Kinder mit linken Parolen bei „Fridays-For-Future“ in Nagold / Schwarzwald.

Von CANTALOOP | Längst ist es vielen Bürgern bewusst: stramm links orientierte Parteien, NGOs und sogenannte Aktivisten verfügen hierzulande über großen politischen Einfluss. Subtile Machtzentren, raffiniert getarnt, hoch wirkungsvoll. Offiziell zwar noch nicht auf Bundesebene, aber durch ihren subversiven Durchsatz zahlreicher Institutionen, Behörden und Bildungseinrichtungen werden landesweit Verhältnismäßigkeit, Proporz und nicht selten auch der gesunde Menschenverstand nur noch verzerrt dargestellt.

Unter Angela Merkel wurden die kühnsten sozialistischen Träume sogar noch übertroffen. Sie hat den ergebnisoffenen Diskurs als Mittel der Politik abgeschafft, und das Parlament zu einer reinen „Abnickversammlung“ degradiert. Debattiert wurde gestern – heute wird angeordnet. Im Sinne „einer guten Sache“, versteht sich. Man instrumentalisiert sogar schon Kinder (siehe oben) für seine Zwecke. Eine Parallele mehr zu totalitären Systemen.

Zumal sozialistisch basierte Entscheidungen dieser Art meist aus dem Bauch kommen, von fanatischer Ideologie geprägt sind – und nicht selten jedweder empirischen, wahrhaftigen oder rationalen Grundlage entbehren. Einst solide begründete und berechenbare Handlungsweisen der „politischen Eliten“ sind mittlerweile vollkommen willkürlich und spekulativ geworden. Heute so – morgen so. Unsere in dieser Richtung nicht ganz unbelastete Kanzlerin hat solcherlei „Sprünge“ bekanntlich schon mehrfach bewiesen.

Konservativ-liberale Autoren schreiben bald nur noch aus dem „Untergrund“

Nichts Neues soweit – bis auf eine Tatsache. Zunehmend spüren auch unbedarfte Mitbürger die Schieflage, in der sich unser Land befindet. Der hysterisch geführte Kampf gegen die bürgerliche Mitte – im Linksjargon auch „gegen Rechts“ genannt, gegen unsere Schlüsselindustrien – vornehmlich gegen das Automobil – gegen das „Kapital“ – und natürlich die mit Absicht herbeigeführte Flutung unserer Heimat mit jungen, zumeist männlichen Hasardeuren aus der gesamten arabischen und afrikanischen Welt, zeigen allmählich ihre fatale Wirkung. Nichts ist mehr so wie vor 2015 – und noch mehr Ungemach droht in naher und ferner Zukunft.

Bewährte Regeln werden gebrochen, um letztendlich die Menschen zu brechen

Die Einschläge kommen näher. Hehre Tugenden wie beispielsweise Anstand, Fleiß und Rechtschaffenheit zählen neuerdings als „rechts“ und „ewiggestrig“, während linke Meinungsführer ihrem Furor in allen Formen freien Lauf lassen können. Ein Reizklima bestehend aus Ausgrenzung, Misstrauen und gegenseitiger Verdächtigung ist stets präsent. Eine latente Aggression liegt in der Luft.

Darüber hinaus verhindert die stoische Blockadehaltung vieler ökoradikal geformter Zeitgenossen zuverlässig die dringend notwendigen politischen und gesellschaftlichen Reformen. Der Höhepunkt des Absurden scheint nunmehr erreicht: wer es wagt, dem linksgrünen Zeitgeist die Stirn zu bieten, vertritt nach deren Ansicht keine demokratisch legitimierte Meinung mehr, sondern betreibt Hetze.

Sprudelnde Rekord-Steuereinnahmen ermöglichten erst die Hyper-Moral

Tabuzonen werden somit permanent erweitert, ein politisch-gesellschaftlicher Bannkreis, der vorrangig linke Interessen und den Islam schützt, wurde erschaffen. Es wird insbesondere für konservativ-liberale Wertschöpfer und Leistungsträger immer aufwändiger, ihre persönliche und betriebliche Lebensführung mit ihren politischen Standpunkten in Einklang zu bringen. Zumindest öffentlich.

Wer sich pro Heimat, für Leistungsbereitschaft, oder gar zu patriotischen Einstellungen bekennt, der setzt sich einem hohem Risiko aus. Nicht jeder ist dazu willens und in der Lage. Man hält im Zweifelsfalle also wieder besser den Mund und ballt die Faust in der Tasche. Die linken Schattenarmeen in Redaktionsstuben, Sendeanstalten und Lehrerzimmern richten sich derweil in ihren komfortablen Positionen wohnlich ein. Hält diese Entwicklung weiterhin an, darf sie schon sehr bald niemand mehr ungestraft kritisieren – egal wie recht derjenige in der Sache auch hat. Während diese angeblich Wohlmeinenden – in höheren moralischen Sphären schwebend – unsere mittelständischen Wohlstands-Garanten Stück für Stück schleifen.

Die fast schon wehrlose Ergebenheitshaltung zahlreicher Mitbürger aus bürgerlichen Verhältnissen begünstigt selbstredend solch eine unheilvolle Entwicklung. Die Maßstäbe von Moral, Wahrheit und Logik verschieben sich vehement – und eine intellektuelle Duldungsstarre von geradezu beängstigenden Dimensionen entsteht. Das absurd Geglaubte wird normativ.

Wenn der Staat sich zu sehr in die Entscheidungsprozesse seiner Bürger einmischt

Alldieweil; wenn Fakten keine Rolle mehr spielen und jeder dahergelaufene Strauchdieb ein höheres gesellschaftliches Ansehen genießt als ein einheimischer Akademiker mit falscher Gesinnung, dann wird klar, dass man sich in Deutschland befindet. Dort, wo man die Wahrheit solange beugt, bis sie zur Ideologie passt. Hier zählen Phrasen, Wahnvorstellungen und Parolen mittlerweile mehr als jede Logik, Analytik oder Vernunft. Und gegen soviel Borniertheit kämpfen zuweilen sogar die Götter vergebens. Indessen schreitet die Entmenschlichung der als „rechts“ Bezeichneten zügig voran. Jüngstes Beispiel: Frau Göring-Eckardt von den „Grünen“ vermag in der gesamten AfD größtenteils nur noch Nazis und Faschisten zu erkennen. Ohne jede weitere Abstufung wohlgemerkt.

image_pdfimage_print

 

259 KOMMENTARE

  1. Wir brauchen jetzt keine Industrie mehr!
    .
    Strom kommt aus der Steckdose.. und das Geld aus dem Automaten..
    .
    Das Klima ist gerettet und wir können endlich alle zuhause bleiben..
    .
    .
    Der Westen befindet sich im Endstadium der völligen Degeneration!

  2. In Italien gehen an die 200 000 Menschen mit Salvini gegen die linke Regierung auf die Straße .

    Bei uns undenkbar .

    Wie sagte früher schon der Hauptgegner in der Anti-Europolitik ( Manfred Brunner von den FREIEN BÜRGERN vor der Euroeinführung ) als die Deutschen seine Anti-Europartei nur zu 1,5 % wählten :

    “ Der typische deutsche Bürger ist ein Feigling und Opportunist . Er will nicht auffallen und
    schwimmt am liebsten mit dem großen, trägen Strom“

  3. Frau Göring-Eckardt von den „Grünen“ vermag in der gesamten AfD größtenteils nur noch Nazis und Faschisten zu erkennen.

    Nach zwei Semestern Theologie hat sie ja auch die nötige Qualifikation erlangt, um so etwa zu beurteilen. Aber sie hat es ja nur bis zum siebten Gebot geschafft. Das achte Gebot war Stoff des dritten Semesters.

    Das achte Gebot
    Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten.

  4. „Hinter der Klimakrise steht das Kapital“

    Bei soviel Blödheit dieser mörderischen Schreihälse geht mir das nicht vorhandene Messer in der Hosentasche auf. Die übelsten, gigantischsten Umweltkatastrophen fanden im „unkapitalistischen“ Kommunismus statt. Regelmäßig vertuscht, weil sie per Doktrin nicht stattfinden durften. Ich sage nur Bitterfeld, das bewußte Austrocknen des Aralsees, Kyschtym.

  5. Wie geht es den 160 Aethopiern, die man eingeflogen hat ? Ist alles ok oder fehlt irgendeinem noch ein Unterhose ?

  6. OT zum Thema Lügenmedien:

    ARD Tagesschau eben ab 20.15 Uhr:
    „Hunderttausende demonstrierten heute in London gegen den Brexit.“

    Die englischen Medien, eins wie das andere: „Tens of thousands of people are marching in London to demand a final say on the Brexit deal.“

    Können es die hoch bezahlten Leute bei der ARD nicht besser oder liegt es am schlechten verlogenen Charakter der Verantwortlichen?

  7. Eine sehr gute und deprimierende Analyse der Zerstörungsarbeit und Selbstbereicherung der organisierten Staatskriminalität unter der Blutraute.

    „Tabuzonen werden somit permanent erweitert, ein politisch-gesellschaftlicher Bannkreis, der vorrangig linke Interessen sowie den Islam schützt, wurde erschaffen.“

    Die perfide Zersetzungs-Bestialität der linksgrünen Nazis zeigt sich auch in folgenden Vorhaben auf ekelerrende Art und Weise:
    https://www.tagesspiegel.de/berlin/gespraeche-zum-antidiskriminierungsgesetz-wie-justizsenator-behrendt-polizeiverbaende-brueskiert/25134242.html
    „Berlins Justizsenator Dirk Behrendt (Grüne) hat mit seinem Entwurf für ein Antidiskriminierungsgesetz in der Polizei viel Unmut ausgelöst.
    Besonders heikel ist eine im Gesetzentwurf vorgesehene Vermutungsregelung: Demnach müssen öffentliche Stellen einen Diskriminierungsverdacht widerlegen. Dies gilt etwa für das Verbot von Diskriminierung aufgrund rassistischer Zuschreibungen, ethnischer Herkunft, Religion, Geschlecht aber auch von Behinderungen oder chronischer Krankheiten.
    Es reicht nach dem Entwurf aus, dass Tatsachen glaubhaft gemacht werden, die das „Vorliegen eines Verstoßes“ nach dem Diskriminierungsverbot „wahrscheinlich machen“. Dann muss die Polizei den Verdacht entkräften. Betroffene können sogar Schadensersatz und Entschädigungen einklagen.
    Die Gewerkschaften und Verbände befanden, Behrendt zeige mit dem neuen Gesetz, „dass er dem öffentlichen Dienst mehr misstraut als der organisierten Kriminalität“. Der Senator hebele die im Grundgesetz geschützte Unschuldsvermutung aus. Wer von polizeilichen Maßnahmen betroffen sei, wie etwa Dealer im Görlitzer Park, meist Migranten, könne künftig einfach Rassismusvorwürfe erheben, die Beamten trügen dann die Beweislast.“

    Hochverräter in hohen Ämtern…wie konnte das alles wieder passieren…

  8. Dichter 19. Oktober 2019 at 20:26

    Frau Göring-Eckardt von den „Grünen“…

    Göre Eckhard? Die in der DDR stramm Sozialisierte? Die bis zum 18. Lebensjahr nur DDR-SED kannte? Die in der DDR 1988 ihr parteigewährtes Theologie-Studium abbrach? Die in jedem, der nicht denkt wie sie, genau nach SED-Vorbild ein „feindlich-negatives Element“ erkennt? Einen „Nazi, Faschisten“, wie in der DDR jeder bezeichnet wurde, der nicht öffentlich mit „Hurra!“ auf SED-Linie lag?

    Die heute das ausübt, was sie in den 18 Jahren ihrer Jugend eingesogen und verinnerlicht hat? Plus einer dazugewonnen Portion Hinterfotzigkeit?

  9. Unter Merkel und den momentanen Mediennonopolen erleben wir das schwächste Deutschland aller Zeiten. Mit diesem Land kann jeder machen, was er will. Jegliche strunzdumme Gruppierungen, selbst die kriminellsten Analphabeten haben können unser Land drangsalieren und ausbeuten wie sie wollen.

  10. Kommt mir langsam so vor, wie den 70/80zigern, als die „Intelligenzija“ nach Indien zum Osho gepilgert sind, um sich erleuchten zu lassen. Hat nur nicht geklappt! ;-))

  11. Warum ist damals eigentlich die BRD nicht der DDR beigetreten? Da wäre doch vieles schneller gegangen. Man hätte SED, Stasi und Jugendorganisationen gleich als funktionierende Strukturen übernehmen können. So musste man alles erst wieder neu formieren.

    Ich merke mal noch an, dass die Bespitzelung der Bürger … das aufgebaute gegenseitige Mißtrauen untereinander (IM & Co), letztlich zum Ende der SED-Herrschaft geführt haben. Das wird auch dieses Mal wieder so sein. Die Genossen lernen einfach nichts dazu. Eines wird diesmal nicht passieren: „Eine friedliche Revolution“. Diesmal wird das Volk richtig Kehraus machen. Stichwort: Mussolini & Ceaucescu

    Man sollte also schon mal 2 Kanister Benzin hinterm Kanzleramt bereit halten, damit man nach der Hochzeit nicht mit leeren Händen im Feuersturm steht. Das Gebiss wird diesmal nicht in Moskaus Asservatenkammern lagern.

  12. Tja, das linksgrüne dämliche Geschwätz unserer Klimahysteriker will einfach kein Exportschlager werden.

    Da müssen wir wohl doch weiter Maschinen und Autos in alle Welt verkaufen!

  13. .
    Jetzt drehen sie völlig durch!
    .
    Wir können nicht mal einen BER-Flughafen bauen, keine Straßen und Brücken oder Bahnhöfe und jetzt phantasieren sie vom Weltraumbahnhof in Deutschland. Was nehmen die für Drogen?
    .
    Greta Thunfisch würde durchdrehen und die dt. Industrie angreifen oder starten die Raketen mit Batterie/Akkus?
    .
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    Industrie will Weltraumbahnhof in Deutschland
    .
    Die deutsche Industrie wünscht sich einen eigenen Weltraumbahnhof in Deutschland. Bei seinem „Weltraumkongress“ forderte der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) die Bundesregierung dazu auf, die entsprechenden Voraussetzungen zu schaffen.
    .
    Die deutsche Industrie macht sich für einen eigenen Weltraumbahnhof in Deutschland stark. Mit dem Bahnhof könnten auch hierzulande kleine Trägerraketen gestartet werden.
    .
    https://www.br.de/nachrichten/deutschland-welt/industrie-will-weltraumbahnhof-in-deutschland,RfFS48g
    .
    .
    Wie Deutschland seine
    .
    Weltraum-Chance nach China verschenkt

    .
    https://www.welt.de/wirtschaft/article202139734/Weltraumkongress-Deutschlands-Start-ups-finden-kaum-heimische-Investoren.html

  14. OT
    hoppsala 19. Oktober 2019 at 20:32

    Wie geht es den 160 Aethopiern, die man eingeflogen hat ? Ist alles ok oder fehlt irgendeinem noch ein Unterhose ?

    Ich nehme an, die Äthiopier, die in Wahrheit Somalier sind, lernen gerade das Fordern auf hohem Niveau mit dem üblichen Grundwortschatz Deutsch: „Willich Haus, Auto, du Rassist! Nazi!“

    Wie geht es für die Geflüchteten weiter?
    Nach ihrer Ankunft in Kassel am Dienstag reisten die Geflüchteten weiter nach Niedersachsen, wo sie die ersten 14 Tage in einer Erstunterkunft verbleiben, bevor sie innerhalb Deutschlands verteilt werden.

    https://www.hna.de/welt/resettlement-programm-bundesregierung-fluechtlinge-landen-kassel-zr-13130652.html

    Da werden also Neger aus Somalia von der Bundesregierung kommod aus Äthiopien – dem Land des aktuellen Friedensnobelpreisträgers – nach Deutschland eingeflogen. Und die Rede ist von „Geflüchteten“ und „Reisenden“. Ja watt denn nu? Wie wäre es mit Orks?

  15. Ja ..ja , waren es nicht auch jene Deutschen , die bis zuletzt an den Endsieg glaubten ? Die Leute im Sportpalast beklatschten frenetisch bei der Rede von Goebbels als er schrie :“ Wollt Ihr den Totalen Krieg …“ ! Zu diesem Zeitpunkt wusste jeder, dass der Krieg verloren war .
    Diese typische Haltung der Deutschen , führte immer wieder in den Abgrund , während die Italiener Mossolini schon in Haft nahmen !
    Auch heute zeigen die Italiener uns, wie es geht , Sie gehen zu Hunderttausende auf die Straße , während die feige Masse wieder einmal lieber den linksgrünen Rattenfänger folgen ! Die Folgen dieser Haltung werden diesen Indoktrinierten Feiglingen wiederum auf die Füße fallen ! Spätestens in 30 Jahren haben diese Schisser in diesem Land nichts mehr zu sagen ! Ein schwaches Volk , dass nicht für seine Unsbhänigkeit und Freiheit kämpft, wird von einem anderen und stärkeren Volk übernommen !
    Ich denke mal, die werden noch nicht einmal diesen Wandel merken ! Die Deutschen brauchen m.E.nur Ihre Flasche Bier, Zigaretten , den Fußball und die BILD , dann sind Sie zufrieden ! Ansonsten wird das Kreuz immer dort gemacht, wo Sie es schon immer machten !

  16. Penner 19. Oktober 2019 at 20:52
    Ja ..ja , waren es nicht auch jene Deutschen , die bis zuletzt an den Endsieg glaubten ? Die Leute im Sportpalast beklatschten frenetisch bei der Rede von Goebbels als er schrie :“ Wollt Ihr den Totalen Krieg …“ ! Zu diesem Zeitpunkt wusste jeder, dass der Krieg verloren war .
    Diese typische Haltung der Deutschen , führte immer wieder in den Abgrund […]

    Mit zunehmender Dauer einer Onlinediskussion….

  17. „Hinter der Klimakrise steht das Kapital“

    Hier paßt es sogar noch besser, aus dem letzten Strang, danke an alle, die dazu schon geantwortet haben:
    —-
    Ein weiterer fanatischer Linker ist tot: SPD-Eppler. Der Nachruf auf DDR1 und DDR 2 („SPD-Vordenker“) auf dieses Linksaußen-Gewächs strotzt nur so vor Verklärung dieser totalitären Gestalt, deren feuchte Träume aus den 60er/70ern jetzt durchgeknüppelt werden.

    https://www.tagesschau.de/inland/erhard-eppler-gestorben-101.html

  18. @ Penner 19. Oktober 2019 at 20:52

    Bier, Zigaretten, Bundesliga, TV und Malle-Urlaub müssen sein. hne würden Menschen aufwachen.

  19. Wie schrieb einst ein Grüner N*** nehmt den Deutschen das Geld (auch für blödsinn z.B.Co2 u.s.w.)und Ruhe ist!Wenn Grüne im Bundestag Politiker als Rassisten an brüllen dann können das nur N*** sein.Politischer Saustall DE

  20. Ein oder das Hauptproblem liegt im völligen Verlust des Anstands und des Schamgefühls.

    In früheren Zeiten hätte man all diesen Leuten eine Flasche Cognac Martell und einen geladenen Revolver auf den Schreibtisch geknallt, demonstrativ auf die Taschenuhr geschaut und angekündigt, in einer halben Stunde wiederzukommen.

    Später wurde es stattdessen üblich, Verantwortung zu übernehmen und zurückzutreten. Auch aus relativ geringfügigen Anlässen.

    Heute lässt man unsere liebreizende, wohlriechende, mit unendlicher Klugheit gesegnete Kanzlerin einfach weiter regieren, weil sie nicht weiss, was sie hätte anders machen sollen.

    Ich bin kein Freund des Füsilierens, alternativ müsste es doch aber mit einer guten Flasche von Hochprozentigem machbar sein, ihr zu erklären, dass sie vollständig versagt hat und endlich nach Hause gehen und Kartoffelsuppe kochen soll.

  21. @ Barackler 19. Oktober 2019 at 21:01

    Schamlosigkeit und fehlender Anstand ist bei Linken normal. Nennt sich Antiautoritäre Erziehung. Auch eine Folge der 68er.

  22. .
    .
    Heute schon gekotzt?
    .
    „Auf noch unbekannte Weise schafften sie es zurück nach Deutschland ….“
    .
    DAS PASSIERT wenn man keinen effektiven Grenzschutz hat.. Deutschland ist ein Witz und Lachnummer geworden!
    .
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    .
    .
    Nach SEK-Einsatz in Mülheim
    .
    Libanesische Familie wurde bereits einmal abgeschoben

    .

    Eine libanesische Familie aus Mülheim an der Ruhr sollte am Donnerstagmorgen abgeschoben werden. Doch die Lage eskalierte – das SEK musste die Situation beenden. Nun kommt ans Licht: Die Familie wurde bereits einmal aus Deutschland abgeschoben.
    .
    Gegen den 16-jährigen Sohn soll zuvor wegen sexueller Belästigung ermittelt worden sein, wie die „Bild“ berichtet. Demnach wird ihm vorgeworfen, mit vier weiteren Teenagern aus Syrien ein Mädchen belästigt zu haben.
    .

    https://www.focus.de/panorama/welt/muehlheim-abschiebung-eskaliert-sek-muss-anruecken_id_11245169.html
    .
    https://www.derwesten.de/staedte/muelheim/muelheim-sek-einsatz-bei-abschiebung-das-passiert-jetzt-mit-der-libanesischen-familie-id227400487.html

  23. Babieca 19. Oktober 2019 at 20:50

    Ich nehme an, die Äthiopier, die in Wahrheit Somalier sind, lernen gerade das Fordern auf hohem Niveau mit dem üblichen Grundwortschatz Deutsch: „Willich Haus, Auto, du Rassist! Nazi!“
    =====================
    fehlen vier blonde frauen
    aber ein lebensborn für diese fordeung wird garantiert auch noch errichtet werden
    https://de.wikipedia.org/wiki/Lebensborn

  24. An hoppsala 19. Oktober 2019 at 20:32
    Wie geht es den 160 Aethopiern, die man eingeflogen hat ? Ist alles ok oder fehlt irgendeinem noch ein Unterhose ?
    ——————————————————————————————————————–

    Denen geht es wunderbar. Unterhose geklaut?
    Kein Problem, gibt eine neue. Von Schiesser.

  25. Natürlich brauchen wir keine Industrie mehr.
    Das regeln jetzt die Kobolde und Deutschland fungiert als globaler Speicher für alles.

  26. Niemand erklärt dem Volk in eindeutigen Worten, dass es bei einer Deindustralisierung mit unserem Wohlstandsniveau vorbei ist! Auch die AfD sagt das zu zögerlich und vor allem zu leise.

    Wohlstand wird nicht durch Sozialarbeitern, Beamten, Gleichstellungsbeauftragen oder Gender-Wissenschaftlern geschaffen, sondern durch industrielle Spitzenprodukte, die in die ganze Welt exportiert werden können. Würde man den Menschen die Folgen einer Deindustrialisierung erklären, stünden die Grünen nicht bei über 20%!!!!

  27. Dieses tolle Gedicht gerät etwas in Vergessenheit:

    Na Herr Asylant, wie geht’s?
    O ganz gut, bring Deutschland Aids.
    Komme her aus Übersee,
    hab Rauschgift mit, so weiß wie Schnee,
    verteil im Sommer wie im Winter
    sehr viel davon an deutsche Kinder!

    Muß nicht in Arbeit, denn zum Glück
    geht deutsches Arschloch in Fabrik!
    Hab Kabelfernsehen, lieg im Bett,
    werd langsam wieder dick und fett.

    Zahl nicht Miete, Strom und Müllabfuhr,
    das müssen blöde Deutsche nur!
    Auch Zahnarzt, Krankenhaus komplett
    zahlt jeden Monat deutscher Depp.

    Wird deutscher Depp mal Pflegefall,
    verkauft ihm Staat Haus, Hof und Stall!
    Man nimmt ihm einfach alles weg,
    schafft 40 Jahr umsonst der Depp!

    Wenn deutscher Dummkopf ist gestorben,
    müssen Erben Geld besorgen,
    zum bezahlen Pflegeheim und Grab,
    was als Asylbetrüger umsonst ich hab!

    Man sieht, daß Deutscher ist Idiot,
    muß noch zahlen, wann ist tot!
    Ich lieben Deutschland, wo sonst auf Welt,
    gibt’s für Asylbetrüger auch noch Geld.

    Wenn Deutschland pleite, fahr ich heim,
    und sag lebwohl Du Nazi-Schwein.

  28. „Konservativ-liberale Autoren schreiben bald nur noch aus dem ‚Untergrund'“, erklärt CANTALOOP. Erstaunlich, wie wenig sich die Deutschen gegen ihre Deindustrialisierung, Umvolkung und soziale Atomisierung wehren. Selbst Psychotherapeuten, die sich nicht der politischen Korrektheit und dem Wahnsinn der Selbstzerstörung unterwerfen, sind zum Schutz schon in die Anonymität emigriert:

    https://angstambulanz.plus/faq/angstambulanz-faq.html

    Wenn der Punkt erreicht ist, dass konservativ-liberale Deutsche nur noch im Untergrund konservativ-liberal denken und handeln dürfen, sollte wohl Russland ein Stück Land zur Rettung deutscher Kultur bereitstellen.
    Wer fragt schon mal bei Putin an. Machen Sie das bitte, CANTALOOP?

  29. Irminsul (Zentralrat der Sachsen) 19. Oktober 2019 at 20:44

    Warum ist damals eigentlich die BRD nicht der DDR beigetreten? Da wäre doch vieles schneller gegangen. Man hätte SED, Stasi und Jugendorganisationen gleich als funktionierende Strukturen übernehmen können. So musste man alles erst wieder neu formieren.

    Hätte der Warschauer Pakt einen temporären monetären Mechanismus wie die EU mit dem Euro, EZB und Target 2 gehabt (Staatsbankrott bankrotter Länder abwenden) gehabt, der so potent gewesen wäre wie der des Westens, hätte der Zusammenbruch noch etwas länger gedauert. FJS war ja der letzte Trottel, der 1983 sowas wie eine Bankenrettung der DDR versuchte. Mit seinem Milliardenkredit.

    Wir haben hier heute zwei prinzipiell ähnliche Situationen: Die marode DDR war trotz Marodität immer noch das Zugpferd und der Devisenbringer der UdSSR und ihren Satelliten. Als die DDR trotz aller Milliardenspritzen finanziell zusammenbrach, hatte auch die von Reagan in den Bankrott gerüstete UdSSR kein Interesse daran, diesen Staat wieder mit Panzern zu halten. Wie 1953 oder auch im zusammengeschossenen Prager Frühling.

    Deutschland, das gerade zusammenbricht, ist immer noch der Goldesel der EUdSSR. Zahlt – alle PIIGS – , „rettet den Euro“, und nimmt die gesamte islamische Völkerwanderung auf.

    Auch hier ist der Zusammenbruch absehbar. Es sei denn, was Unerwartetes bricht mal wieder die die Linearität. Auf das ich setze, auch wenn ich es heute nicht im Ansatz ahnen kann. Vielleicht ein Blackout.

  30. Babieca 19. Oktober 2019 at 20:30

    „Hinter der Klimakrise steht das Kapital“

    Bei soviel Blödheit dieser mörderischen Schreihälse geht mir das nicht vorhandene Messer in der Hosentasche auf. Die übelsten, gigantischsten Umweltkatastrophen fanden im „unkapitalistischen“ Kommunismus statt.
    ————–
    Das mag ja sein, aber zweifellos wird „das Kapital“ mit Verursacher sein (man denke nur an den ewig nötigen Wachstumszwang, um die Zins- und Zinseszinsforderungen erfüllen zu können bzw. dies wenigstens zu versuchen), als auch diese „Krise“ angeschoben haben und enorm profitieren. Ich denke schon, daß an der Aussage einiges dran ist.

  31. Der brennende Zug steht im Bahnhof Bellevue. „Es brennt lichterloh“, sagte eine Augenzeugin.
    https://www.morgenpost.de/berlin/article227409019/S-Bahnzug-in-Berlin-in-Brand-Mehrere-Menschen-verletzt.html
    Ein Großaufgebot der Feuerwehr ist vor Ort. Am S-Bahnhof stehen mehr als ein Dutzend Rettungswagen. Über dem Bahnhof kreisen mehrere Hubschrauber…

    Desweiteren – hätte sich denn heute nicht ein PI Artikel, zu dem Brandanschlag auf den Wahlkampfwagen der AFD Thüringen, geradezu angeboten ?!

  32. Nachtrag: Und wenn es „dem Kapital“ in den Kram paßt, wird auch unter dem „Kapitalismus“ kein Heller auf Gesundheit der Menschen und der Umwelt gegeben. Zumindest, wenn sich das Szenario gefühlt weit weg abspielt. Ist ja nicht so, daß es nicht weltweit auch in „kapitalistisch geprägten Ländern“ teilweise verheerende Umweltschäden gäbe.

  33. Gestern Brandanschlag in Artern ( Thüringen ) auf das Wahlkampf Material von Jöcke ! Ein LKW mit Bühne und Wahlkampfmsterial wurde niedergebrannt , sodass die gut besuchte Wahl – Veranstaltung in Nordhausen heute nur mit Ersatzmaterial durchgeführt werden konnte ! Die Rede fand auf dem Theaterplatz statt , wobei das Gebäude von den Linken Theaterleuten äußerlich durch linke Propaganda geschmückt wurde, Doch als Höcke mit seiner Rede begann, flogen im oberen Stockwerk die Fenster auf und der gesamte Platz wurde mit extrem lauten Linken Kampfliedern beschallt, sodass zunächst die Rede unterbrochen werden musste. Die Polizei hat diesem Spuk aber nach einigen Minuten ein Ende gemacht ! Die Polizeiarbeit während der Versndtaltung war hervorragend organisiert, sodass das Geschrei der Lünen Gegendemonstranten die Veranstaltung nicht stören könnte ! Natürlich waren auch die GEZ – Provokateure wieder vor Ort ! Es waren hervorragende Redner vor Ort Bundestsgabgeodneter Pohl und Höcke brachten die derzeitige Situation im Land auf den Punkt ! Man muss wissen, dass in Thüringen die Kommunisten angeblich mit 29% gewählt werden könnten !

  34. PBabieca 19. Oktober 2019 at 21:11
    […]
    Auch hier ist der Zusammenbruch absehbar. Es sei denn, was Unerwartetes bricht mal wieder die die Linearität. Auf das ich setze, auch wenn ich es heute nicht im Ansatz ahnen kann. Vielleicht ein Blackout.

    Großes Kino wird es sicher geben, wenn sich die N…er in Türkenvierteln auf die Suche nach Frauen und Glitzer-Bling-Bling begeben. Für die Show könnte man fast schon Eintritt nehmen. 🙂

  35. Haremhab 19. Oktober 2019 at 21:11

    Habeck hat in den Umfragen zur Beliebtheit verloren. Merkel ist wieder die beliebteste.

    Scylla und Charybdis in einem Kopf-an-Kopf-Rennen um die Zahl zermalmter Schiffe. Die ollen Griechen, deren Sagenwelt und Erkenntnisse (Antike) zum Erbe Europas (NICHT des Islams) gehört, hatten es in ihrer Menschenkenntnis ziemlich gut drauf.

  36. Nochmal, etwas abgeändert.

    Na Herr Asylant, wie geht’s?
    O ganz gut, bring Deutschland Aids.
    Komme her aus Übersee,
    hab Rauschgift mit, so weiß wie Schnee,
    verteil im Sommer wie im Winter
    sehr viel davon an deutsche Kinder!

    Muß nicht in Arbeit, denn zum Glück
    schafft deutsches Arschloch in Fabrik!
    Hab Kabelfernsehen, lieg im Bett,
    werd langsam wieder dick und fett.

    Miete, Strom und Müllabfuhr,
    zahlen blöde Deutsche nur!
    Auch Zahnarzt, Krankenhaus komplett
    löhnt jeden Monat deutscher Depp.

    Wird deutscher Depp mal Pflegefall,
    raubt Staat ihm Wohnhaus, Hof und Stall!
    Man nimmt ihm einfach alles weg,
    schafft 40 Jahr umsonst der Depp!

    Wenn deutscher Dummkopf ist gestorben,
    müssen Erben Geld besorgen,
    zum bezahlen Pflegeheim und Grab,
    was als Asylbetrüger umsonst ich hab!

    Man sieht, daß Deutscher ist Idiot,
    muß noch zahlen, wann ist tot!
    Ich lieben Deutschland, wo sonst auf Welt,
    gibt’s für Asylbetrüger auch noch Geld.

    Wenn Deutschland pleite, fahr ich heim,
    und sag lebwohl Du Nazi-Schwein.

  37. Haremhab 19. Oktober 2019 at 21:11

    Habeck hat in den Umfragen zur Beliebtheit verloren. Merkel ist wieder die beliebteste.
    ————————
    Cholera auch. Pest ist wieder beliebter.

  38. Treiben sich diese Sonderschüler immer noch herum?
    Allen ihre Smartphones in Invasoren Manier abnehmen und ab zum Recycling Hof in den Elektro Schrott!!
    Auch ihre Marken Klamotten in Jute Wäsche umtauschen..

  39. Mic Gold 19. Oktober 2019 at 21:13

    Das mag ja sein, aber zweifellos wird „das Kapital“ mit Verursacher sein (man denke nur an den ewig nötigen Wachstumszwang, um die Zins- und Zinseszinsforderungen erfüllen zu können bzw. dies wenigstens zu versuchen) …

    Da sind wir uneins.
    „Das Kapital“ ist für Sozen und Marktwirtschaftler gleich wichtig. Schlicht deshalb, weil Menschen aus egoistischen Gründen wirtschaften. Altruistisch werden sie erst dann – als grobe Regel – wenn sie selbst versorgt sind. „Das Kapital“ hat in allen sozialistischen und auch islamischen Staaten IMMER regiert. Weil es das menschliche Streben abbildet.

    Wie man Zins- und Zinseszinsforderungen NICHT erfüllt, macht ja gerade die EZB vor. Ergebnis: Entsetzliche Enteignung und Armut. Nicht der Staaten, sondern der Bürger.

    Jedes ideologische Wirtschaftssystem, das gegen die menschliche Genetik läuft (die eigenen Bedingungen optimieren), scheitert. Siehe Kommunismus. Und rennt wieder und wieder gegen die Wand an. Auch der Islam mit seiner angeblich „zinslosen“ Wirtschaft ist auf Zinsen und Wachstum gepolt. Er nennt es nur anders.

    „Das Kapital“, Besitz, ist nun mal eine wesentliche Triebkraft des Menschen. Im Guten wie im Schlechten. Nimm sie ihm weg und ratzfatz ist sie unter anderem Namen wieder da.

  40. Gibt es hier in dem Forum vielleicht jemanden der eine Liste mit den ganzen NGO’s hat ? Wäre evtl hilfreich und man könnte das teilen.Es gibt ja immer wieder Leute die spät auf PI erst aufmerksam werden.Auch die dubiosen Finanzströme und Gehälter bei alles was ‚Gemein-nützig‘ ist….. wäre hilfreich.

  41. Warum ist damals eigentlich die BRD nicht der DDR beigetreten?

    Sind wir doch.

    Unser oberster Staatssekretär heißt Angela Merkel und kommt aus der DDR

    Noch Fragen?

  42. Tja, die Linksgrünen unter den Leerern haben es ebenso wie die Linksgrünen unter den Erziehern und die Linksgrünen in den Behörden gelernt, dass es erfolgversprechender ist, Kinder zu indoktrinieren und sich hinter den indoktrinierten Kindern zu verstecken, anstatt selber auf die Strasse zu gehen und vielleicht eine Beule oder ein nasses Hemdchen zu riskieren.

    Bei uns geht das, in der zivilisierten Welt hat jeder grosse Hemmungen, gegen missbrauchte Kindersoldaten vorzugehen.

  43. Drohnenpilot 19. Oktober 2019 at 21:05

    Eine libanesische Familie aus Mülheim an der Ruhr sollte am Donnerstagmorgen abgeschoben werden. Doch die Lage eskalierte – das SEK musste die Situation beenden. Nun kommt ans Licht: Die Familie wurde bereits einmal aus Deutschland abgeschoben.

    Die sollten beide Male nur nach Spanien! Nach Spanien. Ein EU-Mitglied! Spanien SOFORT aus der EU ausschließen, weil es eingefallenen Mohammedanersippen nicht gut genug ist.

    Hier zeigt sich erneut: Kuffnucken kleben so zäh und hartnäckig an Deutschland und ausschließlich an Deutschland wie Kaugummi an einer geriffelten Schuhsohle; wie ein Jojo am Finger. Soviel zu dem von Links verbreiten Lügenmärchen, Deutschland sein ein Nahtzi-Staat. Ganz Kuffnuckien will hier rein, und, einmal drin, hierbleiben. Auch der Popanz der Blockparteien, die AfD schrecke angeblich ab, weil sie haaaaach so schröcklich sei, fällt damit komplett zusammen.

  44. „NGOs“ in Deutschland sind doch ein Witz an sich.

    Welche NGO bekommt direkt oder indirekt kein Geld aus der Staatskasse?

  45. Frank Castle 19. Oktober 2019 at 21:36
    Gibt es hier in dem Forum vielleicht jemanden der eine Liste mit den ganzen NGO’s hat ? Wäre evtl hilfreich und man könnte das teilen.Es gibt ja immer wieder Leute die spät auf PI erst aufmerksam werden.Auch die dubiosen Finanzströme und Gehälter bei alles was ‚Gemein-nützig‘ ist….. wäre hilfreich.

    Friederike Beck hatte einmal (ich glaube 2014 oder 2015nur das Geflecht der Soros-NGOs aufgezeigt, das vor allem Westeuropa mit einem kaum zu stoppenden Moralterrorismus überzieht.
    Inzwischen dürfte sich das noch um ein Vielfaches aufsummiert haben

  46. entscheidend!

    „Unter Angela Merkel wurden die kühnsten sozialistischen Träume sogar noch übertroffen. Sie hat den ergebnisoffenen Diskurs als Mittel der Politik abgeschafft, und das Parlament zu einer reinen „Abnickversammlung“ degradiert.“

  47. OT

    Gibt es überhaupt jemand der Toffifee mag?

    Für sein Geld bekommt man verschwenderisch
    viel Verpackung/Karton u. ein paar langweilige
    Karamell-Plombenzieher.

    Die Werbung ist seit wenigen Jahren pervers,
    aktuell: FAMILIE IST ALLES UND ALLES IST FAMILIE.
    Noch eine Nummer schlimmer, als Weidel: FAMILIE
    IST DORT, WO KINDER SIND.

    Moslems sind begeistert oder auch nicht…
    Mehrdad Amirkhizi, 20. September 2018
    https://www.horizont.net/marketing/nachrichten/pahnke-markenmacheei-toffifee-inszeniert-familie-mal-anders-169802

  48. @ aenderung 19. Oktober 2019 at 21:51

    Merkel hat den Bundestag oft nicht gefragt und alles alleine entschieden. So war es u.a. bei der Grenzöffnung usw.

  49. Babieca 19. Oktober 2019 at 21:11
    Irminsul (Zentralrat der Sachsen) 19. Oktober 2019 at 20:44

    Warum ist damals eigentlich die BRD nicht der DDR beigetreten? Da wäre doch vieles schneller gegangen. Man hätte SED, Stasi und Jugendorganisationen gleich als funktionierende Strukturen übernehmen können. So musste man alles erst wieder neu formieren.

    Hätte der Warschauer Pakt einen temporären monetären Mechanismus wie die EU mit dem Euro, EZB und Target 2 gehabt (Staatsbankrott bankrotter Länder abwenden) gehabt, der so potent gewesen wäre wie der des Westens, hätte der Zusammenbruch noch etwas länger gedauert. FJS war ja der letzte Trottel, der 1983 sowas wie eine Bankenrettung der DDR versuchte. Mit seinem Milliardenkredit.

    Wir haben hier heute zwei prinzipiell ähnliche Situationen: Die marode DDR war trotz Marodität immer noch das Zugpferd und der Devisenbringer der UdSSR und ihren Satelliten. Als die DDR trotz aller Milliardenspritzen finanziell zusammenbrach, hatte auch die von Reagan in den Bankrott gerüstete UdSSR kein Interesse daran, diesen Staat wieder mit Panzern zu halten. Wie 1953 oder auch im zusammengeschossenen Prager Frühling.

    Deutschland, das gerade zusammenbricht, ist immer noch der Goldesel der EUdSSR. Zahlt – alle PIIGS – , „rettet den Euro“, und nimmt die gesamte islamische Völkerwanderung auf.

    Auch hier ist der Zusammenbruch absehbar. Es sei denn, was Unerwartetes bricht mal wieder die die Linearität. Auf das ich setze, auch wenn ich es heute nicht im Ansatz ahnen kann. Vielleicht ein Blackout.
    ————–
    Wären die Rohölpreise damals bereits auf heutigem Niveau gewesen und hätte die UdSSR ihre heute bekannten Lagerstätten zugig entdeckt und entwickelt, dann würde es den Warschauer Pakt immer noch geben.

    Man hätte dann genug Luft gehabt, das Volk mit Brot und Spiele bei der Stange zu halten.

  50. Frank Castle 19. Oktober 2019 at 21:36
    Gibt es hier in dem Forum vielleicht jemanden der eine Liste mit den ganzen NGO’s hat ? Wäre evtl hilfreich und man könnte das teilen.Es gibt ja immer wieder Leute die spät auf PI erst aufmerksam werden.Auch die dubiosen Finanzströme und Gehälter bei alles was ‚Gemein-nützig‘ ist….. wäre hilfreich.

    P.S.
    Hier sind ihre Zusammenfassungen aus dem Webarchiv.
    Auch hatte sie per Email bei diversen NGOs Anfragen gestellt und vielsagende Antworten erhalten.

  51. Nora1972 19. Oktober 2019 at 21:06

    An hoppsala 19. Oktober 2019 at 20:32
    Wie geht es den 160 Aethopiern, die man eingeflogen hat ? Ist alles ok oder fehlt irgendeinem noch ein Unterhose ?
    ——————————————————————————————————————–

    Denen geht es wunderbar. Unterhose geklaut?
    Kein Problem, gibt eine neue. Von Schiesser.

    Nein. Qualität. Aus Burladingen wo ein Deutscher den Niedergang der Textilindustrie überlebt. Ich gönne ihm seinen privaten Hubschrauber. Die Unterhosen sind zwar teuer aber halten durch nach 20x Waschmaschine.

  52. Frank Castle 19. Oktober 2019 at 21:36
    Gibt es hier in dem Forum vielleicht jemanden der eine Liste mit den ganzen NGO’s hat ? Wäre evtl hilfreich und man könnte das teilen.Es gibt ja immer wieder Leute die spät auf PI erst aufmerksam werden.Auch die dubiosen Finanzströme und Gehälter bei alles was ‚Gemein-nützig‘ ist….. wäre hilfreich.

    P.S.
    Hier sind ihre Zusammenfassungen aus dem Webarchiv.
    Auch hatte sie per Email bei diversen NGOs Anfragen gestellt und vielsagende Antworten erhalten.

    Sorry, jetzt mit Link:

    https://www.heise.de/forum/Telepolis/Kommentare/Der-ewige-Soros/Soros-Migrations-FAKTEN-von-Friederike-Beck/posting-32146655/show/

  53. Auf den Punkt gebracht
    Das Murksel-Regime ist das erste das ausnahmslos antidemokratisch am Volk vorbei regiert und die Schlafschafe merken es selbst nach 14 Jahren nicht.

    Das Regime hat nur Themen der NWO und der NGO‘s auf der Agenda.

    Dafür lassen sie FFF , XR und andere international gesponserte Organisationen den öffentlichen Tumult machen.

    BRD: Murksel hat es geschafft die Schlafschafe endgültig einzumachen.

  54. heute, herr stürzenberger in Nürnberg. steht alleine gegen bekloppte. wo sind denn die ganzen Nürnberger?

  55. aenderung 19. Oktober 2019 at 21:53
    seit 10 jahren,rauf und runter, immer die gleichen Kommentare, was hat sich geändert?

    Es wurde alles noch schlimmer als vorher befürchtet.

  56. ich höre hier auf, werde mich mit richtigen, guten leuten organisieren, hier nur tastaturhelden und wichtig tuer.

  57. Babieca 19. Oktober 2019 at 21:45

    Drohnenpilot 19. Oktober 2019 at 21:05

    In Espana por favor müssen die Neger in Andalusien Tomaten pflücken aber hier bekommen die alles in den Arxx geschoben ohne Gegenleistung. A donde vas würden Spanier/-innen sagen.

  58. Das_Sanfte_Lamm 19. Oktober 2019 at 20:55

    „“Die Leute im Sportpalast beklatschten frenetisch bei der Rede von Goebbels als er schrie :“ Wollt Ihr den Totalen Krieg …“ !

    Die „Leute“ waren:

    „Goebbels hatte das Publikum auf treueste Parteianhänger hin handverlesen, Sprechchöre studierten Slogans ein, eine Hundertschaft wurde instruiert, wann und wie lange sie applaudieren sollten. Über die Lautsprecheranlage des Sportpalastes wurde später auch Applaus von Schallplatte eingespielt.“

  59. aenderung 19. Oktober 2019 at 21:53

    seit 10 jahren,rauf und runter, immer die gleichen Kommentare, was hat sich geändert?

    Sogar seit 15 Jahren. Es gibt daher die AfD (wie lange brauchten ihre mühsamen Vorläufer, die Freiheit, Pro, Euro, alles trug mit zur AfD-Gründung bei) es gibt den Brexit – wann auch immer – es knirscht, es gibt Stürzenberger, PI, Tichy, die Achse etc. Ist schon was.

    Geändert hat sich das reale Verhalten: Auch wenn es viele leugnen: Neger und Araber stoßen auf Ablehnung. Verklausuliert durch die Blume. Auch die Gutis ziehen sich in ihr persönliches Biedermeier zurück.

    Aber was sind die anderen Vorschläge? Außer den ebenfalls immer gleichen Kommentaren? Fackeln und Mistgabeln? Bomben werfen? Und der Dauer-Joker „Auswandern“?

    Ich bin auch frustriert.

  60. aenderung 19. Oktober 2019 at 21:53

    seit 10 jahren,rauf und runter, immer die gleichen Kommentare, was hat sich geändert?

    Ich würde mich an deiner Stelle etwas zurückhalten. Du bist zwar schon sehr lange dabei, aber von dir kommen fast ausnahmslos nur Kurzbeiträge in der Länge von höchstens einem Satz, noch dazu immer in Kleinbuchstaben angefangen und nur aus wenigen Worten bestehend.

  61. Ein Kessel Buntes 19. Oktober 2019 at 22:05

    „Goebbels hatte das Publikum auf treueste Parteianhänger hin handverlesen, Sprechchöre studierten Slogans ein, eine Hundertschaft wurde instruiert, wann und wie lange sie applaudieren sollten. Über die Lautsprecheranlage des Sportpalastes wurde später auch Applaus von Schallplatte eingespielt.“

    Scripted Reality schon damals. Wie heute in Talkschaus der auf gleicher Ideologie-Welle sendenden Staats- und Privatsender.

    Als der Islam und die Klimasekte noch nicht im Mittelpunkt standen, wurde diese „Scripted Reality“, diese gnadenlos inszenierte Scheinrealität 2009 mal anhand des Trash-TV „Frauentausch“ vom Spiegel auseinandergenommen. Wem Parallelen zu Chemitz, Ost-Kloppe, AfD und Framing auffallen, der hebe die Hand (aber damals stand der Bundestag samt Merkel nicht Kopf):

    1,8 Millionen sahen zu, als die Folge vor einigen Monaten ausgestrahlt wurde. Einige tausend in Zerbst. Der Ort kommt in dem Film nicht gut weg. In der RTL-II-Version ist er eine heruntergekommene Ost-Ruine mit den Leps als gleichfalls heruntergekommenen Protagonisten.

    Die Zerbster verwechselten das Fernsehen mit der Realität. Sie schämten und rächten sich. Nicht beim Sender, sondern bei Familie Leps. Mit Dutzenden Frühstücksbrettchen im Briefschlitz ihrer Wohnung fing es an. In den Wochen nach der Sendung rotteten sich Dutzende Jugendliche immer wieder vor dem Haus zusammen. Sie warfen Eier auf die Fassade, hundertfach. Sie traten die Haustür ein, zerknickten das Fallrohr der Regenrinne und zerschlugen ein Fenster. Tagelang stand die Familie unter Polizeischutz. Es hörte nicht auf.

    https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-67398838.html

  62. Über den gefürchteten Sachverstand der angebl. „Ein-Thema-Partei“ AFD

    Bio-Bauer (sic) beklagt im HH-Armenblatt schlechte Ernte und verklagt die BRD.
    Bernd Noack, AFD-Abgeordneter im Kreistag Pinneberg, widerspricht und erklaert.

    Sehr geehrte Redakteurin Mikuteit,
    in ihrem Leitartikel vom 5./6.2010 macht der Bio-Obstbauer Claus Blohm den Klimawandel für seine schlechte wirtschaftliche Lage verantwortlich.
    Als Obstbauberater, der seine Tätigkeit 1973 im alten Land begann, muss ich dieser These widersprechen; denn der Klimawandel hat auch wirtschaftliche Vorteile für die Obstbauern in Norddeutschland gebracht. War man in den 1970er Jahren froh, 200 dt/ha Äpfel zu ernten, so beträgt heute der Durchschnittsertrag 400 dt/ha. Die Hauptgründe sind ein früherer Vegetationsbeginn und der Anbau ertragreicher, wärme liebender Sorten wie z.B. Jonagold und Braeburn.
    Den Nachteil des früheren Vegetationsbeginns, die häufigeren Blütenfröste, haben die meisten Obstbauern mit einer Frostschutzberegnungsanlage in den Griff bekommen. Diese hilft auch gegen Sonnenbrand an heißen Tagen und Trockenschäden in Dürresommern. Auch Bio-Obstbauern dürfen ihre Plantagen mit Beregnungsanlagen schützen.
    Verstärkt hat Herr Blohm den Sonnenbrand offensichtlich noch durch den Einsatz von Netzschwefel, welcher gegen Mehltau im biologischen Anbau erlaubt ist. Die Blattränder seiner Jonagold sind auf dem Foto nach oben gewellt, ein Zeichen von Mehltaubefall.

    Durch den Klimawandel ist zwar der Befallsdruck durch wärmeliebende Schädlinge wie Apfelwickler und Kirschfruchtfliege gestiegen. Gegen den Apfelwickler gibt es aber auch gute biologische Bekämpfungsmaßnahmen wie das Spritzen von Granuloseviren und die Verwirrmethode mit Pheromonen.
    Die Kirschfruchtlfiege ist übrigens kein Schädling aus Asien, sondern aus Süddeutschland zugewandert.

    Teilweise schafft Herr Blohm sich auch selber Probleme. Wenn er die Baumstämme der gefällten Kirschbäume in der Plantage liegen lässt, ist das Futter für den Ungeichen Holzboher. Der Befallsdruck für seine Zwetschen-, Pflaumen und Mirabellenanlage wird so groß werden, dass auch bisher gesunde Bäume absterben. Herr Blohm braucht dringend einen Obstbauberater, den es im Alten Land auch speziell für biologisch wirtschaftende Obstbaubetriebe gibt.“

    welche analysen und loesungsvorschlaege haben denn obstbauberater
    der gruenen khmer der klagenden angeboten, und dazu gratis und oeffentlich ?
    oder gabs nur geld und rechtshilfe fuer die pr-wirksame klage wg klimawandel ?

  63. Ein Kessel Buntes 19. Oktober 2019 at 22:05
    Das_Sanfte_Lamm 19. Oktober 2019 at 20:55

    „“Die Leute im Sportpalast beklatschten frenetisch bei der Rede von Goebbels als er schrie :“ Wollt Ihr den Totalen Krieg …“ !

    Die „Leute“ waren:

    „Goebbels hatte das Publikum auf treueste Parteianhänger hin handverlesen, Sprechchöre studierten Slogans ein, eine Hundertschaft wurde instruiert, wann und wie lange sie applaudieren sollten. Über die Lautsprecheranlage des Sportpalastes wurde später auch Applaus von Schallplatte eingespielt.“

    Es fällt mir immer wieder auf, dass viele reflexartig immer wieder mit Goebbels aufwarten, wenn es um Propaganda und Indoktrination geht.
    Goebbels war einer der mit Abstand schlechtesten Propagandisten – wie eigentlich alle Propaganda-Verantwortlichen in totalitären Systemen.
    Warum?
    Wenn ein Großteil der Leute bei propagandistischen Großveranstaltungen und Aufmärschen mitmacht, um keine staatlichen Repressalien erleiden zu müssen oder gar Gefängnis, Lagerhaft oder die Erschießungsmauer zu vermeiden, ist so jemand alles andere als eine brillanter Propagandist, so jemand arbeitet eher stümperhaft.

    Die Kunst besteht darin, die Leute derart zu indoktrinieren, dass die Masse völlig freiwillig und willenlos zu Veranstaltungen trottet, ohne dass es einen Zwang wie Androhung von beispielsweise Lagerhaft bei Verweigerung gibt.

    Als Beste ihres Faches sind beispielsweise Horkheimer und Markuse mit ihrer „Re-Education“ zu nennen, die wohl das Brillanteste ablieferten, was es an Volkspädagogik nur geben kann.

  64. @ Babieca:
    So halte ich das auch
    Geändert hat sich das reale Verhalten: Auch wenn es viele leugnen: Neger und Araber stoßen auf Ablehnung. Verklausuliert durch die Blume.
    ——-
    Im Supermarkt an der nicht-Negerkasse anstehen obwohl die Schlange länger ist, dem Busfahrer verächtlich ins Gesicht schauen. Auf Behörden mit den entsprechenden Paragraphen reagieren oder einfach sagen „Ich verstehe den Herren nicht“ und – schwupp – kommt eine Doitsche.

  65. Das_Sanfte_Lamm

    Es gibt auch weniger brilliante, mehr die Zerquetscher:

    „Erdogan richtet martialische Drohungen an Kurden
    Nach einem Abkommen müssen die Kurden aus Nordsyrien abziehen. Passiert das nicht, werde die Türkei die „Köpfe der Rebellen zerquetschen“, warnt Erdogan.“

  66. Nach welchen Kriterien wurden eigentlich die ganzen „Geflüchteten“, die hier schon in Massen von der BRD offiziell eingeflogen wurden, ausgesucht? Meine Frage bezieht sich auch auf die „noch Kommenden“.

    (Na ja, einige sind hier ja schon gekommen.)

  67. „Intellektuelle Duldungsstarre“ – das trifft es sehr gut. Die kann aber nur bei denen eintreten, die auch Hirn besitzen. Ihre Zahl nimmt ab. Es gibt in Deutschland zwar Heere von fähigen Fachidioten, die auf ihrem Gebiet gut oder sehr gut funktionieren. Das war´s bei denen aber auch.
    In diesen Zeiten müsste bei jedem halbwegs intelligenten Menschen, eigentlich irgendeine Alarmglocke schrillen. Es müßten eigenständige Denkprozesse starten und die Leute müßten kritischer werden, alles stärker hinterfragen. Das passiert aber nicht in ausreichendem Maß. Man schwimmt mit, weil man so bislang gut gefahren ist, fürchte ich. Vielleicht kommt noch eine Art „Gewohnheitsstarre“ dazu.

    Meiner Ansicht nach gibt es derzeit acht verschiedene Gruppen, bei denen die Übergänge fließend sind:

    1. Es gibt natürlich stramme Ideologen, die die „alte Gesellschaft“ zerstören wollen, um den besseren Menschen zu bauen. Sie gehen über Leichen, wie alle totalitären Geister.
    2. Es gibt Profiteure des Systems, die sich noch ein Stück vom Kuchen schnappen wollen, bevor alles den Bach ruter geht. Sie kassieren auf unsere Kosten ab, solange es noch geht.
    3. Es gibt alte Linke mit Grips, die merken, dass etwas falsch läuft, die sich aber nicht eingestehen, dass sie ihr Leben lang teils Unrecht hatten. Sie schweigen aus Eitelkeit.
    4. Es gibt die Leute, die merken, dass etwas falsch läuft, die aber ihren Job behalten, nicht diffamiert oder als „Rechte“ verdächtigt werden wollen. Sie schweigen aus Angst. Sie trauen sich auch nicht, die AfD zu wählen, weil sie erfolgreich massenmedial indoktriniert sind. Sie stellen wohl die Mehrheit.

    Dann kommen die Menschen, die etwas verändern:

    5. Leute, die konstruktiv aber anonym im Internet „meckern“, im realen Leben jedoch schweigen. Sie wählen AfD in geheimer Wahl aus Überzeugung.
    6. Stille AfD-Mitglieder, gelegentliche PEGIDA-Gänger, Leute, die hier und da für die patriotische, konservative Sache Geld spenden.
    7. Aktive AfD-Mitglieder, patriotisch/ konservative Autoren unter Klarnamen, die auch parteilos sein können.
    8. Rampensäue wie die Jungs und Mädels vom PEGIDA-Orgateam, der IB oder Leute wie Stürzenberger.

    Wer nicht mindestens zur Gruppe 5 gehört, macht sich in diesen Tagen mitschuldig an dem, was mit diesem Land geschieht.

  68. Vor einigen Wochen hatte ich eine Diskussion mit einem Medizinprofessor, der bei mir jammerte, dass er immer weniger Geld an seiner Uniklinik für dringend notwendige Patientenbehandlungen zur Verfügung hätte und nur seinen Minimalstandard ( ohne Wissen des Patienten ) anbieten könnte.

    Ich versuchte ihm den Zusammenhang des der deutschen Medizin zur Verfügung stehenden Geldes mit einer gut laufenden Industrie , gut ausgebildeten Ingenieuren und Top-Facharbeitern eines starken Mittelstandes sowie der stark gegenläufig wirkenden Massenzuwanderung der Regierung Merkel zu erläutern und dass Ärzte wie andere Dienstleister ( Beamte, Anwälte usw.) letzten Endes nur Geldforderer wären , die vom Erfolg unserer produzierenden und neue Werte schaffenden Wirtschaft wie an der Nabelschnur Kind/Mutter hängen .

    Erste Reaktion : Ungläubiger, staunender Gesichtsausdruck und zum Thema Migranten im Mittelmeer – „Auch wenn noch viele in Booten aus Afrika kommen, die können wir doch nicht alle ertrinken lassen, soviel Geld muß doch noch da sein “

    Also , – dann habe ich mich kurze Zeit später mit einem höflichen Händedruck verabschiedet.

  69. Lucke war bei der ersten Vorlesung nach seiner Rückkehr an die Universität als „Nazi-Schwein“ beschimpft, körperlich bedrängt und am Reden gehindert geworden. Ob es sich bei den Störern überwiegend um Angehörige der Universität handelte, wurde in dem überfüllten Raum mit Studierenden, Journalisten, Aktivisten und Neugierigen nicht klar.
    Beteiligt waren auch Mitglieder der vom Verfassungsschutz beobachteten „Antifaschistischen Aktion“ (Antifa).

    https://www.focus.de/politik/deutschland/nach-tumulten-in-hamburg-studierendenvertretung-wirft-lucke-provokation-der-protestierenden-vor_id_11251821.html

  70. Niemand hätte sich wohl träumen lassen, dass 75 Jahre nach Beendigung der 2. Weltkrieges die Realisierung des – Morgenthau-Plan – sehnlichster Wunsch eines Großteils der deutschen Jugend sein wird.
    Fazit: „Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt!“

    Zitat:
    „Der Morgenthau-Plan vom August 1944 war ein vom damaligen US-amerikanischen Finanzminister Henry Morgenthau veranlasster Entwurf zur Umwandlung Deutschlands in einen Agrarstaat…[…]“
    https://de.wikipedia.org/wiki/Morgenthau-Plan

  71. Frau Göring-Eckardt von den „Grünen“ vermag in der gesamten AfD größtenteils nur noch Nazis und Faschisten zu erkennen.

    ——————————————
    Was für eine Knalltüte!

    MOD: Sie haben Post.

  72. Rheinlaenderin 19. Oktober 2019 at 22:54

    Nach welchen Kriterien wurden eigentlich die ganzen „Geflüchteten“, die hier schon in Massen von der BRD offiziell eingeflogen wurden, ausgesucht? Meine Frage bezieht sich auch auf die „noch Kommenden“.

    Da wandelt offensichtlich ein italienischer UN-Fuzzi, der „UN-Flüchtlingskommissar“ Filippo Grandi – also realistisch eher seine unzähligen lokalen UN-Domestiken, also Araber und Neger vor Ort (die ihre Sippen Richtung Deutschland schicken) – durch die Horden und befiehlt „Du Deutschland, Du Deutschland, Du Deutschland…“

    Die aufgenommenen Geflüchteten sind besonders schutzbedürftig aufgrund ihres Alters, der körperlichen Verfassung oder ihres Geschlechts und werden durch den Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen, den Italiener Filippo Grandi, ausgewählt.

    https://www.hna.de/welt/resettlement-programm-bundesregierung-fluechtlinge-landen-kassel-zr-13130652.html

  73. @Estenfried 19. Oktober 2019 at 23:11

    Sie beschreiben da wohl eine Begegnung mit einem der gut funktionierenden Fachidioten. (Siehe dazu meinen Eintrag von 23:08 Uhr)
    Die gibt es natürlich auch in weißen Kitteln.

    Grüße

  74. Estenfried 19. Oktober 2019 at 23:11

    dass Ärzte wie andere Dienstleister ( Beamte, Anwälte usw.) letzten Endes nur Geldforderer wären , die vom Erfolg unserer produzierenden und neue Werte schaffenden Wirtschaft wie an der Nabelschnur Kind/Mutter hängen .

    Ist Wiederherstellung von Gesundheit = Arbeitsfähigkeit keine Wertschöpfung?

    Ich wünsche Ihnen und Ihren Lieben , dass Sie niemals krank werden.

  75. Rheinlaenderin 19. Oktober 2019 at 23:51

    Danke. Da habe ich wieder mal was verpennt.

    Kein Problem. Und es ist keineswegs verpennt.

    :))

  76. Ganz Wien?
    https://www.oe24.at/oesterreich/chronik/wien/Frau-auf-Wange-gekuesst-Iraker-20-rastet-aus/402436432
    Begrüßungsküsschen unter Bekannten? Schläger aus dem Irak,

    Messer-Syrer, erst Schüsse konnten ihn stoppen:
    https://www.kleinezeitung.at/oesterreich/5705775/WienFavoriten_Mann-mit-Messer-von-Polizei-angeschossen

    Im Jahr 1529 und 1683 dachte man in Wien noch, dass man die Katastrophe verhindert hätte. Heute sorgen unter anderem auch solche NGOs wie sie oben im Artikel erwähnt werden dafür dass es schlimmer kommt. Und nicht nur Wien ist davon betroffen, dass derartige Zustände sich nicht nur in Wien, sondern in ganz Europa und nur allzu offensichtlich besonders stark in Deutschland ausbreiten.

    In dem Tempo in dem in Deutschland zudem die Arbeitsplätze vernichtet werden, während gleichzeitig Asylbetrüger, Drogendealer und andere Kriminelle, wenn nicht gar der IS-Terror eingeschleust wird, da kann man doch eigentlich nur noch befürchten dass das alles auf eine „bunte“ Katastrophe hinausläuft. Wenn man nur mal bedenkt dass eine viele Millionen teure Messehalle von solchen Kriminellen einfach mal so in Schutt und Asche gelegt wurde, nur weil eine gewisse Unzufriedenheit mit dem Schokopudding bestanden haben soll.

    Während Rentner im Müll nach Pfandflaschen wühlen, aber für MUFLs 6000 Euro pro Monat oder mehr zum Fenster hinaus geworfen werde und die dann trotzdem noch kriminell sein mögen, da mag man sich gar nicht ausdenken was passiert wenn das Geld knapp wird. Denn das ist ja abzusehen, wenn die Deutschen nicht mehr mit harter Arbeit das Geld an ihren Arbeitsplätzen erarbeiten können, was die Merkelpolitik verplempert. Ich befürchte diese ohnehin schon etwas zu interessanten Zeiten könnten dann noch sehr viel „bunter“ werden.

    Wie ließe sich das verhindern?
    Klar Grenzen rigoros schützen und dem Asylbetrug durch aussetzen des Asyls für wenigstens eine Reihe von Jahren einen Riegel vorschieben. Das erscheint aber doch wohl unter Merkelpoltik und grün-rotem Irrsinn sehr unwahrscheinlich. Zudem sitzen die Antideutschen an den Schaltstellen der Macht, nicht nur in der Politik sondern allzu offensichtlich auch in der Journaille und bei den Arbeitsplatzvernichtern.

  77. Das ist echtes stereo: PI lesen und gleichzeitig im Deutschlandfunk eine „Lange Nacht“ über Frankreich (Schwerpunkt Houellebecq) hören…..

    Eine Lange Nacht über das Verhältnis von Franzosen und Deutschen
    Ziemlich beste Freunde

    Von Sabine Oelze und Susanne Luerweg

    (….)

    In den 90er-Jahren des 20. Jahrhunderts hat die literarische Szene in Frankreich sich durch die Rückkehr des realistischen Gesellschaftsromans mit Themen wie Integration, Zuwanderung und sozialen Verwerfungen beschäftigt. Tatsache ist, dass sich die Schriftstellerinnen und Schriftsteller in Frankreich traditionell stärker in den politischen Diskurs einmischen als ihre deutschen Kollegen.
    Houellebecq – Kulturkritik oder rechte Gesinnung?

    „Unterwerfung“ (frz. Soumission) lautet der Titel des sechsten auf Deutsch erschienen Romans von Houellebecq. Am Tag der Veröffentlichung verübten Terroristen einen Anschlag auf das Satiremagazin „Charlie Hebdo“ in Paris.

    Im Zentrum des Romans, den deutsche Medien als „radikal“ bezeichneten, steht der Literaturdozent François, der isoliert scheint. Sein trauriges Leben nimmt eine plötzliche Wendung, als 2022 der muslimische Politiker Mohamed Ben Abbes in Frankreich das Patriarchat und die Polygamie einführt. François erhält das Angebot, zum Islam zu konvertieren.

    Michel Houellebecq: „Unterwerfung“, DuMont, 272 Seiten.

    Messling betrachtet Houellebecq nicht als Provokateur oder Ikone eines neuen Schreibens, sondern als rückwärtsgewandten Zweifler an den Werten der weltoffenen Gesellschaft. Ja, sogar als Nationalisten. (….)

    https://www.deutschlandfunkkultur.de/eine-lange-nacht-ueber-das-verhaeltnis-von-franzosen-und.1024.de.html?dram:article_id=460818

  78. Die AfD kann sich verbiegen, wie sie will oder soll. Sie kann sich vom „Flügel“ distanzieren oder auch nicht. Den Altparteien und ihrem undemokratischen Sumpf passt ihre Existenz einfach nicht und somit bekämpften sie sie aus allen demagogischen Rohren der ÖR, des“Demokratiefernsehens“, wie Herr Schönenborn mal 2013 formulierte.
    Ja, die Auseinandersetzung der Blockparteien mit der einzigen Opposition im BT nimmt Formen an, die eines normalen Parlamentes nicht mehr würdig sind, aber wir sind hier in 2019 und regelmäßig werden Invasoren zu uns geflogen. Ist schon aufgefallen, dass die Presse und das ÖR nicht mehr über das „Mittelmeer“ schwatzen?

  79. Das aktuelle Sportstudio ist jetzt auch zu einer politischen Sendung mutiert. Musste wegschalten.
    Was hab ich das früher gerne gesehen.

  80. @VivaEspaña 19. Oktober 2019 at 23:52

    Finde auch, dass Ärzte zu den Besserverdienenden gehören, die wirklich etwas mehr Geld VERDIENEN. Es gibt aber auch bei den „Göttern in Weiß“ solche und solche. Da gibt es echte Ärzte und echte Abkassierer. Als Hausarzt reißt man sich in Deutschland zum Beispiel den Arsch auf, arbeitet teils für lau, während die Experten Spezialisten häufig ganz locker auf Kosten der Kranken fett absahnen.

    Dann gibt es noch die „Nichtgötter in Weiß“, die Krankenschwestern, Pfleger, Rettungsdienstler etc..
    Die müssen für ganz mickrige Kohle Scheiße wischen, in Blut und Kotze stehen, auf Urlaub verzichten und arbeiten, wenn der Rest im Land schläft. Sie müssen große Verantwortung tragen und ein hohes Gesundheitsrisiko eingehen und das alles ohne dafür entsprechend gewürdigt zu werden.
    Das ist ein ganz anderes Thema. Sorry für die harsche Ausdrucksweise… IN VINO VERITAS

    Guts Nächtle

  81. johann 20. Oktober 2019 at 00:11

    Das ist echtes stereo: PI lesen und gleichzeitig im Deutschlandfunk eine „Lange Nacht“ über Frankreich (Schwerpunkt Houellebecq) hören…..

    Das ist interessant. Man sollte meinen, der (langsam nach links gedriftete) DLF sei gerade in dem historisch frankreich-durchwobenem BaWü zu hören. Aber nein…
    Denn dort gibt es einen Lizenzstreit zwischen dem Quasi-Monopolisten Unitymedia aus NRW – das war früher mal „Kabel-BW“, ehe Unitymedia es übernahm – und dem DLF. Ergebnis: Im Haushalt kann man per Kabel in BaWü DLF – als Unitymedia-Kunde – nicht mehr hören. Aber im Auto schon. So sieht das aus:

    Unitymedia-Kabelnetz in Baden-Württemberg, Hessen und NRW
    Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia hat zum 22.01.2019 die Verbreitung der Deutschlandradio-Programme in Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen eingestellt. Sie empfangen uns in diesen Regionen auf dab+, UKW, DVB-S, als Onlinestream oder über die Dlf Audiothek App. Wir bedauern diesen Schritt und prüfen das weitere Vorgehen, schließen aber keine Verträge mit Unternehmen, deren Bedingungen nach unserer Auffassung vor dem Gebot der Wirtschaftlichkeit und Sparsamkeit keinen Bestand haben.

    Jaja.

    https://www.deutschlandradio.de/wichtige-informationen-zum-empfang.3859.de.html

  82. Hans R. Brecher 19. Oktober 2019 at 23:27
    Frau Göring-Eckardt von den „Grünen“ vermag in der gesamten AfD größtenteils nur noch Nazis und Faschisten zu erkennen.

    ——————————————
    Was für eine Knalltüte!

    MOD: Sie haben Post.

    —————————–
    Und wo sehe ich die?

    MOD: Bei Ihrer email-adresse, falls die noch aktuell ist.

  83. Ja, es ist völlig egal: Bernd Lucke, Björn Höcke, Petry usw wurden von Anfang an angefeindet als Kritiker des Systems Merkel und medial vernichtet. Sie hatten nie eine faire Chance. Normal ist das nicht in einer vorgeblichen Demokratie.

  84. VivaEspaña 20. Oktober 2019 at 00:03

    aenderung 19. Oktober 2019 at 21:49
    schreiben hier nur noch bekloppte Kommentare bei PI?

    Kam mir eben auch so vor.
    Mindestens ist der Bekloppten-Anteil heute höher:

    ————

    Darum heißt es ja auch mittlerweile: „Irrenhaus Deutschland“.
    Und die Bekloppten merken nicht, dass sie bekloppt sind, weil sie bekloppt sind.

    Aber sind wir nicht alle ein bischen bekloppt? :- )

  85. @gonger 19. Oktober 2019 at 22:36
    Damit ist man aber sehr alleine:
    In einer Apotheke war eine Schlage für alle Kassen. Eine Kasse mit einer maximal bekleideten Frau als Apothekenhelferin wurde frei. Ich schaute in eine andere Richtung als würde ich es nicht merken. Der Mann hinter mir tippte mich an und sagte, dass frei wäre. Ich machte auf taubstumm. Am Ende gab er auf, ging freudig an diese Kasse und lächelte die maximal bekleidete Frau auch maximal an. Ich ging später zu einer anderen Kasse.
    Ehrlich gesagt hatte ich schon Angst, ich werde von irgendeinem Gutmenschen angeschrien.
    Ich habe jetzt die Apotheke gewechselt. Bringen wird es aber nichts.
    Auch andere Serviceunternehmen habe ich schon aus ähnlichen Gründen gewechselt. Damit dürfte ich hier aber ziemlich alleine sein. Ich mache es aber trotzdem. Zur Seelenhygiene und so.

  86. @rasmus 20. Oktober 2019 at 00:27
    Man merkt aber schon, dass im Osten, wo die AfD über 20 Prozent bekommt, wenigstens die CDU anders mit der AfD umgehen muss.
    Merke: Eine dauerhaft starke AfD kann man nicht mehr ausgrenzen.

  87. Was jetzt die Alt-Parteien in der bei den Klimaverhandlungen, in der EU und im Bundestag auf den Weg gebracht haben, wird die Bürger in Deutschland so massiv schädigen, dass ich kaum eine Zukunft für diese Parteien sehe, außer in einer tryrannischen Öko-Diktatur mit Zensur, Propaganda und massiver Gewalt gegen Andersdenkende.

  88. @Chinaski 20. Oktober 2019 at 00:14
    Ich sah z.B. früher Kabarett ganz gerne. Heute in der Glotze unmöglich.
    Auf Youtube finde ich Robert Matuschewski ganz gut. Und ZellerZeitung.
    Auch „Sachinformationen“ fast immer unmöglich, da fast immer mit linksgrünen Erziehungsauftrag.

  89. Hans R. Brecher 20. Oktober 2019 at 00:26
    Hans R. Brecher 19. Oktober 2019 at 23:27
    Frau Göring-Eckardt von den „Grünen“ vermag in der gesamten AfD größtenteils nur noch Nazis und Faschisten zu erkennen.

    ——————————————
    Was für eine Knalltüte!

    MOD: Sie haben Post.

    —————————–
    Und wo sehe ich die?

    MOD: Bei Ihrer email-adresse, falls die noch aktuell ist.

    ———————–
    Danke! Gefunden im alten mail-Konto! Habe dort schon lange nicht mehr reingeschaut. Musste gerade ein neues Passwort beantragen, weil seit Jahren nicht mehr benutzt. 🙂

  90. Der größte Treppenwitz aller Zeiten im gestrigen Tagesspiegel von den AfD-Hassern Dernbach/Meissner ist leider noch nicht ganz vorgedrungen:

    SED schließt Koalition mit CDU aus (so hätte es vor 30 Jahren geheißen)

    Heute gilt:

    Vor der Thüringen-Wahl
    Ramelow kann sich Koalition mit CDU nicht vorstellen

    Die Koalition von Bodo Ramelow könnte bei der Wahl in Thüringen ihre Mehrheit verlieren. Doch mit der CDU will der Linken-Ministerpräsident kein Bündnis. Andrea Dernbach Matthias Meisner (….)

    https://www.tagesspiegel.de/politik/vor-der-thueringen-wahl-ramelow-kann-sich-koalition-mit-cdu-nicht-vorstellen/25134408.html

  91. Selberdenker 19. Oktober 2019 at 23:08

    „Intellektuelle Duldungsstarre“ – das trifft es sehr gut. Die kann aber nur bei denen eintreten, die auch Hirn besitzen. Ihre Zahl nimmt ab. Es gibt in Deutschland zwar Heere von fähigen Fachidioten, die auf ihrem Gebiet gut oder sehr gut funktionieren. Das war´s bei denen aber auch.
    —————————————————————————————————
    Sehr gute Analyse….

  92. Babieca 20. Oktober 2019 at 00:31
    aus dem Bystron-Artikel

    Goldfischteich 20. Oktober 2019 at 00:37

    Aller guten Dinge sind drei!


    Boris Johnson schickt den vom Benn Act vorgeschriebenen, nicht von ihm unterzeichneten Brief, in dem um Verlängerung des Austrittstermins gebeten wird, einen zweiten, in dem er klar macht, daß dies ein Brief des Parlaments und nicht der Regierung ist, sowie einen dritten, von ihm unterschriebenen, in dem er Brüssel drängt, eine Verlängerung NICHT zu gewähren.

    Glaubt Ihr nicht? Hier:

    First letter – not signed by Mr Johnson – asks the EU to delay Brexit beyond Oct 31,
    the second makes clear the first letter is from Parliament not the Government,
    and the third – from the Prime Minister – urges Brussels NOT to grant an extension.
    By GLEN OWEN POLITICAL EDITOR and HARRY COLE DEPUTY POLITICAL EDITOR
    FOR THE MAIL ON SUNDAY.

    PUBLISHED: 22:01 BST, 19 October 2019. UPDATED: 23:08 BST, 19 October 2019
    https://www.dailymail.co.uk/news/article-7592073/Boris-Johnson-sends-THREE-letters-EU-one-urge-Brussels-NOT-grant-delay.html

  93. Babieca, ich bin irgendwie am Limit. Ich bewundere Deine Kraft und Intellektualität und deinen Witz und überhaupt ……

  94. Hans R. Brecher 20. Oktober 2019 at 00:26
    Hans R. Brecher 19. Oktober 2019 at 23:27
    Frau Göring-Eckardt von den „Grünen“ vermag in der gesamten AfD größtenteils nur noch Nazis und Faschisten zu erkennen.

    ——————————————
    Was für eine Knalltüte!

    MOD: Sie haben Post.

    —————————–
    Und wo sehe ich die?

    MOD: Bei Ihrer email-adresse, falls die noch aktuell ist.

    Das ist ja zum Totlachen.
    Könnte glatt von Loriot sein.

  95. VivaEspaña 20. Oktober 2019 at 00:54
    Hans R. Brecher 20. Oktober 2019 at 00:26
    Hans R. Brecher 19. Oktober 2019 at 23:27
    Frau Göring-Eckardt von den „Grünen“ vermag in der gesamten AfD größtenteils nur noch Nazis und Faschisten zu erkennen.

    ——————————————
    Was für eine Knalltüte!

    MOD: Sie haben Post.

    —————————–
    Und wo sehe ich die?

    MOD: Bei Ihrer email-adresse, falls die noch aktuell ist.

    Das ist ja zum Totlachen.
    Könnte glatt von Loriot sein.

    —————————————–
    :)))))))))))))))))))))))

    Ungelesene mails, die bis ins Jahr 2009 zurückreichen … Ich schaue sie gerade durch. Da schreiben mir Menschen, die nicht wissen, ob ich noch am Leben bin …

    MOD: Das muß doch irgendwie erhebend sein. Ein Jahrzehnt lang …….

  96. Hans R. Brecher 20. Oktober 2019 at 00:59

    Genial. Schon mal überlegt, als truly SPD-Vorsitzenderkandidat anzutreten? Ich meine, 10 Jahre, das ist doch schon was.

  97. johann 20. Oktober 2019 at 01:05
    Hans R. Brecher 20. Oktober 2019 at 00:59

    HAHAHA.

    😀 😀 😀

  98. Hans R. Brecher 20. Oktober 2019 at 00:59

    Ungelesene mails, die bis ins Jahr 2009 zurückreichen … Ich schaue sie gerade durch. Da schreiben mir Menschen, die nicht wissen, ob ich noch am Leben bin …
    ——-

    Schreibe diesen Menschen, dass Du seit mehreren Jahren tot bist und gerade aus dem Jenseits schreibst.

  99. MOD: Das muß doch irgendwie erhebend sein. Ein Jahrzehnt lang …….

    ——————————–

    Überleg mal, was in der Zeit alles passiert ist! Nicht nur politisch …

    Einladungen, auf die ich nicht reagiert habe … Mitteilungen, die mir entgangen sind …

  100. Rheinlaenderin 20. Oktober 2019 at 01:11
    Hans R. Brecher 20. Oktober 2019 at 00:59

    Ungelesene mails, die bis ins Jahr 2009 zurückreichen … Ich schaue sie gerade durch. Da schreiben mir Menschen, die nicht wissen, ob ich noch am Leben bin …
    ——-

    Schreibe diesen Menschen, dass Du seit mehreren Jahren tot bist und gerade aus dem Jenseits schreibst.

    ———————————
    Das wäre unglaubwürdig. Ich schreibe, dass ich an so einem Experiment teilgenommen habe und 10 Jahre eingefroren war …

  101. johann 20. Oktober 2019 at 01:00
    Im Presseclub sind allerdings etwas weniger Haltungsjournalisten eingeladen
    Weiß ich nicht. Aber das entscheidene ist: Sie können nichts machen.
    Deutsche Politiker haben NULL Einfluss auf Syrien, die Türkei oder sonst irgendjemand.
    Also können sie noch tausendfach sagen „Man müsste …“. Es wird sich nichts ändern. Weil ausländischen Politiker die deutschen Qualitätsjournalisten sch…egal sind.

  102. Hans R. Brecher 20. Oktober 2019 at 01:13

    Todesfälle, Geburten, Regierungswechsel (außerhalb Deutschlands), Atomausstieg (nur in Deutschland), Klimawandel, nur Merkel ist immer noch dabei.

  103. johann 20. Oktober 2019 at 01:05
    Hans R. Brecher 20. Oktober 2019 at 00:59

    Genial. Schon mal überlegt, als truly SPD-Vorsitzenderkandidat anzutreten? Ich meine, 10 Jahre, das ist doch schon was.

    ————————————–
    Muss ich da mails lesen? Womöglich noch beantworten …

  104. Nachrichten vom Prüfungsamt meiner Uni … Was wollen die von mir? Das liegt ja schon Jahre zurück …

  105. Hans R. Brecher 20. Oktober 2019 at 01:15

    Kennst du Topfschlagen? Kalt, kälter, wärmer, kühler, kalt, warm, wärmer, heiß!

    So muß das mit den Mails sein! :))

  106. Hans R. Brecher 20. Oktober 2019 at 01:17

    Muss ich da mails lesen? Womöglich noch beantworten …

    Ja, echt scheußlich…

  107. @ rasmus 20. Oktober 2019 at 00:44

    Schau mal, wie puppenlustig das jetzt hier bei PI wieder ist.

    Humor ist, wenn man trotzdem lacht

    Denn, wem die Gülle bis zum Hals steht, der darf den Kopf nicht hängen lassen.

  108. Hans R. Brecher 20. Oktober 2019 at 01:20
    Nachrichten vom Prüfungsamt meiner Uni (…)

    Meine schlimmsten Befürchtungen scheinen sich nun zu bestätigen:
    Schon länger habe ich bei Herrn Erbrecher eine gewisse Realitätsferne vermutet.

    😯

  109. Babieca 20. Oktober 2019 at 01:20
    Hans R. Brecher 20. Oktober 2019 at 01:15

    Kennst du Topfschlagen? Kalt, kälter, wärmer, kühler, kalt, warm, wärmer, heiß!

    So muß das mit den Mails sein! :))

    ———————————————-
    Je weiter es zurückliegt, desto wichtiger werden die mails. Hätte ich diese Nachricht der Rentenanstalt von 2014 anschauen sollen?

  110. Hans R. Brecher 20. Oktober 2019 at 01:23

    2015 habe ich einen Vortrag über Goethes Faust verpasst … Mist!

    Du bist immerhin schon bei 2015. Ist zwar nicht Ostern, (Mail-Ostereiersuche nach der verlorenen Mail), auch nicht Duschen ;)), aber es wird wärmer…

  111. „Lesungen auf Friedhöfen und in Wohnzimmern“, eine mail vom Deutschen Literaturarchiv 2015 … klingt interessant … die Zuhörer auf dem Friedhof sind sicher noch da …

  112. Babieca 20. Oktober 2019 at 01:27
    Hans R. Brecher 20. Oktober 2019 at 01:23

    Man sollte es bei Herrn Erbrecher wirklich mal mit Dauerbrause versuchen:

    Genauso oder ähnlich sind viele Erlebnisse der Patienten, die zum ersten Mal eine Dauerbrause absolvieren. Eine Stunde kann so lang werden und so langweilig sein, wenn man nichts zu tun hat und nur unter einer warmen Brause liegt. Man denkt eventuell an die verlorene Zeit, die vielleicht viel besser hätte genutzt werden können (…)

    https://www.dr-von-rosen.de/fachartikel/die-dauerbrause/

    Dauerbrause: Anwendung und Wirkung der Hydrotherapie
    http://www.ratgeber-beauty.com/anwendungen/dauerbrause/

  113. Hans R. Brecher 20. Oktober 2019 at 01:36

    11.12.2014: „Lesen sie diese Nachricht JETZT sofort. Sie könnte ihr Leben verändern“</i<

    Um beim Topfschlagen zu bleiben: Kalt!

  114. „Sprudelnde Rekord-Steuereinnahmen ermöglichten erst die Hyper-Moral“
    —————————–

    Altes Sprichwort:“Wenn es dem Esel zu gut geht, geht er aufs Eis“.

    Bewährt sich wieder mal.

  115. Oh, seit 2014 ist für mich ein Buch in der Bibliothek des Goethe-Instituts reserviert. Sollte ich vielleicht mal abholen …

  116. Nur noch 1 Tag: Ihr exklusiver Shopping-Vorteil

    ————————————
    Das war 2013! Auch verpasst!

  117. „Ihr Meinung ist uns wichtig“ … Kann ich das mit 5 Jahren Verspätung noch beantworten?

  118. Die momentanen Kommentare erinnern mich an:

    VivaEspaña 20. Oktober 2019 at 00:03

    aenderung 19. Oktober 2019 at 21:49
    schreiben hier nur noch bekloppte Kommentare bei PI?
    ——
    Kam mir eben auch so vor.
    Mindestens ist der Bekloppten-Anteil heute höher:

    *Hahahahaha…“

  119. VivaEspaña 20. Oktober 2019 at 01:25
    Hans R. Brecher 20. Oktober 2019 at 01:20
    Nachrichten vom Prüfungsamt meiner Uni (…)

    Meine schlimmsten Befürchtungen scheinen sich nun zu bestätigen:
    Schon länger habe ich bei Herrn Erbrecher eine gewisse Realitätsferne vermutet.

    ———————————————–
    Ich lese regelmässig den „Babylonischen Boten“. Erst neulich wieder: „Sensationelles Urteil! König Salomon schreibt Rechtsgeschichte!“ Immer am Puls der Zeit! Mir wäre fast die Tontafel entglitten …

  120. Hans R. Brecher 20. Oktober 2019 at 01:45

    Haben deine Mails eine Vorspül Vorspiel-Taste? Z.B. zu „heute“?
    ;))

  121. Mitte 2013: mehrere Test-mails meines Patenonkels erreichen mich. Er möchte herausfinden, ob meine Adresse noch funktioniert …

  122. „Handy für Kinder – ja oder nein?“ (August 2012)

    Dafür haben sich die Leute damals noch interessiert!

  123. Die hier mitlesende Nachtschicht der Schlapphüte hat jetzt wenigstens auch ein bischen Spaß.

  124. Hans R. Brecher 20. Oktober 2019 at 02:02

    Sag mal… seit 2015 bis 2012 zurückgehen ist so… kalt, kälter, eiskalt.

  125. Rheinlaenderin 20. Oktober 2019 at 02:03

    Die hier mitlesende Nachtschicht der Schlapphüte hat jetzt wenigstens auch ein bischen Spaß.

    🙂

  126. Babieca 20. Oktober 2019 at 01:54
    Hans R. Brecher 20. Oktober 2019 at 01:45

    Haben deine Mails eine Vorspül Vorspiel-Taste? Z.B. zu „heute“?
    ;))

    ———————————————
    „Taschenspüler“ (Tim und Struppi: Flug 714 nach Sidney) habe ich nicht. Ich gehe die mails zeitlich rückwärts durch, von heute nach gestern. Flaschenpost hat mich erreicht. Telegraphiere in Kürze …

  127. Babieca 20. Oktober 2019 at 02:06
    Hans R. Brecher 20. Oktober 2019 at 02:02

    Sag mal… seit 2015 bis 2012 zurückgehen ist so… kalt, kälter, eiskalt.

    ————————————–
    Das liegt am Klimawandel …

  128. Ach wie schön: „Ein glückliches Jahr 2012!“ Kinder, die Zeit vergeht … 2012 war übrigens besch …

  129. Mein Steuerberater (2011):

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    bitte beachten Sie, dass wir ab Mitte November nicht mehr unter unserer bisherigen E-Mail-Adresse erreichbar sein werden.

    Sie können uns auch jetzt schon E-Mails an folgende Adressen schicken

    ——————————————
    Weiss der nicht, dass ich seit 2009 eine neue E-mail-Adresse habe?

  130. Das erfahre ich jetzt erst!

    Hallo Herr Brecher,

    Sie hatten vor Monaten das Buch „der Verdammte der Inseln …“ von J. Conrad bestellt.

    Jetzt haben wir die Information erhalten, dass das Buch auch beim Verlag nicht mehr lieferbar ist und nicht mehr aufgelegt wird.

    Wir haben aus diesem Grund Ihre Bestellung abgelegt.

    Mit besten Grüßen

  131. Babieca 20. Oktober 2019 at 02:19
    Hans R. Brecher 20. Oktober 2019 at 02:09

    Tim & Struppi. Telegraphieren. Gerne.

    Und Kapitän Haddock. Aber die sind inzwischen auch pfui:

    ———————————————–
    Hunderttausend heulende und jaulende Höllenhunde … diese Ikonoklasten! Gleich ruf ich Metzgerei Schnitzel an und singe die Juwelenarie … Haach, welch Glück, mich zu sehn, so schön … ich bin nicht taub, nur ein klein wenig harthörig …

  132. VivaEspaña 20. Oktober 2019 at 02:19
    Rheinlaenderin 20. Oktober 2019 at 02:17

    Hier!
    Bin wieder da.
    Grüße durchs Städtchen.

    ?
    ———
    Schöne Grüße zurück durch unser vernegertes Städtchen. Traue mich kaum noch alleine auf die Strasse.

  133. Rheinlaenderin 20. Oktober 2019 at 02:17
    Wo ist VivaEspaña? So früh schon im Bett?

    ——————————————
    Ich muss gleich ins Bett, weil ich Morgen einen Tagesausflug nach Würzburg mache.

  134. Hans R. Brecher 20. Oktober 2019 at 02:09

    Hach! Die Tim und Struppi-„Comics“! Tintin! Ich kenne und habe sie alle. Klassiker! Von Afrika bis Asien, vom Kongo bis zum Lotus, von Bienlein bis zum Balkan. Genial übersetzt! „Rapp! Noh dzem Butz!“ „Schnell! Zum Boot!“

    Hergé hat in seinen Tintin-Comics das gezeichnet, was später in den James Bond-Filmen das Laufen bekam: Europäer in den Strudeln fremder wilder Völker.

  135. Rheinlaenderin 20. Oktober 2019 at 02:25

    Schöne Grüße zurück durch unser vernegertes Städtchen. Traue mich kaum noch alleine auf die Strasse.

    So ist es. Das höre ich überall.
    Man traut sich nicht mehr vors Loch.

    Und selbst, wenn man es überlebt, man kann ja nicht ständig den K-Eimer mit sich rumschleppen.

  136. Hans R. Brecher 20. Oktober 2019 at 02:27

    Ich muss gleich ins Bett, weil ich Morgen einen Tagesausflug nach Würzburg mache.

    Wie jetzt? Du bist schon in D?

  137. Schöne Grüße zurück durch unser vernegertes Städtchen.

    —————————————-
    verregnetes? 🙂

  138. Babieca 20. Oktober 2019 at 02:29
    Hans R. Brecher 20. Oktober 2019 at 02:27

    Ich muss gleich ins Bett, weil ich Morgen einen Tagesausflug nach Würzburg mache.

    Wie jetzt? Du bist schon in D?

    —————————————–
    Ja, und wahrscheinlich gar nicht weit von Dir entfernt, meint Dr. Watson (Flaschenpost-Nr.)

  139. Babieca 20. Oktober 2019 at 02:28
    Hans R. Brecher 20. Oktober 2019 at 02:09

    Hach! Die Tim und Struppi-„Comics“! Tintin! Ich kenne und habe sie alle.

    ———————————————
    Ich auch! Die eiserne Reserve meines Zitatenschatzes (neben Asterix, Loriot und Life of Brian)

  140. Rheinlaenderin 20. Oktober 2019 at 02:25

    Im Auto ist man auch nicht sicher:
    Ich habe neulich, habe ich hier schon berichtet, um ein Haar einen fetten, mittelalten Kuffnucken mit Bart, der mit affenartiger Geschwindigkeit auf einem E-Roller unterwegs war, fast umgenietet.
    Der raste über die rote Fußhgängerampel von links kommend und ich wollte rechts abbiegen.

    Is ja klar, wer dann schuld gewesen wäre…

  141. Hans R. Brecher 20. Oktober 2019 at 02:30

    Schöne Grüße zurück durch unser vernegertes Städtchen.

    —————————————-
    verregnetes? ?

    =====

    Hast richtig gelesen: vernegertes Städtchen

  142. Irgendwie finde ich es faszinierend.

    Es war alles zu gut, um wahr zu sein.

    Jetzt schauen wir mal, wie es wohl endet.

    Irgendwie fande ich Zombieapokalypsen fast romantisch, aber was jetzt blüht, ist das Ende.

    Man muss echt den Hut vor den in der Minderheit befindenden Linken ziehen.

  143. Rheinlaenderin 20. Oktober 2019 at 02:38
    Hans R. Brecher 20. Oktober 2019 at 02:30

    Schöne Grüße zurück durch unser vernegertes Städtchen.

    —————————————-
    verregnetes? ?
    =====

    Hast richtig gelesen: vernegertes Städtchen

    ————————————-
    :))))))))))))))))))))))))))))))
    Ich weiss!

    Die heissen doch jetzt Schokoschaumküsse … 🙂

    Zigeunerschnitzel … Jägerschnitzel … Negerschnitzel … man kennt sich gar nicht mehr aus …

    Neulich im syldavischen Restaurant „Zum schwarzen Pelikan“:

    Gast: Bitte ein Zigeunerschnitzel!
    Kellner: Ein Zigeunerschnitzel? Für ein Schnitzel schneiden wir doch nicht unseren Zigeuner an …

  144. VivaEspaña 20. Oktober 2019 at 02:35
    ——–

    Meine Meinung: Diese dämlichen und gefährlichen E-Roller sollten schnellsten verboten werden. Radfahrer behindern und gefährden schon genug.

  145. Muss mich jetzt leider, leider verabschieden!

    Mir fehlen die 5 Stunden Zeitunterschied (BR-MEZ), um länger im Nachtclub verweilen zu können.

    Boa noite! Gut’s Nächtle! Bis Morgen!

  146. Hans R. Brecher 20. Oktober 2019 at 02:44
    Die heissen doch jetzt Schokoschaumküsse …
    ———-
    Heißt jetzt:
    Schaumgebäck mit Migrationshintergrund

  147. Mistkerl 20. Oktober 2019 at 02:40

    Irgendwie fande ich Zombieapokalypsen fast romantisch, aber was jetzt blüht, ist das Ende.

    So wie immer. Ich fand auch Endzeit-SF immer fesselnd. Immer weniger fesselnd wird die ausschließlich im einst sicheren Westen erfundene Literaturgattung, nein Literaturgattungen (SF, Krimis, Romane, Kurzgeschichten, Novellen, Horrorliteratur etc. – der Islam kennt das nicht und unter dem Islam ist von diesen Literaturformen NICHTS entstanden, sie sind ein reines Produkt des Westens), wenn man berücksichtigt, daß sich der dort beschriebene Horror = Grusel auf der Couch – täglich in Form von afrikanischen und arabischen Orks in unser Leben frißt.

  148. Hans R. Brecher 20. Oktober 2019 at 02:51

    Boa noite! Gut’s Nächtle! Bis Morgen!

    Schliep well in your Bettgestell!

  149. Hilfe, wie könnt ihr um diese Uhrzeit von Zombies und Horor reden. Ich bekomme gleich im Bett Albträume.

  150. Babieca, die Leute in einschlägigen Zombieflicks hatten immerhin Schrotflinten, Sturmgewehre und gesellschaftlichen Rückhalt.

    Unsere Gegner sind Zombies mit Waffen und vermeintlicher moralischer Mehrheit, dazu sind die Zombies durch die Instanzen gewandelt.

    Sieht übel aus.

  151. Ist ja heftig.

    Bei youtube wird ja jetzt, zumindest in D, alles „völkische“ gelöscht.

    Viva Dr. LUDWIG.

  152. Mistkerl 20. Oktober 2019 at 03:38
    Babieca, die Leute in einschlägigen Zombieflicks hatten immerhin Schrotflinten, Sturmgewehre und gesellschaftlichen Rückhalt.

    Unsere Gegner sind Zombies mit Waffen und vermeintlicher moralischer Mehrheit, dazu sind die Zombies durch die Instanzen gewandelt.

    Sieht übel aus.
    —————————————

    Stimmt leider, gegen ein Volk unter Waffen lässt sich nicht so leicht eine Diktatur errichten. Hier in Deutschland könnte ein Kanzlerdiktator wie Merkel unbegrenzt lange herrschen. Der bewaffneten Staatsmacht steht ein entrechtetes geknechtetes und entwaffnetes Sklavenvolk gegenüber, dass brav den Wohlstand der Reichen und der Zuwanderer finanziert und ansonsten die Schnauze zu halten hat.

    Armes Deutschland. Schlafmichelland.

  153. Ich bin absolut begeistert.

    Obwohl es natürlich kein Experiment mehr ist, wenn es eine Doppelblindstudie bei Blinden ist.

    Ich finde es unheimlich, dass sich die Mehrheit rumschubsen lässt.

    Die Mehrheit ist nicht Greta oder bunter Untergang.

    Wenn ja, dann Gönnung, ist aber nicht so, weil sonst alles schon vorbei wäre bzw. die Kohle alle wäre.

  154. Babieca 19. Oktober 2019 at 21:11

    Was sich gesellschaftspolitisch ereignet kann man sicher nicht vorausberechnen. Es gibt aber kein Entrinnen aus dem wirtschaftlichen Zusammenbruch (nicht nur weil die Flüchtlinge nicht bezahlbar sind). Und ein wirtschaftlicher Zusammenbruch setzt natürlich den Rahmen für das gesellschaftliche Szenario. Und die Alternative zum wirtschaftlichen Zusammenbruch ist eben nur ein möglichst langer Konkurs wie wir ihn nun seit 11 Jahren schon haben. Zunächst gabs keine Zinsen mehr und verschiedene Abgaben stiegen, zusätzlich verfällt die Infrastruktur. Jetzt kommt die CO-2 Steuer.
    Der wirtschaftliche Zusammenbruch wäre auch dann unvermeidlich wenn jetzt sofort alles richtig gemacht würde, denn die Schulden müssen ja vom Bürger beglichen werden. Ich kenne kein Konzept dafür. Es wird aber keineswegs irgend etwas richtig gemacht. Nein, es wird ja sogar alle Wertschöpfung zerstört, konkret die Industrie vernichtet.
    Wie gesagt, auch wenn der Klimawahn aufhörte und die deutsche Industrie wieder sofort den Stand Mitte der 60-er erreichte ist nichts mehr zu machen, aber die Industrie wird ja sogar vernichtet. Es ist unmöglich, das anders zu sehen. Was hier abläuft ist ein Irrsinn, wie es ihn in der Geschichte vermutlich noch nie gegeben hat.

  155. VivaEspaña
    20. Oktober 2019 at 02:18
    johann 20. Oktober 2019 at 01:39
    Loriot hat wirklich eine geniale Beobachtungsgabe.
    ++++

    Hatte! 🙁

  156. INGRES

    Klar, so laeuft der Hase.

    Ich bin auch kein Optimist.

    Ich sehe auch die verstörende Richtung.

    Wr haben aber einen Trumpf:

    Merkel.

    Alles wird gut.

  157. INGRES 20. Oktober 2019 at 05:24

    Was sich gesellschaftspolitisch ereignet kann man sicher nicht vorausberechnen.

    Doch, man kann.

    Wenn man aus einem Haus einen Stein nach dem anderen rauszieht, passiert zunächst einmal nichts. Aber jeder, der klar bei Verstand ist, weiß, daß das Haus irgendwann zusammenbricht.

    So ist es auch, wenn man an den konservativen Fundamenten kratzt.

    Wenn man § 175 abschafft, öffnet man das Tor für Homophile zur Politik. Die Abschaffung dieses Paragraphen machte es den Grünen möglich, in den Bundestag zu gelangen.

    Wenn man das Schuldprinzip bei Ehescheidung abschafft, zerstört man Familien.

    Wenn man den traditionellen Frontalunterricht in der Schule abschafft, verblödet man die Kinder.

    Wenn man Frauen das Wahlrecht gibt, erhöht man die Gefahr, daß linke Parteien gewählt werden.

    Wenn man Frauen zu Führungspositionen zuläßt, erhöht man die Gefahr gravierender Fehlentscheidungen. Beispiel Merkel, Grenzöffnung.

    Wenn man Grenzen öffnet, erhöht man die Gefahr, Opfer krimineller kulturfremder Einwanderer zu werden.

    Ein einzelner Kratzer macht sich noch nicht bemerkbar. Wenn man aber das schon zuläßt, dann kratzen die immer weiter, bis irgendwann das Land zusammenbricht.

  158. Nach AfD-Hetze: Fraktionen prüfen Abwahl von Ausschuss-Chefs
    Nach dem Anschlag von Halle hatte der AfD-Rechtsaußen Stephan Brandner antisemtische Tweets verbreitet. Das sei seiner Rolle als Chef des Rechtsausschusses im Bundestag unwürdig, erklärte Vizepräsident Thomas Oppermann – und fordert die Möglichkeit zur Abwahl. Nun zeigen sich Union und FDP offen für den Vorstoß.
    HAttps://www.kn-online.de/Nachrichten/Politik/Nach-AfD-Hetze-Fraktionen-pruefen-Abwahl-von-Ausschuss-Chefs

  159. Es wird folgendes passieren:

    Es gibt hier und da die üblichen Einzelfälle, die mitlerweile akzeptiert und als normal angesehen werden.

    Die Einzelfälle werden zur Gewohnheit, die heutige Generation kennt es nicht anders, es ist normal.

    Eine Zeit, wie wir sie kannten (80er, 90er) gilt als alte Zeit.

    Heute ist bunt und so.

    Nunja.

  160. Pi & Co.: wir machen einen grundsätzlichen Fehler. Während die Linksfaschisten effektiv auf unser Leben einwirken, physisch und psychisch, schreiben wir, die Mitte der Gesellschaft, unsere Finger wund, regen uns auf ohne Ende – NUTZLOS!

    Was brauchen wir? In jeder Stadt > 100.000 Einwohner (81 Städte) eine Bürgerinitiative „BI Anti – Linksfaschismus“. PI: nehmt das in Eure Hand. Nur damit können wir den Marsch in den Linksfaschismus stoppen.

  161. Eine verwöhnte Generation, der es besser geht als jeder Generation vor ihr, die nie für etwas hungern oder kämpfen musste, wirft aus Langeweile alles weg, folgt Irrlehren und beschwert sich über ihr „schweres Los“ bei den Erwachsenen.
    Grotesk.

  162. Sie kennen es nicht anders, deshalb denken sie, dass es immer so war.

    Die Gesellschaft kippt nicht, sondern ist schon gekippt.

  163. LEUKOZYT 20. Oktober 2019 at 06:43

    Das SPD Propaganda-Netzwerk RND und die Steuer-Abzocker der Deutschendiskriminierungsparteien lügen hier die Hucke voll.

    Brandner hat einen Tweet geliked. Über dessen Geschmack man streiten kann. Aber NULL antisemitisch.
    Und wenn das „Verbreitung“ ist, dann sollten wir mal den Maßstab bei den Altparteien anlegen, die bewusst hunderttausende Antisemiten in Deutschland ansiedeln.

  164. Zitat Franz Josef Strauss:
    „Ich weiß, dass Ihr von Euren Auftraggebern zusammengefahren worden seid aus der gesamten Bundesrepublik. Glaubt aber ja nicht, dass wir auch nur einen Zoll breit zurückweichen werden. Ihr könnt einem ja fast schon leidtun mit eurer erbärmlichen Dummheit. Ihr wärt die besten Schüler von Dr. Joseph Goebbels gewesen. Ihr wärt die besten Anhänger Heinrich Himmlers gewesen. Ihr seid die besten Nazis, die es je gegeben hat.“ (Franz Josef Strauß an die Adresse pöbelnder linker Demonstranten)

  165. Gestern waren 200’000 Patrioten in der italienischen Hauptstadt Rom
    – angeführt von Matteo Salvini/LEGA

    Habt ihr was in den Medien gehört?
    Video
    https://vk.com/wall-

    Salvini:
    Die Türkei hat ihre Vorgehensweise nicht geändert
    zb dabei wie sie gegen Minderheiten vorgehen. Erst werden
    sie die Christen auslöschen den die Armeniea den die #Kurden.
    Europa -AfD -Merkel

  166. Ach der bööööööse Kapitaöismus, ohne den die Hirnzwerge nicht einmal ein Handy hätten und von Mutti zur Schule gebracht würden!
    Die Verdummung in den Schulen funktioniert offenbar bestens, denn Nachdenken scheint dort nicht mehr Standard zu sein, sondern nur noch hirnloses Nachgeplapper, welches mehr als peinlich von jeder Wegschnecke widerlegt werden kann. Nicht Kinder an die Macht, sondern Dummheit an die Macht!

  167. @Drohnenpilot 19. Oktober 2019 at 20:46

    „Jetzt drehen sie völlig durch!“

    Warum? Wer? Ich finde Idee gut.

    „Wir können nicht mal einen BER-Flughafen bauen, keine Straßen und Brücken oder Bahnhöfe und jetzt phantasieren sie vom Weltraumbahnhof in Deutschland.“

    Wir? Also ich könnte das nicht. Bürokraten auch nicht.
    Aber tüchtige deutsche Ingenieure und Arbeiter vom Fach, die können das.
    Die Idee ist ganz ausgezeichnet. Leider dürfte das Projekt an Bedenkenträgern und den üblichen Saboteuren scheitern.

    Nüchtern betrachtet ist das Projekt eine gute Sache, es gäbe einen enormen Schub, rein wirtschaftlich und, wenn medial entsprechend begleitet, auch geistig im Sinne des Volksbewußteins. Ein endlich mal positives „wir schaffen das!“.

    „Was nehmen die für Drogen?“

    Vermutlich die, die andere auch nehmen: Alkohol, Coffein, Nikotin.
    Sollte der BdI das Projekt ernstlich verfolgen wäre das immerhin ein Anzeichen, daß bei denen die Droge „Greta“ nicht wirkt.

    Hoffentlich hört man bald mehr davon!

  168. @Thalos (06:34)
    Mal wieder das Gefasel vom ungerechtfertigten Wahlrecht für die Frauen,die sind schuld am politischen Elend unseres Landes usw.,mir wird schlecht,wenn ich so etwas hier immer wieder lesen muß.Auf welchen Planeten leben Sie und die Qualitätskommentatoren gleicher Meinung eigentlich?
    Gottseidank sind solche großen Denker wie Sie in einer absoluten Minderheit.Aber dennoch tragen Sie mit Schuld daran,daß dieses Forum einen gewissen Rahmen nicht überschreiten wird (was sehr bedauerlich ist) und daß viele Frauen aufgrund solch dämlich frauenfeindlicher Sprüche der patriotischen Bewegung fernbleiben.
    Die vielen Männer in der Politik,die den gleichen linken politischen Mist fabrizieren wie die entsprechenden Damen will ich auch noch erwähnen.
    An unserer Misere sind der linke,entartete Zeitgeist und die dazugehörigen Mächtigen schuld.
    Daß in der Politik eine große Horde Frauen diesen Wahnsinn mit entscheidet,ist eine Folge davon.

  169. @Anita

    Sowas ist in D keiner Erwähnung wert.

    Übrigens ist Youtube Deutschland massivst zensiert.

  170. Manchmal hat man das Gefühl, irgend jemand hat einen Blödheits-
    Bazillus über Deutschland freigelassen, der diese Öko-Einfältigen
    befallen hat.
    Anders ist deren produzierter Schwachsinn nicht zu begreifen!

  171. Frau Göring-Eckardt von den „Grünen“ vermag in der gesamten AfD größtenteils nur noch Nazis und Faschisten zu erkennen.
    „Mit knappem Vorsprung vor ihrer Parteikollegin Claudia Roth, gelang Katrin Göring-Eckardt der Einzug ins Guiness-Buch der Rekorde für den niedrigsten, jemals in einem Parlament vorhandenen IQ !“(M.Klonovsky?)

    Kann man die grüne Schwätzpertin noch besser karikieren als mit dieser Satire?

  172. Babieca 19. Oktober 2019 at 21:32

    Mic Gold 19. Oktober 2019 at 21:13

    Das mag ja sein, aber zweifellos wird „das Kapital“ mit Verursacher sein (man denke nur an den ewig nötigen Wachstumszwang, um die Zins- und Zinseszinsforderungen erfüllen zu können bzw. dies wenigstens zu versuchen) …

    Da sind wir uneins. „Das Kapital“ ist für Sozen und Marktwirtschaftler gleich wichtig. Schlicht deshalb, weil Menschen aus egoistischen Gründen wirtschaften. Altruistisch werden sie erst dann – als grobe Regel – wenn sie selbst versorgt sind. „Das Kapital“ hat in allen sozialistischen und auch islamischen Staaten IMMER regiert. Weil es das menschliche Streben abbildet.

    Wie man Zins- und Zinseszinsforderungen NICHT erfüllt, macht ja gerade die EZB vor. Ergebnis: Entsetzliche Enteignung und Armut. Nicht der Staaten, sondern der Bürger.

    Jedes ideologische Wirtschaftssystem, das gegen die menschliche Genetik läuft (die eigenen Bedingungen optimieren), scheitert. Siehe Kommunismus. Und rennt wieder und wieder gegen die Wand an. Auch der Islam mit seiner angeblich „zinslosen“ Wirtschaft ist auf Zinsen und Wachstum gepolt. Er nennt es nur anders.

    „Das Kapital“, Besitz, ist nun mal eine wesentliche Triebkraft des Menschen. Im Guten wie im Schlechten. Nimm sie ihm weg und ratzfatz ist sie unter anderem Namen wieder da.
    ————
    Klarstellung: Ich meine damit nicht „das Kapital“ als in jemandes Besitz seiendes Vermögen. Sondern „das Kapital“ von eben jenen Zentralbanken verwalte, die Sie ansprechen. Beliebig vermehrbar und ewig hungrig. Daher mein Hinweis „um die Zinserwartungen zu erfüllen“ – den von dorther kommen ursprünglich diese Erwartungen und alle Fäden laufen dort zusammen.

    Der jetzige, merkwürdige Effekt, daß ZB keinen Zins oder gar Negativzins bieten/ verlangen ist absolute Ausnahme + Alarmsignal und widerspricht Allem, was bisher gelehrt wurde. Fällt das nicht auf? Diese Phase hat m.M nach 2 Gründe:

    1. Momentan wird versucht, dieses Fiatgeldsystem noch irgendwie am Laufen zu halten.
    2. Passen diese Maßnahmen zeitlich super in die (wenn man das für gegeben annimmt) monströsen Vorgänge, die wir erleben. Warum? Die Menschen geben nur deshalb ihre Zustimmung „uns geht es doch gut“, weil durch „billiges Geld“ und Target2-Tricksereien ein Wohlstand vorgegaukelt wird, den es nicht mehr gibt. Zugleich ist den Verantwortlichen klar, daß z.b. die entstehende Wohnungsnot abgefedert werden muß – daher wird wegen des billigen Geldes gebaut wie blöde. Zugleich sieht auch das nach „brummender Wirtschaft“ aus – all das ist aber ein Trugbild.

    Sie schreiben von „Enteignung und Verarmung der Bürger“ – das stimmt zwar, ist aber auch der Fall, wenn Banken Zinsen zahlen. Allerdings ist der gezahlte Sparzins (selbst wenn wir Traumzins Festgeld von 5% annehmen) weitaus niedriger als der „versteckte Zins“, der von jedem Bürger in allen Produkten, Dienstleistungen etc gezahlt werden muß. Der beläuft sich je nach Berechnung auf bis zu 60%. Die jetzige 0-Zins-Guthabenphase ist momentan nur noch der Nachbrenner, der das Ganze nochmals beschleunigt.

    Diese ganze Betrachtung „Kapital als Wirtschafts-, Investitons- und Gewinnerzielungstriebfeder“ (also streng genommen in Privathand befindlich) ist bis zu einem gewissen Grad legitim und notwendig, muß aber unabhängig und anders als das „Kapital“ betrachtet werden, wie es von Zentralbankenseite geschaffen und verwendet wird. Von dorther ist es alles andere, als den Menschen dienlich.

  173. Was für Heuchler und Lügner all diese von kommunistischem Schein-Ökowahn getriebenen Galgenvögel sind, welche mit der Umwelt allerdings wie nachfolgend erwiesen nichts am Hut haben, durften die Berliner jüngst erfahren, als die Stadtreinigungsbetriebe nach deren rechtswidrigen Blockadeaktionen auch noch die dazugehörigen Hinterlassenschaften einsammeln durften.

    Zur Kenntnis nehmen mussten die Berliner unter anderem, dass die Bewegung, die besonders laut vor „Kli­manotstand“ und Artensterben warnen will, bei ihren Protestaktionen erstaunliche Müllberge hinterlassen hat. Allein nach der Protestaktion am Potsdamer Platz am 8. Oktober hat die Berliner Stadtreinigung (BSR) 11,5 Kubikmeter Müll eingesammelt. Nach Angaben eines BSR-Sprechers handelte es sich dabei „vor allem um Sperrmüll, zum Beispiel Matratzen und Stühle, sowie um Müllsäcke, die unter anderem mit Verpackungsabfällen gefüllt waren“. Zu den Hinterlassenschaften auf dem Potsdamer Platz gehörten sogar Zement und Badewannen. Nach einer Protestaktion von „Extinction Rebellion“ am Großen Stern im Berliner Tiergarten fielen abermals 8,5 Kubikmeter Müll an„,

    schreibt die Preußische Allgemeine in ihrer Online-Ausgabe vom heutigen Tage (mit Hervorhebungen durch Abschreiber).

    https://www.preussische-allgemeine.de/nc/nachrichten/artikel/klima-aktivisten-hinterlassen-muell.html

    Wenn man ihr nur etwas – etwas, nicht zu viel – Zeit läßt, dann entlarvt diese Bande von Strauchdieben, die es außer Protestieren und Müllhalden zu hinterlassen in ihrem Leben zu nichts gebracht haben, sich selbst.

  174. @ LEUKOZYT 20. Oktober 2019 at 06:43

    Nach AfD-Hetze: Fraktionen prüfen Abwahl von Ausschuss-Chefs
    Nach dem Anschlag von Halle hatte der AfD-Rechtsaußen Stephan Brandner antisemtische Tweets verbreitet.

    In diesen Zeiten feiert sich die Kunst, gleich mehrere Lügen in nur einem Halbsatz unterzubringen, offenbar selbst. So auch die von Ihnen zitierte Lügenpostille. Brandner ist weder „rechtsaußen“, noch hat er „antisemitische Tweets“ verbreitet. Sein Satz, nach dem gewisse Leute „vor Synagogen herumlungerten“, offenbar um das Ereignis in Halle für ihre Zwecke auszuschlachten und die Juden, denen dieser Anschlag hatte gelten sollen, auch noch vor ihren politischen Karren zu spannen, hat mit Antisemitismus nicht das geringste zu tun.

    Antisemitisch ist allerdings die hier vorgetragene Anschuldigung, und wie wir schon anhand der Tagespolitik sehen, die die Feinde des jüdischen Volkes hofiert, päppelt und finanziert, während sie deren Taten und deren Hetze relativiert und verharmlost oder gleich ganz unter den Tisch kehrt, sitzen die besten Antisemiten seit Jahrzehnten schon unter denen, die gerade das Maul am weitesten aufreißen, um ihre Kritiker als vorgebliche „Antisemiten“ mundtot zu machen.

  175. Drohnenpilot 19. Oktober 2019 at 21:05
    .
    .
    Heute schon gekotzt?
    .
    „Auf noch unbekannte Weise schafften sie es zurück nach Deutschland ….“
    .
    DAS PASSIERT wenn man keinen effektiven Grenzschutz hat.. Deutschland ist ein Witz und Lachnummer geworden!“
    ***************
    Deutschland ist ein Tollhaus mit Katzenklappe für die ganze Welt!

  176. @seegurke 20. Oktober 2019 at 08:43

    Wichtig:
    Es handelt sich hier immer um ein und die gleiche Person, die u. a. dieses Wahlfass hier aufmachen will. Die unsinnigen Forderungen und die immer wieder verbreiteten Un/Halbwahrheiten wurden bereits etliche Male hieb-und stichfest mit den dazugehörigen Quellen widerlegt. Es erfolgen NIE untermauerte Gegenargumente. Stattdessen versucht diese Person, Mitstreiter in unsinnige Diskussionen zu verwickeln, um für „sein“ erwünschtes Meinungsklima zu „werben“. Immer und immer wieder, mit aus der Luft gegriffenen Provokationen/Unterstellungen, mit denen der Mitstreiter zu einer Reaktion genötigt wird, wird der ganze Themenstrang mit „seinem“ gewünschten OT auf diese Weise regelrecht zugemüllt. Der sucht eine große Bühne für seine Propaganda.
    Dieser Person geht es nicht um dieses Land und auch nicht um die Deutschen, im Gegenteil. Das kann ich Ihnen versichern. Ich kenne alle Beiträge, die hier unter inzwischen schätzungsweise 30-40 Pseudonymen zum Besten gegeben worden sind.
    Diese Person wechselt mittlerweile TÄGLICH die Masken und taucht meist mit je einer Sockenpuppe in den Themensträngen auf. Immer der gleiche Modus Operandi. In diesem Themenstrang: Stonehenge und Thalos.
    Vielleicht erinnern Sie sich noch: Sie haben vor einiger Zeit ebenfalls dieses unsinnige Wahlrechtgefasel gründlich und mit sauberer Recherche widerlegt. Damals hatte ein gewisser „Funkmeister“ die OT Diskussion vom Zaun gebrochen….
    Primäres Ziel: Durch ständige Wiederholung, mit Unterstützung des 2.Nicks, eine vermeintliche Meinungshoheit und eindeutig ein frauenfeindliches Meinungsklima in den PI Kommentarbereichen zu schaffen. Und das mit einer mittlerweile beängstigenden Hartnäckigkeit. Cui Bono?!?
    Über „sein“ sekundäres Ziel schreibe ich nicht öffentlich, aber jeder der nicht auf dem Baum schläft, kommt von alleine darauf.
    Immer der gleiche Modus Operandi und diese Nummer zieht „der“ schon sehr lange auf PI durch. Einige altgediente PI Mitstreiter, kriegen das auch mit…
    Siehe hier, Person nennt sich YingYang:
    http://www.pi-news.net/2019/10/die-naechsten-landnehmer-sind-im-anmarsch/

  177. Hier, HH-Altenwerder, hocken die nächsten vermummten Es-Stinkt-schon-Antifa-Anarchie-Eumel im Baum. Ein „Hurra für die Kurden“ darf natürlich nicht fehlen:

    https://bilder.bild.de/fotos-skaliert/triumphierend-posieren-die-vermummten-besetzer–mit-dem-banner-zeigen-sie-ihre-solidaritaet-mit-den–201264302-65439200/3,w=1489,q=low,c=0.bild.jpg

    Am Boden eine Feuerstelle, in drei Säcken wird Müll getrennt. Ein Schild weist auf den Klimawandel hin. Gestern hat man sich noch über Twitter solidarisch erklärt mit den Kurden in Nord-Syrien. Dazu posierte man stolz mit vermummten Gesichtern. Heute ist erstmal „Aussicht genießen mit Kräutertee“ angesagt.

    https://www.bild.de/regional/hamburg/hamburg-aktuell/bild-im-baumhaus-camp-protestler-tanzen-der-stadt-auf-der-nase-rum-65439210.bild.html

  178. Thalos 20. Oktober 2019 at 06:34

    Das ist im Prinzip richtig. Und vielleicht gab es ja auch Leute, die all das kalkuliert haben um die Gesellschaft bewußt zu zerstören. Nur meinte ich das ja anders. Ich meinte ja, dass man nicht vorhersahen kann welche Ideen aufkommen können um die gesellschaftliche Entwicklung zu beeinflussen. Insbesondere nicht welche positiven Ideen das sein können. Nehmen wir an (so wie ich 1972 dachte) wirtschaftlich würde alles in Ordnung sein, dann hab ich damals nicht daran gedacht, dass sich all das entwickeln würde, was die Gesellschaft bereits jenseits der Ökonomie zerstören würde.
    Ich habe ich damals den sog Feminismus (also die sog. Rolle der Frau, so wurde damals darum geredet) absurd und störend gefunden, aber ich dachte nicht daran, dass er zerstören könnte.
    Im übrigen weiß man heute, was diese Gesellschaft jenseits des ökonomischen zerstört hat, aber wer hat das damals vorhergesagt. Für den Euro gab es freilich Vorhersagen (sie ich nicht verstanden habe, heute ist das klar), dass er Scheitern würde, Aber das ist ja Ökonomie.

    Der wirtschaftliche Crash komm. Wenn nächstes Jahr noch nicht total, dann eben die nächsten Raten und damit siehts dann eben wie 1929 aus. Aber ob genau so, weiß man nicht. Vermutlich schlimmer wegen des Islam und der Flüchtlinge. Aber was dann genau passiert kann man nicht vorhersehen. Wird der Islam-Terror siegen oder wird eine Diktatur den Islam dann hier beseitigen. Usw.????

  179. Geldwert und Wertschöpfung – Begriffe, die keiner von den Einfaltspinseln mehr kennt.
    In der Zeitung und im TV heißt es schließlich, daß die Steuereinnahmen sprudeln. Wozu also noch Industrie und Handwerk? Die Politiker lassen einfach die Steuereinnahmen sprudeln und schon ist das Klima gerettet. So einfach ist das!
    Daß die Designerjeans aus Vietnam kommen, na ja, man muß halt aus dem Wenigen das Meiste machen. Aber mit Kapitalismus hat das natürlich nichts zu tun. Das ist reine Sparsamkeit.
    Und daß das Handy aus Thailand kommt, ist nur, damit wir uns mit Papas Sozialarbeiterverdienst auch die 5 Familienhandys leisten können. Und die brauchen wir unbedingt, es könnte ja mal sein, daß einer den Bus verpaßt hat und Bescheid sagen muß, daß es ein paar Minuten später wird! Aber mit Kapitalismus hat das natürlich nichts zu tun, das ist Notwendigkeit, schließlich schreiben wir das Jahr 2019 und nicht mehr 1980! Über die Lamm-Nappa-Umhängetasche für 80 Euro will ich jetzt nicht nachdenken, ich muß schließlich die Welt retten, die die Alten total versaut haben!

  180. Kann man denn diese Realitätsverweigerer in Form von Vollpfosten nicht einfach Impfen?? Mir schwebt da so ein HPV-IMPFUNG vor (der macht unfruchtbar und es werden Krebszellen von Hunden verwendet) und dazu noch ein Cocktail aus Schweinepest, Vogelgrippe und viiieeelll Quecksilber zur Haltbarkeitserhöhung!? Dann dürfte sich das in kurzer Zeit wieder von selbst gelegt haben! ?

  181. Nein, wir brauchen keine Industrie mehr.

    Es bietet sich doch im Bereich Geisteswissenschaften ein bunter Blumenstrauß an gaaaaanz wichtigen,
    anspruchsvollen, neuen und gutdotierten Möglichkeiten an:

    Friedensforscher, Terrorismusexperte, Flüchtlingsexperte, Islamforscher, Rechtsextremismusforscher, Genderforscher, Politikwissenschaftler, Rassismusforscher.

    Habe ich was vergessen?

  182. eule54 20. Oktober 2019 at 05:34
    VivaEspaña
    20. Oktober 2019 at 02:18
    johann 20. Oktober 2019 at 01:39
    Loriot hat wirklich eine geniale Beobachtungsgabe.
    ++++

    Hatte! 🙂

    Wußte ich schon beim Schreiben, dass diese Antwort kommt. 😀

    Für mich lebt er noch.
    Und andere „PIler“ halten ihn auch am Leben.

    LORIOT LEBT.

    Und Elvis auch 😀

  183. Wieder einmal ein super Kommentar von CANTALOOP, zu dem eigentlich nichts angemerkt werden müsste.

    Neu ist freilich an dem irren Nivellierungs-Sozialismus, dass er trotz reflexartiger Polemik gegen „das Kapital“, vor allem in dessen Auftrag agiert, jedenfalls im Auftrag globalisierter finanzkapitalistischer Interessen, die die Grenzen des Nationalstaats nach außen und des Rechtsstaats nach innen zu schleifen versuchen.

    Diese Art von Kapitalinteressen ist völlig losgelöst von einer herkömmlichen, leistungsorientierten Gesellschaft mit ihrem vertikalen und horizontalen Konsens zur gemeinsamen Wolhstandsbewahrung und -mehrung, so dass ihr die Implantierung kulturfremder Unterschichtspopulationen aus vor-modernen Regionen mit einer Prägung durch religiösen Fanatismus, allgemein verbreitete Bildungsferne und kollektive Aggression geradezu willkommen ist: ganz so, wie man in diese Region, die außer „natürlichen Reichtümern“ wie Öl, Rohopium und Datteln (und Überschusspopulationen) bis heute nichts Wesentliches hervorbringt, unbedenklich Rüstungsgüter und „Technologie“ transferiert …

    Eine mittelständische Ökonomie und sogar die abhängig beschäftigten Leistungs- und Steuer-Normalos müssen ihrer Übervorteilung, Ausbeutung und letztendlichen Abwicklung ideologisch und „moralisch“ zustimmen, analog zu ihrer Abschaffung als citoyen eines Staatsvolks, das sich gefälligst verpissen soll, wenn ihm diese „Entwicklung“ nicht passt, so der ermordete Merkel-Politiker Walter Lübcke.
    Wer sich nicht verpisst und das Maul hält, wird zum „Nahzi“ und „Rassisten“ erklärt, wofür eine linke Ideologieindustrie sorgt, die der „Politik“ die Stichworte liefert, und den gleichgeschalteten „Qualitätsmedien“ die „Argumente“.

    Das Dilemma dabei ist, dass dieses Destruktionswerk, das Nietzsches Sklaven- und Herdenmoral zur Durchsetzung eines kulturzerstörenden Nihilismus vollumfänglich zum Einsatz bringt, nicht einfach eine Auseinandersetzung „unterschiedlicher Meinungen“ ist, wie manche naiv „meinen“, und von daher mit herkömmlichen liberalen Haltungen gar nicht erfasst werden kann.

    Der amerikanische Autor Jack Donovan zeigt, dass diese Entwicklung auch nicht auf Deutschland beschränkt ist, auch wenn sie dort am konsequentesten abläuft (radikal-faschistische National-, und besonders dogmatische Einheits-Sozialisten lassen grüßen!), und dass sie vor allem von weiblicher und weibischer „Empathie“ getragen wird – mit zivilisationszerstörenden Folgen: „Die Mutter der Verbannten heißt euch in Mammons ‚Imperium des Nichts‘ willkommen. Sie wird euch in den Arm nehmen und akzeptieren, wer immer ihr auch seid. Sie wird euch sagen, daß ihr etwas Besonderes seid. Sie wird euch trösten und gut zureden. Sie wird euch versichern, daß eure Schwächen in Wirklichkeit Stärken sind. Sie wird sich eure Geschichten anhören, egal wie langweilig oder traurig, und zustimmen, daß man euch übel mitgespielt hat. Sie schätzt ‚Gleichheit‘ über alles, und wenn ihr körperlich oder geistig behindert seid, wird sie die Gesunden behindern, damit sich das Leben ‚fairer‘ anfühlt. Fest an ihren Busen gepreßt, werdet ihr euch nie mehr unsicher oder unwohl fühlen, und wenn doch, dann winkt sie der Prätorianergarde von Papa Mammon zu, damit die den Bösewicht einschüchtert oder wegputzt. …
    … Frauen waren immer bravourös darin, alltägliches Wohlverhalten zu lehren und durchzusetzen. Innerhalb eines konkreten Stammes ist das eine notwendige und wichtige Funktion, die inneren Frieden und Harmonie stiftet. Wahrscheinlich hat auch dir eine Frau erstmal Benimm beigebracht – wann man ‚bitte‘ und ‚danke‘ sagt und was man anderen Leuten lieber nicht antun sollte, wenn man ohne Probleme durchs Leben gehen will.
    Heutzutage sind Frauen im Klassenzimmer, am Arbeitsplatz, in der Regierung und in den Medien immer an vorderster Front im Einsatz, wenn es um politische und soziale Korrektheit geht. Wenn irgendwer ‚Rassistisch!‘ oder ‚Sexistisch!‘ oder ‚Haßerfüllt!‘ in ein Megaphon schreit, ist es mit ziemlicher Sicherheit eine Frau (oder ein weibischer ‚Mann‘).
    Frauen verhalten sich so, wie sie sich immer verhalten haben, und spielen noch immer die gleichen Rollen, aber anstatt dem Stamm zu dienen, sind sie zu nützlichen Idioten globaler Finanzinteressen geworden, die ihren neuen politischen Einfluß nutzen, um uns alle zu bemuttern, uns zu schwächen, indem sie uns von Risiken abschirmen und alle bedeutsamen Stammesidentitäten wegversöhnen, die der Ausbreitung des Welthandels im Wege stehen könnten.“
    Jack Donovan, NUR BARBAREN KÖNNEN SICH VERTEIDIGEN, Schnellroda 2017

  184. OT

    Wenn jemand wissen möchte, weshalb
    auch in der deutschen Modewelt immer
    öfter Kleidung an Negern, Mulatten, Arabern,
    Iranern, Türken u. Hindukuschern vorgeführt
    wird, dann liegt es an Sabrina Shairzay
    C&A Trend-Chefin: „Frauen nehmen Farbe
    mehr an als je zuvor“

    Willst du wie ein Papagei ausseh´n,
    mußt du mit Zigeunermode geh´n!
    https://femtastics.com/stories/short-stories/sabrina-shairzay-trendforscherin-c-und-a/
    Die fette Trendforscherin Sabrina Shairzay analysiert, was wir morgen tragen:
    „Und immer nehmen sie ihre Vergangenheit und ihre eigene Kultur mit, um darauf eine neue Zukunft aufzubauen. Daraus entsteht ein wundervoller Mix von Kulturen, Traditionen und Kunst. Und das beeinflusst definitiv auch die Mode… Bei allen Frauenrechtsbewegungen auf der ganzen Welt – der MeToo-Bewegung – geht es darum, Frauen wirklich zu stärken. Wir betrachten das sehr oft in Bezug auf Farben, Muster, Silhouetten und Schnitte. „

  185. hoppsala 19. Oktober 2019 at 20:32
    Wie geht es den 160 Aethopiern, die man eingeflogen hat ? Ist alles ok oder fehlt irgendeinem noch ein Unterhose ?
    ++++++++++
    Also ich wäre bereit zu spenden, allerdings enthielte meine „Spende“einen „Detonatxx“ und einen „Splittermantxxx“
    Wer Sarkasmus findet, kann ihn behalten…

  186. INGRES 20. Oktober 2019 at 11:00

    Das ist im Prinzip richtig. Und vielleicht gab es ja auch Leute, die all das kalkuliert haben um die Gesellschaft bewußt zu zerstören. Nur meinte ich das ja anders. Ich meinte ja, dass man nicht vorhersahen kann welche Ideen aufkommen können um die gesellschaftliche Entwicklung zu beeinflussen.

    Wer Geschichte gelernt hat, weiß, wie bestimmte Entwicklungen eine Gesellschaft zerstören können.

    Beispiel römisches Reich: Hier kann man nachvollziehen, wie die Tolerierung der Homophilie später zu einer Tolerierung der Pädophilie (Lustknaben) führte, und letztendlich zum Untergang des Landes.

    Der Feminismus hat seine Wurzeln Anfang des vorigen Jahrhunderts und zeigte schon in den 30ern seine ersten zerstörerischen Wirkungen. Schon zur damaligen Jahrhundertwende gab es mahnende Stimmen, wie z.B. Paul Julius Möbius, der aufzeigte, wie Feminismus zu Massenarbeitslosigkeit und Lohndumping führt.

  187. 0Slm2012 20. Oktober 2019 at 15:37

    (…)
    NUR BARBAREN KÖNNEN SICH VERTEIDIGEN…
    *******************************************
    Hmmmm… Erfolgreich?….. Jaein..

    „Erst indem man sich sagt, daß der einzelne Gallier dem einzelnen Römer und noch 10000 Gallier 10000 Römern vollauf gewachsen waren, geht uns eine Vorstellung von der Größe der strategischen Aufgabe Cäsars auf, und nun sieht man auch wieder, daß nicht bloß Cäsar über Ariovist und Vercingetorix, sondern Rom über Germanen und Gallier, Kultur über Barbarei gesiegt hat.
    (…)
    Der Satz, den wir gefunden haben, ist so wichtig, daß ich ihn noch einmal umgekehrt formulieren möchte.
    Die überlieferte Vorstellung ist, daß Barbarenheere Massenheere seien. Wir haben gefunden, daß umgekehrt Barbaren nicht imstande[553] sind, Massenheere aufzustellen. Selbst wo die Masse kriegsbrauchbarer Männer unzweifelhaft vorhanden war, wie in Gallien, konnte man kein Massenheer aufstellen. Man konnte es nicht bewegen, nicht mit ihm operieren. Die Fähigkeit, große Menschenmassen zu bewegen, ist ein Erzeugnis der Kultur. Menschenmassen sind kein toter Stoff, den rohe Kraft beliebig aufzutürmen vermag. Um Massen zu bilden, bedürfen Menschen der Gliederung, der Organisation. Sieg durch die Masse, was auf den ersten Anblick Sieg durch die bloße Naturkraft zu bedeuten scheint und unter Umständen auch bedeuten kann, muß, wenn die Masse sehr groß wird, gerade umgekehrt Sieg durch den organisierenden und führenden Geist bedeuten.“
    (…)
    http://www.zeno.org/Geschichte/M/Delbrück,+Hans/Geschichte+der+Kriegskunst/1.+Teil.+Das+Altertum/7.+Buch.+Cäsar/6.+Kapitel.+Römische+Kriegskunst+wider+Barbaren

  188. Schaut euch bitte das Bild dieses Aufmarsches an:
    Die Älteren gehen weiter und wundern sich, statt den Kindern die Plakate in den großen Rachen zu stopfen.
    Ganz links, der große Löke mit dem Megaphon, ist wohl der Antreiber dieser Kinder.
    Ohne bewußte oder unbewußte Lenkung würden diese Kinder nicht auf der Straße rumlaufen.
    Und das ganze noch im Schwarzwald ! Wer die Geschichte des Schwarzwaldes durch die Epochen kennt, weiß über deren Fleiß und Kunstfertigkeit. Evtl, ist noch jemand stolz auf die Produkte dieser Industrie oder Feinwerkliche Werkstätten. Hier entstanden nicht nur die Kuckucksuhren, hier gab es SABA, Gebr. Steidinger(Dual ) usw.
    Wenn die Lütschen nach Hause kommen , gibt es aber eine Standpauke und 2 Wochen kein Taschengeld. Oder , dort schon Alles linksgrün verstrahlt ?

  189. Thalos 20. Oktober 2019 at 18:52

    (…)
    Der Feminismus hat seine Wurzeln Anfang des vorigen Jahrhunderts ….
    (..)
    ******************************************************************************

    Unsinn!
    Nicht immer alles in einen Topf werfen, weil es so schön in den Kram passt. Und wenn Männer ihre Macht durch Einschränkungen, Demütigungen und Unterdrückung der Frauen nicht so häufig auf schäbigste Art und Weise ausgenutzt hätten, wäre eine dadurch längst fällige Frauen(rechts)bewegung gar nicht nötig gewesen. Selbst hier auf PI wurde mal von einem Kommentator mehrfach gefordert, dass die Gewalt gegenüber Frauen STRAFFREI wird……..Unglaublich, aber wahr!

    Der Feminismus kam erst in den 60ern auf (Quelle, siehe Link ganz unten). Hat sich dennoch bisher nicht komplett durchgesetzt, es ist und bleibt lediglich nach wie vor eine gut gesponserte MINDERHEIT, die laut ist. Von explodierten Emanzen läßt sich die Mehrheit der Frauen nicht einvernehmen!
    Die Naasikeule von drüben, soll hier wohl zur Feministenkeule von hüben gemacht werden….
    Und auch mal den von mir eingefügten Leserbeitrag von „Anonym“ zu dem verlinkten Artikel verinnerlichen:

    „Der Ursprung des Feminismus“
    (…)
    „Der Feminismus maskiert sich als Bewegung für die Frauenrechte.“
    (…)
    „Tatsächlich ist der Feminismus von der Elite erfunden worden, ein bewusster sozialer Umbau…“
    (…)
    ****
    Anonym sagt:
    (…)
    „…mich würde interessieren, wann Herr Rockefeller das gesagt hat. Völlig klar ist, dass auch der Feminismus, wie alle ismen, stark strapaziert wird, auch von bösen Kräften. Aber bleiben wir doch hier bei der Realität: die heile Familie, die hier angeblich zerstört worden ist, hat so doch in den seltensten Fällen ( ich sage nicht nie! existiert. Vielleciht sollten die Mäner auch mal ihre mütter fragen, ob sie ihr Leben so noch einmal wählen würden. Erstaunlich viele, gerade aus der älteren Generation, sagen da nämlich nein und freeun sich, dass ihre Töchter die Wahlfreiheit haben. Darum gehts nämlich eigentlich bei dem ganzen: nicht dass frau auch die Freiheit hat, ihr Leben nach ihrer Entscheidung zu gestalten. Es steht meiner Meinung nach auch niemanden zu, irgendjemand für diese Entscheidung zu kritisieren. Die Tatsache, dass sich immer mehr Frauen heute gegen Familie entscheiden, liegt auch nicht nur an Herrn Rockefeller, sondern auch an dem Verhalten der Männer, dass Frau so jetzt nicht mehr klaglos akzeptieren muß. Dass sie sich dadurch neue Bürden aufgelastet hat und das Leben nicht unbedingt nur aus Himbeerpudding besteht, ist klar. Aber: „Freiheit ist, sich seine Bürden aussuchen zu können“. Würden Männer öfter kapieren, dass es wunderschön ist, mit einer Partnerin auf Augenhöhe zu leben, gäbe es auch wieder mehr Familien, die dann vielleciht wirklich intakt wären.“

    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2006/12/der-ursprung-des-feminismus.html#ixzz62v8SxzmE

  190. Demon Ride 1212 20. Oktober 2019 at 21:35

    Die Ideen des Feminismus entstanden bereits um die Jahrhundertwende zum vorigen Jahrhundert (Sonst hätte Möbius sie nicht kritisieren können).

    In der Weimarer Verfassung wurden schon einige dieser Ideen übernommen – mit den bekannten Folgen.

    Der Feminismus Ende der 60er-Jahre war nur eine Wiederkehr.

    Und jetzt haben wir eine Frau an der Regierungsspitze, die eine Kultur ins Land läßt, in der das Schlagen von Frauen zu den religiösen Geboten gehört.

  191. Thalos 20. Oktober 2019 at 23:15

    Ideen gibt und gab es viele und nur ein sehr geringer Bruchteil wird davon umgesetzt.
    Sie sprechen von einer Wurzel und nicht von einer Idee. Was völlig anderes…

    Diese „Frau“ hätte das nicht bewerkstelligen können, wenn sie nicht zahlreiche Unterstützer und „Auftraggeber“ gehabt hätte. Genauso wenig, wie ein Mann das gekonnt hätte, an dem vermeintlichen Hebel der Macht. Dafür benötigt man lediglich nur kein Gewissen…
    Also tut Merkel nur das, was jeder andere der in diese Position gehievt worden wäre, auch getan hätte.

    „Diejenigen die gewählt wurden, haben nichts zu entscheiden … und diejenigen, die entscheiden, sind nicht gewählt.“
    (Seehofer)

    Aber so weit sind Sie wohl noch nicht, wie ich aus Ihren Beiträgen entnehmen kann. Vielleicht machen Sie noch einen Quantensprung, wenn Sie mal den von mir verlinkten Artikel lesen….

  192. @Diefeidie:
    Einerseits weiß ich nicht so recht, was Ihtr Beiträge uns sagen wollen. Dass eine stetige Islamisierung stattfindet kann aber niemand leugnen!

  193. Demon Ride 1212 20. Oktober 2019 at 23:55

    Aber so weit sind Sie wohl noch nicht, wie ich aus Ihren Beiträgen entnehmen kann.

    So nicht.

    Du wurdest bereits von anderen Lesern darauf hingewiesen, daß ad personam hier nicht gerngesehen ist.

    Überdenke bitte Deinen Ton, bevor wir weiterdiskutieren.

  194. Thalos 21. Oktober 2019 at 01:42

    So nicht.
    Du wurdest bereits von anderen Lesern darauf hingewiesen, daß ad personam hier nicht gerngesehen ist.
    +++++++++++++++++++++++++

    Ach ja? Dann bitte diese Beiträge von den „anderen“ Lesern vorweisen. Ansonsten verbitte ich mir, dass Sie derartige Aussagen in den Raum stellen.
    Mein Ton ist völlig normal, wenn Sie das anders empfinden, dann ist das Ihr Problem.

  195. Thalos 21. Oktober 2019 at 01:42

    Ach und:
    Und bitte bemühen Sie nicht einen Ihrer anderen, zahlreichen Pseudonyme, um Ihre Aussage zu untermauern. Mein Nick ist hier schon länger bekannt, ich habe kein Problem damit, das durch andere Stammkommentatoren bestätigt zu bekommen.

    Glaubwürdige Quellen, um Ihre Behauptung zu beweisen, sind in diesem Fall nur Kommentare von altgedienten PIlern bzw. bekannten Nicks (mit Datum und Uhrzeit bitte!) die an mich gerichtet wurden und Ihre Behauptung zu 100% bestätigen.
    Sollten Sie diesen Nachweis nicht erbringen können, sieht es schlecht für Sie aus, sehr schlecht. Das wäre in Tat ungeheuerlich.
    In diesem Fall müßte man Sie dann als Lügner bezeichnen, das wäre allerdings sehr unschön

    Wie bereits gesagt: Ihre Sockenpuppen lassen Sie mal im Kästchen….

    http://www.pi-news.net/2019/10/die-naechsten-landnehmer-sind-im-anmarsch/
    Oder etlichen Themensträngen der Vergangenheit…….

    Bitte die Beweise liefern.

  196. @ Demon Ride 1212 20. Oktober 2019 at 19:55
    0Slm2012 20. Oktober 2019 at 15:37
    (…)
    NUR BARBAREN KÖNNEN SICH VERTEIDIGEN…
    *******************************************
    Hmmmm… Erfolgreich?….. Jaein..
    =====================
    NUR BARBAREN KÖNNEN SICH VERTEIDIGEN ist der Buchtitel des US-Amerikaners Jack Donovan, der ein Rechter ist, jenseits von (rechtem) Liberalismus und Konservativismus, und der an Nietzsches Kritik der Sklavenmoral, des Christentums und des Sozialismus (Nihilismus) erinnert!
    Gerade deswegen lesenswert!

    Er hat offensichtlich kein Problem damit, als „Rassist“ denunziert zu werden, wenn wir mit dem Rassismus von Muslimen (Westeuropa) und Latinos (USA) konfrontiert werden, und als Ami so etwas wie einen WASP-Tribalismus einzufordern („Barbaren“), der dem archaischen Tribalismus Dritter-Welt-Invasoren und ihrer linken – extremistisch bis liberal – Wegbereiter von AntiFa bis DAX-Konzernen entgegengesetzt ist.

    Apropos Amis und ihre Unterhaltungsindustrie: Irgendwann werden unsere Länder denen der Herkunftsländer von Musels, Latinos und Afrikanern angeglichen sein, und den Szenarien aus der US-Serie „The Walking Dead“ gleichen, spätestens, wenn die linksgrüne Kulturrevolution aus Genderismus, Multikult und Ökodiktatur mit ihrer Mischung aus Planwirtschaft und De-Industrialisierung „abgeschlossen“ ist, was die Frage der „Barbaren“ völlig neu stellt.
    Wer den Zombies mit ihrer Herdenstruktur und „Kollektivintelligenz“ entspricht, denen sich die „Whisperer“ der letzten Staffel quasi angeschlossen haben (=> Linke?), muss ich ja nicht weiter ausführen …

    Aber vielleicht ist das zu pessimistisch!?
    „Barbaren“ nannten übrigens die in Einzelstaaten aufgesplitterten antiken Griechen die nördlichen Mazedonier, unter deren Königen Philipp II. und Alexander (dem Großen) „die Griechen“ erstmals geeinigt wurden, was das einleitete, was Historiker das Zeitalter des Hellenismus nennen – eine Rolle, die für „uns Europäer“ (ich rede nicht vom merkantilen, linksgrünen EUdSSR-Projekt) Russland spielen dürfte!
    Mit optimistischerem Blick!

    „All die, die sich ein Bein ausreißen, um zu zeigen, wie sehr sie sich um Fremde kümmern, picken sich in der Regel unbeliebte Gruppen oder exotische Minderheiten heraus, um ihre Hingabe und moralische Reinheit zu beweisen und innerhalb des universalistischen Systems nach höherem moralischen Status zu greifen.
    Wachsweiche, kosmopolitische Geltungssüchtige halten es für außer Mode, klüngelhaft und sogar verdächtig, wenn ein Weißer Zeit und Energie aufwendet, um anderen Weißen zu helfen, die zu Unrecht verurteilt wurden und ein paar Meilen vor ihrer eigenen Haustür im Knast verrotten.
    Engagement für Haitianer – oder noch besser: für irgendeine Gruppe, von der noch nie jemand gehört hat – sendet ein deutlich wirksameres Statussignal an ähnlich privilegierte Standesgenossen, um den Ruch der Bevorzugung loszuwerden.
    Man stelle sich die zusammengebissenen Zähne und das eifersüchtige falsche Lächeln der anderen Damen auf irgendeiner Cocktailparty in Seattle vor, wenn eine Frau ihren Einsatz für eine gerade erst entdeckte Gruppe von Khoikhi-Flüchtlingen enthüllt, die gleichzeitig am Tourette-Syndrom und an Lyme-Borreliose leiden! …
    … Eine stammesgemäße Anschauung zu entwickeln, bedeutet, den bedeutungslosen, einseitigen Phantasiebeziehungen zu Fremden ein Ende zu machen und all deine Liebe, Fürsorge, Loyalität und Geborgenheit einigen wenigen von den vielen zu widmen.
    Ein Barbar zu werden bedeutet, kein Mitleid mit Fremden zu haben, so rührselig oder lebensecht ihr Leben auch dargestellt werden mag.
    Das hungernde Kind in Afrika, dem Fliegen in den Augen herumkriechen, ist trotzdem ein Fremder in irgendeinem fernen Drecksloch, das du nie besuchen wirst. Du trägst dafür keine Verantwortung, und der einzige Grund, daß du überhaupt davon weißt, ist, daß irgendwelche Leute, die lieber exotischen Fremden helfen als ihren eigenen Nachbarn, von dir Geld haben wollen, damit sie ihr kunstvolles, selbstsüchtiges Gesellschaftsspiel der moralischen Reinheit weiterführen können.

    Im Nahen Osten säbeln irre dreinblickende Jawas Menschen die Köpfe runter? Ein fachmännischer Rat, Jungs: Haltet euch aus dem Nahen Osten raus. Ihr seid dort nicht willkommen. In diesem Teil der Welt denken sie noch stammesmäßig, und ihr gehört nicht zu deren Stamm. Die spielen nicht nach euren Regeln. Ihr gehört nicht zu ihren Leuten. Ihr seid Außenseiter, und es ist ihnen egal, ob ihr lebt oder sterbt. Es sollte euch ebenso egal sein, ob sie leben oder sterben.

    In China gehen wahrscheinlich noch viel mehr Leid und wirklich blutiger, übler Scheiß vor sich, aber niemand schert sich darum, und ihr hört nichts darüber, weil es China ist. Es scheint nicht einmal die Chinesen zu kümmern. Nochmals: Der einzige Grund, warum du etwas über ’schwere Menschenrechtsverletzungen‘ im Nahen Osten anstatt anderswo weißt, ist, daß diese Region Menschen mit viel Geld, Macht oder beidem wichtiger ist.“ Jack Donovan, NUR BARBAREN KÖNNEN SICH VERTEIDIGEN, Schnellroda 2017

Comments are closed.