zeiten nicht kennen, können sie nicht so richtig sagen, woran es liegt.
    Wir müssen einfach wieder zurück zu unseren Wurzeln, weg von der Konsum- u. Spaßgesellschaft.
    Die neue Idee ist also die alte Idee.

  151. Wir Deutschen haben eine Mama Merkel und einen Vater Staat. Beide gehören zu unseren größten Feinden.

  152. erich-m 22. April 2018 at 10:25
    Kirpal 22. April 2018 at 10:11
    Ich habe mich vor wenigen Tagen mit einem Philosophiestudenten unterhalten und der erzählte mir von einer Vorlesung (oder einem Seminar?) zum Thema „Was ist böse“ und erklärte mir, dass es das Böse als solches gar nicht gäbe… sondern, dass dies immer im Kontext (einer Gesellschaft) gesehen werden müsse… also, dass die Gesellschaften, Menschen das Böse selbst hervorbrächten… usw.usf. Fazit: das Gute ist der Grund für das Böse…
    ——————————————–
    Der Philosophiestudent zitiert nur Ansichten über „das Böse“ von Max Stirner aus „Der Einzige und sein Eigentum (1844)“
    Was richtig oder falsch, gut oder böse ist, darüber wird die Geschichte befinden, nicht wir.

    Damals waren die nicht auf dem naturwissenschaftlichen Stand wie wir. Man kann neben vielem anderen auch objektiv feststellen, ob jemand Mitgefühl hat oder nicht.
    U.a. wer Psychopath ist und wer nicht, lässt sich feststellen und solche sind auf jeden Fall nicht „gut“. Ihnen gesellschaftlich wichtige Entscheidungen zu überlassen ist nicht „richtig“.
    Horden von boshaften Bestien zu importieren ist nicht „gut“.
    Islam ist das beste System für das bekannte „Böse“ im Menschen, dass es heute gibt.
    Da braucht man nicht herumzuphilosophieren sondern einfach Fakten analysieren.

  153. Naddel2 22. April 2018 at 10:29
    erich-m 22. April 2018 at 10:05

    Sehr gut und Zustimmung.
    Auch, dass hier noch keine fassbare Ideen bestehen, wie man den Wahnsinn stoppen kann.
    Die AfD will zurück zum Rechtsstaat und Grundgesetz. Zur alten Bundesrepublik.

    Möglicherweise ist es dafür schon zu spät, Sozialsystem und Staatsbürgerschaft, Gleichberechtigung u.s.w. sind vielleicht nur noch Anachronismen

    Ich denke auch, dass es darum genau geht.
    Die technologische Entwicklung eröffnet momentan völlig neue Möglichkeiten. Man sollte darum kämpfen, dass sie demokratisch genutzt werden und konstruktiv.
    Im Moment macht die Politik das Gegenteil. Die zivilisierte Gesellschaft mit all ihren Errungenschaften wird zersetzt.
    Ich denke, dass man dazu diese unsäglichen Muslime und entsprechenden ethnischen Gruppen braucht. Sonst würde man es nicht hinbekommen, nur mit Waffengewalt und das vermeidet man.
    Man macht es durch die Hintertür undter dem Vorwand „den Menschen mit Fluchterfahrung“ zu „helfen“ und diese wurden dann uns „helfen“ weil wir aussterben. Völlig abwegig.

    Bei der AfD vermisse ich das Bekenntnis zu einer demokratisch gesteuerten Nutzung der neuen Technologie, die menschliche Arbeit überflüssig macht. Das ist das Wichtige. Alles andere ist nur Ablenkung.

  154. Kirpal 22. April 2018 at 10:11

    Eigentlich sollten wir uns über sowas gar keine Gedanken machen müssen. Wir hatten das Grundgesetz, von viel klügeren Leuten geschrieben, mit einer konstruktiven Zukunftsvision.

    „Kollateralschäden“ und Siedlungen und Grundgesetzbruch durch den Staat selbst sieht das natürlich nicht vor. Jetzt sind wir halt im luftleeren Raum. Werte werden neu verhandelt, vielleicht passiert sowas dann notwendigerweise mit Gewalt, der Sieger schreibt dann die Geschichte und definiert das Gute.

    Sehe das genauso- schwer erträglich. Zivilisationsbruch. Menschenverachtung, weil man hier Experimente mit ungewissen Ausgang betreibt.

    Pol Pot und Mao waren auch keine Sadisten- sie wollten das Gute in ihrem Sinne und nahmen eben Kollateralschäden in Kauf. Es macht keinen Unterschied, ob das Diktatoren machen oder Wähler.

  155. @erich-m 22. April 2018 at 10:25
    Im naturwissenschaftlichen Weltbild im allgemeinen und der Evolution im besonderen, gibt es kein Konzept von gut und böse. Alles ist zufällig und damit gleichwertig.
    Nur eine Transzendenz kann gut und böse definieren. Z.B. Bibel, Koran,….
    Da diese Maßstäbe den Ursprung aus einer Transzendenz haben, kann ich sie akzeptieren oder ablehnen.

  156. Kirpal 22. April 2018 at 10:11 ,

    es ist allerdings wahr, dass das Böse sehr unterschiedlich interpretiert wird. Völkermord, denken wir, ist böse egal wer es tut und wem es angetan wird. Aber das ist keineswegs so ein allgemeiner Grundsatz. Sobald Menschen davon überzeugt werden können, dass es böse Völker gibt, ja sogar böse Rassen dann ist deren Ausrottung ja eine gute Tat.

    Wenn Völker oder Rassen als Gefäße des Bösen angesehen werden, tun Massenmörder Gutes. So ist ja auch Noel Ignatiev zu verstehen, der im Akademischen Bereich offen verkündet, man müsse der weißen Rasse die Möglichkeit nehmen sich zu reproduzieren. In einem Interview erklärt er, dass seine Auffassung große Zustimmung findet – das sehen wir ja.

    Ignatiev, er ist ja nur ein Beispiel für eine ganze akademische Schule die sich weitgehend durchgesetzt hat, ruft also offen zum Genozid an uns auf und begründet das damit, dass nur durch unsere Ausrottung die Menschheit gerettet werden kann. Völkermord kann also gut sein, wenn das höhere Ziel die Rettung der Menschheit ist. Völkermord ist also moralisch eine Pflicht , wenn die richtigen Leute die richtigen Völker ermorden.

    Ich konnte mir so ein Denken früher überhaupt nicht vorstellen aber es existiert nicht nur, es wird unterrichtet, verbreitet und wir können sogar die Folgen sehen, die es für uns hat.

    Wer sich also, wie wir, gegen die eigene Ausrottung auflehnt ist ein Menschheitsfeind denn, so lehrt Ignatiev auch, das Weißsein selbst ist Unterdrückung. Weiße, weißes Sein und Unterdrückung sind untrennbar verbunden. Weiße, die so zu denken und zu fühlen lernen müssen also ihre eigene Ausrottung als unvermeidbare historische Menschheitsaufgabe begrüßen. Tun sie es nicht entlarven sie sich als Unterdrücker ! Einfach nur als Weiße überleben zu wollen ist entsprechend ein Verbrechen gegen die Menschheit zu der Weiße, folgt man der Logik, nicht gehören, weil sie das verkörperte Böse sind.

    Die unfassbare Wut, die sich gegen uns richtet kann man besser begreifen, wenn man das Denken dahinter begriffen hat. Wir befinden uns in einem Ausrottungskrieg gegen uns, der glasklar moralisch begründet wird.

  157. Naddel2 22. April 2018 at 10:29
    erich-m 22. April 2018 at 10:05
    Sehr gut und Zustimmung.
    Auch, dass hier noch keine fassbare Ideen bestehen, wie man den Wahnsinn stoppen kann.
    Die AfD will zurück zum Rechtsstaat und Grundgesetz. Zur alten Bundesrepublik.
    —————————————————————–
    Nichts gegen die AFD, sie sind die Einzigen die sich gegen den Irrsinn und Rechtsbuch stemmen, sie haben die Zustände nicht verursacht, nur der Konservatismus ist Staatserhaltend, Liberalismus und Sozialismus höhlen die Gesellschaft aus. Die AFD ist die einzig wählbare Partei im Augenblick.
    Aber man kann auf neue Herausforderungen nicht mit alten Rezepten antworten.
    Direkte Demokratie gut, bin ich absolut dafür, dazu gehört aber auch die Abschaffung der parlamentarischen Demokratie, die Abschaffung der unnützen Parteien.
    Ja, es muss alles neu Verhandelt werden, denn so wie es jetzt läuft wird es nicht weitergehen können.
    Wir sind an einer Zeitenwende, das Rad der Geschichte dreht sich weiter.
    Unsere Prinzipien des Zusammenlebens kommen von der französischen Revoution, sind also beinahe 250 Jahre alt, sie müssen überdacht und erneuert werden. Wir sind auch nicht mehr in einer Bi-polaren Welt sondern in einer Multipolaren und die neuen aufsteigenden Mächte wollen auch teilhaben.
    Man muss alles neu Verhandeln (sehr guter Ausdruck) und dies muss in der Gesellschaft thematisiert und diskutiert werden sonst geschieht es gewaltsam.
    Aber aus der Politik kommt nur schweigen!

  158. alexandros

    Den größten Fehler benenne ich hier nicht, der ist von mir oft beklagt aber ich möcht der Linken nicht helfen.

    Ein weiterer ist das fehlen gemeinsamer Ideologie und Strategie, man redet mit allen, ist nett,
    skandalisiert und konfrontiert kaum, geht nicht unter die Gürtellinie obwohl es der
    AFD ständig selbst passiert. Sie existiert weil kein etablierter
    ihre Themen aufgreift, einst zum Schein
    gekapert ist es aus.

  159. @e.m. 22. April 2018 at 10:20
    @Johannisbeersorbet
    21. April 2018 at 22:41

    Und weil es als bekannt anzunehmen ist, das dieses Potential im Volk schlummert, aus diesem Grund wird das Volk eben auch nicht befragt. Wechselt man innerlich einmal die Seite, dann erscheinen alle Schritte stringent und notwendig.

  160. Das geht ja nun schon ziemlich lange, mit den Asylanten. Was haben die eigentlich bisher für einen Nutzen gebracht? Wieviele Straßen gebaut, Häuser, Geld erwirtschaftet usw.?

    Vielleicht sollten wir sie in gewaltigen Hamsterrädern Strom erzeugen lassen? An bedrohte Tierarten (Haie, Eisbären, Raubkatzen, Zoos usw.) vermitteln? An ältere Damen vermieten?

  161. GENAUSO HABE ICH DAS AUCH SCHON BETRACHTET. WIRD JA IMMER OFFENSICHTLICHER, DANK DIESEM MERKEL-FERKEL, DAS DEUTSCHLAND FREMDGESTEUERT SEIN MUSS, SO, WIE SICH DIESE KASPER IM BUNDESTAG BENEHEMEN. AUCH MIT FLINTENUSCHI’S BUNDESWEHR KANN MAN NICHTS MEHR VIEL REISSEN, GESCHWEIGE DAMIT ÜBERHAUPT DAS LAND VERTEIGIGEN. AUCH WAS REDE ICH, SCHON ENDE DER 90er ALS ICH DA GEDIENT HABE WAR SCHON HOPFEN UND MALZ VERLOREN!

  162. Entweder erzählen die Eliten den Deutschen, dass sie ein „Volk ohne Raum“ seien,
    ……
    Oder aber die Eliten erzählen den Deutschen, dass sie ohne die Zuwanderung von Ausländern aussterben werden.

    Ist zwar schön zueinandergestellt (Fachausdruck finde ich jetzt nicht), aber ich glaube nicht, dass ein Zusammenhang besteht.

  163. INGRES 22. April 2018 at 11:13

    …. außer dass das Damals das Heutige nach sich gezogen hat, bzw. nach gezogen werden konnte.

  164. Es handelt sich nicht um Eliten, das sind die schlimmsten Volksverbrecher, die uns jemals regierten.

    Beherrschen tun uns andere, die Sieger als Kolinialherren.

  165. Wie ist das eigentlich bei schwulen Moslems geregelt? Wer trägt das Kopftuch, wer die Burka, wer das Messer?

  166. Dushan Wegner
    Ich respektiere jeden,
    der „noch nicht aufgeben“ will.
    Ich respektiere jeden,
    der „für seine Art zu leben“ kämpfen will.
    Ich respektiere und verstehe das.
    Doch er muss sich fragen,
    wie sinnvoll es ist,
    einen verlorenen Kampf zu kämpfen.

  167. Ganz einfach, für mich.

    Schlechte Eltern geben ihren Kindern keine Chancen.
    Sie Zerstören ihre Zukunft.

    Schlechte Eliten geben ihrem Volk keine Chancen.
    Sie Zerstören seine Zukunft.

    Seit den 80er Jahren war der Abschied der deutschen
    Eliten vom deutschen Volk, mit steigender Taktzahl,
    bemerkbar.

  168. alexandros 22. April 2018 at 10:44
    @erich-m 22. April 2018 at 10:25
    Im naturwissenschaftlichen Weltbild im allgemeinen und der Evolution im besonderen, gibt es kein Konzept von gut und böse. Alles ist zufällig und damit gleichwertig.
    Nur eine Transzendenz kann gut und böse definieren. Z.B. Bibel, Koran,….
    Da diese Maßstäbe den Ursprung aus einer Transzendenz haben, kann ich sie akzeptieren oder ablehnen.

    Allein der Begriff gleichwertig hat nichts mit naturwissenschaftlich zu schaffen.
    Naturwissenschaftlich können wir heute Eigenschaften von sogenannten Möntschen messen und ihre Relevanz fur Verhalten untersuchen.
    Daraus ergibt sich, dass Menschen eben nicht gleichwertig im Sinne Linker Ideolgie sind.
    Man muss endlich von diesen dogmatischen Ideologien weg und Fakten und Kenntnisse nutzen da wo möglich.

  169. INGRES 22. April 2018 at 11:14
    INGRES 22. April 2018 at 11:13
    …. außer dass das Damals das Heutige nach sich gezogen hat, bzw. nach gezogen werden konnte.
    ——————————
    Was nachgezogen wurde, war lange vorher geplant worden!

    Selbst Wiki schreibt über den Ruhr-Plan unter
    „Luftangriffe auf das Ruhrgebiet“
    ##Der Ruhr-Plan 1937–1939

    Bereits 1935 wurde in Großbritannien das Bomber Command der RAF als offensive Luftstreitmacht im Hinblick auf eine zu befürchtende militärische Auseinandersetzung mit dem Deutschen Reich gegründet. Bis zum Ausbruch des Zweiten Weltkriegs im September 1939 wurden einige britische Bombardierungspläne erstellt, darunter auch der sogenannte Ruhr-Plan. Dieser sah Angriffe auf 19 Elektrizitätswerke und 22 Kokereien im Rhein-Ruhr-Gebiet vor, so zum Beispiel das Pumpspeicherkraftwerk Koepchenwerk am Hengsteysee bei Hagen, das Gersteinwerk an der Lippe bei Werne und das Kraftwerk Dortmund der Vereinigten Elektrizitätswerke Westfalen (VEW). Auch der Bahnhof Hamm, der Rangierbahnhof in Schwerte, der Hauptbahnhof Duisburg, der Duisburger Hafen, der Hafen Dortmund, und mehrere Stahlwerke an Rhein und Ruhr waren bereits 1937 und 1938 potentielle Ziele der RAF.##

    1935 – zwei Jahre nach Hitlers Kanzlerschaft, als das Volk anfing aufzuatmen, die Wehrmacht gerade gebildet wurde und es nicht mal entsprechend Waffen und Flugzeuge hatte….

    Den WK I hatte der Admiral Fisher schon ab 1905 vorbereitet.

    Churchill war Totengräber Deutschlands und Europas. Die (auch in moralischer Hinsicht) verlorene Stellung Europas in der heutigen Welt wäre ohne den selbszerstörerischen WK1 nicht mögich.
    1940 meinte Churchill, er kämpfe nicht gegen Hiter, sondern gegen das deutsche Volk, um es ein für alle mal seiner Kraft zu berauben, gleichgütig ob es von einem Hitler oder einem Jesuitenpater geführt würde.
    Am 09. Mai 2011 um 20:36 schrieb jemand bei
    http://www.pi-news.net/2011/05/broder-deutsche-faul-feige-und-passiv-aggressiv/

  170. INGRES 22. April 2018 at 11:13

    Entweder erzählen die Eliten den Deutschen, dass sie ein „Volk ohne Raum“ seien,
    ……
    Oder aber die Eliten erzählen den Deutschen, dass sie ohne die Zuwanderung von Ausländern aussterben werden.

    Ist zwar schön zueinandergestellt (Fachausdruck finde ich jetzt nicht), aber ich glaube nicht, dass ein Zusammenhang besteht.“

    Nun, eine Aussage wie die erste lässt sich real begründen, wenn ein Volk nicht in der Lage ist sich selbst zu ernähren, weil es zu wenig Anbauflächen hat. Deutschland war bereits vor der Welle zu dicht besiedelt. Bricht die Weltwirtschaft zusammen oder nur das Transportsystem durch das wir Waren und Nahrungsmittel aus anderen Ländern erhalten, können die Massen nicht mehr versorgt werden, die auf unserer kleinen Fläche leben. Durch einen einfachen Boykott, eine Blockade können wir schnell ausgerottet werden, da hat sich nix verbessert seit dem ersten Weltkrieg. Durch die Masseneinwanderung ist es nur noch viel dramatischer geworden. Das Aushungern von Völkern hat es in der Geschichte der Massenmorde schon oft gegeben. Iren, Ukrainer, Inder und auch Deutsche sind dem gezielten Aushungern schon zum Opfer gefallen. Vorbilder gibt es viele. Mit unserer zu kleinen Fläche sind wir also gezwungen uns durch Handel am Leben zu halten und gute Beziehungen zu vielen Nationen zu unterhalten. Wir sind dadurch natürlich auch leicht erpressbar.

    Die zweite Aussage ist ganz offensichtlich völlig absurd, denn ein Volk überlebt nur dadurch, dass es sich biologisch selbst erhält. Kein Mensch würde behaupten, dass Zebras dadurch überleben, dass auf ihren Weideflächen unablässig mehr und mehr Esel angesiedelt werden und knappe Weideflächen immer knapper werden oder Eisbären durch die Ansiedlung von Braunbären gerettet werden.

    Die erste Aussage ist also durch einfache Überlegung zu bestätigen oder abzulehnen (wenn die Fläche wie in den USA riesig ist oder knapp wie bei uns) und die zweite ist offensichtlicher Schwachsinn. Allerdings kann man wirklich hören, dass Europa nur durch Massenmigration überleben wird. Was allerdings mit Europa gemeint ist – das Herrschaftssystem, irgendwelche Elitenzirkel ?- wird nicht deutlich. Wir, die europäischen Völker, sind jedenfalls nicht gemeint.

    Es besteht also wirklich kein Zusammenhang zwischen den beiden Aussagen. Nur der der politisch moralisch auferlegten Schuld, die uns niederdrücken und wehrlos gegen die Völkermordpläne machen soll. Ich erkenne jedenfalls keinen anderen.

  171. erich-m 22. April 2018 at 10:54

    (keine Frage mit der AfD- natürlich wählen und wo es geht unterstützen, die einzigen Anständigen, die einzigen, die Politik ohne Menschenversuche machen wollen und für uns geht jeder einzelne AfD-Aktivist durchs Feuer)

    Sehen wir absolut identisch, auch hinsichtlich der historischen Einordnung, 1789 und so.
    Und Deutschland hat keine Chance mit den zukunftsorientierten Gesellschaften wie in Asien mithalten zu können, für die nächsten Jahrzehnte ausgeschaltet, solange keine Sezessionen/Teilungen o.ä. erfolgen.

    Und sehe ich auch so- kein konstruktiver Ansatz zum Verhandeln. Und das sollten zumindest wir auch nicht verbauen- es geht nicht um „Rache“ an den Verantwortlichen bzw. an ausgewählten Politikern.
    Die fallen genauso auf NULL wie alle, aber aus größerer Höhe.

  172. Über Jahrzehnte wurde die traditionelle deutsche Kleinfamilie von der Politik zerstört. Daraus entwickelt haben sich hedonistische, soziopathische Kreaturen, die ihrem Egoismus und Lifestyle frönen und Kinder als Hemmschuh für das eigene Leben empfinden. Die Wirtschaft war begeistert, denn eine Gesellschaft von egomanischen Singles konsumiert mehr und ist leichter zu manipulieren, als eine traditionelle Familie, die bekanntlich seit Aristoteles als die kleinste funktionierende und stabilisierende Einheit eines Staates angesehen werden kann (Familie – Hausgemeinschaft – Dorf – Polis). Eine Familie wirtschaftet ganz anders, als ein Single, ist im Idealfall sparsam und umsichtig.

    Auch die Versicherungswirtschaft jubilierte, brach doch das klassische umlagenfinanzierte Rentensystem zusammen, und der Deutsche wurde – insb. unter Schröder – nackt und plötzlich dazu verdammt, Eigenvorsorge zu treffen – die sich bekanntlich die wenigsten leisten können. Erst gestern durfte man lesen, dass jeder Dritte nicht mal 1000 Euro auf der hohen Kante hat!

    Jetzt nach Zuwanderern zu schreien, weil (Zitat Muschi von der Leyer) “…wir diese Kinder brauchen.“ damit sie “In 20, 30 Jahren (…) innovativ und verantwortungsbewußt dieses Land tragen.“ halte ich für eine riesengroße Verarsche und es zeigt, was die “Elite“ vom Volk hält. Nämlich gar nichts, nur Verachtung, denn sie verschärfen die Notlage der Gesellschaft noch!

    Auch die Deutsche Wirtschaft sollte ihr Maul halten: sie hat maßgeblich daran mitgewirkt, dass der Deutsche zum kinderhassenden Konsumvieh umerzogen wurde und noch 2015 nach Fachkräften geschrien. Dann haben sie gemerkt, dass die nicht mal lesen und ihren Namen schreiben können und den Kopf in den Sand gesteckt.

    Fazit: dieses System sägt sich selbst den Ast ab, auf dem es thront.

  173. @fiskegrateng 22. April 2018 at 11:42
    Für die Naturwissenschaft ist die Welt ein gigantischer Zufallsprozeß. Ob bei einem Würfel Experiment eine 1,2,3,4,5,6 geworfen wird ist egal. Aus diesen Grund sind alle alle möglichen Ausgänge des Experiments gleichwertig, da es keinen Bewertungsmaßstab gibt. Ob die Welt von 1 Oktillion Einzellern, einer Spezies von Lebewesen die das Universum versteht oder gar nicht belebt ist, ist ihr gleichgültig. Aus diesem Grund ist jede Zustandsform gleichwertig.

    Oder erklären sie mir wie die Welt eine Bewertung der Zustände die sie annimmt bewerkstelligt?!

  174. @ INGRES:
    Entweder erzählen die Eliten den Deutschen, dass sie ein „Volk ohne Raum“ seien,…
    Oder aber die Eliten erzählen den Deutschen, dass sie ohne die Zuwanderung von Ausländern aussterben werden.

    „Ist zwar schön zueinandergestellt (Fachausdruck finde ich jetzt nicht), aber ich glaube nicht, dass ein Zusammenhang besteht.“
    ____________

    Es geht nicht um einen Zusammenhang zwischen beiden Punkten.

    Sondern es geht um die herrschenden Eliten, um ihre Anmaßung, um ihren Hochmut und um ihre Lügen den Menschen gegenüber, über die sie herrschen. Es geht um den Zusammenhang des Wesens und Verhaltens der herrschenden Eliten – und das zu allen Zeiten.

    Es geht um die Realität in dieser Welt.

    „Da sagte Jesus zu ihnen: »Die Könige üben Macht über ihre Völker aus, und die Tyrannen lassen sich sogar noch ‚Wohltäter des Volkes‘ nennen.“
    Lukas 22,25
    ___________________________________________

  175. „De Verweesde Samenleving“ (Die Verwaiste Gesellschaft) war genau der Titel der die Hollandischen Martyrer Pim Fortuyn seinen Buch mit gab in 2002, einen Monat vor es das Niederlaendische 1968-Establishment gelang ihm hin zu richten zu lassen von einen Gruener:

    https://www.bol.com/nl/f/de-verweesde-samenleving/36076345/

    „Verwaist“ heisst: keiner kuemmert sich mehr um das Volk. Es hat keine beschuetzende Eltern mehr. Es ist zum Abschuss freigegeben. Die Schwerkrimineller die jetzt am Ruder sitzen gehorsamen nur noch Befehlen aus Washington von Soros typen um den „Open Society“ zu realisieren.

    Ist Alles verloren? Noe.

    In 1989 war die Linke Sovjetischer Praegung am Ende und das brutale System zwischen Hannover und Wladiwostok war in Aufloesung

    Es wird genau so kommen mit der Kommunismus westlicher Praegung.

  176. Deutsche Eliten verachten ihr Volk,
    den Plebs zutiefst.

    Sie vergaßen, dass ein Volk nur
    mit allen Bestandteilen lebensfähig ist.
    Arbeitern, Soldaten und der Königin.

  177. Wie wäre es den wenn die Juden mal etwas von der Hilfedie sie durch uns die letzten 70 Jahre erfahren haben, zurückgeben? Warum radieren ein paar wenige Mossadgruppen nicht mal 1-2-3 Araberclans aus, nur so als Exempel? Oder wahlweise andere Zivilokkupante. Denn merke Jude, wenn Deutschland stirbt, wird Israel sehr einsam sein!Keine Schekel mehr aus Schuldland, auf 6000 Kranzabwurfstllen wird muslimischer Dreck geworfen, kein Jude wird mehr sicher sein wenn Araberhorden durch die Strassen marodieren. Mit dem Gürtel werden die dann nicht mehr hauen…

  178. Tomaat 12:30
    „..1989 war die Linke Sovjetischer Praegung am Ende..
    Es wird genau so kommen mit der Kommunismus
    westlicher Praegung.“

    Mit einem elementaren,
    nicht umkehrbarem Unterschied:

    Die europäischen Völker sind dann unumkehrbar
    mit den Arabern und Afrikanern gemischt, gezüchtet.
    Mit allen Konsequenzen einer Zucht,
    das Ergebnis ist eine Mischung der Fähigkeiten und
    Unfähigkeiten der Beteiligten.
    Das Gedankengut eines Volkes kann in ein, zwei
    Generationen ausgetauscht werden,
    Die Gene dauern eine Jahrtausend.

  179. >>fiskegrateng 22. April 2018 at 10:33
    Man kann neben vielem anderen auch objektiv feststellen, ob jemand Mitgefühl hat oder nicht.
    U.a. wer Psychopath ist und wer nicht, lässt sich feststellen und solche sind auf jeden Fall nicht „gut“. Ihnen gesellschaftlich wichtige Entscheidungen zu überlassen ist nicht „richtig“.<<

    Dabei ist allerdings "Mitgefühl" kein Wert an sich. Ein Sadist kommt gar nicht ohne Empathie aus, da er sich in sein Opfer hineinversetzen muss, um sich an dessen Qualen zu weiden.

  180. Das Deutsche Volk verwaist? – Mitnichten.

    „Mutter und Vater“ spüre ich mit jedem Atemzug, in jener Gemeinschaft, die es zu erhalten lohnt.

    Dem Deutschen Volk wurden Stiefeltern vorgesetzt, im Irrglauben es, mit nicht zur Familie gehörenden Erziehungsberechtigten, entwurzeln zu können.

    Nö, so nicht – ich erkenne mein Blut!

  181. Wenn ich lese, das der Pädophilen Pfaffe Gauck sich über Inder freut und Claudia Roth von der Lesben, schwulen Kinderfickerpartei die Grünen, sich über ein Meer von türkischen Fahnen in unseren Straßen aufgeilt, frage ich mich in welchen Land wir bereits sind?

    Und wenn das sich nicht ändert, wird es so kommen, wie Cem Özdemir meint eine Antwort auf diese Fragen zu haben: „Der deutsche Nachwuchs heißt jetzt Mustafa, Giovanni und Ali!“

    <>

    Politischen Eliten??? Das sind doch die, die sich zuerst an die Kinder heranmachen und nachher von Schutz reden.

    <>

    Hier die Antwort!

    Schneller alle abschieben, alle raus aus unserem Land, was unsere Mütter und Väter einst nach einem Krieg wieder hergerichtet haben. Die Grenzen zu und das Geld was ins Ausland geht streichen und hier im Land an die deutschen vergeben. Wir werden erleben, dass auch dann wieder deutsche Familien Kinder in die Welt setzen, wenn sie von Ihrer Arbeit und Lohn eine Familie gründen und ernähren können.

    Aber was machen wir? Wir lassen uns austauschen und wir werden die sein, die in den Kriegsgebieten unterkommen und das Land erneut aufbauen, (darin haben wir ja schon Übung) und wenn es fertig ist kommen alle zurück und wir gehen nach Deutschland und bauen neu auf, was die Flüchtlinge und Asylanten hier versaut und zerstört haben.

    Ist das nicht eine schöne blühende Zukunft für ein Volk, was seinen Stolz und seine Kraft verloren hat, wegen einer Merkel?

    Und was kommt auf uns nun zu, wenn die Nahles es schafft SPD-Parteivorsitzenden zu werden?

    Ich habe Ihre Rede gesehen in N-TV und hatte bei der Rede von ihr das Gefühl, das Adolf in weiblicher Figur vor mir steht. Sie redet nicht nur in dem Stil von Adolf, sie bewegt und gestikuliert auch so wie Adolf. Und sie wird genauso laut und dominant wie Adolf.

    Migrantenkinder sind NICHT unsere Zukunft?

    Da kann man nur sagen, herzlich willkommen deutscher Untergang.

    Aber wie immer machen wir das richtige, wir warten und tun nichts.

  182. Apusapus 22. April 2018 at 10:53

    Jaja, das deutsche Volk ist ja so böse, weil es aufgrund ihrer guten Tugenden ( Fleiss, Ordnung, Disziplin, Leistungsbereitschaft usw.) ein großer Wirtschaftskonkurrent für die USA, England und Frankreich ist.
    Deshalb wird den dummen Leuten, welche nicht selber denken können, auch eingeredet, dass es gut ist, wenn man diese Nazis ausrottet. Und die nützlichen Idioten springen auf den Geisterfahrerzug auf.

  183. Karl Brenner 13:49
    „Frauen die keine Kinder kriegen wollen,
    sind das Problem“

    Als bekennender Frauen_nicht_Versteher,
    meine Antithese, und ich denke an ihr ist was dran:
    Männer die keine Kinder haben wollen,
    sind das Problem.

  184. Hier in Spanien gibt es auch ein demografisches Problem. Aber deswegen holen sie sich noch lange nicht haufenweise Migranten ins Land. Keiner macht sich ernsthaft Gedanken über den demografischen Wandel. Es kommt, wie es kommt, heißt die Devise. Diese Gelassenheit im Hinblick auf die Demografie stünde dem deutschen Michel und vor allem der „Elite“ gut zu Gesicht.

  185. Der Artikel beschreibt die gesamte und endgültige
    Dramatik des deutschen Volkes in Untergang.

  186. Tessa Lonicher 22. April 2018 at 15:20

    Kollabiert das Sozialsystem in Deutschland- und darauf deutet alles hin, gibt es neue Wanderungsbewegungen in Europa. Spanier sind im Schnitt viel wohlhabender als Deutsche.
    Deutschland wird in Europa nicht isoliert verarmen.

  187. Dieser Trog ist unter allen PI-Themen
    seit immer der wichtigste und der endgültigste.

    Er zeigt die Gründe des Übels.
    Er zeigt in Konsequenz und Sicherheit des Endes.

  188. Nach langem, tiefen Nachdenken bin ich zum Ergebnis gekommen, die Deutschen sind kein verwaistes, sondern ein besiegtes Volk.

    Und das hat nun in der Spur zu gehen. Freiwillig und selbstbestimmt selbstverständlich.

  189. Indutiomarus 22. April 2018 at 16:43

    Nach langem, tiefen Nachdenken bin ich zum Ergebnis gekommen, die Deutschen sind kein verwaistes, sondern ein besiegtes Volk.
    —————————————————

    Ja!
    Zitat Dwight D. Eisenhower
    https://deinweckruf.wordpress.com/2010/10/13/zitat-der-woche-teil-11-dwight-d-eisenhower/
    Dwight D. Eisenhower war nicht nur der 34. Präsident der Vereinigten Staaten, sondern auch noch ein extremer Deutschhasser.

    “Gott ich hasse die Deutschen.”

    “Unser Hauptziel war die Vernichtung von so vielen Deutschen wie möglich.”

    “Deutschland wird nicht besetzt werden zum Zweck der Befreiung, sondern als besiegte Feindnation.”

    “Wir kommen nicht als Befreier! Wir kommen als Sieger!“

    “Ich verabscheue es, mich bei den Deutschen entschuldigen zu müssen.”
    ……………………….
    „Deutschland wird nicht besetzt zum Zwecke der Befreiung, sondern als besiegte Feindnation,..“ Directive JCS 1067/6

    Und wir sind immer noch der Feindstaat aller UNO-Mitglieder, obwohl wir den drittgrößten Beitrag zahlen…….

  190. @ ossi46 22. April 2018 at 16:55:

    Und wir sind immer noch der Feindstaat aller UNO-Mitglieder, obwohl wir den drittgrößten Beitrag zahlen…….

    Wenn man ganz penibel sein möchte, ist das Deutsche Reich (nicht zu verwechseln mit dem Dritten Reich, das nur ein volkstümlicher Ausdruck für die Zeit einer seiner Regierungen war) Feindstaat aller UNO-Mitlieder, zu denen auch die BRD als drittgrößter Beitragszahler gehört und die DDR gehörte. Im Grunde eine sehr merkwürdige Situation, was auch immer das bedeuten mag.

  191. Warum tun unsere Eliten (aka Hochverräter) alles, aber auch wirklich ALLES, um Bevölkerungsschrumpfung zu verhindern?

    Industrie 4.0 mit dem massenhaften Einsatz intelligenter Roboter kommt demnächst. Die Einwanderer taugen nichts (mit wenigen Ausnahmen) und kosten noch nach Generationen Unsummen. Die Einwanderer passen sich nicht an, hassen uns, und wollen das Land übernehmen. ALLES wird schlechter werden – aber die Bevölkerungszahl bleibt gleich.

    Was soll das?

    Zum einen kann dahinter natürlich ganz schnöde Korruption stehen. Die politische und mediale Kaste ist einfach durch Petro/Islam Dollars gekauft.

    Zum anderen geht es hier aber auch auf andere Weise ums Geld, was auch erklärt, warum Frankreich, England, Holland, Schweden etc genauso ruiniert werden: es geht um das extrem aufgeblasene Fiatgeldsystem, das bei radikaler Bevölkerungsschrumpfung im Westen sofort implodieren würde, und die Tatsache, dass die Herrschaft über dieses Fiatgeldsystem einer ganz kleinen Gruppe von Menschen die echte Weltmacht verschafft – und sie würden ALLES tun um diese zu behalten, inklusive Genozid und Massenmord-Kriege.

  192. BX744 22. April 2018 at 13:04
    Tomaat 12:30
    „..1989 war die Linke Sovjetischer Praegung am Ende..
    Es wird genau so kommen mit der Kommunismus
    westlicher Praegung.“

    Mit einem elementaren,
    nicht umkehrbarem Unterschied:

    Vielleicht zu pessimistisch. Es gibt wenig cross-over zwischen Europaer und Musleme. Und Europa hat schon drei mal den Islam rausgeschmissen.

  193. Renate 22. April 2018 at 12:23

    Ja, ich hatte das schon so verstanden.

    Trotzdem schlug mein logisches Alarmsystem an. Jetzt muß mal überlegen ob ich das auch in Worte fassen kann.
    Ja es ist halt so, dass völlig verschiedene Ideologien dahinter stehen. Da schlug das logische Alarmsystem an. Andererseits hat @Apusapus ja erläutert, dass das erste eigentlich keine Ideologie ist. Wiewohl es immer so dargestellt wird und es natürlich nicht erlaubt war deswegen einen Krieg anzuzetteln (*). Aber wie gesagt, ich habe die Pointe schon verstanden.

    (*) Also ich bleibe bei der gewohnten Interpretation. Es wird mir in meinem Leben nicht mehr gelingen Licht in ein etwaiges Dunkel des damaligen Geschehens zu bringen. Aber ich bin in Gegensatz zu Bekannten offen für derartige Informationen. Außerdem waren Hitler und seine Kompagnons zu aggressiv (ich hoffe nicht, dass das jetzt eine Verharmlosung des Holocaust ist), als das ich ihn für unschuldig halten würde.

  194. INGRES 22. April 2018 at 11:13

    Also ich hätte schreiben können, das ist pointiert gegenüber gestellt. Aber ich spüre es gibt noch einen besseren Fachausdruck. So ein Fachausdruck für eine längere Umschreibung ist immer ein Volltreffer. Aber er fällt mir nicht ein.

  195. @Fasolt 22. April 2018 at 13:05
    >>fiskegrateng 22. April 2018 at 10:33
    Man kann neben vielem anderen auch objektiv feststellen, ob jemand Mitgefühl hat oder nicht.
    U.a. wer Psychopath ist und wer nicht, lässt sich feststellen und solche sind auf jeden Fall nicht „gut“. Ihnen gesellschaftlich wichtige Entscheidungen zu überlassen ist nicht „richtig“.<<

    Dabei ist allerdings "Mitgefühl" kein Wert an sich. Ein Sadist kommt gar nicht ohne Empathie aus, da er sich in sein Opfer hineinversetzen muss, um sich an dessen Qualen zu weiden.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Bitte nicht Empathie mit der "Begabung" Menschen "lesen" zu können verwechseln. Psychopathen erkennen, wer sich als Opfer eignet, wissen, was Menschen hören wollen, damit sie ihnen vertrauen etc.pp. Sie kennen Menschen also, wissen, wie sie ticken… Aber sie verfügen nicht über die geringste Empathie, über das geringste Mitgefühl… weil die dafür notwendigen Areale des Gehirns nicht vorhanden sind, bzw. dort keine Neuronen "anspringen"… Psychopathen fühlen NICHTS was mit Mitgefühl oder Empathie zu beschreiben wäre, während sie ihre Opfer (und das können ganze Gesellschaften sein) quälen… nur Freude an der Beobachtung der Qual…

  196. Kindergeld 1.000 Euro für berufstätige Eltern und die Verwaisung ist beendet: einmal expoldiert dann die integrierte, arbeitende und zumeist deutsche Bevölkerung, zum anderen werden tatsächlich Fachkräfte heranwachsen, denn wenn Eltern arbeiten und damit Vorbild geben arbeiten die Kinder in aller Regel auch. Unterstützt: http://petition123.eu/kindergeld1ooo Heute betreibt das Establishement eine Politik genau anders herum – und wir wissen ja auch warum.
    Übrigens: Berufstätige bescheren dem Staat über 1000 Euro je Arbeitsplatz (Steuern, …), das kann Eltern zurück gegeben werden. Also ist Finanzierung geklärt. Und 1000 Euro je Kind auf 18 Jahre ist sehr wenig gegenüber 4000 Euro Almosen für jeden Asylanten – Geld das kaum mehr zurück kommt, denn nicht einmal 2% der „Flüchtlinge“ sind in Ausbildungsverhältnisse vermittelbar (Zahlen aus Hamburg).

Comments are closed.