Jaroslaw Kaczynski, Chef der polnischen Regierungspartei PiS.

Von DR. VIKTOR HEESE | Die derzeitige Reparationsdebatte bestimmt das schlechte Klima zwischen Polen und Deutschland. Deutsche „Regierungsexperten“ verweisen auf den 1953er Reparationsverzicht Polens. Die Polen erwarten einen Friedensvertrag mit Deutschland, der die Reparationsfragen klärt. Bisherige Abkommen, wie der „2+4-Vertrag“ von 1992 und vorherige Einigungen, erfüllt dieses Kriterium nicht. So wurde bei den „freiwilligen Wiedergutmachungen“ das arme kommunistische Land einst mit Almosen abgespeist, meint Warschau. Anders als Frankreich oder Israel. Der „eingefrorene Konflikt Reparationen“ ist noch lange nicht vom Tisch. PiS-Chef Jaroslaw Kaczynski hat es soeben wieder zur Sprache gebracht.

Deutschland darf die Frage nicht ignorieren: Polen will vor US-Gerichten klagen und andere Länder (Italien, Griechenland, Osteuropa) wollen sich anschließen. Einen Domino-Effekt kann Berlin nicht brauchen.

Wie kommt Polen auf die 800 Milliarden Euro?

Die Experten der kommunistischen Regierung Polens schätzten 1946 die materiellen Kriegsschäden Polens auf 50 Milliarden US-Dollar, in denen bereits der Vermögenszuwachs durch deutsche Ostgebiete berücksichtigt sein sollte (?). Zudem umfasste die damalige Bestandsrechnung nur materielle Schäden, die im Unterschied zu den schwer ermittelbaren personellen (Menschenleben) und immateriellen Schäden (entgangenes BIP, zerstörte Kunstdenkmäler) einer Schätzung zugänglich sind. Verzinst man den Ausgangswert in einer Zinseszinsrechnung mit etwa vier Prozent jährlich, kommt man auf den Betrag von mindestens 880 Milliarden US-Dollar oder gut 800 Milliarden Euro.

Die Rechnung ist andererseits sehr zinsempfindlich; beim Zinssatz von zwei Prozent (heute auch bei Staatsanleihen schwer erzielbar) reduziert sich die Forderung auf 200 Milliarden US-Dollar. Mehr zu den Berechnungen und zum wechselnden Forderungsbetrag hier.

Die Deutschen wollen sich auf die Diskussion, ob die Zahl angemessen ist, einlassen (siehe oben). Dabei hätten sie gute moralische Gründe, mit einigen Fakten dagegenzuhalten. Es gibt eine Voraussetzung: sie müssen die schmerzliche Erkenntnis akzeptieren, dass die verlorenen deutschen Ostgebiete den vorliegenden Zahlen zufolge weniger wert waren als die polnischen Kriegsschäden. Das wird vielen schwer fallen.

Verlorene Ostgebiete (103.000 Km2) schätzungsweise nur sechs Milliarden US-Dollar wert

Die ZEIT vom 10.4.1947 bezifferte auf der Basis offizieller Reichsamt-Zahlen das materielle Vermögen der deutschen Ostgebiete in 1939 mit 37 Milliarden Reichsmark (elf Milliarden US-Dollar). Ohne den sowjetischen Teil Königsbergs und die Kriegsschäden stünden also ab 1946 zur „Verrechnung“ mit Polen etwa sechs Milliarden US-Dollar.

Verzinst würde der heutige „Marktwert“ der verlorenen Ostgebiete in etwa dem Börsenwert von BMW entsprechen. Dieses enttäuschende Ergebnis mag Millionen Heimatvertriebene empören. So ist es jedoch generell im Wirtschaftsleben. Auch das 1867 für 7,2 Millionen US-Dollar an die USA von Russland abgetretene Alaska würde bei drei prozentiger Verzinsung heute nicht einmal eine Milliarde US-Dollar erbringen. Überlange Zeiten der Großinflationen sind für solche krasse Unterbewertungen verantwortlich. Anders als bei den Versicherungen finden Wiederbeschaffungswerte in der Volksvermögensrechnung keine Anwendung.

Deutsche Gegenrechnung (1): Leistungen an geduldete polnische Staatsbürger 1980 – 1991?

Nachfolgender Einwand wird umgekehrt den Polen nicht gefallen. Sie werden behaupten, humanitäre Hilfe sei etwa anderes als Reparationen. Das mag formal-moralisch stimmen, gehört jedoch zur „ökonomischen Grundaussprache“. Deutschland hatte nach Ausrufung des Kriegsrechts in Polen (1981) für die Unterhaltung geflüchteten Polen jährlich mehrere Milliarden DM aufbringen müssen. Bei einer groben Rechnung (Annahmen: monatliche Ausgaben 1.000 DM für 12 Jahre und 800.000 Personen) kommen wir je nach Zinssatz auch auf mehrere hunderte Milliarden Euro.

Deutsche Gegenrechnung (2): gezahlte Wiedergutmachungen

Auch sind von den polnischen Forderungswünschen die freiwilligen Wiedergutmachungen Deutschlands an den polnischen Staat und verschiedene Kriegsopfergruppen (Zwangsarbeiter) in Abzug zu bringen. Auch zählen Kreditnachlässe und Finanzhilfen aus der Gierek/Schmidt-Ära dazu. Die Gesamthöhe dieses Paketes dürfte allerdings nur wenige Milliarden Euro ausmachen.

Diese im Kontext der vorherigen Großzahlen geringfügigen Leistungen haften jedoch im Kopf des Otto-Normal-Verbrauchers stark und sorgen für Vorurteile: Die unverschämten Polen wollen schon wieder Geld von den Deutschen! Berlin erinnert gerade heute gut und gerne an gezahlte Wiedergutmachungen.

Was sollte Deutschland in der Reparationsfrage tun?

Kriegsreparationen sind alt wie die Kriege selbst, moralisch nicht unanständig und – was den Schadenaspekt betrifft – bezifferbar. Wenn sich Deutschland in dieser Frage einer Diskussion mit dem „populistischen“ Polen verweigert, so aus juristischen und politischen Gründen. Das Risiko eines US-Prozesses und des Domino-Effektes darf aber nicht aus dem Auge gelassen werden.

Berlin könnte einen vertraglichen Schlussstrich in der Reparationsfrage anbieten und für beide Länder nützliche Investitionen finanzieren. Solche Lösungen gab es schon in kommunistischen Zeiten, als Polen die deutschen Darlehen nicht zurückzahlen konnte und Sachinvestitionen erbrachte. So wäre es keine schlechte Idee, die Oder-Brücken zu sanieren und die Wasserstraße für die Schifffahrt zu regulieren – meinen einige Ökonomen.

Wollen die Polen wirklich Reparationen oder ist es nur ein taktisches Manöver der Regierung?

Wer die Stimmung hinter der Oder kennt, weiß, dass Polen nicht stur auf Reparationen pocht. Nur knapp 55 Prozent haben sich für Zahlungen ausgesprochen. Wohl würde der Anteil der Befürworter bei einer deutschen Gesprächsbereitschaft stark sinken. Warum kommt die PiS-Regierung immer wieder auf solche Ideen, wenn die Bevölkerung nicht dahintersteht? Kaum um ihre Macht zu stärken, die sie ohnehin schon hat. Die Reparationskarte muss vielmehr als Antwort auf die ständigen, von Berlin initiierten, EU-Einmischungen in die inneren Angelegenheiten (Pressefreiheit, Justizreform, Urwaldrodung in Bialowieska, einseitige Unterstützung der Opposition) Polens gesehen werden.

An einen neuen Anfang sollte gedacht werden. Es wäre wünschenswert, wenn die AfD und die PiS im neuen Europaparlament in der am Montag in Mailand neugegründeten „Europäischen Allianz der Völker und Nationen“ (PI-NEWS berichtete) zusammenarbeiten würden. Die Allianz mit den Italienern klappt trotz der unterschiedlichen Meinungen zu den Russlandsanktionen ja auch hervorragend.

Anmerkung: Die obigen Ausführungen geben nicht die Meinung des Autors in der Reparationsfrage wieder, sondern sollen dem Leser die Rechenmethode, die Faktenvielfalt und die verschiedenen Gesichtspunkte von hüben und drüben präsentieren.


Dr. Viktor Heese.
Dr. Viktor Heese ist Dozent und Fachbuchautor. Spezialisiert hat er sich auf dem Gebiet der Börsen und Banken. Für Börsenanfänger hat er das Buch „Fundamental- versus Charttheorie. Methoden der Aktienbewertung im Vergleich“ (Springer 2015) verfasst. Er betreibt die Blogs prawda24.com und finanzer.eu und gibt den Börsenbrief „Der Zinsdetektiv“ heraus. Heese kommt aus Masuren und lebt seit über 40 Jahren in Köln.

image_pdfimage_print

Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht! Finca Bayano in Panama.

Anzeige: www.teebrasil.com - Amazonasheilkräuter und Strophanthin

333 KOMMENTARE

  1. Ich weiß nicht so recht … an deren Stelle würde ich die Klappe halten. Wenn raus kommt, warum der 2. WK wirklich begonnen hat, dann stehen die ziemlich doof da. Wenn wir dann Gegenforderungen aufmachen, unsere Gebiete zurückverlangen bzw. Entschädigung zzgl. Zinsen dafür, dann ist der Zloty schneller wieder da als denen lieb ist.

  2. WIR brauchen keinen Friedensvertrag mit Polen, WIR BRAUCHEN einen WIRKLICHEN Friedensvertrag!
    Und zwar einen der das DEUTSCHE VOLK zum SOUVERÄN erklärt! DAMIT diese ganze NATO SCHEISSE UND DIE STÄNDIGEN BEVORMUNDUNGEN AUFHÖREN!
    Damit sich das DEUTSCHE VOLK endlich den Dingen zuwenden kann das sie WIRTSCHAFTLICH in SELBSTBESTIMMUNG HOCHBRINGT! Dieser ganze unfähige und FIESE Seppelverein in Reihenfolge genannt: UNO, UN, EU und Berlin gehört auf den geschichtlichen MÜLL! (bin stinksauer tschuldigung).

  3. Stehen Reparationen nicht ausschlieslich dem Kriegssieger zu? Ich kann nicht erkennen, dass Polen Siegermacht war. Eigentlich nichtmal Frankreich, die von Churchill aber mit ins Siegeboot geholt wurden, um mit Frankreich als zweiter Großmacht über Deutschland zu wachen, was er den USA gegenüber auch leider so durchgesetzt bekommen hat.

  4. Wie die darauf kommen? Ganz einfach: der Steinheini hat in seiner unseligen Zeit als Außenminister die absurden Forderungen der Hottentotten in Deutsch-Südwestafrika anerkannt, nun wollen die Millionen Euros, da sagen sich die Polen, jetzt sind wir aber dran, und zwar mit ein paar Nullen mehr dran.

  5. Polen hat Geld von der DDR bekommen. 1945 gab es bereits viele Ländereien östlich der neuen Oder-Neiße-Grenze. Heute ist der Wert so gestiegen. Was wollen die noch haben?

  6. Na solange die den € akzeptieren, können es durchaus paar Billiönchen sein. Stichwort Target II wurde ja schon erwähnt. Im Gegenzug wird Ostdeutschland wieder Voll-Deutsch wie sich das gehört und die jetzigen Bewohner können natürlich auch bleiben. Die dürften auch zum friedlichen Zusammenleben ziemlich gut „integrierbar“ sein 😉

  7. Die Nachbarschaft zu Polen muss bereits seit dem Mittelalter sehr schwierig gewesen sein. Obwohl das damalige Kaiserreich Polen mit dem Friedensvertrag von Brest-Litowsk Souveränität garantierte und großzügige Zahlungen an Warschau leistete, wurde das ab 1919 mit Pogromen an den Deutschen in den Ostgebieten „honoriert“ , die noch bis 1935 andauerten.
    Selbst Kommunistenführer Ernst „Teddy“ Thälmann hatte in der Weimarer Zeit wenig schmeichelhaftes zum damaligen Verhalten Polens gesagt und geschrieben.

  8. 800 Milliarden, gut, dann gibt es aber wenigstens die Ostgebiete zurück. Wenn schon immer die Geschichte zurück gedreht werden muss empfinde ich den Betrag in Anbetracht der 3500 Milliarden, die Energiewende, Eurorettung und Einwanderung kosten werden nicht als übertrieben.

  9. Für wen oder was ist Deutschland eigentlich nicht zuständig und / oder verantwortlich? Ich kann diesen dämlich Mist nicht mehr hören. Unsere Politiker haben den in der Vergangenheit stattgefundenen Erpressun-
    gen zu schnell nachgegeben? Jetzt kommen immer wieder weitere Forderungen auf uns zu. Das hat einfach kein Ende. Werdet einfach LEISTUNGSFÄHIGER, dann klappts auch mit der Zufriedenheit der Bevölkerung.
    Aber selbst einer der jüngeren Polit-Schauspieler hat ja nach einem Besuch in Warschau gesagt, wenn man überlegt was wir denen alles angetan haben. Soll doch einfach die Klappe halten, die Pfeife.

  10. 800 Milliarden? Ein Klacks, aber dafür bekommen wir Pommern, Preußen und Schlesien zurück.

  11. //Verzinst würde der heutige „Marktwert“ der verlorenen Ostgebiete in etwa dem Börsenwert von BMW entsprechen.//

    Das kommt drauf an für welchen Marktwert man Polen die jahrzehntelange völkerrechtliche Besetzung in Rechnung stellt. Nur weil die deutschen Ostgebiete 1947 11 Milliarden US-Dollar Wert waren, heißt es nicht, dass sie es in den 60er,70er und 80er Jahren immer noch waren. Insbesondere die geostrategische Bedeutung in dieser Zeit macht sie zu einem Objekt von unschätzbaren Wert.

  12. Vollkommen sinnbefreit. Was haben die heutigen Generationen, die jetzt dafür zahlen sollen, mit den verursachten Schäden von damals zu tun? Hier sollen Menschen pauschal für etwas bestraft werden, was sie nicht begangen haben. Außerdem steht für mich die Frage im Raum: Wie weit soll man denn bitte in der Geschichte zurückgehen? Vielleicht sollte man auch die Tschechen für die verursachten Schäden des Dreißigjährigen Kriegs zur Kasse bitten? Oder die Franzosen für die napoleonischen Kriege? Vielleicht auch die Italiener mit Schmerzensgeld an den durch Römern verursachten Leiden an den Germanen? Wo sollte der Cut erfolgen? Das ist ein Fass ohne Boden.

  13. Das Merkelregime hat es geschafft 70 Jahre Friedens-, Aussöhnungs- und Europapolitik nachhaltig zu beschädigen, Europa zu spalten und Deutschland in der Welt zu isolieren.
    Wann wird das Verbrecherregime beseitigt?
    Es wird höchste Zeit.
    Merkel wird es sonst noch schaffen Deutschland in einen neuen Krieg zu führen.

  14. plakatierer1 8. April 2019 at 20:56
    Das Merkelregime hat es geschafft 70 Jahre Friedens-, Aussöhnungs- und Europapolitik nachhaltig zu beschädigen, […]

    Friedens- und Europapolitik kann man uneingeschränkt gelten lassen.
    Die „Aussöhnungspolitik“ bestand darin, dass Deutschland zu allem Ja und Amen sagte und sich aus Angst vor Nazivorwürfen nicht einmal ansatzweise wagte, selbst den absurdesten Forderungen nachzugeben.

  15. @ plakatierer1 8. April 2019 at 20:56

    Die Regierung verschleudert lieber Geld im Ausland. Hauptsache es plärrt niemand Nazi. So sieht es doch aus. Herero wollen laufend Geld sehen. Opfer sind s aber nicht. Täter und Opfer sind 100 Jahre tot.

  16. Ich empfehle von Schulze-Rhonhof „Der Krieg der viele Väter hatte“ Und dann reden wir nochmal über alles von Anfang an.
    Unser Land ist schwach und wird von Feinden regiert. Da wagen sich sehr leicht allerlei blutsaugendes Gesindel heran.

  17. Hart & Traurig!
    Der Junge von der SPD sitzt im Kapuzenpulli und unrasiert bei Plassberg! Kein Respekt!
    Alle anderen sind ordentlich angezogen!

    Wie ein Schmuddelfink hockt er da! Hat er keine Mutter, die ihm sagen kann: So kannst Du da nicht hingehen!

    Dieser Junge will eine Karriere machen, ohne Stil und ohne Kinderstube will er die Welt regieren! – So will er Vertreter anderer Länder gegenübertreten!

    Einfach traurig!

  18. Die Polen wollen gar keine Reparationszahlungen. Sie wollen einfach keine Flüchtlinge von Frau Merkel.

  19. Die polnische Regierung befahl, im April 1939, die Teilmobilisierung ihrer Armee im Juli 1939, am 31. 8. 1939 23:00 Uhr wurde deren Generalmobilmachung befohlen. Nach dem Völkerrecht der casus belli.

    Die Gerichtsbarkeit USA ist abzulehnen und den Polen, der Mittelfinger zu zeigen – sorry !!

    Die ca. 10 Millionen Vertriebenen aus den deutschen Ostgebieten unter polnischer Verwaltung , müssen entschädigt werden.
    Die siebenstellige Zahl an Vertreibungstoten, müssen zu Anklagen der noch lebemden Beteiligten führen !
    Die BRD hat ja die Haftung für enteigneten Privatbesitz nicht übernommen = das Thema steht noch an !
    Polen bedeuten, dass wenn dieses Insistieren nicht beendet wird, dies als feindlichen Akt anzusehen !

  20. Die frühere Gesellschaft verweist die Polen auf die Neuen. Die Parallelgesellschaften.
    Sollen die Clans für die Forderungen aufkommen.

  21. …. kein Problem, wir bekommen jetzt alle Ostgebiete zurück und Polen bekommt nach 10 Jahren IN EURO die 800 Milliarden! Das bedruckte Papier können dann ihre Billigspeditionsunternehmen mit Lastwagen oder Pferdefuhrwerken abholen! Und die Polen, die lieber bleiben wollen, könnten gerne bleiben und müssten nicht befürchten, von den Deutschen millionenfach vertrieben zu werden!

  22. 800 Milliarden möchte Polen für den Teil Ostdeutschlands abdrücken, den es, wahrscheinlich völkerrechtswidrig, besetzt und annektiert hat?
    Erscheint mir etwas wenig, wenn man zum materiellen Wert des Landes, der Städte und der Strassen dazu noch die Entschädigungen für die Vertriebenen hinzuaddiert.

    Ja, natürlich weiss ich, dass Polen von uns das Geld will, aber warum sollten „wir“ uns mal wieder mit der Nazikeule keulen lassen, anstatt angemessen Kontra zu geben?

  23. Wird wohl bald kein Geld mehr für Polen übrig sein. Po.. äh Deutschland ist verloren.

  24. Polen hat den 2.WK angefangen, ist Aggressor, hat sich auf die Briten verlassen und wurde von ihnen und Frankreich im Stich gelassen.
    Das Ziel war, Deutschland in den von den Briten gewollten Krieg zu locken, was auch gelungen ist.

    Da die Polen die Schuldigen sind, müssen sie an uns Reparationen leisten.
    Sie müssen selbstverständlich die von uns geraubten Gebiete zurückgeben.

    Und nun, liebe Polen, was wollt Ihr jetzt machen ?
    Wir haben auch die vielen Autos und sonstige Wertgegenstände von Euch zurückzubekommen, die Ihr seit der Grenzöffnung von uns gestohlen habt.

  25. Was ein Schwachsinn.
    Die deutschen Ostgebiete mit nur 6 Milliarden zu bewerten ist schon idiotisch, und dann sollte sich Polen nicht als die arme verfolgte Unschuld darstellen. Schließlich haben sie VOR dem Zweiten Weltkrieg 1,5 Millionen Deutsche durch Enteignung und Entrechtung vertrieben. Sie haben in Westpreußen 85 % des deutschen Grundbesitzes enteignet, das hätten sie auch nach dem Versailler Vertrag nicht tun dürfen.
    Hinzu kommen die Verbrechen an Volksdeutschen zu Beginn des Polenfeldzuges. Die haben mit den Westpreußen damals das selbe gemacht wie die Hutus mit den Tutsi in Ruanda.

  26. Warum fordert Polen keine Reparationen von Russland? Die Länder sind seit öängerer Zeit verfeindet. Im 1. WK standen sich die Armeen gegenüber. Danach gab es Krieg um Weissrussland und Ukraine. Vor dem 2. WK wurde Polen von AH und Stalin aufgeteilt. Jeder bekam Land.

  27. … 800 Milliarden Euro Reparationszahlungen… Polen…u.s..w…

    800 Milliarden €,- ?, ….o.K.!, habe gerade die Überweisung des Geldes angeordnet, ich weiß sowieso nicht wohin mit meinen ganzen vielen Geld, diese Sache müßte von daher morgen eigentlich kein Thema mehr sein, und überschwänglich bedanken brauchen Sie …( die Polen ) sich bei mir auch nicht, es … ( die Überweisung des Geldes ) ist doch gern geschehen

  28. Ich bezweifle sehr stark, daß sich die PIS dem neuen Bündnis der Konservativen, Freiheitlichen und Patrioten anschließen wird. Die Polen lassen sich wiedermal als Spaltpilz mißbrauchen und vor fremde Karren spannen. Leider lernen sie nichts aus ihrer eigenen Geschichte. Als in den 80iger Jahren in Polen das Kriegsrecht ausgerufen wurde, sorgte die die DDR-Landwirtschaft dafür, daß sie wenigstens das Nötigste zum Überleben hatten. Bei sämtlichen Militärmanövern übernahm die NVA die komplette Versorgung des polnischen Kontingentes. 1981 gab es in der DDR-Bevölkerung die Aktion ,, Für jede polnische Familie einen Weihnachtsbraten“. Mein Bruder fuhr einen Tiefkühltransport mit Weihnachtsgänsen nach Krakau. Dort angekommen, waren die Polen sich noch zu fein, die LKWs zu entladen (um nicht zu sagen zu faul). Diese Forderung der Polen zeugt von Undank, Vergessen und politischer Instinktlosigkeit. Keinen Cent für diese dreiste Forderung!

  29. @ Schakal71 8. April 2019 at 21:14

    Polen haben Juden an Nationalsozialisten ausgeliefert. So unschuldig sind die nicht.

  30. Und der Wert der gestohlenen Ostgebiete beläuft sich auf mindestens 800.000 Milliarden, liebe Polen!

  31. In der Rechnung sind die deutschen Opfer des Bromberger Blutsonntags nicht berücksichtigt!

  32. Sind die wahnsinnig? 800 Milliarden für das bisschen Krieg? Das muss aber ne alte Frau lange für stricken.

  33. Und was soll eigentlich der Quark mit der Klage vor einem Gericht in Nordamerika?
    Für völkerrechtswidrige Vertreibungen ist Den Haag zuständig.

  34. Skandal um die „Gorch Fock“
    Von der Leyens Beamte frisierten Berichte.
    https://www.n-tv.de/politik/Von-der-Leyens-Beamte-frisierten-Berichte-article20955416.html
    *******************************
    Wenn man doch denkt es geht nich schlimmer, kommt es immer schlimmer. Wann macht die Regierung in Sachen v.d.L. und „ihrem“ Ministerium endlich mal ein Cut. Die Skandale und die „versenkten“ Millionen, sind dem Volk und einem Rechtsstaat nicht mehr zu vermitteln.

    Frau v.d.L. treten Sie um Gottes willen endlich zurück. Wann hören Sie auf, dem Volk ständig Schaden zuzufügen?

  35. “ Rittmeister 8. April 2019 at 21:16
    1981 gab es in der DDR-Bevölkerung die Aktion ,, Für jede polnische Familie einen Weihnachtsbraten“.“
    —————————–
    Erinnere mich gut daran, bei uns in der Schule nannte man das: „Weihnachten für polnische Kinder“ und es galt, Geschenkpakete für die zu machen. Es wurde erzählt, die hätten das nicht angenommen, bzw. alles was zum Verzehr war, vergammelte irgendwo bzw. ging unterwegs verschütt.

    Ist aber im Grunde 2 Generationen her und was die heutige Zeit angeht, werden die Europäer sich zusammenraufen müssen wenn man als die weiße Rasse überhaupt überleben will. Schließlich steht der wahre Feind nicht vor Wien sondern bereits in Millionstärke mittendrin zwischen Portp, Palermo bis Edinburg und auch „hoch „bis Hammerfest.

  36. Für 800 000 000 000€ müßte uns dann Polen allerdings gehören.Soviel ist das ganze Land doch nicht wert.
    Solche Forderungen sollten nicht für voll genommen werden.Völlig absurd.

  37. @ nicht die mama 8. April 2019 at 21:24

    Herero klagen in Amerika. Klar, da kann man viel mehr als Entschädigung rausholen als hier. Nur ist das Gericht nicht zuständig und es gibt keine Opfer. X Generationen danach haben keine Forderungen.

  38. Das polnische Getöse ist wohl eher „pro domo“ gerichtet. Selbst in Warschau wird man nicht wirklich glauben, dass die verblödete Merkel mal so eben 800 Milliarden Euro überweist. Die würde sicher, wenn sie könnte, aber so viel Kohle hat sie dann doch nicht zu verschenken.
    Aber man will hier und da auch mal die polnischen Nationalisten zufrieden stellen und das Geld wenigstens fordern.

  39. Reichsamt-Zahlen das materielle Vermögen der deutschen Ostgebiete in 1939 mit 37 Milliarden Reichsmark

    Wie hoch ist denn heute der Quadratmeterpreis beispielsweise in Stettin für Altbauwohnungen und Bauland?

    Dass der EUro eine Inflationswährung ist, ist bekannt, aber so wachsweich kann nichtmal das Brüsseler Ideologiegeld sein.

  40. Es müsste dann aber auch der Hitler-Stalin-Pakt von 1939 rückgängig gemacht werden und die Ostgebiete die die Sowjet-Union annektierte, müssten zurückgegeben werden. Warum fordert Polen das denn nicht?

  41. Kafir avec plaisir 8. April 2019 at 21:28
    […]
    Solche Forderungen sollten nicht für voll genommen werden.Völlig absurd.

    Ich befürchte, die meinen das bitterernst.

  42. @ Silberner Goldbroiler 8. April 2019 at 21:25

    Der wahre Feind ist im Kanzleramt. Diese ganzen Gutmenschen schaden uns noch mehr als Migranten. Sie locken alle her und erklären, was man leicht bekommt.

  43. Deutschland zerfällt…ich habe es mit meiner Familie geschafft, habe D. im Sommer 2016, mit Sack und Pack verlassen.
    Wer es sich leisten kann und eine gute Berufliche Ausbildung hat, sollte D. rechtzeitig verlassen.
    Eine gute Vorbereitung ist wichtig, kann aber Jahre dauern. Wichtig; mit niemandem darüber sprechen!
    Durch diese Täglichen haarsträubenden Nachrichten wird meine Entscheidung Deutschland verlassen zu haben immer wieder bestätigt.
    Unvorstellbar das ich auch nur noch 1 Cent Steuer dem Staat oder der EU zahle.

  44. m Jahre 1938 sagte Marschall Ridz-Smigli: Hitler wird den Krieg bekommen, auch wenn er ihn nicht will und ließ ein Bild von sich malen, wie er hoch zu Ross in Berlin durchs Brandenburger Tor reitet.

    Vorlriespläne Polens Landkarte der geplanten Annektionen http://www.danzigfreestate.org/image005.jpg

  45. Ritterbruder 8. April 2019 at 21:29
    Lieber Milliarden an Polen als nur einen Cent an den Bosporus.

    Weder das Eine noch das Andere.

  46. Haremhab 8. April 2019 at 21:28

    Die können von mir aus auch in Albanien vor einem Discounter-Gericht mit Kreditkartenzahlung klagen, das Urteil eines nichtzuständigen Gerichts ist und bleibt das Urteil eines nichtzuständigen Gerichts.

  47. @ Biolectra400 8. April 2019 at 21:25

    Skandal um die „Gorch Fock“
    Von der Leyens Beamte frisierten Berichte.
    https://www.n-tv.de/politik/Von-der-Leyens-Beamte-frisierten-Berichte-article20955416.html
    *******************************
    Wenn man doch denkt es geht nich schlimmer, kommt es immer schlimmer. Wann macht die Regierung in Sachen v.d.L. und „ihrem“ Ministerium endlich mal ein Cut. Die Skandale und die „versenkten“ Millionen, sind dem Volk und einem Rechtsstaat nicht mehr zu vermitteln.

    Frau v.d.L. treten Sie um Gottes willen endlich zurück. Wann hören Sie auf, dem Volk ständig Schaden zuzufügen?
    —————-

    Flintenuschi ist die Busenfreundin der Raute. Die hört erst auf, wenn ihre Matrone das Handtuch wirft.

  48. Heute wurden wieder 3 „Michael“ (Männer)verurteilt wel sie einen 15jährigen Syrer grausam getötet haben. Ja diese bösen Nazis ermorden scho syrsch Flüchtlingskinder.

    https://www.welt.de/vermischtes/article191521151/Bremen-Lange-Haftstrafen-fuer-Totschlag-an-15-jaehrigem-Syrer.html
    15-jähriger Syrer getötet – Drei Männer zu langen Haftstrafen verurteilt

    Zwei 37 und 26 Jahre alte Türken müssen wegen Totschlags für jeweils zwölf Jahre in Haft.
    Ein zur Tatzeit 16-jähriger Deutsch-Armenier erhielt vorm Landgericht Bremen eine Jugendstrafe von sechs Jahren.
    Sie misshandeln ihn so brutal, dass er wenige Tage später an seinen massiven Kopfverletzungen stirbt.
    Dann traten sie weiter gegen dessen Kopf, wie die Richterin schilderte. Das Opfer konnte zum Schluss nicht mal mehr die Arme schützend vors Gesicht halten.
    Und es kam schlimmer. Die Brüder zogen den Jungen am Jackenkragen hoch, und der 26-Jährige schlug ihm mit voller Wucht eine halb volle Whiskyflasche auf den Kopf.

  49. Das_Sanfte_Lamm 8. April 2019 at 21:30

    Ich befürchte, die meinen das bitterernst.

    Teils ja, teils nein.

    Sicher sind diese Forderungen eine Retourkutsche für Merkels impertinente Forderungen an Polen, ihre Gäste aufzunehmen und zu bewirten, aber der andere Teil will sich halt auch ein paar Adlerfedern holen, solange der Adler noch Federn zum Ausreissen hat.

  50. Einfach „Nein“ sagen.
    Was will Polen machen?
    Uns den Krieg erklären?
    Ursula macht das schon.

  51. „“Polen will vor US-Gerichten klagen und andere Länder (Italien, Griechenland, Osteuropa) wollen sich anschließen.““

    Wahrscheinlich auch Namibia, Kamerun, Papua Neuguinea, und und..

  52. Der Leichnam Deutschland wird halt ausgeweidet.
    Die Polen wissen sehr wohl, dass ihre Forderungen frech und Bullshit sind. Aber sie wissen eben auch, dass die derzeitige „brd“ Regierung nix gegen das Narrativ „Deutschland ist an allem schuld und muss dafür bezahlen“ unternehmen kann. Der Schuldkult ist der „Gründungsmythos der brd“ (joschka fischer).
    Wer den Leichnam ausweiden will, muss einfach nur diesen Trigger drücken, schon kommen die Scheine von ganz alleine.
    Nicht Polen, sondern die innerdeutschen Verräter sind das Problem.

  53. @ Saturn 8. April 2019 at 21:38

    Krieg erklären wird gefährlich. Über die Bundeswehr lacht die Welt. Schlechte Ausrüstung und nichtfunktionierende Technik sind der Grund dafür. Uschi braucht das Geld lieber für Berater, da sie selbst nichts kann.

  54. @ Haremhab 8. April 2019 at 21:42

    @ Saturn 8. April 2019 at 21:38

    Krieg erklären wird gefährlich. Über die Bundeswehr lacht die Welt. Schlechte Ausrüstung und nichtfunktionierende Technik sind der Grund dafür. Uschi braucht das Geld lieber für Berater, da sie selbst nichts kann.
    —————–
    Russland würde für den Marsch durch Deuschland höchstens 48 Std. benötigen. Die BW ist ein Witz.

  55. @ derBunte 8. April 2019 at 21:38

    Das sage ich schon lange. Antideutsche sind unser Problem.

  56. Die Polen sollen einfach sagen, was ihr Laden kostet. Wir kaufen den Verein und fertig.
    H.R

  57. @ Das_Sanfte_Lamm 8. April 2019 at 21:29…… DORTMUND! IST! BUNT!… Polizei …

    Grüße sanftes Lamm!, ich höre es immer wieder, diese Rufe aus LinksrotGrün fremdländischer Ecke von wegen …ganz XY hasst die Polizei, ganz blabla hasst die Polizei… aber wenn sich die gleichen LinksrotGrün zugeneigt, AfD hassenden Sportclubs selbst die Köpfe gegenseitig einschlagen geht es ihnen plötzlich nicht schnell genug, dass ihnen diese von ihnen verhasste Polizei helfen soll

  58. Also, ich schlage vor, Polen verichtet auf die 800 Milliarden und bekommt dafür gesamt Restdeutschland.

  59. Normalerweise drücke ich mich gewählt aus, aber dieser polnische Neonazi und Rassist soll seine dumme Fresse halten (entschuldigt die verbale Entgleisung, aber bei dem Mann verliert man die Beherrschung!). Schade, dass er damals auch nicht in dem Flugzeug auf Weg Richtung Smolensk saß wie sein Zwillingsbruder…

    Seine Deutschenphobie geht mir tierisch auf den Zeiger, aber deutsches Geld, welches sein sch… Land seitens der EU erhält ist nicht schlimm (das was Deutschland an Beiträgen an die EU überweist bekommt Polen jährlich fast 1:1 seitens von der EU, die bauen das Land auf, welches in der BRD dringender gebraucht werden könnte). Das waren die Polen schon oft, großes Maul, nix dahinter oder selbst was auf die Beine bringen. Und ja, ich kann das bestätigen, habe es mehrfach erlebt da ich aus beruflichen Gründen dorthin reisen musste. Nichts gegen den Einzelnen, aber in bestimmten Themen halten sie sich für das allergrößte oder Nonplusultra. Hochmut kommt vor dem Fall! Und wie sie mit der deutschen Volksgruppe dort umgehen, trotz EU Vorgaben, würden sie am liebsten auch komplett abschaffen, auch dank diesem polnischen Neonazi von Jaroslaw Kaczynski.

    Warum hat sein Militär deutsche Panzer (Leopard)?
    Die alten MIG 29 aus Bundeswehrbeständen übernommen (als Geschenk unserer debilen Regierung).
    Deutsche Firmen, welche in PL produzieren und bauen? (Opel, Mercedes, VW sowie viele weitere)
    Merkt er nicht, wie er doch abhängig von uns ist? Armseliges Würstchen.

    Problem ist nur, wir haben solche unfähigen Koryphäen in dem Shithole BRD, welche bestimmt noch ernsthaft diesen Vorschlag diskutieren werden…

    Jaroslaw Kaczynski, wenn man keine Ahnung hat Du Rassist und deutschenhassender, polnischer Neonazi – Klappe halten!

  60. wir haben doch soviele Menschen, wertvoller als Gold,
    als Geschenke bekommen und bekommen sie noch:
    leiten wir doch alle nach Polen weiter.

  61. Die Polen haben nicht nur ein Drittel Land Deutschland bekommen
    sondern auch alles was darauf und „darin“war.

    Dazu gehörten die Bauernhöfe samt Vieh, die Bodenschätze,
    die Industrieanlagen und, und …

    Zusätzlich die ganzen Vergünstigungen über die EU,
    die hauptsächlich von Deutschland bezahlt worden sind.
    Dazu kommen noch, wie oben beschrieben die gedudelten
    polnischen Staatsbürger von 1980-1991.
    Dafür wurden nochmal zig-Milliarden aufgewandt.

    Kriegen die, die Schnauze überhaupt nicht voll?
    Was wollen die eigentlich noch alles.
    Die sind genauso schlimm wie die Türken.
    Die kennen auch keine Dankbarkeit – dafür aber Forderungen
    über Forderungen.

  62. Ich würde den Polen anbieten die Summe zu verdoppeln und das Geld gerne auszahlen. Dafür aber die deutschen Ostgebiete zurück; wäre ja nur fair.

  63. Wie kommt Polen auf 800 Milliarden Euro Reparationszahlungen?

    =====
    Die Antwort ist ganz einfach: „Erbschuld“
    Man kann den sich-dauer-schuldig-fühlenden Deutschen selbst in dritter, vierter (und wahrscheinlich auch noch in zwölfter) Generation so wunderbar ins (schlechte) Gewissen reden und ihnen dabei das Geld aus dem Kreuz leiern.

    Was ist eigentlich mit den Kriegsverbrechen, Gräueltaten und Völkermorden verübt von anderen Nationen in den vergangenen 100 Jahren?

    Amerikaner im Vietnamkrieg, die Massaker an Armeniern durch die Türkei, die furchtbaren Säuberungen im Kosovo, wo sich alle gegenseitig massakriert haben? Wo bleibt da der Empörungsschrei? Wo bleibt die Forderung nach Reparationen und monetärer Wiedergutmachung? Viele andere Staaten auch haben jede Menge Leichen im Keller, aber im Gegensatz zu Deutschland haben sie damit scheinbar gut abgeschlossen und leben wunderbar weiter ohne jegliche Gewissensbisse. Warum muss also immer nur Deutschland sich geißeln lassen? Bzw. warum lässt sich Deutschland immer wieder an den Pranger stellen anstatt zu sagen, dass es furchtbar war, ja keine Frage, dass man schon ordentlich entschädigt hat in den vergangenen Jahrzehnten, dass aber die heutige Generation rein gar nichts dafür kann. Oder kennt wer jemanden, der für die Verbrechen seines unbekannten Urgroßvaters im Knast sitzt?

  64. @Valis65 21:44

    nichts gegen unsere Bundeswehr:
    ich sag mal so,
    ordne sie mal in irgendeiner beliebigen Formation
    an den Grenzen an: „Der Feind“ sieht sie und fällt tot um.
    Gesiegt!

  65. Valis65 8. April 2019 at 21:35

    @ Biolectra400 8. April 2019 at 21:25

    Skandal um die „Gorch Fock“
    Von der Leyens Beamte frisierten Berichte.
    https://www.n-tv.de/politik/Von-der-Leyens-Beamte-frisierten-Berichte-article20955416.html
    *******************************
    Wenn man doch denkt es geht nich schlimmer, kommt es immer schlimmer. Wann macht die Regierung in Sachen v.d.L. und „ihrem“ Ministerium endlich mal ein Cut. Die Skandale und die „versenkten“ Millionen, sind dem Volk und einem Rechtsstaat nicht mehr zu vermitteln.

    Frau v.d.L. treten Sie um Gottes willen endlich zurück. Wann hören Sie auf, dem Volk ständig Schaden zuzufügen?
    —————-

    Flintenuschi ist die Busenfreundin der Raute. Die hört erst auf, wenn ihre Matrone das Handtuch wirft.

    Stellt sich dann noch die Frage, wer im Hause von der Leyen die Ermittlungen im Fall Jenny Böken vor der Öffentlichkeit zurück hält.

    ARD und ZDF scheinen Anweisungen vom Merkel Regime zu haben, in dem pikanten Fall erst gar keine Fragen zu stellen.

  66. Ist doch kein Problem. Schulz hat gesagt die Necher und Musels sind ihr Gewicht in Gold wert. Nehmen wir mal einen Schnitt von 70 kg, dann ist einer unsere schwarzen Perlen, nach derzeitigen Goldwert gut 2 Millionen Euro wert. Das wären dann 4000 von den Brüdern. Wir wollen aber nicht kleinlich sein und runden auf, machen wir lieber eine Million draus. Herzlichen Glückwunsch Polen, wann sollen wir die 1 Million schwarzer und muslimischer Perlen nach Polen entsenden? Diese können einfach in den alten deutschen Gebieten angesiedelt werden. Toll oder, dann Polen bekommt von uns Menschen geschenkt und dann noch Hochbegabte in allen Lebenslagen. Jetzt heisst es schweren Herzens leider Abschied nehmen. Sagt mir den Abfahrtsbahnhof damit ich mit dem Taschentuch winken kann. Hach ich werde Rotz und Wasser heulen.

  67. V8 8. April 2019 at 21:54
    ———————————————————————————————
    Nur ein kleiner Hinweis eines alten Luftwaffenmannes. Die Mig-29 (36 Stück), ein ganzes Geschwader für symbolisch 1,00 EUR waren nicht alt. Die waren gerade mal zehn Jahre im Dienst. Das ist für ein Jagdflugzeug ca. ein drittel seiner durchschnittlichen Verwendungszeit. Neupreis ca. 5 Mio, davon davon zwei Drittel Restwert, entspricht ca. 3,2 Mio pro Stück. Das Ganze mal 36 macht im Ergebnis 115 Mio für naß.

  68. Klagen vor irgendwelchen Gerichten hin oder her. Würde sich das jemand mit den USA erlauben, die für Rüstung in etwa soviel ausgeben, wie der Rest des Planeten zusammen?
    Es rächt sich, wenn man als Staat Schwäche zeigt – und z.B. sein Militär zur Lachnummer, die keiner mehr für voll nimmt, verkommen lässt.

  69. ganz ehrlich, besser die Polen bekommen die 800 milliarden als das die merkel sie über der islamischen welt ausschüttet….

  70. Die Polen sollen mal schauen, was sie jedes Jahr aus Brüssel bekommen und wer das alles einbezahlt.
    Die Polen können ja dann auch die besetzten Gebiete wieder an Deutschland zurückgeben.
    Ich bin immer dafür, dass direkt betroffene Menschen, z.B. Zwangsarbeiter Entschädigungen erhalten, aber ich kann auch nicht von Frankreich Geld fordern, weil Napoleon hier meinen Ururgroßvater zwangsrekrutiert hat.
    Und wenn die Polen mit der Deutschen Minderheit in den 1930er-Jahren ordentlich umgegangen wären, hätte Hitler wahrscheinlich keine Soldaten geschickt. Der hatte genügend andere Baustellen.

  71. Wir zahlen locker die 800 Milliarden.
    Aber erst müssen uns die Römer Entschädigung für die Besetzung zwischen 55 v. Chr. bis fast 500 n. Chr. zahlen. Mit Zins und Zinseszins können wir dann auch Griechenland und andere verspätete Reparations-Forderer auszahlen.
    Ich frage mich nur woher die Römer das viele Geld nehmen wollen?

  72. Wie hoch sind eigentlich die von britischen und amerikanischen millitärisch sinnlosen Bombadierungen deutscher Städte angerichteten Kriegsschäden? Wie hoch sind nach heutigem Marktwert die an Polen abgegeben Ostgebiete wert (Quadratmeter, Sachwerte)?

  73. Darüber können wir gerne reden, liebe Polen – sobald ihr die entsprechenden Reparationen für den 30jährigen Krieg gezahlt habt, während dessen Eure marodierenden Heere plündernd und dauermordend durch Deutschland gezogen sind und daran mitgewirkt haben bis zu 3/4 der Deutschen Zivilbevölkerung abzuschlachten. Außerdem zu vergewaltigen und zu brandschatzen, bis hier in vielen Regionen buchstäblich kein Stein mehr auf dem anderen stand. Hört Ihr nicht gerne, mir schon klar, aber gleiches Recht für alle, oder?

    Dann reden wir bitte noch über die völkerrechtswidrigen Einverleibungen nach 1918 und dann zum Schluss kommen wir – neben der Frage der Ostgebiete und der Vertreibung – noch zum eigentlichen Kernproblem, wonach Reparationen nach einem Krieg nur ein Sieger verlangen und durchsetzen kann. Aber wenn ihr den Kriegszustand wieder aufleben lassen wollt – prima, bin dabei!

  74. Und was ist mit der Sowjetunion, bzw. deren Nachfolger? Stalin und Hitler teilten Polen und Deutschland mußte Gebiete abgeben. Rußland hat also die Hälfte einfach behalten. Wo bleiben die polnischen Ansprüche gegenüber Rußland & Co.? Klar – gegen Deutschland kann man Forderungen stellen – das bettelt ja geradezu nach Demütigung.

  75. Ich kann Kaczynski verstehen. Deutschland ist weidwundes Wild. Da sagt er sich: Ran an die Bouletten, so lange es noch geht und so lange es noch was gibt. Er wäre schön blöd, dies nicht zu tun. Die Deutschen lernen nicht. Erst wenn es ans Eingemachte geht. Die brauchen das Leid und den Druck. Sie sind mit Refugees Welcome, Schulstreik, Diesel und Mülltrennung beschäftigt. Die Deutschen werden aber sehr wohl und schon sehr bald ein gewaltiges Problem haben. Sie werden sich noch wundern, wie schnell ihnen der Saft abgedreht wird. Vorher noch abmelken bis es quietscht, dann ist Zappenduster in Deutschland. Kaczynski will sich noch schnell einen Anteil am Leichenschmaus holen, bevor nichts mehr da ist. Nicht Kaczynski ist das Problem. Das Problem liegt in Deutschland selbst.

  76. 1. Auch wenn ich diese Forderung nicht ernst nehme und selbst die Regierung Merkel den Forderungen nicht nachkommen wird (Polen gelten im Gegensatz zu Negern und Moslems nicht als besonders schützenswerte Gruppe), so ärgert mich das Argument der Erbschuld jedes Mal. Jene Deutsche und Polen, welche sich damals eins auf die Rübe gegeben haben, sind heute entweder tot oder sehr betagt. Alle anderen können für vergangene Vergehen nichts.
    2. Gerade weil Polen ein Nehmerland ist, ist es vielleicht besser, wenn die Allianz der AfD bei den Europawahlen möglichst nur solche Parteien aus Gebernländern wie Italien, Dänemark und Finnland beinhaltet, welche ein Interesse daran haben, dass nicht noch mehr Geld über Brüssel umverteilt wird.

  77. OT

    Wisst ihr, was ich seltsam finde? In Laboe war es möglich, fast die ganzen Namen der im 2. WK gefallenen U-Boot-Männer an Gedenkwänden in Metall zu gießen.
    https://www.ostsee.de/laboe/marine-ehrenmal.html

    Aber in Deutschland, hinter den sieben Bergen … bei den grünen Zwergen, da ist bisher nicht ein einziger Name eines Feinstaubtoten veröffentlicht worden, obwohl es doch in Dolchland … lt. einer IPCC-Studie … die meisten Feinstaubtoten weltweit geben soll.

    Sag wo sind die Feinstaubtoten hin, wo sind sie geblieben …..

    Dieses grüne Lumpenpack lügt den Deutschen aber derart die Hucke voll, das ist unfassbar!

  78. Rittmeister 8. April 2019 at 22:05

    V8 8. April 2019 at 21:54
    ———————————————————————————————
    Nur ein kleiner Hinweis eines alten Luftwaffenmannes. Die Mig-29 (36 Stück), ein ganzes Geschwader für symbolisch 1,00 EUR waren nicht alt. Die waren gerade mal zehn Jahre im Dienst. Das ist für ein Jagdflugzeug ca. ein drittel seiner durchschnittlichen Verwendungszeit. Neupreis ca. 5 Mio, davon davon zwei Drittel Restwert, entspricht ca. 3,2 Mio pro Stück. Das Ganze mal 36 macht im Ergebnis 115 Mio für naß.
    Das beste Jagdflugzeug, welches sich jemals im Bestand der Bundesluftwaffe befand (bezahlt auf Heller und Pfennig), wurde einfach verschenkt. Das zeigt doch schon den ganzen Irrsinn in diesem Lande auf.

  79. Außer den deutschen Ländereien müßten wir natürlich auch den Wert der Produktion und der Bodenschätze, zum Beispiel die außergewöhnlichen Steinkohlevorräte , gegenrechnen.
    Und natürlich müßte die gleiche Forderung auch an Rußland gestellt werden. Mal sehen, ob Putin auch Spaß versteht.

  80. Diese Forderungen sind wahnwitzig und haben keine Chanze jemals ausgezahlt zu werden. Sollte sich auch nicht. Aber Grundbedingung dafuer ist das Deutschland sich nun mal wirklich ernsthaft auseinsetzt mit was nun wirklich in der Vogelschissperiode wirklich abgelaufen ist. Vielleicht lassen wir die 2009-Russen ans Wort:

    https://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/europe/russia/5445161/Russia-accuses-Poland-of-starting-Second-World-War.html

    „Russia accuses Poland of starting Second World War“

    Whoppa!

    Nah so was! Die Russen erklaeren die Deutschen auf einmal nicht als der Kriegstreiber, sondern die Polen!

    Und sie haben vorgruendig Recht, in wirklichkeit waren die Soviets und Amerikaner seit 1933 die wirklichen Kriegstreiber, aber so weit sind die Russen noch nicht.

    Wieso auf einmal diesen Russischen Eingestaendnis? Ja, es war politischen Kalkuel. Putin, Schroeder und Chirac koennten sehr gut mit einander, und Putin hatte das Gefuehl das er Chancen hatte zugelassen zu werden zu Europe. Das hat dann leider Merkel Spaeter verhindert, diese Laufbursche der Amerikaner.

    Warum „ueberfiel“ Deutschland in 1939 Polen? Ganz einfach, es gab mittlerweile 100,000 Deutsche Fluechtlinge aus Versailles-Polen in Deutschland und kein Ende in Sicht. Die Situation rundum Danzig war Eskaliert und die Polen fuehlten sich ermutigt von den versprochene Hilfe von seiten der Englaender und Franzosen und Einfluesterungen der Amerikaner. Die Polen fuehlten sich stark genug um die Deutschen als ganz Polen zu vertreiben und Ost-Preussen einzuverleiben. Das haben sie nach den Krieg dann auch getan… aber in 1939 hing das bereits in der Luft!

    Im Endeffekt war Polen der nuetzliche Idiot der Amerikaner, um ein Krieg in Europa von Zaun zu brechen, von dem die Amerikaner wussten das sie am Ende Europa kolonisieren koennten. Es waren die Amerikaner die die Britten und Franzosen in der Krieggarantie fuer Polen gepresst hatten und wenn das einmal gelungen war fingen die Amerikaner wohlfeil an die Polen zu ermutigen maximal Forderungen zu stellen. Deutschland hatte gar keine Wahl ihre Landleute in Polen zu Hilfe zu kommen.

    Es ist Polen das Deutschland Geld schuldet, nicht umgekehrt.

  81. Im Grunde ist mir das egal. Für mich fühlt es sich an, als wäre Deutschland von einer fremden Macht erobert und würde von diesen Fremden beherrscht werden. Ich habe keinerlei Bezug mehr zum aktuell herrschenden System. Es ist einfach nur ein Fremdsystem.

  82. Solche alten Wunden wieder aufzureissen bringt doch nichts. Meine Grossmutter hat in Pommern Ihren Hof verloren, die gesamte Familie musste fliehen. Danach haben sich Polen den Hof genommen. Durch die Fluche haben alle überlebt (meine Mutter war gerade geboren) mussten aber im Nordwesten Deutschlands als Flüchtlinge mit Nichts anfangen. In der Ukraine und im heutigen Russland liegen noch ehemals polnische Gebiete. Möchte Polen dort auch Reparationen? Das Verhältnis von Polen zu der Ukraine ist nicht gut. An Ende de WK II. haben Ukrainische Nationalisten (irreguläre Truppen/ bzw. Partisanen) ca. 100.000 Polen (komplette Dörfer) umgebracht und weitere tausende vertrieben. Das Drama wurde kürzlich in Polen verfilmt: https://www.imdb.com/title/tt6068960/ Es ist einer der eindrucksvollsten Kriegsfilme die ich je gesehen habe vor allem weil dort die unmenschlichen ethnischen Säuberungen der ukrainischen Nationalisten gezeigt wurden (vor ein paar Jahren wurde für die Nationalisten sogar ein Denkmal errichtet). Es gibt noch viel böses Blut in Europa, das haben wir im Jugoslawien Krieg gesehen.

  83. Vor dem Krieg mit dem Säbel Rasseln, verlieren und dann Geld wollen… ja klar

  84. Persönlich erwarte ich Reparationszahlungen aus Frankreich. Napoleon Bonaparte, der Kaiser Napoleon I. , zerstörte etliche Städte, Dörfer und schaffte das Moskau in Feuer zu legen. Ich fordere mehrere Trilliarden in verschiedenen Währungen und verurteile den Kaiser Napoleon I. auf das schärste…….

  85. „Wie kommt Polen auf 800 Milliarden Euro Reparationszahlungen?

    Das hat bestimmt der Scholz ausgerechnet….und Schäuble nach!

  86. Ich halte diese polnischen Forderungen für brandgefährlich ! Will Polen wieder das alte Feindverhältniss auffrischen ?? Polen sollte sich lieber seiner jetzigen politischen Situation bewusst sein oder haben Sie vergessen, dass die russische Grenze ziemlich nah ist ?? Im Falle eines Falles wären Sie nämlich auch auf die deutsche Hilfe angewiesen ! Wer jedoch solche Forderungen erhebt, setzt sich der Gefahr aus, dass verärgerte Bürger in Deutschland eben keine Solidargemeonschaft sein wird !!
    Gerade Polen profitiert derzeit durch die wirtschaftliche Zusammenarbeit mit Deutschland enorm !! Inzwischen siedeln viele polnische Bürger in Ostdeutschland und haben sich gut in unsere Gesellschaft integriert ! Das und nur dieses ist der richtige Weg !!!

  87. Merkel hat poln. Wurzeln.
    Ihre Verbrechen u. die der poln. Diebesbanden
    rechnen wir gegen die 800 Mrd. auf. Dann müßte
    Polen sogar uns noch etwas bezahlen. Gegen
    einzelne Polen habe ich aber nichts einzuwenden.

  88. Wir drohen an Polen, Merkel dorthin zu verbannen. Solch eien Strafe will niemand in PL: Darum lassen sie jede Reparationsforderung fallen.

  89. stuttgarter 8. April 2019 at 22:22
    Ich bin gerne bereit 800 Milliarden Reichsmark zu bezahlen!

    Besser nicht.
    Eine Reichsmark hat in etwa den Gegenwert von 4 €

  90. Das_Sanfte_Lamm 8. April 2019 at 23:11

    stuttgarter 8. April 2019 at 22:22
    Ich bin gerne bereit 800 Milliarden Reichsmark zu bezahlen!

    Besser nicht.
    Eine Reichsmark hat in etwa den Gegenwert von 4 €

    ___________________

    Hahahaha :))

  91. Die wollen Kohle?

    Ich will Pommern, Schlesien, Oberschlesien, Westpreußen Ostpreußen, Danzig, das Memelland und das ehemalige Großherzogtum Posen zurück.

    Fangne wir mit etwas einfachen an. Rückgabe Stettins bis 31.12.2019.

  92. … ist jemandem bekannt, wie Polen die jüdischen Deutschen für deren enteignetes Eigentum entschädigt hat = Häuser / Fabriken / Ländereien / Kunstwerke usw. ? Was sagt dazu der jüdische Weltkongress – Herr Lauder ? Könnte es sein, dass Polen selbst langsam an den Pranger gestellt wird und einen Zahler seiner Schulden sucht ?

    Desweiteren soll sich Polen an den Rechtsnachfolger der UDSSR (s.u.) wenden – viel Spaß !!

    Im Potsdamer Abkommen (Artikel IV) waren Reparationen aus Deutschland vorgesehen. So sollten die Reparationsansprüche der Sowjetunion in erster Linie durch Entnahmen aus der sowjetisch besetzten Zone gedeckt werden. Die Reparationsansprüche Polens sollten durch die Sowjetunion aus dem ihr zugebilligten Anteil befriedigt werden (Artikel IV Nr. 2). http://www.janvonbroeckel.de/politik/entschaedigunganpl.html

  93. Tomaat 8. April 2019 at 22:41
    Diese Forderungen sind wahnwitzig und haben keine Chance jemals ausgezahlt zu werden. Sollte sich auch nicht. Aber Grundbedingung dafuer ist das Deutschland sich nun mal wirklich ernsthaft auseinsetzt mit was nun wirklich in der Vogelschissperiode wirklich abgelaufen ist. Vielleicht lassen wir die 2009-Russen ans Wort:

    https://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/europe/russia/5445161/Russia-accuses-Poland-of-starting-Second-World-War.html

    „Russia accuses Poland of starting Second World War“

    […]

    Eine interessante Nuance zu diesem heiklen Thema ist mir bis heute nicht aus dem Kopf gegangen, als es vor einiger Zeit einmal wieder zwischen Polen und Russland heftig krachte (ok, die zwei Völker mögen sich traditionell nicht besonders, aber das ist deren Sache) und Putin drohte, den Bereich der Moskauer Staatsarchive zu öffnen, die das Thema Polen von 1919-1939 beinhalteten und wie es in Warschau plötzlich wie von Geisterhand mucksmäuschenstill wurde.
    Denn Unschuldslämmer waren Polen und die damalige Tschechoslowakei in den 1920er Jahren weissgott nicht, als die sie sich heute darstellen.

  94. Die schlauen Polen sind eben nicht auf den Kopp gefallen, die wollen sich schon jetzt, in weiser Voraussicht ein großes Stück von der Torte sichern, bevor in „GroSS€Uropa“ alles zusammenbricht. Die Schlaumeier haben mit Sicherheit keinen Bock drauf sich mit Türken und Arabern um die Reste zu schlagen. Also hoffen sie darauf, daß die DeutschlandhaSSenden „Eliten“ einen Riesen Batzen rüberschaufeln; alleine wegen Frieden, Erbschuld und Solidaritääät und Eierkuchen und so………

  95. almighurt 8. April 2019 at 23:14

    Die wollen Kohle?

    Ich will Pommern, Schlesien, Oberschlesien, Westpreußen Ostpreußen, Danzig, das Memelland und das ehemalige Großherzogtum Posen zurück.

    Fangne wir mit etwas einfachen an. Rückgabe Stettins bis 31.12.2019.

    ———————————————————————

    Bei der Gelegenheit könnte man Polen wieder als Provinz ins Russische Reich eingliedern. Win-Win für alle.

  96. „Verlorene Ostgebiete (103.000 Km2) schätzungsweise nur sechs Milliarden US-Dollar wert“

    Gut, dann löhnen wir die sechs Milliarden – und die Gebiete sind wieder DEUTSCH!

    ***

    Nettobeiträge Deutschland an die EU 2009-2014 = 65,9 Milliarden
    Nettoempfänger Polen total 63,8 Milliarden, davon Anteil D = 19,3 Milliarden!!!

    Es gibt anscheinend Länder (und Menschen), denen der FRIEDEN nichts wert ist,
    sondern die unbedingt „KRIEG“ möchten!

  97. „Es wurde in Polen 1945 der Mythos des polnischen Heldenvolkes aufgebaut und gepflegt. Das kollidiert aber mit den Fakten, weil es sich so nicht zugetragen hat. Es gab eine starke Kollaboration. Es gab eine freiwillige Kooperation, besonders der Landbevölkerung mit den Deutschen zum Beispiel beim Eintreiben von Juden. Und es gab eine Denunzianten-Pest in polnischen Großstädten. Das waren Personen, die sich Geld hinzuverdienten, indem sie Juden erpressten, die es geschafft haben, aus dem Ghetto herauszukommen und irgendwo unterzutauchen. https://www.deutschlandfunk.de/autonomie-projekt-juedisches-leben-in-polen-nach-1945.1310.de.html?dram:article_id=376298
    Und es gab eigenhändige Morde von Bauern, in Ostpolen besonders, an Juden verübt, meistens vor dem Hintergrund des Eigentums, das man übernehmen wollte. Das ist eine Massenerscheinung gewesen, die der Heldenattitüde widerspricht.“ Polnische Historiker forschen durchaus intensiv über die polnische Kollaboration mit den Nationalsozialisten und publizieren ihre Ergebnisse. Doch noch immer wird das Ausmaß der Zusammenarbeit mit den faschistischen Besatzern, das Experten durchaus bekannt ist, von politischen Kräften wie der regierenden Partei Recht und Gerechtigkeit geleugnet. Diskussionen über dieses Kapitel führen zu Zerwürfnissen, die eine Aufarbeitung bislang verhindern.

  98. Vielleicht hängt die Forderung auch mit diesem „Akt“ zusammen?

    Donald Trump podpisa? podpisa? Just Act 447 – WPROST.pl

    Kann leider kein Polnisch.

  99. NACH dem Zusammenbruch der BRD muss es einen Friedensvertrag mit Deutschland geben. Und dann fallen als erstes die illegal annektierten deutschen Ostgebiete wieder an uns. Ganz legal und völlig friedlich.

  100. Man kann an diesem Beispiel Polen so seine Schlüsse ziehen:

    den Mitgliedsländern geht es nur um eines: Möglichst viel Geld von der EU oder von einzelenen Mitgliedsländern zu erpressen.

    Das zeigt, dass ein Bundesstaat Europa völlig uneinig und zerstritten ist. Noch zerstrittener sogar, als es die UdSSR jemals war. Und die ist daran schließlich zugrunde gegangen. Oder anders ausgedrückt: Eine EU, wie sie einige Funktionäre fordern, würde nach max. einem Jahr zusammenbrechen.

  101. LeutnantX 8. April 2019 at 23:21
    „Es wurde in Polen 1945 der Mythos des polnischen Heldenvolkes aufgebaut und gepflegt. Das kollidiert aber mit den Fakten, weil es sich so nicht zugetragen hat.[…]

    Wesentlich interessanter ist aus meiner Sicht die Phase zwischen 1919 und 1935, in denen es Pogrome, ethnische Säuberungen und zehntausendfache Vertreibungen gegenüber den Deutschen in den Ostgebieten gab, allerdings wagte sich an dieses Thema nur einmal Augstein senior heran, es öffentlich zu machen.
    Ansonsten gibt es in Deutschland so gut wie keine offiziellen Quellen zu diesem Thema.

  102. Das_Sanfte_Lamm 8. April 2019 at 23:30 Ansonsten gibt es in Deutschland so gut wie keine offiziellen Quellen zu diesem Thema.

    Es wird schon Gründe geben, dass die Akten des Auswärtiges Amtes au der Zeit, nicht, jedenfalls nicht komplett, in Deutschland „aufbewahrt werden“ …

  103. DFens 8. April 2019 at 22:37

    Ich kann Kaczynski verstehen. Deutschland ist weidwundes Wild. Da sagt er sich: Ran an die Bouletten, so lange es noch geht und so lange es noch was gibt. Er wäre schön blöd, dies nicht zu tun. Die Deutschen lernen nicht. Erst wenn es ans Eingemachte geht. Die brauchen das Leid und den Druck. Sie sind mit Refugees Welcome, Schulstreik, Diesel und Mülltrennung beschäftigt. Die Deutschen werden aber sehr wohl und schon sehr bald ein gewaltiges Problem haben. Sie werden sich noch wundern, wie schnell ihnen der Saft abgedreht wird. Vorher noch abmelken bis es quietscht, dann ist Zappenduster in Deutschland. Kaczynski will sich noch schnell einen Anteil am Leichenschmaus holen, bevor nichts mehr da ist. Nicht Kaczynski ist das Problem. Das Problem liegt in Deutschland selbst.

    ————————————————————

    Bei allem Schmerz, diese Einschätzung teile ich ganz genau.

  104. Rückgabe der Ostgebiete? Bekommen dann die Polen ihre Westgebiete wieder, von den Russen? Die Polen waren nicht die Sieger, haben also keine Gebiete von Deutschland bekommen. Das was Deutschland im Osten abgeben musste, wurde den Polen im Westen genommen, von den Russen. Russland, als Sieger, hatte Gebietsansprüche an Deutschland. Da Deutschland nicht an Russland grenzt, wurden Teile Westpolens genommen, die Menschen aus Westpolen wurden in die Ostgebiete Deutschlands umgesiedelt.

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Repatriierung_in_Polen_nach_dem_Zweiten_Weltkrieg

  105. LLeutnantX 8. April 2019 at 23:35

    Es wird schon Gründe geben, dass die Akten des Auswärtiges Amtes au der Zeit, nicht, jedenfalls nicht komplett, in Deutschland „aufbewahrt werden“ …[…]

    Das sind alles mehr als sehr heikle Themen .
    Ein weiteres Fallbeispiel ist das Thema Tschechoslowakei.
    Offiziell heisst es immer mit dem (angeblich nicht existierenden) Schuldkult , die Deutschen in der damaligen Tschechoslowakei waren begeisterte Nazis, wählten NSDAP und standen mit deutschem Gruss Spalier an der Strasse. Ich glaube, Welt-Online behauptete das einmal sinngemäß – ich will mir es aber nicht noch einmal antun, das lesen zu müssen.
    Dummerweise räumte Filmregisseur David Vondrácek (selbst Tscheche) mit dieser verzerrten Darstellung auf;
    Das Leben der Deutschen in der Tschechoslowakei war ab 1918 von systematischen Repressalien geprägt – man schloss u.a. die deutschen Landwirte unter fadenscheinigen Vorwänden immer wieder von Agrarsubventionen aus, was in Verbindung mit Missernten zu Existenznöten führte.
    Das alles blieb damals auch in Deutschland freilich nicht unbemerkt.

  106. Wie wärs denn, wenn die Polaken das deutsche geraubte Eigentum zurückgeben würde – dann reden wir über angebliche Entschädigung…..

    In Paris fand statt:
    Drittes Treffen der Außenminister der Zwei-plus-Vier unter zeitweiliger Beteiligung
    Polens

    https://www.anderweltonline.com/fileadmin/user_upload/upload_Redaktion/PDF/Pariser_Protokoll17.juli_1990.pdf
    #########
    3. Das vereinte Deutschland hat keinerlei Gebietsansprüche gegen andere Staaten und wird solche
    auch nicht in Zukunft erheben.
    AM Skubiszewski warf ferner die Frage des Friedensvertragsvorbehalts in Artikel 7 des
    Deutschlandvertrages vom 26. Mai 1952 6[6 Nr. 94B Anm. 30.] auf. Um den polnischen Bedenken
    Rechnung zu tragen, vereinbarten die vier Außenminister beim Mittagessen eine
    Protokollerklärung, in der die vier Siegermächte erklären, „daß die Grenzen des vereinten
    Deutschland einen endgültigen Charakter haben, der weder durch ein äußeres Ereignis noch durch
    äußere Umstände in Frage gestellt werden kann“. Im Gegenzug verlangte BM Genscher, daß die polnische Seite zu Protokoll gebe, daß nach Ansicht der polnischen Regierung diese Erklärung keine Grenzgarantie durch die Vier Mächte darstelle“ und gab als weitere Erklärung der
    Bundesrepublik Deutschland zu Protokoll, „daß die in dieser Erklärung erwähnten Ereignisse oder
    Umstände nicht eintreten werden, d. h., daß ein Friedensvertrag oder eine Friedensregelung nicht beabsichtigt sind“ (Anlage 2)7[7 Nr. 354B.].
    ##############

    Was für ein Gesindel regierte und regiert uns…..

  107. Alter Ossi 8. April 2019 at 23:58
    Rückgabe der Ostgebiete? Bekommen dann die Polen ihre Westgebiete wieder, von den Russen?

    Du meinst „bekommen Sie „Ihre“ Ostgebiete zurück ?!!!

    Diese Gebiete, „erwarb“ das friedliebende, demokratische Polen, allerdings erst durch einen Angriffskrieg gegen die geschwächte UDSSR in den Jahren 1919-1921 !!!!

    Im Polnisch-Sowjetischen Krieg von 1919 bis 1921 (russisch ????????-???????? ?????/ Transkription: Sowetsko-polskaja woina, polnisch Wojna polsko-bolszewicka, ukrainisch ????????-????????? ????? Polsko-radjanska wijna) versuchte einerseits das wieder errichtete Polen, im Osten den historischen Grenzverlauf von 1772 wiederherzustellen und eine osteuropäische Konföderation (? Mi?dzymorze) unter polnischer Führung zu schaffen. https://de.wikipedia.org/wiki/Polnisch-Sowjetischer_Krieg#/media/File:Curzonlinie_1920-22-de.jpg Die anfänglichen Erfolge der polnischen Truppen unter Marschall Pi?sudski und der sie unterstützenden ausländischen militärischen Verbände, die weite Landstriche der Ukraine einschließlich Kiews besetzen konnten, wurden durch die sowjetische Rote Armee nach einiger Zeit zunichte gemacht: Sie warf die polnische Armee so weit in das Landesinnere Polens zurück, dass eine Besetzung Polens drohte. In der Schlacht von Warschau konnte die polnische Armee das Blatt wiederum wenden. In den nachfolgenden Kampagnen wurde die sowjetische Armee bis in die Ukraine zurückgeworfen. Zudem wurde im Polnisch-Litauischen Krieg im Oktober 1920 das Gebiet um die litauische Hauptstadt Vilnius (poln. Wilno) erobert.

    Die polnisch-sowjetische Grenze verlief nun stellenweise bis zu 250 km östlich der Linie, die 1919 eine Kommission als die Ostgrenze des wieder erstandenen Polens vorgeschlagen hatte („Curzon-Linie“).

  108. dr.money
    Merkel, Betrügerin du Wahnsinnige, verbunden mit verantwortungslosem Mundwerk halt endlich die Klappe. Entschuldige dich vor Deutschland und Europa. Durch Einmischung in die Politik der polnischen, ungarischen, osteuropäischen, europäischen, US Staaten hat diese Verrückte, diese Staaten gegen Deutschland aufgebracht. Diese Dr. Plagiatorin, Chaotin mit krankhaftem Ego und Größenwahn, kann nicht anders, als totales Chaos anzurichten. Der Burgfrieden nach dem 2 WK geht zu Ende. Die Folgen von damals brechen wieder auf. Die Schutzmacht Amerika, durch fortlaufende Denunziation von Trump gegen sich aufbringen, Wahnsinn!
    Diese Staaten und weitere in Verbindung mit den USA, als Allianz, werden diese unbeherrschte Nagel Kauerin und Ihre Fake News Medien und Deutschland noch ganz klein machen, als neue Alliierte. Dt. Wirtschaftsexport schon jetzt um 30% einebrochen.
    Nö, nö die Polen wollen nicht nur spielen. Die Polen, strategisch gesehen, wollen viel mehr.
    Schon 1939 zog Polen Deutschland in den 2 WK !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    #####################################
    Klein Duitschland (400kmx800km) ? große Schnauze, das passt psychologisch nicht.

  109. Was soll das?
    Warum wird das jetzt hochgekocht, was ein polnischer Hinterbänkler da absondert?

    Mit wenig Aussicht auf Erfolg, wie selbst BLöD im oben verlinkten Artikel schreibt:
    ***https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/polen-will-von-deutschland-800-milliarden-euro-fuer-den-2-weltkrieg-61075336.bild.html

    Kriegstreiberei und Hetze.
    Einschüchterung der EU-Kritiker/Gegner mit dem Drohgespenst des gefährlichen „Rückfalls in Nationalstaaten“?

    Claus Kleberig verkündet am 04.04.19 sogar bereits den Krieg:
    https://www.zdf.de/nachrichten/heute-journal/heute-journal-vom-4-april-2019-100.html (erster Beitrag)

    https://deutsch.rt.com/meinung/86853-claus-kleber-wenn-ein-kalter-krieger-heisslaeuft/

    Könnten deutsche Truppen gegen Russland in den Krieg geschickt werden? Eigentlich ein unvorstellbares Horror-Szenario – allerdings nicht für das ZDF, wie es scheint. Bei der Anmoderation vom ZDF-heute-Journal hat der Nachrichtensprecher Claus Kleber Zuschauer förmlich schockiert. Viele zeigten sich fassungslos.

    ***https://de.sputniknews.com/politik/20190406324610376-claus-kleber-zdf-krieg-russland/

    „heute journal“ im ZDF: Zuschauer sauer auf Claus Kleber – „Unterirdisch“
    ***https://www.derwesten.de/panorama/heute-journal-zdf-zuschauer-sauer-auf-claus-kleber-id216833445.html

  110. DFens 9. April 2019 at 00:12
    OT

    Aufregung um Abschiebeeinsatz bei Hochzeit: Braut war angeblich schon verheiratet. (…)

    Überraschende Wende
    Festnahme vor Trauung: Braut ist schon verheiratet

    Strafanzeige wegen versuchter Doppelehe

    https://www.krone.at/1899842 (Leserbriefe)

    HAHAHA

  111. @LeutnantX 8. April 2019 at 23:21

    Genauso wie 1945 das Märchen von Widerstand in Frankreich erfunden wurde. Ab da galt jeder Franzose als Widerstandsperson. In Wirklichkeit sah es anders aus. Die meisten Franzosen haben gerne mitgemacht. Juden wurden von Franzosen verraten und deportiert.

  112. @ Haremhab 9. April 2019 at 01:00

    @LeutnantX 8. April 2019 at 23:21

    Genauso wie 1945 das Märchen von Widerstand in Frankreich erfunden wurde. Ab da galt jeder Franzose als Widerstandsperson. In Wirklichkeit sah es anders aus. Die meisten Franzosen haben gerne mitgemacht. Juden wurden von Franzosen verraten und deportiert.
    —————–
    Antisemitismus war damals en vogue in allen Gesellschaftsschichten, es war ein Massenphänomen. Daher ist es Geschichtsverleugnung, wenn nur den Deutschen der Judenhass in Schuhe geschoben wird.

  113. @ VivaEspaña 9. April 2019 at 01:00

    DFens 9. April 2019 at 00:12
    OT

    Aufregung um Abschiebeeinsatz bei Hochzeit: Braut war angeblich schon verheiratet. (…)

    Überraschende Wende
    Festnahme vor Trauung: Braut ist schon verheiratet

    Strafanzeige wegen versuchter Doppelehe

    https://www.krone.at/1899842 (Leserbriefe)

    HAHAHA
    ————————-

    Die Schl…. gehört mit beiden Ehegatten abgeschoben.

  114. Kleber,
    So ein verantwortungsloser Totalidiot, Kriegshetzer. Damit spielt man nicht. Russland würde Deutschland mit ein paar Hyperschall schnellen Raketen mit Wasserstoffbomben zerstören, mit Millionen Toten.
    Dem Kleber gehört eine geklebt, Zuchthaus bei Wasser und Brot. Verduften aus unserer Biosphäre.
    Es war immer schon klar, dass diese öff. rechtlichen Kommentatoren geistig versifft sind.
    ####################################
    Klein Duitschland (400kmx800km) ? große Schnauze, das passt psychologisch nicht.

  115. Die Kuffnuken kosten uns 50 Mrd.€ / Jahr. Angenommen Polen nähme uns diese ab, rentiert sich dieses Geschäft spätestens nach 16 Jahren. Außerdem reaktivieren wir den H-S Pakt und erhalten Ostpreußen zurück aber ohne Königsberg, denn die Russen verärgern muss man nun wirklich nicht. Dafür ist Merkel zuständig. Dann würden wir sicher noch etwas drauflegen. Keine Leistung ohne Gegenleistung. So muss EU funktionieren.
    Polen bekäme Geld und wir sind den Großteil unserer Probleme los. Fleissige polnische Arbeiter hätten Jobs ohne Ende, die kleinteilige Landwirtschaft dort würde reformiert werden durch das know-how deutscher Bauern und Agrarexperten. An der Ostseeküste würden Investoren Schlange stehen. Eine typische win-win-Situation.
    Die Wahrheit sieht jedoch anders aus: Die europ. Nachbarländer erkennen daß Deutschland eines nahen Tages um 05:45 bald sturmreif geschossen sein wird und das in direktem Bezug (Situation der Bundeswehr, explodierende, überbordende Kosten im Sozialhaushalt/Asyl) und nicht nur symbolisch.
    Da will man sich etwas holen solange noch etwas vorhanden ist.

  116. VivaEspaña 9. April 2019 at 00:54
    Mit wenig Aussicht auf Erfolg, wie selbst BLöD im oben verlinkten Artikel schreibt:
    ————
    Oho! Unterschätze Aniela Kazmierczak nicht! Die hat schon ganz andere Völker verraten!
    Der überlebende Zwilling hat ganz genau aufgepasst.

  117. Unser schönes neues „Europa“.
    Wenn es um die Kohle geht, werden uralte Sachen ausgebuddelt.
    „Unsere neuen Freunde“ sind schlimmer als die Russen.

  118. Haremhab 9. April 2019 at 01:00
    Genauso wie 1945 das Märchen von Widerstand in Frankreich erfunden wurde. Ab da galt jeder Franzose als Widerstandsperson.

    „Niemals waren wir freier als unter der deutschen Besatzung“, schrieb Sartre am 1. September 1944, als es damit vorbei war. Genauso wie 1945 das Märchen von Widerstand in Frankreich erfunden wurde. Ab da galt jeder Franzose als Widerstandsperson. https://www.cicero.de/kultur/was-bleibt-von-sartre/36974

    Die franz. Firmen machten gute Umsätze mit Deutschland (allein Peugeot versechfachte den Vorkriegsumsatz) und es kamen mehr Franzosen in den ersten drei Tagen der Landung der Alliierten in der Normandie ums Leben (Bombardierung von Küstenstädten/Artillerie) , als im gesamten Krieg bis dahin.

    Le Pen wurde wegen wegen öffentlicher Äußerungen, wonach die deutsche Besatzung Frankreichs im Zweiten Weltkrieg nicht „besonders unmenschlich“ gewesen sei, verurteilt !

    .Seine Tochter, zog sich hinter Charles de Gaulles und François Mitterrand zurück, die wie sie der Auffassung gewesen seien, dass „Frankreich und die Republik während der Besatzungszeit in London und das Regime von Vichy nicht Frankreich war“
    https://www.welt.de/politik/ausland/article163589174/Fuer-wenige-Sekunden-zeigt-Le-Pen-ihr-wahres-Gesicht.html Staatspräsident François Hollande ging bei den Feierlichkeiten zum 70. Jahrestag der Deportation noch weiter und sagte: „Die Wahrheit ist, dass das Verbrechen in Frankreich von Frankreich begangen wurde. Kein deutscher Soldat, nicht ein einziger, wurde dabei eingesetzt.“

  119. gonger 9. April 2019 at 01:37
    VivaEspaña 9. April 2019 at 00:54
    Mit wenig Aussicht auf Erfolg, wie selbst BLöD im oben verlinkten Artikel schreibt:
    ————
    Oho! Unterschätze Aniela Kazmierczak nicht! Die hat schon ganz andere Völker verraten!
    Der überlebende Zwilling hat ganz genau aufgepasst.

    Die unterschätze ich nicht. Keineswegs. Die ist des Teufels. 👿

    Heute war Hexensabbat mit Theresa May & Anschela Mörkel.
    https://www.bild.de/politik/2019/politik/brexit-gespraeche-am-dienstag-briten-premier-may-kommt-nach-berlin-61116136.bild.html

    Die Bemerkung „mit wenig Aussicht auf Erfolg“ gehört in die Reihe „Die Hoffnung stirbt zuletzt“.

  120. Kein Volldemokrat 9. April 2019 at 01:38
    Unser schönes neues „Europa“.
    Wenn es um die Kohle geht, werden uralte Sachen ausgebuddelt.
    „Unsere neuen Freunde“ sind schlimmer als die Russen.

    Wie oben jemand korrekt anmerkte, geht es um Leichenfledderei – man scheint in anderen Ländern zu merken, dass Deutschland dahinsiecht und es mittelfristig nicht mehr viel zu holen geben wird.
    Daher will man schnell noch mitnehmen, soviel noch eben geht.
    Finis Germania.

  121. … die Verteidiger von AH im letzten Berliner Verteidigungsring (Zitadelle), waren zuletzt übrigens nur noch Franzosen der SS Division Charlemagne und Schweden/Skandinavier, von der Division Nordland …

  122. OT

    AfD verklagt Bundesregierung, Mehrkill und Kleinheiko, wg. Untreue

    Bildungsministerin Schavan verliert im Jahr 2013 ihren Doktortitel und in der Folge auch ihr Ministeramt. Die Merkel-Vertraute wird stattdessen Botschafterin beim Vatikan. Die sächsische AfD-Fraktion will die alte Bundesregierung deshalb vor Gericht zerren.

    Die AfD-Fraktion im sächsischen Landtag hat Strafanzeige gegen die Bundesregierung aus dem Jahr 2014 wegen der Ernennung von Annette Schavan zur Botschafterin im Vatikan gestellt. Diese habe nach dem plagiatsbedingten Verlust ihres Doktortitels über keinen berufsqualifizierenden Abschluss verfügt und damit nicht die Voraussetzungen für den Posten erfüllt, sagten der sächsische AfD-Fraktionschef Jörg Urban und der AfD-Bundestagsabgeordnete Jens Maier in Berlin. „Die hätte nie in diese Stelle kommen dürfen“, betonte Maier.(…)
    https://www.n-tv.de/politik/Sachsen-AfD-zeigt-alte-Bundesregierung-an-article20954687.html

    Wie der Fraktionsvorsitzende Jörg Urban am Montag in Berlin mitteilte, wurde gegen die Mitglieder des damaligen Bundeskabinetts Strafanzeige wegen Untreue bei der Staatsanwaltschaft Berlin gestellt. Verklagt wurden damit unter anderen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Außenminister Heiko Maas (SPD), der damals Justizminister war. Die Staatsanwaltschaft Berlin bestätigte die Strafanzeige.
    https://rp-online.de/politik/deutschland/aberkannter-doktortitel-afd-will-bundeskabinett-wegen-causa-schavan-verklagen_aid-37976437

    Super. Das gefällt mir.
    Auch, wenn nix dabei rauskommen wird…

  123. VivaEspaña 9. April 2019 at 01:49

    Heute war Hexensabbat mit Theresa May & Anschela Mörkel.
    ————
    Also wie BILD schreibt : Zitat : „… indem sie (May) die Vorbereitungen für eine mögliche britische Teilnahme an der Europawahl Ende Mai treffen lässt“ fordere ich für mich als Europäer das verdammte Recht für die Kandidaten der Dansk Folkeparti oder Salvini’s Lega bei der EU-Wahl Voten zu dürfen. Ist doch „Europa“. Da müssten doch Europäer für diejenige Partei wählen dürfen die ihnen am besten gefällt. Tja, liebe AfD/Meuthen: Die machen wenigstens was…

  124. gonger 9. April 2019 at 02:05

    Komisch. es gibt gar keine neuen news über das Hexentreffen May/Mörkel.
    Hab ich was übersehen?

  125. Eine Prüfung des Bundesinnenministeriums ergibt, dass die Parteimitgliedschaft in der AfD mit der Arbeit als Beamter vereinbar ist. Das gilt auch für Anhänger des radikaleren Flügels. Entscheidend sei das „konkrete Verhalten“ des Beamten. https://www.welt.de/politik/deutschland/article191550725/Pruefung-der-Regierung-Keine-automatischen-Konsequenzen-fuer-Beamte-in-der-AfD.html Wie ein Sprecher des Innenministeriums auf WELT-Anfrage erklärte, hat eine „vertiefte Prüfung“ des Hauses die bisherige Einschätzung zu solchen Fällen bestätigt. Die Beamtengesetze sehen bereits ein sogenanntes Mäßigungsgebot vor.

    Gute Nachrichten für die AFD …

  126. @ LeutnantX 9. April 2019 at 02:14

    Eine Prüfung des Bundesinnenministeriums ergibt, dass die Parteimitgliedschaft in der AfD mit der Arbeit als Beamter vereinbar ist. Das gilt auch für Anhänger des radikaleren Flügels. Entscheidend sei das „konkrete Verhalten“ des Beamten. https://www.welt.de/politik/deutschland/article191550725/Pruefung-der-Regierung-Keine-automatischen-Konsequenzen-fuer-Beamte-in-der-AfD.html Wie ein Sprecher des Innenministeriums auf WELT-Anfrage erklärte, hat eine „vertiefte Prüfung“ des Hauses die bisherige Einschätzung zu solchen Fällen bestätigt. Die Beamtengesetze sehen bereits ein sogenanntes Mäßigungsgebot vor.

    Gute Nachrichten für die AFD …
    ———————-

    Ja, ganz gut. Trotzdem kommen die entsprechenden Beamten (und auch Arbeitnehmer im zivilen Bereich) auf die schwarze Liste, für den späteren Gebrauch.

  127. +++ ALERTA +++ ALERTA +++ ALERTA +++ ALERTA +++

    Schön langsam geht es LOS………

    ‚Q‘ warned to TRUMP! Watch The Water, Prisons Activated, Deep State Coded Messages
    https://www.youtube.com/watch?v=s6fTjq-35BQ

    ALERT!! Deep State is panicking, the walls are closing in around them, Navigates Around The Laws
    https://www.youtube.com/watch?v=w-H6YXd_pmw

    DONALD TRUMP! ‚Q‘ warned! It All Begins, [T- 7] and counting, Prepared & Ready!
    https://www.youtube.com/watch?v=_E31YDuzWmA

    Tic- Toc, Tic- Toc………..

  128. „Der Spiegel“, 1979:

    „Wie viele Deutsche kaputt?“

    Bericht aus Nemmersdorf, Ostpreußen:

    Am Dorfrand in Richtung.SodehnenNemmersdorf steht auf der linken Straßenseite ein großes Gasthaus „Weißer Krug“. Rechts davon geht eine Straße ab, die zu den umliegenden Gehöften führt. An dem ersten Gehöft, links von dieser Straße, stand ein Leiterwagen. An diesen waren vier nackte Frauen in gekreuzigter Stellung durch die Hände genagelt …
    An den beiden Scheunentüren waren je eine Frau, nackt in gekreuzigter Stellung, durch die Hände angenagelt. Weiter fanden wir dann in den Wohnungen insgesamt 72 Frauen einschließlich Kinder und einen alten Mann von 74 Jahren, die sämtlich tot waren. Fast ausschließlich bestialisch ermordet bis auf nur wenige, die Genickschüsse aufwiesen. Unter den Toten befanden sich auch Kinder im Windelalter, denen mit einem harten Gegenstand der Schädel eingeschlagen war.

    Bericht aus Metgethen, Ostpreußen:

    Im Orte Metgethen, einem westlichen Vorort von Königsberg, fanden wir in vielen Wohnungen Frauen und Kinder im Alter von zehn bis 80 Jahren geschändet und ermordet. Etwa 200 Tote dieser Art haben wir mit Truppenfahrzeugen eingesammelt und zur Identifizierung gebracht (Gefechtsstreifen der 1. und 561. Div.).
    Auf dem Bahnhof Metgethen fanden wir etwa sieben Personenwaggons eines Flüchtlingszuges aus Königsberg stehen. In jedem Waggon fanden wir etwa sieben bis neun bestialisch zugerichtete Leichen von deutschen Flüchtlingen jeden Alters und Geschlechts. Einzelne Frauenleichen mit Merkmalen vorausgegangener Schändungen.

    (…)

    Der Großbauer Gottlieb Ziebarth, 46, aus Sobotka, Kreis Warthbrücken, wurde unter entsetzlichen Prügelschlägen von der polnischen Dorfbevölkerung aus seiner Wohnung auf die Landstraße gezerrt. Hier wurden ihm Ohren, die Nase, die Lippen, die Finger, die Geschlechtsorgane abgeschnitten. Er wurde in den Chausseegraben geworfen. Als er am Abend noch lebte, schnitt man ihm den Bauch auf und brachte ihm weitere Wunden bei. Doch Ziebarth starb erst am anderen Tage abends.

    (…)

    Mehr:

    http://m.spiegel.de/spiegel/print/d-40349274.html

    UND, HERR KACZYNSKI, WIE WÄRE ES MIT POLNISCHEN REPARATIONEN AN DEUTSCHLAND FÜR DIESE GRÄUELTATEN?

  129. Thomas_Paine 9. April 2019 at 02:26
    „Der Spiegel“, 1979: „Wie viele Deutsche kaputt?“

    Ausdrückliche Warnung: Nur für wirklich sehr starke Nerven folgender Bericht https://morbusignorantia.wordpress.com/2012/09/21/kriegsverbrechen-derr-alliierten-am-deutschen-volk-an-frauen-und-kindern/ ERSTER BEITRAG:

    Augenzeugenbericht der Deutsch-Brasilianerin Frau Leonora Geier.

    Am Morgen des 16. Februar (1945) besetzte eine russische Abteilung das RAD-Lager Vilmsee bei Neustettin. Der Kommissar bedeutete mir in gutem Deutsch, daß das Lager aufgelöst sei und daß wir als uniformierte Einheit sofort in ein Sammellager transportiert würden. Da ich als Brasilianerin Angehörige einer verbündeten Nation der Alliierten war, betreute er mich mit der Führung des Transportes, der nach Neustettin in den Hof einer ehemaligen Eisengießerei ging. Wir waren etwa 500 Maiden des weiblichen RAD….

  130. Das Thema Reparationszahlungen sollte ein Vierteljahrhundert nach Ende des 2. Weltkriegs endgültig vom Tisch sein! Wie weit wollen wir in der Geschichte zurück gehen? Von den Schweden Reparationszahlungen wegen ihrer Plündereien im 30-jährigen Krieg und von den Römern wegen der Besetzung Germaniens verlangen???

    Es ist aber auch wahr, dass die EU-besoffene Bundesregierung Polen immer wieder provoziert, mit von Berlin initiierten EU-Einmischungen in die inneren Angelegenheiten (Pressefreiheit, Justizreform, Urwaldrodung in Bialowieska, einseitige Unterstützung der Opposition). Nicht die EU, sondern der Verzicht auf die Einmischung in innere Angelegenheiten selbstständiger Staaten, bringt Europa Frieden!

    Die Zusammenarbeit von rechtskonservativen europäischen Parteien kann sehr gut funktionieren, auch wenn nicht alle in jeder Frage einer Meinung sind. Es reicht, sich auf die wesentlichen, grenzübergreifenden Themen (Schutz der Außengrenzen, Abwehr illegaler Migration, Bekämpfung von Kriminalität, …) zu beschränken und ansonsten zur früheren Wirtschaftsgemeinschaft mit gemeinsamem Binnenmarkt zurück zu kehren. Ansonsten kümmern sich Italiener um Italien, Polen um Polen und Deutsche um Deutschland!!!

  131. Dann sollten die Polen diejenigen auf Schadenersatz verklagen die für WWII verantwortlich waren. Die heutigen Generationen waren meist noch nicht einmal geboren und hatten demnach nichts damit zu tun. Ich kann ja auch nicht verantwortlich gemacht werden für was mein Grossvater vieleicht mal angestellt hatte.

  132. Wenn wir Reparationen zahlen, nehmen die Polen dann wenigstens Margarete Stokowski zurück?

  133. Valis65 9. April 2019 at 01:04

    Antisemitismus war damals en vogue in allen Gesellschaftsschichten, es war ein Massenphänomen. Daher ist es Geschichtsverleugnung, wenn nur den Deutschen der Judenhass in Schuhe geschoben wird.
    —————-
    Aber warum?
    Es muß doch Gründe haben, wenn Abneigungen massenhaft und in vielen Ländern auftreten?

  134. francomacorisano
    9. April 2019 at 02:52 Zitat:
    „Das Thema Reparationszahlungen sollte ein Vierteljahrhundert nach Ende des 2. Weltkriegs endgültig vom Tisch sein!“
    ———
    „Ein Vierteljahrhundert“? Der zweite Weltkrieg endete bekanntlich 1945, das ist bald schon ein DREIVIERTELJAHRHUNDERT her!

  135. Davon abgesehen, aus irgendeinem Grunde vermochten mir die Kaczinzky Brriederchen, (will heißen s’gibt momentan ja nur noch einen, der andere wird wohl noch längere Zeit im Tupolew grounding-Denkmal verährrt werden) nie so recht mein Herz erwärmen. Da hab‘ ich schon angenehmere Polen, und noch nettere Polinen getroffen.
    (hier sollt eigentlich das video hin, als die jung Kaczynsky Brüder in ihren ersten Spielfilnen reüssieren durften, und zu Polski-Stars emporschossen)
    (mein immernochmegalahmesinternetmachtdesleidernedmeeglich, lmaa)
    https://www.youtube.com/watch?v=CUNsKHg-ntQ
    (muss auf Verdacht posten ohne Gewähr daß die links die richtigen sind, bitte um Nachsicht, in zwei tagen solls besser werden.)
    Nicht daß ich grennell was gegen Polen hätte, aber diese Leier geht mir mindestens genau so auf’n Wecker wie das Geseier von Forderorientalen oder Forderern aller Art, es sei denn handelt sich um die standhafte aber selten noch einflußreiche Spezies der Alt-Vorderen.

  136. „Wenn, was Gott dir zur Freude beschert, Deine Torheit in Leid verkehrt, Wird er dich künftig der Müh überheben, Und das Leid dir schon fertig geben.“
    Emanuel Geibel

  137. Die NSS Alan Kurdi hatte Malta am Montag gebeten in seinen Territorialgewässern Schutz gegen das schlechte Wetter suchen zu dürfen. Auch die Schlepper selbst sind vermehrt Stress ausgesetzt. Man braucht dringend Wasser und Cous-Cous. Die Schlepper hatten noch am Freitag die Evakuierung von 2 Kindern mit ihrer Mütter durch Italien mit einer haarsträubenden Begründung abgelehnt. https://www.timesofmalta.com/articles/view/20190408/local/watch-rescue-vessel-asks-malta-for-shelter.706802
    Abzuwarten bleibt ob das deutsche AA und die EUdSSR sich weiterhin von den Schleppern missbrauchen lassen um Italien und Malta zu erpressen.

  138. Ein der Urheber einer gutmenschlichen EUdSSR-Diktatur – meneer Frans Timmermans – sieht die EUdSSR in Gefahr. Sollten sich die Islam-Ängste der Menschen in der Wille zum Widerstand positiv verwandeln, drohe das Islamisierungsprojekt zu scheitern warnt der Spitzenkandidat der europäischen Schariademokraten. Mit diesen Themen will er im Wahlkampf punkten. https://www.welt.de/politik/ausland/article191541917/Europawahl-Frans-Timmermans-warnt-vor-Eskalation-des-Hasses.html

  139. Die Liebe habe eine Prüferin zur Täterin gemacht, vermutet ihr Verteidiger Lorenz Kirschner. Ein Prüfling habe ihr schöne Augen gemacht, sie seinen Test „sagen wir einmal wohlwollend“ beurteilt. Bei den angeklagten Manipulationen ging es um Geld. 400 bis 1000 Euro soll sie für Manipulationen genommen haben. Sie bekannte sich in 68 Fällen schuldig. Mit den Sprachtests wurden auch Aufenthaltstitel oder die Staatsbürgerschaft erschwindelt. Sofortige Abschiebung von 68 Betrüger ist da die einzig wirksame, noch immer unverhältnismässig geringe Strafe. https://www.krone.at/1899946

  140. Zitat :
    Die Reparationskarte muss vielmehr als Antwort auf die ständigen, von Berlin initiierten, EU-Einmischungen in die inneren Angelegenheiten (Pressefreiheit, Justizreform, Urwaldrodung in Bialowieska, einseitige Unterstützung der Opposition) Polens gesehen werden.
    Das ist genau der Punkt !!
    Polen läßt sich das nicht bieten und droht DE durch die „Hintertür“!
    Das geht nur mit der Reparationszahlungs-Keule !

  141. Deutschland hat ebenso Anspruch auf Reparationen!
    Als der Franzosenkaiser Napoleon Bonaparte (Napoleon I.) gemeinsam mit dem Herzogtum Warschau (!) Europa vor über 200 Jahren in Schutt und Asche legte, starben fast 100.000 Soldaten.
    In Leipzig erinnert das Völkerschlachtdenkmal an die Greueltaten der Franzosen und ihrer Verbündeten.
    Aber das gehört nach dem Selbstverständnis des CDU-CSU-SPD-Grünen-Linken Politbüros und ihrer Medienlakaien natürlich nicht in die heutige Erinnerungskultur!
    Nein! Heute fördert man noch die jährlichen Kriegsspiele am 18. Oktober in Leipzig mit „schönen“ bunten Uniformen und wilden Schießereien als „Kulturgut“ ….

  142. Viele Leute gehen jahrelang zum Psychologen, nur um zu lernen:
    ES WAR NICHT MEINE SCHULD!
    Auch Deutschlands Kinder müssen dringend mal beim Psychologen vorsprechen!

  143. @Thomas_Paine 02:36
    aber das ist doch was anderes.
    Sieger dürfen das tun.
    sh. auch die Marokkaner
    in Süddeutschland.
    sh. die Rheinwiesen.
    sh. die Russen.

    mir ist heute wichtig:
    da lassen sich in unserem
    demokratischen Land keine
    Kandidaten schon für
    Gemeinde- und Kreisratswahlen
    finden oder gar aufstellen,
    weil sie Angst um Hab und Gut,
    um Leib und Leben,
    auch ihrer Familien haben.
    die Rote SA marschiert
    mitten unter uns und wird
    von demokratischen Parteien
    gehätschelt.
    (ich verzichte auf Anführungszeichen).

  144. Dann bin ich ja mal gespannt, was wir für Reparationen für die ehemaligen deutschen Gebiete in Polen erhalten.
    Schlesien, Posen, Pommern, Westpreußen und das teilweise russische bzw. litauische Ostpreußen bzw. Memelgebiet.

    Das meiste davon war vor dem 2. Weltkrieg Jahrhunderte bzw. Jahrtausende Deutsch.

    Was ist damit?

    Ich stehe Polen grundsätzlich absolut positiv gegenüber, aber das ist doch mal wieder absoluter Bockmist.

  145. Was den schnackselnden Neger,oder den Orientalischen Eselliebhabern recht ist,
    ist den schachernden Polen billig!
    Die schuldige,breitbeinige am Boden gedrückte deutsche Hure,darf jeder fucken!

  146. Reparationszahlungen für Dinge, die vor Hundert Jahren passiert sind!
    Geht’s noch?
    Warum nicht gleich bis ins Zeitalter der Christenverfolgung zurückgehen!
    Vielleicht hat einer auch noch irgendwo Schulden an uns zu begleichen!

  147. Auch wenn die Polen immer behaupten, die Sowjets hätten die Deutschen vertrieben, darf man die (je nach Quelle) 12 bis 15 Millionen Vertriebenen und 2 bis 3,5 Millionen Ermordeten, Erfrorenen und Verhungerten Deutschen aus diesen deutschen Ostgebieten problemlos den polnischen Verbrechen anrechnen. Welche tatsächliche oder symbolische Entschädigung pro deutsches Leben mag man da einsetzen? 1 Milliarde pro Deutschem? Ich denke, das ist eine recht niedrig angesetzte Zahl, aber wir sind ja unter Freunden.
    Und ansonsten sehe ich das recht pragmatisch: Polen hat schon immer Streß gemacht und wird immer Streß machen. Also vollständig zurückführen in das ehemalige Kongreßpolen und eine breite und hohe Mauer drumherum bauen.

  148. Neues Rechtsurteil!
    BEAMTE dürfen bei der AFD MITGLIED sein!
    Nur ihr Handeln ist entscheidend, nicht ihre Mitgliedschaft.

  149. Das damalige Polen war ausgesprochen arm. Die Häuser der Landbevölkerung waren sehr, sehr klein und meist aus billigem Material gebaut. Industrie gab es kaum. Die Infrastruktur war ärmlich. Und auch die Städte waren in allem eher bescheiden. Darüber hinaus war das Ausmaß der Kriegszerstörungen keineswegs größer als in Deutschland. Diese Zahl ist daher absolut unrealistisch. Solche Zahlen sind vollkommen lächerlich.

  150. Eigentlich alles egal, ich will die Ostgebiete wiederhaben!

    Die sind nämlich gar nicht mit der DDR vergleichbar. Durch die demographische Entwiklung leben dort 2050 nur noch ca. 7 Mio. Einwohner, das sind nur knapp ein Drittel vom damaligen Osten und weniger als in Niedersachsen. Außerdem ist dort inzwischen der Großteil der Städte und Infrastruktur, auch durch deutsche und EU-Gelder, aufgebaut. Die Bewohner können ja auch dableiben und werden dann schrittweise Teil unserer großartigen (Sprach-)Kultur. Und die 1 Millionen Schlesier hätten mit großer Wahrscheinlichkeit grundsätzlich nichts gegen einen solchen Schritt!

  151. Die Deutschen und ihr Hygiene ist bedenklich!
    Im FOCUS ist heute die ZAHNREINIGUNG THEMA! (100-170 EUR)

    Eine Zahnreinigung ist genauso wichtig wie Zähneputzen, bloß teurer.
    Die Krankenkassen müssten die Zahnreinigungen dringend bezahlen. Dann würden die Leute zum Zahnarzt gehen und Karies und allem anderen wäre bestens vorgebeugt.
    Aber die KASSEN sind so dumm und geizig wie die Leute selbst!

    Die geizigen Deutschen knausern und sparen wie immer am falschen Fleck!
    In den Kommentaren sieht man, wie viele „Schweine“ es wirklich gibt! Für alles haben sie Geld, aber die jährlich notwendige Zahnreinigung übergehen sie wie alle Hygiene!
    Da möchte man vielen nicht in den Mund sehen! Ekelhaft!

  152. Solange Deutschland als Magnet für Ganoven in Europa gilt und die Regierung weiterhin das Signal in die Welt sendet, dass alle Krimigranten weiter kommen können, werden die Zustände innerhalb Europas immer katastrophaler und am Ende werden sich alle anderen europäischen Völker gegen Deutschland wenden.

  153. qBackwerk 9. April 2019 at 07:08
    Eigentlich alles egal, ich will die Ostgebiete wiederhaben!

  154. @ Backwerk 9. April 2019 at 07:08
    Eigentlich alles egal, ich will die Ostgebiete wiederhaben!


    Dann bezahlt ihr Reichsbürger!

    Ich will den Soli für DDRler endlich abschaffen. Genug bezahlt.

  155. Nachtrag:

    Außerdem sind wir das stärkere Land, also warum zurückstecken, verzichten und sich unnötig klein machen!?

  156. Geschichtsrevisionismus der DDRler!
    Deutschland war also nicht schuld am Überfall auf Polen??? Die Reparationen an Polen könnt ihr Reichsbürger zahlen. Meine Verwandten und ich haben schon zu viel Soli für euch DDRler bezahlt. Das langt mir.

    Wir haben für die DDR einen viel zu hohen Preis zahlen müssen mit den ganzen Nebenwirkungen die wir jetzt erleben.

  157. @ Freya:

    Warum bezahlen? Die Annektion war und ist völkerrechtswidrig!

    PS: Außerdem bin ich kein Reichsbürger…

  158. @ Freya

    Red‘ kein wirres Zeug und DDR-Kram (was hat das damit zu tun?)!

    Lasst die Finger vom Alkohol am Morgen! 😉

  159. @ Dortmunder1 8. April 2019 at 21:35

    Davon habe ich gestern mehrmals im Radio gehört, und es klang wirklich überall so als seien es „Rechte“ gewesen. Jetzt verschweigt man den Migrationshintergund der Täter auch schon wenn die Opfer Ausländer sind (um es den AfD-Wählern in die Schuhe zu schieben)- 🙁

  160. Bin auch dafür den Länderfinanzausgleich abzuschaffen. Dann könnten sich die Blutsauger und Schmarotzer Kommunisten Sozialisten von Die Linke vor allem in Berlin nicht mehr austoben. Schluss mit dem umverteilenden Schmarotzertum in Deutschland.

    Äh, die Reichsbürger haben den 2+4 Vertrag mal wieder nicht gelesen?
    Deutschland verpflichtet sich der Anerkennung der Grenzen und erhebt niemals wieder Ansprüche auf Ostgebiete.
    Zu Polen:
    Polen hat 1953 den Verzicht erklärt, damit ist die Sache durch.
    Quelle von Wikipedia:

    http://www.krr-faq.net/bilder/st2070.jpg

  161. @Backwerk 9. April 2019 at 07:22
    Freya

    Red‘ kein wirres Zeug und DDR-Kram (was hat das damit zu tun?)!
    Lasst die Finger vom Alkohol am Morgen!

    Keine Argumente und Scheiße labern, das passt zu diesem Reichsbürger, der nur durch inhaltslose Kommentare auffällt.

  162. Deutschland war nicht schuld am zweiten Weltkrieg. Kriegstreiber war vor allen Dingen Churchill.
    Das deutsche Volk musste auch genug Qualen erleiden. Wieso gibt es hier keine Forderungen?

    Ich kann das mit den Reparationszahlungen nicht mehr hören. Der Schuldkult muss endlich aufhören und alle Zahlungen gehören eingestellt. Krieg ist Krieg und da gibt es nun mal für alle Beteiligten Nachwirkungen.

  163. 2 + 4-Vertrag, Verhandlungen mit Gorbatschow, Bestätigung der Oder-Neiße-Grenze gegenüber Polen.

    Die umgesiedelten Polen wurden auch beraubt. Russland bzw. Stalin, letztlich aber Hitler-Deutschland sind schuld. Andererseits wird das Land, so wie es ist, niemals islamisiert werden. Polen ist ein würdiger Nachlassempfänger. Und der 2 plus 4-Vertrag ist sowieso verbindlich. Wobei ich die Polen gut verstehen kann, bei dem Herrenmenschenverhalten des deutschen Regimes, gegenüber anderen Ländern.

    Aber hier sind so viele Ewig Gestrige unterwegs… die wie eine Sekte die gebetsmühlenartig immer wieder den selben Sermon runterleiern..

  164. Wenn die deutschen Ostgebiete nach Meinung der Polen so wenig wert sind, sollten wir ihnen ein Rückkaufangebot machen, bei dessen Annahme erst über weitere Reparationen geredet werden kann. Die würde ich dann unbedingt zu einem Abschluss bringen, so lange es noch einen Euro gibt, und die polnischen Forderungen dann dem deutschen Target2-Guthaben belasten, d.h. Griechen, Italiener umd Iberer haben einen Teil ihrer Schulden dann bei Polen statt bei uns. Das Geld ist für uns ohnehin uneinbringlich.

  165. @ pro afd fan 9. April 2019 at 07:36

    Starke Sprüche in Zeiten wie diesen wo der kollektive Wahnsinn in Deutschland erneut zum Alltag wurde.

  166. `@ Starost 9. April 2019 at 07:39
    Wenn die deutschen Ostgebiete nach Meinung der Polen so wenig wert sind, sollten wir ihnen ein Rückkaufangebot machen.


    Hallo?
    Geht nicht 2 + 4 Vertrag du Hirni.

    Deutschland verpflichtet sich der Anerkennung der Grenzen und erhebt niemals wieder Ansprüche auf Ostgebiete.
    Zu Polen:
    Polen hat 1953 den Verzicht erklärt, damit ist die Sache durch.
    Quelle von Wikipedia:

    http://www.krr-faq.net/bilder/st2070.jpg

  167. @ pro afd fan 9. April 2019 at 07:36
    Deutschland war nicht schuld am zweiten Weltkrieg. Kriegstreiber war vor allen Dingen Churchill.
    Das deutsche Volk musste auch genug Qualen erleiden. Wieso gibt es hier keine Forderungen?
    Ich kann das mit den Reparationszahlungen nicht mehr hören. Der Schuldkult muss endlich aufhören

    ************************************

    Auch der Opfermythos wurde in der DDR samt Antisemitismus und Antiamerikanismus von Goebbels übernommen und weitergeführt. Tja, den haben sie dann als Nachlass ganz gerne angenommen, um sich gegen die ach so böse BRD und ihre Geschichtsschreibung zu wehren. Genau so geht es heute weiter….

  168. Rettungswesten an Kirchtürmen zeigen Solidarität mit Terror-, Asyl- und Sozialtouristen. Wenn wir ab Palmsonntag etwas an einem Kirchturm baumeln sehen, könnte es eine Rettungsweste sein. Mit dieser Selbstdarstellung wollen Hannoveraner Kirchengemeinden das kriminelle Schleuserbündnis „Seebrücke“ unterstützen. An der Hetze gegen Italien und Malta beteiligen sich den Angaben zufolge unter anderem die Bodelschwingh-Gemeinde in Ledeburg sowie Kirchengemeinden in Linden-Nord, Limmer, Ricklingen, Hainholz, der Nordstadt, Südstadt und der List. Weitere Kirchengemeinden der hannoverschen Landeskirche seien eingeladen mitzumachen.
    https://www.evangelisch.de/inhalte/155814/08-04-2019/rettungswesten-kirchtuermen-zeigen-solidaritaet-mit-fluechtlingen?kamp=b-012

  169. jeanette 9. April 2019 at 06:44

    Viele Leute gehen jahrelang zum Psychologen, nur um zu lernen:
    ES WAR NICHT MEINE SCHULD!
    Auch Deutschlands Kinder müssen dringend mal beim Psychologen vorsprechen!
    ————-
    Es kann auch gut sein, daß es beim endgültigen Aufwachen keinen Psycho mehr braucht.

  170. @ pro afd fan 9. April 2019 at 07:36

    Geht nicht, der Schuldkult wird mit jeder Generation fortgesetzt, weil er den Kindern in den Schulen schon eingeimpft wird. Deshalb wird Höcke doch von so vielen (jüngeren) Menschen verachtet, weil er die Situation ändern will und ist deshalb auch beliebtes Opfer des politischen Schönheitszentrums! Die haben dort eben in der Schule aufgepasst! 😉

  171. @Frankoberta: Neville Chamberlain war britischer Premierminister von Mai 1937 – Mai 1940. Bekannt wurde er vor allem durch seine Appeasement Politik gegenüber Deutschland.

  172. Wenn die deutsche Generation die § 175 StGB in 1994 abgeschafft hat, so dämlich ist die seit 1872 gemäss diesem Paragraphen verurteilten Schwulen zu entschädigen, wenn das senegalische MdB Dr. Karamba Diaby im Reichstag Sühne und Entschädigung für Geschehnisse bis 1915 in Deutsch-Süd-West (Namibia) verlangt, warum würde der Giftzwerg Jaroslav nicht dasselbe versuchen dürfen?
    Der Mann hat lediglich erkannt das Wahnsinn System hat in Merkels Deutschland.

  173. @pro and fan: Natürlich war Deutschland schuld am WKII. Winston Churchill war erst ab 1940 britischer Premierminister.

  174. Die größte Schuld aller Zeiten, kann man in Endlosschleife dem dummen deutschen Schaf ohne Bedenken endlos aufs Fell brennen, an die Backe kleben, auf’s Auge drücken, intravenös injizieren, begrenzungslos ins Land infiltrieren lassen, in den Medien rauf und runter diffamieren. Verfolgen, töten, alles. Nichts kann mehr ausgeschlossen werden.
    Wenn Michel und Micheline eins beherrscht, dann ist es, ja nie die Beherrschung zu verlieren, denn als schlimmstes Land und Volk der Erde, ist es ab Mai 45 dringend angesagt das Haupt gesenkt zu halten und bis zu Abwinken, Asche darauf zu streuen. Während tobsüchtige, nur minimal zur Selbstreflektion neigende Bastarde anfangen mit Unterstützung der Regierung des Schuldvolks ein einstmals tadellos funktionierendes Land in eine multikulturell, multiethnische Hölle der allgegenwärtigen Gewalt zu verwandeln.
    Dabei hat das Ganze gerade erst mal angefangen.
    Aber Hauptsache D-Michi buckelt, hächelt und keucht und stößt am Ende ein voll Schuld triefendes.
    <>
    aus.
    Wenn irgendein Kasper aus JWD hier anrollt, und meint er müsse irgendeinen der schon länger hier.. usw… über seine Gexchichte aufklären, gehört dieser Landfriedensbrecher sofort außerhalb der Grenzen des Landes verbracht, notfalls mit Gewalt.

  175. (…)voll Schuld Triefendes „Mea culpa, mea culpa mea maxima culpa !!! “
    aus (…)

  176. Die Polen denken sicher: „wer jedes Jahr so viele Milliarden für Asylschwindler ausgibt, der muss doch auch 800.000.000.000 für Polen übrig haben.“
    Allerdings machen die Polen ein schweren Fehler, sie vergessen was sie „unter Verwaltung“ haben, welche Ländereien, Werte, Maschinen sie anektiert hatten und der Vertrag mit der BRDiD nichts wert ist, da diese nicht der Nachfolger des 3. Reichs ist, sondern nur eine zivile Selbstverwaltung auf dem Gebiet des 3. Reichs darstellt. Urteile dazu gibt es genügend!
    https://www.bundestag.de/presse/hib/2015_06/380964-380964
    http://www.derfreiejournalist.de/?e=274

  177. @Backwerk 9. April 2019 at 08:07
    pro afd fan 9. April 2019 at 07:36

    Höcke der Hesse der den Ossis nach dem Maul schwätzt und sie in der Tradition der DDR bestätigt.

  178. @foobar 9. April 2019 at 08:15
    pro and fan: Natürlich war Deutschland schuld am WKII. Winston Churchill war erst ab 1940 britischer Premierminister.


    Upps jetzt hast die Reichsbürger aber mit ihrer Geschichtsrevision durcheinander gebracht.

  179. 800 Milliarden Reparationen?????
    Nicht einen Pfennig.
    Die haben hier schon genug geklaut !!!!!!!!

  180. Hans.Rosenthal 8. April 2019 at 21:50
    Die Polen sollen einfach sagen, was ihr Laden kostet. Wir kaufen den Verein und fertig.
    H.R

    …abzüglich aller bisher in Deutschland gestohlener PKW, Landmaschinen,
    Bootsmotoren, Wohnmobile, Fahrräder, Fernseher, Kupferrohre und
    tausend anderer bewegliche Sachen, dann bleiben von den 800 Milliarden
    noch höchstens eine Milliarde übrig. Die zahlen wir – danach werden
    wir unsere geraubten Ostgebiete besetzen und die Invasoren ausweisen.
    Deshalb liebe Polen, einfach mal die Fresse halten. Sonst bauen wir wieder
    eine Mauer, aber diesmal 10 Meter hoch und alle 20 Meter eine Selbstschutz-
    Schussanlage. Haben die Polen es schon gewagt die Russen um Entschädigungen
    anzubetteln oder haben sie schon die Hosen voll ?
    – früher hatte ich einen schönen Mercedes Diesel, kaum gestohlen schon
    in Polen. So wird es wohl tausenden gehen und noch gehen.
    Natürlich gibt es auch anständige Polen, einen kenne ich, das war es aber auch.

  181. Freya- 9. April 2019 at 07:38

    2 + 4-Vertrag, Verhandlungen mit Gorbatschow, Bestätigung der Oder-Neiße-Grenze gegenüber Polen.
    —————————————————————————————————
    Den 2+4 Vertrag kannst Du Dir in den sogenannten Selbigen schieben, denn er wurde durch Sonderverträge mit den Westalliierten (Kohl/Genscher) ad absurdum geführt. Und zur Behandlung der DDR-Phobie gibt es bestimmt gute Psychologen

  182. Finde das vollkommen gerechtfertigt! 🙂
    Und dann sollten wir aus Afrika einige Billiarden doch bitte noch fordern, Reperationsforderungen und nein… ich meine nicht die „Migranten“ von heute, da kommen nochmal sicher einige Billionen auf uns zu, ich meine da gab es mal vor einigen Jahren „Migranten“, die sich homo heidelbergensis nannten und die homo neanderthalis hier in Europa vollkommen auslöschten, nur Europäer tragen noch ab und zu deren Gene in sich, und die müssen doch von den Invasoren vor einigen hunderttausend Jahren irgendwie entschädigt werden…

    Reperationen sind das dämlichste was es gibt auf der Welt, man kann nämlich immer weit in die Geschichte zurück gehen und immer irgendwas finden, was irgendwie von irgendwem „repariert“ werden muss. Polen hat Land bekommen von Deutschland, aber scheinbar ist es ihnen nichts wert, dann geben wir ihnen 800 Milliarden und nehmen das Land wieder zurück. Hätte nichts dagegen! So viel Schulden haben wir eh schon. Land ist immer mehr wert als Geld.

  183. @ Der Sarkasst 9. April 2019 at 08:44

    WIR kaufen den Laden? NEIN. Von was denn?

    Ich will erst einmal meine Solis an die EX-DDR zurück.
    In Westdeutschland ist die Infrastruktur marode, weil wir unsere Milliarden in euch reingesteckt haben.

  184. @ Der Sarkasst 9. April 2019 at 08:44

    Mit anderen Worten: Die Deutschen haben ein gesamtes Land verwüstet, die Bevölkerung stark dezimiert und sie um Jahrhunderte zurückgeworfen und haben sich einfach damit aus der Affäre gezogen, indem sie den Polen ihre alten Gebiete (pol. Königreich) wiedergeben. Lächerlich.

    https://twitter.com/HalloMolli/status/1092114395633803267

  185. Ich trete den Beweis an das Deutschland immer noch innovativ und zukunftsorientiert ist: Ich lasse mir meine Erfindung „Deutschland“ international patentieren. Meine Erfindung „Deutschland“ sieht aus wie ein überdimensionaler Octopus mit einer Rolle Klopapier und einer mechanischen Hand. In Wirklichkeit handelt es sich dabei um einen genveränderten Kuheuter mit überdimensionalen Zitzen. Die Zitzen reichen um die ganze Welt und alle dürfen mal dran nuckeln. Die Klopapierrolle und die mechanische Hand sorgen dafür das „Deutschland“ jedem Edelgewächs der Spezies Mensch auf dem Planeten nach dem Nuckeln den Allerwertesten abwischt…

  186. Freya- 9. April 2019 at 08:29

    @foobar 9. April 2019 at 08:15
    pro and fan: Natürlich war Deutschland schuld am WKII. Winston Churchill war erst ab 1940 britischer Premierminister.


    Upps jetzt hast die Reichsbürger aber mit ihrer Geschichtsrevision durcheinander gebracht.

    Nazi zieht nicht mehr, jetzt wird „Reichsbürger“ verwendet?
    Es ist wirklich traurig, wie sich die eigenen Landsleute in der Geschichtsschreibung der Siegermächte suhlen.
    Der Sieg über ein Land ist erst dann vollständig, wenn die Kriegspropaganda der Sieger Eingang in die Schulbücher des besiegten Landes gefunden hat und sie von den nachfolgenden Generationen als unbestreitbare Wahrheit geglaubt wird.
    (Walter Lippmann US-Journalist gest. 1974)

    Es gibt eine Unmenge Literatur aus damaliger Zeit, die ein völlig anderes Bild zeichnet. Einer der eifrigsten Kriegstreiber war Pilsudski. Zur Einstimmung: http://www.weltderfertigung.de/downloads/buch-der-krieg_der-viele-vaeter-hatte.pdf
    Ein gutes Buch, das die damaligen Zustände und Entwicklungen ebenfals sehr gut beschreibt ist „Pilsudskis Traum“ von Lutz Radke.
    Sie können sich ihre kleine Welt allerdings auch beibehalten und weiterhin die Leute, die an einer Geschichtsschreibung interessiert sind, die diesen Namen auch verdient, als Reichsbürger versuchen zu verunglimpfen. Ich wäre froh, wieder Reichsbürger sein zu können und nicht nur Personal der BRD.

  187. Ot
    @mod
    Also ich frage mich sie ihr hier auf pi wsrbung machen koennt fuer das buch geheimakte asyl.lest ihr solche buecher vorher nicht ? Sowas von langweilig ,deutschfeindlich,afd feindlich und dann behauptet dieser autor auch noch die fluechtlinge waeren die wahren patrioten deutschlands.dieses buch ist fuer 18,40euro der totale griff ins klo.aber was kann man auch von einem autor erwarten der fuer die ard arbeitet.

  188. @ kalter Zorn 9. April 2019 at 09:00

    Das liegt aber nicht an den Polen, sondern am DDR Stasiregime das in der Bundesregierung weiterlebt.
    Erst die Grenzöffnung jetzt Enteignungen. Einst ging ein Verrückter in den Osten zurück kam eine Irre.

  189. @Tolkewitzer 9. April 2019 at 09:07
    Freya- 9. April 2019 at 08:29

    Spar Dir deinen DDR Opfermythos und deine Buchempfehlungen Du DDR Geschichtsrevisionist.

    Gerd Schultze-Rhonhof (* 26. Mai 1939 in Weimar) ist ein ehemaliger Generalmajor der Bundeswehr und geschichtsrevisionistischer deutscher Autor.

    In seinem Buch 1939 – Der Krieg, der viele Väter hatte geht Schultze-Rhonhof davon aus, dass Adolf Hitler nach mehreren Verhandlungsangeboten „im späten Frühjahr 1939 die deutsch-polnischen Probleme notfalls mit einem Krieg lösen wollte“.] Er meint, Polen habe mit der Ablehnung der deutschen Verhandlungsangebote eine Mitschuld am Ausbruch des Zweiten Weltkriegs. Auch Großbritannien, Frankreich, die USA und die Sowjetunion seien massiv am Ausbruch des Zweiten Weltkriegs beteiligt gewesen, da sie letztlich Polen in den Krieg getrieben hätten. ….

    Im Anhang des 609-seitigen Buches werden 178 Quellen- und Literaturverweise angegeben. Hierunter sind diverse von der Geschichtswissenschaft als revisionistisch und rechtsextremistisch eingeschätzte Autoren

    Schultze-Rhonhofs Schriften zur Entstehung des Zweiten Weltkriegs widersprechen grundlegenden Ergebnissen der Forschung und sind in der Geschichtswissenschaft nicht rezipiert worden.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Gerd_Schultze-Rhonhof

  190. Freya- 9. April 2019 at 08:52
    Ich will erst einmal meine Solis an die EX-DDR zurück.
    In Westdeutschland ist die Infrastruktur marode, weil wir unsere Milliarden in euch reingesteckt haben.

    Hören Sie doch endlich auf. Wir im Osten haben den Soli genauso bezahlt.
    Wer hat denn nach der Wende den großen Reibach gemacht?
    Eine so gravierende Veränderung wie die Wiedervereinigung war nur möglich, durch den Fleiß und das Engagement aller. Waren Sie überhaupt schon mal in der ehemaligen DDR und haben gesehen, wie die Menschen nach einem teils heftigen Bruch in ihrer Biographie wieder aufgerappelt haben?
    Ihr dummes Gequatsche geht mir sowas von auf den Zeiger!
    Als nach der Wende die Filetstückchen von den Fledderern aus dem Westen übernommen worden, hat keiner laut darüber berichtet. Erst als es galt, die maroden Teile zu entsorgen und dafür Steuergelder gefordert worden, war das Geschrei laut.
    Dann kamen die Glücksritter der Wessis und versuchte uns die Marktwirtschaft zu erklären. Daß ich nicht lache! (Allerdings waren nicht alle so, ich habe auch Anständige kennengelernt und kenne auch heute noch viele.)
    Noch heute sitzen die Besserwessis in allen wichtigen Positionen im Osten.

  191. foobar
    9. April 2019 at 08:15
    @pro and fan: Natürlich war Deutschland schuld am WKII. Winston Churchill war erst ab 1940 britischer Premierminister.
    ++++

    Frankreich und England hatten Deutschland den Krieg erklärt!

    Nicht umgekehrt!

  192. foobar 9. April 2019 at 08:15
    @pro and fan: Natürlich war Deutschland schuld am WKII.

    Die Reichsregierung unter dem sich maßlos überschätzenden nationalen Sozialisten Adolf Hitler war zwar dumm genug, um in jede Falle zu tapsen welche ihr aufgestellt wurde, in der Bewertung des Schuldanteiles war sie aber wegen der Naivität und Fehleinschätzungen auf die Redlichkeit insbesondere Englands bestenfalls nicht ganz unschuldig.
    Unzählige Historiker vor allem außerhalb Deutschlands haben in noch unzähligeren Artikeln, Dokumentensammlungen und Büchern die Schuldfrage schon vor Jahrzehnten eindeutig auf die USA, England, Polen, Sowjetunion, Frankreich festgenagelt (in der Reihenfolge).
    Hoggan als einer der bekanntesten Autoren hat weltweit die entsprechenden Archive durchforstet und in seinem Anfang der 60er erschienenen dicken Wälzer „Der erzwungene Krieg – Ursachen und Urheber des Zweiten Weltkrieges – Das Standardwerk zur Vorgeschichte des Zweiten Weltkrieges“ detailliert ausgeführt, denn (z.B.) im Gegensatz zu den ganz offen von den Besatzungsmächten frisierten offiziellen Dokumentensammlungen der BRD sind in den offiziellen Sammlungen und Veröffentlichungen der Briten (und etlicher anderer) die „verräterischen“ Dokumente tatsächlich fein nachzulesen. Es gibt insgesamt eine reiche Literatur, die anhand der Vorgeschichte und aller Originale Deutschland, bzw. die Regierung schlicht und ergreifend entlastet. Bis auf die Dummheit des In-die-Falle-Tapsens halt.
    Berühmt ist aus dem deutschsprachigen Raum Walendys „Wahrheit für Deutschland“, daß schon stundenbasiert detailliert die Geschehnisse analysiert und jedes Detail mit Quellen belegt. Nach mehrfachen Verboten und Beschlagnahmungen, etlichen Gerichtsverfahren bis zum Verfassungsgericht wurde der Titel dann nach Jahren endgültig freigegeben. Bekannt ist eine Aussage eines der Richter:“Sie wurden nicht für das verurteilt, was Sie geschrieben haben, sondern für das, was Sie nicht geschrieben haben!“. Deutsches Rechtssystem par excellence.
    Der polnische Anteil ist hier immanent, denn wenn etwas in der polnischen Geschichte stringent ist, dann der Größenwahn. Die massenhaften Mißhandlungen der deutschen Minderheit, die Forderung nach mehr deutschem Land, die Vorbereitungen auf einen Krieg mit dem Deutschen Reich, die Mobilmachungen, etc. waren natürlich mit ursächlich für den Waffengang!

    Btw: auch heute noch fordern die polnischen Nationalisten, die eben keine harmlosen Patrioten wie die deutschen Vertreter sind, sondern übelste Chauvinisten, daß Polen eigentlich bis zur Elbe reicht und daß auf die Eingliederung der Gebiete hinzuarbeiten ist. Die ganze Slawistik und Umwidmung innerhalb Ostdeutschlands zu „slawischer“ Kultur basiert zu einem erheblichen Teil auf polnischen Einfluß!

    Diese Forderung der Reparationen sind auch nicht neu und keine Retourkutsche, sondern seit 2004 offizielles Programm der PIS, welches damals in den Sejm eingebracht wurde. Innerhalb der PIS gibt es Stimmen der Gestalt, daß man bei einem möglichen Kollaps Deutschlands, z.b. einem Bürgerkrieg mit den Einwanderern, als Schutz- und Friedensmacht in den Osten der bundesdeutschen Republik einmarschiert und sich dann dort einfach festsetzt.

  193. @Paul66 9. April 2019 at 09:07

    Also ich frage mich sie ihr hier auf pi wsrbung machen koennt fuer das buch geheimakte asyl.lest ihr solche buecher vorher nicht ?
    __

    Am besten verbrennen wir dann das Buch.
    Ist es nicht TOTALITÄR wenn JEDER absolut wieder auf EINER Linie sein muss?
    So machen es Sozialisten = Faschisten. Das hat nichts mit freiheitlich und konservativ zu tun.
    Wir sind ALLE auf genau dasselbe getrimmt. Ist es das was Du willst?

  194. @ Fakten 9. April 2019 at 09:22
    foobar 9. April 2019 at 08:15

    Innerhalb der PIS gibt es Stimmen der Gestalt, daß man bei einem möglichen Kollaps Deutschlands, z.b. einem Bürgerkrieg mit den Einwanderern, als Schutz- und Friedensmacht in den Osten der bundesdeutschen Republik einmarschiert und sich dann dort einfach festsetzt.

    Quelle?

  195. Backwerk
    9. April 2019 at 07:08
    Eigentlich alles egal, ich will die Ostgebiete wiederhaben!
    ++++

    Bloß nicht!

    Dann müssten wir nochmal Jahrzehnte lang einen Soli bezahlen!
    Und was hätte der Normalbürger davon?

    NICHTS!

    Nur der Geldadel würde bereichert!

  196. Die Polen sollen mal ganz schnell die Fresse halten. Der ganze Bodensatz von denen kommt schon hier rüber und fühlt sich als der Nabel der Welt. Außer dem ist der SCHEISS mit dem Krieg schon seit zig Jahrzehnten vorbei.

    Außerdem sind das mit die größten „Nazis“.. Sie denken hier in DE, daß Ihnen alles gehört, daß Sie machen können, was die wollen und äußern sich zu jeden, wer nicht Pole ist, letztlich rassistisch, weshalb hier diese Beweihräucherung auf PI (Bei so manch Polenthemen), einfach nur krank ist. Bei den Polen ist eigentlich alles geklaut, selbst die Sprache.

  197. jeanette
    9. April 2019 at 06:58
    Reparationszahlungen für Dinge, die vor Hundert Jahren passiert sind!
    Geht’s noch?
    Warum nicht gleich bis ins Zeitalter der Christenverfolgung zurückgehen!
    Vielleicht hat einer auch noch irgendwo Schulden an uns zu begleichen!
    ++++

    Natürlich!
    Wenn man bedenkt, welches Leid damals Hermann der Cherusker mit seinen Truppen den Römischen Divisionen angetan hat!

    Mit Zins und Zinseszins kommt da ein stattlicher Betrag für das heutige Pleiteland Italien bei heraus!

    Die Frage ist doch nur noch, ob wir die Reparationen in Euro oder Sesterzen an Italien zurückzahlen müssen!

  198. „800 Milliarden“

    Ich habe da noch eine Rechnung mit Kain, dem Abel-Mörder offen.
    Mit stetiger Verzinsung kommt da e bissl was zusammen.
    „Was kostet die Welt?“

  199. @ Steiner 9. April 2019 at 09:31
    Die Polen sollen mal ganz schnell die Fresse halten.

    Polen Fresse halten Fresse halten ihr Polen FRESSE FRESSE ja Fresse halten ihr Polen

  200. @Rittmeister 9. April 2019 at 08:51
    Freya- 9. April 2019 at 07:38

    2 + 4-Vertrag, Verhandlungen mit Gorbatschow, Bestätigung der Oder-Neiße-Grenze gegenüber Polen.
    —————————————————————————————————
    Den 2+4 Vertrag kannst Du Dir in den sogenannten Selbigen schieben, denn er wurde durch Sonderverträge mit den Westalliierten (Kohl/Genscher) ad absurdum geführt. Und zur Behandlung der DDR-Phobie gibt es bestimmt gute Psychologen
    ——

    2+4 Vertrag durch Sonderverträge mit den Westalliierten (Kohl/Genscher).

    QUELLE?

  201. Lasst Euch nicht hereinlegen, wir sollen jetzt gegen die Polen aufgehetzt werden.

    Damit würdet Ihr die Grökaz stärken.

  202. Freya- 9. April 2019 at 09:13
    Spar Dir deinen DDR Opfermythos und deine Buchempfehlungen Du DDR Geschichtsrevisionist.

    Ich möchte von dummen Menschen nicht geduzt werden!
    Wer sein Wissen aus Wikipedia schöpft, hat seine Reputation verloren und sollte das Maul nicht so weit aufreißen.
    Außerdem bin ich alles andere, als ein Opfer.
    Ich habe zur Wende meine Chance genutzt und mich selbständig gemacht, weil mir das zu DDR-Zeiten nicht möglich war und war nach schweren Anfangsjahren recht erfolgreich. Nun bin ich im Ruhestand, kann aber von mir behaupten, selbst meines Glückes Schmied gewesen zu sein. Noch heute habe ich in meiner Branche einen guten Namen und könnte glücklich und zufrieden leben, wenn ich nicht mit ansehen müßte, wie unzufriedene Leute wie Sie alles wieder mit kaputt machen helfen.
    So, das soll es aber an Auseinandersetzung mit Ihnen gewesen sein. Sie sollten vielleicht noch Ihr Pseudonym ändern. Mit der Freya aus der nordischen Mythologie haben sie nicht das geringste gemein. Vielleicht auch deshalb hatte ich früher eine höhere Meinung von Ihnen.

  203. E bissl was muss übrig bleiben für die Nato, für griechische Bankenrettung,
    Alimentierung anderer Staaten, Alimentierung von Kirchen, der EUdSSR-Fresssäcke,
    der Bundes-Kloake,…

    Der Michel stirbt aus.
    Es geht zu Ende.

    Heilige Evolution

  204. [BLOCKQUOTE]Polen will vor US-Gerichten klagen[/BLOCKQUOTE]
    Na und? Seit wann können ausländische Gerichte über uns verfügen? Kann mir das mal jemand erklären?

    Außerdem würde ich gerne wissen, ob die Polen sich in die Hose machen oder den Mut haben, auch die Russen zu verklagen. Denn die haben drei Wochen später das gleiche getan, Polen überfallen und ihre Beute, dessen Ostgebiete, sogar nach dem Krieg zugesprochen bekommen!

    Überhaupt … ist es nicht eine seltsame Laune der Geschichte, dass die Kriegserklärung Frankreichs und Großbritanniens damals nur dem einen Aggressor, nämlich Deutschland, galt?

  205. Freya- 9. April 2019 at 09:39

    @Rittmeister 9. April 2019 at 08:51
    Freya- 9. April 2019 at 07:38

    2 + 4-Vertrag, Verhandlungen mit Gorbatschow, Bestätigung der Oder-Neiße-Grenze gegenüber Polen.
    —————————————————————————————————
    Den 2+4 Vertrag kannst Du Dir in den sogenannten Selbigen schieben, denn er wurde durch Sonderverträge mit den Westalliierten (Kohl/Genscher) ad absurdum geführt. Und zur Behandlung der DDR-Phobie gibt es bestimmt gute Psychologen
    ——

    2+4 Vertrag durch Sonderverträge mit den Westalliierten (Kohl/Genscher).

    QUELLE?
    ———————————————————————————————-
    Bundeszentrale für Politische Bildung, Webseite, einfach bissel tiefer reingehen.

  206. Fakten 9. April 2019 at 09:22
    Danke!
    Ich habe vor allem die Nachkriegsliteratur für meine Einschätzung der Lage bemüht, als noch die direkt Beteiligten ihre Einschätzungen veröffentlichten.
    Dabei bin ich auch auf andere interessante Fakten gestoßen, die ich allerdings aufgrund des § 130 für mich behalte.

  207. Valis65 8. April 2019 at 21:44

    @ Haremhab 8. April 2019 at 21:42

    @ Saturn 8. April 2019 at 21:38

    Krieg erklären wird gefährlich. Über die Bundeswehr lacht die Welt. Schlechte Ausrüstung und nichtfunktionierende Technik sind der Grund dafür. Uschi braucht das Geld lieber für Berater, da sie selbst nichts kann.
    —————–
    Russland würde für den Marsch durch Deuschland höchstens 48 Std. benötigen. Die BW ist ein Witz.
    —————————————————————————-
    48 Stunden?
    Wenn die Russen an der Ostsee anladen dann brauchen die vielleicht gerade mal 4 Stunden bis zum Rhein nach Breisach.
    Nennt man Blitzkrieg.

  208. Freya- 9. April 2019 at 09:13
    @Tolkewitzer 9. April 2019 at 09:07
    Freya- 9. April 2019 at 08:29

    Spar Dir deinen DDR Opfermythos und deine Buchempfehlungen Du DDR Geschichtsrevisionist.

    Ich lese hier langsam abgrundtiefen Hass auf uns Ossis heraus ?!?
    Wir konnten uns leider nicht aussuchen, wo wir geboren werden und wo wir aufwachsen.
    Wir mögen diese Regierung auch nicht, wohl wissend das viele von denen in der Stasi/SED/FDJ Funktionäre waren.
    Wir zahlen ebenso den Soli.

    Also hör auf damit.

  209. @ Tolkewitzer 9. April 2019 at 09:42
    Freya- 9. April 2019 at 09:13

    Mach Dich nicht noch lächerlicher und unglaubwürdiger. Wer sein Wissen aus geschichtsrevisionistischen Büchern zieht, hat keine Reputation.

    Aber mich wundert nicht mehr, dass „im Land der Dichter + Denker“ Homöopathie, Impfgegner, Reichsbürger + Geschichtsrevisionisten Hochkonjunktur haben, wenn Wissenschaftstheoretie nicht einmal mehr in den meisten Studiengängen vorkommt und Politik Forschung ständig bewusst instrumentalisiert.

  210. @ Currywurscht 9. April 2019 at 09:50
    Freya- 9. April 2019 at 09:13

    Ach DDR Gedankengut das sich massiv auf PI widerspiegelt kritisieren ist jetzt aus Hass? Typisch SED.

  211. servus ,

    nun , die ( berechtigten ) Reparationen wurden mit den Gebietsabtretungen von 1945 schon realisiert , aber ich kann Polen verstehen : alle anderen melken Deutschland ( EU , USA , Migranten , etc. ) , warum ergo da nicht mitmachen ?? Aber , a pros pros , ich fordere von Schweden wg des 30jährigen Krieges , eine Reparation von 560.000.000.000 € ( zuzüglich Zinsen für 380 Jahre , Zinssatz 5 % , rechnet dies einmal aus !! ) , aber bitte zackig !!

  212. So schön! Kaum erstarkt der Nationalismus in Europa wieder, gehts auch schon wieder los!

    Erstmal alle Fässer mit stinkendem Inhalt wieder aufreißen, die man seit Jahrzehnten versiegelt geglaubt hat.

  213. „Homöopathie“…
    Das kann ich schon gar nicht sein.
    Wer ist der Impfgegner?
    Bin ich das?
    Jesses nee…

  214. Steiner 9. April 2019 at 09:31
    Die Polen sollen mal ganz schnell die Fresse halten. Der ganze Bodensatz von denen kommt schon hier rüber und fühlt sich als der Nabel der Welt.

    Ganz meine Beobachtung. Ich habe immer wieder mal in Polen zu tun und nehme mindestens einen meiner beiden Mitarbeiter, die als Angehörige der deutschen Minderheit Teile ihrer Kindheit in Polen verbracht haben, mit, und da die Kerle ihre polnischen Sprachkenntnisse nicht offenbaren, erfahre ich so immer aus erster Hand von der polnischen Selbstherrlichkeit und dem abgrundtiefen Deutschenhaß. Die Deutschen freuen sich immer, wenn die Polen so freundlich sind… Dabei geht es hierbei nur ums Geld und sobald sich die Polen umdrehen, machen sie sich über die doofen Deutschland lustig und ergehen sich in übelsten Schmähungen.

    In England kommt auch immer wieder mal das Thema auf die Immigranten. Nun könnte man meinen, daß die vielen Pakistani und Neger aus all den vielen Kolonien bei den Briten auf die größte Ablehnung stoßen – die Vergewaltigungen usw. sind ja bekannt -, aber nein, in Unterhaltung winken die Engländer immer ab und weisen zornig auf eine andere Gruppe. Die eine Million polnische Gastarbeiter gehen den Briten so richtig auf den Senkel. Insbesondere die Unehrlichkeit, die Falschheit, Hinterfotzigkeit, verachten die Engländer bei den Polen. Die Arbeitnehmerfreizügigkeit in Verbindung mit den Erfahrungen, welche die Briten mit den Polen gemacht haben, ist ein wichtiger Grund für den Brexit.

  215. Verlorene Ostgebiete (103.000 Km2) schätzungsweise nur sechs Milliarden US-Dollar wert

    Die ZEIT vom 10.4.1947 bezifferte auf der Basis offizieller Reichsamt-Zahlen das materielle Vermögen der deutschen Ostgebiete in 1939 mit 37 Milliarden Reichsmark (elf Milliarden US-Dollar). Ohne den sowjetischen Teil Königsbergs und die Kriegsschäden stünden also ab 1946 zur „Verrechnung“ mit Polen etwa sechs Milliarden US-Dollar.

    Der Wert des US-Dollars war aber damals noch in Gold fixiert, und zwar im Verhältnis $35 zu 1 Unze Gold. Die korrekte Umrechnung ist daher nicht über eine durchschnittliche Verzinsung vorzunehmen, sondern über das Äquivalent in Gold. 6 Milliarden / 35 = 171’428’571.428 Unzen, zum momentanen Tageskurs (USD 1300.20, EUR 1153.93) wären das rund 223 Milliarden US-Dollar oder 198 Milliarden Euro. Zusammen mit dem Rest der obigen Gegenrechnung könnte sich sogar eine umgekehrte Forderung ergeben.

  216. Oh.. wo sind denn jetzt die deutschen Männer auf PI die ihre Ostweiber bzw. Polinnen und Co. immer so anpreisen im Vergleich zu den deutschen Frauen die ganz schlimm sind? Ziehen die jetzt den Schwanz ein? Sonst geben sie doch so gerne mit diesen an.

  217. Freya ist ein Troll der nur provozieren will. Den sollte man nicht füttern sondern einfach ignorieren.

  218. @ pro afd fan 9. April 2019 at 10:06
    Freya

    die-heimkehr.info/geschichte/churchill/

    Ich bin die falsche Adresse für Churchill siehe oben. Mal abgesehen davon, dass Verlag Der Schelm von Adrian Preißinger eine richtig üble rechstextreme Seite ist, die Du mir hier präsentierst.

    Verlag Der Schelm Antisemitische Schundliteratur zu finden in Hülle und Fülle

    https://honestlyconcerned.info/links/verlag-der-schelm-derschelm/

    Leipziger Internet Zeitung: Bücher aus dem Giftschrank

    Rechtsextremismus: Leipziger Staatsanwälte dulden seit zwei Jahren Nachdruck von NS-Literatur durch Nazi-Verlag

    Bemerkenswert ist angesichts der schieren Fülle an antisemitischer und nationalsozialistischer Literatur in seinem Verlagsprogramm, dass die Bundesprüfstelle bisher nur fünf seiner Veröffentlichungen indiziert hat.

    https://www.l-iz.de/leben/gesellschaft/2018/04/Buecher-aus-dem-Giftschrank-215456

  219. @ foobar 9. April 2019 at 10:11
    Freya ist ein Troll der nur provozieren will. Den sollte man nicht füttern sondern einfach ignorieren.

    Ich bin gar kein Troll. Du vielleicht… ich schreibe im Gegensatz zu Dir hier seit einem Jahrzehnt und früher haben auf PI nicht so viele Verwirrte geschrieben, das ist traurig. Ich denke das verbotene Altermedia will immer mehr übernehmen und unterwandern.

  220. Freya- bringt sehr viel Zeit auf,
    Informationen über das tägliche Geschehes in Deutschland zu liefern.

    Das ist sehr verdienstvoll,
    finde ich.

    Rundumschläge sind das, was sie sind:
    Rundumschläge.

    Hoch das Bein!

  221. Freya- 9. April 2019 at 09:55
    @ Currywurscht 9. April 2019 at 09:50
    Freya- 9. April 2019 at 09:13

    Ach DDR Gedankengut das sich massiv auf PI widerspiegelt kritisieren ist jetzt aus Hass? Typisch SED.

    Ich lese hier keine Kritik. Ich lese überwiegend Hass auf Ossis.

    Dann bezahlt ihr Reichsbürger!

    Ich will den Soli für DDRler endlich abschaffen. Genug bezahlt.

    Geschichtsrevisionismus der DDRler!
    Deutschland war also nicht schuld am Überfall auf Polen??? Die Reparationen an Polen könnt ihr Reichsbürger zahlen.

    Hallo?
    Geht nicht 2 + 4 Vertrag du Hirni.

    Typisch SED.

    ….

    Bei uns nennt man so was Hirnfurz. Unter Kritik verstehe ich etwas anderes.

  222. @ Currywurscht 9. April 2019 at 10:25
    Freya- 9. April 2019 at 09:55

    Hirnfurz ist die Ostgebiete nach einem verlorenen Krieg zurückzuverlangen!

  223. Werden die Polen wieder die sein, welchen den nächsten Krieg in Europa anzünden?
    Wer sich mit der Geschichte beschäftigt hat, dem wird die gleiche Frage in den Windungen stecken. Wäre ja bei der Schmierigkeit dieser Nassauer in Europa nicht neu.
    Wie hörte man es schon oft bei den Vorfahren und heut ist es für uns selbst aktuell:
    „Ein Glück, daß man schon so alt ist.“
    Deren Verhalten bestärkt die Erkenntnis, welche ich schon anführte. NASSAUER auf breiter Front!

  224. dafür das wir pro Jahr etwa 80 bis 100 Milliarden für Moslems und Neger ausgeben ohne Ergebnis sind 800 Milliarden gar nichts .aber vorher erstmal zusammenbruch der BRD GmbH ,dann Zurückführung aller illegalen ,Friedensvertrag ,Wiederherstellung der deutschen Verfassung und Rückgabe der deutschen gebiete dann kohle für polen .

  225. foobar 9. April 2019 at 10:11
    Und was bist du für einer?
    Wir werden es noch erkennen.

  226. Freya- 9. April 2019 at 07:20
    Es ist völlig unfair und ungerechtfertigt, dass Sie hier alle Ossis in einen Topf werfen wollen. Hier muss differenziert werden. Es gab Ossis, welche den Kommunismus unterstützt haben aber die Mehrheit hat dagegen gekämpft.
    Glauben Sie etwa, dass es hier im Westen besser ist. Immer mehr Leute wählen die grüne Sekte und viele huldigen immer noch der Stasi-Erika.
    Mir ist jeder AfD-Wähler recht, egal ob er im Osten oder im Westen wohnt.
    Auch Patrioten müssen nicht die gleiche Meinung haben. Aber eine Spalterei ist kontraproduktiv.

  227. In diesem Fall muss dann aber auch der Grenzverlauf neu diskutiert werden. Die annektierten Gebiete werden die Polen dann nicht behalten können.

  228. Ist doch absolut korrekt, dass die Polen das Geld einfordern… und auch die anderen „Geschädigten“ im Laufe der Jahrhunderte.
    Wer sooo saudämlich ist wie dieses dummdoofe, unterwürftige deutsche Kötervolk, hat überhaupt nix anderes verdient als ausgebeutet und verarscht zu werden.
    Warum sollte man die Hand nicht aufhalten, wenn man sicher sein kann, dass der deutsche Trottel was reinlegt?
    Würde ich ganz genauso machen.
    Wer so degeneriert ist wie dieses deutsche Kötervolk darf mit voller Berechtigung untergehen
    Kein Mitleid

  229. Neuere Geschichte Polens:

    1916: Deutschland erkämpft sich Gebiete, die zuvor zu Russland gehörten und schenkt (!) diese Gebiete den Polen, damit sie dort einen souveränen Staat gründen mögen.

    1918: Deutschland verlangt vom besiegten Russland, Polen nicht zu bedrohen und wird so zur Schutzmacht Polens.

    1919: Deutschland erfährt keine Gnade im Vertrag von Versailles. Deutschland muss einen Korridor freimachen, um Polen Zugang zur Ostsee zu gewähren. Danzig wird aus Deutschland herausgelöst. Ostpreußen liegt nun vom Mutterland getrennt inmitten slawischem Territoriums. Es wird keine Gelegenheit verpasst, Ostpreußen zu pisacken und den Transitverkehr zwischen Ostpreußen und dem deutschen Mutterland zu erschweren. Polen baut das auf dem Korridor befindliche Gdingen vertragswidrig zur großen Hafenstadt aus. Damit gefährdet es nicht nur die Existenz Danzigs, sondern auch gesamt Ostpreußens.

    Posener Aufstand: Polen terrorisiert die deutsche Minderheit in Posen und erhält das gesamte Posener Land.

    Polen führt Krieg gegen die Ukraine.

    Aufstände gegen die deutsche Minderheit in Ostoberschlesien. Das Gebiet geht an Polen.

    Polen führt Krieg gegen die Tschechoslowakei.

    Polen führt Krieg gegen Litauen.

    Polen führt Krieg gegen die Sowjetunion. Dort wird der General Josef Wissarionowitsch zum Stählernen, zu Stalin.

    Ein Exodus der deutschen Bevölkerung auf polnischem Gebiet setzt ein. Es gibt willkürliche Verhaftungen, Tyrannei und Folter der deutschen Zivilbevölkerung. Vor dem Völkerbund erhält Deutschland kein Gehör.

    Großbrittanien und Frankreich, die zusammen die Hälfte der Welt kolonialisiert haben und sich der Schutzmacht USA sicher sein können, verbünden sich mit Polen. Und zwar gegen Deutschland. Nur gegen Deutschland.

    1939: Nun wendet sich das Blatt. Es kommt aber zu Progromen gegen Deutsche in Polen. In Bromberg werden unbeteiligte deutsche Zivilisten von Polen niedergemetzelt.

    Drei Tage später erklären die Großmächte England und Frankreich Deutschland den Krieg. Das größte Gemetzel der Menschheitsgeschichte beginnt.

    Der totalen Übermacht erlegen und vollständig ausgebrannt, ist das was von Deutschland übrig blieb, der Gnade der Sieger ausgeliefert.

    Die Westalliierten möchten Deutschland nicht noch einmal zornig machen und verzichten auf die Zerstörung des Landes in Mitteleuropa. Nur Polen nimmt sich das größte Stück vom deutschen Kuchen. Und zwar, obwohl die Westalliierten dagegen waren.

  230. Mir fallen hier ebenfalls gleich so einige Kommentare ein – einer p. c.-problematischer als der andere. Aber ich bin ja nicht rechts – obwohl ich es in Momenten wie diesem gerne wäre.

    Also versuche ich es besser mal mit bewusstem Atmen.

    … Ha, die gute Landluft! … Beginnt nicht in Kürze auch wieder die Spargelzeit?

  231. Danke für die Einblicke.

    Im Staatsfernsehen nennen sie die neue Gruppierung übrigens so, wie sie es gerade noch ertragen können, ohne wie Rumpelstielzchen wutentbrannt in den Boden zu fahren
    Europäische Allianz der MENSCHEN (die Menschen löst Volk ja möglichst ab in deren feuchten Träumen des Nachts) und Nationen.
    Mehrere Male gestern vernommen in Nachrichtensendungen.
    (Oder liegt etwa PI falsch……und die Allianz???)

  232. Graf Kox 9. April 2019 at 10:56
    Ist doch absolut korrekt, dass die Polen das Geld einfordern… und auch die anderen „Geschädigten“ im Laufe der Jahrhunderte.
    Wer sooo saudämlich ist wie dieses dummdoofe, unterwürftige deutsche Kötervolk, hat überhaupt nix anderes verdient als ausgebeutet und verarscht zu werden.
    Warum sollte man die Hand nicht aufhalten, wenn man sicher sein kann, dass der deutsche Trottel was reinlegt?
    Würde ich ganz genauso machen.
    Wer so degeneriert ist wie dieses deutsche Kötervolk darf mit voller Berechtigung untergehen
    Kein Mitleid

    Xxxxxxxxxxx

    Welchem Volk gehören denn Sie an?
    Muss ja ein ganz ein edles, feines sein.
    Naaa, da bin ich nun aber gespannt.

  233. pro afd fan 9. April 2019 at 10:46
    Freya- 9. April 2019 at 07:20
    Es ist völlig unfair und ungerechtfertigt, dass Sie hier alle Ossis in einen Topf werfen wollen. Hier muss differenziert werden. Es gab Ossis, welche den Kommunismus unterstützt haben aber die Mehrheit hat dagegen gekämpft.
    Glauben Sie etwa, dass es hier im Westen besser ist. Immer mehr Leute wählen die grüne Sekte und viele huldigen immer noch der Stasi-Erika.
    Mir ist jeder AfD-Wähler recht, egal ob er im Osten oder im Westen wohnt.
    Auch Patrioten müssen nicht die gleiche Meinung haben. Aber eine Spalterei ist kontraproduktiv.

    xxxxxxxxxx

    Freyer ist aber FDP Anhänger

  234. eule54 9. April 2019 at 09:26
    Backwerk
    9. April 2019 at 07:08
    Eigentlich alles egal, ich will die Ostgebiete wiederhaben!
    ++++

    Bloß nicht!

    Dann müssten wir nochmal Jahrzehnte lang einen Soli bezahlen!
    Und was hätte der Normalbürger davon?

    NICHTS!

    Nur der Geldadel würde bereichert!

    Xxxxxxxxxxx

    Oh Ostgebiete zurück?
    Schick!
    Noch mehr Platz für illegale Immigranten in BRD.
    Ich denke, die Blockpartei wird s freuen.

  235. Die Polen, die auf Reparationen beharren, sollten sich mal nicht so weit aus dem Fenster lehnen und stets als das Opfer bezeichnen. Es gab in Polen zahlreiche Ultranationalisten und Antisemiten, die nach dem Ende des WK I halfen, Juden aus Polen zu vertreiben bzw. zu verraten und in Ghettos zu stecken. Das kann man unter anderm in dem Buch “Die Unerwünschten – Europäische Flüchtlinge im 20.Jh.“ von M.R. Marrus nachlesen. Auch sind die Minderwertikeitskomplexe des historisch stets zu kurz gekommenen, der zwischen Deutschland und Russland aufgerieben wurde, im Jahr 2019 nur noch lächerlich. Weder Deutschland noch Russland hegen Feindschaft zu Polen, vielmer sind es die Hardcore-Nationalisten und Ewiggestrigen selbst, die durch kurzsichtige Politik altes Freund-Feind-Denken reaktivieren, aus dem sie dann ihre Existenzberechtigung ziehen.

    PS: Die Polen sehen sich heute ja so gerne als freies Land, dass sich vom Joch der Sowjets und des Kommunismus befreit hat. Das stimmt zwar, aber frei sind sie trotzdem nicht, denn man kann nicht das eine feieren und sich im Gegenzug zur Fußmatte einer aggressiven US-Außen- und Wirtschaftpolitik machen, bei der man nur noch eine Funktion als Stützpunkt für Militärgerät und Abnehmer überteuerter Waren wahrnimmt. Das ist schlichtweg schizoid!! Und wenn Polen meint, es müsse US-Atomwaffen zur Sicherheit lagern, dann ist es nur logisch, wenn Moskau sie als erstes Ziel ins Visier nimmt. Das nennt man Aktion-Reaktion-Verhalten.

  236. Nun macht mal halblang.

    Warum sollen ausgerechnet die Polen nicht
    vom deutschen Schwachsinn profitieren?

    Das wäre ausgesprochen schade.

  237. Mit der Regierung kann doch jeder machen was er will, solange er das Wort Nazi kann.
    Man könnte den Polen unsere komplette Regierung schicken sie sollen die dann übernehmen.
    Ist doch immerhin unsere Elite! :))

  238. Diedeldie
    …………………………………………………………………………….
    Wissen Sie, Sie können sich gerne mit diesem 87%ig linken deutschen „Volk“ solidarisch erklären und sich zugehörig fühlen und sich für dieses einsetzen und Ihre Energien dafür verschwenden.
    Das steht Ihnen frei, verlangen Sie das aber nicht von anderen.
    Mein Opa hat im letzten Krieg für dieses „Kötervolk“ seine Knochen hinhalten müssen und mußte die Hälfte seines Lebens auf einem Holzbein rumlaufen.
    Als Dank für sein Opfer verspottet, verhöhnt und bespuckt „Ihr deutsches Volk“ sein Andenken.
    Mein Patenonkel hat das Ritterkreuz dafür bekommen, dass er ein aufgeriebenes Bataillon, ohne großartige Verluste, aus einem Kessel an der Ostfront rausholte.
    Der Dank der Heimat war ihm gewiß…1999 erklärte Scharping den Bund der Ritterkreuzträger zu einer rechtsextremen Organisation

    Machen Sie wie gesagt, was Sie wollen.

  239. Leute — wir leben inzwischen in Schengenland. Bei aller Kritikwürdigkeit der EU, das Positive daran ist, daß uns praktisch alle verlorenen Gebiete durch den Abbau administrativer Hürden heute wieder zugänglich sind. Wir können sie wieder so deutsch machen wie wir wollen, indem wir einfach dorthin ziehen. Von der Maas bis an die Memel, von der Etsch bis an den Belt, und sogar noch mehr. Der einzige Unterschied zu früher besteht darin, daß alle anderen Europäer das auch dürfen und wir uns deswegen sogar freuen. Also worauf wartet ihr? Die Moslems machen das schon so, und sie haben ganz große Pläne.

  240. Freya hat die Weisheit mit der Muttermilch eingesogen und alle, die ein Geschichtsbild abseits von Wikipedia haben, sind Revisionisten.
    Schon klar!
    Meine Vorfahren stammen aus Schlesien (Thomaswaldau, Kreis Bunzlau) und ich könnte Bände füllen über die „armen überfallenen Polen“.
    Allerdings gibt es nicht „die Polen“. Ich kenne auch ganz viele großartige und nette Menschen und mache sehr gern Urlaub an der polnischen Ostsee und den Masuren. Ohne um verlorene Gebiete zu trauern.
    Es ist wie es ist, nur sollten die Polen endlich die Fresse halten und nicht ständig die Opferkeule schwingen. Als Marionette der Briten tragen sie eine Mitverantwortung am Ausbruch des Krieges.
    (Das steht so allerdings nicht bei Wikipedia, weshalb es natürlich rechtsextremes Gedankengut ist…)

  241. Die Polen können gern für die Verluste im zweiten Weltkrieg entschädigt werden. Allerdings sollten sie dann vielleicht zuerst das diebisch geraubte Ostdeutschland an uns zurückgeben. Danzig, Pommern, Schlesien, Westpreußen…….. NICHTS IST VERGESSEN! Das östliche Drittel Deutschlands ist vom Polen BESETZT! Keinen Cent, bis Deutschland frei ist!

  242. Tolkewitzer 9. April 2019 at 12:57

    Die Siegermächte werden kaum die uns allen eingebleute Geschichte überprüfen und dabei einen gehörigen finanziellen Schaden hinnehmen. Wenn jemand eine Wahrheitsfindung vornimmt, dann kann sie logischerweise nur von rechten Kreisen kommen.

  243. pro afd fan 9. April 2019 at 13:05

    Die Siegermächte werden kaum die uns allen eingebleute Geschichte überprüfen und dabei einen gehörigen finanziellen Schaden hinnehmen. Wenn jemand eine Wahrheitsfindung vornimmt, dann kann sie logischerweise nur von rechten Kreisen kommen.

    Und das ist der Augenblick, wo sich die Katze in den Schwanz beißt.
    Die Wahrheitsfindung gibt es schon, aber eben bisher tatsächlich nur von rechts. Die anderes Seite möchte natürlich ihre Nazikeule pflegen und disqualifiziert auch exakte Erkenntnisse als Revisionismus.
    Beim 1. Weltkrieg war es auch so. Erst als der Australier Clark das Bild zurechtrückte, wurde zumindest hinter vorgehaltener Hand bestätigt, daß er recht hat. Offiziell bleibt natürlich das Bild von der Kriegsschuld der Deutschen, sonst müßte ja auch das folgende Unrecht eingeräumt, wenn nicht gar Versailles revidiert werden, was wiederum direkt auf das nachfolgende Kriegsschuldgebilde Einfluß hätte.
    Aber egal, wer etwas veröffentlicht was nicht in die Wiedergutmachungsmaschinerie paßt, er wird sofort zum „Revisionisten“ gestempelt und somit seine Forschungen als „Gefälligkeitsforschung“ für Rechtsextreme verunglimpft, nur durch den Begriff Revisionist, der ursprünglich einmal positiv besetzt war, nämlich jemand, der Fehler revidiert.

  244. [Satire ein.] Würde an Regierungsstelle sämtliche Zahlungsforderungen empört ablehnen und es auf eine Kriegserklärung seitens Polens ankommen lassen. Militärtechnisch dürften wir jedenfalls wieder verhältnismäßig gut aufgestellt sein.

    Deutsches Maschinengewehr (seit 5:45 Uhr): TATATATATATATATATATA

    Polnisches Maschinengewehr (seit 5:43 Uhr): kaczynski-kaczynski-kaczynski-kaczynsk

    [Satire aus.]

  245. Bei der Sache darf man nicht außer acht lassen, daß die von Polen vorgelegten Zahlen schon früher als irreal auseinandergenommen wurden. Bei den materiellen Schäden haben die Polen zerstörte deutsche Gebiete/Städte eingerechnet und bei den menschlichen Verlusten einfach Deutsche, Juden, Litauer, etc. , die vielen Auswanderer, usw. usf.

    Alfred Schickel hatte dazu mal in der FAZ? geschrieben und mit Kosiek im Großen Wendig Band 3 genauer publiziert und kam letzten Endes auf evtl. eine Million Polen, statt der angegebenen 6 Mio., die im direkten Zusammenhang mit deutschen Kampfhandlungen und Besatzung zu Tode kamen (oder auch durch Sowjets), was wiederum natürlich keine Ermordung bedeutet.

  246. Fakten 9. April 2019 at 14:41

    Bei der Sache darf man nicht außer acht lassen, daß die von Polen vorgelegten Zahlen schon früher als irreal auseinandergenommen wurden. Bei den materiellen Schäden haben die Polen zerstörte deutsche Gebiete/Städte eingerechnet und bei den menschlichen Verlusten einfach Deutsche, Juden, Litauer, etc. , die vielen Auswanderer, usw. usf.

    Genau so ist es!
    https://www.bilder-upload.eu/upload/7fb6d3-1554823042.jpg

  247. Freya-9. April 2019 at 07:44

    Schon mal was von Vertragsfreiheit gehört? Wenn Deutschland und Polen sich einigen, können sie das beiderseitige Verhältnis betreffend vereinbaren, was auch immer sie wollen und was auch immer früher anders vereinbart wurde.

    Von dir also brauche ich mich ganz gewiss nicht als „Hirni“ bezeichnen zu lassen – eher umgekehrt.

  248. “ Rittmeister 9. April 2019 at 08:51

    Freya- 9. April 2019 at 07:38
    Und zur Behandlung der DDR-Phobie gibt es bestimmt gute Psychologen“
    ——————————
    So einen wie diese Verbalmüllschleuder mittlerweile benötigt, gibt´s wohl nicht – wäre in der Tat wohl eine Marktlücke.

  249. Im April 1939 hatte Polen die Teilmobilmachung seiner Streitkräfte gegen Deutschland, Ende August desselben Jahres deren Generalmobilmachung befohlen. Im Verein mit den zahllosen völkerrechtswidrigen Übergriffen, Schikanen, Räubereien, Morden und sonstigen bereits faktischen Kriegshandlungen, die gegen Deutsche im und außerhalb polnischen Territoriums bereits seit bzw. kurz nach Gründung der Polnischen Republik stattgefunden und bis 1939 immer mehr zugenommen hatten, war der „casus belli“ (berechtigter Kriegsgrund) längst eingetreten. Damit aber hat Polen in all diesen Jahren die Zerstörungen im Lande, sofern sie durch Kriegshandlungen und Kämpfe geschehen sind, in der Mehrheit selbst provoziert bzw. hervorgerufen und damit im Grunde auch selbst verursacht.

    Etwas anderes sind die ihrerseits wiederum verbrecherischen und aus einer menschenfeindlichen rassistisch-biologistischen Ideologie hervorgegangen Vorgehensweisen von SS und SD, die der Wehrmacht quasi „auf dem Fuße“ folgten. Sie allein sind daher besonders zur Sprache zu bringen und alle die, die schuldlose Opfer dieser Dinge geworden sind, müssen gerecht entschädigt werden, wo dies noch nicht geschehen ist.

    Beides muß gesehen werden. Solange das nicht gesehen wird und auch nicht gesehen werden will, sind alle solche Forderungen von polnischer Seite, die aufgrund eines durch die eigenen Politik derzeit höchst geschwächten, aus eigener Kraft nicht verteidigungsfähigen Deutschlands offenbar Morgenluft wittert, womit sich Geschichte leider wiederholt, strikt abzuweisen.

    Recht muß Recht bleiben, und Recht kennt nicht nur eine Seite, weswegen auch „Justitia“ ihre Augen beide verbunden hält.

  250. Haremhab 8. April 2019 at 20:41; Ach verschiebt doch einfach die TArget-Salden in der gewünschten Höhe nach Polen. Sollen die sich drum kümmern, dass sie die tatsächlich kriegen. Unsere Regierigen werden das wenigstens in meiner erwartbaren Restlebenszeit jedenfalls nicht schaffen, da auch nur ne müde halbe Doppelmark tatsächlich zu bekommen. Oder vielleicht noch besser, man sollte denen das aufm Papier geben, was uns die anderen EU-Länder schon seit ewigen Zeiten schulden.

    Das_Sanfte_Lamm 8. April 2019 at 21:29; Dass es wärmer wird, hat ganz simpel mit der Jahreszeit zu tun.

    Wagner 9. April 2019 at 00:24; Neulich hab ich mal gelesen, Gentschä hätte auch riebergemacht.
    Keine Ahnung ob das stimmt, jedenfalls war der in der Schmidt Regierujg, der einzige der was gemacht hat, nicht bloss geredet.

    Freya- 9. April 2019 at 09:13; Dass Wikipädo knallinks ist, sollte dir eigentlich bekannt sein.

    Ciconia Nigra 9. April 2019 at 03:40; Das ist zu wenig, aber wenn die uns alles abnehmen, was da aus der früheren Ostzone zu uns riebergemacht hat, wär das ein Win-Win Geschäft. Und am besten auch noch diejenigen, die von der Stasi, GRU und wie die Spionagesachen sonst noch alle hiessen hier installiert wurden. Damit wär auch automatisch der Bundestag auf eine rekordverdächtig geringe Zahl geschlumpft.

  251. @Tom62 9. April 2019 at 19:47
    Genau, richtig. Und man erwähne die Zölle die Deutschland bezahlen durfte, wo Deutschland geteilt war.(nach dem 1.WK). Für Waren die mit der Bahn von Westdeutschland nach Ostdeutschland gebracht wurden verlangten die Polskies horende Gebühren für die Fahrt durch ihr Land (was auch damals schon zu Unrecht uns genommen wurde). Die Polaken wollten damals schon Ostdeutschland wirtschaftlich ausbluten lassen.

  252. @ Tolkewitzer 9. April 2019 at 13:51

    Die Wahrheitsfindung gibt es schon (…) Die anderes Seite möchte natürlich ihre Nazikeule pflegen und disqualifiziert auch exakte Erkenntnisse als Revisionismus.

    „Revisionismus“ betrachte ich mittlerweile nicht mehr als Disqualifizierung, sondern als Erweis von Qualifikation. „Re-visio“ heißt bekanntlich „noch einmal hinsehen“. Geschichtswissenschaft existiert davon, daß immer wieder „neu hingesehen“ wird, um Erkenntnisse zu vertiefen, zu neuen zu kommen oder auch gewonnen Geglaubtes zu hinterfragen und eventuell, wo es nottut, auch einmal zu korrigieren, oder auch nur zu konkretisieren. Alles das, was darauf verzichtet, hat mit Wissenschaft nichts zu tun, sondern ist Propaganda.

  253. Ach, Leutchen,
    jeder hat eigene Sichtweise. Aus der polnischer Sicht kann ich sagen: wir waren auch von den Amerikaner, Engländer und Franzosen während und nach dem Krieg im stich gelassen worden. Vielmehr, wir waren verraten und den kommunistischen Regime aus Moskau zum Fraß, auf dem Altar des „Friedens“, geworfen. Wir müssten unter den kommunistischen Diktatur und zentralistischen Planwirtschaft für die Herren aus Ost und West schuften. Nach der Pierestrojka, wie die DDR, gegen den gierigen Schakalen der Finanzkapitalismus, zerfetzt. (die DDR bildet die gleiche Schicksal der ehemaligen kommunistischen Satelliten der Sowjetunion.) Kein eigenes Kapital, falsche, unterwürfige Politik der Post Sozialisten führten zur weiteren Ausverkauf des ganzen nationalen Vermögens. (wieviel Geld unter dem tisch in private Taschen geflossen ist, weißt nur der liebe Gott, möglicherweise auch Putin, Merkel und Trump).
    Ich glaube, und viele „rechten“ politischen Kommentatoren auch, dass diese Reparationszahlungen womöglich eine Art „du mir so, und ich dir soeben“ – Faustpfand seien.
    Wir wissen, dass Deutschland die ganze Zeit versucht Amerika aus Europa „liebevoll“ zu vertreiben. Mit der EU als das Werkzeug der deutschen Hegemonie, will der Merkelregime alle europäischen Staaten unter der kommunistischen Fahne der Spinelli Ideologie „vereinen“. (Ein Reich, ein Volk, ein Führer(in) – eine solche Idee stirbt nicht so leicht).
    Wir wollen und fühlen uns auch fähig, wenn wir von Außen in Ruhe gelassen würden, ein eigenes Glück und Reichtum zu schaffen. Wir wollen, dass auch die anderen europäischen Staaten souverän agieren sollen, sein glück und Reichtum selbst erwirtschaften können. War das nicht schön, als man nach Griechenland reiste, da war man in Griechenland. In Holland war man in Holland und so weiter. Jetzt?, Jetzt überall das gleiche „Scheiß“. Die Europäischen Staaten sollen wieder souverän werden. jeder soll sein Glückes Schmied sein. Natürlich könnten wir die Zollunion beibehalten, offenen Grenzen für die Europäer einführen, so wie es bis den 90 Jahren zwischen vielen Staaten in EU war.
    Wenn ich polnischer Präsident oder Premierminister wäre, hätte ich die deutsche Regierung um eine gegenseitige 50. jährige Bedenkzeit, eine gegenseitige 50. jährige Friedensgarantie mit dem Verzicht auf gegenseitige Einmischung in die jeweiligen Inneren Angelegenheiten gebeten.
    Wir wissen alle, dass es wichtigere Probleme in unserer europäischen Gemeinschaft gibt, als die ewigen Streitereien um Ländereien und Finanzen. – Sicherlich nach 50 Jahren, wenn wir wieder auf den Beinen und nicht auf den Kopf, stehen, können wir wieder die alten Streitereien anfangen, von mir aus.
    Die deutschen müssen auch mal zum Kenntnis nehmen, dass wir keine Menschen der zweiten Klassen sind, aber so werden wir leider Gottes von den Deutschen gesehen und zum Spüren bekommen.

  254. Armes Deutschland, armes Polen….. 🙁

    ich, ~50, aus Polen, seit über 20 Jahrem in Deutschland (oder Kalifat Alemanija)
    wir haben NICHTS aus der Geschichte gelernt, genau wie 1939 WOLLTEN bestimmte Kräfte in der Welt, dass man sich an die Gurgel geht. Man MUSS eine Stufe höher gehen…
    Rothschilds wollen das so 😉
    Ist nicht von mir, aber bereits auf Deutsch, das bringt Klarheit. Der Text ist übrigens 1 Jahr alt.
    [quote]
    Trump steht offenbar unter Kontrolle der Israel-Lobby – neue Informationen

    Den iranischen Einfluss in der Region entscheidend zu schwächen, heisst vor allem, den palästinensischen Widerstand gegen das Siedlungsprogramm Israels in der Westbank zu schwächen. Getragen wird dieser Widerstand insbesondere von Hamas-nahen Gruppen und für die Hamas ist der Iran der wichtigste Verbündete.

    In dieser Woche geschah in Washington aber noch etwas Bedeutsames.
    Trump unterzeichnete das Gesetz Nr. 447, das die USA verpflichtet, den Nachfahren von Holocaust-Opfern und in deren Namen auftretenden jüdischen Organisationen bei der Durchsetzung ihrer Ansprüche auf Rückgabe von Grundvermögen in Europa bzw. entsprechende Entschädigungszahlungen zu unterstützen. Konkret richtet sich das vor allem gegen Polen, wo nach 1945 verwaistes jüdisches Grundvermögen dem Staat und insbesondere der Stadt Warschau zugefallen ist.

    Bereits die polnische Regierung der Volksrepublik-Zeit war sich 1962 des Problems bewusst und schloss mit den USA auf der Basis einer pauschalehn Entschädigungszahlung über 40 Mio. Dollar 1962 einen Vertrag, wonach jüdische Vermögensansprüche von der US-Regierung abgedeckt werden sollten. Nach der Wende änderte sich die Situation. Polen verwies nun alle Einzelpersonen, egal ob Polen, Juden, Deutsche, mit Entschädigungsansprüchen an die ordentlichen Gerichte, was nur in Einzelfällen geltend gemacht wurde bzw. zum Erfolg führte.

    Eine völlig neue Konstellatioin trat ein, als der Jüdische Weltkongress Anfang des Jahrhunderts von Polen eine pauschale Entschädigung für die Vereinnahmung verwaisten jüdischen Besitzes verlangte und zwar in Höhe von 65 Mrd. US-Dollar, fast soviel wie ein polnischer Staatsetat. .

    Das von dem Demokraten Baldwin im Kongress eingebrachte und nun von Trump unterzeichnete Gesetz 447 bringt den US-Präsidenten allerdings in eine Zwickmühle. Denn die polnische Community in den USA („Polonia“), die immerhin gut 10 Mio. Menschen umfasst, gehörte bislang zu seinen treuesten Anhängern, hat nun aber massiv gegen das Gesetz mobil gemacht. Trump musste sich beugen, weil eine andere Lobbygruppe offenbar sehr viel einflussreicher ist.

    Die deutschen Lücken-Medien haben nach meinen Beobachtungen komplett die Berichterstattung über den Vorgang verweigert. Stattdessen finden sich in deutschen Medien – letztens vor allem auch in der Jungen Welt – öfter historisierende Berichte, die den Polen, zumindest indirekt, eine Mittäterschaft am Holocaust zuschreiben. Die Warschauer Regierung hat inzwischen diese „Geschichtslügen“ unter Strafe gestellt. Die heftigsten Proteste gegen dieses neue polnische Gesetz kamen, – aus Israel und vom Jüdischen Weltkongress.
    [/quote]
    https://www.congress.gov/bill/115th-congress/senate-bill/447

    Und? Alles klar?
    Zusammenfassend für Euch, liebe Tastatur-Helden, die nicht mal Duisburg-Marxloh zurückerobern könnt:

    1. Die Eskimos wollen von Polen 300 Miliarden Dollar Reparationen (Stand heute)
    2. Polen haben so viel in Polen zu melden wie Deutsche in Deutschland
    3. Das Blatt hat sich schon längst gewendet und die Amis sind (ganz besonders nach Act447) eher als Invasoren gesehen
    4. Die US-Streitkräfte sind in Polen da, um Deutschland zu „ärgern“, die Dt-Ru Annäherung zu verhindern und um die „Reparationen“ an Eskimos zu garantieren.
    5. Der polnischen Armee wir US-Waffen-Schrott angedreht, vermutlich als Deckung für die „Reparationszahlungen“ an Eskimos.
    6. Die US-Botschafterin in Polen stammt aus Eskimoland
    7. Polen wird Islam-frei gehalten als künftiges Rückzugsgebiet für fliehende Eskimos vorbereitet, wenn ihr Staat zugrunde geht, was im Rahmen der polnischen „Schuld“ verlangt werden wird (=Besatzung Polens durch Eskimos).
    8. Es wird sogar gemunkelt, das das was hier gebaut wird (https://de.wikipedia.org/wiki/Zentralflughafen_Warschau) so ~10 Miliarden Dollar kosten soll (angeblich 50m tief unter der Erde), als Komando-Zentrale des Eskimo-Staates dienen wird. Zu diesem Zweck wird nun Deutschland angestachelt.
    8. Polnischsprachige Medien sind in Eskimo-Hand
    9. Kaczynski ist Muppet der Eskimos
    10. Deutschland wird durch Eskimos mit Goldstücken bereichert, damit Deutschland für sie keine Gefahr ist, wenn sie in „Polen“ fest im Sattel sind.

    Wir werden GEGENEINANDER ausgespielt.

  255. @ sharky41267 9. April 2019 at 23:43
    Armes Deutschland, armes Polen….. ?

    ich, ~50, aus Polen, seit über 20 Jahrem in Deutschland (oder Kalifat Alemanija)
    wir haben NICHTS aus der Geschichte gelernt, genau wie 1939 WOLLTEN bestimmte Kräfte in der Welt, dass man sich an die Gurgel geht. Man MUSS eine Stufe höher gehen…
    Rothschilds wollen das so

    ARMES PI-NEWS MIT SOLCHEN LINKS=RECHTSRADIKALEN KOMMENTATOREN DIE DEN ANTISEMITISMUS BEDIENEN

  256. Interessante Gedanken von Danisch zur SED / PDS / die Linke, deren verschwundenen Milliarden, der RAF, dem mdr, DDR-Geschichtsrevisionismus

    Mir drängt sich deshalb der Gedanke auf, dass die Stasi mit Höchstdruck und aus allen Rohren schießt, um uns oder die EU in eine DDR 2.0 zu verwandeln.

    http://www.danisch.de/blog/2019/03/08/wenn-wieder-zusammenwaechst-was-zusammen-gehoert/

    Anmerkung: Dazu passt auch der wiederbelebte deutsche Antisemitismus und Antiamerikanismus der DDRler!
    Das sind die alten Stazis die auch auf PI aktiv sind.

  257. @Silberner Goldbroiler 9. April 2019 at 19:40
    @ Rittmeister 9. April 2019 at 08:51

    Freya- 9. April 2019 at 07:38
    Und zur Behandlung der DDR-Phobie gibt es bestimmt gute Psychologen“
    ——————————
    So einen wie diese Verbalmüllschleuder mittlerweile benötigt, gibt´s wohl nicht – wäre in der Tat wohl eine Marktlücke.
    —-
    Eingefleischte UDSSR-Russenindoktrinierte Alt-Ossis vertragen keine westliche Meinung, schon klar.
    Hab nichts anderes erwartet. Habt gut aufgepasst in der Stasi-Kaderschmiede. Ihr habt ja selbst eigene Verwandte bespitzelt. Die Denunziation steckt in euch Älteren auf jeden Fall noch drin.

  258. @uli12us 9. April 2019 at 20:40

    Freya- 9. April 2019 at 09:13; Dass Wikipädo knallinks ist, sollte dir eigentlich bekannt sein.

    Du vertraust aber Quellen und NS-Gedankengut aus dem Dritten Reich, die mir hier vorab präsentiert wurden. Musst ja ein schlaues Kerlchen sein (nicht).

  259. Dabei ist das ganze soooo einfach.

    Wer will sich noch anschließen ?

    Italien, Griechenland, Osteuropa) also die üblichen.

    Sofortiger DEXIT mit der Option neue Freunde zu Suchen .
    … ich wüste da schon ein Kandidaten , der genau so von der Bande die Schnauze voll hat

  260. Freya- 10. April 2019 at 08:21
    @Silberner Goldbroiler 9. April 2019 at 19:40
    @ Rittmeister 9. April 2019 at 08:51
    Eingefleischte UDSSR-Russenindoktrinierte Alt-Ossis vertragen keine westliche Meinung, schon klar.
    ——————————
    Ach wo, Deine „Meinung“ kannste schon gerne rausposaunen, dafür sind wir ja schließlich im Herbst 1989 monatelang physisch raus gegangen. Das das alles mit der „Wende“ geplant war, nunja, konnten wir damals nicht wissen.

    Übrigens sind solche wie Du, die irgendwelche Schuld immer bei anderen Suchen immer die, die selbst im Leben nie was wirklich auf die Reihe bekommen haben. Das ist mir völlig gleichgültig der Himmelsrichtung in jedem Teil unseres Landes zu Hauf begegnet. Als ältere verbitterte Schachtel bleibt dann nur noch, den ganzen Tag über den PC gegen Unbekannt herumzumotzen. Meinetwegen. Verachtung setzte erstmal Beachtung vorraus und dazu kommt es, was Dich angeht, bei mir gar nicht erst großartig.

Comments are closed.