Die Grüne Katharina Fegebank will in Hamburg 1. Bürgermeisterin werden und hat schon jede Menge grüne Ideen für Menschenexperimente.

Von ALSTER | Hamburg wählt am 23. Februar 2020. Es ist die einzige Landtagswahl im kommenden Jahr. Die grüne BügerInnenmeisterInnen-Spitzenkandidatin Katharina Fegebank hat nun erklärt, wie sie sich das Regieren vorstellt:  Hamburg solle nicht nur Tor zur Welt, sondern auch „Labor zur Welt“ sein, das „ambitionierteste Klimaschutzgesetz Deutschlands“ verabschieden und zur Blaupause der Mobilitätswende werden: Die Grünen hätten „nicht nur Visionen, wir machen es auch konkret“, so Frau Fegebank.

Einige grüne Visionen für Hamburg

„Ich will, dass Klimaschutz zur Chefinnensache wird, Hamburg soll bereits bis 2035 zur klimaneutralen Stadt werden, ich will, dass wir eine echte Verkehrswende hinbekommen und Hamburg innerhalb einer Dekade zum Hotspot für Wissenschaft und Innovation wird“, sagte Fegebank bei ihrer Inthronisierung als Spitzenkandidatin. „Wir brauchen Experimente, um zu gucken, wie es klappt, unsere Wirtschaft ökologisch zu transformieren. Das Wahlalter bei Bezirks- und Bürgerschaftswahlen soll künftig auf 14 Jahre gesenkt werden. Neuregelungen im Justizbereich soll es geben: Schwarzfahren und Verstöße gegen das Vermummungsverbot sollen nur noch Ordnungswidrigkeiten werden.“

Hamburg unter grün/rot

Bei der vergangenen Bürgerschaftswahl 2015 erreichten die Grünen 12,3 Prozent und wurden der kleine Koalitionspartner der SPD. Hamburg hat sich in der Zeit weiterentwickelt, zur Staustadt Nummer Eins.

Hochburg des Islam

Von Hamburg aus plante Mohammed Atta die Terroranschläge am 11. September 2001. Als erstes Bundesland schloss der Hamburger Senat im November 2012 mit  verfassungsfeindlichen islamischen Verbänden (Schura, VIKZ und Ditib) einen Staatsvertrag ab, der rechtliche Verbindlichkeiten geschaffen hat. 2016 forderten die Grünen Moscheen für jeden Hamburger Bezirk.

Islamischer Religionsunterricht für alle: bisher wurden in Hamburg alle Kinder von der evangelischen Kirche unterrichtet. Am 29. November kündigte Schulsenator Ties Rabe (SPD) an, dass an den staatlichen Schulen in Hamburg für alle künftig auch muslimische, alevitische und jüdische Lehrer abwechselnd Religionsunterricht erteilen werden. Die flächenmäßige Einführung dieses bundesweit einzigartigen interreligiösen Modells werde jetzt an den Schulen der Hansestadt vollzogen.

Hochburg der Antifa

In Hamburg gedeiht die Antifa, sie lässt sich als willige militante Unterstützung des rot/grünen Senats im „Kampf gegen rechts“ einsetzen. Dafür dürfen sie ihre Schaltzentrale, die Rote Flora, weiter besetzen.

Hamburgs Schulen und Unis – Hochburgen der Meinungs-Unfreiheit

Hamburgs Schulpolitik ist ein einziges linkes Experimentierfeld (Stadtteilschulen plus Inklusion) und erzeugt viele Antifanten, die dann in den linken Hochschulen die Freiheit von Forschung und Lehre verhindern. Regierungskritiker haben hier keine Chance. Hamburg ist zudem eine der Hochburgen der Fridays-for-(no)future-Bewegung.

Messerstadt Hamburg

Neben etlichen anderen Delikten beläuft sich die Gesamtzahl der erfassten Messerdelikte in Hamburg im Zeitraum vom Januar bis September 2019 auf 1.025. Die grüne Bürgermeisterinnenkandidatin meint, dass der Islam zu Deutschland gehört und wunderbar im Atta-Hamburg funktioniert. Mutig marschierte sie im März 2018 Seit an Seit mit Linksradikalen durch Hamburg, um gegen eine Merkel muss weg-Demo zu demonstrieren –  das seien echte Nazis.

Die grüne Wissenschaftssenatorin(!) hat die Ausschreitungen gegen Bernd Lucke an der Hamburger Uni in einer peinlichen Stellungnahme verharmlosend als Diskurs bezeichnet.

Zuletzt präsentierte Frau Fegebank als 2. Bürgermeisterin zusammen mit dem  EKD-Ratsvorsitzenden Heinrich Bedford-Strohm das Bündnis „United4Rescue“, das Geld für ein neues Rettungsschiff für „Mittelmeerflüchtlinge“ sammeln soll: Städte sollten künftig „auch ohne Zustimmung des Bundesinnenministeriums“ zusätzliche Flüchtlinge aufnehmen dürfen.

Das Multikulti-Labor Schweden explodiert schon

Selbst der stellvertretende Chefredakteur berichtete kürzlich im rot/grünen Senatsblatt „Hamburger Abendblatt“ über Explosionen in Bullerbü. Erwartungsgemäß warnt er schlussendlich aber nicht vor den Missständen, sondern vor stärker werdenden rechtspopulistischen Schwedendemokraten (mit 24% liegen sie vor den Sozis) und im Besonderen indirekt vor der AfD.

Jüngst protestierten Tausende in Hamburg gegen Tierversuche in einem Horror-Labor nahe Hamburg – mit Recht. Die Grünen waren dabei; sie sind gegen Tier- aber offensichtlich für Laborversuche am Menschen.

image_pdfimage_print
Anzeige: Wandere aus, solange es noch geht - Finca Bayano, Panama.

148 KOMMENTARE

  1. Könnte sich zum Problem entwickeln, wenn sie die Städte mit Seezugang zu islamischen Zonen, entwickeln, die dann in naher Zukunft die Unabhängigkeit ausrufen. Leider sieht es im Norden danach aus.

  2. “ Die Grünen hätten „nicht nur Visionen, wir machen es auch konkret“, so Frau Fegebank.“

    Die Aussage hat etwas rührend kindliches, um nicht besser zu sagen, etwas entzückend infantiles.

    Es ist genau das Kind, das seine Schachtel Legosteine hervorholt und sagt: „ich baue jetzt einen Hubschrauber“.

    Und dann empört und trotzig auf Kritik antwortet; „genau das ist ein Hubschrauber und der fliegt auch Brumm Brumm!“

    bei einem kleinen Kind freut man sich und bewundert den wunderbaren Hubschrauber. Bei einer erwachsenen Person sollte dann doch die Frage gestattet sein, ob sie überhaupt weiß, was ein Hubschrauber ist. Unter Garantie ist die Trotzreaktion dieselbe.

  3. Wisst ihr was das wirklich traurige an der ganzen Sache ist? Die adipöse Linksfaschistin Fegebank hat gute Chancen die Wahl zu gewinnen. Wir sprechen hier von der zweitgrößten Stadt in Deutschland! Unfassbar, wie weit ein Großteil der deutschen Stadtbevölkerung verblendet ist.

  4. Zum 359. Mal:
    Würden diese Gröön-Kommunisten nicht gewählt, könnten die wollen, was sie möchten. Aber da Doof-Michl dies unterstützt, ist’s so wie’s ist (und wird sogar schlimmer).

  5. „Hamburg solle nicht nur Tor zur Welt, sondern auch „Labor zur Welt“ sein“
    – – – – –
    Links-Grünes Experiment läuft dort doch schon länger, Thema: Was passiert, wenn ich das Bildungssystem eines Bundeslandes in den Sand setze?

  6. Ich wünsche mir die Mauer zurück. Dann können sich die bekloppten Wessis weiter verarschen lassen. Blödheit müsste bestraft werden.

  7. Klimaneutral, klimaneutral, tröt, tröt, tröt, kläff, kläff, kläff. Was ist das eigentlich für eine idiotische, sinnlose,
    bescheuerte Wortschöpfung? Wie kann etwas klimaneutral sein? Die Tante meint wohl Co2-vermindert, denn
    CO2-neutral gibt es auch nicht.

    Diese verbohrten, faktenresistenten Klimahysteriker plappern nur Sinnloses, sie wissen nicht mal wovon sie faseln. Nur daß sie unser Geld wollen, um es sinnlos zu verbrennen wollen, das wissen sie genau. Gleich platze ich!

  8. Als erste Amsthandlung wird sie ja dann sicherlich den Hamburger Hafen
    für alle Schiffe schließen! Oder etwa nicht?
    Von wegen Klima und so ……..

  9. Aus solch GRÜNEN Laboren können nur Dinge kommen die für die Menschheit so nützlich sind wie HIV.

  10. Hafenstädte sind ein eigenes Biotop. Schon immer multikulti. Ich war ca. 1975 einmal in Hamburg. Hafenrundfahrt und Reeperbahn.

    Grüne, Linke und SPD kommen in Hamburg auf ca. 65%. Was soll man da noch sagen?

    Zweitklassig wie der HSV und der Flughafen….

  11. Erbsensuppe mit fettem Schweinefleisch 5. Dezember 2019 at 17:46

    Aus solch GRÜNEN Laboren können nur Dinge kommen die für die Menschheit so nützlich sind wie HIV.
    ——————————
    Grüne Labore? Die wissen doch nicht mal, was ein Labor ist. Die Intelligenteren denken, „Labor“ ist das franz. Wort für Nase.

  12. Das Wahlalter bei Bezirks- und Bürgerschaftswahlen soll künftig auf 14 Jahre gesenkt werden

    Wenn das eingeführt wird: Darf man das Jahre später noch kritisieren und sagen, daß das ein Fehler war? Oder wird man dann dafür zensiert?

  13. Wir brauchen nicht nur ein Vermummungsverbot. Auch ein Verdummungsverbot wird dringend benötigt.

  14. Hochburg Islam, Hochburg Messerstadt, Hochburg Antifa… wer Hamburg kennt, weiß das hier nichts beschönigt wurde. Hamburg gilt für mich mittlerweile wie auch Berlin und die NRW Metropolen als „failed state“. Seit Merkels Umvolkungspolitik, die spätestens 2015 ihren Lauf nahm, haben wir nun Hamburg, bzw. Deutschland endlich verlassen können. Mein Mann und ich gelten als Hochqualifizierte im IT Bereich und der wissenschaftlichen Forschung. Unsere Kinder sollen aber ohne eine gewalttätige islam-/sozialistische Gesellschaft aufwachsen können und nicht damit rechnen müssen, auf dem Weg zur Schule am Bahnsteig vor einen einfahrenden Zug gestoßen zu werden, oder aufgrund ihrer freien Meinungsbildung, stigmatisiert zu werden. Nach 35 Jahren Hamburg ist für uns Schluss mit lustig.

  15. „Mobilitätswende“. Das heißt im Klartext: Wende weg von der Mobilität. Ach, was soll man zu all diesen „Chäfinnensachen“ noch großartig sagen…. von mir aus wählt es und dann bricht das goldene Zeitalter an. Dann findet ihr „Chäffinen“ euch unter Burkas, als Gebärmaschine und wenn die Schwafelei von Gleichberechtigung, Feminismus, Gender etc los geht oder es dafür nur Indizien gibt (also der Mund sich öffnet), hagelt es Maulschellen daß euch hören und sehen vergeht. Mir wurst, ich richte mich dann eben behaglich als Mohammedaner ein und laß den Herrgott äh Allah einen guten Mann sein.

  16. Ha, das gefährlich Irre ist, daß die Pöbelherrschaft der Grünen die gesamte Gesellschaft in Geiselhaft für ihre wirren Hirngespinste nimmt. Ganz Deutschland ist bereits ein Labor für das unverantwortliche Menschenexperiment der Massenansiedlung inkompatibler Völkerkontingente.
    Das Labor der Laberer wird den grünen Spinnern hoffentlich bald um die Ohren fliegen.

  17. Cyclon 5. Dezember 2019 at 17:55
    Das Wahlalter bei Bezirks- und Bürgerschaftswahlen soll künftig auf 14 Jahre gesenkt werden
    Wenn das eingeführt wird: Darf man das Jahre später noch kritisieren und sagen, daß das ein Fehler war? Oder wird man dann dafür zensiert?

    Auch wieder so ein schizophrener Geistesblitz. Der Sohnemann von der Queen muss sich nun rechtfertigen, mit einer 17jährigen geschlafen zu haben.
    Wenn man schon einige 14jährige im Sommer sieht, muß der Lehrer mit Herztabletten in den Unterricht.

  18. Wahlrecht mit 14? Was kommt als nächstes, Drogenpflicht mit 12? Zwangsprostitution ab 13?

    Es ist zum heulen…

  19. Das neue Video mit Tichy/Winter habe ich mir gerade mit großem Vergnügen angesehen.

    .
    „DIE CDU IN DER FALLE
    Die SPD geht vor ins Tal, CDU folgt

    Willkommen bei der Jahresendzeit-Feier. Nein, Weihnachten bleibt. Aber das Jahr endet entsetzlich für die SPD und für die CDU kaum besser. Der Verfall der SPD ist flotter, die CDU klammert noch. Aber sie sitzt strategisch in der Falle, die sie sich selbst aufgestellt hat.“

    https://www.tichyseinblick.de/video/5-vor-12/die-spd-geht-vor-ins-tal-cdu-folgt/

  20. Matrixx12 5. Dezember 2019 at 18:06
    Wahlrecht mit 14? Was kommt als nächstes, Drogenpflicht mit 12? Zwangsprostitution ab 13?

    Es ist zum heulen…

    Die wissen nicht mehr was sie wollen. Mit 14 wählen, mit 16 Führerschein, mit 18 Volljährig, Kindergeld bis 25 und Bafög bis 45.

  21. Grüne (und alle Sozen) sind IMMER offen für Menschenversuche. Danke, daß sie das mal wieder klargestellt haben.

  22. „Wir brauchen Experimente, um zu gucken, wie es klappt, unsere Wirtschaft ökologisch zu transformieren. Das Wahlalter bei Bezirks- und Bürgerschaftswahlen soll künftig auf 14 Jahre gesenkt werden. Neuregelungen im Justizbereich soll es geben: Schwarzfahren und Verstöße gegen das Vermummungsverbot sollen nur noch Ordnungswidrigkeiten werden.“ (s.o.)

    Greta, we are with you: FUCK EVERYTHING
    https://twitter.com/LaResistencia/status/1202211752190074880 (nur 38 sec)

  23. Passend dazu ein Sprichwort :
    dumm-faul und gefräßig. Ist das die Tochter von Altmeier oder Warzenclaudia ?
    Dumm geboren und nix dazu gelernt . Aber unsere Wähler wollen das ja so !

  24. Refrather 5. Dezember 2019 at 18:17
    Passend dazu ein Sprichwort :
    dumm-faul und gefräßig. Ist das die Tochter von Altmeier oder Warzenclaudia ?
    Dumm geboren und nix dazu gelernt . Aber unsere Wähler wollen das ja so !

    Keine Kalorie ist illegal. Anahles war auch nicht dünn. Von Siggi-PoP Magenband ganz zu schweigen.

    Aber ich werde leider jetzt auch immer dicker. Die Ausrede: altersbedingt …..

  25. Würde Dickmadame Katharina Fegebank
    nicht soviel fressen u. ihren Mund halten,
    würde sie nicht soviel CO2 u. anderen Müll
    ausstoßen. 😛 Ostasiatische Weisheit: Jeder
    beginne mit Veränderungen bei sich selbst.

  26. Dieses interreligiöse Modell ist ein Spiegelbild der heutigen Zeit: Bunt, beliebig, oberflächlich! Alle sind identitätslose Weltbürger und Individualisten, machen mal dies, mal das! 🙁

  27. “ „Wir brauchen Experimente, um zu gucken, wie es klappt, unsere Wirtschaft ökologisch zu transformieren. “

    Soviel zum Thema „Labor“

    Die Grüne vergessen dabei, dass das reale Leben keinen Reset Knopf hat.

  28. Auch ich gehöre zu denen, die fordern, endlich die Grenzen zu schliessen. Allmählich kommen mir aber Zweifel. Das rasante Tempo der Verblödung unserer eigenen Bevölkerung beschleunigt sich immer mehr. Der Klimawahn, der Genderwahn, der Sozialwahn, die Bildungs-, Arbeits- und Leistungsfeindlichkeit unserer Jugend macht sie zunehmend zum hoffnungslosen Fall. Bereits jetzt stellt sich die Frage, wer einfacher in eine Zivilgesellschaft zu integrieren ist, ein Subsahara-Afrikaner oder ein Anti-Verschisst, ein 25-Jähriger Analphabet aus Syrien oder FFF-Hüpfkinder. Ich finde, man sollte in einem Labor aka Boot Camp einen gross angelegten Versuch starten.

  29. Barackler 5. Dezember 2019 at 18:29

    Bereits jetzt stellt sich die Frage, wer einfacher in eine Zivilgesellschaft zu integrieren ist, ein Subsahara-Afrikaner oder ein Anti-Verschisst, ein 25-Jähriger Analphabet aus Syrien oder FFF-Hüpfkinder. Ich finde, man sollte in einem Labor aka Boot Camp einen gross angelegten Versuch starten.

    Kluge Frage. In der Praxis ist sie schon lange beantwortet: Die größten Pro-Schreihälse der islamischen/kommunistischen Verheerung fühlen sich immer da am wohlsten, wo sie von ihren Forderungen am wenigsten betroffen sind und wo alle Annehmlichkeiten dessen bestehen, was sie fanatisch bekämpfen:

    Das ist nicht nur Wandlitz, das ist auch Tel Aviv (wo alle Paläostinenserliebhaber aus dem Journo-Bereich am liebsten residieren, statt in Ramallah oder Gaza-Stadt); das ist jede Edelfreßbude in Berlin, das ist jede Miles & More Business Class, das ist überall, wo sich Wasser-Prediger-Wein-Säufer breitmachen.

  30. Sydney 5. Dezember 2019 at 18:23

    So, melde mich ab: muß jetzt duschen…..

    Noch jemand, der duschen muss. In diesem Sinne: Bleibt sauber, Leute!

  31. zu Friedel 5. Dezember 2019 at 17:31
    (“ Bitteschön:
    https://www.welt.de/regionales/hamburg/article204063600/Hamburg-Attacke-mit-Machete-Mann-vor-Supermarkt-verletzt.html „)
    ====
    Fortsetzung im Stundentakt:

    Tatzeit: 05.12.2019, 04:30 Uhr Tatort: Hamburg-Hoheluft-West, Heckscherstraße
    Die Polizei fahndet nach zwei unbekannten Männern, die am frühen Morgen einen 79-Jährigen in der Wohnung überfallen und Geld erbeutet haben. Die weiteren Ermittlungen führt das Raubdezernat der Region Eimsbüttel (LKA 134).
    Nach bisherigem Stand der Ermittlungen klingelte es in den frühen Morgenstunden beim 79-Jährigen an der Tür. Der Mann habe darauf den Öffner für die Haustür betätigt und bei leicht geöffneter Wohnungstür gewartet. Zwei Männer sollen die Tür dann gewaltsam aufgedrückt haben und in die Wohnungen eingedrungen sein.
    Hier begaben sie sich direkt ins Wohnzimmer und stahlen Bargeld sowie eine Uhr.
    Anschließend flüchteten die beiden Täter.
    Der geschockte Bewohner konnte die Männer nicht näher beschreiben.

    ***


    Vollstreckung von zwei Haftbefehlen und einem Durchsuchungsbeschluss gegen „falsche Handwerker“
    Hamburg (ots)
    Tatzeiten: 19.02. bis 17.10.2019 Tatorte: Hamburger Stadtgebiet,
    Ermittler des Landeskriminalamts Hamburg (LKA 433) vollstreckten zwei Haftbefehle und einen Durchsuchungsbeschluss wegen des Verdachts der Beteiligung an banden- und gewerbsmäßigen Diebstahlstaten mit dem Modus Operandi „falsche Handwerker“. Eine Verhaftung wurde mit Unterstützung der Polizei in Stade (Niedersachsen) durchgeführt.
    Bei den Verhafteten handelt es sich um einen 21-jährigen Deutschen und einen 35-jährigen Serben.
    Nach bisherigem Stand der Ermittlungen werden den Verhafteten als Mitglieder einer mindestens dreiköpfigen Tätergruppe bislang vier Diebstahlstaten zugerechnet, welche sich gegen Menschen im Alter zwischen 77 und 92 Jahren richteten.

    ***


    Tatzeit: 03.12.2019, 22:30 Uhr Tatort: Hamburg-Volksdorf, Wietreie
    Die Polizei fahndet nach einem bislang unbekannten Täter, der gestern Abend auf offener Straße Geld von einer 84-Jährigen in Volksdorf erpresst hat.
    Nach dem bisherigen Ermittlungsstand war die Geschädigte auf dem Nachhauseweg von einer Bushaltestelle, als plötzlich ein Unbekannter an sie herantrat. Der Mann bedrohte die Frau mit einer schwarzen Schusswaffe und forderte die Herausgabe von Geld. Die Seniorin übergab dem Räuber daraufhin einen kleinen Geldbetrag aus ihrem Portemonnaie, woraufhin dieser in Richtung Frankring flüchtete.
    Von den alarmierten Polizeibeamten sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen erfolglos.
    Der Gesuchte wird wie folgt beschrieben:
    – männlich – 20 -25 Jahre alt – sehr schlanke, sportliche Figur – dunkle Bekleidung – schwarze Mütze – schwarze Pistole
    Die Ermittlungen werden bei dem für die Region Wandsbek zuständigen Raubdezernat (LKA 154) geführt und dauern an.
    Zeugen, die Hinweise zu dem Täter oder dem Tatgeschehen geben können, werden gebeten, sich beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg unter der Rufnummer 040/4286-56789 oder bei einer Polizeidienststelle zu melden.

    usw. usw. usw. usw. usw. usw. usw. usw. usw. usw. usw. usw. usw. usw.
    Das kratzt die Fegebank aber alles nicht! Was kümmert die sich um die Ängste und Nöte von Kriminalitäts-Opfer?!? Hauptsache, die Unis haben Genderklos, sie kann die deutsche Sprache verunglimpfen („Cheffinnensache“), Hamburg wird „Sicherer Hafen“ für Vergewaltiger und Folterer des IS, die rote Flora bleibt bestehen engegen der Ankündigung vom Scholzomat und Frau Habeck und Herr Baerbock werden Buntenkanzler. Gell KATHARINA ?!?

  32. Katharina Fegebank findet also, ich sei eine Laborratte in einem Menschenexperiment. Interessant…

  33. Barackler 5. Dezember 2019 at 18:29

    Bereits jetzt stellt sich die Frage, wer einfacher in eine Zivilgesellschaft zu integrieren ist, ein Subsahara-Afrikaner oder ein Anti-Verschisst, ein 25-Jähriger Analphabet aus Syrien oder FFF-Hüpfkinder.

    Die Frage ist voll krass berechtigt, Alda,
    aber man muß doch feststellen, dass die Blutrünsigkeit in der kuffnuckischen Population am größten ist:

    Knallhart, so geben sich die Rapper in ihren Stücken. Knallhart schlug Musiker und Manager Mohamed „Mo7art“ Elbouhlali auch zu.

    Weil er seine Ex (39) verprügelte und biss, wurde er wegen Körperverletzung zu zehn Monaten Bewährungsstrafe verurteilt.

    Foto von Elbouhlali
    https://www.express.de/duesseldorf/duesseldorfer-rapper-freundin-zweifelte-an-maennlichkeit—da-drehte-er-voellig-durch-33572778

    siehe auch Video hier:
    http://www.pi-news.net/2019/12/unertraegliche-politische-doppelmoral/

  34. Und wenn es dann kippt und genau so wird wie von jedem halbwegs vernünftigen Menschen vorher gesagt, ja dann fangen die Grünen Weiber an zu heulen, ziehen sich die Burka an und lassen sich als Drittfrau von ihrem Mohamed mit dem Knüppel den Arsch versohlen….
    Toleranz fordern für faschistoide Sekten, ist das große Dilemma der Grünen Hirnakrobaten….
    Die armen unterdrückten Moslems….

    Außer da, wo die Moslems das Sagen haben… da kann man wirkliche Unterdrückung und das Ermorde andersdenkender betrachten. Da sollten die Grünen mal anfangen mit ihrer „Diplomatie“. Aber da shitten sie sich die Hose voll… genau wie bei dem „Klima“, fahrt da hin, wo man noch richtig auf die Natur kackt.

  35. @ sydney 18:11 Uhr:
    aktives Wahlrecht ab 14, passives Wahlrecht ab 15 (Asperger-Geschädigte ab 10)
    und Jugendstrafrecht bis 99.

  36. Die grüne Teufelssekte gängelt die Deutschen und macht mit ihnen Experimente. Trotzdem liegen sie immer noch über 20%. Die Zustände müssen halt noch schlimmer werden.

  37. Hamburg hat vier Blättchen:

    – Das Hamburger Abendblatt (100% Funke)
    – Die Hamburger Morgenpst (100 % DuMont)
    – Die Lokalausgabe der Welt (inzwischen mehrheitlich KKR)
    – Bild (Springer, inzwischen KKR)

    KEINS von diesen ideologischen Blättchen (mit seltenen Ausreißern Bild) hat auch nur im Ansatz erkannt, daß HH ohne den Hafen tot ist. KEINS von diesen ideologischen Blättchen berichtet auch nur ansatzweise über den HH-Hafen als Motor von Geld und Steuern. KEINS von diesen Blättchen weicht von der Linie BUND/NABU/GRÜN großartig ab. KEINS von diesen Blättchen („Hurra, Fußballtretverein St. Pauli!“) hat auch nur ansatzweise im Griff oder zum Thema, was HH gerade plattmacht. Und nein, dazu gehört nicht das Bejubeln von absurden A7-Deckeln, Bahnhofsverlegungen (Altona), Hochhäusern, Verdichtung, Kollaps auf breiter Front oder der x-ten Jubelmeldung, wieviele Flüchtlinge jetzt schon wieder von der Stadt behaust und finanziert werden.

  38. … ach, wenn die GrünInnen an die Regierung kommen, da kommt auch das geballte „Wissen“ der Neuhamburger zusammen!
    Die Genderwissenschaft der GrünInnen, gepaart mit dem göttlichen Koranwissen!
    Dann werden die Messer fachgerechgt gewetzt! Und das nicht nur zur Zurechtstutzung von Pimmeln kleiner Jungen und Klitoris kleiner Mädchen!

  39. Sydney 5. Dezember 2019 at 18:11

    Die wissen nicht mehr was sie wollen. Mit 14 wählen, mit 16 Führerschein, mit 18 Volljährig,

    aber erst mit 21 in den Knast.

    Die Herabsetzung des Volljährigkeitsalters in den 70ern war eine Idee der SPD mit einem entsprechenden Hintergedanken, den wir heute noch ausbaden müssen.

  40. @ VivaEspaña 5. Dezember 2019 at 18:14

    Es werden rot-grüne Kindersoldaten, äh Stimmvieh
    herangezüchtet. Unausgereifte Gehirne lassen sich
    besonders leicht, per Gehinwäsche & Prppaganda,
    formen:

    „Regisseur im Gehirn“, „Wiege der Kultur“ – der Frontallappen ist nicht nur die größte Hirnstruktur, er wird auch mit Superlativen geschmückt. Zu seinen Aufgaben gehören neben der gezielten Motorik die wichtigen exekutiven Funktionen.

    Wissenschaftliche Betreuung:
    Prof. Dr. Herbert Schwegler
    Veröffentlicht: 08.09.2011

    Und tatsächlich, obwohl große Bereiche des Frontallappens motorische Aufgaben haben, wird dessen vorderster Bereich, der präfrontale Cortex – kurz PFC – immer wieder im Zusammenhang mit Aufmerksamkeit, Nachdenken, Entscheidung und Planung genannt und gilt als Sitz der Persönlichkeit. Bei solch gewichtigen Funktionen wundert es nicht, dass der PFC die Struktur im menschlichen Hirn ist, die am meisten Zeit für ihre Entwicklung braucht: bis zu 25 Jahre dauert es, bis er völlig ausgereift ist.
    https://www.dasgehirn.info/grundlagen/anatomie/der-frontallappen?gclid=CMCp9erZntQCFYQcGwod_AMAog

    Wenn diese herangezüchteten Soziopathen aber vor
    den Kadi müssen, dann fällt den Rot-Grünen wieder
    ein, daß es ja unreife Jugendliche sind. Dann dürfen
    sie zur Strafe auf den Poyhof in der Camargue oder
    zum Malen & Töpfern in die Toscana.

  41. @ Babieca 05. December 2019 at 18:54

    „Mit seltenen Ausreissern Bild“

    Das ist schon witzig, nach meiner Beobachtung haben alle anderen MSM einschliesslich ARD, ZDF, WELT, FOCUS etc. die BILD längst qualitativ und intellektuell untertaucht. BILD ist das neue Sturmgeschütz der Demokratie (natürlich ausser bei allen transatlantischen Themen). Schneller und aktueller als der Rest waren sie schon immer.

  42. Babieca 5. Dezember 2019 at 18:54

    Ich habe mal ein Projekt im Hamburger Hafen gemacht. Da habe ich einige Marotten der stolzen Hanseaten kennen gelernt. Sie wollten den Entwickler direkt im Haus haben, direkt im Hafen, am Ende fast direkt am Patz der Arbeiter, jedenfalls neben der Umkleide. Das interessante war, es gab da nur eine Männertoilette (d.h. anscheinend arbeiteten damals im Hafen keine Frauen, wer hätte das gedacht). Nun gab es aber im Projekt vom Kunden eine Frau. wenn sie auf die Toilette ging hat sie immer die ganze Toilette abgeschlossen. Wie das mit der Dusche war weiß ich nicht mehr genau. Da das ja Zollgebiet ist wurde man jedes mal nach Arbeitsende gefilzt, ohne Gnade. Einmal hätte ich dadurch fast den Flug nach Mündchen verpaßt. Auf dem Hafengeburtstag war ich auch.

    Aber was das bemerkenswerteste war. Die waren mächtig stolz auf ihren Hafen. Motto: es gibt nur einen Hafen, den Hamburger Hafen. Ja und ich war auch ein bißchen stolz, dass ich im Hamburger Hafen gearbeitet habe. Darf man doch sein.

  43. Cyclon 5. Dezember 2019 at 19:01

    Die Herabsetzung des Volljährigkeitsalters in den 70ern war eine Idee der SPD mit einem entsprechenden Hintergedanken

    Große Strafrechtsreform. Derselbe besoffene Geist weht heute stärker denn je:

    http://www.pi-news.net/2019/12/verwaltungsgericht-giessen-migration-toetet/#comment-5276839

    Wie immer ist es interessant, genau diese beschallerten Ideen der Sozen in liberalen (nein, das hat NIX mit der FDP zu tun) Gesellschaften zu besichtigen und damit zu vergleichen, was passiert, wenn sie die Macht in kommunistischen Gesellschaften haben: Dann sind diese ihre Zersetzungsinstrumente nämlich schlagartig verschwunden und die nackte Bösartigkeit und Gewalt feiern Hochzeit.

  44. INGRES 5. Dezember 2019 at 19:23

    Aber anscheinend ist es mittlerweile wohl auch den Hafen-Oberen egal was aus dem Hafen wird.

  45. Hamburg steht leider noch immer etwas im Schatten Berlins.

    Mit einem Wahlsieg Fegebanks wird sich das sicher ändern: Dann wird Hamburg zur Freude aller H-Hanseaten endlich auch zum Empfängerland (pardon: -Staat) und Berlin in allen wichtigen Punkten in die Schranken weisen, Kriminalität, Obdachlosigkeit, Vermüllung, Verkommenheit, PISA-Schlußlicht, verrotteter ÖPNV, Staus, vollverdummte Uni, revolutionärer 1. Mai – das wäre doch gelacht, würde Berlin da nicht locker in der Spree versenkt. und die Konkurrenz von der Weser kann eh nicht mithalten!

  46. Thomas_Paine 5. Dezember 2019 at 19:16
    EZB will das Klima mit neuer Geldflut retten – und der deutsche Steuerzahler haftet
    _____________________________
    Wer hätte das gedacht bei der neuen Präsidentin. Wenn die Konjunktur aber bald erfolgreich abgewürgt sein wird, haften wir für gar nix mehr.

  47. Die SPD geht vor ins Tal, die CDU folgt

    https://www.youtube.com/watch?v=nE6bC06cQ6A
    ———————————————————————————————————————
    Beide Parteien verschwinden in der Bedeutungslosigkeit. Kein Wunder, wenn die nur Politik für Migranten machen.

  48. Interreligiöser Religionsunterricht ist natürlich sehr lustig, verneint er doch das Prinzip innerhalb einer Religion auf Werte hin erzogen zu werden, die auch gelebt werden. Diese religionswissenschaftliche Metaebene des Permadiskurs relativiert und nivelliert alles Religiöse zu Gleichem, nicht mehr zu Eigenem. Nicht mehr Identität, Abgrenzung und sichere Distanz, sondern der Kälte Blick auf Tradierten entleert das Bewusstsein für einen Gedanken, alles Religiöse ist irgendwie gleich und wir brauchen es nicht. Der Fisch ist schnell seziert.
    So kommt es dann zu diesen T-Shirts mit drei Symbolen, Davidstern, Kreuz und Halbmond, wir sind eine Szene, wir haben uns alle lieb und wer das nicht so sieht ist doof. Wenigstens die Christen im Orient fanden diese T-Shirts doof. Warum auch immer.

  49. Diese Fegebank hat so einen ähnlichen Silberblick wie die Thunberg, ob das was zu heißen hat? Na jedenfalls, hat der Fleischklops ne typische Grünenkarriere hingelegt. Studiert, nie was richtiges gearbeitet und dann mit der großen Freesse a´la Claudia Roth bei den Grünen Karriere gemacht. Und jetzt will sie Hamburg mit ihrem Scheiß auf den Kopf stellen. Warum wählen die Hanseaten eigentlich so einen Dreck. Sind denn alle dämlich geworden. Geht den Leuten nicht langsam ein Licht auf? Wählt man grün, um sein Klima-Gewissen zu beruhigen. Mit diesem schielenden Fettmops wird Hamburg sicherlich bald auf dem absteigenden Ast landen.

  50. Hamburg, Berlin, Bremen, Stuttgart, Köln …

    Merkt ihr was? Überall dort sind rote und grüne an der Macht.

  51. INGRES 5. Dezember 2019 at 19:23

    Deshalb ist es auch so irre, daß alle HH-Blättchen heute am Hafen vorbeischreiben. Ihre Zielgruppe sind Grüne, Klimahüpfer, Kuffnucken.

    Inzwischen informiert das Stader Tageblatt auf seiner extra eingeräumten Schifffahrts- und Hafenseite besser über den HH-Hafen als alle HH-Blättchen zusammen. Was ich noch vergaß: Alle Zentralredaktionen der vier (Abendblatt, Mopo, Bild, Welt) sitzen in Berlin.

    Keine Ahnung, aber davon ganz viel. Da helfen auch nicht die verbliebenen Vor-Ort-Alibi-Redaktionen.

  52. @Babieca 5. Dezember 2019 at 18:54

    Zustimmung, aber der A7-Deckel ist sicher nicht die schlechteste aller Ideen. Mit etwas Witz und Intelligenz könnte das ein städtebaulicher Meilenstein werden.
    Aber – realistischerweise betrachtet wird es das natürlich nicht werden, eher wird das Endlosbaustelle wie BER und, wenn überhaupt fertig, ein Flüchtlingsghetto mit nem „Görli“ drin und ein paar Windrädern.
    Mal sehen: Fegebank und Co. trau ich auch zu, zwecks Wohnflächengewinnung die Elbe zu verrohren. Hätte auch den Vorteil, daß die bösen Kreuzfahrtschiffe nicht mehr bis Landungsbrücken kommen, von wegen Feinstaub und so…

  53. Ich wohne in Hamburg und habe jedes Mal Angst, wenn meine Töchter ausgehen. In der Innenstadt muss man einige Zeit warten um ein paar Worte deutsch zu hören. Kopftücher und Schwarzbärtige überall. Niemanden provozieren ist das Gebot der Zeit. Blick zur Seite oder nach unten. Die Taktik meiner Kinder mit der allgegenwärtigen Gefahr umzugehen: Mundwinkel nie nach unten bei Blickkontakt! Sowas lernen Kinder tatsächlich in den Hamburger Rütli-Schulen, zu denen die blutroten linken Schulknäste hier verkommen sind! Weihnachtmärkte gibts nur noch mit Riesenpollern oder sie fallen ganz aus. Feuerwerk fällt dieses Jahr auch aus. Zu gefährlich! Zu viele Menschen wurden verletzt die letzten Jahre. Dauernd wurden Böller in die Menschenmassen, auch auf Kinderwagen geworfen. Wer hat geworfen? Deutsche Omis waren es nicht!
    Die fette Elfe Fegebank hat gerade Zwillinge von wem auch immer geboren. Wer die stillt weiß niemand. Möglicherweise das berüchtigte pädokrime Hamburger Krippenpersonal („Mehr Männer in Kitas!“), das unter dem besonderen Schutz der Hamburger Justiz steht: In dieser Stadt werden dutzenfach des sexuellen Missbrauchs an Kindern überführte „Erzieher“ nicht mal mit Berufsverbot bestraft!!! Erzähle das einem Amerikaner! In den USA muss sowas in angetrennten Communities leben! Glückliche amerikanische Kinder die den Schutz des Staates genießen! In D werden die Täter vor dem Wissen der Eltern geschützt! Krank! Unter den Grünen galt ja mal: Kinder hätten ein Recht auf Sex mit Erwachsenen. In die Richtung geht das rote sogenannte Kinderschutzgesetz, das in Planung ist. Ein schönes Etikett, darunter verbirgt sich der linke ideologische Horror mit dem Programm der Zerstörung der Familien! Die grüne Mama Fegebank kümmert sich zwar nicht mal um ihre eigenen Babies, aber die Wählenden sollen glauben, dass ihr das Wohl von fremden Massen am Herzen liegt. Naja, von sehr fremden Massen vielleicht, nur eben nicht dem eigenen.

  54. HAMBURG WIRD ROT-GRÜNES LABOR MIT
    MINDERJÄHRIGEN VERSUCHSKANINCHEN

    DIE ROT-GRÜNEN SCHON LANGE FANS SOZIALIST.
    PÄDAGOGIK NACH JEAN-JACQUES ROUSSEAU, DIESER
    LINKEN BAZILLE:

    :::doch die eigentliche Kunst der Erziehung besteht darin, Émile so weit durch nichtdirektive Führung zu beeinflussen, dass sein Wille mit dem des Erziehers übereinstimmt. Diese Paradoxie kennzeichnet die Pädagogik Rousseaus.[39] Die pädagogische Arbeit findet gewissermaßen „hinter seinem Rücken“ statt. „Folgt mit Eurem Zögling dem umgekehrten Weg. Laßt ihn immer im Glauben, er sei der Meister, seid es in Wirklichkeit aber selbst. Es gibt keine vollkommenere Unterwerfung als die, der man den Schein der Freiheit zugesteht. So bezwingt man sogar seinen Willen.“[40]::: (WIKI)

    +++++++++++++++++++++

    08.09.2011 | Prof. Dr. Herbert Schwegler:
    Und tatsächlich, obwohl große Bereiche des Frontallappens motorische Aufgaben haben, wird dessen vorderster Bereich, der präfrontale Cortex – kurz PFC – immer wieder im Zusammenhang mit Aufmerksamkeit, Nachdenken, Entscheidung und Planung genannt und gilt als Sitz der Persönlichkeit.

    Bei solch gewichtigen Funktionen wundert es nicht, dass der PFC die Struktur im menschlichen Hirn ist, die am meisten Zeit für ihre Entwicklung braucht: bis zu 25 Jahre dauert es, bis er völlig ausgereift ist.
    https://www.dasgehirn.info/grundlagen/anatomie/der-frontallappen?gclid=CMCp9erZntQCFYQcGwod_AMAog

    Das typische Frontalhirnsyndrom
    …Schädigung des Frontalhirns, insbesondere des präfrontalen Kortex. Dabei gehen vor allem Fähigkeiten zum vorausschauenden Handeln und zur Regulation von Gefühlen verloren.

    Dabei teilt man den präfrontalen Kortex nochmal in 2 Regionen ein, den dorsolateralen präfrontalen Cortex und den orbitofrontalen Kortex. Schädigungen des dorsolateralen präfrontalen Cortex führen u.a. zur Unfähigkeit, Regeln einzuhalten oder einen Plan zu verfolgen, zu Impulsivität und zu unzureichender Problemanalyse. Schädigungen des orbitofrontalen Kortex hingegen können zu unterschiedlichen Extremen im psychosozialen Verhalten, Apathie und Depression auf der einen Seite, aber auch Hyperaktivität, Ideenflucht, Distanzlosigkeit und Größenwahn auf der anderen Seite führen.
    https://www.lecturio.de/magazin/frontalhirn/

    DAHER BIN ICH DER MEINUNG, DASS DIE NOCH
    UNREIFEN GEHIRNE (NORMALER) JUGENDLICHE,
    ÄHNL. FUNKTIONIEREN, WIE GESCHÄDIGTE
    GEHIRNE ERWACHSENER.

    UND JETZT SOLLEN DIESE UNREIFEN HIRNE
    MINDERJÄHRIGER DEN TAKT IN UNSEREN
    WESTL. GESELLSCHAFTEN ANGEBEN. DIES
    WIRD UNSER UNTERGANG SEIN!!!

  55. Laut der letzten seriösen Wahlumfrage zu Hamburg von INSA gibt es folgendes Bild

    26% Ökofaschisten
    25% NoWaBos
    17% Die Erben von Ole Beust
    12% Stalinisten
    8% FDP
    8% AfD

    Was soll man dazu noch sagen? 63% wollen den realen Sozialismus in einer der vermögensten Städte Deutschlands. Das ist ja noch schlimmer als in Berlin. Sollen sie machen die Geisteskranken. Irgendwann fliegt denn das Labor um die Hohlbirnen. Hamburg mag ich im Gegensatz zum Moloch Berlin. Schade drum.

  56. Eine breite demokratische Mehrheit der Hamburger wünscht sich die Politik der Grünen Khmer. Dafür wird sie 2020 ein starkes Zeichen setzten. So viel Pessimismus darf sein.

    Die intelligente Minderheit kann nur mit staunenden Entsetzen zuschauen, wie das tumbe Hamburge das Klima, die Menschheit, die Welt, Wasser, Luft, Feinstaub und den ganzen Rest rettet.

  57. Donnerstag 5.12. 20:15 – 21:00 Uhr SWR

    Vandalismus in Kirchen und auf Friedhöfen – Warum ist Menschen nichts mehr heilig? Für viele Menschen war es ein Schock: In der Nacht von 31. Oktober auf den 1. November wird die Wallfahrtskapelle auf der Kleinen Kalmit bei Landau mit brutaler Gewalt schwer zerstört. Die Täter benutzen dabei einen gestohlenen Radlader. Das ist nur die Spitze von Vandalismus und Verheerungen an heiligen Orten, die Wut und Entsetzen auslösen. In Mainz traf es einen Friedhof und Anfang des Jahres wurden in Großholbach im Westerwald Marienstatuen, Altar und Kirchenbänke mutwillig beschädigt. Doch was sind die Hintergründe dieser Taten, die inzwischen auch das Landeskriminalamt im Blick hat? „Zur Sache“-Reporterin Katharina Singer hat Antworten gesucht und Experten getroffen.

    ….nach Antworten muss doch da nicht lange gesucht werden, oder?

  58. Hilda 5. Dezember 2019 at 19:42

    Ich hatte auch mal einen Kumpel, der Erzieher wurde. Seine eigenen Töchter befanden sich schon relativ jung in Therapie und patchwork-daddy (grün, vegan, anthroposophisch) hat in Kitas weitergefummelt. Seine Utopie: eine einsame Insel mit zwei Dreizehnjährigen.

    Ohne etwas zu wissen oder gesehen zu haben: Da stimmt was nicht. Das ist kein normaler Beruf für einen Mann. Nur, ohne Vorkommnisse kann man nix machen.

  59. Der ZeitGeist verlangt von seinen Anhängern und Gläubigen einen Tribut. Wie die Hindus ihre heiligen Kühe verehren, muß das moderne Straßenbild die Vielfalt spiegeln. Sonst wird man nicht in Nirwana aufgenommen und kann keine Kochshows sehen bis in die Ewigkeit….

  60. Lesefehler 5. Dezember 2019 at 19:59
    Eine breite demokratische Mehrheit der Hamburger wünscht sich die Politik der Grünen Khmer. Dafür wird sie 2020 ein starkes Zeichen setzten. So viel Pessimismus darf sein. …
    ———–
    Gut ausgebildete Hamburger werden die Stadt und wahrscheinlich auch Deutschland verlassen. Die Bremer nehmen sie gleich mit.

  61. Finde ich gut.
    Die Hamburger machen die Laborratten und der Rest kann inzwischen beobachten und seine Schlüsse ziehen. Vielleicht ziehen die anderen ihre Schlüsse ja noch rechtzeitig.

  62. wie bei kleinen Kindern! faß nicht auf die heiße Herdplatte…nein, doch, also muß es Zisch machen…und so ist es mit diesem verfressenem Jungstar… Am Buffet Weltklasse, wieder eine Schneise… oder sind ist das alles nur politisches Fast-food? Nein die Arme ist nur krank, wie Kröta, da darf man sich doch nicht lustig machen, sondern das wählt man hat man zu wählen, Erbse ausschalten sofern schon nicht im vorauseilendem Gehorsam! alles kein Problem…kommen wir zum wirklichen Problem: rund 85% der Wähler haben immer noch nicht geschnallt was in dieser DDR 2.0 vor sich geht… Und wenn die das nicht umgehend begreifen, dann nicht wundern, sondern halt mal wieder so 15-50 Jahre durchhalten, durch malochen, durch und durch Arschkriechen Männchen ähm Chäffinnen machen…eben für den real existierenden grünen FDJ Faschismus dienen…und froh sein wenn man der Scharia nicht unangenehm auffällt, weil dann wird es halt ein wenig streng werden…gelll liebe Kinderlein muß bissi aua aua machen…

  63. @ Goldfischteich 5. Dezember 2019 at 20:08

    Stand gestern in den Nachrichten 3/4 der deutschen Auswanderer sind Akademiker.

  64. Umsiedler 5. Dezember 2019 at 19:54
    Was soll man dazu noch sagen? 63% wollen den realen Sozialismus in einer der vermögensten Städte Deutschlands.

    Man sollte den Puff Hamburg verbieten. Hafenrundfahrt und Elbvielharmonie als einzige Einnahmequellen. Das würde deren Arroganz schnell kurieren.

  65. 18_1968 5. Dezember 2019 at 19:39

    Zustimmung, aber der A7-Deckel ist sicher nicht die schlechteste aller Ideen. Mit etwas Witz und Intelligenz könnte das ein städtebaulicher Meilenstein werden. Aber – realistischerweise betrachtet wird es das natürlich nicht werden, eher wird das Endlosbaustelle wie BER und, wenn überhaupt fertig, ein Flüchtlingsghetto mit nem „Görli“ drin und ein paar Windrädern.

    So isses. Meine Bedenken – gewonnen aus menschlichem Verhalten – sind aber noch ganz anderer Natur, gerade bei „Deckeln“:

    Tunnel sind allgemeinbekannte Risiken, weil sie dem menschlichen Verhalten einiges abverlangen. Eingetunnelte Autobahnen sind auf die existierenden Tunnel draufgesattelte Risiken. Weil sich Menschen, Autofahrer, bei geringsten Anlässen in diesen Röhren klaustrophobisch bis irrational verhalten. Laß es da krachen. Brennen. In so einer durchgehend gedeckelten Autobahn bis zum Elbtunnel. Kein Rettungshubschrauber kann da landen, keine Retter können rein.

    Das ist eine Katastrophe mit Ansage.

  66. Shalom!

    „Hamburg“… na gut! Ist ja schließlich ein eigenes „Bundesland“ in Deutschland.
    Wir haben noch einige Mauer- Kilometer abzugeben … weil die Raketen der HAMAS („Palästinenser“!) die Mauerhöhe mühelos überwinden …
    Schließe mich (fast) allen Meinungen hier an:
    „Grünes Gedankengut“ bei berufslosen Karrieristen* Innen kommt bei denen nicht „von Innen“ heraus, hat also nichts mit Überzeugung zu tun, sondern ist nur Mittel zum Zweck. Bekannt, denke ich.
    „2035“??? Warum so spät? Wie viel „Wahlperioden“ will denn diese Trulla mit Menschen- Experimenten durchhalten?
    Konsequenterweise sollte diese „Bürgermeister- Kandidatin“ in ihr „Bewerbungs- Programm“ schreiben, das der Hamburger Großhafen schnellstmöglich geschlossen wird, „die dort tätigen Arbeitskräfte“ in ein Sozial- Programm aufgenommen werden und man künftig nur noch von Kultur und Multi- Kulti leben wird…

    Hamburger Hafen deshalb, damit die ganzen Riesen- Schiffe, welche mit ihrem Schweröl die Meere versäuchen und die gesunde Küstenluft verpesten endlich aus der „Klimaneutralen Stadt“ verschwinden!

    Habe mal gelesen, das es in D sogar „Klima- neutrale Schulen“ gibt….

    Aha! Also: SO wird’s gemacht! Alles friert und das notwendige Atmen wird mit Schulgeld besteuert…

    Sag‘ ja…. alles bildungsferne Vollidioten! Das gab es zu unserer Zeit in D nicht.

    Shalom und Laila tov!

    Z.A.

  67. Babieca 5. Dezember 2019 at 19:27

    Große Strafrechtsreform. Derselbe besoffene Geist weht heute stärker denn je

    Die Strafrechtsreform war nur einer von vielen Dingen. Der erste Schritt erfolgte schon vor 100 Jahren.

    Und immer dann, wenn die SPD an der Macht war, ging’s langsam weiter. Scheidungsrechtsreform, Entschärfung des Sittenstrafrechts um nur mal ein paar Beispiele zu nennen, und die Zerstörung des Bildungswesens, um sich ein dummes Wahlvolk zu schaffen.

    Wenn Dumme wählen dürfen, dann werden Sozialisten gewählt.

  68. Wikipedia zum Stand der Verschuldung Hamburgs:
    Schulden: 32,774 Mrd. EUR (30. Juni 2018);
    Einwohner: 1.841.179 (31. Dez. 2018);
    macht also pro Nase rund: 17.800 EUR Schulden.
    Fall für eine Sondersendung „Raus aus den Schulden“.

  69. Wir übersetzen mal die Verbaldiarrhoe dieser transhumanoiden Lebensform:

    „Ich will, dass Blödheitsschutz zur Chefinnensache wird, Hamburg soll bereits bis 2035 zur intelligenzbefreiten Stadt werden, ich will, dass wir eine echte Idiotenwende hinbekommen und Hamburg innerhalb einer Dekade zum Hotspot für Inkompetenz und Irrsinn wird“, sagte Fegebank bei ihrer Inthronisierung als Spitzenkandidatin. „Wir brauchen Experimente, um zu gucken, wie es klappt, unsere Wirtschaft ökonomisch zu torpedieren. Das Wahlalter bei Bezirks- und Bürgerschaftswahlen soll künftig auf 4 Jahre gesenkt werden. Neuregelungen im Justizbereich soll es geben: Messerattacken und Verstöße gegen das Tötungsverbot sollen nur noch Ordnungswidrigkeiten werden, wenn die Täter Migrationshintergrund haben.“

  70. Der stete Wind im Norden scheint den Fischköppen die Gehirnzellen wegzublasen..nich blöder geht es nicht.

  71. Tolkewitzer 5. Dezember 2019 at 20:31
    Finde ich gut.
    Die Hamburger machen die Laborratten und der Rest kann inzwischen beobachten und seine Schlüsse ziehen. Vielleicht ziehen die anderen ihre Schlüsse ja noch rechtzeitig.
    ———–
    Aber das läuft doch schon so in Berlin, und im übrigen Deutschland zieht keiner daraus Lehren.

  72. totti128 5. Dezember 2019 at 17:36
    Ich wünsche mir die Mauer zurück. Dann können sich die bekloppten Wessis weiter verarschen lassen. Blödheit müsste bestraft werden.

    Ich auch, und das meine ich ernst.

  73. Heisenberg73 5. Dezember 2019 at 21:33

    Eben. Ob das Hamburg, Berlin oder München ist, ist fast wurscht.

  74. Hans R. Brecher 5. Dezember 2019 at 21:11

    Wir übersetzen mal die Verbaldiarrhoe dieser transhumanoiden Lebensform:
    [..]

    __________________________________

    :))

  75. @ hansa 5. Dezember 2019 at 21:24

    …dann müssen aber die Ossis ihre Stasigenossen
    Merkel, Wanka, Gauck, Schwesig, Kahane, Giffey,
    Pau, Diaby, Wagenknecht, Gysi, Göring-Eckardt usw.,
    ihre 186.000 IM, zig Medienfuzzis u. Kulturschaffenden
    hinter die Mauer zurücknehmen.

    Deutschlandvernichterin, Ossi Merkel allein „wiegt“ schon
    soviel, wie zig linke Wessis inkl. Claudia Roth, zusammen.

  76. Cyclon 5. Dezember 2019 at 21:08

    (…)
    „Wenn Dumme wählen dürfen, dann werden Sozialisten gewählt.“
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Geht das schon wieder los, Thalos, Dorner, Python und Sockenpuppen?!?
    Diese permanenten unterschwelligen Versuche, am Wahlrecht der deutschen Frauen zu drehen. Wider besseren Wissens!
    Es ist schon überraschend, dass immer wieder Kommentatoren auf Sie hereinfallen und die von Ihnen gewünschte Propagandabühne damit liefern. Die „Sozialisten“ (wer auch immer das für Sie sein soll), wurden überwiegend von „dummen“ Männern gewählt. Ständig die Fakten zu verdrehen, um Ihre Werbung für diesen dubiosen und extrem frauenfeindlichen und schwulenha**enden Christenverein hier an den Leser zu bringen. Es gibt genug andere Seiten im Netz, wo Sie sich austoben können. Diese sind allerdings schlecht besucht bzw. werden gar nicht gelesen. Kein Impressum bzw. Seitenbetreiber zu finden, das sagt schon alles. Und jetzt noch einmal für Sie:

    Die letzte sogenannte Sonderzählung erfolgte 1930: 17,4 % Männer, 15,3% Frauen.
    https://www.braunschweig.de/politik_verwaltung/fb_institutionen/fachbereiche_referate/ref0150/ue-wahlverhalten.pdf

    „….So wurde in den fünfziger und sechziger Jahren die CDU/CSU von Frauen viel häufiger gewählt als von Männern (vgl. Tabelle 3). Es ergaben sich Differenzen von acht bis 10 Prozentpunkten zwischen Männer- und Frauenstimmen.
    Die SPD wies dagegen stets ein Frauendefizit auf. Am deutlichsten wurde dieser Unterschied bei den Bundestagswahlen 1965 und 1969. Bei der Bundestagswahl 1965 betrug die Differenz zwischen den Stimmanteilen für die SPD bei Männern und Frauen 7,7 Prozentpunkte, 1969 erhielt die CDU/CSU von Frauen zehn Prozentpunkte mehr als von Männern. Demnach fand die erste Regierungsübernahme der SPD im Jahre 1969 gegen den Willen der Mehrheit der Wählerinnen statt, denn 50,6 Prozent von ihnen hatten für die CDU/CSU gestimmt…..“
    https://www.grin.com/document/48259

  77. hansa 5. Dezember 2019 at 21:24
    totti128 5. Dezember 2019 at 17:36
    Ich wünsche mir die Mauer zurück. Dann können sich die bekloppten Wessis weiter verarschen lassen. Blödheit müsste bestraft werden.

    Ich auch, und das meine ich ernst.
    ___________________________
    Habt Ihr auch genug Steine und Zement? Nicht, daß bei 50cm Schluß ist. Orangen können wir im Winter rüberwerfen, aber Bananen….die werden schnell braun im Winter.

  78. Sydney 5. Dezember 2019 at 18:23
    So, melde mich ab: muß jetzt duschen…..

    ———————————–
    Das ist mein Satz! 🙂

    Ok, der Nachtclub wird zum Duschclub …

  79. totti128 5. Dezember 2019 at 17:36
    „Ich wünsche mir die Mauer zurück. Dann können sich die bekloppten Wessis weiter verarschen lassen. Blödheit müsste bestraft werden.“ Seit dem wir von der BRD annektiert wurden, haben die verbliebenen Ostdeutschen nur Scheiße aus dieser so freien BRD übernommen. Ostdeutschland sollte wieder, zum Schutz ihrer verbliebenen Bürger, zur Mauer zurück kehren. Das ist auch meine Meinung.

  80. Hamburg mit dem frankensteinschen Labor des internationalen Islam, hat schon die Terroristen des 9.11.2001 ausgespien.

  81. @ Bin Berliner 5. Dezember 2019 at 23:02

    Hamburg soll aber ein rot-grünes
    Konzentrationslabor werden,
    Lebensborn für den neuen Menschen:
    afro-deutsche und asia-deutsche
    Mischlinge.

  82. Demon Ride 1212 5. Dezember 2019 at 22:11

    Die letzte sogenannte Sonderzählung erfolgte 1930: 17,4 % Männer, 15,3% Frauen.

    Diese Zählungen waren nicht repräsentativ – also unbrauchbar.

  83. @Cyclon 5. Dezember 2019 at 22:35

    Das ist eine Fake-Studie.
    *************************************+
    Ha, ha, ha, ha……Gegenbeweis liefern und mit seriösen Quellen BELEGEN.
    Der typische Modus Operandi von Ihnen. Alle Fakten, die Ihnen nicht in den Kram passen, sind natürlich „Fake“, kennen wir schon. Sie stellen hier auf PI permanent Behauptungen unter etlichen Pseudonymen auf, die Sie dem Leser als Fakten unterjubeln wollen. Und wenn dann eine Richtigstellung seitens anderer Kommentatoren erfolgt, liefern Sie NIE Quellen, die Ihre Fantastereien belegen.
    Viele hier haben von Gehirnwäsche und Propaganda die Faxen dicke, das braucht Keiner in den eigenen Reihen von Leuten wie Ihnen. Und genau das betreiben Sie in den Kommentarbereichen der alternativen Medien. Sie bedienen sich den miesen Methoden des politischen Gegners. Zielsetzung dabei ist, ein Meinungsklima zu schaffen und durch ständige Wiederholung der Unwahrheiten eine Gehirnwäsche zu vollziehen. Einige hier haben das, trotz Ihrer ständigen Maskenwechselei, schon bemerkt. Suchen Sie sich ein dümmeres Publikum, um für Ihre fragwürdige Agenda Anhänger zu finden. Treiben Sie Ihr teils dummdreistes Unwesen nicht Jahrelang unter zig verschiedenen Nicks auf einem gutbesuchten und wichtigen Blog.

  84. @ Aldebaran 5. Dezember 2019 at 23:33

    Nur weiter so. Dann merken hier immer mehr Leser, was Sie und Ihre Sockenpuppen hier seit Jahren versuchen.

  85. Demon Ride 1212 5. Dezember 2019 at 23:35

    Ha, ha, ha, ha……Gegenbeweis liefern und mit seriösen Quellen BELEGEN.

    Das obliegt Dir.

    Du hast die Studie eingebracht. Dann ist es an Dir, die Echtheit nachzuweisen, das Zustandekommen der Zahlen darzulegen, und zu erklären, wie so eine Zählung überhaupt möglich war, sieht doch die Weimarer Verfassung eine geheime Wahl vor.

    Insbesondere solltest Du folgende Frage beantworten können: Wie wurden die Stimmbezirke ausgewählt? Waren die repräsentativ? Wenn nein, dann ist die ganze Studie wertlos.

  86. Cyclon/Aldebaran 6. Dezember 2019 at 00:53
    Wo bleibt der Beweis für Ihre Behauptung, meine seriöse Quelle wäre ein Fake?
    Was denken Sie eigentlich, wenn Sie hier mit Ihren Verdrehungen verschaukeln können, Firebird? Sie halten die Leser/Kommentatoren wohl für Blöd….

  87. Ich habe das Video von dem genannten Tierversuchslabor gesehen. Was da abgeht, ist tatsächlich widerlich.
    Aber in Hamburg sind doch Kinderf***er 90/die Blöden in Regierungsverantwortung? Warum machen die den Scheissladen nicht dicht? Die demonstrieren also offenbar gegen sich selber.
    AfD, bitte das Thema aufgreifen!

  88. Das erste was die noch richtigen Hamburger machen sollte is die gefährliche Fegebank von der Bank zu fegen und zwar schnell.

  89. Es könnte einem die Vermutung kommen, die sogenannten ‚Grünen‘ seien möglicherweise selbst Ergebnisse aus Labor-Exkre … ähhh… EXPERImenten (‚Frankensteins Monster‘; von wegen ‚gerufene Geister‘ usw.).

    Merke(l): Wo Unrat das Regiment führt, kann nichts Taugliches herauskommen.

  90. letzten Freitag in Hamburg
    Als ich letzten Freitag früh morgens zur Arbeit fuhr ich am geplannten Aufmarschgebiet der Schulschwänzer“aktivisten“ vorbei. >Dort war eine knapp 20- köpfige professionelle Truppe unter den Augemn der ersten „Aktiviste “ damit beschäftigt einen hoch professionelle Tribüne aufzubauen wie sie auch bei Konzerten verwendet wird. Ich fagte mich wer und womit das finaziert wird? Sichleich nicht vom üppigen Taschengeld der Schulschwänzer.

  91. Matrixx12 5. Dezember 2019 at 17:31
    Wisst ihr was das wirklich traurige an der ganzen Sache ist? Die adipöse Linksfaschistin Fegebank hat gute Chancen die Wahl zu gewinnen. Wir sprechen hier von der zweitgrößten Stadt in Deutschland! Unfassbar, wie weit ein Großteil der deutschen Stadtbevölkerung verblendet ist.

    Fahren Sie doch mal tagsüber durch Hamburg, speziell an „Brennpunkten“ wie der Holstenstrasse oder dem Schanzenviertel wird Ihnen schnell klar, wie sich die „deutsche Stadtbevölkerung“ zusammensetzt!

    HAMBURG IST GEFALLEN!

  92. „Hamburg solle nicht nur Tor zur Welt, sondern auch „Labor zur Welt“ sein, das „ambitionierteste Klimaschutzgesetz Deutschlands“ verabschieden“

    Mit das „Tor zur Welt“ ist gemeint, dass Schiffe in Hamburg ankommen und auch wieder abfahren und nicht, dass „Flüchtlinge“ aus aller Welt in Hamburg ankommen und nie wieder abfahren, aber woher sollen die Grünen das wissen?

    Vielleicht hat ihnen auch niemand gesagt, dass die CO2-Emissionen der Schifffahrt im Hamburger Hafen so gar nicht gut für die Umwelt sind. Da hilft nämlich nur eins: Den Hamburger Hafen verbieten, und zwar sofort.

  93. Die ganze BRD ist ein großes Freiluftlabor und die Deutschen sind das organische Labormaterial. Ständig fordern auch Grüne ein Ende von Tierversuchen im Labor ein- ich fordere ein Ende der Menschenversuche durch wirre sozialistische, marxistische, leninistische u.a. Zeitgeister.

  94. Habe, da ich Frau Fegebank nicht kannte, mal kurz im Netz geschaut; sie hat wohl irgendwann Zwillinge zur Welt gebracht.
    Denken wir einmal 2 Jahrzehnte, vielleicht sogar deutlich weniger, in die Zukunft: ob die beiden Heranwachsenden dann mit dem konform gehen, was ihre grünen Eltern als Experiment (vgl. auch Yascha Mounk) vorangetrieben haben?

    Womöglich werden wir noch erleben, wie ein Großteil des Grünen- (und Altparteien-)Nachwuchses ihren Eltern bittere Vorwürfe machen, wenn nicht gar diese verfluchen werden. Man kann Menschen ja hirnwaschen und erziehen wie man will, irgendwann wird doch einmal beim einen oder anderen die Frage im Raum stehen, wie es früher in unserem Land zuging, spätestens beim Blick auf die Hinterlassenschaft und Geschichte der Vorgenerationen.
    Die Umvolker werden wahrscheinlich versuchen, die Zeugnisse der ehemals hochentwickelten, friedlichen, ethnisch weitgehend homogenen deutschen Gesellschaft („soziales Kapital“!) zu marginalisieren oder gar zu tilgen.
    Verhindern wir mit allen Kräften, daß es ihnen gelingt.

  95. @ Dichter 5. Dezember 2019 at 18:38

    Sydney 5. Dezember 2019 at 18:23

    So, melde mich ab: muß jetzt duschen…..

    Noch jemand, der duschen muss. In diesem Sinne: Bleibt sauber, Leute!

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Nö nö nö. Möchte auch mal Antifant spielen. Habe mir vorgenommen, mind. drei Monate nicht zu duschen und auch sonst jegliche Berührung mit Wasser zu vermeiden.

  96. @ kosmischer Staub 6. Dezember 2019 at 10:50

    (…)
    Die Umvolker werden wahrscheinlich versuchen, die Zeugnisse der ehemals hochentwickelten, friedlichen, ethnisch weitgehend homogenen deutschen Gesellschaft („soziales Kapital“!) zu marginalisieren oder gar zu tilgen.
    Verhindern wir mit allen Kräften, daß es ihnen gelingt.
    ++++++++++++++++++++++++++++++++++

    Dieses „Experiment“ läuft in vielen Teilen Europas. Italien und Frankreich sind da schon weiter als wir.
    Ich werde nicht müde, hier immer wieder zu schreiben: Es würde schwerer für die Europazerstörer sein, wenn die Nationen sich nicht spalten lassen würden. Von dem sogenannten „Links“, wie leider auch von dem sogenannten „Rechts“. Eigentlich fängt es mit diesen Etikettierungen schon an….
    Und in den eigenen Reihen wird auch noch fröhlich die Spaltung betrieben und das ist m. E. schädlicher, als das miese Spiel des politischen Gegners. Manche aus Dummheit, einige aus persönlichen Frust, vielleicht auch einige aus Unmut. Einige ganz bewußt, die Gunst der Stunde nutzend, um eine fanatische und schädliche Ideologie durchzusetzen.
    Allein dieser Themenstrang zeigt einige Beispiele.
    Die schweigende Mehrheit, die immer kritischer gegenüber diesem „Politwahnsinn“ wird oder dagegen ist, schaut schon lange entsetzt von „rechts“ nach „links“.
    Da wurde schon viel wertvolles Porzellan zerschlagen, Wählerpotential verheizt und das in einem entscheidenden Moment. Zu einem Zeitpunkt, an dem das Blatt noch hätte gewendet werden können, wurde und wird sich nach wie vor an allem und jedem teils übelst und unfair abgearbeitet, nur nicht an den wahren Feinden. Statt Aufklärung, nur Schuldzuweisungen seitens der vermeintlichen Patrioten. Damit gewinnt man keine Mitstreiter und überzeugen tut das auch niemanden, im Gegenteil. Deutsche gegen Deutsche, die Umvolker freuts.
    Unsere Kraft wäre der Zusammenhalt gewesen, denn das bereitete den „Planern“ auch die größte Sorge. Denn wir Deutschen sind ein gutes und starkes Volk. Inzwischen ist der Drops schon so gut wie gelutscht, nicht zuletzt auch durch den Beschuss in den eigenen Reihen. Divide et impera

  97. Nicht alle Hamburger ticken so, ich denke selbst hier ist der Großteil gegen diese Einwanderungspolitik. Sie wird selbst unter Migranten abgelehnt, weil sie halt noch mehr dafür tun mussten um in diesem Land bleiben zu dürfen, während die „neu-deutschen“ Bürger in Familienhäuser gesteckt werden.

Comments are closed.